Sie sind auf Seite 1von 1

Normen Europäischer Modellbahnen NEM

Standardkupplung für 360


Nenngröße H0 1 Seite
Verbindliche Norm Maße in mm Ausgabe 1994 (16112011)
(ersetzt Ausgabe 1979)

1. Die Standardkupplung nach dieser Norm ist eine Bügelkupplung. Die Standardkupplung ist
entweder direkt mit ihrem Schaft am Fahrzeug um eine senkrechte Achse schwenkbar
angeordnet oder mit dem Ansatz ihres Kupplungskopfes in eine Kupplungsaufnahme nach
NEM 362 gesteckt. In der Regel wird die Kupplung durch eine Federung in Mittelstellung
gehalten.
2. Standardkupplungen kuppeln beim Zusammenschieben zweier Fahrzeuge automatisch ein.
Zum Entkuppeln besitzt der Bügel einen nach unten gerichteten Hebel, der durch eine in
Gleismitte befindliche ortsfeste anhebbare Entkuppelrampe hochgedrückt wird und das
Anheben der Bügelvorderkante bewirkt.
3. Abmessungen der Standardkupplung:

<1,5 

11,5 ± 0,5
1

8,5 ± 0,5

6,5
1

SO SO

Entkuppelhöhe Schnittbild
7,5 ± 0,3

13

Arbeitshöhe der
3,5 ± 1

Entkuppelrampe
SO
3

Die Bügelvorderkante soll zur Erleichterung des Kuppelns nach oben abgeschrägt werden.

4. Triebfahrzeuge können vereinfachte bügellose Ausführungen der Standardkupplung besitzen,


die jedoch untereinander nicht kuppelbar sind.
5. Standardkupplungen können mit Zusatzeinrichtungen ausgestattet sein, die ein Vorentkuppeln
beim Schieben mittels der unter 2. genannten ortsfesten Entkuppelrampe ermöglichen.
6. Fahrzeuge mit Kupplungen, die nicht mit Standardkupplungen kuppelbar sind, sollen mit
Standardkupplungen ausgestattet werden können. Vorzugsweise ist dabei eine
Kupplungsaufnahme nach NEM 362 vorzusehen.

 by MOROP - Nachdruck auch auszugsweise erlaubt, Belegexemplar an MOROP-Präsidenten