Sie sind auf Seite 1von 32

Typ FT-RW-A

RUDERGERÄT

Beilage-Nr. 3888
QS/10.00-103
Bestell-Nr.: 788 486
Nachdruck, auch auszugsweise, nicht gestattet!
I HR R UDERGERÄT STELLT SICH VOR
Ausstattungsmerkmale
– rutschfeste Pedale
– gepolsterte Griffe für sicheren Halt
– Ruderwiderstand in 4 Stufen verstellbar
– Computer zur Ermittlung der Trainings-
werte:
• Trainingsdauer
• Anzahl der Ruderzyklen pro Minute
(„Schlagfrequenz“)
• Anzahl der Ruderzyklen in diesem
Training
• Anzahl der Trainingseinheiten
• verbrauchte Kalorien
– platzsparend zusammenklappbar
– kugelgelagerter Rollsitz
– verschleißfreie Hydraulikzylinder

Lieferumfang
– Einzelteile entsprechend der Teileliste

Abmessungen
Länge ca. 124 cm
Breite ca. 79 cm
Höhe ca. 27 cm

Gewicht
ohne Verpackung ca. 15,5 kg

Wichtig!
Bevor Sie Ihr Gerät verwenden, lesen Sie bitte zuerst die Sicherheitshinweise und die Ge-
brauchsanleitung aufmerksam durch. Nur so können Sie alle Funktionen sicher und zuver-
lässig nutzen. Sollten Sie das Gerät einmal weitergeben, vergessen Sie nicht, die Gebrauchs-
anleitung beizulegen.
Bei Rückfragen oder technischen Auskünften zu Ihrem Gerät wenden Sie sich bitte an unser
Beratungstelefon: ✆ 0 180-521 22 82 (24 Pf./Min. Dt. Telekom-Tarif),
Mo. bis Fr. 800 – 2100 Uhr.
Im Störungsfall oder wenn Sie ein Ersatzteil benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere
Service-Abteilung:
LW-RT-KR, Wandsbeker Straße 3-7, 22172 Hamburg
Verwenden Sie dabei den Bestellschein (am Ende dieser Anleitung), und geben Sie immer
die genaue Gerätebezeichnung und die Bestell-Nummer an, damit wir Ihnen schnell helfen
können.
Gerätebezeichnung: Rudergerät FT-RW-A
Bestell-Nummer: 788 486

2 Rudergerät FT-RW-A
INFORMATION ALLGEMEINES
Pflege und Wartung 24
Ihr Rudergerät stellt sich vor 2 Batterien des Trainingscomputers
5 Minuten für Ihre Sicherheit 4 wechseln 25
Begriffserklärung 4 Stichwortverzeichnis 26
Sicherheitshinweise 4 Notizen 27
Umweltschutz leicht gemacht 7 Ersatzteile 28
Verpackungs-Tipps 7 Ersatzteil-Liste 29
CE-Kennzeichnung 7 Unser Service 31

MONTAGE
Teile-Liste 8
Kleinteile (im Beutel) 9
Montage 11
Vereinbarung 11
Ausleger für die Ruderarme montieren 11
Sitzpolster montieren 12
Hydraulikzylinder montieren 13
Ruderarme montieren 14
Fußstützen montieren 15
Trainingscomputer montieren 16
Fertig! 16

TRAINING
Allgemeine Trainingshinweise 17
Zielsetzung 17
Wer kann trainieren? 17
Belastung 18
Für das Training beachten! 19
Trainingsdauer und -häufigkeit 19
Einstellen des Ruderwiderstandes 20
Trainingswiderstand Armmuskulatur 20
Trainingswiderstand Beinmuskulatur 20
Der Trainingscomputer 21
Ein- und Ausschalten 22
Die Funktionen 22
Werte vorgeben 22
Werte auf „Null“ stellen 22
Ruderübung 23

Rudergerät FT-RW-A 3
5 M INUTEN FÜR I HRE S ICHERHEIT
5 Minuten sollte sie Ihnen wert sein, Ihre Sicherheit! Länger
dauert es nicht, unsere Sicherheitshinweise durchzulesen.

Begriffserklärung
Folgende Signalbegriffe finden Sie in dieser Anleitung:

Gefahr!
Hohes Risiko. Missachtung der Warnung kann
Schaden für Leib und Leben verursachen.

Achtung!
Mittleres Risiko. Missachtung der Warnung
kann einen Sachschaden verursachen.

Wichtig!
Geringes Risiko. Sachverhalte, die mit diesem Gerät be-
achtet werden sollten.

Sicherheitshinweise

Gefahr!
Achten Sie darauf, dass die Verpackungsfolie
nicht zur tödlichen Falle für Kinder wird
(Erstickungsgefahr).

Achtung!
Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind
Mängel, die durch unsachgemäße Behandlung,
Beschädigung oder Reparaturversuche Dritter entstehen.
Dieses gilt auch für den normalen Verschleiß der Bauteile.

Die Hydraulikzylinder werden während des Trainings


heiß. Verbrennungsgefahr!

• Dieses Gerät entspricht den Anforderungen des Geräte-


sicherheitsgesetzes gemäß DIN EN 957, Teile 1/1996,
2-A1/1998 und 7/1998, Klasse H.

• Trainingsgeräte der Klasse H (Heimsport) sind nicht für die


Aufstellung in Bereichen vorgesehen, die jedermann un-
kontrolliert zugänglich sind.

• Das Rudergerät ist nicht für den therapeutischen Einsatz-


bereich vorgesehen.

4 Rudergerät FT-RW-A
• Stellen Sie das Rudergerät auf einen festen und ebenen Un-
tergrund. Eventuelle Bodenunebenheiten müssen ausgegli-
chen werden, damit das Gerät stabil steht.

• Durch Leckagen an den Hydraulikzylindern könnte Öl aus-


treten. Um Verschmutzungen zu vermeiden, sollte das Ge-
rät auf eine Unterlage gestellt werden.

• Benutzen Sie das Rudergerät nur, wenn es vollständig zu-


sammengebaut ist!

• Achten Sie darauf, dass das Trainingsgerät während des


Trainings sicher auf einem waagerechten Untergrund steht.

• Halten Sie beim Trainieren rings um das Gerät einen Frei-


raum von etwa einem halben Meter ein.

• Führen Sie das Training nur entsprechend der Trainingshin-


weise durch – ungeeignete Übungen oder übermäßiges
Training können zu Gesundheitsschäden führen.

• Sorgen Sie dafür, dass der Trainingsraum während des Trai-


nings gut belüftet ist. Allerdings darf es auf keinen Fall zie-
hen. Training bei Zugluft führt schnell zu Erkältungen.

• Wenn Sie längere Zeit keinen Sport getrieben haben, Herz-,


Kreislauf- oder orthopädische Probleme haben, sollten Sie
vor Beginn des Trainings Ihren Arzt/Ihre Ärztin aufsuchen.
Teilen Sie ihm/ihr mit, was für ein Trainingsgerät Sie benut-
zen wollen und lassen Sie einen allgemeinen Fitness-Check
durchführen.

• Dieses Trainingsgerät ist für ein maximales Körpergewicht


von 100 kg ausgelegt.

• Das Sicherheitsniveau des Gerätes kann nur gehalten wer-


den, wenn es regelmäßig auf Schäden und Verschleiß ge-
prüft wird, z.B. Verbindungsteile. Defekte Teile sind sofort
auszutauschen und/oder das Gerät bis zur Instandsetzung
nicht mehr zu benutzen.
Folgende Teile müssen, bei regelmäßiger Überprüfung,
besonders beachtet werden (Angabe nach DIN EN 957-1
erforderlich): die Hydraulikzylinder 7 und die Moos-
gummis der Ruderarme 5 und 6.

• Selbstsichernde Muttern können sich nicht durch Vibration


lösen. Diese Eigenschaft ist aber nur bei einmaligem Fest-
ziehen garantiert!
Wenn Sie das Rudergerät einmal auseinander bauen, erset-
zen Sie alle selbstsichernden Muttern durch neue.

Rudergerät FT-RW-A 5
• Überprüfen Sie regelmäßig den festen Sitz aller Schrauben
und Muttern.

• Lassen Sie Kinder nicht in unmittelbarer Nähe spielen,


während Sie das Gerät benutzen. Lassen Sie Kinder auch
nicht ohne Aufsicht mit dem Rudergerät trainieren. Kleine
Hände, die alles ausprobieren wollen, können sich schnell
irgendwo klemmen oder auf andere Weise verletzen.

• Eltern und andere Aufsichtspersonen sollten sich ihrer Ver-


antwortung bewusst sein, da aufgrund des natürlichen
Spieltriebes und der Experimentierfreudigkeit der Kinder
mit Situationen zu rechnen ist, für die dieses Gerät nicht
gebaut ist.
Wenn Sie Kinder an dem Gerät trainieren lassen, sollten Sie
deren geistige und körperliche Entwicklung und vor allem
deren Temperament berücksichtigen. Sie sollten Kinder ge-
gebenenfalls beaufsichtigen und vor allem auf die richtige
Benutzung des Gerätes hinweisen. Als Spielzeug sind
Trainingsgeräte auf keinen Fall geeignet.

• Lassen Sie niemals Kinder mit den Batterien spielen. Das


Verschlucken von Batterien kann zu ernsthaften Gesund-
heitsschäden führen.

• Sollten Sie das Gerät einmal verkaufen oder verschenken,


geben Sie dem neuen Besitzer bitte auch die Montage- und
Trainingsanleitung dazu. Nur so kann der nächste Besitzer
das Gerät sicher und erfolgreich nutzen.

• Auch zum Bestellen von Ersatzteilen benötigen Sie diese


Gebrauchsanleitung. Auf den letzten Seiten finden Sie die
Ersatzteil-Liste und das Formular zur Ersatzteil-Bestellung.

• Schäden, die durch falsche Behandlung des Gerätes auftre-


ten, fallen nicht unter die Garantie.

6 Rudergerät FT-RW-A
U MWELTSCHUTZ LEICHT GEMACHT
Verpackungs-Tipps
Unsere Verpackungen werden aus umweltfreundlichen, wie-
derverwertbaren Materialien hergestellt. Im Einzelnen sind
dies:

• Wellpappe, Pappe
• Folien und Beutel aus PE (Polyäthylen)

Sollten es Ihre räumlichen Verhältnisse zulassen, empfehlen


wir Ihnen, die Verpackung zumindest während der Garantie-
zeit aufzubewahren.

Wenn Sie sich von der Verpackung trennen möchten, entsor-


gen Sie diese umweltfreundlich und führen Sie diese der Wert-
stoffsammlung zu.

Wichtig!
Wenn Sie sich einmal von Ihrem Rudergerät trennen wol-
len, entsorgen Sie es bitte umweltfreundlich. Am besten
informieren Sie sich bei Ihrer örtlichen Müllabfuhr oder
einer Sperrmüllannahmestelle (Recycling-Hof).

Batterien und Akkus dürfen nicht in den Hausmüll!


Jeder Verbraucher ist gesetzlich verpflichtet, alle Batterien
und Akkus, egal ob sie Schadstoffe* enthalten oder nicht, bei
einer Sammelstelle seiner Gemeinde/seines Stadtteils oder im
Handel abzugeben, damit sie einer umweltschonenden Ent-
sorgung zugeführt werden können.

Batterien und Akkus bitte nur im entladenen Zustand abgeben!

*)
gekennzeichnet mit: Cd=Cadmium, Hg=Quecksilber, Pb=Blei

CE-Kennzeichnung
Die CE-Kennzeichnung dieses Artikels bezieht sich auf die
elektromagnetische Verträglichkeit (EG-Richtlinie 89/336/
EWG), sowie auf die elektrische Sicherheit.

Rudergerät FT-RW-A 7
T EILE -L ISTE
Bevor Sie mit der Montage beginnen, prüfen Sie bitte, ob alle
Einzelteile vorhanden und unbeschädigt sind.

1 1x Hauptrohr (mit montiertem


Schlitten für den Sitz)

2 1x Ausleger für linken


Ruderarm

3 1x Ausleger für rechten


Ruderarm

4 1x Querrohr

5 1x linker Ruderarm
(vormontiert)

6 1x rechter Ruderarm
(vormontiert)

7 2x Hydraulikzylinder

8 1x Sitzpolster

8 Rudergerät FT-RW-A
9 2x Fußstütze mit Fußband

10 1x Querstange, komplett

11 1x Trainingscomputer

Kleinteile (im Beutel)


12 2x Sterngriffmutter M8

13 2x U-Blech

Die folgenden Kleinteile sind in Originalgröße abgebildet,


damit sie leicht zugeordnet werden können.

14 4x Schlossschraube M8 x 56 mm

15 2x Schlossschraube M8 x 44 mm

16 4x Sechskantschraube M8 x 55 mm

17 2x Sechskantschraube M8 x 40 mm

18 2x Kreuzschlitzschraube M6 x 20 mm

19 4x Kreuzschlitzschraube M6 x 12 mm

Rudergerät FT-RW-A 9
20 4x Mutter, selbstsichernd M8

21 6x Hutmutter M8

22 4x Unterlegscheibe 8 mm

23 2x Unterlegscheibe 6 mm

24 6x Federring 8 mm

25 12x Schraubenkappe
(zum Teil vormontiert)

26 1x Schraubenschlüssel
13 mm

27 1x Schraubenschlüssel
14 mm

28 1x Sicherungsstift

10 Rudergerät FT-RW-A
M ONTAGE
Vereinbarung
Die Begriffe „rechts“/„links“ und „vorne“/„hinten“ werden so
verwendet, wie man es sehen würde, wenn man auf dem kom-
plett montierten Rudergerät sitzt.

Um das Rudergerät aufzustellen und später damit zu trainie-


ren, ist ein Platz von 2 m mal 2 m Größe erforderlich.

Verwenden Sie zum Aufbau das mitgelieferte Montagewerk-


zeug.

Ausleger für die Ruderarme montieren


1. Die beiden Ausleger für die Ruderarme 2 und 3 mit den
Kreuzschlitzschrauben 18 und Unterlegscheiben 23 an
das Querrohr 4 schrauben.

3
4

23

18
23

18
2

Rudergerät FT-RW-A 11
2. Das Hauptrohr 1 auf die beiden Ausleger für die Ruder-
arme 2 und 3 setzen.

3. Die Ausleger und das Hauptrohr mit vier Schloss-


schrauben 14, Unterlegscheiben 22, selbstsichernden
Muttern 20 verbinden.

4. Schraubenkappen 25 auf die Muttern setzen.

2
25
20
22

14

Sitzpolster montieren
• Das Sitzpolster 8 mit vier Kreuzschlitzschrauben 19 an den
Schlitten schrauben. Die höhere Seite des Sitzpolsters muss
nach hinten zeigen.

19

12 Rudergerät FT-RW-A
Hydraulikzylinder montieren
1. Den linken Ruderarm 5 so halten, dass die eingestanzten
Zahlen auf dem Ruderarm nach oben zeigen.

2. Das U-Blech 13 so aufsetzen, dass sich das vierkantige


Loch rechts von den eingestanzten Zahlen befindet.

3. Die Schlossschraube 15 in das vierkantige Loch des U-


Blechs in Stellung „1“ des Ruderarms stecken. Stern-
griffmutter 12 noch nicht aufschrauben!

4. Die schmale Aufhängung des Hydraulikzylinders 7 in


das U-Blech 13 einsetzen.

5. Die Sechskantschraube 17 von der linken Seite in das U-


Blech 13 stecken.

6. Von der Gegenseite einen Federring 24 auf die


Sechskantschraube 17 stecken und eine Hutmutter 21
aufschrauben. Die Schraubverbindung nur so fest anzie-
hen, dass sich der Hydraulikzylinder 7 noch leicht bewe-
gen lässt!

7. Eine Schraubenkappe 25 auf die Sechskantschraube 17


stecken.

8. Die Sterngriffmutter 12 auf die Schlossschraube 15


schrauben.
21 15 13 12

17
25

24
5

9. Den rechten Hydraulikzylinder 7 entsprechend montie-


ren. Beachten Sie dabei:
– U-Blech 13 so aufsetzen, dass sich das vierkantige
Loch links von den eingestanzten Zahlen befindet.
– Die Sechskantschraube 17 von der rechten Seite in
das U-Blech 13 stecken.

Rudergerät FT-RW-A 13
Ruderarme montieren
1. Den linken Ruderarm 5 mit einer Sechskantschraube 16,
einem Federring 24 und einer Hutmutter 21 an die hinte-
re Aufhängung des Auslegers 2 schrauben. Die Schraub-
verbindung nur so fest anziehen, dass sich der Ruderarm
5 noch leicht bewegen lässt!

2. Den Hydraulikzylinder 7 mit einer Sechskant-


schraube 16, einem Federring 24 und einer Hutmutter 21
an die vordere Aufhängung schrauben.

3. Eine Schraubenkappen 25 auf die Sechskantschraube 16


stecken.

4. Den rechten Ruderarm 6 entsprechend am rechten Aus-


leger 3 montieren.

24 7 21
6 21 16 24

3 25

2
25

16

14 Rudergerät FT-RW-A
Fußstützen montieren
1. Die Hutmuttern 10.1 von der Querstange 10 abschrau-
ben und die Scheiben 10.2 und 10.3 abnehmen.

2. Die Querstange 10 durch die Halterung am Hauptrohr 1


stecken.

3. Links und rechts je eine Kunststoff-Scheibe 10.3 und


eine Fußstütze 9 wie abgebildet auf die Querstange 10
stecken.

4. Links und rechts je eine Unterlegscheibe 10.2 aufsetzen


und eine Hutmutter 10.1 auf die Querstange 10 schrau-
ben.

9 10

10.1
10.2
10.3

Rudergerät FT-RW-A 15
Trainingscomputer montieren
1. Den Stecker A vom Gerätekorpus an die Buchse B des
Trainingscomputers 11 anschließen. Stecker und Buch-
se müssen vollständig zusammengeschoben sein.

2. Den Trainingscomputer 11 auf die beiden Klettstreifen


an der Gleitschiene setzen.

3. Das Kabel so weit wie möglich in die Gleitschiene schie-


ben, damit es beim Training nicht beschädigt wird.

11

B A

Fertig!
So sollte Ihr Trainingsgerät jetzt aussehen:

16 Rudergerät FT-RW-A
A LLGEMEINE T RAININGSHINWEISE
Mit dem Kauf dieses Trainingsgerätes haben Sie einen ersten
Schritt in Richtung körperlicher Fitness getan.
Rudern ist ein optimales Training u.a. für die Muskulatur der
Arme sowie von Bauch und Rücken. Es ist also zur
Erlangung und Erhaltung einer guten Körperkonstitution sehr
zu empfehlen.
Leider ist für viele Menschen das Rudern oft nicht ohne
weiteres als regelmäßiger Sport möglich, da entsprechende
Gewässer und Einrichtungen fehlen.
Ein Rudergerät umgeht dieses Problem – Sie können jederzeit
in der gewünschten Weise trainieren und Ihre Kondition ver-
bessern und werden sich bald rundherum wohler fühlen.

Zielsetzung
Durch entsprechendes Training lassen sich die unterschied-
lichsten Ziele realisieren:
• Allgemeine Fitness,
• Ausdauer,
• Training für die Muskulatur der Arme, Beine, Bauch und
Rücken,
• größeres Wohlbefinden.

Der Trainingserfolg ist im Wesentlichen von folgenden Punk-


ten abhängig, die wir Ihnen ganz besonders ans Herz legen
möchten:
• Regelmäßiges Training,
• entsprechende Ernährungsumstellung und
• Kontrolle des Trainingserfolges.

Wer kann trainieren?


Grundsätzlich kann jeder körperlich gesunde Mensch, ob jung
oder alt, mit dem Training auf einem Rudergerät beginnen.

Rudergerät FT-RW-A 17
Belastung
Intensives Training beansprucht den ganzen Körper, nicht nur
die Muskulatur. Der Körper, besonders das Herz und der Kreis-
lauf, benötigen für die durch das Training entstehenden Verän-
derungen Zeit zur Anpassung. Aus diesem Grund ist es wich-
tig, die Belastung langsam zu steigern und auf entsprechende
Pausen während und nach dem Training zu achten.

Trainieren Sie also zunächst in einem Leistungsbereich, in


dem Sie sich nicht völlig verausgaben. Die Trainingsdauer
oder die Einstellung des Trainingswiderstandes, bei der Sie
Ihre Leistungsgrenzen spüren, wird sich langsam, aber ständig
nach oben verschieben.

Der Ruderwiderstand der Ruderarme (das Verstellen wird auf


Seite 20 beschrieben) sollte im Normalfall auf beiden Seiten
die gleiche Stellung aufweisen. In besonderen Fällen (z.B. Re-
habilitation eines verletzten Armes) können Sie auch unter-
schiedliche Widerstände einstellen, ohne dass dies dem Ruder-
gerät schaden würde.

Sollten Sie am Anfang Muskelkater bekommen, lassen Sie


sich nicht entmutigen. Trainieren Sie trotzdem weiter, wärmen
Sie sich aber besonders gut auf, bevor Sie mit dem Training
beginnen.

Wichtig:
Sie sollten Ihr Training nicht abrupt beginnen und been-
den. Bevor Sie die eigentliche Übung durchführen, soll-
ten Sie sich bei geringem Widerstand ca. fünf Minuten
lang aufwärmen. Rudern Sie auch zum Schluss noch ei-
nige Minuten bei geringem Widerstand. Anschließend
sollten Sie noch einige Lockerungsübungen machen.

18 Rudergerät FT-RW-A
Für das Training beachten!
Um ein erfolgreiches und gesundes Training zu absolvieren,
beachten Sie bitte die folgenden Punkte:

Wichtig:
Denken Sie immer daran, dass das Training auf dem
Trainingsgerät für Ihre Gesundheit von großem Nutzen
sein kann, wenn Sie die wichtigsten Regeln beachten. Es
geht nicht darum, auf die Schnelle ein paar Kilometer ab-
zureißen, sondern langfristig und regelmäßig zu trainie-
ren. So erreichen Sie auch eine gute Kondition.

• Tragen Sie zum Üben geeignete Kleidung (z. B. einen Trai-


ningsanzug). Wichtig ist, dass die Kleidung bequem und
luftdurchlässig ist.

• Trainieren Sie nicht mit vollem Magen. Nehmen Sie etwa


eine Stunde vor und nach dem Training keine Mahlzeiten zu
sich.

• Trainieren Sie nicht, wenn Sie bereits müde und erschöpft


sind.

• Der Ruderwiderstand hängt von der Betätigungs-


geschwindigkeit ab: Je schneller Sie rudern, desto mehr
Kraft ist erforderlich.

Wichtig!
Trainieren Sie bitte immer in Schuhen und nicht barfuß.

• Durch Leckagen an den Hydraulikzylindern könnte Öl aus-


treten. Um Verschmutzungen zu vermeiden, sollte das Ge-
rät auf eine Unterlage gestellt werden.

Trainingsdauer und -häufigkeit


Für den Erfolg ist regelmäßiges Training das Wichtigste.
Wenn Sie mit dem Training auf dem Stepper beginnen, sollten
Sie täglich 10 bis 15 Minuten bei geringem Widerstand trainie-
ren. Nach einigen Wochen können Sie die Trainingsdauer ver-
längern und den Widerstand erhöhen. Dann empfehlen wir Ih-
nen folgenden Trainingsrhythmus: drei Tage hintereinander
trainieren, einen Tag Pause, zwei Tage trainieren und einen
Tag Pause.
Regelmäßiges Trainieren auf dem Stepper erhöht die Konditi-
on, ist gut für die Durchblutung und den Kreislauf und fördert
die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff. Also rein in die
Sportsachen und rauf auf das Rudergerät.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß und Erfolg bei
dem Training mit Ihrem Rudergerät.

Rudergerät FT-RW-A 19
E INSTELLEN DES R UDERWIDERSTANDES
Bei dem Rudergerät können Sie den Trainingswiderstand für
die Arme und/oder für die Beine einstellen.

Trainingswiderstand Armmuskulatur
Der Ruderwiderstand wird verstellt, indem die Aufhängung
des Hydraulikzylinders an den Ruderarmen versetzt wird. Es
gibt vier Schwierigkeitsgrade:

1 = extra leicht
15
2 = leicht
3 = schwer
4 = extra schwer

1. Sterngriffmutter 12 lösen und die Schlossschraube 15


herausziehen.

2. Das U-Blech des Hydraulikzylinders an die gewünschte 12


Bohrung schieben.

3. Die Schlossschraube 15 wieder durchstecken und die


Sterngriffschraube 12 wieder fest aufschrauben.

4. Am anderen Ruderarm den selben Schwierigkeitsgrad


einstellen.

Trainingswiderstand Beinmuskulatur
Der Ruderwiderstand wird verstellt, indem Sie den Neigungs-
winkel des Schlittens verstellen.

• Sicherungsstift 28 herausziehen.

• Hinteren Standfuß aufstellen für größeren Widerstand.

28
1

• Hinteren Standfuß an das Hauptrohr 1 anklappen für gerin- 28


geren Widerstand.

• Sicherungsstift 28 wieder durchstecken.

20 Rudergerät FT-RW-A
D ER T RAININGSCOMPUTER

29 30

29 MODE/RESET Durch kurzes Drücken wählen Sie


eine Anzeige. Durch langes Drücken
(ca. 3 Sekunden) werden die Werte
für Zeit, Anzahl der Ruderzyklen und
Kalorien auf Null gesetzt.

30 SET zur Vorgabe von Werten, die erreicht


werden sollen

Der Computer informiert Sie während des Trainings über die


wichtigsten Daten. Wählen Sie mit MODE/RESET die ge-
wünschte Anzeige:

TIME = Trainingszeit
COUNT/MIN= Anzahl der Übungen in einer Minute
(„Schlagfrequenz“)
COUNT = Anzahl der Übungen in diesem Trai-
ning
CALORIES = bereits verbrauchte Kalorien
TOTAL COUNTS = Anzahl der Trainingseinheiten

Wenn Sie die Funktion SCAN wählen, wird automatisch zwi-


schen den Anzeigen gewechselt und jede 4 Sekunden lang an-
gezeigt.

Rudergerät FT-RW-A 21
Ein- und Ausschalten
• Der Computer schaltet sich ein, sobald Sie eine Taste drü-
cken oder mit dem Rudern beginnen.

• Wenn Sie das Gerät länger als acht Minuten nicht benutzen,
schaltet sich der Computer automatisch ab. Zum Wiederein-
schalten drücken Sie eine Taste oder beginnen Sie zu rudern.

Die Funktionen
Sie können den Computer auf verschiedene Weise nutzen:
• Als reines Anzeigegerät: Sie setzen sich auf Ihr Rudergerät
und fangen an zu rudern, und der Computer zeigt automa-
tisch die Trainingsdauer, die Anzahl der Ruderzyklen, die
„Schlagfrequenz“ und die verbrauchten Kalorien.
Die Anzeige für TOTAL COUNTS wird nur wieder auf
„0.0“ gestellt, wenn die Batterien aus dem Gerät genommen
werden.

• Zur Vorgabe von Werten, die Sie erreichen wollen:


TIME: Sie können eine bestimmte Zeit vorgeben, die Sie
trainieren möchten. Der Computer zählt automatisch ab-
wärts und meldet das Ende der Trainingszeit mit einem
Alarmton.
COUNTER: Sie können eine bestimmte Anzahl an Ruder-
zyklen vorgeben.
CALORIES: Sie können eine bestimmte Menge an Kalo-
rien vorgeben, die Sie verbrauchen möchten.

Werte vorgeben
1. Wählen Sie die gewünschte Anzeige, indem Sie MODE/
RESET entsprechend oft drücken.

2. Drücken Sie SET, bis der gewünschte Wert erreicht ist.

3. Beginnen Sie mit dem Training. Nun wird von dem ein-
gestellten Wert rückwärts gezählt, bis Sie „Null“ erreicht
haben. Dann ertönt ein Signalton.

Werte auf „Null“ stellen


1. Drücken Sie auf MODE/RESET – die Werte für TIME,
COUNT und CALORIES werden auf „Null“ gestellt.

2. Sobald Sie nun losrudern, erscheint in der Anzeige wie


viel Sie seit dem Start geleistet haben.

22 Rudergerät FT-RW-A
R UDERÜBUNG

Diese Übung trainiert die Oberschenkel, die Arme und die


Schultern sowie den Rücken und die Taille.

1. Die Füße in die Fußstützen stellen, gegebenenfalls das


Klettband enger oder weiter stellen.

2. Die Ruderarme im Übergriff fassen und mit dem Rollsitz


soweit wie möglich nach vorne fahren.

3. Mit den Beinen drücken und gleichzeitig mit den Armen


ziehen. Dadurch fahren Sie mit dem Sitz nach hinten, so
dass die Arme angewinkelt sind. Dabei ausatmen.
Strecken Sie Ihre Beine nicht ganz durch. Das schont
Ihre Kniegelenke.

4. Beim Einatmen zur Ausgangsstellung zurückkehren.

Empfehlung:
3 Sets à 10 und 25 Ruderzyklen, dazwischen ca. 1 Minute
Pause.

Hinweis:
Der Trainingswiderstand kann auch durch Aufstellen des
hinteren Standfußes erhöht werden – siehe Seite 20.

Rudergerät FT-RW-A 23
P FLEGE UND W ARTUNG
• Reinigen Sie das Gerät – vor allem die Laufschienen, Rol-
len und Hydraulikzylinder – von Zeit zu Zeit. Benutzen Sie
dazu keine aggressiven oder ätzenden Mittel, sondern nur
eine milde Seifenlauge.

• Alle beweglichen Teile sollten ab und zu geölt werden, zum


Beispiel mit Nähmaschinenöl. So vermeiden Sie einen
übermäßigen Abrieb und sichern die Leichtgängigkeit aller
Gelenke sowie der Gleitteile.

• Das Sicherheitsniveau des Gerätes kann nur dann gehalten


werden, wenn es regelmäßig auf Schäden und Verschleiß
kontrolliert wird. Defekte Teile müssen sofort ausgetauscht
werden. Bis zur Instandsetzung darf das Gerät nicht benutzt
werden.
Verschleißanfällige Teile sind (Teile-Nr. der Ersatzteil-Liste
in Klammern):
– Dichtungen und Lagerbuchsen der Hydraulik-
zylinder (7)
– Kugellager (1.9) der Rollen in der Sitzführung
– Moosgummigriffe (5.1, 6.1) der Ruderarme

• Bitte kontrollieren Sie regelmäßig den festen Sitz aller Ver-


bindungen.

24 Rudergerät FT-RW-A
Batterien des Trainingscomputers wechseln
Ihr Computer benötigt zwei 1,5 Volt-Batterien Typ AA. Tau-
schen Sie immer beide Batterien gemeinsam aus.

Hinweis:
Beim Herausnehmen der Batterien werden alle
Trainingswerte gelöscht.

1. Trainingscomputer vom Gerätekorpus abziehen.

2. Stecker vom Trainingscomputer abziehen. Achten Sie


darauf, dass die Buchse dabei nicht ins Innere des Rah-
mens fällt (Kabel mit Klebeband am Rahmen
befestigen).

3. Trainingscomputer öffnen, indem Sie den Batteriefach-


deckel in Pfeilrichtung schieben.

4. Batterien aus dem Trainingscomputer nehmen.

5. Zwei neue Batterien in den Trainingscomputer setzen.


Achten Sie auf die richtige Lage der Batterien (siehe
Skizze im Batteriegehäuse).

6. Batteriefachdeckel wieder aufsetzen und schließen.

7. Stecker vom Rudergerät mit dem Trainingscomputer ver-


binden.

8. Trainingscomputer auf den Gerätekorpus setzen.

Wichtig!
Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll.
Entsorgen Sie sie umweltfreundlich über Sammelstellen
in Ihrer Nähe. Siehe Seite 7.

Rudergerät FT-RW-A 25
S TICHWORTVERZEICHNIS
A P
Abmessungen 2 Pausen 18
Aufwärmen 18 Pflege 24
Ausstattungsmerkmale 2 Platzbedarf 11

B R
Batterien 7 Reinigung 24
- wechseln 25 Reparaturversuche 4
Belastung 18 Ruderübung 23
Beratungstelefon 2 Ruderwiderstand 19, 20, 23
Bestell-Nummer 2
S
C
Service 31
Computer 21 Sicherheit 4
- Ein- und Ausschalten 22
T
E
Teile-Liste 8
Entsorgung 7 Trainingsdauer 18
- Batterien/Akkus 7 Trainingserfolg 17
- Verpackung 7 Trainingshinweise 17
Ersatzteile
Bestellschein 32 U
G Umweltschutz 7

Garantie 31 V
Gerätebezeichnung 2 Verpackung 7
Gewicht 2 Verschleiß 24
K W
Kinder 6 Wartung 24
Kleidung 19 Werkzeug 10
Körpergewicht 5

L
Lieferumfang 2
Lockerungsübungen 18

M
Montage 11

26 Rudergerät FT-RW-A
N OTIZEN

Rudergerät FT-RW-A 27
28
10.1 9.1 9 8
10.2 1.16
8.1
1.14 9.1 9 1.13 19
1.15
25 17 12
13 1.12
1.11

Rudergerät FT-RW-A
6 10.3
15 1.17 10 1.15 1.10
5.3
21 1.9 1.9
24 3.3 1.10 1.15
1.9
24 1.8
7 5.4 21 1.7 15 13
10.1 21
5.5 16 1.11 12
6.2 1.2
25 25 10.2 17
16 3.1
4 1 1.3 1.23 1.21
6.1 3.2 1.1
1.29 24
1.34 25
3 1.6
1.2 1.2 1.35
1.28 1.22 1.23
1.30 21 5.3
E RSATZTEILE

24 1.3 1.29 1.24


3.1 21 23 28
1.19 2.3
11 1.32 18 1.34
1.35 1.26
3.2 1.32 1.31 5.4
1.3 1.20 1.25
5.5 24
5.2 5
1.33 5.1 16
24 7 25
1.1 21 2.1
11.1
25 2 2.2
1.18
14 2.1 16
22 2.2 25
20
E RSATZTEIL -L ISTE
Teil-Nr. Bezeichnung Menge Teil-Nr. Bezeichnung Menge
1 Hauptrohr 1 5 Ruderarm, links 1
1.1 Kunststoffkappe, lang 2 5.1 Moosgummigriff 1
1.2 Anschlagpuffer 4 5.2 Kunststoffkappe, rund, klein 1
1.3 Schraube M6x20 mm 4 5.3 Faltenbalg 2
1.4 Kreuzschlitzschraube M5x20 mm 2 5.4 Abdeckung 4
1.5 Fußpuffer, groß 2 5.5 Befestigungsplatte 2
1.6 Kunststoffkappe, rund 2 6 Ruderarm, rechts 1
1.7 Achse 8 mm 2 6.1 Moosgummigriff 1
1.8 Distanzrohr 2 6.2 Kunststoffkappe, rund, klein 1
1.9 Kugellager für 8-mm-Achse 8 7 Hydraulikzylinder 2
1.10 Kunststoffrolle 4 8 Sitzpolster 1
1.11 Hutmutter M8 4 8.1 Schraube M6 4
1.12 Sitzführung 1 9 Fußstütze 2
1.13 Kreuzschlitzschraube M5x6 mm 8 9.1 Fußband 2
1.14 Mutter, selbstsichernd M8 2 10 Querstange 1
1.15 Unterlegscheibe 8 mm 2 10.1 Hutmutter M12 2
1.16 Schraubenkappe 2 10.2 Unterlegscheibe 12 mm 2
1.17 Halterung 1 10.3 Distanzscheibe 2
1.18 Sechskantschraube M8x16 mm 2 11 Trainingscomputer 1
1.19 Halteblech 2 11.1 Sensor mit Anschlusskabel 1
1.20 Magnet 1 12 Sterngriffmutter M8 2
1.21 U-Profil 1 13 U-Blech 2
1.22 Schraube M10x67 mm 1 14 Schlossschraube M8x56 mm 4
1.23 Unterlegscheibe 10 mm 2 15 Schlossschraube M8x44 mm 2
1.24 Hutmutter M10 1 16 Sechskantschraube M8x55 mm 4
1.25 Standfuß, hinten 1 17 Sechskantschraube M8x55 mm 2
1.26 Schlauch, innen 1 18 Kreuzschlitzschraube M6x20 mm 2
1.27 Abdeckung für Kugellager 2 19 Kreuzschlitzschraube M6x12 mm 4
1.28 Klettstreifen 2 20 Mutter, selbstsichernd M8 4
1.29 Fußpuffer, klein 2 21 Hutmutter M8 6
1.30 Schraube M10x95 mm 1 22 Unterlegscheibe 8 mm 4
1.31 Mutter M10 1 23 Unterlegscheibe 6 mm 2
1.32 Scheibe 2 24 Federring 8 mm 6
1.33 U-Profil 1 25 Schraubenkappe 10
1.34 Kreuzschlitzschraube M6x20 mm 2 28 Sicherungsstift 1
1.35 Unterlegscheibe 6 mm 2
2 Ausleger für Ruderarm, links 1
2.1 Fußpuffer, klein 2
2.2 Kreuzschlitzschraube M5x20 mm 2
2.3 Kunststoffkappe, rund, groß 1
3 Ausleger für Ruderarm, rechts 1
3.1 Fußpuffer, klein 2
3.2 Kreuzschlitzschraube M6x20 mm 2
3.3 Kunststoffkappe, rund, groß 1
4 Querrohr 1

Rudergerät FT-RW-A 29
N OTIZEN

30 Rudergerät FT-RW-A
U NSER S ERVICE
Trotz vieler Qualitätskontrollen kann es passieren, dass einmal ein Teil fehlt, beschädigt ist oder
auch eines Tages ersetzt werden muss.

Fehlende oder beschädigte Teile fordern Sie bitte mit dem Bestellschein auf der folgenden Seite
an. Füllen Sie bitte alle Felder aus, und fügen Sie Ihren Kaufbeleg (oder eine Kopie) bei. Sie hel-
fen uns damit, Ihre Bestellung zügig zu bearbeiten.
Bestellschein und Kaufbeleg schicken Sie an unsere Service-Abteilung:

LW-RT-KR, Wandsbeker Straße 3–7, 22172 Hamburg

Wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen wollen und dieses Gerät zurückgeben
möchten, vergessen Sie bitte nicht, das komplette Zubehör, die Montage- und Trainingsanleitung
und die Garantiekarte entsprechend dem Original-Packzustand sowie den Rücklieferschein bei-
zufügen. Fehlendes Zubehör stellen wir Ihnen sonst in Rechnung.

Die Garantiezeit beginnt mit der Auslieferung. Zum Nachweis des


Datums heben Sie bitte die Kaufbelege (wie Quittung, Rechnung,
Kassenzettel oder Lieferschein) für die Dauer der Garantiezeit auf.

Werden Artikel ohne ausgefüllte Garantiekarte und ohne Kaufunter-


lagen zur Reparatur eingeschickt, kann die Reparatur nur kostenpflich-
tig erfolgen. Das trifft auch für nicht ausreichend verpackte Artikel zu.

Unser Kundendienst steht Ihnen selbstverständlich auch nach Ablauf


der Garantiezeit weiterhin zur Verfügung.

Die Garantie bezieht sich auf Herstellungs- und Materialfehler. Hierzu


gehören keine Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung und höhere
Gewalt entstehen sowie keine natürlichen Verschleißerscheinungen.

Während der Garantiezeit haben Sie das Recht auf Reparatur. Dies
bedeutet, daß wir evtl. Mängel bis zum Ablauf von 6 Monaten nach
Auslieferung kostenlos beseitigen. Danach berechnen wir Ihnen jeweils
Porto- und Verpackungskosten. Sofern notwendig, werden wir den Artikel
ganz oder teilweise auswechseln.

Sollten unsere Bemühungen innerhalb der ersten 6 Monate der Garantie-


zeit fehlschlagen oder die Reparatur unwirtschaftlich sein, steht Ihnen
nach Ihrer Wahl auch das Recht auf Rückgängigmachung des Vertrages
(Wandlung) oder auf Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu.

Melden Sie uns bitte jeden Mangel sofort. Offensichtliche Mängel


einschließlich Transportschäden werden von uns nur anerkannt, wenn sie
spätestens eine Woche nach Lieferung angezeigt werden.

Bestellschein für Ersatzteile bitte unbedingt ausfüllen:

Ihre Konto-Nr. bei uns:

Name: .......................................................................................................
Vorname: .......................................................................................................
Straße: .......................................................................................................
Postleitzahl und Wohnort: .......................................................................................................
Rechnungs-Nr. .......................................................................................................
Rechnungsdatum: .......................................................................................................
Typ: Rudergerät FT-RW-A
Bestell-Nr. 788 486
LKZ: 47740
Bitte tragen Sie die Einzelteil-Nummer aus der Ersatzteil-Liste (Seite 29) und die benö-
tigte Stückzahl ein.
.................................................................................................................................................
..................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................

Bei etwaigen Störungen senden Sie diesen Artikel bitte gut verpackt
(möglichst Originalverpackung) mit Garantikarte und Kaufbeleg (beide
ausgefüllt) sowie kurzer aber möglichst genauer Fehlerbeschreibung an
die in Ihrer Rechnung angegebene Anschrift.

Kundennummer

Bitte in Blockschrift ausfüllen

Name des Käufers

Straße

Postleitzahl
u. Wohnort

Rechnungs-Nr. Rechnungs-Datum

Bestell-Nr. Liefer-Datum

Der Artikel wurde gekauft bei Firma