Sie sind auf Seite 1von 32

UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.

me/whatsnws

Erdogan und Modi: Die beiden Kulturkämpfer agieren verblüffend ähnlich Seite 10

Donnerstag, 27. August 2020 ∙ Nr. 198 ∙ 241. Jg. AZ 8021 Zürich ∙ Fr. 4.90 ∙ € 4.90

Reisebüros bangen
um Staatshilfe
Kontroverse im Bundesrat um Härtefallregeln

Laut einem Bericht sind stellte gelten. Diese «Arbeitgeber-ähn-


bis zu 40 Prozent der Schweizer lichen Angestellten» passen im Prinzip
nur schlecht zur Arbeitslosenversiche-
Reisebüros ohne Bundeshilfe rung wie zum Erwerbsersatz, weil sie
akut gefährdet. Der Bundesrat ihren Lohn und ihre allfällige Kurzarbeit
konnte sich am Mittwoch nicht faktisch selber bestimmen.Auch Sonder-
auf eine Sonderhilfe lösungen für einzelne Branchen passen
schlecht in diese Sozialwerke. Aus Sicht
für die Branche einigen. betroffener Unternehmer sind Verweise
auf solche Vollzugsprobleme dagegen
HANSUELI SCHÖCHLI, BERN Haarspaltereien. Laut einem Vertreter
der Reisebranche wäre eine Unterstüt-
Für die Linderung der wirtschaftlichen zung bis Ende Jahr das Minimum. Die
Folgen der Corona-Krise hat der Bund Branche erwarte auch für 2021 Umsätze
schon viel Geld in die Hand genommen: weit unter dem Normalbetrieb – etwa bei
je nach Zählart etwa 50 bis 70 Milliarden 35 bis 40 Prozent des Niveaus von 2019.
Franken. Doch ständig gibt es Rufe nach Zumindest einen Rechtsstillstand bis
weiteren Bundeshilfen von Akteuren, Ende Jahr hat die Sparte am Mittwoch
die ihrer Ansicht nach zu kurz kommen. vom Bundesrat bekommen: Reisebüros
Bis Ende August wollte der Bundesrat können damit bis Ende Jahr für Rück-
DMITRI KESSEL / LIFE / GETTY / @ PRO LITTERIS Lösungen für allfällige Härtefälle vor- zahlungen aufgrund einer Reiseannul-
legen: Reisebüros, Landwirtschaft und lation nicht betrieben werden. Ein sol-
Kanonen, Kunst Der Zürcher Mäzen Emil Georg Bührle – hier inmitten seiner Privatsammlung in
einer Aufnahme von 1954 – ist eine umstrittene Figur. Reich wurde der gebürtige
Kultur waren vielgenannte Stichworte.
Doch diesen Termin wird die Regierung
cher Rechtsstillstand gilt bereits seit Mai,
doch dieser wäre ohne Verlängerung
und kein Ende Deutsche durch Waffengeschäfte mit Nazideutschland. Umstritten ist nun auch ein
Forschungsprojekt, das die Geschichte des Kunstsammlers aufarbeiten soll. Werden
nun wohl verpassen. Am Mittwoch hat
der Bundesrat zwar über Vorschläge dis-
Ende September ausgelaufen.
Die Frage einer direkten Bundes-
dunkle Seiten verschwiegen? Zürich und Region, Seite 14, 15 kutiert, doch eine Einigung kam nicht unterstützung hat der Bundesrat da-
zustande. gegen mangels Einigung vertagt. Er
wird voraussichtlich in den nächsten zwei
Parmelin gegen Berset Wochen entscheiden und dabei auch das
Parlament im Auge behalten. Die Kom-

Mercosur-Abkommen verzögert sich Für Kontroversen sorgte vor allem der


Umgang mit den Reisebüros. Unbe-
stritten ist, dass diese als Folge massi-
missionen mögen Druck machen, und
das Parlament könnte in der Herbst-
session Feuerwehrübungen zugunsten
Corona-Krise und Uneinigkeit unter den Vertragsstaaten verlangsamen den Prozess ver Einschränkungen des internationa- von Nothilfen einleiten. Beschliesse der
len Reiseverkehrs stark leiden und wohl
noch längere Zeit nicht normal funktio-
dvp. · Die Abschlussarbeiten am Han- beschränkungen bloss via Videokonfe- Beim Wirtschaftsverband Economie- nieren werden. Ein Bericht des Bera- Corona-Hilfen müssen
delsabkommen zwischen der Schweiz renz und E-Mail weitergeführt werden. suisse hofft man derweil, dass es wie- tungsbüros Hanser Consulting im Auf-
und den Mercosur-Staaten kommen Nach dem Durchbruch beim Merco- der vorwärtsgeht, sobald sich die Pande- trag des Bundes ist Wasser auf die Müh- ein Enddatum haben
nicht wunschgemäss voran. Bei der sur-Handelspakt vor einem Jahr hatte miekrise abschwächt. «Unsere Export- len der Branche: Demnach sind Reise- Kommentar auf Seite 9
rechtlichen Prüfung des Abkommens Wirtschaftsminister Guy Parmelin ange- wirtschaft befindet sich derzeit in einer büros mit einem Umsatzrückgang von
sei es zu Verzögerungen gekommen, kündigt, dass das Abkommen bis spätes- schwierigen wirtschaftlichen Situa- 70 bis 80 Prozent nach dem Veranstal-
sagt Fabian Maienfisch, Sprecher des tens Anfang 2020 unterzeichnet werde tion. Umso wichtiger ist es, dass sich die tungssektor am stärksten von der Krise Bundesrat keine Hilfe für die Reise-
Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco), und dann in die Räte komme. Ende 2021 Unternehmen auf ein gutes Netz von betroffen. Ohne Bundeshilfe seien bis zu büros, werde es einen parlamentari-
auf Anfrage. Es habe sich gezeigt, dass sollte der Vertrag unter Dach und Fach belastbaren Freihandelsabkommen ver- 40 Prozent der Schweizer Anbieter und schen Vorstoss geben, sagt der Berner
hinsichtlich einiger inhaltlicher Punkte sein. Nun will man beim Seco keine Pro- lassen können», sagt der Leiter Aussen- damit umgerechnet rund 3000 Vollzeit- SVP-Nationalrat Andreas Aebi, selber
unterschiedliche Interpretationen unter gnose mehr wagen, wann die Arbeiten wirtschaft, Jan Atteslander. Mit dem Ab- stellen «akut gefährdet». Inhaber eines Reisebüros. Unterstützung
den Vertragspartnern bestünden. Die am Abkommen abgeschlossen sein wer- kommen sollen mittelfristig knapp 95 Wirtschaftsminister Guy Parmelin hat wolle er sich links und rechts holen.
Corona-Krise hat den Prozess dabei den. Die Efta- und die Mercosur-Staaten Prozent der Schweizer Ausfuhren in die dem Vernehmen nach vorgeschlagen,
laut Maienfisch zusätzlich verlangsamt. seien aber weiterhin bestrebt, dass das Länder Argentinien, Brasilien, Uruguay den Selbständigen in der Reisebranche Die Grundsatzfrage
So könnten die ausstehenden Arbei- Abkommen so bald wie möglich in Kraft und Paraguay zollbefreit werden. einschliesslich der Inhaber von Ich-AG
ten aufgrund der gegenwärtigen Reise- treten könne, sagt Maienfisch. Schweiz, Seite 13 oder Ich-GmbH Corona-Erwerbsersatz Losgelöst von einzelnen Branchen
zu zahlen. Das Sozialdepartement von stellt sich bald auch die Frage, wie es
Alain Berset scheint es derweil vorzu- mit dem generellen Corona-Erwerbs-
ziehen, dass eine allfällige Unterstüt- ersatz für Selbständige weitergeht, der
zung für die Branche via Sondertopf in drei Wochen ausläuft. Gemäss Bun-

Ärzte im «Fall Carlos» freigesprochen oder Arbeitslosenversicherung läuft. Die


beiden hauptbetroffenen Departemente
wollen dieses heikle Geschäft lieber von
desratsentwurf zum geplanten Covid-
19-Gesetz erhielte die Regierung die
Kompetenz zur weiteren Ausrichtung
Fixierung des jugendlichen Straftäters ans Bett war keine Freiheitsberaubung sich wegschieben. Es mag laut Beobach- von Corona-Erwerbsersatz für direkt
tern auch Bundesräte geben, die grund- von behördlichen Massnahmen betrof-
sätzlich gegenüber einer Branchen-Son- fene Personen. Nicht mehr abgedeckt
R. Sc./(sda) · Das Zürcher Bezirks- habe der suizidale Brian nicht gebracht Monaten, für die beiden Mitbeschuldig- derlösung eher skeptisch sind – unter wäre dagegen die potenziell weit grös-
gericht ist am Mittwoch zu dem Schluss werden können; dort hätte er sich etwas ten, welche die Massnahme mitgetragen anderem wegen der Annahme, dass sere Zahl der Corona-geschädigten Be-
gekommen, dass die drei behandelnden antun können. Stärkere Medikamente hatten, bedingte Geldstrafen. Für den noch weitere leidende Branchen neue triebe, die nicht direkt von Behörden-
Ärzte des Straftäters Brian alias «Car- wären ebenfalls keine Lösung gewe- Staatsanwalt war klar, dass Brian hier Ansprüche stellen könnten. verboten betroffen sind. Doch das Par-
los» sich nicht strafbar gemacht haben, sen. «Dann hätte er nicht einmal mehr für einmal Opfer und nicht Täter ge- Unternehmer vieler Branchen erhal- lament könnte dies noch ändern. Skep-
als sie den damals 15-Jährigen 2011 für kommunizieren können.» Ihn so lange wesen sei. Er sei behandelt worden wie ten derzeit unter gewissen Bedingungen tisch dazu äusserte sich auf Anfrage
13 Tage an sein Bett in der Psychiatri- zu fixieren, sei angesichts der extremen die Figur Hannibal Lecter im Film «Das weiterhin Corona-Erwerbsersatz, wenn allerdings der Solothurner CVP-Stände-
schen Universitätsklinik Zürich fixiert Ausnahmesituation verhältnismässig Schweigen der Lämmer». Der Anwalt sie vom noch geltenden Veranstaltungs- rat Pirmin Bischof, der als Präsident des
hatten. Der Staatsanwalt wollte die und somit rechtmässig gewesen. des hauptbeschuldigten Arztes hingegen verbot direkt betroffen sind oder wenn Schweizerischen Verbands freier Berufe
Mediziner wegen Freiheitsberaubung Das Urteil ist eine Schlappe für die betonte, die von Brian ausgehende Be- sie generell unter der Corona-Krise lei- für den Erwerbsersatz für Selbständige
verurteilt sehen. Der Richter sah das Staatsanwaltschaft, die den Ärzten Frei- drohung habe auch noch bei dessen Aus- den. Allerdings laufen diese Sonder- gekämpft hatte. Er habe sich für Ent-
anders: Es sei in jenem Moment kein heitsberaubung beziehungsweise Gehil- tritt aus der Klinik bestanden. «Ein Ge- zahlungen am 16. September aus. Zu- schädigungen für verordnete Schlies-
milderes Mittel ersichtlich gewesen, als fenschaft zur Freiheitsberaubung vor- waltausbruch hätte in einer Katastro- dem sind die nicht direkt von Verbo- sungen engagiert, betonte Bischof. Aber
den Jugendlichen mittels 7-Punkt-Fixa- geworfen hatte. Dafür forderte die An- phe geendet.» Davon liess sich auch der ten betroffenen Inhaber von AG oder er sei «sehr zurückhaltend» bezüglich
tion festzubinden, sagte er bei der Ur- klage für den Hauptverantwortlichen Richter überzeugen. GmbH nicht abgedeckt, weil sie formal Verlängerung des generellen Corona-
teilseröffnung. In das Isolationszimmer eine bedingte Freiheitsstrafe von 14 Zürich und Region, Seite 16 nicht als selbständig, sondern als Ange- Erwerbsersatzes.

Redaktion und Verlag: Neue Zürcher Zeitung, Falkenstrasse 11, Postfach, 8021 Zürich, Telefon: +41 44 258 11 11, 20198
Leserservice / Abonnements: +41 44 258 10 00, www.nzz.ch
Wetter: 20, TV/Radio: 30, Traueranzeigen: 24, Impressum: 20 9 772297 322004
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

2 INTERNATIONAL Donnerstag, 27. August 2020

IN KÜRZE EU-Handelskommissar
Hogan tritt zurück Indirekt trifft Covid-19 Afrika schwer
(dpa) · Der EU-Handelskommissar Phil
Alexijewitsch ruft in Minsk Hogan tritt wegen Verstössen gegen
Die Zahl der Todesfälle ist tief – dafür dürfte sie bei anderen Krankheiten steigen
Corona-Regeln in seinem Heimatland
zum Durchhalten auf Irland zurück. Entsprechende Medien- zahl gesamthaft zu minimieren», meint
(dpa) · Als prominenteste Stimme der berichte bestätigte Hogans Kabinetts- Utzinger. «Dank der zunehmenden Er-
Demokratiebewegung in Weissruss- chef Peter Power am Mittwochabend fahrung mit der Covid-19-Epidemie
land hat die Literaturnobelpreisträge- in Brüssel. Zuvor hatte sich die irische sollte die Verteilung von Moskitonetzen
rin Swetlana Alexijewitsch zum Wider- Regierung von Hogan distanziert und auch unter den erschwerten Bedingun-
stand gegen den Staatschef Alexander ihm vorgeworfen, klar gegen Pandemie- gen durchführbar sein.» Anstatt wie bis-
Lukaschenko aufgerufen. «Wir dürfen Auflagen verstossen zu haben. Kommis- her ein ganzes Dorf zu einem zentralen
nicht nachgeben», sagte die 72-Jährige sionspräsidentin Ursula von der Leyen Verteilpunkt kommen zu lassen, könn-
am Mittwoch in Minsk mit Blick auf hatte von Hogan eine Erklärung zu sei- ten Mitarbeiter und Freiwillige die Netze
die Proteste gegen Lukaschenko. Die nem Verhalten in Irland verlangt und direkt an die Haustür bringen – mit dem
Schriftstellerin sitzt im Präsidium des diese seit Dienstag akribisch geprüft. nötigen Abstand zwischen Personen und
neuen Koordinierungsrates der Zivil- Dem 60-jährigen Hogan wurde vorge- adäquaten Hygienemassnahmen.
gesellschaft für einen friedlichen Macht- halten, mit etwa 80 anderen Personen Utzinger, der an der Universität Basel
wechsel in Minsk. «Gott bewahre, dass an einem Dinner einer Golfgesellschaft selbst zu den sogenannten vernachläs-
Blut vergossen wird.» Eine Veränderung in einem Hotel im Westen Irlands teil- sigten Tropenkrankheiten forscht und
könne nur durch Dialog gelingen, sagte genommen zu haben. Dies soll gegen lehrt, sorgt sich um die bisherigen Fort-
sie und sprach damit das erklärte Ziel die geltende Obergrenze für Versamm- schritte in diesem Bereich. Zu diesen
Lukaschenkos an, den Koordinierungs- lungen verstossen haben. Wegen Teil- «neglected tropical diseases» (NTD)
rat zu zerstören. Lukaschenkos Macht- nahme an derselben Veranstaltung ist zählen derzeit 20 Krankheiten – unter
apparat geht indes weiter hart vor. Nach bereits der irische Landwirtschaftsminis- anderem die Elephantiasis, die Fluss-
Angaben der Behörden gab es mehr als ter Dara Calleary zurückgetreten. blindheit oder die Bilharziose –, von
fünfzig neue Festnahmen bei Protesten denen rund 1,4 Milliarden Menschen in
in Minsk und anderen Städten. Zwei Mitarbeiter eines Corona-Testzentrums in Nairobi, Kenya. PATRICK MEINHARDT / BLOOMBERG den ärmsten Ländern der Welt betroffen
prominente Vertreter des Rates, Olga Iran einigt sich mit IAEA sind. «Viele NTD konnten seit dem Jahr-
Kowalkowa und Sergei Dylewski, wur- tausendwechsel stark reduziert werden»,
den zu zehn Tagen Gefängnis verurteilt.
auf Inspektion MARKUS SPÖRNDLI Krise sterben als an Covid-19 selbst», sagt Utzinger. «Besonders wirksam sind
(dpa) · Iran und die Internationale Atom- sagt Jürg Utzinger, Direktor des Schwei- Entwurmungsprogramme, bei denen
energiebehörde (IAEA) haben ihren Die Coronavirus-Pandemie hat den zerischen Tropen- und Public-Health- vor allem Schulkinder periodisch Ent-
Forderungen nach Streit um die Inspektion von zwei ver- afrikanischen Kontinent bis jetzt weit Instituts (Swiss TPH) in Basel. Dieses wurmungsmittel erhalten.» Diese Pro-
dächtigen Anlagen beigelegt. Beide weniger stark erfasst als befürchtet. Die erforscht Krankheiten, die im globalen gramme seien durch die monatelangen
Aufklärung im Fall Nawalny Seiten hätten sich darauf geeinigt, dass Zahl der Infizierten stieg zwar monate- Süden vorherrschen, und unterstützt als Schulschliessungen in vielen Entwick-
(dpa) · Nach der mutmasslichen Vergif- Teheran den Inspektoren den Zugang lang an, aber – mit Ausnahme von Süd- sogenanntes Kooperationszentrum die lungsländern gefährdet.
tung des Kremlkritikers Alexei Nawalny gewähre, teilten der IAEA-General- afrika – längst nicht so explosionsartig, Weltgesundheitsorganisation der Ver-
wächst der Druck auf die russischen Be- direktor Rafael Grossi und der Chef wie dies von einigen Experten erwar- einten Nationen (WHO) direkt in der Programme verschoben
hörden, die Umstände aufzuklären. Der der iranischen Atomorganisation, Ali- tet worden war. Einzelne Länder – zum Bekämpfung von Malaria, parasitären
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg Akbar Salehi, am Mittwoch zum Ab- Beispiel Kenya oder Côte d’Ivoire – Wurminfektionen und weiteren Tropen- In der Praxis ist es die WHO, die Mass-
forderte am Mittwoch in Berlin eine schluss eines Besuchs von Grossi in könnten die erste Spitze an Neuinfek- krankheiten. nahmen zur Bekämpfung von Malaria,
transparente Untersuchung, und der Teheran mit. Iran soll an den Stand- tionen soeben überstanden haben, ohne HIV, Tuberkulose und den vernachläs-
britische Premierminister Boris John- orten in Teheran und Isfahan in der dass die Gesundheitssysteme zusam- Deutlich mehr Malariatote sigten Tropenkrankheiten zusammen
son sagte, dass die Täter zur Rechen- Vergangenheit an der Entwicklung von mengebrochen wären. mit den Partnerländern implemen-
schaft gezogen werden müssten. Auch Atomwaffen gearbeitet haben. Satelli- Eine Gruppe von Immunologen und Die Tropenkrankheiten, zusammen mit tiert. «In Afrika sind fast alle NTD-
die Menschenrechtskommissarin des tenbilder deuten laut IAEA darauf hin, Epidemiologen konnte im August be- HIV und Tuberkulose, die in Entwick- Programme verschoben worden», sagt
Europarates, Dunja Mijatovic, forderte dass diese Stätten gesäubert und Spuren legen, dass die tiefen offiziellen Fall- lungsländern ebenfalls weit verbreitet Anthony Solomon, leitender Wissen-
eine lückenlose Aufklärung. Der Kreml früherer Aktivitäten beseitigen worden und Todeszahlen in den meisten afrika- sind, führen dort jedes Jahr zu Millionen schafter für NTD am WHO-Haupt-
hatte erklärt, Ermittlungen werde es erst sind. Teheran bestreitet dies und lehnte nischen Ländern wenig mit vermeint- von Todesfällen. Allein an Malaria ster- sitz in Genf. «Solange die Schulen ge-
dann geben, wenn tatsächlich feststehe, eine Inspektion ab. lichen Defiziten beim Testen und bei ben jährlich rund 400 000 Menschen, schlossen bleiben, haben wir kaum eine
dass Nawalny vergiftet worden sei. Dies der Datenerfassung zu tun haben. Viele hauptsächlich Kleinkinder. 90 Prozent Chance, die Massenentwurmung wei-
zweifelt Russland an. Länder hätten im Gegenteil schon früh davon entfallen auf Afrika südlich der terzuführen.» Mit der Zeit werde man
USA im Sanktionsstreit im systematisch getestet, und verglichen Sahara. Besonders dank der systemati- zwar einen Weg finden, einige Pro-
mit der Fallzahl seien mehr Tests durch- schen Verteilung von insektizidbehan- gramme unter Corona-Bedingungen
Uno-Sicherheitsrat isoliert
Zbigniew Rau ist neuer geführt worden als in manchen Indus- delten Moskitonetzen konnte die Mala- wieder aufzunehmen. «Aber das wird
(dpa/afp) · Der Uno-Sicherheitsrat wird trieländern. «Bis jetzt scheint sich das ria seit 2000 stark zurückdrängt werden. auf jeden Fall zusätzliche Kosten verur-
Aussenminister Polens auf einen Vorstoss der USA zur Wieder- Virus in Afrika unterschiedlich und Doch verschiedene Modellrechnungen sachen», sagt Solomon. «Ob wir dafür
(dpa) · Polens Präsident Andrzej Duda einsetzung von Sanktionen gegen Iran wohl mit abgeschwächter Wirkung aus- kamen in den letzten Monaten zu dem von den Geberländern genügend Mit-
hat den bisherigen Vorsitzenden des vorerst nicht eintreten. Der Ratsvorsit- zubreiten», schreiben die afrikanischen Schluss, dass wegen der Corona-Krise tel erhalten, ist noch unklar, denn man-
Auswärtigen Ausschusses im Parlament, zende, Indonesiens Botschafter Dian und europäischen Forscher in der Wis- andere Infektionserkrankungen mas- che kürzen wegen des abnehmenden
Zbigniew Rau, zum neuen Aussenminis- Triansyah Djani, sagte in New York, er senschaftszeitschrift «Science». siv zunehmen. Die WHO rechnete mit Wirtschaftswachstums ihre Entwick-
ter ernannt. Duda ernannte gleichzeitig sei nicht in der Lage, die Initiative der einer Verdoppelung der Malariatodes- lungshilfebudgets.»
den bisherigen Präsidenten des nationa- USA weiterzuverfolgen. Es gebe kei- Extreme Armut nimmt zu fälle. Eine im Juli in der Medizinzeit- Immerhin, von der Front der Malaria-
len Gesundheitsfonds, Adam Niedziel- nen Konsens darüber im Rat. Deswegen schrift «The Lancet» veröffentlichte Stu- bekämpfung klingt es nicht ganz so pes-
ski, zum neuen Gesundheitsminister. seien ihm als Präsidenten die Hände ge- Und doch: Die Corona-Krise wird in die prognostizierte einen Anstieg um simistisch: «Unsere ursprüngliche Pro-
Der 65 Jahre alte Rechtsprofessor Rau bunden. 13 der 15 Mitgliedstaaten des den meisten Entwicklungsländern viele 36 Prozent. gnose, dass sich die Todeszahlen verdop-
tritt die Nachfolge von Jacek Czaputo- Sicherheitsrats hatten sich zuvor in Opfer fordern – durch schwere Neben- Der Swiss-TPH-Direktor sieht solche peln, trifft glücklicherweise nicht ein»,
wicz an, der in der vergangenen Woche einem Brief gegen denVorstoss der USA wirkungen. Das Welternährungspro- Modellrechnungen vor allem als Richt- sagt Collins Boakye-Agyemang vom
zurückgetreten war. Rau gilt als Mann ausgesprochen.Unterstützt wurde dieser gramm der Uno schätzt, dass sich die schnur für die Praxis. Weil viele Mass- WHO-Afrika-Sitz in Kongo-Brazza-
mit sehr konservativen Ansichten. Von nur von der Dominikanischen Republik. Zahl der Hungernden in der Welt ver- nahmen zur Eindämmung der Corona- ville. «Der Grund dafür ist, dass nach
2015 bis 2019 war er Verwaltungschef in Washington will Sanktionen gegen Iran doppeln wird. Experten befürchten zu- virus-Epidemie zur Folge hätten, dass anfänglichen Verzögerungen die meis-
der Woiwodschaft Lodz. Obwohl par- aus der Zeit vor dem 2015 mit Teheran dem, dass bis zu 400 Millionen Men- Massnahmen zur Bekämpfung ande- ten Länder die wichtigsten Massnahmen
teilos, rückte er bei der Parlamentswahl geschlossenen Atomabkommen wieder schen wieder in die extreme Armut zu- rer Krankheiten eingeschränkt wür- weitergeführt haben oder dies in Kürze
2019 auf der Liste der PiS ins Parlament in Kraft setzen lassen. Die Gegner argu- rückfallen könnten. «Selbst im besten den, stehe man vor einem schwierigen tun werden.» Eine neue Schätzung, wie
ein. Im Wahlkampf profilierte er sich mit mentieren, dazu seien die USA nicht be- Fall müssen wir damit rechnen, dass in Dilemma: «In der Praxis muss man ein stark die Malariafälle unter den jetzi-
Äusserungen gegen Lesben,Schwule,Bi- fugt, weil sie 2018 einseitig aus dem Ab- Entwicklungsländern mehr Menschen Gleichgewicht zwischen den verschiede- gen Bedingungen zunehmen könnten,
sexuelle und Transmenschen (LGBT). kommen ausgestiegen waren. an den indirekten Folgen der Corona- nen Massnahmen finden, um die Opfer- will die WHO nicht abgeben.

T E IL
N AH
AUC M
NZZ PODIUM ZÜRICH H ON E
M ÖG L INE
L I CH
US-Präsident Trump zum Zweiten? Donnerstag, 17. September
18.30 bis ca. 20.30 Uhr
Als Präsident hat Trump die Nation polarisiert wie noch keiner zuvor, und doch hat seine NZZ-Foyer, Zürich
Politik der Disruption einiges aufgemischt. Lange lief auch die Wirtschaft rund, bis die Co-
rona-Pandemie kam und die Grenzen des Systems Trump gnadenlos aufzeigte.
Zunehmend isoliert, schlägt Trump wild um sich - kann der blasse Joe Biden von der Tickets und Informationen
Misere profitieren?
nzz.ch/podium
Referent: Hans Ulrich Gumbrecht, Stanford University 044 258 13 83
Teilnehmende: Christian Gattiker, Leiter Research, Bank Julius Bär & Co. AG,
Gerlinde Groitl, Politologin und Andreas Rüesch, NZZ Redaktor
Moderation: Martin Meyer, Leiter NZZ-Podium

Bild: iStock / Thomas Shanahan

Eine Veranstaltung von Partner


UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 INTERNATIONAL 3

Regieren als Reality-TV Tote bei Unruhen


in Wisconsin
Der jüngste Fall von Polizeigewalt
Am Parteitag der Republikaner wird der Staatsapparat zur Requisite der Trump-Show wühlt die USA auf
spl. · Der Fall von Jacob Blake, dem
PETER WINKLER, WASHINGTON jüngsten Opfer unverhältnismässiger
Polizeigewalt in den USA, hat in dessen
Niemand kann einwenden, das Ganze Heimatstadt Kenosha zu schweren Un-
sei nicht grossartig inszeniert gewesen. ruhen geführt und in zahlreichen ande-
Nach einer holprigen, ungemein düste- ren amerikanischen Städten erneut
ren Veranstaltung am Montag, in wel- Zehntausende von Demonstranten auf
cher die Republikanische Partei der die Strassen gebracht.
USA ihren politischen Gegner als zähne- Ein Polizist hatte dem unbewaffne-
fletschendes Monster darstellte, lief der ten Afroamerikaner am Sonntagabend
Wahlparteitag an seinem zweiten Abend aus nächster Nähe sieben Mal in den
zur Höchstform auf. Eine bunte Palette Rücken geschossen. Nach Angaben der
von Bürgerinnen und Bürgern sowie Ärzte befindet sich der 29-jährige Fami-
Behördenvertreter auf allen Stufen des lienvater weiter auf der Intensivstation,
Staats waren Figuren in einer Show, die schwebt aber nicht mehr in Lebens-
dem Präsidenten Donald Trump Tribut gefahr. Laut dem Menschenrechtsanwalt
zollte: nicht nur als gewiefter Kapitän Ben Crump, der Blake und dessen Fami-
der Wirtschaft oder als Garant der Reli- lie vertritt, durchschlug mindestens eine
gionsfreiheit, sondern auch als Förderer Kugel die Wirbelsäule seines Mandan-
der Frauen und als Landesvater, der die ten, der deshalb von der Hüfte an ab-
Arme weit öffnete für Immigranten aus wärts gelähmt sei.
allen Ecken des Globus, auch und be- Das Polizeidepartement in Kenosha
sonders für dunkelhäutige. hat bisher keinerlei Details zum Vorfall
veröffentlicht. Drei Tage nach dem fata-
Grenze wird verwischt len Ereignis ist deshalb noch immer nicht
ganz klar, was am frühen Sonntagabend
Dass die Veranstaltung von zwei Vete- vor Blakes Haus passierte. Ein Nachbar
ranen des Reality-TV inszeniert wurde, hatte den Vorfall mit seinem Mobiltele-
kann nicht erstaunen. Sie wissen, was sie fon gefilmt und das Video ins Netz ge-
ihrem Publikum und ihrem Chef schul- stellt, wo es landesweit für einen Auf-
dig sind. Trump selber ist ein ebenso schrei sorgte. Auf dem Film ist allerdings
motivierter wie abgebrühter Hauptdar- nur die letzte Sequenz der Auseinander-
steller in diesem Genre; es hat ihn im setzung zwischen Blake und den Polizis-
ganzen Land berühmt gemacht. Auch Aussenminister Mike Pompeo wird aus Jerusalem zugeschaltet, um sich an Trumps Anhängerschaft zu richten. EVAN VUCCI / AP ten zu sehen. Anhand von Aussagen von
die Trump-Show am Dienstag war ein Augenzeugen gegenüber CNN und ande-
voller Erfolg. Wer sich nicht allzu sehr ren amerikanischen Medien lässt sich der
für die Politik der letzten dreieinhalb Vorgang aber einigermassen rekonstru-
Jahre interessiert hatte und Trumps stärker war, mindestens in der jüngeren seits in eine Einbürgerungsfeier ein- WolfsAuftritt an der Einbürgerungsfeier ieren. Blake parkierte demnach seinen
Worte und Taten der letzten Jahrzehnte Geschichte der USA, die Zurückhal- spannen, die Trump mit drei Frauen und sei kurz zuvor noch schnell öffentlich an- SUV in der Strasse, traf dort eine Frau
nicht mehr in Erinnerung hatte, konnte tung dieser Präsidenten, das Regieren zwei Männern aus Asien, Südamerika gekündigt worden und darum keinWahl- und ging mit dieser in ein Haus. Laut
gar nicht anders, als zum Schluss zu allzu penetrant in den Dienst des Wahl- und Afrika inszenierte. Ausgerechnet kampfereignis gewesen. dem Anwalt wollte er in einem Streit zwi-
kommen: Die Bürgerinnen und Bürger kampfs zu stellen. Eine gewisse Grenze dieser Präsident, der jede Art von Immi- Dass die First Lady, Melania Trump, schen zwei Frauen vermitteln. Die Poli-
dieses Landes haben gute Gründe, dem sollte bleiben – vielleicht nicht immer gration in die USA bremsen oder stop- zum Schluss des Abends im Rosen- zei wurde offenbar wegen dieses Streits
Mann eine weitere Amtszeit im Weissen sichtbar, aber doch wenigstens fühlbar. pen will, benutzte die langwierige, aber garten des Weissen Haus sprach, war nur gerufen, und als Blake wieder auf der
Haus zu geben. Bei Trumps Methode, dem Regieren schliesslich erfolgreiche Bewerbung von der Vorgeschmack dafür, dass Trump Strasse war, kam es zur Auseinander-
Inwieweit die Realität vom Inszenie- als Reality-TV, existiert diese Grenze fünf Immigranten um die amerikani- selber am Donnerstag die Nominierung setzung zwischen ihm und den Polizisten.
ren einer Scheinrealität überstrahlt wer- nicht mehr. Wer noch Zweifel daran sche Staatsbürgerschaft zum Zweck, die zum offiziellen republikanischen Kan- Der Polizist, der auf Blake geschos-
den kann, ist die Grundfrage aller poli- hegte, wurde am Dienstagabend eines Videoaufnahmen in das Programm des didaten ebenfalls auf diesem Gelände sen hat, wurde vom Dienst suspendiert.
tischen Propaganda. Das Schauspiel ist Besseren belehrt: Die Regierung und Wahlkonvents einspielen zu können. akzeptieren will, und zwar auf dem Süd- Die Untersuchung des Vorfalls wurde an
immer Bestandteil des Regierens, und ihre Einrichtungen sind zum Fundus rasen. Eigentlich sollte das Weisse Haus die Kriminalpolizei von Wisconsin über-
die Frage, wie viel Theater in der Poli- der Trump-Show verkommen. Aussen- Nach mir die Sintflut der Amtssitz des Präsidenten sein, nicht tragen. In Kenosha, einer Kleinstadt mit
tik zulässig ist, kann auf unterschied- minister Mike Pompeo liess sich auf das Hauptquartier eines Kandidaten rund 100 000 Einwohnern, herrscht seit
liche Weise beantwortet werden, schon dem Dach des historisch bedeutsamen Natürlich weiss die Regierung Trump, im Wahlkampf. Trump verwischt diese Sonntag Chaos. Drei Nächte in Folge
darum, weil die Grenze nicht immer Hotels König David in Jerusalem ablich- dass solche Auftritte von Regierungsmit- Trennung absichtlich. Er demoliert da- kam es trotz einer nächtlichen Ausgangs-
eindeutig ist. Amerika ist es sich mitt- ten, wo er die Leistungen seines Chefs gliedern imWahlkampf gegen ein Gesetz mit Hemmschwellen, die ein für alle Mal sperre zu Protesten und auch zu schwe-
lerweile gewöhnt, dass seine Präsidenten auf dem aussenpolitischen Parkett pries. aus dem Jahr 1939 (Hatch Act) verstos- verschwinden werden. Was wollten die ren Ausschreitungen. In der Nähe einer
wichtige Erlasse oder Gesetze nur noch Der Secretary of State, auf offizieller sen, das Angehörigen der Administra- Republikaner denn einwenden, wenn Tankstelle wurden in der Nacht auf Mitt-
im Rahmen von sorgfältig produzierten Mission im Heiligen Land, degradierte tion die politische Betätigung im Wahl- ein künftiger demokratischer Präsident woch laut Medienberichten zwei Perso-
Aufführungen unterzeichnen. Wenn ein sich zum Secretary of the Republicans, kampf verbietet. Ausgenommen davon mit der Würde des Amts ebenso noncha- nen durch Schüsse getötet. Bereits am
Präsident für seine Wiederwahl kandi- und er scheute sich auch nicht,Amerikas sind nur der Präsident und der Vize- lant umspringt wie Trump? Er schlägt Montag hatte der Gouverneur von Wis-
diert, ist diese Grenze noch schwieriger strategischen Partner Israel als Requi- präsident.DasWeisse Haus gab rechtlich damit einen weiteren Stein aus den Pfei- consin, Tony Evers, Truppen der Natio-
zu ziehen. Schliesslich ist der Kandidat sit im Kampf um christlich-evangelikale spitzfindige, aber im Gehalt fadenschei- lern eines Staats, der allen Einwohnern nalgarde nach Kenosha entsandt. Präsi-
im Wahlkampf immer noch gleichzeitig Stimmen zu missbrauchen. nige Erklärungen ab, wonach Pompeo dienen soll, nicht nur jenen, die für den dent Trump teilte am Mittwoch auf Twit-
der Chef der Exekutive und der Ober- Der amtierende Minister für Inland- als Privatperson sprach, obwohl er auf Sieger stimmten. Es ist eine Politik der ter mit, er werde zusätzliche Sicherheits-
kommandierende der Streitkräfte. Umso sicherheit, Chad Wolf, liess sich seiner- offizieller Mission unterwegs war. Und verbrannten Erde: nach mir die Sintflut. kräfte in die Stadt schicken.

Facebook schont in Indien Hassprediger der Regierungspartei


Der Konzern soll antimuslimische Beiträge geduldet haben, um sich das Wohlwollen von Premierminister Modi zu sichern

ULRIKE PUTZ, TOKIO Es waren unter anderem Posts des In anderen Fällen bezichtigten regie- chendeckend gestreut wurde. Auch sei nalisten Awesh Tiwari. Tiwari hatte die
Politikers T. Raja Singh, die den Regu- rungsnahe Figuren Muslime, das Corona- ihre Zwillingsschwester Rashmi Das Vorwürfe des «Journal» auf Hindi zu-
Facebook ist in Indien, seinem grössten latoren ins Auge gefallen waren. Singh virus gezielt unter Hindus zu verbreiten, in diversen Parteiorganisationen aktiv sammengefasst. Im Falle eines Schuld-
Nutzermarkt, in den Sog eines Skandals ist Mitglied der Regierungspartei BJP und streuten das Gerücht, dass Muslime oder aktiv gewesen. Ihre Kritiker wer- spruchs drohen dem Journalisten bis zu
geraten, der das angeschlagene Image und Abgeordneter im Parlament des im Rahmen des «Love-Jihad» anstän- fen Das zudem vor, die antimuslimi- 14 Jahre Haft. Das Komitee zum Schutz
des Weltkonzerns weiter beschädigen Gliedstaats Telangana. Singh, der rund dige Hindu-Mädchen verführten, um schen Gefühle vieler BJP-Anhänger von Journalisten in Indien rief Das auf,
dürfte. Eine umfangreiche Recherche 400 000 Follower hat, hatte mehrfach sie so zum Islam zu bekehren. Auch hier zu teilen. Als Beweis führen sie unter ihre Klage zurückzuziehen.
des «Wall Street Journal» brachte Mitte zum Mord an Muslimen aufgerufen. meldeten die Zensoren Bedenken an, anderem an, dass Das auf ihrer Face- Die indische Opposition sieht an-
August besorgniserregende Missstände Da Muslime die für die Hindus heiligen doch Facebook blieb untätig. book-Seite einen Beitrag geteilt hat, in gesichts der Vorgänge den Beweis er-
bei Facebook Indien ans Licht. Die Platt- Kühe schlachteten, gehörten auch sie Die im Zentrum der Kritik ste- dem Muslime als traditionell «degene- bracht, dass Facebook der rechtsnatio-
form habe es in mehreren Fällen unter- geschlachtet, schrieb Singh wiederholt. hende Ankhi Das ist eine der mächtigs- rierte Gemeinschaft» betitelt wurden. nalen BJP politische Schützenhilfe leiste,
lassen, antimuslimische Hassbotschaf- Auch Appelle, man möge die aus Burma ten Figuren bei Facebook Indien. Als Wie «Buzzfeed News» am Montag be- weil sich der Konzern dafür einen bes-
ten und Aufrufe zur Gewalt zu entfer- geflohenen muslimischen Rohingya er- «Public Policy Executive» fungiert die richtete, hat sich Das in einer internen seren Marktzugang erhoffe. Indien ist
nen; allem Anschein nach, weil diese von schiessen und Moscheen dem Erdboden 49-Jährige einerseits als oberste Zen- Nachricht bei muslimischen Facebook- für Facebook, das in China verboten ist,
Personen mit Verbindungen zur Regie- gleichmachen, fanden sich regelmässig sorin über die auf der Plattform ge- Mitarbeitern für das Post entschuldigt. der wohl wichtigste Wachstumsmarkt. In
rung in Delhi gepostet worden waren. auf seiner Seite. posteten Beiträge. Andererseits ist sie Zuvor hatten Angestellte sowohl in den keinem anderen Land verzeichnet Face-
Die fragwürdigen Inhalte seien nicht als Cheflobbyistin dafür zuständig, die USA als auch in Indien der Führung book mehr Nutzer, es sind bereits fast
gelöscht worden, obwohl sie den von Oberste Zensorin interveniert Regierung von Premierminister Naren- vorgeworfen, nicht genug gegen «anti- 300 Millionen. Erst im April tätigte Face-
Facebook beschäftigten Zensoren als dra Modi Facebook gegenüber gewogen muslimische Bigotterie» zu tun. book seine bisher grösste Auslandsinves-
regelwidrig aufgefallen seien, so das Bei Facebook Indien schrillten ob sol- zu halten.An dieser Doppelrolle scheint tition, als es umgerechnet 5,2 Milliarden
«Journal» unter Berufung auf mehrere cher Hetze die internen Alarmglocken. sie nun gescheitert zu sein. Wichtigster Wachstumsmarkt Franken in den indischen Mobilfunkkon-
Quellen. Die Regulatoren hätten emp- Die Aufseher ordneten die Beiträge der Aktivisten, die Das’ Wortmeldun- zern Jio steckte. Angesichts seiner gros-
fohlen, die Beiträge zu löschen und Kategorie «Gewaltaufruf» zu. Sie gingen gen im Internet durchleuchtet haben, Derweil versucht Das auch, Kritiker auf sen Pläne für Indien ist Facebook auf das
deren Autoren zu sperren. Facebooks so weit, Singh als «gefährlich» einzustu- werfen ihr zum einen vor, viel zu enge ungewöhnlich aggressive Weise mund- Wohlwollen der Regierung angewiesen.
oberste Aufsichtsperson in Indien, fen, eine Klassifikation, die normaler- Bindungen zur Modi-Regierung zu tot zu machen: Vergangene Woche er- Diese hat sich in der Vergangenheit teil-
Ankhi Das, habe aber persönlich inter- weise eine lebenslange Sperre von Face- haben. So habe sie 2017 ein lobhudeln- stattete sie Anzeige wegen Diffamie- weise recht zurückhaltend gezeigt, wenn
veniert und verhindert, dass die Hass- book nach sich zieht. Doch dann griff des Essay über den Premierminister ge- rung und «anzüglicher sexueller Be- es darum ging, dem Social-Media-Gigan-
Posts gelöscht würden. Facebook während Monaten nicht ein. schrieben, das von dessen PR-Team flä- merkungen» gegen den indischen Jour- ten die Tür zu öffnen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

4 INTERNATIONAL Donnerstag, 27. August 2020

Israels Koalition regiert im Dauerstreit Das Problem


XXL-Bundestag
In letzter Minute wenden Benjamin Netanyahu und Benny Gantz das Scheitern der Regierung ab – vorerst bleibt ungelöst
Deutsche Koalition einigt sich auf
Mit der Einigung auf ein Übergangslösung beim Wahlrecht
Haushaltsgesetz haben die
ANJA STEHLE, BERLIN
Koalitionspartner Likud und
Blau-Weiss die vierte Neuwahl Mehr als acht Stunden Verhandlung,
in zwei Jahren verhindert. Die doch am Ende haben die Spitzen von
nächste Konfrontation zeichnet SPD und Union die lang erwartete um-
fangreiche Wahlrechtsreform am Diens-
sich aber bereits ab. tagabend vertagt. Stattdessen soll nun
eine Übergangslösung verhindern, dass
INGA ROGG, JERUSALEM der nächste Bundestag auf die bereits
befürchteten 800 Sitze anwächst. Die
Israelische Politik ist oft grosses Drama. Zahl der Wahlkreise soll demnach bei
In der Knesset werden verbale Tief- der Bundestagswahl 2021 unverändert
schläge ausgeteilt, wie man sie sonst bleiben. Erst 2025 sollen die derzeit 299
nur vom Fussballplatz kennt. Aber auch Wahlkreise auf 280 schrumpfen. Schon
vor der Regierungskoalition macht der im kommenden Jahr hingegen sollen die
Streit nicht halt. Eine Liebesheirat war sogenannten Überhangmandate einer
das Bündnis zwischen dem Likud von Partei teilweise mit ihren Listenmanda-
Ministerpräsident Benjamin Netanyahu ten verrechnet werden. Und beim Über-
und der Partei Blau-Weiss seines Ver- schreiten der Normgrösse von 598 Sit-
teidigungsministers Benny Gantz von zen sollen bis zu drei Überhangmandate
Anfang an nicht. Zwar funktionieren nicht mehr durch Ausgleichsmandate
manchmal auch Vernunftehen erstaun- kompensiert werden.
lich gut, doch davon kann hier keine Die Koalition will zudem noch in die-
Rede sein. ser Legislaturperiode eine Kommission
Vielmehr herrscht unter den Koali- einsetzen, die dann die lang erwartete
tionspartnern seit ihrem Regierungs- Grossreform anstösst. Sie soll sich aus
antritt am 17. Mai Dauerstreit. Daran Wissenschaftern, Abgeordneten und
wäre die Regierung diese Woche um weiteren Mitgliedern zusammensetzen
ein Haar zerbrochen, in welchem Fall und spätestens bis Ende Juni 2023 ein
die Israeli zum vierten Mal in nur zwei Ergebnis vorlegen – das dann bei der
Jahren an die Urnen gerufen worden Gantz gegen Netanyahu: Plakate wie dieses vor den Wahlen im März könnten Israeli bald wieder zu sehen bekommen. ABIR SULTAN / EPA Bundestagswahl 2025 greifen soll.
wären. Konkret ging es bei dem Zwist
um den Staatshaushalt. Der Koalitions- Es geht um Macht
vertrag sah die Verabschiedung eines
Haushalts für den Rest dieses Jahres verständigten sich beide Seiten auf ein an sich. Daran sind in der Vergangenheit schiebung zustimmte. Gebannt ist die Die Regierungskoalition war am Mitt-
und das nächste Jahr vor. Netanyahu Gesetz, das die Frist für die Verabschie- schon mehrere Koalitionen zerbrochen. Gefahr von Neuwahlen aber nicht. woch bemüht, die vertagte Reform
und sein Likud machten jedoch geltend, dung des Haushalts um drei Monate ver- Das jüngste Beispiel dafür ist das Israelische Kommentatoren sind über- gegen Kritiker zu verteidigen. Eine
dies binde der Regierung die Hände, schiebt und ihnen so eine Atempause Normalisierungsabkommen mit den zeugt, dass der Regierungschef alles tun «ordentliche Bremse» für den Bundes-
wenn es darum gehe, der Wirtschaft, verschafft. Der neue Stichtag ist nun der Vereinigten Arabischen Emiraten. wird, um an der Macht zu bleiben. tag nannte der SPD-Co-Chef Norbert
die infolge der Coronavirus-Pandemie 23. Dezember. Gantz und Aussenminister Gabi Ashke- Zum einen halte er sich für uner- Walter-Borjans den Kompromiss. Seit
am Boden liegt, mit schnellen Massnah- Das tiefe Misstrauen zwischen nazi erfuhren davon erst, als der ame- setzlich, zum anderen wolle er mit allen bereits über einem halben Jahrzehnt
men unter die Arme zu greifen. Obwohl Netanyahu und Gantz legt freilich nahe, rikanische Präsident Donald Trump Mitteln einer möglichen Gefängnisstrafe streiten sich SPD und Union darüber,
sich selbst Wirtschaftsexperten für den dass in diesem Fall gilt: aufgeschoben die Nachricht über Twitter verbreitete. entgehen, heisst es. Netanyahu steht wie der Bundestag verkleinert wer-
sogenannten Zwei-Jahre-Haushalt aus- ist nicht aufgehoben. Auf dem Papier Statt den beiden zuzugestehen, dass sie wegen Korruptionsvorwürfen vor Ge- den kann. In der Vergangenheit haben
sprachen, blieb Netanyahu bei seiner sind Netanyahu und Gantz zwar gleich- mit ihrer Linie, den Ausgleich mit Län- richt. Dem Prozess kann er zwar nicht beide Parteien zufällig immer genau sol-
Position. Gantz, der sich dagegenstellte, berechtigte Partner. In der Realität ist dern in der Region über die geplante mehr entgehen. Aber er könnte über che Vorschläge ins Spiel gebracht, die zu
blieb aber ebenfalls hart. Blau-Weiss jedoch schwächer. Die Par- Annexion von Teilen des Westjordan- die anstehende Besetzung von hohen ihren eigenen Gunsten gewesen wären.
tei hat nicht nur weniger Parlaments- lands zu stellen, richtig liegen, erklärte Ämtern wie dem des Generalstaats- Schliesslich geht es beim Wahlrecht
Minister werden kaltgestellt mandate als der Likud, die Kompro- Netanyahu, er habe die zwei nicht infor- anwalts und des Polizeichefs das Ver- letztlich um die Verteilung der Macht.
missbereitschaft von Gantz wird von miert, weil er befürchtet habe, sie könn- fahren in die Länge ziehen und Einfluss Kern des Problems ist die ausglei-
Der Grund dafür ist, dass es für Netan- der Öffentlichkeit auch nicht honoriert, ten etwas an die Öffentlichkeit durch- darauf nehmen, ob er im Fall einer Ver- chende Wirkung des Verhältniswahl-
yahu wie auch für Gantz um ihre politi- vielmehr wird er als Mann ohne Rück- sickern lassen. Ausgerechnet zwei ehe- urteilung ins Gefängnis muss. rechts. Eigentlich sollen nur 598 Volks-
sche Zukunft geht. In Israel kommt es grat kritisiert. Netanyahu tut alles, damit malige Armeechefs sollen Geheimnisse Einem solchen Vorgehen stehen der- vertreter im Bundestag sitzen, derzeit
automatisch zu Neuwahlen, wenn das sich dieser Eindruck festigt. verraten? Absurder geht es kaum. zeit Blau-Weiss und allen voran Justiz- sind es 709. Das liegt an den Überhang-
Haushaltsgesetz nicht bis zum Stichtag Der Siebzigjährige ist seit mehr als minister Avi Nissenkorn im Weg, der für mandaten. Sie entstehen immer dann,
verabschiedet ist. Anders als in ande- elf Jahren ununterbrochen im Amt. Dass Drohende Gefängnisstrafe die Besetzung der Posten zuständig ist. wenn die Zahl der in den Wahlkrei-
ren Fällen eines Scheiterns der jetzigen ihn seine Anhänger «König Bibi» nen- Der Likud hat sich indes ausbedungen, sen direkt gewonnenen Mandate (Erst-
Koalition bliebe Netanyahu im Amt. nen, kommt nicht von ungefähr. In sei- Hätte Netanyahu die Koalition platzen dass die Auswahl durch einen Ausschuss stimme) einer Partei die Zahl der Par-
Die Verabschiedung des Haushalts für ner eigenen Partei hat Netanyahu alles lassen, hätte ein teurer und mit harten erfolgt, dem auch Likud-Vertreter ange- lamentssitze übersteigt, die der Partei
das kommende Jahr ist für Gantz des- getan, um Konkurrenten und potenzielle Bandagen geführter Wahlkampf seinen hören. Die Entscheidung über die ge- nach dem Zweitstimmenergebnis zuste-
halb eine Rückversicherung, dass Netan- Nachfolger klein zu halten und kaltzu- Erfolg mit den Emiraten überschattet. naue Zusammensetzung steht aber noch hen. Dass die Überhangmandate meis-
yahu, wie im Koalitionsvertrag verein- stellen. Im gleichen Stil betreibt er auch Das dürfte neben der Corona-Krise aus. Neuer Streit ist also programmiert tens auch noch zu Ausgleichsmandaten
bart, im November 2021 den Stab an ihn seine Amtsgeschäfte. Wo immer es geht, einer der Gründe gewesen sein, warum und damit auch die nächste Runde im führen, um das von den Wählern mit der
übergibt. In buchstäblich letzter Minute reisst er die Befugnisse von Ministern er am Ende doch dem Gesetz zur Ver- israelischen Politdrama. Zweitstimme bestimmte Kräfteverhält-
nis wiederherzustellen, macht den Bun-
destag immer grösser. Bei den vergan-
genen Wahlen ist die Zahl der Abgeord-

Ankara und Athen verschärfen den Ton


neten auch deshalb gewachsen, weil die
Volksparteien immer weniger Zweitstim-
men erhalten, aber trotzdem noch die
Wahlkreise gewinnen. Vor allem CDU
Erdogan lehnt Zugeständnisse im Erdgasstreit ab und CSU profitieren von diesem System.

«Ein Armutszeugnis»
VOLKER PABST, ISTANBUL prägten Kleinasien markiert. Am Sonn- der Ägäis hat der Entscheid keine un- Der rhetorische Schlagabtausch fin-
tag feiert die Türkei zudem den Tag des mittelbare Auswirkung. Dennoch ist es det nicht im luftleeren Raum statt. Am Die Oppositionsparteien äusserten sich
Was sich bereits beim Besuch des deut- Sieges, einen nationalen Feiertag zu Eh- ein klarer Fingerzeig nach Ankara. Eine Mittwoch begannen griechische, zyprio- skeptisch, ob der Beschluss zu der er-
schen Aussenministers Heiko Maas in ren des Sieges in der letzten Schlacht im Ausweitung der griechischen Hoheits- tische, französische und italienische Ver- hofften Verkleinerung führt. Mehr noch:
Athen und Ankara am Dienstag ange- Griechisch-Türkischen Krieg von 1922. zone in der Ägäis gilt in der Türkei als bände ein Manöver südlich von Zypern. Sie werfen der Regierungskoalition vor,
deutet hatte, bestätigte sich tags darauf Griechenland habe aus der Geschichte Kriegsgrund. Auch für die Region östlich von Rho- das Verhältniswahlrecht ein Stück weit
in aller Deutlichkeit: Trotz den deut- nichts gelernt, sagte Erdogan andeu- An diesem Donnerstag wird das grie- dos und Kreta, in der zurzeit das türki- auszuhebeln. Die Grünen-Parlaments-
schen Vermittlungsbemühungen im tungsvoll und warnte den Nachbarn da- chische Parlament über die Abkom- sche Erkundungsschiff kreuzt, hat Grie- geschäftsführerin Britta Hasselmann
Streit um die Seegrenzen und die Erd- vor, Schritte zu unternehmen, die seinen men mit Italien und Ägypten über die chenland Militärübungen angekün- kritisierte die Einigung im Deutschland-
gasvorkommen im östlichen Mittel- Untergang bedeuten könnten. gemeinsamen Seegrenzen abstimmen. digt. Zudem sind gemeinsame Ausflüge funk als «ein Armutszeugnis». Grüne,
meer halten die Türkei und Griechen- Das griechisch-ägyptische Abkommen mit Kampfflugzeugen der emiratischen FDP und Linke hatten ihrerseits einen
land unvermindert an ihrem konfronta- Ausweitung der Hoheitsgewässer war Anfang August der Anlass für die Luftwaffe geplant. Die Türkei hat ihrer- Vorschlag erarbeitet, der unter anderem
tiven Kurs fest. Der türkische Präsident Türkei, erneut ein Erkundungsschiff seits das Einsatzgebiet des Bohrschiffes die Verringerung der Zahl der Wahl-
Recep Tayyip Erdogan drohte am Mitt- So martialisch waren die Töne aus Athen mit Marinegeleit in umstrittene Gewäs- tiefer in von Griechenland beanspruchte kreise vorsieht. Im Bundestag erhielt er
woch in einer Rede im Osten des Lan- nicht. Doch auch von Griechenland ist ser zu schicken.Ankara erkennt die grie- Gewässer ausgeweitet. jedoch keine Mehrheit.
des, dass sich die Türkei nehmen werde, zurzeit wenig Kompromissbereitschaft chische und zypriotische Wirtschafts- Weniger umstritten war beim Tref-
was ihr zustehe – im Mittelmeer, in der zu erkennen. Der Regierungschef Kyria- zone im östlichen Mittelmeer grossen- Warnung aus Berlin fen der Koalitionsspitzen die Verlänge-
Ägäis und im Schwarzen Meer. Man kos Mitsotakis kündigte am Mittwoch teils nicht an. In der Region werden rung des Kurzarbeitergeldes,um die wirt-
werde nicht nachlassen und sei bereit, an, die griechischen Hoheitsgewässer in grosse Erdgasvorräte vermutet, das Pro- Angesichts dessen hatte der deutsche schaftlichen Folgen der Corona-Pande-
politisch, wirtschaftlich und militärisch der Ionischen See im Westen des Lan- blem geht aber über Energiefragen hin- Aussenminister am Dienstag erklärt, die mie abzufedern. Künftig sollen Unter-
alles zu tun, was geboten sei. Erdogans des von sechs auf zwölf Seemeilen aus- aus. Die griechischen Forderungen de- Situation sei hochgefährlich und «jeder nehmen das Kurzarbeitergeld bis zu 24
Auftritt fand anlässlich der Feierlichkei- zuweiten. Griechenland werde nicht län- cken sich zwar mit der vorherrschenden noch so kleine Zündfunke kann zu einer Monate bezahlen dürfen. Bisher war es
ten zum Jahrestag des seldschukischen ger eine passive Aussenpolitik verfolgen, Rechtsauffassung, beschränken aber die Katastrophe führen». Am Donnerstag auf 12 Monate beschränkt. Finanzminis-
Sieges gegen die byzantinische Armee in sagte er im Parlament. Auf den jüngs- türkische Einflusszone auf einen engen und Freitag findet in Berlin ein infor- ter Olaf Scholz (SPD) geht davon aus,
der Schlacht von Manzikert im Jahr 1071 ten Streit um die Gewässer östlich von Küstenstreifen. In der Türkei gilt das melles Treffen der EU-Aussenminis- dass hierfür zusätzlich etwa 10 Milliarden
statt, der den Beginn der türkischen Er- Kreta und Rhodos sowie den ewigen über fast alle politischen Gräben hin- ter statt. Auch da wird die Krise im öst- Euro ausgegeben werden müssen.
oberung des bis dahin griechisch ge- Konflikt um die Hoheitsgewässer in weg als nicht hinnehmbar. lichen Mittelmeer zu reden geben. Weiterer Artikel auf Seite 26
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 INTERNATIONAL 5

KINDER IN DER WELT

Die leise Revolution im Nahen Osten


In der arabischen Welt sinkt die Geburtenrate selbst in konservativen Staaten – das hat finanzielle, aber auch gesellschaftliche Gründe

CHRISTIAN WEISFLOG, TAYR FILSAY rung kann sich so nicht reproduzieren.


Es ist wie in Europa», erklärt Sabban.
Die Nachrichten aus dem Nahen Os- Damit eine Bevölkerung nicht
ten sind in jüngster Zeit fast immer be- schrumpft, braucht es eine Geburtenrate
ängstigend. Es geht um Kriege, Vertrei- von 2,1. Der statistische Gesamtwert in
bung und Flüchtlingswellen. Doch im den Emiraten ist allerdings verzerrt. Fast
Schatten dieses Elends findet fast un- 90 Prozent der knapp 10 Millionen Ein-
bemerkt eine «leise Revolution der Re- wohner sind Gastarbeiter. Die emirati-
produktion» statt, wie die Anthropolo- schen Frauen gebären im Schnitt etwa
gin Marcia Inhorn von der Yale Univer- doppelt so viele Kinder wie Auslände-
sity schreibt. «Arabische Paare haben rinnen. «Aber die Geburtenrate der
die Geburtenrate der Region von einer Emirati sinkt sehr schnell und nähert
der höchsten auf eine der niedrigsten sich der roten Linie, unter der sich die
der Welt gesenkt.» einheimische Bevölkerung nicht mehr
Es gibt Ausnahmen wie Jemen, den reproduzieren kann.»
Irak oder auch Ägypten, die immer noch Gleichzeitig hat die Förderung der
ein beträchtliches Bevölkerungswachs- Frauen ungeahnte Nebenwirkungen:
tum aufweisen. Der generelle Trend geht Immer mehr emiratische Männer heira-
aber selbst in sehr konservativen Län- ten Ausländerinnen. Bereits jeder dritte
dern in eine ähnliche Richtung wie in Bürger lebt in einer gemischten Ehe.
Europa seit dem Ende des 19. Jahrhun- Die teure Mitgift und der gesellschaft-
derts. In Saudiarabien bringt eine Frau liche Druck, viel Geld für eine glamou-
im Durchschnitt noch 2,5 Kinder zur röse Hochzeit auszugeben, werden als
Welt, in den Vereinigten Arabischen Grund für diesen Trend genannt. Die
Emiraten sind es mit 1,39 sogar weniger in Abu Dhabi lehrende Anthropolo-
als in der EU mit 1,5. In Libanon liegt gin Jane Bristol-Rhys sieht die Ursache
die Geburtenrate bei 2,1. aber auch im neuen Selbstverständnis
der jungen Frauen und in den männ-
Autos verdrängen die Kamele lichen Mühen damit: «Ein emiratischer
Mann verschuldet sich gerne, um einen
Die schiitische Bevölkerung im ver- Porsche fahren zu können, aber offen-
nachlässigten Süden ist zwar die kin- sichtlich nicht für eine emiratische Ehe-
derreichste des ganzen Landes. Doch Kinder verkaufen in Beirut Ballone. Grossfamilien, wie sie früher die Regel waren, gibt es heute kaum noch. LUCAS VALLECILLOS / IMAGO frau, die womöglich genau weiss, wie sie
wie ein Besuch vor Ort zeigt, ist der ihr Leben führen will», schreibt Bristol-
Nachwuchs auch dort spärlich gewor- Rhys in einer Studie.
den. Knapp 70 Kilometer südlich der Weil der Staat angesichts der vielen
Hauptstadt Beirut zweigt die kurvige dern die fehlenden Verkehrsverbindun- sische Familien ein zweites Einkommen. Kind gerade zu Besuch. Die 25-Jährige gemischten Ehen um die nationale Iden-
Strasse von der Küste in das Bergdorf gen. Nach der Sekundarschule arbei- Und das verändert die Beziehung zwi- ist noch in der Ausbildung zur Betreue- tität fürchtet, hat er bereits 1992 einen
Tayr Filsay ab. Sie ist asphaltiert, aber tete Haniya zunächst in einem Kleider- schen den Geschlechtern. «Ich kann mit rin für Behinderte. «Ich kann mir noch Heiratsfonds eingerichtet. Dieser unter-
holprig. «Früher existierte hier gar keine geschäft in Beirut. Als 1973 eine kleine meinem Mann ein Gespräch auf Augen- ein zweites Kind vorstellen, allerhöchs- stützt Männer finanziell, wenn sie eine
Strasse», erinnert sich der Dorfvorste- Klinik in Tayr Filsay eröffnete, kehrte sie höhe führen und meine Position vertei- tens ein drittes», sagt sie. Obwohl sein Mitbürgerin heiraten, und organisiert
her Hussein Ayad. Die Bewohner seien in ihr Dorf zurück. Mit Praktika in ande- digen. Früher war das nicht möglich.» Wunsch nach zwölf Kindern nicht in Er- auch Massenhochzeiten. Der schnelle
die 15 Kilometer bis zur Küste zu Fuss ren Spitälern eignete sie sich das Wissen füllung ging, sieht der Vater Hussein die Wandel führt zu Widersprüchen. Der
gelaufen. «Dort nahmen sie einen Bus einer Krankenschwester an. Religion ist nicht entscheidend Vorteile der Moderne. «Für die Männer Staat stärkt einerseits die Frauen, ander-
nach Beirut.» «Ich habe sichergestellt, dass alle ist es einfacher. Die Verantwortung las- seits will er die traditionellen Gesell-
«Hier bin ich mit meinen sieben Ge- meine Töchter eine Universitätsaus- «Meine Kinder haben selbst nur noch tet nicht nur auf einer Person.Wenn frü-
schwistern aufgewachsen, das war der bildung erhielten, bevor sie heirate- zwei bis maximal drei Kinder», erzählt her ein Vater starb, war die Mutter völ-
einzige Raum», erzählt Ayad auf dem ten», sagt Haniya. Mit Bussen waren die Haniya. Das gleiche Bild zeigt sich bei lig hilflos.»
Sofa in seinem Wohnzimmer. Es ist viel- Hochschulen in Sur und Saida für sie täg- der Familie ihres Bruders Hussein. Er Die Frage, ob die Religion einen Ein-
leicht vier auf vier Meter gross. Darin lich gut erreichbar. Natürlich habe sich ist ein konservativer Mann. Seine Frau fluss auf die Geburtenrate habe, schei- Der emiratische Staat
wurde gegessen, gespielt, geliebt und damit auch das Bewusstsein der Frauen und seine Tochter Hannan sind in einen nen Hussein und Haniya zunächst gar stärkt einerseits die
geschlafen. «Am Abend rollten wir die verändert. «Oft heirateten sie früher be- Tschador gehüllt, der alles bis auf das nicht zu verstehen und verneinen sie
Matten aus, am Morgen rollten wir sie reits mit 14 Jahren, jetzt erst mit 25. Sie Gesicht verhüllt. «Ich hätte gerne zwölf dann. Statistiken zeigen, dass in Liba- Frauen, anderseits will
wieder zusammen und stellten sie in die versuchen zuerst den richtigen Mann zu Kinder gehabt», meint der 50-jährige non die Christen weniger Kinder haben er die traditionellen
Ecke», meint Ayads Schwester Haniya. finden, und nach jedem Kind gönnen sie Besitzer eines kleinen Supermarkts. als die Muslime. Innerhalb der Muslime
Die Eltern trennten ihren Schlafbereich sich eine Erholungspause.» Ermöglicht «Aber dafür reicht das Geld nicht.» gibt es auch Unterschiede. Die Sunniten Gesellschaftsstrukturen
durch einen Vorhang ab. Angrenzend habe diese Entwicklung vor allem der Hussein hat immerhin fünf Kinder. haben weniger Kinder als die Schiiten. bewahren.
an ihr einziges Zimmer hielt die Fami- Zugang zu Verhütungsmitteln. Das Haus seiner Eltern musste er dafür Der Faktor Religion führe hier jedoch in
lie zwei Kamele und fünf Kühe. Mit den Die 63-jährige Haniya gehört zur aber kräftig ausbauen. Ein Massenlager die Irre, meint die Anthropologin Suad
beiden Lasttieren transportierte der Generation des demografischen Über- wie früher ist nicht mehr denkbar. Hus- Joseph von der University of California
Vater vor allem Getreide von der Küste gangs. Sie heiratete mit zwanzig und sein erweiterte das Wohnzimmer und in Davis. «Die Christen in Libanon sind
ins Dorf. Aus der Kuhmilch stellten sie brachte sechs Kinder zur Welt. Drei fügte drei Schlafzimmer hinzu. Auf dem reicher und gebildeter als die Sunniten. schaftsstrukturen bewahren. Der Kon-
Käse und Joghurt zum Verkauf her. Die von ihnen leben heute im Ausland – Dach befindet sich ein zweites Stockwerk Und die Sunniten sind reicher und gebil- flikt zeigt sich auch innerhalb der Fami-
Kinder packten mit an, waren genüg- in der Schweiz und Nigeria. Dank der im Rohbau. «Das ist für meinen älteren deter als die Schiiten.» lien. Die Kinder sind gebildeter, unab-
sam und kosteten nicht viel Geld. Weil Hilfe ihrer Schwester und einer Nach- Sohn. Den Wohnbereich hier unten wird hängiger und kritischer. Aber die Eltern
es keine Spitäler in Reichweite gab, ent- barin bei der Kinderbetreuung konnte mein jüngerer Sohn erben.» Zwei seiner Ambitionierte Frauen versuchten sie immer noch mit den isla-
fielen auch die Gesundheitsausgaben. Haniya stets arbeiten. Weil Nachwuchs drei Töchter sind bereits verheiratet und mischen Werten zu erziehen, erklärt
Viele Babys starben früh an Krankhei- so teuer geworden ist, brauchen libane- ausgezogen. Alaa ist mit ihrem kleinen Selbst die konservative Stammesgesell- Sabban. Im Sinne einer Gegenreaktion
ten. «Aber bei zehn bis achtzehn Kin- schaft in den Golfstaaten scheint sich zu den schnellen Veränderungen werde
dern sind sie ersetzbar.Wenn eines stirbt, den Zwängen nicht entziehen zu kön- gesagt: «Wir müssen unsere Traditionen
wird das nächste gezeugt», sagt Ayad. nen. Eines der eindrücklichsten Bei- bewahren, um vorwärts in die Moderne
All das hat sich heute geändert. «Frü- «Ich habe Glück, hier zu leben» spiele sind die Vereinigten Arabischen zu schreiten.»
her hatte eine grosse Familie fünfzehn Emirate (VAE). «Das Besondere ist Der Trend zu kleineren Familien geht
Kinder, jetzt sind es noch drei bis vier», Was möchtest du später einmal werden? die Geschwindigkeit des Wandels», sagt im Nahen Osten deshalb nicht automa-
sagt Haniya. Der Grund dafür seien Das ist eine schwierige Frage. Ich habe Rima Sabban von der Zayed University tisch einher mit zunehmendem Indi-
vor allem das Geld und die gestiege- Ideen, aber ich weiss noch nicht, welchen in Dubai. «In den 1950er Jahren gab es vidualismus und Liberalismus wie im
nen Ansprüche. Früher brauchten die Weg ich einmal einschlagen möchte. keine Strassen, Spitäler oder Schulen. Westen. Wie das Beispiel von Hussein
Kinder noch keine modischen Kleider, Jetzt haben die Emirate die beste Infra- Ayad in Südlibanon zeigt, leben mehrere
kein Handy und keinen Computer. Es Hast du ein Vorbild? struktur der Welt.» Generationen, aber auch die Geschwis-
gab nicht den Druck, sie in teure Pri- Mein Papa. Vor allem haben die VAE heute sehr ter mit ihren Familien oft noch Tür an
vatschulen zu schicken. Diese Privat- gut ausgebildete Frauen. Bereits vor Tür. Wenn es Kinder ins Ausland zieht,
Nur Amad
schulen existierten damals ganz ein- Wie gehst du zur Schule? über zehn Jahren waren 70 Prozent der dann vor allem, um die Eltern zu Hause
PRIVAT

15 Jahre, Ostjerusalem
fach nicht. «Viele sagen, die Frauen hät- Mein Papa fährt mich. Zurück komme Hochschulstudenten weiblich. Und sie zu unterstützen. Suad Joseph spricht des-
ten es heute leichter», sagt Ayads Ehe- ich mit dem Bus. Manchmal auch mit haben zunehmende Ambitionen. «Wenn halb von einer «anderen Form der Mo-
frau Hannan und schaltet sich damit Nur, was ist ein Kind? meiner Mama. ich meine Studentinnen vor zwanzig derne» im Nahen Osten, wo in der Re-
in die Diskussion ein. «Aber früher Eine Person, die noch nicht alles weiss. Jahren fragte, was sie nach der Univer- gel immer noch Familien und Clans, aber
assen alle aus einem Topf, wir brauch- Jemand, der eine andere Perspektive auf Bist du manchmal traurig? sität machen wollten, sagte eine Mehr- nicht die Institutionen und Gesetze des
ten nicht das ganze Geschirr abzuwa- Dinge hat und in seiner eigenen kleinen Manchmal. Manchmal sitze ich da und heit, heiraten und eine Familie gründen Staates für Sicherheit undWohlstand des
schen.» Auch mit dem technologischen Blase lebt. denke nach. Aber dann denke ich: «Ich zu wollen», erzählt Sabban. Heute ant- Einzelnen sorgen. «Die Menschen müs-
Wandel sei vieles komplizierter und die habe so viel Glück. Ich lebe hier und worteten alle ausnahmslos: «Wir wollen sen sich auf ihre Familie verlassen.» Wie
Verantwortung grösser geworden. Wie Was darf eine erwachsene Person? beispielsweise nicht in Gaza, wo viel ge- arbeiten und uns beweisen.» Die Regie- gross oder klein sie auch sein mag.
etwa bringt man jedem Kind einen ge- Erwachsene haben eine gewichtigere feuert und geschossen wird.» Es ist nicht rung fördert die Geschlechtergleichheit
sunden Umgang mit Telefon und Inter- Stimme. Sie dürfen über Themen reden, perfekt, aber man kann nie alles haben. aktiv. «Die Hälfte des Parlaments be-
KINDER IN DER WELT
net bei? Jedes brauche mehr Aufmerk- bei denen man einem Kind nicht zuhört. steht aus Frauen», sagt Sabban. Und spe-
samkeit, meint Hannan. Eine grosse Was machst du, wenn dir langweilig ist? ziell Frauen aus konservativen Familien In der Sommerserie «Kinder in der Welt»
Rolle spielt auch die verbesserte Mobi- Wo möchtest du leben, wenn du gross bist? Ich habe ein Hobby. Ich musiziere, ich wollten ihre neuen Möglichkeiten nut- erzählen Korrespondenten von Kindern,
sprechen mit ihnen und schreiben über
lität. «Frauen aus unserem Dorf konnten Es hängt davon ab, was ich werden singe, spiele Gitarre und Klavier. Fünf- zen. Allerdings hat diese Entwicklung
die Gesellschaft, in der diese Kinder auf-
früher keine Universität besuchen», sagt möchte. Ich kann hier leben, ich könnte mal in der Woche habe ich Musikunter- auch einen Einfluss auf die Geburten- wachsen. Dieser Artikel bildet den Ab-
Haniya. Das grosse Hindernis sei nicht aber auch in Kanada oder London le- richt. Ich liebe es. rate. Wie erwähnt liegt sie derzeit bei schluss der Serie.
das konservative Denken gewesen, son- ben, wo ich Verwandte habe. Interview: Inga Rogg, Jerusalem 1,39 Kindern pro Frau. «Die Bevölke-
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

6 PANORAMA Donnerstag, 27. August 2020

Jährlich
4000 Tonnen CO2 Der kleine Unterschied zwischen Mann
versteinern
Schweizer Firma Climeworks
und Frau im Immunsystem
hat grosse Pläne auf Island Männer können Sars-CoV-2 schlechter bekämpfen
CHRISTIAN SPEICHER

Die Schweizer Firma Climeworks schal- In einer neuen Studie hatten ger gut klar, zumindest im Durch- Die Yale-Forscher fanden in ihren Bei den Männern wurde es hin-
tet bei der Entfernung von Kohlendioxid
Patientinnen deutlich mehr schnitt sind sie von vielen Infektions- Untersuchungen jedoch nicht nur eine gegen kritischer, wenn die Zahl der rei-
aus der Atmosphäre einen Gang höher. erkrankungen stärker betroffen. Dass Erklärung, warum Frauen sich besser fen T-Zellen abnahm, also ihre ohnehin
Wie das Unternehmen am Mittwoch be- T-Zellen, die gegen das Virus der Schnupfen eines Mannes wie die gegen das Virus zur Wehr setzen kön- schon schwächere spezifische Immun-
kanntgegeben hat, hat es Verträge mit gerichtet waren. Auch liessen sich Grippe einer Frau sei, ist also nicht nen. In weiteren Analysen zeigte sich, antwort noch mehr nachliess. Erstaun-
zwei isländischen Firmen abgeschlossen, unterschiedliche Biomarker nur ein feministischer Spruch, son- dass eine Verschlechterung des Zu- licherweise war in der Yale-Studien-
um 4000 Tonnen CO2 pro Jahr aus der für einen schweren dern hat tatsächlich auch einen bio- stands im Verlauf von Covid-19 bei den gruppe nur bei den Männern, nicht
Luft zu filtern und dauerhaft im Boden logischen Grund. Geschlechtern aus unterschiedlichen aber bei den Frauen Übergewicht ein
zu speichern. Die geplante Anlage wird Krankheitsverlauf erkennen. Gründen erfolgte. Risikofaktor für eine Verschlechterung
eine Testanlage auf Island ersetzen, die Unterschied beim Übergewicht des Gesundheitszustands. Zudem nah-
seit 2017 jährlich 50 Tonnen CO2 aus der STEPHANIE LAHRTZ men die reifen T-Zellen vor allem bei
Luft entfernt.Mit dem Gemeinschaftspro- Entscheidend für die unterschiedliche den Männern, nicht hingegen bei den
jekt skalieren die drei Firmen eine Tech- Schon kurz nach Beginn der Sars-CoV- Immunreaktion gegen Sars-CoV-2 ist
Dass der Schnupfen Frauen mit zunehmendem Alter deut-
nologie, von der man sich einen Beitrag 2-Pandemie wurde klar: Männer haben gemäss einer Analyse von 98 Betroffe- eines Mannes wie die lich ab.
zur Stabilisierung des Klimas verspricht. ein höheres Risiko, eine schweren Ver- nen, die von März bis Mai im Spital der
lauf zu entwickeln, als Frauen. Zudem Yale University behandelt wurden, die
Grippe einer Frau sei,
Die Wahl der Therapie
Dauerhafte Entsorgung von CO2 sterben Männer öfter daran. Obwohl Aktivität von T-Zellen. Diese erken- ist nicht nur ein
Climeworks betreibt seit 2017 eineAnlage
sich ungefähr gleich viele Frauen wie
Männer infizierten, waren bisher je
nen unter anderem von den Viren be-
fallene Körperzellen und attackieren
feministischer Spruch, Die Arbeit liefert auch Hinweise darauf,
wie man herausfinden kann, wann bei
in Hinwil, die jährlich rund 1000 Tonnen nach Land 50 bis 70 Prozent der Co- sie. Doch hier schwächelte das männ- sondern hat einen wem ein schwerer Verlauf von Covid-19
CO2 aus der Luft filtert. Das Treibhaus-
gas wird an eine benachbarte Gärtnerei
vid-19-Toten männlich. Als Ursache
vermuten Experten ein unterschied-
liche Immunsystems von Beginn einer
Infektion an. So bildeten die Patien-
biologischen Grund. droht. Die dafür verantwortlichen Fak-
toren wie die Stimulatoren der unspezi-
verkauft,die damit das Pflanzenwachstum lich aktives Immunsystem der beiden ten im Durchschnitt weniger T-Zellen fischen Immunabwehr oder die Anzahl
ankurbelt.Langfristig besteht das Ziel von Geschlechter. Forscher der Yale Uni- als die Patientinnen. Zudem wiesen die an T-Zellen lässt sich zumindest in einem
Climeworks allerdings darin, das CO2 versity haben nun die jeweiligen Reak- erkrankten Frauen reifere und also effi- So trat bei den Patientinnen eine gut ausgerüsteten Labor verlässlich be-
dauerhaft aus der Atmosphäre zu entfer- tionen auf Sars-CoV-2 genauer ange- zientere T-Zellen auf. Verschlechterung ein, wenn gewisse Sti- stimmen. Schwieriger wird es jedoch
nen.Dafür muss das Gas im Boden gespei- schaut und liefern nicht nur eine Er- Keine Unterschiede fanden die Wis- mulatoren des unspezifischen Immun- für geschlechtsspezifische Therapien.
chert werden.Die isländische Firma Carb- klärung des Phänomens, sondern auch senschafter hingegen bei einer anderen systems vermehrt produziert wurden Denn während es durchaus möglich er-
fix hat hierfür eine Lösung entwickelt, die Ideen für eine geschlechterspezifische, Abteilung des Immunsystems: Alle Er- und dieses dadurch angeheizt wurde. scheint, die Aktivierung des unspezifi-
natürliche geologische Prozesse imitiert. bessere Überwachung der Erkrankten krankten bildeten ähnlich viele Anti- Bei der unspezifischen Abwehr sind schen Immunsystems bei Frauen medi-
Das CO2 wird in Wasser gelöst und dann im Spital. körper gegen Sars-CoV-2. Diese wer- nochmals andere Zellen aktiv. Diese kamentös zu verhindern, so ist es deut-
unter Hochdruck ins Basaltgestein im Männer kommen generell mit Viren den von anderen Immunzellen, soge- bekämpfen Eindringlinge mit anderen lich schwieriger, den Rückgang der T-
Untergrund gepresst. Studien zeigen, dass oder auch anderen Erregern weni- nannten B-Zellen, hergestellt. Mitteln als die B- oder die T-Zellen. Zellen bei den Männern zu verhindern.
innert zwei Jahren 95 Prozent des Kohlen-
dioxids versteinern und somit dauerhaft
gebunden sind.
Dritte im Bunde ist die isländische
Firma ON Power, die auf Island zwei
Geothermiekraftwerke betreibt. Eines
Ex-Partnerin
dieser Kraftwerke versorgt die Anlage
von Climeworks mit erneuerbarer Ener-
von Epstein bleibt
gie.Nur so lassen sich die CO2-Emissionen
ins Negative kehren. Die «Direct air cap-
in Einzelhaft
ture»-Anlage auf Island werde weltweit
die grösste ihrerArt sein,sagt JanWurzba- Die Verteidigung von Ghislaine
cher,einer der beiden Gründer von Clime-
Maxwell beklagte sich, dass sich
works. Zufrieden gibt er sich damit aber
nicht. Man arbeite bereits an der nächs- die ehemalige Partnerin des
ten Generation der Technologie, mit der Sexualstraftäters Jeffrey Epstein
man mindestens zehnmal so viel CO2 aus nicht genügend auf ihren Prozess
der Luft entfernen möchte. Die modulare vorbereiten könne. Das Gericht
Bauweise der Anlage komme dem ent-
gegen, so Wurzbacher. Sie erlaube es, die erachtet den Antrag als
Technologie schnell zu skalieren. unbegründet.
Das ist auch notwendig. Jährlich wer-
den derzeit mehr als 35 Milliarden Ton- (dpa) · Im Skandal um den wegen
nen (35 Gigatonnen) CO2 emittiert. Da- Sexualverbrechens verurteilten Jef-
mit die Technologie klimarelevant wird, frey Epstein kommt dessen ehema-
wären also negative Emissionen im Be- lige Partnerin Ghislaine Maxwell vor-
reich von Gigatonnen pro Jahr nötig. Bis erst nicht aus der Einzelhaft heraus.
dahin ist es noch ein weiter Weg. Einen entsprechenden Antrag ihrer
Verteidigung habe die Richterin Ali-
Zahlungsbereite Kunden son Nathan in New York abgelehnt,
berichteten amerikanische Medien am
Noch ist die «Direct air capture»-Tech- Mittwoch. Die Verteidigung hatte argu-
nologie eine Nischenanwendung. Ob sie mentiert, dass die 58-jährige Maxwell
mehr sein kann, ist auch eine Frage des sich in der Einzelhaft nicht ausreichend
Preises. Derzeit kostet jede Tonne CO2, auf ihren Prozess vorbereiten könne –
die Climeworks in den Boden presst,1000 das wies die Richterin als unbegründet
Franken. Das liegt weit über dem markt- Ein Bewohner Tscharikars sucht in den Trümmern nach seinen Habseligkeiten. JAWAD JALALI / EPA zurück. Zuvor hatte sie bereits eine
üblichen CO2-Preis (von derzeit etwa 25 Bitte von Maxwell um eine Änderung
Euro pro Tonne in der EU). Zu den Kun- der Überwachungsstrategie des Hoch-

Tödliche Sturzfluten in Afghanistan


den von Climeworks gehören Privatper- sicherheitsgefängnisses im New Yorker
sonen und Firmen, die aus ideellen Grün- Stadtteil Brooklyn abgelehnt.
den bereit sind, ihre CO2-Emissionen zu Maxwell war Anfang Juli im ame-
diesem Preis zu kompensieren. rikanischen Gliedstaat New Hamp-
«Wir spüren eine gute Nachfrage nach Über hundert Menschen kommen in den Wassermassen ums Leben shire festgenommen worden. Ihr wer-
unserer Dienstleistung»,sagtWurzbacher. den sechs Anklagepunkte vorgeworfen,
Er sei optimistisch, die Anlage auf Island darunter Verführung Minderjähriger
über die geplante Lebenszeit von zehn (dpa) · In Afghanistan haben Sturzflu- ren Orten seien die Fluten über Wohn- ten. Dutzende Angehörige warteten vor zu illegalen sexuellen Handlungen und
Jahren auslasten zu können. Zuversicht- ten in der Nacht mehr als hundert Men- viertel der Grossstadt gerauscht. Starker Krankenhäusern und suchten nach ihren Meineid. Auf die Anklagepunkte, die
lich stimmen ihn Firmen wie Microsoft. schen in den Tod gerissen. Ghulam Ba- Regen und Sturm zogen zuvor über Par- Familien. Doch die Behörden sahen sich auf die Jahre 1994 bis 1997 bezie-
Das Technologieunternehmen hat kürz- hauddin, der Chef der nationalen Kata- wan, auch in anderen Provinzen gab es wenig Überlebenschancen, die Opfer- hen, stehen jeweils Höchststrafen von
lich bekanntgegeben, bis 2050 die ge- strophenschutzbehörde, berichtete am Sturzfluten. zahlen könnten im Laufe der Woche fünf bis zehn Jahren Gefängnis. Max-
samten CO2-Emissionen seiner Firmen- Mittwoch zudem von mehr als 250 Ver- Khalil Fasli, ein Provinzrat in Parwan, noch steigen, hiess es. Die Katastrophe well hatte Mitte Juli vor Gericht eine
geschichte kompensieren zu wollen. letzten in der Provinz Parwan. Durch beschrieb Szenen des Horrors in der übersteige die Hilfsmöglichkeiten vor Beihilfe jedoch bestritten und auf «nicht
Langfristig müsse die Entfernung die gewaltigen Fluten wurden in der Nacht. «Überall waren Dunkelheit und Ort. Den Familien wurde schnelle finan- schuldig» plädiert.
von Kohlendioxid aus der Luft aber bil- Provinzhauptstadt Tscharikar mehr Angst. Die Menschen haben sich völlig zielle Hilfe versprochen. Ihr ehemaliger Partner Jeffrey
liger werden, sagt Wurzbacher. Clime- als 500 Häuser zerstört, Strassen weg- verirrt, um zu einigen rettenden Plätzen Das Verteidigungsministerium Epstein soll Dutzende Minderjährige
works hofft, den Preis für eine Tonne CO2 gespült und Hab und Gut mitgerissen. zu gelangen, und drifteten so im Was- schickte die Armee nach Parwan, um missbraucht und zur Prostitution ge-
durch Skalierungseffekte und eine Wei- Viele Kinder, die unter den Schlamm- ser ab», sagte Fasli gegenüber der Deut- die Rettungsdienste und Helfer vor Ort zwungen haben. 2008 war er in dieser
terentwicklung der Technologie auf 100 lawinen begraben wurden, konnten nur schen Presse-Agentur. «Wenn eine Mut- zu unterstützen. Bagger der Streitkräfte Sache einem Bundesverfahren entgan-
bis 200 Franken senken zu können. Das noch leblos geborgen werden. ter versuchte, eines ihrer Kinder zu ret- sollen die Bergungsarbeiten beschleuni- gen, indem er eine Vereinbarung mit der
läge zwar immer noch deutlich über dem Mitten in der Nacht wurden die Be- ten, hat ihr die Flut bereits ein weiteres gen. Soldaten verteilten Lebensmittel- Staatsanwaltschaft einging. Epstein be-
marktüblichen CO2-Preis.Aber in einigen wohner in Parwan von plötzlichen Über- Kind genommen.» und Hilfspakete an 5000 Familien, wie kannte sich damals teilweise schuldig
Ländern gibt es schon heute Lenkungs- schwemmungen überrascht, erzählte Fernsehbilder des TV-Senders Tolo- ein Sprecher der Katastrophenschutz- und bekam eine milde Haftstrafe. 2019
abgaben, die dem nahekommen. So be- eine Sprecherin in der Provinz. Tschari- news zeigten Bagger und Helfer, die am behörde sagte. Auch die UN-Mission in wurde er in New York erneut angeklagt
steuert Schweden die Tonne CO2 mit 120 kar liegt von Bergen umgeben nördlich Morgen in eingestürzten Häusern und Afghanistan kündigte Unterstützung an und nahm sich kurz danach in einer Ge-
Franken. der Hauptstadt Kabul. Gleich an mehre- unter Erdmassen nach Opfern such- und sprach den Familien ihr Beileid aus. fängniszelle das Leben.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 MEINUNG & DEBATTE 7

Stimmen Kantone sie danach trotzdem dezimie-


ren. Und mit dem neuen Jagdgesetz
Das Kreuz TRIBÜNE
zum Jagdgesetz erhalten die Kantone sogar die recht-
mit dem «C»
So wie das Wappentier des Bündner-
liche Grundlage, das zu tun! Es mag
sein, dass man einzelne konfliktträch-
tige Tiere entfernen muss. Aber der Der Historiker Urs Altermatt präferiert
Das BAG – das
landes – der Steinbock – in seinem Be-
stand reguliert wird, so soll gemäss dem
neuen Jagdgesetz auch der Bestand der
Bund muss darüber weiterhin die Auf-
sicht haben. Hoffentlich wird das neue
Jagdgesetz abgelehnt, damit ein echter
im Gespräch mit Marc Tribelhorn (NZZ
19. 8. 20) «Das Zentrum» als neuen
Namen für die CVP. Eine noch bessere
unbekannte Wesen
Wölfe reguliert werden können, um die Kompromiss im Sinne des Artenschut- Variante wäre, «Zentrum» mit «C» zu
Berg- und Alpwirtschaft, das Wandern zes zustande kommen kann. schreiben. Damit könnte einerseits der
und vieles andere mehr weiterhin zu Sonja Schmid, Au (ZH) dritte Buchstabe des Alphabets im Par- Gastkommentar
ermöglichen. Wenn sich die Wölfe ver- teinamen gerettet werden, und ande- von THOMAS ZELTNER
mehren wie jetzt, besteht die Gefahr, rerseits lässt sich «Centrum» bestens in
dass viele Bauern ihren Betrieb auf- Vor 130 Jahren wurde der Wolf ausge- allen vier Landessprachen verwenden – Die Covid-19-Pandemie hat in der Bevölkerung und in den Medien
geben, weil sie dem Phänomen, dass rottet, weil artgerechtes Zusammen- centrum, centre, centro, center. ein bisher ungekanntes Interesse am Bundesamt für Gesundheit
sie ihre Tiere vor den Wolfsangriffen leben von Wolf und Mensch schon da- Cornelius Raeber, Landquart (BAG) und an dessen Verantwortlichkeiten geweckt. Neben viel
trotz Herdenschutzmassnahmen nicht mals nicht möglich war. Vor 130 Jahren Lob zu Beginn der gegenwärtigen Pandemie wurde das Amt in den
schützen können, ausgeliefert sind. Die hatten wir noch kein so flächendecken- letzten Wochen auch reichlich mit teils berechtigter, teils wenig dif-
Bauern hängen an ihren Tieren, und es des Bahnnetz durch unser Land. Vor Urs Altermatt schlägt als neuen Namen ferenzierter Kritik eingedeckt. Im Raum steht letztlich die Frage,
tut ihnen weh, die Tiere, die nach Wolfs- 130 Jahren war ein Strassennetz mit für die CVP «Das Zentrum» vor und ob und wie das Amt seiner grossen gesundheitspolitischen Ver-
angriffen nicht selten auch «erlöst wer- Schutzzäunen noch nicht vorhanden. sieht als Vorbild die Deutsche Zen- antwortung gerecht werden kann. Der Grundauftrag des Amtes
den» müssen, auf ihren Weiden auf- Vor 130 Jahren gab es noch keinen ver- trumspartei, die zwischen 1870 und 1933 scheint auf den ersten Blick eigentlich klar und einfach. Es hat auf
zufinden. Im Halbjahr 2020 hat es im gleichbaren Tourismus. Vor 130 Jahren eine wichtige Rolle spielte. Er übersieht Bundesebene die Aufgabe, die Gesundheit der Bevölkerung zu er-
Kanton Graubünden bereits 120 Nutz- zählte die Schweiz 3,3 Millionen Ein- dabei allerdings, dass diese Partei ganz halten und wenn möglich zu verbessern.
tierrisse gegeben, noch im Jahr 2016 wohner. Heute sind es mindestens 8,4 bewusst eine katholische Milieupartei Bei genauerem Blick zeigt sich, dass das BAG diese Mission
waren es 50 im Jahr. Dies sind aber Millionen. Dies hat zur Folge, dass die war und sein wollte; die Führung hatten durch Aktivitäten in vier ganz unterschiedlichen Handlungs-
nur die Verluste der klar nachgewiese- Besiedlungsdichte mehr als doppelt so katholische Kleriker und Adelige. Das feldern wahrnimmt, ja wahrnehmen muss, will es seinem Auftrag
nen Fälle. Tiere, die fliehen, abstürzen, gross geworden ist und somit der in- war so ungefähr das Gegenteil dessen, gerecht werden: Erstens ist das BAG verantwortlich für das, was
nicht mehr aufgefunden werden auf- takte Lebensraum für den Wolf um ein was die heutige CVP-Führung anstrebt. man als «Gesundheits-Innenpolitik» bezeichnen könnte. Dazu
grund der Wolfsangriffe, sind nicht mit- Vielfaches kleiner. Heute wird der Wolf «Zentrum» hiess die Partei nur deshalb, zählen so diverse Aufgaben wie der sichere Umgang mit Chemi-
gezählt. In kurzer Folge wurden zwei in unserem Land in einen für ihn nicht weil ihre Abgeordneten im Reichstag in kalien, der Strahlenschutz, die Regelung der Forschung am Men-
weitere Rudel im Kanton Graubün- artgerechten Lebensraum gedrängt. der Mitte sassen. schen und der universitären Gesundheitsberufe, die Bekämp-
den festgestellt. Wenn alles verbuscht, Dies führt zu grossem Stress innerhalb Helmut Meyer, Zürich fung von Infektionskrankheiten und schliesslich die Mitverant-
verschwinden schöne Bergwiesen und des Rudels und darum auch zu enor- wortung dafür, dass unser Gesundheitssystem leistungsfähig und
unser ausgiebiges Wanderwegnetz. Nur men Angriffen auf Wild- und Nutz- bezahlbar bleibt. Und vieles mehr. Zweitens ist das BAG das
dank der ständigen Arbeit der Bauern tiere. Fünf bis zehn Tiere anzugreifen, federführende Amt in der «Gesundheits-Aussenpolitik»; so ver-
und der Beweidung durch Schafe, Rin- sie massiv zu verletzen oder zu töten, tritt es die Schweizer Interessen bei der Weltgesundheitsorgani-
der und Ziegen stehen uns viele Zu-
gänge in die Alpen überhaupt offen.
ohne dabei alle Tiere zu fressen, zeugt
von ebendiesem Stress. Dies ist ein kla-
«Der sterile Mann» sation (WHO). Diese beinhalten nicht nur Gesundheitsaspekte,
sondern beispielsweise auch Zwiste rund um den Patentschutz
Auf lange Sicht bedeutet die Ausbrei- res Ungleichgewicht von Schutz. Nutz- oder – wie zurzeit – die internationale Zusammenarbeit zur Be-
tung des Wolfes, dass neben dem Verlust tiere haben keine Möglichkeit, sich Birgit Schmid schreibt in ihrer Kolumne wältigung einer Gesundheitskrise. Drittens hat das BAG die Ver-
von Alpweideflächen für die Sömme- gegen Grossraubtiere zu wehren. Sie «Der sterile Mann» (NZZ 15. 8. 20), dass antwortung, sicherzustellen, dass die Anliegen der Gesundheit in
rungstiere durch die Verbuschung auch sind den Angriffen trotz Herdenschutz die Vasektomie den Frauen das Recht anderen Politikbereichen (wie etwa Umwelt-, Verkehrs- oder Bil-
das charakteristische Kulturlandschafts- ausgeliefert. auf die Möglichkeit der Fortpflanzung dungspolitik) nicht vergessen gehen, eine Aufgabe, die man unter
bild für Freizeit, Erholung und Touris- Der gestresste Wolf macht nicht Halt mit ihren Partnern nimmt. Da ist sie dem Begriff «umfassende Gesundheitspolitik» (Health in all Poli-
mus sowie die pflanzliche und tierische vor Wildruhezonen und dem Heiligtum meiner Meinung nach in die patriar- cies) zusammenfasst. Viertens ist das BAG ein Schlüsselakteur
Artenvielfalt verloren gehen. Selbst der Förster, dem Schutzwald. Die gros- chalische Falle geraten, denn die Frei- im Feld der «Gesundheits-Sicherheitspolitik» (Health-Security),
das Bafu sagt, dass bei Annahme des sen Wolfsbestände stressen alle wild- heit des einen beschneidet meist die zu dem neben der Vorbeugung und Bewältigung von Pandemien
Jagdgesetzes die Wolfsbestände weiter lebenden Tiere im ganzen Alpenraum Freiheit des anderen, ausser man gibt Themen der biologischen Sicherheit oder der Bekämpfung der
wachsen werden. Es handelt sich also in enorm und unnötig. Es wird sich zeigen, dem einen mehr Rechte als dem ande- sich gefährlich ausbreitenden Antibiotikaresistenz gehören.
keiner Weise um ein «Abschussgesetz», dass in unserem dichtbesiedelten Land ren. Eine selbstbestimmte Frau kann Nicht erst die gegenwärtige Covid-19-Pandemie hat aufgezeigt,
wie es die Umweltschutzverbände nen- ohne Regulierung von Grossraubtieren und darf heute entscheiden, ob sie Kin- dass das Schweizer Gesundheitswesen in hohem Masse ausland-
nen, sondern um einen vernünftigen wie Bär, Wolf, Schakal und Luchs der der haben will oder nicht. Beschneidet abhängig ist. Das Engagement des BAG in den Themen 2 und 4
Eingriff, um ein Miteinanderleben über- Bestand anderer Wildtierarten massiv sie damit die Freiheit des Mannes? Ver- ist damit nicht einfach «nice to have», sondern essenziell für die
haupt zu ermöglichen. reduziert, ja sogar bedroht wird. Unser hält sich ein Mann in der Zeugungsfrage Gesundheit unserer Bevölkerung. Zur Bewältigung eines derart
Monika Fry, Trimmis Lebensraum soll nicht zum Naturreser- selbstbestimmt, ist dies für Frauen meist breiten Aktivitätsspektrums muss das Amt jederzeit auf Wissen
vat werden, in dem Grossraubtiere bes- ungewohnt, und manch eine bemerkt, und Erfahrung aus einer Vielzahl von Fachdisziplinen zurück-
ser geschützt sind als wir Menschen. dass sie im Entscheid für Kinder bis- greifen können, sei es durch Aufbau von Expertenwissen inhouse
Im Kanton Wallis werden wahrschein- Darum muss der Grossraubtierbestand her dem Irrtum unterlegen war, dass sie oder, national und international, durch Vernetzung mit den bes-
lich Luchse gewildert, doch die Be- in der Schweiz reguliert werden. Ich lege glaubte, selber den letzten Entscheid zu ten Experten. Es geht dabei nicht allein um «technisches» Wissen,
hörden wollen nichts wissen. Obwohl am 27. September als Jäger und Natur- haben, ob der Kinderwunsch realisiert zum Beispiel medizinische oder ökonomische Kenntnisse, sondern
Jäger in der Vergangenheit sogar zuge- freund ein Ja in die Urne. wird oder nicht. auch um das Verständnis, was Interventionen in einem komplexen
geben haben, Luchse mit Schlingenfal- Hans Wyss, Muttenz Matthias Wille, Oberrohrdorf System wie dem Gesundheitswesen auslösen und wie diese (falls
len illegal zur Strecke zu bringen, wur- überhaupt) gesteuert werden können.
den die Verfahren eingestellt. Das neue Die Funktion des Amtsleiters BAG ist und bleibt eine der span-
Jagdgesetz möchte die Aufsicht über die Ausgerechnet in dem Lebensraum, der nendsten und verantwortungsvollsten Aufgaben im Schweizer Ge-
Regulierung geschützter Wildtiere jetzt für die Luchse optimal ist und Nahrung sundheitswesen. Stellt sich die Frage, welche Qualitäten die Per-
vom Bund auf die Kantone übertragen. in Hülle und Fülle birgt, fehlen die ein- An unsere Leserschaft son an der Amtsspitze mitbringen muss. Die Antwort war in den
Mir schwant Böses. Nicht nur im Wal- heimischen Grosskatzen. Der Bestand ersten hundert Jahren des BAG (es wurde 1893 gegründet) klar,
lis scheint der Schutz von Wildtieren hat sich nach der Ausrottung und der Wir danken allen Einsenderinnen simpel und gesetzlich vorgeschrieben: Es muss ein Arzt sein. Die
keine Priorität zu haben. So wurde Wiederansiedlung also noch immer und Einsendern von Leserbriefen acht Vorgänger des heutigen Amtsleiters waren somit alle Medi-
dieses Jahr bekannt, dass der Kanton nicht zufriedenstellend erholt. Und und bitten um Verständnis dafür, ziner. Natürlich bleibt medizinischer Fachverstand in der Leitung
Graubünden in den letzten vier Jahren trotzdem war der Ständerat bereit, die dass wir über nicht veröffentlichte des Amtes wichtig. Die gesetzliche Vorgabe, dass nur ein Arzt das
über siebzig Graureiher illegal zum Ab- Luchse in der Schweiz wieder zu dezi- Beiträge keine Korrespondenz BAG leiten könne, wurde aber richtigerweise gestrichen.Wichtiger
schuss freigegeben hat. Es ergibt doch mieren. Auch wenn der Luchs im neuen führen können. Kurz gefasste Zu- als die berufliche Vorbildung sind das Verständnis und ein Spür-
keinen Sinn, dass wir seltene Tiere bun- Gesetz noch nicht zur Regulierung frei- schriften werden bei der Auswahl sinn dafür, wie gesundheitspolitische Reformschritte im heutigen
desweit schützen und fördern, wenn die gegeben wurde, ist alles dafür vorberei- bevorzugt; die Redaktion behält Gesundheitssystem mit all seinen gegenläufigen Ansprüchen ge-
tet. Jagdliche Interessen genügen, um sich vor, Manuskripte zu kürzen. lingen können. Dazu braucht es an der Spitze vor allem auch viel
ihn zum Abschuss freizugeben. Anstatt Jede Zuschrift an die Redaktion Standfestigkeit und Hartnäckigkeit. Diese Eigenschaften haben
diese geschützten und offensichtlich Leserbriefe muss mit der vollstän- Pascal Strupler, den jetzt scheidenden neunten Direktor, geprägt.
KORRIGENDUM nach wie vor verletzlichen Wildtiere zu digen Postadresse des Absenders Sie sind auch seiner Nachfolgerin Anne Lévy, der ersten Direkto-
zz. · Ein am 24. August im Feuille- fördern, droht das neue Jagdgesetz also, versehen sein. rin des BAG, zu wünschen.
ton erschienener Artikel bezeichnet die Bemühungen im Artenschutz der
Georges Simenon in der Unterzeile letzten Jahre zunichtezumachen. Ein Redaktion Leserbriefe
als französischen Krimiautor. Das ist Jagdgesetz, das den Artenschutz nicht NZZ-Postfach, 8021 Zürich
falsch, Georges Simenon ist gebürti- würdigt, gehört versenkt. E-Mail: leserbriefe�nzz.ch Thomas Zeltner war von 1991 bis 2009 Direktor des Bundesamts für Ge-
ger Belgier. Hans Sigg-Forycki, Winterthur sundheit (BAG).

NZZ TRIFFT ZFF Montag, 14. September 2020, 18.30 Uhr

Netflix & Co. – überlebt das Kino in Zukunft? NZZ-Foyer, Zürich


© Olaf Kroenke

Die Besucherzahlen der Schweizer Kinos sind seit Jahren rückläufig und Streamingdienste wie Netflix & Co. sind auf Tickets und weitere Informationen
dem Vormarsch. Die Corona-Krise hat diesen Trend zudem noch verstärkt. Was bedeutet diese Veränderung für die nzz.ch/live
Kinolandschaft der Schweiz und den Schweizer Film? Werden Filme zukünftig nur noch für Streamingdienste produ-
ziert, und können diese den Glamour von Filmfestivals und die Faszination der grossen Leinwand wirklich ersetzen? 044 258 13 83
Gemeinsam mit dem Schauspieler Joel Basman, der Regisseurin Bettina Oberli, der Kinounternehmerin Edna Epelbaum
und Christian Jungen, Direktor des Zurich Film Festivals, diskutiert Lor
ry Roebuck, Filmredaktor der «Neuen Zürcher Zeitung», wie die
Filmlandschaft auf diese Trendentwicklung reagiert.

Partner
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

8 MEINUNG & DEBATTE Donnerstag, 27. August 2020

Wenn KI-Maschinen
Und genau an dieser höchst neuralgischen Stelle
sollen uns KI-Systeme helfen? – Wenn man den
Algorithmus auf vorsortierte Daten loslässt, ist die
Hypothese durchaus plausibel, dass er eigentlich
nicht inhärente kriminelle Tendenzen «erkennt»,

Verbrecher jagen
sondern die Urteilsgepflogenheiten einer bestimm-
ten Gerichtspraxis. Statt unvoreingenommen zu
urteilen, übernimmt er einfach die eingedrillten
Voreingenommenheiten, verstärkt sie gegebenen-
falls noch. Indem er unsere Physiognomie in Zah-
lenwerte transformiert, überzieht er uns mit einem
künstlichen Datengesicht und «sieht» uns darunter
gar nicht mehr. – Was untergründig mit dem soge-
nannten «Gyges-Effekt» korrespondiert, dass sich
Was Hollywood im Science-Fiction-Film «Minority Report» vorgemacht hat, soll künstliche viele Netznutzer «gesichtslos» wähnen.
Was ist eigentlich der Antrieb zur Erforschung
Intelligenz real werden lassen: einen präventiven Schutz vor Kriminellen. Solche Ideen speisen von solchen KI-Systemen? Wu und Zhang antwor-
ten: «Anders als ein menschlicher Untersucher
sich aus Naivität, aus professioneller Blindheit, aus Zynismus – oder aus allem zusammen. oder Richter trägt ein automatisierter Klassifizie-
rer absolut [sic] keinen subjektiven Ballast [. . .] [Er]
Gastkommentar von Eduard Kaeser macht die Kompetenz des menschlichen Richters
und Urteilers völlig entbehrlich.» Dieses Argu-
ment, menschliches Urteilsvermögen sei subjektiv
«kontaminiert», vernimmt man immer wieder aus
Kreisen der KI. Kaum verwunderlich, dient es doch
als Legitimation des ganzen Projekts, menschliche
Fähigkeiten durch künstliche zu ersetzen, zu ver-
bessern, ja gar zu überwinden.

Der Mensch als Defizit


Aber dieses Projekt drückt eine höchst fragwür-
dige, letztlich nihilistische Anthropologie aus: Der
Mensch ist ein einziges Defizit. Selten wird zurück-
gefragt: Ist denn der subjektive «Ballast» etwas, das
eine lernende Technologie zwingend beheben soll?
Könnte man den Spiess nicht ebenso gut umdre-
hen? Denn gerade weil das KI-System uns ja nicht
als Menschen «wahrnimmt», ist es weniger flexi-
bel und adaptierfähig; klassifiziert es stur oder
schlimmstenfalls auf eine Weise, die dem Menschen
undurchsichtig bleibt. Der Hinweis auf die statisti-
sche Verlässlichkeit eines künstlichen Klassifizie-
rers zielt am Problem vorbei. Statistik ersetzt nicht
die Urteilskraft.
Der explizite Anspruch der Autoren, die künst-
liche Urteilskraft der KI-Systeme gegen die
menschliche auszuspielen, kaschiert die impli-
zite «Zweckdienlichkeit» solcher Systeme im ge-
sellschaftlichen Kontext. Wer KI-Systeme studiert,
kann dies nicht mehr mit «reinem» Forschungs-
interesse legitimieren. Die diskriminatorische Wir-
kung ist Technologie-inhärent. Wären also Gesell-
schaften zum Beispiel nicht rassistisch, würde ein
automatisierter Klassifizierer sie wahrscheinlich
rassismusaffiner machen; und sind sie rassistisch,
verstärkt der Klassifizierer den Rassismus. Bedenkt
man überdies, dass autoritäre Regime – allen voran
das chinesische – geradewegs nach effizienten Er-
kennungsinstrumenten gieren, dann entlarvt sich
die akademische «Unschuld» der KI-Forschung als
Naivität, professionelle Blindheit oder Zynismus –
oft als Mixtur aus allem.

Dual-Use-Technologie
Genauso wie sich die Kernspaltung nicht als «rein»
physikalisches Problem entpuppte, müssen wir
heute die lernenden Algorithmen als «hybrides»
wissenschaftlich-sozial-ethisch-politisches Problem
erkennen, vor allem, wenn wir uns ihr Potenzial zur
Dual-Use-Technologie bewusst machen. Das Tücki-
Chinesische Forscher wollen mithilfe von künstlicher Intelligenz anhand von Gesichtsbildern kriminelle von nichtkriminellen Personen unterscheiden. IMAGO sche an den neuen Technologien ist, dass wir sie
produzieren können, ohne sie richtig zu verstehen.
Luke Stark, Medienwissenschafter bei Microsoft,
sprach unlängst in einem Artikel von der Gesichts-
Es gibt Zombie-Ideen, die gehören längst beerdigt. 700 Bilder von verurteilten Delinquenten und 1100 erkennung als dem «Plutonium der KI». Die Meta-
Zum Beispiel die Idee, aus der äusseren Erschei- von unbescholtenen Bürgern. Sie brachten den ent- pher suggeriert, dass Produktion und Gebrauch von
nung eines Menschen lasse sich zwingend auf sein wickeltsten KI-Systemen – sogenannten neurona- Apps in der Gesichtserkennung genauso strikten
Inneres schliessen. Die neuere Geschichte der len Faltungsnetzen – bei, dank bestimmten Ge- gesetzlichen Auflagen genügen müssten wie Pro-
Idee beginnt im 18. Jahrhundert, bei Johann Cas- sichtsmerkmalen Kriminelle von Nichtkriminellen duktion und Gebrauch von nuklearem Material.
par Lavaters Physiognomik. Sie setzt sich fort in zu unterscheiden, mit einer Erfolgsrate von angeb- Ob die Regulierungen eingehalten werden, ist eine
den biometrischen Statistiken von Francis Galton lich fast neunzig Prozent. Die Autoren tönen denn andere Frage. Jedenfalls hat die KI-Forschung das
und der Schädelvermessung – der Phrenologie – auch ziemlich unbescheiden: «Mittels ausgedehnter Stadium der verlorenen Unschuld erreicht, wie vor-
von Franz Joseph Gall, und sie erreicht eine erste Versuche und Vergleichsprüfungen haben wir ge- her schon die Physik mit der Kernspaltung und die
wissenschaftliche Klimax im Werk des italienischen
Forensikers Cesare Lombroso, dessen Buch über Das Wettrüsten zeigt, dass datenorientierte Klassifikationssysteme
via überwachtes Maschinenlernen fähig sind, ver-
Biologie mit der Genmanipulation.
Wettrüsten in künstlicher Intelligenz ist fatal,
den verbrecherischen Menschen den Typus des «ge-
borenen» Delinquenten zwischen Primitivem und
in künstlicher Intelligenz lässliche Schlüsse über Kriminalität zu ziehen.»
Wu und Zhang gerieten schnell in die Kritik.Tat-
weil man hier an einer Technologie des Misstrau-
ens herumbastelt. Was eigentlich paradox ist, denn
Geistesgestörtem situiert. Die Idee zieht ihre häss-
liche rassenbiologische und eugenische Spur durchs
ist fatal, weil man hier sächlich weist ihr Verfahren zahlreiche technische
Schwächen auf. So stellt sich beim Maschinenler-
nicht wenige KI-Forscher sind so blind verschos-
sen in die Maschine, dass sie ihr mehr vertrauen als
20. Jahrhundert, und sie erreicht das frühe 21. Jahr- an einer Technologie des nen generell die Frage, ob das KI-System über den dem Menschen. Und ob sie es wollen oder nicht,
hundert in Gestalt eines 2016 publizierten Artikels Bereich der Trainingsdaten hinaus verlässliche Er- spielen sie dadurch einer Politik des Misstrauens
zweier chinesischer Deep-Learning-Forscher – Misstrauens herumbastelt. gebnisse liefert. Aber es gibt ein weitaus ernsteres, in die Hände. Vertrauen ist ein zutiefst mensch-
Xiaolin Wu und Xi Zhang –, betitelt mit «Automa- nichttechnisches Problem. Relevante wissenschaft- licher, subjektiver, ergo nichtquantifizierbarer Para-
ted Inference on Criminality Using Face Images» liche Fragen lassen sich heute nicht in einem sozia- meter. Eine Technologie, welche diese Subjektivi-
(automatisierte Rückschlüsse auf Kriminalität mit- len Vakuum stellen. Das gilt besonders für KI-Sys- tät abschaffen will, erzeugt Vertrauensverlust. Sie
tels Gesichtsbildern). teme. Sie dienen dem maschinellen Mustern von ist sozial hochgiftig. Deshalb beruht die Zukunft
Menschen. Man speist diese Systeme ja mit einem der Zivilgesellschaft darauf, dass wir die KI-Sys-
Lernstoff aus dem menschlichen Umfeld. Krimina- teme in den gesetzlichen Griff bekommen, bevor
Höchst fragwürdige Variable lität ist ein solches Umfeld. Ein Gerichtsurteil er- sie uns als Gewohnheiten infiltrieren. Sonst macht
weist sich – bei aller anzustrebenden Fairness – nie die automatisierte Gesichtserkennung aus uns allen
Deep-Machine-Learning ist der Hotspot der heu- als neutral, sondern hängt ab vom Eindruck, den im Endeffekt Vorverbrecher. Sie präpariert eine
tigen Forschung zur künstlichen Intelligenz (KI). sich Strafverfolger, Richter und Geschworene vom schiefe Bahn. Wir befinden uns schon darauf.
Man misst nicht mehr die Schädelgrösse, sondern Angeklagten machen. Die «kriminelle Erschei-
greift zurück auf Datensätze, zum Beispiel auf Bil- nung» ist also a priori eine höchst fragwürdige Va- Eduard Kaeser ist Physiker und promovierter Philosoph.
der von verurteilten Kriminellen. Wu und Zhang riable; und als erst recht dubios muss der Schluss Er ist als Lehrer, freier Publizist und Jazzmusiker tätig. 2018
verwendeten 1800 Fotos von chinesischen Män- von der kriminellen Erscheinung auf den kriminel- ist im Schwabe-Verlag erschienen: «Trojanische Pferde
nern im Alter zwischen 18 und 55 Jahren; darunter len Charakter gelten. unserer Zeit. Kritische Essays zur Digitalisierung».
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 MEINUNG & DEBATTE 9

Quarantäne bei der Einreise aus Frankreich

Eine sinnlose Massnahme, die ohnehin nicht greift


für Nachbarländer zum Papiertiger. Ein Grossteil Nutzen fraglich. Es sei denn, Frankreich würde Ge-
der Personen, die täglich aus Frankreich, Italien biete mit hohen Fallzahlen vom Rest des Landes
oder Deutschland einreisen, sind Berufspendler. abriegeln. Doch danach sieht es derzeit nicht aus.
Systematische Grenzkontrollen sind also kaum Deshalb sollte die Schweiz ihre Kriterien für
denkbar. Sie würden zu kilometerlangen Staus Risikogebiete flexibler gestalten. Die Fixierung auf
führen. Ohne Grenzkontrollen hat die Schweiz Fallzahlen ist zu einseitig. Damit werden Länder be-
aber keine Übersicht, wer aus Frankreich einreist. straft, die viel testen – obwohl Epidemiologen dar-
In der Westschweiz malen Politiker Horrorszena- Schliesslich kommen die wenigsten mit dem Flug- Die Schweiz sollte ihre auf hinweisen, dass viele Tests für die Pandemiebe-
rien an die Wand.Von faktisch geschlossenen Gren- zeug. Und an den Landesgrenzen fehlen die Passa- kämpfung entscheidend sind. Frankreich hat die An-
zen ist die Rede. Von Gesundheitsangestellten, die gierlisten, mit denen die Kantone die Quarantäne Kriterien für Risikogebiete zahl Tests seit Ende Juli verdoppelt. Dass die Posi-
nicht zur Arbeit kommen können. Und von einer überprüfen können. tivitätsrate dabei nur leicht zugenommen hat, sieht
wirtschaftlichen Katastrophe. Der Grund: Frank- Um eine unkontrollierbare Quarantäne zu um- flexibler gestalten. man der Anzahl Fälle aber nicht an – neben Fall-
reich droht auf der Risikoländer-Liste der Schweiz gehen, könnte die Schweiz den Grenzwert für Die Fixierung auf Fallzahlen zahlen sollten also unbedingt weitere Kriterien be-
zu landen. Die Szenarien sind übertrieben und Frankreich höher ansetzen. Doch das geht mit der rücksichtigt werden. Bereits im Frühling wurde die
basieren teilweise auf falschen Annahmen. Doch aktuellen Regel nicht, sie sieht keine Ausnahmen ist zu einseitig. Reisefreiheit mit den Grenzschliessungen stark ein-
im Grundsatz ist der Aufschrei aus der Romandie vor. Verzeichnet ein Land oder ein Gebiet mehr geschränkt. Jetzt sind Auslandreisen zwar nicht ver-
gerechtfertigt. Denn für einen Nachbarstaat eine als 60 Fälle pro 100 000 Einwohner, gilt das An- boten, aber faktisch oft unmöglich. Während zu Be-
Quarantäne zu verhängen, ist schlicht nicht sinnvoll. steckungsrisiko automatisch als hoch. Regionale ginn nur wenige europäische Staaten auf der Risiko-
Oberflächlich betrachtet hat Bundesbern schon Unterschiede hat die Schweiz in Europa bisher nur liste der Schweiz waren, werden es nun immer mehr.
vor zwei Monaten für die aktuelle Situation vorge- für Spanien berücksichtigt. So gilt derzeit für die Gleichzeitig haben diverse Länder eine Quarantäne
sorgt. Damals legte die Regierung in der Verord- Kanarischen Inseln keine Quarantäne, weil sie tie- für die Schweiz beschlossen. Dabei liegen die Fall-
nung zu den Risikoländern eine Ausnahme für Per- fere Zahlen haben als das Festland. In der West- zahlen gerade in Westeuropa oft nicht weit ausein-
sonen fest, die in der Schweiz arbeiten. Falls Frank- schweiz und in Basel wird nun eine vergleichbare ander – weshalb die Eingriffe in die Reisefreiheit
reich auf die Risikoliste kommt, ist somit bereits Lösung für Frankreich gefordert. Dies, weil die kaum begründbar erscheinen. Es wird Zeit, dass
klar, dass Grenzgänger nicht in Quarantäne müs- Departements an der Grenze zur Schweiz deutlich die Schweiz versucht, zumindest mit den Nachbar-
sen. Dabei hat der Bund aber ein zentrales Pro- weniger Ansteckungen verzeichnen als beispiels- ländern eine bessere Lösung zu finden. Denn eine
blem entweder übersehen oder ignoriert: Mit der weise Paris. Doch weil innerhalb Frankreichs eine Quarantäne zwischen der Schweiz und Frankreich
Ausnahme für Berufspendler wird die Quarantäne natürliche geografische Trennung fehlt, wäre der wäre nicht nur sinn-, sondern auch zahnlos.

Unterstützung für Schweizer Reisebüros

Die Corona-Hilfen müssen ein Enddatum haben


Wand, dass sonst bis zur Hälfte der Betriebe akut Zweitens fehlt bei Schweizer Reisebüros ein
gefährdet sind. Der Bundesrat hat die Hilferufe am zentrales Kriterium für Staatshilfe: Sie sind nicht
Mittwoch jedoch vorerst nicht erhört. Er hat nur die «systemrelevant». Im Fall der Fluggesellschaft
«Betreibungsferien» für Reisebüros bis Ende Jahr Swiss liess sich etwa argumentieren, dass vor allem
verlängert, den eigentlichen Entscheid über wei- das Drehkreuz Zürich volkswirtschaftlich bedeu-
tere Finanzhilfen aber erneut vertagt. Das Thema tende Aussenwirkungen («Externalitäten») ent-
ist innerhalb der Regierung umstritten. Dies deu- faltet. Hingegen sind beim Konkurs von Reise-
Man kann den Frust in der Schweizer Reisebüro- tet nicht darauf hin, dass die Branche auf ein gros- Es geht es auch um büros keine gesamtwirtschaftlichen Kollateral-
Branche verstehen. Viele Firmeninhaber haben ses Hilfspaket hoffen kann. Zur Diskussion stehen schäden zu erwarten. Drittens besteht die – auch
sich in den vergangenen Jahren dem Strukturwan- etwa verlängerte Erwerbsersatzleistungen für selb- grundsätzliche Fragen. dem Bundesrat bewusste – Gefahr, dass bei Son-
del im Reisegeschäft gestellt und sich auf thema- ständige Reisebüro-Inhaber bis Ende Jahr. derhilfen für einzelne Branchen schnell auch Lob-
tische oder geografische Nischen spezialisiert, in Es wäre richtig, wenn sich der Bundesrat maxi- Es darf nicht sein, dass eine byisten anderer Wirtschaftszweige auf Unterstüt-
denen sie wirtschaftlich überleben konnten. Die mal auf eine zeitlich eng begrenzte Unterstützung Branche womöglich zung pochen würden.
Pandemie hat die Reisebüros unverschuldet in beschränkt. Denn im Fall der Reisebüros geht es Als einziges wesentliches Argument für Staats-
Existenznöte gebracht und sie gleich doppelt ge- auch um grundsätzliche Fragen der staatlichen jahrelang mit Steuergeldern hilfe lässt sich anführen, dass die Reisebüros allein
troffen. Zum einen mussten sie abgesagte Rei- Corona-Hilfen. Prinzipiell darf es auch in diesen wegen eines faktischen staatlichen Berufsverbots
sen rückerstatten, wobei man selbst ungebührlich aussergewöhnlichen Zeiten nicht sein, dass eine über Wasser gehalten wird. leiden. Aber hier können die Schweizer Behörden
lange auf Rückzahlungen von Fluggesellschaften Branche womöglich jahrelang mit Steuergeldern nicht viel ausrichten, das Schicksal der Branche
warten musste. Zum andern werden seit Mona- über Wasser gehalten wird. hängt vor allem davon ab, ob andere Länder wie-
ten kaum neue Auslandreisen gebucht. Für den Ein erstes Problem ist, dass es Jahre dauern der ihre Grenzen öffnen.
Herbst sieht es angesichts wieder zunehmender könnte, bis sich das Reisegeschäft wieder norma- Dieser Befund mag bitter und enttäuschend sein
Reisebeschränkungen ebenfalls düster aus. Wann lisieren wird. Niemand weiss, welche Strukturen für die vielen Reisebüro-Unternehmer, die ihr Ge-
sich das internationale Reisegeschäft erholen wird, dann im Reisegeschäft überlebensfähig sein wer- schäft mit Herzblut betreiben. Aber es führt kein
steht in den Sternen. den. Bei fortwährender Hilfe für Reisebüros wäre Weg daran vorbei: Die Branche wird vor allem pri-
In dieser schwierigen Situation drängen die deshalb die Gefahr gross, dass der ohnehin not- vate Lösungen finden müssen, wie sie die womög-
Schweizer Reisebüro-Betreiber auf zusätzliche wendige Strukturwandel nur verzögert und damit lich jahrelange Krise überstehen kann. Das sollte
Hilfe vom Staat und malen das Szenario an die Steuergeld verschwendet wird. auch der Bundesrat bedenken.

Demonstrationen gegen Corona-Politik verboten

Der Berliner Senat hat Demokratie nicht begriffen


aber auch ernsthaft um die Grundrechte besorgte schiedenen Zwecken. Der Innensenator aber ist
Bürger. In Artikel 8 des Grundgesetzes steht, bei nicht der Zirkusdirektor, der nach Gutdünken ent-
«Versammlungen unter freiem Himmel» könne das scheiden darf, welche Stücke aufgeführt werden
Versammlungsrecht «durch Gesetz oder aufgrund und welche nicht. Oder warum durften die «Black
eines Gesetzes beschränkt werden». Demonstratio- Lives Matter»-Demonstrationen im Juni und Juli
ALEXANDER KISSLER nen dürfen also verboten werden. Der Senat beruft stattfinden, bei denen die Teilnehmer ebenfalls
sich auf «Verstösse gegen die geltende Infektions- dicht an dicht standen und viele von ihnen keine
Wer in Berlin lebt, der weiss: Demonstrationen ge- schutzverordnung», mit denen «bei dem zu erwar- Die Kritik des Berliner Masken trugen:Waren die Botschaften auf den Pla-
hören zum Stadtbild wie das Brandenburger Tor. tenden Kreis der Teilnehmenden» zu rechnen sei. katen damals politisch opportun?
Kaum ein Tag vergeht, ohne dass kleinere oder Doch dabei belässt er es nicht. Innensenator Gei- Innensenators Das Recht auf freie Meinungsäusserung ist nicht
grössere Gruppen für mal sinnvolle, mal abstruse sel legt zugleich eine Begründung vor, die die viro- an den Inhalt der Meinung geknüpft. Rechtsstaat-
oder abstossende Anliegen auf die Strasse gehen. logische mit der politischen Ebene verquickt. Der an den Corona-Kritikern lichkeit zeigt sich darin, dass Staatskritik erlaubt
Das Grundgesetz schützt die Versammlungsfreiheit Sozialdemokrat ist nach eigenen Angaben «nicht weckt Zweifel ist, auch solche fundamentaler Art. Der Rechtsstaat
in den Grundrechten, Artikel 8, und Berlin bietet bereit, ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin ist keine Majestät, die Kritik als Beleidigung abtun
die bekannteste Bühne des Landes. Soll damit nun als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und an der Verfassungstreue darf. Er teilt Freiheit nicht zu, er lässt sie gewähren.
Schluss sein? Will die rot-rot-grüne Landesregie- Rechtsextremisten missbraucht wird». Er erwarte Die Bundesrepublik mit ihrer nachholenden Frei-
rung das Demonstrationsrecht auf dem Verwal- «eine klare Abgrenzung aller Demokratinnen und der rot-rot-grünen heitsgeschichte sollte in dieser Hinsicht couragiert
tungsweg aushebeln? Demokraten gegenüber denjenigen, die unter dem Stadtregierung. sein – also pluralitätsfreundlich, rechtssicher und
Darauf deuten Aussagen des Innensenators Deckmantel der Versammlungs- und Meinungsfrei- verfassungstreu.
Andreas Geisel. Der SPD-Politiker erläuterte am heit unser System verächtlich machen». Freiheit ist, wenn, dann unteilbar. Sie entspringt
Mittwoch, warum die Versammlungsbehörde der Viel zu leicht und oft wird Skandal gerufen. Gei- der rechtsstaatlichen DNA der Republik und nicht
Stadt die fürs Wochenende angemeldeten Demons- sels Worte aber sind skandalös. Sie wecken Zwei- etwa der Huld der Regierenden. Man hat sie. Man
trationen gegen die Corona-Politik der Bundesregie- fel an der Verfassungstreue des rot-rot-grünen muss sie sich nicht verdienen. Und um sie einzu-
rung verboten hat. Einen vergleichbaren Protest Berliner Senats. Und sie nähren den Verdacht, der schränken, braucht es stärkere Gründe als sozio-
hat es in Berlin bereits am 1. August gegeben. Da- Kampf gegen die Pandemie werde missbraucht, um logische Mutmassungen und bessere Motive als
mals hatten sich Zehntausende versammelt, unter missliebige Meinungen zum Schweigen zu bringen. politische Abscheu. Berlins Senat hat Demokratie
ihnen Verschwörungstheoretiker und Antisemiten, Berlin ist tatsächlich eine Bühne, und sie dient ver- offenbar nicht begriffen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

10 MEINUNG & DEBATTE Donnerstag, 27. August 2020

Identitätspolitik ist auch


andernorts en vogue.
Nirgends ist der Bruch
aber so augenfällig wie
in Indien und der Türkei,
wo der Säkularismus
vor einigen Jahren noch
zur Staatsräson gehörte.

Präsident Erdogan ist ein begnadeter Kämpfer für die antiwestliche Sache in der Türkei. Das Bild zeigt einen Badge am Revers eines Gläubigen in der Hagia Sophia,
als Erdogan Ende Juli das erste Freitagsgebet in der Moschee in Istanbul zelebrierte. KEREM UZEL / BLOOMBERG

Erdogan und
Männer dieser Staaten sind weit über die biogra- status für den mehrheitlich muslimischen Glied-
fischen Parallelen hinaus Brüder im Geiste. Beide staat Jammu und Kaschmir erfolgte.
betonen ihre bescheidene Herkunft. Beide wur- Trotz den unterschiedlichen Ausprägungen des
den ausserhalb des politischen Establishments Säkularismus hat dessen Verdrängung dasselbe
ihrer Zeit gross, der westlich-säkularen Elite in Resultat. Religion wird zum prägenden Bestandteil

Modi sind
der Türkei beziehungsweise der Kongresspartei der nationalen Identität. Andere Glaubensgemein-
des Nehru-Gandhi-Klans in Indien, und bekämp- schaften, aber auch all jene, die sich nicht über ihre
fen dieses seither als vom eigenen Volk entfrem- Religionszugehörigkeit definieren und am säkula-
dete Klasse. Und beide sehen sich auf historischer ren Erbe festhalten, werden marginalisiert oder gar
Mission, um ihr Land zu alter Grösse zurückzufüh- zu Feindbildern gemacht. Kritik an dieser Entwick-
ren. Die dafür notwendige wirtschaftliche Moder- lung sowie an jeder anderen Weichenstellung der

Brüder im Geiste
nisierung, die sie zumindest anfangs entschlossen Regierung wird im immer autoritäreren Klima zum
vorantrieben, brachte ihnen vorübergehend auch antinationalen Akt. Den Anspruch, die gesamte Be-
den Beifall der westlichen Partner ein. Die bereits völkerung zu repräsentieren, erhebt die Regierung
früh erkennbaren Anzeichen des gleichzeitigen schon gar nicht.
rechtsstaatlichen Rückbaus wurden dabei geflis- Damit stehen die beiden Staaten zwar nicht
sentlich übersehen. allein, Identitätspolitik ist auch andernorts en
Erdogan und Modi streben aber auch eine vogue. Wladimir Putin, Xi Jinping oder auch
ideologische und spirituelle Erneuerung an. Nur Donald Trump inszenieren sich ebenfalls als Be-
durch eine Rückbesinnung auf die wahre Identi- wahrer eines ethnisch, religiös oder national defi-
In Indien und in der Türkei wird eine aggressive tät ihrer Länder können diese demnach wieder die nierten zivilisatorischen Projekts mit klar definier-
ihnen zustehende Rolle einnehmen. In den einsti- ten Feindbildern. Nirgends ist der Bruch aber so
Identitätspolitik betrieben. Kulturkämpfe, wie sie nach gen säkularen Vorzeigerepubliken der nichtwest- augenfällig wie in Indien und der Türkei, wo der
lichen Welt rückt die Religion immer stärker in Säkularismus vor einigen Jahren noch zur Staats-
der Umwidmung der Hagia Sophia in Istanbul den Vordergrund. Wofür das neue Staatsverständ- räson gehörte.
nis steht – oder eher wogegen es sich richtet –, wird
mitunter heraufbeschworen wurden, spielen den starken auch durch die Daten deutlich, die für die beiden
Zeremonien gewählt wurden. Denn ein Faible für Wem nützt der Kulturkampf?
Männern der beiden Länder in die Hände. Von Volker Pabst Symbolpolitik ist eine weitere Gemeinsamkeit von
Erdogan und Modi. Im Westen löste die Umwidmung der Hagia
Das erste Freitagsgebet in der Hagia Sophia Sophia natürlich die grössere Empörung aus als
fand am Jahrestag des Vertrages von Lausanne der Tempelbau zu Ayodhya. Die Türkei liegt nä-
von 1923 statt, der als Geburtsstunde für die mo- her als Indien, und Erdogan ist in unseren Breiten
derne, säkulare Türkei gilt. Atatürk wollte die Ge- eine der grössten Reizfiguren überhaupt. Zudem
Seit einem Monat weiss die Welt, dass Recep Tayyip eine Moschee gestanden. 1992 wurde diese von sellschaft von oben modernisieren und verwest- haftet dem Vorgang etwas Kulturkämpferisches
Erdogan nicht nur ein versierter Redner ist, son- nationalistischen Hindus zerstört. Im vergangenen lichen. Die Verbannung alles Religiösen aus dem an, mit vielen historischen Anknüpfungspunkten.
dern auch ein talentierter Vorbeter. Der türkische Jahr urteilte der Oberste Gerichtshof Indiens nach öffentlichen Leben, und sei es in Form des Kopf- In einem Leitartikel war vom Fanal eines neuer-
Präsident leitete das erste Freitagsgebet in der zur einem jahrelangen Rechtsstreit, dass auf dem Ge- tuchs, war ein zentrales Instrument in diesem Eli- lichen Sturms auf Wien die Rede. Predigte der Lei-
Moschee umgewidmeten Hagia Sophia mit einer lände ein Tempel errichtet werden dürfe. Die Zer- tenprojekt, dessen Rückabwicklung Erdogan seit ter der staatlichen Religionsbehörde in der Hagia
Rezitation des Korans ein, die auch viele seiner störung der Moschee wird zwar weiterhin verur- Jahren betreibt. Am 24. Juli wurde diese Idee sym- Sophia nicht vieldeutig mit einem Schwert am
Gegner als beeindruckende Darbietung bezeich- teilt, das Resultat des Gewaltakts wurde aber ge- bolisch zu Grabe getragen. Gurt? Der Islam als ewige Bedrohung des Abend-
neten. Zahlreiche Nachrichtensender übertrugen wissermassen sanktioniert. In Indien hat der Säkularismus bei allen Paralle- lands. Erdogan und seine Regierung befeuern die-
das Ereignis live. Millionen von Menschen hörten Erdogan und Modi inszenierten die jeweilige len eine andere Funktion. Hier ging es nie darum, sen Kulturkampf nach Kräften. Schon 2019 spielte
und sahen Erdogans Gebet in einem der symbol- Zeremonie als Wiedergutmachung eines histori- die Religion ins Private zu verdrängen. Angesichts der türkische Präsident an einer Wahlkampfveran-
trächtigsten Bauwerke der Welt. schen Unrechts und sich selbst als Vollstrecker des der ungeheuren Vielfalt des Subkontinents stand staltung Aufnahmen des Attentäters von Christ-
wahren Volkswillens. Der Bruch mit den Grün- für die Gründerväter Nehru und Gandhi vielmehr church ab, der in seinem Manifest auf die in iden-
«Wiedergutmachung dervätern der modernen Republiken, Gandhi und
Nehru auf der einen,Atatürk auf der anderen Seite,
die religionspolitische Unparteilichkeit des Staa-
tes im Vordergrund. Das unabhängige Indien sollte,
titären Kreisen verbreiteten Hirngespinste von der
Rückeroberung Konstantinopels Bezug nahm. Mit
historischen Unrechts» wird bewusst deutlich gemacht. «Das jahrhunderte- anders als Pakistan, allen Glaubensgemeinschaften kaum etwas anderem lässt sich in der Türkei zu-
lange Warten ist vorüber», sagte Modi kurz nach der Region eine Heimat bieten. Neben dem hin- verlässiger Stimmung machen als mit dem ewigen
Als der indische Premierminister Narendra Modi der Grundsteinlegung. Als junger Aktivist hatte er duistischen Lichterfest Diwali sind deshalb das Fest Lied des feindlich gesinnten Auslands, besonders
knapp zwei Wochen später den Grundstein zum an der Kampagne gegen die Moschee von Ayodhya zum Ende des muslimischen Fastenmonats oder des westlichen.
Bau eines Hindutempels in der nordindischen Stadt teilgenommen. Erdogan sprach nach dem Freitags- Weihnachten genauso offizielle Feiertage. Auch die Entwicklung im Subkontinent wurde
Ayodhya legte, war seine Stimme nicht zu hören. gebet vom grössten Traum seiner Jugend. Der tür- Diese Gleichberechtigung, insbesondere der 200 im türkischen Präsidentenpalast bereits kritisch
Die Hauptrolle in dieser religiösen Zeremonie, die kische Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk hatte Millionen Muslime Indiens, lehnt die Hindutva, die kommentiert, immerhin versteht man sich als Für-
für die anderthalb Milliarden Menschen des Sub- das berühmteste Bauwerk Istanbuls, das neun Jahr- dominierende Denkschule in Modis Kernwähler- sprecher aller Muslime der Welt. Dass Indien unter
kontinents von vergleichbarer kontroverser Bedeu- hunderte als Kirche und danach fünf weitere als schaft, ab. Indien soll in erster Linie ein Land für Modi eine zu Erdogans Türkei spiegelbildliche Ent-
tung war wie in unseren Breiten die Umwidmung Moschee benutzt worden war, 1934 im Zuge seiner Hindus sein. Alle anderen haben sich der Mehr- wicklung durchläuft, bloss mit anderen Opfergrup-
der Hagia Sophia, spielte Modi gleichwohl. Säkularisierungspolitik in ein Museum umgewan- heit anzupassen oder sollen das Land verlassen. Mit pen, will man in Ankara freilich nicht anerkennen.
Ganz in Safrangelb gekleidet, die heiligste Farbe delt. Religiös-konservative Kreise, Erdogans Kern- dem Bürgerregister im nordostindischen Gliedstaat Diese Parallelen gilt es jedoch im Auge zu behal-
des Hinduismus, warf sich der Premierminister vor wählerschaft, lehnten diesen Schritt stets ab. Ver- Assam, durch das viele Muslime ihr Bürgerrecht zu ten. Nicht der Kampf der Kulturen steht im Vor-
einer Statue des Gottkönigs Ram zu Füssen, be- gangene Woche doppelte der Präsident nach und verlieren drohen, und einem neuen Gesetz zur er- dergrund, sondern jener um ein liberales, an univer-
vor er einen Baum pflanzte und schliesslich den machte auch die ehemalige Chora-Kirche in Istan- leichterten Einbürgerung von Nichtmuslimen aus sellen Werten orientiertes Staatsverständnis, das in
40 Kilogramm schweren Grundstein aus purem bul, die Atatürk ebenfalls zum Museum erklärt Nachbarstaaten kommt Modis Regierung solchen Indien und der Türkei natürlich noch immer viele
Silber im Boden versenkte. Ayodhya soll der Ge- hatte, wieder zu einer Moschee. Forderungen entgegen. Da passt es ins Bild, dass Anhänger hat. Sie haben Unterstützung verdient.
burtsort Rams sein. Seit der Mogul-Zeit hatte an Indien und die Türkei bewegen sich seit länge- die Grundsteinlegung in Ayodhya auf den Tag ge- Denn Identitätspolitik funktioniert überall – und
der Stelle, wo nun ein Tempel entsteht, allerdings rem in eine ähnliche Richtung. Die beiden starken nau ein Jahr nach der Abschaffung des Sonder- ist überall gefährlich.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 SCHWEIZ 11

Die SBB haben sich bei der Lokführerausbildung vertan – Ein gewiefter Jusstudent bringt gestandene Anwälte und
die Leidtragenden sind die Kunden SEITE 12 vielleicht sogar das Bundesgericht in Verlegenheit SEITE 13

In der Krise übernimmt eine Frau


Sabine D’Amelio-Favez wird erste Direktorin der Finanzverwaltung – ernannt von Bundesrat und «Frauenförderer» Ueli Maurer

Die Wahl seiner Chefbeamten Auge, sondern fast noch mehr, weil er
sagt einiges über einen Bundesrat von Eveline Widmer-Schlumpf ernannt
worden war, der BDP-Bundesrätin, die
aus. Ueli Maurer unterstreicht Christoph Blocher aus dem Amt ge-
mit der Wahl der neuen Chefin drängt hatte – zu diesem Zeitpunkt
der Finanzverwaltung auch seine war sie Mitglied der SVP. Doch Maurer
Unabhängigkeit von der SVP. machte auch in anderen Fällen keine An-
stalten, sich von Spitzenkräften zu tren-
nen, die von ihr engagiert worden waren.
FABIAN SCHÄFER, BERN
Andere fördern Parteifreunde
Wenn nicht gerade eine Pandemie im
Lande wütet, haben die sieben Mitglie- Erst recht grosse Augen machten Par-
der des Bundesrats weit weniger Macht teikollegen, als Maurer 2018 auch noch
als gemeinhin angenommen wird. Die der Bündner BDP-Regierungsrätin Bar-
Chancen, die Politik als einzelner bara Janom Steiner das Präsidium des
Magistrat wesentlich zu prägen, sind Bankrats der Schweizerischen National-
rar. Spuren hinterlassen können Bun- bank (SNB) anbot. Und falls es in der
desräte zum Beispiel dann, wenn wich- SVP Hoffnungen gab, Maurer hole nun
tige Chefpositionen in ihrem Departe- jemanden aus den eigenen Reihen an
ment frei werden. Hier können sie den die Spitze der EFV, wurden diese ent-
Gang der Politik unter Umständen auf täuscht. Sabine D’Amelio ist Mitglied
Jahre hinaus prägen. Amtschefs bleiben der FDP, nach eigenen Angaben jedoch
meist auch bei Wechseln an der Depar- seit längerem nicht mehr aktiv.
tementsspitze auf dem Posten, mit der Maurer hebt sich damit von Kolle-
Zeit können sie im Berner Politbetrieb gen im Gremium ab. Insbesondere Bun-
grossen Einfluss entfalten. desrat Alain Berset legt bei der Beset-
zung von Spitzenjobs sichtlich Wert
Sie kann überall mitreden darauf, dass die oder der Auserwählte
die erwünschte Gesinnung mitbringt.
Nun hatte Finanzminister Ueli Mau- Jüngstes Beispiel ist die Ernennung des
rer die Gelegenheit, einen der wich- ehemaligen SP-Nationalrats Stéphane
tigsten Posten beim Bund überhaupt Sabine D’Amelio-Favez, designierte Direktorin der Finanzverwaltung, bei ihrem Auftritt vor den Medien in Bern. P. SCHNEIDER / KEYSTONE Rossini als Direktor des Bundesamts
neu zu vergeben: Der Direktor der für Sozialversicherungen. In der CVP
Eidgenössischen Finanzverwaltung scheint es eine ähnliche Tradition zu ge-
(EFV), Serge Gaillard, geht Ende ben, die namentlich von Doris Leuthard
Januar 2021 in Pension. Seine Nachfol- anderen spielt die EFV innerhalb der sowohl im Verteidigungs- als auch im Deutsch, stammt aber aus der Roman- gepflegt worden ist.
gerin kommt aus dem Innern der EFV: Verwaltung eine zentrale Rolle, weil sie Finanzdepartement jeweils einer Frau die, deren Vertretung in den Chefetagen
Auf Maurers Antrag hat der Bundesrat bei allen Geschäften aus allen Depar- übertragen. Mit D’Amelio setzt er diese der Verwaltung ebenfalls ein Dauer- Klare Worte zur Finanzpolitik
am Mittwoch Sabine D’Amelio-Favez, tementen mitreden kann, die finanziell Reihe fort. thema ist. Als 45-Jährige ist die Mut-
die heute als Vizedirektorin und Chef- relevant sind – faktisch also bei jedem Allerdings machte Maurer vor den ter zweier Kinder relativ jung. Und sie Allerdings darf auch Maurer erwarten,
juristin fungiert, zur neuen Direktorin Geschäft. Dies erklärt, weshalb die Medien klar, dass sie alles andere als ist Juristin. Das ist zwar keine Premiere, dass die neue Finanzchefin in relevan-
ernannt. Sie hat laut Maurer zum Bei- Leute der EFV nicht immer und über- eine Quotenfrau ist: D’Amelio sei ein- von 1969 bis 1985 wurde die EFV eben- ten Fragen eine ähnliche Haltung ein-
spiel massgeblich dazu beigetragen, all wohlgelitten sind. fach die Beste gewesen. In der End- falls von einem Rechtsgelehrten geführt nimmt wie er. D’Amelio rühmte vor den
dass die vielgerühmten Corona-Kre- runde musste sie sich dem Vernehmen – vom Berner Rudolf Bieri –, bei den Medien nicht nur die «solide» finanz-
dite für darbende Firmen zustande ge- Erfahrene Kontrahenten nach gegen einen erfahrenen Kader- letzten fünf Direktoren handelte es sich politische Basis des Bundes, sondern
kommen sind. mann aus einer kantonalen Finanzver- aber um Ökonomen. Maurer hielt expli- sprach sich auch vehement gegen eine
Ihre neue Rolle ist doppelt bedeut- «Der SVP-Finanzminister ist der waltung durchsetzen. Insgesamt gab es zit fest, Rechtsfragen seien in der EFV Einschränkung der Unabhängigkeit der
sam. Zum einen ist sie die Hüterin des grösste Frauenförderer im Bundesrat»: laut Maurer fünf interne und neunzehn zunehmend wichtig. SNB aus. Sonst hielt sich Sabine D’Ame-
75-Milliarden-Budgets der Eidgenos- Dies stellte die «Weltwoche» 2019 fest, externe Bewerbungen. Der Finanzminister bestätigt mit die- lio bei ihrem Auftritt vor den Medien
senschaft. Als solche muss sie auch nachdem Maurer Daniela Stoffel an die sem Entscheid den Eindruck, dass er sich mit klaren Ansagen wohlweislich zu-
einen Weg finden, wie der Bund die Spitze des Staatssekretariats für inter- Ausnahmsweise keine Ökonomin weitgehend unabhängig von der SVP be- rück. Eines aber hielt sie unumwunden
Schulden wieder abbauen kann, die nationale Finanzfragen berufen hatte. wegt. Manche in der Partei hatte schon fest: Die Krise schrecke sie gar nicht ab
er wegen der Corona-Krise anhäufen In der Tat hat Maurer schon manche Sabine D’Amelio ist die erste Frau an der gestört, dass er an Serge Gaillard fest- – im Gegenteil, sie mache die Arbeit erst
wird. Zurzeit wird 2020 ein Defizit von Chefin ernannt. Insbesondere hat er Spitze der EFV. Auch sonst gibt es ei- hielt. Dieser war ihnen nicht nur als ehe- recht spannend. Gerade jetzt könne und
21 Milliarden Franken erwartet. Zum die Leitung seines Generalsekretariats nige Auffälligkeiten: Sie spricht perfekt maliger Gewerkschafter ein Dorn im müsse die Finanzpolitik viel bewirken.

Reisenden aus Frankreich droht eine zehntägige Quarantäne


Ob Grenzkontrollen wegen der Massnahme eingeführt werden müssen, ist noch offen – Grenzkantone befürchten Retorsionen

GIAN ANDREA MARTI berichteten. So pendeln allein im Kanton die Beurteilung zwar jeweils die Zahlen schränkungen verbunden. «Die Arbeits-
Genf etwa 80 000 Arbeitskräfte zwischen der letzten 14 Tage ausschlaggebend. Das leistung der Grenzgängerinnen und
Müssen Reisende aus Frankreich in der der Schweiz und Frankreich hin und her. federführende Innendepartement müsse Grenzgänger in verschiedenen Branchen, Fast 400 neue Fälle
Schweiz bald in Quarantäne? In den Grenzgänger sind laut der Covid-19- jedoch in Absprache mit weiteren Län- darunter in Pandemiezeiten auch im be-
letzten 14 Tagen hat das Land im Schnitt Verordnung des Bundes jedoch von der dern einen entsprechenden Beschluss sonders wichtigen Gesundheitswesen, (sda) · In der Schweiz und in Liechten-
mehr als 60 Neuansteckungen pro Tag Quarantänepflicht nicht betroffen. So fassen, damit die Liste angepasst wird. nimmt einen hohen Stellenwert ein.» stein sind dem Bundesamt für Gesund-
und 100 000 Einwohner verzeichnet. heisst es in Artikel 4: «Von der Pflicht Letztere machen derweil Druck heit (BAG) am Mittwoch innerhalb
Damit hat Frankreich am Montag die zur Quarantäne (. . .) ausgenommen sind auf den Bund. So befürchten sie eine Kommt die Armee zum Zug? eines Tages 383 neue Coronavirus-An-
von der Schweiz festgelegte Infektions- Personen, die täglich oder bis zu fünf Retourkutsche aus Frankreich, sollte steckungen gemeldet worden. Das ist
schwelle überschritten und könnte auf Tage beruflich oder medizinisch not- das Land auf der Quarantäneliste lan- Offen ist derweil auch, wie eine allfällige ein deutlicher Anstieg:Am Dienstag gab
wendig und unaufschiebbar veranlasst den. Der Basler Regierungsrat und Prä- Quarantäneregelung für Einreisende aus es 202 bestätigte Fälle, am Montag 157
in die Schweiz einreisen.» In eine zehn- sident der Gesundheitsdirektorenkon- dem Nachbarland Frankreich umgesetzt und am Sonntag 276. Insgesamt gab es
Sinnlose Massnahme, tägige Quarantäne müssten gemäss den ferenz Lukas Engelberger plädiert etwa würde. So stellt sich die Frage, ob der seit Beginn der Pandemie 40 645 labor-
die nicht funktioniert Vorschriften aber Personen mit einem
Ferienhaus oder Wohnsitz in der Schweiz
dafür, Risikoregionen innerhalb Frank-
reichs zu bezeichnen, statt ganz Frank-
Bund Grenzkontrollen wieder einfüh-
ren oder die Grenze zu Frankreich so-
bestätigte Fälle, wie das BAG am Mitt-
woch mitteilte.
Kommentar auf Seite 9 oder solche, die für Familienbesuche reich als Risikoland einzustufen. «Im gar schliessen würde. Bundesrätin Karin Im Vergleich zum Vortag kam es zu
über die Grenze reisen. Auch andere all- Moment sind die französischen Grenz- Keller-Sutter hatte in den «Schaffhauser acht neuen Spitaleinweisungen. Da-
tägliche Tätigkeiten wie Einkaufen ennet regionen nicht besonders stark betrof- Nachrichten» Anfang August eine er- mit mussten seit Anfang der Pandemie
die Corona-Risikoliste des Bundes ge- der Grenze wären nicht mehr möglich. fen.» Paris und die Mittelmeerregion hät- neute allgemeine Grenzschliessung je- 4514 Personen wegen Corona im Spital
setzt werden. ten hingegen hohe Werte. doch bereits ausgeschlossen. Bundesrat behandelt werden. Die Zahl der Todes-
Es wäre das erste Mal, dass ein Nach- Grenzregion macht Druck Sollte ganz Frankreich als Risikoland Ueli Maurer seinerseits sagte am Mitt- opfer im Zusammenhang mit einer Co-
barland auf der Quarantäneliste des eingestuft werden, zähle man bei den woch auf die Frage eines Bundeshaus- vid-19-Erkrankung blieb seit Diens-
Bundesamts für Gesundheit (BAG) lan- Der Bund hat dazu allerdings noch kei- Kantonen auf eine Ausnahmeregelung journalisten, falls eine Quarantänepflicht tag unverändert bei 1723. Aufgrund der
den würde. In den Schweizer Grenzkan- nen Entscheid gefällt. Bundesratsspre- für die Grenzgängerinnen und Grenz- für aus Frankreich einreisende Perso- Kontakt-Rückverfolgung befanden sich
tonen zu Frankreich, wo man auf die cher André Simonazzi sagte vor den gänger, sagt Engelberger. «So lesen wir nen beschlossen würde, brauchte die am Montag nach BAG-Angaben 1973
zahlreichen Grenzgänger angewiesen ist, Medien in Bern, dass es «keinen Auto- die entsprechenden Formulierungen in Eidgenössische Zollverwaltung Unter- Personen in Isolation und 7971 in Qua-
ist man deshalb alarmiert, wie am Mitt- matismus gibt, wann ein Land auf die der Bundesverordnung.» Trotzdem wäre stützung von der Armee. «In welcher rantäne. Zusätzlich sassen 15 285 Heim-
wochmorgen verschiedene Onlineportale Risikoliste kommt». Laut BAG sind für auch ein Ausnahmeregime mit Ein- Form auch immer.» kehrer aus Risikoländern in Quarantäne.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

12 SCHWEIZ Donnerstag, 27. August 2020

Peinliche Fehlplanung bei den Lokführern


Rund 200 Verbindungen fallen an Werktagen aus, und im neuen Fahrplan bleibt es eng

HELMUT STALDER allerdings werde es bis im April Ein-


schränkungen geben, weil zu viele Lok-
Die SBB haben die Ausbildung neuer führer fehlten. So verkehrt laut den SBB
Lokführer zu lange schleifen lassen der Léman Express bis April 2021 mas-
und müssen nun eingestehen, dass sich siv reduziert.
diese Fehlplanung rächt und direkt im Die Corona-Pandemie bremste nicht
Angebot auswirkt. «Die SBB haben nur die Ausbildung neuer Lokführer. Ins
in der Vergangenheit in der Bedarfs-, Hintertreffen gerieten auch etliche Bau-
Einsatz- und Ausbildungsplanung Feh- stellen und die Einführung neuer Züge.
ler gemacht», räumte Werner Schur- Im Tessin sind laut den SBB die Dop-
ter, SBB-Leiter Regionen, bei der Prä- pelspurausbauten zwischen Contone
sentation des neuen Fahrplans in Olten und Tenero erst im Frühjahr 2021 bereit,
ein. Die Rekrutierung und Ausbildung so dass das Angebot erst dann ganz zur
sei forciert worden. Dennoch fehlten Verfügung steht. Im Berner Jura sowie
laut Schurter derzeit 211 Lokführer. Es auf dem Netz der Basler S-Bahn werden
seien zwar rund 340 Aspiranten in Aus- die neuen Domino-Züge erst in der ers-
bildung. Aber die Abschlüsse verzöger- ten Hälfte 2021 eingesetzt. Und weil im
ten sich um zwei bis vier Monate, da Gotthard-Basistunnel noch Abschluss-
wegen Corona viele Kurse nicht hätten arbeiten laufen, kann dort noch nicht
stattfinden können und bei der Fahr- die volle Kapazität von 260 Trassen für
schulung im Führerstand nur zwei statt Güterzüge und 65 Trassen für Personen-
vier Leute mitfahren dürften. züge bereitgestellt werden.
Dies schlägt nun direkt aufs Ange-
bot durch. Vom 7. September an und bis
zum Fahrplanwechsel am 13. Dezem-
ber wird das Angebot in den Regio- Zügig nach Mailand
nen Zürich, Nordwestschweiz, Mittel-
land und Romandie ausgedünnt. Durch- und München
schnittlich fallen an Werktagen rund 200
Verbindungen aus. Bei gut 9000 Verbin- st. · Die Eröffnung des Ceneri-Basis-
dungen täglich sind dies 2,2 Prozent. tunnels ermöglicht mit dem Fahrplan-
In der Region Mittelland herrscht Der neue Fernverkehr-Doppelstockzug FV-Dosto fährt nun zwar zuverlässig, dafür mangelt es an Personal. ENNIO LEANZA / KEYSTONE wechsel im Dezember häufigere und
laut Schurter vor allem in den Depots schnellere Fernverbindungen. Die
Aarau, Olten, Brugg und Basel ein Fahrt Zürich–Lugano dauert weniger
Unterbestand, so dass etliche Züge ent- als 2 Stunden, Zürich–Mailand noch 3
lang dieser Achse wegfallen. Betroffen ins Aargauer Freiamt. Die S 21 ins Furt- mangel aus: Im Raum Lausanne - Genf Stunden 17 Minuten.Ab Zürich verkeh-
sind aber auch Verbindungen von und tal fällt aus. Bei der S 23 Winterthur– und im Raum Brig gibt es keine Zusatz- ren neu täglich zehn Direktzüge, die 20
nach Zürich. So verkehren weitere drei Zürich fällt eine Verbindung pro Rich- züge in der Stosszeit. Gleiches gilt im Minuten schneller sind. Von Basel nach
Doch noch Dosto Monate in der Hauptverkehrszeit zwi- tung aus. Und zwischen Zürich und Regionalverkehr zwischen Lausanne Mailand gibt es neu täglich fünf Direkt-
schen Luzern und Zürich keine Zusatz- Luzern verkehren keine Zusatzzüge. und Saint-Maurice, Vallorbe und Le verbindungen, zwei via Luzern und
st. · Auf der Paradestrecke des IC 1 züge. Die S 42 Zürich–Muri wird nur mit Sowohl der ZVV wie auch der Kan- Brassus sowie Lausanne und Vallorbe. Gotthard, drei via Bern und Lötsch-
St. Gallen–Genf Flughafen via Bern je einem Zug morgens und abends wie- ton Aargau als Besteller reagierten ge- Die SBB gehen davon aus, dass der berg–Simplon. Die Reisezeit von Basel
kommt mit dem Fahrplanwechsel meist der bedient. Ausgedünnt werden Ver- harnischt auf den Abbau. «Dass die SBB Lokführermangel noch länger anhält. via Gotthard nach Lugano verkürzt sich
der neue Dosto zum Einsatz, der laut bindungen des IR 36 Basel–Zürich Flug- nicht imstande sind, die bestellten S- Bis Mai 2021 sollte sich laut Schurter der um bis zu 51 Minuten. Hinzu kommen
SBB nun zuverlässig funktioniert. Zwi- hafen, gestrichen werden eine Abend- Bahn-Leistungen zu liefern, ist äusserst Unterbestand auf rund 110 halbieren, Verbindungen auf der Gotthard-Berg-
schen Zürich und St. Gallen hält der verbindung des IC 3 Basel–Zürich, eine bedauerlich und ein trauriges Novum in wenn neue Absolventen in den Dienst strecke, die neu die SOB betreibt. Die
IC 1 auch in Oerlikon,Wil, Uzwil, Flawil Frühverbindung der S 3 Olten–Basel der Geschichte der Zürcher S-Bahn», übertreten. Für den Fahrplanwechsel am Züge fahren stündlich alternierend von
und Gossau. Der Dosto fährt neu auch sowie S-Bahnen auf den Linien Olten– kritisierte der ZVV. Er erwarte, dass 13. Dezember sind die SBB dennoch zu- Basel und von Zürich via Arth-Goldau
auf der Strecke Luzern–Zug–Zürich. Läufelfingen–Sissach, Zofingen–Suhr– die SBB das Ausmass der Reduktionen versichtlich, den «grössten Teil der ge- über die Bergstrecke vorerst nach Bel-
Mehr Verbindungen ab Zürich gibt es Lenzburg, Sursee–Turgi sowie Luzern– minimierten und schnellstmöglich zum planten Angebotsverbesserungen» um- linzona, ab April bis Locarno. Auch im
ferner nach Chur. Diverse Verbesserun- Sursee. Teilweise werden Ersatzbusse Normalfahrplan zurückkehrten. Der setzen zu können. Dies sei möglich, Norden geht es schneller: Von Zürich
gen bringt der neue Fahrplan laut SBB eingesetzt. Auch im Zürcher Verkehrs- Aargau fordert Ersatzangebote, die Bei- wenn die rund 2500 Lokführer Freitage nach München fahren neu täglich sechs
zudem im Regionalverkehr im Mit- verbund wird reduziert: Die S 20 am behaltung der Verbindungen zur Stoss- verschöben, wenn Reserven verkleinert Züge pro Richtung. Dank den Astoro-
telland, in der Zentralschweiz und im rechten Seeufer fährt nur noch einmal zeit und Sofortmassnahmen. Auch in und die Belastungen unter den Depots Neigezügen sinkt die Fahrzeit um 45
Raum Zürich - Ostschweiz. pro Tag und Richtung, ebenso die S 42 der Romandie wirkt sich der Lokführer- ausgeglichen würden. In der Romandie Minuten auf 4 Stunden.

Rebellischer Verband verärgert Freund und Feind IN KÜRZE

Avenir 50 plus gibt die Ja-Parole zur Begrenzungsinitiative aus und sagt Nein zur SVP-Politik Medien-Beachtung während
des Lockdown gestiegen
ANDRI ROSTETTER den Niedriglohnsektor Verbesserungen schafterinnen und Botschafter» seien. machte Joos die Parlamentarier dafür
ermögliche. «Da könnte ein Zuwande- Bei Corrado Pardini ist dies der Fall. Er verantwortlich. Danach haben die Ge- (sda) · Wegen des Coronavirus hat die
Der Verband Avenir 50 plus steht sel- rungsstopp tatsächlich etwas bringen.» distanziere sich «in aller Form» von die- werkschaften die Kontakte mit dem Ver- Bedeutung sämtlicher Medien für die
ten im Rampenlicht. Als Selbsthilfe- Nach der Podiumsdiskussion hät- ser Abstimmungsparole, sagt Pardini. band auf ein Minimum reduziert. Schweizer Bevölkerung zugenommen,
und Lobbyorganisation für über 50-jäh- ten die Mitglieder von Avenir 50 plus «Die Personenfreizügigkeit ist die wich- allen voran jene der SRG-Medien (54
rige Erwerbslose, Ausgesteuerte und eine «intensive» Debatte über die Be- tigste sozialpolitische Errungenschaft Esoterik und Verschwörungen Prozent).An zweiter Stelle folgen regio-
Sozialhilfeempfänger agiert er hin- grenzungsinitiative geführt, sagt Joos. der letzten zwanzig Jahre.» Auch der nale Radio- und TV-Sender mit einer
ter den politischen Kulissen. Von der Schliesslich habe man sich darauf ge- Gewerkschaftsbund des Kantons Bern Aufgefallen ist Joos auch mit ihrer Hal- Zunahme von 37 Prozent. Damit liegen
Generalversammlung am vergangenen einigt, die Initiative zur Annahme zu (GKB) ist als Botschafter von Avenir tung zu Corona. Im Mai äusserte sie die elektronischen Medien deutlich vor
Wochenende hätte kaum jemand Notiz empfehlen, sich aber gleichzeitig «von sich auf der Website von Avenir 50 plus den unterhaltungsorientierten Strea-
genommen, hätte der Verband nicht der SVP als Partei» zu distanzieren. «Die kritisch zu den Massnahmen des Bun- ming-Diensten. Bei diesen erreicht der
überraschend die Ja-Parole zur Begren- SVP ist massgeblich für den Sozialabbau des zur Eindämmung der Pandemie. Bedeutungsgewinn 31 Prozent, wie Pu-
zungsinitiative beschlossen. der vergangenen Jahre verantwortlich», «Die SVP Dabei zitierte sie neben anerkannten blicom aufgrund der seit 2013 jährlich
An der GV warben der Arbeitgeber- sagt Joos. «Dieses Ja zur Initiative ist Wissenschaftern wie dem Staatsrecht- erhobenen Media-Brands-Studie am
präsident Valentin Vogt und Thomas also weder ein Ja zur Politik der SVP ist massgeblich ler Andreas Kley oder dem Ökonomen Mittwoch mitteilte. Die Zunahme bei
Bauer von der Gewerkschaft Travail noch ein ausländerfeindliches Votum.» für den Sozialabbau Peter V. Kunz auch Stimmen aus dem sozialen Netzwerken betrage 27 Pro-
Suisse Seite an Seite für ein Nein zur Dunstkreis von Esoterik und Verschwö- zent, bei Bezahlzeitungen 26 Prozent.
Begrenzungsinitiative. Auf dem Papier Gewerkschaft distanziert sich
der vergangenen Jahre rungstheorien. Dazu gehört etwa Lothar Kostenlose Zeitungen und Portale hät-
wäre der St. Galler SVP-Nationalrat verantwortlich.» Hirneise, Gründer der Plattform «Ich- ten um 25 Prozent zugelegt. Als beson-
Mike Egger eigentlich der einzige Ver- Mit welchem Stimmenverhältnis die Ja- binanderermeinung.de» und Experte ders glaubwürdig erachtet die Schwei-
treter der Befürworter gewesen. Er er- Parole beschlossen wurde, gibt der Ver- Heidi Joos für «nichtuniversitäre Krebstherapien» zer Bevölkerung weiterhin die regiona-
hielt aber unerwartet Unterstützung band nicht bekannt. Die Initiative sei Geschäftsführerin von Avenir 50 plus (Buchtitel: «Chemotherapie heilt Krebs, len, abonnierten Tageszeitungen und die
von Heidi Joos, Geschäftsführerin von aber «grossmehrheitlich» befürwor- und die Erde ist eine Scheibe»). Auch öffentlich finanzierten Radio- und Fern-
Avenir 50 plus. tet worden, sagt Joos. In der Mitteilung den Solothurner Autor und Verleger sehsender, wie Publicom schreibt.
ist zudem von einem «breit getragenen Christoph Pfluger, ein Corona-Skepti-
Niedriglohnsektor im Fokus Konsens» die Rede. 50 plus aufgeführt. Dies gehe zurück ker der ersten Stunde, nimmt Joos als
Unklar bleibt, wer hinter diesem Kon- auf die Zusammenarbeit für das «Mani- Referenz. Bundesrat lehnt
Wie der Verband in einer Mitteilung sens steht. Auf seiner Website listet der fest 50 plus», einen Forderungskatalog Joos ist auch auf Anti-Corona-Kund- Tabakwerbungsinitiative ab
schreibt, habe Joos die SVP zuerst für Verband eine Reihe von «Botschaftern» für über 50-jährige Arbeitnehmer, sagt gebungen präsent. Im Juni wurde sie in
ihr Referendum gegen die Überbrü- auf, unter ihnen lokale Politprominenz der Sekretär Johannes Wartenweiler. Luzern bei einer Demonstration gegen (sda) · Der Bundesrat will die Tabak-
ckungsleistungen (ÜL) kritisiert – Egger aus der Zentral- und Ostschweiz, der Die Parole komme aber überraschend. die Pandemie-Massnahmen festgenom- werbung einschränken und Kinder und
ist Co-Präsident des Referendumskomi- ehemalige Swica-Generaldirektor Hans- «Der GKB ist unmissverständlich gegen men. Die Luzerner Staatsanwaltschaft Jugendliche besser schützen. Die Tabak-
tees. Danach habe sie die Vorteile einer Ulrich Regius oder der Gewerkschaf- die Begrenzungsinitiative.» hat eine Untersuchung wegen Gewalt werbungsinitiative lehnt er aber wie be-
begrenzten Zuwanderung hervorgeho- ter und ehemalige SP-Nationalrat Cor- Für das Projekt Avenir 50 plus arbei- und Drohung gegen Beamte sowie Hin- reits angekündigt ab. Er legt dem Par-
ben. Ob sie die Initiative explizit zur An- rado Pardini. Auf der Website weist Ave- tete der Verband zusammen mit Cor- derung einer Amtshandlung eröffnet. lament auch keinen indirekten Gegen-
nahme empfohlen hat, geht aus der Mit- nir 50 plus darauf hin, dass die Positio- rado Pardini, Nationalrätin Regula Rytz Joos soll sich gegen die Kontrolle der entwurf vor. Die Initiative verlangt ein
teilung nicht hervor. Auf Nachfrage sagt nen des Verbandes «nicht zwangsläufig (Grüne) und Cédric Wermuth (sp.). Als Personalien gewehrt und eine Polizistin lückenloses Verbot von Tabakwerbung,
sie aber, dass die Initiative zumindest für deckungsgleich mit denjenigen der Bot- das Manifest im März 2018 scheiterte, gebissen haben. die Kinder oder Jugendliche erreicht.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 SCHWEIZ 13

Ein Jus-Student entdeckt


eine gravierende Gesetzeslücke
Im Schaffhauser Kettensägen-Fall könnte das Bundesgericht in Erklärungsnot geraten

DANIEL GERNY tion. So jedenfalls stellen er und sein


Verteidiger dies dar: Geisteskräfte hät-
Am 24. Juli 2017 betritt ein Mann eine ten ihn bedroht, so dass gewalttätige An-
Filiale der Krankenkasse CSS in der griffe die einzige Verteidigungsmöglich-
Schaffhauser Altstadt und geht mit einer keit schienen – eine «irrige Vorstellung
Motorsäge gezielt auf Mitarbeiter los. über den Sachverhalt». Ein schizophre-
Panik bricht aus, der Mann ist nicht zu ner Täter sei sich grundsätzlich im Kla-
stoppen: Er verwundet zwei Angestellte. ren darüber, dass er keine Gewalt an-
Nur mit viel Glück kommen sie ohne wenden dürfe, argumentieren Thom-
lebensgefährliche Verletzungen davon. men, Habermeyer und Graf. Sein Han-
Dann verlässt der Angreifer den Tatort deln in vermeintlicher Notwehr basiere
und wird später festgenommen: Er trägt durch den Verfolgungswahn auf einer
zwei Pistolen-Armbrüste mit sich. abwegigen Einschätzung. Mit anderen
Weltweit sorgt die Attacke für Worten: Der Irrtum lässt sich für den
Schlagzeilen. Die Ermittlungen fördern wahnhaften Betroffenen gar nicht ver-
eine unfassbare Geschichte zutage: meiden – in gewisser Weise ähnlich wie
Der Täter schildert wirre Begebenhei- beim Hausbesitzer, der unmöglich er-
ten von negativen Geisteskräften und ahnen kann, dass die Pistole des Ein-
von einem CSS-Mitarbeiter, der ihm als brechers nicht geladen ist.
Teufel erschienen sei und ihn bedroht
habe. In Todesangst habe er sich zur Ein wahnbedingter Irrtum
Wehr gesetzt. Das Gutachten diagnosti-
ziert eine besonders schwere Form von Zu den Ursachen eines solchen Irrtums
Schizophrenie. sagt das StGB nämlich nichts. Die drei
Autoren kommen deshalb zu einem be-
Gedankenspiel wird Ernst merkenswerten Schluss: Die geschil-
derte Konstellation könne dazu führen,
Ein Jahr später beginnt Hannes Mohr «dass der Wahntäter gerechtfertigt und
an der Universität Zürich sein Jus-Stu- vom Vorwurf der vorsätzlichen Körper-
dium. Er ist voller Ideale: «Wenn wir ein verletzung freizusprechen ist». Denn so-
System haben, um Leute zu bewerten, lange das Gesetz lückenhaft ist, fehlt
müssen wir uns der Richtigkeit unseres Polizisten riegeln nach der Motorsägen-Attacke am 24. Juli 2017 die Schaffhauser Altstadt ab. ENNIO LEANZA / KEYSTONE die Handhabe. Deshalb appellieren sie
Urteils sicher sein», sagt er. Doch rasch an die Politik: Um eine Gefährdung der
realisiert er: Das System hat auf manche öffentlichen Sicherheit und des thera-
Fragen keine klare Antwort. Zum Bei- piebedürftigen Schizophrenen zu ver-
spiel: Wie muss das Gericht einen Mann richt einen Mann beurteilen, der sich in fähig ist, kommt nur eine Massnahme mit einer Waffe bedroht wird, macht hindern, sprechen sie sich «klar für
beurteilen, der sich im schizophrenen wahnhafter Todesangst vor vermeint- infrage, also eine Verwahrung oder eine sich nicht strafbar, wenn er zur Vertei- eine Gesetzesänderung aus». Das StGB
Wahn gegen einen imaginären Angriff lichen Angriffen nicht anders zu vertei- Therapie. Die Diagnose einer schweren digung selbst schiesst und den Angrei- müsse unmissverständlich festhalten,
zur Wehr setzt und dabei selbst zum Ge- digen wusste als mit einer Motorsäge? psychischen Störung und deren Thera- fer verletzt oder gar tötet. Der Gegen- dass wahnbedingte Irrtümer einer Mass-
walttäter wird? Es ist dieselbe Frage, über die sich die pierbarkeit sind Voraussetzungen für angriff ist in diesem Fall gerechtfertigt – nahme nicht entgegenstehen.
Das Gedankenspiel ist Strafrechts- Studenten an der Uni Zürich im Jahr zu- die Anordnung einer stationären thera- also keine Straftat. «Die Frage ist, ob das Gericht vom
Akrobatik vom Feinsten – und doch bit- vor den Kopf zerbrochen haben – und peutischen Massnahme. Genau so ler- System abweichen darf, nur um das er-
terer Ernst. Es lässt Mohr keine Ruhe, mit der der Student Mohr seine Dozen- nen es die Studierenden – und genau so Nur vermeintliche Notwehr? wünschte Ziel – eine Massnahme – zu
nachdem es in einer Strafrecht-Vor- ten konfrontiert hatte. entschieden es das Schaffhauser Kan- erreichen», meint Hannes Mohr, der
lesung nach allen Regeln der Kunst er- tons- und das Obergericht im Ketten- Dies gilt sogar dann, wenn die Waffe den Stein im vorletzten Frühjahr ins
örtert worden ist. Irgendetwas stimmte Ein aufmerksamer Schüler sägen-Fall: Sie verhängten eine statio- des Einbrechers gar nicht geladen war – Rollen gebracht hatte. Muss das Bun-
nicht: Folgt man strikte dem Gesetz, näre Massnahme nach Artikel 59 des und der Hauseigentümer deshalb nur desgericht also den Schaffhauser Ket-
müsste es eigentlich auf einen Frei- Beide sind Kapazitäten ihres Fachs: Strafgesetzbuches, im Volksmund kleine subjektiv in Lebensgefahr schien. So- tensägen-Täter unter geltendem Recht
spruch hinauslaufen. Aber kann das Marc Thommen ist Professor für Straf- Verwahrung genannt. Der Mann soll so lange dies der Angegriffene nicht er- freilassen? Zwingend erscheint es nicht,
sein? Er verwickelt seine Professoren recht und Strafprozessrecht an der Uni lange hinter Mauern und in Therapie kennen kann, bleibt die Verteidigung auch aus anderen Gründen: Der Sach-
ins Gespräch, hakt nach, diskutiert.Auch Zürich und Elmar Habermeyer Direktor bleiben, bis er kein Risiko mehr darstellt. gerechtfertigt. So steht es schwarz auf verhalt ist komplex, ein Angriff mit
nach 45-minütiger Debatte ist keine ein- der Klinik für Forensische Psychiatrie. Und doch sei vielleicht alles ganz weiss in Artikel 13 des Strafgesetz- einer Motorsäge selbst unter dem Ge-
deutige Antwort auf dem Tisch. Mohrs Frage ist der Impuls für eine Ana- anders, sagen Thommen, Habermeyer buches (StGB): «Handelt der Täter in sichtspunkt des Notwehrrechts massiv.
Ein weiteres Jahr später, als Mohr lyse, zu der Habermeyer und Thommen und Graf in einem Aufsatz, den sie so- einer irrigen Vorstellung über den Sach- Doch voraussehen lassen sich Gerichts-
sich schon lange mit anderen Fragen be- auch Marc Graf beiziehen, den Direktor eben in der juristischen Fachpubli- verhalt, so beurteilt das Gericht die Tat entscheide nicht.
schäftigt, wird der Schaffhauser Fall vor- der Forensisch-Psychiatrischen Klinik in kation «Sui Generis» veröffentlicht zugunsten des Täters nach dem Sach- Die Gefährlichkeit seines Mandan-
aussichtlich ans Bundesgericht weiter- Basel. Bald realisieren die drei: Ihr auf- haben. Jede strafrechtliche Sanktion verhalt, den sich der Täter vorgestellt ten dürfe jedoch in diesem Fall keine
gezogen. In den nächsten Tagen werde merksamer Schüler ist auf eine folgen- setzt eine Straftat voraus. Liegen aber hat.» Juristen sprechen in einem solchen Rolle spielen, betont Anwalt Finger-
darüber definitiv entschieden, erklärt schwere Gesetzeslücke gestossen. Rechtfertigungsgründe vor, sind Strafen Fall von Putativnotwehr – also von ver- huth – denn es gehe um ein rechtsstaat-
der bekannte Zürcher Strafverteidiger Geht man vom erwünschten Ergeb- und Massnahmen ausgeschlossen – ein meintlicher Notwehr. liches Prinzip: «Wir dürfen nicht zu-
Thomas Fingerhuth, der den Schaff- nis aus, dann erscheint zwar alles ganz eisernes Gesetz im Strafrecht. Der be- Auch der Schaffhauser Kettensägen- lassen, dass Leute mit einer Massnahme
hauser Angreifer verteidigt. Die zen- einfach und logisch. Wenn ein Angrei- kannteste Rechtfertigungsgrund ist die Täter handelte wohl aus einer subjek- belegt werden, die gemäss Gesetz keine
trale Frage lautet: Wie muss das Ge- fer im Wahn handelt und nicht schuld- Notwehr: Wer von einem Einbrecher tiv wahrgenommenen Notwehr-Situa- Straftat begangen haben.»

Das Mercosur-Abkommen lässt auf sich warten


Der Abschluss des Handelsvertrags zwischen der Schweiz und den südamerikanischen Staaten zieht sich seit einem Jahr hin – nicht nur wegen Corona

DAVID VONPLON plant war, dass das Abkommen bereits fen, könne man nicht ins Detail gehen. miesuisse, «umso wichtiger ist es, dass kurzem ist auch die deutsche Bundes-
Anfang 2020 unterzeichnet werden und Kommt dazu, dass die Corona-Krise, die sich die Unternehmen auf ein gutes Netz kanzlerin Angela Merkel ins Lager der
Das Abkommen wurde als Meilenstein dann in die Räte kommen sollte. Ende in Südamerika besonders heftig wütet, von belastbaren Freihandelsabkommen Skeptiker gewechselt. Es gebe «erheb-
der Schweizer Handelspolitik gefeiert: 2021 sollte das Abkommen unter Dach einen Abschluss zusätzlich bremst. So verlassen können.» liche Zweifel», ob das Abkommen wie
Im August vergangenen Jahres vermel- und Fach sein. können die noch ausstehenden Arbei- Weil die Mercosur-Länder eine lange geplant umgesetzt werden könne, wenn
dete Wirtschaftsminister Guy Parme- ten am Abkommen aufgrund der gegen- Tradition haben, ihre Wirtschaft hin- man die «schrecklichen Waldverluste»
lin freudig aus Buenos Aires, man habe Inhaltliche Differenzen wärtigen Reisebeschränkungen nur via ter hohen Zollmauern zu schützen, ist im Amazonasgebiet sehe, erklärte sie
sich mit dem südamerikanischen Staa- Videokonferenzen und E-Mail weiter- ein Abkommen laut Atteslander umso am vergangenen Freitag. In den vergan-
tenblock Mercosur auf einen Handels- Doch dieser Fahrplan hat sich überholt. geführt werden. Noch sei unklar, wann bedeutender. Zumal den heimischen genen zwölf Monaten sind im brasilia-
vertrag geeinigt. Es sei den Efta-Staa- Bei der derzeit laufenden juristischen der Prozess abgeschlossen werden Unternehmen sonst deutliche Nachteile nischen Amazonasgebiet nach Daten
ten, darunter die Schweiz, sogar gelun- Überprüfung des Abkommens sei es könne, heisst es deshalb beim Seco. gegenüber EU-Firmen drohen würden, des dortigen Nationalen Instituts für
gen, ein teilweise besseres Abkommen zu Verzögerungen gekommen, räumt Mit dem Abkommen mit den süd- weil die EU bereits vor der Schweiz mit Weltraumforschung über 9000 Qua-
abzuschliessen als die EU. So könne ver- Fabian Maienfisch, Sprecher des Staats- amerikanischen Staaten Argenti- den Mercosur-Staaten handelseinig ge- dratkilometer Regenwald abgeholzt
hindert werden, dass Schweizer Expor- sekretariats für Wirtschaft (Seco), auf nien, Brasilien, Uruguay und Paraguay worden ist. worden – das ist eine Steigerung um
teure gegenüber ihren Konkurrenten Anfrage ein. Als Grund dafür nennt er könnte die Schweiz eine Lücke in der rund 35 Prozent.
aus der EU auf diesen Märkten benach- den Regierungswechsel in Argentinien Freihandelspolitik schliessen. Unter den Brände im Amazonas-Gebiet Aus dem Seco sind keine solchen Be-
teiligt würden. sowie den Umstand, dass die Merco- Handelspartnern der Schweiz ohne Frei- denken zu vernehmen. «Das Abkom-
Mittlerweile ist es allerdings still ge- sur-Staaten parallel zum Efta-Vertrags- handelsabkommen rangiert der Merco- Auch das EU-Abkommen mit dem men eröffnet allen beteiligten Staaten
worden um den Handelspakt. Seit zwölf werk auch die Texte des EU-Abkom- sur auf dem zweiten Platz hinter den Mercosur ist indessen nicht in trocke- neue wirtschaftliche Perspektiven», sagt
Monaten dauert die rechtliche Über- mens bereinigten mussten. Viel bedeu- USA. Mit entsprechendem Nachdruck nen Tüchern. So haben mehrere Mit- Maienfisch. Man sei bestrebt, dass es so
prüfung des Vertragswerks nun schon tender aber: Unter den Vertragsparteien drängt die Wirtschaft auf den Abschluss gliedsländer, darunter Frankreich und bald wie möglich in Kraft treten könne.
an; eine Publikation des Vertragstexts herrscht nach wie vor Uneinigkeit. Es eines Abkommens. «Unsere Export- Österreich, bereits angekündigt, ihr Economiesuisse-Vertreter Atteslander
ist noch immer nicht erfolgt. Dabei hat- habe sich gezeigt, dass hinsichtlich ei- wirtschaft befindet sich derzeit in einer Veto gegen die Schaffung der Frei- betont derweil, dass der Handel nicht
ten die beteiligten Vertragsstaaten an- niger inhaltlicher Punkte unterschied- schwierigen wirtschaftlichen Situation», handelszone einzulegen – wegen der Ursache der jüngsten Brandrodungen
gekündigt, beim Ratifizierungsprozess liche Interpretationen bestünden, sagt sagt Jan Atteslander, Leiter Aussenwirt- Brände und Abholzungen im brasilia- sei. Um diese Problematik zu entschär-
ein hohes Tempo anzuschlagen. Ge- Maienfisch. Da die Gespräche noch lie- schaft beim Wirtschaftsverband Econo- nischen Teil des Amazonasgebietes.Vor fen, brauche es andere Instrumente.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

14 ZÜRICH UND REGION Donnerstag, 27. August 2020

Das Bührle-
Forschungsprojekt
ist aus dem Ruder
gelaufen
Zur Eröffnung des Kunsthaus-Erweiterungsbaus
in Zürich soll die Geschichte des Waffenfabrikanten
und Kunstsammlers Emil Georg Bührle aufgearbeitet
werden. Doch das Vorhaben ist in die Kritik geraten.
Nimmt nun gar die Wissenschaft Schaden?

FABIAN BAUMGARTNER, MARC TRIBELHORN Knauss hat bereits in mehreren poli-


tischen Vorstössen die historische Auf-
Markus Knauss sieht seine Befürchtun- arbeitung der Sammlung Bührle themati-
gen bestätigt. «Stadtpräsidentin Corine siert. Die Wahl von unabhängigen Histo-
Mauch gab uns ein politisches Verspre- rikern der Universität Zürich stelle sicher,
chen.» Doch daran gehalten habe man dass von keiner Seite Einfluss auf die Aus-
sich offenbar nicht. «Es ist ein politisch richtung der Forschungsarbeiten genom-
nicht opportuner Versuch der Einfluss- men werde, beschied ihm der Zürcher
nahme.» Was den grünen Zürcher Ge- Stadtrat vor zweieinhalb Jahren auf eine
meinderat so in Rage versetzt, sind die schriftliche Anfrage hin. Und: «Der Steue-
Vorkommnisse rund um ein Forschungs- rungsausschuss nimmt auf diese wissen-
projekt, mit dem die Geschäfte des Waf- schaftlichen Arbeiten keinen Einfluss.»
fenfabrikanten Emil Georg Bührle Doch genau dies machte die «Wochen-
(1890–1956), aber auch seine Tätigkeit als zeitung» («WOZ») den Zürcher Behör-
Kunstsammler und Mäzen aufgearbeitet den, der Bührle-Stiftung und dem mit
werden sollen – pünktlich zur Eröffnung dem Forschungsprojekt beauftragten Ge-
des Kunsthaus-Erweiterungsbaus, der die schichtsprofessor Matthieu Leimgruber
«Ein einsamer Mann»: Emil Georg Bührle posiert 1956 in den USA vor einem seiner Fabrikate. DMITRI KESSEL / LIFE / GETTY Sammlung Bührle beherbergen wird. kürzlich zum Vorwurf. Unter dem Titel

Der Parvenü wurde mit Waffendeals zum reichsten Schweizer


Der Industrielle Emil Georg Bührle, der die Nazis mit Kanonen belieferte, war ein Kunstfreund und Mäzen – bis heute bleibt er eine umstrittene Persönlichkeit

MARC TRIBELHORN die Magdeburger Werkzeugmaschi- dass die Neutralität verletzt wurde und ten die Firma des «Nazi friend» auf die wie der Winterthurer Oskar Reinhart
nenfabrik ein. Schon damals hatte er der Schweizer Armee weiterhin wich- schwarze Liste; im Inland wurde er als mit gutem Grund zurückschreckten.
Es war einmal ein schöngeistiger deut- ein untrügliches Gespür für sich bie- tige Abwehrwaffen fehlten, während «grösster und skrupellosester Kriegs- Und so erwarb Bührle während des
scher Kunsthistoriker, der an seiner tende Chancen. Er heiratete in eine sich Bührle im Nachbarland ein Ver- gewinnler» angefeindet. Bührle war Zweiten Weltkriegs auch Werke, wel-
Dissertation arbeitete. Dann kam der Bankiersfamilie ein und siedelte 1924 mögen schuf – aber für die Eidgenos- Profiteur und Sündenbock zugleich. che die meist jüdischen Vorbesitzer in
Erste Weltkrieg – und führte den jun- in die Schweiz über, um im Auftrag sei- sen eben auch Goodwill. Moralisch verwerflich fand er seine existenzieller Not hatten verkaufen
gen Emil Georg Bührle als Soldat auf nes Arbeitgebers die marode Werk- Die WO zeichnete in dieser Zeit Waffengeschäfte nicht: «Man muss die müssen. Dreizehn Bilder kaufte er aus
die Schlachtfelder in Frankreich, Russ- zeugmaschinenfabrik Oerlikon (WO) verantwortlich für zwei Drittel der ge- Menschen nehmen, wie sie sind. Seit- nachweislich geraubten Beständen und
land, Rumänien. «Vier Jahre an der zu sanieren. Solche Übernahmen im samten Schweizer Kriegsmaterialaus- dem es Menschen gibt, haben sie auf- musste sie später zurückgeben. Bührle
Front machten aus einem wirklich- Ausland dienten der deutschen Indus- fuhr an die Achsenmächte. Sie wickelte einander losgeschlagen. Heute sind sie wollte von der dunklen Herkunft der
keitsfremden Ästheten und Philoso- trie dazu, sich trotz Restriktionen durch Geschäfte im Wert von rund einer hal- in dieser Kunst bloss erfinderischer ge- Gemälde nichts gewusst haben und
phen einen Menschen, der sich ge- den Versailler Friedensvertrag den Zu- ben Milliarde Schweizerfranken ab. worden», erklärte er 1942 der «Gazette berief sich beim Raubgutprozess 1948
wöhnte, rauen Tatsachen nüchtern ins gang zu Rüstungstechnik zu sichern. Das war zwar beträchtlich, angesichts de Lausanne». vor Bundesgericht auf seine Gutgläu-
Auge zu schauen, rasche Entschlüsse zu Weil das Geschäft mit Werkzeug- der gigantischen Rüstungsindustrie Der erzbürgerlich-konservative bigkeit. Den Grossteil seiner über 600
fassen, zu handeln und Verantwortung maschinen in den 1920er Jahren ohne- der Nazis aber quantitativ und quali- und antikommunistische Industrielle Werke umfassenden Sammlung erwarb
für andere zu tragen.» So erinnerte sich hin darbte, setzte Bührle in Oerlikon tativ unbedeutend. Emil Georg Bühr- war zwar kein Anhänger der Nazis. Er er indes später auf dem internationa-
Bührle Jahrzehnte später, als er es in der auf den Verkauf einer immer weiter les Vermögen stieg in den Kriegsjahren pflegte aber während des Kriegs rege len Kunstmarkt in New York, London
kleinen Schweiz längst zu grosser, wenn entwickelten 20-mm-Flabkanone, die sprunghaft an – von 8,5 Millionen auf Kontakte zu hohen Funktionären des und Paris.
auch zweifelhafter Berühmtheit ge- er samt Munition und Zubehör bald in 170,7 Millionen Franken –, was ihn an «Dritten Reichs» und half einigen bei In der Schweiz inszenierte sich Bührle
bracht hatte: als Grossindustrieller, als die halbe Welt exportierte. Er war ein die Spitze der Vermögenden des Lan- der Flucht, als die Waffen schwiegen. als Förderer der Kultur, gründete Stif-
«Kanonenkönig», als Kunstsammler, als Geschäftsmann ohne Skrupel. Was der des katapultierte. Die Alliierten setz- Den SS-Rottenführer Heinz Stölzel, tungen oder finanzierte mit 4 Millionen
reichster Mann des Landes. Kunde wollte, bekam er geliefert, selbst der in Peenemünde an den geheimnis- Franken einen neuen Ausstellungstrakt
wenn Embargos umgangen werden umwitterten V-Raketen gearbeitet hatte, des Zürcher Kunsthauses, der 1958 er-
Heftige Polemiken mussten. Dass Waffen lukrativ sein wür- stellte er im eigenen Betrieb ein. öffnet wurde. Sein Mäzenatentum löste
den, war Bührle früh klar. Der ehema- Nach 1945 folgten für Bührle zwar gemischte Gefühle aus. Die Linke ätzte
Bis heute bleibt die Persönlichkeit die- lige Frontkämpfer, der Oswald Speng- weniger lukrative Jahre. Doch als der über das «Blutgeld» und die Versuche
ses Parvenüs rätselhaft. Er scheute lers «Untergang des Abendlandes» ge- Kalte Krieg 1950 in Korea richtig Fahrt Bührles, sich «reinzuwaschen». Die Bür-
zeitlebens zu viel Publizität; «ein ein- nau studiert hatte, wusste, wie dünn der aufnahm, war Bührle wieder zur Stelle – gerlichen verdankten das Engagement
samer Mann» sei er gewesen, konsta- Firnis der Zivilisation war. und gefragt: Die Amerikaner bestellten des weltberühmten Grossindustriellen
tierte der Maler Oskar Kokoschka, bei ihm 240 000 Raketen des Typs «Pul- gerne, auch wenn die alteingesessenen
der mit ihm bekannt war. Nur wenige Profiteur und Sündenbock ver», die auch sowjetische Panzerungen Zürcher Familien den Aufsteiger aus
öffentlich zugängliche Zeugnisse lassen durchschlugen. Um den neutralitätspoli- Deutschland nie richtig akzeptierten.
Rückschlüsse auf Bührles Weltanschau- Mit dem Geld des Schwiegervaters tisch brisanten Deal beim Bundesrat Den von der Universität Zürich in Aus-
ung und Werthaltungen zu. Seine Ge- wurde Bührle 1929 Mehrheitsaktionär durchzubringen, schreckte Bührle auch sicht gestellten Ehrendoktortitel erhielt
schäfte mit Waffen, aber auch seine pri- der WO, 1937 alleiniger Inhaber. Im
Was der Kunde wollte, nicht vor Drohungen zurück: Er müsse er nie, er wurde nie in eine Zunft aufge-
vate Kunstsammlung waren schon früh gleichen Jahr erhielt er das Schweizer bekam er geliefert, sonst 1000 Arbeiter entlassen. nommen, war nie am Sechseläuten ein-
Gegenstand heftiger Polemiken, vor
allem von links. Moral und Ethik schei-
Bürgerrecht, obwohl bemängelt wurde:
«Mundartlich ist Bührle nicht voll-
selbst wenn Embargos geladen. Vor Wirtschaftsführern sprach
er kurz vor seinem Tod mit bitterem
Kaufen, was gefällt
nen für viele als Kompass unumgäng- ständig angepasst.» Im Zweiten Welt- umgangen werden Unterton: «Es scheint mir immer para-
lich bei der Betrachtung eines Manns,
der mit dem Verkauf von Rüstungs-
krieg avancierte seine WO nicht nur
zu einer Waffenschmiede Hitlers, son-
mussten. Mit seinem immensen Vermögen baute
Bührle en passant eine der bedeutends-
dox, dass man den Soldaten ehrt, aber
den, der die Waffen erzeugt, diskrimi-
gütern an die Nazis exorbitante Sum- dern auch zu einem wichtigen Element ten privaten Kunstsammlungen der niert.»
men verdiente. Und der sie dann auf der schweizerischen Aussenpolitik, vor Welt auf – «die Vergeistigung des Wirt- Emil Georg Bührle starb 66-jährig
dem Kunstmarkt einsetzte, auf dem allem zwischen 1940 und 1944, als das schaftlichen», wie es sein Jagdkollege, im November 1956 bei der Arbeit – an
viele Gemälde wegen Hitlers Kriegs- Land von den Achsenmächten umzin- der katholisch-konservative Bundesrat Herzversagen.
und Raubzügen überhaupt erst zu gelt war. 1940 hiess es in einem Sit- Philipp Etter, einmal formulierte. 1934
haben waren. zungsprotokoll des Bundesrats und der hatte Bührle eine erste Degas-Zeich- Thomas Buomberger, Guido Magnaguagno
Geboren wurde Emil Georg Bührle Delegation für Wirtschaftsverhandlun- nung und ein Renoir-Stillleben gekauft. (Hg.). Schwarzbuch Bührle: Raubkunst für das
Kunsthaus Zürich? Zürich 2015.
1890 als Sohn eines Beamten in Pforz- gen, man habe «alle Hebel in Bewegung Es folgten Gemälde von Monet, Manet,
heim. Er studierte in Freiburg, Mün- gesetzt, um eine Förderung des Expor- Gauguin, van Gogh, Cézanne und wei- Daniel Heller. Zwischen Unternehmertum,
chen und Berlin, wurde in die Armee tes nach Deutschland auf der ganzen teren Grossmeistern des Impressionis- Politik und Überleben. Emil G. Bührle und die
eingezogen, gehörte nach Kriegsende Linie herbeizuführen». Damit nahm mus. Wenn ihm etwas gefiel, griff er zu – Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon, Bührle &
einem Freikorps an und trat 1919 in die politische Führung bewusst in Kauf, auch dort, wo Sammlerkonkurrenten Co. 1924 bis 1945. Frauenfeld 2002.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 ZÜRICH UND REGION 15

«Bührle wird beschönigt» berichtete das


Blatt, es seien vonseiten der Stadt und der
Bührle-Stiftung «verharmlosende» Ände-
ebenfalls empfindlich gekürzt. Dies be-
trifft die Frage, was Bührle von dem NS-
Frauenlager wusste, deren Insassinnen
Ein grosser Zeitzeuge
rungsvorschläge eingebracht worden, die
Leimgruber übernommen habe.
Simon Teuscher, Co-Vorsteher des
zur Produktion von Oerlikon-Bührle-
Maschinenkanonen gezwungen wurden.
Gestrichen worden sei ebenso, allem An-
der Shoah
Historischen Seminars an der Universi- schein nach von Leimgruber selbst, die
tät Zürich, verteidigte daraufhin den For- Feststellung, es sei unstrittig, dass somit
Gabor Hirsch ist im Alter von 91 Jahren gestorben
schungsbericht in einem NZZ-Interview. auch Gelder aus Nazi-Zwangsarbeit in LUNCH
Von Zensur und dunklen Machenschaf- der Kunstsammlung steckten, erklärt ANITA WINTER Solche Vorträge in Schulen oder Uni-
ten könne keine Rede sein. Leimgruber
habe manchmal Reizwörter durch prä-
Keller. Seine Kritik an den Eingriffen
hat bereits Wirkung gezeigt. Die Univer- Beruflich war Gabor Hirsch ein erfolg-
versitäten hielt er bis kurz vor seinem
Tod: Unermüdlich berichtete er als Himmlischer
Hummerschwanz
zisere Umschreibungen ersetzt. «Das ist sität Zürich lässt nun die strittigen Pas- reicher Elektroingenieur; seine eigent- einer der letzten Zeitzeugen über diese
dann nicht immer so aufregend, aber für sagen im Forschungsbericht von zwei liche Berufung erwuchs aber aus seiner furchtbare Ära – auch aus Verpflichtung
einen wissenschaftlichen Bericht durch- externen Gutachtern überprüfen. Rolle als Zeitzeuge des Holocaust: Der gegenüber den Millionen Menschen, die
aus adäquat.» Zudem sei es in der Auf- Doch wie üblich ist es, fachfremden Gründer der Kontaktstelle für Über- nicht mehr sprechen können. Diese Un-
tragsforschung sehr verbreitet, Einwände Auftraggebern den Studienentwurf in- lebende berichtete bis kurz vor sei- ermüdlichkeit legte die Grundlage für Urs Bühler · So manche sehnen sich
der Auftraggeber anzuhören und sie auf- tegral zu unterbreiten, Kommentare nem Tod in tief beeindruckender Art seine Bedeutung in der Schweiz. Nur nun besonders nach dem Süden, ob sie
zunehmen, sofern Passagen zum Beispiel entgegenzunehmen und einzuarbeiten? und Weise über seine Erinnerungen an wenige Überlebende können heute jetzt soeben von dort aus den Ferien zu-
missverstanden werden könnten. Der emeritierte Basler Geschichtspro- den Holocaust. Er hatte das Schlimmste noch über die Naziherrschaft erzählen. rückgekehrt sind oder in diesem seltsa-
fessor Georg Kreis betont auf Anfrage, überlebt. Seine Berichte waren nüchtern Der gebürtige Ungar wurde des- men Jahr ganz auf eine Reise verzich-
Schlüsselbegriffe geopfert? dass dies durchaus verbreitet sei. «Aber und erreichten gerade deshalb eindrück- halb zu einem unersetzbaren Botschaf- tet haben. Immerhin gibt es in Zürich
nur in der privaten Auftragsforschung, lich seine Zuhörerinnen und Zuhörer. ter. Eine Stimme gegen das Vergessen. ein paar Trostpflaster, die ihre Wirkung
Dieser Darstellung widerspricht nun sicher nicht bei Forschungsprojekten, Die letzte Erinnerung an seine Mut- Gabor Hirsch war davon überzeugt, direkt im Gaumen entfalten. Und wir
Erich Keller vehement. Der Historiker deren Raison d’être und Reputation da- ter ist beispielhaft für die Art, wie Gabor dass die Erinnerung und das weiterge- meinen diesmal nicht Gelati, deren Sai-
leistete den Grossteil der Forschungs- von leben, dass sie in völliger Unabhän- über seine schrecklichen Erlebnisse be- gebene Wissen präsent bleiben müssen: son am Ausklingen ist, sondern kunst-
arbeit zu Bührle, stieg jedoch im Früh- gigkeit erarbeitet worden sind.» richtete: «In Auschwitz arbeitete ich ein- Nur dann würde sich die Geschichte voll gefertigte «Hummerschwänze»!
jahr vorzeitig aus dem Projekt aus. Durch Historiker Kreis hat reiche Erfahrung nicht wiederholen. Und deshalb nahm Den in und um Neapel erhältlichen
die Eingriffe des Steuerungsausschusses in diesem Feld. Im Auftrag des Bundes er die grosse Arbeit des unermüdlichen Aragoste ebenbürtig sind nämlich jene
werde die Forschungsfreiheit missachtet, erforschte er im Zuge des Fichen-Skan- Aufklärers auf sich – und zwar vor und der Konditorei Caredda, die an der
kritisiert er. Er könne und wolle deshalb dals den eidgenössischen Staatsschutz mit allen Generationen. Josefstrasse seit 22 Jahren süditalieni-
nicht mit seinem Namen für eine Studie und später die Beziehungen der Schweiz sche Zuckerbäckerkunst zelebriert: Man
stehen, die nicht Ergebnis einer offenen zum Apartheidregime in Südafrika, aus- «Mit uns reden» beisst hinein in die krachende Blätter-
Forschung sei. «Schlüsselbegriffe wie serdem war er Mitglied der Bergier- teighülle, dann stösst die Zunge zur Patis-
Zwangsarbeit,Antisemitismus oder Frei- Kommission. «Bei all diesen Projek- Gabor Hirsch
Genauso wie er vor jungen Menschen seriecrème von luftigster Zartheit vor –
korps sind einfach dem Rotstift zum Op- ten gaben wir unseren politischen Auf- Gründer der Kontakt- sprechen konnte, vermochte er auch eine unvergleichliche Kombination aus
fer gefallen.» Für Keller ist deshalb klar: traggebern keine Ergebnisse in die Ver- stelle für Überlebende gegenüber Politikern aufzutreten: Am Widerstand und Sanftmut.
«Man möchte die Sammlung im Erwei- nehmlassung. Und es redete uns auch des Holocaust 19. Januar empfing Bundespräsiden- Paolo Caredda übt das Handwerk als
NZZ

terungsbau offenbar präsentieren, ohne niemand drein.» Für Kreis droht im tin Sommaruga Überlebende des Holo- Vertreter der siebten Generation aus und
dass diese Begriffe herumschwirren.» Es Bührle-Beispiel eine Beschädigung der mal hinter dem Frauenlager – wir muss- caust für einen persönlichen Austausch zu hat die Grundlagen in der elterlichen
wäre seiner Meinung nach klare Aufgabe Wissenschaft und der Universität: «Es ten Grasziegel stechen. Ich wollte meine einem Mittagessen in Bern.Während die- Konditorei auf Ischia erlernt. Vor Jahr-
der Projektleitung, sich gegen Druckver- kann doch nicht sein, dass Befunde auf Mutter nochmals sehen und hatte ihr ex- ser Begegnung formulierte Gabor Hirsch zehnten kam er als blutjunger Saisonnier
suche der Auftraggeber zu verwahren. Geheiss der Auftraggeber weichgespült tra meine Portion Brot mitgebracht.Tat- einen Satz, den wir alle nicht vergessen in die Schweiz, wo er sich 1998 nach Lehr-
Laut Keller ist es nämlich nicht beim werden, indem kontaminierte Begriffe sächlich konnten wir nochmals ein paar sollten: «Man soll nicht über uns, sondern und Wanderjahren selbständig machte im
Ersetzen von einigen Reizwörtern durch einfach weggelassen werden.» Es sei Worte miteinander wechseln.Aber mein mit uns reden.» Dieses «mit uns reden» Zürcher Kreis 5, damals wahrlich noch
präzisere Umschreibungen geblieben. daher richtig, dass den Vorwürfen Kel- Brot konnte ich ihr nicht geben. Statt- wird aber immer schwieriger, weil die kein In-Quartier. Bald waren seine Spe-
lers an der Universität Zürich minuziös dessen gab sie mir ihre Portion Brot. Das Zahl der Zeitzeugen immer kleiner wird. zialitäten in aller Munde. Inzwischen trot-
nachgegangen werde. Druckversuche war das letzte Mal, dass ich meine Mut- Wir können Gabor Hirsch nicht tet die Karawane trendigeren Angeboten
der Auftraggeber seien das eine, sol- ter gesehen habe.» genug dafür dankbar sein, dass er jahre- hinterher, die rundherum aus dem Boden
chen – trotz soliden Quellenbefunden – lang die Kraft aufbrachte, uns über seine geschossen sind, doch der Zuckerbäcker
«Es kann doch nicht nachzugeben, das andere. Einfache, klare Worte Erfahrungen und Erinnerungen zu be- hält tapfer die Stellung. Vor einigen Jah-
sein, dass Befunde richten – Erinnerungen, die manchmal ren wurde der Versuch einer Expansion
Nervosität hinter den Kulissen Mit dieser Art der nüchternen Beschrei- fast nicht in Worte zu fassen sind. Auch in den gehobenen Kreis 1 abgebrochen,
auf Geheiss bung wurde Gabor Hirsch zu einer mar- deshalb kann seine Lebensleistung nicht und es gab ein juristisches Intermezzo,
der Auftraggeber Von einem Eingriff in die Forschungs- kanten Stimme gegen das Vergessen in hoch genug geschätzt werden. Der Tod das man mit Sinn für Klischees als typisch
freiheit will man bei der Stadt Zürich in- unserem Land. Ich erinnere mich an von Gabor Hirsch erinnert daran, dass neapolitanisch hätte werten können.
weichgespült werden.» des nichts wissen. Die Auftraggeber hät- den letzten grossen Auftritt des Holo- die Verantwortung, die Erinnerungen Mittlerweile geht der Patron gegen
Georg Kreis ten keine Änderungen am Forschungs- caust-Überlebenden vor Schülerin- an den Holocaust wachzuhalten, immer die sechzig zu, und er spaziert bei unse-
Historiker bericht vorgenommen, sagt Lukas Wig- nen und Schülern im März dieses Jah- mehr von den nachwachsenden Genera- rem Besuch am Sonntagmittag im
ger, Sprecher des Präsidialdepartements, res: Ich begleitete ihn an jenem Tag und tionen übernommen werden muss. Arbeitsgewand durchs Lokal. Dieses ist
auf Anfrage. Kulturdirektor Haerle habe beobachtete, wie er vor Hunderten von Gabor Hirsch wollte die Menschen wie der angrenzende Verkaufsladen tag-
lediglich auf Textstellen hingewiesen, die Schülern sprach. Er fesselte sie mit sei- vor den Gefahren von Rechtsextremis- täglich ab dem frühen Morgen geöffnet
aus seiner Sicht entweder zu wenig be- ner direkten, authentischen Erzähl- mus und Rassismus warnen und darauf und wie so viele Pendants in seinem Her-
Vielmehr seien ganze Abschnitte ver- legt seien oder einer zusätzlichen Be- weise: Während er den Alltag in Ausch- hinweisen, wohin solche Tendenzen füh- kunftsland ohne Anbiederung an den
ändert oder gleich weggelassen worden. gründung bedürften. Dies sei als Anre- witz beschrieb, krempelte er plötzlich ren können. Er trat unermüdlich für den Zeitgeist gealtert, in dieser Mischung aus
Zum Beispiel beim Thema Antisemitis- gung gedacht gewesen. «Ob die Auto- die Ärmel hoch, um seine eintätowierte Rechtsstaat und eine starke Demokra- leicht vernachlässigtem Interieur und
mus. Im Archiv für Zeitgeschichte ent- ren sie übernehmen oder nicht, bleibt Häftlingsnummer B-14 781 zu zeigen. tie ein. Diese Arbeit muss nun ohne ihn himmlischen Produkten. Modelle der
deckten die Forscher einen Brief, den immer ihr Entscheid.» Es sei zudem ein Die tiefe Betroffenheit der jungen weitergeführt werden. Gabor Hirschs prächtig verzierten Hochzeitstorten, für
Bührle der Satirezeitschrift «Nebel- gängiges Vorgehen, dass der Auftrag- Zuhörerinnen und Zuhörer war im Saal Erbe verpflichtet. Wir haben einen her- die Caredda ebenfalls bekannt ist, führen
spalter» gesandt hatte. Bührle be- geber, der auch für die Finanzierung deutlich zu spüren. Mit einfachen, kla- zensguten Menschen, Freund, Lehrer ein etwas tristes Dasein im Schaufenster.
schwerte sich darin, dass ihn ein Kari- aufkomme, über den Fortschritt der For- ren Worten berichtete er von den Schre- und Mentor verloren, den alle, die ihm Wir setzen uns auf dem Boulevard
katurist schlafend zwischen Geldsäcken schungsarbeiten informiert werde, zu- cken der Shoah, davon, wie er entrechtet begegnet sind, nie vergessen werden. vor dem Café an eines der Kunststoff-
gezeichnet habe. Er schrieb, die Zeich- mal sich die Abgabe des Berichts um ein und gedemütigt wurde, aber auch davon, tischchen, die Marmor zu imitieren ver-
nung stamme aus der «Rumpelkam- Jahr verzögert habe. Klar ist laut Wigger, wie er den Holocaust überlebte und da- Anita Winter ist die Gründerin und Präsiden- suchen. Für Hungrige gibt es werktags
mer des Marxismus». Der «Nebelspal- dass der Bericht dereinst veröffentlicht nach weiterlebte. tin der Gamaraal-Stiftung. Pasta, auch zum Mitnehmen (Fr. 14.50),
ter» solle besser in Bührles Fabrik nach werden soll. Doch: «Ein Datum kön- aber wir sind halt verrückt nach Süs-
Oerlikon kommen, «vielleicht vergeht nen wir nicht nennen.» Zurzeit laufe ja sem. Und die Vitrinen im Laden, der
dir dann die fratzenhafte jüdische Vor- noch die von der Universität in Auftrag etwa auch feinste Butterzöpfe bereit-
stellung, die du von einem Industriellen gegebene Untersuchung. «Der weitere hält, sind voll von diesen hausgemachten
zu haben scheinst».
Keller, der mit einer Studie zur jüdi-
schen Geschichte promovierte, sagt, die
Zeitplan hängt auch vom Resultat die-
ser Gutachten ab.» Lukas Gloor, Direk-
tor der Stiftung Bührle, möchte sich erst
Maskenpflicht Köstlichkeiten nach neapolitanischer
und sizilianischer Tradition – von Mar-
zipanfrüchten bis zu den Cannoli, deren
Verbindung von Marxismus und Juden-
tum sei zu Bührles Zeit ein virulen-
ter Topos gewesen. Die Quelle sei ein-
zum Bericht äussern, wenn er vorliegt.
Hinter den Kulissen hat die Kritik
des ehemaligen Projektmitarbeiters
in Zürcher Bars und Klubs Ricottafüllung hier so erstklassig ist wie
in Sizilien. Und neben den Sfogliatelle,
den an Muschel erinnernden Artver-
deutig, weshalb er Bührles Wortwahl Keller aber für einige Nervosität ge- Die Branche fühlt sich von der Regierung übergangen wandten, türmen sich eben diese wun-
als «antisemitischen Ausfall» bezeich- sorgt. Von einer «verkachelten Situa- derschönen Aragoste des Hauses (er-
net habe. Er widerspricht damit auch tion» und von «Schadensbegrenzung» hältlich übrigens donnerstags bis sams-
Simon Teuscher, der die Änderung von ist dem Vernehmen nach die Rede. Und: lkp. · Die Zürcher Bar- und Club-Kom- sich viele Nachtunternehmen befinden, tags auch im Jelmoli-Food-Market an
Forschungsleiter Leimgruber mit dem Es wurde von Behördenseite versucht, mission (BCK) hat am Mittwochnach- bleibt ihnen nichts anderes übrig, als auch der Bahnhofstrasse).
Argument verteidigte, die Quelle sei die Wogen zu glätten und Keller vom mittag eine Maskenpflicht in den Klubs diese Challenge äusserst kurzfristig an- Bei einem frühmorgendlichen Be-
nicht zweifelsfrei zu interpretieren. Ge- Gang an die Öffentlichkeit abzubrin- bei Anlässen mit mehr als 100 Personen zunehmen und umzusetzen», schreibt die such in Careddas Backstube konnte sich
strichen wurde die Textstelle notabene gen, auch mittels Kontaktaufnahme verkündet. Gesichtsmasken stünden den BCK weiter. Die verschärften Massnah- der Schreiber vor Jahren schon von der
auf Anregung von Lukas Gloor, dem zu Personen aus seinem Umfeld. «Sei- Gästen vor Ort zur Verfügung, dürften men stellten die Nachtkulturunterneh- nötigen Könnerschaft überzeugen, über
Direktor der Stiftung Bührle. «Es wurde ner Reputation als Historiker, der auf aber gerne von diesen selbst mitge- men vor grosse Herausforderungen. Erst die selbst in Napoli nur wenige Dutzend
aber nicht nur der Begriff Antisemitis- Aufträge angewiesen ist, würde ein bracht werden, heisst es im Communi- die Erfahrungen der nächsten Wochen Konditoren verfügen sollen. Kurz ist die
mus gestrichen, sondern auch die Erklä- solcher Streit kaum nützen», schreibt qué. Bei renitenten Gästen werde, ge- würden zeigen, welche wirtschaftlichen Zutatenliste des Blätterteigs, dünn wie
rung, warum die Formulierung Bührles ein Kommunikationsbeauftragter von nau wie im öffentlichen Verkehr oder im Folgen diese Verschärfung mit sich bringt. Papier gewalzt und dann Blatt für Blatt
als antisemitisch zu interpretieren sei», Regierungsrätin Jacqueline Fehr (die Verkaufsgeschäft, die Polizei zur Durch- Bereits Ende Juli hatte der BCK-Ge- mit Butter bestrichen, geschichtet und
sagt Keller verärgert. im Steuerungsausschuss sitzt) in einer setzung hinzugezogen. schäftsführer Alexander Bücheli in Aus- gekühlt. Zuletzt wird er bei Raumtempe-
Mail, die der NZZ vorliegt. Die Klubs fühlen sich vom Regie- sicht gestellt, dass ohne staatliche Unter- ratur gerollt, wobei die Aussenfläche die
Gutachter prüfen Vorwürfe Der Grüne Markus Knauss nahm rungsrat übergangen: «Einmal mehr wer- stützung die Hälfte der Zürcher Klubs typischen Schuppen bildet, und dann
die Querelen am Mittwochabend zum den die Zürcher Klubs und Bars vor voll- im Herbst schliesse müsse. «Die Betriebe spiralenförmig auseinandergezogen. Bei
Das «problematische Vorgehen» zeigt Anlass für eine Fraktionserklärung endete Tatsachen gestellt, ohne dass in warten immer noch auf das im März ver- 230 Grad wächst das Gebilde im Ofen
sich laut dem Historiker auch an anderen im Zürcher Gemeinderat: «Politisch irgendeiner Weise ein Austausch im Vor- sprochene Geld für die Ausfallentschädi- um das Dreifache und erinnert bald ver-
Stellen, etwa beim Thema Zwangsarbeit. ist eine solche Einflussnahme für uns feld gesucht worden ist», schreibt die gung von Kulturunternehmen», heisst es blüffend an den archaischen Panzer der
Ein Abschnitt zur Frage, wie Bührle von absolut inakzeptabel.» Doch nun muss BCK. Die Kommission sei vom Vorgehen im aktuellen Communiqué. «Es braucht namengebenden Schalentiere. Dazu
Zwangsarbeit in der deutschen Toch- zunächst einmal die Universität Zürich des Regierungsrates enttäuscht, zumal nun zusätzliche finanzielle Unterstüt- schlürft man einen richtigen Espresso
tergesellschaft Ikaria profitiert hatte, klären, ob eine unzulässige Einfluss- sie verschiedentlich Hand zur Zusam- zung durch den Kanton und die Stadt (Fr. 4.40) und taucht in Erinnerungen ab.
wurde auf Vorschlag von Peter Haerle, nahme durch den Steuerungsausschuss menarbeit geboten habe. «Aufgrund der Zürich, um die kulturelle Vielfalt und
dem Kulturdirektor der Stadt Zürich, stattgefunden hat. desaströsen finanziellen Situation, in der Arbeitsplätze zu sichern.» Caredda, Josefstr. 119, 8005 Zürich.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

16 ZÜRICH UND REGION Donnerstag, 27. August 2020

Gartenquartier
Friesenberg
wird verdichtet
Zürcher Gemeinderat zont
grosse Gebiete am Üetliberg um
ak. · Das Friesenbergquartier in der
Stadt Zürich ist eigentlich eine Stadt für
sich; rund 11 000 Menschen wohnen dort,
gut die Hälfte von ihnen in den Siedlun-
gen einer einzigen Genossenschaft, der
Familienheim-Genossenschaft Zürich
(FGZ). Vor knapp hundert Jahren hat
diese Genossenschaft ihre ersten Sied-
lungen an der Schweighofstrasse erstellt,
heute besitzt sie 2300 Wohnungen in 25
Siedlungen. Der damalige Stadtbaumeis-
ter Hermann Herter erliess 1920 einen
Bebauungsplan für das Friesenbergquar-
tier, der dessen Erscheinungsbild noch
heute prägt: Die Bebauung ist aufge-
lockert, um die Häuser gibt es viel Grün.

Umstrittene Abbrüche
Das soll sich zwar nicht grundsätzlich
ändern, aber ein bisschen dichter soll
bei der FGZ schon gebaut werden kön-
nen. Deshalb hat die Genossenschaft zu-
sammen mit der Stadt einen Masterplan
ausgearbeitet, mit dem eine «qualität-
volle Verdichtung» angestrebt wird. 500
bis 700 Wohnungen sollen neu entstehen
können – was ein wenig zur Erfüllung
des städtischen Ziels beiträgt, den An-
teil gemeinnütziger Wohnungen zu ver-
grössern. Der Masterplan wird mit einer
Zonenplanänderung und einem neuen
Im Rahmen einer medizinischen Zwangsmassnahme wurde der noch nicht 16-jährige Straftäter Brian in einer 7-Punkte-Fixierung an ein Bett gebunden. Ergänzungsplan umgesetzt; der Zürcher
Gemeinderat hatte diesen Instrumenten
am Mittwochabend zuzustimmen.

Psychiater werden nicht bestraft


Ausgespart blieb vorläufig der um-
strittenste Punkt des Masterplans FGZ:
Ausgerechnet die ersten beiden Bau-
etappen der Genossenschaft sollen näm-
lich Neubauten weichen müssen. Der
Im Fall Brian spricht das Bezirksgericht Zürich drei Ärzte vom Vorwurf der Freiheitsberaubung frei Heimatschutz hatte gegen diese Pläne
rekurriert und vom Verwaltungsgericht
Recht bekommen. Die Stadt legte dar-
auf Beschwerde beim Bundesgericht ein.
Fast zwei Wochen lang hielten seien deshalb keine milderen Mittel als halb eine bedingte Freiheitsstrafe von 14 stritten sie nicht, diese sei jedoch notwen- Dieses ist seit März 2019 mit der Sache
Ärzte der Psychiatrischen die Fesselung ersichtlich gewesen. Der Monaten für den hauptverantwortlichen dig gewesen. Der für die Behandlung von befasst und hat sogar einen Augenschein
Richter sagt: «Auch eine medikamen- Arzt sowie bedingte Geldstrafen für die Brian zuständige Arzt erklärte vor Ge- im Quartier genommen. Weil der Fall
Universitätsklinik den Straftäter töse Behandlung wäre nicht milder ge- beiden Mitbeschuldigten – in einem Fall richt: «Eine Lockerung der Fixation war hängig ist, wird die Aufzonung in den
Brian 2011 auf einem Bett fixiert, wesen. Dadurch wäre die Gesundheit von 180 Tagessätzen à 150 Franken und gar nicht möglich, weil der Patient andere ersten beiden Bauetappen bei der Um-
ruhiggestellt mit Medikamenten. Brians gefährdet worden.» im anderen 180 Tagessätze à 250 Fran- gefährdete. Es lag während der gesamten zonung vorläufig ausgespart.
Vor Gericht sagten sie, es habe Das Urteil kommt fast neun Jahre ken. Die drei Psychiater hätten sich der Dauer der Hospitalisation eine grosse
nach dem eigentlich Vorfall. Es war Freiheitsberaubung sowie der Gehilfen- Gefährlichkeit und Unberechenbarkeit Mindestdichte vorgeschrieben
keine Alternative gegeben. Mitte September 2011, als Brian kurz schaft dazu schuldig gemacht. vor.» Zudem habe Brian ihn während der
vor seinem 16. Geburtstag zum zweiten Maurer sagte, bei einer so langen Behandlung bespuckt, ihm mit Schlägen In der Ratsdebatte waren die Fronten
FABIAN BAUMGARTNER (TEXT), Mal versuchte, sich das Leben zu neh- Fixierung könne man nicht von einem gedroht und ihn als degenerierten Kerl einigermassen klar: Nur die SVP stellte
ANJA LEMCKE (ILLUSTRATION) men. Den Suizidversuch unternahm er therapeutischen Ansatz sprechen. «Das beschimpft. Kurz: «Alle Experten vor und sich grundsätzlich gegen die Verdich-
in der Jugendabteilung des Gefängnisses Ziel lag allein in der Sicherung bezie- nach der Hospitalisation beurteilten den tung im Friesenbergquartier. Dieses
Die Hauptfigur sitzt im Nebenraum des Limmattal. Dort war er einige Monate hungsweise der Gefahrenabwehr. Man Patienten als hochgefährlich.» eigne sich schlecht dafür, die Auswir-
Bezirksgerichts Zürich. Bewacht von zuvor hingekommen, weil er einen ande- wollte den Patienten offensichtlich ein- Alternativen gab es laut den Be- kungen der Masseneinwanderung tra-
vier Polizisten in Zivil, verfolgt der junge ren Jugendlichen mit einem Messer atta- fach ruhigstellen.» Laut dem Staats- schuldigten auch nicht. Die Unterbrin- gen zu müssen. AL und Grüne woll-
Straftäter Brian, der unter dem Pseud- ckiert hatte. anwalt war Brian durch die Fesselung in gung beispielsweise in einem Isolier- ten nicht nur mehr Grünräume schaf-
onym «Carlos» nationale Bekannt- Nach dem Suizidversuch wurde Brian seiner Bewegungsfreiheit gänzlich ein- zimmer sei nicht möglich gewesen. Bei fen, sondern auch eine Verdichtung in
heit erlangt hat, wie drei seiner frühe- per fürsorgerischem Freiheitsentzug in geschränkt und zur Befriedigung seiner der Hospitalisation einige Monate zuvor geringerem Ausmass. Die EVP zeigte
ren Ärzte der Prozess gemacht wird. die Psychiatrische Universitätsklinik natürlichen Bedürfnisse auf Hilfe ange- habe Brian einen Tobsuchtsanfall erlit- sich skeptisch gegenüber den zahlrei-
Corona-bedingt muss der 24-Jährige Zürich eingewiesen. Unmittelbar nach wiesen. Das zeige, wie tiefgreifend der ten, berichtete einer der Ärzte. «Nur mit chen Ersatzneubauten und warf der
das Geschehen auf einem Bildschirm im dem Eintritt in die Klinik ordnete der dem Einsatzkommando der Polizei war Mehrheit aus GLP, SP und FDP «Ver-
früheren Anwaltsbüro beobachten. Nur für die Behandlung zuständige Medi- es möglich, den Patienten zu überwälti- dichtungs-Fetischismus» vor. Die AL er-
sein Rechtsvertreter Markus Bischoff ziner im Rahmen einer medizinischen gen und ihn zu fixieren. Eine Isolation wähnte, dass man den Genossenschaften
darf der Verhandlung am Mittwoch im Zwangsmassnahme eine 7-Punkte-Fixie- kam also nicht infrage.» mehr vorschreibe als anderen privaten
Gerichtssaal beiwohnen. Ursprünglich rung an ein Bett an.
«Man wollte Eigentümern. Friesenberg und Zürich-
war vorgesehen, dass Brian für die Ver- Fast zwei Wochen lang blieb Brian den Patienten «In Katastrophe geendet» berg glichen sich ja in vielen Punkten,
handlung in den gleichen Saal geführt
wird wie die Medienschaffenden. Doch
schliesslich während jeweils 23 Stunden
an Händen, Füssen und Brust sowie zu-
offensichtlich Entsprechend forderten die drei Vertei-
sagte etwa Andrea Leitner. Aber ver-
dichtet werde nur im Genossenschafts-
dieses Vorhaben änderten die Verant- sätzlich an den Oberschenkeln fest- einfach ruhigstellen.» diger Freisprüche für ihre Mandanten. gebiet Friesenberg.
wortlichen kurzfristig. gebunden. Erst ab dem 9. Tag durfte der Ihre Argumentationen glichen sich da- Nicht geändert wurde schliesslich ein
Hans Maurer
Kurz nach der Mittagspause hat Jugendliche gefesselt und in Begleitung Staatsanwalt
bei. Es habe sich um eine ausserordent- zentraler Punkt, unter dem eine mini-
Brian schliesslich genug. Per Telefon von Polizisten eine Stunde lang spazie- liche Situation mit hoher Fremdgefähr- male Ausnützung oder Dichte vorge-
lässt er dem Richter ausrichten, dass ren gehen. Danach wurde der Teenager dung und erheblicher Suizidgefahr ge- schrieben wird. Die Schlussabstimmung
er zurück in die Justizvollzugsanstalt jeweils wieder ans Bett gefesselt. Gleich- handelt. Darum habe es keine andere über die Planwerke findet erst nach der
Pöschwies wolle. Dort befindet er sich zeitig verabreichen ihm die behandeln- Möglichkeit gegeben, als eine Fixierung Redaktionslesung statt.
derzeit in Sicherheitshaft. den Ärzte eine Reihe von antipsycho- Grundrechtseingriff gewesen sei. Aus- mit Medikation vorzunehmen. Das sei
tischen Medikamenten und Neuro- zuhalten sei dies nur mit der Verabrei- im Verfahren auch von einem anerkann-
Nach Suizidversuch eingewiesen leptika – teilweise in hoher Dosierung. chung von Medikamenten gewesen. ten Forensiker bestätigt worden. Die
Brian bezeichnete die damalige Deutlich wurde in seinem Plädoyer Medikamente hätten den jungen Mann Lokalmarkt
Die Eröffnung des Urteils gegen die Situation im Gespräch im Vorfeld des auch Brians Anwalt Bischoff. Der Jugend- zudem entlastet und körperliche Aus- Support Your Local Business
beschuldigten Psychiater der psychia- Prozesses als schlimm. «Ich war ange- liche sei im September 2011 nur wegen wirkungen der Fixierung verhindert.
trischen Universitätsklinik erlebt der bunden und erhielt so viele Medika- akuter Suizidalität, nicht aber wegen Der Anwalt des hauptsächlich für die
junge Mann deshalb nicht mehr vor Ort mente, dass ich manchmal nichts mehr Fremdgefährdung in die Psychiatrische Behandlung zuständigen Arztes sagte,
mit. Am Abend, kurz nach 19 Uhr, ver- mitbekam.» Er habe nicht einmal auf- Klinik eingewiesen worden. Vor dem die von Brian ausgehende Bedrohung
kündet Richter Sebastian Aeppli den stehen können, um auf die Toilette zu Transport habe Brian sogar noch in der habe auch noch bei dessen Austritt aus
Entscheid: Die drei Ärzte werden vom gehen. «Es war einfach nur erniedrigend Zelle im Gefängnis Limmattal mit seiner der Klinik bestanden. Kurz: «Die Ärzte
Vorwurf der Freiheitsberaubung frei- und traumatisch. Und so habe ich auch Betreuerin «Uno» gespielt. «Die Fixation durften sich im Umgang mit Brian keine
24h-Betreuung gesucht?
gesprochen. Die von den Medizinern noch meinen 16. Geburtstag ‹gefeiert›.» erfolgte also einzig deswegen, weil man Fehler leisten, ein Gewaltausbruch hätte
bei Brian verordnete Zwangsfixierung Spazieren gehen können habe er erst, als Angst hatte, es könnte etwas passieren.» in einer Katastrophe geendet.» Sicherheit und Lebensqualität
während 13 Tagen sei unter den dama- sein Anwalt Druck gemacht habe. «Ich Durch die Fesselung habe man Ruhe ge- Von dieser Argumentation liess sich zuhause ab CHF 5‘800.
ligen aussergewöhnlichen Umständen konnte aber nicht einmal selbst laufen, habt, sagte Bischoff. «Das war die Prä- auch Richter Aeppli überzeugen. Das
Von Krankenkassen anerkannt.
mit einer massiven Fremd- und Selbst- ich musste gestützt werden.» misse der behandelnden Ärzte.» letzte Wort dürfte in dieser Angelegen-
Kostenlose Beratung.
gefährdung verhältnismässig gewe- Auch für den zuständigen Staats- Gegen diese Darstellung wehrten heit jedoch noch nicht gesprochen sein.
sen, hält Aeppli fest. Während des Auf- anwalt Hans Maurer war das damalige sich die Beschuldigten und ihre An- Tel.: 044 319 66 00
enthalts in der Klinik habe Brian sich Vorgehen der Ärzte ein unrechtmässi- wälte in der Verhandlung vehement. Die Urteil DG 200 067 vom 26. 8. 20, noch nicht www.homeinstead.ch
immer wieder bedrohlich verhalten. Es ger Eingriff.Vor Gericht forderte er des- 7-Punkte-Fixierung des Jugendlichen be- rechtskräftig.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 WIRTSCHAFT 17

In Österreich hat ein Bankchef jahrzehntelang Der Börsengang der geheimnisumwitterten


Bilanzen frisiert, ohne dass die Aufsicht einschritt SEITE 19 amerikanischen Firma Palantir stösst auf Skepsis SEITE 19

Maschinenbau operiert in garstigem Umfeld


Seit acht Quartalen weisen die Auftragseingänge nach unten – doch Branchenvertreter sehen Licht am Ende des Tunnels

Die Geschäftslage dürfte auch im


zweiten Semester angespannt bleiben.
Darauf deutet der Auftragsbestand, des- Durchschnittliche Kapazitätsauslastung
sen Indexwert im zweiten Jahresviertel im Schweizer MEM-Sektor
auf dasselbe tiefe Niveau wie auf dem
Höhepunkt der FinanzkriseAnfang 2009
fiel. Die Branche braucht dringend mehr
Bestellungen, um ihre Angestellten an-
gemessen beschäftigen zu können. Nach
acht Quartalen in Folge mit einem sin-
kenden Auftragseingang ist die durch-
schnittliche Kapazitätsauslastung im Juli
auf lediglich 77% gefallen – ein Niveau,
wie es zuletzt ebenfalls nur während der
Finanzkrise erreicht worden war. Trotz
Unterbeschäftigung hat sich im Schwei-
zer MEM-Sektor der Stellenabbau bis
anhin noch einigermassen in Grenzen
gehalten, wobei indes auch in Rechnung
zu stellen ist, dass jüngst sehr viele Be-
triebe auf Kurzarbeit gesetzt haben.Laut
Swissmem haben 80% der rund 1100
Mitgliedsfirmen diesen Schritt bei den
Behörden zumindest beantragt.
ten beide, dass der Tiefpunkt des Ab-
Gegenwind schon vor Corona schwungs wohl erreicht sei. Diese Ein-
schätzung deckt sich mit jüngsten Aussa-
Von April bis Juni gingen branchenweit gen aus Deutschland. So hält man beim
4300 von fast 324 000 Stellen verloren. Verein Deutscher Werkzeugmaschinen-
Wie Hans Hess, der Präsident von Swiss- fabriken VDW hoffnungsfroh fest, dass
mem, ausführte, war das Gros dieses Ab- die Aufträge bereits im Juni gegenüber
baus vor der Pandemie beschlossen wor- April und Mai «spürbar» zugelegt hätten.
Die Krise in der Maschinenindustrie hat sich wegen der Pandemie jüngst noch verschärft. CHRISTOPH RUCKSTUHL / NZZ den. Hess erinnerte daran, dass sich die Die meisten Schweizer Maschi-
MEM-Branche schon im vergangenen nenbaufirmen scheinen davon auszu-
Jahr in einem schwierigen Umfeld befun- gehen, dass eine Erholung ab dem vier-
den habe – dies vor allem wegen der Han- ten Quartal oder spätestens im kom-
DOMINIK FELDGES men wegen der Coronavirus-Pandemie erste Semester gerechnet, resultierte delsstreitigkeiten zwischen den USA und menden Jahr einsetzen wird. Dies sollte
in vielen Ländern den Höhepunkt er- ein Rückgang von 16%. Wie die Anbie- China sowie der seit längerem andauern- den meisten Unternehmen ermöglichen,
Es braucht viel, bis ein Unternehmen reichten, brach das gesamte Schweizer ter anderer Investitionsgüter litten auch den Krise im Automobilsektor. Bei der mit den bestehenden Reserven auszu-
zum Schluss kommt, das Geschäft sei Exportvolumen bei Werkzeugmaschi- die Hersteller von Maschinen unter der Beantwortung der Frage, wie stark die kommen. Banken würden sich zwar für
«weltweit praktisch lahmgelegt» ge- nen um 40% ein. In einem anderen Stornierung von Aufträgen. Beschrän- Belegschaft noch schrumpfen werde,wich eine Welle von Restrukturierungen in
wesen. Irgendwo läuft es in der Regel besonders exponierten Segment der kungen im Reiseverkehr machten es der Verbandsvorsitzende aus. Dies lasse der Industrie wappnen und hätten ihre
immer – auch bei Herstellern von Werk- Maschinenindustrie, der Förder- und zudem vielerorts unmöglich, fertig mon- sich wohl erst nach dem dritten Quartal Kapazitäten zur Bearbeitung solcher
zeugmaschinen, deren Geschäft als aus- Lagertechnik, betrug das Minus 35%. tierte Anlagen bei den Kunden auszulie- oder Ende Jahr definitiv beurteilen. Fälle aufgestockt, sagt Markus Koch,
gesprochen zyklisch gilt. Doch beim «Das sind extreme Zahlen», kommen- fern. Die Einnahmen aus dem Export Tornos hat im ersten Halbjahr grup- Leiter Industrial Products beim Bera-
Traditionsunternehmen Tornos, das die- tierte der Direktor des Verbands der steuern rund 80% zum Gesamterlös der penweit über 100 beziehungsweise knapp tungsunternehmen Deloitte Schweiz. Bis
ses Jahr sein 140-jähriges Bestehen fei- Maschinen-, Elektro- und Metallindus- Schweizer Maschinenindustrie bei. An- 13% der Stellen abgebaut – die meisten anhin sei es aber ruhig geblieben. Die
ert, ist es jüngst tatsächlich fast zu einer trie Swissmem, Stefan Brupbacher, die gesichts dieser hohen Abhängigkeit von von ihnen im Stammwerk in Moutier Swissmem-Spitze glaubt ebenfalls nicht
Vollbremsung gekommen. Der Umsatz Entwicklung am Mittwoch an einer On- Geschäften mit dem Ausland erstaunt es sowie in La Chaux-de-Fonds. Auch der an eine Konkurswelle. Viele Unterneh-
der Firma aus Moutier brach im ersten line-Medienkonferenz. nicht, dass sich die Umsätze der Bran- Bieler Konkurrent Mikron sah sich be- men könnten auch stärker rückläufige
Halbjahr um 52% ein, weil Kunden aus che ähnlich negativ entwickelten wie reits zu einer Restrukturierung gezwun- Umsätze über einige Quartale aushal-
den grössten Abnehmerbranchen Auto- Abhängig vom Ausland die Ausfuhren. Laut der jüngsten Um- gen, ebenso wie die Maschinenbaufirma ten, sagt Hess überzeugt. Die Branche
mobil und Uhren kaum noch in neue frage unter den Swissmem-Mitglieds- Komax aus Dierikon (Kanton Luzern). sei Zyklen gewohnt und habe vor die-
Maschinen investierten. Branchenweit, das heisst im gesam- firmen sanken die Verkäufe im zweiten Trotz dem garstigen Umfeld will man sem Hintergrund auch liquiditätsmässig
Tornos ist mit dieser Erfahrung kei- ten sogenannten MEM-Sektor, bilde- Quartal branchenweit um 20% – für die in der Branche aber nicht nur schwarz- vorgesorgt. Gefährlich werde es erst,
neswegs ein Einzelfall. Im zweiten ten sich die Exporte im zweiten Jahres- ganze erste Jahreshälfte ergibt sich ein malen. Der Präsident Hess und der wenn die flüssigen Mittel knapp würden.
Quartal, als die Lockdown-Massnah- viertel um 25% zurück. Über das ganze Minus von 13%. Geschäftsführer Brupbacher beton- «Reflexe», Seite 26

ANZEIGE

Das WEF soll im Sommer stattfinden


Wegen der Pandemie verzichten die Veranstalter des Weltwirtschaftsforums auf eine Durchführung im Januar

CHRISTOPH EISENRING, BEAT BUMBACHER, kam man jetzt zusammen mit Experten rantäne begeben. Und im Gegensatz werde. Caviezel bedauerte, dass das Tref-
FRANK SIEBER UND THOMAS SCHÜRPF zum Schluss, dass eine solch internatio- zu einem Freiluft-Event handelt es sich fen im Januar abgesagt werden musste.
nale Veranstaltung im nächsten Januar beim WEF um eine Indoor-Veranstal- Das WEF generiere Wertschöpfung, die
Im April war Klaus Schwab, der Gründer nur sehr schwer durchzuführen sei. Ein tung. Wenn draussen Minusgrade herr- nun wegfalle und auch für die Gemeinde
des Weltwirtschaftsforums WEF, noch Sprecher erklärte, dass in diversen Län- schen, kann man nicht so leicht lüften. finanzielle Einbussen bringen werde.
optimistisch gewesen: Man beabsichtige dern Reisebeschränkungen gälten und In der Woche vom 25. Januar soll es
das Jahrestreffen vollumfänglich durch- die weitere Entwicklung nicht abseh- stattdessen virtuelle Veranstaltungen ge- Auswirkungen auf Hotellerie
zuführen und vertraue dabei auf die zwi- bar sei. Wenn man Gäste aus Ländern ben, die sich mit dem Thema «the great
schenzeitliche Bewältigung der Covid- beherbergen würde, in denen es gerade reset» – sinngemäss: der grosse Neu- Für die Hotel- und Gastronomiebran-
19-Krise, hatte er damals verkündet. Das hohe Ansteckungszahlen gebe, liefe start – beschäftigen. Im Frühsommer che in Davos jedenfalls hat eine Ab-
WEF ist nun über die Bücher und hat die das Forum Gefahr, zu einem Corona- will man dann das Treffen nachholen, sage grosse Auswirkungen. Das Treffen
Veranstaltung abgesagt: Die Entschei- Cluster zu werden. Dies wolle man idealerweise im Juni, hiess es. Aller- der Prominenz garantiert jeweils einen
dung sei nicht leichtgefallen, aber es sei unter allen Umständen verhindern und dings steht noch nicht fest, wo das sein beträchtlichen Teil der Einnahmen
nicht möglich, eine solche Tagung sicher schulde diese Vorsicht sowohl den Gäs- wird. Die Bündner Regierung erklärte, während der Wintersaison, und einige Mit bewährter
durchzuführen, teilte das Forum mit. Die ten als auch der Ortschaft Davos. Über- es werde mit den Beteiligten zu disku- Hotels sind davon stark abhängig. Wie Anlagephilosophie.
Absage trifft nicht zuletzt auch die Orga- dies hätten auch zahlreiche Firmen be- tieren sein, ob eine Verschiebung in den Tamara Henderson vom Branchenver-
nisation selbst, weil das Jahrestreffen zu- reits Einschränkungen für Geschäfts- Sommer möglich sein wird. Es ist somit band Hotel Gastro Davos erklärt, trifft
letzt 13% zu den Gesamteinnahmen von reisen angeordnet. Schwab hat im Vor- möglich, dass Davos 2021 übersprungen der jetzige Entscheid des WEF das Gast-
344 Mio. Fr. beigesteuert hatte. feld des Entscheids auch das Feedback wird. Der WEF-Sprecher stellte jedoch gewerbe aber nicht überraschend.Ange-
der Mitglieder seiner Stiftung eingeholt, klar, das Ziel sei, dass im Januar 2022 das sichts der Entwicklung der Corona-Pan-
«Gefahr von Corona-Cluster» zu denen etwa 1000 Firmen gehören. Jahrestreffen wieder in Davos stattfinde. demie sei mit einer solchen Entwicklung Wir halten Wort.
Den Entscheid mitbeeinflusst haben Das WEF prüft Einzelheiten zu zu rechnen gewesen. Zudem wäre eine
Das WEF hatte im Zug der Corona- sodann die wieder steigenden Zahlen an Datum und Ort. Es stehe in den Sternen, Corona-Ansteckung von Personen wäh-
Krise bereits beschlossen, die Veran- positiv Getesteten in zahlreichen Län- wann das Jahrestreffen stattfinden könne, rend des Treffens für Davos höchst tra-
staltung in ihrer 51. Auflage deutlich dern, so auch der Schweiz. Zudem ver- sagte der Davoser LandammannTarzisius gisch gewesen. In diesem Sinne bringe
zu verkleinern, von bisher 3000 auf langt Bern von Einreisenden aus derzeit Caviezel.Noch sei ja auch unklar, wie sich man dem WEF-Entscheid durchaus auch
500 bis 1000 Teilnehmer. Und doch über 50 Ländern, dass sie sich in Qua- die Lage mit der Pandemie präsentieren Verständnis entgegen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

18 WIRTSCHAFT Donnerstag, 27. August 2020

Emmi übertrifft Eine Tessinerin wird NZZ-MEDIENGRUPPE

die Erwartungen
neue Mobiliar-Chefin Die Pandemie
(awp) · Emmi ist im ersten Halbjahr 2020
von der Corona-Pandemie nur leicht
gebremst worden. Die Innerschweizer
Michèle Rodoni ist seit acht Jahren in der Geschäftsleitung prägt den Geschäftsgang
Milchverarbeiterin hat mit ihren Zahlen
klar über den Erwartungen von Analyti- WERNER ENZ auch bei den rund 3000 Mitarbeiten- Einbussen im Werbemarkt, aber deutlich mehr Abonnenten
kern gelegen. Der Ausblick bleibt «ver- den «draussen im Markt» gut ankommt.
halten optimistisch». Die genossenschaftliche Versicherung Vorher hatte Rodoni das Mobiliar-Vor- zz. · Die NZZ-Mediengruppe hat im Insgesamt reduzierte sich der Ertrag
Konkret hat Emmi in der Periode von Mobiliar setzt nach langen Jahren mit sorgegeschäft mit Sitz in Nyon gelei- ersten Semester in einem stark von der im Werbemarkt um 21% oder 6,8 Mio.
Januar bis Juni Produkte für 1,77 Mrd. Michèle Rodoni bei der Besetzung tet, wo sie auch ihr bei Swiss Life und Corona-Pandemie geprägten Markt- Fr. Die Verminderung des übrigen Er-
Fr. verkauft. Dies entspricht einem Plus der operativen Spitzenposition auf ein Aviva gesammeltes Fachwissen einbrin- umfeld einen betrieblichen Gesamt- trags um 24% oder 6,2 Mio. Fr. ist auf
von 6,6%, organisch waren es +2,0%. Eigengewächs. Sie wird Anfang 2021 gen konnte. ertrag von 95,2 Mio. Fr. erwirtschaftet, den Ausfall von Sponsoring-Erträgen im
Insbesondere ein starkes Retailgeschäft den 62-jährigen Markus Hongler ablö- In einer anhaltenden Tiefzinsphase was um 15,1 Mio. Fr. unter Vorjahr liegt. Veranstaltungsbereich sowie Mietzins-
im Heimmarkt Schweiz, wichtige Mar- sen, der nach einer Cooling-off-Periode konnte sie zeigen, dass mit einer vor- Vor allem der Werbemarkt Print und reduktionen bei den Betriebsliegen-
kenkonzepte wie Caffè Latte sowie das im Frühling 2022 von Urs Berger den sichtigen Zeichnungspolitik auch Geld das Veranstaltungsgeschäft sind substan- schaften zurückzuführen.
Geschäft in strategischen Nischen hät- Stab als Verwaltungsratspräsident über- zu verdienen war. Da stand sie nicht ziell betroffen mit Einbussen von rund Zu den ergriffenen Sparmassnah-
ten zum Wachstum beigetragen, heisst es nehmen soll. im Rampenlicht, denn es war über die 7 Mio. Fr. beziehungsweise 8 Mio. Fr. men gehörte neben einem Einstellungs-
in einer Mitteilung vom Mittwoch. Der Sowohl Hongler als auch Berger Jahre viel einfacher, mit Hausrat-, Auto- Hingegen konnte im Lesermarkt ab stopp, der Senkung von Marketingaus-
Corona-bedingte Einbruch im Food- stiessen seinerzeit von aussen zur Mobi- und KMU-Versicherungen den Konkur- dem Frühling eine markante Steigerung gaben und der Reduktion von Seiten-
Service-Geschäft habe derweil insbe- liar, aber diesmal hat sich mit Rodoni renten Marktanteile abzujagen. Jeden- verzeichnet werden: In nur drei Mona- umfängen die vorübergehende Einfüh-
sondere den Umsatz der Division Ame- falls liess sich die frohgemute Tessinerin ten wurden 17 000 Abonnenten dazu- rung von Kurzarbeit. Insgesamt konnte
ricas stark belastet. nie etwas anmerken, wenn Kollegen an gewonnen. Das Betriebsergebnis vor der betriebliche Gesamtaufwand um
Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg um Pressekonferenzen mehr Aufmerksam- Zinsen und Steuern (Ebit) beträgt –1,2 8% oder 8,2 Mio. Fr. gesenkt werden.
6,4% auf 112 Mio. Fr., womit die entspre- keit auf sich zogen. Mio. Fr. Es resultiert ein Unternehmens- Infolge der Pandemie-Auswirkungen
chende Marge unverändert bei 6,3% zu Rodoni hatte sich an der Universi- verlust per Halbjahr von 3,4 Mio. Fr., ist ein negatives Betriebsergebnis vor
liegen kam. Die Vorjahreswerte wurden tät Lausanne zur Aktuarin ausbilden was im Vergleich zum Vorjahr ein Mi- Zinsen und Steuern (Ebit) von –1,2 Mio.
dabei aufgrund der Änderung in der lassen, was sie dann zur Versicherung nus von 12,8 Mio. Fr. bedeutet. Fr. zu verzeichnen (2019: 8,2 Mio. Fr.).
Rechnungslegungspraxis angepasst. Um La Suisse führte, die später von der in Im ersten Halbjahr 2020 erwirtschaf- Die Ebit-Marge verringert sich entspre-
6,5% rückläufig auf 81,3 Mio. Fr. war hin- Michèle Rodoni Swiss Life umbenannten Rentenanstalt tete die NZZ-Mediengruppe einen be- chend von 7,4% auf –1,2%. Das Finanz-
Designierte
gegen der Reingewinn. Dies wird mit tie- übernommen wurde. In Ergänzung zu trieblichen Gesamtertrag von 95,2 Mio. ergebnis, ebenfalls von der Corona-
Mobiliar-Chefin
PD

feren anteiligen Gewinnen an assoziier- internationalen Erfahrungen beim bri- Fr., was um 15,1 Mio. Fr. oder 14% unter Krise geprägt, fällt mit –1,9 Mio. Fr. um
ten Gesellschaften, steigenden Finanz- tischen Lebensversicherer Aviva absol- Vorjahr liegt. Die Anzahl Abonnenten 4,2 Mio. Fr. unter Vorjahr aus.
und Steueraufwendungen sowie höhe- eine interne Führungskraft auch gegen vierte sie ein Ausbildungsprogramm an stieg zwar gegenüber dem Vorjahr um
ren Minderheitsanteilen begründet. externe Konkurrenten durchgesetzt. der Darden School of Business der Uni- beinahe 20% an und betrug per Ende
Emmi gibt sich auch für den weite- Hongler hatte schon im November 2019 versität Virginia. Juni über 189 000. Hingegen mussten NZZ-Mediengruppe in Zahlen
ren Jahresverlauf bzw. für das Gesamt- seinen Rücktritt als CEO der Mobiliar Berger beschreibt Michèle Rodoni aufgrund der ausserordentlichen Situa- In Mio. Fr.
jahr 2020 «trotz beträchtlicher Un- auf Anfang 2021 bekanntgegeben. Es als erfahrene, vielseitige und sehr enga- tion ab dem 16. März alle Veranstaltun-
sicherheiten verhalten optimistisch». passt zur Langfristigkeit des Geschäfts gierte Persönlichkeit. Mit ihrer Wahl gen entweder abgesagt oder auf das 1. Hj. 19 1. Hj. 20 ±%
Man sei auf ein «unverändert volatiles und zum Habitus der 1826 gegründeten werde zudem ein Zeichen gesetzt, dass dritte Quartal verschoben werden. Betrieblicher Gesamtertrag 110,3 95,2 –14
und wettbewerbsintensives Umfeld» Mobiliar, Stabwechsel an der Spitze von Nachwuchskräfte bei der Mobiliar gute Die NZZ-Beteiligung Archito- Betrieblicher Gesamtaufwand 105 96,8 –8
eingestellt, heisst es. So sei etwa in von langer Hand vorzubereiten. Aufstiegschancen hätten. Gewiss waren nic avancierte dank dem Erwerb der Ergebnisanteil Joint Venture 2,9 0,5 –84
der Pandemie schwer betroffenen und Die 50-jährige Tessinerin ist seit 2017 im Wettbewerb um das Spitzenamt auch ArchDaily-Gruppe per Mai zur welt- Betriebsergebnis (Ebit) 8,2 –1,2 –114
für Emmi wichtigen Märkten wie bei- zuständig für die Marktbearbeitung, was jüngere, valable Konkurrenten angetre- weit reichweitenstärksten Plattform Ebit-Marge 7,4% –1,2%
spielsweise den USA, Brasilien, Mexiko vor allem auch enge Kontakte mit den ten.Aber jetzt ist der Weg vorgezeichnet für Architektur und Design; trotzdem Gruppenergebnis 9,4 –3,4 –136
oder Chile die Erholung «zurzeit noch 80 Mobiliar-Generalagenturen umfasst. für eine Führung unter Rodoni, und zwar erfolgte, primär Corona-bedingt, eine Umsatzrendite 8,5% –3,6%
nicht absehbar». Die Vermutung ist naheliegend, dass sie weit über das Jubiläumsjahr 2026 hinaus. Umsatzabnahme. Marge bzw. Rendite in % des Gesamtertrags.

ANZEIGE

150 m 2

mit Garten.
Wir bringen Sie nach Hause!
Die nahe Bank.

zkb.ch/zuhause
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 WIRTSCHAFT 19

Ein Bankmanager baut ein Luftschloss


Der Chef eines österreichischen Finanzinstituts frisiert jahrzehntelang die Bilanzen, ohne dass die Aufsicht einschreitet

DANIEL IMWINKELRIED, WIEN einen Kriminalfall, bei dem mit Finesse


ein internes Pyramidenspiel aufgebaut
Die österreichischen Behörden kön- worden sei.
nen von Glück reden, dass die Betrü- Pucher mag schlau vorgegangen sein.
gereien beim Finanzdienstleister Wire- Gleichzeitig ist unverständlich, wie die
card die internationale Finanzgemeinde Warnsignale in Österreich überhört wer-
in Atem halten. Sonst würden sich näm- den konnten. In Europa ist die Banken-
lich Hohn und Spott über sie ergiessen regulierung seit 2008 massiv verschärft
aufgrund der Vorgänge beim burgen- worden; wie es scheint, ist den Aufsehern
ländischen Regionalinstitut Commer- dabei aber auch der gesunde Menschen-
zialbank. Bankchef Martin Pucher verstand abhanden gekommen. So hätte
hat fast 30 Jahre lang fingierte Bank- den Prüfern auffallen müssen, dass sich
geschäfte getätigt, ohne dass die Finanz- die Bilanzsumme des Instituts seit 2008
marktaufsichtsbehörde FMA, die fast auf 795 Mio. €. verdoppelt hat. Es
Notenbank OeNB oder die Prüfgesell- ist stets alarmierend, wenn ein Finanz-
schaft TPA mit der nötigen Konsequenz haus rasch wächst – erst recht, wenn das
eingeschritten wären. Bei Wirecard exis- im Privatkundenbereich passiert. Denn
tierten verbuchte Bankguthaben von woher sollen all diese Geschäfte kom-
1,9 Mrd. € in Wahrheit nicht; bei der men? Eine Regionalbank vergibt Kre-
Commerzialbank gibt es laut heutigem dite und nimmt Spargeld entgegen. In
Kenntnisstand ebenfalls fingierte Akti- reifen Märkten wie Österreich oder der
ven im Umfang von mehreren hundert Schweiz steckt in diesen Aktivitäten
Millionen Euro. nicht viel Wachstumspotenzial.
So stehen einige hundert Ärzte aus
Wien und dem Burgenland als Kredit- Ungeeignete Verwaltungsräte
nehmer in den Büchern der Commer-
zialbank. Von dieser angeblichen Ge- Den Prüfern hätte zudem ins Auge ste-
schäftsbeziehung erfuhren sie aller- chen müssen, dass die Commerzial-
dings erst, als die Affäre in diesem Früh- bank höhere Zinsen bezahlte als an-
sommer in ihrer ganzen Absurdität ans dere Institute. Gerade im Retail-Ban-
Tageslicht kam. Aufsehenerregender king herrscht ein derart scharfer Wett-
als solche Anekdoten ist allerdings, wie bewerb, dass es bei den Zinssätzen in
gründlich die Bankenaufsicht in Öster- keinem entwickelten Land grosse Dif-
reich versagt hat. Dabei hätte es nicht Martin Pucher verschleierte den wahren Zustand des burgenländischen Regionalinstituts Commerzialbank. PHILIPP BREM / GEPA PICTURES ferenzen zwischen den Finanzhäusern
viel ökonomischen Sachverstand ge- gibt. Eigenartig war schliesslich, wie
braucht, um zu erkennen, dass bei der sich der Verwaltungsrat der Bank zu-
Retail-Bank bis unter die Dachziegel sammensetzte: Dem Gremium gehör-
fast alles faul ist. Die OeNB und die FMA schöpften Manches an der Affäre hört sich wäre allein wohl eine psychologische ten Kunden des Instituts an; ob diese
zwar schon vor einiger Zeit den Ver- bizarr an. So soll Pucher Firmenkunden, Betrachtung wert. All dies sind Anek- fähig waren, das Bankmanagement zu
Scheinguthaben geführt dacht, dass es bei der Commerzialbank die in finanziellen Schwierigkeiten doten, die für fremde Ohren vielleicht beaufsichtigen, war zweitrangig. Auch
nicht mit richtigen Dingen zugeht. So steckten, Bargeld ausgehändigt haben. amüsant tönen. Doch die politische und dieser Missstand hat die österreichi-
Derzeit befragen Ermittler den Banken- war Vertretern beider Institutionen be- Als Manager scheint er heillos überfor- aufsichtsrechtliche Aufarbeitung der sche Aufsicht nicht zum Handeln be-
chef Pucher und seine Kollegin K., die wusst, wie mangelhaft das Kreditrisiko- dert gewesen zu sein. So ist er angeblich Affäre wird Jahre dauern und in Öster- wegt. Vielmehr redeten die Prüfer an-
in der Geschäftsleitung der Commer- Management ausgestaltet war. Und dass nicht imstande, einen Computer zu be- reich noch zu manch scharfer Auseinan- einander vorbei, und nachdem sie die
zialbank als seine rechte Hand agierte. Pucher falsche Angaben zum Eigenkapi- dienen. Für das Tagesgeschäft war denn dersetzung führen. Sache hatten schleifen lassen, verspürte
Pucher selber sieht sich selbstverständ- tal der Bank machte, war ihnen ebenfalls auch seine Kollegin K. zuständig. Derzeit waschen Vertreter der OeNB, offenbar niemand Lust, die heisse Kar-
lich nicht als Kriminellen, sondern als bekannt. Die Staatsanwaltschaft Eisen- der FMA und der Prüfgesellschaft TPA toffel anzufassen. Wer mag schon frei-
Manager, der starkem wirtschaftlichem stadt sah darin aber 2015 keinen ausrei- Bankgelder für Fussballklub ihre Hände in Unschuld. Alle tun so, als willig das eigene Versagen aufarbeiten?
Druck ausgesetzt war. Bereits als die chenden Anfangsverdacht, um Ermitt- hätten sie ihre Pflicht erfüllt und seien Viele Prüfer seien halt junge Juris-
Bank zu Beginn der 1990er Jahre ge- lungen aufzunehmen. Zu dieser Posse passt, dass Pucher mit auf der Höhe ihrer Aufgabe gewesen. ten, sagt Karin Doppelbauer, National-
gründet wurde, stand sie nicht beson- Der Skandal kam erst im Februar Bankgeldern den lokalen Fussballklub OeNB-Gouverneur Robert Holzmann ratsabgeordnete von Neos sowie Bud-
ders gut da. Pucher verschleierte den dieses Jahres ans Licht, als ein Whistle- SV Mattersburg unterstützte. Rund brachte sich sogar in Deckung, indem get- und Finanzsprecherin der Partei.
wahren Zustand des Unternehmens, blower ein 29-seitiges Dokument an die 40 Mio. € soll der Verein über die Jahre er ein Lied der Pop-Band Erste Allge- Vom Finanzgeschäft hätten sie noch
indem er beispielsweise Scheingutha- FMA schickte. Ob es sich bei dieser Per- erhalten haben, womit sich dieser in meine Verunsicherung (EAV) zitierte: keine grosse Ahnung. Dass sich die
ben bei anderen österreichischen Ban- son um denselben Tippgeber handelte, der obersten österreichischen Liga hal- Das Böse sei immer und überall, sagte Prüfer von einem heillos überforder-
ken führte. Die Belege zu diesen Akti- der bereits 2015 auf Missstände bei der ten konnte. Warum Männer immer wie- er, und verwies damit auf den Song «Ba- ten Manager übertölpeln liessen, ist
ven fälschten er und seine engste Mit- Bank aufmerksam gemacht hatte, ist der auf die Idee verfallen, mit fremdem Ba-Banküberfall». Es handle sich bei allerdings alles andere als eine lässliche
arbeiterin K. öffentlich nicht bekannt. Geld Fussballvereine zu unterstützen, der Commerzialbank, so Holzmann, um Jugendsünde.

Börsengang des Geheimniskrämers Palantir stösst auf Skepsis


Das Softwareunternehmen macht zwar gute Geschäfte mit der Polizei und dem Militär, schreibt aber rote Zahlen
CHRISTOF LEISINGER Sie zeigen vor allem eines – das Soft- firmen im Silicon Valley zu kritisieren für die Armee, den Grenzschutz, die terne Daten effizient verwalten können.
wareunternehmen, das sich nach eige- und ihnen vorzuwerfen, die amerikani- Steuerbehörden und vor allem auch für Offensichtlich gehört die Credit Suisse
Wenn ein Unternehmen nach einem nen Angaben als Spezialist für die schen Prinzipien zu verraten und den die amerikanischen Geheimdienste – zu zu den Kunden, allerdings mit durch-
Fabelwesen benannt ist, vor allem für Aggregation und die gezielte Analyse sozialen Bedürfnissen des Landes nicht arbeiten. Im Gegensatz zu den werbe- wachsenem Erfolgsausweis. Das hin-
das amerikanische Militär, den Grenz- grosser Datenmengen aus verschiede- gerecht zu werden. finanzierten Internetriesen lehne er es dert Palantir natürlich nicht daran, sich
schutz, die Finanzbehörden und die Ge- nen Datenbanken eine Sonderstellung Sie wüssten nicht, wie eine zivile Ge- ab, Daten zu sammeln und zu verkau- als «die Besten im Markt» zu verkaufen.
heimdienste arbeitet und hinter der erarbeitet haben will, ist zwar in den ver- sellschaft organisiert und gerecht gestal- fen, «andere Technologieunternehmen Skeptiker sind vom Wachstums- und
Hand schon eine Weile die Botschaft gangenen Jahren stetig gewachsen, es hat tet werde, argumentiert der Unterneh- dagegen, darunter einige der grössten Ertragspotenzial nicht so richtig über-
verbreitet, moralisch überlegen zu sein, aber dabei bisher nur Geld verbrannt. mensgründer und rechtfertigt so seine der Welt, haben ihr gesamtes Geschäfts- zeugt. Sie fürchten, Palantir dränge nun
informationstechnisch wahre Wunder zu Im Jahr 2019 hat der Umsatz zwar im Strategie, vor allem für den Staat – also modell darauf aufgebaut». Die Software an die Börse, um die vom billigen Geld
vollbringen und irgendwann mit hohem Vergleich mit der Vorjahresperiode um von Palantir helfe nur den «Guten», also der Zentralbanken geschaffene Eupho-
Wert auf unkonventionellem Weg an die etwa einen Viertel auf 732 Mio. $ zuge- Terroristenfahndern, der Polizei oder rie an den Finanzmärkten nicht doch
Börse zu kommen, dann ist ihm Auf- nommen, allerdings ist dabei ein Ver- dem amerikanischen Militär. noch im letzten Augenblick zu verpas-
merksamkeit sicher, sobald es so weit lust von 580 Mio. $ aufgelaufen. Das hin- sen, also um Kasse zu machen. Manche
ist – so wie nun bei Palantir. dert Palantir natürlich nicht daran, die Software gerät in Verruf ziehen einen Vergleich mit Wework, wo
eigene Zukunft im besten Licht darzu- es kurz vor dem Börsengang zu massi-
Mit Informationen gegeizt stellen. So soll das Geschäft in diesem Das Unternehmen bietet verschiedene ven Bewertungsabschlägen gekommen
Jahr die Milliardengrenze überschreiten, Software-Plattformen an. Gotham ist war und wo dieser letztlich gescheitert
Die amerikanische Firma war bisher und die roten Zahlen sollten unter dem eine davon. Diese versetzte zum Bei- ist. Tatsächlich musste Palantir im ver-
aufgrund ihrer Kundschaft geheimnis- Strich deutlich fallen. Mittel- und lang- spiel die Polizei von Los Angeles in die gangenen Jahr zur Refinanzierung der
umwittert und geizte mit Informatio- fristig will man mehr Geld mit Bestands- Lage, bestimmte Personen anhand der Defizite Vorzugsaktien verkaufen, deren
nen. Nun ändert sich das, weil ein Bör- kunden durch bessere Datenanalyse zu Aufnahmen von Überwachungskameras Wert um 40% unter dem Phantasie-Be-
sengang nur möglich ist, wenn kritische längeren Vertragslaufzeiten verdienen. gezielt durch die Stadt zu verfolgen und wertungsniveau lag, das noch vor fünf
Finanzkennzahlen im Vorfeld veröffent- Das klingt gut. Allerdings richtet Listen von «chronischen Straftätern» Jahren kolportiert wurde.So mag die Ge-
licht werden, damit sich die potenziellen sich Palantir an staatliche und an Ge- als Teil eines Präventivprogramms zu schwindigkeit neben den tieferen Ge-
Anleger ein Bild vom Geschäftsmodell, schäftskunden, aber nicht an die Kon- generieren. Diese Beschreibung erin- bühren ein Grund dafür sein, wieso Pa-
von der operativen Entwicklung,von den sumenten. Aus diesem Grund dürfte nert stark an das, was auch die Zürcher lantir seine Aktien direkt am Markt plat-
Wachstumschancen und von den Risiken das Unternehmen längst nicht so stark Polizei können will. zieren möchte und nicht im Rahmen des
machen können. Tatsächlich teilte das wachsen können, wie das aufgrund von In der kalifornischen Grossstadt da- sonst üblichen Prozederes. Sauer stösst
vom in Deutschland geborenen Finanz- Netzwerk-Effekten, zum Beispiel bei gegen ist die Software in Verruf geraten, Beobachtern auch die seltsame, nor-
investor und Donald-Trump-Unterstüt- Facebook und anderen Social-Media- und sie wird nicht mehr eingesetzt, weil male Anleger benachteiligende Aktien-
zer Peter Thiel mitgegründete Unter- Unternehmen, möglich gewesen war. sie offensichtlich vor allem Schwarze struktur und die fürstliche Entlohnung
nehmen am Mittwoch mit, bald Aktien Das erklärt wohl auch, wieso sich Fir- und Latinos ins Blickfeld rückte. Mit der Manager auf. Beides passt nicht zum
direkt an der Börse platzieren zu wollen, menchef Alex Karp bemüssigt sieht, die dem zweiten Produkt des Unterneh- moralischen Anspruch, den das Manage-
und legte entsprechende Unterlagen vor. Geschäftsmodelle anderer Software- mens, der Foundry, sollen Firmen in- ment nach aussen hin erhebt.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

20 WETTER Donnerstag, 27. August 2020

SCHWEIZ EUROPA Prognose für Donnerstag, 27. August 2020

Temperatur heute: Kaltfront


Minimum° / Maximum° Tromsø 9° T Warmfront
Schaffhausen 23°
Okklusion
Windrichtung 12° / 23°
Reykjavik 12°
heute H T
Basel Helsinki 20° Hoch Tief
13° / 24° Zürich St. Gallen H Oslo 17°
morgen
12° / 23° 24° 13° / 21° Stockholm 19°
Biel T
übermorgen 11 / 24 Moskau 21° leicht
23° 20° 10
sonnig
bewölkt
Luzern 10 05
24° Bern 13° / 23° 10
11° / 23° 21° Glarus T
London 21° 10
13° / 23° Chur 10 Berlin
1521° Warschau 19°
10 Kiew 23°
21° 13° / 25° bewölkt bedeckt
10
15 Paris 25°
H
Freiburg Gotthard 10 Wien 25°
Lausanne Interlaken
15° / 25° 24° 11° / 23° 12° / 23° 11° / 15° St. Moritz
20
19° Nizza 28° Regen–
4° / 19° Bukarest 34° schauer
Gewitter

14° / 31° Lissabon 29° Rom 30°


28°
Genf Sitten Locarno Madrid 37° 27°
H Palma 33° Ankara 31° Schneefall Nebel
14° / 27° 13° / 28° 24°
Athen 33°
22°
29°
Wasser– Wind–
Las Palmas 33° temperatur richtung

Allgemeine Lage: Ausgehend vom Tief sich gewittrige Schauer auszubreiten. Im ANZEIGE
Lynn mit Kern bei den Britischen Inseln Süden ist es von der Früh weg trüb und NORDAMERIKA ASIEN / AUSTRALIEN
tangiert uns heute eine Warmfront. Ein- oft nass. In der folgenden Nacht regnet
gelagert in eine straffe Südwestströmung es verbreitet und teilweise kräftig, der Delhi 30° Tokio 31°
nähert sich morgen die ihr folgende Kalt- Samstag fällt besonders in der Zentral- Schanghai 33°
Vancouver 20°
front der Alpennordseite, im Süden staut und der Ostschweiz regelrecht ins Was- NZZ GENUSSAKADEMIE
Toronto 29°
sich bereits die feuchte Mittelmeerluft. ser. Den meisten Regen gibt es aus der- Bangkok 35°
Am Samstag liegen wir im Bereich einer zeitiger Sicht aber wieder auf der Alpen- Los Angeles 23°
Chicago 35°
New York 35°
Bordeaux-Wein-
nahezu stationären Luftmassengrenze. südseite, es schüttet wie aus Kübeln.
Houston 35°
Jakarta 33° Darwin 34°
duell: Master of
nzz.ch/wetter
Heute: Am Donnerstag ziehen ausge-
dehnte hohe, später auch mittelhohe
Miami 33° Perth 25° Sydney 21°
Wine gegen
Mexiko-Stadt 24°
Wolken über den Himmel. Die Sonne
schimmert zunächst durch, kann aber DIE NÄCHSTEN VIER TAGE
Wellington 11°
Weinakademiker
speziell am Nachmittag zeitweise ganz Freitag Samstag Sonntag Montag
Dienstag, 15. September 2020
hinter diesen Wolken verschwinden. Bei Ostschweiz SÜDAMERIKA AFRIKA / NAHER
A OSTEN
nur noch leichtem Südwest- bis West- NZZ-Foyer, Zürich
wind werden 23 bis 25 Grad erreicht. nzz.ch/live
14° / 22° 14° / 16° 12° / 17° 10° / 18° Teheran 32°
Noch etwas wärmer wird es vor allem Caracas 30°
Tel Aviv 32°
Marrakesch 44°
im Raum Genf sowie im Rhonetal. Die Westschweiz Bogotá 17° Dubai 39°
höchsten Temperaturen finden sich im Manaus 30°
Sanaa 22°
Tessin, mit 30 bis 31 Grad wird es wie- Lima 19° Lagos 28°
der richtig heiss. 17° / 22° 15° / 18° 14° / 18° 13° / 19° Rio de Janeiro 25°
Kananga 26° Mombasa 28°
Südschweiz
Santiago 14°
Aussichten: Morgen Freitag nimmt die Buenos Aires 20°
Bewölkung nach letzten Aufhellungen Johannesburg 21°
18° / 22° 17° / 20° 16° / 21° 13° / 25° Kapstadt 18°
rasch zu, in weiterer Folge beginnen

BERGWETTER SCHADSTOFFE INTERNATIONAL


Wind km/h °C in μg/m³ Zürich Bern Lausanne Tänikon Basel Lugano gestern morgen gestern morgen gestern morgen gestern morgen gestern morgen
3000 m W 25 - 60 6° Feinstaub (PM10) 10 12 10 8 10 13 Europa Lissabon 32 f 25 f Nordamerika Santiago* 14 fR 13 b Asien
2000 m W 15 - 40 13° Stickstoffdioxid 8 23 36 5 7 15 Amsterdam 19 R 20 G London 23 w 19 G Chicago* 36 s 34 G São Paulo* 21 s 25 f Bangkok 36 s 34 G
1000 m W 10 - 25 20° Ozon 79 69 65 85 72 125 Athen 33 f 35 s Madrid 38 s 33 f Denver* 36 s 27 G Afrika Delhi 32 G 32 G
Die entsprechenden Grenzwerte der Luftreinhalteverordnung lauten: Barcelona 30 f 30 G Málaga 30 f 35 s L. Angeles* 23 f 22 s Dakar 28 G 30 G Hongkong 30 G 32 G
50, 80, 120, der EU-Ozon-Alarmwert 240 μg/m³ . Messwerte gestern, 14 Uhr.
Berlin 19 R 24 fR Moskau 19 R 20 R Miami* 34 G 34 G Johannesb. 26 s 22 w Manila 32 s 32 fR
Bordeaux 28 f 23 w München 26 f 25 fR New York* 29 f 33 f Kairo 37 s 37 f Peking 29 w 30 s
WINDRICHTUNGEN/–STÄRKEN MeteoNews AG | Peter Wick | meteonews.ch
Das Schweizer Wetter Fernsehen: wetter.tv Brüssel 23 f 21 fR Nizza 28 s 28 G San Franc.* 19 f 22 f Kapstadt 18 s 13 R Seoul 33 G 30 G
MeteoNews iPhone App: iphone.meteonews.ch
heute morgen heute morgen Ihre persönliche Wetterberatung: 0900 575 775 Budapest 30 s 29 f Oslo 18 w 17 w Toronto* 22 f 24 f Lagos 29 w 28 fR Schanghai 31 G 28 R
Zürichsee W 1-4 W 2 -5 Vierw’see W 1- 4 W 2- 5 (CHF 3.20/Min. vom Schweizer Festnetz)
Dublin 19 w 15 R Palma 33 s 32 f Vancouver* 20 w 21 f Marrakesch 45 f 38 s Singapur 31 G 31 fR
Obersee W 1-4 W 2 -5 Urnersee N 2- 5 N 1- 5
Frankf./M. 23 w 25 fR Paris 24 w 21 G Washington* 32 s 34 G Nairobi 23 w 24 w Tokio 32 f 32 fR
Greifensee W 1-4 W 2 -5 Thunersee W 1- 4 NW 2- 4
Walensee W 2-4 W 2 -4 Bielersee W 1- 4 SW 2- 6
Hamburg 19 G 20 G Prag 24 f 26 w Lateinamerika Tunis 33 s 37 s Australien, Neuseeland
Bodensee W 1-4 W 2 -5 Neuenb’see SW 1- 4 SW 2- 6
SONNE UND MOND Helsinki 20 f 18 w Rom 30 s 30 s Bogotá* 17 fR 18 f Naher Osten Auckland 14 fR 15 f
Untersee W 1-4 W 2 -5 Genfersee SW 1- 4 SW 3- 6 Aufgang Untergang Istanbul 28 f 31 s Stockholm 20 w 19 fR B. Aires* 22 G 20 f Dubai 37 s 40 s Melbourne 15 f 16 f
Konst. B. W 1-4 W 2 -5 Petit Lac SW 1- 4 SW 3- 6 heute I morgen heute I morgen Kopenhagen 19 G 19 fR Warschau 26 G 23 f Caracas* 29 fR 29 G Teheran 31 s 34 s Perth 20 f 23 f
Zugersee W 1-4 W 2 -4 Silvapl’see SW 2- 5 SW 2- 6 Sonne 06:38 I 06:39 20:14 I 20:12 Las Palmas 32 s 31 s Wien 29 f 27 f Mexiko-St.* 24 G 24 G Tel Aviv 33 f 33 s Sydney 18 s 17 s
Windstärke in Beaufort, var = variabel Mond zunehmend 16:47 I 17:48 00:29 I 01:16 b = bedeckt; f = freundlich; G = Gewitter; N = Nebel; R = Regen; Rs = Regenschauer; s = sonnig; S = Schneefall; SR = Schneeregen; w = bewölkt * Erste Kolonne Daten des Vortages

Zürich: Daniel Fritzsche (dfr.), Fabian Baumgartner (fbi.), Nachrichten: Tobias Ochsenbein (toc.), Janique Weder (wej.), KORRESPONDENTEN Inserate: NZZone, Neue Zürcher Zeitung AG,
Alois Feusi (fsi.), Dorothee Vögeli (vö.), Urs Bühler (urs.), Stefan Manuela Nyffenegger (nyf.), Kathrin Klette (kkl.), Tobias Falkenstrasse 11, CH-8021 Zürich, Tel. +41 44 258 16 98,
Hotz (sho.), Adi Kälin (ak.), Katja Baigger (bai.), Jan Hudec (jhu.), Sedlmaier (tsm.), Esther Rüdiger (eru.), Esther Widmann (wde.), Paris: Nina Belz (nbe.). London: Benjamin Triebe (bet.), Niklaus Fax +41 44 258 13 70, inserate@nzz.ch,
Florian Schoop (scf.), Johanna Wedl (jow.), Claudia Rey (clr.), Manuel Frick (fma.), Gian Andrea Marti (gam.). Nuspliger (nn.). Berlin: Marc Felix Serrao (flx.), René Höltschi www.nzzone.ch
(Ht.), Jonas Hermann (jsh.), Hansjörg Friedrich Müller (hmü.),
UND Raffaela Angstmann (ran.), Reto Flury (flu.), Michael von Ledebur
Anja Stehle (asl.), Anna Schneider (ars.), Christoph Prantner (cpr). Druck: DZZ Druckzentrum Zürich AG, Bubenbergstrasse 1,
(mvl.), Lena Schenkel (len.), Nils Pfändler (nil.), Linda Koponen (lkp.). Social Media: Reto Stauffacher (rst.), Corinne Plaga (cpl.),
SCHWEIZERISCHES HANDELSBLATT Frankfurt: Michael Rasch (ra.). München: Stephanie Lahrtz (slz.). CH-8045 Zürich
Wirtschaft: Peter A. Fischer (pfi.), Dieter Bachmann (dba.), Gabriela Dettwiler (gad.), Philipp Gollmer (phg.). Rom: Andres Wysling (awy.). Wien: Ivo Mijnssen (mij.), Daniel
Gegründet 1780 Werner Enz (nz.), Ermes Gallarotti (ti.), Thomas Fuster (tf.), Christin Imwinkelried (imr.). Stockholm: Rudolf Hermann (ruh.). Brüssel: PREISE ABONNEMENTE (inkl. MWSt)
Severin (sev.), Nicole Rütti Ruzicic (nrü.), Andrea Martel Fus (am.), Podcast: Benedikt Hofer (bho.), Nadine Landert (lna.), Christoph G. Schmutz (sco.), Daniel Steinvorth (DSt.). Moskau:
Der Zürcher Zeitung 241. Jahrgang Thomas Schürpf (tsf.), Christoph Eisenring (cei.), Gerald Hosp (gho.), Olga Scheer (ola.), David Vogel (dv.).. Markus Ackeret (mac.). Dakar: David Signer (dai.). Lissabon: NZZ Print & Digital: 814 Fr. (12 Monate), 74 Fr. (1 Monat).
Matthias Benz (mbe.), Giorgio V. Müller (gvm.), Zoé Inés Baches Thomas Fischer (ter.). Istanbul: Volker Pabst (pab.), Beirut: NZZ Digital Plus: 559 Fr. (12 Monate), 51 Fr. (1 Monat).
Kunz (Z. B.), Hansueli Schöchli (hus.), Natalie Gratwohl (ng.), Audience Management: Dominik Batz (btz.), Rafael Christian Weisflog (ws.). Jerusalem: Inga Rogg (iro.). Tel Aviv:
Dominik Feldges (df.), André Müller (amü.). Schwab (raf.), Jonas Holenstein (jho.). Ulrich Schmid (U. Sd.). Singapur: Manfred Rist (rt.). Peking: NZZ Wochenende Print: 363 Fr. (12 Monate), 33 Fr. (1 Monat).
REDAKTION Börse: Michael Ferber (feb.), Andreas Uhlig (Ug.), Matthias Müller (Mue.). Tokio: Martin Kölling (koe.). Sydney: Freitag und Samstag gedruckt ohne Digital.
Werner Grundlehner (gru.), Anne-Barbara Luft (abl.), Esther Blank (esb.). Washington: Peter Winkler (win.), Martin NZZ International Print & Digital: 572 € (12 Monate),
Chefredaktor: Eric Gujer (eg.). Editorial Tech: Sharon Funke (stu.), Manuel Roth (mrt.), Lanz (mla.). New York: Christof Leisinger (cri.). San Francisco:
Michael Schäfer (msf.), Patrick Herger (prh.). 52 € (1 Monat). Preise gültig für Deutschland und Österreich,
Philip Küng (phk.), Roman Karavia (rkz.). Marie-Astrid Langer (lma.). Vancouver: Karl R. Felder (Fdr.).
Stellvertreter: Daniel Wechlin (daw.), Andreas Schürer (asü.), Asien: Matthias Kamp (mka.), Michael Settelen (stt.). übrige Auslandpreise auf Anfrage.
Rio de Janeiro: Nicole Anliker (ann.). Salvador da Bahia:
Carola Ettenreich (cet.), Tom Schneider (sct.). Technologie: Christiane Hanna Henkel (C. H.), Matthias Visuals: Barnaby Skinner (bsk.), Markus Stein (sma.), Alexandra NZZ Kombi Print & Digital: 924 Fr. (12 Monate),
Alexander Busch (bu.).
Tagesleitung: Christoph Fisch (cf.), Benno Mattli (bem.), Sander (msa.), Jenni Thier (thj.), Stefan Häberli (hat.). Kohler (ako.), Anja Lemcke (lea.), Christian Kleeb (cke.), Conradin 84 Fr. (1 Monat). NZZ und NZZ am Sonntag gedruckt inkl. Digital.
Christian Steiner (cts.), Yannick Nock (yno.). Feuilleton: René Scheu (rs.), Roman Bucheli (rbl.), Angela
Zellweger (czw.), David Hess (dhe.), Jasmine Rüegg (jmr.), WEITERE REDAKTIONEN NZZ für Studierende: 5 Fr. (1 Monat).
Joana Kelén (jok.), Jonas Oesch (joe.), Jürg Walch (jwa.),
International: Peter Rásonyi (pra.), Andreas Rüesch (A. R.), Schader (as.), Rainer Stadler (ras.), Thomas Ribi (rib.), Ueli Bernays Laurence Kaufmann (lkm.), Nikolai Thelitz (nth.). NZZ TV / NZZ Format: Andrea Hauner (hwa.), Karin Moser (mok.). Alle Preise gültig ab 1. 1. 2020
Werner J. Marti (wjm.), Andrea Spalinger (spl.), Andreas Ernst (ubs.), Philipp Meier (phi.), Claudia Mäder (cmd.), Lucien Scherrer NZZ am Sonntag: Chefredaktor: Luzi Bernet (lzb.).
(lsc.), Christian Wildhagen (wdh.), Marion Löhndorf (mlö.), Daniele NZZ Folio: Redaktionsleiterin: Christina Neuhaus (cn.). Die Abonnentenadressen werden, soweit erforderlich und nur
(ahn.), Beat Bumbacher (bbu.), Meret Baumann (bam.), Patrick Produktionsredaktion: Christoph Fisch (cf.), Caspar Hesse (cah.), zu diesem Zweck, an die mit der Zustellung betrauten Logistik-
Zoll (paz.), Elena Panagiotidis (ela.), Dominique Burckhardt (dbu.), Muscionico (MD), Manuel Müller (mml.), Sabine von Fischer (svf.). NZZ Geschichte: Lea Haller (lha.), Daniel Di Falco (ddf.).
Manuela Kessler (mak.), Lucie Paška (lpa.), Roland Tellenbach (rol.), unternehmen übermittelt.
Fabian Urech (urf.), Samuel Misteli (smi.), Judith Kormann (jkr.), Sport: Elmar Wagner (wag.), Philipp Bärtsch (phb.), Flurin Stefan Reis Schweizer (srs.), Robin Schwarzenbach (R. Sc.),
Ulrich von Schwerin (uvs.), Andreas Babst (abb.) Clalüna (fcl.), Andreas Kopp (ako.), Benjamin Steffen (bsn.), Bodo Lamparsky (la.), Lukas Leuzinger (lkz.), Philipp Hufschmid NZZ-MEDIENGRUPPE Anzeigen: gemäss Preisliste vom 1. 1. 2018
Daniel Germann (gen.), Peter B. Birrer (bir.), Nicola Berger (nbr.), (phh.), Yvonne Eckert (yve.), Benno Brunner (bbr.), Ilda Özalp (ilö.), Felix Graf (CEO)
Meinung & Debatte: Martin Senti (se.), Andreas Breitenstein
Stefan Osterhaus (sos.), Michele Coviello (cov.), Ulrich Pickel (pic.), Jann Lienhart (jal.), Clarissa Rohrbach (cro.), Claudia Baer (cb.).
(A. Bn.), Claudia Schwartz (ces.).
Christof Krapf (krp.).
Schweiz: Michael Schoenenberger (msc.), Erich Aschwanden Art Director: Reto Althaus (ral.). ADRESSEN
Wochenende/Gesellschaft/Mobilität/Reisen: Daniel Alle Rechte vorbehalten. Jede Verwendung der redaktionellen Texte
(ase.), Daniel Gerny (dgy.), Frank Sieber (fsr.), Marc Tribelhorn (tri.), Bildredaktion: Gilles Steinmann (gst.), Christian Güntlisberger Redaktion: Falkenstrasse 11, Postfach, CH-8021 Zürich,
Wechlin (daw.), Birgit Schmid (bgs.), Michael Schilliger (msl.), (insbesondere deren Vervielfältigung, Verbreitung, Speicherung und
Simon Hehli (hhs.), Helmut Stalder (st.), Lukas Mäder (mdr.), (cgü.), Andrea Mittelholzer (and.), Sara Zeiter (sze.), Roman Tel. +41 44 258 11 11, redaktion@nzz.ch, www.nzz.ch
Herbert Schmidt (hdt.), Susanna Müller (sm.). Bearbeitung) bedarf der schriftlichen Zustimmung durch die Redaktion.
Angelika Hardegger (haa.), Tobias Gafafer (gaf.), Michael Surber Sigrist (rsi.), Reto Gratwohl (grr.), Verena Tempelmann (vtm.), Zuschriften: Falkenstrasse 11, CH-8021 Zürich, leserbriefe@nzz.ch
(sur.), David Vonplon (dvp.). Nicole Aeby (nae.), Rahel Arnold (raa.), Martin Berz (brz.). Ferner ist diese berechtigt, veröffentlichte Beiträge in eigenen gedruckten
Wissenschaft: Christian Speicher (Spe.), Alan Niederer (ni.), Verlag: Falkenstrasse 11, Postfach, CH-8021 Zürich,
Bundeshaus: Fabian Schäfer (fab.), Christof Forster (For.), Fotografen: Christoph Ruckstuhl (ruc.), Karin Hofer (hfk.), und elektronischen Produkten zu verwenden oder eine Nutzung Dritten
Stephanie Kusma (kus.), Lena Stallmach (lsl.), Helga Rietz (rtz.). Tel. +41 44 258 11 11, verlag@nzz.ch
Larissa Rhyn (ryn.), Georg Häsler Sansano (geo.). Annick Ramp (ara.), Simon Tanner (tan.). zu gestatten. Für jegliche Verwendung von Inseraten ist die Zustimmung
Bundesgericht: Kathrin Alder (ald.). Reporter: Marcel Gyr (-yr.), Anja Jardine (jar.), Martin Produktion/Layout: Hansruedi Frei. Leserservice: Postfach, CH-8021 Zürich, Tel. +41 44 258 10 00, der Geschäftsleitung einzuholen. © Neue Zürcher Zeitung AG
Westschweiz: Antonio Fumagalli (fum.). Beglinger (beg.). Korrektorat: Natascha Fischer. leserservice@nzz.ch, www.nzz.ch/leserservice Kartengrundlage: © Openstreetmap, © Maptiler
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 FINANZEN 21

Stand 22.12 Uhr


SMI DAX Dow Jones Euro/Fr. Dollar/Fr. Gold ($/oz.) Erdöl (Brent)
10309,65 0.77% 13190,15 0.98% 28331,92 0.30% 1,0745 0.05% 0,9084 0.09% 1926,10 0.75% 45,66 -0.85%

Europäer profitieren von starker Währung


Der Euro hat gegenüber dem Dollar zugelegt – das könnte die Unternehmen stärken und die Volkswirtschaft attraktiver machen

MICHAEL RASCH, FRANKFURT Nation oder eines entsprechenden Wäh-


rungsraums. Eine harte Währung steht für
An der Währungsfront bewegt sich etwas: langfristige Solidität. Viele Unternehmer
Der Euro gewinnt zunehmend an Stärke. hören das nicht gerne. Durch eine starke
Nach einem zwei Jahre währenden Ab- Währung bekommen sie im Gegensatz
wärtstrend ist die europäische Gemein- zu einer schwachen nämlich keine Ge-
schaftswährung gegenüber dem amerika- schenke, sondern sind gezwungen, effi-
nischen Dollar seit März um rund 11% zient, innovativ und produktiv zu blei-
von $ 1.07 auf vorübergehend über $ 1.19 ben. Das hält die Manager auf Trab und
geklettert. Die Stärke des Euro ist gegen- die Unternehmen fit.
über dem Dollar ausgeprägt, weniger im
Vergleich mit anderen Währungen wie Sparen lohnt sich
dem Franken. Insofern spiegelt die Er-
starkung des Euro auch die derzeitige Die Konsumenten wiederum profitie-
Schwäche des Dollars. Im Vergleich mit ren im Idealfall von sinkenden Preisen
dem Franken hat der Euro im gleichen der importierten Güter, und auch viele
Zeitraum «lediglich» um 8% zugelegt. Unternehmen können sich über billigere
Ein Währungspaar spiegelt das Ge- Zulieferungen für die eigenen Produkte
schehen in zwei verschiedenen Wäh- freuen. Zudem zieht eine harte Wäh-
rungsräumen, weshalb die relative Ent- rung Kapital an, so dass die Refinanzie-
wicklung wichtig ist.Ausschlaggebend ist, rungskosten in einer Volkswirtschaft ten-
wie sich das Preisniveau in einem Land denziell sinken. Am Wichtigsten ist je-
relativ zum Preisniveau in einem anderen doch vielleicht, dass sich das Sparen in
verändert. Dies wird als Kaufkraftparität einer Volkswirtschaft mit starker Wäh-
bezeichnet. Und gemessen an der Kauf- rung lohnt. Dies führt vereinfacht gesagt
kraftparität hat der Euro im Handel mit zu höheren Investitionen, mehr Arbeits-
dem Dollar noch viel Erholungspotenzial; plätzen und damit zum steigenden Ein-
diese ist auf lange Sicht eine gute Richt- kommen von Arbeitern und Angestellten.
schnur für eine faire Bewertung einer So erreichten die Zinsen in den USA fast den- und Transferunion, was aus ihrer Erstarkung des Euro sind inzwischen je- Durch steigende Löhne können die Bür-
Währung. Laut einer Analyse der Com- wieder 2%, wogegen sie im Euro-Raum Sicht die Euro-Zone stabilisieren würde. doch in den Kurs eingeflossen, weshalb ger wiederum mehr konsumieren oder
merzbank ist die Gemeinschaftswäh- bis heute bei –0,5% verharren. Diese Zwar ist es sehr fraglich, ob diese Sicht- die Ökonomen der Bank HSBC skeptisch mehr sparen. Insofern gilt die Gleichung:
rung gegenüber dem «Greenback», wie Zinsdifferenz hat sich allerdings in den weise nicht zu kurzfristig ist und eine ge- sind, dass der Lauf des Euro anhält. Einen harte Währung = starke Unternehmen =
der Dollar aufgrund seiner grünen Farbe vergangenen Monaten verringert. Auf- meinsame Schuldenunion nicht langfris- grossen Einfluss auf die Währung könnte attraktive Volkswirtschaft. Für Anleger
auch genannt wird, trotz dem jüngsten grund der Coronavirus-Krise und des tig sogar zu einer Destabilisierung füh- ihres Erachtens die anstehende Präsi- werden zugleich Investitionen in heimi-
Anstieg noch um gut 17% unterbewer- darauffolgenden massiven Konjunktur- ren wird, weil der Anreiz zu einem soli- dentschaftswahl im November haben. sche Aktien und Anleihen attraktiver, da
tet. Gemessen an der Kaufkraftparität abschwungs in den Vereinigten Staaten den Finanzgebaren für alle nachlässt. Sollte der Demokrat Joe Biden das Amt bei einer erstarkenden Heimwährung bei
müsste ein Euro bei etwa $ 1.40 notieren. hat auch das Fed die Zinsen auf beinahe Doch derzeit hat der Fonds bei der Erstar- von Donald Trump erobern, fürchten Anlagen ausserhalb der eigenen Grenzen
Ein wichtiger Treiber der Wechsel- 0% gesenkt. Relativ gesehen hat sich da- kung des Euro geholfen. Hinzu kommt Analytiker ein schlechter werdendes Um- Währungsverluste drohen.
kurse ist stets die Geldpolitik der Noten- durch die Attraktivität des Euro erhöht. die Erwartung der Marktteilnehmer, dass feld für Unternehmen inklusive eines An- Last, but not least erinnerten jüngst
banken, denn durch sie wird das Zins- dasWirtschaftswachstum in Europa (Kon- stiegs der Steuerbelastung. die Ökonomen der Bank J. Safra Sara-
niveau in einer Volkswirtschaft be- Wahl Bidens wird gefürchtet senserwartung: 5,9%) jenes in den USA Wie ist eine Erstarkung der Währung sin daran, dass ein schwacher Dollar häu-
stimmt. In den vergangenen Jahren war (4%) im kommenden Jahr übertreffen nun einzuschätzen? Häufig wünschen fig mit einem positiven Ausblick für die
die Europäische Zentralbank (EZB) ex- Zu der Entwicklung passt der Plan in der wird, was eher die Ausnahme ist. sich Politiker, Firmen und Medien eine Weltwirtschaft assoziiert wird und bes-
trem expansiv, wogegen die US-Noten- EU, zur Stabilisierung von krisengeschüt- Doch das ist noch nicht alles. Einige schwache Währung, da dies beispielsweise sere Investmentmöglichkeiten ausser-
bank (Fed) mehrfach ihren Willen unter- telten Euro-Ländern einen gemeinsamen Marktteilnehmer fürchten sich auch da- die Exporte von Unternehmen in andere halb der USA reflektiert. Somit dürfte
mauert hat, aus der seit der Finanzkrise Wiederaufbaufonds einzurichten, der im vor, dass in den USA das sogenannte Wirtschaftsräume erleichtert, weil sie sich ein schwacher Dollar dazu beitragen,
laufenden sehr expansiven Geldpolitik Englischen oft als «EU Next Generation Zwillingsdefizit, nämlich ein hohes Leis- verbilligen. Doch dies ist eine kurzfristige dass Gelder von amerikanischen Inves-
auszusteigen. Sie erhöhte das Zinsniveau Fund» bezeichnet wird. Dies verstanden tungsbilanzdefizit kombiniert mit einem Sichtweise. Letztlich spiegelt eine starke toren tendenziell in anderen Währungs-
früher und auch etwas aggressiver als die viele Marktteilnehmer als den endgülti- starken Haushaltsdefizit, für Unruhe sor- Währung nämlich die Kraft, den Er- räumen angelegt werden – typischerweise
EZB und etliche andere Notenbanken. gen Einstieg in eine gemeinsame Schul- gen wird.Viele dieser Argumente für eine folg und die Wettbewerbsfähigkeit einer in Asien, aber auch in Europa.

Jetzt kann man auch vom Smartphone aus Geld anlegen


Raiffeisen, Postfinance und Vontobel lancieren die digitale Vermögensverwaltung – diese könnte die Robo-Advisors verdrängen

WERNER GRUNDLEHNER Vermögensverwaltung», sagt Dietrich. für die Glarner Kantonalbank oder an- Die Bank Vontobel gibt keine Aus- der Kunde die Möglichkeit, dem Port-
«Unser Angebot ist kein Robo-Advisor», dere «reine» Robo-Advisors. Die Kun- kunft zur Anzahl an Kunden und zur folio aus vier Fokusthemen – beispiels-
Anfang Woche hat Raiffeisen Schweiz die sagt dagegen Daniel Mewes, der Leiter denbasis im «Zigerschlitz» ist für einen Höhe der verwalteten Vermögen. Die weise «Digitalisierung» oder «Schwei-
App Rio lanciert. Alle E-Banking-Kun- Investment Solutions bei Postfinance. rentablen Robo-Advisor zu klein. Ein Zufriedenheit der Kunden spiegelt sich zer Aktien» – thematische Ergänzungen
den der Genossenschaftsbank können ab Unter einem Robo-Advisor verstehe er Neukunde musste sich überlegen, ob er gemäss Sprecher Urs Fehr jedoch in den hinzuzufügen. Diese werden mit struk-
einem Anlagebetrag von 5000 Fr. über ein voll digitalisiertes Produkt. Sowohl extra für das neuartige Produkt bei der Feedbacks und dem Verhalten von Kun- turierten Produkten umgesetzt. «Die
das Smartphone in diese aktive verwal- der Anlageprozess als auch das Onboar- GKB ein Konto eröffnen sollte. Raiff- den: «Über die Hälfte unserer Volt-Kun- durch den Kunden gewählte Strategie
tete Vermögensanlage investieren. «Raiff- ding (Kundenregistrierung) würden da- eisen und Postfinance verfügen dagegen den hat das initiale Investment bereits wird automatisiert überprüft. Bei Be-
eisen sucht Ertragsdiversifikation und bei durch eine Maschine erledigt. Die E- bereits über eine Basis von jeweils Hun- erhöht; 20% haben das initiale Invest- darf wird ein Rebalancing automatisch
Möglichkeiten, sich von der Abhängig- Vermögensverwaltung der Postfinance sei derttausenden E-Banking-Kunden.Auch ment sogar schon verdoppelt.» Auch die ausgeführt», sagt Wehrli.
keit des Zinsdifferenzgeschäfts zu lösen», dagegen eine digitalisierte Dienstleistung. das Risiko ist gerade beim Angebot von Postfinance berichtet von Erfolgen für Die Auswahl an Anlagestilen und der
sagt Andreas Dietrich, Leiter des Instituts Der Anlageentscheid werde monatlich Raiffeisen gemäss Dietrich eher klein: das E-Vermögensverwaltungsprodukt, Beratungs-Level beeinflussen die Kos-
für Finanzdienstleistungen Zug. Ein ver- von einem Anlageausschuss gefällt – in Schlägt das Angebot nicht ein, nimmt das seit drei Monaten auf dem Markt ist. ten der elektronischen Vermögensver-
gleichbares Angebot hat die Postfinance Krisensituationen tagt dieser unmittelbar. man es ohne grossen Aufwand vom Gemäss Mewes ist Postfinance auf Kurs, waltung. Beim Private-Banking-Spezia-
vor wenigen Wochen lanciert. Markt. Postfinance dürfte dagegen mehr die angestrebten 5000 Kunden per Ende listen Vontobel kann der Kunde auch
Das klassische Sparen hat im Tief- Die Basis ist schon da in die eigene Lösung investiert haben. Jahr zu erreichen: «Die durchschnittlich einmal auf einen Kundenberater zu-
zinsumfeld an Ertragspotenzial und Raiffeisen geht kein Entwicklungs- angestrebte Anlagesumme von 30 000 rückgreifen. Dietrich führt an, dass ihm
damit an Attraktivität eingebüsst. Die Die Robo-Advisors haben in der Schweiz risiko ein. Ihr Projekt basiert auf Volt, Fr. wurde deutlich übertroffen und liegt die Möglichkeit zur Auswahl von An-
Banken suchen für Retail-Kunden nach bisher keine Erfolgsgeschichte geschrie- der E-Vermögensverwaltungs-App der eher bei 40 000 Fr.» lagethemen bei Vontobel gefällt. Auch
neuen Produkten für Sparen und Alters- ben. Ende November 2019 strich inves- Bank Vontobel. Die Privatbank liefert bei Raiffeisen hat der Kunde die Mög-
vorsorge. «Bei unserem Produkt handelt tomat.ch die Segel. Der Robo-Advisor Anlagebausteine, die «Risk-Engine» Eine Baukastenlösung lichkeit, gemäss seinen Präferenzen in
es sich nicht um eine Anlageberatung, der Glarner Kantonalbank (GKB) war und Performance-Ausweise. Raiffeisen Fokusthemen zu investieren, die mit
sondern um eine Vermögensverwal- fünf Jahre lang auf dem Markt und stiess stellt das Portfoliomanagement,Vertrieb Die E-Vermögensverwaltung ist ein strukturierten Produkten umgesetzt
tungslösung», sagt Kathrin Wehrli, die auf eine zu geringe Nachfrage. Auch die und Kundenbetreuung. Vontobels Pro- Baukasten aus Anlageprodukten, der werden. Das Angebot von Vontobel kos-
Leiterin Produkte & Investment Ser- übrigen Schweizer Anbieter erreich- jekt Volt bekommt damit willkomme- nach Risikoneigung des Kunden und tet 0,96% im Jahr, bei Raiffeisen sind es
vices bei Raiffeisen Schweiz. Im Unter- ten ihre ambitionierten Ziele nicht und nen Schub. Die etablierte Vermögens- Lage an den Finanzmärkten kombiniert 0,65% und bei der Postfinance 0,75%.
schied zu vergleichbaren Angeboten flüchteten sich oft in den Schoss eines verwaltungsbank startete im Juli 2019 wird. Postfinance bietet etwa drei The- Das sind All-in-Gebühren, die alle Kos-
erlaube diese Lösung dem Kunden, etablierten Finanzdienstleisters – so die digitale Anlage-App fürs Smart- men («Schweiz», «Global» und «Nach- ten des Anbieters umfassen – wie Trans-
neben Risikoaspekten auch thematische kooperiert der Pionier True Wealth seit phone. Mit dem Angebot mit einer Min- haltig»), die jeweils in fünf Portfolios ab- aktionskosten, Depotgebühren und
Schwerpunkte abzubilden. Zudem kann 2017 mit der Basellandschaftlichen Kan- destanlagesumme von 10 000 Fr. öffnete gebildet werden. Der Kunde kann also Steuerausweis. Hinzu kommen jedoch
man sich täglich über die Finanzmärkte tonalbank; Descartes Finance ist eine sich Vontobel auch für «normale» Spa- aus fünfzehn Modellportfolios auswäh- noch die Produktkosten, die bei güns-
und das Portfolio informieren. weitreichende Zusammenarbeit mit der rer. Doch es wurde schnell ruhiger um len. Beim Raiffeisen-Angebot hat der tigen passiven Anlagen rund 10 Basis-
«Weil der Begriff Robo-Advisor Bank BSU in Uster eingegangen. Volt, und gemäss Medienberichten soll Kunde die Auswahl aus vier Anlage- punkte betragen, aber auch deutlich
etwas negativ besetzt ist, nennen die Die Chancen für Raiffeisen und Post- die App die gesteckten Ziele nicht er- strategien mit unterschiedlich hohen höher liegen können – etwa für nach-
Finanzdienstleister ihr Angebot oft E- finance stehen deutlich besser als etwa reicht haben. Aktienanteilen. Darüber hinaus hat haltige Anlagen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

22 Neue Zürcher Zeitung Donnerstag, 27. August 2020

Cinema Veranstaltungen Kunsthandel

Kinos in der region Do, 27.8. – Mi, 3.9.2020


Jetzt Altgold verkaufen beim Testsieger
in Zürich. Rekordgoldpreis!
Bar-Ankauf Patek Philippe, Rolex, Omega,
Neue Konzertreihe Zürich Audemars Piguet Uhren beim
Baar Freienstein
Streichquartette Kirche St. Peter Lindenplatz in Zürich! Auch defekt.
Lux kinozug.ch nEuES kino neueskino.ch
Dorfstr. 29b 041 726 10 03 Strickgasse 1 044 865 66 71 Sonntag,30.August 2020,17 Uhr Luxusbörse Zürich, Lindenplatz 5/
Spirgartenstrasse 2 in Zürich.
Fr – So Eintritt nur 13 CHF!
Fr-Mi 20.15 Sa/So 16.45 D TEnET Premiere 12 J
Do 17.00 GESCHLoSSEnE GESELLSCHaFT • Fr/Sa ab 17.00 SommErBEiZ – Bei schönem Wetter draussen und sonst
im Kino • Fr 21.15 E/d mamma mia! HErE WE Go aGain – Openair bei schönem Wetter und sonst im Kino 10 J Gringolts Quartett Tel. 043 333 22 11
Von Christoppher Nolan, mit John David Washinggton. • Sa 21.15 Kroat.E/d marE Openair in Anw. der Regisseurin – bei schlechtem Wetter im Kino 12/10 J • Die kinobar «Unglaublich präzise und fein...» FONOFORUM
Sa/So 14.30 D Reduzierter Eintrittspreis Premiere 6 J empfängt Sie täglich eine Stunde vor Filmbeginn • So/Mo 20.00 D THE SECrET – DaS GEHEimniS 12/10 J •
DiE BooniES – EinE BärEnSTarkE ZEiTrEiSE Di 20.00 Kroat.E/d marE 12/10 J • Mi 20.00 E/d CriminaLES Como noSoTroS – GLorrEiCHE VErLiErEr 12/10 J Mozart: Streichquartett d-Moll KV 173
Wettingen Tschaikowsky: Streichquartett Nr. 3 Ankauf zum Sammlerwert!!!
ELiTE 1–3 sterk.ch Antiquitäten, Möbel, Gemälde, Zinn, Silber,
Landstr. 42 0900 200 400 CHF –.70/Min., ab Festnetz Vorverkauf: info@hochuli-konzert.ch
Baden Hochuli Konzert AG • Tel. 071 791 07 70 Bestecke, Porzellan, Teppiche, Münzen und
STErk 1+2 sterk.ch www.hochuli-konzert.ch Schmuck. Uhren und Armbanduhren u.v.m.
Bahnhofstr. 22 0900 200 400 CHF –.70/Min., ab Festnetz
17.30 Sa/So 14.45 Ov/d un DiVan à TuniS 10 J
Barzahlung und seriöse Abwicklung
Komödie von Manele Labidi. Nach dem Sturz des Diktators
eröffnet Selma in ihrem Heimatort eine Klinik für Psyychoanalyyse. Hr. Spindler ˆ 077 988 62 54
Do-Di 17.45 E/d DayS oF THE BaGnoLD SummEr 12 J
20.15 Sa/So 14.30 Ov/d maSTEr CHEnG 6 J kEinE VorSTELLunGEn
In Lappland überrascht ein Koch aus China seine Gastgeber mit
fernöstlichen Köstlichkeiten und erfährt,, wie die Finnen die Freundschaft
pfleggen. Eine Komödie mit nordischem Sommerflair von Mika Kaurismäki.
Do-Di 20.30 Sp/d / 12 J
CriminaLES Como noSoTroS – GLorrEiCHE VErLiErEr
FanToCHE – 18. inTErnaTionaLES FESTiVaL Füür animaTionSFiLm 1. BiS 6. 9. 2020

Wettingen Immobilien Finanzmarkt


Baden oriEnT orientkino.ch
TraFo 1–5 sterk.ch Landstr. 2 056 430 12 39
Brown Boveri Platz 1 0900 200 400 CHF –.70/Min., ab Festnetz Fr/Sa/Mo 20.30 So 19.00 D unDinE Premiere 12/10 J VOR DEM OBERSTEN GERICHT DER ÖSTLICHEN KARIBIK
14.30 D DiE BooniES – EinE BärEnSTarkE ZEiTrEiSE Premiere 6 J VOR DEM OBERSTEN GERICHTSHOF
Animationsfilm für die ganze Familie. Die beiden Bären-Brüder Briar FanToCHE – 18. inTErnaTionaLES FESTiVaL Für animaTionSFiLm 1. BiS 6. 9. 2020 JUNGEFERNINSELN
und Bramble landen zusammen mit ihrem witzigen Kumpel Vick HANDELSKAMMER
auf maggische Weise in der Steinzeit. Programm & Spielzeiten auf www.fantoche.ch AKTENZEICHEN: BVIHC (COM) 120 OF 2020
19.45 Do/Fr/Mo 15.00 Do-Mo 17.45 Di 17.30 E/d/f
20.00 Do-Mo 17.30 Sa/So 15.00 D
TEnET
Premiere 12 J
Winterthur IN SACHEN DES INSOLVENZGESETZES VON 2003 Marktplatz
In Christopher Nolans Thriller wird John David Washington g in einer Welt kino CamEo kinocameo.ch IN SACHEN KUBES VENTURES LIMITED.
der Spionage hineingezogen,
g die er sich so niemals hättte ausmalen am Lagerplatz ES WIRD HIERMIT BEKANNT GEGEBEN, dass am 6. August 2020 von
können, da die Reggelln der Zeit hier scheinbar anders funktionieren.
Do 18.00 Ov/d/f THE roaDS noT TakEn 16/14 J • Do 20.15 Ov/d/f o Fim Do munDo 16/14 J • Fr 12.15 den Antragstellern
g UBS Switzerland AG in der Bahnhofstrasse 45, 8001
Do-Mo 14.00 D Harry PoTTEr unD DEr HaLBBLuTPrinZ
Do-Mo 14.15 D Harry PoTTEr unD DEr orDEn DES PHö önix
8J
12 J
Mo 18.00 Ov/d SHaLom aLLaH 8/6 J • Fr 18.00 Mo 20.15 Ov/d CiToyEn noBEL 6/4 J • Fr 20.15 Ov/d Zürich, Schweiz (mit Zustellungsadresse bei ihrem rechtlichen Vertreter TOURING GARAGE AG
Woman 10/8 J • Sa 18.00 Ov/d/f arETHa FrankLin: amaZinG GraCE 0/0 J • Sa 20.15 Ov/d/f Carey Olsen (siehe die unten bezeichnete Adresse)), ein Antrag auf Klassische Fahrzeuge + Sportwagen
Do-Di 14.45 D SCooBy! 6J ZWiSCHEnWELTEn 8/6 J • So 11.00 D/e SCHLinGEnSiEF – in DaS SCHWEiGEn HinEinSCHrEiEn 16/14 J Bestellung der gemeinsamen Liquidatoren, Ryan Jarvis von Deloitte Ltd,
Do-Mo 17.00 D Do-Mo 20.30 Di/Mi 17.15 E/d 12 J • Di 18.00 Ov/d SiByL 16/14 J • Di 20.15 Ov/e HoLuBiCE – mit Reiheneinführung Wickham’s Cay I, Road Town, Tortola, P.O. Box 3083, Britische
THE SECrET – DaS GEHEimniS g
Jungferninseln und Rachelle Frisby von Deloitte Ltd, Corner House, 20 Wehntalerstrasse 25
Drama von Andy Tennant,, mit Katie Holmes. Bestsellerverfilmung: g Ein Zug CH-8165 Oberweningen
Sturm bringgt den myysteriiösen Bray in das Leben einer Witwe undd ihrer Kids. Parliament Street Hamilton HM 12, Bermuda über Kubes Ventures
Do-Mo 17.15 Di/Mi 17.00 D i STiLL BELiEVE 8J
GoTTHarD kinozug.ch Limited mit eingetragenem Sitz in Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Telefon 044 856 11 11
Drama mit Britt Robertson, K.J. Apa. Der aufstrebende junge g Musiker Gotthardstr. 18 041 726 10 02 Town, Tortola, VG1110, British Virgin Islands eingereicht wurde. www.oldtimers.ch
Jeremy verliebt sich Hals über Koppf in die bezaubernde Mellissa. Do-So/Di/Mi 20.15 Sa/So 14.30 D unDinE Premiere 14 J Der Antrag ist zur mündlichen Verhandlung im Commercial Court
Do-Mo 20.45 D aVa 16 J Sa/So 17.15 Sp/d/e 3. Wo. 12 J Building, Main Street, Road Town, Tortola, Britische Jungferninseln
g am Wir kaufen und verkaufen
Action mit Colin Farrell, Jessica Chastain. Die Profikillerin Ava schaltet CriminaLES Como noSoTroS – GLorrEiCHE VErLiErEr 28. September 2020 zu einer Uhrzeit terminiert, die in der endgültigen
im Auftragg einer Geheimorgganisation hochranggigge Zielppersonen aus. Klassische Fahrzeuge
Mo 20.15 Ov/d/f aTLanTiquE Im Gotthard um die Welt! 14 J Liste des Gerichts festgesetzt wird.
Do-Di 21.00 D unHinGED – auSSEr konTroLLE 16 J Von Mati Diop, mit Abdou Balde. Eine Person, die beabsichtigt, bei der mündlichen Verhandlung des Oldtimer + Sportwagen
Di/Mi 14.15 D PinoCCHio 8J
FanToCHE – 18. inTErnaTionaLES FESTiVaL Füür animaTionSFiLm 1. BiS 6. 9. 2020 Zug Antrags zu erscheinen (entweder um diesen zu unterstützen oder
Ständiges Angebot von 60 Fahrzeugen.
abzulehnen), muss eine derartige g Absicht den Antragstellern oder ihren
SEEHoF 1+2 kinozug.ch rechtlichen Vertretern gemäß den §§ 162(1), (2) und (3) der Besuchen Sie uns, es lohnt sich.
Schmidgasse 8 041 726 10 01 Oberhofen am Thunersee Insolvenzverordnung von 2005 (Insolvency Rules 2005) mitteilen.
20.15 Fr-Mi 17.00 E/d/f TEnET Prem. Von Christopher Nolan, mit Robert Pattinson. 12 J •
düBendorF Do/Fr/Mo-Mi 18.00 Sa/So 17.30 Dialekt ZWiSCHEnWELTEn 2. Wo. Von Thomas Karrer 9 J • Historisches «Turmhaus» Der rechtliche Vertreter der Antragsteller ist Paul Griffiths von Carey
Olsen, Rodus Building, Road Reef Marina, P.O. Box 3093, Road Town,
Fr/Mo 15.00 So/Di 20.30 Ov/d maSTEr CHEnG 2. Wo. Von Mika Mika Kaurismäki,
orion kino-orion.ch mit Pak Hon Chu. 14 J • Do/Di 15.00 D i STiLL BELiEVE 3. Wo. 9 J • Do/Mo 20.30 E/d DayS oF 1863, Nettowohnfläche 346 m² Tortola, Britische Jungferninseln.
Motorboote neu/Occasion, Service,
Neuhofstr. 23 044 821 90 60 THE BaGnoLD SummEr 3. Wo. Von Simon Bird, mit Rob Brydon. 12 J • Fr/Sa/Mi 20.30 0 E/d Datum: 19. August 2020
THE SECrET – DaS GEHEimniS 3. Wo. 12 J • Do/Fr/Mo/Di 15.00 F/d un DiVan à TuniS Richtpreis CHF 3'400'000.— HINWEIS: eine Person, die beabsichtigt bei der mündlichen Verhandlung des Winterlager, Liegeplätze ZH/SZ:

www.faul.ch
Do 18.00 So 11.30 Dial/d/f ZWiSCHEnWELTEn 8/6 J • Do 20.15 Dialekt DEr WoLF
iST ToT Premiere 12/10 J • Fr 18.00 E/d DayS oF THE BaGnoLD SummEr 12/10 J 5. Wo. 14 J • Sa/So 14.30 Mi 15.00 D SCooBy! Reduzierter Eintrittspreis 8. Wo. 6 J • Antrags zu erscheinen, muss eine schriftliche Mitteilung ihrer Absicht, dies zu
• Fr 20.15 Ov/d maSTEr CHEnG 6/4 J • Sa 17.00 So 15.00 D SCooBy! 6/4 J • Sa 14.45 Mi 15.15 D mina unD DiE TraumZauBErEr Reduzierter Eintrittspreis 9. Wo. 6 J • tun, an den vorstehend Bezeichneten senden. In dieser Mitteilung müssen der
Sa 20.15 E/d THE SECrET: DarE To DrEam 12/10 J • So 18.00 E/d/f So 14.45 D TroLLS WorLD Tour Reduzierter Eintrittspreis 11. Wo. 6 J • Do 17.45 Ov/d DiE Name und die Adresse der Person, die diese Mitteilungg einreicht, sowie
THE CLimB 16/14 J • Mo 20.00 Monday Blues: BLuE iV Eintritt frei, Kollekte rüCkkEHr DEr WöLFE In Zusammenarbeit mit WWF-Zug Eintritt nur CHF 8! Reprise 12 J Die in einem toskanischen gegebenenfalls ihre Kontaktdaten angegeben werden; unabhängig davon, ob
es ihre Absicht ist, den Antragg zu unterstützen oder ihn abzulehnen; und wenn
Landhausstil erbaute Liegen- sie ein(e) Gläubiger(in) ist, die Höhe ihrer Forderung, oder wenn sie kein(e)
Gläubiger(in) ist, die Gründe für ihre Unterstützung oder Ablehnung des
schaft gilt heute als eine der Antrags. Die Mitteilung muss versandt werden, damit sie bei den vorstehend Yachtwerft Faul AG, Seestrasse 5, 8810 Horgen
Bezeichneten spätestens am 25. September 2020 bis 16:00 Uhr oder im Falle Tel. 044 727 90 00, Fax 044 727 90 09, E-Mail: office@faul.ch
markantesten und attraktivsten der Vertragung der mündlichen Verhandlung am Geschäftstag vor dieser eingeht.
Zweigbetrieb Seedamm-Marina, 8808 Pfäffikon SZ
Seeliegenschaften am ganzen
Thunersee. Weitere Informatio-
Wir helfen Menschen, möglichst nen finden Sie online. Zu verkaufen attraktive Gelegenheit
lange selbstbestimmt zu leben. AG-Mäntel Altershalber im Zentrum von Zürich Herren-
sauna mit Stammkundschaft zu verkaufen.
Tel. 071 226 40 66 Mietvertrag verhandelbar.
<wm>10CB3DMQ7DMAgF0BNhgeEbKGOVLepQ5QJxGs-9_1SpT3r7Xmj8_9xex_YuJFLJtadwCdCSR1m2QAkrdxY8OERsuI06Z559TaUwCFncRnH7oivddPocSGvfz_oBD0yFwmgAAAA=</wm>

Helfen Sie uns dabei. | prosenectute.ch | PC 87-500301-3 casa-immo.ch/turmhaus


www.firstdirect.ch Natel / 079 664 01 73

TREND RADAR

SIE STEHEN HIINTER EINER GESCHÄFTSIDEE ODER


EINEM START-UUP-PROJEKT IM IMMOBIL
LIENBEREICH?
Wir suchen besondere Ideen für Immobilien-Investments.Alle Finalisten werdeen an die Real Estate Days
nach Davos eingeladen. Die Projeekte werden zudem in der NZZ-Verlagsbeilage zur Veranstaltung portraitiert.

JETZT ANMELDEN
trend-radar.sef.events/2020EDITION/

Platinpartner Trend-Radar-Partner
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 FINANZEN 23

INDIZES SCHWEIZ: SPI SPI: 0.84%

SMI DAX 13061.62 13190.15 0.98 128.53 Hang Seng 25512.48 25472.39 -0.16 -40.09 52 Wochen
Hoch Tief
Schluss %
26.08. 26.08.
4.49 1.45 Kuros Biosc. N 2.53 0.40
CAC 40 5008.27 5048.43 0.80 40.16 Shanghai Co. 3373.48 3329.74 -1.30 -43.74 L
S&P UK 1198.35 1198.69 0.03 0.34 Indien BSE 38843.88 39073.92 0.59 230.04 A 40.80 21.20 Lalique Group 29.60 -1.33
S&P ASX 200 6161.40 6116.40 -0.73 -45.00 1.67 0.17 ACHIKO LTD 0.53 -11.30 105.60 51.75 Landis+Gyr 61.20 3.38
Euro Stoxx 50 3329.71 3356.76 0.81 27.05
2.95 0.95 Addex Therapeutics 2.16 -0.46 49.30 15.00 lastminute.com 19.95 0.76
Stoxx Europe 50 2996.51 3016.66 0.67 20.15 S&P SA 50 2577.03 2608.18 1.21 31.15
175.00 120.00 Adval Tech N 174.00 0.00 1.70 0.48 Leclanché N 0.60 0.00
Amerika 15.10 9.00 Aevis Victoria N 11.95 -0.83 1576 850.00 Lem N 1566 0.51
1.35 0.77 Airesis N 0.93 -5.58 50.95 28.24 Leonteq N 37.45 1.77
Dow Jones 28248.44 28331.92 0.30 83.48
223.50 159.80 Allreal N 191.80 2.68 93800 65200 Lindt & Sprüngli N 81400 1.12
S&P 500 3443.62 3478.73 1.02 35.11 Dow Jones 255.00 123.00 Also Holding 253.00 1.20 8665 6365 Lindt & Sprüngli PS 7790 1.10
Nasdaq 11466.47 11665.06 1.73 198.59 24.90 11.30 Aluflexpack 24.80 4.20 68.00 45.00 LLB N 57.00 3.64
Schluss Schluss % absolut S&P TSX 16617.48 16789.84 1.04 172.36 33.93 7.79 AMS 16.36 1.55 70.50 28.67 Logitech Intern. N 67.58 1.17
(22.05 Uhr) 25.08. 26.08. 26.08. 26.08. Mexiko IPC 38017.78 37898.06 -0.31 -119.72 299.00 155.20 APG SGA N 181.20 6.71 452.00 347.50 Luzerner KB N 401.50 0.25
Bovespa 101906.00 100829.90 -1.06 -1076.10 13.76 5.75 Arbonia N 12.00 1.52 M
Europa Merval 46579.29 46851.14 0.58 271.85 3.00 1.52 Arundel N 2.70 -0.74 29.60 11.60 MCH Group N 14.95 1.36
SMI 10231.25 10309.65 0.77 78.40 1.21 0.28 Aryzta N 0.60 2.48 90.40 39.80 Medacta Group 87.50 1.04
SPI 12746.37 12853.83 0.84 107.46 Asien und Afrika 12.44 4.37 Ascom N 12.40 1.47 48.90 31.60 Medartis 41.40 0.00
ATX 2234.56 2248.68 0.63 14.12 Nikkei 225 23296.77 23290.86 -0.03 -5.91 4.05 1.30 Asmallworld 1.94 0.26 17.20 9.02 Meier Tobler N 9.64 1.69
129.50 50.00 Autoneum Hold. N 107.40 2.38 2430 1205 Metall Zug N 1345 7.60
B 0.26 0.0662 Meyer Burger N 0.21 7.95
386.00 137.60 Bachem Hold. N 379.50 5.86 7.60 4.20 Mikron N 5.02 0.00
187.00 105.70 Bâloise N 146.20 1.18 11.70 7.08 Mobilezone N 9.81 2.40
540.00 450.00 Bank Linth 494.00 -3.14 321.50 231.00 Mobimo N 269.00 1.51
SCHWEIZ: SWISS-MARKET-INDEX (SMI) SMI: 0.77% 2240 1626 Barry Callebaut N 2006 0.96 24.90 11.08 Molecular Partn. N 22.05 0.46
948.00 846.00 Baselland KB 908.00 0.22 N
61.20 29.28 Basilea Pharmac. N 52.50 -1.96 7.86 0.90 Newron Pharmac. N 2.10 -1.41
52-Wochen-Vergleich 52 Wochen Schluss Vol. in Schluss % % % % % letzte GV erwartete Marktkap. 79.40 58.60 Basler KB PS 64.00 0.00 47.70 38.80 Novavest Real Est. 43.60 -0.23
Tief Hoch Hoch Tief 25.08. Stück 26.08. 26.08. 2020 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre gez. Div. Termin Div. Div.Rend. KGV KBV in Mio. 72.00 41.78 BB Biotech N 68.60 -0.58 O
24.69 14.11 ABB N 23.51 5018t 23.71 0,85 WWWW 1.45 30.96 6.51 32.61 0.80 26.03.20 0.76 3.23 26.91 4.02 51406.79 7750 4675 Belimo N 7750 2.11 10.45 1.48 ObsEva SA 2.48 3.77
63.30 30.50 Adecco Group N 47.96 328t 48.50 1,13 WWWWW -20.78 -5.53 -30.37 -35.80 2.50 16.04.20 2.52 5.26 15.10 2.17 7911.52 281.00 210.00 Bell Food Group N 240.00 0.00 11.66 5.31 OC Oerlikon N 8.52 1.43
63.30 38.63 Alcon 53.78 1074t 53.04 WWWWWW -1,38 -3.21 -7.55 - - - 06.05.20 0.13 0.24 36.29 1.51 26079.77 29.90 19.55 Bellevue N 24.40 0.83 16.28 6.30 Orascom N 9.11 -0.98
13.80 6.18 Credit Suisse Group N10.11 5004t 10.23 1,14 WWWWW -21.98 -8.79 -29.14 -57.91 0.14 30.04.20 0.30 2.97 8.09 0.51 25028.22 75.60 40.00 Bergb.Engelb.Trüb.Tit.40.80 0.25 115.00 86.00 Orell Fuessli N 90.80 0.67
244.00 197.60 Berner KB N 226.50 -0.44 94.70 71.00 Orior N 76.70 2.27
550.80 361.40 Geberit N 521.40 66t 529.00 1,46 WWWWWW -2.61 20.47 19.04 75.40 11.30 01.04.20 11.61 2.23 31.32 9.54 19594.92
48.50 42.00 BFW Liegensch. N 43.60 0.00 P
3863 2505 Givaudan N 3788 14t 3853 1,72 WWWWWWW 27.12 48.94 95.78 135.08 62.00 25.03.20 66.18 1.75 39.97 8.76 35577.01 92.20 63.50 BKW N 88.50 0.57 968.80 525.00 Partners Group N 924.20 0.79
53.98 28.30 LafargeHolcim N 43.39 1231t 43.69 0,69 WWWW -18.64 -4.90 -23.69 -26.20 2.00 12.05.20 2.00 4.61 14.07 0.93 26909.94 7.20 0.64 Blackstone 2.86 -1.38 42.50 24.80 Peach Property N 40.60 -0.98
585.40 301.00 Lonza N 558.00 125t 564.00 1,08 WWWWW 59.68 62.07 137.17 377.94 2.75 28.04.20 2.97 0.53 38.14 5.40 42000.38 62.90 33.00 Bobst N 60.20 3.26 0.30 0.0105 Perfect N 0.10 -11.86
113.20 83.37 Nestlé N 109.72 2475t 110.56 0,77 WWWW 5.52 2.29 37.17 59.08 2.70 23.04.20 2.78 2.54 24.95 6.54 318523.36 180.80 90.00 Bossard N 170.60 1.67 162.00 100.00 Perrot Duval I 112.00 -4.27
96.38 65.09 Novartis N 78.48 2664t 78.78 0,38 WW -14.28 -8.78 11.12 -1.69 2.95 28.02.20 2.93 3.74 15.52 3.26 194355.07 204.00 174.00 Bq. Cant. Geneve N 177.00 0.28 494.50 312.00 Phoenix Mecano I 382.00 1.73
82.28 44.64 Richemont N 59.20 1440t 59.54 0,57 WWW -21.72 -21.47 -30.16 -15.12 2.00 09.09.20 1.25 2.11 34.75 1.79 34187.87 101.40 67.50 Bq. Cant. Vaudoise N96.40 0.63 59.00 23.35 Pierer Mobility 52.90 1.34
357.85 265.75 Roche GS 318.35 785t 321.80 1,08 WWWWW 2.48 19.07 32.98 25.21 9.00 05.03.19 9.49 2.98 15.36 5.97 277572.67 59.00 50.00 Bq. Canton de Jura N57.50 0.00 307.00 250.00 Plazza N 284.00 0.00
2876 1802 SGS N 2370 14t 2391 0,89 WWWW -9.81 1.06 11.26 44.47 80.00 24.03.20 80.00 3.38 31.36 12.72 18089.67 3.08 1.16 Bq. Profil de Gestion I 1.58 -4.24 50.00 37.00 Poenina Holding 49.60 0.20
346.80 220.20 Bucher Ind. N 343.20 1.06 12.68 4.88 Polyphor 6.79 2.88
217.40 125.10 Sika 212.80 241t 217.40 2,16 WWWWWWWWW 19.55 58.17 94.30 316.98 2.30 21.04.20 2.56 1.20 38.97 7.96 30823.22 288.50 138.00 Burckhardt Comp. N235.00 2.40 59.50 42.60 Private Equity N 45.00 -2.17
288.30 151.00 Swatch I 194.00 124t 194.75 0,39 WW -27.87 -26.87 -48.42 -46.63 5.50 14.05.20 5.34 2.75 32.15 0.88 9952.00 80.40 45.30 Burkhalter 60.80 0.33 157.10 100.20 PSP Swiss Prop. N 108.70 1.12
522.40 256.30 Swiss Life N 369.10 113t 372.00 0,79 WWWW -23.43 -21.10 7.30 66.74 15.00 28.04.20 21.30 5.77 9.83 0.75 11909.35 1590 770.00 BVZ N 890.00 -1.11 R
117.05 52.68 Swiss Re N 74.18 702t 74.14 W -0,05 -31.79 -25.05 -15.65 -8.69 5.90 17.04.20 6.09 8.22 14.08 0.83 23539.25 C 0.80 0.0008 Relief Therap. 0.49 10.91
577.80 446.70 Swisscom N 510.00 65t 511.40 0,27 WW -0.23 6.52 6.76 -0.21 22.00 06.04.20 22.00 4.31 18.62 2.82 26491.51 38.50 25.00 Calida Holding N 28.00 1.82 149.90 75.00 Rieter N 81.50 0.37
13.28 7.00 UBS Group N 11.14 5825t 11.24 0,90 WWWW -8.06 8.81 -30.10 -42.51 0.37 19.11.20 0.40 3.56 10.75 0.73 43375.78 269.00 145.00 Carlo Gavazzi I 154.00 0.33 1310 975.00 Romande Energie N 1050 0.48
439.90 248.70 Zurich Insur. Grp N 340.20 186t 341.50 0,38 WW -14.00 -1.95 16.91 29.70 20.00 01.04.20 20.60 6.06 15.03 1.57 51382.14 47.30 24.00 Cassiopea 46.00 0.66 S
124.00 70.00 Cembra Money Bk N108.80 2.26 13.80 5.50 Santhera Pharma N 6.65 0.00
Erläuterungen: Beim 52-Wochen-Vergleich zeigt das Dreieck an, wie nah der derzeitige Kurs am Höchst- bzw. Tiefststand der vergangenen 52 Wochen liegt. 3.10 1.60 CI Com I 2.50 0.00 231.00 122.00 Schaffner N 188.00 0.27
Die ausgewiesenen Unternehmenskennzahlen (Quelle ) basieren auf den Analystenerwartungen der nächsten 12 Monate. Copyright © 2020 FactSet Research Systems Inc. All rights reserved. 64.30 28.25 Cicor Technologies N37.70 1.34 253.00 175.00 Schindler N 241.40 2.03
23.88 14.00 Clariant N 19.07 0.85 264.00 185.20 Schindler PS 242.00 1.85
97.30 56.10 Coltene N 76.00 1.88 39.40 23.60 Schlatter N 28.00 0.00
153.40 71.30 Comet N 149.00 1.92 0.50 0.11 Schmolz+Bickenb. N 0.16 2.53
119.00 95.40 Comp. Fin. Tradition I108.50 -0.46 1296 700.00 Schweiter Techn. I 1252 1.13
ROHWAREN 1176
94.00
716.00
41.00
Conzzeta N 963.00
Cosmo Pharmac.N 91.20
2.23
1.33
53.90
97.00
27.20
58.85
Sensirion
SFS Group N
53.60 6.14
87.30 0.69
81.80 57.00 CPH N 67.20 0.30 528.00 313.50 Siegfried N 506.00 2.80
120.00 82.00 Crealogix N 97.40 0.00 17.86 10.94 SIG Combibloc 17.71 0.91
52 Wochen Schluss Schluss % % Heizöl (3000-6000 l; Fr./100 L., extra leicht) Veränderung 14.08. Stand: 22.05 Uhr Geld 25.08. Brief Geld 26.08. Brief
D 6260 3280 SNB N 5260 0.77
Hoch Tief 25.08. 26.08. 26.08. 2020
Zürich 71.40 (14.08.) 70.90 (21.08.) -0.70 -0.50 EDELMETALLE ZÜRICH 217.00 125.60 Dätwyler I 217.00 2.84 26.40 13.00 SoftwareONE 25.70 1.58
Kennzahlen und Indizes 64.80 41.00 DKSH Holding N 61.50 -0.40 258.60 141.00 Sonova N 213.20 0.05
Gold ($/oz.) 1924 1926 1918 1920 718.00 379.00 dormakaba N 575.00 4.74 22.80 9.00 Spice Private Eq. 9.00 -10.00
198.86 107.74 TR/J CRB
2694 1193 GSCI Total R.
160.67
1801
161.94
1800
0.79 -17.65
-0.05 -30.54
Rohöl (Brent) Rohöl (Nymex) Gold (Fr./kg) 56004 56504 55869 56369 99.60 19.40 Dufry N 26.64 1.14 488.00 336.00 St. Galler KB N 420.00 0.12
Silber ($/oz.) 26.44 26.49 26.37 26.42 E 50.35 36.02 Stadler Rail 41.12 5.27
3011 2232 LMEX 2951 2981 1.01 4.85 153.00 90.00 Edisun Power N 110.50 -1.78 51.50 35.00 Starrag Group N 36.20 0.00
Silber (Fr./kg) 766.30 781.30 764.30 779.30
Platin ($/oz.) 923.00 933.00 920.00 925.00 7.27 3.83 EFG N 6.25 -0.48 1066 547.20 Straumann N 890.00 -0.56
480.00 416.00 Elma Electronic N 480.00 0.00 110.50 40.12 Sulzer N 81.40 2.52
Schluss Schluss % % Platin (Fr./kg) 26735 27485 26599 27349 958.00 725.00 Emmi N 905.50 5.97 109.50 69.25 Sunrise Comm. N 109.00 0.00
25.08. 26.08. 26.08. 2020 Palladium ($/oz.) 2169 2174 2158 2163 823.50 496.60 EMS-Chemie N 821.50 2.43 55.25 28.56 Swatch N 37.04 0.11
Palladium (Fr./kg) 63286 63656 62986 63356 0.37 0.15 Evolva Holding N 0.25 -4.10 110.00 83.00 Swiss Fin. & Prop. 94.50 0.53
Rohwaren F 125.40 81.10 Swiss Prime Site N 84.35 1.14
Baumwolle, ICE-US, ¢/lb 65.74 65.54 -0.30 -4.95 64.00 33.80 Feintool Intern. N 49.90 0.81 92.50 39.28 Swissquote N 79.90 0.00
Franken pro Stück Geld 25.08. Brief Geld 26.08. Brief 189.70 83.65 Flughafen Zürich N 131.00 3.48
Kaffee CSCE, c/lb 119.90 121.65 1.46 -5.81 T
1729 1044 Forbo N 1500 1.63 444.40 221.20 Tecan N 437.60 0.46
Kakao CSCE, $/t 2464 2488 0.97 -1.97 MÜNZEN 16.45 14.40 Fundamenta Real 15.95 0.31 176.95 91.54 Temenos N 141.65 0.07
Mais, CBOT, ¢/bu 354.50 354.75 0.07 -12.24 Australian Nugget 1732.00 1889.00 1727.00 1884.00 G 112.00 87.20 Thurgauer KB PS 106.00 0.47
Orangensaft, ICE, ¢/lb 119.10 116.40 -2.27 16.75 Britannia 1732.00 1889.00 1727.00 1884.00 72.25 53.85 Galenica N 65.00 2.04 7.32 3.00 Tornos N 3.90 0.26
Sojabohnen, CBOT, ¢/bu 920.25 924.50 0.46 -4.62 LME ($/t) Krüger-Rand 1732.00 1826.00 1727.00 1821.00 4.51 1.18 GAM N 2.22 2.58 108.20 60.10 TX Group 71.70 1.99
Weizen, CBOT, ¢/bu 535.50 539.75 0.79 -6.31 Maple Leaf 1732.00 1819.00 1727.00 1814.00 1033 518.00 Georg Fischer N 908.50 1.40 U
25.08. 26.08.
Zucker, CSCE, ¢/lb 12.69 12.57 -0.95 -6.47 37.20 28.00 Glarner KB N 30.40 0.00 101.20 49.52 U-Blox N 55.40 -0.18
Settlem. Geld Brief Settlem. Geld Brief Napoleon 320.00 360.00 319.00 359.00 1610 1350 Graubündner KB PS 1485 -0.67 V
Brent ICE, $/Fass 46.05 45.64 -0.89 -30.88 Aluminium HG 1733 1733 1733 1737 1737 1737 Souvereign, neu 403.00 454.00 402.00 453.00 374.00 280.00 Grp. Minoteries SA 342.00 0.00 10.70 8.10 Valartis Group N 8.75 -3.31
Erdgas Nymex,$/mmBtu 2.49 2.42 -2.89 -14.95 Kupfer, Grade A 6545 6545 6545 6604 6604 6604 Vreneli (20 Fr.) 321.00 360.00 320.00 359.00 1750 980.00 Gurit I 1724 -0.12 107.20 67.50 Valiant N 86.00 1.30
Rohöl Nymex, $/bar 43.35 43.38 0.07 49.46 Nickel 14880 14880 14880 15034 15034 15034 Wiener Philharmoniker 1732.00 1889.00 1727.00 1884.00 H 290.50 146.00 Valora N 169.20 1.93
148.60 66.00 Helvetia N 87.65 1.10 46.80 33.10 Varia US Prop. 39.10 1.30
126.00 73.00 HIAG Immobilien N 85.80 -1.61 188.20 100.55 VAT Group N 179.40 -3.08
40.60 18.20 Highlight E. and E. I 31.40 0.00 608.00 380.00 Vaudoise Ass. N 470.00 0.21
92.50 50.00 Hochdorf N 72.20 -2.43 65.10 39.60 Vetropack N 57.90 4.70
GELD- & KAPITALMARKTDATEN 78.80
4740
44.75
4160
Huber + Suhner N
Hypo Lenzburg N
73.00
4260
2.96
0.47
190.00
835.00
97.00
705.00
Vifor Pharma N
Villars N
135.05
730.00
-0.30
2.82
I 0.95 0.49 Von Roll I 0.78 -2.26
33.88 18.69 Idorsia 27.34 0.51 74.90 36.12 Vontobel N 67.45 0.97
ZÜRCHER DEVISEN UND NOTEN Schluss Schluss Ren- 52 Wochen Schluss Schluss +/- +/-
52.50 28.00 Implenia N 32.30 3.79 167.20 108.40 VP Bank N 119.20 0.17
25.08. 26.08. dite Hoch Tief 25.08. 26.08. 26.08. 2020
Devisen Noten 24.61 18.50 Ina Invest Hold. 19.54 -0.31 88.00 50.30 VZ Holding N 81.50 1.24
26.08. Ankauf Verkauf Ankauf Verkauf BENCHMARK-ANLEIHEN (10 Jahre) SWISS REFERENCE RATES 809.50
2500
488.60
1160
Inficon N
Interroll N
790.00
2500
1.02
3.52
83.70 71.00 V-ZUG 78.30 1.03
1 Euro 1.0745 1.0747 1.0465 1.1065 W
1 Dollar 0.9092 0.9094 0.8750 0.9500 Deutschland 104.30 104.14 -0.41 109.09 101.63 Swiss Average Rate ON -0.7047 -0.7051 -0,0004 -0,02 690.00 467.00 Intershop N 575.00 2.31 116.50 93.60 Walliser KB N 107.00 0.47
Swiss Average Rate TN -0.7074 -0.7061 0,001 -0,03 91.00 69.80 Investis Holding 85.60 0.23 2280 1810 Warteck Invest N 2200 0.46
1 Pfund 1.1953 1.1958 1.1200 1.2700 Frankreich 101.29 101.23 -0.12 109.13 97.02 185.00 125.00 IVF Hartmann N 165.00 1.23 2.90 0.65 Wisekey Intern. N 1.77 -3.28
100 Yen 0.8555 0.8559 0.8100 0.9000 Swiss Average Rate SN -0.7146 -0.7146 0,000 0,00 J Y
1 kanadischer Dollar 0.6900 0.6903 0.6550 0.7300 Grossbritannien 145.32 144.90 0.31 149.35 107.29
51.82 24.32 Julius Bär N 43.00 1.39 160.00 102.40 Ypsomed N 144.00 0.98
100 Hongkong-Dollar 11.7310 11.7340 11.1000 12.9000 Italien 99.17 99.38 1.02 120.74 91.89 179.80 91.90 Jungfraubahn N 128.80 0.63 Z
1 Singapur-Dollar 0.6647 0.6650 0.6325 0.7025 Schluss Schluss Schluss K 49.25 30.85 Zehnder N 47.25 1.61
Japan 100.69 100.58 0.04 103.92 100.00 2019 25.08. 26.08. 186.60 92.30 Kardex N 182.40 1.22 33.60 21.80 Züblin N 28.20 0.00
1 australischer Dollar 0.6545 0.6548 0.6150 0.6950
Kanada 105.94 105.82 0.63 115.97 104.27 33.25 9.41 Klingelnberg 14.80 -1.66 2420 1775 Zug Estates Hold. N 1985 0.25
100 schwedische Kronen 10.3730 10.3788 9.6500 11.1500 BOND-INDIZES (3 Monate, Vortag) 244.80 119.00 Komax N 148.20 4.59 6680 5500 Zuger KB I 6140 -1.60
100 norwegische Kronen 10.1610 10.1678 9.4000 11.0000 Schweiz 109.72 109.66 -0.43 137.79 104.15 6.73 2.51 Kudelski I 3.12 0.32 304.50 82.80 Zur Rose Group N 246.00 1.86
100 ungarische Forint 0.3024 0.3037 0.2750 0.3350 Swiss-Bond-Index (SIX) 140.66 140.25 140.21 174.80 119.25 Kühne + Nagel N 174.20 1.75 256.00 133.00 Zwahlen I 189.00 0.00
USA 99.25 99.17 0.71 109.49 97.13
100 tschechische Kronen 4.0864 4.1095 3.8500 4.3500 Repo-Index (Raiff.) 156.13 156.41 156.34
1 südafrikanischer Rand 0.0541 0.0541 0.0475 0.0650 USA (30 Jahre) 98.91 98.52 1.44 127.02 88.45 Liquid-Swiss-I. (CS) 178.18 177.97 177.92

EUROPA STOXX 600 (Auswahl) S&P 500 (Auswahl)


Swiss-Bond-Index Schweiz (10-j.) Franken in Euro 52 Wochen Schluss % 52 Wochen Schluss %
Hoch Tief 26.08. 26.08. Hoch Tief 26.08. 26.08.
89.71 29.03 AB Inbev 49.93 2.25 182.55 114.04 3M 163.90 0.49
317.45 162.20 Adidas N 257.30 0.39 103.29 61.61 Abbott Lab 103.19 0.70
143.70 94.86 Air Liquide 142.15 1.39 533.70 255.13 Adobe 528.49 9.10
139.40 48.12 Airbus 70.24 -1.84 1653 1009 Alphabet Inc. A 1644 2.38
232.60 117.10 Allianz vN 185.10 0.05 1659 1014 Alphabet Inc. C 1652 2.75
355.50 177.52 ASML Hold. 325.60 2.04 3452 1626 Amazon 3442 2.85
10120 5871 AstraZeneca 8599 -0.32 138.13 67.00 American Express 98.40 -0.66
25.62 11.84 AXA 17.61 0.08 515.14 204.22 Apple Inc. 506.09 1.36
72.17 37.36 BASF N 52.14 0.70 39.70 26.08 AT&T 29.99 0.30
78.34 44.86 Bayer N 57.54 -0.33 35.72 17.95 Bank of America 25.56 -1.69
SCHWEIZER OBLIGATIONEN IN FRANKEN 54.22 24.51 BNP Paribas 36.90 1.49
231.61 159.50 Berkshire Hath. B 214.66 0.61
391.00 89.00 Boeing 171.90 -1.62
532.60 222.90 BP PLC 270.75 -1.44
150.55 87.50 Caterpillar 141.83 0.48
52 Wochen Fällig- Schluss Schluss Rend. 101.95 98.85 0.50 KLL 09.21 100.70 - -0.22 Industrien, Diverse 3507 2363 Brit. Am. Tobacco 2539 -1.23 125.27 51.60 Chevron Corp. 84.78 -1.57
Hoch Tief keit 25.08. 26.08. in % 109.05 101.50 2.00 KLL 12.23 104.80 - 0.52 484.60 252.40 Christian Dior 364.20 1.56 50.30 32.40 Cisco Systems 42.25 0.69
104.00 100.10 0.875 Adecco 11.25 103.75 - 0.16
103.50 100.00 1.25 Nant de Drance 06.27 103.40 103.30 0.75 10.37 4.45 Deutsche Bank N 8.30 1.75 60.13 36.27 Coca Cola 48.16 0.52
Bund, Kantone, Gemeinden 100.95 99.30 1.05 Ferring Hold. 07.25 100.95 - 0.85
112.20 99.60 2.00 Nant de Drance 02.26 106.65 - 0.75 101.25 100.10 0.35 Geberit 10.22 101.15 - -0.18 16.75 10.41 Deutsche Telekom N 15.14 -0.16 47.74 31.71 Comcast A 44.20 1.82
104.05 100.80 0 Kanton Basel-Stadt11.23 101.65 - -0.50 3634 2139 Diageo 2548 -2.00
103.30 100.50 0 Kanton Schwyz 01.23 101.15 - -0.48 108.70 98.00 1.55 Nant de Drance 08.25 104.55 - 0.62 102.90 100.00 1.00 Lonza Swiss Fin. 04.23 102.45 102.25 0.15 153.41 79.07 Disney Co. 132.18 1.84
104.50 30.00 3.00 MSC Cruises 07.23 63.00 61.00 22.96 8.61 5.15 Enel 7.80 -0.08 56.25 21.95 Dow Inc. 46.34 1.65
103.25 101.00 0.375 Kanton Solothurn 12.21 101.11 - -0.47
102.70 101.50 0 Kanton Zürich 06.28 102.15 - -0.27
Banken, Finanzgesellschaften 105.50 38.00 3.00 MSC Cruises 11.21 73.00 70.10 36.66 187.20 95.20 Equinor ASA 144.90 -1.13 170.75 101.36 Eli Lilly 149.26 -0.28
103.35 100.80 0 Kanton Zürich 03.23 101.50 - -0.60 101.05 100.00 0.01 Aargauische KB 06.28 100.70 - -0.08 101.85 101.15 0.55 Straumann 10.25 101.30 - 0.29 145.00 86.76 Essilor-Luxottica 114.10 2.24 75.18 30.11 Exxon Mobil 40.01 -2.13
106.80 103.50 1.25 Kanton Zürich 07.22 103.70 - -0.66 105.80 102.50 1.00 Basellandsch. KB 10.22 102.90 - -0.37 1857 1329 GlaxoSmithKline 1511 -0.46 304.67 137.10 Facebook 303.91 8.22
111.45 102.19 0 Schweiz Eidgen. 06.29 104.38 104.15 -0.46 104.30 98.00 0.05 Basellandsch. KB 01.31 99.60 99.70 0.08 Wandelanleihen 264.10 109.76 Glencore 169.60 0.93 250.46 130.85 Goldman Sachs 207.22 0.59
111.83 107.36 1.25 Schweiz Eidgen. 06.24 107.51 107.73 -0.75 105.40 101.83 2.50 Basler KB 03.21 101.85 - -0.70 103.85 82.15 2.75 Basilea Pharmac. 12.22 101.35 100.50 2.54 105.00 68.82 Heineken 78.64 0.33 292.12 140.63 Home Depot 291.93 2.03
105.35 101.96 2.00 Schweiz Eidgen. 04.21 101.96 101.96 -0.92 103.15 99.60 0.30 Berner KB 05.30 101.70 101.60 0.13 115.25 90.35 Cembra Money Bk 07.26 100.80 - 97.80 62.24 Henkel Vz. 87.98 0.53 158.75 90.56 IBM 124.17 -0.38
146.30 135.28 4.00 Schweiz Eidgen. 04.28 135.44 - -0.55 103.15 90.45 0.375 Cembra Money Bk 06.25 100.80 100.75 0.22 117.65 92.90 0.75 Idorsia 07.24 109.60 - 788.20 516.00 Hermes Intl. 723.00 2.00 69.29 43.63 Intel 49.55 0.24
116.94 107.70 0.50 Schweiz Eidgen. 05.30 109.72 109.66 -0.47 103.60 89.65 0.285 Cembra Money Bk 08.27 99.75 99.55 0.35 99.75 91.25 0.50 Implenia 06.22 96.20 95.85 2.85 633.50 319.45 HSBC Hold. 331.60 -0.94 157.00 109.16 Johnson & Johnson152.30 0.16
116.27 101.00 0 Schweiz Eidgen. 07.39 105.45 104.44 -0.23 102.90 100.20 0.25 Credit Suisse 06.28 102.75 - -0.10 102.60 79.95 5.50 Meyer Burger Tech.09.20 97.50 - 55.02 11.52 7.76 Iberdrola 10.83 -0.64 141.10 76.91 JP Morgan Chase 99.09 -1.40
116.00 110.70 1.50 Schweiz Eidgen. 07.25 111.02 111.04 -0.70 101.20 100.00 0 Credit Suisse 12.24 101.05 100.90 -0.21 77.00 35.00 5.00 Santhera Pharm. 02.22 39.70 - 32.28 18.51 Inditex 23.96 1.05 352.29 199.99 MasterCard 351.02 0.97
108.90 105.01 2.00 Schweiz Eidgen. 05.22 105.01 105.01 -0.85 103.70 95.20 0 Credit Suisse 10.30 99.50 - 0.05 161.65 105.70 3.75 Sika 01.22 160.35 - 614.90 348.55 Kering 521.20 2.18 221.02 124.23 McDonald’s 213.76 0.52
106.25 102.40 2.875 Stadt Zürich 04.21 102.42 - -0.82 103.30 99.25 0 Credit Suisse 07.25 101.05 - -0.21 120.00 97.85 0.25 Swiss Prime Site 06.23 99.95 100.00 0.25 216.00 130.45 Linde PLC 213.40 0.99 92.64 65.25 Merck & Co. 85.54 -0.16
101.70 99.50 0.14 Freiburger KB 06.30 101.20 - 0.02 106.00 95.00 1.00 Von Roll 04.22 101.00 - 0.38 297.20 196.00 L’Oréal 281.40 0.93 222.09 132.52 Microsoft 221.15 2.16
Energie 575.37 252.28 Netflix 547.53 11.61
107.80 103.50 3.00 Luzerner KB 12.21 104.35 - -0.25 Pfandbriefanleihen 439.05 278.70 LVMH 403.00 1.50
103.30 100.25 1.45 AKEB 07.27 103.25 103.05 0.99 112.28 60.00 Nike 111.53 0.02
109.50 99.90 3.875 Raiffeisen 12.21 104.16 104.16 0.68 103.00 100.82 0.125 Pfandbriefbank 08.30 101.73 - -0.05 456.30 328.70 Novo-Nordisk AS B 417.85 -0.33
112.15 100.50 2.625 Alpiq Holding 07.24 106.00 - 1.06 516.50 163.25 Nvidia 510.92 0.18
103.95 100.10 0.35 Raiffeisen 02.24 101.30 - -0.02 105.66 100.68 0.25 Pfandbriefbank 10.42 102.67 - 0.13 926.40 546.00 Orsted 904.20 0.65
108.55 102.40 3.00 Alpiq Holding 05.22 103.95 - 0.68 57.84 39.74 Oracle 57.49 2.50
107.75 99.00 2.125 Alpiq Holding 06.23 104.00 - 0.70 104.50 99.30 0.30 Raiffeisen 04.25 101.60 - -0.04 104.82 101.42 2.375 Pfandbriefbank 01.21 101.42 - 90.92 46.75 Prosus 87.58 3.89 205.35 82.07 PayPal 203.48 0.90
102.20 100.00 1.002 Axpo Holding 07.27 102.20 - 0.67 105.80 100.60 2.625 St. Galler KB 06.21 102.56 - -0.40 102.68 99.45 0.125 Pfandbriefzentrale 04.32 101.67 - -0.02 8020 5130 Reckitt Benckiser 7648 1.30 147.20 101.42 Pepsico 138.47 0.85
108.70 85.00 1.75 Axpo Holding 05.24 104.85 104.80 0.46 104.70 101.38 2.25 Thurgauer KB 02.21 101.49 101.38 -0.53 103.43 100.24 0 Pfandbriefzentrale 07.23 101.20 - -0.41 4991 2954 Rio Tinto 4696 1.57 40.97 27.88 Pfizer 38.05 -0.94
108.05 99.30 2.625 ENAG 01.23 103.60 - 1.11 105.10 95.50 0.125 Valiant Bank 12.34 99.65 - 0.15 102.52 100.17 0.10 Pfandbriefzentrale 06.30 101.68 - -0.07 27.48 10.30 Royal Dutch Shell A 12.70 -0.13 139.32 94.34 Procter & Gamble 138.39 -0.48
105.60 98.10 1.125 Grande Dixence 07.24 101.65 - 0.69 103.65 100.80 0.25 Walliser KB 03.23 101.55 - -0.35 103.07 100.08 0.125 Pfandbriefzentrale 08.27 102.50 - -0.23 95.82 67.65 Sanofi S.A. 87.49 -0.21 93.45 40.71 Raytheon Technol. 60.77 -0.30
105.50 99.95 1.75 Grande Dixence 05.22 101.95 101.90 0.62 101.15 99.00 1.00 Zürcher KB 09.25 100.00 100.00 1.00 104.39 100.70 0.125 Pfandbriefzentrale 03.24 101.84 - -0.39 143.20 82.13 SAP 142.26 2.15 277.97 115.29 Salesforce.com 272.32 26.04
108.45 85.00 3.625 Helvetia Environm. 07.22 101.95 - 2.57 104.45 98.05 0.05 Zürcher KB 02.31 99.90 - 0.06 104.82 100.26 0.25 Pfandbriefzentrale 06.40 103.06 - 0.09 107.35 61.72 Schneider Electr. 107.30 1.47 153.65 76.99 Travelers Comp. 113.54 -1.80
120.14 58.77 Siemens N 120.10 1.23 324.57 187.72 United Health 308.82 -1.09
50.93 21.12 Total 33.37 0.32 62.22 48.84 Verizon 59.46 0.07
Erläuterungen: * Auswahl nach Höhe der Marktkapitalisierung; Diff. = Differenz; Div. = Dividende; Div.-Rend. = Dividenden-Rendite; GS = Genussscheine; I = Inhaberaktien; KBV = Kurs-Buchwert-Verhältnis; KGV = Kurs-Gewinn-Verhältnis (auf Basis der erw. 57.77 38.42 Unilever 49.71 0.49 214.17 133.93 VISA Inc. 210.26 1.04
Gewinne); Marktkapital = je Gattung; N = Namenaktien; PS = Partizipationsscheine; St. = Stammaktien; Vz = Vorzugsaktien; t = Tausend; 200-TL = 200-Tagelinie, Angaben in %; Veränd. = Veränderung; Vol. = Volumen. 5333 3584 Unilever plc. 4546 -0.04 64.50 36.65 Walgreens Boots 38.67 -2.10
Volumen: Ausgewiesene Volumina enthalten börsliche und ausserbörsliche Geschäfte; 52-Wochen-Hoch/Tief: Bezieht sich nur auf börslichen Handel. Vt. = Vortag. Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle 107.35 54.76 Vinci 82.30 0.17 137.63 102.00 Walmart Inc. 130.70 0.05
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

24 Neue Zürcher Zeitung Donnerstag, 27. August 2020

Catherine Wegner-Götti, Stampfistrasse 12, 8193 Eglisau


Patricia Götti Zollinger, Lorrainestrasse 15, 3013 Bern Die Zürcher Radio-Stiftung trauert um ihr Ehrenmitglied
«Fürchte dich nicht»,
es blüht hinter uns her
Hilde Domin
Andres Streiff
25. Mai 1930 – 21. August 2020
Wir verlieren und vermissen einen klugen, urteilsstarken, grossherzigen Kollegen und
Erika Hedwig Götti-Brunner einen Freund von tiefer Menschlichkeit und liebenswürdiger Toleranz. Unser Beileid
9. Oktober 1934 bis 22. August 2020 gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.
Der Stiftungsrat der Zürcher Radio-Stiftung
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Mami, unserem Grossmami, unserer
Schwiegermutter, unserer Schwester und unserer Schwägerin. Nach einem reich erfüllten Leben
hast du den letzten Schritt getan. Du fehlst. Die Trauerfeier findet statt am Montag, 31. August 2020 um 14.15 Uhr in der
Reformierten Kirche Küsnacht.
In tiefer Trauer
Catherine und Mathias Wegner-Götti
mit Marlon und Uma BESTATTUNGEN UND BEISETZUNGEN
Patricia Götti Zollinger und Lukas Zollinger
mit Kiran
Abdankung in der Friedhofkapelle Schwanden- Föllmi-Grenacher, Arthur, Jg. 1942, von Zürich
Johanna Morel von Schulthess holz. und Feusisberg SZ, Gatte der Föllmi geb.
mit Familie Grenacher, Iris Gertrud, 8046 Zürich, Finkenrain 8.
Lucien Strebel-Brunner Streit geb. Cathrein, Ingeborg Helga, Jg. 1932,
Stadthaus, Stadthausquai 17, 8001 Zürich von Zürich und Wald BE, verwitwet von – 14.00 Uhr Trauerfeier im Krematorium
mit Familie Nordheim, Halle I.
Telefon 044 412 31 78 Streit-Cathrein, Rudolf Ernst, 8051 Zürich,
Verwandte und Freunde
www.stadt-zuerich.ch/bestattungsamt Dübendorfstrasse 9. – 14.00 Uhr Urnenbeisetzung Müller geb. Müller, Gertrud, Jg. 1938, von Zürich
im Friedhof Schwamendingen, anschliessend und Recherswil SO, 8006 Zürich, Stapferstrasse
Abdankung in der ref. Kirche Schwamendingen. 6. – 14.45 Uhr Urnenbeisetzung im Urnenhain
Die Abdankung findet im engen Familien- und Freundeskreis statt: Bestattungen und Beisetzungen
Winkelmann geb. Zingre, Vreneli Hulda, Jg. beim Friedhof Sihlfeld.
Donnerstag, den 3. September 2020 um 14.00 Uhr in der Friedhofskapelle Hönggerberg. vom Donnerstag, dem 27. August 2020
1924, von Affoltern am Albis ZH und Saanen BE, Muoth, Silvana, Jg. 1955, von Zürich und Breil/
Anstelle von Blumenspenden gedenke man bitte dem UNO-Kinderhilfswerk UNICEF, PK 80-7211-9 Ganz, Eugen, Jg. 1926, von Zürich, verwitwet von verwitwet von Winkelmann-Zingre, Armin Jean. Brigels GR, 8008 Zürich, Gletscherstrasse 4. –
oder dem Kinderdorf Pestalozzi, PK 90-7722-4. Ganz geb. Batko, Waleria, 8038 Zürich, – 14.00 Uhr Urnenbeisetzung im Friedhof Sihlfeld 10.30 Uhr Abdankung in der Friedhofkapelle
Etzelstrasse 14. – 14.45 Uhr Urnenbeisetzung im D, anschliessend Abdankung in der Friedhof- Schwandenholz, anschliessend Urnenbeisetzung
Friedhof Enzenbühl. kapelle Sihlfeld D. im Friedhof Schwandenholz.
Habegger geb. Gomringer, Esther, Jg. 1934, von Zingg geb. Baumgartner, Sybil Maureen, Jg. Raggenbach geb. Rutishauser, Margrit, Jg.
Trub BE, Gattin des Habegger-Gomringer, Ernst 1934, von Busswil bei Melchnau BE, verwitwet 1933, von Zürich und Brütten ZH, verwitwet von
Ulrich, 8046 Zürich, Im Isengrind 9. – 14.00 Uhr von Zingg, Eduard, 8048 Zürich, Meier-Bosshard- Raggenbach-Rutishauser, Kurt, 8038 Zürich,
In der Nacht Erdbestattung im Friedhof Affoltern, anschlies-
send Abdankung in der ref. Kirche Unterdorf.
Strasse 12. – 14.00 Uhr Urnenbeisetzung im
Friedhof Hönggerberg, anschliessend Abdankung
Etzelstrasse 14. – 14.30 Uhr Trauerfeier in der
Friedhofkapelle Leimbach.
in der Friedhofkapelle Hönggerberg.
Das Leben draussen ist verrauschet, Imhof-Kunz, Paul, Jg. 1943, von Riederalp VS, Schwendeler, Monika, Jg. 1949, von Affoltern
Die Lichter löschen aus, Gatte der Imhof geb. Kunz, Josefine, 8044 Zürich, am Albis ZH, 8004 Zürich, Norastrasse 34. –
Toblerplatz 5. – 10.30 Uhr Urnenbeisetzung im 14.45 Uhr Urnenbeisetzung im Friedhof Sihlfeld
Schauernd mein Herz am Fenster lauschet Bestattungen und Beisetzungen
Friedhof Fluntern, anschliessend Abdankung in D.
Still in die Nacht hinaus. der Friedhofkapelle Fluntern.
vom Freitag, dem 28. August 2020
Zehnder, Walter Ferdinand, Jg. 1927, von Zürich
Mark, Ernst, Jg. 1931, von Zürich, verwitwet von Bernhard-Huber, Erich, Jg. 1928, von und Aadorf TG, verwitwet von Zehnder geb.
Da nun der laute Tag zerronnen Winterthur ZH, Gatte der Bernhard geb. Huber, Güntensperger, Martha Anna, 8048 Zürich,
Mark geb. Stalder, Maja Laura, 8050 Zürich,
Mit seiner Not und Lust, Neunbrunnenstrasse 11. – 14.00 Uhr Erdbestat- Gertrud, 8053 Zürich, Witikonerstrasse 472. – Spirgartenstrasse 2. – 10.30 Uhr Trauerfeier in
Was hast du in dem Spiel gewonnen, tung im Friedhof Schwandenholz, anschliessend 11.15 Uhr Urnenbeisetzung im Friedhof Witikon. der röm.-kath. Kirche St. Konrad.
Was blieb der müden Brust? –

Der Mond ist trostreich aufgegangen,


Da unterging die Welt,
Der Sterne heilge Bilder prangen
So einsam hochgestellt.

O Herr! In dunkelschwankem Meere


DIE ZUKUNFT
Fahr ich auf schwachem Boot,
Treu folgend deinem goldnen Heere
Zum ewgen Morgenrot.
beginnt mit der Debatte.
Joseph von Eichendorff

Heute 23:00 h

Die Lüge:
Ein Phänomen mit vielen Gesichtern
Körpersprache entlarvt Lügner: So erkennt man die Unwahrheit / Notlüge und Betrug: Warum
wir lügen / Jahrzehntelang über das eigene Leben belogen: Ein Opfer erzählt / Blick ins Gehirn: So
entdecken Hirnforscher die Lüge im MRT / Politiker und Unternehmen lügen offen und dreist: Geht
der Wert der Wahrheit verloren? / Der Zwang zu lügen: Pseudologen können gar nicht anders als
Geschichten zu erfinden

In NZZ Format heute Donnerstag um 23.00 Uhr auf SRF 1


Wiederholung am Sonntag, 30. August 2020, 17.10 Uhr, SRF info

Nächste Sendung am 3. September 2020, 23 Uhr:


«Abwasser – Von der Giftbrühe zur Goldgrube»
www.nzzformat.ch
tvnzz@nzz.ch
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 Neue Zürcher Zeitung 25

ANLAGEFONDS
Swiss Fund Data AG in Zusammenarbeit mit der SIX Financial Information AG sowie mit NZZone ANZEIGE
Reihenfolge Fondsinformationen: Fondsname, Rechnungswährung, Konditionen Ausgabe / Rücknahme, Kursbesonderheiten, Inventarwert,
Ausgabepreis oder Börsenschlusskurs (Werte vom Mittwoch, 26.08.2020, Abweichungen siehe Besonderheiten), Performance 2020 in %

3V Asset Management AG Bellevue Asset Management AG CS (Lux) IndexSelection Bal CHF UB CHF 2/1 e 109.37 -4.2 Strategiefonds Strategiefonds Euro Bond Inst Hdg CHF 1/1 e 36.43 2.1
Tel. +41 44 227 10 10 Tel. +41 44 267 67 00 CS (Lux) IndexSelection Growth CHF UBCHF 2/1 e 115.18 -4.8 FORTUNA Anlagefonds CHF 2/1 e 135.85 -0.6 LGT Alpha Indexing (USD) B USD 2/1 f 1155.64 0.5 Global Bond Inst Hdg CHF 1/1 e 34.89 3.7
www.3vam.ch Fax +41 44 267 67 01 CS (Lux) IndexSelection Yield CHF UB CHF 2/1 e 103.89 -3.1 FORTUNA Europe Balanced Fund CHF CHF 2/1 e 107.67 - LGT GIM Balanced (USD) B USD 2/1 f 14470.95 2.4 Global Inv Grade Credit Inst Hdg CHF 1/1 e 17.96 1.1
www.bellevue.ch
CS (Lux) Portf. Fd Bal USD UB USD 2/1 e 125.95 3.5 FORTUNA Europe Balanced Fund EUR EUR 1/1 e 149.27 - LGT GIM Growth (USD) B USD 2/1 a 15600.80 1.0 Income Fund Inst (Hdg) acc CHF 2/1 e 11.58 -0.4
Vertreter für die Schweiz: Vertreter für die Schweiz: CS (Lux) Portfolio Fonds Bal CHF UB CHF 2/1 e 113.26 -1.8 FORTUNA INVEST - Risk Control 1 CHF 3/1 e 97.68 -0.5 Mortgage Opportunities Inst Hdg CHF 4/4 e 10.16 0.3
BNP Paribas Securities Services, Paris, Acolin Fund Services AG CS (Lux) Portfolio Fonds Bal EUR UB EUR 2/1 e 110.06 -1.8 FORTUNA INVEST - Risk Control 2 CHF 3/1 e 97.50 -3.0 Lienhardt & Partner Privatbank Zürich AG Total Return Bd Inst Hdg CHF 1/1 e 12.06 6.3
succursale de Zurich Affolternstrasse 56, 8050 Zürich CS (Lux) Portfolio Fund Grwth CHF UB CHF 2/1 e 121.12 -2.5 FORTUNA INVEST - Risk Control 3 CHF 3/1 e 99.13 -1.2 Tel +41 31 399 31 11
CS (Lux) Portfolio Fund Grwth EUR UB EUR 2/1 e 113.40 -3.1 FORTUNA INVEST - Risk Control 4 CHF 3/1 e 94.93 -3.5 info@lienhardt-bern.ch Aktienfonds
Aktienfonds Aktienfonds MLP & Energy Infrastructure Inst acc 5.12 -33.0
CS (Lux) Portfolio Fund Grwth USD UB USD 2/1 e 132.12 2.9 FORTUNA INVEST - Risk Control 5 CHF 3/1 e 99.47 -2.4 USD 2/1 e
3V Inv.Swiss Small&Mid A Cap A CHF 1/1 e 6.4 BB ADA. ASIA PAC HEALT. B Cap
266.16 USD 4/4 e 241.91 35.4
FORTUNA INVEST - Risk Control 6 101.04 -4.1 Strategiefonds
CS (Lux) Portfolio Fund Yld CHF UB CHF 2/1 e 106.80 -1.7 CHF 3/1 e
3V Inv.Swiss Small&Mid A Cap B CHF 1/1 e 6.8 BB ADA. EM MKT HEALTH. B Cap
103.46 USD 4/4 e 202.39 36.2
FORTUNA Multi INDEX 10 110.59 -0.3 Lienhardt & Partner Core Strat.Fd A CHF 2/1 e 80.14 -0.3 Strategiefonds
CS (Lux) Portfolio Fund Yld EUR UB EUR 2/1 e 106.86 -1.2 CHF 2/1 e
BB ADAMANT BIOTECH B Cap USD 3/1 e 540.13 9.6 Global Core Asset Alloc. Inst acc USD 1/1 e 19.77 5.7
CS (Lux) Portfolio Fund Yld USD UB USD 2/1 e 119.53 3.5 FORTUNA Multi INDEX 20 CHF 2/1 e 117.93 -0.4
Aberdeen (Swiss) Funds BB ADAMANT DIGITAL HEALTH B Cap USD 4/4 e 222.68 - LLB Swiss Investment AG
FORTUNA Multi INDEX 30 CHF 2/1 e 124.55 -0.5
Aberdeen Standard Investments (Switzerland) AG BB ADAMANT HEALTH. IDX B Cap USD 4/4 e 229.20 16.9 Immobilienfonds Tel. +41 58 523 96 70 Privatbank Von Graffenried AG
FORTUNA Multi INDEX 40 CHF 2/1 e 132.78 -0.6
Schweizergasse 14, 8001 Zürich BB ADAMANT MEDTECH B Cap EUR 3/1 e 536.34 -1.0 Credit Suisse 1a Immo PK CHF 5/5 b 1320.00 -5.4 investment@llbswiss.ch Telefon: +41 31 320 52 22
Tel. +41 44 208 26 26 BB AFRICAN OPP. B Cap EUR 3/1 e 159.76 -16.5 CS Real Estate Fund International CHF 5/5 b 1095.00 -7.6 www.graffenried.ch
Frankfurter Bankgesellschaft Aktienfonds
BB ENTREPRENEUR EUR. SM B Cap EUR 4/4 e 303.61 2.8 CS Real Estate Fund LogisticsPlus CHF 5/5 b 141.00 10.2
Obligationenfonds (Schweiz) AG Precious Cap. Gl.M&M Fd Kl.1 CHF 126.22 41.9
BB ENTREPRENEUR EUROPE B Cap EUR 3/1 e 326.95 -8.4 CS REF Global CHF 5/5 b 77.20 -15.2 Tel. 044 265 44 44
CHF 2/1 a

Aberdeen(Swiss)Glob Dyn Bond Fd A EUR 1/1 e 69.84 3.1 CS REF Green Property 150.60 -1.6 Precious Cap. Gl.M&M Fd Kl.2 USD USD 2/1 a 190.01 42.9 Aktienfonds
CHF 5/5 b www.frankfurter-bankgesellschaft.ch
Aberdeen(Swiss)Glob Dyn Bond Fd A GBP 1/1 e 109.04 3.4 Strategiefonds CS REF Hospitality CHF 5/5 b 77.00 -27.0 Precious Cap. Gl.M&M Fd Kl.3 CHF CHF 2/1 a 192.31 38.8 GR Aktien Schweiz R CHF 2/2 e 264.90 -0.9
Aberdeen(Swiss)Glob Dyn Bond Fd A USD 2/1 e 182.44 4.5 BB GLOBAL MACRO B Cap EUR 4/4 e 168.31 -2.4
CS REF Interswiss CHF 5/5 b 188.00 -13.0 Strategiefonds Swiss Opportunity Fund - P CHF 1/1 e 272.31 0.8 GR Aktien Schweiz Small & Mid Caps ICHF 2/2 e 203.84 -1.4
CS REF LivingPlus CHF 2/1 b 159.90 6.5 FBG CHF Managed CHF 1/1 e 67.40 -3.6 Tavau Swiss Fund CHF CHF 1/1 e 210.72 1.4 GR Aktien Schweiz Small & Mid Caps RCHF 2/2 e 200.38 -1.1
Aktienfonds BERNINVEST AG CS REF Siat CHF 5/5 b 209.10 2.2 FBG Global Bal. Strategy EUR 1/1 e 47.36 -5.8 Tavau Swiss Fund EUR hedged EUR 1/1 e 135.72 1.4
Aberdeen (Swiss) Europ. Opport. Eq EUR 2/1 e 401.74 1.6 www.berninvest.ch
FBG Global Managed - Klasse 1 EUR 1/1 e 66.03 -2.6 Procimmo SA
Aberdeen (Swiss) Gl Energy Eq. USD 2/1 e 205.49 -39.5 Alternative Investments
FBG Global Return Strategy 1 EUR 1/1 e 44.09 -2.0 Luzerner Kantonalbank
Aberdeen (Swiss) Gl High Tech Eq. USD 2/1 e 300.57 27.1 CS (Lux) Capital Allocation UB USD USD 1/1 e 109.72 2.0 Tel. 0844 822 811 Tel : +41 (0)43 817 70 43
Aberdeen (Swiss) Gl Opportunities USD 2/1 e 160.22 1.8 CS (Lux) Prima Multi-Strat. B EUR EUR 2/1 a 101.16 1.7 Fax 041 206 22 00 www.procimmo.ch
Immobilienfonds
Aberdeen (Swiss) Gl Pharma Eq. USD 2/1 e 2343.26 6.6 Good Buildings SREF CS (Lux) S&M Cap Alpha L/S B EUR 2/1 168.68 10.0 Franklin Templeton www.lukb.ch
CHF 5/5 125.00 8.6 Switzerland Ltd
Aberdeen (Swiss) Tiger Eq. USD 2/1 1974.89 6.9 Immo Helvetic CS Comm. Fd Plus (CH) USD BH CHF CHF 2/1 e 88.92 -11.1 Tel. +41 44 217 81 81 Immobilienfonds
CHF 5/5 210.70 19.0 Aktienfonds
CSPST (Lux) Global Eq Long/Short B USD 2/1 bf 2074.49 - www.franklintempleton.ch Polymen Fonds Immobilier CHF 5/5 147.80 -
LUKB Crowders TopSwiss -P- CHF 2/1 e 137.50 -2.8 Procimmo Swiss Commercial Fund CHF 2/2 151.60 -12.2
Ahead Wealth Solutions AG BlackRock Asset Management Schweiz AG Andere Fonds
Tel +423 239 85 00 Andere Fonds LUKB Expert-Aktien Euroland S/M EUR 2/1 e 110.60 -2.5 Streetbox Real Estate Fund CHF 5/5 442.75 -6.7
Tel. +41 800 08 80 20 CS (CH) Convert Intl BF A CHF CHF 2/1 e 250.50 7.8
Fax +423 239 85 01 Franklin Global Convert Sec W (Acc) USD 1/1 e 15.58 22.3 LUKB Expert-Tell CHF 2/1 e 114.90 -1.0
www.blackrock.com/ch CS (CH) Swiss Real Estate Sec Fd A CHF 2/1 e 17.46 -6.6
fundadm@ahead.li Franklin K2 Alternative Strat W (Acc) USD 1/1 e 11.53 0.3 LUKB Expert-TopGlobal CHF 2/1 e 197.60 1.7
PvB Pernet von Ballmoos AG
CS (Lux) Com Idx Pl USD Fd B USD 2/1 e 46.99 -9.7
CS (Lux) CommodityAllocation B USD 2/1 e 49.91 -8.8 Strategiefonds
Aktienfonds Obligationenfonds GAM Investment Management (Switzerland) AG Tel. 044 205 51 51
LUKB Expert-Ertrag CHF 2/1 e 147.90 -2.1
Zeus Strategie Fund EUR 3/2 e 72.54 -7.6 BGF Global Bond Income D2 USD USD 3/1 e 10.87 -0.2 Private Label Funds www.pvbswiss.com
de Pury Pictet Turrettini & Cie S.A. LUKB Expert-Vorsorge 25 CHF 2/1 e 105.80 -0.8
plf@gam.com, www.gam.com
Aktienfonds Tel. +41 43 466 77 30, www.ppt.ch LUKB Expert-Vorsorge 45 CHF 2/1 e 156.50 -0.6
AMG Fondsverwaltung AG +41 58 426 30 30 Aktienfonds
BGF World Technology D2 USD USD 1/1 e 68.23 49.8 LUKB Expert-Vorsorge 75 CHF 2/1 e 113.60 -0.8
Tel. 041 726 71 71 Nerrick Swiss Equity Fd A CHF 4/4 e 128.99 1.5
BSF Emerging Markets Equity Strat D2 USD 1/1 e 155.69 -18.5 Aktienfonds LUKB Expert-Wachstum CHF 2/1 e 103.30 -4.2
www.amg.ch
Andere Fonds Konwave Gold Equity Fd CHF - B CHF 2/1 e 238.47 46.0 LUKB Expert-Zuwachs CHF 2/1 e 197.20 -3.6
Aktienfonds Raiffeisenbanken
Aktienfonds Konwave Gold Equity Fd EUR - B EUR 2/1 e 215.87 47.6 Andere Fonds Tel. 0844 888 808
BSF Global Event Driven D2 USD USD 1/1 a 125.82 2.8 EIC Energy Infras. Fund A CHF CHF 2/1 e 101.65 -4.7
AMG Substanzwerte Schweiz CHF 1/1 e 1584.59 -6.1 Konwave Gold Equity Fd USD - B USD 2/1 e 272.21 55.5 LUKB Expert-Global Conv. Bd Fd -P- 100.70 0.8 www.raiffeisen.ch
EIC Energy Infras. Fund A EUR EUR 2/1 e 92.94 -4.2 CHF 2/1 e
AMG Europa A EUR 1/1 e 133.23 -3.7 Bordier & Cie EIC Energy Infras. Fund I CHF CHF 2/1 e 13753.95 -4.4 Strategiefonds
AMG Europa B EUR 1/1 e 127.92 -4.1 1204 Genf Service Line Obligationenfonds
EIC Energy Infras. Fund I EUR EUR 2/1 e 12445.02 -3.9 Allround QUADInvest Fund ESG - B EUR 2/1 e 180.42 -3.3
AMG Europa C (CHF hedged) CHF 1/1 e 141.05 -3.9 t +41 58 258 00 00 EIC Energy Transition Fund A EURh EUR 2/1 e 114.79 36.4 Allround QUADInvest Fund ESG - C EUR 4/4 e 133.86 -3.1 0848 845 400 Raiffeisen Conv Bond Global B CHF 2/1 e 102.98 -0.5
AMG Gold, Minen & Metalle A 129.82 35.0 bordier.com www.migrosbank.ch Raiffeisen Euro Obli A 85.22 1.6
CHF 1/1 e EIC Energy Transition Fund I EURh EUR 2/1 e 11803.37 37.0 Allround QUADInvest Fund ESG - D EUR 4/4 e 189.37 -3.0 EUR 2/1 e

AMG Gold, Minen & Metalle C CHF 1/1 e 134.68 35.3 Allround QUADInvest Fund ESG - I EUR 2/1 e 133.90 - Raiffeisen Euro Obli B EUR 2/1 e 205.28 1.6
Obligationenfonds Strategiefonds
AMG Gold, Minen & Metalle H CHF 1/1 e 137.36 42.1 Allround QUADInvest Fund ESG - Ia 133.90 - Raiffeisen Futura Global Bond A CHF 4/1 e 85.74 2.3
109.51 -0.5 Dreyfus Söhne & Cie AG,
EUR 2/1 e
BO Fd IV-Bordier Eur.ShTerm Bd EUR EUR 4/4 e Migros Bank (CH) Fd – 0 B CHF 2/1 e 100.67 -1.4
Allround QUADInvest Growth - C 258.58 13.1 Raiffeisen Futura Global Bond I 98.88 2.6
117.53 3.9 Banquiers
USD 4/4 e CHF 1/1 e
Andere Fonds BO Fd IV-Bordier USD ShTerm Bd USD USD 4/4 e Migros Bank (CH) Fd – 0 V CHF 2/1 e 101.26 -1.3
www.dreyfusbank.ch Allround QUADInvest Growth - D USD 4/4 e 261.40 13.2 Raiffeisen Futura Swiss Franc Bond A CHF 4/1 e 108.88 -1.3
Alpora Innov. EF CHF hedged CHF 1/1 e 2384.14 4.0 Migros Bank (CH) Fd – 25 B CHF 2/1 e 116.27 -2.0
Aktienfonds Raiffeisen Futura Swiss Franc Bond I CHF 4/1 e 101.91 -1.1
Alpora Innov. EF EUR A EUR 1/1 e 2201.12 3.7 BO Fd IV-Bordier Core Hold Eur - EUR 125.17 -1.4 Migros Bank (CH) Fd – 25 V CHF 2/1 e 120.75 -1.9
EUR 4/4 e Giger Investment & Finanz AG Raiffeisen Swiss Obli A CHF 2/1 e 113.09 -1.3
Innovation World Large Caps by AMG CHF 1/1 f 1053.72 5.4 BO Fd IV-Bordier Gbl EmMkt USD 203.14 1.6 Obligationenfonds Migros Bank (CH) Fd – 45 B CHF 2/1 e 121.72 -2.5
USD 4/4 e Tel. 044 938 01 31 Raiffeisen Swiss Obli B CHF 2/1 e 195.40 -1.3
Innovation World Large Caps by AMG USD 1/1 f 1075.90 7.6 BO Fd IV-Bordier Sat Eq Eur - EUR EUR 4/4 e 89.71 -13.1 DSC EUR Bond Fund A EUR 1/1 1180.28 -0.2 Fax 044 938 01 32 Migros Bank (CH) Fd – 45 V CHF 2/1 e 108.63 -2.4
BO Fd IV-Bordier US Sel Eq I USD USD 4/4 e 1520.33 0.0 DSC EUR Bond Fund A|A EUR 1/1 1151.96 -0.6 www.corando.ch Migros Bank (CH) Fd – 65 B CHF 2/1 e 110.62 -3.3 Aktienfonds
Aquila AG BO Fd IV-Bordier US Sel Eq USD USD 4/4 e 151.83 -0.5 DSC USD Bond Fund A CHF CHF 1/1 1086.67 4.5 Migros Bank (CH) Fd – 85 B CHF 2/1 e 113.00 -4.4 Raiffeisen EuroAc A EUR 2/1 e 105.72 -8.6
Tel. +41 58 680 60 00 DSC USD Bond Fund A USD USD 1/1 1197.73 5.8 Aktienfonds Migros Bank (CH) Fd – Sust 0 B CHF 2/1 e 100.34 -0.9 Raiffeisen EuroAc B EUR 2/1 e 158.77 -8.6
www.aquila.ch DSC USD Bond Fund A|A CHF CHF 1/1 1008.53 2.0 Corando Value Invest. Fund CHF 5/5 e 152.56 -8.2 Migros Bank (CH) Fd – Sust 0 V CHF 2/1 e 101.09 -0.8
Raiffeisen Futura Global Stock A 96.77 -4.4
BWM AG CHF 4/1 e
Tel. +41 44 206 40 80 DSC USD Bond Fund A|A USD USD 1/1 1132.79 4.2 Migros Bank (CH) Fd – Sust 25 B CHF 2/1 e 105.44 -1.0
Raiffeisen Futura Global Stock I CHF 4/1 e 130.36 -4.0
Gutzwiller Fonds Migros Bank (CH) Fd – Sust 25 V CHF 2/1 e 106.23 -0.9
Aktienfonds Aktienfonds Raiffeisen Futura Swiss Stock A CHF 4/1 e 295.69 -3.4
www.bwm.ch Management AG Migros Bank (CH) Fd – Sust 45 B CHF 2/1 e 142.06 -0.6
Aquila Int.Fd-Corby Swiss Eq. (CHF) CHF 1/1 a 2075.99 -1.8 DSC Eq. Fd Comm. Services A CHF 1/1 123.88 -1.6 +41 61 205 70 00 Raiffeisen Futura Swiss Stock I CHF 4/1 e 153.67 -3.0
Migros Bank (CH) Fd – Sust 45 V CHF 2/1 e 145.58 -0.5
Vertreter in der Schweiz: DSC Eq. Fd Comm. Services A|A CHF 1/1 116.98 -1.9 Raiffeisen Pens.Inv.Fut Eq A CHF 4/4 a 107.30 -3.6
Andere Fonds LLB Swiss Investment AG Migros Bank (CH) Fd – Sust 65 B CHF 2/1 e 115.04 -0.7
DSC Eq. Fd Consumer Staples A CHF 1/1 127.06 -7.6 Raiffeisen Pens.Inv.Fut Eq I CHF 4/4 a 107.30 -3.6
AWMZ Fd I 876.73 -8.9 Migros Bank (CH) Fd – Sust 85 B CHF 2/1 e 119.26 -1.3
USD 2/1 e
DSC Eq. Fd Consumer Staples A|A CHF 1/1 124.39 -8.2 Aktienfonds Raiffeisen SwissAc A CHF 2/1 e 466.18 -0.4
AWMZ Fd II USD 2/1 e 781.31 -13.9 Aktienfonds DSC Eq. Fd Inform. Technology A CHF 1/1 318.06 8.2 Gutzwiller ONE USD 2/1 e 419.00 3.1
Classic Global Equity Fund CHF 3/3 a 449.15 -22.8 Mirabaud Asset Management Raiffeisen SwissAc B CHF 2/1 e 564.78 -0.4
DSC Eq. Fd Inform. Technology A|A CHF 1/1 324.25 9.8 Alternative Investments
Bank CIC (Schweiz) AG Classic Value Equity Fund CHF 3/3 e 134.55 -19.0 Strategiefonds
DSC Eq.Fd Cons. Discretionary A CHF 1/1 184.72 -1.1 Gutzwiller TWO (USD) 156.60 -1.2
USD 3/1 b Tel. +41 58 200 60 01
T +41 61 264 12 00 DSC Eq.Fd Cons. Discretionary A|A CHF 1/1 184.82 -1.1 Raiffeisen Global Invest Balanced A CHF 2/1 e 122.17 -4.6
marketing@mirabaud-am.com
cic.ch BZ Bank Aktiengesellschaft Raiffeisen Global Invest Balanced B 157.48 -4.6
DSC Equity Fund Energy A CHF 1/1 63.33 -35.7 CHF 2/1 e
Egglirain 15, CH-8832 Wilen Hérens Quality Asset Management AG Auf der Suche nach einer überzeugungsbasierten
DSC Equity Fund Energy A|A CHF 1/1 58.00 -38.0 Tel. +41 (0)43 222 31 41 Raiffeisen Global Invest Equity A CHF 2/1 e 90.59 -9.9
Obligationenfonds Tel: +41 44 786 66 00 Active-Management Lösung für ihre Kapitalanlage?
DSC Equity Fund Finance A CHF 1/1 134.96 -18.4 info@hqam.ch Raiffeisen Global Invest Equity B 96.75 -9.9
-3.9 www.bzbank.ch
CHF 2/1 e
CIC CH - BOND CHF “PRIMUS” AKL B CHF 3/3 e 100.23 Finden Sie alle Details unserer Anlageprodukte
DSC Equity Fund Finance A|A CHF 1/1 132.16 -19.3 www.hqam.ch unter www.mirabaud-am.com Raiffeisen Global Invest Growth A CHF 2/1 e 105.96 -6.8
CIC CH - CONVERT BOND AKLB EUR 3/3 e 1292.93 2.0 Vertreter für die Schweiz
DSC Equity Fund Healthcare A CHF 1/1 214.76 -0.5 Raiffeisen Global Invest Growth B CHF 2/1 e 112.20 -6.8
CIC CH - CONVERT BOND AKLC CHF 3/3 e 110.76 1.8 Aktienfonds
DSC Equity Fund Healthcare A|A CHF 1/1 215.50 -0.6 Obligationenfonds Raiffeisen Global Invest Yield A 111.28 -1.9
CIC CH - CORP BD EUR – SWIF AKLB EUR 3/3 e 880.67 0.0 Aktienfonds CEAMS Quality Emer.Mkts Eq Fd - B USD 4/4 e 115.68 13.1
CHF 2/1 e
DSC Equity Fund Industrials A CHF 1/1 172.56 -10.7 Mir. - Gl Strat Bd I USD USD 4/4 e 118.47 2.4 Raiffeisen Global Invest Yield B 149.50 -1.9
BZ Fine Agro CHF 1/1 153.73 -0.0 CEAMS Quality Europe Eq Fd - B EUR 2/1 e 239.07 0.9
CHF 2/1 e
Aktienfonds DSC Equity Fund Industrials A|A CHF 1/1 174.81 -10.8
BZ Fine Europe CHF 1/1 182.11 -14.5 CEAMS Quality Switz Eq Fd - B CHF 2/1 e 267.04 2.8 Raiffeisen Pens.Inv. Fut Yield A CHF 4/1 e 143.46 -1.7
CIC CH - EQUITY CHF “Primus” AKLB CHF 3/3 e 192.27 -4.9 DSC Equity Fund Materials A CHF 1/1 141.30 0.1 MIV Global Medtech Fund
BZ Fine Infra CHF 1/1 169.76 -10.6 CEAMS Quality USA Eq Fd - B USD 2/1 e 376.99 12.9 Raiffeisen Pens.Inv. Fut Yield I CHF 4/1 e 156.02 -1.7
DSC Equity Fund Materials A|A CHF 1/1 138.05 -0.6
Strategiefonds BZ Fine Pharma CHF 1/1 l 271.69 8.5 Raiffeisen Pens.Inv.Fut.Balanced A CHF 4/1 e 137.03 -2.2
DSC Equity Fund Utilities A CHF 1/1 131.54 -7.7
CIC CH - STRATEGY (CHF) AKLB CHF 3/3 e 1010.94 -2.6 HSZ (Hong Kong) Limited www.mivglobalmedtech.ch Raiffeisen Pens.Inv.Fut.Balanced I CHF 4/1 e 148.22 -2.2
DSC Equity Fund Utilities A|A CHF 1/1 125.85 -8.5
CACEIS (Switzerland) SA Fondsleitung:
Nippon Portfolio A EUR EUR 1/1 86.72 -3.6 Vertreter in der Schweiz: Andere Fonds
Tel. +41 58 261 94 00 Credit Suisse Funds AG
www.caceis.ch Nippon Portfolio A JPY JPY 1/1 160213.00 -2.7 Vontobel Fonds Services AG Raiffeisen Index-Euro Stoxx 50 A EUR 4/4 e 127.29 -9.6
Nippon Portfolio A|A JPY JPY 1/1 162780.00 -2.7 Tel. +41 58 283 53 50 www.vontobel.ch Raiffeisen Index-SPI A 175.70 -1.1
Aktienfonds CHF 4/1 e
Tel. +41 32 722 10 00 info@bonhote.ch www.bonhote.ch
Strategiefonds HSZ China Fund CHF CHF 2/1 187.28 31.4 Aktienfonds Raiffeisen Pens Inv Fut Growth A CHF 4/4 e 128.90 -2.8
Aktienfonds
DSC Asset Allocation Fund A CHF 1/1 116.51 -2.5 HSZ China Fund EUR EUR 2/1 286.01 32.7 MIV Global Medtech Fund I1 CHF 1/1 e 2399.80 -1.4 Raiffeisen Pens Inv Fut Growth I CHF 4/4 e 137.87 -2.8
Obligationenfonds Screener Tactical Equity Fund EUR 2/4 e 1275.90 -10.1
DSC Asset Allocation Fund A|A CHF 1/1 116.51 -2.5 HSZ China Fund USD USD 2/1 263.70 39.8 MIV Global Medtech Fund I2 EUR 1/1 e 2231.78 -0.3
Bonhôte Asym.–Oblig.(CHF) B (CHF) CHF 3/1 a 97.65 2.4
MIV Global Medtech Fund I3 USD 1/1 e 2638.98 5.0 RAM Active Investments SA
Bonhôte Asym.–Oblig.(CHF) D (CHF) CHF 3/1 a 98.40 2.4 Credit Suisse Funds AG Ethos IAM Independent Asset Management SA MIV Global Medtech Fund N1 CHF 2/2 e 2341.79 -1.5 Tel. +41 22 816 87 30
Bonhôte Sel.-Obl HR Multi-Fds (CHF) CHF 4/2 a 95.72 -4.3 www.credit-suisse.com/amfunds Tel. 022/ 716 15 55 Tel. 022 8183640 www.ram-ai.com
MIV Global Medtech Fund N2 EUR 2/2 e 2177.84 -0.4
Fax 022/ 716 15 56 www.iam.ch Disciplined & Selective
Aktienfonds MIV Global Medtech Fund N3 USD 2/2 e 2573.92 4.9
www.ethosfund.ch
Bonhôte Sel. Glob Emerg MF (CHF) CHF 4/2 a 141.31 -4.4 MIV Global Medtech Fund P1 CHF 1/1 e 2225.55 -1.8
Geldmarktfonds Obligationenfonds
Obligationenfonds Aktienfonds MIV Global Medtech Fund P2 EUR 1/1 e 2069.88 -0.7
Strategiefonds CS Money Market Fund CHF B CHF 2/1 e 965.44 -0.6 RAM Glb Bd Tot Ret Fd C CHF CHF 4/4 e 143.92 3.9
Bonds CHF E CHF 3/3 e 136.68 -0.6 IAM European Equity - A CHF 2/1 e 1197.91 -11.7 MIV Global Medtech Fund P3 USD 1/1 e 2446.60 4.6
RAM Glb Bd Tot Ret Fd EH EUR 154.56 4.0
Bonhôte Impact Fund Class I-CHF CHF 3/2 a 102.09 -0.7 CS Money Market Fund EUR B EUR 2/1 e 1023.18 -0.5 EUR 4/4 e
Bonds International E CHF 3/3 e 90.88 -2.1 IAM Global Equity - A CHF 2/1 e 1820.47 -9.3
CS Money Market Fund USD B USD 2/1 e 1083.64 0.5 Aktienfonds
Immobilienfonds IAM Immo Securities - A CHF 2/1 e 1181.88 -7.5 Ökoworld
Aktienfonds
Bonhôte-Immobilier CHF 2/2 146.00 2.1 Obligationenfonds IAM Swiss Equity - A CHF 2/1 e 2885.90 -3.2 Tel. +49 2103 28 41 0 RAM Emerging Mkts Eq B USD USD 3/1 e 187.22 1.5
Equities CH Index. C.G. E CHF 3/3 e 262.78 -3.3
CS (CH) Corporate CHF BF A CHF 2/1 e 115.24 -0.6 RAM Emerging Mkts Eq J CHF CHF 3/1 e 157.88 -4.6
Alternative Investments Equities Sustainable World exCH E CHF 4/4 e 138.51 -8.6
CS (Lux) AgaNola Glob Val BF B USD 1/1 e 142.44 3.4 JPMorgan Asset Management (CH) GmbH RAM Emerging Mkts Eq L EUR EUR 3/1 e 200.47 -3.6
B. Alter. Multi-Performance Cl. (CHF) CHF 4/2 b 13393.00 -1.3 Pictet-Ethos(CH)Sw SustEq -E dy CHF 2/2 e 178.82 -1.9
CS (Lux) Asia Corporate Bond Fund B USD 2/1 e 135.45 0.2 Tel. +41 44 206 86 00 Vertreter für die Schweiz RAM European Eq B EUR EUR 2/1 e 418.56 -8.9
B. Alter. Multi-Performance Cl. (EUR) 9637.00 -1.2 Vontobel(CH)-EthosEqSwissM&S A CHF 4/1 e 437.03 -2.9 Weitere Fonds unter:
EUR 4/2 b
CS (Lux) Bond Asia Local Ccy BF B 118.09 1.8 1741 Fund Solutions AG
USD 2/1 e RAM European Eq C CHF CHF 2/1 e 366.87 -8.9
B. Alter. Multi-Performance Cl. (USD) USD 4/2 b 11878.00 0.2 CS (Lux) Corp ST Duration CHF BF B CHF 2/1 e 113.90 -0.8 Strategiefonds www.jpmam.ch Tel. +41 58 458 48 00, Fax +41 48 458 48 10
RAM Lg/Sh Emerg.Mkt Eq B USD USD 4/1 a 100.26 -9.0
Andere Fonds CS (Lux) Corp ST Duration USD BF B USD 2/1 e 152.42 2.3 Sustainable Balanced 33 -E CHF 1/1 e 112.05 -3.4
RAM Lg/Sh Emerg.Mkt Eq C CHF 85.21 -10.2
Obligationenfonds Aktienfonds CHF 4/1 a
Bonhôte Asym.–Gl.(CHF) B (CHF) 103.77 0.8 CS (Lux) Emerging Mkt Corp Bd Fd B USD 2/2 e 159.44 4.1
CHF 3/1 a JPM EM Corp Bond A acc USD USD 2/2 e 168.10 3.0 Ökoworld Growing Markets 2.0 C EUR 3/3 af 174.81 - RAM Lg/Sh European Eq. B EUR EUR 4/1 a 131.68 -5.1
Bonhôte Strategies-Monde (CHF) 141.22 -10.0 CS (Lux) EMMA Corp IG Bd FD B USD 2/2 e 155.45 4.5 Falcon Private Bank Ltd.
CHF 4/4 a JPM Global Bond Opp A acc USD USD 4/4 e 134.14 2.3 Ökoworld Klima C EUR 3/3 f 66.44 - RAM Lg/Sh European Eq. C CHF CHF 4/1 a 126.66 -5.4
CS (Lux) GL Bal Convertible B USD 2/1 e 170.83 10.3 Tel. 044 227 55 55 JPM Inc Fd A (acc) - USD 126.62 - Ökoworld Ökovision Classic C
USD 4/4 e EUR 3/3 f 171.25 - RAM North American Eq B USD USD 2/1 e 317.33 2.5
CS (Lux) Green Bond Fund BH EUR 2/1 f 153.99 - www.falconpb.com
Ökoworld Water for Life C EUR 3/3 f 165.88 -
Banque Cantonale CS (Lux) Inflation Linked CHF BF B CHF 2/1 e 107.52 -2.3 Aktienfonds
de Genève Aktienfonds
Tel. 058 211 21 11 CS (Lux) Swiss Franc Bond Fund B CHF 2/1 e 530.36 -1.3 JPM America Equity A acc USD USD 2/2 el 32.49 8.3 Strategiefonds
bcge.ch/funds Falcon Swiss Equity Fund A CHF 1/1 e 569.25 -3.9 JPM Asia Growth A acc-USD 40.34 14.4 ÖkoWorld Rock ‘n’ Roll Fonds C 133.62 -
CS (Lux)Gl Convert. IG Bd Fd B USD 1/1 e 138.17 4.3 USD 2/2 el EUR 3/3 af
Falcon Swiss Equity Fund I CHF 1/1 e 575.25 -4.0 JPM EM Opportunities A acc USD 320.52 -1.0
CS Lux) Corp ST Duration EUR BF B EUR 2/1 e 129.94 -0.4 USD 4/4 el

Obligationenfonds Sprott-Falcon Gold Equity Fund A USD 1/1 e 380.34 32.0 JPM Them-Genet.Ther. A (acc)-USD USD 4/4 e 140.69 -
Aktienfonds Sprott-Falcon Gold Equity Fund H EUR 1/1 e 50.99 33.6 JPM US Technology A acc-USD 69.50 - Tel. +41 58 262 00 00, www.realstone.ch
Synchrony Swiss Government Bonds CHF 4/3 e 111.14 0.8 USD 2/2 el
Credit Suisse (Lux) Italy EF B EUR EUR 2/1 f 442.03 -7.3
Aktienfonds Credit Suisse (Lux) Italy EF EB EUR EUR 2/1 f 1084.20 -6.7 Fidelity International Strategiefonds Immobilienfonds
Synchrony All Caps CH A 118.56 3.1 CS (CH) 130/30 Swiss Equity Fd B 33.33 2.9 Tel. 043 210 13 00 JPM Gb Mac.Fd A (acc)-CHF (hgd) CHF 4/4 el 100.76 - Tel. +41 58 787 00 00, www.patrimonium.ch
CHF 1/1 e CHF 2/1 e Realstone Development Fund CHF 5/5 126.00 -6.3
Synchrony Emerging Equity A 114.81 0.2 CS (CH) Small Cap Switzerland EF A CHF 2/4 388.79 0.8 www.fidelity.ch JPM Global Income A (acc) - EUR EUR 4/4 el 138.21 -
USD 4/3 f e Realstone Swiss Property Fund CHF 5/5 128.20 -12.8
Synchrony Europe Equity A EUR 4/3 f 78.17 -12.4 CS (CH) Sustainability Bal CHF UB CHF 1/1 f 113.60 - Andere Fonds Immobilienfonds
Synchrony High Div. Swiss Stocks A CHF 1/1 e 116.29 -3.2 CS (CH) Swiss Blue Chips Eq Fd B CHF 2/1 f 342.66 - Obligationenfonds JPM Multi-Manager Alt. A Acc USD USD 4/4 e 114.39 4.9 Patrimonium Swiss Real Estate Fund - ACHF2/1 172.00 0.0
Reichmuth & Co. Investment Management AG
Synchrony Small & Mid Caps CH A CHF 1/1 e 119.04 -0.7 CS (CH) Swiss Div Plus Eq Fd A CHF 3/1 e 13.58 -5.2 FF-China H.Yield Fund Y-DIST-USD USD 1/1 e 10.09 -3.3
Tel. +41-41 249 49 99
Synchrony Swiss Equity CHF 4/3 e 94.73 3.2 CS (CH) Swiss Div Plus Eq Fd B CHF 3/1 e 19.24 -3.8 FF-EM Corp. Debt Fd Y-ACC-USD USD 1/1 e 14.55 1.8 PENSADOR Partner AG Fax +41-41 249 49 98
Synchrony US Equity A USD 4/3 e 131.47 9.0 CS (CH) Swissac EF B CHF 2/1 e 464.81 -2.7 FF-EM TR Debt Fund Y Acc USD 1/1 e 13.20 -3.8 Limmatquai 94, 8001 Zürich www.reichmuthco.ch
CS (Lux) Europ Div Plus EQ B EUR 2/1 e 18.32 -9.8 FF-US High Yield Fund Y-ACC-USD USD 1/1 e 22.27 -1.1 Tel: 044 267 31 11
Strategiefonds info@pensador.ch Aktienfonds
CS (Lux) Eurozone Active Oppt Eq Fd B EUR 2/1 e 15.58 -7.6 Aktienfonds
Synchrony (CH) World Equity (CHF) CHF 1/1 f 126.69 -3.3 CS (Lux) Eurozone Active Oppt Eq Fd UBEUR 2/1 11.98 -7.3 FAST Europe Fund Y-ACC-EUR Tel. +41 44 245 13 00, fonds@landoltetcie.ch Reichmuth Bottom Fishing P EUR 1/1 b 1477.85 -15.6
e EUR 1/1 e 281.25 3.2 Aktienfonds
Immobilienfonds CS (Lux) GL Div Plus EQ B USD 2/1 e 18.71 -4.4 FF-Asian Sm.Comp.Fd Y-ACC-USD 21.59 -4.5 Reichmuth Dividendenselekt.Schweiz PCHF 1/1 a 1835.15 -1.4
USD 1/1 e
Aktienfonds Limmat Global Equity Fund CHF 2/2 e 124.12 -4.3
Synchrony Global RE Eco. Sec. Fd. A 127.21 -20.8 CS (Lux) GL Security Equity B USD 2/1 e 33.99 10.6 FF-Asian Spec.Sit. Fd Y-ACC-USD USD 1/1 e 25.26 3.8 Reichmuth Global Leaders P CHF 1/1 a 1258.25 -9.8
CHF 1/1 Landolt Inv. (Lux) SICAV - Europe Sel EUR 3/1 3128.23 1.6
CS (Lux) Gl. Digit. Health Eq Fd B USD USD 2/2 e 875.18 41.9 FF-China Focus Fund Y Acc 22.42 -2.3 Reichmuth Pilatus P CHF 1/1 a 4942.50 -5.2
Synchrony Swiss Real Est FoF A CHF 1/1 a 117.53 -5.2 USD 1/1 e
Landolt Inv. (Lux) SICAV - Food A CHF CHF 1/1 82.14 -10.8
CS (Lux) Gl. Robotics Equity Fd B USD USD 1/1 e 21.60 15.5 FF-EM Focus Fund Y-ACC-USD USD 1/1 e 15.97 3.2 Landolt Inv. (Lux) SICAV - Food B CHF CHF 1/1 83.56 -10.4 Strategiefonds
CS (Lux) Gl. Robotics Equity Fd UA USDUSD 1/1 e 159.32 16.0 FF-Eur Dynamic Growth Fund Y Acc EUR 1/1 e 27.18 1.8
BBGI GROUP S.A. Landolt Inv. SICAV - SW Conv. Val A CHF 3/3 a 254.52 -4.9 Reichmuth Alpin Classic P CHF 1/1 b 1101.15 -2.4
Tel. +41 22 595 96 11 CS (Lux) Global Value EF B EUR EUR 2/1 e 9.41 -24.0 FF-Glob.Cons. Ind. Fd Y-DIST-EUR EUR 1/1 e 23.79 11.0 Landolt Inv. SICAV - SW Conv. Val B 259.11 -4.4
Tel. +41 (58) 323 3000, www.assetmanagement.pictet Reichmuth Alpin EUR P 101.25 -1.1
CHF 3/3 a EUR 1/1 b
CS (Lux) Infrastruct Eg Fd B USD 2/2 e 181.73 5.0 FF-Global Techn. Fd Y-ACC-EUR EUR 1/1 e 80.64 14.8
www.bbgi.ch CS (Lux) Japan Value Equity B JPY 2/1 1983.00 -14.1 FF-Sust.Water&Waste Fd Y-ACC-USD USD 1/1 e 11.96 -1.7 Reichmuth Alpin P CHF 1/1 b 1431.20 -1.3
LGT Capital Partners (FL) AG Aktienfonds Reichmuth Hochalpin P 1311.60 -1.6
CS (Lux) S&M Cap Europe EF B EUR EUR 2/1 e 3298.67 4.1 CHF 1/1 b
Strategiefonds 9490 Vaduz Pictet-Ethos(CH)Sw SustEq -I dy CHF 2/2 e 179.01 -1.9 Reichmuth Voralpin P-CHF 986.00 0.4
Andere Fonds CS (Lux) S&M Cap Germany EF B EUR EUR 2/1 e 3009.51 -2.1 CHF 1/1 b
FF-Glob.MA Inc. Fund Y-ACC-EUR EUR 1/1 e 15.59 -6.2 Tel. +423 235 25 25 Pictet-Ethos(CH)Sw SustEq -P dy CHF 4/4 e 178.42 -1.8
BBGI - Equit. Sw. Behavior. Value CHF 1/1 e 142.40 -3.4 CS (Lux) USA Value EF B USD USD 2/1 f 18.28 -5.8 www.lgt-capital-partners.com Alternative Investments
BBGI - Swiss Phys. Gold CI CHF CHF 1/1 e 106.00 15.8 CS EF (CH) S&M Cap Switz.Eq Fd B CHF 2/1 e 1389.75 -2.6
Vertreter in der Schweiz: Reichmuth Himalaja USD P-USD 1761.40 6.4
145.91 -1.0 Fortuna Investment AG
USD 1/1 b
BBGI - Swiss Phys. Gold CI CHF Hdg. CHF 1/1 e 84.00 20.9 River&Merc EmrgMrktOppILC EQ Fd B USD 2/2 e Pimco
Tel. 058 472 53 05 LGT Capital Partners AG Tel. +353 1 241 7100 Reichmuth Matterhorn+ P-USD USD 1/1 b 1473.40 3.6
BBGI - Swiss Phys. Gold CI EUR EUR 1/1 e 126.10 17.2 Strategiefonds Fax 058 472 53 39 8808 Pfäffikon/SZ, Tel. +41 55 415 96 00 Fax +353 1416 1441
BBGI - Swiss Phys. Gold CI EUR Hdg. EUR 1/1 e 90.30 20.7 CS (CH) Int & Dvd Focus Bal CHF UB CHF 106.67 -6.6
2/1 f
Vertreter für die Schweiz: responsAbility
BBGI - Swiss Phys. Gold CI USD USD 1/1 e 110.90 23.4 CS (CH) Int & Dvd Focus Yield CHF UB CHF 99.90 -5.9 Obligationenfonds
2/1 f Investments AG
BBGI Commodities (USD) A USD 1/1 e 65.60 -36.7 CS (CH) Int&DvdFocusGrowth CHF UB CHF 113.51 -8.3 Obligationenfonds LGT Bond EMMA LC (USD) B USD 2/1 e 1062.66 -3.2 BNP Paribas Securities Services, Paris,
2/1 f succursale de Zurich www.responsAbility.com
BBGI Share Clean Energy (USD) USD 1/1 e 84.70 7.9 CS (CH) Privilege 20 CHF IA CHF 1/1 e 993.45 -0.8 FORTUNA Bond Fund CHF CHF 2/1 e 113.26 -1.2 LGT Sust. Bd. Glob. Infl. Linked (USD) BUSD 2/1 e 1083.98 3.6
BBGI Share Energy (USD) USD 1/1 e 142.70 -11.2 CS (CH) Privilege 20 CHF UB CHF 1/1 e 105.18 -1.0 FORTUNA INVEST - Long Term BF CHF 1/1 e 112.35 -0.7 LGT Sust. Bond Global (EUR) B EUR 2/1 e 1583.51 -1.0
Obligationenfonds Andere Fonds
FORTUNA Short Term Bond Fund CHF CHF 1/1 e 561.66 -0.8
BBGI Share Gold (USD) USD 1/1 e 83.00 34.1 CS (CH) Privilege 35 CHF UB CHF 1/1 e 104.07 -0.6 Aktienfonds Capital Securities Fd Inst acc CHF 2/2 e 15.89 -1.9 rA Global Micro and SME FF B USD 4/1 b 164.98 -1.8
BBGI Tactical Switzerland A CHF 2/1 e 141.90 -2.0 CS (CH) Privilege 45 CHF UB CHF 2/1 e 117.23 -1.4 Aktienfonds LGT Sust. Equity Global (USD) B USD 2/1 e 2232.95 1.9 Diversified Income Inst Hdg CHF 1/1 e 14.45 1.9 rA Global Micro and SME FF H CHF CHF 4/1 b 122.50 -2.9
BBGI Tactical World A USD 2/1 e 109.70 -3.4 CS (Lux) Global High Income USD UB USD 1/1 e 163.04 -6.1 FORTUNA Eq Fd Switzerland A CHF 2/1 e 337.89 -0.5 LGT Sust. Quality Eq. Hedged (USD) B USD 2/1 e 2421.19 7.8 Emerging Local Bond Inst Unhdg CHF 1/1 e 8.98 -11.4 rA Global Micro and SME FF H EUR EUR 4/1 b 138.54 -2.7
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

26 REFLEXE Donnerstag, 27. August 2020

Schweizer Industrie hilft sich selbst Dominik Feldges · Viele Unternehmen der Maschi- haben und die weitere Zukunft zu planen.Auch nach
nen-, Elektro- und Metallindustrie leiden schwer dieser Krise dürfte einiges nicht mehr so sein wie

Erfreulich
unter der gegenwärtigen Krise. Dennoch ist ermuti- vorher. Doch die gesamte Schweizer Exportindus-
gend zu beobachten, dass der sogenannte MEM-Sek- trie kann auf ein gehöriges Mass an Durchhaltekraft
tor offenbar auf selbstheilende Kräfte vertraut und zählen. Nach der Bewältigung der Finanzkrise 2008
im Gegensatz zu manchen anderen Wirtschaftszwei- musste sie 2011 und 2015 mit zwei kräftigen Auf-

selbstbewusst
gen in der Schweiz nicht laut nach dem Staat ruft. wärtsbewegungen des Frankens fertigwerden – eine
Selbst bei der Kurzarbeit fühlt sich die Bran- Erfahrung, die Konkurrenten in den Euro-Staaten
che erfreulicherweise zum Masshalten verpflichtet. erspart blieb.
Die Maximaldauer von Kurzarbeit auf zwei Jahre Die Schweiz darf stolz sein auf ihre selbstbewusste
zu verlängern, wie dies nun in Deutschland be- Industrie. Um möglichst viele Arbeitsplätze in die-
schlossen worden ist, hält der Verband Swissmem sem noch immer bedeutenden Sektor erhalten zu
für keine gute Idee. Viele Mitgliedsfirmen wüss- helfen, hat die Politik gleichwohl einiges in der Hand.
ten nur zu gut, dass die Effizienz in einem Betrieb, Ein zentraler Standortvorteil ist – neben einem wei-
der auf Kurzarbeit setze, unweigerlich leide. So ge- terhin liberalen Arbeitsmarkt sowie gut qualifizier-
sehen würden Industrieunternehmen dieses Instru- ten Arbeitskräften – ein möglichst hindernisfreier
ment nur so lange wie absolut nötig einsetzen, heisst Zugang zu aufstrebenden internationalen Märk-
es bei Swissmem. ten. So gesehen sollte die Schweiz unbedingt weitere
Während des Lockdowns im zweiten Quartal fiel Freihandelsverträge abschliessen. Dass Swissmem
auch die Schweizer Maschinenindustrie in ein tiefes Druck zu machen versucht und die grosse Bedeu-
Loch, und es schien eine Weile völlig unklar zu sein, tung der noch immer nicht ratifizierten Abkommen
wohin die Reise führen wird. Mittlerweile scheinen mit Indonesien und den Mercosur-Staaten heraus-
sich viele Branchenvertreter aber wieder gefangen zu streicht, ist vollkommen nachvollziehbar.

Deutschland verlängert das Kurzarbeitergeld René Höltschi, Berlin · Deutsche Politiker loben rung des Kurzarbeitergeldes verständigt. Unter-
die Kurzarbeit gerne als geniales Instrument, um nehmen, die bis Ende 2020 Kurzarbeit eingeführt

Vom Medikament
das die ganze Welt Deutschland beneide. Tatsäch- haben, sollen für ihre Arbeitnehmer während bis
lich wird das grundsätzliche Konzept auch von den zu 24 Monaten (längstens bis Ende 2021) Kurz-
meisten Ökonomen befürwortet. Bei einem Kon- arbeitergeld beziehen können. Im Normalfall sind
junktureinbruch wie in der Finanz- und der Corona- es maximal 12 Monate.

zur Droge
Krise kann Kurzarbeit verhindern, dass an sich ge- Begründet wird das Vorhaben damit, dass die
sunde Unternehmen Arbeitskräfte entlassen, die Krise am 1. Januar nicht vorbei sein werde.Tatsäch-
sie schon beim nächsten Aufschwung wieder drin- lich hat zwar eine Erholung bereits eingesetzt, doch
gend benötigen. Dank Kurzarbeit können sie die wird es dauern, bis die Wirtschaftsleistung wieder
Belegschaft mit reduziertem Arbeitspensum hal- das Vor-Krisen-Niveau erreicht. Gleichwohl sollte
ten, und die Arbeitslosenversicherung übernimmt Kurzarbeit eine kurzfristige Überbrückungshilfe
einen Grossteil des ausfallenden Entgelts. Das ist in einer scharfen Rezession bleiben. Denn je län-
zwar teuer, aber für die Volkswirtschaft noch immer ger sie dauert, desto grösser wird die Gefahr, dass
billiger als eine Massenarbeitslosigkeit. sie den Strukturwandel aufschiebt, der gerade in
Doch wie in der Medizin sind in der Wirtschafts- Deutschland zum Beispiel in der Automobilindus-
politik Dosis und Dauer entscheidend. Nur zu rasch trie überfällig ist. Kurzarbeitergeld während bis zu
wird ein schmerzlinderndes Medikament zur süch- zwei Jahren hält Betriebe künstlich am Leben, die
tig machenden Droge mit drastischen Nebenwir- schon vor der Pandemie kaum mehr lebensfähig
kungen. Bei der Kurzarbeit ist Deutschland daran, waren. Umso böser werden die Entzugserscheinun-
diesen Rubikon zu überschreiten. In der Nacht auf gen sein, wenn die Gelder dann doch abgesetzt wer-
Mittwoch haben sich die Spitzen der Regierungs- den – und umso lauter dürfte nach einer weiteren
parteien CDU, CSU und SPD auf eine Verlänge- Verlängerung gerufen werden.

ANLAGEFONDS
Swiss Fund Data AG in Zusammenarbeit mit der SIX Financial Information AG sowie mit NZZone ANZEIGE
Reihenfolge Fondsinformationen: Fondsname, Rechnungswährung, Konditionen Ausgabe / Rücknahme, Kursbesonderheiten, Inventarwert,
Ausgabepreis oder Börsenschlusskurs (Werte vom Mittwoch, 26.08.2020, Abweichungen siehe Besonderheiten), Performance 2020 in %
Rieter Fischer Partners AG SF Prop Sec Fd X CHF 2/1 e 117.01 -7.1 UBAM - Swiss Equity AC CHF 1/1 e 387.60 1.6 EUR Corporate Bond Mid Yield B EUR 2/1 e 184.98 0.4 Andere Fonds Erklärung Indizes
8027 Zürich SF Property Selection Fd A CHF 1/1 e 121.65 -4.0 Euro Bond B 438.44 2.6
EUR 2/1 e Commodity B USD 2/1 e 51.68 -5.7
Tel.: 043 305 07 20 Global Convertible Bond B 132.54 -1.3 Konditionen bei der Ausgabe und Rücknahme
Immobilienfonds Valiant Bank EUR 2/1 e
Dynamic Commodity B 52.44 -13.6
www.rf-partners.ch USD 2/1 e
von Anteilen:
Tel. 031 320 91 11 Global Corporate Bond Mid Yield A USD 4/4 e 117.15 5.4
SF Retail Properties Fund CHF 2/2 108.10 -11.4 Euro Short Term Bond B EUR 2/1 e 133.34 -0.5
Fax 031 320 91 12 High Yield Bond B 130.98 -4.2
Aktienfonds SF Sustainable Property Fd A CHF 1/1 133.50 -8.5 www.valiant.ch EUR 2/1 e Die erste Ziffer verweist auf die Konditionen
Multi Asset Solution B EUR EUR 4/4 e 109.53 1.8 bei der Ausgabe von Anteilen:
Arnica Europ. Opp. Fund EUR 1/2 e 263.99 14.5 Sust Em Mkts Loc Ccy Bd B USD 2/1 e 95.74 -1.6
Swiss Franc Bond B 240.79 -1.1 Non-Food Commodity B USD 4/4 e 78.32 -2.2
RFP Small & Mid Caps Switzerland -A CHF 2/2 e 280.54 -0.7 Swiss Rock Asset Strategiefonds CHF 2/1 e
1. keine Ausgabekommission und/oder Gebühren
RFP Small & Mid Caps Switzerland -B CHF 287.36 -0.3 Value Bond B CHF 2/1 e 109.99 1.8 Vescore Artif. Intel MA B - EUR EUR 4/4 e 117.02 -2.0 zugunsten des Fonds (Ausgabe erfolgt zum
2/2 e Management AG Adagio (Lux) - Konservativ - I CHF 2/1 e 101.16 -1.8
RFP Special Europe - A EUR 2/3 e 239.41 15.5 Tel. 044 360 57 00 Inventarwert)
Adagio (Lux) - Konservativ - P CHF 2/1 e 83.86 -2.1
RFP Special Europe - B EUR 2/3 e 244.89 15.9 www.swiss-rock.ch Wydler Asset Management AG 2. Ausgabekommission zugunsten der Fondsleitung
RFP Special Europe - C EUR 2/3 e 249.23 16.2 www.wydlerinvest.ch und/oder des Vertriebsträgers
Obligationenfonds (kann bei gleichem Fonds je nach Vertriebskanal
RFP Swiss Equity Equal-Weighted - A CHF 2/3 e 157.67 -1.2 Entwicklung ETF über 5 Jahre
Swiss Rock Abs.Ret. Bd B EUR 2/2 e 9.96 -1.1 unterschiedlich sein)
RFP Swiss Equity Equal-Weighted - B CHF 2/3 e 160.03 -0.8
RFP Swiss Equity Equal-Weighted - C CHF 2/3 e 165.34 -0.5 Swiss Rock Abs.Ret. Bd D hgd CHF 2/2 e 9.59 -1.2 Assets in Mrd. CHF, Juli 2020 3. Transaktionsgebühr zugunsten des Fonds
Swiss Rock Abs.Ret. Bd-Plus B EUR 2/2 e 10.73 -1.4 200 Obligationenfonds (Beitrag zur Deckung der Spesen bei der Anlage
Swiss Rock Abs.Ret. Bd-Plus D hgd 10.34 -1.5 neu zufliessender Mittel)
CHF 2/2 e Wydler Global Bond Fund CHF 1/1 e 112.74 -4.8
Solvalor Fund Management
Swiss Rock Abs.Ret. Bd-Plus E hgd USD 1/2 e 10.86 -0.3 4. Kombination von 2) und 3)
Tel. +41 58 404 03 00
Swiss Rock Obl Glob Nachhaltig BH 10.48 3.4 Aktienfonds
www.solvalor.ch CHF 4/4 e
153.6 5. Besondere Bedingungen bei der Ausgabe
148.4 Wydler Global Equity Fund CHF 3/3 a 216.21 -2.6 von Anteilen
Aktienfonds 150
Immobilienfonds Swiss Rock Aktien Europa B EUR 2/2 e 12.59 -10.1
Wyss & Partner AG Die zweite, kursiv gedruckte Ziffer verweist
Solvalor 61 CHF 1/1 313.75 6.8 Swiss Rock Aktien Schweiz B CHF 2/1 e 15.03 -4.4
116.1 auf die Konditionen bei der Rücknahme
Swiss Rock Aktien Schweiz Index Plus BCHF2/2 e 17.25 -3.7 108.2 Tel. +41 81 720 06 88 von Anteilen:
Swiss Rock Aktien Schwellenländer B EUR 2/2 e 13.62 -5.0 www.wysspartner.ch
St. Galler Kantonalbank 100 1. keine Rücknahmekommission und/oder
Tel. 0844 811 811 Swiss Rock Aktien Welt B EUR 2/2 e 16.70 -1.0 85.6 Gebühren zugunsten des Fonds
Vertreter für die Schweiz: Carnegie Fund
www.sgkb.ch Strategiefonds 74.0 Services SA, www.carnegie-fund-services.ch
(Rücknahme erfolgt zum In-ventarwert)
Swiss Rock Strategie A Rendite EUR 2/2 e 12.59 -2.7 Tel. +41 22 705 11 77 2. Rücknahmekommission zugunsten der
Obligationenfonds Fondsleitung und/oder des Vertriebsträgers
Swiss Rock Strategie B Ausgewogen EUR 2/2 e 15.49 -4.1
SGKB(CH)-Obligationen CHF B CHF 4/4 e 111.83 -0.5 50 (kann bei gleichem Fonds je nach Vertriebskanal
Swiss Rock Strategie C Wachstum EUR 2/2 e 15.61 -3.4 Aktienfonds
SGKB(Lux)-Obligationen EUR B EUR 2/2 e 125.08 0.3 unterschiedlich sein)
Andere Fonds Xantos, Luxemb. Sel. Fd A CHF 2/1 a 199.76 7.5
Aktienfonds 3. Transaktionsgebühr zugunsten des Fonds
Xantos, Luxemb. Sel. Fd C 175.60 7.7 (Beitrag zur Deckung der Spesen beim Verkauf
201.28 -4.2 Swiss Rock Gold Nachhaltig A 113.81 25.6
USD 2/1 e CHF 2/1 a
Finreon Swiss Eq IsoPro® (CHF) A CHF 2/1 e
von Anlagen)
SGKB(CH)-Aktien Fokus Ostschweiz B CHF 2/1 e 118.42 -
0 Zurich Invest AG 4. Kombination von 2) und 3)
SGKB(CH)-Aktien Schweiz B CHF 4/4 e 303.05 -0.9 Pensimo Fondsleitung AG Tel. 043 255 21 00
Dec 15 Dec 16 Dec 17 Dec 18 Dec 19 Jul 20 Tel. 044 628 49 99
SGKB(Lux)-Aktien Welt (CHF) B CHF 1/1 e 103.53 -6.9 www.swissinvest-fund.ch kontakt@pensimo.ch 5. Besondere Bedingungen bei der Rücknahme von
Fax 044 629 18 66 Anteilen
Strategiefonds © www.swissfunddata.ch www.zurich.ch
SGKB(CH)-Strat Ausgewogen A CHF 2/1 e 120.41 -2.7 Besonderheiten:
SGKB(CH)-Strat Ausgewogen V CHF 4/4 e 103.71 -2.3 Immobilienfonds Geldmarktfonds
Allegro (Lux) - Dynamisch - I CHF 2/1 e 114.95 -2.6 Aktienfonds
SGKB(CH)-Strat Einkommen A CHF 4/4 e 103.27 -1.9 Swissinvest REIF CHF 2/2 179.00 -2.0 Target Inv. Fd Geldmarkt CHF - B CHF 1/1 e 8.46 -1.0 a) wöchentliche Bewertung
Allegro (Lux) - Dynamisch - P CHF 2/1 e 106.91 -2.8 Asia Pacific Equity B USD 2/1 609.82 7.1
SGKB(CH)-Strat Einkommen Plus A 96.07 0.1 b) monatliche Bewertung
8.0 Target Inv. Fd Geldmarkt CHF - C 8.78 -0.6
CHF 2/1 CHF 1/1 e
Vivace (Lux) - Ausgewogen - I CHF 2/1 e 107.87 -2.4 Clean Technology B EUR 2/1 e 386.46
SGKB(CH)-Strat Einkommen V CHF 4/4 e 101.83 -1.8 Union Bancaire Privée, UBP SA
Vivace (Lux) - Ausgewogen - P CHF 2/1 e 93.28 -2.7 Emerging Markets Equity B USD 2/1 e 841.36 0.5 Obligationenfonds c) quartalsweise Bewertung
SGKB(CH)-Strat Wachstum A CHF 4/4 e 106.98 -3.6 Tel. 00800 827 38 637
www.ubp.com Eur. Mid & Small Cap Equity B EUR 2/1 e 234.33 -12.1 d) keine regelmässige Ausgabe und Rücknahme
SGKB(CH)-Strat Wachstum V CHF 4/4 e 108.08 -3.3 Target Inv. Fd Obligationen CHF - B CHF 2/1 e 9.65 -0.1
ubpfunds@ubp.ch Vontobel European Equity B EUR 2/1 e 327.67 -0.8 von Anteilen
SGKB(Lux)-Danube Tiger B EUR 1/1 e 160.78 -18.4 Target Inv. Fd Obligationen CHF - C CHF 2/1 e 9.95 0.3
Fonds Services AG Future Resources B EUR 2/1 e 165.64 -5.3 e) Vortagespreis
Andere Fonds Obligationenfonds T +41 58 283 53 50 Global Equity B USD 2/1 e 360.64 9.0 Aktienfonds f) frühere Bewertung
Finreon Tail RiskCont®0-100(CHF) A
CHF 4/4 e 106.66 -10.8 UBAM - Abs. Ret. Low Vol FI APC EUR 2/1 e 101.77 0.0 vontobel.com/am Global Equity Income B USD 2/1 e 267.98 -4.8
UBAM - Corporate Euro Bond AC EUR 1/1 e 201.66 -0.3 Target Inv. Fd 100 CHF - B CHF 2/1 e 21.92 -5.0 g) Ausgabe von Anteilen vorübergehend eingestellt
mtx China Leaders B USD 2/1 267.97 4.9
Swiss Finance & Property Funds AG UBAM - Dynamic Euro Bond AC EUR 1/1 e 249.99 -0.8 Geldmarktfonds mtx Sust.Asian Leaders(Ex-Jap) B USD 2/1 416.03 9.6
Target Inv. Fd 100 CHF - C CHF 2/1 e 22.08 - h) Ausgabe und Rücknahme von Anteilen
Tel. 043 344 61 31 UBAM - Dynamic US Dollar Bond AC USD 1/1 e 227.78 0.3 Swiss Money B CHF 2/1 e 112.36 -0.6
mtx Sust.Emer.Mkts Leaders B USD 2/1 e 167.50 4.7 Strategiefonds
vorübergehend eingestellt
www.sfp.ch UBAM - Em Mkt Dbt Opportunities APCUSD 1/1 e 184.83 2.2 US Dollar Money B USD 2/1 e 139.78 1.4
i) Preisindikation
Smart Data Equity B USD 2/1 e 158.35 2.1 Target Inv. Fd 25 CHF - B CHF 2/1 e 12.25 -0.4
UBAM - Global High Yield Solution ACUSD 4/1 e 181.96 -3.6 Obligationenfonds l) in Liquidation
Sustainable Swiss Equity A CHF 4/1 e 245.42 -3.2
UBAM-Med. Term US Corp.Bond AC USD 1/1 e 216.86 4.7 Absolute Return Bond (EUR) B Target Inv. Fd 25 CHF - C CHF 2/1 e 12.82 -0.4
Aktienfonds EUR 2/1 e 167.47 1.8 Swiss Mid and Small Cap Equity B CHF 2/1 e 239.34 -1.5 x) nach Ertrags- und/oder Kursgewinnausschüttung
Absolute Return Bond Dynamic B 101.83 -6.9 Target Inv. Fd 35 CHF - B CHF 2/1 e 12.98 -2.3
SF Prop Sec Fd A CHF 4/4 e 188.40 -7.2 Aktienfonds EUR 2/2 e US Equity B USD 2/1 e 1654.03 6.0
SF Prop Sec Fd I CHF 2/1 e 191.81 -7.2 UBAM - Angel Jap Small Cap Eq APC JPY 1/1 e 18498.00 7.7 Bond Gbl Aggregate B EUR 2/2 e 116.17 0.1 Vescore Swiss Eq Mlti Factor A CHF 2/1 e 148.72 -4.9 Target Inv. Fd 35 CHF - C CHF 2/1 e 13.73 -1.8 Wertangaben ohne Gewähr
SF Prop Sec Fd R CHF 2/1 e 192.46 -7.2 UBAM - Dr. Ehrhardt German Equity ACEUR 1/1 e 1778.43 -0.2 Eastern European Bond B EUR 2/1 e 136.38 -5.5 Vontobel Swiss Dividend A CHF 4/1 e 608.81 -0.8 Target Inv. Fd 45 CHF - B CHF 2/1 e 14.17 -1.3 NAV / Issue Price exklusive Kommissionen
SF Prop Sec Fd S CHF 2/1 e 132.45 -7.2 UBAM - SNAM Japan Equity Value AC JPY 1/1 1220.00 -18.4 Emerging Markets Debt B USD 2/1 e 133.83 -2.6 Vontobel Swiss Small Companies A CHF 4/1 e 1124.47 3.5 Target Inv. Fd 45 CHF - C CHF 2/1 e 14.60 -1.3
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 FEUILLETON 27

Wie ein Bond-Film für Physikstudenten – der neue Der Westen gebe sich selber auf, findet der amerikanische
Thriller von Christopher Nolan ist verwegen SEITE 28 Historiker Michael Kimmage und erklärt, warum SEITE 29

Der Geist ist ein Virus


Ausgerechnet Hegel hilft uns, unsere verrückte Zeit zu verstehen. Nur wie genau? Von Slavoj Žižek

Die Philosophie kommt immer zu spät. sollte «Der Geist ist ein Virus» lauten.
Das schreibt Georg Wilhelm Friedrich Denn ist nicht der menschliche Geist als
Hegel in seiner Vorrede zu den «Grund- solcher eine Art Virus, das als Parasit im
linien der Philosophie des Rechts». Menschentier lebt, dessen Organismus
Ich zitiere in extenso, es ist eine wun- für die eigene Fortpflanzung nutzt und
derbare Passage: «Wenn die Philosophie es manchmal zu vernichten droht? Ist
ihr Grau in Grau malt, dann ist eine Ge- nicht das, was den Menschen zum Men-
stalt des Lebens alt geworden, und mit schen macht und ihn zum Überleben be-
Grau in Grau lässt sie sich nicht verjün- fähigt, zugleich das, was ihn in seinem
gen, sondern nur erkennen; die Eule der Innersten – und von innen her – be-
Minerva beginnt erst mit der einbre- droht? Ist nicht, wenn der Mensch eines
chenden Dämmerung ihren Flug.» Tages sich auslöscht, der Geist daran
Hegel kam am 27. August 1770 in schuld (weil er Atombomben, künst-
Stuttgart zur Welt – vor genau 250 Jah- liche Intelligenz oder künstliche töd-
ren. Und wenn stimmt, was er schreibt, liche Viren erschaffen hat)?
so muss auch Hegels Philosophie Staub
angesetzt haben. Aber heisst das nun, Kapital ist virtuell
dass sie nur aus ihrer Zeit zu verstehen
und also nur von historischem Interesse Wer die Welt durch Hegels Linsen be-
sei? Es verhält sich genau umgekehrt: trachtet, trifft auf einen weiteren Para-
Gerade weil Hegels Denken aus der siten: das von Menschen geschaffene
Zeit gefallen ist, liefert es ein paar nütz- Kapital, das sich selbst reproduziert,
liche Sehhilfen für unsere Zeit. auf dem ganzen Globus zirkuliert und
hierfür auf den menschlichen Geist an-
Einheit der Gegensätze gewiesen ist, ja ihn eigentlich benutzt,
ohne doch insgesamt auf menschliche
Als Hegels Grundoperation gilt gemein- Schicksale Rücksicht zu nehmen. Das
hin die Aufhebung des Negativen, sozu- Kapital ist eine virtuelle Einheit, die es
sagen das Happy End im Hollywood-Stil. nicht unabhängig von uns gibt – es gibt
These, Antithese, Synthese, Aufhebung,
Versöhnung. Oder wie es in der bereits
erwähnten Vorrede so schön heisst:
«Was vernünftig ist, das ist wirklich; und
was wirklich ist, das ist vernünftig.» Das
Ist nicht das, was
klingt einfach, ist aber ein schwieriger den Menschen zum
Gedanke. Denn es ist im Falle Hegels
gerade nicht so, dass ein Ereignis, wie
Menschen macht und
schrecklich es auch sein mag, sich am ihn zum Überleben
Ende als untergeordneter Moment her-
ausstellt, der zur alles übergreifenden
befähigt, zugleich das,
Harmonie beiträgt. Das Hauptmerkmal was ihn in seinem
seines dialektischen Denkens besteht
vielmehr darin, dass eine Idee oder ein
Innersten bedroht?
Projekt, egal wie gut geplant oder ge-
meint, garantiert eine falsche Wendung
nehmen wird: Die organische griechi-
sche Gemeinschaft einer Polis geht in sie nur, solange und insoweit wir an ihr
einen Bruderkrieg über, die auf Ehre ge- teilhaben. Sie verfügt also über eine ge-
gründete mittelalterliche Treue verwan- spenstische Wesensart: Wenn wir auf-
delt sich in leere Schmeichelei, das revo- hören, so zu tun, als würde das Kapi-
lutionäre Streben nach universeller Frei- tal existieren, hört es tatsächlich auf zu
heit wird zum Terror. existieren.
Hegels Pointe ist dabei nicht, dass Das wiederum unterscheidet das
diese schlimme Wendung hätte vermie- Virus des Kapitals von Sars-CoV-2 – das
den werden können (wenn beispiels- kleine Ding existiert auch dann, wenn
weise die französischen Revolutionäre wir nicht mehr an es glauben. Dennoch
sich einfach darauf beschränkt hätten, ist die Corona-Epidemie nicht bloss ein
die konkrete Freiheit einer organischen biologisches Phänomen, das Menschen
sozialen Ordnung der Stände und nicht heimsucht.Wer dessen Wirksamkeit ver-
die abstrakte freiheitliche Gleichheit stehen will, muss zugleich die mensch-
aller zu verwirklichen, hätte das Blut- liche Kultur (Essgewohnheiten), öko-
vergiessen verhindert werden können). nomische Kreisläufe und den globalen
Wir müssen im Gegenteil akzeptieren, Das Bild ist alt, aber sein Denken bleibt frisch: Georg Friedrich Wilhelm Hegel im Jahr 1828 in einer Lithografie von Julius Lud- Handel verstehen, das dichte Netzwerk
dass es keinen direkten Weg zu konkre- wig Sebbers. AKG / KEYSTONE internationaler Beziehungen, ideologi-
ter Freiheit gibt; die Versöhnung liegt sche Mechanismen der Verbreitung von
einfach darin, dass wir uns mit der per- Angst und Panik.
manenten Gefahr der Zerstörung ab- Ich schliesse also mit einem hegelia-
finden, die eine positive Voraussetzung der Natur überall Vernunft herrscht. lebende Organismen. Diese Oszillation muster – seien Viren des Geistes, para- nischen Willkommensgruss für unsere
unserer Freiheit ist. Hegel sieht im Staat Demnach ist die Vorstellung, dass eine zwischen lebendig und tot ist entschei- sitäre Entitäten, welche die Macht des seltsamen Zeiten, in denen das Höchste
eine hierarchische Ständeordnung, die Naturkatastrophe wie ein Asteroid oder dend. Im Sinne der gewöhnlichen Be- Menschen kolonisierten und sie als Mit- und das Niedrigste durcheinanderge-
durch die permanente Gefahr des Krie- ein Virus eine Gefahr für die Menschheit deutung dieser Worte sind Viren weder tel zur eigenen Vermehrung nutzten. raten. Alle grossen Kämpfe heute sind
ges moralisch zusammengehalten wird. darstellen könnte, innerhalb seines Hori- lebendig noch tot; sie sind eine Art von Wir treffen hier auf eine Anthropologie, Kämpfe mit einem Virus. Sars-CoV-2
Was also, wenn wir uns einen Fort- zontes nicht denkbar. Doch weit gefehlt! lebenden Toten – ein Virus lebt dank sei- die uns einen neuen Blick auf den Men- breitet sich dank dem menschlichen
schritt vorstellen, der weiter geht – über Denn wie eben gesehen, sind verrückte, nem Drang, sich fortzupflanzen, doch schen erlaubt: Das menschliche Subjekt Geist aus, der Nachrichten über das
eine posthegelianische, parlamentari- unerwartete Wendungen geradezu der dabei handelt es sich um eine Art Leben ist demnach ein passives leeres Medium, Virus konsumiert, und dieser Geist ist
sche liberale Demokratie hinaus? Man Wesenskern von Hegels Denken. auf Ebene null, eine biologische Karika- das ständig von kulturellen Elementen selbst ein gefährliches Virus, das seiner-
kann sich leicht das Vergnügen vorstel- tur auf dem elementarsten Niveau von infiziert wird, die sich in Windeseile seits das Virus des Kapitals generiert hat,
len, mit dem Hegel die immanente Logik Das Virus lebt nie und immer Fortpflanzung und Vermehrung. Dabei zwischen Individuen ausbreiten. Der ohne das wiederum Sars-CoV-2 nicht so
analysiert hätte, durch die eine liberale sind Viren nicht die Lebensform, aus der Mensch ist qua Geist tatsächlich immer zirkulieren würde, wie es dies tatsächlich
Gesellschaft zum Faschismus führt oder Erst mit der gegenwärtigen Sars-CoV- höher entwickelte Formen hervorgegan- schon ein Virenträger – anders wäre die tut. Denn es ist heute undenkbar gewor-
durch die ein radikal emanzipatorisches 2-Pandemie vermögen wir wirklich zu gen sind; sie sind reine Parasiten und moderne Massengesellschaft überhaupt den, dass Menschen sich nicht mehr be-
Projekt im Stalinismus endet. Was uns schätzen, was Hegel meinte, als er von pflanzen sich fort, indem sie höher ent- nicht denkbar. wegen – wenn sie es tun, setzen sie ihre
wie ein Gegensatz erscheint, ist gar kein der Einheit der Gegensätze sprach. wickelte Organismen infizieren (wenn finanzielle Existenz aufs Spiel, ohne je-
Gegensatz, sondern die andere Seite Was ist ein Virus? Nun, Viren sind – ge- wir durch ein Virus infiziert werden, die- Einen Schritt weitergehen mals mit dem Coronavirus in Kontakt
derselben Ordnung: Das zu begreifen, ist mäss einer verbreiteten Definition – nen wir einfach als Kopiereinrichtung). zu kommen.
heute die Aufgabe für uns Hegelianer. alle möglichen ansteckenden, gewöhn- Insofern sind sie selbst eine Einheit der Dawkins hat wohl recht, aber denkt Ja, keine Frage, unser Jahrhundert ist
Wie verhält es sich dann mit Co- lich mikroskopisch kleinen Erreger, die Gegensätze: Das Elementare und das er radikal genug? Aus hegelscher Per- bereits ein hegelianisches.
vid-19 aus hegelianischer Sicht? Können aus Nukleinsäuren in einer Proteinhülle Parasitäre fallen in ihnen zusammen. spektive sollten wir hier nochmals einen
wir uns vorstellen, wie sich die Pandemie bestehen (entweder DNS oder RNS). Doch greifen uns Viren nicht nur Schritt weiter gehen, im Sinne der Iden-
in Hegels Augen dargestellt hätte? Die Sie infizieren Tiere, Pflanzen und Bak- auf unserer physiologischen Ebene an. tität des Höchsten und des Niedrigsten. Slavoj Žižek ist Philosoph und einer der bes-
ten Hegel-Kenner der Gegenwart. Jüngst ist
automatische Reaktion der meisten Phi- terien und pflanzen sich ausschliesslich Gehen wir also noch einen Schritt weiter. Hegels bekanntestes Beispiel ist «Der von ihm das Buch «Hegel. Im verdrahteten Ge-
losophen liegt auf der Hand: Natürlich in lebenden Zellen fort.Viren gelten da- Der Evolutionsbiologe Richard Daw- Geist ist ein Knochen» aus seiner Ana- hirn» (Fischer-Verlag 2020) erschienen. Aus
nicht – denn Hegel ist ein absoluter Idea- bei je nachdem als nicht lebendige che- kins behauptete schon 1976, Meme – lyse der Phrenologie in der «Phänome- dem Englischen übersetzt von Helmut Reuter
list, dessen Prämisse lautet, dass auch in mische Entitäten oder gelegentlich als also Ideen, Überzeugungen,Verhaltens- nologie des Geistes», und unser Beispiel und René Scheu.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

28 FEUILLETON Donnerstag, 27. August 2020

Ein Bond-Film für Physikstudenten


«Tenet» spielt raffiniert und verwegen mit der Zeit. Christopher Nolans erzählerische Wucht erfordert die grösstmögliche Leinwand

LORY ROEBUCK

Christopher Nolans Kritiker monieren


gerne, seine Filme hätten keinen Humor.
Dass das eine krasse Fehleinschätzung
ist, beweist auch «Tenet» wieder. Wenn
den beiden Helden dieses Films, gespielt
von John David Washington und Robert
Pattinson, in einer Szene aufgeht, dass
sich in das Penthouse eines Waffenhänd-
lers ausschliesslich per Bungee-Jumping
(hoch statt runter) eindringen lässt, und
Nolan diese halsbrecherische Aktion
typisch trocken inszeniert – dann ist ge-
nau das seine Art von Humor. Auf diese
gedankliche Verwegenheit kann man als
Zuschauer gar nicht anders reagieren als
mit einem breiten Grinsen.
Eine Schlüsselszene zu Beginn des
Films muss ebenfalls ironisch betrach-
tet werden. Da wird der von Washing-
ton gespielte Geheimagent – ein namen-
loser James-Bond-Verschnitt – über
etwas in Kenntnis gesetzt, das sich «In-
version» nennt: In der Welt von «Tenet»
existiert eine Technologie, mit der sich
die Entropie von Materie «umdrehen»
lässt, was zur Folge hat, dass sich diese
Materie dann aus unserer Sicht rück-
wärts durch die Zeit bewegt. Kugeln
werden so nicht mehr abgefeuert, son-
dern eingefangen. «Versuche das nicht
zu verstehen, sondern zu spüren», wird
der namenlose Held ermahnt – und
mit ihm, könnte man meinen, der Zu-
schauer. Aber Stopp, Hirn abschalten
und zurücklehnen gilt hier nicht, Nolan
macht sich über diese Haltung, die wir
uns mit dem Konsum von austausch-
baren Hollywoodfilmen angeeignet
haben, geradezu lustig. Wer bei «Tenet»
nicht aufpasst, steht sehr schnell auf ver-
lorenem Posten. Und das wäre jammer-
schade, denn was Nolan hier ersinnt, ist Es gilt den dritten Weltkrieg abzuwenden, und zwar mit Stil: Elizabeth Debicki und John David Washington in «Tenet». MELINDA SUE GORDON / AP
von einem Raffinement, an das sich an-
dere Filme mit Budgets in dreistelliger
Millionenhöhe kaum je heranwagen.
Da prügeln sich zwei, einer ein Nor- ten, liess er hinterher verlauten. Wie Das ganze Quadrat ist ein Palindrom, die Grafiken zeichnete, die die verschiede-
Gehirn in der Wäscheschleuder malo, der andere «invertiert», auf dass bei jedem Film Nolans wird das Ge- fünf Wörter, die darauf angeordnet sind, nen Zeitachsen in Relation zueinan-
sich beim Betrachter ein eigentümlicher zeigte von einigen Kritikern wieder als können von oben, unten, links und rechts der setzten. Die Lust daran packt nach
Dabei ähnelt der Filmstoff auf den ers- Effekt einstellt: Der Magen will sich inhaltsleeres Spektakel abgetan. Und gelesen werden, mit gleichbleibendem dem Kinobesuch freilich auch den Zu-
ten Blick einem beliebigem Spionage- drehen, auch das Gehirn hüpft schon tatsächlich bekommen auch die Film- Ergebnis. schauer. Und ist das nicht ein schönes
thriller. Washington und Robert Pattin- halb in die Wäscheschleuder, doch man figuren kaum Profil, man erfährt nichts Ohne die Geheimnisse von «Tenet» Gefühl, ein Lichtspielhaus zu besuchen
son spielen gewiefte Agenten in mass- möchte nicht wegschauen, denn Nolan über ihre Vorgeschichte und wenig über preiszugeben: Dass Dinge vom Anfang und vom dort Gezeigten nicht bloss pas-
geschneiderten Anzügen, die in schnel- inszeniert das Ganze ebenso kühl wie ihre Motive – gerade einmal so viel, um eines Films am Schluss als eine Art Echo siv berieselt, sondern am Lüften seiner
len Autos und teuren Jachten schöne präzis – sprich: mit einer wohltuenden den rapiden Fortgang des Plots nicht zu wiederkehren, ist ein Grundbaustein Rätsel direkt beteiligt zu werden?
Schauplätze rund um den Globus auf- Übersichtlichkeit. bremsen. Doch genau dieser Plot, mit jeder narrativen Struktur. Doch mit wel- Bleibt die Frage, ob «Tenet» der kri-
suchen, um illegale Waffendeals – und Wer Filme alter Schule liebt, kommt all seinen Zuckungen und Verrenkun- cher Vehemenz Nolan seine Filmhand- selnden Kinobranche tatsächlich wie-
schliesslich «den dritten Weltkrieg» – auch nicht umhin, Nolans äusserst vor- gen, ist der eigentliche Star von «Tenet». lung hier im Schema eines Palindroms der auf die Sprünge hilft. Nicht alle
abzuwenden. Nolan hat nie ein Hehl sichtigen Umgang mit digitalen Spiele- zurechtlegt, im Kleinen wie im Grossen, Kinobetreiber sind froh, dass der Film
um seine Verehrung von James Bond ge- reien zu bewundern. «Mein neuer Film Von vorne wie von hinten gleich ist schlicht atemberaubend. Als «Poe- – trotz mehreren Startverschiebungen –
macht, der Einfluss auf sein Werk war hat weniger Computereffekte als eine sie auf der grösstmöglichen Skala» hat nun bereits anläuft. Wagt sich die Masse
schon vor zehn Jahren in «Inception» er- durchschnittliche Hollywood-Komö- Im Prinzip hat Nolan ein Palindrom Martin Scorsese einst Nolans Filmkunst bereits wieder ins Kino? Will sie das
kennbar, in «Tenet» ist er offenkundig. die», sagte der Regisseur kürzlich. Wer verfilmt, also etwas, das von vorne und treffend benannt. «Du musst aufhören, schon, im Hinblick auf die gegenwär-
Doch Nolan wäre nicht Nolan, drehte «Tenet» sieht, staunt ob dieser Aussage, von hinten betrachtet gleich ist. Namen linear zu denken», heisst es gegen Ende tigen Schutzkonzepte? Das muss ein
sich bei ihm nicht alles um das Thema denn hier fliegen nicht nur Autos in die wie Hannah oder Otto sind Palindrome, des Films – und diese Empfehlung ist jeder für sich entscheiden. Fest steht
Zeit. Und die Zeit, die dreht in «Tenet» Luft. Nolan hat offensichtlich auch eine auch der Filmtitel «Tenet» ist einer. Ent- weitaus nützlicher als diejenige vom An- nur: Die visuelle, auditive und erzähle-
wirklich, sie läuft vorwärts und rück- komplette Boeing 747 in einen Hangar lehnt hat ihn Nolan dem sogenannten fang, die Hirnzellen zu schonen. Leicht rische Wucht von «Tenet» entfaltet ihre
wärts, und das manchmal parallel zu- krachen lassen. Das sei effizienter gewe- Sator-Quadrat, einem frühchristlichen stellt man sich vor, wie Nolan während volle Wirkung nicht im Heimkino, son-
einander in ein und derselben Szene. sen, als mit Miniaturmodellen zu arbei- Erkennungssymbol. Das Spezielle daran: der Entwicklung seines Drehbuchs auch dern auf der grösstmöglichen Leinwand.

Achtung, Sie erklimmen jetzt den Klavier-Olymp


Igor Levit krönt das Lucerne Festival mit zwei furiosen Beethoven-Konzerten. Manches hat man noch nie so zugespitzt gehört
THOMAS SCHACHER, LUZERN ser Ernst, diese existenzielle Auseinan- Sonate op. 31. Nr. 2 und die «Pathétique» Überraschungen gibt es auch bei der ven stammen, eignet diesen Werken tat-
dersetzung des erst 33 Jahre alten Pianis- op. 13. Aufhorchen lässt gleich der An- «Pathétique»: Während andere Pianis- sächlich ein teilweise sehr lyrischer Cha-
Soll man sich das antun? Mit einer Ge- ten mit dem zentralen Klavierzyklus der fang der d-Moll-Sonate: Die eröffnende ten den einleitenden Grave-Teil schon rakter. Bei der cis-Moll-Sonate gilt dies
sichtsmaske über eineinhalb Stunden im abendländischen Musik – all das ist nur melodische Figur über dem arpeggier- bedeutungsschwanger aufladen, spielt selbstredend nur für den ersten Satz.
Luzerner Kultur- und Kongresszentrum im lebendigen Konzert zu erfahren. ten Sextakkord deutet Levit mehr an, als ihn Levit gewissermassen mit angezoge- Spannend zu hören, wie Levit mit der Er-
ausharren? Vielleicht schwitzend, mit be- dass er sie ausformuliert, und dabei zieht ner Handbremse. Das Pathetische seiner wartungshaltung des Publikums umgeht:
schlagenen Brillengläsern? Dabei könnte Faszinierend mehrdimensional er sie unendlich in die Länge. Beim Alle- Interpretation zeigt sich im irren Tempo keine Spur von salbungsvoller Darstel-
man das klingende Resultat doch viel gro saust er dann ungestüm davon. Solche und in der Getriebenheit der Allegro- lung, sondern alles im untersten Dyna-
bequemer zu Hause im Wohnzimmer an- In Luzern verteilt Levit die 32 Sonaten extremen Gegensätze sind geradezu ein Teile sowie im emotionalen Kontrast der mikbereich, was eine irreale Märchenwelt
hören. Denn Igor Levits Einspielung der – die er unter anderem auch in Salzburg, Markenzeichen des Pianisten. Es scheint Grave- und der Allegro-Teile. Entrückt- aufscheinen lässt. Der Kontrast folgt dann
32 Klaviersonaten Ludwig van Beetho- Berlin, Hamburg und London zum Bes- ihm dabei nicht um die Frage von Rich- heit in Vollendung strahlt dann der melo- im Schlusssatz: Hat man den je in einer
vens ist vor Jahresfrist bei Sony Classical ten gibt – auf acht Solo-Rezitals. Die ers- tig oder Falsch zu gehen, sondern um das dienselige Mittelsatz aus, während das solchen Entfesselung und Kompromiss-
als CD-Box herausgekommen. Warum ten beiden waren im Sommer 2019 zu subjektive Empfinden eines Künstlers abschliessende Rondo sehr delikat und, losigkeit gehört? Levit riskiert alles – und
also ins Konzert gehen? hören, das dritte und vierte im Novem- von heute. Gleichwohl ist diese Subjek- trotz der Moll-Tonart, fast heiter klingt. nimmt dabei auch kleine Patzer in Kauf.
Ganz einfach: wegen des Erlebnisses. ber 2019, das fünfte und sechste nun am tivität keine willkürliche, sie verbindet Nach dem ohne Pause gespielten
«Life is Live» hatte das Lucerne Festi- diesjährigen Sommerfestival; im Novem- sich vielmehr mit einer aus der Analyse Irreale Märchenwelt Mammut-Programm verbeugt sich der
val die auf zehn Tage verkürzte Ausgabe ber soll der Abschluss mit zwei weiteren des Notentextes geschulten Objektivität. Pianist sichtlich abgekämpft. Erst als das
seines Sommerfestivals betitelt, das am Konzerten folgen. Levit reiht die Sonaten Sehr deutlich wird dies im zweiten Satz Der zweite Klavierabend steht ebenfalls Publikum sich längst zu Ovationen er-
Sonntagabend mit zwei Rezitals des Pia- dabei nicht chronologisch, sondern nach der «Sturm»-Sonate, einer versunkenen unter einem heimlichen Motto, jenem der hoben hat, huscht ein Lächeln über Le-
nisten zu Ende gegangen ist. Und man dramaturgischen Gesichtspunkten. Adagio-Klangwelt, bei der Levit durch besänftigten Natur. Die Eckpunkte stel- vits Gesicht. Und für eine Zugabe reicht
muss Levit einfach live erlebt haben – «Entfesselung» hätte das Motto des die Gegenüberstellung der melodischen len hier die «Sonate pastorale» op. 28 und es auch noch. Ein Live-Erlebnis ist eben
dafür nimmt man sogar ein bisschen Lei- Rezitals vom Samstag lauten können: Die und der begleitenden Teile eine faszinie- die berühmte «Mondscheinsonate», dar. nicht nur für das Publikum ein Effort,
den auf sich. Diese Konzentration, die- Klammer bilden die sogenannte «Sturm»- rende Mehrdimensionalität erzeugt. Obwohl beide Namen nicht von Beetho- sondern auch für die Interpreten.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

Donnerstag, 27. August 2020 FEUILLETON 29

«Der Westen geht nicht wegen China unter»


Der amerikanische Historiker Michael Kimmage hat die Geschichte des Westens in einem neuen Buch aufgearbeitet. Im Gespräch
mit Marc Neumann erklärt er, weshalb er das Konzept an einem Scheideweg sieht

Herr Kimmage, Sie schreiben in Ihrem Im Amerika des 19. Jahrhunderts war das
neuen Buch, der Westen gebe sich selber gar nicht so anders, man imaginierte sich
auf. Doch machen wir einen Schritt zu- eine Vergangenheit der Klassik. Dann
rück: Was ist überhaupt dieser Westen, aber wächst sich der Westen zur libera-
dessen Ende Sie kommen sehen? len Idee aus, mit Vektoren in Richtung
Dieser Westen hat eine lange Entste- Demokratie, einer liberalen politischen
hungsgeschichte. Er leitet sich ab von Ordnung. Es ist schon sehr bemerkens-
einem gemeinsamen Sinn für die Ver- wert, wie sehr die Bedeutung schwankt.
wandtschaft der USA mit Europa, von
ihrem geteilten kulturellen und ge- Sie verlegen den Westen in die Ge-
schichtlichen Erbe. Zuerst von Wood- schichtsbücher. Dürfen wir bald mit
row Wilson, dann von Franklin Roose- einer Gedenkstätte auf der National
velt propagiert, äusserte sich das im Be- Mall in Washington rechnen?
kenntnis zu den politischen Idealen von Das Denkmal ist schon da. Mit ihren
Freiheit und Selbstverwaltung. Im Lauf Mahnmälern ist die Mall der Ort, der
der Zeit wurden diese auch zur Leitvi- die Bekenntnisse zum Westen bereits
sion der amerikanischen Aussenpolitik – verkörpert. Die Gebäude rund um die
und für die internationale Ordnung. Mall erzählen seine Geschichte, durch
ihre Funktionen und ihre Architektur
Wer genau ist es denn, der den Westen von Neoklassik zu Internationalem Stil
im Stich gelassen hat? und Brutalismus. Die Idee des 18. Jahr-
Sie weilen unter uns. Es sind die beiden hunderts, Selbstverwaltung mit Bildung
führenden politischen Konstellationen und Erziehung des Individuums zu ver-
der Vereinigten Staaten. In Ermange- binden, findet in der Library of Congress
lung treffenderer Ausdrücke: die Links- und den Kongressgebäuden Ausdruck.
liberalen und die Konservativen. Aber all das wird irrelevant, wenn von
Prinzipien der Freiheit und Selbstver-
Das erstaunt. Lange waren doch beide waltung abgerückt wird – sei es wegen
Parteien klare Transatlantiker. Was ist der Corona-Krise, der gesellschaftlichen
geschehen? Polarisierung oder der Anziehungskraft
Das Abrücken vom Westen geschah in eines Trumps. Das würde nicht nur zum
Raten. In der amerikanischen Linken Abfallen vom Westen führen, es wäre
wächst mit der Schuld über die Ver- womöglich das Ende der amerikani-
brechen in Vietnam das Gefühl, dass schen Lebensform. Wenn man sich die
der Westen ein Hindernis für die multi- Washingtoner Politik dieser Tage an-
kulturelle Gesellschaft sei. Und dass er schaut,erhält man leicht das Gefühl,dass
die Vereinigten Staaten zum Mittäter ein solches Szenario eintreffen kann.
bei den Verbrechen des Kolonialismus
gemacht habe. Um daheim und aus- Könnte es sein, dass das schon gesche-
ser Landes eine gerechte Gesellschafts- hen ist?
ordnung zu erreichen, müsse der Westen Der Westen wird nicht auf einen Schlag
notwendig überwunden werden. Das ist aus dem amerikanischen Leben und
die eine Hälfte der Geschichte. als Leitfaden der Aussen- und Innen-
politik schlechthin verschwinden. Es
Und die andere? Das alte Griechenland hat es mit dem Begriff des Westens bis nach Amerika geschafft: Präsident Woodrow Wilson spricht 1917 vor wird schrittweise geschehen, und dazu
Die geschieht aufseiten der amerikani- einer unverkennbar klassischen Säulenreihe. HULTON / GETTY braucht es keine Revolution oder klare
schen Rechten, wo das Wort «Westen» Grenzüberschreitung. Er kann einfach
nach wie vor populär ist. entschwinden. Und es ist gut möglich,
dass das bereits geschehen ist.
Wo liegt dann das Problem? hätte das Phänomen Trump nicht seine Falls der Westen aus den USA ver- und weisser Suprematie in den USA.
Wovon sich diese Hälfte indes verab- heutige Zugkraft gewonnen. schwindet, geschieht das sicher nicht Diese intellektuelle Auseinandersetzung Sehen Sie die Chance einer Renaissance
schiedet hat, ist die Idee – der alte Be- auf Druck von China, Vladimir Putin wird in der ersten Hälfte des 20. Jahr- des Westens, falls Trump aus dem Amt
griff von Freiheit und Selbstverwaltung. Ist der Westen nicht einfach an den Auf- oder den Europäern, die bei aller Kri- hunderts gefochten und trägt in der Bür- gewählt wird?
An seine Stelle tritt ein ethno-nationa- stieg und den Fall der USA als Welt- tik an der US-Aussenpolitik doch breite gerrechtsbewegung Früchte. Und sie Sollte Trump wiedergewählt werden,
macht gekoppelt? Unterstützung für die transatlantische verleiht der Debatte um den «Westen» sieht es nicht nur für die transatlanti-
Manche erachten die Sache des Wes- Allianz leisten. in den Staaten einzigartige Elemente – schen Beziehungen düster aus. Es sieht
tens als ideologische Vernebelung und die sie von ähnlichen Fragen im moder- auch für jegliche amerikanische Aussen-
Manipulation. Mir scheint es hingegen Aber die Debatte ist alt. nen Europa unterscheidet. Es geht hier politik düster aus, die in einem Prinzip
wichtig festzuhalten, dass das Anliegen Ja, und es gibt meines Erachtens zwei beileibe nicht nur um die Frage Ameri- oder einer grossen Vision gründet.
in den USA traditionell ein antiimperia- Sichtweisen auf den Westen und Ame- kas als Weltmacht nach 1945.
listisches oder zumindest nichtimperia- rika. Schon ab den 1890er Jahren, als Könnte eine Renaissance des Westens
listisches war. sich die USA zu einer internationalen Sondern? aus der Kultur gedacht werden?
Macht aufschwangen, konstatieren wir Vielleicht geht es um die wahre Natur Ja, ein solches Revival ist möglich durch
Michael Kimmage Wie das? eine erstaunlich lebhafte Debatte. Kri- der amerikanischen Gesellschaft. Wer die Rückbesinnung auf gewisse Texte,
Historiker Die Idee des Westens beruht auf der tiker des Westens wie Mark Twain zer- sind wir? Was sind wir als Volk? Was als Bücher und Ideen, dazu die Geschichte
PD

Verbreitung der Sphäre der Freiheit. Das zausten damals die amerikanische Aus- Gesellschaft? Die simple Antwort, dass der letzten beiden Jahrhunderte und die
listisches Konzept: eine Art christliche geht zurück auf Thomas Jefferson, wurde wir ein Land des Westens sind, zieht Revolutionen in Frankreich und Ame-
Gesellschaft, die es vor Einwanderung von Woodrow Wilson gefördert. Und es nicht – oder nicht mehr. Die Antwort rika. Dazu kommt: Das Revival müsste
und fremden Elementen zu retten gilt. gilt selbst später, in der explosiven Ära darauf muss für mich nuancierter sein. durch Nuance undToleranz auch jenseits
Präsident Trump, mit bekannten Figu- der 1940er Jahre.Trotz vielen Widersprü- «Nichts untergräbt der globalen Citys wie Berlin, Brüssel,
ren wie Steve Bannon an seiner Seite, ist chen stand die Idee stets im Einklang mit die Idee des Westens Damit nehmen Sie eine amerikanische Washington, London und Paris Reso-
auf eigene Art ein Vertreter dieses Wes- multilateralen Institutionen. Sicht auf den Westen ein. nanz finden – ohne übereifrig über das
tens. Ein ähnlicher Begriff wird in eini- mehr Nicht nur. Wir sprechen einerseits über Ziel hinauszuschiessen. Nichts unter-
gen Gegenden Europas, etwa in Polen Wie dem Völkerbund. als die Verwestlichung kulturelle Ideen des Westens, anderer- gräbt die Idee des Westens mehr als die
und Ungarn, gepflegt. Rhetorisch mag Genau, Selbstverwaltung, Verteidigung seits über die Funktion des Westens in Verwestlichung mit vorgehaltenem Ge-
das ein neues Bekenntnis zum Westen und Schutz von kleinen Ländern waren mit vorgehaltenem der internationalen Politik. Hinsicht- wehr, wie sie vom 19. bis ins 21. Jahrhun-
sein. Es ist aber auch die Abkehr von das Ideal dahinter. Der Gedanke des Gewehr.» lich Kultur ist die Story insofern faszi- dert immer wieder praktiziert wurde.
der alten Idee des Westens. Imperiums rückte erst in den 1990ern nierend, als der Westen als Konzept re- Wenn wir die kritische und positive Lek-
in den Vordergrund, als es eine entlang lativ jung ist. Unsere moderne Referenz türe von zentralen westlichen Texten er-
Für einmal trifft nicht nur Trump die den Vereinigten Staaten und der Sowjet- stammt aus dem späten 19. Jahrhundert, halten, wäre schon viel gewonnen.
Schuld? union zweigeteilte Welt nicht mehr gab. senpolitik, etwa mit Blick auf den Spa- wahrscheinlich aus russischen intellek-
Ich denke, dass wir Zeuge eines lang- Gleichwohl fand dies nicht so klaren nisch-Amerikanischen Krieg 1898. Das tuellen Zirkeln, wo sich Slawophile und
wierigen Prozesses sind, der mit einer Ausdruck in der amerikanischen Aus- ist gewissermassen das Gegenstück zur Westler befehdeten. Der Westen war da
grundsätzlichen Verschiebung auf bei- senpolitik. Die Visionen von Bill Clin- offiziellen Version und zur Verteidigung etwas Fremdes, das Fortschritt und Ent- Für John Kerry tätig
den Seiten des politischen Spektrums ton, George W. Bush und Barack Obama des Westens. Dazu kommt eine schon wicklung der Zivilisation versprach.Dos-
in den 1960er Jahren begann. Links der ähnelten sich. Innerhalb der Gesellschaft damals faszinierende Entwicklung: Der tojewski lieferte mit seinem Besuch an nm. · Michael Kimmage ist Professor für
politischen Mitte löste die Idee einer dagegen taten sich Risse auf, sie waren «Westen» wirft in den USA und vielen der Crystal Palace Exhibition in London Geschichte an der Catholic University
liberalen internationalen Ordnung die Vorboten des Wandels am 8. Novem- anderen Staaten Fragen der nationalen eine Idee des Westens zwischen techno- of America in Washington DC. Von 2014
Idee des Westens ab. Während einige ber 2016 – der danach zum ersten Mal Identität auf. logischer Exzellenz, Gefühlskälte und bis 2016 war er Mitglied der aussenpoliti-
seiner Prinzipien erhalten blieben, eta- so richtig die Aussenpolitik traf. Trumps Seelenlosigkeit. Anders in Deutschland, schen Planungsgruppe unter Staatssekre-
blierte sich eine technokratische Version neue Lesart ist potentiel revolutionär. Was war die Antwort? da gibt es das Abendland wie den Wes- tär John Kerry. In «The Abandonment
des Westens. Das war der Leitgedanke In Amerika besteht sie anfänglich darin, ten – keineswegs identische Begriffe. Das of the West» legt er die vielschichtige
in der Administration Obama. Der Wes- Sie zeigen im Buch, dass es bereits im dass man die Vereinigten Staaten als Teil Abendland hat eine christliche Konnota- und komplexe Geschichte des Westens
ten begann zu verschwinden. In diesem späten 19. Jahrhundert berechtigte Kritik der Familie europäischer Nationen ver- tion,die dem BegriffWesten wohl abgeht. frei und skizziert die politische, kultu-
Klima betrat Trump die Bühne, gewann am Ideal des Westens gab. Sie diskutie- stand. Universitäten, Kultur, aussenpoli- Auch gehört dazu die lateinische Dimen- relle und intellektuelle Entwicklung der
die Wahlen und lancierte einen quasi ren etwa W. E. B. Du Bois, der die man- tische Beziehungen – Amerika ist euro- sion, sein Stammbaum aus der klassi- Weltmacht Amerika entlang des «west-
präzedenzlosen Wandel in der ameri- gelnde Geltung von Freiheit und Selbst- päisch. W. E. B. Du Bois dagegen sieht, schen Antike Roms und Griechenlands. lichen» Leitfadens. Die Fülle an Details
kanischen Aussenpolitik. Trump ist zen- verwaltung für Afroamerikaner kriti- dass viele Gruppen in diese Identität und diversen Einsichten macht das Buch
tral – aber ohne ein Umfeld, in dem der sierte. Ist der Westen nicht einfach an sei- nicht zugelassen werden. Er sieht Ver- Diese Linie gibt es aber auch in den Ver- zu einer packenden Lektüre für Histori-
Begriff des Westens bereits wackelte, nen inneren Widersprüchen gescheitert? bindungen zwischen Europa-Affinität einigten Staaten, nicht? ker und Laien gleichermassen.
UPLOADED BY "What's News" vk.com/wsnws TELEGRAM: t.me/whatsnws

30 RADIO UND FERNSEHEN Donnerstag, 27. August 2020

SRF 1 SRF zwei ARD ZDF 3 sat arte RTL


10.20 nano. 10.50 Kulturplatz. (W). 11.25 5.15 Drei auf zwei. 8.30 Bondi Harvest – Guy 5.30 Live: ZDF-MoMa. 9.00 Tagesschau. 9.05 5.05 hallo deutschland. (W). 5.30 Live: 9.05 Kulturzeit. (W). 9.45 nano. (W). 10.15 8.45 Stadt Land Kunst. (W). 9.35 Denkmäler 5.25 Exclusivn. (W). 5.35 Explosiv. (W). 6.00
Rundschau. (W). 12.15 Mini Schwiiz, dini Turlands australische Küche. (W). 8.55 Pla- Live: Live nach Neun. 9.55 In aller Freund- ZDF-MoMa. 9.00 heute Xpress. 9.05 Volle Universum. (W). 11.45 Der Geschmack Eu- der Ewigkeit. Hagia Sophia. Dokumentarfilm Live: Guten Morgen Deutschland. Magazin.
Schwiiz. (W). 12.45 Tagesschau. 12.55 Me- net Chef. (W). 9.50 Death in Paradise. (W). schaft – Die jungen Ärzte. 10.45 Meister des Kanne – Service täglich. Magazin. 10.30 ropas. 12.15 Das Beste im Westen. 12.45 (F 2014). (W). 11.05 Bahnhofskathedralen – 8.30 Gute Zeiten, schlechte Zeiten. (W). 9.00
teo. 13.10 Glanz & Gloria. (W). 13.25 In aller 10.40 Julia – Wege zum Glück. Telenovela. Alltags. 11.15 Gefragt – Gejagt. (W). 12.00 Notruf Hafenkante. 11.15 SOKO Stuttgart. Querbeet. 13.15 Bahnhöfe dieser Welt – Europas Reise-Paläste. (W). 12.00 X:enius. Unter uns. Soap. (W). 9.30 Alles was zählt.
Freundschaft. 14.15 In aller Freundschaft. 11.25 Julia – Wege zum Glück. Telenovela. Tagesschau. 12.15 ARD-Buffet. 13.00 ARD- 12.00 heute. 12.10 drehscheibe. 13.00 ARD- Nächster Halt Zukunft. 13.25 Der Äquator – (W). 12.25 Re:. (W). 13.00 Stadt Land Kunst. (W). 10.00 Der Blaulicht-Report. 11.00 Der
15.05 glanz & gloria peopleflash. 15.15 Ein 12.10 Drei auf zwei. Show. 14.45 Commu- Mittagsmagazin. Mit Tagesschau. 14.00 Mittagsmagazin. 14.00 heute – in Deutsch- Breitengrad der Extreme. (1/5). Dokumenta- 13.45 Rosen für den Staatsanwalt. Politko- Blaulicht-Report. 12.00 Punkt 12. 14.00 Die
Fall für Männdli. 15.55 Rosamunde Pilcher: nity. Sitcom. Die Kunst, umzuziehen. 15.10 Tagesschau. 14.10 Rote Rosen. 15.00 Tages- land. 14.15 Die Küchenschlacht. Show. 15.00 tionsreihe. Party, Untergang und Seelöwen. mödie (D 1959). Mit Walter Giller. (W). 15.40 Superhändler – 4 Räume, 1 Deal. Show.
Liebe im Spiel. Liebesmelodram (D 2004). Alisa – Folge deinem Herzen. 15.55 Atlanta schau. 15.10 Sturm der Liebe. Telenovela. heute Xpress. 15.05 Bares für Rares. 16.00 (W). 14.10 Der Äquator – Breitengrad der Magische Gärten. (W). 16.10 Hook, der junge 15.00 Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal.
Mit Katrin Weisser. 17.30 Guetnachtg- Medical. Arzt-Serie. 16.40 SOKO Leipzig. 16.00 Tagess. 16.10 Verrückt nach Meer. heute – in Europa. 16.10 Die Rosenheim- Extreme. (W). 14.50 Der Äquator – Breiten- Mann und das Meer. (W). 17.05 X:enius. Ma- 16.00 Kitsch oder Kasse. 17.00 Hensslers
schichtli. Magazin. 17.40 Telesguard. 18.00 Krimi-Serie. Aus der Hölle. 17.30 glanz & 17.00 Tagesschau. 17.15 Brisant. 18.00 Ge- Cops. Krimi-Serie. 17.00 heute. 17.10 hallo grad der Extreme. (W). 15.35 Der Äquator – gazin. Klimaschädlicher Zement – Alternati- Countdown – Kochen am Limit. 17.30 Unter
Tagesschau. 18.10 Meteo. 18.15 Mini gloria peopleflash. Magazin. 17.35 Death in fragt – Gejagt. 18.50 In aller Freundschaft – deutschland. 17.45 Leute heute. 18.00 SOKO Breitengrad der Extreme. (W). 16.15 Der ven auf dem Prüfstand. 17.30 Grenzenloses uns. Soap. 18.00 Explosiv – Das Magazin.
Schwiiz, dini Schwiiz. 18.40 Glanz & Gloria. Paradise. Krimi-Serie. 18.35 Bondi Harvest – Die jungen Ärzte. Arzt-Serie. Gefühlssache. Stuttgart. Krimi-Serie. Fremde Stimmen. Äquator – Breitengrad der Extreme. (5/5). Frankreich. Dokumentationsreihe. Guade- 18.30 Exclusiv – Das Star-Magazin. 18.45
19.00 Schweiz aktuell. Magazin. 19.25 SRF Guy Turlands australische Küche. Dokumen- 19.45 Wissen vor acht – Mensch. 19.50 19.00 heute. 19.20 Wetter. 19.25 Notruf Ha- (W). 17.00 Kairo – Kapstadt. (W). 18.30 loupe. 18.25 Grenzenloses Frankreich. 19.20 RTL aktuell. 19.05 Alles was zählt. Soap.
Börse. 19.30 Tagesschau. 19.55 Meteo. tationsreihe. 19.00 Planet Chef. Wetter vor acht. 19.55 Börse vor acht. fenkante. Krimi-Serie. Besessen. nano. 19.00 heute. 19.20 Kulturzeit. Arte Journal. 19.40 Re:. Reportagereihe. 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten.

20.05 Netz Natur. Dokumentations- 20.00 sportflash. 20.00 Tagesschau. 20.15 Die Bergretter. Ohne Aussicht. 20.00 Tagesschau. 20.15 Faszination Arktis. Tauchgang 20.15 Alarm für Cobra 11 –
reihe. Erklärungen zum Wolf. 20.10 Live: Fussball: Europa League. 20.15 Geisterschiff – Der Usedom- Bergdrama (D 2017). Mit Sebasti- 20.15 Wissen aktuell. Dokumenta- unter dünnem Eis. Dokumentar- Die Autobahnpolizei. Action-
Moderation Andreas Moser. Aus Genf. 1. Qualifikationsrunde: Krimi. Kriminalfilm (D 2018). Mit an Ströbel, Markus Brandl, Luise tionsreihe. Rettet die Wälder! film (CDN 2019). Regie: Denis Serie. Schöne neue Welt. Mit
21.05 Einstein. Magazin. Besser Servette – Ruzomberok. Katrin Sass, Rikke Lylloff, Max Bähr. Regie: Jakob Schäuffelen. Unseren Wäldern geht es Blaquière, Natalie Dubois. Die Erdogan Atalay. Als Dieselmo-
schlafen dank Hightech? 22.10 Perlen aus dem Archiv. Hopp. Regie: Oliver Schmitz. An einem steilen Abhang ist ein schlecht. Hitzeresistentere Extremtaucher Jill Heinerth und torenbauer Daniel seinen Job
Moderation Tobias Müller. Magazin. Töfflimania. 21.45 Kontraste. Magazin. Auto abgestürzt. Markus entdeckt Baumarten könnten helfen, damit Mario Cyr machen eine Entde- verliert und mit U