Sie sind auf Seite 1von 35

MUSEEN

& SAMMLUNGEN
IM OBERPFÄLZER WALD
www.oberpfaelzerwald.de
INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS

MUSEEN S. 28 Vulkanerlebnis Parkstein S. 51 Heimat- und Industriemuseum S. 60 Oldtimer-Museum


Parkstein Wackersdorf Waldthurn
Wackersdorf
S. 4 Informationen S. 29 Stadtmuseum Neustadt Kartoffel-und Getreide-
über unsere Museen Neustadt a.d. Waldnaab S. 52 Braunkohle- und Heimatmuseum Technik-Museum
Steinberg Waldthurn
S. 5 Informations S. 30 Spuren jüdischen Lebens
Steinberg am See
about our museums in Floß Katharinas Puppenhaus
Floß S. 53 Schießl-Hof Kultur und Erdstall Pleystein
S. 6 Informace Neukirchen-Balbini
o našich muzeích S. 31 Altenstädter Museum Edelsteinmuseum
Altenstadt a.d. Waldnaab S. 54 Heimat- und Bauernmuseum Vohenstrauß
S. 7 Theres Neumann Museum Bruck-Mappach
Konnersreuth S. 32 Kultur- und Militärmuseum
Bruck i.d.OPf
Geo-World
Grafenwöhr Weiden i.d.OPf.
S. 8 Stiftlandmuseum Waldsassen
S. 55 Oberpfälzer Volkskunde-
Waldsassen S. 33 Heimatmuseum Waldthurn
museum S. 61 Heimatgeschichtliche
Waldthurn Sammlung Gleiritsch
S. 9 Sengerhof Burglengenfeld Gleiritsch
Bad Neualbenreuth S. 34 Stadtmuseum Pleystein
Pleystein S. 56 Stadtmuseum Nittenau Centrum Bavaria
S. 10 Grenzlandheimatstuben Nittenau Bohemia
Bad Neualbenreuth S. 35 Heimatmuseum
Schönsee
der Stadt Vohenstrauß
S. 11 Museum Mitterteich Vohenstrauß Klöppeltrafo
Porzellan | Glas | Handwerk DAUERAUSSTELLUNGEN Schönsee
Mitterteich S. 36 Heimatmuseum im Schloss
Burgtreswitz UND SAMMLUNGEN Dokumentationszentrum der
S. 12 Gelebtes Museum Mähring Moosbach Winklarner Hinterglasmalerei
Mähring Winklarn
S. 37 Biererlebnis Kommunbrauhaus
S. 13 MuseumsQuartier Tirschenreuth Eslarn S. 57 Geburtshaus Therese Heimatgeschichtliche
Tirschenreuth Neumann Sammlung Dieterskirchen
S. 38 Internationales Keramik-
Konnersreuth
S. 14 Heimat- und Handfeuer- Museum Dieterskirchen
waffenmuseum Kemnath Stiftsbibliothek
Kemnath
Weiden i.d.OPf.
Waldsassen
S. 62 Mineralogische
Sammlung Stulln
S. 39 Stadtmuseum
S. 15 Museum Burg Falkenberg mit Max-Reger-Sammlung Kunsthaus Stulln
Falkenberg Weiden i.d.OPf. Waldsassen Mineralogisch-geologische
S. 16 Heimat- und Bergbaumuseum
S. 40 Tachauer Heimatmuseum Kunstprojekt Badehaus und archäologische Sammlung
Erbendorf in Weiden i.d.OPf. Maiersreuth Schwarzenfeld
Erbendorf Weiden i.d.OPf. Bad Neualbenreuth Sammlung des Schnupferclubs
S. 17 Deutsches Knopfmuseum
S. 41 Eisenbahnmuseum Hofmuseum Kesselsimerhof Schwarzenfeld
Bärnau des MEC Weiden Bad Neualbenreuth Dokumentationszentrum
S. 18 Geschichtspark Bärnau-Tachov Weiden i.d.OPf.
S. 58 Max-Reger Gedächtniszimmer „Slawische Besiedlung“
Bärnau Brand Schwarzach bei Nabburg
S. 42 Edelmannshof Perschen
S. 19 Glasschmelzofen-, Nabburg Molwitzstube
S. 63 Oberpfälzer Künstlerhaus
Glasexponate- und Krippen- Mitterteich
museum Plößberg S. 43 Freilandmuseum Oberpfalz Schwandorf
Nabburg Museum Otto Weiß Blasturm und Ausstellung
Plößberg
Mitterteich
S. 44 Stadtmuseum Zehentstadel zu Konrad Max Kunz
S. 20 GEO-Zentrum an der KTB Nabburg Erlebbare Glasschleif Schwandorf
Windischeschenbach
Pullenreuth
S. 45 Museum im Schmidt-Haus Landwirtschaftliches
S. 21 Infozentrum Rauher Kulm Nabburg Ferdl's Mineraliensammlung Oldtimermuseum
Neustadt am Kulm Bodenwöhr - Windmais
Mähring
S. 46 BayernLab Nabburg
S. 22 Ausstellung Archäologie Nabburg
S. 59 Tirschenreuther S. 64 Kontaktdaten
Neustadt am Kulm Oberpfälzer Wald
Handwerkerscheune
S. 47 Rotkreuz-Museum Ostbayern
S. 23 Waldnaabtal-Museum Nabburg Tirschenreuth
S. 65 Weitere Informationen
Windischeschenbach und Impressum
Heimat- und Dorfmuseum
S. 48 Doktor Eisenbarth- und
S. 24 Haus der Heimat Stadtmuseum Oberbibrach
S. 66 Übersichtskarte
Pressath Oberviechtach Wurzelmuseum
S. 25 Beim Taubnschuster
S. 49 Schwarzachtaler Tremmersdorf
Eschenbach i.d.OPf. Heimatmuseum Brauereimuseum Heberbräu
S. 26 KZ-Gedenkstätte Flossenbürg Neunburg vorm Wald Kirchenthumbach
Flossenbürg
S. 50 Heimatmuseum Heimatmuseum
S. 27 Burg- und Steinhauermuseum Seebarn Floß
Flossenbürg Neunburg vorm Wald
KULTUR IM CULTURE IN THE
OBERPFÄLZER UPPER PALATINATE
WALD FOREST
Der Oberpfälzer Wald ist vor allem eines – nämlich vielfältig. Und genau If we had to pick one word to describe the Upper Palatinate Forest, it would
diese Vielfalt spiegelt sich auch in den insgesamt 76 Museen und zahl- be diverse. And this diversity shines through in the 76 museums and countless
reichen Sammlungen, die in der Region zu finden sind, wider. Die Themen- collections just waiting to be explored. They cover everything from day-to-
bereiche reichen vom Alltagsleben längst vergangener Zeiten über Indus- day life in ancient times to industry and trade and even geology, archaeology
trie und Handwerk bis hin zu Geologie, Archäologie und Technologie. Man and technology. Visitors can discover what the infamous local zoigl beer is all
erfährt, was es mit dem berühmt-berüchtigten „Zoiglbier“ auf sich hat, about, where exactly in the Upper Palatinate Forest volcanoes can be found
wo im Oberpfälzer Wald Vulkane zu finden sind und wie aus einem Braun- and how a lignite mining area was transformed into the Upper Palatinate Lake
kohleabbaugebiet das Oberpfälzer Seenland entstehen konnte. District.

In einigen Museen kann man sogar selbst mit anpacken und sich auf Ent- Some museums even have hands-on displays, giving people a chance to get in-
deckungsreise begeben. Liebevoll zusammengestellte Sammlungen volved and embark upon their very own journey of discovery. Carefully curated
und Dauerausstellungen zeigen Raritäten und Kuriositäten. Die verschie- collections and permanent exhibitions showcase rare and fascinating exhibits.
densten Feste, Sonderausstellungen und Kulturveranstaltungen runden A wide range of festivals, temporary exhibitions and cultural events are the
das Angebot ab und lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. cherry on the cake, guaranteeing that there’s no chance of getting bored.
Im Oberpfälzer Wald wird Geschichte lebendig. Auf Schritt und Tritt History is brought to life in the Upper Palatinate Forest. At every turn, visitors
begegnet man den Spuren der Vergangenheit, Traditionen, aber auch der can get a sense of the past and learn about traditions. And yet technology
modernen Zeit und Technologie. Also beste Voraussetzungen, um in die and modern developments are never far away either. It’s the perfect setting
bunte Museumswelt der Region einzutauchen! for inspiring visitors to dive right into the incredible museums in the Upper
Palatinate Forest.

S.4 S.5
LANDKREIS TIRSCHENREUTH | KONNERSREUTH

THERES NEUMANN
MUSEUM
01

KULTURA V Unter der großen Überschrift „Wege nach Konnersreuth“ wird das Leben der
Theres Neumann aus mehreren Blickwinkeln betrachtet. Wer war diese Frau

HORNOFALCKÉM und was machte sie so besonders? Besser bekannt als Resl von Konnersreuth
erlebten sie und ihr Heimatort durch ihre Stigmata ab 1926 einen wahren
Medienrummel. Befürworter aber auch Gegner kommen zu den Begeben-

LESE
heiten um Theres Neumann zu Wort. Daneben soll aber auch der Mensch Theres
Neumann in den Vordergrund rücken. Wie hat sie gelebt und wie beeinflusst sie
die Menschen bis heute? Auch der seit 2005 laufende Seligsprechungsprozess
und seine Hintergründe werden beleuchtet.
Ab Herbst 2020 können Sie sich im sanierten Schafferhof ein ganz eigenes Bild
Hlavní charakteristikou Hornofalckého lesa je rozmanitost. Jejím projevem
von den Geschehnissen rund um Theres Neumann und Konnersreuth machen.
je mimo jiné 76 muzeí a mnoho dalších regionálních zařízení, která prezen-
tují své sbírky. Tematicky pokrývají oblasti od všedního života v dávných
časech přes průmysl a řemesla až po geologii, archeologii a technologii. K O N TA K T
Dozvíte se, čím je zvláštní pověstné pivo Zoiglbier, kde jsou v Hornofalckém
lese sopky a jak z hnědouhelného revíru vznikla Hornofalcká jezerní oblast. Theres Neumann Museum · Hauptstraße 20 ∙ 95692 Konnersreuth
Tel. 09632 92110 ∙ poststelle@konnersreuth.de · www.konnersreuth.de
V některých muzeích se můžete dokonce sami pustit do objevování. S citem
vytvořené sbírky a trvalé expozice představují různé vzácnosti a kuriozity.
Program doplňují různé slavnosti, příležitostné výstavy a kulturní akce, na ÖFFNUNGSZEI TEN
kterých se jistě nebudete nudit. Das Museum eröffnet voraussichtlich im Mai 2021.
V Hornofalckém lese ožívá historie. Na každém kroku nacházíte stopy minu- Öffnungszeiten finden Sie dann online.
losti, tradic, ale i moderní doby a techniky. Tak vzhůru za pestrou nabídkou
muzeí tohoto regionu!
EINTRI T T SPREISE
Das Museum eröffnet voraussichtlich im Mai 2021.
Eintrittspreise finden Sie dann online.

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.6 S.7
LANDKREIS TIRSCHENREUTH | WALDSASSEN LANDKREIS TIRSCHENREUTH | BAD NEUALBENREUTH

SENGERHOF
03

02
STIFTLANDMUSEUM
WALDSASSEN
Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch die Vergangenheit – Sie
Der „Sengerhof“ in Bad Neualbenreuth, ein traditioneller Egerländer
werden begeistert sein! Kennen Sie noch die alten Werkstätten von Zimmerer,
Vierseithof wurde von 1755 bis 1885 errichtet. Seit 1733 befand sich das
Schuster, Sattler oder Schlosser? Wie sah es im Hutladen, beim Kramer oder
Gebäude nachweislich im Besitz der Familie Schöner. Frau Anna Schöner,
beim Friseur in der guten alten Zeit aus? An die Ära des Bergbaus und der
das letzte Familienmitglied, hinterließ 1989 die Hofstelle „mit Haus, Hof
Porzellanherstellung wird ebenso erinnert wie an die Tradition der Krippen.
und Inhalt“ der Marktgemeinde Neualbenreuth. Sie wollte der Nachwelt
Jedes Jahr widmet das Museum einem aktuellen Thema eine
zeigen, wie die Menschen früher gelebt haben. Nach aufwändiger Sanierung
Sonderausstellung: Wiederkommen lohnt sich!
von 2004 bis 2006 wird das Anwesen heute als „Kultur- und Dokumenta­t ions-
zentrum Fraisch“ mit Leben erfüllt.
K O N TA K T
Neben Ausstellungen zu Haus und Hof oder speziellen Themen finden im
Stiftlandmuseum Waldsassen · Museumsstraße 1 · 95652 Waldsassen Sengerhof verschiedenste V­ eran­s taltungen statt.
Tel. 09632 88160 · tourist-info@waldsassen.de · www.waldsassen.de

ÖFFNUNGSZEI TEN K O N TA K T
Ab der Woche vor Ostern – Mitte September: Sengerhof · Turmstraße 5-7 · 95698 Bad Neualbenreuth
Mi – So 10.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr Tel. 09638 933250 · neualbenreuth@sibyllenbad.de
Mitte September – 06.01.: Mi – So 13.00 – 16.00 Uhr www.neualbenreuth.de
Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet
geschlossen am 01. November, 24. und 31. Dezember
ÖFFNUNGSZEI TEN
Ostern – Oktober: Fr + Mo 14.00 – 16.00 Uhr
EINTRI T T SPREISE und nach telefonischer Vereinbarung
Erwachsene: 3,00 € ∙ Kinder: 1,50 €
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
www.waldsassen.de EINTRI T T SPREISE
Eintritt frei

F Ü HR U N G E N
Führungen ab 10 Personen nach Voranmeldung F Ü HR U N G E N
während der Museumssaison auf Anfrage

S.8 S.9
LANDKREIS TIRSCHENREUTH | BAD NEUALBENREUTH LANDKREIS TIRSCHENREUTH | MITTERTEICH

MUSEUM MITTERTEICH
PORZELLAN | GLAS |
HANDWERK
05
04
GRENZLAND­
HEIMATSTUBEN
Die Grenzlandheimatstuben befinden sich in der Alten Posthalterei in
Das Museum in der früheren Porzellanfabrik Mitterteich AG zeigt am
einem Egerländer Fachwerkhof. Seit 1979 ist Bad Neualbenreuth die Paten­
­originalen Schauplatz, wie die Menschen hier gearbeitet haben.
gemeinde der beiden ehemaligen Orte Maiersgrün und Grafengrün jenseits
Werkbänke, ­Formen und halbfertige Produkte erzählen durch die Berichte
des Tillenberges in der Tschechischen Republik. Die früheren Bewohner der
der ehemaligen Mitarbeiter ihre Geschichte. Mit Krippe, Zoiglstube, alter
verschwundenen Grenzdörfer stellen hier ihre bei der Vertreibung gerette-
Schusterwerkstatt und Webstuhl tauchen Sie ein in die Geschichte der
ten Heimatschätze aus – von Haushaltsgeräten über sakrale Gegenstände,
über 800 Jahre alten Stadt Mitterteich. Regelmäßige Sonderausstellungen
Wäsche und Dokumente. Handgefertigte Stickereien sind teilweise fast
verbinden traditionelles und modernes Handwerk und geben einen beson-
100 Jahre alt. Die Grenzlandheimatstuben sind jedes Jahr Treffpunkt und
deren Blick auf die Region. Auf Anfrage können Sie neben Führungen auch
Ort der Erinnerungen für die Vertriebenen aus den Orten.
spezielle Kinderaktionen (z. B. Geburtstagsfeier) im Museum buchen.

K O N TA K T K O N TA K T
Gäste-Information Bad Neualbenreuth/Sibyllenbad · Marktplatz 10 Museum Mitterteich Porzellan | Glas | Handwerk · Tirschenreuther Straße 10
95698 Bad Neualbenreuth · Tel. 09638 933250 95666 Mitterteich ∙ Tel. 09633 918778 ∙ info@museum.mitterteich.de
neualbenreuth@sibyllenbad.de · www.neualbenreuth.de www.museum.mitterteich.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


März – Oktober: Mo – Fr 09.00 – 16.00 Uhr Di – Fr 09.00 – 17.00 Uhr
November – Februar: Mo – Fr 09.00 – 13.00 Uhr Sa 09.00 – 12.00 Uhr
Ostern – Oktober, auch Sa: 09.00 – 12.00 Uhr So 14.00 – 17.00 Uhr
an Feiertagen geschlossen

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Erwachsene: 2,50 € ∙ Kinder ab 10 Jahren: 1,00 €
Eintritt frei Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
www.museum.mitterteich.de

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.10 S.11
LANDKREIS TIRSCHENREUTH | MÄHRING LANDKREIS TIRSCHENREUTH | TIRSCHENREUTH

MUSEUMSQUARTIER
TIRSCHENREUTH
07
06
GELEBTES MUSEUM
MÄHRING
Der Markt Mähring ist von seiner Lage an der tschechischen Grenze geprägt.
Im MuseumsQuartier gibt es für Jung und Alt viel zu sehen. In großen Aqua-
Wo der Austausch mit den Nachbarn Jahrhunderte lang selbstverständ-
rien schwimmen Karpfen und Co. und erzählen sogar persönlich von ­ihrem
lich war, erstreckte sich nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1990 der Eiserne
Leben in der Natur. Beeindruckende Krippen und raffiniertes Porzellan zeigen
­Vorhang. Erst mit der Öffnung wanderte Mähring vom Grenzort wieder in
das handwerkliche Geschick der Tirschenreuther. Aber auch die Geschichte
das Herz Europas.
der Vertriebenen aus dem Kreis Plan-Weseritz wird anschaulich erzählt. Oder
begeben Sie sich auf die Spuren des berühmtesten Sohnes der Stadt, Johann
Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Leben im Grenzgebiet und den
Andreas Schmeller, der das erste „Bayerische Wörterbuch“ verfasste. Für
Veränderungen durch politische Machtkämpfe. So zeigt sie auch das
Kinder bietet die Museumsrallye einen spannenden Einstieg ins Museum.
Schicksal des verschwundenen Dorfes Lohhäuser, das exemplarisch für
viele andere steht.

K O N TA K T K O N TA K T
Gelebtes Museum Mähring · Rathausstraße 98 · 95695 Mähring MuseumsQuartier Tirschenreuth · Regensburger Straße 6 ∙ 95643 Tirschenreuth
Tel. 09639 914010 · www.maehring.de Tel. 09631 6122 ∙ info@museumsquartier-tirschenreuth.de
www.museumsquartier-tirschenreuth.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
auf Anfrage ÖFFNUNGSZEI TEN
Di – So, feiertags 11.00 – 17.00 Uhr
geschlossen am 24., 25. und 31. Dezember
EINTRI T T SPREISE
Eintritt frei
EINTRI T T SPREISE
Erwachsene: 3,00 € ∙ bis 18 Jahre: freier Eintritt
F Ü HR U N G E N Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
auf Anfrage www.museumsquartier-tirschenreuth.de

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.12 S.13
LANDKREIS TIRSCHENREUTH | KEMNATH LANDKREIS TIRSCHENREUTH | FALKENBERG

MUSEUM
BURG FALKENBERG

09
08
HEIMAT- UND
HANDFEUERWAFFEN­
MUSEUM KEMNATH Die Burg Falkenberg steht für ein Jahrtausend wechselvoller Geschichte.
Viele Jahrhunderte blieb die Befestigung uneingenommen. Seit der Mitte
Über 100 Jahre lang produzierte die erste bayerische Gewehrmanufaktur des 17. Jahrhunderts verfiel das Bauwerk jedoch zunehmend zur Ruine.
in Fortschau bei Kemnath. Daran erinnert die wehrkundliche Sammlung des In den 1930er Jahren erweckte der Diplomat Friedrich Werner Graf von der
Museums in der Fronveste, die zugleich einen Überblick über die Entwick- Schulenburg die Burg wieder zum Leben. Er wollte seinen Lebensabend hier
lung deutscher Handfeuerwaffen in der Frühneuzeit bietet. Den zweiten verbringen. Es sollte nicht sein: Als Mitverschwörer des 20. Juli 1944 wurde
Schwerpunkt bildet die Ausstellung vorgeschichtlicher Funde, die auf die er von den Nazis ermordet. In der multimedialen Ausstellung erfahren Sie
mehr als 50.000 Jahre zurückreichenden Anfänge menschlicher Siedlung mehr über sein bewegtes Leben und die Geschichte der Burg Falkenberg.
im heutigen Kemnather Land hinweist. Besondere mechanische Musikauto-
maten von 1870–1930 in allerlei Größen und Formen sehen und hören
Sie im Musikeum.

K O N TA K T K O N TA K T
Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum Kemnath · Trautenbergstraße 36 Forum Falkenberg - Freunde der Burg e.V. · Burg 1 ∙ 95685 Falkenberg
95478 Kemnath · Tel. 09642 8481 · info@hakkem.de · www.hakkem.de Tel. 09637 9299450 ∙ info@burg-falkenberg.bayern
www.burg-falkenberg.bayern
ÖFFNUNGSZEI TEN
So 14.00 – 16.00 Uhr ÖFFNUNGSZEI TEN
jeden 1. So im Monat zusätzlich 10.00 – 12.00 Uhr keine Besichtigung ohne Führung
und nach telefonischer Vereinbarung
Musikeum: an ausgewählten Sonntagen von 14.00 – 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung EINTRI T T SPREISE
Spende (Wunschbetrag 3,00 - 5,00 €)
EINTRI T T SPREISE
freie Spende F Ü HR U N G E N
Offene Burgführungen: So und feiertags um 14.00 Uhr und 15.30 Uhr
F Ü HR U N G E N und nach telefonischer Vereinbarung
auf Anfrage ab 10 Personen: 2,00 € pro Person

S.14 S.15
LANDKREIS TIRSCHENREUTH | ERBENDORF LANDKREIS TIRSCHENREUTH | BÄRNAU

DEUTSCHES
KNOPFMUSEUM
11

10
HEIMAT- UND
­BERGBAUMUSEUM
­E RBENDORF Erleben Sie im Deutschen Knopfmuseum Knöpfe aus vier Jahrhunderten
und 26 verschiedenen Materialien. Lernen Sie die unterschiedlichen
Seit dem frühen 13. Jahrhundert ist der Bergbau in Erbendorf nachweisbar. ­historischen Knopfherstellungsmethoden kennen und bestaunen Sie
Bis zu der Schließung 1927 förderten die Bergleute Kohle und Erze wie Blei, Wandteppiche mit Hunderten von Knöpfen. Außerdem finden Sie bei uns
Silber, Kupfer und Zink. Die stolze Bergbautradition fand ein jähes Ende. den größten und kleinsten Perlmuttknopf der Welt und das berühmte
Sehenswert ist dazu die Mineraliensammlung mit Schätzen aus der Knopfpaar, dessen Kleidung aus 18.500 Knöpfen besteht. In unserem
Region, wie z.B. Achat, Bergkristall und sogar Gold. Daneben wurde hier ­Museumsshop können Sie Knöpfe aus den verschiedensten Materialien
die historische Stadt bewahrt: Die alte Schule, die Schmiedewerkstatt, und auch Perlmuttschmuck käuflich erwerben.
der ­Krämerladen, der Friseursalon und die Arztpraxis sind authentisch
aufgebaut. Auch die alten Handwerkstraditionen wie die Weber, Gerber
und Schuster oder die Glasperlenproduktion leben wieder auf. Wechselnde
Sonderausstellungen ergänzen das umfangreiche Angebot auf 3 Etagen.
K O N TA K T
Deutsches Knopfmuseum · Tachauer Straße 2 ∙ 95671 Bärnau
Tel. 09635 1830 oder 09635 3450028 ∙ info@deutsches-knopfmuseum.de
K O N TA K T www.deutsches-knopfmuseum.de
Heimat- und Bergbaumuseum Erbendorf · Georg-Bertelshofer-Platz 1
92681 Erbendorf · Tel. 09682 921032 oder 09682 921022
heimatmuseum@erbendorf.de · www.heimatmuseum.erbendorf.de ÖFFNUNGSZEI TEN
April – Oktober: Do – So und feiertags 13.00 – 17.00 Uhr
Gruppen nach Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten
ÖFFNUNGSZEI TEN
am 2. Sonntag im Monat 14.00 – 16.00 Uhr
Mai – September jeden Mittwoch 14.00 – 16.00 Uhr EINTRI T T SPREISE
Gruppen jederzeit nach Voranmeldung Erwachsene: 4,00 € ∙ Kinder: 2,50 €
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter: www.deutsches-knopfmuseum.de

EINTRI T T SPREISE
Eintritt frei F Ü HR U N G E N
Gruppen ab 5 Personen auf Anfrage auf Anfrage

S.16 S.17
LANDKREIS TIRSCHENREUTH | BÄRNAU LANDKREIS TIRSCHENREUTH | PLÖSSBERG

GLASSCHMELZOFEN-,
GLASEXPONATE-
UND KRIPPENMUSEUM
PLÖSSBERG
13
12
GESCHICHTSPARK
BÄRNAU-TACHOV
Mittelalter leben und erleben: Der Geschichtspark lädt seine Besucher zu
einer Zeitreise in das Leben des 8. bis 14. Jahrhundert ein. Mit über 30
rekonstruierten Häusern ist der Geschichtspark das größte archäologische
Freilandmuseum Deutschlands. Bei einem Rundgang durchstreifen Sie das
slawische Dorf, erklimmen die imposante Turmhügelburg und erkunden eine
frühe städtische Siedlung. Auf der neuen Schaubaustelle können Sie erle-
ben, wie ausschließlich mit mittelalterlichen Werkzeugen und Methoden Ofenbau, Glas, Krippenkunst sind in Plößberg eng miteinander verbundene
ein Königshof für Kaiser Karl IV. entsteht. Bei Veranstaltungen beleben Handwerke. Gehen Sie dieser Verbindung auf den Grund! Entdecken Sie im
Darsteller in mittelalterlicher Kleidung den Park, auch die Besucher können Krippenmuseum die Faszination der Hauskrippen aus über 200 Jahren.
selbst mit anpacken und altes Handwerk ausprobieren. Ein Hingucker – die mechanische Krippe. Die lange Tradition der Plößberger
Ofenbauer und wie Glas hergestellt wird, zeigt die Abteilung Glasschmelz-
ofen. Im dritten Museumsbereich Glasexponate faszinieren die fast 1.000
Produkte der Glasindustrie aus den Glashütten, wo die Plößberger Ofen-
maurer tätig waren. Erkunden Sie die unendliche Vielfalt von Glas.

K O N TA K T K O N TA K T
Geschichtspark Bärnau-Tachov · Naaber Straße 5b · 95671 Bärnau Museen im Rathaus Plößberg · Jahnstraße 1 ∙ 95703 Plößberg
Tel. 09635 9249975 · info@geschichtspark.de · www.geschichtspark.de Tel. 09636 921110 oder 09636 91228
gaesteinformation@ploessberg.de · www.ploessberg.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
Ende März – November: Di – So 10.00 – 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr) ÖFFNUNGSZEI TEN
Außerhalb der Saison für Gruppen (ab 5 Pers.) nach Voranmeldung auf Anfrage
Sonstige Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Homepage

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Eintritt frei
Erwachsene: 7,00 € · Kinder: 4,50 €
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
www.geschichtspark.de

S.18 S.19
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | WINDISCHESCHENBACH LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | NEUSTADT AM KULM

INFOZENTRUM
RAUHER KULM
15

GEO-ZENTRUM 14
AN DER KTB
Geowissenschaftler bohrten in Windischeschenbach mit 9.101 m das tiefste
Der Vulkankegel „Rauher Kulm“ ist schon seit Jahrtausenden Landmarke
Loch der Welt. Hier entstand das GEO-Zentrum an der KTB als moderne
und Anziehungspunkt, was archäologische Ausgrabungen beweisen.
Umweltbildungsstätte, die sich der Erde als zentralem Thema widmet.
Ab dem Frühjahr 2020 informiert das „Infozentrum am Rauhen Kulm“
Das Angebot: Einführungsfilm „Expedition Erde“, Ausstellungen „System
­Besucher über Geologie, Natur und Archäologie des Basaltberges.
Erde“, „Geschichte der KTB“, höchster Landbohrturm der Welt, KTB-Bohr-
­Ausstellungen des GEOPARK Bayern-Böhmen, des Naturparks Nördlicher
probenarchiv, Bohrausrüstungen für Tiefbohrungen, GEO-Labor und GEO-
Oberpfälzer Wald und des Grabungsteams um Professor Losert von der
Lehrwerkstatt zum Experimentieren, Shop, Caféteria, Tagungsräume.
Universität Bamberg sorgen für Abwechslung.

Auf der Terrasse können ­Besucher Getränke und Speisen mit Blick auf den
Kleinen Kulm genießen. Das Gebäude liegt direkt am Eingang zum Kulmwald
am Fuße des Rauhen Kulms.
K O N TA K T
GEO-Zentrum an der KTB · Am Bohrturm 2 · 92670 Windischeschenbach
Tel. 09681 400430 · info@geozentrum-ktb.de · www.geozentrum-ktb.de

K O N TA K T
ÖFFNUNGSZEI TEN Infozentrum Rauher Kulm · Rauher-Kulm-Straße 9 ∙ 95514 Neustadt am Kulm
Sommerzeit: Mo – So 10.00 – 18.00 Uhr Tel. 09648 273 ∙ neustadt-am-kulm@t-online.de · www.neustadt-am-kulm.de
Winterzeit: Di – So 10.00 – 16.00 Uhr
(Es gelten die veröffentlichten Zeiten unter: www.geozentrum-ktb.de)
ÖFFNUNGSZEI TEN
Ab Frühjahr auf der Homepage der Stadt abrufbar.
EINTRI T T SPREISE
Erwachsene: 5,50 € ∙ Kinder: 4,50 €, bis 6 Jahre frei
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter: EINTRI T T SPREISE
www.geozentrum-ktb.de Ab Frühjahr auf der Homepage der Stadt abrufbar.

F Ü HR U N G E N F Ü HR U N G E N
auf Anfrage Ab Frühjahr auf der Homepage der Stadt abrufbar.

S.20 S.21
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | NEUSTADT AM KULM LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | WINDISCHESCHENBACH

WALDNAABTAL-
MUSEUM
17

16
AUSSTELLUNG
ARCHÄOLOGIE
Die Ausstellung zeigt Fundstücke aus den archäologischen Grabungen am
Die Burg Neuhaus mit dem markanten „Butterfassturm“ beherbergt seit
Rauhen Kulm sowie aus den Gräberfeldern bei Mockersdorf und am Barbara-
1985 das Waldnaabtal-Museum mit Exponaten aus Heimatgeschichte,
berg. Die Funde belegen fast alle Epochen der Geschichte des M
­ enschen
Kunst, Kultur, Natur und Forschung.
vom Homo erectus (Altsteinzeit) bis ins hohe Mittelalter.
Infotafeln stellen den Gesamtzusammenhang her und helfen die Funde
Ziel ist es, die Geschichte der Natur und der Wirtschaft mit Glas und Por-
entsprechend einzuordnen.
zellanindustrie des Waldnaabtales darzustellen. Eine Fotodokumentation
über Windischeschenbach und Umgebung, eine detaillierte Ortschronik
Die Ausstellung ist eine kleine aber b­ emerkenswerte Dokumentation für die
und die Ausstellung im Dachgeschoss vermitteln einen Querschnitt durch
bis vor wenigen Jahren kaum bekannte Geschichte der gesamten Region.
den Alltag des 19. bis 20. Jahrhunderts.

K O N TA K T K O N TA K T
Ausstellung Archäologie · Neues Tor 7a · 95514 Neustadt am Kulm Waldnaabtal-Museum · Burgstraße 13 ∙ 92670 Windischeschenbach
Tel. 09648 913765 · foerderverein.rauher.kulm@t-online.de Tel. 09681 401240 oder 09681 19433 ∙ tourismus@windischeschenbach.de
www.neustadt-am-kulm.de www.windischeschenbach.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


April – Oktober: 1. und 2. So im Monat von 14.00 – 17.00 Uhr Von Ostermontag – 31. Oktober an allen
November – März: 2. Sonntag im Monat von 14.00 – 16.00 Uhr Sonn- und Feiertagen jeweils von 14.00 – 18.00 Uhr
Weitere Termine auf Anfrage möglich Führungen jederzeit nach Voranmeldung

EINTRI T T SPREISE EINTRI T T SPREISE


Eintritt frei Erwachsene: 3,00 €

F Ü HR U N G E N F Ü HR U N G E N
auf Anfrage auf Anfrage

S.22 S.23
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | PRESSATH LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | ESCHENBACH I.D.OPF.

BEIM
TAUBNSCHUSTER
19

18
HAUS DER
HEIMAT
Der Heimatpflegebund Pressath und Umgebung e.V. hat im ehemaligen
Im historischen Ackerbürgerhaus „Beim Taubnschuster“ mit Hof, Stadel
Mädchenschulhaus ein Heimatmuseum eingerichtet, das den Zeitraum
und Garten bringt der Heimatverein Eschenbach Leben in das alte Gemäuer.
vom 30-jährigen Krieg bis in die jüngste Vergangenheit widerspiegelt.
Das neue Museumskonzept mit Veranstaltungen über das ganze Jahr, der
Vier große Ausstellungsräume informieren über religiöses Brauchtum, das
musealen Präsentation zur Stadtgeschichte und zum Kommunbrauwesen,
Alltagsleben in einer Kleinstadt mit Land- und Forstwirtschaft, Handwer-
dem Ausschank von Zoigl, der Stadeltenne mit Kleinkunst, Sonderausstel-
kern und Industrie. Ein Archivraum, die Stube der Heimatvertriebenen und
lungen, Lesungen und Vorträgen ist ein gelungenes Paket. Sehenswert sind
ein Zimmer in Gedenken an den Päpstlichen Nuntius Dr. Hans Schwemmer
auch der Bauern- und Apothekergarten.
vervollständigen die Ausstellung.

K O N TA K T K O N TA K T
Haus der Heimat · Kemnather Straße 2 · 92690 Pressath Beim Taubnschuster · Wassergasse 21 ∙ 92676 Eschenbach i.d.OPf.
Tel. 09644 8771 oder 09644 1248 · barbara.zankl@web.de · www.pressath.de Tel. 09645 6381 oder 0174 8105510 oder 0171 5653562
info@heimatverein-eschenbach.de ∙ www.heimatverein-eschenbach.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
April – Oktober jeden zweiten Sonntag im Monat ÖFFNUNGSZEI TEN
und am Volkstrauertag 14.00 – 17.00 Uhr Mi 15.00 – 17.00 Uhr
So 14.00 – 17.00 Uhr
und auf Anfrage
EINTRI T T SPREISE
Eintritt frei
um Spenden wird gebeten EINTRI T T SPREISE
Erwachsene: 2,00 € ∙ Kinder bis 16 Jahre frei

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.24 S.25
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | FLOSSENBÜRG LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | FLOSSENBÜRG

BURG- UND
STEINHAUERMUSEUM

21
20
KZ-GEDENKSTÄTTE
FLOSSENBÜRG
Rund 100.000 Häftlinge hielt die SS zwischen 1938 und 1945 im KZ Flossen-
Die „Flossenbürger Burgruine“ ist das Wahrzeichen der nördlichen
bürg gefangen, um durch Zwangsarbeit die Granitvorkommen am Ort
Oberpfalz. Das Burgmuseum bietet Einblicke in die Vergangenheit der
auszubeuten. Mindestens 30.000 von ihnen kamen ums Leben. Heute bilden
Burggeschichte, gezeigt werden auch Funde aus durchgeführten Grabungs-
die Dauerausstellungen »KZ Flossenbürg 1938-1945« und »was bleibt –
arbeiten. Im angrenzenden Steinhauermuseum, wird die Granitgewinnung
Nachwirkungen des KZ Flossenbürg« die Geschichte des historischen Ortes
mit imposanten Bildern und Berichten und historischen Werkzeugen
bis zur Gegenwart ab.
dargestellt. Exponate aus Granit verdeutlichen, wie anstrengend die Arbeit
früher in den umliegenden Steinbrüchen von Flossenbürg war.
An Wochenenden gibt es Eintritt freie öffentliche Rundgänge sowie für
Schulklassen und Gruppen ein breites Bildungsangebot im Bildungszent-
rum mit Museumscafé.

K O N TA K T K O N TA K T
KZ-Gedenkstätte Flossenbürg · Gedächtnisallee 5 · 92696 Flossenbürg Burg- und Steinhauermuseum · Silberhüttenstraße 4 ∙ 92696 Flossenbürg
Tel. 09603 903900 · information@gedenkstaette-flossenbuerg.de Tel. 09603 92060 · krichter@flossenbuerg.de ∙ www.flossenbuerg.de
www.gedenkstaette-flossenbuerg.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
ÖFFNUNGSZEI TEN Pfingsten – Mitte September:
März – November täglich 09.00 – 17.00 Uhr Sonntag und Feiertag 14.00 – 17.00 Uhr
Dezember – Februar täglich 09.00 – 16.00 Uhr Gruppen nach Voranmeldung

EINTRI T T SPREISE EINTRI T T SPREISE


Eintritt frei Eintritt frei

F Ü HR U N G E N F Ü HR U N G E N
auf Anfrage auf Anfrage

S.26 S.27
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | PARKSTEIN LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | NEUSTADT A.D. WALDNAAB

STADTMUSEUM
NEUSTADT
23

22
VULKANERLEBNIS
PARKSTEIN
Vulkane in der Oberpfalz? Keine Seltenheit. Im 2013 eröffneten Museum
Das Stadtmuseum, eröffnet 1989 im alten Schulhaus am Kirchplatz, ver-
tauchen Besucher ein in die faszinierende Welt des Vulkanismus am Hohen
mittelt interessante Einblicke in die Geschichte der Stadt und das Leben
Parkstein und erleben stündlich einen simulierten Vulkanausbruch über
ihrer Bewohner. Die vier Abteilungen „Glas Handwerk & Gewerbe“, „Kost-
drei Etagen. Kurzweilige Filme vermitteln die Entstehung des Basaltkegels
barkeiten aus Bürgerhäusern“, „Kirchen & Klöster“ und „Stadtgeschichte“,
sowie den Vulkanismus in der Grenzregion Bayern-Böhmen. Weiterhin wird
eine Rauchkuchel, eine Jahreskrippe und diverse Sonderausstellungen
die lange Geschichte der mächtigen Burg Parkstein und der Landrichter bis
bieten Kunstwerke aus Glas, wie die prachtvolle Überfangvase in Goldrubin
zum heutigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben präsentiert.
und zeigen die Geschicklichkeit der Neustädter Glasmacher und Glasschleifer.

K O N TA K T K O N TA K T
Vulkanerlebnis Parkstein · Schlossgasse 5 · 92711 Parkstein Stadtmuseum Neustadt · Stadtplatz 10 ∙ 92660 Neustadt a.d. Waldnaab
Tel. 09602 6163910 · vulkanerlebnis@parkstein.de Tel. 09602 8929 (Museum) oder 09602 943426 (Rathaus)
www.vulkanerlebnis-parkstein.de poststelle@neustadt-waldnaab.de
www.neustadt-waldnaab.de/museum.htm

ÖFFNUNGSZEI TEN
Sommersaison: April – Oktober Di – So 10.00 – 17.00 Uhr ÖFFNUNGSZEI TEN
Wintersaison: November – März Do – So 13.00 – 17.00 Uhr Di – Fr 14.00 – 16.00 Uhr
Sa und So 14.00 – 17.00 Uhr

EINTRI T T SPREISE
Erwachsene: 4,50 € EINTRI T T SPREISE
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter: Eintritt frei
www.vulkanerlebnis-parkstein.de

F Ü HR U N G E N
F Ü HR U N G E N auf Anfrage
auf Anfrage

S.28 S.29
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | FLOSS LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | ALTENSTADT A.D. WALDNAAB

ALTENSTÄDTER
MUSEUM
25

24
SPUREN JÜDISCHEN
LEBENS IN FLOSS
Die barock-klassizistische Synagoge in Floß (1815/17) erinnert als
Im alten „Schul- und Mesnerhaus“ betreibt der Heimatverein Altenstadt seit
Kunstdenkmal und Kultstätte seit ihrem Wiederaufbau 1980 an die einstige
2014 das Museum der Gemeinde. Die Ausstellung reicht von frühzeitlichen
jüdische Gemeinschaft in Floß. Die Dauerausstellung „Jüdische Heimat-
Funden über die Historie des Ortes mit Ortsteilen. Auf Tafeln, mit Exponaten
geschichte“ mit Schwerpunkt 19. Jahrhundert prägt mit Fotos, Texten und
und mithilfe neuer Medien werden Themen wie der Eisenbahnbau, die 1.000
Hörgeschichten den Museumsbereich inmitten des Synagogenbaus.
Jahre alte Pfarrkirche, die Schule sowie das Gemeindeleben dargeboten.
Die Themenbereiche der Hörstationen sind in „Beginn und Entwicklung“,
Großen Raum nimmt die Geschichte der einstigen Glasindustrie Altenstadts
„Jüdische Gemeinde“, „jüdischer Friedhof“, „Zusammenleben“ sowie
ein. Hörstationen und Exponate erzählen von bekannten Altenstädter
­„Neubeginn und Ende“ zugeordnet.
Bürgern.

K O N TA K T K O N TA K T
Spuren jüdischen Lebens in Floß Altenstädter Museum · Pfarrplatz 12 ∙ 92665 Altenstadt a.d. Waldnaab
Synagoge: Rabbiner-Josef-Schwarz-Platz 1 · 92685 Floß Tel. 09602 6170032 oder 09602 9444708 oder 09602 4713
Tel. 09603 92110 (Markt Floß) · poststelle@floss.de · www.floss.de info@heimatverein-altenstadt.de ∙ www.heimatverein-altenstadt.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


jeden ersten Sonntag im Monat 14.00 – 17.00 Uhr So und Mi 15.00 – 17.00 Uhr und auf Anfrage
oder auf Anfrage.

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Eintritt frei
Eintritt frei

F Ü HR U N G E N
F Ü HR U N G E N auf Anfrage unter Tel. 09602 4226
auf Anfrage

S.30 S.31
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | GRAFENWÖHR LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | WALDTHURN

HEIMATMUSEUM
WALDTHURN

27
26
KULTUR- UND
MILITÄRMUSEUM
Truppenübungsplatz, Stadtgeschichte und GI Elvis Presley sind die drei
Das Heimatmuseum des Markts Waldthurn, betrieben vom Oberpfälzer
Säulen des Museums, das seit 1932 existiert. Gezeigt wird der Wandel des
Waldverein, bietet Einblicke in die historische Vergangenheit des Ortes.
kleinen Ortes Grafenwöhr zu einer florierenden Kleinstadt nach E­ röffnung
Das ganze Jahr über können Krippen aus der Oberpfalz, aus Oberbayern
des Truppenübungsplatzes im Jahr 1910. Damit direkt verbunden sind zwei
und dem Orient besichtigt werden. Ein Nachbau des Marterlwegs zum
Weltkriege, die Ankunft der Amerikaner und der Kalte Krieg. Berühmtester
­Fahrenberg zeigt die bekannteste Attraktion Waldthurns. Vergangene
GI in Grafenwöhr war Elvis Presley. Der Flügel, an dem er sein Privatkonzert
Zeiten stellt auch ein Nachbau des Marktplatzes aus den 1930er Jahren
gab, drei Filme sowie ein Elvis-Kabinett mit raren Exponaten widmen sich
dar. Hinterglasmalerei eines Waldthurner Künstlers wird je nach Jahreszeit
dem Star.
abwechselnd präsentiert.

K O N TA K T K O N TA K T
Kultur- und Militärmuseum · Martin-Posser-Straße 14 · 92655 Grafenwöhr Heimatmuseum Waldthurn · Vohenstraußer Straße 16 ∙ 92727 Waldthurn
Tel. 09641 8501 · info@museum-grafenwoehr.de Tel. 09657 9220350 · poststelle@waldthurn.de ∙ www.waldthurn.de
www.museum-grafenwoehr.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
ÖFFNUNGSZEI TEN Mo– Fr 07.30 – 12.00 Uhr
Di – Do und So jeweils von 14.00 – 17.00 Uhr Do zusätzlich 13.00 – 18.30 Uhr und nach
Vereinbarung mit dem OWV (Ansprechpartner: Roman Bauer)

EINTRI T T SPREISE
Erwachsene: 4,00 € · Kinder: 2,00 € EINTRI T T SPREISE
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter: Eintritt frei
www.museum-grafenwoehr.de

F Ü HR U N G E N
F Ü HR U N G E N auf Anfrage
auf Anfrage
Eintritt zzgl. 1,00 € pro Person

S.32 S.33
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | PLEYSTEIN LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | VOHENSTRAUSS

HEIMATMUSEUM DER
STADT VOHENSTRAUSS

29
28
STADTMUSEUM
PLEYSTEIN
Einen der „100 Heimatschätze Bayerns“ entdecken – die regionale
Im ehemaligen Ackerbürgerhaus mit alter Mühle und Bauerngarten aus
Mineraliensammlung der Pegmatitzone Pleystein-Hagendorf ist in der
dem 18. Jahrhundert zeigt das Heimatmuseum der Stadt Vohenstrauß
Wissenschaft und bei Sammlern weltweit bekannt. Der GEOPARK Bayern-
seine Sammlungen zu Frühzeit und dem Leben, Arbeiten, technischen
Böhmen kooperiert mit einer Infostelle, Geo-Führungen und Vorträgen
Neuerungen und Wohnen im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Glas und
zu den Pleysteiner GeoTagen. Über Pleystein informieren die Abteilungen
Porzellan, Landwirtschaft und Ernährung, religiöse Volkskunst sowie
„Früh- und Stadtgeschichte“, „Industriegeschichte“ und „Brauchtum“. Der
archäologische Funde aus der Steinzeit und Hallstattzeit veranschaulichen
Kultursaal dient für wechselnde Sonderausstellungen, Vorträge, kulturelle
das Leben von früher.
Veranstaltungen und Museumspädagogik.

K O N TA K T K O N TA K T
Stadtmuseum Pleystein · Marktplatz 25 · 92714 Pleystein Heimatmuseum der Stadt Vohenstrauß · Sophienstraße 9
Tel. 09654 922233 · tourismus@pleystein.de 92648 Vohenstrauß ∙ Tel. 09651 922267 · poststelle@vohenstrauss.de
www.stadtmuseum-pleystein.de www.vohenstrauss.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


April – Oktober: Di – So jeweils von 10.00 – 11.00 Uhr Mi – Fr 15.00 – 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung So 10.00 – 12.00 Uhr und auf Anfrage
In der Winter- und Weihnachtszeit gelten gesonderte Öffnungszeiten

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Erwachsene: 1,00 €, Kinder unter 6 Jahren frei
Eintritt frei Weitere Eintrittspreise unter: www.vohenstrauss.de

F Ü HR U N G E N F Ü HR U N G E N
auf Anfrage auf Anfrage

S.34 S.35
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | MOOSBACH LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | ESLARN

BIERERLEBNIS
KOMMUNBRAUHAUS

31
30
HEIMATMUSEUM
IM SCHLOSS
BURGTRESWITZ Das Kommunbrauwesen prägt den Markt Eslarn bis heute. Diese Tradition
wurde mit dem Projekt „Biererlebnis Kommunbrauhaus“ in einzigartiger
Eine enorme Vielfalt an Exponaten veranschaulicht die Geschichte des Weise für die Zukunft gesichert.
Schlosses. Besondere Raritäten sind der Kachelofen mit Jagdmotiven,
ein Schrank mit handgeschnitzten Insignien des Freiherrn von Lichtenstern, Dargestellt werden die Geschichte des (Zoigl)-Bieres und alles über den
das Schwurkreuz des Landgerichts Treswitz und das Originalgewand eines Brauprozess, vom Rohstoff bis zum ­Ausschank. Eine originale Zoiglstube,
Pflegers (ca. 1750). Im Schloss sind zudem ein Jagd- und Fischereimuseum, in der übrigens geheiratet werden kann, steht auch für Lesungen oder
eine Schusterei, historische Keller, eine Folterkammer, eine Bürsten- Kleinkunst zur Verfügung.
binderei (geöffnet nur bei Dachführungen) sowie eine Sammlung der
Schlossbrauerei.

K O N TA K T K O N TA K T
Schlossmuseum · Schlosshof 1, Burgtreswitz · 92709 Moosbach Biererlebnis Kommunbrauhaus · Brennerstraße 28 · 92693 Eslarn
Tel. 09656 920217 oder 09656 372 · gaeste-info@moosbach.de Tel. 09653 92070 · tourismus@eslarn.de · www.eslarn.de
www.schloss-burgtreswitz.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
ÖFFNUNGSZEI TEN Das Museum ist ganzjährig auf Anfrage zu besichtigen.
Während der Schlossführungen
Termine siehe: www.schloss-burgtreswitz.de
EINTRI T T SPREISE
Eintritt frei
EINTRI T T SPREISE
Eintritt frei
Spenden erbeten F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.36 S.37
STADT WEIDEN I.D.OPF. STADT WEIDEN I.D.OPF.

STADTMUSEUM MIT
MAX-REGER-SAMMLUNG
33
32
INTERNATIONALES
KERAMIK-MUSEUM
Zweigmuseum der neuen Sammlung München. Keramik aus über sieben
Vom Leben in der Stadt, als das Handwerk noch goldenen Boden hatte,
Jahrtausenden und unterschiedlichster Technik – von einfacher Irdenware,
erzählt das Stadtmuseum Weiden. Die authentischen Szenen vermitteln
Fayencen über Steingut bis zu feinstem Porzellan. Das ist das Thema, dem
intensive Einblicke in eine längst vergangene Zeit. Gegründet 1896 und
sich das Internationale Keramik-Museum in Weiden seit 1990 widmet.
1902 zum Heimatmuseum erweitert, befindet sich das Museum seit 1979
im Kulturzentrum Hans Bauer. Insbesondere die Max-Reger-Zimmer, in
Sechs Münchner Staatsmuseen unter der Federführung der Neuen Samm-
denen der Komponist Musikunterricht erhalten hat, sind die Attraktion
lung – The Design Museum (Museum für angewandte Kunst) steuern im
des Museums.
Wechsel dazu ihre Schätze bei, ergänzt von Privatsammlungen und jährlich
wechselnden Sonderausstellungen. 

K O N TA K T K O N TA K T
Internationales Keramik-Museum · Luitpoldstraße 25 · 92637 Weiden i.d.OPf. Stadtmuseum Weiden · Schulgasse 3a · 92637 Weiden i.d.OPf.
Tel. 0961 814242 · keramikmuseum@weiden.de · www.ikmweiden.de Tel. 0961 814101 · stadtmuseum@weiden.de · www.weiden.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


Di – So und an Feiertagen 11.00 – 17.00 Uhr Mo – Fr 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr

EINTRI T T SPREISE EINTRI T T SPREISE


Erwachsene: 4,00 € · Kinder: 2,00 € Eintritt frei
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
www.ikmweiden.de
F Ü HR U N G E N
auf Anfrage
F Ü HR U N G E N
45,00 € (Rundgang 60 Minuten)

S.38 S.39
STADT WEIDEN I.D.OPF. STADT WEIDEN I.D.OPF.

EISENBAHNMUSEUM
DES MEC WEIDEN
35

34
TACHAUER
HEIMATMUSEUM
IN WEIDEN I.D.OPF. Seit 1863 ist Weiden eng mit der Eisenbahn verbunden. Dies veranlasste
den Modelleisenbahnclub 1973 ein Museum zu gründen. Die größte Lok-
Neben der Beschreibung von Geschichte und (Volks-) Kultur der früheren sammlung im Maßstab 1:87 (Sammlung Scheiner) sowie die 62m² große,
deutschen Einwohner des Kreises Tachau im südlichen Egerland liegt vollautomatische Modelleisenbahnanlage mit 22 Zügen sind nur zwei der
ein besonderer Schwerpunkt des Museums auf der wirtschaftlichen und Highlights im Weidener Eisenbahnmuseum. Eine umfangreiche Sammlung
kulturellen Integration der Tachauer nach der Vertreibung in Bayern und von Uniformen und Bahnmützen sowie erlesenes Speisewagengeschirr
insbesondere in Weiden. vermitteln ebenfalls das besondere Flair der Eisenbahn.

Auch im Freigelände lassen sich Originalteile und Werkzeuge der Signal-


Heimat- und Familienforschern stehen darüber hinaus eine Präsenz-
und Stellwerktechnik besichtigen. Ein Archiv ergänzt die Sammlung.
bibliothek mit fast 2.000 Publikationen, eine Fotosammlung und eine kleine
Sammlung von Urkunden und Dokumenten (meist aus der zweiten Hälfte
des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts) zur Verfügung.

K O N TA K T K O N TA K T
Tachauer Heimatmuseum · Schulgasse 3a · 92637 Weiden i.d.OPf. Eisenbahnmuseum Weiden · Bahnhofstraße 28 · 92637 Weiden i.d.OPf.
Tel. 0961 814102 · museum@tachau.de · www.tachau.de Tel. 0961 4017651 · eisenbahnmuseum@gmx.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


Mo – Fr 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr auf Anfrage

EINTRI T T SPREISE EINTRI T T SPREISE


Erwachsene: 1,50 € · Kinder: 0,50 € Erwachsene: 3,50 € · Kinder: 2,00 €
Weitere Eintrittspreise auf Anfrage

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.40 S.41
LANDKREIS SCHWANDORF | NABBURG LANDKREIS SCHWANDORF | NABBURG

FREILANDMUSEUM
OBERPFALZ
37

36
EDELMANNSHOF
PERSCHEN
Die Keimzelle des Freilandmuseums Oberpfalz ist der Edelmannshof, eine
Das Freilandmuseum Oberpfalz in Neusath-Perschen bei Nabburg bietet
1605 ausgebaute Pfarrhofanlage, die 1964 als „Oberpfälzisches Bauern-
Einblicke in das ländlich-bäuerliche Leben früherer Zeit. Seit 2018 ist
museum Perschen“ eröffnet wurde. Damit zählt die Anlage zu den ältesten
das Freilandmuseum Oberpfalz das erste Museum, das gleichzeitig eine
Museen dieser Art in Bayern. Nach einem Rundgang durch den lang-
staatlich anerkannte Umweltstation ist.
gestreckten Dreiseithof, dessen vierte Seite durch das Hoftor abgeschlossen
wird, kann sich der Besucher im Brotzeitstüberl stärken.
Ein zweistündiger Rundgang führt vorbei an den mittlerweile 50 wieder-
errichteten Gebäuden. Besucher können hautnah das Bauen, Wohnen
Ab 2020 sind auch Zillenfahrten auf der Naab buchbar. Jeden Mittwoch
und Wirtschaften der letzten 300 Jahre in seiner regionalen und sozialen
während der Museumssaison findet der Perschener Bauernmarkt mit regio-
Vielfalt erleben. Als kulturgeschichtliche Zeugnisse werden Gebäude, die
nalen Produkten statt.
an ihrem ursprünglichen Standort nicht mehr erhalten werden konnten, in
das Museum versetzt und nach und nach authentisch eingerichtet.

K O N TA K T K O N TA K T
Edelmannshof Perschen · Perschen 13 · 92507 Nabburg Freilandmuseum Oberpfalz · Neusath 200 · 92507 Nabburg
Tel. 09433 24420 · freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de Tel. 09433 24420 · freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de
www.freilandmuseum-oberpfalz.de www.freilandmuseum-oberpfalz.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


Sa, So, Feiertage 09.00 – 18.00 Uhr Di – So, Feiertage 09.00 – 18.00 Uhr · Einlass bis 17.00 Uhr

EINTRI T T SPREISE EINTRI T T SPREISE


Eintritt frei Erwachsene: 6,00 € · Kinder: 4,00 €
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
www.freilandmuseum-oberpfalz.de

S.42 S.43
LANDKREIS SCHWANDORF | NABBURG LANDKREIS SCHWANDORF | NABBURG

MUSEUM IM
SCHMIDT-HAUS
39

38
STADTMUSEUM
ZEHENTSTADEL
Von Menschen, Tieren und der Stadt Nabburg handeln die Daueraus-
Nachdem der Künstler Karl Schmidt-W. 1923 mit seiner Familie in das
stellungen im ehemaligen Zehentstadel, der bis ins 19. Jahrhundert hinein
Elternhaus seiner Frau Martha nach Nabburg gezogen war, verwandelte er
als Lager für beispielsweise Getreide diente. Seit 2003 beherbergt das
es gemäß der Lebensphilosophie „Carpe Diem!“ in ein Gesamtkunstwerk.
rundum sanierte Gebäude die archäologische, historische und natur-
kundliche Sammlung, auf deren Basis seit 2009 informativ bis spielerisch
Wandmalereien, Mosaike, selbstentworfene Möbel sowie ein großer Fundus
experimentell die örtliche Kultur und die heimische Tierwelt vermittelt und
an Bildern zeugen von seinem unermüdlichen Schaffen. 1975 erbte die
ergänzend in Sonderausstellungen präsentiert wird.
Stadt das Gebäude samt Inventar. Als Museum mit regelmäßigen Sonder-
ausstellungen bereichert es seit 2001 das kulturelle Leben Nabburgs.

K O N TA K T K O N TA K T
Stadtmuseum Zehenstadel · Obertor 3a · 92507 Nabburg Museum im Schmidt-Haus · Oberer Markt 4 · 92507 Nabburg
Tel. 09433 204639 · museen@nabburg.de · www.museen-nabburg.de Tel. 09433 204639 · museen@nabburg.de · www.museen-nabburg.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


April – Oktober: Di – So 14.00 – 17.00 Uhr So 14.00 – 17.00 Uhr
November – März: Fr – So 14.00 – 17.00 Uhr

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Erwachsene: 1,50 € · Kinder: 0,50 €
Erwachsene: 2,00 € · Kinder: 0,50 €

F Ü HR U N G E N
F Ü HR U N G E N Für Gruppen: 30,00 € zzgl. Eintritt
Für Gruppen: 30,00 € zzgl. Eintritt

S.44 S.45
LANDKREIS SCHWANDORF | NABBURG LANDKREIS SCHWANDORF | NABBURG

ROTKREUZ-MUSEUM
OSTBAYERN

41
40
BAYERNLAB
NABBURG
Im historischen Amtsgericht von Nabburg ist seit 2017 das BayernLab
Das seit mehr als 15 Jahren existierende Museum, welches seit der Grün-
untergebracht, ein modernes regionales IT-Informationszentrum.
dung die Geschichte des Helfens für Besucher darstellt, zeigt in 12 Räumen
Auf einer Fläche von rund 300 m² bietet das BayernLab Informationen zur
eine eindrucksvolle Sammlung der unterschiedlichsten Gegenstände aus
Digitalisierung sowie Technik zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren.
der Rotkreuzgeschichte. In den Ausstellungen werden weitere Rettungs-
Es ist kein gewöhnlicher Ausstellungsort, sondern es versteht sich vielmehr
dienste wie Bergwacht, Jugendrotkreuz, Luft- und Katastrophenschutz,
als Raum für Innovation und Austausch. Kinder und Jugendliche können die
Suchdienst oder Wasserwacht vorgestellt. Für Schulklassen steht ein
digitale Welt erforschen – in Theorie und Praxis. In offenen Vorträgen und
kleines Rätsel zu Verfügung, das die Schüler während ihres Aufenthaltes
Workshops werden digitale Innovationen präsentiert und diskutiert.
leicht und auf spielerische Weise lösen können.

K O N TA K T K O N TA K T
BayernLab Nabburg · Obertor 10 · 92507 Nabburg · Tel. 09433 4119830 Rotkreuz-Museum Ostbayern · Krankenhausstraße 25 · 92507 Nabburg
nabburg@bayernlab.bayern.de · www.bayernlab.bayern Tel. 09402 4405 · GHofbauer@t-online.de · www.kvschwandorf.brk.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


Mo – Di 10.00 – 17.00 Uhr · Mi 14.00 – 17.00 Uhr · Do 10.00 – 14.00 Uhr jeden 1./3. Sonntag im Monat, jeden 2./4. Dienstag im Monat
auf Anfrage 14.00 – 17.00 Uhr und auf Anfrage

EINTRI T T SPREISE EINTRI T T SPREISE


Eintritt frei freiwillige Spende

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.46 S.47
LANDKREIS SCHWANDORF | OBERVIECHTACH LANDKREIS SCHWANDORF | NEUNBURG VORM WALD

SCHWARZACHTALER
HEIMATMUSEUM
43
42
DOKTOR EISENBARTH-
UND STADTMUSEUM
Das Museum in der denkmalgeschützten Marktmühle befasst sich mit
1910/12 gegründet, zählt das Schwarzachtaler Heimatmuseum zu den
sechs verschiedenen Themen. Zum einen mit Doktor Eisenbarth, welcher
ältesten Museen der Oberpfalz. Es befindet sich im Herzen der Altstadt im
1663 in Oberviechtach geboren wurde und als bedeutender Wanderarzt in
Alten Schloss, einer Wittelsbacher Residenz. Im Schloss mit dem spät-
die ­Geschichte einging. Die Goldabteilung erzählt vom Goldabbau in der
gotischen Wartturm befinden sich 18 Räume und ein Lapidarium. Auf
­Region. An Dr. Schwarz, ebenfalls ein Sohn der Stadt, erinnert das Schwarz-
insgesamt 1000 m² findet man Informationen zur Kulturgeschichte der
Zimmer. Bei der Hinterglasmalerei der „Winklarner Schule“ werden zahl-
Stadt und des Schwarzachtales, eine Sammlung sakraler Kunst, die größte
reiche Votiv- und Andachtsbilder gezeigt. Des Weiteren gibt es Informatio-
Sammlung von Hinterglasbildern der Oberpfalz, Hintergründe zur Militaria
nen zur Stadtgeschichte sowie zu alten Handwerks- und Hausnamen.
sowie Kriegsgeschichte und zur Stadtgeschichte vom Mittelalter bis hin zu
den Todesmärschen.

K O N TA K T K O N TA K T
Doktor Eisenbarth- und Stadtmuseum · Mühlweg 7 · 92526 Oberviechtach Schwarzachtaler Heimatmuseum · Im Berg 12 · 92431 Neunburg vorm Wald
Tel. 09671 646611 · eisenbarthmuseum@online.de Tel. 09672 4183 · museum-neunburg@gmx.de · www.museum-neunburg.de
www.eisenbarthmuseum.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
ÖFFNUNGSZEI TEN Mai – September: So 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
März – Oktober: Di – Do 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr Mi 14.00 – 17.00 Uhr
So 14.00 – 17.00 Uhr

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Erwachsene: 1,50 € · Kinder: frei
Erwachsene: 2,00 € · Kinder: 1,00 €
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
www.eisenbarthmuseum.de F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

F Ü HR U N G E N
10,00 €

S.48 S.49
LANDKREIS SCHWANDORF | NEUNBURG VORM WALD LANDKREIS SCHWANDORF | WACKERSDORF

HEIMAT- UND
­I NDUSTRIEMUSEUM
WACKERSDORF
45
44
HEIMATMUSEUM
SEEBARN
Das Heimatmuseum Seebarn ist ein Ort der Geschichte und des Brauch-
Dort wo die heutigen Seen entstanden sind, förderten bis 1982 riesige
tums. Das Museum ist im ehemaligen Pfarrhof und einem alten bäuerlichen
Schaufelradbagger rund 185 Millionen Tonnen Braunkohle. Sogar die Ort-
Dreiseithof untergebracht. Das landwirtschaftliche häusliche Leben und
schaft Wackersdorf musste dem Tagebau weichen und wurde umgesiedelt.
Arbeiten in früheren Zeiten wird hier erlebbar.
Mit dem Ende der Braunkohlegewinnung bahnte sich der nächste große
Wendepunkt der Ortsgeschichte an: die geplante Wiederaufarbeitungs-
Die Ausstellung zeigt außerdem ein altes Schulzimmer, nostalgisches
anlage (WAA). Erleben Sie die bewegte Vergangenheit bis zum heutigen
Kinderspielzeug, eine groß angelegte Modelleisenbahn und eine Sonder-
Spitzenstandort im Heimat- und Industriemuseum sowie dem benachbarten
ausstellung heimischer Wildtiere. Sehenswert sind auch die alten,
Geotop 99 „Wackersdorfer Braunkohle“ und dem Tertiärwald.
unterirdischen Seebarner Kellergänge.

K O N TA K T K O N TA K T
Heimatmuseum Seebarn · Kirchplatz 8 · 92431 Neunburg vorm Wald Heimat- und Industriemuseum Wackersdorf · Werk 27 · 92442 Wackersdorf
Tel. 09672 92190 · info@heimatverein-seebarn.de Tel. 09431 7436414 · museum@wackersdorf.de · www.wackersdorf.de
www.heimatverein-seebarn.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
ÖFFNUNGSZEI TEN März – Oktober: So, Feiertag 14.00 – 17.00 Uhr
Mai – September: So 15.00 – 17.00 Uhr

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Erwachsene: 1,00 € · Kinder: 0,50 €
Erwachsene: 3,00 € · Kinder: bis 6 Jahre frei Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
Weitere Eintrittspreise finden Sie unter: www.wackersdorf.de
www.heimatverein-seebarn.de

F Ü HR U N G E N
F Ü HR U N G E N auf Anfrage
auf Anfrage

S.50 S.51
LANDKREIS SCHWANDORF | STEINBERG AM SEE LANDKREIS SCHWANDORF | NEUNBURG VORM WALD

SCHIESSL-HOF
KULTUR UND ERDSTALL

47
46
BRAUNKOHLE-
UND HEIMATMUSEUM
STEINBERG Die interaktive Ausstellung auf dem „Schießl-Hof“ vermittelt alles
Wissenswerte zum Thema Erdställe. Im Untergeschoss des Gebäudes
Das einzige Braunkohlemuseum Süddeutschlands zeigt in den Räumen des befindet sich ein originaler Erdstall, welcher besichtigt werden kann.
alten Pfarrhofes den Braunkohleabbau von dessen Anfängen bis ins Jahr
1982. Chronologisch geordnete Bildtafeln dokumentieren das Arbeitsleben Der Hof wurde von 2017 bis 2019 vom Markt Neukirchen-Balbini aufwändig
der Bergleute. Ein eigener Raum über die Schulgeschichte und die beiden saniert und steht unter Denkmalschutz. Die historische Stube und das
Weltkriege sowie ein Sakralraum sorgen für thematische Abwechslung. Museums-Café laden nach dem Ausstellungsbesuch zum Verweilen ein.
Im Dachgeschoß wird die bäuerliche und handwerkliche Tradition des
Granitabbaus dargestellt. Außerdem steht eine umfangreiche Bibliothek
mit Presseschau zu den Themen Braunkohle, WAA und Ortsgeschichte zur
Verfügung.

K O N TA K T K O N TA K T
Braunkohle- und Heimatmuseum Steinberg · Pfarrer-Gschwendtner-Straße 5 Schießl-Hof Kultur und Erdstall · Fronauer Straße 5 · 92445 Neukirchen-Balbini
92449 Steinberg am See · Tel. 09431 5819 · cj.scharf@gmx.de Tel. 09672 92050 · poststelle@vg-neunburg.de · www.schiessl-hof.de
www.braunkohlemuseum-steinberg.de

ÖFFNUNGSZEI TEN
ÖFFNUNGSZEI TEN Von Ostern – 3. Oktober: So 13.00 – 18.00 Uhr
April – Oktober: So, Feiertage 14.00 – 17.00 Uhr · auf Anfrage

EINTRI T T SPREISE
EINTRI T T SPREISE Erwachsene: 3,00 € · Kinder ab 6 Jahren: 2,00 €
Erwachsene: 2,00 € · Kinder: 0,50 € Weitere Eintrittspreise finden Sie unter:
www.schiessl-hof.de

F Ü HR U N G E N
auf Anfrage buchbar unter: jakob.scharf@gmx.de F Ü HR U N G E N
auf Anfrage

S.52 S.53
LANDKREIS SCHWANDORF | BRUCK I.D.OPF. LANDKREIS SCHWANDORF | BURGLENGENFELD

OBERPFÄLZER
­VOLKSKUNDEMUSEUM
49

48
HEIMAT-UND
­BAUERNMUSEUM
BRUCK-MAPPACH In der ehemaligen „Großen Kanzlei“ der neuburgischen Pfalzgrafen
befindet sich seit 1987 das regionale Schwerpunktmuseum für Geschichte
Das Museum gibt einen historischen Überblick zum ländlichen Leben und Alltagskultur. Das Haus zeigt in mehr als 30 Abteilungen das regionale
früherer Zeiten. Den Schwerpunkt bildet eine historische Sammlung aus Volksleben der Oberpfalz aus den letzten drei Jahrhunderten, zu Handwerk,
der bäuerlichen und handwerklichen Arbeitswelt mit landwirtschaftlichen Landwirtschaft, Industrie, Wohnen, Brauchtum und Religion sowie Spezial-
Exponaten. Im Obergeschoss befindet sich eine Ausstellung zur häuslichen sammlungen zu Volksfrömmigkeit, Gebrauchsgeschirr, Wandschmuck oder
Wohn- und Arbeitswelt wie z.B. ein Schul-Arzt-Wohn-Schlafzimmer. Hausfleiß. Jährlich befassen sich bis zu sechs Sonderausstellungen mit
regionaler Kunst und kulturgeschichtlichen Themen.
Der zweite Teil des Museums befasst sich mit dem Thema Teichwirtschaft,
im speziellen mit dem Postloher Wald-Weihergebiet. Der Karpfen kann auch
im Außenbereich des Museums spielerisch entdeckt werden.

K O N TA K T K O N TA K T
Heimat- und Bauernmuseum Bruck-Mappach · Museumstraße 1 Oberpfälzer Volkskundemuseum · Berggasse 3 · 93133 Burglengenfeld
92436 Bruck i.d.OPf · Tel. 09434 2967 · I.Gleixner@gleixner-steuerkanzlei.de Tel. 09471 602583 · museumbul@gmx.de · www.burglengenfeld.de

ÖFFNUNGSZEI TEN ÖFFNUNGSZEI TEN


März – Oktober: So 13.30 – 16.30 Uhr Mi – Fr, So 14.00 – 17.00 Uhr

EINTRI T T SPREISE EINTRI T T SPREISE


Erwachsene: 4,00 € · Kinder: 2,00 € Erwachsene: 1,00 € · Kinder: 0,50 €

F Ü HR U N G E N F Ü HR U N G E N
auf Anfrage jeden 1. Di im Monat 19.00 – 20.00 Uhr
öffentliche Themenführung

S.54 S.55
LANDKREIS SCHWANDORF | NITTENAU LANDKREIS T IRSCHENREUTH

GEBURTSHAUS THERESE NEUMANN


Im Geburtshaus der Therese Neumann, besser bekannt als Resl von
Konnersreuth sind Fotos, Wäsche und Dokumente der Stigmatisierten
ausgestellt.

K O N TA K T
Marktgemeinde Konnersreuth · Therese-Neumann-Platz 22
95692 Konnersreuth · Tel. 09632 92110 · tourist-info@konnersreuth.de

STIFTSBIBLIOTHEK WALDSASSEN
Reichhaltige Schnitzereien, Malereien und nicht zuletzt die kostbaren

50
Bücher machen einen Besuch im Bibliothekssaal einmalig.

K O N TA K T
Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen · Basilikaplatz 2 · 95652 Waldsassen
Tel. 09632 920025 · info@abtei-waldsassen.de

STADTMUSEUM
NITTENAU KUNSTHAUS WALDSASSEN
Die modern gestalteten Räumlichkeiten bieten Einheimischen und Gast-
Künstlern Raum für kreative Prozesse, Workshops, Ausstellungen und
Das Museum befasst sich mit dem Leben in der Stadt am Fluss Regen. Auftritte. Zwei Ateliers, Ausstellungsflächen und eine Kleinkunstbühne

DAUERAUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN


Mit Flößerei und Weberei, einer Schusterwerkstatt und dem Nachbau eines bieten dafür einen phantastischen Rahmen.
Hammerwerks wird auf die örtlichen Erwerbszweige Bezug genommen. Zum
Thema Fischerei gibt es 2 Aquarien und einen präparierten 2,20 m langen K O N TA K T
Waller. Die Geologie-Abteilung begeistert nicht nur Mineralienfreunde. KuNSTHAUS WaLDSASSEN · Kunstgasse 1 · 95652 Waldsassen
Der Stolz des Museums ist die Ausstellung „Reichenbacher-Steingut“ mit kontakt@kunsthaus-waldsassen.de · www.kunsthaus-waldsassen.de
seinen vielen Exponaten. Sammlungen zur Stadtgeschichte und religiöser
Volkskunst sowie die restaurierte Turmuhr runden die Ausstellung ab. Jedes
Jahr im Sommer gibt es eine neue Sonderausstellung.
KUNSTPROJEKT
BADEHAUS MAIERSREUTH
Das ehemalige »Badehaus« in Maiersreuth – Geburtsort des Sibyllenbades
in Bad Neualbenreuth – wird Kunst- und Kulturstätte! Das Publikum erwartet
ein interdisziplinäres und spartenübergreifendes Programmangebot:
Ausstellungen, Theater und Workshops.
K O N TA K T
Stadtmuseum Nittenau · Kirchplatz 2 · 93149 Nittenau · Tel. 09436 902729 K O N TA K T
stadtmuseum@nittenau.de · www.nittenau.de Badehaus Maiersreuth e.V. · Maiersreuth · 95698 Bad Neualbenreuth
Tel. 09638 9396242 · info@badehaus-maiersreuth.de
www.badehaus-maiersreuth.de
ÖFFNUNGSZEI TEN
Mai – Oktober: Di, Do 09.00 – 11.00 Uhr · Mi, So, Feiertage 14.00 – 17.00 Uhr
auf Anfrage
HOFMUSEUM KESSLSIMERHOF
Der denkmalgeschützte Kesslsimerhof zeigt in seinem Hofmuseum
EINTRI T T SPREISE ­l andwirtschaftliche Gerätschaften.
Eintritt frei
K O N TA K T
Ferdinand und Helga Köstler · Turmstraße 55
F Ü HR U N G E N 95698 Bad Neualbenreuth · Tel. 09638 357 · info@kesslsimerhof.de
auf Anfrage www.kesslsimerhof.de

S.56 S.57
LANDKREIS TIRSCHENREUTH LANDKREIS TIRSCHENREUTH | LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB

MAX-REGER-GEDÄCHTNISZIMMER TIRSCHENREUTHER
Zum 100. Geburtstag des Komponisten Max Reger wurde eine Schau an
­Fotografien, Notenbeispielen und Schriftstücken im Rathaus Brand
HANDWERKERSCHEUNE
In der Handwerkerscheune gibt es nicht nur ein Schaudepot zur Fassfabrik
eröffnet.
Mickisch und anderen Handwerksberufen zu sehen. Alle Interessierten
K O N TA K T können bei der Mitmachwerkstatt selbst Hand anlegen und unter Anleitung
historisches Handwerk ausprobieren.
Gemeinde Brand · Max-Reger-Straße 7 · 95682 Brand · Tel. 09234 99130
poststelle@vgem-neusorg.de · www.gemeinde-brand.de K O N TA K T
Arbeitskreis Historisches Handwerk Tirschenreuth · Matzersreuth 13
95643 Tirschenreuth · Tel. 09631 4435 · herbert.kon@t-online.de
www.ak-historisches-handwerk.de
MOLWITZSTUBE MITTERTEICH
Die Ausstellung zeigt neben biografischen Hinweisen Zeichnungen, HEIMAT- UND DORFMUSEUM
Radierungen und Aquarelle des Mitterteicher Künstlers Herbert Molwitz.
Besonders bekannt ist er für seine detailreichen Darstellungen der Silber- OBERBIBRACH
distel und anderer „Unkräuter“. Im alten Schulhaus verwaltet Sigurd Burucker Exponate historischen Haus-
und Hoflebens, die zum Großteil aus der Bevölkerung sowie aus Buruckers
K O N TA K T Privatsammlung stammen. Sie zeigen auf anschauliche Weise das Dorfleben
vergangener Tage mit Schuster, Schreiner, Landwirtschaft, Kirche und
Stadtbücherei Mitterteich · Kirchplatz 2 · 95666 Mitterteich
Schule.
Tel. 09633 89132 · info@buecherei.mitterteich.de
K O N TA K T
Heimat- und Dorfmuseum Oberbibrach · Speinsharter Straße 1, Oberbibrach
MUSEUM OTTO WEISS 95519 Vorbach · Tel. 09205 565 · sigurd.burucker@t-online.de
In seinem Privatmuseum zeigt der Schreinermeister Otto Weiß,
WURZELMUSEUM TREMMERSDORF
DAUERAUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN

DAUERAUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN


wie ein Schreiner und andere Handwerker vor 100 Jahren arbeiteten.
Mehr als 800 Wurzeltiere bilden eine skurrile Welt aus unbearbeiteten
K O N TA K T Fundstücken aus der Region. Sammler Bernd Donhauser besitzt die Gabe
in den Wurzeln Tiere zu erkennen und genau zu bestimmen und schuf so
Otto Weiß · Großbüchlberger Straße 20 · 95666 Mitterteich eine weltweit einzigartige Sammlung.
Tel. 09633 919293 oder 0170 4702456 · info@schreinerei-weiss.com
K O N TA K T
Wurzelmuseum Tremmersdorf · Hauptstraße 9, Tremmersdorf
92676 Speinshart · Tel. 09645 1288 oder 0151 57651390
ERLEBBARE GLASSCHLEIF
In der Erlebbaren Glasschleif kann vor allem bei Führungen das Schleifen BRAUEREIMUSEUM HEBERBRÄU
und Polieren von Spiegelglas in der Handtechnik zu Anfang des 18. Jahr- Bierkultur von anno dazumal präsentiert die historische Landbrauerei
hunderts geübt werden. Dazu gibt es eine umfangreiche Dokumentation mit Bierkeller, Biergarten, Verkauf und Verköstigung. Die traditionsreiche
zum Thema „Oberpfalz – Land der Glasschleifen“. Ein „Schleifererpfad“ Brauerei veranschaulicht mit liebevoll saniertem Inventar den Brauprozess
als Rundweg mit 1,5 km führt rund um die ehemalige Glasschleif. vom Sudkessel bis zum Gärbottich.
K O N TA K T K O N TA K T
Gesellschaft Steinwaldia e. V. · Glasschleif 1 · 95704 Pullenreuth Brauereimuseum Heberbräu · Auerbacher Straße 14
Tel. 09234 241 · Steinwaldia@web.de · www.steinwaldia.de 91281 Kirchenthumbach · Tel. 09647 929718
sporer.franz@t-online.de · www.heberbraeu.de

HEIMATMUSEUM FLOSS
FERDL'S MINERALIENSAMMLUNG Das Heimatmuseum im „Alten Pflegschloss“ zeigt mit Schulsachen,
Über 1.000 Mineralien aus aller Welt hat Ferdinand Wagner zusammen- Haushalts- und Spielgeräten, alten Dokumenten und Plankenhammer-
getragen. Daneben informiert er über Bergbaugeschichte. Porzellan die Geschichte des Marktes Floß. Besonders sind das historische
Trauzimmer und viele Hochzeitsfotos seit 1912.
K O N TA K T
Ferdinand Wagner · Planer Straße 122 · 95695 Mähring K O N TA K T
Tel. 09639 1241 · ferdinand.wagner@online-mineralien.de Heimatmuseum Floß · Rathausplatz 3 · 92685 Floß
www.online-mineralien.de Tel. 09603 92110 · www.floss.de

S.58 S.59
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB | WEIDEN I.D.OPF. LANDKREIS SCHWANDORF

OLDTIMER-MUSEUM WALDTHURN HEIMATGESCHICHTLICHE


Bulldogs, Autos, Dampfmaschinen, alte Dreschtechnik und andere
­R aritäten hat Alfons Gollwitzer einst auf seinem Hof versammelt.
SAMMLUNG GLEIRITSCH
Besichtigt werden können sakrale Ausstellungsstücke, Trachten,
Die rund 70 sehenswerten Ausstellungsstücke geben einen Einblick in die
­Haushaltsgeschirr, Werkzeuge, Musikinstrumente, Münzsammlungen
Entwicklung der Technik früherer Arbeitsgeräte.
und Fotografien.
K O N TA K T
K O N TA K T
Oldtimer-Museum Waldthurn · Woppenrieth 14 · 92727 Waldthurn
Heimatgeschichtliche Sammlung Gleiritsch · Sandgasse 2a
Tel. 09657 922876 oder 09657 1266
92723 Gleiritsch · Tel. 09655 1541 · www.vg-oberviechtach.de

KARTOFFEL- UND GETREIDE-


TECHNIKMUSEUM WALDTHURN CENTRUM BAVARIA BOHEMIA
Die Sammlung zeigt historische Gerätschaften zum Kartoffel- und Getreide- Die Ausstellungen und Veranstaltungen im ehemaligen Kommunbrauhaus
anbau wie Pflüge, Lege- und Erntemaschinen. Auf der Tenne befindet sich wenden sich an deutsches wie tschechisches Publikum und sind ein Parade-
eine funktionierende „Altweibermühle“. Besucher dürfen sich an Kegel- beispiel für grenzüberschreitende Zusammenarbeit.
bahn, Glücksrad und Kletterwand ausprobieren.
K O N TA K T
K O N TA K T Centrum Bavaria Bohemia · Freyung 1 · 92539 Schönsee
Kartoffel- u. Getreide-Technikmuseum Waldthurn Tel. 09674 924878 · info@cebb.de · www.bbkult.net
Vohenstraußer Straße 26 · 92727 Waldthurn · Tel. 09657 530

KATHARINAS PUPPENHAUS KLÖPPELTRAFO


Die Hagenmühle im Zottbachtal mit altem Spiegelglas-Polierwerk beher- Ab 2020 gibt es in dem alten Trafogebäude besondere Kunstwerke aus
DAUERAUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN

DAUERAUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN


bergt über 1.000 Exponate. Dabei sind Puppen von Käthe Kruse, Schildkröt Klöppelgarn zu bewundern. Das alte Handwerk „Klöppeln“ ist sogar imma-
und Grödner, Puppenstuben, Kaufläden, historische Spielsachen, Dampf- terielles Kulturerbe.
maschine, elektrische Eisenbahn uvm.
K O N TA K T
K O N TA K T Klöppeltrafo · Böhmerwaldstraße 1a · 92539 Schönsee · Tel. 09674 317
Katharinas Puppenhaus · Hagenmühle 7 · 92714 Pleystein touristinfo@schoenseer-land.de · www.schoenseer-land.de
Tel. 09658 682 oder 09658 1260 · info@katharinaspuppenhaus.de
www.katharinaspuppenhaus.de
DOKUMENTATIONSZENTRUM DER
EDELSTEINMUSEUM WINKLARNER HINTERGLASMALEREI
Die Mineraliensammlung mit Museumsshop zeigt hunderte Objekte von
Die Ausstellung im Außenbereich der Grundschule befasst sich mit der
erloschenen Fundorten in Nordbayern und einzelne aus der ganzen Welt.
Familiengeschichte und den Lebensumständen der Maler der „Winklarner
Besonderheiten sind die Pegmatitmineralien von Hagendorf und Fluorite
Schule“.
aus den Flußspatgruben bei Wölsendorf.
K O N TA K T
K O N TA K T
Dokumentationszentrum der Winklarner Hinterglasmalerei · Schulstraße 4
Edelsteinmuseum Vohenstrauß · Amselweg 10 · 92648 Vohenstrauß
92559 Winklarn · Tel. 09671 92000 · info@hinterglas-winklarn.de
Tel. 09651 1413 · beraunit@yahoo.de
www.hinterglas-winklarn.de

GEO-WORLD WEIDEN
Tauchen Sie ein in die verborgene und faszinierende Welt der Mineralien und
Fossilien. 500 Millionen Jahre sind Ihnen hier auf über 100m² präsentiert.
HEIMATGESCHICHTLICHE
Fast alle Exponate sind Eigenfunde und erzählen so eine ganz persönliche SAMMLUNG DIETERS­K IRCHEN
Geschichte. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst! Innerhalb einer Fotoausstellung werden Landschaften, das Hochwasser von
1956, alte Bauernhöfe und Handglocken gezeigt.
K O N TA K T
Rainer Schuster - Mineralien und Fossilien · Georg-Stöckel-Straße 8 K O N TA K T
92637 Weiden i.d.OPf · Tel. 0961 389350 · Mobil: 0172 7340342 Heimatgeschichtliche Sammlung Dieterskirchen · Kirchplatz 4
info@geo-world.eu · www.geo-world.eu 92542 Dieterskirchen · Tel. 09671 3007626

S.60 S.61
LANDKREIS SCHWANDORF LANDKREIS SCHWANDORF

MINERALOGISCHE BLASTURM UND AUSSTELLUNG


SAMMLUNG STULLN ZU KONRAD MAX KUNZ
Die Sammlung in der Mehrzweckhalle bietet Flussspat-Mineralien Der Turm beherbergt in den verschiedenen Räumen Ausstellungen zu den
und Kristalle aus den Stullner Bergwerken. Themen „Türmerwesen“, „Stadtbefestigung“ und „Konrad Max Kunz“.

K O N TA K T K O N TA K T
Mineralogische Sammlung Stulln · Sportplatzweg 9 · 92551 Stulln Blasturm und Ausstellung zu Konrad Max Kunz · Blasturmgasse 4
Tel. 09435 3090 · www.stulln.de 92421 Schwandorf · Tel. 09431 45550 · tourismus@schwandorf.de
www.schwandorf.de

MINERALOGISCH-GEOLOGISCHE UND
ARCHÄOLOGISCHE SAMMLUNG LANDWIRTSCHAFTLICHES
Die umfangreiche Sammlung gibt einen Überblick über die Geologie
und Mineralogie des nahe gelegenen Wölsendorfer Flussspat-Reviers. OLDTIMERMUSEUM
Die archäologische Sammlung zeigt bedeutende vor- und frühgeschichtliche Die liebevoll bestückte Ausstellungshalle beherbergt etwa 350 Exponate
Funde aus der nahen Umgebung. mit rund 60 Oldtimer–Traktoren verschiedenster Marken.

K O N TA K T K O N TA K T
Mineralogisch-geologische und archäologische Sammlung im Rathaus Landwirtschaftliches Oldtimermuseum · Dorfstraße 3
Schwarzenfeld · Viktor-Koch-Straße 4 · 92521 Schwarzenfeld 92439 Bodenwöhr - Windmais · Tel. 0175 4677049 · Stefan-faderl@web.de
Tel. 09435 3090 · info@schwarzenfeld.de · www.schwarzenfeld.de www.schlepperundmotorenfreunde-windmais.de

SAMMLUNG DES SCHNUPFERCLUBS


DAUERAUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN

DAUERAUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN


Über 1000 Schnupftabakdosen und verschiedene Schnupfermaschinen,
darunter auch einige Raritäten, gibt es innerhalb dieser Sammlung zu
bestaunen.

K O N TA K T
Sammlung des Schnupferclubs · Fichtenstraße 1 · 92521 Schwarzenfeld
Tel. 09435 9868 · schnupferclub.schwarzenfeld@t-online.de

DOKUMENTATIONS­ZENTRUM
„SLAWISCHE BESIEDLUNG“
Das Dokumentationszentrum begleitet auf einer Zeitreise von der Steinzeit
bis zum späten Mittelalter.

K O N TA K T
Dokumentationszentrum „Slawische Besiedlung“ · Weiding 13
92548 Schwarzach bei Nabburg · Tel. 09439 497 · stanglsabine@freenet.de

OBERPFÄLZER KÜNSTLERHAUS
Das Oberpfälzer Künstlerhaus, auch „Kebbel-Villa“ genannt, hat sich als
Plattform für zeitgenössische Kunst und Kultur etabliert. Das Angebot
umfasst Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Workshops.

K O N TA K T
Oberpfälzer Künstlerhaus · Fronberger Straße 31 · 92421 Schwandorf
Tel. 09431 9716 · opf.kuenstlerhaus@schwandorf.de
www.oberpfaelzer-kuenstlerhaus.de

S.62 S.63
ZEICHENERKLÄRUNG

Parkplätze Führungen in
vorhanden englischer Sprache

Parkplätze für Führungen in


Busse vorhanden tschechischer Sprache

barr ierefrei Spezielle Kinderangebote


und Schulprogramme

Gaststät te Ausstellung auch


im Museum in englischer Sprache

KONTAKTDATEN
Getränkeverkauf Ausstellung auch
im Museum in tschechischer Sprache

OBERPFÄLZER Gaststät te
im Or t
Audio-Guide
Audio-Infos

WALD Führungen in
deutscher Sprache
Museumsshop
vorhanden

TOURISMUSZENTRUM OBERPFÄLZER WALD


LANDKREIS TIRSCHENREUTH
Mähringer Straße 7 · 95643 Tirschenreuth
Tel. 09631 88223 · tourismus@tirschenreuth.de
IMPRESSUM
Herausgeber:
TOURISMUSZENTRUM OBERPFÄLZER WALD Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald · Tourismuszentren der Landkreise
LANDKREIS NEUSTADT A.D. WALDNAAB 92660 Neustadt an der Waldnaab, 92421 Schwandorf und 95643 Tirschenreuth in
Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Ostbayern e.V., 93059 Regensburg
Stadtplatz 34 · 92660 Neustadt a.d. Waldnaab
Der Katalog wird kostenlos abgegeben, jede e­ ntgeltliche Weitergabe ist untersagt.
Tel. 09602 791060 · tourismus@neustadt.de
Entwurf & Gestaltung, Satz & Lithographie:
Venus.Werbeagentur GmbH, 94327 Bogen
Bildnachweise: Thomas Kujat, Norbert Eimer, Uwe Rosner, Landesstelle für die
TOURISMUSZENTRUM OBERPFÄLZER WALD
nichtstaatlichen Museen: Anette Kradisch und Manfred Jahreiss, Klaus Schicker,
LANDKREIS SCHWANDORF Dr. Helm, Julian Schwan, Herbert Bürger
Obertor 14 · 92507 Nabburg Titelbild: Freilandmuseum Oberpfalz, Fotograf: Thomas Kujat
Tel. 09433 203810 · info@touristik-opf-wald.de Druck: Erhardi Druck GmbH, 93055 Regensburg
Imprimé en Allemagne 07/20/30 · Stand Juli 2020
Gedruckt auf 100% chlorfrei gebleichten Papier. Die Angaben wurden sorgfältig er-
KREISFREIE STADT WEIDEN I.D.OPF. hoben und bearbeitet. Änderungen und Irrtum vorbehalten. Dieser Prospekt dient
lediglich der Absatz­förderung und Ihrer Information. Aus unzutreffenden Angaben
TOURIST-INFORMATION ALTES RATHAUS oder nicht erfüllten Leistungszusagen des j­ eweiligen Leistungsträgers kann keine
Oberer Markt 1 · 92637 Weiden i.d.OPf. Schadenersatzpflicht geltend gemacht werden. Nachdruck, auch auszugsweise, nur
Tel. 0961 814131 · tourist-information@weiden.de mit vorheriger Genehmigung des Herausgebers.

S.64 S.65
ALLE MUSEEN,
1 Theres Neumann Museum
2 Stiftlandmuseum Waldsassen
3 Sengerhof

AUSSTELLUNGEN 4 Grenzlandheimatstuben
5 Museum Mitterteich
Porzellan | Glas | Handwerk

UND SAMMLUNGEN
6 Gelebtes Museum Mähring
7 MuseumsQuartier Tirschenreuth
8 Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum Kemnath

AUF EINEN BLICK


9 Museum Burg Falkenberg
10 Heimat- und Bergbaumuseum Erbendorf
11 Deutsches Knopfmuseum

Konnersreuth 12 Geschichtspark Bärnau-Tachov
1 1 • Waldsassen
2 13 Glasschmelzofen-, Glasexponate-
2 3
Bad Neualbenreuth • und Krippenmuseum Plößberg
• Brand 5 3 4

Mitterteich
14 GEO-Zentrum an der KTB
6 4
7 5
15 Infozentrum Rauher Kulm
• Pullenreuth 8 Mähring •
1 Geburtshaus Therese Neumann 9 Tirschenreuth 10 6 16 Ausstellung Archäologie

2 Stiftsbibliothek Waldsassen 7 11 17 Waldnaabtal-Museum
Falkenberg
3 Kunsthaus Waldsassen • Kemnath • 18 Haus der Heimat
8 • Erbendorf 9
• 14
4 Kunstprojekt Badehaus Neustadt 10 • 19 Beim Taubnschusterhaus
am Kulm Windisch-
• Vorbach
5 Hofmuseum 15 16
eschenbach Bärnau • 20 KZ-Gedenkstätte Flossenbürg
12 17 13
11 12
6 Max-Reger Gedächtniszimmer 13 • Speinshart 18
Ploßberg
• 21 Burg- und Steinhauermuseum
14 19 Pressath 22
7 Molwitzstube Mitterteich • Kirchenthumbach • Eschenbach i.d.OPf. • 23 22 Vulkanerlebnis Parkstein
Parkstein• • Flossenbürg•
• Grafenwöhr Floß 24
8 Museum Otto Weiß Neustadt •
a.d. Waldnaab • 20 21 23 Stadtmuseum Neustadt
26 Floß
15
9 Erlebbare Glasschleif Altenstadt a.d. Waldnaab • 25 24 Spuren jüdischen Lebens in Floß
20
10 Ferdl's Mineraliensammlung 32 16 Waldthurn
• 25 Altenstädter Museum
Weiden i.d.OPf. • 27
17
11 Tirschenreuther Handwerkerscheune 18 26 Kultur- und Militärmuseum
33–35 Pleystein• 28
12 Heimat- und Dorfmuseum Oberbibrach • Vohenstrauß 27 Heimatmuseum Waldthurn
13 Wurzelmuseum Tremmersdorf 19 29
28 Stadtmuseum Pleystein
30 31
14 Brauereimuseum Heberbräu • Moosbach 29 Heimatmuseum der Stadt Vohenstrauss
Eslarn•
15 Heimatmuseum Floß 30 Heimatmuseum im Schloss Burgtreswitz
16 Oldtimer-Museum Waldthurn 31 Biererlebnis Kommunbrauhaus
17 Kartoffel- und Getreide-Technik-Museum Waldthurn Schönsee 32 Internationales Keramik-Museum

Gleiritsch 23
18 Katharinas Puppenhaus •
21 42 22 33 Stadtmuseum mit Max-Reger-Sammlung
Oberviechtach
19 Edelsteinmuseum 36–41 • 34 Tachauer Heimatmuseum in Weiden i.d.OPf.

Nabburg Winklarn •
20 Geo-World Weiden 24 35 Eisenbahnmuseum des MEC Weiden
21 Heimatgeschichtliche Sammlung Gleiritsch 26 • Stulln 25 36 Edelmannshof Perschen
• Schwarzach • Dieterskrichen
22 Centrum Bavaria Bohemia • Schwarzenfeld 29 37 Freilandmuseum Oberpfalz
27 28
23 Klöppeltrafo 38 Stadtmuseum Zehentstadel
24 Dokumentationszentrum der 43 39 Museum im Schmidt-Haus
Neunburg vorm Wald •
Winklarner Hinterglasmalerei 40 BayernLab Nabburg
45 44
Schwandorf •
25 Heimatgeschichtliche Sammlung Dieterskirchen • Wackersdorf
31 30 Neukirchen-Balbini 41 Rotkreuz-Museum Ostbayern
26 Mineralologische Sammlung Stulln 32 47

Steinberg am See • 42 Doktor Eisenbarth- und Stadtmuseum
27 Mineralogisch-geologische 46 48 • Bodenwöhr 43 Schwarzachtaler Heimatmuseum
und archäologische Sammlung Bruck i.d.OPf.

49 44 Heimatmuseum Seebarn
28 Sammlung des Schnupferclubs Burglengenfeld
• 50 45 Heimat- und Industriemuseum Wackersdorf
29 Dokumentationszentrum Nittenau

„Slawische Besiedlung “ 46 Braunkohle- und Heimatmuseum Steinberg

30 Oberpfälzer Künstlerhaus 47 Schießl-Hof Kultur und Erdstall

31 Blasturm und Ausstellung 48 Heimat- und Bauernmuseum Bruck-Mappach


zu Konrad Max Kunz 49 Oberpfälzer Volkskundemuseum
32 L andwirtschaftliches Oldtimermuseum 50 Stadtmuseum Nittenau