Sie sind auf Seite 1von 32

UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.

me/whatsnws

Zuwanderung: Die Schweiz hat ein Interesse an geregelten Beziehungen zur EU Seite 10

Mittwoch, 26. August 2020 ∙ Nr. 197 ∙ 241. Jg. AZ 8021 Zürich ∙ Fr. 4.90 ∙ € 4.90

Die CS schliesst
jede vierte Filiale
Die Neue Aargauer Bank geht im Mutterhaus auf

Die Credit Suisse streicht Die Konkurrenz wird den Umbau


Hunderte Stellen und setzt der CS mit Argusaugen verfolgen. Die
Kantonal- und Regionalbanken wür-
auf das digitale Geschäft den gerne einige Kunden auffangen, die
mit Kleinkunden. Die UBS, durch das ausgedünnte Filialnetz der
die doppelt so viele Filialen hat, Grossbank fallen. Das gilt natürlich be-
könnte dem Beispiel sonders für den Kanton Aargau, wo die
NAB mit der Aargauer Kantonalbank im
der Konkurrentin bald folgen. Wettstreit steht. Im Geschäft mit Klein-
kunden lassen sich nun zwei Strategien
ANDRÉ MÜLLER immer deutlicher unterscheiden. Man-
che Regionalinstitute setzen im Gegen-
Die Credit Suisse (CS) krempelt ihr satz zu den Grossen nämlich weiterhin
Schweizer Retail-Geschäft bis 2022 um. auf ihre physische Verankerung vor Ort,
Von ihren 146 Filialen wird sie 37 schlies- um mehr Hypothekar- und Sparkunden
sen. Vor allem im Aargau werden das die zu akquirieren. Die Valiant Bank baut
Kunden und Mitarbeiter spüren. Die CS ihr Filialnetz sogar aus. Ob die Kunden
wird ihre Tochterbank, die Neue Aar- weiterhin bereit sind, die Zusatzkosten
gauer Bank (NAB), vollständig inte- für diese Nähe zu berappen, oder ob sie
grieren, die Marke des traditionsreichen eine digitale, aber anonymere Bank be-
HASSAN AMMAR / AP Regionalinstituts wird verschwinden. 18 vorzugen, muss sich erst noch weisen.
von 30 Filialen, welche NAB und CS Doch auch die UBS wird genau ver-
Wie der Staat Libanon Der 27-jährige IT-Spezialist Hassan Nabha ist gezeichnet von den Wunden aus der
Explosion im Hafen von Beirut. Nach dem Schock der Katastrophe schritten die Libane-
im Kanton betreiben, werden aufgeho-
ben. Landesweit könnten bis zu 500 Stel-
folgen, wie sich ihre Konkurrentin CS
schlägt. Sie könnte bald einen ähn-
seine Bürger benutzt sen zur Selbsthilfe, wo der Staat versagte. Intellektuelle im Land erkennen in der Schwä-
che der Politik deren heimliche Stärke: Das Image vom gescheiterten Staat spreche ihn
len verloren gehen, wobei die CS keine
genaue Zahl nennt. Insgesamt soll das
lichen Kurs einschlagen: Die grösste
Schweizer Bank wird ab November von
von seiner Verantwortung frei. Genau so entfalte er seine Macht. Feuilleton, Seite 29 Schweizer Geschäft rund 100 Millionen
Franken oder einen Viertel zum Spar-
programm beisteuern, das der CS-Chef
Thomas Gottstein Ende Juli angekündigt
Die Kür steht noch aus
hat. Auch das Investment Banking, das Kommentar auf Seite 9

«Wir werden in zwölf Ländern spielen» Risikomanagement und die Compliance


werden ihren Beitrag leisten müssen.
einem neuen CEO geführt werden. Der
Der Uefa-Turnierdirektor Martin Kallen will an der paneuropäischen Euro 2021 festhalten Personalverband übt Kritik Niederländer Ralph Hamers hat bisher
die Bank ING geleitet und dieser eine
Gemessen an den rund 13 000 Mit- strikte Digitalisierungskur verordnet.
bir. · «Die Zeit drängt, wir haben fast schieben, aber nicht zu viel Geld zu ver- gungen erkoren, wird die Uefa mit der arbeitern in der Schweizer Universal- Ob Hamers bei der UBS ähnlich vor-
keinen Spielraum mehr», sagt Martin lieren. «Wir werden in zwölf Ländern harten Corona-Realität konfrontiert. bank ist das ein spürbarer Schnitt, aber gehen kann, ist fraglich. Die reichen
Kallen. Der 56-jährige Schweizer ist spielen», beteuert Kallen. Schon jetzt ist Wegen positiver Covid-19-Tests wurden kein Kahlschlag. Er muss auch vor dem UBS-Kunden dürften weiterhin persön-
als Turnierdirektor des Europäischen absehbar, dass über Euro-Beträge im bereits drei Spiele der Europacup-Saison Hintergrund beurteilt werden, dass der liche Beratung verlangen. Doch im Mas-
Fussballverbands (Uefa) für die Euro dreistelligen Millionenbereich verhan- 2020/21 am grünen Tisch entschieden.YB, Personaletat der CS im vergangenen sengeschäft, welches UBS wie CS nur in
sowie für die Champions League und delt wird. Müsste der Verband eine Län- der Schweizer Vertreter in der Qualifika- Jahr deutlich gewachsen ist. Die Bank der Schweiz betreiben, könnte Hamers
die Europa League verantwortlich. Die derspiel-Runde der Nations League absa- tion der Champions League, wusste bis befindet sich derzeit in Verhandlungen sein Know-how sehr wohl einsetzen.
Europacup-Saison konnte mit Ach und gen, würde allein dies 100 Millionen Euro 50 Stunden vor dem Spiel am Mittwoch mit den Personalkommissionen; es be- Die UBS hat denn auch noch mehr
Krach zu Ende gespielt werden, die neue kosten. Doch für die Uefa gilt das, was in Bern nicht, wer sein Gegner ist. Die steht ein Sozialplan. Die Bank will Um- Spielraum, um ihr Filialnetz weiter aus-
Spielzeit läuft bereits. Alles ist eng ge- auch auf die Topligen zutrifft: Solange Uefa wertete den Match zwischen Klaks- schulungen anbieten und möglichst viele zudünnen. Sie verfügte Ende 2019 noch
taktet. Mit der Verlegung der Euro 2020 der Fussballzirkus über die einträglichen vik (Färöer) und Slovan Bratislava mit Angestellte weiterbeschäftigen. Der über 267 Filialen in der Schweiz. Die CS
auf nächstes Jahr gab die Uefa schon im TV-Kanäle läuft, ist der Schaden nur halb 3:0, nachdem die Behörden auf den Färö- Schweizerische Bankpersonalverband hat bereits forsch gekürzt, als der jetzige
März den nationalen Ligen Raum, um so gross. Trotzdem warnt Kallen: «Lange ern den Slowaken eine Quarantäne ver- kritisiert jedoch den Zeitpunkt des Um- CEO Thomas Gottstein noch das Schwei-
ihre Wettbewerbe abzuschliessen. können wir das so nicht durchziehen.» ordnet hatten. Klaksvik war ohne Einsatz baus während der Pandemie: Die Credit zer Geschäft leitete. Bei allen Spar-
Das Uefa-Leitmotiv lautet, das som- Kaum ist der Sieger der Champions eine Runde weiter – wegen Corona. Suisse habe ein gutes Geschäftsergeb- bemühungen gilt es festzuhalten, dass
merliche Grossturnier um ein Jahr zu ver- League 2020 quasi unter Laborbedin- Sport, Seite 32 nis vorgelegt. Fürs Personal werde es im das Retail-Geschäft beider Grossbanken
angespannten Arbeitsmarkt aber sehr profitabel ist. Beim Schweizer Geschäft
schwierig, eine neue Stelle zu finden. der CS standen Ende des ersten, von Co-
Die CS investiert das eingesparte vid-19 geprägten Halbjahrs jedem ver-
Geld zu einem guten Teil in neue Be- dienten Franken 53 Rappen an Kosten

Moskau zeigt aufs Ausland rater (vor allem fürs Geschäft mit rei-
cheren Kunden), ins Marketing und in
die Technologie: Im Oktober sollen die
gegenüber, bei der UBS sind es 60 Rap-
pen (wobei sich die Werte nicht 1:1 ver-
gleichen lassen). Auch im Verhältnis zum
Der Kreml sieht im Fall Nawalny vorerst keinen Grund für ein Strafverfahren neuen digitalen Angebote für die On- eingesetzten Kapital steht die Geschäfts-
line-Direktbank lanciert werden, mit der einheit bei beiden Banken ganz gut da.
die CS Smartphone-Banken wie Revolut
mac. Moskau · Offizielle Stellen und rus- mit Vergiftungserscheinungen verlangt, können. Der Vorsitzende der Staats- die jungen, digitalaffinen Kunden strei- Aktionäre wollen Taten sehen
sische Staatsmedien haben mit Skepsis könne erst in Erwägung gezogen werden, duma, Wjatscheslaw Wolodin, beauf- tig machen will. In Kürze will die Gross-
auf die vorläufigen Untersuchungsergeb- wenn die verwendete Substanz genau er- tragte gar das Duma-Komitee für Sicher- bank an der Europaallee zudem ihre Doch die beiden Chefs werden von den
nisse der Berliner Universitätsklinik Cha- mittelt und der Nachweis der Vergiftung heitsfragen und Korruptionsbekämpfung Filiale der Zukunft präsentieren, welche Investoren sicherlich Druck verspüren,
rité im Fall des vermutlich vergifteten erbracht sei. Spekulationen darüber, es sei mit der Abklärung, ob es sich nicht um die Digitalstrategie begleiten soll. noch mehr aus ihren Instituten heraus-
Oppositionspolitikers Alexei Nawalny ein Anschlag auf den Anti-Korruptions- einen Versuch ausländischer Staaten Auch wenn die Pläne für das NAB- zuholen, dümpeln die Aktienkurse von
reagiert. Der Sprecher Präsident Putins, Aktivisten verübt worden, nannte Peskow handle, einen russischen Staatsbürger Personal offenbar unerwartet kamen: UBS und CS doch schon seit geraumer
Dmitri Peskow, erklärte, die deutschen «Lärm um nichts». Ein Vertreter des Mos- zu schädigen, mit dem Ziel, die Lage in Das Sparprogramm an sich ist keine Zeit auf einem unbefriedigenden Niveau
Ärzte hätten seiner Meinung nach nichts kauer Gesundheitsdepartements sprach Russland anzuheizen. Er nahm dabei Überraschung, sondern eine Etappe auf vor sich hin. Die einfachste Stellschraube
anderes gesagt als ihre russischen Kolle- von voreiligen Schlüssen der Berliner. auf die Aussagen der deutschen Kanz- dem Kostensenkungspfad, den die beiden ist das Massengeschäft, das sich leichter
gen in der sibirischen Stadt Omsk. Diese Russische Politiker und staatsnahe lerin Merkel und des EU-Aussenbeauf- Schweizer Grossbanken seit Jahren eher standardisieren und digitalisieren lässt
beharrten allerdings auch nach Bekannt- Kommentatoren gingen einen Schritt tragten Borrell Bezug. Ähnliche Töne, pflichtbewusst als lustvoll abschreiten. als die beratungsintensive Vermögens-
werden der Berliner Befunde darauf, weiter. Sie zweifelten nicht nur die Unter- die Nawalnys vermutete Vergiftung als Die Credit Suisse hat ihre Gesamtkosten verwaltung. Mehr als ein erster Schritt ist
Nawalny sei nicht vergiftet worden. suchungsergebnisse an oder taten so, als ein Komplott des Westens darstellen, zir- seit Anfang 2017 um über 5 Milliarden der jetzige Umbau der CS aber nicht –
Ein Strafverfahren, wie es Nawalnys habe die Berliner Klinik aus politischen kulieren seit Tagen in den Medien. Franken reduziert, die UBS senkte sie auch wenn dieser das Ende der Neuen
Umfeld seit dessen Einlieferung ins Spital Gründen gar nichts anderes vermelden International, Seite 3 2019 von 24 auf 23 Milliarden Franken. Aargauer Bank bedeutet.

Redaktion und Verlag: Neue Zürcher Zeitung, Falkenstrasse 11, Postfach, 8021 Zürich, Telefon: +41 44 258 11 11, 20197
Leserservice / Abonnements: +41 44 258 10 00, www.nzz.ch
Wetter: 20, TV/Radio: 30, Traueranzeigen: 24, Impressum: 20 9 772297 322004
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

2 INTERNATIONAL Mittwoch, 26. August 2020

Syrien-Gespräche wegen
Corona-Fällen unterbrochen
AUFGEFALLEN
(dpa) · Nur einen Tag nach dem Beginn

Lukaschenko kämpft einer neuen Runde von Verhandlungen


in Genf über eine neue Verfassung für

auch gegen Luftballone Syrien sind die Gespräche wegen posi-


tiver Corona-Tests bei mehreren Teil-
nehmern unterbrochen worden. Nach
Angaben des Vorsitzenden der Opposi-
Paul Flückiger, Danzig · «Hast du etwas Zeit für mich, dann singe tionsgruppe, Hadi al-Bahra, wurden die
ich ein Lied für dich, von 99 Luftballons», sang die deutsche Pop- Teilnehmer in ihren Hotels in Quaran-
Sängerin Nena mit der Band ihres Namens 1983 über die dama- täne «zwischen zwei und zehn Tagen»
ligen Ängste vor einem Krieg zwischen Ost und West. Bei den geschickt. Der Uno-Syrien-Beauftragte
Verlautbarungen von Alexander Lukaschenkos Verteidigungs- Geir Pedersen hatte am Montagnach-
ministerium fühlt man sich an jene Zeit erinnert. Denn nach des- mittag nach drei positiven Corona-Tests
sen Angaben musste am Sonntagabend im Gebiet Aschmjany bei Teilnehmern die Unterbrechung der
die Armee Luftballone abwehren, die vom Nato-Staat Litauen Sitzungen mitgeteilt. Je 15 Vertreter von
aus versucht hätten, nach Weissrussland einzudringen. Regierung, Opposition und Zivilgesell-
Zwar handelte es sich laut Minsker Armeeangaben nicht schaft sollten diese Woche in Genf an
um 99 Ballone, sondern nur um deren 8. Diese seien allerdings einer neuen Verfassung arbeiten. Die
an einer Drohne befestigt gewesen. Das «mit staatsfeindlichen Gespräche sollen den politischen Pro-
Flaggen» ausgerüstete Flugobjekt sei durch einen sofort auf- zess in Gang setzen, um den seit mehr
steigenden Mi-24-Armeehelikopter abgewehrt worden, brüs- als neun Jahren andauernden Bürger- Ein Kind mit Polio kriecht 2014 in einem Dorf in Zentralafrika zur Toilette. AP
tete sich das Ministerium. «Der Einsatz von Schusswaffen war krieg in Syrien zu beenden. Sie waren

Polio ist besiegt


nicht nötig», wurde präzisiert. Wenige Stunden zuvor hatte erst nach langwierigen Verhandlungen
Lukaschenko in Grodno vor einer angeblich drohenden Nato- unter Uno-Vermittlung im vergangenen
Invasion aus Litauen und Polen gewarnt und sein Militär in Herbst zustande gekommen.
höchste Gefechtsbereitschaft versetzt.
Die Helikopterbesatzung konnte noch etwas beobachten: Die WHO erklärt Kinderlähmung in Afrika für ausgerottet
Im Nachbarland hatte sich an der Europastrasse E-28 in Me- Iran will Bedenken der IAEA
dininkai eine Kette weissgekleideter Menschen gebildet. Sie
begann in Vilnius und zog sich 32 Kilometer bis zur weissrussi-
zu Atomanlagen ausräumen urf. · Afrika ist frei vom Poliovirus. Das legen in den anderen afrikanischen Län-
schen Grenze hin. Gegen 50 000 Bürger schwenkten litauische (dpa) · Iran hat Differenzen mit der hat die Weltgesundheitsorganisation dern auf, das Virus durch massive Impf-
und historische weissrussische Flaggen, hielten weisse Lilien in Internationalen Atomenergieagen- (WHO) am Dienstag offiziell erklärt. kampagnen «aus Afrika rauszuwerfen»
der Hand oder sangen Lieder. Die Kundgebung erfolgte zum tur (IAEA) eingeräumt, setzt aber auf Vor vier Jahren hatte Nigeria als letztes («Kick Polio Out of Africa»). Die Reak-
Jahrestag des «Baltischen Weges», einer Grossdemonstration eine gemeinsame Lösung. «Wir hof- afrikanisches Land eine Infektion mit tion war beachtlich: 420 Millionen Kin-
von 1989, und sollte nun einen «Freiheitsweg» bis zur Grenze fen, dass wir zusammen die derzeitigen dem Virus gemeldet. Dank einer mas- der wurden in jenem Jahr in Afrika gegen
bilden, um die Weissrussen bei ihren Protesten zu ermuntern. Probleme ausräumen, erneut eine Ver- siven Impfkampagne konnte die wilde Polio geimpft, in vielen Ländern konnte
Ein bemannter roter Gasballon begleitete diese Menschen- trauensbasis aufbauen und die bis jetzt Polio nun auch im bevölkerungsreichs- das Virus dadurch entscheidend zurück-
schlange. An der Grenze drehte der Ballon mit der vom Mins- gute Zusammenarbeit fortführen wer- ten Land des Kontinents ausgerottet wer- gedrängt werden.
ker Regime als staatsfeindlich betrachteten weiss-rot-weissen den», sagte der iranische Aussenminis- den. Unter «wilder Polio» versteht man Schwieriger gestaltete sich die Impf-
Fahne jedoch ab.Vilnius klagte tags darauf über die Verletzung ter Mohammed Javad Zarif am Diens- die Wildstämme des Virus. Weiterhin gibt kampagne in Nigeria. Im Norden des
des litauischen Luftraums und sandte eine Protestnote nach tag nach einem Treffen mit dem IAEA- es in Afrika die von der Schluckimpfung Landes war die Skepsis in der Bevölke-
Minsk. Im Lied von Nena beginnt der Krieg mit 99 Luftballo- Generaldirektor Rafael Grossi. Dafür stammenden Impf-Viren, deren Bedro- rung lange gross. Gerüchte, laut denen
nen, und am Ende ist die ganze Welt zerstört. sollte die IAEA ihre Arbeit professio- hung aber vergleichsweise klein ist. die Regierung mittels Impfung versuchte,
nell und unpolitisch verfolgen, forderte Der Erfolg markiert einen Meilenstein die muslimische Bevölkerung zu sterilisie-
Zarif. Bei den Differenzen geht es um auf dem Weg zur weltweiten Ausrottung ren, hielten sich hartnäckig. Im Jahr 2003
die Forderung der IAEA, zwei verdäch- der Kinderlähmung. Das Poliovirus trifft stoppten die Lokalregierungen von fünf
tige Atomstandorte in Teheran und in vor allem Kinder unter fünf Jahren und nördlichen Gliedstaaten die Impfkampa-
Isfahan zu überprüfen. Dort soll Iran kann innerhalb von Stunden zu irrever- gnen, worauf die Infektionszahlen wie-
IN KÜRZE Athen fordert Sanktionen nukleares Material aufbewahrt haben. siblen Lähmungen führen. Noch in den der deutlich anstiegen. Erst durch eine
Am Mittwoch will Grossi den irani- neunziger Jahren stellte Polio eine Be- intensive Zusammenarbeit mit lokalen
gegen die Türkei schen Präsidenten Hassan Rohani tref- drohung für Hunderttausende von Men- Autoritäten gelang es der Regierung und
(dpa) · Im Streit um Gebietsansprüche fen. Laut Medienberichten wollen die schen dar. 1996 hatten wegen des Virus ihren internationalen Partnern, das Ver-
Erneut Proteste nach im östlichen Mittelmeer und die Erfor- beiden Seiten anschliessend in einer ge- allein in Afrika 75 000 Kinder Lähmun- trauen der Bevölkerung zurückzugewin-
schung und Ausbeutung von Erdgasvor- meinsamen Erklärung einen Kompro- gen erlitten. nen. Wichtig war zudem die enge Zusam-
Polizeieinsatz in den USA kommen in der Region hat Griechenland missweg bekanntgeben. Seither hat die internationale Gemein- menarbeit mit Polio-Opfern, die in ihren
(dpa) · Mehrere Schüsse in den Rücken erneut EU-Sanktionen gegen die Tür- schaft, angeführt von der im Jahr 1988 eigenen Gemeinden wirkungsvolle Sensi-
des schwarzen Amerikaners Jacob Blake kei gefordert. «Sanktionen, die klarstel- unter WHO-Führung gegründeten «Glo- bilisierungsarbeit leisteten.
bei einem Polizeieinsatz im Gliedstaat len werden, dass das andauernde illegale Tichanowskaja appelliert balen Initiative zur Ausrottung von Polio», Ab etwa 2009 kam indes ein weiteres
Wisconsin haben Entsetzen und Protest türkische Verhalten Folgen haben wird», die Anstrengungen im Kampf gegen das Problem hinzu: Boko Haram. Die islamis-
ausgelöst. In der Stadt Kenosha kam es sagte der griechische Aussenminister
an Durchhaltewillen Virus deutlich intensiviert. Insgesamt flos- tische Terrormiliz breitete sich im Norden
die zweite Nacht in Folge zu Ausschrei- Nikos Dendias am Dienstag nach einem (dpa) · Mit einer «friedlichen Revolu- sen knapp 20 Milliarden Dollar in dessen Nigerias immer weiter aus und machte
tungen. Autos wurden in Brand ge- Treffen mit seinem deutschen Amtskol- tion» kämpft Belarus laut der Oppo- Bekämpfung, über 9 Milliarden Schluck- es in gewissen Gebieten unmöglich, an
setzt, wie auf Fernsehbildern zu sehen legen Heiko Maas in Athen. Die Türkei sition um ein Leben in Freiheit ohne impfungen wurden verabreicht. Die Zahl den ambitionierten Impfplänen festzu-
war. Die «Chicago Sun Times» berich- vertrete eine «neoosmanische Ideolo- den umstrittenen Staatschef Alexan- der Infizierten fiel dadurch von jährlich halten. Das galt umso mehr, als die Ter-
tete am Dienstag unter Berufung auf gie» und betreibe «grenzenlosen Expan- der Lukaschenko. Das sagte die Oppo- mehreren hunderttausend auf weltweit roristen mitunter gezielt gegen die Impf-
Blakes Vater, dass dessen Sohn infolge sionismus». Athen sei zwar zum Dia- sitionsführerin Swetlana Tichanowskaja noch 143 Ansteckungen im vergangenen kampagnen vorgingen. 2013 wurden in
der Schüsse von der Hüfte abwärts ge- log mit Ankara bereit, aber nur, wenn am Dienstag in ihrem Exil im EU-Land Jahr. Diese beschränkten sich auf Afgha- der Millionenstadt Kano neun Pflege-
lähmt sei. Die Ärzte wüssten nicht, ob die Türkei Griechenland nicht bedrohe. Litauen. In einem Video zum Tag der nistan und Pakistan, die letzten Endemie- rinnen erschossen, die die Polioimpfung
die Schäden von Dauer seien. Viele in Maas rief beide Seiten zu Gesprächen belarussischen Unabhängigkeit forderte gebiete der Polio. verabreichten. Phasenweise befanden
den USA sehen den Einsatz als jüngs- auf. «Was wir jetzt unbedingt und sofort sie ihre Landsleute auf, mit ihren fried- In Afrika spielten Aufklärungskampa- sich 400 000 Kinder in Gebieten, die für
tes Beispiel für Rassismus und Polizei- brauchen, das sind Signale der Deeska- lichen Demonstrationen für Freiheit gnen eine entscheidende Rolle bei der das Impfpersonal aus Sicherheitsgründen
gewalt in den USA. Die beteiligten Be- lation und auch eine Bereitschaft zum und Neuwahlen nicht nachzulassen. In Zurückdrängung des Virus. Eine zen- nicht erreichbar waren. Später wurden die
amten wurden beurlaubt. Das Justiz- Dialog», sagte Maas, der am Abend nach einer Videoschaltung mit dem Auswär- trale Figur war dabei Nelson Mandela: Helferinnen und Helfer bei ihren Reisen
ministerium von Wisconsin als leitende Ankara weiterreisen wollte. Die Situa- tigen Ausschuss des Europa-Parlaments 1996, als Polio noch in allen Ländern des in gewisse Gebiete im Norden Nigerias
Ermittlungsbehörde kündigte an, bin- tion im östlichen Mittelmeer sei mittler- sagte sie: «Das ist eine demokratische Kontinents verbreitet war, rief der dama- vom Militär oder von lokalen Selbstver-
nen 30 Tagen einen Bericht vorzulegen. weile «ein Spiel mit dem Feuer». Revolution.» lige Präsident Südafrikas seine Amtskol- teidigungsmilizen eskortiert.

ANZEIGE

S
W
I
S
S
SHOOTING
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 INTERNATIONAL 3

Der Feind des Kremls


Seine Mobilisierungskraft macht den russischen Oppositionspolitiker Alexei Nawalny für die Elite gefährlich

MARKUS ACKERET, MOSKAU Oppositionellen durchaus umstrittene,


aber in Moskau vor einem Jahr erfolg-
«Wem sollte das denn jetzt gelegen reiche Verfahren bereite dem Kreml
kommen?» – diese Frage stellen seit der besonders mit Blick auf die Wahlen
Hospitalisierung des russischen Opposi- zur Staatsduma im Herbst kommen-
tionspolitikers Alexei Nawalny mit Ver- den Jahres grösseres Kopfzerbrechen
giftungserscheinungen die Propagandis- als alle anderen politischen Aktivitäten
ten der staatlichen Medien, die raunen- Nawalnys. Eine nicht mehr vom Kreml
den staatsnahen Telegram-Kanäle und direkt kontrollierte Parlamentsmehr-
selbst der stellvertretende Uno-Bot- heit wäre der Albtraum der Präsidial-
schafter Russlands. Sie wollen damit verwaltung, die die Politik nicht dem
vom Verdacht ablenken, der unweiger- Zufall überlassen will.
lich auf den russischen Staat fällt.
Die Reaktion verrät zweierlei: Sie Ende der Zermürbungstaktik?
impliziert, dass es durchaus gute Gründe
für Anschläge auf politische Stören- Jahrelang reichte es dem Kreml,
friede gibt, aber der Zeitpunkt und Nawalny mit Hausdurchsuchungen, der
Nutzen nicht auf der Hand liegt. Und Beschlagnahmung von Computertech-
sie zeigt, welche Bedeutung der Macht- nik und Blockierung von Vermögens-
apparat dem 44-Jährigen beimisst, ob- werten sowie Verfahren und Arreststra-
wohl die besonders hasserfüllten staat- fen zu zermürben. Das Recherchepor-
lich kontrollierten Fernsehsender ihn als tal «Projekt» enthüllte einen Aufwand
vernachlässigbaren Blogger abtun. der Sicherheitsorgane, der staatlichen
Propaganda und weiterer Behörden,
Erfolg dank dem Internet der seinesgleichen sucht. Den Versuch,
ihn in einem Korruptionsprozess 2013
Nawalny ist einer von ganz wenigen, die für Jahre in die Strafkolonie zu schi-
in Russland ernsthaft Politiker genannt cken, brachen die Behörden schleunigst
werden können. Das verschafft ihm er- wieder ab, nachdem sie gemerkt hatten,
bitterte Feinde in einem Umfeld, in dem dass das seine Popularität sogar noch
jede abweichende politische Meinung beförderte. Seither gilt er aber als in
als Gefahr für die Ordnung gilt und wo einem schweren Fall vorbestraft, so dass
hauptsächlich Bürokraten politisch tä- er nicht mehr für ein politisches Amt
tig sind. Der 44-jährige Jurist aus Mos- kandidieren darf.
kau verbindet charismatisches Auftre- Nawalny wäre nicht der erste unlieb-
ten mit organisatorischem Talent. Er Wurde der systemkritische Nawalny (hier 2019 an einer Demonstration) vom Kreml aus dem Verkehr gezogen? A. RUDAKOV / BLOOMBERG same russische Politiker, Journalist oder
war einer der ersten politischen Aktivis- Bürgerrechtsaktivist, der mit Vergiftung
ten in Russland, die das Internet für ihre oder gar Mord aus dem Verkehr gezogen
Botschaften entdeckten und damit ein würde. Abgesehen von Boris Nemzow,
vorwiegend junges, städtisches Publi- fürchten die Popularität seiner profes- so zu mobilisieren wie Nawalny. Nur er weg. Zu Wahlen wurde er nur einmal der in Sichtweite des Kremls erschossen
kum für sich gewannen. Damit wurde sionell gemachten Videos, die den Bür- verfügt seit 2017 über ein immer grösse- offiziell zugelassen, bei der Moskauer wurde, traf es in jüngerer Zeit aber nie
er zum Vorbild für viele Aktivisten in gern die Scheinheiligkeit der Elite scho- res Netz an enthusiastischen Mitarbei- Bürgermeisterwahl 2013 – in der An- eine für die Opposition derart gewich-
den Regionen. nungslos offenlegen. tern in den russischen Regionen, die so- nahme, er werde kaum Stimmen ma- tige Figur. Nawalny tut politisch nichts
Sein Hauptthema, der Kampf gegen Nawalny hat sich eine Ausnahmestel- genannten «Stäbe Nawalnys». chen. Das Gegenteil war der Fall: Fast Verwerfliches, schon gar nichts Verbote-
die Korruption, lässt sich volksnah be- lung in der russischen Politik erarbei- hätte er den Amtsinhaber Sergei Sob- nes. Aber er stellt das herrschende Sys-
wirtschaften, auch wenn viele Russen tet. Hatte er zu Beginn seines öffent- «Gauner und Diebe» janin in eine zweite Runde gezwungen. tem und dessen Akteure infrage. Dass
die Hoffnung aufgegeben haben, es lichen Lebens auch zu nationalisti- Eine eigene Partei konnte Nawalny ihn das zum Hassobjekt, ja zur Schre-
werde sich daran je etwas ändern. Die schen Kreisen keine Berührungsängste Seine Mobilisierungskraft ist es, was den nie registrieren. Stattdessen erfand er ckensgestalt für die Mächtigen machte,
akribischen Recherchen von Nawal- gehabt, wurde er mit dem Protestwin- einfachen «Blogger» für die Elite zum das Verfahren des «klugen Wählens». belegt, wie angreifbar sich diese fühlen,
nys Stiftung, die sich auf öffentlich zu- ter 2011/12 vor Präsident Putins Rück- roten Tuch, ja geradezu zum Staatsfeind Es trägt der Tatsache Rechnung, dass trotz riesigem Sicherheitsapparat. Ein-
gängliche Quellen stützen, legen Miss- kehr in den Kreml immer mehr zu einer machte. Die unliebsamen Enthüllungen – wie vor einem Jahr bei der Wahl zum mal mehr zeigt sich auch, wie sehr Russ-
stände offen und das, was die Einkom- der führenden Figuren der Opposition. sind das eine. Im Einzelfall kosteten sie Moskauer Stadtparlament – unabhän- lands Politik und Gesellschaft von Ge-
mens- und Vermögensdeklarationen der Sein Populismus und seine zur Schau ge- Funktionären die Karriere, im Normal- gige Kandidaten kaum je zugelassen walt durchzogen ist.
Beamten, Parlamentarier und Minis- stellte Überzeugung, die meisten ande- fall steigern sie nur den Unmut in der werden. Deshalb empfiehlt er, Kandi- Was immer der Kreml und seine
ter verbergen: luxuriöse Zweitwohn- ren Oppositionellen seien nur halb- Bevölkerung gegenüber der regieren- daten der systemtreuen Opposition, Handlanger mit Nawalnys Gesundheits-
sitze im Ausland und Residenzen im In- herzige Kämpfer für ihre Sache, ver- den Kaste. Nawalnys politischer Ein- etwa der Kommunisten, zu wählen, zustand zu tun haben: Allein die man-
land, finanzielle Abhängigkeiten und schaffte ihm auch unter den traditionel- fluss geht aber weit darüber hinaus. Er um Einiges Russland Stimmen wegzu- gelnde Ernsthaftigkeit, die seit Nawal-
heimliche Liebschaften. Damit machte len «Liberalen» nicht nur Freunde. Die trug massgeblich zur Diskreditierung nehmen. Der Politologe Abbas Gall- nys Notlandung in Omsk dem Fall ent-
sich Nawalny bis in höchste Kreise des Kritik an ihm zeugt gerade vonseiten der Kreml-Partei Einiges Russland bei; jamow schreibt in einem Kommentar gegengebracht wird, spricht Bände. Ein
Machtapparats, aber auch bei staats- der klassischen «liberalen» Politiker von das von ihm geschaffene Attribut «Gau- zu den möglichen politischen Hinter- Regime, das alles kontrollieren will, ist
nahen Unternehmern verhasst. Sie alle Missgunst: Sie vermögen die Leute nicht ner und Diebe» bringt diese nicht mehr gründen der Vergiftung, dieses unter auch für alles verantwortlich.

Wie Cholinesterase-Hemmer töten ANZEIGE

Alexei Nawalny wurde laut Ärzten mit einer Substanz vergiftet, die einen Eiweissstoff im Nervensystem blockiert

ALAN NIEDERER Körper eingedrungen, verstärken sie niert und mit Gegenmitteln wie Atropin Besteht also der Verdacht auf eine
das sogenannte parasympathische Ner- versorgt werden. Das Gift der Schwar- Vergiftung durch einen chemischen
Laut den betreuenden Ärzten an der vensystem, indem sie das Enzym Acetyl- zen Tollkirsche ist in hohen Dosen zwar Kampfstoff, gilt es nun, die verwendete
Berliner Charité ist Alexei Nawalny ver- cholinesterase hemmen. Dieser Eiweiss- selber tödlich. Doch bei einer Vergiftung Substanz anhand ihres chemischen Fin-
giftet worden. Die klinischen Befunde stoff wird für die – vom Neurotransmitter mit chemischen Kampfstoffen kann es gerabdrucks im Körper des Patienten
wiesen «auf eine Intoxikation durch eine Acetylcholin vermittelte – Weiterleitung der Dauererregung in den Nervenzel- zu identifizieren. Dazu ist eine biomedi-
Substanz aus der Wirkstoffgruppe der von Nervenreizen zwischen zwei aufein- len entgegenwirken. Denn es blockiert zinische Analyse von Urin und Blut er-
Cholinesterase-Hemmer» hin, wobei die anderfolgenden Nervenzellen gebraucht. in den Synapsen die Rezeptoren, an die forderlich. Damit wird nach Abbaupro-
konkrete Substanz bis anhin nicht be- Ist seine Funktion wegen des Nervengifts der Neurotransmitter Acetylcholin nor- dukten des Kampfstoffs gesucht, die mit
kannt sei, hiess es am Montagnachmittag. blockiert, wird die Übertragung von Ner- malerweise andockt. Um bei einem mög- körpereigenen Substanzen interagiert INVESTIEREN SIE,
Wie bei einer solchen Vergiftung üblich, venimpulsen im Zentralnervensystem lichen Nervengiftangriff schnell han- haben. Solche Kampfstoff-Bruchstücke
ist der Kremlkritiker offenbar mit dem und an den Verbindungen zwischen Ner- deln zu können, tragen die Soldaten vie- können zum Beispiel an kleinen Pepti- WO WISSENSCHAFT
Gegenmittel Atropin behandelt worden. ven und Muskeln durch Überstimulie- ler Armeen Spezialspritzen auf sich, mit den hängen. Weil man die Kampfstoffe VERMÖGEN SCHAFFT.
Der Ausgang der Erkrankung bleibt laut rung unterbrochen. denen sie rasch sich selber oder einem und ihre Abbauprodukte kennen muss,
den Ärzten aber unsicher, und Spätfol- Chemische Kampfstoffe und andere Kameraden Atropin (und eine weitere nach denen man sucht, ist eine solche
gen, insbesondere im Bereich des Ner- Cholinesterase-Hemmer können über die Substanz) injizieren können. Analyse nur in spezialisierten Labors
vensystems, können nicht ausgeschlos- Atemwege, die Haut oder den Magen- möglich. In der Schweiz könnte ein sol-
sen werden. Darm-Trakt aufgenommen werden. Je Kein gutes Licht auf Omsk cher Nachweis in dem auf ABC-Waf-
nach Menge und Art der Aufnahme tritt fen spezialisierten Labor Spiez durch-
Überstimulierung der Nerven dieWirkung sofort oder erst nach ein paar Die Beurteilung, dass bei Nawalny ein geführt werden. Wissenschaftlich fundierte Anlage-
Minuten ein. Erste Symptome sind Pu- Cholinesterase-Hemmer im Spiel sein Da eine Vielzahl von Substanzen für kompetenz über 6 000 Aktien und
Zu den Cholinesterase-Hemmern zäh- pillenverengung, Sehstörungen, Nasen-, muss, basiert nicht nur auf den verdächti- den Anschlag auf Nawalny infrage kom- 21 000 Obligationen. www.swiss-rock.ch
len neben Insektiziden auch chemi- Tränen- und Speichelfluss, Schweissaus- gen Symptomen. Im Blutplasma lässt sich men, dürfte der Nachweis der chemi-
sche Kampfstoffe wie Sarin, Tabun, So- brüche und Kopfschmerzen. Im weiteren laut Fachleuten die verminderte Aktivi- schen Verbindung nach Einschätzung
man, VX oder Substanzen aus der Nowi- Verlauf kommen Muskelzittern, Atem- tät der Cholinesterase einfach nachwei- von Fachleuten etwas dauern. Für die
tschok-Familie. Die Nervengifte – mit not, Erbrechen, unkontrollierter Stuhl- sen. Eine solche Messung kann in vielen Akutbehandlung spielt das aber keine
Nowitschok wurden 2018 der russische und Harnabgang, Verwirrtheit und Be- Spitallabors durchgeführt werden. Dass grosse Rolle. Denn die spezifische Be-
Überläufer und Doppelagent Sergei wusstlosigkeit dazu. Ohne Gegenmass- in der Klinik in Omsk, wo Nawalny vor handlung mit Atropin und einer soge-
Skripal und seine Tochter Julia Skripal nahmen droht der Tod durch Atem- seinem Transport nach Berlin behandelt nannten Oxim-Verbindung zur Reduk-
vergiftet – sind organische Phosphorver- lähmung oder Kreislaufkollaps. wurde, offenbar darauf verzichtet wurde, tion der Giftwirkung ist bei allen Cho-
bindungen und gehören zu den giftigs- Um diese fatale Entwicklung zu ver- wirft kein gutes Licht auf die dortigen linesterase-Hemmern auf Organphos-
ten chemischen Kampfstoffen. In den hindern, muss der Patient dekontami- Mediziner. phat-Basis nötig.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

4 INTERNATIONAL Mittwoch, 26. August 2020

Trump, Trump und schon wieder Trump Höcke entlarvt


sich im Fernsehen
Am Parteitag bemühen sich die Republikaner, den Präsidenten als entschlossenen Kämpfer zu porträtieren Beim MDR zeigt der Rechtsaussen,
wohin sich die AfD bewegt
MARIE-ASTRID LANGER, SAN FRANCISCO JONAS HERMANN, BERLIN

Die Republikanische Partei hat am Mon- Experten weltweit treibt die Frage um,
tag, dem ersten Tag ihres Parteitags wie sich die Corona-Pandemie entwickeln
in Charlotte, North Carolina, Donald wird. Der AfD-Politiker Björn Höcke
Trump offiziell zu ihrem Kandidaten für kennt die Antwort: «Corona ist vorbei
die Präsidentenwahl am 3. November ge- und wird auch nicht wiederkommen»,
wählt.Alle 2550 Delegierten stimmten für sagte er in einem Fernsehinterview mit
Trump. Der einzige parteiinterne Gegen- dem Mitteldeutschen Rundfunk. Höcke
kandidat, Bill Weld, erhielt keine Stimme. lieferte damit unfreiwillig ein perfektes
Auch Vizepräsident Mike Pence wurde Beispiel für die Definition von Populis-
einstimmig erneut zum «Running Mate» mus: Einfache Antworten auf komplexe
gewählt. Fragen geben und sich dabei für jeman-
Ähnlich wie bei den Demokraten den halten, der die Wahrheit verkündet
haben die Republikaner jeden Abend und im Sinne der Mehrheit spricht.
diese Woche ein gut zweistündiges Pro-
gramm zur abendlichen Hauptfernsehzeit «Gottkanzlerin» Merkel
angesetzt. Doch anders als die Demokra-
ten halten die Republikaner zudem tags- Höcke war am Dienstag zu Gast beim
über einen realen Parteitag in Charlotte «Sommerinterview» mit dem Mitteldeut-
ab, wenn auch wegen des Coronavirus nur schen Rundfunk (MDR). In diesem For-
mit einem Bruchteil der Delegierten. mat lädt der öffentlichrechtliche Sen-
Zwar ist die jetzige Convention nur der die wichtigsten Politiker im ostdeut-
ein Schatten des glamourösen Events, schen Bundesland Thüringen zu ausführ-
den Präsident Trump erst für North lichen Gesprächen ein. Höcke führt dort
Carolina und dann für Florida geplant die AfD, die bei der Wahl im vergange-
hatte – letztlich haben sich nur rund 300 nen Herbst fast ein Viertel der Stimmen
Delegierte vor Ort eingefunden. Trotz- erhielt und stärkste Oppositionspartei
dem muss Trump nun nicht ganz darauf ist. Der MDR kam daher nicht an Höcke
verzichten, seine Reden vor jubelnden vorbei, weil öffentlichrechtliche Sender
Anhängern zu halten, die «vier weitere parteipolitisch neutral sein sollen und die
Jahre» rufen. «Trump ist kein Rassist» – Senator Tim Scott wirbt am Parteitag der Republikaner für den US-Präsidenten. SUSAN WALSH / AP Vielfalt der Meinungen abbilden müssen.
Dennoch sah sich der Sender im Vorfeld
Kritik an Briefwahl mit Kritik konfrontiert, weil Höcke nicht
nur Landespolitiker, sondern auch der
Genau das passierte, als sich der Prä- eingespielten Videos von Fans aus dem ben gerettet, behauptete eine Kranken- Steuerreform 2017, die Steuererleichte- wichtigste Vertreter des radikalen rech-
sident tagsüber nach seiner Nominie- Rest des Landes gemischt. Die Repu- schwester aus West Virginia. rungen für Investitionen in arme, sprich ten Lagers in der AfD ist. Ihm dürfe man
rung überraschend an die Delegierten blikaner hatten sich vom Programm der oft afroamerikanische Viertel einführte. keine Plattform bieten, hiess es vielfach in
wandte.Während einer gut einstündigen Demokraten «inspirieren» lassen und Flirten mit den Schwarzen Scott widersprach auch der Darstellung den sozialen Netzwerken.
Rede warf er den Demokraten vor, die zeigten vorab aufgezeichnete Gespräche der Demokraten, dass Trump ein Ras- Diese Kritik kam der objektiven Be-
Pandemie zu nutzen, «um die Wahl zu zwischen Trump und Bürgern. Es war Teil Neben dem Coronavirus war der zweite sist sei. wertung des Interviews zuvor; tatsäch-
stehlen», und kritisierte erneut die Brief- des Versuchs, den Präsidenten als Zu- inhaltliche Schwerpunkt das Werben um Scharfe rhetorische Geschosse bot er- lich führte der Moderator Lars Sänger
wahl. «Die einzige Möglichkeit, dass wir hörer und einfühlsame Führungsperson die Stimmen der Schwarzen: Auffällig wartungsgemäss der älteste Sohn des Prä- fair durch das Gespräch. Obwohl man
noch verlieren, ist, falls es Wahlmanipu- zu inszenieren. Er sprach mit Überleben- viele afroamerikanische Redner sprachen sidenten, Donald Trump junior, auf. Er in Höcke durchaus einen Rechtsradika-
lation gibt», sagte Trump. den der Covid-19-Seuche sowie ehemali- sich für Trump als Präsidenten aus, etwa nutzte die Plattform, um in düsteren Wor- len sehen kann, war Sänger kein Belas-
Dennoch boten die Republikaner gen Geiseln, die während seiner Amtszeit eine Kongressanwärterin aus Maryland ten gegen die Demokraten und «Beijing tungseifer anzumerken. Leicht machte
dem Publikum vor den Fernsehern am befreit worden waren. und ein früherer Football-Spieler. Biden» zu schiessen, den er als «Monster er es dem AfD-Mann freilich nicht und
ersten Abend ein bunt gemischtes Pro- Vor allem mit Blick auf das Corona- Eine der besten Reden des Abends von Loch Ness im Sumpf der Demokra- unterbrach, wenn dieser zu Rechtferti-
gramm. Dieses drehte sich allerdings virus wollen die Republikaner offen- hielt Tim Scott aus South Carolina, der ten» bezeichnete. Der Sohn lobte seinen gungsmonologen ansetzte. In diesen stellt
nicht um die Partei, sondern ganz um die bar das negative Image der Regierung einzige afroamerikanische Republikaner Vater für das Stellenwachstum und igno- sich Höcke als Opfer von «Mainstream-
Person des Präsidenten: Treue Fans so- ändern: Mehrere Krankenschwestern, im Senat. Er vermittelte als einziger Red- rierte dabei grosszügig die Abermillio- Medien» dar. Bundeskanzlerin Angela
wie loyale Senatoren und Gouverneure Ärzte und Corona-Überlebende dank- ner Optimismus. Scott lobte vor allem nen von Arbeitslosen derzeit im Land. Merkel betrachtet er als eine Art Monar-
hielten Lobreden auf Trump von einem ten Trump für die schnelle Zulassung die unter Präsident Trump geschaffenen In einem Amerika unter Joe Biden käme chin, als «Gottkanzlerin». Ihre Regierung
Auditorium in Washington aus. Diese von Medikamenten. Seine entschiedene «Opportunity Zones»: eine parteiüber- nur der Anrufbeantworter, wenn jemand müsse vom Verfassungsschutz beobachtet
wurden für das virtuelle Programm mit Intervention habe Tausende von Le- greifende Kongressinitiative als Teil der die Notrufnummer 911 wähle. werden, weil Deutschland wegen deren
Asyl- und Energiepolitik in Schieflage sei.
Vollends «vor die Hunde» gehe die Bun-
desrepublik nun wegen der Massnahmen

Dänen sollen für harte Arbeit belohnt werden


gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

Über Corona uneinig


Regierungschefin will Wahlversprechen umsetzen – 61-Jährige, die 42 Jahre gearbeitet haben, sollen in Frühpension Die AfD verfügt über einen grossen
Resonanzboden für solche Thesen. Den-
noch wird für Höcke und seine radika-
INGRID MEISSL ÅREBO, STOCKHOLM chenarbeit in Pension gehen können. sen, das Rentenalter an die steigende ersten Jahren will sie das Geld aus dem len Parteifreunde die Luft etwas dünner.
Stichtag ist der 61. Geburtstag:Wer dann Lebenserwartung zu knüpfen und bis normalen Budget abzweigen, danach sol- Andreas Kalbitz, der einstige Branden-
«Jetzt ist Arne dran», war im Frühsommer 42, 43 oder gar 44 Arbeitsjahre aufwei- 2030 schrittweise auf 68 Jahre anzuhe- len der Finanzsektor sowie die Gutver- burger Landeschef, musste im Mai nach
2019 auf Wahlplakaten der dänischen sen kann, darf ein, zwei oder drei Jahre ben. Dieser mutige politische Beschluss dienenden und Vermögenden zur Kasse einem Beschluss des Parteivorstands
Sozialdemokraten zu lesen. Arne Juhl, vor dem offiziellen Rentenalter in Pen- hat dazu geführt, dass Dänemarks Ren- gebeten werden, indem Steuerabzüge die AfD verlassen. Vergangene Woche
der für die Genossen Modell stand, blickt sion gehen; dabei werden Perioden von tensystem zu den besten der Welt zählt, rückgängig gemacht werden. Die Ban- schloss der Landesverband Sachsen-An-
erwartungsvoll in die Kamera. Der die- Arbeitslosigkeit, Elternurlaub, Teilzeit zumindest wenn man einer australischen ken ihrerseits sollten sich mit einer Son- halt den weit rechts stehenden Bundes-
ses Jahr 60 Jahre alt gewordene Brauerei- oder Krankheit angerechnet. Auch Selb- Untersuchung glaubt. Im Melbourne- derabgabe dafür erkenntlich zeigen, dass tagsabgeordneten Frank Pasemann aus.
arbeiter übt einen Knochenjob aus – und ständige können profitieren, etwa die Mercer-Global-Pension-Index, der jähr- der Staat ihnen während der Finanzkrise Der interne Machtkampf zwischen Ge-
das, seit er 16 ist. Deshalb versprach ihm Coiffeuse, die ihre Lehre mit 17 begann. lich drei Dutzend Länder vergleicht, be- unter die Arme gegriffen habe, argumen- mässigten und Radikalen kostet die AfD
Mette Frederiksen, die Spitzenkandida- Frührentner sollen eine Monats- legt der nordische Staat, zusammen mit tiert die Regierung. Zeit und Energie. Die Corona-Pandemie
tin der dänischen Arbeiterpartei, einige pension von brutto 13 550 dänischen den Niederlanden, seit Jahren den Spit- bringt die Rechten zusätzlich ins Schlin-
«gute Jahre» im Alter. Nach Meinung der Kronen (1960 Franken) erhalten. Die zenplatz; die Schweiz kam 2019 bloss auf Ohne Gesundheitscheck gern. Sie können das Thema nicht für sich
Sozialdemokraten hat es Arne – und mit Rente lässt sich durch eine eigene Pen- Rang zwölf. Bisher konnte man sich in nutzen und scheinen noch immer keine
ihm alle andern, die seit Jahrzehnten hart sion aufstocken. Wer mehr als 2 Millio- Dänemark im Rahmen des Pensions- An Kritik an Frederiksens Renten- klare Haltung dazu entwickelt zu haben.
arbeiten – verdient, vor dem offiziellen nen Kronen auf der hohen Kante hat, systems nicht frühpensionieren lassen; reform mangelte es nicht. Während Das schlägt sich in den Umfragewerten
Rentenalter von derzeit 65,5 Jahren in muss Abzüge hinnehmen. Die Regie- allerdings bietet die Arbeitslosenver- bürgerliche Parteien den Vorschlag als nieder. Die AfD liegt derzeit bei etwa 10
Rente zu gehen. rung erwartet, dass im Jahr 2022 rund sicherung eine Möglichkeit, sich früher Abkehr von der verantwortungsvollen Prozent auf Bundesebene und würde so-
Die Arbeiterpartei gewann die Wah- 22 000 der 38 000 berechtigten Personen aus dem Berufsleben zu verabschieden. Finanzpolitik rügen, tadeln Wirtschafts- mit nicht mehr ihr Wahlergebnis aus dem
len im Juni 2019, und Mette Frede- von der Frührente Gebrauch machen Beschlossene Sache ist die Früh- verbände, dass dem Arbeitsmarkt viele Jahr 2017 erreichen,als sie bei der Bundes-
riksen übernahm die Macht in Däne- wollen. Doch nicht alle künftigen Früh- rente noch nicht. Während die bürger- gesunde Beschäftigte entzogen werden. tagswahl 12,3 Prozent der Stimmen holte.
mark. Doch Arne – den seit der Plakat- rentner kommen direkt vom Arbeits- liche Opposition die Reform ablehnt, Da die Frührente als Rechtsanspruch Wer in der Pandemie eine globale
aktion jeder und jede im Lande kennt markt. Eine Mehrheit von ihnen hat stehen zwei «Stützparteien» der Sozial- formuliert ist, zählen allein die gearbei- Verschwörung sehe, um die individuellen
– wartet bis heute vergeblich auf die vorher staatliche Transfers wie Arbeits- demokraten dahinter, die dritte zeigt sich teten Jahre – das tatsächliche Befinden Freiheiten einzuschränken, solle «seinen
Einlösung des allerwichtigsten sozial- losen- oder Krankengeld bezogen und immerhin verhandlungsbereit. Auch die ist nicht relevant, ein Gesundheitscheck Geisteszustand überprüfen lassen», hatte
demokratischen Wahlversprechens. Im wechselt somit bloss von einer Beitrags- rechtspopulistische Dänische Volks- beim Arzt nicht nötig. Viele Däninnen der Parteichef Jörg Meuthen vor zwei
Regierungsprogramm, auf das sich Fre- kategorie in die andere. partei mag den Vorschlag. Somit sind die und Dänen befürchten jedoch, dass sie Wochen gesagt. Höcke warnte im Ge-
deriksens Minderheitskabinett mit drei Chancen gut, dass Frederiksen ihr wich- ihre Verschleissjobs, etwa auf dem Bau spräch mit dem MDR hingegen vor einer
Parteien aus dem linken Spektrum ver- Keine beschlossene Sache tigstes Wahlversprechen umsetzen kann; oder im Pflegesektor, gar nicht 42 Jahre Diffamierung von Corona-Skeptikern.
ständigte, fehlte die Vorruhestandsrege- die Schlussrechnung dürfte allerdings lang ausüben können. Die steigenden Infektionszahlen führte
lung. Die Corona-Krise verzögerte die Die Sozialdemokraten betonten, dass teurer ausfallen, da sich die erwähnten Und was hält Arne von der Pension, er auf die Zunahme der Virustests und
Pensionsreform zusätzlich. sie nicht am Wohlfahrts-Kompromiss Parteien ihre Zustimmung etwas kosten die seinen Namen trägt? Die 13 550 Kro- einen signifikanten Anteil von angeblich
Nun aber scheint Arnes Zeit gekom- von 2006 rütteln wollten. Damals hatte lassen werden – sowohl was die Höhe nen seien doch recht knausrig, wird er falsch positiven Tests zurück.
men. Vor wenigen Tagen präsentierte sich eine breite politische Mehrheit auf der Rente als auch was die Zahl der Be- in Medien zitiert. Für ihn ist die «Arne- Das «Sommerinterview» mit Höcke
Frederiksen ihren Vorschlag zur Renten- grundlegende Reformen geeinigt, um rechtigten betrifft. Die Regierung schätzt Pension» nichts: Arne Juhl hat sich ent- zeigte, dass es oft reicht, eine professio-
reform, medienwirksam in einer Gross- das Wohlfahrtssystem an die demo- die Kosten der Reform anfänglich auf schieden, im Januar 2024 – nach 48 Jah- nell-kritische Haltung einzunehmen –
metzgerei: Dänische Beschäftigte sollen grafischen Veränderungen anzupas- jährlich 2,2 Milliarden Kronen und ab ren Plackerei in der Brauerei – regulär und die Entzauberung dem Gesprächs-
künftig nach mindestens 42 Jahren Kno- sen. Unter anderem wurde beschlos- 2025 auf 3,1 Milliarden Kronen. In den in Pension zu gehen. partner zu überlassen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Der neue
Audi e-tron Sportback
Nimmt jede Kurve sportlich –
auch die Ladekurve.

audi.ch
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

6 INTERNATIONAL Mittwoch, 26. August 2020

Der geplatzte Traum von der Weltrevolution


Durch das «Wunder an der Weichsel» stoppte Polen 1920 den Vormarsch der Sowjetunion nach Zentraleuropa

IVO MIJNSSEN

Als der Erste Weltkrieg im Westen Euro-


pas 1918 endet, kehrt im Osten keine
Ruhe ein. Der Konflikt ging weiter, wie
der Historiker Wlodzimierz Borodziej
schreibt, als blutiger Bürgerkrieg im Ge-
biet des ehemaligen Zarenreichs, mit
Kämpfen im Baltikum und in Preussen,
«am seltensten als regulärer Krieg zweier
Armeen, in dem es nur um Grenzver-
schiebungen ging».
Der Polnisch-Sowjetische Krieg ge-
hörte zu letztgenannter Kategorie – und
er wurde, drei Jahre nach der Oktober-
revolution in Russland, zu einer geopoliti-
schen Weichenstellung: «Über der Leiche
Weisspolens verläuft die Strasse zum Wel-
tenbrand», schrieb Anfang Juli 1920 der
Oberkommandierende der Roten Armee,
Michail Tuchatschewski, in einem Appell
an die vorrückenden Soldaten. «Auf unse-
ren Bajonetten bringen wir den arbeiten-
den Massen Glück und Frieden.» Im Au-
gust würde sich vor Warschau entschei-
den, ob die Kommunisten ihre Revolu-
tion bis nach Zentraleuropa trugen.

Undefinierte Grenze
Wann der Krieg genau begann, ist unter
Historikern umstritten, denn er stellte
lediglich die Fortsetzung schwelender
Konflikte in neuer Intensität dar. Die
Grenze in den Steppen war weder durch
die Natur noch durch Verträge definiert;
Moskau hatte sich Verhandlungen ver-
weigert. Dies wusste auch der polnische
Staatschef Jozef Pilsudski: Als eine «Tür,
die sich öffnet und schliesst», bezeichnete
er im Februar 1919 die Grenzen im Osten.
«Es kommt darauf an, wer sie mit Gewalt
öffnen kann, und wie weit.» Der Polnisch-Sowjetische Krieg wurde zu einer geopolitischen Weichenstellung. Im Bild sowjetische Kriegsgefangene. ALAMY
Für beide Kontrahenten war die Kon-
trolle über die Ukraine das zentrale
Kriegsziel. Warschau ging es darum, wie-
der ein Polen zwischen Schwarzem Meer Die Frage ist nicht nur akademisch, da schewiki innenpolitisch enorm stärkte. moderaten linken Ministerpräsidenten von Riga mündete. Der Traum von der
und Ostsee in den Grenzen von vor der von ihr abhängt, wer Aggressor und wer Auch in der kommunistischen Führung zu, die eine Bodenreform verabschie- Weltrevolution war geplatzt.
Teilung durch die Grossmächte Ende des Verteidiger war. Und doch war es Pilsud- verstummten die strategischen Diskussio- dete. Damit schwächte sie die bolsche- Polen darf für sich in Anspruch neh-
18. Jahrhunderts zu errichten. Umstrit- ski, der im April 1920 als Präventivschlag nen darüber, ob die Weltrevolution oder wistische Propaganda, welche die Regie- men, westlicher gelegene europäische
ten war lediglich, ob dieses Gebilde die eine Invasion der Ukraine anordnete, die innere Konsolidierung des Regimes rung als Vertreter der Grossgrundbesitzer Länder vor anhaltenden Wirren bewahrt
Gestalt einer Föderation teilsouveräner, wobei er sich mit einer der schwächs- Priorität haben sollte. Die Rote Armee und Industriellen darstellte. Innert kür- zu haben, auch wenn unwahrscheinlich
von Polen abhängiger Länder oder eines ten Fraktionen der dortigen National- setzte gegen 800 000 Mann in Richtung zester Zeit meldeten sich 100 000 Freiwil- ist, dass die Rote Armee wirklich die
Nationalstaats haben sollte. bewegung verbündete. Am 7. Mai erober- Polen in Bewegung. Unter ihnen befan- lige für die Front. Kraft für einen erfolgreichen militäri-
Das neue Regime in Moskau wollte ten die Polen Kiew. den sich auch 16 000 Kavalleristen der Die Verteidiger waren der über grosse schen Revolutionsexport gehabt hätte.
mindestens einen Teil der verlorenen berüchtigten 1. Roten Reiterarmee (Ko- Strecken verteilten Roten Armee nun Polen ging gestärkt aus dem Konflikt
Westgebiete des Zarenreichs zurück- Patriotische Welle narmija). Die Polen mussten sich im Juni numerisch überlegen. Sie hatten auch hervor, hatte seine Grenzen weit nach
holen, auch im Wissen darum, ohne die vor der Übermacht fluchtartig aus Kiew deren Geheimcodes geknackt und hör- Osten ausgedehnt. Ostgalizien und Teile
Kornkammer Ukraine nicht überlebens- Eine Befreiung, wie dies heute staatsnahe zurückziehen, im Juli auch aus Weissruss- ten die Kommunikation ab. Dennoch Litauens inklusive der historisch be-
fähig zu sein. polnische Historiker darstellen, war der land. Am 7. August war die sowjetische hing der Ausgang der Schlacht tagelang deutsamen Städte Lemberg und Wilno
Bis im Frühjahr 1919 sorgte die Prä- mit Plünderungen verbundene Einmarsch Armee – mit Verlusten von bis zu 40 Pro- in der Schwebe. In den ersten Tagen kon- (Vilnius) gehörten nun zum 389 000
senz der deutschen Reichswehr in Ost- in die seit Jahren die Hände wechselnde zent – an die Weichsel vorgerückt. zentrierte sich der Angriff auf den pol- Quadratkilometer umfassenden Staats-
europa für einen Puffer, der eine Eska- Stadt nicht; die Bevölkerung reagierte Der Fall von Warschau schien bevorzu- nischen Brückenkopf am Ostufer der gebiet. Von den Kriegszielen, ein Gross-
lation verhinderte. «Ihr Abzug schuf ein gleichgültig. Militärisch und politisch er- stehen, und Lenin befahl der Armee, da- Weichsel. Pilsudski nannte diese Kämpfe polen in den Grenzen des 18. Jahrhun-
Vakuum, das polnische und sowjetische wies sich Pilsudskis Schritt hingegen als nach auf weiter westlich gelegene Haupt- eine «Prügelei»; in den Schützengräben derts wiederherzustellen, war es aber
Truppen spontan füllten», analysiert der katastrophale Fehlentscheidung. Seine städte zu marschieren. Die Bedrohung rangen die Soldaten auf engstem Raum, weit entfernt; vielmehr entsprachen die
Historiker Norman Davies in seinem Truppen standen nun ohne gesicherten durch den «roten Sturm aus dem Osten», schwere Waffen waren fast nutzlos. Grenzen dem Frontverlauf vom Früh-
Standardwerk «White Eagle, Red Star». Nachschub oder stabile Transportwege wie staatliche Historiker bis heute die Of- Trotz hohen Verlusten hielten die pol- jahr 1920 – bevor Pilsudski seine Offen-
Erste Kampfhandlungen fanden im Bal- Hunderte von Kilometern im Osten. fensive darstellen, veranlasste die Polen nischen Soldaten die Rote Armee so sive auf die Ukraine begonnen hatte.
tikum und in Weissrussland statt. Davies In Moskau löste Polens Invasion dazu, die Reihen zu schliessen. Der be- lange auf, bis polnische Einheiten am Als fatal erwies sich nach Meinung
sieht sie als den Beginn des Krieges, an- «historisch russischer Erde» eine Welle drängte Pilsudski liess im Juli eine Regie- 14. August von Norden her eine Zangen- von Wlodzimierz Borodziej aber, dass
dere datieren ihn auf den Frühling 1920. patriotischen Furors aus, welche die Bol- rung der nationalen Einheit unter einem bewegung unternahmen, unterstützt von der junge Staat isoliert blieb: «Die Repu-
gepanzerten Zügen und Artillerie. Pilsud- blik war gescheitert mit ihrem Versuch,
ski komplementierte das Manöver zwei ‹Zwischeneuropa› als ein antirussisches
Tage später von Süden her, traf aber nur Staatensystem zu organisieren.» Die
«Das ist keine Revolution, sondern ein Aufstand der Kosakenanarchie» noch auf schwache Gegenwehr. «Auf der Ukraine fiel grösstenteils an die Sowjet-
Suche nach Spuren eines Phantom-Fein- union, und die Beziehungen zu Litauen
mij. · Zu den schillerndsten Figuren, narmija keine Pogrome wie die ukraini- verbessern. Die Versuche der kommunis- des» glaubte er zunächst in eine Falle zu blieben wegen des Konflikts um Wilno
die der Polnisch-Sowjetische Krieg her- schen Nationalisten oder die konterrevo- tischen Indoktrinierung der Reiterarmee geraten. Erst am 18. August wurde ihm feindselig.Auch das Verhältnis zur Tsche-
vorgebracht hat, gehört Isaak Babel. Als lutionären «Weissen» unter General De- scheiterten grösstenteils, wie auch füh- klar, dass seine Einheiten 114 000 Rot- choslowakei war wegen Grenzstreitigkei-
Front-Korrespondent und Propagandist nikin, denen 1919 Zehntausende zum Op- rende Parteivertreter bedauerten. armisten von der weiter östlich stehen- ten angespannt. Da Polen im Westen zu-
ritt der 1894 in Odessa geborene Schrift- fer fielen. Doch auch sie mordeten und 1926 publizierte Babel seine Samm- den Hauptarmee abgeschnitten hatten. dem bei der Entente seine Ansprüche auf
steller mit der Konarmija in das Konflikt- vergewaltigten. Babel war bewusst, welch lung von Kurzgeschichten, die reale Per- Das «Wunder an der Weichsel», das eher Oberschlesien, Westpreussen und Posen
gebiet. Seine gleichnamige Sammlung demoralisierenden Einfluss dies auf die sonen und Ereignisse nur leicht ver- eine hochriskante taktische Meisterleis- durchgesetzt hatte, machte es sich auch
von Kurzgeschichten und das erst sieb- Zivilbevölkerung hatte. Über einen jüdi- fremdet wiedergab. Zum Protagonisten tung darstellte, war vollbracht. Deutschland zum Feind.
zig Jahre später publizierte Tagebuch ge- schen Schuster in der Kleinstadt Sokal machte er eine verfremdete Version sei- So war Polen von zwei übermächti-
hören zu den verstörendsten Kriegszeug- schrieb er, dieser habe auf die Sowjet- ner selbst – den jüdischen Kosaken Kirill Die Konflikte der Zukunft gen Nachbarn im Osten und Westen um-
nissen des 20. Jahrhunderts. macht gewartet, «zu sehen bekommt er Ljutow, der sich die Anerkennung seiner geben, in denen revisionistische Kräfte
Babel, ein Anhänger der Oktober- Judenfresser». Kameraden etwa dadurch erkämpft, dass Tuchatschewski musste einen chaoti- in den folgenden Jahrzehnten nur dar-
revolution, verbrachte mehrere Monate Je länger der Krieg dauerte, desto stär- er eine alte Frau misshandelt. schen Rückzug antreten und entkam auf warteten, die erlittene Schmach wett-
mit den für ihre Brutalität berüchtigten ker entfremdete sich Babel von dessen Die Gewalt, die im Zentrum fast all in seinem Minsker Hauptquartier nur zumachen. Die Polen wussten dies und
Kosaken unter dem Kommando des spä- Zielen.«Wir sind dieAvantgarde,aber wo- dieser Geschichten steht, sorgte für gros- knapp der Umzingelung. Die Konar- rüsteten auf – mit einem Militärbudget,
teren Marschalls Semjon Budjonny. Die von?», sinnierte er. «Das ist keine Revo- sen Aufruhr in der Armeeführung. So mija, die trotz dem Befehl, nach War- das bis zu 50 Prozent des Staatshaushal-
Erfahrungen, die der assimilierte Jude lution», notierte er Ende August, «son- warf Budjonny dem Schriftsteller üble schau zu reiten, die Belagerung von tes ausmachte. Doch als sich Hitler und
in Galizien machte, beeindruckten ihn dern ein Aufstand der wilden Kosaken- Nachrede und die Verbreitung konter- Lemberg (Lwiw) fortgesetzt hatte, Stalin 1939 auf die Vernichtung Polens
tief: Hier entdeckte er die Kultur des ost- anarchie.» Tatsächlich hatte sich der revolutionärer Lügen vor. Auch wenn wurde Ende August eingeschlossen einigten und von beiden Seiten angriffen,
europäischen jüdischen Schtetls, die ihm Grossteil dieser Kämpfer, die der bäuer- Babel zunächst zum Star avancierte, soll- und musste ebenfalls zurückweichen – war der Staat machtlos. Nach dem Zwei-
zwar fremd, aber emotional auch nah war. lichen Unterschicht entstammten, der ten die Vorwürfe später, während der «in einem Zustand der materiellen und ten Weltkrieg wurde Polens Ostgrenze
«Alles riecht nach der alten Zeit,nachTra- Roten Armee nicht aus ideologischer Säuberungen unter Stalin, für ihn ein töd- moralischen Erschöpfung», wie Davies auf der sogenannten Curzon-Linie ge-
dition», schrieb Babel in sein Tagebuch. Überzeugung angeschlossen. Stattdessen liches Nachspiel haben: Er wurde 1939 schreibt. Am 18. Oktober 1920 trat zogen: Diese hatte die Entente kurzzeitig
Gegenüber den Kosaken verschleierte hofften sie,ihre Position durch die von den verhaftet, gefoltert und am 27. Januar 1940 ein Waffenstillstand in Kraft, der fünf als Waffenstillstandslinie akzeptiert – als
er seine Herkunft. Zwar verübte die Ko- Bolschewiki versprochene Landreform zu als angeblicher Spion hingerichtet. Monate später in den Friedensvertrag die Sowjets kurz vor Warschau standen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 PANORAMA 7

Greta Thunberg
geht wieder Erstmals bestätigen Forscher eine
in die Schule
Erstes Jahr auf dem Gymnasium
Zweitinfektion mit dem Coronavirus
(dpa) · Nach einem Jahr Pause geht die
Die neuerliche Ansteckung eines Mannes in Hongkong verlief ohne Symptome
schwedische Umweltaktivistin Greta
Thunberg nun wieder zur Schule. Auf
Twitter postete die 17-Jährige am Mon- CHRISTIAN SPEICHER schied zur ersten Infektion blieb er dies- schwach ausfiel. Es könnte aber auch ten Mal ist. Studien mit Rhesusaffen
tag: «My gap year from school is over, mal aber ohne Symptome. sein, dass die Menge der Antikörper im liefern Hinweise, dass die Virenlast im
and it feels so great to finally be back in Wissenschafter haben offenbar erst- Durch eine Genomsequenzierung Blut nach 142 Tagen unter die Nach- Nasensekret nach einer zweiten Anste-
school again!» («Mein Jahr ohne Schule mals überzeugende Belege dafür gefun- konnten die Forscher zeigen, dass die weisgrenze abgesunken war. Entspre- ckung geringer sein könnte als nach
ist vorbei, und es fühlt sich grossartig an, den, dass sich ein Covid-19-Patient zum beiden Infektionen auf verschiedene chende Hinweise hatten bereits frühere der Erstinfektion.
endlich wieder in der Schule zu sein!»). zweiten Mal mit dem Coronavirus infi- Virenstämme zurückzuführen waren. Studien geliefert. Positiv zu werten ist,
Dazu steht sie in Blümchenhose und ziert hat. Das geht aus einer noch nicht Ein Vergleich mit bekannten Virenstäm- dass die Immunabwehr des Mannes re- Regel oder Ausnahme?
karierter Bluse an ihrem Fahrrad, das begutachteten Publikation hervor, die men ergab, dass der Auslöser der ersten lativ rasch (wieder) in Stellung gebracht
einen «Love»-Aufkleber hat. Forscher aus Hongkong bei der Fach- Infektion genetisch mit Stämmen ver- Sollten solche Neuinfektionen eher die
In Stockholm sind die Sommerferien zeitschrift «Clinical Infectious Disea- wandt ist, die im März und im April in Regel als die Ausnahme sein, hätte das
bereits seit Mitte letzter Woche vorbei – ses» zur Veröffentlichung eingereicht den USA und Grossbritannien zirkulier- Auswirkungen auf die erhoffte Herden-
aber da demonstrierte Thunberg in Ber- haben. Schon in der Vergangenheit hatte ten. Das nach der zweiten Infektion iso- Die genetischen immunität. Bis jetzt geht man davon aus,
lin und traf auch die deutsche Kanzlerin es immer wieder entsprechende Be- lierte Virus ähnelte hingegen Stämmen, dass die Corona-Epidemie in sich zu-
Merkel.Deshalb begann sie das erste Jahr richte gegeben. Aber es blieb unklar, ob die im Juli und im August in Europa im Unterschiede zwischen sammenbricht, wenn sich etwa 60 Pro-
auf dem Gymnasium etwas verspätet. es sich bei diesen Fällen tatsächlich um Umlauf waren. den beiden Viren- zent der Bevölkerung mit dem Virus
Thunberg hatte sich ein Jahr frei ge- Neuinfektionen handelte oder um eine Die genetischen Unterschiede zwi- infiziert haben. Falls mehrfache An-
nommen, um sich ganz dem Kampf Ausschüttung von Viren, die sich noch schen den beiden Virenstämmen sind in stämmen sind in den steckungen möglich sind, ist das nicht
gegen den Klimawandel zu widmen. im Körper befanden. den Augen der Forscher ein klares Indiz Augen der Forscher mehr gewährleistet. Eine Herdenimmu-
2019 überquerte sie in der Jacht des Der jüngste Fall betrifft einen 33-jäh- dafür, dass es sich um eine Neuinfektion nität wäre dann nur durch eine Impfung
deutschen Segelsportlers Boris Herr- rigen Mann aus Hongkong, der im März handelt. Dafür spreche auch der lange ein klares Indiz dafür, zu erreichen, die eine starke und (hof-
mann den Atlantik, um an Klimagipfeln typische Symptome von Covid-19 wie Zeitraum von 142 Tagen zwischen den dass es sich um eine fentlich) lang anhaltende Immunreak-
und Demonstrationen unter anderem in Fieber, Husten, Kopfschmerzen und beiden Infektionen. Dass eine schlum- tion auslöst. Zudem sollten sich dann
den USA teilzunehmen. eine Halsentzündung entwickelt hatte. mernde Infektion nach so langer Zeit Neuinfektion handelt. auch Personen impfen lassen, die be-
Nach einem positiven Test hatte er sich wieder ausbreche, sei bisher noch nicht reits eine Infektion mit Sars-CoV-2 hin-
ins Spital begeben. Zwei Wochen spä- beobachtet worden. ter sich haben.
ter wurde er wieder entlassen, nachdem Der asymptomatische Verlauf der Für solche Schlussfolgerungen ist es
zwei weitere Tests ein negatives Ergeb- zweiten Infektion scheint darauf hinzu- wurde und einen schweren Krankheits- derzeit allerdings noch zu früh. Was es
nis geliefert hatten. deuten, dass das Immunsystem des Man- ausbruch verhinderte. nun braucht, sind weitergehende Unter-
nes das Virus erkannte und erfolgreich Welche Bedeutung diese Studie hat, suchungen. Gelegenheit dazu bieten
Glimpflicher Verlauf bekämpfte. Dagegen spricht allerdings, lässt sich derzeit noch nicht abschlies- zwei Fälle in Belgien und den Nieder-
dass im Blut des Mannes nach der zwei- send bewerten. Bis jetzt handelt es landen. Auch hier gibt es Berichte über
Gut vier Monate später wurde der Mann ten Infektion zunächst keine Antikörper sich um einen Einzelfall. Wie häufig eine Zweitinfektion mit dem Corona-
nach einem Ferienaufenthalt in Spanien gegen Sars-CoV-2 nachgewiesen wer- solche Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 virus. Nicht nur muss die Frage ge-
bei der Einreise nach Hongkong rou- den konnten. Das gelang erst fünf Tage sind, müssen weitere Untersuchungen klärt werden, wie häufig das vorkommt.
tinemässig auf Corona getestet. Der Test nach der Hospitalisierung. Die Forscher zeigen. Unklar ist auch, ob eine Per- Interessant wäre auch, zu wissen, ob die
Greta Thunberg vor wenigen Tagen an fiel positiv aus. Daraufhin wurde der halten es für möglich, dass die Immun- son, die sich zum zweiten Mal infiziert zweite Infektion immer milder verläuft
einer Pressekonferenz in Berlin. EPA Mann erneut hospitalisiert. Im Unter- antwort auf die erste Infektion relativ hat, genauso ansteckend wie beim ers- als die erste.

Junge Süditaliener begeistern Millionen auf Social Media


In kurzen Videos nimmt die Gruppe von «Casa Surace» die unterschiedlichen Temperamente ihrer Landsleute aufs Korn

MARC ZOLLINGER, ROM der Zeit des Lockdowns Tipps, wie man
sich zu verhalten hat: morgens immer
Nord- und Süditalien: Das sind zwei das Bett machen, die Wohnung lüften,
komplett verschiedene Welten; unver- in den Ellbogen niesen. Über 150 Mil-
einbar wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde oder lionen Klicks hat allein der erste Beitrag
die beiden Zeichen Yin und Yang. Für generiert.
den Staat, der seit seiner Gründung um Seither kann die 87-jährige Hausfrau
Einheit ringt, bedeutet das eine enorme nicht mehr einkaufen gehen, weil alle
Belastungsprobe. Für die Ragazzi von ein Selfie mit ihr machen wollen. Ihre
«Casa Surace» dagegen sind die Gegen- Berühmtheit reicht sogar weit über Ita-
sätze ein unermesslicher Schatz: Mittels lien hinaus. Rosetta begeistert in den
kurzer Videos nehmen sie die unter- USA, in Australien und besonders auch
schiedlichen Verhaltensweisen ihrer in China. Dort heisst sie Nonna Maria.
Landsleute aufs Korn, insbesondere die Rosetta Rinaldi aus Neapel ist da-
der lauten, enthusiastischen, festfreudi- mit zur Oma der ganzen Welt geworden
gen Süditaliener. Das Echo ist gross: Die – eine Nonna, die mit genuinem Witz,
bis heute über 200 produzierten Videos viel Gleichmut und einem Schuss Weis-
verzeichnen insgesamt fast eine Mil- heit auch einer schwierigen Situation
liarde Klicks, und in den sozialen Netz- viel Positives abgewinnen kann. Oder,
werken hat das Label drei Millionen ein- wie Rosetta sagt: «Die Welt mag sich
geschriebene Fans. ändern, eine Nonna nie.» Darum stellt
sie dem Enkel auch immer die gleichen
Aus Langeweile entstanden Fragen: Hai mangiato? Hast du geges-
sen? Und: Quann’te sposi? Wann hei-
Zum Erfolg trägt auch die Geschichte ratest du?
bei, wie alles entstanden ist: Da waren
nämlich einmal fünf junge Süditalie- Eine wichtige Botschaft
ner, die sich in Neapel eine Wohnung
teilten; drei Zimmer, eine Wohnküche, Geld macht «Casa Surace» vor allem mit
zwei Badezimmer. Sie hatten ein Stu- nicht sehr gut versteckter Werbung. Im
dium hinter sich und zusätzliche Spezial- Beitrag über die «Grossmutter von ges-
ausbildungen in der Tasche, als sie eines tern und heute», in dem die moderne
Tages aus Langeweile die Idee hatten, Nonna das Geburtstagsgeld nicht mehr
zusammen ein Filmchen zu drehen. Die «Casa Surace» zeigt laute und enthusiastische Süditaliener. Die Witze basieren auf Stereotypen und funktionieren wohl gerade des- in Form von «Nötli» schenkt, sondern
elf Millionen Klicks waren dann eine in halb für die Massen. VIDEOSTILL via App auf dem Handy überweist, ist
grossen Lettern geschriebene Einladung, es eine Bank. Beim Video mit dem Titel
weitere solche Videos folgen zu lassen. «Pacco di giù», das Paket von da unten,
Am Eingang ihrer Wohnung, in der tritt ein internationales Logistikunter-
sie die Clips produzierten, hing ein sig Jahre alt. Das Ziel sei, aus Sala Con- tiver Umgang mit Bildeffekten, stets weiter spannen zu können. Damit sich nehmen auf.
Schild mit dem Namen «Surace», wohl silina das Silicon Valley Italiens zu ma- mit passender Musik unterlegt. Die ihre Antipoden nur noch exaltierter ge- Und obwohl die Spassmacher von
der Nachname eines früheren Mieters. chen, lassen die Jungunternehmer gerne Witze dagegen sind eher einfach, oft ben können. «Casa Surace» inzwischen gutes Geld
Kurzerhand gaben sie ihrem Unterneh- scherzhaft verlauten. Natürlich steckt vorhersehbar, auf Stereotypen basie- verdienen, wollen die jungen Süditalie-
men den Namen «Casa Surace». Schon in dieser Aussage auch ein Körnchen rend. Wohl gerade deshalb funktionie- Nonna mit Lockdown-Tipps ner ihren Landsleuten vor allem eine
bald wurde mehr Raum nötig, also zo- Wahrheit. Und der Erfolg von «Casa Su- ren sie für die Massen. Es macht aber wichtige Botschaft vermitteln: Habt
gen die Ragazzi nach Sala Consilina, race» zeigt, dass die «Terroni», wie die auch wirklich Spass, den wild gestiku- Das Coronavirus hat «Casa Surace» einander gern! Denn darauf kommt es
ein 13 000 Einwohner zählendes Dorf Süditaliener auch bezeichnet werden – lierenden Süditalienern zuzuschauen, nicht geschadet – im Gegenteil. Seit- an – egal ob man nun im etwas kühle-
bei Salerno. «Casa Surace» verwendet den abwer- die immer nur ans Essen denken. Sie dem Italien und die ganze Welt im Aus- ren Norden oder im impulsiven Süden
Aus den fünf Ragazzi ist inzwischen tenden Begriff übrigens inflationär –, sprechen nicht, sie schreien, und zwar nahmezustand sind, hat der Erfolg noch geboren worden ist. Die da unten
ein Unternehmen geworden mit zwölf viel mehr auf dem Kasten haben, als der mit dem ganzen Körper. Die Unter- weiter zugenommen. Massgeblich ver- haben denen da oben nur etwas vor-
Angestellten, Frauen und Männern, so- Norden gemeinhin meint. kühlten und Gehemmten aus dem Nor- antwortlich dafür ist Nonna Rosetta, aus – aber das ist tatsächlich ein enor-
wie dreissig freien Mitarbeiterinnen und Die Videos sind selbstredend gut den haben kürzere Auftritte. Sie die- die Grossmutter eines der Gründungs- mer Standortvorteil: Sie können über
Mitarbeitern. Fast alle sind um die dreis- gemacht: schnelle Schnitte, ein krea- nen in der Regel dazu, den Bogen noch mitglieder. Nonna Rosetta gab während sich selber lachen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

8 MEINUNG & DEBATTE Mittwoch, 26. August 2020

Vor gut hundert Jahren prophezeite Karl Kraus,


der grosse Schriftsteller und Polemiker gegen Zen-
sur, sexuelle Unterdrückung, Militarismus, Presse-
geschwätz und Klassenjustiz: «Viele werden einst
Recht haben. Es wird aber Recht von dem Unrecht
sein, das ich heute habe.»
Wenn die Anzeichen nicht trügen, so haben wir
dieses «einst» erreicht. Allerdings droht unserem
dem Unrecht abgerungenen Recht heute die Ge- Das Volk oder der Volkswille,
fahr, in einem grundrechtlichen Geplapper unter-
zugehen. In allen Winkeln unserer Gesellschaft tre- dem wir unser Recht
ten Leute auf, die selbsterfundene Rechte bean- zuschreiben, ist eine
spruchen: Recht auf Home-Office, Recht auf kos-
tenlose Autobahntoiletten, Recht auf Vergessen, mythische Erfindung.
Recht auf freie Fahrt, Recht auf Corona-Infek-
tion, Recht auf Schmähung, Recht darauf, nicht ge-
schmäht zu werden, oder, wie es aus den USA her-
überschallt: das Recht, Waffen zu bauen.
Bereits vor zehn Jahren beklagte der dama-
lige Präsident des deutschen Bundesverfassungs-
gerichts, Andreas Vosskuhle, dass sein Gericht von
«fernliegenden» Verfassungsklagen geradezu über-
schwemmt werde. Die Eingaben erweckten häufig Die von Instanzen, die wir selbst nicht sind, ge-
den Eindruck, als seien sie soeben am Küchentisch währten Rechte lassen zwar einen weiten Spiel-
verfasst worden. raum von Möglichkeiten zu, schützen also auch
Die Küchentisch-Klagen verdanken sich einem schmähende und kränkende Äusserungen. Aber
Recht, das die menschenfreundliche, rechtsstaat- das bedeutet keineswegs, dass es ein «Recht auf
liche Kehrseite des einstigen Unrechts bildet. Nur Schmähung oder Kränkung» oder eben ein Recht
In der alten Republik Venedig waren an vielen Stellen der Stadt Bocche di Leone eingerichtet (hier am hatte das alte Unrecht nicht so viele Artikel wie das auf Gotteslästerung gibt. Die Garantie bewahrt
Dogenpalast), wo die Bürger ihre Klagen und Rechtsbeschwerden an die Regierung richten konnten. PD ihm entgegengestellte Recht unserer Tage. Ein Bei- vielmehr die freie Meinung vor dem Zugriff kirch-
spiel dafür gab Anfang dieses Jahres der französi- licher, staatlicher oder anderer Mächte. Nur setzt
sche Präsident Emmanuel Macron. Macron stellte das voraus, dass diejenigen, deren natürliches Recht

Am Küchentisch
sich schützend vor ein junges Mädchen, das auf geschützt wird, sich ebenso «natürlich» an Regeln
Instagram ein Video voll übler Bemerkungen über und Grenzen des Meinens und Sagens halten. Der
den Islam gepostet und daraufhin Morddrohungen Sinn der Garantien liegt nämlich nicht darin, dass
erhalten hatte. Macron behauptete: «Wir haben das sich aller Müll, den Zungen und Tippfinger hervor-

der Verfassungsklagen
Recht auf Gotteslästerung.» bringen, auf ein Recht berufen kann.
Dieses Recht ist jedoch nirgendwo nieder- Wie abwegig die Geisteshaltung ist, die gleich
gelegt. Man mag es von den Artikeln 10 und 11 der am Rande eines Verbotes lauter Rechte in Geltung
«Déclaration des droits de l’homme et du citoyen» sieht, zeigt die Äusserung eines Anwaltes, der einen
von 1789 herleiten, die allen Bürgern das Recht jungen Raser vor einem Schuldspruch des Essener
auf freie Meinungsäusserung gewähren. Doch sol- Amtsgerichts zu bewahren suchte. Der junge Mann
Recht auf Home-Office, Recht auf kostenlose che Herleitungen vergessen den Ursprung und den hatte mit einem geliehenen Rennauto auf der Auto-
Sinn dieses Rechts. Denn die Menschen- und Bür- bahn bei etwa 300 km/h einen Unfall verursacht,
Autobahntoiletten, Recht auf freie Fahrt, Recht auf gerrechte fielen nicht vom Himmel, sondern wur- der seiner Beifahrerin das Leben kostete. Da an der
den staatlichen, kirchlichen oder diktatorischen Unfallstelle die Fahrgeschwindigkeit nicht begrenzt
Schmähung . . . Alles Mögliche wird als Recht angesehen. Mächten abgetrotzt. Seitdem werden sie von allen gewesen sei, erklärte der Anwalt, habe der Fahrer
demokratischen Staaten gewährt. Denn es gibt kein das Recht gehabt, so schnell zu fahren.
Verfassungsklagen erfolgen immer frivoler. Warum eigentlich? Haben von Rechten, sondern die Sicherung dieser Lassen sich diese Küchentisch-Klagen noch
Grundrechte im Falle eines Konfliktes. einmal eindämmen? In der alten Republik Vene-
Gastkommentar von Manfred Schneider Es ist eine alte Frage, woher diese Rechte eigent- dig hätte man sich zu helfen gewusst. Dort waren
lich kommen. Die Frage stellt sich heute kein an vielen Stellen der Stadt sogenannte Bocche di
Küchentisch-Kläger mehr. Eine traditionelle sowohl Leone eingerichtet, Briefkästen in Gestalt eines
von der Stoa wie auch vom Apostel Paulus geprägte steinernen Löwenkopfes, wo die Bürger ihre Kla-
Formel besagt, dass die Rechte allen Menschen ins gen und Rechtsbeschwerden an die Regierung rich-
Herz geschrieben seien. Sie sind daher keine Habe, ten konnten. Sie gingen dann an den berüchtigten
sondern eine Gabe. Da sich das Recht nicht selbst Rat der Zehn, eine Art Verfassungsgericht, das
hervorbringen kann, ist es auf Bilder, Mythen oder für die Sicherung der Republik zu sorgen hatte. In
Erzählungen über seine Herkunft angewiesen.Auch Venedig hätte man den Löwenrachen Zähne ein-
das Volk oder der Volkswille, dem wir unser Recht setzen können. Die freie Welt wird darauf achten
zuschreiben, ist eine mythische Erfindung. müssen, dass nicht einst der Unsinn als Kehrseite
Aber das schönste, allen in die Herzen geschrie- des Sinns herrscht, der unser Recht noch trägt.
bene Recht nutzt nichts, wenn es keinen Garanten
für seine Erhaltung und Einhaltung gibt. Die Kläger Manfred Schneider ist emeritierter Professor für deut-
am Küchentisch können diese Rechte nicht selbst in sche Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität
Kraft setzen, schützen oder gar durchsetzen. Bochum.

Falsche Lehren aus


Aus Fehlern soll man lernen. Es scheint aber, dass zusätzliche 200 Millionen Dollar. Eine solche Geld-
gerade bei der verheerendsten wirtschaftlichen politik als «restriktiv» zu bezeichnen, entbehrt jeg-
Katastrophe des letzten Jahrhunderts – der Gros- licher Grundlage.

der Grossen Depression


sen Depression – inkorrekte Schlussfolgerungen Nicht nur die erste Crash-Woche, sondern auch
gezogen wurden. So wird heute bei vielen Ökono- die ersten Krisenjahre waren von einer expansiven
men die Meinung vertreten, die Weltwirtschafts- Geldpolitik geprägt, wie die Studie belegt. Roth-
krise der 1930er Jahre wäre durch eine expansivere bard meinte: «Anstatt eine gesunde und rasche
Geldpolitik zu verhindern gewesen. Mit dem Hin- Liquidation unsolider Positionen zu ermöglichen,
weis auf diese vermeintliche Lehre aus der Jahr- war es das Schicksal der Wirtschaft, weiterhin durch
hundertkrise wird auch die ultraexpansive Geld-
politik der heutigen Tage legitimiert. Man will eine
Die ultraexpansive Geldpolitik der Zentralbanken ist staatliche Massnahmen gestützt zu werden, was
ihre Krankheit nur verlängerte.» Rothbard zeigt in
weitere Katastrophe schliesslich um jeden Preis
verhindern.
gefährlich. Sie wird oft mit Hinweis auf die Wirtschaftskrise seiner Studie, dass erst die deflationären Effekte
gegen Ende der Krise – wie etwa die zahlreichen
Doch wer die Zahlen zu den Geldaggregaten aus
der Zeit der Grossen Depression unter die Lupe
der 1930er Jahre legitimiert. Dabei werden aber die falschen Bankenpleiten – zu einer Besserung der Wirt-
schaftslage führten. Kurz gesagt: Eine expansive
nimmt – wie etwa der Ökonom Murray Rothbard
(«America’s Great Depression») –, erkennt, dass in
Schlüsse gezogen. Gastkommentar von Olivier Kessler Geldpolitik verursacht und verlängert Wirtschafts-
krisen, eine nichtexpansive Geldpolitik hingegen
den Jahren vor und zu Beginn der Krise entgegen trägt zu einem gesunderen Verlauf der Wirtschaft
dem vermeintlichen «wissenschaftlichen Konsens» und zur Heilung von Krisen bei.
gar keine restriktive, sondern eine expansive Geld- In diesem Lichte ist die gegenwärtige ultra-
politik vorherrschte. expansive Geldpolitik der Zentralbanken gefähr-
Während der vorausgehenden Boom- und Über- lich; auf eine Kursänderung zu hoffen, wäre wohl
treibungsphase von 1921 bis 1929, in der erst die aber naiv – zumal es sich bei diesen um politisch
Voraussetzungen für die nachfolgende Korrektur eingeführte Institutionen handelt, die im Interesse
geschaffen wurden, ist die Geldmenge in den USA der hochverschuldeten und deshalb zinsaversen
von 45,3 auf 73,3 Milliarden Dollar ausgeweitet wor- Staaten agieren. Anlass zur Hoffnung geben hin-
den. Das ist ein Wachstum von durchschnittlich 7,7 gegen der sich intensivierende Geldwettbewerb
Prozent pro Jahr oder 62 Prozent in nur acht Jahren. und die voranschreitende technologische Entwick-
Die enorme Inflation blieb – genauso wie heute lung: So trug etwa die Entstehung des Bitcoins oder
– deshalb von vielen unbemerkt, weil sie sich nicht schienenen Werk «Theorie des Geldes und der Um- Doch anstatt zuzulassen, dass sich das fehlinves- anderer privater Kryptowährungen dazu bei, dass
in den Konsumgüter-, sondern in den Vermögens- laufmittel» beschrieben hatte. Mises argumentierte, tierte Kapital möglichst rasch reallozieren kann neue globale und dennoch dezentrale Währungen
gütermärkten abspielte, wo das neue Geld zuerst dass eine expansive Geldpolitik die relativen Preise und die Bedürfnisse der Menschen so wieder effi- zur Verfügung stehen, deren Geldmengen begrenzt
ankommt. Wie seine heutigen Jünger, so erkannte verzerre und damit zu einer Fehlallokation von zient befriedigt werden können, intervenierte die sind und nicht von einigen wenigen Machthabern
auch John Maynard Keynes – der Apologet einer Ressourcen führe – je stärker die Geldmengenaus- US-Notenbank mit aller Kraft. manipuliert werden können.
expansiven Geldpolitik in Krisenzeiten schlecht- weitungen, desto gravierender die Verzerrungen. In der Crash-Woche vom Oktober 1929 fügte Je mehr sich die Wirtschaft auf bessere Alter-
hin – diese Zusammenhänge nicht. Vielmehr lobte Das dadurch fehlgeleitete Kapital entpuppe sich die Fed den Nationalbankreserven in einem bis nativen verlagert, desto weniger ist eine expansive
er die Federal Reserve (Fed) ausdrücklich für ihre früher oder später als Fehlinvestition und müsse dato historisch beispiellosen Akt weitere 300 Mil- Geldpolitik überhaupt noch möglich und desto
«gute Preisstabilitätspolitik», obwohl die Aktien- abgeschrieben werden, was wiederum zu Korrek- lionen Dollar hinzu. Sie verdoppelte in dieser letz- weniger anfällig dürfte sie für staatlich induzierte
und Immobilienpreise regelrecht explodierten. turen an den Märkten und zu folgenreichen Wirt- ten Oktoberwoche ihr Staatsanleihenportfolio, was Übertreibungen und Krisen werden.
Näher an der Realität war Ludwig von Mises mit schaftscrashs führe. Genau dies ist in der Grossen dem System weitere 150 Millionen Dollar hinzu-
seiner Konjunkturtheorie, die er in seinem 1912 er- Depression passiert. fügte, und gewährte den Mitgliederbanken zudem Olivier Kessler ist Direktor des Liberalen Instituts in Zürich.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 MEINUNG & DEBATTE 9

Umbau bei der Credit Suisse

Die CS arbeitet an der Pflicht – die Kür steht noch aus


traditionell stabile Erträge generiert, profitabel Management sind wesentlich grösser als im Schwei-
arbeitet und bereits heute einen hohen Digitalisie- zer Geschäft. Werden sie allerdings gemeistert, ist
rungsgrad erreicht hat. Oder mit anderen Worten: eine ungleich positivere Wirkung auf die Ertrags-
Die CS macht sich daran, ihr ohnehin bestes Pferd lage zu erwarten.
im Stall noch fitter zu machen. Nicht zu übersehen ist schliesslich, dass die CS
Das Problem der CS und übrigens auch der den Hebel in erster Linie auf der Kostenseite an-
UBS ist aber nicht primär das Schweiz-Geschäft, setzt. Seit Anfang 2017 wurde die Kostenbasis von
Die Schweizer Banken stehen vor einer doppel- sondern die globale Vermögensverwaltung, das Die Grossbank verschlankt gut 22 Milliarden Franken auf 17,4 Milliarden im
ten Herausforderung: Zum einen gilt es, die digi- erklärte Kerngeschäft der beiden Grossbanken. vergangenen Jahr zurückgeführt – ein gewaltiger
tale Transformation voranzutreiben; zum andern Und dieses Kerngeschäft will einfach nicht ab- ihr Filialnetz und streicht Effort. Die Fokussierung auf die Kosten birgt zum
muss es parallel dazu gelingen, operativ fit zu blei- heben. Obwohl CS und UBS zu den weltweit füh- einen das Risiko, dass zu wenig in die Zukunft
ben – der Ertragserosion und dem Margendruck renden Anbietern zählen, sind ihre Marktanteile Hunderte von Stellen. investiert wird, letztlich zum Nachteil der Kunden,
zum Trotz. in diesem dynamischen Geschäft immer noch ver- Mit Kosteneinsparungen allein Mitarbeiter und Aktionäre. Zum andern floriert
Die Corona-Krise ändert zwar nichts an die- gleichsweise klein. Zwar gelingt es ihnen, milliar- eine Bank auf die Länge nur dann, wenn es gelingt,
ser seit Jahren bestehenden Konstellation, be- denweise neue Gelder anzuziehen. Aber die Mar- lässt sich die Zukunft die Ertragserosion zu stoppen und neue Einnahme-
schleunigt aber das Tempo, erhöht den Handlungs- gen stehen unter Druck, und die Erträge steigen, quellen zu erschliessen – so gesehen liegt die Zu-
druck und verkürzt die Reaktionszeiten. Vor die- wenn überhaupt, nur unterproportional zu den allerdings nicht sichern. kunft viel eher auf der Ertragsseite als auf der Kos-
sem Hintergrund ist es alles andere als erstaun- verwalteten Vermögen. tenseite. Und das ist das grosse Dilemma: Derzeit
lich, dass die Credit Suisse (CS) versucht, Prozesse Dazu kommt, dass Vermögensverwaltung für ist nicht absehbar, woher künftig zusätzliche Er-
und Strukturen zu optimieren und letztlich Kosten wohlhabende Kunden in der Regel massgeschnei- träge kommen sollen.
einzusparen. Zur Erinnerung:Würde die CS heute dert ist und sich damit nur schwer standardisieren Vor diesem Hintergrund ist es zwar verständ-
mit der gleichen Kostenbasis operieren wie zu Be- und skalieren lässt, was der digitalen Durchdrin- lich, dass der CS-Chef Thomas Gottstein die Risi-
ginn der Ära von Tidjane Thiam, müsste sie rote gung Grenzen setzt. Das Potenzial für Effizienz- ken eines Misserfolgs minimiert und den Hebel
Zahlen schreiben. steigerungen bleibt somit beschränkt. Erschwerend im Schweizer Geschäft ansetzt, das er aus eigener
Bei aller Logik der CS-Massnahmen gilt es, ei- wirken sich länderspezifische regulatorische Vor- Erfahrung bestens kennt und selber geleitet hat.
nige grundlegende Aspekte nicht aus den Augen gaben auf den Export von Wealth-Management- Aber damit ist es nicht getan. Weitere, grössere
zu verlieren. Zum einen zielen die Massnahmen Dienstleistungen aus. Damit wird immer deutlicher: Schritte müssen im Kerngeschäft Vermögensver-
schwergewichtig auf das Schweizer Geschäft, das Die Herausforderungen im Kerngeschäft Wealth- waltung folgen.

Reform der Landwirtschaft

Die Bauernlobby widerspricht sich selbst


argument gegen die ökologische Politik erhoben. sagte in der Debatte selbst: «Die nationale Agrar-
Landauf, landab sagt Präsident Ritter, wie unfair es politik und die internationale Handelspolitik sind,
sei, den Bauern in der Schweiz noch strengere Vor- wie es auch die Kommission für Wirtschaft und Ab-
schriften zu machen und bei eingeführten Lebens- gaben des Ständerates festgehalten hat, zu trennen.»
mitteln dann «einfach wegzusehen». Eine «ganzheit- Tatsächlich hatte die Wirtschaftskommission da-
liche» Vision für die Agrarpolitik soll jetzt Abhilfe mals festgehalten, dass die Gesamtschau eine «gute
schaffen. Eine Reform, die den Handel mit der Welt und informative Grundlage für die weitere Diskus-
Bauernpräsident Markus Ritter will ein Mann sein, mitdenkt. Das tönt sehr vernünftig, es gibt nur ein Der Bauernpräsident sion zur Ausrichtung der Agrar- und Freihandels-
der Wort hält. Er hat es in der NZZ selber gesagt: Problem: Der Handel mit der Welt war ursprüng- politik» sei. Eine Vermischung der beiden Themen
«Wir Bauern sind anders gestrickt als viele Politi- lich Teil der Agrarreform. Bauernpräsident Ritter hat erfolgreich dirigiert. sollte aus Sicht der Kommission «allerdings vermie-
ker. Bei uns zählt das gegebene Wort noch etwas.» hat ihn dann gekippt, mithilfe der Bürgerlichen im den werden.» Zwei Jahre später ist alles anders. Die
Es war eine interessante Aussage und eine gefähr- Parlament. Also mithilfe jener Kreise, die jetzt wie- Das Problem liegt Wirtschaftskommission braucht jetzt einen neuen
liche. Politiker sagen in einem Politikerleben viel. der nach einem Einbezug des Handels rufen. bei den Parlamentariern. Bericht mit zweijähriger Erarbeitungsfrist. Und
Oft tönt es über die Zeit dann unstimmig. Die ursprüngliche Strategie des Bundes für die die Vermischung von Handel und Innenpolitik er-
Der Bauernpräsident hat es gerade wieder vor- Landwirtschaftsreform hiess «Gesamtschau zur Wei- Ihr Dirigent darf eigentlich scheint nun plötzlich dringlich.
geführt und mit ihm die bürgerliche Mehrheit in der terentwicklung der Agrarpolitik». Sie war unter dem Man kann daraus Kakofonie hören. Oder das
Wirtschaftskommission des Ständerats. Diese hat damaligen Landwirtschaftsminister Johann Schnei- nur das Volk sein. Gegenteil – nämlich dort, wo der Bauernpräsident
am Freitag entschieden, dass sie die grüne Landwirt- der-Ammann ausgearbeitet worden und leistete, und die Ständeräte gemeinsam singen. Stimmig tönte
schaftsreform des Bundes sistieren will. Stimmt der was die Gegner der Reform jetzt fordern: Sie ver- es, als die liberale Gesamtschau verhindert werden
Ständerat zu, droht eine Verzögerung um Jahre. Der einte Agrarpolitik und Aussenpolitik.Aber der Bau- sollte. Und es tönt jetzt stimmig, wo man mit einer
Kommission ist die Reform zu nachteilig für die Bau- ernlobby und den Konservativen war die Gesamt- neuen «ganzheitlichen» Vision die vorliegende öko-
ern und zu bürokratisch. Sie will jetzt tun, was echte schau viel zu sehr auf den Freihandel ausgerich- logische Reform hinausschieben will. Der Dirigent
Antibürokraten tun, wenn sie ein Problem sehen: Sie tet. Ritter bereitete im Parlament deren Abgesang im Chor hiess damals wie heute Markus Ritter. Das
bestellt vom Bundesrat einen zusätzlichen Bericht. vor. Eine bürgerliche Mehrheit von SVP, CVP und ist für den Bauernpräsidenten ein Kompliment, weil
Der Bericht soll die grossen Fragen der Agrarpoli- einigen Freisinnigen beschloss, dass «von der Inte- jeder Lobbyist dirigieren will. Das Problem liegt im
tik analysieren, vor allem die Frage der Importe. Die gration einer internationalen Komponente» in der Parlament. Denn die Parlamentarier in Bern dürf-
Importe wurden von der Bauernlobby zum Haupt- Agrarreform «abzusehen» sei. Der Bauernpräsident ten eigentlich nur einen Dirigenten haben: das Volk.

Herbstsession trotz Corona im Bundeshaus

Das Parlament spielt ein riskantes Spiel


es wirklich klug, wenn sich 246 überdurchschnitt- machen. Und wer längere Zeit beisammen sitzt, soll
lich mobile Personen aus allen Ecken des Landes eine Maske tragen. Dennoch: Was passiert, wenn
für stunden- und tagelange Sitzungen im Bundes- nach ein paar Sitzungstagen ein Politiker positiv
haus versammeln? Zusätzlich irritierend ist der getestet wird? Auch dann solle die Session weiter-
Entscheid der Parlamentsleitung, gerade jetzt die gehen, beteuern die Zuständigen. Sie bauen auf
FABIAN SCHÄFER Zutrittsbeschränkungen zu lockern. Zuschauer auf das Contact-Tracing: Wer mit dem Infizierten nä-
den Tribünen sind in reduzierter Zahl wieder will- her Kontakt hatte, muss in Quarantäne gehen. Fragt
Nie wieder. Dies ist die Losung, seit das Parla- kommen, ebenso Gäste und Mitarbeitende der Parlament und Demokratie sich nur, wie praktikabel das ist, im emsigen Ses-
ment am 15. März die laufende Session abbrechen Ratsmitglieder sowie Kantonsvertreter. sionsbetrieb, wo die Leute tagelang zusammen sind
musste. Nie wieder sollen National- und Stände- Wenn das nur nicht schiefgeht! Ein zweiter stehen vor brenzligen Wochen. und in vielen verschiedenen Runden diskutieren.
rat, nach Volk und Ständen die oberste Gewalt im Sessionsabbruch wäre ein verheerendes Signal. Auch staatspolitisch stellen sich delikate Fragen.
Staate, in eine solch demütigende Situation kom- Grösste Vorsicht ist angesagt, damit die Legislative Man kann nur hoffen, Darf ein Kantonsarzt einem gewählten Volksvertre-
men: Hals über Kopf den Rückzug antreten, das ihre eminente Rolle in der Krise spielen kann. Das dass sie die heisse Phase ter mittels Isolations- oder Quarantäneverfügung
Feld der Regierung überlassen, unfähig, in der Timing ist heikel: Just in dieser Session soll das Par- den Zutritt zum Bundeshaus verweigern und ihm
grössten Krise seit 1945 ihren Beitrag zu leisten. lament entscheiden, ob und wie die bisherigen not- im Plexiglashaus damit das Stimmrecht entziehen? Laut Ständerats-
Zwei Sessionen haben inzwischen wieder statt- rechtlichen Beschlüsse des Bundesrats in ordent- präsident Hans Stöckli wurde diese Frage juris-
gefunden, ausserhalb des Bundeshauses, in weit- liches Recht übergeführt werden. Wenn dies miss- heil überstehen. tisch abgeklärt und bejaht. Noch schwieriger ist die
läufigen Messehallen, wo die Abstandsregeln leich- lingt, weil der Gesetzgeber erneut den Rückzug an- Frage, was zu tun wäre, wenn nach einem Super-
ter einzuhalten sind. Nun aber kommt der schwie- treten muss, wäre das ein Fiasko: für das Parlament, spreader-Fall der Grossteil einer Fraktion in Qua-
rige Teil: Am 7. September beginnt die dreiwöchige für das Vertrauen in die Institutionen. Die hitzige rantäne gehen müsste. Dürfte das Parlament wei-
Herbstsession – im Bundeshaus.Anfang Juni hat die Debatte um das Notrecht und die «übermächtige» ter tagen? Theoretisch ja – aber praktisch? Abstim-
Parlamentsleitung beschlossen, diese Session wie- Regierung ginge von vorn los. mungen könnten verfälscht werden. Die elektroni-
der «daheim» abzuhalten.Wieso auch nicht, fanden Die Parlamentsspitze tut viel dafür, damit es sche Stimmabgabe von zu Hause aus ist bis jetzt
die meisten. Die Zahl der täglich neuen Corona- nicht so weit kommt. An allen Sitzplätzen werden nicht möglich, weder technisch noch rechtlich.
Fälle lag damals noch im zweistelligen Bereich. Kabäuschen aus Plexiglas installiert, mit Trenn- Das Parlament und die Demokratie stehen vor
Mittlerweile ist parallel zu den Fallzahlen die wänden vorn und an den Seiten. Die «Käfig- brenzligen Wochen. Man kann nur hoffen, dass sie
Nervosität gestiegen. Bange Fragen stellen sich. Ist haltung» soll die Legislative gegen das Virus immun die heisse Phase im Plexiglashaus heil überstehen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

10 MEINUNG & DEBATTE Mittwoch, 26. August 2020

Die Schweiz bleibt wegen der


demografischen Entwicklung
auf Zuwanderer angewiesen.
Denn ab dem laufenden Jahr
bis 2035 verlassen die
geburtenstarken Jahrgänge
den Arbeitsmarkt.

Der Frontalangriff
Die Schweiz steht in der Europapolitik vor einer denbock. Wenn die Bevölkerung wächst, braucht es
richtungsweisenden Volksabstimmung. Eine Initia- auch mehr Lehrkräfte und Ärzte. Doch namentlich
tive der SVP will die Personenfreizügigkeit (PFZ) rot-grün regierte Städte wie Bern und Zürich haben
mit der EU kündigen und stellt damit auch den in den fetten Jahren den Beamtenapparat und den
bilateralen Weg als Ganzes infrage. Die Volkspartei Nanny-Staat ausgebaut. Dass sie ungehindert schal-

auf die Bilateralen


spricht zwar in der Regel gerne Klartext, etwa in- ten und walten konnten, ist der Formschwäche der
dem sie gegen «Scheininvalide» polemisierte. Bei Bürgerlichen zuzuschreiben, die sich immer noch
der Abstimmung vom 27. September aber eiert sie obsessiv mit Parkplätzen beschäftigen. Zudem
in der zentralen Frage herum. Die SVP nennt ihr wächst im urbanen Milieu die Anspruchsmentali-
Volksbegehren unverfänglich Begrenzungsinitia- tät. Statt Zuwanderer für alle möglichen Probleme
tive – und ärgert sich über diejenigen, die das Kind verantwortlich zu machen, sollte die Politik versu-

ist gefährlich
beim Namen nennen und von der Kündigungs- chen, diese zu lösen. In diversen Bereichen gibt es
initiative sprechen. positive Ansätze, etwa bei der Förderung des einhei-
In dieses Muster passt auch die Nebelpetarde, mischen Potenzials. Zudem hat Bern die Einführung
die der vor kurzem abgetretene Parteipräsident der PFZ stets mit flankierenden Massnahmen abge-
Albert Rösti lancierte. Bei einem Ja zur Initiative federt. Dies mag ordnungspolitisch fragwürdig sein,
solle das Freizügigkeitsabkommen nicht gekündigt, entspricht aber der Schweizer Kompromisskultur.
sondern lediglich sistiert werden. Dabei lässt der Vor allem aber bleibt die Schweiz wegen der
Initiativtext keine Fragen offen: Die Schweiz muss demografischen Entwicklung auf Zuwanderer ange-
die PFZ innert dreissig Tagen kündigen, wenn sie wiesen. Denn ab dem laufenden Jahr bis 2035 ver-
es nach einer Annahme der Initiative nicht schafft, Die Schweiz ist mit ihren Abkommen mit Brüssel gut gefahren. lassen die geburtenstarken Jahrgänge den Arbeits-
das Abkommen innerhalb eines Jahres im Einver- markt. Die Bedürfnisse der Wirtschaft bleiben gross
nehmen mit der EU zu beenden. Der Eiertanz der Die Begrenzungsinitiative würde nicht nur die Freizügigkeit und würden auch mit Kontingenten weitgehend ge-
SVP-Strategen ist auch damit zu erklären, dass sie
in dieser Frage in Argumentationsnot geraten. Vor beenden, sondern das Verhältnis zur EU generell infrage deckt. Ein Ja zur Begrenzungsinitiative dürfte die Zu-
wanderung deshalb bloss leicht drosseln, hätte wegen
allem aber versuchen sie die erfolgreiche Taktik aus
dem Abstimmungskampf für die Masseneinwande- stellen. Ein klares Bekenntnis zu den Bilateralen wäre auch der bilateralen Kollateralschäden aber einen hohen
Preis. Die Schweiz ist mit den Wirtschaftsabkommen
rungsinitiative 2014 zu kopieren. Damals ging die
SVP der Diskussion um die Bilateralen aus dem ein wichtiges Signal. Von Tobias Gafafer mit der EU in den letzten zwanzig Jahren gut gefah-
ren. Ein Nein zur Begrenzungsinitiative würde zahl-
Weg und setzte in ihrer Kampagne auf moderate reiche Volksentscheide bestätigen und einen Schluss-
Töne. Auch die Slogans sind fast identisch. strich unter die Debatte um die Masseneinwande-
Doch der Versuch, den Souverän für dumm zu rungsinitiative ziehen. Festzuhalten gilt es aber auch,
verkaufen, ist durchsichtig. Wer heute noch be- dass die Weiterführung des bilateralen Wegs nicht ge-
hauptet, es sei möglich, mit Brüssel innert eines sichert ist – SVP-Initiative hin oder her.
Jahres die PFZ wegzuverhandeln, verspricht das sen. Eine Ausnahme bildet ein britisches Papier im Bundesrat jedoch zu Recht daran erinnert. Die Die EU-Kommission und die Mitgliedsstaaten ver-
Blaue vom Himmel. Das Seilziehen um die Um- Auftrag der SVP, das die politische Debatte berei- Europäische Union bleibt auf absehbare Zeit die langen für die Fortsetzung des sektoriellen Ansatzes
setzung der Masseneinwanderungsinitiative bie- chert, aber methodisch fragwürdig ist. wichtigste Partnerin der Schweiz. Wer auf ihr Aus- mit Bern ein Rahmenabkommen. Ohne einen institu-
tet dafür genügend Anschauungsunterricht. Die Ökonomische Argumente haben in der Schwei- einanderbrechen gewettet hat, ist immer wieder da- tionellen Rahmen und eine dynamische Rechtsüber-
Vorlage ging weniger weit und hatte längere Fris- zer Europapolitik, welche die politische Integra- neben gelegen – von der Krise Griechenlands über nahme wollen sie keine neuen Marktzugangsabkom-
ten. Die Begrenzungsinitiative lässt keine Fragen tion immer skeptisch betrachtete, seit je viel Ge- den Brexit bis zur Corona-Pandemie. men mehr abschliessen beziehungsweise bestehende
offen und ist ein Frontalangriff auf den bilateralen wicht. Dennoch sollten sich die Gegner der Begren- Verträge nicht mehr aufdatieren. Die Bilateralen wür-
Weg mit der EU. Bei einer Annahme würde nicht zungsinitiative nicht auf eine reine Zahlenschiebe- den damit gewissermassen ein neues Dach erhalten.
nur die PFZ, der bedeutendste Vertrag, gekün- rei beschränken. Schon bei der Abstimmung über Ausländer als Sündenbock Ohne dieses drohen sie ihren Wert zu verlieren, nicht
digt. Wegen der Guillotine-Klausel würden auch die Masseneinwanderungsinitiative und den Bre- auf einen Schlag, aber schleichend. Das Schicksal des
die restlichen Abkommen der Bilateralen I wegfal- xit hat dies nicht funktioniert. Denn am 27. Septem- Die Begrenzungsinitiative ist eine Reaktion auf die Rahmenvertrags ist offen. Bern und Brüssel haben
len, dank denen die Schweiz sektoriell Zugang zum ber geht es auch um das grundsätzliche Verhältnis hohe Zuwanderung in der Zeit nach der Finanz- sich auf einen Vertragsentwurf geeinigt, der in wei-
EU-Binnenmarkt hat. Das gilt etwa für die Ab- zur EU. Eine Annahme der Vorlage würde ebenso krise. In den letzten Jahren ist diese jedoch zurück- ten Teilen im Interesse der Schweiz ist. Der Bund ver-
kommen über die technischen Handelshemmnisse, die Verträge von Schengen und Dublin gefährden, gegangen, 2020 wegen Covid-19 bis anhin sogar langt beim Lohnschutz, bei der Unionsbürgerricht-
den Luftverkehr und die Agrarprodukte. Lediglich die indirekt mit der PFZ verbunden sind. Bern hat stark. Dennoch wäre es falsch, bloss die kurzfris- linie und den Staatsbeihilfen Nachbesserungen. Er
bei der Forschung ist ohnehin fraglich, ob sich Bern von der Zusammenarbeit im Sicherheits- und Asyl- tige Entwicklung zu betrachten. Tendenziell bleibt versucht, sich mit den Sozialpartnern und Kantonen
weiterhin wie bis anhin an den EU-Programmen bereich erheblich profitiert. die Schweiz für EU-Bürger attraktiv, zumal sie bis auf einen Vorschlag an die EU zu einigen. Der Bun-
beteiligen kann. Zudem hat gerade die Corona-Pandemie ge- anhin etwas besser durch die Corona-Krise zu kom- desrat steht in der Pflicht, nach der Abstimmung vom
zeigt, wie stark es im Interesse der Schweiz ist, ge- men scheint als andere Länder. Neben zahlreichen September rasch die Karten auf den Tisch zu legen.
regelte Beziehungen zur EU zu haben. Die Zusam- positiven Effekten hat die Zuwanderung auch nega- Das Versteckspiel muss aufhören.
Profiteurin des Binnenmarkts menarbeit in der Krise hat gut funktioniert, trotz tive Folgen. In einzelnen Branchen wie der Gastro- Ein klares Nein zur Begrenzungsinitiative wäre
anfänglichen Problemen mit Berlin und Paris. Eine nomie mag der Druck auf schlecht Qualifizierte ge- ein Bekenntnis zum bilateralen Weg und ein Signal,
Die Schweiz hat vom privilegierten Zugang zum Ausnahme ist die kurzsichtige Weigerung Brüssels, stiegen sein. Doch viele gefühlte Probleme sind eher dass sich die Sozialpartner endlich zusammenraufen
grössten Binnenmarkt der Welt profitiert. Eine Stu- die Schweiz ans geplante Gateway der Tracing- auf Stimmungsmache zurückzuführen. So ist die Er- sollen. Es wäre aber keineswegs mit einem Ja zum
die der Bertelsmann-Stiftung ist gar zum Schluss Apps anzuschliessen. Die EU-Kommission sollte werbslosenquote bei älteren Arbeitnehmern zuletzt Rahmenvertrag gleichzusetzen. Zu diesem wird das
gekommen, dass sie dessen stärkste Nutzniesserin auch im eigenen Interesse rasch eine Kehrtwende im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken, entgegen Volk ohnehin das letzte Wort behalten, falls es zu
sei. Der Effekt sollte aber auch nicht überhöht wer- machen. Noch vor der Corona-Krise hat Aussen- der Wahrnehmung, die im Bundeshaus dominiert. einer Einigung mit der EU kommen sollte. Diese
den. Die Schweiz ist ein hochentwickeltes Land, minister Ignazio Cassis wiederholt darauf hin- Zwar monieren die SVP und ihr Übervater Chris- mag zwar über den mühsamen Sonderweg mit den
das eine kompetitive Exportwirtschaft hat und an gewiesen, dass die Schweiz nun einmal im Herzen toph Blocher zu Recht, dass das Stellenwachstum in Eidgenossen stöhnen. Aber trotz den Brüsseler
prosperierende EU-Staaten und Regionen grenzt. Europas liege und nicht im pazifischen Ozean. Die staatlichen und staatsnahen Branchen seit der Ein- Unkenrufen ist das bilaterale Haus grundsätzlich in
Deshalb ist es naheliegend, dass sie stärker profi- Feststellung ist banal. Angesichts der nicht immer führung der PFZ überdurchschnittlich gewesen sei. einem guten Zustand. Es wäre ein Fehler, dieses mit
tiert als periphere Staaten. Auch diverse Schweizer rationalen Sicht auf die EU, die hierzulande bis ins Wie es in Migrationsdebatten immer wieder der Fall der Abrissbirne zu zerstören, nur weil es dereinst wo-
Studien kommen durchwegs zu positiven Schlüs- bürgerliche Lager hinein existiert, hat der FDP- ist, dienen Ausländer jedoch als willkommener Sün- möglich ein neues Dach erhält, das nicht allen gefällt.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 SCHWEIZ 11

Im ehemaligen Kapuzinerkloster in Stans widmet sich das Auf dem grössten Schweizer Friedhof in Basel
Culinarium Alpinum vergessenen lokalen Genüssen SEITE 12, 13 wogt ein Streit um den Abschuss überzähliger Rehe SEITE 13

Vorfreude auf Grossanlässe trotz Corona


Organisatoren des Engadin Skimarathon, des Zürcher Silvesterlaufs und der Basler Fasnacht planen und hoffen

weitere sportliche Grossanlässe an. Die gangskontrollen, weniger Stände und


Veranstalter planen jeweils mit mehre- breitere Durchgänge.Auch in Küssnacht
ren Szenarien. Beim Skispringen hängt (SZ) will man am traditionellen Klaus-
der Entscheid auch davon ab, ob die Ski- jagen festhalten, das jeweils rund 25 000
springer aus dem Ausland überhaupt in Zuschauer anzieht. Der Christchindli-
die Schweiz reisen können. Die Orga- Märt in Bremgarten (AG) soll durch-
nisatoren werden Ende September die geführt werden, aber nicht um jeden
Lage neu beurteilen. Der Zürcher Sil- Preis. Mit 100 000 Besuchern ist es der
vesterlauf soll auf jeden Fall stattfinden. grösste Weihnachtsmarkt der Schweiz.
Die Organisatoren entscheiden Mitte
Die Basler Fasnacht soll steigen September.
Bei der Fasnacht gibt es kein klares
Während Sportfans hoffen dürfen, sieht Bild. Während Thun (definitiv) und das
es für Liebhaber von Herbstmessen trist Tessin (wahrscheinlich) die Fasnacht
aus. Jene in Basel und Luzern sowie die 2021 absagen, fällt Luzern den Ent-
Olma in St. Gallen wurden bereits abge- scheid im September. Basel hingegen
sagt. Immerhin wird in der Ostschweiz ist am Planen. «Wir setzen uns dafür ein,
eine Mini-Olma (unter dem kryptischen dass die Fasnacht 2021 in irgendeiner
Namen «Pätch») geplant. Gestrichen ist Form stattfindet», sagt die Comité-Ob-
der Berner Zibelemärit, der jeweils im frau Pia Inderbitzin. Die Organisatoren
November stattfindet und normaler- sind sich aber bewusst, dass jederzeit der
weise rund 80 000 Besucher aus der gan- Stecker gezogen werden kann. Die Fas-
zen Schweiz anzieht. nacht 2021 werde ein anderes Gesicht
Für die Weihnachtsmärkte hingegen haben, sagt Inderbitzin. Diskutiert wird
sieht es erfreulicher aus. Basel und Bern über diverse Optionen, auch solche, die
haben signalisiert, dass diese durch- sogar die Durchführung des Morgen-
geführt werden sollen. Das heisst Zu- straichs ermöglichen könnten.

Eishockeyliga sieht Ungleichbehandlung


So eng wie die Langläufer vor dem Start des Skimarathons in Maloja sonst stehen, wird es nächstes Jahr nicht sein. GORAN BASIC / NZZ
gen. · Der Verordnungsentwurf von Unterschied. Man spiele häufiger auf
Bundesrat Alain Berset, wonach bei In- überdachten Eisfeldern als in Hallen.
door-Veranstaltungen ab dem 1. Okto- Sowohl die Eishockey- wie auch die
CHRISTOF FORSTER, BERN bereits durchgesickert. So sollen bei Aus- die Einhaltung von Schutzmassnahmen ber nur jeder zweite Sitzplatz besetzt Fussballklubs fürchten, dass die kanto-
senanlässen zwei Drittel der verfügba- wie Maskenpflicht und Abstand sowie werden darf, hat in der Eishockey-Natio- nale Autonomie zu einem Bewilligungs-
Der Engadiner Skimarathon im März ren Sitzplätze besetzt werden dürfen, bei die Rückverfolgbarkeit der Kontakte nal-League für Ernüchterung und Be- chaos führe. Vor allem die Kantone
war einer der ersten sportlichen Gross- Veranstaltungen in Hallen die Hälfte, seien aufwendig bis unmöglich. unruhigung gesorgt. Die zwölf Klubs der Genf, Zürich und Tessin scheinen einer
anlässe, die angesichts der nahenden wie Tamedia-Zeitungen berichten. Dis- Menduri Kasper vom Engadiner Liga füllten ihre Stadien im vergange- rigiden Bewilligungspraxis zugeneigt.
Corona-Welle abgesagt werden mussten. kutiert wird auch über ein Alkoholver- Skimarathon weist auf einen weiteren nen Winter zu über 80 Prozent. Der SC Beide Ligen hoffen deshalb auf eine all-
Jetzt planen die Organisatoren für die bot in den Stadien. Es wird befürchtet, Unterschied hin. Während es beim Fuss- Bern kam mit fast 16 000 abgesetzten gemein verbindliche, landesweite Praxis.
Ausgabe 2021. «Wir glauben fest daran, dass mit dem Alkoholkonsum Hemmun- ball und Eishockey wenig Teilnehmer Tickets pro Match zu einer Auslastung Leise Zuversicht wecken in den bei-
dass der Skimarathon stattfindet», sagt gen fallen und deshalb die Distanz- und und viele Zuschauer gebe, sei es beim von 91 Prozent. Nach der temporären den Ligen die Signale aus dem Parla-
der Geschäftsführer Menduri Kasper. Er Hygieneregeln weniger strikt befolgt Marathon gerade umgekehrt. Er hat zu- Umwandlung sämtlicher Steh- in Sitz- ment. Nach jener des Nationalrats macht
plant diverse Varianten mit unterschied- werden. Eine Beschränkung beim Alko- sammen mit Daniel Koch, dem ehemali- plätze hat seine Arena nun noch eine sich mittlerweile auch die ständerätliche
lichen Teilnehmerzahlen – mit weniger hol werde es geben müssen, sagt Lukas gen Covid-Delegierten des Bundes, kri- Kapazität von knapp 11 000 Plätzen. Er Kommission für Wissenschaft, Bildung,
als 10 000 oder weniger als 5000 Sport- Engelberger, Präsident der kantonalen tische Punkte angeschaut. Dazu gehören dürfte damit pro Partie maximal 5500 Kultur dafür stark, das bereits verab-
lern, je nach Entwicklung der Corona- Gesundheitsdirektorenkonferenz. die 20-minütige Fahrt zum Start im Bus Zuschauern Einlass gewähren. Dem schiedete Hilfspaket noch einmal zu
Fallzahlen. Im Schnitt nehmen 14 000 und der Startbereich, wo die Teilnehmer Klub würden so mindestens fünf Millio- überarbeiten. Einstimmig fordert sie, das
Langläufer am Rennen teil. Bereits sind Daniel Koch berät im Engadin normalerweise in Startboxen eng zusam- nen Franken Einnahmen entgehen. Covid-19-Gesetz mit einem zusätzlichen
2000 Anmeldungen eingegangen, was menstehen. Deshalb erwägen die Orga- Nicht nur der SCB hofft, die Verord- Artikel zu versehen, der die Direkthilfe
Kasper angesichts der unsicheren Situa- Während die Konzepte für Fussball, Eis- nisatoren, den Start über den ganzen nung bei der Anhörung am Donnerstag für den professionellen Mannschafts-
tion überrascht. Den Organisatoren ist hockey und andere Hallensportarten Tag oder sogar auf zwei Tage zu vertei- noch zu seinen Gunsten zu verändern. sport regelt. Laut dem Vorschlag sol-
bewusst, dass sie den Marathon allen- bereits detailliert vorliegen, wird es bei len. «Auf der Strecke selbst hingegen be- Liga-Direktor Denis Vaucher verweist len die Klubs zinslose Darlehen in der
falls kurzfristig absagen müssen. Grossanlässen ohne fixe Infrastruktur steht laut den angefragten Spezialisten auf den laufenden politischen Prozess maximalen Höhe von 25 Prozent ihres
Diese Woche können sich die Kan- und Sitzplätze komplizierter. «Mit Weih- keine Ansteckungsgefahr», sagt Kasper. und will sich nicht äussern. Doch inner- betrieblichen Aufwands beziehen kön-
tone zu einem Entwurf des Bundes über nachtsmärkten, Lauberhornrennen und Neben dem Skimarathon stehen in halb der Liga stösst man sich an der Un- nen, die innerhalb von zehn Jahren zu-
Grossveranstaltungen äussern. Die Ver- Skispringen Engelberg stehen im kom- den nächsten Monaten mit dem Lauber- gleichbehandlung gegenüber dem Fuss- rückzuzahlen sind. Die umstrittene Soli-
ordnung legt gewisse Kriterien fest und menden Halbjahr zahlreiche Gross- hornrennen, dem Weltcup-Skirennen in ball. Offene Stadien dürfen nach dem darhaftung soll wegfallen. Sie war der
regelt den Spielraum, den die Kantone anlässe an», sagt der Zuger Gesund- Adelboden, dem Skispringen in Engel- Willen Bersets zu zwei Dritteln besetzt Grund, weshalb sowohl die Fussball-
bei der Bewilligung von Grossanlässen heitsdirektor Martin Pfister. Da gebe berg, dem Reitturnier CHI in Genf und werden. In Eishockey-Kreisen argumen- Super-League wie auch die Eishockey-
erhalten sollen. Zu den Fussball- und es schwierige Fragen zu klären. Die An- der Winteruniversiade in Luzern für tiert man, durch die Höhe der Halle National-League den Darlehensvertrag
Eishockeyligen sind wichtige Eckdaten lässe fänden zwar draussen statt, doch Studenten zwischen 17 und 25 Jahren und die Belüftung gebe es kaum einen nicht unterschrieben haben.

ANZEIGE

Der Berner Bär will mehr Wundermittel


Der Kanton verlangt eine Korrektur des Finanzausgleichs um 125 Millionen Franken pro Jahr Cannabis
Frank Baumann im Gespräch
mit Hanfforscher Yannik Schlup
FABIAN SCHÄFER, BERN jetzt eine namhafte Korrektur einfor- gewinnen basiert, erhält Bern weniger nen der total 2,2 Milliarden Franken be-
dert. Sie würde bewirken, dass der Kan- Geld. So weit, so logisch. steuern. Die Sache wird erst jetzt publik,
Es ist ein rutschiges Terrain, auf das sich ton in den nächsten drei Jahren je 125 Aus Sicht der Berner darf ihnen die- weil die Steuerdaten jeweils erst nach
die Regierung des Kantons Bern vor- Millionen Franken mehr erhielte als ser spezielle Gewinn aber nicht voll vier Jahren in den Finanzausgleich ein-
wagt. Die Reaktion in der Restschweiz vorgesehen. 2021 würde der Bezug von angerechnet werden, weil der Kanton fliessen. Entscheidend ist der Durch-
ist absehbar: Die Berner wieder, die krie- 890 Millionen auf gut 1 Milliarde Fran- kaum davon profitiert hat. Der Geld- schnitt dreier Jahren, weshalb der Son-
Der
gen einfach nie genug. Der zweitgrösste ken wachsen. segen hatte seinen Ursprung bei einer dergewinn von 2017 die Berner Bezüge liche
14-täg zur
Kanton steht als grösster Bezüger im ausserkantonalen Domizilgesellschaft, bis und mit 2023 reduzieren würde. st
Podca it der
dhe
nationalen Finanzausgleich traditionell für die eines der besonderen Steuer- Gesun nft
Fusion führt zu Sondergewinn Zuku
am Pranger. Dass zehn andere Kantone regime galt, welche die Schweiz 2020 Andere Kantone reden mit
pro Einwohner gerechnet noch mehr Die Vorgeschichte geht zurück auf 2017. unter ausländischem Druck abge-
Geld erhalten, spielt keine Rolle: Bern Damals hat eine internationale Fir- schafft hat. Verhängnisvoll für die Ber- Ob die Berner mit ihrem Anliegen
ist und bleibt der liebste Prügelknabe mengruppe mit Sitz in Bern nach einer ner wirkt sich aus, dass diese Firma durchdringen, ist offen. Leidtragende
der Zahlmeister von Zug bis Zürich. Fusion einen enorm hohen ausser- 2017 mit einem Unternehmen fusio- wären die anderen Nehmerkantone.
Und nun verlangt ausgerechnet die ordentlichen Gewinn von 2,2 Milliarden nierte, das seinerseits ordentlich be- Und sie haben ein gewichtiges Wort
Berner Regierung eine Korrektur der Franken erzielt. Um welches Unterneh- steuert wurde. Dies führt nach Berner mitzureden: Die Berner Eingabe geht
Ausgleichszahlen 2021 – zugunsten men es geht, gibt der Kanton nicht be- Darstellung dazu, dass dem Kanton im nun an die Konferenz der kantonalen
ihres Kantons, versteht sich. Der Bund kannt. Der Sondereffekt hat handfeste Finanzausgleich einerseits der gesamte Finanzdirektoren, die eine Stellung- sanitas.com/healthforecast
schickt die Zahlen jeweils im Vorfeld in Folgen: Weil der Finanzausgleich unter Gewinn «angehängt» wird. Anderseits nahme an den Bund verabschieden wird.
eine Anhörung, in deren Rahmen Bern anderem auf den steuerbaren Firmen- konnte er damals aber nur 12,4 Millio- Am Ende entscheidet der Bundesrat.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

12 SCHWEIZ Mittwoch, 26. August 2020

Dank einer sanften Renovation ist das ehemalige Männerkloster zu einer komfortablen Herberge geworden.

In der «essbaren Landschaft» können im Sommer Kräuter und Beeren und im Herbst Früchte geerntet werden. Jeweils drei Mönchszellen bilden heute ein Zimmer mit Bad.

Kulinarische Am Anfang war der Käse. Mit dem 2009


veröffentlichten Standardwerk «Schwei-
zer Käse» wurde aus dem Journalisten
Dominik Flammer endgültig der Food-
Nidwaldner Hauptort gekocht werden,
auf den Tisch kommen und vor allem
weitergegeben werden.
Seit März 2019 wurden die ehema-
Mit dem Culinarium Alpinum wol-
len er und sein Team diese Rückbesin-
nung fördern und beschleunigen. Das
grosse Vorbild ist für ihn Österreich,

Schätze
Scout Dominik Flammer. Was er da- ligen Klosterräume sanft renoviert. zu dessen Spitzenköchen und Lebens-
mals nicht zu träumen wagte, ist elf Jahre Neben der Gaststätte sind vierzehn mittelproduzenten er enge Beziehun-
später Realität geworden: Ende August Herbergszimmer entstanden, die nach gen pflegt. «Unsere österreichischen
kann Flammer zusammen mit seinem Apfelsorten benannt sind, sowie neun Freunde haben das touristische Poten-

der Alpen
Team das Culinarium Alpinum eröffnen. Schulungsräume für Seminare und zial der eigenen Küche und der vor Ort
Bei unserem Besuch in diesem Kompe- Kurse. Das Culinarium Alpinum soll ein produzierten Lebensmittel früher ent-
tenzzentrum für alpine Kulinarik verlei- Ort des Austauschs und der Suche nach deckt und werben erfolgreich damit.»
hen Handwerker dem Keller des ehe- den Wurzeln werden. «Hier treffen sich Stans mit dem Culinarium Alpinum,
maligen Kapuzinerklosters Stans gerade Kochkünstlerinnen und Schnapsbren- aber auch seinen bereits heute auf regio-

wiederentdeckt
den letzten Schliff. ner, Bäuerinnen und Metzger, Verkos- nale Küche spezialisierten Gaststätten,
Und wieder dreht sich vieles um terinnen und Sommeliers, um das kuli- seinen Bauern und Lebensmittelprodu-
Käse. «Im ältesten Teil des über 300 narische Erbe dieses einmaligen Kultur- zenten, soll zur Drehscheibe dieser Be-
Jahre alten Klosters werden wir unseren raums zu pflegen», schwärmt Flammer. wegung werden und über die Schweiz
Alpensbrinz lagern», erklärt Flammer. Das Kompetenzzentrum für Kulina- hinaus strahlen.
«Dieser typische Innerschweizer Extra- rik ist bereits der zweite Versuch, dem
Im ehemaligen Kapuzinerkloster Stans treffen sich hartkäse wird nur noch auf acht Alpen Gebäude, wo die Kapuzinermönche Pro Specie Rara mit im Boot
in den Kantonen Nid- und Obwalden so- von 1584 bis 2004 lebten und das direkt
Gourmets, Köche und Lebensmittelproduzenten wie Luzern hergestellt.» Selbstverständ- daneben gelegene Kollegium St. Fide- Um eine möglichst grosse Vielfalt an
zum Austausch. Von Erich Aschwanden (Text) lich steht der älteste Käse der Schweiz
auch auf der Speisekarte des Restau-
lis führten, neues Leben einzuhauchen.
2008 vermietete der Kanton Nidwalden
Kursen, Beratungen und Projekten an-
bieten zu können, ist das Culinarium
und Christoph Ruckstuhl (Bilder) rants, das seit Mitte August im Probe- die Räumlichkeiten an ein internatio- Alpinum Partnerschaften mit verschie-
betrieb geöffnet ist. Die Tische draussen nales Startup-Unternehmen. Die Firma denen Organisationen und Verbän-
sind bereits gut besetzt. Die Stanserin- Mondobiotech versprach der Inner- den eingegangen. Dazu gehören Slow
nen und Stanser wollen offenbar begut- schweiz wirtschaftlichen Erfolg, indem Food Schweiz, Hotelleriesuisse oder
achten, was in anderthalb Jahren Bau- sie im Internet nach bisher unentdeck- der Schweizer Kochverband. Mit da-
zeit aus «ihrem» Kloster geworden ist. ten Medikamenten für seltene Krank- bei ist auch Pro Specie Rara. Für die
Dominik Flammer ist mit vielen Gäs- heiten forschen wollte. Auch architek- Stiftung, welche die Vielfalt alter Kul-
ten per Du, obwohl er als Ostschweizer tonisch waren die Pläne hochfliegend. turpflanzen und Nutztiere für künftige
mit seinem St. Galler Dialekt eigentlich Niemand Geringerer als der britische Generationen erhalten will, hat die Zu-
«ein fremder Fetzel» ist, wie man hier Stararchitekt Norman Foster sollte das sammenarbeit strategische Bedeutung.
sagt. In den sechs Jahren, seit denen er Kloster umbauen. Sechs Jahre später «Über das weitverzweigte Netzwerk in
sich dem Projekt widmet, ist er jedoch waren die Träume verflogen, und zurück Stans wollen wir direkt Verbindung auf-
fast zu einem Einheimischen geworden. blieb nur Katzenjammer. nehmen zu professionellen Gastrono-
Einer, der die Innerschweizer versteht Im daraufhin ausgeschriebenen Wett- men, zu Bauern, Bäckereien und ande-
und mit dem sie eine Passion teilen – bewerb setzte sich Flammer mit seiner ren Betrieben, die mit Nischenpro-
die Leidenschaft für gute einheimische Idee eines Zentrums für die Regional- dukten arbeiten», erklärt der Direktor
Lebensmittel und deren Zubereitung. küche des Alpenraums durch. Später Béla Bartha. Bis heute arbeitet die Stif-
übernahm er auch die Projektleitung. tung mit Freiwilligen und Grossvertei-
Trend zu lokalen Produkten «Dass wir das kulinarische Erbe der lern zusammen, die Zwischenebene der
Alpen und damit unsere Wurzeln wie- professionellen Produzenten hingegen
Zum Beruf gemacht hat der 53-Jährige derentdecken, ist kein Trend, sondern fehlt noch.
seine Leidenschaft in seinem zweiten eine langfristige Konstante», davon ist «Wir wollen die Schwellenangst zwi-
Standardwerk mit dem Titel «Das kuli- der Inhaber der Zürcher Agentur Public schen Landwirten, Gewerbe und Köchen
narische Erbe der Alpen». Während sie- History Food überzeugt. Bei der Wahl abbauen», betont Peter Durrer, der den
ben Jahren reiste Flammer kreuz und ihrer Reiseziele habe für viele Schwei- Bereich Gastronomie leitet. «Gestern
quer durch den Alpenbogen, von Süd- zer die Kulinarik bereits heute eine stand ein Bauer mit grünen Bohnen in
tirol nach Süddeutschland und von der hohe Priorität. «Wir fahren in die Tos- unserer Küche und hat gefragt, ob wir
Innerschweiz bis ins Aostatal, um ver- kana oder ins Burgund, weil man dort dafür Verwendung hätten. Wir haben
gessene Lebensmittel, seltene Obst- gut isst und trinkt.Was vor unserer eige- freudig zugegriffen, und am nächsten
und Gemüsesorten sowie traditionelle nen Haustür wächst, kennen wir hin- Tag stand das Gemüse auf der Speise-
Rezepte aufzuspüren. Was er damals gegen viel zu wenig», sagt Flammer mit karte.» Koch trifft Bauer – Bauer trifft
mit Worten beschrieben hat, soll nun im Bedauern. Koch, heisst die Devise.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 SCHWEIZ 13

Basler Friedhof-Rehe
erhalten Gnadenfrist
Fondation Franz Weber kämpft gegen Abschüsse

DANIEL GERNY zenden Wohnquartiere mit Schalldämp-


fern erfolgen sollen. Doch was in freier
«Wenn ein Mensch einem Tier eine Ku- Natur selbstverständlich ist – die gezielte
gel in den Kopf jagt und das als Natur- Reduktion des Wildbestandes –, geriet
schutz bezeichnet, ist das Gehirn des im Stadtgebiet zu einer emotionalen An-
Jägers gefährlich und krank.» So und gelegenheit sondergleichen. Über 18 000
ähnlich klingt es auf einer Onlineplatt- digitale Unterschriften kamen für eine
Die grosszügige Anlage bietet Raum zum Allein-, aber auch zum Beisammensein. form, auf der seit Mai Unterschriften Petition unter dem Titel «Kein Reh-Mas-
gegen den Abschuss von Rehen auf saker auf dem Basler Friedhof Hörnli»
dem Basler Friedhof am Hörnli gesam- zusammen. Im Parlament sind Vorstösse
melt werden. Die Episode wäre kaum traktandiert. Und die Fondation Franz
eine Meldung wert, veranschaulichte sie Weber sowie ein SVP-Grossrat legten
nicht, wie anders Stadt und Land den Rekurs ein. Dieser hat aufschiebende
Umgang mit Wildtieren in der Natur bis- Wirkung. Das Verfahren ist derzeit beim
weilen beurteilen. Solche Unterschiede Justiz- und Sicherheitsdepartement hän-
könnten bei der Abstimmung über das gig – Gnadenfrist für die Rehe.
neue Jagdgesetz am 27. September den Die Behörden müssten vorab eine
Ausschlag geben. Studie erstellen, um vor dem Entscheid
über den Abschuss bessere Informatio-
Ein kulinarisches Paradies nen über die Rehgruppen auf dem Fried-
hof zu erhalten, verlangte die Fonda-
Die Befürworter liegen gemäss der ers- tion Franz Weber diese Woche in einem
ten SRG-Trendumfrage leicht vorne, Communiqué und fragte: «Unschul-
doch entschieden ist der Abstimmungs- dige Tiere töten, nur weil sie Blumen
ausgang noch nicht. Es zeichne sich ein fressen?» Die Fondation Weber will,
leichter Stadt-Land-Graben ab. Denk- dass die Abschussbewilligung annul-
bar sei, dass Emotionen den Ausgang liert wird. Schon vor einem Jahr hat sie
kurzfristig mitbestimmten, schreiben in Basel auf das Tierwohl hingewiesen,
die Autoren der Umfrage, das GfS-Insti- als sie gegen ein Grossaquarium mitten
tut Bern. Interessant seien vor allem in der Stadt ankämpfte und eine Refe-
Bewohnerinnen und Bewohner aus den rendumsabstimmung erfolgreich für sich
Städten und Agglomerationen, die sich entscheiden konnte. Nun verlangt sie ein
politisch nicht links verorteten, aber den Wildtiermanagement ohne «Tötung der
Tierschutz hoch gewichtete. Tatsächlich friedlichen Rehpopulation».
ist die Dynamik in Tierschutzfragen oft
hoch, wie die Debatte über die Basler Ein Jagdverbot besteht nicht
Rehe zeigt. Direkt hat der umstrittene
Abschuss auf dem Hörnli zwar nichts mit Der Ausgang des Dramas ist dieses Mal
der Abstimmungsvorlage zu tun, doch es offen, zumal es sich nicht um ein politi-
geht um ähnliche Befindlichkeiten. sches, sondern um ein gerichtliches Ver-
Im Mai hatte die Basler Stadtgärt- fahren handelt. Doch die Fondation
Schlicht und unaufgeregt passt sich das neue Interieur dem alten Gemäuer an. nerei mitgeteilt, dass auf dem Fried- Franz Weber trifft einen Nerv der Stadt-
hof Hörnli einzelne Rehe abgeschossen bevölkerung. Bereits früher musste sich
werden sollten. Das Hörnli ist mit 54 das Parlament mit dem Thema beschäf-
Hektaren und Platz für 60 000 Gräber tigen. Rehe äsen auf dem Hörnli schon
Durrer hat sich ausserdem zum Ziel statt. Das neue Kompetenzzentrum ist tion wird ein grosser Kräutergarten sein. der grösste Friedhof in der Schweiz. In fast so lange, wie der Friedhof existiert.
gesetzt, Hoteliers für ein neues Schwei- jedoch bewusst weder spirituell noch Natürlich soll der öffentlich zugängliche den letzten Jahren sei der Bestand von Dieser wurde von 1926 bis 1932 errich-
zer Hotelfrühstück zu gewinnen. «Ob- esoterisch ausgerichtet. Naschgarten in erster Linie dem Erhalt rund 15 auf etwa 25 Tiere angewachsen. tet, bereits zwei Jahre später verzeich-
wohl wir uns in Stans in einer Butter- Während die Arbeiten am und im und der Pflege von alten Sorten dienen, Diese Dichte führe zu Stress bei den nete man einen «überschaubaren Reh-
region befinden, kommt meist nur Stan- Gebäude kurz vor dem Abschluss ste- doch der Alpenraum bleibt kulinarisch Rehen, ausserdem bestehe die Gefahr bestand». Grundsätzlich werde auf den
dardbutter auf den Tisch. Warum lässt hen, präsentiert sich die Umgebung nicht stehen. In seinen Gärten will das von Tierseuchen. Schliesslich führe der Basler Friedhöfen zwar keine Jagd ausge-
man die Gäste nicht aus fünf verschie- noch recht karg. Hier entsteht in Zu- Kompetenzzentrum deshalb auch neue hohe Rehbestand zu Zusatzkosten für übt, versicherte der Regierungsrat, als er
denen Buttersorten aus der nahen Um- sammenarbeit mit der Stiftung Pro Spe- Entwicklungen fördern. Hier werden Abwehr- und Instandhaltungsmassnah- vor einigen Jahren bereits einmal unter
gebung auswählen?» cie Rara bis im Sommer 2021 eine «ess- bis anhin in der Schweiz kaum bekannte men, argumentierte die Stadtgärtnerei. Druck geriet. Nüchtern fügte er aber an:
Durrer ist einer von zwei Co-Leitern bare Landschaft». Im Klostergarten Obstsorten und Früchte angepflanzt, die Die Gräberlandschaft mit ihrer Vielfalt «Die Jagdverordnung sieht für den Fried-
des Kulinarikzentrums. Der Bereich Bil- am Fuss des Stanserhorns können Be- sich aber auch in unseren Breitengraden an Blumen und anderen Pflanzen ist für hof am Hörnli kein explizites Jagdverbot
dung, Beratung und Projekte steht unter sucher und Kursteilnehmer dann rund bestens für den Anbau eignen. So etwa die Tiere ein kulinarisches Paradies. vor.» Wenn nicht alles täuscht, dürfte
der Führung von Nadine Degen. Die 500 verschiedene Obst- und Beerensor- Kirschpflaumen, japanische Susinen Vorgesehen sind deshalb gezielte Ab- die Zustimmung zum neuen Jagdgesetz
Agronomin war vorher Geschäftsleite- ten kennenlernen. Eine weitere Attrak- oder Indianerbananen, die sogenannten schüsse beim Eindunkeln, die aus Rück- Ende September in Basel-Stadt unter-
rin des Vereins Das Beste für die Region. Pawpaws. sicht auf die Grabesruhe und die angren- durchschnittlich tief ausfallen.
Als gebürtiger Nidwaldner kennt Durrer Flammer freut sich besonders dar-
die Region bestens und konnte in den über, dass diese Weiterentwicklung in
vergangenen Monaten zahlreiche Kon- einem Klostergarten stattfindet: «Klös-
takte zu einheimischen Produzenten ver- ter haben viel dazu beigetragen, dass in
mitteln. Die kargen Klosterräume sind der Schweiz die aus Amerika stammen- IN KÜRZE Landrat (Kantonsparlament) behandelt,
für ihn eine neue Welt. Vorher war er den Kartoffeln rasche Verbreitung fan- die übrigen Traktanden auf die Lands-
während acht Jahren Chef des Luxus- den und zu einem Grundnahrungsmit- gemeinde 2021 verschoben.
hotels Villa Honegg auf dem Bürgen- tel wurden.» Dasselbe gelte für Toma-
stock, das durch das Video einer Influ- ten und grüne Bohnen, die ursprünglich Glarner Landsgemeinde
encerin weltweit bekannt wurde. aus Brasilien kommen. «Wenn es uns ge- findet 2020 nicht mehr statt Tieferer Mindestzinssatz für
lingt, die Regionalküche mit neuen Sor-
ten zu bereichern, ohne dass die alten (sda) · Die vom ersten Mai-Sonntag auf
Pensionskassen-Guthaben
Nüchtern und stilvoll
verschwinden, haben wir unseren Auf- Anfang September verschobene Glar- (sda) · Die Eidgenössische Kommission
Statt über einen Infinity-Pool mit atem- «Wir fahren trag erfüllt», so blickt er optimistisch in ner Landsgemeinde findet dieses Jahr für berufliche Vorsorge empfiehlt dem
beraubendem Blick über den Vierwald- in die Toskana oder die Zukunft. definitiv nicht mehr statt. Der Grund Bundesrat, den Mindestzinssatz in der
stättersee ist Durrer nun Herr über 14 ist die Corona-Pandemie. Bereits die beruflichen Vorsorge nächstes Jahr von
Herbergszimmer, die bewusst schlicht
ins Burgund, weil man Landsgemeinde Appenzell Innerrho- 1 Prozent auf 0,75 Prozent zu senken.
eingerichtet sind. Dafür wurden jeweils dort gut isst und trinkt. den ist dieses Jahr abgesagt worden. Die Das teilte sie am Dienstag mit. Entschei-
zwei Zellen zusammengelegt, die frü-
Was vor unserer eigenen Umgenutzte Klöster politischen Geschäfte wurden vergange- dend für die Festlegung der Höhe ist
her von Kapuzinerpatern bewohnt wor- nes Wochenende an der Urne entschie- die Entwicklung der Rendite der Bun-
den sind. Jeweils eine weitere Mönchs- Haustür wächst, kennen ase. · Gemäss einer Datenbank der den. Die Glarner Regierung teilte mit, desobligationen sowie zusätzlich der
zelle wurde zum Badezimmer umge-
staltet. Der ganze Umbau kostete rund
wir hingegen viel zu Universität Bern wurden in den ver-
gangenen Jahrzehnten in der Schweiz
dringliche Geschäfte würden nun im Aktien, Anleihen und Liegenschaften.

14 Millionen Franken. Mit 10 Millionen wenig.» über dreissig Frauen- und Männerklös- ANZEIGE
Franken finanzierte die Senn Values ter von ihren jeweiligen Orden aufge-
Dominik Flammer
AG einen Grossteil der Investitionen. geben. Der Nachwuchsmangel hat vor

Töten statt schützen?


Foodscout und Projektleiter
Verschiedene Stiftungen, Gönner und des Culinarium Alpinum allem die Kapuziner, aber auch die
Sponsoren sowie der Kanton Nidwalden Zisterzienser zu einer Konzentration
steuerten den Rest der Finanzen bei. der Kräfte und damit zum Rückzug
Mit diesen Geldern wurde der ehe- aus verschiedenen Gebieten gezwun- Dürfen weiter gejagt werden:
malige Speisesaal der Pater, das soge- gen. In vielen Fällen hat sich die Um- Feldhase, Waldschnepfe,
nannte Refektorium, sowie die ehema- nutzung der sakralen Gebäude als hin-
lige Bibliothek des Klosters vom Archi- dernisreich herausgestellt. Oft ist die Birkhahn, Schneehase
tekten Beat Rothen aus Winterthur zu- Sanierung der historischen Räumlich- und weitere
rückhaltend und stilvoll umgebaut. Die keiten sehr teuer, da zahlreiche denk-
Räume haben ihren Charakter erhalten malpflegerische Auflagen zu erfüllen bedrohte Tiere.

Nein
und atmen immer noch den Geist der sind. Auch der Unterhalt der Gebäude
Kapuziner, die während mehr als 400 ist aufwendig. An verschiedenen Orten Missratenes
Jahren den Kanton Nidwalden präg-
ten. In der Klosterkirche finden weiter-
hin Gottesdienste und religiöse Anlässe
sind daher Projekte für Kulturzentren
oder die Vermietung an Firmen und
Private gescheitert.
Abschuss-Gesetz
Verein «Jagdgesetz NEIN», Dornacherstr. 192, 4018 Basel jagdgesetz-nein.ch 27. Sept. 2020
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

14 ZÜRICH UND REGION Mittwoch, 26. August 2020

«Das
AGZ sitzt. «In erster Linie ist es eine
medizinische Krise. Die Spitäler und
die Ärzte in den Praxen hätten direkter
eingebunden werden sollen – oder auf

Tamtam um
alle Fälle wäre es angebracht gewesen,
einen klaren Kommunikationsweg mit
der Ärzteschaft aufzuzeigen und einzu-
halten», sagt sie.
Angesprochen auf Widlers Kritik,

die Masken
geht die Gesundheitsdirektion nicht
auf die einzelnen Kritikpunkte ein, son-
dern antwortet nur: «Die Ärztinnen
und Ärzte der Gesundheitsdirektion

ist nicht
stehen in regelmässigem Austausch mit
der Ärzteschaft im Kanton Zürich. Das
nächste Gespräch zwischen der Gesund-
heitsdirektion und Herrn Widler findet
Anfang September 2020 statt.»

richtig» Praxen nicht vorinformiert


Als der Bund Ende Juni ankündigte, die
Kosten für Corona-Tests zu überneh-
men, waren die Ärzte vorab nicht dar-
Josef Widler, der Chef der Zürcher über informiert worden. Vor der Per-
manence beim Zürcher Hauptbahn-
Ärztegesellschaft, fühlt sich hof etwa bildeten sich Warteschlangen.
Doch das medizinische Personal wusste
als Vertreter von 6000 Medizinern noch gar nicht, wie die Tests verrechnet
von den Behörden ignoriert werden sollten. In aller Eile sammelte
die Ärztegesellschaft Informationen
und verschickte die Angaben in ihrem
Newsletter. Was die Gesundheitsdirek-
tion dazu verschickt hatte, war Widlers
Ansicht nach nicht «doktortauglich».
Josef Widler setzt sich für die Ärzte
ein. In der Juli-Ausgabe der «Ärztezei-
tung» schrieb er, dass die Zeit der Tarif-
senkungen für die Arztpraxen vorbei
sein müsse. «Seine Politik ist oftmals
geprägt von seiner Arbeit als Chef der
Ärztegesellschaft», sagt Linda Came-
nisch, FDP-Kantonsrätin und langjähri-
ges Mitglied der Kommission für soziale
Sicherheit und Gesundheit. «Er ist ein
Lobbyist. Wie viele betreibt er Klientel-
politik. Das muss man einfach wissen,
wenn man mit Sepp Vorstösse macht.»
Früh in der Krise schloss Widler sich
der damaligen Haltung des Bundesamts
für Gesundheit an, dass Masken eine fal-
sche Sicherheit vorgaukelten, weil man
damit nicht primär sich selbst, sondern
vor allem das Gegenüber schütze. Die
meisten Ansteckungen, sagt Widler, er-
folgten im eigenen Haushalt, darauf
müsse man sich konzentrieren. Es gebe
keine Zahlen zu Ansteckungen im öffent-
Josef Widler in seiner Hausarztpraxis in Zürich Altstetten. Er sagt: «Wir haben viel zu spät bemerkt, dass die lichen Verkehr. «Das Tamtam, das man
Leute aus Angst mit ernsthaften Sachen nicht mehr zu uns gekommen sind.» SIMON TANNER / NZZ um die Maskenpflicht macht, ist momen-
tan nicht richtig.» Deshalb hält er auch
die nun beschlossene Tragpflicht in den
Läden für «eher nicht so gescheit». Ihm
RAFFAELA ANGSTMANN Als er 7 Jahre alt war, platzte sein ziergang zum Friedhof Oberer Friesen- fragt Widler. «Ich finde nicht.» Der Arzt fehle eine stichhaltige Begründung dafür,
Blinddarm. Als sein Kinderarzt aus den berg, den sie während des Lockdown freut sich, dass Bewohner der Residenz es handle sich wohl eher um einen sym-
Ende Februar sass der Chef der Zür- Ferien zurückkam, war der Bauch be- nicht machen durfte, bevor sie über ihre Spirgarten in Altstetten, wo er ebenfalls bolischen Akt. Der grosse Nutzen der
cher Ärztegesellschaft, Josef Widler, reits voller Eiter. Man sagte den Eltern, Rückenschmerzen klagt. Widler fragt: als ärztlicher Leiter tätig ist, wegen der Masken sei nicht belegt, «Tatsache ist ja
mit der Regierungsrätin Natalie Rickli die Chancen stünden 50:50, dass der «Haben Sie die Schmerzmittel genom- «Gefangenschaft» reklamierten. «Es gab zumindest, dass die Zahlen nicht gesun-
und anderen Experten vor Medienver- Knabe überlebe. Nach einer Woche im men?» – «Nein.» Er bleibt gelassen, ob- Altersheime, die verboten es den Leu- ken sind, seit alle Leute im öV Masken
tretern. Er informierte über die Pan- Spital konnte Widler erstmals aufstehen, wohl sie seine Empfehlung wiederholt ten, zum Arzt zu gehen.» tragen». Die Einhaltung von Abstands-
demie. Es war ein launiger Auftritt. er zitterte, klagte über Bauchweh. Die ignoriert hat. «Haben Sie eine Schläge- und Hygieneregeln sei viel zentraler.
«Es herrscht noch kein Rambazamba», Krankenschwester habe ihn nicht ernst rei gehabt?», fragt Widler, als die Patien- «Wir kennen die Stolpersteine» Diese Meinung liess er auch mehr-
schilderte der Hausarzt aus eigener Er- genommen, schildert er. Mitten in der tin ihm einen blauen Fleck am rechten mals im Kantonsrat durchblicken. Dort
fahrung, und er mahnte zur Ruhe: «Es Nacht: Darmverschluss. Wieder wurde Arm zeigt. Sie sei nach einem Toiletten- Josef Widler ist ein Mann der Praxis – stösst Widlers entspannter Umgang mit
ist wichtig, dass wir deeskalieren.» In der Bub operiert. Man entfernte ihm gang gestürzt. «Peng!» habe es gemacht, und er hat eine klare Vorstellung, wie der Pandemie auch auf Unverständnis.
den ersten Monaten der Corona-Zeit ein Stück des Darms. Eine Anästhesistin sagt sie. «Zum Glück haben Sie einen die Krise bewältigt werden sollte. «Tes- «Mittlerweile wurde bewiesen, dass die
war Josef Widler medial präsenter als machte bei ihm die Venenfreilegung. Sie harten Kopf», sagt er. Da lächelt sie be- ten, testen, testen» als Konzept hält er Masken auch den Träger schützen», sagt
sonst, er schien das Rampenlicht zu su- schnitt seinen Arm auf und befestigte schämt hinter vorgehaltener Hand. für falsch, denn als Arzt interessiere er Camenisch. «Ich hätte mir von ihm als
chen. Der Tele-Züri-Moderator Mar- Klammern. Er klagte über Schmerzen, sich nicht für die positiv Getesteten, son- Experten da eine Leader-Funktion ge-
kus Gilli sagte einmal: «Er gehört schon sie habe entgegnet: «Tu nicht blöd, das Gegen Abschottung dern für die Kranken. «Es gibt ja kein wünscht.» Seine lockere Art, mit der
fast zur Tele-Züri-Familie.» Widler trat tut nicht weh.» Dieses Erlebnis prägte Medikament gegen Corona, dann kann Krise umzugehen, eckt an. Nach Fern-
in der Arena auf und in digitalen Polit- ihn. Er sagt: «Wenn mein Patient sagt, In der Krise gingen die Menschen deut- man einen leichten Verlauf ohnehin sehauftritten wurde Widler vorgewor-
diskussionen. «Plötzlich war er der ‹Mr. dass es weh tut, dann tut’s weh.» lich weniger zum Hausarzt. «Wir haben nur symptomatisch behandeln, wie eine fen, er verharmlose das Virus – auch von
Corona› des Kantons Zürich – oder viel zu spät bemerkt, dass die Leute Grippe. Wenn Atemnot besteht, dann Ärzten. Widler sagt: «Covid-19 ist eine
wollte es sein», sagt eine Kantonsrätin, Der Quartierarzt aus Angst mit ernsthaften Sachen nicht muss man aber sofort reagieren», sagt ernsthafte Krankheit, ich will dies über-
die ihn gut kennt. mehr zu uns gekommen sind», sagt Wid- Widler. Er würde vor allem die Personen haupt nicht bagatellisieren, aber Angst
Dieser Mr. Corona vertritt im Kanton Widler ist heute 66-jährig. Neben den ler beim Gespräch in der Hausarztpraxis im Umfeld der Risikopatienten testen. bringt nichts.»
Zürich 6000 Ärztinnen und Ärzte. Wid- Ämtern als Präsident der Ärztegesell- in Zürich Altstetten. Das sehe man am Seine Empfehlungen versuchte er zu
ler kämpft öffentlich gegen die Angst vor schaft des Kantons Zürich (AGZ) und deutlichen Rückgang der gemeldeten Beginn der Krise im Hintergrund bei Fast immer erreichbar
Corona. Er glaubt, dass wir lernen müs- als CVP-Kantonsrat arbeitet er 50 Pro- Herzinfarkte und Hirnschläge. Einer der Gesundheitsdirektion einzubringen
sen, mit dem Virus zu leben. Anstatt für zent in einer Praxis, die früher ihm ge- seiner Patienten meldete sich beinahe zu – ohne Erfolg. Seine Meinung sei erst ge- Wer mit ihm nicht einig ist, kann Wid-
strengere Lockdown-Massnahmen wirbt hört hat und heute von seiner Tochter spät wegen eines geplatzten Blinddarms. fragt gewesen, als das Vorgehen bereits ler anrufen. Seien es seine Patientinnen
er für Vernunft. Dabei nimmt er kein Corinne Widmer-Widler geführt wird. Die meisten von Widlers Patienten festgestanden sei, sagt er. «Man muss die und Patienten, die Medien oder seine
Blatt vor den Mund – und kritisiert auch Widler ist bei ihr angestellt. Einmal pro sind betagt. Widler kritisiert die Praxis, praktizierenden Mediziner einbeziehen Enkel – Widler nimmt das Telefon fast
die Gesundheitsdirektion. Woche übernimmt Widler die Visite in Pflege- und Altersheime in der Krise ab- bei der Entwicklung der Konzepte, nicht jederzeit ab. Die ständige Erreichbarkeit
Es ist nicht erstaunlich, dass ge- der Krankenstation Friesenberg. Seit 30 zuschotten. «Wir schützen die Alten zu erst danach», bemängelt er, «denn sie ist ein Attribut, das eine alte Garde von
rade ein Hausarzt gegen den aus sei- Jahren ist er dort als leitender Arzt tätig. Tode», mahnt er. «Wenn das Grosi sei- kennen die Stolpersteine.» Widler stört Hausärzten noch auszeichnet. «Heim-
ner Sicht ängstlichen Umgang mit dem Alle 24 Bewohner sind über 70, viele lei- nen Enkel ein halbes Jahr nicht sehen sich daran, dass die Verwaltung den Ärz- arzt – das machen nur noch ältere Män-
Virus kämpft. Wer viele alte Menschen den an Demenz. Die Patienten stammen kann, ist das auch nicht so gesund.» ten Entscheidungen aufgedrückt habe ner wie ich.» Viele könnten das gar nicht
betreut, wird häufig mit der eigenen aus dem Quartier – so wie Widler selbst. Bei der Arbeit beobachtet er die Fol- und dass «Juristen und Polizisten» über mehr anbieten. Unter den Jungen, die
Sterblichkeit konfrontiert. Auch in Wid- Er ist als 6-Jähriger von Wipkingen nach gen des Lockdown. Die Isolation und die Gesundheit der Bevölkerung ent- nachrücken, gibt es immer mehr Teil-
lers Privatleben war der Tod früh prä- Friesenberg gezogen. die Angst setzten den Menschen zu. scheiden würden. In der Juli-Ausgabe zeitarbeitende. Gemeinschaftspraxen
sent: Als er 11 Jahre alt war, kam sein Ein Donnerstag im Juli: Eine 90-Jäh- Angsterkrankungen träten häufiger auf. der «Ärztezeitung» hat er in einem Edi- sind im Trend.
erst 40-jähriger Vater bei einem Motor- rige schiebt einen Rollator zu Widler Eine Patientin sei so einsam gewesen, torial angekündigt, er werde sich bei der Zumindest für seine leitenden Stel-
radunfall ums Leben. Widlers Gross- ins Sprechzimmer. Für den Doktor hat dass sie zweimal am offenen Fenster ge- nächsten Pandemie dafür einsetzen, dass len hat Widler eine Nachfolgerin ge-
vater war im selben Alter wie sein Vater sie die Haare gewaschen, Strümpfe und standen sei. Sie sei nur deswegen nicht ein Arzt oder eine Ärztin aus der Praxis funden. Seine Tochter wird nach ihm
an einem geplatzten Blinddarm gestor- Rock angezogen – roten Lippenstift gesprungen, weil sie Angst hatte, dass sie im Fachstab der kantonalen Führungs- die medizinische Verantwortung in der
ben. Als Kind entging Widler dem Tod aufgetragen. Körperliche Beschwer- danach nicht tot, sondern nur gelähmt organisation vertreten sei. Residenz Spirgarten übernehmen. Dort
selbst nur knapp. Es war der Schlüssel- den nehmen oft nur einen kleinen Teil sein könnte. «Waren es die psychischen Das würde auch die FDP-Kantons- hielt er zur Orientierung in der Pande-
moment, der in ihm den Wunsch weckte, der Sprechstunde ein. So schwärmt die Schäden bei den alten Leuten wert, die rätin und Kinderchirurgin Bettina Bal- mie zwei Vorträge für die Bewohner und
Arzt zu werden. Patientin zunächst vom täglichen Spa- Infektionszahlen niedrig zu halten?», mer begrüssen, die im Vorstand der Angestellten. Zuletzt Ende Juli – in sei-
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 ZÜRICH UND REGION 15

nen Ferien: Widler geht raschen Schrit- hörern die Grippeimpfung, weil schwer OBERGERICHT
tes zum Rednerpult. Er trägt einen bei- Erkrankte sonst im Spital Platz ein-
gen Sakko, sein weisses Haar ist leicht
zu einem Seitenscheitel gekämmt. Auf
ein gepflegtes Auftreten legt er viel
nehmen würden, den man vielleicht für
Corona-Patienten brauche. Josef Wid-
ler ist der Ansicht, dass die Gesellschaft
Vergebliches Geständnis
Wert. Wenn er mit den Armen gestiku- mit dem Tod nicht mehr umgehen kann.
liert, fällt der Goldring an seinem Fin- Niemand bereite einen mehr darauf vor. Vergewaltiger aus Syrien unterliegt vor Obergericht
ger auf. Darauf ist sein Familienwappen Früher habe der Pfarrer diese Aufgabe
eingraviert. Obwohl Widler immer frei übernommen. «Natürlich ist es tragisch, desverweis von 7 Jahren angemessen.
spricht, verhaspelt er sich nie. Seine Re-
«Tatsache ist, dass die wenn jemand stirbt, aber ab einem ge-
TOM FELBER
Einen Härtefall sieht selbst der Vertei-
den sind so zielorientiert wie sein Gang. Zahlen nicht gesunken wissen Alter muss ich damit rechnen», Für den Verteidiger ist es im Rahmen diger nicht. Der Staatsanwalt beantragt
«Das ist doch keine zweite Welle!», sagt
er und zeigt in seiner Powerpoint-Prä-
sind, seit alle Leute sagt er zum Publikum in Altstetten.
Wenn man jetzt logisch weiterdenke,
des Vergewaltigungs-Straftatbestands
eine «Durchschnittstat» mit nur «leich-
die Bestätigung des vorinstanzlichen
Urteils. Die Anwältin der Privatklägerin
sentation auf die Ansteckungskurve der im öV Masken tragen. dürfte es auch keine Grippetoten mehr tem bis mittelschwerem» und sicher verzichtet auf das Verlesen ihres schrift-
vergangenen Monate. Er vergleicht die
durchschnittlich 200 positiven Tests pro
Die Einhaltung geben. Er will in der Krise dem Indivi-
duum die Eigenverantwortung zurück-
nicht einem schweren Verschulden, wie
es die Vorinstanz, das Bezirksgericht
lichen Plädoyers, beantragt ebenfalls Be-
stätigung der Vorinstanz.
Tag im Juli mit dem Peak Ende März mit von Abstands- und geben. Es gehe nicht darum, die Schuld Zürich, gesehen hatte.
rund 1500 Ansteckungen. Es gebe nicht
viel Neues seit März und noch viele Un-
Hygieneregeln bei den anderen zu suchen, sondern man
müsse sich selbst und seine Umgebung
Die angebliche «Durchschnittstat»
zusammengefasst: Eine Studentin steht
Keine «Durchschnittstat»
bekannte, erklärt der Heimarzt. «Wir ist viel zentraler.» schützen. «Wir Alten müssen für uns um halb acht Uhr morgens in ihrer Woh- Das Obergericht gibt dem Verteidiger
wissen noch nicht, wie viele Viren es schauen», sagt er den Zuhörern. nung nackt vor dem Spiegel und putzt nur bei der Frage recht, welche Straftat-
braucht, damit wir krank werden.» Dann ist er am Ende seines Vor- sich die Zähne. Ein wildfremder Mann, bestände anzuwenden sind. Die sexuelle
«Vergessen Sie die Impfung, es gibt ja trags angelangt. Er schaut ins Publikum kräftig, 30 Zentimeter grösser als sie, Nötigung und die Körperverletzung sei-
noch keine», sagt Widler weiter. Selbst und wartet noch einige Sekunden auf dringt in ihre unverschlossene Wohnung den lediglich Begleiterscheinungen
wenn es bald eine Corona-Impfung gäbe, letzte Fragen, dann gibt er den Senio- ein, versucht sie zu küssen, spricht «wir- der Vergewaltigung gewesen und hät-
würde er davon abraten, sich sofort imp- rinnen und Senioren noch mit auf den res Zeug», packt sie, drückt sie auf die ten keine selbständige Bedeutung. Das
fen zu lassen, da sei nicht sauber getes- Weg: «Hebed Sie Sorg, und gnüssed Sie Badewanne. Sie wehrt sich heftig, wird neue Urteil lautet deshalb nur noch auf
tet worden. Der Arzt empfiehlt den Zu- s Läbe!» aber mehrfach zu Boden geworfen, ins Vergewaltigung und Hausfriedensbruch.
Schlafzimmer gezerrt, gewürgt, sexu- Die Strafe wird um ein Jahr auf acht
ell genötigt, erneut ins Badezimmer ge- Jahre reduziert. Der Landesverweis von

Grundrechte in Gefahr?
stossen und ohne Kondom vergewaltigt. 15 Jahren bleibt bestehen. Bei der Straf-
Nach 25 Minuten flieht der Mann aus der zumessung berücksichtigen die Ober-
Wohnung. Er kann noch gleichentags in richter neu auch das Geständnis. Die-
Chiasso verhaftet werden. Das Bezirks- ses sei allerdings zu relativieren, es sei
Die Maskenpflicht tangiert mehrere Bereiche – zwei Juristen klären die wichtigsten Fragen gericht Zürich verurteilte den 34-jähri- sehr spät abgelegt worden und die Be-
gen Syrer im Juli 2019 zu einer Freiheits- weislage sei ja ohnehin sehr klar, meint
strafe von 9 Jahren und 15 Jahren Lan- der vorsitzende Richter. Zudem habe
LINDA KOPONEN und zudem nur in ganz bestimmten sind – sich also auf eine gesetzliche desverweis. Er bestritt die Tat, behaup- der Beschuldigte einfach nur bestätigt,
Innenräumen gelte. «Das Paradoxe ist, Grundlage stützen, dem Schutz der tete, er habe die Frau gekannt und der was das Opfer gesagt habe. Das Gericht
Ab Donnerstag gilt in allen Einkaufs- dass sich die Mehrheit der Schweizer für Grundrechte Dritter dienen und ver- Sex sei einvernehmlich gewesen. Gegen wisse nichts über seine Absichten.
läden und Shoppingcentern des Kantons eine Maskenpflicht in den öffentlichen hältnismässig sind –, muss der Staat das Urteil ging er in Berufung. Bei der Beurteilung der Tatschwere
eine Maskenpflicht. Die Stadtzürcher Verkehrsmitteln ausgesprochen hat, keine Entschädigungen zahlen.» An der widerspricht der Richter dem Verteidi-
Ladenbesitzer nehmen die neue Mass- aber die wenigsten eine Maske freiwillig Frage der Verhältnismässigkeit scheiden Nur leichtes Verschulden? ger aber vehement. Es sei keinesfalls
nahme mit gemischten Gefühlen zur tragen.» Da man primär andere schütze, sich indessen die Geister. «Ausschlag- eine «Durchschnittstat» gewesen. Der
Kenntnis. Milan Prenosil, Präsident der überlegten es sich die meisten zweimal, gebend sind die wissenschaftlichen Er- Am Dienstag vor der zweiten Instanz Tatvorgang sei viel mehr «unverfroren,
Zürcher City-Vereinigung, sagt: «Ich bevor sie zur Maske griffen. «In diesem kenntnisse, die Behörden haben aber am Obergericht ist er nun überraschen- erbarmungslos und skrupellos» und für
habe den Entscheid erwartet, klare An- Bereich funktioniert die Eigenverant- einen grossen Einschätzungsspielraum», derweise plötzlich geständig. Er wolle das Opfer «der blanke Horror» gewe-
weisungen sind besser als die bisherige wortung offenbar nicht, deshalb ist es sagt Moeckli. Der Staat habe die Pflicht, jedoch eine tiefere Strafe dafür. Er sen. Der Täter habe die Frau durch die
Kakofonie.» Einen zweiten Lockdown richtig, dass der Staat eingreift.» rechtzeitig zu handeln, und könne da- liest eine schriftliche Erklärung ab und ganze Wohnung gehetzt, um sie «als Mit-
gelte es zu verhindern. Jedoch zeigten bei auch in die Freiheitsrechte eingrei- macht sonst von seinem Aussagever- tel zur Befriedigung seines Triebs» zu
die Erfahrungen aus dem Ausland, dass Verhältnismässig oder nicht? fen, um dafür etwa das Recht auf Leben weigerungsrecht Gebrauch. In den zwei benutzen. Er habe erhebliche Gewalt
eine Maskenpflicht die Kundenfrequen- anderer zu schützen. Jahren Gefängnis sei ihm klargeworden, angewendet, es nicht beim Geschlechts-
zen um bis zu 10 Prozent senke. Seit dem Ähnlich beurteilt es Markus Schefer, Obwohl die Exekutive auch in der dass die Frau die Wahrheit gesagt habe. verkehr bewenden lassen, sondern auch
Ende des Lockdowns lägen die Kunden- Professor für Staats- und Verwaltungs- Schweiz in den letzten Monaten weit- Er wisse selber nicht mehr, was stimme noch weitere demütigende Handlungen
frequenzen noch immer um 20 bis 30 recht an der Universität Basel. Auch er reichende Kompetenzen gehabt habe, und was nicht. Es tue ihm sehr leid, dass vorgenommen. Schlimmer als die physi-
Prozent tiefer als vor der Pandemie. Für sieht in der Maskenpflicht keine schwer- habe das Virus die Schweizerinnen und er «ihren Körper und ihre Seele ver- schen Verletzungen wirkten beim Opfer,
Prenosil ist deshalb klar: «Mit der Mas- wiegende Einschränkung der Grund- Schweizer nicht entmündigt, darin sind letzt» habe. Er entschuldige sich. das weiterhin in Behandlung sei, auch
kenpflicht wird die Abstandsregel hin- rechte. «Gegenwärtig besteht die Ten- sich die beiden Juristen einig. Schefer Sein Verteidiger versucht die Tat zu die psychischen Folgen nach.
fällig, wir brauchen die Kunden wieder denz, sehr schnell Grundrechtsverlet- sagt: «In der Krise hat sich gezeigt, dass relativieren. Er spricht mehrmals von Aufgrund des Alkohol- und Kokain-
in den Geschäften.» zungen herbeizureden, was ich für falsch ein schnelles Handeln der Regierung leichtem Verschulden und geht ausführ- konsums vor der Tat wird dem Beschul-
Prenosils Befürchtung, dass Masken halte.» Bei der Einschätzung, ob eine erforderlich war.» Der Bundesrat habe lich auf die schwierige Jugend des Syrers digten nur eine leichte Verminderung
auch die Einkaufslust der Zürcherinnen Massnahme legitim sei, spielten die epi- seine Rechte jedoch stets zurückhal- ein, der von seiner Mutter immer wie- der Schuldfähigkeit zugestanden. Ab-
und Zürcher bremsen könnte, ist nicht demiologischen Erkenntnisse eine wich- tend ausgeübt, was sich etwa beim Aus- der bei den Grosseltern zurückgelas- zug gibt es neben dem Geständnis auch
unberechtigt. Doch weshalb tun sich tige Rolle. «Deshalb sollte man Exper- bleiben einer Ausgangssperre gezeigt sen wurde, mit «dem ständigen Ge- für seine «unstete, schwierige Kindheit».
viele so schwer mit der Maske? Und tenmeinungen ernst nehmen.» habe. «Die direktdemokratische Ge- fühl, verlassen zu werden» gelebt habe. Hingegen wirken sich elf Vorstrafen zu-
sind durch die neue Massnahme gar Die Maskenpflicht greift jedoch nicht schichte der Schweiz hat hier sicherlich Dass sein Klient bei der Tat unter Alko- sätzlich auf die Strafhöhe aus. Zum Lan-
Grundrechte in Gefahr? nur in persönliche Rechte ein. Sie tan- eine Rolle gespielt.» Laut Moeckli ist hol- und Kokaineinfluss stand, sei straf- desverweises hält der Vorsitzende fest,
giert auch die Wirtschaftsfreiheit und entscheidend, dass die kritische Öffent- mildernd zu werten. Zudem habe sich der Beschuldigte halte sich erst seit Mai
Keine schwere Einschränkung sorgt deshalb gerade bei Gewerblern lichkeit gerade auch in Krisenzeiten Be- der Beschuldigte im Gefängnis gewan- 2015 in der Schweiz auf. Er verfüge über
für Kritik. «Für die Klubbranche etwa stand hat. Rechte wie die Wissensfrei- delt. Angemessen sei eine Strafe von 4 keine Aufenthaltsbewilligung. Ein Asyl-
Daniel Moeckli ist Professor für öffent- ist die Wirtschaftsfreiheit gewaltig ein- heit, die Meinungsäusserungsfreiheit Jahren und 8 Monaten, allerdings nur gesuch sei rechtskräftig abgewiesen.Von
liches Recht an der Universität Zürich. geschränkt, weil die Anforderungen teil- oder die Medienfreiheit müssten unan- wegen der Straftatbestände Vergewalti- 52 Monaten, die er in der Schweiz lebt,
Er sagt: «Die Maskenpflicht tangiert weise so hoch sind, dass sie den Betrieb tastbar bleiben. «Solange wir die Ent- gung und Hausfriedensbruch. Die Vor- habe er 41 im Gefängnis verbracht.Vom
das Recht auf persönliche Freiheit, also nicht kostendeckend aufrechterhalten scheide der Exekutive hinterfragen und instanz hatte den Mann zusätzlich wegen Beschuldigten gehe eine erhebliche Ge-
etwa, sich so zu kleiden, wie man will.» können», sagt Schefer. Doch eine Pflicht eine öffentliche Debatte darüber führen, sexueller Nötigung und Körperverlet- fahr für die öffentliche Sicherheit aus.
Der Eingriff sei allerdings leicht, weil die des Staates, betroffene Betriebe zu ent- ob die Maskenpflicht die Grundrechte zung verurteilt. Diese Straftatbestände
Pflicht, eine Maske zu tragen, nur eine schädigen, besteht laut Daniel Moeckli verletzt oder nicht, sehe ich die Demo- würden aber durch die Vergewaltigung Urteil SB190 456 vom 25. 8. 2020, noch nicht
geringfügige Einschränkung darstelle nicht. «Wenn die Eingriffe rechtmässig kratie nicht in Gefahr.» konsumiert. Es sei höchstens ein Lan- rechtskräftig.

ANZEIGE

www.stadion-ja.ch

«Für gemeinnützige Wohnungen und


ein nachhaltiges Gesamtprojekt.»
0
02

r2
Ja
am mbe
27. Septe André Odermatt Urs Egger Esther Guyer Maximilian Chapman Elisabeth Schoch
Stadtrat und Alt-Gemeinderat Kantonsrätin Grüne juristischer Mitarbeiter Gemeinderätin FDP
Hochbauvorsteher (SP) FDP

Komitee Stadion JA, info@stadion-ja.ch


UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

16 ZÜRICH UND REGION Mittwoch, 26. August 2020

Macht macht träge


Dass die Stadt Zürich den «Marsch fürs Läbe» erneut nicht bewilligt hat, ist falsch. Gastkommentar von Patrice Zumsteg

PATRICE ZUMSTEG «Marschs fürs Läbe» ganz erhebliche eine Chance zu haben, auf der Strasse – Nur ein Jahr später scheint der unerwünscht ist. Sicherheitsvorsteherin
Sicherheitsbedenken entgegenstehen dem Bürgersteig – Menschen anzu- Stadtrat von den Argumenten des ihm Rykart und der Stadtrat wollen es sich
Wer etwas zu lange über etwas zu viel würden. Das Verwaltungsgericht hat sprechen, die man sonst nicht errei- eigentlich übergeordneten Verwaltungs- nicht mit den Gegnern des Marsches
Macht verfügt, erträgt Widerspruch nur dann unmissverständlich festgehalten, chen könnte. Ein Recht, das gerade für gerichts nichts mehr wissen zu wollen. verscherzen und schieben Sicherheits-
noch schlecht – anstatt sich damit aus- dass auch Demonstrationen, an denen kleine Gruppen ohne eigene Machtbasis Erneut werden Sicherheitsbedenken bedenken vor, die gerichtlich als zu weit-
einanderzusetzen, werden andere Mei- krasse Mindermeinungen geäussert wer- ganz entscheidend ist. Der «Marsch fürs geltend gemacht, um den «Marsch fürs gehend beurteilt wurden.
nungen gerne überhört oder unter- den, möglich sein müssen. Läbe» konnte letztes Jahr nach diesem Läbe» nicht als Demonstrationszug be- Allerdings hat der Stadtrat diese
drückt. Das lässt sich im Grossen und Drohen mit Gewalt verbundene Gerichtsurteil doch noch stattfinden. willigen zu müssen. Weshalb die Situa- Sicherheitsbedenken – teilweise ent-
sehr brutal, aber auch im Kleinen und Gegendemonstrationen und sogar Ver- Und tatsächlich haben linksextreme tion aber anders sein sollte, als sie 2019 gegen der jahrelangen Erfahrung – dann
mehr oder weniger subtil beobachten. suche, den angemeldeten Umzug zu ver- Gruppierungen mit einer unbewillig- war, ist nicht zu sehen. nicht, wenn anzunehmen ist, dass er die
Letzteres geschieht in der Stadt Zürich hindern, so ist es die Aufgabe des Staa- ten Gegendemonstration versucht, den Ansicht der Demonstrierenden teilt. Die
gerade zulasten einer Gruppierung, wel- tes, gegen die Gewalttäter vorzugehen. «Marsch fürs Läbe» zu stören, sie zün- Politisch unerwünscht Meinung der erzkonservativen Christen
che Meinungen vertritt, die in sehr wei- Ergibt die Sicherheitsanalyse, dass dies deten Abfallcontainer an und verletzten lehnt er ab, und die Anweisung des Ver-
ten Kreisen unserer Gesellschaft nicht drei Polizisten. Demgegenüber wäre zu An der Corona-Pandemie jedenfalls waltungsgerichts überhört er geflissent-
geteilt und teilweise heftig abgelehnt berücksichtigen, dass der «Marsch fürs kann es nicht liegen. Die Sicherheitsver- lich. Widerspruch ist unerwünscht, und
werden. Die – selbstgewählte – Margi- Läbe» an sich eine komplett friedliche antwortlichen der Stadt Zürich sahen Grundrechte gelten nur für diejenigen,
nalisierung hat auch zur Folge, dass es Es kann nicht sein, Veranstaltung ist. Die Gewaltbereit- sich immerhin in der Lage, im Frühling mit deren Anliegen die Regierenden
diesen Menschen an wirklich einfluss- dass gewaltbereite schaft der Gegner hat 2018 allerdings Demonstrationen für Frauenrechte und ohnehin einverstanden sind.
reichen Fürsprechern fehlt. auch in der Stadt Bern zur Einschätzung gegen Autos zu tolerieren, und auch die Dabei sollen die Grundrechte eigent-
Gruppierungen darüber geführt, dass ein eigentlicher Umzug «Black Lives Matter»-Bewegung konnte lich ein Neben- und Gegeneinander
Das Recht, gehört zu werden entscheiden können, durch die enge Altstadt nicht mit ver- durch die Stadt ziehen. Dies, obwohl es von ganz unterschiedlichen Meinun-
hältnismässigem Aufwand zu schützen zum Beispiel am 1. Mai regelmässig zu gen sicherstellen, die in einem offenen
Mich persönlich verbindet auch nichts wer in Zürich ist. Aber um sicherzustellen, dass der gewaltsamen Nachdemonstrationen der- Diskurs aufeinandertreffen. Dies dient
mit den Ansichten, welche durch die demonstrieren darf. «Marsch fürs Läbe» trotzdem die Mög- selben linksextremen Gruppen kommt, dem Schutz der Meinungen aller Mit-
Organisationen hinter dem «Marsch lichkeit hatte, effektiv gehört zu werden, welche auch den «Marsch fürs Läbe» glieder unserer Gesellschaft und damit
fürs Läbe» und ähnliche christlich-kon- wurde ihm der Bundesplatz zugewiesen nicht akzeptieren wollen. Es kommt insgesamt auch der Aufrechterhaltung
servative Gruppierungen transportiert und damit ein Ort, wie er prominenter hinzu, dass die Regeln des Bundes – ins- einer lebendigen Demokratie. In einer
werden – ich befürworte wie viele an- mit einem sinnvollen Einsatz der Res- kaum sein könnte. besondere die damalige Obergrenze für solchen kann es eines Tages auch dazu
dere das Selbstbestimmungsrecht der sourcen (insbesondere der Polizei) nur Zum Vergleich: Die Stadt Zürich Menschenansammlungen – bei den tole- kommen, dass Mächtige, die etwas zu
Frauen bei Schwangerschaften. Trotz- möglich ist, wenn eine bestimmte Route hatte 2019 zuerst angeboten, den Tur- rierten Kundgebungen verletzt wurden. lange etwas zu viel Macht hatten, diese
dem ist es falsch und juristisch meiner gewählt wird, so ist gleichwohl sicherzu- binenplatz im Kreis 5 zur Verfügung Dabei wurden diese Bestimmungen zum wieder verlieren. Daran wird anschei-
Meinung nach unzulässig, wenn in der stellen, dass die Demonstrierenden ge- zu stellen. Allerdings an einem Sams- Schutz der Gesundheit und damit eben- nend auch der Stadtrat von Zürich nur
Stadt Zürich angeblich keine Demons- hört werden. Es kann nicht sein, dass ge- tag, an dem in diesem Gebiet, in dem falls in einem wichtigen öffentlichen In- ungern erinnert.
trationen dieser Art durchgeführt wer- waltbereite Gruppierungen darüber ent- vor allem gearbeitet wird, nur mit weni- teresse erlassen.
den können. Schon 2019 hatten die scheiden können, wer in Zürich demons- gen Passanten zu rechnen ist. Ein Vor- Wenn auch 2020 kein «Marsch fürs Patrice Zumsteg ist Rechtsanwalt in Zürich
Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart trieren darf und wer nicht. haben, das rechtskräftig als unvereinbar Läbe» in der Stadt Zürich bewilligt und hat seine Dissertation zum Thema
(gp.) und der Gesamtstadtrat geltend Bei der Versammlungs- und Mei- mit den Grundrechten der Demonstrie- wird, so lässt dies nur den Schluss zu, «Demonstrationen in der Stadt Zürich» ver-
gemacht, dass der Durchführung des nungsäusserungsfreiheit geht es darum, renden taxiert wurde. dass die Gruppierung schlicht politisch fasst. Er ist Mitglied der Stadtzürcher FDP.

Grünes Licht für Calatravas «Hochseejacht» Rekurse gegen


Zoo-Seilbahn
Die Bausektion des Stadtrats erteilt dem Projekt beim Stadelhofen die Bewilligung – wenn auch mit vielen Auflagen
abgewiesen
ADI KÄLIN Entscheid des Baurekursgerichts
Dieser Neubau wird das Gebiet rund um
den Bahnhof Stadelhofen prägen; Sant- ak. · Die geplante Zoo-Seilbahn hat be-
iago Calatrava hat eine sehr eigenwil- reits eine längere Leidensgeschichte hin-
lige Form für das fünfstöckige Geschäfts- ter sich. 2011 wurde ein kantonaler Ge-
haus gefunden, das bereits einige Über- staltungsplan für die Bahn festgelegt,
namen abbekommen hat: Im Zürcher die sich vom Bahnhof Stettbach an der
Gemeinderat reichte die Palette der Be- Grenze zwischen Zürich und Dübendorf
zeichnungen von «Hochseejacht» bis zu durchs Sagentobel zum Zoo hinaufzie-
«gestrandeter Wal» – je nach Haltung zu hen soll. 2014 aber hob das Verwaltungs-
der spektakulären Architektur. gericht den Plan auf und schickte ihn zur
Überarbeitung an die kantonale Bau-
Zeitgenössisches neben Altem direktion zurück. Diese erliess letztes
Jahr den bearbeiteten Gestaltungsplan,
2016 ist das Projekt präsentiert wor- der aber erneut mit zahlreichen Rekur-
den, seither hat es schon einige Bewil- sen eingedeckt wurde. Neben der Stadt
ligungsschritte hinter sich gebracht: An- Dübendorf rekurrierten eine betroffene
fang 2018 hat der Gemeinderat dem Genossenschaft und 117 Private.
entsprechenden Gestaltungsplan zuge- Nun hat das Baurekursgericht als
stimmt, ein gutes Jahr später wies das erste Instanz die Rekurse abgewiesen,
Baurekursgericht eine Einwendung da- wie das Gericht selber in einer Medien-
gegen ab. Schon damals war die spe- mitteilung schreibt. Zentrale Themen
zielle Form des Baus Hauptthema. Das der Rekurse waren die Beeinträchtigung
Gericht fand aber: «Die Erhaltung der des schützenswerten Sagentobels und
Eigenart schliesst nicht aus, dass zeit- der befürchtete Mehrverkehr rund um
genössisch-modern gestaltete neben alt- den Bahnhof Stettbach. Das Gericht ver-
herkömmlichen Bauten Bestand haben weist auf ein neues verkehrsplanerisches
oder sogar eine Bereicherung darstel- Gutachten, in dem nachvollziehbar auf-
len können.» Auch bei der Bewilligung gezeigt werde, dass sich die Anreise der
durch die Bausektion des Zürcher Stadt- Zoobesucher vom individuellen auf den
rats, die am Dienstag verschickt wurde, Das fünfstöckige Geschäftshaus wird auch über eine unterirdische Velostation verfügen. VISUALISIERUNG CALATRAVA VALLS SA / © PRO LITTERIS öffentlichen Verkehr verschieben werde.
war die Einordnung des Gebäudes ein Zudem gebe es als flankierende Mass-
wichtiges Thema: Es handle sich zwar nahme ein Verkehrs- und Monitoring-
um einen eigenständigen Solitär, dieser konzept, mit dem eine allfällige Mehr-
orientiere sich aber in baulichen Details ziehharmonikaartiges Glas-Aluminium- schen wird es aber auch drei unterirdi- archäologische Relikte oder Gräber auf- belastung abgemildert werde.
an der Umgebung. Was letztlich zu dem Kleid übergehängt» werde. sche Geschosse geben, in denen die von tauchen, muss der Bau für die Sicherung In der Abwägung aller Interessen
Schluss führt: «Das geplante Volumen Der Denkmalschutz ist kein gros- der Stadt verlangte Velostation mit Zu- der Funde sistiert werden. überwiege das öffentliche Interesse am
erfüllt in seiner Dimension und Körnung ses Thema mehr, das hat sich mit dem gang zu den Gleisen eingerichtet wird. Die Nähe zu Tram und Bahn erhöht Bau der Zoo-Seilbahn. Die Beeinträch-
die Kriterien einer besonders guten Ein- Rekurs zum Gestaltungsplan erledigt. Die Axa als Bauherrin hatte sich im Sinn die Anforderungen an die Arbeit auf der tigung des Sagentobels sei nicht so gra-
ordnung in den städtebaulichen Kontext In der entsprechenden Bewilligung des einer freiwilligen Mehrwertabgeltung künftigen Baustelle. So wird jetzt schon vierend und der zusätzliche Mehrver-
gemäss den Vorgaben des Gestaltungs- Kantons zum Abbruch des Hauses zum zum Bau dieser Station verpflichtet. klar festgehalten, dass der Betrieb des kehr beschränke sich, wenn es über-
plans ‹Haus zum Falken›.» Falken heisst es nur noch recht lapi- öffentlichen Verkehrs zu keiner Zeit haupt dazu komme, auf ein paar Spit-
Auch der architektonische Ausdruck dar, das Gebäude sei nicht im kantona- Rücksicht auf Brezelstand eingeschränkt werden darf. Und soll- zentage des Zoos. Er liege aber noch im
des Projekts wird als besonders gut be- len Schutzinventar enthalten. Es könne ten Bagger und Kräne eingesetzt wer- Bereich dessen, was in der Agglomera-
zeichnet, obwohl der Baukörper den Be- deshalb «durch einen Ersatzneubau er- Wie immer bei Baubewilligungen sind den, müssten entsprechende Sicherheits- tion Zürich vertretbar sei. Die Verant-
bauungsperimeter «weitestgehend» aus- setzt werden». Beim Bau muss allerdings die Auflagen, die vor oder beim Bau zu massnahmen wegen der SBB-Anlagen wortlichen der Zoo-Seilbahn verschick-
fülle. Zusätzlich würden die städtebau- auf Denkmalobjekte in der Umgebung erfüllen sind, recht zahlreich. So dürfte getroffen werden. In der 34-seitigen Be- ten am Dienstag eine Medienmitteilung,
liche Situation an der Kreuzbühlstrasse Rücksicht genommen werden, vor allem es noch recht knifflig werden, die drei willigung wird kaum ein Detail ausgelas- in der sie dartaten, dass sie sehr erfreut
sowie der Zugang zum Gleis 1 aufgewer- das Aufnahmegebäude des Bahnhofs. Untergeschosse an der öffentlichen sen: So steht darin beispielsweise auch, seien vom Urteil. Allerdings kann die-
tet. Bei der Beschreibung der besonde- Der Neubau Calatravas wird fünf Kanalisation und den privaten Abwasser- dass der Brezelstand beim Gleis 1 «bis ses noch beim Verwaltungsgericht ange-
ren Architektur durch die Bewilligungs- Stockwerke in die Höhe ragen; im Erd- leitungen vorbeizuzirkeln. Die Baubewil- mindestens Baustart» weiter betrieben fochten werden. Erst wenn der Gestal-
behörde gibt es einige fast poetisch an- geschoss sind nur Läden und Restau- ligung schreibt vor, dass auf diese Anla- werden dürfe.Wann es losgehen kann, ist tungsplan in Kraft ist, kann das Plan-
mutende Stellen, wenn etwa davon die rants erlaubt, darüber wird Büroraum gen entsprechend Rücksicht genommen unklar. Die Axa rechnet mit einer Bau- genehmigungsverfahren beim Bund ab-
Rede ist, dass dem Bau «ein geripptes, entstehen. Neben den fünf oberirdi- werden muss. Sollten, wie vermutet wird, zeit von rund zweieinhalb Jahren. geschlossen werden.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 WIRTSCHAFT 17

Stadler Rail leidet unter Corona – Nicolai Tangen ist der Chefposten beim norwegischen
doch Peter Spuhler bleibt zuversichtlich SEITE 19 Erdölfonds Milliarden wert SEITE 19

Was die Papi-Zeit am Arbeitsmarkt bewirkt


Die zur Diskussion stehenden zwei Wochen Vaterschaftsurlaub für die Schweiz sind erst der Anfang

HANSUELI SCHÖCHLI 2002 den minimalen Vaterschaftsurlaub


von einem Monat auf zwei Monate er-
Es geht vor allem um Symbolik. Die höht. Zwei Studien zum Effekt auf das
Vorlage zur staatlichen Versicherung für längerfristige Engagement der Väter in
einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub der Kinderbetreuung kamen zu unter-
ist in sich selbst ein zu kleiner Schritt, schiedlichen Ergebnissen.
als dass man grosse Wirkungen erwarten Auch Analysen zum 1993 eingeführ-
könnte. Sie bringt nicht viel: vor allem ten Vaterschaftsurlaub von vier Wochen
zwei Wochen bezahlte Ferien für Jung- in Norwegen kamen zu uneinheitlichen
väter zulasten von Dritten, da es für Be- Ergebnissen. Laut einem Papier von
troffene heutzutage offenbar unzumut- 2013 hatten die Jungväter auch noch
bar ist, für die Geburt des eigenen Kin- fünf Jahre nach der Geburt ihres Kindes
des einige Wochen Ferien zu investie- Einbussen beim Erwerbseinkommen zu
ren. Im Gegenzug kostet die Vorlage verzeichnen. Eine Untersuchung von
auch nicht die Welt. Der Bundesrat ver- 2015 ortete derweil keinen Effekt be-
anschlagt die direkten Kosten auf etwa züglich Arbeitszeit und Erwerbseinkom-
230 Mio. Fr. pro Jahr. men bei den Jungvätern. Die Studie ent-
Die geplante Finanzierung durch deckte auch keine Änderung in der Auf-
Lohnprozente ist für manche Befürwor- teilung der Kinderbetreuung zwischen
ter attraktiv. Sie führt zu einer versteck- Müttern und Vätern, sah aber dennoch
ten Umverteilung von oben nach unten, Anzeichen für eine längerfristige Ver-
besserung der Schulleistung der Kinder
Vaterschaftsurlaub in jenen Familien, in denen der Vater die
höhere Ausbildung hatte als die Mut-
Nationale Abstimmung
vom 27. September 2020
ter. Eine Studie von 2019 über das in
Deutschland 2007 eingeführte Eltern-
geld ortete eine erhebliche Benutzung
da die Beiträge für jede Lohnhöhe gel- durch die Väter, aber die Reform habe
ten, die Leistungen aber begrenzt sind. an den typischen Geschlechtermustern
Zudem erscheinen die direkten Kosten kaum etwas geändert.
in Lohnprozenten als bescheiden; laut
Bund geht es um etwa 0,06 Lohnpro- Höhere Erwerbsbeteiligung
zente, was bei einem mittleren Jahres- Dank dem Urlaub soll auch der Vater mehr Zeit mit seinem Kind verbringen können. MOHAMED HOSSAM / EPA
lohn von knapp 80 000 Fr. rund 50 Fr. Viele weitere Analysen nahmen die Fol-
ausmacht. Von den indirekten Kosten gen staatlicher Elternversicherungen
in Form organisatorischer Anpassungen unter die Lupe. Die Ergebnisse sind
der Firmen spricht ohnehin niemand, ralen haben diese Woche je 14 Wochen dem Urlaub an den angestammten trotz relativ kurzem Mutterschafts- zum Teil uneinheitlich, doch zwei Ten-
ausser ein paar kritische Gewerbever- für Mütter und Väter gefordert, was einer Arbeitsplatz die Firmen vermehrt dazu urlaub. Das sagt für sich allein noch we- denzaussagen dazu seien hier gewagt.
treter. Und diese Kosten sind noch bes- Versiebenfachung des nun zur Diskus- animieren, in die Karriereentwicklung nig über die Wirkung solcher Staatsmit- Erstens: Bezahlte Elternurlaube bis zu
ser versteckt als die direkten Aufwände. sion stehenden Vaterschaftsurlaubs ent- der Frauen zu investieren. tel aus. In den letzten Jahrzehnten ist einem gewissen Zeitraum steigern in der
spräche. Und eine angekündigte Volks- eine breite internationale Forschungs- Regel die Erwerbsbeteiligung der Müt-
Die erste Salamischeibe initiative verlangt eine bezahlte Eltern- Blick nach Skandinavien literatur zu den Folgen staatlicher ter, solange der Urlaub nicht zu lange
zeit von insgesamt 30 Wochen. Elternurlaube für den Arbeitsmarkt dauert; je nach Untersuchung mögen die
Wer der Vorlage grosse Bedeutung bei- Bei solchen Vorschlägen wäre nicht Die Lohnnebenkosten für den Arbeit- entstanden. Zu den vielzitierten frühe- negativen Beschäftigungseffekte nach
messen will, kann dies vor allem auf zwei nur mit direkten Kosten in Milliarden- geber sind zu relativieren. Gemäss der ren Studien zählt etwa eine Analyse von Abwesenheiten ab einem, zwei oder drei
Arten tun. Man spricht über Philoso- höhe und zusätzlichen Anpassungs- Forschungsliteratur überwälzen Fir- 1998 über 16 europäische Länder. Diese Jahren überwiegen. Zweitens: Eltern-
phisches – über die Frage, wie weit die kosten vor allem für kleinere Betriebe men die Arbeitgeberanteile von Lohn- kam zum Schluss, dass staatliche Mut- urlaube fördern die Entwicklung der
Selbstverantwortung der Eltern noch zu rechnen, sondern auch eher mit sicht- abzügen mittelfristig möglichst auf die terschaftsversicherungen die Erwerbs- Kinder, doch gewisse Studien orteten
gehen soll und wie viel diese an die All- baren Folgen am Arbeitsmarkt. Ein oft Angestellten – indem die Löhne weni- beteiligung der Frauen steigerten, doch bei Ausdehnungen der Urlaube keine
gemeinheit abschieben sollen. Oder deklarierter Nutzen staatlicher Eltern- ger steigen, als sie sonst steigen würden. im Gegenzug ortete die Analyse An- zusätzlichen positiven Effekte mehr.
man ortet die Vorlage als Beginn einer versicherungen ist die (erhoffte) Steige- Die Bandbreite typischer Schätzungen zeichen für eine Reduktion der relati- Was all dies unter dem Strich für die
Salamitaktik, die früher oder später in rung der Erwerbstätigkeit der Frauen. der Überwälzungsquote reicht von etwa ven Löhne der Frauen im Vergleich zu Einführung des Schweizer Vaterschafts-
eine massive Ausdehnung führen wird. Theoretisch war der Fall schon bei der 40 bis gegen 100%. Den Rest zahlen die den Männern. Laut einer Studie von urlaubs und für kommende Forderun-
An Forderungen danach fehlt es nicht. traditionellen Mutterschaftsversiche- Konsumenten (höhere Preise) und die 2010 senkte der Mutterschaftsurlaub in gen nach dessen Ausbau heisst, ist nicht
So hatte etwa die Eidgenössische Kom- rung unklar: Arbeitgeber müssen einer- Arbeitgeber (tiefere Gewinne). Solche Schweden die späteren Erwerbseinkom- so klar. Die Forschungsliteratur zum
mission für Familienfragen 2018 anstelle seits mit längeren Abwesenheiten und Kosten sind dem erhofften Nutzen des men der Frauen, während der Vater- Arbeitsmarkt lässt mutmassen, dass
der geltenden Mutterschaftsversicherung höheren Kosten rechnen, doch ander- Elternurlaubs gegenüberzustellen. schaftsurlaub die späteren Erwerbsein- für manche Bürger die entscheidenden
von 14 Wochen eine Elternzeit von total seits kann die verstärkte Aussicht auf Die Erwerbsquote der Frauen in der kommen der Männer drückte, aber jene Argumente für oder gegen die Vorlage
38 Wochen vorgeschlagen. Die Grünlibe- eine Rückkehr der Jungmütter nach Schweiz ist weltweit eine der höchsten – der Frauen erhöhte. Schweden hatte anderswo liegen.

Pendlermedien und Werbeeinnahmen der TX Group leiden schwer


Die Zürcher Mediengruppe nimmt eine Wertberichtigung vor und plant einen Stellenabbau in der Redaktion
RAINER STADLER Fundamental bleiben die Probleme nen. In anderen Bereichen werden eben- liche Kostenreduktionen vorgenommen, Werbemarkt den Erfolg des Zeitungs-
im Zeitungssektor, der seit Anfang Jahr falls Arbeitsplätze reduziert. Die Einspa- so dass bereits 40% des Umsatzverlusts geschäfts noch über längere Zeit wesent-
Ein Zugpferd der TX Group ist aus dem unter dem FirmennamenTamedia zusam- rungen sollen diesmal unter Einbezug der aufgefangen wurden. lich mitbestimmen dürfte.
Tritt geraten. Das bisher sehr rentable mengefasst wird und umsatzmässig immer Belegschaft erfolgen. Laut Marco Boselli Rückläufige Zahlen verzeichnet Als Lichtblick erwies sich für Supino
Medienorgan «20 Minuten» verzeichnet noch das stärkste Geschäft ausmacht.Hier gibt es bei Tamedia noch etliche Dop- ebenso die hauptsächlich im Verkauf TX Market. Diese Gruppe umfasst die
wegen der Auswirkungen des Corona- hinterliess Corona ebenfalls Schaden.Der pelspurigkeiten, die man auf intelligente von Fernsehwerbung tätige Goldbach. Tätigkeiten auf den neuen Märkten.
virus einen starken Umsatzrückgang. Umsatz schrumpfte vor allem wegen aus- Weise beseitigen will. Das Netzwerk von Der Betriebsertrag sank um 21,8% auf Hier erkennt man das grössteWachstums-
Wie die Zürcher Unternehmensgruppe bleibender Werbeeinnahmen um 18,6% Tamedia müsse noch besser genutzt wer- 61,1 Mio. Fr., während das Ergebnis um potenzial. Die Diversifikation habe sich
am Dienstag mitteilte, sank im Bereich auf 224,7 Mio. Fr. Das Defizit (Ebit) be- den.Auch gehe es darum,Geschichten aus 130,6% auf –3,3 Mio. zurückging. ausgezahlt, so Supino. Im ersten Halbjahr
Pendlermedien, der auch ausländische trägt 5,4 Mio. Fr (–133,4%). Tamedia ver- der Region so zu erzählen, dass man das erzielte man nur hier – bei einem Umsatz
Beteiligungen an Gratisblättern umfasst, kaufte zwar leicht mehr Abonnements, Interesse des Publikums aus der ganzen Werbung bleibt wichtig von 100,8 Mio. Fr. – ein positives Ergeb-
der Umsatz im ersten Halbjahr um 43,5% dennoch ging auch hier der Umsatz um Schweiz wecken könne. Hier gebe es Ver- nis (Ebit),und zwar in Höhe von 35,8 Mio.
auf knapp 40 Mio. Fr. Die Gruppe ver- 2% zurück. Der Zuwachs bei den digita- besserungsmöglichkeiten. Insgesamt zeigt sich, dass der Erfolg der Fr. In beiden Bereichen beträgt der Rück-
zeichnet beim Betriebsergebnis (Ebit) ein len Abos vermochte den Verlust bei den Gleichzeitig ist geplant, den Verkauf TX Group immer noch stark von den Ent- gang allerdings rund 7%.
Minus von 7 Mio. Fr. (–136% gegenüber Print-Abos nicht zu kompensieren. Die von Digitalabos jährlich um 35% zu stei- wicklungen auf dem Werbemarkt geprägt Ein bisheriges Zugpferd, die Stellen-
der Vorjahresperiode). Pietro Supino, der Werbeeinnahmen sanken um 35%. gern. Supino betonte erneut, dass für ihn ist.Die ZeitungsgruppeTamedia versucht plattform Jobs, lahmt konjunkturbedingt.
Präsident der TX Group, sieht allerdings der Journalismus ein Kerngeschäft und sich seit langem von dieser Abhängigkeit Die ebenfalls starke Immobilienplattform
keine strukturellen,sondern nur konjunk- Einsparungen im Pressesektor eine Herzensangelegenheit bleibe. Doch zu befreien. In diesem Halbjahr war der Homegate erholte sich jedoch relativ gut.
turelle Probleme, wie er im Rahmen einer angesichts des beschleunigten Struktur- Umsatz auf dem Nutzermarkt erstmals Zudem konnten die Plattformen Ricardo
Medienorientierung sagte. «20 Minuten» Wegen der anhaltenden strukturellen wandels nimmt Tamedia eine Wertminde- höher als jener mit Werbung, was aller- (Auktionen) und Tutti (Gratisinserate)
entwickelt sich zunehmend zu einem Schwierigkeiten will Tamedia die Kosten rung um 85 Mio. Fr. vor, was wesentlich dings durch die Corona-Krise bedingt zulegen. Dank der breiten Aufstellung
audiovisuellen Unternehmen. Ein Drit- in den kommenden drei Jahren um 70 Mio. dazu beiträgt, dass auf Gruppenebene ein ist. Der Ausbau des Geschäfts mit Abon- auf den neuen Märkten vermochte man
tel der Journalisten arbeitet hier bereits Fr. (15%) senken. Mit einem Abbau von Minus von 109 Mio. (–304%) ausgewie- nements bleibt angesichts eines wett- die Corona-Krise relativ gut aufzufangen.
im Video-Bereich. Im Herbst will man ein mehreren Dutzend journalistischen Stel- sen wird. Die einzelnen Firmengruppen bewerbsintensiven Medienumfelds an- Die Ebit-Marge beträgt hier immer noch
Fernsehstudio in Betrieb nehmen. len ist laut den Verantwortlichen zu rech- haben bereits im laufenden Jahr erheb- spruchsvoll,weshalb die Situation auf dem hohe 36% (Vorjahr: 43%).
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

18 WIRTSCHAFT Mittwoch, 26. August 2020

Stadthotels brauchen Mietzinserlasse IN KÜRZE Landis + Gyr baut


in Zug 30 Stellen ab
(awp) · Landis + Gyr baut in der Schweiz
Swiss Prime Site kommt kleinen Gewerbemietern entgegen – doch das genügt nicht Ruag International Stellen ab. Insgesamt seien vom Abbau
beruft André Wall als Chef am Standort Zug rund 30 der insge-
ANDREA MARTEL schaften praktisch nur auf Büros zu set- Dies zu verkraften,ist für SPS kein Pro- samt knapp 250 Stellen betroffen, teilte
zen, finden sich im Portfolio auch relativ blem; die 20 Mio. Fr. entsprechen 5% der (awp) · Der Verwaltungsrat von Ruag der Anbieter von Energiemanagement-
Swiss Prime Site (SPS),die grösste Schwei- viele Verkaufsflächen (26% der Mietein- Mietzinseinnahmen. Aber die Schätzung International hat André Wall zum Lösungen am Dienstagabend mit. Den
zer Immobiliengesellschaft, spürt die nahmen), Hotels und Restaurants (7%) zeigt, dass es nach wie vor Mieter gibt, die neuen Konzernchef ernannt. Er wird die Einschnitt in der Schweiz setzt Landis +
Corona-Krise. Dies zeigt sich zwar nicht oder Parkplätze (5%). von ihren Vermietern ein Entgegenkom- Position spätestens per 1. Januar 2021 Gyr im Rahmen der Anfang Monat ange-
beim Reingewinn, denn dieser hat sich im Beim Retail und im Bereich Hotels & men benötigen. Dabei geht es im Fall von übernehmen, wie das auf zivile Luft- kündigten weltweiten Umstrukturierun-
ersten Halbjahr dank dem Ende Februar Gastronomie war der Corona-Effekt sehr SPS nicht um Betriebe, die unter das ge- und Raumfahrttechnik spezialisierte gen um. Die Gruppe soll gestrafft und die
mit rund 200 Mio. Fr. Gewinn abgeschlos- stark. CEO René Zahnd sprach an der plante Covid-19-Geschäftsmieten-Gesetz Unternehmen am Dienstag mitteilte. Prozesse sollen vereinfacht werden. Ein
senen Verkauf von Tertianum (nur das Medienkonferenz von bereits gewährten fallen würden, sondern um Hotels. Bis dahin führt Finanzchef Urs Kiener Konsultationsverfahren, um gemeinsam
operative Geschäft, nicht die Wohn- und Mietzinserlassen im Umfang von 1,1 Mio. SPS hat sechs Stadthotels im Portfolio, das Unternehmen weiter. Der 55-jäh- mit Arbeitnehmervertretern einen Sozial-
Pflegezentren) mehr als verdoppelt, von Fr. (vom Lockdown betroffenen Klein- und die haben die Krise längst nicht aus- rige Diplomingenieur Wall ist laut den plan zu erarbeiten, sei eingeleitet wor-
151 Mio.auf 320 Mio.Fr.Aber unter ande- mietern wurden zwei Monatsmieten erlas- gestanden. Statt bei 80% oder mehr liegt Angaben derzeit Technikchef (CTO) den. Die Massnahmen habe man auch
rem die Mietzinseinnahmen zeigen deut- sen), von tieferen Umsatz- und Parking- die Auslastung bei knapp 20%, nachdem bei der spanischen Fluggesellschaft Ibe- mit Blick auf das schwierige wirtschaft-
liche Covid-19-Symptome. mieterträgen (–2,5 Mio.Fr.) sowie von ins- sie vorübergehend praktisch bei null ge- ria. Zuvor war er CEO bei SR Technics liche Umfeld im Zuge der Corona-Krise
Der Grund ist, dass SPS innerhalb des gesamt 10,7 Mio.Fr.an noch ausstehenden wesen ist. Dass es ein Entgegenkommen und Jet Aviation in der Schweiz sowie beschlossen, heisst es weiter.
Bereichs Geschäftsflächen relativ breit Mieten.Für das Gesamtjahr werden Miet- des Vermieters braucht, ist klar, zumal ein bei MTU Aero Engines in Deutschland.
diversifiziert ist. Statt wie andere Gesell- zinsausfälle von rund 20 Mio. Fr. erwartet. Konkurs die schlechteste Lösung wäre. Davor bekleidete er verschiedene Füh-
rungspositionen bei Rolls-Royce Aero Finanzsparte von Alibaba
Engines und Toyota.
steht vor Börsengang
(awp/dpa) · Die Finanzsparte der welt-

Soudronic übernimmt Can Man Schweizer Börse


profitiert von Handelsboom
grössten chinesischen Online-Han-
delsplattform, Alibaba, plant einen der
grössten Börsengänge der Geschichte.
(awp) · Der Börsenbetreiberin SIX Die Ant-Gruppe des chinesischen Mil-
Bei Maschinen für die Herstellung von Konservendosen herrscht ein harter Preiskampf haben das Handelsergebnis sowie ein liardärs Jack Ma beantragte am Diens-
Beteiligungsverkauf einen hohen Ge- tag ein Doppellisting an den Aktien-
DOMINIK FELDGES Soudronic hat sich nun entschlossen, sen von Konservendosen in verschiede- winn in die Kassen gespült. Mit dem märkten in Hongkong und Schanghai.
ihren – ebenfalls aus dem Aargau stam- ner Hinsicht die technologische Führung. Kauf der spanischen Börse wird das Es soll nach Medienberichten mehr
Sich mit einem jungen Partner zusam- menden – Verfolger Can Man zu über- Die Firmen sind nach nur zweimona- Börsengeschäft nochmals wichtiger, und als 20 Mrd. $ an frischem Kapital brin-
menzutun, kann manchmal erstaunliche nehmen. Zum Duell zwischen den bei- tigenVerhandlungen handelseinig gewor- das Management verspricht sich, auch gen und könnte zu einer Bewertung
Kräfte freisetzen. Genau darauf hofft die den Firmen kam es, nachdem sich der den.Wie viel die deutlich grössere Soudro- gut daran zu verdienen. Der Betriebs- von mehr als 200 Mrd. $ für die Ant-
traditionsreicheAargauer Maschinenbau- ehemalige Soudronic-Angestellte Ruedi nic-Gruppe für ihren neuen Juniorpart- ertrag der SIX Group stieg im ersten Gruppe führen. Mit Alipay betreibt
gruppe Soudronic aus Bergdietikon. Das Umbricht 1991 selbständig gemacht hatte. ner bezahlt hat, ist ein Geschäftsgeheim- Semester 2020 um 13% auf 624,1 Mio. der Finanzdienstleister einen in China
1953 gegründete Unternehmen war einst Der von ihm und seinem Bruder Johnny nis.Ruedi Umbricht lässt im Gespräch mit Fr. Das Halbjahr war von der Covid-19- weitverbreiteten mobilen Bezahldienst.
unangefochtener Marktführer im Ge- Umbricht aufgebauten Firma in Hallwil der NZZ aber durchblicken, dass das An- Krise geprägt und von einer hohen Vola- Angeboten werden auch Kredite, Ver-
schäft mit Anlagen für die Herstellung gelang es rasch, trotz ebenfalls schweize- gebot so attraktiv gewesen sei, dass er es tilität an den Märkten. Die SIX Group sicherungen und Vermögensverwal-
von Konservendosen. Doch inzwischen rischer Fertigung Produkte von Soudro- beim besten Willen nicht habe ablehnen schrieb am Dienstag in einer Mitteilung tung. Mit Hongkong und Schanghai
leidet die Firma seit Jahren verstärkt nicht nic preislich zu unterbieten. Zudem über- können.Ruedi Umbricht wird bei Soudro- von «beispiellosen» Marktturbulen- umgeht das Unternehmen die grossen
nur unter der Konkurrenz durch einen nahm das Unternehmen Can Man – wie nic die Position des Chief Operating Offi- zen. Im ersten Quartal sei der höchste amerikanischen Börsen – eine Neue-
jüngeren Schweizer Herausforderer, son- Marktbeobachter festhalten – bei den cer übernehmen. Er soll sich primär um Handelsumsatz in der Unternehmens- rung für ein derart grosses chinesisches
dern auch asiatischer Anbieter. Maschinen für das Zusammenschweis- neue Geschäftsfelder kümmern. geschichte verzeichnet worden, hiess es. Tech-Unternehmen.

Zwei Stockwerke
mit
Dachterrasse.
Wir bringen Sie nach Hause!
Die nahe Bank.

zkb.ch/zuhause
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 WIRTSCHAFT 19

Der Stadler-Chef rechnet bald mit volleren Zügen


Peter Spuhler erwartet keine strukturelle Abschwächung – doch die Kennzahlen seiner Firma haben sich deutlich verschlechtert

DOMINIK FELDGES höhen sowie eine Umsatzrendite von


mindestens 6% zu erwirtschaften. Stad-
Viele Züge und Trams fahren auch ler kassierte damals nicht nur diese
zu Stosszeiten noch immer halb leer Finanzziele, sondern gab auch über-
herum, weil Berufspendler und Aus- raschend bekannt, dass der Konzern-
flügler aus Angst vor Ansteckungen chef Thomas Ahlburg die Firma ver-
mit dem Coronavirus lieber das Auto lasse. Seither befindet sich auch die ope-
oder Velo benutzen. Doch Peter Spuh- rative Führung wieder in den Händen
ler, der Patron des Schienenfahrzeug- des Verwaltungsratspräsidenten Spuhler.
herstellers Stadler Rail, rechnet als Daran werde sich bis auf weiteres nichts
Folge der Pandemie gleichwohl nicht ändern, sagte der 61-Jährige. «Wir suchen
mit einer nachhaltigen Abnahme der im Moment keinen Nachfolger.» Es gelte
Passagierströme im öffentlichen Ver- jetzt erst einmal, Ruhe in die Organisa-
kehr (öV). «Der öV bleibt ein Wachs- tion zu bringen und die Firma «zur alten
tumsmarkt, speziell in den grossen Stärke» zurückzuführen.
Agglomerationen», sagte er an der Mit zusätzlichen neuen Herausforde-
Telefonkonferenz zum Halbjahresab- rungen ist das Unternehmen an seinem
schluss des Thurgauer Unternehmens. weissrussischen Standort in der Nähe
von Minsk konfrontiert. Der Betrieb in
Den SBB fehlen Passagiere diesem Montagewerk, in dem rund 1500
Mitarbeiter beschäftigt werden, ist laut
Laut seiner Erwartung sollte sich die Spuhler trotz den politischen Unruhen
Auslastung bis Ende dieses Jahres in im Land normal weitergelaufen. Ihm
den meisten Märkten auf 80 bis 90% des seien weder Lieferprobleme bekannt,
Niveaus vor Ausbruch der Pandemie er- noch sei die Fabrik bestreikt worden.
holen. Diese Einschätzung legt aber auch Dennoch stehe Weissrussland vor einer
nahe, dass die Betreiber von Zügen im ungewissen Zukunft, räumte Spuhler ein.
Nah- und Fernverkehr noch viel gegen-
über dem jetzigen Stand aufzuholen Rekordhoher Auftragsbestand
haben. Bei den SBB soll die gegenwär-
tige Auslastung der Züge noch immer Die Gesamtbelegschaft des Konzerns ist
um rund 30 Prozentpunkte unter dem im ersten Halbjahr nochmals um 16%
Niveau liegen, das vor Corona verzeich- In Corona-Zeiten gibt es vielerorts Verzögerungen bei der Auslieferung: Blick in die Fertigung in Bussnang. GIAN EHRENZELLER / KEYSTONE auf gut 12 000 Beschäftigte gewachsen;
net wurde. Bei der Deutschen Bahn be- 2016 hatte die Firma – zum Vergleich –
wegt sich die derzeitige Auslastung laut erst rund 7000 Mitarbeiter gezählt. Zu-
Spuhler sogar noch etwas tiefer. sätzliche Stellen wurden jüngst aus-
Teilweise noch schlimmer hat die dem verringerten sich dieVerkäufe im Er- Zug erst nach der Auslieferung an den Mio. Fr. Zugleich bildete sich die Eigen- ser in der Schweiz auch in Deutschland
Krise offenbar viele private Betreiber satzteilgeschäft; bleibt ein Zug im Depot, Kunden fakturiert wird, entgingen ihr kapitalquote weiter zurück – auf lediglich und in den osteuropäischen Werken der
von Eisenbahnlinien in Europa getrof- geht naturgemäss auch weniger kaputt. entsprechend hohe Einnahmen. Auf der noch rund 18%. Firma geschaffen. Einen weiteren Aus-
fen. Solche Gesellschaften haben in Län- Die Flaute im Servicebereich hatte Profitabilität lastete zudem der Umstand, Allerdings rechnet das Management bau sieht Spuhler aber trotz einem auf
dern wie Deutschland oder Grossbritan- auch deutlich negative Auswirkungen dass das Werk in Valencia, wo Stad- im zweiten Halbjahr mit einer spürba- rekordhohe 16,8 Mrd. Fr. gestiegenen
nien nicht denselben umfassenden Trans- auf die Profitabilität. Werkstätten, die ler Lokomotiven herstellt, auf Geheiss ren Entspannung der Geschäftslage. Auftragsbestand nicht vor: Die Mann-
portauftrag zu erfüllen wie staatliche An- der Konzern in Erwartung steigender der Behörden die Produktion während Dazu sollte nicht nur die Tatsache bei- schaft werde sich ungefähr bei der jetzi-
bieter.Während des Lockdowns dünnten Aufträge stark ausgebaut hatte, waren dreier Wochen unterbrechen musste. Zu tragen, dass das zweite Semester in der gen Grösse einpendeln.
sie ihre Fahrpläne laut Stadler in man- vielerorts nicht genügend ausgelastet. weiteren kostspieligen Einschränkungen Branche der Schienenfahrzeugherstel-
chen Fällen auf lediglich 10% des Ange- Am meisten setzten Stadler in der ers- kam es am US-Standort in Salt Lake City. ler traditionell deutlich stärker ausfällt
bots aus, von dem Zugreisende bis zum ten Jahreshälfte aber Verzögerungen bei als das erste. Die Führung von Stadler Stadler Rail in Zahlen
Ausbruch der Pandemie profitiert hatten. der Auslieferung neuer Schienenfahr- Bescheidene Eigenkapitalquote erwartet auch eine gewichtige Aufhol- Geldwerte in Mio. Fr. (Swiss GAAP FER)
Dies schlug direkt auf die Einnahmen zeuge zu. Vor allem in Ungarn und in bewegung. So sollte es, meinte Spuhler,
im Servicegeschäft des Zugherstellers Polen sowie später auch in Grossbritan- Konzernweit brach der Semesterumsatz möglich sein, dass viele der fertig mon- Januar bis Juni 2019 2020 ±%
durch. Zwar nahm der Umsatz in dieser nien und den USA mussten fertig mon- um 16% auf unter 1 Mrd. Fr. ein. Auf tierten Züge aufgrund aufgehobener Auftragseingang 2 310,3 3 118,0 35
noch stark im Aufbau befindlichen Sparte tierte Züge bis auf weiteres parkiert wer- Stufe Betriebsergebnis (Ebit) gelang es Reisebeschränkungen nun doch noch Auftragsbestand 15 026,1 16 840,3 12
um 29% zu, doch hatte das Management den, weil sich wegen Reisebeschränkun- Stadler nur noch knapp, schwarze Zahlen ausgeliefert und fakturiert werden könn- Umsatz 1 115,3 934,7 –16
mit einer noch wesentlich höheren Stei- gen im Zusammenhang mit dem Lock- zu schreiben. Weil deutlich weniger Geld ten.Der Patron stellt für das Gesamtjahr – Betriebsergebnis Ebit 46,9 5,0 –89
gerung gerechnet. Die Einnahmen aus down Mitarbeiter von Kunden für eine floss, verschlechterte sich zudem die neben einem nur leicht sinkenden Um- Ebit-Marge (%) 4,2 0,5 –
Serviceabonnements bemessen sich bei Abnahme der Fahrzeuge nicht zu Stadler Liquidität des Unternehmens beträcht- satz – denn auch eine Ebit-Marge von Konzernergebnis 27,5 15,7 –43
vielen Kunden nach der Anzahl gefah- begeben konnten oder umgekehrt. lich. Nachdem der Konzern im Vorjahr über 5% in Aussicht. Cashflow aus Geschäftstätigkeit –137,5 –200,8 –
rener Kilometer. Weil deutlich weniger Weil bei der Firma aus Bussnang noch eine Nettoliquidität von 160 Mio. Bis Mai war der Konzern allerdings Eigenkapitalquote (%) 25,0 18,3 –
Züge unterwegs waren, gab es für Stad- anders als bei Konkurrenten (wo auf- Fr. ausgewiesen hatte, resultierte nun noch davon ausgegangen, die Verkäufe Nettoliquidität 160,5 –417,1 –
ler automatisch weniger zu verdienen.Zu- laufende Kosten verrechnet werden) ein eine Nettoverschuldung von über 400 um knapp 10% auf 3,5 Mrd. Fr. zu er- Personalbestand 10 491 12 156 16

Der wohl teuerste Stellenwechsel der Welt


Norwegens neuer Erdölfonds-Chef verzichtet auf Milliarden

INGRID MEISSL ÅREBO, STOCKHOLM vereinbart. Die Investmentgesellschaft, nKr. schmilzt, sieht er nicht als Verlust: von Yngve Slyngstad präsentiert wurde, Diesen Monat eskalierte der Streit,
benannt nach den Anfangsbuchstaben «Ich verliere nichts, sondern gebe Geld erwartete niemand, dass sich der Chef- als der parlamentarische Aufsichtsrat
Wie viel ist der Traumjob wert? Län- seiner drei Kinder, verwaltet Gelder in für wohltätige Zwecke. Schenken ist die wechsel zu einem politischen Orkan ent- der Nationalbank den Rekrutierungs-
gere Präsenzzeiten, ein dreimal so lan- Höhe von 20 Mrd. $ – zu den Kunden grösste Freude», begründete Tangen sein wickeln würde. Zwar stürmte es schon prozess und die Legalität des Arbeits-
ger Arbeitsweg, etwas weniger Lohn – zählen viele Universitäten, wohltätige Verhalten am Montagabend vor den kurz nach seiner Ernennung, als vor vertrags anzweifelte. Am Freitag befand
kein Problem. Eine milliardenschwere Medien. «Ich rechne mein Leben nicht allem linke Politiker die Moral und Un- das Justizministerium, dass der Finanz-
Vermögenseinbusse, den Verlust des in Kronen und Öre.» Alle hätten ihre abhängigkeit Tangens kritisierten. Keine minister Weisungshoheit gegenüber
Lebenswerks und dazu noch ein mar- Prioritäten, erklärte er bereits im Früh- Zweifel bestanden dagegen an seiner der Notenbank habe, was den Chef des
kant tieferes Salär würde wohl niemand ling: Die Zahl der Pizzen, die man essen fachlichen Qualifikation: Er hatte an der wichtigen Erdölfonds betreffe. Damit
hinnehmen, um seinen Bubentraum zu könne, sei eben begrenzt. renommierten Wharton Business School wurde Tangen vor die schwierige Wahl
erfüllen. Ausser Nicolai Tangen: Der Tangen hätte sein Vermögen auch gestellt, in die neuen Bedingungen ein-
54-jährige Norweger hat am Montag- einem Blind Trust anvertrauen können, zuwilligen oder das Handtuch zu werfen.
abend bekanntgegeben, dass er genau Nicolai Tangen
wo es in seinem Besitz geblieben, aber Tangen selbst bezeichnet die vergan-
diese Konzessionen mache, um im Sep- Designierter CEO unabhängig verwaltet worden wäre, ent- genen Monate als surreal. Hätte er ge-
tember das Ruder beim norwegischen Norwegischer schied sich aber dagegen. Er wolle alle Nicolai Tangen selbst wusst, was auf ihn zukomme, als Head-
Erdölfonds übernehmen zu können. Der Erdölfonds Zweifel ausräumen, wessen Hut er trage, hunter im Dezember mit ihm Kontakt
EPA

weltgrösste Staatsfonds verwaltet das erklärte Tangen am Montag. Niemand bezeichnet die aufgenommen hätten, wäre er nie zum
finanzielle Polster künftiger Generatio- Stiftungen und Familiengesellschaften; habe ihn zu diesen Beschlüssen gedrängt, vergangenen Monate Job-Interview angetreten. In den letz-
nen mit einem Marktwert von derzeit die einzelnen Fonds haben dank über- sie seien seine eigenen. Die äusserst ver- ten Monaten hätten ihn die sehr lehr-
10 400 Mrd. nKr. (1054 Mrd. Fr.).Tangen durchschnittlichen Renditen wieder- ständliche Alternative, den Job beim Erd- als surreal. reichen und intensiven Treffen mit Mit-
beugt sich damit dem Druck des Parla- holt Auszeichnungen eingeheimst. Die ölfonds zugunsten von AKO Capital sau- arbeitern des Erdölfonds aber bestärkt,
ments und des Finanzministers, welche 2013 von Nicolai und seiner Frau Katja sen zu lassen, kam für ihn nicht infrage, dass die Stelle das Richtige sei. Der ra-
Interessenkonflikte befürchteten. gegründete AKO Foundation, die sich trotz den immensen persönlichen Kosten. dikale und enorm teure Schlussstrich
Tangen ist bereit, seine 78%ige Be- in den Bereichen Kultur, Bildung und Tangen wird künftig ein Jahressalär von unter seine Zeit mit AKO Capital hat
teiligung am Hedge-Fund AKO Capi- Klima engagiert, war bisher mit gut 6,65 Mio. nKr. beziehen – eine ansehn- Finanzwissenschaften studiert, verfügt ihm nun Sympathien eingebracht und
tal – die rund 10 Mrd. nKr. wert ist – 300 Mio. £ dotiert. liche Summe für Normalsterbliche, aber über einen Master in Kunstgeschichte alle Zweifel an seinen Loyalitäten aus
der unabhängigen Stiftung AKO Foun- Der designierte Erdölfonds-CEO bloss etwa ein Zehntel der jährlichen und in Sozialpsychologie und ist zudem dem Weg geräumt. Die Reputation des
dation zu übertragen. Damit trennt er zieht zudem sein im Hedge-Fund an- Vermögenssteuern, die er nach 28 Jahren ausgebildeter Koch. Als solcher macht Notenbankchefs Öystein Olsen ist da-
sich vollständig und für immer von sei- gelegtes Privatvermögen von rund in London künftig in seiner neuen alten er übrigens deutliche Parallelen aus zwi- gegen etwas angeschlagen. Er muss sich
nem 2005 gegründeten Lebenswerk. In 5 Mrd. nKr. ab und deponiert es auf Heimat Norwegen zahlen muss. schen der Arbeit in der Vermögensver- vorwerfen lassen, nicht von Anfang an
der ursprünglichen Abmachung mit der Bankkonten, bei denen er in den nächs- Als der einer breiten Öffentlichkeit waltung und in der Küche: Man sei nie härter verhandelt zu haben, um jegliches
Notenbank war nur eine Reduktion sei- ten Jahren kaum mit Zinsen rechnen unbekannte Milliardär, Philanthrop und besser als der letzte Pfannkuchen, den Risiko von Interessenkonflikten Tan-
nes Hedge-Fund-Anteils von 78 auf 43% kann. Dass sein Vermögen um 10 Mrd. Kunstsammler im März als Nachfolger man backe. gens auszuschliessen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

20 WETTER Mittwoch, 26. August 2020

SCHWEIZ EUROPA Prognose für Mittwoch, 26. August 2020

Temperatur heute: Kaltfront


Minimum° / Maximum° Tromsø 10° Warmfront
Schaffhausen 24°
Okklusion
Windrichtung 16° / 26°
Reykjavik 12°
heute H T
Basel Helsinki 20° 1005
T Hoch Tief
17° / 27° Zürich St. Gallen Oslo 19°
morgen
16° / 26° 24° 17° / 23° Stockholm 19°
Biel
übermorgen 15 / 26 T T Moskau 19° leicht
23° 20° sonnig
bewölkt
Luzern 10
1000
Bern 1
24° 16° / 26° 10 005
15° / 26° 21° Glarus London 22°
101
15° / 25° Chur T 5 Berlin 20° Warschau 26°
Kiew 23°
21° 15° / 27° 10
10 1020 bewölkt bedeckt
Paris 24°
Freiburg Gotthard
10
15 Wien 30°
Lausanne Interlaken H
18° / 27° 24° 15° / 26° 15° / 26° 10° / 14° St. Moritz
19° Nizza 28° Regen–
5° / 20° Bukarest 30° schauer
Gewitter

14° / 31° Lissabon 32° Rom 31°


28°
Genf Sitten Locarno Madrid 38° 27°
Palma 34° Ankara 32° Schneefall Nebel
16° / 29° 15° / 30° 24°
Athen 33°
H 22°
28°
Wasser– Wind–
Las Palmas 33° temperatur richtung

Allgemeine Lage: Das Zentrum des Der Freitag fällt im Süden ins Wasser, ANZEIGE
Sturmtiefs «Kirsten» liegt über Däne- auch im Norden beginnen sich im Vorfeld NORDAMERIKA ASIEN / AUSTRALIEN
mark, die Schweiz befindet sich an sei- einer sich nähernden Kaltfront gewittrige
ner Südflanke im Bereich einer straffen Regengüsse auszubreiten. Am Samstag Delhi 33° Tokio 32°
westlichen Strömung. Auf diesem Weg liegen wir im Bereich einer Luftmassen- Schanghai 31°
Vancouver 21° WOHNACCESSOIRES
gelangt relativ trockene und vor allem grenze, aus heutiger Sicht muss mit wei- Toronto 23°
warme Luft in den Alpenraum. Morgen teren kräftigen Niederschlägen gerechnet Chicago 37°
Bangkok 35°
tangieren uns die Wolken einer Warm- werden – der Schwerpunkt liegt dabei er- Los Angeles 23° New York 29°
front, sie gehört zu einem neuen Tief bei neut auf der Alpensüdseite. Jakarta 34° Darwin 33°
Houston 33°
den Britischen Inseln.
nzz.ch/wetter
Miami 33° Perth 21°
Heute: Der Mittwoch bringt im Norden Mexiko-Stadt 23°
Sydney 17°
eine freundliche Mischung aus Sonne Wellington 11°
und Wolken, bei kräftig auffrischendem DIE NÄCHSTEN VIER TAGE
Westwind mit Böen von 50 bis 60 km/h Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
werden spätsommerliche 26 bis 27 Grad Ostschweiz SÜDAMERIKA AFRIKA / NAHER
A OSTEN
erreicht – im Raum Genf liegen sogar
Sparschwein der Superlative
bis zu 29 Grad drin. Auf den Bergen Piggy Bank in Gold und Silber
12° / 25° 14° / 24° 14° / 16° 12° / 17° Teheran 30°
ist es stürmisch, in exponierten Gipfel- Caracas 29° Grösse: 46 × 26 × 13 cm
Marrakesch 45° Tel Aviv 33°
und Kammlagen sind über 100 km/h Westschweiz Bogotá 17° Dubai 37°
möglich. Im Süden ist es recht sonnig Manaus 30° je Fr. 365.– / Fr. 350.–*
Sanaa 25° * Sonderpreis für Abonnenten
und heiss. Die Nullgradgrenze liegt auf Lima 19° Lagos 29°
4300 Metern. 15° / 27° 17° / 23° 15° / 19° 12° / 18° Rio de Janeiro 21°
Kananga 28° Mombasa 28°
Südschweiz Jetzt bestellen: shop.nzz.ch
Santiago 15°
Aussichten: Morgen geht es mit einem Buenos Aires 21°
Mix aus ausgedehnten hohen Wolken- Johannesburg 26°
feldern und Sonne weiter, es bleibt warm. 15° / 30° 18° / 22° 17° / 20° 16° / 22° Kapstadt 18°

BERGWETTER SCHADSTOFFE INTERNATIONAL


Wind km/h °C in μg/m³ Zürich Bern Lausanne Tänikon Basel Lugano gestern morgen gestern morgen gestern morgen gestern morgen gestern morgen
3000 m W 40 - 80 6° Feinstaub (PM10) 10 9 7 6 9 9 Europa Lissabon 31 s 29 f Nordamerika Santiago* 11 R 13 fR Asien
2000 m W 30 - 70 13° Stickstoffdioxid 21 21 28 8 11 12 Amsterdam 18 R 19 w London 22 R 21 fR Chicago* 33 s 36 f São Paulo* 17 f 23 s Bangkok 35 s 35 fR
1000 m W 25 - 60 21° Ozon 88 59 72 88 79 99 Athen 34 s 33 s Madrid 37 s 37 s Denver* 37 f 36 s Afrika Delhi 33 G 32 G
Die entsprechenden Grenzwerte der Luftreinhalteverordnung lauten: Barcelona 30 f 30 f Málaga 29 f 30 f L. Angeles* 24 s 24 f Dakar 30 f 28 G Hongkong 31 G 29 G
50, 80, 120, der EU-Ozon-Alarmwert 240 μg/m³ . Messwerte gestern, 14 Uhr.
Berlin 24 w 21 w Moskau 24 f 20 fR Miami* 35 f 33 G Johannesb. 24 s 21 f Manila 32 f 32 f
Bordeaux 29 s 29 f München 23 f 23 f New York* 33 f 36 G Kairo 38 s 35 s Peking 33 f 31 f
WINDRICHTUNGEN/–STÄRKEN MeteoNews AG | Peter Wick | meteonews.ch
Das Schweizer Wetter Fernsehen: wetter.tv Brüssel 23 R 22 w Nizza 28 f 28 f San Franc.* 22 f 20 f Kapstadt 17 fR 17 f Seoul 33 f 29 G
MeteoNews iPhone App: iphone.meteonews.ch
heute morgen heute morgen Ihre persönliche Wetterberatung: 0900 575 775 Budapest 27 s 26 s Oslo 18 f 17 w Toronto* 26 f 28 G Lagos 28 w 29 fR Schanghai 34 G 32 f
Zürichsee W 4-7 W 2 -5 Vierw’see W 3- 6 W 1- 4 (CHF 3.20/Min. vom Schweizer Festnetz)
Dublin 18 R 16 R Palma 31 s 33 s Vancouver* 20 f 21 f Marrakesch 44 f 44 f Singapur 30 G 31 G
Obersee W 3-6 NW 1-3 Urnersee N 2- 5 NW 1- 4
Frankf./M. 24 w 23 w Paris 26 fR 24 w Washington* 34 s 35 s Nairobi 23 w 24 w Tokio 31 f 32 fR
Greifensee W 3-6 W 1 -3 Thunersee W 2- 5 NW 2- 4
Walensee W 3-6 W 2 -4 Bielersee W 4- 6 NW 1- 4
Hamburg 20 fR 19 w Prag 23 f 22 w Lateinamerika Tunis 32 s 35 s Australien, Neuseeland
Bodensee W 4-7 W 1 -3 Neuenb’see SW 3- 6 SW 1- 4
SONNE UND MOND Helsinki 19 w 20 f Rom 30 f 30 f Bogotá* 18 f 18 fR Naher Osten Auckland 15 R 14 R
Untersee W 4-7 SW 1-4 Genfersee SW 3- 5 SW 2- 4 Aufgang Untergang Istanbul 29 s 29 s Stockholm 20 f 20 w B. Aires* 19 G 20 s Dubai 38 s 39 s Melbourne 12 f 17 fR
Konst. B. W 4-7 W 1 -3 Petit Lac SW 3- 5 SW 2- 4 heute I morgen heute I morgen Kopenhagen 19 f 17 fR Warschau 22 G 20 G Caracas* 28 R 30 fR Teheran 30 s 32 s Perth 20 f 26 s
Zugersee W 3-6 W 1 -4 Silvapl’see SW 3- 6 W 2- 5 Sonne 06:36 I 06:38 20:16 I 20:14 Las Palmas 31 s 32 s Wien 25 f 25 f Mexiko-St.* 21 G 23 G Tel Aviv 34 s 32 f Sydney 15 f 20 s
Windstärke in Beaufort, var = variabel Mond zunehmend 15:39 I 16:47 keiner I 00:29 b = bedeckt; f = freundlich; G = Gewitter; N = Nebel; R = Regen; Rs = Regenschauer; s = sonnig; S = Schneefall; SR = Schneeregen; w = bewölkt * Erste Kolonne Daten des Vortages

Zürich: Daniel Fritzsche (dfr.), Fabian Baumgartner (fbi.), Nachrichten: Tobias Ochsenbein (toc.), Janique Weder (wej.), KORRESPONDENTEN Inserate: NZZone, Neue Zürcher Zeitung AG,
Alois Feusi (fsi.), Dorothee Vögeli (vö.), Urs Bühler (urs.), Stefan Manuela Nyffenegger (nyf.), Kathrin Klette (kkl.), Tobias Falkenstrasse 11, CH-8021 Zürich, Tel. +41 44 258 16 98,
Hotz (sho.), Adi Kälin (ak.), Katja Baigger (bai.), Jan Hudec (jhu.), Sedlmaier (tsm.), Esther Rüdiger (eru.), Esther Widmann (wde.), Paris: Nina Belz (nbe.). London: Benjamin Triebe (bet.), Niklaus Fax +41 44 258 13 70, inserate@nzz.ch,
Florian Schoop (scf.), Johanna Wedl (jow.), Claudia Rey (clr.), Manuel Frick (fma.), Gian Andrea Marti (gam.). Nuspliger (nn.). Berlin: Marc Felix Serrao (flx.), René Höltschi www.nzzone.ch
(Ht.), Jonas Hermann (jsh.), Hansjörg Friedrich Müller (hmü.),
UND Raffaela Angstmann (ran.), Reto Flury (flu.), Michael von Ledebur
Anja Stehle (asl.), Anna Schneider (ars.), Christoph Prantner (cpr). Druck: DZZ Druckzentrum Zürich AG, Bubenbergstrasse 1,
(mvl.), Lena Schenkel (len.), Nils Pfändler (nil.), Linda Koponen (lkp.). Social Media: Reto Stauffacher (rst.), Corinne Plaga (cpl.),
SCHWEIZERISCHES HANDELSBLATT Frankfurt: Michael Rasch (ra.). München: Stephanie Lahrtz (slz.). CH-8045 Zürich
Wirtschaft: Peter A. Fischer (pfi.), Dieter Bachmann (dba.), Gabriela Dettwiler (gad.), Philipp Gollmer (phg.). Rom: Andres Wysling (awy.). Wien: Ivo Mijnssen (mij.), Daniel
Gegründet 1780 Werner Enz (nz.), Ermes Gallarotti (ti.), Thomas Fuster (tf.), Christin Imwinkelried (imr.). Stockholm: Rudolf Hermann (ruh.). Brüssel: PREISE ABONNEMENTE (inkl. MWSt)
Severin (sev.), Nicole Rütti Ruzicic (nrü.), Andrea Martel Fus (am.), Podcast: Benedikt Hofer (bho.), Nadine Landert (lna.), Christoph G. Schmutz (sco.), Daniel Steinvorth (DSt.). Moskau:
Der Zürcher Zeitung 241. Jahrgang Thomas Schürpf (tsf.), Christoph Eisenring (cei.), Gerald Hosp (gho.), Olga Scheer (ola.), David Vogel (dv.).. Markus Ackeret (mac.). Dakar: David Signer (dai.). Lissabon: NZZ Print & Digital: 814 Fr. (12 Monate), 74 Fr. (1 Monat).
Matthias Benz (mbe.), Giorgio V. Müller (gvm.), Zoé Inés Baches Thomas Fischer (ter.). Istanbul: Volker Pabst (pab.), Beirut: NZZ Digital Plus: 559 Fr. (12 Monate), 51 Fr. (1 Monat).
Kunz (Z. B.), Hansueli Schöchli (hus.), Natalie Gratwohl (ng.), Audience Management: Dominik Batz (btz.), Rafael Christian Weisflog (ws.). Jerusalem: Inga Rogg (iro.). Tel Aviv:
Dominik Feldges (df.), André Müller (amü.). Schwab (raf.), Jonas Holenstein (jho.). Ulrich Schmid (U. Sd.). Singapur: Manfred Rist (rt.). Peking: NZZ Wochenende Print: 363 Fr. (12 Monate), 33 Fr. (1 Monat).
REDAKTION Börse: Michael Ferber (feb.), Andreas Uhlig (Ug.), Matthias Müller (Mue.). Tokio: Martin Kölling (koe.). Sydney: Freitag und Samstag gedruckt ohne Digital.
Werner Grundlehner (gru.), Anne-Barbara Luft (abl.), Esther Blank (esb.). Washington: Peter Winkler (win.), Martin NZZ International Print & Digital: 572 € (12 Monate),
Chefredaktor: Eric Gujer (eg.). Editorial Tech: Sharon Funke (stu.), Manuel Roth (mrt.), Lanz (mla.). New York: Christof Leisinger (cri.). San Francisco:
Michael Schäfer (msf.), Patrick Herger (prh.). 52 € (1 Monat). Preise gültig für Deutschland und Österreich,
Philip Küng (phk.), Roman Karavia (rkz.). Marie-Astrid Langer (lma.). Vancouver: Karl R. Felder (Fdr.).
Stellvertreter: Daniel Wechlin (daw.), Andreas Schürer (asü.), Asien: Matthias Kamp (mka.), Michael Settelen (stt.). übrige Auslandpreise auf Anfrage.
Rio de Janeiro: Nicole Anliker (ann.). Salvador da Bahia:
Carola Ettenreich (cet.), Tom Schneider (sct.). Technologie: Christiane Hanna Henkel (C. H.), Matthias Visuals: Barnaby Skinner (bsk.), Markus Stein (sma.), Alexandra NZZ Kombi Print & Digital: 924 Fr. (12 Monate),
Alexander Busch (bu.).
Tagesleitung: Christoph Fisch (cf.), Benno Mattli (bem.), Sander (msa.), Jenni Thier (thj.), Stefan Häberli (hat.). Kohler (ako.), Anja Lemcke (lea.), Christian Kleeb (cke.), Conradin 84 Fr. (1 Monat). NZZ und NZZ am Sonntag gedruckt inkl. Digital.
Christian Steiner (cts.), Yannick Nock (yno.). Feuilleton: René Scheu (rs.), Roman Bucheli (rbl.), Angela
Zellweger (czw.), David Hess (dhe.), Jasmine Rüegg (jmr.), WEITERE REDAKTIONEN NZZ für Studierende: 5 Fr. (1 Monat).
Joana Kelén (jok.), Jonas Oesch (joe.), Jürg Walch (jwa.),
International: Peter Rásonyi (pra.), Andreas Rüesch (A. R.), Schader (as.), Rainer Stadler (ras.), Thomas Ribi (rib.), Ueli Bernays Laurence Kaufmann (lkm.), Nikolai Thelitz (nth.). NZZ TV / NZZ Format: Andrea Hauner (hwa.), Karin Moser (mok.). Alle Preise gültig ab 1. 1. 2020
Werner J. Marti (wjm.), Andrea Spalinger (spl.), Andreas Ernst (ubs.), Philipp Meier (phi.), Claudia Mäder (cmd.), Lucien Scherrer NZZ am Sonntag: Chefredaktor: Luzi Bernet (lzb.).
(lsc.), Christian Wildhagen (wdh.), Marion Löhndorf (mlö.), Daniele NZZ Folio: Redaktionsleiterin: Christina Neuhaus (cn.). Die Abonnentenadressen werden, soweit erforderlich und nur
(ahn.), Beat Bumbacher (bbu.), Meret Baumann (bam.), Patrick Produktionsredaktion: Christoph Fisch (cf.), Caspar Hesse (cah.), zu diesem Zweck, an die mit der Zustellung betrauten Logistik-
Zoll (paz.), Elena Panagiotidis (ela.), Dominique Burckhardt (dbu.), Muscionico (MD), Manuel Müller (mml.), Sabine von Fischer (svf.). NZZ Geschichte: Lea Haller (lha.), Daniel Di Falco (ddf.).
Manuela Kessler (mak.), Lucie Paška (lpa.), Roland Tellenbach (rol.), unternehmen übermittelt.
Fabian Urech (urf.), Samuel Misteli (smi.), Judith Kormann (jkr.), Sport: Elmar Wagner (wag.), Philipp Bärtsch (phb.), Flurin Stefan Reis Schweizer (srs.), Robin Schwarzenbach (R. Sc.),
Ulrich von Schwerin (uvs.), Andreas Babst (abb.) Clalüna (fcl.), Andreas Kopp (ako.), Benjamin Steffen (bsn.), Bodo Lamparsky (la.), Lukas Leuzinger (lkz.), Philipp Hufschmid NZZ-MEDIENGRUPPE Anzeigen: gemäss Preisliste vom 1. 1. 2018
Daniel Germann (gen.), Peter B. Birrer (bir.), Nicola Berger (nbr.), (phh.), Yvonne Eckert (yve.), Benno Brunner (bbr.), Ilda Özalp (ilö.), Felix Graf (CEO)
Meinung & Debatte: Martin Senti (se.), Andreas Breitenstein
Stefan Osterhaus (sos.), Michele Coviello (cov.), Ulrich Pickel (pic.), Jann Lienhart (jal.), Clarissa Rohrbach (cro.), Claudia Baer (cb.).
(A. Bn.), Claudia Schwartz (ces.).
Christof Krapf (krp.).
Schweiz: Michael Schoenenberger (msc.), Erich Aschwanden Art Director: Reto Althaus (ral.). ADRESSEN
Wochenende/Gesellschaft/Mobilität/Reisen: Daniel Alle Rechte vorbehalten. Jede Verwendung der redaktionellen Texte
(ase.), Daniel Gerny (dgy.), Frank Sieber (fsr.), Marc Tribelhorn (tri.), Bildredaktion: Gilles Steinmann (gst.), Christian Güntlisberger Redaktion: Falkenstrasse 11, Postfach, CH-8021 Zürich,
Wechlin (daw.), Birgit Schmid (bgs.), Michael Schilliger (msl.), (insbesondere deren Vervielfältigung, Verbreitung, Speicherung und
Simon Hehli (hhs.), Helmut Stalder (st.), Lukas Mäder (mdr.), (cgü.), Andrea Mittelholzer (and.), Sara Zeiter (sze.), Roman Tel. +41 44 258 11 11, redaktion@nzz.ch, www.nzz.ch
Herbert Schmidt (hdt.), Susanna Müller (sm.). Bearbeitung) bedarf der schriftlichen Zustimmung durch die Redaktion.
Angelika Hardegger (haa.), Tobias Gafafer (gaf.), Michael Surber Sigrist (rsi.), Reto Gratwohl (grr.), Verena Tempelmann (vtm.), Zuschriften: Falkenstrasse 11, CH-8021 Zürich, leserbriefe@nzz.ch
(sur.), David Vonplon (dvp.). Nicole Aeby (nae.), Rahel Arnold (raa.), Martin Berz (brz.). Ferner ist diese berechtigt, veröffentlichte Beiträge in eigenen gedruckten
Wissenschaft: Christian Speicher (Spe.), Alan Niederer (ni.), Verlag: Falkenstrasse 11, Postfach, CH-8021 Zürich,
Bundeshaus: Fabian Schäfer (fab.), Christof Forster (For.), Fotografen: Christoph Ruckstuhl (ruc.), Karin Hofer (hfk.), und elektronischen Produkten zu verwenden oder eine Nutzung Dritten
Stephanie Kusma (kus.), Lena Stallmach (lsl.), Helga Rietz (rtz.). Tel. +41 44 258 11 11, verlag@nzz.ch
Larissa Rhyn (ryn.), Georg Häsler Sansano (geo.). Annick Ramp (ara.), Simon Tanner (tan.). zu gestatten. Für jegliche Verwendung von Inseraten ist die Zustimmung
Bundesgericht: Kathrin Alder (ald.). Reporter: Marcel Gyr (-yr.), Anja Jardine (jar.), Martin Produktion/Layout: Hansruedi Frei. Leserservice: Postfach, CH-8021 Zürich, Tel. +41 44 258 10 00, der Geschäftsleitung einzuholen. © Neue Zürcher Zeitung AG
Westschweiz: Antonio Fumagalli (fum.). Beglinger (beg.). Korrektorat: Natascha Fischer. leserservice@nzz.ch, www.nzz.ch/leserservice Kartengrundlage: © Openstreetmap, © Maptiler
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 FINANZEN 21

Stand 22.12 Uhr


SMI DAX Dow Jones Euro/Fr. Dollar/Fr. Gold ($/oz.) Erdöl (Brent)
10231,25 -0.75% 13061,62 -0.04% 28248,44 -0.21% 1,0741 -0.08% 0,9081 -0.41% 1922,20 -0.29% 45,94 1.98%

Bei der Altersvorsorge


ist keine Gleichstellung in Sicht
Am 26. August wird der Women’s Equality Day gefeiert – Grund zum Feiern gibt es allerdings wenig

ANNE-BARBARA LUFT tigung einen deutlich grösseren nega-


tiven Einfluss auf die Vorsorge hat als
Am 26. August 1920 wurde in den USA Babypausen. Die Unterbrechungen
der 19. Verfassungszusatz ratifiziert.Von sind in der Regel auf wenige Jahre be-
diesem Tag an war es der Bundesregie- schränkt, während ein geringes Pensum
rung untersagt, einer Person aufgrund Jahr für Jahr zu kleineren Beiträgen in
ihres Geschlechts den Zugang zu einer die Altersvorsorge führt.
Wahl zu verbieten. Der 26. August wird, Es wäre für Frauen, die ein nied-
als Geburtsstunde des Frauenwahlrechts riges Einkommen haben, hilfreich,
in den USA, bis heute als Women’s wenn sie schon ab dem ersten Fran-
Equality Day gefeiert. Es ist ein guter ken Lohn in einer Pensionskasse ver-
Anlass, die Frage der Gleichstellung sichert wären, sagt der Pensionskassen-
zwischen Frauen und Männern auch in experte Tapernoux, der die derzeitige
der Schweiz zu thematisieren. Ein Be- gesetzliche Regelung, dass die ersten
reich, in dem nach wie vor eine eklatante 24 885 Fr. für den versicherten Lohn
Ungleichheit besteht, ist die Altersvor- nicht berücksichtigt werden müssen,
sorge. Teilzeitpensen, Babypausen, eine problematisch findet. Bei der anste-
höhere Lebenserwartung und ungleiche henden BVG-Reform wird ein halber
Löhne führen dazu, dass Frauen Män- Schritt vorgeschlagen, indem der Ko-
nern beim Vermögensaufbau deutlich ordinationsabzug auf 12 443 Fr. herab-
hinterherhinken. gesetzt würde. Dennoch sind nur die-
jenigen Arbeitnehmer obligatorisch
Differenz bei zweiter Säule BVG-versichert, deren Jahreslohn bei
einem Arbeitgeber mehr als 21 150 Fr.
Die Neurenten-Statistik der Schweiz beträgt. Diese Voraussetzung benach-
zeigt sehr grosse Unterschiede zwischen teiligt diejenigen Personen, die Jobs
Männern und Frauen: Im Rentenalter bei verschiedenen Arbeitgebern haben.
von 65 Jahren bei Männern und 64 Jah-
ren bei Frauen ist die durchschnittliche Kein Schweizer Problem
AHV-Rente von Männern zwischen 5
und 10% höher. Noch auffälliger ist die Lücken bei der Altersvorsorge sind kein
Differenz bei der BVG-Rente: Frauen auf die Schweiz beschränktes Problem
müssen mit einer bis zu 50% geringe- «Hände weg von meiner Rente!», forderte eine Demonstrantin im März in Paris. PASCAL ROSSIGNOL / REUTERS für Frauen. In den USA, wo die Vor-
ren Pensionskassen-Rente rechnen als sorge für das Pensionsalter mehr Pri-
Männer. Diese Statistik zeigt die Situa- vatangelegenheit ist, klaffen bei Spare-
tion der Personen, die neu aus dem Vor- rinnen noch deutlich grössere Lücken.
sorgesystem eine Altersrente oder einen gezogen, um den bei der Pensionskasse Die Neurenten-Statistik macht auch nen Frauen in diesen Berufen weniger Aber auch in Deutschland sind weib-
Kapitalbezug erhalten. Es ist nicht da- versicherten Lohn zu bestimmen. Der deutlich, dass die Vorsorgelücken bei sparen und somit keine grossen Ein- liche Arbeitnehmer klar im Nachteil:
mit zu rechnen, dass diese Unterschiede Abzug beträgt derzeit 7/8 der maximalen Frauen umso grösser sind, je tiefer ihre käufe in die zweite Säule tätigen. Zum Eine Untersuchung der Geldanlage-
auf mittlere Sicht nivelliert werden, sagt AHV-Rente, das entspricht 24 885 Fr. Einkommen sind. Bei den Löhnen im anderen werden Frauen mit geringe- Plattform Weltsparen hat gezeigt, dass
André Tapernoux, Pensionskassen-Ex- Dieser Betrag wird in voller Höhe auch untersten Quartil sind die Differenzen ren Einkommen noch bestraft, da frei- eine 30-jährige Frau bereits 52 000 €
perte und Präsident des Vereins BVG von tieferen Löhnen abgezogen. Dieses am höchsten. Der Grund dafür ist, dass willige Einkäufe bei vielen Sammelstif- gespart haben müsste, um die Lücken
Auskünfte. Da die zweite Säule ein sehr Reglement vergrössert die Differenz bei Branchen in diesem Lohnsegment ihre tungen in der Regel zum überobligato- bei der Altersvorsorge zu schliessen –
langfristiges Instrument sei, würden Ver- der Altersrente zusätzlich. Pensionskassenpläne in der Regel sehr rischen Guthaben zählen. Da die Pen- das ist mehr als ein durchschnittliches
besserungen erst in zwanzig bis dreissig Ein weiterer Nachteil für Frauen ist nah an den Mindestvorschriften des sionskassen den Umwandlungssatz für Jahreseinkommen in Deutschland. Ein
Jahren voll wirksam. das frühere Rentenalter. Bei der ersten BVG orientieren und eher selten frei- diese Vermögen selber festlegen dürfen, Mann im gleichen Alter benötigt hin-
Für diese frappanten Unterschiede Säule stellt dies noch einen Vorteil dar, willige Leistungen gewähren. ist der Satz oft deutlich niedriger. gegen nur 16 000 € auf seinem Spar-
gibt es zahlreiche Gründe. So spielen nicht aber bei der Pensionskasse,in die so Je höher der Lohn ist, desto eher Neben einem Einkauf bieten ei- konto, um im Alter von 67 in Pension
Lohndifferenzen zwischen Männern und noch weniger eingezahlt wird. Das führt können Frauen zudem den Vermögens- nige Pensionskassen auch die Möglich- zu gehen und noch zwölf Jahre Rente
Frauen im Umfang von rund 10% sicher zu einem geringeren Umwandlungssatz aufbau selbst in die Hand nehmen und keit, auf freiwilliger Basis einen höhe- zu beziehen, ohne seinen Lebensstan-
eine Rolle – diese erklären aber nicht und einer Einbusse von rund 7% bei der Lücken bei der Altersvorsorge beispiels- ren Teil des Lohns einzuzahlen. Das ist dard senken zu müssen. Aufgrund des
ein Loch von durchschnittlich 45% bei BVG-Rente. Somit ist der Unterschied weise durch Einkäufe in die Pensions- vor allem einige Jahre vor der Pensio- höheren Gehalts können Männer in die-
der BVG-Rente. Einen starken indirek- auch ohne die Berücksichtigung von kasse minimieren oder sogar schlies- nierung ratsam, aber auch nach einer ser Beispielrechnung in den Jahren nach
ten Effekt hat der sogenannte Koordi- Teilzeitpensen und Babypausen bereits sen. In Niedriglohnbranchen ist das nur Babypause. Generell lässt sich aller- dem 30. Geburtstag noch deutlich mehr
nationsabzug. Dieser wird vom Lohn ab- recht gross, betont Tapernoux. selten eine Option. Zum einen kön- dings sagen, dass eine Teilzeitbeschäf- sparen als Frauen.

Apple löst einen Umbau des Dow Jones aus


Exxon und Pfizer scheiden aus – die Preisgewichtung des amerikanischen Börsenbarometers verzerrt die Wirklichkeit
THOMAS SCHÜRPF, MICHAEL FERBER Aktie für Anleger erschwinglicher ma- Drei Traditionskonzerne verlieren Ein überraschender Verlierer im S&P 500 den amerikanischen Aktien-
chen.Apple-Aktionäre erhalten für jede den prestigeträchtigen Dow-Jones-Sta- Stühlerücken ist der Pharmakonzern Pfi- markt deutlich besser abbildet als der
Der Aktiensplit des Technologie-Riesen gehaltene Aktie drei zusätzliche Anteile tus: der Mineralölkonzern Exxon Mo- zer, er ist immerhin im Wettbewerb um Dow Jones.
Apple löst im US-Leitbarometer Dow ins Depot gebucht. Ab dem 31. August bil, der Pharmakonzern Pfizer sowie der den Corona-Impfstoff gut im Rennen.
Jones Industrial Average eine Ketten- wird die Aktie dann statt für rund 400 $ Rüstungs- und Elektronikkonzern Ray-
reaktion aus. Das Traditionsunterneh- noch für rund 100 $ gehandelt. Durch theon. Aufsteiger sind Technologie- und Exxon Mobil verliert an Börsenwert
Eine spezielle Konstruktion
men Exxon Mobil und der Pharmakon- den Aktiensplit wird der Kurs sinken, Cloud-Firmen: das Cloud-Computing- Börsenkapitalisierung (in Mrd. $)
zern Pfizer werden aus dem Dow-Jones- da sich der Wert des Unternehmens auf Unternehmen Salesforce, das Biotech- Mit der Entwicklung rückt der Dow
Index entfernt, Technologieunterneh- mehr Papiere verteilt. Wegen der enor- unternehmen Amgen sowie der Techno- Jones Industrial Average in den Blick-
men rücken nach. men Kursgewinne hatte der Konzern die logiekonzern Honeywell, der auf Steue- punkt. Im Gegensatz zu den meisten
Die Veränderungen sind auch für Aktien in den vergangenen Jahrzehnten rungstechnologien für die Raumfahrt, anderen wichtigen Aktienindizes, bei-
Schweizer Anleger relevant, da sich viele schon mehrmals gesplittet. Gebäudetechnik und Rüstungsindus- spielsweise dem S&P 500, dem Euro-
Finanzprodukte, die auf dem US-Leit- trie spezialisiert ist. Stoxx 50, dem Deutschen Aktienindex
barometer basieren, in ihren Depots oder Technologielastigkeit soll bleiben Exxon Mobil ist das älteste Mitglied (DAX) oder dem Swiss-Market-Index
bei ihren Pensionskassen finden. Mit dem des Dow Jones. Der Öl- und Gaskon- (SMI), ist der bereits im Jahr 1896 zum
Siegeszug der günstigen Indexfonds und Da der Dow Jones aber an seiner be- zern wurde 1928 in den Index aufge- ersten Mal berechnete Dow Jones ein
Exchange-Traded Funds (ETF) gewinnt stehenden Technologielastigkeit nicht nommen – bis 1972 hiess er noch «Stan- preisgewichtetes Barometer.
die Zusammensetzung von Indizes an rütteln will, hat die zuständige Index- dard Oil of New Jersey». Exxon Mobil Seine Gewichtung erfolgt nach der
Bedeutung. Derweil wirft die Entwick- kommission am Montagabend die Zu- führte den Index mehrmals als Firma Höhe des Aktienkurses und nicht nach
lung ein Schlaglicht auf die spezielle Zu- sammensetzung neu gemischt: 3 der 30 mit dem höchsten Börsenwert an. Im dem Börsenwert bzw. der Marktkapita-
sammensetzung des Dow Jones. Aktien sollen auf den 31. August ausge- Jahr 2011 war Exxon Mobil sogar das lisierung der Unternehmen. Aktien mit
Was war passiert? Nach einem tauscht werden. Der Wechsel solle hel- wertvollste Unternehmen weltweit. einem niedrigeren Kurs haben also weni-
Rekordquartal hat Apple einen Aktien- fen, die US-Wirtschaft angemessen ab- Hatte der Börsenwert im Jahr 2007 noch ger Gewicht, solche mit einem höheren
split angekündigt. Die Aufteilung der zubilden und den Index zu diversifizie- 525 Mrd. $ betragen, ist er seither auf Kurs ein grösseres. Es lässt sich folg-
Aktien im Verhältnis von 1 zu 4 soll die ren, teilte die Indexkommission mit. rund 180 Mrd. $ zusammengeschmolzen. lich sagen, dass der kapitalgewichtete
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

22 Neue Zürcher Zeitung Mittwoch, 26. August 2020

Jährlich über 60‘000 Bauvorhaben aus der


ganzen Schweiz
Auf Bindexis finden Sie alle Bauvorhaben inkl. zusätzlich
recherchierter Informationen.

www.bindexis.ch

Veranstaltungen
Petroplus Marketing AG in Nachlassliquidation / Auflage der
Neue Konzertreihe Zürich provisorischen Verteilungsliste für die 4. Abschlagszahlung
TONHALLE MAAG
Dienstag, 1. Sept., 17 Uhr & 20 Uhr Im Nachlassverfahren mit Vermögensabtretung der Petroplus Marketing AG
(Nachholkonzert des abgesagten 10. Mai)
in Nachlassliquidation, Industriestrasse 24, 6304 Zug, liegt den beteiligten
Cecilia Bartoli Gläubigern die provisorische Verteilungsliste für die 4. Abschlagszahlung vom
Les Musiciens du Prince – Monaco
Gianluca Capuano Leitung 26. August 2020 bis 7. September 2020 bei den Liquidatoren Rechtsanwältin
«What Passion Cannot Music Raise» Brigitte Umbach-Spahn und Rechtsanwalt Karl Wüthrich, Wenger Plattner,
Telemann – Porpora – Vivaldi – Händel – Hasse Seestrasse 39, Goldbach-Center, 8700 Küsnacht, zur Einsicht auf (telefonische
Restkarten BillettkasseTonhalle Maag, Tel. 044 206 34 34
------------------------------------- Voranmeldung bei der Hotline unter Tel. +41 43 222 38 30 erwünscht).
www.hochuli-konzert.ch
ERFRISCHUNG? KUNSTHAUS!
Beschwerden gegen die provisorische Verteilungsliste sind binnen zehn Tagen
Ihr Traumziel liegt näher als Sie denken. Ein angenehmes ab Beginn der Auflage, somit bis am 7. September 2020 (Datum des
Klima – milde 21 Grad und die Luftfeuchtigkeit bei 55 Prozent. Poststempels einer schweizerischen Poststelle), beim Obergericht Zug,
Mittttwoch, 26.08. Erfreuen Sie sich am «Sommerbad», schütten Sie Ihr Herz Beschwerdeabteilung als Aufsichtsbehörde über Schuldbetreibung und Kon-
vor einer Madonnenskulptur aus und gönnen Sie sich eine kurs, Kirchenstrasse 6, Postfach 760, 6301 Zug, anhängig zu machen. So-
18.00 – 19.30 h Augapfelmassage. weit keine Beschwerde eingereicht wird, erfolgt die 4. Abschlagszahlung wie
in der provisorischen Verteilungsliste vorgesehen.
Die Sammlung – jeden Mittwoch gratis bis 20 Uhr.
Bücherschatz
t Grossmünster Küsnacht, 26. August 2020
Referate in der Petroplus Marketing AG in Nachlassliquidation
Schrifftensammlung Di/Fr–So 10–18 Uhr, Mi–Do 10–20 Uhr Die Liquidatoren:
Heimplatz 1, 8001 Zürich, www.kunsthaus.ch, Tel. 044 253 84 84 Brigitte Umbach-Spahn, Karl Wüthrich www.liquidator-petroplus.ch
«Selber denken, die Reformiert r en?!»
Maja Ingold
Begrüssung durch Pfr. Martrin Rüsch
Auf der Empore im Grossmünster

Wussten Sie schon?

«Armut ist,
Das Grossmünster beherbergt eine
einzigartrige Sammlung an Bibeln und
Schriftfen aus der Reformationszeit.
Besuchen Sie uns montags
sowie mittttwochs bis sonntags
jeweils ab 12:00h – 16:30h. wenn deine Familie sich für dich schämt.»
Diabetes – was nun ? Armut ist Alltag. Für über 100 000 Menschen im Kanton Zürich.
«Wir lassen Sie nicht im Regen stehen.»
Schweizerische Spenden Sie jetzt: www.caritas-zuerich.ch/armut Zürich
Diabetes-Gesellschaft
www.diabetesgesellschaft.ch
PC 80-9730-7
© Alex Pittet

NZZ GENUSSAKADEMIE

Champagne & Dine: Donnerstag, 17. September 2020

Zu Besuch im Storchen Zürich 19.00 bis 23.00 Uhr


Apéro ab 18.30 Uhr
Storchen, Zürich
Neben einem vollendeten Menu von Stefan Jäckel, welcher in seinem ersten
Jahr die Gault & Millau-Auszeichnung des Restaurants «La Rôtisserie» von 15
auf 16 Punkte erhöhen konnte, erwartet Sie an diesem Abend exklusiver Tickets und weitere Informationen
Champagnergenuss. Es werden Ihnen exquisite Kreationen serviert, welche nzz.ch/live
perfekt auf die Spitzen-Cuvées aus dem Champagnerhaus Laurent-Perrier
abgestimmt sind. Deren Zusammenspiel beleuchtet «NZZ am Sonntag»-
044 258 13 83
Gastrokritiker Wolfgang Fassbender. Im Gespräch mit dem Gastrokritiker
gibt Gourmetkoch Stefan Jäckel zudem einmalige Einblicke in die Kunst des
Kochens und das Leben eines leidenschaftlichen Gastgebers.

Partner
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 FINANZEN 23

INDIZES SCHWEIZ: SPI SPI: -0.67%

SMI DAX 13066.54 13061.62 -0.04 -4.92 Hang Seng 25511.90 25512.48 0.00 0.58 52 Wochen
Hoch Tief
Schluss %
25.08. 25.08.
4.49 1.45 Kuros Biosc. N 2.52 2.44
CAC 40 5007.89 5008.27 0.01 0.38 Shanghai Co. 3385.64 3373.48 -0.36 -12.16 L
S&P UK 1212.18 1198.35 -1.14 -13.83 Indien BSE 38799.08 38843.88 0.12 44.80 A 40.80 21.20 Lalique Group 30.00 0.00
S&P ASX 200 6129.60 6161.40 0.52 31.80 1.67 0.17 ACHIKO LTD 0.60 -11.47 105.60 51.75 Landis+Gyr 59.20 -0.50
Euro Stoxx 50 3331.74 3329.71 -0.06 -2.03
2.95 0.95 Addex Therapeutics 2.17 -6.06 49.30 15.00 lastminute.com 19.80 -0.50
Stoxx Europe 50 3008.30 2996.51 -0.39 -11.79 S&P SA 50 2598.09 2577.03 -0.81 -21.06
175.00 120.00 Adval Tech N 174.00 5.45 1.70 0.48 Leclanché N 0.60 1.69
Amerika 15.10 9.00 Aevis Victoria N 12.05 -0.82 1562 850.00 Lem N 1558 1.83
1.35 0.77 Airesis N 0.99 0.00 50.95 28.24 Leonteq N 36.80 0.82
Dow Jones 28308.46 28248.44 -0.21 -60.02
223.50 159.80 Allreal N 186.80 -0.21 93800 65200 Lindt & Sprüngli N 80500 -0.74
S&P 500 3431.28 3443.62 0.36 12.34 Stoxx Europe 50 255.00 123.00 Also Holding 250.00 0.40 8665 6365 Lindt & Sprüngli PS 7705 -1.53
Nasdaq 11379.72 11466.47 0.76 86.75 24.20 11.30 Aluflexpack 23.80 7.21 68.00 45.00 LLB N 55.00 1.85
Schluss Schluss % absolut S&P TSX 16626.64 16616.62 -0.06 -10.02 33.93 7.79 AMS 16.11 0.16 70.50 28.67 Logitech Intern. N 66.80 -1.04
(22.05 Uhr) 24.08. 25.08. 25.08. 25.08. Mexiko IPC 38245.92 38017.78 -0.60 -228.14 299.00 155.20 APG SGA N 169.80 1.07 452.00 347.50 Luzerner KB N 400.50 0.13
Bovespa 101943.90 101906.00 -0.04 -37.90 13.76 5.75 Arbonia N 11.82 0.17 M
Europa Merval 46736.74 3.00 1.52 Arundel N 2.72 -2.16 29.60 11.60 MCH Group N 14.75 -0.67
SMI 10308.39 10231.25 -0.75 -77.14 1.21 0.28 Aryzta N 0.59 -3.06 90.40 39.80 Medacta Group 86.60 1.29
SPI 12832.24 12746.37 -0.67 -85.87 Asien und Afrika 12.44 4.37 Ascom N 12.22 -0.81 48.90 31.60 Medartis 41.40 2.73
ATX 2247.21 2234.56 -0.56 -12.65 Nikkei 225 22985.51 23296.77 1.35 311.26 4.05 1.30 Asmallworld 1.94 3.48 17.20 9.02 Meier Tobler N 9.48 -1.25
129.50 50.00 Autoneum Hold. N 104.90 0.48 2430 1205 Metall Zug N 1250 0.00
B 0.26 0.0662 Meyer Burger N 0.19 -1.22
379.50 136.40 Bachem Hold. N 358.50 3.76 7.60 4.20 Mikron N 5.02 0.40
187.00 105.70 Bâloise N 144.50 -0.55 11.70 7.08 Mobilezone N 9.58 1.70
540.00 450.00 Bank Linth 510.00 0.00 321.50 231.00 Mobimo N 265.00 -0.56
SCHWEIZ: SWISS-MARKET-INDEX (SMI) SMI: -0.75% 2240 1626 Barry Callebaut N 1987 -0.65 24.90 11.08 Molecular Partn. N 21.95 1.39
948.00 846.00 Baselland KB 906.00 0.67 N
61.20 29.28 Basilea Pharmac. N 53.55 -0.74 7.86 0.90 Newron Pharmac. N 2.13 2.65
52-Wochen-Vergleich 52 Wochen Schluss Vol. in Schluss % % % % % letzte GV erwartete Marktkap. 79.40 58.60 Basler KB PS 64.00 0.00 47.70 38.80 Novavest Real Est. 43.70 -0.46
Tief Hoch Hoch Tief 24.08. Stück 25.08. 25.08. 2020 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre gez. Div. Termin Div. Div.Rend. KGV KBV in Mio. 72.00 41.78 BB Biotech N 69.00 -1.85 O
24.69 14.11 ABB N 23.70 6552t 23.51 WWWW -0,80 0.60 29.42 5.62 29.75 0.80 26.03.20 0.76 3.21 26.67 4.04 50973.16 7730 4675 Belimo N 7590 0.80 10.45 1.48 ObsEva SA 2.39 -0.42
63.30 30.50 Adecco Group N 48.87 546t 47.96 WWWWWWWWW -1,86 -21.66 -6.80 -31.14 -36.43 2.50 16.04.20 2.52 5.15 15.01 2.22 7823.44 281.00 210.00 Bell Food Group N 240.00 -1.64 11.66 5.31 OC Oerlikon N 8.40 -0.47
63.30 38.63 Alcon 53.90 1154t 53.78 WW -0,22 -1.86 -6.00 - - - 06.05.20 0.12 0.23 36.73 1.51 26443.63 29.90 19.55 Bellevue N 24.20 -0.82 16.28 6.30 Orascom N 9.20 0.44
13.80 6.18 Credit Suisse Group N10.18 7217t 10.11 WWWW -0,69 -22.85 -9.93 -29.94 -59.20 0.14 30.04.20 0.30 2.95 7.95 0.51 24746.73 75.60 40.00 Bergb.Engelb.Trüb.Tit.40.70 -3.55 115.00 86.00 Orell Fuessli N 90.20 -0.22
244.00 197.60 Berner KB N 227.50 -0.22 94.70 71.00 Orior N 75.00 0.27
550.80 361.40 Geberit N 526.60 78t 521.40 WWWWW -0,99 -4.01 18.61 17.33 72.08 11.30 01.04.20 11.61 2.20 30.88 9.63 19313.40
48.50 42.00 BFW Liegensch. N 43.60 0.00 P
3863 2505 Givaudan N 3829 18t 3788 WWWWWW -1,07 24.98 46.65 92.48 127.78 62.00 25.03.20 66.17 1.73 39.30 8.86 34976.82 92.20 62.80 BKW N 88.00 0.11 968.80 525.00 Partners Group N 917.00 -0.28
53.98 28.30 LafargeHolcim N 44.02 1824t 43.39 WWWWWWW -1,43 -19.20 -5.12 -24.21 -27.86 2.00 12.05.20 2.00 4.54 13.98 0.95 26725.16 7.20 0.64 Blackstone 2.90 -3.33 42.50 24.80 Peach Property N 41.00 0.00
585.40 301.00 Lonza N 562.20 186t 558.00 WWWW -0,75 57.98 59.29 134.65 362.33 2.75 28.04.20 2.97 0.53 37.75 5.44 41553.56 62.90 33.00 Bobst N 58.30 -2.35 0.30 0.0105 Perfect N 0.12 7.27
113.20 83.37 Nestlé N 110.74 2801t 109.72 WWWWW -0,92 4.71 1.69 36.13 55.63 2.70 23.04.20 2.78 2.51 24.76 6.60 316103.32 180.80 90.00 Bossard N 167.80 -1.29 162.00 100.00 Perrot Duval I 117.00 0.00
96.38 65.09 Novartis N 78.63 3013t 78.48 WW -0,19 -14.60 -10.14 10.70 -4.18 2.95 28.02.20 2.93 3.73 15.44 3.26 193614.95 204.00 174.00 Bq. Cant. Geneve N 176.50 -0.28 494.50 312.00 Phoenix Mecano I 375.50 2.32
82.28 44.64 Richemont N 59.74 1452t 59.20 WWWWW -0,90 -22.17 -22.25 -30.56 -17.55 2.00 09.09.20 1.25 2.10 34.65 1.80 33992.64 101.40 67.50 Bq. Cant. Vaudoise N95.80 -0.62 59.00 23.35 Pierer Mobility 52.20 0.77
357.85 265.75 Roche GS 321.60 985t 318.35 WWWWW -1,01 1.39 17.11 31.55 21.37 9.00 05.03.19 9.49 2.95 15.20 6.04 274596.83 59.00 50.00 Bq. Canton de Jura N57.50 0.00 307.00 250.00 Plazza N 284.00 0.00
2876 1802 SGS N 2401 18t 2370 WWWWWWW -1,29 -10.60 -0.04 10.28 42.34 80.00 24.03.20 80.00 3.33 31.10 12.89 17930.78 3.08 1.16 Bq. Profil de Gestion I 1.65 0.00 50.00 37.00 Poenina Holding 49.50 0.41
346.80 220.20 Bucher Ind. N 339.60 0.06 12.68 4.88 Polyphor 6.60 -2.94
217.00 125.10 Sika 215.00 239t 212.80 WWWWW -1,02 17.02 54.54 90.19 301.21 2.30 21.04.20 2.56 1.19 38.16 8.05 30171.03 288.50 138.00 Burckhardt Comp. N229.50 2.00 59.50 42.60 Private Equity N 46.00 0.88
288.30 151.00 Swatch I 195.80 134t 194.00 WWWWW -0,92 -28.15 -27.53 -48.62 -47.62 5.50 14.05.20 5.34 2.73 32.15 0.89 9913.67 80.40 45.30 Burkhalter 60.60 1.00 157.10 100.20 PSP Swiss Prop. N 107.50 -1.47
522.40 256.30 Swiss Life N 373.10 161t 369.10 WWWWWW -1,07 -24.02 -21.57 6.46 63.25 15.00 28.04.20 21.29 5.71 9.78 0.76 11816.51 1590 770.00 BVZ N 900.00 0.00 R
117.05 52.68 Swiss Re N 74.32 945t 74.18 WW -0,19 -31.76 -24.92 -15.61 -9.65 5.90 17.04.20 6.09 8.20 14.14 0.83 23551.95 C 0.80 0.0008 Relief Therap. 0.44 -4.35
577.80 446.70 Swisscom N 518.80 103t 510.00 WWWWWWWW -1,70 -0.51 6.52 6.47 -1.73 22.00 06.04.20 22.00 4.24 18.58 2.88 26418.99 38.50 25.00 Calida Holding N 27.50 -0.72 149.90 75.00 Rieter N 81.20 -0.12
13.28 7.00 UBS Group N 11.19 8432t 11.14 WWW -0,45 -8.88 7.68 -30.72 -44.52 0.37 19.11.20 0.40 3.55 10.63 0.73 42989.87 269.00 145.00 Carlo Gavazzi I 153.50 -0.32 1310 975.00 Romande Energie N 1045 -1.42
439.90 248.70 Zurich Insur. Grp N 341.10 255t 340.20 WW -0,26 -14.33 -2.07 16.47 27.23 20.00 01.04.20 20.65 6.05 14.97 1.58 51186.55 47.30 24.00 Cassiopea 45.70 -1.08 S
124.00 70.00 Cembra Money Bk N106.40 0.19 13.80 5.50 Santhera Pharma N 6.65 3.26
Erläuterungen: Beim 52-Wochen-Vergleich zeigt das Dreieck an, wie nah der derzeitige Kurs am Höchst- bzw. Tiefststand der vergangenen 52 Wochen liegt. 3.10 1.60 CI Com I 2.50 0.00 231.00 122.00 Schaffner N 187.50 -0.79
Die ausgewiesenen Unternehmenskennzahlen (Quelle ) basieren auf den Analystenerwartungen der nächsten 12 Monate. Copyright © 2020 FactSet Research Systems Inc. All rights reserved. 64.30 28.25 Cicor Technologies N37.20 1.36 253.00 175.00 Schindler N 236.60 -0.17
23.88 14.00 Clariant N 18.91 -1.12 264.00 185.20 Schindler PS 237.60 -0.34
97.30 56.10 Coltene N 74.60 -3.24 39.40 23.60 Schlatter N 28.00 -1.41
153.40 71.30 Comet N 146.20 -2.27 0.50 0.11 Schmolz+Bickenb. N 0.16 0.51
119.00 95.40 Comp. Fin. Tradition I109.00 1.40 1296 700.00 Schweiter Techn. I 1238 0.16
ROHWAREN 1176
94.00
716.00
41.00
Conzzeta N 942.00
Cosmo Pharmac.N 90.00
-3.48
0.45
51.00
97.00
27.20
58.85
Sensirion
SFS Group N
50.50
86.70
0.00
-1.14
81.80 57.00 CPH N 67.00 -0.30 528.00 313.50 Siegfried N 492.20 -1.01
120.00 82.00 Crealogix N 97.40 1.46 17.86 10.94 SIG Combibloc 17.55 0.40
52 Wochen Schluss Schluss % % Heizöl (3000-6000 l; Fr./100 L., extra leicht) Veränderung 14.08. Stand: 22.05 Uhr Geld 24.08. Brief Geld 25.08. Brief
D 6260 3280 SNB N 5220 0.00
Hoch Tief 24.08. 25.08. 25.08. 2020
Zürich 71.40 (14.08.) 70.90 (21.08.) -0.70 -0.50 EDELMETALLE ZÜRICH 215.00 125.60 Dätwyler I 211.00 0.72 26.40 13.00 SoftwareONE 25.30 2.02
Kennzahlen und Indizes 64.80 41.00 DKSH Holding N 61.75 -0.56 258.60 141.00 Sonova N 213.10 -0.19
Gold ($/oz.) 1947 1949 1924 1926 718.00 379.00 dormakaba N 549.00 1.29 22.80 9.00 Spice Private Eq. 10.00 0.00
198.86 107.74 TR/J CRB
2694 1193 GSCI Total R.
159.28
1782
162.14
1801
1.79 -17.55
1.08 -30.51
Rohöl (Brent) Erdgas (Nymex) Gold (Fr./kg) 56680 57180 56004 56504 99.60 19.40 Dufry N 26.34 -0.27 488.00 336.00 St. Galler KB N 419.50 0.24
Silber ($/oz.) 26.77 26.82 26.44 26.49 E 50.35 36.02 Stadler Rail 39.06 3.55
3011 2232 LMEX 2943 2962 0.64 4.18 153.00 90.00 Edisun Power N 112.50 2.27 51.50 35.00 Starrag Group N 36.20 1.12
Silber (Fr./kg) 775.80 790.80 766.30 781.30
Platin ($/oz.) 927.50 937.50 923.00 933.00 7.27 3.83 EFG N 6.28 -0.95 1066 547.20 Straumann N 895.00 1.22
480.00 416.00 Elma Electronic N 480.00 3.00 110.50 40.12 Sulzer N 79.40 -0.06
Schluss Schluss % % Platin (Fr./kg) 26874 27624 26735 27485 958.00 725.00 Emmi N 854.50 -0.98 109.50 69.25 Sunrise Comm. N 109.00 -0.09
24.08. 25.08. 25.08. 2020 Palladium ($/oz.) 2179 2184 2169 2174 817.00 496.60 EMS-Chemie N 802.00 -0.80 55.25 28.56 Swatch N 37.00 -0.22
Palladium (Fr./kg) 63581 63951 63286 63656 0.37 0.15 Evolva Holding N 0.26 -4.83 110.00 83.00 Swiss Fin. & Prop. 94.00 0.00
Rohwaren F 125.40 81.10 Swiss Prime Site N 83.40 -3.02
Baumwolle, ICE-US, ¢/lb 64.28 65.38 1.71 -5.18 64.00 33.80 Feintool Intern. N 49.50 -0.20 92.50 39.28 Swissquote N 79.90 -0.37
Franken pro Stück Geld 24.08. Brief Geld 25.08. Brief 189.70 83.65 Flughafen Zürich N 126.60 -3.95
Kaffee CSCE, c/lb 119.65 124.20 3.80 -3.83 T
1729 1044 Forbo N 1476 0.54 444.40 221.20 Tecan N 435.60 0.83
Kakao CSCE, $/t 2416 2487 2.94 -2.01 MÜNZEN 16.45 14.40 Fundamenta Real 15.90 0.00 176.95 91.54 Temenos N 141.55 1.58
Mais, CBOT, ¢/bu 345.00 354.00 2.61 -12.42 Australian Nugget 1753.00 1912.00 1732.00 1889.00 G 112.00 87.20 Thurgauer KB PS 105.50 0.96
Orangensaft, ICE, ¢/lb 118.00 118.40 0.34 18.76 Britannia 1753.00 1912.00 1732.00 1889.00 72.25 53.55 Galenica N 63.70 0.16 7.32 3.00 Tornos N 3.89 0.00
Sojabohnen, CBOT, ¢/bu 905.75 920.25 1.60 -5.06 LME ($/t) Krüger-Rand 1753.00 1848.00 1732.00 1826.00 4.51 1.18 GAM N 2.17 -0.55 108.20 60.10 TX Group 70.30 0.43
Weizen, CBOT, ¢/bu 527.75 535.50 1.47 -7.05 Maple Leaf 1753.00 1841.00 1732.00 1819.00 1033 518.00 Georg Fischer N 896.00 -0.78 U
24.08. 25.08.
Zucker, CSCE, ¢/lb 12.81 12.74 -0.55 -5.21 37.20 28.00 Glarner KB N 30.40 -0.65 101.20 49.52 U-Blox N 55.50 -2.72
Settlem. Geld Brief Settlem. Geld Brief Napoleon 323.00 364.00 320.00 360.00 1610 1350 Graubündner KB PS 1495 1.01 V
Brent ICE, $/Fass 45.05 45.96 2.02 -30.40 Aluminium HG 1736 1736 1736 1733 1733 1733 Souvereign, neu 408.00 459.00 403.00 454.00 374.00 280.00 Grp. Minoteries SA 342.00 0.00 10.70 8.10 Valartis Group N 9.05 0.00
Erdgas Nymex,$/mmBtu 2.51 2.48 -1.19 -12.63 Kupfer, Grade A 6580 6580 6580 6545 6545 6545 Vreneli (20 Fr.) 325.00 364.00 321.00 360.00 1750 980.00 Gurit I 1726 0.82 107.20 67.50 Valiant N 84.90 -1.62
Rohöl Nymex, $/bar 42.62 43.36 1.74 49.39 Nickel 14862 14862 14862 14880 14880 14880 Wiener Philharmoniker 1753.00 1912.00 1732.00 1889.00 H 290.50 146.00 Valora N 166.00 -0.48
148.60 66.00 Helvetia N 86.70 -2.42 46.80 33.10 Varia US Prop. 38.60 -0.52
128.00 73.00 HIAG Immobilien N 87.20 0.00 188.20 100.55 VAT Group N 185.10 0.16
40.60 18.20 Highlight E. and E. I 31.40 1.29 608.00 380.00 Vaudoise Ass. N 469.00 0.64
92.50 50.00 Hochdorf N 74.00 2.49 65.10 39.60 Vetropack N 55.30 0.18
GELD- & KAPITALMARKTDATEN 78.80
4740
44.75
4160
Huber + Suhner N
Hypo Lenzburg N
70.90
4240
-0.98
0.95
190.00
835.00
97.00
705.00
Vifor Pharma N
Villars N
135.45
710.00
-0.26
0.00
I 0.95 0.49 Von Roll I 0.80 1.27
33.88 18.69 Idorsia 27.20 -0.29 74.90 36.12 Vontobel N 66.80 -1.04
ZÜRCHER DEVISEN UND NOTEN Schluss Schluss Ren- 52 Wochen Schluss Schluss +/- +/-
52.50 28.00 Implenia N 31.12 -3.65 167.20 108.40 VP Bank N 119.00 2.76
24.08. 25.08. dite Hoch Tief 24.08. 25.08. 25.08. 2020
Devisen Noten 24.61 18.50 Ina Invest Hold. 19.60 0.62 88.00 50.30 VZ Holding N 80.50 -0.62
25.08. Ankauf Verkauf Ankauf Verkauf BENCHMARK-ANLEIHEN (10 Jahre) SWISS REFERENCE RATES 809.50
2460
488.60
1160
Inficon N
Interroll N
782.00
2415
0.26
-0.62
83.70 71.00 V-ZUG 77.50 -1.15
1 Euro 1.0756 1.0758 1.0490 1.1090 W
1 Dollar 0.9091 0.9093 0.8775 0.9525 Deutschland 105.14 104.30 -0.42 109.09 101.63 Swiss Average Rate ON -0.7045 -0.7047 -0,0002 -0,02 690.00 467.00 Intershop N 562.00 -0.88 116.50 93.60 Walliser KB N 106.50 -0.47
Swiss Average Rate TN -0.7056 -0.7074 -0,0019 -0,03 91.00 69.60 Investis Holding 85.40 0.00 2280 1810 Warteck Invest N 2190 0.46
1 Pfund 1.1917 1.1927 1.1200 1.2700 Frankreich 102.07 101.29 -0.13 109.45 97.02 185.00 125.00 IVF Hartmann N 163.00 1.88 2.90 0.65 Wisekey Intern. N 1.83 -0.81
100 Yen 0.8548 0.8550 0.8150 0.9050 Swiss Average Rate SN -0.7146 -0.7146 0,000 0,00 J Y
1 kanadischer Dollar 0.6879 0.6882 0.6525 0.7275 Grossbritannien 146.29 145.32 0.28 149.35 107.29
51.82 24.32 Julius Bär N 42.41 -0.63 160.00 102.40 Ypsomed N 142.60 0.99
100 Hongkong-Dollar 11.7300 11.7330 11.1000 12.9000 Italien 100.11 99.17 1.04 120.74 91.89 179.80 91.90 Jungfraubahn N 128.00 -1.23 Z
1 Singapur-Dollar 0.6639 0.6642 0.6325 0.7025 Schluss Schluss Schluss K 49.25 30.85 Zehnder N 46.50 8.52
Japan 100.79 100.69 0.03 103.92 100.00 2019 24.08. 25.08. 186.60 92.30 Kardex N 180.20 -1.21 33.60 21.80 Züblin N 28.20 2.17
1 australischer Dollar 0.6516 0.6521 0.6125 0.6925
Kanada 106.78 105.94 0.62 115.97 104.27 33.25 9.41 Klingelnberg 15.05 -0.99 2420 1775 Zug Estates Hold. N 1980 -1.49
100 schwedische Kronen 10.3823 10.3881 9.6500 11.1500 BOND-INDIZES (3 Monate, Vortag) 244.80 119.00 Komax N 141.70 -1.53 6680 5500 Zuger KB I 6240 0.97
100 norwegische Kronen 10.1535 10.1592 9.4000 11.0000 Schweiz 110.15 109.72 -0.50 137.79 104.15 6.73 2.51 Kudelski I 3.11 -2.51 304.50 82.80 Zur Rose Group N 241.50 -1.43
100 ungarische Forint 0.3037 0.3050 0.2750 0.3350 Swiss-Bond-Index (SIX) 140.66 140.76 140.25 172.05 119.25 Kühne + Nagel N 171.20 1.06 256.00 133.00 Zwahlen I 189.00 0.00
USA 99.97 99.25 0.70 109.49 97.13
100 tschechische Kronen 4.1114 4.1348 3.9000 4.4000 Repo-Index (Raiff.) 156.13 157.15 156.41
1 südafrikanischer Rand 0.0539 0.0540 0.0475 0.0650 USA (30 Jahre) 101.03 98.91 1.42 127.02 88.45 Liquid-Swiss-I. (CS) 178.18 178.20 177.97

EUROPA STOXX 600 (Auswahl) S&P 500 (Auswahl)


Swiss-Bond-Index Schweiz (10-j.) Franken in Euro 52 Wochen Schluss % 52 Wochen Schluss %
Hoch Tief 25.08. 25.08. Hoch Tief 25.08. 25.08.
89.71 29.03 AB Inbev 48.83 0.46 182.55 114.04 3M 163.10 -0.26
317.45 162.20 Adidas N 256.30 -1.04 103.23 61.61 Abbott Lab 102.47 1.07
143.70 94.86 Air Liquide 140.20 -0.60 484.65 255.13 Adobe 484.43 1.71
139.40 48.12 Airbus 71.56 -0.75 1609 1009 Alphabet Inc. A 1606 1.31
232.60 117.10 Allianz vN 185.00 0.59 1614 1014 Alphabet Inc. C 1608 1.26
355.50 177.52 ASML Hold. 319.10 0.17 3380 1626 Amazon 3346 1.18
10120 5871 AstraZeneca 8627 0.19 138.13 67.00 American Express 99.05 -0.28
25.62 11.84 AXA 17.60 0.18 515.14 203.32 Apple Inc. 499.30 -0.82
72.17 37.36 BASF N 51.78 0.15 39.70 26.08 AT&T 29.90 -0.43
78.34 44.86 Bayer N 57.73 -0.43 35.72 17.95 Bank of America 26.00 1.21
AUSLÄNDISCHE OBLIGATIONEN IN FRANKEN 54.22 24.51 BNP Paribas 36.36 0.21
231.61 159.50 Berkshire Hath. B 213.35 0.35
391.00 89.00 Boeing 174.73 -1.99
532.60 222.90 BP PLC 274.70 -2.59
150.55 87.50 Caterpillar 141.15 -0.37
52 Wochen Fällig- Schluss Schluss Rend. 103.00 84.50 0.113 Com.W. Bk of Austr. 12.29 100.55 - 0.05 104.85 90.80 0.25 Rabobank Ned 11.27 100.95 - 0.12 3507 2363 Brit. Am. Tobacco 2570 -1.91 125.27 51.60 Chevron Corp. 86.13 -1.23
Hoch Tief keit 24.08. 25.08. in % 101.10 99.95 0.50 Credit Agricole 10.26 100.50 - 0.32 102.65 85.75 0.50 RCI Banque 07.24 98.70 100.10 0.47 484.60 252.40 Christian Dior 358.60 0.11 50.30 32.40 Cisco Systems 41.96 -0.52
102.90 92.50 0.128 Credit Agricole 07.28 101.10 - -0.01 102.15 95.00 0.15 Santander Consum. 12.24 99.75 - 0.21 10.37 4.45 Deutsche Bank N 8.16 0.26 60.13 36.27 Coca Cola 47.91 -0.13
Staaten, Städte
103.85 94.40 0.25 Credit Agricole 10.29 101.60 - 0.07 101.60 90.05 0.25 Societe Generale 02.27 96.40 - 0.82 16.75 10.41 Deutsche Telekom N 15.17 0.00 47.74 31.71 Comcast A 43.41 -0.89
63.00 23.00 3.375 Argentinien 10.20 49.00 49.99 3634 2139 Diageo 2600 -1.01
104.85 91.95 1.00 Credit Suisse (Guer.) 04.23 102.45 102.35 0.10 102.00 93.50 0.25 Societe Generale 10.26 97.30 - 0.70 153.41 79.07 Disney Co. 129.79 -0.69
113.95 107.00 1.50 Auckland Council 11.25 109.55 - -0.30
103.40 72.00 2.875 Credito Real 02.22 95.00 94.05 7.32 - 0.56 8.61 5.15 Enel 7.80 -0.79 56.25 21.95 Dow Inc. 45.59 -1.15
108.75 104.90 1.125 Auckland Council 02.24 105.35 - -0.41 104.75 90.35 0.65 Transurb. Queensl. 11.26 100.55
105.10 101.80 0.35 Niederösterreich 09.23 102.45 - -0.44 106.90 94.20 0.85 Daimler Intern. Fin. 11.25 102.60 - 0.30 187.20 95.20 Equinor ASA 146.55 -0.95 170.75 101.36 Eli Lilly 149.68 0.11
103.05 99.00 0.625 Transurb. Queensl. 06.23 101.40 - 0.13
102.10 100.66 0.375 Niederösterreich 04.21 100.79 - -0.80 102.50 96.35 0.25 Daimler Intern. Fin. 11.22 100.55 - 0.00 145.00 86.76 Essilor-Luxottica 111.60 -0.22 75.18 30.11 Exxon Mobil 40.88 -3.17
101.85 91.00 0.625 Deutsche Bank 12.23 99.40 99.50 0.78 101.35 100.00 0.17 UBS 05.22 100.80 - -0.29
103.75 100.15 1.00 Polen 09.21 101.57 - -0.48 1857 1329 GlaxoSmithKline 1518 -0.22 283.09 137.10 Facebook 280.82 3.47
101.75 93.55 0.75 Deutsche Bank 03.22 100.20 100.60 0.36 109.05 99.00 1.25 Wells Fargo 09.24 104.05 103.90 0.27 264.10 109.76 Glencore 168.04 -2.25 250.46 130.85 Goldman Sachs 206.00 -0.65
109.75 105.45 2.75 Slowakei 04.22 105.45 - -0.50 104.55 98.00 0.50 Wells Fargo 11.23 101.35 101.00 0.18
107.50 89.90 1.00 Goldman Sachs Gr. 11.25 104.25 - 0.18 105.00 68.82 Heineken 78.38 -0.94 290.58 140.63 Home Depot 286.13 -0.22
Supranationale 108.00 94.50 1.625 Hypo Vorarlberg Bk 11.29 97.70 - 1.90 104.15 100.20 1.125 Wells Fargo 05.28 103.80 - 0.62 97.80 62.24 Henkel Vz. 87.52 -0.64 158.75 90.56 IBM 124.64 -0.83
103.00 94.00 0.30 Corp. Andina Fom. 04.25 98.70 - 0.59 0.45 JP Morgan Chase 11.26 102.15 - 0.10 102.70 85.00 0.375 Wells Fargo 06.22 100.45 - 0.12 788.20 516.00 Hermes Intl. 708.80 0.45 69.29 43.63 Intel 49.43 0.59
104.15 93.05 0.50 Corp. Andina Fom. 02.26 99.05 99.00 0.69 102.59 100.59 1.00 Kiwibank 12.20 100.60 - -0.83 107.70 91.75 0.50 Westpac Banking 05.28 103.95 - -0.01 633.50 319.45 HSBC Hold. 334.75 -0.96 157.00 109.16 Johnson & Johnson152.06 -0.06
114.60 99.00 1.50 Corp. Andina Fom. 12.28 104.40 - 0.94 102.65 100.00 0.445 Korea Dev. Bk 05.23 102.30 - -0.44 104.80 93.25 0.375 Westpac Securit. 02.24 102.20 101.65 -0.10 11.52 7.76 Iberdrola 10.90 -0.18 141.10 76.91 JP Morgan Chase 100.50 0.44
112.75 107.00 1.50 EIB 08.24 107.90 108.20 -0.56 105.80 90.15 0.375 LGT Bank 07.28 101.80 - 0.14 32.28 18.51 Inditex 23.71 0.08 348.46 199.99 MasterCard 347.66 1.17
111.30 106.50 1.625 EIB 11.23 107.20 - -0.57 104.35 86.75 0.375 LGT Bank 11.29 100.95 - 0.27 Industrien, Diverse 614.90 348.55 Kering 510.10 0.89 221.02 124.23 McDonald’s 212.65 0.01
103.75 101.42 1.50 LGT Bank 05.21 101.43 - -0.52 101.85 99.10 0.625 BAT Internat. Fin. 09.21 100.68 - -0.04 92.64 65.25 Merck & Co. 85.68 0.30
216.00 130.45 Linde PLC 211.30 -0.14
Banken, Finanzgesellschaften 105.00 93.30 0.75 Macquarie Bank 02.24 101.95 - 0.18 108.90 104.35 1.375 Dt. Bahn Fin 07.23 105.20 - -0.40 297.20 196.00 L’Oréal 278.80 0.07 217.64 132.52 Microsoft 216.47 1.30
105.15 78.05 5.00 African Bank Ltd. 04.22 98.55 98.50 5.96 102.55 95.15 0.55 Mediobanca Intern. 03.23 100.10 100.05 0.53 104.45 48.80 3.00 Gategroup Finance 02.22 52.00 49.75 64.03 575.37 252.28 Netflix 490.58 0.36
101.70 94.05 0.10 Münchener Hypo 12.25 100.05 - 0.09 439.05 278.70 LVMH 397.05 0.91
103.80 86.00 0.2525 Bank of America 06.26 100.30 - 0.20 101.15 76.40 0.35 Glencore Finance 09.25 98.15 97.95 0.77 112.28 60.00 Nike 111.51 -0.29
103.35 90.30 0.065 NAB 01.29 100.00 - 0.06 456.30 328.70 Novo-Nordisk AS B 419.25 0.72
102.95 97.15 0.05 Bank of Montreal 12.22 100.90 - -0.33 104.00 91.00 1.45 Open JS Company 03.23 101.00 101.00 1.05
516.50 159.00 Nvidia 510.00 0.23
104.10 100.00 1.00 Nat. Australia Bk 12.21 101.73 - -0.34 926.40 546.00 Orsted 898.40 -0.73
103.45 91.95 0.20 Banq. Fed du Créd. 11.28 100.80 - 0.10 57.84 39.74 Oracle 56.09 0.14
109.30 97.55 1.625 Nat. Australia Bk 09.23 105.75 - -0.27 105.55 91.30 2.25 Open JS Gazprom 07.22 102.20 - 1.07 90.92 46.75 Prosus 84.30 1.93
104.40 97.75 1.125 Barclays PLC 07.23 102.95 - 0.10 204.23 82.07 PayPal 201.67 1.40
100.80 90.00 0.125 BBV Argentar Chile 08.26 97.15 - 0.61 103.05 100.45 0.375 New York Life Gl. 02.22 101.35 - -0.56 92.20 70.00 1.00 Teva Pharmac. 07.25 87.25 87.70 3.79 8020 5130 Reckitt Benckiser 7550 -0.89 147.20 101.42 Pepsico 137.30 -0.25
100.10 88.00 0.15 BNP Paribas 03.28 97.60 - 0.47 104.35 82.80 0.50 Nordea Bank 11.28 101.00 - 0.38 98.55 77.50 0.50 Teva Pharmac. 07.22 97.15 97.15 2.03 4991 2954 Rio Tinto 4624 -2.26 40.97 27.88 Pfizer 38.41 -1.11
101.95 86.80 0.30 BNP Paribas 10.27 99.25 - 0.41 101.45 99.70 0.125 Nordea Bank 06.26 101.30 101.25 -0.09 27.48 10.30 Royal Dutch Shell A 12.72 -2.68 139.15 94.34 Procter & Gamble 139.06 0.40
101.50 100.05 0.10 Can. Imp. Bk Com 10.23 101.40 - -0.34 104.35 85.00 0.25 Nordea Bank AB 11.23 101.55 - -0.22 Wandelanleihen 95.82 67.65 Sanofi S.A. 87.67 0.27 93.45 40.71 Raytheon Technol. 60.95 -1.50
102.40 91.20 0.05 CIBC 10.26 99.85 99.95 0.06 101.90 99.55 0.20 North Am. Dev. Bk 11.28 101.85 - -0.02 211.90 100.00 2.75 Zur Rose Fin. 03.25 182.35 - 143.20 82.13 SAP 139.26 0.48 218.35 115.29 Salesforce.com 216.05 3.64
104.85 94.10 0.50 Citigroup 11.24 102.20 102.05 0.02 103.15 97.25 1.125 Rabobank Ned 04.21 101.13 - -0.70 107.35 61.72 Schneider Electr. 105.75 0.48 153.65 76.99 Travelers Comp. 115.62 0.63
120.06 58.77 Siemens N 118.64 -0.54 324.57 187.72 United Health 312.22 1.09
50.93 21.12 Total 33.26 -1.09 62.22 48.84 Verizon 59.42 -0.25
Erläuterungen: * Auswahl nach Höhe der Marktkapitalisierung; Diff. = Differenz; Div. = Dividende; Div.-Rend. = Dividenden-Rendite; GS = Genussscheine; I = Inhaberaktien; KBV = Kurs-Buchwert-Verhältnis; KGV = Kurs-Gewinn-Verhältnis (auf Basis der erw. 57.77 38.42 Unilever 49.47 -0.52 214.17 133.93 VISA Inc. 208.10 0.82
Gewinne); Marktkapital = je Gattung; N = Namenaktien; PS = Partizipationsscheine; St. = Stammaktien; Vz = Vorzugsaktien; t = Tausend; 200-TL = 200-Tagelinie, Angaben in %; Veränd. = Veränderung; Vol. = Volumen. 5333 3584 Unilever plc. 4548 -0.72 64.50 36.65 Walgreens Boots 39.50 -0.60
Volumen: Ausgewiesene Volumina enthalten börsliche und ausserbörsliche Geschäfte; 52-Wochen-Hoch/Tief: Bezieht sich nur auf börslichen Handel. Vt. = Vortag. Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle 107.35 54.76 Vinci 82.16 -0.34 137.63 102.00 Walmart Inc. 130.63 -0.53
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Traueradresse: 8024 Zürich, 25. August 2020


Ränkestrasse 11 Kirchgasse 27, Postfach 2056
8700 Küsnacht
26. August 2020 In Liebe und grosser Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben
Ehemann und unserem Vater, Grossvater und Schwager

Andres Streiff
25. Mai 1930 – 21. August 2020 Felix Landolt
10. April 1928 bis 21. August 2020
Das Leben meines geliebten Ehemanns, unseres Vaters, Gross- und Urgrossvaters ist zu
Hause in Begleitung von Familie und liebevoller Pflege zu Ende gegangen. Nach einem langen und reich erfüllten Leben ist er sanft entschlafen.
Die Mit-Verantwortung für das Familienunternehmen auf den Philippinen hat ihn Sein vielseitiges Engagement, seine zahlreichen Interessen und seine vorbildliche
mitten im Leben als Pfarrer eingeholt. Er hat es als Grenzgänger zwischen Wirtschaft Grosszügigkeit werden wir nie vergessen.
und Religion weiter geführt und viel dabei gewonnen. In ganz konkreten Erzählungen Es trauern um ihn:
hinterlässt er wertvolle Lebenserfahrung, an der wir weiter teilhaben können. Dafür sind
wir sehr dankbar. Verena Landolt-Meyer
Hermann und Gabriele Landolt-Reitter
Jonathan Landolt
Elisabeth Streiff-Bänninger
Elena Landolt
Stefan Streiff und Antoinette Hunziker-Ebneter
Kaspar und Eri Landolt-Kawano
Katarina Streiff und Christiane Zeiler
Anna Landolt
Lukas Streiff und Aela Streiff, geb. Callan, mit Ava und Harlan Leo Landolt
Fritz Streiff und Doudouce Luitse Christoph und Marc Landolt-von Wartburg
Moritz Streiff Ulrich Landolt
Ruth Landolt-Bremi
Die Trauerfeier findet statt am Montag, 31. August 2020 um 14.15 Uhr in der Reformierten Kirche Hedi Geser-Meyer, Chile
Küsnacht.
Die Abdankung findet am Donnerstag, 10. September 2020,
Anstelle von Blumen gedenke man der Reformierten Medien (Pfingstweidstrasse 10, 8005 Zürich,
um 10.00 Uhr im Grossmünster statt.
Zürcher Kantonalbank: CH45 0070 0110 0001 4656 2, ZKB Filiale City, Bahnhofstrasse 9, 8001
Zürich). Im Sinne des Verstorbenen gedenke man der Stiftung
Landschaftsschutz Schweiz, 3007 Bern, IBAN CH27 0900 0000 3036 6174 9,
PK 30-366174-9, Vermerk: «Felix Landolt».

Zunft zur Saffran


Wir trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied, unseren Kollegen und Freund

Zürich, den 21. August 2020

TODESANZEIGE
Dr. iur. Peter Heinrich-Brändle
26. Januar 1943 bis 10. August 2020
Unseren Herren Partizipanten machen wir die schmerzliche Mitteilung
vom Hinschied unseres verehrten Mitglieds
Peter Heinrich hat während vielen Jahren das Ausbildungsprogramm sowie die
Andres Streiff nationalen und internationalen Veranstaltungen unseres Fachvereins gestaltet und
geprägt. Uns werden nicht nur seine profunden Rechtskenntnisse fehlen, sondern
auch sein äusserst breites Allgemeinwissen, sein wacher Geist, seine Neugierde, sein
Wir bitten Sie, dem lieben Verstorbenen, der unserer Zunft seit dem Jahre 1951 Humor und seine Freundschaft. Peter, wir danken Dir für alles!
angehörte, ein treues Andenken zu bewahren.
Die Vorsteherschaft
Licensing Executives Society Switzerland (LES-CH)
Die Trauerfeier findet am Montag, den 31. August 2020, um 14.15 Uhr,
in der Reformierten Kirche Küsnacht statt. Raymond Reuteler (Präsident)
Dr. Stefan Kohler (Sekretär)

Die Trauerfeier findet am Montag, 31. August 2020, 15.00 Uhr, in der Kreuzkirche in
Zürich-Hottingen, Dolderstrasse 60, 8032 Zürich, statt.

Studentenverbindung Helvetia Zürich BESTATTUNGEN UND BEISETZUNGEN


Zürich, 25. August 2020 Bestattungen und Beisetzungen Abdankung in der Friedhofkapelle Schwanden-
vom Donnerstag, dem 27. August 2020 holz.
Ein Freund hat uns verlassen. Am 17. August 2020 ist unser lieber Alter Herr Streit geb. Cathrein, Ingeborg Helga, Jg. 1932,
Stadthaus, Stadthausquai 17, 8001 Zürich Ganz, Eugen, Jg. 1926, von Zürich, verwitwet von von Zürich und Wald BE, verwitwet von

Walter Heinrich Meier


Telefon 044 412 31 78 Ganz geb. Batko, Waleria, 8038 Zürich, Streit-Cathrein, Rudolf Ernst, 8051 Zürich,
www.stadt-zuerich.ch/bestattungsamt Etzelstrasse 14. – 14.45 Uhr Urnenbeisetzung im Dübendorfstrasse 9. – 14.00 Uhr Urnenbeisetzung
Friedhof Enzenbühl. im Friedhof Schwamendingen, anschliessend
Dr. iur. Rechtsanwalt Habegger geb. Gomringer, Esther, Jg. 1934, von Abdankung in der ref. Kirche Schwamendingen.
Trub BE, Gattin des Habegger-Gomringer, Ernst
aktiv Wintersemester 1950/51 in Zürich Ulrich, 8046 Zürich, Im Isengrind 9. – 14.00 Uhr Winkelmann geb. Zingre, Vreneli Hulda, Jg.
Bestattungen und Beisetzungen 1924, von Affoltern am Albis ZH und Saanen BE,
Erdbestattung im Friedhof Affoltern, anschlies-
verstorben. Wir werden das Andenken an unseren Couleurbruder stets in Ehren halten. vom Mittwoch, dem 26. August 2020 verwitwet von Winkelmann-Zingre, Armin Jean.
send Abdankung in der ref. Kirche Unterdorf.
– 14.00 Uhr Urnenbeisetzung im Friedhof
Fäh geb. Egger, Maria Anna, Jg. 1925, von Zürich
Für die Aktivitas: Für die Alten Herren: und Schänis-Maseltrangen SG, verwitwet von
Imhof-Kunz, Paul, Jg. 1943, von Riederalp VS, Sihlfeld D, anschliessend Abdankung in der
Gatte der Imhof geb. Kunz, Josefine, 8044 Zürich,
Lucien Lang H! Bernhard Schütz H! AH-x Fäh-Egger, Johann Kaspar, 8052 Zürich, Toblerplatz 5. – 10.30 Uhr Urnenbeisetzung im
Friedhofkapelle Sihlfeld D.
Glatttalstrasse 3. – 10.30 Uhr Urnenbeisetzung Friedhof Fluntern, anschliessend Abdankung in Zingg geb. Baumgartner, Sybil Maureen, Jg.
Die Beisetzung erfolgt im Familienkreis. im Friedhof Schwandenholz. der Friedhofkapelle Fluntern. 1934, von Busswil bei Melchnau BE, verwitwet
Jäggle, Manuel Kurt, Jg. 1933, von Zürich, Mark, Ernst, Jg. 1931, von Zürich, verwitwet von von Zingg, Eduard, 8048 Zürich, Meier-Bosshard-
verwitwet von Jäggle geb. Nutz, Rosmarie, 8037 Mark geb. Stalder, Maja Laura, 8050 Zürich, Strasse 12. – 14.00 Uhr Urnenbeisetzung im
Zürich, Trottenstrasse 98. – 14.30 Uhr Trauerfeier Neunbrunnenstrasse 11. – 14.00 Uhr Erdbestat- Friedhof Hönggerberg, anschliessend Abdankung
in der Friedhofkapelle Hönggerberg. tung im Friedhof Schwandenholz, anschliessend in der Friedhofkapelle Hönggerberg.

In Bewegung bleiben mit Parkinson


Aktiv sein hilft – wir bieten Möglichkeiten Tod
Regelmässiges Training mildert viele Symptome von Parkinson.
Wechselnd gehen des Baches Wogen
Das ist wissenschaftlich erwiesen. Werden Sie aktiv und gewinnen Und er fliesset immerzu,
Sie Lebensqualität. Ohne Rast und ohne Ruh,
Fühlt er sich hinabgezogen
Seinem dunklen Abgrund zu.
Also auch des Menschen Leben,
Liebe, Tanz und Saft der Reben
Sind die Wellenmelodie,
Sie verstummt spät oder früh.
Ewig gehen die Sterne unter,
Wir unterstützen Ewig geht die Sonne auf,
Betroffene und Taucht sich rot ins Meer hinunter,
ihre Angehörigen Rot beginnt ihr Tageslauf.
parkinson.ch Nicht also des Menschen Leben,
Seine Freuden bleiben aus,
Denn dem Tode übergeben
Telefon 043 277 20 77 Bleibt er dort im dunkeln Haus.
info@parkinson.ch, PC-Konto 80-7856-2 Ludwig Tieck
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 Neue Zürcher Zeitung 25

ANLAGEFONDS
Swiss Fund Data AG in Zusammenarbeit mit der SIX Financial Information AG sowie mit NZZone ANZEIGE
Reihenfolge Fondsinformationen: Fondsname, Rechnungswährung, Konditionen Ausgabe / Rücknahme, Kursbesonderheiten, Inventarwert,
Ausgabepreis oder Börsenschlusskurs (Werte vom Dienstag, 25.08.2020, Abweichungen siehe Besonderheiten), Performance 2020 in %

3V Asset Management AG Bellevue Asset Management AG CS (Lux) IndexSelection Bal CHF UB CHF 2/1 e 109.15 -4.4 Strategiefonds Strategiefonds Euro Bond Inst Hdg CHF 1/1 e 36.62 2.6
Tel. +41 44 227 10 10 Tel. +41 44 267 67 00 CS (Lux) IndexSelection Growth CHF UBCHF 2/1 e 114.86 -5.1 FORTUNA Anlagefonds CHF 2/1 e 136.22 -0.3 LGT Alpha Indexing (USD) B USD 2/1 f 1151.35 0.2 Global Bond Inst Hdg CHF 1/1 e 34.96 3.9
www.3vam.ch Fax +41 44 267 67 01 CS (Lux) IndexSelection Yield CHF UB CHF 2/1 e 103.45 -3.5 FORTUNA Europe Balanced Fund CHF CHF 2/1 e 107.95 - LGT GIM Balanced (USD) B USD 2/1 f 14426.10 2.1 Global Inv Grade Credit Inst Hdg CHF 1/1 e 18.00 1.3
www.bellevue.ch
CS (Lux) Portf. Fd Bal USD UB USD 2/1 e 125.73 3.3 FORTUNA Europe Balanced Fund EUR EUR 1/1 e 149.72 - LGT GIM Growth (USD) B USD 2/1 af 15543.87 0.7 Income Fund Inst (Hdg) acc CHF 2/1 e 11.58 -0.4
Vertreter für die Schweiz: Vertreter für die Schweiz: CS (Lux) Portfolio Fonds Bal CHF UB CHF 2/1 e 113.32 -1.8 FORTUNA INVEST - Risk Control 1 CHF 3/1 e 97.84 -0.4 Mortgage Opportunities Inst Hdg CHF 4/4 e 10.17 0.4
BNP Paribas Securities Services, Paris, Acolin Fund Services AG CS (Lux) Portfolio Fonds Bal EUR UB EUR 2/1 e 109.99 -1.9 FORTUNA INVEST - Risk Control 2 CHF 3/1 e 97.65 -2.9 Lienhardt & Partner Privatbank Zürich AG Total Return Bd Inst Hdg CHF 1/1 e 12.07 6.3
succursale de Zurich Affolternstrasse 56, 8050 Zürich CS (Lux) Portfolio Fund Grwth CHF UB CHF 2/1 e 121.13 -2.5 FORTUNA INVEST - Risk Control 3 CHF 3/1 e 99.25 -1.1 Tel +41 31 399 31 11
CS (Lux) Portfolio Fund Grwth EUR UB EUR 2/1 e 113.22 -3.2 FORTUNA INVEST - Risk Control 4 CHF 3/1 e 95.05 -3.4 info@lienhardt-bern.ch Aktienfonds
Aktienfonds Aktienfonds MLP & Energy Infrastructure Inst acc 5.17 -32.3
CS (Lux) Portfolio Fund Grwth USD UB USD 2/1 e 131.74 2.6 FORTUNA INVEST - Risk Control 5 CHF 3/1 e 99.55 -2.4 USD 2/1 e
3V Inv.Swiss Small&Mid A Cap A CHF 1/1 e 7.2 BB ADA. ASIA PAC HEALT. B Cap
268.01 USD 4/4 e 244.60 36.9
FORTUNA INVEST - Risk Control 6 101.14 -4.0 Strategiefonds
CS (Lux) Portfolio Fund Yld CHF UB CHF 2/1 e 106.90 -1.6 CHF 3/1 e
3V Inv.Swiss Small&Mid A Cap B CHF 1/1 e 7.5 BB ADA. EM MKT HEALTH. B Cap
104.18 USD 4/4 e 203.39 36.8
FORTUNA Multi INDEX 10 111.20 0.2 Lienhardt & Partner Core Strat.Fd A CHF 2/1 e 80.32 -0.1 Strategiefonds
CS (Lux) Portfolio Fund Yld EUR UB EUR 2/1 e 106.90 -1.2 CHF 2/1 e
BB ADAMANT BIOTECH B Cap USD 3/1 e 534.57 8.4 Global Core Asset Alloc. Inst acc USD 1/1 e 19.73 5.4
CS (Lux) Portfolio Fund Yld USD UB USD 2/1 e 119.45 3.5 FORTUNA Multi INDEX 20 CHF 2/1 e 118.57 0.1
Aberdeen (Swiss) Funds BB ADAMANT DIGITAL HEALTH B Cap USD 4/4 e 220.59 - LLB Swiss Investment AG
FORTUNA Multi INDEX 30 CHF 2/1 e 125.20 0.0
Aberdeen Standard Investments (Switzerland) AG BB ADAMANT HEALTH. IDX B Cap USD 4/4 e 229.44 17.1 Immobilienfonds Tel. +41 58 523 96 70 Privatbank Von Graffenried AG
FORTUNA Multi INDEX 40 CHF 2/1 e 133.41 -0.1
Schweizergasse 14, 8001 Zürich BB ADAMANT MEDTECH B Cap EUR 3/1 e 531.70 -1.9 Credit Suisse 1a Immo PK CHF 5/5 b 1320.00 -5.4 investment@llbswiss.ch Telefon: +41 31 320 52 22
Tel. +41 44 208 26 26 BB AFRICAN OPP. B Cap EUR 3/1 e 159.56 -16.6 CS Real Estate Fund International CHF 5/5 b 1095.00 -7.6 www.graffenried.ch
Frankfurter Bankgesellschaft Aktienfonds
BB ENTREPRENEUR EUR. SM B Cap EUR 4/4 e 303.92 2.9 CS Real Estate Fund LogisticsPlus CHF 5/5 b 138.00 7.8
Obligationenfonds (Schweiz) AG Precious Cap. Gl.M&M Fd Kl.1 CHF 128.69 44.7
BB ENTREPRENEUR EUROPE B Cap EUR 3/1 e 326.88 -8.4 CS REF Global CHF 5/5 b 77.20 -15.2 Tel. 044 265 44 44
CHF 2/1 a

Aberdeen(Swiss)Glob Dyn Bond Fd A EUR 1/1 e 69.97 3.3 CS REF Green Property 152.90 -0.1 Precious Cap. Gl.M&M Fd Kl.2 USD USD 2/1 a 193.54 45.6 Aktienfonds
CHF 5/5 b www.frankfurter-bankgesellschaft.ch
Aberdeen(Swiss)Glob Dyn Bond Fd A GBP 1/1 e 109.25 3.6 Strategiefonds CS REF Hospitality CHF 5/5 b 76.85 -27.2 Precious Cap. Gl.M&M Fd Kl.3 CHF CHF 2/1 a 195.81 41.4 GR Aktien Schweiz R CHF 2/2 e 266.63 -0.3
Aberdeen(Swiss)Glob Dyn Bond Fd A USD 2/1 e 182.78 4.7 BB GLOBAL MACRO B Cap EUR 4/4 e 168.10 -2.5
CS REF Interswiss CHF 5/5 b 189.00 -12.5 Strategiefonds Swiss Opportunity Fund - P CHF 1/1 e 272.93 1.0 GR Aktien Schweiz Small & Mid Caps ICHF 2/2 e 204.47 -1.0
CS REF LivingPlus CHF 2/1 b 160.20 6.7 FBG CHF Managed CHF 1/1 e 67.35 -3.7 Tavau Swiss Fund CHF CHF 1/1 e 211.08 1.6 GR Aktien Schweiz Small & Mid Caps RCHF 2/2 e 201.01 -0.8
Aktienfonds BERNINVEST AG CS REF Siat CHF 5/5 b 208.90 2.2 FBG Global Bal. Strategy EUR 1/1 e 47.28 -6.0 Tavau Swiss Fund EUR hedged EUR 1/1 e 135.95 1.5
Aberdeen (Swiss) Europ. Opport. Eq EUR 2/1 e 399.39 1.1 www.berninvest.ch
FBG Global Managed - Klasse 1 EUR 1/1 e 65.96 -2.7 Procimmo SA
Aberdeen (Swiss) Gl Energy Eq. USD 2/1 e 207.29 -38.9 Alternative Investments
FBG Global Return Strategy 1 EUR 1/1 e 44.03 -2.1 Luzerner Kantonalbank
Aberdeen (Swiss) Gl High Tech Eq. USD 2/1 e 297.32 25.7 CS (Lux) Capital Allocation UB USD USD 1/1 e 109.63 1.9 Tel. 0844 822 811 Tel : +41 (0)43 817 70 43
Aberdeen (Swiss) Gl Opportunities USD 2/1 e 159.92 1.7 CS (Lux) Prima Multi-Strat. B EUR EUR 2/1 a 101.16 1.7 Fax 041 206 22 00 www.procimmo.ch
Immobilienfonds
Aberdeen (Swiss) Gl Pharma Eq. USD 2/1 e 2350.86 7.0 Good Buildings SREF CS (Lux) S&M Cap Alpha L/S B EUR 2/1 168.75 10.1 Franklin Templeton www.lukb.ch
CHF 5/5 123.50 7.3 Switzerland Ltd
Aberdeen (Swiss) Tiger Eq. USD 2/1 1962.47 6.2 Immo Helvetic CS Comm. Fd Plus (CH) USD BH CHF CHF 2/1 e 88.48 -11.5 Tel. +41 44 217 81 81 Immobilienfonds
CHF 5/5 211.50 19.5 Aktienfonds
CSPST (Lux) Global Eq Long/Short B USD 2/1 bf 2074.49 - www.franklintempleton.ch Polymen Fonds Immobilier CHF 5/5 149.50 -
LUKB Crowders TopSwiss -P- CHF 2/1 e 138.40 -2.2 Procimmo Swiss Commercial Fund CHF 2/2 154.20 -10.7
Ahead Wealth Solutions AG BlackRock Asset Management Schweiz AG Andere Fonds
Tel +423 239 85 00 Andere Fonds LUKB Expert-Aktien Euroland S/M EUR 2/1 e 110.40 -2.6 Streetbox Real Estate Fund CHF 5/5 447.00 -5.8
Tel. +41 800 08 80 20 CS (CH) Convert Intl BF A CHF CHF 2/1 e 248.76 7.1
Fax +423 239 85 01 Franklin Global Convert Sec W (Acc) USD 1/1 e 15.50 21.7 LUKB Expert-Tell CHF 2/1 e 115.30 -0.6
www.blackrock.com/ch CS (CH) Swiss Real Estate Sec Fd A CHF 2/1 e 17.54 -6.2
fundadm@ahead.li Franklin K2 Alternative Strat W (Acc) USD 1/1 e 11.52 0.2 LUKB Expert-TopGlobal CHF 2/1 e 197.20 1.5
PvB Pernet von Ballmoos AG
CS (Lux) Com Idx Pl USD Fd B USD 2/1 e 46.76 -10.2
CS (Lux) CommodityAllocation B USD 2/1 e 49.66 -9.3 Strategiefonds
Aktienfonds Obligationenfonds GAM Investment Management (Switzerland) AG Tel. 044 205 51 51
LUKB Expert-Ertrag CHF 2/1 e 148.20 -1.9
Zeus Strategie Fund EUR 3/2 e 72.80 -7.2 BGF Global Bond Income D2 USD USD 3/1 e 10.87 -0.2 Private Label Funds www.pvbswiss.com
de Pury Pictet Turrettini & Cie S.A. LUKB Expert-Vorsorge 25 CHF 2/1 e 105.90 -0.7
plf@gam.com, www.gam.com
Aktienfonds Tel. +41 43 466 77 30, www.ppt.ch LUKB Expert-Vorsorge 45 CHF 2/1 e 156.60 -0.5
AMG Fondsverwaltung AG +41 58 426 30 30 Aktienfonds
BGF World Technology D2 USD USD 1/1 e 68.50 50.4 LUKB Expert-Vorsorge 75 CHF 2/1 e 113.70 -0.7
Tel. 041 726 71 71 Nerrick Swiss Equity Fd A CHF 4/4 e 129.72 2.0
BSF Emerging Markets Equity Strat D2 USD 1/1 e 155.24 -18.7 Aktienfonds LUKB Expert-Wachstum CHF 2/1 e 103.60 -3.9
www.amg.ch
Andere Fonds Konwave Gold Equity Fd CHF - B CHF 2/1 e 241.23 47.7 LUKB Expert-Zuwachs CHF 2/1 e 197.70 -3.3
Aktienfonds Raiffeisenbanken
Aktienfonds Konwave Gold Equity Fd EUR - B EUR 2/1 e 218.29 49.3 Andere Fonds Tel. 0844 888 808
BSF Global Event Driven D2 USD USD 1/1 a 125.92 2.9 EIC Energy Infras. Fund A CHF CHF 2/1 e 102.37 -4.0
AMG Substanzwerte Schweiz CHF 1/1 e 1578.14 -6.4 Konwave Gold Equity Fd USD - B USD 2/1 e 275.02 57.1 LUKB Expert-Global Conv. Bd Fd -P- 100.70 0.8 www.raiffeisen.ch
EIC Energy Infras. Fund A EUR EUR 2/1 e 93.57 -3.5 CHF 2/1 e
AMG Europa A EUR 1/1 e 133.74 -3.4 Bordier & Cie EIC Energy Infras. Fund I CHF CHF 2/1 e 13851.46 -3.7 Strategiefonds
AMG Europa B EUR 1/1 e 128.41 -3.7 1204 Genf Service Line Obligationenfonds
EIC Energy Infras. Fund I EUR EUR 2/1 e 12528.71 -3.2 Allround QUADInvest Fund ESG - B EUR 2/1 e 180.55 -3.2
AMG Europa C (CHF hedged) CHF 1/1 e 141.58 -3.5 t +41 58 258 00 00 EIC Energy Transition Fund A EURh EUR 2/1 e 114.07 35.6 Allround QUADInvest Fund ESG - C EUR 4/4 e 133.95 -3.0 0848 845 400 Raiffeisen Conv Bond Global B CHF 2/1 e 102.82 -0.6
AMG Gold, Minen & Metalle A 131.10 36.3 bordier.com www.migrosbank.ch Raiffeisen Euro Obli A 85.57 2.0
CHF 1/1 e EIC Energy Transition Fund I EURh EUR 2/1 e 11729.77 36.2 Allround QUADInvest Fund ESG - D EUR 4/4 e 189.51 -3.0 EUR 2/1 e

AMG Gold, Minen & Metalle C CHF 1/1 e 136.00 36.7 Allround QUADInvest Fund ESG - I EUR 2/1 e 134.00 - Raiffeisen Euro Obli B EUR 2/1 e 206.13 2.0
Obligationenfonds Strategiefonds
AMG Gold, Minen & Metalle H CHF 1/1 e 138.58 43.4 Allround QUADInvest Fund ESG - Ia 134.00 - Raiffeisen Futura Global Bond A CHF 4/1 e 85.93 2.6
109.61 -0.4 Dreyfus Söhne & Cie AG,
EUR 2/1 e
BO Fd IV-Bordier Eur.ShTerm Bd EUR EUR 4/4 e Migros Bank (CH) Fd – 0 B CHF 2/1 e 100.98 -1.1
Allround QUADInvest Growth - C 257.56 12.6 Raiffeisen Futura Global Bond I 99.10 2.9
117.56 3.9 Banquiers
USD 4/4 e CHF 1/1 e
Andere Fonds BO Fd IV-Bordier USD ShTerm Bd USD USD 4/4 e Migros Bank (CH) Fd – 0 V CHF 2/1 e 101.57 -1.0
www.dreyfusbank.ch Allround QUADInvest Growth - D USD 4/4 e 260.37 12.7 Raiffeisen Futura Swiss Franc Bond A CHF 4/1 e 109.30 -1.0
Alpora Innov. EF CHF hedged CHF 1/1 e 2378.52 3.8 Migros Bank (CH) Fd – 25 B CHF 2/1 e 116.56 -1.8
Aktienfonds Raiffeisen Futura Swiss Franc Bond I CHF 4/1 e 102.30 -0.7
Alpora Innov. EF EUR A EUR 1/1 e 2195.91 3.4 BO Fd IV-Bordier Core Hold Eur - EUR 125.51 -1.2 Migros Bank (CH) Fd – 25 V CHF 2/1 e 121.05 -1.7
EUR 4/4 e Giger Investment & Finanz AG Raiffeisen Swiss Obli A CHF 2/1 e 113.32 -1.1
Innovation World Large Caps by AMG CHF 1/1 f 1049.17 4.9 BO Fd IV-Bordier Gbl EmMkt USD 201.55 0.8 Obligationenfonds Migros Bank (CH) Fd – 45 B CHF 2/1 e 122.01 -2.3
USD 4/4 e Tel. 044 938 01 31 Raiffeisen Swiss Obli B CHF 2/1 e 195.80 -1.1
Innovation World Large Caps by AMG USD 1/1 f 1071.09 7.1 BO Fd IV-Bordier Sat Eq Eur - EUR EUR 4/4 e 89.75 -13.1 DSC EUR Bond Fund A EUR 1/1 1182.85 0.0 Fax 044 938 01 32 Migros Bank (CH) Fd – 45 V CHF 2/1 e 108.89 -2.2
BO Fd IV-Bordier US Sel Eq I USD USD 4/4 e 1511.59 -0.5 DSC EUR Bond Fund A|A EUR 1/1 1154.47 -0.4 www.corando.ch Migros Bank (CH) Fd – 65 B CHF 2/1 e 110.87 -3.1 Aktienfonds
Aquila AG BO Fd IV-Bordier US Sel Eq USD USD 4/4 e 150.96 -1.0 DSC USD Bond Fund A CHF CHF 1/1 1087.39 4.6 Migros Bank (CH) Fd – 85 B CHF 2/1 e 113.22 -4.2 Raiffeisen EuroAc A EUR 2/1 e 105.77 -8.6
Tel. +41 58 680 60 00 DSC USD Bond Fund A USD USD 1/1 1198.42 5.9 Aktienfonds Migros Bank (CH) Fd – Sust 0 B CHF 2/1 e 100.67 -0.6 Raiffeisen EuroAc B EUR 2/1 e 158.85 -8.6
www.aquila.ch DSC USD Bond Fund A|A CHF CHF 1/1 1009.18 2.1 Corando Value Invest. Fund CHF 5/5 e 152.42 -8.3 Migros Bank (CH) Fd – Sust 0 V CHF 2/1 e 101.42 -0.4
Raiffeisen Futura Global Stock A 96.60 -4.5
BWM AG CHF 4/1 e
Tel. +41 44 206 40 80 DSC USD Bond Fund A|A USD USD 1/1 1133.44 4.2 Migros Bank (CH) Fd – Sust 25 B CHF 2/1 e 105.74 -0.7
Raiffeisen Futura Global Stock I CHF 4/1 e 130.13 -4.2
Gutzwiller Fonds Migros Bank (CH) Fd – Sust 25 V CHF 2/1 e 106.53 -0.6
Aktienfonds Aktienfonds Raiffeisen Futura Swiss Stock A CHF 4/1 e 297.30 -2.9
www.bwm.ch Management AG Migros Bank (CH) Fd – Sust 45 B CHF 2/1 e 142.47 -0.3
Aquila Int.Fd-Corby Swiss Eq. (CHF) CHF 1/1 a 2085.66 -1.4 DSC Eq. Fd Comm. Services A CHF 1/1 123.56 -1.8 +41 61 205 70 00 Raiffeisen Futura Swiss Stock I CHF 4/1 e 154.49 -2.5
Migros Bank (CH) Fd – Sust 45 V CHF 2/1 e 145.99 -0.2
Vertreter in der Schweiz: DSC Eq. Fd Comm. Services A|A CHF 1/1 116.67 -2.2 Raiffeisen Pens.Inv.Fut Eq A CHF 4/4 a 107.44 -3.4
Andere Fonds LLB Swiss Investment AG Migros Bank (CH) Fd – Sust 65 B CHF 2/1 e 115.34 -0.4
DSC Eq. Fd Consumer Staples A CHF 1/1 127.57 -7.2 Raiffeisen Pens.Inv.Fut Eq I CHF 4/4 a 107.44 -3.4
AWMZ Fd I 878.60 -8.7 Migros Bank (CH) Fd – Sust 85 B CHF 2/1 e 119.44 -1.2
USD 2/1 e
DSC Eq. Fd Consumer Staples A|A CHF 1/1 124.89 -7.8 Aktienfonds Raiffeisen SwissAc A CHF 2/1 e 468.70 0.1
AWMZ Fd II USD 2/1 e 780.78 -14.0 Aktienfonds DSC Eq. Fd Inform. Technology A CHF 1/1 316.59 7.7 Gutzwiller ONE USD 2/1 e 416.50 2.5
Classic Global Equity Fund CHF 3/3 a 443.95 -23.7 Mirabaud Asset Management Raiffeisen SwissAc B CHF 2/1 e 567.83 0.1
DSC Eq. Fd Inform. Technology A|A CHF 1/1 322.76 9.3 Alternative Investments
Bank CIC (Schweiz) AG Classic Value Equity Fund CHF 3/3 e 134.80 -18.9 Strategiefonds
DSC Eq.Fd Cons. Discretionary A CHF 1/1 184.41 -1.2 Gutzwiller TWO (USD) 156.60 -1.2
USD 3/1 b Tel. +41 58 200 60 01
T +41 61 264 12 00 DSC Eq.Fd Cons. Discretionary A|A CHF 1/1 184.51 -1.2 Raiffeisen Global Invest Balanced A CHF 2/1 e 122.41 -4.4
marketing@mirabaud-am.com
cic.ch BZ Bank Aktiengesellschaft Raiffeisen Global Invest Balanced B 157.79 -4.4
DSC Equity Fund Energy A CHF 1/1 64.22 -34.8 CHF 2/1 e
Egglirain 15, CH-8832 Wilen Hérens Quality Asset Management AG Auf der Suche nach einer überzeugungsbasierten
DSC Equity Fund Energy A|A CHF 1/1 58.82 -37.2 Tel. +41 (0)43 222 31 41 Raiffeisen Global Invest Equity A CHF 2/1 e 90.71 -9.8
Obligationenfonds Tel: +41 44 786 66 00 Active-Management Lösung für ihre Kapitalanlage?
DSC Equity Fund Finance A CHF 1/1 135.00 -18.4 info@hqam.ch Raiffeisen Global Invest Equity B 96.88 -9.8
-3.8 www.bzbank.ch
CHF 2/1 e
CIC CH - BOND CHF “PRIMUS” AKL B CHF 3/3 e 100.36 Finden Sie alle Details unserer Anlageprodukte
DSC Equity Fund Finance A|A CHF 1/1 132.21 -19.2 www.hqam.ch unter www.mirabaud-am.com Raiffeisen Global Invest Growth A CHF 2/1 e 106.11 -6.7
CIC CH - CONVERT BOND AKLB EUR 3/3 e 1292.61 2.0 Vertreter für die Schweiz
DSC Equity Fund Healthcare A CHF 1/1 214.18 -0.8 Raiffeisen Global Invest Growth B CHF 2/1 e 112.37 -6.7
CIC CH - CONVERT BOND AKLC CHF 3/3 e 110.73 1.7 Aktienfonds
DSC Equity Fund Healthcare A|A CHF 1/1 214.92 -0.8 Obligationenfonds Raiffeisen Global Invest Yield A 111.57 -1.6
CIC CH - CORP BD EUR – SWIF AKLB EUR 3/3 e 881.74 0.1 Aktienfonds CEAMS Quality Emer.Mkts Eq Fd - B USD 4/4 e 114.47 11.9
CHF 2/1 e
DSC Equity Fund Industrials A CHF 1/1 172.39 -10.8 Mir. - Gl Strat Bd I USD USD 4/4 e 118.51 2.4 Raiffeisen Global Invest Yield B 149.89 -1.6
BZ Fine Agro CHF 1/1 153.86 0.1 CEAMS Quality Europe Eq Fd - B EUR 2/1 e 239.13 0.9
CHF 2/1 e
Aktienfonds DSC Equity Fund Industrials A|A CHF 1/1 174.65 -10.9
BZ Fine Europe CHF 1/1 182.61 -14.3 CEAMS Quality Switz Eq Fd - B CHF 2/1 e 268.84 3.5 Raiffeisen Pens.Inv. Fut Yield A CHF 4/1 e 143.89 -1.4
CIC CH - EQUITY CHF “Primus” AKLB CHF 3/3 e 192.87 -4.6 DSC Equity Fund Materials A CHF 1/1 142.14 0.7 MIV Global Medtech Fund
BZ Fine Infra CHF 1/1 170.42 -10.2 CEAMS Quality USA Eq Fd - B USD 2/1 e 375.15 12.3 Raiffeisen Pens.Inv. Fut Yield I CHF 4/1 e 156.49 -1.4
DSC Equity Fund Materials A|A CHF 1/1 138.87 -0.0
Strategiefonds BZ Fine Pharma CHF 1/1 l 268.76 7.4 Raiffeisen Pens.Inv.Fut.Balanced A CHF 4/1 e 137.39 -2.0
DSC Equity Fund Utilities A CHF 1/1 132.27 -7.2
CIC CH - STRATEGY (CHF) AKLB CHF 3/3 e 1009.13 -2.8 HSZ (Hong Kong) Limited www.mivglobalmedtech.ch Raiffeisen Pens.Inv.Fut.Balanced I CHF 4/1 e 148.61 -2.0
DSC Equity Fund Utilities A|A CHF 1/1 126.54 -8.0
CACEIS (Switzerland) SA Fondsleitung:
Nippon Portfolio A EUR EUR 1/1 85.65 -4.8 Vertreter in der Schweiz: Andere Fonds
Tel. +41 58 261 94 00 Credit Suisse Funds AG
www.caceis.ch Nippon Portfolio A JPY JPY 1/1 158174.00 -3.9 Vontobel Fonds Services AG Raiffeisen Index-Euro Stoxx 50 A EUR 4/4 e 128.03 -9.1
Nippon Portfolio A|A JPY JPY 1/1 160708.00 -3.9 Tel. +41 58 283 53 50 www.vontobel.ch Raiffeisen Index-SPI A 176.88 -0.4
Aktienfonds CHF 4/1 e
Tel. +41 32 722 10 00 info@bonhote.ch www.bonhote.ch
Strategiefonds HSZ China Fund CHF CHF 2/1 187.05 31.3 Aktienfonds Raiffeisen Pens Inv Fut Growth A CHF 4/4 e 129.20 -2.6
Aktienfonds
DSC Asset Allocation Fund A CHF 1/1 116.83 -2.3 HSZ China Fund EUR EUR 2/1 285.55 32.4 MIV Global Medtech Fund I1 CHF 1/1 e 2380.10 -2.2 Raiffeisen Pens Inv Fut Growth I CHF 4/4 e 138.19 -2.6
Obligationenfonds Screener Tactical Equity Fund EUR 2/4 e 1276.50 -10.0
DSC Asset Allocation Fund A|A CHF 1/1 116.83 -2.3 HSZ China Fund USD USD 2/1 263.61 39.7 MIV Global Medtech Fund I2 EUR 1/1 e 2212.66 -1.2
Bonhôte Asym.–Oblig.(CHF) B (CHF) CHF 3/1 a 97.65 2.4
MIV Global Medtech Fund I3 USD 1/1 e 2614.14 4.0 RAM Active Investments SA
Bonhôte Asym.–Oblig.(CHF) D (CHF) CHF 3/1 a 98.40 2.4 Credit Suisse Funds AG Ethos IAM Independent Asset Management SA MIV Global Medtech Fund N1 CHF 2/2 e 2322.57 -2.3 Tel. +41 22 816 87 30
Bonhôte Sel.-Obl HR Multi-Fds (CHF) CHF 4/2 a 95.72 -4.3 www.credit-suisse.com/amfunds Tel. 022/ 716 15 55 Tel. 022 8183640 www.ram-ai.com
MIV Global Medtech Fund N2 EUR 2/2 e 2159.19 -1.3
Fax 022/ 716 15 56 www.iam.ch Disciplined & Selective
Aktienfonds MIV Global Medtech Fund N3 USD 2/2 e 2549.71 3.9
www.ethosfund.ch
Bonhôte Sel. Glob Emerg MF (CHF) CHF 4/2 a 141.31 -4.4 MIV Global Medtech Fund P1 CHF 1/1 e 2207.31 -2.6
Geldmarktfonds Obligationenfonds
Obligationenfonds Aktienfonds MIV Global Medtech Fund P2 EUR 1/1 e 2052.17 -1.6
Strategiefonds CS Money Market Fund CHF B CHF 2/1 e 965.40 -0.6 RAM Glb Bd Tot Ret Fd C CHF CHF 4/4 e 144.11 4.0
Bonds CHF E CHF 3/3 e 137.17 -0.3 IAM European Equity - A CHF 2/1 e 1202.00 -11.4 MIV Global Medtech Fund P3 USD 1/1 e 2423.62 3.6
RAM Glb Bd Tot Ret Fd EH EUR 154.76 4.2
Bonhôte Impact Fund Class I-CHF CHF 3/2 a 102.09 -0.7 CS Money Market Fund EUR B EUR 2/1 e 1023.21 -0.5 EUR 4/4 e
Bonds International E CHF 3/3 e 91.40 -1.5 IAM Global Equity - A CHF 2/1 e 1819.21 -9.4
CS Money Market Fund USD B USD 2/1 e 1083.67 0.5 Aktienfonds
Immobilienfonds IAM Immo Securities - A CHF 2/1 e 1188.50 -7.0 Ökoworld
Aktienfonds
Bonhôte-Immobilier CHF 2/2 144.00 0.7 Obligationenfonds IAM Swiss Equity - A CHF 2/1 e 2905.90 -2.5 Tel. +49 2103 28 41 0 RAM Emerging Mkts Eq B USD USD 3/1 e 185.94 0.8
Equities CH Index. C.G. E CHF 3/3 e 264.50 -2.7
CS (CH) Corporate CHF BF A CHF 2/1 e 116.17 0.2 RAM Emerging Mkts Eq J CHF CHF 3/1 e 156.97 -5.2
Alternative Investments Equities Sustainable World exCH E CHF 4/4 e 138.61 -8.6
CS (Lux) AgaNola Glob Val BF B USD 1/1 e 142.33 3.4 JPMorgan Asset Management (CH) GmbH RAM Emerging Mkts Eq L EUR EUR 3/1 e 199.25 -4.2
B. Alter. Multi-Performance Cl. (CHF) CHF 4/2 b 13393.00 -1.3 Pictet-Ethos(CH)Sw SustEq -E dy CHF 2/2 e 180.10 -1.2
CS (Lux) Asia Corporate Bond Fund B USD 2/1 e 135.47 0.2 Tel. +41 44 206 86 00 Vertreter für die Schweiz RAM European Eq B EUR EUR 2/1 e 419.13 -8.8
B. Alter. Multi-Performance Cl. (EUR) 9637.00 -1.2 Vontobel(CH)-EthosEqSwissM&S A CHF 4/1 e 438.25 -2.6 Weitere Fonds unter:
EUR 4/2 b
CS (Lux) Bond Asia Local Ccy BF B 117.99 1.8 1741 Fund Solutions AG
USD 2/1 e RAM European Eq C CHF CHF 2/1 e 367.37 -8.8
B. Alter. Multi-Performance Cl. (USD) USD 4/2 b 11878.00 0.2 CS (Lux) Corp ST Duration CHF BF B CHF 2/1 e 113.93 -0.8 Strategiefonds www.jpmam.ch Tel. +41 58 458 48 00, Fax +41 48 458 48 10
RAM Lg/Sh Emerg.Mkt Eq B USD USD 4/1 a 100.63 -8.7
Andere Fonds CS (Lux) Corp ST Duration USD BF B USD 2/1 e 152.40 2.3 Sustainable Balanced 33 -E CHF 1/1 e 112.44 -3.0
RAM Lg/Sh Emerg.Mkt Eq C CHF 85.53 -9.8
Obligationenfonds Aktienfonds CHF 4/1 a
Bonhôte Asym.–Gl.(CHF) B (CHF) 103.77 0.8 CS (Lux) Emerging Mkt Corp Bd Fd B USD 2/2 e 159.41 4.0
CHF 3/1 a JPM EM Corp Bond A acc USD USD 2/2 e 168.11 3.0 Ökoworld Growing Markets 2.0 C EUR 3/3 af 174.81 - RAM Lg/Sh European Eq. B EUR EUR 4/1 a 131.67 -5.1
Bonhôte Strategies-Monde (CHF) 141.22 -10.0 CS (Lux) EMMA Corp IG Bd FD B USD 2/2 e 155.51 4.5 Falcon Private Bank Ltd.
CHF 4/4 a JPM Global Bond Opp A acc USD USD 4/4 e 134.98 3.0 Ökoworld Klima C EUR 3/3 f 66.44 - RAM Lg/Sh European Eq. C CHF CHF 4/1 a 126.65 -5.4
CS (Lux) GL Bal Convertible B USD 2/1 e 170.47 10.0 Tel. 044 227 55 55 JPM Inc Fd A (acc) - USD 126.60 - Ökoworld Ökovision Classic C
USD 4/4 e EUR 3/3 f 171.25 - RAM North American Eq B USD USD 2/1 e 316.18 2.2
CS (Lux) Green Bond Fund BH EUR 2/1 f 153.99 - www.falconpb.com
Ökoworld Water for Life C EUR 3/3 f 165.88 -
Banque Cantonale CS (Lux) Inflation Linked CHF BF B CHF 2/1 e 107.53 -2.3 Aktienfonds
de Genève Aktienfonds
Tel. 058 211 21 11 CS (Lux) Swiss Franc Bond Fund B CHF 2/1 e 531.50 -1.1 JPM America Equity A acc USD USD 2/2 el 32.29 7.7 Strategiefonds
bcge.ch/funds Falcon Swiss Equity Fund A CHF 1/1 e 573.03 -3.2 JPM Asia Growth A acc-USD 40.19 14.0 ÖkoWorld Rock ‘n’ Roll Fonds C 133.62 -
CS (Lux)Gl Convert. IG Bd Fd B USD 1/1 e 137.81 4.1 USD 2/2 el EUR 3/3 af
Falcon Swiss Equity Fund I CHF 1/1 e 579.07 -3.3 JPM EM Opportunities A acc USD 319.88 -1.2
CS Lux) Corp ST Duration EUR BF B EUR 2/1 e 129.96 -0.4 USD 4/4 el

Obligationenfonds Sprott-Falcon Gold Equity Fund A USD 1/1 e 382.17 32.7 JPM Them-Genet.Ther. A (acc)-USD USD 4/4 e 141.49 -
Aktienfonds Sprott-Falcon Gold Equity Fund H EUR 1/1 e 51.23 34.2 JPM US Technology A acc-USD 69.91 - Tel. +41 58 262 00 00, www.realstone.ch
Synchrony Swiss Government Bonds CHF 4/3 e 111.92 1.6 USD 2/2 el
Credit Suisse (Lux) Italy EF B EUR EUR 2/1 f 442.03 -7.3
Aktienfonds Credit Suisse (Lux) Italy EF EB EUR EUR 2/1 f 1084.20 -6.7 Fidelity International Strategiefonds Immobilienfonds
Synchrony All Caps CH A 119.39 3.8 CS (CH) 130/30 Swiss Equity Fd B 33.49 3.4 Tel. 043 210 13 00 JPM Gb Mac.Fd A (acc)-CHF (hgd) CHF 4/4 el 100.68 - Tel. +41 58 787 00 00, www.patrimonium.ch
CHF 1/1 e CHF 2/1 e Realstone Development Fund CHF 5/5 126.50 -6.0
Synchrony Emerging Equity A 113.08 -1.3 CS (CH) Small Cap Switzerland EF A CHF 2/4 388.42 0.7 www.fidelity.ch JPM Global Income A (acc) - EUR EUR 4/4 el 137.95 -
USD 4/3 f e Realstone Swiss Property Fund CHF 5/5 129.00 -12.3
Synchrony Europe Equity A EUR 4/3 f 77.16 -13.6 CS (CH) Sustainability Bal CHF UB CHF 1/1 f 113.60 - Andere Fonds Immobilienfonds
Synchrony High Div. Swiss Stocks A CHF 1/1 e 117.05 -2.5 CS (CH) Swiss Blue Chips Eq Fd B CHF 2/1 f 342.66 - Obligationenfonds JPM Multi-Manager Alt. A Acc USD USD 4/4 e 114.35 4.9 Patrimonium Swiss Real Estate Fund - ACHF2/1 172.80 0.5
Reichmuth & Co. Investment Management AG
Synchrony Small & Mid Caps CH A CHF 1/1 e 119.33 -0.4 CS (CH) Swiss Div Plus Eq Fd A CHF 3/1 e 13.61 -5.0 FF-China H.Yield Fund Y-DIST-USD USD 1/1 e 10.08 -3.4
Tel. +41-41 249 49 99
Synchrony Swiss Equity CHF 4/3 e 95.31 3.9 CS (CH) Swiss Div Plus Eq Fd B CHF 3/1 e 19.28 -3.6 FF-EM Corp. Debt Fd Y-ACC-USD USD 1/1 e 14.56 1.8 PENSADOR Partner AG Fax +41-41 249 49 98
Synchrony US Equity A USD 4/3 e 130.76 8.4 CS (CH) Swissac EF B CHF 2/1 e 467.25 -2.2 FF-EM TR Debt Fund Y Acc USD 1/1 e 13.22 -3.6 Limmatquai 94, 8001 Zürich www.reichmuthco.ch
CS (Lux) Europ Div Plus EQ B EUR 2/1 e 18.37 -9.5 FF-US High Yield Fund Y-ACC-USD USD 1/1 e 22.22 -1.3 Tel: 044 267 31 11
Strategiefonds info@pensador.ch Aktienfonds
CS (Lux) Eurozone Active Oppt Eq Fd B EUR 2/1 e 15.56 -7.8 Aktienfonds
Synchrony (CH) World Equity (CHF) CHF 1/1 f 125.48 -4.2 CS (Lux) Eurozone Active Oppt Eq Fd UBEUR 2/1 11.96 -7.4 FAST Europe Fund Y-ACC-EUR Tel. +41 44 245 13 00, fonds@landoltetcie.ch Reichmuth Bottom Fishing P EUR 1/1 b 1477.85 -15.6
e EUR 1/1 e 281.21 3.2 Aktienfonds
Immobilienfonds CS (Lux) GL Div Plus EQ B USD 2/1 e 18.71 -4.4 FF-Asian Sm.Comp.Fd Y-ACC-USD 21.54 -4.7 Reichmuth Dividendenselekt.Schweiz PCHF 1/1 a 1835.15 -1.4
USD 1/1 e
Aktienfonds Limmat Global Equity Fund CHF 2/2 e 124.00 -4.4
Synchrony Global RE Eco. Sec. Fd. A 127.91 -20.3 CS (Lux) GL Security Equity B USD 2/1 e 33.88 10.2 FF-Asian Spec.Sit. Fd Y-ACC-USD USD 1/1 e 24.95 2.5 Reichmuth Global Leaders P CHF 1/1 a 1258.25 -9.8
CHF 1/1 Landolt Inv. (Lux) SICAV - Europe Sel EUR 3/1 3122.24 1.4
CS (Lux) Gl. Digit. Health Eq Fd B USD USD 2/2 e 867.03 40.6 FF-China Focus Fund Y Acc 22.30 -2.8 Reichmuth Pilatus P CHF 1/1 a 4942.50 -5.2
Synchrony Swiss Real Est FoF A CHF 1/1 a 118.25 -4.6 USD 1/1 e
Landolt Inv. (Lux) SICAV - Food A CHF CHF 1/1 82.84 -10.1
CS (Lux) Gl. Robotics Equity Fd B USD USD 1/1 e 21.47 14.8 FF-EM Focus Fund Y-ACC-USD USD 1/1 e 15.80 2.1 Landolt Inv. (Lux) SICAV - Food B CHF CHF 1/1 84.27 -9.6 Strategiefonds
CS (Lux) Gl. Robotics Equity Fd UA USDUSD 1/1 e 158.42 15.3 FF-Eur Dynamic Growth Fund Y Acc EUR 1/1 e 27.21 1.9
BBGI GROUP S.A. Landolt Inv. SICAV - SW Conv. Val A CHF 3/3 a 254.52 -4.9 Reichmuth Alpin Classic P CHF 1/1 b 1101.15 -2.4
Tel. +41 22 595 96 11 CS (Lux) Global Value EF B EUR EUR 2/1 e 9.47 -23.6 FF-Glob.Cons. Ind. Fd Y-DIST-EUR EUR 1/1 e 23.69 10.6 Landolt Inv. SICAV - SW Conv. Val B 259.11 -4.4
Tel. +41 (58) 323 3000, www.assetmanagement.pictet Reichmuth Alpin EUR P 101.25 -1.1
CHF 3/3 a EUR 1/1 b
CS (Lux) Infrastruct Eg Fd B USD 2/2 e 181.19 4.6 FF-Global Techn. Fd Y-ACC-EUR EUR 1/1 e 80.54 14.6
www.bbgi.ch CS (Lux) Japan Value Equity B JPY 2/1 1988.00 -13.9 FF-Sust.Water&Waste Fd Y-ACC-USD USD 1/1 e 11.95 -1.8 Reichmuth Alpin P CHF 1/1 b 1431.20 -1.3
LGT Capital Partners (FL) AG Aktienfonds Reichmuth Hochalpin P 1311.60 -1.6
CS (Lux) S&M Cap Europe EF B EUR EUR 2/1 e 3300.76 4.1 CHF 1/1 b
Strategiefonds 9490 Vaduz Pictet-Ethos(CH)Sw SustEq -I dy CHF 2/2 e 180.28 -1.2 Reichmuth Voralpin P-CHF 986.00 0.4
Andere Fonds CS (Lux) S&M Cap Germany EF B EUR EUR 2/1 e 3016.22 -1.9 CHF 1/1 b
FF-Glob.MA Inc. Fund Y-ACC-EUR EUR 1/1 e 15.62 -6.1 Tel. +423 235 25 25 Pictet-Ethos(CH)Sw SustEq -P dy CHF 4/4 e 179.69 -1.1
BBGI - Equit. Sw. Behavior. Value CHF 1/1 e 143.20 -2.8 CS (Lux) USA Value EF B USD USD 2/1 f 18.28 -5.8 www.lgt-capital-partners.com Alternative Investments
BBGI - Swiss Phys. Gold CI CHF CHF 1/1 e 106.80 16.7 CS EF (CH) S&M Cap Switz.Eq Fd B CHF 2/1 e 1384.82 -3.0
Vertreter in der Schweiz: Reichmuth Himalaja USD P-USD 1761.40 6.4
144.57 -1.9 Fortuna Investment AG
USD 1/1 b
BBGI - Swiss Phys. Gold CI CHF Hdg. CHF 1/1 e 84.60 21.7 River&Merc EmrgMrktOppILC EQ Fd B USD 2/2 e Pimco
Tel. 058 472 53 05 LGT Capital Partners AG Tel. +353 1 241 7100 Reichmuth Matterhorn+ P-USD USD 1/1 b 1473.40 3.6
BBGI - Swiss Phys. Gold CI EUR EUR 1/1 e 127.00 18.0 Strategiefonds Fax 058 472 53 39 8808 Pfäffikon/SZ, Tel. +41 55 415 96 00 Fax +353 1416 1441
BBGI - Swiss Phys. Gold CI EUR Hdg. EUR 1/1 e 91.00 21.7 CS (CH) Int & Dvd Focus Bal CHF UB CHF 105.58 -7.6
2/1 f
Vertreter für die Schweiz: responsAbility
BBGI - Swiss Phys. Gold CI USD USD 1/1 e 111.70 24.2 CS (CH) Int & Dvd Focus Yield CHF UB CHF 99.59 -6.2 Obligationenfonds
2/1 f Investments AG
BBGI Commodities (USD) A USD 1/1 e 65.20 -37.1 CS (CH) Int&DvdFocusGrowth CHF UB CHF 112.73 -9.0 Obligationenfonds LGT Bond EMMA LC (USD) B USD 2/1 e 1062.97 -3.1 BNP Paribas Securities Services, Paris,
2/1 f succursale de Zurich www.responsAbility.com
BBGI Share Clean Energy (USD) USD 1/1 e 84.30 7.4 CS (CH) Privilege 20 CHF IA CHF 1/1 e 996.35 -0.6 FORTUNA Bond Fund CHF CHF 2/1 e 113.49 -1.0 LGT Sust. Bd. Glob. Infl. Linked (USD) BUSD 2/1 e 1085.83 3.7
BBGI Share Energy (USD) USD 1/1 e 142.80 -11.1 CS (CH) Privilege 20 CHF UB CHF 1/1 e 105.49 -0.7 FORTUNA INVEST - Long Term BF CHF 1/1 e 112.77 -0.3 LGT Sust. Bond Global (EUR) B EUR 2/1 e 1588.32 -0.6
Obligationenfonds Andere Fonds
FORTUNA Short Term Bond Fund CHF CHF 1/1 e 561.84 -0.7
BBGI Share Gold (USD) USD 1/1 e 83.60 35.1 CS (CH) Privilege 35 CHF UB CHF 1/1 e 104.26 -0.4 Aktienfonds Capital Securities Fd Inst acc CHF 2/2 e 15.85 -2.2 rA Global Micro and SME FF B USD 4/1 b 164.98 -1.8
BBGI Tactical Switzerland A CHF 2/1 e 142.00 -1.9 CS (CH) Privilege 45 CHF UB CHF 2/1 e 117.45 -1.2 Aktienfonds LGT Sust. Equity Global (USD) B USD 2/1 e 2237.11 2.1 Diversified Income Inst Hdg CHF 1/1 e 14.47 2.0 rA Global Micro and SME FF H CHF CHF 4/1 b 122.50 -2.9
BBGI Tactical World A USD 2/1 e 109.80 -3.3 CS (Lux) Global High Income USD UB USD 1/1 e 163.07 -6.1 FORTUNA Eq Fd Switzerland A CHF 2/1 e 339.92 0.1 LGT Sust. Quality Eq. Hedged (USD) B USD 2/1 e 2414.91 7.5 Emerging Local Bond Inst Unhdg CHF 1/1 e 8.99 -11.3 rA Global Micro and SME FF H EUR EUR 4/1 b 138.54 -2.7
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

26 REFLEXE Mittwoch, 26. August 2020

Neue Strategie von Amerikas Notenbank Thomas Fuster · Auf Schwärmereien über die tern lassen ausserdem den Schluss zu, dass eine
Bergwelt von Jackson Hole wird man diese Woche Geldpolitik mithilfe von Negativzinsen,Aktienkäu-

Die USA tolerieren künftig


verzichten müssen. Denn das bekannte Notenbank- fen oder einer Zinskurvenkontrolle als untauglich
treffen inmitten der Rocky Mountains findet ab oder gesetzeswidrig beurteilt wird. Diese Instru-
Donnerstag virtuell statt. Doch auch ohne physi- mente dürften in den USA auf absehbare Zeit nicht
sche Präsenz der Währungshüter hat die diesjährige zur Anwendung gelangen.

wohl eine höhere Inflation


Konferenz eine hohe Bedeutung. Angekündigt ist Was bleibt übrig? Am wahrscheinlichsten ist
ein mit Spannung erwartetes Referat des amerika- ein vages Bekenntnis zu folgender Politik: Anstelle
nischen Notenbankchefs. Jerome Powell, so die Er- eines jährlichen Punktziels strebt das Fed neu ein
wartung, wird darlegen, zu welchen Schlüssen das durchschnittliches Inflationsziel in mittlerer Frist
Fed bei der Überprüfung seiner geldpolitischen an. Das heisst:Wenn die Inflation einige Jahre unter
Strategie – eine Aufgabe, die schon im November 2% liegt, wird danach ein Überschiessen auf Werte
2018 lanciert worden war – gekommen ist. über 2% angestrebt. So plausibel das erscheinen
Wieso überhaupt eine Strategieüberprüfung? mag, bleiben zwei Fragen offen. Erstens: Wie wird
Den Währungshütern gelingt es seit geraumer Zeit verhindert, dass bei einem Überschiessen der Teue-
kaum noch, eine angestrebte Inflationsrate von 2% rung die Inflationserwartungen rasch in die Höhe
zu erreichen. Spätestens seit der Finanzkrise von schnellen und eine – unkontrollierbare – Teue-
2008 liegt die Teuerung meist niedriger. Um dies rungsspirale in Gang gesetzt wird? Grundsätzlicher
zu ändern, müsste Amerikas Geldpolitik eigentlich ist der zweite Einwand: Wie soll dem Fed ein Über-
expansiver werden. Doch die Zinsen liegen schon schiessen der Inflation gelingen, wenn seit Jahren
bei null, und das Anleihekaufprogramm ist bereits selbst die Marke von 2% unerreicht bleibt? Ant-
extrem grosszügig. Äusserungen von Fed-Vertre- worten darauf wird Powell wohl schuldig bleiben.

Weko-Untersuchung wegen möglichen Marktmissbrauchs Stefan Häberli · Es ist wieder einmal so weit: Am hohen Rechnungen aus dem Rennen zu werfen –
Dienstag hat die Wettbewerbskommission (Weko) genau für diese Taktik sieht die Weko Indizien.

Swisscom kann
eine Untersuchung gegen die Swisscom eröffnet. Verfahren wie das nun eingeleitete gehören in der
Sie sieht Anhaltspunkte dafür, dass der teilstaat- Telekombranche fast schon zum Courant normal.Seit
liche Telekomkonzern seine Marktmacht miss- der Teilprivatisierung im Jahr 1998 versucht die Weko
braucht hat. Konkret geht es um Projekte zur Ver- den blauen Riesen zu domestizieren. Ihre Unter-

nicht ewig auf Zeit spielen


netzung von Unternehmensstandorten. Bei diesen suchungen sowie die anschliessenden Rekursverfah-
sind Konkurrenten von Swisscom, etwa Sunrise, ren nehmen in der Regel viele Jahre in Anspruch.
auf Vorleistungen der Ex-Monopolistin angewie- Bis eine Busse rechtsgültig ist, vergeht deshalb teil-
sen. Ohne die Möglichkeit, das Swisscom-Netz zu weise absurd viel Zeit. Ein Grund dafür ist, dass die
mieten, könnten sie bei Ausschreibungen oft gar Swisscom die Urteile gerne durch alle Instanzen zieht.
nicht offerieren. Das mag für die Konkurrenten ärgerlich sein, aber
Dadurch nimmt die Swisscom eine Doppelrolle so funktioniert nun einmal der Rechtsstaat. Die Fra-
ein. Zum einen möchte sich das Unternehmen die gen zu beantworten, ob ein Preis «angemessen» ist
Aufträge der Firmenkunden selbst sichern. Zum und ob eine marktbeherrschende Stellung besteht
anderen kann es als Vermieter seiner Infrastruk- (und missbraucht wurde), ist keine exakte Wissen-
tur an der Kostenschraube der Konkurrenz drehen. schaft.Auch wenn die Urteile zuweilen wie ein Exkurs
Die Konditionen für die Swisscom-Vorleistungen in die Telekom-Historie wirken, sollte ihre Wirkung
bestimmen, ab welchem Endkundenpreis die Pro- nicht unterschätzt werden. Bisher war das Parlament
jekte für die Konkurrenten noch rentabel sind. Es in seiner Rolle als Regulator der Swisscom stets wohl-
liegt auf der Hand, dass die Verlockung für den gesinnt. Jede neue Weko-Untersuchung gefährdet
Branchenprimus gross ist, die Mitbewerber mit (zu) dieses Wohlwollen. Das weiss auch die Swisscom.

ANLAGEFONDS
Swiss Fund Data AG in Zusammenarbeit mit der SIX Financial Information AG sowie mit NZZone ANZEIGE
Reihenfolge Fondsinformationen: Fondsname, Rechnungswährung, Konditionen Ausgabe / Rücknahme, Kursbesonderheiten, Inventarwert,
Ausgabepreis oder Börsenschlusskurs (Werte vom Dienstag, 25.08.2020, Abweichungen siehe Besonderheiten), Performance 2020 in %
Rieter Fischer Partners AG SF Prop Sec Fd X CHF 2/1 e 117.78 -6.5 UBAM - Swiss Equity AC CHF 1/1 e 389.25 2.0 EUR Corporate Bond Mid Yield B EUR 2/1 e 185.25 0.5 Andere Fonds Erklärung Indizes
8027 Zürich SF Property Selection Fd A CHF 1/1 e 121.62 -4.1 Euro Bond B 440.53 3.1
EUR 2/1 e Commodity B USD 2/1 e 51.52 -6.0
Tel.: 043 305 07 20 Global Convertible Bond B 132.23 -1.6 Konditionen bei der Ausgabe und Rücknahme
Immobilienfonds Valiant Bank EUR 2/1 e
Dynamic Commodity B 52.49 -13.6
www.rf-partners.ch USD 2/1 e
von Anteilen:
Tel. 031 320 91 11 Global Corporate Bond Mid Yield A USD 4/4 e 117.40 5.6
SF Retail Properties Fund CHF 2/2 108.30 -11.2 Euro Short Term Bond B EUR 2/1 e 133.34 -0.5
Fax 031 320 91 12 High Yield Bond B 130.74 -4.4
Aktienfonds SF Sustainable Property Fd A CHF 1/1 136.00 -6.8 www.valiant.ch EUR 2/1 e Die erste Ziffer verweist auf die Konditionen
Multi Asset Solution B EUR EUR 4/4 e 109.17 1.4 bei der Ausgabe von Anteilen:
Arnica Europ. Opp. Fund EUR 1/2 e 264.11 14.6 Sust Em Mkts Loc Ccy Bd B USD 2/1 e 95.64 -1.8
Swiss Franc Bond B 241.33 -0.9 Non-Food Commodity B USD 4/4 e 78.11 -2.4
RFP Small & Mid Caps Switzerland -A CHF 2/2 e 281.46 -0.4 Swiss Rock Asset Strategiefonds CHF 2/1 e
1. keine Ausgabekommission und/oder Gebühren
RFP Small & Mid Caps Switzerland -B CHF 288.30 -0.0 Value Bond B CHF 2/1 e 109.87 1.7 Vescore Artif. Intel MA B - EUR EUR 4/4 e 117.54 -1.6 zugunsten des Fonds (Ausgabe erfolgt zum
2/2 e Management AG Adagio (Lux) - Konservativ - I CHF 2/1 e 101.23 -1.8
RFP Special Europe - A EUR 2/3 e 238.59 15.1 Tel. 044 360 57 00 Inventarwert)
Adagio (Lux) - Konservativ - P CHF 2/1 e 83.92 -2.0
RFP Special Europe - B EUR 2/3 e 244.05 15.5 www.swiss-rock.ch Wydler Asset Management AG 2. Ausgabekommission zugunsten der Fondsleitung
RFP Special Europe - C EUR 2/3 e 248.37 15.8 www.wydlerinvest.ch und/oder des Vertriebsträgers
Obligationenfonds (kann bei gleichem Fonds je nach Vertriebskanal
RFP Swiss Equity Equal-Weighted - A CHF 2/3 e 157.87 -1.0 Institutional Funds Flows
Swiss Rock Abs.Ret. Bd B EUR 2/2 e 9.95 -1.2 unterschiedlich sein)
RFP Swiss Equity Equal-Weighted - B CHF 2/3 e 160.23 -0.7
RFP Swiss Equity Equal-Weighted - C CHF 2/3 e 165.54 -0.4 Swiss Rock Abs.Ret. Bd D hgd CHF 2/2 e 9.59 -1.2 Flows (kumuliert) in Mio. CHF, Juli 2020 3. Transaktionsgebühr zugunsten des Fonds
Swiss Rock Abs.Ret. Bd-Plus B EUR 2/2 e 10.73 -1.4 25k Obligationenfonds (Beitrag zur Deckung der Spesen bei der Anlage
Swiss Rock Abs.Ret. Bd-Plus D hgd 10.33 -1.6 neu zufliessender Mittel)
CHF 2/2 e Wydler Global Bond Fund CHF 1/1 e 112.60 -4.9
Solvalor Fund Management
Swiss Rock Abs.Ret. Bd-Plus E hgd USD 1/2 e 10.85 -0.4 20663 4. Kombination von 2) und 3)
Tel. +41 58 404 03 00
Swiss Rock Obl Glob Nachhaltig BH 10.51 3.7 Aktienfonds
www.solvalor.ch CHF 4/4 e 5. Besondere Bedingungen bei der Ausgabe
20k 18149 Wydler Global Equity Fund CHF 3/3 a 216.00 -2.7 von Anteilen
Aktienfonds
Immobilienfonds Swiss Rock Aktien Europa B EUR 2/2 e 12.62 -9.9
Wyss & Partner AG Die zweite, kursiv gedruckte Ziffer verweist
Solvalor 61 CHF 1/1 312.25 6.3 Swiss Rock Aktien Schweiz B CHF 2/1 e 15.10 -3.9 auf die Konditionen bei der Rücknahme
Swiss Rock Aktien Schweiz Index Plus BCHF2/2 e 17.36 -3.1 15k von Anteilen:
Tel. +41 81 720 06 88
Swiss Rock Aktien Schwellenländer B EUR 2/2 e 13.53 -5.6
St. Galler Kantonalbank 11488 www.wysspartner.ch 1. keine Rücknahmekommission und/oder
Tel. 0844 811 811 Swiss Rock Aktien Welt B EUR 2/2 e 16.67 -1.2 Gebühren zugunsten des Fonds
Vertreter für die Schweiz: Carnegie Fund
www.sgkb.ch Strategiefonds 10k (Rücknahme erfolgt zum In-ventarwert)
8324 Services SA, www.carnegie-fund-services.ch
Swiss Rock Strategie A Rendite EUR 2/2 e 12.60 -2.6 Tel. +41 22 705 11 77 2. Rücknahmekommission zugunsten der
Obligationenfonds Fondsleitung und/oder des Vertriebsträgers
Swiss Rock Strategie B Ausgewogen EUR 2/2 e 15.47 -4.2
SGKB(CH)-Obligationen CHF B CHF 4/4 e 112.02 -0.4 (kann bei gleichem Fonds je nach Vertriebskanal
Swiss Rock Strategie C Wachstum EUR 2/2 e 15.59 -3.5 4399 Aktienfonds
SGKB(Lux)-Obligationen EUR B 125.32 0.5 unterschiedlich sein)
EUR 2/2 e
5k Xantos, Luxemb. Sel. Fd A CHF 2/1 a 199.92 7.6
Aktienfonds Andere Fonds 2525 3. Transaktionsgebühr zugunsten des Fonds
Xantos, Luxemb. Sel. Fd C 175.74 7.8 (Beitrag zur Deckung der Spesen beim Verkauf
202.74 -3.5 Swiss Rock Gold Nachhaltig A 115.73 27.7
USD 2/1 e CHF 2/1 a
Finreon Swiss Eq IsoPro® (CHF) A CHF 2/1 e
von Anlagen)
SGKB(CH)-Aktien Fokus Ostschweiz B 119.07 -
CHF 2/1 e
0k Zurich Invest AG 4. Kombination von 2) und 3)
SGKB(CH)-Aktien Schweiz B CHF 4/4 e 304.84 -0.3 Pensimo Fondsleitung AG Tel. 043 255 21 00
Tel. 044 628 49 99
SGKB(Lux)-Aktien Welt (CHF) B CHF 1/1 e 103.49 -7.0 www.swissinvest-fund.ch kontakt@pensimo.ch 2015 2016 2017 2018 2019 YTD 5. Besondere Bedingungen bei der Rücknahme von
Fax 044 629 18 66 Anteilen
Strategiefonds © www.swissfunddata.ch www.zurich.ch
SGKB(CH)-Strat Ausgewogen A CHF 2/1 e 120.53 -2.6 Besonderheiten:
SGKB(CH)-Strat Ausgewogen V CHF 4/4 e 103.81 -2.2 Immobilienfonds Geldmarktfonds
Allegro (Lux) - Dynamisch - I CHF 2/1 e 115.08 -2.5 Aktienfonds
SGKB(CH)-Strat Einkommen A CHF 4/4 e 103.39 -1.8 Swissinvest REIF CHF 2/2 181.50 -0.7 Target Inv. Fd Geldmarkt CHF - B CHF 1/1 e 8.46 -1.0 a) wöchentliche Bewertung
Allegro (Lux) - Dynamisch - P CHF 2/1 e 107.03 -2.7 Asia Pacific Equity B USD 2/1 605.19 6.2
SGKB(CH)-Strat Einkommen Plus A 96.07 0.1 b) monatliche Bewertung
7.7 Target Inv. Fd Geldmarkt CHF - C 8.78 -0.6
CHF 2/1 CHF 1/1 e
Vivace (Lux) - Ausgewogen - I CHF 2/1 e 108.00 -2.3 Clean Technology B EUR 2/1 e 385.55
SGKB(CH)-Strat Einkommen V CHF 4/4 e 101.95 -1.7 Union Bancaire Privée, UBP SA
Vivace (Lux) - Ausgewogen - P CHF 2/1 e 93.39 -2.6 Emerging Markets Equity B USD 2/1 e 832.61 -0.5 Obligationenfonds c) quartalsweise Bewertung
SGKB(CH)-Strat Wachstum A CHF 4/4 e 107.09 -3.4 Tel. 00800 827 38 637
www.ubp.com Eur. Mid & Small Cap Equity B EUR 2/1 e 235.03 -11.9 d) keine regelmässige Ausgabe und Rücknahme
SGKB(CH)-Strat Wachstum V CHF 4/4 e 108.19 -3.2 Target Inv. Fd Obligationen CHF - B CHF 2/1 e 9.67 0.1
ubpfunds@ubp.ch Vontobel European Equity B EUR 2/1 e 327.55 -0.8 von Anteilen
SGKB(Lux)-Danube Tiger B EUR 1/1 e 161.20 -18.2 Target Inv. Fd Obligationen CHF - C CHF 2/1 e 9.98 0.6
Fonds Services AG Future Resources B EUR 2/1 e 164.89 -5.7 e) Vortagespreis
Andere Fonds Obligationenfonds T +41 58 283 53 50 Global Equity B USD 2/1 e 358.59 8.3 Aktienfonds f) frühere Bewertung
Finreon Tail RiskCont®0-100(CHF) A
CHF 4/4 e 107.49 -10.1 UBAM - Abs. Ret. Low Vol FI APC EUR 2/1 e 101.78 0.0 vontobel.com/am Global Equity Income B USD 2/1 e 267.66 -5.0
UBAM - Corporate Euro Bond AC EUR 1/1 e 202.10 -0.1 Target Inv. Fd 100 CHF - B CHF 2/1 e 21.97 -4.8 g) Ausgabe von Anteilen vorübergehend eingestellt
mtx China Leaders B USD 2/1 265.75 4.0
Swiss Finance & Property Funds AG UBAM - Dynamic Euro Bond AC EUR 1/1 e 249.96 -0.8 Geldmarktfonds mtx Sust.Asian Leaders(Ex-Jap) B USD 2/1 413.49 9.0
Target Inv. Fd 100 CHF - C CHF 2/1 e 22.13 - h) Ausgabe und Rücknahme von Anteilen
Tel. 043 344 61 31 UBAM - Dynamic US Dollar Bond AC USD 1/1 e 227.78 0.3 Swiss Money B CHF 2/1 e 112.36 -0.6
mtx Sust.Emer.Mkts Leaders B USD 2/1 e 166.40 4.0 Strategiefonds
vorübergehend eingestellt
www.sfp.ch UBAM - Em Mkt Dbt Opportunities APCUSD 1/1 e 185.98 2.8 US Dollar Money B USD 2/1 e 139.78 1.4
i) Preisindikation
Smart Data Equity B USD 2/1 e 157.42 1.5 Target Inv. Fd 25 CHF - B CHF 2/1 e 12.27 -0.2
UBAM - Global High Yield Solution ACUSD 4/1 e 181.67 -3.8 Obligationenfonds l) in Liquidation
Sustainable Swiss Equity A CHF 4/1 e 247.01 -2.6
UBAM-Med. Term US Corp.Bond AC USD 1/1 e 217.09 4.8 Absolute Return Bond (EUR) B Target Inv. Fd 25 CHF - C CHF 2/1 e 12.84 -0.2
Aktienfonds EUR 2/1 e 167.49 1.8 Swiss Mid and Small Cap Equity B CHF 2/1 e 239.79 -1.3 x) nach Ertrags- und/oder Kursgewinnausschüttung
Absolute Return Bond Dynamic B 102.00 -6.7 Target Inv. Fd 35 CHF - B CHF 2/1 e 13.01 -2.0
SF Prop Sec Fd A CHF 4/4 e 189.64 -6.6 Aktienfonds EUR 2/2 e US Equity B USD 2/1 e 1643.11 5.3
SF Prop Sec Fd I CHF 2/1 e 193.07 -6.6 UBAM - Angel Jap Small Cap Eq APC JPY 1/1 e 18552.00 8.0 Bond Gbl Aggregate B EUR 2/2 e 116.32 0.2 Vescore Swiss Eq Mlti Factor A CHF 2/1 e 149.88 -4.2 Target Inv. Fd 35 CHF - C CHF 2/1 e 13.76 -1.6 Wertangaben ohne Gewähr
SF Prop Sec Fd R CHF 2/1 e 193.72 -6.6 UBAM - Dr. Ehrhardt German Equity ACEUR 1/1 e 1775.51 -0.3 Eastern European Bond B EUR 2/1 e 136.98 -5.1 Vontobel Swiss Dividend A CHF 4/1 e 613.50 0.0 Target Inv. Fd 45 CHF - B CHF 2/1 e 14.20 -1.1 NAV / Issue Price exklusive Kommissionen
SF Prop Sec Fd S CHF 2/1 e 133.32 -6.6 UBAM - SNAM Japan Equity Value AC JPY 1/1 1221.00 -18.3 Emerging Markets Debt B USD 2/1 e 133.80 -2.6 Vontobel Swiss Small Companies A CHF 4/1 e 1127.19 3.8 Target Inv. Fd 45 CHF - C CHF 2/1 e 14.63 -1.1
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 FEUILLETON 27

Gertrud Leuteneggers neues Buch singt ein sanftes Lied Fünf libanesische Intellektuelle nehmen Stellung
der Zuneigung und der Selbstvergewisserung SEITE 28 zur Lage in ihrem Land SEITE 29

Kultur geht nur mit Risiko


Endlich wieder Live-Konzerte? Die Euphorie täuscht: Bis auf weiteres spielt die Musikwelt mit hohem Einsatz. Von Christian Wildhagen

licherweise Totalausfälle, verbunden mit


Resignation auf allen Seiten, wie bei den
Bayreuther Festspielen, die obendrein
wegen einer Erkrankung der Leiterin
Katharina Wagner führungslos dahin-
taumeln. Vorherrschend sind vielmehr
Ad-hoc-Planungen: flexible Modelle,
mit denen etwa die Tonhalle-Gesell-
schaft bis zum Jahresende monatsweise
auf die jeweiligen Entwicklungen der
Pandemie reagieren will.
Mit einem «Sommer der Möglich-
keiten» hat beispielsweise das Schles-
wig-Holstein Musik Festival unter Be-
weis gestellt, dass solch kurzfristiges
Agieren zu originellen Angeboten füh-
ren kann. Etliche kleinere Festivals in
der Schweiz haben durch kluge Anpas-
sungen sogar weitgehend ihre ursprüng-
lichen Programme realisieren können.
Die Gefahr ist dennoch gross, dass sich
die Musikwelt in einer Art Warteschleife
einrichtet, die bei Verzögerungen in der
Impfstoffentwicklung leicht über die
erste Jahreshälfte 2021 hinaus andau-
ern könnte.
Dabei wäre mehr Experimentier-
geist und Aufbruch als Abwarten ge-
fragt. Die Möglichkeiten unkonventio-
neller Spielorte, etwa in Kirchen, Fabrik-
hallen oder auf Naturbühnen, werden
erst in Ansätzen genutzt, Freiluftver-
anstaltungen treffen bei manchen Eta-
blierten auf künstlerische Vorbehalte.
Die Kleineren agieren auch hier wen-
diger und haben zudem neue Formen
der Interaktion zwischen Musikern und
Publikum erprobt, etwa die ungeheuer
intensiven Eins-zu-eins-Konzerte nach
dem Auge-in-Auge-Prinzip von Marina
Abramovićs berühmter Performance
«The Artist Is Present».

Imageschaden im Ernstfall
Wer Kultur live erleben will, muss derzeit einiges auf sich nehmen. Das Publikum auf dem Domplatz in Salzburg scheint es nicht zu stören. LEONHARD FOEGER / REUTERS
Alle diese Versuche sollen es nicht wert
sein? Da nagt er wieder, der Zweifel,
den unser Twitter-Stier mit der Maske so
Der Kommentar war kurz und bitter- oder das Für und Wider einer Masken- düsternden Horizont der Roaring Twen- auftraten. Unüberhörbar war schliess- perfide gesät hat.Was nämlich geschieht,
böse. «Er kommt bestimmt auch für die tragepflicht im Konzert. Überdies dürfte ties. Und noch heute wissen Zeitzeugen lich das Aufatmen der gesamten Musik- falls doch etwas geschieht? Falls Leicht-
Kosten auf, die für die Versorgung der wirklich kein Verantwortlicher ein Inter- packend zu berichten, welche Wirkung welt, als es den Salzburger Festspielen sinn oder Unachtsamkeit eine grössere
Kranken entstehen», ätzte ein Twitte- esse daran haben, zu einem «Ischgl der bereits das erste zaghafte Wiedererwa- Anfang August gelang, unter strikten Infektion im Ensemble oder im Publi-
rer mit dem sprechenden Profilnamen Kultur» zu werden, wie es die «Süddeut- chen kulturellen Lebens in Deutschland Auflagen zwei komplette Opernpremie- kum nach sich ziehen sollten? Pläne für
«Stierchen trägt Maske». Es war die sche Zeitung» drastisch für die Salzbur- und anderen kriegszerstörten Ländern ren zu realisieren, zudem auf festspielge- den Notfall, etwa die Kontaktrückver-
scharfe Reaktion auf ein Interview mit ger Festspiele prophezeite. nach 1945 entfaltete. Es war die Wieder- mässem Niveau. folgung, sind das eine. Dem immensen
dem Intendanten des Lucerne Festival, Es mag ja stimmen, so diskutiert kehr eines seelischen Grundnahrungs- Plötzlich geht es wieder um etwas – Imageschaden für die betroffene Ein-
das die NZZ in der zweiten August- man im Geiste weiter mit dem Masken- mittels inmitten aller Entbehrungen. dieser Satz ist gerade vielerorts zu hören. richtung wie für die Branche im Gan-
woche publiziert hatte. Darin gewährte stier, dass es trotz allem keine absolute Wir sollten freilich die Massstäbe Er bezeichnet nichts Geringeres als eine zen wäre indes weit schwieriger zu be-
Michael Haefliger Einblicke in die Fra- Sicherheit vor einer Infektion im Kon- wahren – derart existenzielle Dimen- umfassende Disruption, den Bruch mit gegnen. Die Euphorie des Neustarts
gen und Nöte, die einen Kulturveran- zertsaal gibt. Es gibt sie indes ebenso sionen hat die Corona-Krise hierzu- allen Formen von Gewöhnung und Rou- von Live- und Präsenzkultur darf über
stalter während der Corona-Krise in wenig in Bus und Bahn oder im Super- lande, wie in den meisten europäi- tine, die sich selbst im künstlerischen eines nicht hinwegtäuschen: Die Musik-
Atem halten. markt um die Ecke – und das Leben ist schen Ländern, nicht. Gleichwohl ist Betrieb nicht immer vermeiden lässt. Er welt wird noch über Monate mit denk-
Er schilderte die emotionalen Wech- ja, recht eigentlich bedacht, ein einziges erklärt im Gegenzug die gleichsam bren- bar hohem Einsatz spielen.
selbäder, die alle Kulturschaffenden seit kalkuliertes Risiko.Vor allem aber:Wird nende Intensität, die viele Darbietun- Der Mut und die Tatkraft, die dazu
dem Frühjahr durchleben; er skizzierte nicht das verbleibende Risiko mehr als gen derzeit erreichen, etwa die Opern gehören, sind aller Ehren wert. Sie
den langen, von Skrupeln begleiteten aufgewogen durch den unermüdlichen Seit eh und je in Salzburg oder die Auftritte von Mar- sichern zudem Existenzen. Das Virus
Weg bis zu seiner Entscheidung, das füh- Einsatz der Kulturschaffenden, die jede tha Argerich und Igor Levit am Lucerne aber zeigt sich gegenüber diesen Be-
rende Schweizer Musikfestival in verän- noch so kleine Chance nutzen wollen, scheinen Phasen Festival. Die Empfindung, dass es wie- mühungen genauso gleichgültig wie
derter Form doch stattfinden zu lassen. um den Menschen Trost und die Ablen- der Unsicherheit die der um «etwas» – das Exzeptionelle – gegenüber den Verheerungen, die es
Und nicht zuletzt sprach Haefliger über kung vom Alltag zu bringen, die viele so geht, schliesst freilich die Erwartung an in anderen Bereichen angerichtet hat.
die umfassenden Hygiene- und Schutz- schmerzlich vermissen? Kultur zu besonderen die Veranstalter ein, den Musikbetrieb Weniger gleichmütig dürfte dagegen das
massnahmen, denen sich alle Besucher Gerade inmitten der Krise formu- Höhenflügen grundsätzlich zu überdenken. Publikum verfahren, wenn es zwischen
der zehntägigen Veranstaltungsreihe in liert die Kultur umso eindringlicher ihre individuellem Kulturbedürfnis und per-
Luzern unterwerfen mussten. Unseren schlichte Botschaft, die es sogar zum anzuregen. Aufbruch statt Abwarten sönlicher Sicherheit abwägen muss.
Stier mit der Maske hat er offenkundig Operettenhit gebracht hat:«Freunde,das Schon jetzt gibt es Anzeichen, dass
dennoch nicht überzeugt. Leben ist lebenswert!» Und das bleibt Die Bereitschaft, sich auf unbekanntes die Bereitschaft vieler Menschen zum
es, trotz allem. Kultur hat insofern etwas Terrain zu begeben, ist sehr unterschied- Wagnis begrenzt ist. In Salzburg gab es –
Heilend und aufklärend zutiefst Lebenszugewandtes, sie ist eben in zahllosen Social-Media-Kommenta- lich ausgeprägt. In den Leitungsetagen bei bereits reduzierten Platzkontingen-
kein Luxus, sondern befriedigt ein ele- ren bezeugt, dass die allerersten Geh- der Konzert- und Opernhäuser, die alle- ten – für etliche Veranstaltungen noch
Der erste Gedanke war: ignorieren. mentares Bedürfnis nach dem guten Le- versuche mutiger Künstler während des samt auf absehbare Zeit mit Unwägbar- am Konzerttag Karten, ein Novum. In
Da weiss es halt wieder jemand besser, ben, das allen Widrigkeiten trotzt. Zu- Lockdowns eine durchaus vergleichbare keiten werden planen müssen, trennt das Luzern blieb man knapp unter der kal-
denkt man – besser als all die Forscher, gleich bedarf es dringend des kritischen Wirkung auf viele Kulturfreunde ausge- unscheinbare Virus erbarmungslos die kulierten Auslastung von 90 Prozent.
die Behörden und Gesundheitsexper- Spiegels, den eine nicht bloss kulinarisch übt, ja, tiefe Erschütterung hervorgeru- Spreu vom Weizen: Wer geht wirklich Unser Stierchen ist eben doch nicht
ten, deren Expertise (oder jeweiliger Er- konsumierte Kultur der Gesellschaft von fen haben. kreativ mit der Herausforderung um? allein, und sein Sicherheitsbedürfnis ist
kenntnisstand im fortwährenden Trial- jeher entgegenstreckt. Denn allen war bewusst, dass es sehr Wer begnügt sich lediglich damit, das ernst zu nehmen. Wer freilich auch den
and-Error-Feldversuch der Corona- Heilend und aufklärend – so hat Kul- wohl um Sein oder Nichtsein für die Bewährte irgendwie zu retten? Wer er- Anspruch von Kultur ernst nimmt, das
Massnahmen) derzeit in jedes Schutz- tur in ihren machtvollsten Momenten Live-Kultur ging, als die Berliner Phil- schliesst sich gerade im Rahmen der nö- menschliche Leben umfassend in allen
konzept im Kulturbereich eingeht. immer schon gewirkt, und seit eh und harmoniker unter Kirill Petrenko An- tigen Beschränkungen neue Freiräume? seinen Höhen und Tiefen zu durchmes-
Wohl alle Veranstalter können denn je scheinen sie Phasen der Unsicher- fang Mai ihr erstes Konzert in der leeren Die künstlerische Bilanz – von der sen, wird ebenso jener Karikatur bei-
auch längst mehrstrophige Lieder singen heit zu besonderen Höhenflügen anzu- Philharmonie spielten. Wille zur Selbst- für die meisten verheerenden wirtschaft- pflichten, die in Salzburg für Erheite-
über die Herausforderungen eines ab- regen. Man denke an den Aufschwung behauptung trieb auch das Tonhalle- lichen lieber zu schweigen – ist bis dato rung sorgte: «No risk, no arts», lautete
standskonformen Einlassmanagements, der Künste nach dem Dreissigjähri- Orchester Zürich und seinen Chefdiri- gemischt. Kampfgeist und institutionel- der Kommentar zum geglückten Husa-
über Spitzfindigkeiten bei der Belegung gen Krieg oder die entfesselten Sieges- genten Paavo Järvi an, als sie Mitte Juni les Sendungsbewusstsein wie in Salz- renritt der Festspielleitung über dünnes
eines Saals nach dem Schachbrettmuster tänze der Moderne vor dem sich ver- zum ersten Mal wieder vor Publikum burg sind rar. Ebenso selten sind glück- Eis – ohne Risiko keine Kunst.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

28 FEUILLETON Mittwoch, 26. August 2020

Wir singen am sanftesten,


wenn wir Abschied nehmen müssen
Gertrud Leutenegger erzählt vom Fortgehen und vom Tod – und bekommt dabei die Ankunft und das Leben zu fassen

PAUL JANDL lerin die Schatten des Ginsters und der Tochter eine Rolle, die mit ihrer bedin-
Palmen, die draussen im Garten wach- gungslosen Fröhlichkeit für die schö-
Es soll schon vorgekommen sein, dass sen. Mit dem Licht ihres Telefons kann nen, gemeinsam im Dorf erlebten Zei-
das Leben plötzliche Wendungen nimmt. sie zu den Fresken hochleuchten und ten steht. Zeiten, bevor man weggezo-
Dass es einen dabei aus der Kurve trägt. sieht einen windigen, halb italienischen gen ist. Über den Pass nach Norden.
Im wörtlichen Sinn und metaphorisch. Wilhelm Tell und ein sattes Himmels-
Im neuen Roman von Gertrud Leuten- blau. Elefanten, Giraffen, Leoparden. Schwimmwesten im Meer
egger gibt es Kurven genug. Alles das führt im Halbdunkel ein
Serpentinen führen den Tessiner seltsames Eigenleben, das sich noch mit Dann ist da Serafina, die im Gasthaus
Berg hoch und ins Dorf, das der Schau- ganz anderen Gespenstern verbindet. Mädchen für alles war und heute alt ist.
platz des Romans ist. Immer wieder ein- Mit der Fasnacht und ihren Lumpenge- Und der Wirt. Ein Sizilianer, der zwi-
mal trägt es einen Autofahrer über den stalten. Mit den Gespenstern der Migra- schen der alten und der neuen Hei-
Fahrbahnrand hinaus an eine Mauer tion, die hier, in der Nähe von Gotthard- mat pendelt. In den Küstendörfern Sizi-
oder an einen Laternenpfahl. Gerade pass und Grenze, einen geografischen liens hat der Wirt die Schlauchboote ge-
Linien zwischen Wunsch und Ziel gibt Ort haben, der immer schon Durch- sehen, in denen die Flüchtlinge stehen
es hier kaum. gangsstation war für das Fremde. mussten, weil darauf so wenig Platz war.
Man ist diesem Buch dankbar für Gertrud Leuteneggers Roman er- Er hat die im Meer treibenden orange-
alles, was an ihm auf so funkelnde Weise zählt von einer Reise über den Gott-
anders ist als alles, was es in der Lite- hard, aber er handelt auch noch von
ratur sonst so gibt. Denn der Roman anderen Reisen. Am Ende des Buches
«Späte Gäste» verbindet die Transver- geht es um die Überquerung des Ache- Es wurde ein
salen der Wirklichkeit mit der Transzen- ron, um den letzten Weg, den Orion an-
denz und die griechische Mythologie mit treten muss. Es geht um Stationen des
gespenstisches Leben,
der sozialen Müdigkeit, die das 21. Jahr- Todes, um Vorstadien. Der Roman geht das jetzt, in der Nacht
hundert so heftig befallen hat. zurück in die ganz private Vergangen-
heit der Erzählerin und von dort wieder
vor der Totenfeier,
Orion ist tot in die politische Gegenwart. in Konkurrenz
Orion, die heimliche Hauptfigur des
mit anderen
Migranten und Mythologie
Romans, war anders. Ein mit seinem Gespenstern tritt.
Werk gescheiterter Architekt, der im Was als Erinnerung an südliche Land-
wehenden schwarzen Ledermantel schaften aus dem Buch herausleuchtet,
oder mit viel zu dünnem Anzug durchs wird überschattet von der politischen
Dorf gegeistert ist und seinen Prin- Gegenwart der Flüchtlingsfrage. Die roten Schwimmwesten gesehen und die
zipien immer treu war. Seiner Kunst. Insel Lesbos taucht auf mit den dort ge- Fassungslosigkeit der Nachbarn in sei-
Den Schlangenlinien seiner Lebenslust, strandeten Migranten. Es geht um die ner Geburtsstadt Modica. Er will helfen
in der die Hobbys Alkohol, Astrono- überfüllten Lager und eine Aussichts- und vermittelt in Modica schon lange
mie und Pyrotechnik zusammengehör- losigkeit, der sich der Blick der west- leer stehende Häuser als Notquartiere.
ten und seinem mythologischen Namen lichen Welt in Corona-Zeiten gut ver- Was sind die Gespenster in Gertrud
alle Ehre machten. Jetzt ist Orion tot. schliessen konnte. Leuteneggers Roman «Späte Gäste»?
Sein Leichnam liegt aufgebahrt in der Tatsächlich fügt sich in dieser Ge- Sind es nur Schatten an den Wänden,
Dorfkapelle. mengelage aus Erzähltraditionen, My- oder sind die Menschen sich selbst Ge-
Die frühere Gefährtin ist in diesen thologie und politischen Aktualitä- spenster? Sind es die Allernächsten oder
Februartagen noch einmal in den Süden ten vieles ganz organisch ineinander. die Fremden? Dieser Roman ist alle-
gereist, um von ihm Abschied zu neh- Die Figuren von Leuteneggers «Späte gorisch zu lesen. Er lässt vieles offen,
men. Ihre Totenklage ist ein sanftes Lied Der neue Roman von Gertrud Leutenegger ist auf funkelnde Weise anders als die Gäste» sind ruhelose Wesen, die auf weil er keine einfachen Antworten lie-
der Zuneigung und der Selbstvergewis- sonstige Literatur der Gegenwart. NATHALIE TAIANA / NZZ fast parabelhafte Art im Strom der fern will, sondern vielmehr ein Ort der
serung. Das allerdings in einer grandio- Migration stehen. Der Fluchtpunkt Selbstbefragung und der erzählerischen
sen Kulisse. ihres Lebens ist unbestimmt, was aber Varianten ist. Ein Tappen im Dunkeln,
Im Dorf gibt es noch die alte Villa gilt, ist die Empathie für alle Geflüch- so wie die Erzählerin eine Nacht lang
des Gasthauses. Ein Gebäude, das über oder auf dem Parkett des Festsaals. In Bay, irgendwann einmal. Die Wolken- teten. Über die Pässe sind sie früher durch eine finstere Villa tappt, die ihrer-
die Jahrhunderte seine Zwecke geändert Decken oder in Hasenfelle gehüllt. kratzer, die für den Architekten Orion gekommen, aus anderen Ländern als seits voll ist mit Geschichten. Voll mit
hat. Stuck und Fresken sind aus besseren Da liegt sie und schaut. Auf die Fres- zum Inbild seiner Wünsche wurden. heute. Sie waren Gastarbeiter, waren dem noch nicht verhallten Klang von
Zeiten übrig geblieben, aber die Zim- ken und ins Dunkel.Aus der Gegenwart Hoch hinaus! einfach da. Sind wieder gegangen, und Festen und Katastrophen.
mer und die festlichen Säle stehen leer. in die Vergangenheit. In einem Zustand Aber so ist es nicht gekommen. Es es kamen andere.
Der Wirt ist verreist, und die Erzählerin der Klarsichtigkeit, bei dem sich das wurde ein gespenstisches Leben, das Das Personal von Gertrud Leuten-
Gertrud Leutenegger: Späte Gäste. Roman.
kann bis zum nächsten Tag, an dem die Erzählen aus einem grossen Vorrat an jetzt, in der Nacht vor seiner Totenfeier, eggers gerade einmal 170 Seiten dickem Suhrkamp-Verlag, Berlin 2020. 175 S., Fr. 34.90.
Trauerfeier stattfinden soll, nur proviso- atmosphärischen Bildern bedient. Der in Konkurrenz mit anderen Gespenstern Roman ist nicht gross. In den Erinne- – Die Autorin liest am 10. September im Litera-
risch Quartier beziehen. Im Gartensaal Anflug auf New York über die Hudson tritt. Im lichtlosen Saal sieht die Erzäh- rungen der Erzählerin spielt noch deren turhaus Zürich aus ihrem Buch (19.30 Uhr).

Schone niemanden, am wenigsten dich selbst


Die Schriftstellerin Maryse Condé erinnert sich an ihre Zeit in Afrika. Es ist das mutige Protokoll einer persönlichen und politischen Ernüchterung

ANGELA SCHADER den Jahren in Repression und Misswirt- und mit einem zweiten Kind schwan- sein, wie du es dir wünschst». Ähnli- vor Eifersucht» angesichts der Zärt-
schaft versinken. Während ihres Auf- ger, tritt Condé im September 1959 die ches gilt für die Männerbeziehungen, lichkeit, mit der sich ihre Jüngste in die
Ihre Ehrlichkeit, das gibt Maryse Condé enthalts in Ghana wird der zuvor schier Reise nach Côte d’Ivoire an, wo sie sich die sie teils aus Liebe und Begehren, Arme der Haushälterin wirft, erlebt sie
unumwunden zu, konnte die Leute ganz abgöttisch verehrte Präsident Nkrumah um einen Posten als Lehrerin bewor- teils der reinen Zweckdienlichkeit hal- ihren Moment der Wahrheit, sieht das
schön wütend machen. Vielleicht hat gestürzt; zwei Tage nach dem Militär- ben hat. Die erhoffte Heimat findet sie ber eingeht; und hier macht es einem die Leben der Vierjährigen im Eiltempo an
aber gerade diese Wahrheitsliebe dazu putsch wird Condé festgenommen und, dort nicht; schon bald realisiert die be- Schriftstellerin manchmal schwer, ange- sich vorüberziehen: «Was empfand sie
beigetragen, dass 2018, als der Lite- an Händen und Füssen gefesselt, unter – geisterte Verehrerin Aimé Césaires, dass sichts der sich reihenden Fehlschläge für eine Mutter, die sie von einem Land
raturnobelpreis in einem Wirbel aus nichtigem – Spionageverdacht ins Ge- die von ihm mitgeprägte Idee der Négri- und Debakel Mitgefühl zu empfinden. ins andere zerrte, von einem Haus ins
Skandal und gegenseitigen Anfeindun- fängnis abtransportiert. tude nicht ausreicht, um die Kluft zwi- Denn die Hauptleidtragenden sind nächste (. . .), die ihr so früh die schlim-
gen unterging, der kurzfristig ins Leben schen den Afrikanern und den Rück- ihre Kinder, am Ende vier an der Zahl: men Erfahrungen von Entwurzelung,
gerufene alternative Literaturnobelpreis Zerstörerische Liebe kehrern aus der Diaspora zu schliessen. Durch zahlreiche Ortswechsel werden Exil und Rassismus zugemutet hatte?»
an Condé ging. Mut zeigt die 1937 auf Ob französischsprachige Lehrkräfte aus sie immer wieder entwurzelt, manch-
der Karibikinsel Guadeloupe geborene Enttäuschungen und Orientierungs- den Antillen oder afroamerikanische mal in Pflege, manchmal in die Obhut Hinweis auf Zukunft
Schriftstellerin nun auch in ihrer scho- losigkeit prägen in jener Zeit auch ihr Expatriates – stets leben sie als «höhere des Hausmädchens gegeben, von einem
nungslosen und gelegentlich irritieren- eigenes Leben. Dabei hatte es vielver- Kaste» in sicherer Entfernung zum Gros Liebhaber sogar in ein Zimmer im Sou- In der Verflechtung von persönlicher
den Selbstdarstellung. sprechend begonnen: Mit sechzehn der Einheimischen. terrain verbannt. und politischer Geschichte ist Con-
«Das ungeschminkte Leben» heisst wird sie ans Pariser Lycée Fénelon ge- Ja, die Wut, welche die junge Frau dés Autobiografie eine facettenreiche
der Band, der gut dreissig Lebensjahre schickt und hat die Aussicht, danach an Wenig Anpassung öfters auf sich zog, die Frustration, Chronik der Desillusionierung – und
übergreift und dabei vor allem auf die einer französischen Eliteuniversität stu- mit der sogar Menschen sie betrachte- doch werden zwischen den Dornen auch
Zeit von 1959 bis 1969 fokussiert: eine dieren zu können. Die erste Liebe zer- Allerdings tut Maryse Condé selbst ten, die ihr verbunden waren und ihre die kleinen Fortsätze sichtbar, die Blü-
von zahlreichen Ortswechseln durch- stört dann alles – der Mann lässt Maryse kaum etwas, um diese Distanz zu über- scharfe Intelligenz schätzten – sie bleibt ten und Früchte verheissen. Es sind die
schnittene Dekade, während deren Ma- schwanger sitzen. Aus der Bahn gewor- winden. Weder ist sie bereit, sich nach auch dem Leser nicht fremd. Aber Hinweise auf das künftige Schaffen der
ryse Condé in Afrika Fuss zu fassen ver- fen und von der Verwandtschaft geäch- der landesüblichen Art zu kleiden, noch diese Reaktion gehört zum Wagnis, das Schriftstellerin, auf die Werke, in denen
suchte. Es war eine Periode politischer tet, erkrankt sie schwer, versucht da- versucht sie, von einem verspäteten An- Condé mit ihrem Versprechen, das «un- sie direkt oder indirekt auf ihre afrikani-
Zeugenschaft, um die sie wohl mancher nach erfolglos, sich selbst und das Kind lauf abgesehen, eine afrikanische Spra- geschminkte Leben» zu zeigen, einge- schen Jahre zurückgreifen wird.
Historiker beneiden würde. In Côte in Paris durchzubringen; schliesslich hei- che zu erlernen. Nicht umsonst hält ihr gangen ist.
d’Ivoire erlebt sie 1960 den jubelnden ratet sie überstürzt einen Mann, den sie die ghanesische Schriftstellerin Ama Zudem tritt sie zwischendurch unver- Maryse Condé: Das ungeschminkte Leben. Aus
Aufbruch in die Unabhängigkeit. Das weder liebt noch achtet. Ata Aidoo vor, sie suche letztlich nicht mittelt vor den Spiegel, zischt sich selbst dem Französischen von Beate Thill. Luchter-
schon früher von der Kolonialherrschaft Das Paar trennt sich nach nur drei Afrika, sondern «ein Land, in dem du ein paar Worte zu, die an Schärfe nichts hand-Literaturverlag, München 2020. 300 S.,
befreite Guinea sieht sie in den folgen- Monaten; den kleinen Sohn an der Hand etwas giltst und das dir erlaubt, so zu vermissen lassen. Gerade noch «starr Fr. 32.90.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 FEUILLETON 29

Alle belügen sich – der Staat profitiert


Fünf libanesische Intellektuelle nehmen Stellung zur Lage in ihrem Land. Sie kommen zu überraschenden Schlüssen

SARAH EL BULBEISI

«Libanon ist ein Land ohne Fenster ge-


worden – auf einen Schlag. Wie könnte
man dies psychoanalytisch deuten?»,
fragte mich ein Beiruter Freund nach
der Explosion. Ich antwortete etwas iro-
nisch, aber nicht ohne Ernst:Wir können
die Explosion als Ergebnis für unter-
drücktes psychisches Material lesen, das
an die Oberfläche drängt. Höchste Zeit,
nach innen zu blicken.
Keine Fenster mehr zu haben, be-
deutet, diesem unvermeidlichen Prozess
gewaltsam ausgesetzt zu sein, nackt im
Sonnenlicht, das schmerzhaft enthüllt,
was im Argen liegt. Es braucht nicht viel,
um zu sehen, dass Libanon eine solche
Klärung dringend braucht. Der Bürger-
krieg ist bis jetzt – dreissig Jahre nach
seinem offiziellen Ende – nicht Teil des
Wissenskanons geworden. In den Ge-
schichtsbüchern ist er eine Leerstelle.
Eine Aufarbeitung der Vergangen-
heit ist nicht im Interesse der herrschen-
den politischen Klasse, die sich aus den
Reihen der ehemaligen Kriegsherren
zusammensetzt. Seit dem Ende des Bür-
gerkriegs lässt sie die Gesellschaft nicht
mehr durch Massaker, sondern auf an-
dere Weise ausbluten: über den Entzug
von grundlegenden Rechten, Dienst-
leistungen und Ressourcen. Darüber
hinaus existiert kein einheitliches Nar-
rativ über den Bürgerkrieg. Der Blick
darauf ist zutiefst fragmentiert durch die
Bruchlinien zwischen den konfessionel-
len Gemeinschaften; das wiederum si-
chert den Fortbestand der ehemaligen
Bürgerkriegsparteien.

Der Mythos der Resilienz


Gesellschaftlich wird die Weigerung, sich
mit der Vergangenheit – aber auch mit
jeder neuen Katastrophe – auseinander-
zusetzen, gern mit Resilienz verwech- Die Scheiben sind geborsten und die Aussichten in Libanon gerade deswegen düster. Blick in ein Beiruter Appartement, 17. August 2020. ALKIS KONSTANTINIDIS / REUTERS
selt. Man ist stolz, über dem Schmerz zu
stehen, ja ihn zu verachten und ihm ins
Gesicht zu lachen. Die Libanesen wol-
len sich als lebensfreudige Menschen se- tive Form der Aggression, aus der etwas Einschätzung, die durch das zivilgesell- seitern und Abtrünnigen zu führen. Das nesen die Zeit, sich und andere zu er-
hen, die sich das Leben durch eine Krise Neues entstehen könnte. schaftliche Engagement der Libanesen nehmen nur wenige in Kauf.» kunden. Zudem ist der Traum von einer
nicht vermiesen lassen. nach der Sprengstoffkatastrophe bestä- Es würde die Gewalt einer Franzö- homogenen Nation zu stark. Statt die
Auch die Unterwerfung unter das Die Schuld trägt der Bürger tigt wird. Der Staat, so Bou Ali, wirke sischen Revolution brauchen, um einen Differenz als Chance zu begreifen, ver-
ausbeuterische Regime habe man durch sozusagen durch die Illusion seiner Systemwechsel herbeizuführen, glaubt sucht man, dem anderen sein jeweiliges
den Mythos der Resilienz beschönigt, Nadia Bou Ali, Professorin für Philo- Abwesenheit über den einzelnen Bür- Saadeh. Ihn innerhalb des konfessionel- Traumbild überzustülpen.»
sagt Charif Majdalani, Schriftsteller und sophie an der American University of ger. Dieselbe Logik ermögliche es, die len Systems zu realisieren, wie die meis-
Professor für französische Literatur an Beirut, ist weniger optimistisch. Für sie strukturelle Ungleichheit zu entpoliti- ten hoffen, scheint ihr unmöglich. Differenz als sozialer Kitt
der Saint-Joseph-Universität. «Die Bür- zeichnet sich bereits die Gewissheit ab, sieren und zu einer moralischen Frage
ger haben sich selbst belogen, sie wähn- dass selbst eine solche Katastrophe kei- zu machen. Der Traum von Homogenität Auch Lina Abirafeh, Direktorin des
ten sich besonders widerstandsfähig. In nen transformativen Effekt hat und «Sogar die Oligarchen geben sich Arab Institute for Women, sieht in der
Wirklichkeit aber haben sie einfach alles nicht zu einer Staats- und Wirtschafts- moralisch und behaupten, sie seien Tatsächlich sind die Libanesen in jeder libanesischen Diversität Segen und
akzeptiert und sich mit der Korruption reform führen wird. «Man diskutiert ja gegen Korruption», lacht sie bitter. Interaktion mit dem Staat gezwun- Fluch zugleich. Wenn man die Men-
arrangiert.» schon wieder darüber, ob Said Hariri «Anstatt dass die Zivilgesellschaft sie gen, sich in die konfessionelle Struktur schen frage, was es bedeute, Libanese
Das änderte sich mit dem Beginn der nächste Premierminister werden soll kastriert, stärkt sie sie durch ihre Duld- zu fügen; infolgedessen übersteigt der oder Libanesin zu sein, werde gemein-
der Wirtschaftskrise – da seien viele aus oder Nawaf Salam – beides Angehörige samkeit.» Wo Charif Majdalani Hoff- Konfessionalismus letztlich Überzeu- hin der konfessionelle oder regionale
dieser Illusion aufgewacht. «Die meis- der oligarchischen Klasse.» nung in die Protestbewegung setzt, gung oder Bewusstsein. Für den Einzel- Hintergrund genannt, Kategorien, die
ten Intellektuellen, Kunst- und Kultur- Prägnant analysiert Bou Ali, wie herrscht bei der Philosophin Skepsis nen wird er zu einer Realität, die das Le- trennten und nicht einten. Eine libane-
schaffenden schlossen sich den Aufstän- sich die libanesische Zivilgesellschaft vor: Die Bewegung sei anarchistisch ben in allen Bereichen fremdbestimmt. sische Identität als solche habe es bis an-
den an. Obwohl sie finanziell massiv mit ihrer Sicht auf das Staatswesen ins und misstraue jeglicher Form von Füh- Ein schuldiges Subjekt wird man somit hin nur in der Diaspora gegeben.
unter der Krise litten, deuteten sie sie eigene Fleisch schneidet. «Die meisten rung. «Sie hat bis jetzt noch keine Orga- nicht nur gegenüber dem Staat und dem «Aber jetzt beginnt sie auch im Land
als Chance: Da war eine zuvor nicht vor- halten immer noch am Bild des ‹failed nisation hervorgebracht, die es wagen sozialen Milieu, dem man angehört, son- selbst zu erwachen, und zwar unter den
handene Energie, die politische Klasse würde, die Aufstände in politisches dern auch gegenüber der konfessionel- jungen Menschen. Die haben die kon-
zu stürzen.» Handeln überzuführen.» len Gemeinschaft und ihren Vertretern. fessionellen Identitäten satt. Die Jungen
Die Explosion vom 4. August bremste Es sei schwierig, sich dem konfes- – darunter sehr viele junge Frauen –, die
zunächst diese Dynamik. Gerade in den Passive Mittelschicht sionellen Repräsentationsregime zu auf die Strasse gehen, kämpfen nicht nur
am stärksten in Mitleidenschaft gezoge- Plötzlich spürte man entziehen, selbst wenn man sich die- für die Abschaffung der alten Macht-
nen Stadtteilen leben zahlreiche Kunst- diesen ungeheuren Die (mangelnde) Stosskraft der Protest- ses Problems bewusst sei, so beschreibt strukturen, sondern auch für eine natio-
und Kulturschaffende; durch die Explo- bewegung ist auch eine Klassenfrage. Der der Filmemacher Ghassan Salhab den nale Identität, die sie dezidiert als divers
sion wurde auch der Traum von einem Trotz, ausharren und Staat verdankt seine Widerstandsfähig- Zwang, sich und andere nicht als Indivi- und inklusiv definieren.»
neuen System gesprengt, der eben erst die politische Klasse keit dem konfessionellen System und der duen, sondern immer als Teil einer kol- Besonders Frauen leiden unter der
im Begriff war, Gestalt anzunehmen. daraus resultierenden Desintegration lektiven Identität – meist der Konfession Absenz eines säkularen staatlichen
«Die Unverantwortlichkeit der Regie- zerschmettern und Spaltung der Gesellschaft. Traditio- oder der Familie – wahrzunehmen. «Das Rechts, weil sie einstweilen dem durch-
rung manifestierte sich mit geballter zu wollen. nell säkular und am ehesten gefeit gegen wirkt wie ein Gift, das alle kontaminiert. wegs patriarchalisch geprägten religiö-
Wucht in der Explosion dieser gewal- die konfessionelle Staatsideologie ist die Letztlich ist es die Spur, welche die Ge- sen Recht der verschiedenen Konfessio-
tigen Menge Ammoniumnitrat, aber Mittelschicht, die es sich leisten kann, ihre walt des Bürgerkriegs hinterlassen hat nen unterstellt sind. Die Aufstände sind
auch im Umgang mit der Verwüstung Kinder auf nichtreligiöse Schulen zu schi- und die sich als permanente Identitäts- deshalb auch als Ausdruck eines Gene-
danach.» cken, und die sich essenziell über ihren krise in die Gesellschaft einschreibt.» rationen- und Geschlechterkampfs zu
Die ostentative Ignoranz und Indif- state› fest. Aber dieser Diskurs ver- religiösen Pluralismus und kulturellen Salhab ist in der afrikanischen Dia- lesen: Mit ihrem Kampf für einen säku-
ferenz der politischen Führung sei un- schleiert, dass in Libanon tatsächlich ein Kosmopolitismus definiert. spora aufgewachsen, lebt aber mittler- laren, auf einem zeitgemässen nationa-
glaublich demütigend gewesen, hält sehr effizienter Staatsapparat am Werk Gerade diese Schicht aber hat der weile in Libanon. Er sieht die Not, sich len Selbstverständnis gründenden Staat
Majdalani fest. Jede und jeder habe sich ist – effizient gerade durch sein Versa- Bürgerkrieg dezimiert. Und wer von selbst und andere stets definieren zu müs- lehnen sich die Jungen auf gegen eine
persönlich verletzt und angegriffen ge- gen. Das Image des gescheiterten Staa- der Mittelklasse in Libanon geblieben sen und einander nicht vorurteilsfrei be- politische Klasse, die aus alten Männern
fühlt. Dies bewirkte letztlich einen Para- tes spricht ihn von seiner Verantwor- sei, sei nicht bereit zu kämpfen und den gegnen zu können, auch bei vielen Intel- besteht und sie nicht mehr repräsentiert.
digmenwechsel. «In den ersten Tagen tung frei, und genau dadurch entfaltet Preis für den Systemwechsel zu bezah- lektuellen und Kulturschaffenden, ohne
dachten viele darüber nach, das Land er seine Macht.» len, meint die emeritierte Soziologie- ihr selbst so stark ausgeliefert zu sein.
zu verlassen. Doch plötzlich spürte man Denn so, argumentiert sie weiter, professorin Safiyye Saadeh. «Diese Auch beobachtet er, dass die meisten Sarah El Bulbeisi ist wissenschaftliche Mit-
diesen ungeheuren Trotz, ausharren und werde die Schuld auf den Bürger über- Menschen wollen ein bürgerliches Le- Menschen in Krisen nicht darüber nach- arbeiterin am Orient-Institut Beirut. Zuvor war
sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der
die politische Klasse zerschmettern zu wälzt, der dann aus moralischen Grün- ben, darum wandern sie aus oder schi- denken, wer sie sein könnten, sondern –
Ludwig-Maximilians-Universität München tä-
wollen. Man forderte nicht mehr nur die den in die Bresche springen, die Verant- cken wenigstens ihre Kinder ins Aus- im Gegenteil – an dem festhalten, was tig und leitete den DAAD-Hochschuldialog
Vertreibung der Elite, sondern Rache.» wortung des Staates übernehmen und land. Sich gegen das Regime zu wen- sie zu sein scheinen. «Unter dem Druck «Gewalt, Flucht und Exil: Trauma in der arabi-
Darin sieht Majdalani eine konstruk- seine Mängel ausgleichen müsse – eine den, bedeutet, das Leben von Aussen- der ständigen Krisen fehlt den Liba- schen Welt und in Deutschland».
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

30 RADIO UND FERNSEHEN Mittwoch, 26. August 2020

SRF 1 SRF zwei ARD ZDF 3 sat arte RTL


12.15 Mini Schwiiz, dini Schwiiz. (W). 12.45 5.15 Alisa – Folge deinem Herzen. (W). 5.55 5.00 Report München. (W). 5.30 Live: ZDF- 5.30 Live: ZDF-MoMa. 9.00 heute Xpress. 9.45 nano. (W). 10.15 Wunderschön!. (W). 5.00 Herbert Blomstedt dirigiert Beethovens 6.00 Live: Guten Morgen Deutschland. 8.30
Tagess. 12.55 Meteo. 13.05 Glanz & Glo- Drei auf zwei. 8.30 Bondi Harvest – Guy MoMa. 9.00 Tagesschau. 9.05 Live: Live 9.05 Volle Kanne – Service täglich. Magazin. 11.45 Mit Herz am Herd. Magazin. Lamm- Eroica. (W). 6.10 Arte Reportage. 7.05 ARTE Gute Zeiten, schlechte Zeiten. (W). 9.00
ria. (W). 13.25 In aller Freundschaft. 14.15 Turlands australische Küche. (W). 8.55 Pla- nach Neun. 9.55 In aller Freundschaft – Die 10.30 Notruf Hafenkante. 11.15 SOKO Stutt- koteletts mit Kräuterkruste und Ratatouille. Journal Junior. 7.15 GEO Reportage. (W). Unter uns. Soap. (W). 9.30 Alles was zählt.
In aller Freundschaft. 15.05 glanz & gloria net Chef. (W). 9.50 Death in Paradise. (W). jungen Ärzte. 10.45 Meister des Alltags. gart. 12.00 heute. 12.10 drehscheibe. 13.00 12.15 5 Fallen – 2 Experten. 12.45 freizeit. 8.00 Eine turkmenische Hochzeit. (W). 8.45 (W). 10.00 Der Blaulicht-Report. 11.00 Der
peopleflash. 15.10 Ein Fall für Männdli. 10.40 Julia – Wege zum Glück. 11.25 Ju- 11.15 Gefragt – Gejagt. (W). 12.00 Tagess. ARD-Mittagsmagazin. Mit Tagesschau. 13.15 Universum. Dokumentationsreihe. Stadt Land Kunst. (W). 9.45 Sonnenstürme – Blaulicht-Report. 12.00 Punkt 12. 14.00 Die
15.35 Stadt, Land, Lust – Leben am Nieder- lia – Wege zum Glück. 12.10 Drei auf zwei. 12.15 ARD-Buffet. 13.00 ARD-MiMa. 14.00 14.00 heute – in Deutschland. 14.15 Die Azoren – Tanz um den Vulkan. 14.00 Uni- Die rätselhafte Gefahr. Dokumentation. (W). Superhändler – 4 Räume, 1 Deal. 15.00 Die
rhein. 15.55 Rosamunde Pilcher: Solange es 14.50 Community. Sitcom. Schwulsein für Tagess. 14.10 Rote Rosen. 15.00 Tagess. Küchenschlacht. 15.00 heute Xpress. 15.05 versum. Dokumentationsreihe. Madeira – 10.40 Auf zum Mars!. (W). 11.35 Ein Tsu- Superhändler – 4 Räume, 1 Deal. 16.00
dich gibt. Liebesgeschichte (D 2004). 17.30 Fortgeschrittene. 15.10 Alisa – Folge deinem 15.10 Sturm der Liebe. Telenovela. 16.00 Bares für Rares. Magazin. 16.00 heute – in Smaragd im Atlantik. 14.45 Universum. Do- nami auf dem Genfer See. Dokumentation. Kitsch oder Kasse. Show. Kandidatenpaar
Guetnachtgschichtli. Magazin. Kater Miro – Herzen. Telenovela. 15.55 Atlanta Medical. Tagess. 16.10 Verrückt nach Meer. Doku- Europa. 16.10 Die Rosenheim-Cops. Krimi- kumentationsreihe. Geheimnisvolle Adria. (W). 12.30 Re:. (W). 13.00 Stadt Land Kunst. Florian & Rebekka. 17.00 Hensslers Count-
En Tag am Meer. 17.40 Telesguard. 18.00 Ta- Arzt-Serie. 16.40 SOKO Leipzig. Krimi-Serie. mentationsreihe. Petri heil in Namsos. 17.00 Serie. Sport ist Mord. 17.00 heute. 17.10 hal- 15.30 Universum. Dokumentationsreihe. 13.40 Jenseits von Afrika. Liebesdrama (GB/ down – Kochen am Limit. 17.30 Unter uns.
gesschau. 18.10 Meteo. 18.15 Mini Schwiiz, 17.30 glanz & gloria peopleflash. 17.35 Tagesschu. 17.15 Brisant. 18.00 Gefragt – lo deutschland. 17.45 Leute heute. Magazin. Die Kanarischen Inseln – Im Reich der Feu- USA 1985). Mit Meryl Streep. (W). 17.00 18.00 Explosiv – Das Magazin. 18.30 Exclu-
dini Schwiiz. 18.40 Glanz & Gloria. 19.00 Death in Paradise. Krimi-Serie. 18.35 Bondi Gejagt. 18.50 Hubert ohne Staller. Krimi- 18.00 SOKO Wismar. Krimi-Serie. Helenes erberge. 17.00 Frankreich – Wild und schön. X:enius. 17.30 Trauminseln. 18.25 Gren- siv – Das Star-Magazin. 18.45 RTL aktuell.
Schweiz aktuell. 19.25 SRF Börse. Magazin. Harvest – Guy Turlands australische Küche. Serie. 19.45 Wissen vor acht – Werkstatt. Hochzeit. Mit Udo Kroschwald. 18.54 Lotto. Dokumentarfilm (F 2011). (W). 18.30 nano. zenloses Frankreich. Dokumentationsreihe. 19.05 Alles was zählt. Soap. 19.40 Gute
19.30 Tagesschau. 19.55 Meteo. 19.05 Planet Chef. Dokumentationsreihe. 19.50 Wetter vor acht. 19.55 Börse vor acht. 19.00 heute. 19.20 Wetter. 19.25 Heldt. 19.00 heute. 19.20 Kulturzeit. 19.20 Arte Journal. 19.40 Re:. Zeiten, schlechte Zeiten. Soap.

20.05 Rundschau. Magazin. Wolf im 20.00 sportflash. 20.00 Tagesschau. 20.15 Die grosse «Terra X»-Show. 20.00 Tagesschau. 20.15 Foxtrot. Antikriegsfilm (ISR/ 20.15 Die 25.... Show. unvorstellbars-
Visier: Erhitzte Gemüter / Luka- 20.10 Live: Fussball: Champions- 20.15 Der Turm. (2/2). Drama (D 2012). Wunder der Welt. Rateteam: 20.15 Verliebt, verlobt, verprügelt – CH/D/F 2017). Mit Lior Ash- ten Urlaubsgeschichten –
schenkos Schweizer Verbindun- League-Qualifikation. Aus Mit Jan Josef Liefers, Sebastian Anja Kling, Wigald Boning, Linda Gewalt gegen Frauen. Doku- kenazi, Sarah Adler, Yonaton von heiter bis wolkig. U.a.:
gen. Moderation Dominik Meier. Bern. 2. Runde: BSC Young Urzendowsky, Claudia Michelsen. Zervakis, Dietmar Bär. Experten: mentation. Partnerschaftsgewalt Shiray. Regie: Samuel Maoz. Drei Kinder, die den Familientrip
21.00 Reporter. Albtraum Südafrika – Boys – Gegner noch unbekannt. Regie: Christian Schwochow. Harald Lesch, Dirk Steffens. Mit ist eine der häufigsten Straftaten Eine falsche Nachricht über den für ihre Eltern planen.
Weisse Farmer fliehen. In der 22.25 sportflash. 21.45 Plusminus. Magazin. Johannes B. Kerner. in Deutschland. Jeden dritten Tag angeblichen Tod eines Soldaten 22.15 Live: stern TV. Magazin.
Sendung werden gesellschaft- 22.30 Newsflash. 22.15 Tagesthemen. 21.50 heute-journal. bringt ein Mann seine Frau löst in einem israelischen Militär- Mit Steffen Hallaschka.
liche Trends und politische 22.40 Sykora Gisler – 22.45 maischberger. die woche. 22.20 auslandsjournal. Magazin. U.a.: oder Exfrau sogar um. camp ein Drama aus. 00.00 RTL Nachtjournal.
Entwicklungen beleuchtet. Der Fussball-Talk. 00.00 Nachtmagazin. Der Fall Nawalny – Russlands 21.00 Spannervideos – das heimli- 22.00 Meine schöne innere Sonne. 00.30 CSI: Den Tätern auf der Spur.
21.35 Lotto Mittwoch. 23.35 glanz & gloria peopleflash. 00.20 Der Turm. (2/2). Drama (D 2012). gefährlichster Kritiker / Wie die che Verbrechen. Doku. Drama (F/B 2017). Mit Juliette Bi- Krimi-Serie. Entwischt. Mit
21.50 10vor10. Magazin. News aus der Welt Mit Jan Josef Liefers. Regie: Pandemie Italien verändert – Das 21.45 Erlebnisreisen. Kanarische In- noche, Xavier Beauvois, Philippe William Petersen. Ein erneuter
22.15 Meteo. Wetterbericht. der Prominenz. (W). Christian Schwochow. (W). verwundete Land. seln – Inselhopping auf El Hierro, Katerine. Regie: Claire Denis. Mordfall wirft eine Frage auf:
22.25 Kulturplatz. Magazin. Ursus & 23.40 Bondi Harvest – Guy Turlands 01.50 Tagesschau. 22.50 Am Puls Deutschlands La Palma und La Gomera. 23.35 Die Reformerin – Wenn der Wurde John Mathers seinerzeit
Nadeschkin testen im Circus Knie australische Küche. (W). 01.55 Einfach Rosa – Verliebt, verlobt, #5JahreWirSchaffenDas. 22.00 ZIB 2. Imam eine Frau ist. Doku. zu Unrecht des Mordes verhaftet?
Humor in Corona-Zeiten. 00.05 Atlanta Medical. Arzt-Serie. Der verboten. Drama (D 2016). Unterwegs mit Jochen Breyer. 22.25 Die Protokollantin. Krimi-Serie. 00.35 Ein würdevoller Tod. Doku- 01.20 CSI: Den Tätern auf der Spur.
23.00 Weniger ist mehr – Minima- unbekannte Patient. (W). Mit Alexandra Neldel. 23.20 Markus Lanz. Talkshow. Das Haus im Wald. mentarfilm (CZ/A/F/SK 2018). Krimi-Serie. Hilferufe.
listisch leben. Dokureihe. 00.50 SOKO Leipzig. Krimi-Serie. (W). Regie: Hansjörg Thurn. 00.35 heute Xpress. 23.20 Wie man leben soll. Regie: Tomas Krupa. 02.15 CSI: Den Tätern auf der Spur.
23.55 Newsflash. 01.35 Sykora Gisler. (W). 03.25 maischberger. die woche. (W). 00.40 Templin und die Flüchtlinge – Tragikomödie (DK/A 2011). 01.30 Im fremden Körper. (1/6). Sci-Fi- Krimi-Serie. Tod im OP.
00.00 Gladbeck. Drama (D 2018). 02.30 Chicago Med. Arzt-Serie. 04.40 Brisant. Magazin. (W). Schaffen wir das?. 01.00 10vor10. Serie. Mit Arieh Worthalter. 03.05 CSI: Den Tätern auf der Spur.

SWR ORF 1 SAT 1 VOX SRF info RTS Un TF 1


5.30 Morgenprogramm. 11.15 Eisbär, Affe 12.00 Scrubs. (W). 12.40 How I Met Your 5.30 Live: Sat.1-Frühstücksfernsehen. 11.55 Shopping Queen. (W). 12.55 Zwi- 19.30 Tagesschau & Meteo in Gebärden- 14.50 Scènes de ménages. 15.20 Ara- 18.10 Bienvenue en vacances. 19.10 De-
& Co.. 12.00 Quizduell. 12.45 Meister des Mother. (W). 13.20 Die Nanny. 13.45 Man 10.00 MediaShop.TV. 11.00 Im Namen schen Tüll und Tränen. (W). 14.00 Mein sprache. 20.00 Tagess.. 20.25 Meteo. besque. 16.10 Inspecteur Barnaby. 17.45 main nous appartient. 19.55 Météo. 20.00
Alltags. 13.15 Wer weiss denn sowas?. with a Plan. 14.35 Die Goldbergs. 14.55 der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!. Kind, dein Kind. 15.00 Shopping Queen. 20.30 Schweiz aktuell. 20.50 SRF Börse. A la fraîche. 17.55 Top Models. 18.20 Live: Journal. 20.40 Live: Tirage du Loto.
14.00 Eisenbahn-Romantik. 14.30 Mit dem The Big Bang Theory. (W). 15.40 Malcolm. 12.00 Anwälte im Einsatz. 13.00 Anwälte 16.00 4 Hochzeiten und eine Traumreise. 20.55 sportflash. 21.00 Auf und davon. C’est ma question!. 18.50 Météo régiona- 20.45 Petits plats en équilibre. (W). 20.50
Zug .... 15.15 Verrückt nach Camping. 16.05 16.00 ZIB Flash. 16.05 Malcolm. 16.25 im Einsatz. 14.00 Auf Streife. 15.00 Auf 17.00 Zwischen Tüll und Tränen. 18.00 21.45 Schweiz aktuell. 22.05 SRF Börse. le. 18.55 Couleurs locales. 19.20 Météo. Météo. 20.55 Nos chers voisins. Série
Kaffee oder Tee. 17.00 Aktuell BW. 17.05 Scrubs. 17.10 ZIB Flash. 17.15 How I Met Streife – Die Spezialisten. 16.00 Klinik am First Dates – Ein Tisch für zwei. 19.00 Das 22.10 sportflash. 22.15 Telesguard. 22.20 19.30 Live: Le 19h30. 20.05 Live: Météo. comédie. 21.00 Petits plats en équilibre.
Kaffee oder Tee. 18.00 Aktuell BW. 18.15 Your Mother. 18.00 ZIB 18. 18.10 Maga- Südring. 17.00 Die Familienhelfer. 17.30 perfekte Dinner. 20.15 Outlander. 21.30 SRF Börse. 22.25 Glanz & Gloria. 22.45 20.15 36,9°. 21.15 Live: Infrarouge. 22.15 21.05 The Resident. Série dramatique.
Werktags Helden. 18.45 Landesschau zin 1. 18.25 The Big Bang Theory. 18.45 Die Ruhrpottwache – Vermisstenfahnder Outlander. 22.25 Bones – Die Knochenjä- 10vor10. 23.10 Meteo. 23.15 10vor10. Swiss Loto. 22.25 L’ascension et la chute 21.55 The Resident. 22.50 Chicago Med.
BW. 19.30 Aktuell BW. 20.00 Tagesschau. Live: Fussball: Champions-League-Quali- im Einsatz. 18.00 K11 – Die neuen Fälle. gerin. 23.25 Bones – Die Knochenjägerin. 23.40 Meteo. 23.50 Glanz & Gloria. 0.00 de Carlos Ghosn. 23.45 Le héros du trou- 23.35 Chicago Med. 0.25 Night Shift. 1.15
20.15 Bauer gesucht. Dokumentationsrei- fikation. 18.55 Live: Fussball: Champions- 18.30 Auf Streife – Die Spezialisten. 19.00 Krimi-Serie. 0.25 vox nachrichten. sportflash. 0.05 10vor10. 0.30 Meteo. peau. 0.45 Couleurs locales. (W). Night Shift. 2.00 Programmes de la nuit.
he. Für die Gärtnerei im Neckartal. 21.00 League-Qualifikation. Aus Zagreb (KRO). Genial daneben – Das Quiz. 19.55 landuf,
Land – Liebe – Luft. Dokumentationsrei- 2. Runde: NK Lokomotiva Zagreb – Rapid landab. Magazin. 20.15 Live: Promi Big
he. Die Öko-Aktionäre. 21.45 Aktuell BW. Wien. 20.55 Live: Fussball: Champions- Brother. 22.15 Promis Privat. 23.15 112 Kabel 1 Kinderkanal RTS Deux France 2
22.00 Wunsch-«Tatort». Abstimmen auf League-Qualifikation. 21.05 ZIB Flash. Notruf Deutschland. Reportagereihe.
SWR3.de. Krimireihe (D). 23.30 Tatort. Der 21.15 The Equalizer. Actionthriller (USA Dauerstress für die Lebensretter. 1.05 Auf 13.55 Hawaii Five-0. 14.50 Navy CIS: L.A.. 15.00 KiKA Live. 15.10 Durch die Wildnis – 14.00 Objectif Monde. 15.35 Live: RTS 17.55 Tout le monde a son mot à dire.
Präsident. Krimireihe (D 2001). Mit Ulrike 2014). 23.15 ZIB Nacht. 23.30 Battle Streife – Die Spezialisten. (W). 1.55 Auf 15.50 Live: News. 16.00 Navy CIS. 16.55 Das Abenteuer deines Lebens. 15.35 Club Info. 16.10 A bon entendeur. (W). 16.55 18.30 N’oubliez pas les paroles. 19.05
Folkerts. 0.55 Morden im Norden. Creek. 1.00 Shades of Blue. Drama-Serie. Streife – Die Spezialisten. Doku-Soap. Abenteuer Leben täglich. 17.55 Mein Lo- der magischen Dinge. 16.00 Mia and me – Live: RTS Info. 18.00 Live: Forum. 19.05 N’oubliez pas les paroles. 19.45 Météo 2.
kal, Dein Lokal – Der Profi kommt. 18.55 Abenteuer in Centopia. 16.45 Die Aben- Live: RTS Info. 19.30 Live: Le 19h30. 20.10 20.00 Live: Journal 20h00. 20.35 Météo 2.
Achtung Kontrolle. 20.15 Falling Down – teuer des jungen Marco Polo – Reise nach Live: Football : Ligue des champions. En di- 20.40 Basique, l’essentiel de la musique.
BR ORF 2 Pro Sieben Ein ganz normaler Tag. Drama (F/USA/GB Madagaskar. 17.35 The Garfield Show. rect de Berne. 22.15 Swiss Loto. 22.20 Zap 20.45 Un si grand soleil. 21.05 Nina. Série
1993). Mit Michael Douglas. 22.40 Stirb 18.00 Shaun das Schaf. 18.15 Esme & Roy. RTS Sport. 22.25 L’affaire Thomas Crown. hospitalière. Ne dis jamais. 22.00 Nina.
14.00 Unsere Wälder – Das Eggegebirge. 11.20 Universum. (W). 12.10 Universum. 5.10 Mom. (W). 5.50 The Middle. Sitcom. langsam – Ein guter Tag zum Sterben. Ac- 18.35 Meine Freundin Conni. Animations- Film policier (USA 1968). 0.05 Deux filles Série hospitalière. D’une rive à l’autre.
14.45 Wer weiss denn sowas?. 15.30 (W). 12.55 Wetterschau. 13.00 ZIB. 13.15 (W). 6.35 Two and a Half Men. (W). 7.50 tionthriller (RUS/H/USA 2013). (W). 0.30 Serie. Conni kann nicht einschlafen. 18.50 fauchées. Série comédie. 0.25 Deux filles 22.50 Nina. Série hospitalière. Cours tou-
Schnittgut. Alles aus dem Garten. 16.00 Mittag in Österreich. 14.00 Schmeckt The Big Bang Theory. (W). 9.05 How I Met Watch Me – Das Kinomagazin Spezial. Unser Sandmännchen. Reihe. fauchées. 0.50 Infrarouge. (W). jours. 23.40 Nina. 0.35 Nina. 1.30 Nina.
Rundschau. 16.15 Wir in Bayern. Magazin. perfekt. 14.25 Sturm der Liebe. 15.15 Your Mother. 10.00 premiumshopping.tv.
17.30 Frankenschau aktuell. 18.00 Abend- Die Rosenheim-Cops. 16.00 Die Barbara- 11.40 Last Man Standing. Sitcom. 12.10
schau. 18.30 Rundschau. 19.00 Organ- Karlich-Show. 17.00 ZIB. 17.05 Aktuell in 2 Broke Girls. 12.35 Mom. Sitcom. 13.25 RTLZWEI 3+ Rsi la 1 TV 5
spende für unser Kind – Maries zweites Österreich. 17.30 Studio 2. 18.30 Konkret. Two and a Half Men. 14.40 The Middle.
Leben. 19.30 Dahoam is Dahoam. Soap. 18.48 Lotto. 19.00 Bundesland heute. 15.40 The Big Bang Theory. 17.00 Live: 7.00 Die Strassencops West – Jugend 17.15 Achtung, Zoll! Willkommen in 18.10 Shakespeare & Hathaway. 18.55 16.07 Un si grand soleil. 16.30 Questions
20.00 Tagesschau. 20.15 Der blaue Planet. 19.23 Wetter. 19.30 Zeit im Bild. 19.56 taff. Magazin. 18.00 Schudel’s Food Sto- im Visier. 9.00 Frauentausch. 13.00 Die Australien. (W). 17.45 Border Patrol Ca- Live: Il Quotidiano Flash. 19.00 Barca Pu- pour un champion. 17.00 Passe-moi les
21.00 Der blaue Planet. 21.45 Rundschau Wetter. 20.01 Sport aktuell. 20.15 Rei- ries. Magazin. 18.10 Die Simpsons. 19.05 Schnäppchenhäuser. 15.00 Hartz und nada. (W). 18.15 Border Patrol Canada. lita. 19.30 Live: Il quotidiano. 19.55 Meteo jumelles. 18.00 64’, le monde en français.
Magazin. 22.00 Der Lissabon-Krimi: Der terhof Wildenstein – Kampf um Jacomo. Live: Galileo. Magazin. Durchsichtige herzlich. 17.00 RTLZWEI News. 17.05 (W). 18.45 Border Patrol Canada. 19.10 regionale. 20.00 Live: Telegiornale. 20.35 18.30 L’invité. 18.42 Noces d’or. Comédie
Tote in der Brandung. Kriminalfilm (D Familienfilm (D 2019). Mit Klara Deutsch- Organe. 20.15 9-1-1 Notruf L.A.. Drama- RTLZWEI Wetter. 17.10 Krass Schule – Achtung, Zoll! Willkommen in Australien. Meteo. 20.40 Modern Family. 21.05 Bal- (F 2019). 20.15 Paysans du monde. (W).
2018). 23.30 kinokino shortcuts. 23.35 mann. 21.50 Aufgetischt vor 10. 22.00 ZIB Serie. Radioaktiv / Wendepunkte. Mit An- Die jungen Lehrer. 18.05 Köln 50667. 20.15 Hawaii Five-0. Krimi-Serie. Beson- thazar. 22.10 Balthazar. 23.10 Live: Info 20.30 Le Journal de France 2. 20.56 Météo.
Hüte Dich vor Ginger Baker!. Drummer 2. 22.30 WELTjournal. 23.00 WELTjournal gela Bassett. 22.15 Seattle Firefighters – 19.05 Berlin – Tag & Nacht. 20.15 Kampf ders wertvoll. 21.15 FBI: Special Crime notte. 23.25 Meteo notte. 23.30 Lotto Sviz- 21.02 Le Versailles Secret de Marie-Antoi-
ohne Kompromisse. Dokumentarfilm (USA +. 23.30 Scorpio, der Killer. Thriller (USA Die jungen Helden. Action-Serie. Der der Realitystars. 22.25 Naked Attraction – Unit. 22.10 Hawaii Five-0. 23.20 Hawaii zero. 23.40 Le regole del delitto perfetto. nette. 22.34 Le 19h30. 23.07 Les hommes
2012). 1.05 Offline – Das Leben ist kein 1973). 1.25 Der Bibelcode. Abenteuerfilm letzte Tag auf Erden / Stürmische Zeiten / Dating hautnah. 23.25 Der Jugendknast – Five-0. (W). 0.25 FBI: Special Crime Unit. 0.25 Lolo – Giù le mani da mia madre. Film de l’ombre. (W). 23.54 Les hommes de
Bonuslevel. Komödie (D 2016). (D/A/F 2008). Mit Cosma Shiva Hagen. Ungewissheit. 1.00 Two and a Half Men. Deutschlands jüngste Verbrecher. (W). (W). 1.05 Hawaii Five-0. (W). commedia (F 2015). Mit Dany Boon. l’ombre. (W). 0.43 le journal Afrique.

AUS DEN RADIOPROGRAMMEN RADIO- UND TV-TIPPS

AKTUELL / HINTERGRUND 21.05 Dossier Politik (BR2) 22.05 Der Chor des Bayerischen
6.35 Morgenandacht (DLF) Hintergrund, Analyse, Meinung. Rundfunks (BR-Klassik) Radio SRF 1 Radio SRF 2
9.05 Radiokolleg (ORF1) Lehren aus der Pandemie. Werke von O. di Lasso, Werle, Radio SRF 2 Kultur, 9.02
6.00 HeuteMorgen. 6.32 Regionaljournal. 6.15 100 Sekunden Wissen. 6.30 Heu- Kontext: Wenn das Familiengeheimnis platzt
9.05 radioWissen (BR2) 23.04 Lesung (SWR2) Genzmer, Jennefelt, Verdi,
7.00 HeuteMorgen. 7.17 Morgengast. teMorgen. 6.50 Kultur-Aktualität. 7.00
Hegel und der Idealismus. Gunther Geltinger: «All eure Puccini Familiengeheimnisse faszinieren. Tabus, das nicht Sagbare,
7.32 Regionaljournal. 7.43 Morgenstund Kultur-Nachrichten. 7.20 Kultur-Aktua-
9.30 Radiokolleg (ORF1) schönen Dinge». 23.03 Zeit-Ton (ORF1) deren Aufklärung – all dies macht viele neugierig. Ist man
hat Gold im Mund. 8.00 HeuteMorgen. lität. 7.30 HeuteMorgen. 7.50 Blick in
Biologische Taxonomie. Über 0.06 Notturno (Radio SRF 2 Kultur) jedoch selbst von Geheimnissen in der Familie betroffen,
8.13 Espresso. 8.32 Regionaljournal. die Feuilletons. 8.00 Kultur-Nachrichten.
das Ordnen der Natur (3). KLASSIK 0.12 Concerto bavarese (BR2)
9.45 Radiokolleg (ORF1) 6.05 Allegro (BR-Klassik) Bayerische Komponisten.
8.40 Morgengeschichte. «Training» von 8.20 Kultur-Aktualität. 8.30 HeuteMor- kann dies seelische Folgen haben. Was machen Familien-
Ferruccio Cainero. 9.00 HeuteMorgen. gen. 9.02 Kontext. 10.20 100 Sekunden geheimnisse mit uns? In dieser Ausgabe kommen Menschen
Der Vogel fliegt noch immer. Mit: Antonia Goldhammer. Werke von Sommerlatte, Störrle,
9.40 Mundartrubrik. 10.03 Treffpunkt. Wissen. 11.40 Tageschronik. 12.10 Kul-
10.05 Sommernotizbuch (BR2) 9.05 Philharmonie (BR-Klassik) H. Baumann, Graunke zu Wort, die ein Geheimnis mit sich trugen oder die von der
Wie viel Migration steckt in dir? 11.08 tur kompakt. 12.30 Rendez-vous. 13.00
Nachwuchsjournalist*innen Das Konzert am Vormittag. 1.03 Die Ö1 Klassiknacht (ORF1)
Ratgeber. Herrenlose Tiere: Finder haben Klassiktelefon. 13.45 Concerto. Drei Enthüllung eines solchen kalt erwischt wurden.
machen Radio. radioReporta- 9.05 Musikstunde (SWR2) Mit: Mit Andreas Maurer.
klare Pflichten. 11.40 À point. Welche Komponistinnen. 16.30 Kultur-Nachrich-
ge: Beruf Hausfrau – Schatz, Fanny Opitz. Zwischen Kino und
was machst Du eigentlich Konzert – Klassische Komponis- JAZZ / POP / ROCK
Messerart? 12.03 Regionaljournal. 12.30 ten. 17.08 Kultur-Aktualität. 17.16 Kul- Radio SRF 2 Kultur, 20.00
den ganzen Tag? ten in der Filmbranche (3). Ralph 15.05 Corso – Kunst & Pop (DLF)
Rendez-vous. 13.00 Tagesgespräch. 13.40 tur-Aktualität. 17.30 Kultur-Nachrichten. Musik unserer Zeit: Komponieren nach Beethoven
3 vo 5. 16.00 Heute um vier. 16.30 Regio- 18.03 Kontext (W). 19.00 Echo der Zeit. Komponieren nach Beethoven – das war schon für Brahms
11.05 Radiogeschichten (ORF1) Vaughan Williams. 17.30 Spielräume (ORF1)
nal Diagonal. 17.00 Heute um fünf. 17.12 20.00 Musik unserer Zeit. Komponieren
Lore Segal: «Wo andere 10.05 Treffpunkt Klassik (SWR2) Mit Mirjam Jessa.
Sport. 17.30 Regionaljournal. 18.00 Echo nach Beethoven. 21.00 Neue Musik im und für Schubert schwierig. Wie sollte man nach dem Sin-
Leute wohnen». Musik. Meinung. Perspektiven. Musik aus allen Richtungen. Bill fonie-Giganten Beethoven noch eine Sinfonie schreiben?
der Zeit. 18.45 Sport. 19.03 Zambo – Radio Konzert. À touche-touche: Tasten aller
12.05 Tagesgespräch (BR2) 10.05 Anklang (ORF1) Frisell, das Trio, die Platte.
Hörerforum. Mit Stephanie Maderthaner. 17.50 Jazz vor Sechs (SWR2)
für Kinder. 20.03 Spasspartout. «Kabarett Art. 22.06 Nachtflug. 0.06 Notturno. Anders ist die Ausgangslage für heutige Komponistinnen
im Klimawandel». 22.08 Nachtclub. 23.04 Eine grosse Nachtmusik für all jene, die und Komponisten. Wenn sie «nach Beethoven» schreiben,
14.35 Campus und Karriere (DLF) 13.00 Klassiktelefon 23.05 Nachtmix (BR2)
Nachtclub. 0.06 Nachtclub. nachts noch Lust auf Klassik haben. geht es mehr um eine künstlerische Annäherung.
Das Bildungsmagazin. (Radio SRF 2 Kultur) 23.05 Jazztime (BR-Klassik)
15.05 radioWissen am 13.05 Mittagskonzert (SWR2) Mit Roland Spiegel.
Nachmittag (BR2) 13.45 Concerto (Radio SRF 2 Kultur) Jazz aus Nürnberg: Jazz & Bey- SRF 1, 20.05
Mit Florian Kummert. Drei Komponistinnen. ond. «New Legend» – die neue SWR 2 DLF
15.30 Fortsetzung folgt (SWR2) 14.05 Panorama (BR-Klassik) CD von Eva Kruse. Die Bassistin
Rundschau
Gunther Geltinger: «All eure 14.05 Festtage im Festspielhaus und Komponistin im Gespräch. 5.03 ARD-Nachtkonzert (IV). 6.00 Am 7.05 Presseschau. 7.15 Interview. 7.35 Wolf im Visier – Erhitzte Gemüter in Graubünden: Der
schönen Dinge». Bregenz 2020 (ORF1) 23.30 Jazz (SWR2) Mit Ulf Drechsel. Morgen. 6.00 Aktuell. 6.20 Zeitwort. 7.00 Börse. 8.10 Interview. 8.35 Wirtschafts- Wolf hat leidenschaftliche Feinde, aber ebenso vehemente
16.05 Eins zu Eins. Der Talk (BR2) Mit Stefan Höfel. Aktuell. 7.07 Tagesgespräch. 8.00 Aktuell. gespräch. 8.50 Presseschau. 9.05 Ka- Fürsprecher. Im Bergkanton Graubünden gehen vor der
Mit Achim Bogdahn. 16.05 Leporello (BR-Klassik) HÖRSPIEL 8.30 Wissen. 9.05 Musikstunde. 10.05 lenderblatt. 9.10 Europa heute. 9.35 Tag Abstimmung über das Jagdgesetz die Wogen besonders
16.10 Büchermarkt (DLF) Mit: Michael Atzinger. 20.05 «Paul Temple und der Fall Treffpunkt Klassik. 12.05 Aktuell. 12.33 für Tag. 10.08 Länderzeit. 11.35 Umwelt
hoch. Jägerinnen und Bergbauern wollen den Wolf zurück-
Annie Ernaux: «Die Scham»; 18.05 BBC Proms 2019 (BR-Klassik) Conrad» (BR2) Journal am Mittag. 13.05 Mittagskonzert. und Verbraucher. 11.55 Verbraucher-
Ludwig Fels: «Mondbeben». Werke von W.A. Mozart, Kriminalhörspiel nach 15.05 Leben. 15.30 Fortsetzung folgt. Gun- tipp. 12.10 Informationen am Mittag. drängen – aber nun erhält das Raubtier Unterstützung von
17.55 Betrifft: Geschichte (ORF1) R. Strauss, Beethoven. Aufnahme Francis Durbridge. ther Geltinger: «All eure schönen Dinge». 12.50 Internationale Presseschau. unerwarteter Seite: Förster sehen im Wolf einen Verbünde-
Eine Geschichte der internatio- vom 7. September 2019 16.05 Impuls. Wissen aktuell. 17.05 Fo- 13.35 Wirtschaft am Mittag. 14.10 ten im Kampf gegen die Wildschäden am Wald. Und: Luka-
nalen Organisationen. 19.30 Alte Musik – neu interpretiert KINDER rum. «Bird lives» – Der Jazzmusiker Char- Deutschland heute. 14.35 Campus und schenkos Schweizer Verbindungen.
19.05 Dimensionen (ORF1) (ORF1) Mit Patrizia Jilg. 15.55 Rudi! Der rasende lie Parker wird 100. 17.50 Jazz vor Sechs. Karriere. 15.05 Corso – Kunst & Pop.
Hegel hatte Humor. 20.00 Musik unserer Zeit Radiohund (ORF1) 18.05 Aktuell. 18.30 Aktuell – Wirtschaft. 15.35 @mediasres. 16.10 Büchermarkt.
19.05 Zündfunk (BR2) Mit Oliver (Radio SRF 2 Kultur) Dribbeln, passen, schiessen – 18.40 Kultur aktuell. 19.05 Tandem. Famili- 16.35 Forschung aktuell. 17.05 Wirt- SRF 1, 22.25
Buschek, Noe Noack. Komponieren nach Beethoven. Tor! Die Fussballerinnen des FC engeschichte – Susanne Fritz und ihr Buch schaft und Gesellschaft. 17.35 Kultur Kulturplatz: Circus Knie
19.05 Tandem (SWR2) 20.04 Konzert (SWR2) Mariahilf. «Wie kommt der Krieg ins Kind». 19.54 heute. 18.10 Informationen am Abend. Zwei Tage vor der Premiere wurde der Lockdown ausge-
19.15 Zur Diskussion (DLF) Mahler bei den Salzburger 18.30 radioMikro (BR2) «lesenswert» Kritik (W). 20.04 Konzert. 18.40 Hintergrund. 19.05 Kommentar. rufen. Jetzt endlich, mit fünfeinhalb Monaten Verspätung,
20.30 Lesezeit (DLF) Festspielen 2020. 18.53 Betthupferl (BR2) Mahler bei den Salzburger Festspielen 19.15 Zur Diskussion. 20.10 Aus Reli- startet der Schweizer Nationalcircus Knie am 4. September
21.00 Salzburger Werke von Mahler, Mahler, Ravel Missy und der Drache Pit Pepero- 2020. 22.30 Gespräch. 23.04 Lesung. Gun- gion und Gesellschaft. 20.30 Lesezeit.
Nachtstudio (ORF1) 20.05 SOLsberg Festival 2017 ni: Verdammt heiss. ther Geltinger: «All eure schönen Dinge». 21.05 Querköpfe. 22.05 Spielweisen. in Bern doch noch seine Tournee – wenn auch eine ver-
Rudolf Burger vs. (BR-Klassik) 19.03 Zambo – Radio für Kinder 23.30 Jazz. 0.05 ARD-Nachtkonzert (I). 22.50 Sport aktuell. 23.10 Das war der kürzte. So etwas gab es noch nie.Was die Krise für die Fami-
Anton Pelinka. Kammerkonzert. (Radio SRF 1) 2.03 ARD-Nachtkonzert (II). Tag. 0.05 Deutschlandfunk Radionacht. lie Knie und ihre über 200 Mitarbeitenden bedeutet, fragt
«Kulturplatz» den Patron Fredy Knie jun.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Mittwoch, 26. August 2020 SPORT 31

Wie Geisterspiele
den Heimvorteil beeinflussen
Während der Bonus in der Bundesliga verschwand, wurden die Platzteams in der Super League nach der Corona-Pause stärker

ISABELLE PFISTER, BARNABY SKINNER das Auswärtsteam keine Kraft aus Fan-
Auswärtsteams gewannen nach dem Lockdown mehr Fussballspiele – aber nur unwesentlich mehr gesängen ziehen. Dieser Umstand sug-
«Fussball ohne Fans ist nichts», sagte geriert: Der zwölfte Mann ist in der Tat
Ander Herrera, Spieler bei Paris Saint- wichtig. Die Heimstärke nahm in der
Germain, nach dem Champions-Lea- Schweiz mit wenigen Zuschauern im
gue-Final. Die Fans sind im Fussball gleichen Ausmass zu, wie sie in Deutsch-
der zwölfte Mann, der oft laute Antrieb land wegen der Geisterspiele abnahm.
für die Teams. Die französische Ligue 1 In Zahlen: 1000 Anwesende haben den
hatte den Ligabetrieb im Frühling vor- gleichen Effekt wie Zehntausende Ab-
zeitig beendet. PSG spielte also in der wesende (12 Prozent).
Champions League erstmals vor leeren Nicht ganz nachvollziehbar ist jedoch,
Rängen. Die anderen grossen Ligen weshalb der Heimvorteil in der italieni-
Europas nahmen nach einer mehr- schen Serie A ohne Zuschauer grösser
monatigen Corona-bedingten Pause
den Spielbetrieb wieder auf. Ohne Zu-
schauer, also ohne den zwölften Mann.
In Dortmund fehlten so im Durch- Gerade in Deutschland
schnitt 81 000 Fans pro Spiel, beim FC
Zürich rund 9000. und in Spanien
Inwiefern hatte das einen Einfluss herrscht in den Stadien
auf das Spiel? Basiert der vermeintliche
Heimvorteil vor allem auf den Fan- oft ein einschüchtern-
gesängen im eigenen Stadion, oder ist des Ambiente für den
der zwölfte Mann am Ende gar nicht so
wichtig, wie behauptet wird? Die NZZ Gegner.
hat die Daten der Saison 2019/2020
folgender fünf Ligen ausgewertet:
Super League (Schweiz), Bundesliga
(Deutschland), Premier League (Eng- wurde. Die Stadien in Italien sind von
land), La Liga (Spanien) und Serie A den Dimensionen her mit jenen in Spa-
(Italien). Insgesamt 1153 Spiele mit Zu- nien zu vergleichen, ausser YB und der
schauern vor der Corona-Pause – und FC Basel haben alle Schweizer Vereine
475 Spiele ohne Zuschauer nach dem bedeutend tiefere Zuschauerzahlen als
Zwangsunterbruch. die Teilnehmer der Serie A.

Mehr Auswärts- als Heimsiege Sonderfall England


Im Duden ist der Heimvorteil wie folgt In der englischen Premier League wur-
definiert: «Vorteil, der einer Mann- den mehr Spiele gewonnen – auswärts
schaft daraus erwächst, dass sie auf wie im eigenen Stadion. Der Heimvor-
eigenem Platz, in eigener Halle o. Ä. teil wurde nur minimal ausgebaut. Zu-
antritt.» Nach dieser Definition müsste vor endete ein Viertel der Partien ohne
der Vorteil schon darin bestehen, auf Sieger, diese Zahl ging zurück. Ein
dem gewohnten Rasen anzutreten, un- Grund für den Rückgang der Unent-
geachtet der Anzahl Fans im Stadion. schieden könnten die fünf Auswechslun-
Die Zahlen der meisten Ligen wider- gen sein, die nach der Corona-Pause in
sprechen dieser Annahme. europäischen Ligen eingeführt wurden.
Die Auswertung der Daten aller In der Premier League ist das finanzielle
Ligen zeigt: Den Heimvorteil gab es vor Gefälle zwischen den Topvereinen und
der Corona-Pause, und er blieb danach 1993 2019/2020 dem Rest der Liga grösser als in anderen
in den leeren Stadien bestehen. Doch er Ländern. Das bedeutet, dass die grossen
verringerte sich. Dies lässt sich jedoch Vereine oft eine ebenso hochwertige Er-
nicht auf jede Liga übertragen. Die satzbank wie Startelf haben.
Unterschiede zwischen den einzelnen Der Heimvorteil scheint vor allem
Ligen sind teilweise sehr gross. in Ligen wie der Bundesliga stark von
Am auffälligsten ist die Statistik der den Fans abhängig zu sein. Die deut-
Bundesliga. Der Anteil der Heimsiege schen Stadien sind auch die einzigen
ging ohne Zuschauer im Vergleich zur
Phase mit Fans um 12 Prozent zurück.

Ein Grund
Völlig unbeeindruckt für den Rückgang
von leeren Stadien zeigt der Unentschieden
sich die Serie A. Die könnten die fünf
Heimteams scheinen Auswechslungen sein.
sich ohne Zuschauer
sogar besser zu fühlen.
in Europa, die während einer Saison
mehrmals bis auf den letzten Platz be-
Seit der Saison 1992/93 gab es überhaupt setzt sind. In den anderen Ligen schaffte
noch nie so viele Bundesliga-Auswärts- es in der letzten Saison keine Mann-
siege wie nach der Corona-Pause. Die schaft, das Zuschauermaximum im eige-
Auswärtsteams gewannen sogar mehr nen Stadion zu erreichen. Ende Mai
Geisterspiele als die Heimteams. schrieb die NZZ, dass es in der Bundes-
Auch in der spanischen La Liga ver- liga nun hauptsächlich um den gespiel-
loren die Heimteams vor leeren Rängen ten Fussball gehe, ohne Nebengeräu-
mehr Spiele. Der Heimvorteil blieb je- sche in den Fokus zu stellen. Die Zahlen
doch bestehen, wenn auch nicht in ge- zeigen: In Deutschland wie in Spanien
wohnter Deutlichkeit. Vor Zuschauern um 12 Prozent – es ist der im Vergleich Ungeachtet dessen scheint nahelie- schüchterndes Ambiente für den Geg- sind die Fans mehr als nur ein Neben-
gewannen die Gäste nur halb so viele zur Bundesliga umgekehrte Effekt. gend, die durchschnittliche Zuschauer- ner. In England sind die Fans aufgrund geräusch, in Italien und England of-
Spiele wie die Gastgeber, ohne Publikum Wie lassen sich die Unterschiede zahl bei einem gewöhnlichen Meister- der strengeren Stadionordnungen im fenbar eine vernachlässigbare Kompo-
gewannen Heimteams nur noch knapp 10 zwischen den einzelnen Ligen erklären, schaftsspiel und die Grösse des Stadions Durchschnitt gesitteter als bei Bun- nente, auch wenn dort der Fussball mit
Prozent mehr Spiele als Auswärtsteams. wenn der Heimvorteil zuvor in allen für den wegfallenden Heimvorteil ver- desliga- oder La-Liga-Spielen. In der Fans im Stadion ebenfalls mehr Spass
Völlig unbeeindruckt von leeren Sta- Ländern vorhanden war? Spielen die antwortlich zu machen. Die Mannschaf- Schweiz fällt der Faktor Zuschauer wohl macht als ohne.
dien zeigt sich die italienische Serie A. unterschiedlichen Zeitpunkte der Wie- ten mit dem höchsten Zuschauerdurch- weniger ins Gewicht als in Deutschland,
Die heimischen Teams scheinen sich deraufnahme eine Rolle? Die Bundes- schnitt in Europa sind Borussia Dort- weil die Stadien und damit auch der Zu-
ohne Zuschauer sogar besser zu fühlen. liga nahm den Betrieb einen Monat vor mund, der FC Bayern München so- schauerdurchschnitt kleiner sind. Die ab
Die Heimsiege nahmen nach der Pause den restlichen Ligen wieder auf, sie galt wie der FC Barcelona. Fallen die bis Ende Juni zugelassenen 1000 Fans in
zu.Auch in der Schweiz lässt es sich wohl als Referenz für die anderen. Oder hat zu 81 000 Fans pro Spiel in Dortmund Schweizer Stadien dürfen jedoch nicht
besser Fussball spielen, wenn das eigene die Anzahl der gespielten Runden in weg, fehlt ein gewichtiger Faktor: die ausser acht gelassen werden. Teilweise Corona und
Stadion (fast) leer ist. Die Heimteams leeren Stadien eine Auswirkung? Die Geräuschkulisse der heimischen Fans. so laut wie 10 000 Zuschauer feuerten Heimvorteil
gewannen über 50 Prozent der Spiele. Schweiz spielte vier Runden mehr als Gerade in Deutschland und in Spa- die wenigen Anhänger im Stadion ihr Weitere Grafiken
Der Heimvorteil wuchs nach der Pause Deutschland und England. nien herrscht in den Stadien oft ein ein- Team an. Auf der anderen Seite konnte zur Datenanalyse
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

32 SPORT Mittwoch, 26. August 2020

Eine Datenanalyse zeigt, dass Auswärtsteams ohne Endlich wieder Live-Konzerte? Die Euphorie täuscht,
Zuschauer mehr Spiele gewinnen als mit Publikum SEITE 31 die Musikwelt spielt weiterhin mit hohem Einsatz SEITE 27

«15 Prozent wollten das Geld zurück»


Der Turnierdirektor Martin Kallen sagt im Gespräch mit Peter B. Birrer, wie die Uefa die Verschiebung der Fussball-EM 2020 bewältigt
und in Corona-Zeiten darum kämpft, möglichst wenig Einnahmen zu verlieren

Herr Kallen, in der Europacup-Qualifi- gibt’s jetzt keine oder weniger Arbeit.
kation der Fussballsaison 2020/21 gab’s Was jetzt? Befristete Arbeitsverträge um
bereits Forfait-Niederlagen für Teams ein Jahr verschieben? Bietet der Arbeit-
aus Kosovo und aus der Slowakei, die nehmer Hand dazu? Entlassungen?
von Corona betroffen sind. Wie beunru- Kurzarbeit? Für die Uefa und die Euro
higt sind Sie? arbeiten zusammen ungefähr 3000 Per-
Wir sind froh, dass wir die Champions sonen. Eine Lösung war, einen Teil der
League und die Europa League 2019/20 Mitarbeiter in den Winterschlaf zu schi-
mit Turnieren in Portugal und Deutsch- cken. Wenn sie 2021 wieder dabei sein
land fertig spielen konnten. Wegen wollen, können sie das. Das betrifft in
Corona wandeln wir jedoch weiterhin den meisten Fällen junge Leute. 95 Pro-
auf Messers Schneide. Wir tun in der zent nahmen das an. Auch mit Lieferan-
Prävention mit grossem Aufwand alles ten müssen wir schauen, ob sie den Auf-
Mögliche. Wir kopieren viel von den trag auch 2021 übernehmen können. Bei
Deutschen, die als Vorreiter einiges vor- allen liefen schon Kosten auf. Das Event-
spuren.Aber der Saisonstart der Ligue 1 Business ist im Moment tot.Alle werden
in Frankreich zeigt mit Verschiebungen, das nicht überleben. Auch Catering-Fir-
wie labil die Lage ist. men mussten radikal auf null herunter-
fahren. Die haben keine Aufträge mehr.
Auch YB, der Schweizer Teilnehmer in Das geht nicht ohne Kündigungen.
der Champions-League-Qualifikation,
wusste lange nicht, wer am Mittwoch Ausgerechnet im Corona-Jahr 2020 hätte
Gegner ist. Klaksvik von den Färöern die Euro in zwölf Ländern stattgefunden.
oder Slovan Bratislava aus der Slo- Ja, ein Land wäre in solchen Zeiten viel
wakei. Der Match wurde zweimal ver- einfacher.Aber es erstaunt mich, wie die
schoben, jetzt hat auch Bratislava for- verschiedenen Städte am gleichen Strick
fait verloren. gezogen haben. Die grössten Städte sind
Das Reglement besagt, dass am grünen immer die schwierigsten, weil die am
Tisch verliert, wer zu viele positiv auf meisten Veranstaltungen geplant haben.
Corona getestete Spieler hat. Anders ist Zum Beispiel London. Sollte das Pande-
das nicht möglich. Die Lage ist deshalb mie-Problem grösser werden, kann Lon-
anforderungsreich, weil sie sich ständig don nicht um jeden Preis die Euro be-
verändert. Wir sind in 55 Ländern prä- herbergen. Kopenhagen hat ein anderes
sent. Unser Problem ist, dass die Unter- Im Wembley-Stadion in London wird die EM 2021 entschieden werden – das ist zumindest der Plan. STEVE PARSONS / IMAGO Problem. Kopenhagen hätte 2021 die
schiede zwischen Andorra und Deutsch- Tour de France empfangen. Das geht
land oder zwischen Kasachstan und nur schwer zusammen mit Euro-Spielen.
England enorm sind. In der Zwischenzeit wurde der Start der
uns das nicht kaputt. Dann gibt’s von ner auch in drei Jahren noch an Bord ausbezahlt, die auch für Corona-Fälle Tour auf 2022 verschoben.
Das Leben als Fussballfunktionär uns einfach weniger Geld. Wir haben haben. Wir wollen ihn nicht vergraulen, benutzt werden können.
ist kompliziert geworden. Sehen Sie 30 Prozent weniger Europacup-Spiele, aber wir wollen auch, dass er uns in die- Bleibt die Uefa bei den zwölf Austra-
manchmal nur noch schwarze Wolken was Auswirkungen auf unsere Partner- ser schwierigen Zeit unterstützt. Auch Sie sprachen auf dem Podium gungsorten?
am Horizont? verträge hat. Wir haben demnach auch über die Euro 2020, die damals in 101 Wir werden in zwölf Ländern spielen.
Wenn’s schwierig wird, blühe ich auf. Ich weniger Einnahmen. Wie wichtig ist die solide Eigenkapital- Tagen beginnen sollte. Mit Rekord- Wenn das nicht geht, gibt’s andere Sze-
habe gerne Probleme, ich liebe das. basis der Uefa? zahlen. 14 Tage später wurde die Euro narien. Wenn wir eine oder zwei Städte
Welches sind die Konsequenzen für die Wir müssen einen grossen Teil der auf 2021 verschoben. wegen der Pandemie verlieren sollten,
Hatten Sie jemals Angst vor einem Ab- Landesverbände? Reserven auflösen, die wir für schlechte Am 3. März war es undenkbar, öffentlich
bruch der Saison? Die Uefa vermarktet für die Verbände Zeiten auf die Seite gelegt haben. an eine Euro-Verschiebung zu denken.
Ja, einige Ligen brachen ja ab. Die Lan- zum Beispiel die Nations League. Je nach Natürlich dachten wir schon an gewisse
desverbände mussten sich mit den Ligen Grösse erhalten die Verbände von der Wie gross sind die Reserven? Szenarien. Aber nicht öffentlich. Es ging
«Wenn’s schwierig
einigen, wen sie in den Europacup dele- Uefa ein Fixum oder einen Prozentsatz. Ungefähr 500 Millionen Euro. darum, Sicherheit auszustrahlen und nur wird, blühe ich auf.
gieren. Wir konnten wegen der Melde- Im Verhältnis verdienen die kleinen Ver-
bände mehr als die Grossen. Das ist seit Am 3. März war die Uefa-Welt am
an einenWeg zu denken,wenn man in das
Mikrofon spricht. Zu viel steht auf dem
Ich habe gerne
Jahren so. Das ist Geld, das vor allem Kongress in Amsterdam noch in Ord- Spiel. Ein Krisenmanagement hatten wir Probleme,
«Keine die grossen Verbände mit aussereuro- nung. Der Schweizer Verbandspräsident Anfang März allerdings noch nicht. ich liebe das.»
Fernsehanstalt päischen TV-Rechten generieren. Die Dominique Blanc bat um Uefa-Hilfe,
Schweizer sind in den USA weniger be- weil die Meisterschaft in der Schweiz Was geschah am 17. März, am Tag der
bezahlt für eine kannt als die Italiener, die Engländer, die bereits unterbrochen war. Was dachten EM-Verschiebung?
Mattscheibe.» Deutschen oder die Franzosen.Liechten- Sie in jenem Moment? Wir standen vor dem Berg. Verschie- können wir die Spiele anderswo austra-
stein erhält Fernsehgeld, obschon es kein Es ging um die Frage, wie die Uefa die ben – und nicht zu viel Geld verlieren: gen. Stand jetzt findet die Euro 2020 im
Martin Kallen Fernsehen hat. Ungefähr so. Schweizer Liga terminlich und finan- Das ist eine Herkulesarbeit. Es gibt vor Sommer 2021 statt,um einen Kalendertag
Turnierdirektor ziell wegen Corona unterstützen könne. allem mehr Ausgaben. verschoben. Der Spielplan bleibt gleich.
der Uefa Wie verhalten sich die Sponsoren in der Zu jenem Zeitpunkt konnte die Ant- Wir haben schon Tickets verkauft, Hospi-
NZZ

Corona-Krise? wort nur lauten: Die Liga muss selber Wie viel Geld wird die Uefa verlieren? tality-Pakete, wir haben Hotels gebucht.
frist keine Ausnahmen dulden, auch für Weniger Spiele bedeuten weniger Spon- schauen. Das hatte nichts mit der Uefa Mehrere hundert Millionen Euro. Es ist
die Schweiz nicht. Wir müssen die Qua- sorengeld. Jetzt schauen wir in den Ver- direkt zu tun.Wir haben dann kurze Zeit viel Geld, das wir von unseren Reserven Gibt’s jetzt noch Tickets?
lifikationsspiele 2020/21 in einem ver- handlungen, dass beide Seiten Gewin- später unser Unterstützungsprogramm nehmen. Aber wir versuchen, den Scha- Wir haben fast alles verkauft, ausser in
kürzten Verfahren durchbringen, alles ner sind, wenn es überhaupt Gewin- aktiviert und Zahlungen aus dem Hat- den zu minimieren. Baku. Wir nahmen mit den Kartenbesit-
andere ist sekundär. Es gibt fast keinen ner geben kann. Wir wollen den Part- trick-Programm an die Verbände vor- zern Kontakt auf und legten ihnen zwei
Spielraum mehr. Der Uefa-Kongress und die dort publi- Möglichkeiten vor: Entweder erhält man
zierten Zahlen zeigten, wie hoch der das Geld zurück.Oder man behält die Kar-
Wie gross ist die Gefahr, sich vor lau- internationale Fussball fliegt. Umso hef- ten für 2021. 15 Prozent wollten das Geld
ter Schutzkonzepten und Isolationen in Klaksvik ist der YB-Zufallsgegner tiger muss nun der Sturz sein. zurück.Das entspricht 450 000Tickets,die
einer Blase wiederzufinden? Na gut, die Uefa ist kein Klub, sondern Ende Jahr wieder in den Umlauf kommen.
Lange können wir das nicht so durch- bir. · Bis 50 Stunden vor dem Match stadium der Qualifikation entgegen der der Verband der Landesverbände. Es Es ist ein Unterschied, ob man ein Billett
ziehen. In der Premier League und in der wusste YB nicht, welcher Gegner am langjährigen Usanz jeweils nur ein Ver- käme uns teuer zu stehen, wenn wir eine für München oder für Baku hat.
Bundesliga sind die Fernsehrechte eine Mittwochabend in der zweiten Qualifi- gleich angesetzt ist statt ein Hin- so- Nations-League-Runde absagen müssten.
erhebliche Einnahmequelle.Das gilt auch kationsrunde der Champions League im wie ein Rückspiel. So war den Bernern Die Euro 2020 hätte 2,1 Milliarden Euro
für die Uefa-Wettbewerbe. Manchester Wankdorf auf dem Rasen stehen wird. das Los zuerst in Bezug auf das Heim- Wie viel würde das kosten? generiert, die Hälfte kommt von den
United ist nicht zwingend auf die Uefa- Grund dafür sind Corona-Turbulen- recht gut gesinnt. Jetzt schickt ihnen die Über 100 Millionen Euro pro Runde. Fernsehstationen. Was ändert sich nun?
Prämien angewiesen, weil anderes grös- zen, zwei Verschiebungen und schliess- Uefa wegen Corona einen schwäche- Wenn wir keinen Ersatz finden, müssen Nichts. Oder wenig. Na gut, im Hospi-
ser ist. Für YB oder den FC Basel ist das lich ein Forfait-Entscheid des Europäi- ren Widersacher, als es Bratislava gewe- wir das denTV-Anstalten zurückerstatten. tality-Bereich haben wir viele Rückver-
anders. In der Schweiz können die Klubs schen Fussballverbandes (Uefa). Das sen wäre. Insgesamt müsste YB vor der gütungen. Eine Firma überlegt sich in
derweil bankrottgehen. Es wird irgend- Spiel zwischen Klaksvik (Färöer) und Königsklasse drei Hürden überspringen. Schlafen Sie eigentlich noch gut? einer Pandemie zweimal, ob sie Kund-
wann einen Impfstoff geben müssen. Slovan Bratislava (Slowakei) fand auch Viel spielt sich derzeit im Grenz- Warum nicht? Es gibt Verträge, mit schaft an ein Fussballspiel einlädt.Da gibt
im zweiten Versuch nicht statt, weil die bereich ab, der Fussballkalender lässt denen Fernseh-Inhalt abgegolten wird. es bestimmt Einbussen. Schlimm wäre es,
Für die Schweizer Liga ist die Lage Behörden wegen eines Covid-19-Falls fast keinen Spielraum mehr, was harte Wenn die Inhalte ausbleiben, ist die wenn wir ohne Publikum spielen müss-
schon lange beängstigend. Wie bedroh- dem Team aus Bratislava eine Quaran- Entscheide zur Folge hat. Das merkt Rechnung relativ einfach. Keine Fern- ten. Das Problem ist nicht der Stadion-
lich ist sie auf der Ebene des Europäi- täne verordneten. man schnell im Gespräch mit Martin sehanstalt bezahlt für eine Mattscheibe. besuch, sondern die An- und Abfahrt.
schen Fussballverbandes (Uefa)? Auch Fussball ist in Corona-Zeiten Kallen. Der 56-jährige Berner Ober- Unser Ziel ist, möglichst nahe an 2,1 Mil-
Unsere Funktion ist die, dass wir das seltsam geworden. Das Beispiel Brati- länder stiess 1994 zur Uefa und ver- Welches war in den letzten Wochen der liarden heranzukommen un