Sie sind auf Seite 1von 36

Offizielles Magazin für die Schiedsrichter

im Deutschen Fußball-Bund
5/2013
September/Oktober

„Schiedsrichterin des Jahres“: „Schiedsrichter des Jahres“:


Dr. Riem Hussein (TSG Bad Harzburg). Dr. Felix Brych (SV Am Hart München).

Titelthema Reportage Lehrwesen Historie


Im Blickpunkt: Im Trainingslager: Im 50. Lehrbrief: Im Rückblick – Teil 2:
Die „Schiedsrichter Spitzen-Schiedsrichter Alles Wichtige Die Unparteiischen
des Jahres 2013“ bei zur Saisonvorbereitung rund um die des ersten
Männern und Frauen am Chiemsee Torerzielung Bundesliga-Spieltags
Editorial Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser, dungen von den Leserinnen und Lesern hervor
und findet in der aktuellen Ausgabe eine Fort-
die Sommerpause ist vorbei und der Saison-All- setzung.
tag hat uns wieder. Die Bewertung der fußball-
losen Zeit im Sommer fällt bei uns Schiedsrich- Es ist schön zu sehen, dass Schiedsrichter sich
tern durchaus unterschiedlich aus. Fest steht über die Würdigung der Verdienste unserer Kol-
aber, dass diese Zeit einen ganz entscheiden- legen in der Anfangszeit der Bundesliga freuen.
den Einfluss auf die Leistungen eines Schieds- Dies zeigt sehr deutlich, dass die Schiedsrichter-
richters haben kann. Familie über Generationen und Spielklassen hin-
weg zusammenhält. Sicherlich ist dies ein
Diese Zeit zwischen den Spielzeiten sinnvoll zu besonderes Zeichen der Verbundenheit und der
nutzen, Abstand zu gewinnen vom üblichen Identität unserer Schiedsrichterei.
Theater rund um Schiedsrichter-Entscheidun-
gen und eine professionelle Regeneration zur
Saison-Vorbereitung zu betreiben – das macht
häufig den Qualitäts-Unterschied aus.

Titelthema
Zusammenhalt Mit 100 Prozent zum Erfolg
Felix Brych und Riem Hussein sind die

über Generationen Herbert Fandel, „Schiedsrichter des Jahres“ 4


Vorsitzender
der DFB- Panorama 9
Schiedsrichter-
Ziel muss es sein, abzuschalten und die eigenen Kommission. Reportage
Energiespeicher für die folgenden Belastungen Trainingscamp am Chiemsee
wieder vollständig aufzufüllen. Nur wem das Auf der anderen Seite stehen natürlich die Wie sich die Bundesliga-Schiedsrichter
aktuellen Schiedsrichter von heute im Fokus.
gelingt, der kann von sich behaupten, bestens
Junge Unparteiische schauen sehr genau hin
auf die Saison vorbereitet haben 12
vorbereitet in die kommende Saison zu gehen.
Nachlässigkeiten in diesem Bereich zeigen sich und beobachten, wie die „großen“ Kollegen Lehrwesen
sonst zu Beginn der Rückrunde – bei Spielern knifflige Spielsituationen im „Schaufenster des
Profifußballs“ lösen. Diese Aktualität ist dabei Tore entscheiden Spiele
wie bei Schiedsrichtern.
ebenso notwendig wie der regelmäßige Blick Was im 50. DFB-Lehrbrief steht 16
Medialer Wirbel entstand durch die Ankündi- zurück.
gung, die Regel 11, also die Abseitsregel, werde Regel-Test
zu Beginn der neuen Saison gravierende Ände- Die Verdienste unserer Kollegen in den vergan- Rund ums Abseits 19
rungen erfahren. genen Jahrzehnten sind ein Teil unserer
Geschichte und gehören zu uns wie die Gegen- Report
Nachdem die FIFA uns aber die offiziellen Unter- wart. Die Spitzen-Schiedsrichter von damals
lagen zugesandt und wir das Material gesichtet
Anwärter-Ausbildung am PC
standen auf Augenhöhe mit der damaligen Zeit
Warum die „neuen Medien“ auch
hatten, stellte sich sehr schnell heraus, dass es und der Qualität des Fußballs.
sich hier nicht um schwerwiegende Änderun- für die Schiedsrichter wichtig sind 21
gen, sondern eher um „Kleinigkeiten“ handelte. Dies ist auch heute der Fall. Unsere Spitzen-
Schiedsrichter sind gut vorbereitet und gehen Analyse
Sobald der englische Regeltext verändert wird – selbstbewusst und professionell in die neue Sai- Viel Lärm um wenig Neues
aus welchem Grund auch immer – erfordert son. Die immer wiederkehrende Frage nach den Was sich an der Abseits-Auslegung tatsächlich
dies eine Anpassung des deutschen Textes. Und Qualitäts-Unterschieden zu den damaligen Kolle- geändert hat 24
da jedes Wort im Regeltext von großer Bedeu- gen ist dabei aus meiner Sicht unzulässig. Dies
tung ist, führt das manchmal zu Unruhe, die in lässt sich nicht vergleichen, weil die Zeit eine Historie
diesem Fall völlig unnötig ist. andere war und weil die Anforderungen an Auftakt für eine neue
einen Schiedsrichter andere waren.
Die Neudefinition des Spieleingriffs eines Spielers Schiedsrichter-Ära
dürfte sich ebenso unproblematisch umsetzen Vieles aber ändert sich in der Schiedsrichterei Welche Unparteiischen vor 50 Jahren
lassen wie die Präzisierung des absichtlichen auch nicht. So bleiben die Parameter, die eine die Bundesliga anpfiffen – Teil 2 27
Spielens beziehungsweise Ablenkens des Balles. starke Schiedsrichter-Persönlichkeit zu Beginn

Ich bin davon überzeugt, dass unsere Schieds-


der Bundesliga-Zeit auszeichneten, im Wesent- Aus den Verbänden 32
lichen dieselben, die auch heute einen Top-
richter keinerlei Probleme mit der Regelumset- Schiedsrichter zu einer allseits anerkannten Vorschau 6/2013 34
zung haben werden und danke allen Lehrwarten Führungs-Persönlichkeit machen.
für die fachliche Umsetzung und Einarbeitung
des Regelthemas in den einzelnen Schiedsrich- Ich wünsche allen Kolleginnen und Kollegen
ter-Gruppen. einen guten Start in die neue Saison.

Eine Reportage von Lutz Lüttig in der letzten


Ausgabe der Schiedsrichter-Zeitung mit dem
Titel „Die ersten 8 – Sie pfiffen die Bundesliga
an“ rief ganz besonders viele positive Rückmel- Ihr Herbert Fandel

Dieser Ausgabe ist ein Prospekt der Firma Allzweck-Sportartikel beigeheftet. Wir empfehlen, zur Durchsicht diesen Teil herauszunehmen. S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 3
Titelthema

Mit 100 Prozent ganz nach


Erstmals in seiner Karriere hat die DFB-Schiedsrichter-Kommission Dr. Felix Brych als „Schiedsrichter des
SRZ-Mitarbeiter David Bittner hat den Unparteiischen in seiner Heimatstadt München getroffen.

E s ist ein Nachmittag im Juli,


als wir Felix Brych in einem
Münchener Hotel begegnen. Hier
wird sich der 37-Jährige in ein
paar Minuten mit seinen Assisten-
ten Mark Borsch und Stefan Lupp
treffen. Die drei Unparteiischen
werden am Abend das Duell zwi-
schen dem FC Bayern München
und dem FC Barcelona leiten.

Das Spiel ist eine Neuauflage des


Champions-League-Halbfinals der
vergangenen Saison, das drei
Monate zuvor an gleicher Stelle
stattfand. Und obwohl die Allianz-
Arena auch dieses Mal vollbesetzt
ist, und obwohl erneut Journalis-
ten aus der ganzen Welt vom
Spiel berichten werden, sind die
Vorzeichen heute Abend völlig
andere.

Das Aufeinandertreffen von zwei


der besten Vereinsmannschaften
der Welt ist dieses Mal nicht mehr
als ein Freundschaftsspiel. Sonst
wäre Felix Brych als Münchener
auch nicht zu diesem Spiel in sei-
ner Heimatstadt angesetzt wor-
den. Es geht darum, fit zu werden
für die neue Saison, konditionelle
Grundlagen zu schaffen, Bewe-
gungsabläufe zu automatisieren – In der Saison-Vorbereitung leitete Deutschlands „Schiedsrichter des Jahres“ das Freundschafts-
für die Spieler, aber eben auch für spiel zwischen dem FC Bayern München und dem FC Barcelona.
die Schiedsrichter.
43 Einsätze konnte Felix Brych im nationale, sondern auch in die damals die Schiedsrichter-Prüfung
Bevor sich Bayerns Schiedsrichter- abgelaufenen Spieljahr verbuchen – internationale Schiedsrichter-Elite ab, von da an ging es stetig nach
Betreuer Adi Weber mit den Unpar- 18 davon allein in der Bundesliga, geschafft. „Das vergangene Jahr oben.
teiischen auf den Weg in Richtung dazu wichtige Spiele wie die lief schon super“, blickt der Mün-
Stadion macht, haben wir Zeit, mit Bundesliga-Relegation oder das chener gerne zurück. „Die vielen Heute ist Felix Brych fast am Gipfel
Felix Brych über seine Auszeich- Achtelfinale in der Champions sehr guten Ansetzungen der ver- seiner Karriere angekommen:
nung zum „Schiedsrichter des Jah- League zwischen Real Madrid und gangenen Monate waren eine Form Zusammen mit Wolfgang Stark
res“ zu sprechen. „Ein schöner Manchester United. Im Sommer der Wertschätzung, über die ich zählt er zu den beiden deutschen
Titel“, wie der Unparteiische selbst war er zudem als einer von vier mich sehr gefreut habe.“ Schiedsrichtern, die zum Kandida-
sagt. „Es ist in meinen Augen europäischen Schiedsrichtern tenkreis für die Fußball-Weltmeis-
sogar eine ganz besondere Aner- beim Confederations Cup in Brasi- Bis Felix Brych im Spitzen-Bereich terschaft im kommenden Jahr
kennung, denn diese Auszeichnung lien im Einsatz. ankam, war es allerdings ein lan- gehören. Dass er 2014 gerne in
gilt nicht nur für die Leistung in ger Weg, dessen Anfänge inzwi- Brasilien dabei wäre, ist klar. Er
einem einzelnen Spiel, sondern Solche Einsätze zeigen: Felix Brych schen 20 Jahre zurückliegen. Im spricht es nicht offen aus, aber er
einer gesamten Saison.“ hat den Sprung nicht nur in die Alter von 17 Jahren legte er weist es natürlich auch nicht von

4 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
oben
außerhalb des Fußballs habe“, sagt
der promovierte Jurist.

Fußball und Privatleben – das sind


zwei Dinge, die Felix Brych strikt
voneinander trennen möchte.
Jahres“ ausgezeichnet. Auch Interviews seien eigentlich
so gar nicht sein Fall.

Aus diesem Grund habe er viele


Anfragen von Journalisten in den
sich. Schließlich ist eine WM-Teil- vergangenen Jahren abgelehnt.
nahme die finale Krönung einer „Schnell hat man in einem Inter-
jeden Schiedsrichter-Karriere. view etwas gesagt, was Monate
oder Jahre später noch einmal
Dass solch ein sportlicher Erfolg herausgekramt wird – und was
nicht von selbst kommt, liegt auf man im Nachhinein vielleicht nicht
der Hand: „Ich versuche, mich im mehr so formulieren würde“,
Leben nicht mit zu vielen verschie- meint er. Eine „ausgesprochen souveräne Spielleitung“ wird Felix Brych
denen Dingen zu verzetteln. Son- von Herbert Fandel, dem Vorsitzenden der DFB-Schiedsrichter-
dern wenn ich etwas mache, dann Statt mit Worten glänzt Felix Kommission, bescheinigt.
mache ich es zu 100 Prozent“, ver- Brych lieber mit Leistung. „Ihn
rät Felix Brych seine Einstellung. zeichnet eine moderne und aus-
gesprochen souveräne Spiellei-
Fußball habe schon immer einen tung aus“, lobte ihn Herbert Fan-
hohen Stellenwert für ihn gehabt. del, der Vorsitzende der DFB-
Er habe früher selbst viel gekickt Schiedsrichter-Kommission,
und im Fernsehen Fußball geschaut. jüngst im Zusammenhang mit der
Jetzt ist es die Schiedsrichterei, Auszeichnung zum „Schiedsrich-
die ihn nahezu die Hälfte der Tage ter des Jahres“.
im Jahr beansprucht. Für Hobbys
darüber hinaus bleibe kaum Zeit. Ein weiteres Qualitätsmerkmal, das
der 37-Jährige mitbringt, ist zudem
Für den morgigen Abend habe er eine gehörige Portion Konsequenz.
sich mit Freunden zum Beach-Vol- Zu den ungewöhnlichsten Spielen
leyball verabredet, erzählt der seiner Karriere zählt in diesem
Münchener. Freiräume, die nur Zusammenhang wohl die Pokal-
noch selten vorkommen, die der Begegnung zwischen Wehen Wies-
Unparteiische dafür aber umso baden und dem VfB Stuttgart, bei
mehr genießt. „Ich bin sehr froh der er im Jahr 2007 vier Spieler
darüber, dass ich viele Freunde vom Platz stellte.

Und auch mit Weltfußballer Lionel Messi lässt sich der Unpartei-
ische auf keine Diskussion ein.

Und er hält auch den Rekord für Rande, denn sonst verliert man
die schnellste Rote Karte in der das Wesentliche aus den Augen –
Geschichte der Bundesliga: Als nämlich richtig auf die einzelnen
Youssef Mohamad im Spiel Köln Situationen in einem Spiel zu rea-
gegen Kaiserslautern (2010) am gieren“, erklärt der Schiedsrichter.
ersten Saison-Spieltag eine klare
Torchance verhinderte, war Felix Und dabei spielen auch die Assis-
Brych sofort zur Stelle und verwies tenten eine wichtige Rolle, betont
Vor der Abfahrt zum Stadion: Assistent Mark Borsch, Schieds- den Spieler nach nur 87 Sekunden Felix Brych: „Die wichtigen Ent-
richter-Betreuer Adi Weber, Felix Brych, Assistent Stefan Lupp vom Feld. „Solche Statistiken inte- scheidungen eines Spiels werden
und der Vierte Offizielle Matthias Zacher (von links). ressieren mich eigentlich nur am meistens im und um den Strafraum

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 5
Titelthema

Die Auszeichnung zum „Schieds- man heute vielleicht sogar noch


richter des Jahres“ sieht der gar nicht denkt.“
Münchener demnach als Team-
Auszeichnung. Stand in den ver- So ist auch der Bundesliga-Auftakt
gangenen Jahren noch Marco zweieinhalb Wochen später für
Achmüller an Brychs Seite, Felix Brych gefühlt noch recht weit
kommt, neben Mark Borsch, noch weg. „Aufgrund der Abwesenheit
Stefan Lupp hinzu, beide FIFA- wegen des Confed-Cups und eines
Assistenten. „Die menschliche anschließenden Urlaubs gibt es im
Harmonie untereinander stimmt. Büro derzeit viel zu erledigen“,
Das ist auch ganz wichtig, wenn erzählt er. Die Sommerpause ist
man bedenkt, wie viele Wochen- zudem kurz wie nie. „Man wird
enden im Jahr man gemeinsam sehen, wie sich das zum Saison-
unterwegs ist“, betont Felix ende hin auswirken wird.“
Brych.
Dass Felix Brych sein Bestmögli-
Jedes einzelne Spiel so gut wie ches geben wird, auch in den kom-
Beim Confederations Cup leitete das deutsche Schiedsrichter- möglich zu leiten, darin sieht er menden Monaten an die erfolgrei-
Trio das Spiel Mexiko gegen Japan. die Aufgabe für sich und seine che letzte Saison anzuknüpfen,
Assistenten: „Als Schiedsrichter daran besteht jedenfalls kein Zweifel.
getroffen, also in einem Bereich, in Deshalb kann ein Schiedsrichter darf man nie zu weit nach vorne
dem der Schiedsrichter oft auf die auch immer nur so gut sein wie blicken. Es gibt zu viele Dinge, auf Und dass Deutschlands „Schieds-
Hilfe seines Teams angewiesen ist. seine Assistenten.“ die man keinen Einfluss hat, an die richter des Jahres“ die Leitung der

Schiedsrichterin
ob ihr so großes Lob ein wenig
unangenehm wäre – und fügt
bescheiden hinzu: „Die Auszeich-
nung zeigt, dass meine erbrachte
Leistung nicht ganz so schlecht

mit Erfolgsrezept
gewesen sein kann.“

An die große Glocke hängen will


die promovierte Apothekerin ihren
Erfolg nicht, ein bisschen feiern
war aber trotzdem erlaubt. Am
Tag, als die Auszeichnung bekannt
Unter den weiblichen Unparteiischen ist Dr. Riem Hussein die „Schieds- wurde, kamen viele Kunden in die
richterin des Jahres“. Dass die 33-jährige Apothekerin aus dem Harz stolz Apotheke der Husseins, gratulier-
ten der bekannten Schiedsrich-
auf sich und ihre Leistungen sein darf, zeigt der Beitrag von SRZ-Mitarbei- terin aus ihrem Ort und brachten
ter David Hennig. sogar kleine Geschenke vorbei.

„Besser konnte es eigentlich nicht stieg in die Bundesliga, seit 2008 Schiedsrichterinnen, das hat sie Das beschauliche Bad Harzburg ist
laufen“, sagt Riem Hussein. Damit leitet sie auch Spiele der Herren- auch vergangene Saison eindrucks- mit seinen 22.000 Einwohnern
meint die Unparteiische aus dem Regionalliga. FIFA-Schiedsrichterin voll bestätigt. Darüber hinaus keine Großstadt, sondern ein Ort,
Süden Niedersachsens nicht die ist sie seit 2009, pfiff 2012 sogar beeindruckt sie mit Konstanz auf in dem man sich kennt. „Viele
vergangene Saison, sondern ihren das Halbfinale der U 19-Europameis- hohem Niveau bei ihren Spiellei- Leute verfolgen, was ich mache,
gesamten Werdegang als Schieds- terschaft zwischen Spanien und tungen in den internationalen fragen nach Spielen oder wo es am
richterin. Portugal in der Türkei. Frauen-Wettbewerben“, begründet Wochenende hin geht“, erzählt
Herbert Fandel die Auszeichnung Riem Hussein, die in der Apotheke
Im Jahr 2001 hatte sie die Schieds- Der Blick in die Schiedsrichter-Vita der 33-Jährigen durch die DFB- ihres Vaters schon eine kleine
richter-Prüfung abgelegt, spielte zeigt: Innerhalb weniger Jahre hat Schiedsrichter-Kommission. „Fangemeinde“ hat und beinahe
bis 2005 zudem auch noch als sich Riem Hussein aus Bad Harz- täglich auf ihr Hobby angespro-
Stürmerin für den Zweitligisten burg in der Spitze etabliert. Und in Worte, die bei jeder Schiedsrich- chen wird.
MTV Wolfenbüttel. Dann schaffte diesem Jahr kommt ein weiterer terin runter gehen würden wie Öl.
sie als Schiedsrichterin den Eintrag hinzu: der Titel der „Ich schätze die Meinung von Her- Sie arbeitet gemeinsam mit zwei
Sprung auf die DFB-Liste. „Schiedsrichterin des Jahres“. bert sehr. Und ein solches Lob aus ihrer insgesamt vier Geschwister –
seinem Mund zu hören, das ist ebenfalls zwei promovierte Apo-
Nach einer Saison in der 2. Frauen- „Sie gehört in der Frauen-Bundes- schon schön“, sagt Riem Hussein. theker. „Meine Geschwister reagie-
Bundesliga folgte der direkte Auf- liga seit Jahren zu den besten Dennoch klingt es beinahe so, als ren recht flexibel, sie ermöglichen

6 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Dr. Felix Brych

S T E C K B R I E F
Geboren: 3. August 1975
Wohnort: München
Landesverband: Bayerischer FV
Verein: SV Am Hart München
Beruf: Jurist
Größe: 1,85 m
Gewicht: 78 kg
Hobbys: Sport, Musik
DFB-Schiedsrichter: Seit 1999
2. Bundesliga: Seit 2001
Spiele 2. Bundesliga: 83
Bundesliga: Seit 2004
Bundesligaspiele: 163
FIFA-Schiedsrichter: Seit 2007
Auch menschlich passt es innerhalb des Teams: Mark Borsch, A-Länderspiele: 24
Felix Brych und Stefan Lupp (von links) am Zuckerhut. Europapokalspiele: 37
Olympia: 2012, Großbritannien
Begegnung zwischen dem FC Bay- große Herausforderung stellen
ern und dem FC Barcelona an die- würde, auch das war eigentlich FIFA Confederations Cup: 2013, Brasilien
sem Abend im Juli vor keine allzu schon vor dem Spiel zu erwarten.

Dr. Riem Hussein


S T E C K B R I E F

Geboren: 26. Juli 1980


Wohnort: Bad Harzburg
Landesverband: Niedersächsischer FV
Verein: TSG Bad Harzburg
Beruf: Apothekerin
Größe: 1,63 m
Gewicht: 57 kg
Hobbys: Fußball, Golf
DFB-Schiedsrichterin: Seit 2005
Frauen-Bundesliga: Seit 2006
Frauen-Bundesligaspiele: 60
FIFA-Schiedsrichterin: Seit 2009
A-Länderspiele: 4
U 19-EM: 2012, Türkei

mir Vieles.“ Gerade bei kurzfristi- rinnen und Vereinsvertreter die


gen internationalen Einsätzen hal- Schiedsrichterin kennen. Sie würde
ten sie der FIFA-Schiedsrichterin in nie laut werden. „Das ist nicht
der Apotheke den Rücken frei. meine Art“, sagt Hussein.

Trotz ihres sportlichen Erfolgs Dass ihre Karriere als Schiedsrich-


liegt es aber nicht in ihrer Natur, terin diesen Weg nahm, führt Riem
sich in den Mittelpunkt zu stellen. Hussein auf zwei Faktoren zurück:
Seriös, freundlich und immer eine „Ich hatte viel Glück – aber auch
gewisse Distanz wahrend. Und immer Leute, die mich gefördert
Die 33-jährige Riem Hussein tat sich im vergangenen Jahr bei wenn es angebracht ist, darf auch und mir den Rücken gestärkt
den weiblichen Unparteiischen durch sehr gute Leistungen her- mal ein kleines Späßchen nicht haben. Ohne Unterstützung geht
vor und wurde als „Schiedsrichterin des Jahres“ ausgezeichnet. fehlen. So lernen Kollegen, Spiele- es nicht.“

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 7
Titelthema

Auf die richtige Mischung kommt es an: Riem Hussein gelingt der Spagat zwischen ihrer Schiedsrichter-Karriere und ihrem
Beruf als Apothekerin.

Als einzige Schiedsrichterin im So fiel ihr der Abschied davon,


Kreis Nordharz blieb sie nicht selbst Tore zu schießen, anfangs
lange unentdeckt und wurde fort- so schwer, dass sie noch eine Zeit
an betreut. Über den Länderpokal lang weiterhin unterklassig die
in Duisburg landete sie im Blickfeld Fußballschuhe zum Kicken schnürte.
des DFB und wurde schließlich im „Als ich als Schiedsrichterin auf-
Jahr 2005 als Schiedsrichterin in stieg, hat dann doch die Vernunft
die 2. Frauen-Bundesliga eingeteilt. gesiegt – aber der fließende Über-
„Das war anfangs schon witzig. Da gang tat schon ganz gut“, sagt
habe ich alle wieder gesehen, sie.
gegen die ich vorher noch gespielt
hatte“, schmunzelt die 33-Jährige Was die Unparteiische besonders
über ihre ersten Einsätze. freut: Sie hat bewiesen, dass auch
Spielerinnen gute Schiedsrich-
Ein Problem war das damals nicht, terinnen sein können. „Als Spiele-
etwas ungewohnt dagegen schon. rin nah am Fußball gewesen zu
„Es war ein anderes Gefühl auf sein, war ein großer Vorteil.“
dem Platz, wenn man selbst ein Tor Bereut hat sie den Wechsel zu den
schoss. Als Schiedsrichterin bin ich Schiedsrichterinnen nie. Während der Frauen-WM 2011 war Riem Hussein die ZDF-Fach-
nicht mehr so emotional am Spiel frau in Sachen Spielregeln und kniffliger Entscheidungen. Auf
beteiligt. Es ist eine andere Art, Riem Hussein erklimmt inzwischen dem Bild mit dabei: Silke Rottenberg (links) und Renate Lingor.
den Fußball zu erleben.“ auch auf der internationalen Kar-
riereleiter eine Stufe nach der rüber macht sie sich noch keine
nächsten. So wurde sie in diesem Gedanken: „Ich habe keine Zeitvor-
Jahr in die zweithöchste Kategorie stellung. Solange es gesundheit-
eingestuft – in die „Elite Develop- lich und von der Leistung passt.
ment Group“. Anfang des Jahres Ich denke, man muss schon positiv
war sie deshalb erstmals beim verrückt und fit sein, um bis zum
Winterkursus für Europas Spitzen- Erreichen der Altersgrenze dabei
Schiedsrichter in Rom dabei. zu bleiben.“ Da hätte sie noch 14
Gemeinsam mit Referees wie Jahre vor sich...
Howard Webb, dem WM-Endspiel-
Schiedsrichter von 2010, Übungen Wie ein „alter Hase“ fühlt sich Hus-
und Aufgaben durchzuführen, das sein jedenfalls noch lange nicht.
war für Riem Hussein etwas Beson- Schließlich gibt es für sie in ihrer
deres. „Es war eine echt tolle Schiedsrichter-Karriere noch Vie-
Sache, diese Leute kennenzulernen les zu erreichen. Die Aussichten
und mit ihnen zusammenzuarbei- dafür stehen gut, denn Konstanz,
ten.“ Bescheidenheit und familiärer
Vor drei Jahren leitete die Unparteiische das Pokalfinale der Rückhalt sind für die Apothekerin
Frauen zwischen Duisburg und Jena. Ihre Assistentinnen Wie lange sie ihre erfolgreiche mit Doktortitel das richtige Rezept.
damals: Miriam Dietz (links) und Inka Müller. Laufbahn noch fortsetzen will, da- ■

8 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Panorama
begründete Richterin Anja van Hol-
ten das Urteil. „Sie traten ihn wie
einen Fußball.“

Xandra Nieuwenhuizen, die Witwe


des Opfers, reagierte erleichtert:
„Das ist das maximal Mögliche.
Aber eigentlich reicht keine Strafe
aus.“ Besonders respektlos emp-
fand sie die Tatsache, dass sich
nur drei Angeklagte überhaupt im
Gerichtssaal einfanden. Das
Schlimmste sei, dass „die Ange-
klagten keine Reue zeigten“.

Warmmachen für eine erfolgreiche EM: Marina Wozniak, Bibiana Die Verteidiger kündigten Beru-
Steinhaus und Maria Luisa Gutierrez aus Spanien vor dem fung an, sie zweifeln an der Objek-
Eröffnungsspiel. tivität der Zeugenaussage von
Nieuwenhuizens Sohn Maikel. Er
mark (1:1). Es folgte am zweiten Was des einen Freud, ist oftmals sei emotional zu sehr betroffen
Spieltag der Gruppenphase England des anderen Leid: Die deutsche gewesen. Dieser betonte abschlie-
gegen Russland (1:1). Nationalmannschaft setzte sich mit ßend: „Ich hoffe, dass das Urteil ein
1:0 im Viertelfinale gegen Italien Statement gegen Gewalt auf den
An der Seite der Schwedin Jenny durch. Somit war für das deutsche Fußballfeldern darstellt, und dass
Palmqvist kam Marina Wozniak am Schiedsrichterinnen-Team das Tur- es jetzt mit der Gewalt auf den Fel-
dritten Spieltag bei dem entschei- nier bereits vor dem Endspieltag dern aufhört.“
denden Spiel um Platz 2 der Gruppe C am 28. Juli beendet.
zwischen Russland und Spanien (1:1) Der niederländische Fußballver-
ein weiteres Mal in der Vorrunde Die EM-Teilnahme war ein weiterer band hat im Amateurbereich auf
zum Einsatz. Erfolg für Steinhaus und Wozniak, die Tat reagiert: Ab dem 1. Juli 2013
die so gut wie bei jedem großen gilt unter anderem eine Zeitstrafe.
Gemeinsam bestritten Steinhaus Turnier in den vergangenen Jahren Dann müssen die Spieler nach
und Wozniak dann das Viertelfinale gemeinsam im Einsatz waren: U 20- einer Gelben Karte das Feld für
zwischen Spanien und Norwegen. Weltmeisterschaft in Chile (2008), zehn Minuten verlassen.
Tolle EM-Bilanz: Im Spiel um den Einzug ins Halbfi- Europameisterschaft in Finnland
nale konnte sich Norwegen letztlich (2009), U 20-Weltmeisterschaft in
Eröffnungsspiel und deutlich mit 3:1 gegen die Spanie- Deutschland (2010) als „Generalpro-
Torlinien-Technik
Viertelfinale rinnen durchsetzen. Für die beiden be“ für die Weltmeisterschaft 2011
deutschen Unparteiischen sollte es im eigenen Land, Olympische Spiele besteht Praxis-Test
Bibiana Steinhaus (Hannover) und der letzte Einsatz in diesem Turnier in London (2012) – und letztlich die
ihre Assistentin Marina Wozniak gewesen sein. Europameisterschaft in Schweden. Die erstmals bei einem großen Tur-
(Herne) zeigten bei der Frauen- nier eingesetzte Torlinien-Technik
Europameisterschaft in Schweden hat beim Confed Cup offenbar
erneut überzeugende Leistungen ohne Probleme funktioniert. Das
auf internationaler Ebene. So konn- Hohe Haftstrafen nach Fall hatte nicht nur die Niederlande deutsche Tortechnik-Unternehmen
ten die beiden deutschen Referees schwer erschüttert. GoalControl ist damit einer der
trotz persönlichem Ausscheiden Tod des Linienrichters Gewinner des Confed Cups. Auch
nach dem Viertelfinale zufrieden Wegen Beihilfe zum Totschlag
die Reise zurück in die Heimat Wegen der tödlichen Prügel-Attacke erhielten die fünf Fußballer zwi-
antreten. auf den niederländischen Linien- schen 15 und 17 Jahren die Höchst-
richter Richard Nieuwenhuizen strafe von zwei Jahren Jugend-
Die Europameisterschaft hätte für sind sechs junge Amateurfußballer Arrest, sechs Monate davon auf
die beiden DFB-Schiedsrichterinnen und ein Vater zu Haftstrafen von Bewährung. Ein weiterer bekam
schon nicht besser beginnen kön- einem bis zu sechs Jahren verur- ein Jahr. Der 51-jährige ebenfalls in
nen: Steinhaus und Wozniak wurden teilt worden. die Attacke involvierte Vater muss
von der UEFA für das Eröffnungs- sechs Jahre ins Gefängnis. Das
spiel am 10. Juli in Göteborg nomi- Sie hatten dem am Boden liegen- Gericht folgte damit den Anträgen
niert. Im Stadion Gamla Ullevi, der den Linienrichter nach einem Spiel der Staatsanwaltschaft.
Spielstätte des schwedischen Top- in Almere am 2. Dezember 2012
Clubs IFK Göteborg, leiteten sie das mehrfach gegen den Kopf getre- „Die sieben Angeklagten sind
Auftaktmatch zwischen den Gastge- ten. Der 41-Jährige erlag einen Tag schuldig, ihn gegen den Kopf und
berinnen aus Schweden und Däne- später seinen Verletzungen. Der Oberkörper geschlagen zu haben“,

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 9
Panorama

ohne Ernstfall hat die Technik die Würselen kann sich nach dem kon- er Schiedsrichter Alexandre Castro
FIFA und Schiedsrichter überzeugt. fliktfreien Testlauf nun Hoffnungen am 5. Mai 2013 im Spielertunnel des
auf einen Zuschlag für die WM 2014 Pariser Prinzenparks nach dem 1:1
„Die Goalline-Technology hat gut in Brasilien machen. gegen Valenciennes absichtlich
gearbeitet. Die Schiedsrichter angerempelt haben soll. Leonardo
waren glücklich, alles war am rich- beteuerte erfolglos, von jemand
tigen Platz“, sagte FIFA-Präsident Eine Saison gesperrt anderem gegen den Unpartei-
Joseph S. Blatter in Rio de Janeiro. ischen geschubst worden zu sein.
Aus Sicht der Schiedsrichter war Sportdirektor Leonardo vom fran- Er ist inzwischen von seinem
GoalControl ein Erfolg, so Howard zösischen Fußball-Meister Paris Posten zurückgetreten.
Webb: „Wir empfangen dieses Saint-Germain muss wegen eines
System mit offenen Armen, weil es Angriffs auf einen Schiedsrichter
uns das Leben leichter macht. Es die gesamte neue Saison ausset- Robert Walz verstorben Robert Walz (links) und sein
ist eine wunderbare Hilfe und zen. Zwillingsbruder Winfried im
absolut zuverlässig.“ Es war ein tragischer Unfall, ein März 1979.
Eine erste Sperre gegen den 43- Treppensturz, an dessen Folgen
Zwar sei das System bei der „Mini- jährigen Brasilianer wurde von der Robert Walz am 14. Juli 2013 ver- besonders darüber freute, dass die
WM“ keinem ernsthaften Test Berufungs-Kommission des franzö- starb. Der 71-Jährige, der 1961 Auszeichnung in Hannover vorge-
unterzogen worden, weil es bei sischen Verbandes (FFF) um vier seine Schiedsrichter-Prüfung nommen wurde. Denn dort hatte er
dem Turnier in Brasilien im Gegen- Monate auf 13 Monate erhöht, teilte abgelegt hatte, wurde in der an der Seite von Heinz Aldinger
satz zur WM 2010 oder der EM 2012 der FFF mit. Ende Mai war Leonardo Bundesliga zwischen 1978 und 1985 seinen ersten Einsatz als Linien-
keine strittige Szene gab. Dennoch von der Disziplinar-Kommission zu 45 Spielen berufen. Es wären richter in der Bundesliga.
verteidigte Blatter die neue Tech- des Nationalverbandes zunächst sicher sehr viel mehr Einsätze
nologie. „Niemand würde sagen, für neun Monate bis Ende Februar gewesen, wenn ihm nicht in dieser Robert war der Zwillingsbruder
man braucht keine Feuerwehr, nur 2014 gesperrt worden. Zeit dreimal die Achillessehne von Winfried Walz, der ebenfalls
weil es nicht gebrannt hat.“ gerissen wäre. Immer wieder hatte Bundesligaspiele leitete und
Der Sportdirektor wurde bis zum sich Robert Walz an das Bundes- bereits 2004 verstorben ist.
Die Schiedsrichter hätten in den 14 30. Juni 2014 von allen offiziellen liga-Niveau herangekämpft.
Spielen des WM-Testlaufs bei allen Funktionen ausgeschlossen, weil
61 Toren sowie den 13 verwandel- Nach dem Ende seiner Karriere
ten Elfmetern im Halbfinale zwi- war er 23 Jahre Mitglied im Lehr-
schen Spanien und Italien von dem stab des Württembergischen Fuß-
Computer gestützten System ballverbandes, in seiner Gruppe
immer das entsprechende Signal Waiblingen wurde er zum Ehren-
auf ihre Uhren bekommen. Fehler- Schiedsrichter ernannt. Walz war
hafte Informationen kamen nicht nach wie vor für seinen Verein, die
vor. Sportfreunde Höfen-Baach, als
Schiedsrichter aktiv, sein Neffe
Die FIFA setzte in allen sechs Con- Wolfgang ist seit vielen Jahren
fed-Cup-Stadien die Technik der Schiedsrichter-Assistent in der
deutschen Firma GoalControl ein. Bundesliga.
Die Kosten für den Confed Cup
beliefen sich auf 2,1 Millionen Euro. Für die DFB-Aktion „Danke, Schiri!“ Hannover 2011: Robert Walz
Die installierten Kameras sollen wurde Robert Walz 2011 von seinem im Gespräch mit Wolfgang
nach der WM in den zwölf Stadien Landesverband als „Oldie des Jah- Stark und Lutz Wagner
verbleiben. Das Unternehmen aus res“ gemeldet, wobei er sich (rechts).

Die internationalen Spiele der Deutschen im Mai und Juni 2013

FIFA-Schiedsrichter unterwegs
Name Wettbewerb Heim Gast Assistenten/Vierter Offizieller
Felix BRYCH A-Länderspiel Dänemark Georgien Borsch, Lupp
Marco FRITZ A-Länderspiel Türkei Slowenien Bornhorst, Henschel, Dingert
Manuel GRÄFE WM-Qualifikation Montenegro Ukraine Schiffner, Kleve, Meyer
Thorsten KINHÖFER A-Länderspiel Türkei Lettland Borsch, Häcker, Dingert
Tobias WELZ U 19-Junioren-Turnier in Russland Türkei Italien Foltyn
Tobias WELZ U 19-Junioren-Turnier in Russland Ukraine Türkei Foltyn
Felix ZWAYER WM-Qualifikation Island Slowenien Scheppe, Pickel, Dingert
Riem HUSSEIN Frauen-Länderspiel Niederlande Australien

10 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
So fährt man Siege heim.
Die neue A-Klasse. Jetzt Probe fahren.
www.mercedes-benz.de/a-klasse
Eine Marke der Daimler AG

Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 8,4–4,5/5,1–3,3/6,4–3,8 l/100 km;


CO2-Emissionen kombiniert: 148–98 g/km; Effizienzklasse: C–A+.
Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein
Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Das abgebildete Fahrzeug enthält Sonderausstattungen.
Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 11
Reportage

Trainingscamp am Chi
Statt in Altensteig im Schwarzwald trafen sich die Bundesliga-Schiedsrichter in diesem Jahr erstmals in Gr
Während ihres viertägigen Trainingslagers stellten sie die Weichen für die neue Saison. David Bittner be
die dabei im Fokus standen.

K larheit, Geradlinigkeit und


Konsequenz in der Regelum-
setzung sind die Dinge, die wir
von allen erwarten“, sagte Lutz
Michael Fröhlich, Leiter der
Schiedsrichter-Abteilung beim
DFB. So wurden insbesondere die
neuen Regelauslegungen (siehe
hierzu auch Seite 24) mit den
Bundesliga-Schiedsrichtern inten-
siv diskutiert.

Etwas knifflig: die neue Abseits-


Auslegung. „Es war für uns aller-
dings ein kleiner Schreckschuss,
als die sogenannte ‚neue Abseits-
regel’ durch die Medien ging –
denn eigentlich ist es eher eine
Präzisierung als eine gravierende
Veränderung“, sagte Fröhlich.

Herbert Fandel, der Vorsitzende


der DFB-Schiedsrichter-Kommis-
sion, erklärte diese Präzisierung
wie folgt: „Wenn ein Verteidiger
mit 100-prozentiger Absicht auf
den Ball geht, um diesen zu spie-
len, und der Ball gelangt dann
vom Verteidiger zu einem zuvor
abseits stehenden Stürmer, dann
ist diese Abseitsstellung nicht
strafbar, und das Spiel läuft wei- Den Hit-Test, in diesem Jahr zwölf Runden lang statt wie bisher zehn, haben alle Schiedsrichter
ter.“ und Assistenten bestanden.

Die größte Schwierigkeit für den ßend zu einem (dann strafbar) mit „Gelb“ bestraft werden. Wird erklärte der Kommissions-Vorsit-
Schiedsrichter: Er muss bewerten, abseits stehenden Stürmer dabei eindeutig ein Treffer verhin- zende.
ob der Verteidiger tatsächlich die gelangt. dert, bleibt es wie bisher bei
Absicht hat, den Ball zu spielen. „Rot“. ***
Ein Indiz dafür kann sein, dass der „Bestehen beim Schiedsrichter
Verteidiger mehrere Meter zum Zweifel, welcher von den beiden Und ein Torhüter, der mit einem Dass bei dem Sommer-Lehrgang
Ball hinläuft, bevor er ihn spielt. Fällen vorliegt, sollte auf Abpral- Foulspiel eine klare Torchance Zufriedenheit und Optimismus
len beziehungsweise Ablenken verhindert, muss künftig mit der vorherrschten, hing unter ande-
Keine Absicht, den Ball zu spielen, des Balles entschieden und damit Roten Karte rechnen – die Sonder- rem damit zusammen, dass die
liegt dagegen vor, wenn zum Bei- die Abseitsstellung bestraft wer- regelung für den Keeper, die bis- Schiedsrichter „am Ende der ver-
spiel ein Torschuss vom Körper den“, sagte Fröhlich. her galt, entfällt demnach. „Für gangenen Saison zufrieden sein
des Verteidigers abprallt, oder den Schiedsrichter wird es künftig konnten, wie diese verlaufen war“.
wenn der Verteidiger reflexartig Fandel erläuterte auch die zwei einfacher, weil er bei einer ‚Not- Dabei legte Lutz Michael Fröhlich
gegen den Ball tritt, der in seine weiteren neuen Regelauslegun- bremse’ des Torhüters nicht mehr die Betonung auf das Wort „Ende“.
Richtung fliegt. In solchen Fällen gen: So muss ein absichtliches überlegen muss, ob der Torhüter
wird das Spiel wie gehabt unter- Handspiel, mit dem ein Schuss auf bei seiner Aktion noch eine Chance Denn: „Für die richtigen Entschei-
brochen, wenn der Ball anschlie- das Tor aufgehalten wird, künftig hatte, den Ball zu spielen“, dungen am letzten Spieltag gab es

12 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
emsee
assau am Chiemsee.
richtet über die Themen,

von allen am Fußball Beteiligten


großes Lob. Und dieses dürfen wir
auch gerne annehmen.“

Die Abseitsszene im Spiel Dort-


mund gegen Hoffenheim sei ent-
scheidend gewesen, wie die
Schiedsrichter-Leistungen im Sai-
son-Rückblick wahrgenommen wur-
den, sagte auch Hellmut Krug, der
DFL-Vertreter in der Schiedsrich-
ter-Führung. Der Fall wurde in der
Schiedsrichter-Zeitung Nr. 4/2013 Wann verhänge ich welche Persönliche Strafe? Bei der gemeinsamen Video-Analyse stand in
auf Seite 26 ausführlich behandelt. diesem Jahr die Disziplinar-Kontrolle im Mittelpunkt.

Krug befasste sich bei seinem Vor- An die Assistenten appellierte Linie ruhig bleibt und die Situa- Wer sich hier souverän präsen-
trag mit der Zusammenarbeit zwi- Krug, die Verantwortung nicht auf tion genau analysiert.“ tiert, genießt als Schiedsrichter
schen Schiedsrichter und Assisten- den Schiedsrichter zu schieben, Akzeptanz“, betonte Fandel.
ten: „Was ihr im Team in der abge- nach dem Motto: „Der hat das Als praktische Übung zur
laufenen Saison abgeliefert habt, bestimmt auch gesehen.“ Als Zusammenarbeit im Team Eine Vielzahl von Video-Szenen
war bemerkenswert. Es war eine Assistent dürfe man sich bei kla- schlüpften jeweils vier Teilnehmer befasste sich mit Vergehen wie
tolle Rückrunde – aber es geht ren Aktionen nicht drücken. in die Rolle von Schiedsrichter, dem Angriff mit beiden Beinen
immer noch besser“, sagte Krug. Assistenten und Viertem Offiziel- voraus, dem unerlaubten Fußein-
Andererseits gelte auch: „Sieht len und mussten spontan auf die
satz und Angriffen von hinten.
So nahm er insbesondere den Vier- man als Assistent etwas nicht Aktionen in Video-Szenen reagie-
ten Offiziellen noch mehr in die genau, dann lässt man die Finger ren, als ob sie auf dem Spielfeld
„Es geht darum, vergleichbare
Pflicht: „Dieser ist nicht nur für die weg. Denn wenn man die Fahne stehen würden.
Auswechseltafel zuständig, son- bringt, muss man sich schon Fälle zu betrachten, um eine Art
dern muss auch gedanklich voll im sicher sein, was genau passiert *** Schablone zu entwickeln, anhand
Spiel sein.“ Zwingende Persönliche ist“, sagte Krug. derer man sich orientieren kann“,
Strafen müssten innerhalb des Den Einsatz der Disziplinar-Kon- sagte Fandel. Tritt ein Spieler bei-
Teams erkannt werden. „Ob man Neben dem verzögerten Pfiff wies trolle diskutierte Herbert Fandel spielsweise rücksichtslos mit sei-
per Headset oder Fahne kommuni- Krug auch nochmal auf die Mög- mit den Schiedsrichtern. „Deren nem Fuß auf den Fuß des Gegners,
ziert, ist egal – Hauptsache, am lichkeit des „verzögerten Win- Anwendung ist einer der wesent- sei eine Gelbe Karte vertretbar.
Ende kommt die richtige Entschei- kens“ hin. „Das gelingt nur, wenn lichen Punkte bei der Beurteilung Tritt er allerdings mit offener
dung heraus.“ man während des Agierens an der einer Schiedsrichter-Leistung. Sohle oberhalb des Schuhs dem
Gegner in die Knochen, sei die
Rote Karte notwendig. „Wir wollen
die Schiedsrichter sensibilisieren,
mit der je nach Situation ange-
brachten Persönlichen Strafe
nicht zu fackeln“, so der Schieds-
richter-Chef.

Hellmut Krug erläuterte die Para-


meter, die von den Schiedsrich-
tern in Sekundenschnelle abgear-
beitet werden müssten, um über
Sie waren als Referenten im Einsatz: Herbert Fandel, Hellmut Krug und Lutz Michael Fröhlich die angemessene Persönliche
(von links). Strafe zu entscheiden:

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 13
Reportage

Schiedsrichter Bundesliga
Meyer, Stark und Weiner
mit der meisten Erfahrung
Name (Alter*) BL seit Spiele Landesverband
Aytekin, Deniz** (35) 2008 70 Bayern
Brych, Dr. Felix** (37) 2004 163 Bayern
Dankert, Bastian (33) 2012 8 Mecklenb.-Vorpommern
Dingert, Christian** (33) 2010 33 Südwest
Drees, Dr. Jochen (43) 2005 100 Südwest
Das Sporthotel Achental am Chiemsee war erstmalig Fritz, Marco** (35) 2009 48 Württemberg
Tagungsort der Bundesliga-Schiedsrichter.
Gagelmann, Peter (45) 2000*** 184 Bremen
■ Geschwindigkeit des Angriffs? ■ Gibt es einen offenen Raum, Gräfe, Manuel** (39) 2004 153 Berlin
in den sich ein Angreifer hinein-
■ Intensität des Einsatzes sowie Hartmann, Robert (33) 201 1 22 Bayern
bewegen kann?
des Kontakts? Kinhöfer, Thorsten** (45) 2002*** 184 Westfalen
■ Wie ist die Dynamik des
■ Gesundheitliche Gefährdung? Kircher, Knut (44) 2002*** 196 Württemberg
Spielers?
■ Richtung des Angriffs: Meyer, Florian** (44) 1999*** 241 Niedersachsen
■ Wie viele Gegenspieler sind
Ball oder Beine des Gegners? Perl, Günter (43) 2005 126 Bayern
noch in der Nähe und könnten
■ Absicht, den Ball zu spielen? eingreifen? Schmidt, Markus (39) 2003 105 Württemberg
Siebert, Daniel (29) 2012 8 Berlin
■ Höhe des Angriffs? „Den Moment, in dem das Foulspiel
passiert, muss man festhalten, um Sippel, Peter (43) 2000*** 180 Bayern
■ Fußhaltung – offene Sohle? diese Fragen beantworten zu können Stark, Wolfgang** (43) 1997*** 276 Bayern
und damit auch, ob das Foulspiel
■ Gegner getroffen?
taktisch und damit gelb-würdig ist“, Stieler, Tobias (32) 2012 13 Hessen
■ Kontakt mit offener Sohle erklärte Hellmut Krug und mahnte, Weiner, Michael (44) 2000*** 212 Niedersachsen
oder Nachziehbein? insbesondere in Strafraumnähe ge-
nau hinzuschauen: „Oft werden Welz, Tobias** (36) 2010 38 Hessen
Bei taktischen Fouls müsse ein taktische Fouls kurz vor dem Straf- Winkmann, Guido (39) 2008 65 Niederrhein
Schiedsrichter dagegen folgende raum begangen, um den Angreifer
Fragen zunächst beantworten: zu stoppen, bevor es brenzlig wird.“ Zwayer, Felix** (32) 2009 56 Berlin
* Stand: 1. 8. 2013
** FIFA-Schiedsrichter
*** wurde bereits vorher in der Bundesliga getestet

*** konstruiert habe und bekommt


prompt zu hören, dass er doch
Zehn Kilometer weiter, am Ufer des derjenige sei, der von der Küste
Chiemsees: Bundesliga-Schieds- kommt. Währenddessen diskutie-
richter Knut Kircher zeichnet mit ren Jochen Drees und Felix Zwayer
seinem Finger eine Bauskizze in darüber, ob die Holzplanken oder
den Kies. Die Aufgabe an die die Fässer zuerst montiert werden
Unparteiischen: Sie sollen aus müssten. „Hauptsache, es hält“,
Holzplanken, leeren Fässern und bringt es FIFA-Mann Marco Fritz auf
Seilen ein Floß konstruieren, auf den Punkt.
dem sie anschließend über den
Chiemsee paddeln. Und das tut es am Ende. Gemütlich
schippern die Unparteiischen eine
Smalltalk in der Kaffeepause: FIFA-Assistent Jan-Hendrik Sal- Zweitliga-Schiedsrichter Patrick Stunde später über den See und
ver mit den Schiedsrichtern Wolfgang Stark und Guido Wink- Ittrich aus Hamburg fragt in die finden den Schatz, den man zuvor
mann (von links). Runde, ob denn niemand Schiffbau für sie versteckt hat.

14 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Schiedsrichter 2. Bundesliga
Rohde und Thomsen neu auf der Liste
Name (Alter*) 2. BL seit Spiele Landesverband
Bandurski, Christian (30) 2007 47 Niederrhein
Brand, Benjamin (24) 2012 8 Bayern
Christ, Tobias (37) 2007 47 Südwest
Cortus, Benjamin (31) 2011 16 Bayern
Dietz, Christian (29) 2012 8 Bayern
Fischer, Christian (42) 2005 66 Westfalen
Teambuilding: Die Schiedsrichter bauten gemeinsam ein
Floß... Grudzinski, Norbert (36) 2004 72 Hamburg
Ittrich, Patrick (34) 2009 24 Hamburg
Kampka, Dr. Robert (31) 2010 24 Württemberg
Kempter, Robert (25) 2008 40 Südbaden
Leicher, Christian (34) 2009 30 Bayern
Osmers, Harm (28) 201 1 20 Niedersachsen
Petersen, Martin (28) 201 1 16 Württemberg
Rohde, René (32) 2013 0 Mecklenb.-Vorpommern
Schriever, Thorsten (37) 2003 85 Niedersachsen
Stegemann, Sascha (29) 2012 11 Mittelrhein
Steinhaus, Bibiana (34) 2007 48 Niedersachsen
Thomsen, Martin (27) 2013 0 Niederrhein
Willenborg, Frank (34) 2007 47 Niedersachsen
...und stachen damit anschließend in See. Wingenbach, Markus (35) 2007 52 ** Rheinland
* Stand: 1. 8. 2013
Bei den geistigen und körper- immer für die Schiedsrichter da ** 20 Bundesliga-Einsätze zwischen 2010 und 2012
lichen Anforderungen – der Hit- war und konstant gute Leistungen
Test bestand in diesem Jahr erst- brachte“, lobte Herbert Fandel.
mals aus zwölf Runden – gehören
solche Phasen der Entspannung Bei der Verabschiedung von Vol-
eben auch zu einem Lehrgang, ker Wezel konnte Fandel von
um während der vier Tage aufnah- gemeinsamen Einsätzen berich-
mefähig zu bleiben. ten. Wezel hatte sowohl bei der
Europameisterschaft 2008 als
*** auch beim Champions-League-
Finale 2007 an der Seite von Fan-
Der Abschluss-Abend gehört tra- del assistiert und scheidet nun
ditionell den „Alten“ und den altersbedingt aus der Bundesliga
„Neuen“: Die Zweitliga-Aufsteiger aus.
René Rohde und Martin Thomsen
sowie die neuen Bundesliga-Assis- Wezel dürfte zudem der einzige
tenten Christian Gittelmann und Assistent sein, der in seiner Kar-
Dominik Schaal wurden in die riere ein A-Länderspiel gepfiffen
Gruppe eingeführt. hat: Als Franz-Xaver Wack sich René Kunsleben (links) und Volker Wezel wurden beim diesjäh-
beim Spiel Frankreich gegen Grie- rigen Lehrgang als Assistenten verabschiedet.
Aus beruflichen Gründen von der chenland verletzte, übernahm
Assistenten-Liste ausgeschieden Volker Wezel damals die Spiellei- Für alle anderen dagegen galt es die man sich während des Trai-
ist in diesem Sommer René Kuns- tung. „20 Jahre im Profifußball am Ende des Lehrgangs, den Blick ningscamps am Chiemsee best-
leben. „Er war einer der eher ruhi- haben das Leben geprägt“, blickte wieder nach vorne zu richten – möglich vorbereitet hat.
gen Assistenten, aber einer, der der Assistent zurück. nämlich auf die neue Saison, auf ■

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 15
Lehrwesen

Tore entscheiden Spiele


Erzielt eine Mannschaft ein Tor, ist dies ein besonders heikler Moment im Spiel. Innerhalb von
Sekundenbruchteilen muss der Schiedsrichter entscheiden, ob die Torerzielung korrekt zustande
kam – oder ob möglicherweise ein Regelverstoß vorlag. Günther Thielking stellt den aktuellen
DFB-Lehrbrief Nr. 50 zu diesem Thema vor.

D as Runde muss in das Eckige“ -


mit diesem Satz machte der
ehemalige Bundestrainer Sepp
Herberger einst deutlich, was das
wichtigste Ziel eines Fußballspiels
ist. Er dachte in dem Augenblick, als
er diese Aussage traf, vielleicht
auch an das WM-Finale 1954 in Bern,
denn da gelang es seiner National-
mannschaft in der 84. Minute, den
3:2-Siegtreffer zu erzielen.

Dieses Tor für Deutschland gehört


ebenso zu den zahlreichen Tref-
fern, die im Fußball national und
international Geschichte schrie-
ben, wie zum Beispiel auch das
„Golden Goal“, mit dem Oliver Bier-
hoff den Siegtreffer im EM-Finale
1996 erzielte.

Tore sind das Salz in der Suppe Tore entscheiden nicht nur Spiele, sondern sogar Titel: Stefan Kuntz bejubelt das „Golden
eines Fußballspiels. Und deshalb Goal“ von Oliver Bierhoff im EM-Finale 1996 gegen Tschechien.
überrascht es auch nicht, dass man
bei einer Google-Suche nach den Und wohl kaum eine Situation im ren den Referees dann mehrere Die Schiedsrichter an der Basis aber
Begriffen „Fußball“ und „Tor“ mehr Fußball beschäftigt die Gemüter High-Tech-Kameras und der Blick werden weiterhin mit dem Konflikt-
als 20 Millionen Einträge findet. über Jahrzehnte mehr als ein Tref- auf die Uhr am Handgelenk, ob der potenzial und den kritischen Aus-
fer, bei dem nicht eindeutig zu Ball hinter der Linie war. einandersetzungen leben müssen,
Entscheiden Tore über den Auf- erkennen war, ob der Ball die Tor-
oder Abstieg einer Mannschaft, linie vollständig überquert hatte.
dann geht es für die betroffenen
Vereine nicht selten um besondere Im bezahlten Fußball wird diese oft
Imagewerte oder sogar um Millio- heiß diskutierte Frage bald Ge-
nenbeträge. Immer wieder versu- schichte sein, denn seit der Einfüh-
chen die Spieler deshalb, mit allen rung der Torlinientechnologie beim
erlaubten und manchmal leider Confederations Cup in Brasilien
auch verbotenen Mitteln Tore zu wird den Unparteiischen in diesen
erzielen oder zu verhindern. Spielklassen bei der Entscheidung
„drin oder nicht drin“ ein großer
Treffen die Schiedsrichter in sol- Druck genommen. Sie können
chen strittigen Situationen eine immer dann auf die Technik verwei-
Torentscheidung, so kommt es zu sen, wenn bei einem fraglichen
heftigen Diskussionen auf dem Treffer das Ergebnis, ob „Tor“ oder
Rasen und unter den Fans. Wurde „kein Tor“, unklar ist.
der Ball vor der Torerzielung mit
der Hand gespielt? Gab es ein Foul Ewige Diskussionen wie beim „Wem-
eines Angreifers vor dem Tor- bley-Tor“ von Geoff Hurst im WM- Diejenigen Tore, die eigentlich keine waren, werden besonders
schuss? Lag eine strafbare Abseits- Finale 1966 wird es nicht mehr häufig diskutiert – wie zum Beispiel der „Wembley-Treffer“ der
position vor? geben, denn schließlich signalisie- Engländer im WM-Finale 1966.

16 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Die Möglichkeiten zu einer eher
theoretischen Arbeit zum Thema
„Tore entscheiden die Spiele“ zeigt
Drei Fragen – drei Antworten
der Lehrbrief am Beispiel von zwei
Regelfragen auf. Nach der einfa- Der 50. Lehrbrief
chen Beantwortung der folgenden
Fragen wird in einem zweiten Mit dem aktuellen Lehrbrief feiern wir ein kleines Jubiläum.
Schritt deutlich, worauf ein Bereits zum 50. Mal geben Günther Thielking und Carsten Voss
Schiedsrichter zu achten hat, ehe den Lehrwarten eine Arbeitshilfe an die Hand, von der die
er endgültig die Entscheidung auf Schiedsrichter in den Kreisen und Verbänden profitieren.
Tor treffen kann.
Herr Thielking, wie entstand vor mehr als acht Jahren die Idee
■ Nach einem regelgerechten eines bundesweit einheitlichen Lehrbriefs und wie hat sich dessen
Zweikampf um den Ball kann ein Konzeption seitdem verändert?
Angreifer aus etwa 18 Metern Günther Thielking: Eugen Strigel kam damals auf mich zu und
den Ball auf das Tor schießen. erläuterte das Problem, dass es zur Schiedsrichter-Lehrarbeit kaum
Dort prallt das Leder von der Literatur gebe. Da ich selbst in der Erwachsenen-Bildung tätig war,
Die Torlinientechnologie – Unterkante der Latte auf den bekam ich die Aufgabe, gemeinsam mit Carsten Voss Lehreinheiten
hier im Einsatz beim Confe- Boden und dann in die Arme des zu unterschiedlichen Themen zu entwerfen. Grundlage jeder Unter-
derations Cup in Rio de Torwarts. Der Schiedsrichter richtseinheit sind dabei Überle-
Janeiro – hilft dem Schieds- konnte nicht genau erkennen, gungen zur Didaktik, Methodik
richter auf internationaler ob der Ball dabei die Linie voll- und den Lernzielen, die mit den
Ebene künftig bei der Torent- ständig überschritten hatte. Der Teilnehmern erreicht werden sol-
scheidung. Assistent jedoch hat eindeutig len. Was sich im Laufe der Jahre
gesehen, dass der Ball klar verändert hat, ist vor allem die
wenn es in der Kreisklasse darum erkennbar hinter der Torlinie auf Auswahl der Medien: Haben wir
geht: „Hat der Ball die Torlinie wirk- den Boden gesprungen war und früher mit dem Overhead-Projek-
lich überquert?“ Sie werden nie mit zeigt dies an. Entscheidungen tor gearbeitet, benutzen wir
letzter Gewissheit erfahren, ob ihre des Schiedsrichters? heute Beamer und Laptop. Auch
Entscheidung auf Tor richtig war. der Einsatz von Videoszenen hat
Für sie bleibt Fußball auch in ■ Ein Angreifer führt einen Ein- zugenommen, damit wir die theo-
Sachen korrekter Torerzielung ein wurf regelwidrig aus. Der weit retischen Inhalte an konkreten Günther Thielking verfasst
Spiel voller Diskussionen und Über- geworfene Ball fliegt in Richtung Situationen verdeutlichen kön- seit mehr als acht Jahren
raschungen. Tor, springt vor der Torlinie auf nen. die DFB-Lehrbriefe.
dem Boden auf und geht dann
Doch was sagt die Regel 10 unseres unberührt ins Tor. Entschei- Welche Überlegungen sind für Sie bei der Planung einer Lehreinheit
Regelwerks zur Frage, „wie ein Tor dung? von Bedeutung?
erzielt wird?“ Welche Grundlagen Thielking: Wichtig ist, dass der Lehrwart die Rolle des „Lernorgani-
sind zu beachten? Welche Voraus- Anhand dieser beiden Fragestellun- sators“ übernimmt und die Schiedsrichter durch handelndes Lernen
setzungen müssen gegeben sein, gen lässt sich in einer Textanalyse Kompetenzen gewinnen. Es reicht für einen Unparteiischen nicht
damit ein Tor entsprechend den eine große Zahl von Faktoren her- aus, die Regeln zu kennen, denn: Alles Wissen nützt nichts, wenn
Spielregeln gewertet werden kann ausarbeiten, die zu beachten sind, man es nicht anwenden kann. Hier wollen wir mit unseren Lehrbrie-
und der erfolgreichen Mannschaft bevor ein Tor anerkannt werden fen helfen. Ein Beispiel hierzu sind Rollenspiele zum Thema „Verhal-
allen Grund zum Jubeln gibt? darf. ten in Konflikt-Situationen“. Durch das Nachstellen solcher Situatio-
nen entwickeln die Schiedsrichter Handlungs-Strategien, die sie
Die Verfasser der Lehrbriefe greifen In den entsprechenden Regelvorga- später auf dem Spielfeld anwenden können.
in ihrer 50. Ausgabe sämtliche Fra- ben heißt es: „Ein Tor ist gültig
gen auf, die mit der Regel 10 zu- erzielt, wenn der Ball die Torlinie Bei jedem einzelnen Lehrbrief bearbeiten Sie einen bestimmten
sammenhängen, und machen die zwischen den Torpfosten und unter- Themen-Schwerpunkt. Wie entstehen die Themen des Lehrbriefs?
Arbeit an diesem Thema mit einem halb der Querlatte vollständig über- Und wie viele neue Themen sind in der Zukunft überhaupt noch
„Regelquiz“ besonders schmack- quert hat, sofern das Team, das den möglich?
haft. Treffer erzielt hat, zuvor nicht Thielking: Die Themen werden von Carsten Voss, Lutz Wagner und
gegen die Spielregeln verstoßen mir entworfen und durch die Beiträge anderer Landes-Lehrwarte
Darüber hinaus hat Heinz Willems, hat.“ ergänzt. Im Rahmen der DFB-Obleute- und Lehrwarte-Tagung wer-
Mitglied im Schiedsrichter-Kompe- den sie dann für das kommende Jahr präzisiert und festgelegt.
tenzteam des DFB, 15 Videoclips mit Im Lehrbrief verweisen die Verfas- Nach inzwischen 50 Lehrbriefen sind weitere neue Themen kaum
bedeutenden, kuriosen und regel- ser zusätzlich auf fünf Eckpunkte, noch möglich. Allerdings versuchen wir, durch den Einsatz unter-
technisch bemerkenswerten Torsze- die vom Schiedsrichter bei jedem schiedlicher Methoden bereits behandelte Themen neu zu präsen-
nen zusammengestellt. Diese kön- Treffer besonders zu beachten sind: tieren. Außerdem müssen die Inhalte regelmäßig aktualisiert wer-
nen die Verbands-Lehrwarte im den, da sich das Regelwerk immer wieder verändert.
Netz herunterladen und in ihre ■ Der Ball muss die Torlinie voll-
Weiterbildungen einbinden. ständig überquert haben.

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 17
Lehrwesen

■ War der Ball unmittelbar vor der und 12 (Verbotenes Spiel und Doch es sind nicht nur regeltech- Position des Schiedsrichters, als
Torerzielung aus dem Spiel, so unsportliches Betragen) zu nische Vorgaben, die beim Thema das Tor erzielt wurde, darf darüber
muss er regelgerecht wieder ins beachten. „Tore entscheiden die Spiele“ von hinaus ebenso wenig fehlen wie
Spiel gebracht worden sein. Bedeutung sind. Die Verfasser der Hinweis auf die Kommunika-
In einem Impulsreferat sollen die geben im Lehrbrief zugleich Hin- tion mit den Spielern bei Kritik.
■ Aus bestimmten Spielfortset- Lehrwarte ihren Schiedsrichtern am weise zum passenden Verhalten
zungen heraus kann ein Tor Lehrabend diese wichtigen Informa- eines Schiedsrichters während Damit wird deutlich, dass die Frage
nicht direkt erzielt werden. tionen deutlich machen. Auch und nach einer Torerzielung. Die- nach der gültigen Torerzielung
erfahrenere Unparteiische können ses kann am Beispiel entsprechen- mehr ist als der Blick auf die Tor-
■ Ist der Ball vor der Torerzielung so ihr Wissen in Sachen Spielregeln der Videoszenen analysiert wer- linie mit dem Hinweis: „Er war
durch einen äußeren Einfluss auffrischen und vertiefen. den. drin!“ Denn schließlich muss den
aufgehalten worden, so kann ein Schiedsrichtern bewusst sein, dass
Tor nicht anerkannt werden. Ihnen, wie auch den jüngeren So gehört es zu einer prozess- die Anerkennung eines Tores zu
Schiedsrichtern, muss bei dieser orientierten Bearbeitung solcher den bedeutendsten Entscheidun-
■ Spieler der angreifenden Mann- Arbeit deutlich werden, dass sie nur Szenen, die Laufwege, die Körper- gen in einem Fußballspiel gehört.
schaft dürfen vor der Torerzie- dann auf Tor entscheiden dürfen, sprache des Unparteiischen und Heißt es doch in Regel 10: „Das
lung nicht gegen die Spielregeln wenn sie absolut überzeugt sind, die Zusammenarbeit mit den bei- Team, das während eines Spiels die
verstoßen haben. Hierbei sind dass der Ball die Torlinie vollständig den Assistenten nach dem Tor meisten Tore erzielt, hat gewon-
vor allem die Regeln 11 (Abseits) überschritten hat. anzusprechen. Die Frage nach der nen.“

Praktische Tipps von Deniz Aytekin

Höchste Aufmerksamkeit in Strafraumnähe


In unserer Rubrik „Aus der Inwieweit darf man die unmittelba- Angreifer behindert worden. Was
Praxis – für die Praxis“ beant- ren Reaktionen der Spieler in seine sind die Kriterien, um zu entschei-
wortet dieses Mal FIFA- Entscheidung einfließen lassen, ob den, ob es sich bei einem Kontakt
Schiedsrichter Deniz Aytekin man auf Tor erkennt oder nicht? zwischen Stürmer und Torhüter
fünf Fragen zum Thema Torer- Wie reagieren Sie zum Beispiel, tatsächlich um ein Foulspiel han-
zielung. wenn mehrere Verteidiger auf sie delt?
zustürmen und vehement ein Aytekin: Als Schiedsrichter muss
Herr Aytekin, was können Sie Hand- oder Foulspiel des Angrei- man insbesondere darauf achten, Deniz Aytekin (35) leitet
als Schiedsrichter tun, wenn fers vor der Torerzielung rekla- ob die Aktion des Stürmers aus- seit 2008 Spiele in der
die Angreifer bereits einen mieren? schließlich auf den Ball gerichtet Bundesliga.
vermeintlichen Treffer beju- ist, oder ob der Stürmer mit sei-
beln – Sie allerdings Zweifel nem Körper oder den Armen den Wie sprechen Sie sich inner-
haben, ob der Ball die Torlinie Torhüter in irgendeiner Weise hin- halb Ihres Teams ab, um trotz
tatsächlich vollständig über- dert. Wichtig für die Entscheidung Notieren eines Tores auch ein
schritten hat? ist auch zu erkennen, wer den Kon- mögliches Trikotausziehen
Deniz Aytekin: Grundsätzlich takt initiiert. oder Ballwegschießen in der
ist die Beurteilung von „Tor“ Folge zu registrieren?
oder „kein Tor“ eine der wich- Was kann man als Schiedsrichter Aytekin: Der Schiedsrichter
tigsten Entscheidungen im bereits präventiv tun, um die kor- sollte unmittelbar nach einer
Spiel. Wenn Zweifel bestehen, Aytekin: Spielerreaktionen können rekte Torerzielung während des Torerzielung generell nichts
muss der Schiedsrichter manchmal bei der Entscheidungs- Spiels genau zu erkennen? notieren und seine vollständige
umgehend Blickkontakt zu findung unterstützen. Bei so einer Aytekin: Je näher sich das Spiel Aufmerksamkeit den mög-
seinem Assistenten aufneh- wichtigen Entscheidung wie Tor in Richtung Strafraum verlagert, lichen Problemquellen wid-
men. Dieser sollte seine Ent- oder kein Tor, kann aber die Grund- desto mehr muss der Schiedsrich- men. Nach einer Torerzielung
scheidung deutlich anzeigen. lage der Entscheidung nicht die ter für Aktionen sensibilisiert sein. werden auf beiden Seiten
Ist der Schiedsrichter ohne Spielerreaktion alleine sein. Wenn Um die Aktionen richtig bewerten hohe Emotionen ausgelöst.
neutrale Assistenten im Ein- protestierende Spieler auf einen zu können, sind Spielnähe, aber Diese können zu unkontrol-
satz und hat Zweifel, kann er zustürmen, ist es sehr wichtig, ste- auch das Stellungsspiel von großer lierten und unerlaubten Aktio-
das Tor nicht anerkennen. hen zu bleiben und sich nicht trei- Bedeutung. Als Schiedsrichter nen führen. Das Schiedsrich-
Der Schiedsrichter muss sich ben zu lassen. muss man sich immer dorthin ter-Team sollte nach der
sicher sein, dass der Ball die orientieren, wo mögliche Zwei- Torerzielung deshalb seinen
Torlinie vollständig über- Immer mal wieder kommt es vor, kämpfe entstehen können. Die Fokus auf die Spieler richten.
schritten hat, um auf Tor ent- dass auch der Torhüter protes- sogenannte flexible Diagonale hat Im Anschluss kann dann die
scheiden zu können. tiert, er sei im Torraum vom sich dabei gut bewährt. Torerzielung notiert werden.

18 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Regel-Test Fragen

Rund ums Abseits


ger in der „Mauer“ hoch und wehrt
den Torschuss mit dem auf Kopf-
höhe gehaltenen Arm ab. Entschei-
dung des Schiedsrichters?

Vor der Durchführung des Regeltests empfiehlt es sich, den Artikel zu den Situation 11
Ein Abwehrspieler bekommt im
neuen Regelauslegungen gelesen zu haben (Seite 24). Anschließend kann eigenen Strafraum einen Freistoß
man dann mit Hilfe der von Lutz Wagner zusammengestellten Regelfragen zugesprochen. Er entschließt sich,
diesen schnell auszuführen, bevor
selbst überprüfen, ob man die neuen Bestimmungen verstanden hat. sein Gegenspieler den Strafraum
verlassen hat. Wie reagiert der
Situation 1 unter Druck. Der Abwehrspieler spieler zu Fall. Da der Schiedsrich- Schiedsrichter darauf?
Ein Angreifer schlägt einen langen versucht – im Wissen um den geg- ter nicht pfeift, nimmt der Abwehr-
Pass nach vorne. Umgehend rea- nerischen Spieler hinter ihm – den spieler, der außerhalb des Straf- Situation 12
giert ein Verteidiger, geht zum Ball Ball zu klären und schießt ein raums liegt, den Ball aus Verärge- Wegen einer Verletzung begibt
und will ihn volley aus der Luft Eigentor. Wie entscheidet der rung in die Hand und wirft ihn in sich ein Abwehrspieler an der
wegschlagen. Er trifft den Ball Schiedsrichter? heftiger Weise nach dem Gegner, Eckfahne in Behandlung. Dabei
aber nicht richtig, sondern dieser der knapp innerhalb des Straf- steht er mit einem Bein im Spiel-
rutscht ihm lediglich über den Situation 5 raums liegt. Er verfehlt jedoch die- feld und mit dem anderen Bein
Schuh und gelangt so abgefälscht Ein Spieler führt einen Freistoß sen Spieler. Daraufhin unterbricht außerhalb. Nun bekommt auf
zu einem Angreifer, der sich im aus. Bei der Ausführung verspringt der Schiedsrichter das Spiel. Wie Höhe des Elfmeterpunkts ein
Moment der Ballabgabe in Abseits- ihm der Ball wenige Meter. Darauf- entscheidet der Schiedsrichter? Angreifer des Gegners den Ball
position befand. Wie entscheidet hin setzt er nach und spielt den von seinem Mitspieler zugespielt
der Schiedsrichter? Ball ein zweites Mal – allerdings Situation 8 und hat nur noch den Torwart des
direkt in die Beine des Gegners, Einen langen Ball in die Mitte der verletzten Abwehrspielers vor sich.
Situation 2 der daraufhin einen Erfolg ver- Angriffshälfte versucht der Vertei- Wie entscheidet der Schiedsrich-
Bei einem Zweikampf rutschen sprechenden Angriff starten kann. diger wegzuköpfen. Der Kopfball ter?
Angreifer und Verteidiger über die Wie entscheidet der Schiedsrichter? misslingt, der Verteidiger kann den
Torlinie neben dem Tor ins Aus. Der Ball nur noch abfälschen, der so zu Situation 13
Ball bleibt im Spiel. Der Stürmer Situation 6 einem abseits stehenden Spieler Unmittelbar vor dem Tor wehrt der
kommt zuerst wieder auf die Beine Nach der Torerzielung für die Gast- gelangt. Dieser erzielt ein Tor. Abwehrspieler in höchster Not
und will den Ball im Bereich der Mannschaft, jedoch noch vor dem Wie entscheidet der Schiedsrich- einen Schuss mit Spreizschritt von
Eckfahne erreichen. Der Verteidi- Anstoß, bemerkt der Schiedsrich- ter? der Torlinie ab. Der Torwart befin-
ger hält ihn jedoch, noch außer- ter, dass sich der Auswechselspie- det sich auf Höhe des Elfmeter-
halb des Spielfelds, an der Hose ler mit der Nr. 15 der Heim-Mann- Situation 9 punkts. Der Ball gelangt zu einem
fest und verhindert, dass der Stür- schaft ohne Anmeldung auf dem Nach einer verunglückten Eckstoß- im Abseits stehenden Angreifer,
mer an den Ball gelangt. Wie ent- Spielfeld befindet. Nach Rückspra- Ausführung verlässt der Ball das der unmittelbar darauf ein Tor
scheidet der Schiedsrichter? che mit seinem neutralen Assis- Spielfeld über die Torlinie, bevor er erzielt. Wie entscheidet der
tenten bestätigt dieser, dass die den Eckviertelkreis verlassen hat. Schiedsrichter?
Situation 3 Nr. 15 unmittelbar vor der Torerzie- Welche Entscheidung trifft der
Der Angreifer ist durch und hat lung der Gast-Mannschaft den Ball Schiedsrichter? Situation 14
nur noch den gegnerischen Tor- auch noch berührt hat. Wie ent- Ein scharf geschossener Ball auf
wart vor sich. Der kommt aus sei- scheidet der Schiedsrichter? Situation 10 das Tor wird vom Torwart mit einer
nem Tor heraus und wirft sich dem Freistoß 25 Meter zentral vor dem Faustabwehr zum abseits stehen-
Angreifer innerhalb des Straf- Situation 7 gegnerischen Tor. Unmittelbar den Spieler geboxt. Dieser nimmt
raums in torwarttypischer Manier Bei einem Zweikampf an der Straf- nach der Freistoß-Ausführung den Ball an, jeder rechnet mit dem
entgegen. Dabei verfehlt er den raumlinie kommen zwei Gegen- springt im Strafraum ein Verteidi- Abseitspfiff. Muss der Schiedsrich-
Ball knapp mit den Händen und ter in diesem Fall auf Abseits ent-
bringt stattdessen den Angreifer Für die Abseits-Bewertung werden ein gutes Auge und eine scheiden?
zu Fall. Entscheidungen? schnelle Auffassungsgabe vom Assistenten verlangt.
Situation 15
Situation 4 Ein Angreifer nimmt den Ball zum
Der Angreifer mit der Nr. 10 steht Einwurf auf und wirft ihn mit Vehe-
etwa zwölf Meter vom Tor entfernt menz auf einen Gegenspieler. Der
und etwa vier Meter hinter einem Einwurf wird dabei korrekt ausge-
Abwehrspieler im Abseits, als der führt. Der Gegenspieler bückt sich
Ball von einem Mitspieler lang in gedankenschnell, und der Ball
seine Richtung gespielt wird. Der trifft einen hinter ihm stehenden
Spieler mit der Nr. 10 läuft in Posi- Mitspieler des einwerfenden
tion, greift dabei den Verteidiger Akteurs. Wie entscheidet der
aber nicht an, setzt ihn auch nicht Schiedsrichter?

19
Regel-Test Antworten

Rund ums Abseits


Antwort 10
Strafstoß wegen absichtlichen
Handspiels. Da der Verteidiger mit
dem Handspiel einen Torschuss
abwehrte, muss der Spieler zusätz-
So werden die auf Seite 19 beschriebenen Situationen richtig gelöst. lich verwarnt werden.

Antwort 11
Der Schiedsrichter lässt weiter-
spielen, wenn der Gegenspieler
den Ball nicht berührt, bevor die-
ser den Strafraum verlassen hat.
Hier wird unter Berücksichtigung
der Vorteil-Bestimmung weiterge-
spielt, da die eigentliche Freistoß-
Ausführung korrekt war, auch
wenn nicht alle Voraussetzungen
dafür erfüllt waren. Dennoch gilt
auch hier, die Wirkung abzuwarten.
Erst wenn ein Nachteil daraus ent-
steht, muss der Schiedsrichter
zurückpfeifen.

Antwort 12
Weiterspielen. Da der Spieler sich
mit einem Fuß im Spielfeld befin-
det, wird er als auf dem Spielfeld
stehend bewertet und hebt somit
die Abseitsstellung auf.
Der Assistent muss erkennen, auf welchem Weg der Ball den abseits stehenden Stürmer erreicht.
Antwort 13
Antwort 1 deln und wird demzufolge wegen Antwort 7 Abseits. Der Ball wird zwar
Da dies ein bewusstes Spielen ist, der „Notbremse“ des Feldes ver- Strafstoß und Feldverweis. Werden bewusst durch den Abwehrspieler
auch wenn es verunglückt wiesen. zwei Vergehen von einer Mann- gespielt und gelangt zum Angrei-
geschieht, ist doch hier die Aktion schaft verübt, ist das schwerere fer. Jedoch sprechen wir hier von
zum Ball seitens des Abwehrspie- Antwort 4 Vergehen zu bestrafen. Ob der einer Torabwehraktion des Vertei-
lers klar zu erkennen. Dadurch Tor, Anstoß. Die Abseitsposition Spieler getroffen wird oder nicht, digers, bei der er dem Torwart
kommt der Ball vom Gegner, und der Nr. 10 ist nicht strafbar, da er ist in diesem Fall unerheblich, hier gleichgestellt ist.
die Abseitsposition ist nicht straf- weder dem Torwart die Sicht ist auch der Versuch strafbar.
bar. Weiterspielen ist die richtige nahm, noch den Gegner in einen Antwort 14
Entscheidung. Zweikampf verwickelte. Antwort 8 Ja. Der Ball wird vom Torwart
Tor, Anstoß. Auch wenn die Aktion abgewehrt, der Angreifer zieht aus
Antwort 2 Antwort 5 des Verteidigers misslungen ist – seiner Abseitsposition einen Vor-
Das Spiel wird mit einem Schieds- Weiterspielen, Vorteil. Auch bei er den Pass nicht verhindern, son- teil.
richter-Ball fortgesetzt, da das regeltechnischen Vergehen ist der dern den Ball nur abfälschen
Vergehen außerhalb des Spielfelds Vorteil möglich – vorausgesetzt, konnte – handelt es sich um eine Antwort 15
passiert und beide Spieler unab- der Ball wurde korrekt ins Spiel bewusste, geplante Aktion. Dem- Auch wenn hier letztendlich der
sichtlich bei einem Zweikampf gebracht. zufolge liegt ein Zuspiel des Ver- Mitspieler getroffen wird, so war
über die Torlinie geraten sind. Der teidigers vor; die ursprüngliche
die eigentliche Aktion klar gegen
Verteidiger wird für das Halten Antwort 6 Abseitsposition ist nicht mehr
den Gegner gerichtet. Ob dieser
verwarnt, da es in unsportlicher Das Tor kann nicht anerkannt wer- strafbar.
getroffen oder verfehlt wird, ist in
Absicht geschieht. den, da bei einem äußeren Einfluss
mit Ballberührung die Vorteil- Antwort 9 diesem Fall zweitrangig, schon der
Antwort 3 Bestimmung nicht möglich ist. Der Schiedsrichter entscheidet auf Versuch ist strafbar. Da der Ein-
Strafstoß und „Rot“. Der Torwart Somit muss es einen indirekten Abstoß. Der Ball ist beim Eckstoß wurf korrekt ausgeführt wurde,
vereitelt durch seinen Einsatz eine Freistoß und eine Verwarnung im Spiel, wenn er sich bewegt hat. kann es hier nur einen direkten
100-prozentige Torchance. Unge- gegen den Auswechselspieler Der Viertelkreis dient nur zur Freistoß geben an dem Ort, wo der
achtet dessen, dass der Torwart geben. Der Vorfall wird zudem aus- Orientierung für die Lage des Bal- Gegenspieler getroffen werden
versuchte, den Ball zu spielen, ist führlich im Spielbericht beschrie- les – nicht aber, um festzustellen, sollte. Der Spieler ist des Feldes zu
er wie ein Feldspieler zu behan- ben. ob der Ball im Spiel ist oder nicht. verweisen.

20 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Report

Anwärter-Ausbildung am PC
Ein neuer Trend für Lehrer und Lernende in allen Lebenslagen heißt „E-Learning“, was soviel bedeu-
tet wie „elektronisches Lernen“. Und diese Entwicklung hält auch in die Schiedsrichter-Lehrarbeit
Einzug. SRZ-Mitarbeiter Bernd Peters hat mit Anwärtern und Lehrwarten gesprochen, die von ihren
Erfahrungen mit Online-Lehrgängen berichten.

S ascha Kothe und Severin Nies-


sen sind beide 20 Jahre alt –
und (eigentlich) beide gerne
Schiedsrichter. Nur: Der eine steigt
zur neuen Saison in die Bezirksliga
auf – der andere hat die Pfeife
gerade „zumindest vorerst“ an den
Nagel gehängt. Beide sind gute
Beispiele für die potenzielle Wirk-
samkeit für eine neue Form der
Schiedsrichter-Aus- und -Weiterbil-
dung: Online-Lehrgänge.

Denn beide starteten ihre Schieds-


richter-Karriere mit einem Anwär-
ter-Lehrgang im Jahr 2010. Sascha
pfeift für den TSV Berenbostel
(Niedersachsen) und hat am
bundesweit ersten „Online-Anwär-
ter-Lehrgang“ teilgenommen.
Severin hat bis vor einigen Wochen
im Kreis Köln (Fußball-Verband
Mittelrhein) gepfiffen, wo das
System (noch) nicht angewandt
wurde.

Die Online-Lehrgänge sind natür- Nachdem Sascha Kothe 2010 die Anwärter-Ausbildung am
lich nicht die einzige Erklärung für Computer gemacht hat, pfeift er inzwischen in der Bezirksliga.
die unterschiedliche Entwicklung
der beiden Jung-Schiedsrichter – Teilnehmer Sascha Kothe erklärt elektronischen Portals mit auf den
sie spielen dabei allerdings eine das so: „Man nimmt sich bei so Weg gegeben. „Zwischendurch
erkennbare Rolle. einem Online-Lehrgang dann Zeit wurde noch ein Treffen angeboten –
zum Lernen, wenn man auch wirk- aber nur für diejenigen, die noch
Aber von vorn. „Wir haben sehr lich Lust dazu hat – und nicht, Fragen hatten. Und das dritte Tref-
positive Erfahrungen mit den wenn man muss. Das führt dazu, fen war dann schon die Prüfung.“
Online-Lehrgängen gemacht“, sagt dass man dann auch wirklich moti-
Mitorganisator Michael Nitsche, viert ist. Und: Ich habe in meinem Saschas Fazit ist durchweg positiv:
der das Pilotprojekt im NFV-Kreis eigenen Zimmer gelernt – statt in „Ich finde es besser, so zu lernen.
Hannover-Land als Lehrwart orga- einem stickigen Vereinsheim. Das System hat gut funktioniert –
nisierte. „Die Leute planen die Außerdem gab’s keine Ablenkung und man hat einfach weniger Auf-
Arbeit selbst. Dadurch haben wir durch andere Lehrgangsteilneh- wand. Klar muss man dafür ein
erhöhte Aufmerksamkeit und mer neben mir.“ bisschen Eigeninitiative zeigen.
weniger ‚Durchfaller’.“ Aber das muss ich ja auch, wenn
So wie in Hannover-Land funktio- ich zu den normalen Lehrgängen
Und das, obwohl er natürlich nicht nierten bisher die meisten Online- gehe. Ich war froh, dass ich die
wie im „althergebrachten“ Ver- Lehrgänge. Das Konzept: „Am Wahl hatte.“
einsheim als Veranstaltungsort niere trotzdem, sagt Nitsche. „Viel- ersten Tag wurde das System
kontrollieren kann, ob die Schieds- leicht gerade, weil ihnen kein Auf- erklärt“, bemerkt Kothe. Alles Wei- Die hätte sich auch Severin
richter in spe wirklich aufpassen passer im Nacken sitzt. Sondern tere wurde den Teilnehmern als gewünscht. „Ich hätte sehr gerne
oder nur so tun. Aber es funktio- weil sie freiwillig lernen.“ „Hausaufgabe“ innerhalb des diese Möglichkeit gehabt – auch

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 21
Report

der Woche, wenn Arbeit, Studium offensiv beworben – vor allem im


oder Schule bei jungen Schieds- Internet, wo sich naturgemäß eine
richtern sowieso schon viel Raum E-Learning-affine Klientel anspre-
einnehmen.“ chen lässt. „Die Resonanz war her-
vorragend“, sagt Jörg Grotehus-
FVM-Lehrwart Michael Beitzel setzt mann vom Verbands-Lehrstab.
sich deshalb dafür ein, dass die
Online-Lehrgänge auch in den Der FVN ließ ein eigenes Portal
Mittelrhein-Kreisen Einzug finden: entwickeln, das inzwischen mehr-
„Die Vorteile dieser Art von Lehr- fach verwendet wurde: „Hierfür
arbeit sind bisher noch nicht in wurde ein Schulungsportal der
alle Kreise vorgedrungen. Die Firma ,Cisco WebEx’ eingesetzt“,
Akzeptanz steigt allerdings spür- sagt Grotehusmann. „Dabei han-
bar.“ Deshalb findet er: „Es ist delt es sich um eine Browser-Appli-
genau richtig, dass der DFB dafür kation, für die die Teilnehmer
zentrale Grundlagen schafft.“ Die keine gesonderte Software instal-
Schiedsrichter-Kommission prä- lieren mussten.“
sentiert den Lehrwarten bundes-
weit derzeit gerade ein einheitli- Dadurch war der Einstieg auch für
ches E-Learning-System, auf das diejenigen Anwärter zu meistern,
alle Zugriff haben sollen – Spiel- die keine PC-Experten sind. „Erfor-
szenen als Foto-Serien und Videos derlich waren lediglich ein Inter-
inklusive. netzugang und ein Telefonan-
schluss. Mit Hilfe des Internet-
Wolfgang Mierswa und Bernd Browsers und eines Telefons konnte
Domurat verantworten diese E- man an der Schulung teilnehmen.“
Learning-Plattform für das „Kom-
petenzteam“ der DFB-Schiedsrich- So wurden die „Tücken der Tech-
ter-Kommission. „Wir sind bemüht, nik“ vermieden. „Ziel dieses neu-

Mit diesem Plakat warb der Fußballverband Niederrhein im


Jahr 2011 für seinen ersten verbandsweiten Online-Lehrgang.

wenn ich mich natürlich wohl oder monatlichen Lehrabende. „Zumin-


übel durch den normalen Anwär- dest als Möglichkeit fände ich das
ter-Lehrgang ,gequält’ habe.“ Aber klasse – vielleicht ein elektroni-
dieser könne den individuellen scher Lehrabend zusätzlich zu den
Ansprüchen von 20 oder mehr herkömmlichen.“ Denn: „Ich habe
unterschiedlichen Teilnehmern jetzt erst mal aufgehört zu pfeifen,
nicht gleichzeitig gerecht werden. weil ich zu wenig Zeit dafür habe.
Und da spielen natürlich auch die
Er würde sich das E-Learning nicht Lehrabende eine große Rolle. Die
nur für Anwärter-Lehrgänge wün- sind eben Pflicht und bedeuten
schen, sondern auch für die zusätzlichen Aufwand innerhalb
„Auch monatliche Pflichtbelehrungen sollten online angebo-
ten werden“, meint Severin Niessen.

das Ganze möglichst aktuell zu artigen Lehrgangsmodells sollte


halten“, sagt Domurat. „Regelän- es schließlich sein, neue Wege zur
derungen werden darin zeitnah Schiedsrichter-Ausbildung zu
berücksichtigt und ständig neue erschließen und den Zugang nicht
Fotos und Video-Sequenzen einge- unnötig zu erschweren“, sagt
spielt.“ Grotehusmann.

Das begrüßt auch der Fußballver- Das ist gelungen: 27 motivierte


band Niederrhein, ein weiterer Kolleginnen und Kollegen bestan-
Vorreiter-Landesverband in den den verbandsweiten FVN-Pilot-
Sachen Online-Lehrgänge. Dort Lehrgang in der Sportschule Duis-
Dank der Online-Software müssen die Teilnehmer kein speziel- wurde der erste verbandsweite burg-Wedau. Die Durchfaller-Quote:
les Programm auf ihrem eigenen Computer installieren. elektronische Anwärter-Lehrgang null Komma null.

22 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Umfrage

So weit sind die einzelnen Verbände


Das Netz wird in der Schiedsrichter-Lehrarbeit an Bedeutung gewinnen – da sind sich die meisten Experten einig. Allerdings: Die Vorausset-
zungen und Ausgangspositionen in den einzelnen Landesverbänden sind höchst unterschiedlich, wie unsere Umfrage zu diesem Thema
zeigt. Hier die Übersicht über die Verbände, die im vorausgegangenen Text keine Erwähnung fanden.

Saarländischer Weiterbildung“, sagt


Fußballverband Kalli Appelmann, Öffent-
Hier gibt es laut Verbands- lichkeits-Mitarbeiter im
Lehrwart Gerhard Theobald Verbands-Schiedsrich-
zwar „Ideen für einen Online- ter-Ausschuss. „Es gibt
Lehrgang, aber konkret wurde Überlegungen, hier in
noch nichts geplant.“ Einzige Zukunft Angebote zu
Ausnahme: Bei einem Anwär- starten. Wie diese genau
ter-Lehrgang wurden jeweils aussehen, haben wir uns
am Ende eines Lehrabends noch nicht überlegt. Da
Fragen an die Teilnehmer stehen wir noch am
gesendet, die anschließend zu Anfang.“
Hause beantwortet und dem
Lehrgangsleiter vor dem nächs- Fußballverband
ten Regelabend zugeleitet Rheinland
werden mussten. Theobald: Hier ist man ziemlich
„Bei dem erwähnten Lehrgang weit. „Seit der vergange-
hat es den Teilnehmern Spaß nen Saison werden
gemacht, die Fragen zu beant- monatliche Online-Regel-
worten. Ein besseres Ergebnis tests durchgeführt“,
in der Abschlussprüfung berichtet Öffentlichkeits-
wurde dadurch aber nicht Mitarbeiter Marco Thees.
erreicht.“ „Unser Verbands-Lehr-
wart Heiko Kreutz stellt
Fußballverband einen Regeltest online,
Sachsen-Anhalt der von allen überkreis-
„Online-Lehrgänge wurden lichen Schiedsrichtern
noch nicht durchgeführt“, sagt ausgefüllt werden muss.
Peter Kein, Mitglied im Ver- Es erfolgen eine indivi-
bands-Schiedsrichter-Aus- duelle Auswertung sowie
schuss. Mit Betonung auf eine Fehleranalyse mit
„noch“. Denn: „In einigen Fuß- entsprechenden Erläute-
ball-Kreisen wird intensiv die- rungen. Die Ergebnisse
ses Thema diskutiert. Und im werden protokolliert und
Schiedsrichter-Ausschuss und fortgeschrieben. Die
-Lehrstab unseres Verbandes haben wir dieses Thema ebenfalls im Schiedsrichter erhalten regelmäßig eine Info, auf welchem Rang sie lie-
Fokus.“ gen.“ Mit diesem Online-Regeltest hat der Verband bisher positive
Erfahrungen gemacht. „Die überkreislichen Schiedsrichter beschäfti-
Schleswig-Holsteinischer gen sich mit dem Regelwerk, zumal die Fragen nicht ganz einfach sind.
Fußball-Verband Die Schiedsrichter tauschen sich untereinander aus und diskutieren
„Bislang hat noch kein Online-Lehrgang stattgefunden, weder für vor dem Abschicken die Fragen untereinander. Auch werden oftmals
Anwärter, noch als Weiterbildung“, sagt Jan Kohlmann, Öffentlich- die Kreis-Lehrwarte konsultiert. Keiner möchte sich hier eine Blöße
keits-Mitarbeiter im Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss. „Mittel- geben“, sagt Thees. Der Online-Regeltest biete zudem den Vorteil, dass
fristig ist dies geplant. Die ersten Gespräche sollen bereits in Kürze die Schiedsrichter bei der Bearbeitung des Regeltests zeitlich nicht
stattfinden.“ gebunden sind und sich die Arbeit bis zum Abgabe-Stichtag frei eintei-
len können.
Südwestdeutscher
Fußballverband In den übrigen Landesverbänden steht man in Sachen Online-Lehr-
„Bei uns gibt es zur Zeit noch keine Angebote zur Online-Aus- und gänge noch ganz am Anfang.

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 23
Analyse

Viel Lärm um wenig N


Was müssen Schiedsrichter und Assistenten aufgrund der Abseits-Präzisierung zur neuen Saison beachten
wir am Beispiel von fünf Szenen, die auch den Bundesliga-Klubs im Sommer als Lehrvideos zur Verfügung

D ie Medien haben sich in der


Sommerpause wirklich alle
Mühe gegeben, die oft zitierte
„neue Abseitsregel“ ihren Lesern
und Zuschauern verständlich zu
erklären. So hat „Die Welt“ zum
Beispiel versucht, mit einer eige-
nen Infografik die Abseitsregel
zu veranschaulichen. Die ARD
hat mit demselben Ziel einen
Kurzfilm erstellt, in dem Playmo-
bil-Figuren in die Rolle von Spie-
lern und Schiedsrichter schlüpf-
ten.

Da die korrekte Auslegung der


Abseitsregel aber selbst unter
Unparteiischen oft für Diskussio-
nen sorgt, wundert es wenig,
dass auch die ein oder andere
missverständliche Behauptung
rund um die neue Regelausle- Eine nette Idee: In der ARD wurde die neue Abseits-Auslegung mit Spielfiguren nachgestellt.
gung durch den Blätterwald ging.
Präzisierungen, die die Abseits- damit einen Spieleingriff handel- setzt, sozusagen „auf Tuchfüh-
Um die mancherorts entstandene Bewertung für Spieler und te, der zu einem Abseitspfiff des lung mit dem Verteidiger geht“.
Verwirrung aufzulösen, nehmen Schiedsrichter einfacher machen Schiedsrichters führte. Der Inter- Eine reine Irritation – was auch
wir fünf Spielszenen unter die sollen. pretations-Spielraum für den immer man darunter bisher ver-
Lupe, mit denen sich Schiedsrich- Unparteiischen war dabei groß. stand – reicht nicht mehr aus.
ter, Beobachter und auch Vereine Mit der einen Präzisierung wird
auf DFB-Ebene auf die neue Sai- festgelegt, wann ein Spieler ins Nach der neuen Definition greift Auf Foto 1a sieht man, wie der
son vorbereitet haben. Spielgeschehen eingreift. Bisher ein im Abseits stehender Spieler Spieler im weißen Trikot in einer
war es so, dass schon Bewegun- nun erst ins Spielgeschehen ein, Abseitsposition steht, während
Daran wird schnell deutlich: Es gen oder Gesten ausreichen wenn er einen Abwehrspieler, der der untere Spieler den Ball in die
sind keine tiefgreifenden Verän- konnten, dass es sich dabei um den Ball spielen will, attackiert Mitte des Strafraums köpft. Bis
derungen, sondern vielmehr zwei eine Störung des Gegners und beziehungsweise unter Druck hierhin ist noch alles in Ordnung.

Foto 1a Foto 1b

24 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
eues
Bei der zweiten Präzisierung des Foto 2a
Regelwerks geht es darum, zwi-
schen einer „absichtlichen“
(Spielen des Balles) und einer
„unabsichtlichen Aktion“ (Abpral-
len oder Ablenken des Balles)
eines Abwehrspielers zu unter-
? Diese Frage beantworten scheiden.
gestellt wurden.
Denn: Macht der Abwehrspieler
eine absichtliche Aktion zum Ball
Einen kurzen Moment später und trifft diesen, dann wird eine
geschieht nun das, was man ursprüngliche Abseitsstellung
unter „Attackieren des Abwehr- des Stürmers aufgehoben, da der
spielers“ versteht. Der Stürmer Ball ja nun vom Gegner (dem Ver-
geht in den Zweikampf mit dem teidiger) gespielt wird.
Verteidiger, und es kommt beim Foto 2b
Luftduell zwischen beiden sogar Wird ein Abwehrspieler hingegen
zum Kontakt (Foto 1b). Welcher vom Stürmer angeschossen, und
der beiden Spieler letztlich an der Ball prallt von ihm ab (bezie-
den Ball kommt, ist unerheblich. hungsweise wird lediglich abge-
Weil der zuvor abseits stehende lenkt), findet keine Neubewer-
Stürmer aber den Verteidiger tung der Abseitssituation statt.
offensichtlich angreift, entschei- Die Unterscheidung zwischen die-
den Schiedsrichter und Assistent sen beiden Fällen wird deutlich
auf Abseits. an den folgenden unterschied-
lichen Szenen.
Anders sieht das in der zweiten
Szene aus, die wir beleuchten Der Stürmer Nr. 18 (blaues Trikot)
möchten: Der Spieler mit der am unteren Bildrand schießt den
Nr. 10 im blauen Trikot (einge- Ball aus etwa 13 Metern Entfer-
kreist) möchte den Ball in den Lauf nung scharf auf das gegnerische
seines Mitspielers auf der rechten Tor (Foto 3a). Währenddessen Foto 3a
Außenbahn spielen, der allerdings steht ein blauer Mitspieler auf
einen Tick zu früh gestartet ist und Höhe der Torlinie in einer Abseits-
sich deshalb in einer Abseits- position.
position befindet (Foto 2a).
Der Schütze verzieht den Schuss
Der Verteidiger erkennt die Situa- allerdings, sodass der Ball zu weit
tion. Er weiß um den Stürmer in nach links fliegt – und genau
seinem Rücken und versucht, die dorthin gelangt, wo ein Verteidi-
Flanke zu diesem zu verhindern, ger an der Torraumlinie steht
indem er in den Ball hinein- (Foto 3b). Dieser Verteidiger tritt
grätscht (Foto 2b). Was man im nun reflexartig gegen den Ball
Bild nicht mehr sieht, ist, dass und lenkt ihn dadurch im Folgen-
der Verteidiger den Ball durch den zu dem bereits zuvor abseits
diese Aktion in Richtung des stehenden Stürmer ab. Hierbei
eigenen Tores ablenkt und der entscheidet der Schiedsrichter
Ball am Torhüter vorbei ins Netz (wie bisher auch) auf Abseits. Foto 3b
fliegt. Dieses Eigentor zählt.
Dass man bei diesem Abpraller
Was ist anders zur ersten Situa- von keiner „absichtlichen Aktion“
tion: Der Stürmer im blauen Tri- des Verteidigers spricht, müsste
kot läuft mehrere Meter ent- nachvollziehbar sein. Denn der
fernt(!) zum Verteidiger, steht Verteidiger hat nur Sekunden-
damit nicht in dessen Laufweg bruchteile Zeit zu reagieren und
und hindert ihn auch nicht daran, steht in der unmittelbaren
den Ball zu spielen. Auch greift Schussbahn des Balles. Sein reflex-
der blaue Spieler den Verteidiger artiger Tritt gegen den Ball ist
nicht an und damit nicht ins somit keine überlegte Aktion,
Spielgeschehen ein. Also kein sondern vielmehr eine spontane
strafbares Abseits. Abwehrreaktion.

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 25
Analyse

Foto 4a Zum Unterschied dazu folgendes der Strafraumlinie aufs Tor


Beispiel: Der Verteidiger im gel- (Foto 5a). Währenddessen steht
ben Trikot schlägt den Ball in ein roter Mitspieler oberhalb des
hohem Bogen nach vorne, wo Torraums in einer Abseitsposi-
sich sein Mitspieler in einer tion. Würde der Schuss zum Bei-
Abseitsposition befindet (Foto 4a). spiel im Tor landen, dann hätte
Dies beobachtet ein Verteidiger diese Abseitsstellung für das
im blauen Trikot, der nahe der Spielgeschehen keinerlei Rele-
Mittellinie wartet. vanz.

Als sich der hoch geschlagene Es kommt allerdings anders: Wie


Ball wieder über dem Verteidiger im etwas unscharfen Foto 5b zu
absenkt, versucht dieser, den Ball erkennen ist, wird der Torschuss
wegzuköpfen. Dies gelingt ihm durch einen blauen Verteidiger,
allerdings nicht. Der Verteidiger der auf der Torraumlinie postiert
gerät in Rücklage und köpft den ist, abgewehrt und dabei zur
Foto 4b Ball dabei dem Stürmer in den Seite abgelenkt. Der zuvor im
Laufweg, der so ein korrektes Tor Abseits postierte Stürmer kommt
erzielen kann (Foto 4b). an den Ball und schießt ihn ins
Tor – das vom Schiedsrichter zu
Entscheidend bei dieser Szene Recht nicht anerkannt wird.
ist, dass der Verteidiger zum Ball
hingeht und die klare Absicht hat, Beim Eingriff des Verteidigers,
den Ball spielen zu wollen. Somit der in der unmittelbaren Schuss-
wird die ursprüngliche Abseits- bahn des Balles steht, handelt es
stellung des Angreifers aufgeho- sich um eine Torabwehrreaktion.
ben. Der Eingriff des Verteidigers wird
dann genauso gewertet, als ob
Denn: Der Verteidiger sieht den zum Beispiel der Torhüter den
Ball lange genug auf sich zukom- Ball beim Torschuss zum abseits
men und entscheidet sich dann stehenden Stürmer weggefaustet
dafür, ihn zu spielen. Was hinzu hätte – dann hätte der Assistent
Foto 5a kommt und auf dem Standbild ja auch, völlig zu Recht, die Fahne
nicht zu erkennen ist: Der Vertei- gehoben. Der Verteidiger wird
diger hat sogar Zeit, sich wäh- also in solchen Fällen grundsätz-
rend der Flugphase des Balles lich dem Torhüter gleichgestellt.
mehrere Meter zu bewegen und
zu positionieren. Kurz erwähnt seien an dieser
Stelle noch die zwei weiteren
Völlig unerheblich bei solch einer „Regeländerungen“, die auch
Situation ist, dass dem Verteidi- ohne Bildmaterial verständlich
ger die Abwehraktion misslingt sein sollten:
und der Stürmer „einen Vorteil
daraus ziehen“ kann. Es geht bei ■ So wird ein Spieler auf jeden Fall
der Abseits-Bewertung allein um mit einer Gelben Karte bestraft,
die Frage, ob der Abwehrspieler wenn er einen Schuss auf das
die Absicht hat, den Ball zu spie- eigene Tor mit der Hand aufhält.
len oder nicht.
Foto 5b ■ Und bei „Notbremsen“ durch den
Abschließend sei an dieser Stelle Torwart passen sich die DFB-
noch ein Spezialfall zur Abseits- Schiedsrichter der von der FIFA
Auslegung aufgeführt. Und zwar: vorgegebenen Regelung an.
Versucht ein Abwehrspieler durch Demnach zieht eine „Notbremse“
seinen Spieleingriff einen Tor- automatisch einen Feldverweis
schuss abzuwehren, dann wird er nach sich. In der Vergangenheit
in diesem Fall dem Torhüter war ein Torhüter, wenn er in einer
gleichgestellt. torwarttypischen Aktion im Straf-
raum zum Ball gegangen war und
Was das konkret bedeutet, die Chance hatte, diesen zu spie-
erkennt man anhand der letzten len, bei einer Torverhinderung in
beiden Fotos: Der Stürmer Nr. 10 der Bundesliga nur verwarnt
(rotes Trikot) schießt den Ball von worden. ■

26 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Historie

Auftakt für eine neue


Schiedsrichter-Ära Teil 2

Vor 50 Jahren – am 24. August 1963 – pfiffen acht Unparteiische die ersten Spiele einer neuen
bundesweiten Liga an, die seitdem die Fußball-Fans in ihren Bann zieht. Wer waren diese ersten
Bundesliga-Schiedsrichter? Kurt Tschenscher, Alfred Ott, Rudolf Kreitlein und Rolf Seekamp hat
Lutz Lüttig bereits in der vergangenen Ausgabe vorgestellt, nun folgen die anderen vier.

S ie nannten ihn schon in der


Schule „Schule“ – naheliegend,
wenn einer Schulenburg heißt. Und
auch später, als er längst ein aner-
kannter Schiedsrichter war, sagte
niemand, der ihn duzen durfte,
„Gerhard“ zu Gerhard Schulen-
burg.

Als SRZ-Mitarbeiter Marco Haase


ihn zu seinem 85. Geburtstag in
Laatzen bei Hannover besuchte
(siehe Schiedsrichter-Zeitung
Nr. 1/2012), sagte der 41-Jährige
aus Respekt vor dem Älteren
natürlich nicht gleich „Schule“,
sondern „Guten Tag, Herr Schulen-
burg“. Weil der aber wusste, dass
Marco Haase auch Schiedsrichter
ist, bot der Jubilar ihm gleich wie
selbstverständlich das Du an: „Ich
bin der Gerd, kannst aber ,Schule’
sagen.“

Der Respekt und vor allem die


Begeisterung wuchsen noch, als 24. August 1963, Glückauf-Kampfbahn, FC Schalke 04 gegen den VfB Stuttgart: Schiedsrichter
Marco Haase im Laufe des Gerhard Schulenburg bei der Platzwahl mit VfB-Torwart Günter Sawitzki (links) und Manfred
Gesprächs genauer erfuhr, welch Kreuz. Etwas unorthodox aufgestellt haben sich die Linienrichter Horst Herden (Hamburg) und
großartige Spiele Gerhard Schulen- Wolfgang Link aus Kiel (rechts).
burg in seiner Karriere geleitet
hatte – und beide machten einen dabei so viele interessante Erleb- ihn für diese Ausgabe der Schieds- Klubs Spiele leitete, wurde
Plan: „Auch wenn es ihm damals nisse und Geschichten hörte, „dass richter-Zeitung überarbeitet: 86 Jahre alt.
schon nicht so gut ging – ,Schule’ man ein Buch darüber schreiben
musste im Rollstuhl sitzen – hatten könnte“. „Der Niedersächsische Fußballver- Die Schiedsrichter-Karriere von
wir fest vereinbart, gemeinsam ein band trauert um Gerhard Schulen- Gerhard Schulenburg begann 1949
Bundesligaspiel von Hannover 96 Gerhard Schulenburg, einer der burg. Einer der besten Unpartei- im Nachkriegs-Hamburg. Damals
zu besuchen. Er hatte sich sehr Schiedsrichter des allerersten ischen, die in den 50er-, 60er- und wollte „Schule“ eigentlich weiter
darauf gefreut, und ich natürlich Bundesliga-Spieltags, starb am 70er-Jahren im NFV, in Deutsch- Fußball spielen. 23 Jahre alt war er,
auch. Dazu ist es nun leider nicht 26. März dieses Jahres – der Vierte, land und Europa aktiv waren, ver- als er jedoch als Folge der schlech-
mehr gekommen.“ der von den „ersten Acht“ nicht starb in der Nacht zum 26. März in ten Ernährungslage in der Nach-
mehr lebt. In seinem Nachruf für seiner Wohnung in Laatzen. Schu- kriegszeit zum dritten Mal an Gelb-
Und so ist Marco im Nachhinein den Niedersächsischen Fußballver- lenburg, der 14 Jahre lang FIFA- sucht erkrankte und ihm die Ärzte
sehr froh, dass er „Schule“ noch band hat Marco Haase die Karriere Schiedsrichter war und bei den nahelegten, auf das Kicken zu ver-
ein weiteres Mal besuchte – und von „Schule“ nachgezeichnet und renommiertesten europäischen zichten. Es herrschte Mangel, auch

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 27
Historie

an Unparteiischen. Für den jungen Die Liste der vielen hochkarätigen


Mann aus Hamburg, der später, in Fußballspiele, die „Schule“ in
den 60er-Jahren, aus beruflichen Deutschland und Europa souverän
Gründen nach Hannover umzog, geleitet hat, ist lang. Zum Beispiel
sollte es die richtige Entscheidung am 15. April 1967 den legendären
sein, Schiedsrichter zu werden. 3:2-Auswärts-Sieg der Schotten im
Wembley-Stadion gegen den dama-
Schnell wurden die Fußball-Oberen ligen Weltmeister England vor
auf ihn aufmerksam. Schon Anfang 100.000 Zuschauern: England ver-
1953 pfiff er in der Oberliga Nord, lor in der EM-Qualifikation mit
der damals höchsten Spielklasse, Stars wie Gordon Banks, Jack
wo unter anderem auch Uwe Seeler Charlton, Bobby Moore und Geoff
und Jupp Posipal kickten. Sein Ober- Hurst. Gerd Schulenburg war ein
liga-Debüt gab er bei der Partie allseits akzeptierter und respek- Helmut Fritz im April 1967 mit den Nationalspielern Hannes
Hannover 96 gegen den VfB Lübeck. tierter Spielleiter – der erste konti- Löhr (1. FC Köln, links) und Franz Beckenbauer (Bayern Mün-
Als die Bundesliga 1963 gegründet nental-europäische Referee über- chen).
wurde, war Schulenburg schon zehn haupt, der in Wembley dieses Spiel
Jahre als Schiedsrichter in den leiten durfte. lenburg als gradlinigen und bere- anschaut (siehe auch Schiedsrich-
höchsten deutschen Spielklassen chenbaren Schiedsrichter kennen- ter-Zeitung Nr. 1/2012).
aktiv, quasi ein „alter Hase“. Oder das mit 134.000 Zuschauern und schätzengelernt.
im Hampden Park absolute Rekord- Auch nach seinem Abschied von
Dass er gleich am ersten Spieltag Europapokal-Halbfinale (heute: Legendär ist die humorvolle Art, der internationalen Bühne und aus
von DFB-Schiedsrichter-Obmann Champions League) zwischen die Gerhard Schulenburg auszeich- der Bundesliga nach der WM 1974
Degenhard Wolf angesetzt wurde, Celtic Glasgow und Leeds United (2:1) nete – am 27. März 1971 wurde seine blieb Gerd Schulenburg aktiv – als
war also naheliegend. Schließlich am 15. April 1970: Diese Zuschauer- Frohnatur unmittelbar vor dem Schiedsrichter, als Altliga-Spieler,
stand Schulenburg schon seit 1960 zahl in einem europäischen Pokal- Anpfiff der Bundesliga-Partie als Leiter des Trainings der
auf der Liste der FIFA-Schiedsrich- Wettbewerb ist bis heute uner- 1. FC Köln – Borussia Mönchenglad- Schiedsrichter-Gruppe Hannover,
ter. Er galt als einer der konditio- reicht. Oder, nur zehn Tage später, bach (3:2) eindrucksvoll dokumen- als Vorstandsmitglied. Unter ande-
nell stärksten und schnellsten am 25. April 1970: „British Champion- tiert: Die Mannschaftsführer Wolf- rem bildete er als Nachwuchs-
Unparteiischen, geradezu als „Kon- ship“, wieder Schottland – England gang Overath und Günter Netzer Talent Uwe Kemmling aus – den
ditionswunder“, wie in alten Zei- (0:0), wieder im Glasgower Hamp- standen sich bei der Platzwahl späteren Bundesliga-Schiedsrich-
tungsberichten zu lesen ist. den Park, vor der Rekordkulisse gegenüber, es wurde gescherzt und ter.
von 137.438 zahlenden Zuschauern. gewitzelt – und Schulenburg musste
Bis 1974 blieb er FIFA-Referee, Gerd Schulenburg war ein gern herzhaft lachen. Genau in diesem Erst 1988 zog sich Schulenburg, der
bevor er mit 47 Jahren die Alters- gesehener Referee auf der Insel. Moment drückte der Fotograf auf 61 Jahre lang glücklich mit seiner
grenze erreichte. Die Berufung zur Und auch sonst in Europa und der den Auslöser – und es entstand im Jahr 2010 verstorbenen Frau
WM im eigenen Land wurde ein Welt: Ob Pelé oder Puskas, Hurst eines der bekanntesten Sportfotos Irmgard verheiratet war, langsam
letzter großer Höhepunkt in seiner oder Heynckes, Beckenbauer, Net- des Jahres 1971, das bis heute gute zurück – ganz langsam. Auch beruf-
Karriere. zer, Seeler… sie alle haben Schu- Laune macht, wenn man es nur lich: Der langjährige Geschäftsfüh-

GERHARD SCHULENBURG ✝ HELMUT FRITZ ✝


FC Schalke 04 – TSV München 1860 –
VfB Stuttgart 2:0 Eintracht Braunschweig 1:1
Linienrichter: Linienrichter:
Horst Herden (Hamburg), Josef Hager (Ludwigshafen),
Wolfgang Link (Kiel) Helmuth Conrad (Saarbrücken)
Geboren: 11. 10. 1926 Geboren: 19. 10 1923
Gestorben: 26. 3. 2013 Gestorben:
Beruf: Datum nicht zu ermitteln
Geschäftsführer Krankenkasse Beruf:
Heimatort: Laatzen Kaufmännischer Angestellter
Verein: TuS Wustrow Heimatort: Oggersheim
DM-Endrundenspiele: 12 Verein: FSV Oggersheim
DM-Endspiel: 1961 (1. FC Nürn- DM-Endrundenspiele: 6
berg – Borussia Dortmund 3:0) Bundesligaspiele:
Bundesligaspiele: 64 (1963 - 1970)
106 (1963 – 1974) Pokalfinale: 1969
Weltklasse-Schiedsrichter mit großer Ausstrahlung: Gerhard Pokalfinale: 1959, 1966 und 1970 (Bayern München –
Schulenburg. FC Schalke 04 2:1)
FIFA: 1960 - 1974
FIFA: 1964 - 1968
28 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
rer einer Krankenkasse ging in den Linienrichtern Josef Hager und Hel-
wohlverdienten Ruhestand.“ muth Conrad das Spielfeld im Sta-
dion an der Grünwalder Straße in
Soweit Marco Haase über Gerhard München betrat. Dort trug der TSV
Schulenburg. Dass der sein Bundes- München 1860 sein erstes Bundes-
liga-Premieren-Spiel FC Schalke 04 liga-Heimspiel gegen Eintracht
gegen den VfB Stuttgart souverän Braunschweig aus – und nicht etwa
leitete, ist bei dieser Schiedsrichter- der FC Bayern. Der brauchte noch
Vita kein Wunder. Aber auch „Schu- zwei Jahre, um überhaupt den Auf-
le“ wird wie die anderen sieben stieg in die Bundesliga zu schaffen.
Unparteiischen an diesem Das kann man sich 50 Jahre und 22
24. August 1963 ein wenig Lampen- Meistertitel der Bayern später kaum
fieber gehabt haben. Schließlich noch vorstellen.
begann auch für die DFB-Schieds-
richter an diesem Tag eine neue Als Mitglied des FSV Oggersheim
Ära. trug Helmut Fritz den Namen seines
Geburtsortes in die Welt hinaus,
*** lange bevor ein langjähriger Bundes-
kanzler dies tat. In 18 Ländern leitete
Und so wird es auch Helmut Fritz Fritz Spiele, er brachte es auf 34
gegangen sein, als er mit seinen internationale Begegnungen. Seine
wichtigste Aufgabe war sicher das Mai 1964: Walter Zimmermann beobachtet eine Abwehraktion
WM-Qualifikationsspiel zwischen des Stuttgarters Klaus Sieloff.
der UdSSR und Wales. 86.015
Zuschauer waren im Lenin-Stadion Dass die Mühlen damals langsamer stets gut auszudrücken. Als er sich
dabei, als Helmut Fritz im Mai 1965 mahlten – was ja nicht unbedingt im Herbst 1969 für eine Weile vom
das Spiel anpfiff. Die Sowjetunion schlecht gewesen sein muss – sieht Pfeifen abmelden musste, tat er das
siegte mühsam 2:1 gegen die man auch daran, dass der DFB sich in einem Brief an den DFB-Schieds-
damals sehr starken Waliser. zwei Monate Zeit ließ, bis er Helmut richter-Ausschuss folgendermaßen:
Fritz darüber informierte. Allerdings „Sehr geehrte Herren, nehmen Sie
Das FIFA-Abzeichen für Helmut Fritz wurde das „Badge“ nicht einfach bitte zur Kenntnis, daß der Fußball
schickte der Weltverband im März zugesandt, sondern der „Kamerad für mich in den kommenden
1966 an den DFB. Er hatte die 1963 Dinger ist vom Schiedsrichter-Aus- Wochen tabu sein wird. Soeben
von der Schiedsrichter-Kommission schuss beauftragt worden, Ihnen habe ich die Einberufung zu der
des Weltverbandes neu festgeleg- das FIFA-Schiedsrichter-Abzeichen Herrn Schmidt schon avisierten Kur
Gratulation nach dem Ab- ten Kriterien erfüllt: mindestens bei nächster Gelegenheit zu über- erhalten. Am Bildschirm im Saale-
schiedsspiel: Bundestrainer zwei Jahre auf der FIFA-Liste zu reichen“. Eugen Dinger war damals Sanatorium Bad Kissingen werde
Helmut Schön (links) und sein und mindestens zwei A-Länder- der südwestdeutsche Obmann. ich mich auf dem Laufenden halten.
Helmut Fritz 1970. spiele geleitet zu haben. Heute erhalten alle Schiedsrichter, Ab 8. Januar 1970 stehe ich Ihnen
die auf der internationalen Liste ste- wieder gerne zur Verfügung, Ihr
hen, ihr Abzeichen „bedingungslos“ Helmut Fritz.“
WALTER ZIMMERMANN ✝ JOHANNES MALKA
zu Beginn des Kalenderjahres, ver-
Karlsruher SC – Eintracht Frankfurt – sehen mit der jeweiligen Jahreszahl. Mit 16 Jahren war er 1939 Schieds-
Meidericher SV 1:4 1. FC Kaiserslautern 1:1 richter geworden, wurde mit 19 zur
Linienrichter: Linienrichter: Helmut Fritz war Teil einer Schieds- Wehrmacht eingezogen und geriet
Erwin Sturm (Hannover), Wilfried Hilker (Ahlen), richter-Familie. Vater Karl hatte am Ende des Weltkriegs für drei
Walter Horstmann (Hildesheim) Hans Voß (Münster) bereits Spiele geleitet und war spä- Jahre in französische Gefangen-
ter ein begnadeter Referent, dessen schaft. Zurückgekehrt in die Heimat
Geboren: 13. 11. 1920 Geboren: 16. 7. 1922
Vorträge auf Lehrgängen der Spit- Oggersheim, pfiff er Ostern 1948
Gestorben: Beruf: Stadtkämmerer zen-Schiedsrichter immer zu den zum ersten Mal wieder ein Spiel.
Datum nicht zu ermitteln Heimatort: Herten Höhepunkten gehörten. Der andert- „Seitdem hab ich mehr als 700
Beruf: Verein: Spvgg. Herten 07/12 halb Jahre jüngere Bruder Oswald Spiele in allen Klassen geleitet“,
Kaufmännischer Angestellter brachte es zwischen 1963 und 1970 notierte Helmut Fritz 1963 in einem
DM-Endrundenspiele: 8
Heimatort: Wolfsburg auf 36 Bundesligaspiele. Fragebogen des DFB.
Bundesligaspiele:
Verein: VfL Wolfsburg 51 (1963 - 1969) Das stets souveräne Auftreten von Als er am 11. Juli 1970 zum letzten
DM-Endrundenspiele: 6 Pokalfinale: 1964 Helmut Fritz hatte immer etwas Mal ein Spiel abpfiff – das Finale um
Bundesligaspiele: (TSV München 1860 – Vornehmes an sich. „Helmut war die Deutsche Amateur-Meister-
14 (1963 – 1965) Eintracht Frankfurt 2:0) ein Gentleman-Typ“, beschreibt ihn schaft zwischen dem SC Jülich 10
FIFA: 1959 - 1966 heute Kurt Tschenscher, auch einer und Eintracht Braunschweig (3:0)
der „ersten Acht“. Fritz, Abiturient war sein 1.067. Pflichtspiel-Einsatz –
des Jahrgangs 1942, wusste sich schrieb der Sport-Informations-

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 29
Historie DFB-Liste 1963/1964
79 Unparteiische für die erste Saison
Apropos Linienrichter: 14 der 16
„Assistenten“ des ersten Spieltags Basedow (Hamburg), Baumgärtel (Hagen), Bender (Ludwigshafen),
leiteten später auch selbst Begeg- Betz (Regensburg), Bien (Ruppertsberg), Biwersi (Bliesransbach),
nungen in der Bundesliga. Dazu Buschorn (Wermelskirchen), Conrad (Saarbrücken), Deuschel (Lud-
gehörte auch Walter Horstmann, wigshafen), Eisemann (Heidelberg), Epping (Castrop-Rauxel),
der zwischen 1965 und 1981 insge- Fischer Augsburg), Freimuth (Bischofsheim), Fritz, Helmut (Oggers-
samt 143 Bundesligaspiele leitete heim), Fritz, Oswald (Oggersheim), Fork (Massen), Gusenburger
und auch mehrere Jahre auf der (Saarbrücken), Hager (Ludwigshafen), Handwerker (Ketsch), Hecke-
FIFA-Liste stand. roth (Bad Homburg), Hennig (Duisburg), Hense (Oberhausen), Her-
den (Hamburg), Heumann (Ansbach), Hilker (Ahlen), Hoffmann
Von Walter Zimmermanns Fähigkei- (Rheinhausen), Horstmann (Hildesheim), Hubbuch (Forst), Jakobi
ten auf dem Platz hat Horstmann (Sandhausen), Kandlbinder (Regensburg), Kolb (Ay/Iller), Kreitlein
noch heute eine hohe Meinung: „Er (Stuttgart), Leidag (Dortmund), Link (Kiel), Linn (Altendiez), Lutz
war ein wirklich erstklassiger (Bremen), Mailand (Bremen), Malka (Herten), Mathieu (Saar-
Schiedsrichter. Man hatte nie das brücken), Maurus (München), Niemeyer (Bad Godesberg), Ohmsen
Gefühl, dass ihm ein Spiel aus der (Hamburg), Ott (Rheinbrol), Picker (Hamburg), Pooch (Lübeck),
Hand gleiten könnte.“ Das war auch Radermacher (Siegburg), Regely (Berlin), Reil (Weiden), Riegg
Für einige Jahre war Walter beim 4:1-Sieg der Meidericher in (Augsburg), Rodenhausen (Gießen), Schäfer (Buchholz), Schmid
Zimmermann beim VfL Karlsruhe so, wobei sich der dama- (Stuttgart), Schmidt (Hermesdorf), Schmitt (Kaiserslautern),
Wolfsburg als Schiedsrichter- lige Linienrichter vor allem an den Schörnich (Düsseldorf), Schreiner (Wachenbuchen), Schulenburg
Betreuer tätig. Einmarsch ins Stadion erinnert: (Hamburg), Seekamp (Bremen), Seiler (Schmiden), Senftleben
„Das war schon mit Gänsehaut ver- (Berlin), Siebert (Mannheim) Siepe (Köln), Silva (Hagen), Sparing
Dienst (SID): „Er wurde in Siegen als bunden, in dieses volle Stadion hin- (Kassel), Spiewak (Hamburg), Spinnler (Mainz), Stippekohl (Berlin),
der 23. Mann kaum bemerkt – keine einzukommen. Der legendäre Hel- Sturm (Hannover), Thier (Gelsenkirchen), Treiber (Wurmlingen),
Entscheidung wurde von den Spie- mut Rahn spielte ja auch mit.“ Der Treichel (Berlin), Tremel (Germersheim), Tschenscher (Mannheim),
lern oder Zuschauern moniert. Es Weltmeister von 1954 hatte sich Voß (Münster), Wagner (Welschbach), Wengenmayer (München),
war ein gelungener Schlußstrich vom Meidericher SV unter Vertrag Weyland (Oberhausen), Wieser (Köln), Zimmermann (Wolfsburg).
unter eine großartige Karriere.“ nehmen lassen und war an diesem
Dass ihm Bundestrainer Helmut Tag die Attraktion im Wildparksta-
Schön zu seiner Leistung gratulierte, dion, zumal er das Tor zum 3:0
und er beim abendlichen Bankett schoss. Ging der Aufstieg zu schnell? Hat er Und auch seine Bundesliga-Zeit
vom DFB-Präsidenten Dr. Hermann den „frühen Ruhm“ nicht verkraf- stand unter keinem glücklichen
Gösmann persönlich geehrt wurde, Walter Zimmermann, der das natür- tet? Jedenfalls ist von heute aus Stern: In der ersten Saison der
unterstrich die Erfolge von Helmut lich akribisch notierte, war seit 1947 kein rechter Fortschritt in Zimmer- Bundesliga leitete der kaufmänni-
Fritz noch einmal. Schiedsrichter – ausgestattet mit manns Karriere zu erkennen. Im sche Angestellte des VW-Werks
einem großen Talent, das ihn schon Gegenteil: Zwischen 1955 und 1960 zehn Spiele und gehörte damit zur
*** nach drei Jahren in die Oberliga bekam er kein Endrundenspiel Spitzengruppe. Das setzte sich in
Nord führte und ihn bereits 1951 ein mehr. Warum, werden wir kaum der nächsten Spielzeit zunächst
Anfang August 1963 lud der DFB- Endrundenspiel um die Deutsche noch erfahren. Fragen können wir fort, als er an den ersten sechs
Schiedsrichter-Ausschuss die künf- Meisterschaft (Preußen Münster – den inzwischen verstorbenen Wal- Spieltagen gleich viermal von
tigen Bundesliga-Schiedsrichter aus 1. FC Nürnberg 6:4) leiten ließ. ter Zimmermann ja nicht mehr. Degenhard Wolf für Bundesligaspiele
dem Norden und dem Westen zu angesetzt wurde, was man durch-
einem regionalen Vorbereitungs- aus als Auszeichnung verstehen
Lehrgang nach Hannover ein. Mit konnte.
dabei: Walter Zimmermann aus
Wolfsburg und seine Linienrichter Dann endete die Karriere des fast
Erwin Sturm aus Hannover und Wal- 44-Jährigen abrupt, das 0:0 zwi-
ter Horstmann aus Hildesheim. Das schen Werder Bremen und dem HSV
Trio bekam etwas später die Lei- am 26. September 1964 war sein
tung des Spiels Karlsruher SC letztes Spiel. Die Folgen eines
gegen den Meidericher SV (heute Autounfalls setzten Zimmermann
MSV Duisburg) am ersten Bundes- für lange Zeit außer Gefecht. Walter
liga-Spieltag übertragen. Horstmann nahm seinen Platz ein.

Linienrichter Walter Horstmann, Wie aus einem Schreiben an den


damals 27 Jahre alt, erlebte zum DFB hervorgeht, versuchte Zimmer-
ersten Mal die „hohen Herren vom mann zwei Jahre später, seine Kar-
Ausschuss“ mit: „Man hatte vor dem riere auf höchster Ebene fortzuset-
Chef Degenhard Wolf schon einen ge- zen. Er wandte sich direkt an
waltigen Respekt. Dass man ihn siezte, Degenhard Wolf und teilte ihm mit,
war selbstverständlich.“ Das beruhte Johannes Malka zeigt dem Braunschweiger Walter Schmidt, dass er inzwischen soweit wieder
allerdings auf Gegenseitigkeit. dass er sich vom Freistoßort zu entfernen hat. hergestellt wäre, dass er Spiele leiten

30 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
könnte. Der DFB-Schiedsrichter- ahnend in welch’ sportliche Höhen auch die Funktionärs-Laufbahn ein-
Ausschuss befasste sich mit der sie ihn führen sollte. Schon drei geschlagen und blieb dem Schieds-
Bitte, konnte Zimmermann aber Jahre später, gerade 30 Jahre alt richter-Wesen damit erhalten –
nicht helfen. Die Begründung: Er sei geworden, leitete er seine erste noch weitere 30 Jahre!
bisher von seinem Landesverband Begegnung in der Oberliga West,
nicht dem DFB gemeldet worden. der damals höchsten Spielklasse in Seit 1963 Lehrwart in Westfalen,
Deutschland: Preußen Dellbrück wurde er bereits 1966 Mitglied des
Da das auch in der folgenden Zeit gegen Schwarz-Weiss Essen (4:2). neu gegründeten DFB-Lehrstabs.
nicht geschah, war seine Karriere 1975 der nächste Schritt: Malka wird
beendet. In den 70er-Jahren fun- 2005: Der damals 82-jährige Das Spiel fand auf den Tag genau Schiedsrichter-Obmann seines Lan-
gierte Walter Zimmermann als Johannes Malka als Ehren- neun Jahre vor der Premiere der desverbandes und des westdeut-
Schiedsrichter-Betreuer bei seinem mitglied beim DFB-Bundes- Bundesliga statt. Inzwischen war schen Regionalverbandes. Drei Jahre
Verein, dem VfL Wolfsburg. Später tag in Mainz. Malka FIFA-Schiedsrichter geworden später übernimmt er als Nachfolger
entdeckte er seine Liebe zum Eis- (1959) und hatte viele brisante End- des verstorbenen Werner Treichel
hockey und kümmerte sich beim die Eintracht. Dieser Pfiff war rundenspiele um die Deutsche den Vorsitz des DFB-Schiedsrichter-
damaligen ESC Wolfsburg in erster umstritten: War es wirklich inner- Meisterschaft geleitet. Auf das Spiel Ausschusses – eine Position, die er
Linie um das 1983 erbaute Stadion halb des Strafraums? Der Protest in Frankfurt sollten noch 50 weitere 17 Jahre lang ausfüllt. International
„Eispalast“ am Allerpark. der Lauterer hielt sich in Grenzen. Bundesliga-Berufungen folgen, ehe wird er Mitglied der Schiedsrichter-
Die TV-Zeitlupe gab es noch nicht – der Schiedsrichter von der Spiel- Kommission der UEFA und für meh-
*** und selbst wenn: An der Entschei- vereinigung Herten ein wenig rere Jahre auch deren Vorsitzender.
dung hätte sich ja nichts geändert. kurios seine aktive Karriere been-
„Keine Frage für mich, Höfer Das war 1963 so, und das ist es noch den musste. Relativ kurzfristig hatte 1995 gab Johannes Malka nach 46
grätschte seinen Gegenspieler im heute: Ein Schiedsrichter schafft der DFB 1966 entschieden, die Alters- Jahren unablässiger Tätigkeit für
Strafraum um, und ich pfiff sofort.“ mit seinem Pfiff eine im Nachhinein grenze für die Bundesliga einzufüh- den Fußball und für die Schiedsrich-
So hat Johannes Malka später die unumstößliche Tatsache. Trotz man- ren, die heute noch gilt – 47 Jahre. ter sein DFB-Amt an Volker Roth ab.
Szene geschildert, die zum ersten cher, von meist unwissender Seite In einem Interview begründete er
Strafstoß der Bundesliga-Geschichte vorgetragener Versuche, daran zu Der damals festgelegte Stichtag das später so: „Irgendwann möchte
führte. Der 1. FC Kaiserslautern ging kratzen – dieser Grundpfeiler des 1. August traf Johannes Malka man auch mal Zeit mit der Familie
in der 38. Minute bei Eintracht Regelwerks steht nach wie vor fel- besonders hart. Nur 14 Tage fehlten verbringen. Der zweite Grund war
Frankfurt mit 1:0 in Führung. senfest. dem am 16. Juli 1922 geborenen das Heranwachsen einer neuen
Westfalen, eine weitere Saison lang Schiedsrichter-Generation. Und der
Schon zwei Minuten später zeigte Und das war auch schon so, als Bundesliga-Spiele leiten zu können. Hauptgrund war sicher, dass das
Malka wieder auf den Punkt, dies- Johannes Malka 1949 seine Schieds- Aber Malka hatte ja neben der prak- nicht mehr mein Fußball ist. Die
mal gab er einen Handelfmeter für richter-Laufbahn begann, nicht tischen Tätigkeit auf dem Spielfeld großen Geldbeträge, die gezahlt
werden, der Umgang mit Schieds-
richtern, das ist nicht mehr meine
Fußball-Welt.“

Konsequent, wie er immer war, zog


sich Johannes Malka vom Fußball
zurück. Er feierte am 16. Juli seinen
91. Geburtstag und lebt nach wie
vor in seiner Geburtsstadt Herten.

***

Die 15.261 Spiele, die in den ersten


50 Jahren der Bundesliga stattfan-
den, wurden von 291 Schiedsrich-
tern geleitet. Als die „ersten Acht“
von ihnen am 24. August 1963 auf
den Platz gingen, taten sie das für
20 Mark pro Tag, aber natürlich mit
der gleichen Absicht wie die Top-
Schiedsrichter von heute: ihre beste
Leistung zu bringen, ihren Mut und
ihre Entscheidungsfreude einzuset-
zen, um das Geschehen innerhalb
der Regeln abzuwickeln und immer
Spielbeobachtung beim Lehrgang: Links neben DFB-Obmann Degenhard Wolf (ganz rechts, und in jedem Fall neutral zu bleiben.
heller Mantel) steht Karl Fritz, Vater von Helmut Fritz. Zwischen den beiden ist hinten
Johannes Malka zu erkennen. Vordere Reihe (mit den Händen in der Tasche): Kurt Tschenscher. Kurz gesagt: dem Spiel zu dienen. ■

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 31
Aus den Verbänden

durch private Spenden aus dem psychologischen Teil des jeweili- Die Gäste des Lehrgangs hätten
Saarland Umfeld der Gruppe kamen so gen Lehrgangs, in dessen Mittel- kaum hochkarätiger sein können.
300 Euro zusammen. punkt die Förderung der Persön- BFV-Präsident Björn Fecker ließ es
lichkeits-Schulung der Schiedsrich- sich auch in diesem Jahr nicht
Spende für guten Zweck In diesem Jahr ging das Geld an ter steht. nehmen, sich vom Leistungsstand
die kleine Tochter von Sebastian der Referees zu überzeugen.
Schon seit Jahren haben die Fuß- Gaszka aus Bietzen. Das Kind leidet Christopher Gaunitz Fecker betonte, dass das Bremer
ball-Schiedsrichter der Gruppe am seltenen Aicardi-Syndrom, Schiedsrichter-Wesen bereits seit
Merzig ein großes Herz. Bereits einer Krankheit, die nur knapp 500 Jahren gut aufgestellt sei und
traditionell geben die Unparteii- Mal auf der Welt vorkommt. Das richtete seinen Dank dafür auch an
schen einen Obolus an Menschen, Mädchen ist körperlich und geistig Niedersachsen den Verbands-Schiedsrichter-Aus-
die es sehr gut gebrauchen kön- schwerst behindert. Mit dem Geld schuss und dessen Kollegen in den
nen. Kürzlich spendeten die knapp besteht für Gaszka und seine Fami- NFV-Talentkader Kreisen.
60 Schiedsrichter Teile ihrer Spe- lie die Möglichkeit, kleinere nützli- zu Gast beim VfL Wolfsburg
sen und Fahrgelder, auch die Paten che Dinge anzuschaffen. Weiterer Gast des Lehrgangs war
der Gruppe legten ihr Fahrgeld in Normalerweise ist die Sportschule der Vorsitzende des Schiedsrich-
die Kasse. Zudem spendete die Gaszka bedankte sich auch im in Barsinghausen das Zentrum der ter-Ausschusses im Norddeutschen
Fußball-Mannschaft der Gruppe ihr Namen seiner Tochter für die niedersächsischen Schiedsrichter. Fußball-Verband, Wilfried Heit-
Antrittsgeld zum Schiedsrichter- Spende der Schiedsrichter. Einen anderen Lehrgangsort erleb- mann. Obwohl der Drentweder in
Hallen-Masters sowie das Preisgeld ten die Mitglieder des NFV-Talent- Lastrup praktisch ein Heimspiel
für den zweiten Platz. Aufgerundet Björn Becker kaders, um einmal anhand von hat, war es der erste Besuch Heit-
Live-Eindrücken eines ganzen manns auf dem Lehrgang der BFV-
Spiels anstatt mit Video-Sequen- Spitzen-Schiedsrichter. Er referierte
zen verschiedener Begegnungen über die Stellung der Spitzen-
über das Schiedsrichter-Verhalten Schiedsrichter im Landesverband.
zu sprechen.
Nachdem die Aufsteiger in die
Unter Leitung von Lehrwart Bernd überregionalen Spielklassen
Domurat trafen sich die Talente in bereits feststanden, galt es in
der Arena des VfL Wolfsburg Lastrup zunächst diejenigen Akti-
bereits am Vormittag, um einen ven und Funktionäre zu verab-
Vortrag über „Steuerrecht für schieden, die ausscheiden. Jörg
Schiedsrichter“ zu hören. Der Jablonski hatte auf dem Kreis-
Norddeutsche Fußball-Verband Schiedsrichter-Tag im Kreis Bre-
(NFV) hatte dazu eine Präsentation men-Nord den Vorsitz des dortigen
erstellt, um die Unparteiischen für Ausschusses auf eigenen Wunsch
das komplizierte Thema zu sensibi- an Volker Seekamp übergeben und
Reiner Engels, Obmann der Schiedsrichter-Gruppe Merzig (links), und lisieren. wurde demnach aus dem Ver-
Schiedsrichter Michael Huckert (rechts) überreichten eine „Gute-Tat- bands-Schiedsrichter-Ausschuss
Spende“ an Sebastian Gaszka. Nach der Lehreinheit konnten die verabschiedet. Aus dem Kreis der
Schiedsrichter einen Blick hinter Aktiven schieden mit Ingo Beinaar
die Kulissen des Profilfußballs wer- und Frank Hüller (beide TuS
fen, denn ein Volunteer des VfL Schwachhausen) zwei Unpartei-
Zunächst wird ein Personalbogen führte sie von den Umkleideberei- ische auf eigenen Wunsch aus dem
Sachsen mit allen Stärken und Entwick- chen über die Presseräume bis zu Kreis der Bremen- und Landesliga-
lungsfeldern erstellt, der als den VIP-Logen durch das Stadion. Referees aus.
Spezielles Förderprogramm der Grundlage der individuellen Trai-
Spitzen-Schiedsrichter ningsplanung dient. In einer aus- Jens Goldmann Mit Spannung wurde wie in jedem
führlichen Trainingsmappe werden Jahr die Auszeichnung des
Das seit etwa zwei Jahren laufende die entsprechenden Übungen dar- „Schiedsrichters des Jahres“
spezielle Förderprogramm der gestellt. In der Aus- und Weiterbil- Bremen erwartet. In diesem Jahr wurde
Spitzen-Schiedsrichter des Sächsi- dung liegen die Trainings-Schwer- Alexander Jugel (ATSV Sebalds-
schen Fußball-Verbandes (SFV) hat punkte auf den konditionellen und Alexander Jugel brück) diese Ehre zuteil. Der 28-
sich bewährt. koordinativen Fähigkeiten. „Schiedsrichter des Jahres“ Jährige ist seit 15 Jahren als
Schiedsrichter aktiv und leitet seit
Jährlich werden besonders förde- Seit Januar 2012 erfolgt die sport- Bremens Spitzen-Schiedsrichter mittlerweile acht Jahren die Spiele
rungswürdige Schiedsrichter aus medizinische Betreuung durch die sind fit für die neue Saison. Auf in Bremens höchster Liga.
der Verbandsliga bis zur Regional- Technische Universität Chemnitz in ihrem traditionellen Sommer-Lehr-
liga und 2. Frauen-Bundesliga vom Verbindung mit dem Herz-Zentrum gang in der Kreissportschule Auch Torsten Rischbode, Vorsitzen-
Verbands-Schiedsrichter-Aus- Leipzig. Die Martin-Luther-Univer- Lastrup legten die Bremen- und der des Verbands-Schiedsrichter-
schuss für diese Maßnahme nomi- sität Halle-Wittenberg zeichnet Landesliga-Schiedsrichter den Ausschusses, zog ein positives
niert. verantwortlich für den sport- Grundstein für die neue Spielzeit. Fazit der vergangenen Saison.

32 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3
Anhand von Videos zeigte Strigel fende Referee aus den Händen von
einige Beispiele von internationa- Verbands-Schiedsrichter-Obmann
len Begegnungen, bei denen die Erich Schneider. „Bernd Augustin
Schiedsrichter-Entscheidungen ist seit Jahren ein guter und
korrekt oder auch nach Lehrmei- zuverlässiger Schiedsrichter in der
nung des DFB falsch waren. Rheinlandliga. Darüber hinaus war
er besonders in der vergangenen
Es war schon interessant, auf was Saison nicht nur ein sehr guter
alles geachtet werden muss. Inter- Schiedsrichter, sondern zudem als
national wird jedes Spiel von wei- Schiedsrichter-Assistent ein
teren Experten beurteilt, wo auch Garant für sehr gute Spielleitun-
die Ergebnisse der beiden Beob- gen in der Regionalliga. Erwäh-
achter mit einfließen. nenswert sind auch seine uneinge-
schränkte Einsatzbereitschaft und
Manfred Biller die kurzfristige Übernahme von
Grund zur Freude hatten Alexander Jugel, Frank Hüller, Ingo Beinaar, Spielleitungen“, sagte Schneider in
BFV-Präsident Björn Fecker, Verbands-Schiedsrichter-Obmann Torsten seiner Laudatio.
Rischbode, Jörg Jablonski und Verbands-Schiedsrichter-Lehrwart Jens
Franke (von links). Nach 25-jähriger Zugehörigkeit zu
Rheinland den Spielleitern der Verbandsklas-
„Wenn man sich anschaut, wie gut behalten“, so Rischbode, der sen wurde Klaus Rupp vom SSV
der BFV in den vergangenen Jah- unlängst das Vertrauen für weitere Ehrung verdienter Ellenz-Polterdorf (Kreis Hunsrück-
ren und auch in der neuen Spiel- drei Jahre im Amt von den Verei- Schiedsrichter Mosel) aus der Riege der über-
zeit überregional durch Schieds- nen des Bremer Fußball-Verbandes kreislichen Schiedsrichter verab-
richter vertreten ist, ist das ein ausgesprochen bekam. Beim Saison-Qualifikations-Lehr- schiedet. Seit 1984 ist der in Frei-
Zeichen, dass wir auf dem richti- gang der Rheinlandliga-Schieds- sen im Saarland lebende Klaus
gen Weg sind. Diesen gilt es beizu- Oliver Baumgart richter wurde Bernd Augustin zum Rupp Schiedsrichter. 1987 leitete
„Schiedsrichter des Jahres 2013“ er erstmals ein überkreisliches
im Fußballverband Rheinland Spiel in der Bezirksliga. Nach einer
gewählt. Klaus Rupp wurde nach Saison stieg er bereits in die Lan-
Sachsen-Anhalt Südbaden über 25-jähriger überkreislicher desliga auf. In der Saison
Schiedsrichter-Tätigkeit aus der 1994/1995 schaffte Rupp den
Riege der Verbandsklassen- Sprung in die Verbandsliga. In
Solidarität mit Flutopfern Erfahrungen bei Schiedsrichter verabschiedet. der höchsten Verbandsklasse
internationalen Spielen war er dann bis 2012 als Schieds-
Durch die erheblichen Flutschäden Bernd Augustin leitet Spiele bis zur richter aktiv. Klaus Rupp hängt die
in Sachsen-Anhalt sind vielerorts Im Mittelpunkt der jährlichen Schu- Rheinlandliga und ist in der Regio- Pfeife jedoch nicht an den
Vereine in ihrer Existenz bedroht. lung der Schiedsrichter-Gruppen- nalliga als Schiedsrichter-Assistent berühmten Nagel und bleibt als
Mit zahlreichen Spendenaktionen, Obleute des Südbadischen Fußball- tätig. Die Auszeichnung zum Schiedsrichter auf Kreisebene
Benefizspielen und weiteren Akti- verbandes im verbandseigenen „Schiedsrichter des Jahres“ erhielt erhalten.
vitäten wurden und werden vom Sporthotel „Sonnhalde“ stand ein der für den TuS Laudert-Wiebels-
Hochwasser betroffene Vereine Referat von Eugen Strigel, Mitglied heim (Kreis Hunsrück-Mosel) pfei- Marco Thees
unterstützt. der Schiedsrichter-Kommission des
Deutschen Fußball-Bundes. Er
Eine tolle Aktion haben sich dabei berichtete von seinem Werdegang
auch die Schiedsrichter aus dem als Schiedsrichter und von seiner
Harzkreis in Sachsen-Anhalt einfal- Tätigkeit als internationaler Beob-
len lassen. Schiedsrichter-Obmann achter bei Spielen der UEFA und
Kliefoth bat zunächst die Schieds- FIFA.
richter des Harzkreises, die Hälfte
ihrer Spesen vom letzten Spiel zu Strigel erklärte, dass er seinen
spenden. Einige Sportfreunde Beobachtungsbogen nicht nur
spendeten alles oder sogar das anhand der Eindrücke, die er im
Zehnfache ihrer Spesen. Kurze Zeit Stadion gesammelt hat, erstelle,
später wurden mit Unterstützung sondern auch mithilfe einer DVD.
der Ansetzer alle Schiedsrichter in Hier müsse sehr sorgfältig gearbei-
Sachsen-Anhalt angeschrieben. tet werden, denn es gebe bei jedem
Vom Burgenlandkreis bis hin zur internationalen Spiel noch einen
Altmark spendeten bisher über zweiten Beobachter, der allerdings
120 Unparteiische. nur das Fernsehen zur Verfügung Verbands-Lehrwart Heiko Kreutz mit dem „Schiedsrichter des Jahres
habe. Beide Beobachtungen müss- 2013“, Bernd Augustin, und dem langjährigen Verbandsklassen-Schieds-
Volkmar Laube ten jedoch übereinstimmen. richter Klaus Rupp.

S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3 33
Impressum Spielplan

Vorschau 6/2013
Herausgeber:
Deutscher Fußball-Bund e.V.
Frankfurt/Main
Verantwortlich für den Inhalt:
Ralf Köttker Die Ausgabe erscheint am 14. Oktober 2013.
Koordination:
David Bittner, Thomas Dohren
Mitarbeiter dieser Ausgabe:
Marco Haase, David Hennig, Manfred Titelthema
Kobstaedt, Klaus Löw, Bernd Peters, Günther
Thielking, Lutz Wagner Rund um
Lektorat:
Klaus Koltzenburg die Ernährung
Konzeptionelle Beratung: Auf das richtige Essen und Trinken
Lutz Lüttig kommt es an – das gilt auch für
Bildnachweis: Schiedsrichter. Bernd Peters nimmt in
D. Bittner, U. Brodmann, D. Brosda, der kommenden Ausgabe der Schieds-
Getty Images, M. Haase, W. Heider-Sawall, richter-Zeitung das Thema Ernährung
Horstmüller, imago, B. Peters unter die Lupe und beleuchtet Mythen
hierzu. Außerdem spricht er mit dem
Gestaltung, Satz und Druck:
MEDIENHAUS KUPER GmbH, (PEFC/04-31-1514) anerkannten Sportwissenschaftler
Eduard-Mörike-Straße 36, 52249 Eschweiler, Ingo Froböse von der Kölner Sport-
Telefon 0 24 03 / 94 99 - 0, hochschule darüber, was man bei sei-
Fax 0 24 03 / 949 949, ner Ernährung beachten sollte.
E-Mail: info@medienhaus-kuper.de
Anzeigenleitung:
MEDIENHAUS KUPER GmbH, Franz Schönen Analyse
Zurzeit ist die Anzeigenpreisliste
vom 1. 1. 2002 gültig. Was war richtig?
Erscheinungsweise:
Zweimonatlich. Was war falsch?
Jahresabonnementspreis 15,– Euro.
Lieferung ins Ausland oder per Streifband auf
Anfrage. Abonnements-Kündigungen sind Auch in der neuen Saison werden wir in der
sechs Wochen vor Ablauf des berechneten
Schiedsrichter-Zeitung wie gewohnt die
Zeitraums dem Abonnements-Vertrieb
bekannt zu geben. kniffligen Entscheidungen aus der Bundes-
liga aufarbeiten. Dabei geht es vor allem
Zuschriften, soweit sie die Redaktion betref- darum, aus falschen aber auch richtigen
fen, sind an den Deutschen Fußball-Bund e.V., Entscheidungen Erkenntnisse zu ziehen,
Otto-Fleck-Schneise 6, 60528 Frankfurt/Main,
von denen man als Schiedsrichter selbst
info@dfb.de, zu richten.
profitieren kann.
Vertrieb:
MEDIENHAUS KUPER GmbH,
Eduard-Mörike-Straße 36, 52249 Eschweiler,
Telefon 0 24 03 / 94 99 - 0,
Fax 0 24 03 / 949 949,
E-Mail: info@medienhaus-kuper.de Lehrarbeit
Nachdruck oder anderweitige Verwendung
der Texte und Bilder – auch auszugsweise und Linien als
in elektronischen Systemen – nur mit schrift-
licher Genehmigung und Urhebervermerk. Entscheidungshilfen
Die DFB-Schiedsrichter- Wo tauchen im Regelbuch überall
Zeitung wird auf Linien auf? Welche Bedeutung haben
PEFC-zertifiziertem die unterschiedlichen Linien? Was
Papier gedruckt. muss der Schiedsrichter im Sinne
eines korrekten Platzaufbaus beach-

ABO
bequem per E-Mail:
ten? Unter anderem mit diesen Fra-
gen beschäftigt sich der kommende
DFB-Lehrbrief Nr. 51. Günther Thiel-
abo@medienhaus-kuper.de king stellt ihn vor.

34 S C H I E D S R I C H T E R -Z E I T U N G 5/20 1 3