Sie sind auf Seite 1von 369

Version 19. 11. 2018 (1. Version 4. 5.

2006)
http://www.fheh.org/images/fheh/material/goethe-v02.pdf

Lutz Danneberg

1
Goethe und die Naturwissenschaften –
mit Blick auf die Philosophie, die Antike und die übrigen
Wissenschaften

Auswahlbibliographie

2
I. bis 1914

II. bis 1932

III. bis 1945

IV. bis in die Gegenwart

Vorbemerkung

Die Gliederung in vier Unterabteilungen lässt sich nicht wirklich


begründen – weder aus der Goethe-Forschung überhaupt noch aus den hier
orientierenden Aspekten. Andere Markierungen - wie 1870/71, 1885, 1949
oder 1999 - wären ebenso denkbar wie 1979, der Koinzidenz des 230.
Geburtstags Goethes und der Faust-Uraufführung 150 Jahre zuvor oder
1932 beim 100. und 1982 beim 150. Todestag.Die hier gewählte Unter-
teilung orientiert sich an politischen Zäsuren, die mitunter mit runden Goe-
the-Gedenkjahren zusammenfallen, aber diese erscheinen erst dann
relevant, wenn sie flankiert werden durch verknüpfende Hypothesen. Das
einzige, das so sichtbar wird, ist die unterschiedliche Dichte der Beitrags-
produktion, gemessen an Zeit und Anzahl.

I. bis 1914

3
Maimon 1791: Salomon Maimon: Ueber Stetigkeit in der Natur. In: Deutsche Monatsschrift 2,
S. 136-145
[Anonymus] 1792: [Anonymus]: [Rez.] J.W. von Goethe, Versuch die Metamorphose der
Pflanzen zu erklären. Gotha 1790. In: Magazin für das Neueste aus der Physik und
Naturgeschichte 7, 4. St., S. 177-190
[Anonymus] 1792: [Anonymus]: [Rez.] J.W. von Goethe, Beyträge zur Optik. I. Stück [...].
Weimar 1791. In: Allgemeine Literatur-Zeitung, Nr. 31 (28. 1. 1792), S. 241-245
[Anonymus] 1792: [Anonymus]: [Rez.] J.W. von Goethe, Beyträge zur Optik. Zweytes Stück
[...]. Weimar 1792. In: Allgemeine Literatur-Zeitung, Nr 31b (3. 12. 1792), Sp. 457-
458.
[Anonymus] 1793: [Anonymus]: [Rez.] Johann W. von Goethe, Beyträge zur Optik (Erstes
und Zweytes Stück). Weimar 1792. In: Neue allgemeine deutsche Bibliothek 3, 1. St.,
S. 302-305
Gren 1793: Friedrich Albrecht Carl Gren: Einige Bemerkungen über des Herrn von Göthe
Beyträge zur Optik. In: Journal der Physik 7, S. 3-21
[Anonymus] 1794: [Anonymus]: [Rez.] J.W. von Goethe, Versuch, die Metamorphose der
Pflanzen zu erklären. Gotha 1790. In: Allgemeine deutsche Bibliothek 116, 2. St., S.
477-479
als vermutlicher Verfasser gilt Joachim Dietrich Brandes
Fries 1802: Jakob Friedrich Fries: Versuch einer neuen Darstellung der Theorie des Lichts und
der Wärme. In: Archiv für theoretische Chemie1/4, S. 25-96
 Fries 1810;  Fries 1815
Fries 1810: Jakob Friedrich Fries: [Rez.] Zur Farbenlehre. In: Heidelbergische Jahrbücher der
Literatur. Dritter Jahrgang. Vierte Abteilung: Mathematik, Physik und Kameralwissen-
schaften 7. H., S. 289-307
 Fries 1802;  Fries 1815
Kastner 1810: Carl Wilhelm Gottlob Kastner: Von den Farben. In: Id., Grundriss der Experi-
mentalphysik. Zweiter Band. Heidelberg, S. 817-835
in der „zweiten und vermehrten Auflage“ von 1821, S. 457-508
[Anonymus] 1811: [Anonymus]: [Rez.] Zur Farbenlehre, von v. Göthe. Erster Band [...].
Zweyter Band [...]. In: Allgemeine Literatur-Zeitung, Teil I: Nr. 30 (29. 1. 1811), Sp.
233-240, Teil II: Nr. 31 (30. 1. 1811), Sp. 241-247, Teil III: Nr. 32 (31. 1. 1811), Sp.
249-251.
[Anonymus] 1811: [Anonymus]: [Rez.] Bey Cotta: Zur Farbenlehre, von Goethe. Erster Band,
[...]. Zweyter Band [...] 1810. In: Göttingische gelehrte Anzeigen 2, 99. Stück, S. 977-
990

4
Poselger 1811: Friedrich Theodor Poselger: Der farbige Rand eines durch ein biconvexes Glas
entstehenden Bildes, untersucht, mit Bezug auf Herrn von Göthe’s Werk: Zur Farben-
lehre. In: Annalen der Physik 37/NF 7, S. 135-155
Abdruck auch in Julius W. Braun, Goethe im Urteil seiner Zeitgenossen [...] aus den Jahren
1802-1812. Berlin 1885, S. 276-278
Seebeck 1811: Thomas Johann Seebeck: Von den Farben und dem Verhalten derselben gegen
einander. In: Journal für Chemie und Physik 1, S. 4-12
 Nielsen 1989;  Dressler 1996/97
Benzenburg 1812: Johann Friedrich Benzenburg: Goethens Farbenlehre. In: Id., Briefe ge-
schrieben auf einer Reise durch die Schweiz im Jahre 1810. Zweiter Band. Düsseldorf,
S. 501-513
Malus 1812: Etienne-Louis Malus: Bericht eines Physikers [scil. Etienne-Louis Malus] über
Herrn von Göthe’s Werke: Zur Farbenlehre [...]. In: Annalen der Physik 40, S. 103-115
Pfaff 1812a: Christoph Heinrich Pfaff: Ueber die farbigen Säume der Nebenbilder des Dop-
pelspaths, mit besonderer Rücksicht auf Hrn. V. Göthes Erklärung der Farbenent-
stehung druch Nebenbilder. In: Journal für Chemie und Physik 6, S. 177-204
 Pfaff 1812b;  Pfaff 1813
Pfaff 1812b: Christoph Heinrich Pfaff: Über das doppelte Grau, aus welchem das weisse Licht
besteht, und die blos negative Wirkung der schwarzen Bilder in optischen Versuchen.
Ein Nachtrag zu dem Aufsatz über die farbigen Säume der Nebenbilder des Doppel-
spaths 6, S. 205-210
 Pfaff 1812a;  Pfaff 1813
Hegel 1812/13: Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Wissenschaft der Logik I. Nürnberg
 Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken 1847; 
Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909;  Honegger
1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932;  Schubert
1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;  Beyer
1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;  Mikos
1985;  Marotzky 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland 1992; 
Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011;
E Fischer 2011
[Anonymus] 1813: [Anonymus] [„Von zwey Resensenten“: „L.R.“ und „K.J.W.“] Tübingen b.
Cotta: Zur Farbenlehre von Gotehe. Erster Band […]. Zweyter Band [...]. In: Ergän-
zungsblätter zur Jenaischen Allgemeinen Literatur-Zeitung 1. Jg. 1. Bd, Sp. 17-24, Sp.
25-32, Sp. 33-40 und Sp. 41-44
Pfaff 1813: Christoph Heinrich Pfaff: Ueber Newton’s Farbentheorie, Herrn von Goethe’s Far-
benlehre und den chemischen Gegensatz der Farben. Ein Versuch in der experimen-
tellen Optik. Leipzig
[Anonymus]: [Rez.] in: Göttingische gelehrte Anzeigen 77 (1813), S. 761-767
[Anonymus]: [Rez.] in: Heidelbergische Jahrbücher der Litteratur 7, 1. Hälfte (1814), No 27, S. 414-
430

5
[Anonymus]: [Rez.] in: Leipziger Literatur-Zeitung 1815, Zweytes Halbjahr, No. 185, S. 1473-1480
 Pfaff 1812a;  Pfaff 1812b
Seebeck 1813: Thomas Johann Seebeck: Einige neue Versuche und Beobachtungen über Spie-
gelung und Brechung des Lichtes. In: Journal für Chemie und Physik 7/3, S. 259-298
 Seebeck 1814
Seebeck 1814: Thomas Johann Seebeck: Von den entoptischen Farbenfiguren und Bedin-
gungen ihrer Bildung in Gläsern. In: [Schweigers] Journal für Chemie und Physik 12, S.
1-16
 Seebeck 1813
[Young] 1814: [Thomas Young]: [Rez.] Zur Farbenlehre. On the Doctrine of Colours. By
Goethe. 2 vol. Tubingen 1810 [...]. In: The Quarterly Review 10, S. 427-441
 Neubauer 2003
Fries 1815: Jakob Friedrich Fries: [Rez.] Wissenschaft der Logik von D.G.W.F. Hegel [...]. In:
Heidelberger Jahrbücher der Literatur 8/1, S. 385-392
en passant kritische Bemekung zu Hegels Verteidigung Goethes
 Fries 1802;  Fries 1810;  Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841; 
Göschel 1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe
1895;  Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister
1932;  Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer
1949;  Schantz 1951;  Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer
1985;  Metzler 1985;  Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989; 
Lauxtermann 1990;  Wieland 1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch
2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011; E Fischer 2011
Prevost 1815: Pierre Prevost: Versuch, die verschiedene Brechbarkeit des farbigen Lichtes im
Wasser unmittelbar sichtbar zu machen; in Beziehung auf Herrn von Göthe’s Farben-
lehre. In: Annalen der Physik 49, S. 393-404
es handelt sich dabei um eine Zusammenfassung von Wilhelm Gilbert, dem Herausgeber der
Zeitschrift
Schopenhauer 1816: Arthur Schopenhauer: Ueber das Sehen und die Farben. Eine Ab-
handlung. Leipzig
2., verbesserte und vermehrte Auflage 1854, 3., verbesserte und vermehrte Auflage 1870, hg.
von Julius Frauenstädt
[Anonymus] [Rez.] in: Leipziger Literatur-Zeitung 1817, Zweytes Halbjahr, No. 179, S. 1425-1428
 Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992;  Frauenstädt 1855; 
Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885;  Pfalz 1888; 
Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann

6
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Hegel 1817: Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Encyklopädie der philosophischen Wissenschaf-
ten im Grundriß. Heidelberg
insb. § 212 (S. 147ff), §§ 219-223 (S. 153-156), § 224 (S. 159)
 Hegel 1812/13;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken
1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909; 
Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Werneburg 1817: J. Friedrich Christian Werneburg: Merkwürdige Phänomene an und durch
verschiedene Prismen. Zur richtigen Würdigung der Newton’schen und der Goethe’-
schen Farbenlehre. Nürnberg
[Anonymus] [Rez.] in: Isis 1 (1818), S. 433-446
Hegel 1819/20: Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Naturphilosophie. Die Vorlesung von
1819/20 in Verbindung mit Karl-Heinz Ilting hg. von Manfred Gies. Napoli 1980
an mehreren Stellen in der Vorlesung mehr oder weniger ausführlicher Goethe-Bezüge
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken 1847; 
Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909;  Honegger
1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932;  Schubert
1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;  Beyer
1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;  Mikos
1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland 1992; 
Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011;
E Fischer 2011
Henning 1822: Leopold von Henning: Einleitung zu öffentlichen Vorlesungen über Göthe’s
Farbenlehre: gehalten an der Königlichen Universität zu Berlin. Berlin
Nasse 1825: Friedrich Nasse: Ueber das Physiologische in der Färbung der Menschenrassen.
In: Zeitschrift für Anthropologie, S. 270-290
Schütz (Hg.) 1825/26: Friedrich K. J. Schütz (Hg.): Göthe’s Philosophie. Eine vollständige,
systematisch geordnete Zusammenstellung seiner Ideen über Leben, Liebe, Ehe,
Freundschaft, Erziehung, Religion, Moral, Politik, Literatur, Kunst und Natur; aus
seinen sämmtlichen poetischen und wissenschaftlichen Werken. Mit einer Charak-
teristik seins philosophischen Geistes begleitet. Hamburg, Bd. 1 bis 7
Müller 1826: Johannes Müller: Fragmente zur Farbenlehre, insbesondere zur Goetheschen
Farbenlehre. In: Id., Zur vergleichenden Physiologie des Gesichtssinnes des Menschen
und der Thiere nebst einem Versuch über die Bewegungen der Augen und über den
menschlichen Blick. Leipzig, S. 391-434

7
M. 1827: M. [Georg Wilhelm Muncke?]: Farbe. In: Johann Samuel Traugott Gehler’s Physi-
kalisches Wörterbuch neue bearbeitet [...]. Vierter Band. Erste Abtheilung F. Leipzig, S.
39-141
wohlwollende Erwähnung Goethes
Schopenhauer 1830: Arthur Schopenhauer: Commentatio undecima, exponens theoriam colo-
rem physologicam eandemque primariam. In: Justus Radius (Hg.), Scriptores ophthal-
mologici minores. Volumen tertium. Lipsiae, S. 1-58
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992;  Frauenstädt 1855; 
Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885;  Pfalz 1888; 
Sieveking 1893; Siedveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Freidlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Löwy 1831: Hermann Löwy: Göthe’s Farbenlehre, im Gegentheil eine zu wenig beachtete Er-
gänzung der Theorie der Polarität. In: Id., Ueber Polarität. Prag, S. 47-54
Saint-Hilaire 1831: Étienne Geoffroy de Saint-Hilaire: Sur les écrits de Goethe lui donnant des
droits au titre de savant naturaliste. In: Annales des sciences naturelles 22, S. 188-193
 Saint-Hilaire 1838;  Schuster 1929/30;  Hassenstein 1958;  Cahn 1960;  Guédès 1973; 
Jahn 1973
Soret 1831: Frédéric Soret: Goethe, Essai sur la métamorphose des plantes. Èditio bilingue
traduite par F. Soret, suivi de notes historiques. Stuttgart
Carus 1832: Carl Gustav Carus: Versuch über die Metamorphose der Pflanzen, übersetzt von
Frédéric Soret (1831) [...]. In: Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik 1, S. 1-23
auch in: Goethe im Urteil seiner Kritiker: Dokumente zur Wirkungsgeschichte Goethes in
Deutschland. Hg., eingeleitet und kommentiert von Karl Robert Mandelkow. Teil 1 (1773-1832).
München 1975, S. 496-502
 Soret 1831; Carus 1838;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930; 
Carus 1938;  Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936; 
Nadler 1936; Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen
1966;  Bideau 1972;  Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993; 
Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.)
2001
Falk 1832a: Johannes Daniel Falk: Goethe’s Ansichten der Natur. In: Id., Goethe aus näherm
persönlichen Umgange dargestellt. Ein nachgelassenes Werk [...]. Leipzig, S. 26-49
 Falk 1832b

8
Falk 1832b: Johannes Daniel Falk: Goethe’s wissenschaftliche Ansichten. In: Id., Goethe aus
näherm persönlichen Umgange dargestellt. Ein nachgelassenes Werk [...]. Leipzig, S.
50-84
 Falk 1832a
Göschel 1832: Carl Friedrich Göschel: Hegel und seine Zeit, mit Rücksicht auf Göthe. Zum
Unterrichte in der gegenwärtigen Philosophie nach ihren Verhältnissen zur Zeit und
nach ihren wesentlichen Grundzügen. Berlin
ND Frankfurt/M. 1984
 Göschel 1834a;  Göschel 1834b;  Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20; 
Hegel 1841;  Fries 1815;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888; 
Genthe 1895;  Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932; 
Hoffmeister 1932;  Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt
1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;  Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch
1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;  Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer
1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland 1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;
 Pietsch 2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011; E Fischer 2011
Hirzel (Hg.) 1833: Heinrich Hirzel (Hg.), Briefe von Goethe an Lavater. Aus den Jahren 1774-
83. Leipzig
 Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Feilchenfeld 1925;  Atkins
1948;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981;  Brunnert
1989;  Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996; 
Raabe 1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
[Anonymus] 1834: Göthe’s Witterungs-Deutung. In: Archiv für Chemie und Meteorologie 8,
S. 320-324
Göschel 1834a: Carl Friedrich Göschel: Göthe und Schiller, oder die Metamorphose der Pflan-
zen und die Kantische Philosophie. In: Id., Unterhaltungen zur Schilderung Göthescher
Dicht- und Denkweise [...]. 2. Bd. Schleusingen, S. 24-31
erneute Auflage 1852
 Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a; 
Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Eynde 1999;  Boyle 2000;  Hurson 2000;  Engelhardt 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Göschel 1834b: Carl Friedrich Göschel: Zur Gottes-, Geistes- und Natur-Philosophie. Zur
Einleitung in die Farbenlehre. In: Id., Unterhaltungen zur Schilderung Göthescher
Dicht- und Denkweise [...]. 2. Bd. Schleusingen, S. 133-234

9
 Göschel 1832;  Göschel 1834a
Moser 1834: Ludwig Moser: Ueber Göthe’s Leistungen in der Farbenlehre. In: Friedrich Wil-
helm Schubert (Hg.), Historische und literärische Abhandlungen der königlichen
Deutschen Gesellschaft zu Königberg. Dritte Sammlung. Königsberg, S. 111-140
Reichenbach 1836: Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach: Versuch einer Fortbildung von
Göthe’s Metamorphose zu einer Beschauung des Pflanzenreiches in seiner Totalität. In:
Id., Handbuch des natürlichen Pfanzensystems nach allen Classen, Ordnungen und Fa-
milien [...] Dresden/Leipzig, S. 19-96
 Reichenbach 1856;  Reichenbach 1899;  Robin 2011
Schleiden 1837: Matthias J. Schleiden: Einige Blicke auf die Entwicklungsgeschichte des ve-
getabilischen Organismus bei den Phanerogamen. In: Archiv für Naturgeschichte 3, S.
288-320
 Schleiden 1867/68
Feuchtersleben 1837: Ernst Freiherr von Feuchtersleben: Göthe’s naturwissenschaftliche An-
sichten. In: Id., Beiträge zur Literatur, Kunst und Lebens-Theorie. Wien, S. 99-140
2. Aufl. 1841
auch in Id., Sämmtliche Werke. 5. Bd. Wien 1852, S. 83-116
Whewell 1837: William Whewell: Vegetable Morphology. Göthe. De Candolle. In: Id.,
History of the Inductive Sciences From the Earliest to the Present Times. Vol. 3.
London, S. 433-441
und passim
deutsche Ausgabe: Id., Geschichte der induktiven Wissenschaften, der Astronomie, Physik [...].
Nach dem Englischen des W. Whewell mit Anmerkungen von J.J. v. Littrow. Dritter Theil.
Stuttgart 1841, S. 502-510
Carus 1838: Carl Gustav Carus: Goethe, zu dessen näherem Verständniß [...]. Leipzig
Darin vor allem „Goethe’s Verhältniß zur Natur und Naturwissenschaft“
weitere Auflagen 1843, 1927, 1931, 1933, 1941, 1948, 2. Aufl. 1949, 3. Aufl. 1953, 4. Aufl 1955
Richard Alewyn: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutsche Bildung 4 (1928), 565-566
J.J.: [Rez.] in: Annalen der Philosophie und philosophischen Kritik, S. 4
 Carus 1832;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938;  Haeberlin 1927;
 Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936; Merian Genast 1948;
 Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Littré 1838: Emile Littré: Oeuvres d’histoire naturelle de Goethe. In: Revue des deux mondes
4. sér. 14, S. 94-110.
Menge 1838: Anton Menge: Farbenlehre (Chromatik). In: Id., Physik. Graudenz
S. 326-348 und passim

10
Saint-Hilaire 1838: Étienne Geoffroy de Saint-Hilaire : Rapport verbal sur les Œuvres d’his-
toire naturelle de Goethe […]. In: Comptes rendus des séances de l’Academie des
Sciences […] 6, S. 320-331
 Saint-Hilaire 1831;  Schuster 1929/30;  Hassenstein 1958;  Cahn 1960;  Guédès 1973;
 Jahn 1973
Pictet 1839: M.F.G. Pictet: On the Writings of Goethe Relative to Natural History. In: Annals
of Natural History 2/11, S. 313-322.
[Brewster] 1840: [David Brewster]: [Rez.] Goethe’s Theory of Colours. Translated from the
German, with Notes, by Charles Lock Eastlake, R.A., F.R.S. London: 1840. In: The
Edinburgh Review, or Critical Journal 72, S. 99-131
 Brewster 1863
Eastlake 1840: Charles Lock Eastlake: Goethe’s Theory of Colours. Translated From the Ger-
man. […]. London
Vorwort und Anmerkungen (S. 357-423); Neuausgabe 1970 mit „Introduction by Deane B.
Judd“.
Anonymus 1840: [Rez.] in: The Athenaenum 683, 28. November, S. 941-942
Leuckart 1840: Friedrich Sigismund Leickart: Untersuchungen über das Zwischenkiefer-
knochenbein des Menschen in seiner normalen und abnormen Metamorphose [...]. Stutt-
gart
insb. S. 1-28
Raumer 1840: Karl von Raumer: Göthe als Naturforscher. Id., Kreuzzüge. Erster Theil. Stutt-
gart, S. 70-92
Clemens 1841: Aloys Clemens: Goethe als Naturforscher. Frankfurt/M.
Hegel 1841: Georg Wilhelm Friedrich Hegel: System der Philosophie. Zweiter Teil. Die Na-
turphilosophie. Mit einem Vorwort von Karl Ludwig Michelet. Stuttgart (1841) 1958
darin Zweiter Abschnitt. Farbe, § 320, S. 324-361, wobei weitgehende Übereinstimmung zu
Goethes Kritik an Newton besteht
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken
1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909; 
Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Danzel 1843: Theodor Wilhelm Danzel: Über Goethes Spinozismus [1843]. In: Id., Zur Lite-
ratur und Philosophie der Goethezeit. Gesammelte Aufsätze zur Literaturwissenschaft.
Eschborn 1993, S. 24-126
ND der Ausgabe von 1850, auch in Id., Zur Literatur und Philosophie der Goethezeit. [...]. Neu
hg. von Hans Mayer. Stuttgart 1962, S. 173-217

11
 Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891;  Biese 1893; 
Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege 1911a; 
Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza
1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;  Meyer-Abich
2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Wilde 1843a: Emil Wilde: Die Einwürfe Goethe’s gegen die Newtonsche Theorie. In: Id., Ge-
schichte der Optik, vom Urspung dieser Wissenschaft bis auf die gegenwärtige Zeit.
Zweiter Theil. Von Newton bis Euler. Berlin, S. 153-217
 Wilde 1843b
Wilde 1843b: Emil Wilde: Die Farben-Terminologie Goethe’s. In: Id., Geschichte der Optik,
vom Urspung dieser Wissenschaft bis auf die gegenwärtige Zeit. Zweiter Theil. Von
Newton bis Euler. Berlin
 Wilde 1843a
Cuvier 1845: Georges de Cuvier: De la philosopohie de la nature en Allemagne et en France.
In : Id., Histoire des sciences naturelles […] Tome cinquième complémentaire. Paris, S.
313-345
zu Goethe insb. S. 315-319
 Lubosch 1918;  Schuster 1929/30;  Loesche 1950;  Piveteau 1950;  Hassenstein 1958: 
Bräuning-Ocatvio 1959;  Appel 1987
[Anonymus] 1846: [Anonymus]: Goethe als Naturforscher. In: Minerva. Ein Journal histori-
schen und politischen Inhalts, S. 432-447
Wiegand 1846: Albert Wiegand: Kritik und Geschichte der Lehre von der Metamorphose der
Pflanzen. Leipzig
insb. S. 41-50
Oken 1847: Lorenz Oken: Schädelwirbel: gegen Hegel und Göthe. Leipzig
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909; 
Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Rosenkranz 1847: Karl Rosenkranz: Göthe und die Naturwissenschaft. In: Id., Göthe und sei-
ne Werke. Königsberg, S. 51-65
2. verbesserte und vermehrte Aufl. Königsberg 1956, S. 44-57
 Rosenkranz 1868;  Hippel 1940

12
Viehoff 1847: Heinrich Viehoff: Goethe’s Gedichte erläutert und auf ihre Veranlassungen,
Quellen und Vorbilder zurfückgeführt, [...]. Zweiter Theil. Periode der classischen
Kunstpoesie 1783-1805. Düsseldorf
insb. S. 372-383
Owen 1848: Richard Owen: On the Archetype and Homologies of the Vertebrate Sceleton.
London
insb. S. 73-80
Carus 1849a: Carl Gustav Carus: Goethe und seine Bedeutung für diese und künftige Zeit.
Eine Festrede, gehalten am 28. August 1849. Dresden
erneute Aufl. 1863
vor allem darin: „Der Seherblick des Dichters“
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938;  Haeberlin 1927; 
Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936; Merian Genast 1948; 
Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Carus 1849b: Carl Gustav Carus. Denkschrift zum hunderjährgen Geburtsfeste Goethes: Über
ungleiche Befähigung der verschiendenen Menschheitsstämme für höhere geistige Ent-
wicklung. Leipzig
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1930;  Carus 1938;  Haeberlin 1927; 
Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936; Merian Genast 1948; 
Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Rehm 1849: Moritz Rehm: Goethe und Hegel: eine historische Parallele. Oels 1849
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909; 
Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Schopenhauer 1851: Arthur Schopenhauer: Zur Farbenlehre. In: Id., Parerga und Paralipome-
na: kleine philosophische Schriften. Berlin, S. 143-167
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1992;  Frauenstädt 1855; 
Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885;  Pfalz 1888; 
Sieveking 1893;  Sievekking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Horn 1938;  Steffen 1938;  Friedlaender
1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann

13
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Grassmann 1853: Hermann Günther Grassmann: Zur Theorie der Farbenmischung. In: Anna-
len der Physik und Chemie 89, S. 69-84
Helmholtz 1853: Hermann von Helmholtz: Ueber Goethe’s naturwissenschaftliche Arbeiten.
In: Allgemeine Monatsschrift für Wissenschaft und Literatur 1853, S. 383-398
Auch Id., Zwei Vorträge über Goethe [...]. Braunschweig 1917, sowie separat Bielefeld 1926;
ferner in: Id., Philosophische Vorträge und Aufsätze. Eingeleitet und mit erklärenden
Anmerkungen hg von Herbert Hörz und Siegfried Wollgast. Berlin 1971, S. 337-364 und 432-
435;
amerikanische Übersetzung: On Goethes Scientific Researches. In: Id., Pppular Lectures on
Scientific Subjects. [...]. New York 1885, S. 33-59, amerikanische Ausgabe: Über Goethe’s
naturwissenschaftliche Arbeiten. [...]. With Notes for American Students by Oswald Seiden-
sticker. New York 1889
 Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  Helmholtz 1932;  Neumann-
Hofer 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902;  Lungo 1903;  Mayer 1908; 
Einstein 1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet 2009
Schmidt 1853: Oscar Schmidt: Goethes Verhältnis zu den organischen Naturwissenschaften.
Berlin
 Schmidt 1871;  Schmidt 1873
Anonymus: N.S.M. 1855: The Science and Aesthetics of Colour. In: Fraser’s Magazine for
Town and Country 52, S. 503-516
Frauenstädt 1855: Julius Frauenstädt: Goethe’s Farbenlehre, verteidigt durch Arthur Schopen-
hauer. In: Blätter für literarische Unterhaltung, Jg. 1855, Zweiter Band, Nr. 37, S. 674-
679
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885;  Pfalz 1888; 
Sieveking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Honr 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Lewes 1855: George Henry Lewes: The Poet as a Man of Science. In: Id., The Life and Works
of Goethe. Vol. II. London, S. 113-160
2nd ed. 1858
kein spezielles Eingehen auf Goethe als Naturwissenschaftler
deutsche Übersetzung:

14
Goethe als Naturforscher. In: Id., Goethe’s Leben und Schriften. Uebersetzt von Dr. Julius
Frese. 2. Bd. Berlin, S. 100-137; 2. und 3. Aufl 1858, 4. Aufl. 1859, 5. Aufl. 1860, 6. Aufl. 1861,
7. Aufl. 1866, 8. Aufl. 1873, 9. Aufl. 1874, 10. Aufl. 1875, 12. verb. Aufl. 1879, 17. Aufl. 1896
Hermann Düntzer: [Rez:] in: Neue Jahrbücher für Philologie und Paedagogik 4 (1858), S. 295-324
 Gidion 2000
Stiehler 1855: August Wilhelm Stiehler: Goethe in seinem Verhältnis zum Neptunismus und
Vulkanismus. In: Deutsches Museum. Zeitschrift für Literatur und öffentliches Leben 5,
S. 124-137
Mantis 1856: [Pseudonym]: Göthe im Fegefeuer. Eine materialistisch-poetische Gehirnsecre-
tion. Stuttgart
Reichenbach 1856: Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach: Freunde und Kenner der Natur: I.
König Friedrich August; II. Wolfgang Göthe. Dresden
Separat paginiert
 Reichenbach 1836;  Reichenbach 1899;  Robin 2011
Graevell 1857: Friedrich Graevell: Göthe im Recht gegen Newton. Berlin
2. Auflage 1922: Hg. und eingeleitet von Guenther Wachsmuth. Stuttgart, mit drei Abhand-
lungen: Charkteristik der Newton’schen Farbentheorie. Vortrag in der Berliner polytechnischen
Gesellschaft am 25. 3. 1858; Über Licht und Farben. Mit besonderer Berücksichtigung auf die
Farbenlehre Newton’s und Goethe’s; Die zu sühnende Schuld gegen Goethe. Zum Besten der
Goetheschen-Stiftung.
Gustav von Quintus Icilius: [Rez.] in: Kritische Zeitschrift für Chemie, Physik und Mathe-
matik 1858, S. 108-117 und S. 206-226
 Adlerholdt 1858;  Graevell 1858;  Graevell 1859;  Graevell 1860
Aderholdt 1858: August Aderholdt: Ueber Göthe’s Farbenlehre. Ein Vortrag gehalten in der
mathematischen Gesellschaft zu Jena. Nebest einem Anhang: Grävells’ Bemühungen
zur Rechtfertigung Göthe’s. Weimar
 Graevell 1857;  Graevell 1858;  Graevell 1859
Faivre 1858: Ernest Faivre: Goethe naturaliste Troisième partie: Géologie – Minéralogie –
Optique. In: Revue contemporaine 36, S. 681-698
 Faivre 1862
Graevell 1858: Friedrich Graevell: Charakteristik der Newton’schen Farbentheorie. Vortrag in
der Berliner Polytechnischen Gesellschaft am 25. März 1858. Berlin
 Graevell 1857;  Graevell 1859;  Graevell 1860
Graevell 1859: Friedrich Graevell: Ueber Licht und Farben. Mit besonderer Beziehung auf die
Farbenlehre Newton’s und Goethe’s. Berlin
 Graevell 1857;  Graevell 1858;  Graevell 1860;  Adlerholdt 1858
Virchow 1859: Rudolf Virchow: Atome und Individuen [1859]. In: Id., Drei Reden über Le-
ben und Kranksein. Mit einem Vowort von Walter F. Hiss. München 1971, S. 33-67

15
zu Goethe insb. S. 53/54
 Virchow 1861;  Kloppe 1961;  Ebner 2002
Graevell 1860: Friedrich Graevell: Die zu sühnende Schuld gegen Goethe. Zum Besten der
Goethe-Stiftung. Berlin
 Graevell 1857;  Graevell 1858;  Graevell 1859
Scherer 1860: Wilhelm Scherer: Herder im Faust [1860]. In: Id., Aus Goethes Frühzeit.
Bruchstücke eines Commentares zum jungen Goethe. Straßburg 1879, S. 69-75
 Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924;  Schaede 1934; 
Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Meding 1861: Carl Heinrich Meding: Goethe als Naturforscher in Beziehung zur Gegenwart.
Dresden
 Löther 1992
Virchow 1861: Rudolf Virchow: Göthe als Naturforscher und in besonderer Beziehung auf
Schiller. Eine Rede nebst Erläuterungen. Berlin
auch: Id., Göthe als Naturforscher und in besonderer Beziehung auf Schiller. Berlin [Nachdruck
der ersten Ausgabe unter Weglassung einiger Erläuterungen Virchows und mit Abbildungen];
ND Darmstadt 1962 mit einem Nachwort von Fritz Ebner; Neudruck 1971
 Virchow 1859;  Kloppe 1961;  Ebner 2002
Cohn 1862 : Ferdinand Cohn: Goethe und die Metamorphose der Pflanzen. In: Deutsches
Museum. Zeitschrift für Literatur, Kunst und öffentliches Leben 12, S. 128-141
 Cohn 1881
Faivre 1862: Ernest Faivre: Œuvres Scientifiques de Goethe, Analysées et Appreciées. Par
Ernest Faivre, Professeur a la Faculté des Sciences de Lyon. Paris
 Faivre 1858
Hantzsch 1862a: Rudolf Hantzsch: Ueber die der Göthe’schen Farbenlehre bisher zu Theil
gewordene Kritik. In: Sitzungs-Berichte der naturwissenschaftlichen Gesellschaft Isis
zu Dresden, S. 244-256
 Hantzsch 1862b
Hantzsch 1862b: Rudolf Hantzsch: Goethe’s Farbenlehre und die Farbenlehre der heutigen
Physik. Dresden
 Hantzsch 1862a
Baehr 1863: Johann Karl Baehr: Vorträge über Newton’s und Goethe’s Farbenlehre, gehalten
im Künstler-Verein zu Dresden. Dresden
[Brewster] 1863: [David Brewster]: [Rez.] Œuvres Scientifiques de Goethe, Analysées et Ap-
preciées. Par Ernest Faivre, Professeur a la Faculté des Sciences de Lyon. Paris 1862.
In: The North British Review 38, S. 107-133

16
 Brewster 1840

Neumann 1863: Carl Neumann: Vortrag über die wesentlichsten Irrthümer in Göthe’s Farben-
lehre [...]. Dresden
Springer 1864: Robert Springer: Die naturwissenschaftlichen Anschauungen in Goethe’s poe-
tischen Werken. In: Deutsche Jahrbücher für Politik und Literatur 11, S. 71-89
 Springer 1866;  Springer 1885a;  Springer 1885b
Caro 1865: Edmond Caro: La philosophie de Goethe. In: Revue de deux mondes 35/59, S.
846-880, sowie 35/60, S. 147-187 und S. 301-338
 Caro 1866
Kirschleger 1865a: Frédéric Kirschleger: Goethe naturaliste et spécialement botaniste. Lecture
publique faite le 21 décembre 1864 à la Préfecture du Bas-Rhin. Strasbourg
 Kirschleger 1865b

Kirschleger 1865b: Frédéric Kirschleger: La métamorphose des plantes de Goethe. Strasbourg

 Kirschleger 1865a

Sauerländer 1865: Ernst Sauerländer: Goethe’s Faust und die Schopenhauer’sche Philosophie.
Eine kritisch-philosophische Abhandlung. Frankfurt/M.
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885;  Pfalz 1888; 
Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Caro 1866: Edmond Caro: La philosophie de Goethe. Paris
erneute Ausgabe 1880, Übersetzung: Goethestudien. Übersetzt von Iwan Germak. Przemysl
1867
 Caro 1865
Springer 1866: Robert Springer: Goethe’s Verdienste um die Naturwissenschaften. In: Deut-
sches Museum. Zeitschrift für Literatur, Kunst und öffentliches Leben 16, S. 289-304
 Springer 1864;  Springer 1885a;  Springer 1885b
Kirchhoff 1867: Alfred Kirchhoff: Die Idee der Pflanzenmetamorphose bei Wolff und bei Gö-
the. Berlin.
Schleiden 1867/68: Matthias Jakob Schleiden: Goethe als Naturforscher. In: Jahrbuch der
illustrirten deutschen Monatshefte 23, S. 614-625

17
 Schleiden 1837
Büchner 1868: Ludwig Büchner: Sechs Vorlesungen über die Darwin’sche Theorie von der
Verhandlung der Arten und die erste Entstehung der Organismenwelt [...]. Leipzig
zu Goethe insb. S. 25ff
Düntzer 1868a: Heinrich Düntzer: Oken. In: Id., Aus Goethe’s Freundeskreis. Darstellungen
aus em Leben des Dichters. Barunschweig, S. 417-466
 Oken 1847
Düntzer 1868b: Heinrich Düntzer: Fichte. In: Id., Aus Goethe’s Freundeskreis. Darstellungen
aus dem Leben des Dichters. Braunschweig, S. 384-416
 Neumann 1904;  Bergmann 1915;  Börtzler 1924;  Neumeier 1944;  Fallbacher 1985; 
Molnár 1996;  Förster 1997;  Molnár 1997;  Förster 2002;  Iovino 2002;  Veiga 2002; 
Engelhardt 2004;  Schweizer 2004/06;  Stadler 2004/06
Haeckel 1868: Ernst Haeckel: Natürliche Schöpfungsgeschichte. Vorträge über die Entwick-
lungslehre von Darwin, Goethe und Lamarck. Berlin
11. zwischenzeitlich umgearbeitete, vermehrte sowie verbesserte Auflage 1911; amerikanische
Ausgabe: The History of Creation: of the Development of the Earth and Ist Inhabitants by the
Action of natural Causes. A Popular Exposition of the Doctrine of Evolution in General, and of
that of Darwin, Goethe, and Lamarck in Particular. New York 1880, ch. IV, S. 72-99
 Haeckel 1882a;  Haeckel 1882b;  Haeckel 1906;  Schmidt 1871;  Cattie 1877; 
Dennert 1901;  Bölsche 1905;  Partenheimer 1989
Rosenkranz 1868: Karl Rosenkranz: Aus Véra’s Commentar zu Hegel’s Naturphilosophie: die
Theorie der Farbe. In: Id., Hegel’s Naturphilosophie und die Bearbeitung derselben
durch den Italienischen Philosophen A. Véra. Berlin, S. 46-106
 Rosenkranz 1847;  Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries
1815;  Göschel 1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer
1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich
1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949; 
Schantz 1951;  Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985; 
Metzler 1985;  Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann
1990;  Wieland 1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000; 
Kelley 2009; E Bowman 2011; E Fischer 2011 Hippel 1940
Boulay 1869: Jean Nicolas Boulay: Goethe et la science de la nature. Strasbourg 1869
Czermak 1870: Johann Czermak: Über Schopenhauer’s Theorie der Farbe. Ein Beitrag zur
Geschichte der Farbenlehre. In: Sitzungsbereichte der Mathematisch-naturwissenschaft-
lichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften 62/II. Abt., S. 393-411
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885;  Pfalz 1888; 
Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;

18
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Hartmann 1870/75: Eduard von Hartmann: Schopenhauer und die Farbenlehre [1870 und
1875]. In: Id., Studien und Aufsätze gemeinverständlichen Inhalts. Berlin 1876, S. 520-
525.
3. Auflage 1888; ND 1995
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Harpf 1885;  Pfalz 1888; 
Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Honr 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Hartmann 1871: Eduard von Hartmann: Der Ideengehalt in Goethe’s Faust [1871]. In: Id., Stu-
dien und Aufsätze gemeinverständlichen Inhalts. Berlin 1876, S. 357-381.
 Hartmann 1870/75
Schmidt 1871: Oscar Schmidt: War Goethe ein Darwinianer? Graz
u.a. gegen Haeckel
 Schmidt 1853;  Schmidt 1873;  Haeckel 1868
Hartmann 1872: Eduard von Hartmann: Der Ideengehalt des Goethe’schen Faust. In: Im neuen
Reich 2/2, S. 445-456 und S. 498-508
Strauß 1872: David Friedrich Strauß: Goethe als Vorgänger Darwin’s. In: Id., Der alte und der
Neue Glaube. Ein Bekenntnis. Leipzig
zu Goethe S. 177-181; 2. Auflage 1877
Schmidt 1873: Oscar Schmidt: Descendenzlehre und Darwinismus. Leipzig
zu Goethe S. 94-104; 3. verbesserte Auflage 1884
 Schmidt 1853;  Schmidt 1871
Bratranek 1874: Franz Thomas Bratranek: Goethe’s Naturwissenschaftliche Correspondenz
(1812-1832). 2 Bde. Leipzig
Goedeke 1874: Karl Goedeke: Goethes Leben und Schriften. Stuttgart
darin u.a.: Naturwissenschaftliche Studien, S. 278-290; Farbenlehre, S. 466-486
Plüss 1874: Nathanael Plüss: Die Begründung der Farbenlehre durch Newton und ihre Be-
kämpfung durch Göthe. Basel (Einladungsschrift zur Promotionsfeier in Basel)

19
Gizycki 1875: Georg von Gizycki: Versuch über die philosophischen Consequnzenen der
Goethe-Lamarck-Darwin’schen Evolutionstheorie. Inauguarldissertation. Berlin
Helmholtz 1875: Hermann von Helmholtz: Ueber Goethe’s naturwissenschaftliche Arbeiten.
Vortrag gehalten zu Königsberg 1853. In: Id., Vorträge und Reden. Fünfte Auflage. Ers-
ter Band. Braunschweig 1903, S. 21-47
S. 46 und 47 „Nachschrift 1875“
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  Helmholtz 1932;:  Neumann-
Hofer 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902;  Lungo 1903;  Mayer 1908; 
Einstein 1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001,  Hallet 2009
Sachs 1875: Julius Sachs: Die Morphologie unter dem Einfluß der Metamorphosenlehre und
der Spiraltheorie, 1790-1850. In: Id., Geschichte der Botanik vom 16. Jahrhundert bis
1860. Oldenbourg
insb. S. 166-195
Vaihinger 1875: Hans Vahinger: Göthe als Ideal unverseller Bildung. Festrede. Stuttgart
Kalischer 1876a: Salomon Kalischer: Goethe und Darwin. In: Die Wage. Wochenblatt für
Politik und Literatur, S. 166-176 und S. 179-192
 Kalischer 1876b;  Kalischer 1877;  Kalischer 1878;  Kalischer 1879/80;  Kalischer 1880;
 Kalischer 1883;  Kalischer 1904;  Kalischer 1907
Kalischer 1876b: Salomon Kalischer: Goethe als Entdecker der Eiszeit. In: Die Wage. Wo-
chenschrift für Politik und Literatur, S. 220-224
 Kalischer 1876a;  Kalischer 1877;  Kalischer 1878;  Kalischer 1879/80;  Kalischer 1880;
 Kalischer 1883;  Kalischer 1904;  Kalischer 1907
Loeper 1876: Gustav von Loeper: Goethe’s chemisch-alchemische Studien. In Goethe’s Wer-
ke. Nach den vorzüglichsten Quellen revidirte Ausgabe. 21. Theil. Dichtung und
Wahrheit. […]. Zweier Theil. Berlin, S. 348-356
Pisko 1876: Franz Josef Pisko: Die Farbenlehre Göthe’s. In: Id., Licht und Farbe. Gemeinfass-
liche Darstellung der Optik. München, S. 513-525
Cattie 1877: Joseph Théodore Cattie: Göthe ein Gegner der Descendenztheorie: eine Streit-
schrift gegen Ernst Haeckel. Utrecht
 Haeckel 1868
Grimm 1877: Herman Grimm: Goethe. Vorlesungen [...]. 2. Bd. Berlin
darin S. 204-243
Hirzel 1877: Ludwig Hirzel: Goethes Anteil an Lavaters Physiognomik. In:Zeitschrift für
deutsches Altertum 21, S. 254-358
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Feilchenfeld 1925; 
Atkins 1948;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981; 
Brunnert 1989;  Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery
1996;  Raabe 1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Jellinek 1878: Georg Jelinek: Die Beziehungen Goethes’s zu Spinoza. Vortrag. Wien

20
Auch: Schutterwald/Baden 1996
 Danzel 1843;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891;  Biese 1893; 
Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege 1911a; 
Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Guidorizzi 1991;  Kluth
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Kalischer 1877: Salomon Kalischer: Zur Mineralogie und Geologie. Anhang und Bemer-
kungen. Zur Minearlogie und Geologie. In: Goethes’s Werke. 33. Theil. Hg. und ein-
geleitet von S. Kalischer. Berlin, S. CLIV-CLXXXIV und S. 507-529
auch im selben Jahr separat erschienen unter dem Titel: Goethe’s Verhältniß zur Natur-
wissenschaft und seine Bedeutung in derselben. Nebst einiger bisher ungedruckter Fragmente
von Goethe. Berlin 1877
 Kalischer 1876a;  Kalischer 1876b;  Kalischer 1878;  Kalischer 1879/80;  Kalischer
1880;  Kalischer 1883;  Kalischer 1904;  Kalischer 1907
Kossmann 1877: Robby Kossmann: War Göthe ein Mitbegründer der Descendenztheorie?
Eine Warnung vor E. Häckel’s Citaten. [1877] Zweiter vermehrter Abdruck. Heidelberg
Kalischer 1878: Salomon Kalischer: Goethe’s Verhältnis zur Naturwissenschaft und seine
Bedeutung in derselben. Berlin
Wilhelm Wundt: [Rez.] In: Literarisches Zentralblatt für Deutschland Nr. 22, S. 737-738
 Kalischer 1876a;  Kalischer 1876b;  Kalischer 1877;  Kalischer 1879/80;  Kalischer
1880;  Kalischer 1883;  Kalischer 1904;  Kalischer 1907
Foerster 1879: Wilhelm Foerster: Zur Geschichte einer astronomischen Episode in Wilhelm
Meisters Wanderjahre. In: Westermanns illustrieret deutsche Monatshefte 46/II, S. 330-
336
auch in Id., Sammlung von Vorträgen und Abhandlungen. 2. Folge. Berlin 1887, S. 256-268
 Kalischer 1879/80
Sully 1879: James Sully: Harmony of Colours. In: Mind 4, S. 172-190.
Erwähnung Goethes
Kalischer 1879/80: Salomon Kalischer: Zur Geschichte einer astronomischen Episode in Wil-
helm Meister’s Wanderjahre. In: Westermann’s Illustrieret deutsche Monats-Hefte 47,
S. 130-131
 Foerster 1879;  Kalischer 1876b;  Kalischer 1877;  Kalischer 1878;  Kalischer 1880; 
Kalischer 1883;  Kalischer 1904;  Kalischer 1907
Dreher 1880: Eugen Dreher: Goethe’s Bedeutung als Naturforscher. Vortrag, gehalten an der
„Deutschen Gesellschaft“ in Berlin. In: Die Natur. Zeitung zur Verbreitung
naturwissenschaftlicher Kenntniß [...] N.F. 6, S. 516-519

21
Kalischer 1880: Salomon Kalischer: Noch einmal „Goethe als Geologe“. Mit Bezug auf den
gleichnamigen Aufsatz des Herrn Porf. Franz Toula in Wien. In: Die Natur N.F. 6, S.
654-655
 Toula 1880;  Kalischer 1876a;  Kalischer 1876b;  Kalischer 1877;  Kalischer 1878; 
Kalischer 1879/80;  Kalischer 1883;  Kalischer 1904;  Kalischer 1907
Kopp 1880: Hermann Kopp: Aurea Catena Homeri. Braunschweig
Krause 1880: Ernst Krause: Erasmus Darwin und die älteren Vorkämpfer der Descendenz-
Theorie. In: Id., Erasmus Darwin und seine Stellung in der Geschichte der Descendenz-
Theorie [...]. Leipzig
Hinweise auf Goethe als ,Vorläufer‘
Toula 1880: Franz Toula: Goethe als Geologe. […]. In: Die Natur N.F. 6/29, S. 581-582 und
S. 587-590
 Kalischer 1880
Tyndall 1880a: John Tyndall: Goethe’s Farbenlehre. In: The Fortnightly Review NS 27, S.
471-490
 Tyndall 1880b;  Tyndall 1895
Tyndall 1880b: John Tyndall: Goethe’s Farbenlehre. – (Theory of Colors). In: The Popular
Science Monthly 17, S. 215-224 (Teil I), S. 312-321 (Teil II)
auch in Id., New Fragments. London 1892, S. 47-77, und in Id., Fragmente. Neue Folge. Braun-
schweig 1895, S. 55-89
 Tyndall 1880a;  Tyndall 1895
Cohn 1881: Ferdinand Cohn: Goethe als Botaniker. In: Deutsche Rundschau 28, S. 26-56
auch in Id., Die Pflanze. Zweite vermehrte Auflage. Erster Band. Breslau 1896, S. 77-155
 Cohn 1862
Suphan 1881: Bernhard Suphan: Goethe und Spinoza 1783-1786. In: Festschrift zur 2. Sae-
cular-Feier des Friedrich-Werderschen-Gymnasiums zu Berlin. Berlin, S. 162-193
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891;  Biese 1893; 
Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege 1911a; 
Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Haeckel 1882a: Ernst Haeckel: Die Naturanschauung von Darwin, Goethe und Lamarck.
Eisenach

22
auch u.a. in Id., Gemeinverständliche Vorträge und Abhandlungen aus der Geschichte der
Entwicklungslehre. Zweite, vermehrte Auflage der gesammelten populären Vorträge. 1. Bd.
Bonn 1902, S. 217-280
 Haeckel 1868;  Haeckel 1882b;  Haeckel 1906;  Schmidt 1871;  Cattie 1877;  Dennert
1901;  Bölsche 1905;  Partenheimer 1989
Haeckel 1882b: Ernst Haeckel: Die Naturanschauung von Darwin, Goethe und Lamarck. In:
Deutsche Rundschau 9, S. 81-92
 Haeckel 1868;  Haeckel 1882a;  Haeckel 1906;  Schmidt 1871;  Cattie 1877;  Dennert
1901;  Bölsche 1905;  Partenheimer 1989
Lange 1882: Ernst Lange: Ueber Goethe’s Farbenlehre vom Standpunkte der Wissenschafts-
theorie und Ästhetik. Berlin
Berger 1883: Alfred Freiherr von Berger: Goethe’s Faust und die Grenzen des Naturerken-
nens. Wider „Goethe und kein Ende“ von Emil Du Bois-Reymond. Wien
 Du Bois-Reymond 1883;  Kalischer 1883;  Du Bois-Reymond 1884;  Kloppe 1958; 
Charpa 2002;  Wegener 2009
Classen 1883: August Classen: Goethe und die Koryphäen der heutigen Naturwissenschaft. In:
Die Grenzboten. Zeitschrift für Politik, Literatur und Kunst 42, S. 619-634
zu von Helmholtz, Virchow, Du Bois-Reymond
Du Bois-Reymond 1883: Emil Du Bois-Reymond: Goethe und kein Ende. Rede bei Antritt des
Rectorats der Koenigl. Friedrich-Wilhelms Universitaet zu Berlin am 15. October 1882.
Leipzig
auch in: Id., Reden Bd. 1. Leipzig 1887, S. 418-447; auch in: Id., Reden. 2. Band 1912, S. 157-
180; zu den ‚Reaktionen‘ dort S. 180ff
 Berger 1883;  Kalischer 1883;  Du Bois-Reymond 1884;  Kloppe 1958;  Charpa 2002; 
Wegener 2009
Harpf 1883: Adolf Harpf: Goethe’s Erkenntnisprinzip. In: Philosophische Monatshefte 19, S.
1-39
 Harpf 1885a;  Harpf 1885b
Kalischer 1883: Salomon Kalischer: Goethe als Naturforscher und Herr Du Bois-Reymond als
sein Kritiker. Eine Antikritik. Berlin
 Du Bois-Reymond 1883 ;  Berger 1883; Du Bois-Reymond 1884;  Kloppe 1958; 
Charpa 2002;  Wegener 2009;  Kalischer 1876a;  Kalischer 1876b;  Kalischer 1877; 
Kalischer 1878;  Kalischer 1879/80;  Kalischer 1877;  Kalischer 1904;  Kalischer 1907
König 1883: Arthur König: Über Goethes Bezeichnung der von ihm beobachteten Fälle von
Farbblindheit als ,Akyanoblesie’. In: Zentralblatt für praktische Augenheilkunde 7, S.
497
Schasler 1883a: Max Schasler: Goethe als Naturforscher und Herr Dubois-Reymond. In: Die
Gegenwart 23, S. 7-10
 Du Bois-Reymond 1883;  Berger 1883;  Kalischer 1883;  Du Bois-Reymond 1884; 
Kloppe 1958;  Charpa 2002;  Wegener 2009;  Schasler 1883b

23
Schasler 1883b: Max Schaler: Die Farbenwelt. Ein neuer Versuch zur Erklärung der Ent-
stehung und der Natur der Farben, nebst einer praktischen Anleitung zur Auffindung
gesetzmäßiger harmonischer Farbenverbindungen. Berlin
 Schasler 1883a
Vogt 1883: Carl Vogt: Goethes geologische Studien in Karlsbad und bei Franzensbad. In:
Nord und Süd 25, S. 319-336
Weisstein 1883: Gotthild Weisstein: Notizen zur Mineralogie und Geologie. In: Goethe-Jahr-
buch 4, S. 347-348
Steiner 1883-1897: Rudolf Steiner: Goethes naturwissenschaftliche Schriften. Mit Einlei-
tungen, Fußnoten und Erläuterungen im Text. Berlin/Stuttgart (Deutsche National-
literatur. Historisch-kritische Ausgabe von Joseph Kürschner, Bd. 114-117; Goethes
Werke, Teil 33-36)
3. Aufl. 1975
 Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner 1900;  Steiner 1924;
 Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1961;  Steiner 1962;  Steiner
1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965;  Hitsch 1991;  Hörner
1995;  Heusser 2000c
Braun 1884: Julius W. Braun, Goethe im Urtheile seiner Zeitgenossen. Zeitungskritiken [...],
aus den Jahren 1787-1801. Berlin
Claßen 1884: August Claßen: Goethes naturwissenschaftliche Schriften. In: Grenzboten 43/II,
S. 544-552
Du Bois-Reymond 1884: Emil Du Bois-Reymond: Zu Diderots Gedächtnis [1884]. In: Id.,
Reden. Hg. von Estelle Du Bois-Reymond. 2. Aufklage. 2. Bd. Leipzig 1912, S. 285-
300
Rede zum 100.Todestags Diderots unter Erwähnung von Goethe, aber auch von Leibniz, die im
Vergleich mit der „Allseitigkeit Diderots“ nur als „beschränkte Fachleute“ erscheinen
 Du Bois-Reymond 1883;  Berger 1883;  Kalischer 1883;  Charpa 2002;  Wegener 2009
Heller 1884: August Heller: Johann Wolfgang von Goethe. In: Id., Geschichte der Physik von
Aristoteles bis auf die neueste Zeit. 2. Bd.: Von Descartes bis Robert Mayer. Stuttgart,
S. 670-674
Melzer 1884: Ernst Melzer: Goethes philosophische Entwickelung. Ein Beitrag zur Geschichte
der Philosophie unserer Dichterheroen. Neisse
Perrier 1884: Edmond Perrier: La philosophie zoologique avant Darwin. Paris
zu Goethe insb. S. 142-148
Celakovsky 1885: Ladislav Celakovsky: Linné’s Anteil an der Lehre von der Metamorphose
der Pflanze. In: Botanische Jahrbücher für Systematik, Pflanzengeschichte und Pflan-
zengeographie 6, S. 146-186
 Hansen 1904;  Chamberlain 1908;  Geus 1993

24
Geddes 1885: Patrick Geddes: Entwicklung und Aufgaben der Morphologie. In: Jenaische
Zeitschrift für Naturwissenschaft N.F 11/18, S. 1-39
Harpf 1885: Adolf Harpf: Schopenhauer und Goethe. Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte
der Schopenhauer’schen Philosophie. Bonn
auch In: Philosophische Monatshefte 21 (1885), S. 449-479
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Pfalz 1888; 
Sievking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1905;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Jessen 1885: Karl Friedrich Wilhelm: Der lebenden Wesen Ursprung und Fortdauer nach
Glauben und Wissen aller Zeiten, sowie nach eigenen Forschungen. Berlin
darin Abschnitt: ,Goethe. Für Farbenlehre, Metamorphose und Osteologie’
Springer 1885a: Robert Springer: Die naturwissenschaftlichen Anschauungen in Goethe’s
poetischen Werken. In: Id., Essays zur Kritik und Philosophie und zur Goethe-
Litteratur. Minden, S. 268-294
 Springer 1864;  Springer 1866;  Springer 1885b
Springer 1885b: Robert Springer: Goethe’s Verdienste um die Naturwissenschaften. In: Id.,
Essays zur Kritik und Philosophie und zur Goethe-Litteratur. Minden, S. 268-294
 Springer 1864;  Springer 1866;  Springer 1885a
Brunnhofer 1886: Hermann Brunnhofer: Giordano Brunos Einfluß auf Goethe. In: Goethe-
Jahrbuch 7, S. 241-250
 Colline (Croce) 1887;  Kuhlenbeck 1907;  Saenger 1930;  Juliusburger 1932;  Fancelli
1993
Haberlandt 1886: Gottlieb Haberlandt: Goethes botanische Studien. In: Humboldt. Monats-
schrift für die gesamten Naturwissenschaften 5, S. 201-207
 Haberlandt 1923
Steiner 1886: Rudolf Steiner: Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltan-
schauung [...]. Berlin
2. Auflage 1924; 7. Auflage Dornach 1979, 36-45. Ts. Dornach 1984
 Steiner 1883-1897;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897,  Steiner 1900;  Steiner
1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1960;  Steiner 1961; 
Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c

25
Hertwig 1886-1888: Oscar Hertwig: Entwicklungsgeschichte des Menschen. Jena I. Abt.
(1886), 2. Abt. (1888)
Kritik an Goethes ,Schädeltheorie’, in der „8., umgearbeiteten und erweiterten Auflage“ 1906,
S. 678.
Colline 1887: Gustav Colline, Pseudonym von Benedetto Croce: Giordano Bruno e Wolf-
gango Goethe. In: Rassegna pugliese 4, S. 7-8.
 Brunnhofer 1886;  Kuhlenbeck 1907;  Saenger 1930;  Juliusburger 1932;  Fancelli 1993
Haberland 1887: Maximilian Haberland: Die Entwicklung der Lehre von der Metamorphose
der Pflanzen von J.W. von Goethe an bis auf die neueste Zeit. Neustrelitz
Harnack 1887: Otto Harnack: Goethes Naturbetrachtung. In: Id., Goethe in der Epoche seiner
Vollendung (1805-1832). Versuch einer Darstellung seiner Denkweise und Weltbe-
trachtung. Leipzig, S. 53-102
3. Auflage 1905 (dort S. 93-145)
 Harnack 1899
Bendt 1888: Franz Bendt: Goethe als Meterologe. In: Die Gegenwart. Wochenschrift für Lite-
ratur, Kunst und öffentliches Leben 33, S. 134-136
Borinski 1888: Karl Borinski: Goethes Faust und Hegel. In: Goethe-Jahrbuch 9, S. 198-217
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Genthe 1895;  Fischer 1909; 
Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Harnack 1888: Otto Harnack: Goethe uund Wilhelm Humboldt. In: Vierteljahresschrift für
Literaturgeschichte 1, S. 225-243.
Hellen 1888: Eduard von der Hellen: Goethes Anteil an Lavaters Physiognomische Frag-
mente. Frankfurt/M.
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Feilchenfeld 1925;  Atkins
1948;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981;  Brunnert
1989;  Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996; 
Raabe 1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Jordan 1888: Karl Friedrich Jordan: Goethe – und noch immer kein Ende! Kritische Würdi-
gung der Lehre Goethes von der Metamorphose der Pflanze. Hamburg
Pfalz 1888: Franz Pfalz: Goethe und Schopenhauer. In: Grenzboten 42, S. 114-129 und 43, S.
172-181
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 

26
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Horn 1938;  Steffen 1938;  Friedlaender
1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Reichel 1888: Eugen Reichel: Lichtenberg und Goethe. In: Gegenwart 34, S. 7-9 und S. 26-29
 Leitzmann 1897;  Ebstein 1910;  Matz 1914;  Matz 1916/19;  Berendsohn 1921; 
Domke 1935;  Volkmann 1942;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983; 
Pörksen 1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000; 
Hansen 2001;  Joost 2000;  Joost 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann
2003
Calvin 1888/89: Thomas Calvin: Goethe and the Development Hypothesis. In: The Open
Court. A Weekly Journal Devoted to the Work of Conciliating Religion With Science 2
Bölsche 1889: Wilhelm Bölsche: Goethes Wahlverwandtschaften im Lichte moderner Natur-
wisenschaft. In: Die Gesellschaft, S. 1330-1340
 Bölsche 1905;  Bölsche 1908;  Bölsche 1932
Dilthey 1889: Wilhelm Dilthey: Zu Goethes Philosophie der Natur. In: Archiv für die Ge-
schichte der Philosophie 2, S. 45-48
 Dilthey 1894;  Tihanov 1998/99;  Nicholls 2007
Boltzmann 1890: Ludwig Boltzmann: Über die Bedeutung von Theorien [1890]. In: Id., Popu-
läre Schriften. Leipzig 1905, S. 76-80
S. 80 Goethe als Zeuge. - K. Przibram, Erinnerungen an Boltzmanns Vorlesungen. In: Acta
Physica Austriaca, Suppl. X (1973), S. 641-642, hier S. 64, bemerkt, dass Boltzmann auf die
Maxwellsche Theorie das Faust-Zitat „War es ein Gott, der diese Zeichen schrieb“ bezog.
 Boltzmann 1899;  Boltzmann 1900;  Boltzmann 1903;  Boltzmann 1904
Büsgen 1890: Moritz Büsgen: Über Goethes botanische Studien. In: Goethe-Jahrbuch 11, S.
145-157
Schuster 1890: Arthur Schuster: Goethe’s Farbenlehre. In: Publications of the English Goethe
Society 5, S. 141-151
Weiss 1890: F. Ernest Weiss: Goethe as Naturalist. In: Publications of the English Goethe So-
ciety 5, S. 43-66
Williamson 1890: William Crawford Williamson: On Goethe as Botanist and Osteologist. In:
Publications of the English Goethe Society 5, S. 127-140
Grosse 1890/191: Eduard Grosse: Goethe und die Newtonianer. In: Velhagen & Klasings
Neue Monatsthefte 5, S. 121-133
Ruland 1891: Carl Ruland: Zu Goethes naturwissenschaftlichen Forschungen. In: Goethe-
Jahrbuch 12, S. 152-174

27
Schneege 1891: Gerhard Sachneege: Goethes Verhältnis zu Spinoza. In: Philosophische Mo-
natsthefte 27, S. 385-409 und S. 513-527
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Suphan (Hg.) 1891;  Biese 1893;  Dilthey
1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege 1911a;  Trampe
1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a;  Leitzmann
1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;  Roos 1930; 
Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950; 
Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher
1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller 1985;  Schings
1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi 1991;  Costazza
1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;  Meyer-Abich
2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011;  Schneege 1911b
Steiner 1891: Rudolf Steiner: Über den Gewinn unserer Anschauungen von Goethes Natur-
wissenschaftlichen Arbeiten durch die Publikationen des Goethe-Archivs. In: Goethe-
Jahrbuch 12, S. 190-210
 Steiner 1883-1897;  Steiner 1886;  Steiner 1895;  Steiner 1897,  Steiner 1900;  Steiner
1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1960;  Steiner 1961; 
Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Lotmar 1893: Philipp Lotmar, Vom Rechte, das mit uns geboren ist. In: Id., Schriften zu
Arbeitsrecht. Zivilrecht und Rechtsphilosophie. Hg. von Joachim Rückert. Frankfurt/M.
1992, S. 6-46
Zur Verwendung von Faust V. 1972-1979, in juristischen Zusammenhängen
 von Moeller 1910
Suphan 1891: Bernhard Suphan: Aus der Zeit der Spinoza-Studien Goethes. In: Goethe-Jahr-
buch 12, S. 3-12
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Biese 1893;  Dilthey
1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege 1911a;  Trampe
1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a;  Leitzmann
1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; Roos 1930; 
Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950; 
Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher
1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller 1985;  Schings
1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi 1991;  Costazza
1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;  Meyer-Abich
2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Bardeleben 1892a: Karl von Bardeleben: Goethe als Anatom. In: Goethe-Jahrbuch 13, S. 163-
180
 Bardeleben 1892b
Bardeleben 1892b: Karl von Bardeleben: Goethe als Anatom. In: Nord und Süd. Eine deutsche
Monatsschrift 74, S. 46-60
 Bardeleben 1892a
Harnack 1892: Otto Harnack: Die klassische Ästhetik der Deutschen. Leipzig 1892

28
S. 149/50, der Vergleich von Goethes Vorstellung der Urpflanze mit Humboldts Vorstellungen
zum Epos
Helmholtz 1892: Hermann von Helmholtz: Goethe’s Vorahnungen kommender naturwissen-
schaftlicher Ideen. Rede, gehalten in der Generalversammlung der Goethe-Gesellschaft
zu Weimar den 11. Juni 1892. In: Deutsche Rundschau 72, S. 115-132
auch Id., Zwei Vorträge über Goethe [...]. Braunschweig 1917,
dazu die Besprechung
Einstein, Albert in: Die Naturwissenschaften 5 (1917), S. 675
Dort heißt es: „Der zweite Vortrag wird von jedem mit Entzücken gelsen werden, der an
wissenschaftlicher Weltbetrachtung Freude haben kann. Da zeigt der alte Helmholtz am Ende
seines im Kampfe um wissenschaftliche Einsicht hingebrachten Lebens, wie sich Goethe in
seinem Welbilde ausnimmt. Helmoltz‘ Stellung zur Erkenntnistheorie, im besonderen auch zu
Kant, kommt wunderbar zum Ausdruck. Lieber Leser! Resümiert wäre profaniert. Selber lesen!“
auch in: Helmholtz, Vorträge und Reden. Fünfte Auflage. Zweiter Band. Braunschweig 1903, S.
335-361;
auch in: Id., Philosophische Vorträge und Aufsätze. Eingeleitet und mit erklärenden An-
merkungen hg. von Herbert Hörz und Siegfried Wollgast. Berlin 1971, S. 337-364 und S. 432-
435
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1896:  Helmholtz 1932;  Neumann-Hofer
1892;  Schiff 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902;  Lungo 1903;  Mayer
1908;  Einstein 1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet 2009
Neumann-Hofer 1892: Otto Neumann-Hofer: Helmholtz auf dem Goethe-Tage. In: Das Maga-
zin für Litteratur 61, Nr. 27, S. 436-438
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896:  Helmholtz
1932;  Schiff 1892;  Mayer 1908;  Schiff 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger
1902;  Lungo 1903;  Einstein1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001; 
Hallet 2009
Schiff 1892: Emil Schiff: Ueber Helmholtz’ Goethe-Rede in Weimar. In: Die Nation 9, Nr. 38,
S. 573-576
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896:  Helmholtz
1932;  Neumann-Hofer 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902; Lungo 1903; 
Einstein 1917;  Mayer 1908;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet
2009
Biese 1893: Alfred Biese: Goethes dichterischer Pantheismus. In: Berichte des Freien Deut-
schen Hochstiftes N.F. 9, S. 3-25
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege 1911a; 
Trampe 1911;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925; 
Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner
1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum
1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972; 
Aler 1978;  Hammacher 1978;  Teller 1985;  Schings 1985/86/87;  Jungmannn 1989; 

29
Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Meyer-
Abich 2005
Brieger 1893: Adolf Brieger: Epikurs Lehre von der Seele. Halle
Epikurs Ansicht über den Wert der Zeugnisse der Sinne wird mit einem Dreizeiler Goethes
verdeutlicht (S. 20)
 Brieger 1902
Dorer 1893: Edmund Dorer: Goethes Verhältnis zur Tierwelt. In: Id., Vermischte Aufsätze. 2.
Bd. Hg. von Adolf Friedrich Graf von Schack. Dresden, S. 121-146
Sievking 1893: Heinrich Sieveking: Goethe und Schopenhauer. Dresden (Dresdner Ge-
schichtsblätter Heft 9)
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz 1899;
 Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel
1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Becker 1894: Hermann Becker: Goethe als Geograph. Wissenschaftliche Beilage zum Jahres-
bericht der Margaretenschule zu Berlin. Berlin
 Becker 1898;  Becker 1904
Dilthey 1894: Wilhelm Dilthey: Aus der Zeit der Spinozastudien Goethes. In: Archiv für Ge-
schichte der Philosophie 7, S. 317-341
auch in Id., Gesammelte Schriften. Bd. 2. Leipzig/Berlin (1914) 1940, S. 391-415
 Dilthey 1889;  Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan
(Hg.) 1891;  Biese 1893;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege
1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg
1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein
1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Meyer 1894: Richard M. Meyer: Goethe als Naturforscher. In: Euphorion 1, S. 26-46
es handelt sich dabei um einen Abdruck aus seiner Goethe-Biographie von 1895
Genthe 1895: Arnold Genthe: Acht Briefe Hegels an Goethe. In: Goethe Jahrbuch 16, S. 56-
79.

30
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Fischer 1909; 
Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Sieveking 1895: Heinrich Sieveking: Goethe und Schopenhauer. In: Goethe-Jahrbuch 16, S.
209-213
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz 1899;
 Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel
1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Steiner 1895: Rudolf Steiner: Goethes Beziehungen zur Versammlung Deutscher Naturfor-
scher und Ärzte in Berlin 1828. In: Goethe-Jahrbuch 16, S. 52-56
 Steiner 1883-1897;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1897;  Steiner 1900;  Steiner
1824;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1960;  Steiner 1961; 
Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Tyndall 1895: John Tyndall: Goethe’s Farbenlehre. In: John Tyndall, Fragmente. Neue Folge.
Übersetzt von Anna von Helmholtz und Estelle du Bois-Reymond. Braunschweig, S.
55-89
 Tyndall 1880;  Tyndall 1880a
Zellner 1895: Julius Zellner: Goethe und Schopenhauer. Ein Beitrag zur Geschichte der Far-
benlehre. In: Chronik des Wiener Goethe-Vereins 9, Nr. 11/12, S. 41-44
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sievking 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Freidlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010

31
Wiener 1895-1900: Christian Wiener: Die Farbe der atmosphärischen Luft und Etas über die
Göthische Farbenlehre. In: Verhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins in
Karlsruhe 13, S. 215-222
Bolas 1896: Thomas Bolas: Contributions Towards the Bibliography of Photography in Co-
lours. In: Journal of the Society of Arts 45, S. 531-540
Eggert 1896: C. A. Eggert: Goethe and Diderot on Actors and Acting. In: Modern Language
Notes 11, S. 205-219
 Dieckmann 1932;  Barange 2003;  Theile 2007;  Warning 2007
Helmholtz 1896: Hermann von Helmholtz: Handbuch der Physiologischen Optik [1867].
Zweite umgearbeitete Auflage. Berlin und Leipzig, S. 307
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1932;  Neumann-Hofer
1892;  Schiff 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902;  Lungo 1903;  Mayer
1908;  Einstein 1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001 Hallet 2009
Bielschowsky 1896-1904: Albert Bielschwosky. Goethe München, Bd. I (1896), Bd. II (1904)
44. Auflage 1925
verschiedentlich Hinweise auf Goethe als Naturwissenschaftler und philsophische Einflüsse
 Kalischer 1904
Brass 1897: Friedrich Brass: Zu Goethes philosophischem Aufsatz. In: Goethe-Jahrbuch 18, S.
174-181.
Barewicz 1897: Witold Barewicz: Goethes Naturgefühl. In: Cesarsko-Królewskie Wyższe
Gimnazyum, Sprawozdanie Dyrekcyi C.K. Wyższego Gimnazyum w Drohobyczu 1, S.
4-59
Haller 1897: Otto Haller: Goethe and the Philosophy of Schopenhauer. In: Journal of Germa-
nic Philology 1, S. 348-360
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Hering 1897: Robert Hering: Spinoza im jungen Goethe. Phil. Diss. Leipzig
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891a;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Schneege 1911a; 
Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 

32
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Leitzmann 1897: Albert Leitzmann, Briefwechsel zwischen Goethe und Lichtenberg. In: Goe-
the-Jahrbuch 18, S. 32-48
 Reichel 1888;  Ebstein 1910;  Matz 1914;  Matz 1916/19;  Berendsohn 1921;  Domke
1935;  Volkmann 1942;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983;  Pörksen
1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000;  Joost 2000; 
Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann 2003
Reichl 1897: Anton Reichl: Goethesd Faust und Agrippa von Nettesheim. In: Euphorion , S.
287-301.
Schwalbe 1897: Julius Schwalbe: Zu „Goethe und die plastische Anatomie“. In: Goethe-
Jahrbuch 18, S. 282-283
Steiner 1897: Rudolf Steiner: Goethes Weltanschauung. Weimar
Darin u.a. „Die Betrachtung der Farbenwelt“, S. 147-182;
weitere Auflagen 1918, 1921, 1924, 1985, 8. Auflage Dornach 1990
 Steiner 1883-1897;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1900;  Steiner
1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1960;  Steiner 1961; 
Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Vorländer 1897/98a: Karl Vorländer: Goethes Verhältnis zu Kant in seiner historischen Ent-
wicklung. In: Kant-Studien 2, 1. Teil, S. 60-99, 2. Teil, S. 315-351; 3. Teil, Kant-
Studien 2, S. 161-211 und S. 212-236
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a; 
Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927; 
Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Eynde 1999;  Engelhardt 2000;  Boyle 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009; Muenzer 2010
Vorländer 1897/98b: Karl Vorländer: Publikationen aus dem Goethe- und Schiller-Archiv und
dem Goethe-National-Museum zu Weimar, Goethes Verhältnis zu Kant betreffend.
Kant-Studien 2, S. 212-236
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a; 
Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 

33
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Eynde 1999;  Engelhardt 2000;  Boyle 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Becker 1898: Hermann Becker: Goethe als Geograph [Fortsetzung]. Wissenschaftliche Beila-
ge zum Jahresbericht der Margaretenschule zu Berlin. Berlin
 Becker 1894;  Becker 1904
Cossmann 1898: Paul Nikolaus Cossmann: Goethes Naturteleologie. In: Euphorion 5, S. 694-
705
Goldschmidt 1898: Ludwig Goldschmidt: Kant und Helmholtz. Populärwissenschaftliche Stu-
die. Hamburg/Leipzig
S. 4-21 u.a. zu Helmholtz’ ,Berufung‘ auf Goethe in seiner Kritik an Kant
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  Helmholtz
1932;  Neumann-Hofer 1892;  Schiff 1892;  Koenigsberger 1902;  Lungo 1903;  Einstein
1917;  Mayer 1908;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet 2009
Hederich 1898: Heinrich Hederich: Goethe und die physikalische Geographie. München
zugleich Inuaguraldissertation
Suphan/Haym 1898: Bernhard Suphan und Rudolf Haym: Goethe an die Großfürstin Maria
Paulowna über Kants Philosophie: Goethe-Jahrbuch 19 , S. 34 - 48
Vorländer 1898: Karl Vorländer: Goethe und Kant. In: Goethe-Jahrbuch 19, S. 167-185
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898/99a; 
Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Eynde 1999;  Engelhardt 2000;  Boyle 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Vorländer 1898/99a: Karl Vorländer: Neue Zeugnisse Goethes Verhältnis zu Kant betreffend.
In: Kant-Studien 3, S. 311-319

34
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain
1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;
 Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;
 Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Vorländer 1898/99b: Karl Vorländer: Kant, Schiller, Goethe. Eine Apologie. In: Kant-Studien
3, S. 130-141
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain
1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;
 Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;
 Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Arleth 1899: Emil Arleth: Einige Bemerkungen zu Goethes Tätigkeit als Naturforscher. In:
August Ströbel (Red.), Goethe-Festschrift zum 150. Geburtstage des Dichters. Prag, S.
97-101
Boltzmann 1899: Ludwig Boltzmann: Über die Entwicklung der Methoden der theroetischen
Physik in neuerer Zeit [1899]. In: Id., Populäre Schriften. Eingeleitet und ausgewählt
von Engelbert Broda. Braunschweig/Wiesbaden 1979, S. 120-149
zustimmende Anführung einer Äußerunge Goethes zur ,Erfahrung’ (S. 144)
 Boltzmann 1890;  Boltzmann 1900;  Boltzmann 1903;  Boltzmann 1904
Harnack 1899: Otto Harnack: Über Goethes Monadenlehre. In: Id., Essays und Studien zur
Literaturgeschichte. Braunschweig, S. 281-286
 Harnack 1887
König 1899: Walter König: Goethes optische Studien. Festrede zur Feier von Goethes 150.
Geburtstag gehalten am 26. August im Hörsaal des Physikalischen Vereins […]. Frank-
furt/M.
 König 1899/1900

35
May 1899: Walther May: Goethes Verhältnis zur Natur und ihrer Wissenschaft. Vortrag, [...].
Karlsruhe
 May 1904;  May 1913
Möbius 1899: Paul Julius Möbius: Bemerkungen zur Farbenlehre. In: Id., Schopenhauer
[1899, 1903]. Dritte, mit der zweiten gleichlautende Ausgabe (= Ausgwählte Werke.
Bd. IV). Leipzig 1911, S. 273-282
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Schultz 1899;
 Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel
1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Freidlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Molisch 1899: Hans Molisch: Goethe als Naturforscher. Rede, geahlten bei der Goethefeier
[...]. am 22. November 1899. In: Bericht der Lese- und Rdehalle der deutschen
Studenten in Prag über das Jahr 1899. Prag 1900, S. 5-14
Reichenbach 1899: Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach: Goethe und die Biologie. Festvor-
trag. In: Bericht der Senckenbergischen naturforschenden Gesellschaft in Frankfurt am
Main. S. l., S. 124-155
 Reichenbach 1836;  Reichenbach 1856;  Robin 2011
Schultz 1899: Paul Schultz: Arthur Schopenhauer’s Abhandlung: „Ueber das Sehen und die
Farbe“. In: Archiv für Physiologie, Supplement-Band, S. 510-533
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Honr 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Simmel 1899: Georg Simmel: Kant und Goethe [1899]. In: Id., Aufsätze und Abhandlungen
1895-1900. Frankfurt/M. 1992, S. 445-478
Rudolf Lehmann: [Rez.] in: Kant-Studien 22 (1918), S. 473-475.
 Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Simmel 1909;  Simmel 1913;  Simmel 1915;  Simmel
1917;  Unger 1914b;  Mandelkow 1997;  Tihanov 1998/99;  Böge 2001 (S. 28-40); 
Tihanov 2000;  Voigt 2000;  Simonis 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005; 
Bleicher 2007;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer

36
1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900; 
Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby
1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915; 
Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;
 Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937; 
Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951; 
Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling
1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979; 
Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988; 
Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár
1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;
 Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist
2009;  Muenzer 2010
Stilling 1899: Jacob Stilling: Ueber Goethes Farbenlehre. In: Straßburger Goethevorträge.
Zum Besten des für Straßburg geplanten Denkmals des jungen Goethe. Straßburg, S.
147-173
Valentin 1899: Veit Valentin: Wolken in Vision und Wissenschaft bei Goethe. Ein Beitrag zu
Goethes hundertfünfzigster Geburstagsfeier. In: neue Jahrbücher für das klassische
Altertum, Geschichte und dceutsche Litteratur 2, S. 385-401
Vorländer 1899: Karl Vorländer: Publikationen aus dem Goethe- und Schiller-Archiv und dem
Goethe-National-Museum zu Weimar, Goethes Verhältnis zu Kant betreffend. In: Kant-
Studien 2, S. 212-236
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Boyle 2000;  Eynde 1999;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Windelband 1899: Wilhelm Windelband: Aus Goethes Philosophie. In: Straßburger Goethe-
vorträge. Zum Besten des für Straßburg geplanten Denkmals des jungen Goethe. Straß-
burg, S. 87-114
Zugleich abdruckt in: Id., Präludien : Aufsätze und Reden zur Einleitung in die Philosophie
[1884]. 2., vermehrte Auflage. Tübingen 1903, so dann 3. Auflage. Tübingen 1907, und 4.
Auflage. Tübingen 1911
 Windelband 1904
König 1899/1900: Walter König: Goethes optische Studien. In: Physikalische Zeitschrift 1, S.
454-463 und S. 467-470
 König 1899

37
Braß 1900: Friedrich Braß: Goethes Anschauung der Natur, die Grundlage seiner sittlichen
und ästhetischen Anschauungen in Entwicklung und Wandlung. Leipzig
Eucken 1900: Rudolf Eucken: Goethe und die Philosophie [1900]. In: Id., Gesammelte Auf-
sätze zur Philosophie und Lebensanschauung. Leipzig 1903, S. 65-85
Schiff 1900: Julius Schiff: Goethes naturwissenschaftliche Forschungen und ihre Bedeutung
für den naturwissenschaftlichen Unterricht. In: Programm des städtischen Johannes-
Gymnasiums zu Breslau [...]. Breslau, S. 3-32
 Schiff 1911;  Schiff 1912;  Schiff 1915;  Schiff 1922;  Schiff 1925a;  Schiff 1925b; 
Schiff 1927;  Schiff 1932
Steiner 1900: Rudolf Steiner: Goethe und die Mathematik. In: Das Magazin für Litteratur 69,
S. 226-228
auch in Id., Goethes naturwissenschaftliche Schriften. Dornach 1926, S. 180-183
 Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1961;  Steiner 1962; 
Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965;  Hitsch 1991; 
Hörner 1995;  Heusser 2000c
Vorländer 1900: Karl Vorländer: Neue Zeugnisse, Goethes Verhältnis zu Kant betreffend. In:
Kant-Studien 3, S. 311-319
Zusammengestellt finden sich die einschlägigen Aufsätze in Id., Kant, Schiller, Goethe. Ge-
sammelte Aufsätze. Leipzig 1907; erweitert dann 1923 mit einem Nachdruck 1984
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927; 
Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Saeger 1900/01: Anna Saenger: Goethe’s Aeusserungen über Astronomie. Nach Eckermann
und Biedermann. In: Das Weltall 1, S. 96-97
Bliedner 1901: Arno Bliedner: Goethe und Urpflanze. Frankfurt/M.
u.a. gegen Haeckel gerichtet
Boltzmann 1900: Ludwig Boltzmann: Über die Prinzipien der Mechanik [1900]. In: Id.,
Populäre Schriften. Liepzig 1905, S. 308-337
S. 323 distanzierte Erwähnung von Goethes Ansichten im Faust zum Papiergeld.
 Boltzmann 1890;  Boltzmann 1899;  Boltzmann 1903;  Boltzmann 1904

38
Dennert 1901: Eberhard Dennert: Haeckel und Goethe. In: Id., Die Wahrheit über Ernst
Haeckel und seine „Welträtsel“. Nach dem Urteil seiner Fachgenossen beleuchtet. Hal-
le/Bremen
zu Goethe S. 40-50
2. Aufl. 1904
 Haeckel 1868;  Haeckel 1882a;  Haeckel 1882b;  Haeckel 1906;  Schmidt 1871; 
Cattie 1877;  Bölsche 1905;  Partenheimer 1989
Driesmans 1901: Heinrich Driesmans: Goethes Farbenlehre ein Stück germanischer Weltan-
schauung. Der Goethisch-Newtonische Farbenstreit als Rassenstreit. In: Id., Die
Kulturgeschichte der Rasseninstinkte. 2. Die Wahlverwandtschaften der deutschen
Blutmischung [...]. Leipzig S. 67-71
 Driesmanns 1916/17
Eimer 1901: Theodor Eimer: Goethe über den Zwischenkieferknochen. In: Id., Vergleichend-
anatomische Untersuchungen über das Skelett der Wirbeltiere. Hg. von Carl Fickert und
Gräfin Maria von Linden. Leipzig, S. 101-105
Lippmann 1901: Edmund Oskar Lippmann: Goethe’s Farbenlehre. Vortrag, gehalten im „Na-
turwissenschaftlichen Vereine“. In: Zeitschrift für Naturwissenschaften 74, S. 17-43
auch in Id., Abhandlungen und Vorträge zur Geschichte der Naturwissenschaften. Leipzig 1906,
S. 219-246
 Lippmann 1907;  Lippmann 1920
Plath 1901: Margarethe Plath, Der Goethe-Schellingsche Plan eines philosophischen Lehrge-
dichts. Eine Studie zu Goethe’s ,Gott und Welt‘. In: Preußische Jahrbücher 106, S. 44-
74
 Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934;  Schilling 1934;  Jäckle 1937; 
Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richardsr 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Schlieper 1901: Hans Schlieper: Emanuel Swedenborgs System der Naturphilosophie, be-
sonders in seiner Beziehung zu Goethe-Herderschen Anschauungen. Phil. Diss. Berlin
 Peebles 1933
Vogel 1901: Theodor Vogel: Goethes Schema einer allgemeinen Naturlehre. In: Neue Jahr-
bücher für das klassische Altertum. Geschichte und deutsche Litteratur 4, S. 63-69
Wiesner 1901: Julius von Wiesner: Goethes Urpflanze [1901]. In: Id., Natur – Geist – Tech-
nik. Leipzig 1910, S. 312-329
Brieger 1902: Adolf Brieger: Demokrits angebliche Leugnung der Sinneswahrheit. In: Hermes
37, S. 56-83
Epikurs Ansicht über den Wert der Zeugnisse der Sinne wird mit einem Dreizeiler aus
Goethes ,Vermächtnis‘ verdeutlicht (S. 59)

39
 Brieger 1893
Funck 1902: Heinrich Funck: Goethe und Lavater. Johann Caspar Lavater (1741-1801). Denk-
schrift zur Hundertsten Wiederkehr seins Todestages. Zürich, S. 311-352
Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Gibb 1914;  Feilchenfeld 1925;  Atkins
1948;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981;  Brunnert
1989;  Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996; 
Raabe 1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Jodl 1902: Friedrich Jodl: Goethe und Kant. In: Zeitschrift für Philosophie und philosophische
Kritik 120, S. 12-20
zuerst amerikanisch in: The Monist 11 (1901), S. 258-266, auch in: Id., Vom Lebenswege.
Gesammellte Vorträge und Aufsätze. Bd. 1. Stuttgart 1916, S. 85-94
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Boyle 1978;  Rintelen 1973;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Koenigsberger 1902: Leo Koenigsberger: Hermann von Helmholtz. Erster Band. Braun-
schweig
zu Goethe S. 184-188
 Helmholtz 1875;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  Helmholtz
1932;  Neumann-Hofer 1892;  Goldschmidt 1898;  Lungo 1903;  Mayer 1908;  Einstein
1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet 2009;  Koenigsberger
1913
Müller 1902: Albert Müller: Goethe und Epicharm. In: Philologus 61, S- 312-313
Oppolzer 1902: Egon Ritter von Oppolzer: Grundzüge einer Farbentheorie. In: Zeitschrift für
Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 29, S. 183-203
 Franklin 1903
Siebeck 1902: Herman Siebeck: Goethe als Denker. Stuttgart (Fromanns Klassiker der Philo-
sophie XV)
2. Auflage 1905, 4. Auflage 1922
Boltzmann 1903: Ludwig Boltzmann: Ein Antrittsvortrag zur Naturphilosophie. In: Id.,
Populäre Schriften. Leipzig 1905, S. 338-344

40
Wo es S. 343, heißt: „Ich habe bisher keine Ahnung, wo es zu finden ist, ich lebe daher
in einer wahren Faust-Stimmung. Dieser sagt ja auch: ’Ich soll lehren mit sauerm
Schweiß, was ich selbst nicht weiß.‘“
 Boltzmann 1890;  Boltzmann 1899;  Boltzmann 1900;  Boltzmann 1904

Döll 1903: Heinrich Döll: Goethe und Schopenhauer. Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte
der Schopenhauer’schen Philosophie. Berlin
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920; 
Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann
1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938;  Hübscher 1938; 
Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944; 
Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann 1987; 
Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone 1997; 
Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002; 
Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Franklin 1903: C. Ladd Franklin: An Ill-Considered Color-Theory. In: Psychological Review
10, S. 551-555
 Oppolzer 1902
Kleipeter 1902: Hans Kleinpeter, Ueber Volkmann’s ,Posutlate, Hypohesen und Naturgesetz‘,
und deren Beziehung zur phänomenologischen Naturauffassung im Sinne Mach’s. In:
Annalen der Naturphilosophie 2 (1903), S. 404-418
S. 404, Anm. „Auch Goethe und Julius Robert Mayer hatten bereits ähnlich Gedanken
geäußert“ wie Ernst Mach.
 Kleinpeter 1915
Lungo 1903: Carlo del Lungo: Goethe e Helmholtz. Torino
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  helmholtz 1932;
 Neumann-Hofer 1892;  Schiff 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902;  Mayer
1908;  Einstein 1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet 2009
Peltzer 1903: Alfred Peltzer: Die ästhetische Bedeutung von Goethes Farbenlehre. Heidelberg
W.A. Nagel: [Rez.] in: Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 34 (1904), S. 74-
75.
Prack 1903/04: Adolf Prack: Goethe und Leibnitz. In: Österreichisch-ungarische Revue 31, S.
285-297
 Prack 1905;  Sickel 1920;  Mahnke 1924;  Hess 1932;  Börnsen 1942;  Hammen 1999
Bauch 1904: Bruno Bauch: Über Goethes philosophische Weltanschauung. Antrittsvorlesung,
gehalten in der Aula der Universität Halle a.S. In: Preußische Jahrbücher 115, S. 518-
519

41
 Bauch 1911;  Bauch 1917;  Bauch 1928;  Bauch 1933
Baumann 1904: Julius Baumann: Dichterische und wissenschaftliche Weltansicht. Mit be-
sonderer Beziehung auf Don Juan, Faust und die Moderne. Gotha
Becker 1904: Hermann Becker: Goethe als Geograph [Schluß]. Wissenschaftliche Beilage
zum Jahresbericht der Margaretenschule zu Berlin. Berlin
 Becker 1894;  Becker 1898
Boltzmann 1904: Ludwig Boltzmann: Entgegenung auf einen Vortrag von Prof. Ostwald über
das Glück gehaltener Vorträge. In: Id., Populäre Schriften. Leipzig 1905, S. 364-378
Erwähnung von Goethe S. 371.
 Boltzmann 1890;  Boltzmann 1899;  Boltzmann 1900;  Boltzmann 1903
Bossert 1904: Adolphe Bossert: Schopenhauer. L’Homme et le philosophie. Paris
darin ch. VII: „Schopenhauer et Goethe, S. 45-77
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Honr 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Bruntsch 1904: Friedrich Max Bruntsch: Die Idee der Entwicklung bei Herder. Leipzig
darin: Herders Idee der Entwicklung bei Goethe und Carl Ritter, S. 79-87
 Scherer 1860;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924;  Schaede 1934; 
Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Gräntz 1904: Fritz Gräntz: Goethe und die Naturwissenschaft der Gegenwart. In: Wester-
manns illustrierte deutsche Monatshefte für das gesamte geistige Leben der Gegenwart
48, S. 782-790
Hansen 1904: Karl Adolph Hansen: Die angebliche Abhängigkeit der Goetheschen Metamor-
phosenlehre von Linné. In: Goethe-Jahrbuch 25, S. 128-141
 Celakovsky 1885;  Chamberlain 1908¸  Geus 1993;  Hansen 1906;  Hansen 1907; 
Hansen 1914;  Hansen 1916-19;  Hansen 1919a;  Hansen 1919b
Kalischer 1904: Salomon Kalischer: Goethe als Naturforscher. In: Albert Bielschowsky, Goe-
the. Bd. II. München 1904, S. 412-461
Nach Auskunft des Verlegers ist dieser Teil des vorzeitig verstorbenen Bielschowsky von Salo-
mon Kalischer verfaßt worden

42
unverändert 18. Aufl. 1910; erst in der von Walther Linden neubearbeiteten Fassung von 1928
ist dieser Teil wesentlich verändert und von Linden selbst verfaßt
 Kalischer 1876a;  Kalischer 1876b;  Kalischer 1877;  Kalischer 1878;  Kalischer 1877;
 Kalischer 1879/80;  Kalischer 1883;  Kalischer 1907;  Linden 1928
Kleinepter 1904: Hans Kleinpeter: Kant und die naturwissenschaftliche Erkenntniskritik der
Gegenwart. (Mach, Hertz, Stallo, Clifford.). In: Kant-Studien 8 (1904), S. 258-320.
S. 318-319: Goethe als „Vertreter der phänomenalitsischen Weltanschauung“
 Kleinpeter 1913a;  Kleinpeter 1913b;  Kleinpeter 1915
Laué 1904: Walter Laué: Gedanken zu Goethes Faust. Schiller und die Farbenlehre. Breslau
May 1904: Walther May: Goethe und Darwin. In: Id., Goethe. Humboldt. Darwin. Haeckel.
Vier Vorträge. Berlin-Steglitz, S. 49-148
 May 1899;  May 1913
Neumann 1904: Robert Neumann: Goethe und Fichte. Berlin
 Düntzer 1868b;  Bergmann 1915;  Börtzler 1924;  Neumeier 1944;  Fallbacher 1985; 
Molnár 1996;  Förster 1997;  Molnár 1997;  Förster 2002;  Iovino 2002;  Veiga 2002; 
Engelhardt 2004;  Schweizer 2004/06;  Stadler 2004/06
Pfennings 1904: Aloisa Pfennings, Goethes Harzreise im Winter. Eine literarische Studie.
Münster
Seiling 1904: Max Seiling. Goethe und der Materialismus. Leipzig
Wasielewski 1904: Waldemar von Wasielewski: Goethe und die Deszendenzlehre. Frank-
furt/M.
 Wasielewski 1910;  Wasielewski 1911;  Wasielewski 1912
Windelband 1904: Wilhelm Windelband: Goethes Faust un die Philosophie der Renaisssance
[1904]. In: Id., Präludien: Aufsätze und Reden zur Einleitung in die Philosophie. Vierte,
vermehrte Auflage in zwei Bänden. Erster Band. Tübingen 1911, S. 191-212
Bereits in der dritten Auflage. Tübingen 1907
 Windelband 1899
Wünsche 1904: Otto Wünsche: Goethe als Naturfreund und Naturforscher. In: Jahresbericht
des Vereins für Naturkunde zu Zwickau in Sachsen von 1892. Zwickau
Kareis 1904/05: Josef Kareis: Goethes Elektrizitätsforschung. In: Österreichische Rundschau
1, S. 460-472
Achelis 1905: Theodor Achelis: Naturforschung. In: Id., Was sagt Goethe? Stuttgart, S. 135-
156
Baumgarten 1905: Paul von Baumgarten: Goethes Naturstudien, insbesondere in darwinis-
tischer Beleuleuchtung. In: Deutsche Revue 30, S. 302-312
Bölsche 1905: Wilhelm Bölsche: Goethe und Haeckel. In: Id., Naturgeheimnis. Jena/Leipzig,
S. 157-179

43
 Haeckel 1868;  Haeckel 1882a;  Haeckel 1882b;  Haeckel 1906;  Schmidt 1871; 
Cattie 1877;  Partenheimer 1989;  Bölsche 1898;  Bölsche 1908;  Bölsche 1932
Bossert 1905: Adolphe Bossert: Die Farbentheorie. In: Id., Schopenhauer als Mensch und Phi-
losoph [Schopenhauer: l’homme et le philosophie, 1904]. Autorisierte deutsche Be-
arbeitung von Friedrich Norden. Dresden, S. 64-83,
sowie darin „Goethe und Schopenhauer“, S. 50-63
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;
 Schultz 1899;  Döll 1903;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel
1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Freidlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938; 
Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944; 
Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann 1987; 
Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone 1997;  Élie
2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;  Grigenti 2005;  Kremer-
Marietti 2009;  Stollberg 2010
Chamberlain 1905: Houston Stewart Chamberlain: Immanuel Kant. Die Persönlichkeit als
Einführung in das Werk. München
darin: „Goethe (Idee und Erfahrung). Mit einem Exkurs über die Metamorphosenlehre), S. 9-85,
sowie: „Leonardo (Begriff und Anschauung). Mit einem Exkurs über physikalische Optik und
Farbenlehre“, S. 87-171
Bruno Bauch: [Rez.] in: Kant-Studien 11 (1906), S. 153-195
gelegentliches Eingehen auf Goethe
 Chamberlain 1908;  Chamberlian 1912;  Havenstein 1914a;  Maync 1913;  Koch 1927;
 Eckhard 1941;  Hartung 1983;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer
1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899; 
Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel
1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter
1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b; 
Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937; 
Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948; 
Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler
1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978; 
Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár
1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992; 
Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000; 
Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;
 Holquist 2009;  Muenzer 2010
Cohn 1905: Jonas Cohn: Das kantische Element in Goethes Weltanschauung, Schillers philo-
sophischer Einfluß auf Goethe. In: Kant-Studien 10, S. 286-345
 Cohn 1932;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer
1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899; 
Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b; 
Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915; 

44
Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;
 Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937; 
Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951; 
Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling
1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979; 
Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988; 
Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár
1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;
 Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist
2009;  Muenzer 2010
Heynacher 1905: Max Heynacher: Goethes Philosophie aus seinen Werken. Ein Buch für
jeden gebildeten Deutschen. Leipzig
2. verbesserte Auflage 1922
Liebmann 1905: Heinrich Liebmann: Notwendigkeit und Freiheit in der Mathematik. In:
Jahresbericht der deutschen Mathematiker-Vereinigung 14, S. 230-248
Kurzer Erwähnung der krirtischen Einstellung Goethes zur Mathematik (S. 231/32)
Lublinski 1905: Samuel Lublinski: Charles Darwin. Eine Apologie und eine Kritik. Leipzig
darin insb. zu Goethe S. 1-22 und S. 47-69
Prack 1905: Adolf Prack: Goethe über Schelling. In: Österreich-Ungarische Revue 33, S. 65-
79 und S. 143-159
 Plath 1901;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934;  Schilling 1934;  Jäckle 1937; 
Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Schneider 1905: Hermann Schneider: Goethe’s naturphilosophische Leitgedanken. Eine Ein-
führung in die naturwissenschaftlichen Werke. Berlin s.a.
Schur 1905: Friedrich Schur, Johann Heinrich Lambert als Geometer. In: Jahresbereichte der
Deutschen Mathematiker-Verinigung 14, S. 186-198
S. 186: „Sie [scil. die Techniker] gleichen darin unserem Altmeister Goethe, der zwar kein
Verehrer, aber auch kein Verächter der Mathematik war, weil gerade das leiste, was ihm fehle.“
[Anonymus] 1906: [Anonymus]: Goethe as Mineralogist and Geologist. In: Nature 75, S. 146-
147
Förster 1906: Brix Förster: Methode und Ziel in Goethes naturphilosophischer Forschung. In:
Goethe-Jahrbuch 27, S. 226-242
 Förster 1909
Haeckel 1906: Ernst Haeckel: Prinzipien der generellen Morphologie der Organismen: wört-
licher Abdruck eines Teiles der 1866 erschienenen generellen Morphologie (Allgemeine
Grundzüge der organischen Formen-Wissenschaft, mechanisch begründet durch die von
Charles Darwin reformierte Deszendenz-Theorie), Berlin
zudem Goethe gewidmet und Kapitelüberschriften gezogen aus den Werken Goethes

45
 Haeckel 1868;  Haeckel 1882a;  Haeckel 1882b;  Schmidt 1871;  Cattie 1877; 
Dennert 1901;  Bölsche 1905;  Partenheimer 1989
Hansen 1906: Karl Adolph Hansen: Goethes Metamorphose der Pflanzen. In: Goethe-Jahr-
buch 27, S. 207-225
 Hansen 1904;  Hansen 1907;  Hansen 1914;  Hansen 1916-19;  Hansen 1919a; 
Hansen 1919b
Howard 1906: William Guild Howard: Goethe’s Essay, Über Laokoon. In: PMLA 21, S. 930-
944.
Linck 1906: Gottlob Linck: Goethes Verhältnis zur Mineralogie und Geognosie. Rede [...].
Jena
Magnus 1906: Rudolf Magnus: Goethe als Naturforscher. Vorlesungen, gehalten im Sommer-
Semester 1906 an der Universität Heidelberg. Leipzig
amerikanische Übersetzung 1949: Translated by Heinz Norden; foreword by Günther Schmid
George Urdang: [Rez.] In: Isis 42 (1951), S. 160.
Milch 1906: Ludwig Milch: Goethe und die Geologie. In: Wilhelm Bode (Hg.), Stunden mit
Goethe. Für den Freund seiner Kunst und Weisheit. Berlin, S. 102-127
 Milch 1910
Simmel 1906a: Georg Simmel: Kant und Goethe. Berlin (Die Kultur 10) 2. Aufl. 1907, 3.
Aufl. 1916 mit dem Untertitel: Zur Geschichte der modernen Weltanschauung, 4. Aufl
[1924]
ND 1994 und 2005; englische Übersetzung: Kant and Goethe. On the History of the Modern
Weltanchauung. In: Theory, Culture & Society 24 (2007), S. 159-191
 Simmel 1909;  Simmel 1913;  Simmel 1915;  Simmel 1917;  Unger 1914;  Havenstein
1914b;  Mandelkow 1997;  Tihanov 1998/99;  Tihanov 2000;  Voigt 2000;  Voigt 2000;
 Böge 2001;  Simonis 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005;  Bleicher 2007; 
Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann
1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer
1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer
1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl
1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957; 
Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Simmel 1906b: Georg Simmel: Kant und Goethe. In: Die Zukunft, Nr. 57, S. 315-319
auch in Id., Gesamtausgabe. Bd. 8: Aufsätze und Abhandlungen 1901-1908. Bd. II. Hg. von
Alessandro Cavalli und Volkhard Krech. Frankfurt/M. 1993, S. 116-123

46
 Simmel 1909;  Simmel 1913;  Simmel 1915;  Simmel 1917;  Unger 1914;  Havenstein
1914b;  Mandelkow 1997;  Tihanov 1998/99;  Tihanov 2000;  Voigt 2000;  Böge 2001;
 Simonis 2001;  Giacomoni 2003; Bollenbeck 2005;  Bleicher 2007;  Göschel 1834a; 
Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a; 
Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12; 
Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19; 
Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Reukauf 1906/07: Edmund Reukauf: Goethe als Mikroskopiker. In: Aus der Natur. Zeitschrift
für alle Naturfreunde 2, S. 449-458
auch in: Mikrokosmos. Zeitschrift für praktische Arbeit auf dem Gebiet der Naturwissenschaften
6 (1912/13), S. 163-165 und S. 234-239.
Bode 1907: Wilhelm Bode: Goethes Gedanken. Aus seinen mündlichen Äusserungen in sach-
licher Ordnung und mit Erläuterungen zusmamengestellt [...]. 2 Bde. Berlin
1. Auflage 1907, 3. Auflage 1907
Börnstein 1907a: Richard Börnstein: Aus Goethes Meteorologie. In: Meterologische Zeit-
schrift 24, S. 241-247
 Börnstein 1907b
Börnstein 1907b: Richard Börnstein: Goethes Meterologie. In: Deutsche Revue. Eine Monats-
schrift 32/2, S. 106-119
 Börnstein 1907a
Boucke 1907: Ewald A. Boucke: Goethes Weltanschauung auf historischer Grundlage. Ein
Beitrag zur Geschichte der dynamischen Denkrichtung und Gegensatzlehre. Stuttgart
„Ewald A Boucke a.o. Professor an der Staatsuniversität von Michigan“
Hansen 1907: Karl Adolph Hansen: Goethes Metamorphose der Pflanzen. Geschichte einer
bo¬tanischen Hypothese. Giessen
 Hansen 1904;  Hansen 1906;  Hansen 1914;  Hansen 1916-19;  Hansen 1919a; 
Hansen 1919b
Kalischer 1907: Salomon Kalischer: Goethes Metamorphosen der Pflanze. In: Deutsche Li-
teraturzeitung 28, Sp. 2437-2442
 Kalischer 1876a;  Kalischer 1876b;  Kalischer 1877;  Kalischer 1878;  Kalischer 1877;
 Kalischer 1879/80;  Kalischer 1880;  Kalischer 1883;  Kalischer 1904
Kuhlenbeck 1907: Werner Kuhlenbeck: Giordano Brunos Einfluß auf Goethe und Schiller.
Vortrag. Leipzig

47
 Brunnhofer 1886;  Colline (Croce) 1887;  Saenger 1930;  Juliusburger 1932;  Fancelli
1993
Lippmann 1907: Edmund Oskar von Lippmann, Encheiresis naturae [1907]. In: Id., Abhand-
lungen und Vorträge zur Geschichte der Naturwissenschaften. 2. Bd. Leipzig 1913, S.
439-449
 Lippmann 1901;  Lippmann 1920
Menke-Glückert 1907: Emil Menke-Glückert: Goethe als Geschichtsphilosoph und die ge-
schichtsphilosophische Bewegung seiner Zeit. Leipzig
Speck 1907: Johannes Speck: Der Entwicklungsgedanke bei Goethe. Hanau
Sticker 1907/08: Georg Sticker: Goethes Metamorphose der Pflanzen. In: Hochland. Monats-
schrift für alle Gebiete des Wissens, der Literatur und Kunst 5/1, S. 91-94
Bölsche 1908: Wilhelm Bölsche: Goethe im 20. Jahrhundert. Berlin
 Bölsche 1889;  Bölsche 1905;  Bölsche 1932
Bruck 1908: Werner Friedrich Bruck: Goethe und die Botanik. In: Preußische Jahrbücher 31,
S. 29-36
Chamberlain 1908: Houston Stewart Chamberlain: Goethe, Linné und die exakte Wissenschaft
von der Natur. In: Karl Linsbauer (Hg.), Wiesner-Festschrift. Wien, S. 225-238
mehrfach abgedruckt, auch in Id., Lebenswege meines Herzens. 2. Aufl. München 1922, S. 140-
148; 1. Aufl. 1919; 3. Aufl. 1942, auch in Id., Rasse und Persönlichkeit. Aufsätze. München
1925, S. 112-125
 Celakovsky 1885;  Hansen 1904;  Geus 1993;  Chamberlain 1905;  Chamberlain 1912;
 Maync 1913;  Hansen 1919a;  Koch 1927;  Eckhard 1941;  Hartung 1983
Grünbaum 1908: Herbert Grünbaum: Die chemische Verwandtschaftslehre in Goethes Wahl-
verwandtschaften. In: Chemiker-Zeitung 32/97, S. 1173-1185
Jacoby 1908: Günther Jacoby: Kant unter den Weimarer Klassiker. In: Deutsche Rundschau
136, S. 182-198 und S. 365-386
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Kühnemann
1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer
1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer
1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl
1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957; 
Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Mayer 1908: Adolf Mayer: Goethe und Helmholtz. In: Preußische Jahrbücher 31, S. 191-214

48
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  Helmholtz
1932;  Neumann-Hofer 1892;  Schiff 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902; 
Lungo 1903;  Einstein 1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet
2009
Otto 1908: Rudolf Otto: Goethe und Darwin, Darwinismus und Religion. Göttingen.
Wasserzieher 1908: Ernst Wasserzieher: Goethe als Naturforscher. Neuwied (Porgramm der
Neuwieder a. Rh. Höheren Mädchenschule)
Engel 1909: Friedrich Engel: Hermann Grassmann. In: Jahresberichte der deutschen
Mathematriker-Vereinigung 18, S. 344-356
Zum Abschluss Zitat eines Goethe-Gedichts
Fischer 1909: Julius Fischer: Die Hegelsche Logik und der Goethesche Faust, eine verglei-
chende Studie. In: Archiv für die Geschichte der Philosophie 22/NF.15, S. 319-341
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Förster 1909: Brix Förster: Goethes naturwissenschaftliche Philosophie und Weltanschauung.
Mit ausführlichen Belegen aus seinen Werken. Annaberg
 Förster 1906
Hasse 1909: Karl Paul Hasse: Von Plotin zu Goethe. Die Entwicklung des neuplatonischen
Einheitsgedankens zur Weltanschauung der Neuzeit. Leipzig
2. Auflage Jena 1912
 Müller 1915/1919;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Koch 1925a;  Koch 1925b;  Walzel
1938;  Schlaffer 1982;  Buschendorf 1986;  Keller 2002;  Beierwaltes 2004
Hoppe 1909: Hugo Hoppe: Goethe als Naturforscher. (Nach seinen Reiseberichten). In: Goe-
the-Jahrbuch 30, S. 141-153
 Hoppe 1911
Otto 1909: Rudolf Otto: Goethe und Darwin. In: Id., Goethe und Darwin. Darwinismus und
Religion. Göttingen, S. 3-13
Rádl 1909: Emanuel Rádl: Geschichte der bilogischen Theorien. II. Teil: Geschicht der Ent-
wicklungstheorien in der Biologie des XIX. Jahrhunderts. Leipzig
passim
Semper 1909: Max Semper: Zu Goethes Entwurf: Bildung der Erde. In: Goethe-Jahrbuch 30,
S. 231-233
 Semper 1913;  Semper 1914

49
Simmel 1909: Georg Simmel: Fragmente eines Goethe-Buches [1909]. In: Id., Gesamtaus-
gabe. Hg. von Otthein Rammstedt. Bd. 15: Aufsätze und Abhandlungen 1909-1918. Bd.
I. Frankfurt/M. 2001, S. 9-21
 Simmel 1899;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Simmel 1913;  Simmel 1915;  Simmel
1917;  Unger 1914;  Havenstein 1914b;  Mandelkow 1997;  Tihanov 1998/99;  Tihanov
2000;  Voigt 2000;  Simonis 2001;  Böge 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005; 
Bleicher 2007
Cooper 1910: W.A. Cooper: A Paracelsian Passage in Goethe’s Ephemerides. In: Modern
Language Notes 25, S. 168-170
 Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Kern 1937;  Weinhandl 1941b; 
Steudel 1951;  Weinhandl 1954;  Steudel 1957;  Domandl 1976;  Domandl 1990; 
Binswanger/Smith 2000
Ebstein 1910: Erich Ebstein: Lichtenberg und Goethe über die Theorie der Farben. Mit einem
vergessenen Aufsatz Lichtenbergs. In: Archiv für Geschichte der Naturwissenschaften
und der Technik 3, S. 71-78
 Reichel 1888;  Leitzmann 1897;  Matz 1914;  Matz 1916/19;  Berendsohn 1921; 
Domke 1935;  Volkmann 1942;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983; 
Pörksen 1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000; 
Joost 2000;  Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann
2003
Engel 1910: Eduard Engel: Goethe, der Mann und das Werk. Berlin
S. 477-486 zu Goethes Natursicht
Goldschmidt 1910: Ludwig Golschmidt: War Goethe Spinozist? In: Id., Zur Wiedererweckung
kantischer Lehre. Gotha, S. 254-264
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891a;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Schneege 1910;  Schneege 1911a;  Trampe
1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a;  Leitzmann
1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; Roos 1930; 
Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950; 
Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher
1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller 1985;  Schings
1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt
1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff
2010;  Lange 2011
Kritzinger 1910: H. H. Kritzinger: Über eine von Goethe im Jahre 1828 beobachtete Planeten-
konstellation. In: Himmel und Erde 22, S. 186-188
Lucerna 1910: Camilla Lucerna: Das Märchen: Goeths Naturphilosophie als Kunstwerk. Leip-
zig.
 Lucerna 1911;  Lucerna 1932
Meyerhof 1910: Otto Meyerhof: Über Goethes Methode der Naturforschung. In: Abhandlun-
gen der Fries’schen Schule NF 3, Heft 2, S. 383-437

50
auch in: Bruno Kisch (Hg.) 1950, S. 30-46; dazu: Kurt Goldstein, Bemerkung zum Vortrag von
Prof. Meyerhoff, S. 46-48
 Meyerhof 1933
Milch 1910: Ludwig Milch: Zur Entstehung der Aufsätze: „Geologische Probleme und Ver-
such ihrer Auflösung“ und „Verschiedene Bekenntnisse“. In: Goethe-Jahrbuch 31, S.
136-154
 Milch 1906
Moeller 1910: E. von Moeller, Vom Rechte, das mit uns geboren ist. In: Festschrift der Ber-
liner juristischen Fakultät für Otto Gierke. Bd. 1. Berlin, S. 355-379
Zur Verwendung von Faust V, 1972-1979, in juristischen Zusammenhängen
 Lotmar 1893
Ritter 1910: Gerhard Ritter: Ein historisches Urbild zu Goethes Faust: Agrippa von Nettes-
heym. In: Preußische Jahrbücher 21, S. 300-324
Schneege 1910: Gerhard Schneege: Zu Goethes Spinozismus. Breslau
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1911a;  Trampe
1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a;  Leitzmann
1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; Roos 1930; 
Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950; 
Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher
1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller 1985;  Schings
1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt
1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff
2010;  Lange 2011
Schneiderreit 1910: Georg Schneiderreit: Goethes Verhältnis zur Philosophie. In: Wilhelm
Bode (Hg.), Stunden mit Goethe. Bd. V. Berlin, S. 1-13
Wasielewski 1910: Waldemar von Wasielewski: Goethes metereologische Studien. Leipzig
 Wasielewski 1904;  Wasielewski 1911;  Wasielewski 1912
Volkmann 1910: Paul Volkmann: Erkenntnistheoretische Grundzüge der Naturwissenschaften
und ihre Beziehungen zum Geistesleben der Gegenwart. Allgemein verständliche
Vorträge. 2. vollständig umgearbeitete und erweiterte Auflage. Leipzig/Berlin 1910
S. 297/98 bedaurende Bemerkung zu Goethes Newton-Kritik; S. 310; zustimmende Zitierung von
Goethes sehr positive Bemerkung zum Altertum
Bartscherer 1911: Agnes Bartscherer: Paracelsus, Paracelsisten und Goethes Faust. Eine Quel-
lenstudie. Dortmund
 Cooper 1910;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Kern 1937;  Weinhandl 1941b;  Steudel
1951;  Weinhandl 1954;  Steudel 1957;  Domandl 1976;  Domandl 1990; 
Binswanger/Smith 2000
Bauch 1911: Bruno Bauch: Studien zur Philosophie der exakten Wissenschaften. Heidelberg
Mehrfache autorisierende Rückgriffe auf Goethe, vgl. Register

51
 Bauch 1904;  Bauch 1917;  Bauch 1928;  Bauch 1933
Bonus 1911: Arthur Bonus: Zur religiösen Krisis. Bd. 4: Vom neuen Mythos. Eine Prognose.
Jena 1911
Goethe-Motto auf dem Titelblatt
Geitel 1911: Max Geitel: Entlegene Spuren Goethes: Goethes Beziehungen zu der Mathema-
tik, Physik, Chemie und zu deren Anwendung in der Technik, zum technischen Unter-
richt und zum Patentwesen. München
Hecht 1911: Georg Hecht: Goethe und Darwin. In: Xenien. Eine Monatsschrift für literarische
Ästhetik und Kritik 4, S. 268-275
Hirsch 1911: Gottwalt Chr. Hirsch: Goethe als Biologe. In: Annalen der Naturphilosophie11,
S. 307-372.
Hoppe 1911: Hugo Hoppe: Goethe als Naturforscher. (Nach seinen Reiseberichten). In: Goe-
the-Jahrbuch 32, S. 130-152
 Hoppe 1909
Jacoby 1911: Günther Jacoby: Herder als Faust. Eine Untersuchung. Leipzig
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924;  Schaede 1934; 
Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Jordan 1911: Hermann Jordan: Die Lebenserscheinungen und der naturphilosophische Monis-
mus. Leipzig
vor allem zu Gotehe S. 12-19
Kesseler 1911: Kurt Kesseler: Die religiöse Weltanschauung Schillers und Goethes in ihrer
Bedeutung für das Lebensproblem. Bunzlau
Kurt Kesseler [Selbstanzeige] in: Kant-Studien 16 (1911), S. 103.
Lucerna 1911: Camilla Lucerna: Goethes Naturphilosophie als Kunstwerk. In: Annalen der
Naturphilosophie 10, S. 192-206
 Lucerna 1910;  Lucerna 1932
Schiff 1911: Julius Schiff: Der Chemiker J.W. Döbereiner und seine Beziehungen zu Goethe.
Breslau
 Schiff 1900;  Schiff 1912;  Schiff 1915;  Schiff 1922;  Schiff 1925a;  Schiff 1925b; 
Schiff 1927;  Schiff 1932
Schneege 1911a: Gerhard Schneege: Goethes Spinozismus. Langensalza
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910;  Trampe
1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a;  Leitzmann
1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; Roos 1930; 
Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950; 
Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher

52
1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller 1985;  Schings
1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt
1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff
2010;  Lange 2011;  Schneege 1911b
Schneege 1911b: Gerhard Schneege: Goethes metaphysische Resigantion. In: Euphorion 18,
S. 108-115
 Schneege 1891;  Schneege 1910;  Schneege 1911a
Schuster 1911: Julius Schuster: Goethes physisch-chemisch-mechanisches Problem. In: Be-
richte der Deutschen Botanischen Gesellschaft 29, S. 722-728
 Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929;  Schuster 1929/30; 
Schuster 1932a;  Schuster 1932b;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d
Splettstösser 1911: Willi Splettstösser: Der Grundgedanke in Goethes Faust. Berlin
Willi Spelttstösser [Selbstanzeige] in: Kant-Studien 16 (1911), S. 509-510
Trampe 1911: Adolf Trampe: Goethe und Spinoza. Ein Beitrag zur Darstellung der Goethe-
schen Weltanschauung. In: Philosophisches Jahrbuch 24, S. 71-103
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Wasielewski 1911: Waldemar von Wasielewski: Einleitung zu Goethes naturwissenschaft-
lichen Schriften. In: Goethes Werke. Vollständige Ausgabe in 40 Teilen. 36. Teil. Ber-
lin/Leipzig/Wien, S. I-CXXI
 Wasielewski 1904;  Wasielewski 1910;  Wasielewski 1912
Kühnemann 1911/12: Eugen Kühnemann: Herder, Kant, Goethe. Ein Kapitel zur Kulturphilo-
sophie des deutschen Idealismus. In: Logos 22, S. 265-302
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19; 
Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010;  Kühnemann 1929;  Kühnemann

53
1930;  Kühnemann 1932;  Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Nadler 1924; 
Schaede 1934;  Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;
 Wagner 1973;  Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt
1998;  Pross 2000
Brunner 1912: Constantin Brunner: Goethes Verhältnis zu Spinoza [zuerst 1912]. In: Id.,
Kunst – Philosophie – Mystik. Gesammelte Aufsätze. Zürich 1940, S. 125-130
mehrere spätere Abdrucke
 Danzel 1843;  Jellinnek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Guidorizzi 1991;  Kluth
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Chamberlain 1912: Houston Stewart Chamberlain: Goethe. München
insb. viertes Kapitel: Der Naturforscher
2. Aufl. 1919; 3. Aufl. 1923; 6. Aufl. 1932; 8. Aufl. 1936; 9. Aufl. 1939
 Chamberlain 1905;  Chamberlain 1908;  Havenstein 1914a;  Maync 1913;  Koch 1927;
 Eckhard 1941;  Hartung 1983
Henning 1912: Hans Henning: Goethe und die Fachphilosophie. Straßburg
Bruno Jordan [Rez.] in: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik 148 (1912);
S. 92-94
 Henning 1915
Hirsch 1912: Gottwald Christian Hirsch: Goethe als Biologe. In: Annalen der Naturphilo-
sophie 11, S. 307-372
Kaufmann 1912: M. Kaufmann: Spinoza, Goethe and the Moderns. In: Quarterly Reviw 217,
S. 390-412
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Maaß 1912: Ernst Maaß: Goethe und die Antike. Berlin

54
Morris 1912a: Max Morris: Goethes Farbenlehre. In: Goethes Sämtliche Werke. Jubiläums-
Ausgabe in 40 Bänden. 40. Bd. Schriften zur Naturwissenschaft. Zweiter Teil. Stutt-
gart/Berlin, S. XXXVIII-L
Morris 1912b: Max Morris: Goethe als Geologe. In: Goethes Sämtliche Werke. Jubiläums-
Ausgabe in 40 Bänden. 40. Bd. Schriften zur Naturwissenschaft. Zweiter Teil. Stutt-
gart/Berlin, S. V-XX.
Schiff 1912: Julius Schiff: Goethes chemische Berater und Freunde. In: Deutsche Rundschau
151, S. 450-466
 Schiff 1900;  Schiff 1911;  Schiff 1915;  Schiff 1922;  Schiff 1925a;  Schiff 1925b; 
Schiff 1927;  Schiff 1932
Schneidereit 1912: Georg Schneidereit: Der individualistische Grundzug in Goethes Weltan-
schauung. In: Goethe Jahrbuch 33, S. 31-41
Wasielewski 1912: Waldemar von Wasielewski: Über Goethes naturwissenschaftliche Arbei-
ten, insbesondere die Farbenlehre. In: Kosmos 9, S. 245-249
 Wasielewski 1904;  Wasielewski 1910;  Wasielewski 1911
Benecke 1913: Wilhelm Benecke: Morphologie und Entwicklungsgeschichte der Pflanzen. In:
Paul Hinneberg (Hg.), Die Kultur der Gegenwart, ihre Entwicklung und ihre Ziele. III.
Teil, IV. Abteilung, Zweiter Band, Erster Teil. Berlin, S. 185-192
Ebstein 1913: Erich Ebstein: Goethe über den Zwischenkiefer. In: Archiv für die Geschichte
der Naturwissenschaften und Technik 4, S. 167-168
 Ebstein 1910
Hertz 1913: Wilhelm Hertz: Goethes Naturphilosophie im Faust. Ein Beitrag zur Erklärung
der Dichtung. Berlin
 Hertz 1931
Kaemmerer 1913: Paul Kaemmerer: Das Licht und seine Wirkungen: ein formales Gesetz des
Intellekts. Eine Erkenntnis a priori. In: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft 2, S.
126-140.
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Haller 1897;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel
1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Freidlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Grigenti 2005; 
Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010;  Kaemmerer 1929
Kleinpeter 1913a: Hans Kleinpeter, Die prinzipiellen Fragen der Machschen Erkenntnislehre.
In: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik 151, S. 129-162

55
S. 133, nach einem längeren Goethe-Zitat heißt es (Anm. 1): „Goethe war der erste Vertreter
der phänomenalistischen Naturanschauung im Sinne Machs und der erste Pragmatist.“S. 134:
„Eine Theorie ist wahr, wenn sie sich als brauchbar erweist; diese heute unter dem Namen
Pragmatismus bekannt gewordene Anschauung ist von Goethe und Nietzsche ganz ausdrücklich
gelehrt worden […].“S. 136 weiterer Hinweis auf Goethe. S. 138: „Wie Goethe mit Recht be-
merkt, lässt sich dieses [scil. Empfindungsweise] nur erleben, nicht beschreiben, da jede Be-
schreibung schon Theorie wäre.“S. 145: „Das [scil. die Ansicht des Pragamtismus] würde
genau dem Standpunkt Goethes und Nietzsches entsprechen.“
 Kleinpeter 1904;  Kleinpeter 1913b;  Kleinpeter 1915
Kleinpeter 1913b: Hans Kleinpeter: Der Phänomenalismus, eine naturwissenschaftliche Welt-
anschauung. Leipzig
Hier wird Goethe als ein Vorläufer der von Mach entwickelten antmechanizistischen Sichtweise
ausgemacht.
 Kleinpeter 1904;  Kleinpeter 1913a;  Kleinpeter 1915
Koenigsberger 1913: Leo Koenigsberger: Die Mathematik eine Geistes- oder Naturwissen-
schaft? Festrede […]. In: Jahersbericht der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 23, S.
1-12
Erwähnung von Goethes Sicht der Mathematik (S. 7)
 Koenigsberger 1902
Kohlbrugge 1913: Jakob Hermann F. Kohlbrugge: Historisch-kritische Studien über Goethe
als Naturforscher. Würzburg
Darin u.a.: War Goethes Naturanschauung telologisch oder mechnaiscxh?, S. 33-.61; ursprüng-
lich: Was Goethe’s naturbeschouwing eene teleologische of eene nechanische? [1911].
Auch: Zoologische Annalen 5 (1913), S. 83-228.
 Kohlbrugge 1914;  Kohlbrugge 1919
Lorenz/Höchberg 1913: Rudolf Lorenz und Alexander Höchberg: Die Stellung Goethe’s in
der Geschichte der Entdeckung des Photographischen Effekts. In: Archiv für die Ge-
schichte der naturwissenschaften und der technik 4, S. 323-327
May 1913: Walther May: Der Sinn der Pflanzenmetamorphose bei Goethe. In: Die Naturwis-
senschaften 1, S. 982-985
 May 1899;  May 1904;  Schneider 1913
Maync 1913: Harry Maync: Goethe, Chamberlain und die Wissenschaft. In: Germanisch-Ro-
manische Monatshefte 5, S. 646-659
 Chamberlain 1905;  Chamberlain 1908;  Chamberlain 1912;  Havenstein 1914;  Eckhard
1941;  Hartung 1983
Rotten 1913: Elisabeth Rotten: Goethes Urphänomen und die platonische Idee. Gießen
Hans Eibl [Rez.] in: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik 156 (1915), S. 222-228.
Heinrich Scholz [Rez.] in: Preußische Jahrbücher 154 (1913), S. 327-333
R. Schwandt [Rez.] in: Kant-Studien 19, S. 416-418.

56
Hans Eibl [Rez.] in: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik 156 (1915), S. 222-228
 Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Reuther 1929;  Liebert
1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003
Semper 1913: Max Semper: Diluvium und prähistorische Menschheit bei Goethe und seinen
Zeitgenossen. Ein Vortrag [...]. In: Goethe-Jahrbuch 34, S. 21-33
 Semper 1909;  Semper 1914
Siegel 1913: Carl Siegel: Geschichte der deutschen Naturphilosophie. Leipzig

darin S. 150-181 zu Goethe


 Siegel 1914
Simmel 1913: Georg Simmel: Goethe. Leipzig
2. Aufl. 1917, 3. Aufl. 1918, 4. Aufl. 1921, 5. Aufl. 1923; auch in Id., Gesamtausgabe. Bd. 15.
Frankfurt/M. 2003, S. 7-270.
Paul Oldendorff: [Rez.] in: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik 151 (1913), S.
207-210.
 Simmel 1899;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Simmel 1909;  Simmel 1915;  Simmel
1917;  Havenstein 1914b;  Mandelkow 1997;  Böge 2001 (S. 28-40);  Tihanov 2000; 
Simonis 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005;  Geulen 2014
Schneider 1913: Karl Camillo Schneider: Zu Herrn Mays Artikel: Der Sinn der Pflanzenmeta-
morphose bei Goethe. In: Die Naturwissenschaften 1, S. 1101.
 May 1913
Wundt 1913: Max Wundt: Goethes Wilhelm Meister und die Entwicklung des modernen Le-
bensideals. Berlin
Bernhard-Carl Engel [Rez.] in: In: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik 156
(1915), S. 220-222.
Hans Lindau [Rez.] in: Kant-Studien (1913), S. 500-504.
2. Auflage 1932
E. Hartmann [Rez.] in: Philosophisches Jahrbuch 46 (1933), S. 262-263
 Wundt 1915;  Wundt 1918;  Wundt 1927;  Wundt 1932;  Wundt 1957
Buchner 1914: Georg Buchner: Zu Goethes Farbenlehre. In: Münchner kunsttechnische
Blätter 10, S. 78-79 und S. 107-108
Bulle 1914: Ferdinand Bulle: Zur Struktur des Pantheismus: Die Kategorie der Totalität in
Goethes naturwissenschaftlichen Schriften. In: Euphorion 21, S. 156-182
Emeh 1914: Arnold Emeh: Goethe and Schopenhauer on Mathematics. In: Open Court: a
weekly journal devoted to the religion of science 28, S. 521-528.
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Ostwald 1918; 

57
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Freidlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Gibb 1914: J. Gibb: Goethes Friendship With Lavater. In: Hibbert Journal 13, S. 190-202
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Feilchenfeld 1925; 
Atkins 1948;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981; 
Brunnert 1989;  Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery
1996;  Raabe 1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Hansen 1914: Karl Adolph Hansen: Die Aufstellung von Goethes naturwissenschaftlichen
Sammlungen im Neubau des Goethehauses in Weimar. In: Die Naturwissenschaften 24,
S. 576-581
 Hansen 1904;  Hansen 1906;  Hansen 1907;  Hansen 1916-19;  Hansen 1919a; 
Hansen 1919b
Havenstein 1914a: Martin Havenstein: Chamberlains und Simmels „Goethe“ [Teil I]. In:
Preußische Jahrbücher 51, S. 27-70.
 Chamberlain 1912;  Chamberlain 1905;  Chamberlain 1908;  Maync 1913;  Eckhard
1941;  Hartung 1983;  Simmel 1913;  Simmel 1899;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b; 
Simmel 1909;  Simmel 1915;  Simmel 1917;  Unger 1914;  Mandelkow 1997;  Tihanov
2000;  Voigt 2000;  Böge 2001;  Simonis 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005; 
Havenstein 1914b
Havenstein 1914b: Martin Havenstein: Chamberlains und Simmels „Goethe“ [Teil II]. In:
Preußische Jahrbücher 51, S. 271-291.
 Chamberlain 1912;  Chamberlain 1905;  Chamberlain 1908;  Maync 1913;  Eckhard
1941;  Hartung 1983;  Simmel 1913;  Simmel 1899;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b; 
Simmel 1909;  Simmel 1915;  Simmel 1917;  Unger 1914;  Mandelkow 1997;  Tihanov
2000;  Simonis 2001;  Voigt 2000;  Böge 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005; 
Havenstein 1914a
Horn 1914: Carl Horn: Goethe als Energetiker, verglichen mit den Energetikern Robert
Mayer, Ottomar Rosenbach, Ernst Mach. Leipzig
 Horn 1916
Kohlbrugge 1914: Jakob Hermann F. Kohlbrugge: Goethes Stellung zum Entwicklungsgedan-
ken. In: Die Naturwissenschaften 2, S. 849-854
 Kohlbrugge 1913;  Kohlbrugge 1919
Matz 1914: Walther Matz: Die Entstehung der Walpurgisnacht. Zugleich ein Beitrag zur
Kenntnis der Beziehung zwischen Goethe und Lichtenberg. In: Zeitschrift für den deut-
schen Unterricht 28, S. 334-342
 Reichel 1888;  Leitzmann 1897;  Ebstein 1910;  Matz 1916/19;  Berendsohn 1921; 
Domke 1935;  Volkmann 1942;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983; 

58
Pörksen 1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000;  Joost
2000;  Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann 2003
Mühlethaler 1914: Jacob Mühlethaler: Goethes wissenschaftliche Methode und ihre Bedeu-
tung für die heutige Forschung. In: Nord und Süd 149, S. 56-72

Ostwald 1914: Wilhelm Ostwald, Goethe als Naturforscher [1914]. In: Zott/Girnus 1987:
Regine Zott und Wolfgang Girnus: „Goethe als Naturforscher“ – ein unbekannter
Aufsatz des Physikochemikers Wilhelm Ostwald. Für den Neudruck vorbereitet von
Regine Zott und Wolfgang Girnus. In: Goethe-Jahrbuch 104, S. 169-191, S. 173-191
 Ostwald 1917
Petersen 1914: Peter Petersen: Goethe und Aristoteles. Berlin
 Petersen 1921;  Weinhandl 1937;  Schlechta 1938a;  Schlechta 1938b;  Schmidt 1964; 
Günzler 1967;  Cartwright 1992;  Harlan 2002a;  Daniel 2008
Semper 1914: Max Semper: Die geologischen Studien Goethes. Beiträge zur Biographie Goe-
thes und zur Geschichte und Methodenlehre der Geologie. Leipzig
 Semper 1909;  Semper 1913
Siegel 1914: Carl Siegel: Goethe und die spekulative Naturphilosophie. Vortrag im Wiener
Goethe-Verein, gehalten am 10. Januar 1914. In: Kant-Studien 19, S. 488-496
 Siegel 1913
Unger 1914: Rudolf Unger: Simmels „Goethe“: In: Deutsche Literaturzeitung 35, Sp. 1157-
1166
 Simmel 1899;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Simmel 1909;  Simmel 1913;  Simmel
1915;  Simmel 1917;  Havenstein 1914b;  Mandelkow 1997;  Tihanov 2000;  Voigt
2000;  Böge 2001;  Simonis 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005;  Unger 1934
Ziegler 1914: Theobald Ziegler: Goethes Weltanschauung. Berlin
darin u.a.: Goethe und Spinoza, Goethe und die Natur, Goethe und Kant
Ernst Bergmann: [Rez.] in: Kant-Studien 21 (1916), S. 295-296
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer
1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer
1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl
1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957; 
Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;
 Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991; 
Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;
 Engelhardt 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Holquist 2009;  Muenzer
2010;  Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891;
 Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 

59
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Misch 1914/15: Georg Misch: Goethe, Plato, Kant. In: Logos 5, S. 276-289
Zu Elisabth Rotten, Goethes Urphänomen und die platonische Idee. Gießen 1913
 Rotten 1913;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Reuther 1929;  Liebert
1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003;  Göschel
1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;
 Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Vorländer 1917;  Vorländer
1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer
1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl
1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957; 
Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010;  Misch
1926;  Kümmel 1999/2000

60
II. bis 1932

Bergmann 1915: Ernst Bergmann: Goethe und Fichte. In: Kant-Studien 20, S. 347-356
 Düntzer 1868b;  Neumann 1904;  Börtzler 1924;  Neumeier 1944;  Fallbacher 1985; 
Molnár 1996;  Förster 1997;  Molnár 1997;  Förster 2002;  Iovino 2002;  Veiga 2002; 
Engelhardt 2004;  Schweizer 2004/06;  Stadler 2004/06
Boutroux 1915: Emile Boutroux: Pages Choisies. Paris
drückt starke Bewunderung für Goethes aus (S. 21)
Fritzsche 1915: Günter Fritzsche: Der Zwischenkiefer im Lichte der anatomisch-geschichtli-
chen Forschung. In: Deutsche zahnärztliche Wochenschrift 18, S. 309-313, S. 325-327
und S. 333-336
Henning 1915: Hans Henning: Ernst Mach als Philosoph, Phsyiker und Psycholog. Eine Mo-
nographie. Leipzig
darin S. 166-174
 Müller 1941;  Müller 1943;  Müller 1944a;  Müller 1944b;  Müller 1951;  Müller 1957
Heyfelder 1915: Erich Heyfelder: Goethe und Everhard von Groote als Philosoph. In: Kant-
Studien 20, 384-402.
Kleinpeter 1915: Hans Kleinpeter: Goethe, Kant und Friedrich Schiller. In: Zeitschrift für
Philosophie und philosophische Kritik 156, S. 28-40
 Kleinpeter 1904;  Kleinpeter 1913a;  Kleinpeter 1913b;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer
1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899; 
Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel
1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch
1914/15;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b; 
Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937; 
Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948; 
Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler
1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978; 
Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár

61
1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992; 
Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Hurson 2000; 
Engelhardt 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards
2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Neurath 1915a: Otto Neurath: Prinzipielles zur Geschichte der Optik. In: Archv für die Ge-
schichte der Naturwisenschaften und der Technik 5, S. 371-389
auch in: Id., Gersammelte philosophische und methodologische Schriften. Bd. 1. Hg. von Rudolf
Haller und Heiner Rutte. Wien 1981, S. 71-84.
Goethe-Erwähnung (S. 372) als für die Geschichte der Optik „vorbildlich“
 Neurath 1915b
Neurath 1915b: Otto Neurath: Zur Klassifikation von hypothesensystemen (Mit besonderer
Berücksichtigung der Optik). In: jahrbuch der philosophischen gesellschaft an der Uni-
versität zu Wien, Philosophische Gesellschaft. Leipzig, S.39-53
auch in: Id., Gersammelte philosophische und methodologische Schriften. Bd. 1. Hg. von Rudolf
Haller und Heiner Rutte. Wien 1981, S. 85-102
Goethe-Erwähnung S. 53
 Neurath 1915a
Runge 1915: Carl Runge: Mathematik und Bildung. In: Jahresbericht der deutschen Mathema-
tiker-Vereinigung 24, S. 400-415
Goethe-Erwähnung S. 409/10
Schiff 1915: Julius Schiff: Ein Beitrag zur Geschichte des Quecksilbers und der Quecksilber-
verbindungen (im Anschluß an den Goethe-Knebel-Döbereinerschen Briefwechsels).
In: Archiv für Geschichte der Naturwissenschaften und technik 5, S. 390-397
 Schiff 1900;  Schiff 1911;  Schiff 1912;  Schiff 1922;  Schiff 1925a;  Schiff 1925b; 
Schiff 1927;  Schiff 1932
Simmel 1915: Georg Simmel: Einheit und Zwiespalt. Zeitgemäßes in Goethes Weltanschau-
ung [1915]. In: Id., Gesamtausgabe. Bd. 13: Aufsätze und Abhandlungen 1909-1918.
Bd. II. Frankfurt/M. 2000, S. 165-173
 Simmel 1899;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Simmel 1909;  Simmel 1913;  Simmel
1917;  Unger 1914;  Havenstein 1914b;  Mandelkow 1997;  Tihanov 1998/99;  Tihanov
2000;  Voigt 2000;  Böge 2001;  Simonis 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005; 
Bleicher 2007;  Geulen 2014
Archenhold 1915/16: Friedrich S. Archenhold: Goethe und die Kometen. In: Das Weltall 16,
S. 7-9
Matz 1915/1919: Walther Matz: Goethes Verhältnis zu Lichtenberg. In: Germanisch-romani-
sche Monatsschrift 7, S. 118-136
 Reichel 1888;  Leitzmann 1897;  Ebstein 1910;  Matz 1914;  Berendsohn 1921; 
Domke 1935;  Volkmann 1942;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983; 
Pörksen 1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000;  Joost
2000;  Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann 2003

62
Wundt 1915: Max Wundt: Plotin und die Romantik. In: Neue Jahrbücher für das klassische
Altertum, Geschichte und deutsche Literatur 35, S. 649-672
 Hasse 1909;  Müller 1915/1919;  Wundt 1918;  Koch 1925a;  Koch 1925b;  Walzel
1938;  Schlaffer 1982;  Buschendorf 1986;  Keller 2002;  Beierwaltes 2004;  Wundt
1913;  Wundt 1918;  Wundt 1927;  Wundt 1932;  Wundt 1957
Müller 1915/1919: H.F. Müller: Goethe und Plotin. In: Germanisch-romanische Monatsschrift
7, S. 45-60.
 Hasse 1909;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Koch 1925a;  Koch 1925b;  Walzel 1938;
 Schlaffer 1982;  Buschendorf 1986;  Keller 2002;  Beierwaltes 2004
Cassirer 1916: Ernst Cassirer: Freiheit und Form. Studien zur deutschen Geistesgeschichte.
Berlin
darin 4. Kap., S. 269-417, 2. Auflage 1918
Karl Mannheim, [Rez.] in: Athenaum 3 (1917), S. 409-413, deutsche Übersetzung in: Reinhard
Laube, Karl Mannheim und die Krise des Historismus. Historismus als wissenssoziologischer
Perspektivismus. Göttingen 2004, S. 563-567
 Cassirer 1922;  Cassirer 1924;  Cassirer 1932;  Cassirer 1944;  Cassirer 2006; 
Schmied-Kowarzik 1986;  Dosch 1995;  Krois 1995;  Mori 1995;  Stamatescu 1995; 
Webster 1996;  Naumann 1998;  Webster 1998;  Waite 1998;  Voigt 2000;  Böge 2001;
 Recki 2004
Deetjen 1916: Werner Deetjen: Die Geschichte des Teleskops. Mit ungedruckten Dokumenten
von Lichtenbedrg, Kästner und Goethe. In: Hannoversche Geschichtsblätter 9, S. 412-
418
 Deetjen 1921
Fritzsche 1916: Günther Fritzsche: Goethe und die Anatomie. In: Deutsche Monatsschrift für
Zahnheilkunde 34, S. 184-220
Maaß 1916: Ernst Maaß: Vom Wesen der Deutschen und Griechen. In: Neue Jahrbücher für
das Klassische Altertum, Geschichte und deutsche Literatur 19 (1916), S. 613-653
Orth 1916: Johannes Orth: Das biologische Problem in Goethes Wahlverwandtschaften. In:
Sitzungsbericht der Königlich Preussischen Akademie der Wissenschaften. Jg. 1916, 2.
Halbbd., S. 1198-1212
Raehlmann 1916: Eduard Raehlmann: Goethes Farbenlehre. In: Jahrbuch der Goethe-Gesell-
schaft 3, S. 3-40
 Raehlmann 1917
Titze 1916: Hans Titze: Die philosophische Periode der deutschen Faustforschung (1817-
1839) nebst kurzen Überblicken über die philologische und die philosophisch-äs-
thetische Periode zur Beleuchtung der Gesamtentwicklung der deutschen Faustphi-
lologie bis zur Gegenwart. Greifswald
ND Leipzig 1963
Horn 1916: Carl Horn: Goethes Lichtlehre. In: Die Tat 1, S. 378-380

63
 Horn 1914
Driesmans 1916/17: Heinrich Driesmanns: Denkreinigung vor Sprachreinigung. Zur
Wiedereinführung Goetheschen Sprachgeistes in die Wissenschaft und das Leben. In:
Die Tat 1, S. 134-142
 Driesmans 1901
Stein 1916/17: Robert Stein: Goethes Übersichtstafeln. In: Das literarische Echo 19, H. 21, Sp.
1306-1319
 Stein 1929
Hansen 1916-1919: Karl Adolph Hansen: Die sachlichen und philosophischen Grundlagen
von Goethes Morphologie. In: Berichte der Oberhessischen Gesellschaft für Natur- und
Heilkunde, Gießen, N.F., Nat. Abt., 7, S. 1-200
 Hansen 1904;  Hansen 1906;  Hansen 1907;  Hansen 1914;  Hansen 1919a;  Hansen
1919b
[Anonymus] 1917: Anonyme Zuschrift. In: Die Naturwissenschaften 5, S. 355-356.
Barthel 1917a: Ernst Barthel: In Sachen der Goetheschen Farbenlehre. In: Das literarische
Echo 19, Sp. 1046-1052.
 Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b;  Barthel 1920; 
Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Barthel 1917b: Ernst Barthel: In Sachen des absoluten Farbensystems. In: Zeitschrift für den
physikalischen und chemischen Unterricht 30, S. 51-52
 Barthel 1917a;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b;  Barthel 1920; 
Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Bauch 1917: Bruno Bauch: Praktische Philosophie und praktisches Leben. In: Kant-Studien
21, S. 55-65.
Die Abhandlung schließt mit einem Goethe-Zitat.
 Bauch 1904;  Bauch 1911;  Bauch 1928;  Bauch 1933
Einstein 1917: A[lbert] Einstein: [Rez.] Helmholtz, H. v., Zwei Vorträge über Goethe. Braun-
schweig 1917. In: Die Naturwissenschaften 5, S. 675.
Am Ende heißt es zum zweiten der abgedruckten Beiträge: „Helmholtz‘ Stellung zur
Erkenntnistheorie, im besonderen auch zu Kant kommt wunderbar klar zum Ausdruck. Lieber
Leser! Resümiert wäre profaniert. Selber lesen!“
auch in: The Collected Papers of Albert Einstein. Volume 6. The Berlin Years: Writings, 1914-
1917. A. J. Kox, Martin J. Klein, and Robert Schulmann, Editors. Princeton 1996, S. 569

64
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  Helmholtz
1932;  Neumann-Hofer 1892;  Schiff 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902; 
Lungo 1903;  Mayer 1908;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet
2009
Frank 1917: Philipp Frank: Die Bedeutung der physikalischen Erkenntnistheorie Machs für
das Geistesleben der Gegenwart. In: Die Naturwissenschaften 5, S. 65-72.
Die „phänomenalistische Auffassung“ Machs findet sich „bekanntlich schon [bei] Goethe“, S.
65; nochmalige Erwähnung S. 69; dort wird Goethe als „exteremer Phänomenalist[…]“
angesprochen
Raehlmann 1917: Eduard Raehlmann: Goethes Farbenlehre und die Naturwissenschaft. In:
Naturwissenschaftliche Wochenschrift NF 16, S. 601-605
 Raehlmann 1916
Simmel 1917: Georg Simmel: Das Goethebuch. In: Deutsche Rundschau 28/I, S. 254-264
 Simmel 1899;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Simmel 1909;  Simmel 1913;  Simmel
1915;  Unger 1914;  Havenstein 1914b;  Mandelkow 1997;  Tihanov 1998/99;  Tihanov
2000;  Voigt 2000;  Böge 2001;  Simonis 2001;  Giacomoni 2003;  Bollenbeck 2005; 
Bleicher 2007,  Geulen 2014
Sommerfeld 1917: A[rnold] Sommerfeld: Goethes Farbenlehre im Urteile der Zeit. In: Deut-
sche Revue 42, H. 3, S. 100-106
Strunz 1917: Franz Strunz: Goethe als Naturforscher. Wien
Vorländer 1917: Karl Vorländer: Goethe und Kant. In: Monatsschrift für höhere Schulen 16,
S. 6-13
auch Id. 1919
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer
1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer
1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl
1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957; 
Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Weniger 1917: Ludwig Weniger: ,Wär’ nicht das Auge sonnenhaft‘. In: Neue Jahrbücher für
das klassische Altertum, Geschichte und deutsche Literatur und für Pädagogik 39, S.
238-253
Wohlbold 1917a: Hans Wohlbold: Goethe – Newton. In: Das Reich 2, S. 57-69

65
 Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold 1919;  Wohlbold
1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Wohlbold 1917b: Hans Wohlbold: Die Physik, die Urphänomene und die Geisteswissenschaft.
In: Das Reich 2/3, S. 426-447
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold 1919;  Wohlbold
1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Barthel 1917/18: Ernst Barthel: Goethe über seine Farbenlehre. In: Das Reich 2/4, S. 777-781
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b;  Barthel 1920;  Barthel
1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel 1928a; 
Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a; 
Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Barthel 1918a: Ernst Barthel: Goethes Farbenlehre, ein Werk der Zukunft. In: Deutsche Revue
43, S. 181-188
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918b;  Barthel 1920; 
Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel 1941
Barthel 1918b: Ernst Barthel: Goethes Farbenlehre. In: Nord und Süd 43/167, S. 76-79
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1920; 
Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Engelhardt 1918: Victor Engelhardt: Dichter, Philosoph, Physiker und Physiologe über die
Farben. In: Das Weltall 18, H. 5/6, S. 37-43
Küster 1918: Ernst Küster: Albertus Magnus und Goethe. In: Die Naturwissenschaften 6, S.
137-139
Lubosch 1918: Wilhelm Lubosch: Der Akademiestreit zwischen Geoffrey St. Hilaire und Cu-
vier im Jahre 1830 und seine leitenden Gedanken. In: Biologisches Centralblatt 38, S.
357-384 und S. 397-455
 Lubosch 1919;  Cuvier 1845;  Schuster 1929/30;  Loesche 1950;  Piveteau 1950; 
Hassenstein 1958:  Bräuning-Ocatvio 1959;  Appel 1987
Nelson 1918: Leonard Nelson: Die Schule der kritischen Philosophie und ihre Methode. In:
Nelson, Die Reformation der Philosophie druch die Kritik der Vernunftl Leipzig, S. 41-
53
Auch in Nelson, Gesammelte Schriften in neun Bänden, Hg. von Paul Bernays et al. Erster
Band. Hamburg 1970, 249-257

66
Darin am Beginn das Gdeicht Goethes „Den Originalen“ ohne Titelangabe und Verfasseran-
gabe
Ostwald 1918: Wilhelm Ostwald: Goethe, Schopenhauer und die Farbenlehre. Leipzig
marginal veränderte 2 Auflage 1932
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;
 Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Barthel
1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1838; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010;  Ostwald 1914
Schmidt 1918: Heinrich Schmidt: Geschichte der Entwicklungslehre. Leipzig
zu Goethe passim vor allem S. 66-71 und S. 290-297
Wohlbold 1918a: Hans Wohlbold: Goethe und die Deszendenztheorie. In: Das Reich. Viertel-
jahresschrift 3, S. 195-217
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold 1919;  Wohlbold
1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Wohlbold 1918b: Hans Wohlbold: Grundsätzliches zur Farbenlehre. In: Das Reich 2/4, S.
639-659
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1919;  Wohlbold
1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Wundt 1918: Max Wundt: Noch einmal Goethe und Plotin. In: Neue Jahrbücher für das klas-
sische Altertum, Geschichte und deutsche Literatur 41, S. 140-141
 Hasse 1909;  Müller 1915/1919;  Wundt 1915;  Koch 1925a;  Koch 1925b;  Walzel
1938;  Schlaffer 1982;  Buschendorf 1986;  Keller 2002;  Beierwaltes 2004;  Wundt
1913;  Wundt 1927;  Wundt 1932;  Wundt 1957
Vorländer 1918/19: Karl Vorländer: Goethe und Kant. In: Kant-Studien 23, S. 221-232
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum

67
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Bruns 1919: Friedrich Bruns: Goethes „Grenzen der Menscheit”. In: Journal of English and
Germanic Philology 18, S. 97-101
 Logeman 1920
Goebel 1919: Julius Goebel: Reminiscenses of Plato in Goethe’s Faust. In: Journal of English
and Germanic Philology 18, S. 272-288
 Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Reuther 1929;  Liebert
1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003
Hansen 1919a: Karl Adolf Hansen: Die „Lebenswege“ H. St. Chamberlain und die Naturwis-
senschaften. In: Naturwissenschaftliche Wochenschrift 18, S. 681-688
bezogen auf Chamberlain, Lebenswege meines Denkens. München 1919 (3. Aufl. 1942)
 Chamberlain 1908;  Chamberlian 1912;  Hansen 1906;  Hansen 1906;  Hansen 1907; 
Hansen 1914;  Hansen 1916-19;  Hansen 1919b;  Eckhard 1941
Hansen 1919b: Karl Adolf Hansen: Goethes Morphologie (Metamorphose der Pflanzen und
Osteologie): Ein Beitrag zum sachlichen und philosophischen Verständnis und zur Kri-
tik der morphologischen Begriffsbildung. Giessen
 Hansen 1904;  Hansen 1906;  Hansen 1907a;  Hansen 1914;  Hansen 1916-19; 
Hansen 1919a
Julius Schultz: [Rez.] in: Annalen der Philosophie 3 (1923), S. 130-131.
Kohlbrugge 1919: Jakob Hermann F. Kohlbrugge: Der Akademiestreit im Jahre 1830. In: Bio-
logisches Centralblatt 39, S. 489-494
 Kohlbrugge 1913;  Kohlbrugge 1914
Kries 1919: Johannes von Kries: Goethe als Naturforscher. Vortrag, gehalten bei der Tagung
der Goethe-Gesellschaft zu Weimar am 28. September 1919 von Geheimrat J. von
Kries, Professor der Physiologie zu Freiburg i. B. (Selbstreferat). In: Die Naturwissen-
schaften 7, S. 835-837
 Kries 1920;  Kries 1924;  Kries 1926
Lubosch 1919: Wilhelm Lubosch: Was verdankt die vergleichend-anatomische Wissenschaft
den Arbeiten Goethes? In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 6, S. 157-191
 Lubosch 1918
Menzel 1919: Alfred Menzel: Goethes Welt- und Lebensanschauung. Vortrag. Hamburg
Salewski 1919: Wil Salewski: Goethe als wissenschaftlicher Revolutionär. In: Freideutsche
Jugend 5, S. 289-297
 Schultz-Hencke 1919
Schultz-Hencke 1919: Harald Schultz-Hencke: Goethe und moderne Naturerkenntnis. Eine
Entgegnung. In: Freideutsche Jugend 5, S. 439-443

68
 Salewski 1919
Stein 1919: Walter Johannes Stein: Die moderne naturwissenschaftliche Vorstellungsart und
die Weltanschauung Goethes wie sie Rudolf Steiner vertritt. […]. Stuttgart 1921
 Steiner 1883-1897;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1926,  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1960; 
Steiner 1961;  Steiner 1962;  Steiner 1982;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Wohlbold 1919: Hans Wohlbold: Zur Metamorphosenlehre. In: Das Reich 4, S. 152-176
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Barthel 1920: Ernst Barthel: Das Verhältnis der Schopenhauerschen zur Goetheschen Farben-
lehre. In: Archiv für Geschichte der Philosophie 33/NF 26, S. 60-66
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941;  Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer
1992;  Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf
1885;  Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert
1905;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Wessely 1922;  Neumann 1924;
 Steffen 1938;  Freidlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973; 
Ott 1981;  Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994; 
Schütz 1994;  Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone
2001;  Petrosino 2002;  Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Berendt 1920: Hans Berendt: Goethe und Schelling. In: Carl Enders (Hg.), Festschrift für Ber-
told Litzmann zum 60. Geburtstag. Bonn, S. 77-104
 Plath 1901;  Prack 1905;  Braun 1922;  Kein 1934;  Schilling 1934;  Jäckle 1937; 
Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Born 1920: Max Born: Die Relativitätstheorie Einsteins und ihre physikalischen Grundlagen
gemeinverständlich dargestellt. Berlin (Naturwissenschaftliche Monographien und
Lehrbücher 3)
Einleitung
2. verb. Aufl. 1921; 3. verb. Aufl. 1922
auch in: Id., Physik im Wandel meiner Zeit. Vierte, erweiterte Auflage. Braunschweig (1957)
1966, S. 1-5
 Born 1963

69
Franz 1920: Victor Franz: Die Vervollkommnung der Natur. Eine Studie über ein Naturgesetz.
Jena
zu Goethe passim
 Franz 1925;  Franz 1930;  Franz 1931;  Franz 1932;  Franz 1933;  Franz 1935a; 
Franz 1935b;  Franz 1936
Hendel 1920: Marie Hendel: Die platonische Anamnesis und Goethes Antizipationen. In:
Kant-Studien 25, S. 182-195.
Kries 1920: Johannes von Kries: Goethe als Naturforscher. Vortrag, gehalten bei der Tagung
der Goethe-Gesellschaft zu Weimar am 28. September 1919. In: Jahrbuch der Goethe-
Gesellschaft 7, S. 3-44
erweitert 1924 u.d.T.: Goethe als Psycholog. Freiburg i.Br.
 Kries 1919;  Kries 1924;  Kries 1926
Lippmann 1920: Edmund Oskar von: Der Stein der Weisen und Homunculus. Zwei alchemis-
tischen Probleme in Goethes Faust. In: Id., Beiträge zur Geschichte der Naturwissen-
schaften und der Technik. Berlin 1923, S. 251-255
 Lippmann 1901;  Lippmann 1907
Logmnan 1920: Willem S. Logemann: Goethes Grenzen der Menscheit. In: Neophilologus 5,
S. 369-371
 Bruns 1919
Michel 1920: Ernst Michel: Weltanschauung und Naturdeutung. Vorlesungen über Goethes
Naturanschauung. Jena
 Michel 1946
Molisch 1920: Hans Molisch: Goethe, Darwin und die Spiraltendenz im Pflanzenreiche. In:
Naturwissenschaftliche Wochenschrift N.F. 19, S. 625-629
Planck 1920: Max Planck: Das Wesen des Lichts. Vortrag, gehalten in der Hauptversammlung
der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft am 28. Oktober 1919. Berlin
auch in Id., Wege zur physikalischen Erkenntnis. Reden und Vorträge. Leipzig 1933 sowie in der
vierten, erweiterten Auflage: Leipzig 1944, S. 85-97.
 Planck 1933;  Planck 1935
Sickel 1920: Paul Sickel: Leibniz und Goethe. In: Archiv für Geschichte der Philosophie 32,
N.F. 25, S. 1-26
 Prack 1903/04;  Mahnke 1924;  Hess 1932;  Börnsen 1942;  Nieraad 1970;  Hammen
1999
Bapp 1921: Karl Bapp: Goethe und Heraklit. In: Id., Aus Goethes philosophischer Gedanken-
welt. Leipzig, S. 1-60
Berendsohn 1921: Walter A. Berendsohn: Lichtenberg und der junge Goethe. In: Euphorion
23, S. 33-56 und S. 190-215

70
 Reichel 1888;  Leitzmann 1897;  Ebstein 1910;  Matz 1914;  Matz 1916/19;  Domke
1935;  Volkmann 1942;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983;  Pörksen
1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000;  Joost 2000; 
Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann 2003
Cassirer 1921: Ernst Cassirer: Goethe und die mathematische Physik. Eine erkenntnistheore-
tische Betrachtung [1921]. In: Id., Idee und Gestalt. Berlin 21924 (ND Dramstadt 1971),
S. 33-80
auch in Id., Kleine Schriften (1902-1921). […]. Hamburg 2001, S. 268-315 (Ges. Werke:
Hamburger Ausgabe)
 Cassirer 1916;  Cassirer 1924;  Cassirer 1932;  Cassirer 1944;  Cassirer 2006; 
Schmied-Kowarzik 1986;  Dosch 1995;  Krois 1995;  Mori 1995;  Stamatescu 1995; 
Webster 1996;  Naumann 1998;  Waite 1998;  Webster 1998;  Voigt 2000;  Böge 2001;
 Recki 2004
Deetjen 1921: Werner Deetjen: Goethes Mitarbeit an dem naturhistorischen Bilder- und Lese-
buch von Jakob Glatz. In: Jahrbuch der Sammlung Kippenberg 1, S. 178-180.
 Deetjen 1916
Engel 1921: Eduard Engel: Goethes Weltanschauung. Naturwissenschaft, Philosophie, Reli-
gion: In: Id., Goethe. Der Mann und das Werk [1921]. Elfte bis vierzehnte Auflage.
Neubearbeitete Auflage. 2. Bd. Hamburg/Braunschweig/Berlin, S. 713-736
Kaiser 1921: Emil Kaiser: Goethes Anteil an der Gründung und Entwicklung der Universitäts-
sternwarte zu Jena. In: Die Sterne 27/H, 3/4, S. 46-48
 Kaiser 1943
Kappstein 1921: Theodor Kappstein: Goethes Weltanschauung. München
-dt: [Rez.] in: Annalen der Philosophie und philosophischen Kritik 4 (1924), S. 20
 Kappstein 1950
Klinckowstroem 1921: Carl von Klinckowstroem: Goethe und Ritter. In: Jahrbuch der Goethe-
Gesellschaft 8, S. 135-151
 Worbs 1967;  Schlüter 1991
Lakon 1921: Georg Lakon: Goethes Physiologische Erklärung der Pflanzenmetamorphose als
moderne Hypothese von dem Einfluß der Ernährung auf Entwicklung und Gestaltung
der Pflanze. In: Beihefte zum Botanichen Beiblatt, 1. Reihe, 38, S. 158-181
Lippa 1921: Lazar von Lippa: Der Aufstieg von Kant zu Goethe. Die Philosophie und die Na-
turbegründung des geistigen Weltbildes. Berlin
Selbstanzeige in: Kant-Studien 26 (1921), S. 215
Lehnerdt 1921: Max Lehnerdt: Ein irrtümliches Platonzitat bei Goethe. In: Euphorion 23, S.
711-713
 Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Cassirer 1922;  Reuther 1929;  Liebert
1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003

71
Liebert 1921: Arthur Liebert: Frau von Staël, Goethe und die Lehre von den Fiktionen. In:
Annalen der Philosophie 2, S. 100-104
 Liebert 1932a;  Liebert 1932b
Mach 1921: Ernst Mach: Die Prinzipien der physikalischen Optik. Historisch und erkenntnis-
psychologisch entwickelt. Leipzig
S. 150/51 zu Goethes Farbenlehre
Möbius 1921: Martin Möbius: Zur Metamorphose der Pflanzen. In: Naturwissenschaftliche
Wochenschrift N.F. 20, S. 739-742
Petersen 1921: Peter Petersen: Geschichte der aristotelischen Philosophie im protestantischen
Deutschland. Leipzig
zu Goethe S. 503-519 in dem Abschnitt „Aristoteles und die Dichterfürsten: Lessing, Schiller
und Goedthe“ (S. 472-519)
 Petersen 1914;  Weinhandl 1937;  Schlechta 1938a;  Schlechta 1938b;  Schmidt 1964; 
Günzler 1967;  Cartwright 1992;  Harlan 2002a;  Daniel 2008
Petzoldt 1921: Josph Petzoldt: Die Stellung der Relativitätstheorie in der geistigen
Entwicklung der Menschheit. Dresden 1921
Goethe als Zuege (S. 51): „der große Natur- und Seelenforscher Goethe, dem aber dieser
Gegensatz von Natur und Geist nicht mehr bestand: […].“ Darauf folgt ein immer wieder
zitierter Sechszeiler: „Müsset in Naturbetrachten/ […]/ Heilig öffentlich Geheimnis.
Stenzel 1921: Julius Stenzel: Über den Einfluss der griechischen Sprache auf die philosophi-
sche Begriffsbildung. In: Neue Jahrbücher für das klassische Altertum, Geschichte und
deutsche Literatur 24, S. 152-164
Goethe-Erwähnungn S. 154/55, S. 159, S. 162
Rickert 1921/22: Heinrich Rickert: Das Wetten in Goethes Faust. In: Logos 10, S. 123-161
 Rickert 1923/24;  Rickert 1925a;  Rickert 1925b;  Rickert 1925c;  Rickert 1932
[Anonymus] 1922: H.H.F.: Astronomisches vom Gesichtspunkt Goethescher Naturanschau-
ung. In: Die Drei. Monastschrift für Anthroposophie, Dreigliederung und Goetheanis-
mus 2, S. 449-454
Barthel 1922: Ernst Barthel: Goethes Wissenschaftslehre in ihrer modernen Tragweite. Bonn.
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Braun 1922: Otto Braun: Goethe und Schelling. Eine Studie. In: Jahrbuch der Goethe-Gesell-
schaft 9, S. 199-214
 Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Kein 1934;  Schilling 1934;  Jäckle 1937; 
Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;

72
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Cassirer 1922: Ernst Cassirer: Goethe und Platon. In: Sokrates N.F. 76, S. 1-22
auch in Cassirer, Goethe und die geschichtliche Welt. Berlin 1932, S. 103-148, auch in Id.,
Gesammelte Werke [...]. Aufsätze und kleine Schriften: (1932-1935) [...]. Hamburg 2004, S.
410-434
 Cassirer 1916;  Cassirer 1924;  Cassirer 1932;  Cassirer 1944;  Cassirer 2006; 
Schmied-Kowarzik 1986;  Dosch 1995;  Krois 1995;  Mori 1995;  Stamatescu 1995; 
Webster 1996;  Naumann 1998;  Waite 1998;  Webster 1998;  Voigt 2000;  Böge 2001;
 Recki 2004;  Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Reuther
1929;  Liebert 1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz
2003
Gebhardt 1922: Martin Gebhardt: Zur Farbenlehre. Ein Beitrag zur Methodik des physikali-
schen Unterrichts. In: Zeitschrift für den physikalischen und chemischen Unterricht 35,
S. 1-9
 Gebhartdt 1925a;  Gebhartdt 1925b;  Gebhartdt 1930a;  Gebhartdt 1930b;  Gebhartdt
1931;  Gebhardt 1932
Graevell 1922: Friedrich Graevell: Göthe im Recht gegen Newton. Hg. und eingeleitet von
Guenther Wachsmuth. Stuttgart
 Adlerholdt 1858;  Graevell 1858;  Graevell 1859
Heynacher 1922: Max Heynacher: Die Farbenlehre. In: Goethes Philosophie aus seinen Wer-
ken. Mit ausführlicher Einleitung hg. von M. Heynacher. Zweite verbesserte Auflage.
Leipzig, S. LXXXIV-LXXXVIII
1. Auflage 1905
Schiff 1922: Julius Schiff: Mignon, Ottilie, Markarie im Lichte der Goetheschen Naturphilo-
sophie. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 9, S. 133-147
 Schiff 1900;  Schiff 1911;  Schiff 1912;  Schiff 1915;  Schiff 1925a;  Schiff 1925b; 
Schiff 1927;  Schiff 1932
Siebeck 1922: Herman Siebeck: Goethe als Denker [1902]. Vierte Auflage. Stuttgart
darin: Die Natur, S. 62-117
Troll 1922: Wilhelm Troll: Goethes Naturanschauung in seinen Gedichten. In: Naturwissen-
schaftliche Wochenschrift N.F. 21 (37), S. 313-317
 Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Müllerott 1991;  Nickel 1996;  Claßen-Bockhoff 2001;  Meister 2005
Waaser 1922: Friedrich Waaser: Grundsätzliches zu Goethes Metamorphosenlehre. In: Natur-
wissenschaftliche Wochenschrift N.F. 21, S. 473-479
 Waaser 1932;  Waaser 1940;  Waaser 1942

73
Wessely 1922: Karl Wessely: Goethes und Schopenhauers Stellung in der Geschichte der
Lehre von den Sinnesempfindungen. Rektoratsrede Würzburg. Berlin
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  nSieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914; 
Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Neumann 1924;  Steffen 1938;  Friedlaender 1932;  Zint
1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010;  Wessely 1922b
Wohlbold 1922: Hans Wohlbold: Raumerlebnis und Farbenlehre. Stuttgart
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1919;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Zinkernagel 1922: Franz Zinkernagel: Goethes Ur-Meister und der Typusgedanke: eine akade-
mische Rede. Zürich
Franz Koch, [Rez.] in: Euphorion 25 (1924), S. 458 - 460.
Baeumler 1923: Alfred Baeumler: Das Irrationalitätsproblem in der Ästhetik und Logik des
18. Jahrhunderts bis zur Kritik der Urteilskraft. [...]. Halle 1923
ND Darmstadt 1967
Barthel 1923: Ernst Barthel: Goethes Relativitätstheorie der Farbe. Bonn
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Bopp 1923: Walter Bopp: Goethes Morphologie als Versuch einer reinen Phänomenologie des
Organischen. In: Ergebnisse der Anatomie und Entwicklungsgeschichte 24, S. 657-685
Graetz 1923: Leo Graetz: Der Äther und die Relativitätstheorie. Sechs Vorträge. Stuttgart
Eine Kapitel hat als Motto: „Da seht, dass Ihr tiefsinnig fasst, was in des Menschen Hirn nicht
passt“
Haberlandt 1923: Gottlieb Haberlandt: Goethe und die Pflanzenphysiologie. Leipzig
 Haberlandt 1886
Landsberg 1923: Paul Ludwig Landsberg: Wesen und Bedeutung der Platonischen Akademie.
Eine erkenntnissoziologische Untersuchung. Bonn
S. 33, Anm. 1, wird zur Charakterisierung der Absichten des Sokrates auf einen (nicht nach-
gewiesenen) Zweizeiler Goethes verwiesen.

74
Misch 1923: Georg Misch: Vorbericht des Herausgebers. In: Wilhelm Dilthey, Gesammelte
Schriften. V. B. […]. 5. Unveränderte Auflage. Stuttgart/Göttingen (1957) 1969, S. VII-
CXVII
Dort wird gesagt, dass Dilthey den Begriff des Typus aus der „empirischen Ebene der Logik“
herausgenommen und ihn wieder an den Ort gestellt habe, „wo ihn Goethe entdeckt hatte, den
Ort, wo bei Plato das Verhältnis von Idee und Methexis stand“ (S. XCIX).
Spengler 1923: Oswald Spengler, Der Untergang de Abendlandes. Umrisse einer Morphologie
der Weltgeschichte [1917]. 1. und 2. Bd. Neubearbeitung. München 1923
Goethe bildet den Hauptgewährsmann u.a. für eine ,Morphologie der Weltgeschichte‘ als
Grundlage für einen universalen, beziehhungsstiftenden Sybolismus; im Vorwort zur
Neuausgabe heißt es (S. IX): „Zum Schluß drängt es mich, noch einmal die Namen zu nennen,
denen ich so gut wie alles verdanke: Goethe und Nietzsche. Von Goethe habe ich die Methode,
[...].“Als Motto findet sich Goethes Xenion: „Wenn im Unenendlichen dasselbe/ Sich
wiederholend ewig fließt […].“
Vorländer 1923a: Karl Vorländer: Kant, Schiller, Goethe. In: Id., Gesammelte Aufsätze. Zwei-
te, verb. und vermehrte Auflage. Leipzig 1923, S. 121-300
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Vorländer 1923b: Karl Vorländer: Die Philosophie unserer Klassiker. Lessing, Herder, Schil-
ler, Goethe. Berlin/Stuttgart 1923, S. 151-189
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Engelhardt 2000;
 Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards
2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010;
Wien 1923: Wilhelm Wien: Goethe und die Physik. Vortrag, gehalten in der Münchener Uni-
versität am 9. Mai 1923. Leipzig

75
Auch in: Wilhelm Wien. Aus dem Leben und Wirken eines Physikers. Mit persönlichen Erin-
nerungen [...]. Leipzig 1930, S. 79-102.
Arnold Berliner: [Rez.] in: Die Naturwissenschaften 11 (1923), S. 928
P[aul] Volkmann: [Rez.] in: Annalen der Philosophie und philosophischen Kritik 4 (1924), S. 101-
102.
Rickert 1923/24: Heinrich Rickert: Das Leben der Wissenschaft und die griechische Phi-
losophie. In: Logos 12, S. 303-339.
positive Goethe-Erwähnung im Rahmen der Wissenschaftskritik S. 304
 Rickert 1925a;  Rickert 1925b;  Rickert 1925c;  Rickert 1932
Uexküll 1923/24: Jakob Baron von Uexküll: Die Stellung der Naturforscher zu Goethes Gott-
Natur. In: Die Tat 15, S. 492-506
Börtzler 1924: Friedrich Börtzler: Fichtes Einfluss auf Goethes Faust. In: Zeitschrift für
Deutschkunde 38, S. 177-181
 Düntzer 1868b;  Neumann 1904;  Bergmann 1915;  Neumeier 1944;  Fallbacher 1985;
 Molnár 1996;  Förster 1997;  Molnár 1997;  Förster 2002;  Iovino 2002;  Veiga 2002;
 Engelhardt 2004;  Schweizer 2004/06;  Stadler 2004/06
Brauer 1924: Kurt Brauer: Goethe und die Chemie (Der Briefwechsel zwischen Goethe und
Wackenroder). In: Angewandte Chemie 27/14, S. 185-189
Cassirer 1924: Ernst Cassirer: Kant und Goethe [1924]. In: Id., Rousseau, Kant, Goethe. Hg.,
eingeleitet sowie mit Anmerkungen versehen von Rainer A. Bast. Hamburg 1991, S.
101-105
amerikanische Übersetzung in Id., Rousseau, Kant, Goethe. Two Essays. Princeton 1945, S. 61-
98
Walter Eckstein [Rez.] in: Philosophy and Phenomenological Research 7 (1946), S. 342-345
 Cassirer 1916;  Cassirer 1922;  Cassirer 1932;  Cassirer 1944;  Cassirer 2006; 
Schmied-Kowarzik 1986;  Dosch 1995;  Krois 1995;  Mori 1995;  Stamatescu 1995; 
Webster 1996;  Naumann 1998;  Waite 1998;  Webster 1998;  Voigt 2000;  Böge 2001;
 Recki 2004;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer
1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899; 
Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel
1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter
1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Rabel
1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer
1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht
1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964; 
Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse
1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989; 
Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching
Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001; 
Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer
2010

76
Epstein 1924a: Paul Epstein: Goethe und die Mathematik. Vortrag, gehalten am 10. Dezember
1922 in der Gesellschaft der Freunde des Goethemuseums zu Frankfurt a.M. In: Jahr-
buch der Goethe-Gesellschaft 10, S. 76-102
 Epstein 1924b;  Epstein 1932
Epstein 1924b: Paul Epstein: Goethe und die exakte Naturforschung. In: Festschrift zur Jahr-
hundertfeier des Physikalischen Vereins dargeboten von den Dozenten seiner Institute.
Frankfurt/M., S. 18-35
 Epstein 1924a;  Epstein 1932
Glockner 1924: Hermann Glockner: Das philosophische Problem in Goethes Farbenlehre.
Vortrag. Heidelberg (Beiträge zur Philosophie 11)
Selbstanzeige in Kant-Studien 29 (1924), S. 580-581
auch in Id., Das philosophisch-ästhetische Problem in Goethes Farbenlehre. In: Id.,
Gesammelte Schriften. Bd. 3: Die ästhetische Sphäre. [...]. Bonn 1966, S. 324-338
 Glockner 1932;  Glockner 1960;  Glockner 1968
Haldane 1924: Richard Berdon Haldane: Goethe as Thinker. In: Publications of the English
Goethe Society NS 1 (1924), S. 1-19
Deutsche Übersetzung als Separatum: Goethe als Denker. Heidelberg 1924
Hildebrandt 1924: Kurt Hildebrandt: Der Gelehrte. In: Jahrbuch der Charakterologie 1 (1924),
S. 153-186.
Jacobskötter 1924: Ludwig Jacobskötter: Goethes Faust im Lichte der Kulturphilosophie
Spenglers. Berlin
J.J. [Rez.] in: Annalen der Philosophie 5 (1925), S. 118.
Kries 1924: Johannes von Kries: Goethe als Psychologe. Tübingen
 Kries 1919;  Kries 1920;  Kries 1926
Hans Reinicke: [Rez.] in: Kant-Studien 32 (1927), S. 375-376
Kronenberg 1924a: Moritz Kronenberg: Die All-Einheit. Grundlinien der Welt- und Lebens-
anschauung im Geiste Goethe’s und Spinoza’s. Stuttgart
Alfred Klemmt: [Rez.] in: Philosophische Monatshefte der Kant-Studien 1 (1925), S. 87.
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011

77
Kronenberg 1924b: M[oritz] Kronenberg: Goethes Naturanschauung. In: Die Naturwissen-
schaften 12, S. 911-915
 Kronenberg 1924a
Leitzmann 1925: Albert Leitzmann: Kleinigkeiten zu Goethe. 1. Spinoza. In: Neophilologus
10, S. 265-268
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1988;  Schings 1985/86/87;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Lohmann 1924: W. Lohmann: Die naturwissenschaftlichen Schriften in ihrer zeitlichen Folge
als Ausdruck seiner Innenentwicklung und als Grundlage für die Komposition Novel-
lenwerke. In: Die Drei. Monatsschrift für Anthroposophie, Dreigliederung und Goethe-
anismus 4, S. 333-345
Mahnke 1924: Dietrich Mahnke: Leibniz und Goethe. Die Harmonie ihrer Weltsichten. Erfurt
Sng. [Rez.] in: Annalen der Philosophie 5 (1925), S. 36-37.
Moritz Kronenberg, [Rez.] in: Die Naturwissenschaften 13 (1925), S. 839-840.
Egon von Petersdorff, [Rez.] In: Kant-Studien 31 (1926), S. 398-399
 Prack 1903/04;  Sickel 1920;  Hess 1932;  Börnsen 1942;  Nieraad 1970;  Hammen
1999
Nadler 1924: Josef Nadler: Goethe oder Herder? In: Hochland 22, S. 1-15.
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Schaede 1934; 
Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Neumann 1924: Ernst Wilhelm Neumann: Goethe und Schopenhauer in ihrem Verhältnis zur
Farbenlehre. In: Natur [Leipzig] 15, H. 16, S. 243-244
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;
 Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald
1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010

78
Schickler 1924: Eberhard Schickler: Metamorphosen. In: Die Drei. Monatsschrift für Anthro-
posophie, Dreigliederung und Goetheanismus 3, S. 951-954
Schuster 1924: Julius Schuster: Goethes Metamorphose der Pflanzen von 1790 (mit dem Ori-
ginalbildwerk). Berlin
 Schuster 1911;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929;  Schuster 1929/30; 
Schuster 1932a;  Schuster 1932b;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d
Spranger 1924: Eduard Spranger: Goethe und die Metamorphose des Menschen. Festvortrag,
gehalten am 14. Juni 1924. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 10, S. 217-238
u.a. auch in Id., Goethes Weltanschauung. Reden und Aufsätze. S.l. 1946, S. 54-87, sowie in Id.,
Goethe: Seine geistige Welt. Tübingen 1967, S. 160-191
 Spranger 1933;  Spranger 1936;  Spranger 1939,  Spranger 1944
Steiner 1924: Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung [...].
Neue, um eine Vorrede und Schlußbemerkungen erweiterte Auflage. Stuttgart
7. Auflage. Dornach 1979
 Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1961;  Steiner 1962; 
Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965;  Hitsch 1991; 
Hörner 1995;  Heusser 2000c
Wohlbold 1924: Hans Wohlbold: Die Wirbelmetamorphose des Schädels von J.W. v. Goethe
und Lorenz Oken. Mit einer Einleitung hg. von H. Wohlbold. München
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1919;  Wohlbold 1922;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928
Barthel 1925: Ernst Barthel: Goethes Farbenlehre und das negative Spektrum. In: Geisteskul-
tur 34, S. 138-141
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1927;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Dingler 1925: Hugo Dingler: Über den Zirkel in der empirischen Begründung der Geometrie.
In: Kant-Studien 30), S. 310-330.
Als Motto eine Goethe-Stelle aus „Der Versuch als Vermittler von Objekt und Subjekt“
Drewermann 1925: Fritz Drewermann: Goethe und seine Stellung zur Geologie. In: Natur und
Museum. 55. Bericht der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft Frankfurt
a. M., Heft 2, S. 45-55
Feilchenfeld 1925: Walter Feilchenfeld: Pestalozzi, Goethe, Lavater. In: Deutsche Viertel-
jahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 3, S. 431-443
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Atkins
1948;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981;  Brunnert

79
1989;  Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996; 
Raabe 1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Franz 1925: Victor Franz: Zur Kennzeichnung der allgemeinen Entwicklungsrichtungen des
Organismenreiches. In: Zeitschrift für induktive Abstammungs- und Vererbungslehre
36, S. 33-58
zum ,Goetheschen-Haeckelschen Vervollkommnungsgedankens’
 Franz 1920;  Franz 1930;  Franz 1931;  Franz 1932;  Franz 1933;  Franz 1935a; 
Franz 1935b;  Franz 1936
Gebhardt 1925a: Martin Gebhardt: Goethe als dichtender Physiker. S.l.
 Gebhartdt 1922;  Gebhartdt 1925b;  Gebhartdt 1930a;  Gebhartdt 1930b;  Gebhartdt
1931;  Gebhardt 1932
Gebhardt 1925b: Martin Gebhardt: Goethe im Physikunterricht. In: Zeitschrift für den physi-
kalischen und chemischen Unterricht 38, S. S. 1-5 und S. 57-67
 Gebhartdt 1922;  Gebhartdt 1925a;  Gebhartdt 1930a;  Gebhartdt 1930b;  Gebhartdt
1931;  Gebhardt 1932
Honegger 1925: Rudolf Honegger: Goethe und Hegel. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft
11, S. 38-111
insb. S. 62-78 „Naturwissenschaftliche Bemühungen“, Berichtigung S. 322-323
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;  Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Kistner 1925: Adolf Kistner: Johann Wolfgang von Goethe. In: Id., Deutsche Meister der Na-
turwissenschaft und Technik. Bd. I. Zweite, vermehrte Auflage. München, S. 54-73
Koch 1925a: Franz Koch: Goethe und Plotin. Leipzig
v. Grolmann: [Rez.:] in: Blätter für Deutsche Philosophie 1 (1927/28), S. 402.
 Hasse 1909;  Müller 1915/1919;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Koch 1925b;  Walzel
1938;  Schlaffer 1982;  Buschendorf 1986;  Keller 2002;  Beierwaltes 2004;  Koch 1927;
 Koch 1939;  Koch 1943;  Koch 1944
Koch 1925b: Franz Koch: Plotins Schönheitsbegriff und Goethes Kunstschaffen. In: Eupho-
rion 26, S. 50-74
 Hasse 1909;  Müller 1915/1919;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Koch 1925a;  Walzel
1938;  Schlaffer 1982;  Buschendorf 1986;  Keller 2002;  Beierwaltes 2004;  Koch 1927;
 Koch 1939;  Koch 1943;  Koch 1944
Neubauer 1925: Ernst Neubauer: Goethes religiöses Erleben im Zusammenhang seiner in-
tuitiv-organischen Weltanschauung. Tübingen

80
-h-: [Rez.] in: Annalen der Philosophie 5, S. 112-113.
Rickert 1925a: Heinrich Rickert: Fausts Tod und Verklärung. In: Deutsche Vierteljahrsschrift
für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 3, S. 1-74
 Rickert 1921/22;  Rickert 1923/24;  Rickert 1925b;  Rickert 1925c;  Rickert 1932
Rickert 1925b: Heinrich Rickert: Die Einheit des faustischen Charakters. Eine Studie zu Goe-
thes Faustdichtung. In: Logos 14 (1925), S. 1-63.
auch in: Werner Keller (Hg.), Aufsätze zu Goethess ,Faust I’. Darmstadt 1974, S. 247-309
 Rickert 1921/22;  Rickert 1923/24;  Rickert 1925a;  Rickert 1925c;  Rickert 1932
Rickert 1925c: Heinrich Rickert: Helena in Goethes Faust. In: Die Akademie, H. 4, S. 1-62.
 Rickert 1921/22;  Rickert 1923/24;  Rickert 1925a;  Rickert 1925b;  Rickert 1932
Schiff 1925a: Julius Schiff: Zur Goethe-Arbeit der deutschen Naturforscher. In: Die Naturwis-
senschaften 13, S. 533-534.
 Schiff 1900;  Schiff 1911;  Schiff 1912;  Schiff 1915;  Schiff 1922;  Schiff 1925b; 
Schiff 1927;  Schiff 1932
Schiff 1925b: Julius Schiff: J.S.C. Schweigger und sein Briefwechsel mit Goethe. In: Die
Naturwissenschaften 13, S. 555-559.
 Schiff 1900;  Schiff 1911;  Schiff 1912;  Schiff 1915;  Schiff 1922;  Schiff 1925a; 
Schiff 1927;  Schiff 1932
Trendelenburg 1925: Adolf Trendelenburg. Rembrandts ‚Fasut‘ und Goethe. Berlin.
Troll 1925: Wilhelm Troll: Gestalt und Gesetz. Versuch einer geistesgeschichtlichen Grundle-
gung der morphologischen und physiologischen Forschung. In: Flora oder Allgemeine
Botanische Zeitung N.F. 18/19, S. 536-565
 Troll 1922;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Nickel 1996
Bapp 1926: Karl Bapp: Goethe und Lukrez. In: Jahrbuch der Geothe-Gesellschaft 12, S. 47-67
Brockdroff 1926: Baron Cay von Brockdroff: Die deutsche Aufklärungsphilosophie. München
darin zu Goethe S. 79-85
Carnap 1926: Rudolf Carnap: Physikalische Begriffsbildung. Karlsruhe
Goethe-Erwähnung S. 52; ND Darnstadt 1966
 Carnap 1928;  Carnap 1966
Ernst 1926: Paul Ernst: Das morphologische Bedürfnis. In: Die Naturwissenschaften 14, S.
1075-1080
Gundolf 1926: Friedrich Gundolf: Goethe als Naturforscher. In: Eugen Stock (Hg.), Im Um-
kreis der exakten Wissenschaften. Frankfurt/M., S. 118-122

81
Gutbier 1926: Alexander Gutbier: Goethe, Großherzog Carl August und die Chemie in Jena.
Rede gehalten zur Feier der akademischen Preisverleihung am 19. 6. 1926. Jena
Julius Schiff: [Rez.] in: Die Naturwissenschaften 14 (1926), S. 962-963
Ipsen 1926a: Gunther Ipsen: Nachwort. In: Goethes naturwissenschaftliche Schriften. Bd. II.
Leipzig, S. 685-696
 Ipsen 1926ab;  Ipsen 1929;  Ipsen 1932
Ipsen 1926b: Gunther Ipsen: Die Begründung der Geisteswissenschaft. Eine Einleitung in
Goethes Farbenlehre. In: Id. (Hg.), Goethes Farbenlehre. Leipzig, S. I-XXXVI
 Ipsen 1926a;  Ipsen 1929;  Ipsen 1932
König 1926: Josef König: Der Begriff der Intuition. Halle
darin S. 120-213: „Das Urphänomen bei Goethe“
ND Hildesheim/New York 1981
Kries 1926: Johannes von Kries: Goethes naturwissenschaftliche Schriften. Bd. I und II.
Leipzig 1925. In: Die Naturwissenschaften 14, S. 271-272.
 Kries 1919;  Kries 1920;  Kries 1924
Martell 1926: Paul Martell: Goethes Farbenlehre. In: Central-Zeitung für Optik und Mechanik
47, S. 331-332
 Martell 1927
Meier 1926: John Meier: Goethe, Freiherr von Stein, die deutsche Volkskunde. In: Mitteil-
ungen der Akademnie zur wisssenschaftlichen Erforschung und zur Pflege des
Deutschtums. Deutsche Akademie, Heft 4, S. 129-144
Meyer[-Abich] 1926: Adolf Meyer[-Abich]: Logik der Morphologie im Rahmen einer Logik
der gesamten Biologie. Berlin 1926
Gelegentliche Erwähnung Goethes
 Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer-Abich 1949a;  Meyer-Abich
1949a;  Meyer-Abich 1958;  Meyer-Abich 1960;  Meyer-Abich 1961;  Meyer-Abich 1970
Misch 1926: Georg Misch: Der Weg in die Philosophie. Eine philosophische Fibel. Leipzig/-
Berlin
2. stark erweiterte Auflage München 1950
 Misch 1914/15;  Kümmel 1999/2000
Müller-Freienfels 1926a: Richard Müller-Freienfels: Einleitung. In: Id., Goethes Schriften zur
Naturwissenschaft. Erster Band. [...]. Berlin, S. V-LVI
 Müller-Freienfels 1926b;  Müller-Freienfels 1926c
Müller-Freienfels 1926b: Richard Müller-Freienfels: Einleitung. In: Id., Goethes Schriften zur
Naturwissenschaft. Zweiter Band: [...]. Berlin, S. V-XXXVII
 Müller-Freienfels 1926a;  Müller-Freienfels 1926c

82
Müller-Freienfels 1926c: Richard Müller-Freienfels: Einleitung. In: Id., Goethes Schriften zur
Naturwissenschaft. Dritter Band: [...]. Berlin, S. V-XXV
 Müller-Freienfels 1926a;  Müller-Freienfels 1926b
Steiner 1926: Rudolf Steiner: Goethes naturwissenschaftliche Schriften. Dornach
 Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1961;  Steiner 1962; 
Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965;  Hitsch 1991; 
Hörner 1995;  Heusser 2000c
Troll 1926a: Wilhelm Troll: Goethe in seinem Verhältnis zur Natur. Eine Einführung des Her-
ausgebers. In: Goethes morphologische Schriften. Ausgewählt und eingeleitet von Wil-
helm Troll. Jena, S. 13-104
auch Auflage 1932
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Nickel 1996
Troll 1926b: Wilhelm Troll: Goethe und die Physik. In: Die Tat. Monatsschrift für die Zukunft
deutscher Kultur 18, S. 693-704
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1927;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll
1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;  Troll
1956;  Nickel 1996
Winderlich 1926: Rudolf Winderlich: Ein merkwürdiger Satz aus Goethes Farbenlehre. In:
Naturwissenschaftliche Monasthefte 23/ N.F. 6, S. 244
Wohlbold 1926: Hans Wohlbold: Goethe als Naturforscher in seiner Bedeutung für die Gegen-
wart. In: Die Tat 18, S. 17-32
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1919;  Wohlbold 1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1927;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Barthel 1927: Ernst Barthel: Die Zukunftsbedeutung der Goetheschen Farbenlehre. In: Anna-
len der Philosophie und philosophischen Kritik 6, S. 297-302
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927/28;  Barthel
1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938;  Barthel
1941
Bertalanffy 1927: Ludwig von Bertalanffy: Über die neue Lebensauffassung. In: Annalen der
Philosophie und philosophischen Kritik 6 (1927), S. 250-264.
zu Goethe S. 254
 Bertalanffy 1949;  Bertalanffy 1951

83
Dahl 1927: Maria Dahl: Goethes mikroskopische Studien an niederen Tieren und Pflanzen im
Hinblick auf seine Morphologie. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 13, S. 172-183
Gebhardt 1927a: Carl Gebhardt: Der Spinozismus Goethes. In: Id., Spinoza. Vier Reden. Hei-
delberg
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Gebhardtt 1927b: Carl Gebhardt: Rembrandt und Spinoza. Stilgeschichtliche Betrachtungen
zum Braock-Problem. In: Kant-Studien 32, S. 161-181
S. 165: „[…] am Ende ist Goethe einer der bedeutendsten Philosophen, die das deutsche
Denken aufzuweisen hat, und an historischer Wirksamkiet im rein Philosophischen jedem
anderen ebenbürtig.“
 Gebhardt 1927a
Haeberlin 1927: Carl Haeberlin: Der Arzt Carl Gustav Carus und Goethe. In: Jahrbuch der
Goethe-Gesellschaft 13, S. 184-204.
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936; Merian Genast 1948; 
Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Haecker 1927: Valentin Haecker: Goethes morphologische Arbeiten und die neuere For-
schung. Jena
Julius Schiff [Rez.] in: Die naturwissenschaften 16 (1928), S. 153-154
Hemmeter 1927: John C. Hemmeter: Goethe as a Naturalist. In: Id., Master Mindes in Medi-
cine. With an Introduction by Karl Sudhoff. New York, S. 575-608
Hering 1927: Robert Hering: Das Prosahymnus ,Die Natur‘ und sein Verfasser. In: Jahrbuch
der Goethe-Gesellschaft 13, S. 138-156
Jablonski 1927: Walter Jablonski: Vom Sinn der Goetheschen Naturforschung. Berlin 1927
„-h-„: [Rez.] in: Annalen der Philosophie und philosophischen Kritik 6 (1927), S. 62.
 Jablonski 1928/29;  Jablonski 1929;  Jablonski 1929/30;  Jablonski 1930/31;  Jablonski
1938
Karutz 1927: Richard Karutz: Von Goethe zur Völkerkunde der Zukunft. Stuttgart
zweite, verbesserte und vermehrte Auflage 1929

84
Koch 1927: Franz Koch: Chamberlains Goethe. In: Deutsches Volkstum 9 (1927), S. 896 -
901.
 Koch 1925a;  Koch 1925b;  Koch 1932;  Koch 1939;  Koch 1943;  Koch 1944; 
Koch 1967
Leser 1927: Hermann Leser: Zu Goethes Naturansicht. In: Beiträge zur Philosophie des Deut-
schen Idealismus 4, Heft 2, S. 1-18
Martell 1927: Paul Martell: Goethes Farbenlehre. In: Natur und Kultur. Monatsschrift für Na-
turwissenschaft und Grenzgebiete 24, S. 43-47
 Martell 1926
Muthesius 1927: Karl Muthesius: Goethes Anschauungsbegriff und seine pädagogische
Bedeutung. In: Erziehung 2, S. 497-516, S. 576-594 und S. 660-690
Nyman 1927: Einstein-Bergson-Vaihinger. Ein Abwägungsversuch. In: Annalen der Phi-
losophie und philosophischen Kritik 6 (1927), S. 178-204
Kurze Erwähnung Goethes im Blick auf Newton (S. 200)
Philippson 1927: Robert Philippson: Hat Goethe die Eiszeit entdeckt? In: Jahrbuch der
Goethe-Gesellschaft 13, S. 157-171
Rabel 1927: Gabriele Rabel: Goethe und Kant. 2 Bde. Wien
II. Hauptstück: Naturwissenschaft, S. 269-395
Hermann Hegenwald: [Rez.] in: Grundwissenschaft 9 (1929), S. 117
„S.“: [Rez.] in: Annalen der Philosophie und philosophischen Kritik 6 (1927), S. 105
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Vorländer 1928;
 Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;
 Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss
1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971; 
Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár
1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;
 Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle
2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002; 
Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Schiff 1927: Julius Schiff: Goethe und die Astrologie. In: Preußische Jahrbücher 210, S. 86-96
 Schiff 1900;  Schiff 1911;  Schiff 1912;  Schiff 1915;  Schiff 1922;  Schiff 1925a; 
Schiff 1925b;  Schiff 1932
Troll 1927: Wilhelm Troll: Ein anthroposophischer Angriff gegen die Trollsche Ausgabe von
Goethes morphologischen Schriften. In: Das deutsche Gesicht. Vierteljahresberichte aus
dem Verlage Eugen Diederichs in Jena Heft 2, S. 76-83

85
Reaktion auf die Besprechung von Troll 1926a durch Hermann Poppelbaum in: Die Drei,
Monatsschrift für Anthroposophie 6 (1927), S. 845-853
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Nickel 1996
Wohlbold 1927: Hans Wohlbold: Die Naturerkenntnis im Weltbild Goethes. In: Jahrbuch der
Goethe-Gesellschaft 13, S. 1-46
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1919;  Wohlbold 1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1928;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b
Wundt 1927: Max Wundt: Goethes Gestalt im Wandel deutscher Weltanschauung. Festvor-
trag, gehalten am 11. Juni 1927. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 13, S. 347-384
 Wundt 1913;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Wundt 1932;  Wundt 1957
Barthel 1927/28: Ernst Barthel: Die Gegenwartsbedeutung der Goetheschen Farbenlehre. In:
Archiv für Geschichte der Mathematik, der Naturwissenschaften und der Technik 10, S.
363-365
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel 1928a;
 Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel 1931a; 
Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938;  Barthel
1941
Berthelot 1927/28: René Berthelot: La sagesse de Goethe et la civilization de l’Europe mo-
derne. In: Revue de métaphysique et de morale 34 (1927), S. 1-34, 35 (1928), S. 1-40,
S. 311-345
erneut in: Id, La sagesse de Shakespeare e de Goethe. Paris 1930, S. 73-235
 Berthelot 1929;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932
Schuster 1927/28: Julius Schuster: Wege zu Goethes Naturwissenschaft. In: Archiv für Ge-
schichte der Mathematik, der Naturwissenschaften und der Technik 10, S. 365-366
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1928;  Schuster 1929;  Schuster 1929/30; 
Schuster 1932a;  Schuster 1932b;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d
Barthel 1928a: Ernst Barthel: Goethe und die Naturwissenschaft. In: Zeitschrift für deutsche
Bildung 4, S. 589-597
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel
1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; 
Barthel 1941
Barthel 1928b: Ernst Barthel: Der Streit Goethes gegen die Newtonische Optik und die Ge-
genwart. In: Natur und Kultur 25, Nr. 8, S. 296-298

86
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel
1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; 
Barthel 1941
Bauch 1928: Bruno Bauch: Goethe und die Philosophie. Tübingen 1928 (Philosophie und
Geschichte 20)
Hermann Glockner: [Rez.] in: Archiv für Geschichte der Philsophie 40 (1931)
Curt Hacker: [Rez.] in: Die Tatwelt 5 (1929), S. 125-126
Alfred Metter: [Rez.] in: Tatwelt 8 (1932), 171-172
Erich Keller: [Rez.] in: In: Blätter für Deutsche Philosophie 3 (1929/30), S. 144-145
 Bauch 1904;  Bauch 1911;  Bauch 1917;  Bauch 1928;  Bauch 1933
Burchard 1928: Hans Burchard: Der Entelechiebegriff bei Aristoteles und Driesch. Qua-
kenbrück (Diss. Phil. Münster)
Geht dem Wandel der Bedeutung des Enteclehcieausdrucks über Leibniz und Goethe zu Driesch
nach.
Carnap 1928: Rudolf Carnap: der logische Aufbau der Welt. Berlin-Schlachtensee
Goethe-Erwähnung S. 136
2. Auflage 1961, 3. Auflage 1966, 4. Auflage 1974
 Carnap 1926;  Carnap 1966
Dehn 1928: Max Dehn: Über die geistige Eigenart des Mathematikers. Rede anlälich der
Gründungsfeier des Deutschen Reiches am 18. Januar 1928. Frankfurt/M.
S. 13:“Goethe sagt einmal, daß die Mathematiker keine Gewissen haben. Er meint wohl, daß sie
kein Gewissen brauchen, weil sie auf ganz fester Grundlage bauen und garnicht in Versuchung
geführt werden können. Aber er überschätzt den Mathematiker oder die Mathematik. Gerade in
der neuesten Zeit haben wir wieder gemerkt, daß auch wir strauchlen können.“
Döbling 1928: Hugo Döbling: Die Chemie in Jena zur Goethezeit. Jena
Hegelmann 1928: Emil Hegelmann: Zur Methodik der Physik insbesondere der Wärmelehre
auf der Grundlage Goethe’scher Erkenntnisart. Darmstadt/Gießen
Knopp 1928: Konrad Knopp: Mathematik und Kultur. In: Preußische Jahrbücher 211, S. 283-
300
Goethe S. 294/95 sowie S. 297/28
Linden 1928: Walther Linden. Goethe als Naturforscher. In: Albert Bielschowsky, Goethe.
Bd. II. München, 143.-147. Ts., S. 385-432
Gustav Würtenberg: [Rez.] in: Die Tatwelt 5 (1929), S. 40-41
 Kalischer 1904;  Linden 1929;  Linden 1932;  Linden 1938;  Linden 1942a;  Linden
1942b

87
Schoenichen 1928: Walther Schoenichen: Goethe als Biologe. In: Id., Deutschkunde im natur-
geschichtlichen Unterricht. Frankfurt/M., S. 184-183
Schreyer 1928: Lothar Schreyer: Goethe und die Metamorphosenlehre. In: Deutsches Volks-
tum N.S. 10/30, S. 383-388
 Schreyer 1929
Schuster 1928: Julius Schuster: Camarupa oder Goethes organismische Sendung. Eine Einlei-
tung in Goethes Naturwissenschaft. In: Id. (Hg.), Goethes naturwissenschaftlche Schrif-
ten. Eine Auswahl. 1. Bd. Wien/Hamburg/Budapest/Zürich, S. VII-XXXI
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1929;  Schuster 1929/30; 
Schuster 1932a;  Schuster 1932b;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d
Schwickerath 1928: Mathias Schwickerath: Exaktwissenschaftliches, philosophisches und
künstlerisches Welterkennen und Weltbegreifen. Leipzig (Beiheft 8 der Annalen der
Philosophe und philosophischen Kritik)
Stawell/Dickinson 1928: Florence Stawell und G.L. Dickinson: Goethes’s View of Nature. In:
Hibbert Journal 26, S. 399-409
Steffen 1928: Albert Steffen: Der Künstler und die Erfüllung der Mysterien. Stuttgart
darin: Über Schopenhauers Lebensverhältnis zu Goethes Farbenlehre, S. 155-168
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Friedlaender 1932;  Zint 1932; 
Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Grigenti 2005; 
Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Vorländer 1928: Karl Vorländer: Goethe und Kant. Unter Zugrundelegung des Buches von
Gabriele Rabel, Goethe und Kant. In: Kant-Studien 33, S. 233-238
 Rabel 1927;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer
1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899; 
Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel
1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter
1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b; 
Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937; 
Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951; 
Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling
1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979; 
Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988; 
Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár
1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;
 Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist
2009;  Muenzer 2010

88
Weitemeyer 1928: Max Weitemeyer: Goethe und Kant. Nach einem am 28. September in der
Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt gehaltenen Vortrage. In: Jahrbü-
cher der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt N.F. Heft 47, S. 31-75
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927; 
Vorländer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Wohlbold 1928: Hans Wohlbold: Einführung. In: Goethes Farbenlehre. Hg. und eingeleitet
von H. Wohlbold. Jena, S. 13-123
Nachdruck Jena 1932
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1919;  Wohlbold 1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold
1932a;  Wohlbold 1932b;  Zint 1932
Haas 1928/29: Albert Haas: Goethes Weltanschauung als System der Natur- und Gesell-
schafts-Wissenschaften [I & II]. In: Phoenix. Zeitschrift für deutsche Geistesarbeit in
Südamerika 14, S. 418-453, 15, S. 23-49
Jablonski 1928/29: Walter Jablonski: Goethes Farbenlehre. In: Hippokrates 1, S. 422-433.
 Jablonski 1927;  Jablonski 1929;  Jablonski 1929/30;  Jablonski 1930/31;  Jablonski
1938
Meyer 1928/29: Adolf Meyer[-Abich]: Das Wesen der idealistischen Biologie und ihre Be-
ziehungen zur modernen Biologie. In: Archiv für Mathematik, der Naturwissenschaften
und der Technik 11/N.F. 2, S. 149-178
 Meyer[-Abich] 1926;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer-Abich 1949a;  Meyer-Abich 1949b;
 Meyer-Abich 1958;  Meyer-Abich 1960;  Meyer-Abich 1961;  Meyer-Abich 1970
Berthelot 1929: René Berthelot: Lamarck et Goethe. L’evolutionsisme de la continuite au de-
but du XIXe siecle In: Revue de Métaphysique et de Morale 36, S. 285-341
 Berthelot 1927/28;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932
Beutler 1929: Ernst Beutler: Goethe und die Natur. In: Natur und Museum 59, S. 129-143
Burkamp 1929: Wihlem Burkamp: Die Struktur der Ganzheiten. Berlin
(kritische) Erwähnung Goethes S. 327
Ferdinand Weinhandl: [Rez.] in: Logos 29 (1931), S. 128-133

89
Conrad-Martius 1929: Hedwig Conrad-Martius: Farben. Ein Kapitel aus der Realontologie. In:
Jahrbuch für Philsophie und phänomenoliogischen Forschung. Ergäzungsband: Husserl-
Festschrift. Halle, S. 339-370
Franceschi 1929: Alfredo Franceschi: La filosofía de Goethe. In: Archivos de la Universidad
de Buenos Aires 4, S. 83-92
Günther 1929a: Gerhard Günther: Goethes Farbenlehre und Rudolf Steiners Vorträge ,Über
das Wesen der Farben’ im Lichte des ,Hüter der Schwelle’. In: Die Drei. Monatsschrift
für Anthroposophie, Dreigliederung und Goetheanismus 8, S. 139-155
 Günther 1929b;  Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner
1897;  Steiner 1900;  Steiner 1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b; 
Steiner 1961;  Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Günther 1929a: Gerhard Günther: Goethes Farbenlehre, eine Brücke zur Intuition. In: Die
Drei. Monatsschrift für Anthrioposopghie, Dreigliederung und Goetheanismus 8, S.
442-450
 Günther 1929a
Ipsen 1929: Gunther Ipsen: Einleitung und Nachwort. In: Goethe, Schriften über die Natur.
Leipzig, S. 1-11 und S. 333-335
11.-15. Ts. Januar 1949, Stuttgart (Kröners Taschenbuchausgabe Bd. 62)
 Ipsen 1926a;  Ipsen 1926b;  Ipsen 1932
Jablonski 1929: Walter Jablonski: Die geistesgeschichtliche Stellung der Naturforschung Goe-
thes. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 15, S. 22-61
 Jablonski 1927;  Jablonski 1928/29;  Jablonski 1929/30;  Jablonski 1930/31;  Jablonski
1938
Kaemmerer 1929: Paul Kaemmerer: Auge und Sehkraft. Ihre geistige, kosmische und physio-
logische Bedeutung. [...]. Geiselgasteig bei München
 Kaemmerer 1913
Kaubisch 1929: Martin Kaubisch: Vom, Sinn und Wesen Goetheschen Erkennens. In: Neue
Jahrbücher für Wissenschaft und Jugendbildung 5, S. 204-208
auch in: Horen 6 (1930), S. 634-641
Kühnemann 1929: Eugen Kühnemann: Goethe und Spinoza. Festvortrag, gehalten am 25. Mai
1929. In: Jahrbuch der Goethe-Geselllschaft 15, S. 277-305
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Hoffmann 1930;  Kein 1930;
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;

90
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011;  Kühnemann 1911/12;  Kühnemann
1930;  Kühnemann 1932
Linden 1929: Walther Linden: Goethes Farbenlehre im Zusammenhange seiner Weltanschau-
ung. In: Zeitschrift für Deutschkunde 43, S. 449-469
„Als Vortrag gehalten in der Goethe-Gesellschaft Leipzig am 30. Oktober 1928 und in der
Kant-Gesellschaft Halle am 7. Mai 1929, in veränderter Form in der Goethe-Gesellschaft
Magdeburg am 26. Oktober 1928 und in der Deutschen Welle Berlin am 16. Juni 1929“
 Linden 1928;  Linden 1932;  Linden 1938;  Linden 1942a;  Linden 1942b
Lohmann 1929: W. Lohmann: Goethes Geologie. In: Natur und Heimat. Blätter für Naturer-
haltung und Heimatliebe. Schwelm i. Westfalen, S. 129-132
Nußberger 1929: Max Nußberger: Untersuchung über ,Goethes Urpflanze’. Riga
Meyer 1929: Adolf Meyer[-Abich]: Goethes Naturerkenntnis. Ihre Voraussetzung in der An-
tike, ihre Krönung durch Carus. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, S. 196-
233
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936; Merian Genast 1948;
 Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001;  Meyer[-Abich] 1926; 
Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer-Abich 1949a;  Meyer-Abich 1949b;  Meyer-Abich 1958; 
Meyer-Abich 1960; Meyer-Abich 1961;  Meyer-Abich 1970
Michel 1929: Ernst Michel: Goethes Naturanschauung im Blickfeld unserer Zeitz. In: Kunst-
wart 42/II, S. 1-10
Rauther 1929: Max Rauther: Vom Wesen der Morphologie. In: Festschrift der technuischen
Hochscule Stuttgart zur Vollendnung ihres ersten Jahrhunderts 1829-1919. Berlin, S.
309-330
Reuther 1929: Hermann Reuther: Platons und Goethes Naturanschauung. In: Neue Jahrbücher
für Wissenschaft und Jugendbildung 5, S. 688-707
 Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Liebert
1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003
Schmid 1929: Günther Schmid: Goethe als Naturforscher. In: Zeitschrift für Naturwissen-
schaften 89, S. 60-64
Hermann Glockner: [Rez.] in: Zeitschrifdt für Deutsche Kulturphilosophie 7 (1941), S. 284-285.
 Schmid 1930;  Schmid 1933a;  Schmid 1935b;  Schmid 1937;  Schmid 1939;  Schmid
1940
Schreyer 1929: Lothar Schreyer: Anmerkungen zu Goethes Farbenlehre. In: Deutsches Volks-
tum 11, S. 274-279
 Schreyer 1929

91
Schuster 1929: Julius Schuster: Idealistische Morphologie als Gegenwartsproblem. In:
Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Berlin, S. 189-
212.
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929/30; 
Schuster 1932a;  Schuster 1932b;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d
Stein 1929: Robert Stein: Ein Irrtum in Goethes ,Naturwissenschaftlichen Entwicklungsgang’.
Kritische Bemerkungen zu Goethe-Ausgaben. In: Archiv für Geschichte der Mathema-
tik, der Naturwissenschaften und der Technik 3, S. 100-104
 Stein 1916/17
Trentini 1929: Albert Trentini: Goethes „Farbenlehre“. In: Der Kunstwart 22, S. 253-257
Weber 1929: Erich C.H. Weber: Wie Goethe als Geologe den Harz sah. In: Montagsblatt. Das
Heimatblatt Mitteldeutschlands. Beilage der magdeburgischen Zeitung. Magdeburg, 9.
Dezember, S. 393-396
Weinhandl 1929: Ferdinand Weinhandl: Das aufschließende Symbol. Berlin
Johannes Hoffmeister, [Rez.] in: Blätter für Deutsche Philosophie 4 (1929/30), S. 232-234.
Heinrich Lewy, [Rez.] in: Kant-Studien 38 (1933), S. 262-263
Käte Nadler, [Rez.] in: Logos 19 (1930), S. 409-411
 Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a;  Weinhandl 1936b; 
Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Würtenberg 1929: Gustav Würtenberg: Goethe und der Historismus. Leipzig
Hans Dahmen. [Rez.] In: Die Tatwelt 7 (1931), S. 36
 Würtenberg 1941
André 1929/30: Hans André: Vom Wesen und Gegenwartswert christlich-mittelalterlicher und
Goethescher Naturanschauung. In: Der Kunstwart 43, S. 158-176, S. 242-251, S. 313-
323
 André 1931;  André 1931/32;  André 1932;  André 1933
Jablonski 1929/30: Walter Jablonski: Goethe und die Abstammungslehre. In: Hippokrates 2,
S. 35-57
 Jablonski 1927;  Jablonski 1928/29;  Jablonski 1929;  Jablonski 1930/31;  Jablonski
1938
Schuster 1929/30: Julius Schuster: Die Anfänge der wissenschaftlcihen Erforschung der Ge-
schichte des Lebens durch Cuvier und Geoffroy Saint-Hilaire. Eine historisch-kritische
Untersuchung. In: Archiv für Geschichte der Mathematik, der Naturwisewnschaften und
der Technik 12/N.F. 3, S. 269-336 sowie S. 341-286, und 13/N.F. IV, S. 1-64
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929; 
Schuster 1932a;  Schuster 1932b; ;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d;  Cuvier 1845; 

92
Lubosch 1918;  Loesche 1950;  Piveteau 1950;  Hassenstein 1958:  Bräuning-Ocatvio
1959;  Cahn 1960;  Guédès 1973;  Jahn 1973;  Appel 1987
Barthel 1930a: Ernst Barthel: Goethe das Sinnbild deutscher Kultur. Darmstadt/Leipzig
2. Auflage 1931, 4. Auflage 1948
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930b;  Barthel 1930/31;  Barthel
1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; 
Barthel 1941
Barthel 1930b: Ernst Barthel: Goethe redivivus contra Newton – Huyghens. In: Antäus H. 9,
S. 125-142
dem Beitrag ist zugleich eine englisch Übersetzung beigegeben
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930/31;  Barthel
1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; 
Barthel 1941
Beggerow 1930: Hans Beggerow: Der Wahrheitsgehalt von Goethes Farbenlehre. In: Preußi-
sche Jahrbücher 221, S. 184-192
Biema 1930: Carry van Biema: Farben und Formen als lebendige Kräfte. Jena
 Zint 1932
Carus 1930: Carl Gustav Carus: Goethes Verhältnis zur Natur und Naturwissenschaft. In:
Walther (Hg.) 1930, S. 17-33
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1938;  Haeberlin 1927;
 Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936; Merian Genast 1948;
 Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Disselhorst 1930: Rudolf Disselhorst: Goethes anatomische Studien. In: Walther (Hg.) 1930,
S. 227-251
Franz 1930: Victor Franz: Vergleichende Anatomie vor hundert Jahren. Zur Erinnerung an
Goethes Anteilnahme am Pariser Akademiestreit. In: Süddeutsche Monatshefte 27, S.
535-540
 Franz 1920;  Franz 1925;  Franz 1931;  Franz 1932;  Franz 1933;  Franz 1935a; 
Franz 1935b;  Franz 1936
Gebhardt 1930a: Martin Gebhardt: Das umgekehrte Spektrum. In: Unterrichtsblätter für Ma-
thematik und Naturwissenschaften 36, S. 256-260
 Gebhartdt 1922;  Gebhartdt 1925a;  Gebhartdt 1925b;  Gebhartdt 1930b;  Gebhartdt
1931;  Gebhardt 1932

93
Gebhardt 1930b: Martin Gebhardt: Goethe und das umgekehrte Spektrum. In: Felix Krueger
(Hg.), Psychologische Optik. Erstes Heft. Münchn, S. 93-99
 Gebhartdt 1922;  Gebhartdt 1925a;  Gebhartdt 1925b;  Gebhartdt 1930a;  Gebhartdt
1931;  Gebhardt 1932
Hoffmann 1930: Reinhold Hoffmann: Wie äußert sich der Einfluß Spinozas in Goethes Wer-
ken? In: Schulpflege 36, S. 341-344 und S. 353-356
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Hoffmeister 1930a: Johannes Hoffmeister: Goethes „Urworte – Orphisch“. Eine Interpreta-
tion. In: Logos 19, S. 173-212
 Hoffmeister 1930b;  Hoffmeister 1932
Hoffmeister 1930b: Johannes Hoffmeister: Goethe und die Astrologie. In: Geisteskultur 29
(1930), S. 278-286
 Hoffmeister 1930a;  Hoffmeister 1932
Kantorowicz 1930: Ernst Kantorwowicz: Grenzen und, Möglichkeiten und Aufgaben der Dar-
stellung mittelalterlicher Geschichte. Edieret in: Eckhart Grünwald, Sanctus amor pa-
triae dat animum – ein Wahlspruch des Geogre-Kreises? Ernst Kantorowicz auf dem
Historikertag zu Halle a.d. Saale im Jahr 1930 (Mit Edition). In: Deutsches Archiv für
Erforschung des Mittelalters 53 (1997), S. 89-125, Edition, S. 104-125
S. 120 beruft sich auft Goethes Xenion: „Ist denn die Wahrheit ein Zwiebel, von dem man die
Häute nur abschält. Was ihr hinein nicht gelegt, ziehet ihr nimmer heraus.“
Kein 1930: Otto Kein: Goethes Pantheismus. Inaugural-Dissertation. Timisoara.
 Kein 1934;  Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan
(Hg.) 1891;  Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege
1910;  Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg
1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein
1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Teller 1985; 
Schings 1985/86/87;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998; 
Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Meyer-Abich 2005
Kindermann 1930: Heinz Kindermann: Mehr Goethe? Kritische Bermerkungen zur Goethe-
Literatur der letzten Jahre. In: Deutsche Viertelsjahrsschrift für Literaturwisssenschaft
und Geistesgeschichte 8, S. 558-608
u.a. „Verhältnis zur Philosophie“, S. 578-581, sowie „Natur“, S. 585-588

94
Klemm 1930: Friedrich Klemm: Ernst Gottfried Fischer und Goethe. Ein Beitrag zu Goethes
Farbenlehre. Schweidnitz i. Schl.
Korff 1930: Hermann August Korff: Naturforschung und Naturphilosophie. In: Id., Geist der
Goethezeit. Versuch einer ideellen Entwicklung der klassisch-romantischen Literaturge-
schichte. II. Teil: Klassik. Leipzig, S. 40-73
Kühnemann 1930: Eugen Kühnemann Goethe. 2 Bde. Leipzig
Arthur Liebert: [Rez.] in: Kant-Studien 37 (1932), 179-181
 Kühnemann 1911/12;  Kühnemann 1929;  Kühnemann 1932
Lichtenberger 1930: Henri Lichtenberger: La sagesse de Goethe. Paris
 Lichtenberger 1937/39
Loiseau 1930: Hippolyte Loiseau: De l’oeuvre scientifique de Goethe et en particulier de gran-
de erreur en optique. In: Mémoires de l’Academie des sciences, inscriptions et belles-
lettres de Toulouse 12. sér. 8, S. 305-323
Lorey 1930: Wilhelm Lorey: Goethes Stellung zur Mathematik. In: Walther (Hg.) 1930, S.
131-156 und S. 309-312
Rinkel 1930: Richard Rinkel: Newtons und Goethes Farbenlehre. In: Zeitschrift für den physi-
kalischen und chemischen Unterricht 43, S. 145-147
Roos 1930: Carl Ross: Zur „Quellen“-Frage der Erdgeistszene und zur Spinoza-Frage. In:
Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 16, S. 183-208
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Saenger 1930: Werner Saenger: Goethe und Giordano Bruno. Ein Beitrag zur Geschichte der
Goetheschen Weltanschauung. Berlin
ND 1967
Franz Koch: [Rez.] in: Euphorion 33 (1932), S. 204-210.
 Brunnhofer 1886;  Colline (Croce) 1887;  Kuhlenbeck 1907;  Juliusburger 1932; 
Fancelli 1993
Schmid 1930: Günther Schmid: Goethes Metamorphose der Pflanzen. In: Walther (Hg.) 1930,
S. 205-226 und S. 313-319
 Schmid 1929;  Schmid 1935a;  Schmid 1935b;  Schmid 1937;  Schmid 1939;  Schmid
1940

95
Schulz 1930: Werner Schulz: Wilhelm von Humboldt und der Faustische Mensch. Ein Beitrag
zur Charakteristik Wilhelm von Humboldts. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 16, S.
1-38
Splechtner 1930: Ferdinand J. N. Splechtner: Goethes Gesetz der Metamorphose und die Re-
gel von den sogenannten homologen Variationsserien. In: Gäa-Sophia. Jahrbuch der na-
turwissenschaftlichen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaftr am Goe-
thaneum Dornach 5, S. 118-132
Trojan 1930: Felix Trojan: Zur Psychologie der Farben bei Goethe. In: Zeitschrift für Ästhetik
und allgemeine Kunstwissenschaft 24, S. 232-238
Walden 1930: Paul Walden: Goethe und die Chemie [Vortrag]. In: Zeitschrift für angewandte
Chemie 43, S. 792-797, S. 847-850 und S. 864-868 [vgl. auch Id., Goethe und die
Chemie. In: Chemiker Zeitung 54 [1930], S. 469-470]
 Walden 1932a;  Walden 1932b;  Walden 1933;  Walden 1942;  Walden 1943
Walther (Hg.) 1930: Johannes Walther (Hg.): Goethe als Seher und Erforscher der Natur. Un-
tersuchungen über Goethes Stellung zu den Problemen der Natur. Hg. im Namen der
Kaiserlich Leopoldinischen Deutschen Akademie der Naturforscher zu Halle von Jo-
hannes Walther. Leipzig
Hermann Glockner: [Rez.] in: Kant-Studien 38 (1933), S. 447
George Sarton: [Rez.] in: Isis 16 (1931), S. 143-145
Walther 1930: Johannes Walther: Goethe und das Reich der Steine. In: Walther (Hg.) 1930, S.
253-300 und S. 312-322
 Walther 1932a;  Walther 1932b
Weiß 1930: Otto Weiß: Goethes Farbenlehre. Vortrag bei der öffentlichen Sitzung der Gelehr-
ten Gesellschaft zu Königsberg am 6. Juli 1930. In: Schriften der Königsberger Ge-
lehrten Gesellschaft. Naturwissenschaftliche Klasse 7/4, S. 163-175
Wessely 1930: Karl Wessely: Welche Wege führen noch heute zu Goethes Farbenlehre? In:
Walther (Hg.) 1930, S. 157-184
 Wessely 1922
Witkop 1930: Philipp Witkop: Die Farbenlehre. In: Id., Goethe Leben und Werk. Stuttgart/-
Berlin, S. 323-334
Zaunick 1930: Rudolf Zaunick: Oken, Carus, Goethe. Zur Geschichte des Gedankens der Wir-
bel-Metamoprhose. In: Karl Sudhoff (Hg.), Historische Studien und Skizzen zu Natur-
und Heilwissenschaft. Festgabe Georg Sticker [...] zum siebzigsten Geburtstag
dargeboten. Berlin, S. 118-129
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936;  Pfannenstiel/Zaunick
1940; Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;
 Bideau 1972;  Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-
Tamm 1995;  Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001;

96
Ziehen 1930: Theodor Ziehen: Goethes naturphilosophische Anschauungen. In: Walther (Hg.)
1930, S. 35-57 und S. 303-306
Barthel 1930/31: Ernst Barthel: Einheitliche Theorie des Sehvorgangs. In: Hippokrates 3, S.
635-637
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel 1931a;
 Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938; Barthel
1941
Jablonski 1930/31: Walter Jablonski: Zum Einfluß der Goetheschen Farbenlehre auf die physi-
ologische und psychologische Optik der Folgezeit. In: Archiv für Geschichte der
Mathematik, der Naturwissenschaften und der Technik 13, S. 75-82
 Jablonski 1927;  Jablonski 1928/29;  Jablonski 1929;  Jablonski 1929/30;  Jablonski
1938
André 1931: Hans André: Urbild und Ursache in der Biologie. München/Berlin
darin 2. Kap. (S. 85-145): Wiederherstellung des bildbedingten Denkens in der Biologie
durch Goethe K. Chr. Planck.
Johannes Sauter: [Rez.] in: Blätter für Deutsche Philolsophe 7 (1933/34), S. 165-166
 André 1929/30;  André 1931/32;  André 1932;  André 1933
Barthel 1931a: Ernst Barthel: Wesen und Wert der Goetheschen Physik. In: Id., Vorstellung
und Denken. Eine Kritik des pragmatischen Verstandes. Straßburg, S. 188-207.
Dr. Rotter: [Rez.] in: Philosophisches Jahrbuch 45 (1932), S. 365-367.
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel
1930/31;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938;
Barthel 1941
Barthel 1931b: Ernst Barthel: Wesensanalogie und Wesensgegensatz der Farben und Töne. In:
Georg Anschütz (Hg.), Farbe-Ton-Forschungen. Bd. III [...]. Hamburg, S. 286-303.
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel
1930/31;  Barthel 1931a;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938;
Barthel 1941
Berthelot 1931: Pierre Berthelot: Goethe et Hegel. In: Revue de métaphysique et e morale 38,
S. 91-136 sowie S. 367-412
 Berthelot 1929;  Berthelot 1932;  Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel
1841;  Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868; 
Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot
1932;  Hoffmeister 1932;  Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;
 Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;  Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978;
Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;  Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;

97
 Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland 1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997; 
Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011; E Fischer 2011
Boehm 1931: Albert Boehm: Goethe und der Bergbau. In: Zeitschrift für das Berg-, Hütten-
und Salinenwesen im preußischen Staate 79, S. B507-B555
 Boehm 1932
Deubel 1931: Werner Deubel: Goethe als Begründer eines neuen Weltbildes. In: Jahrbuch der
Goethe-Gesellschaft 17, S. 27-79
Eddington 1931: Arthus Stanley Eddington: Das Weltbild der Physik und seine philosophische
Deutung (The Nature of the physical world). Aus dem Englischen übersetzt von Marie
Freifrau von Traubenberg und H. Diesselhorst. Braunschweig
Vor dem Titelblatt als Motto Goethes „Glückliche Fahrt“. Allerdings findet sich dieses Motto
nicht in der englischen Ausgabe von 1929
Ferrari 1931: Giuseppe Ferrari: Goethe naturalista. In: Comemntari dell’Ateneo di Brescia per
l’anno 1931, S. 301-330
auch als Separatum
Franz 1931: Vicor Franz: Die sogenannte Vervollkommnung in der Stammesgeschichte und
Goethes Äußerungen zu diesem Problem. In: Der Naturforscher, 8, S. 145-151.
 Franz 1920;  Franz 1925;  Franz 1930;  Franz 1932;  Franz 1933;  Franz 1935a; 
Franz 1935b;  Franz 1936
Gebhardt 1931: Martin Gebhardt: Forschung und Schule. Goethe und unsere Wissenschaften.
In: Unterrichtsblätter für Mathematik und Naturwissenschaften 37, S. 385-390
 Gebhartdt 1922;  Gebhartdt 1925a;  Gebhartdt 1925b;  Gebhartdt 1930a;  Gebhartdt
1930b;  Gebhardt 1932
Hertz 1931: Wilhelm Hertz: Natur und Geist in Goethes Faust. Frankfurt/M.
 Hertz 1913
Koch 1931: Walter Koch: Psychologische Farbenlehre. Die sinnlich-sittliche Wirkung der
Farben. Halle
Adolf Ehrhardt: [Rez.] in: Blätter für Deutsche Philosophie 6 (1932/33), S. 222
Krumbiegel 1931: Ingo Krumbiegel: Das sog. Kompensationsgesetz Goethes betr. Korrelation
von Kopfwaffen und Oberzähnen. In: Zeitschrift für Säugetierkunde 6, S. 185-202
Muckermann 1931: Friedrich Muckermann: Goethe. Bonn
insb. „Das künsterlische Weltbild“, S. 45-65
Nadler 1931: Josef Nadler: Hamann, Kant, Goethe. Halle
Rösch 1931: Siegfried Rösch: Notiz über Optimalfarben. In: Die Naturwissenschaften 19, S.
615-617
Schröder 1931: Franz Rolf Schröder: Germanische Schöpfungsmythen I & II. In: Germanisch-
romanische Monatsschrift 10, S. 1-26 und S. 81-99

98
S. 4 Hinweis auf Goethes Gebrauch von Systole und Diastole, Synkrisis und Diakrisis
André 1931/32: Hans André: Stilgesetze pflanzlicher Formgestaltung im Lichte Goethescher
Naturanschauung. In: Der Kunstwart 45, S. 292-299
 André 1929/30;  André 1931;  André 1932;  André 1933
Aragon 1931/32: Agustin Aragon: Goethe y la fisica. (Teoria de los colores). In: Universidad
de Mexico 3, S. 463-468
Müllerried 1931/32: Federico K.G. Müllerried: Goethe, geologo y paleontologo. In: Universi-
dad de Mexico 3, S. 449-462
Abel 1932a: Othenio Abel: Goethe als Biologe. In: Forschungen und Fortschritte 8, S. 98-99
 Abel 1932b
Abel 1932b: Othenio Abel: Goethe und die Biologe. In: Biologia Generalis 9, S. 1-24
 Abel 1932a
Alewyn 1932: Richard Alewyn: Goethe und die Antike. In: Das humanistische Gymnasium
43, S. 114-124.
auch in Alewyn, Probleme und Gestalten. Essays. Frankfurt/M. (1974) 1982, S. 255-270.
Ammon 1932: Hermann Ammon: Dämon Faust, wie Goethe ihn schuf. Berlin
Nicht zuletzt im Blick auf Goethes Paracelsus- und Agrippa-Studien (1768-1770)
Hermann Gegenwald: [Rez.] in: Grundwissenschaft. Philosophische Zeitschrift der Johannes-
Rehmke-Gesellschaft 12 (1933), S. 184
André 1932: Hans André: Goethes Naturanschauung in ihrer Bedeutung für die moderne Bio-
logie. In: Literaturwissenschafctliches Jahrbuch der Görres-Gsellschaft 7, S. 65-104
 André 1929/30;  André 1931;  André 1931/32;  André 1933
[Anonymus] 1932: [Anonymus] Faust. Eine Historie. Manuskript J.W. Goethe. Regie: Stoß-
brigarde des ,Institut for teoretisk Fysik’ [1932]. In: Karl von Meyenn et al. (Hg.), Niels
Bohr 1885-1962. Der Kopenhagener Geist der Physik. Braunschweig/Wiesbaden 1985,
S. 314-342.
Verfasser dürfte Max Delbrück gewesen sein; daran beteiligt auch Edward Teller, Felix Bloch
und Carl Friedrich von Weizsäcker
Englisch Übersetzung in: George Gamow, Thirty Years That Shook Physics. The Story of
Quantum Theory. New York 1966, S. 165-218.
 Meyenn 1985; Canaday 1999;  Pantidos/Spahti/Vitoratos 2001
Baravalle 1932: Hermann von Baravalle: Goethes naturwissenschaftliche Methode und die
Forderungen im Leben der Gegenwart. In: Gäa-Sophia. Jahrbuch der naturwissenschaft-
lichen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum Dor-
nach, 6, S. 104-111
Barthel 1932a: Ernst Barthel: Goethes Farbenlehre – eine Frage der Ehrlichkeit. In: Der Hoch-
wart, S. 255-259

99
auch in: Die Sonne. Monatsschrift für Nordische Weltanschauung und Lebensgestaltung 9, S.
494-496
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel
1930/31;  Barthel 1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;  Barthel 1938;
Barthel 1941
Barthel 1932b: Ernst Barthel: Goethes Farbenlehre in ihrer wissenschaftlich-weltanschauli-
chen Bedeutung. In: Bayreuther Blätter 45/2, S. 66-74
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel
1930/31;  Barthel 1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a,  Barthel 1933;  Barthel 1938;
Barthel 1941
Baxa 1932: Jakob Baxa: Goethes volkswirtschaftliche Anschauungen […]. In: Jahrbücher für
Nationalökonomomie und Statistik 81, S. 365-381
Benn 1932: Gottfried Benn: Goethe und die Naturwissenschaft. In: Die Neue Rundschau 1, S.
463-490
u.a. auch in Id., Nach dem Nihilismus. Berlin 1932, S. 25-85; in Id., Der neue Staat und die
Intellektuellen. Berlin 1933, S. 77-128; in Id., Gesammelte Werke. Bd. 1. Wiesbaden 1973, S.
724-762, in Id., Sämtliche Werke. Bd. III. Stuttgart 1987, S. 350-384, auch separate Auflagen:
Zürich 1949 und 1961
 Brackert 1963;  Schmeisser 1981;  Müller-Seidel 1984;  Butzlaff 1986;  Müller-Seidel
2000;  Ansel 2000;  Petersdorff 2007
Bregenthal 1932: Ferdiannd Bergenthal: Goethe und das Universum. In: Vierteljahresschrift
für wissenschaftlihe Pädagogik 8, S. 8-23
Bernays 1932: Jacob Bernays. Ein Lebensbild. Hg. von Michael Fraenkel. Breslau
Dort (S. 97) sagt Bernays ausi Anlass des Hiob: „Wie schade, daß Goethe nicht so gut
hebräisch gewußt hat, wie ich. Wir wären dann wohl bei der Einleitungsszene zum Faust
überhoben und um ein uvergleichliches Kapitel west-östlicher Divan reicher.“
Berthelot 1932: René Berthelot: Science et philosophie chez Goethe. Paris
darin: Goethe et Hegel, S. 93-162
 Berthelot 1927/28;  Berthelot 1929;  Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20; 
Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868; 
Borinski 1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931; 
Hoffmeister 1932;  Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt
1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;  Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch
1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;  Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer
1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland 1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;
 Pietsch 2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011; E Fischer 2011;  Unger 1936
Bethe 1932: Erich Bethe: Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff. In: Das humanistische Gym-
nasium 43, S. 83-91

100
Endet mit mit einem Dreizeiler Goethes zu Wilamowitz als „Liebling der Götter“
Bianquis 1932: Geneviève Bianquis: L’,Urphaenomenon‘ das la pensée et dans l’œuvre de
Goethe [1932]. In: Ead., Etudes sur Goethe. Paris 1951, S. 45-80
Boehm 1932: Albert Boehm: Der Anteil des Bergbaus an Goethes naturwissenschaftlicher
Forschungsarbeit. In: Zeitschrift für das Berg-, Hütten- und Salinenwesen im preußi-
schen Staate 80, S. B257-B270
 Boehm 1931
Böker 1932: Hans Böker Goethe und die Anatomie. In: Münchener Medizinische Wochenzeit-
schrift 79, S. 457-461
auch als Sonderdruck
 Böker 1935/36;  Böker 1936;  Böker 1936/37
Bölsche 1932: Wilhelm Bölsche: Der naturwissenschaftliche Entwicklungsgedanke bei Goe-
the. In: Deutscher Almanach für das Jahr 1932. Leipzig, S. 149-157
 Bölsche 1898;  Bölsche 1908;  Bölsche 1905
Brunelli 1932: Gustavo Brunelli: Goethe naturalista. rapporti della scienza coll’arte nel pen-
siero Goethiano. In: Rivista di biologia 14, S. 1-13
Carp 1932: Johann H. Carp: Spinoza en Goethe. ‘s-Gravenhage
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Cassirer 1932: Ernst Cassirer: Goethe und das achtzehnte Jahrhundert. In: Zeitschrift für Äs-
thetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 26, S. 113-148
auch Id., Gesammelte Werke [...]. Aufsätze und kleine Schriften: (1932-1935) [...]. Hamburg
2004, S. 369-409
 Cassirer 1916;  Cassirer 1922;  Cassirer 1924;  Cassirer 1944;  Cassirer 2006; 
Schmied-Kowarzik 1986;  Dosch 1995;  Krois 1995;  Mori 1995;  Stamatescu 1995; 
Webster 1996;  Naumann 1998;  Waite 1998;  Webster 1998;  Voigt 2000;  Böge 2001;
 Recki 2004
Chance 1932: Burton Chance: Goethe and His Theory of Colors. In: Annals of Medical His-
tory N.S. 5, S. 360-375
Chandler 1932: Asa Crawford Chandler: Goethe and Philosophy. In: Rice Institute Pamphlet
19, S. 61-83

101
Chandler 1932: Stéphanie Chandler: Goethe et la science. In: Revue Germanique 23, S. 333-
342
Cohn 1932: Jonas Cohn: Goethes Denkweise. In: Archiv für Geschichte der Philosophie 41, S.
1-56
 Cohn 1905;  Unger 1936
Cole 1932: Francis Jospeh Cole: Goethe as Biologist. In: Nature 129, S. 423-425
Colosi 1932: Giuseppe Colosi: Goethe, filosofo della natura. In: Bolletino di zoologia 3, S.
145-152
Curtius 1932a: Ludwig Curtius: Goethe und die Antike. Vortrag, gehalten bei der Goethefeier
[...] in Amsterdam. In: Neue Jahrbücher für Wissenschaft und Jugendbildung 8, S. 21-
33.
 Curtius 1932b
Curtius 1932b: Ludwig Curtius: Goethe und die Antike. Vortrag, gehalten bei der Goethefeier
der Deutschen im Rom am 31. März im Festsaal der Anima. Rom 1932
 Curtius 1932a
Darmstaedter 1932: Ernst Darmstaedter: Goethe und die Alchymisten. In: Forschungen und
Fortschritte 8, S. 90-92
Dieckmann 1932: Herbert Dieckmann: Goethe und Diderot. In: Deutsche Vierteljahrsschrift
für Literaturwissenschaft und Geitesgeschichte 10, S. 478-503
 Eggert 1896;  Barange 2003;  Theile 2007;  Warning 2007
Disse 1932: Anna Disse: Goethes Farbenlehre im Physikunterricht. In: Zeitschrift für mathe-
matischen und naturwissenschaftlichen Unterricht 63, S. 49-53
Dohrn 1932: Max Dohrn: Goethe über seine naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweise.
In: Goethes naturwissenschaftliches Denken und Wirken. Drei Aufsätze. Berlin, S. 28-
59
Vortrag vom 21. 1. 1932
Die beiden anderen Aufsätze sind Helmholtz 1892 sowie Schiff 1932
Ernst Wolf [Rez.] in: Isis 20 (1933), S. 287-290
Donner 1932: J. O. E. Donner: Goethes panteism. In: Finsk tideskrift 112, S. 194-217
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Strich
1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher 1969; 
Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Teller 1985;  Schings 1985/86/87; 
Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen
1999;  Meyer-Abich 2005

102
Eisenschmied 1932: Hans Eisenschmied: Die Verleugnung Goetheschen Geistes in der Phy-
sik. In: Anthroposophie 15/1, S. 35-40
Enke 1932: Elisabeth Enke: Goethes Bedeutung für die modernen Naturwissenschaften. In:
Neue Jahrbücher für Wissenschaft und Jugendbildung 8, S. 385-400
Epstein 1932: Paul Epstein: Goethes Stellung zur Mathematik. In: Forschungen und Fort-
schritte 8, S. 86-88
 Epstein 1924s;  Epstein 1924b
Erhard 1932: Hubert Erhard: Goethe und die Naturwissenschaften. In: Vorträge gehalten am
29. Februar 1932 bei der Goethefeier. Freiburg (Schweiz), S. 32-46
Ermatinger 1932: Emil Ermatinger: Goethe und die Natur. Rede zur Goethe-Feier der Univer-
sität Zürich am 22. Februar 1932. Horgen-Zürich, Leipzig (Wege zur Dichtung. 13)
Ficker 1932a: Heinrich von Ficker: Goethe und die Meteorologie. In: Forschungen und Fort-
schritte 8, S. 95-96
 Ficker 1932b;  Ficker 1934
Ficker 1932b: Heinrich von Ficker: Bemerkungen über Goethes „Versuch einer Witterungs-
lehre“. Berlin
auch in: Die Naturwissenschaften 22 (1934), S. 81-84
 Ficker 1932a;  Ficker 1934
Fischer 1932: Paul Fischer: Gott – Natur. Goethes Naturanschauung im Lichte seiner Fröm-
migkeit. Weimar
Franz 1932: Victor Franz: Goethes anatomisch-zoologische Schriften. In: Forschungen und
Fortschritte 8, S. 99-100
 Franz 1920;  Franz 1925;  Franz 1930;  Franz 1931;  Franz 1933;  Franz 1935a; 
Franz 1935b;  Franz 1936
Fraenkel 1932: Alexander Fraenkel: Goethe und Darwin als Naturforscher. In: Wiener Klini-
sche Wochenschrift 45, S. 449-454
Freundlich 1932: Herbert Freundlich: Einige Bemerkungen zu Goethes Aufsatz ,Der Versuch
als Vermittler von Objekt und Subjekt’. In: Scientia 52, S. 374-380
Friedemann 1932: Käte Friedemann: Das Gespenst des Relativismus. In: Philosophisches
Jahrbuch 45 (1932), S.18-34
S. 19, das Goethe-Diktum: Was fruchtbar ist, allein ist wahr
Friedlaender 1932: Salomo Friedlaender: Warum verwarf der Farbenlehrer Goethe die Farben-
lehre des Goetheaners Schopenhauer? In: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft 19,
S. 187-290
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 

103
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Zint 1932;  Kormann
1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938;  Hübscher 1938; 
Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944; 
Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann 1987; 
Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone 1997; 
Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002; 
Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Friedrich 1932: Hermann Friedrich: Kritische Studien zur Geschichte und zum Wesen des
Begriffs der Homologie. In: Ergebnisse der Anatomie und Entwicklungsgeschichte 29,
S. 25-86
zu Goethe insb. S. 31-35
Gebhardt 1932: Martin Gebhardt: Goethe als Physiker. Ein Weg zum unbekannten Goethe.
Berlin
 Gebhartdt 1922;  Gebhartdt 1925a;  Gebhartdt 1925b;  Gebhartdt 1930a;  Gebhartdt
1930b;  Gebhartdt 1931;  Zint 1932;  Unger 1936
Glockner 1932: Hermann Glockner: Kühnemanns „Goethe“. In: Logos 21, S. 120-149
 Kühnemann 1930;  Glockner 1924;  Glockner 1960;  Glockner 1968
Grünewald 1932: Max Grünewald: Goethe, der Entdecker des menschlichen Zwischenkiefer-
knochens. In: Fortschritte der Medizin 50, S. 223-224
Helmholtz 1932: Hermann von Helmholtz: Goethes Vorahnungen kommender naturwissen-
schaftlicher Ideen [1892]. In: Die Naturwissenschaften 20 (1932), S. 213-223
 Helmholtz 1853;  Helmholtz 1875;  Helmholtz 1892;  Helmholtz 1896;  Neumann-Hofer
1892;  Schiff 1892;  Goldschmidt 1898;  Koenigsberger 1902;  Mayer 1908;  Einstein
1917;  Barnouw 1987;  Partenheimer 1989;  Crone 2001;  Hallet 2009
Hess 1932: John A. Hess: Leibnizian Philosophy and the Poetic Drama ,Faust’. In: Monats-
hefte für deutschen Unterreicht 24, S. 247-252
 Prack 1903/04;  Sickel 1920;  Mahnke 1924;  Börnsen 1942;  Nieraad 1970; 
Hammen 1999
Hesse 1932: Otto Hesse: Zu Goethes Farbenlehre. In: Mohr (Hg.) 1932, S. 110-116
Hildebrandt 1932: Kurt Hildebrandt: Goethe und Darwin. Eine Hundertjahrbetrachtung zum
Siege der Naturwissenschaft über die Philosophie. In: Archiv für Geschichte der Philo-
sophie 41, S. 57-79
 Hildebrandt 1924;  Hildebrandt 1941;  Hildebrandt 1943a;  Hildebrandt 1943b; 
Hildebrandt 1944;  Hildebrandt 1947
Himmelbauer 1932: Wolfgang Himmelbauer: Goethe als Naturbetrachter. In: Karl Wache
(Hg.), Goethe. Festgabe zum Hundersten Todestages des Dichters. Wien, S. 63-80
Hoffmeister 1932: Johannes Hoffmeister: Goethe und der Deutsche Idealismus. Eine Ein-
führung in Hegels Rechtsphilosophie. Leipzig
H. Fels [Rez.] in: Philosophisches Jahrbuch 47 (1934), S. 130-131
Herbert Marcuse [Rez.] in: Kant-Studien 38 (1933), S. 456-458

104
Max Wundt: [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 1934, Sp. 820-824.
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Tillich 1932;  Schubert
1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;  Beyer
1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;  Mikos
1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland 1992; 
Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011;
E Fischer 2011
Houllevigne 1932: Louis Houllevigne: Goethe naturaliste et physicien. In: Revue de Paris 39,
S. 688-695
Ipsen 1932a: Gunther Ipsen: Goethes Naturwissenschaft und die philosophische Anthropolo-
gie. In: Insel-Almanach auf das Goethejahr 1932. Leipzig, S. 151-163
 Ipsen 1926a;  Ipsen 1926ab;  Ipsen 1929
Ipsen 1932b: Gunther Ipsen: Was bedeutet uns Goethes Wissenschaft. In: Literarische Welt 8,
S. 1-2
Juliusburger 1932: Otto Juliusburger: Goethe, Spinoza und Giordano Bruno. In: Fortschritte
der Medizin 50, S. 927-929
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011;  Brunnhofer 1886;  Colline (Croce)
1887;  Kuhlenbeck 1907;  Saenger 1930;  Fancelli 1993
Kiehn 1932: Ludwig Kiehn: Goethes Bgeriff der Bildung. Hamburg
 Unger 1936
Klages 1932: Ludwig Klages: Goethe als Seelenforscher. Leipzig
2. Aufl. 1940, 3. Aufl. 1948, 4. Aufl. 1971, 5. Aufl. 1989, 8. Aufl. 2001
 Unger 1936
Koch 1932: Franz Koch: Goethe und der deutsche Idealismus. In: Euphorion 33, S. 153-201
auch in Koch, Geist und Leben. Hamburg 1939, S. 81-123
 Koch 1925a;  Koch 1925b;  Koch 1927;  Koch 1939;  Koch 1943;  Koch 1944; 
Koch 1967
Krumbiegel 1932: Ingo Krumbiegel: Das sog. Kompensationsgesetz Goethes btr. Korrelation
von Kopfwaffen und Oberzähnen. In: Zeitschrift für Säugetierkunde 6, S. 186-202

105
Kühn 1932: Alfred Kühn: Goethe und die Naturforschung. Vortrag gehalten in der öffentli-
chen Sitzung der Gesellschaft der Wissenschaften am 12. November 1932. In: Nach-
richten von der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. [...]. Berlin, S. 47-69
Kühnemann 1932: Eugen Kühnemann: Goethe und die Natur. In: Insel-Almanach auf das
Goethe-Jahr 1932. Leipzig, S. 52-62
 Kühnemann 1911/12;  Kühnemann 1929;  Kühnemann 1930
Leisegang 1932a: Hans Leisegang: Goethes Denken. Leipzig
E. Hartmann [Rez.] In: Philosophisches Jahrbuch 46 (1933), S. 394
Kurt Leese [Rez.] in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 13= 40 (1932), S. 373-374
 Leisegang 1932b;  Leisegang 1932c;  Unger 1936
Leisegang 1932b: Hans Leisegang: Goethes Denken. In: Neue Jahrbücher für Wissenschaft
und Jugendbildung 8, S. 1-16
 Leisegang 1932a;  Leisegang 1932c
Leisegang 1932c: Hans Leisegang: Freiheit und Notwendigkeit in Goethes und Schillers Welt-
anschauung und Dichtung. In: Das Goethejahr, hg. von der General-Intendanz des deut-
schen Nationaltheaters in Weimar. Weimar, S. 46-53.
 Leisegang 1932a,  Leisegang 1932b
Leschke 1932a: Erich Leschke: Goethe als Lebensforscher. Leipzig
 Leschke 1932b;  Unger 1936
Leschke 1932b: Erich Leschke: Goethe als Lebensforscher. In: Fortschritte der Medizin 50, S.
829-835
 Leschke 1932a
Liebert 1932a: Arthur Liebert: Goethes Platonismus. Zur Metaphysik der Morphologie. In:
Kant-Studien 37, S. 1-48
auch separat Berlin 1932
Else Wentscher: [Rez.] in: Archiv für die gesamte Psychologie 92, S. 542.
 Liebert 1921;  Liebert 1932b;  Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt
1921;  Cassirer 1922;  Reuther 1929;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941; 
Gaiser 1965;  Franz 2003
Liebert 1932b: Arthur Liebert. Goethe und die Natur. In: Deutsche Medizinische Wochen-
schrift 58, S. 437-439
 Liebert 1921;  Liebert 1932a
Linck 1932: Gottlob Linck: Goethes mineralogisch-geologische Grundideen. In: Forschungen
und Fortschritte 8, S. 92-93
Linden 1932: Walther Linden: Goethe und die deutsche Gegenwart. Berlin
u.a. S. 46-55 zu Naturwissenschaften

106
 Linden 1928;  Linden 1929;  Linden 1938;  Linden 1942a;  Linden 1942b;  Unger
1936
Link 1932: Eugen Friedrich Link: Ueber Goethes Naturwissenschaft. Ponta Grossa Paraná
[Brasilien]
Lipps 1932: Hans Lipps: Zur Morphologie der Naturwissenschaft [1933]. In: Id., Die Wirk-
lichkeit des Menschen. Frankfurt/M. 1954, S. 9-25
 Lipps 1940;  Landgrebe 1956;  Kümmel 1999/2000
Lockemann 1932: Georg Lockemann: Goethes Beziehungen zur Chemie. [...]. In: Chemiker-
Zeitung 56, S. 225-228
Lorentz 1932: Paul Lorentz: Goethes fromme Naturforschung. In: Zeitschrift für Evangeli-
schen Religionsunterricht 41, S. 337-350
Lucerna 1932: Camilla Lucerna: Studien zu Goethes Rätseldichtung „Das Märchen”. Zagreb
 Lucerna 1910;  Lucerna 1911
Lütge 1932: Wilhelm Lütge: Goethe als Wissenschaftler. In: Phönix. Zeitschrift für deutsche
Geistesarbeit in Südamerika 18, S. 5-43
auch als Seperatum: Buenes Aires 1938
Matthaei 1932: Rupprecht Matthaei: Goethes Spektren und sein Farbenkreis. In: Ergebnisse
der Physiologie 34, S. 191-219
 Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; Matthaei 1940; 
Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Mayerhofer 1932a: Ernst Mayerhofer: Goethe, Naturwissenschaft und Medizin. In: Wiener
Medizinische Wochenschrift 82, S. 295-301
 Mayerhofer 1932b
Mayerhofer 1932b: Ernst Mayerhofer: Goethes Naturanschauung und Biologvie. In: Biologi-
sche Heilkunst 13, S. 1-4, S. 24-26, S. 39-42, S. 58-59, S. 73-75, S. 91-92, sowie S.
104-106
 Mayerhofer 1932a
Menzel 1932: Adolf Menzel: Goethe und die griechische Philosophie. Wien/Leipzig
Merkenschlager 1932: Friedrich Merkenschlager: Streifzüge durch die wissenschaftliche und
scheinwissenschaftliche Rasseliteratur. In: Der Morgen 8 (1932), S. 163-180.
Auf S. 180, separiert von der Abhandlung, ist eine Goethe-Passage als „Goethes Rassenlehre
(stark gekürzt)“ abgedruckt.
Meyer 1932: Christian Meyer: Goethes Mißtrauen gegen das physikalische Experiment. In:
Unsere Welt 24, S. 65-69

107
Meyer-Eckhardt 1932: Victor Meyer-Eckhardt: Goethes Farbenlehre. In: Preußische Jahr-
bücher 227, S. 206-228
Mohr 1932: Werner Mohr: Naturwissenschaft und Naturphilosophie bei Goethe. In: Id (Hg.)
1932, S. 89-109
auch separat erschienen mit leicht verändertem Titel
Muckle 1932:Friedrich Muckle: Die Rettung des Abendlandes durch den Geist der Goethezeit.
Leipzig
Ein auf acht oder neun Bänden angelegtes Werke, von dem wohl nur die beiden ersten
erschienen sind; im dritten Band hätte nach der Planung „Goethes Weltanschauung“
dargeboten werden sollen
 Unger 1936
Müllner 1932: Ludwig Müllner: Epirrhema: Goethes Faust im Lichte seiner Naturforschung.
Oldenburg
2. Aufl. Stuttgart 1981
 Müllner 1935
Rauther 1932: Max Rauther: Goethe und die Biologie. In: Jahrbuch des Vereins der vaterlän-
dischen Naturkunde Württembergs 88, S. 1-18
Richter 1932: Manfred Richter: Goethes Farbenlehre im Lichte unserer Zeit. In: Deutsche op-
tische Wochenschrift 18, S. 177-181
 Richter 1940
Rickert 1932: Heinrich Rickert: Goethes Faust. Die dramatische Einheit der Dichtung. Tübin-
gen
Zu den regelmäßigen Vorlesungen Rickerts zu Goethes Faust in Heidelberg vgl. das Verzeichnis
bei Lothar Kuttig, Konstitution und Gegebenheit bei H. Rickert. Zum Prozeß der Ontologisie-
rung in seinem Spätwerk. Eine Analyse unter Berücksichtigung nachgelassener Texte. Essen
1987, S. 247-252
Bruno Jordan: [Rez.] in: Die Tatwelt 8 (1932), 100-101
 Rickert 1921/22;  Rickert 1923/24;  Rickert 1925a;  Rickert 1925b;  Rickert 1925c; 
Unger 1936
Robertson 1932a: John George Robertson: Goethe as Scientist and Critic. In: Dagobert D.
Runes (Hg.), Goethe: a Symposium. New York, S. 105-114
 Robertson 1932b
Robertson 1932b: John George Robertson: Goethe’s Contribution to Science. In: Id. (Hg.),
The Life and Work of Goethe 1749-1832. London, S. 68-74
 Robertson 1932a
Saenger 1932: Emil Saenger: Goethe und das Weltbild der Astrologie. Berlin
Salomon 1932: Albert Salomon: Goethe. In: Die Gesellschaft 9, S. 233-269.

108
Schadewaldt 1932: Wofgang Schadewaldt: Goethe und das Erlebnis des antiken Geistes. Eine
Gedenkrede. Freiburg i.Br.
 Schadewaldt 1956;  Schadewaldt 1972; Schwinge 2001
Schaub 1932: Edward L. Schaub: Goethe and philosophy. In: The monist 42, S. 454-479.
Schiff 1932: Julius Schiff: Naturwissenschaftliche Gleichnisse in Goethes Dichtungen, Brie-
fen und literarischen Schriften. In: Die Naturwissenschaften 22, S. 223-240
auch in: Goethes naturwissenschaftliches Denken und Wirken. Drei Aufsätze, hg. von der
Schriftleitung der Zeitschrift Die Naturwissenschaften. Berlin, S. 60-99.
 Schiff 1900;  Schiff 1911;  Schiff 1912;  Schiff 1915;  Schiff 1922;  Schiff 1925a; 
Schiff 1927
Schingnitz 1931: Werner Schingnitz: Die Tatsache Wissenschaft und ihre Geschichte. Zur
Grundlegung einer systematischen und historischen Wissenschaftwissenschaft oder
Scientologie. In: Archiv für Kulturgeschichte 21, S. 257-289
Motto von Goethe „Die Geschichte einer Wissenschaft die Wissenschaft selbst.“
Schmidt: J. Heinrich Schmidt: Zur Farbenlehre Goethes. In: Zeitschrift für Kunstgeschichte.
N.F. 1, S. 109-124
Schraennen 1932: Willem Schraennen: Goethe naturaliste. In: Europe 28, S. 705-719
Schröder 1932: Franz Rolf Schröder: Goethes Weltanschauung. In: Germanisch-romanische
Monatsschrift 20, S. 81-106
Schumacher 1932: Fritz Schumacher: Goethes Weltanschauung. Eine Rede zum 22. März
1932. Hamburg
 Schumacher 1942
Schuster 1932a: Julius Schuster: Goethes Botanik als Gestaltlehre. In: Forschungen und Fort-
schritte 8, S. 96-98
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929; 
Schuster 1929/30;  Schuster 1932b;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d
Schuster 1932b: Julius Schuster: Goethe und die Biologie. Berlin (Sitzungeberichte der Ge-
sellschaft der naturforschenden Freunde zu Berlin, S. 295-322)
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929; 
Schuster 1929/30;  Schuster 1932a;  Schuster 1932c;  Schuster 1932d
Schuster 1932c: Julius Schuster: Die biologische Weltorientierung Goethes als Vermächtnis
und Erhellung. In: Fortschritte der Medizin 50, S. 213-218
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929; 
Schuster 1929/30;  Schuster 1932a;  Schuster 1932b;  Schuster 1932d
Schuster 1932d: Julius Schuster: Goethes Botanik als Gestaltlehre. In: Forschungen und Fort-
schritte 8, S. 20-22
 Schuster 1911;  Schuster 1924;  Schuster 1927/28;  Schuster 1928;  Schuster 1929; 
Schuster 1929/30;  Schuster 1932a;  Schuster 1932b;  Schuster 1932c

109
Senn 1932: Gustav Senn: Goethe als Botaniker. In: Schriften der Freunde der Universität Ba-
sel 2, S. 23-40
Snellen 1932: J. H. Snellen: Zur Morphologie der Naturwissenschaft. In: Deutsche Rundschau
233, S. 32-40
Speiser 1932: Andreas Speiser: Goethes Farbenlehre. In: Id., Die mathematische Denkweise.
Zürich/Leipzig/Stuttgart, S. 88-97
Willy Feller: [Rez.] in: Gnomon 10 (1934), S. 96-100.
Kurt Reidemeister: [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 55 (1934), Sp. 1289-1290
Auch in der 3. Auflage. Basel 1952
Carl B. Boyer [Rez.] in: Isis 47 (1956), S. 194-195
 Mises 1933;  Speiser 1951;  Speiser 1963
Srbik 1932: Robert R. von Srbik: Goethe und die Geologie. In: Geologische Rundschau 23, S.
1-12
Steiner 1932a: Rudolf Steiner: Goethe-Studien und Goetheanische Denkmethode. Dornach
 Steiner 1883-1897;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1932b;  Steiner 1961;  Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein
1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965;  Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser
2000c
Steiner 1932b: Rudolf Steiner: Goethe, Haeckel und Swedenborg. In: Gäa-Sophia. Jahrbuch
der naturwissenschaftlichen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am
Goetheanum Dornach, S. 15-22
 Steiner 1883-1897;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1961;  Steiner 1962; 
Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Raub 1965;  Hitsch 1991;  Hörner 1995; 
Heusser 2000c
Strecker 1932: Reinhard Strecker: Goethes Stellung zur Natur. In: Id., Um den Sinn des Le-
bens. Berlin, S. 39-60
Strohl 1932: Jean Strohl: Goethe, svant naturaliste. In: Nouvelle revue française 38, S. 495-
505
Stüve 1932: Rudolf Stüve: Goethe und die Naturwissenschaft. Rede gehalten bei der Goethe-
Feier im Naturwissenschaftlichen Verein in Osnabrück am 13. April des Goethe-Jahres
1932 [...]. In: Veröffentlichungen des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Osnabrück.
23. Jahresbericht für die Jahre 1932 bis 1935. Osnabrück 1936, S. 21-53
Sudhoff 1932: Karl Sudhoff: Paracelsus und Goethe. In: Medizinische Welt 6, S. 1409-1412
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Schuster 1934;  Kern 1937;  Weinhandl 1941b; 
Steudel 1951;  Weinhandl 1954;  Steudel 1951;  Domandl 1976;  Domandl 1990; 
Binswanger/Smith 2000
Thomson 1932: John Arthur Thonson: Great Biologists. London
zu Goethe S. 59-66

110
Tillich 1932: Paul Tillich: Hegel und Goethe. 2 Gedenkreden. Tübingen
F[ranz] Sawicki [Rez.] in: Philosophisches Jahrbuch 46 (1933), S. 256-257
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932; 
Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Troll 1932: Wilhelm Troll: Goethes botanische Studien. In: Münchener Medizinische Wo-
chenschrift 79/I, S. 461-466
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Nickel 1996
Tsanoff 1932: Radoslav Andrea Tsanoff: Goethe and Philosophy. In: Rice Institute Pamphlet
19, S. 61-83
Tschermak-Seysenegg 1932a: Armin Tschermak-Seysenegg: Goethes Farbenlehre in ihrer Be-
deutung für die physiologische Optik der Gegenwart. In: Forschungen und Fortschritte
8, S. 88-89
 Tschermak-Seysenegg 1932b
Tschermak-Seysenegg 1932b: Armin Tschermak-Seysenegg: Goethes Bedeutung für die phy-
siologische Optik. Bericht über die XLIV. Zusmamenkunft der Deutschen Ophthali-
schen Gsellschaft. Heidelberg, S. 2-16
 Tschermak-Seysenegg 1932a
Waaser 1932: Friedrich Waaser: Goethe als Naturforscher! In: Aus der Heimat. Naturwissen-
schaftliche Monatsschrift 45, S. 1-23
 Waaser 1922;  Waaser 1940;  Waaser 1942
Wachsmuth 1932: Günther Wachsmuth: Goethes Metamorphosenlehre und die wiederholten
Erdenleben des Menschen. In: Gäa-Sophia. Jahrbuch der naturwissenschaftlichen Sek-
tion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum Dornach, S. 23-31
Wagner 1932: George Wagner: Goethe as an Scientist. In: Alexander Rudolph Hohlfeld (Hg.),
The Goethe Centenary at the University of Wisconsin. Madison, S. 63-83
Walden 1932a: Paul: Goethe als Chemiker und Techniker. Berlin
 Walden 1930;  Walden 1932b;  Walden 1933;  Walden 1942;  Walden 1943
Walden 1932b: Paul Walden: Goethe und seine Stellung zur reinen und angewandten Chemie.
In: Forschungen und Fortschritte 8, S. 89-90
 Walden 1930;  Walden 1932a;  Walden 1933;  Walden 1942;  Walden 1943

111
Walther 1932a: Johannes Walther: Goethe und das Steinreich. In: Forschungen und Fort-
schritte 8, S. 93-95
 Walther 1930;  Walther 1932b
Walther 1932b: Johannes Walther: Die Natur in Goethes Weltbild. Leipzig
 Walther 1930;  Walther 1932a;  Unger 1936
Weinert 1932: Hans Weinert: Os intermaxillare oder incisivum. In: Id., Ursprung der Mensch-
heit. Über den engeren Anschluß des Menschengeschlechtes and die Menschenaffen
[...]. Stuttgart, S. 140-145
Weinhandl 1932: Ferdinand Weinhandl: Die Metaphysik Goethes. Berlin
Nachdruck: Darmstadt 1965
Bruno Bauch: [Rez.] In: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft 27 (1933), S. 295-
301
F[ranz] Sawicki: [Rez.] in: Philosophisches Jahrbuch 46 (1933), S. 395
M. J. V.: [Rez.] in: The Review of Metaphysics 20 (1967), S. 553.
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a;  Weinhandl 1936b; 
Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972;  Unger 1936
Will 1932: Robert Will: La génie visuel de Goethe. In : Goethe. Études publiés pour le cente-
naire de sa mort. Paris, S. 229-247
Wohlbold 1932a: Hans Wohlbold: Goethe und die moderne Biologie. In: Gäa-Sophia. Jahr-
buch der naturwissenschaftlichen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissen-
schaft am Goetheanum Dornach, S. 89-103
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1919;  Wohlbold 1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold
1928;  Wohlbold 1932b
Wohlbold 1932b: Hans Wohlbold: Goethe und die Naturwissenschaft. In: Katalog der Goethe-
Austellung München 1932. München, S. 108-118
 Wohlbold 1917a;  Wohlbold 1917b;  Wohlbold 1918a;  Wohlbold 1918b;  Wohlbold
1919;  Wohlbold 1922;  Wohlbold 1924;  Wohlbold 1926;  Wohlbold 1927;  Wohlbold
1928;  Wohlbold 1932a
Wundt 1932: Max Wundt: Goethe und die Philosophie. In: Forschungen und Fortschritte 8, S.
85-86
 Wundt 1913;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Wundt 1927;  Wundt 1957
Zint 1932a: Hans Zint: Zur Farbenlehre: [...]. In: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft 19,
S. 341-344
Sammelbesprechnug von:
 Wohlbold 1928;  Biema 1930;  Ostwald 1932;  Gebhard 1932;  Zint 1932b

112
Zint 1932b: Hans Zint: Schopenhauers Goethe-Bild. In: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesell-
schaft 19, S. 3-31
Auch als Separatum: Schopenhauers Goethe-Bild. Vortrag gehalten von der Weimarer Goethe-
Gesellschaft und dem Deutschen Heimatbund im Oktober 1930. Danzig 1932, sowie in Id.,
Schopenhauer als Erlebnis. Hg. von Susanne Zint. München 1954, S. 126-148
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievekinmg 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Hsaller 1897;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914; 
Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928; 
Friedlaender 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38; 
Horn 1938;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger
1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981; 
Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;
 Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001; 
Petrosino 2002;  Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Hoffmann 1932/33: Reinhold Hoffmann: Der Pantheismus in Goethes Werken. In: Philoso-
phie und Schule 4, S. 1-14
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Dilthey 1894;  Hering 1897;  Schneege 1910;  Schneege 1911a;  Trampe 1911; 
Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a; 
Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Roos 1930;  Carp 1032;  Juliusburger 1932;  Strich
1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher 1969; 
Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Teller 1985;  Schings 1985/86/87; 
Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen
1999;  Meyer-Abich 2005

III. bis 1945

André 1933: Hans André: Goethes Metamorphosenlehre, ihr Sinn und ihre Bedeutung für die
heutige Biologie. In: Medizinische Klinik 29, S. 1411-1413

113
 André 1929/30;  André 1931;  André 1931/32;  André 1932
Barthel 1933: Ernst Barthel: Die heutige wissenschaftliche Bedeutung von Goethes Farben-
lehre. In: Geisteskultur 42, S. 15-20
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel
1930/31;  Barthel 1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel
1938; Barthel 1941
Bauch 1933: Bruno Bauch: Goethes geistige Gestalt. In: Logos 22, S. 99-125.
 Bauch 1904;  Bauch 1911;  Bauch 1917;  Bauch 1928;  Bauch 1933
Bergfeld 1933: Werner Bergfeld: Der Begriff des Typus. Phil. Diss. Bonn
zu Goethe S. 51-85
Bluntschli 1933: Hans Bluntschli: Goethe als Begründer der Morphologie. In: Schweizerische
Medizinische Wochenschrift 63/1, S. 2-9
 Bluntschli 1949;  Bluntschli 1950/51
Castle 1933: Eduard Castle: Zur Geschichte der Ausgabe der naturwissenschaftlichen Schrif-
ten Goethes. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen 88, S. 172-186
Dacqué 1933: Edgar Dacqué: Goethes Wesen und das Urbild im Dasein. In: Id., Natur und Er-
lösung. München/Berlin/Zürich (Schriften der Corona IV), S. 59-108
 Dacqué 1935
Deutsch 1933: Adof Deutsch: Goethe und kein Ende. Leipzig
Franz 1933: Victor Franz: Goethes Zwischenkiefernpublikation nach Anlaß, Inhalt und Wir-
kung. In: Ergebnisse der Anatomie und Entwicklungsgeschichte 3, S. 469-543
Gauß 1933: Julia Gauß, Die methodische Grundlage von Goethes Geschichtsforschung. In:
Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, S. 163-283.
 Franz 1920;  Franz 1925;  Franz 1930;  Franz 1931;  Franz 1932;  Franz 1935a; 
Franz 1935b;  Franz 1936
Harder 1933: Richard Harder: ,Höchstes Glück der Erdenkinder‘. Interpretation eines Goethe-
gedichts. In: Die Antike 9, S. 1-31
 Harder 1942
Heisenberg 1933: Werner Heisenberg: Zur Geschichte der physikalischen Naturerklärung. In:
Sächsische Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-physilalische Klasse. Phy-
sikalische Berichte 85, S. 29-40.
Vortrag gehalten am 19. September 1932
auch in Id., Wandlungen in den Grundlagen der Naturwissenschaft. Stuttgart 1935, S. 9-26;
weitere Auflagen: 2. Aufl. 1936, 3. Aufl. 1942, 4. Aufl. 1943, 5. Aufl. 1944, 6. Aufl. 1945, 7. Aufl.
1947, 8. Aufl. 1949, 9. Aufl. 1959, 10. Aufl. 1973, 11. Aufl. 1980, 12. Aufl. 2005

114
 Heisenberg 1941;  Heisenberg 1967;  Heisenberg 1976;  Löw 1987;  Partenheimer
1989;  Rechenberg 2002;  Rechenberg 2003;  Baerlocher 2005;  Bican 2008;  Carson
2010;  Skowronski 2011
Knauer 1933: Helmut Knauer: Goethes Weg als Naturforscher. In: Goetheanum 12 (1933), S.
83-86
 Knauer 1934
Knoll 1933a: Fritz Knoll: Goethes Naturbetrachtung. In: Natur und Heimat 4, S. 33-35
 Knoll 1933b
Knoll 1933b: Fritz Knoll: Goethe und die Pflanzenwelt. In: Natur und Heimat 4, S. 102-105
 Knoll 1933b
Kühn 1933: Alfred Kuhn: Goethe und die Naturforschung. Vortrag. In: Nachrichten der
Gesellschaft der Wissenschaften in Göttingen, geschäftliche Mitteilungen. Berlin, S. 47-
69
Laslowski 1933: Ernst Laslowski: Goethes Stellung zur Geschichte. In: Historisches Jahrbuch
53, S. 480-489.
Lehmann 1933: Ernst Lehmann: Der Einfluss der Biologie auf unser Weltbild. Zusammen mit
Hans Geiger, Der Einfluss der Atomphysik auf unser Weltbild. Stuttgart 1933
(Öffentliche Vorträge der Universität Tübingen Sommersemester 1933).
Verstreute und als programmatisch eingeführte ungekennzeichnete Gedichte aus Goethes
Werken
Lorentz 1933: Paul Lorentz: Goethes Spuren im geistigen Ringen der Gegenwart. Weimar
Walther Linden: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutschkunde 48 (1934), S. 345
Mahnke 1933: Dietrich Mahnke: Leibnizens Persönlichkeit. Vorwort. In: Leibniz, Hauptwerke
[...]. Stuttgart s.a. [1933], S. VII-XIX
die Ausgabe erfährt, nahezu unverändert, noch drei weitere Auflagen ca. 1949, 1956 und 1967
Mahnke greift zur Charaktersieirung von Leibniz durchgängig auf Goethe, insbesondere auf den
goetheschen Faust zurück
 Prack 1903/04;  Sickel 1920;  Mahnke 1924;  Hess 1932;  Börnsen 1942;  Nieraad
1970;  Hammen 1999
Matthaei 1933: Rupprecht Matthaei: Goethes Farbenkreis. Die quellenmäßige Begründung ei-
ner Rekonstruktion. In: Euphorion 34, S. 195-211
 Matthaei 1932;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; Matthaei 1940; 
Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Meinecke 1933: Freidrich Meinecke: Goethes Mißvergnügen an der Geschichte. Berlin
(Sitzungsberichte der Preußischen Akademie der Wissenschaften, Phil.-Hist. Klasse)

115
 Meinecke 1933
Meyerhof 1933: Otto Meyerhof: Betrachtungen über die naturphilosophischen Grundlagen der
Physiologie. Berlin (Abhandlungen der Fries’schen Schule bd. 6, H. 1)
Dort wird behauptet, dass der Polaritätsgedanke erst bei Goethe und den Romantikern in
Erscheinung getreten ist (S. 32/33)
 Meyerhoff 1910
Mises 1933: Richard von Mises: [Rez.] Andreas Speiser, Die mathematische Denkweise. Zü-
rich, Leipzig, Stuttgart 1932. In: Die Naturwissenschaften 21, S. 257-259
S. 258 zu Goethes Farbenlehre
 Speiser 1932;  von Mises 1938
Nicholas 1933: J.S. Nicholas: Goethe, the Layman in Science. In: Transactions of the Con-
necticut Academy of Arts ann Sciences 32, S. 1-19
Peebles 1933: Waldo C. Peebles: Swedenborg’s Influence Upon Goethe. In: The Germanic
Review 8, S. 147-156
 Schlieper 1901
Planck 1933: Max Planck: Ursprung und Auswirkung wissenschaftlicher Ideen [1933]. In: Id.,
Wege zur physikalischen Erkenntnis. Reden und Vorträge. Leipzig 21934, S. 260-280
Goethe als Zeuge S. 279/80
 Planck 1920;  Planck 1935
Porsch 1933: Otto Porsch: Goethe und die Pflanze. In: Biologia Generalis 9, S. 107-150
Reichenbach 1933: Hans Reichenbach: Kant und die Naturwissenschaft. In: Die Naturwis-
senschaften 21 (1933), S. 601-606 und S. 624-626.
S. 601 Erwähnung von Goethe als jemand, der die „Vernunftkritiken“ Kants „durchgearbeitet
habe.
Rothacker 1933: Erich Rothacker: Die Grundlagen und Zielgedanken der nationalsozia-
listischen Kulturpolitik. In: Die Erziehung im nationalsozialistischen Staat. Vorträge,
gehalten auf der Tagung des Pädagogisch-psychologischen Instituts in München (1.-5.
August 1933). Leipzig 1933, S. 15-37
zur Stützung ein Faust-Zitat S. 19
Schubert 1933: Johannes Schubert: Goethe und Hegel. Leipzig
Johannes Hoffmeister: [Rez.] in: Kant-Studien 39 (1934), S. 87-89
Walther Linden: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutschkunde 48 (1934), S. 346
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932; 
Tillich 1932;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951; 
Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland

116
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Slochower 1933: Harry Slochower: Goethe and the Philosophic Quest. In: The Germanic
Review 8, S. 157-164
Spinner 1933: Heinrich Spinner: Goethes Typusbegriff. Zürich/Leipzig
Spranger 1933: Eduard Spranger: Goethes Weltanschauung [1932]. In: Id., Goethes Weltan-
schauung. Leipzig s.a., S. 19-54
Vortrag, gehalten am 28. Juni des Goethe-Festjahres 1932 in der Neuen Aula der Friedrich-
Wilhelms-Universität Berlin
11.-15. Ts. 1935; 71-80. Ts. 1936; u.a. auch in Id., Goethes Weltanschauung. Reden und
Aufsätze. S. l. 1946, S. 11-53; sowie Id., Goethe: seine geistige Welt. Tübingen 1967, S. 275-317
Alle drei in diesem Band enthaltenen Abhandlungen sind 1932 entstanden; sie sind unverändert
in der Ausgabe 1967 nachgderuckt worden; allein die „Vorbemerkung“ hat keinen erneuten
Abdruck gefunden.
 Spranger 1924;  Spranger 1936;  Spranger 1939, Spranger  19344
Voegelin 1933: Erich Voegelin: Die Rassenidee in der Geistesgeschichte von Ray bis Carus.
Berlin 1933
Walden 1933: Paul Walden: Goethe und die Naturwissenschaften. Bremen, Leipzig (Bremer
Beiträge zur Naturwissenschaft. Band l, Heft 1, S. 34-53)
Alfred Coehn [Rez.] in: Göttingische Gelehrte Anzeigen 197 (1935), S.27-30.
 Walden 1930;  Walden 1932a;  Walden 1932b;  Walden 1942;  Walden 1943
Diepgen 1934: Paul Diepgen: Goethe und die Medizin. In: Klinische Wochenschrift 13, S.
1611-1616
Bauch 1934: Bruno Bauch: Das Volk als Natur- und Sinn-Gebilde. In. Völkische Kultur 2, S.
114-124
Erster Satz: „Das, was Goethe die Synthese von Natur und Geist genannt hat, ist zugleich das
Zentrum, um das die tiefsten Gedanken aller großen deutschen Denker kreisen.“
Heinemann 1934: Fritz Heinemann: Goethe’s Phenomenological Method. In: Philosophy 9, S.
67-81
 Heinemann 1935;  Heinemann 1936
Heyse 1934: Hans Heyse: Kant und wir. In: Nationalsozialistische Monatshefte 5 (1934), S.
894-899.
Goethe als Gewährsmann
Falkenheim 1934: Hugo Falkenheim: Goethe und Hegel. Tübingen
Gerhard Fricke: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutschkunde 49 (1935), S. 291.
H.L.F: [Rez.] in: The Journal of Philosophy 32 1934), S. 410-411
Ernt Lalowski: [Rez.] in: Historisches Jahrbuch 56 (1936), S. 261-262

117
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932; 
Tillich 1932;  Schubert 1933;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951; 
Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011
Ficker 1934: Heinrich von Ficker: Bemerkungen über Goethes „Versuch einer Witterungs-
lehre“. In: Die Naturwissenschaften 22, S. 81-84
„Genehmigter Abdruck aus den Sitzungsber. Preuß. Akad. Wiss. 1932, VI-VII, 47-52“
 Ficker 1932a;  Ficker 1932b
Gauss 1934: Julia Gauss: Die methodische Grundlage von Goethes Geschichtsforschung.
Ansbach
Phil. Diss. Basel 1931
 Gauss 1969;  Gauss 1969;  Gauss 1978
Hochstetter 1934: Ernst Hochstetter: Goethe und die Versammlungen der deutschen Naturfor-
scher und Ärzte. In: Deutsche medizinische Wochenschrift 60/1, S. 1395-1398
Kein 1934: Otto Kein: Die Universalität des Geistes im Lebenswerk Goethes und Schellings
im Zusammenhang mit der organisch-synthetischen Geistesrichtung der Goethezeit.
Berlin
Emil Kast: [Rez.] in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft 30 (1936), S. 294-297
Walther Linden: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutschkunde 48 (1934), S. 345-346
Franz Sawicki: [Rez.] in: Philosophisches Jahrbuch 49 (1936), S. 416
Hermann Zeltner: [Rez.] in: Kant-Studien 40 (1935), S. 320-322
 Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Schilling 1934;  Jäckle 1937; 
Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011;  Kein 1930
Knauer 1934: Helmut Knauer: Der Kampf Goethes gegen Newton. In: Goetheanum 13, S.
354-356
 Kanuer 1933
Kormann 1934: Friedrich Kormann: Noch ein paar Worte zu Ostwalds Buch: Goethe, Scho-
penhauer und die Farbenlehre. In: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft 21, S. 210-
213
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893,  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint

118
1932b;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938;  Hübscher 1938;
 Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944; 
Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann 1987; 
Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone 1997; 
Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002; 
Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Pfeiffer 1934: Rudolf Pfeiffer: Goethe und der griechische Geist. In: Deutsche Vierteljahrs-
schrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 12, S. 283-305
Auch in Id., Ausgewählte Schriften. München 1960, S. 235-255
Plathow 1934: Gerhard Plathow: Das Wahrheitsproblem in Goethes Wissenschaft. Berlin
Gerhard Fricke: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutschkunde 49 (1935), S. 291.
Schaede 1934: Ernst Joachim Schaede: Herders Schrift „Gott“ und ihre Aufnahme bei Goethe.
Berlin 1934
Gerhard Fricke: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutschkunde 49 (1935), S. 288
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924; 
Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Schilling 1934: Kurt Schilling: Natur und Wahrheit. Untersuchung über Entstehung und Ent-
wicklung des Schellingschen Systems bis 1800. München 1934.
Eberhard Fahrenhorst, [Rez.] in: Blätter für Deutsche Philosophie 10 (1936/37), S. 97
Hermann Zeltner, [Rez.:] in: Kant-Studien 40 (1935), S. 320-322.
 Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934;  Jäckle 1937; 
Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Scholz 1934: Heinrich Scholz: Goethes Stellung zur Unsterblichkeitsfrage. Tübingen
Gerhard Fricke: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutschkunde 49 (1935), S. 290.
Emil Kast: [Rez.] in: Kant-Studien 40 (1935), S. 323
 Scholz 1948
Schuster 1934: Julius Schuster: Nostoch, Paracelsus und Goethe. Aus deutscher Volksmedizin
und Naturphilosophie. In: Medizinische Mitteilungen der Schering AG 6, S. 194-199
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Weinhandl 1941b;  Kern 1937; 
Steudel 1951;  Weinhandl 1954;  Steudel 1957;  Domandl 1976;  Domandl 1990; 
Binswanger/Smith 2000
Simon 1934: Paul Simon: Die geistigen Wurzeln unserer Weltanschauungskrise. In: Hans Ger-
ber (Hg.), Deutschland in der Wende der Zeiten. Stuttgart/Berlin, S. 1-28
Auf der ersten Seite des Beitrages zwei Goethe-Zitate

119
Sombart 1934: Werner Sombart: Deutscher Sozialismus. Charlottenburg
Mehrfache Goethe-Erwähnung in verschiedenen Zusammenhängen, vgl. Register
Unger 1934: Rudolf Unger: Zu Goethes Weltanschauung. Ein Literaturbericht zum Jubiläums-
jahr. In: Kant-Studien 39, S. 27-54
 Weinhandl 1932;  Leisegang 1932;  Cohn 1932;  Berthelot 1932;  Muckle 1932; 
Leschke 1932a;  Walther 1932b;  Gebhardt 1932;  Kiehn 1932;  Klages 1932;  Rickert
1932;  Unger 1914
Richter 1934/35: Julius Richter: Jakob Böhme und Goethe. Ein strukturtypologische Untersu-
chung. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochsstifts, S. 3-55.
Weinhandl 1934/35: Ferdinand Weinhandl: Goethe (Bericht). In: Blätter für Deutsche Philoso-
phie 8, S. 418-430
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1936a;  Weinhandl 1936b;  Weinhandl
1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl 1941a; 
Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949;  Weinhandl
1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Berger 1935: Hermann Berger, Berührungspunkte zwischen dem Studenten Goethe und der
Medizin. In: Münchener medizinische Wochenschrift 36 (1935), S. 1452-1453
Bethke 1935: Reinhold Bethke: Exakte und verstehende Wirtschaftstheorie. In: Schmollers
Jahrbuch 59, S. 143-193
autorisierendes Goethe-Zitat S. 145/46
Brecht 1935: Franz Josef Brecht: Über alte und neue Wissenschaftsformen (Vortrag gehalten
am 1. Dezember 1933 vor der Gesamtfachschaft der Kulturwissenschaftler der Univer-
sität Heidelberg). In: Das humanistische Gymnasium 46, S. 13-26.
S. 16: Goethe als herausragendes Beispiel für die „Wissenschaftsform“ der „lebendig-ganzheit-
liche[n] Kraft des Anschauens in Klassik und Romantik und dem deutschen Idealismus
 Brecht 1949
Butler 1935: Eliza M. Butler, The Tyranny of Greece over Germany: A Study of the Influence
Exercised by Greek Art and Poetry Over the Great German Writers in the 18th, 19th and
20th Centuries. Cambridge
Mit zahlreichen Hinweisen zu Goethe; gekürzte deutsche Übersetzung 1948 - übertragen von
Viktor Kostka und Karl-Heinz Hagen und mit einem Vowort von Erich Rätsch
Francis Ashley-Montagu [Rez.] in: Isis 26 (1936), S. 208-219
Ludwig Edelstein [Rez.] in. Modern Language Notes 53 (1938), S. 53-56
Julius Petersen [Rez.], in: Deutsche Literaturzeitung 58 (1937), Sp. 922-928
Albert Salomon [Rez.] in: Social Research 3 (1936), S. 510-512
Dacqué 1935: Edgar Dacqué: Organische Morphologie und Paläontologie. Berlin
 Dacqué 1933

120
Domke 1935: Martin Domke: Goethe und Lichtenberg [Betrachtung zum Wesen des Dilettan-
tismus] [...]. Für die Tagung der Gesellschaft der Bibliophilen in Druck gegeben von
Gerhard Schulze. Leipzig
 Reichel 1888;  Leitzmann 1897;  Ebstein 1910;  Matz 1914;  Matz 1916/19; 
Berendsohn 1921;  Volkmann 1942;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983;
 Pörksen 1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000; 
Joost 2000;  Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann
2003
Droulers 1935: Charles Droulers: Goethe et Pascal. In: Revue de Littéarture Comparée 15, S.
624-642
Düren 1935: Wilhelm Düren: Die Umwertung aller Werte. Bonn
darin u.a.: „Die Urphänomene der Vertikal- und Spiraltendenz im Vegetativen“ (S. 11-26).
Franz 1935a: Victor Franz: Der biologische Vervollkommnungsbegriff. In: Die Naturwissen-
schaften 23, S. 695-699
 Franz 1920;  Franz 1925;  Franz 1930;  Franz 1931;  Franz 1932;  Franz 1933; 
Franz 1935b;  Franz 1936
Franz 1935b: Victor Franz: Der biologische Fortschritt. Eine Theorie der organismenge-
schichtliche Vervollkommnung. Jena
 Franz 1920;  Franz 1925;  Franz 1930;  Franz 1932;  Franz 1935a;  Franz 1936
Gabler 1935: Karl Gabler: Die poetische Spiegelung des Neuhumanismus in Goethes Faust.
In: Das humanistische Gymansium 46, S. 41-46.
Haupt 1935: Hans Haupt: Das Homologieprinzip bei Richard Owen. Ein Beitrag zur Ge-
schichte des Platonismus in der Biologie. In: Sudhoffs Archiv 28 (1935), S. 143-217
Kurze Erwähnung von Goethes Idee der Urpflanze (S. 144): „Goethe, wie den übrigen, ist es
nicht gelungen, mit gleicher Klarheit wie Owen eine allen organismischen Veränderungen
zugrundliegende Idee darzustellen und wissenscahftlich zu erklären.“ Sowie S. 161.
Heinemann 1935: Fritz Heinemann: Phénoménologie de la nature chez Goethe. In: Revue
philosophique de la France et de l’éntanger 119, S. 93-120
 Heinemann 1934;  Heinemann 1936
Jordan 1935: Bruno Jordan: Der deutsche Idealismus und die Gegenwart. In: Die Tatwelt 11,
S. 89-97
Heraushebung von Goethes Denken (S. 94)
Lippmann 1935 : Edmund O. von Lippmann : F. F. Runge und Goethe. In: Der deutsche Che-
miker. Mitteilungen aus Stand/ Beruf und Wissenschaft. Nr. 2. Beilage zur ,Angewand-
ten Chemie’ Zeitschrift des Vereinsdeutscher Chemiker 18. Mai 1935, S. 10-11.
Es handelt sich um Friedlieb Ferdinand Runge ((1794-1867), zu ihm u.a. Günther
Harsch und Heinz H. Bussemas, Bilder, die sich selber malen. Der Chemiker Runge und
seine ‚Musterbilder für Freunde des Schönen‘. Anregungen zu einem Spiel mit Farben.
Köln 1985

121
Mueller 1935 : Gustav E. Mueller : Plato’s Dialectical Realism. In : The Monist 45, S 199-219
Am Beginn eine Motto von Goethe
Planck 1935: Max Planck : Die Physik im Kampf um die Weltanschauung. Vortrag, gehalten
am 6. März im Harnack-Haus Berlin-Dahlem. Leipzig 1935
Goethe-Newton-Erwähnung S. 9; seinen Vortrag beendet Planck mit einem nicht gekennzeich-
neten Zweizeiler aus dem Faust
 Planck 1920;  Planck 1933
Rath 1935: Klaus Wilhelm Rath: Die Aufgabe einer Selbstbesinnung der Finanzwissenschaft.
In: Finanzarchiv N.F. 3, S. 1-76
Goethe-Erwähnung und als Warner vor ,voreiligen Verallgemeinerungen’ S. 60
Schmid 1935a: Günther Schmid: Über die Herkunft der Ausdrücke Morphologie und Biologie.
Geschichtliche Zusammenhänge. In: Nova Acta Leopoldina N.F. 2, S. 597-620
 Schmid 1929;  Schmid 1930;  Schmid 1935b;  Schmid 1937;  Schmid 1939;  Schmid
1940
Schmid 1935b: Günther Schmid: Physisch-chemisch-mwechanisches Problem. Entstehungs-
geschichte des Goetheschen Aufsatzes. In: Archiv für das Studium der neueren Spra-
chen 90/168, S. 161-168
 Schmid 1929;  Schmid 1930;  Schmid 1935a;  Schmid 1937;  Schmid 1939;  Schmid
1940
Wagner 1935: Karl Wagner: Goethes Farbenlehre und Schopenhauers Farbentheorie. In:
Schopenhauer-Jahrbuch 22, S. 92-176
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;
 Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald
1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;
 Zint 1932b;  Kormann 1934;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn 1938; 
Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Webe 1935: Leopold Webe: Nordischer Geist und Homer. In: Völkische Kultur 3, S. 481-485
Endet mit einem Vierzeiler von ,unserem deutschen Hellenen‘
Wilucki 1935: Hans von Wilucki: Lebendige Natur. Darstellung einer vitalistischen Philoso-
phie nach der Weltanschauung Goethes auf Grund der modernen Biologie und Atom-
physik. Potsdam/Berlin
Zambonini 1935: Ferruccio Zambonini: Schopenhauer und die moderne Naturwissenschaft.
In: Schopenhauer-Jahrbuch 22, S. 44-91
S. 51ff zu Goethe und Schopenhauer

122
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914; 
Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928; 
Friedlaender 1932;  Zint 1932b;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Witt 1937/38;  Horn
1938;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
 Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981; 
Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;
 Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001; 
Petrosino 2002;  Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Beurlen 1935/36: Karl Beurlen: Das Gestalproblem der organischen Natur. In: Zeitschrift für
die gesamte Naturwissenschaft 1, S. 445-457
Böker 1935/36: Hans Böker: Die Begründung der anatomischen Sammlungen in Jena durch
Goethe. In: Anatomischer Anzeiger 81, S. 293-302
 Böker 1932;  Böker 1936;  Böker 1936/37
Troll 1935/36: Wilhelm Troll: Die Wiedergeburt der Morphologie aus dem Geiste deutscher
Wissenschaft. In: Zeitschrift für gesamte Naturwissenschaft 1, S. 349-356
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1932;  Troll
1935;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947; 
Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956; 
Troll 1956;  Nickel 1996
Wolf/Trieschmann 1935/36: Karl Lothar Wolf und Hans-Georg Trieschmann: Kepler, New-
ton, Goethe. In: Zeitschrift für die gesamte Naturwissenschaften 1, S. 71-73
 Wolf/Troll 1940;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Wolf/Kuhn 1957;  Wolf 1949;  Wolf 1950a;
 Wolf 1950b;  Wolf 1957;  Wolf 1967
Beach 1936: John Warren Beach: The Concept of Nature in 19 th Century English Poetry. New
York
Reissued 1966
zu Goethe S. 276-297
Böker 1936: Hans Böker: Goethes Beziehungen zur Anatomie und zum Anatomischen Institut
zu Jena. In: Sudhoffs Archiv 29, S. 123-135
 Böker 1932;  Böker 1935/36;  Böker 1936/37
S. 124: „Für uns deutsche Anatomen ist deshalb Goethe der Begründer der wissenschaftlichen
Anatomie!“
Broekmann 1936: R.W. Broekman: Goethe als Wissenschaftler und seine besondere Be-
schäftigung mitr dem „Os intermaxillare“. In: Zahnärztliche Rundschau 45, S. 1297-
1304
Deichgräber 1936: Karl Deichgräber: Goethe und Hippokrates. In: Sudhoffs Archiv 29, S. 27-
56

123
auch in Id., Ausgewählte kleine Schrift. Hg. von Hans Gärtner, Ernst Heitsch und Ulrich
Schindel. Hildesheim/München/Zürich 1984, S. 363-393.
Dürler 1936: Josef Dürler: Die Bedeutung des Bergbaus bei Goethe und in der deutschen Ro-
mantik. Frauenfeld/Leipzig
Fairley 1936: Barker Fairley: Goethes’s Attitude to Science. In: Id., Selected Essays on Ger-
man Literature. Ed. by Rodney Symington. New York 1984, S. 88-103
Franz 1936: Victor Franz: Über Höherentwicklung. In: Forschungen und Fortschritte 12, S.
136-137
 Franz 1920;  Franz 1925;  Franz 1930;  Franz 1931;  Franz 1932;  Franz 1933; 
Franz 1935a;  Franz 1935b
Gumpricht 1936: Karl Gumpricht: Erkennen und Leben. In: Die Tatwelt 12, S. 188-202
Goethe-Gedichte zur Stützung, S. 201
Haupt 1936: Hans Haupt: Das Homologieprinzip bei Owen. Ein Beitrag zur Geschichte des
Platonismus in der Biologie. In: Sudhoffs Archiv 28, S. 143-228
Heinemann 1936: Fritz Heinemann: La méthode phénoménologique de Goethe. In: Revue
d’Histoire de la Philosophie NS 16, S. 326-350
 Heinmann 1934;  Heinemann 1935
Hessen 1936: Johannes Hessen: Der deutsche Mensch (Goethe). In: Id., Der deutsche Genius
und sein Ringen um Gott. Zehn Vorlesungen. München, S. 44-58
2. Auflage 1937
Hunke 1936: Sigrid Hunke, „Verstehen“. In: Rasse 3 (1936), S. 86-91
Goethe als Zeuge für ein ,nordisches Verstehen’ (S. 88)
Locher 1936: Louis Locher: Goethe’s Attitude Toward Mathematics. In: National Mathema-
tics Magazine 11, S. 131-145
Nadler 1936: Käte Nadler: Das Goethebild des C.G. Carus. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für
Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 14, S. 462-472
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936; Merian Genast 1948;
 Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Matthaei 1936: Rupprecht Matthaei: Goethes biologische Farbenlehre. In: Goethe 1, S. 42-54
Paul Diergart: [Rez.] in: Mitteilungen zur Geschichte der Medizin, der Naturwissenschaften und der
Technik 39 (1940), S. 165-166
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; Matthaei 1940; 
Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 

124
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Meinecke 1936: Friedrich Meinecke: Die Entstehung des Historismus. 2 Bde. München
lange Abschitte am Ende zu Goethes Geschichtsanschauung (10. Kap. S. 480-631), 2. Auflage
1946 (S. 469-613), separat unter dem Titel: Goethe und die Geschichte. München 1949
 Meinecke 1933
Rehm 1936: Walther Rehm: Griechentum und Goethezeit. Geschichte eines Glaubens.
Leipzig
2. Aufl 1938, 3. Aufl. 1952, 4. Aufl. 1968
Adolf Beck in: Deutsche Literaturzeitung 58 (1937), Sp. 1291-1296
Hans Bogner in: Historische Zeitschrift 159 (1939), S. 1134-1135
Gertrud Fusseneger in: Klio 29 (1936), S. 312-315
A. H. J. Knight in: The Classical Review 51 (1937), S. 132-133
Hermann J. Weigand, Recent Studies of Germany’s Classical Heritage. In. Studies in Philology 39
(1942), S. 580-595
Ruska 1936: Julius Ruska: Nachlese zum Briefwechsel Goethe – Nees von Esenbeck. In: Sud-
hoffs Archiv 28, S. 365-380
Spranger 1936: Eduard Spranger: Goethe und die metaphysischen Offenbarungen. In: Goethe,
Vierteljahrsschrift der Goethe-Gsellschaft N.F. des Jahrbuchs 1, S. 20-42
auch in: Id., Goethe: seine geistige Welt. Tübingen 1967, S. 233-267
 Spranger 1924;  Spranger 1933;  Spranger 1939,  Spranger 1944
Strüve 1936: Rudolf Strüve: Goethe und die Naturwissenschaft. Rede. In: Naturwissenschaft-
licher Verein in Osnabrück, Jahresbereicht 23, S. 21-53
auch als Separataum: Osnabrück 1936
Weinhandl 1936a: Ferdinand Weinhandl: Unsere Denker im Geistesleben der Nationen. In:
Karl Bömer (Hg.), Deutsche Saat in fremder Erde. Berlin 1936, S. 84-99
Goethe als Zeuge für das Wissensschaftsverständnis S. 95/96
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936b; 
Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Weinhandl 1936b. Ferdinand Weinhandl: Philosophie und Mythos. Hamburg 1936
Goethe-Erwähnung S. 9
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972

125
Wilhelmsmeyer 1936: Hans Wilhelmsmeyer: Carl Gustav Carus als Erbe und Deuter Goethes.
Berlin
K.K. Eberlein: [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 58 (1937), Sp. 1457
Hajo Jappe: [Rez.] in: Zeitschrift für deutsche Philologie 64 (1939), S. 339-340
Curt Müller: [Rez.] in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft 32 (1938), S. 315-
317
G. Fritz W. Müller: [Rez.] in: Zeitschrift für Psychologie 139 (1936), S. 377-378.
Käte Nadler: [Rez.] in: Zeitschrift für Deutsche Kulturphilosophie 3 (1937), S. 197-198.
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Nadler 1936; Merian Genast 1948; 
Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972;  Umbreit
1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995;  Hoppe-Sailer
1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Böker 1936/37: Hans Böker: Was ist Ganzheitsdenken in der Morphologie? In: Zeitschrift für
die gesamte Naturwissenschaft 2, S. 253-276
 Böker 1932;  Böker 1935/36;  Böker 1936
Bethke 1937: Roland Bethke, Lebendige Wissenschaft. Über den Sinn der weltanschaulichen
Begründung und die Fragekraft der Jugend. Tübingen 1937
als Beleg aus einem Gedicht Goethes (S. 70-71)
Gittner 1937: Hermann Gittner: Goethe und Trommsdorff. Halle
Privatdruck ca. 1937
 Gittner 1945
Hippler 1937: Fritz Hippler: Wissenschaft und Leben. Heidelberg 1937
ein Goethe-Motto am Beginn des Buches; nicht ausgewiesenes Goethe-Zitat S. 7, ferner S. 10, S.
41
Kraus 1937: Wilhelm Kraus: Wilhelm von Humboldt in seinerm Verhältnis zu Goethe. In:
Goethe Kalender 35, S. 109-134
 Linden 1928;  Linden 1929;  Linden 1932;  Linden 1938;  Linden 1942a;  Linden
1942b;  Schneider-Carius 1959;  Meyer-Abich 1970;  Jahn 1973;  Biermann 1985;  Hein
1985;  Beck/Hein 1989;  Kümmel 1992;  Giacomoni 1993c;  Storz 1996;  Giacomoni
1998a;  Rupke 2000;  Engelhardt 2003;  Engelhardt 2003b;  Krätz 2003;  Mackensen
2003;  Mazzolini 2003;  Wenzel 2003;  Leitner 2003;  Shu Ching Ho 2003;  Haberkorn
2004;  Giacomoni 2005; Helmreich 2007;  Helmreich 2008
Jäckle 1937: Erwin Jäckle: Goethes Morphologie und Schellings Weltseele. In: Deutsche
Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 15, S. 295-330
 Jäckle 1945;  Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934; 
Schilling 1934;  Kern 1937;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011

126
Jacob 1937: Georg Jacob: Shakespeare Naturverbundenheit im Vergleich mit Schillers und
Goethes Verhältnis zur Natur. Glückstadt 1937
Kern 1937: Hans Kern: Paracelsus – Goethe – Schelling. In: Fortschritte der Medizin 55, S.
202-204
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Weinhandl 1941b; 
Steudel 1951;  Weinhandl 1954;  Steudel 1957;  Domandl 1976;  Domandl 1990; ; 
Binswanger/Smith 2000;  Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein
1934;  Schilling 1934;  Jäckle 1937;  Jäckle 1945;  Beyer 1975;  Beyer 1976; 
Wertheim 1978;  Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck
1994;  Adler 1995;  Huber 1997;  Adler 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999; 
Hofmann 2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Konrad 1937: Gustav Konrad: Herders Sprachproblem im Zusammenhang der Geistesge-
schichte: Eine Studie zur Entwicklung des sprachlichen Denkens der Goethezeit. Berlin
1937
ND Nendeln 1967
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924; 
Schaede 1934;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Lichtenberger 1937/39: Henri Lichtenberger, Goethe. La personnalité, le savant, l’artiste.
Historie, métaphysique et religion. 2. Tom. Paris 1937-1939
 Lichtenberger 1930
Obenauer 1937: Karl Justus Obenauer,: Goethes Schicksalsidee. In: Zeitschrift für deutsche
Bildung 13, S. 217-224.
 Obenauer 1941
Opialla 1937: Erwin Opialla: Zurück zu Kant? Zurück zu Goethe? In: Ostdeutsche Monats-
hefte 18, S. 36-40
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898; 
Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer
1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b; 
Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915; 
Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;
 Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár
1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;
 Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997; 
Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;
 Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Schmid 1937a: Günther Schmid: Schicksal einer Goetheschrift. Druckgeschichtliche Funde
zur Farbenlehre. Halle/Burg Giebichstein
Rupprecht Matthaei: [Rez.] in: Goethe N.F. 3 (1938), S. 220-223

127
 Schmid 1929;  Schmid 1930;  Schmid 1935a;  Schmid 1935b;  Schmid 1939;  Schmid
1940
Schmid 1937b: Günter Schmid: Goethe, Thüringer Laboranten und ein Faustsagenfragment.
Halle
„W. S.“ [Rez.] in: Geistige Arbeit 5 (1938), H. 8, S. 10
Zu Schmid: Ergäznungen durch 1937a und 1937b
Schmitthenner 1937: Heinrich Schmitthenner: Carl Ritter und Goethe. In: Geographische Zeit-
schrift 43, S. 161-175
Verweyen 1937: Johannes Maria Verweyen: Goethe und die Grenzfragen des Seelenlebens.
In: Proteus 2, S. 206-207.
Vogel 1937: Hedwig Vogel: Goethes Menschensidee in Naturschau und Dichtung, dargestellt
an Faust II. Erlangen 1937
Wagner 1937: Wagner, Karl: Quantentheorie und Metaphysik. In: Jahbruch der Schopenhau-
er-Gesellschaft 24 (1937), S. 20-63
Kurze Erwähnung Goethes (S. 23)
Weinhandl 1937: Ferdinand Weinhandl: Zum Gestaltproblem bei Aristoteles, Kant und Goe-
the. In: Beiträge zur Philosophie des Deutschen Idealismus 4, S. 19-49
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1949;  Weinhandl 1954; 
Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972;  Göschel 1834a;  Vorländer
1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer
1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain
1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann
1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer
1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer
1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer
1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961; 
Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen
1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982; 
Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum
1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards
2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010;  Petersen 1914;  Petersen 1921; 
Schlechta 1938a;  Schlechta 1938b;  Schmidt 1964;  Günzler 1967;  Cartwright 1992; 
Harlan 2002a
Zimmermann 1937: Karl Zimmermann: Die Beziehungen der modernen Biologie zu den
Grundfragen der Philosophie und Erkenntnistheorie. In: Nazionalsozialistisches Bil-
dungswesen 2, S. 708-723.
Goethe-Erwähnung (S. 720) sowie „Faust“ (S. 723)

128
Kalchreuter 1937: Hermann Kalchreuter, Hermann: Goethes Faust und die weltanschauliche
Auseinandersetzung der Gegenwart. In: Aus Unterricht und Forschung 9 (1937), S. 458-
480
Kolbenheyer 1937/38: Erwin Guido Kolbenheyer: Goethes Denkprinzipien und der biologi-
sche Naturalismus. Festansprache, gehalten bei der Feier des Frankfurter Freien Hoch-
stifts am Vorabend von Goethes Geburtstag im Jahre 1937. In: Das innere Reich 4, 2.
Halbbd., S. 756-771
auch in Id., Der einzelne und die Gemeinschaft […]. Zwei Reden. München 1939, sowie Id.,
Gesammelte Werke. München 1941, S. 17-36
 Kolbenheyer 1940;  Kabitzky 1939
Zimmermann 1937/38: Walter Zimmermann: Strenge Objekt/Subjekt-Scheidung als Voraus-
setzung wissenschaftlicher Biologie. In: Erkenntnis 7, S. 1-44
Witt 1937/38: Berta Witt: Schopenhauer und Goethe. In: Ostdeutsche Monasthefte 18, S. 646-
652
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz
1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918; 
Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint
1932b;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zambonini 1935;  Horn 1938;  Hübscher 1938;
 Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944; 
Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann 1987; 
Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone 1997; 
Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002; 
Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
(Anonym) 1938: Goethe im chemischen Laboratorium zu Marktredwitz [...]. Privatdruck.
Markredwitz
Paul Diergart [Rez.] Mitteilungen zur Geschichte der Medizin, der Naturwissenschaften und
der Technik 39 (1940), S. 177-178
Alverdes 1938: Paul Alverdes: Gespräch über Goethes Harzreise im Winter. Hamburg
Barthel 1938: Ernst Barthel: Komplementaristische Wellenmechanik. Rechtfertigung der Goe-
the’schen Farbenlehre, In: Jahrbuch der Elsass-Lothringischen Wissenschaftlichen
Gesellschaft zu Strasburg 11 (1938), S. 240-253.
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel
1930/31;  Barthel 1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;
 Barthel 1941
Carus 1938: Carl Gustav Carus: Goethe Denkschrift. Göthe und seine Bedeutung für diese und
künftige Zeit [1849]. Denkschrift zum Hundertjährigen Geburtsfeste Goethes. Über un-
gleiche Befähigung der verschiedenen Menschenstämme für höhere geistige Entwick-
lung [1849]: In: Id., Werke. Abhandlungen. [Bd.] 6. Berlin

129
durchgehend paginierte Nachdrucke
Erneute Aufl. 1943
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936;
Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966; 
Bideau 1972;  Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm
1995;  Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Fels 1938: Edwin Fels: Kulturgeschichtliche Betrachtungen als Zielsetzung der Völkerkunde.
In: Göttingische Gelehrte Anzeigen 200, S. S. 57-68.
als Motto dient ein Spruch aus Die Wahlverandtschaften
Flitner 1938a, Wilhelm Flitner Sinn und Tat in „Wilhelm Meisters Wanderjahre“. In: Die
Erziehung 13, S. 244-266
 Flitner 1938b;  Flitner 1939;  Flitner 1941;  Przybilka 1995
Flitner 1938b: Reine Tätigkeit. Zur Interpretation einem Grundbegriffs Goethescher Sitten-
betrachtung. In: Goethe N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gsellschaft 3 (1938), S. 144-
152.
 Flitner 1938a;  Flitner 1939;  Flitner 1941;  Przybilka 1995
Flitner 1939: Wilhelm Flitner: Elpis. Betrachtungen über Goethes ,Urworte Orphisch’. In:
Goethe N.F. 4, S. 128-147.
 Flitner 1938b;  Flitner 1938a;  Flitner 1941;  Przybilka 1995
Horn 1938: Heinz Horn: Schopenhauer und Goethes Faust. In: Geistige Arbeit. Zeitung aus
der wissenschaftlichen Welt (Berlin) 5, Nr. 4, 20. 2. 1938
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;
 Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald
1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;
 Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Horn
1938;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;
 Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981; 
Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;
 Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001; 
Petrosino 2002;  Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Hübscher 1938: Arthur Hübscher: Schopenhauer. Ein Lebensbild. Leipzig
darin S. 40-61 zu Goethe und Schopenhauer
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;
 Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald
1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;
 Zint 1932b;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zambonini 1935;  Witt 1937/38;  Horn
1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;

130
 Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990; 
Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie
2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;  Grigenti 2005;  Kremer-
Marietti 2009;  Stollberg 2010
Jablonski 1938: Walter Jablonski: Goethe et le science naturali. Bari
 Jablonski 1927;  Jablonski 1928/29;  Jablonski 1929;  Jablonski 1929/30;  Jablonski
1930/31
Kapp 1938: Ernst Kapp: Theorie und Praxis bei Aristoteles und Platon. In: Mnemosyne 6, S.
179-194
Goethe-Zitat (S. 184): „Anders lessen Knaben den Terenz,/ Anders Grotius”./Mich
Knaben ärgerte die Sentenz,/ die ich nun gelten lassen muss.
Kunz 1938: Willi Kunz: Das Lebensprinzip bei Goethe. In: Ernst Krieck, Leben als Prinzip
der Weltanschauung und Problem der Wissenschaft [...]. Leipzig, S. 235-265
Linden 1938: Walther Linden: Das Ringen um ein neues Goethebild. In: Goethe N.F. 3, S. 58-
180
 Linden 1928;  Linden 1929;  Linden 1932;  Linden 1942a;  Linden 1942b
Matthaei 1938: Rupprecht Matthaei: Vorführung entoptischer Gläser aus Goethes Nachlaß. In:
Sitzungsbericht der der Societas physico-medica Erlangen. Erlangen, S.27-31
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1939; Matthaei 1940; 
Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Meinert 1938: Günther Meinert: Goethes Beitrag zur Entstehung der Kunstwisssenschaft. In:
Goethe. N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 3, S. 194-207
Mises 1938: Richard von Mises: Ernst Mach und die empiristische Wissenschaftsauffassung.
Zu Ernst Machs hundertstem Geburtstag am 18. Februar 1938. s’ Gravenhage
auch in: Einheitswissenschaft. Herausgegeben von Joachim Schulte und Brian McGuiness. Mit
einer Einleitung von Rainer Hegselmann. Frankfurt/M. 1992, S. 244-276
 von Mises 1932
Nishida 1938: Kitaro Nishida: Der metaphysische Hintergrund Goethes. In: Goethe. N.F. 3, S.
135-144
auch in Id., Die intelligible Welt. Drei philosophische Abhandlungen. Berlin 1943, S. 125-138
Nölke 1938: Friedrich G. K. Nölke: Der Entwicklungsgedanke in der Astronomie und Geolo-
gie. Bremen (Bremer Beiträge zur Naturwissenschaft 5/2, S. 27-57)
Pfeiffer 1938: Konrad Pfeiffer: Zum höchsten Dasein. Eine philosophische Faust-Erklärung.
Berlin
 Pfeiffer 1942

131
Rehm 1938: Albert Rehm: Platon im Gymnasium. In: Das Gymnasium 49, S. 53-63
Wo es im Blick auf Platon (S. 54) heißt: „das alles kann man goethisch nennnen und brauch
dabei nicht zu übersehen, daß doch Goethe in erster Linie Dichter bleibt, Platon der
Philosaoph.“
Richter 1938: Rudolf Richter: Das Schrifttum über Goethes Farbenlehre mit besonderer Be-
rücksichtigung der naturwissenschaftlichen Probleme. Berlin
Rupprecht Matthaei [Rez.] in: Goethe N.F. 3 (1938), S. 223
Ringleb 1938: Friedrich Ringleb: Mathematische Arbeitsweise in der Vererbungs- und Ras-
senforschung. In. Rasse 5 (1938), S. S. 230-235
beginnt mit einem positiven Goethe-Zitat zur Mathematik
Schlechta 1938a: Karl Schlechta: Goethe in seinem Verhältnis zu Aristoteles. Ein Versuch.
Frankfurt/M. (Frankfurter Studien zur Religion und Kultur der Antike XVI)
1. Teil: Goethes Aristoteleslektüre, 2. Teil: Die innere Verwandtschaft der Goetheschen und der
Aristotelischen Naturanschauung
Horst Rüdiger: [Rez.] in: Die Literatur. Monatsschrift für Literaturfreunde 42 (1939/40), S. 345-346
 Petersen 1914;  Petersen 1921;  Weinhandl 1937;  Schlechta 1938b;  Schlechta 1939; 
Schmidt 1964;  Günzler 1967;  Cartwright 1992;  Harlan 2002a;  Daniel 2008
Schlechta 1938b: Karl Schlechta: Goethe in seinem Verhältnis zu Aristoteles. In: Goethe N.F.
3, S. 251-256
 Petersen 1914;  Petersen 1921;  Weinhandl 1937;  Schlechta 1938a;  Schlechta 1939; 
Schmidt 1964;  Günzler 1967;  Cartwright 1992;  Harlan 2002a;  Daniel 2008
Sombart 1938: Werner Sombart: Vom Menschen. Versuch einer geisteswissenschaftlichen
Anthropologie. Berlin-Charlottenburg 1938
2. Auflage 1956
Ein Goethe-Motto am Beginn der gesamten Untersuchung; ferner ein zentrales Goethe-Zitat im
„Vorwort“.
Wagner 1938: Karl Wagner: Schopenhauer und die modern Ganzheitsbetrachtung. In: Jahr-
buch der Schopenhauer-Gesellschaft 25, S. 191-221.
Verweise auf Schopenhauer und Wagner
Walzel 1938: Oskar Walzel: Platon oder Plotin? In: Neophilologus 23, S. 444-449.
 Hasse 1909;  Müller 1915/1919;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Koch 1925a;  Koch
1925b;  Schlaffer 1982;  Buschendorf 1986;  Keller 2002;  Beierwaltes 2004
Weinhandl 1938a: Ferdinand Weinhandl: Deutschland und die Philosophie des Ostens. In:
Hans Hagemeyer (Hg.), Europas Schicksal im Osten. Breslau 1938, S. 44-62.
2. unveränderte Auflage; die erste erscheinen auch 1938; die 3. 1939
mehrfach Goethe als Zeuge für die ,deutsche Naturanschauung’
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl

132
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Weinhandl 1938b: Ferdinand Weinhandl: Geist und Intellekt, Wissenschaft und Wirklichkeit.
In: Kieler Blätter 1938, S. 262-269
auch in: Hans Löhr, Paul Ritterbusch und F. Weinhandl, Wissenschaftliche Akademie des NSD.-
Dozentenbundes der Christian-Albrechts-Universität Kiel. 1938. Neumünster 1939, S. 39-46,
sowie separat: Geist und Intellekt, Wissenschaft und Wirklichkeit (Rede). Neumünster 1939.
Goethe als Zeuge
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Weippert 1938: Georg Weippert: Die Wirtschaftstheorie als politische Wissenschaft. Versuch
einer Grundlegung. In: Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 98, S. 1-53
Goethe als Vorbild einer „sinnhaften Naturbetrachtung“ (S. 17)
Weyland 1938: Hermann Weyland: Goethes Urpflanze vom stammesgeschichtlichen Stand-
punkt gesehen. In: Goethe N.F. 3, S. 181-193
 Weyland 1954
Bader 1939: Wilhelm Bader: Goethes Farbenlehre als Ausdruck seiner Metaphysik. Phil. Diss.
Hamburg
Böhm 1939: Franz Böhm: Deutsche Naturanschauung im Mittelalter. In: Volk im Werden 5
(1939), S. 209-221
Goethe als exzeptioneller Zeuge
Fricke 1939: Hermann Fricke: Weltätherforschung. Ein Aufbauprogramm nach dem Umsturze
der Physik. Weimar
zu Goethe als Physiker S. 100/101
Fries 1939: Carl Fries: Platonzitate bei Goethe. In: Philologische Wochenschrift 59, S. 223-
224
 Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Reuther
1929;  Liebert 1932;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003
Hippel, Ernst von: Goethes Wirkung auf Karl Rosenkranz. In: Die Tatwelt 16, S. 87-92
 Rosenkranz 1847; Rosenkranz 1868
Kabitzky 1939: Günter Kabitzky: Kolbenheyers Goethe. In: Goethe N.F. 4, S. 288-305
 Kolbenheyer 1937/38;  Kolbenheyer 1940
Koch 1939: Franz Koch: Vergangenheit und Gegenwart in eins. Festwort zur Feier von Goe-
thes Geburtstag am 27. August 1938 im Römer zu Frankfurt am Main. Halle
 Koch 1925a;  Koch 1925b;  Koch 1927;  Koch 1932;  Koch 1943;  Koch 1944; 
Koch 1967

133
Krüger 1939: Friedrich Krüger: Wissenschaft und Leben. Rede gehalten bei der Feier des 50.
Geburstages des Führerers und Reichskanzlers Adolf Hitler am 20. April 1939. Greifs-
wald 1939
Beginnt mit sechs Zeilen eiens Gedichtes von Goethe und endet mit zwöfl Zeilen eines Goethe-
Gedichts
Lichtenberger 1939: Henri Lichtenberger: La valeur de la science d’après Goethe. In: Mélan-
ges en l’honneur de Jules Legras. Paris, S. 15-30.
Matthaei 1939: Rupprecht Matthaei: Versuche zu Goethes Farbenlehre mit einfachen Mitteln.
Jena
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938; Matthaei 1940; 
Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Meessen 1939: Hubert J. Meessen: Goethe Polaritätsidee und die Wahlverwandtschaften. In:
PMLA 54, S. 1105-1123
Schlechta 1939: Karl Schlechta: [Referat über die naturwissenschaftlichen Schriften Goethes]
geplant für eine Philosophen-Versammlung 1939, die aufgrund des Kirgsbeginns nicht
zustande kam.
vgl. Jens Thiel, Einlassungen und Auslassungen. Karl Schlechta im ,Dritten Reich’. In: Hans
Jörg Sandkühler (Hg.), Philosophie im Nationalsozialismus. Hamburg 2009, S. 271-295, hier S.
276.
 Schlechta 1938a;  Schlechta 1938b
Schmid 1939: Günther Schmid: Goethe und Mollweide in Halle. Halle.
zeigt u.a.,dass die von Brandan Mollweide (1774-1825) in den Sitzungen der Hallischen
Naturforschenden Gesellschaft vorgetragene Kritik trotz Ankündigung nie öffentlich erschienen
ist
Rudolf Zeunich: [Rez.] in: Mitteilungen zur Geschichte der Medizin, der Naturwissenschaften und der
Technik 38 (1939), S. 305.
 Schmid 1929;  Schmid 1930;  Schmid 1935a;  Schmid 1935b;  Schmid 1937;  Schmid
1940
Schmidt 1939: Peter Heinrich Schmidt: Goethe als Geograph. St. Gallen
Horst Rüdiger: [Rez.] in: Die Literatur. Monatsschrift für Literaturfreunde 42 (1939/40), S. 387
Spranger 1939: Eduard Spranger: Die sittliche Astrologie der Makarie in „Wilhelm Meisters
Wanderjahre“ [1939]. In: Id., Goethe: seine geistige Welt. Tübingen 1967, S. 350-363
 Spranger 1924;  Spranger 1933;  Spranger 1936;  Spranger 1944
Uschmann 1939: Georg Uschmann: Der morphologische Vervollkommnungsbegriff bei Goe-
the und seine problemgeschichtlichen Zusammenhänge. Jena
Karl Julius Hartmann: [Rez.] in: Göttingische gelehrten Anzeigen 202 (1940), S. 9-12

134
Heinsius 1940: Ernst Heinsius: Goethes Farbenlehre in ihrer Bedeutung für die Sinnes-Physio-
logie. In: Medzinische Welt 14, S. 16-19
Kolbenheyer 1940: Erwin Guido Kolbenheyer: Die Bauhütte: Grundzüge einer Metaphysik
der Gegenwart [1925]. Neue Fassung. München
14.-23. Ts. 1943
zu Goethes ,genialen Vorfühlen’ S. 220ff
Kurt Lehmann: E.G. Kolbenheyers Bauhütte in der Neufassung. In: Das Innere Reich 7
(1940/41), S. 583-587
 Kolbenheyer 1937/38;  Kabitzky 1939
Krieck 1940a: Ernst Krieck: Die Geburt der Philosophie. In: Volk im Werden 8, S. 229-236.
Goethe-Erwähnung S. 231
 Krieck 1940b;  Krieck 1940c;  Krieck 1942a;  Krieck 1942b;  Krieck 1942c;  Krieck
1942d;  Krieck 1942e
Krieck 1940b: Ernst Krieck: Wer hat die Biologie als selbständige Wissenschaft geschaffen?
In: Volk im Werden 8, S. 255-259
Nicht allein „Goethe“ habe „damals etwas vom rassischen Prinzip in Erkenntnis und An-
schauen der Natur geahnt“ (S. 259)
 Krieck 1940a;  Krieck 1940c;  Krieck 1942a;  Krieck 1942b;  Krieck 1942c;  Krieck
1942d;  Krieck 1942e
Krieck 1940c: Ernst Krieck: Cuvier und das nationale Prinzip in der Naturwissenschaft. In:
Volk im Werden 8 (1940), S. 244-249.
 Krieck 1940a;  Krieck 1940b;  Krieck 1942a;  Krieck 1942b;  Krieck 1942c;  Krieck
1942d;  Krieck 1942e
Lipps 1940: Hans Lipps: Goethes Farbenlehre. Ansätze zu einer Interpretation. In: Jahrbuch
des Freien Deutschen Hochstifts, S. 123-138
Ausgearbeitete Fassung eines Vortrags im Kaiser-Wilhelm-Institut für Kunst- und Kulturwissen-
schaft in Rom, Februar 1939; auch in Id., Die Wirklichkeit des Menschen. Frankfurt/M. 1954, S.
108-124, sowie in Id., Werke. Bd. 5. Frankfurt/M. 1977 (2. Auflage), S. 108-124
Ludwig Landgrebe [Rez.] Hans Lipps: Die Wirklichkeit des Menschen. Frankfurt/M. 1954. In:
Philosophische Rundschau 4 (1956), S. 166-182
 Lipps 1932;  Kümmel 1999/2000
Matthaei 1940: Rupprecht Matthaei: Neues von Goethes Entoptischen Studien (Mit zwei Ta-
feln nach Aquarellen des Verfassers und fünf Abbildungen im Text). In: Goethe. N.F.
des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 5, S. 71-96
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971

135
Nestle 1940: Wilhelm Nestle, Einleitung – Mythos und Logos. In: Id., -: Vom Mythos zum
Logos. Die Selbstentfaltung des griechischen Denekns von Homer bis auf die Sophisten
und Sokrates. Stuttgart 1940, S. 1-20
Mehrfache Goethe-Ziate
Otto 1939: Walter F. Otto: Der griechische Göttermythos bei Goethe und Hölderlin. Berlin.
Auch in: Id., Die Gestalt und das Sein. Gesammelte Abhandlungen über den Mythos und seine
Bedeutung für die Menschheit. Darmstadt 1955, S. 181-210
Richter 1940: Manfred Richter: Grundriß der Farbenlehre der Gegenwart. Dresden/Leipzig
 Richter 1932
Borch 1941: Rudolf Borch: Schopenhauer. Sein Leben in Selbstzeugnissen, Briefen und Be-
richten. Berlin
S. 73-102 zu Goethe und Schopenhauer
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1997;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914; 
Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928; 
Friedlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt
1937/38;  Horn 1938;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973; 
Ott 1981;  Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994; 
Schütz 1994;  Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone
2001;  Petrosino 2002;  Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Lange 1940: Wolfgang Lange: Goethe und das Urtümliche. In: Karl Kramer
(Mannschaftsführer), Beiträge zu einer organischen Volkskunde. Versuch einer
Widerlegung der positivistischen Methode durch volkskundliche Einzeluntersuchungen
[…]. Berlin-Dahlem, S. 41-63.
Schmid 1940: Günther Schmid: Goethe und die Naturwissenschaften. Eine Bibliographie. Hg.
im Namen der Kaiserlich Leopoldinisch-Carolinisch Deutschen Akademie der Natur-
forscher von Emil Abderhalden. Halle
Hermann Glockner: [Rez.] in: Zeitschrift für deutsche Kulturphilosophie 7 (1941)
Horst Rüdiger: [Rez.] in: In: Die Literatur. Monatsschrift für Literaturfreunde 43 (1940/41), S. 362-
363
 Schmid 1929;  Schmid 1930;  Schmid 1935a;  Schmid 1935b;  Schmid 1937;  Schmid
1939
Schonewill 1940: Otto Schonewill: Die Bedeutung von Goethe’s Versuch über die Metamor-
phose der Pflanzen (1790) für den Fortgang der botanischen Morphologie. Diss. Halle
Sedlag 1940: Paul Sedlag: Die Erforschung der Ordnung des Lebendigen und die Bildung des
Menschen in Goethes naturwissenschaftlichen Schriften und im Wilhelm Meister.
Würzburg 1940. (Phil. Diss)

136
Waaser 1940: Friedrich Waaser: Goethes Typus-Idee und die Idee der organischen Form. In:
Zeitschrift für die gesamte Naturwissenschaft 6, S. 6-16
 Waaser 1922;  Waaser 1932;  Waaser 1942
Weber 1940a: Hans H. Weber: Goethes oder Herings Farbenkreis? In: Forschungen und Fort-
schritte 16, S. 65-68
 Weber 1940b,  Weber 1940c
Weber 1940b: Hans H. Weber: Goethes Totalitätsgesetz. In: Forschungen und Fortschritte 16,
S. 127-128
 Weber 1940a;  Weber 1940c
Weber 1940c: Hans H. Weber: Über die allgemeinere psychologische Bedeutung des Totali-
tätsgesetzes Goethes, insbesondere für die Tonpsychologie. In: Forschungen und Fort-
schritte 16, S. 146-147
 Weber 1940a;  Weber 1940b
Weinhandl 1940: Ferdinand Weinhandl: Philosophie – Werkzeug und Waffe. Neumünster
mehrfache Berufung auf Goethe zum Wissenschaftskonzept
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Wolf/Troll 1940: Karl Lothar Wolf und Wilhelm Troll: Goethes morphologischer Auftrag.
Versuch einer naturwissenschaftlichen Morphologie. Leipzig (Die Gestalt 1)
auch in: Botanisches Archiv 41, S. 1-71
2., durchgesehene Auflage Halle/S 1942; 3. durchgesehene Auflage 1950
Oscar Feyerbaned: Goethes morphologischer Auftrag. In: Geistige Arbeit 8 (1941), Nr. 2, S. 8
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1932;  Troll
1935;  Troll 1935/36;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947; 
Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956; 
Troll 1956;  Nickel 1996;  Wolf/Trieschmann 1935/36; Wolf/Kuhn 1957;  Wolf 1949; 
Wolf 1950a;  Wolf 1950b;  Wolf 1967
Rüfner 1940/41: Vinzenz Rüfner: Der Begriff der Natur innerhalb des Naturrechts. In: Archiv
für Rechts- und Sozialphilosophie 34, S. 40-82
darin befindet sich ein Abschnitt „Die deutsche Naturbetrachtung und das Naturrecht“ (S. 73-
77), in dem Goethe als wichtigster Zeuge für „deutsche Naturbetrachtung“ angeführt wirdt
Anonym 1941: Anonym: Goethe über die Gelehrten. In: Volk im Werden 9, S. 271.
Barthel 1941: Ernst Barthel: Goethes Farbenlehre. Goethes Kampf gegen Newton. Die Farb-
photographie als Bestätigung der Wirklichkeit des Farbenkreises. In: Deutscher Wissen-
schaftlicher Dienst 1/2, Nr. 41 (6. April 1941), S. 2-4
 Barthel 1917a;  Barthel 1917b;  Barthel 1917/18;  Barthel 1918a;  Barthel 1918b; 
Barthel 1920;  Barthel 1922;  Barthel 1923;  Barthel 1925;  Barthel 1927;  Barthel

137
1927/28;  Barthel 1928a;  Barthel 1928b;  Barthel 1930a;  Barthel 1930b;  Barthel
1930/31;  Barthel 1931a;  Barthel 1931b;  Barthel 1932a;  Barthel 1932b;  Barthel 1933;
 Barthel 1938
Borch 1941: Rudolf Borch: Schopenhauer. Sein Leben in Selbstzeugnissen, Briefen und Be-
richten. Berlin
darin S. 73-102 zu Goethe und Schopenhauer
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sievking 1893;  Sievking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius 1899;
 Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald
1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;
 Zint 1932b;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zambonini 1935;  Witt 1937/38;  Horn
1938;  Hübscher 1938;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942;  Rauschenberger 1942;  Hübscher
1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann 1987; 
Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone 1997; 
Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002; 
Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Cysarz 1941: Herbert Cysarz: Goethe und Schopenhauer (Vortragsreferat). Bulgarische
Wochenschau (Sofia) vom 11. 2. 1941
nach: Stäglich 1960, S. 58
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904; 
Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann
1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973; 
Ott 1981;  Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994; 
Schütz 1994;  Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone
2001;  Petrosino 2002;  Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Eckhard 1941: Waldtraut Eckhard, Houston Stewart Chamberlains Naturanschauung. Leipzig
1941
Krieck, Ernst: H. St. Chamberlain und die deutsche Naturforsdchung. In: Volk im Werden 9
(1941), S. 122-123
 Chamberlain 1905;  Chamberlain 1908;  Maync 1913;  Chamberlian 1914a;  Koch 1927;
 Eckhard 1942;  Hartung 1983
Flitner 1941: Die Pädagogische Provinz und die Pädagogik Goethes in den „Wanderjahren“.
In: Die Erziehung 16 (1941), S.185-193 und S. 206-223
 Flitner 1938b;  Flitner 1938a;  Flitner 1939;  Przybilka 1995
Haensel 1941: Über den Irrtum. Eine Kritik unserer Anschauungen. Berlin
Nach einem Vierzeiler Goethes als Motto, Kap: „I. Das Trojanische Pferd: Hier Irrt Goethe“ (S.
7-25)

138
Heisenberg 1941: Werner Heisenberg: Die Goethe’sche und die Newton’sche Farbenlehre im
Lichte der modernen Physik. In: Geist der Zeit 19, Heft 5, S. 261-275
„Vortrag, gehalten in der Gesellschaft für kulturelle Zusammenarbeit zu Budapest.“ Vortrag
gehalten am 5. Mai 1941
u.a auch in: Werner Heisenberg, Gesammelte Werke/Collected Works. Herausgegeben von
Walter Blum, Hans-Peter Dürr und Helmut Rechenberg. Abteilung C: Allgemeinverständliche
Schriften/ Philosophical and Popular Writings. Band I: Physik und Erkenntnis 1927-1955.
Ordnung der Wirklichkeit, Atomphysik, Kausalität, Unbestimmtheitsrelation u.a. München,
Zürich 1984, S. 146-160;
engl. Übersetzung in Id., Philosophic Problems of Nuclear Science. Translated by F.C. Hayes.
New York 1952, S. 60-76
 Heisenberg 1933;  Heisenberg 1967;  Heisenberg 1976;  Löw 1987;  Partenheimer
1989;  Rechenberg 2002;  Rechenberg 2003;  Baerlocher 2005;  Bican 2008;  Carson
2010;  Skowronski 2011
Hildebrandt 1941: Kurt Hildebrandt: Goethe – seine Weltweisheit im Gesamtwerk. Leipzig
2. und 3. Auflage 1942
 Hildebrandt 1924;  Hildebrandt 1932;  Hildebrandt 1943a;  Hildebrandt 1943b; 
Hildebrandt 1944;  Hildebrandt 1947
Gerhard Fricke [Rez.] in: Göttingische Gelehrten Anzeigen 205 81943), S. 271-289
Eduard Hartmann [Rez.] in: Philosophisches Jahrbuch 55 (1942), S. 461
Dieter Stolz [Rez.] in: Deutsche Kultur im Leben der Völker 18 (1943), S. 67-68
Hippel 1941a: Ernst von Hippel: Mensch und Gemeinschaft bei Platon und Goethe. In:
Goethe. Viermonatsschrift der Goethe-Geslleschaft N.F. 6, S. 285-314
 Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Reuther
1929;  Liebert 1932;  Fries 1939;  Stöcklein 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003;  Hippel
1941b
Hippel 1941b: Ernst von Hippel: Bacon und Goethe als Staatsdenker. Freiburg im Breisgau
 Hippel 1941a
Hölder 1941: Helmut Hölder: Grenzfragen naturwissenschaftlicher Forschung. Ein Beitrag zur
Grenzüberschreitung empirischer Methodik, gestützt auf Goethes Naturforschung und
einige Beispiele aus der Gegenwart. Stuttgart (Tübinger naturwissenschaftliche Ab-
handlungen 16)
Bernhard Bavink [Rez.] in: Blätter für Deutsche Philosophie 16 (1942/43), S. 337-338
K. Friedrichs [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 1941, Sp. 570-582.
 Hölder 1947;  Hölder 1958;  Hölder 1985;  Hölder 1994
Jantke 1941: Jantke, Carl: Preußen, Friedrich der Große und Goethe in der Geschichte des
deutschen Staatsgedankens. Halle 1941
Ernst Rudolf Huber [Rez.] in: Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 102 (1942), S. 378-381.

139
Matthaei 1941: Rupprecht Matthaei: Die Farbenlehre im Goethe-Nationalmuseum. Eine Dar-
stellung des gesamten Nachlasses in Weimar mit der ersten vollständigen Bestandsauf-
nahme. Jena
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Erich Mollwo: [Rez.] in: Göttingische Gelehrte Anzeigen 204 (1942), S. 429-432
May 1941: Eduard May: Am Abgrund des Relativismus. Berlin 1941
2., verb. Aufl. 1942, 3. verb. und verm. Auflage 1943
als Motto fungiert ein Goethe Wort: Wenn ich kennte den Weg des Herrn,/ Ich ging ihn
wahrhaftig gar zu gern;/ Führte man mich in der Wahrheit Haus,/ Bei Gott! Ich ging nicht
wieder heraus; dann S. 284/85 zu Goethes Farbenlehre
 May 1948;  May 1949
Müller 1941: Günther Müller: Grundfromen der deutschen Lyrik. In: Gerhard Fricke, Franz
Koch und Klemens Lugowski (Hg.), Von Deutscher Art in Sprache und Dichtung. Fünf-
ter Band. Stuttgart/Berlin S. 95-135
 Müller 1943;  Müller 1944a;  Müller 1944b Müller 1944a;  Müller 1951;  Müller
1952;  Müller 1956;  Müller 1957;  Baasner 1996;  Kaiser 2009
Obenauer 1941: Karl Justus Obenauer: Die Naturanschauung der Goethezeit. In: Gerhard
Fricke, Franz Koch und Clemens Lugowski (Hg.), Von deutscher Art in Sprache und
Dichtung. Bd. 4. Stuttgart/ Berlin, S. 157-203
 Obenauer 1937
Pfannenstiel/Zaunick 1941: Max Pfannenstiel und Rudolph Zaunick, Aus Leben und Werk
von Lorenz Oken. Zweiter Abschnitt: Lorenz Oken und J.W. von Goethe. In: Sudhoffs
Archiv 33, S. 113-172
 Zaunick 1930
Schaeder 1941: Grete Schaeder, Die Idee der Wahlverwandtschaften. In: Goethe-Jahrbuch
N.F. 6 (1941), S. 182-215
auch in Ead., Gott und Welt. Drei Kapitel Goethescher Weltanschauung. Hameln 1947, S. 276-
323.
Schaeppi 1941: Hansjakob Schaeppi: Über das Wesen der vergleichenden Morphologie. Zur
Erinnerung an die vor 150 Jahren zum erstenmal erschienene Abhandlung Goethes:
„Versuch die Metamorphose der Pflanzen zu erklären“. In: Suhoffs Archiv 33, S. 173-
186.
Schindewolf 1941: Otto H. Schindewolf: Einige vergessene deutsche Vertreter des Abstam-
mungsgedankens aus dem Anfange des 19. Jahrhunderts. In: Palaeontologische Zeit-
schrift 22, S. 139-168

140
Hinweis (S. 161) auf Goethe im Zusammenhang mit Friedrich S. Voigt (1781-1850); allerdings
bemerkt Schindewolf, dass Goethes Auffassung „nach der heute vorwiegenden Auslegung eine
rein zeitlos ideell-morphologische, nicht historisch-phylogenetisch im Sinne einer wirklichen
Verwandtschaft und realen Entwicklung der Organismen auseinander“ gewesen sei.“
Schonewille 1941: Otto Schonewille: Die Bedeutung von Goethes Versuch über die Metamor-
phose der Pflanze für den Fortgang der botanischen Morphologie. In: Botanisches
Archiv 42, S. 421-460
Stöcklein 1941: Paul Stöcklein: Der alte Goethe und der alte Plato. In: Zeitschrift für Deutsche
Kulturphilosophie 8, S. 7-29
Erneut als Stöcklein, Das Spätwerk Platons und Goethes. In: Id., Wege zum späten Goethe.
Hamburg 1949, S. 211-237
 Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Reuther
1929;  Liebert 1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Gaiser 1965;  Franz 2003;  Stöcklein
1960
Trapp 1941: Marianne Trapp: Goethes naturphilosophische Denkweise. In: Zeitschrift für Kul-
turphilosophie 7, S. 240-274
 Trapp 1949
Troll 1941: Wilhelm Troll: Gestalt und Urbild. Gesammelte Aufsätze zu Grundfragen der
organischen Morphologie (Die Gestalt 2). Halle
darin auch Abdruck von Troll 1935
2., durchgesehene Aufl. Halle 1942; 3., durchgesehene und vermehrte Auflage mit
einerVorbemerkung und einem Nachwort hg. von Lottlisa Behling. Köln 1984
nach Hubert Orlowski, Das Feuilleton der „Krakauer Zeitung“ (1939-1945) und die Weimarer
Klassik. In: Lothar Ehrlich et al. (Hg.), Das Dritte Weimar. Klassik und Kultur im National-
sozialismus. Weimar/Wien 1999, S. 89-102, hier S. 95, hat Wilhelm Troll vier Beiträge zu
Goethe 1942 in der Krakauer Zeitung veröffentlicht
L. Geiter [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 63 (1942), Sp. 373-378
Franz Hlucka [Rez.] in: Kant-Studien 42 (1942/43), S. 319-320.
Adolf Meyer-Abich [Rez.] in: Physis 1 (1942), S. 105-111
Aloys Wenzl [Rez.] in: Blätter für Deutsche Philosophie 15 (1941), S. 360
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1932;  Troll
1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Nickel 1996
Wachsmuth 1941: Andreas Bruno Wachsmuth: Die Entwicklung von Goethes naturwissen-
schaftlicher Denkweise und Weltanschauung von den Anfängen bis zur Reife. In:
Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 6, S. 263-284
auch in: Id., Geeinte Zwienatur. Aufsätze zu Goethes naturwissenschaftlichem Denken.
Berlin/Weimar 1966, S. 5-25

141
 Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947;  Wachsmuth 1952/53; 
Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Weinhandl 1941a: Ferdinand Weinhandl: Goethe. In: Theodor Haering (Hg.), Das Deutsche in
der deutschen Philosophie. Stuttgart/Berlin 1941, S. 295-336
als Separatdruck 1944
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl
1940;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Weinhandl 1941b: Ferdinand Weinhandl: Paracelsus. In: Theodor Haering (Hrg.), Das Deut-
sche in der deutschen Philosophie. Stuttgart/Berlin 1941, S. 89-139
mehrfach Berufung auf Goethe als Zeuge für die Wissenschaftsauffassung
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Kern 1927;  Steudel
1951;  Weinhandl 1954;  Steudel 1957;  Domandl 1976;  Domandl 1990;  Weinhandl
1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a;  Weinhandl 1936b; 
Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949;  Weinhandl 1954; 
Weinhandl 1961;  Domandl 1972;  Binswanger/Smith 2000
Weinhandl 1941c: Ferdinand Weinhandl: Paracelsus und Goethe. Stuttgart.
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl
1940;  Weinhandl 1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1942/43;  Weinhandl 1949; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Würtenberg 1941: Gustav Würtenberg: Das Historismus-Problem in Goethes Geschichtsden-
ken. In: Die Tatwelt 17, S. 45-48
 Würtenberg 1929
Beck 1942: Lewis White Beck: Philosophy in War Time. In: Journal of Philosophy 39, S. 71-
75.
Zitiert als Motto Goethes: „Der Richter der nicht strafen kann/ Gesellt sich endlich zum Ver-
brecher“
Binswanger 1942a: Ludwig Binswanger: Gestalt und Gestaltwandel bei Goethe und ihre Be-
ziehungen zur Daseinserkenntnis [1942]. In: Id., Ausgwählte Werke. Bd. 2: Grundfor-
men und Erkentnis menschlichen Dasiens. Hg. von Max Herzog und Hans-Jürg Baum.
Heidelberg 1993, S. 560-572
 Binswanger 1942b
Binswanger 1942b: Ludwig Binswanger: Die Beziehungen der Phänomenologie Goethes und
Husserls und der Existenzialanalytik Heideggers zur Daseinserkentnnis [1942]. In: Id.,
Ausgwählte Werke. Bd. 2: Grundformen und Erkentnis menschlichen Daseins. Hg. von
Max Herzog und Hans-Jürg Baum. Heidelberg 1993, S. 572-582

142
 Binswanger 1942a
Börnsen 1942: Hans Börnsen: Leibniz’ Substanzbegriff und Goethes Gedanke der Metamor-
phose. Phil. Diss. Hamburg
Neuauflage: Hg. von Rolf Speckner. Stuttgart 1985
 Börnsen 1960;  Prack 1903/04;  Sickel 1920;  Mahnke 1924;  Hess 1932;  Nieraad
1970;  Hammen 1999
Brie 1942: Friedrich Brie: Carlyle und Goethe Symbolum. In: Anglia 66, S. 228-254.
Cysarz 1942: Herbert Cysarz: Goethe und Schopenhauer. In: Jahrbuch der Schopenhauer-Ge-
sellschaft 29, S. 3-22.
Wiederabdruck in Id., Welträsel im Wort. Studien zur europäischen Dichtung und Philosophie.
Wien 1948, S. 168-182
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905; 
Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann
1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932b;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zambonini 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Rauschenberger 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Eckhard 1942: Waldraut Eckhard: Deutsche Naturanschauung. In: Volk im Werden 10 (1942),
S. 173-178.
Goethe als Zeuge S. 178
 Eckhard 1941
Fresow 1942/54: Berthold Fresow: Bemerkungen zu Goethes Schriften zur Naturwissenschaft.
In: Philosophia Naturalis 2, S. 353-357
Gadamer 1942/47: Hans-Georg Gadamer: Goethe und die Philosophie. Leipzig
„Vortrag vom November 1942“
auch in Id., Kleine Schriften II. Interpretationen. Tübingen 1967, S. 82-96; Id., Ästhetik und Po-
etik. 2. Hermeneutik im Vollzug. Tübingen 1999, S. 56-71
 Gadamer 1949
Harder 1942: Richard Harder: ,Höchstes Glück der Erdenkinder‘. Interpretation eines Goethe-
gedichts. In: Otto Burger (Hg.), Gedicht und Gedanke. Halle, S. 152-167
 Harder 1933
Gegenüber Harder 1933 zweite, gekürzte Fassung
Hofstätter 1942: Peter R. Hofstätter: Die menschlichen Typen und ihre Bedeutung innerhalb
unseres Denkens. In: Acta Biotheoretica 6 (1942), S. 37-54
mehrfache Hinweise auf Goethes Ansichten

143
 Hofstätter 1954
Kisskalt 1942: Karl Kisskalt: Theorie und Praxis der Medizinischen Forschung. München/-
Berlin
mehrfacher Hinweis auf Goethe; vgl. Register
Krieck 1942a: Ernst Krieck: Vom Sinn der Naturwissenschaft. In: Volk im Werden 10, S. 69-
72.
Goethe als Zeuge S. 71
 Krieck 1940a;  Krieck 1940b;  Krieck 1940c;  Krieck 1942b;  Krieck 1942c;  Krieck
1942d;  Krieck 1942e
Krieck 1942b: Ernst Krieck: Natur und Naturwissenschaft. Leipzig
Hinweise auf Goethe passim sowie Abschnitt zu Goethe S. 199-209
 Krieck 1940a;  Krieck 1940b;  Krieck 1940c;  Krieck 1942a;  Krieck 1942b;  Krieck
1942d;  Krieck 1942e
Krieck 1942c: Ernst Krieck: Goethe der Gründer. In: Volk im Werden 10 (1942), S. 49-55
 Krieck 1940a;  Krieck 1940b;  Krieck 1940c;  Krieck 1942a;  Krieck 1942b;  Krieck
1942d;  Krieck 1942e
Krieck 1942d: Ernst Krieck: Die Gesellschaft vom geheimen Turm. In: Volk im Werden 10
(1942), S. 55-61
 Krieck 1940a;  Krieck 1940b;  Krieck 1940c;  Krieck 1942a;  Krieck 1942b;  Krieck
1942c;  Krieck 1942e
Krieck 1942e: Ernst Krieck: Goethe als Psychiater. In: Volk im Werden 10 (1942), S. 61-63
 Krieck 1940a;  Krieck 1940b;  Krieck 1940c;  Krieck 1942a;  Krieck 1942b;  Krieck
1942c;  Krieck 1942d
Krieck 1942f: Ernst Krieck: Comenius als Naturforscher. In: Volk im Werden 10 (1942), S.
64-69
Goethe als Repäsentant der ,Deutschen Linie‘, die es gegenüber „mathematisch-technizistischen
Tendenz der Physik“ wieder zu beleben gelte.
Kuhn 1942: Oskar Kuhn, Typologische Betrachtungsweise und Paläontologie. In: Acta Bio-
theoretica 6, S. 55-96
zu Goethe S. 57
Linden 1942a: Walther Linden: Weltbild, Wissenschaftslehre und Lebensaufbau bei Alexan-
der von Humboldt und Goethe. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft
7, 82-100
 Linden 1928;  Linden 1929;  Linden 1932;  Kraus 1937;  Linden 1938;  Linden 1942b;
 Schneider-Carius 1959;  Meyer-Abich 1970;  Jahn 1973;  Biermann 1985;  Hein 1985;
 Beck/Hein 1989;  Kümmel 1992;  Giacomoni 1993c;  Storz 1996;  Giacomoni 1998a; 
Rupke 2000;  Engelhardt 2003;  Engelhardt 2003b;  Krätz 2003;  Mackensen 2003; 
Mazzolini 2003;  Wenzel 2003;  Leitner 2003;  Shu Ching Ho 2003;  Haberkorn 2004; 
Giacomoni 2005; Helmreich 2007; Helmreich 2008

144
Linden 1942b: Walther Linden: Alexander von Humboldt: Weltbild und Naturwissenschaft.
Hamburg (Geistiges Europa 5)
2. Auflage; erste Auflage 1940
Hanno Beck: [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 75 (1954), Sp. 43-51
Sammelbesprechung
 Linden 1928;  Linden 1929;  Linden 1932;  Linden 1938;  Linden 1942a;  Schneider-
Carius 1959;  Meyer-Abich 1970;  Jahn 1973;  Biermann 1985;  Hein 1985;  Beck/Hein
1989; ;  Kümmel 1992;  Giacomoni 1993c;  Storz 1996;  Giacomoni 1998a;  Rupke
2000;  Engelhardt 2003;  Engelhardt 2003b;  Krätz 2003;  Mackensen 2003;  Mazzolini
2003;  Wenzel 2003;  Leitner 2003;  Shu Ching Ho 2003;  Haberkorn 2004;  Giacomoni
2005;  Helmreich 2007;  Helmreich 2008
Loesche 1942: Martin Loesche: Typus und Metamorphose. In: Zeitschrift für Deutschkunde
56, S. 1-11
„Festvrotrag zur Feier von Goethes Geburtstag der Ortsvereinigung Leipzig der Weimarer
Goethegesellschaft am 28. August 1941 im Gewandhaus zu Leipzig.“
 Loesche 1943a;  Loesche 1943b Loesche 19444 Loesche 1950
Menzer 1942: Paul Menzer: Goethe – Moritz – Kant. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goe-
the-Gesellschaft 7, S. 169-198
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917; 
Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927; 
Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1942/43;
 Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss
1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971; 
Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár
1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;
 Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle
2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002; 
Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Pfeiffer 1942: Konrad Pfeiffer: Zum höchsten Dasein. Faust im Lichte der schopenhauerischen
Philosophie. Berlin
2., wesentlich erweiterte Auflage von Pfeiffer 1938, 3. Auflage 1949
 Pfeiffer 1938
Rauschenberger 1942: Walther Rauschenberger: Goethes Eintrag in Schopenhauers Album.
In: Goethe. Viermonatsschrift der Goethe-Gesellschaft 7, S. 205-209
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Sieveking 1893;  Sieveking 1895;  Zellner 1895;  Haller 1897;  Möbius
1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1904;  Kaemmerer 1913;  Emeh 1914; 
Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann 1924;  Steffen 1928; 
Friedlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935;  Zamboninik 1935;  Witt

145
1937/38;  Horn 1938;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1941;  Cysarz 1942; 
Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1960;  Hübscher 1973;  Ott 1981;  Lauxtermann
1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;  Crone
1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001;  Petrosino 2002;
 Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Regenbogen 1942: Otto Regenbogen: Griechische Gegenwart. Über Goethes Griechntum.
Leipzig.
Scheider 1942: Theorod Schieder: Ranke und Gotehe. In: Historische Zeitschrift 166 (1942),
S. 260-286.
Schumacher 1942: Fritz Schumacher: Das Welbild Goethes. Leipzig (Kleine Bücherei zur
Geistesgeschichte 14)
 Schumacher 1932
Sherrington 1942: Charles Sherrington: Goethe on Nature & Science. Cambridge
second extended edition 1949
James R. Newman [Rez.] in: Scientific American. Sept. 1949, S. 56-58
Trevelyan 1942: Humphrey Trevelyan: Goethe and the Greeks. Cambridge/New York
Deutsch: Goethe und die Griechen. Hamburg 1949
H. C. Hatfield [Rez.] in: Germanic Review 19 (1944), S. 77-78
Albert Salomon [Rez.] in: Social Research 10 (1943), S. 507-509
 Trevelyan 1949;  Trevelyan 1952
Volkmann 1942: Ernst Volkmann: Goethe und Lichtenberg im Wandel ihrer Beziehungen.
Nach einem Vortrag, der vor der Orstvereinigung Essen der Goethe-Gesellschaft in
Weimar gehalten wurde. Essen (Privatdruck)
 Reichel 1888;  Leitzmann 1897;  Ebstein 1910;  Matz 1914;  Matz 1916/19; 
Berendsohn 1921;  Domke 1935;  Laurip-Vogt 1945;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983; 
Pörksen 1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000;  Joost
2000;  Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann 2003
Waaser 1942: Friedrich Waaser: Gestalt und Wirklichkeit im Lichte Goethescher Naturan-
schauung. Halle/Saale (Die Gestalt, H. 8)
Wilhelm Böhm [Rez.] in: Blätter für Deutsche Philosophie 17 (1943/44), S. 409
Eduard May [Rez.] in: Zeitschrift für die gesamte Naturwissenschaft 10 (1944), S. 78-79
 Waaser 1922;  Waaser 1932;  Waaser 1940
Walden 1942: Paul Walden: Goethe als Chemiker und Techniker. In: Europäischer Wissen-
schaftsdienst 13/2, S. 2-3.
 Walden 1930;  Walden 1932a;  Walden 1932b;  Walden 1933;  Walden 1943
Wechssler 1942: Eduard Wechssler: Goethe und die Ontologie von heute. In: Germanisch-Ro-
manische Monatsschrift 30, S. 229-257
mit der Ontologie von heute ist die Nicolai Hartmanns gemeint

146
Zink 1942: Karl Zink [Max Bense]: Physikalische Welträtsel. Ein Buch von Atomen, Kernen,
Strahlen und Zellen. Köln
darin Kapitel II: Experiment und Theorie. Eine Abhandlung von Goethe, S. 14-17
Bei Karl Zink handelt sich hierbei um ein Pseudonym für Max Bense
Knorr 1942/43: Friedrich Knorr: Herder und Goethe. In: Zeitschrift für deutsche Geisteswis-
senschaft 5, S. 120-135.
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924; 
Schaede 1934;  Konrad 1937;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973; 
Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross 2000
Weinhandl 1942/43: Ferdinand Weinhandl: Die gestaltanalytische Philosophie in ihrem Ver-
hältnis zur Morphologie Goethes und zur Transzendentalphilosophie Kants. In: Kant-
Studien N.F. 42, S. 106-145
Hennemann, Gerhard: Neue Folge der Kant-Studien. In: Nationalsozialistische Monatshefte
159 (1943), S. 637-639 (Sammelbesprechung)
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl
1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1949;  Weinhandl 1954; 
Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961; ;  Domandl 1972 Göschel 1834a;  Vorländer
1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer
1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain
1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann
1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19; 
Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Cassirer 1944; 
Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;
 Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle
1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984; 
Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose
1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;
 Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards
2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Clara 1943: Max Clara: Goethe’s Begriff des Urbildes im Lichte der modernen Entwicklungs-
geschichte. Nach einem Vortrag, gehalten im November 1942 zur 1. Leipziger Goethe-
Woche der Goethe-Gesellschaft [...]. Leipzig 1943
Ehrenstein 1943: Walter Ehrenstein: Theoretisch fruchtbare Gedanken in Goethes Farben-
lehre. In: Archiv für die gesamte Psychologie 112, S. 196-206
Franz 1943: Leonhard Franz: Ein vergessenes gesteinskundliches Gutachten Goethe. In:
Goethe. Viermonasschrift des Goethe-Vereins NF 8, S. 299-306.
Freyh 1943: Rike Freyh: Die ästhetische Funktion der Farbe in Goethes Farbenlehre. Phil.
Diss. Marburg 1943
Giese 1943: Hansernst Giese: Das Polaritätsprinzip in Goethes Dichtung. Phil. Diss. Frank-
furt/M. 1943

147
Grosser 1943: Karl Grosser: Deutsche Metaphysik. In: Kieler Blätter H. 2, Jg. 1943, S. 16-21.
endet mit einem Goethe-Gedicht
Heselhaus 1943: Clemens Heselhaus: Annette von Droste-Hülshoff. Die Entdeckung des
Seins in der Dichtung dse neuenzehnten Jahrhunderts. Halle 1943.
Beginnt mit „Am Sein erhalte dich begglückt!/ Das Sein ist ewig …./ Denn edlen
Seelen vorzufühlen, / ist wünschenswertester Beruf. Goethe: Vermächtnis.“
 Heselhaus 1953;  Heselhaus 1954
Hildebrandt 1943a: Kurt Hildebrandt: Goethe und der deutsche Pantheismus. In: Kieler Blätter
2. H. 1943, S. 1-14
 Hildebrandt 1924;  Hildebrandt 1932;  Hildebrandt 1941;  Hildebrandt 1943b; 
Hildebrandt 1944;  Hildebrandt 1947
Hildebrandt 1943b: Kurt Hildebrandt: Hölderlins und Goethes Weltanschauung dargestellt
am ,Hyperion‘ und ,Empedokles‘. In: Paul Kluckhohn (Hg.), Hölderlin. Gedenkschrift
zu seinem 100. Todestag. Tübingen, S. 134-173
 Hildebrandt 1924;  Hildebrandt 1932,  Hildebrandt 1941;  Hildebrandt 1943a; 
Hildebrandt 1944;  Hildebrandt 1947
Kaiser 1943: Emil Kaiser: Zu Goethes Himmelsbeobachtungen. In: Weltall 43, S. 161-164
 Kaiser 1921
Koch 1943: Franz Koch: Der deutsche Idealismus als Weltbild der deutschen Bewegung. In:
Nationalsozialistische Monatshefte 14, S. 491-507
 Koch 1925a;  Koch 1925b;  Koch 1932;  Koch 1927;  Koch 1939;  Koch 1944; 
Koch 1967
Kommerell 1943: Max Kommerell: Goethe und die europäische Jugend. In: Deutschland –
Frankreich 2, S. 1-11.
zu Goethe als „Deuter der Natur“, S. 10.
Lersch 1943: Philipp Lersch: Die praktischen Einsatzsgebiete der Psychologie. In: Deutsch-
lands Erneuerung 27, S. 54-67.
dort S. 65, zwei programmatische Zitate aus Goethes Werken.
Loesche 1943a: Martin Loesche: Gestalt im Formlosen. Ein Beitrag zur Einführung in Goe-
thes naturwissenschaftliches Denken. Nach einem Vortrag, gehalten in der Hamburger
Goethe-Gesellschaft, Kriegswinter 1942/43. Leipzig
 Loesche 1942;  Loesche 1943b;  Loesche 1944;  Loesche 1950
Loesche 1943b: Martin Loesche: Tod und Unsterblichkeit in Goethes Weltbild. Nach einem
Vortrag, gehalten im Oktober 1943 in der Goethe-Gesellschaft (Ortsvereinigung Leip-
zig der Goethe-Gesellschaft Weimar). Leipzig
 Loesche 1942;  Loesche 1943a;  Loesche 1944;  Loesche 1950
Michéa 1943: René Michéa: Les Travaux scientifiques de Goethe. Paris

148
 Michéa 1958;  Michéa 1969
Müller 1943: Günther Müller: Goethes Elegie ,Die Metamorphose der Pflanzen‘. Versuch
einer morphologischen Interpretation. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwis-
senschaft und Geistesgeschichte 21, S. 67-98.
auch in: Id., Morphologische Poetik. Gesammelte Aufsätze. In Verbindung mit Helga Egner hg.
von Elena Müller. Tübingen 21974, S. 356-387.
 Müller 1941;  Müller 1944a;  Müller 1944b;  Müller 1951;  Müller 1952;  Müller
1956;  Müller 1957;  Baasner 1996;  Kaiser 2009
Preime 1943: Eberhard Preime †, Über die Aufnahme des griechischen Geistes im achtzehnten
Jahrhundert in Deutschland. In: Die Antike 19 (1943), S. 231–254
bei Goethe finde sich die ,reinte und höchste Anschauung des Griechischen’
Schäfer 1943: Wilhelm Schäfer: Wider die Humanisten. Eine Rede, gesprochen am 7. Mai
1942 in der Wittheit zu Bremen. München
S. 17-19 wird Goethe als Zeuge angerufen
Schierbeek 1944: Abraham Schierbeek: Goethe als natuuronderzoeker. Amsterdam
Sticker 1943: Bernhard Sticker: Die geschichtliche Bedeutung der Kopernikanischen Wende.
Bonn 1943 (Kriegsvorträge der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 79)
Mehrfache autorisierende Erwähnungen Goethes in dem 19seitigen Text: S. 15/16 sowie S. 19.
Troll/Wolf (Hg.) 1943: Wilhelm Troll und Karl Lothar Wolf (Hg.), J.W. v. Goethe, Über
Natur und Naturbetrachtung. Weimar.
Auswahl naturwissenschaftlicher Schriften Goethes zusammengebunden zu einem
Feldpostbändchen für die Front
W. Nagel: [Rez.] in: Zeitschrift für die gesamte Naturwissenschaft 9 (1943), S. 239.
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932; 
Troll1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll
1944;  Troll 1947;  Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll
1954;  Troll 1956;  Troll 1956;  Nickel 1996;  Wolf/Trieschmann 1935/36;  Wolf/Troll
1941; Wolf/Kuhn 1957;  Wolf 1949;  Wolf 1950a;  Wolf 1950b;  Wolf 1957;  Wolf 1967
Wachsmuth 1943: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethe und die Magie. In: Goethe. N. F. des
Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 8, S. 98-115 und S. 215-231
Auch in Id., Geeinte Zwienatur. Aufsätze zu Goethes natturwissenschaftlichen Denekn. Berlin
und Weimar 1966, S. 26-56 und S. 323-326
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947;  Wachsmuth 1952/53; 
Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Walden 1943: Paul Walden: Goethe als Chemiker und Techniker. Berlin
Nachdruck von Walden 1932
 Walden 1930;  Walden 1932a;  Walden 1932b;  Walden 1933;  Walden 1942

149
Weickmann 1943: Ludwig Weickmann: Witterungslehre zu Goethes Zeit und heute. Nach ei-
nem Vortrag geghalten im November 1942 zur 1. Leipziger Goethe-Woche der Goethe-
Gesellschaft […..]. Leipzig
Schmiktt 1943/44: Carl Schmitt: Die Lage der europäischen Rechtswissenschaft [1943/44]. In:
Id., Verfassungsrechtliche Aufsätze aus den Jahren 1924-1954. Nachdruck der 1958
erschienenen ersten Auflage. Berlin 1985, S. 386-426
S. 394, Hinweis auf die „ironievollen Altersweisheit eines oft zitierten Ausspruchs“ Goethes
Cassirer 1944: Ernst Cassirer: Goethe und die Kantische Philosophie [1944]. In: Id., Rousseau,
Kant, Goethe. Hg., eingeleitet sowie mit Anmerkungen versehen von Rainer A. Bast.
Hamburg 1991, S. 63-99.
 Cassirer 1916;  Cassirer 1922;  Cassirer 1924;  Cassirer 1932;  Cassirer 2006; 
Schmied-Kowarzik 1986;  Dosch 1995;  Krois 1995;  Mori 1995;  Stamatescu 1995; 
Webster 1996;  Naumann 1998;  Waite 1998;  Webster 1998;  Voigt 2000;  Böge 2001;
 Recki 2004;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer
1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899; 
Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel
1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12; Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter
1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b; 
Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937; 
Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Seidel 1948;  Westra 1951; 
Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling
1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979; 
Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988; 
Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár
1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;
 Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist
2009;  Muenzer 2010
Ekowski 1944: Adalbert Ekowski: Goethe als Philosoph. Nach den Aufzeichnungen Fr. Wilh.
Riemers. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesge-
schichte 22, S. 300-326
Ewald 1944: Wilhelm Ewald: Idee und Erfahrung in den Grundlagen der Naturerkenntnis.
Berlin
Goethe-Motto auf dem Titelblatt; nach Angaben des Verfassers bereits vor 12 Jahren
fertiggestellt
Heinz 1943: Rudolf Heinz: Goethe, die deutsche Geologie, und Kopernikus. In: Beiträge zur
Geologie von Thüringen 7, S. 269-275
Rothacker 1943: Erich Rothacker: Vier Dichterworte zum Wesen des Menschen. In: Deutsche
Vierteljahrschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 21, S. 113-131.
Fast auschließlich Goethe
Stieve 1943: Friedrich Stieve: Deutschland und Europa im Laufe der Geschichte. In: Deut-
sches Institut für außenpolitische Forschung (Hg.), Europa. Handbuch der politischen,
wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung des neuen Europa. Mit einem Geleitwort
von Joachim von Ribbentrop. Leipzig, S. 19-27

150
Mit einem Goethe-Motto: „Entzwei’ und gebiete! Tüchtig Wort/ Verein’ und leite! Bess’rer
Hort.“
Hildebrandt 1944: Kurt Hildebrandt: Kopernikus und Kepler in der deutsche Geistesge-
schichte. Halle
Trotz der (scheinbaren) Diskrepanzen wird versucht, Ähnlichkeiten Goethes mit Kopernikus und
Kepler als Vertreter der ,Deutrschen Linie des Denkens und Fühlens’ aufzuzeigen
 Hildebrandt 1924;  Hildebrandt 1932;  Hildebrandt 1941;  Hildebrandt 1943a; 
Hildebrandt 1943b;  Hildebrandt 1947
Hübscher 1944: Arthur Hübscher: Um Schopenhauers Farbenlehre. Ein Brief und ein Bericht.
In: Schopenhauer-Jahrbuch 31, S. 83-90
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905; 
Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann
1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932b;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zambonini 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981; 
Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;
 Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001; 
Petrosino 2002;  Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Koch 1944: Franz Koch: Goethe und Giordano Bruno. In: Leipziger Illustrierte Zeitung 101,
Kultur-Sonderausgabe: Der europäische Mensch, S. 117-120
 Koch 1925a;  Koch 1925b;  Koch 1927;  Koch 1932;  Koch 1939;  Koch 1943; 
Koch 1967
Loesche 1944: Martin Loesche: Grundbegriffe in Goethes Naturwissenschaften (und ihr Nie-
derschlag im Faust). Leipzig
 Loesche 1942;  Loesche 1943a;  Loesche 1943b;  Loesche 1950
Mautner 1944: Franz H. Mautner: „Ist fortzusetzen“: Zu Goethes Gedicht Auf Schillers
Schaedel. In: PMLA 59, S. 1156-1162
Müller 1944a: Günther Müller: Die Gestaltfrage in der Literaturwissenschaft und Goethes
Morphologie. Halle
 Müller 1941;  Müller 1943;  Müller 1944b;  Müller 1951;  Müller 1952;  Müller 1956;
 Müller 1957;  Baasner 1996;  Kaiser 2009
Müller 1944b: Günther Müller: Morphologische Poetik. Blickpunkt und Umblick. In: Helicon.
Revue internationale de problèmes généraux de la littérarure 5, S. 1-22
auch in Id., Morphologische Poetik. Gesammelte Aufsätze. In Verbindung mit Helga Egner hg.
von Elena Müller. Tübingen 21974, S. 225-246
 Müller 1941;  Müller 1943;  Müller 1944a;  Müller 1951;  Müller 1956;  Müller 1957;
 Baasner 1996;  Kaiser 2009
Neumeier 1944: Kurt Neumeier: Fichtes Wissenschaftslehre im Spiegel der Faustischen Tra-
gödie. Phil. Diss. München

151
 Düntzer 1868b;  Neumann 1904;  Bergmann 1915;  Börtzler 1924;  Fallbacher 1985; 
Molnár 1996;  Förster 1997;  Molnár 1997;  Förster 2002;  Iovino 2002;  Veiga 2002; 
Engelhardt 2004;  Schweizer 2004/06;  Stadler 2004/06
Scholz 1944: Heinrich Scholz: Pascal. In: Europäische Revue 20, S. 269-276.
Die Tasache, dass sich Goethe nicht mit Pascal auseinandergesetzt habe, „ändert nichts an
Pascals Rang. Pascal ist von einer Größenordnung, daß er auch dadruch nicht kleiner wird, daß
sich dies hat zutragen können“ (S. 269)
Spranger 1944: Eduard Spranger, Goethe über die Phantasie. In: Goethe 1944, S. 5-23.
 Spranger 1933;  Spranger 1936;  Spranger 1939,
Troll 1944: Wilhelm Troll: Urbild und Ursache in der Biologie. In: Botanisches Archiv 45, S.
396-416.
 Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Müllerott 1991;  Nickel 1996;  Claßen-Bockhoff 2001;  Meister 20
Viëtor 1944a: Karl Viëtor: Goethe’s Gedicht auf Schillers Schädel [I]. In: PMLA 59, S. 142-
183
auch in Id., Geist und Form. Aufsätze zur deutschen Literaturgeschichte. Bern 1952, S. 194-233.
Viëtor 1944b; Viëtor 1949
Viëtor 1944b: Karl Viëtor: [Goethe’s Gedicht auf Schillers Schädel [II]. In: PMLA 59, S.
1166-1172
Viëtor 1944a; Viëtor 1949
Wachsmuth 1944: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethes naturwissenschaftliche Lehre von der
Gestalt. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 9, S. 54-87
auch in Id., Geeinte Zwienatur. Aufsätze zu Goethes naturwissenschaftlichem Denken.
Berlin/Weimar 1966, S. 26-56
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1947;  Wachsmuth 1952/53; 
Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c

152
IV. bis in die Gegenwart

Gittner 1945: Hermann Gittner: Goethe als Förderer der wissenschaftlichen Pharmazie. Halle
Privatdruck ca. 1945
 Gittner 1937
Jäckle 1945: Erwin Jäckle: Goethe und Schelling. In: Id., Bürgen des Menschlichen. Zürich, S.
137-178
 Jäckle 1937;  Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934; 
Schilling 1934;  Kern 1937;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Fineron 1998;  Adler 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Laurup-Vogt 1945: Johannes Laurup-Vogt: Georg Christoph Lichtenberg 1742-1799. In: Or-
bis Litterarum 2, S. 85-128 und S. 216-239
zu Goethe insb. S. 87-104
 Reichel 1888;  Leitzmann 1897;  Ebstein 1910;  Matz 1914;  Matz 1916/19; 
Berendsohn 1921;  Domke 1935;  Volkmann 1942;  Heißenbüttel 1982;  Lang 1983; 
Pörksen 1988b;  Winthrop-Young 1990;  Zehe 1992b;  Zehe 1999;  Schäfer 2000;  Joost
2000;  Joost 2001;  Hansen 2001;  Neumann 2001;  Lichtenberg 2002;  Nordmann 2003
Arber 1946: Agnes Arber: Introduction, Goethe’s Botany: the metamorphosis of plants (1790)
and Tobler’s ode on nature (1782) with an introduction and translation [...]. In: Chronica
Botanica 10, S. 63-124
 Arber 1950; Claßen-Bockhoff 2001
Bense 1946: Max Bense: Konturen einer Geistesgeschichte der Mathematik. Hamburg
2. Auflage 1948; auch in Id., Ausgewählte Schriften. Bd. 2. Stuttgart/Weimar 1998, S. 103-231
zu Goethe, S. 88ff.
Oskar Becker [Rez.] in: Philosophische Studien 1950/51, S. 430-432
Theodor Viehweg [Rez.] in: Zeitschrift für philosophische Forschung 2 (1947), S. 198.
Hocquette 1946: Maurice Hocquette: Les fantaisies botaniques de Goethe. Lille
Matthaei 1946: Rupprecht Matthaei: Zu Goethes Farbenaesthetik. In: Natur und Volk 75/76,
S. 38-43
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Rintelen 1946: Fritz-Joachim von Rintelen: Goethe als abendländischer Mensch. Mainz

153
Vortrag Universität Mainz; 2. Aufl. 1947
Troberg, Gustav [Rez.] In: Zeitschrift für philosophische Forschung 2 (1947/48), S. 443.
 Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955;  Rintelen 1956a; 
Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Schmitt 1946: Paul Schmitt: Natur und Geist in Goethes Verhältnis zu den Naturwissenschaf-
ten. In: Eranos-Jahrbuch 14, S. 332-384
auch in Id., Religion, Idee und Staat. Aus dem Nachlaß hg. von Hedwig von Roques-von Beit.
Bern 1959, S. 452-480
Wenzl 1946: Aloys Wenzl. Geist und Zeitgeist zweier Generationen. München 1946
2. Aufl. 1948. Programmatisches Goethezitat (S. 5): „Was man so den Geist der Zeiten heißt,
das ist zumeist der Herren eigener Geist.“Ein weiteres S. 11.
Bubnoff 1946/47: Nicolai von Bubnoff: Goethe und die Philosophie seiner Zeit. In: Zeitschrift
für philosophische Forschung 1, S. 288-307 und S. 541-558
Bouma 1947: Pieter Johannes Bouma: Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) In: Id., Phy-
sical Aspects of Colour. An Introduction to the Scientific Study of Colour Stimuli and
Colour Sensations. Eindhoven, S. 175-179
Second Edition London 1971
Ezban 1947: Selim Ezban: Pierre Lasserre, Goethe et Nitzsche. In: Romanic Review 38, S.
243-252.
Hennemann 1947: Gerhard Hennemann, Das Problem der Voraussetzungslosigkeit und Objek-
tivität in der Wissenschaft. Bonn 1947
Goethe als autoritativer methodologischer Zeuge (S. 17-21); die Goethe-Stellen werden vom
Verfasser zugestandenermaßen aus zweiter Hand angeführt.
Hildebrandt 1947: Kurt Hildebrandt: Goethes Naturerkenntnis. Hamburg-Bergedorf
 Hildebrandt 1924;  Hildebrandt 1932,  Hildebrandt 1941;  Hildebrandt 1943a; 
Hildebrandt 1943b;  Hildebrandt 1944
Hölder 1947: Helmut Hölder: Grenzfragen naturwissenschaftlicher Forschung. Zum Problem
der Grenzüberschreitung empirischer Methodik. Zweite, umgearbeitete Auflage. Stutt-
gart 1947
 Hölder 1941;  Hölder 1958;  Hölder 1985;  Hölder 1994
Jaspers 1947: Karl Jaspers: Unsere Zukunft und Goethe. Rede, am 28. Aug. 1947 anläßlich der
Verteilung des Goethepreises der Stadt Frankfurt am Main gehalten. Zürich
auch in: Die Wandlung 2, S. 559-578, sowie in Id., Rechenschaft und Ausblick. Reden und
Aufsätze. München 1951, S. 26-49
 Jaspers 1949;  Curtius 1949; Steinen 1947/48;  Milch 1948;  Carr 1972;  Schwab 1977;
 Fuhrmann 2002
May 1947: Kurt May: Über die gegenwärtige Situation einer deutschen Literaturwissenschaft.
In: Trivium 5, S. 293-303

154
dort S. 302 Zitat von vier Zeilen aus einem Goethe-Gedicht, das zwar auf seine Naturan-
schauung bezogen sei, aber auch für die avisierte Art der „Auslegung“ eines literarischen
Textes gelte
Merlan 1947: Philip Merlan: Form and Content in Plato’s Philosophy. In: Journal of the
History of Ideas 8, S. 406-430
Am Beginn der Abhandlung steht ein Goethe-Motto: „Und umzuschaffen das Geschaffne/ Damit
sic’s nicht zum Starren waffne,/ Wirkt ewiges lebendiges Tun.”
Michel 1946: Ernst Michel: Goethes Naturanschauung im Lichte seines Schöpfungsglaubens.
Wiesbaden
 Michel 1920
Oppel 1947: Horst Oppel: Morphologische Literaturwissenschaft – Goethes Ansicht und Me-
thode. Mainz
Troll 1947: Wilhelm Troll: Goethe und die christrliche Tradition des Abendlandes. In: Bei-
träge zur christlichen Philosophie 2, S. 12-39
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932; 
Troll1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll
1944;  Troll 1947;  Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll
1954;  Troll 1956;  Troll 1956;  Nickel 1996
Vermeil 1947: Edmond Vermeil: Goethes Humanismus. In: Goethe. Viermonatsschrift der
Goethe-Gesellschaft NF 10, S. 31-58
Wachsmuth 1947: Andreas Bruno Wachsmuth: Bildung und Wirkung. Die Polarität in
Goethes Lebenskunst. In: Goethe. Viermonatsschrift der Goethe-Gesellschaft N.F. 10,
S. 3-30
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1952/53; 
Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Steinen 1947/48: Wolfram von Steinen: Um Goethes Grenzen. In: Neue Schweizerische
Rundschau NF 15, S. 620-631
 Jaspers 1947;  Jaspers 1949;  Curtius 1949;  Milch 1948;  Carr 1972;  Schwab 1977; 
Fuhrmann 2002
Atkins 1948: Stuart Pratt Atkins: J. G. Lavater and Goethe: Problems of Psychology and
Theology in „Die Leiden des jungen Werthers“. In: Publications of the Modern
Language Association 58, S. 520-571
Deutsche Übersetzung in Hans Peter Herrmann (Hg.), Goethes „Werther“: Kritik und
Forschung. Darmstadt 1994, S. 158-162
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Feilchenfeld
1925;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981;  Brunnert
1989;  Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996; 
Raabe 1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007;  Atkins 2002

155
Heimann 1948: Eduard Heimann: Macht und Frieden. Rudolf Laun zur reich verdienten Ehre.
In: Gustav C. Hernmarck (Hg.), Festschrift zu Ehren von Prof. Rudolf Laun […].
Hamburg, S. 151-156
Dort (S. 151) das nicht nachgewiesene Goethe-Zitat: „Der Tod ist der große Kunstgriff, den die
Natur benutzt, um viel Leben zu haben.“
Kiesselbach 1948: Anton Kiesselbach: Goethes Zwischenkieferstudien. In: Medizinische Mo-
natsschrift 2, S. 427-430
 Kiesselbach 1949;  Kiesselbach 1963;  Kiesselbach 1982;  Kiesselbach 1983
Leisegang 1948: Hans Leisegang: Hegel, Marx, Kierkegaard. Zum dialektischen Materialis-
mus und zur dialektischen Theologie. Berlin 1948.
Programmatisch verwendetes Teilziatet eines Goethes Gedichts (S. 9).
May 1948: Eduard May: Erkenntnistheoretische und methodologische Betrachtungen zur Na-
turforschung Goethes. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 3, S. 501-511
 May 1941;  May 1949
Merian Genast 1948: Ernst Merian Genast: Carus und Goethe. Einleitung zu Carus, Goethe.
Zürich
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936;
Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966; 
Bideau 1972;  Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm
1995;  Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Milch 1948: Werner Milch: Zwei Goethereden. In: Deutsche Rundschau 71, S. 212-217
auch in Id., Kleine Schriften zur Literatur- und Geistesgeschichte. Mit einem Nachwort von Max
Rychner hg. von Gerhard Burkhardt. Heidelberg 1957, S. 222-228
 Jaspers 1947;  Curtius 1949; Steinen 1947/48;  Carr 1972;  Schwab 1977;  Fuhrmann
2002
Podestà 1948: Hans Podestà: Goethe und das „umgekehrte Spektrum“ Kirschmanns. In: Grae-
fe’s Archive für Clinical and Experimental Ophthalmology 148, S. 787-794
 Podestà 1949
Radbruch 1948: Gustav Radbruch: Die Natur der Sache als juristische Denkform. In: Gustav
C. Hernmarck (Hg.), Festschrift zu Ehren von Prof. Rudolf Laun […]. Hamburg, S.
157-176
Exkurs I: Schiller und Goethe, S. 164-166
Rheker 1948: Gisela Rheker: Wort und Begriff der Idee bei Goethe. Phil. Diss. Bonn
Scholz 1948: Heinrich Scholz: Platon mit Goethes Augen gelesen. In: Merkur 2, S. 253-256
 Scholz 1934
Seidel 1948: Fritz Seidel: Goethe gegen Kant. Goethes wissenschaftliche Leistung als Natur-
forscher und Philosoph. Berlin

156
 Seidel 1956/57;  Seidel 1962;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer
1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899; 
Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel
1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch
1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a; 
Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928; 
Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944; 
Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler
1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978; 
Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár
1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992; 
Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000; 
Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;
 Holquist 2009;  Muenzer 2010
Matthaei 1948/49a: Rupprecht Matthaei: Die Farbenlehre im Faust. In: Goethe. N. F. des Jahr-
buchs der Goethe-Gesellschaft 10, S. 59-148
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49b;  Matthaei 1949a; 
Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Matthaei 1948/49b: Rupprecht Matthaei: Mein Weg zu einer Beurteilung der Farbenlehre
Goethes. In: Hamburger Akademische Rundschau 3, I-II. 8-10, S. 663-684
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1949a; 
Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Adams/Wicher 1949: George Adams und Olive Wicher: The Living Plant and the Science of
Physical and Ethereal Spaces. A Study of the „Metamorphosis of Plants“ in the Light of
Modern Geometry and Morphology. Worcester
Albrecht 1949: Erich A. Albrecht: Geoffroy Saint-Hilaire a Translator of Goethe? In: Modern
Language Notes 64, S. 47-49
Alverdes 1949: Friedrich Alverdes: Goehes Morphologie. In: Forschungen und Fortschritte
25, S. 258-262
Andrade 1949: Edward Neville da Costa Andrade: Goethe as Natural Philosopher. In: Nature
164, S. 338-340
Balzer 1949: Georg Balzer: Goethes Bryophyllium. Ein Beitrag zu einer Pflanzenmorpholo-
gie. Berlin/Kleinmachnow
 Balzer 1950

157
Baravalle 1949: Hermann von Baravalle: Goethes Methodik und die moderne Physik. In: Die
Drei. Zeitschrift für Anthroposophie in Wissenschaft, Kunst und sozialem Leben 19, S.
329-337
Bargmann 1949: Wolfgang Bargmann: Goethes Morphologie. Freiburg im Breisgau
Bertalanffy 1949: Ludwig von Bertalanffy: Goethes Naturauffassung. In: Atlantis: Länder,
Völker, Reisen 21, S. 357-363
 Bertalanffy 1927;  Bertalanffy 1951
Bloch 1949: Ernst Bloch: Das Faustmotiv in der Phänomenologie des Geistes. In: Neue Welt
4/16, S. 71-86
 Bloch 1950;  Bloch 1956;  Bloch 1959
Bluntschli 1949: Hans Bluntschli: Goethe als Naturforscher und Biologe. Ansprache. Bern
1949
 Bluntschli 1933;  Bluntschli 1950/51
Brecht 1949: Franz Josef Brecht: Goethes Denken. In: Gymnasium 56, S. 213-218
 Brecht 1935
Brednow W[alter?]: Goethe und die naturwissenschaftlichen Gesellschaften. In: Zeitschrift für
die gesamte innere Medizin 4, S. 449-454
Buchwald 1949: Reinhard Buchwald: Goethezeit und Gegenwart. Die Wirkungen Goethes in
der deutschen Geitesgeschichte. Stuttgart
Darin: „Die Naturforscher“, S. 175-197.
Cardinal 1949: Clive H. Cardinal: Polarity in Goethe’s Faust. In: PMLA 64, S. 445-461.
Christian 1949: Paul Christian: Die Wirklichkeit des Sehens und Goethes Farbenlehre. In: Stu-
dium Generale 2, S. 428-432
Cloß 1949: Alois Cloß: Goethe als Naturforscher. In: Jahre der Ehrfurcht. Vier Reden zum
Goethe-Jahr. Graz, S. 71-104
Curtius 1949: Ernst Robert Curtius: Goethe oder Jaspers? [1949]. In: Karl Robert Mandelkow
(Hg.), Goethe im Urteil seiner Kritiker. Dokumente zur Wirkungsgeschichte Goethes in
Deutschland. Teil IV: 1918-1982. München 1984, S. 304-307
 Jaspers 1947; Steinen 1947/48;  Milch 1948;  Carr 1972;  Schwab 1977;  Fuhrmann
2002
Derbolav 1949: Josef Derbolav: Gestalt und Wirklichkeit. Goethes morphologische Methode
und das Problem der Grenze zwischen Philosophie und Kunst. In: Wissenschaft und
Weltbild 2, S. 184-194
Daveaux 1949: Philippe Deveaux: Goethe savant. In : Revue des langues vivantes 15, S. 269-
285.
Ebbecke 1949: Ulrich Ebbecke: Zur Goetheschen Farbenlehre. In: Cellular and Molecular Life
Sciences 5, S. 498-501

158
Fischer 1949a: Hans Fischer: Goethe als Botaniker. In: Kosmos 47, S. 313-316
 Fischer 1949b;  Fischer 1950
Fischer 1949b: Hans Fischer: Goethe und die wissenschaftliche Medizin seiner Zeit. In: Ges-
nerus 6 (1949), S. 158-178
auch in Id., Arzt und Humanismus. Das humanistische Weltbild in Naturwissenschaft und
Medizin. Zürich 1962, S. 229-247
 Fischer 1949a;  Fischer 1950
Gadamer 1949: Hans-Georg Gadamer: Vom geistigen Lauf des Menschen. Studien zu unvoll-
endeten Dichtungen Goethes. Bad Godesberg
 Gadamer 1942/47
Grünthal 1949a: Ernst Grünthal: Ueber die historischen Wurzeln von Goethes naturwissen-
schaftlicher Denkweise. In: Grünthal/Strauss 1949, S. 5-18
 Grünthal 1949b;  Grünthal 1949c;  Grünthal 1949d
Grünthal 1949b: Ernst Grünthal: Goethes ,Maximen und Reflexionen’ zur Wissenschaft. In:
Grünthal/Strauss 1949, S. 19-42.
 Grünthal 1949a;  Grünthal 1949c;  Grünthal 1949d
Grünthal 1949c: Ernst Grünthal: Goethes Studien zur Hirnanatomie. In: Grünthal/Strauss
1949, S. 43-60.
 Grünthal 1949a;  Grünthal 1949b;  Grünthal 1949d
Grünthal 1949d: Ernst Grünthal: Ueber den Anlaß zur Entstehung von Goethes Gedicht:
Dauer im Wandel. In: Grünthal/Strauss 1949, S. 61-64.
 Grünthal 1949a;  Grünthal 1949b;  Grünthal 1949c
Grünthal/Strauss 1949: Ernst Grünthal und Fritz Strauss: Abhandlungen zu Goethes Naturwis-
senschaft. Bern (Berner Beiträge zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaf-
ten 10)
Grumach 1949: Ernst Grumach: Goethe und die Antike. 2. Bände. Mit einem Nachwort von
Wolfgang Schadewaldt. Berlin 1949
Hänsel 1949a: Ludwig Hänsel: Newton – Goethe – Psacal. Die Farbenlehre und das Problem
der Mitte [1949]. In: Id., Begegnungen und Auseinanersetzungen mit Denkern und
Dichtern der Neuzeit. Wien 1957, S. 93-174
 Hänsel 1949b
Hänsel 1949b: Ludwig Hänsel: Offene Metaphysik, demonstriert an einigen Beispielen aus
Goethes Dichtung. In: Id., Goethe, Chaos und Kosmos. Vier Versuche. Wien, S. 25-77
 Hänsel 1949a
Harich 1949: Wolfgang Harich: Goethes Naturanschauung. In: Neue Welt. Goethe-Sonder-
hefte, H. 16, S. 87-132
Hans Heinz Holz [Rez.] in: Zeitschrift für philosophische Forschung 5 (1950/51), S. 446-449

159
Hendel 1949: Charles W. Hendel: Goethe’s Faust and Philosophy. In: Philosophy and
Phenomenological Research 10, S. 157-171
Henel 1949: Heinrich Henel: Goethe und die Naturwissenschaften. In: The Journal of English
and German Philology 48, S. 507-532
auch in: Id., Goethezeit. Ausgewählte Aufsätze. Frankfurt/M. 1980, S. 130-157
 Henel 1955;  Henel 1956; King/Henel 1958; Henel 1980
Hennig 1949a: John Hennig: Goethe’s Interest in British Mineralogy. In: Mineralogical
Journal 28, S. 534-546
 Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig 1952;  Hennig
1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Hennig 1949b: John Hennig: Goethe’s Interest in British Meteorology. In: Modern Language
Quarterly 9, S. 321-337
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig 1952;  Hennig
1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Hennig 1949c: John Hennig: Goethe’s Interest in British Botany. In: Proceedings of the
Linnean Society of London 161, 199-207
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig 1952;  Hennig
1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Hoepke 1949: H. Hoepke: Goethes Bedeutung für die Naturwissenschaften. In: Kosmos 47/H.
8, S. 289-292
Hundt 1949: Rudolf Hundt: Goethe und die Geologie Ostthüringens. Gera
Huppert 1949: Otto Huppert: Humanismus und Christentum, Goethe und Lavater, die Tragik
einer Freundschaft. Stuttgart
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Feilchenfeld
1925;  Atkins 1948;  Hermann 1951;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981;  Brunnert 1989;
 Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996;  Raabe
1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Jaspers 1949: Karl Jaspers: Goethes Menschlichkeit [1949]. In: Id., Rechenschaft und Aus-
blick. Reden und Aufsätze. München 1951, S. 50-68.
 Jaspers 1947;  Curtius 1949; Steinen 1947/48;  Milch 1948;  Carr 1972;  Schwab 1977;
 Fuhrmann 2002
Kiesselbach 1949: Anton Kiesselbach: Goethe als Osteologe. In: Naturwissenschaftliche
Rundschau 2, S. 342-345
 Kiesselbach 1948;  Kiesselbach 1963;  Kiesselbach 1982;  Kiesselbach 1983
Kirnbauer 1949: Franz Kirnbauer: Goethe, Naturwissenschaft und Technik. In: Blätter für
Technikgeschichte 11, S. 1-35

160
König 1949: Helmut König: Goethe und die Religion. In: Gymnasium 56, S. 218-237.
Lindemann 1949: Hans A. Lindemann: Goethe como investigador y filosofo. In: Annales de la
Sociedad Cientifica Argentina 148, S. 292-309
Litt 1949: Theodor Litt: Goethe und Hegel. In: Studium Generale 2, S. 413-427
 Litt 1952;  Litt 1954;  Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841; 
Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;
 Genthe 1895;  Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932; 
Hoffmeister 1932;  Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Mayer
1949;  Schantz 1951;  Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer
1985;  Metzler 1985;  Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989; 
Lauxtermann 1990;  Wieland 1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch
2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011; E Fischer 2011
Lombardo-Radice 1949: Lucio Lombardo-Radice: Le metamorfosi delle specie nel pensiero di
Wolfgango Goethe [1949]. In: Id., L’uomo del Rinascimento. Roma 1958, S. 111-129
Martin 1949: Gottfried Martin: Goethes Theorie der Naturwissenschaften. In: Philosophische
Studien [1], S. 419-429
Matthaei 1949a: Rupprecht Matthaei: Über die Anfänge von Goethes Farbenlehre. In: Goethe.
N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 11, S. 249-262
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Matthaei 1949b: Rupprecht Matthaei: Ein Versuch zur Farbenlehre Goethes und seine Wand-
lung. In: Natur und Volk 79, S. 165-174
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Matthaei 1949c: Rupprecht Matthaei: „Wie herrlich leuchtet mir die Natur!“ Vom Naturgefühl
des jungen Goethe 1755 – 1775. Kevelaer
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1951;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Matthaei 1949d: Rupprecht Matthaei: Goethes naturwissenschaftliche Begründung einer
Harmonielehre der Farben. In: Kosmos 45, Heft 8, S. 298-304.

161
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1951;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
May 1949: Eduard May: Kleiner Grundriß der Naturphilosophie. Meisenheim am Glan 1949
Zu Goethe S. 31, S. 46, S. 79, S. 92/93
 May 1941;  May 1948
Mayer 1949: Hans Mayer: Goethe und Hegel. In: Id., Unendliche Kette. Goethestudien. Dres-
den, S. 44-59
Hans Heinz Holz [Rez.] in: Zeitschrift für philosophische Forschung 5 (1950/51), S. 446-449
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932; 
Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Bloch 1949;  Litt 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;
 Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000; ;  Kelley 2009; 
Mayer 1956;  Mayer 1957; E Bowman 2011; E Fischer 2011
Meyer 1949: Heinrich Meyer: Goethe as a Scientist. A Problem in Historical Method. In: Mo-
natshefte für deutschen Unterricht, deutsche Sprache und Literatur 41, S. 415-423
Meyer-Abich 1949a: Adolf Meyer-Abich: Goethes Kompositionsprinzip, das erste holistische
Grundgesetz der modernen Biologie. In: Id., Biologie der Goethezeit: klassische Ab-
handlungen über die Grundlagen und die Hauptprobleme der Biologie von Goethe und
den großen Naturforschern seiner Zeit [...]. Stuttgart, S. 282-302
Willy Hartner, [Rez.] in: Isis 42 (1951), S. 157-160
 Meyer[-Abich] 1926;  Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer[-Abich]
1949b;  Meyer-Abich 1958;  Meyer-Abich 1960; Meyer-Abich 1961;  Meyer-Abich 1970
Meyer-Abich 1949a: Adolf Meyer-Abich: Goethes Naturforschung in ihrer geistesgeschicht-
lichen Gestalt. In: Id. (Hg.), Biologie der Goethezeit. Klassische Abhandlungen über die
Gurndlagen und Hauptprobleme der Biologie von Goethe und den großen Naturfor-
schern seiner Zeit […]. Stuttgart, S. 9-36
Willy Hartner, [Rez.] in: Isis 42 (1951), S. 157-160
 Meyer[-Abich] 1926;  Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer[-Abich]
1949a;  Meyer-Abich 1958;  Meyer-Abich 1960; Meyer-Abich 1961;  Meyer-Abich 1970
Michéa 1949: René Michéa: Goethe, svant méconnu. In: Etudes Germaniques 4, S. 162-173
Pfannenstiel 1949: Max Pfannenstiel: Die Entdeckung des menschlichen Zwischenkieferkno-
chens durch Goethe und Oken. In: Die Naturwissenschaften 36, S. 193-198
Podestà 1949: Hans Podestà: Goethes „Umgewendeter Regenbogenstreif“ und das umgekehrte
Spektrum. In: Die Naturwissenschaften 26, S. 239-340

162
 Podestà 1948
Proskauer 1949: Heinrich O. Proskauer: Goethes Farbenlehre heute im Goethejahr 1949. Basel
 Proskauer 1959/60;  Proskauer 1960;  Proskauer 1977; Ott/Proskauer 1979;  Proskauer
1981a; Proskauer 1981b;  Proskauer 1982;  Proskauer 1984;  Proskauer 1985;  Proskauer
1990;  Proskauer 1994
Schaeppi 1949: Hansjakob Schaeppi: Goethes Morphologie der Pflanzen und ihre Bedeutung
für die Gegenwart. In: Goethe und die Wissenschaft. Frankfurt/M., S. 92-108
 Schaeppi 1951
Schirber 1949: Catalina Schirber: Goethe, sabio naturalista. In: Etsdudios germánicos 9, S.
191-204
Schöndörfer 1949: Ulrich Schöndörfer: Die Natur in Goethes Weltbild. In: Wissenschaft und
Weltbild 2, S. 171-174
Strauss 1949: Fritz Strauss: Goethes Forschungen zur Morphologie. In: Grünthal/Strauss 1949,
S. 65-115
Tischner 1949: Rudolf Tischner: Goethe und die Zwecke in der Natur. In: Hippokrates 20, S.
501-504
Trapp 1949: Marianne Trapp: Goethes naturphilosophische Denkweise. Stuttgart (Kleine phi-
losohische Reihe 2)
 Trapp 1941
Trevelyan 1949: Humphrey Trevelyan: Goethe as Thinker. In: William Rose (Hg.), Essays on
Goethe. London, S. 121-140
 Trevelyan 1942;  Trevelyan 1952
Troll 1949a: Wilhelm Troll: Die Urbildlichkeit der organischen Gestaltung und Goethes Prin-
zip der ,Variablen Proportionen‘. In: Experientia 5, S. 491-495
auch in: Neue Hefte für Morphologie 2 (1956), S. 64-76
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1932;  Troll
1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;
 Troll 1947;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956; 
Troll 1956;  Nickel 1996
Troll 1949b: Wilhelm Troll: Goethe und die Grundlagen des Naturverständnisses. Ein Vor-
trag. In: Otto Schmeil zum Gedächtnis. Heidelberg, S. 17-32
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1932;  Troll
1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;
 Troll 1947;  Troll 1949a;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1956;  Troll 1956; 
Nickel 1996
Viëtor 1949: Karl Viëtor: Goethe. Dichtung, Wissenschaft, Weltbild. München
Teil 2: „Der Naturforscher“, Teil 3: „Der Denker.
Willy Hartner: [Rez.] in: Isis 42 (1951), S. 156-157

163
Amerikanische Übersetzung. Goethe the Thinker. Cambridge 1950
Viëtor 1944a; Viëtor 1944b
Bernard Cohen: [Rez.] in: Isis 42 (1951), 157
Oskar Seidlin: [Rez.] in: Modern Language Notes 66 (1951), , S. 107-110.
Sammelbesprechung zusammen mit Goethe, The Poet und Goethe, The Thinker
Weale 1949: R. Weale: Goethe and Colour. In: Nature 164, S. 629
Weinhandl 1949: Ferdinand Weinhandl: Goethes Morphologie. In: Eduard Castle (Hg.), Fest-
schrift zum 200. Geburtstag Goethes. Wien, S. 85-113
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl
1940;  Weinhandl 1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43; 
Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Weizsächer 1949: Viktor Freiherr von Weizsäcker: Zur Farbenlehre. Aus der Jahresfeier der
Heidelberger Akademie der Wissenschaften am 22. Mai 1949. In: Direktion des Kur-
pfälzischen Museums (Hg.), Goethe und Heidelberg. Heidelberg, S. 351-360
Whyte 1949: Lancelot Law Whyte: Goethe’s Single View of Nature and Man. In: German
Life & Letters NS 2, S. 287-297
Willoughby 1949: Leonard Ashley Willoughby: Literary Relations in the Light of Goethe's
Principle of „Wiederspiegelung“. In: Comparartive Literatur 1, S. 309-323.
 Willoughby 1952
Wilson 1949: M. Wilson: What is Colour? Goethean Approach to a Fundamental Problem.
Stourbridge
Wolf 1949: Lothar Wolf: Polarität und Steigerung in Goethes Naturbetrachtung. In: Kosmos
45, S. 296-297
 Wolf/Troll 1940;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Wolf/Kuhn 1957;  Wolf 1950a;  Wolf 1950b;
 Wolf 1957;  Wolf 1967
Kornhardt 1949/50: Hildegard Kornhardt: Goethe und Spengler. In: Archiv für Rechts- und
Sozialphilosophie 38, S. 589-596
Niggli 1949/50: Paul Niggli: Goethe als Naturforscher. In: Neue Schweizer Rundschau N.F.
17, S. 229-240
Abercrombie 1950: Michael Abercrombie: Goethe as a Biologist. In: New Biology 8, S. 112-
128
Arber 1950: Agnes Arber: The Natural Philosophy of Plant Form. London
Peter Belle: [Rez.] In: The British Journal for the Philosophy of Science 1 (1951), S. 336-339.
H. W. Rickett: [Rez.]. In: Isis 41 (1950), S. 322-323.Schell
 Arber 1946;  Flannery 1995

164
Balzer 1950: Georg Balzer: Die Geschichte einer Goethe-Pflanze (Anthericum comosum oder
Sternbergs Grünlilie). In: Goethe N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 12, S.
310-322
 Balzer 1949
Bloch 1950: Ernst Bloch: Das Faustmotiv in der Phänomenologie des Geistes [1949]. In: Zu
neuen Ufern. Eassys über Goethe. Berlin 1950, S. 161-178
auch in: Hegel-Studien 1 (1961), S. 155-171
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932; 
Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011;  Bloch 1949;  Bloch 1956;  Bloch 1959
Bloch 1950: Kurt Bloch: Schopenhauer und die moderne Naturwissenschaften. In: Die Natur-
wissenschaften 17/7, S. 145-150
Kurze Erwähnung Goethes (S. 149)
Böhm 1950: Wilhelm Böhm: Morphologie und Ethik bei Goethe. In: Deutsche Vierteljehrs-
schrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 24, S. 197-213
Dennert 1950: Wolfgang Dennert (Hg.), Die Natur – das Wunder Gottes im Lichte der
modernen Forschung. Bonn (zuerst hg. 1938 von Eberhard Dennert)
Am Beginn zwei Seiten mit Zitaten von Goethe („Zu Eckermann“).
Engelhardt 1950: Wolf von Engelhardt: Goethes Geologie. In: Die Naturwissenschaft 37, S.
205-210
 Engelhardt 1953;  Engelhardt 1958/59;  Engelhardt 1962;  Engelhardt 1982; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Engelhardt 1992a;  Engelhardt 1992b;  Engelhardt 1996; 
Engelhardt /Kuhn 1996;  Engelhardt 1997;  Engelhardt 1999;  Engelhardt 2000; 
Engelhardt 2003a;  Engelhardt 2003b;  Engelhardt 2004;  Engelhardt 2007
Fischer 1950: Hans Fischer: Goethes Naturwissenschaft. Zürich
 Fischer 1949
Bernhard Blume [Rez.] in: Journal of English and Germanic Philosophy 50 (1951), S. 555-556
Harich 1950: Wolfgang Harich: Bemerkungen zu Goethes Naturanschauung. In: Zu neuen
Ufern: Essays über Goethe. Berlin, S. 179-231
Hartner 1950: Willy Hartner: Goethe and the Natural Sciences. In: Arnold Bergsträsser (Hg.),
Goethe and the Modern Age. Chicago, S. 75-94
auch in: Victor Lange (Hg.), Goethe: a Collection of Critical Essays. Englewood Cliffs 1968, S.
145-160.

165
Hassenstein 1950: Bernhard Hassenstein: Goethes Morphologie als selbstkritische Wissen-
schaft und die heutige Gültigkeit ihrer Ergebnisse. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der
Goethe-Gesellschaft 12, S. 333-357
 Hassenstein 1958;  Hassenstein 1992
Heller 1950: Erich Heller: Goethe und die Idee der wissenschaftlichen Wahrheit [Goethe and
the Idea of Scientific Truth, zuerst 1950]. In: Id., Enterbter Geist. Essays über modernes
Dichten und Denken [The Desinherited Mind, Cambridge 1952]. Frankfurt/M. 1954, S.
15-60
 Heller 1954;  Heller 1963
Hennig 1950: John Hennig: Goethe’s Interest in the History of British Physics. In: Osiris 10,
S. 43-66
auch in Id., Goethe and the English Speaking World. Berne 1988, S. 183-191
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1951; Hennig 1952;  Hennig
1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Ising 1950: Ernest Ising: Goethe as a Physicist. In: American Journal of Physics 18, S. 235-
236.
Kantor 1950: Jacob Robert Kantor: Goethe’s Place in Modern Science. In: Hubert Joseph
Meessen (Hg.), Goethe. Bloomington, S. 61-82
Kappstein 1950: Theodor Kappstein: Goethe. Werk und Welt. Ulm
Erweiterte Neuausgabe von Kappstein 1921
 Kappstein 1921
Kisch (Hg.) 1950: Bruno Kisch (Hg.): Der Naturforscher Goethe: Bericht über die Goethe-
Feier der Rudolph Virchow Medical Society in the City of New York [...]. New York
Kisch 1950: Bruno Kisch: Die führenden Ideen in der Naturwissenschaft von 1749 bis 1832.
In: Kisch (Hg.) 1950, S. 20-29
Kranz 1950: Walther Kranz: Goethe als Natur-Schauer. In: Üniversite Istanbul, Edebiyat
Fakültesi, Goethe'yi anma yazilari. Istanbul, S. 25-47 (in türkischer Übersetzung, S. 48-
69)
Künder 1950: Johannes Künder: Goethes Wirbeltheorie und die Geisteswissenschaft. In: Das
Goetheanum 29, S. 60-62
Lawson 1950: Douglas E. Lawson: Goethe as a Philosopher. In: Hellmut A. Hartwig (Hg.),
Southern Illinois Goethe Celebration […]. Carbondale, S. 15-17
Leitmeier 1950: Hans Leitmaier: Goethe als Neptunist. In: Anzeiger der Österreichischen
Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse 87/6, S. 71-81
Lobeck 1950: Fritz Lobeck: Farben anders gesehen. Neue Ergebnisse zur Farbenlehre Goe-
thes. Binnungen/Basel
2. Auflage Basel 1954

166
 Lobeck 1960
Loesche 1950: Martin Loesche: Die Typenlehre bei Cuvier und Goethe. Phil. Diss. Frank-
furt/M.
 Loesche 1942;  Loesche 1943a;  Loesche 1943b;  Loesche 1944;  Cuvier 1845; 
Lubosch 1918;  Schuster 1929/30;  Piveteau 1950;  Hassenstein 1958:  Bräuning-Ocatvio
1959;  Appel 1987
Maak 1950: Wilhelm Maak: Goethe und die Mathematik. In: Mathematisch-Physikalische
Semesterberichte 1, S. 138-149
Vortrag gehalten in Hannover am 22. Oktober 1947
Müller 1950: Gustav Müller, Die Entwicklung der Religionsphilosophie in der Hegelschen
Schule. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 4, S. 347-376
Mit dem Goethe-Motto: Was soll mir euer Hohn/ Über das All und Eine?/ Der Professor ist eine
Person./ Gott ist keine.
Peyer 1950: Bernhard Peyer: Goethes Wirbeltheorie des Schädels. Zürich
Pieper 1950: Helmut Pieper: Goethes Gestaltkunde in Wandlung und Entfaltung bis zur Ita-
lienreise. Phil. Diss. Bonn
Piveteau 1950: Jean Piveteau: Le débat entre Cuvier et Geoffrey St.-Hilaire. In: Revue d’his-
toire des sciences 3, S. 343-363
 Cuvier 1845;  Lubosch 1918;  Schuster 1929/30;  Loesche 1950;  Hassenstein 1958: 
Bräuning-Ocatvio 1959;  Appel 1987
Prandtl 1950: Wilhelm Prandtl: Johann Wolfgang Döbereiner, Goethe’s Chemical Adviser. In:
Journal of Chemical Education 27, S. 176-181
Reinhardt 1950: Karl Reinhardt: Goethe and Antiquity. The Helen Episode. In: In: Arnold
Bergsträsser (Hg.), Goethe and the Modern Age. Chicago, S. 38-49.
Rintelen 1950: Fritz-Joachim von Rintelen: Die Gottesidee bei Johann Wolfgang von Goethe.
In: Philosophisches Jahrbuch 60, S. 7-19
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33;  Strich
1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher 1969; 
Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Teller 1985;  Schings 1985/86/87; 
Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen
1999;  Meyer-Abich 2005;  Rintelen 1946;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen
1955;  Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;
 Rintelen 1968;  Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Schneider-Carius 1950: Karl Schneider-Carius: Goethes Erlebnis und Erforschung der atmo-
sphärischen Erscheinungen. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft
12, S. 276-309

167
Strich 1950: Fritz Strich: Goethe und Spinoza. In: Die Hebräische Universität in Jerusalem
1925-1950. Jubiläumsfeier der Freunde der hebräischen Universität in der Schweiz.
Zürich, S. 5-16
Auch in Id., Kunst und Leben. Vorträge und Abhandlungen zur deutschen Literatur. Bern 1960,
S. 90-100
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932; 
Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Astrada 1963; 
Nicolai 1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;
 Teller 1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991; 
Guidorizzi 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999; 
Miodonski 2001;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Wellek 1950: Albert Wellek: Goethe und die Psychologie. In: Schweizerische Zeitschrift für
Psychologie 9, S. 1-24.
Wittgenstein 1950: Ludwig Wittgenstein: Bemerkungen über die Farben [1950]. In: Id., Werk-
ausgabe. Bd. 8. Hg. von Joachim Schulte. Frankfurt/M. 1984, S. 7-112
 Westphal 1982;  Schulte 1984;  Hübscher 1985;  Westphal 1986;  Rowe 1991; 
Vendler 1995;  Rothhaupt 1996;  Lee 1999;  Steuer 1999;  Padilla-Gálvez 2001;  Zika
2001;  Steuer 2001/02;  Breithaupt 2003;  Eldridge 2003;  Hagberg 2003;  Klagge 2003;
 Kross 2003;  Nordmann 2003;  Psarros 2003; Raatzsch 2003;  Schulte 2003;  Grigenti
2005;  Krkac/Lukin 2009; Sánchez Osorio 2010;  Schulte 2014
Wolf 1950a: Karl Lothar Wolf: Das Urbild des elementaren Atoms. Stuttgart (Gesetz und Ur-
bild 1)
 Wolf/Trieschmann 1935/3;  Wolf/Troll 1940;  Wolf/Kuhn 1957;  Wolf 1949;  Wolf
1950b;  Wolf 1957;  Wolf 1967
Wolf 1950b: Karl Lothar Wolf: Über Natur und Naturbetrachtung. Aus Goethes Schriften aus-
gewählt und mit erläuternden Ergänzungen versehen. Tübingen/Stuttgart
 Wolf/Trieschmann 1935/3;  Wolf/Troll 1940;  Wolf 1949;  Wolf 1950a;  Wolf/Kuhn
1957;  Wolf 1957;  Wolf 1967
Bluntschli 1950/51: Hans Bluntschli: Die Lebenseinheit in Goethes Auffassung der Biologie.
In: Goethe und die Wissenschaft. Vorträge. Gehalten anläßlich des Internationalen Ge-
lehrtenkongresses zu Frankfurt am Main im August 1949. Frankfurt/M., S. 109-118
 Bluntschli 1933;  Bluntschli 1949
Albèrgamo 1951: Francesco Albèrgamo: Il contributo del Goethe alla logica della scienza. In:
Letteratura moderne 2, S. 510-520
Baer 1951: Karl A. Baer: Goethe and the Physicians. In: Bulletin of the History of Medicine
25, S. 159-168.

168
Bödeker 1951: Johann Dietrich Bödeker: Chaos und Elemente in Goethes Naturwissenschaft
und Dichtung. Studien über die kosmologischen Grundlagen des Faust II. Phil. Diss.
Göttingen
Bertalanffy 1951: Ludwig von Bertalanffy: Goethe’s Concept of Nature. In: Main Currents in
Modern Thought 8, S. 78-83
 Bertalanffy 1927;  Bertalanffy 1949
Danckert 1951: Werner Danckert: Goethe. Der mythische Urgrund seiner Weltschau. Berlin
Matthaei 1951: Rupprecht Matthaei: Johann Wolfgang von Goethe: Die Schriften zur Natur-
wissenschaft, Erste Abtlg.: Texte. Bd. 3: […]. Weimar
Christian Fischer [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 75 (1954), Sp. 296-297
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939;
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1954; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Hennig 1951: John Hennig: A Note on Goethe and Francis Bacon. In: Modern Language
Quarterly 12, S. 201-203
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950; Hennig 1952;  Hennig
1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Hermann 1951: Rudolf Hermann: Theologische Fragen um Goethe und Lavater. In: Theologi-
sche Literaturzeitung 10, S. 577-594
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Feilchenfeld
1925;  Atkins 1948;  Huppert 1949;  Pfenninger 1965;  Pestalozzi 1981;  Brunnert 1989;
 Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996;  Raabe
1999;  Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Jantz 1951: Harold Jantz: Goethe’s Faust as a Renaissance Man: Parallels and Prototypes.
Princeton
Curtis C. D. Vail: [Rez.] in: Modern Language Quarterly 13 (152), S. 515.
 Jantz 1954
Madelung 1951: Erwin Madelung: Goethe und die Naturforschung. In: Goethe und die Wis-
senschaft. Vorträge. Gehalten anläßlich des Internationalen Gelehrtenkongresses zu
Frankfurt am Main im August 1949. Frankfurt/M., S. 152-158
Mittasch 1951: Alwin Mittasch: Goethe und die Katalyse. Stuttgart
Müller 1951: Günther Müller: Goethes Morphologie in ihrer Bedeutung für die Dichtungs-
kunde: In: Goethe und die Wissenschaft. Vorträge. Gehalten anläßlich des Interna-
tionalen Gelehrtenkongresses zu Frankfurt am Main im August 1949. Frankfurt/M., S.
23-34

169
 Müller 1941;  Müller 1943;  Müller 1944a;  Müller 1944b;  Müller 1952;  Müller
1956;  Müller 1957;  Baasner 1996;  Kaiser 2009
Pos 1951: Hans J. Pos: Goethes Auffassung der Erkenntnis. In: Goethe und die Wissenschaft.
Vorträge. Gehalten anläßlich des Internationalen Gelehrtenkongresses zu Frankfurt am
Main im August 1949. Frankfurt/M., S. 52-62
Rintelen 1950/51: Fritz-Joachim von Rintelen: Goethes Liebe zur Natur. In: Philosophische
Studien 2 (1950/51), S. 53-66
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955;  Rintelen 1956a; 
Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Schaeppi 1951: Hansjakob Schaeppi: Goethes Morphologie der Pflanzen und ihre Bedeutung
für die Gegenwart. In: Goethe und die Wissenschaft. Vorträge. Gehalten anläßlich des
Internationalen Gelehrtenkongresses zu Frankfurt am Main im August 1949. Frank-
furt/M., S. 92-108
 Schaeeppi 1949
Schantz 1951a: Reinhard Schantz: Goethe und Hegel. Die Bedeutung ihrer geschichts-philoso-
phischen Grundgedanken für die Gegenwart. In: Pädagogische Provinz 5, S. 393-403
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932; 
Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Litt 1949;  Mayer 1949;  Bloch 1950; 
Beyer 1956;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985; 
Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland
1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E
Bowman 2011; E Fischer 2011;  Schantz 1951b
Schantz 1951b: Reinhard Schantz: Goethes ,Urworte Orphisch‘ in ihrer geschichtsphilosophi-
schen Bedeutung. In: Zeitschrift für Religions- und Geitesgeschichte 3, S. 38-53
 Schantz 1951a
Speiser 1951: Andreas Speiser: Goethes Farbenlehre. In: Goethe und die Wissenschaft. Vor-
träge. Gehalten anläßlich des Internationalen Gelehrtenkongresses zu Frankfurt am
Main im August 1949. Frankfurt/M., S. 82-91
 Speiser 1932;  Speiser 1963
Steudel 1951: Johannes Steudel: Paracelsistisches Gut in Goethes Werk [I, II]. In: Die medizi-
nische Welt 20, S. 62-64 und S. 93-95
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Kern 1927; 
Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1954;  Steudel 1957,  Domandl 1976;  Domandl 1990; 
Binswanger/Smith 2000
Troll/Meister 1951: Wilhelm Troll und Anneliese Meister: Wesen und Aufgabe der Biosyste-
matik in ontologischer Beleuchtung. In: Philosophisches Jahrbuch 61, S. 105-131
gelegentliche Erwähnung Goethes

170
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932; 
Troll1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll
1944;  Troll 1947;  Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956; 
Troll 1956;  Nickel 1996
Victor 1951: Walther Victor: Über Goethes wissenschaftliche Arbeitsweise [1951]. In: Id.,
Goethe – gestern und morgen. Gedanken, Gedenken, Gedichte. Berlin/Weimar 1965; 2.
veränderte Auflage. Berlin/Weimar 1970, S. 171-174
Westra 1951: Paul Westra: Goethe und Kant. In: Etudes Germaniques 6 (1951), S. 240-251
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957; 
Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Molnár 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Muenzer 2010
Wilkinson 1951: Elizabeth M. Wilkinson: Goethe’s Conception of Form [1951]. In: Victor
Lange (Hg.), Goethe. A Collection of Critical Essays. Englewood Cliffs 1968, S. 110-
131
Deutsche Übersetzung Ead., Goethes Begriff der Form. In: Ead. und L. A Willoughby, Goethe.
Dichter und Denker [Goethe. Poet and Thinker, 1962]. Aus dem Englischen übertragen von
Ingrid Mittenzwei. Frankfurt/M. 1974, S. 216-243
Yourgrau 1951: Wolfgang Yourgrau: Reflections on the Natural Philosophy of Goethe. In:
Philosophy 26, S, 69-84.
Behre 1952: Elinor H. Behre: Goethe and Anatomy. In: Hammer (Hg.) 1952, S. 89-94
Bloch 1952: Robert Bloch: Goethe, Idealistic Morphology, and Science. In: American
Scientist 40, S. 313-322
Gray 1952: Ronald D. Gray: Goethe the Alchemist. A Study of Alchemical Symbolism in
Goethe’s Literary and Scientific Works. Cambridge
Gustav. F. Hartlaub [Rez.] in: Euphorion 48 (1954), S. 116-118
Heinrich Schneider [Rez.] in: Isis 35 (1954), S. 117-119
Haas 1952: Otto Haas: Goethe and Evolution. In: Osiris 10, S. 35-42
Hammer (Hg.) 1952: Carl Hammer, Jr. (Hg.), Goethe. After Two Centuries. Baton Rouge
Hennig 1952: John Hennig: Goethe and De Candolle. In: Modern Language Quarterly 13
(1952) S. 277–284

171
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951;  Hennig
1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Jaffe 1952: George C. Jaffe: Goethe’s Theory of Color. In: Hammer (Hg.) 1952, S. 73-80
Kindermann 1952: Heinz Kindermann: Das Goethebild des XX. Jahrhunderts. Wien/Suttgart
S. 251-267 „Naturauffassung“
In der zweiten, verbesserten und ergänzten Auflage mit Auswahlbibliographie der Goethe –
Literatur seit 1952. Darmstadt 1966, ist der Abschnitt (S. 251-267) unverändert
Litt 1952: Theodor Litt: Goethe und Newton. In: Id., Naturwissenschaft und Menschenbil-
dung. Heidelberg, S. 42-44
In der zweiten, erweiterten und verbesserten Auflage 1954, S. 45-48; spätere Auflagen 3. 1959,
4. 1963 und 5. 1968
 Litt 1949;  Litt 1954;  Schmied-Kowarzik 1986
Monjé 1952: Manfred Monjé : Die Bedeutung der Farbenlehre Goethes für die phsysiologi-
sche Optik. In: Orion. Naturwissenschaftlich-technische Zeitschrift 7, S. 881-885
Muckermann 1952: Hermann Muckermann: Goethes ,Metamorphose’. In: Zeitschrift für Mor-
phologie und Anthropologie 44, S. 142-152
Müller 1952: Günther Müller: Goethe-Literatur seit 1945. In: Deutsche Zeitschrift für Litera-
turwissenschaft und Geistesgeschichte 26, S. 119-148 und S. 377-410
insb. S. 401-403
 Müller 1941;  Müller 1943;  Müller 1944a;  Müller 1944b Müller 1944a;  Müller
1951;  Müller 1956;  Müller 1957;  Baasner 1996;  Kaiser 2009
Riley 1952: Thomas A. Riley: Goethe and Parker Cleaveland. In: PMLA. Publications of the
Modern Language Association 67/4, S. 350-374
Sander 1952: Friedrich Sander: Goethes und die Morphologie der Persönlichkeit [1952]. In:
Id. und Hans Volkelt, Ganzheitspsychologie. Grundlagen, Ergebnisse, Anwendungen.
Gesammelte Abhandlungen. München 1962, S. 321-341
Seifert 1952: Hans Seifert: Mineralogie und Geologie in Goethes Lebenswerk. In: Philosophia
Naturalis 2, S. 72-99
Trevelyan 1952: Humphrey Trevelyan: The Significance of Goethe’s Science. In: Unger (Hg.)
1952, S. 26-32
 Trevelyan 1942;  Trevelyan 1949
Troll 1952: Wilhelm Troll: Goethe und die Grundlagen des Naturverständnisses. In: Jahres-
bericht des Vereins für Naturkunde 117./118. (Mannheim) 1952, S. 47-60
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1932;  Troll
1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;
 Troll 1947;  Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Troll 1956;  Nickel 1996

172
Unger (Hg.) 1952: Wilhelm Unger (Hg.): The Goethe Year/Das Goethe-Jahr. Part 5. London
Willoughby 1952: Leonard Ashley Willoughgy: Goethe – the Natural Philosopher. In: Ham-
mer (Hg.) 1952, S. 1-19
 Willoughby 1949
Wilson 1952: Michael H. Wilson: Goethe’s Farbenlehre: Can It Still Teach Us Anything? In:
Unger (Hg.) 1952, S. 32-35
 Wilson 1958;  Wilson 1976
Wolf 1952: Eugen Wolf: Goethes Bild vom Menschen in seiner Beziehung zu Griechentum
und Gegenwart. In: Gymnasium 59, S. 143-159.
Riemann 1952/53: Carl Riemann: Von der Erfahrung zur Idee. (Goethes Weg zur Erkennt-
nis.). In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität, Gesellschafts-
und sprachwissenschaftliche Reieh 2, S. 153-170
 Riemann 1954/55;  Riemann 1956/57
Wachsmuth 1952/53: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethes Naturforschung und Weltanschau-
ung in ihrer Wechselbeziehung. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-
Gesellschaft 14/15, S. 43-62
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947; 
Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Wolff 1952/53: Erwin B. Wolff: On Goethe’s Reputation as a Scientist in Nineteenth-Century
England. In: German Life & Letters N.S. 4, S. 92-102
Drey-Fuchs 1953: Christel Drey-Fuchs: Goethes Farbsinn und moderne Farbtesterfahrungen.
In: Albert Wellek (Hg.), Bericht über den 17. und 18. Kongreß der Deutschen Gesell-
schaft für Psychologie in Göttingen. Göttingen, S. 143-144
Engelhardt 1953: Wolf von Engelhardt: Sinn und Begriff der Symmetrie. In: Studium Ge-
nerale 6, S. 524-535
Von Goethes Äußerungen ausgehend der Versuch einer Explikation der verschiedener
Symmetrierelationen
 Engelhardt 1950;  Engelhardt 1958/59;  Engelhardt 1962;  Engelhardt 1982; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Engelhardt 1992a;  Engelhardt 1992b;  Engelhardt 1996; 
Engelhardt /Kuhn 1996;  Engelhardt 1997;  Engelhardt 1999;  Engelhardt 2000; 
Engelhardt 2003a;  Engelhardt 2003b;  Engelhardt 2004;  Engelhardt 2007
Heselhaus 1953: Clemens Heselhaus: Metamorphose-Dichtungen und Metamorphose-An-
schauungen. In: Euphorion 47, S. 121-146
 Heselhaus 1943;  Heselhaus 1954
Jantz 1953: Harold Jantz: Faust’s Vision of the Macrocosm. In: Modern Language Notes 68,
S. 348-351
 Jantz 1970

173
Kötzschke 1953: Gustaf Kötzschke: Der Zwischenkieferknochen und Goethe. Ein Beitrag zur
Evolutionstheorie. In: Deutsche Stomatologie 3, S. 243-246
auch in: Zahnärztliche Reform 56 (1955), S. 471-474
Lehrs 1953: Ernst Lehrs: Mensch und Materie. Ein Beitrag zur Erweiterung der Naturerkennt-
nis nach der Methode Goethes [Man or Matter. Introduction to a Spiritual Understan-
ding of Nature on the Basis of Goethes’s Method of Training Observation and Thought,
1951, 2nd. ed. Rev. and enlarged 1958]. Frankfurt/M.
2. vollständig veränderte Ausgabe 1966; 3. Auflage 1987
Purin 1953: Charles M. Purin: Goethes Weltschau im Spiegelbild seiner Gedichte. In: Monats-
hefte für deutschen Unterricht 45, S. 249-253
Rehder 1953: Helmut Rehder: Goethes Metamorphose der Insekten. In: Monatshefte für deut-
schen Unterricht 45, S. 255-267
Rintelen 1953: Fritz-Joachim von Rintelen: Goethes Naturverständnis. In: Fritz Hollwich
(Hg.), Im Umkreis der Kunst. Eine Festschrift für Emil Pretorius. Wiesbaden, S. 218-
245
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1955;  Rintelen 1956a; 
Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Rotter 1953: Wolfgang Rotter: Über Goethes Naturforschung. In: Annales Universitatis Sara-
viensis1/H. 4, S. 259-270
Zeckert 1953: Otto Zeckert: Goethe als Förderer der Naturwissenschaften. Eine Studie. Wien
Portmann 1953/54: Adolf Portmann: Goethes Naturforschung. In: Neue Schweizer Rundschau
NS 21, S. 406-422
auch in: Id., Biologie und Geist. Zürich 1956, S. 273-292
 Portmann 1973
Böckmann 1954: Paul Böckmann: Goethes naturwissenschaftliches Denken als Bedingung der
Symbolik seiner Altersdichtung. In: Basil Blackwell (Hg.), Literature and Science. Pro-
ceedings of the Sixth triennial Congress. Oxford 1954, S. 228-236
Buchwald 1954: Eberhard Buchwald: Farbenlehre als Geistesgeschichte. In: Id. und Wolfgang
Kayser: Natur und Kunst. Zwei Goethe-Reden gehalten auf der Hauptversammlung der
Goethe-Gesellschaft in Weimar am 11. und 12. Juni 1954. Göttingen/Wiesbaden, S. 7-
22
auch in:Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft 6 (1954), S. 1-13; sowie Id., Fünf Kapitel Farben-
lehre (Physikalische Schriften 4). Mosbach, S. 116-144
 Buchwald 1955;  Buchwald 1957;  Buchwald 1960;  Buchwald 1963;  Buchwald 1967a;
 Buchwald 1967b
Heller 1954: Erich Heller: Nietzsche und Goethe [1954]. In: Id., Enterbter Geist. Frankfurt/M:
Suhrkamp 1981, S. 133- 174.
 Heller 1950;  Heller 1963

174
Hartlaub 1954: Gustav F. Hartlaub: Goethe als Alchemist. In: Euphorion 48, S. 19-40
Heselhaus 1954: Clemens Heselhaus: Prometheus und Pandora. Zu Goethes Metamorphosen-
Dichtungen. In: Benno von Wiese und Karl Heinz Borck (Hg.), Festschrift für Jost
Trier. Meisenheim am Glan, S. 219-253
 Heselhaus 1943;  Heselhaus 1953
Hönl 1954: Helmut Hönl: Goethe und die mathematische Naturwissenschaft. In: Gestaltende
Kräfte im 19. Jahrhundert. Freiburger Dies universitatis. Bd. 2. Freiburg, S. 85-114
Hofstätter 1954: Peter R. Hofstätter: Die beiden Wissensbegriffe und die Psychologie. In:
Jahrbuch für Psychologie und Psychotherapie 2, S. 138-147
Entgegensetzung von zwei Wissensbegriffen – dem „physiognomischen“, respektive dem
„schauenden“ und dem „operationalistischen“, die beide in gewisser Hinsicht komplementär
seien; für den ersteren wird immer wieder Goethe angeführt
Jantz 1954: Harold Jantz: Die Grundstruktur des Goetheschen Denkens. Ihre Vorformen in
Antike und Renaissance. In: Euphorion 48, S. 153-170
 Jantz 1951
Litt 1954: Theodor Litt: Goethes Naturanschauung und die exakte Naturwissenschaft. In: Id.,
Naturwissenschaft und Menschenbildung. 2. verbessert und erweiterte Auflage. Heidel-
berg, S. 108-144
fehlt in der ersten Auflage 1952; 3. Auflage, erweitert um die Abhandlung: Philosophische
Anthropologie und moderne Physik, 1959; 4. Auflage 1963, 5. Auflage 1968
 Litt 1949;  Litt 1952
Matthaei 1954: Rupprecht Matthaei: Joachim Jungius und Goethes Farbenlehre. In: Neue
Hefte für Morphologie 1, S. 60-66
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Rotermund 1954: Hans-Martin Rotermund: Zur Kosmogonie des jungen Goethe. In: Deutsche
Viertelsjahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 28, S. 472-486
Teller 1954: Jürgen Teller: Erkenntnistheoretische Probleme in der Goetheschen Farbenlehe
[Erstveröffentlichung nach einem Typoskript von 1954]. In: Id., Hoffnung und Gefahr:
Essays, Aufsätze, Briefe 1954-1999. Frankfurt/M. 2001, S. 169-175
 Teller 1979;  Teller 1984;  Teller 1985
Troll 1954: Wilhelm Troll: Keimung und Blattbildung von Entada scandens. Ein Beitrag zur
Würdigung von Goethes botanische Studien. In: Neue Hefte zur Morphologie, S. 13-50
Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll

175
1949a;  Troll 1947;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1956;  Troll
1956;  Nickel 1996
Wehrung 1954: Georg Wehrung: Goethe über Ehrfurcht und Religion. In: Theologie als
Glausbenswagnis. Festschrift für Karl Heim zum 80. Geburtstag. Hamburg, S. 155-175.
Weinhandl 1954: Ferdinand Weinhandl: Die Gegenwartsbedeutung der philosophischen
Grundhaltung von Paracelsus und Goethe [1954]. In: Paracelsus-Studien. Hg. von Sepp
Domandl. Wien 1970 (Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung), S. 94-105
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Kern 1927; 
Weinhandl 1941b;  Steudel 1951;  Steudel 1957;  Domandl 1976;  Domandl 1990; ; 
Binswanger/Smith 2000;  Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35; 
Weinhandl 1936a;  Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl
1938b;  Weinhandl 1940;  Weinhandl 1941a;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43; 
Weinhandl 1949;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Weyland 1954: Hermann Weyland: Goethes Urpflanze im Licht der modernen Stammesge-
schichte. Eine Betrachtung über die Wandlung des Entwicklungsgedankens. In: Sud-
hoffs Archiv 38, S. 219-233
 Weyland 1938
Zint 1954: Hans Zint: Schopenhauer als Erlebnis. Mit einer Einführung von Arthur Hübscher.
München/Basel
darin: S. 126-148 (gleich: Zint 1932b)
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905; 
Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann
1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973; 
Ott 1981;  Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994; 
Schütz 1994;  Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone
2001;  Petrosino 2002;  Grigenti 2005;  Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Riemann 1954/55: Carl Riemann: Polarität bei Goethe. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der
Friedrich-Schiller-Universität Jena. Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 4,
S. 163-182
 Riemann 1952/43;  Riemann 1956/57
Voss 1954/55: Hermann Voss: Goethes Stellung zu den anatomischen Präparierübungen. In:
Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Mathematisch-na-
turwissenschaftliche Reihe 4, S. 409-411
 Voss 1966
Böckmann 1955: Paul Böckmann: Goethes naturwissenschaftliches Denken als Bedingung der
Symbolik seiner Altersdichtung. In: Literature and Science. Proceedings of the Sixth
Triennial Congress, Oxford 1954. Oxford, S. 228-236

176
Bräuning-Oktavio 1955: Hermann Bräuning-Oktavio: Goethe und Oken, ihre Beziehung
1805-1811: „Huldigung” und „Praeokkupation”. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der
Goethe-Gesellschaft 17, S. 254-273
 Bräuning-Oktavio 1956; Bräuning-Oktavio 1959a; Bräuning-Oktavio 1959b;  Bräuning-
Oktavio 1982
Brunhumer 1955: Walter J. Brunhumer: Ideas of Evolution in German „Naturphilosophie“:
Leibniz, Kant, Goethe. Diss. Phil. Evanston
Buchwald 1955: Eberhard Buchwald: Über Goethes Farbenlehre. In: Id., Fünf Kapitel Farben-
lehre. Mosbach (Physikalische Schriften 4), S. 116-144
2. Auflage 1957
 Buchwald 1954;  Buchwald 1957;  Buchwald 1960;  Buchwald 1963;  Buchwald 1967a;
 Buchwald 1967b
Dienelt 1955: Karl Dienelt, Das Porträt des Sokrates. In: Gymnasium 62, S. 206-210
Eröffnet mit einem Diktum Goethes zur Physiogomie
Henel 1955: Heinrich Henel: Goethe and Science. In: Literature and Science. Proceedings of
the Sixth Triennial Congress, Oxford, S. 216-221
 Henel 1949;  Henel 1956;  King/Henel 1958;  Henel 1980
Hennig 1955a: John Hennig: Zu Goethes Philosophiebegriff. In: Deutsche Vierteljahrsschrift
für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 29, S. 509-522
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig
1952;  Hennig 1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975; 
Hennig 1979;  Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Hennig 1955b: John Hennig: A Note on Goethe and Robert Blair. In: Modern Language Notes
50, S. 187-191
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig
1952;  Hennig 1955a;  Hennig 1958;  Hennig 197;  Hennig 1974;  Hennig 1975; 
Hennig 1979;  Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Herrmann 1955: Walther Herrmann: Goethe und Trebra. Berlin
 Herrmann 1965
Matthaei 1955: Rupprecht Matthaei: Goethe zur Farbe und Farbenlehre. Weimar.
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Rintelen 1955: Fritz-Joachim von Rintelen: Der Rang des Geistes: Goethes Weltverständnis.
Tübingen

177
Gerhard Funke: Goethes Weltverständnis. Kritische Betrachtungen zum neuen Buch von Fr. J. von
Rintelen „Der Rang des Geistes“. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 10 (1956), S.
300-310
Walter Cerf [Rez.] in: Philosophy and Phenomenological Research 17 (1956/57), S. 280-281.
Wilhelm Grenzmann [Rez.] in: Kant-Studien 50 (1958/59), S. 249-254
Josef Meinertz [Rez.] in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 42 (1956), S. 284-288
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1956a; 
Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978;  Funke 1956
Schimpf 1955: Hans Joachim Schimpf: Das Prinzip des Zyklus bei Goethe und seine Bezieh-
ung zur Lehre der Metamorphose. Phil. Diss. Heidelberg
Schmitz 1955: Hermann Schmitz: Der Gestaltbergiff in Hegels „Phänomenologie des Geistes“
und seine geistesgeschichtliche Bedeutung. In: Richard Alewyn, Hans-Egon Hess und
Clemens Heselhaus (Hg.), Gestaltprobelem der Dichung. Bonn, S. 315-334
sporadische Erwähnung Goethes
 Schmitz 1959
Skramlik 1955: Emil von Skramlik: Die naturforschende Gesellschaft zu Jena und ihre Be-
ziehungen zu Goethe. In: Goethe-Jahrbuch 17, S. 274-301
Stahl 1955: Ernest Ludwig Stahl: Nature and Art in Goethe’s Science and Poetry. In: Litera-
ture and Science. Proceedings of the Sixth Triennial Congress, Oxford 1954. Oxford, S.
221-228
Weizsäcker 1955: Carl Friedrich von Weizsäcker: Nachwort. In: Goethes Werke. Band XIII.
Hamburg [Erste Auflage 1955] [Fünfte Auflage 1966] (Goethes Werke. Hamburger
Ausgabe in 14 Bänden), S. 537-554
auch C. F. von Weizsäcker: Über einige Begriffe aus der Naturwissenschaft Goethes. In: Erich
Boehringer und Wilhelm Hoffmann (Hg.), Robert Boehringer. Eine Festgabe. Tübingen 1957, S.
697-711, sowie in: Id., Die Tragweite der Wissenschaft. Bd. I. Stuttgart (1964) 21966, S. 222-
243 (6. Aufl. 1990)
 Weizsäcker 1961;  Weizsäcker 1981;  Partenheimer 1989
Beyer 1956: Wilhelm Raimund Beyer: Hegels Beziehungen zu Weimar und Jena während sei-
ner Bamberger Zeitungsjahre. In: Goethe 18, S. 302-309
 Beyer 1975;  Beyer 1976;  Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;
 Fries 1815;  Göschel 1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski
1888;  Genthe 1895;  Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932; 
Hoffmeister 1932;  Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Litt 1949;  Mayer
1949;  Bloch 1950;  Schantz 1951;  Mayer 1957;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer
1985;  Metzler 1985;  Mikos 1985;  Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989; 
Lauxtermann 1990;  Wieland 1992;  Gloy 1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch
2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011; E Fischer 2011
Bloch 1956: Ernst: Bloch: Figuren der Grenzüberschreitung: Faust und (die) Wette um den
erfüllten Augenblick. In: Sinn und Form 8, S. 177-212

178
 Bloch 1949;  Bloch 1950; Bloch 1959
Bräuning-Oktavio 1956: Hermann Bräuning-Oktavio: Vom Zwischenkieferknochen zur Idee
des Typus. Goethe als Naturforscher in den Jahren 1780-1786. Leipzig
 Bräuning-Oktavio 1955; Bräuning-Oktavio 1959a; Bräuning-Oktavio 1959b;  Bräuning-
Oktavio 1982
Bühler 1956: Franz Bühler: Schellings Beziehungen zu Schiller und Goethe. In: Schwäbische
Heimat 7, S. 241-245
 Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934;  Schilling 1934; 
Jäckle 1937;  Kern 1937;  Jäckle 1945;  Beyer 1975;  Beyer 1976;  Wertheim 1978; 
Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck 1994;  Adler 1995;
 Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling 1999;  Hofmann
2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Crowell 1956: Robert M. Crowell: The Scientific Work of Johann Goethe: A Contemporrary
Inquiry [1956]. In: Bios 54 (1983), S. 60-68.
Dyck 1956: Martin Dyck: Goethe’s Views on Pure Mathematics. In: The Germanic Review
31, S. 49-69
 Dyck 1958;  Dyck 1961
Funke 1956: Gerhard Funke: Goethes Weltverständnis. Kritische Betrachtungen zum neuen
Buch von Fr. J. von Rintelen „Der Rang des Geistes“. In: Zeitschrift für philosophische
Forschung 10 (1956), S. 300-310
 Rintelen 1955
Gerlach 1956: Walther Gerlach: Aufgabe und Wert der Naturwissenschaft im Urteil Goethes.
Festvortrag auf der Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft in Weimar am 25. Mai
1956. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 18, S. 1-25
auch in: Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. 1956, S.
62-100, ferner in Id., Humanitäts und naturwisssenschaftliche Forschung. Braunschweig 1961,
S. 18-41.
 Gerlach 1966
Henel 1956: Heinrich Henel: Type and Proto-Phenomenon in Goethe’s Science. In: PMLA:
Publications of the Modern Language Association of America 71, S. 651-668
Deutsche Übersetzung: Id., Typus und Urphänomen in Goethes Naturlehre. In: Id. Goethezeit.
Ausgewählte Aufsätze. Frankfurt/M. 1980, S. 158-181
 Henel 1949;  Henel 1955;  King/Henel 1958;  Henel 1980
Hugk 1956: Margarete Hugh: Goethes Mitarbeit an einem naturwissenschaftlichen Kinder-
buch. In: Urania 19, S. 275-278
Lambrecht 1956: Werner Lambrecht: Anschauende und begriffliche Erkenntnis. Eine verglei-
chende erkenntnistheoretische Analyse der Denkweisen Goethes und Kants. In: Zeit-
schrift für philosophische Forschung 10 (1956), S. 63-84
 Lambrecht 1958;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b; 
Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer

179
1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a; 
Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15; 
Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer
1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;
 Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948; 
Westra 1951;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling
1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979; 
Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988; 
Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár
1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;
 Reed 2001;  Förster 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Molnár
2010;  Muenzer 2010
Landgrebe 1956: Ludwig Landgrebe: Hans Lipps: Die Wirklichkeit des Menschen. Frank-
furt/M. 1954. In: Philosophische Rundschau 4, S. 166-182
 Lipps 1940;  Landgrebe 1956;  Kümmel 1999/2000
Matthaei 1956a: Rupprecht Matthaei: Wiederherstellung von Goethes Versuchen mit Gilde-
meister wegen des Nichtunterscheidens der Farben. In: Neue Hefte zur Morphologie 2,
S. 7-32
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Matthaei 1956b: Rupprecht Matthaei: Die Temperamentenrose aus gemeinsamer Betrachtung
Goethes mit Schiller. In: Neue Hefte zur Morphologie H. 2, S. 33-47
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1957;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Mayer 1956: Hans Mayer: Goethes Begriff der Realität [1956]. In: Id., Goethe, Frankfurt/M.
1999, S. 219-243
 Mayer 1949;  Mayer 1957
Müller 1956: Günther Müller: Goethes Elegie „Die Metamorphose der Pflanzen“. In: Benno
von Wiese (Hg.), Die deutsche Lyrik, Bd. 1. Düsseldorf, S. 251-271
 Müller 1941;  Müller 1943;  Müller 1944a;  Müller 1944b;  Müller 1951;  Müller
1952;  Müller 1957;  Baasner 1996;  Kaiser 2009
Phelps 1956: Leland R. Phelps: Goethe’s Meteorological Writings. In: Monatshefte 48, S.
317-324
Rintelen 1956a: Fritz-Joachim von Rintelen: Die Sinntiefe der Natur nach J.W. von Goethe.
In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft (Osaka) 2, S. 1-32

180
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Rintelen 1956b: Fritz-Joachim von Rintelen: Der abendlänische Gedanke der Humanitas bei
Goethe. In: Südamerika. Drei-Monatsschrift in deutscher Sprache der Deutschsprechen-
den in Südamerika 6, S. 398-405
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Schadewaldt 1956: Wolfgang. Schadewaldt: Goethes Begriff der Realität. In: Goethe. N. F.
des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 18, S. 44-88
auch in Id., Goethestudien. Zürich 1963, S. 207-249 und S. 479-490
 Schadewaldt 1932;  Schadewaldt 1972;  Schwinge 2001
Stockum 1956: Theodorus Cornelis van Stockum: Goethe en Spinoza. Leiden (Medelingen
van wege het Spinozahuis XIII)
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932; 
Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Strich 1950;  Lindner 1960;  Astrada 1963;  Nicolai
1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller
1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Guidorizzi
1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001;
 Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Troll 1956: Wilhelm Troll: Die Urbildlichkeit der organischen Gestaltung und Goethes Prinzip
der ,Variablen Proportionen‘. In: Neue Hefte zur Morphologie 2, S. 64-76
 Troll 1922;  Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll 1932;  Troll
1935;  Troll 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;
 Troll 1947;  Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;
 Troll 1956;  Nickel 1996
Weinhandl 1956: Ferdinand Weinhandl: Das Weltbild Goethes. In: Id., Das Vermächtnis des
Wanderers. Goethes Gedanken über Staat und Gemeinschaft. Klosterneuburg 1956
(Klassiker der Staatskunst 63), S. 11-44
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl
1940;  Weinhandl 1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43; 
Weinhandl 1949;  Weinhandl 1954;  Weinhandl 1961;  Domandl 1972
Will 1956: Frederic Will: Goethes Aesthetics: The Work of Art and the Work of Nature. In.
The Philosophical Quarterly 6, S. 53-56
Haas 1956/57: W. Haas: On Living Things. II. III. In: German Life and Letters NS 10, S. 85-
96 und S. 251-257

181
Riemann 1956/57: Carl Riemann: Die Naturschau Goethes in den Grundzügen nach den Quel-
len dargestellt (I & II). In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Univer-
sität Jena. Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 6, S. 293-315 und S. 599-
626
 Riemann 1952/53;  Riemann 1954/55
Seidel 1956/57: Fritz Seidel: Goethe, ein Vorläufer der Entwicklungslehre. In: Wissenschaft-
liche Zeitschrift der Universität Rostock, gesellschafts- und sprachwissenschaftliche
Reihe 6, S. 225-233
 Seidel 1948;  Seidel 1962
Buchwald 1957: Eberhard Buchwald: Goethe als Naturforscher. In: Wissenschaft und Fort-
schritt 7, S. 149-152
 Buchwald 1954;  Buchwald 1955;  Buchwald 1960;  Buchwald 1963;  Buchwald 1967a;
 Buchwald 1967b
Gulian 1957: Constantin I. Gulian: Goethe und die Philosophie. Bukarest
Jockers 1957: Ernst Jockers: Morphologie und Klassik Goethes. In: Id., Mit Goethe. Gesam-
melte Aufsätze. Heidelberg, S. 178-192
Landgrebe 1957: Ludwig Landgrebe: Die Geschichte in Goethes Weltbild. In: Gerhard Hasel-
bach und Günter Hartmann (Hg.), Beiträge zur Einheit von Bildung und Sprache im
geistigen Sein. Berlin, S. 371-384
Matthaei 1957: Rupprecht Matthaei: Über das Farbenwunder. In: Die Farbe 6, S. 7-22
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1958a; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Mayer 1957: Hans Mayer: Goethe und Hegel. In: Id., Deutsche Literatur und Weltliteratur.
Reden und Aufsätze. Berlin, S. 31-46
auch in: Id., Von Lessing bis Thomas Mann. Wandlungen der bürgerlichen Literatur in
Deutschland. Pfullingen 1959, S. 180-197
 Hegel 1812/13;  Hegel 1817;  Hegel 1819/20;  Hegel 1841;  Fries 1815;  Göschel
1832;  Oken 1847;  Rehm 1849;  Rosenkranz 1868;  Borinski 1888;  Genthe 1895; 
Fischer 1909;  Honegger 1925;  Berthelot 1931;  Berthelot 1932;  Hoffmeister 1932; 
Tillich 1932;  Schubert 1933;  Falkenhain 1934;  Litt 1949;  Bloch 1950;  Schantz 1951;
 Beyer 1956;  Bubner 1978; Rauch 1982;  Beyer 1985;  Metzler 1985;  Mikos 1985; 
Marotzki 1987;  Petry 1987;  Beyer 1989;  Lauxtermann 1990;  Wieland 1992;  Gloy
1993;  Kalenberg 1997;  Eynde 2000;  Pietsch 2000;  Kelley 2009; E Bowman 2011; E
Fischer 2011;  Mayer 1949;  Mayer 1956
Müller 1957: Günther Müller: Ernst Jockers. Mit Goethe: gesammelte Aufsätze. Festgabe zu
seinem 70. Geburtstage am 7. Januar 1957. Heidelberg, S. 23-34

182
 Müller 1941;  Müller 1943;  Müller 1944a;  Müller 1944b;  Müller 1951;  Müller
1952;  Müller 1956;  Baasner 1996;  Kaiser 2009
Schulze 1957: Walter Max H. Schulze: Goethe und die Meteorologie. In: Wissenschaftliche
Annalen 6, S. 101-116
Schwarz 1957: Otto Schwarz: Goethe und die Evolutionstheorie. In: Urania 20/7, S. 247-251
Steudel 1957: Johannes Steudel: Paracelsistisches Gut bei Goethe. In: Nova Acta Paracelsica
8, S. 95-101
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Kern 1927; 
Weinhandl 1941b;  Steudel 1951;  Weinhandl 1954;  Domandl 1976;  Domandl 1990; 
Binswanger/Smith 2000
Wachsmuth 1957: Andreas Bruno Wachsmuth: Die Magia naturalis im Weltbilde Goethes.
Zur Frage ihrer Nachwirkungen. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-
Gesellschaft 19, S. 1-27
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947; 
Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Westphal 1957: Otto Westphal: Die Weltgeschichte im Spiegel von Goethes Farbenlehre.
Stuttgart (Lebendiges Wissen 9)
Wolf/Kuhn 1957: Karl Lothar Wolf und Dorothea Kuhn: Goethes morphologische Methode.
In: Universitas 12, S. 815-822
Kuhn 1960;  Kuhn 1962;  Kuhn 1967;  Kuhn 1970;  Kuhn 1971;  Kuhn 1972;  Kuhn
1978;  Kuhn 1980;  Kuhn 1982;  Kuhn 1984;  Kuhn 1987;  Kuhn 1988; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Kuhn 1991;  Kuhn 1992a;  Kuhn 1994b;  Kuhn 1994a;  Kuhn
1994b;  Kuhn 1996;  Engelhardt /Kuhn 1996;  Kuhn 1997a;  Kuhn 1997b;  Kuhn
1998/99;  Kuhn 2000;  Eckle/Kuhn 2005;  Wolf/Tischmann 1935/36;  Wolf/Troll 1940; 
Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Wolf/Kuhn 1957;  Wolf 1949;  Wolf 1950a;  Wolf 1950b;  Wolf
1957;  Wolf 1967
Wolf 1957: Karl Lothar Wolf: Goethes Schriften zur Naturwissenschaft. In: Forschungen und
Fortschritte 31, Sp. 261-263
 Wolf/Trieschmann;  Wolf/Troll 1940;  Wolf 1949;  Wolf 1950a;  Wolf 1950b; 
Wolf/Kuhn 1957;  Wolf 1967
Wundt 1957: Max Wundt: Kant und Goethe. In: Erziehung zur Menschlichkeit: Die Bildung
im Umbruch der Zeit. Festschrift für Eduard Spranger zum 75. Geburtstag 27. Juni
1957. Tübingen, S. 453-459
 Wundt 1913;  Wundt 1915;  Wundt 1918;  Wundt 1927;  Wundt 1932;  Göschel
1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;
 Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902; 
Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 

183
Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010
Beil 1958: Hans Wilhelm Beil: Einige Ansichten Goethes zur Minearlologie, Mineralfunde im
norddeutschen Flachland. In: Aufschluß 1, S. 88-92
Dyck 1958: Martin Dyck: Goethe’s Thought in the Light of his Pronouncements on Applied
and Misapplied Mathematics. In: PMLA: Publications of the Modern Language Asso-
ciation of America 73, S. 505-515
 Dyck 1956;  Dyck 1961
Gaiser 1958: Friedrich Gaiser: Untersuchungen zu Goethes Anschauen. Plastische Besonnen-
heit, Verklärung, Reihenbildung. Phil. Diss. Freibrug i. Br.
Hassenstein 1958: Bernhard Hassenstein: Prinzipien der vergleichenden Anatomie bei Geof-
froy Saint-Hilaire, Cuvier und Goethe. In: Goethe et l’esprit français: Actes du colloque
international de Strasbourg, 23- 27 avril 1957. Paris, S. 153-168
 Hassenstein 1950;  Hassenstein 1992;  Cuvier 1845;  Lubosch 1918;  Schuster 1929/30;
 Loesche 1950;  Piveteau 1950;  Bräuning-Ocatvio 1959;  Cahn 1960;  Guédès 1973; 
Jahn 1973; Appel 1987
Hebel 1958: Franz Hebel: Wege der Naturerfahrung dargestellt an der Auseinandersetzung
Goethe – Newton. In: Die Pädagogische Provinz 12, S. 299-313
Hennig 1958: John Hennig: Goethe Newton übersetzend. In: Goethe. N.F. des Jahrbuchs der
Goethe-Gesellschaft 20, S. 225-232
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig
1952;  Hennig 1955;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Hölder 1958: Helmut Hölder: Goethes Geognosie als Bildungswert. In: Aus der Heimat 66, S.
121-125
 Hölder 1941;  Hölder 1947;  Hölder 1985;  Hölder 1994
King/Henel 1958: Ronold King und Heinrich Henel: Goethe and Science. In: PMLA: Publica-
tions of the Modern Language Association of America 73, S. 433-443
 Henel 1949;  Henel 1955;  Henel 1956;  Henel 1980
Klein 1958: Marc Klein: Goethe et les naturalistes français. Documents et commentaires. In:
Goethe et l’esprit français: actes du colloque international de Strasbourg, 23-27 avril
1957. Paris, S. 169-191
Kloppe 1958: Wolfgang Kloppe: Du Bois-Reymond und Goethe. Berlin (Mensch, Natur und
Wissenschaft 1)
Heinrich Schipperges: [Rez.] in: Sudhoffs Archiv 43 (1959), S. 287

184
 Du Bois-Reymond 1883;  Berger 1883;  Kalischer 1883;  Du Bois-Reymond 1884; 
Kloppe 1958;  Charpa 2002;  Wegener 2009;  Kloppe 1961
Lambrecht 1958: Werner Lambrecht: Die Goethesche und die Newtonsche Farbenlehre im
Lichte der Erkenntnistheorie. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 12, S. 579-
595
 Lambrecht 1956
Matthaei 1958a: Rupprecht Matthaei: Neue Funde zu Schillers Anteil an Goethes Farbenlehre.
In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 20, S. 155-177
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957; 
Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Matthaei 1958b: Rupprecht Matthaei: Zur Morphologie des Goetheschen Farbenkreises. Köln
(Die Gestalt. Abhandlungen zur allgemeinen Morphologie 29)
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957; 
Matthaei 1958a;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Matthaei 1958c: Rupprecht Matthaei: Goethes Begegnung mit französischen Gelehrten bei
seinen Studien zur Farbenlehre. In: Goethe et l’esprit français: actes du colloque inter-
national de Strasbourg, 23-27 avril 1957. Paris, S. 105-127
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957; 
Matthaei 1958a;  Matthaei 1958b;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Meyer[-Abich] 1958: Adolf Meyer [-Abich]: Vom zweifachen historischen Ursprung aller
Morphologie. In: Archives Néerlandaises de Zoologie 13, S. 10-27
Unterscheidet zwei Urprünge, zum einen als ,statische Gebilde’ wie bei Aristoteles und Platon,
dann als ,dynamische Gestalten’ (‘Urpänomene’) wie bei Goethe.
 Meyer[-Abich] 1926;  Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer-Abich
1949a;  Meyer-Abich 1949a;  Meyer-Abich 1960;  Meyer-Abich 1961;  Meyer-Abich
1970;  Meyer-Abich 2005

185
Michéa 1958: René Michéa: Goethe et les évolutionnistes français du XVII e siècle In: Goethe
et l’esprit français: actes du colloque international de Strasbourg, 23-27 avril 1957.
Paris, S. 129-149
 Michéa 1943;  Michéa 1969
Rintelen 1958: Fritz-Joachim von Rintelen: Über klassische Haltung. In: Gerhard Funke (Hg.),
Konkrete Vernunft. Festschrift für Erich Rothacker. Bonn, S. 197-205
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Schmidt 1958: Karl Schmidt: Betrachtungen über Goethes Weltschau. Ein Versuch mit Be-
rücksichtigung des modernen naturwissenschaftlichen Weltbildes. Zürich
Schönberger 1958: Otto Schönberger: Goethe und Lucan. In: Gymnasium 65, S. 450-452
Weizsäcker 1958: Carl Friedrich von Weizsäcker: Goethe und die Natur. Rede, gehalten in der
Paulskirche bei der Verleihung des Goethe-Preises der Stadt Frankfurt am Main am 31.
August 1958. In: Die Gegenwart 13, S. 555-557
 Weizsäcker 1955;  Weizsäcker 1961;  Weizsäcker 1981;  Partenheimer 1989
Wilson 1958: Michael H. Wilson: Goethe’s Colour Experiments. In: Year Book of the Phy-
sical Society (London), S. 3-12
 Wilson 1952;  Wilson 1976
Engelhardt 1958/59: Wolf von Engelhardt: Schönheit im Reiche der Mineralien. In: Jahrbuch
für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft 4, S. 55-72
 Engelhardt 1950;  Engelhardt 1953;  Engelhardt 1962;  Engelhardt 1982; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Engelhardt 1992a;  Engelhardt 1992b;  Engelhardt 1996; 
Engelhardt /Kuhn 1996;  Engelhardt 1997;  Engelhardt 1999;  Engelhardt 2000; 
Engelhardt 2003a;  Engelhardt 2003b;  Engelhardt 2004;  Engelhardt 2007
Baratta 1959: Alessandro Baratta: Relativismus und Naturrecht im Denken Gustav Rabruchs.
In: Arhciv für Rechts- und Sozialphilosophie 40, S. 505-537
Hinweise auf den Einfluss Goethes auf Radbruch
Bloch 1959: Ernst Bloch: Das Prinzip Hoffnung [1959]. Frankfurt 1973
S. 1143-1242 (insb. zum Faust)
 Bloch 1949;  Bloch 1950;  Bloch 1956
Bräuning-Oktavio 1959a: Hermann Bräuning-Oktavio: Cuvier und Goethe. In: Goethe N.F.
des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 21, S. 183-211
 Bräuning-Oktavio 1955; Bräuning-Oktavio 1956; Bräuning-Oktavio 1959b;  Bräuning-
Oktavio 1982;  Cuvier 1845;  Lubosch 1918;  Schuster 1929/30;  Loesche 1950; 
Piveteau 1950;  Hassenstein 1958:  Appel 1987
Bräuning-Oktavio 1959b: Hermann Bräuning-Oktavio: Oken und Goethe im Lichte neuer
Quellen. Weimar

186
 Bräuning-Oktavio 1955; Bräuning-Oktavio 1956; Bräuning-Oktavio 1959a;  Bräuning-
Oktavio 1982
Kursanow 1959: G.A. Kursanaow: Die Weltanschauung Goethes. In: Deutsche Zeitschrift für
Philosophie 7, S. 759-778
Ronchi 1959: Vasco Ronchi: Schopenhauer con Goethe e contro Goethe in terma di colore. In:
Physis 1, S. 279-293
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905; 
Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann
1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932b;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zambonini 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973;  Ott 1981; 
Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;
 Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001; 
Petrosino 2002;  Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Schmitz 1959: Hermann Schmitz: Goethes Altersdenken im problemgeschichtlichen Zusam-
menhang. Bonn
 Schmitz 1955
Schneider-Carius 1959: Karl Schneider-Carius: Goethe und Alexander von Humboldt. In:
Goethe. N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 21, S. 163-182
 Kraus 1937;  Linden 1942a;  Linden 1942b;  Meyer-Abich 1970;  Jahn 1973; 
Biermann 1985;  Hein 1985;  Beck/Hein 1989; ;  Kümmel 1992;  Giacomoni 1993c; 
Storz 1996;  Giacomoni 1998a;  Rupke 2000;  Engelhardt 2003;  Engelhardt 2003b; 
Krätz 2003;  Mackensen 2003;  Mazzolini 2003;  Leitner 2003;  Shu Ching Ho 2003; 
Wenzel 2003;  Haberkorn 2004;  Giacomoni 2005; Helmreich 2007; Helmreich 2008
Wachsmuth 1959a: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethes Farbenlehre und ihre Bedeutung für
seine Dichtung und Weltanschauung. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Ge-
sellschaft 21, S. 70-93
auch in: Id., Geeinte Zwienatur. Aufsätze zu Goethes naturwissenschaftlichem Denken.
Berlin/Weimar 1966, S. 180-200
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947; 
Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Wachsmuth 1959b: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethes naturwissenschaftliches Denken im
Spiegel seiner Dichtungen seit 1790. In: Sinn und Form 11, S. 20-42
auch in: Geist und Zeit 1959, H. 5, S. 32-52
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947; 
Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1960; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c

187
Proskauer 1959/60: Heinrich O. Proskauer: Überraschende Experimente eines amerikanischen
Physikers bestätigen Goethes Farbenlehre. In: Gegenwart. Monatsschrift für freies Gei-
stesleben und soziale Dreigliederung 21, S. 125-151
 Proskauer 1949;  Proskauer 1960;  Proskauer 1977; Ott/Proskauer 1979;  Proskauer
1981a; Proskauer 1981b;  Proskauer 1982;  Proskauer 1984;  Proskauer 1985;  Proskauer
1990;  Proskauer 1994
Börnsen 1960: Hans Börnsen: Goethes Farbenlehre als Schlüssel zur Geistwirklichkeit der Na-
tur. Hamburg
Vortrag, geh. am 23. Oktober 1959 im Rahmen der XXV. anthroposophischen Arbeitswoche in
Hamburg
 Börnsen 1942
Brosche 1960: Peter Brosche: Eine Goethe-Zeichnung des Zodiakallichtes. In: Die Sterne 36,
S. 235-238
Buchwald 1960: Eberhard Buchwald: Naturschau mit Goethe. Stuttgart
 Buchwald 1954;  Buchwald 1955;  Buchwald 1957;  Buchwald 1963;  Buchwald 1967a;
 Buchwald 1967b
Cahn 1960: Théophile Cahn: Goethes und Geoffroy Saint-Hilaires anatomische Studien und
deren Bedeutung für die Entwicklung eines naturwissenschaftlichen Denkens. In: Goe-
the. N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 22, S. 215-236
 Saint-Hilaire 1831;  Saint-Hilaire 1838;  Schuster 1929/30;  Hassenstein 1958;  Guédès
1973;  Jahn 1973
Doke 1960: Tadamichi Doke: Subjekt-Objekt-Problem in Goethes Dichten und Denken. In:
Weimarer Beiträge 6, S. 1077-1090
Glockner 1960: Hermann Glockner: Zum Freiheitsproblem. In: Zeitschrift für philosophische
Forschung 14, S. 553-570
Stellt seinen Darlegungen ein Gedicht Goethes voran
Hagen 1960: Benno von Hagen: Die Anatomie, Begleiterin Goethes durch 60 Lebensjahre. In:
Das medizinische Bild 3, S. 120-125
 Hagen 1961
Hebel/Kuhn 1960: Franz Hebel und Wilfried Kuhn: Wege der Naturerfahrung. Dargestellt an
der Auseinandersetzung Goethe – Newton. Frankfurt/M.
gestaltet als eine Unterrichtseinheit
Kuhn 1960: Dorothea Kuhn: Goethes Geschichte der Farbenlehre als Werk und Form. In:
Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 34, S. 356-
377
auch in: Ead., Typus und Metamorphose. Hg. von Renate Grumach. Marbach 1988, S. 18-36
und S. 203-205.
 Wolf/Kuhn 1957;  Kuhn 1962;  Kuhn 1967;  Kuhn 1970;  Kuhn 1971;  Kuhn 1972; 
Kuhn 1978;  Kuhn 1980;  Kuhn 1982;  Kuhn 1984;  Kuhn 1987;  Kuhn 1988; 

188
Engelhardt/Kuhn 1989;  Kuhn 1991;  Kuhn 1992a;  Kuhn 1994b;  Kuhn 1994a;  Kuhn
1994b;  Kuhn 1996;  Engelhardt /Kuhn 1996;  Kuhn 1997a;  Kuhn 1997b;  Kuhn
1998/99;  Kuhn 2000;  Eckle/Kuhn 2005
Lindner 1960: Herbert Lindner: Das Problem des Spinozismus im Schaffen Goethes und Her-
ders. Weimar
Claus Träger [Rez.] in: Deutsche Literaturzeitung 83 (1962), Sp. 103-106
Otto Finger [Rez.] in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 9 (1961), S. 644-648
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932; 
Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Astrada 1963; 
Nicolai 1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;
 Teller 1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991; 
Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Miodonski 2001; 
Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011;  Scherer 1860;  Bruntsch 1904; 
Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924;  Schaede 1934;  Konrad 1937;  Knorr
1942/43;  Nisbet 1967;  Otto 1970;  Wagner 1973;  Heise 1976;  Hammacher 1978; 
Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross 2000
Lobeck 1960: Fritz Lobeck: Farben. (Goethes Anschauung über die Farben hat Zukunft.)
Binningen/Basel
 Lobeck 1950
Meyer-Abich 1960: Adolf Meyer-Abich: Christian von Ehrenfels’ Gestaltheorie, als theoreti-
sche Vollendung der Naturwissenschaft Goethes und Humboldts, im Hinblick auf ihre
Bedeutung für die heutige Biologie erörtert. In: Ferdinand Weinhandl (Hg.), Gestalthaf-
tes Sehen. Ergebnisse und Aufgaben der Morphologie. Zum hundertjährigen Geburtstag
von Christian von Ehrenfels. Darmstadt, S. 292-322
 Meyer[-Abich] 1926;  Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer-Abich
1949a;  Meyer-Abich 1949a;  Meyer-Abich 1961;  Meyer-Abich 1970
Proskauer 1960: Heinrich Proskauer: 150 Jahre Goethes Farbenlehre und die Fruchtbarkeit
ihrer Prinzipien zum Verständnis neuentdeckter Farbenphänomene. Dornach
 Proskauer 1949;  Proskauer 1959/60;  Proskauer 1977; Ott/Proskauer 1979;  Proskauer
1981a; Proskauer 1981b;  Proskauer 1982; Proskauer 1984;  Proskauer 1985;  Proskauer
1990;  Proskauer 1994
Reidemeister 1960: Kurt Reidemeister: Erkenntnis und Erfahrung im Licht von Goethes Na-
turauffassung. In: Studium Generale 13, S. 732-739
Sewell 1960: Elizabeth Sewell: Erasmus Darwin and Goethe. Linnean and Ovidian Taxono-
my. In: Ead., The Orphic Voice. Poetry and Natural History. New Haven, S. 169-275
Steiner 1960: Rudolf Steiner: Einleitung und Anmerkungen. In: J.W. Goethe, Die Metamor-
phose der Pflanzen. Stuttgart 1960
5. Aufl. 1985, 6. Aufl. 1992

189
 Steiner 1886;  Steiner 1883-1897;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897,  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1961; 
Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Stäglich 1960: Hans Stäglich: Johann Wolfgang von Goethe und Arthur Schopenhauer. Eine
Bibliographie anläslich des 100. Todestages Arthur Schopenhauers. Neu bearbeitet und
hg. von H. Stäglich. Mit einer englischen Übersetzung der Vorrede von Dieter Stäglich
und Eric F. J. Payne. Dritte, ergänzte Auflage. Bonn.
 Schopenhauer 1816;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905; 
Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann
1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Hübscher 1973; 
Ott 1981;  Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994; 
Schütz 1994;  Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone
2001;  Petrosino 2002;  Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Stöcklein 1960: Paul Stöcklein: Wege zum späten Goethe: Dichtung, Gedanke, Zeichnungen,
Interpretationen um ein Thema [1949]. 2. Auflage neu bearbeitet und erweitert. Ham-
burg
darin „Nachhall der Grundgedanken – Carus“, S. 362-379
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936;
Merian Genast 1948;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972; 
Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995; 
Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001;  Stöcklein 1941
Wachsmuth 1960: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethes naturwissenschaftliche Erfahrungen
und Überzeugungen in dem Roman „Wilhelm Meisters Wanderjahre”. In: Weimarer
Beiträge 6, S. 1091-1107
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947; 
Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b; 
Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Overbeck 1960/61: Gertrud Overbeck: Goethes Lehre von der Metamorphose und ihre Wider-
spieglung in seiner Dichtung. In: Publications of the English Goethe Society 31, S. 38-
59
Bjerke 1961: André Bjerke: Neue Beiträge zu Goethes Farbenlehre. Teil 1: Goethe contra
Newton [Nya bidrag till Goethe färglära, 1961]. Übertragen von Louise Funk. Stuttgart
1963
Dyck 1961: Martin Dyck: Goethes Verhältnis zur Mathematik. In: Goethe. N. F. des Jahr-
buchs der Goethe-Gesellschaft 23, S. 49-71
 Dyck 1956;  Dyck 1958

190
Gauss 1961: Julia Gauss: Der Weg von Linné zu Kant. In: Ead., Goethe-Studien. Göttingen, S.
40-66 und S. 98-101
 Gauss 1934;  Gauss 1969;  Gauss 1978;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a; 
Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b; 
Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn
1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler
1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19; 
Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Ivánka
1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973; 
Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár
1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;
 Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000; 
Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Richards 2006;  Richards
2007;  Holquist 2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010
Hagen 1961: Benno von Hagen: Die Anatomie im Leben und Schaffen Goethes. In: Anatomi-
scher Anzeiger 109, S. 74-85
 Hagen 1960
Heimendahl 1961: Eckhart Heimendahl: Licht und Farbe. Ordnung und Funktion der Farb-
welt. Mit einem Geleitwort von Carl Friedrich von Weizsäcker. Berlin,
S. 1-50 („Erster Teil“)
Heitler 1961: Walter Heitler: Goethe contra Newton. In: Id., Der Mensch und die naturwis-
senschaftliche Erkenntnis. Braunschweig, S. 13-22.
2. überarb. Aufl 1962; 3. Aufl. 1964; 4., überarb. und erw. Aufl. 1964; 4., überarb. und erw.
Aufl. 1970; englische Übersetzung in Id., Man and Science. New York 1963, S. 17-30
 Heitler 1970;  Heitler 1998
Hiebel 1961: Friedrich Hiebel: Goethes biologische Morpohologie als Dichtung der Dichtung.
In: Das Goetheanum 40, S. 90-92
Kloppe 1961: Wolfgang Kloppe: Gedanken zu Virchows Rede über Goethe als Naturforscher.
Zur Erinnerung an den vor 100 Jahren gehaltenen Vortrag. In: Deutsches medizinisches
Journal 12, S. 624-631
auch in Id., Medizinhistorische Miniaturen. Realismus un Idealismus in Medizin und Na-
turphilosophie dargestellt an typischen Persönlichkeiten. Mannheim 1966, S. 135-143
 Virchow 1859;  Virchow 1861;  Ebner 2002;  Koppe 1958
Matthaei 1961: Rupprecht Matthaei: [Art.] Farbenlehre. In: Alfred Zastrau (Hg.), Goethe-
Handbuch. Bd. 1. 2. Auflage. Stuttgart, Sp. 2259-2280
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957; 

191
Matthaei 1958a;  Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1962;  Matthaei 1967; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Meyer-Abich 1961: [Art.] Botanik. In: Alferd Zastrau (Hg.), Goethe Handbuch. Bd. 1. 2. voll-
kommen neugestaltete Auflage. Stuttgart, Sp. 1343-1365
 Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer-Abich 1949;  Meyer-Abich 1958;
 Meyer-Abich 1970
Pleninger 1961: Robert Pleninger: War Goethe metereologisch gebildet? In: Universum 16, S.
41-44
Salomon 1961: Johann Salomon: Goethe und J.G. Lenz: Jahre gemeinsamen Schaffens für die
Mineralologische Societät zu Jena. In: Goethe-Jahrbuch 23, S. 232-244
Schöndorfer 1961: Ulrich Schöndorfer: Die Monadenlehre Goethes. In: Jahrbuch des Wiener
Goethe-Vereins 65, S. 38-45
Steiner 1961: Rudolf Steiner: Methodische Grundlagen der Anthropologie, 1884-1901. Ge-
sammelte Aufsätze zur Philosophie, Naturwissenschaft, Ästhetik und Seelenkunde. Hg.
von Edwin Froböse und Werner Teichert. Dornach
versammelte auch die Goethe-Aufsätze Steiners
 Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1960; 
Stein 1919;  Steiner 1962;  Steiner 1982;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Weinhandl 1961: Ferdinand Weinhandl: Der Gestaltgedanke in Goethes Lebenswerk. In: Jahr-
buch des Wiener Goethe-Vereins 65, S. 12-38
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl
1940;  Weinhandl 1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43; 
Weinhandl 1949;  Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Domandl 1972
Weizsäcker 1961: Carl Friedrich von Weizsäcker: Geleitwort. In: Heimendahl 1961, S. V II-X
 Weizsäcker 1955;  Weizsäcker 1981;  Partenheimer 1989
Meschkowski 1961-63: Herbert Meschkowski: Goethes Stellung zur Mathematik. In: Huma-
nismus und Technik 8/3, S. 110-114
Engelhardt 1962: Wolf von Engelhardt: Goethes Sammlungen von Mineralien und Gesteinen
bis zum Jahre 1786. In: Neue Hefte zur Morphologie H. 4, S. 100-128
 Engelhardt 1950;  Engelhardt 1953;  Engelhardt 1958/59;  Engelhardt 1982; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Engelhardt 1992a;  Engelhardt 1992b;  Engelhardt 1996; 
Engelhardt /Kuhn 1996;  Engelhardt 1997;  Engelhardt 1999;  Engelhardt 2000; 
Engelhardt 2003a;  Engelhardt 2003b;  Engelhardt 2004,  Engelhardt 2007
Gray 1962: Ronald D. Gray: J.M.W. Turner and Goethe’s Colour-Theory. In: German Studies.
Presented to Walter Horace Bruford on His Retirement by His Pupils, Colleagues and
Friends. London, S. 112-116
Grill 1962: Franz Grill: Das Goethebild Rudolf Steiners. Phil. Diss. Innsbruck

192
 Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1961; 
Steiner 1962;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Raub 1965;  Hitsch 1991; 
Hörner 1995;  Heusser 2000c
Ivánka 1962: Endre von Ivánka: Kants „Kritik der Urteilskraft“ und Goethe. In: Jahrbuch des
Wiener Goethe-Vereins 66, S. 5-17
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt
1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010
Kirchner 1962: Berna Kirchner: C. G. Carus. Seine ,poetische‘ Wissenschaft und seine Kunst-
heorie, sein Verhältnis zu Goethe und seine Bedeutung für die Literaturwissenschaft.
Phil. Diss. Bonn
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936;
Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Berglar 1963;  Jansen 1966;  Bideau 1972; 
Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995; 
Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Kuhn 1962: Dorothea Kuhn: Das Prinzip der autobiographischen Form in Goethes Schriften-
reihe ,Zur Naturwissenschaft überhaupt, besonders zur Morphologie‘. In: Neue Hefte
zur Morphologie 4, S. 129-149
 Wolf/Kuhn 1957; Kuhn 1960;  Kuhn 1967;  Kuhn 1970;  Kuhn 1971;  Kuhn 1972; 
Kuhn 1978;  Kuhn 1980;  Kuhn 1982;  Kuhn 1984;  Kuhn 1987;  Kuhn 1988; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Kuhn 1991;  Kuhn 1992a;  Kuhn 1994b;  Kuhn 1994a;  Kuhn
1994b;  Kuhn 1996;  Engelhardt /Kuhn 1996;  Kuhn 1997a;  Kuhn 1997b;  Kuhn
1998/99;  Kuhn 2000;  Eckle/Kuhn 2005
Matthaei 1962: Ruppert Matthaei: Complementare Farben. Zur Geschichte und Kritik eines
Begriffes. In: Neue Hefte zur Morphologie 4, S. 69-99
 Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1939; Matthaei 1940;  Matthaei 1941; 
Matthaei 1948/49;  Matthaei 1949;  Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956; 
Matthaei 1958a;  Matthaei 1958b;  Matthaei 1967
Nieveler 1962: Peter Nieveler: Goethes Morphologie und die Metaphysik des Thomas von
Aquin. Eine ideengeschichtliche Untersuchung. Phil. Dis. Köln

193
Rintelen 1962: Fritz-Joachim von Rintelen: Geistiger Sinn und künstlerisch-ästhetische Welt-
deutung bei J.W. von Goethe. In: Kreise um Schopenhauer. Arthur Hübscher zum 65.
Geburtstag. Wiesbaden 1962, S. 100-105
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1966;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Sander 1962: Friedrich Sander: Goethe und die Morphologie der Persönlichkeit. In: Id. und
Hans Volkelt (Hg.), Ganzheitspsychologie. Grundlagen, Ergebnisse, Anwendungen.
Gesammalte Abhandlungen. München, S. 321-341
Schmidt 1962: Franz Schmidt: Lukrez bei Goethe. In: Goethe. Neue Folge des Jahrbuchs der
Goethe-Gesellschaft 24, S. 158-174.
 Schmidt 1964;  Schmidt 1971
Seidel 1962: Fritz Seidel: Goethe als Vertreter der Entwicklungslehre. In: Forschungen und
Fortschritte 36, S. 80-83
 Seidel 1948;  Seidel 1956/57
Steiner 1962: Rudolf Steiner: Einleitungen zu Goethes Naturwissenschaftlichen Schriften. Zu-
gleich eine Grundlegung der Geisteswissenschaften (Anthroposophie). Hg. von Paul G.
Bellmann. Dornach
entspricht der Ausagbe von 1926
 Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1900;  Steiner 1924;  Steiner 1926;  Steiner 1932a;  Steiner 1932b;  Steiner 1960; 
Steiner 1961;  Steiner 1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Raub 1965; 
Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser 2000c
Troll 1962: Wilhelm Troll: Über die „Prolificität“ von Chlorophytum comosum. Beitrag zur
Kenntnis einer Goethe-Pflanze. In: Neue Hefte zur Morphologie 4, S. 9-68
 Troll 1925;  Troll 1926a;  Troll 1926b;  Troll 1927;  Troll1932;  Troll1935;  Troll
1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Troll 1941;  Troll/Wolf (Hg.) 1943;  Troll 1944;  Troll 1947;
 Troll 1949a;  Troll 1949b;  Troll/Meister 1951;  Troll 1952;  Troll 1954;  Troll 1956;
 Nickel 1996
Weiss 1962a: Walter Weiss: Pantheismus in der Goethezeit. In: Id., Enttäuschter Pantheismus.
Zur Weltgestaltung der Dichtung in der Restaurationszeit. Dornbirn, S. 13-38
 Weiss 1962b
Weiss 1962b: Walter Weiss: Enttäuschter Pantheismus in der Goethezeit. In: Id., Enttäuschter
Pantheismus. Zur Weltgestaltung der Dichtung in der Restaurationszeit. Dornbirn, S.
39-58
 Weiss 1962a
Astrada 1963: Carlos Astrada: Goethe y el pantéismo spinociano. In: Id., Ensayos filosofícos.
Bahia Blanca, S. 85-104.
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 

194
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914;  Kronenberg 1924a; 
Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann 1930;  Kein 1930; 
Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932;  Hoffmann 1932/33; 
Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960;  Nicolai 1963;  Bollacher
1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;  Teller 1985;  Schings
1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt
1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;
Berglar 1963: Peter Berglar: Carl Gustav Carus. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 67,
S. 123-138
 Soret 1831; Carus 1838;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930; 
Carus 1938;  Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936; 
Nadler 1936; Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Jansen 1966; 
Bideau 1972;  Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm
1995;  Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Bietak 1963: Wilhelm Bietak: Goethes Weltbild. In: Jahrbuch des Weiner Goethe-Vereins 67,
S. 59-73
Bjerke 1963: André Bjerke: Neue Beiträge zu Goethes Farbenlehre. Erster Teil: Goethe contra
Newton [aus dem Schwedischen, 1961]. Suttgart
Mehr scheint in deutscher Sprache nicht erschienen zu sein
Rom 1963: Paul Rom: Goethe on Psychotherapy. In: Journal of individual Psychology 19, S.
182-184.
Born 1963: Max Born: Betrachtungen zur Farbenlehre. In: Die Naturwissenschaften 50, S.29-
39
„Vortrag, gehalten auf der 12. Tagung der Nobelpreisträger in Lindau, Bodensee, am 27. Juni
1962 (mit einigen Änderungen und Ergänzungen)“
auch in: Jenaer Rundschau 8 (1963), S. 235-248
 Born 1920
Brackert 1963: Helmut Brackert: Nicht mehr Stirb und nicht mehr Werde. Zu Gottfried Benns
Goethe-Bild. In: Werner Simon et al. (Hg.), Festgabe für Ulrich Pretzel. Berlin, S. 289-
300
 Benn 1932;  Schmiesser 1981;  Müller-Seidel 1984;  Butzlaff 1986;  Müller-Seidel
2000;  Ansel 2000;  Petersdorff 2007
Buchwald 1963: Eberhard Buchwald: Wissen und Weisheit in der Naturkunde. In: Goethe.
N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 25, S. 97-114
auch in Id., Physik. Gleichung und Gleichnis. Mosbach bei Baden 1967, S. 144-157
 Buchwald 1954;  Buchwald 1955;  Buchwald 1957;  Buchwald 1960;  Buchwald 1967a;
 Buchwald 1967b
Haering 1963: Theodor Haering: Philosophie des Verstehens. Versuch einer systematischen
Grundlegung alles Erkennens. Tübingen 1963
Im “Schlußwort” wird auf Vorläufer hingewiesen, darunter auch auf Goethe

195
Hennemann, Gerhard [Rez.] in: Philosophischer Literaturanzeiger 16 (1963), S. 337-341.
Heller 1963: Erich Heller: Fausts Verdammnis. Die Ethik des Wissens [1963]. In. Id., Die
Reise der Kunst ins Innere und andere Essays. Frankfurt/M. 1966, S. 13-64
 Heller 1950;  Heller 1954
Hönl 1963: Helmut Hönl: Nachwort. In: Johann Wolfgang Goethe, Schriften zur Farbenlehre
II. Stuttgart (Gesamtausgabe der Werke und Schriften in zweiundzwanzig Bänden.
Zweite Abteilung: Schriften. Zweiundzwanzigster Band), S. 1065-1106
Jordan 1963: Pascual Jordan: Der Naturwissenschaftler vor der religiösen Frage. Oldenburg/-
Hamburg
zu Goethe als Naturforscher S. 66/67
Kanajew 1963: Iwan I. Kanajew: Die Entwicklung des Problems des morphologischen Typus
in der Zoologie bei Goethe [zuerst russ. 1963]. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goe-
the-Gesellschaft 30 (1968), S. 202-226
 Kanajew 1970;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1977
Kiesselbach 1963: Anton Kiesselbach: Goethe und die Biologie. In: Goethe. Hochschulwoche
[...]. Düsseldorf 1962. Düsseldorf, S. 45-66
 Kiesselbach 1948;  Kiesselbach 1949;  Kiesselbach 1982;  Kiesselbach 1983
Nicolai 1963: Heinz Nicolai: Goethe-Spinoza-Jacobi. In: Gratulatio. Festschrift für Christian
Wegner zum 70. Geburtstag [...]. Hamburg, S. 40-62
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932; 
Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960; 
Astrada 1963;  Bollacher 1969;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell;
 Teller 1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991; 
Guidorizzi 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999; 
Miodonski 2001;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Rüdiger 1963: Horst Rüdiger: Curiositas und Magie. Apuleius und Lucius als literarische
Archetypen der Faust-Gestalt. In: Harri Meier und Hans Schkommodau (Hg.), Wort und
Text. Festscrhift für Fritz Schalk. Frankfurt/M. S. 57-82
 Rüdiger 1966
Schrimpf 1963: Hans Joachim Schrimpf: Über die geschichtliche Bedeutung von Goethes
Newton-Polemik und Romantik-Kritik. In: Gratulatio. Festschrift für Christian Wegner
zum 70. Geburtstag am 9. September 1963. Hamburg, S. 63-82
auch in Id., Goethe-Spätzeit, Altersstil, Zeitkritik. Pfullingen 1967, S. 24-41, sowie in Id., Der
Schriftsteller als öffentliche Person. Berlin 1977, S. 126-143
Speiser 1963: Andreas Speiser: Nachwort. In: J.W. Goethe, Zur Farbenlehre. Didaktischer
Teil. München (dtv-Gesamtausgabe 40 Bd.), S. 201-222

196
 Speiser 1933;  Speiser 1951
Tietz 1963: Manfred Tietz: Begriff und Stilformen der ,Steiegerung‘ bei Goethe. Phil. Diss.
Mainz
Beckerath 1964: Kurt von Beckerath: Über die Helligkeit der sechs Farben des Goetheschen
Farbkreises. In: Farbe 13, S. 74-78
Günzler 1964: Claus Günzler: Das Teleologieproblem bei Kant und Goethe. Phil. Diss. Frei-
burg i. Br.
 Günzler 1967;  Günzler 1999;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer
1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899; 
Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel
1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch
1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a; 
Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928; 
Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944; 
Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;
 Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham
1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988; 
Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár
1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;
 Reed 2001;  Förster 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Molnár
2010;  Muenzer 2010
Keyserling 1964: Arnold Keyserling: Kant und Goethe. Ihr gegensätzlicher Weg als Sinnbild
der deutschen Kulturaufgabe. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 68, S. 111-123
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971; 
Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár
1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;
 Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle
2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Richards 2006; 
Richards 2007;  Holquist 2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010;  Keyserling 1965
Lorenzen 1964: Iwer Thor Lorenzen: Wodurch wird Goethes Metamorphosenlehre auf die
Tierwelt anwendbar? In: Das Goetheanum 43, S. 322-323 und S. 333-335
 Lorenzen 1973
Salfield 1964: Hans Salfield: Naturforscher Goethe. In: Id., Die unbestimmte Natur. Hamburg,
S. 156-161
Schmidt 1964: Franz Schmidt: Aristotelica bei Goethe. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der
Goethe-Gesellschaft 26, S. 239-247

197
 Schmidt 1962;  Schmidt 1971;  Petersen 1914;  Petersen 1921;  Weinhandl 1937; 
Schlechta 1938a;  Schlechta 1938b;  Günzler 1967;  Cartwright 1992;  Harlan 2002a; 
Daniel 2008
Schmitz 1964: Klaus Schmitz: Die Metaphysik der Gestalt bei Thomas von Aquin und Johnn
Wolfgang von Goethe. Phil. Diss. Freiburg i. Br.
Uschmann 1964: Georg Uschmann: Goethe und der Pariser Akademiestreit. In: Irene Strube
und Hans Wußing (Hg.), Beiträge zur Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und
Medizin. Leipzig, S. 180-193
Wachsmuth 1964: Andreas B. Wachsmuth: Goethe-Forschung und Goethe-Gesellschaft. In:
Eduard Spranger – sein Werk und sein Leben. Heidelberg, S. 206-214
 Spranger 1924;  Spranger 1933;  Spranger 1936;  Spranger 1939;  Wachsmuth 1941; 
Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957; 
Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;  Wachsmuth 1960;  Wachsmuth 1966; 
Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b;  Wachsmuth 1968c
Wertheim 1964: Ursula Wertheim: Philosophische und ästhetische Aspekte in Prosastücken
Goethes über Shakespeare. In: Gotehe-Jahrbuch 26, S. 54-76
 Wertheim 1978
Reust 1964/65: Werner Reust: Beobachtungen an Pflanzen und Goethes Metamorphose der
Pflanzen. In: Gegenwart 26, S. 117-124 und S. 173-183
Wells 1964/65: George A. Wells: Goethe’s Geological Studies. In: Publications of the English
Goethe Society NS 35, S. 92-137
 Wells 1967a;  Wells 1967b;  Wells 1967/68;  Wells 1971;  Wells 1978;  Wells 1984
Brednow 1965a: Walter Brednow: Goethes Studien zur Natur von Tier und Mensch. In: Neue
Sammlung 5, S. 425-439
 Brednow 1965b;  Brednow 1965c;  Brednow 1966
Brednow 1965b: Walter Brednow: Tier und Mensch in Goethes naturwissenschaftlicher Sicht.
In: Forschungen und Fortschritte 39, S. 170-173
 Brednow 1965b;  Brednow 1965c;  Brednow 1966
Brednow 1965c: Walter Brednow: Tier und Mensch in Goethes naturwissenschaftlicher Sicht.
Berlin (Sitzungsberichet der sächsischen Akademie er Wissenschaften zu Leipzig,
math.-naturwiss. Kl., 106)
 Brednow 1965a;  Brednow 1965b;  Brednow 1966
Cameron 1965: Dorothy Cameron: Early Discoverers, XXII: Goethe – Discoverer of the Ice
Age. In: Journal of Glaciology 5, S. 751-753
Gaiser 1965: Konrad Gaiser: Platons Farbenlehre. In: Synusia. Festschrift für Wolfgang Scha-
dewaldt zum 15. März 1965. Pfullingen, S. 173-222
zu Goethe S. 175ff.
 Rotten 1913;  Misch 1914/15;  Goebel 1919;  Lehnerdt 1921;  Cassirer 1922;  Reuther
1929;  Liebert 1932;  Fries 1939;  Hippel 1941;  Stöcklein 1941;  Franz 2003

198
Herrmann 1965: Walther Herrmann: Neue Untersuchungen über Goethes Verhältnis zu Tre-
bra. In: Goethe. N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 27, S. 119-140
 Herrmann 1965
Keyserling 1965: Arnold Keyserling: Albertus Magnus und Goethe. Dre Einbruch der Welt-
frömmigkeit ins abendländische Denken – die parallele Auswirkung beider Persönlich-
keiten auf Philosophie, Kultur und Esoterik. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins
N.F. 69, S. 145-158
 Keyserling 1964
Krieß 1965: Wolfgang Krieß: Goethes Lehre von der Metamorphose. In: Die pädagogische
Provinz 19/1, S. 20-26
Ott 1965a: Gerhard Ott: Die Herleitung der Linienspektren des Quecksilbers und des Heliums
nach der Forschungsmethode Goethes. Dornach
 Ott 1965b;  Ott 1977;  Ott/Proskauer 1979;  Ott 1981
Ott 1965b: Gerhard Ott: Zur Entstehung der prismatischen Farben. Unter Einbezug der Grund-
exeperimente Goethes und der Ausführungen Rudolf Steiners. – Zum Verständnis der
Farbmischung im Sinne Goethes. Richtigstellung der Begriffe über die sogenannte „ad-
ditive“ und „subtraktive“ Farbmischung. Basel
 Ott 1965a;  Ott 1977;  Ott/Proskauer 1979;  Ott 1981
Pendlebury 1965: S. L. Pendlebury: The Scientific Activity of J.W. von Goethe. In: Systema-
tics 3, S. 93-111
Pfenninger 1965: Hans Felix Pfenninger: Die Freundschaft zwischen Goethe und Lavater. In:
Schweizer Monatshefte 45, S. 850-860
 Hirzel (Hg.) 1833;  Hirzel 1877;  Hellen 1888;  Funck 1902;  Gibb 1914;  Feilchenfeld
1925;  Atkins 1948;  Huppert 1949;  Hermann 1951;  Pestalozzi 1981;  Brunnert 1989; 
Gray 1991;  Maurer 1993;  Fliedl 1994;  Pestalozzi 1981;  Wellbery 1996;  Raabe 1999;
 Weigelt 2001;  Gray 2004;  Moore 2007
Politzer 1965: Heinz Politzer: Vom Baum der Erkenntnis und der Sünde der Wissenschaft. Zur
Vegetationssymbolik in Goethes „Faust“. In: Jahrbuch er deutschen Schillergesellschaft
9, S. 346-372
Auch in Werner Keller (Hg.), Aufsätze zu Goethes ,Faust I’. Darmstadt 1974, S. 572-606; eng-
lische Version: The Tree of Knowledge and the Sin of Science: Vegetation Symbols in Goethe’s
Faust. In: Earl R. Wasserman (Hg.), Aspects of the Eighteenth Century. Baltimore 1965, S. 281-
304
Raphael 1965: Alice Raphael: Goethe and the Philosopher’s Stone. London
deutsche Übersetzung: Amsterdam 1990
Raub 1965: Wolfhard Raub: Steiners Edition der „Naturwissenschaftlichen Schriften” in der
Weimarer Ausgabe von Goethes Werken. In: Goethe. N.F. des Jahrbuchs der Goethe-
Gesellschaft 27, S. 152-174
 Steiner 1883-97;  Steiner 1886;  Steiner 1891;  Steiner 1895;  Steiner 1897;  Steiner
1924;  Steiner 1926;  Steiner 1926;  Stein 1919;  Steiner 1961;  Steiner 1962;  Steiner

199
1982;  Stein 1919;  Günther 1929a;  Grill 1962;  Hitsch 1991;  Hörner 1995;  Heusser
2000c
Roger 1965: Jacques Roger: Die Auffassung des Typs bei Buffon und Goethe. In: Die Natur-
wissenschaften 52, S. 313-319
Vortrag, gehalten auf der 103. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und
Ärzte am 8. Oktober 1964 in Weimar
Schmidt 1965a: Peter Schmidt: Goethes schematische Kreise. Ein Beitrag zum mystischen Ge-
brauch der Farben. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, S. 168-185
 Schmidt 1965b;  Schmidt 1976
Schmidt 1965b: Peter Schmidt: Goethes Farbensymbolik: Untersuchungen zu Verwendung
und Bedeutung der Farben in den Dichtungen und Schriften Goethes. Berlin (Philologi-
sche Studien und Quellen 26)
 Schmidt 1965a;  Schmidt 1976
Wagner 1965: Johannes Wagner: Die natuwissenschaftlcihen Schriften Goethes in der Situa-
tion seiner Zeit. In: Die pädagogische Provinz 19/1, S. 5-19
Nuyl 1965/66: T.W. Te Nuyl: Zu Goethes Farbenlehre. In: Die Gegenwart 27, S. 39-52
Brednow 1966: Walter Brednow: Symbol und Symbolik in der Biologie Goethes. In: Goethe
N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 28, S. 236-262
 Brednow 1965a;  Brednow 1965b;  Brednow 1965c
Carnap 1966: Rudolf Carnap: Einführung in die Philosophie der Naturwissenschaft [Philoso-
phical Foundations of Physics. New York 1966]. Hg. von Martin Gardner. Frank-
furt/M., Berlin 1987, S. 113-116
 Carnap 1926;  Carnap 1966
Gerlach 1966: Walther Gerlach: Farbenlehre und kein Ende [...]. In: Helmut Holtzhauser
(Hg.), Natur und Idee. Andreas Bruno Wachsmuth zugeeignet. Im Auftrage des Vor-
standes der Goethe-Gesellschaft in Weimar zum 30. November 1965. Weimar, S. 67-78
Reprographischer Nachdruck in: Hans-Reinhard Bachmann und Helmut Rechenberg (Hg.),
Walther Gerlach (1889-1979): Eine Auswahl aus seinen Schriften und Briefen. Heidel-
berg 1989, S. 169-180
 Gerlach 1956
Gulyga 1966: Der deutsche Materialismus am Ausgang des 18. Jahrhunderts [russ. 1962].
Berlin
zu Goethe S. 128-169
Jansen 1966: Elmar Jansen: Carl Gustav Carus, ein Mensch in der Nachfolge Goethes. Eine
Einführung in sein Leben und Werk. In: Carus, Lebenerinnerungen und Denkwürdig-
keiten. Weimar, Bd. II, S. 351-402
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936;
Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Bideau 1972; 

200
Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995; 
Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Reuter 1966: Hans-Heinrich Reuter: „Roman des europäischen Gedankens“. Goethes „Ma-
terialien zur Geschichte der Farbenlehre“. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-
Gesellschaft 28, S. 1-49.
Auch In Id., Dichters Lande im Reich der Geschichte. Aufsätze zur deutschen
Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts, hrsg. von Regine Otto. Berlin und Weimar 1983,
S.98-144.
Rintelen 1966: Fritz-Joachim von Rintelen: Philosophische Betrachtungen zu Goethes Faust-
Dichtung. In: Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft (Osaka) 12, S. 1-20
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1968; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Rüdger 1966: Horst Rüdiger, Göttin Gelegenheit. Gestaltwandel einer Allegorie. In: Arcadia
1, S. 121-166.
Mehrere Hinweise zu Goethe
 Rüdiger 1963
Voss 1966: Hermann Voss: Goethe als Lehrer der Anatomie. In: Anatomischer Anzeiger 119,
S. 312-314
 Voss 1954/55
Wachsmuth 1966: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethes Farbenlehre und ihre Bedeutung für
seine Dichtung und Weltanschauung. In: Andreas B. Wachsmuth, Geeinte Zwienatur.
Aufsätze zu Goethes wissenschaftlichem Denken. Berlin und Weimar (Beiträge zur
Deutschen Klassik. 19), S. 180-200 und S. 338-341
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947; 
Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b; 
Wachsmuth 1960;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a;  Wachsmuth 1968b; 
Wachsmuth 1968c
Weinhandl 1966: Margarete Weinhandl: Reisen mit Goethes Auge. In: Wolfgang Ritzel (Hg.),
Rationalität – Phänomenalität – Individualität. Festgabe für Hermann und Marie Glock-
ner. Bonn, S. 434-352
Bronda 1967: Francesco Bronda: Basi filosofico-bilogiche dello studio dell’anatomia in Goe-
the. In: Pagine di storia delle medicina 11, S. 40-47
Bruford 1967: W. H. Bruford: Friedrich Theodor Vischer and His Faust Criticism. In: Eliza-
beth M. Wilkinson, B. A. Rowley und Ann C. Weaver (Hg.), Papers Read Before the
Society 1966-67. Leeds (Publications of the English Goethe Society N. S. XXXVII), S.
1-30
Buchwald 1967a: Eberhard Buchwald: Goethe und Newton in der Farbenlehre. In: Id., Physik.
Gleichnis und Geheimnis. Vorträge und Aufsätze über Physik. Mosbach in Baden, S.
31-43

201
 Buchwald 1954;  Buchwald 1957;  Buchwald 1960;  Buchwald 1963;  Buchwald 1967b
Buchwald 1967b: Eberhard Buchwald: Goethe über die Natur. In: Id., Physik. Gleichnis und
Geheimnis. Vorträge und Aufsätze über Physik. Mosbach in Baden, S. 9-30
 Buchwald 1954;  Buchwald 1957;  Buchwald 1960;  Buchwald 1963;  Buchwald 1967a
Finley 1967: Gerald E. Finley: Turner: An Early Experiment With Colour Theory. In: Journal
of the Warburg and Courtauld Institutes 30, S. 357-366
 Finley 1996
Günther 1967: Paul Günther: Die deutschen Naturforscher des 19. Jahrhunderts und Goethe.
In: Ernst Oldemeyer (Hg.), Die Philosophie und die Wissenschaften. Simon Moser zum
65. Geburtstag. Meisenheim am Glan, S. 52-69
Günzler 1967: Claus Günzler: Die Bedeutung des aristotelischen Hylemorphismus für die Na-
turbetrachtung Goethes. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 21, S. 209-241
 Günzler 1964;  Günzler 1999;  Petersen 1914;  Petersen 1921;  Weinhandl 1937; 
Schlechta 1938a;  Schlechta 1938b;  Schmidt 1964;  Cartwright 1992;  Harlan 2002a; 
Daniel 2008
Heisenberg 1967: Werner Heisenberg: Das Naturbild Goethes und die technisch-naturwissen-
schaftliche Welt. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 29, S. 27-42
„Vortrag auf der Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft in Weimar am 21. Mai 1967“
auch in Id., Schritte über Grenzen. München/Zürich 1971, S. 207-226
 Heisenberg 1933;  Heisenberg 1941;  Heisenberg 1976;  Wolf 1967;  Knauer 1967; 
Löw 1987;  Partenheimer 1989;  Rechenberg 2002;  Rechenberg 2003;  Baerlocher 2005;
 Bican 2008;  Carson 2010,  Skowronski 2011
Hoppe 1967: Brigitte Hoppe: Polarität, Stufung und Metamorphose in der spekulativen Bio-
logie der Romantik. In: Naturwissenschaftliche Rundschau 9, S. 380-383
Knauer 1967: Helmut Knauer: Goethes Naturbild und die technische Welt. Zum Vortrag von
Werner Heisenberg in der Weimarer Goethe-Gesellschaft. In: Das Goetheanum 46, S.
209-210
 Heisenberg 1967
Koch 1967: Franz Koch: Goethes Gedankenform. Berlin
 Koch 1925a;  Koch 1925b;  Koch 1927;  Koch 1932;  Koch 1939;  Koch 1943; 
Koch 1944
Kuhn 1967: Dorothea Kuhn: Empirische und ideelle Wirklichkeit. Studien zu Goethes Kritik
des fanzösischen Akademiestreites. Graz
 Wolf/Kuhn 1957; Kuhn 1960;  Kuhn 1962;  Kuhn 1970;  Kuhn 1971;  Kuhn 1972; 
Kuhn 1978;  Kuhn 1980;  Kuhn 1982;  Kuhn 1984;  Kuhn 1987;  Kuhn 1988; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Kuhn 1991;  Kuhn 1992a;  Kuhn 1994b;  Kuhn 1994a;  Kuhn
1994b;  Kuhn 1996;  Engelhardt /Kuhn 1996;  Kuhn 1997a;  Kuhn 1997b;  Kuhn
1998/99;  Kuhn 2000;  Eckle/Kuhn 2005
Ulrich K. Goldsmith [Rez.] in: Modern Language Notes 84 (1969), S. 829-831

202
Larson 1967: James L. Larson: Goethe and Linnaeus. In: Journal of the History of Ideas 28, S.
590-596
Machold 1967: Hertha Machold: Wer aber ist Makarie? Eine sprachliche und philosophische
Studie. In: Zeitschrift für Ganzheitsforschung N.F. 11, S. 145-153
Matthaei 1967: Rupprecht Matthaei: Goethes Gesetz der Farbe. In: Robert Mühlher und Jo-
hann Fischl (Hg.), Gestalt und Wirklichkeit. Festgabe für Ferdinand Weinhandl. Berlin,
S. 453-475
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957; 
Matthaei 1958a;  Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962; 
Matthaei 1968;  Matthaei 1971
Meyer 1967: D. E. Meyer: Goethes botanische Arbeit in Beziehung zu Christian Konrad
Sprengel (1750-1816) und Kurt Sprenegel (1766-1833) auf Grund neuer Nachfor-
schungen in Briefen und Tagebüchern. In: Bericht der Deutschen Botanischen Gesell-
schaft 80, S. 209-217
Nisbet 1967: Hugh Barr Nisbet: Herder, Goethe, and the Natural Type. In: Publications of the
English Goethe Society NS 37, S. 83-119
 Nisbet 1972a;  Nisbet 1972b;  Nisbet 1986;  Nisbet 2000;  Nisbet 2002;  Nisbet 2005;
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924; 
Schaede 1934;  Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Otto 1970;  Wagner 1973;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Remane 1967: Adolf Remane: Methodische Probleme in Goethes biologischen Arbeiten. In:
Robert Mühlher und Johann Fischl (Hg.), Gestalt und Wirklichkeit. Festgabe für Ferdi-
nand Weinhandl. Berlin, S. 477-490
Singh-Roy 1967: Kamal Krishna Singh-Roy: On Goethe’s Vertebal Theory of Origin of the
Skull. A Recent Approach. In: Anatomischer Anzeiger 120/3, S. 250-259
Wolf 1967: Karl Lothar Wolf: Goethe und die Naturwissenschaft. Betrachtungen zu einem
Vortrag Werner Heisenbergs. In: Goethe. N. F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft
29, S. 289-293
 Heisenberg 1967;  Wolf/Trieschmann 1935/36;  Wolf/Troll 1940;  Wolf/Kuhn 1957; 
Wolf 1949;  Wolf 1950a;  Wolf 1950b;  Wolf 1957
Wells 1967a: George A. Wells: Goethe and Evolution. In: Journal of the History of Ideas 28,
S. 537-550
 Wells 1964/65;  Wells 1967b;  Wells 1967/68;  Wells 1971;  Wells 1978;  Wells
1984
Wells 1967b: George A. Wells: Goethe and the Intermaxillary Bone. In: The British Journal
for the History of Science 3, S. 348-361.

203
 Wells 1964/65;  Wells 1967a;  Wells 1967/68;  Wells 1971;  Wells 1978;  Wells
1984
Wells 1967/68: George A. Wells: Goethe’s Scientific Method and Aims in the Light of His
Studies in Physical Optics. In: Publications of the English Goethe Society. NS 38, S.
69-113
 Wells 1964/65;  Wells 1967a;  Wells 1967ab;  Wells 1971;  Wells 1978;  Wells 1984
Worbs 1967: Erich Worbs: Goethe und der schlesische Physiker Johann Wilhelm Ritter. In:
Schlesien 12, S. 196-202
 Klinckowstroem 1921;  Schlüter 1991
Auersperg 1968: Alfred Auersperg: Das Phänomen des Personalen in Goethes Biologie und
seine pathologischen Abwandlungen. In: Jahrbuch für Psychologie, Psychotherapie und
medizinische Anthropologie 16, S. 30-42
Einem 1968: Herbert von Einem: Das Auge, der edelste Sinn [1968]. In: Id., Goethe-Studien.
München 1972, S. 11-24
Erich Trunz [Rez.] in: Zeitschrift für Kunstgeschichte 36 (1974), S. 183-186
Glockner 1968: Hermann Glockner: „Eins und Alles“. Drei philosophische Gedichte Goethes.
In: Id., Gesammelte Schriften. Bd. 4: Kunstphilosophische Perspektiven. Bonn, S. 590-
597
 Glockner 1924;  Glockner 1932;  Glockner 1960;  Glockner 1968
Matthaei 1968: Rupprecht Matthaei: Goethes Farbenkreis. Vortrag anläßllich einer Ausstel-
lung im Erlanger Statdtmuseum. Erlangen
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957; 
Matthaei 1958a;  Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962; 
Matthaei 1967;  Matthaei 1971
Rintelen 1968: Fritz-Joachim von Rintelen: Johann Wolfgang von Goethe: Sinnerfahrung und
Daseinsdeutung. München 1968.
zuerst als Id., Johann Wolfgang von Goethe. Imagen del mundo y de la vida. Buenos Aires 1967
Gertrud Kahl-Furthmann [Rez.] in: Philosophischer Literaturanzeiger 21 (1968), S. 334-336.
Herbert Wallace Schneider [Rez.] in: Jorunal of the History and Philosophy 8 (1970), S. 121.
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966; 
Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Schöne 1968: Albrecht Schöne: Über Goethes Wolkenlehre. In: Jahrbuch der Akademie der
Wissenschaften in Göttingen. Göttingen, S. 26-48
auch in: Karl Heinz Borck und Rudolf Hess (Hg.), Der deutsche Germanistentag 1968. Vorträge
und Berichte. Heidelberg 1970, S. 24-41, sowie in Id., Vom Betreten des Rasens. München 2005,
S. 132-165

204
Wolfgang Jaeger [Rez.] in: Arbitrium 3 (1969), S. 315-317
 Schöne 1987;  Schöne 2002
Schrenk 1968: Martin Schrenck: „Das eigentliche Studium des Menschen“. Medizingeschicht-
licher Beitrag zur Anthropologie der Goethe-Zeit. In: Jahrbuch für Psychologie, Psy-
chotherapie und medizinische Anthropologie 16, S. 214-224.
Trümpy 1968: Rudolf Trümpy: Goethes geognostisches Weltbild. In: Eidgenössische Techni-
sche Hochschule, kultur- und staatswissenschaftliche Schriften 127, S. 1-37
Wachsmuth 1968a: Andreas Bruno Wachsmuth: Goethe und Schelling. In: Albert Schaefer
(Hg.), Goethe und seine großen Zeitgenossen. München, S. 86-114
 Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth 1947; 
Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b; 
Wachsmuth 1960;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968b;  Wachsmuth
1968c;  Plath 1901;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934;  Schilling
1934;  Jäckle 1937;  Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1976;
 Wertheim 1978;  Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b; 
Erpenbeck 1994;  Adler 1995;  Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999; 
Schnelling 1999;  Hofmann 2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007; 
Nasser 2011
Wachsmuth 1968b: Goethe und die Gebrüder von Humboldt. Die Jenaer Jahre 1794-1797. In:
Helmutz Holtzhauer und Bernhard Zeller (Hg.), Studien zur Goethe-Zeit. Weimar, S.
446-464.
 Kraus 1937;  Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth
1947;  Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;
 Wachsmuth 1960;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a; 
Wachsmuth 1968c
Wachsmuth 1968c: Andreas Bruno: Goethe und die Brüder Humboldt. In: Albert Schäfer
(Hg.), Goethe und seine großen Zeitgenossen. München, S. 53-85
 Kraus 1937;  Wachsmuth 1941;  Wachsmuth 1943;  Wachsmuth 1944;  Wachsmuth
1947;  Wachsmuth 1952/53;  Wachsmuth 1957;  Wachsmuth 1959a;  Wachsmuth 1959b;
 Wachsmuth 1960;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1966;  Wachsmuth 1968a; 
Wachsmuth 1968b
Wagenbreth 1968: Otfried Wagenbreth: Die geologischen und bergbaulichen Handskizzen
Goethes. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Architektur und Bauwe-
sen Weimar 15, S. 63-80
 Wagenbreth 1984
Bindel 1969: Ernst Bindel: Goethes Stellung zur Mathematik. In: Das Goetheanum 48, S. 259-
261
Bollacher 1969: Martin Bollacher: Der junge Goethe und Spinoza. Studien zur Geschichte des
Spinozismus in der Epoche des Sturm und Drang. Tübingen
Josef Barwirsch [Rez] in: Philosophischer Literaturanzeiger 24 (1971), S. 143-146
Arthur Henkel [Rez.] in: Germanistik 14 (1973), S. 405

205
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932; 
Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960; 
Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Mommsen 1972;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell; 
Teller 1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991; 
Guidorizzi 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999; 
Miodonski 2001;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011;  Bollacher 2000; 
Bollacher 2001
Cappelletti 1969: Vincenzo Cappelletti: Helmholtz heute. In: Studia Leibnitiana 1, S. 253-
262.
Hinweis auf Goethe S. 256 und S. 261.
Froebe 1969: Hans A. Froebe: „Ulmbaum und Rebe“. Naturwissenschaft, Alchymie und Em-
blematik in Goethes Aufsatz „Über die Spiraltendenz“ (1830-1831). In: Jahrbuch des
Freien Deutschen Hochstifts, S. 164-193
 Froebe 1985;  Froebe 1986
Gage 1969: John Gage: Color in Turner. Poetry and Truth. London
Chap. 11. „Turner and Goethe”, S. 173-188
 Gage 1979;  Gage 1984;  Gage 1994;  Gage 2008
Gauss 1969: Julia Gauss: Goethe und die Prinzipien der Naturforschung bei Kant. In: Studia
Philosophica 29, S. 54-71
 Gauss 1934;  Gauss 1961;  Gauss 1978;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a; 
Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b; 
Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn
1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler
1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19; 
Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Boyle
1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1984;  Molnár 1982; 
Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose
1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;
 Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist
2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010
Gerhard 1969: Melitta Gerhard: Die Gesetzmäßigkeit alles Lebens als Erkenntnis und For-
derung Goethes. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, S. 194-214.
Guédès 1969: Michel Guédès: La théorie de la métamorphose en morphologie végétable: des
origines à Goethe et Batsch. In: Revue d’Histoire des Sciences et de leurs applications
22, S. 323-363
 Guédès 1973

206
Holtsmark 1969: Torger Holtsmark: Goethe and the Phenomena of Color. In: Marjorie Grene
(Hg.), The Anatomy of Knowledge. Amherst, S. 47-71
Jaeger 1969: Wolfgang Jaeger: Studien Goethes an „Personen, die gewisse Farben nicht unter-
scheiden können. In: Documenta Ophthalmologica 26, S. 264-272
 Jaeger 1979;  Jaeger 1990;  Jaeger 1992
Jaki 1969: Stanley L. Jaki: Goethe and the Physicists. In: American Journal of Physics 37, S.
195-203
 Blüh 1970;  Jaki 1970
Ley 1969: Hermann Ley: Zum Naturbild der klassischen deutschen Philosophie und der Ro-
mantik. In: Herbert Hörz et al. (Hg.), Naturphilosophie – von der Spekulation zur Wis-
senschaft. Berlin, S. 133-186
zu Goethe insb. S. 165-176
Malter 1969 : Rudolf Malter: Die Selbsterkenntnis des Geistes und ihre Verwirklichung bei
Goethe. Zu: F.-J. Rintelen, Der Aufstieg im Geist; Goethe, Sinnerfahrung und Daseins-
deutung. In: Kant-Studien 60, S. 488-494.
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966; 
Rintelen 1968;  Rintelen 1972;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Michéa 1969: René Michéa: „La métamorphose des plants“ devant la critique. In : Ètudes
Germaniques 24, S. 194-209
 Michéa 1943;  Michéa 1958
Wattenberg 1969: Diedrich Wattenberg: Goethe und die Sternenwelt. In: Goethe. N.F. des
Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 31, S. 66-111
Zimmermann 1969: Rolf Christian Zimmermann: Das Weltbild des jungen Goethe. Studien
zur hermetischen Tradition des deutschen 18. Jahrhunderts. Bd. 1. München
Zweite Auflage 2002
Horst Lange: [Rez.] in: Goethe Yearbook Publication of the Goethe Society of North America 14
(2006), S. 209-215.
 Zimmermann 1974;  Zimmermann 1979a;  Zimmermann 1979b;  Zimmermann 1994; 
Zimmermann 2000
Biermann 1970: Kurt-Reinhard Biermann: Von Goethe zu Gauß: Stationen auf einer Reise
Adolphe Quetelet’s. In: Archives internationales d’histoire des sciences 23, S. 208-213
 Biermannn 1975
Bringmann/Krichev/Balance 1970: Wolfgang G. Bringmann, Alan Krichev und William Ba-
lance: Goethe as Behavior Therapist. In: Journal of the History of the Behavioral
Sciences 6, S. 151-155.
Blüh 1970: Otto Blüh: Jaki on Goethe. In: American Journal of Physics 38, S. 544-545
 Jaki 1969;  Jaki 1970

207
Heitler 1970: Walter Heitler: Die Naturwissenschaft Goethes. Eine Gegenüberstellung Goe-
thescher und modern-exakter Naturwissenschaft. In: Karl Heinz Borck und Rudolf
Henß (Hg.), Der Berliner Germanistentag 1968. Vorträge und Berichte. Heidelberg, S.
13-23
 Heitler 1961;  Heitler 1998
Jaki 1970: Stanley L. Jaki: Resp.: „Jaki and Goethe“. In: American Journal of Physics 38, S.
545-546
 Blüh 1970;  Jaki 1969;  Jaki 1970
Jantz 1970: Harold Jantz: Sense and Nonsense: the Mathematics if Faust’s Rejuvenation. In:
Modern Language Notes 85, S. 383-385
 Jantz 1953
Kahler 1970: Marie-Kluise Kahler: Goethes Herbarium. In: Goethe. NF des Jahrbuchs der
Goethe-Gesellschaft 32, S. 292-313
Kanajew 1970: Iwan I. Kanajew: Goethe kak estesvoispytal [Goethe als Naturwissenschaft-
ler]. Leningrad
Martin Dyck [Rez.] in: Historia Mathematica 2 (1975), S. 92-95
 Kanajew 1963;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1977
Körner 1970: Stephan Körner: Erfahrung und Theorie. Ein wissenschaftstheoretischer Ver-
such. Frankfurt/M. 1970 [Experience and Theory, 1966]
Motto Goethe, Faust II, 2. Akt: Das ist die Eigenschaft der Dinge:/ Natürlichem genügt das
Weltall kaum;/ Was künstlich ist, verlangt geschlossenen Raum.
Kuhn 1970: Dorothea Kuhn: Über den Grund von Goethes Beschäftigung mit der Natur und
ihrer wissenschaftlichen Erkenntnis. In: Ead., Typus und Metamorphose. Hg. von
Renate Grumach. Marbach 1988, S. 90-105
Antrittsvorlesung 1970
 Wolf/Kuhn 1957; Kuhn 1960;  Kuhn 1962;  Kuhn 1967;  Kuhn 1971;  Kuhn 1972; 
Kuhn 1978;  Kuhn 1980;  Kuhn 1982;  Kuhn 1984;  Kuhn 1987;  Kuhn 1988; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Kuhn 1991;  Kuhn 1992a; E Kuhn 1992b;  Kuhn 1994a;  Kuhn
1994b;  Kuhn 1996;  Engelhardt /Kuhn 1996;  Kuhn 1997a;  Kuhn 1997b;  Kuhn
1998/99;  Kuhn 2000;  Eckle/Kuhn 2005
Locher-Ernst 1970: Ernst Locher-Ernst: Geometrische Metamorphosen. Beitrag zu einer geis-
teswissenschaftlichen Metamorphosenlehre. Dornau
insb. S. 22-34
Meyer-Abich 1970: Adolf Meyer-Abich: Die Vollendung der Morphologie Goethes durch
Alexander von Humboldt. Göttingen
 Meyer[-Abich] 1926;  Meyer[-Abich] 1928/29;  Meyer[-Abich] 1929;  Meyer-Abich
1949a;  Meyer-Abich 1949b;  Meyer-Abich 1958;  Meyer-Abich 1960;  Meyer-Abich
1961;  Linden 1942a;  Linden 1942b;  Schneider-Carius 1959;  Jahn 1973;  Biermann
1985;  Hein 1985;  Beck/Hein 1989; ;  Kümmel 1992;  Giacomoni 1993c;  Storz 1996; 
Giacomoni 1998a;  Rupke 2000;  Engelhardt 2003;  Engelhardt 2003b;  Krätz 2003; 

208
Mackensen 2003;  Mazzolini 2003;  Leitner 2003;  Shu Ching Ho 2003;  Wenzel 2003; 
Haberkorn 2004;  Giacomoni 2005; Helmreich 2007; Helmreich 2008
Nieraad 1970: Jürgen Nieraad: Das Bild des lebendigen Spiegels bei Leibniz und seine Bedeu-
tung für das Alterswerk Goethes. Wiesbaden
 Prack 1903/04;  Sickel 1920;  Mahnke 1924;  Hess 1932;  Börnsen 1942;  Hammen
1999
Otto 1970: Sabine Otto: Herder-Wirkungen im Urfaust. In: Goethe 32, S. 50-54
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924; 
Schaede 1934;  Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Wagner
1973;  Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998; 
Pross 2000
Prescher 1970: Hans Prescher: Die Sammlungen zur Mineralogie, Geologie und Paläontologie
Goethes in Weimar. In: Geologie 19, S. 682-685
 Prescher 1978;  Prescher 1983;  Prescher 1989
Callot 1971: Emile Callot: La philosophie biologique de Goethe. Paris
Eichhorn 1971: Peter Eichhorn: Idee und Erfahrung im Spätwerk Goethes. Freiburg/München
Gessner 1971: Hans Gessner: Die herrschende Naturwissenschaft im Vergleich mit der Natur-
betrachtung Goethes. In: Gegenwart 33/10, S. 326-331
Hennig 1971: John Hennig: Goethes Gebrauch des Wortes „Existenz“. In: Archiv für
Begriffsgeschichte 15, S. 94-132.
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig
1952;  Hennig 1955;  Hennig 1958;  Hennig 1974;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Kanajew 1971a: Iwan I. Kanajew: Goethes Arbeiten zum Problem der Physiologie des Farb-
sehens [russ. 1971]. In: Goethe-Jahrbuch 94, S. 113-126
 Kanajew 1963;  Kanajew 1970;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1977
Kanajew 1971b: Iwan I. Kanajew: Goethe und Buffon [russ. zuerst 1970]. In: Goethe N.F. des
Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft 33, S. 157-177
 Kanajew 1963;  Kanajew 1970;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1977
Kleinschnieder 1971: Manfred Kleinschnieder: Goethes Naturstudien. Wissenschaftstheoreti-
sche und -geschichtliche Untersuchungen. Bonn
Kuhn 1971: Dorothea Kuhn: Über den Grund von Goethes Beschäftigung mit der Natur und
ihrer wissenschaftlichen Erkentnnis. In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 15,
S. 157-173
 Wolf/Kuhn 1957; Kuhn 1960;  Kuhn 1962;  Kuhn 1967;  Kuhn 1970;  Kuhn 1972; 
Kuhn 1978;  Kuhn 1980;  Kuhn 1982;  Kuhn 1984;  Kuhn 1987;  Kuhn 1988; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Kuhn 1991;  Kuhn 1992a; E Kuhn 1992b;  Kuhn 1994a;  Kuhn
1994b;  Kuhn 1996;  Engelhardt /Kuhn 1996;  Kuhn 1997a;  Kuhn 1997b;  Kuhn
1998/99;  Kuhn 2000;  Eckle/Kuhn 2005

209
Lesky 1971: Albin Lesky: Gorgias bei Goethe. In: Robert B. Palmer und Robert Hamerton-
Kelly (Hg.), Philomathes. Stdueis and Essays in the Humanities. In Memory of Philip
Merlan. The Hague, S. 503-507
Matthaei 1971: Rupprecht Matthaei: Goethes Farbenlehre. Ravensburg
2. Aufl. 1988; 3. Aufl. 1998
 Matthaei 1932;  Matthaei 1933;  Matthaei 1936;  Matthaei 1938;  Matthaei 1939; 
Matthaei 1940;  Matthaei 1941;  Matthaei 1946;  Matthaei 1948/49a;  Matthaei 1948/49b;
 Matthaei 1949a;  Matthaei 1949b;  Matthaei 1949c;  Matthaei 1949d;  Matthaei 1951; 
Matthaei 1954;  Matthaei 1955;  Matthaei 1956a;  Matthaei 1956b;  Matthaei 1957; 
Matthaei 1958a;  Matthaei 1958b;  Matthaei 1958c;  Matthaei 1961;  Matthaei 1962; 
Matthaei 1967;  Matthaei 1968
Salm 1971: Peter Salm: The Poem as Plant. A Biological View of Goethe’s Faust. Cleveland/-
London
Schmidt 1971: Franz Schmidt: Goethes Kantianismus und Pragmatismus. Mit einer Quelle. In:
Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte 23, S. 50-59
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Rintelen 1973;  Boyle 1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist 2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010
Wells 1971: George A. Wells: Goethe’s Qualitative Optics. In: Journal of the History of Ideas
32, S. 617-626
 Wells 1964/65;  Wells 1967a;  Wells 1967b;  Wells 1967/68;  Wells 1984
Bideau 1972: Paul-Henri Bideau: Carl Gustav Carus lecteur et interprète de Goethe. Goe-
the „au point de vue purement physiologqiue“. In: Études Germaniques 27, S. 341-363
und S. 580-600
 Carus 1832;  Carus 1838;  Carus 1849a;  Carus 1849b;  Carus 1930;  Carus 1938; 
Haeberlin 1927;  Meyer 1929;  Zeunick 1930 ;  Wilhelmsmeyer 1936;  Nadler 1936;
Merian Genast 1948;  Stöcklein 1960;  Kirchner 1962;  Berglar 1963;  Jansen 1966; 
Umbreit 1989;  Kroschinsky/Schreiber 1991;  Grosche 1993;  Müller-Tamm 1995; 
Hoppe-Sailer 1998;  Grosche 1999;  Meffert 1999;  Grosche (Hg.) 2001
Carr 1972: Godfrey Carr: Goethe or Jaspers? In: Publications of the English Goethe Society
NS 42, S. 37-64
 Jaspers 1947;  Jaspers 1949;  Curtius 1949; Steinen 1947/48;  Milch 1948;  Schwab
1977;  Carr 1972;  Fuhrmann 2002

210
Domandl 1972: Sepp Domandl: Die Gegenwartsbedeutung der Philosophie Goethes (Zu Fer-
dinand Weinhandls Werk ,Die Metaphysik Goethes‘ [1972]. In: Wirkende Wissen-
schaft. Festschrift […]. Wien 1978, S. 66-82
 Weinhandl 1929;  Weinhandl 1932;  Weinhandl 1934/35;  Weinhandl 1936a; 
Weinhandl 1936b;  Weinhandl 1937;  Weinhandl 1938a;  Weinhandl 1938b;  Weinhandl
1940;  Weinhandl 1941a;  Weinhandl 1941b;  Weinhandl 1941c;  Weinhandl 1942/43; 
Weinhandl 1949;  Weinhandl 1954;  Weinhandl 1956;  Weinhandl 1961;  Domandl 1976;
 Domandl 1981;  Domandl 1990;  Domandl 1995
Gillispie 1972: Charles Coulston Gillispie: Science and the Literary Imagination: Voltaire and
Goethe [1972]. In: Id., Essays and Reviews in History and History of Science. Philadel-
phia 2007, S. 169-195
 Fink 1984
Gögelein 1972: Christoph Gögelein: Zu Goethes Begriff von Wissenschaft auf dem Wege der
Methodik seiner Farbstudien. München (Einzelarbeiten aus dem Max-Planck-Institut
zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt. 1)
 Gögelein 1987;  Gögelein 1998
Groth 1972: Angelika Groth: Goethe als Wissenschaftshistoriker. München
Hecht 1972: Wolfgang Hecht: Zu Goethes methologischen Grundsätzen der Naturwissen-
schaft. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Ernst-Moritz-Arndt-Universität, gesell-
schafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 21/3, S. 213-215
Hegge 1972: Hjalmar Hegge: Theory and Science in the Light of Goethe’s Science of Nature.
In: Inquiry 15, S. 363-386
zuerst norwegisch 1967; auch in: Amrine/Zucker/Wheeler (Hg.) 1987, S. 195-218
Hoorn 1972: Willem van Hoorn: Epilogue: The Goethe-Newton PorblemIn: Id., As Images
unwind. Ancient and modern theories of visual Perseption. Amsterdam 1972, S.208-
265.
Kapitza 1972: Peter Kapitza: Zeitgenosse im chemischen Zeitalter. Zu Goethes Rezeption der
Chemie. In: Goethe-Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft in Japan XIV, S. 11-31.
Keller 1972: Werner Keller: Goethes dichterische Bildlichkeit. Eine Grundlegung. München
insb. S. 148-209 sowie S. 281-296
 Keller 2002
Kuczynski 1972: Jürgen Kuczynski: Goethe über die Beziehungen von Kunst und Wissen-
schaft. In: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und
Kulturtheoie 18/12, S. 142-151
Kuhn 1972: Dorothea Kuhn: Goethe und die Chemie. In: Medizinhistorisches Journal 7, S.
264-278
auch in Ead., Typus und Metamorphose. Hg. von Renate Grumach. Marbach 1988, S. 106-119
und S. 213-214

211
 Wolf/Kuhn 1957; Kuhn 1960;  Kuhn 1962;  Kuhn 1967;  Kuhn 1970;  Kuhn 1971; 
Kuhn 1978;  Kuhn 1980;  Kuhn 1982;  Kuhn 1984;  Kuhn 1987;  Kuhn 1988; 
Engelhardt/Kuhn 1989;  Kuhn 1991;  Kuhn 1992a; E Kuhn 1992b;  Kuhn 1994a;  Kuhn
1994b;  Kuhn 1996;  Engelhardt /Kuhn 1996;  Kuhn 1997a;  Kuhn 1997b;  Kuhn
1998/99;  Kuhn 2000;  Eckle/Kuhn 2005
Manasse 1972: Ernst Moritz Manasse: Goethe und die griechische Philosophie. In: Reiss (Hg.)
1972, S. 26-57
Milfull 1972: John Milfull: The ,Idea‘ of Goethe’s Wahlverwandtschaften. In: The Germanic
Review 47, S. 83-94
Mommsen 1972: Momme Mommsen: Goethes Verhältnis zu Christus und Spinoza. In: Id.,
Lebendige Überlieferung. George, Hölderlin, Goethe. Bern 1999, S. 275-306.
 Danzel 1843;  Jellinek 1878;  Suphan 1881;  Schneege 1891;  Suphan (Hg.) 1891; 
Biese 1893;  Dilthey 1894;  Hering 1897;  Goldschmidt 1910;  Schneege 1910; 
Schneege 1911a;  Trampe 1911;  Brunner 1912;  Kaufmann 1912;  Ziegler 1914; 
Kronenberg 1924a;  Leitzmann 1925;  Gebhardt 1927a;  Kühnemann 1929;  Hoffmann
1930;  Kein 1930;  Roos 1930;  Carp 1932;  Donner 1932;  Juliusburger 1932; 
Hoffmann 1932/33;  Rintelen 1950;  Strich 1950;  Stockum 1956;  Lindner 1960; 
Astrada 1963;  Nicolai 1963;  Bollacher 1969;  Aler 1978;  Hammacher 1978;  Bell; 
Teller 1985;  Schings 1985/86/87;  Schings 1988;  Jungmannn 1989;  Kluth 1991; 
Guidorizzi 1991;  Costazza 1995;  Ehrhardt 1998;  Stieg 1999;  Mommsen 1999; 
Miodonski 2001;  Meyer-Abich 2005;  Westerhoff 2010;  Lange 2011
Nisbet 1972a: Hugh Barr Nisbet: Goethe and the Scientific Tradition. London
 Nisbet 1967;  Nisbet 1972b;  Nisbet 1986;  Nisbet 2000;  Nisbet 2002;  Nisbet 2005
Nisbet 1972b: Hugh Barr Nisbet: Goethe und die naturwissenschaftliche Tradition. In: Reiss
(Hg.) 1972, S. 212-241
 Nisbet 1967;  Nisbet 1972a;  Nisbet 1986;  Nisbet 2000;  Nisbet 2002;  Nisbet 2005
Reiss (Hg.) 1972: Hans Reiss (Hg.), Goethe und die Tradition. Frankfurt/M
Rintelen 1972: Fritz-Joachim von Rintelen: Kant und Goethe. In: Lewis W. Beck (Hg.),
Proceedings of the Third International Kant Congress. Dordrecht 1972, S. 471-479.
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966; 
Rintelen 1968;  Rintelen 1973;  Rintelen 1978
Sambursky 1972: Shmuel Sambursky: Licht und Farbe in den physikalischen Wissenschaften
und bei Goethes Lehre. In: Eranos-Jahrbuch, S. 177-216
auch in Id., Naturerkenntnis und Weltbild. Zehn Vorträge zur Wissenschaftsgeschichte.
Zürich/München 1977, S. 179-207 und S. 331/32
Schadewaldt 1972: Wolfgang Schadewaldt: Mond und Sterne in Goethes Lyrik. Ein Beitrag
zu Goethes erlebtem Platonismus. In: Hans Reiss (Hg.), Goethe und die Tradition.
Frankfurt/M. S. 58-83
 Schadewaldt 1932;  Schadewaldt 1956:  Schwinge 2001

212
Schlaffer 1972: Heinz Schlaffer: Namen und Buchstaben in Goethes ,Wahrverwandtschaften’.
In: Jahrbuch der Jean-Paul-Gesellschaft 7, S. 84-102.
Zur ‚alchemistischen Traditionen‘ der Symbolik des Romans
Slater 1972: A.W. Slater: Luke Howard, F.R.S. (1772-1864) and His Relations With Goethe.
In: Notes and Records of the Royal Society of London 27, S. 119-140
Allemann 1973: Beda Allemann: Zur Funktion der chemischen Gleichnisrede in Goethes
,Wahlverwandtschaften‘. In: Vincent J. Günther und Helmut Koopmann (Hg.), Untersu-
chungen zur Literatur als Geschichte. Berlin, S. 199-218
Guédès 1973: Michel Guédès: Goethe et Geoffrey Saint-Hilaire. In: Histoire et nature, No. 3,
S. 27-45
 Guédès 1969;  Saint-Hilaire 1831;  Saint-Hilaire 1838;  Schuster 1929/30;  Hassenstein
1958;  Cahn 1960;  Jahn 1973
Hart-Nibbrig 1973: Christiaan Lucas Hart-Nibbrig: Weltwärts nach innen. Zur Erkenntnisthe-
orie von Goethes dichterischer Welt-Anschauung. In: Euphorion 69, S. 1-17
Hübscher 1973: Arthur Hübscher: Goethes unbequemer Schüler. In: Schopenhauer-Jahrbuch
54, S. 1-18
 Schopenhauer 18316;  Schopenhauer 1830;  Schopenhauer 1851;  Schopenhauer 1992; 
Frauenstädt 1855;  Sauerländer 1865;  Czermak 1870;  Hartmann 1870/75;  Harpf 1885; 
Pfalz 1888;  Zellner 1895;  Möbius 1899;  Schultz 1899;  Döll 1903;  Bossert 1905; 
Kaemmerer 1913;  Emeh 1914;  Ostwald 1918;  Barthel 1920;  Wessely 1922;  Neumann
1924;  Steffen 1928;  Friedlaender 1932;  Zint 1932;  Kormann 1934;  Wagner 1935; 
Zamboninik 1935;  Witt 1937/38;  Hübscher 1938;  Borch 1941;  Cysarz 1942; 
Rauschenberger 1942;  Hübscher 1944;  Ronchi 1959;  Stäglich 1959;  Ott 1981; 
Lauxtermann 1987;  Lauxtermann 1990;  Wittkowski 1990;  Howells 1994;  Schütz 1994;
 Crone 1997;  Löhneysen 1999;  Élie 2000;  Lauxtermann 2000;  Crone 2001; 
Petrosino 2002;  Grigenti 2005; Kremer-Marietti 2009;  Stollberg 2010
Jahn 1973: Ilse Jahn: Etienne Geoffrey Saint-Hilaire an Alexander von Humboldt über Goe-
thes Stellungsnahme zum Pariser Akademiestreit. In: NTM. Schriftenreihe für Ge-
schichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin 10/2, S. 59-67
 Jahn 1994;  Linden 1942a;  Linden 1942b;  Schneider-Carius 1959;  Meyer-Abich 1970;
 Biermann 1985;  Hein 1985;  Beck/Hein 1989; ;  Kümmel 1992;  Giacomoni 1993c; 
Storz 1996;  Giacomoni 1998a;  Rupke 2000;  Engelhardt 2003;  Engelhardt 2003b; 
Krätz 2003;  Mackensen 2003;  Mazzolini 2003;  Leitner 2003;  Shu Ching Ho 2003; 
Wenzel 2003;  Haberkorn 2004;  Giacomoni 2005; Helmreich 2007; ; Helmreich 2008 Saint-
Hilaire 1831;  Saint-Hilaire 1838;  Schuster 1929/30;  Hassenstein 1958;  Cahn 1960; 
Guédès 1973
Jaszi 1973: Andrew Jaszi: Entzweiung und Vereinigung. Goethes symbolische Weltanschau-
ung [...]. Heidelberg
Lorenzen 1973: Iwer Thor Lorenzen: Grundzüge einer Metamorphose der Tiere. In Anknüpf-
ung an Goethe. Hamburg
 Lorenzen 1964

213
Matile 1973: Heinz Matile: Die Frabenlehre Philipp Otto Runges. Ein Beitrag zur Geschichte
der Künstlerfarbenlehre. Bern
Als Diss. Bern 1960; 2. Vermehrte und verbesserte Auflage München 1979; zu der Beziehung
Runges zur Frabenlehre Goethes
Müller-Seidel 1973: Walter Müller-Seidel: Naturforschung und deutsche Klassik: Die Jenaer
Gespräche im Juli 1794. In: Vincent J. Günther et al. (Hg.), Untersuchungen zur Litera-
tur als Geschichte. Festschrift für Benno von Wiese. Berlin, S. 61-78
 Müller-Seidel 1984;  Müller-Seidel 1994;  Müller-Seidel 2000
Peukert 1973: Kurt Werner Peukert: Physiognomik in Goethes Morphologie. In: Deutsche
Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschft und Geistesgeschichte 47, S. 400-419
Portmann 1973: Adolf Portmann: Goethe und der Begriff der Metamorphose. In: Goethe-Jahr-
buch 90, S. 11-21
in englischer Übersetzung in Amrine (Hg.) 1987, S. 133-145
 Portmann 1953/54
Richter 1973: Karl Richter: Lyrik und Naturwissenschaft in Goethes West-östlicher Divan. In:
Etudes Germaniques 38, S. 84-101
 Richter 1977;  Richter 1984;  Richter 1988/89;  Richter 1990;  Richter 1992;  Richter
2000;  Richter 2004;  Richter 2007;  Richter 2009
Rintelen 1973: Fritz-Joachim von Rintelen: Goethe und Kant. In: Wissenschaft und Weltbild.
Zeitschrift für Grundlagen der Forschung 26, S. 91-95
 Rintelen 1946;  Rintelen 1950;  Rintelen 1950/51;  Rintelen 1953;  Rintelen 1955; 
Rintelen 1956a;  Rintelen 1956b;  Rintelen 1958;  Rintelen 1962;  Rintelen 1966; 
Rintelen 1968;  Rintelen 1972;  Rintelen 1978;  Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a; 
Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer 1898/99a;  Vorländer 1898/99b; 
Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl 1902;  Chamberlain 1905;  Cohn
1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908;  Kühnemann 1911/12;  Ziegler
1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;  Vorländer 1918/19; 
Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;  Vorländer 1928; 
Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942;  Weinhandl 1942/43; 
Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956;  Wundt 1957;  Gauss 1961;
 Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;  Schmidt 1971;  Boyle
1978;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82;  Molnár 1982;  Molnár 1984; 
Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990;  Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose
1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde 1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;
 Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002;  Richards 2006;  Richards 2007;  Holquist
2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010
Scharnowell 1973: Viktor Scharnowell: Von Newton bis Goethe. Beiträge zur Entwicklungs-
geschichte der Naturerkenntnis. Basel
Voigt 1973: Wolfram Voigt: Homologie und Typus in der Biologie. Weltanschaulich-philoso-
phische und erkenntnistheoretisch-methodologische Probleme. Jena.
 Voigt/Sucker 1979

214
Wagner 1973: Fritz Wagner: Herders Einfluß auf Goethes Homerbild. In: Germanisch-roma-
nische Monatsschrift N.F. 23, S. 471-476
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924; 
Schaede 1934;  Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;
 Heise 1976;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Förster 1974: Wolfgang Förster: Die Entwicklungsidee in der deutschen Naturphilosophie am
Ausgang des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts. In: Gottfried Stiehler (Hg.), Ver-
änderung und Entwicklung. Studien zur vormarxistischen Dialektik. Berlin, S. 171-200
insb. S. 193-203
 Förster 1982
Gruner 1974: Shirley M. Gruner: Goethe’s Critique of Newton’s ,Opticks‘. In: Physis 16, S.
66-82
Hennig 1974: John Hennig: Zu Goethes englischer Belesenheit. In: Deutsche Vierteljahrs-
schrift für Literaturwisssenschaft und Geistesgeschichte 48, S. 546-566
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig
1952;  Hennig 1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1975;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Torbruegge 1974: Marylin K. Torbruegge: Goethe’s Theory of Colour and Practising Artists.
In: Germanic Review 49, S. 189-199
Zimmermann 1974: Rolf Christian Zimmermann: Goethes Polaritätsdenken im geistigen Kon-
text des 18. Jahrhunderts. In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 18, S. 303-347
 Zimmermann 1969;  Zimmermann 1979a;  Zimmermann 1979b;  Zimmermann 1994; 
Zimmermann 2000
Beyer 1975: Wilhelm Raimund Beyer: Natur und Kunst. Goethes Interesse am Jenenser Schel-
ling. In: Goethe-Jahrbuch 92, S. 9-28
 Beyer 1956;  Beyer 1985;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922;  Kein 1934; 
Schilling 1934;  Jäckle 1937;  Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956;  Beyer 1976; 
Wertheim 1978;  Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;  Erpenbeck
1994;  Adler 1995;  Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;  Schnelling
1999;  Hofmann 2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;  Nasser 2011
Biermann 1975: Kurt-Reinhard Biermann: Gauß und Goethe. Versuch einer Interpretation
ausgebliebener Begegnung. In: Goethe-Jahrbuch 92, S. 195-219
 Biermann 1970
Boyle 1975: Nicholas Boyle: Kantian and other Elements in Goethe’s ,Vermächtnis‘. In: Mo-
dern Language Review 73, S. 532-549
 Göschel 1834a;  Vorländer 1897/98a;  Vorländer 1897/98b;  Vorländer 1898;  Vorländer
1898/99a;  Vorländer 1898/99b;  Simmel 1899;  Vorländer 1899;  Vorländer 1900;  Jodl
1902;  Chamberlain 1905;  Cohn 1905;  Simmel 1906a;  Simmel 1906b;  Jacoby 1908; 
Kühnemann 1911/12;  Ziegler 1914;  Misch 1914/15;  Kleinpeter 1915;  Vorländer 1917;
 Vorländer 1918/19;  Vorländer 1923a;  Vorländer 1923b;  Cassirer 1924;  Rabel 1927;

215
 Vorländer 1928;  Weitemeyer 1928;  Opialla 1937;  Weinhandl 1937;  Menzer 1942; 
Weinhandl 1942/43;  Cassirer 1944;  Seidel 1948;  Westra 1951;  Lambrecht 1956; 
Wundt 1957;  Gauss 1961;  Ivánka 1962;  Günzler 1964;  Keyserling 1964;  Gauss 1969;
 Schmidt 1971;  Rintelen 1973;  Graham 1979;  Tewsadse 1979;  Molnár 1981/82; 
Molnár 1982;  Molnár 1984;  Molnár 1988;  Jungmann 1989;  Domandl 1990; 
Krakowski 1991;  Baum 1992;  Gose 1992;  Molnár 1994;  Shu Ching Ho 1997;  Eynde
1999;  Boyle 2000;  Engelhardt 2000;  Hurson 2000;  Reed 2001;  Förster 2002; 
Richards 2006;  Richards 2007 ;  Holquist 2009;  Molnár 2010;  Muenzer 2010
Eyde 1975: Richard H. Eyde: The Foliar Theory of the Flower: […]. In: American Scientist
63, S. 430-437
Fries 1975: Thomas Fries: Sprache der Optik oder Optik der Sprache. In: Id., Die Wirklichkeit
der Literatur. Tübingen, S. 477-89
Fullenwider 1975: Henry F. Fullenwider, Friedrich Christoph Oetinger. Wirkungen auf Litera-
tur und Philosophie seiner Zeit. Göttingen
Zu Goethe S. 21-28.
Germann/Knöll/Otto 1975: Dietrich Germann, Hans Knöll und Ludwig Otto: Über Goethes
Mikroskopie. In: Kurt Mothes und Joachim-Hermann Scharf (Hg.), Beiträge zur Ge-
schichte der Naturwissenschaften und Medizin. Festschrift für Georg Uschmann. Hal-
le/Saale (Acta Historica Leopoldina 9), S. 361-401
Hamm 1975: Heinz Hamm: Der Theoretiker Goethe: Grundpositionen seiner Weltanschauung,
Philosophie und Kunsttheorie. Berlin
auch Kronberg/Ts. 1976
Hennig 1975: John Hennig: Zu Goethes englischer Belesenheit: I. Nicht-naturwissenschaft-
liches; II. Naturwissenschaftliches. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissen-
schaft und Geistesgeschichte 49, S. 546-566, und S. 645-661
 Hennig 1949a;  Hennig 1949b;  Hennig 1949c;  Hennig 1950;  Hennig 1951; Hennig
1952;  Hennig 1955;  Hennig 1958;  Hennig 1971;  Hennig 1974;  Hennig 1979; 
Hennig 1981a;  Hennig 1981b
Linke 1975a: Dietmar Linke: „...noch immer meine heimliche Geliebte“. Goethe und die Che-
mie in Jena zur Zeit Johann Wolfgang Döbereiners. In: Uranaia 51/2, S. 68-71
 Linke 1975b;  Linke 1984
Linke 1975b: Dietmar Linke: Goethe und die Chemie. Von der „heimlichen Geliebten“ bis zur
„Revolution auf akademischen Boden“. In: Wissenschaft und Fortschritt 32, S. 246-250
 Linke 1975a;  Linke 1984
Pörksen 1975: Uwe Pörksen: Zur Wissenschaftssprache und Sprachauffassung bei Linné und
Goethe. In: Freiburger Universitätsblätter 14, S. 43-63
auch in Jörg Zimmermann (Hg.), Sprache und Welterfahrung. München 1978, S. 110-141, sowie
in Pörksen, Deutsche Naturwissenschaftssprachen. Historische und kritische Studien. Tübin-
gen 1986, S. 72-96

216
 Pörksen 1978;  Pörksen 1981;  Pörksen 1988a;  Pörksen 1988b;  Pörksen 1991; 
Pörksen 1992;  Pörksen 1994;  Pörksen 1998;  Pörksen 1999;  Pörksen 2001a;  Pörksen
2001b;  Pörksen 2002;  Pörksen 2008
Prange 1975: Klaus Prange: Das anthropologisch-pädagogische Motiv in der Naturauffassung
Goethes in dem Lehrgedicht ,Metamorphose der Pflanzen‘. In: Literatur in Wissen-
schaft und Unterricht 8, S. 123-133
Schwedes 1975: Hannelore Schwedes: Goethe contra Newton. In: Westermanns pädagogische
Beiträge 27, S. 63-73
Speyer 1975: Wolfgang Speyer, Myrons Kuh in der antiken Literatur und bei Goethe. In: Ar-
cadia 10, S. 171-179.
Beyer 1976: Wilhelm Raimund Beyer: Natur und Kunst: Goethes Interesse am Jenenser Schel-
ling. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ge-
sellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 25, H. 1, S. 99-111
 Beyer 1956;  Beyer 1975;  Beyer 1985;  Prack 1905;  Berendt 1920;  Braun 1922; 
Kein 1934;  Schilling 1934;  Jäckle 1937;  Kern 1937;  Jäckle 1945;  Bühler 1956; 
Beyer 1975;  Wertheim 1978;  Schmidt 1984, S. 101-135;  Grün 1991;  Giacomoni 1993b;
 Erpenbeck 1994;  Adler 1995;  Huber 1997;  Adler 1998;  Fineron 1998;  Grün 1999;
 Schnelling 1999;  Hofmann 2000;  Weissberg 2002;  Richards 2006;  Takahashi 2007;
 Nasser 2011
Brednow 1976: Walter Brednow: Spiegel, Doppelspiegel und Spiegelungen: eine ,wunderliche
Symbolik‘ Goethes. In: Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wisssenschaf-
ten zu Leipzig, Math.-naturwisssenschaftliche Klasse 112/1, 28 Seiten
Buhr/Irrlitz 1976: Manfred Buhr und Gred Irrlitz: Der Anspruch der Vernunft. Die klassische
bürgerliche Philosophie als theoretische Quelle des Marxismus: Kant, Fichte, Schelling,
Lessing, Herder, Goethe, Schiller. Köln
Centeno 1976: Yvette Kace Centeno: A simbolica alquímica no conto da serpente verde de
Goethe. Lisboa
 Centeno 1977
Crowell 1976: Rober M. Crowell: The Scientific Work of Johann Goethe: A Contemporary
Inquiry. In: Bulletin of the Friends of the Owen D. Young Library 7/Nr. 1, S. 2-9
Domandl 1976: Sepp Domandl: Goethe als Paracelsuskenner. Zwei neue Belege. In: Jahrbuch
des Wiener Goethe-Vereins N.F. der Chronik 80, S. 41-58
 Cooper 1910;  Bartscherer 1911;  Sudhoff 1932;  Schuster 1934;  Kern 1927; 
Weinhandl 1941b;  Steudel 1951;  Weinhandl 1954;  Steudel 1957;  Domandl 1990; 
Binswanger/Smith 2000;  Domandl 1972;  Domandl 1981;  Domandl 1990;  Domandl
1995
Dreyer 1976: Ernst-Jürgen Dreyer: Versuch, eine Morphologie der Kunst zu begründen. Mit
einer Einleitung über Goethes Tonlehre. Bonn
 Dreyer 1985
Dürr/Molnár (Hg.) 1976: Volker Dürr und Géza von Molnár (Hg.), Versuche zu Goethe. Fest-
schrift für Erich Heller. Zum 65. Geburtstag am 27. 3. 1976. Heidelberg

217
Gebert 1976: Hans Gebert: Goethe’s Work on Color. In: The Michigan Academician 8, S.
263-264.
Heise 1976: Wolfgang Heise: Der Entwicklungsgedanke als geschichtsphilosophische Pro-
grammatik. Zur Gemeinsamkeit von Herder und Goethe in der frühen Weimarer Zeit.
In: Goethe-Jahrbuch 93, S. 116-138.
 Scherer 1860;  Bruntsch 1904;  Jacoby 1911;  Kühnemann 1911/12;  Nadler 1924; 
Schaede 1934;  Konrad 1937;  Knorr 1942/43;  Lindner 1960;  Nisbet 1967;  Otto 1970;
 Wagner 1973;  Hammacher 1978;  Verra 1987;  Leuser 1996;  Ehrhardt 1998;  Pross
2000
Heisenberg 1976: Werner Heisenberg: Gedanken zur „Reise der Kunst ins Innere“. In: Dürr/-
Molnár (Hg.) 1976, S. 321-325
 Heisenberg 1933;  Heisenberg 1941;  Heisenberg 1967;  Löw 1987;  Partenheimer 1989;
 Rechenberg 2002;  Rechenberg 2003;  Baerlocher 2005;  Bican 2008;  Carson 2010; 
Skowronski 2011
Neubauer 1976: John Neubauer: „Die Abstraktion, vor der wir uns fürchten“. Goethes Auffas-
sung der Mathematik und das Goethebild in der Geschichte der Naturwissenschaft. In:
Dürr/Molnár (Hg.) 1976, S. 305-320
 Neubauer 1997a;  Neubauer 1997b;  Neubauer 1997c;  Neubauer 1998;  Neubauer
1999;  Neubauer 2002;  Neubauer 2003
Otto 1976: Ludwig Otto: Goethe’s Four Microscopes in Weimar. In: Journal of Microscopy
106, S. 71-83
Petzschner 1976: Herbert R. Petzschner: V.H. Vernadskijs Arbeit ,Goethe als Naturforscher’.
In: Zeitschrift für geologische Wissenschaften 4, S. 383-391
Schlechta 1976: Karl Schlechta: The German „Classicist“ Goethe as Reflected in Nietzsche’s
Works. In:James C. O’Flaherty, Timothy Sellner und Robert M. Helm (Hg.), Studies in
Nietzesche and the Classical Tradition. Chapel Hill 1976 (Second Edition 1979), S.
144-155.
Schmidt 1976: Peter Schmidt: Goethes Erdbebenprognosen in heutiger Sicht. In: Zeitschrift
für geologische Wissenschaften 4, S. 1435-1439
 Schmidt 1965a;  Schmidt 1965b
Wilson 1976: Michael Wilson: Goethe’s Concept of Darkness. In: Journal of Anthroposophy
24, S. 716-725
deutsch in: Die Drei 1977, S. 716-725
 Wilson 1952;  Wilson 1958
Zajonc 1976: Arthur G. Zajonc: Goethe’s Theory of Color and Scientific Intuition. In: Ameri-
can Journal of Physics 44, S. 327-333
 Zajonc 1983;  Zajonc 1987;  Zajonc 1998
Böhler 1977: Michael Böhler: Nachwort. In: Goethe. Schriften zur Naturwissenschaft. Hg.
von Michael Böhler. Stuttgart, S. 287-303.

218
 Böhler 1984
Böhme 1977: Gernot Böhme: Ist Goethes Farbenlehre Wissenschaft? In: Studia Leibnitiana 9,
S. 27-54
auch in: Id., Alternativen der Wissenschaft. Frankfurt/M. 1980 (21993), S. 123-153; englische
Übersetzung in Amrine/Zucker/Wheeler (Hg.) 1987, S. 147-173
 Böhme 1989;  Böhme 2000a;  Böhme 2000b;  Böhme 2001;  Böhme 2005a;  Böhme
2005b;  Böhme 2007;  Schmied-Kowarzik 1986
Brady 1977: Ronald H. Brady: Goethe’s Natural Science: Some Non-cartesian Meditations.
In: Karl R. Schaefer et al. (Hg.), A New Image of Man in Medicine. Vol. 1: Toward a
Man-centered Medical Science. Mt. Kisco, S. 137-165
 Brady 1984;  1987;  Brady 1998
Centeno 1977: Yvette Kace Centeno: L’alchimie et le Faust de Goethe. In: Faust: textes de
Hans Henning et al. Paris, S. 125-192
 Centeno 1976
Dietze 1977: Walter Dietze: Urworte, nicht sonderlich orphisch. In: Goethe-Jahrbuch 94, S. 1-
37.
Heinig 1977: Karl Heinig: Goethes Verhältnis zur Chemie, der Organisation der Wissenschaft
und zur Wissenschaftsgeschichte. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Uni-
versität zu Berlin, Gesellsch.-sprachwiss. Reihe 26, S. 581-583
Kanajew 1977: Iwan I. Kanajew: Goethes Arbeiten zum Problem des Farbsehens. In: Goethe-
Jahrbuch 94, S. 113-126
 Kanajew 1963;  Kanajew 1970;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1971a;  Kanajew 1977
Knoll 1977: Renate Knoll: Zu Geotehs erster Erwähnung des Origenes. In: Herbert Anton,
Bernhard Gajek und Peter Pfaff (Hg.), Geist und Zeichen. Festschrift für Arthur Henkel
zu seinem sechzigsten Geburtstag. Heidelberg, S. 241-267.
Martin 1977: Maurice Martin: Farb