Sie sind auf Seite 1von 9

Vokabelpuffer 15-12-2003

Vokabelpuffer 15-12-2003

• mediterran – das Mittelmeer betreffend


• die Razzia – eine Suchaktion (poln. łapanka)
• die Rachitis - durch Störung des Kalk- u. Phosphorstoffwechsels charakterisierte
Erkrankung, die auf Vitamin-D-Mangel beruht u. zur Erweichung der Knochen führt,
poln. krzywica
• der Spind – ein Schrank in der High-School oder in einem Betrieb
• halte mich auf dem laufenden
• wir hätten ruhig unsere Sternenflottenuniformen tragen können, es hätte niemand
davon Notiz genommen = das hätte niemand bemerkt
• die Tonne = poln. kubeł / beczka stalowa
• vor Anker gehen = ankern / den Anker auswerfen, poln. rzucić kotwicę
• die Volksweise = die Volksmelodie
• ich erkläre die Olympischen Spiele für eröffnet
• den Kürzeren ziehen = benachteiligt werden / verlieren
• die Hose auf links drehen
• Altweibersommer = vom Wind getragene Spinnfäden im Spätsommer, warme Tage
im Spätsommer
• Haarspalterei (be)treiben = Streit mit Worten, die nur um des Streites willen
gebraucht werden
• frecher Gräbscher = derjenige, der (meistens eine Frau) frech antastet (poln.
„macacz“)
• etwas aufs Korn nehmen = etwas unter die Lupe nehmen / kontrollieren / auf etwas
zielen
• bis auf weiteres = vorläufig
• er ist ein so guter Informatiker, dass sich die Firmen um ihn reißen
• der Oberarzt = der Chefarzt
• von früh bis spät
• Aufsehen erregen = eine Sensation hervorrufen
• in jemandes Fußstapfen treten = der Sohn kann in die Fußstapfen seines Vaters
treten und dasselbe machen, was auch der Vater gemacht hat
• das Vermächtnis = Zuwendung durch Testament; etwas, das jmdm. vermacht wird;
<fig.> letzter Wille, Auftrag (des Verstorbenen) an die Zurückgebliebenen;
Zuwendung durch Testament / das Erbe
• sich als Frankenstein verkleiden
• die Schrimps (Pl.) = die Garnelen (Pl.) = poln. krewetki
• die Thrombose = Blutgerinnung innerhalb der Venen [zu grch. thrombos
„geronnene Masse, Klumpen, dicker Tropfen“ (bes. vom Blut)], poln. miażdżyca
• einen Rekord aufstellen
• im Fadenkreuz = wenn man zielt, dann hat ein gutes Zielfernrohr ein Kreuz „aus
Fäden“, die einem Spinnennetz ähneln, poln. na celowniku
• ich kann ihr nur beipflichten = ich kann es nur bestätigen, was sie sagt
• das Trauma / die Traumata
• unter die Haube kommen = heiraten
• überstürzt reagieren = zu schnell / ohne Überlegung
• kaschieren = 1. dekorieren 2. verheimlichen / verstecken
• schwärmen für = junge Mädchen schwärmen für Musikstars (sie werden nass auf
sie und kreischen)
• bei Osiris / bei Gott / bei Jupiter usw. = poln. na Ozyrysa
• der Passierschein = poln. przepustka, ein Dokument, mit Hilfe dessen man ein
Gelände oder ein Gebäude betreten kann

powered by Marcin Perliński 1


Vokabelpuffer 15-12-2003

• deftig = kräftig (deftiges Essen = kalorienreiches Essen)


• der Pfand / die Pfände
• der Schmaus = eine Fete
• Wir benötigen ein neues Fahrzeug /A. Schwarzenegger „Terminator III“/ =
brauchen
• hadern = 1. streiten 2. sehr unzufrieden sein
• die Würgeschlange = die Anakonda oder die Boa; eine Schlange, die ihr Opfer
würgt
• im Haus wohnen 6 Parteien = es gibt im Haus 6 Familien oder WGs
(Wohngemeinschaften)
• er steht am Fenster und ihm läuft die Sabber an = er sabbert
• die Apfelschorle = eine Art Apfelsaft
• Judo / Judoka = mit „J“ auszusprechen
• jemanden bekochen / beschlafen = die Frau bekocht den Mann und er beschläft sie
als Gegenleistung :)
• Strümpfe stopfen = Löcher in den Strümpfen reparieren
• auf den Magen springen = flach gegen das Wasser prallen
• die Straßen stehen hüfthoch/ kniehoch/ halshoch/ kinnhoch unter Wasser
• es ist ein Thema an und für sich
• Schlammcatchen = meistens zwei Frauen ringen in einem Planschbecken, das mit
Schlamm gefüllt ist
• je oller, desto doller = dies ist eine populäre deutsche Redewendung, oll (veraltet /
regional) unschön, hässlich; unangenehm, lästig // doll = toll
• Wandern ist des Müllers Lust = dieser Spruch sagt, dass die Deutschen (der Müller
/ die Müllers) sehr gerne wandern
• sich das Fett absaugen lassen
• das Licht der Welt erblicken = auf die Welt kommen
• der Strohmann / Strohmänner = nur nach außen hin als Rechtsträger auftretende
Person, die eine andere verdecken od. ersetzen soll; <Kart.> Ersatz für fehlenden
Spieler, poln. podstawiony pionek
• bei Nacht und Nebel = heimlich / verdeckt / undercover
• Natron = Natrium (Natronlauge)
• aus freien Stücken handeln
• rückständig = restlich, wenn etwas übrig bleibt
• jemanden gegen jemanden (= auf jemanden) hetzen = einen Hund gegen
jemanden hetzen
• ausrasten = die Kontrolle über sich verlieren
• er bringt mich zur Weißglut = er ärgert mich
• du bist nicht ganz bei Trost = du bist verrückt / dumm
• aus jemandes Fehlern lernen
• widerspenstig = sich nicht anpassen, sich nicht fügen wollend, Widerstand leistend
(Kind, Tier, bes. Esel); zu handhaben, immer wieder in die alte Lage
zurückschnellend
• nieder mit ihm = er sollte umgestürzt werden (der König / die Regierung), poln.
precz z nim
• einen Toast ausbringen
• verscheiden – verschied – ist verschieden = veraltet für sterben (zgon)
• der Bereitschaftsraum = ein Sprechzimmer
• der Aufenthaltsraum = poln. świetlica
• der Familie den Leichnam freigeben
• die WG = die Wohngemeinschaft (die Studenten wohnen oft in WGs, sie mieten
gemeinsam eine Wohnung)

powered by Marcin Perliński 2


Vokabelpuffer 15-12-2003

• die Delle = eine kleine, wenig auffallende, Beschädigung der Autokarosserie (das
hat mir im Gebirge eine Kuh angetan), poln. wgniecenie
• bei Frauen ab 100 Kilo und aufwärts = und mehr (Antonym: abwärts)
• mach die Kartoffeln aus dem Mund = sprich deutlicher
• es wird hier fürstlich getafelt = gespeist (die Tafel /veraltet/ = der Tisch)
• Besteck und Servietten sind vergriffen = alle
• Sechserpack / Viererpack = Verpackungsform fürs Bier
• anheuern = für Schiffsdienste mieten, anwerben
• das Kohlepapier = dünnes, einseitig gefärbtes Papier (für Durchschläge), poln.
kalka
• zielen auf
• jemanden dingfest machen = verhaften / festnehmen / ertappen
• die Hasenschwarte = ein- od. beidseitige, angeborene Spaltbildung der Oberlippe:
Labium fissum; Hasenlippe
• die Treibjagd = eine Jagd, bei der das Wild zum Beispiel von Hunden getrieben
wird
• ohne Wenn und Aber = ohne Zweifel
• sie gehörten zu einem anderen Schlag von Offizieren = zu einer anderen Art
• selbstgefällig = sich selbst gefallend, von sich selbst beglückt, eitel
• die Eintracht = gutes Einvernehmen, Einmütigkeit, Einigkeit
• die Manschettenknöpfe = Knopf zum Durchstecken, mit dem man die
Ärmelmanschetten schließt (an besonders eleganten Hemden), poln. spinka do
koszuli
• die Schulbank drücken = in die Schule gehen
• holprige Reise = wenn das Fahrzeug auf einer unebener Straße fährt
• eine Belohnung von 15 Millionen Dollar auf Saddams Kopf aussetzen
• etwas auf Eis legen = nicht weiter bearbeiten, verschieben
• auf Zehenspitzen laufen = sehr leise
• ins Schlafzimmer schleichen – schlich – ist geschlichen (poln. wpełznąć / zakraść
się)
• das Fruchtwasser / Fruchtwässer = das Wasser, das den Fötus in der Gebärmutter
umgibt
• das Gehege = der Zwinger = eingezäuntes Stück Land od. Wald zum Halten u.
Züchten von Tieren, bes. einer bestimmten Wildart, poln. wybieg (ZOO); der
Zwinger = besonders für Hunde
• die Kuh ist läufig = will befruchtet werden (poln. cieczka)
• Storking = ein Deutscher verfolgte zum Beispiel eine ihm geffalende Frau sogar
nach Australien
• der Rüssel = die Nase des Schweines oder des Elefanten (ryj / trąba)
• die Hebamme = eine Frau, die bei der Geburt hilft
• die Wassergeburt
• die Hepatitis = die Gelbsucht
• die Bronchitis = Bronchienentzündung
• die Appendizitis = die Blinddarmentzündung
• vordringen – drang vor – ist vorgedrungen = Die „Enterprise“ dringt in Galaxien vor,
die kein Mensch zuvor gesehen hat.
• Rapunzel = die wichtigste Märchengestalt aus dem Märchen „Rapunzel“; es geht
darin um ein Mädchen, das in einem Turm sitzen muss. Ihre Haare sind so lang,
dass sie bis zum Turmfuß reichen
• der Strudel = heftige kreis- od. spiralförmige Drehbewegung im Wasser, oft mit
Sog nach unten (Wasserstrudel), Wirbel;, poln. wir
• vollbringen – vollbrachte – hat vollbracht = zustande bringen, leisten, tun,

powered by Marcin Perliński 3


Vokabelpuffer 15-12-2003

ausführen (Es hat sich vollbracht. = Dokonało się // Wypełniło się.)


• Der Versicherungsbeitrag ist diese Woche fällig. = der Termin ist gekommen
• luxuriös
• ranzige Butter – Butter, die nicht mehr frisch ist
• sich blamieren = sich bloßstellen, zum Gespött werden
• etwas unter Beweis stellen = etwas beweisen
• vom Dienst suspendiert = entlassen
• sie versuchen Zwietracht zwischen uns zu säen = sie versuchen es zu erreichen,
dass wir uns nicht mehr vertrauen
• über etwas hinwegkommen = etwas akzeptieren // sich mit etwas abfinden
• vielleicht wird es klar, wenn Sie eine Nacht darüber schlafen
• wir brauchen eine unparteiische Beurteilung
• sie ließen mich überhaupt nicht zu Wort kommen
• ich glaube, ich habe mir einen Tennisarm geholt
• sein Organismus hat die transplantierte Niere abgestoßen
• Schwein haben = Glück haben
• etwas nachvollziehen = etwas, das geschehen ist, verstehen, als ob man es selbst
getan hätte
• die Reiseapotheke nicht vergessen = den Verbandkasten
• den Spieß umdrehen = den Angriff durch Gegenangriff abwehren, einen Vorwurf
zurückgeben
• es liegen Papierschnipsel auf der Fahrbahn = abgeschnittene Papierstücke
• ein unaufhörliches Gequassel = anhaltendes, lästiges Quasseln, nichts sagendes
Gerede
• etwas in Griff haben / kriegen = kontrollieren / beherrschen
• sich ausgeben als = er gibt sich als Deutscher aus (ist es aber nicht) poln. podawać
się za kogoś
• sich die Hacken ablaufen = viele Wege gehen, sich viel Mühe machen, um etwas
zu bekommen, die Hacke = die Ferse
• ein Leben auf der Strippe führen = ein Leben, in dem man stets telefoniert
• Wird sie durchkommen, Doktor Klitschko?
• stolzieren = stolz od. hochmütig u. steif einhergehen
• das Gesuch = etwas älteres Wort für “Antrag”
• ich habe viel Arbeit am Hals
• irgendwie schmeichelt es mir = was man so sagt, ist für mich besonders angenehm
• ich wusste, dass seine Karriere uns entzweien würde = scheiden, teilen,
voneinander bringen
• der Bug + das Heck
• das neue Chassis („szasi“) = das neue Gehäuse, poln. obudowa
• Autos gehörten bei ihm immer zu der Familie, beteuerte gewöhnlich Enzo Ferrari =
versicherte
• der Duftstecker = ein Elektrostecker mit Duftölen (Brise Electric, Air Wick)
• furzen = pupsen
• der Furz, die Fürze
• ich hab mich von ihm schwängern lassen = ich habe mir von ihm ein Baby machen
lassen
• sie haben Köder geschluckt = sie wurden von uns gelockt (Köder = Lockspeise,
wenn man zum Beispiel Fische fängt) und sind in unsere Falle gegangen (poln.
połknęli przynętę / haczyk)
• der Landser = ein Soldat des Fußvolkes
• einfallsreich = wer viele Einfälle (Ideen) hat
• die ironische Kehre des Schicksals = die Wende / radikale Veränderung des

powered by Marcin Perliński 4


Vokabelpuffer 15-12-2003

Schicksals
• das Herz auf dem rechten Fleck haben = er ist mutig / beherzt (handelt
entschlossen)
• jemanden des Mordes überführen = jemandem den Mord beweisen (bei einer
polizeilichen Ermittlung oder im Gerichtssaal)
• petzen = in der Schüler- oder Kindersprache jemanden verraten, etwas
verplappern, poln skarżyć jako skarżypyta
• militant = zum Militär gehörend
• Crushkids = Kinder oder Teenager, die ein Auto stehlen, um damit eine Fahrt zu
veranstalten und gewöhnlich einen Unfall haben
• mit 190 Sachen durch die Stadt rasen = mit 190 Stundenkilometern durch die Stadt
sehr schnell fahren
• der Ohrwurm = 1. ein Wurm, poln. skorek, szczypawka 2. ein Song, der zum Hit
wurde, hübsche, schmeichelnde, leicht zu merkende Melodie
• ich muss mich übergeben = ich muss erbrechen / kotzen
• die Eismaske = ein Kuststoffkegel der um das Gesicht getragen wird („I Bet You
Will“)
• vermasseln = das Ganze verderben, scheitern lassen
• sachte = leise; leicht, sanft; vorsichtig; langsam, allmählich, kaum merklich
• der Regenwurm = poln. dżownica
• da lang = this way
• das Quietschen der Reifen = das Geräusch der Reifen, wenn ein Auto schnell in
eine Kurve kommt oder plötzlich bremsen muss
• sein Auge war Blutunterlaufen = er hatte einen blauen Fleck unter dem Auge
• gehörlos = umgangssprachliche Bezeichnung für „taubstumm”
• die Ehrfurcht = tiefe Achtung, heiliger Respekt, jmdm. seine Ehrfurcht bezeigen;
• vor jmdm. oder etwas Ehrfurcht haben, hegen; eine Ehrfurcht einflößende
Persönlichkeit
• der Platzregen = plötzlicher, heftiger Regen
• ein Mann um die 30 = ein Mann, der ungefähr 30 Jahre alt ist
• einen Geist herbeirufen = aus dem Geisterreich zu sich rufen
• einen Geist beschwören = kontrollieren (= herbeirufen oder vertreiben oder etwas
machen lassen)
• man muss bürokratische Hürden nehmen = genauso wie bei einem Hürdenlauf
• eine Beziehung eingehen = eine Beziehung mit jemandem anfangen
• das Grab entweihen = dem Grab die Heiligkeit nehmen (poln. zbezcześcić)
• der Doppelgänger = jemand, der jemandem so ähnlich ist, das man ihn mit ihm
verwechselt, poln. sobowtór
• das liegt auf der Hand = das ist offensichtlich
• der Sachverstand = wenn man eine Sache gut versteht und beherrscht
• das Einfühlungsvermögen = eine Fähigkeit, sich in eine Situation einzufühlen
(Empathie)
• da bin ich happy mit = sehr umgangssprachlich für „Ich bin darüber sehr glücklich“.
• es ist eine Spinne unter dem Tisch = hier ist etwas nicht in Ordnung
• lodern = das Feuer lodert = die Flamme schießt nach oben
• Wale in die Freiheit entlassen = den Walfischen die Freiheit zurückgeben
• das Echo hallt = das Echo klingt sehr dröhnend und hohl
• der Prozessauftakt = der Anfang des Prozesses (im Gericht)
• auf jemanden oder etwas anstoßen = bei einem Toast auf jemanden oder etwas
trinken
• verknallt in = verliebt in
• aufdringlich = sich aufdrängend, zudringlich, lästig (upierdliwy)

powered by Marcin Perliński 5


Vokabelpuffer 15-12-2003

• jemanden entschädigen = jemandem eine Entschädigung bezahlen


• in Anbetracht der + Genitiv = mit Rücksicht auf, im Hinblick auf; in Anbetracht der
kritischen Situation; in Anbetracht dessen, dass …
• das Wetter wird halten = wird sich nicht verändern
• wie eine Nadel im Heuhaufen = unmöglich zu finden
• der Laich = die ins Wasser abgelegten, von einer Schleim- od. Gallerthülle
umgebenen Eier der Mollusken, Fische u. Amphibien, poln. skrzek
• die Kaulquappen = Larve der Amphibien (kijanka)
• nicken = mit dem Kopf nicken = eine bejahende Bewegung machen
• mucken = sich vorsichtig, leise bewegen; einen halb unterdrückten Laut von sich
geben; aufbegehren, murren; schmollen, verdrießlich sein; etwas tun, ohne zu
mucken
• die Sportskanone = ein Mensch, der viel Sport treibt und sehr fit ist
• die Stippvisite = ein Arbeitsbesuch, von keiner großen Wichtigkeit
• stellen Sie das Gespräch in mein Büro durch = schalten Sie das Telefongespräch
in mein Büro um (das kann der Chef zu seiner Sekretärin sagen)
• es liegt mir an dir = du bist ja das Wichtigste für mich
• das macht mich stutzig = das wundert mich
• sich bei jemandem einschmeicheln = jemandem in den Arsch kriechen
• jemanden abzocken = etwas abzocken etwas (mittels Anwendung unredlicher
Methoden) in seinen Besitz bringen; man kann bei einem Kartenspiel abgezockt
werden
• der Anwärter = jemand, der auf etwas wartet oder sich um etwas bewirbt
• jemanden barsch behandeln = grob, unfreundlich
• die Sehne = weiße, derbe, bindegewebige Endfaser des Muskels = ścięgno,
Verbindung zwischen Muskel u. Knochen; Gerade, die zwei Punkte einer krummen
Linie verbindet = cięciwa; Strang zum Spannen des Bogens (Bogensehne =
cięciwa łuku); die Sehne spannen (am Bogen); er hat sich eine Sehne gezerrt; der
Pfeil schnellt von der Sehne
• jemanden zu Tode (zer)trampeln = wenn ein Brand in einer Diskothek ausbricht,
trampeln sie die Idioten ( = Discogänger) zu Tode
• das ist schwer zu bewerkstelligen = schwer auszuführen
• zusammenzucken = vor Schreck oder Schmerz eine ruckartige Bewegung machen
• etwas unterlassen = etwas nicht machen (unterlassen Sie diesen Plan)
• im Namen des Volkes ergeht folgendes Urteil = so etwas sagt der Richter in
deutschen Gerichten
• zu Schaden kommen = einen Schaden erleiden
• Vorsorge treffen = für jemanden / etwas sorgen
• ich werde diesem Gespräch beiwohnen = bei diesem Gespräch anwesend sein (als
Zuhörer)
• die Mutmaßung = Vermutung, Annahme (der mutmaßliche Täter)
• nach bestem Wissen und Gewissen = so gut man kann
• Hals über Kopf = sehr schnell (na łeb i szyję)
• obendrein = außerdem, noch dazu; wir kamen zu spät und hatten obendrein noch
die Eintrittskarten vergessen
• die Klapsmühle = psychiatrische Klinik
• jemandem eine Information vorenthalten = jemandem eine Information nicht
erteilen; verschweigen
• sicherheitshalber = wegen der Sicherheit, um der S. willen, um sicher zu sein
• die Leitplanke = das Metallband, das sich die Autobahn entlangzieht
• die Gehirnerschütterung = durch stärkere Gewalteinwirkungen auf den Schädel
entstandene Störung der Gehirntätigkeit, die meist mit Bewusstlosigkeit,

powered by Marcin Perliński 6


Vokabelpuffer 15-12-2003

Erinnerungsschwund für die Zeit des Unfalls u. vorher sowie mit Erbrechen
verbunden ist: Commotio cerebri
• Selbstgespräche führen = mit sich selbst sprechen
• jemanden in Verlegenheit bringen = in Befangenheit, Verwirrung, Unsicherheit,
Beschämung (wprawić w zakłopotanie)
• Marschblasen haben = wenn die Soldaten marschieren und die Schuhe ihre Füße
drücken, dann können Sie Marschblasen bekommen
• etwas ins äußerste Extrem treiben = absolut übertreiben
• die Marienmarmelade = der österreichische Name der Aprikosenmarmelade, die
sich ja in der Sachertorte (Wien) befindet
• die Torte hat eine Glasur aus Schokolade
• der Rohrbruch = wenn ein Wasserrohr bricht und die ganze Wohnung kaputtmacht
• einen Arzt aufsuchen = zum Arzt gehen
• töricht = einfältig; unklug, unvernünftig; es ist töricht, zu glauben, dass ...
• akribisch = sorgfältig, gründlich (die Bürokraten notieren alles sehr akribisch)
• sich eine Katze zulegen = kaufen / anschaffen (sprawić sobie)
• das ist ihnen zuzutrauen = man kann erwarten (oder befürchten), dass sie das
machen
• es lässt darauf schließen, dass = man kann zu der Schlussfolgerung kommen /
man kann schlussfolgern
• Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
• mit den Augen zwinkern = blinzeln (was ganz physiologisch bei uns ist oder
beabsichtigt, wenn man jemandem ein Zeichen geben will)
• der Maulesel = Kreuzung von Pferdehengst u. Eselstut = Maultier, poln. muł
• sich Haare raufen = ausreißen
• sich etwas gönnen = auf etwas nicht verzichten; gönnen wir uns einen schönen
Urlaub
• an den Nägeln knabbern = an den Fingernägeln kauen
• das ist sehr aufmerksam (von Ihnen) = sehr nett
• das ist fehl am Platze = es ziemt sich nicht
• eine Frau schänden = eine Frau zum außerehelichen Beischlaf missbrauchen
• in die Warteschleife kommen = wenn man auf etwas wartet, besonders, wenn man
in die Telefonwarteschleife kommt (man hört idiotische Bandansagen im Hörer)
• für etwas geradestehen = Verantwortung übernehmen
• PET-Flasche = eine Flasche aus Kunststoff namens Polyethylen
• die Wasserader = eine unterirdische Wasserrinnsal (ciek wodny), die von einem
Rutengänger (ein Mann mit einer Wünschelrute = różdżka radiestezyjna) lokalisiert
werden kann
• zu der Erkenntnis kommen = etwas erfahren / das Wissen bekommen
• an Land gehen = von einem Schiff zum Beispiel
• der Kreuzer = 1. eine Art Kriegsschiff (schnell und gepanzert), poln. krążownik 2.
alte deutsche Münze, poln. grajcar
• stur = stier, starr (Blick = tępy wzrok); sehr beharrlich, hartnäckig (uparty);
verbissen u. eigensinnig (krnąbrny)
• geschweige = <Konj.; meist in der Wendung> geschweige denn noch viel weniger;
er hat nicht einmal das Geld für eine Wohnung, geschweige (denn) für ein ganzes
Haus
• jemandem in die Quere kommen = jmds. Weg störend kreuzen, jmdn. bei der
Arbeit stören
• das Zwerchfell = Scheidewand zwischen Brust- u. Bauchhöhle der Säugetiere u.
des Menschen, poln. przepona
• sich jmdn. vom Leibe halten = Abstand halten gegenüber jmdm., sich reserviert

powered by Marcin Perliński 7


Vokabelpuffer 15-12-2003

verhalten
• nicht desto trotz = das ist nicht sehr nötig, aber man kann es machen
• der Zahnschmelz = die Zahnkrone bedeckende Hartsubstanz, poln. szkliwo
• sie machen uns zum Gespött der ganzen Armee = die ganze Armee verspottet
über uns (lacht böswillig und ironisch über uns, poln. drwi z nas)
• nachträglich = später, hinterher (erfolgend);
• ein nachträglicher Glückwunsch; nachträglich etwas einfügen; nachträglich zum
Geburtstag gratulieren
• rühren Sie sich nicht vom Fleck = bleiben Sie nur dort wo Sie sind
• Heimweh haben = sich nach der Heimat / dem Zuhause zurücksehnen
• man lernt nie aus = Sprichwort = man lernt immer Neues hinzu
• das erhitzt die Gemüter = das verursacht, dass sich die Menschen darüber
aufgeregt unterhalten (der Prozess des Serienkillers hat die Gemüter erhitzt; das
Gemüt = Sitz der seel. Empfindungen, fühlende Seele, fühlendes Herz; poln.
umysł)
• der Gerichtsvollzieher = Beamter des Gerichts, der Vorladungen zustellt,
Pfändungen vornimmt u.ä
• (poln. komornik)
• agil = flink, gewandt, beweglich
• die Meuterei = Empörung, Aufstand mehrerer Personen gegen Vorgesetzte, poln.
bunt (spisek = die Verschwörung)
• die Arthritis = Gelenkentzündung, arterioskleroza
• du kannst mir nicht vormachen = vorspiegeln, vortäuschen (mydlić oczy)
• das Risiko eingehen = ich bin mir dessen bewusst, dass es riskant wird, aber ich
werde es machen
• das Wagnis = kühnes Unternehmen, Tat, die Mut erfordert
• das stellt alles Dagewesene in den Schatten = das übertrifft alles, was schon
gewesen war
• der Ameisenhaufen = ein Haufen, in dem Ameisen wohnen
• Wie der Herr, so's Gescherr (= Geschirr) = wie die Vorgesetzten, so sind auch die
Angestellten (poln. Jaki pan, taki kram)
• verworren = unklar, verwickelt
• beisetzen = beerdigen, begraben, bestatten
• Bandzerrung = eine Art Verletzung (die Bänder, die die Muskeln an den Knochen
befestigen werden überspannt, überstrapaziert, vielleicht auch etwas angerissen)
• das letzte Geleit = der Sarg wird vor der Beisetzung von Menschen, die zur
Beerdigung gekommen sind, begleitet, poln. ostatnie pożegnanie
• den Flugverkehr einstellen und dann wieder aufnehmen = stoppen / die Flugzeuge
wieder fliegen lassen
• der Stromausfall (auch nur auf ein Haus begrenzt) = der Blackout (flächendeckend)
• der Schlamassel = ärgerl. Mißgeschick, Schwierigkeit, lästige Angelegenheit;
• Durcheinander; da haben wir den Schlamassel!; jetzt sitzen wir schön im
Schlamassel
• etwas in- und auswendig kennen = etwas sehr gut (gründlich) kennen
• bald werden uns die Namen für unsere Haustiere ausgehen, so viele haben wir ja =
enden
• hänseln = necken, verspotten; er wird von allen in der Klasse gehänselt (das Verb
betrifft besonders die Kinder, die sich in Cliquen organisieren und die anderen
peinigen)
• ohne Gesetz würden wir im Chaos versinken
• das Schiff ist versunken
• das Torpedoboot hat das Schiff versenkt

powered by Marcin Perliński 8


Vokabelpuffer 15-12-2003

• Schiffe versenken spielen = poln. grać w statki


• er hat das an die Polizeizentrale gefunkt = er hatte ein Funkgerät und
kommunizierte mit dessen Hilfe mit der Polizeizentrale
• das Schilfsrohr = das Schilf = Angehöriges einer Gattung der Süßgräser:
Phragmites, poln. sitowie, to co to nad jeziorami rośnie
• den Notstand ausrufen = der Gouverneur hat den Notstand ausgerufen, weil der
Strom ausgefallen ist und die Polizei Plünderungen von Geschäften befürchtete
• die Roboter sind aus der Industrie (besonders aus der Autoindustrie) nicht
wegzudenken
• das Herzkammerflimmern = wenn die Herzkammern flimmern = unregelmäßig
arbeiten = der Tod tritt dann innerhalb von ein paar Minuten ein = poln. migotanie
komór serca
• des anderen Freud' , des anderen Leid = der eine Freut sich und der andere leidet
• Sie müssen diese ein paar Minuten Verspätung in Kauf nehmen = damit rechnen
• die Flagge / Fahne steht auf Halbmast = in der Hälfte des Fahnenmastes (wenn die
Nationaltrauer gilt)
• jemanden aufs Korn nehmen = 1. mit einer Waffe auf jemanden zielen, poln. wziąć
kogoś na muszkę 2. jemanden sehr ansehen und kontrollieren
• Geld auf die hohe Kante nehmen = sparen
• sieh zu, dass du auf deinen Bruder aufpasst = sorge dafür (pilnuj się)

powered by Marcin Perliński 9