Sie sind auf Seite 1von 80

Motorraum ..............................................................

7-2
Wartungsarbeiten ...................................................7-4
Wartung durch den Fahrzeughalter .....................7-6
Wartungsplan ..........................................................7-8
Erklärung des Wartungsplanes...........................7-21
Motoröl ..................................................................7-24
Motorkühlmittel....................................................7-25
Brems- und Kupplungsflüssigkeit.......................7-28
Automatikgetriebeöl .............................................7-29
Waschwasser .........................................................7-31
Feststellbremse ......................................................7-31
Kraftstofffilter.......................................................7-32
Luftfilter ................................................................7-33
Filter Klimaanlage ................................................7-35
Scheibenwischblätter ............................................7-36
Batterie...................................................................7-40

Wartung 7

Reifen und Räder..................................................7-43


Sicherungen ...........................................................7-53
Glühlampen ...........................................................7-63
Fahrzeugpflege ......................................................7-71
Abgasregelung.......................................................7-77
Wartung

MOTORENRAUM
■ Benzinmotor

1. Kühlmittelausgleichsbehälter
2. Einfülldeckel Motoröl
3. Bremsflüssigkeitsbehälter
4. Luftfilter
5. Sicherungskasten
6. Pluspol Batterie
7. Minuspol Batterie
8. Waschwasserbehälter
9. Kühlerverschlussdeckel
10. Messstab Motoröl
11. Messstab Automatikgetriebeöl*

*ausstattungsabhängig

 Der tatsächliche Motorraum kann von der Abbildung abweichen.


OPB009003
G010000APA

7 2
Wartung

MOTORENRAUM
■ Dieselmotor

1. Kühlmittelausgleichsbehälter
2. Einfülldeckel Motoröl
3. Brems- und
Kupplungsflüssigkeitsbehälter
4. Luftfilter
5. Sicherungskasten
6. Pluspol Batterie
7. Minuspol Batterie
8. Waschwasserbehälter
9. Kühlerverschlussdeckel
10. Messstab Motoröl
11. Kraftstofffilter

 Der tatsächliche Motorraum kann von der Abbildung abweichen.


OPB079001

7 3
Wartung

WARTUNGSARBEITEN
G020000AEN G020100AEN G020200APA
Gehen Sie bei der Durchführung von Verantwortung des Sicherheitshinweise für die
Wartungsarbeiten und Prüfungen stets Fahrzeughalters Wartung durch den
sehr sorgfältig vor, um Schäden am Fahrzeughalter
Fahrzeug und Verletzungen vorzubeu-
gen. ✽ BEACHTEN Falsche oder ungenügende Wartung
Die Einhaltung der vorgeschriebenen kann zu Problemen führen. Dieser
Wie empfehlen Ihnen, grundsätzlich alle Abschnitt gibt ausschließlich Auskunft
erforderlichen Wartungsarbeiten bei Wartungen und die Aufbewahrung der
Unterlagen liegt in der Verantwortung über Wartungsarbeiten, welche einfach
einem autorisierten HYUNDAI- durchzuführen sind.
Vertragspartner durchführen zu lassen. des Fahrzeughalters.
Wie bereits erklärt, können bestimmte
Ein HYUNDAI-Vertragspartner hat Arbeiten ausschließlich durch einen
Fachleute und Original-HYUNDAI- Sie müssen alle Unterlagen, die die ord-
nungsgemäße Durchführung der HYUNDAI-Vertragspartner, welcher über
Ersatzteile zur Verfügung, um die die nötigen Werkzeuge verfügt, durchge-
Arbeiten an Ihrem Fahrzeug fach- Wartungsarbeiten belegen und die in
den Wartungsplänen auf den Folgeseiten führt werden.
mänisch durchzuführen.
aufgeführt sind, aufbewahren.
Fehlerhafte, unvollständige oder ungenü- ✽ BEACHTEN
gende Wartungen können Betriebsprob- Reparaturen und Einstellungen, welche
leme bei Ihrem Fahrzeug hervorrufen, aufgrund falscher oder nicht durchge- Eine unsachgemäße Wartung durch den
welche zu Fahrzeugschäden, einem führter Wartungsarbeiten notwendig Fahrzeughalter während der
Unfall oder Personenschaden führen sind, werden nicht durch die Garantiezeit können die
können. Fahrzeuggarantie gedeckt. Wir Fahrzeuggarantie beeinträchtigen.
empfehlen Ihnen, dass Sie Ihr Fahrzeug Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte
durch einen HYUNDAI-Vertragshändler dem Garantie- und Serviceheft was dem
warten und reparieren lassen. Ein Fahrzeug beiliegt. Wenn Sie in Bezug
HYUNDAI-Vertragspartner entspricht auf Wartungsarbeiten unsicher sind,
den hohen HYUNDAI-Wartungsan- kontaktieren Sie einen HYUNDAI-
forderungsstandards und erhält durch Vertragshändler.
HYUNDAI Unterstützung, um Ihnen den
bestmöglichen Service bieten zu kön-
nen.

7 4
Wartung

WARNUNG - WARNUNG - Dieselmotoren


Wartungsarbeiten Führen Sie nie Arbeiten am
• Wartungsarbeiten an einem Einspritzsystem durch, wenn der
Fahrzeug durchzuführen kann Motor eingeschaltet ist oder 30
gefährlich sein. Sie können sich sekunden, nachdem Sie ihn
bei der Durchführung von ausgeschaltet haben. Hochdruck-
Wartungsarbeiten erhebliche pumpen, Verteilerrohr, Injektoren
Verletzungen zuziehen. Sollten und Hochdruckleitungen stehen
Sie nicht über genügend auch nach dem Abstellen des
Kenntnisse und Erfahrungen ver- Motors unter Hochdruck. Der
fügen oder die notwendigen Kraftstoffstrahl, welcher durch ein
Werkzeuge oder Ausrüstung Leck gespritzt wird, kann zu
nicht besitzen, lassen Sie diese Verletzungen führen, wenn er den
Arbeiten durch einen HYUNDAI- Körper trifft. Personen mit einem
Vertragspartner durchführen. Herzschrittmacher sollten nicht
• Bei laufendem Motor im näher als 30 cm an das elektronis-
Motorraum zu arbeiten ist che Motorsteuerungssystem oder
gefährlich. Noch gefährlicher ist
an den Kabelstrang innerhalb der
es, wenn Sie Schmuck oder weite
Kleidung tragen. Diese Dinge Motorraumes gehen, wenn der
können sich in rotierendenTeilen Motor eingeschaltet ist, da die
verfangen und zu Verletzungen hohen Stromwerte im elektronis-
führen. Daher, wenn Sie den chen Motorsteuerungs-system ein
Motor laufen lassen müssen starkes Magnetfeld erzeugen.
während Sie daran arbeiten, ent-
fernen Sie sämtlichen Schmuck
(besonders Ringe, Armbänder,
Uhren und Halsbänder) und
sämtliche Halstücher, Schals und
ähnliche lose Kleidungsstücke
bevor Sie in die Nähe des Motors
oder der Kühlung kommen.

7 5
Wartung

WARTUNG DURCH DEN Wartungszeitplan G030102AUN


FAHRZEUGHALTER G030101AUN
Während der Fahrt:
G030000AEN Wenn Sie tanken müssen: • Achten Sie Veränderungen in Bezug
Die nachstehenden Wartungspläne auf den Auspuffton oder Abgasgeruch
• Überprüfen Sie den Motorölstand.
enthalten Arbeiten, die vom im Fahrzeuginneren.
- Überprüfen Sie den Kühlmittelstand im
Fahrzeughalter oder von einem • Achten Sie auf zunehmenden
Ausgleichsbehälter.
HYUNDAI-Vertragspartner in den Lenkkraftaufwand, auf Spiel in der
- Überprüfen Sie den Waschwasserstand Lenkung sowie auf Veränderungen
vorgegebenen Intervallen durchgeführt der Scheibenwaschanlage.
werden müssen, um den sicheren und der Geradeausfahrtstellung des
zuverlässigen Betrieb des Fahrzeuges - Überprüfen Sie den Reifenluftdruck. Lenkrads.
zu gewährleisten. • Achten Sie darauf, wenn Ihr Fahrzeug
Teilen Sie eventuelle auf guten und ebenen Fahrbahnen
Unregelmäßigkeiten bitte umgehend WARNUNG plötzlich mehr in eine bestimmte
Ihrem HYUNDAI-Vertragspartner mit. Wenn Sie die Kühlmittelflüssigkeit Richtung zieht.
Diese Wartungsarbeiten sind nicht in der überprüfen, seien Sie vorsichtig, • Achten Sie beim Bremsen auf
Fahrzeuggarantie enthalten und die wenn der Motor warm ist. Siedend ungewöhnliche Geräusche. Achten
benötigten Arbeitsstunden, Teile und heißes Kühlmittel und Dampf kön- Sie auch darauf, ob sich das
Schmiermittel werden Ihnen in nen unter Druck austreten. Das Bremspedal zu weit durchtreten lässt
Rechnung gestellt. kann zu Verbrennungen und oder beim Treten ein hoher
anderen schweren Verletzungen Kraftaufwand notwendig ist.
führen. • Sollten Sie eine Veränderung beim
Getriebe bemerken, überprüfen Sie
den Getriebeölstand.
• Überprüfen Sie die Funktion der
Position P (Parken).
• Achten Sie auf ausgelaufene
Flüssigkeiten unter dem Fahrzeug
(das Austreten von Kondenswasser
während oder nach Nutzung der
Klimaanlage, falls vorhanden, ist nor-
mal).

7 6
Wartung

G030103AUN G030104AUN G030105APA


Mindestens einmal monatlich: Mindestens zweimal jährlich: Mindestens einmal jährlich:
• Prüfen Sie den Kühlmittelstand im (z. B. im Frühjahr und Herbst) • Reinigen Sie Wasserablaufbohrungen
Ausgleichbehälter. • Prüfen Sie die Schläuche des in der Karosserie und in den Türen.
• Prüfen Sie die Funkton der gesamten Kühlers, der Heizung und der • Fetten Sie die Türschaniere, die
Außenbeleuchtung einschließlich der Klimaanlage auf Undichtigkeiten oder Türfeststeller und die Hauben-
Brems-/Blink-/Warnblink- und Rück- Beschädigungen. schaniere.
fahrleuchten. • Prüfen Sie die Funktion der • Fetten Sie alle Tür- und Hauben-
• Prüfen Sie den Reifenluftdruck aller Scheibenwischer und der Scheiben- schlösser.
Reifen inklusive Ersatzrad. waschanlage. Reinigen Sie die • Tragen Sie Pflegemittel auf die
Wischerblätter mit einem sauberen Gummidichtungen der Türen auf.
Tuch, das mit Scheibenreiniger ange- • Prüfen Sie vor Beginn der warmen
feuchtet ist. Jahreszeit die Funktiopn der Klimaan-
• Prüfen Sie die Einstellung der lage (falls vorhanden).
Scheinwerfer. • Prüfen Sie den Füllstand der
• Prüfen Sie die Abgasrohre, Schall- Servolenkungsflüssigkeit.
dämpfer, Hitzschutzbleche und die • Prüfen und fetten Sie die Gelenke und
Aufhängungselemente der Abgasan- die Schaltzüge/Stangen des Auto-
lage. matikgetriebes.
• Prüfen Sie alle Sicherheitsgurte auf • Reinigen Sie die Batterie und die
Verschleiß und Funktion. Batteriepole.
• Prüfen Sie alle Reifen auf Verschleiß • Prüfen Sie den Füllstand der Brems-
und die Radmuttern auf festen Sitz. und Kupplungsflüssigkeit.

7 7
Wartung

WARTUNGSPLAN
G040000AUN Wird Ihr Fahrzeug unter den oben
Halten Sie sich an den normalen erwähnten Bedingungen gefahren, soll-
Wartungsplan, wenn Ihr Fahrzeug keinen ten Sie Ihr Fahrzeug häufiger warten und
der folgenden Punkte aufweist. Wenn min- überprüfen als in den nachstehend
destens einer der nachstehend aufge- aufgeführten Wartungsplänen beschrie-
führten Punkte gegeben ist, kommt der ben. Nach den aufgeführten Zeitperioden
Sonderwartungsplan für erschwerte oder gefahrenen Kilometern sollten Sie
Einsatzbedingungen zum Einsatz. Ihr Fahrzeug gemäß dem Wartungsplan
überprüfen lassen.
• Wiederholtes Fahren von Kurzstreck-
en.
• Fahren in staubiger oder sandiger
Umgebung.
• Übermäßige Bremstätigkeit.
• Fahren in Gegenden, in denen Salz
und andere schädigende Materialien
verwendet werden.
• Fahren auf unebenen oder schlammi-
gen Straßen.
• Fahren in Berggebieten.
• Übermäßig hohe oder niedrige
Geschwindigkeiten.
• Längerer Betrieb bei extrem niedrigen
Außentemperaturen und/oder extrem
hoher Luftfeuchtigkeit.
• Mehr als 50% der Zeit im Stadtverkehr
bei Temperaturen über 32°C.

7 8
Wartung

G040100APA
STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR
WARTUNGS- Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE
Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1000 10 22.5 35 47.5 60 72.5 85 97.5
WARTUNGSPOSITION km x 1000 15 35 55 75 95 115 135 155
Antriebsriemen *1 I I I I I I I I
Motorenöl und Ölfilter *2 R R R R R R R R
Luftfiltereinsatz I R I R I R I R
Zündkerzen R R R R
Ventilspiele *4
1,4L/1,6L Überprüfen alle 95.000 km (60.000 Meilen) oder 48 Monate *
3

I : Überprüfen und, wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.


R : Ersetzen oder wechseln
*1 : Antriebsriemen vom Generator, der Servolenkung und der Klimaanlage (ausstattungsabhängig) prüfen und bei Bedarf span-
nen oder ersetzen.
*2 : Motorölstand alle 500 km sowie vor Antritt längerer Fahrten prüfen und dabei auf Undichtigkeiten achten.
*3 : Kann auf Wunsch auch im Rahmen anderer Wartungsarbeiten vor Ablauf des Intervalls ersetzt werden.
*4 : Auf übermäßigen Verschleiß überprüfen und/oder Motorenvibration und bei Bedarf einstellen.

7 9
Wartung

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)

WARTUNGS Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1000 10 22.5 35 47.5 60 72.5 85 97.5
WARTUNGSPOSITION km x 1000 15 35 55 75 95 115 135 155
Unterdruck- und Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch I I
Vakuumschlauch I I I I
Kraftstofffilter I I
Kraftstoffleitungen, -schläuche und deren
I I
Anschlüsse
"Kühlmittelstand und Dichtigkeit" täglich prüfen
Kühlsystem "Kühlmittelpumpe" beim Ersetzen des Antribsriemens oder
des Zahnriemens prüfen

I : Überprüfen und, wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln

7 10
Wartung

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)


WARTUNGS Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1000 10 22.5 35 47.5 60 72.5 85 97.5
WARTUNGSPOSITION km x 1000 15 35 55 75 95 115 135 155
Das 1. Mal bei 95.000 km (60.000 Meilen) oder 60 Monaten, danach alle
Motorkühlmittel *5
40.000 km (25.000 Meilen) oder nach jeweils 24 Monaten ersetzen
Zustand Batterie I I I I I I I I
Elektrisches System I I I I
Bremsleitungen, Schläuche und Verbindungen I I I I I I I I
Bremspedal, Kupplungspedal I I I I
Handbremse I I I I I I I I
Brems-/Kupplungsflüssigkeit I R I R I R I R
Scheibenbremsen und Scheiben I I I I I I I I
Trommelbremsen und Belege I I I I

I : Überprüfen und wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln
*5 : Verwenden Sie zum Auffüllen des Kühlsystems ausschließlich freigegebenes Kühlmittel und mischen Sie das werkseitig
aufgefüllte Kühlmittel niemals mit Leitungswasser. Eine falsche Kühlmittelmischung kann in ernsthafter Fehlfunktion oder
Motorschaden enden.

7 11
Wartung

WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINATZBEDINGUNGEN – BENZINMOTOR

WARTUNGS- Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1000 10 22.5 35 47.5 60 72.5 85 97.5
WARTUNGSPOSITION km x 1000 15 35 55 75 95 115 135 155
Lenkgetriebe, Lenkgestänge und Manschetten I I I I I I I I
Antriebswellen und Manschetten I I I I I I I I
Reifen (Luftdruck und Profilverschleiß) I I I I I I I I
Kugelgelenke der Vorderradaufhängung I I I I I I I I
Schrauben und Muttern an Fahrgestell und Karosserie I I I I I I I I
Kältemittel Klimaanlage (ausstattungsabhängig) I I I I I I I I
Kompressor Klimaanlage (ausstattungsabhängig) I I I I I I I I
Pollenfilter Lüftung (ausstattungsabhängig) R R R R R R R R
Schaltgetriebeöl (ausstattungsabhängig) I I I I I I I I
Automatikgetriebeöl
1.4/1.6L I I I I R I I I
(ausstattungsabhängig)

I : Überprüfen und wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln

7 12
Wartung

G040200APA
WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINATZBEDINGUNGEN – BENZINMOTOR
Die nachstehend aufgeführten Wartungsarbeiten müssen häufiger durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter
erschwerten Bedingungen genutzt wird. Entnehmen Sie die jeweiligen Wartungsintervalle der nachstehenden Tabelle.

I : Überprüfen und wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln

Einsatzbeding-
Wartungsposition Wartungsart Wartungsintervalle
ungen
Das 1. Mal bei 7.500 km (4.600 Meilen) oder 6
A, B, C, D, E,
Motorenöl und Ölfilter R Monate ersetzen : danach alle 10.000 km (6.000
F, G, H, I, J
Meilen) oder 6 Monate ersetzen
Luftfiltereinsatz R Je nach Zustand häufiger ersetzen C, E
Zündkerzen R Je nach Zustand häufiger ersetzen B, H
Schaltgetriebeöl C, D, E, G,
R Alle 100,000 km (62.000 Meilen)
(ausstattungsabhängig) H, I, J
Automatikgetriebeöl A, C, D, E, F,
R Alle 45,000 km (30.000 Meilen)
(ausstattungsabhängig) G, H, I, J
Lenkgetriebe, Lenkgestänge Entsprechend der Einsatzbedingungen
I C, D,•E, F, G
und Manschetten häufiger prüfen

7 13
Wartung

Wartungsposition Wartungsart Wartungsintervalle Einsatzbedingungen

Kugelgelenke der Häufiger prüfen,


I C, D,•E, F, G
Vorderradaufhängung abhängig von den Einsatzbedingungen
Häufiger prüfen,
Bremsscheiben, -beläge und Bremssättel I C, D,•E, G, H
abhängig von den Einsatzbedingungen
Häufiger prüfen,abhängig von den
Trommelbremsen und Beläge (ausstat-
I Einsatzbedingungen C, D, E, G, H
tungsabhängig)
abhängig von den Einsatzbedingungen
Häufiger prüfen,
Handbremse I C, D, G, H
abhängig von den Einsatzbedingungen
Häufiger prüfen,
Antriebswellen und Manschetten I C, D, E, F, G, H, I, J
abhängig von den Einsatzbedingungen
Pollenfilter Lüftung Häufiger prüfen,
R C, E
(ausstattungsabhängig) abhängig von den Einsatzbedingungen

Extreme Fahrbedingungen: F : Mehr als 50% im Stoßverkehr bei Temperaturen über


A : Häufiger Kurzstreckenbetrieb 32°C
B : Übermäßig schnell fahren G : Fahren in Berggebieten
C : Fahren auf staubigen, unebenen Straßen H : Anhängerbetrieb
D : Fahren in Gebieten, wo Salz und andere ätzende I : Polizeifahrzeug, Taxi, Geschäftsfahrzeug oder
Materialien verwendet oder in sehr kalten Gegenden Abschleppfahrzeug
E : Fahren in sandigen Gebieten J : Fahrgeschwindigkeiten über 170 km/h (106 mph)

7 14
Wartung

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR

WARTUNGS- Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1.000 12.5 25 37.5 50 62.5 75 87.5 100
WARTUNGSPOSITION km x 1.000 km 20 40 60 80 100 120 140 160
Antriebsriemen * 1
I I I I I I I I
Motorenöl und Ölfilter *2 R R R R R R R R
Spannrolle, Umlenk- und Dämpferscheibe Überprüfen, wenn der Antriebsriemen ersetzt wird
Luftfiltereinsatz I R I R I R I R

I : Überprüfen und, wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.


R: Ersetzen oder wechseln.
*1: Antriebsriemen vom Generator, der Servolenkung und der Klimaanlage (ausstattungsabhängig) prüfen und bei Bedarf span-
nen oder ersetzen.
*2: Motorölstand alle 500 km sowie vor Antritt längerer Fahrten prüfen und dabei auf Undichtigkeiten achten.

7 15
Wartung

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR (FORTSETZUNG)


WARTUNGS- Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1.000 km 12.5 25 37.5 50 62.5 75 87.5 100
WARTUNGSPOSITION km x 1.000 20 40 60 80 100 120 140 160
Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch I I
Vakuumschlauch und Kurbelgehäuse-
I I I I I I I I
Entlüftungsschlauch
Vakuumschlauch (für EGR) (ausstattungsabhängig) I I I I I I I I
Generatur-Unterdruckpumpe I I I I I I I I
Generator-Ölschlauch und -Unterdruckschlauch I I I I I I I I
Kraftstofffilterpatrone *
3
I I R I I R I I
Kraftstoffleitungen, -schläuche und deren Anschlüsse I I I I I I I I
"Kühlmittelstand und Dichtigkeit" täglich prüfen "Kühlmittelpumpe" beim
Kühlsystem
Ersetzen des Antribsriemens oder des Zahnriemens prüfen

I : Überprüfen und, wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln.
* : Wenn die Spezifikation des Dieselkraftstoffs nicht der europäischen Norm EN590 entspricht, muss die Filterpatrone häufiger
3

ersetzt werden. Für Details wenden Sie sich an einen Hyundai-Vertragspartner.

7 16
Wartung

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR (FORTSETZUNG)

WARTUNGS- Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1.000 12.5 25 37.5 50 62.5 75 87.5 100
WARTUNGSPOSITION km x 1.000 20 40 60 80 100 120 140 160
Das 1. Mal bei 100.000 km (62.500 Meilen) oder 60 Monate ersetzen:
Motorenkühlung *5
danach alle 40.000 km (25.000 Meilen) oder 24 Monate ersetzen *6
Zustand Batterie I I I I I I I I
Elektrisches System I I I I I I I I
Bremsleitungen, Schläuche und Verbindungen I I I I I I I I
Brems-/Kupplungspedal I I I I I I I I
Handbremse I I I I I I I I
Brems-/Kupplungsflüssigkeit I R I R I R I R
Bremsscheiben und Bremsbeläge I I I I I I I I
Bremstrommeln und Bremsbeläge
I I I I
(ausstattungsabhängig)

I : Überprüfen und, wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln.
*5 : Kann auf Wunsch auch im Rahmen anderer Wartungsarbeiten vor Ablauf des Intervalls ersetzt werden.
*6 : Verwenden Sie zum Auffüllen des Kühlsystems ausschließlich freigegebenes Kühlmittel und mischen Sie das werkseitig
aufgefüllte Kühlmittel niemals mit Leitungswasser. Eine falsche Kühlmittelmischung kann in ernsthafter Fehlfunktion oder
Motorenschaden enden.

7 17
Wartung

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR (FORTSETZUNG)

WARTUNGS- Anzahl der Monate oder Fahrstrecke, je nachdem was zuerst eintritt
INTERVALLE Monate 12 24 36 48 60 72 84 96
Meilen x 1.000 12.5 25 37.5 50 62.5 75 87.5 100
WARTUNGSPOSITION km x 1.000 20 40 60 80 100 120 140 160
Lenkgetrieb, Lenkgestänge und Manschetten I I I I I I I I
Antriebswellen und Manschetten I I I I I I I I
Reifen (Luftdruck und Profilverschleiß) I I I I I I I I
Kugelgelenke der Vorderradaufhängung I I I I I I I I
Schrauben und Muttern an Fahrgestell und
I I I I I I I I
arosserie
Kältemittel Klimaanlage (ausstattungsabhängig) I I I I I I I I
Kompressor Klimaanlage (ausstattungsabhängig) I I I I I I I I
Pollenfilter Lüftung (ausstattungsabhängig) R R R R R R R R
Schaltgetriebeöl (ausstattungsabhängig) I I I I I I I I

I : Überprüfen und, wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln.

7 18
Wartung

G040400APA
WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINATZBEDINGUNGEN – DIESELMOTOR
Die nachstehend aufgeführten Wartungsarbeiten müssen häufiger durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug haupt-
sächlich unter erschwerten Bedingungen genutzt wird.
Entnehmen Sie die jeweiligen Wartungsintervalle der nachstehenden Tabelle.

I: Überprüfen und, wenn nötig, einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen. R : Ersetzen oder wechseln.

Wartungsposition Wartungsart Wartungsintervelle Einsatzbedingungen

A, B, C, F, G,
Motorenöl und Ölfilter R Alle 10.000 km (6.200 Meilen) oder 6 Monate
H, I, J, K, L
Luftfiltereinsatz R Je nach Zustand häufiger ersetzen C, E

Schaltgetriebeöl
R Alle 100.000 km (62.500 Meilen) C, D, E, G, H, I, K
(ausstattungsabhängig)

Lenkgetriebe, Lenkgestänge und Entsprechend der Einsatzbedingungen


I C, D,•E, F, G
Manschetten häufiger prüfen

7 19
Wartung

Wartungs-
WARTUNGSPOSIITON Wartungsintervalle Einsatzbedingungen
punkt

Häufiger prüfen,
Kugelgelenke der Vorderradaufhängung I C, D,•E, F, G
abhängig von den Einsatzbedingungen

Häufiger prüfen,
Bremsscheiben, -beläge und Bremssättel I C, D,•E, G, H
abhängig von den Einsatzbedingungen
Häufiger prüfen,
Handbremse I C, D,•G, H
abhängig von den Einsatzbedingungen
Häufiger prüfen, C, D,•E, F, G,
Antriebswellen und Manschetten I
abhängig von den Einsatzbedingungen H, I, J, K, L
Häufiger prüfen,
Pollenfilter Lüftung (ausstattungsabhängig) R C, E
abhängig von den Einsatzbedingungen

Erschwerte Fahrbedingungen G : Fahren im Gebirge


A :
Häufiger Kurzstreckenbetrieb H : Anhängerberieb
B :
Übermäßige Leerlaufphasen I : Einsatz als Streifenwagen, Taxi, Leihwagen oder
C :
Fahren auf staubigen und unbefestigten Straßen Abschleppfahrzeug
D :
Fahren in Gebieten, wo Salz und andere ätzende J : Fahren in sehr kalten Gebieten
Materialien verwendet werden, oder in sehr kalten K : Fahrgeschwindigkeiten über 170 km/h
Gegenden L : Häufig unter „Stop-and-Go"-Bedingungen fahren
E : Fahren in sandigen Gebieten
F : Mehr als 50% im Stadtverkehr bei Temperaturen über 32°C

7 20
Wartung

ERKLÄRUNG DES WARTUNGSPLANES


G050100APA G050500AUN G050400AEN
Motoröl und Ölfilter Zahnriemen (ausstattungsab- Kraftstoffleitungen, -schläuche
Das Motorenöl und der Ölfilter (inklusive hängig) und deren Anschlüsse
Ölablassdichtung) sollten gemäß dem Kontrollieren Sie sämtliche Teile, die sich Überprüfen Sie die Kraftstoffleitungen,
Wartungsplan gewechselt werden. Wird auf den Zahnriemen beziehen, auf Schläuche und Verbindungen auf Lecks
das Fahrzeug unter erschwerten Schäden und Deformation. Ersetzen Sie und Schäden. Lassen Sie einen
Bedingungen gefahren, muss häufiger beschädigte Teile sofort. HYUNDAI-Vertragshändler mögliche
gewechselt werden. beschädigte Teile sofort ersetzen.
G050300AEN
G050200AUN Kraftstofffilter (Patrone) WARNUNG - gilt nur für
Antriebsriemen Dieselmotoren
Ein verstopfter Filter kann die
Kontrollieren Sie die Antriebsriemen auf Geschwindigkeit drosseln, die Abgase Führen Sie nie Arbeiten am
Schnitte, Risse, extreme Wasser- oder Einspritzsystem durch, wenn der
verunreinigen und verschiedene andere
Ölverschmutzung und ersetzen Sie sie, Motor in Betrieb ist. oder 30
Dinge wie z.B. erschwertes Starten
wenn nötig. Die Antriebsriemen sollten Sekunden nachdem Sie ihn ab-
verursachen. Wenn sich eine große
von Zeit zu Zeit auf richtige Spannung gestellt haben. Hochdruckpumpen,
Menge Fremdkörper im Tank ansammelt, Leisten, Einspritzer und Hochdruck-
kontrolliert werden und, wenn nötig, muss der Filter öfter gewechselt werden. leitungen stehen auch nach
angepasst werden. Nachdem ein neuer Filter angebracht Ausschalten des Motors unter
wurde, lassen Sie den Motor während Hochdruck. Der Treibstoffstrahl,
einiger Minuten laufen und überprüfen welcher durch ein Leck gespritzt
Sie, ob sich ein Leck bei den wird, kann zu Verletzungen führen,
Verbindungen befindet. Kraftstofffilter wenn er den Körper trifft. Personen
sollten durch einen HYUNDAI- mit einem Herzschrittmacher
Vertragshändler ersetzt werden. sollten nicht näher als 30 cm an das
elektronische Motorsteuerungssys-
tem oder an den Kabelstrang inner-
halb der Motorraumes gehen, wenn
der Motor eingeschaltet ist, da die
hohen Stromwerte im elektronis-
chen Motorsteuerungssystem ein
starkes Magnetfeld erzeugen.

7 21
Wartung

G050600AUN ersetzt werden falls Zeichen von G051200AUN


Entlüftungsschlauch und Alterung oder Schäden vorliegen. Kühlflüssigkeit
Tankdeckel Die Kühlflüssigkeit sollte gemäß den im
G050800AEN
Der Vakuumschlauch und der Wartungsplan angegebenen Intervallen
Luftfilter gewechselt werden.
Tankdeckel sollten gemäß den
Intervallen des Wartungsplanes über- Beim Ersetzen wird ein Original
prüft werden. Stellen Sie sicher, dass ein HYUNDAI-Luftfilter empfohlen. G051300AUN
neuer Vakuumschlauch und Tankdeckel Schaltgetriebeöl
G050900AUN
richtig montiert sind.
Zündkerzen (bei Benzinmotoren) Die Getriebeflüssigkeit bei handgeschal-
G050700AUN teten Fahrzeugen sollte gemäß den im
Stellen Sie sicher, dass Zündkerzen des
Wartungsplan angegebenen Intervallen
Kurbelgehäuseentlüftung richtigen Heizbereiches installiert wer- gewechselt werden.
Prüfen Sie die Oberfläche der Schläuche den.
auf Anzeichen für Hitzeschäden G051400AUN
G051000AEN
und/oder mechanische Beschädigungen.
Verhärtetes und brüchiges Gummi, Ventilspiel (ausstattungsab- Automatikgetriebeöl (ausstat-
Rissbildung, Scheuerstellen und über- hängig) tungsabhängig)
mäßige Aufquellungen sind Zeichen Für Überprüfen Sie übermäßige Ventil- Der Flüssigkeitsstand muss sich im
Überalterung. Besondere Aufmerk- geräusche und/oder Motorvibrationen Bereich der Messstabmarkierung "HOT"
samkeit sollte den Schlauchoberflächen und machen Sie die entsprechende befinden, wenn Motor und
gewidmet werden, welche nahe an Anpassung. Ein HYUNDAI-Vertrags- Automatikgetriebe ihre normale
Wärmequellen (Abgasanlage) liegen. händler sollte dies durchführen. Betriebstemperatur erreicht haben.
Stellen Sie sicher, dass die Schläuche Prüfen Sie den Füllstand des
richtig liegen und nicht mit Wärme- G051100AUN Automatikgetriebeölstands bei laufend-
quellen, scharfen Kanten oder beweg- Kühlsystem em Motor in der Wählhebelstellung "N".
lichen Teilen, welche Schäden durch Betätigen Sie dazu die Feststellbremse.
Überprüfen Sie die
Wärme oder Mechanik verursachen
Kühlsystemkomponenten wie den
könnten, in Berührung kommen. G051500AUN
Kühler, Kühlmittelflüssigkeit, Schläuche
Kontrollieren Sie sämtliche Schlauch- Bremsschläuche und Leitungen
und Verbindungen auf Lecks und
verbindungen wie z.B. Halterungen und Prüfen Sie in einer Sichtprüfung auf kor-
Klemmen, um sicher zu stellen, dass sie Schäden. Ersetzen Sie beschädigte
Teile. rekte Einbaulage, Scheuerstellen,
sicher sind und dass keine Lecke Rissbildung, Überalterung und
vorhanden sind. Schläuche sollten sofort Undichtigkeit. Lassen Sie verschlissene
7 22
Wartung

oder beschädigte Bauteile umgehend G051900AUN G052200AUN


von einem HYUNDAI-Vertragspartner Bremsscheiben, Bremsbeläge Lenkgetriebe, Lenkgestänge und
ersetzen. und Bremssättel Manschetten
G051600AUN Prüfen Sie die Bremsbeläge auf Prüfen Sie die Lenkung bei stehendem
Bremsflüssigkeit Verschleiß, die Bremsscheiben auf Fahrzeug und abgestelltem Motor auf
Verzug und Verschleiß und die übermäßiges Spiel, das Lenkgestänge
Überprüfen Sie die Bremsflüssigkeit im Bremssättel auf Undichtigkeit. auf Verformung und Beschädigung und
entsprechenden Ausgleichbehälter. Der die Manschetten und Kugelgelenke auf
Stand sollte zwischen den Markierungen
G052000APA Verschleiß, Rissbildung sowie Beschädi-
„MIN" und „MAX“, welche auf der Seite
des Behälters zu finden ist, liegen. gung. Lassen Sie schadhafte Bauteile
Abgasanlage von einem HYUNDAI-Vertragspartner
Verwenden Sie ausschließlich hydrauli- Prüfen Sie die Abgasanlage und die
sche Flüssigkeit, welche den ersetzen.
Aufhängungen auf Beschädigungen,
Spezifikationen DOT 3 und DOT 4
Undichtigkeiten, Risse und Alterungser-
entspricht. G052400APA
scheinungen. Ersetzen Sie beschädigte
G051700AUN Bauteile umgehend. Antriebswellen und Manschetten
Feststellbremse Prüfen Sie die Antriebswellen, Man-
G052100AUN schetten und Schellen auf Rissbildung,
Überprüfen Sie das Feststellbremssys- Verschleiß und Beschädigungen.
tem. Befestigungsschrauben der Ersetzen Sie alle schadhaften Bauteile
Radaufhängung und erneuern Sie bei Bedarf die
G051800APA
Prüfen Sie die Befestigungsschrauben Fettfüllung.
Bremstrommeln und der Radaufhängung auf festen Sitz und
Bremsbeläge hinten (ausstat- Beschädigungen. Gelockerte Befesti- G052500AUN
tungsabhängig) gungsschrauben sind mit einem
Drehmomentschlüssel auf den Kältemittel der Klimaanlage
Prüfen Sie die Bremstrommeln und
Bremsbeläge auf Verschleiß, Über- vorgeschriebenen Wert nachzuziehen. (ausstattungsabhängig)
hitzung und die Radbremszylinder auf Überprüfen Sie die Leitungen und
Bremsflüssigkeitsverlust. Lassen Sie Verbindungen der Klimaanlage auf
beschädigte Bauteile umgehend von Undichtigkeit und Beschädigung.
einem HYUNDAI-Vertragspartner erset-
zen.

7 23
Wartung

MOTORÖL
4. Ziehen Sie den Ölmessstab heraus,
wischen Sie ihn ab, und führen Sie ihn
wieder bis zum Anschlag ein.

WARNUNG-Kühlerschlauch
Seien Sie vorsichtig und berühren
Sie den Kühlerschlauch nicht, wenn
Sie Öl einfüllen oder den Ölstand
messen, da die Gefahr besteht, dass
Sie sich verbrennen können.

OPB079003 5. Ziehen Sie den Ölmessstab wieder OPB079004


G060100AEN heraus und überprüfen Sie den Wenn sich der Füllstand in der Nähe der
Motorölstand prüfen Füllstand. Dieser sollte sich zwischen "L" Makierung befindet, füllen Sie
den Markierungen "F" und "L" befind- Motoröl nach, bis die "F" Makierung erre-
1. Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug en.
gerade steht. icht ist.
2. Starten Sie den Motor und warten Sie, Verwenden Sie einen Trichter, um zu
bis er eine normale Betriebstempera- VORSICHT vermeiden, dass Motoröl auf
tur erreicht hat. Füllen Sie nicht zuviel Motoröl nach. Motorteile läuft.
3. Schalten Sie den Motor aus und Verwenden Sie ausschließlich vorge-
warten Sie ungefähr 5 Minuten, bis schriebenes Öl (mehr hierzu in Kapitel 9
das Öl wieder in die Ölwanne zurück- "Empfohlene Schmiermittel und
fließen kann. Mengen").

7 24
Wartung

MOTORKÜHLMITTEL
G060200APA G070000AUN
(Fortsetzung)
Motoröl und Ölfilter wechseln Das Kühlsystem Ihres Fahrzeugs ist
werkseitig mit einem ganzjährig ver- • Stellen Sie den Motor ab und
Lassen Sie den Ölwechsel und den Ölfil- warten Sie, bis er ausgekühlt ist.
terwechsel durch einen HYUNDAI- wendbaren Frostschutz- und Kühlmittel
befüllt. Entfernen Sie den Kühlerver-
Vertragspartner gemäß den Wartungs- schlussdeckel mit großer
intervallen durchführen. Prüfen Sie den Frostschutzgehalt im
Kühlmittel mindestens einmal im Jahr, Vorsicht. Wickeln Sie ein dickes
vorzugweise vor Winterbeginn und vor Tuch um den Verschlussdeckel
WARNUNG Fahrten in kältere Gebite. und drehen Sie ihn langsam im
Gebrauchtes Motoröl kann Gegenuhrzeigersinn bis zum
Hautreizungen und Krebs verur- ersten Anschlag. Gehen Sie
G070100AEN zurück bis der Druck entwichen
sachen, wenn es zu lange mit der
Haut in Kontakt war. Gebrauchtes Überprüfen des ist. Wenn Sie sicher sind, dass
Motoröl enthält krebserregende Kühlmittelstandes der Druck vollständig entwichen
Substanzen. Schützen Sie immer ist, drücken Sie den Verschluss-
Ihre Haut, indem Sie die Hände deckel nach unten, und drehen
gründlich mit Seife und warmem WARNUNG -
weiter im Gegenuhrzeigersinn,
Wasser waschen, sobald Sie mit Kühlverschlussdeckel
bis Sie ihn abnehmen können.
gebrauchtem Motoröl gearbeitet abnehmen
haben. • Auch wenn der Motor abgeschal-
• Entfernen Sie den Kühlerver-
tet ist, entfernen Sie den
schlussdeckel niemals bei
Kühlerverschlussdeckel nicht,
laufendem oder heißen Motor.
während der Kühler noch warm
Dies könnte zu Schäden am
ist.
Motor und Kühlsystem führen.
Außerdem besteht die Gefahr Heißes Kühlmittel und Dampf
erheblicher Verletzungen durch kann unter Druck entweichen und
austretende heiße Kühlflüssig- zu erheblichen Verletzungen
keit. führen.
(Fortsetzung)

7 25
Wartung

G070101AUN Entnehmen Sie das Mischungsverhältnis


Empfohlenes Motorkühlmittel der nachstehenden Tabelle.
• Verwenden Sie ausschließlich weich-
es (destilliertes) Wasser für das Mischverhältnis in Prozenten
Kühlsystem. (Volumen)
Umgebungs-
• Die Aluminiumbauteile des Fahrzeug-
motors müssen mit einem Kühlmittel temperatur
auf Ethylen-Glykolbasis vor Korrosion Frostschutz Wasser
und Frochst geschützt werden.
• VERWENDEN Sie KEINE Alkohol- -15°C (5°F) 35 65
oder Methanol-Kühlmittel oder mi- -25°C (-13°F) 40 60
schen Sie diese mit dem entsprechen- -35°C (-31°F) 50 50
OPB079005 den Kühlmittel.
-45°C (-49°F) 60 40
Prüfen Sie den Zustand und die • Verwenden Sie kein Kühlmittel-
Anschlüsse aller Kühlmittel- und gemisch, das mehr als 60% oder
Heizungsschläuche, und ersetzen Sie weniger als 35% Frostschutzmittel
aufgequollene oder verschlissene enthält, da dies sonst die Wirkung
Schläuche. beeinträchtigen würde.
Der Kühlmittelstand muß sich bei kaltem
Motor zwischen den seitlichen Behälter-
makierungen "F" und "L" befinden. Wenn
der Kühlmittelstand zu niedrig ist, füllen
Sie freigegebene Kühlflüssigkeit bis zur
Markierung "F" nach. Wenn häufig
Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden muss,
lassen Sie das Kühlsystem vom einem
HYUNDAI-Vertragspartner prüfen.

7 26
Wartung

G070200AEN
Kühlmittel wechseln WARNUNG - Kühlmittel
Lassen Sie das Kühlmittel entsprechend • Füllen Sie weder Motorkühlmittel
dem Wartungsplan wechseln. noch Kühlerfrostschutz in den
Waschwasserbehälter.
• Kühlmittel kann erhebliche
VORSICHT Sichtbehinderungen hervorrufen,
Legen Sie einen dicken Lappen um wenn es auf die Windschutz-
den Kühlerverschlussdeckel, um zu scheibe gesprüht wird, was zum
verhindern, dass überlaufende Verlust der Kontrolle über das
Kühlflüssigkeit auf andere Bauteile Fahrzeug oder zu Schäden an der
im Motorraum gelangt. Karosserie oder der Lackierung
OPB079012 führen kann.

WARNUNG -
Kühlerverschlussdeckel
Entfernen Sie den Kühlerver-
schlussdeckel nicht, wenn der
Motor und der Kühler heiß sind.
Heiße Kühlflüssigkeit und Dampf
können unter Druck entweichen
und erhebliche Verletzungen verur-
sachen.

7 27
Wartung

BREMS- UND KUPPLUNGSFLÜSSIGKEIT (AUSSTATTUNGSABHÄNGIG)


Geringfügiges Absinken des
Flüssigkeitsspiegel durch die Abnutzung WARNUNG -
der Bremsscheiben und Bremsbeläge ist Bremsflüssigkeit
normal. Sinkt der Flüssigkeitsspiegel Wenn Sie Bremsflüssigkeit wech-
jedoch deutlich ab oder sinkt er unter die seln und einfüllen, tun Sie dies vor-
MIN-Makierung, kann die Bremsanlage sichtig. Lassen Sie diese nicht mit
undicht geworden sein. Lassen Sie das Ihren Augen in Kontakt kommen.
Bremssystem bitte unverzüglich bei Sollte Bremsflüssigkeit mit Ihren
einem HYUNDAI-Vertragspartner über- Augen in Kontakt kommen, spülen
prüfen. Sie die Augen sofort mit viel
frischem Wasser aus. Suchen Sie
Verwenden Sie ausschließlich die schnellstmöglich Ihren Arzt auf.
OPB079007 vorgeschriebene Bremsflüssigkeit (siehe
G080100APA Kapitel 8 „Empfohlene Schmiermittel
Überprüfen der Brems- oder Füllmengen). VORSICHT
/Kupplungsflüssigkeit Lassen Sie Bremsflüssigkeit nicht
Überprüfen Sie den Flüssigkeitsstand im Mischen Sie niemals verschiedene an den Fahrzeuglack gelangen, da
entsprechenden Behälter regelmäßig. Flüssigkeitsarten. dies zu Lackschäden führen würde.
Der Füllstand muss sich zwischen den Bremsflüssigkeit, die über längere
seitlichen Behältermakierungen MAX WARNUNG - Zeit der Luft ausgesetzt war, darf
und MIN befinden. Bremsflüssigkeitsverlust niemals mehr verwendet werden,
Bevor Sie den Behälterdeckel abneh- da sie nicht mehr über die erforder-
Wenn häufig Bremsflüssigkeit
men, um Bremsflüssigkeit nachzufüllen, lichen Eigenschaften verfügt.
nachgefüllt werden muss, lassen
reinigen Sie den Bereich um den Deckel Füllen Sie keine falschen Flüssig-
Sie das Fahrzeug von einem
sorgfältig, damit die Bremsflüssigkeit keiten ein. Bereits geringste
HYUNDAI-Vertragspartner über-
nicht verunreinigt werden kann. Mengen Mineralöl im Bremssystem
prüfen.
können zu Beschädigungen der
Systemkomponenten führen.

7 28
Wartung

GETRIEBEFLÜSSIGKEIT DES AUTOMATIKGETRIEBES (AUSSTATTUNGSABHÄNGIG)


2. Nachdem das Getriebe warm ist
[Flüssigkeitstemperatur 70~80°C], z.
B. nach ungefähr 10 Minuten,
schieben Sie den Wählhebel durch
alle Wählhebelstufen und stellen ihn
anschließend in die Parkstufe P.

OPB079008 OHD076045N
G100100APA 3. Stellen Sie sicher, dass der
Automatikgetriebeöl prüfen Flüssigkeitsstand im Bereich „HOT“
Der Stand der Getriebeflüssigkeit des des Messstabes liegt. Sollte der Stand
Automatikgetriebes sollte regelmäßig niedriger liegen, füllen Sie entspre-
geprüft werden. chend Automatikgetriebeöl nach.
Stellen Sie das Fahrzeug an einer ebe- 4. Wird der Flüssigkeitsstand unter
nen Stelle ab, ziehen Sie die kalten Bedingungen [Flüssigkeits-
Handbremse an und überprüfen Sie den temperatur 20~30°C] gemessen,
Flüssigkeitsstand gemäß nachfolgender füllen Sie die Flüssigkeit bis zur
Schritte. Markierung „COLD“ ein und über-
prüfen danach den Flüssigkeitsstand
1. Schieben Sie den Wählhebel in die gemäß Schritt 2 oben.
Neutralstellung N und lassen Sie den
Motor im Leerlauf laufen.

7 29
Wartung

Verwenden Sie ausschließlich die


WARNUNG - WARNUNG - spezielle Flüssigkeit für Automatik-
Automatikgetriebeöl Feststellbremse getriebe (siehe Kapitel 8 „Empfohlene
Um ein plötzliches Rollen des Schmiermittel oder Füllmengen“).
Der Stand der Getriebeflüssigkeit
sollte überprüft werden, wenn der Fahrzeuges zu vermeiden, ziehen
Motor auf normaler Betriebstem- Sie die Feststellbremse und das G100200APA
peratur ist. Das bedeutet, dass der Bremspedal, bevor Sie die Automatikgtriebeöl wechseln
Motor, Kühler, Wasserschläuche Schaltposition verändern. Lassen Sie die Getriebeflüssigkeit des
und das Abgassystem usw. sehr Automatikgetriebes durch einen
heiß sind. Gehen Sie sehr vor- HYUNDAI-Vertragshändler gemäß dem
sichtig vor, damit Sie sich nicht ver- ✽ BEACHTEN
Wartungsplan wechseln.
brennen, wenn Sie den Ölstand Die Makierung C (Cold) auf dem
überprüfen. Ölmessstab ist lediglich ein
Anhaltspunkt und darf nicht für die
generelle Bestimmung des Füllstands
VORSICHT für das Automatikgetriebeöl verwendet
werden.
• Ein zu niedriger Füllstand verur-
sacht Schlupf. Ein zu hoher
Füllstand kann zu Schaumbildung, ✽ BEACHTEN
Flüssigkeitsverlust und Getrie- Neues Automatikgetriebeöl ist rot einge-
befehlfunktionen führen. färbt. Die rote Farbgebung dient zur
• Die Verwendung von nicht vorge- Unterscheidung gegenüber anderen
schriebenem Automatikgetriebeöl Flüssigkeiten wie Motoröl oder
kann zu Fehlfunktionen des Froschschutzmittel. Die rote Färbung
Automatikgetriebes führen. ist kein Anhaltspunkt für den Zustand
der Flüssigkeit und bleibt nicht erhal-
ten. Während des Fahrbetriebs wird das
Automatikgetriebeöl dunkler. Dieses ist
entsprechend des Wartungsplans zu
wechseln. Lassen Sie die Arbeiten beim
HYUNDAI-Vertragspartner vorneh-
men.

7 30
Wartung

WASCHWASSER HANDBREMSE

WARNUNG -
Frostschutzmittel
• Füllen Sie kein Motorkühlmittel
oder Kühlflüssigkeit in den
Waschwasserbehälter
• Mottorkühlmittel auf der
Windschutzscheibe kann die Sicht
erheblich beeinträchtigen und
zum Verlust der Kontrolle über das
Fahrzeug führen. Weiterhin kann
es die Lackierung und Anbauteile
OPB079009 beschädigen. OPB059006
G120100AUN • Reinigungsmittel für die G140100APA
Füllstand des Windschutzscheibe enthalten eine Überprüfen der Feststellbremse
Waschwasserbehälters prüfen geringe Menge Alkohol und kön-
Prüfen Sie den Hebelweg der
nen unter gewissen Umständen
Der Behälter ist durchsichtig, so dass Sie Feststellbremse, indem Sie die Anzahl
brennbar sein.
den Flüssigkeitsstand einfach überprüfen der "Rastungen" zählen, die Sie beim
können. Vermeiden Sie daher Funkenbil- Anziehen des Handbremshebels hören.
dung und offene Flammen in die Weiterhin muss die Feststellbremse
Überprüfen Sie den Flüssigkeitsstand Nähe des Reinigungsmittels oder
und füllen, wenn nötig, Flüssigkeit nach. allein in der Lage sein, das Fahrzeug auf
dessen Behälter. Das Fahrzeug deutlich abschüssigem Gefälle zu halten.
Sie können normales Wasser verwen- oder Personen können Schaden
den, wenn kein Reinigungsmittel vorhan- Wenn der Hebelweg nicht dem
erleiden. vorgeschriebenen Wert entspricht,
den ist. Jedoch sollten Sie in kalten
Gebieten Reinigungsmittel mit Frost- • Reinigungsmittel für die lassen Sie die Feststellbremse von
schutz verwenden, um ein Gefrieren zu Windschutzscheibe ist für einem HYUNDAI-Vertragspartner ein-
vermeiden. Menschen und Tiere giftig. Trinken stellen.
Sie die Flüssigkeit nicht und ver- Einstellwert :6~8 "Rastungen" bei
meiden Sie direkten Kontakt. einer Zugkraft von 20 kg
Erhebliche Verletzungen oder der (196N).
Tod können die Folge sein.

7 31
Wartung

KRAFTSTOFFFILTER (DIESEL)
G150100APA • Nachdem Sie den Motor gestartet
Kraftstofffilter entwässern haben, stellen Sie sicher, dass die
Der Kraftstofffilter spielt eine wichtige Warnleuchte erloschen ist.
Rolle bei Dieselmotoren, da er das
Wasser aus dem Kraftstoff filtert und es WARNUNG
am Boden sammelt. Wischen Sie mögliche Wassers-
Wenn sich Wasser im Filter ansammelt, pritzer gründlich weg, da das
leuchtet eine Warnleuchte auf, sobald die Wasser Spuren von Kraftstoff
Zündung eingeschaltet wurde. Ist dies enthalten und dieses sich entzün-
der Fall, ist der Kraftstofffilter bald- den kann.
möglichst zu entwässern.
G150300APA
Kraftstofffilter entlüften OPB079015
VORSICHT Falls Sie den Kraftstofftank leer gefahren ✽ BEACHTEN
Wird das im Filter angesammelte oder nachdem Sie den Kraftstofffilter Verwenden Sie beim Ersetzen der
Wasser nicht abgelassen, ersetzt haben, müssen Sie unbedingt Kraftstofffilterpatrone nur Original
beschädigt es Hauptteile wie z.B. das Kraftstoffsystem entlüften, das Sie HYUNDAI-Ersatzteile.
das Kraftstoffsystem. sonst Schwierigkeiten haben, da Motor
anzulassen.
1. Öffnen Sie die Entlüftungsschraube
✽ BEACHTEN auf dem Kraftstofffilter.
Es wird empfohlen, den Kraftstofffilter 2. Pumpen Sie solange, bis Kraftstoff
von einem HYUNDAI-Vertragspartner aus der Öffnung tritt.
entwässern zu lassen.
✽ BEACHTEN
• Stellen Sie ein Auffangbecken unter • Fangen Sie beim Entlüften den austre-
den Kraftstofffilter. tenden Kraftstoff mit einem Lappen
• Lösen Sie die Ablassschraube und auf, damit dieser nicht unkontrolliert
lassen Sie das Wasser abfließen. austreten kann.
Abschließend prüfen Sie alle entspre-
• Sobald das Wasser abgelassen ist, chenden Bauteile auf Undichtigkeiten.
ziehen Sie die Schraube wieder fest
an.
7 32
Wartung

FILTER ERSETZEN

OPB079011 OPB079013 OPB079014


G160100AEN 1. Lösen Sie die Klammern des 2. Ersetzen Sie den Luftfilter.
Luftfilter ersetzen Luftfilterdeckels und nehmen Sie den 3. Befestigen Sie den Luftfilterdeckel in
Der Luftfilter muss bei Bedarf ersetzt Deckel ab. der umgekehrten Reihenfolge.
werden. Er darf nicht gereinigt und
wieder verwendet werden.

7 33
Wartung

Ersetzen Sie den Filter gemäß dem


Wartungsplan. VORSICHT
Wird das Fahrzeug in extrem staubigen • Fahren Sie nicht ohne Luftfilter;
oder sandigen Gebieten gefahren, sollte das führt zu extremem
der Filter häufiger als empfohlen ersetzt Motorverschleiß.
werden (siehe unter " Sonderwartungs- • Wenn Sie den Luftfilter entfernen,
plan für erschwerte Einsatzbedingun- achten Sie darauf, dass weder
gen" in diesem Kapitel). Staub noch Schmutz in den
Lufteinlass dringen – es könnte
sonst zu einem Schaden führen.
• Verwenden Sie HYUNDAI-
Originalteile. Die Verwendung von
anderen Teilen könnte den
Luftmassenmesser oder den
Turbolader (nur Dieselmotoren)
beschädigen.

7 34
Wartung

POLLENFILTER LÜFTUNGSSYSTEM (AUSSTATTUNGSABHÄNGIG)

OPB079045 OPB079016 OPB079017


G170100APA G170200APA 2. Ziehen Sie den Luftfilter heraus.
Filter prüfen Filter ersetzen
Der Pollenfilter sollte gemäß dem 1. Nehmen Sie die Abdeckung vom
Wartungsplan ersetzt werden. Wird das Klimaanlagenfilter ab.
Fahrzeug in Gebieten mit extremer
Luftverschmutzung oder während län-
gerer Zeit auf sehr staubigen Strassen
gefahren, muss der Filter häufiger über-
prüft und früher ersetzt werden. Wenn
Sie den Filter ersetzen, befolgen Sie die
nachstehenden Schritte und achten Sie
darauf, keine anderen Teile zu beschädi-
gen.

7 35
Wartung

WISCHERBLÄTTER
Verschmutzungen an der
Windschutzscheibe als auch an den
Scheibenwischblättern mindern die
Wirksamkeit der Scheibenwischblätter.
Häufige Verschmutzungen sind Insekten,
Baumharz und Heißwachs. Wischen die
Blätter nicht richtig, reinigen Sie sowohl
die Scheibe als auch die Wischerblätter
mit einem guten Reiniger oder milden
Seifenlauge und wischen anschließend
mit klarem Wasser nach.

OPB079018 1JBA5122 VORSICHT


3. Ersetzen Sie den Pollenfilter. G180100AUN Um einen Schaden der Wischer-
4. Bauen Sie den Pollenfilter in der Wischerblätter prüfen blätter zu vermeiden, verwenden
umgekehrten Reihenfolge des Aus- ✽ BEACHTEN Sie kein Benzin, Kerosin, Farbver-
baus ein. dünner oder andere Lösungen an
Die in Waschanlagen verwendeten oder in ihrer Nähe.
Heißwachszusätze erschweren das
✽ BEACHTEN Reinigen der Windschutzscheibe.
Beachten Sie beim Ersetzen des
Pollenfilters die Pfeilmakierung. An-
dernfalls kann das System Geräusche
entwickeln und die Wirksamkeit des
Filters ist unter Umständen nicht
gegeben.

7 36
Wartung

G180200AUN
Wischerblätter an der
Windschutzscheibe
Wenn die Wischerblätter nicht mehr
richtig wischen, sind sie schlissen oder
gerissen und müssen ersetzt werden.

VORSICHT
Um einen möglichen Schaden an
den Scheibenwischern oder
1JBA7037
anderen Teilen zu vermeiden, bewe-
gen Sie die Scheibenwischer nicht 1LDA5023
von Hand. G180201AUN
Wischerblätter vorne
Typ A
VORSICHT 1. Heben Sie den Wischerarm an und
Die Verwendung von nicht emp- drehen Sie ihn, dass der Kunststoff-
fohlenen Wischerblättern kann zu verriegelungshalter sichtbar ist.
Fehlfunktionen und Versagen
führen.
VORSICHT
Achten Sie darauf, dass der 1JBA7038
Wischerarm nicht auf die Wind- 2. Drücken Sie die Halterung zusammen
schutzscheibe zurückschnellt. Dies und schieben Sie das Wischerblatt
könnte Risse in der Windschutz- nach unten.
scheibe verursachen. 3. Nehmen Sie das Wischerblatt aus
dem Wischerarm.
4. Setzen Sie das Wischerblatt danach
in umgekehrter Reihenfolge wieder in
den Wischerarm ein.

7 37
Wartung

OHM078059 OHM078060 OHM078061


G180201APB 2. Heben Sie den Wischerblattclip an. 3. Setzen Sie das neue Wischerblatt im
Typ B Ziehen Sie dann das Wischerblatt umgekehrter Reihenfolge des
1. Heben Sie den Wischerarm an. nach unten und nehmen Sie es her- Ausbaus wieder ein.
aus.
VORSICHT
Achten Sie darauf, dass der
Scheibenwischer nicht auf die
Windschutzscheibe fällte. Es kön-
nte Risse in der Scheibe verur-
sachen.

7 38
Wartung

OPA077017 OPA077018
G180202AEN 2. Montieren Sie das neue Wischerblatt
Wischerblatt an der Heckscheibe durch Einsetzen des Mittelstückes in
(ausstattungsabhängig) den Schlitz im Wischerarm bis er ein-
1. Heben Sie den Wischerarm an und rastet.
ziehen Sie das Wischerblatt heraus. 3. Achten Sie darauf, dass das
Wischerblatt fest angebaut ist, indem
Sie vorsichtig daran ziehen.
Um Schaden an den Wischerarmen oder
anderen Teilen zu vermeiden, lassen Sie
einen HYUNDAI-Vertragshändler die
Wischerblätter ersetzen.

7 39
Wartung

BATTERIE
(Fortsetzung)
WARNUNG -
Gefahren die von batterien aus- Sollte Akkumulatorsäure in
Ihre Augen kommen,
gehen spülen Sie die Augen mit
klarem Wasser mindestens
Lesen Sie die folgenden 15 Minuten und suchen Sie
Instruktionen genau, bevor sofort einen Arzt auf.
Sie die Batterie bedienen. Wenn Akkumulatorsäure
Ihre Haut berührt, waschen
Halten Sie keine brennende Sie die betroffene Stelle
Zigarette oder andere bren- gründlich. Wenn Sie Sch-
nenden oder glühenden merzen oder ein Brennen
OPB079006 Gegenstände an die verspüren, suchen Sie
G190100AUN Batterie. sofort einen Arzt auf.
Für einen guten Batteriebetrieb Wasserstoff, ein hoch Tragen Sie einen
• Achten Sie darauf, dass die Batterie explosives Gas, ist immer Augenschutz, wenn Sie in
immer sicher befestigt ist. in Batteriezellen enthalten der Nähe einer Batterie
arbeiten. Achten Sie auf
• Halten Sie die Oberseite der Batterie und kann sich entzünden.
eine ausreichende Lüftung,
sauber und trocken. wenn Sie in einem
Halten Sie die Batterien
• Die Anschlüsse und Verbindungen nicht in Reichweite von geschlossenen Raum sind.
müssen sauber, fest und mit Vaseline Kindern, da Batterien stark Im Restmüll entsorgte
oder Polfett bedeckt sein. ätzende SCHWEFELSÄURE Batterien können der
• Wischen Sie eventuelle Rückstände enthalten. Achten Sie Gesundheit und der
von Akkumulatorsäure sofort von der darauf, dass die Batterie- Umwelt schaden.
Batterie. Benutzen Sie eine Mischung säure nicht in Berührung Entsorgen Sie die Batterie
aus Wasser und Backpulver. mit Ihrer Haut, Ihren Augen, entsprechend den geset-
• Wird das Fahrzeug während längerer Kleidung oder der Fahr- zlichen Vorgaben Ihres
Zeit nicht gefahren, entfernen Sie die zeuglackierung kommt. Landes
Batterie. (Fortsetzung)
(Fortsetzung)

7 40
Wartung

G190200AUN
(Fortsetzung)
• Laden Sie die Batterie nie auf,
Batterie aufladen WARNUNG - Batterie
wenn die Batteriekabel verbun- Ihr Fahrzeug verfügt über eine wartungs- laden
den sind. freie, auf Kalzium basierende Batterie. Wenn die Batterie aufgeladen wird,
• Das elektrische Zündsystem • Sollte die Batterie aufgeladen werden beachten Sie die folgenden
arbeitet mit Hochspannung. müssen (z.B. weil die Scheinwerfer Vorsichtsmassnahmen:
Berühren Sie niemals diese Teile oder die Innenbeleuchtung während • Die Batterie muss aus dem
bei laufendem Motor oder einge- längerer Zeit eingeschaltet waren und Fahrzeug entfernt und an einem
schalteter Zündung. das Fahrzeug nicht in Bewegung war), gut belüfteten Ort platziert wer-
Eine Missachtung der oben laden Sie sie langsam ungefähr 10 den.
erwähnten Punkte kann zu erheb- Stunden lang auf. • Achten Sie darauf, dass keine
lichen Verletzungen bis hin zum Tod • Sollte sich die Batterie aufgrund hoher Zigaretten, Funken oder offenes
führen. elektrischer Belastung langsam ent- Feuer in der Nähe der Batterie
laden während das Fahrzeug in sind.
Bewegung ist, laden Sie die Batterie • Beobachten Sie die Batterie
zwei Stunden lang mit 20-30A auf. während des Aufladens und
reduzieren Sie die Ladung, wenn
die Batteriezellen zu stark gasen
oder die Temperatur der Batterie-
zellen 49°C schreitet.
• Tragen Sie einen Augenschutz,
wenn Sie die Batterie beim
Aufladen überprüfen.
(Fortsetzung)

7 41
Wartung

G190300APA
(Fortsetzung)
Komponenten, die ein Reset
• Klemmen Sie das Batterie- benötigen
ladegerät in folgender Reihen-
folge ab: Nach dem Aklemmen oder der
1. Schalten Sie den Hauptschalter Entladung der Batterie muss für folgende
aus. Komponenten ein Reset durchgeführt
werden.
2. Klemmen Sie das Minuskabel
vom negativen Pol der Batterie. • Fensterheberautomatik auf/ab
(s. Kapitel 4)
3. Klemmen Sie das Pluskabel vom
positiven Pol der Batterie. • Schiebedach (s. Kapitel 4)
• Bevor Sie die Batterie warten • Affichage multiple(s. Kapitel 4)
oder aufladen schalten Sie • Digitaluhr (s. Kapitel 4)
sämtliche verbraucher und die • Klimaanlage(s. Kapitel 4)
Zündung aus. • Audiosystem (s. Kapitel 4)
• Das Minuskabel muss immer
zuerst abgeklemmt und zuletzt
angeklemmt werden.

7 42
Wartung

REIFEN UND RÄDER


G200100AUN
Reifenpflege VORSICHT
Um einen guten Betrieb, die Sicherheit • Ein zu niedriger Reifenluftdruck
und einen minimalen Treibstoffverbrauch führt auch zu einem schnelleren
müssen Sie immer auf den korrekten Reifenverschleiss, schlechter
Reifendruck achten und innerhalb der Fahrzeughandhabung und einem
Ladebegrenzung und der empfohlenen höheren Kraftstoffverbrauch.
Gewichtsverteilung für Ihr Fahrzeug Auch kann das Rad beschädigt
bleiben. werden. Achten Sie immer auf
einen korrekten Reifenluftdruck.
Sollte ein Reifen überprüft wer-
G200200AEN
den müssen, lassen Sie dies
Empfohlener Reifenluftdruck bei OPB089004 durch einen HYUNDAI-Vertrags-
kalten Reifen händler durchführen.
Alle Angaben (Größen und Druckwerte)
Der Reifenluftdruck aller Reifen (inklu- sind auf einem Etikett an der Fahrer- • Ein zu hoher Reifenluftdruck führt
sive des Ersatzreifens) sollte bei kalten oder Beifahrertür angegeben. zu einem groben Fahrverhalten,
Reifen gemessen werden. "Kalte Reifen" schnellerem Reifenverschleiß in
bedeutet, dass Fahrzeug nicht länger als der Mitte der Lauffläche und ein
drei Stunden oder weniger als 1.6 km WARNUNG - Zu geringer höheres Risiko von Beschädi-
gefahren wurde. Reifenluftdruck gungen durch schlechte Straßen.
Der empfohlene Reifenluftdruck muss für Ein sehr niedriger Reifenluftdruck
eine einwandfreie Fahrt, die beste kann zu einer Überhitzung führen,
Fahrzeughandhabung und minimalen was zur einer Reifenexplosion,
Reifenverschleiß eingehalten werden. einer Spurtrennung und anderen
Der empfohlene Reifendruck wird weiter Reifenproblemen bis hin zum
unten aufgeführt. Kontrollverlust über das Fahrzeug
führen kann. Es kann in erhe-
blichen Verletzungen oder sogar im
Tod enden. Das Risiko ist an heißen
Tagen und langen Strecken bei
hoher Geschwindigkeit wesentlich
größer.

7 43
Wartung

G200300AUN
VORSICHT VORSICHT - Reifendruck Reifendruck überprüfen
• Warme Reifen überschreiten nor- Achten Sie immer auf Folgendes: Überprüfen Sie Ihre Reifen 1x pro Monat
malerweise den empfohlenen • Überprüfen Sie den Reifendruck oder häufiger.
kalten Reifdruck um 28 bis 42 bei kalten Reifen (nachdem das Überprüfen Sie auch den Reifendruck
kPa. Lassen Sie keine Luft Fahrzeug mindestens drei des Ersatzreifens.
entweichen bei warmen Reifen, Stunden geparkt hat oder keine
da dies bei kalten Reifen zu einem 1.6 km gefahren wurde).
zu niedrigen Reifenluftdruck G200301AEN
• Überprüfen Sie auch den Druck
führt. des Ersatzreifens jedes Mal, wenn Wie überprüfen?
• Achten Sie darauf, dass Sie die Sie den Reifendruck der anderen Verwenden Sie ein qualitativ gutes
Ventilabdeckung wieder ansch- Reifen prüfen. Druckmessgerät. Sie können nicht durch
rauben. Ohne die Ventilkappe • Überladen Sie Ihr Fahrzeug nicht. bloßes Ansehen beurteilen, ob die
können Schmutz oder Feuchtig- Geben Sie nicht zuviel Gepäck in Reifen über den richtigen Druck verfü-
keit ins Ventilinnere gelangen und die spezielle Ablage, wenn Sie gen. Radialreifen können korrekt ausse-
Luft kann entwei-chen. Sollten über ein solches verfügen. hen, auch wenn sie zu wenig Druck
Sie eine Ventilkappe verlieren, haben.
• Verschlissene, alte Reifen können
ersetzen Sie diese möglichst Unfälle verursachen. Wenn die Überprüfen Sie den Reifendruck bei
umgehend. Spurweite nicht mehr richtig kalten Reifen. –„Kalt“ bedeutet, dass das
eingestellt ist oder wenn die Fahrzeug mindestens drei Stunden nicht
Reifen beschädigt wurden, erset- gefahren oder nicht länger als 1.6 km
WARNUNG - Reifendruck zen Sie sie. gefahren wurde.
Ein zu hoher oder ein zu niedriger
Reifenluftdruck kann die Lebens-
dauer Ihres Reifens verkürzen, das
Fahrverhalten beeinträchtigen und
zu einem plötzlichen Reifenver-
sagen führen. Das kann zu einem
Kontrollverlust über das Fahrzeug
führen und ein potentielles
Unfallrisiko bedeuten.

7 44
Wartung

Entfernen Sie die Ventilkappe. Drücken G200400AUN


Sie das Druckmessgerät stark auf das WARNUNG Reifen tauschen
Reifenventil, um den Druck ablesen zu • Überprüfen Sie die Reifen Um den Reifenverschleiß der Räder
können. Wenn der Druck der kalten regelmäßig auf korrekten Druck auszugleichen, ist es empfehlenswert,
Reifen dem empfohlenen Druck und der und auf den Zustand. Verwenden dass die Räder spätestens alle 12.000
Angabe auf dem Etikett entspricht, Sie dazu immer ein Druckmess- km zwischen Vorder- und Hinterachse
müssen Sie nichts weiter unternehmen. gerät. ausgestauscht werden.
Ist der Druck zu niedrig, erhöhen Sie ihn
• Reifen, welche einen zu hohen Während des Reifentauschs überprüfen
bis zur entsprechenden Grenze.
oder zu tiefen Druck aufweisen, Sie die Reifen auf Verschleiß und
Wenn Sie zuviel Druck einlassen, lassen können auf schlechten Strassen Beschädigungen. Abnormaler Verschleiß
Sie die Luft entweichen durch das zu einem schlechten Fahrver-hal- tritt normalerweise durch einen falschen
Drücken des Metallstiftes in der Mitte des ten, Kontrollverlust über das Reifendruck, falsche Spurweite,
Ventils. Überprüfen Sie den Druck noch- extremes Bremsen oder Wenden auf.
Fahrzeug und zu einem plöt-
mals. Achten Sie darauf, dass Sie die Achten Sie auf Beulen auf der Spurweite
zlichen Reifenversagen führen.
Ventilkappe wieder montieren. Sie hilft oder auf den Seiten der Reifen. Ersetzen
Das kann in Verletzungen bis hin
Ihnen, Leck durch eingedrungenen Sie den Reifen, wenn einer dieser
zum Tod enden. Der empfohlene
Schmutz und Feuchtigkeit zu vermeiden. Punkte zutrifft. Ersetzen Sie den Reifen,
kalte Reifendruck für Ihr
Fahrzeug ist in diesem Handbuch wenn der Stoff oder der Faden sichtbar
aufgeführt und auf dem Etikett an ist. Nach dem Wechsel sollten Sie den
der Fahrer- oder Beifahrertüre. vorderen und hinteren Reifendruck über-
• Verschlissene Reifen können zu prüfen und darauf achten, dass die
Unfällen führen. Ersetzen Sie Radmuttern fest sitzen.
Reifen, welche verschlissen, Siehe hierzu „Reifen und Räder“ in
unregelmäßig abgefahren oder Kapitel 8.
beschädigt sind.
• Denken Sie daran, den Druck des
Ersatzreifens zu prüfen.
HYUNDAI empfiehlt, dass der
Ersatzreifen jedes Mal, wenn die
anderen Reifen geprüft werden,
ebenfalls geprüft wird.

7 45
Wartung

Mit einem normalen Ersatzreifen Scheibenbremsenbelege sollten bei G200500AUN


Reifenrotation auf Verschleiß überprüft Räder einstellen und auswuchten
werden. Die Räder Ihres Fahrzeuges wurden
beim Hersteller so eingestellt und aus-
✽ BEACHTEN gewuchtet, dass sie eine lange
Rotieren Sie Radialreifen, welche eine Lebensdauer aufweisen und ein gutes
asymmetrische Spurweite zeigen nur Fahrverhalten bieten.
von vorne nach hinten und nicht von In den meisten Fällen müssen Sie die
rechts nach links. Räder nicht mehr einstellen lassen.
S2BLA790 Sollten sie jedoch ein ungewöhnliches
Ohne Ersatzreifen Reifenverhalten bemerken oder Ihr
WARNUNG Fahrzeug zieht vermehrt auf die eine
• Beziehen Sie ein Notrad nicht in oder die andere Seite, muss möglicher-
den Reifentausch ein. weise eine neue Radeinstellung
• Mischen Sie nicht Diagonal- und durchgeführt werden.
Radialreifen. Dies kann zu Wenn Ihr Fahrzeug während der Fahrt
ungewöhnlichem Fahrverhalten auf einer ebenen und glatten Fahrbahn
führen. Es besteht Verletzungs- vibriert, müssen die Reifen möglicher-
und Lebensgefahr sowie die weise neu ausgewuchtet werden.
S2BLA790A
Richtungsabhängige Reifen (ausstattungsabhängig)
Gefahr von Sachschäden.

VORSICHT
Für das Auswuchten von Leicht-
metallfelgen müssen spezielle
Auswuchtgewichte verwendet wer-
den, da andernfalls die
Leichtmetallfelgen beschädigt wer-
den können.
CBGQ0707A

7 46
Wartung

(Fortsetzung)
Spurverschleißanzeige WARNUNG -
• Wenn Sie Reifen- und
Reifen ersetzen Rädergrößen verwenden, welche
Um die Möglichkeit schwerer oder nicht empfohlen ist, kann dies zu
tödlicher Verletzungen durch einen einem ungewöhnlichen Fahrver-
Unfall, der durch einen halten und zu einem Kontrollver-
Reifenschaden oder den Verlust der lust über das Fahrzeug führen.
Kontrolle über das Fahrzeug verur- • Reifen, welche nicht dem
sacht wurde, zu reduzieren: HYUNDAI-Standard entsprechen,
• Ersetzen Sie abgefahrene, ver- passen nicht richtig und resul-
schlissene oder beschädigte tieren in Fahrzeugschaden oder
Reifen. Verschlissene Reifen kön- ungewöhnlichem Fahrverhalten.
OEN076053
nen das Bremsverhalten, Len- • Das ABS vergleicht die
G200600BEN ktätigkeit und das Fahrverhalten Drehzahlen der Räder. Die
Reifen ersetzen beeinträchtigen. Raddrehzahl wird dabei von der
Ist der Reifen regelmäßig abgefahren, • Fahren Sie Ihr Fahrzeug nicht, Radgröße beeinflusst. Beim
erscheint eine Spurverschleißanzeige in wenn der Reifenluftdruck zu hoch Reifenwechsel darauf achten,
Form eines Bandes, welches über die oder zu nierdig ist. Dies kann zu dass alle 4 Reifen die verwendet
Spur verläuft. Das zeigt an, dass 1.6 mm einem unregelmäßigen Ver- werden Originalgröße haben. Bei
Profil unterschritten sind. Ersetzen Sie in schleiß und Reifenversagen Verwendung von Reifen einer
diesem Fall den Reifen. führen. anderen Größe kann es vorkom-
Warten Sie nicht, bis das Band über die • Wenn Sie die Reifen ersetzen, men, dass das ABS (Antiblockier-
gesamte Spur verläuft. verwenden Sie niemals Diagonal- system) und das ESP (elektronis-
und Radialreifen am selben che Stabilitätshilfe) (falls vorhan-
Fahrzeug. Sie müssen alle Reifen den) nicht ordnungsgemäß
ersetzen (auch den Ersatzreifen), funktionieren.
wenn Sie von Radial- auf
Diagonalreifen wechseln.
(Fortsetzung)

7 47
Wartung

G200601AUN G200700BUN G200800AUN


Notradbereifung ersetzen (ausstat- Radwechsel Reifentraktion
tungsabhängig) Wenn Sie das Rad aus was für Gründen Die Zugkraft kann gemindert werden,
Die Lebensdauer eines Notrads ist kürz- auch immer wechseln müssen, achten wenn Sie mit verschlissenen Reifen,
er als die eines normalen Reifens. Sie darauf, dass das neue Rad zu dem falschem Reifendruck oder auf glatten
Ersetzen Sie ihn, wenn die alten Rad in Bezug auf Durchmesser, Fahrbahnen fahren. Die Reifen sollten
Verschleißanzeige auf dem Reifen sicht- Breite und Einpresstiefe entspricht. immer ersetzt werden, wenn die
bar wird. Der neue für das Notrad soll die Verschleißanzeige sichtbar wird. Um die
gleiche Größe haben, wie der Reifen, Möglichkeit, die Fahrzeugkontrolle nicht
welchen Sie mit der Fahrzeuglieferung zu verlieren, fahren Sie bei Regen,
erhalten haben. Das Notrad passt nicht WARNUNG
Schnee oder Eis auf der Fahrbahn
auf ein normales Rad. Eine falsche Felgengröße kann fol- langsam.
gende Punkte beeinträchtigen:
• Lebensdauer des Reifens und
des Radlagers, Wirksamkeit der G200900AUN
Bremse, Fahrverhalten, Boden- Reifenwartung
freiheit, Abstand zwischen Reifen Zusätzlich zum korrekten Reifenluftdruck
und Karosserieteilen, Verwend- verhindert die richtige Rädereinstellung
barkeit von Schneeketten, Tacho- einen unnötigen reifenverschleiß. Wenn
metergenauigkeit, Scheinwer- Sie das Gefühl haben, der Reifen sei
fereinstellung und Höhe der unregelmäßig abgefahren, lassen Sie die
Stßfänger. Werkstatt die Fahrspur überprüfen.
Wenn Sie neue Reifen angebracht
haben, achten Sie darauf, dass die
Reifen ausgewuchtet sind. Das erhöht
den Fahrkomfort und die Lebensdauer
der Reifen. Zusätzlich sollte ein Reifen
immer ausgewuchtet werden, wenn er
von der Felge genommen wird.

7 48
Wartung

G201002APA Radgrößenangabe
1
2. Bezeichnung der Reifengrösse Räder sind ebenfalls mit wichtigen
5,6 Auf der Reifenflanke des Reifens ist Informationen versehen, welche Sie
7 seine Größe festgehalten. Sie benötigen benötigen, wenn Sie neue solche
diese Information, wenn Sie einen neuen erwerben. Das folgende Beispiel
Reifen kaufen. Im Folgenden wird erklärt,
4 zeigt an, was die Angaben bedeuten.
was die Buchstaben und Nummern in
der Reifengrössenangabe bedeuten.
2 Beispiel Reifengrössenangabe: Beispiel Radgrößenangabe:
3
(Diese Nummern gelten nur als Beispiel; 5.0JX14
Ihre Reifengrössenangabe kann je nach
Fahrzeug variieren)
1 I030B04JM 5.0 - Felgenbreite in Zoll
175/70R14 64T
G201000AUN J – Ausführung des Felgenhorns
Kennzeichnungen auf den 175- Reifenbreite in Millimeter 14 – Felgendurchmesser in Zoll
Reifenflanken
70 – Seitenverhältnis. Verhältnis
Diese Information identifiziert und
von Reifenhöhe zu Reifen-
beschreibt die Grundeigenschaften des
Reifens und hält gleichzeitig die
breite in Prozent.
Reifenidentifikationsnummer (TIN) des R – Herstellercode (Radialreifen).
Sicherheitsstandards fest. Die TIN identi- 14 – Felgendurchmesser in Inch.
fiziert im Falle eines Rückrufs den
Reifen. 64 – Tragfähigkeitsindex, ein
numerischer Code, der die
maximale Tragfähigkeit des
G201001AUN
Reifens angibt.
1. Herstellername
Der Hersteller- oder Markenname wird T – Kennbuchstabe für die zuläs-
angegeben. sige Höchstgeschwindigkeit
(siehe entsprechende Tabelle
auf der nächsten Seite).

7 49
Wartung

Reifenkennbuchstaben für die zulässige G201003BPA


Höchstgeschwindigkeit 3. Das Alter eines Reifens bestimmen WARNUNG - Reifenalter
Die nachstehende Aufstellung gibt (TIN: Tire Identification Number) Unabhängig vom verbleibenden
Auskunft über die zurzeit gültigen Reifen, die über 6 Jahre alt sind, Profil ist es ratsam, dass die
Geschwindigkeitsbelastungen für basierend auf dem Reifen generell alle 6 Jahre bei
Reifen von Personenwagen. Die Herstellungsdatum, (inklusive der normaler Benutzung ersetzt
Geschwindigkeitsbelastung ist Ersatzreifen), sollten durch neue werden. Wärme oder häufiges
abhängig von der Reifengrösse, Reifen ersetzt werden. Sie finden schweres Beladen kann den
welche seitlich am Reifen das Herstellungsdatum seitlich auf Alterungsprozess beschleuni-
angegeben ist. Dieses Symbol dem Reifen (möglicherweise auf der gen. Wird dies nicht beachtet,
entspricht der maximal zugelasse- Innenseite des Reifens), welche kann es zu einem plötzlichen
nen Geschwindigkeitsbelastung, durch den DOT-Code angegeben ist. Reifenversagen kommen,
welche als sicher gilt. Der DOT-Code ist eine Serie von welches zu einem Kontrollver-
Zeichen bestehend aus Ziffern und lust des Fahrzeuges und
Buchstaben. Das Herstellungsdatum dadurch zu einem Unfall mit
Kennbuch- ist durch die 4 letzten Ziffern des Verletzungen oder sogar dem
Maximale Geschwindigkeit DOT-Codes angegeben.
stabe Tod führen kann.

DOT : XXXX XXXX OOOO


S 180 km/h (112 mph)
Der vordere Teil des DOT-Cods gibt
T 190 km/h (118 mph) den Hersteller, die Reifengröße und
H 210 km/h (130 mph) die Profilart and die die letzten vier
Ziffern gegen die Herstellungswoche
V 240 km/h (149 mph) und -jahr an.
Z Above 240 km/h (149 mph) Beispiel:
DOT XXXX XXXX 1608 steht dafür,
dass der Reifen in der 16. Woche
des Jahres 2008 produziert wurde.

7 50
Wartung

G201004AEN G201006AUN Reifenverschleißkoeffizient


4. Reifenaufbau und Material 6. Maximale Tragfähigkeit Der Reifenverschleißkoeffizient bezeich-
Die Anzahl der Lagen der Diese Angabe zeigt die maximal net den durchschnittlichen Reifenver-
Gummibeschichteten Reifen. zugelassen Zuladungsbelastung für schleiß unter kontrollierten Bedingun-
Reifenhersteller müssen zusätzlich Ihre Reifen an. Wenn Sie die Reifen gen. die gesetzlich vorgeschrieben sind.
die verwendeten Materialien am Fahrzeug ersetzen, verwenden Beispielsweise verschleißt ein Reifen mit
angeben, welche Stahl, Nylon, Sie immer Reifen, deren Tragfähig- der Verschleißkennzahl 150 bei dem
"Polyester" und andere beinhalten. keit mit der Tragfähigkeit der werk- festgelegten Test 1,5 Mal so schnell wie
ein Reifen mit der Kennzahl 100. Die rel-
Der Buchstabe „R“ bedeutet seitig montierten Reifen identisch ist. ative Lebensdauer eines Reifens hängt
Radialreifen; der Buchstabe „D“ G2010007BEN von den jeweiligen Einsatzbedingungen
bedeutet Diagonalreifen und der ab. Jedoch kann der Verschleiß aufgrund
Buchstabe „B“ bedeutet Gürtelreifen. unterschiedlicher Fahrstile, Wartungs-
gewohnheiten, Straßenverhältnissen und
G201005AUN
Klimaeinflüsse von dem Norm-
Verschleiß abweichen. Die Kennzahlen
5. Maximal zugelassener Reifendruck
sind bei PKW-Reifen auf der
Die Angabe gibt den maximal zuge- Reifenflanke angegeben. Die Reifen
lassenen Reifendruck an. Über- (Standardbereifung oder optionale
schreiten Sie diese Druckangabe Bereifung) Ihres Fahrzeugs können im
nicht. Halten Sie sich an die emp- Hinblick auf den Verschleißkoeffizienten
fohlenen Reifendruckangaben, variieren.
welche auf dem Etikett markiert sind.

7 51
Wartung

Traktionskennzeichnung – AA, A, B & C Temperaturklassen – A, B & C


Die Traktionskennzeichnungen von Die Temperaturklassen sind in die WARNUNG
oben nach unten, sind AA, A, B & C. Bereiche A (die höchste), B und C Reifentemperatur
Diese Werte geben die Bremskraft eingeteilt. Die Kennbuchstaben Der Temperaturbereich für
auf nasser Fahrbahn an und wurden bezeichnen die Eigenschaften der diesen Reifen gilt für einen
entsprechend unter staatlicher Reifen im Hinblick auf Temperatur- Reifen, welcher über den kor-
Aufsicht unter den entsprechenden beständigkeit und Temperatura- rekten Reifendruck verfügt und
Bedingungen getestet (Asphalt- und bleitung unter kontrollierten nicht überladen ist. Übermäßig
Betonfahrbahn). Ein Reifen mit der Bedingungen auf einem Prüfstand. hohe Geschwindigkeit, zu
Markierung C kann relativ schwache Extreme Hitze kann das Material wenig Druck oder übermäßiges
Traktionseigenschaften bieten. angreifen und so die Lebensdauer Beladen, oder alles zusammen,
verkürzen. Extreme Hitze kann auch kann einen Hitzaufbau erzeu-
zu einem plötzlichen Reifenversagen gen und ein plötzlicher
WARNUNG führen. Die Bereiche B und A Reifenversagen hervorrufen.
Die Traktionskennzeichnungen, bedeuten, dass der Reifen für eine Dies kann zu einem
welche den Reifen zugeteilt größere Hitze tauglich ist als die Kontrollversagen über das
wurden, basieren auf einen gesetzliche Minimalanforderung. Fahrzeug führen und zu schw-
Bremsvorgang bei welchem das eren oder tödlichen Verletzun-
Fahrzeug geradeaus fährt. Es gen führen.
sagt nichts über das Verhalten
bei Beschleunigung, Kurven-
fahrverhalten, Aquaplaning
oder Vollbrem sung aus.

7 52
Wartung

SICHERUNGEN
Blattart Dieses Fahrzeug hat 2 (oder 3)
Sicherungskästen, einer auf der WARNUNG - Ersetzen von
Fahrerseite hinter einer Abdeckung im Sicherungen
Armaturenbrett und der andere(n) im • Ersetzen Sie eine Sicherung
Motorenraum. niemals durch etwas anderes als
Wenn ein Scheinwerfer, Zubehör oder durch eine sicherung mit dersel-
normal kaputt
Kontrolllampen nicht funktioniert, über- ben Amperzahl.
prüfe Sie die entsprechende Sicherung. • Eine stärkere Sicherung könnte
Ist eine Sicherung durchgebrannt ist der einen Schaden oder ein Feuer
Patronenart
Innenteil geschmolzen. verursachen.
Funktioniert das elektrische System • Bringen Sie niemals ein Kabel
nicht, überprüfen Sie zuerst den anstelle einer Sicherung an –
Sicherungskasten auf der Fahrerseite. auch nicht als Übergangslösung.
Ersetzen Sie eine kaputte Sicherung Es könnte zu einem erheblichen
immer mit einer gleichwertigen. Schaden der Verkabelung und zu
normal durchgebrannt
Brennt die Ersatzsicherung durchge- einem mögliche Brand führen.
Haupsicherung brannte deutet dies auf ein elektrisches
Problem hin. Vermeiden Sie die
Benutzung des betroffenen Teils und VORSICHT
suchen Sie sofort einen HYUNDAI-
Verwenden Sie für den Ausbau
Vertragshändler auf.
einer Sicherung weder einen
Es kommen Schraubendreher noch einen
normal durchgebrannt anderen Gegenstand aus Metall,
OHDC078019 weil dies einen Kurzschluss aus-
G210000APA
lösen und die elektrische Anlage
beschädigen könnte.
Das elektrische System des Fahrzeuges
wird durch Sicherungen vor einem elek-
trischen Schaden geschützt.

7 53
Wartung

Wenn Sie keine Ersatzsicherung


haben, verwenden Sie eine gleichwer-
tige Sicherung, welcher nicht an einer
anderen Stelle benötigt wird, wie z.B.
dem Zigarettenanzünder.
Funktionieren die Scheinwerfer oder
andere elektrische Teile nicht, die
Sicherungen aber in Ordnung sind,
überprüfen Sie den Sicherungskasten
im Motorenraum. Ist eine der
Sicherungen durchgebrannt muss sie
ersetzt werden.
OPB079022 OPB079023
G210100APA 3. Ziehen die betroffene Sicherung ger-
Sicherung ersetzen ade heraus. Verwenden Sie dazu die
1. Schalten Sie die Zündung und alle Sicherungsklammer aus dem Siche-
elektrischen Schalter aus. rungskasten im Motorraum.
2. Öffnen Sie die Sicherungsabdeckung. 4. Überprüfen Sie die entfernte
Sicherung; ersetzen Sie sie, wenn sie
durchgebrannt ist.
Ersatzsicherungen finden Sie im
Sicherungsablagefach.
5. Setzen Sie eine neue, gleichwertige
Sicherung ein und stellen Sie sicher,
dass sie richtig einrastet.
Sollte sie lose sitzen, suchen Sie
einen HYUNDAI-Vertragshändler auf.

7 54
Wartung

✽ BEACHTEN
• Wird die Sicherung aus dem
Sicherungskasten herausgezogen,
funktionieren die Warnsignale, das
Audiosystem, die Uhr und die
Innenbeleuchtung, usw. nicht. Einige
müssen nach anbringen der
Sicherung wieder neu eingestellt wer-
den. Lesen Sie dazu den Abschnitt
„Batterie“ in diesem Kapitel.
• Auch wenn die Memory-Sicherung OPB079025
heausgenommen wurde, kann sich die Diesel nur
OPB079024 Batterie durch die Scheinwerfer oder
G210101AUN andere elektrische Geräte entladen.
Memory-Sicherung
Ihr Fahrzeug ist mit einer Memory-
Sicherung ausgerüstet, um ein Entladen
der Batterie zu verhindern, wenn das
Fahrzeug längere Zeit nicht bewegt wird.
Befolgen Sie die nachstehenden Punkte,
bevor Sie Ihr Fahrzeug während einer
längeren Zeit nicht bewegen.
OPB079026
1. Stellen Sie den Motor ab.
G210200AEN
2. Schalten Sie die Scheinwerfer und die
Hecklichter aus. Ersetzen der Sicherung
3. Öffnen Sie das Seitenfach Motorenraum
(Fahrerseite) und ziehen Sie die 1. Schalten Sie die Zündung und alle
Memory-Sicherung heraus. elektrische Verbraucher aus.
2. Öffnen Sie den Deckel des
Sicherungskasten, indem Sie die
Verriegelungen drücken und den
Deckel abheben.

7 55
Wartung

3. Überprüfen Sie die entfernte ✽ BEACHTEN


Sicherung; ersetzen Sie sie, wenn Ist die Hauptsicherung durchgebrannt,
diese defekt ist. Um eine Sicherung zu suchen Sie einen HYUNDAI-Vertrag-
entfernen oder einzusetzen, verwen- shändler auf.
den Sie das entsprechende Werkzeug
im Motorenraum.
4. Setzen Sie eine neue Sicherung mit
derselben Leistung ein und stellen Sie
sicher, dass sie richtig einrastet. Sollte
Sie lose sitzen, suchen Sie einen
HYUNDAI-Vertragshändler auf.

OPB079027
VORSICHT G210201AEN
Verschließen Sie nach Arbeiten am
Sicherungskasten im Motorraum
Hauptsicherung (Multi-Sicherung)
den Deckel des Sicherungskastens Wenn die Hauptsicherung ersetzt wer-
sicher. Andernfalls kann Feuchtig- den muss, gehen Sie wie folgt vor:
keit eindringen und elektrische 1. Klemmen Sie das Batteriemassekabel
Fehlfunktionen verursachen. ab.
2. Entfernen Sie die in der Abbildung
oben gezeigten Muttern.
3. Ersetzen Sie die Sicherung mit einer
gleichwertigen, neuen Sicherung.
4. Der Einbau erfolgt in der umgekehrten
Reihenfolge des Ausbaus.

7 56
Wartung

G210300AEN-EE
Beschreibung der Sicherungs- und Relaiskästen
Im Inneren der Sicherungs-/Relaisabdeckungen finden Sie die Sicherungs-
/Relaisschaltetikett, welches die Sicherungs-/Relaisnamen und -kapazität beschreibt.
Fahrzeuginnenraum Motorraum
✽ BEACHTEN
Die in diesem Handbuch abgedruckten
Legenden für die Sicherungskästen
beziehen sich auf den Zeitpunkt der
Drucklegung. Möglicherweise treffen
deshalb nicht alle Beschreibungen auf
Ihr Fahrzeug zu. Wenn Sie einen
Sicherungskasten in Ihrem Fahrzeug
prüfen, richten Sie sich nach der jeweili-
gen Legende im Sicherungskasten.

Nur Diesel

OPB079028/OPB079029/OPB079030

7 57
Wartung

Instrumententafel-Sicherungen
Sicher-
Beschreibung Geschütztes Bauteil
ungswert
FRT WIPER 25A Windschutzscheibenwischermotor, Multifunktionsschalter (Scheibenwischerschalter)
ECM (M/T), PCM (A/T), Klimaanlagensteuermodul, elektr. verstellb. Fahreraußenspiegel, elektr. verstellb.
O/S MIR HTD 10A
Beifahreraußenspiegel
H/LP LH 10A Scheinwerfer links
Heckscheibenheizungsrelais, Türwarnschalter, Instrumentenblock, Heckscheibenheizungsrelais, Türwarnschal-
POWER ROOM 10A ter, Instrumentenblock, Bordcomputer, Reifendrucküberwachungsmodul, BCM, Klimaanlagensteuermodul,
CONNECTOR Gepäckraumbeleuchtung, Dachkonsolenbaugruppe, Innenraumleuchte vorne, Innenraumleuchte Mitte
AUDIO 20A Audio
Hauptschalter elektr. Fensterheber, Sicherheitsfensterhebermodul Fahrerseite, Schalter elektr. Fensterheber
P/WDW RH 25A
hinten rechts, Schalter elektr. Fensterheber Beifahrerseite (LHD)
Hauptschalter elektr. Fensterheber, Sicherheitsfensterhebermodul Fahrerseite, Schalter elektr. Fensterheber
P/WDW LH 25A
SICHE- hinten rechts, Schalter elektr. Fensterheber Beifahrerseite (RHD)
RUNG S/HTD 15A Sitzheizungsschalter Beifahrerseite, Sitzheizungsschalter Fahrerseite
RR WIPER 15A Heckscheibenwischermotor, Multifunktionsschalter (Scheibenwischerschalter)
H/LP RH 10A Scheinwerfer rechts, Instrumentenblock (Scheinwerferbeleuchtung)
Scheinwerferhöhenverstellschalter, Innenraumsensor, BCM, Klimaanlagensteuermodul,
IGN 2 10A Schiebedachsteuermodul, Scheinwerfer links/rechts, Motorraum-Sicherungs- und -relaiskasten (FFHS-Relais,
DRL-Relais, Gebläserelais), DSL-Sicherungs- und -relais-kasten (PTC-2-Relais, PTC-3-Relais)
PCU 10A Kraftstofffilterwarnsensor, Luftmassenmesser, ECM (M/T), PCM (A/T)
STOP LP 15A Bremslichtschalter, Diagnosestecker, Fensterheberrelais
A/BAG 10A Gurtwarnschaltermodul, SRS-Steuermodul
HAZARD 15A Warnblinkanlagenschalter, Warnblinkanlagenrelais
SAFETY P/W 15A Sicherheitsfensterhebermodul Fahrerseite
CLUSTER 10A Bordcomputer, Instrumentenblock (Bel.), BCM

7 58
Wartung

Beschreibung Sicherungswert Geschütztes Bauteil

TCU 10A Overdrive-Schalter, Impulsgeber "A", Impulsgeber "B", Fahrzeuggeschwindigkeitssensor

IGN1 10A Generator (KAPPA), EPS-Steuermodul, Reifendrucküberwachungsmodul

ESP-Schalter, Lenkwinkelsensor, ABS-Steuermodul, ESP-Steuermodul, Gierratensensor,


ABS 10A
Motorraum-Sicherungs- und -relaiskasten (Mehrzweck-Prüfstecker)

IGN COIL 15A Zündspule (KAPPA), Zündspule Nr. 1 ~ Nr. 4 (GAMMA), Kondensator (GAMMA)

B/UP LP 10A Getriebestufenschalter (GAMMA), Rückfahrscheinwerferschalter

A/BAG IND 10A Instrumentenblock (AIRBAG-BEL.)

T/SIG LP 10A Warnblinkanlagenschalter

TAIL LP LH 10A DRL-Relais, Kennzeichenbeleuchtung, Hintere Kombileuchte links, Scheinwerfer

SICHERUNG TAIL LP RH 10A Scheinwerfer rechts, Hintere Kombileuchte rechts, Beleuchtungen

ACC 10A Elektr. verstellb. Außenspiegel, Audio, Bordcomputer

C/LIGHT 15A Zigarettenanzünder

RR FOG LP 10A Heckscheibenheizungsrelais

B/A HORN 15A B/A-Relais

DR LOCK 20A Heckklappenentriegelungsrelais, Türver-/entriegelungsrelais, Riegelschlossrelais

FRT FOG LP 10A Windschutzscheibenheizungsrelais

FOLDING 10A Schalter elektr. verstellb. Außenspiegel

S/ROOF 20A Schiebedachsteuermodul

START 10A ECM (DSL), Motorraum-Sicherungs- und -relaiskasten (Startrelais, Alarmanlagenrelais)

7 59
Wartung

Sicherungen im Motorraum-Sicherungskasten (Benzinmotor)


Beschreibung Sicherungswert Geschütztes Bauteil
BATT 2 50A Instrumententafelanschluss (Fensterheberrelais, Sicherung (Sicherheitsfensterheber 15 A, Warnblinkanlage 15 A)
Instrumententafelanschluss (Schlussleuchtenrelais, Sicherung (Schiebedach 20 A, Einklappschalter 10 A,
BATT 1 VV Türverriegelung 20 A, Bremslicht 15 A, Alarmsirene 15 A, Nebelschlussleuchte 10 A, Nebelscheinwerfer 10 A,
Netzstecker (Innenraum 10 A, Audio 20 A))
C/FAN 30A Relais Kühllüfter hohe Stufe, Relais Kühllüfter niedrige Stufe
Generator, Sicherung (ABS 1 40 A, ABS 2 40 A, Heckscheibenheizung 40 A, Gebläse 40 A, MDPS 80 A,
MULTI MAIN 125A
Klimaanlage 1 10 A)
SICHERUNG
ABS 2 40A Mehrzweck-Prüfstecker, ABS-Steuermodul, ESP-Steuermodul
ABS 1 40A Mehrzweck-Prüfstecker, ABS-Steuermodul, ESP-Steuermodul
RR HTD 40A Heckscheibenheizungsrelais
BLOWER 40A Gebläserelais
MDPS 80A ESP-Steuermodul
IGN 2 50A Zündschalter
ECU A 30A ECM (M/T), PCM (A/T), Motorsteuerrelais (Hauptrelais)
F/PUMP 20A Kraftstoffpumpenrelais
IGN 1 40A Zündschalter
HORN 10A Hupenrelais
Nockenwellenpositionssensor, Regenerierventil, Lambdasonde (Vorkat, Nachkat)
SNSR 1 10A
SICHERUNG Wegfahrsperren-Steuermodul, Relais Kühllüfter hohe Stufe, Relais Kühllüfter niedrige Stufe
ECU B 10A ECM (M/T), PCM (A/T)
DRL 10A Masse (BCM)
ECU 1 20A ECM (M/T), PCM (A/T)
INJ 15A Einspritzventil Nr. 1 ~ Nr. 4, Leerlaufsteller, Klimaanlagenrelais, Ölregelventil (GAMMA)
A/CON 2 10A Klimaanlagen-Steuermodul
A/CON 1 10A Klimaanlagenrelais

7 60
Wartung

Sicherungen im Motorraum-Sicherungskasten (Dieselmotor)


Beschreibung Sicherungswert Geschütztes Bauteil
BATT 2 50A Instrumententafelanschluss (Fensterheberrelais, Sicherung (Sicherheitsfensterheber 15 A, Warnblinkanlage 15 A))
Instrumententafelanschluss (Schlussleuchtenrelais, Sicherung (Schiebedach 20 A, Einklappschalter 10 A,
BATT 1 VV Türverriegelung 20 A, Bremslicht 15 A, Alarmsirene 15 A, Nebelschlussleuchte 10 A, Nebelschein-
werfer 10 A, Netzstecker (Innenraum 10 A, Audio 20 A))
C/FAN 30A Relais Kühllüfter hohe Stufe, Relais Kühllüfter niedrige Stufe
Generator, Sicherung (ABS 1 40 A, ABS 2 40 A, Heckscheibenheizung 40 A, Gebläse 40 A, MDPS 80 A,
MAIN 125A
MULTI Klimaanlage 1 10 A)
SICHERUNG ABS 2 40A Mehrzweck-Prüfstecker, ABS-Steuermodul, ESP-Steuermodul
ABS 1 40A Mehrzweck-Prüfstecker, ABS-Steuermodul, ESP-Steuermodul
RR HTD 40A Heckscheibenheizungsrelais
BLOWER 40A Gebläserelais
MDPS 80A ESP-Steuermodul
DSL 150A DSL-Sicherungs- und -relaiskasten (Glühstiftrelais, PTC-1-Relais, PTC-2-Relais, PTC-3-Relais)
IGN 2 50A Zündschalter
ECU A 30A ECM (M/T), PCM (A/T), Motorsteuerrelais (Hauptrelais)
F/HTR 20A FFHS-Relais
IGN 1 40A Zündschalter
HORN 10A Hupenrelais
Nockenwellenpositionssensor, Regenerierventil, Lambdasonde (Vorkat, Nachkat)
SNSR 1 10A
Wegfahrsperren-Steuermodul, Relais Kühllüfter hohe Stufe, Relais Kühllüfter niedrige Stufe
SICHERUNG
DRL 10A Masse (BCM)
ECU 2 10A Kraftstoffdruckreglerventil
ECU 1 20A ECM
Klimaanlagenrelais, Nockenwellenpositionssensor, VGT-Stellantrieb, AGR-Stellantrieb, Wegfahrsperrensteuermodul,
INJ 15A
DSL Sicherungs- und -relaiskasten (Glühstiftrelais, PTC-1-Relais)
A/CON 2 10A Klimaanlagen-Steuermodul
A/CON 1 10A Klimaanlagenrelais

7 61
Wartung

Sicherungen im Motorraum-Zusatzsicherungskasten (Dieselmotor)

Beschreibung Sicherungswert Geschütztes Bauteil

GLOW 80A Glühstiftrelais, Luftheizungsrelais

PTC 1 50A PTC-1-Relais


SICHERUNG
PTC 2 50A PTC-2-Relais

PTC 3 50A PTC-3-Relais

7 62
Wartung

GLÜHLAMPEN
G220000AEN
VORSICHT
WARNUNG - Wenn Sie nicht die richtigen
Werkzeuge und Glühlampen verwen-
Arbeiten an den den oder keine Erfahrung haben,
Scheinwerfern wenden Sie sich an einen HYUNDAI-
Bevor Sie Arbeiten an den Vertragshändler. In vielen Fällen ist
Scheinwerfern vornehmen, ziehen es schwierig, bei einem Fahrzeug die
Sie die Feststellbremse fest, ver- Glühlampe zu ersetzen, da andere
sichern Sie sich, dass die Zündung Teile erst entfernt werden müssen,
auf der Position LOCK ist und bevor Sie die Glühlampe einsetzen
schalten Sie die Beleuchtung aus. können. Besonders, falls Sie die
Dies soll verhindern, dass sich das ganze Scheinwerferanlage aus- OPB079031
Fahrzeug in Bewegung setzt, Sie bauen müssen, um die Glühlampe zu
G220100AUN
sich die Finger verbrennen oder gelangen. Entfernen/Einsetzen der
einen elektrischen Schlag erhalten. Scheinwerferanlage kann zu einem Scheinwerfer, Positionslicht,
Fahrzeugschaden führen. Blinker, Nebelscheinwerfer vorne
Glühlampe ersetzen
Verwenden Sie ausschließlich
✽ BEACHTEN (1) Scheinwerfer (Fernlicht/Abblendlicht)
Glühlampen mit der entsprechenden Nach starkem Regen oder nach einer (2) Standlicht
Wattleistung. Wagenwäsche können die Streuscheiben
(3) Blinker vorne
von Scheinwerfern und Rückleuchten
beschlagen. Ursache dafür ist der (4) Nebelscheinwerfer (ausstattungsab-
VORSICHT Unterschied zwischen den hängig)
Achten Sie darauf, dass Sie die aus- Außentemperaturen und der temperatur
brannte Glühlampe mit einer innerhalb der Leuchte. Dies ist vergleich-
Glühlampe derselben Wattleistung bar mit dem Beschlagen der
ersetzen. Es könnte sonst zu einem Fensterscheiben (innen) bei Regenwetter
Sicherungsschaden oder Schaden und ist deshalb keinesfalls als Fehler
des elektrischen Systems kommen. anzusehen.

7 63
Wartung

(Fortsetzung)
• Gehen Sie damit immer vor-
sichtig um und vermeiden Sie
Kratzer und Abreibungen. Wenn
die Glühlampen eingeschaltet
sind, vermeiden Sie Kontakt mit
Feuchtigkeit. Berühren Sie das
Glas niemals mit bloßen Händen.
Fettrückstände können das Glas
überhitzen und es zersplittert,
sobald Sie die Beleuchtung ein-
schalten. Die Glühlampe soll nur
OHD076046 OPB079043
angefasst werden, wenn Sie sie
G220101APA in einen Scheinwerfer einsetzen. 1. Öffnen Sie die Motorhaube.
Glühlampe Scheinwerfer • Ist eine Glühlampe beschädigt 2. Lösen Sie die Halteschrauben und
oder weist Risse auf, muss sie bauen Sie den Scheinwerfer aus.
WARNUNG - sofort ersetzt und entsorgt wer- 3. Lösen Sie die Stecker vom
den. Scheinwerfer.
Halogenglühlampen • Tragen Sie einen Augenschutz
• Halogenglühlampen bestehen wenn Sie eine Glühlampe
aus druckdichtem Glas, welches auswechseln. Lassen Sie die
fliegende Glassplitter bildet, Glühlampe auskühlen, bevor Sie
wenn es bricht. sie ersetzen.
(Fortsetzung)

7 64
Wartung

8. Setzen Sie eine neue Glühlampe ein


und lassen Sie den Sicherungsbügel
wieder in der entsprechenden
Position einschnappen.
9. Schließen Sie den Stecker an die
Glühlampe an.
10. Montieren Sie die Abdeckung durch
drehen im Uhrzeigersinn.
11. Stecken Sie die Stecker hinten auf
den Scheinwerfer auf.
12. Bauen Sie den Scheinwerfer ein.
OPB079048
OPB079047 Blinkerleuchte
4. Entfernen Sie die Abdeckung vom 1. Nehmen Sie die Fassung aus der
Scheinwerfer durch Drehen im Einheit, indem Sie sie nach links drehen,
Gegenuhrzeigersinn. bis die Laschen an der Fassung mit den
Schlitzen an der Einheit zur Deckung
5. Ziehen Sie den Stecker von der kommen.
Glühlampe ab.
2. Nehmen Sie die Glühlampe aus der
6. Lösen Sie den Sicherungsbügel der Fassung, indem Sie sie hineindrücken
Glühlampe, indem Sie das Ende und nach links drehen, bis die Laschen
nach innen drücken und danach an der Glühlampe mit den Schlitzen an
anheben. der Fassung zur Deckung kommen.
7. Entfernen Sie die Glühlampe aus Ziehen Sie die Glühlampe aus der
dem Scheinwerfer. Fassung.
3. Setzen Sie eine neue Glühlampe in die
Fassung ein, indem Sie sie drehen, bis
sie einrastet.
4. Setzen Sie die Fassung in der Einheit
ein, indem Sie die Laschen an der
Fassung mit den Schlitzen an der
Einheit zur Deckung bringen. Drücken
Sie die Fassung in die Einheit und
drehen Sie sie nach rechts.

7 65
Wartung

4. Setzen Sie die neue Glühlampe in das


Gehäuse ein, indem Sie die Laschen
an der Fassung mit den Schlitzen im
Gehäuse zur Deckung bringen.
Drücken Sie die Fassung in das
Gehäuse und drehen Sie sie nach
rechts.
5. Schließen Sie den Stecker an der
Fassung an.
6. Bringen Sie die untere Abdeckung
des vorderen Stoßfängers wieder an.

OPB079049 OPB079046
Positionsleuchte Nebelscheinwerfer-Glühlampe ersetzen
1. Ziehen Sie die Fassung gerade aus 1. Fassen Sie mit der Hand hinter den
der Einheit heraus. vorderen Stoßfänger.
2. Ziehen Sie die Glühlampe aus der 2. Trennen Sie den Stecker von der
Fassung heraus. Fassung.
3. Setzen Sie eine neue Glühlampe in 3. Nehmen Sie die Glühlampenfassung
die Fassung ein. aus dem Gehäuse, indem Sie sie
4. Drücken Sie die Fassung in die nach links drehen, bis die Laschen an
Einheit. der Glühlampenfassung mit den
Schlitzen am Gehäuse zur Deckung
kommen.

7 66
Wartung

4. Entfernen Sie die Glühlampe durch


gerades Herausziehen.
5. Setzen Sie die neue Glühlampe in die
Fassung ein.
6. Bauen Sie die Fassung und die
Leuchte wieder zusammen.
7. Stecken Sie den Kabelstecker auf.
8. Bauen Sie die Leuchte wieder ein.

OPB079033 OPB079034
G220200APA G220300APA
Ersetzen Glühlampe Seitenblinker Glühlampen der hinteren
(ausstattungsabhängig) Kombileuchte ersetzen
1. Bauen Sie die Leuchte aus, indem Sie (1) Stopp- und Rücklicht
die Leuchte erst vorn anheben und (2) Blinklicht
danach herausziehen. (3) Rückfahrscheinwerfer
2. Ziehen Sie den Kabelstecker ab. (4) Nebelschlussleuchte
3. Bauen Sie die Lichtscheibe von der (ausstattungsabhängig)
Fassung, indem Sie die Fassung
gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis
die Rastnasen der Fassung zu den
Aussparungen in der Lichtscheibe
ausgerichtet sind.

7 67
Wartung

OPB079035 OPB079036 OPB079050


1. Öffnen Sie die Heckklappe. 5. Entnehmen Sie die Glühlampe aus G220400AEN
2. Lösen Sie die Halteschrauben der der Fassung, indem Sie gegen den Glühlampe der Dritten
Leuchte mit einem Kreuzschrauben- Uhrzeigesinn drehen, bis ihre Bremsleuchte ersetzen
dreher. Rastnasen zu den Aussparungen in 1. Ouvrez le coffre.
3. Bauen Sie die Leuchte aus der der Lampenfassung ausgerichtet
sind. Ziehen Sie die Glühlampe aus 2. Retirez le bouchon.
Karosserie aus. 3. Poussez le clip vers le haut de sorte
4. Bauen Sie die Lampenfassung aus der Fassung.
6. Setzen Sie eine neue Glühlampe in qu’il soit dans le trou. Le feu stop du
dem Leuchtengehäuse aus, indem haut sort.
Sie die Fassung gegen den die Lampenfassung ein und drehen
Uhrzeigersinn drehen, bis ihre Sie sie, bis sie einrastet.
Rastnasen zu den Gehäuseauss- 7. Setzen Sie die Lampenfassung in das
parungen ausgerichtet sind. Leuchtengehäuse ein, indem Sie die
Rastnasen der Fassung zu den
Aussparungen im Leuchtengehäuse
ausrichten. Drücken Sie Fassung in
das Leuchtengehäuse und drehen Sie
sie im Uhrzeigersinn.
8. Bauen Sie die Leuchte wieder in die
Karosserie ein.

7 68
Wartung

4. Setzen Sie eine neue Glühlampe in


die Fassung ein.
5. Setzen Sie die Fassung und die
Leuchte wieder zusammen.
6. Setzen Sie die Leuchte wieder in den
Stoßfänger ein.

OPB079051 OPA077044
4. Retirez le module de l’ampoule du G220500APA
bloc de feu stop. Glühlampe der
5. Tirez sur les ampoules pour les sortir Kennzeichenbeleuchtung
et les remplacer. ersetzen
6. Pour les réinstaller, procédez dans 1. Bauen Sie die Leuchte aus, indem Sie
l’ordre inverse des opérations. die Rastklammern mittels Schrau-
bendreher nach innen drücken.
2. Trennen Sie die Lampenfassung und
die Leuchte durch drehen der
Lampenfassung im Gegenuhrzeiger-
sinn bis die Rastnasen der Fassung
auf die Aussparungen in der Leuchte
ausgerichtet sind.
3. Entfernen Sie die Glühlampe durch
gerade herausziehen.

7 69
Wartung

Innenbeleuchtung (Vorne) Handschuhfachbeleuchtung G220600AUN


Glühlampe der Innenbeleuchtung
ersetzen
1. Hebeln Sie die Streuscheibe vor-
sichtig mit einem flachen Schrauben-
dreher vom Gehäuse der Innenraum-
leuchte ab.
2. Entfernen Sie die Glühlampe durch
gerades herausziehen.

OPA077045 OPB079042
Innenbeleuchtung (Mitte) Kofferraumbeleuchtung
WARNUNG
Bevor Sie an der Innenbeleuchtung
arbeiten, versichern Sie sich, dass
die entsprechende Taste auf "AUS"
steht, damit Sie ein Verbrennen der
Finger oder eines elektrischen
Schocks vermeiden.

3. Setzen Sie eine neue Glühlampe in


die Fassung ein.
4. Richten Sie die Aussparungen der
OTD079037 OPB079041
Streuscheibe zu den Rastnasen des
Gehäuses aus und drücken Sie auf
die Streuscheibe, damit sie einrastet.

VORSICHT
Achten Sie darauf, dass die
Streuscheibe, die Rastnasen und
das Kunststoffgehäuse nicht verun-
reinigt oder beschädigt werden.

7 70
Wartung

FAHRZEUGPFLEGE
Pflege außen Sogar ein Abspülen mit klarem Wasser
G230101AUN
kann nicht alle Rückstände dieser
Ablagerungen entfernen. Ein mildes
Allgemeine Vorsicht bei der Pflege
Reinigungsmittel für glatte Oberflächen
außen
kann benutzt werden.
Es ist sehr wichtig, dass Sie sich an die
Nach dem Waschen spülen Sie Ihr
Angaben auf den Etiketten von chemis-
Fahrzeug gründlich mit lauwarmem oder
chen Reinigern oder Poliermitteln halten.
kaltem Wasser. Achten Sie darauf, dass
Lesen Sie alle Warn- und
alle Reste des Reinigungsmittels wegge-
Vorsichtshinweise, welche auf dem
spült werden.
Etikett vermerkt sind.
G230102BUN VORSICHT
Wartung Lackierung OJB037800
Verwenden Sie keine aggressiven
Waschen Reiniger, chemische Lösungen
Um die Lackierung Ihres Fahrzeuges von oder heißes Wasser und waschen VORSICHT
Rost und Verunreinigungen zu schützen, Sie Ihr Fahrzeug nie im direkten • Das Waschen des Motoren-
waschen Sie es gründlich und häufig, Sonnenlicht oder wenn die raumes inklusive das Waschen
mindestens 1x im Monat mit lauwarmem Karosserie noch warm ist. mit Hochdruckgeräten kann einen
oder kaltem Wasser. Kurzschluss im elektrischen
Wenn Sie Ihr Fahrzeug auf Schotter System verursachen.
fahren, sollten Sie es danach jedes Mal WARNUNG - • Achten sie darauf, dass kein
waschen. Achten Sie besonders auf das Wasser oder andere Flüssigkei-
Nasse Bremsen
Entfernen von Salz, Schmutz, Schlamm ten in Kontakt mit den elek-
und anderen fremden Materialien. Nachdem Waschen überprüfen Sie
die Bremsen durch langsames trischen /elektronischen Teilen im
Stellen Sie sicher, dass die Fahrzeug kommen, da diese
Ablauföffnungen am unteren Rand der Fahren, ob sie durch das Waschen
beeinträchtigt wurden. Sollte die dadurch beschädigt werden
Türen und die Schweller sauber sind. können.
Bremsfunktion gestört sein, drück-
Insekten, Teer, Baumharz, Vogeldreck,
en Sie sie immer leicht durch,
Industriestaub und ähnliche
während Sie langsam vorwärts
Ablagerungen können den Lack
fahren.
beschädigen, wenn sie nicht sofort ent-
fernt werden.

7 71
Wartung

Wachsen G230103AUN G230104AUN


Wachen Sie das Fahrzeug, sobald das Ausbessern von Lackschäden Wartung Hochglanz
Wasser nicht mehr abperlt. Tiefe Kratzer oder Steinschlagschäden • Um Teer und Insekten zu entfernen,
Waschen und trocknen Sie das Fahrzeug im Lack müssen sofort ausgebessert verwenden Sie einen speziellen
immer bevor Sie es einwachsen. werden. Schutzloses Metall rostet Teerentferner und keinen Schaber
Verwenden Sie ein gutes Flüssig- oder schnell und kann zu einer großen oder andere scharfen Gegenstände.
Festwachs und befolgen Sie die Hinweise Reparaturrechnung führen. Um die Hochglanzoberfläche vor
des Herstellers. Wachsen Sie alle lack- einem Mattwerden zu schützen, tra-
ierten Teile ein, um sie zu schützen und ✽ BEACHTEN gen Sie eine Schicht Wachs oder
den Glanz zu bewahren. Wenn Karosserie- oder Blecharbeiten Chromschutzmittel auf und reiben es
Entfernen Sie Öl, Teer und ähnliche an Ihrem Fahrzeug notwendig werden, ein, bis die Stelle wieder glänzt.
Materialien mit einem entsprechenden achten Sie darauf, dass instandgesetzte Während der Winterzeit oder in
Reiniger, so hat das zur Folge, dass das oder ersetzte Bauteile mit Rostschutz Küstenregionen tragen Sie eine
Wachs sich löst. Wachsen Sie diese behandelt werden. dickere Schicht Wachs oder
Stellen nach, auch wenn der Rest des Schutzmittel auf. Wenn nötig, decken
Fahrzeuges noch nicht eingewachst wer- Sie die Teile mit Vaseline oder einem
den muss. anderen Schutzmittel ein.

VORSICHT
• Wischen Sie Staub oder Schmutz
mit einem weichen Lappen von der
Lackierung.
• Verwenden Sie keine Stahlwolle,
Scheuermittel oder aggressive
Lösungen, welche Alkali oder
ätzende Lösungen enthalten, auf
verchromten oder eloxierten
Aluminiumteilen. Das kann zu
einer Schädigung der Schutz-
schicht führen und Verfärbungen
oder Lackschäden bewirken.

7 72
Wartung

G230105AUN G230106AUN
Unterbodenpflege WARNUNG Wartung der Aluminiumräder
Streusalz und andere korrossions- Nachdem Waschen überprüfen Sie Die Aluminiumräder sind mit einer klaren
fördernde Stoffe welche für die Schnee- die Bremsen durch langsames Schutzschicht behandelt.
und Eisentfernung benutzt werden, sam- Fahren, ob sie durch das Waschen • Verwenden Sie keine Scheuermittel,
meln sich am Unterboden. Werden sie beeinträchtigt wurden. Sollte die Poliermittel, Lösungen oder
nicht entfernt, kann es zu einer beschle- Bremsfunktion gestört sein, drück- Drahtbürsten zur Reinigung von
unigten Rostbildung an z.B. Kraftstoff- en Sie sie immer leicht durch, Aluminiumräder. Diese Dinge können
leitungen, Rahmenteile, Bodenblech und während Sie langsam vorwärts zu Kratzern und Beschädigungen
dem Abgassystem kommen, auch wenn fahren. führen.
diese Teile mit Rostschutz behandelt • Verwenden Sie ausschließlich eine
wurden. milde Seifenlauge und spülen Sie
Waschen Sie den Unterboden und die gründlich mit klarem Wasser nach.
Radöffnungen gründlich mit lauwarmem Reinigen Sie die Räder, nachdem Sie
oder kaltem Wasser 1x pro Monat, nach- auf gesalzenen Straßen gefahren
dem Sie über Schotter gefahren sind und sind. Das schützt vor Rostbildung.
am Ende der Wintersaison. Achten Sie • Vermeiden Sie das Reinigen der
besonders auf diese Stellen, da es Felgen mit Hochgeschwindigkeits-
schwierig ist, den Schmutz und den bürsten in Waschanlagen.
Schlamm zu sehen. Es schadet dem • Verwenden Sie keine säurehaltigen
Fahrzeug mehr, wenn Sie die Überreste Reinigungsmittel. Es kann die Räder,
nur nass machen ohne sie zu beseitigen. welche mit einer klaren Schutzschicht
Die unteren Türkanten, Schweller und behandelt wurden, beschädigen.
Rahmen haben Ablassöffnungen,
welche nicht durch Schmutz verstopft
werden sollten; Wasseransammlungen
an jenen Stellen können zu Rost führen.

7 73
Wartung

G230107AUN Hochgefährdete Stellen Feuchtigkeit fördert Rost


Rostschutz Wenn Sie an einem Ort wohnen, an Feuchtigkeit bildet eine Umgebung, in
Schützen Sie Ihr Fahrzeug vor Rost welchem Ihr Fahrzeug regelmäßig mit welcher sich Rost ungehindert verbreiten
Durch die Verwendung neuester Technik rostfördernden Materialien in Berührung kann. Zum Beispiel wird Rost durch eine
in Bezug auf die Bekämpfung von Rost kommt, ist Schutz besonders wichtig. hohe Feuchtigkeit gefördert, besonders,
stellen wir Fahrzeuge von höchster Einige der typischen Rostförderer sind wenn die Temperaturen knapp über dem
Qualität her. Das ist jedoch nur ein Teil Salz, Staubkontrollmittel, Meeresluft und Gefrierpunkt liegen. Unter solchen
der Arbeit. Um einen Langzeitschutz vor Industriestaub. Bedingungen kommen die rostfördern-
Rost zu erhalten, muss der den Materialien mit dem Fahrzeug durch
Fahrzeugbesitzer einige Punkte beach- die Feuchtigkeit in Kontakt und diese
ten. Feuchtigkeit verdampft nur sehr
langsam.
Übliche Quellen für die Rostbildung Schlamm ist besonders rostfördernd, da
Die häufigsten Gründe für die er nur langsam trocknet und die
Rostbildung sind: Feuchtigkeit so länger auf dem Fahrzeug
verbleibt. Auch wenn der Schlamm trock-
• Salz, Schmutz und Feuchtigkeit, en aussieht, kann er Feuchtigkeit binden
welche sich unter dem Fahrzeug und so die Rostbildung beschleunigen.
ansammeln.
Hohe Temperaturen können an schw-
• Lackschäden, welche durch Stein- erzugänglichen Stellen ebenfalls die
schlag, Kies, Abnutzung verursacht Rostbildung beschleunigen, da
werden oder kleine Kratzer und Dellen Feuchtigkeit an jenen Stellen länger
lassen das Metall ungeschützt und verbleibt. Aus all diesen Gründen ist es
begünstigen so die Rostbildung. besonders wichtig, dass Sie Ihr
Fahrzeug sauber und frei von Schlamm
oder anderem Schmutz halten. Die
bezieht sich nicht nur auf die Oberfläche,
sondern vor allem auf die Unterseite des
Fahrzeuges.

7 74
Wartung

Rostbildung vermeiden • Wenn Sie die Fahrzeugunterseite Halten Sie den Lack und die
Sie können die Rostbildung vermeiden, reinigen, achten Sie besonders auf Zierleisten in gutem Zustand
wenn Sie sich an folgende Punkte halten: die Stellen unter den Schwellern und Kratzer oder Risse im Lack sollten so gut
andere schlecht sichtbare Stellen. wie möglich mit einer Deckschicht
Halten Sie Ihr Fahrzeug sauber Machen Sie es gründlich; den behandelt werden, um Rostbildung zu
Schmutz nur abzuspritzen anstelle ihn vermeiden. Kommt das pure Metall zum
Die beste Möglichkeit Rostbildung zu richtig abzuwaschen verschlimmert es
vermeiden, ist, Ihr Fahrzeug sauber zu Vorschein, sollte eine Karosseriewerk-
eher als es zu verbessern. statt aufgesucht werden.
halten und ätzende Materialien zu Hochdruckreiniger sind dazu beson-
beseitigen. Achten Sie besonders auf ders geeignet.
den Unterboden. Vogeldreck: Vogeldreck ist äußerst
• Wenn Sie die unteren Türkanten, ätzend und kann den Lack innerhalb
Schweller und Rahmen reinigen, acht- weniger Stunden beschädigen.
• Wenn Sie in einem Gebiet wohnen, in en Sie darauf, dass die
welchem ätzende Stoffe wie Entfernen Sie den Vogeldreck so schnell
Wasserablaufbohrungen an diesen wie möglich.
Streusalz, Meeresluft, Gebiete mit Stellen offen sind, sodass die
Industriestaub zu finden sind, sollten Feuchtigkeit ablaufen kann und nicht
Sie besonders auf die Vermeidung am Fahrzeug verbleibt. Vernachlässigen Sie nicht den
von Rost achten. Im Winter sollten Sie Innenbereich
Unterseite des Fahrzeuges min- Feuchtigkeit kann sich unter den
destens 1x pro Monat gründlich Halten Sie die Garage trocken Teppichen sammeln und Rost fördern.
abspritzen und am Ende der Stellen Sie Ihr Fahrzeug nicht in einer Überprüfen Sie diese Stellen von Zeit zu
Wintersaison gründlich reinigen. feuchten und schlecht gelüfteten Garage Zeit um sicherzustellen, dass der
ab. Dies bildet eine gute Grundlage für Teppich trocken ist. Achten Sie beson-
die Rostbildung. Das trifft vor allem dann ders dann darauf, wenn Sie Dünger,
zu, wenn Sie Ihr Fahrzeug in der Garage Reinigungsmaterial oder Chemikalien
waschen oder in die Garage fahren, mitführen.
wenn das Fahrzeug noch nass oder mit Diese Dinge sollten ausschließlich in gut
Schnee, Eis oder Schlamm bedeckt ist. verschließbaren Behältern mitgeführt
Auch eine geheizte Garage fördert die werden und allfällige Lecks oder ausge-
Rostbildung, wenn sie nicht gut belüftet laufene Flüssigkeit sofort weggewischt,
ist. mit klarem Wasser gespült und gründlich
getrocknet werden.

7 75
Wartung

Innenbereich G230202AUN G230203AUN

G230201AUN
Reinigen der Sitze und der Reinigen des Sicherheitsgurtes
Seitenverkleidung Reinigen Sie den Sicherheitsgurt mit
Vorsichtsmassnahmen im
Innenbereich Vinyl einem milden Reinigungsmittel, welches
Entfernen Sie Staub und losen Schmutz für die Reinigung von Polstermöbeln
Vermeiden Sie den Kontakt ätzender
mit einem Staubwischer oder Staub- oder Teppichen geeignet ist. Beachten
Lösungen wie z.B. Parfüm und
sauger. Reinigen Sie die Vinylfläche mit Sie die Packungsanweisungen. Der
Kosmetiköl mit dem Armaturenbrett, da
einem speziellen Vinylreiniger. Sicherheitsgurt sollte weder gebleicht
diese Dinge die Oberfläche beschädigen
noch neu eingefärbt werden, da dies das
oder verfärben können. Sollte es trotz- Textil Material schädigen kann.
dem passieren, wischen Sie sie sofort
Entfernen Sie Staub und losen Schmutz
weg. Beachten Sie die Anweisungen, wie
mit einem Staubwischer oder G230204AUN
Vinyl richtig gereinigt wird.
Staubsauger. Reinigen Sie die Sitze mit Reinigen der Innenscheiben
einem speziellen Textilreiniger.
Beseitigen Sie frische Flecken sofort mit Wenn die Scheiben nicht mehr klar
VORSICHT erscheinen (d. h. einen öligen, fettigen
Achten Sie darauf, das wasser einem Fleckenmittel. Werden frische
Flecken nicht sofort beseitigt, wird der Wachsfilm) aufweisen sollten sie mit
niemals in Kontakt mit elektronis- einem Glasreiniger gesäubert werden.
chen/elektrischen Teilen kommt, da Stoff gefleckt und es kann zu
Farbveränderungen kommen. Auch kön- Beachten Sie die Packungsanweisun-
dies zu einer Beschädigung führen gen.
kann. nen die feuerresistenten Eigenschaften
gemindert werden, wenn das Material
nicht richtig gepflegt wird. VORSICHT
Zerkratzen Sie die Innenseite der
VORSICHT Heckscheibe nicht. Das könnte zu
Wenn Sie andere Reiniger als die einer Beschädigung der Heizele-
empfohlenen verwenden und wenn mente führen.
Sie die empfohlenen Reinigungs-
methoden nicht beachten kann der
textile Bezug sein Aussehen verän-
dern und die feuerresistenten
Eigenschaften werden gemindert.

7 76
Wartung

ABGASKONTROLLSYSTEM (AUSSTATTUNGSABHÄNGIG)
G270000AEN Vorsichtshinweise für Inspektionen G270100AUN
Das Abgaskontrollsystem Ihres und Wartungsarbeiten an Fahrzeugen 1. Regelung der
Fahrzeuges ist durch eine schriftliche mit ESP (elektronishes Stabilitäts- Kurbelgehäuseentlüftung
Garantie gedeckt. Beachten Sie bitte die programm): Das Kurbelgehäuseentlüftungssystem
Garantieinformationen, welche in den • Um eine Fehlzündung zu vermei- wird angewendet um eine Luftversch-
Wartungsunterlagen Ihres Fahrzeuges den, wenn das Fahrzeug auf dem mutzung durch die Kurbelgehäuseentlüf-
zu finden sind. Prüfstand ist, ist es ratsam, das tung zu verhindern. Dieses System bietet
Ihr Fahrzeug ist mit einem Abgaskon- ESP auszuschalten. eine Frischluftzufuhr an das
trollsystem ausgerüstet, weches den • Ist der Test vorüber, schalten Sie Kurbelgehäuse durch die Einlassschläu-
notwendigen Abgasvorschriften das ESP durch Drücken der ESP- che. Im Inneren des Kurbelgehäuses
entspricht. Taste wieder ein. mischt sich die Frischluft mit den
Das Abgaskontrollsystem gliedert sich in Entlüftungsgasen, welche danach durch
folgende drei Untersysteme: das PVC-Ventil in das Einspritzsystem
geleitet werden.
(1) Regelung der Kurbelgehäuseentlüf-
tung G270200AUN
(2) Regelung der Kraftstoffdampfrück- 2. Abgaskontrollsystem
führung Verdampfung
(3) Abgasreinigungssystem Dieses System hindert die
Treibstoffdämpfe daran, in die
Um eine reibungslose Funktion des Atmosphäre zu gelangen.
Abgaskontrollsystems zu gewährleisten
wird empfohlen, dass Sie Ihr Fahrzeug
gemäß dem Wartungsplan durch einen
HYUNDAI-Vertragshändler überprüfen
und warten lassen.

7 77
Wartung

G270201AUN G270300AUN G270302AUN


Aktivkohlebehälter 3. Abgasreinigungssystem Vorsichtsmassnahmen Abgase
Kraftstoffdämpfe welche im Inneren des Das Abgasreinigungssystem ist ein hoch (Kohlenmonoxid)
Tanks gebildet werden, werden wirksames System, welches die • Kohlenmonoxid kann in anderen
absorbiert und im Aktivkohlebehälter Abgasemisionen steuert und Abgasen enthalten sein. Daher sollten
gelagert. Läuft der Motor, werden die entsprechend eine gute Motorenleistung Sie, falls Sie in Inneren des
Kraftstoffdämpfe durch das Spülmagnet- ermöglicht. Fahrzeuges Abgase riechen, das
ventil in den Ansaugtrakt gesaugt. Fahrzeug überprüfen und reparieren
G270301AUN
lassen. Wenn Sie je das Gefühl
G270202AUN haben, dass die Abgase in das
Fahrzeugänderungen
Reinigungskontrollventil (PCSV) Fahrzeuginnere geleitet werden,
Das Fahrzeug sollte nicht verändert wer- fahren Sie nur mit allen Fenstern
Das Reinigungskontrollventil wird durch den. Veränderungen können die
das Engine Control Module (ECM) ges- geöffnet. Lassen Sie Ihr Fahrzeug
Leistung, Sicherheit und Lebensdauer sofort überprüfen und reparieren.
teuert; ist die Motortemperatur während verändern und können möglicherweise
des Betriebes tief, schließt sich das gegen gesetzliche Sicherheits- und
PCSV, damit der verdampfte Treibstoff Abgasanforderungen verstoßen. WARNUNG - Abgase
nicht in den Motor gelangt. Sobald der
Zusätzlich sind Schäden oder Motorabgase enthalten Kohlen-
Motor auf der normalen Betriebs-
Leistungseinbußen welche durch solche monoxid (CO). Es ist farb- und
temperatur ist, öffnet sich das PCSV und
leitet den verdampften Treibstoff in den Veränderungen entstehen, nicht durch geruchlos und äußerst gefährlich
Motor. die Fahrzeuggarantie gedeckt. und kann tödlich sein, wenn es
eingeatmet wird. Befolgen Sie die
Anweisungen auf dieser Seite, um
eine Vergiftung zu vermeiden.

7 78
Wartung

• Lassen Sie den Motor in geschlosse- G270303BEN • Missbrauchen Sie den Motor nicht.
nen Räumen (z.B. Garagen) nur so Sicherheitshinweise für Beispiele eines Missbrauchs sind
lange laufen, wie es dauert, um her- Katalysatoren (falls vorhanden) Rollen und einen Abhang herunter-
auszufahren. fahren mit ausgeschalteter Zündung.
• Wird das Fahrzeug während längerer WARNUNG - Brandgefahr • Lassen Sie den Motor nicht mit sehr
Zeit angehalten und der Motor hoher Motordrehzahl über längere
eingeschaltet gelassen, passen Sie Eine heiße Abgasanlage kann Zeit laufen (5 Minuten oder länger).
die Lüftung entsprechend an und entzündliche Gegenstände unter
Ihrem Fahrzeug entzünden. Das • Verändern Sie keine Teile des Motors
schalten Sie Frischluftzufuhr. oder des Abgaskontrollsystems.
Fahrzeug nicht über oder in der
• Sitzen Sie nie längere Zeit bei laufen- Nähe von entzündlichen Sämtliche Überprüfungen und
dem Motor in einem geparkten Gegenständen wie z.B. Gras, Laub, Anpassungen müssen durch einen
Fahrzeug. Papier, usw. abstellen, im Leerlauf HYUNDAI- Vertragshändler vorge-
• Wird der Motor abgewürgt oder wenn laufen lassen oder fahren. nommen werden.
er nicht startet, können übertriebene • Vermeiden Sie ein Fahren mit sehr
Startversuche das Abgaskontrollsys- wenig Kraftstoff. Wenn Sie keinen
tem schädigen. Ihr Fahrzeug ist mit einem Katalysator Treibstoff mehr haben, kann das zu
ausgestattet. einer Fehlzündung des Motors führen
Die folgenden Punkte müssen daher und einer übermäßigen Belastung
beachtet werden: des Katalysators.
• Verwenden Sie ausschließlich • Eine Missachtung dieser Vorsichts-
BLEIFREIEN Treibstoff. maßnahme kann mit einer
• Fahren Sie das Fahrzeug nicht, wenn Beschädigung des Katalysators und
Zeichen einer Fehlfunktion des Motor Ihres Fahrzeuges enden. Außerdem
vorhanden sind wie z.B. Fehlzündung werden solche Schäden nicht durch
oder eine offensichtliche Leistungs- die Garantie gedeckt.
minderung.

7 79