Sie sind auf Seite 1von 12

Das Unterrichtsmagazin für Integration

16
Deutsch lernen und Zusammenleben in Österreich.

We

wis
ent

!
Mit
Ori r te - u
n
n
ieru d
sen g s -
Schutz vor dem
Coronavirus
Ausgabe 16
Liebe Leserinnen & Leser, 1. Im Blickfeld
Auch in Onlinekursen wünschen sich die Teilnehmenden die
die Eindämmung des
Coronavirus ist in Online Nähe zur Lehrkraft. Deshalb ist es wichtig, durch Videofunk-
Deutsch lernen: tionen präsent zu bleiben. Als Empfehlung für das Videobild
Österreich fürs Erste
Tipps für
gelungen. Jetzt sind gilt: Sorgen Sie für optimale Lichtverhältnisse. Lichtquellen,
Lehrende
Eigenverantwortung die von vorne auf Sie gerichtet sind, ermöglichen ein klares
und Vorsicht gefragt. Mit Videobild. Als Hintergrund empfiehlt sich eine glatte, weiße
welchen Maßnahmen kann Fläche, vor allem, wenn Sie mit Hintergrundanimationen arbeiten.
man sich und sein Umfeld
schützen, was macht das 2. Der Ton macht die Musik
Coronavirus so gefährlich Eine gute Tonqualität ist die Grundvoraussetzung für angenehmes
und wer ist besonders Lernen in Onlinekursen. Bevor Sie Ihren Onlinekurs inhaltlich beginnen,
gefährdet? Fragen, die man sollten Sie die Teilnehmenden nach der Tonqualität fragen. Animieren
auch im Deutschunterricht Sie sie zudem immer wieder zum Mitreden und Interagieren. Die
aufnehmen kann. Wir haben Lernenden sollen auch in Onlinekursen genug Redeanteile bekommen.
das Thema mit Lesetexten,
Wortschatz- und Grammatik- 3. Visuelle Gestaltung
übungen sowie Hörbeiträgen Überladene PowerPoint-Präsentationen verlangen unseren Augen
ab A1-Niveau auf bereitet. und unserer Konzentration viel Kraft ab. Deshalb sollten Sie große
Für das Deutschlernen von
Textmengen vermeiden oder auf mehrere Folien verteilen. Verständli-
Zuhause bietet der ÖIF che Aufbereitung lautet die Devise. Klare Strukturen, einheitliches
kostenlose Onlinekurse mit Foliendesign und Schriftbild, Piktogramme, Bildanker und anspre-
erfahrenen Trainerinnen und chende grafische Gestaltung von Texten helfen Ihnen dabei.
Trainern an. Das Angebot
finden Sie am ÖIF-Sprach-
portal: sprachportal.
integrationsfonds.at/
onlinekurse.
sprechen schreiben zuordnen
Nutzen Sie auch unsere
kostenlosen Hörbeiträge:
Einfach QR-Code scannen
lesen Fragen hören
und anhören!
beantworten
Wir wünschen viel Spaß
beim Lernen und Lehren!

Das Team des


Österreichischen
Integrationsfonds Medieninhaber, Herausgeber, Redaktion und Hersteller Lithografie
Österreichischer Integrationsfonds – Fonds zur Integration Pixelstorm, Wien
von Flüchtlingen und MigrantInnen (öif), Schlachthausgasse Offenlegung gem. § 25 MedienG
30, 1030 Wien, +43(0)1/710 12 03, mail@integrationsfonds.at Sämtliche Informationen über den Medieninhaber und die
Verlags- und Herstellungsort grundlegende Richtung dieses Mediums sind abrufbar unter:
Schlachthausgasse 30, 1030 Wien www.integrationsfonds.at/impressum.
Deutsch lernen Text und Redaktion Urheberrecht
Maja Kicinski, Birgit Kofler, Verena Kremsner, Philip Alle in diesem Medium veröffentlichten Inhalte sind
ist kostenlos erhältlich.
Phangthong, Hermann Sassmann, Katharina Schwabl, Martin urheberrechtlich geschützt. Ohne vorherige schriftliche
Einfach online bestellen auf: Scheidenberger, Christine Sicher, Caroline Weber, Xin Xia Zustimmung des Urhebers ist jede technisch mögliche oder
www.integrationsfonds.at Produktionsleitung erst in Hinkunft möglich werdende Art der Vervielfältigung,

oder www.sprachportal.at. Christine Sicher, öif Bearbeitung, Verbreitung und Verwertung untersagt, sei es
Grafische Konzeption und Gestaltung entgeltlich oder unentgeltlich.
the Graphic Society, www.graphicsociety.at © 2020 öif
Jetzt
Illustrationen Kostenloses Unterrichtsmaterial
abonnieren! Irma Tulek, Anna Hazod www.sprachportal.at
Wortschatz: Coronavirus drei | 3

Übung 1: lesen und zuordnen Feminina


Was passt zusammen? Ordnen Sie die Wörter den Bildern zu! die Seife
die Maske
Übung 2: lesen und sprechen die Rücksicht,
Da ist/Da sind … Da ist das Virus. Rücksicht nehmen
Die Frau/Der Mann … Die Frau trägt eine Maske. (tragen + Akk.) die Krankheit
Ich sehe … Ich sehe einen Einkaufswagen. (sehen + Akk.)
die Verbeugung

8
Maskulina
9
der Einkaufswagen
der Abstand,
Abstand halten
der Schutz
der Wasserhahn

Neutra
das Coronavirus
das Taschentuch
das Waschbecken
4
6
2 Verben
husten
niesen, in die
5 7 Ellenbeuge niesen
Hände waschen
winken,
zuwinken (sich)
verbeugen (sich)
Hände schütteln
umarmen
desinfizieren
tragen,

1 eine Maske tragen

3
Texte hören, lesen und verstehen: Wie kann ich mich schützen? vier | 4

Feminina Übung 3: hören, lesen, schreiben und zuordnen


die Gewohnheit Hören Sie sich die Dialoge an. Lesen Sie danach die Dialoge und ordnen Sie
die Lungenkrankheit dann die Dialoge dem richtigen Bild zu. Spielen Sie danach die Dialoge.

die Lungenentzündung
Dialog a: Unterwegs
Maskulina Sara Hallo!
der Sicherheitsabstand Peter Servus!
der Handschuh Sara Nein, kein Bussi, bitte!
(Pl.: die Handschuhe
Handschuhe)) Peter Ah ja! Entschuldige! Das ist die
Gewohnheit! Ich vergesse es immer.
Neutra Sara Ja, ich muss auch immer daran denken,
das Bussi, dass ich den Sicherheitsabstand
ein Bussi geben ➊ einhalte. Aber wir können uns zuwinken.

Verben Dialog b: Zu Hause


nähen Kind Das war schön auf dem Spielplatz!
angreifen Vater Anna! Wohin gehst du denn? Wasch dir
zur Seite gehen bitte gleich als Erstes die Hände!
verlaufen Kind Ich esse schnell etwas!
entstehen Vater Nein! Geh nicht in die Küche! Du musst
verursachen dir sofort die Hände waschen, wenn du
einhalten heimkommst.
Kind Aber ich habe Hunger! Hände waschen
Adjektive kann ich später!
gefährlich Vater Nein! Du kannst das Virus auf deinen
gründlich ➋ Händen haben. Wenn du dann alles
angreifst, ist das Virus überall. Wasch
dir deine Hände lang und gründlich!

Dialog c: Im Supermarkt
GUT ZU WISSEN: Frau Können Sie mir bitte sagen, woher Sie
Das Coronavirus diese schöne Maske haben?
verursacht die Mann Ich habe sie selbst genäht.
Lungenkrankheit Frau Das dachte ich mir schon. Die Maske
Covid-19. Es kann schaut gut aus und ist sicher praktisch!
eine gefährliche Mann Ich sehe, Sie tragen Handschuhe. Wären
Lungenentzündung Sie so nett: Könnten Sie mir bitte das
entstehen. Klopapier von da oben reichen?
Meist verläuft die Frau Ja, sicher. Gehen Sie bitte ein bisschen

Krankheit aber zur Seite! Dann können wir den
weniger schwer. Sicherheitsabstand einhalten.
Wortschatz und Grammatik: Imperativ fünf | 5

Grammatik: Imperativ Feminina


die Maßnahme
Lesen Sie die Sätze von Seite 4 noch einmal genau. Was passiert mit den Verben?
die Umarmung
Wie sagt man, dass jemand etwas machen muss oder soll?

Wasch dir bitte gleich als Erstes die Hände! Maskulina


der Abstand
Geh nicht in die Küche!
der Handschlag
Gehen Sie bitte ein bisschen zur Seite!
Verben
berühren
Übung 4: schreiben meiden
Die Mutter/Der Vater erklärt dem Kind, was die wichtigsten Maßnahmen
gegen Corona sind. Schreiben Sie die Sätze im Imperativ: Adjektive
ungewaschen
ansteckend sein
Du musst Abstand halten! → H Abstand!

Adverb
Du musst deine Hände häufig waschen! → W deine Hände häufig!
häufig

Du darfst nicht mit deinen ungewaschenen Händen deine Augen,


deine Nase und deinen Mund berühren!
→ !

Du musst beim Niesen und Husten vorsichtig sein!


→ Sei beim !

Der Imperativ
gehen: Du geh
gehst
st → Geh! Ihr geht → Geht! Sie gehen → Gehen Sie!

ACHTUNG!

waschen: Du wäsch st → Wasch!


schst sch!
GUT ZU WISSEN:
sein: Du bist → Sei! Ihr seid → Seid! Sie sind → Seien Sie!
Das Coronavirus ist
sehr ansteckend.
Niesen, Husten, eine
Übung 5: sprechen
Umarmung oder ein
Ihre Deutschlehrerin fragt Sie, welche Maßnahmen Sie gegen das Coronavirus
Handschlag können
kennen. Sagen Sie ihr, was sie machen muss/soll/darf und was sie nicht machen
muss/soll/darf. Verwenden Sie den Sie-Imperativ. Das Wimmelbild auf Seite 3 und ausreichen, um sich
die Übung 4 sollen Ihnen helfen. Beispiel: Tragen Sie eine Maske beim Einkaufen! anzustecken.
Texte lesen und verstehen: Was muss ich bei Symptomen tun? sechs | 6

Dialog mit dem Gesundheits-Telefon 1450


Feminina Gesundheits-Telefon Gesundheits-Telefon, guten Tag!
die Atmung Was kann ich für Sie tun?
die Atem- Patient Guten Tag! Ich fühle mich krank. Ich möchte
beschwerden (Pl.) wissen, ob ich Corona habe.
die Patientin Gesundheits-Telefon Welche Symptome haben Sie denn?
Patient Naja, also ich habe Fieber und bin sehr müde.
Maskulina Gesundheits-Telefon Haben Sie auch Husten?
der Hausarzt Patient Ja. Husten habe ich auch. Und Probleme mit der
der Verlauf Atmung. Ich bekomme manchmal schlecht Luft.
der Patient Gesundheits-Telefon Okay, ich verstehe. Es könnte sein, dass Sie sich
mit dem Coronavirus angesteckt haben.
Neutra Patient Oje! Was soll ich jetzt machen?
das Symptom Gesundheits-Telefon Bleiben Sie ganz ruhig! Ich schicke einen Arzt zu
(Pl.: die Symptome
Symptome)) Ihnen nach Hause. Er testet Sie. Verlassen Sie
das Fieber bitte nicht die Wohnung! Bleiben Sie zu Hause
und warten Sie auf den Arzt!
die Daten (Pl.) Patient Und wenn es mir schlechter geht? Soll ich dann
nicht lieber zu meinem Hausarzt gehen?
Verben Gesundheits-Telefon Gehen Sie bitte auf gar keinen Fall zum
schlecht Luft bekommen Hausarzt! Warten Sie bitte zu Hause! Machen
anstecken Sie sich keine Sorgen! Die meisten Menschen
testen haben einen milden Verlauf. Es muss gar nicht
verlassen sein, dass Sie das Coronavirus haben. Aber
warten wir müssen Sie testen. Sie haben ähnliche
Symptome.
Adjektive Patient Okay, ich bleibe zu Hause und warte auf den
müde Arzt. Danke!
mild Gesundheits-Telefon Ich brauche noch ein paar Daten von Ihnen.
Sagen Sie mir bitte Ihren Namen und Ihre Adresse.
Adverben
unbedingt

Übung 6: lesen und schreiben


GUT ZU WISSEN:
Lesen Sie den Dialog. Was soll die Person machen? Suchen Sie im Text die Sätze
Wenn Sie Symptome im Imperativ und schreiben Sie sie heraus. Markieren Sie den Imperativ!
wie Fieber, Husten Beispiel: Bleiben Sie ganz ruhig!

oder Atembeschwer-
den haben, rufen Sie
1450 an und bleiben Übung 7: sprechen
Sie unbedingt zu Spielen Sie Dialoge! Eine Person ruft beim Gesundheits-Telefon 1450 an und
Hause. nennt ihre Symptome. Der Dialog von Seite 6 hilft Ihnen.
Wortschatz und Grammatik: Imperativ sieben | 7

Grammatik: Imperativ Feminina


die Anweisung
Wozu brauchen Sie den Imperativ? Sie können damit:
die Begrüßung
— Anweisungen, Befehle geben: die Verabschiedung
Wasch die Hände!/Waschen Sie die Hände! die Expertin
Bleib zu Hause!/Bleiben Sie zu Hause! die Tablette
— Helfen, Tipps und Ratschläge geben:
die Hotline
Geh doch früher schlafen!/Gehen Sie doch früher schlafen!
Trink doch einen Kaffee!/Trinken Sie doch einen Kaffee!
— Eine Bitte aussprechen: Maskulina
Hilf mir bitte!/Helfen Sie mir bitte! der Befehl
der Tipp
der Ratschlag
Übung 8: schreiben
der Vorschlag
Schreiben Sie die Verben in der richtigen Form.
der Experte

Imperativ als Ratschlag, Vorschlag oder Tipp


Verben
Sara Ich bin so müde! Was soll ich machen?
Auskunft geben
Eva doch einen Kaffee! (trinken)
bereitstehen
Sara Ich habe heute schon so viel Kaffee getrunken.
aussprechen
Eva Dann dich ins Bett. (legen)
Sara Ich muss aber noch so viel machen! Ich habe keine Zeit zum Schlafen.
Eva Dann doch heute früher schlafen! (gehen)
Sara Das muss ich wohl machen. Danke für deine Tipps!

Übung 9: schreiben
Geben Sie Ratschläge!

Problem: Kopfschmerzen / Ratschlag: Tablette nehmen


Ich habe Kopfschmerzen! → Dann nimm doch eine Tablette!

Problem: langweilig / Ratschlag: spazieren gehen GUT ZU WISSEN:


Mir ist so langweilig! → Dann ! Bei allgemeinen
Fragen zum Corona-
Problem: kein Auto / Ratschlag: Auto mieten virus steht die Hot-
Ich . → Dann ! line 0800 555 621
bereit. Expertinnen
und Experten geben
Übung 10: sprechen von Montag bis Sonn-
Überlegen Sie sich weitere Probleme und finden Sie Lösungen. tag, von 0 bis 24 Uhr,
Problem: / Ratschlag: ! Auskunft.
Texte lesen und verstehen: Wie schütze ich mich? acht | 8

Feminina Übung 11: lesen, verstehen und zuordnen


die Hygiene Schauen Sie sich die Symbole (1-6) an. Schreiben Sie die richtige Bedeutung
die Ausbreitung in das Feld daneben: • Niesen und husten Sie in die Ellenbeuge! • Meiden Sie
Menschenansammlungen! • Halten Sie Abstand! • Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz!
• Waschen Sie häufig die Hände! • Berühren Sie nicht Ihr Gesicht!
Maskulina
Ordnen Sie dann den Symbolen (1-6) die richtigen Beschreibungen (a-f) zu.
der Gegenstand
der Handrücken
der Mund-Nasen- a) Waschen Sie Ihre Hände mehrmals am Tag. Verwenden Sie Wasser und
Schutz Seife für mindestens 30 Sekunden. Waschen Sie auch den Handrücken
der Finger und die Haut zwischen den Fingern.
zwischen den Fingern b) Greifen Sie sich nicht mit der Hand ins Gesicht. Sie können sich sonst
leichter mit dem Virus infizieren.
Neutra c) Niesen und husten Sie nicht in Ihre Hand. Mit der Hand berührt man
das öffentliche viele Gegenstände. Das Virus kann man dadurch leicht weitergeben.
Verkehrsmittel Niesen und husten Sie stattdessen in Ihre Ellenbeuge oder in ein
(Pl.: die öffentlichen Taschentuch.
Verkehrsmittel))
Verkehrsmittel d) Das Virus verbreitet sich schnell in Räumen mit vielen Menschen.
Treffen Sie sich nicht in großen Gruppen.
Verben
e) Achten Sie gut auf den Abstand zu anderen Personen. Halten Sie
verbreiten
immer einen Abstand von 1 bis 2 Metern zu anderen Personen ein.
infizieren
f) Tragen Sie im Supermarkt und in öffentlichen Verkehrsmitteln einen
Mund-Nasen-Schutz (eine Maske).
Adverb
mehrmals

1 4

GUT ZU WISSEN: 2 5
Um eine Ausbreitung
des Virus zu verhin-
dern und sich selbst
zu schützen, sollten
alle Menschen in
Österreich die Re- 3 6
geln zur richtigen
Hygiene einhalten.
Texte hören, lesen und verstehen: Wer gehört zur Risikogruppe? neun | 9

Übung 12: hören, lesen und beantworten Feminina


Hören Sie den Radiobeitrag. Lesen Sie ihn danach. Machen Sie dann die Übung. die Regel
Sind die Aussage richtig oder falsch? Kreuzen Sie an. (Pl.: die Regeln
Regeln))
die Gefahr
die Risikogruppe
Radiobeitrag
die Maßnahme
„Herzlich willkommen bei der Sendung Immer gut informiert. Mein Name
ist Dr. Manfred Steiner. Ich arbeite als Lungenfacharzt in einem Kranken-
Maskulina
haus. Das Thema unserer heutigen Radiosendung ist: Gesund bleiben
der Lungenfacharzt
trotz Corona. Das Coronavirus hat den Alltag von allen Menschen stark
der Alltag
verändert. Auch in Österreich ist vieles anders. Heute hören Sie wichtige
der Bluthochdruck
Regeln, damit Sie und Ihre Familie gesund bleiben. Ältere und kranke
der Diabetes
Menschen sind durch das Coronavirus besonders in Gefahr. Für Kinder
ist das Virus zum Glück nicht so gefährlich. Alle müssen helfen, ältere
Neutra
und kranke Menschen zu schützen. Es gibt einfache Maßnahmen, damit
das Herzproblem
sich das Virus nicht weiter ausbreitet. Die drei wichtigsten Regeln sind:
(Pl.: die Herzprobleme
Herzprobleme))
Die Menschen müssen mehr Abstand voneinander halten. Die Menschen
müssen sich mehrmals am Tag die Hände waschen. Die Menschen
Verben
müssen beim Einkaufen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln eine
verändern
Maske tragen. So schützen wir uns und andere Menschen.“
schützen
ausbreiten (sich)

1) Dr. Manfred Steiner hat das Coronavirus und muss ins Krankenhaus. Adjektive
alt, ältere
richtig falsch

2) Das Coronavirus hat den Alltag in Österreich wenig verändert.

richtig falsch

3) Für ältere und kranke Menschen ist das Coronavirus sehr gefährlich.
GUT ZU WISSEN:
richtig falsch Für Menschen, die
über 65 Jahre alt
4) Alle müssen sich jetzt an wichtige Regeln halten, damit sich das Virus sind, und Menschen,
nicht weiter ausbreitet. die schon Krank-
heiten haben, zum
richtig falsch
Beispiel Diabetes,
Herzprobleme oder
5) Man soll sich einmal am Tag die Hände waschen.
Bluthochdruck, ist
das Virus besonders
richtig falsch
gefährlich.
Texte lesen und verstehen: Masken schützen uns zehn | 10

Feminina Übung 13: lesen und beantworten


die Baumwolle Lesen Sie den Text unten. Eine Frau hat den Text in ihrem Wohnhaus
die Ansteckung aufgehängt. Beantworten Sie dann drei Fragen:
1) Warum macht Elisa Masken selbst?
die Liste
2) Wie viel kostet eine Maske von Elisa?
3) Karl möchte eine Maske haben. Was muss er tun?
Neutra
das Umfeld
das Geschenk
das Post-it Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

Verben ich habe ein kleines Geschenk für Sie und für die Umwelt:
produzieren Masken aus Baumwolle! Selbstgemacht!

Adjektive Warum mache ich die Masken selbst? Im Supermarkt bekommt man
bequem auch Masken. Das ist gut. Die Masken sind wichtig und schützen uns und
kostenlos andere Menschen. Das Problem: Viele werfen diese Masken wieder weg.
selbstgemacht So produzieren wir viel Müll. Meine Masken wäscht man einfach bei 60° C.
Dann trägt man sie wieder.

Wie bekommen Sie eine Maske? Schreiben Sie Ihren Namen und die
Türnummer in die Liste unten. Ich hänge dann eine Maske im Sackerl an
die Tür. Natürlich kostenlos.

Bleiben Sie gesund!


Ihre Elisa

Übung 14: schreiben


Karl findet Elisas Idee super und bedankt sich auf einem Post-it. Füllen Sie die
GUT ZU WISSEN:
Wörter in die Lücken: Dank, trage, Grüße, schön, Baumwollmasken, Liebe
Mit einer Maske
kann man Menschen
in seinem Umfeld
besser vor einer Elisa,
Ansteckung schützen.
Auch wenn Sie einen die Idee mit den finde ich super. Ich
Nasen-Mund-Schutz meine Maske immer im Supermarkt. Sie ist bequem. Und wie
anhaben – bitte die Farben sind! Vielen, vielen für dieses Geschenk.
trotzdem ein bis
zwei Meter Abstand Liebe
halten! Karl (Tür 9)
Kreuzworträtsel elf | 11

Übung 15: verstehen und schreiben ➊ Man muss in die ...


Ergänzen Sie die Sätze und schreiben Sie das Lösungswort auf. niesen oder husten.

➋ Beim Einkaufen
müssen wir alle eine
... tragen.

➌ Wir müssen alle


➋ ➌ mindestens einen
Meter .... halten.

➍ Beim Begrüßen bitte
nicht die .... schütteln.

➎ Wenn man nach


10
Hause kommt, muss
➎ man sich sofort die
3 Hände ... .

➏ Das Coronavirus ist

➏ eine Krankheit, die


6 die ... angreift.

➐ Das Virus ist besonders


4
für ... Menschen

gefährlich.
8 5

➑ Das Gesundheits-
1
Telefon 1450 soll man

bei Symptomen wie
7 2
Fieber, Husten und
Atemproblemen ... .

GUT ZU WISSEN:
Die Nachrichten zum
Coronavirus ändern
sich laufend. Aktuelle

1 2 3 4 5 6 7 8
I 10
Informationen finden
Sie täglich auf der
Seite des Gesund-
heits-Ministeriums:
sozialministerium.at
LÖSUNGEN

Deutsch lernen ÜBUNG 1


1. die Maske, 2. die Seife, 3. der
Einkaufswagen, 4. der Abstand,

zu Hause und
5. verbeugen (sich), 6. Hände
waschen, 7. das Waschbecken,
8. das Coronavirus, 9. husten

unterwegs ÜBUNG 3:
1b, 2c, 3a

ÜBUNG 4
Halt, Wasch, Berühr nicht
mit deinen ungewaschenen
Händen ..., Sei beim Niesen
und Husten vorsichtig!

ÜBUNG 6
Bleiben Sie ganz ruhig!
Verlassen Sie bitte nicht die
Wohnung! Bleiben Sie zu Hause
und warten Sie auf den Arzt!
Gehen Sie bitte auf gar keinen
Fall zum Hausarzt! Warten Sie
bitte zu Hause! Machen Sie sich
keine Sorgen! Sagen Sie mir
bitte Ihren Namen und Ihre
Adresse.

ÜBUNG 8
Trink, Leg, Geh

en
Übung
ÜBUNG 9

zum en
Dann geh doch spazieren! Ich
habe kein Auto!/Dann miete

ewiss
doch ein Auto!

Wert ÜBUNG 11
1e, 2b, 3a, 4d, 5f, 6c

ÜBUNG 12
1: F, 2: F, 3: R, 4: R, 5: F

ÜBUNG 13
Das Online-Portal www.sprachportal.at bietet 1) Sie möchte keinen Müll
produzieren. Ihre Masken aus
kostenlose Angebote zum Deutschlernen rund Baumwolle kann man waschen
und wieder tragen. 2) Die
um die Uhr: Zahlreiche Übungen, Materialien Masken kosten nichts, sie
sind kostenlos. 3) Er muss
und Beispieltests zur Prüfungsvorbereitung, seinen Namen und seine
Türnummer in die Liste
Videos und Lernpodcasts sind gratis und schreiben.

überall abrufbar, auch vom Handy. ÜBUNG 14


Liebe Elisa, die Idee mit den
Jetzt neu: kostenlose Onlinekurse! Baumwollmasken finde ich
super. Ich trage meine Maske
immer im Supermarkt. Sie ist
bequem. Und wie schön die
Farben sind! Vielen, vielen Dank
www.sprachportal.at für dieses Geschenk. Liebe
Hotline: +43 (1) 715 10 51–250 Grüße Karl (Tür 9)

ÜBUNG 15
1. Ellenbeuge, 2. Maske, 3.
Abstand, 4. Hände, 5. waschen
6. Lunge, 7. ältere, 8. anrufen

LÖSUNGSWORT:
GESUNDHEIT