Sie sind auf Seite 1von 2

Der neue Präsident des kolumbianischen Repräsentantenhauses bekräftigt seine volle

Unterstützung der territorialen Integrität Marokkos gegenüber

Bogotá-Der neue Präsident des kolumbianischen Repräsentantenhauses, Germán Alcides


Blanco Álvarez, bekräftigte am Mittwoch, den 02. September 2020 in Bogotá seine „volle
Unterstützung“ den höchsten Interessen Marokkos gegenüber, insbesondere der Frage der
territorialen Integrität des Königreichs gegenüber.

Herr Germán Blanco drückte seine Position zur Unterstützung des nationalen Anliegens
Marokkos während einer Begegnung mit der Botschafterin des Königreichs in Kolumbien,
Frau Farida Loudaya, aus, wobei die beiden Parteien eine Reihe von Fragen erörterten, die
insbesondere für die beiden Staaten von Interesse sind, unter anderem die Mittel zur
Ankurbelung der bilateralen parlamentarischen Zusammenarbeit.

In diesem Kontext sei daran zu erinnern, dass der kolumbianische hochrangige Beamte, einer
der vielen Parlamentarier, die die vom kolumbianischen Kongress am 5. Dezember 2018
verabschiedete Resolution zur Unterstützung der Souveränität und der territorialen Integrität
Marokkos unterzeichnet haben, in seiner Eigenschaft als Sprecher der kolumbianischen
Parlamentsdelegation, die vom 23. Februar bis zum 2. März 2019 Marokko Besuch abstattete,
die Erklärung aufstellte, dass „die Unterstützung und die Achtung der territorialen Integrität
eines befreundeten Staates das Mindeste sei, das wir einem strategischen Verbündeten wie
Marokko gegenüber aufzubringen haben.

Während seiner Gespräche mit Frau Loudaya im Hauptquartier der marokkanischen


Botschaft, brachte der neue Präsident des kolumbianischen Repräsentantenhauses, der
Konservativen Partei, einer rechtsgerichteten politischen Formation, die einen zentralen Platz
in der kolumbianischen politischen Szene einnimmt, auch seinen starken Willen zur Sprache,
während seiner Präsidentschaft den bereits vorbildlichen Kooperationsbeziehungen zwischen
den gesetzgebenden Institutionen beider Staaten neue Impulse einflößen zu müssen.

Herr Germán Blanco, vor kurzem zum Präsidenten des Unterhauses des kolumbianischen
Kongresses für die Legislaturperiode 2020-2021 ernannt, bekundete auch seine tiefe
Bewunderung für die vielen Reformen und für die großen Infrastrukturprojekte, die in
Marokko unter der Führung seiner Majestät König Mohammed VI. auf den Weg gebracht
wurden und welche er während seines Arbeitsbesuchs in Marokko samt der parlamentarischen
Delegation seines Landes aus erster Hand einsehen durfte.

Während dieser Begegnung äußerten Frau Farida Loudaya und Herr Germán Blanco ihre tiefe
Zufriedenheit den marokkanisch-kolumbianischen Kooperationsbeziehungen gegenüber, die
dank eines ständigen und konstruktiven politischen Dialogs und des Willens zwecks der
Fortsetzung der Verfestigung der außergewöhnlichen Partnerschaft zwischen den beiden
Staaten in verschiedenen Bereichen zunehmend vertieft, bereichert und diversifiziert wurden.

Die beiden Parteien betonten auch den aktiven Beitrag der parlamentarischen
Zusammenarbeit zur positiven Dynamik, die den bilateralen Beziehungen in den letzten
Jahren aufgedrückt wurde, insbesondere durch die Reaktivierung und den Ausbau der
parlamentarischen Freundschaftsgruppe im September 2019, durch den häufigen Austausch
von Besuchen zwischen den parlamentarischen Delegationen der beiden Staaten und durch
die Entwicklung einer institutionalisierten Zusammenarbeit vermittels der Unterzeichnung des
Memorandum of Understanding am 25. Februar 2019 zwischen den Repräsentantenkammern
beider Staaten.

Sie hoben zuletzt hervor, wie wichtig es sei, die interparlamentarische Koordinierung in
Fragen gemeinsamen Interesses zu intensivieren und etlichen Initiativen Beistand zu leisten,
die die ausgezeichneten Beziehungen zwischen den beiden befreundeten Völkern verstärken
dürften.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com