Sie sind auf Seite 1von 24

UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.

me/whatsnws

KUNDENSERVICE 0 8 0 0 / 9 3 5 8 5 3 7 FREITAG, 28. AUGUST 2020 ** D 2,80 E URO B Nr. 201

D
KOMMENTAR
Zippert zappt
er Bundestag ist zu
dick, er enthält zu viele
kohlenhydratreiche
Bürgersinn
Abgeordnete, die sorgen für
einen schlechten BMI-Wert. Der statt Bußgeld

„Weißrussland
D
BMI bezeichnet den Bundes-
tagsabgeordnetenmassen-Index, OLAF GERSEMANN
und der sollte eigentlich unter

wird ein Land ohne


600 liegen. Doch zurzeit beträgt
der Wert schon 709, nach der ass die Deutschen bisher ver-
nächsten Wahl könnte er bei gleichsweise gut durch die

Lukaschenko sein“
über 1000 liegen. Eine Reform- Pandemie gekommen sind,
kommission hat sich mit dem ist vor allem dem Bürgersinn zuzu-
Problem beschäftigt und einen schreiben, den das Virus hervorge-
Dämpfungsmechanismus be- lockt hat. Millionen Bürger haben
schlossen, der dafür sorgt, dass Verantwortung übernommen – nicht
der Bundestag durch geschickte nur für sich und die Ihren, sondern
optische Täuschungen schlanker für das ganze Land –, indem sie sich
wirkt, obwohl er eigentlich Präsidentschaftskandidatin Swetlana Tichanowskaja ist in Vorsicht und Verzicht übten.
dicker wird. Ein Sprecher der zum Gesicht der Opposition in dem Land geworden. Dies zwar entlang der vielen Re-
Weight Watchers kritisierte die Unter nicht gänzlich geklärten Umständen musste sie geln, die Regierungsapparate auf al-
Maßnahme und warnte: Die ihre Heimat verlassen – es heißt, sie wurde unter len Ebenen mit unverkennbarer Re-
Ernährung des Bundestags sei Druck gesetzt, gar bedroht. Seit mehr als zwei Wochen gulierungsfreude flugs erfanden. Im
zu einseitig, er müsse weniger hält sie sich in Litauen auf. Ein Gespräch mit der Op- Alltag des Bürgers aber hatten die Re-
Politiker und mehr Gemüse zu positionsführerin in einem Hotel in Vilnius. Seite 6 geln, etwa zu Kontaktbeschränkun-
sich nehmen. Vertreter von gen, weitgehend denselben Charak-
Fridays for Future erklärten, wir ter wie die Handwaschtipps. Den von
wählen so, als hätten wir einen Leitlinien nämlich, die bei aller De-
zweiten Bundestag im Koffer- tailschärfe Raum ließen für individu-
raum. Und tatsächlich ist das elle Interpretationen. Die Deutschen,
der Plan. Am Stadtrand von sonst verhaftet in einer legalistischen
Berlin soll ein zweiter Bundes- Tradition, die Regeln einen Selbst-
tag gebaut werden. Dort will zweck zuerkennt, übten sich in

PIOTR DARECKI
man überzählige Abgeordnete, Rechtspragmatismus. Bußgeldkatalo-
Mediziner sprechen auch von ge gab es, nur kassiert wurde kaum.
versteckten Fetten, möglichst Auch deshalb ist das Mindestbuß-
unauffällig unterbringen. geld von 50 Euro für Maskenverwei-
gerer, auf das sich Bund und Länder
nun mit Tamtam verständigt haben,

Mindestens 50 Euro Strafe


viel mehr als nur eine Fußnote in der

#Free
Krisenchronik. War das Maskentra-

them
gen bisher im Wesentlichen ein Akt
moralischer Selbstverpflichtung – zu-

all
mal Stoffmasken in erster Linie dem

für Masken-Verweigerer
Fremdschutz dienen –, bekommt die
GETTY IMAGES

I
Verweigerung nun den Odor des Ka-
Abdulmumin Gadschijew
valiersdelikts, von dem man sich frei-

B
kaufen kann. Die Strafzumessung ver-
stärkt die Bagatellisierung auch noch:

Bund und Länder einigen sich auf Bußgeld bei Verstoß gegen Corona-Schutzmaßnahme – mit
n Russland befindet sich der Im 55 Euro teuren Parken von Autos
Journalist Abdulmumin auf Radwegen jedenfalls erkennt der

Ausnahme von Sachsen-Anhalt. Rückkehrer aus Risikogebieten künftig ohne Entschädigung


Gadschijew seit mittlerwei- Gesetzgeber einen schwereren Ver-
le mehr als zwei Monaten in stoß gegen das öffentliche Interesse.
Untersuchungshaft. Gadschi- Zugleich dokumentiert die Promi-
jew, der als Redakteur für die nenz, mit der das Maskenbußgeld
Zeitung „Tschernowik“ ar- und und Länder erhöhen an- Länder verständigen können. So soll es Worten von Bayerns Ministerpräsident Publikum stattfinden. „Corona ist wie- ausgestattet wird, die Ratlosigkeit ei-
beitet, war am 14. Juni 2019 in gesichts steigender Corona- bei Verstößen gegen die Maskenpflicht Markus Söder (CSU) bis Ende des Jahres der voll da in Deutschland, deswegen ner Politikerkaste, die Handlun1gsfä-
Machatschkala, der Hauptstadt virus-Infektionen den Druck ein Mindestbußgeld von 50 Euro geben. generell nicht mehr geben. müssen wir uns dieser Situation stellen“, higkeit demonstrieren will. Dabei
der Republik Dagestan, ver- auf Urlauber, auf vermeidba- Allerdings trägt Sachsen-Anhalt diese Ei- Auch für die Fußball-Bundesliga gab es sagte Söder. Es sei „nicht sinnvoll, im ausgerechnet auf ein einheitliches
haftet worden. Nach seiner re Reisen in Risikogebiete zu nigung nicht mit. Die Verkehrsminister keine guten Nachrichten. Wegen der an- September mit Zuschauern zu starten. Maskenbußgeld zu verfallen, erzeugt
Festnahme durchsuchten Poli- verzichten. Wo immer möglich, solle von der Länder sollen demnach auch prüfen, gespannten Pandemielage wird der Sai- Es wäre mit einer steigenden Infektions- noch dazu eine Zwickmühle. Entwe-
zisten Gadschijews Haus und Reisen in Risikogebiete abgesehen wer- ob ein erhöhtes Beförderungsgeld in glei- sonstart Mitte September ohne größeres zahl ein falsches Signal.“ der wird die Strafandrohung nicht
beschlagnahmten Mobiltelefo- den, sagte Bundeskanzlerin Angela Mer- cher Höhe bei Verstößen im Nah- und Vereinbart wurde auch, dass gesetzlich durchgesetzt – dann hat die Politik
ne und Computer. kel (CDU) am Donnerstag nach Beratun- Fernverkehr der Bahn erhoben werden Versicherten mit Anspruch auf Kinder- der Unterspülung des Rechtsstaats
Nachdem gegen den Journa- gen mit den Ministerpräsidenten der kann. Mit den Bußgeldern bei Verstößen krankengeld in diesem Jahr fünf zusätzli- Vorschub geleistet. Der nämlich lebt

RKI erwartet Impfstoff


listen zuerst wegen der „Unter- Länder. Um dieser Aufforderung Nach- gegen die Maskenpflicht komme der che Tage zur Betreuung eines kranken davon, dass keine Regeln vorgegeben
druck zu verleihen, soll es für Covid-19- Staat „ein Stück härter daher“, sagte Kindes gewährt werden. Alleinerziehen- werden, deren demonstrative Nicht-
bis Anfang 2021
stützung von terroristischen
Organisationen“ ermittelt wor- Erkrankte nach einer Rückkehr aus Risi- Hamburgs Bürgermeister Peter Tschent- de sollen zehn zusätzliche Tage dafür be- einhaltung und Nichtdurchsetzung
den war, folgte später eine kogebieten keine Kompensation des Ver- scher (SPD) nach den Beratungen. kommen. Das Spitzentreffen, das als Vi- von vornherein in der Sache angelegt
Anzeige wegen „Mitwirkung in dienstausfalls als Folge der Erkrankung Die Regierungschefs von Bund und Das Robert-Koch-Institut (RKI) deokonferenz stattfand, war die erste der- sind. Oder die Ordnungskräfte versu-
einer extremistischen Organi- mehr geben, wenn ihr Urlaubsziel bereits Ländern konnten sich dagegen nicht auf rechnet damit, dass es zu Beginn artige Beratung seit Juni. Bereits damals chen ernsthaft, dem neuen Recht
sation“. Sollte Gadschijew in bei Reiseantritt als Risikogebiet dekla- eine Begrenzung der Teilnehmerzahl für des Jahres 2021 Impfstoffe gegen hatte es in verschiedenen Punkten unter- Geltung zu verschaffen. Dann wie-
beiden Anklagepunkten für riert war. Dies soll laut Merkel im Infek- Privatfeiern verständigen. Ursprünglich das neue Coronavirus gibt. „Nach schiedliche Meinungen vor allem im Kreis derum kann der Aufwand schnell ins
schuldig befunden werden, tionsschutzgesetz verankert werden. Für hatte das Kanzleramt vorgeschlagen, die aktuellem Kenntnisstand wird er- der Regierungschefs der Länder gegeben, Unverhältnismäßige kippen – wäh-
dann droht ihm eine Haftstrafe September ändert sich laut Merkel nichts Zahl der Teilnehmer an Privatfeiern auf wartet, dass bis Anfang 2021 ein die dann in unterschiedliche Regelungen rend die fortgesetzte Maskenverwei-
von bis zu 30 Jahren. an der Testpflicht für Rückkehrer aus Ri- 25 zu begrenzen – dagegen gab es aber oder mehrere Covid-19-Impfstoff(e) auf Länderebene mündeten. gerung zugleich zu einer noch poten-
Organisationen wie das Ko- sikogebieten. Ab 1. Oktober solle gelten, Widerstand aufseiten der Ministerpräsi- in der EU zugelassen und erste Unterdessen setzt Nordrhein-Westfa- teren Geste der Rebellion gegen ei-
mitee zum Schutz von Journa- dass diese ihre vorgeschriebene Selbst- denten. „Die Länder haben sehr unter- Produktionschargen verteilt und len die umstrittene Maskenpflicht im Un- nen vermeintlich übergriffigen Staat
listen (CPJ) und Reporter ohne isolation für 14 Tage frühestens durch ei- schiedliche Vorstellungen, die man am vertrieben werden könnten“, hieß es. terricht an weiterführenden Schulen zum wird.
Grenzen haben Gadschijews nen Test ab dem fünften Tag nach der heutigen Tag nicht zusammenbringen Es sei damit zu rechnen, dass nicht 31. August aus. Es gilt aber weiterhin eine Nachteile hat das neue Masken-
Verhaftung wiederholt scharf Rückkehr vorzeitig beenden könnten. konnte“, sagte Merkel dazu. Sie wolle von Anfang an genug Impfstoff Maskenpflicht in Schulgebäuden außer- bußgeld also genug. Ob es auch Vor-
kritisiert. In Russland wurden Auch auf weitere Verschärfungen von aber „an dem Thema dranbleiben“. für die gesamte Bevölkerung zur halb des Unterrichts. rtr/dpa/AFP züge hat, muss sich noch zeigen.
in den vergangenen Jahren Schutzmaßnahmen haben sich Bund und Großveranstaltungen soll es nach den Verfügung stehen werde. Siehe Kommentar und Seiten 4, 10, 24 olaf.gersemann@welt.de
immer wieder Regierungs-
kritiker und Journalisten wegen
des Vorwurfs der „Terrorfinan-

Die Wut in den USA wächst


zierung“ angeklagt.

In Kooperation mit

N
REPORTER OHNE GRENZEN
Nach Schüssen der Polizei auf einen Afroamerikaner in Kenosha gehen die Proteste weiter. Zwei Menschen sterben, 17-Jähriger festgenommen

DAX
ach den Schüssen eines Polizisten in den Rü- dächtige sei festgenommen worden und solle wegen zum Teil gelöschten – Accounts in sozialen Medien er von der Hüfte abwärts gelähmt. Von den Ermitt-
cken eines schwarzen Amerikaners stürzen Mordes angeklagt werden, teilte die Polizei von der Website Buzzfeed zufolge als Unterstützer der lungsbehörden kamen unterdessen neue Informatio-

Im Minus
die USA tiefer in die Kontroverse über Rassis- Antioch im benachbarten Bundesstaat Illinois mit. In Polizei und von US-Präsident Donald Trump in nen zu dem Polizeieinsatz am Sonntag, die Auswir-
mus und Polizeigewalt. Wenige Stunden nach einem einer Anhörung solle über eine Auslieferung von Illi- Erscheinung. kungen auf die Entwicklung des Falls haben könnten.
tödlichen Vorfall am Rande von Protesten in der Stadt nois nach Wisconsin entschieden werden. Auslöser der Proteste war ein Vorfall am Sonntag, Blake habe ein Messer in seinem Fahrzeug gehabt, sag-
Seite 15 Kenosha nahm die Polizei am Mittwoch einen 17-Jäh- Augenzeugenberichten zufolge waren in der Nacht bei dem Polizisten dem 29-jährigen Afroamerikaner te der Generalstaatsanwalt des Bundesstaates Wis-
rigen wegen Mordverdachts fest. In der Nacht zum zum Mittwoch neben Polizei und Nationalgarde auch Jacob Blake in Kenosha in den Rücken geschossen hat- consin, Joshua Kaul. Das Messer sei auf dem Boden
Dax Euro Dow Jones
Donnerstag waren Demonstranten vielerorts auch au- bewaffnete Zivilisten auf der Straße, die nach eigenen ten. Auf einem Video ist zu sehen, wie der Familien- des Innenraums auf der Fahrerseite sichergestellt
Schluss EZB-Kurs Schluss
13.096,36 1,1806 28.545,44 ßerhalb Kenoshas auf den Straßen unterwegs. Auch Angaben Eigentum beschützen wollten. Auf im vater zu seinem Auto geht, gefolgt von zwei Polizisten worden. Der Mann habe den Polizisten zuvor „zu ei-
Punkte US-$ Punkte US-Sportler drückten ihre Empörung aus. Ausgelöst Internet veröffentlichten Videos ist zu sehen, wie ein mit gezückten Waffen. Eine der Waffen ist auf seinen nem bestimmten Zeitpunkt“ gesagt, dass er ein Mes-
–0,71% ↘ +0,14% ↗ +0,77% ↗ von einem historischen Play-off-Boykott des Basket- junger Mann mit einem Gewehr vor mehreren Leuten Rücken gerichtet. Als Blake die Fahrertür öffnet und ser habe, sagte Kaul. In dem Auto seien keine weiteren
ball-Teams Milwaukee Bucks, verzichteten Teams und wegläuft, zu Boden geht und aus nächster Nähe auf sich ins Auto beugt, fallen die Schüsse. Nach Angaben Waffen gefunden worden.
Spieler in mehreren US-Ligen auf ihre Wettkämpfe. die herannahenden Menschen schießt. Der Polizeichef des Anwalts der Familie, Ben Crump, saßen in dem In der Nacht zum Donnerstag kam es erneut vieler-
In der Nacht zum Mittwoch waren am Rande von von Kenosha, Daniel Miskinis, sagte, man sei dabei Auto Blakes Kinder im Alter von drei, fünf und acht orts zu Protesten, darunter in Los Angeles, Oakland
Diskutieren Wir twittern
Sie mit uns live aus dem Protesten in Kenosha zwei Menschen durch Schüsse festzustellen, ob der 17-Jährige der Schütze aus dem Jahren. Blake liegt mit zahlreichen Organverletzun- und Portland. In Kenosha blieb es zunächst weitge-
auf Facebook: Newsroom:
gestorben, einer wurde verletzt. Der 17-Jährige Tatver- Video sei. Der Teenager trat auf seinen – inzwischen gen im Krankenhaus, nach Angaben seiner Familie ist hend friedlich. dpa Seiten 8 und 18
facebook.com/welt twitter.com/welt

DIE WELT digital DIE WELT, Axel-Springer-Straße 65, 10888 Berlin, Redaktion: Brieffach 2410 Täglich weltweit in über 130 Ländern verbreitet. Pflichtblatt an allen deutschen Wertpapierbörsen. ISSN 0173-8437 201-35 ZKZ 7109
Lesen Sie DIE WELT digital auf allen Geräten Telefon 030 / 25 91 0 Fax 030 / 25 91 71 606 E-Mail redaktion@welt.de Anzeigen 030 / 58 58 90 Fax 030 / 58 58 91 E-Mail anzeigen@welt.de
– unter edition.welt.de, auf Smartphone Kundenservice DIE WELT, Brieffach 2440, 10867 Berlin Telefon 0800 / 93 58 537 (Mo–Sa: 7 bis 19 Uhr) Fax 0800 / 93 58 737 E-Mail kundenservice@welt.de
oder Tablet. Attraktive Angebote finden
Sie auf welt.de/digital oder auch mit A 3,70 & / B 3,70 & / CH 5,30 CHF / CZ 107 CZK / CY 3,70 & / DK 32,00 DKK / E 3,70 & / I.C. 3,70 & / F 3,90 & /
den neuesten Tablets auf welt.de/bundle. GR 3,70 & / I 3,70 & / L 3,70 & / MLT 3,90 & / NL 3,70 & / P 3,70 & (Cont.) / PL 17 PLN / SK 3,50 €

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
2 FORUM
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

GASTKOMMENTAR ESSAY

Polio steht kurz vor dem Aus. Für


Corona können wir davon lernen
Israels Antwort auf das
Bevölkerungswachstum?
K
TEDROS ADHANOM GHEBREYESUS
UND HOLGER KNAACK

önnte man die Sonne patentie- tiative politisch wie finanziell unter-
ren?“ So lautete die berühmte stützen, aber auch von einer Vielzahl
Antwort von Jonas Salk auf die von Partnerorganisationen wie Rotary,
Frage, ob er seinen bahnbrechenden der WHO, Unicef, den US Centers for
Impfstoff gegen Polio patentieren las- Disease Control and Prevention, der
sen werde. Das Poliovirus, das einst Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung und
Jahr für Jahr Hunderttausende Kinder Gavi, der Impfallianz.
tötete oder lähmte und zu Ausgangs- Es gibt einen guten Grund, warum
sperren für Kinder während der Som- sich die besten Wissenschaftler der
mermonate führte, ist einen Schritt Welt in einem Wettlauf um die Ent-
näher daran, in die Geschichtsbücher wicklung eines Impfstoffs gegen Co-
einzugehen. vid-19 befinden. Dass Polio der Eradi-
Seit 2016 hat es keine registrierten kation nahe ist, war nur dank der si-
Fälle mehr gegeben, und so kann die cheren und wirksamen Impfungen
Zertifizierung der Region Afrika der möglich, die am Höhepunkt des Kalten
Weltgesundheitsorganisation (WHO) Krieges von den USA und der UdSSR
als frei vom Poliowildvirus als einer gemeinsam entwickelt wurden. Die
der größten Erfolge in der Geschichte gemeinsame Menschlichkeit vor na-
der öffentlichen Gesundheit gelten. tionalistische Ziele zu stellen, war eine
Die Bereitstellung von Polioimpfungen lohnende Entscheidung, die sich nicht
für jedes Kind in der Region Afrika und nur für die USA und Russland aus-
die Ausrottung des Wildvirus sind zahlte, sondern für die gesamte Welt.
keine geringen Errungenschaften, und Mithilfe des sogenannten ACT-Accele-
die dabei gewonnenen Fähigkeiten und rator, der auf eine Forcierung von Di-
Erfahrungen stellen eine Anleitung für agnostik sowie Therapie- und Impf-
den Umgang mit Krankheiten sowie stoffentwicklung abzielt, arbeitet die

Innovation
das Erreichen der ärmsten und am WHO derzeit zusammen mit dem öf-
stärksten marginalisierten Gruppen fentlichen und dem privaten Sektor
mit lebensrettenden Angeboten dar. darauf hin, die wissenschaftliche For-
Führungskompetenz auf allen staat- schung zu intensivieren und sicher-
lichen Ebenen über Parteigrenzen zustellen, dass verfügbare neue Instru-

E
hinweg, eine historische öffentlich- mente auch diejenigen erreichen, die
private Partnerschaft, die Milliarden an sie benötigen. Tatsächlich liegt es im
Spenden aufbrachte, Millionen Ge- Interesse eines jeden Landes, aus frü-
AFP/ THOMAS COEX

sundheitsfachkräfte, die Kinder in allen heren Kooperationen zu lernen und


Teilen der Region erreichten – von endliche Ressourcen strategisch und
Konfliktgebieten bis zu entlegenen global zu teilen.
Gebieten, die nur mit Motorrad oder Nun, da die Region Afrika in Bezug
Hubschrauber zu erreichen sind – ha- auf Fallzahlen von Poliowildvirus die Einwohner von Tel Aviv vor der Skyline der Stadt
ben zusammen mit einer Kultur der goldene Null erreicht hat, wird sich die
Aufmerksamkeit der Weltgemeinschaft

Tel Aviv wird bald an


den letzten verbliebenen Zufluchts-
DIE GEMEINSAME orten des Virus zuwenden. Die gute s gibt Alternativen zu überbevöl- bislang die meisten Hightech-Unternehmen des

MENSCHLICHKEIT seiner eigenen Größe


Nachricht lautet, dass die beiden letz- kerten, überteuerten und über- Landes und die Mehrzahl der hochqualifizierten
ten verbleibenden Länder, in denen lasteten Ballungsräumen. Es gibt Arbeitskräfte angesiedelt. Fast 90 Prozent der

WURDE VOR scheitern. Zu viele


noch Fälle von Poliowildvirus vor- auch Alternativen zur Entvölke- Investitionen für Wirtschaft und Forschung flie-
kommen – Pakistan und Afghanistan –, rung ganzer Landstriche. Ebenso ßen in diesen Landesteil. Das Projekt „Israel

NATIONALISTISCHE Menschen drängen sich


die Polioimpfung nach einer kurzen gibt es Alternativen für das Dop- 2040“ verfolgt das Ziel, eine vergleichbare wirt-
Unterbrechung aufgrund von Covid-19 pelproblem von Staaten mit schaftliche Prosperität und Lebensqualität auch in
ZIELE GESTELLT auf zu wenig
wieder aufgenommen haben. Nun ist gleichzeitiger und räumlich getrennter Über- und die Negev-Wüste und nach Galiläa zu bringen. Der
eine massive Aufstockung der Ressour- Unterzahl von Bewohnern. Man denke hier einer- Plan ist auch eine Antwort auf das erwartete deut-

Wohnraum. Israels
cen und Anstrengungen erforderlich, seits an Großstädte wie München, Berlin oder Tel liche Bevölkerungswachstum. Experten rechnen

Politik packt dieses


damit die Welt dieses entscheidende Aviv, wo Wohnungsnot und andere Probleme damit, dass die Einwohnerschaft Israels von heute
kontinuierlichen Verbesserung ent- Zeitfenster, das sich während der be- herrschen, oder andererseits an ländliche Räume neun Millionen auf 13 Millionen im Jahr 2040

Problem jetzt an. Die


scheidend zur Überwindung von He- vorstehenden Nebensaison auftut, in mit den Sorgen von Entvölkerung oder gar Leere anwächst. Für dieses Mehr an Bewohnern sowie
rausforderungen und Engpässen bei- der es zu einem natürlichen Rückgang wie zum Beispiel in Mecklenburg-Vorpommern, die mehrfach überlastete jetzige Bevölkerung

Wüste Negev und


getragen. Beim Kampf der Länder zur der Fallzahlen des Poliovirus kommt, Israels Wüste Negev oder Galiläa. Israels werden im „Land von Morgen“ Hundert-
Unterdrückung von Covid-19 tragen zum Schutz aller Kinder in Afghanistan Alternativen zu Überbevölkerung hier und tausende Wohnungen und Arbeitsplätze entste-

Mecklenburg sind mit


viele der grundlegenden traditionellen und Pakistan nutzen kann. Jetzt ist es menschenleeren Landstrichen da gibt es aber nur, hen, dazu Bildungs- und Studienmöglichkeiten,
Methoden im Bereich der öffentlichen an der Zeit, zusammen mit allen Part- wenn man Politik, Wirtschaft und Gesellschaft attraktive Freiflächen und Erholungsareale sowie

derselben Idee zu retten


Gesundheit, die zur Eradikation der nerorganisationen die Impfung von über den Tag hinaus, vorausschauend und ver- die erforderliche Infrastruktur etwa für Energie,
Poliomyelitis verwendet werden, unter Kindern zur obersten Priorität zu ma- netzt denkend steuert. Heutzutage hegt man na- Wasser, Verkehr und Kommunikation. Konkret ist
anderem Ermittlung von Kontakt- chen, damit wir Polio beenden können tional und global Zweifel an den Steuerungsfähig- geplant, rund 500.000 Israelis in Galiläa und eine
personen und Surveillance, wesentlich und die globale Gesundheitspolitik keiten des Steuerungspersonals. Manchmal ver- Million Israelis in der Wüste Negev heimisch
dazu bei, die Übertragungsketten zu andere impfpräventable Kinderkrank- zweifelt man. Nicht zuletzt, wenn man an die werden zu lassen. In neu entstehenden indus-
durchbrechen und Menschenleben und heiten wie Masern, Lungenentzündung Defizite vorausschauender Raumordnungspolitik triellen Zentren dieser beiden Regionen sollen 750
Lebensgrundlagen vor der ersten Coro- und Rotavirus-Diarrhö in Angriff neh- denkt. Nicht nur in Deutschland. Weltweit bei- Start-up-Unternehmen, 25 Standorte für For-
navirus-Pandemie in der Geschichte men kann. Nun, da wir den Regierun- spielsetzend überwinden könnte Probleme dieser schung und Entwicklung und 150 Wachstums-
der Menschheit zu retten. gen, dem medizinischen Personal, der Art das jetzt eingeleitete Infrastrukturprojekt firmen aus dem In- und Ausland angesiedelt wer-
Noch 2012 entfiel die Hälfte aller Zivilgesellschaft und allen Gruppen, „Israel 2040: Land von Morgen“. Initiator ist der den. Diese sollen insgesamt 180.000 hochqualifi-
weltweit registrierten Fälle von Polio- die Teil dieses gigantischen Kampfes Jüdische Nationalfonds – Keren Kajemet LeIsrael zierte Mitarbeiter beschäftigen. Auch das sind
wildvirus auf Nigeria – das letzte Land waren, danken und gratulieren, gilt es (JNF-KKL), Israels größte und älteste Nichtregie- MICHAEL WOLFFSOHN realistische Annahmen, denn bereits seit Jahren
in der Region Afrika, das sich von dem auch, die Dynamik zu nutzen, weiter in rungsorganisation (NGO) in den Bereichen Um- strömen große und kleine Unternehmen aus aller
Virus befreien musste. Doch ähnlich die Gesundheitssysteme und das Ge- welt, Bildung und Infrastruktur. Welt (auch aus Deutschland) in das Land am öst-
wie bei der Covid-19-Pandemie lautet sundheitspersonal zu investieren, um Ausgangspunkt von „Israel 2040“ ist die Tatsa- lichen Mittelmeer. Sie wollen von Israels Wissen
die Lehre auch hier, dass es nie zu spät die Menschen vor dieser Pandemie zu che, dass der Großraum Tel Aviv an seiner jetzi- und Wirken in der Cyber- und IT-Welt profitieren.
ist, um bei einem Krankheitsausbruch schützen und sie auf künftige Krank- gen Größe und weltweiten Attraktivität langfristig Rund um die neuen industriellen und wissen-
eine Trendwende herbeizuführen. heitsausbrüche vorzubereiten. zu scheitern droht. Die Verbesserung der Infra- schaftlichen Zentren sollen 300.000 weitere Ar-
Durch harte Arbeit, weitere Innovatio- Sowohl Polio als auch Covid-19 struktur sowie die Zahl neuer, bezahlbarer Woh- beitsplätze entstehen, zum Beispiel in Schulen,
nen und die Sicherstellung, dass kein haben gezeigt, dass der beste Weg zur nungen hinken dem demografischen Wachstum Krankenhäusern, Servicebetrieben und im Einzel-
Kind übersehen wird, haben Nigeria Unterbrechung der Übertragung von hinterher. Die Nachfrage übersteigt in fast jedem Infrastruktur. So wird einerseits die überbevölker- handel. Insgesamt sind rund eine halbe Million
und die gesamte Region Afrika nun Krankheiten in einer solidarischen Bereich städtischen Lebens das Angebot bei Wei- te und überteuerte Metropolregion Tel Aviv ent- neuer Jobs angepeilt.
Polio besiegt. Zusammenarbeit, einer Intensivierung tem. Preisexplosionen und räumliche Enge zählen lastet sowie entzerrt, andererseits zwei wenig Das Jahrhundertprojekt „Israel 2040“ befindet
In der gesamten Region Afrika ge- der wissenschaftlichen Forschung und zu den unvermeidlichen Folgen. Ihrerseits be- entwickelte Regionen mit niedriger Industrialisie- sich derzeit in der Planungsphase. Finanziert
hen Gesundheitsfachkräfte von Dort kontinuierlichen Anstrengungen zur wirken sie zusätzliche Infrastrukturdefizite, wei- rung und relativer Armut aufgewertet. Bereits in werden soll es durch Spenden, staatliche Zuschüs-
zu Dorf und von Tür zu Tür, um Kin- Lösung der Probleme vor Ort und tere Preissteigerungen und schließlich einen Kol- den vergangenen Jahrzehnten setzte das eigent- se und private Investitionen. Die Spenden will
der mehrfach zu impfen und die örtli- zur Verbesserung der Leistungserbrin- laps. lich wasserarme und wohl gerade deshalb wasser- JNF-KKL in einer weltweiten Fundraising-Kam-
chen Gemeinschaften gesundheitlich gung liegt. Salks Vision von einer Mit „Israel 2040“ kommt aus dem kleinen Land technologische und wasserwirtschaftliche Höchst- pagne einwerben. Die Initiatoren sichern jedem
zu beraten und zu unterstützen. Es ist Welt ohne Polio ist jetzt zum Greifen ein großer Wurf, der konzeptionell weltweite leistungen vollbringende Israel globale Maßstäbe. Spender zu, dass sein finanzieller Beitrag in je-
eine bemerkenswerte Anstrengung, die nah. Ergreifen wir diese Chance mit Wirkung entfalten könnte und sollte. In den kom- Es machte bereits Teile der Wüste urbar und bau- weils gleicher Höhe durch JNF-KKL, beteiligte
in den 1980er-Jahren – als es jährlich beiden Händen und nehmen wir sie menden zwei Jahrzehnten sollen bis zu 1,5 Millio- te eine der stärksten Hightech-Industrien unserer staatliche Stellen oder private Investitionen auf-
noch Hunderttausende Fälle gab – mit als Inspiration für eine sicherere, nen Menschen in der Wüste Negev im Süden des Welt auf. Es ist keine Übertreibung, wenn man gestockt wird. Ein großer Entwurf aus einem
einem weltweiten Aufruf von Rotary gesündere Welt. Landes sowie in Galiläa im Norden angesiedelt feststellt: „Israel 2040“ entwickelt diese im 20. kleinen Land, das sich anschickt, auch hier
International zur Eradikation von werden. Geplant sind grüne Gemeinden mit hoher Jahrhundert erfolgreiche Konzeption in eine Visi- Maßstäbe zu setzen.
Polio begann. Diese einzigartige öf- T Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus ist Lebensqualität, die Ansiedlung von Hightech- on für das 21. Jahrhundert weiter.
fentlich-private Partnerschaft wird der Generaldirektor der Weltgesund- Unternehmen, die Hunderttausenden gut bezahl- Israels Ruf als „Start-up-Nation“ wird bisher T Prof. Dr. Michael Wolffsohn, Historiker und
maßgeblich von Regierungen aus aller heitsorganisation. Holger Knaack ist te Arbeitsplätze bieten, hochklassige Forschungs- vor allem durch das wirtschaftliche „Kraftwerk“ Publizist, Hochschullehrer des Jahres 2017, Bücher
Welt vorangetrieben, die diese Ini- Präsident von Rotary International. und Bildungseinrichtungen sowie eine moderne Tel Aviv geprägt. In dieser Metropolregion sind u.a. „Israel“; „Wem gehört das Heilige Land?“

IMPRESSUM Verleger AXEL SPRINGER (1985 †)

Herausgeber: Stefan Aust Geschäftsführender Redakteur: Thomas Exner Politik: Marcus Heithecker, Claudia Kade, Lars Mara Delius Literarischer Korrespondent: Richard CvD Produktion: Patricia Plate Foto: Michael Dilger, Feuilleton: Dr. Jan Küveler Chefkorrespondent Wis- Auslandskorrespondenten: Brüssel: Dr. Tobias Kaiser,
Chefredakteur: Dr. Ulf Poschardt Chefkommentator: Torsten Krauel Schroeder, Dr. Jacques Schuster Forum: Eva Marie Ko- Kämmerlings Stil/Reise: Adriano Sack, Stv. Sönke Stv. Stefan A. Runne Infografik: Sandra Hechtenberg, senschaft: Dr. Norbert Lossau Chefreporter: Stefan Dr. Christoph Schiltz Budapest: Boris Kalnoky Istanbul:
Redaktionsleiter Digital: Stefan Frommann gel, Stv. Rainer Haubrich Investigation/Reportage: Krüger, Inga Griese (Senior Editor) Sport: Matthias Karin Sturm Frommann, Heike Vowinkel Leitender Redakteur Deniz Yücel Kapstadt: Christian Putsch London:
Stellvertreter des Chefredakteurs:
Leitung Editionsteam: Christian Gaertner, Wolfgang Büscher, Manuel Bewarder Außenpolitik: Brügelmann Wissen: Dr. Pia Heinemann, Stv. Wiebke Zeitgeschichte: Sven Felix Kellerhoff Stefanie Bolzen, Thomas Kielinger Marrakesch: Alfred
Oliver Michalsky, Arne Teetz
Stv. Philip Jürgens, Lars Winckler Klaus Geiger Wirtschaft/Finanzen: Jan Dams, Olaf Hollersen Regionalredaktion Hamburg: Jörn Lauter- Chefkorrespondent Außenpolitik: Dr. Sascha Lehn- Ständige Mitarbeit: Prof. Michael Stürmer Autoren: Hackensberger Moskau: Pavel Lokshin New York:
Chefredakteure in der Welt-Gruppe: Creative Director: Cornelius Tittel Gersemann, Stv. Dietmar Deffner, Thomas Exner (Se- bach Nachrichten/Unterhaltung: Falk Schneider artz, Clemens Wergin Chefökonomin: Dr. Dorothea Henryk M. Broder, Dr. Susanne Gaschke, Peter Huth, Hannes Stein Paris: Martina Meister Warschau: Philip
Johannes Boie, Dagmar Rosenfeld Artdirektion: Juliane Schwarzenberg, nior Editor) Feuilleton: Dr. Mara Delius, Andreas Ro- Community/Social: Thore Barfuss WELTplus: Sebas- Siems Korrespondenten Politik/Gesellschaft: Ulrich Alan Posener, Benjamin von Stuckrad-Barre, Hans Fritz Washington: Steffen Schwarzkopf, Dr. Daniel
Stv. Chefredakteur: Robin Alexander Stv. Katja Fischer senfelder, Stv. Hannah Lühmann Literarische Welt: Dr. tian Lange Video: Martin Heller Exner, Dr. Richard Herzinger Chefkorrespondent Zippert Friedrich Sturm

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
FORUM 3
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

LEITARTIKEL PLATZ DER REPUBLIK

Der Staat, das Wasser und Wein


steigen zu lassen. Da diese Grenze schon jetzt fast
erreicht ist und krisenbedingt in der Arbeitslosen-
versicherung bereits ein Milliardenloch klafft und

I
auch die Krankenversicherung finanziell arg strapa- dem die Vergewaltigung mehrerer
ziert ist, wird die Sozialgarantie für den Bund teuer junger Männer vorgeworfen wird; Andy

Supersozialamt
werden. Savage, der ein Mädchen in seiner

S
Dass die Sozialausgaben ungebremst in die Höhe Gemeinde missbrauchte und sich da-
schnellen, war indes schon vor Corona der Fall. ALAN POSENER mit rechtfertigte, solche Dinge kämen
Denn seit Jahren schon treibt die GroKo mit im- „bei uns allen“ vor; Jimmy Swaggart,
mer neuen Leistungen – von der Mütterrente, der der einen rivalisierenden Prediger
Angleichung der Ostrenten und der Rente mit 63 eit Heinrich Heine wissen wir beschuldigte, Prostituierte zu besu-
angefangen, über die kostenträchtige Pflegereform, Bescheid über die Moralapostel, chen, woraufhin der Angegriffene
bis hin zur gerade erst beschlossenen Grundrente – die das „alte Entsagungslied, das Swaggart in einem Motel mit einer

Die beispiellose
die Ausgaben. Und schon 2019 sprengte das Sozial- Eyapopeya vom Himmel“ singen: „Ich Prostituierten filmte. Die Liste ist
n Zeiten von Corona ist Sparen für Politiker budget, also die Summe aller sozialen Ausgaben des kenne die Weise, ich kenne den Text, / nicht vollständig.

Rettungspolitik
kein Thema. Schließlich brennt es noch im- Staates, erstmals die Billionengrenze. Und das war Ich kenn’ auch die Herren Verfasser; / Falwell und seine Frau sollen jahre-
mer an allen Ecken und Enden. Unterneh- am Ende eines langen Wirtschaftsaufschwungs. Ich weiß, sie tranken heimlich Wein / lang mit einem früheren Bademeister

der großen Koalition


men fehlen die Aufträge, Hotels stehen halb Jetzt, wo sich Deutschland in einem tiefen Kon- Und predigten öffentlich Wasser.“ einen Dreier gebildet haben. Eine läss-
leer, Veranstaltungen finden nicht statt, junkturtal befindet, rächt sich diese Art der vor Es überrascht also kaum, dass der liche Sünde, bei Leuten aber fatal, die

federt alle Härten


Reisen werden storniert, Arbeitnehmer sind allem auf die älteren Wähler abzielenden sozialen prominente amerikanische Evangelika- von Berufs wegen aus dem Privaten ein
in Kurzarbeit, Insolvenzen und Jobverluste Wohlfühlpolitik bitter. Denn angesichts wegbre- le Jerry Falwell Junior ein bunteres Politikum machen. Allenfalls ärgerlich

der Corona-Krise ab.


drohen. Bislang sorgt der Staat mit gewaltigen chender Steuereinnahmen muss der Bund nun mit Sexualleben führte als jenes, das er an Falwells Sturz als Präsident der
Summen dafür, die Wucht des beispiellosen Kon- immer neuen Schulden den wachsenden Sozial- predigte. Auffällig viele jener evan- Liberty University, der durch eine

Ideen aus dem


junkturabsturzes abzufedern. Und die Rettungs- konsum finanzieren. Und auch nach Corona zeich- gelikalen Medienstars, die gegen den Millionenabfindung abgefedert wird,

Schlaraffenland und
aktionen mit großzügigen Kurzarbeiterregeln, mil- net sich keine Entspannung ab. Denn der demogra- Sittenverfall im Allgemeinen, den Ehe- ist die Tatsache, dass er wegen eines
liardenschweren Überbrückungshilfen und allerlei fische Wandel sorgt dafür, dass die Finanzierungs- bruch, die Prostitution und die Homo- Sexskandals erfolgt. Der eigentliche

immer neue Schulden


Konjunkturspritzen haben den Schaden für die probleme der Sozialkassen in den kommenden sexualität im Besonderen wettern, Skandal ist Falwells Verwandlung der
meisten Bürger und Betriebe bislang in Grenzen Jahren rasch immer größer werden, wenn nicht verfallen den Sünden, die sie so wort- Universität, die laut Motto „Streiter

sollen diese populäre


gehalten. Nur: Wie lange geht so etwas? bald mit mutigen Reformen gegengesteuert wird. reich – und gewinnbringend – ver- für Christus“ ausbilden soll, in eine
Schon jetzt klafft ein riesiges Finanzloch im Doch nicht nur die SPD, sondern auch die Union dammen. Als da wären: Der Vergewalti- Institution, die für Donald Trump

Strategie finanzieren.
Staatshaushalt. Mehr als 50 Milliarden Euro haben will der alternden Wählerschaft diese Wahrheit ger und Betrüger Jim Bakker; der Pla- streitet. Und das wiederum ist Teil
Bund, Länder, Kommunen und Sozialkassen im nicht zumuten. Schulden und immer mehr Schul- giator Paul Crouch, der einen männ- eines größeren Skandals. Nämlich dass

Lange wird das nicht


ersten Halbjahr 2020 mehr ausgegeben, als sie den lautet deshalb die Devise. Und Corona gibt das lichen Angestellten sexuell belästigte; die Evangelikalen, die angeblich für die
eingenommen haben. Weitaus größere Summen Argument, auch EU-weit die neue Großzügigkeit der Meth-Junkie Ted Haggard, der christliche Moral kämpfen, dazu bei-

gut gehen
werden in den nächsten Monaten hinzukommen. auf Pump als kluge Wirtschaftspolitik zu propagie- jahrelang ein Verhältnis mit einem getragen haben, einen notorischen
Denn die staatliche Beteiligung an krisengebeutel- ren. Mit Freude registriert man in Italien oder männlichen Prostituierten hatte; der Vergewaltiger, Ehebrecher, Frauenver-
ten Konzernen wie der Lufthansa verschlingt Milli- Frankreich die 180-Grad-Wende der Bundesregie- geistliche Berater Bill Clintons, Bill achter, Lügner und Rassisten ins Weiße
ardensummen. Auch Zuschüsse an Mittelständler rung in der Europapolitik. Gemeinsame Schulden Hybels, der weibliche Angestellte se- Haus zu bringen und ihn dort halten
oder der erleichterte Zugang zur Grundsicherung der EU im Umfang von 750 Milliarden Euro, plus xuell bedrängte; Paige Patterson, der wollen. Wie heißt es bei Jesaja: „Denn
für Künstler und Soloselbstständige, deren Ge- eigene neue Steuerquellen und die Abkehr von wiederholt die Vergewaltigung von sie sind allzumal Heuchler und böse,
schäftsmodell unter Pandemiebedingungen nicht allen Stabilitätsregeln – all das, was Europas Süden Studentinnen deckte; Paul Pressler, und aller Mund redet Torheit.“
mehr funktioniert, kosten viel, während gleich- seit Jahren gefordert hat, wird nun unter deutscher

KOMMENTAR
zeitig die staatlichen Einnahmen auf absehbare EU-Ratspräsidentschaft mit Hochdruck umgesetzt.
Zeit weit unter Normalniveau bleiben werden. DOROTHEA SIEMS Gemeinsame Schulden, die formal nicht einmal auf
Teuer kommt auch die Großzügigkeit der großen den Schuldenstand der einzelnen Mitgliedstaaten
Koalition beim Kurzarbeitergeld, das nun bis zu angerechnet werden, sind für Politiker eine will-

Siziliens Perspektive
zwei Jahre lang bezahlt wird und für Langzeitbezie- kommene Erleichterung beim Geldausgeben. Und
her mit Kind immerhin 87 Prozent des Lohns be- die fünf Staaten, die wie die Niederlande beim
trägt. Für Millionen Personen heißt das: maximale letzten EU-Gipfel vergeblich auf Solidität gepocht
Arbeitszeitverkürzung bei fast vollem Lohnaus- das Maß an. Zu hoch dosiert, wird aus der Medizin haben, werden heutzutage in Brüssel verächtlich
gleich. Die kaschierte Arbeitslosigkeit ist damit ein Gift. Und was für die Ausgabenseite gilt, trifft des Geizes bezichtigt. 18.000 Migranten, die in diesem Jahr in
weitaus angenehmer als der tatsächliche Jobver- mindestens ebenso sehr auch auf die Finanzie- Die Europäische Zentralbank sorgt derweil mit Italien illegal ankamen – nach Deutsch-
lust, den die Politik deshalb auch niemandem mehr rungsseite zu. Denn die horrenden Mehrausgaben, dem aufgestockten Kaufprogramm für Staatsanlei- land reisten alleine im Januar und

E
zumuten möchte. Kein Wunder, das gerade jetzt die von der großen Koalition beschlossen und hen dafür, dass genügend frisches Geld zu unschlag- Februar mehr Asylbewerber. Das Pro-
Ideen aus dem Schlaraffenland wie das bedingungs- durch immer neue Ideen permanent ausgeweitet bar günstigen Konditionen jederzeit verfügbar MARCEL LEUBECHER blem ist die Aussicht darauf, dass es
lose Grundeinkommen oder die Vier-Tage-Woche werden, sind auf Pump finanziert. Nach Jahren der bleibt. Kein Wunder, dass sich die hiesige Kurz- mit diesen Anlandungen für immer so
in Mode kommen. Und weil diese beispiellose Krise schwarzen Null, in denen der Staatshaushalt ohne arbeiterregelung längst in anderen EU-Staaten als weitergeht.
für viele Menschen finanziell kaum spürbare Nach- neue Schulden auskam und sich dank Rekordein- Exportschlager erwiesen hat. Und etliche Mitglieder s war nur eine Frage der Zeit, In Rom und Brüssel (und übrigens
teile hat, gilt sie manchen auch schon als Modell nahmen sogar Überschüsse ansammelten, scheint erhalten dafür Geld aus Brüssel. Und auch die Mit- bis die Migration über das Mit- auch in Berlin und Paris) sind seit
für den Kampf gegen den Klimawandel, den man vielen politischen Entscheidungsträgern die Coro- tel aus dem EU-Wiederaufbaufonds sollen mög- telmeer wieder die politische Langem die zwei wesentlichen Vor-
gefälligst mit gleicher Rigorosität wie die Pande- na-Krise gerade recht zu kommen, um die Schul- lichst bald fließen, zu einem großen Teil als nicht Debatte in Italien prägen würde. Zwar schläge für eine halbwegs saubere Lö-
miebekämpfung angehen sollte. denbremse endgültig zu verschrotten. Bundes- rückzahlbare Zuschüsse. Noch versichert die Kanz- wird Siziliens rechter Regionalprä- sung bekannt: Entweder man lässt
Dank der groß angelegten staatlichen Fürsorg- finanzminister Olaf Scholz plant auch für das kom- lerin, dass die EU-Verschuldung ein Ausnahmefall sident seinen Anlande-Stopp für Mig- weiterhin recht großzügig anlanden,
lichkeit ist die allgemeine Stimmung im Lande viel mende Jahr mit einer hohen Neuverschuldung. darstelle. Ihr Finanzminister dagegen lobt diesen rantenboote wohl vorerst nicht gegen prüft aber schnell die Asylanträge und
besser als die ökonomische Lage. Gigantische Geld- Denn ohne die neuen Kredite lassen sich all die historischen Schritt als Einstieg in eine neue EU. die linke Regierung in Rom durch- schiebt die grob 80 Prozent der An-
summen verdecken das wahre Ausmaß des Kon- Versprechen der großen Koalition gar nicht fi- Wenn die GroKo auf nationaler Ebene und in setzen können. Doch die Hauptstadt- kömmlinge, die keinen Schutzgrund
junktureinbruchs. Doch so richtig die staatlichen nanzieren. Schließlich hat Bundeskanzlerin Angela Brüssel so weitermacht, dann mutiert der deutsche koalition der Sozialdemokraten mit der vorweisen können, rasch wieder ab.

ǑǑ
Hilfen zu Beginn der Krise waren, so fatal wird die Merkel eine „Sozialgarantie“ abgegeben. So soll bis Staat zum Supersozialamt. Im Endstadium gibt es dubiosen Protestpartei „Fünf Sterne“ Oder man baut die 2018 vom EU-Rat
Wirkung, wenn wirtschaftliche Strukturen nur Ende 2021 nicht nur keine einzige Leistung gekürzt dann europaweit das bedingungslose Grundein- wackelt und das rechte Bündnis um angekündigten Zentren in Nordafrika
noch zum Schein erhalten werden. Wie bei Arznei- werden. Auch die Beiträge verspricht die Koalition kommen – selbstverständlich kreditfinanziert. Matteo Salvini, inklusive der radikalen auf, in die Bootsmigranten zurück-
mitteln kommt es bei den staatlichen Hilfen auf in dieser Zeit nicht über die Marke von 40 Prozent dorothea.siems@welt.de Fratelli d’Italia, scharrt schon mit den gebracht würden. Die Schutzberechtig-
Hufen. Es hätte gewiss keine Skrupel, ten nähmen die hilfsbereiten EU-Staa-

Großzügigkeit auf Pump wird als


die illegale Migration auf die schmutzi- ten dann direkt von dort auf, die übri-
ge Tour zu stoppen: mit Anlande-Ver- gen würden in ihre Herkunftsländer
boten. Dass ein relevanter Teil der gebracht. Dass es der Wirtschafts-
Sizilianer (und der übrigen Italiener) macht EU bis heute nicht gelungen ist,

kluge Wirtschaftspolitik propagiert


inzwischen solche Methoden begrüßt, einem nordafrikanischen Staat die
liegt an ihrer Perspektivlosigkeit in der Erlaubnis abzukaufen, ein Stück seines
Migrationsfrage: Rom und Brüssel Staatsgebietes für so ein Vorhaben zu
können den Sizilianern bis heute nicht nutzen, ist nicht mit mangelndem
sagen, wie die Zuwanderung über das Vermögen, sondern nur mit mangeln-
Mittelmeer langfristig geregelt werden dem Willen erklärbar.
soll. Das Problem sind nicht die rund marcel.leubecher@welt,de

LESERBRIEFE
KUNDENS ERVICE
0800/935

DONN ERSTA G,
85 37

27. AUGU ST 2020

J
Zippert zappt
** D 2,80 EURO
B Nr. 200

Der innere Kompass Sprachpolizei Europas Krise


etzt noch schnell
einen
Personalausweis zum

KOMMEN TAR
Schnäppchenpreis
chern. Nur noch kurze si-
es das beliebte amtlicheZeit gibt
stück zum Schleuderpre Schrift-

Wahlrecht
28,80 Euro. Ab 2021 is von
kostet das
identitätsstiftende
Dokument
37,00 Euro. Wer noch
besitzt, sollte sich keinen
vereinfachen

hat, hat er recht. Es wäre tatsächlich die dann die Wirtschaft der reicheren
schnell von
den Vorteilen der

N
Plastikkarte
überzeugen. Beim
Kauf von THOMAS VITZTHUM
Zigaretten kann ein
Personal-
ausweis Wunder wirken,
auch die Polizei freut und
wenn man ihr den sich, ach jahrelangem Streit
„Perso“ vor- sich Union und SPD haben

„Die Angriffe auf


zeigt. Für nur 28,80
Euro darf auf die

eine Lösung nicht nur für die Reise- Staaten Europas schultern werden
man in viele Länder Reform des Wahlrechts
ein- und nigt. Sie soll bewirken, geei-
oft sogar ausreisen.

Frauen haben eine


Sollte dass der Bun-
Schwierigkeiten geben, es destag in den kommenden
Wahlperi-
das Außenministerium schickt

Zu: „Die Werte der Konservativen“ Zu: „RASSISMUS? Von wegen!“ Zu: „Teneriffas schmerzliche Stille“
oden kleiner wird
und nicht mehr die

eigene Dimension
zeug, um den Ausweisbesit ein Flug- Zahl von 709 Abgeordnete
n erreicht,


rauszuholen. Wenn zer wie es im Moment
der
das
reicht, kommt Heiko nicht zu der Einigung kam, Fall ist. Dass es
ist positiv. Po-
sönlich. Für 28,80 Maas per- sitiv ist auch, dass

branche, sondern auch für alle, die muss, um ein Zerbrechen der EU zu
kommt die Zahl der Wahl-
und holt Sie aus Mallorca Maas kreise verringert
werden
rück. Anruf genügt. zu- Stück. Eine Reduktion soll – um 19
Wenn man Die stellvertreten 50, die im Laufe um 30 oder gar
morgens aufwacht de Grünen-Chefin der Zeit ebenfalls

vom 25. August vom 25. August vom 22. August


und Lang ist heftigen Ricarda
mehr sicher ist, wen nicht und Hass ausgesetzt.
Beleidigungen, Drohungen diskutiert wurde,
hätte die politische
Rasierspiegel vor man im Repräsentanz der
sich hat, dann hat das auf sie? Ein Welche Auswirkungen Gerade auf dem
Bürger erschwert.
genügt ein Blick in Gespräch über Bodysha- Land hat der di-
den Per- ming, Politikerinne rekt gewählte Abgeordnete
sonalausweis, und n – und gesellschaftli

gerne reisen – testen vor dem Abflug. vermeiden. Wenn man dies nicht ris-
man Verantwortung che eine zu
wer man ist und wie weiß, Seite 8
wichtige Erklärer-
das schon ist. Sollte lange man funktion zwischen und Vermittler-
den
Ausweis der Name
in Ihrem gen im fernen Berlin Entscheidun-
Heiko Maas nissen vor Ort. Auf und den Bedürf-
/ WELT

stehen, dann muss dem Land haben


Sie
anderes aus Mallorca jemand Wahlkreisreformen
einen größeren
MARLENE GAWRISCH

abholen. Einfluss auf die


Befindlichkeit der
Menschen und die
Identifikation mit

Die Kosten dafür wären überschaubar kieren will – wovon bislang nicht aus-
dem politischen
System als in der

#Free
„Das ist eine Entsc
Stadt. Neuzuschnit
te von Wahlkrei-
sen sind heftig umkämpft,

them
um jedes Dorf gerungen. da wird

für den Infektion heidung


all
war es nur vernünftig, Insofern
NJIKIZANA

nicht, wie im Sommerdiese Reform


angedacht,

L
jetzt noch vom Zaun
dern erst für 2025 zu brechen, son-
AFP/ JEKESAI

Der ganz ausgezeichnete Leitartikel Danke, Herr Küveler, für diesen aus- Der Hotelier aus Spanien hat recht, der
Hopewell Chin’ono

im Vergleich mit den Verlusten, die die zugehen ist bei den derzeitigen Ent-
umzusetzen.
Für 2021 soll es nur

sschutz“
fungsschritt“ geben. einen „Dämp-

B
Überhangmandate Drei sogenannte
aut einem Gerichtsbe- werden nicht aus-
geglichen. Es hätten

Berlin verbietet
schluss darf die Men- fünf sein können aber ebenso gut
geplante Großdem
schenrechtsanwältin oder sechs. Aber

onstration gegen
nicht mehr als 19,

akzeptieren – und
Beatrice Mtetwa den

Corona-Politik. Die
sagt das Verfas-

bekommen Unterst
babwe inhaftierten in Sim- sungsgericht. Man

Veranstalter wollen

von Hannes Stein sollte eigentlich auch gezeichneten Beitrag. Man könnte Gast muss vor der Flugreise getestet
verstehen, man kannmuss das nicht

Reisebranche einfährt, ganz abgesehen scheidungsträgern der europäischen


ützung von der AfD.
Journalisten

das nicht
Hopewell Chin’ono

Parteichef fordert
es auch nicht
treten. Das Komitee nicht ver- verstehen. Hier

Rücktritt des Innensen


liegt der Kern des
zum Problems des deutschen

ators
Schutz von Journalisten erlins Innensenato Wahlrechts.
kritisierte die Entscheidun (CPJ) r Andreas weiteren Der Wunsch, das
Geisel (SPD) will Instanzen an. Man Parlament
g das kleinern, hat das eigentlich zu ver-
und nannte das Urteil
einen der Corona-Dem Verbot aus, dass man demonstriere gehe davon Versammlungsfreiheit, tigere Desiderat, es viel wich-
„Verstoß gegen die onstratio- terstützung n werde. Un- Entscheidun sondern verständlicher zu
simbabwi- nen in der Hauptstadt
am Bundestag.
erhielt sie von der
AfD im Man g für den Infektionssch eine men, dass Berlin als Bühne machen, völlig überlagert.
sche Verfassung und Wochenende mit utz.“ für Corona- Die kom-
einem WochenendeZur größten Kundgebung am der müsse zwischen dem Grundrecht Leugner, Reichsbürger und Rechtsextre-

in der US-amerikanischen Presse er- Bauchschmerzen bekommen, wenn werden – nur das macht Sinn. Der Ho- von den nicht materiellen Verlusten Politik –, wird sich die Frage stellen,
Afrikanische Charta gegen die massiven Polizeiaufgeb menden Reformen
schenrechte“. der Men- Die Berliner Polizei ot durchsetzen. hatte
Samstagnachmittag die Initiative für Unversehrth
Versammlungsfreiheit
und dem der
misten missbraucht
wird.“ noch komplizierte machen es nun
werde eit Führende r, noch weniger
ren Tausend Beamtinnen „mit mehre- auf der Straße 22.000 Teilnehmer des Lebens abwägen. Politiker der AfD nachvollziehbar. Zudem
Chin’ono, der als Gleichzeitig sprangen
einer
bekanntesten Journalistender in der Stadt sein“, und Beamten des 17. Juni nahe
dem nicht bereit, betonte Geisel: „Ich bin sierten
den Organisatore
n zur Seite Wahlrechtskommission soll sich eine
des sagte Geisel am Mitt- Brandenburger Tor angemeldet. ein zweites Mal hinzuneh- das Verbot scharf. und kriti- nen Weg ausdenken, auch noch ei-
Landes gilt und 2008 woch. Unterstützt Die Polizei verbot insgesamt Bundeschef um die Reprä-
werde sie von der Jörg Meuthen forderte
can Journalist of the den „Afri- reitschaftspolizei Be-
und auch dem Bund. monstrationen und Kundgebung
zehn De-
chen Rücktritt“ Geisels.den „unverzügli-
sentanz von Frauen
im Bundestag zu
Preis erhielt, befindetYear“- Eine für Samstag
geplante große De- verschiedenen Querdenken-Initiativen
en von AfD-Innenpolitiker Parallel sprach erhöhen. Mittels
Wahlrecht. Ist das
sich seit seine

scheinen. Denn Stein hat völlig recht, man sieht, was so einige der selbst telier hat auch recht, dass die Politiker
Aufgabe?

der Menschen, die verreisen wollen wer beziehungsweise welche Nation es


monstration gegen Gottfried Curio von
Umstrittenes Großkonz
dem 20. Juli in Haft. die Corona-Politik und privaten Anmeldern einem Versuch eines Wieso soll das Wahl-
sagen seines Anwalts Laut Aus- recht leisten, was
ert
Berlin und weitere in am Freitag,
kleinere Kundgebun- Samstag und Sonntag. Ob die große rats“ zur Schaffung „Regierungsappa- eigentlich die Auf-
frühen Morgen rund waren am
in Düsseldorf verschobe
gen waren zuvor monstration De- diktatorischer Ver- gabe von Parteien
ist?
n
verboten worden. hältnisse. „In ungeahntem
cherheitsbeamte in acht Si- Begründung hieß Zur oder nicht, am Samstag stattfindet Tempo verlas- Das deutsche Wahlrecht
wird über-
seine es von Innensenato wird voraussichtli sen die Machthaber
Das Konzert in Düsseldorf
nung in der Hauptstadt Woh- Geisel, die letzte ch ein Ge- frachtet. Nicht einmal
ähnliche Veranstaltun r richt erst kurz vorher entscheiden. die Demokratie in
mit bis können es noch erklären.Abgeordnete
Richtung einer
eingedrungen. Einen Harare zu 13.000 Zuschauern
am 1. August habe Diktaturkomfortzone“,
gezeigt, dass Demons-g Am 1. August waren
wird nicht
erklärte Curio. Der Die Bürger
suchungsbefehl hättenUnter- wie geplant am
tranten „sich bewusst in Berlin Tausende Thüringer AfD-Lan- haben aber doch ein
4. September
Menschen auf die deschef Björn Höcke Recht, zu verste-
über bestehende Straße gegangen.
stattfinden. Die
die Be- Hygieneregeln und sprach von „düste- hen, was ihr Kreuz
Show,
amten zu diesem Weil

allzu viele Konservative haben ihren ernannten Sprachpolizistinnen alles


entsprechende Aufla- viele Demonstranten weder

kein gutes Krisenmanagement auf und nicht dürfen. mit den derzeit wirtschaftlich stärks-
an Adams und Sarah bei der Bry-
Zeitpunkt gen“ hinwegsetzte die Ab-
ren Erinnerunge
n Notwendigkeit hat bewirkt. Diese
nicht vorlegen können. standsregeln einhielten ckungsmechanismen an die Unterdrü-
Connor auf-
auch
n.
„mit Verstößen gegen Daher sei wieder trugen, löste sungsgericht in seinen das Verfas-
treten sollten, werde
In einer Stellungnahm noch Masken des SED-Regimes“.
in den Spät-
die Polizei die Kundgebung Der Berliner Landesverba einschlägigen
e ver- tionsschutzverordnungdie geltende Infek- auf. Danach herbst
Urteilen bisher
verschoben, teilte
kündete die Polizei nd der nicht
Veranstal-
später, dass zu rechnen“. wurde über die Zahl der rief für Samstag zu Partei ausreichend
ter Marek Lieberberg
klargemacht. Es
Chin’ono sich wegen Die Entscheidung
hat heftige Kontro- nehmer heftig gestritten: WährendTeil- das Demonstrati einer „Demo gegen hat seinen Teil zur
mit.
steigender Infektionsza Wegen
„Anstif- Verkomplizierung

DIANA HEIMSTÄDT, WELT COMMUNITY


tung zur Gewalt“ versen ausgelöst. onsverbot“ am
Die Veranstalterinitia- Polizei von 20.000 sprach, war die beigetragen. Die
hlen
Bran-
und
vor Gericht denburger Tor auf.
„im Raum stehender,
verantworten soll. tive Querdenken Kundgebung auf der Auch Gefahr für die Demokratie
im Internet
nachträg- nicht in einem Bläh-Bundes liegt aber
711 sbühne erst von mehrten sich Aufrufe,
richten zufolge hängt
Medienbe- gierte empört und aus Stuttgart rea- dann von 1,3 800.000, licher Kapazitätsb am Wochenende
eschränkun-
tag; nicht

Wertekompass weitestgehend beiseite- unter dem Begriff Rassismus subsumie-


trotz des Verbots

europäischer Ebene hinkriegen. Es gibt


kündigte Einspruch Millionen Menschen

ten Staaten (USA und China) hinsicht-


gen“ sehe man
die An- beim Berliner Verwaltungsg die Re- in die Hauptstadt darin, dass dort
sich zu diesem
zeige gegen den Journalisten de. Innensenator reisen und zu protestieren. zu vielleicht ein paar
Schritt veranlasst.
mit einer Reihe von ericht und „Das Geisel betonte nun: Volksvertreter „zu
Schon gekaufte
Tweets ist keine Entscheidun wurden dabei Gewalt Teilweise viel“ sitzen. Ge-
Tickets würden zurückerstat
zusammen, in denen g gegen die und politischer fährlich wird es,
wenn fast niemand
tet.
er über Umsturz gefordert. mehr begreift, wie
Pro & Contra Seite rtr/dpa/AFP
die Planung oppositionel diese Abgeordne-
3, Seite 4
Spahn verteidigt Neu
ler ten eigentlich dorthin
thomas.vitzthum@welt. sind.
Anti-Korruptions-Demons gelangt
de
trationen in Harare -

regelung bei Tests


berichtete.

geschoben. Es stellt sich nach vier ren. Die Bücherverbrennung durch die für Urlauber
keine klare Struktur und intelligente lich neuer Technologien aufnehmen
Jahren trumpscher Präsidentschaft die braunen Sprachpolizisten am 10. Mai Ihre Post an: Herangehensweise auf europäischer Es ist davon auszugehen, dass in Län- will. Verhungern werden die Spanier
DIE WELT, Brieffach 2410, 10888 Berlin,
Kernfrage, wie viel politische Ignoranz, 1933 oder den Index Romanus hat man Ebene. Man kann die Menschen nicht dern wie Spanien, Italien, Portugal und nicht, aber die Gefahr zu verarmen
Fax: (030) 2591-71606, E-Mail: forum@welt.de
Entwertung und Prinzipienlosigkeit ein anscheinend vergessen. Kann man die einfach wegschließen – das ist wirt- Griechenland ein derart hoher wirt- trifft ganz Europa, wenn wir nicht jetzt
Volk in einer jahrhundertealten und Bücher nicht einfach so lassen, wie der Leserbriefe geben die Meinung unserer Leser schaftlicher Wahnsinn und auch schaftlicher Schaden durch die Ver- auf den Zug von künstlicher Intelli-
wieder, nicht die der Redaktion. Wir freuen
also erfahrenen Demokratie – noch – Autor es vorgegeben hat? Nur so lernen menschlich nicht durchführbar. luste in der Tourismusindustrie einge- genz, Blockchain-Technologien, „dunk-
uns über jede Zuschrift, müssen uns aber das
auszuhalten bereit ist. Bedingungslose auch Kinder kritisches Denken, oder ILSE GERNER, WELT COMMUNITY
Recht der Kürzung vorbehalten. Aufgrund der
treten ist beziehungsweise noch ein- len“ Fabriken etc. aufspringen. Dies
Konformität und Schmerzfreiheit je- will man der heranwachsenden Gene- sehr großen Zahl von Leserbriefen, die bei treten wird, dass dies zu derart hohen gilt für die Bildung und für staatliche
denfalls gehören gemeinhin nicht zu ration jedes eigenständige Denken uns eingehen, sind wir leider nicht in der Lage, „Die EU macht hier seit Monaten einen Kosten durch die Alimentierung der Unterstützung von Know-how – China
den demokratischen Errungenschaften. absprechen? jede einzelne Zuschrift zu beantworten. riesigen Denkfehler. Es wird erst nach vielfach wenig qualifizierten Menschen ist da schon ganz woanders.
MATTHIAS BARTSCH, LICHTENAU JUDITH WESTERMEIER, HÖXTER der Ankunft getestet ...“ – wo er recht im Tourismusgewerbe führen muss, MARCEL SASSE, WELT COMMUNITY

dia Kade Ausland: Caroline Turzer Forum: Eva Marie Axel Springer SE vertreten durch den Vorstand 65. Tel.: 030 / 259 10. DIE WELT wird als Zeitung und www.presse-monitor.de, E-Mail: info@presse-moni- dem Verlag schriftlich sieben Tage vor Monatsende schen Wertpapierbörsen. Keine Gewähr für unveröf-
WELT kooperiert mit „El País“ (Spanien),
Kogel Wirtschaft/Finanzen: Olaf Gersemann Sport: Dr. Mathias Döpfner (Vorsitzender), Jan Bayer, digital vertrieben. Alle Rechte vorbehalten. Informa- tor.de. Für Syndication-Rechte wenden Sie sich an vorliegen. Kundenservice: Tel. 0800 / 935 85 37. fentlichte Kursnotierungen. Für unverlangt einge-
„Gazeta Wyborcza“ (Polen), „La Repubblica“
Matthias Brügelmann Gesellschaft: Dagmar Rosen- Dr. Stephanie Caspar, Dr. Julian Deutz tionen zum Datenschutz finden Sie unter nachdrucke@welt.de. Abonnementpreis in Deutsch- E-Mail: kundenservice@welt.de ISSN 0173-8437. sandtes Material keine Gewähr.
(Italien), „Le Figaro“ (Frankreich), „Le Soir“
feld Wissen: Dr. Pia Heinemann Feuilleton: Swantje Geschäftsführer Print: Christian Nienhaus Verlagsleiter www.welt.de/datenschutz. Sie können diese auch land monatlich 58,90 Euro; das Kombi-Abonnement DIE WELT, USPS No. 0603-590. Es gilt die WELT- Sie erreichen die Redaktion unter:
(Belgien), „Tages-Anzeiger“ und „Tribune de
Karich Panorama: Claudia Kade Print: Ralf Hermanns, Stv. Heiko Rudat Anzeigen: Judith schriftlich unter Axel Springer SE, Datenschutz, Axel mit der WELT AM SONNTAG monatlich 60,90 Euro; Preisliste Nr. 98, gültig ab 1.1.2020, sowie die Preislis- DIE WELT, Brieffach 2410, 10888 Berlin
Genève“ (beide Schweiz)
Alle: c/o Axel Springer SE, 10888 Berlin. Umlauf WELT Editorial Studio: Matthias Leonhard Springer Straße 65, 10969 Berlin anfordern. Die Rech- Versandzusatzkosten im Ausland: Europa 19,40 Euro; te Märkte, Ergänzung zur WELT-Preisliste Nr. 98, Telefon: 030/25 910
Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: Anzeigen: Judith Umlauf, Axel Springer SE, Verlag und Druck: Axel Springer SE Vertrieb: Sales Im- te für die Nutzung von Artikeln für elektr. Pressespie- weltweit 83,70 Euro. Das Abonnement kann zum Mo- gültig ab 1.1.2020. E-Mail: anzeigen@welt.de. Fax: Fax: 030 / 25 91 71 606
Seite 1: Christian Gaertner Deutschland: Clau- 10888 Berlin pact GmbH & Co. KG; alle 10888 Berlin, Axel-Springer-Str. gel erhalten Sie über PMG Presse-Monitor GmbH, natsende beendet werden, Abbestellungen müssen 030 / 58 58 91. Amtliches Publikationsorgan aller deut- E-Mail: redaktion@welt.de

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
4 POLITIK
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

* DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

„Dumpingpreise für Fleisch Angela Merkel (CDU) und


im Supermarkt unterbinden“ Markus Söder (CSU) konnten
sich nicht immer durchsetzen

Agrarministerin Julia Klöckner hält Ramschangebote

W
in Discountern für unanständig und will sie stoppen
egen der Dürresommer die Einführung eines europaweiten
müssten die Bauern ihre Tierwohlkennzeichens an, damit wir in
Wirtschaftsweise umstellen, der EU einheitliche Standards errei-
fordert Bundeslandwirtschaftsministe- chen. Die Kollegen aller europäischen
rin Julia Klöckner (CDU). Auch die Co- Länder sind mittlerweile offen dafür.
rona-Pandemie werde hier Folgen ha- Sie wollen auch strengere Regeln für
ben. Tiertransporte in Drittländer durchset-
zen. Was werden Sie beim EU-Agrarrat
VON CLAUDIA EHRENSTEIN in der kommenden Woche vorschlagen?
Wir brauchen in der EU ein gleiches
WELT: Frau Klöckner, wollen Sie Hun- Verständnis davon, unter welchen Be-
debesitzer ernsthaft verpflichten, ih- dingungen Tiere über welche Entfer-
re Tiere zwei Mal am Tag mindestens nungen transportiert werden dürfen. Es
eine Stunde auszuführen? muss sichergestellt sein, dass auf Halte-
JULIA KLÖCKNER: Die Regel gibt es plätzen entlang der Strecke und am
doch schon längst, dass Hunde genü- Zielort genügend Auslauf für die Tiere
gend Auslauf bekommen müssen. Haus- vorhanden ist, es Wassertränken gibt,
tiere sind ja keine Kuscheltiere und ha- sie versorgt werden. Wenn das nicht der
ben Bedürfnisse. Leider finden sich all- Fall ist, muss klar sein, dass die Tiere
zu oft in Tierheimen abgegebene oder gar nicht erst verladen werden dürfen.
ausgesetzte Tiere mit Verhaltensauffäl- Für Deutschland habe ich aber bereits
ligkeiten, weil ihre Tierhalter sich nicht strengere Regeln vorgelegt, als es sie in
im Klaren über die artgerechte Behand- der EU gibt, weil es einfach nicht mehr
lung waren. Aber eines möchte ich auch vertretbar ist, dass bei Höchsttempera-

In der Corona-Krise
klar sagen: Die allermeisten Hundebe- turen Tiere verladen und über viele
sitzer wissen, was für ihre Tiere gut ist. Stunden transportiert werden.

Diese Gassigehpflicht lenkt doch aber Bei Hitze sind Tiertransporte ja jetzt

ist Privates nicht mehr


von tatsächlichen Problemen ab: Wie schon verboten: Was sind die Folgen,
steht es um den Tierschutz im Stall? wenn heiße Sommer zunehmen?
Ihre Formulierung der „Gassigeh- Richtig, leider wird dennoch gegen gel-
pflicht“ trifft es nicht, es geht um den tende Vorschriften verstoßen – deshalb

privat
Auslauf der Tiere. Es geht etwa auch um haben wir die Strafen verschärft.
Hunde, die in Zwingern gehalten wer- Grundsätzlich wird sich die Branche da-
den, die Kettenhaltung wollen wir ver- rauf einstellen müssen, dass die verän-
bieten. Aber zu Ihrer Frage: Ich strebe derten Sommer auch Auswirkungen auf
einen Umbau der Tierhaltung in die Tiertransporte haben werden – auch

Bund und Länder verschärfen wegen steigender Infektionszahlen


Deutschland an im Sinne des Tierwohls: innerhalb Deutschlands. Die Wege müs-

die Corona-Regeln. Auch private Feiern geraten zunehmend in den Blick.


mehr Platz, mehr Bewegung, mehr Ta- sen kürzer werden, und dafür brauchen
geslicht und Luft, mehr Beschäftigung wir wieder mehr regionale Schlachthö-

Die Kanzlerin aber scheitert einmal mehr, die Länder zu einem


im Stall. Wer hier investiert, soll damit fe. Doch gerade gegen solche kleineren

S
auch werben und der Verbraucher es er- Schlachthöfe gibt es Proteste. Viele

gemeinsamen Handeln zu bewegen

AP/MICHELE TANTUSSI
kennen können. Ich habe ein 300-Mil- Menschen grillen gern, aber einen
lionen-Euro-Programm aufgelegt für Schlachthof in der Nähe wollen sie ein-
den Umbau der Schweineställe. Damit fach nicht haben.
setzen wir hohe Standards beim Tier-
wohl. Die Bauern beklagen in diesem Jahr
wieder Ernteeinbußen: Was sagen Ih-
Schweinehalter zum Beispiel wollen re Zahlen?
durchaus mehr für ihre Tiere tun. Ver- Wir sehen enorme Schwankungen, vor chon das Format zeigte, sein Argument. In seinem Bundesland noch weiter gehen. Sie hatte in der Run- mehr als 1000 Delegierten abhalten
braucher beteuern, für mehr Tier- allem auch innerhalb Deutschlands. Es dass die Corona-Lage aus wurden von Mittwoch auf Donnerstag de eine Gesetzesänderung vorgeschla- könne.
schutz im Stall mehr Geld zahlen zu gibt Unterscheide bei den Flächenerträ- Sicht der Politik wieder nur neun neue Infektionen gemeldet. gen, wonach es bei einer Infektion nach Offenbar plagt den Ministerpräsiden-
wollen. Wo liegt das Problem? gen je nach Bodenqualität und Nieder- sehr ernst ist. Zuletzt hat- Bei der vom Bund geplanten Ober- solchen Reisen keine Zahlung des Lohn- ten Unbehagen, dass private Feiern reg-
Dass Supermärkte Fleisch häufig als schlagsverteilung. Im Durchschnitt al- ten sich Politiker auf vielen grenze für private Familienfeiern spiel- ausfalls und keine Übernahme von Test- lementiert werden sollen, politische
Lockmittel zu Dumpingpreisen nutzen, ler Getreidearten liegt der bisher fest- Ebenen ja auch wieder persönlich ge- te unter anderem Mecklenburg-Vor- kosten geben solle. Dies fand die Zu- Großveranstaltungen aber stattfinden.
um Verbraucher in den Laden zu be- gestellte Hektarertrag bei bei etwa 6,9 troffen. Es gab Besuche etwa von Kanz- pommerns Ministerpräsidentin Manue- stimmung aller. Ausgenommen davon Zu privaten Festen heißt es in dem Ab-
kommen, halte ich für unanständig. Zu- Tonnen. Das ist etwas mehr als im ver- lerin Angela Merkel (CDU) in Bayern la Schwesig (SPD) nicht mit. Sie wollte sind nur Menschen, die die Einstufung schlusspapier: „Alle Bürgerinnen und
mal der Preis dann auf andere Produkte gangenen Jahr. Die Erntemenge bei Ge- und Nordrhein-Westfalen. Sie nahm die vorgeschlagene Marke von 25 Perso- ihrer Urlaubsregion als Risikogebiet un- Bürger werden daher gebeten, in jedem
wie Toilettenpapier oder Waschmittel treide insgesamt wird wohl leicht unter dort jeweils an Kabinettssitzungen teil, nen im häuslichen und 50 Personen im erwartet ereilt. Einzelfall kritisch abzuwägen, ob, wie
wieder aufgeschlagen wird. Fleisch zu dem Wert von 2019 liegen. Zurückzu- also an Veranstaltungen, bei denen öffentlichen Raum auf keinen Fall ak- Insgesamt atmen die Beschlüsse ei- und in welchem Umfang private Feier-
verramschen ist ethisch fraglich. Ich führen ist das aber auch auf geringere nicht nur eine Handvoll Menschen an- zeptieren. Auch andere Regierungschefs nen anderen Geist als frühere. Wurde lichkeiten notwendig und mit Blick auf
lasse gerade prüfen, wie wir das unter- Anbauflächen. Die Lage ist also nicht wesend waren. Doch die erste Minister- waren dagegen. Wenig Konsenswillig- lange auf Eigenverantwortung der Bür- das Infektionsgeschehen vertretbar
binden können. Fleisch soll natürlich vergleichbar mit 2018, wo wir eine Dür- präsidentenkonferenz seit Juni unter keit gab es bei den Ländern auch in ger gesetzt, so scheint die Politik ihr sind.“ Private Zusammenkünfte werden
re von nationalem Ausmaß hatten und ihrer Beteiligung fand nun doch wieder puncto Schulpolitik. Den Wunsch Mer- Vertrauen in diese Eigenverantwortung neben dem Urlaub für die meisten
die Bauern finanziell unterstützt haben. nur virtuell statt. Wie zum Höhepunkt kels, einheitliche Regeln festzulegen, inzwischen verloren zu haben. Deshalb Neuinfektionen verantwortlich ge-
In diesem Jahr gibt es bislang keinen der Pandemie im April und Mai. Persön- ließen sie als Wunsch im Raum stehen. gibt es auch kein Nachgeben bei den macht. Die deutliche Formulierung im
Anlass, Dürrehilfen zu zahlen. lich in Berlin anwesend waren neben Im Beschlusspapier wird auf die „bun- größeren Veranstaltungen. Sie bleiben Hinblick auf die privaten Feiern zeigt,
der Kanzlerin nur Bayerns Ministerprä- desweit in der Kultusministerkonferenz bis zum 31. Dezember verboten. In der dass es in der Corona-Krise kaum noch
Wenn trockene und heiße Sommer sident Markus Söder (CSU), der in die- vereinbarten, vergleichbaren Maßstä- Beschlussvorlage des Kanzleramts wur- Privates mehr gibt. „Wir haben eine ge-
zunehmen, droht das Wasser knapp sem Jahr turnusgemäß der Ministerprä- be“ verwiesen. den Volksfeste, größere Sportveranstal- meinsame Sicht auf die Problematik der
zu werden. Die Grünen fordern be- sidentenrunde vorsitzt, und Hamburgs Dass es mit der Einigkeit und der Ein- tungen mit Zuschauern, größere Kon- privaten Feiern entwickelt“, sagte
ALEX KRAUS/ALEX KRAUS

,,
reits Managementpläne für einen Erster Bürgermeister Peter Tschent- heitlichkeit nicht weit her war, lag wohl zerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Tschentscher. „Wir werden uns damit
sparsameren Umgang mit der Res- scher, der für die SPD-geführten Länder auch am Absender der Forderung. Mer- Wein-, Schützenfeste und Kirmesveran- weiter beschäftigen müssen. Im familiä-
source. Muss sich die Landwirtschaft spricht. kel hatte die Länder ja bewusst mit der staltungen erwähnt. Auch der Fußball ren Bereich lauern Gefahren, dass da-
hier umstellen? Krisenbewältigung ein Stück weit allein findet wohl weiterhin vor leeren Rän- von Infektionen ausgehen“, sagte Mer-
Einen flächendeckenden Wassernot- VON THOMAS VITZTHUM gelassen. So konnte das Kanzleramt ver- gen statt. „Es ist nicht sinnvoll, im Sep- kel. Im Abschlusspapier heißt es: „In
Julia Klöckner (CDU) ist Bundesministe- stand haben wir nicht. Unsere Bauern meiden, für Rückschläge verantwortlich Abhängigkeit vom regionalen Infekti-
rin für Ernährung und Landwirtschaft brauchen Wasser, um Lebensmittel zu Die Infektionszahlen sind zuletzt gemacht zu werden. Und Söder war es, onsgeschehen sind für private Feiern
produzieren. Aber sie müssen ihre Wirt- deutlich gestiegen. Söder und andere der am Beginn der Krise als jener galt, Beschränkungen zu erlassen, zum Bei-
nicht zur Luxusware werden, aber es schaftsweise anpassen. Wir brauchen sprechen längst von einer „zweiten der ständig ausgeschert war. Er hat oft spiel durch die Absenkung der Höchst-
muss auch seinen Preis haben – wenn erweiterte Fruchtfolgen und stärkeren Welle“, wenngleich der kontinuierliche ohne Rücksprache oder ohne das Ein- teilnehmerzahl.“ Söder deutete an, für
wir mehr Tierwohl im Stall wollen. Lie- Humusaufbau. Es muss auch weiterhin Anstieg sich in den vergangenen Tagen verständnis der anderen Regierungs- Bayern auch die Pflicht zu Anwesen-

IM FAMILIÄREN
ber etwas weniger und hochwertigeres die Möglichkeit der Beregnung geben – nicht fortgesetzt hat. Am Samstag war chefs für Bayern eigene Regeln erlassen. heitslisten im privaten Rahmen verord-
Fleisch als billige Ramschware. Unser aber nicht mit der Gießkanne, sondern noch die Marke von 2000 Infektionen Söders Appell musste aber auch ver- nen zu wollen.

BEREICH LAUERN
Umgang mit Nutztieren ist auch eine zielgenau. Dabei hilft uns die Digitali- am Tag überschritten worden. An die- hallen, weil er in den vergangenen Ta- Schon zu Beginn der Krise löste sich
ethische Frage. sierung. Wärmekameras und Sensoren sem Donnerstag wurden etwas mehr als gen in einer zentralen Frage eine deut- der Unterschied zwischen Privat und

GEFAHREN
können etwa herausfinden, wo der Bo- 1500 gemeldet. Auf eine erneute ge- lich von der Position des Bundes abwei- Öffentlich auf. Die Kontaktregel, wo-
Noch immer werden jedes Jahr 45 den welche Wassermenge braucht. meinsame Befassung der Länder und chende Position einnahm. So waren nach man sich nur mit einer weiteren
Millionen männliche Küken getötet, des Bundes drängten Merkel und Söder. sich die meisten Länder mit der Bun- Person, die nicht dem eigenen Haus-
weil es für sie keine Verwendung gibt. Hat die Corona-Pandemie die Land- „Die Zahlen sind zu früh zu hoch. Unser deskanzlerin einig, ab dem 15. Septem- ANGELA MERKEL (CDU) stand angehört, treffen durfte, galt auch
Wann hört das auf? wirtschaft verändert? Ziel muss sein, die Zahlen wieder run- ber, wenn in Baden-Württemberg die Bundeskanzlerin für die eigene Wohnung. Aber der Ton
Ich werde in Kürze ein Gesetz vorlegen, Die Corona-Pandemie hat vor allem die terzubringen. Und keinen zweiten Sommerferien enden und damit die gro- hat sich geändert. Und auch die Maß-
dass das Kükentöten verbietet. Wir wer- Sicht der Verbraucher auf die Landwirt- Lockdown zu haben“, sagte Söder an- ße Rückreisewelle abebbt, die kostenlo- nahmen betreffen zu großen Teilen nur
den das erste Land sein, das so klar vor- schaft verändert. Es ist ein Bewusstsein schließend. Sowohl Merkel als auch Sö- sen Corona-Tests für Reisende aus noch das private Umfeld. Der Schwer-
geht. Denn es stehen verschiedene Al- dafür entstanden, dass es eben nicht der scheiterten aber mit einigen zentra- Nichtrisikogebieten zu beenden. „Das punkt der Maßnahmen verschiebt sich
ternativen bereit. Etwa ein Verfahren normal ist, dass man zu jeder Zeit alles len Vorhaben am Widerstand der ande- ist kein zielgerichtetes Testen“, argu- tember mit Zuschauern zu starten. Das im Unterschied zum Beginn der Krise
zur Geschlechtererkennung bereits im kaufen kann. Versorgungssicherheit hat ren Regierungschefs. Vor allem die ost- mentierte Merkel. Bayern war dagegen. ist ein falsches Signal“, so Söder. Wie es mehr und mehr in diesen Bereich. Im
Brutei, dass wir mit fünf Millionen Euro ihren Preis. Und deshalb sollte es in un- deutschen Länder waren der Auffas- Der Freistaat hält auch bis zum 1. Okto- dort weitergeht, das soll eine Arbeits- Frühjahr blickte man noch intensiv auf
gefördert haben. Es wird bereits in der ser aller Interesse sein, regionale Land- sung, die bisherige Regelung, wonach ber an den kostenlosen Tests an den gruppe auf Ebene der Chefs der Staats- den Handel, weite Teile der Gastrono-
Praxis angewandt, das war ein Durch- wirtschaft zu erhalten. die Länder eigenständig über die meis- Grenzen fest – egal woher die Men- kanzleien bis Ende Oktober erarbeiten. mie, die Arbeitsstätten, den öffentli-
bruch. Deutschland wird damit welt- ten Maßnahmen entscheiden, habe sich schen kommen. Die Weihnachtsmärkte und der Kar- chen Verkehr, große Teile der Freizeit-
weit Vorreiter sein. Ab 1. Januar 2021 gilt Welche Lehren ziehen Sie aus der Co- bewährt. Im Osten ist das Infektionsge- Verschärft wird der Umgang mit neval sind zwar nicht eingeschlossen – einrichtungen wie Kinos, Theater, Mu-
zudem eines der strengsten Gesetze ge- rona-Pandemie? schehen nach wie vor moderater als im Menschen, die in Risikogebiete reisen. Merkel sagte explizit, das müsse noch seen und dergleichen. Für diese Berei-
gen die betäubungslose Ferkelkastrati- Wir müssen in Europa dafür sorgen, Westen oder Süden der Republik. Sie müssen wie bisher auch schon ver- nicht entschieden werden – aber schon che ändert sich nun erst mal wenig bis
on. dass die Lebensmittelversorgung weni- Zahlreiche bundeseinheitliche Re- pflichtend in Quarantäne. Nun können am Tag der Verkündung der neuen Maß- nichts. Dagegen ist wegen Corona das
ger anfällig für Krisen ist. Die EU muss geln, wie sie Söder forderte und auch sie diese aber erst frühestens durch ei- nahmen gab Köln die Absage des Mark- Private inzwischen zum öffentlichen
Was überfällig war, weil es in der EU unabhängiger von Importen aus Dritt- das Kanzleramt plante, wurden also ver- nen Test ab dem fünften Tag nach Rück- tes am Dom bekannt. Die Debatte dürf- Gut geworden. Spätestens mit der Dis-
längst verboten ist. ländern werden. Das beginnt bei den worfen. Geeinigt haben sich die Länder kehr beenden. Diese Regelung soll mög- te nun erheblich an Fahrt aufnehmen. kussion über private Urlaube und ihr
In anderen Ländern der EU gilt ledig- Futter- oder Tierarzneimitteln. Bei der und der Bund zwar auf ein Mindestbuß- lichst ab dem 1. Oktober gelten, wenn Das tat sie schon am Nachmittag in der Gefahrenpotenzial hat sich das Gewicht
lich Schmerzlinderung, bei uns aber Versorgung mit Obst und Gemüse liegt geld für Maskenverweigerer von 50 Eu- bis dahin die Erfassung der Reisenden Runde der Ministerpräsidenten. Hes- deutlich verschoben. Private Feiern wa-
dann Schmerzausschaltung, wir gehen Deutschland nur bei einem Selbstver- ro. Allerdings kündigte Sachsen-Anhalts auf digitalem Weg sichergestellt ist. Bis sens Regierungschef Volker Bouffier ren für viele Bürger im Sommer doch
also weiter. Wir stellen sicher, dass kein sorgungsgrad von 40 Prozent. Deshalb Ministerpräsident Reiner Haseloff dahin wird weiterhin bei der Einreise (CDU) erinnerte daran, dass man die einzige Möglichkeit, ihrem Bedürf-
Ferkel mehr ohne Vollnarkose kastriert sind intakte europäische Lieferketten (CDU) an, dieses Bußgeld nicht eintrei- getestet. Ob die Rückkehrer ihre Tests schlecht Weihnachtsmärkte und Groß- nis nach Geselligkeit nachzukommen.
wird – allein eine Schmerzlinderung so entscheidend. Der Binnenmarkt ist ben zu wollen. Seine Bürger würden selbst bezahlen müssen, ist noch nicht veranstaltungen verbieten, aber als Davor werden sie nun ausdrücklich ge-
reicht nicht. Darüber hinaus stoße ich unser Trumpf, ihn müssen wir stärken. sich auch so an die Vorgabe halten, so entschieden. Die Kanzlerin wollte aber CDU im Dezember einen Parteitag mit warnt.

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
POLITIK 5
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

bei der ersten Corona-Demo in Berlin.


Doch vor einer neuen Demonstration
ist zu beachten, dass in der Rechtspre-
chung verlangt wird, Gefahren durch

So wackelig sind
entsprechende Vorabauflagen zu begeg-
nen. Es wäre also festzulegen, dass be-
stimmte Parolen und Symbole verhin-
dert werden müssen. Bei Zuwiderhand-

die Gründe für


lungen während der Demo wären Straf-
täter herauszugreifen, eine Auflösung
der Versammlung käme infrage.
Anders ist die Rechtslage beim Ver-
bot des „Tag der Freiheit“-Camps der

ein Demoverbot
Corona-Leugner auf der Straße des 17.
Juni. Dieses Camp soll nach dem Willen
der Veranstalter bis zum 14. September
bestehen bleiben. Hierbei verwies Gei-

Lassen sich die Proteste gegen die


sel auf Gerichtsurteile, wonach Zeltla-
ger keine Versammlungseigenschaft ha-

Corona-Maßnahmen am Wochenende
ben, sondern „hauptsächlich für Über-

in Berlin einfach untersagen?


nachtungszwecke genutzt“ würden. So

D
etwas zu verbieten dürfte juristisch ein-

Der Fakten-Check zu den Argumenten


facher sein.

POLIZEI-FÜRSORGE
des Senats führt zu einigen Zweifeln Polizistinnen und Polizisten haben in
Berlin einen harten Job. Sie schieben
Überstunden vor sich her, müssen we-
ie Entscheidung liegt bei Erreger an der frischen Luft einfach gen bundesweiter Aufmärsche, Bundes-
den Gerichten. Nachdem schlechter übertragen werden. „Der Au- ligaspielen oder der Absicherung von
die Berliner Versamm- ßenbereich ist zunächst einmal als eine Staatsbesuchen oft sieben Tage in der
lungsbehörde die für das relativ sichere Zone einzustufen“, sagte Woche ran – und tragen ein hohes Ver-
Wochenende geplanten der Charité-Chefvirologie Christian letzungsrisiko. Im Durchschnitt werden
Demonstrationen gegen die Corona- Drosten schon im Mai, als er über die in Berlin jeden Tag 19 Beamte Opfer von
Maßnahmen verboten hat, wird das Ver- Öffnungen von Restaurants sprach. Ein Gewalttaten.
waltungsgericht der Hauptstadt am Zwei-Meter-Abstand sei draußen mögli- Wenn Innensenator Geisel das Ver-
Freitag in erster Instanz entscheiden, cherweise nicht nötig: „Denn das Virus, bot der Corona-Demo auch damit be-
ob die Demos doch stattfinden dürfen. das über Aerosolübertragung verbreitet gründet, dass er das gesundheitliche
Einen Eilantrag auf Aufhebung des Ver- wird, weht eh weg, wenn man draußen Gefahrenpotenzial auch für die Einsatz-
bots hat am Donnerstag die Veranstal- ist.“ kräfte der Polizei mindern müsse, klingt
terinitiative „Querdenken 711“ einge- Zwar besteht laut Robert-Koch-Insti- das nach Fürsorge. Schon bei der De-
reicht. tut auch im Freien ein erhöhtes Über- monstration am 1. August mussten die
tragungsrisiko, wenn der empfohlene Ordnungshüter am Ende mit robusten
VON RICARDA BREYTON, MATTHIAS KAMANN Mindestabstand ohne Mund-Nasen-Be- Maßnahmen vorgehen, als sich die Ver-
UND CLAUS CHRISTIAN MALZAHN deckung unterschritten wird. Ein Zu- anstalter weigerten, die Versammlung
sammenhang zwischen Demos und stei- zu beenden. Es kam zu Rangeleien und
Die Entscheidung des Gerichts ist genden Infektionszahlen ist wissen- Körperkontakt mit Menschen, die de-
nicht nur deshalb von Bedeutung, weil schaftlich indes nicht belegt. So fanden monstrativ keine Masken trugen und
der geplante Protestzug – oder dessen US-Forscher, die die Black-Lives-Mat- sich um Abstandsregelungen nicht
Verbot – für große Unruhe sorgen dürf- ter-Demos in 300 amerikanischen Städ- scherten. Viele Teilnehmer skandierten:
te. Vielmehr geht es auch darum, wie ten untersuchten, keinen Beleg, dass die „Wir sind die zweite Welle“.
der Berliner Innensenator Andreas Gei- Zahl der Infizierten im Anschluss an die Dass Geisel und seine Polizei nach
sel (SPD) das Verbot am Mittwoch be- Proteste zunahm. Ein Anlass zur Ent- diesen Erfahrungen keine Lust mehr ha-
gründet hatte. Nachfolgend eine Prü- warnung ist das zwar nicht: Parallel zu ben, sich „auf der Nase herumtanzen zu
fung seiner Argumente. den Demos blieben offenbar andere Tei- lassen“, wie der Innensenator genervt
le der Bevölkerung vermehrt zu Hause – erklärte, kann man ihm und der Ver-
INFEKTIONSSCHUTZ möglicherweise um den Protesten zu sammlungsbehörde kaum verdenken.
entgehen. Als Beleg für pauschale De- Die Frage ist aber, ob ein Demoverbot
Geisel begründete das Verbot zunächst moabsagen taugen die Studien also die probate Antwort darauf ist. Das Ar-
mit dem Schutz der Bevölkerung vor In- nicht.
20200828- gument, man wolle Polizisten vor Infi-
fektionen. Man sei „mitten in der Pan- „Wir wissen, dass die sogenannten zierung und damit vor gesundheitlichen
demie mit steigenden Infektionszah- AHA-regeln – Abstand, Hygiene, All- Schäden schützen, ist zwar nachvollzieh-
len“, sagte er. Die Behörden müssten tagsmasken – maßgeblich beigetragen bar, aber angreifbar – gerade in Berlin.
deshalb zwischen dem Grundrecht der haben zur Eindämmung der Pandemie“, Mit ähnlicher Begründung könnte

PICTURE ALLIANCE/DPA/CHRISTOPH SOEDER


Versammlungsfreiheit und dem der Un- sagt der Virologe Jonas Schmidt-Chana- Geisel dann auch künftig Demonstra-
versehrtheit des Lebens abwägen. „Wir sit vom Hamburger Bernhard-Nocht- tionen untersagen, die zwar ordentlich
haben uns für das Leben entschieden.“ Institut für Tropenmedizin WELT. Wo angemeldet werden, bei deren Verlauf
Mit dieser Begründung waren auch die Regeln nicht eingehalten würden, aber nach Einschätzung von Sicher-
zu Beginn der Pandemie bundesweit bestehe erhöhte Infektionsgefahr. heitsbehörden mit Gewalttaten zu rech-
Demonstrationen untersagt worden. „Wenn ich meinem Gegenüber bei einer nen ist. Davon gibt es in der Hauptstadt
Doch ein paar Monate, wissenschaftli- Demo ins Gesicht schreie, kann ich ihn eine Menge, nicht nur am 1. Mai in
che Einschätzungen und mehrere De- selbstverständlich ebenfalls anstecken.“ Kreuzberg. So wurden bei einer Demo
mos später ist die Lage eine andere als Es sei möglich, dass unter den vielen gegen die Räumung einer linken Kiez-
im März. Inzwischen sind viele Bereiche Tausend erwarteten Teilnehmern der kneipe in Neukölln etwa 30 Beamte ver-
wieder für das gesellschaftliche Leben Demos Infizierte seien. Eine Übertra- Damals erlaubt: Tausende zogen am 1. August bei der Demo gegen Corona-Maßnahmen über die Berliner Friedrichstraße letzt. Die Berliner Gewerkschaft der Po-
geöffnet, auch Versammlungen finden gung des Virus sei folglich nicht ausge- lizei (GdP) erkannte wieder einmal
vielerorts wieder statt. Eine besondere schlossen. Ob dieses Risiko die Absage „strukturierte Angriffe“ von Linksauto-
Gefahr bei Demos besteht nach ersten der Demo rechtfertigt, will Schmidt- wird“. Nicht zu beanstanden ist dieser wenn es sich um verbotene Gruppen der ARD, dass es Rechtsextremisten bei nomen.
Erkenntnissen nicht. Chanasit nicht bewerten. „Es ist letzt- Satz, wenn er als politischer Kommen- handelt. Dies aber ist nicht der Fall bei den Protesten gegen die Corona-Maß- Die Staatsverachtung ist unter Links-
So haben sich einer ersten Analyse lich eine politische Entscheidung.“ tar zu einer davon unabhängigen Ent- der NPD, dem Dritten Weg oder der nahmen bisher nicht gelungen sei, die extremisten jedenfalls nicht geringer
des Robert-Koch-Instituts zufolge recht scheidung der Versammlungsbehörde Identitären Bewegung, die zu einer Teil- „Hoheit über das Demonstrationsge- ausgeprägt als bei denen, die Kanzlerin
viele Menschen in privaten Haushalten EXTREMISMUSABWEHR aufgefasst wird. nahme an den Demonstrationen aufge- schehen zu bekommen“. Eine prägende Angela Merkel (CDU) für eine Mario-
oder in Pflege- und Altenheimen ange- Es könnte aber vermutet werden, rufen haben. Dass somit ein erheblicher Dominanz von Rechtsextremen bei den nette von Microsoft-Gründer Bill Gates
steckt. Demonstrationen und Ver- In seiner Pressemitteilung zum Demo- dass jener Satz das Verbot auch begrün- Teil der Demonstranten rechtsextre- Versammlungen ist nicht gesichert. halten oder neuerdings ein Satanisten-
sammlungen tauchen als Hotspots verbot ließ sich Geisel mit dem Satz zi- det. Das dürfte rechtlich kaum zu halten mistische Einstellungen haben dürfte, Selbstverständlich kann es zu Straf- zentrum im Berliner Pergamon-Mu-
nicht auf. Dies mag mit der Daten- tieren, er sei „nicht bereit ein zweites sein. Denn das Grundrecht auf Ver- ist für sich genommen kein Grund, den taten kommen. Neben körperlicher Ge- seum verorten. Dem Unsinn sind offen-
grundlage zusammenhängen, die für Mal hinzunehmen, dass Berlin als Büh- sammlungsfreiheit steht auch Extre- Aufmarsch zu verbieten. Zudem sagte walt ist an Volksverhetzung durch anti- bar keine Grenzen gesetzt. Der Ein-
Begegnungen im öffentlichen Raum lü- ne für Corona-Leugner, Reichsbürger misten zu. Von vornherein untersagen der Präsident des Bundesamts für Ver- semitische Parolen oder NS-Symbole zu schränkung der Versammlungsfreiheit
ckenhaft ist. Möglich ist aber auch, dass und Rechtsextremisten missbraucht lassen sich deren Versammlungen nur, fassungsschutz, Thomas Haldenwang, denken. Beispiele hierfür gab es schon allerdings schon.

Ausweichdemos angemeldet – zur Not mit Waffengewalt

I
Aus Wut über die Absage der angekündigten Demonstrationen rufen Corona-Skeptiker in Chatgruppen dazu auf, sich mit allen Mitteln zu wehren
m Netz brodelt es gewaltig, seitdem ten den 29. August für den „wichtigsten monstrationen angemeldet. Tatsächlich Die Berliner Versammlungsbehörde, nichts zu tun“, so der CDU-Politiker. so AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen.
in Berlin mehrere für das Wochenen- Tag seit 1945“. liegen derzeit rund 1000 Anmeldungen Teil der Senatsverwaltung, hatte die Auch der Vorsitzende der FDP-Frak- Er sprach von einem schwarzen Tag für
de geplante Anti-Corona-Demons- Unter den Befürwortern der De- für Samstag vor, wie das Nachrichten- Verbote am Mittwoch mit der Begrün- tion im Berliner Abgeordnetenhaus die Demokratie. Politiker der Partei
trationen verboten wurden. Aufge- monstrationen sind auch prominentere portal t-online.de berichtet. Noch müs- dung untersagt: Es sei damit zu rech- sieht in dem Verbot einen „sehr harten kündigen für das Wochenende ebenfalls
brachte Corona-Skeptiker riefen seit Stimmen wie der umstrittene Sänger se ausgewertet werden, welche davon in nen, „dass es bei dem zu erwartenden Eingriff in die Grundrechte“. „So sehr eine Demonstration gegen das Verbot
den Verbotsankündigungen am Mitt- Xavier Naidoo, der schon öfter durch Zusammenhang mit der verbotenen De- Kreis der Teilnehmenden zu Verstößen mir der Inhalt auch zuwider ist, ich sehe an.
woch dazu auf, dennoch in die Haupt- radikale Parolen auffiel. Auf Telegram monstration stünden. gegen die geltende Infektionsschutzver- das Verbot nicht ausreichend begrün- Geisel hatte ein konsequentes Vorge-
stadt zu reisen – und sich mit allen Mit- teilt er mit: „Wir lassen uns gar nichts Die Stuttgarter Initiative hatte be- ordnung kommen wird“. Damit sei ins- det“, schrieb Sebastian Czaja auf Twit- hen der Polizei angekündigt, sollten
teln zu wehren, sollte ihre Demonstrati- verbieten. Wenn man uns was verbieten reits seit Mittwoch dazu aufgerufen, besondere die Verweigerung der De- ter. Es hätte von vornherein klarere Kri- sich am Wochenende große Menschen-
onsfreiheit von Sicherheitsbehörden will, wird es oft erst richtig interessant. sich trotz des Verbots am Wochenende monstrationsteilnehmer gemeint, einen terien gebraucht. Unmut über das Ver- ansammlungen bilden. Auch mehrere
beschnitten werden. Einige der Skepti- Wir sehen uns hoffentlich bald.“ in Berlin zu versammeln. Der Gründer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. bot kam auch von der ehemaligen stell- angekündigte Zeltlager würden nicht
ker wähnen sich gar „in einer Diktatur“. Auch der TV-Koch Attila Hildmann der Bewegung verkündete, dass sämtli- Kritik an dem Verbot der Anti-Coro- vertretenden Vorsitzenden der Linken, geduldet werden. Die Berliner Polizei-
rief seine Fans dazu auf, am Samstag che Versammlungen wie geplant statt- na-Demos kommt auch aus der Politik. Halina Wawzyniak. Sie habe zwar „null behörden beobachteten die Mobilisie-
VON DIANA PIEPER UND ANNELIE NAUMANN nach Berlin zu reisen. Auf Telegram finden würden. Seine Initiative fordert Der stellvertretende Vorsitzende der Sympathie“ für die „rechtsoffene“ De- rungsaufrufe und seien auf Menschen-
schrieb er, mehr als zwei Millionen Pa- die sofortige Beendigung sämtlicher Unionsbundestagsfraktion, Carsten mo am Samstag, so Wawzyniak, „aber ansammlungen entsprechend vorberei-
In den Gruppen des Messengerdiens- trioten seien auf dem Weg in die Haupt- Corona-Maßnahmen. Die Gruppe reich- Linnemann, sagte am Donnerstag, dass das Grundrecht auf Versammlungsfrei- tet, heißt es. Sollte es trotz eines weiter
tes Telegram etwa heißt es, eine An- stadt. Seine Anhänger schlugen vor, sich te am Donnerstag einen Eilantrag gegen er die Entscheidung des Berliner Senats heit mit der Begründung einzuschrän- bestehenden Verbots zu Menschenan-
sammlung von mehreren Millionen De- mit Schwimmbrillen oder Tüchern ge- die Verbotsverfügung der Berliner Poli- für dämlich und gefährlich halte. Die ken, ist nicht überzeugend“. Es gebe sammlungen kommen, würde dies eine
monstranten könne auch von Behörden gen den Einsatz von Tränengas oder zei ein. Mit einer Entscheidung des Ge- Absage könne zu einer zunehmenden mildere Mittel. Straftat darstellen. Verstöße würden
nicht aufgehalten werden. Sogar der Pfefferspray zu schützen. Sie riefen richts ist am Freitag zu rechnen. Ein Se- Radikalisierung in der Gesellschaft füh- Auch die AfD-Spitze sieht in dem Ver- entsprechend geahndet – „auch unter
Einsatz von Waffengewalt sei akzepta- auch zum „Sturm auf Berlin“ auf. natssprecher kündigte an, man werde ren. Das Argument von Innensenator bot einen Eingriff in die Grundrechte Anwendung des unmittelbaren Zwan-
bel. Die Verfasser sprechen von Not- Im entsprechenden Kanal der Stutt- wenn nötig bis vors Oberverwaltungs- Andreas Geisel (SPD), Corona-Leug- und forderte gar den Rücktritt von Ber- ges“. Bei der letzten Veranstaltung An-
wehr – und davon, die Verantwortlichen garter Initiative „Querdenken 711“ hieß gericht gehen. Vorwürfe, das Verbot sei nern keine Bühne bieten zu wollen, sei lins Innensenator Geisel. Dessen Aufga- fang August in Berlin hatten nach Anga-
des Verbots sollten vor dem Reichstag es am Donnerstagnachmittag, Privat- vor allem wegen der politischen Intenti- für ihn kein valider Grund. „Dann ist be wäre gewesen, „die im Grundgesetz ben der Polizei rund 20.000 Demons-
hingerichtet oder in Konzentrationsla- leute hätten als Reaktion auf die Verbo- on der Demonstranten erfolgt, wies der das höchstens eine Weltanschauung, garantierte Versammlungs- und De- tranten gegen die Einschränkungen zur
ger gebracht werden. Nicht wenige hal- te bereits mehr als 6000 Ausweichde- Sprecher entschieden zurück. aber die hat mit dem Grundgesetz monstrationsfreiheit durchzusetzen“, Eindämmung des Virus protestiert.

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
6 POLITIK
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

E
DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

in verregneter Augusttag in möchte ich so bald wie möglich zurück.


Vilnius. Swetlana Ticha- Aber ich kann mich im Augenblick dort
nowskaja, Präsidentschafts- nicht sicher fühlen. Ich bleibe also erst
kandidatin, Gesicht der mal hier. Sobald aber der Dialog mit der
weißrussischen Opposition, anderen Seite beginnt, werde ich da sein.
empfängt WELT in einem Hotel im
Stadtzentrum. Seit mehr als zwei Wo- Was muss auf so einen Dialog folgen?
chen hält sie sich in Litauen auf. Unter Neuwahlen?
nicht gänzlich geklärten Umständen Aber natürlich.
musste sie ihre Heimat verlassen. Es
heißt, sie wurde unter Druck gesetzt, Und werden Sie erneut kandidieren?
gar bedroht. Ihr Mann, ein regimekriti- Ich habe es nicht vor, nein. Ich verstehe
scher Blogger, sitzt in Weißrussland in mich als jemanden, der einen Übergang
Haft. Beobachter gehen davon aus, dass gestaltet. Ich weiß nicht, wie ich mich
in Wahrheit Tichanowskaja die weißrus- am besten nennen sollte.
sischen Präsidentschaftswahlen gewon-
nen hat. Beobachter gehen davon aus, dass Sie
die meisten Stimmen bekommen ha-
VON PHILIPP FRITZ ben. Sie wurden bereits „gewählte
AUS VILNIUS Präsidentin“ oder „Übergangspräsi-
dentin“ genannt.
Der Autokrat Alexander Lukaschenko Ja, das sind Bezeichnungen, mit denen
allerdings behauptet, 80 Prozent der ich einverstanden bin. Ich bin jemand,
Stimmen erhalten zu haben. Seit Wo- der dafür sorgt, dass es zu freien, trans-
chen gehen deswegen in Minsk und an- parenten Wahlen kommt. Dann werden
deren Städten Menschen gegen ihn auf wir uns für einen Präsidenten entschei-
die Straße. Swetlana Tichanowskaja ist den, der länger im Amt bleibt.
ihre Hoffnungsträgerin im Exil. In Li-
tauen kümmern sich staatliche Sicher- Könnte das Ihr Ehemann sein, der be-
heitsmänner um ihren Schutz. Überall reits vor seiner Verhaftung angetre-
im Hotel stehen oder sitzen sie, mal ten war?
mehr, mal weniger auffällig. Ticha- Ja, vielleicht. Erst mal muss er entlassen
nowskaja schließlich tritt aus einem werden. Das ist der nächste Schritt. Ei-
Konferenzzimmer in einen Vorraum. ne Bedingung, zu der wir Gespräche
Sie wirkt erschöpft, gleichzeitig gefasst. führen werden, ist die Freilassung poli-
tischer Gefangener, Menschen, die we-
WELT: Frau Tichanowskaja, Sie haben gen nichts einsitzen. Mein Mann könnte
in den vergangenen Wochen viel also schon bald frei sein. Und wenn er
durchgemacht. Wie geht es Ihnen möchte, soll er dann wieder kandidie-
heute? ren. Jeder sollte die Möglichkeit haben,
SWETLANA TICHANOWSKAJA: Meine sich zur Wahl zu stellen.
Gefühle schwanken oft. Eines aber ist
klar: Ich bin unendlich froh, bei meinen Was für ein Land wird ein Weißruss-
Kindern und in Sicherheit zu sein. Ich land sein, in dem jeder sich zur Wahl
fühle mich hier, in Litauen, sicher. Es ist stellen kann? Wird das Weißrussland
schrecklich, wenn jemand in seinem der Zukunft ein demokratischer
Heimatland nicht sicher ist und es des- Rechtsstaat zwischen der EU und

AFP/SERGEI GAPON
wegen verlassen muss. Das habe ich ge- Russland sein?
tan. An diesem Ort nun bin ich gut auf- Was auch immer Weißrussland für ein
gehoben, aber ich mache mir große Sor- Land sein wird, eines ist sicher: Es wird
gen um die Menschen in Weißrussl ein Land ohne Lukaschenko sein. Die
and. Ich bin also glücklich und unglück- Stiller Protest vor einer katholischen Kirche in Minsk gegen die Welle der Gewalt in Weißrussland Weißrussen akzeptieren ihn nicht mehr,
lich zugleich. seine Zeit an der Spitze läuft ab.

Ihre Kinder waren bereits in Litauen.


Wie haben sie reagiert, als sie Sie hier
zum ersten Mal gesehen haben?
Sie haben sich sehr gefreut. Wir waren
„Ich mache mir große Sorgen um Was erwarten Sie nun von der EU,
speziell von Deutschland?
Wir bekommen bereits viel Unterstüt-
zung aus verschiedenen Ländern. Da ist

die Menschen in Weißrussland“


nie so lange voneinander getrennt. Sie zum einen die moralische Unterstüt-
hatten mich vermisst. Wir sind jetzt zung, aber es gibt auch finanzielle Hilfe,
wieder zusammen. Ihren Vater aller- zum Beispiel von Initiativen für Strei-
dings vermissen sie noch immer. Stän- kende oder Verletzte. Jedes Land weiß

Noch vor ein paar Wochen war Swetlana Tichanowskaja eine einfache Frau, die um ihren Mann
dig fragen sie mich, wann er denn nach selbst am besten, wie es uns Weißrussen
Hause kommt. in dieser schwierigen Situation am bes-

bangte, der als Regimekritiker im Gefängnis sitzt. Inzwischen ist sie das Gesicht der Opposition.
ten helfen kann. Ich glaube, dass gerade
Wissen Ihre Kinder, dass ihr Vater im Angela Merkel das Streben der Weißrus-

Und verfolgt eine klare Strategie für sich – und ihr Land
Gefängnis ist? sen nach Freiheit und Demokratie sehr
Nein, sie denken, er ist auf einer Ge- gut verstehen kann. Das ist wichtig.
schäftsreise. Wir schreiben ihm sogar Denn wir wissen alle, dass sie die mäch-
gemeinsam Briefe, machen Fotos und tigste Frau der Welt ist. Sie kann direkt
bewahren sie für ihn auf. Wir halten Kontakt über eine Anwältin, Vor zwei Monaten konnte ich mir nicht geschlagen oder ins Gefängnis gewor- Lukaschenko versteht, dass wir in einer Kontakt zu Lukaschenko aufnehmen
die ihn jeden zweiten Tag sieht. Sie be- mal vorstellen, weiterzukommen als bis fen werden. Aber wir müssen auch se- schweren politischen Krise stecken und oder zum russischen Präsidenten und
Bekommen sie mit, wie viel Aufmerk- richtet mir, wie es ihm geht. zu unserer Küche. Natürlich mache ich hen, dass Ex-Präsident Lukaschenko – dass wir in eine Wirtschaftskrise geraten die Situation aus ihrer Sicht erklären. So
samkeit Ihnen zuteil wird, dass Sie jetzt nur Witze. Aber dass all das so so nenne ich ihn – nichts anderes mehr werden, wenn er nicht nachgibt. Ich glau- kann sie alle Beteiligten dazu drängen,
das Gesicht der weißrussischen Op- Und wie geht es ihm? schnell und auch radikal geschehen tun kann, als seiner Bevölkerung zu dro- be daran, dass jemand, der 26 Jahre an der endlich in einen Dialog mit uns zu tre-
position sind? Im Gefängnis zu sitzen ist grundsätz- würde, davon ist niemand von uns aus- hen. Das zeigt, wie schwach er ist. Er Spitze einer Nation stand, die Menschen ten. Ich erwarte von Frau Merkel, dass
Mein ältester Sohn ist zehn Jahre alt. lich kein Vergnügen. In letzter Zeit gegangen. mag vielleicht Macht über den Sicher- doch lieben muss. Wenn er es tatsächlich sie die Situation positiv beeinflusst. Ich
Natürlich surft er schon im Internet aber geht es meinem Mann besser. Er heitsapparat haben, aber er hat keine tut, dann wird er begreifen, dass es an der weiß nicht genau, wie, aber ich bin mir
und schaut sich auch Filme auf YouTu- spürt immer deutlicher, dass die Weiß- Überraschend ist für viele Beobachter Macht mehr über die einfachen Men- Zeit ist, zu gehen. Er wird verstehen, dass sicher, dass es möglich ist.
be an, manchmal auch solche, in denen russen Veränderungen wollen und be- auch, wie beharrlich die Weißrussen schen, diejenigen, die auf die Straße ge- wir nicht nachgeben können. Wir werden
es um Weißrussland geht oder in denen reit sind, dafür und für ihre Rechte zu auf die Straßen gehen – und wie fried- hen. Niemand mehr traut ihm, niemand bis zum Sieg weitermachen. Wir Sie erwähnten Russland. Was für eine
ich zu sehen bin. Er versteht gut, dass kämpfen. Mein Mann fängt deswegen lich sie dabei bleiben. Trotzdem ist will ihn als Präsidenten sehen. Das brauchen jetzt einen ernsthaf- Rolle spielt Moskau hier?
gerade etwas in seiner Heimat passiert wieder an, Hoffnung zu schöpfen. die Situation in Ihrer Heimat ange- heißt, dass er früher oder später ab- ten Dialog. Deswegen haben Lukaschenko hat Russland darum gebe-
und dass seine Mutter dabei eine Rolle Manchmal kann ich es immer noch spannt. Die Sicherheitskräfte gehen treten muss. Ich denke, eigentlich wir den Koordinierungsrat ten, ihm zu helfen. Ich weiß nicht, was
spielt. Ich versuche ihm dann zu erklä- nicht glauben – nicht nur ich, mein mit Gewalt gegen die Protestierenden weiß auch er selbst das. gegründet. genau er sich erhofft. Aber ich kann es
ren, dass die Menschen in Weißrussland Mann und ich haben nie gewagt, uns vor. Alexander Lukaschenko sieht wie mir vorstellen. Ich bitte deswegen alle
Veränderungen wollen und dass seine vorzustellen, dass wir einmal in so eine jemand aus, der zunehmend den Be- Dennoch ist die Situation verfah- Werden Sie bald nach Länder, auch Russland, die Souveränität
Mutter Veränderungen will, damit er Situation geraten könnten. Vor einigen zug zur Realität verliert. Gerade erst ren: Zwar protestieren die Weiß- Weißrussland zurück- Weißrusslands zu respektieren. Was bei
einmal in einem sicheren Land wird le- Wochen noch war ich eine einfache posierte er mit einem Maschinenge- russen gegen Lukaschenko, for- kehren und im Koordi- uns passiert, hat nichts mit Geopolitik
ben können. Dabei belassen wir es und Frau, eine Mutter und Ehefrau und wehr. Sind Sie besorgt, dass die Situa- dern Veränderungen. Der nierungsrat diesen zu tun, es geht nicht um den Einfluss
das ist gut so. Zum Glück interessiert er jetzt sitze ich hier. tion weiter eskalieren könnte? aber kommt ihnen nicht ent- Dialog aufnehmen? anderer Länder, nicht um Russland oder
sich gerade mehr für Videospiele, als für Dass er versucht, seine eigene Bevölke- gegen. Er posiert stattdes- Litauen ist wunder- die EU. Es geht um die Menschen in
Politik. Sie konnten sich vor zwei Monaten rung einzuschüchtern, ist nichts Neues, sen mit der Armee und be- voll. Aber meine Hei- Weißrussland, die einfach nur faire und
nicht vorstellen, sich politisch zu be- es ist die für ihn typische Praxis. Einige wegt sich keinen Schritt. mat ist Weißruss- freie Wahlen wollen. Das sollen bitte al-
Haben Sie Kontakt zu Ihrem Mann? tätigen? sind eingeschüchtert. Niemand möchte Wie lässt sich das auflösen? land. Natürlich le respektieren.

Putin bietet an, seine Polizisten nach Minsk zu schicken

D
Moskau spricht von „bestimmten Verpflichtungen“ gegenüber Weißrussland. Dort gehen Sicherheitskräfte immer härter gegen Oppositionelle und Medien vor
er umstrittene Staatschef von von 80,1 Prozent für ihn nach 26 Jahren schenkos Macht zu brechen. Der Staats- werden. Dutzende Menschen sind zu- außer Kontrolle gerät und extremisti- schen Eingreifen in Weißrussland ge-
Weißrussland, Alexander Luka- an der Macht steht als grob gefälscht in- chef lässt seine Gegner nicht nur mit letzt festgenommen worden. Gezielt sche Elemente, die sich hinter politi- warnt. Die Regierung in Moskau dage-
schenko, hat dem Westen einen ternational in der Kritik. Kündigungen aus dem öffentlichen geht der Machtapparat auch gegen die schen Parolen verstecken, bestimmte gen forderte westliche Staaten auf, sich
„hybriden Krieg“ gegen sein Land vor- Lukaschenko sagte, dass er mit den Dienst entfernen, auch Diplomaten und Anführer der Opposition und die Streik- Grenzen überschreiten“, sagte Putin nicht in der ehemaligen Sowjetrepublik
geworfen. „Gegen Weißrussland hat ein Straßenprotesten fertig werde – egal, Ärzte sind betroffen. Nach Kritik an sei- führer in den Betrieben vor und sperrt und nannte als Beispiele Raubüberfälle, einzumischen.
diplomatischer Kampf auf allerhöchster wie sehr seine Gegner versuchten, die ner ablehnenden Haltung gegenüber sie in Gefängnissen ein. in Brand gesteckte Autos oder Bankrau- Angesichts des gewaltsamen Vorge-
Stufe begonnen“, sagte der 65-Jährige Lage im Land zu destabilisieren. „Das Dialogangeboten sagte er nun, er sei be- Russlands Präsident Wladimir Putin be. „In einem Gespräch ... kamen wir zu hens der Behörden gegen die Protestbe-
am Donnerstag in einer vom Staatsfern- Wichtigste ist jetzt die Wirtschaft“, reit, mit Arbeits- und Studentenkollek- hat laut einem Agenturbericht angekün- dem Schluss, dass es einen solchen Be- wegung in Weißrussland prüft die EU
sehen übertragenen Sitzung mit de- meinte er. Wenn alle Betriebe arbeiten tiven zu sprechen. Zuletzt hatte sich digt, dass russische Polizeikräfte für ei- darf nicht gibt“, meinte der Kremlchef. die Ausweitung ihrer geplanten Sank-
monstrativ nickenden Staatsbeamten. würden, werde es keine Probleme ge- Lukaschenko bereiterklärt, eine neue nen Einsatz im Nachbarland Weißruss- „Und ich hoffe, dass es auch nicht so tionen (siehe Seite 10).
Es werde auf Neuwahlen bestanden und ben. Viele Menschen waren in den Verfassung auszuarbeiten, sie durch ein land bereit stünden. „Wir haben natür- weit kommen wird.“ Die EU erkennt das Wahlergebnis
damit auf unzulässige Weise Druck auf Staatsbetrieben in Streik getreten. Eine Referendum in Kraft zu setzen und da- lich bestimmte Verpflichtungen gegen- Weißrussland ist wirtschaftlich ab- nicht an und will nach bisherigem Stand
das Land ausgeübt. Als „hybride Kriegs- große Zahl kehrte aber nach Kündi- nach auch Neuwahlen um das Präsiden- über Weißrussland “, zitierte die Agen- hängig vom großen Nachbarn. Präsi- 15 bis 20 Verantwortliche für Wahlmani-
führung“ wird in der Regel eine Kombi- gungsdrohungen zurück. tenamt zuzulassen. tur Interfax den russischen Präsidenten dent Lukaschenko sagte unterdessen pulation und Gewalt gegen Demons-
nation aus klassischen Militäreinsätzen, Unabhängige Gewerkschafter berich- Unterdessen gehen Sicherheitskräfte am Donnerstag. Und Präsident Alexan- nach Angaben der Agentur RIA, dass er tranten mit Sanktionen belegen. Der
wirtschaftlichem Druck, Computeran- teten, viele seien nun in einer inneren weiter gegen unabhängige Medien vor – der Lukaschenko habe gefragt, „ob wir mit Putin eine Umschuldung eines Kre- EU-Rat erstellt derzeit eine Liste mit
griffen und Propaganda bezeichnet. Streikhaltung, Arbeitsprozesse verlang- etwa mit Razzien. Zudem hat die Prä- die nötige Hilfe anbieten“. dits über eine Milliarde US-Dollar ver- Betroffenen, gegen die Einreiseverbote
Der als „letzter Diktator Europas“ samten dadurch. Ursprünglich war das senz von Uniformierten auf den Stra- Er sei sich aber mit seinem Kollegen einbart habe. Die Ministerpräsidenten und Kontensperrungen erlassen werden
verschriene Lukaschenko nimmt den Ziel der demokratischen Protestbewe- ßen etwa in der Hauptstadt Minsk deut- in Minsk einig gewesen, dass es einen beider Länder würden nun Einzelheiten sollen. Bis sie in Kraft gesetzt wird,
Sieg bei der Präsidentenwahl vom 9. Au- gung, durch einen flächendeckenden lich zugenommen. So sollen neue Pro- Einsatz nur unter bestimmten Voraus- besprechen. Westliche Staaten haben kann es nach Angaben aus EU-Kreisen
gust für sich in Anspruch. Das Ergebnis Streik in den Staatsbetrieben Luka- teste gegen Lukaschenko unterbunden setzungen gebe – „wenn die Situation Russland mehrfach vor einem militäri- noch einige Wochen dauern. dpa/rtr

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
POLITIK 7
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

J
DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

e drastischer die Drohung,


desto größer die Aufmerk-
samkeit. Diesem bekannten
Prinzip folgend hat Nello Mu-
sumeci, Regionalpräsident Si-
ziliens, am Sonntag angekündigt, alle

Siziliens Hilferuf
Migranten innerhalb von 24 Stunden
aus seiner Region ausweisen zu wollen.
Per Dekret will er dafür sorgen, dass alle
Aufnahmezentren der süditalienischen

an Europa
Region geräumt, die Flüchtlinge an an-
dere Orte verteilt und keine neuen Asyl-
suchenden mehr aufgenommen wer-
den. Als Grund für diese extreme Maß-
nahme führt Musumeci die Sorge vor

Die Zahl der Flüchtlinge in Italien steigt.


Corona-Infektionen unter den Flücht-
lingen in den überfüllten Unterkünften

Mit seiner Drohung, niemanden mehr an Land


an. Schließlich trage er die Verantwor-
tung in Gesundheitsangelegenheiten,

zu lassen, machte der sizilianische


fügte er noch als Erklärung an.

Regionalpräsident Schlagzeilen.
VON VIRGINIA KIRST

Wie geht es nun weiter?


AUS ROM

Die Ablehnung der Landesregierung


in Rom kam erst einige Tage später.
Giuseppe Provenzanzo, Minister für
den Süden Italiens, sagte am Donners-
tag der Nachrichtenagentur Ansa, dass
Musumecis Anordnung „jeglicher juris-
tischen Grundlage“ entsage, weil Migra-
tion nicht in seinem Kompetenzbereich
liege. Dafür sei ausschließlich das In-
nenministerium in Rom zuständig. Al-
lerdings war es bereits zu Beginn der
Woche sehr unwahrscheinlich gewesen,
dass das Dekret aus Sizilien überhaupt
umgesetzt werden würde. So waren die
Erstaufnahmezentren geöffnet geblie-
ben, und trotz Musumecis verkündetem
„Anlegeverbot“ kamen Daten des In-
nenministeriums zufolge 50 neue
Bootsflüchtlinge auf Sizilien an.
Das Überraschende: Obwohl sein De-
kret nun nicht umgesetzt wird, kann
Musumeci seinen Vorstoß für sich als
Erfolg auf ganzer Linie verbuchen. Sei-
ne Forderung hat ihm jede Menge Auf-
merksamkeit beschert, und zwar weit
über Italien hinaus. Denn der Kern des
Problems, auf das Musumeci mit der

AFP/DARIO PIGNATELLI
Androhung dieser extremen Maßnah-
me aufmerksam macht, hat länderüber-
greifende Relevanz und sollte auch im
europäischen Ausland wahrgenommen

,,
werden.
Sizilien erlebt seit Juni in der Tat ei- Ein Quarantäne-Schiff für Flüchtlinge vor der italienischen Insel Lampedusa. Hier kommen vermehrt Migranten aus Tunesien an
nen zunehmend starken Strom an
Bootsflüchtlingen, die überwiegend aus
dem politisch instabilen und wirtschaft- transport aufs Festland warteten. Die die Regierung endlich ihr ohrenbetäu- wahlen, die in weniger als einem Monat Wort über Corona, sondern schreibt:
lich stark angeschlagenen Tunesien Asylsuchenden verließen die überlaste- bendes Schweigen“, sagte Martello der anstehen, höchst willkommen. Denn die „Sizilien kann nicht überrannt werden,
kommen, das derzeit sehr mit den Fol- te Einrichtung immer wieder unerlaubt 20200828-
Webseite ilSicilia.it. Und weiter: „Der Strategie der Opposition lautet, die Re- während Europa sich abwendet und die
gen der Corona-Krise zu kämpfen hat. und mussten von der Polizei oder dem Ministerpräsident kann nicht weiter da- gierung durch Niederlagen bei den Re- Regierung keine Abweisung [von Boots-
So kamen im Juli mit 7067 Migranten so eigens zu diesem Zweck entsandten Mi- bei zusehen, wie es auf Lampedusa und gionalwahlen zu schwächen, um vorge- flüchtlingen] vornimmt.“
viele Menschen wie seit drei Jahren litär zurückgebracht werden. Die Folge: an anderen Orten einen Notfall wie die- zogene Neuwahlen zu erzwingen. Auch Letztlich sagt er damit, dass nicht
nicht mehr über das Mittelmeer nach Unmut in großen Teilen der Bevölke- sen gibt. Wir können diese Überbele- seine eigene Wiederwahl, über die 2022 nur die Regierung in Rom von seinem

SIZILIEN KANN
Italien. Dieser Trend hält auch im Au- rung vor Ort, die größtenteils von Tou- gung nicht länger bloß als ein alltägli- abgestimmt werden wird, hat Musume- drastischen Schritt wachgerüttelt wer-
gust an, und so legten im Vorjahresver- rismus lebt. ches Problem betrachten.“ ci bei der öffentlichkeitswirksamen den sollte. Auch Brüssel und Berlin

NICHT ÜBERRANNT
gleich mit 17.504 Menschen bereits Die kleine Mittelmeerinsel, die zur Martellos Unterstützung für Musu- Kampagne sicherlich im Blick, bei der er müssen aufwachen und beginnen, ge-
knapp viermal so viele Bootsflüchtlinge Region Sizilien gehört, trägt wegen ih- meci ist auch deshalb relevant, weil die sich auch als Sprachrohr jener Sizilianer meinsam mit Italien an Lösungen für

WERDEN, WÄHREND
in Sizilien an wie noch 2019. rer Nähe zum afrikanischen Kontinent beiden politisch zwei verfeindeten La- präsentiert, die genug davon haben, al- die Flüchtlingskrise zu arbeiten, die Si-
Zwar sind die Zahlen damit immer bereits seit Jahren die Hauptlast in der gern angehören: Martello ist dem poli- lein mit den Bootsflüchtlingen in ihrer zilien seit Jahren beschäftigt. Die Euro-
EUROPA SICH
noch weit von den Extremen der europäischen Flüchtlingskrise, und die tisch linken Spektrum zuzuordnen und Region fertig werden zu müssen. päische Union täte also gut daran, auf
Flüchtlingskrise entfernt, als etwa im rund 4500 Einwohner fühlen sich von war einst Mitglied der sozialdemokrati- Dass die Sorge um die Gesundheit den Appell aus dem Süden zu hören.
Juni 2017 23.524 Menschen über das
Mittelmeer nach Italien kamen. Den-
ABWENDET der italienischen Regierung und den eu- schen Partito Democratico, die aktuell
ropäischen Partnern schon seit Langem in der Regierungskoalition vertreten
der Flüchtlinge zu Corona-Zeiten dabei
nur ein Mittel zum Zweck ist, kann man
Denn zuletzt ist im Verlauf der Corona-
Krise deutlich geworden, was passiert,
noch führt der starke Anstieg, der in der NELLO MUSUMECI, alleingelassen. Immer wieder sendet ist. Musumeci hingegen gehört dem sogar an Musumecis eigenen Äußerun- wenn die EU Italien mit Problemen al-
EU höchstens am Rande wahrgenom- Regionalpräsident Siziliens der Bürgermeister der Insel Lampedu- rechten Spektrum an und wurde bei gen ablesen, mit denen er die Veröffent- leinlässt, die ganz Europa angehen: Im
men wird, zu Überbelegungen in den sa, Totò Martello, wegen der hohen Zahl seiner Wahl von der Außenrechtspartei lichung des Dekrets auf Facebook kom- Frühjahr begannen die Italiener, immer-
Erstaufnahmeeinrichtungen und bringt ankommender Flüchtlinge Hilferufe Fratelli d’Italia und Matteo Salvinis Le- mentiert hat. Zwar beruft er sich im De- hin Gründungsmitglieder der EU, sich
die Sizilianer in Bedrängnis. So befan- nach Rom, die aber seiner Ansicht nach ga unterstützt, beide gehören der Op- kret selbst auf die Sorge um die Ge- von der Staatenunion abzuwenden und
den sich im Juli und August in dem Zen- nicht ausreichende Beachtung finden. position an. sundheit – was rechtlich ein wichtiger in China oder Russland neue Koaliti-
trum auf der Mittelmeerinsel Lampedu- Dementsprechend zufrieden zeigt er Aus dieser Richtung erfährt Musume- Schachzug ist, weil er eben in Gesund- onspartner zu suchen. Ein Teil der Be-
sa, das nur für 95 Personen ausgelegt sich über die Aufmerksamkeit, die Mu- ci für sein Dekret naturgemäß ebenfalls heitsangelegenheiten mehr Kompeten- völkerung ging sogar so weit, mit einem
ist, immer wieder bis zu 1000 Migran- sumecis Dekret derzeit erreicht: „Dank viel Applaus: Seine Kritik an der Regie- zen hat als beim Thema Flüchtlinge. In Austritt aus der Staatengemeinschaft zu
ten, die dort tagelang auf einen Weiter- der Anordnung von Musumeci beendet rung ist ihnen im Vorfeld der Regional- seinem Kommentar verliert er aber kein liebäugeln.

„Der letzte Tag, an dem wir seinen Namen hören“

M
Der Täter des Terroranschlages von Christchurch muss lebenslang hinter Gitter. Es ist die härteste Strafe, die in Neuseeland je verhängt wurde. Aber der Schmerz bleibt
it einer Verurteilung zu einem den Schmerz entschuldigt, den Sie ver- lass haben, den Namen des dahinter ste- Morgen zum Gericht gekommen, um dem High Court Applaus und Umar- lichen Worten schilderte er das Verhal-
Leben hinter Gittern hat die ursacht haben.“ Wohl auch deshalb er- henden Terroristen zu hören oder aus- dem Urteilsspruch beizuwohnen. Zwei mungen. ten des Täters während des Terroran-
Justiz in Neuseeland am Don- hielt Brenton Tarrant ein Strafmaß, das zusprechen“, teilte die 40-Jährige mit. Frauen verteilten weiße Rosen an sie. Seit Montag hatten mehr als 90 Be- schlags. So habe er im Gebet knienden
nerstag das dunkle Kapitel des Christ- bisher in Neuseeland noch nie verhängt „Er verdient völlige Stille auf Lebens- Die Blumen stehen für Unschuld, aber troffene vor Gericht Erklärungen verle- Gläubigen in den Rücken geschossen
church-Attentats abgeschlossen. Der worden war. zeit.“ Ardern war für ihr stets präsentes auch für Neubeginn und Trauer – ein sen und von den persönlichen Folgen und ein dreijähriges Kind „geradezu
Rechtsextremist, der im vergangenen Am 15. März 2019 hatte er die Al-Nur- und mitfühlendes Verhalten in den Ta- krasser Gegensatz zu den Scharfschüt- der Bluttat berichtet. Viele wandten hingerichtet“. Auch habe er in Gruppen
Jahr 51 Gläubige in zwei Moscheen er- Moschee im Stadtteil Riccarton sowie gen nach den Anschlägen international zen auf dem Dach des Gerichtes und sich direkt an den Attentäter und beti- von Gläubigen geschossen, die in Panik
schossen hat, muss lebenslang ins Ge- das Linwood Islamic Centre überfallen viel gelobt worden. den zahlreichen schwer bewaffneten telten ihn als „Feigling“ und „Verlierer“. in die Ecken der Moscheen geflüchtet
fängnis – ohne Möglichkeit einer vorzei- und 51 Menschen erschossen. 50 weitere Zahlreiche Überlebende und Angehö- Polizisten rund um das Gebäude. Als Polizeichef Andrew Coster forderte, waren.
tigen Entlassung. Richter Cameron wurden zum Teil schwer verletzt. Das rige der Opfer waren schon früh am das Strafmaß bekannt wurde, gab es vor dass die Opfer und ihre „Geschichten Neuseeland ist durch die Bluttat en-
Mander bezeichnete den 29-Jährigen genau geplante Massaker übertrug der von Überleben, Stärke, Demut und Ver- ger zusammengewachsen. Die ganze
aus Australien vor der Urteilsverkün- Täter per Helmkamera ins Internet. Das gebung“ nicht in Vergessenheit geraten Nation nahm am Schmerz und am Trau-
dung als „unmenschlich“ und „erbar- Verbrechen gilt als das verheerendste in dürften. ma der muslimischen Gemeinde Anteil.
mungslos“ und betonte: „Ihre Verbre- der jüngeren Geschichte des Pazifik- Der Extremist hatte sich im März in Der Plan des Attentäters, das Land zu
chen sind so böse, dass eine Inhaftie- staates. Auch war bekannt geworden, allen Punkten schuldig bekannt. Er ist spalten, sei gescheitert, sagte Mander.
rung bis zum Tod als nötige Strafe nicht dass er ursprünglich noch eine dritte der erste Angeklagte, der unter dem Ge- „Die Antwort der Öffentlichkeit darauf
einmal ausreicht.“ Die Tat markierte Moschee attackieren wollte. Die Polizei setz gegen Terrorismus („Terrorism war es, mit den Menschen in der Ge-
einen der dunkelsten Momente der jün- hatte ihn aber vorher gefasst. Suppression Act“) von 2002 verurteilt meinde, mit ihren Landsleuten aus
geren Geschichte Neuseelands. Der Richter nannte vor seinem Urteil wurde. Überraschend verzichtete er Neuseeland, zusammenzustehen.“
Der Angeklagte zeigte im High Court noch einmal die Namen aller Todesop- darauf, sich noch selbst vor Gericht zu Der gebürtige Australier wird wohl in
keine sichtbare Emotion. „Kalt und fer und Schwerverletzten und erzählte äußern. Die Ankündigung räumte mo- Neuseeland seine lebenslange Strafe ab-
GETTY IMAGES/KAI SCHWOERER

still“ sei er gewesen, berichtete das neu- kurz aus ihren Leben, von ihren Leiden, natelange Befürchtungen aus, er könnte sitzen. Der australische Premiermini-
seeländische Fernsehen. „Sie waren mo- von dem Schmerz der Hinterbliebenen. den Gerichtssaal zur Selbstdarstellung ster Scott Morrison erklärte, er habe
tiviert von einem grundsätzlichen Hass Das Massaker war so gewaltig, dass nutzen. Ein Pflichtanwalt verlas nun le- aus dem Nachbarland kein Gesuch er-
auf Menschen, von denen Sie glauben, Mander für die Aufzählung fast eine diglich eine kurze Erklärung, in der es halten, den Terroristen in seine Heimat
dass sie anders sind als Sie selbst“, sagte Stunde brauchte. Der Name des Todes- hieß, der Angeklagte widersetze sich zu überführen. „Neuseeland ist für uns
Mander und bescheinigte dem Terrori- schützen soll hingegen nach dem einer lebenslangen Strafe ohne Bewäh- Australier wie eine Familie“, sagte Mor-
sten ein Fehlen jeglicher Empathie. „Sie Wunsch von Premierministerin Jacinda rung nicht. rison und fügte hinzu, die Welt solle
erscheinen völlig auf sich selbst kon- Ardern nicht mehr fallen. „Ich hoffe, Welle der Anteilnahme: Vor dem Gerichtsgebäude haben sich die Menschen ver- Auf diese Strafe hatte auch Staatsan- den Christchurch-Attentäter nie wieder
zentriert, und Sie haben sich nicht für heute ist der letzte Tag, an dem wir An- sammelt, um ihre Solidarität mit den Opfern und Angehörigen auszudrücken walt Mark Zarifeh plädiert. In eindring- sehen oder von ihm hören müssen. dpa

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
8 POLITIK
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

„Offene Feindseligkeit“ gegen


Wichtige Wahlhilfe für Donald Trump: Gesundheitsbehörden
In den USA haben Verschwörungstheoretiker Zulauf.
Kellyanne Conway vor ihrer Rede

A
Auch ein Präsident Joe Biden könnte das kaum ändern
auf dem virtuellen Parteikonvent

uf den Stufen des Obersten Ge- wurden, wie der Politologe Lieberman
richtshofes in der US-Haupt- erläutert. Das führt zu Situationen wie
stadt Washington kam es vor im Bundesstaat Georgia, wo es in der
Kurzem zu einer Kundgebung der be- vergangenen Woche mehr tägliche Co-
sonderen Art. Eine Handvoll Männer rona-Neuinfektionen gab als in anderen
und Frauen in weißen Kitteln wetterte Gegenden der USA. Die demokratische
gegen das „Netz der Angst“, in dem Bürgermeisterin von Atlanta, Keisha
Amerikaner seit Monaten gefangen ge- Lance Bottoms, verhängte im Juli eine
halten würden. Masken seien sinnlos, Maskenpflicht, die der republikanische
erklärten sie, außerdem gebe es ein Gouverneur Brian Kemp vor Gericht
Heilmittel gegen das Coronavirus: das anfocht.
Malariamedikament Hydroxychloro- Eine investigative Recherche von
quin. Kaiser Health News und der Nachrich-
tenagentur AP kam zu dem Ergebnis,
VON KATJA RIDDERBUSCH dass bis Mitte August rund 50 Vertreter
AUS ATLANTA von Public-Health-Agenturen ihren Job
gekündigt hätten, in den vorzeitigen
Die Gruppe nennt sich America’s Ruhestand gegangen oder entlassen
Frontline Doctors. Allerdings: Kaum ei- worden seien. Die Gründe waren meis-
ner dieser Ärzte hat an der medizini- tens Konflikte über Maskenpflicht und
schen Front, in Notaufnahmen und In- Abstandsregeln. Immer wieder wurden
tensivstationen mit großen Zahlen von Mitarbeiter von Gesundheitsbehörden
Covid-Patienten, gearbeitet. Einige auch körperlich bedroht. In Ohio kün-
praktizieren nicht, andere haben einen digte die Leiterin der staatlichen Ge-
zweifelhaften Ruf. So wie eine der sundheitsbehörde ihren Job, nachdem
Wortführerinnen, Stella Immanuel, bewaffnete Milizen vor ihrem Haus auf-
Kinderärztin und Predigerin in Texas. gelaufen waren.
Sie sagt manchmal Sachen wie: Viele In Colorado verwüsteten Demons-
Medikamente enthielten DNA von Au- tranten zweimal das Auto der Chefin ei-
ßerirdischen. Oder: Unfruchtbarkeit ge- ner lokalen Gesundheitsbehörde. Und
he auf Träume von Sex mit Dämonen selbst der renommierte Immunologe
und Hexen zurück. Anthony Fauci, Regierungsberater und
Doch US-Präsident Donald Trump Leiter des Nationalen Gesundheitsin-
gefiel das Video der protestierenden stituts für Infektionskrankheiten, be-

REUTERS/TOM BRENNER
Ärzte gut, er teilte es auf Twitter. Mehr richtete, dass er und seine Familie To-

ABSCHIEDSGESCHENK
als 13 Millionen Menschen sahen es al- desdrohungen erhalten hätten. Der Ton
lein auf Facebook, bevor die meisten so- der US-Regierung gegenüber Public-
zialen Netzwerke es löschten, weil es Health-Vertretern sei „so offen feindse-
die Regeln gegen Verbreitung von Fehl- lig, dass Leute geradezu ermuntert wer-

F
information verletzte. Robert Lieber- den, gewaltsame Aktionen zu verüben“,
man ist nicht überrascht. „Die Regie- sagte der ehemalige CDC-Direktor Tom
rung – und zu einem großen Teil auch Frieden gegenüber Kaiser Health News.
die Republikanische Partei – hegen ein Ganz neu sei der Konflikt zwischen
tiefes Misstrauen gegenüber Experten Politik und Wissenschaft nicht, betont
aller Art“, sagt der Politikwissenschaft- Politikwissenschaftler Lieberman, aber
ler, der an der Johns Hopkins University „unter der Trump-Administration hat
in Baltimore lehrt, im Gespräch mit er eine neue Dimension erreicht“. So

für
ür die meisten Zuschauer in kotisiert Pence. In dieser Nacht perfek- Am Sonntag hatte Conway überra- WELT. Vor allem gegenüber Experten war in den 80er-Jahren der Widerstand
der Bastion Fort McHenry in tioniert der einstige Gouverneur von schend angekündigt, das Weiße Haus aus der Wissenschaft. der Reagan-Regierung groß, die HIV/
Baltimore ist es am Mitt- Indiana seine Ergebenheit gegenüber zum Monatsende zu verlassen, um sich Die Ereignisse rund um die Frontline Aids-Epidemie als öffentliche Gesund-
woch kurz vor Mitternacht Trump. mehr um ihre vier Kinder zu kümmern. Doctors sind ein besonders bizarres heitskrise anzuerkennen. Erst 1987,
eine handfeste Überra- Das geht so weit, dass er sogar dessen Eines der Kinder, Tochter Claudia, hatte Beispiel für die Kampagne der US-Re- sechs Jahre nachdem der erste Fall in

Trump
schung. Eben hat Vizepräsident Mike exakte Formulierungen übernimmt, et- in den vergangenen Monaten in den so- gierung gegen Vertreter und Institutio- den USA bekannt geworden war und als
Pence seine Rede beendet, da ziehen wa bei Attacken gegen den demokrati- zialen Medien immer wieder Trump at- nen der öffentlichen Gesundheitsfür- bereits mehr als 25.000 Amerikaner an
Donald und Melania Trump ein, winken, schen Präsidentschaftskandidaten Joe tackiert. Selbst Äußerungen ihrer Mutter sorge – gegen alles, was unter dem Be- dem Virus gestorben waren, hielt Rea-
lassen sich neben dem Ehepaar Pence Biden. Biden sei ein „trojanisches kommentierte Claudia Conway öffent- griff „Public Health“ fungiert, öffentli- gan seine erste große Rede zur Aids-Kri-
auf der Bühne feiern und fotografieren. Pferd“ der radikalen Linken, sagt Pence, lich, kritisierte etwa deren Entscheidung, che Gesundheit. Im Zentrum dieser se. Während der Aids-Krise lernte auch

Seine scheidende
„Vier weitere Jahre“-Rufe erklingen. Die dessen Nachfolger. Trump verwendet auf dem Parteitag zu reden. Während Kel- Kampagne steht die US-Seuchenschutz- Fauci, der jedem US-Präsidenten seit
Nationalhymne erklingt. Das Publikum, diesen Begriff bereits seit einigen Wo- lyanne Conway sich aus dem Weißen behörde CDC mit Sitz in Atlanta. Die Reagan als Berater gedient hat, zwi-

Beraterin Kellyanne
alle ohne Masken und nah beisammen chen. „In Joe Bidens Amerika werden Haus zurückzieht, lässt ihr Ehemann CDC, gegründet 1946 als Agentur zur schen den oft widerstreitenden Interes-
stehend, jubelt. Sie nicht sicher sein“, warnt Pence sei- George seine Arbeit bei dem konservati- Malariabekämpfung, spielte eine sen von Politik und Wissenschaft zu na-

Conway sorgt mit


ne Anhänger. Im Gegensatz zu Trump ven, Trump-kritischen „Lincoln Projekt“ Schlüsselrolle im weltweiten Kampf ge- vigieren – „ein Balanceakt, den Fauci
VON DANIEL FRIEDRICH STURM kommt Pence ohne jeden neuen Gedan- ruhen. Das politisch spannendste Ehe- gen Pocken, Ebola, Zika und andere In- sehr gut beherrscht“, sagt del Rio.

ihrer Rede auf dem


AUS WASHINGTON ken, ohne jede neue Idee aus. Biden sei paar Washingtons hat in der amerikani- fektionskrankheiten.
ein „Cheerleader für das kommunisti- schen Hauptstadt schon immer für Gere- Die CDC sei prädestiniert gewesen,

Republikaner-Parteitag
Es ist der dritte und vorletzte Abend sche China“, er wolle offene Grenzen, de und Gerüchte gesorgt. Man dürfte von auch bei der Eindämmung von Covid-19

für einen Höhepunkt.


des republikanischen Parteitages, der in den Sozialismus in Amerika und den der Familie wohl noch hören, auch wenn eine globale Führungsrolle zu überneh-
der Nacht auf Freitag mit der Rede Niedergang des Landes. Zu Pence‘ Ei- sie erst einmal Familie sein will. men, sagt Carlos del Rio, Professor für

Und spricht
Trumps abgeschlossen werden soll. An genarten zählt es, stets leicht mit dem Auch andere Redner versuchen, Public Health an der Emory University
diesem Abend aber ist etwas anders als Kopf zu nicken, um seine Aussage zu Trumps Image bei Frauen und Afroame- in Atlanta, gegenüber WELT. „Hier ar-

SCREENSHOT WELT/
eine wichtige
an den Tagen zuvor: Der heftige Hurri- unterstreichen. Er tut dies sogar, wenn rikanern zu polieren. So erzählt die beiten die besten Wissenschaftler der
kan „Laura“ bewegt sich auf die ameri- er Zitate Bidens vorträgt. Sprecherin des Weißen Hauses, Kay- Welt. Die CDC hat große Autorität.“

Wählergruppe an
kanische Küste im Golf von Mexiko zu. Da Pence die einzige Nicht-Konser- leigh McEnany, wie Trump sie noch vor Doch diesmal kam es anders. Die Behör-
Meteorologen warnten vor bis zu sechs ven-Rede hält, geht er ein, wenn auch ihrer gegenwärtigen Funktion nach de sei Opfer der Politik, aber auch ihres
Meter hohen Sturmfluten. „Laura“ nur knapp, auf die Gewalt in Kenosha einer Brustoperation angerufen habe, eigenen Versagens geworden, betont Umstrittene Ärztin und Predigerin: Stella
könnte zu den zehn heftigsten Hurri- (Bundesstaat Milwaukee), wo Polizisten um sich nach ihrem Wohlergehen zu er- del Rio. Im Februar wandte sich CDC- Immanuel bei einer Kundgebung
kans werden, die die USA heimgesucht dem 29-jährigen Schwarzen Jacob Blake kundigen. Epidemiologin Nancy Messonnier mit
haben, wird befürchtet. Als hätte Ame- am Sonntag siebenmal in den Rücken Der frühere US-Botschafter in einer Warnung an die Öffentlichkeit: Aber selbst der krisenfeste Fauci, der
rika nicht schon mit genug Widrigkei- geschossen hatten. Dort gibt es seither Deutschland, Richard Grenell, hat beim Die Frage sei nicht, ob sich das Virus in trotz öffentlicher Attacken seines
ten zu kämpfen! Ausschreitungen, heftige Gewalt samt tun. Conway kennt die Umfrage- und Parteitag seiner Republikaner die Au- den USA verbreite, sondern wann. Und: Dienstherrn bei der Mehrzahl der Ame-
Während des knapp dreistündigen zwei Toten. Ein 17-jähriger Junge aus Il- Wahldaten genau. Sie ist klug genug zu ßenpolitik von Präsident Donald Trump Amerika müsse „sich darauf einrichten, rikaner großes Vertrauen genießt, wur-
Parteitages aber kommt „Laura“ prak- linois wurde verhaftet. Trump entsand- wissen, dass die harsche Rhetorik verteidigt. Trump verfolge auch in sei- dass es schlimm werden könnte“. Wor- de zuletzt auf eine harte Probe gestellt.
tisch nicht vor. Nun rächt sich das An- te Sicherheitskräfte nach Kenosha, dies- Trumps viele Frauen verstört, ganz zu ner Außenpolitik zu Recht das Prinzip te, die im eklatanten Widerspruch zu Zum Beispiel, als Trump die Injektion
sinnen, eine perfekte Show darbieten zu mal mit Einverständnis des Gouver- schweigen von einstigen frauenverach- „Amerika zuerst“, sagte Grenell in einer der Botschaft standen, die Präsident von Desinfektionsmitteln empfahl oder
wollen. Bis auf die Rede von Pence, 61, neurs. Das Basketball-Team Milwaukee tenden Zitaten Trumps. Videoansprache. „Die Regierung von Trump verbreiten wollte. Hydroxychloroquin hartnäckig als
sind sämtliche Reden vorab aufgezeich- Bucks sagte aus Protest gegen die Ge- Conway hebt ferner Trumps Politik Donald Trump hat immer klargemacht, Die Lage sei unter Kontrolle, hatte er Wundermittel anpries – auch dann
net worden, stammen also aus der walt ein NBA-Play-off-Spiel ab. Pence im Kampf gegen Drogensucht hervor. dass die Sicherheit der US-Bevölkerung kurz zuvor erklärt. Trump beauftragte noch, als die US-Pharmaaufsicht FDA
„Konserve“. Deshalb bei all diesen Red- benennt all dies nicht, fordert nur, die Mehrfach versucht sie, ein weiches Bild unsere Priorität ist. Das ist die Aufgabe seinen Vize Mike Pence mit der Leitung ihre Schnellzulassung des Wirkstoffs
nern kein Wort zu „Laura“. Das wirkt Gewalt müsse aufhören, „ob in Minnea- von Trump zu zeichnen. Sie schildert, aller Staats- und Regierungschefs – ihre der Coronavirus-Taskforce. Die CDC zur Behandlung von Covid-19 zurückge-
wie aus der Zeit gefallen. Pence, der ein- polis, Portland oder Kenosha“. Er redet wie Trump mit Eltern rede, die ein Kind Bevölkerung an erste Stelle zu setzen.“ stellte ihre regelmäßigen Pressebrie- zogen hatte.
zige Live-Redner, hat den Hurrikan über die Gewalt gegen Denkmäler, den verloren haben, oder wie er einem Ar- Seit seinem Amtsantritt Anfang 2017 fings ein, es gab Berichte, die Regierung Lieberman schaut mit Sorge auf die
noch rasch in sein Manuskript inte- Namen George Floyd lässt er uner- beitslosen gegenübertrete. Die Präsi- habe Trump keinen neuen Krieg ange- habe der Behörde einen Maulkorb ver- kommenden Monate, wenn die Corona-
griert. Wenn auch mit nur fünf Sätzen, wähnt. Über die Rolle der Polizei fällt dentenberaterin tut damit dies, was die fangen, Soldaten nach Hause geholt, die passt, sie auf ein Nebengleis verbannt. Pandemie weiter durch das Land zieht
eingepresst zwischen Lob für Donald kein kritisches Wort. diversen Kinder des Präsidenten wäh- US-Streitkräfte gestärkt und Friedens- Die CDC antwortete nicht auf eine In- und eines Tages ein Impfstoff auf den
Trump und Lob für Donald Trump. Er Erheblich energischer als Pence redet rend ihrer Parteitagsreden nicht tun vereinbarungen für eine größere Sicher- terviewanfrage von WELT. Markt kommt. „Die Kombination von
sagt den Regionen, die „Laura“ treffen Kellyanne Conway, 53, die scheidende wollen oder nicht tun können. Sie be- heit der US-Bevölkerung unterzeichnet, Hinzu kam: Die Corona-Tests, die die Wissenschaftsskepsis und politischer
werden, Hilfe zu. Und er spricht dabei Beraterin des Präsidenten, die Trumps schreibt Trump als sensibel, empa- sagte Grenell, der Anfang Juni von sei- CDC in der Frühphase der Pandemie Polarisierung hat sich tief in die soziale
von den „kommenden Tagen und Wo- Wahlkampagne 2016 geleitet hatte. Ihr thisch, zugewandt und zuhörfähig. Es nem Botschafterposten in Berlin zu- entwickelte, erwiesen sich als fehlerhaft Identität der USA eingebrannt“, sagt er.
chen“. Pence scheint mit dem Schlimm- Auftritt ist einer der Höhepunkte des ist ein echtes Abschiedsgeschenk. rückgetreten war. „Washingtons Eliten“ – und trugen zu einer Verzögerung beim Selbst ein Sieg des demokratischen
sten zu rechnen, auch wenn er es so Abends. Conway lobt Trump für sein Dass Conway dies wenige Tage vor würden Trumps Außenpolitik als „na- Aufbau einer landesweiten Infrastruk- Präsidentschaftskandidaten Joe Biden
nicht sagt. Am frühen Donnerstagmor- Engagement zugunsten von Frauen. ihrem Abschied aus dem Weißen Haus tionalistisch“ bezeichnen und das als tur zum Testen bei, von der sich die würde kaum einen unmittelbaren Ef-
gen wird „Laura“ die Küste erreichen. „Über Jahrzehnte hat er Frauen in Füh- tut, dürfte dem Präsidenten das Aus- Beleidigung meinen. Es sei aber Aufga- USA bis heute nicht erholt haben. Im fekt haben. Das jahrelange und von
Pence ist an diesem Mittwoch Haupt- rungspositionen in der Wirtschaft und maß jenes Verlustes vor Augen führen. be des US-Präsidenten, die Außenpoli- Ergebnis habe „die CDC ihre Führungs- höchster Stelle gesäte Misstrauen in
redner, um so seine Nominierung als der Regierung befördert“, sagt sie. Der Conway hatte Trump seit jeher fulmi- tik nach den nationalen Interessen der rolle in der öffentlichen Gesundheits- Forscher und Forschung habe die politi-
Kandidat für den Posten des Vizepräsi- Präsident bestehe darauf, „dass wir den nant verteidigt, zuweilen skurrile, aber- USA auszurichten. fürsorge verloren – und das Land eine sche Spaltung im Land noch weiter ver-
denten bei der Wahl am 3. November Männern gleichgestellt sind“. witzige und allenfalls halb wahre Be- Trump habe außenpolitische Ver- respektierte Stimme“, sagt del Rio –, schärft, sagt Lieberman. Und das sei ein
anzunehmen. Der evangelikale Pence Conway tut ihrem langjährigen Chef hauptungen. Das ging schon damit los, handlungen immer zum Wohle der USA „mit schwerwiegenden Folgen“. „riesiges Problem für das öffentliche
ist ein loyaler Diener seines Herrn, damit einen echten Gefallen. Trump hat nachdem Trump Anfang 2017 gerade betrieben, sagte Grenell, der in Berlin Zum Beispiel, dass ohne die konsis- Gesundheitswesen in Amerika“. Dieser
setzt keinerlei eigene Akzente. Trump ein Problem mit weiblichen Wählern. vereidigt worden war. Trump erkannte immer wieder mit undiplomatischen tenten und faktenbasierten Leitlinien Trend dürfte den Anti-Vaxxers, den
belohnt das, will mit ihm in eine zweite Sie neigen Umfragen zufolge viel stär- bei seiner Amtseinführung die histo- Ansagen angeeckt war. „Ich habe Präsi- der CDC die Gesundheitsbehörden der Impfgegnern, jedenfalls Auftrieb geben
Amtszeit. Von Pence geht keinerlei Ge- ker zu Biden, weit mehr noch als männ- risch größte Menschenmenge auf der dent Trump dabei zugesehen, wie er die Bundesstaaten und Kommunen, die für – und fragwürdigen Medizinern wie
fahr aus. Der Vizepräsident ist ein be- liche Wähler. Dass die Republikaner National Mall in Washington. Conway Bundeskanzlerin (Angela Merkel) um- die konkrete Umsetzung der Maßnah- Stella Immanuel Zulauf bescheren. Die
stenfalls mittelmäßiger Redner, der das 2018, nach zwei Jahren Trump, die versuchte, diese unwahre Behauptung garnte und gleichzeitig darauf bestand, men zuständig sind, zum Spielball der warnte übrigens schon vor Jahren: Wis-
Publikum mit seiner Eintönigkeit her- Mehrheit im Repräsentantenhaus verlo- mit einer neuen Kategorie zu erklären, dass Deutschland seine Nato-Verpflich- Gouverneure und Lokalpolitiker und ih- senschaftler arbeiteten an Impfstoffen,
ausfordert. Wo Trump elektrisiert, nar- ren, hatte vor allem mit Wählerinnen zu nämlich „alternativen Fakten“. tungen bezahlt.“ rer jeweiligen politischen Weltbilder die immun gegen Religiosität machten.

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
WIRTSCHAFT
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Conti im NS-Regime
Späte Aufarbeitung mit
erschreckenden Ergebnissen Seite 12
DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020 SEITE 9 **

KOMPAKT offenbar als Favorit in Regierungskrei-


sen. Der 48-Jährige der bürgerlichen
Partei Fine Gael sei mit Brexit-Themen
Für Ursula von der in Brüssel vertraut und genieße hohes
COVID-IMPFSTOFF

Steuerzahler sollen
Leyen kommt der Ansehen. Ein anderer heiß gehandelter
Rücktritt Hogans Kandidat ist der frühere EU-Botschaf-

Risiken mittragen
denkbar ungelegen ter in Washington, David O’Sullivan. Er
hatte zuvor auch die Generaldirektion
Handel der EU-Kommission geleitet.
Im Wettlauf um einen wirksamen Allerdings ist O’Sullivan ein Karrierebe-
Corona-Impfstoff sollen Europas amter und kein Politiker. Im Gespräch
Steuerzahler einen Teil des Haf- sind auch der irische Europaabgeordne-
tungsrisikos der Hersteller über- te Mairead McGuinness und Enda Ken-
nehmen. Die EU-Staaten seien be- ny, der bis 2017 Premierminister war.
reit, „bestimmte Risiken der Firmen Leo Varadkar, ehemaliger Ministerprä-
finanziell abzudecken, damit Impf- sident und nun Vizeregierungschef, wä-
stoffe tatsächlich für EU-Bürger zur re ebenfalls eine mögliche Wahl.
Verfügung stehen und die öffent- Brüssel will allerdings einen Kandida-
liche Gesundheit geschützt wird“, ten mit Expertise. „Die Iren müssen je-
erklärte die EU-Kommission. Noch manden finden, der die nötige Erfahrung
gibt es keinen in der EU zugelasse- in Handelsfragen mitbringt. Handel ist
nen Impfstoff gegen das bisweilen ein Eckpfeiler der EU-Politik, jemand,
tödliche und wirtschaftlich verhee- der von Tuten und Blasen keine Ahnung
rende Coronavirus. Die EU-Kom- hat, kann diesen Posten nicht adäquat

REUTERS/POOL
mission verhandelt aber bereits seit besetzen“, warnt etwa Bernd Lange, der
Wochen mit Firmen, die aussichts- Vorsitzende des Handelsausschusses im
reiche Kandidaten am Start haben. Europäischen Parlament. „Der irische
Außenminister beispielsweise hatte mit

Personalie mit Sprengpotenzial


Handel bisher nichts zu tun.“
HECKLER & KOCH

Machtkampf
Langes Favorit wäre denn auch der in
Handelsfragen erfahrene O’Sullivan.

beendet

A
„Er repräsentiert den Mainstream der
europäischen Handelspolitik“, sagt der

EU-Handelskommissar Phil Hogan ist zurückgetreten, weil er Corona-Regeln ignoriert hat. Mit ihm
SPD-Politiker. „Er ist versiert, durch-
Beim Waffenhersteller Heckler & setzungsstark und hat Humor. Er wäre

verliert Ursula von der Leyen eine der Stützen ihrer Kommission. Die Neubesetzung ist schwierig
Koch (H&K) hat ein neuer Groß- mein Wunschkandidat.“ Das Votum von
aktionär die Macht übernommen. Lange hat Gewicht, schließlich muss je-
Am Donnerstag fand am Firmensitz der Kandidat für den Kommissarspos-
in Oberndorf eine Online-Haupt- ten seinem Ausschuss Rede und Ant-
versammlung statt, bei der sich die m Ende waren der Druck zu Polizei mit dem Handy am Steuer er- mit der US-Regierung, der in den kom- Aufgaben gibt es genug, und aus dem wort stehen. Bei den letzten Anhörun-
Luxemburger Finanzholding CDE groß und die Verteidigungs- wischt worden war. Er hatte sich zudem menden Monaten gelöst werden muss. Europäischen Parlament kommen denn gen dieser Art, als von der Leyen ihr
gegen den deutschen Investor An- versuche zu unbeholfen. im irischen Landkreis Kildare, der sich Gleichzeitig verhandelt die Kommissi- auch Mahnungen zur Eile. „Das ist ein frisch formiertes Gremium präsentier-
dreas Heeschen in mehreren Ab- Am Mittwochabend kurz im Lockdown befand und in dem unnö- on mit China neben Handelsfragen ein großer Einschnitt für die Handelspoli- te, haben die Parlamentarier einige
stimmungen durchsetzte. Heeschen vor 22 Uhr erklärte EU- tige Fahrten unterbleiben sollten, hin hochpolitisches Investitionsschutzab- tik der EU, denn die aktuellen Heraus- Kandidaten durchfallen lassen.
hatte ab 2002 die Mehrheit an H&K Handelskommissar Phil Hogan seinen und her bewegt – nach eigener Aussage, kommen. forderungen sind enorm“, mahnt Anna Von der Leyen hat bereits klarge-
gehalten, diese aber im Juli wegen Rücktritt. Es zeichne sich ab, dass die um Dokumente abzuholen. Zu allem Die Robustheit von Lieferketten ist Cavazzini, handelspolitische Spreche- macht, dass der neue irische Kommissar
eines lange zurückliegenden Pfand- Kontroversen rund um seine Person Überfluss sehen die Corona-Regeln in seit dem Ausbruch der Corona-Krise ein rin der Grünen im Europäischen Parla- nicht unbedingt das mächtige Handels-
geschäfts an die CDE abtreten müs- seine Arbeit als EU-Kommissar in den Irland vor, dass Einreisende aus Belgien Thema und wird die Brüsseler Politik in ment. „Daher hat es oberste Priorität, ressort bekommt. Auch eine Kabinetts-
sen. Den Aktionärstreff nutzte die kommenden Monaten zu sehr stören sich 14 Tage in Quarantäne begeben. den kommenden Monaten umtreiben. schnell eine Nachfolge zu finden.“ umbildung ist möglich. Der Zeitpunkt
Holding, um Entscheidungen aus würden, schrieb er in einer offiziellen Hogan war stattdessen Golf spielen. Gleichzeitig muss die EU als wichtigster Weil jedes Land einen EU-Kommis- dafür ist delikat, denn in der Kommissi-
der Heeschen-Zeit rückgängig zu Erklärung. Für Hogan bedeutet der Ver- Dass diese Verfehlungen erst nach Wirtschaftsraum der Welt auch ein sar stellt, ist es jetzt an Irland, einen on wird heftig über die künftige Aus-
machen. So wurde ein Beschluss zicht auf den mächtigen Posten vermut- und nach ans Licht kamen, sorgte nicht Wort bei der Reform der Welthandels- Kandidaten für die Nachfolge zu prä- richtung der Handelspolitik diskutiert.
gekippt, demzufolge dem Deutschen lich das Ende seiner politischen Karrie- nur in Irland für Empörung, sondern organisation WTO und bei der Wahl ih- sentieren. Der irische Außen- und Ver- Die Nachfolge Hogans könnte da erheb-
ein Aufsichtsratsmandat zusteht. re. Und Kommissionspräsidentin Ursu- auch dafür, dass Kommissionspräsiden- res Generalsekretärs mitreden. teidigungsminister Simon Coveney gilt liches Gewicht haben.
Opfer des Machtkampfs war der la von der Leyen verliert mit dem Rück- tin von der Leyen in Brüssel von Hogan
ehemalige Generalinspekteur der tritt eine der Stützen ihrer Kommissi- abrückte. Vor seinem Rücktritt am
ANZEIGE
Bundeswehr, Harald Kujat, der vor on, die dadurch an entscheidender Stel- Mittwoch gab es offenbar sehr lange
einem Jahr auf Vorschlag Heeschens le geschwächt wird. Gespräche zwischen den beiden. Das
in den Aufsichtsrat gekommen und Ergebnis: Hogans Rücktritt. „In der ge-
an dessen Spitze gerückt war. VON TOBIAS KAISER genwärtigen Situation, in der Europa
AUS BRÜSSEL sich bemüht, das Coronavirus einzu-
dämmen, Europäer Opfer bringen und
TIKTOK

Chef Kevin Mayer


Hogan hatte in seiner Heimat Irland schmerzhafte Beschränkungen hinneh-
für Entrüstung gesorgt, weil er mehr- men, erwarte ich von den Mitgliedern

tritt zurück
fach Corona-Regeln gebrochen und da- des Kommissarskollegiums, besonders
mit den Eindruck erweckt hatte, als aufmerksam zu sein, wenn es darum
würden die Pandemieregeln für Politi- geht, nationale Regeln einzuhalten“,
Mitten im Kampf gegen das drohen-
de Aus in den USA verabschiedet
sich Firmenchef Kevin Mayer vom
chinesischen Kurzvideodienst Tik-
ker nicht gelten. Der 60-Jährige hatte an
einem illustren Dinner der irischen par-
lamentarischen Gesellschaft in einem
Golfclub teilgenommen, bei dem rund
sagte von der Leyen am Donnerstagvor-
mittag vor laufenden Kameras.
Der Rücktritt, kommt für von der
Leyen denkbar ungelegen, auch wenn
Die klügste Art,
tok. Dies gab der ehemalige Disney-
Streamingchef in einem Schreiben
an Mitarbeiter bekannt. Der US-
Amerikaner Mayer, der lange als
80 Personen anwesend waren, obwohl
die irischen Corona-Regeln nur Treffen
von maximal sechs Personen in Innen-
räumen zulassen.
sie Hogan vermutlich zu diesem Schritt
gedrängt hat. Denn sein Weggang reißt
an einer wichtigen Stelle eine erhebli-
che Lücke. Die Handelspolitik ist zen-
mit Gegenwind
Kandidat für den Chefsessel beim
Unterhaltungskonzern Disney galt,
hatte den Posten bei dem besonders
bei Jugendlichen beliebten Dienst
Ein Zeitungsbericht über das Zusam-
mentreffen sorgte in Irland für Empö-
rung. Hochrangige Politiker, unter an-
derem der Landwirtschaftsminister, zo-
tral für die Arbeit der EU-Kommission,
weil dies einer der wenigen Bereiche ist,
in denen die Europäische Union alleine
handlungsbefugt ist. Von der Leyen hat-
umzugehen?
erst am 1. Juni übernommen. Vor
wenigen Tagen hatte das Tochter-
unternehmen des Technologie-
gen Konsequenzen und traten sofort
zurück. Hogan hingegen, der zu den
mächtigsten Politikern in Brüssel zählt,
te Hogan denn auch sorgsam ausge-
wählt für den Posten. Der Ire ist ein er-
fahrener Handelspolitiker und gilt als
Ihn zu nutzen.
konzerns ByteDance Klage gegen wollte sich zunächst nicht einmal ent- knallharter Unterhändler; ein Ruf, den
das drohende Verbot in den USA schuldigen. Bereits am vergangenen er sich bei Verhandlungen zu Handels- Jede Zeit hat ihre Energie. Jetzt sind es die Erneuerbaren Energien.
eingereicht. US-Präsident Donald Wochenende forderte deshalb die iri- abkommen mit Japan und den südame- Wir sind eines der weltweit führenden Unternehmen in diesem Bereich.
Trump sieht in den Tiktok-Aktivitä- sche Regierung seinen Rücktritt. rikanischen Mercosur-Staaten erarbei- Und diese Positionen wollen wir festigen. Mit massiven Investitionen:
ten ein Risiko für die nationale Si- In den darauffolgenden Tagen kamen tet hat.
5 Milliarden Euro netto bis 2022. Für Strom, der sauber, sicher und
cherheit. Er sorgt sich, dass Nutzer- scheibchenweise weitere Verstöße des Der Weggang Hogans kommt denn
informationen mit der chinesischen Politikers ans Licht: nicht nur, dass Ho- auch zur Unzeit. Die Europäische Uni- bezahlbar ist. Die neue RWE. Klimaneutral bis 2040.
Regierung geteilt werden könnten. gan bei seinem Besuch in Irland von der on steckt mitten in einem Handelsstreit

PLASTIKMÜLL

Illegale Entsorgung Ifo sieht Trendwende


nimmt zu
am Arbeitsmarkt

D
Der Handel mit Plastikmüll boomt –

Beschäftigungsbarometer klettert im August


und er findet neue Wege, seit China
2018 einen Importstopp beschlossen
hat. Plastikmüllexporte würden seit-
dem vor allem nach Süd- und Süd- ie deutschen Unternehmen tumskurs ist. Das Deutsche Institut für
ostasien umgeleitet und dort oftmals ziehen einer Umfrage zufolge Wirtschaftsforschung (DIW) rechnet
nicht fachgerecht entsorgt, heißt es angesichts der Erholung von für das laufende Sommerquartal mit ei-
in einem Bericht der internationalen der Corona-bedingten Rekord-Rezessi- nem Anstieg des Bruttoinlands-
Polizeiorganisation Interpol. „So- on vermehrt Neueinstellungen in Be- produkts von rund dreieinhalb Pro-
wohl in den Exportländern als auch tracht. Das Beschäftigungsbarometer zent. Im zweiten Vierteljahr war es mit
in den aufstrebenden Importländern kletterte im August um 2,2 auf 95,4 9,7 Prozent so stark eingebrochen wie
hat die illegale Verarbeitung von Punkte, wie das Ifo-Institut zu seiner noch nie. „Auch ein wohl kräftiges Plus
Plastikmüll zugenommen.“ Für den Umfrage unter Tausenden Unterneh- im dritten Quartal reicht bei Weitem
Bericht hat Interpol unter anderem men mitteilte. Das ist der höchste Wert noch nicht, um die Krise zu überwin-
Daten von Strafverfolgungsbehörden seit einem halben Jahr. „Auf dem deut- den“, warnte DIW-Konjunkturchef
aus 40 Ländern ausgewertet. Zwi- schen Arbeitsmarkt steht eine Trend- Claus Michelsen aber.
schen 1992 und Januar 2018 impor- wende bevor“, sagte Ifo-Experte Klaus Beleg für die Erholung sind die er-
tierte China demnach 45 Prozent des Wohlrabe. „Nachdem in den vergange- neuten Umsatzsteigerungen der ge-
weltweiten Plastikmülls. Viele der nen Monaten Entlassungen liefen, sind werblichen Wirtschaft im Juli. Indus-
neuen Zielländer seien mit den gro- nun erste Signale für Neueinstellungen trie, Bau, Handel und Dienstleister
ßen Müllmengen überfordert. Die sichtbar.“ Besonders in der Industrie nahmen laut Statistischem Bundesamt
Folge sei, dass ein großer Teil in und bei Dienstleistern sei das zu erken- zusammen 1,9 Prozent mehr ein als im
illegalen Recyclinganlagen lande oder nen. Grund dafür ist, dass Europas Vormonat. Das war bereits der dritte
verbrannt werde. größte Volkswirtschaft auf Wachs- Anstieg in Folge. rtr

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
10 WIRTSCHAFT
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

** DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

Die bisherigen Maßnahmen gegen


Minsk tun dem weißrussischen
Regime nicht weh

GETTY IMAGES/ WWW.CHRISTOPHEFAUGERE.COM


B
Sanktionen gegen den Diktator
ei dem hochrangigen Tref- Europa plant Maßnahmen gegen Einzelpersonen fangen: In der Vergangenheit haben delspartnern. 2018 rangierte das Land in 2020 deutlich rückläufig. Trotzdem

in Weißrussland, um das Regime zu bestrafen.


fen in Berlin sitzt Luka- Personen , die von der EU mit Sanktio- der Rangliste der wichtigsten Export- stammen noch immer fast 30 Prozent
schenko mit am Tisch. Die nen belegt wurden, sich dagegen juris- länder nur auf Platz 61 hinter Tunesien. der aus dem Ausland gelieferten Möbel

Experten halten das für wirkungslos – und


EU-Außenminister beraten tisch gewehrt und vor europäischen Ge- Gerade einmal Waren im Wert von aus dem östlichen Nachbarland.

die deutsche Exportwirtschaft will ganz auf


bei ihrem lange geplanten richten recht bekommen. Die EU-Kom- knapp 1,5 Milliarden Euro wurden nach Für die deutschen Maschinenbauer
Treffen im Auswärtigen Amt auch mög- mission, die ungern vor Gericht unter- Weißrussland verkauft. Bei den Impor- ist Weißrussland ein guter Abnehmer

Strafen verzichten
liche Sanktionen gegen Weißrussland. liegt, geht deshalb sehr gründlich vor, ten landet das Land noch weiter hinten von Werkzeugmaschinen, Nahrungs-
Die Maßnahmen sollen sich gegen Ein- sammelt Geheimdienstinformationen auf Rang 75 hinter Algerien und Sri Lan- mittel- und Verpackungsmaschinen, vor
zelpersonen richten, die für Misshand- und wertet sie aus, um sehr genau be- ka mit einem Warenwert von knapp 600 allem aber von Landtechnik, also bei-
lungen von Demonstranten und die um- gründen zu können, warum welche Per- Millionen Euro. Doch für einzelne Bran- spielsweise von Traktoren und Mähdre-
strittene Auszählung der Wahlen ver- son auf der Liste auftaucht. chen ist Weißrussland durchaus ein schern. 2019 gingen Maschinen im Wert
antwortlich sind. Heiko Maas und seine Von Experten kommt derweil grund- wichtiger Handelspartner. Als Standort von 367 Millionen Euro nach Weißruss-
Amtskollegen hatten sich bereits Mitte Ungleiche Partner sätzliche Kritik an der Sanktionsliste: für die Möbelproduktion hat das Land land, meldet der Verband Deutscher
August bei einer eilig einberufenen Vi- „Wenn Europa Druck auf Lukaschenko beispielsweise zuletzt stark an Bedeu- Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).
deoschalte auf derartige Sanktionen ge- Deutsche Wirtschaftsbeziehungen zu Weißrussland (in Millionen Euro) aufbauen will, ist mehr nötig als Sank- tung gewonnen. In Deutschland stiegen Wobei das Geschäft auch schon deut-
einigt und die EU-Kommission, die Deutsche Exporte Deutsche Importe tionen gegen Einzelpersonen“, sagt To- die Möbeleinfuhren aus Weißrussland lich größer war – vor allem zwischen
mächtige EU-Verwaltung damit beauf- masz Wlostowski, Sanktionsexperte bei im ersten Halbjahr 2020 um ein Drittel, 2010 und 2014. „Alle früheren GUS-Län-
tragt, dafür eine Liste mit Namen von der Brüsseler Beratung EU Sanctions. meldet der Verband der Deutschen Mö- der sind abhängig vom Handel mit
Personen zu erstellen, die mit Sanktio- 1450 1487 1481 Sanktionen gegen Individuen seine im belindustrie (VDM). Russland – und dort kam es infolge des
nen belegt werden sollen. Fall von Weißrussland praktisch wir- Zwar liegt das Land damit noch im- Ölpreissturzes zu einer Wirtschaftskri-
kungslos. „Sanktionen gegen Einzelper- mer erst auf Platz 21 der Importliste. se. Das hat auch auf Weißrussland abge-
VON CARSTEN DIERIG, TOBIAS KAISER sonen werden das Verhalten der Regie- „Wir sehen aber schon seit einigen Jah- färbt“, sagt Monika Hollacher, die Ost-
UND PHILIPP VETTER
596 555
507 rung in Weißrussland nicht ändern“, ren deutliche Steigerungen“, sagt VDM- europaexpertin des VDMA.
sagt Wlostowski. „Die Elite hat kaum Geschäftsführer Jan Kurth, demzufolge Abgewickelt wird das Maschinenbau-
Wie lang die Liste wird, die der EU- Beziehungen zu Europa. Sie reist nach vor allem Polster- und Kastenmöbel von geschäft mit Weißrussland vorwiegend
Außenbeauftragte Josep Borrell erstel- 2017 2018 2019 Russland, hält dort ihr Geld und besitzt dort geliefert werden. Unter anderem über Importeure, nur wenige Firmen
len lässt, ist noch nicht klar, er hat aber Quelle: GTAI dort Immobilien. Russische Sanktionen auch von Polipol, einem Hersteller von haben eigene Niederlassungen vor Ort,
bereits klar gemacht, dass bei dem in- gegen die weißrussische Führung hät- Sofas und Sesseln aus Niedersachsen, geschweige denn eine eigene Produkti-
formellen Treffen der EU-Außenminis- ten mehr Gewicht. Aber die EU-Sank- der 2018 rund 20 Millionen Euro in den on. Bearbeitet wird der Markt wahlwei-
ter keine Beschlüsse gefasst würden. tionen sind vor allem Symbolpolitik, die Aufbau einer Produktion in Iwazewit- se aus Russland heraus oder direkt aus
Bisher planen seine Mitarbeiter Reisee- wenig verändern wird.“ schy im Westen von Weißrussland in- Deutschland. Landtechnikriese Claas
inschränkungen und die Beschlagnah- Maschinen- und Technik-Exporteur Sehr viel effektiver seien Sanktionen vestiert hat. zum Beispiel liefert seine Mähdrescher
me von Konten von 15 bis 20 Personen, gegen weißrussische Staatsunterneh- In den kommenden Jahren will das nach eigenen Angaben vor allem aus
aber Nachbarländer von Weißrussland Deutsche Ausfuhrgüter im Jahr 2019 (in Prozent) men. Europa ist zwar für Weißrussland Land den Anteil in der Branche weiter dem Stammwerk im ostwestfälischen
wie Polen und Litauen fordern Sanktio- Sonstige 20,3
wirtschaftlich nicht so bedeutend wie steigern. „Weißrussland fördert die An- Harsewinkel nach Weißrussland. Der
nen gegen sehr viel mehr Personen, um 3,3 Metallwaren Russland, aber immerhin gehen 20 Pro- siedlung von Möbelfabriken mit Steuer- Bundesverband Großhandel, Außen-
den Druck auf Lukaschenko zu maxi- zent der weißrussischen Exporte nach erleichterungen und Sonderwirt- handel, Dienstleistungen (BGA) spricht
mieren. Ob der Präsident selbst auch 3,5 Nahrungsmittel Europa. Vor allem von Staatsunterneh- schaftszonen“, berichtet Kurth. Zu- sich gegen europäische Sanktionen ge-
mit Sanktionen belegt wird, ist eben- men, wie Raffinerien, Stahlwerken und gleich wirbt der Standort mit niedrigen gen das Land aus. „Wir halten Sanktio-
falls offen.
Die EU-Kommission wurde bereits
dafür kritisiert, sich zu viel Zeit beim
4,1 Mess- / Regeltechnik

5,8 Elektrotechnik
% Maschinen 27,5 Chemiefabriken. „Handelssanktionen
sind die wirklich entscheidenden Sank-
tionen“, sagt Wlostowski. Damit würde
Produktionskosten und gut verfügbaren
Arbeitskräften. Auf diese Weise will sich
der Staat nun als Alternative zu Polen
nen für den falschen Weg“, sagte ein
Sprecher des BGA WELT. „Vielmehr
sollten wir alle Möglichkeiten offen hal-
Erstellen der Liste zu lassen, zuletzt die EU auf Weißrussland erheblichen etablieren, dem seit Jahren mit Abstand ten, um mit der Regierung vor Ort im
vom litauischen Außenminister. Tat- 16 Kfz und Kfz-Teile Chemische Erzeugnisse 19,5 wirtschaftlichen Druck ausüben. wichtigsten Lieferland für Möbel in Gespräch zu bleiben. Uns ist nicht ge-
sächlich ist das Erarbeiten einer sol- Auch für Deutschland zählt Weiß- Deutschland. Zwar sind die Importe aus holfen, wenn sich die Regierung noch
chen Liste allerdings ein heikles Unter- Quelle: GTAI russland nicht zu den wichtigsten Han- Polen in den ersten sechs Monaten weiter von der EU abwendet.“

Reisen in Risikoländer gefährden die Lohnfortzahlung

E
Wer offizielle Warnungen ignoriert und in Quarantäne muss, soll seinen Anspruch auf Gehalt verlieren. Bisher hatte der Gesundheitsminister etwas anderes beteuert
s klang nach einer eindeutigen Angela Merkel (CDU) und den Minis- che verlängern, indem er in ein Risiko- wird, dass der Arbeitgeber eine Ent- Erstattung des Lohns für den Arbeitge- Bundesvereinigung der Deutschen Ar-
Ansage, die das Bundesgesund- terpräsidenten am Donnerstag. gebiet fährt. Nach der Rückkehr müsste schädigung vom Staat bekommt, wenn ber durch den Staat aus, wenn der Ar- beitgeberverbände (BDA). Man erwarte
heitsministerium von Jens Spahn Doch auch vor einer solchen Ände- man dann fünf Tage in die Quarantäne, seine Mitarbeiter in Quarantäne müs- beitnehmer absichtlich in ein Risikoge- von den politisch Verantwortlichen eine
(CDU) am Mittwoch verbreiten ließ: rung ist die Rechtslage keineswegs so der Urlaub würde verlängert, man bekä- sen. Und auch dort wird in Paragraf 56 biet reist“, sagt er. „Wenn der Arbeitge- abgestimmte Test- und Quarantäne-
Wer in Quarantäne muss, weil er in ein eindeutig, wie Spahn und seine Beam- me sein Gehalt und müsste nicht arbei- explizit eine Entschädigung für denjeni- ber den Lohn trotz Quarantäne weiter- strategie, die sowohl die arbeitsschutz-
Risikogebiet gereist ist, bekommt in ten sie dargestellt hatten. Experten ten. Zahlen müssten dafür laut dem Ge- gen ausgeschlossen, der „durch Inan- zahlt, geht er in Vorleistung und ris- rechtlichen Gesichtspunkte, aber auch
dieser Zeit weiterhin sein Gehalt und melden erhebliche Zweifel an, dass sich sundheitsministerium der Staat und da- spruchnahme einer Schutzimpfung kiert, dass er am Ende als Gelackmeier- die erheblichen ökonomischen Auswir-
muss auch keinen Urlaub nehmen. „Der die Arbeitsgerichte an die Auffassung mit der Steuerzahler, denn der Arbeit- oder anderen Maßnahme der spezifi- ter dasteht und sein Geld nicht zurück- kungen berücksichtigt. „Dazu gehört
Arbeitnehmer muss aufgrund behördli- des Gesundheitsministers gebunden geber könnte sich den gezahlten Lohn schen Prophylaxe, die gesetzlich vorge- bekommt.“ neben der Frage der Finanzierung von
cher Anordnung für den Zeitraum der fühlen werden. „Herr Spahn hat sich von den zuständigen Landesbehörden schrieben ist oder im Bereich des ge- Auch auf die Aussagen von Spahn und Tests auch die notwendige Klarstellung
Quarantäne zu Hause bleiben“, teilte mit dieser Aussage schon sehr weit aus zurückholen. wöhnlichen Aufenthaltsorts des Betrof- seinem Ministerium können sich Ar- im Infektionsschutzgesetz, dass der
ein Sprecher des Ministeriums mit. dem Fenster gelehnt“, sagt der Arbeits- Allerdings würden die Arbeitgeber fenen öffentlich empfohlen wurde, ein beitgeber und Arbeitnehmer im Zweifel amtlich angeordnete Arbeitsausfall
rechtler Philipp Byers von der Münch- nach Überzeugung von Arbeitsrechtler Verbot in der Ausübung seiner bisheri- nicht berufen und verlassen. „Eine Ver- auch von den Ländern zu tragen ist“,
VON PHILIPP VETTER ner Kanzlei Watson Farley & Williams. Byers riskieren, dass sie am Ende auf gen Tätigkeit oder eine Absonderung lautbarung des Gesundheitsministers teilt der BDA mit. Die Arbeitgeber stün-
„Es gibt bislang keine Rechtsprechung, den Kosten sitzen bleiben. „Nach Para- hätte vermeiden können“. ändert an der Rechtslage gar nichts und den zu ihrer Verantwortung in der Co-
„Deshalb besteht für ihn weder die aber nach allgemeinen arbeitsrechtli- graf 616 BGB verliert man seinen Vergü- Hier beginnt nun die Auslegung des ist eigentlich irrelevant“, sagt Byers. rona-Zeit. „Allerdings darf es nicht zur
Pflicht, dafür Urlaub zu nehmen, noch chen Grundsätzen kann es eigentlich tungsanspruch, wenn man schuldhaft – Gesetzes: Beim Deutschen Gewerk- „Es gibt schließlich die Gewaltenteilung Verschiebung von Lasten vom Staat auf
muss er einen Verdienstausfall befürch- keinen Vergütungsanspruch geben, das heißt grob fahrlässig oder vorsätz- schaftsbund (DGB) ist man der Mei- in Deutschland, und die Gerichte müs- private Unternehmen führen“, fordert
ten.“ Das soll sich allerdings bald än- wenn ein Arbeitnehmer wissentlich in lich – dafür sorgt, dass man seine Ar- nung, dass unter einer „Maßnahme der sen den Gesetzestext dem Wortlaut der Verband. Bis der Gesetzgeber Klar-
dern. Bund und Länder streben eine ein Risikogebiet fährt und danach we- beitsleistung nicht erbringen kann. spezifischen Prophylaxe“ ausschließlich nach auslegen.“ Nur mit einer Geset- heit geschaffen hat, ist für Jurist Byers
kurzfristige Gesetzesänderung an, wo- gen der angeordneten Quarantäne nicht Meiner Einschätzung nach ist das klar eine Impfung oder die Einnahme eines zesänderung könnte für Klarheit ge- die Sache klar: „Wer als Arbeitnehmer
nach Rückkehrer aus Ländern, die arbeiten kann.“ der Fall, wenn man wissentlich in ein vorbeugenden Medikaments wie zum sorgt werden. eine Reise in ein Risikogebiet plant,
schon vor der Anreise als Risikogebiete Tatsächlich ist es eine abenteuerliche Risikogebiet reist“, sagt der Jurist. Die- Beispiel bei Malaria zu verstehen ist. Auch die Arbeitgeber fordern eine ge- sollte aktiv auf seinen Arbeitgeber zuge-
galten, künftig keinen Anspruch auf Vorstellung, wenn man Spahns Aussage sen Grundsatz aus dem Bürgerlichen Das bewusste Ignorieren einer Reise- setzliche Klarstellung. „Die wechseln- hen und mit ihm sprechen“, empfiehlt
Lohnfortzahlung während der Quaran- zu Ende denkt: Wer seinen Job nicht im Gesetzbuch müsse man auch bei der warnung gehöre nicht dazu. Das sieht den und unterschiedlichen Signale aus er. „Wenn der Einwände erhebt, würde
täne haben sollen, hieß es nach der Homeoffice erledigen kann, könnte sei- Auslegung des Infektionsschutzgeset- Arbeitsrechtler Byers völlig anders. der Politik irritieren Arbeitgeber eben- ich von einer solchen Reise derzeit ab-
Schaltkonferenz von Bundeskanzlerin nen Jahresurlaub schlicht um eine Wo- zes berücksichtigen, in dem geregelt „Meiner Meinung nach scheidet eine so wie Beschäftigte“, heißt es bei der raten.“

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

DAS PRODUKT KENNT IHR,


DEN PREIS NOCH NICHT.

29
ALLES MACHBAR

Alpinaweiß–
„Das Original spritzfrei“

*

Premium-Wandfarbe,
Deckkraft-Klasse 1.
10 l. Art.-Nr. 9402033
49,99 € 29,– € * (2,90 €/l)

* Unverbindliche Preisempfehlung. Nur gültig in teilnehmenden OBI Märkten sowie im OBI Online-Shop unter www.obi.de und nur solange der Vorrat reicht.
Eine Auflistung Ihrer OBI Märkte finden Sie unter obi.de/obipartner. Angebot gültig bis 03.09.2020.
Dies ist eine Anzeige Ihrer OBI Partner, erstellt und verantwortet durch die OBI GmbH & Co. Deutschland KG, Albert-Einstein-Str. 7–9, 42929 Wermelskirchen. obi.de
© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
12 WIRTSCHAFT
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

D
* DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

er Dax-Konzern Conti-
nental war zwischen 1933
und 1945 tief in die Ver-
brechen der nationalso-
zialistischen Diktatur
verstrickt. Das ist das Ergebnis einer
unabhängigen wissenschaftlichen Stu-
die, die das Unternehmen selbst in Auf-
trag gegeben hat. Auf 800 Seiten hat der
Münchener Historiker Paul Erker darin
die Geschichte des Konzerns und seiner
heutigen Tochterfirmen in der Nazizeit
nachgezeichnet.

VON DANIEL ZWICK

Für Erker zeigt die Studie den


„Transformationsprozess zum national-
sozialistischen Musterbetrieb“, in dem
ökonomisch nicht immer rational vor-
gegangen wurde. „Die Zuliefererindus-
trie und mit ihr Continental, VDO, Te-
ves, Phoenix und Semperit waren das
eigentliche Rückgrat der nationalsozia-
listischen Rüstungs- und Kriegswirt-
schaft“, sagt Erker. Die Unternehmen
stellten strategisch wichtige Produkte
her, beispielsweise Reifen für Pkw und
Lkw, Bremsschläuche, die auch in Pan-
zern eingesetzt wurden, und Steue-
rungsgeräte, etwa für die Rakete V1.
Conti setzte in den Kriegsjahren rund
10.000 Zwangsarbeiter ein. Zunächst
italienische „Jungfaschisten“, dann
Leiharbeiter aus dem besetzten Belgien
sowie französische und russische
Kriegsgefangene. Später arbeiteten auch
KZ-Häftlinge für das Unternehmen, et- Produktion mit rund 10.000 Zwangsarbeitern in den Kriegsjahren:
wa in der Herstellung von Gasmasken Reifenstapel bei Continental (ca. 1937, oben) und Arbeiter im Tachowerk

„RÜCKGRAT der
und bei der Verlagerung der Produktion des Tochterunternehmens VDO in Frankfurt/Main (um 1934)
unter Tage. Auf einer „Schuh-Teststre-
cke“ für Gummisohlen mussten die
Häftlinge im KZ Sachsenhausen ab 1940
unter anderem auf Conti-Sohlen bis

nationalsozialistischen
zum Tod durch Entkräftung laufen. Ein
„systematisches Unterdrückungssys-
tem“ konnte Erker in seiner Untersu-
chung nicht erkennen. Dafür aber eine
schrittweise Radikalisierung im Um-

Rüstungs- und
gang mit den Sklavenarbeitern. Der His-
toriker spricht von „Eigendynamiken
einzelner Funktionsträger“.
Dass Continental erst im Jahr 75 nach
Kriegsende eine solche Studie vorlegt –

Kriegswirtschaft“
dafür hat Vorstandschef Elmar Degen-
hart keine plausible Erklärung. „Es war
überfällig, diese Geschichte aufzuarbei-
ten“, gibt er zu. Seinen Vorgängern wol-
le er keinen Vorwurf machen. Offen-
sichtlich hatte die Beschäftigung mit

75 Jahre nach Kriegsende legt Continental eine Studie zur


der eigenen Vergangenheit für sie aber
keinen allzu großen Stellenwert. Erst

NS-Vergangenheit von Konzern und heutigen Tochterfirmen vor.


im Jahr 2016 engagierte der Vorstand
Nils Fehlhaber als Leiter des Unterneh-

Die Ergebnisse sind erschreckend – und zeigen, dass Manager


mensarchivs – als ersten hauptamtli-

die Wahl hatten, wie weit sie bei den Nazi-Verbrechen mitgehen
chen Archivar seit den 70er-Jahren. Für

AFP; CONTI
Erker hat er die Bestände des Unterneh-
mens und der Tochterfirmen zugäng-
lich gemacht, darunter 30 Prozent bis-
her nicht ausgewerteter Unterlagen. Im
Vergleich zu anderen Konzernen aus Phasen von Verdrängung bis zur heuti- und Konzerne wie Conti decken selbst draulischen Geräten von Teves ausge- nur von außen, sondern auch von den bis auf zwei“, sagt Reinhart heute. Die
der Automobilbranche kommt Conti gen Erinnerungskultur. Direkt nach schonungslos auf, was in ihrem Namen stattet. Weil seine Produkte kriegswich- eigenen Mitarbeitern deformiert wor- dickste Entnazifizerungsakte hatten die
damit extrem spät. dem Krieg hatten viele ehemalige Füh- geschah. „Conti hat sich den Zwängen tig waren, konnte er sich auch gewisse den. Schon 1933 hatte sich das Unter- Alliierten für den Chef des Unterneh-
Daimler-Benz hatte bereits Mitte der rungskräfte versucht, sich als Opfer des Regimes bereitwillig unterworfen“, Freiheiten erlauben. 1940 schließlich nehmen „arisiert“, dabei war es ur- mens, Fritz Könecke, angelegt. Er war
80er-Jahre die erste Studie zur eigenen oder Widerstandskämpfer darzustellen sagt Degenhart. Die damaligen Manage- musste er die Führung des Unterneh- sprünglich eine Gründung jüdischer 1941 zum Wehrwirtschaftsführer aufge-
NS-Vergangenheit vorgelegt, auch zur – darunter auch ehemalige Vorstände mententscheidungen seien durch nichts mens aber an seine Söhne übergeben. Privatbankiers aus Hannover. Jüdische stiegen. 1948 endete sein Verfahren.
Geschichte von Volkswagen und BMW von Conti und seiner Tochterfirmen, zu rechtfertigen. Wobei sich die Hal- Immerhin arbeiteten bei Teves nie KZ- Aufsichtsratsmitglieder wurden aus Könecke startete neu durch und stieg
gibt es seit vielen Jahren entsprechende wie die Erker-Studie zeigt. In den 80er- tung der Chefs der fünf untersuchten Häftlinge. dem Konzern geworfen, und wichtige schließlich zum Vorstandschef von
Standardwerke. Conti hatte sich im- Jahren kam schließlich vor dem Hinter- Unternehmen deutlich voneinander un- Degenharts Kollegin Ariane Reinhart leitende Angestellte mussten spätestens Daimler-Benz auf. Die Aufarbeitung der
merhin im Jahr 1999 an der Stiftung des grund des Historikerstreits die Wende terschied. Besonders standhaft gegen- sieht die Ergebnisse der Untersuchung 1938 ihre Posten räumen. NS-Geschichte dort und bei Continen-
Bundes und der Wirtschaft zur Zwangs- zur Aufarbeitung der eigenen Machen- über den Nazis zeigte sich der Unter- als Warnung. „Die Unternehmenskultur Nach dem Krieg wurden nur der Be- tal hat er nicht mehr miterlebt. Könecke
arbeiterentschädigung beteiligt. schaften. Wobei die Unternehmen da- nehmer Alfred Teves. Er stellte sich kann unter dem Druck politischer Re- triebsratsvorsitzende und ein ehemali- starb 1979.
Der heutige Umgang des Unterneh- mals noch versuchten, die Handlungen schützend vor seine Belegschaft und gime schnell kippen“, sagt die Personal- ger Lagerleiter in Haft genommen. An-
mens mit der NS-Vergangenheit zeigt, der eigenen Mitarbeiter in einem eher weigerte sich lange, Juden zu entlassen. vorständin. In den 20er-Jahren sei Con- dere Führungskräfte mussten Entnazi- T Das Buch von Paul Erker, „Zulieferer
wie sich die Haltung deutscher Manager positiven Licht darzustellen. Wirtschaftlich erfüllte er die Anfor- tinental ein liberales, weltoffenes Un- fizierungsverfahren durchlaufen. „Es für Hitlers Krieg. Der Continental-
gegenüber der Geschichte verändert Heute ist von den damals Beteiligten derungen der Nazis. Sämtliche Jagd- ternehmen gewesen. Dann aber sei die hat mich betroffen gemacht, dass nach Konzern in der NS-Zeit“, ist im Verlag
hat. Historiker sehen unterschiedliche praktisch niemand mehr am Leben – wie Bomberflugzeuge wurden mit hy- interne Kultur binnen kurzer Zeit nicht dem Krieg alle davongekommen sind, de Gruyter erschienen

Corona verbannt die Computerspielemesse Gamescom ins Internet

B
Statt vor Ort in Köln können Interessierte nun online an den Veranstaltungen der Messe teilnehmen – doch das Comeback ist bereits fest geplant
esser könnte die Aussicht kaum deutsche Programm verfolgen, seien es aber auch eigene Vorlieben diskutiert die stärkste Einnahmequelle der Indus- Den Marktanteil deutscher Produktio- Schließlich findet hierzulande seit Fe-
sein. Gerald Böse sieht beim Spielepräsentationen, Interviews, E- haben. 2020 fehlt nun diese Interaktion, trie mittlerweile mobile Spiele für nen schätzt Game auf gerade mal 4,9 bruar praktisch keine Messe mehr statt.
Blick aus dem Bürofenster die Sports-Wettkämpfe, die Verleihung des die aber das Herzstück und damit die Smartphones und Tablets sind. 2020 Prozent. Hintergrund ist Experten zu- Dabei ist es theoretisch schon seit Mai
Wahrzeichen von Köln – den Rhein, den Gamescom-Awards oder eine Diskussi- Hauptfunktion der Gamescom ist. wird der weltweite Umsatz der Gaming- folge die über Jahre hinweg fehlende Un- wieder erlaubt. Den Anfang machen nun
Dom, den Fernsehturm, die Hohenzol- onsrunde von Politikern über ihre Sicht Denn Neuheiten werden von der Industrie Schätzungen zufolge um fast terstützung der aktuell noch 622 Unter- im September die Internationale Funk-
lernbrücke, sogar die vier Türme des auf die Spieleindustrie. Gesendet wird Branche vornehmlich im Rahmen der E3 zehn Prozent auf 159 Milliarden Euro nehmen mit in Summe gut 28.000 Mitar- ausstellung in Berlin, der Caravan Salon
Rhein-Energie-Stadions sind zu erken- auf diversen Twitch- und YouTube-Ka- in Los Angeles angekündigt – auch wenn steigen, sagen die Gaming-Markt-Ana- beitern. Wobei die Politik reagiert hat in Düsseldorf und die Messen Cadeaux
nen. Und natürlich hat der Geschäfts- nälen, aber auch über die Homepage Ga- bei der Gamescom-Eröffnungsfeier am lysten von Newzoo voraus. und die Zukunftsindustrie bei der Ent- und Midora in Leipzig. Die Gamescom
führer der Kölnmesse auch freie Sicht mescom Now. Für Böse und die Köln- Donnerstagabend immerhin drei Dut- Deutschland gehört dabei zu den grö- wicklung neuer Spiele künftig mit 50 soll es dann 2021 wieder vor Ort in Köln
auf das eigene Gelände mit zurzeit elf messe ist dieser erzwungene Schwenk zend Titel gezeigt und vorgestellt wer- ßeren Märkten. Für 2019 meldet der Millionen Euro im Jahr unterstützt – um in den Hallen geben.
Hallen, zwei Kongresszentren und ins Digitale extrem bitter. Denn die Ga- den sollten, darunter eine Storyerweite- Branchenverband Game einen Umsatz den Wettbewerbsnachteil gegenüber an- „Die Leute trauern der physischen
100.000 Quadratmeter Freigelände. Da mescom gilt als eine der größten Er- rung für den Shooter „Doom Eternal“, von rund 6,2 Milliarden Euro, das sind deren Ländern wie Frankreich, Großbri- Messe nach“, berichtet Kölnmesse-Chef
allerdings mag Böse dieser Tage gar folgsgeschichten in der Messewirtschaft Infos zu Season 2 von „Fall Guys“ sowie sechs Prozent mehr als noch ein Jahr zu- tannien oder Kanada zu verringern. Böse von zahlreichen Rückmeldungen
nicht so genau hinschauen. in den vergangenen Jahren. 370.000 Be- Material zu den kommenden Titeln vor. Und 2020 wird nach Verbandsanga- Laut Game sind Entwicklungen hier- aus der eigentlich onlineaffinen Gaming-
sucher sind 2019 nach Köln gepilgert. „Call of Duty: Black Ops – Cold War“ ben der nächste Rekord fällig. Zumal die zulande um bis zu 30 Prozent teurer. Szene. „Die Menschen wollen sich tref-
VON CARSTEN DIERIG Zum Vergleich: Das sind fast 120.000 und „Mafia: Definitive Edition“. Das In- Zahl der Nutzer von Computer- und Vi- „Die Corona-Pandemie hat einmal mehr fen und austauschen.“ Und die Games-
mehr als noch zehn Jahre zuvor. Auf teresse dürfte groß sein. „Wir rechnen deospielen hierzulande auf mittlerweile gezeigt, wie wichtig Games sind. Es com sei ja auch fast wie ein Festival. Böse
„Das ist schon ein komisches Gefühl“, dem Gelände herrscht dabei stets Party- mit einer extrem hohen Reichweite“, über 34 Millionen gestiegen ist. Das muss unser Anspruch sein, dass wir in ist daher zuversichtlich, zumindest mit-
sagt der Manager im WELT-Gespräch. stimmung, nicht wenige Teilnehmer lau- sagt Böse. Immerhin befindet sich die Durchschnittsalter beträgt dabei Game Deutschland endlich auf Weltniveau mit- telfristig wieder an die Besucherzahlen
„Normalerweise hätten wir jetzt Ga- fen verkleidet wie die Charaktere aus Gaming-Branche seit vielen Jahren im zufolge 37,5 Jahre. Tendenz steigend. Be- spielen können und wir als Land der der Vor-Corona-Zeit anknüpfen zu kön-
mescom und damit Hunderttausende bekannten Videospielen über die Gänge, Dauerboom. Und Corona hat den Trend sonders häufig zocken dabei die Älteren, Dichter und Denker unsere Geschichten nen. Und mehr noch: „Die digitale Ga-
Besucher zu Gast. Trotzdem ist das Ge- YouTuber veranstalten Fantreffen. Dazu sogar noch zusätzlich befeuert. Immer- das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage auch in Games erzählen“, sagt Game-Ge- mescom wird von vielen Millionen Men-
lände nahezu menschenleer.“ Denn die gibt es überall Bühnen mit lauter Musik hin sind viele Menschen wegen des im Auftrag der Kaufmännischen Kran- schäftsführer Felix Falk. Immerhin fin- schen wahrgenommen. Das kann dazu
weltgrößte Computerspielemesse findet und Showprogramm und auf Tausenden Lockdown lange zu Hause geblieben – kenkasse. Demnach daddeln 23 Prozent det mit der Gamescom der größte Treff- führen, dass in Zukunft eher mehr als
in der Corona-Krise zwar statt, in die- Bildschirmen können Neuheiten aus- und haben die Zeit dort zum Spielen ge- der 50- bis 69-Jährigen fast jeden Tag, punkt der Szene in Deutschland statt. weniger Besucher nach Köln kommen.“
sem Jahr aber rein digital. Per Stream probiert werden. Und dafür nehmen die nutzt. Die großen Anbieter haben durch bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 20 Wobei das auch an der grundsätzlichen Wobei da auch sicherlich viel Hoffnung
können sich Spielefans aus aller Welt Fans Wartezeiten von locker ein oder die Bank historisch gute Quartalszahlen Prozent und bei den 16- bis 29-Jährigen Stärke des Messeplatzes Deutschland mitschwingt. Zumal sich sonst die Sinn-
kostenlos zuschalten und bis Sonntag zwei Stunden in Kauf. Zeit, in denen die gemeldet, dazu waren Konsolen vieler- nur 15 Prozent. Genutzt werden dabei liegen dürfte. Corona bringt die Veran- frage für eine Gamescom vor Ort auf
das wahlweise englischsprachige oder Besucher miteinander über Spieletitel, orts zeitweise sogar ausverkauft. Wobei vornehmlich Titel aus dem Ausland. staltungsbranche allerdings ins Wanken. dem Messegelände stellt.

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
FINANZEN
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Xetra-Kurse (Schluss) Continental: 91,30 (+ 0,13%) Dt. Wohnen: 44,61 (- 0,67%) Merck: 114,10 (- 0,61%)
Covestro: 40,12 (- 1,67%) E.on: 10,00 (- 0,45%) MTU Aero: 159,90 (+ 2,40%)
Adidas: 255,60 (- 0,66%) Daimler: 43,00 (- 0,07%) FMC: 72,86 (- 0,55%) Munich Re: 241,30 (- 1,11%)
Allianz: 184,06 (- 0,56%) Delivery Hero: 91,42 (- 4,09%) Fresenius: 39,42 (+ 0,18%) RWE: 32,99 (-1,61%)
BASF: 51,79 (- 0,67%) Dt. Bank: 8,26 (- 0,45%) HeidelCement: 53,04 (+ 0,11%) SAP: 140,36 (- 1,34%)
Bayer: 56,54(- 1,74%) Dt. Börse: 158,65 (- 0,84%) Henkel Vz.: 87,64 (- 0,39%) Siemens: 119,20 (- 0,75%)
Beiersdorf 97,34 (+ 0,41%) Dt. Post: 39,47 (- 1,35%) Infineon: 23,36 (- 2,05%) Vonovia: 59,40 (- 0,77%)
BMW: 59,65 (+ 0,39%) Dt. Telekom: 15,14 (+/-0%) Linde plc: 213,30 (- 0,05%) VW Vz.: 140,12 (+ 0,81%)
DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020 SEITE 13 *

Dax in Punkten *Schluss Dow Jones in Punkten *17.45 Uhr Euro EZB-Referenzkurs in Dollar Umlaufrendite in Prozent Ölpreis Sorte Brent je Barrel in Dollar *17.45 Uhr 27.08. 26.08.
Zinsen in Prozent 17.30 Uhr Schluss
12.253,15 13.096,36* ↘ –0,71% 26.583,42 28.545,44* ↗ +0,77% 1,1037 1,1806 ↗ +0,0017 –0,44 –0,46↘ –0,03 61,01 44,76* ↘ –1,01
14000 29800 1,200 0,00 75 Bunds 10 Jahre -0,405 -0,410
..............................................................................................................
12500 26900 1,165 -0,25 60 Bund-Future 175,51 175,66
..............................................................................................................
11000 24000 1,130 -0,50 45 1-Monats-Euribor - -0,515
..............................................................................................................
9500 21100 1,095 -0,75 30
3-Monats-Euribor - -0,476
..............................................................................................................
Treasuries 10 Jahre 0,731 0,687
8000 18200
01.08.1903.09.19
01.10.1901.11.19
02.12.1902.01.2003.02.20
02.03.2001.04.2001.05.20
01.06.2001.07.2003.08.20
04.08.20
05.08.20
06.08.20
07.08.20
10.08.20
11.08.20
12.08.20
13.08.20
14.08.20
17.08.20
18.08.20
19.08.20
20.08.20
21.08.20
24.08.20
25.08.20
26.08.20
27.08.20
1,060 -1,00 15 ..............................................................................................................
Treasuries 30 Jahre 1,477 1,406
01.08.19 02.09.19 01.10.19 01.11.19 02.12.19 02.01.20 03.02.20 02.03.20 01.04.20 04.05.20 01.06.20 01.07.20 03.08.20 04.08.20 05.08.20 06.08.20 07.08.20 10.08.20 11.08.20 12.08.20 13.08.20 14.08.20 17.08.20 18.08.20 19.08.20 20.08.20 21.08.20 24.08.20 25.08.20 26.08.20 27.08.20

1. Aug. 2019 27. Aug. 2020 1. Aug. 2019 27. Aug. 2020 1. Aug. 2019 27. Aug. 2020 1. Aug. 2019 27. Aug. 2020 1. Aug. 2019 27. Aug. 2020 ..............................................................................................................

KOMPAKT zeitige Strategie der Notenbank auf den


Prüfstand stellen zu wollen. Die öffent-
Notenbanken pumpen Billionen ins System Anleger decken sich mit Gold ein liche Debatte darüber soll im Oktober
starten.
WIRECARD

Schutzvereinigung
Bilanzsumme als Anteil am BIP Goldpreis in Dollar je Unze Volumen in Gold-ETFs in Tonnen Doch die neue Flexibilität, die Powell
151,5 Fed in seiner jüngsten Rede beschworen

ruft Aktionäre auf


140
131,8 Bank v. Japan
3380 hat, und die anderswo Nachahmer fin-
120 2200 3000 den könnte, ist heikel und sollte vor al-
100 lem Sparer aufhorchen lassen. Weltweit
Die Deutsche Schutzvereinigung für 80 1800 2500 pumpen die Notenbanken weiterhin in
Wertpapierbesitz (DSW) hat Wire- 60 großem Stil Geld in die Märkte. Sicht-
card-Aktionäre aufgerufen, beim 53,9 EZB
1400 2000 bar wird das an den Notenbankbilan-
40 36,1 SNB
Insolvenzverwalter Schadenersatz- zen. Diese sind zuletzt in die Höhe ge-
ansprüche anzumelden. Bei der 20 33,8 Bank v. England schossen. Doch nicht nur die Wäh-
1000 1500
Gläubigerversammlung im Novem- 0
2010 2012 2014 2016 2018 2020 rungshüter überbieten sich mit stimu-
ber gehörten die Aktionäre des 2008 2020 lierenden Maßnahmen. Auch die Staa-
Zahlungsdienstleisters „unbedingt Quelle: Bloomberg Quelle: Bloomberg ten verschulden sich für Konjunktur-
mit an den Tisch“, forderte DSW- programme. Viele Experten fürchten,
Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler. dass die Kombination aus Geldschwem-
Sie müssten sogar „als größte Gläu- me und schuldenfinanzierten Konjunk-

US-Notenbank
bigergruppe im Gläubigerausschuss turprogrammen eine Inflation auslösen
vertreten“ sein. Normalerweise Negativzinsen treiben Aktien könnte. Wenn jetzt die Federal Reserve
zählen Aktionäre als Eigenkapital- Reale Rendite 10Jahre auch noch ankündigt, die Teuerung erst
geber bei Firmenpleiten nicht zu mal gewähren zu lassen, hätte das Kon-

schwört die
S&P 500 in Punkten US-Staatsanleihen in Prozent
den Gläubigern. Bei Wirecard sei sequenzen. Ökonomen sehen bei der
das jedoch anders, sagte Tüngler: Inflation so etwas wie ein Ketchup-Fla-
3500 3,0
„Hier liegt bereits aufgrund einer schen-Effekt: Erst kommt nichts aus
Verletzung der Ad-hoc- und anderer 2500 2,0 der Flasche, bevor dann die rote Sauce

Sparer auf mehr


Publizitätspflichten ein Schaden- mit einem Schlag und viel zu üppig auf
2000 1,0 den Teller schwappt.
ersatzanspruch seitens der betroffe-
nen Aktionäre gegen die Gesell- 1500 0,0 Einige Beobachter fühlten sich nach
schaft vor.“ Er könne aber nur ange- Powells Rede daher auch an die Para-

Inflation ein
meldet werden, „wenn der konkrete 1000 -1,0 bel vom Frosch und dem Kochtopf er-
Schaden in Euro definiert wird. Der 2008 2010 2012 2014 2016 2018 2020 innert. Demnach würde ein Frosch,
einfache Hinweis darauf, dass es den man in heißes Wasser setzt, direkt
einen Anspruch auf Schadenersatz Quelle: Bloomberg wieder herausspringen. Erhöhte man
gibt, reicht nicht.“ hingegen die Temperatur nur langsam,

I
würde der Frosch die lebensfeindliche
Umgebung nicht bemerken – bis es zu
EZB

„Im Bedarfsfall zu Fed-Chef Jerome Powell sorgt gleich zu Beginn des virtuellen Notenbanktreffens von Jackson Hole
spät ist. Zwar bezweifeln Tierkenner,
dass sich ein Frosch in Realität tat-

neuen Hilfen bereit“ für eine Überraschung. Die Botschaft: eine Abkehr von der strikten Teuerungsbekämpfung
sächlich so verhalten würde. Als Sym-
bol für die negativen Folgen, die Spa-
rern drohen, wenn die Notenbanken
Die Europäische Zentralbank (EZB) sinnbildlich die Umgebungstempera-
wird ihrem Chefvolkswirt Philip n diesem Jahr ist alles anders, auch Zeit unter dem Ziel von zwei Prozent „Dieser Wechsel soll deutlich ma- steigen, wäre die Fed in einem solchen tur erhöhen und höhere Inflationsra-
Lane zufolge im Bedarfsfall ihre in der Welt der Notenbanken. Zwar gelegen hat, heißt das nichts anderes, chen, wie wichtig uns ein starker Ar- Szenario bisher gezwungen gewesen, ten zulassen, taugt die Geschichte aber
Geldschleusen zur Bekämpfung der findet die berühmte Konferenz der als dass die Fed eine höhere Inflations- beitsmarkt ist, insbesondere mit Blick die Leitzinsen relativ zügig wieder an- allemal.
Pandemie-Folgen noch weiter öff- wichtigsten Währungshüter der rate anstrebt und die Zinsen auch dann auf die Haushalte mit niedrigem oder zuheben. „Die Notenbanken werden wohl an
nen. Die EZB habe zwischen März Welt auch in diesem August trotz niedrig halten wird, wenn sich die Teue- mittleren Einkommen“, begründete Po- Selbst auf die Gefahr hin, dass eine ihrer Rettungspolitik festhalten, Geld
und Juni bereits eine Vielzahl geld- der Coronavirus-Pandemie statt. Aber rung beschleunigen sollte. „Jay Powell well den überraschenden Schwenk in solche Maßnahme vielen hochverschul- drucken und noch mehr Anleihen kauf-
politischer Maßnahmen eingeleitet, statt im bewährten Luxusressort in beendet die Geldpolitik mit ihrem bis- seiner Rede. Tatsächlich strebt die Fed, deten Unternehmen geschadet und da- en“, kommentiert Alberto Gallo, Mana-
sagte Lane dem Sender CNBC. Jackson Hole vor der malerischen Kulis- herigen Fokus auf die Inflation“, kom- anders als etwa die Europäische Zen- mit Arbeitsplätze gefährdet hätte. Mit ger beim Anlageverwalter Algebris As-
„Und wir stehen bereit, mehr zu tun se der Rocky Mountains kommen die mentierten Marktteilnehmer die Worte tralbank (EZB), seit jeher explizit zwei ihrer neuen Strategie gewinnt die US- set Management, das Geschehen an den
bei Bedarf.“ Zentralbanken hätten Notenbanker diesmal nur virtuell in den des Notenbankchefs. „Nullzins für im- Ziele an: Preisstabilität und Vollbe- Notenbank an Beinfreiheit. Sie kann Finanzmärkten. Seines Erachtens wer-
viele Möglichkeiten – selbst in einer Weiten des Internets zusammen. mer“, war andernorts zu hören. schäftigung. Mit dem Wechsel in der ei- künftig darauf verweisen, dass die Infla- de das dazu führen, dass das Geld ent-
Welt niedriger oder negativer Zin- An den Märkten löste die Botschaft genen Strategie dürfte es für die Fed- tionsrate in den Vorjahren deutlich wertet wird.
sen. „Es gibt eine Menge, was wir VON ANJA ETTEL UND HOLGER ZSCHÄPITZ des Fed-Chefs entsprechend heftige Re- Lenker künftig einfacher werden, den niedriger als zwei Prozent war und des- Entsprechend kritisch kommentiert
tun können.“ Notenbanken können aktionen aus. Die Renditen für langlau- Arbeitsmarkt stärker in die geldpoliti- halb auch für einige Zeit höher ausfallen der Experte auch das Anlageverhalten
Lane zufolge aber nicht alle Pro- Dafür aber hatte es die Rede, die US- fende Staatsanleihen schossen deutlich schen Entscheidungen einzubeziehen. kann. Hauptsache, der Durchschnitts- vieler Investoren. „Ich frage mich, wa-
bleme lösen. „Wir haben wirklich Notenbankchef Jerome Powell zur Ein- in die Höhe. Die Verzinsung der zehn- Die Fed rüstet sich damit auch für die wert liegt bei rund zwei Prozent. rum Investoren immer noch Geld in An-
eine sehr begrenzte Rolle verglichen stimmung auf zwei Tage Notenbanking jährigen US-Staatsanleihen legte auf Zeit nach der Pandemie. Ökonomen Powells Schwenk dürfte auch bei der leihen stecken“, so Gallo. „Anleger, die
mit der Fiskalpolitik in diesem Um- hielt, diesmal in sich. In einer histori- 0,72 Prozent zu. Aktien gewannen deut- rechnen damit, dass die Konjunktur Europäischen Zentralbank (EZB) in einen Teil der weltweiten Staatsschul-
feld.“ Aber innerhalb des Mandats schen Rede kündigte er nichts weniger lich an Wert. Das Börsenbarometer weltweit rasch wieder anziehen könnte, Frankfurt auf großes Interesse stoßen. den mit Renditen nahe null oder negati-
der Notenbank seien keine Sorgen als einen Paradigmenwechsel in der Dow Jones kletterte um 0,9 Prozent in sobald die weltweite Seuche mittels Bereits der frühere EZB-Präsident Ma- ven Renditen halten, dürften bald er-
angebracht, was den Willen zum amerikanischen Geldpolitik an. Statt die Höhe. Auch Gold legte zwischen- Impfungen oder mithilfe wirksamer rio Draghi hatte kurz vor dem Ende sei- kennen, dass sie sich an einem Siede-
Handeln angehe. „Wir können de- wie bisher ein festes Inflationsziel von zeitlich kräftig zu. Inflation ist schlecht Medikamente besser eingedämmt wer- ner achtjährigen Amtszeit noch ver- punkt befinden und einem geringfügi-
finitiv drauflegen, falls nötig.“ zwei Prozent anzustreben, will die Fe- für Anleihen und weit weniger schädlich den kann. Dann würde auch die Teue- sucht, ein neues Inflationsziel zu etab- gen Anstieg der Langfristzinsen oder
deral Reserve (Fed) demnach künftig für Aktien, weil es sich bei Unterneh- rung wieder steigen. Zuletzt lag die In- lieren, das den langjährigen Durch- anhaltend negativen Realrenditen aus-
flexibler werden und sich nach einem menspapieren um Realkapital handelt, flationsrate in den USA bei 1,0 Prozent schnitt im Euro-Raum und nicht den gesetzt sind“, sagt er. „Früher oder spä-
GROSSBRITANNIEN

Hut Group plant


mehrjährigen Durchschnitt bei der In- dessen Wert nicht unter höheren Prei- und damit deutlich unter dem Zielwert monatlichen Punktewert berücksich- ter müssen die siedenden Frösche mög-
flationsrate richten. Nachdem in den sen leidet. Das Edelmetall gilt dagegen von zwei Prozent. Sollten die Preise im tigt. Draghis Nachfolgerin Christine La- licherweise in andere Vermögenswerte

E
Milliarden-IPO
vergangenen Jahren die Teuerung lange als Absicherung gegen Inflation. Zuge einer Konjunkturerholung wieder garde hat bereits angekündigt, die der- springen.“

Der britische Onlinehändler The


Hut Group (THG) will der erste nde Juni erschien das britische KOLUMNE Dabei „verlängern (wir) die Erfah- schwache Hinweis auf mögliche Irrtü- Quartal dieses Jahres wurde auf dem
große Börsenneuling in London seit Wochenmagazin „The Econo- rungen der Vergangenheit in die Zu- mer ausgeblendet. „Hört auf die Wis- hawaiianischen Vulkan Mauna Loa, ei-
dem Beginn der Corona-Krise wer- mist“ mit einer Titelgeschichte kunft und verheddern uns deshalb in senschaftler“, mahnt Greta Thunberg ner beliebten Messstation, eine CO2-
den. Das Unternehmen will umge-
rechnet mindestens eine Milliarde
Euro (920 Millionen Pfund) ein-
über „die nächste Katastrophe“. Die Au-
toren wiesen darauf hin, dass die Welt
ähnlich unvorbereitet wie für Covid-19
Warum wir der scheinbar berechenbaren Zukunft
in den Fallstricken der Vergangenheit“,
so der Soziologe Ulrich Beck.
und meint damit Protagonisten des Be-
triebs der Klimawissenschaften, die al-
ler Wissenschaft notwendigerweise in-
Konzentration von im Schnitt 416,56
„parts per million“ (ppm) gemessen.
Das waren 0,6 Prozent mehr als im
sammeln, wie THG mitteilte. Min-
destens 20 Prozent des Unterneh-
von weiteren Katastrophen überrascht
werden könnte. wahre Die Ausblendung radikal unsicherer
Bedrohungen, die der „Economist“ be-
newohnende Zweifel längst hinter sich
gelassen haben und zu Aktivisten im
Vorjahr. Auch im zweiten Quartal und
noch im August lag die Konzentratio-

Bedrohungen
mens, das mit rund 4,5 Milliarden Hatte nicht der Einschlag eines Me- klagt, geht einher mit der Ausblendung Wissenschaftspelz geworden sind. nen stabil um 0,6 Prozent über den
Pfund bewertet wird, sollen an die teoriten das Ende der Dinosaurier ein- von Unsicherheit bei der Berechnung Je sicherer das Bedrohungsszenario – Werten des Vorjahrs.
Börse gebracht werden. THG pro- geleitet? Könnte nicht ein Erreger mit scheinbar berechenbarer Risiken. Da und je kürzer die verbleibende Zeit zu Könnten andere Einflüsse als die
fitiert wie Amazon & Co vom On-
lineshoppingboom während der
Corona-Pandemie. Umsatz und
der Verbreitungsgeschwindigkeit des
Coronavirus und der Tödlichkeit des
Pestbazillus ein Drittel der Menschheit
ausblenden das Klima ein komplexes System ist,
kann seine Veränderung nur in Model-
len untersucht werden.
seiner Abwendung veranschlagt wird –
desto leichter ist es, Politiker zur Ein-
treibung großer Geldsummen zu seiner
menschliche Produktion von CO2 domi-
nieren? Kann es sein, dass eine Intensi-
vierung der Sonnenstrahlung die Ozea-
Gewinn seien im ersten Halbjahr ausrotten? Obwohl sie real sind, ver- Diese werden aufgrund von „Erfah- Abwendung zu bewegen. Andere Stim- ne erhitzt und dadurch CO2 freigesetzt
kräftig gestiegen, erklärte das Un- drängen wir diese Risiken, weil uns ihre THOMAS MAYER rungen der Vergangenheit“ konstruiert men, die Zweifel an dem Bedrohungs- wird, sodass der Zusammenhang zwi-
ternehmen. 2019 legten die Erlöse Eintrittswahrscheinlichkeit unbere- und kalibriert. Wie alle Abstraktionen szenario äußern, müssen durch Aus- schen CO2–Anstieg und Erderwärmung
um 24,5 Prozent auf 1,1 Milliarden chenbar erscheint. Wie sollte auch ein von einer komplexen Wirklichkeit kön- grenzung zum Schweigen gebracht wer- eine andere Ursache als die vermutete
Pfund zu. Mittelfristig sollen sie um Politiker enorme Beträge für Vorkeh- nen diese Modelle nicht frei von Irrtü- den, sonst könnten ja Zweifel aufkom- hat? Sind diese Fragen zu dumm, als
20 bis 25 Prozent wachsen. THG rungen gegen solche Ereignisse mobili- mern sein. Der Weltklimarat qualifi- men, ob die öffentlichen Gelder gut an- dass sie einer Antwort wert wären? Ha-
betreibt Onlinestores und verkauft sieren können, wenn wir keinen blassen ziert seine Aussagen folglich in der Re- gelegt sind. Das Ergebnis ist eine be ich die längst gegebene Antwort
unter anderem Kosmetik, Sport- Dunst haben, mit welcher Wahrschein- gel mit Wahrscheinlichkeiten für ihr „Schweigespirale“. Dazu eine Beobach- übersehen? Oder halten wir an der
nahrung oder Designermode. lichkeit sie uns treffen könnten? einer die menschliche Existenz bedro- Zutreffen. tung: Durch die Verhängung von „Lock- Theorie der von Menschen zu verant-
Im Gegensatz dazu sind wir bereit, henden Pandemie erscheint uns die Be- Doch haben diese Wahrscheinlichkei- downs“ wurde das Leben weltweit stark wortenden Erderwärmung einfach fest,
Qualitätstest für Druckereien
Unsummen auszugeben, um eine mögli- drohung durch den Klimawandel bere- ten keine mathematische Begründung, eingeschränkt, und die von Menschen weil wir glauben, wenigstens dieses Ri-
che Bedrohung unserer Lebensumstän- chenbar. Vorkehrungen dagegen sind da auch der Weltklimarat nicht alle verursachten CO2-Emissionen sanken siko vermessen zu können?
de in der fernen Zukunft durch eine deshalb begründbar. Die Transformati- möglichen, das Klima bestimmenden in den Monaten März bis April drastisch
möglicherweise von menschlichen Akti- on unberechenbarer, radikaler Unsi- Zusammenhänge kennen kann. Der Rat (bei uns um bis zu 26 Prozent). T Thomas Mayer ist Gründungsdirek-
vitäten verursachte Erwärmung der cherheit in berechenbare Risiken ist ein kann also nur die Mehrheitsmeinung Obwohl sie saisonal schwankt, hat tor des Flossbach von Storch Research
Erdatmosphäre abzuwehren. Im Gegen- Anliegen der Menschheit seit der Zeit seiner Mitglieder in Zahlen ausdrücken. das die CO2-Konzentration in der At- Institute und Professor an der Univer-
satz zu einem Meteoriteneinschlag oder der Aufklärung. In der Diskussion wird aber auch dieser mosphäre nicht berührt. Im ersten sität Witten/Herdecke

FINANZENREDAKTION: TELEFON: 030 – 2591 71830 | FAX: 030 – 2591 71870 | E-MAIL: FINANZEN@WELT.DE | INTERNET: WELT.DE/WIRTSCHAFT

© WELTN24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exclusiv über https://www.axelspringer-syndication.de/angebot/lizenzierung
14 BÖRSE
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

DATEN VON * DIE WELT FREITAG, 28. AUGUST 2020

Indizes Aktuelles Börsenwetter Marktstimmung in Deutschland Internationale Aktien


Indizes 17:45 Schluss +/- 52 Wochen gemessen am Angst-Index VDax - Aktuell Name 17:45 € +/- 52 Wochen Name 17:45 € +/- 52 Wochen

DAX
27.08.

13096,36 13190,15
Vortag %

-0,71
Hoch

13795,24
Tief

8255,65
Kanada
WWW -0,25%
Großbritannien
WWWWWW -0,70%
Deutschland
WWWWWW -0,71%
Russland
WWWWWWW -0,84%
- Vortag
Euro-Raum
27.08. % Hoch Tief
Caterpillar (US)
27.08.
119,6
%
+0,03
Hoch Tief
134,4 79,23
Chevron (US) 71,89 -0,84 114,8 49,38
Late DAX 13186,10 13186,28 0,0 13798,10 8292,41 Accor (F) 25,20 -0,55 42,37 20,59
Cisco (US) 35,86 +1,1 46,05 29,01
DAX (Net Return) 1179,44 1187,88 -0,71 1249,29 747,58 Acerinox (E) 6,88 +1,2 10,11 5,34
ACS (E) 21,22 -0,66 36,87 11,57 Citigroup (US) 43,88 +0,83 74,35 31,35
MDAX 27673,74 27861,67 -0,67 29438,03 17714,91 Citrix (US) 120,3 -0,60 148,5 83,47
Aegon (NL) 2,36 -1,8 4,27 1,56
Late MDAX 27811,78 27814,21 -0,01 29364,92 17696,56 Ageas (B) 37,43 +0,94 54,54 25,23 Coca Cola (US) 40,99 +0,99 55,70 34,25
TecDAX 3129,21 3172,26 -1,36 3302,94 2128,29 Agfa (B) 3,47 -0,86 4,89 2,87 Cognizant (US) 56,88 +0,80 64,61 38,34
Late TECDAX 3169,97 3169,23 +0,02 3302,64 2153,57 AIB Group (IRL) 1,05 -2,0 3,44 0,76 Colgate-P. (US) 67,23 +1,6 71,42 55,00
SDAX 12688,89 12833,70 -1,13 13088,65 7841,39 Europa Air France-KLM (F) 3,92 +2,7 10,98 3,29 ConocoPhillips (US) 31,75 -3,3 60,20 20,90
Airbus (NL) 72,00 +1,8 139,3 47,37 Corning (US) 27,38 -1,4 28,61 16,36
Late SDAX 12799,06 12774,47 +0,19 13068,34 7973,14 WWWWWWW -0,82%
Akzo Nobel (NL) 84,28 +0,19 91,80 46,20 Costco (US) 289,8 -0,34 305,4 251,3
HDAX 7223,93 7273,71 -0,68 7699,45 4574,14
C-Dax 1226,31 1236,12 -0,79 1285,55 770,27
USA W Euphorie W Gleichgültigkeit W Verzweiflung Alstom (F)
Amadeus IT (E)
48,18
48,55
+0,35
+0,17
51,98
78,40
31,32
35,40
CVS Caremark (US) 53,35 -0,24 69,24 48,23
+0,97% WWWWWWWW Frankreich Danaher Corp. (US) 172,3 -2,0 177,8 112,3
Euro Stoxx 50 3329,27 3356,76 -0,82 3867,28 2302,84
WWWWWW -0,64% W Beschwingtheit W Niedergeschlagenheit Andritz (A)
ArcelorMittal (L)
28,30
10,44
+1,7
+2,8
42,70
17,00
23,00
6,00
Deere (US) 178,0 -0,22 178,4 99,01
Stoxx Europe 50 2998,83 3016,66 -0,59 3539,89 2260,11 Schweiz Atlantia (I) 13,77 -1,5 24,50 9,48 Disney Co. (US) 114,2 +1,9 139,3 73,33
Japan
S&P UK 1190,26 1198,69 -0,70 1550,98 988,42 WWWWWW -0,67% BBVA (E) 2,53 +1,3 5,31 2,43 DuPont Nem. (US) 48,20 +1,6 66,50 26,44
WWWW -0,35%
CAC 40 5015,97 5048,43 -0,64 6111,41 3632,06 Bekaert B (B) 17,28 -0,12 27,82 13,79 eBay (US) 49,37 +0,87 53,68 24,40
Brasilien DAX EURO-STOXX-50 Bk. of. Ireld. (IRL) 1,95 +0,46 5,51 1,29 Eli Lilly (US) 127,2 +1,8 153,2 96,07
Dow Jones 28607,22 28331,92 +0,97 29568,57 18213,65
WW -0,19% Punkte 27.08.20 13096,36 Punkte 27.08.20 3329,27 Bouygues (F) 34,07 +2,1 41,19 23,74 Emerson Elec. (US) 60,00 +1,9 70,75 35,61
Nasdaq Comp. U 11723,14 11665,06 +0,50 11723,18 6631,42 Capgemini (F) 117,9 -0,25 119,0 55,02 Exelon Corp. (US) 31,40 0,0 46,60 27,80
Nasdaq 100 U 12038,39 11971,94 +0,56 12038,44 6771,91 Carrefour (F) 13,50 +0,11 17,15 12,17 Exxon Mobil (US) 33,68 -1,2 68,31 28,25
Bovespa 100639,70 100829,90 -0,19 119593,10 61690,50 Chr. Dior (F) 363,8 +0,28 483,2 247,8 Facebook (US) 252,0 +0,34 256,5 126,0
BSE Sensex 39113,47 39073,92 +0,10 42273,87 25638,90 Crédit Agr. (F) 8,68 +1,2 13,70 5,93 FedEx Corp. (US) 184,2 +2,0 184,2 81,08
CRH (IRL) 33,12 -0,06 36,91 16,90
Shanghai 4731,35 4706,13 +0,54 4878,08 3503,19 First Solar (US) 66,40 +1,4 66,40 27,55
D´ leteren (B) 51,10 +2,0 62,80 35,35
Hang-Seng 25283,78 25472,39 -0,74 29174,92 21139,26 DSM (NL) 134,8 -0,99 137,1 82,90 FirstEnergy (US) 23,60 0,0 48,20 20,80
Nikkei 225 23208,86 23290,86 -0,35 24115,95 16358,19 EDF (F) 8,99 +2,6 13,54 6,05 Ford (US) 5,86 -0,14 8,62 3,74
Argentinien Südafrika Indien China Freep. McMoRan (US) 12,89 +3,2 12,89 4,55
RTX 1634,99 1644,82 -0,60 2409,93 1088,25 Endesa (E) 23,55 +0,26 25,95 15,40
WWWWWWWWWWW -1,38% +0,67% WWWWWW +0,10% WW WWWWWW -0,74% Erste Group (A) 20,65 -0,82 35,48 15,42 GAP Inc. (US) 14,80 +1,8 17,40 4,96
EVN (A) 14,20 -0,28 18,32 11,10 GCI Liberty (US) 23,80 -0,83 25,80 18,10
Ferratum Oyj (FI) 4,71 -2,1 14,40 2,71 General Electric (US) 5,55 +0,91 12,08 5,06
Fiat Chrysler (NL) 9,54 0,0 14,72 5,76 General Motors (US) 24,80 -0,92 36,01 14,25
Deutsche Aktien Dax Generali (I) 13,27 -0,26 19,55 10,32 Gilead Sc. (US) 55,43 +0,42 84,99 53,75
Getlink (F) 13,06 +0,23 16,87 8,70 Goldman S. (US) 179,0 +2,6 225,0 123,8
52 Wochen Name Div. Re. 17:45 +/- 52 Wochen Name Div. Re. 17:45 +/- Name WKN Schluss +/- Div. EPS Jahr KGV 52 Wochen Markt- Name WKN Schluss +/- Div. EPS Jahr KGV 52 Wochen Markt- Gr. Brux. Lambert (B) 79,60 +1,3 96,16 57,62
Halliburton (US) 13,32 -2,1 22,91 4,08
Hoch Tief Euro % 27.08. Euro Hoch Tief Euro % 27.08. Euro 27.08. % €/Re.% 2019/20 Hoch/Tief kap. 27.08. % €/Re.% 2019/20 Hoch/Tief kap. Heineken (NL) 79,74 +1,3 104,7 68,90
Hellenic Telec. (GR) 13,50 -0,52 14,35 9,28 Harley-Davidson (US) 24,10 +2,6 36,42 13,76
1,87 1,05 11 88 0 Sol. - - 1,33 -0,08 16,90 7,98 IVU Traffic 0,16 1,0 15,30 -0,20 Hilton Inc. (US) 73,00 -2,0 104,0 47,00
Adidas NA A1EWWW 255,60 -0,66 -/- 9,95/3,70 69,08 317,5/162,2 51,226 E.ON NA ENAG99 10,00 -0,45 0,46/4,6 0,69/0,45 22,22 11,56/7,60 26,413 Hermes Int. (F) 720,2 -0,80 789,0 512,0
85,80 29,00 2G Energy 0,45 0,6 72,50 -2,2 8,32 3,91 JDC Group - - 8,22 -0,02 Int. Consol. Airl. (E) 2,39 +5,9 8,08 1,73 Home Depot (US) 244,8 +1,3 249,3 134,4
Allianz vNA 840400 184,06 -0,56 9,60/5,2 19,00/15,70 11,72 232,6/117,1 76,785 Fresenius 578560 39,42 +0,18 0,80/2,0 3,40/3,30 11,95 51,54/24,25 17,821
1,78 0,88 3U Hold. 0,04 2,4 1,70 +0,01 31,20 11,50 KAP 2,00 16,5 12,10 0,0 Johnson Contr. (IRL) 34,33 -0,30 40,20 21,99 Honeywell (US) 140,9 +1,8 168,0 96,88
2,60 1,06 4 SC - - 1,79 +0,01 1,78 0,87 KHD - - 1,64 0,0 BASF NA BASF11 51,79 -0,67 3,30/6,4 9,20/2,15 24,09 72,17/37,36 47,568 Fresenius M. C. St. 578580 72,86 -0,55 1,17/1,6 4,00/4,29 16,98 81,10/53,50 22,181 KBC Groep (B) 47,49 -0,48 73,30 36,04 Howmet (US) 14,50 -1,4 31,50 7,91
2,12 0,99 4basebio - - 2,02 +0,01 8,81 4,75 KPS NA 0,35 6,3 5,54 -0,26 Bayer NA BAY001 56,54 -1,74 2,80/5,0 4,20/4,70 12,03 78,34/44,86 55,546 HeidelbergCement 604700 53,04 +0,11 0,60/1,1 5,55/3,55 14,94 70,02/29,00 10,524 Kone Corp. (FI) 73,00 +0,41 73,00 43,49 HP Enterprise (US) 8,07 -3,7 16,02 6,77
Beiersdorf 520000 97,34 +0,41 0,70/0,7 3,20/3,05 31,91 117,3/77,62 24,530 Henkel Vz. 604843 87,64 -0,39 1,85/2,1 4,80/4,15 21,12 97,80/62,24 15,614 Lagardère (F) 16,26 +1,3 21,20 8,25 HP Inc. (US) 15,58 -0,37 21,34 11,73
3,90 2,80 7C Solarp. 0,11 3,2 3,45 -0,05 8,70 4,50 Kromi Log. - - 4,58 +0,02
Leonardo SpA (I) 5,90 -1,1 11,72 4,48 IBM (US) 104,8 -0,24 143,3 84,84
16,90 8,35 A.S. Créat. NA 0,90 6,6 13,60 -0,10 322,0 195,0 KSB St. 8,50 3,3 260,0 +2,0 BMW St 519000 59,60 +0,30 2,50/4,2 7,50/4,10 14,54 77,06/36,60 35,910 Infineon NA 623100 23,35 -2,10 0,27/1,2 0,77/0,60 38,92 24,12/10,13 30,493 Mayr-Melnhof (A) 144,6 -0,69 147,0 95,00 Imperial Oil (CAN) 14,10 -1,4 25,78 7,03
0,93 0,20 aap Implantate - - 0,30 0,0 316,0 183,0 KSB Vz. 8,76 4,1 213,0 0,0 Continental 543900 91,30 +0,13 3,00/3,3 -6,20/1,80 50,72 133,1/51,45 18,261 Linde PLC A2DSYC 213,30 -0,05 0,86/1,5 4,25/5,50 38,78 216,0/130,5 112,06 Mediaset (I) 1,56 -0,38 2,82 1,40
Intel (US) 42,02 +0,33 62,58 39,40
10,80 6,85 Acc. Real Est. - - 9,20 0,0 43,20 22,50 KUKA 0,15 0,4 37,00 -0,50 Covestro 606214 40,12 -1,67 1,20/3,0 3,00/-0,10 V 48,18/23,54 7,342 Merck 659990 113,80 -0,87 1,30/1,1 3,00/4,10 27,76 126,0/76,22 14,708 Mediobanca (I) 7,50 +4,1 11,06 4,02
Medtronic (IRL) 90,23 +3,1 110,9 66,74 Johns.&Joh. (US) 129,2 +0,84 145,2 104,0
3,78 2,16 ad pepper 0,05 - 3,30 -0,12 32,90 11,40 Lang & Schwarz 1,00 3,1 32,70 U +3,4 Daimler NA 710000 43,00 -0,07 0,90/2,1 2,20/0,75 57,33 54,50/21,02 46,003 MTU Aero Engines A0D9PT 160,45 +2,75 0,04/0,0 9,20/3,90 41,14 289,3/97,76 8,519 JP Morgan (US) 86,19 +2,3 128,2 73,68
Metso Corp. (FI) - - 38,29 18,66
2,20 1,00 AdCapital - - 1,50 -0,01 31,00 15,32 Leifheit 1,05 3,4 30,50 +0,10 Delivery Hero A2E4K4 90,82 -4,72 -/- 1,20/-3,30 V 106,2/38,59 18,084 Münch. Rück vNA 843002 241,30 -1,11 9,80/4,1 19,00/13,60 17,74 284,2/141,1 33,806 Kellogg (US) 60,10 +2,5 64,42 49,81
Michelin (F) 96,82 -0,29 117,0 69,88
69,00 34,20 adesso 0,47 0,7 69,00 U +0,40 5,60 2,22 Lloyd Fonds - - 4,54 -0,04 Naturgy En. (E) 16,07 +0,16 24,71 13,91 Kimberly-Clark (US) 130,6 -2,2 135,3 104,2
Deutsche Bank NA 514000 8,28 -0,22 -/- -2,80/-0,95 V 10,37/4,45 17,115 RWE St. 703712 32,97 -1,67 0,80/2,4 13,90/1,60 20,61 34,99/20,05 22,295
5,14 2,00 Adler Modem. - - 2,00 D -0,04 172,0 103,0 Logwin 3,50 2,7 132,0 +7,0 Nokia (FI) 4,24 -0,49 4,84 2,09 Kinross Gold (CAN) 7,12 -3,1 8,55 2,55
Deutsche Börse NA 581005 158,90 -0,69 2,90/1,8 5,50/6,30 25,22 170,2/92,92 30,191 SAP 716460 140,36 -1,34 1,58/1,1 2,80/4,20 33,42 143,2/82,13 172,43
14,54 5,00 Adler Real Est. - - 13,70 +0,20 25,40 12,05 Lotto24 NA - - - - Nordea Bank AB (FI) 6,79 +1,2 8,18 4,42 Kraft Heinz Co (US) 29,67 +0,07 30,95 18,01
Deutsche Post NA 555200 39,47 -1,35 1,15/2,9 2,20/1,77 22,30 40,12/19,10 48,805 Siemens NA 723610 119,20 -0,75 3,90/3,3 6,45/5,20 22,92 120,7/58,77 101,32 Norsk Hydro (N) 2,62 +1,9 3,55 1,67 Lockheed M. (US) 336,3 +0,54 406,2 249,2
2,50 1,00 Advantag - - 1,65 0,0 7,95 3,04 LS telcom - - - -
Deutsche Telekom NA 555750 15,14 0,0 0,60/4,0 0,80/1,00 15,14 16,75/10,41 72,088 Volkswagen Vz. 766403 140,12 +0,81 4,86/3,5 26,50/11,90 11,77 187,7/79,38 28,894 OMV (A) 27,58 -1,8 55,00 16,15 Magna Int. (CAN) 42,65 -0,30 51,11 21,32
2,86 1,25 Ahlers - - 1,27 -0,10 30,60 23,40 Ludwig Beck - - 25,40 0,0
Dt. Wohnen Inh. A0HN5C 44,61 -0,67 0,90/2,0 4,25/1,72 25,94 45,05/27,66 16,047 Vonovia NA A1ML7J 59,40 -0,77 1,57/2,6 2,20/3,90 15,23 60,30/36,71 32,604 Österr. Post (A) 28,55 +0,53 35,50 26,55 MasterCard (US) 301,9 +2,4 321,9 185,7
0,01 0,00 Air Berlin - - 0,00 0,0 4,77 2,01 MagForce - - 2,82 0,0 Pernod Ricard (F) 148,1 +0,41 178,8 117,4
51,32 24,56 Akasol - - 50,66 -0,42 53,40 37,02 MAN St. 5,10 9,7 52,60 +0,20 McDonald’s (US) 182,4 +0,90 201,4 116,4
Peugeot (F) 14,90 0,0 26,85 9,43
Merck & Co. (US) 72,20 +0,56 82,80 61,00
71,00 50,50 ALBA 3,25 5,2 62,00 0,0 52,00 37,10 MAN Vz. 5,10 9,9 51,50 0,0 Pharol SGPS (PT) 0,11 -0,38 0,13 0,06
Microsoft (US) 194,0 +4,3 195,0 121,9
3,86 2,50 Albis Leasing 0,04 1,4 2,92 +0,02 24,45 10,30 Manz - - 23,50 +0,50 MDax PostNL (NL)
Proximus (B)
2,57
17,00
+0,71
-0,61
2,60
28,20
0,93
16,51 Morgan Stanley (US) 43,55 -0,33 52,11 26,62
55,80 28,00 All f. One Gr. 1,20 2,4 50,40 +0,80 5,60 3,00 Masterflex 0,07 1,4 5,00 +0,18 Motorola Sol. (US) 129,2 -1,0 172,3 114,5
Publicis Group (F) 29,57 +1,4 46,70 21,32
63,60 19,70 Allgeier 0,50 0,8 60,00 -2,6 4,97 2,43 MAX Autom. - - 3,36 0,0 Name WKN Schluss +/- Div. EPS Jahr KGV 52 Wochen Markt- Name WKN Schluss +/- Div. EPS Jahr KGV 52 Wochen Markt- Newmont (US) 54,32 -1,7 64,77 29,60
Qiagen (NL) 42,80 -3,5 44,95 22,68
9,15 2,20 Artnet - - 7,05 -0,15 74,70 44,45 MBB 0,70 1,0 70,20 -1,2 27.08. % €/Re.% 2019/20 Hoch/Tief kap. 27.08. % €/Re.% 2019/20 Hoch/Tief kap. Raiff.Bk.Intl (A) 15,33 +1,9 23,22 10,80 Nike (US) 95,50 +0,92 96,26 56,37
1610 772,0 Audi 4,80 0,3 1600 0,0 5,60 3,70 Mediclin 0,05 1,3 3,82 0,0 Aareal Bank 540811 19,07 -0,52 -/- 2,40/1,40 13,62 31,90/12,28 1,141 Kion Group KGX888 70,18 -1,60 0,04/0,1 3,90/1,60 43,86 72,18/33,20 8,288 Randstad (NL) 45,42 +1,7 56,18 28,05 Northrop Grumm. (US) 293,0 +1,9 351,5 251,2
18,64 6,65 Aumann - - 13,00 +0,24 7,22 2,98 Medigene NA - - 4,96 +0,01 RËMY (F) 138,6 -1,2 141,9 82,50 NortonLifeLock (US) 20,40 +3,6 25,88 14,02
Airbus (NL) 938914 72,07 +2,63 -/- -1,80/2,20 32,76 139,4/47,70 56,451 Knorr-Bremse KBX100 106,26 +0,61 1,80/1,7 3,80/2,30 46,20 108,5/70,79 17,129 Renault (F) 24,48 +0,33 58,01 12,86
40,00 11,55 Aurelius - - 17,23 -0,07 15,30 13,40 Medion 0,69 4,7 14,80 +0,20 Nvidia (US) 433,1 +0,09 437,4 149,0
Aixtron NA A0WMPJ 10,17 -2,73 -/- 0,30/0,24 42,35 12,86/6,01 1,148 Lanxess 547040 50,50 -1,02 0,90/1,8 2,35/5,20 9,71 64,58/25,68 4,416 Repsol YPF (E) 6,97 +1,1 14,65 5,82
14,28 5,50 B.R.A.I.N. Biot. - - 7,84 -0,06 42,30 16,60 Medios - - 26,20 -1,7 Occidental Pet. (US) 10,89 -1,9 43,48 8,69
Alstria Office A0LD2U 12,87 -0,62 0,52/4,0 3,30/0,90 14,30 19,09/9,89 2,286 LEG Immobilien LEG111 122,60 -0,65 3,60/2,9 12,60/10,85 11,30 127,2/75,12 8,751 Robeco A (NL) 49,01 0,0 50,77 33,33
66,40 34,05 Basler 0,26 0,4 61,60 +1,2 56,00 27,80 Mensch&Ma. 0,85 1,7 50,20 -0,40 Oracle (US) 48,50 +0,46 51,77 36,26
Robeco Gl TR Bd EUR (L)58,56 -0,02 64,52 49,55
3,16 1,30 Bastei Lübbe - - 3,16 0,0 13,70 7,52 Metro Vz. 0,70 8,0 8,74 +0,02 Aroundtown (L) A2DW8Z 4,63 -6,88 0,07/1,5 1,15/0,25 18,52 8,88/2,88 7,112 Lufthansa vNA 823212 8,98 +2,49 -/- 2,50/-7,89 V 17,95/7,02 5,155 Royal KPN (NL) 2,27 +1,6 2,96 1,70 Otis Worldwide (US) 53,80 -0,74 55,60 39,68
Aurubis 676650 57,90 -1,90 1,25/2,2 4,25/3,22 17,98 62,90/30,05 2,603 Metro St. BFB001 8,45 +0,17 0,70/8,3 -0,37/0,61 13,86 15,28/6,10 3,044 RTL Group (L) 28,86 +0,91 48,80 26,94 Pepsi (US) 117,1 +1,1 136,7 95,95
20,85 9,07 Bauer - - 9,36 -0,04 39,40 24,60 MeVis Medical 0,95 2,7 35,20 0,0
Bechtle 515870 170,20 -1,33 1,20/0,7 4,10/4,25 40,05 173,7/79,35 7,148 MorphoSys 663200 104,70 -0,43 -/- -3,30/0,90 116,33 146,3/65,25 3,441 Ryanair (IRL) 12,70 +4,0 16,71 8,00 Petroleo Bras. (BR) 6,90 -2,1 15,20 3,94
60,50 47,20 Bavaria Ind. - - 58,50 +0,50 1,35 0,75 Ming Le Sp. - - 0,98 0,0
Saipem (I) 1,81 -1,1 4,63 1,77 Pfizer (US) 32,10 0,0 37,10 26,10
7,74 4,75 Berentzen 0,28 5,3 5,32 -0,12 5,98 3,80 MLP 0,21 3,7 5,61 -0,05 Brenntag NA A1DAHH 52,58 -0,94 1,25/2,4 3,00/2,43 21,64 55,72/28,68 8,124 Nemetschek 645290 66,70 -1,69 0,28/0,4 1,11/0,75 88,93 74,35/32,46 7,704
SBM Offshore (NL) 14,50 -0,31 17,22 10,10 Philip Morris (US) 67,28 +0,84 82,50 52,88
28,00 16,40 Beta Systems - - 25,60 0,0 8,80 4,34 MOBOTIX 0,04 0,7 6,20 +0,10 Cancom 541910 45,66 -1,98 0,50/1,1 1,05/1,45 31,49 59,05/31,20 1,760 Osram Licht LED400 43,24 +0,09 -/- -4,25/-0,95 V 48,08/20,50 4,188 SEB.S.A. (F) 148,0 +1,0 149,2 86,85 PNC Fin. Serv. (US) 95,00 +2,7 145,0 75,50
62,00 17,86 bet-at-home 2,00 5,4 36,70 +0,20 1,20 0,05 Mologen - - 0,09 -0,01 Carl Zeiss Meditec 531370 94,80 -0,63 0,65/0,7 1,80/1,75 54,17 122,1/67,70 8,479 ProSiebenSat.1 PSM777 10,06 +2,43 -/- 1,80/0,80 12,57 14,41/5,72 2,343 Soc. Gén. (F) 13,64 -1,1 32,02 11,40 Proct.&Gamb. (US) 118,2 +0,92 118,4 89,00
51,00 22,90 Bijou Brigitte - - 24,50 -0,10 2,38 0,99 MPC Münchm. - - 1,09 +0,03 Sodexo (F) 61,54 -0,71 107,2 49,64 QUALCOMM Inc. (US) 99,03 +1,4 99,03 55,06
Commerzbank CBK100 4,84 -0,82 -/- 0,50/-0,20 V 6,83/2,80 6,060 Puma 696960 70,12 -1,52 -/- 1,75/0,95 73,81 84,30/40,00 10,576
6,68 2,35 Biofrontera - - 4,40 -0,13 Solvay (B) 72,48 +0,39 106,4 53,24 Raytheon (US) 51,00 0,0 85,78 39,03
2,36 0,85 MS Industrie - - 1,51 +0,01 CompuGroup Med. A28890 74,15 -1,79 0,50/0,7 1,50/1,90 39,03 78,55/46,46 3,984 Qiagen (NL) A2DKCH 42,89 -2,77 -/- -0,20/1,00 42,89 45,00/22,54 9,763 STMicroelect. (NL) 25,81 +0,04 29,78 13,39
28,60 17,00 Biotest St. - - 27,20 U +1,0 3,42 1,95 Muehlhan - - 2,56 -0,04 Stora Enso (FI) 12,23 -0,12 13,05 7,35
Royal Bank Cda (CAN) 65,57 -0,65 75,92 47,99
CTS Eventim 547030 40,30 +0,30 -/- 1,40/0,00 V 61,55/25,54 3,869 Rational 701080 537,50 +1,32 5,70/1,1 15,10/5,95 90,34 740,0/377,2 6,111
27,00 17,70 Biotest Vz. 0,04 0,2 25,50 +0,40 41,20 25,00 Mühlbauer 1,50 3,8 39,20 -0,40 Suez Environ. (F) 12,52 +0,64 16,01 8,23 S&P Global (US) 309,3 +0,63 313,8 176,3
Dürr 556520 27,12 -0,59 0,80/2,9 1,80/0,80 33,90 32,90/15,72 1,877 Rheinmetall 703000 79,50 +0,81 2,40/3,0 7,80/3,95 20,13 118,6/43,23 3,463 Schlumberger (CW) 15,75 -1,6 36,90 11,00
33,05 13,48 Bitcoin Group - - 26,15 +0,10 29,30 22,50 MVV Energie NA0,90 3,3 27,00 +0,40 Telecom Ital. (I) 0,39 +2,2 0,59 0,29
Evonik Ind. EVNK01 24,56 -0,37 0,57/2,3 4,50/1,15 21,36 27,59/15,13 11,445 Rocket Internet A12UKK 19,40 -1,67 -/- 1,88/0,10 194,00 25,70/16,00 2,663 Telefónica (E) 3,42 -1,9 6,96 3,35 Starbucks Corp. (US) 70,29 +0,79 88,99 47,01
60,00 30,98 BMW Vz. 2,52 5,3 47,48 +0,68 37,50 17,45 Nabaltec 0,15 0,8 18,25 +0,05
Evotec 566480 22,33 -2,53 -/- 0,22/0,15 148,87 26,77/17,17 3,370 RTL Group (L) 861149 28,80 +0,77 -/- 4,90/2,90 9,93 48,50/26,86 4,458 Telekom Aus. (A) 6,25 -0,48 7,74 5,31 Suncor Energy (CAN) 13,71 -1,7 30,90 9,81
58,00 35,00 Brilliant - - 40,00 0,0 19,00 0,58 Nanogate 0,11 9,7 1,13 0,0
Fraport 577330 36,96 +0,82 -/- 4,60/-0,40 V 79,26/27,59 3,418 Sartorius Vz. 716563 348,00 -2,74 0,36/0,1 3,10/3,30 105,45 359,8/157,3 13,029 TomTom (NL) 6,92 -0,22 11,70 5,95 Target Corp. (US) 128,0 -0,78 132,0 82,00
5,25 1,90 Ceconomy Vz. - - 4,10 +0,04 44,70 21,00 Nexus 0,18 0,4 42,20 0,0 UCB (B) 101,6 +0,25 113,5 61,32 Tesla (US) 1917 +5,8 1917 200,0
13,95 7,58 Cenit - - 10,80 -0,10 14,70 7,93 NFON - - 14,70 U +0,18 freenet NA A0Z2ZZ 18,24 +0,50 0,04/0,2 1,50/1,70 10,73 21,64/13,59 2,335 Scout24 NA A12DM8 78,75 -0,94 0,91/1,2 0,60/10,50 7,50 79,70/43,50 8,474 UniCredit (I) 8,25 0,0 14,42 6,04 Teva Pharm. (IL) 8,20 +2,4 12,54 5,79
17,70 9,70 Centrotec - - 13,82 -0,04 49,40 25,75 OHB - - 39,20 -0,40 Fuchs Petrolub Vz. 579043 39,40 +0,92 0,97/2,5 1,65/1,35 29,19 45,76/25,56 2,738 Siltronic NA WAF300 78,38 -0,38 3,00/3,8 7,50/4,70 16,68 109,1/46,56 2,351 UPM Kymm. (FI) 25,58 +0,79 31,30 20,90 Texas Instr. (US) 120,3 -0,20 123,2 83,29
5,00 1,50 centrotherm - - 2,70 +0,18 63,00 37,80 Omron 0,35 1,2 61,00 0,0 GEA Group 660200 30,58 -1,48 0,42/1,4 -1,00/0,70 43,69 33,70/13,16 5,519 Software A2GS40 42,02 -1,96 0,76/1,8 2,10/1,40 30,01 43,04/21,60 3,109 Valeo (F) 25,90 +3,2 36,78 10,73 Thomson R. (CAN) 65,00 +0,78 75,86 48,44
15,60 10,00 Clere - - 14,80 +0,20 17,90 14,40 OVB Hold. 0,75 4,4 17,10 0,0 Vallourec (F) 25,92 -1,6 116,0 25,38
Gerresheimer A0LD6E 97,75 -1,66 1,20/1,2 2,60/2,65 36,89 100,8/50,65 3,069 Ströer & Co. 749399 66,80 +1,67 2,00/3,0 1,20/0,90 74,22 78,65/37,00 3,779 Tor.-Dom. Bk. (CAN) 43,05 +4,8 54,09 31,74
Veolia (F) 19,09 -0,52 29,03 16,23
11,80 2,01 Cliq Digital 0,28 2,6 10,70 -1,0 3,58 1,35 PAION - - 2,62 +0,01 Grand City Pr. (L) A1JXCV 21,56 -0,28 0,22/1,0 2,45/1,82 11,85 24,00/13,82 3,705 Symrise SYM999 115,85 -0,81 0,95/0,8 2,20/2,50 46,34 117,5/71,20 15,689 Verbund (A) 44,82 -2,4 55,35 28,88 Travelers Comp. (US) 95,49 -1,9 137,6 76,81
3,44 0,72 Co.don - - 1,17 +0,01 27,05 7,39 paragon 0,25 2,7 9,41 -0,10 Vestas Wind (DK) 127,0 -3,0 131,0 63,74 Twitter (US) 34,47 +0,10 41,54 19,07
Grenke NA A161N3 59,00 -2,48 0,80/1,4 3,10/1,50 39,33 104,4/40,50 2,735 TAG Immob. 830350 25,16 -0,79 0,82/3,3 3,04/1,90 13,24 26,04/14,16 3,686
1,60 1,05 Coreo - - 1,28 +0,05 3,89 1,30 Petro Welt - - 2,11 +0,02 Vienna Ins. (A) 20,35 +0,25 26,15 13,64 U.S. Bancorp (US) 31,27 +1,2 54,84 27,10
Hann. Rückvers. NA 840221 143,80 -0,62 5,50/3,8 10,60/8,75 16,43 192,8/98,25 17,342 TeamViewer A2YN90 45,34 +0,53 -/- 0,60/0,65 69,75 54,86/21,38 9,068 UnitedHealth (US) 260,2 +0,52 294,7 178,3
12,72 5,44 CropEnergies 0,30 2,4 12,42 -0,28 5,49 3,26 PNE 0,04 0,7 5,42 0,0 voestalpine (A) 20,61 -1,7 25,62 12,76
Healthineers SHL100 38,12 -1,99 0,80/2,1 1,60/1,45 26,29 47,27/28,50 38,115 Telefonica Deutschl. A1J5RX 2,38 -0,29 0,17/7,1 -0,08/-0,05 V 2,92/1,72 7,076 WFD Uni.-R. (F) 40,35 -1,8 145,0 35,83 UPS (US) 134,2 +0,04 137,6 73,00
1,81 0,04 Curasan konv. - - 0,07 +0,01 70,62 28,48 Porsche Vz. 2,21 4,2 52,46 +0,40
Hella A13SX2 41,26 +0,19 3,35/8,1 1,55/2,22 18,59 50,85/20,24 4,584 thyssenkrupp 750000 6,15 -1,00 -/- -0,50/-5,00 V 13,95/3,28 3,827 Wolters Kluwer (NL) 69,96 +0,26 71,28 53,06 Veon Ltd. (BM) 1,26 -5,3 2,52 1,17
4,36 1,89 Daldrup & Söhne - - 2,26 +0,17 8,15 4,50 ProCredit - - 6,20 +0,05
HelloFresh A16140 43,82 -1,17 -/- -0,07/0,71 61,72 53,35/11,24 7,608 Uniper NA UNSE01 27,10 -1,53 1,15/4,2 1,70/1,80 15,06 30,88/20,76 9,918 Verizon (US) 50,42 +0,96 56,32 44,34
54,00 27,00 Data Modul 0,12 0,3 46,20 +1,6 27,30 14,25 Progress - - 17,10 -0,20 Restliches Europa Walmart (US) 114,9 +4,3 124,0 91,55
71,10 38,50 Datagroup SE 0,70 1,2 56,30 +1,1 25,00 12,00 PSI NA 0,05 0,2 22,50 +0,80 Hochtief 607000 77,65 -0,32 5,80/7,5 -2,95/7,50 10,35 121,9/41,58 5,486 United Internet NA 508903 41,45 -0,74 0,50/1,2 2,15/2,11 19,64 43,88/20,76 8,041
Adecco Gr. NA (CH) 48,13 -0,76 63,30 30,50 Wells Fargo (US) 20,84 +2,0 49,75 19,95
11,90 6,15 Datron 0,10 1,4 6,95 +0,60 16,78 5,94 PVA TePla - - 13,50 -0,40 Hugo Boss NA A1PHFF 22,56 0,0 0,04/0,2 3,00/0,82 27,51 55,40/19,11 1,588 Varta A0TGJ5 U130,00 +2,85 -/- 1,29/2,30 56,52 131,3/50,50 5,255 Xerox Hold. (US) 15,91 -0,11 35,80 12,54
Anglo American (GB) 20,62 +0,54 26,61 11,42
6,24 2,75 Deag - - 2,90 -0,01 1,48 0,82 QSC NA 0,03 2,3 1,32 +0,01 K+S NA KSAG88 6,16 -3,26 0,04/0,6 0,45/-0,25 V 15,57/4,50 1,180 Zalando ZAL111 73,80 -1,31 -/- 0,40/0,14 527,14 74,96/27,33 18,660 Ass. Brit. Foods (GB) 22,78 -0,35 32,41 17,47 Yum! Brands (US) 80,10 -0,62 108,8 51,70
5,40 2,11 Delticom - - 3,62 -0,25 1,88 1,20 Quirin Privatbk. 0,03 2,1 1,43 +0,01 Atlas Cop. (SE) 39,49 +2,3 41,01 23,82
5,74 3,73 Demire R. Est. - - 4,81 +0,03 33,80 14,60 R. Stahl NA - - 19,50 +0,60 Aviva (GB) 3,23 +3,5 5,22 2,29 Asien
2,60 0,51 Deutsche Forfait - - 1,03 0,0 1,11 0,66 Realtech - - 0,68 -0,01 BAE Systems (GB) 5,87 -0,61 8,16 4,70
48,60 17,30 Dialog Semic. - - 37,50 -1,4 22,90 14,12 Rhön-Klinikum - - 17,32 0,0 SDax Barclays (GB)
BB Biotech (CH)
1,23
67,30
+0,65
-1,9
2,29
72,00
0,85
41,78
Alibaba (KY)
All Nipp. Airw. (J)
241,5
19,90
-1,8
-1,5
247,5
32,14
148,0
16,80
17,50 11,60 Dierig - - 12,70 -0,30 29,58 18,44 RIB Software 0,12 0,5 25,44 +0,12 BT Group (GB) 1,19 -0,91 2,48 1,08 Astellas (J) 13,40 -1,5 16,70 11,00
2,00 1,12 Diok One - - 1,70 0,0 311,0 140,0 Sartorius St. 0,35 0,1 294,0 -1,0 Name WKN Schluss +/- Div. EPS Jahr KGV 52 Wochen Markt- Name WKN Schluss +/- Div. EPS Jahr KGV 52 Wochen Markt-
CEZ (CZ) 17,22 -1,0 21,06 12,89 Baidu (KY) 108,2 +0,74 132,8 75,50
27.08. % €/Re.% 2019/20 Hoch/Tief kap. 27.08. % €/Re.% 2019/20 Hoch/Tief kap.
77,60 31,50 Drägerwerk St. 0,13 0,2 65,00 -0,40 37,10 22,60 Schaltbau - - 26,80 +0,20 Clariant (CH) 18,91 -0,84 23,88 14,00 Bangkok Bank (TH) 2,86 +1,4 5,38 2,43
16,35 6,02 Dt. Rohstoff 0,10 1,1 8,78 +0,22 18,20 10,15 Schloß Wachenh.0,50 3,5 14,40 +0,20 1&1 Drillisch 554550 24,50 -0,97 0,05/0,2 2,10/2,00 12,25 32,88/13,29 2,914 Jungheinrich 621993 27,50 -0,79 0,50/1,8 1,75/0,47 58,51 29,24/10,06 1,320 Cr. Suisse NA (CH) 10,16 -0,68 13,80 6,18 Bank of China (CN) 0,28 +1,8 0,39 0,28
Electrolux (SE) 18,39 +2,3 20,28 9,38 Bank of East Asia (HK) 1,89 -0,53 2,32 1,60
18,30 13,20 Dt.Konsum R. 0,35 2,2 15,90 +0,20 20,40 11,40 Schuler 0,11 0,6 18,60 0,0 ADO Properties (L) A14U78 26,00 -2,55 0,66/2,5 13,60/2,10 12,38 36,55/11,37 2,724 Klöckner&Co. NA KC0100 5,16 -1,62 -/- -0,60/-1,15 V 6,59/2,61 0,514 Equinor ASA (N) 13,86 +1,5 18,94 7,88
11,50 2,15 Easy Software - - 11,30 -0,10 18,40 8,50 Schweizer El. - - 9,98 +0,02 Bridgestone (J) 26,53 +1,4 38,25 23,50
ADVA Optical 510300 7,31 -3,94 -/- 0,15/0,16 45,69 8,54/3,89 0,367 Koenig & Bauer 719350 18,89 -0,58 -/- 2,30/0,10 188,90 38,90/14,42 0,312 Ericsson B (SE) 10,12 +0,80 10,36 5,57
8,25 5,25 Ecotel Comm. - - 7,30 0,0 275,0 87,80 Secunet 1,56 0,6 275,0 U +4,0 Canon (J) 14,55 -3,0 25,73 13,47
Amadeus Fire 509310 106,00 -2,39 -/- 4,60/3,10 34,19 162,6/68,80 0,606 Krones 633500 56,30 -0,79 0,75/1,3 0,32/0,45 125,11 75,50/41,92 1,779 Gazprom (RUS) 4,14 -0,62 7,67 3,65
H & M (SE) 13,81 -0,83 20,01 9,29 Cathay P. Airw. (HK) 0,65 +0,23 1,31 0,54
2,26 1,30 edel 0,10 6,4 1,56 0,0 16,44 7,04 Serviceware - - 15,40 +0,95
Atoss Softw. 510440 127,50 +1,59 1,28/1,0 3,35/1,80 70,83 135,0/48,00 1,014 KWS Saat 707400 70,10 -1,41 0,67/1,0 3,00/3,45 20,32 73,50/39,15 2,313 Imp.Brands (GB) 14,31 +1,3 25,12 13,70 China Unic. (HK) 0,63 -8,1 1,00 0,46
ANZEIGE BayWa vNA 519406 28,90 -0,86 0,95/3,3 0,70/0,50 57,80 29,85/20,70 0,984 Leoni NA 540888 6,10 +4,01 -/- -13,25/-4,85 V 13,96/5,20 0,199 Julius Bär NA (CH) 42,82 -0,42 51,82 24,32 ChinaMobile (HK) 6,02 -3,6 8,14 5,66
LafargeHolcim (CH) 43,08 -1,4 53,98 28,30 CK Asset (KY) 4,47 -2,5 6,60 4,02
Der einfache
Befesa (L) A2H5Z1 34,30 +2,08 0,44/1,3 2,40/1,60 21,44 38,70/22,75 1,168 LPKF Laser 645000 19,98 0,0 0,10/0,5 0,55/0,55 36,33 26,00/8,26 0,489
Lloyds Bank (GB) 0,32 +0,25 0,82 0,29 Fanuc (J) 147,3 -2,3 180,2 102,0
Bertrandt 523280 33,75 +1,05 1,60/4,7 3,90/1,92 17,58 57,10/25,00 0,342 New Work NWRK01 257,00 -0,77 2,59/1,0 6,15/5,20 49,42 314,0/162,0 1,444
Lukoil (RUS) 58,26 -1,4 99,16 42,10 Fujifilm (J) 39,80 -0,50 58,50 34,60
und intelligente Bilfinger
Bor.Dortmund
590900
549309
17,08
5,67
-0,87
-1,82
0,12/0,7
0,06/1,1
0,65/-0,45
0,02/0,40 14,16
V 35,32/12,64
10,04/4,34
0,755
0,521
Nordex
Norma Group
A0D655
A1H8BV
11,08
27,32
+0,64
-1,94
-/- -0,75/-0,30
0,04/0,1 1,85/0,96
V
28,46
13,10/5,55
42,06/14,38
1,182
0,870
Magyar Tel. (HU)
MOL (HU)
1,00
4,73
-2,3
0,0
1,41
9,23
0,96
4,14
Fujitsu (J)
Hang Seng Bank (HK)
110,2
13,00
+1,5
0,0
118,7
20,23
68,49
12,50
ETF-Sparplan Ceconomy St. 725750 3,96 -0,60 -/- 0,35/-0,05 V 5,69/1,69 1,411 Patrizia PAT1AG 24,55 -1,80 0,29/1,2 0,60/0,90 27,28 25,54/16,08 2,267
NatWest (GB)
Nor.Nickel (RUS)
1,28
22,19
+0,35
-0,94
3,15
33,03
1,15
17,50
Hitachi (J) 28,11 +0,75 38,57 21,60
CeWe Stiftung 540390 99,90 -1,09 1,95/2,0 4,50/5,00 19,98 111,8/74,10 0,739 Pfeiffer Vacuum 691660 161,00 -2,07 1,25/0,8 4,92/3,75 42,93 180,6/104,4 1,589 Honda (J) 21,07 +0,10 27,28 17,91
OTP Bank (HU) 29,34 -0,07 47,76 22,08
Schon ab 25 Euro Sparrate Rich Gedeon (HU) 20,42 0,0 20,98 14,06 Hyundai (KR) 29,20 -1,4 31,90 13,50
Corestate Capital (L) A141J3 15,54 -3,54 2,50/- 5,15/3,62 4,29 45,80/13,78 0,332 S&T (A) A0X9EJ 23,86 -1,16 0,16/0,7 0,75/0,70 34,09 26,18/13,20 1,577
im Monat Richemont (CH) 59,82 +0,47 82,28 44,64 Ind. & C. Bk of Ch. (CN) 0,50 -0,98 0,70 0,48
Dermapharm A2GS5D 43,12 -1,34 0,80/1,9 1,45/1,80 23,96 50,41/28,06 2,322 SAF Holland SAFH00 6,76 -0,59 0,45/6,7 0,25/0,05 135,20 9,43/3,17 0,307
Rolls-Royce Gr. (GB) 2,80 -0,39 9,29 2,40 Japan Tob. (J) 16,00 0,0 21,48 14,25
Deutz 630500 4,46 -1,33 -/- 0,45/-0,16 V 6,19/2,62 0,539 Salzgitter 620200 13,48 -2,39 -/- -4,50/-2,80 V 20,73/7,77 0,810 Rosneft (RUS) 4,40 -0,52 7,10 2,65 Kasikornbank (TH) 2,28 -0,87 5,06 2,10
Alle Informationen unter .de DIC Asset NA A1X3XX 11,16 -0,89 0,66/5,9 1,15/0,75 14,88 17,40/6,69 0,882 Schaeffler SHA015 5,61 +0,81 0,45/8,0 0,67/0,45 12,46 10,53/4,14 0,930 Rostelecom (RUS) 6,41 +1,1 7,95 4,07 Korea Electr. (KR) 7,10 -2,1 11,10 5,80
DMG Mori 587800 40,45 +0,12 1,03/2,5 1,90/2,45 16,51 43,90/38,80 3,188 Shop Apotheke (NL) A2AR94 157,60 -2,35 -/- -2,80/-1,30 V 166,4/29,05 2,299 Roy. Dutch Shell B (GB) 11,97 -0,40 28,80 9,32 Kyocera (J) 48,80 -0,41 63,50 44,20
Royal Mail (GB) 2,06 +3,0 3,08 1,33 Lenovo (HK) 0,54 +0,74 0,71 0,43
Dr. Hönle 515710 53,70 -2,36 0,80/1,5 2,30/1,41 38,09 57,60/24,45 0,296 Sixt St. 723132 76,55 -1,48 -/- 5,00/1,25 61,24 100,0/33,30 2,325 Sandvik (SE) 16,74 -0,21 18,29 10,31
19,80 9,40 EHW 0,40 4,0 10,00 0,0 18,00 7,06 SFC - - 14,58 -0,52 Mitsubishi El. (J) 11,60 +1,8 13,60 9,50
Drägerwerk Vz. 555063 75,50 -1,69 0,19/0,3 2,15/5,20 14,52 108,5/40,18 0,649 SMA Solar Techn. A0DJ6J 38,06 -1,25 -/- -0,25/0,25 152,24 40,00/17,84 1,321 Sberbank (RUS) 10,21 +1,1 15,84 7,60
78,60 39,40 Einhell Ger.Vz. 1,40 1,8 77,60 -0,20 5,33 2,08 SGL Carbon - - 3,20 -0,12 Mitsubishi H.I. (J) 20,80 -0,95 37,33 19,00
Dt. Beteiligung A1TNUT 32,00 -0,31 1,50/4,7 3,03/-6,00 V 42,50/22,20 0,481 SNP 720370 55,50 +0,36 -/- 0,37/0,75 74,00 74,00/26,25 0,400 Schindler PS (CH) 240,8 -0,50 264,0 185,2
32,15 16,04 Elmos Semic. 0,52 2,3 22,25 +0,10 Mitsubishi Mot. (J) 1,95 -0,48 4,28 1,62
540,0 342,0 Simona 10,00 2,2 446,0 0,0 SEB AB (SE) 8,37 +0,63 9,84 5,42
9,45 3,38 ElringKl. NA - - 6,01 +0,11 Dt. EuroShop NA 748020 12,92 -1,22 -/- 1,80/-2,20 V 27,54/9,47 0,798 Stabilus (L) A113Q5 44,80 -0,75 1,10/2,5 3,30/2,31 19,39 64,55/28,62 1,107 Mitsubishi UFJ (J) 3,40 -2,9 4,92 3,14
Securitas (SE) 12,33 +2,3 15,73 8,51
7,80 2,42 Singulus - - 3,67 -0,09 Dt. Pfandbriefbank 801900 6,20 -0,08 -/- 1,19/0,70 8,86 15,74/4,95 0,834 Steinhoff Intern. (NL)A14XB9 0,05 -2,04 0,03/312,5 -0,09/-0,01 V 0,12/0,04 0,207 Mizuho (J) 1,12 -1,8 1,45 0,93
59,50 33,00 EnBW 0,35 1,4 48,40 +0,20 Standard Ch. (GB) 4,36 -0,09 8,73 4,25
29,00 14,00 Energiekontor 0,40 1,4 29,00 U +0,60 19,00 9,34 Sixt Leasing 0,90 5,2 17,20 +0,28 DWS Group DWS100 33,11 -2,33 1,37/4,1 2,60/2,30 14,40 39,99/16,75 6,622 Stratec STRA55 124,00 -2,97 0,84/0,7 1,19/1,85 67,03 128,8/46,40 1,492 Sulzer NA (CH) 80,50 -1,1 110,5 40,12 Nintendo (J) 459,2 -0,18 462,9 260,0
Surgutnef. (RUS) 4,21 +1,8 7,94 2,69 Nippon Steel (J) 8,10 -4,1 14,50 6,80
20,00 10,70 EnviTec Biogas 1,00 5,7 17,60 +0,15 68,10 27,20 Sixt Vz. 0,05 0,1 46,70 -0,60 Eckert & Ziegler 565970 41,62 -0,29 0,43/1,0 4,30/3,94 10,56 51,50/22,53 0,881 Südzucker 729700 17,54 +0,11 0,20/1,1 -0,59/0,77 22,78 17,76/9,97 3,581
Swatch I (CH) 194,0 -0,39 288,3 151,0 Nippon T.&T. (J) 20,16 -4,5 25,26 18,00
3,18 0,85 Epigenomics - - 3,14 -0,04 17,90 5,00 SLM Sol. Gr. - - 7,50 +0,01 Encavis 609500 15,04 -1,18 0,26/1,7 0,20/0,10 150,40 15,50/6,76 2,082 Takkt 744600 11,28 +0,36 -/- 1,15/0,30 37,60 13,02/5,73 0,740 Swiss Life (CH) 370,8 -0,32 522,4 256,3 Nissan Motor (J) 3,33 -4,2 6,13 2,67
0,93 0,45 Ernst Russ - - 0,58 +0,01 12,80 7,20 SMT Scharf - - 8,08 -0,10 Fielmann 577220 61,45 -2,38 -/- 2,10/1,05 58,52 76,25/41,90 5,162 Talanx NA TLX100 31,46 -0,32 1,50/4,8 3,66/3,35 9,39 48,38/21,42 7,953 Swiss Re NA (CH) 73,34 -1,1 117,1 52,68 Nomura Hold. (J) 4,26 -0,93 4,74 2,90
35,00 19,00 Eurokai 1,50 6,4 23,60 +0,40 Hamborner Reit 601300 8,59 +0,26 0,46/5,4 0,25/0,18 47,72 10,67/7,19 0,685 Tele Columbus TCAG17 3,37 +0,30 -/- -0,30/0,10 33,65 3,95/1,55 0,429 Swisscom (CH) 511,2 -0,04 577,8 446,7 NTT DoCoMo (J) 24,80 +0,81 29,00 22,40
8,90 4,20 Softing 0,04 0,8 4,91 -0,04 Tatneft (RUS) 37,92 -0,05 73,44 24,87
5,12 0,01 Euromicron - - 0,01 0,0 Panasonic (J) 7,70 +0,03 10,71 5,90
109,0 61,50 SPARTA - - 102,0 0,0 Hamburger Haf. A0S848 15,82 -0,50 0,70/4,4 1,40/0,45 35,16 25,38/9,68 1,108 Traton TRAT0N 17,06 -2,21 -/- 3,05/0,40 42,65 26,24/11,00 8,530 TechnipFMC (GB) 6,13 -2,4 23,60 4,43
75,00 46,60 EUWAX 3,26 5,2 63,00 -0,50 PetroChina Co. (CN) 0,29 -1,8 0,50 0,25
Hornbach Hold. 608340 94,90 0,0 1,50/1,6 5,90/5,85 16,22 96,30/32,65 1,518 Vossloh 766710 36,70 -3,29 -/- -8,30/1,90 19,32 42,50/23,60 0,645 Telia Comp. (SE) 3,26 -0,64 4,17 2,82
7,55 3,50 Exceet Group 1,75 - 3,62 +0,08 0,95 0,30 Splendid Med. - - 0,61 0,0 Samsung GDR (KR) 869,0 -1,0 1028 631,0
Hornbach-Bau. 608440 38,45 -1,79 0,68/1,8 1,30/2,50 15,38 39,25/12,20 1,223 Wacker Chemie WCH888 82,76 -1,24 0,50/0,6 -12,10/0,90 91,96 85,76/30,04 4,316 Tesco (GB) 2,49 +0,04 3,09 2,28
30,60 16,60 Fabasoft 0,65 2,2 29,80 -0,20 42,20 17,95 STEICO SE 0,25 0,6 42,10 +0,10 Volvo B (SE) 15,90 +2,0 16,58 8,61 Sharp (J) 9,88 -0,04 14,68 7,70
Hypoport SE 549336 502,00 -0,79 -/- 3,89/4,30 116,74 513,0/205,5 3,260 Wacker Neuson WACK01 16,51 -0,66 -/- 1,30/0,30 55,03 19,11/7,80 1,158 Sing. Airlines (SGP) 2,22 -3,5 5,54 2,02
8,85 6,20 Fair Value R. 0,26 3,7 7,00 -0,05 115,4 72,40 Sto Vz. 4,09 4,0 101,6 -0,20
Indus Holding 620010 29,70 -0,17 0,80/2,7 2,45/1,66 17,89 41,30/20,75 0,726 Washtec 750750 36,50 0,0 -/- 1,67/1,16 31,47 57,50/28,85 0,510 Amerika Sing. Telec. (SGP) 1,44 +2,9 2,35 1,39
40,00 29,80 First Sensor 0,20 0,5 39,60 -0,10
23,70 14,68 Surteco Grp. 0,55 2,6 21,50 0,0 SK Telecom (KR) 19,00 -0,52 21,60 13,30
21,80 12,05 Fortec 0,70 4,1 17,20 -0,20 Instone Real A2NBX8 24,30 -3,38 -/- 1,90/1,05 23,14 27,70/13,56 0,899 Wüst. & Württ. 805100 14,58 -1,88 0,65/4,5 2,65/2,45 5,95 19,98/11,10 1,367 3M (US) 138,8 +0,35 165,3 106,9
16,30 5,69 Süss M. Tec - - 15,92 +0,02 Softbank (J) 53,01 -0,95 56,00 22,50
4,18 2,65 Francotyp-P. 0,03 0,9 3,30 +0,08 Jenoptik A2NB60 23,12 -2,45 0,13/0,6 1,20/0,81 28,54 29,36/12,99 1,323 Zeal Network ZEAL24 39,65 -0,63 0,80/2,0 0,10/-0,10 V 39,95/16,78 0,888 Abbott Lab (US) 93,86 +9,1 97,44 59,00
Sony (J) 68,57 +0,10 71,39 44,24
23,20 6,50 Friwo 0,40 2,9 13,70 -0,40 9,70 4,05 Syzygy 0,40 7,7 5,20 -0,05 Jost Werke JST400 34,85 -0,43 -/- 2,30/0,80 43,56 39,60/18,62 0,519 zooplus 511170 160,00 -1,48 -/- -1,70/-0,70 V 168,0/65,10 1,143 AbbVie (US) 80,40 +1,8 89,80 58,80
Adobe (US) 432,5 -2,1 450,8 231,1 Sumit. Mit. Fin. (J) 24,00 -1,6 34,20 21,40
40,60 24,