Sie sind auf Seite 1von 1

Kling, Glöckchen

Kling, Glöckchen, klinge-linge-ling, (cling gliochen,clingălingăling)


kling, Glöckchen kling! (cling gliochen,cling)
Laßt mich ein, ihr Kinder, (las mih ain ir chindăr)
ist so kalt der Winter; (ist zo calt der vintăr)
öffnet mir die Türen! (iofnăt mir di tiurăn)
Laßt mich nicht erfrieren! (last mih niht erfrirăn)

(2) Mädchen, hört, und Bübchen, (medhen,hiort und biubhen)


macht mir auf das Stübchen, (maht mir auf das ştiubhen)
bring euch viele Gaben, (bring oih file gabăn)
sollt euch dran erlaben! (zolt oih dran erlabăn)

(3) Hell erglühn die Kerzen, (hel ergliun di cherţăn)


öffnet mir die Herzen, (iofnăt mir di herţăn)
will drin wohnen fröhlich, (vil drin vonăn friolih)
frommes Kind, wie selig. (fromăs chind,vi zelih)