Sie sind auf Seite 1von 2

PROTOKOLL

Regionalversammlung
Region Südweststeiermark 2016

Datum: 14.11.2016
Uhrzeit: Start 18:10 Uhr
Ort: Sport- & Kulturhaus Gabersdorf, Gabersdorf 101

TOP 5: Vorstellung/ Beschluss Regionaler Mobilitätsplan Südweststeiermark

DI Alfred Nagelschmied möchte sich ebenfalls einleitend für die gute Mitarbeit und Zusammenarbeit
im vergangenen Arbeitsprozess bedanken und bittet um Präsentation der RMP Ergebnisse durch DI
Dr. Kurt Fallast und DI Markus Moser. (siehe Präsentation)

Inhaltliche Diskussion und Anmerkungen:

Bgm. Lindschinger Franz: ist der Meinung, dass ein multimodaler Knoten wie in der letzten
Darstellung präsentiert im ländlichen Bereich nicht finanzierbar sei. Eine generelle Diskussion der
Finanzierbarkeit von multimodalen Verkehrssystemen im ländlichen Raum beginnt.

DI Dr. Kurt Fallast: erklärt, dass diese Darstellung ein Symbolbild für die Best Practice Umsetzung sei
und eine multimodaler Knoten bereits bei einer Bushaltestelle mit zusätzlichem Fahrradabstellplatz
beginnt.

LAbg. Peter Tschernko: möchte an dieser Stelle an die wesentlichen Schwerpunkte des RMP; Erhalt
der Straßeninfrastrukturqualität, Verbesserung der Erreichbarkeit mit den öffentlichen
Verkehrsmitteln in peripheren Gemeinden sowie zwischen regionalen und teilregionalen Zentren
erinnern. Die gesetzten Schwerpunkte im RMP haben sich zudem aus den regionalen Rückmeldungen
und Ergebnissen aus den Beteiligungsworkshops ergeben.

Bgm. Helmut Leitenberger: möchte an dieser Stelle das bereits in Betrieb befindliche Leibnitz Mobil
hervorheben, welches von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird und um die Gemeinden
Wagna und Gralla ausgeweitet werden soll. Eine gute öffentliche Erreichbarkeit muss der Gemeinde,
aber auch dem Nutzer etwas wert sein.

Des Weiteren wurde von Vzbgm. Reinhold Elsnig festgehalten, dass auf die Inhalte Mikro ÖV und ÖV-
Linienkonzessionen zu wenig im RMP eingegangen sei.

DI Alfred Nagelschmied: antwortet, dass alle erwähnten Inhalte im RMP aufgenommen wurden.
LAbg. Helga Kügerl: erläutert zudem, dass das Thema MIKRO ÖV zusätzlich im nächsten
Tagesordnungspunkt enthalten ist.

1
Bgm. Josef Niggas: bittet die Mitglieder der Regionalversammlung den vorliegenden RMP zu
beschließen.

Vorsitzende LAbg. Helga Kügerl stellt den Antrag den vorliegenden Regionalen Mobilitätsplan
Südweststeiermark zu beschließen.

Der Regionale Mobilitätsplan Südweststeiermark wird mehrheitlich beschlossen.

Abstimmungsergebnis: 33 Stimmen dafür, 1 dagegen.


Mehrheitliche Annahme (97,06%).

Vorsitzende LAbg. Helga Kügerl bittet nun Mag. Lasse Kraack auf den 6. Tagesordnungspunkt
überzugehen.

LAbg. Helga Kügerl GF Mag. Lasse Kraack


Vorsitzende Protokollführer