Sie sind auf Seite 1von 2

Lösung: Quiz Navigation

Frage 1:
Welchen Teil des Schiffes nennt man „Bug“?

b) Das vordere Ende des Schiffes

Antwort: Das vordere Ende eines Schiffes nennt man „Bug“, während das hintere Ende des
Schiffes al „Heck“ bezeichnet wird. Die Küche in einem Schiff nennt man Kombüse.

Frage 2:
Die Geschwindigkeit eines Schiffes misst man in…?

a) Knoten

Antwort: Die Geschwindigkeit von Schiffen wird in Knoten angegeben. In Meilen misst der
Seefahrer die Entfernung zu einem Ort und in früheren Zeiten wurde die Wassertiefe in Faden
gemessen.

Frage 3:
Was ist ein Sextant?

c) Ein Messinstrument zur Orientierung

Antwort: Mit Hilfe eines Sextanten können sich Seefahrer orientieren. Sie bestimmen mit Hilfe
des Horizontes, Sternen, Mond und Sonne ihre Position und können sich so auf dem Meer
zurechtfinden.

LWL-Museum für Naturkunde, Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium


Sentruper Str. 285 | 48161 Münster (Westf.)
Frage 4:
Wie konnten sich die Besiedler der polynesischen Inseln die Lage einzelner Inseln merken?
Sie hatten eine…?

a) Stabkarte

Antwort: Die Polynesier nutzten Stabkarten um sich die Position einzelner Inseln zu merken.
Diese Karten halfen dabei nicht wie heutige Seekarten den eigenen Standort zu bestimmen,
sondern den Weg zu einer Insel zu finden. Stabkarte konnten nur von demjenigen der sie
angefertigt hat oder von jemandem der eingewiesen wurde vollständig verstanden und
genutzt werden.

LWL-Museum für Naturkunde, Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium


Sentruper Str. 285 | 48161 Münster (Westf.)