Sie sind auf Seite 1von 160

Vorspeisen und

kleine Gerichte
30-MINUTEN-KÜCHE

Vorspeisen und
kleine Gerichte

Deutschland . Schweiz . Österreich


Vorspeisen und kleine Gerichte

Inhalt
Für jede Gelegenheit 6
Vorspeisen und kleine Gerichte stilvoll servieren 8

Beliebte Vorspeisen
Gemüse-Carpaccio mit Knoblauchgarnelen 12
Marinierter grüner Spargel mit Schnittlauch-Vinaigrette 14
Meerrettichmousse auf Rote-Bete-Salat 17
Rinder-Carpaccio mit Champignons 18
Pikantes Beefsteak-Tatar 20
Roastbeef mit grünem Spargel 23
Hähnchen mit Thunfisch-Mayonnaise 25
Lachs-Tatar mit Avocado 26
Makrelen-Nocken auf Chicorée 28
Kanapees mit Bündnerfleisch und Matjes 31
Krabben-Smörrebröd mit Rührei 33 Feigen mit Ziegenkäse und Thymiandressing 59
Gorgonzola-Toast mit Bacon 34 Zucchiniröllchen mit Ricotta 60
Mini-Gemüsestrudel 36 Marinierte Paprikaschoten 62
Tomaten-Garnelen-Körbchen 39 Gegrillte Kräuterseitlinge in Zitronenmarinade 65
Pastetchen mit Kalbsragout 41 Marinierte Babyartischocken mit Knoblauch 67
Kartoffelpüfferchen mit Lachs 44 Marinierte Tomaten mit Schafskäse 70
Gratinierte Kräutermuscheln 46 Auberginen mit Paprikamarinade 72
Gebackene Ziegenkäse auf Friséesalat 49 Antipasti-Bohnen mit Tomaten 75
Bergkäse mit Kürbiskern-Vinaigrette 51 Zwiebeln mit Kräutern in Balsamico-Essig 77
Orientalischer Spinat mit Pinienkernen 78
Mediterrane Spezialitäten Bruschetta mit Tomaten 80
Tomaten mit Mozzarella und Pesto 52 Artischocken-Kräuter-Frittata 83
Gefüllte Minipaprika mit Tomaten-Olivencreme 54 Auberginen und Zucchini vom Blech 85
Melone mit Parmaschinken 57 Tomaten-Halloumi-Gratin 86
Inhalt

Feine Snacks Empanadas mit Hackfleisch 149


Bunte Frischkäsepralinen 88 Schinken-Käse-Croissants 151
Handkäse mit Musik 90 Curry-Möhren-Muffins 152
Garnelenspießchen mit Halloumi 93
Reispapierröllchen mit Putenfüllung 95 Sonderseiten
Grüner Spargel im Teigmantel 98 4 u pikantes Gebäck 43
Gratinierte Honigmöhren mit Schafskäse 100 6 uCrostini 68
Chicken Wings mit Joghurtdip 103 6 u Saucen zum Dippen 96
Hähnchen-Pflaumen-Spieße mit Bacon 105 4 u Fleisch- und Fischbällchen 143
Gebackener Camembert mit Preiselbeeren 106
Frittierte Calamari mit Ajvardip 108 Register 154
Croque Madame mit Spiegelei 111 Impressum 160
Club-Sandwich mit Hähnchen 113
Thunfisch-Mais-Schnecken 114
Pizzataler mit Zucchini 116

Happen für zwischendurch


Liptauer auf Bauernbrot 118
Kornspitz mit Gemüse und Ei 120
Baguettes mit Thunfischsalat 123
Tramezzini mit Gurkencreme und Flusskrebsen 125
Lachs-Bagels 126
Spinat-Toasts mit Scamorza 128
Chili-Burger mit Tomatensalsa 131
Bratwurst-Hotdogs mit Spitzkohl 133
Gefüllte Tacos mit Hackfleisch 134
Pita-Taschen mit Kichererbsentalern 136
Scharfe Hähnchen-Wraps 139
Pizza-Baguettes mit Salami 141
Lauch-Quarktaschen mit Speck 144
Würstchen im Schlafrock 146
Für jede Gelegenheit
Ob als Auftakt für ein edles Menü in kleiner
Runde, als Häppchen bei einem Fest oder zum
Mitnehmen als Pausensnack: Mit Vorspeisen
und kleinen Gerichten sind Sie immer fein raus.

Grenzenlose Vielfalt
Eine Vorspeise soll als erster Gang eines Menüs die Vorfreude
auf die weiteren Gerichte wecken, den Appetit anregen und
den größten Hunger dämpfen. Doch italienische Antipasti,
spanische Tapas, türkische Mezze oder Hors-d‘œuvres bieten
sich auch als leichte Mahlzeit für zwischendurch, als kleines
Abendessen oder Bestandteil für ein Büfett an.

Das Passende auswählen


Innerhalb eines Menüs sollten die Gerichte so aufeinander
abgestimmt sein, dass sich die Zutaten in den verschiedenen
Gängen nicht wiederholen. Werden Fisch oder Meeresfrüchte
als Vorspeise gereicht, sollte es zum Hauptgang eher Fleisch,
Geflügel oder Gemüse sein.
Fingerfood, die kleinen Happen, die sich direkt aus der
Hand essen lassen, passen zum Aperitif oder auf ein Büfett.
Für ein Büfett bieten sich z. B. mediterrane Vorspeisen wie
Antipasti (italienische Vorspeisen) oder Tapas (spanische Vor-
speisen) sowie asiatische, orientalische oder skandinavische
Spezialitäten an. Wichtig fürs Büfett ist, dass eine gute Mi-
schung aus kleineren und leichten sowie größeren und sätti-
genderen Happen zur Auswahl steht.
Zum Mitnehmen als Reiseproviant, Zwischenmahlzeit (z. B.
Pausensnack) oder fürs Picknick eignen sich Sandwiches oder
pikantes Gebäck besonders gut.

Vorspeisenbüffet vorbereiten
Vorspeisen und kleine Gerichte sind in der Regel empfindlich.
Es empfiehlt sich deshalb, die Speisen bis kurz bevor die Gäste
kommen, kühl zu halten. Am besten alles mit Wachs- oder
Backpapier abdecken – es ist lichtundurchlässig und schützt
vor Verfärbungen.
Für ein Büfett oder als Fingerfood nie alles auf einmal auf
den Tisch stellen bzw. anbieten. Immer ein paar Speisen im
Kühlschrank zurückbehalten und leere Platten oder Teller da-
mit auffüllen, denn bei Raumtemperatur werden die Köstlich-
keiten rasch unansehnlich. Stellen Sie außerdem reichlich
Teller, Gabeln und (Papier-)Servietten bereit, ebenso gekühlte

6
Einleitung

Die passende Vorspeise zum …


… italienischen Büffet/Menü Beilagen

Antipasti-Bohnen mit Tomaten (S. 75) Oliven, Salami,


Bruschetta mit Tomaten (S. 80) Coppa, Parmesan,
Crostini (S. 68/69) Ciabatta, Weiß-
Grüner Spargel im Teigmantel (S. 98) brot, Basilikum
Getränke wie Prosecco, Wein und Mineralwasser. Frisches Brot,
Marinierte Paprikaschoten (S. 62)
z. B. Baguette und Ciabatta, darf auf einem Vorspeisenbüfett Melone mit Parmaschinken (S. 57)
ebenfalls nicht fehlen. Pesto-Oliven-Öhrchen (S. 43)
Tomaten und Mozzarella mit Pesto (S. 52)
Schlicht garnieren Zwiebeln mit Kräutern in Balsamico-Essig (S. 77)
Eine Vorspeise sollte hübsch dekoriert sein. Wählen Sie statt
… orientalischen Büffet/Menü Beilagen
üppiger Verzierungen einfache und unkomplizierte Garnitu-
ren: z. B. frische Kräuterzweige oder -blätter, Tomaten- oder Auberginen mit Paprikamarinade (S. 72) Oliven, Peperoni,
Limettenschnitze. Besonders effektvoll sind essbare Blüten wie Auberginen und Zucchini vom Blech (S. 85) Joghurt, Pinien- und
Gänseblümchen oder Kapuzinerkresse. Auberginen-Tahin-Dip (S. 96) Kürbiskerne, Chiliflo-
Calamari mit Ajvar-Dip (S. 108) cken, Pide (Fladen-
Garnelenspießchen mit Halloumi (S. 93) brot), Koriandergrün
Kleine Mengenlehre
Gratinierte Honig-Möhren mit Schafskäse (S. 100)
Ob ein Essen in kleiner Runde, eine Party oder ein großes
Oliven-Tsatsiki (S. 97)
Familienfest – immer stellt sich die Frage, wie viele Portionen
Orientalischer Spinat mit Pinienkernen (S. 78)
man planen sollte. Exakte Empfehlungen für Mengen sind
Paprika-Walnuss-Paste (S. 97)
schwierig, doch es gibt einige Faustregeln, die dabei helfen, die
benötigten Portionen abzuschätzen. … asiatischen Büffet/Menü Beilagen

Asia-Möhren mit Erdnüssen (S. 100) Sojasauce, Chilisauce,


• Rechnen Sie als Vorspeise pro Person etwa 100 g Salat, Asiatische Strudelsäckchen (S. 36) Wasabi, Mangochut-
50–75 g Fisch, Meeresfrüchte oder Fleisch, 150 g Gemüse und Asiatischer Sesam-Spinat (S. 78) ney, Sambal Oelek,
50 g Käse. Soll eine Vorspeise als Hauptgang serviert werden, Asiatisches Club-Sandwich (S. 113) Sesamsamen, Erdnuss-
verdoppeln Sie einfach die Mengen dafür, für ein Büfett hal- Curry-Kichererbsen-Dip (S. 96) kerne, Krupuk, Naan
bieren Sie diese. Eine 4-Portionen-Vorpeise entspricht also Curry-Möhren-Muffins (S. 152) (indisches Fladenbrot)
etwa 8 Büfettportionen. Garnelen mit Wasabi-Mayonnaise (S. 93)
• Bei einer überschaubaren Anzahl von Gästen (4–8 Personen) Indische Geflügelbällchen (S. 143)
werden meist ein bis zwei Vorspeisen als Menü-Auftakt serviert. Reispapierröllchen mit Pute (S. 95)
Tintenfisch-Tempura mit Chilidip (S. 108)
• Planen Sie bei einem Empfang pro Person etwa sechs Häpp-
chen oder Büfettportionen – zusammengestellt aus zwei bis … sommerlichen Büffet/Menü Beilagen
drei Gerichten.
Gemüse-Carpaccio mit Knoblauchgarnelen (S. 12) Zitronen, Baguette,
• Bei einem mehrgängigen Büfett sollten Sie insgesamt
Eingelegter Schafskäse (S. 51) Bauernbrot, Oliven,
10–12 Büfettportionen pro Gast veranschlagen, davon sollten Blattsalat
Minipaprika mit Tomaten-Olivencreme (S. 54)
3–4 Portionen Vorspeisen bzw. kleine Gerichte sein. Gefüllte Tomaten mit Paprikacreme (S. 54)
• Wählen Sie für eine Fingerfood-Party Feigen mit Ziegenkäse (S. 59)
mindestens fünf „hand- Gegrillte Kräuterseitlinge in Zitronenmarinade
feste“ Kleinigkeiten (S. 65)
aus, und planen Sie Marinierte Babyartischocken mit Knoblauch (S. 67)
15–20 Häppchen Bunte Frischkäsepralinen (S. 88)
pro Person ein.

7
Vorspeisen und kleine Gerichte

Vorspeisen und kleine Gerichte stilvoll servieren


Oft genügen Kleinigkeiten, um das Auge zu erfreuen und Kleine Profi-Geräte für die Feinarbeit
den Appetit anzuregen. Wie gut, dass sich kleine Speisen mit Wer gern dekoriert und garniert, erleichtert sich die Arbeit mit
wenig Aufwand raffiniert anrichten und garnieren lassen. ein paar kleinen Küchengeräten, die überall Platz lnden und
vielseitig einsetzbar sind.
Formvollendet anrichten
• Kleine Vorspeisen wie Garnelen oder gefüllte Minipaprika • Buntmesser Mit seiner dicken, zackig eingekerbten Klinge
lassen sich gut auf Porzellanlöffeln anrichten. wird es benutzt, um aus rohem und gekochtem Gemüse
• Salate und Cremes können auf essbaren Behälter wie kräfti- attraktive Garnituren zu schneiden – z. B. Scheiben von Roter
gen Salatblättern (z. B. von Chicorée, Radicchio oder Eisbergsa- Bete, Möhren und Gurken mit wellenförmigen Muster.
lat) oder in ausgehöhltem Gemüse (Avocado oder Tomaten) • Kugelausstecher Sie werden in verschiedenen Größen ange-
sowie hart gekochten, halbierten Eier präsentiert werden. boten – von runden Erbsen- bis zu ovalen Olivenausstechern.
• Dips und Brotaufstriche können Sie getrennt in kleinen Damit lassen sich viele Früchte und Gemüse in Form bringen –
Schälchen reichen. Dekorativer wirken sie allerdings, wenn vor allem Melonen, Äpfel, Gurken und Zucchini sind geeignet.
sie mit einem Spritzbeutel z. B. portionsweise in Selleriestan- • Orangenschäler Mit einer Schnittmulde eignet er sich zum
gen, vorgebackene kleine Strudelkörbchen (siehe S. 39) oder Abschälen von Zitrusfrüchten oder Gurken. Damit lassen sich
auf Brottaler gespritzt werden. Streifen aus der Schale schneiden, ohne dass das Fruchtmeisch
• Vorspeisen in klassische Cocktail- oder Longdrinkgläser fül- verletzt wird.
len und so portionsweise servieren. Auch in Espressotassen • Apfelkernausstecher Der gezackte Rand dient dazu, das ge-
samt Mini-Löffel oder in Kaffeetassen kommen kleine Köst- samte Kerngehäuse von Äpfeln oder Birnen im Handumdre-
lichkeiten wunderbar gut zur Geltung. hen auszulösen. Das Obst bleibt dabei außen unversehrt und
• Mini-Gratins als Vorspeise sollten Sie in kleinen ofenfesten kann geschält oder ungeschält weiterverarbeitet werden, z. B.
Förmchen garen und direkt darin servieren. Ansonsten in ei- zum Füllen. Auch festes Gemüse wie Kohlrabi und Kartoffeln
ner Form backen und dann portionsweise auf Teller verteilen. lassen sich mit diesem Küchengerät ausstechen.
• Kleine Gebäckstücke, Hackbällchen und Spießchen griffbe- • Zestenreißer oder Julienneschneider Mit dem kleinen Spezi-
reit auf einer Platte anrichten. Denn hier heißt es: zugreifen! almesser lassen sich leicht Julienne (feine Streifen) von (unbe-
Die Kleinigkeiten wandern direkt von der Hand in den Mund. handelten) Zitrusschalen abziehen, die roh oder blanchiert als
Papierservietten nicht vergessen! Garnitur verwendet werden können.
Einleitung

Garnituren aus Obst und Gemüse


Die Garnitur sollte möglichst nicht nur schmückendes Bei-
werk, sondern Teil des Gerichts und zum Mitessen geeignet
sein. Hier sind ein paar einfache Vorschläge:

• Kräuterstängel und -blätter von beispielsweise Petersilie,


Kerbel und Dill eignen sich zum Verzieren von herzhaften
Gerichten. Pfefferminz- und Zitronenmelisseblättchen bieten
sich als Garnitur für unterschiedlichste Süßspeisen an.
Kunstvolle Garnituren
• Zitronen, Limetten und Orangen, in dünne Scheiben ge-
schnitten und evtl. halbiert, sind eine geschmackvolle Dekora- Bänder, Röschen, Sterne oder Fächer –
tion auf Fisch- und Gemügelgerichten. In Spalten oder Achtel diese raflnierten Garnituren aus Obst und
geschnittene Zitrusfrüchte können ebenso verwendet oder Gemüse lassen sich mit etwas Geschick und
zum Auspressen mit serviert werden. einem ganz normalen Küchenmesser leicht
• Möhren, Sellerie, Kohlrabi, Rote Bete oder andere feste Ge- nacharbeiten.
müsesorten können fein geraspelt und mit einem Kräuterblätt- • Bändchen: Das Grün von Frühlingszwiebeln oder Lauch
chen verziert als hübsche lligrane Garnitur dienen. kann man wie ein Geschenkband kräuseln. Dazu die ein-
• Paprika in Rauten sowie Lauch und Zwiebeln als Ringe bie- zelnen Blätter der Länge nach mehrmals einschneiden
ten sich zum Garnieren von deftigen Speisen an. und einige Male vorsichtig über ein Messer ziehen, bis sie
• Salatgurke mit grünen Schalenstreifen in dünnen Scheiben sich kräuseln.
und Fächer aus Cornichons sind schnelle Garnituren z. B. für • Spiralen: Die einzelnen Blätter von Lauch oder Früh-
Kanapees. Für Fächer die Gürkchen mit einem Messer mehr- lingszwiebeln waschen, mach drücken und in feine Längs-
fach ein-, aber nicht durchschneiden und auseinanderdrücken. streifen schneiden. Diese für 20–30 Minuten in eiskaltes
• Kalte Butter und Frischkäsemischungen kann man zum Wasser legen – dadurch rollen sie sich spiralförmig auf.
Anrichten mit den Händen zu kleinen Kugeln formen und an- • Röschen: Die Schale von einer festen, nicht zu großen
schließend in gehackten Kräutern, Paprikapulver, gerösteten Tomate von oben hauchdünn und gleichmäßig breit in ei-
Sesamsamen oder Currypulver wälzen. ner Spirale wie von einem Apfel abschälen. Streifen wieder
• Buttermischungen wie Kräuterbutter und Brotaufstriche las- so zusammenrollen, dass eine Blütenform entsteht.
sen sich in einen Spritzbeutel mit Sterntülle z. B. auf Zitronen- • Körbchen: Eine Zitrusfrucht (z. B. Zitrone, Limette oder
scheiben, in Selleriestangen, kleine ausgehöhlte Tomaten, Pap- Orange) waschen, trocken reiben und mit einem kleinen
rikaschotenachtel oder auf dicke Salatgurkenscheiben spritzen. spitzen Messer in der Mitte rundherum zickzackförmig tief
einschneiden. Anschließend die Frucht vorsichtig gegenei-
nander drehen, um die beiden Hälften als Körbchen von-
einander zu lösen.
• Blüten: Knackige Radieschen waschen, das Grün bis auf
einen kleinen Stiel und ein paar feine Blätter abschneiden.
Die Radieschen mit einem scharfen Messer rundherum
von oben nach unten mehrfach einschneiden, dann in
kaltes Wasser legen, damit sie sich wie Blüten öffnen.
• Fächer: Eine Avocado schälen, halbieren und entsteinen.
Die Fruchthälften mehrfach in feine Scheiben ein-, aber
nicht ganz durchschneiden. Die Scheiben vorsichtig ausei-
nanderdrücken, so dass Fächer entstehen.
• Rosetten: Salatgurken oder Möhren längs mehrfach keil-
förmig einschneiden, anschließend in Scheiben schneiden.

9
Vorspeisen und kleine Gerichte sind Allround-Talente:
Sie stimmen auf ein feines Essen ein, passen bestens
auf ein Büfett oder bieten sich als Fingerfood an.
Hübsch angerichtet, wird kaum jemand den
verführerischen Snacks und Happen
widerstehen können, die zudem
ohne großen Aufwand zubereitet sind.
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 25 Minuten 5. Die Knoblauchgarnelen samt Öl auf


den Gemüsescheiben verteilen oder da-
Gemüse-Carpaccio neben anrichten. Alles mit Salz und
Pfeffer würzen. Rucola waschen, trocken
mit Knoblauchgarnelen schütteln und die groben Stiele entfer-
nen. Die Vorspeise mit Rucola garnieren.

Für 4 Portionen 1. Kohlrabi, Möhre und Zucchini Mit Pinienkernen


1 zarter Kohlrabi waschen, putzen bzw. schälen und 2 EL Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett
in sehr dünne Scheiben schneiden. goldbraun rösten. Herausnehmen, abkühlen
1 große Möhre
Diese in Türmchen oder fächerförmig lassen und vor dem Servieren auf das Car-
1 kleine Zucchini
auf vier Tellern anrichten. paccio streuen.
4 EL weißer Balsamico-Essig
Salz 2. Den Essig mit Salz, Pfeffer und So geht’s noch schneller
frisch gemahlener Pfeffer 4 EL Olivenöl verrühren. Die Vinaig- Kohlrabi, Möhren und Zucchini wie beschrie-
rette über das Gemüse träufeln. ben vorbereiten und auf einem Gemüse-
6 EL Olivenöl
hobel mit entsprechendem Einsatz in hauch-
250 g geschälte rohe Garnelen
3. Die Garnelen in einem Sieb kurz dünne Scheiben hobeln.
2 Knoblauchzehen abbrausen, abtropfen lassen und trocken
1 Handvoll Rucola tupfen. Den Knoblauch schälen und Das schmeckt dazu
fein würfeln. Baguette oder Ciabatta passt als Beilage
ideal zum Carpaccio.
Pro Portion:
240 kcal; 17 g Eiweiß; 6 g Kohlen-
4. In einer Pfanne das übrige Öl (2 EL)
hydrate; 17 g Fett; 3 g Ballaststoffe erhitzen und die Garnelen darin rund-
herum 1–2 Minuten braten. Den Knob-
lauch dabei kurz mitbraten.

Variante: Fenchel-Carpaccio mit Räuchertofu


Von zwei zarten Fenchelknollen das Grün abschneiden und beiseitelegen. Die
Knollen in hauchdünne Scheiben schneiden. 200 g Räuchertofu in dünne Schei-
ben schneiden und mit den Fenchelscheiben überlappend auf vier Tellern an-
richten. 3 EL Zitronensaft mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und 6 EL Olivenöl
verrühren. Eine fein gewürfelte Tomate und das gehackte Fenchelgrün in die
Vinaigrette geben. Über dem Fenchel-Carpaccio verteilen und alles mit geröste-
ten Sonnenblumenkernen bestreuen.

12
Beliebte Vorspeisen

13
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten Clever vorbereiten


Den Spargel mit der Schnittlauch-Vinaigrette
Marinierter grüner Spargel übergießen und zugedeckt bei Raumtempe-
ratur 3 – 4 Stunden oder im Kühlschrank über
mit Schnittlauch-Vinaigrette Nacht ziehen lassen. Vor dem Servieren mit
dem gehackten Ei bestreuen.

Für 4 Portionen 1. Den Spargel waschen, im unteren Das schmeckt dazu


1 kg grüner Spargel Drittel schälen und die holzigen Enden Hauchdünn aufgeschnittene Scheiben Rin-
abschneiden. Inzwischen in einem gro- derfilet (Carpaccio), Parma- oder Serrano-
Salz
ßen Topf gut 2 l Wasser mit 2 TL Salz, schinken machen aus dem marinierten Spar-
2 TL Zucker
Zucker und Zitronensaft aufkochen las- gel eine Delikatesse. Servieren Sie dazu ge-
4 EL Zitronensaft sen. Die Spargelstangen hineinlegen röstetes Toastbrot oder Baguette.
½ Bund Schnittlauch und je nach Dicke 5–7 Minuten kochen.
1 Schalotte Alternative
2. Inzwischen den Schnittlauch abbrau- Für eine Kräuter-Vinaigrette je ½ Bund
2 EL Weißweinessig
sen, trocken schütteln und in feine Röll- Petersilie, Schnittlauch und je einen Zweig
2 EL weißer Balsamico-Essig
chen schneiden. Die Schalotte schälen Estragon und Basilikum grob hacken; diese
frisch gemahlener Pfeffer und fein würfeln. Mischung statt Schnittlauch in die Vinaig-
5 – 6 EL Olivenöl rette geben.
2 hart gekochte Eier 3. Für die Vinaigrette beide Essigsorten
mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und 6 – 8 EL
Spargelkochwasser verrühren. Schalotte
Pro Portion: und Schnittlauch hinzufügen.
210 kcal; 8,5 g Eiweiß; 5,5 g Kohlen-
hydrate; 17 g Fett; 3,5 g Ballaststoffe
4. Den Spargel mit einem Schaumlöffel
aus dem Sud heben und in eine große
flache Schale legen. Die Vinaigrette darü-
ber verteilen, den Spargel in der Mari-
nade wenden. Die Eier schälen, fein ha-
cken und daraufstreuen.

Variante: Gebratener Spargelsalat


500 g grünen Spargel putzen und die Stangen dritteln. In einer großen Pfanne
2 EL Olivenöl und 1 EL Butter erhitzen, den Spargel darin 2 Minuten braten.
4 EL Orangensaft und 3 EL Wasser dazugießen; den Spargel mit halb aufgelegtem
Deckel bei mittlerer Hitze 10 Minuten schmoren. Für die Salatsauce 2 EL Zitro-
nensaft und 1 EL weißen Balsamico-Essig mit Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl ver-
rühren. Spargel samt Sud sowie zwei zerkleinerten Frühlingszwiebeln und 250 g
grob gewürfelten Tomaten unter die Sauce mischen.

14
Beliebte Vorspeisen

15
Vorspeisen und kleine Gerichte

16
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 25 Minuten | Kühlzeit: 2 Stunden 5. Die Mousse-Portionen vor dem Servie-


ren kurz in heißes Wasser tauchen, auf
Meerrettichmousse Teller stürzen und mit dem Rote-Bete-Sa-
lat anrichten. Mit Schnittlauch und Zit-
auf Rote-Bete-Salat ronenzesten garnieren.

Clever vorbereiten
Für 4 Portionen 1. Für die Mousse die Gelatine in kaltem Die Mousse am Vortag zubereiten und über
3 Blatt weiße Gelatine Wasser 5 Minuten einweichen. Den Jo- Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
ghurt und den Schmand mit dem Meer- Auch den Rote-Bete-Salat können Sie vorbe-
200 g Joghurt
rettich verrühren; mit Salz, Zitronensaft reiten und 12 Stunden durchziehen lassen.
150 g Schmand
und -schale würzen.
1–2 EL geriebener Meerrettich Alternative
(Glas)
2. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine Für eine japanisch inspirierte Vorspeise den
Salz tropfnass in einen kleinen Topf geben geriebenen Meerrettich durch Wasabipaste
2 TL Zitronensaft und bei schwacher Hitze unter Rühren ersetzen und die Mousse mit Limetten-
1 TL abgeriebene Schale auflösen (nicht kochen lassen!). Die auf- saft und -schale statt mit Zitrone
von 1 unbehandelten Zitrone gelöste Gelatine rasch unter die Joghurt- abschmecken.
100 g Sahne mischung rühren, dann die Schlagsahne
400 g gegarte, geschälte
darunterheben.
Rote Beten (vakuumiert)
4 EL Rotweinessig
3. Die Mousse in vier Portionsförmchen
(je etwa 150 ml) füllen; die Förmchen zu-
1 EL flüssiger Honig
gedeckt für 2 Stunden kalt stellen.
frisch gemahlener Pfeffer
5 EL Öl 4. Für den Salat die Roten Beten halbie-
Schnittlauch und Zitronenzesten ren und in Scheiben schneiden. In einer
zum Garnieren Schüssel Essig und Honig mit Salz und
Pfeffer verrühren; das Öl darunterschla-
gen. Die Roten Beten untermischen.
Pro Portion:
335 kcal; 5 g Eiweiß; 13 g Kohlen-
hydrate; 30 g Fett; 3 g Ballaststoffe

Variante: Ajvar-Frischkäse-Mousse auf Tomaten


200 g Frischkäse und 100 g saure Sahne mit 1 EL scharfem Ajvar (Glas) und
2 EL Sahne glatt rühren. Zwei Blatt eingeweichte und aufgelöste Gelatine unter
die Frischkäsemasse schlagen. 75 g steif geschlagene Sahne unterheben. Die
Mousse in eine kleine flache Schale füllen und für 2 Stunden kalt stellen. Vier
in Scheiben geschnittene Tomaten auf Tellern anrichten; salzen und pfeffern.
Von der Mousse mit einem angefeuchteten Esslöffel Nocken abstechen; diese
auf den Tomaten anrichten. Mit Frühlingszwiebelringen bestreuen.

17
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten 5. Die Petersilie abbrausen und trocken


schütteln; die Blätter abzupfen und vor
Klassiker: Rinder-Carpaccio dem Servieren auf das Carpaccio streuen.

mit Champignons Das schmeckt dazu


Knuspriges Baguette passt am besten zu
dem rohen Rindfleisch.
Für 4 Portionen 1. Das Rinderfilet mit der Aufschnitt-
300 g angefrorenes Rinderfilet (aus maschine oder mit einem scharfen Mes- Alternative
dem Mittelstück; siehe Kasten) ser in hauchdünne Scheiben schneiden Statt mit einer klassischen Vinaigrette das
250 g kleine Champignons (siehe Kasten). Rindfleisch mit einer Sauce aus 2 EL Balsa-
mico-Essig, Salz, 1 TL körnigem Senf und
6 EL Zitronensaft
2. Die Pilze putzen, abreiben und eben- 5 – 6 EL Olivenöl beträufeln. Frisch gemahle-
Salz
falls in hauchdünne Scheiben schnei- nen Pfeffer, 40 g gehobelten Parmesan,
5 – 6 EL kalt gepresstes Olivenöl den. Mit 2 EL Zitronensaft beträufeln, zwei fein gewürfelte Schalotten und die Blät-
40 g Parmesan am Stück damit sie nicht braun werden. ter von ½ Bund Basilikum darüberstreuen.
frisch gemahlener Pfeffer
3 – 4 Stängel Petersilie
3. Den restlichen Zitronensaft mit Salz So geht’s noch schneller
verrühren, bis es sich aufgelöst hat. Erst In der Tiefkühltruhe des Supermarkts finden
dann das Olivenöl nach und nach dar- Sie bereits geschnittenes Rinder-Carpaccio,
Pro Portion: unterschlagen. Den Parmesan mit dem das in etwa 20 Minuten aufgetaut ist. Auch
290 kcal; 21 g Eiweiß; 3,5 g Kohlen- Sparschäler in dünne Späne hobeln. im Kühlregal des Supermarkts wird es gele-
hydrate; 22 g Fett; 1,3 g Ballaststoffe
gentlich angeboten.
4. Die Hälfte der Zitronen-Öl-Mischung
auf vier gut gekühlte Teller streichen.
Die Filetscheiben leicht überlappend da-
rauflegen. Die Champignonscheiben
auf dem Fleisch anrichten, die Parme-
sanspäne darüberstreuen. Die restliche
Marinade über das Carpaccio träufeln
und alles mit Pfeffer übermahlen.

Der feine Schnitt beim Fleisch


Rinderfilet für Carpaccio in hauchdünne Scheiben zu schneiden gelingt am bes-
ten, wenn Sie zuvor das ganze Filetstück in Folie packen und in der Tiefkühl-
truhe in 30 – 40 Minuten leicht anfrieren, aber nicht gefrieren lassen. Anschlie-
ßend lässt es sich wie beschrieben leicht in hauchdünne Scheiben schneiden.
Diese zwischen Frischhaltefolie legen, mit einer Teigrolle hauchdünn ausrollen
oder mit der flachen Seite des Fleischklopfers flach in Form klopfen. Tipp: Sie
können beim Einkauf auch Ihren Metzger bitten, das Fleisch aufzuschneiden.

18
Beliebte Vorspeisen

19
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Pikantes Beefsteak-Tatar
Für 4 Portionen 1. Das Rindertatar in eine Schüssel ge- Alternative
500 g Rindertatar (aus Hüftsteak) ben. Das Öl mit dem Senf verquirlen und Für klassisches Tatar wird das Rinderhack-
mit dem Tatar vermengen. Mit Salz, Pfef- fleisch mit einem Eigelb statt mit dem Oli-
2 EL Olivenöl
fer und Worcestersauce kräftig würzen. venöl vermengt.
2 TL Dijonsenf
grobes Meersalz 2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das schmeckt dazu
frisch gemahlener Pfeffer Kapern und Sardellenfilets fein hacken. Vollkorn- oder Krustenbrot in Scheiben
einige Spritzer Worcestersauce Die Cornichons abtropfen lassen und in schneiden, Tatar daraufstreichen und nach
kleine Würfel schneiden. Zwiebeln, Ka- Geschmack mit den Würzzutaten bestreuen.
1 rote Zwiebel
pern, Sardellen und Cornichons separat Auch dünne geröstete Roggenbrotscheiben
2 EL Kapern
auf Schälchen verteilen. passen perfekt zu dem Gehackten.
4 Sardellenfilets (in Öl)
4 Cornichons 3. Die Kräuter abbrausen und trocken Aroma plus
½ Bund Schnittlauch schütteln. Den Schnittlauch in Röllchen Wer mag, kann das Tatar zusätzlich noch mit
schneiden. Die Petersilien- und Estra- 1 EL Balsamico-Essig aromatisieren.
½ Bund Petersilie
gonblätter abzupfen und grob hacken.
3 – 4 Stängel Estragon
Die Kräuter mischen und ebenfalls in
4 große Salatblätter einer kleinen Schüssel anrichten.

Pro Portion:
4. Eine große Servierplatte oder vier
230 kcal; 29 g Eiweiß; 3,5 g Kohlen- Teller mit den Salatblättern auslegen.
hydrate; 11 g Fett; 1,3 g Ballaststoffe Das Tatar in vier Portionen teilen und
daraufgeben. Die Würzzutaten in den
Schälchen dazu servieren.

Variante: Tatar-Burger
Das Tatar wie in Schritt 1 beschrieben, jedoch mit einem Eigelb statt mit Oliven-
öl mischen. Aus der Fleischmasse vier große, etwa 2 cm dicke Frikadellen formen.
2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen, die Frikadellen darin
auf jeder Seite 1–2 Minuten braten; herausnehmen und auf Teller verteilen. Mit
den Würzzutaten wie angegeben bestreuen und servieren. Dazu passen Senf-Ma-
yonnaise (Glas), Salat und geröstete Toasties.

20
Beliebte Vorspeisen

21
Vorspeisen und kleine Gerichte

22
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 20 Minuten

Roastbeef mit grünem Spargel


Für 4 Portionen 1. Die Roastbeefscheiben auf vier Tellern Alternativen
300 g Roastbeef (in dünnen ausbreiten. Den Spargel putzen, waschen, Dünne Scheiben rosa pochiertes Rinder-
Scheiben) die Enden abschneiden und das untere oder Kalbsfilet sind ebenfalls eine edle Basis
250 g grüner Spargel Drittel der Stangen schälen. für diese Vorspeise. Wenn es eine kleine
erfrischende Mahlzeit sein soll, eignet sich
100 g Cocktailtomaten
2. Die Stangen schräg in dünne Scheiben auch fein aufgeschnittenes gekochtes Rind-
2 EL Weißweinessig
schneiden und auf den Fleischscheiben fleisch (z. B. Tafelspitz) sehr gut.
Salz verteilen. Die Cocktailtomaten waschen,
frisch gemahlener Pfeffer in Scheiben schneiden und ebenfalls auf Clever vorbereiten
4 EL Rinderfond (Glas) oder die Teller geben. Das Fleisch mindestens 15 Minuten durch-
Fleischbrühe ziehen lassen, dann schmeckt es besonders
6 EL Olivenöl 3. Für die Vinaigrette Essig mit Salz, Pfef- fein und aromatisch.
½ Bund Schnittlauch
fer und Fond oder Brühe verquirlen; das
Olivenöl darunterschlagen. Die Sauce
50 g Parmesan
über Fleisch und Gemüse träufeln.

Pro Portion: 4. Den Schnittlauch abbrausen, trocken


335 kcal; 21 g Eiweiß; 4 g Kohlen- schütteln und in Röllchen schneiden.
hydrate; 27 g Fett; 2,2 g Ballaststoffe Die Röllchen auf Roastbeef und Gemüse
streuen, dann den Parmesan über die
Portionen hobeln.

Variante: Schweinebraten mit Gemüserohkost


Eine Möhre, einen zarten Kohlrabi und 100 g Knollensellerie waschen bzw. schä-
len, in dünne Scheiben und diese in feine, etwa 5 cm lange Streifen (Julienne)
schneiden oder hobeln. Die Vinaigrette zubereiten (Schritt 2). Mit Möhren, Kohl-
rabi und Sellerie mischen. 300 g dünne Scheiben Schweinebraten auf vier Teller
verteilen. Die Gemüserohkost samt Dressing in die Mitte geben. 4 EL Mayonnaise
(Glas) mit 100 g Joghurt und 2 TL scharfem Senf verrühren; mit Salz, Pfeffer und
wenig Zitronensaft würzen. Das Dressing über Fleisch und Gemüse geben, alles
mit 2 EL gehackter Petersilie bestreuen und servieren

23
Vorspeisen und kleine Gerichte

24
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 25 Minuten

Hähnchen mit
Thunfisch-Mayonnaise
Für 4 Portionen 1. Für die Mayonnaise
1 Eigelb (mit Raumtemperatur) das Eigelb mit dem Senf
und etwas Salz mit den
½ TL scharfer Senf
Quirlen des Handrührgeräts cremig rüh- So geht’s
Salz
ren. Das Öl in dünnem Strahl unter stän- noch schneller
125 ml Olivenöl digem Schlagen dazugeben. Selbst zubereitet schmeckt
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft Mayonnaise am besten. Wer
(130 g Abtropfgewicht) 2. Den Thunfisch zerpflücken. Die Sar- sehr wenig Zeit hat, kann aber auch Mayon-
2 Sardellenfilets (in Öl) dellenfilets abtropfen lassen und hacken. naise aus dem Glas verwenden.
2 EL Joghurt Beides mit dem Joghurt, 2 TL Kapern
4 TL Kapern
und dem Zitronensaft im Mixer oder mit Fürs Büfett
dem Stabmixer fein pürieren. Die Thun- Statt auf Tellern das Hähnchen »tonnato« auf
1–2 EL Zitronensaft
fisch-Joghurt-Masse unter die Mayon- einer großen Platte anrichten und als Blick-
frisch gemahlener Pfeffer naise rühren; salzen und pfeffern. fang auf ein Partybüfett stellen.
2 Romanasalatherzen
300 g gegarte Hähnchenbrust in 3. Den Salat waschen, trocken schütteln, Mit Essiggurke und Ei
dünnen Scheiben (Hähnchenbrust- in mundgerechte Stücke zupfen und vier Eine Essiggurke und ein hart gekochtes Ei in
Aufschnitt) Teller damit auslegen. Die Hähnchen- kleine Würfel schneiden. Mit den Kapern
3 – 4 Stängel Petersilie brustscheiben darauf verteilen und mit und der Petersilie über der Sauce verteilen.
der Thunfischsauce begießen.
Pro Portion:
480 kcal; 28 g Eiweiß; 4 g Kohlen- 4. Die Petersilie abbrausen, trocken
hydrate; 40 g Fett; 1,5 g Ballaststoffe schütteln und die Blätter abzupfen. Die
Petersilie und die übrigen Kapern auf
das Gericht streuen.

Variante: Putenbrust mit Paprikacreme


Zwei gewürfelte kleine rote Paprikaschoten, eine gehackte Zwiebel und zwei
gehackte Knoblauchzehen in 2 EL Olivenöl 3 Minuten dünsten; salzen und pfef-
fern. Mit 4 EL Gemüsebrühe und 2 EL weißem Balsamico-Essig ablöschen. Das
Gemüse zugedeckt 8 Minuten schmoren, dann fein pürieren, dabei 3 EL Olivenöl
einlaufen lassen. 300 g Putenbrust-Aufschnitt auf vier Tellern anrichten. Die Pap-
rikasauce darübergießen und alles mit in Scheiben geschnittenen schwarzen Oli-
ven bestreuen. Mit Basilikum garnieren.

25
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Lachs-Tatar mit Avocado


Für 4 Portionen 1. Das Lachsfilet waschen, trocken tup- 5. Das Lachs-Tatar mithilfe von Dessert-
300 g rohes, sehr frisches Lachsfilet fen und evtl. noch vorhandene Gräten ringen rund formen oder mit einem
(ohne Haut; Sushi-Qualität) entfernen. Das Filet erst in Scheiben angefeuchteten Esslöffel Nocken abste-
2 kleine Frühlingszwiebeln schneiden, dann mit einem großen Kü- chen; auf den Tellern anrichten. Mit
1 unbehandelte Zitrone
chenmesser oder einem Wiegemesser Brunnenkresse und Frühlingszwiebel-
fein hacken (nicht pürieren). streifen garnieren und die Avocadoschei-
2 EL Olivenöl
ben dazulegen. Sofort servieren.
Salz 2. Die Frühlingszwiebeln waschen, put-
1 Prise Zucker zen und in winzige Würfel schneiden. Das schmeckt dazu
Cayennepfeffer Die Zitrone heiß waschen und abtrock- Für Zitronen-Bruschetta Ciabattascheiben
nen. 1 TL Schale fein abreiben und den mit Olivenöl bestreichen und mit abgeriebe-
1 reife Avocado
Saft auspressen. ner Zitronenschale bestreuen. Unter dem
Brunnenkresse und in Streifen ge-
heißen Backofengrill in 4 – 5 Minuten gold-
schnittene Frühlingszwiebeln zum
Garnieren 3. Das gehackte Lachsfilet mit den Früh- braun grillen.
lingszwiebeln, 2 EL Zitronensaft und
der Zitronenschale in eine Schüssel ge- Mit Kapern
Pro Portion:
ben. Alles mit dem Olivenöl verrühren Wer mag, kann noch 2 TL gehackte kleine
300 kcal; 16 g Eiweiß; 1 g Kohlen-
hydrate; 26 g Fett; 2,3 g Ballaststoffe
und mit Salz, Zucker sowie Cayenne- Kapern unter die Lachs-Tatar-Masse mischen,
pfeffer würzen. dabei 1 EL Zitronensaft durch 1 EL Kapernsud
(Glas) ersetzen.
4. Die Avocado halbieren, entsteinen
und schälen. Das Fruchtfleisch quer in Alternative
dünne Scheiben schneiden und auf Statt auf Avocado können Sie das Lachs-Tatar
vier Tellern anrichten. Mit dem übrigen auch auf Tomatenscheiben anrichten.
Zitronensaft beträufeln.

Variante: Gefüllte Avocado mit Lachs-Tatar


150 g Räucherlachs fein würfeln. 2 reife Avocados halbieren und entsteinen. Das
Fruchtfleisch mit 1 EL Zitronensaft beträufeln; salzen und pfeffern. Den Lachs
mit einer fein gewürfelten Schalotte und zwei gewürfelten kleinen Tomaten so-
wie 1 EL Schmand und 1 EL Apfelessig vermischen. Mit Salz, Pfeffer, ½ TL Zucker
und 1 EL gehacktem Dill würzen. Das Lachs-Tatar in die Avocadohälften füllen
und mit Dillspitzen garnieren.

26
Beliebte Vorspeisen

27
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Makrelen-Nocken auf Chicorée


Für 4 Portionen 1. Die Makrelenfilets von Haut und noch 5. Mit zwei angefeuchteten Esslöffeln aus
300 g geräuchertes Makrelenfilet evtl. vorhandenen Gräten befreien, grob der Makrelenmousse Nocken formen.
zerteilen und mit dem Frischkäse im Mi- Diese auf dem Salat anrichten und mit
2 EL Doppelrahmfrischkäse
xer pürieren. Mit Salz, Pfeffer und ½ EL dem Dill und einigen zerdrückten Pfef-
Salz
Zitronensaft würzen. Die Pfefferkörner ferkörnern garnieren.
frisch gemahlener Pfeffer grob hacken und untermischen.
3 EL Zitronensaft Alternative
1 EL grüne eingelegte Pfefferkörner 2. Die Sahne steif schlagen, unter die Nach dem gleichen Rezept können Sie auch
(Glas), mehr zum Garnieren Fischmasse ziehen und die Masse für eine Mousse aus anderem Räucherfisch (z. B.
50 g Sahne 10 Minuten kalt stellen. Lachs, Forelle oder Heilbutt) zubereiten.

100 g Feldsalat
3. Inzwischen den Feldsalat waschen, Fürs Büfett
2 Chicoréestauden
trocken schütteln und verlesen. Chico- Die Makrelenmousse mit einem Spritzbeutel
100 g Cocktailtomaten réestauden längs halbieren und den in kleine Windbeutel oder ausgehöhlte kleine
1 EL flüssiger Honig Strunk jeweils keilförmig herausschnei- Brötchen füllen oder auf Toastbrot streichen.
6 EL Olivenöl den. Tomaten waschen und halbieren. Ebenso können Sie die Creme in Schälchen
servieren und dazu knuspriges Baguette oder
Dillspitzen zum Garnieren
4. Für die Vinaigrette den übrigen Zitro- geröstetes Toastbrot reichen.
nensaft (2 ½ EL) mit 2 EL Wasser, Honig,
Pro Portion: Salz und Pfeffer verquirlen. Das Olivenöl
370 kcal; 18 g Eiweiß; 5,5 g Kohlen- unterrühren. Feldsalat, Chicorée und
hydrate; 31 g Fett; 2 g Ballaststoffe
Tomaten auf vier Tellern anrichten. Mit
der Vinaigrette beträufeln.

Variante: Räucherforellenmousse mit Feldsalat


250 g geräuchertes Forellenfilet in Stücke schneiden und mit 50 g Crème fraîche
im Mixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und ½ TL abgeriebener Zitronenschale
würzen. 2 EL fein gehackten Dill untermischen. Ein steif geschlagenes Eiweiß un-
terziehen. Aus je 2 EL Apfelessig und Wasser sowie Salz, Pfeffer und 5 EL Olivenöl
eine Vinaigrette zubereiten. Eine kleine gewürfelte Schalotte unterheben. 150 g
Feldsalat auf vier Teller verteilen und mit der Vinaigrette beträufeln. Die Mousse
als Nocken auf dem Salat anrichten.

28
Beliebte Vorspeisen

29
Vorspeisen und kleine Gerichte

30
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 30 Minuten Zum Aperitif


Rechnen Sie pro Person 6 Kanapees zum
Kanapees mit Bündnerfleisch Aperitif, beispielsweise zu einem Glas Sekt
oder Champagner.
und Matjes
Clever vorbereiten
Die Cremes, Beläge und Garnituren können
Für 4 Portionen 1. Die Vollkornbrottaler mit 1–2 EL But- Sie im Voraus zubereiten und mit Folie abge-
12 Vollkornbrottaler ter bestreichen. Die Physalis aus den deckt kühl stellen. Kurz vor dem Servieren
Hüllen lösen. Die Bündnerfleisch-Schei- die Kanapees belegen und garnieren.
2 –3 EL Butter
ben auf die Größe eines Brottalers zu-
12 Physalis
rechtdrücken und auf die Brote legen. Alternative
12 Scheiben Bündnerfleisch Je 1 Physalis hineinsetzen und alles mit Scheiben von Misch-, Weiß- oder Vollkorn-
frisch gemahlener Pfeffer Pfeffer übermahlen. brot in etwa 4 u 4 cm große Quadrate schnei-
1½ Matjesfilets den. Oder aus den Scheiben mit einem run-
2. Die Matjesfilets waschen, trocken den Ausstecher (3 – 4 cm Ø) Taler formen und
¼ kleiner Apfel
tupfen und in feine Streifen schneiden. diese in einer Pfanne auf beiden Seiten gold-
1 Schalotte
Das Apfelstück schälen, entkernen und braun braten. Auf Küchenpapier kurz abtrop-
2 EL saure Sahne (nach Belieben) sehr klein würfeln. fen und abkühlen lassen.
1 TL Zitronensaft
Salz 3. Die Schalotte schälen und in feine
Ringe schneiden. Apfelwürfel, Schalot-
12 Pumpernickeltaler
tenringe und Matjesstreifen mit saurer
250 g unbehandelte Salatgurke
Sahne (nach Belieben) und Zitronensaft
Dill zum Garnieren mischen; salzen und pfeffern.

Pro Portion:
4. Die Pumpernickeltaler dünn mit der
335 kcal; 22 g Eiweiß; 27 g Kohlen- restlichen Butter (1 EL) bestreichen.
hydrate; 15 g Fett; 6 g Ballaststoffe Die Gurke waschen, abtrocknen und in
12 Scheiben schneiden. Je 1 Gurken-
scheibe auf 1 Pumpernickeltaler legen.
Die Matjesmischung darauf anrichten
und mit Dill garnieren.

Variante: Käse- und Avocado-Cracker


Für die Käse-Cracker 50 g körnigen Frischkäse mit 1 EL Kräuterfrischkäse verrüh-
ren. 2 EL geraspelte Möhre und ½ EL gehackte Walnusskerne untermischen.
Die Creme salzen und pfeffern, auf 10 Cracker streichen und mit je einer halbier-
ten blauen Weintraube garnieren. Für Avocado-Cracker das Fruchtfleisch von
½ Avocado mit 1 EL Limettensaft zerdrücken. Eine klein gewürfelte Tomate mit
½ EL Olivenöl untermischen. Die Avocadocreme mit Salz und Cayennepfeffer
abschmecken, auf 10 Cracker verteilen und mit Koriandergrün garnieren.

31
Vorspeisen und kleine Gerichte

32
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 20 Minuten

Krabben-Smörrebröd mit Rührei


Für 4 Portionen 1. Die Eier mit der Sahne verquirlen; Alternative
8 Eier mit Salz und Pfeffer würzen. Den Kerbel Für herzhafteres Smörrebröd Schnittlauch
abbrausen, trocken schütteln, verlesen, statt Kerbel unter die Eiersahne rühren. Das
4 EL Sahne
putzen und grob hacken. Zwei Drittel Rührei auf dem Brot statt mit Krabben mit
Salz
vom Kerbel unter die Eiersahne rühren. Stücken von Räucherforelle belegen.
frisch gemahlener Pfeffer
30 g Kerbel 2. Die Salatblätter waschen, trocken Clever vorbereiten
4 Blätter Kopfsalat schütteln und grob zerpflücken. Die Die Brotscheiben im Voraus mit Butter
Brote mit 2 EL Butter bestreichen und bestreichen und das Rührei vorbereiten
4 große Scheiben Vollkornbrot
mit je 1 Salatblatt belegen. Die Krabben (Schritt 1). Jedoch erst kurz vor dem Ser-
2½ EL Butter
in einem Sieb kurz abbrausen und gut vieren braten und wie beschrieben auf
200 g Nordseekrabbenfleisch abtropfen lassen. den Butterbroten anrichten.

Pro Portion:
3. Die übrige Butter (½ EL) in einer be-
410 kcal; 30 g Eiweiß; 21 g Kohlen- schichteten Pfanne zerlassen. Die Eier-
hydrate; 23 g Fett; 5 g Ballaststoffe sahne hineingießen und bei mittlerer
Hitze in 3 – 4 Minuten stocken lassen,
dabei die Masse von außen nach innen
zusammenschieben.

4. Das Rührei auf den Broten anrichten.


Mit den Krabben belegen und mit dem
übrigen Kerbel garnieren. Sofort servieren.

Variante: Smörrebröd mit Ei und Kaviar


Vier Scheiben Weißbrot mit 2 EL Butter bestreichen und
mit je einem Blatt Kopfsalat belegen. Auf jede Brotscheibe
ein hart gekochtes und in Scheiben geschnittenes Ei ver-
teilen, in die Mitte jeweils 1 TL Crème fraîche und darauf
2 TL Keta-Kaviar setzen. Mit Dillspitzen garnieren.

33
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 25 Minuten

Gorgonzola-Toast mit Bacon


Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 250 °C vor- 4. Zitronen-
1 EL weiche Butter heizen. Die Butter mit dem melisse oder
Senf verrühren und die Petersilie ab-
1 TL Dijonsenf
Toastscheiben damit be- brausen, trocken
4 Scheiben Toastbrot
streichen. Zwei Drittel schütteln und die
75 g Gorgonzola vom Gorgonzola auf Blätter abzupfen.
1 kleine Birne (z. B. Williams Christ) die Toastscheiben Die Toasts mit frisch
frisch gemahlener Pfeffer streichen. gemahlenem Pfeffer
und Kräuterblättchen
4 Scheiben Bacon (Frühstücks-
speck) 2. Die Birne vierteln, bestreuen.
schälen und entker-
2–3 Stängel Zitronenmelisse oder
Petersilie nen. Die Viertel der
Länge nach in dünne Alternative
Scheiben schneiden und Wer die süß-salzige Kombination pikanter
Pro Portion:
leicht überlappend auf die Toasts zubereiten möchte, ersetzt den Gorgonzola
200 kcal; 10 g Eiweiß; 16 g Kohlen-
hydrate; 10 g Fett; 1,7 g Ballaststoffe
legen. Den übrigen Gorgonzola zerbrö- durch einen anderen würzigen Edelpilzkäse
ckeln und auf den Birnen verteilen. (z. B. Roquefort oder Stilton).
Statt der Birne kann man auch halbierte und
3. Die Baconscheiben quer halbieren entkernte blaue Weintrauben nehmen.
und auf die Toasts legen. Die belegten
Toasts auf ein Backblech legen und im Das schmeckt dazu
heißen Ofen (unten) 10 –12 Minuten Ein gemischter Blattsalat mit Gurke und
überbacken. Tomate ist die perfekte Beilage zu den Gor-
gonzola-Toasts.

Variante: Toast Hawaii


Vier Scheiben Toastbrot im Toaster goldbraun rösten und mit 1 EL Butter bestrei-
chen. Auf jedes Toastbrot eine Scheibe gekochten Schinken und eine abgetropfte
Ananasscheibe (Dose) legen. In die Ananasringe je 1 TL Mangochutney (Glas)
füllen und die Ananasscheiben mit je einer Scheibe Emmentaler bedecken. An-
schließend die Toastbrote auf ein Backblech legen und im 200 °C heißen Back-
ofen (Mitte) 5–7 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Cayen-
nepfeffer bestäuben und servieren.

34
Beliebte Vorspeisen

35
Vorspeisen und kleine Gerichte

Vorbereiten: 15 Minuten | Backen: 20 Minuten

Mini-Gemüsestrudel
Für 4 Portionen 1. Die Schalotten schälen, längs halbie- 5. Erst die Semmelbrösel, dann das Ge-
3 Schalotten ren und in feine Halbringe schneiden. müse darauf verteilen. Die Strudel an
Den Kohlrabi putzen, schälen und auf den Seiten einschlagen, aufrollen und
1 zarter Kohlrabi
der Rohkostreibe grob raspeln. Die Erb- auf das Blech legen.
150 g TK-Erbsen
sen antauen lassen.
1 EL Öl 6. Die Strudel mit der übrigen Butter
Salz 2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. bestreichen. Im Ofen (Mitte) etwa 20 Mi-
frisch gemahlener Pfeffer Ein Bachblech mit Backpapier belegen. nuten backen. Nach Belieben schräg in
In einer beschichteten Pfanne das Öl 3 cm breite Scheiben schneiden und auf
abgeriebene Schale von 1 unbe-
handelten Zitrone erhitzen. Schalotten, Kohlrabi und Erb- Tellern anrichten.
sen darin 2 Minuten dünsten. Mit Salz,
1 Ei
Pfeffer und etwas Zitronenschale wür- So geht‘s noch schneller
50 g Schmand
zen. Vom Herd nehmen. Ersetzen Sie Kohlrabi, Möhren und Erbsen
50 g geriebener Emmentaler durch 450 g TK-Mischgemüse (z. B. Erbsen
4 Strudel-/Filo- oder Yufkateig- 3. Ei, Schmand und Käse unter das Ge- und Möhren oder Farmers Gemüse) – das
blätter (etwa 100 g; je etwa müse mischen. Die Teigblätter längs spart Vorbereitungszeit.
30  30 cm; Kühlregal)
halbieren, damit 8 Rechtecke von etwa
1–2 EL Butter 30  15 cm entstehen. Das schmeckt dazu
2 EL Semmelbrösel Für Kräuter-Mandel-Frischkäse 200 g Joghurt-
4. Die Butter zerlassen, die Teigstücke Frischkäse mit 2 – 3 EL Mineralwasser verrüh-
damit bestreichen; jeweils zwei Teigstü- ren. 30 g geröstete gehackte Mandeln und
Pro Portion:
210 kcal; 10 g Eiweiß; 11 g Kohlen- cke aufeinanderlegen und mit Wasser 1 EL gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie)
hydrate; 14 g Fett; 3,2 g Ballaststoffe bestreichen. untermischen.

Variante: Asiatische Strudelsäckchen


Die Teigblätter auf einem feuchten Tuch aufeinanderlegen und in 4 Quadrate
schneiden, damit 16 Teigstücke (je etwa 15 u 15 cm) entstehen; mit einem feuch-
ten Tuch bedecken. 300 g chinesisches TK-Pfannengemüse in einer beschichteten
Pfanne mit 1 EL Öl 4 – 5 Minuten braten, 100 g klein gewürfelten Räuchertofu un-
termischen. Das Ganze mit je 1 TL Sesamöl, Sambal Oelek und Sojasauce würzen.
Je zwei Teigstücke mit Öl bestreichen und aufeinanderlegen. Gemüsemischung
darauf verteilen. Die Teigränder mit Wasser befeuchten und den Teig über der
Füllung zu Säckchen verschließen; festdrücken. Die Säckchen mit 1–2 EL zerlasse-
ner Butter bestreichen und backen (Schritt 6).

36
Beliebte Vorspeisen

37
Vorspeisen und kleine Gerichte

38
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 30 Minuten

Tomaten-Garnelen-Körbchen
Für 12 Stück 1. Die Mulden eines 12er-Muffinblechs 5. Die Tomaten-Garnelen-Körbchen im
Butter für das Muffinblech fetten. Teigblätter aufeinanderlegen und heißen Ofen (unten) etwa 12 Minuten
in vier Stücke von je etwa 15  15 cm backen. Aus dem Ofen nehmen; etwas
6 Strudel-/Filo- oder Yufkateig-
blätter (etwa 140 g; je etwa schneiden. Je zwei Teigstücke in die Mul- abkühlen lassen. Danach vorsichtig aus
30  30 cm; Kühlregal) den des Muffinblechs drücken und leicht der Form lösen.
200 g Cocktailtomaten überstehen lassen. Das Blech mit einem
3 Frühlingszwiebeln
feuchten Geschirrtuch bedecken, damit Hübsch anrichten
der Teig nicht austrocknet. Sehr dekorativ sieht es aus, wenn Sie die
200 g geschälte rohe Garnelen
ofenwarmen Körbchen auf einem kleinen
Salz 2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. gemischten Blattsalat anrichten.
frisch gemahlener Pfeffer Die Tomaten waschen und halbieren.
abgeriebene Schale von 1 unbe- Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen Clever vorbereiten
handelten Zitrone und in feine Ringe schneiden. Garnelen Die Körbchen lassen sich sehr gut im Voraus
3 Eier kurz abbrausen und gut trocken tupfen. backen und beispielsweise als Imbiss ins Büro
oder zum Picknick mitnehmen.
100 g Sahne
3. Die Tomaten, Garnelen und Frühlings-
1 EL Speisestärke
zwiebeln mischen; mit Salz, Pfeffer und Alternative
100 g Mozzarella etwas Zitronenschale würzen. Das Tuch Die Teigkörbchen ohne Füllung backen, ab-
vom Blech nehmen und die Mischung kühlen lassen und aus der Form lösen. Rührei
Pro Portion: gleichmäßig in die Mulden füllen. mit Frühlingszwiebeln und Tomaten braten,
400 kcal; 26 g Eiweiß; 27 g Kohlen- in die Körbchen füllen und mit gegarten
hydrate; 20 g Fett; 1,5 g Ballaststoffe 4. Eier, Sahne und Speisestärke verquir- geschälten Garnelen (Kühlregal) bestreuen.
len; salzen und pfeffern. Über die Garne-
lenmischung in die Mulden des Muffin-
blechs gießen. Mozzarella klein würfeln
und über die Füllung streuen.

Variante: Strudelkörbchen mit Kräuterpilzen


Die Mulden eines 12er-Muffinblechs mit den Teigstücken auskleiden (Schritt 1).
250 g in Scheiben geschnittene kleine Champignons und drei in Ringe geschnit-
tene Frühlingszwiebeln in 2 EL Olivenöl dünsten. 2 EL fein gehackte Petersilie
dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer und etwas abgeriebener Zitronenschale
würzen. Die Mischung auf die Teigkörbchen verteilen. Die Eiersahne zubereiten
(Schritt 4) und darübergießen. Mit 2 EL geriebenem Parmesan bestreuen und
backen (Schritt 5).

39
Vorspeisen und kleine Gerichte

40
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 30 Minuten

Pastetchen mit Kalbsragout


Für 4 Portionen 1. Den Fond in einem Topf aufkochen 5. Sahne und Wein darunterschlagen
300 ml Kalbsfond (Glas) lassen, leicht salzen und die Kalbsme- und die Sauce 5 Minuten köcheln lassen.
daillons hineinlegen. Erneut langsam Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Wor-
Salz
aufkochen, den Topf schließen und das cestersauce würzen. Fleischstreifen und
6 Kalbsmedaillons (Keule oder
Filet; je etwa 50 g)
Fleisch bei schwacher Hitze in 10 –12 Mi- Zuckerschoten unter die Sauce mischen
nuten gar ziehen lassen. In einem Sieb und bei schwacher Hitze in 2 –3 Minuten
100 g Champignons
abtropfen lassen, Fond dabei auffangen. heiß werden lassen.
1 kleine Zwiebel
100 g TK-Zuckerschoten 2. Inzwischen die Champignons abrei- 6. Die Blätterteigpasteten im heißen
1 EL Butter ben, putzen und je nach Größe halbie- Ofen nach Packungsangabe erwärmen.
ren oder vierteln. Die Zwiebel schälen Die Deckel mithilfe eines Teelöffels aus
1 EL Mehl
und fein würfeln. Die Zuckerschoten den Pasteten lösen. Die Pasteten mit
100 g Sahne
antauen lassen. Das Fleisch in feine dem Ragout füllen, mit Petersilie garnie-
4 –5 EL trockener Weißwein Streifen schneiden. ren und mit den Deckeln servieren.
frisch gemahlener Pfeffer
1–2 TL Zitronensaft 3. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Alternative
In einer Pfanne die Butter zerlassen, die Statt mit Kalbfleisch können Sie das Ragout
Worcestersauce
Pilze darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten auch mit Hähnchen- oder Putenbrustfilet
4 Blätterteigpasteten
unter Rühren anbraten. Die Zwiebel zubereiten. In diesem Fall den Kalbsfond
Petersilie zum Garnieren 3 Minuten mitbraten. Das Mehl darüber- durch die entsprechende Menge Hühner-
stäuben und kurz anschwitzen. fond (Glas) ersetzen.
Pro Portion:
435 kcal; 27 g Eiweiß; 22 g Kohlen- 4. Den Topf vom Herd nehmen und den Clever vorbereiten
hydrate; 26 g Fett; 2,2 g Ballaststoffe heißen Kalbsfond unter Rühren zur Sie können das Kalbsragout im Voraus
Mehlschwitze gießen. Wieder auf den zubereiten und wieder erhitzen, sobald die
Herd stellen und aufkochen lassen. Pasteten zum Erwärmen in den Ofen
geschoben werden.

Variante: Pasteten mit Lachsragout


300 g Lachsfilet (ohne Haut) in 1,5 cm große Würfel schneiden; in 200 ml Fisch-
fond (Glas) bei schwacher Hitze 5 Minuten ziehen lassen. Den Fisch abtropfen
lassen, den Fond auffangen. In einer Pfanne eine kleine fein gehackte Zwiebel
und 250 g entkernte und gewürfelte Salatgurke in 1 EL heißem Olivenöl 2–3 Mi-
nuten dünsten. Mit 1 EL Mehl bestäuben, anschwitzen, den Fischfond dazugie-
ßen und aufkochen. 2 EL Crème fraîche und 1 EL körnigen Senf unterrühren,
kurz aufkochen lassen; salzen und pfeffern. Lachswürfel und 2 EL gehackten Dill
unterheben, kurz erwärmen. Die Pasteten wie beschrieben erwärmen und füllen.

41
Beliebte Vorspeisen

4 x pikantes Gebäck Knabbereien auf Vorrat


Vorbereiten: 15 Min. | Backen 15 Min. Vorbereiten: 25 Min. | Backen 15 Min. Herzhaftes Gebäck ist der perfekte Begleiter zu einem Glas
Paprika-Käsestangen Kräuter-Grissini Sekt, Wein oder Bier. Es ist schnell gemacht und schmeckt
frisch am besten. Zudem lässt sich das Kleingebäck problem-
Für 16 Stück Für 20 Stück los einfrieren: nur blassgelb backen, auf einem Tablett im
150 g TK-Blätterteig (2 große 1 EL gehackte Rosmarinblättchen Tiefkühlgerät vorfrieren, dann in Gefrierbeutel umpacken
Platten) nebeneinander auf der und 1 EL Thymianblättchen in und tiefkühlen. Vor dem Servieren das gefrorene Gebäck auf
Arbeitsfläche auftauen lassen. einer trockenen Pfanne 2–3 Minu- ein Backblech legen und im 180 °C heißen Ofen fertigbacken.
Dann die Platten an den Kanten ten rösten. Vom Herd nehmen
knapp aufeinanderlegen und auf und mit 2 EL Olivenöl verrühren.
der bemehlten Fläche zu einem 120 g Mehl mit ½ TL Salz, 1 TL
etwa 4 mm dünnen Quadrat (etwa Backpulver, dem Kräuteröl und Vorbereiten: 20 Min. | Backen: 12 Min. Vorbereiten: 25 Min. | Backen: 12 Min.
30  30 cm) ausrollen. 3 – 4 EL eiskaltem Wasser zu einem Pesto-Oliven-Öhrchen Parmesan-Tomaten-Kekse
1 Eigelb mit 2 EL Milch verquir- elastischen Teig verkneten.
len und dünn auf die Platte strei- Den Teig auf der bemehlten Für 24 Stück Für 36 Stück
chen. Eine Teighälfte mit 50 g ge- Arbeitsfläche zu einem 2–3 mm 1 Rolle Pizzateig (400 g; Kühlre- 4 getrocknete Tomaten (in Öl;
riebenem Emmentaler und mit je dünnen Rechteck ausrollen und gal) auf der leicht bemehlten Ar- Glas) in winzige Würfel schnei-
1 TL rosenscharfem Paprikapulver in 1 cm breite Streifen schneiden. beitsfläche entrollen; das Papier den, mit 150 g Mehl, ½ TL Salz
und Meersalz bestreuen. Die Daraus mit den Händen lange, entfernen. und 60 g geriebenem Parmesan
zweite Teighälfte darüberklappen dünne Rollen formen. 75 g saure Sahne mit 2 EL Basili- vermischen. 100 g kalte Butter
und mit der Teigrolle andrücken. Die Rollen auf ein mit Backpa- kum-Pesto (Glas) verrühren und in Stückchen und 2 TL Tomaten-
Die Teigplatte in 2 cm breite Strei- pier belegtes Blech geben und im auf den Teig streichen, salzen und öl dazugeben; alle Zutaten auf
fen schneiden und die Enden so 180 °C heißen Ofen (Mitte) in pfeffern. 30 g entsteinte schwarze der bemehlten Arbeitsfläche gut
gegeneinander drehen, dass Spira- etwa 15 Minuten goldgelb ba- Oliven und 30 g geröstete Pinien- verkneten.
len entstehen. cken. Auf einem Kuchengitter kerne grob hacken, mischen und Den Teig 3 – 4 mm dick ausrol-
Die Stangen auf ein mit Back- auskühlen lassen. auf dem Teig verteilen. len und 5 cm große runde oder
papier belegtes Blech legen und Die Teigplatten von zwei Seiten eckige Plätzchen ausstechen. Die
im 200 °C heißen Ofen (unten) Pro Stück: her zur Mitte zu einer doppelten Plätzchen mit einer Gabel mehr-
in 15 Minuten goldgelb backen. 30 kcal; 0,5 g Eiweiß; 4 g Kohlen- Schnecke einrollen. Die Rolle in mals einstechen und auf ein mit
hydrate; 1 g Fett; 0,2 g Ballaststoffe
fingerdicke Scheiben schneiden Backpapier belegtes Blech legen.
Pro Stück: und diese auf ein mit Backpapier 1 Eigelb mit 1 TL Milch verquirlen
55 kcal; 1,5 g Eiweiß; 2,7 g Kohlen- belegtes Blech legen. und die Plätzchen damit bestrei-
hydrate; 4,5 g Fett; 0,2 g Ballaststoffe
Im 200 °C heißen Ofen (Mitte) chen. Nach Belieben Fenchel- und
in etwa 12 Minuten goldbraun ba- Mohnsamen daraufstreuen. Im
cken. Warm oder kalt servieren. 180 °C heißen Ofen (Mitte) in etwa
12 Minuten goldbraun backen.
Pro Stück: Die Kekse auf einem Gitter aus-
62 kcal; 1,6 g Eiweiß; 4 g Kohlen- kühlen lassen.
hydrate; 2,7 g Fett; 0,2 g Ballaststoffe

Pro Stück:
46 kcal; 1 g Eiweiß; 3,3 g Kohlen-
hydrate; 3 g Fett; 0,3 g Ballaststoffe

43
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Kartoffelpüfferchen mit Lachs


Für 4 Portionen 1. Die Kartoffeln schälen, waschen und Aroma plus
400 g vorwiegend festkochende grob raspeln. Die Schalotte schälen, sehr 1–2 EL gehackte Petersilie vor dem Backen
Kartoffeln klein würfeln und mit dem Ei unter die unter den Kartoffelteig mischen.
1 Schalotte Kartoffeln rühren. Den Kartoffelteig sal-
1 Ei
zen und pfeffern. Alternative
Gut schmecken die Kartoffelpüfferchen
Salz
2. Das Butterschmalz in einer großen auch, wenn Sie sie statt mit Crème fraîche
frisch gemahlener Pfeffer Pfanne stark erhitzen. Acht esslöffel- und Räucherlachs mit saurer Sahne und
2 EL Butterschmalz große Teigportionen in die Pfanne geben Keta- oder Forellen-Kaviar kombinieren.
100 g Crème fraîche und flach drücken. Auf jeder Seite in
2 TL Zitronensaft
3 – 4 Minuten goldbraun backen. Clever vorbereiten
Die Kartoffelpüfferchen können Sie sehr gut
100 g Räucherlachs (in Scheiben)
3. Inzwischen die Crème fraîche mit einfrieren und bei Bedarf im 150 °C heißen
2 Stängel Dill Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Ofen in 5 – 7 Minuten aufbacken.
Den Räucherlachs in Streifen schneiden.
Pro Portion: Dill abbrausen, trocken schütteln und
245 kcal; 9,5 g Eiweiß; 16 g Kohlen- die Dillspitzen abzupfen.
hydrate; 16 g Fett; 2,5 g Ballaststoffe
4. Die Kartoffelpuffer mit etwas Crème
fraîche auf Tellern anrichten. Mit dem
Räucherlachs belegen, mit Dill garnieren
und servieren.

Variante: Bulgurplätzchen mit Roquefortcreme


100 g Bulgur nach Packungsangabe in Gemüsebrühe garen bzw. quellen lassen.
Vom Herd nehmen. Eine fein gehackte Schalotte, 1 Ei und Eigelb sowie 2 EL
Semmelbrösel untermischen; salzen und pfeffern. In einer großen beschichteten
Pfanne 3 EL Öl erhitzen, den Teig esslöffelweise hineingeben, flach drücken und
in 5 – 6 Minuten auf beiden Seiten zu goldbraunen Plätzchen braten. 100 g Mas-
carpone mit 50 g Roquefort und 2 EL Milch pürieren; pfeffern. Die Bulgurplätz-
chen mit der Käsecreme anrichten und mit Kresse garnieren.

44
Beliebte Vorspeisen

45
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Gratinierte Kräutermuscheln
Für 4 Portionen 1. Die Muscheln unter kaltem Wasser
600 g große frische Miesmuscheln gründlich waschen, bereits geöffnete Ex-
(küchenfertig; etwa 24 Stück) emplare wegwerfen. In einem Topf das
4 EL Olivenöl Olivenöl erhitzen, die Muscheln darin
5 EL Crème fraîche
zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten
dünsten, bis sie sich geöffnet haben.
4 EL geriebener Parmesan
5. Die Kräutercreme auf die Muschelhälf-
2 EL Zitronensaft 2. Die Muscheln mit einer Schaumkelle ten verteilen. Die Muscheln unter dem
Salz aus dem Topf heben, noch geschlossene heißen Grill 2 Minuten überbacken, bis
frisch gemahlener Pfeffer wegwerfen. Von den übrigen Muscheln sie goldbraun sind. Sofort servieren.
die oberen Schalenhälften entfernen.
½ TL abgeriebene Schale von
1 unbehandelten Zitrone Die gefüllten Muschelhälften nebenein- Aroma plus
½ Bund Petersilie
ander auf ein mit Backpapier belegtes Zusätzlich noch eine fein gehackte Knob-
Blech legen. lauchzehe unter die Kräutercreme mischen.
4 Stängel Estragon

3. Den Backofengrill vorheizen. Die Das schmeckt dazu


Pro Portion: Crème fraîche mit dem Parmesan und Servieren Sie frisches Baguette oder geröste-
220 kcal; 9 g Eiweiß; 3 g Kohlen- dem Zitronensaft verrühren; mit Salz, tes Toastbrot zu dem Muschelgericht.
hydrate; 19 g Fett; 0,3 g Ballaststoffe Pfeffer und Zitronenschale würzen.
Alternative
4. Petersilie und Estragon abbrausen, die Wenn Sie keinen Backofengrill besitzen, kön-
Blätter abzupfen und hacken. Die Kräu- nen Sie die Muscheln auch im Ofen bei
ter unter die Käsecreme mischen. 200 °C in etwa 10 Minuten leicht bräunen.

Variante: Gratinierte Muscheln mit Mandelbutter


Die Miesmuscheln vorbereiten und nebeneinander auf ein mit Backpapier beleg-
tes Blech legen (Schritt 1–2). ½ Scheibe Weißbrot entrinden und fein würfeln.
In 3 EL Weißwein kurz einweichen, dann leicht ausdrücken. Eine gehackte Knob-
lauchzehe, 1 EL gehackte Petersilie und 50 g weiche Butter verkneten. Das Weiß-
brot und 40 g gemahlene Mandeln untermischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer
kräftig abschmecken. Auf jede Muschel etwas Mandelmasse geben. Die Muscheln
im 200 °C heißen Backofen in 5 – 6 Minuten goldbraun überbacken.

46
Beliebte Vorspeisen

47
Vorspeisen und kleine Gerichte

48
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 20 Minuten 5. Den Friséesalat und die Birnenspalten


auf vier Teller verteilen und mit dem
Gebackene Ziegenkäse Dressing beträufeln. Auf jeder Salatpor-
tion einen Ziegenkäse anrichten.
auf Friséesalat
Das schmeckt dazu
Frisch aufgebackenes Baguette passt am
Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. besten zu dem französischen Bistro-Klassiker.
4 reife Ziegenkäse (z. B. Crottini de Die Ziegenkäse auf ein mit Backpapier
Chavignol, je etwa 70 g) belegtes Blech legen. Die Thymianzweige Alternativen
4 Zweige Thymian oder 1 TL ge- waschen, Blätter abstreifen und hacken. Abwechslung gefällig? Dann servieren Sie
trockneter Thymian den gebackenen Ziegenkäse doch mal auf
5 TL flüssiger Honig 2. Die Käse mit je 1 TL Honig beträufeln, Endiviensalat mit Orangenfilets oder auf
frisch gemahlener Pfeffer
mit dem Thymian bestreuen und mit Rucola mit Erdbeeren.
Pfeffer übermahlen. Im heißen Ofen Anstelle der reifen Ziegenkäse können Sie
1 kleiner Friséesalat
(unten) 5 – 8 Minuten backen. auch Ziegenfrischkäsetaler nehmen.
2 kleine Birnen (z. B. Williams
Christ)
3. Inzwischen den Friséesalat waschen,
2 EL Zitronensaft trocken schleudern und grob zerpflü-
2 EL weißer Balsamico-Essig cken. Die Birnen waschen, vierteln und
Salz in dünne Spalten schneiden; sofort mit
4 EL Walnussöl
dem Zitronensaft beträufeln.

2 EL Olivenöl
4. Den Essig mit 2 EL Wasser, Salz, Pfeffer
30 g grob gehackte Walnusskerne und dem übrigen Honig (1 TL) verrüh-
ren. Walnuss- und Olivenöl darunter-
Pro Portion: schlagen und die grob gehackten Nüsse
435 kcal; 16 g Eiweiß; 15 g Kohlen- darunterheben.
hydrate; 35 g Fett; 3 g Ballaststoffe

Variante: Ziegenkäse-Saltimbocca auf Rucola


Die Ziegenkäse halbieren, jede Hälfte mit einem Salbeiblatt belegen und mit ei-
ner Scheibe Frühstücksspeck umwickeln. Die Käse nebeneinander in eine leicht
gefettete Form setzen. Mit Honig, Thymian und Pfeffer würzen und mit je 1 TL
Olivenöl beträufeln. Im 210 °C heißen Backofen (Mitte) 5–8 Minuten backen.
Inzwischen den Salat mit 1 Bund Rucola statt mit Frisée sowie Birnen und der
Walnuss-Vinaigrette zubereiten. Den Käse auf dem Salat anrichten.

49
Vorspeisen und kleine Gerichte

50
Beliebte Vorspeisen

Zubereiten: 20 Minuten

Bergkäse mit
Kürbiskern-Vinaigrette
Für 4 Portionen 1. Die Käsescheiben leicht überlappend
400 g junger Bergkäse (in dünnen auf vier Tellern auslegen.
Scheiben)
3 EL Apfel- oder Obstessig 2. Für die Vinaigrette den Essig mit Salz
Salz
und Pfeffer verquirlen. Das Raps- und
das Kürbiskernöl mit dem Schneebesen
frisch gemahlener Pfeffer
nach und nach darunterschlagen.
4 EL Rapsöl
2 EL Kürbiskernöl 3. Die Zwiebel schälen, in feine Ringe
1 kleine rote Zwiebel schneiden und auf dem Käse verteilen. Das schmeckt dazu
Die Vinaigrette über Käsescheiben und Frisches Landbrot mit seiner knusprigen
2 EL Kürbiskerne
Zwiebelringe träufeln. Kruste und lockeren Krume ist bestens zum
½ Bund Schnittlauch
Dippen der Vinaigrette geeignet.
4. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne
Pro Portion: Fett rösten, bis sie duften. Vom Herd Alternative
550 kcal; 30 g Eiweiß; 1,5 g Kohlen- nehmen. Sie können den Käse statt in Scheiben auch
hydrate; 47 g Fett; 1 g Ballaststoffe in etwa 2  2 cm große Würfel schneiden.
5. Den Schnittlauch abbrausen, trocken Die Käsewürfel dann in der Marinade mit
schütteln und in Röllchen schneiden. kleinen bunten Partyspießchen zum Aufste-
Kürbiskerne und Schnittlauch vor dem cken anrichten.
Servieren über den Käse streuen.

Variante: Eingelegter Schafskäse


500 g Schafskäse in etwa 1,5 u 1,5 cm große Würfel schneiden. Fünf abgetropfte
getrocknete Tomaten (in Öl) und eine entkernte rote Chilischote in schmale
Streifen schneiden. Käsewürfel mit Tomaten, Chilis und zwei fein gehackten
Knoblauchzehen mischen; in ein verschließbares Gefäß geben. Für die Marinade
3 EL Zitronensaft mit Salz, Pfeffer, 1 EL getrockneten Kräutern der Provence und
250 ml Olivenöl gründlich verrühren. Die Käsemischung mit der Marinade bede-
cken und am besten zugedeckt über Nacht ziehen lassen.

51
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Tomaten mit Mozzarella und Pesto


Für 4 Portionen 1. Die Pinienkerne in einer trockenen ten. Das Pesto mit dem Essig und 1–2 EL
1 EL Pinienkerne Pfanne goldbraun rösten. Aus der Pfanne Wasser verrühren; auf Tomaten und
nehmen und abkühlen lassen. Mozzarella verteilen. Mit den beiseite-
1 großes Bund Basilikum
gelegten Basilikumblättern garnieren.
1 Knoblauchzehe
2. Das Basilikum abbrausen, trocken
1 TL Meersalz schütteln und die Blätter abzupfen. Mozzarella aufbewahren
6 EL Olivenöl Einige Blätter zum Garnieren beiseite- Mit Salzlake bedeckt hält sich offener
1–2 EL geriebener Parmesan legen, die übrigen grob hacken. Knob- Mozzarella einige Tage im Kühlschrank.
lauch schälen und ebenfalls hacken.
frisch gemahlener Pfeffer
Clever vorbereiten
6 reife Tomaten
3. Pinienkerne, Basilikum, Knoblauch Das fertige Pesto hält sich im Kühlschrank
300 g Mozzarella (vorzugsweise und Salz im Blitzhacker zu einer Paste mindestens 3 – 4 Tage. Dazu das Pesto
aus Büffelmilch)
pürieren. Nach und nach das Olivenöl in ein Glas füllen, mit Olivenöl bedecken
1 EL weißer Balsamico-Essig unterrühren, dann den Parmesan unter- und gut verschließen.
heben. Das Pesto mit Salz und Pfeffer
Pro Portion: abschmecken. Das schmeckt dazu
380 kcal; 18 g Eiweiß; 4 g Kohlen- Zu der beliebten italienischen Vorspeise
hydrate; 33 g Fett; 2 g Ballaststoffe 4. Die Tomaten waschen, von den schmeckt am besten Ciabatta oder Baguette.
Stielansätzen befreien und quer in nicht
zu dünne Scheiben schneiden. Mozza-
rella ebenso in Scheiben schneiden.

5. Jeweils 3 Mozzarella- und Tomaten-


scheiben abwechselnd als Türmchen
oder überlappend auf vier Tellern anrich-

Variante: Tomaten-Mozzarella-Spießchen
20 Cocktailtomaten (etwa 200 g) waschen und trocken tupfen. 20 kleine Mozza-
rellakugeln (Baby-Mozzarella; 150 g) aus der Verpackung nehmen und auf einem
Sieb abtropfen lassen. 20 Basilikumblätter abbrausen und trocken schütteln.
Abwechselnd je 1 Cocktailtomate, 1 Basilikumblatt und 1 Kugel Mozzarella auf
ein Holzstäbchen stecken. Die Tomaten-Mozzarella-Spießchen auf einer großen
Platte anrichten. Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und mit etwas Pesto
beträufeln. Die Spießchen eignen sich prima als Fingerfood.

52
Mediterrane Spezialitäten

53
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Gefüllte Minipaprika
mit Tomaten-Olivencreme
Für 4 Portionen 1. Die Paprikaschoten
8–12 bunte Minipaprikaschoten waschen, halbieren und
putzen. Die Tomaten abtrop-
4 getrocknete Tomaten in Öl
fen lassen, das Tomatenöl da-
100 g Doppelrahmfrischkäse
bei auffangen.
100 g Magerquark
2 TL Zitronensaft 2. Frischkäse und Quark in einer Schüs- Alternative
Salz sel mit dem Tomatenöl (1 EL) verrühren. Statt der Minipaprika können Sie auch
Die Käsecreme mit Zitronensaft, Salz Chicoréeblätter oder Stangensellerie mit der
frisch gemahlener Pfeffer
und Pfeffer abschmecken. Creme füllen. Die Selleriestangen in etwa
6 schwarze entsteinte Oliven
10 cm lange Stücke schneiden und die Selle-
1 TL rosenscharfes Paprikapulver 3. Die Tomaten in kleine Würfel schnei- rieblätter zum Garnieren verwenden.
gehackte Petersilie zum Bestreuen den. Die Oliven fein hacken. Beides
unter die Frischkäsecreme rühren. Aroma plus
Den Frischkäse mit dem Quark cremig rüh-
Pro Portion:
180 kcal; 8 g Eiweiß; 6 g Kohlen-
4. Die Creme in die Paprikahälften füllen ren, dabei zusätzlich 1 TL Sardellenpaste
hydrate; 14 g Fett; 4 g Ballaststoffe und glatt streichen. Mit dem Paprika- untermischen.
pulver bestäuben und mit gehackter Pe-
tersilie bestreuen. Besonders dekorativ
Die gefüllten Minipaprika sehen besonders
hübsch aus, wenn Sie die Creme in einen
Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in die
Paprika spritzen.

Variante: Gefüllte Tomaten mit Paprikacreme


Von 16 kleinen Tomaten (je etwa 40 g) jeweils den oberen Teil mit dem Stielan-
satz wie einen Deckel abschneiden. Die Tomaten mit einem Teelöffelstiel aus-
höhlen und mit den Öffnungen nach unten auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Für die Füllung je 100 g Quark und Frischkäse mit je 1 TL edelsüßem und rosen-
scharfem Paprikapulver sowie einer sehr fein gehackten Schalotte verrühren. Die
Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Tomaten füllen. Mit Schnitt-
lauchröllchen bestreuen. Die Tomatendeckel auflegen.

54
Mediterrane Spezialitäten

55
Vorspeisen und kleine Gerichte

56
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 20 Minuten

Melone mit Parmaschinken


Für 4 Portionen 1. Die Pinienkerne Clever vorbereiten
2 EL Pinienkerne in einer heißen Einige Stunden vor dem Servieren
Pfanne ohne Fett die Melonenhälften in Spalten schnei-
½ reife Galiamelone (etwa 600 g)
goldbraun rösten. den, mit Frischhaltefolie bedecken und
½ reife Cantaloupmelone
(etwa 600 g)
Aus der Pfanne neh- im Kühlschrank lagern. Damit sich das Melo-
men; abkühlen lassen. nenaroma voll entfalten kann, die Melonen-
150 g Parmaschinken (in sehr
spalten etwa 1 Stunde vor dem Servieren aus
dünnen Scheiben)
2. Aus den Melonenhälften die Kerne dem Kühlschrank nehmen und dann die Vor-
frisch gemahlener Pfeffer
mit einem Löffel herausschaben. Die speise fertigstellen.
Basilikumblätter zum Garnieren Hälften in etwa 2 cm breite Spalten
schneiden und nach Belieben schälen. Alternative
Pro Portion: Anstelle des Parmaschinkens aus der Region
160 kcal; 12 g Eiweiß; 16 g Kohlen- 3. Die Melonenschiffchen abwechselnd Emilia-Romagna können Sie den noch edle-
hydrate; 5 g Fett; 3,5 g Ballaststoffe auf vier Tellern anrichten. Den Parma- ren San-Daniele-Schinken aus dem Friaul
schinken locker darüber- oder dazulegen. oder einen spanischen Serranoschinken (alle
Alles mit den Pinienkernen bestreuen luftgetrocknet und hauchdünn geschnitten)
und Pfeffer übermahlen. Mit Basilikum mit den Melonenspalten kombinieren.
garnieren und servieren.

Das schmeckt dazu


Knusprige Grissini oder Ciabatta passen
wunderbar zu der beliebten italienischen
Vorspeise.

Variante: Papaya mit Bündnerfleisch


Eine halbe reife Riesenpapaya (etwa 900 g) entkernen, schä-
len und in Spalten schneiden. 100 g Rucola auf vier Teller
verteilen. Die Papayaschiffchen darauflegen. 3 EL weißen Bal-
samico-Essig mit Salz, Pfeffer und 5 EL Olivenöl verrühren.
Die Vinaigrette über Papaya und Rucola träufeln. 100 g Bünd-
nerfleisch (in dünnen Scheiben) dazulegen und alles mit 80 g
gehobeltem Parmesan bestreuen.

57
Vorspeisen und kleine Gerichte

58
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 25 Minuten Das schmeckt dazu


Knuspriges Baguette oder geröstetes Toast-
Feigen mit Ziegenkäse brot. Auch Schinken passt gut dazu: Dafür
100 g Serrano- oder Parmaschinken (in dün-
und Thymiandressing nen Scheiben) in kleine Stücke zupfen und
locker auf den Feigentellern arrangieren.

Für 4 Portionen 1. Thymianzweige abbrausen. Honig Feigen in Blütenform anrichten


6 Zweige Thymian und Sherry mit den Thymianzweigen in Besonders schön sieht die Vorspeise aus,
einem kleinen Topf aufkochen und bei wenn Sie die Feigen mit einem scharfen Mes-
1 EL flüssiger Honig
starker Hitze in 5 Minuten sirupartig ein- ser von oben viermal ein-, aber nicht durch-
125 ml trockener Sherry (Fino)
kochen lassen. Thymian-Fond vom Herd schneiden. Die einzelnen Fruchtsegmente
8 große, frische Feigen nehmen und abkühlen lassen; die Thy- vorsichtig so auseinanderdrücken, dass die
150 g Blattsalatmischung mianzweige entfernen. Feigen wie eine offene Blüte aussehen.
(z. B. Endivie, Frisée, Radicchio)
160 g Ziegenfrischkäse 2. Inzwischen die Feigen waschen und Alternative
4 EL milder Weißweinessig trocken tupfen, die Spitzen abschneiden. Im Sommer anstelle der Feigen sonnenge-
Die Früchte längs halbieren. reifte frische Aprikosen nehmen.
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
3. Die Blattsalatmischung auf vier Teller
6 EL Olivenöl verteilen. Je 4 Feigenhälften darauf-
setzen. 2 TL Ziegenfrischkäse auf jede
Pro Portion: Fruchthälfte geben.
415 kcal; 7 g Eiweiß; 23 g Kohlen-
hydrate; 29 g Fett; 3,5 g Ballaststoffe 4. Für das Dressing den Essig mit Thy-
mian-Fond, Salz und Pfeffer gründlich
verrühren, das Olivenöl nach und nach
darunterschlagen. Das Thymiandressing
über Salat und Feigen träufeln; alles mit
Pfeffer übermahlen.

Variante: Feigen mit Ricotta und Honigdressing


Acht große frische Feigen waschen, die Spitzen abschneiden und die Früchte
quer in dünne Scheiben schneiden. Die Feigen mit etwa 50 g Rucola auf vier Tel-
lern dekorativ anrichten. Für die Vinaigrette 2 EL Balsamico-Essig mit 2 EL Was-
ser, 2 TL flüssigem Honig, Salz, Pfeffer und 6 EL Olivenöl verrühren; über Feigen
und Rucola träufeln. 150 g Ricotta zerbröckeln und darauf verteilen; alles mit
1 EL grob gehackten Pistazienkernen bestreuen.

59
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Zucchiniröllchen mit Ricotta


Für 4 Portionen 1. Den Backofengrill vorheizen. Die Clever vorbereiten
5 kleine Zucchini (etwa 500 g) Zucchini waschen, putzen und längs in Die Zucchiniröllchen mit dem gewürzten Oli-
20 dünne Scheiben schneiden. Auf ein venöl bestreichen und 2– 4 Stunden, besser
6 EL Olivenöl, mehr für das Blech
gefettetes Backblech legen. 10 –12 Stunden, im Kühlschrank marinieren.
Salz
frisch gemahlener Pfeffer 2. Vom Olivenöl 3 EL mit Salz und Pfef- Das schmeckt dazu
200 g Ricotta fer verrühren. Die Zucchinischeiben Reichen Sie die Zucchiniröllchen mit auf-
50 g geriebener Parmesan damit bestreichen und unter dem hei- gebackenem Baguette oder herzhaftem
ßen Backofengrill auf beiden Seiten Bauernbrot. Sie können vor dem Servieren
8 entsteinte schwarze Oliven
in insgesamt 2–3 Minuten hellbraun auch noch etwas grob gehobelten Parmesan
8 entsteinte grüne Oliven
rösten; aus dem Ofen nehmen. über die Röllchen streuen.
20–24 Basilikumblätter
(nach Belieben)
3. Inzwischen den Ricotta mit dem Par- Alternativen
Außerdem: kleine Spieße mesan verrühren und mit Pfeffer würzen. Ebenfalls dekorativ sehen die Röllchen aus,
Die Zucchinischeiben mit der Käsecreme wenn Sie anstelle der grünen gelbe Zucchini
Pro Portion: bestreichen und mit je 1 Basilikumblatt nehmen und die aufgerollten Scheiben mit
320 kcal; 12 g Eiweiß; 3 g Kohlen- belegen; vorsichtig aufrollen. Schnittlauchhalmen zusammenbinden.
hydrate; 29 g Fett; 2 g Ballaststoffe
4. Jedes Röllchen mit einem kleinen
Holzspieß zusammenstecken. Auf ein
Ende je 1 Olive aufspießen.

5. Die Zucchiniröllchen auf einer Servier-


platte anrichten. Mit dem übrigen Oli-
venöl (3 EL) beträufeln und nach Belie-
ben mit Basilikum garnieren.

Variante: Zucchinischeiben mit Tomatensauce


Die Zucchini in Scheiben schneiden (Schritt 1) und im Ofen rösten (Schritt 2).
Leicht überlappend in eine flache Schale legen, jede Schicht salzen, pfeffern und
mit gehacktem Basilikum (1 Bund) bestreuen. 200 ml passierte Tomaten mit
1 EL Balsamico-Essig, 75 ml Olivenöl sowie Salz und Pfeffer verrühren. Eine fein
gehackte Knoblauchzehe dazugeben. Die Tomatensauce über die Zucchini gie-
ßen. Die Zucchini über Nacht zugedeckt durchziehen lassen. Vor dem Servieren
mit gehobeltem Parmesan bestreuen. Dazu schmeckt Ciabatta.

60
Mediterrane Spezialitäten

61
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 25 Minuten

Marinierte Paprikaschoten
Für 4 Portionen 1. Die Paprikaschoten halbieren, putzen, Paprikaschoten rösten und häuten
600 g rote, gelbe und grüne waschen und in 1 cm breite Streifen Wer etwas mehr Zeit hat, sollte die Paprika-
Paprikaschoten schneiden. Die Zwiebel schälen, halbie- schoten häuten – so schmecken sie beson-
1 Zwiebel ren und in feine Streifen schneiden. Den ders fein und sind außerdem besser verträg-

2 Knoblauchzehen
Knoblauch schälen und in dünne Schei- lich. Dafür die Schoten halbieren und put-
ben schneiden. zen, mit der Hautseite nach oben auf ein
4 EL Olivenöl
Backblech legen und im 250 °C heißen Ofen
1–2 EL Zitronensaft 2. In einer großen Pfanne das Öl erhit- 10 –15 Minuten backen, bis die Haut dunkle
Salz zen. Die Paprikaschoten und die Zwiebel Blasen bekommt. Aus dem Ofen nehmen,
frisch gemahlener Pfeffer darin bei mittlerer Hitze unter Wenden mit einem feuchten Küchentuch bedecken,
7 Minuten braten. Den Knoblauch dazu- abkühlen lassen und häuten.
½ Bund Petersilie
geben und 1–2 Minuten mitbraten.
Clever vorbereiten
Pro Portion: 3. Die Paprikastreifen vom Herd neh- Die Paprika wie beschrieben zubereiten und
115 kcal; 1,5 g Eiweiß; 4 g Kohlen- men, mit dem Zitronensaft beträufeln, bei Raumtemperatur mindestens 4 Stunden
hydrate; 10 g Fett; 5 g Ballaststoffe
salzen und pfeffern. durchziehen lassen, dabei ab und zu durch-
rühren. Erst kurz vor dem Servieren mit der
4. Die Petersilie abbrausen, trocken Petersilie bestreuen.
schütteln und die Blättchen fein hacken.
Vor dem Servieren über die Paprika So geht‘s noch schneller
streuen. Kalt oder lauwarm servieren. Eingelegte, gehäutete Paprika aus dem Glas
nehmen und wie beschrieben mit Knoblauch,
Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl sowie
zwei fein gewürfelten Schalotten marinieren.

Variante: Eingelegte Paprikaröllchen


Je zwei rote und gelbe Paprikaschoten längs in 3 cm breite Streifen schneiden
und rösten (siehe Tipp oben). Anschließend kurz kalt abspülen und häuten.
6 dünne Scheiben Serranoschinken längs und quer halbieren. Jeden Paprikastrei-
fen mit einem Schinkenstreifen und einer mandelgefüllten grünen Olive bele-
gen, einrollen und mit einem Holzspießchen feststecken. 2 EL Zitronensaft mit
Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl verrühren und über die Röllchen verteilen. Am
besten im Kühlschrank 2 – 4 Stunden durchziehen lassen.

62
Mediterrane Spezialitäten

63
Vorspeisen und kleine Gerichte

64
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 20 Minuten 5. Die Pilze aus dem Ofen nehmen, den


Zitronensaft darüberträufeln und unter-
Gegrillte Kräuterseitlinge mischen. Das Pilzgericht mit Thymian-
zweigen garnieren und sofort servieren
in Zitronenmarinade oder abkühlen und 2 – 4 Stunden durch-
ziehen lassen.

Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 250 °C oder den Das schmeckt dazu
400 g Kräuterseitlinge Backofengrill vorheizen. Die Kräuterseit- Mit knusprigem Weißbrot oder Baguette als
linge putzen, abreiben und längs in Vorspeise servieren. Oder als Beilage, z. B. zu
½ Bund Thymian, mehr zum
Garnieren dünne Scheiben schneiden. Den Thy- kurzgebratenem Fleisch, reichen.

6 EL Olivenöl, mehr für die Form


mian abbrausen und trocken schütteln;
die Blättchen abstreifen und hacken. Alternative
Salz
Die Kräuterseitlinge durch vier kleine, in
frisch gemahlener Pfeffer 2. Die Pilzscheiben lagenweise in eine 1 cm dicke Scheiben geschnittene Zucchini
3 Knoblauchzehen geölte ofenfeste Form legen, salzen und oder eine andere Pilzsorte (z. B. Austern-
3 – 4 EL Zitronensaft pfeffern. Mit dem Thymian bestreuen pilze) ersetzen.
und mit dem Olivenöl beträufeln.
Mit Nüssen
Pro Portion: 3. Die Pilze im heißen Ofen oder mit 2 EL gehackte Walnüsse in einer Pfanne ohne
165 kcal; 4 g Eiweiß; 4 g Kohlen-
hydrate; 15 g Fett; 7,5 g Ballaststoffe
etwa 10 cm Abstand von den Grillstäben Fett goldbraun rösten, herausnehmen, salzen
in 10 –12 Minuten goldbraun rösten und vor dem Servieren auf die Pilze streuen.
oder braten. Nach der Hälfte der Garzeit
die Pilze wenden.

4. Inzwischen den Knoblauch schälen


und fein hacken. Unter die Pilze mi-
schen und diese noch 2 Minuten weiter-
grillen bzw. -braten.

Variante: Champignonsalat
400 g kleine weiße Champignons putzen, abreiben und
halbieren. Je 125 ml Weinessig und Wasser aufkochen, die
Pilze darin 3 Minuten garen, dann in einem Sieb abtropfen
lassen. 3 EL Zitronensaft mit zwei durchgepressten Knob-
lauchzehen, 2 EL gehackter Petersilie und 6 EL Olivenöl
verrühren. Die Marinade unter die Pilze mischen und die
Pilze mit Salz und Pfeffer würzen. Möglichst 2 Stunden
durchziehen lassen.

65
Vorspeisen und kleine Gerichte

66
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 30 Minuten 5. Die Artischocken abgießen, kurz


abtropfen lassen, vierteln oder achteln.
Marinierte Babyartischocken In einer Schale mit der Marinade be-
träufeln. Mit Zitronenschnitzen und
mit Knoblauch Petersilie anrichten und servieren.

Clever vorbereiten
Für 4 Portionen 1. In einem großen Topf 1 l Wasser zum Die Artischocken schmecken besonders wür-
3 EL Essig Kochen bringen. Essig und Salz hinzufü- zig und aromatisch, wenn sie über Nacht im
gen. Inzwischen von den Artischocken Kühlschrank durchziehen können.
Salz
die Blattspitzen mit einem Messer ab-
8 Babyartischocken (je 80–100 g)
schneiden und die äußeren Blätter ent- Alternative
2 Knoblauchzehen fernen. Die Artischockenstiele auf etwa Für eine kräuterduftende Marinade statt der
1 rote Chilischote 5 cm kürzen und großzügig schälen. Chilischote die abgezupften Blättchen von
6 EL Olivenöl ½ Bund Thymian verwenden. Die Hälfte der
2. Die Artischocken in den kochenden Kräuterblättchen mit dem Knoblauch kurz
2 EL Zitronensaft
Sud geben und bei mittlerer Hitze in braten, den restlichen Thymian zum Schluss
frisch gemahlener Pfeffer
20 Minuten weich kochen – die Blätter untermischen.
1 EL flüssiger Akazienhonig müssen sich anschließend mühelos aus
Zitronenschnitze und Petersilie den Früchten ziehen lassen. So geht’s noch schneller
zum Anrichten Anstelle der frischen Artischocken acht abge-
3. Währenddessen den Knoblauch schä- tropfte, geviertelte Artischockenherzen aus
Pro Portion: len und fein würfeln. Die Chilischote der Dose verwenden und wie beschrieben
160 kcal; 2,5 g Eiweiß; 4,5 g Kohlen- waschen, längs halbieren, entkernen mit der Marinade beträufeln.
hydrate; 15 g Fett; 9,5 g Ballaststoffe und fein würfeln.

4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen.


Knoblauch und Chili darin 1–2 Minuten
braten, bis der Knoblauch goldbraun ist.
Mit dem Zitronensaft ablöschen. Mit
Salz, Pfeffer und Honig würzen.

Variante: Artischocken mit Knoblauch-Mayonnaise


Die Babyartischocken vorbereiten und im Essig-Salzwasser garen (Schritte 1–2).
Inzwischen für die Mayonnaise 1 Eigelb (mit Raumtemperatur), Salz, Pfeffer,
2 TL Zitronensaft, je 50 ml Olivenöl und neutrales Öl in einem Rührbecher mit
den Quirlen des Handrührgeräts glatt mixen. Zwei sehr fein gewürfelte Knob-
lauchzehen mit der abgeriebenen Schale von ½ Zitrone und 2 EL Joghurt unter
die Mayonnaise rühren. Die Artischocken abtropfen lassen, halbieren oder vier-
teln und mit Mayonnaise zum Dippen servieren.

67
6 x Crostini
Zubereiten: 25 Min. Zubereiten: 25 Min.
Crostini mit Olivenpaste Crostini mit
Hähnchenlebercreme
Für 12 Stück
100 g entsteinte schwarze Oliven Für 12 Stück
mit 2 abgetropften Sardellenfilets 250 g Hähnchenlebern, falls nö-
(in Öl; Glas), 1 TL gehacktem Ros- tig, von Häutchen und Sehnen
marin, 1 TL Tomatenmark und befreien, kalt abbrausen und tro-
3 EL Olivenöl im Blitzhacker fein cken tupfen. Mit 4 zerkleinerten
pürieren. Mit Salz und Pfeffer ab- Salbeiblättern und der abgeriebe-
schmecken. 150 g geröstete, ge- nen Schale von ½ unbehandelten
häutete rote und gelbe Paprika- Zitrone mischen, mit Salz und
schoten (Glas) abtropfen lassen Pfeffer würzen.
und klein würfeln. 1 Knoblauch- 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe
zehe schälen und fein hacken. schälen und fein hacken. 2 EL But-
1 EL Zitronensaft mit Salz, Pfef- ter in einer Pfanne erhitzen. Die
fer, ¼ TL Honig und 1 EL Olivenöl Hähnchenlebern mit Zwiebel und
verrühren. Die Paprikawürfel un- Knoblauch darin 2 Minuten bra-
termischen. ten, bis sie hell werden, aber noch
12 dünne Scheiben Weißbrot nicht gebräunt sind. Mit 3 EL Mar-
oder Baguette im Backofen rösten sala oder Portwein und 3 EL Hüh-
(siehe Kasten S. 69). Die Brot- nerfond (Glas) oder -brühe ablö-
scheiben mit der Olivenpaste be- schen; zugedeckt bei schwacher
streichen, mit der Paprikami- Hitze 5 Minuten schmoren, gele-
schung belegen und mit je 1 Basi- gentlich umrühren. Die Hähn-
likumblatt garnieren. chenlebern mit der Garflüssigkeit
und 2 EL Olivenöl in den Mixer
Pro Stück: geben und fein pürieren. 2 EL ge-
115 kcal; 2,5 g Eiweiß; 11 g Kohlen- hackte Petersilie untermischen.
hydrate; 6,5 g Fett; 1,5 g Ballaststoffe
Alles mit Salz, Pfeffer und 1–2 TL
Zitronensaft würzen.
12 dünne Scheiben Weißbrot
oder Baguette im Backofen rösten
(siehe Kasten S. 69), die Hähn-
chenlebercreme daraufstreichen
und mit Petersilie garnieren.

Pro Stück:
115 kcal; 6 g Eiweiß; 12 g Kohlen-
hydrate; 4,5 g Fett; 1 g Ballaststoffe
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 30 Min. Zubereiten: 25 Min. Zubereiten: 30 Min. Zubereiten: 20 Min.


Crostini mit Steinpilzen Crostini mit Pesto-Crostini Crostini mit Physalis
Thunfischcreme mit Mozzarella und Ziegenkäse
Für 12 Stück
250 g Steinpilze (ersatzweise Shii- Für 12 Stück Für 12 Stück Für 12 Stück
takepilze oder Pfifferlinge) put- 130 g abgetropften Thunfisch im 1 Bund Basilikum abbrausen und 120 g Physalis aus der Pergament-
zen, abreiben und klein schnei- eigenen Saft (Dose) zerpflücken trocken schütteln. Blätter abzup- hülle lösen und vierteln. 250 g
den. 2 Schalotten und 1 Knob- und mit 50 g Sahne, 50 g Ricotta fen und grob hacken. 1 Knob- Cocktailtomaten waschen und
lauchzehe schälen, klein würfeln und 2 TL Zitronensaft in ein ho- lauchzehe grob hacken. Basilikum ebenfalls vierteln. Physalis und
und in 2 EL Olivenöl in einer hes Gefäß geben; mit dem Stab- und Knoblauch mit 1 EL geröste- Tomaten mischen.
Pfanne glasig dünsten. mixer pürieren. Mit Pfeffer und ten Pinienkernen und 3–4 EL Oli- 12 dünne Scheiben Weißbrot
Die Pilze und ½ Bund fein ge- wenig Salz würzen. 1 EL Kapern venöl pürieren. Mit Salz, Pfeffer oder Baguette im Ofen rösten
hackte Petersilie dazugeben und und 1 EL Basilikumblätter fein ha- und 1–2 TL Zitronensaft abschme- (siehe Kasten). Anschließend mit
bei starker Hitze etwa 5 Minuten cken und mischen. 250 g Cocktail- cken. 2 EL geriebenen Parmesan 125 g Ziegenfrischkäse bestrei-
braten, bis alle Flüssigkeit ver- tomaten in Scheiben schneiden. untermischen. chen und mit der Tomaten-Physa-
dampft ist. Die Hälfte der Mi- 12 dünne Scheiben Weißbrot 12 dünne Scheiben Weißbrot lis-Mischung belegen. Die Cros-
schung mit dem Stabmixer fein oder Baguette im Backofen rösten oder Baguette mit dem Pesto be- tini mit 1 EL Thymianblättchen
pürieren, dabei 2–3 EL Olivenöl (siehe Kasten). streichen. 250 g Büffelmozzarella bestreuen und mit 3 EL Olivenöl
dazugießen, bis eine streichfähige Die Thunfischcreme auf die in dünne Scheiben schneiden und beträufeln. Mit Salz und Pfeffer
Paste entsteht. Die übrigen Pilze Brotscheiben streichen, mit den darauf verteilen. Die Brote auf ein würzen.
untermischen. Tomatenscheiben und der Ka- Backblech legen und im vorge-
12 dünne Weißbrot- oder Ba- pernmischung bestreuen. heizten Backofen bei 250 °C (un- Pro Stück:
guettescheiben im Backofen rös- ten) 4 –5 Minuten backen, bis der 105 kcal; 3 g Eiweiß; 13 g Kohlen-
Pro Stück: hydrate; 4,5 g Fett; 1 g Ballaststoffe
ten (siehe Kasten). Die Pilzfarce Käse geschmolzen ist.
daraufstreichen und mit Peter- 95 kcal; 5 g Eiweiß; 11 g Kohlen- Mit 2 EL fein gewürfelten ge-
hydrate; 3,5 g Fett; 1 g Ballaststoffe
silie garnieren. trockneten Tomaten (in Öl; Glas)
bestreuen, pfeffern und servieren.
Pro Stück:
90 kcal; 2,5 g Eiweiß; 10 g Kohlen- Pro Stück:
hydrate; 4 g Fett; 2 g Ballaststoffe 190 kcal; 6,5 g Eiweiß; 11 g Kohlen-
hydrate; 14 g Fett; 1 g Ballaststoffe

Weißbrot – die Basis für Crostini


Grundlage für Crostini ist immer knusprig geröstetes Weiß-
brot. Am besten schmecken die würzigen italienischen
Appetithappen mit echt toskanischem Weißbrot. Die läng-
lich-ovalen Brotlaibe haben eine weiche, nicht zu großpo-
rige Krume und sind ungesalzen. Alternativ können Sie
auch Baguette oder helles Mischbrot verwenden. So wird
das Brot knusprig: Die dünnen Weißbrot- oder Baguette-
scheiben auf den Ofenrost legen und mit 2–3 EL Oli-
venöl bestreichen. Im 220 °C heißen Ofen (Mitte) in
4 –5 Minuten goldbraun rösten, dann belegen.

69
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Marinierte Tomaten mit Schafskäse


Für 4 Portionen 1. Die Tomaten waschen, von den Alternativen
600 g Cocktailtomaten Rispen zupfen und trocken tupfen. Ore- Würziger wird das Gericht, wenn Sie den
gano abbrausen und trocken schütteln. Schafskäse durch zerkrümelten Roquefort
3 Zweige Oregano oder 1 TL ge-
trockneter Oregano ersetzen.

3 EL Olivenöl
2. In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhit- Mozzarellawürfel statt Schafskäse geben
zen; die Tomaten mit dem größten Teil dem Ganzen eine mildere Note.
1 EL weißer Balsamico-Essig
des Oregano darin bei mittlerer Hitze Anstelle von Oregano können Sie gehackte
grobes Meersalz 1–2 Minuten anbraten, bis sie aufplatzen. Petersilie (1 Bund) verwenden.
frisch gemahlener Pfeffer
120 g Schafskäse (z. B. Feta) 3. Den Oregano entfernen, die Tomaten Mit Brot
in eine Schüssel geben und noch warm 250 g Weißbrot vom Vortag in große Stücke
mit dem Balsamico-Essig und dem übri- schneiden und 5 Minuten in kaltem Wasser
Pro Portion: gen Olivenöl (2 EL) beträufeln. Mit Salz einweichen. Das Brot ausdrücken und unter
165 kcal; 6,5 g Eiweiß; 4 g Kohlen-
hydrate; 13 g Fett; 1,5 g Ballaststoffe
und Pfeffer würzen und alles mischen. die marinierten Cocktailtomaten geben. Den
Brotsalat mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4. Den Schafskäse grob zerbröckeln und
mit dem restlichen Oregano auf die To-
maten streuen.

Clever vorbereiten
Die gebratenen Tomaten zudecken und
erkalten lassen. Vor dem Servieren mit dem
Schafskäse und etwas Oregano bestreuen.

Variante: Marinierte Tomaten mit Ziegenfrischkäse


In einer großen Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. 1 kg entkernte, gehackte Tomaten
darin mit zwei in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen, 1 Rosmarinzweig,
3 Thymianzweigen und 1 TL zerdrückten Fenchelsamen 5 Minuten braten. Vom
Herd nehmen, Rosmarin und Thymian entfernen. Die Tomaten in einer Schüssel
mit 2 EL Zitronensaft und 3 EL Olivenöl beträufeln, kräftig salzen und pfeffern.
Mit 120 g zerkrümeltem Ziegenfrischkäse und ein paar Basilikumblättern be-
streuen und servieren.

70
Mediterrane Spezialitäten

71
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Auberginen mit Paprikamarinade


Für 4 Portionen 1. Die Auberginen waschen und die 5. Die Auberginenscheiben aus dem
2 große Auberginen (etwa 600 g) Stielansätze entfernen. Die Früchte längs Ofen nehmen, aufrollen und nebenei-
in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. nander auf eine Platte setzen oder in
Salz
Diese leicht salzen und etwa 10 Minuten eine flache Form legen. Den Zitronensaft
5 EL Olivenöl
ziehen lassen. darüberträufeln und die Paprika-Zwiebel-
1 Zwiebel Mischung darauf verteilen.
2 Knoblauchzehen 2. Inzwischen den Backofen auf 200 °C
2 geröstete, geschälte rote Papri- vorheizen und ein Backblech mit Back- Clever vorbereiten
kaschoten (Glas; etwa 120 g) papier belegen. Die Auberginen mit Kü- Wenn die Auberginenröllchen mindestens
frisch gemahlener Pfeffer chenpapier trocken tupfen und leicht 2 Stunden durchziehen können, schmecken
überlappend auf das Blech legen. Mit sie am besten. Sie lassen sich gut einen Tag
1 TL italienische Kräuter
4 EL Olivenöl bestreichen und im heißen zuvor zubereiten.
½ TL Zucker
Ofen (Mitte) in etwa 10 Minuten gold-
2 EL Balsamico-Essig braun backen. Alternative
Saft von 1 Zitrone Statt im Ofen können Sie die Auberginen-
3. Währenddessen die Zwiebel und den scheiben auch mit 6 – 8 EL Olivenöl in einer
Knoblauch schälen und fein würfeln. Pfanne portionsweise auf beiden Seiten an-
Pro Portion:
145 kcal; 2 g Eiweiß; 5 g Kohlen-
Die Paprikaschoten abtropfen lassen und braten. Anschließend auf Küchenpapier le-
hydrate; 13 g Fett; 5 g Ballaststoffe in kleine Würfel schneiden. gen, um das überschüssige Fett aufzusaugen.

4. Das übrige Öl (1 EL) in einer Pfanne


erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin
glasig dünsten. Die Paprika dazugeben
und 1–2 Minuten mitdünsten. Mit Salz,
Pfeffer, italienischen Kräutern und Zu-
cker würzen. Mit dem Essig ablöschen.

Variante: Überbackene Auberginenrollen


Die Auberginenscheiben wie beschrieben im Ofen backen. Die Paprika-Gemüse-
Mischung zubereiten (Schritt 4) und auf die Auberginenscheiben verteilen.
Die Scheiben einrollen, mit Holzstäbchen feststecken und die Röllchen in
eine geölte Auflaufform setzen. 2 EL Semmelbrösel mit 2 EL geriebenem
Parmesan mischen und darüberstreuen. Die Röllchen im 220 °C heißen
Ofen (Mitte) etwa 15 Minuten überbacken.

72
Mediterrane Spezialitäten

73
Vorspeisen und kleine Gerichte

74
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 25 Minuten

Antipasti-Bohnen mit Tomaten


Für 4 Portionen 1. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. 5. Das Basilikum unter die Bohnen rüh-
1 Zwiebel Den Knoblauch schälen und in Würfel ren. Das Gericht mit Salz, Pfeffer und
schneiden. Den Rosmarinzweig abbrau- Zitronensaft abschmecken. Nach Belie-
2 Knoblauchzehen
sen, trocken schütteln, die Blättchen ab- ben lauwarm oder kalt servieren.
1 Zweig Rosmarin oder 1 TL ge-
trockneter Rosmarin
streifen und hacken.
Das schmeckt dazu
1 EL Olivenöl
2. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwie- Italienisches Weißbrot oder Baguette passt
1 EL Tomatenmark bel und Knoblauch darin bei mittlerer als Beilage zu den Antipasti-Bohnen.
1 Dose gehackte Tomaten (400 g) Hitze 3 Minuten dünsten. Das Tomaten-
125 ml Gemüsebrühe mark unterrühren und kurz mitdünsten. Mit Chilischoten
Tomaten und Rosmarin dazugeben, die Zwei fein zerkleinerte, entkernte rote Chi-
Salz
Brühe dazugießen. Die Sauce mit Salz lischoten in Schritt 2 zur Sauce geben und
frisch gemahlener Pfeffer
und Pfeffer würzen und bei schwacher mitköcheln lassen.
½ unbehandelte Zitrone Hitze offen 15 Minuten köcheln lassen.
½ Bund Basilikum Clever vorbereiten
400 g abgetropfte weiße Riesen- 3. Inzwischen die Zitrone heiß waschen Das Bohnengemüse schmeckt besonders
bohnen (Dose) und abtrocknen. Die Schale fein abrei- aromatisch, wenn Sie es vor dem Servieren
1–2 TL Honig ben und 2 TL Saft auspressen. Das Basili- zugedeckt im Kühlschrank mindestens
kum abbrausen und trocken schütteln; 24 Stunden durchziehen lassen.
die Blätter abzupfen und grob hacken.
Pro Portion:
105 kcal; 6 g Eiweiß; 13 g Kohlen-
hydrate; 3 g Fett; 5 g Ballaststoffe
4. Die weißen Bohnen mit Zitronen-
schale und Honig in die Tomatensauce
geben. Kurz aufkochen lassen, dann vom
Herd nehmen.

Variante: Grüne Bohnen in scharfer Tomatensauce


450 g TK-grüne-Bohnen in kochendes Salzwasser geben, aufkochen lassen und
3 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Tomaten-
sauce mit 400 g scharfen stückigen Tomaten (1 Dose) zubereiten (Schritt 2); mit
Salz und Cayennepfeffer würzen. Die grünen Bohnen unter die Sauce heben;
kurz aufkochen lassen. Mit 1–2 TL Zitronensaft und 1–2 TL Honig abschmecken.
½ Bund gehackte Petersilie unter die Bohnen in Tomatensauce heben. Das Ge-
müse erkalten lassen. Mit Baguette oder Stangenweißbrot servieren.

75
Vorspeisen und kleine Gerichte

76
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 20 Minuten

Zwiebeln mit Kräutern


in Balsamico-Essig
Für 4 Portionen 1. Die Zwiebeln schälen und längs vier-
500 g kleine rote Zwiebeln teln. Den Knoblauch schälen und hal-
bieren. Die Kräuterzweige abbrausen und
2 Knoblauchzehen
trocken schütteln.
1 Zweig Rosmarin
3 Zweige Thymian 2. Das Öl in einem breiten Topf erhitzen.
2 EL Olivenöl Zwiebeln, Knoblauch und Kräuterzweige
½ TL schwarze Pfefferkörner dazugeben und bei mittlerer Hitze 2 Mi-
nuten dünsten.
Salz
Clever vorbereiten
200 ml trockener Rotwein
3. Pfefferkörner und Salz hinzufügen. Die Zwiebeln vertragen eine Marinierzeit
75 ml Balsamico-Essig Wein und Essig dazugießen, alles zum von 8 –10 Stunden.
Kochen bringen und die Zwiebeln zuge-
Pro Portion:
deckt bei schwacher Hitze in 10 Minuten Das schmeckt dazu
120 kcal; 2 g Eiweiß; 8 g Kohlen- weich garen. Frisches Brot (z. B. Ciabatta) oder geröstetes
hydrate; 5,5 g Fett; 2,5 g Ballaststoffe Weißbrot und ein leichter Rotwein.
4. Zwiebeln und Kräuter mit einer
Schaumkelle aus dem Sud heben und in Alternative
eine Schüssel umfüllen. Die Kräuter Greifen Sie zu, wenn im August Perl- oder
nach Belieben entfernen. Den Sud Silberzwiebeln auf dem Markt angeboten
bei starker Hitze noch 5 Minuten einko- werden. Die kleinste Sorte der Speisezwie-
chen lassen, dann heiß über die Zwie- beln ist eine Rarität und als Hauptzutat für
beln gießen. Nach Belieben lauwarm die Balsamzwiebeln besonders fein.
oder kalt servieren.

Variante: Marinierte Salbei-Schalotten


Zehn Salbeiblätter in feine Streifen schneiden und mit 500 g geschälten kleinen
Schalotten in 2 EL heißem Olivenöl 2 – 3 Minuten dünsten. 2 EL Zucker darüber-
streuen; leicht karamellisieren lassen. 250 ml Weißwein und je 2 EL weißen Bal-
samico-Essig und Weißweinessig dazugießen. Den Sud aufkochen und die Scha-
lotten zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Schalotten mit einer Schaumkelle
herausheben und in eine Schüssel füllen. Den Sud bei starker Hitze noch 5 Mi-
nuten sirupartig einkochen lassen, dann über die Zwiebeln gießen. Lauwarm
oder kalt servieren.

77
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 25 Minuten Clever vorbereiten


Den gegarten Spinat in eine flache Form
Orientalischer Spinat geben und zugedeckt über Nacht im Kühl-
schrank durchziehen lassen. Am nächsten
mit Pinienkernen Tag mit dem Joghurt anrichten.

Das schmeckt dazu


Für 4 Portionen 1. Den Spinat waschen, putzen und in Zu der Vorspeise aus der türkischen Küche
400 g Blattspinat einem Sieb gut abtropfen lassen. Den schmeckt am besten Fladenbrot, aber auch
Sellerie waschen und putzen, die Zwiebel Weißbrot oder Baguette passt gut dazu.
1 dünne Stange Sellerie
und den Knoblauch schälen. Sellerie,
1 kleine Zwiebel
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Mit Chilischote
1 Knoblauchzehe Für eine süßlich-scharfe Note eine fein
2 EL Olivenöl 2. Das Öl in einer großen beschichteten gewürfelte rote Chilischote mit der Zwiebel
2 EL Rosinen Pfanne erhitzen. Sellerie, Zwiebel und und dem Knoblauch anbraten.
Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2 Mi-
2 EL Pinienkerne
nuten dünsten. Rosinen und Pinienkerne
Salz
dazugeben; alles mit Salz, Pfeffer und
frisch gemahlener Pfeffer Koriander würzen.
½ TL gemahlener Koriander
2 EL Zitronensaft 3. Den Spinat in die Pfanne geben und
die Blätter zugedeckt bei mittlerer Hitze
100 g Sahnejoghurt
in 3 – 4 Minuten zusammenfallen lassen,
dabei gelegentlich umrühren. Der Spinat
Pro Portion: soll nur knapp gar sein.
135 kcal; 5 g Eiweiß; 5,5 g Kohlen-
hydrate; 10 g Fett; 4 g Ballaststoffe
4. Den Spinat mit dem Zitronensaft be-
träufeln. Mit Salz und Pfeffer abschme-
cken und mit etwas Joghurt anrichten.

Variante: Asiatischer Sesam-Spinat


In einer Pfanne 3 EL Öl und 2 TL dunkles Sesamöl erhitzen. Eine fein gehackte
Knoblauchzehe und 30 g fein gewürfelten Ingwer darin 1–2 Minuten braten.
400 g vorbereiteten Blattspinat hinzufügen und unter Rühren in 2 – 3 Minuten
zusammenfallen lassen. Vom Herd nehmen; mit 4 – 5 EL Teriyaki- oder Soja-
sauce beträufeln und mit Pfeffer würzen. Mit gerösteten Sesamsamen bestreuen.

78
Mediterrane Spezialitäten

79
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Bruschetta mit Tomaten


Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 250 °C oder den Mit pikanter Note
300 g aromatische Tomaten Backofengrill auf höchster Stufe vorhei- 2 TL Kapern fein hacken und unter die
zen. Die Tomaten waschen, von den Tomaten rühren.
8 getrocknete Tomaten in Öl
Stielansätzen befreien, halbieren und
½ Bund Basilikum
klein würfeln. Alternativen
4 EL Olivenöl Zur Abwechslung Cocktail-
Salz 2. Die getrockneten Tomaten abtropfen tomaten nehmen und in
frisch gemahlener Pfeffer lassen und in feine Streifen schneiden. Achtel schneiden. Das
Das Basilikum abbrausen und trocken Basilikum durch eine
4 große Scheiben italienisches
Weißbrot schütteln. Die Blätter von den Stielen Handvoll fein gehack-
zupfen und in feine Streifen schneiden. ten Rucola ersetzen.
2 Knoblauchzehen

3. Die frischen und getrockneten Toma-


Pro Portion: ten mit dem Basilikum und dem Oli-
245 kcal; 5,5 g Eiweiß; 31 g Kohlen- venöl vermischen, salzen und pfeffern.
hydrate; 11 g Fett; 5 g Ballaststoffe

4. Die Brotscheiben halbieren, auf den


Rost legen und im Ofen bzw. unter dem
Grill (Mitte) in 4 –5 Minuten knusprig
werden lassen.

5. Den Knoblauch schälen, halbieren


und die Brotscheiben mit je einer Hälfte
einreiben. Die Tomaten-Mischung auf
den Broten verteilen. Sofort servieren.

Variante: Tomatenbrot mit weißen Bohnen


300 g geachtelte Cocktailtomaten mit 4 EL Olivenöl und 2 EL grob gehackter
Petersilie vermischen. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL abgeriebener Zitronenschale
würzen. 100 g abgetropfte kleine weiße Bohnen (Dose) vorsichtig unterheben.
4 große Scheiben italienisches Weißbrot knusprig rösten und mit Knoblauch
einreiben (Schritt 4–5). Die Tomaten-Bohnen-Mischung auf die Brotscheiben
verteilen. Sofort servieren.

80
Mediterrane Spezialitäten

81
Vorspeisen und kleine Gerichte

82
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 30 Minuten

Artischocken-Kräuter-Frittata
Für 4 Portionen 1. Die Artischockenherzen abtropfen Alternative
2 Dosen Artischockenherzen (Ab- lassen und vierteln. Die Spitzpaprika Statt der Artischockenherzen dünne Schei-
tropfgewicht je 240 g) waschen, halbieren, entkernen und in ben von Zucchini oder Egerlingen braten
1 rote Spitzpaprikaschote feine Halbringe schneiden. und mit der Eiermasse übergießen.

2 Knoblauchzehen
2. Den Knoblauch schälen und klein So geht’s noch schneller
½ Bund gemischte Kräuter (z. B.
Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)
würfeln. Die Kräuter abbrausen und tro- Die frischen Kräuter durch 2 Päckchen
cken schütteln. Die Blätter abzupfen TK-Kräuter (z. B. provenzalische Mischung)
6 Eier
und hacken bzw. in Röllchen schneiden. ersetzen, dabei die gefrorenen Kräuter
3 EL Milch direkt aus der Packung unter das heiße
3 EL geriebener Parmesan 3. In einer Schüssel die Eier mit Milch, Gemüse mischen.
1 EL Mehl Parmesan und Mehl gründlich verquir-
Salz
len. Mit Salz und Pfeffer würzen und Fürs Büfett
die Kräuter untermischen. Die Frittata in kleine Würfel schneiden, auf
frisch gemahlener Pfeffer
kleine Holzspieße aufstecken und auf einer
3 EL Olivenöl 4. In einer beschichteten Pfanne 2 EL Öl Servierplatte anrichten.
erhitzen. Paprikastreifen, Artischocken
Pro Portion: und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze
275 kcal; 18 g Eiweiß; 4,5 g Kohlen- 2 Minuten braten. Die Eiermasse darü-
hydrate; 21 g Fett; 13 g Ballaststoffe bergießen und zugedeckt bei schwacher
Hitze in 5 Minuten stocken lassen.

5. Das Omelett mithilfe des Pfannende-


ckels oder eines großen Tellers wenden.
Das restliche Öl (1 EL) seitlich in die
Pfanne gießen und die zweite Omelett-
seite in 5 Minuten goldbraun braten.
Die Frittata in Portionsstücke oder Wür-
fel schneiden.

Variante: Bunte Gemüse-Frittata


450 g italienisches TK-Pfannengemüse in eine heiße beschichtete Pfanne geben
und 4 – 6 Minuten bei starker Hitze braten, dabei mehrmals umrühren. Inzwi-
schen 6 Eier mit 3 EL Frischkäse, 3 EL Milch und 1 EL Mehl verquirlen; mit Salz
und Pfeffer würzen. 50 g Blattspinat in die Pfanne geben, die Eiermischung dar-
übergießen und wie beschrieben stocken lassen.

83
Vorspeisen und kleine Gerichte

84
Mediterrane Spezialitäten

Zubereiten: 30 Minuten 6. Die Petersilie abbrausen und trocken


schütteln; Blätter abzupfen und hacken.
Auberginen und Zucchini Sellerie und Petersilie unter den Joghurt
mischen; mit Pfeffer abschmecken.
vom Blech
7. Auberginen und Zucchini aus dem
Ofen nehmen, mit dem Zitronensaft
Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. beträufeln, salzen und pfeffern und mit
2 kleine Auberginen Die Auberginen waschen, putzen und dem Joghurt-Dip anrichten.
längs in etwa 0,5 cm dünne Scheiben
Salz
schneiden, auf beiden Seiten salzen und Das schmeckt dazu
2 Zucchini
5 Minuten ziehen lassen. Zu den gebratenen Gemüsescheiben passen
4 Knoblauchzehen hervorragend frisches Baguette und dünn
5 EL Olivenöl 2. Inzwischen die Zucchini waschen, aufgeschnittene Salami.
2 TL getrockneter Oregano putzen und längs ebenfalls in 0,5 cm di-
cke Scheiben schneiden. Die Auberginen Reste verwerten
300 g Sahnejoghurt
mit Küchenpapier trocken tupfen. Falls gebratene Auberginen und Zucchini üb-
1 Stange Sellerie
rig bleiben, diese klein schneiden und z. B.
4 –5 Stängel Petersilie 3. Den Knoblauch schälen und fein unter einen mediterranen Reis- oder Bulgur-
2 EL Zitronensaft würfeln. Ein Backblech mit 2 EL Öl be- salat mit Tomaten und Paprika mischen.
frisch gemahlener Pfeffer streichen, Knoblauch und Oregano
daraufstreuen.

Pro Portion: 4. Die Auberginen- und Zucchinischei-


235 kcal; 5 g Eiweiß; 7 g Kohlen-
ben leicht überlappend auf das Blech
hydrate; 21 g Fett; 4 g Ballaststoffe
legen. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln und
im Ofen (Mitte) 15 Minuten backen.

5. Inzwischen den Joghurt mit 1 EL Oli-


venöl glatt rühren und salzen. Den Stan-
gensellerie waschen, putzen und in sehr
kleine Würfel schneiden.

Variante: Auberginenschnitzel mit Ajvardip


Zwei Eier mit 2 EL Milch sowie Salz und Pfeffer verquirlen. Die vorbereiteten Au-
berginenscheiben (Schritt 1) trocken tupfen, durch die Eiermilch ziehen, dann in
Semmelbröseln wenden. In einer großen beschichteten Pfanne 3 EL Öl erhitzen
und die panierten Auberginenscheiben darin portionsweise auf beiden Seiten in
2 Minuten goldbraun braten. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen las-
sen. 300 g Joghurt mit 4 EL Schmand, 2 EL scharfem Ajvar sowie Salz und Pfeffer
verrühren und dazu servieren.

85
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Tomaten-Halloumi-Gratin
Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. So geht’s noch schneller
400 g Halloumi (zypriotischer Den Halloumi in 1 cm dicke Scheiben Statt das Gratin wie beschrieben im Ofen zu
Grillkäse) schneiden. Die Tomaten waschen, von backen, können Sie es auch unter dem hei-
6 Tomaten (etwa 600 g) den Stielansätzen befreien und in Schei- ßen Backofengrill (Mitte) nur 5–10 Minuten

120 g entsteinte schwarze Oliven


ben schneiden. überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

4 Zweige Oregano oder


2 TL getrockneter Oregano
2. Die Oliven abtropfen lassen und quer Alternative
in Ringe schneiden. Frischen Oregano Falls Sie keinen Halloumi bekommen, können
4 EL Olivenöl, mehr zum
Bestreichen
abbrausen und die Blätter abzupfen. Sie stattdessen die gleiche Menge Schafskäse
(z. B. Feta) verwenden.
Salz
3. Eine Auflaufform (etwa 30  30 cm)
frisch gemahlener Pfeffer mit Olivenöl ausfetten. Die Halloumi-
und Tomatenscheiben dachziegelartig
Pro Portion: hineinschichten.
545 kcal; 24 g Eiweiß; 7 g Kohlen-
hydrate; 47 g Fett; 2,5 g Ballaststoffe 4. Olivenringe und Oregano darauf-
streuen. Alles leicht salzen und mit Pfef-
fer bestreuen. Das Öl darüberträufeln.
Das Gratin im heißen Ofen (unten)
15 –20 Minuten backen.

Das schmeckt dazu


Knuspriges Baguette oder Stangenweißbrot
schmecken ebenso gut zu dem mediterranen
Gericht wie Fladenbrot oder Ciabatta.

Variante: Zucchini-Tomaten-Gratin mit Ziegenkäse


Zwei Zucchini längs in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und in einer beschich-
teten Pfanne in Olivenöl portionsweise auf beiden Seiten 1–2 Minuten braten.
Anschließend dachziegelartig in eine gefettete Lasagneform schichten; salzen
und pfeffern. 200 g stückige Tomaten mit Kräutern darauf verteilen. 100 g Zie-
genfrischkäse grob zerbröseln und darüberstreuen. Im 220 °C heißen Ofen (un-
ten) 20 Minuten bzw. unter dem heißen Backofengrill (Mitte) 4 –5 Minuten über-
backen, bis der Käse leicht gebräunt ist. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

86
Mediterrane Spezialitäten

87
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 25 Minuten

Bunte Frischkäsepralinen
Für 4 Portionen 1. Die Nüsse fein hacken und in einer Das schmeckt dazu
40 g Walnusskerne Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. He- Im Ofen aufgebackene Baguette- oder Cia-
rausnehmen und abkühlen lassen. battascheiben passen zu den Käsepralinen
1 Bund Schnittlauch
am allerbesten.
1 EL frisch gemahlener schwarzer
Pfeffer
2. Den Schnittlauch abbrausen, trocken
schütteln und in feine Röllchen schnei- Aroma plus
1 EL edelsüßes Paprikapulver
den. Nüsse, Schnittlauch, Pfeffer, Pap- Etwas kräftiger schmecken die Käsekugeln,
1 EL Currypulver rika- und Currypulver jeweils auf einen wenn Sie Ziegenfrischkäse anstelle von Dop-
50 g alter Gouda kleinen Teller geben. pelrahmfrischkäse verwenden.
50 g Roquefort
400 g Doppelrahmfrischkäse
3. Den Gouda fein reiben. Den Roque- Clever vorbereiten
fort mit einer Gabel zerdrücken. Die Die Käsepralinen können Sie schon einen
100 ml Olivenöl
Hälfte des Frischkäses mit dem Gouda, Tag vorher zubereiten und bis zum Servieren
die zweite Hälfte mit dem Roquefort mit Frischhaltefolie zugedeckt im Kühl-
Pro Portion: vermengen. schrank aufbewahren.
605 kcal; 18 g Eiweiß; 3,7 g Kohlen-
hydrate; 58 g Fett; 1 g Ballaststoffe 4. Mit angefeuchteten Händen aus den
beiden Käsemassen kleine Kugeln for-
men. Roquefortkugeln in Pfeffer, Curry-
bzw. Paprikapulver, Goudakugeln in
Schnittlauch bzw. Walnüssen wenden.

5. Das Olivenöl in eine Schale geben und


die Frischkäsekugeln darin anrichten.
Nach Belieben in jede Kugel ein Party-
spießchen stecken.

Variante: Pikante Schafskäsetaler


50 g Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einen Tel-
ler geben. Die Blättchen von ½ Bund Thymian auf einen zweiten Teller geben.
400 g Doppelrahmfrischkäse mit 100 g zerdrücktem Schafskäse (z. B. Feta) und
1 TL abgeriebener Zitronenschale verrühren. Die Käsemasse halbieren, jede Hälf-
te auf ein Stück Frischhaltefolie geben und zu einer 3–4 cm dicken Rollen for-
men. Eine Rolle im Sesam, die zweite im Thymian wenden. Die Rollen für etwa
30 Minuten ins Tiefkühlgerät legen. Anschließend in etwa 1,5 cm dicke Scheiben
schneiden und anrichten.

88
Feine Snacks

89
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 15 Minuten

Handkäse mit Musik


Für 4 Portionen 1. Den Harzer Käse in Scheiben schnei- Mit Rosmarin
2 Rollen Harzer Käse (je 200 g) den und auf einer Platte oder vier Tellern Einen Esslöffel grob gehackten Rosmarin mit
dachziegelartig anordnen. den Zwiebelstreifen über dem Käse verteilen.
2 rote Zwiebeln
2 EL Weißweinessig
2. Die Zwiebeln schälen, halbieren und Clever vorbereiten
4 EL trockener Weißwein in feine Streifen schneiden; über dem Den Käse in Scheiben schneiden und in ein
Salz Käse verteilen. verschließbares Glas füllen. Mit der Marina-
frisch gemahlener Pfeffer de begießen und zugedeckt im Kühlschrank
3. Für die Marinade den Essig mit Weiß- 1–3 Tage marinieren lassen. Vor dem Servie-
6 EL Rapsöl
wein, Salz und Pfeffer gründlich verquir- ren mit Zwiebelstreifen und gehackter Peter-
1 TL Kümmelkörner
len, das Öl nach und nach darunter- silie bestreuen.
3 – 4 Stängel Petersilie schlagen. Den Kümmel in einem Mörser
fein zerstoßen und untermischen.
Pro Portion:
425 kcal; 21 g Eiweiß; 1,5 g Kohlen- 4. Die Marinade über die Käsescheiben
hydrate; 37 g Fett; 0,5 g Ballaststoffe gießen. Die Petersilie abbrausen und tro-
cken schütteln. Die Blätter abzupfen,
hacken und vor dem Servieren über die
Käseportionen streuen.

Das schmeckt dazu


Zu dem hessischen Klassiker passt am besten
frisches Bauernbrot mit Butter. Als Getränk
bietet sich Äppelwoi (Apfelwein) an.

Variante: Harzer-Käse-Salat mit Radieschen-Vinaigrette


4 EL Obstessig mit Salz, Pfeffer, 2 TL flüssigem Honig und 6 EL Rapsöl verrühren.
Eine gewürfelte kleine weiße Zwiebel und sechs gewürfelte Radieschen unter-
heben. Den in Scheiben geschnittenen Harzer Käse mit in Stücke gezupften Ro-
manasalatherzen (2 Stück) und der Radieschen-Vinaigrette mischen. Auf vier
Teller verteilen, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.

90
Feine Snacks

91
Vorspeisen und kleine Gerichte

92
Feine Snacks

Zubereiten: 30 Minuten

Garnelenspießchen mit Halloumi


Für 4 Portionen 1. Die Garnelen abbrausen und trocken Mit Knoblauch
16 geschälte gegarte Riesen- tupfen. Den Käse in 16 Würfel (etwa Zusätzlich noch zwei fein gehackte Knob-
garnelen (etwa 130 g) 2  1 cm) schneiden. lauchzehen unter die Zitronen-Kräuter-Mari-
120 g Halloumi (zypriotischer nade mischen.
Grillkäse) 2. Die Tomaten waschen und trocken
16 Cocktailtomaten tupfen. Die Gurke waschen, abtrocknen, Das schmeckt dazu
1 Minigurke (etwa 200 g)
längs halbieren, entkernen und in Einen Dip aus Mayonnaise und Joghurt mit
16 etwa 1 cm breite Stücke schneiden. fein gehackten Frühlingszwiebeln zuberei-
4 EL Zitronensaft
ten. Diesen mit Senf, Zitronensaft, Salz und
½ TL abgeriebene Schale von 1 un- 3. Für die Marinade den Zitronensaft mit Pfeffer abschmecken.
behandelten Zitrone
Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Zucker
Salz verquirlen. Das Öl unterrühren. Die Pe-
frisch gemahlener Pfeffer tersilie und den Oregano abbrausen und
1 Prise Zucker trocken schütteln. Die Blätter abzupfen,
4 EL Olivenöl
hacken und unter die Marinade mischen.

3 Stängel Petersilie
4. Jeweils 1 Gurkenstück, 1 Tomate,
3 Zweige Oregano 1 Käsewürfel und 1 Garnele abwechselnd
Außerdem: Holzspieße auf Holzspieße stecken. Die Spieße auf
einer Platte anrichten und mit der Mari-
nade beträufeln.
Pro Portion:
235 kcal; 15 g Eiweiß; 3 g Kohlen-
hydrate; 19 g Fett; 1 g Ballaststoffe

Variante: Garnelen mit Wasabi-Mayonnaise


2 cm Ingwer (etwa 20 g) und 2 Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. 1 rote
Chilischote entkernen und hacken. Alles mit 200 ml Fischfond (Glas), 100 ml
Weißwein und 1 TL Zucker aufkochen. 16 geschälte rohe Riesengarnelen dazu-
geben und einmal kurz aufkochen lassen. Garnelen im Sud erkalten lassen – am
besten über Nacht. Für den Dip 2 EL Salatmayonnaise mit 2 EL Joghurt, 1 EL Li-
mettensaft, ½ TL abgeriebener Limettenschale, Salz und 2 TL Wasabipaste ver-
rühren. Abgetropfte Garnelen mit der Wasabi-Mayonnaise und in Scheiben ge-
schnittenen Minigurken anrichten. Mit Kresse bestreuen.

93
Vorspeisen und kleine Gerichte

94
Feine Snacks

Zubereiten: 30 Minuten

Reispapierröllchen mit Putenfüllung


Für 4 Portionen 1. Die Reispapierblätter einzeln in kal- 5. Sojasauce mit Sherry, Zitronensaft
12 Blätter Reispapier (je 16 cm Ø) tem Wasser 30 Sekunden einweichen, bis und Sambal Oelek verrühren, dabei die
sie weich sind. Nebeneinander auf ein übrigen Frühlingszwiebeln hinzufügen.
150 g Putenbrustaufschnitt
feuchtes Küchentuch legen. Die Sauce in vier Schälchen geben und
1 Minigurke
als Dip zu den Röllchen servieren.
3 Blätter Kopfsalat 2. Den Putenbrustaufschnitt in feine
3 dünne Frühlingszwiebeln Streifen schneiden. Die Gurke waschen, Clever vorbereiten
4 Blätter Minze abtrocknen, längs halbieren, entkernen Die fertigen Röllchen können bis zu
und in feine Streifen schneiden. 12 Stunden vor dem Servieren im Kühl-
3 EL Sojasauce
schrank aufbewahrt werden.
3 EL trockener Sherry (Fino)
3. Salatblätter waschen, trocken schüt-
1 TL Zitronensaft teln und in feine Streifen schneiden. Alternative
½ TL Sambal Oelek Frühlingszwiebeln waschen, putzen und Statt Reispapier 12 Eisbergsalat-
in feine Ringe schneiden. Minzeblätter blätter verwenden: Die Salatblät-
abbrausen, trocken tupfen und in feine ter portionsweise für 30 Sekun-
Pro Portion:
150 kcal; 14 g Eiweiß; 3 g Kohlen-
Streifen schneiden. den in kochendes Salzwasser
hydrate; 8 g Fett; 2 g Ballaststoffe geben, dann gut abtropfen
4. Puten-, Gurken- und Salatstreifen lassen, trocken tupfen und
mit der Minze und zwei Dritteln der ausbreiten. Die Füllung auf
Frühlingszwiebeln mischen. Jeweils 1 EL die Salatblätter geben,
davon auf die Mitte der Reisblätter set- Blätter darüberschlagen
zen. Diese seitlich über die Füllung klap- und aufrollen.
pen und zu Röllchen formen.

Variante: Reispapiersäckchen mit Thunfisch


Die Reispapierblätter einweichen und vorbereiten (Schritt 1). 120 g abgetropf-
ten Thunfisch (1 Dose; naturell) zerpflücken. 4 kleine Blätter Radicchio in
feine Streifen schneiden. 50 g zerkleinerte Mungobohnensprossen mit zwei ge-
würfelten Frühlingszwiebeln und 2 EL Korianderblättchen mischen; auf die Reis-
papierblätter verteilen. Die Blätter über der Füllung zu Säckchen formen; mit ei-
nem Schnittlauchhalm zubinden. Für den Dip je 4 EL Fischsauce, Zitronensaft
und Wasser mit ½ TL Zucker sowie einer gehackten roten Chilischote verrühren.

95
6 x Saucen zum Dippen
Zubereiten: 25 Min. Zubereiten: 25 Min.
Curry-Kichererbsen-Dip Auberginen-Tahin-Dip

Für 4 Portionen Für 4 Portionen


1 Zwiebel, 10 g Ingwer (1 cm) und 1 große Aubergine waschen, tro-
1 kleines Bund Suppengrün schä- cken tupfen, putzen und in etwa
len bzw. putzen und fein würfeln. 1 cm große Würfel schneiden.
2 EL Olivenöl in einer Pfanne er- 2 Knoblauchzehen schälen und
hitzen. Die fein gewürfelten Zuta- fein hacken. 2 EL Olivenöl in ei-
ten und 250 g abgetropfte Kicher- nem Topf erhitzen. Auberginen
erbsen (Dose) dazugeben; alles und Knoblauch darin bei mittlerer
bei mittlerer Hitze 1–2 Minuten Hitze unter Wenden 5 Minuten
dünsten. 2 TL scharfes Currypul- braten. Mit Salz, Pfeffer und
ver darüberstreuen und kurz mit- 4 EL Zitronensaft würzen. 125 g
dünsten. 100 ml Gemüsebrühe Sahne unterrühren; offen in etwa
dazugeben; weitere 2 Minuten 10 Minuten einkochen lassen.
dünsten. Vom Herd nehmen. Die Masse im Mixer oder mit
Die Gemüse-Kichererbsen-Mi- dem Stabmixer fein pürieren. 2 EL
schung mit 125 g Schmand und Tahin (Sesampaste) und ½ Bund
3 EL Zitronensaft mit dem Stab- gehackte Petersilie unterrühren;
mixer pürieren. 1 EL Schnittlauch- salzen und pfeffern.
röllchen und 2 EL geröstete Se- Den Dip in eine Schale füllen
samsamen untermischen. und nach Belieben 2 Stunden kalt
Den Dip mit Salz und Pfeffer stellen. Zum Servieren mit Peter-
abschmecken. Mit etwas Sesam silie garnieren. Dazu passt Ba-
und 1 EL Schnittlauchröllchen guette oder Sesam-Fladenbrot.
bestreuen. Dazu passen indische
Linsenfladen (Pappadams). Pro Portion:
180 kcal; 3 g Eiweiß; 4,5 g Kohlen-
Pro Portion: hydrate; 17 g Fett; 3 g Ballaststoffe
225 kcal; 7g Eiweiß; 14 g Kohlen-
hydrate; 16 g Fett; 5 g Ballaststoffe
Feine Snacks

Zubereiten: 25 Min. Zubereiten: 25 Min. Zubereiten: 15 Min. Zubereiten: 25 Min.


Paprika-Walnuss-Paste Oliven-Tsatsiki Guacamole Scharfer Tomatendip

Für 4 Portionen Für 4 Portionen Für 4 Portionen Für 4 Portionen


2 große rote Paprikaschoten wa- 1 kleine Salatgurke schälen, längs 1 Tomate halbieren, entkernen 1 rote Paprikaschote waschen,
schen, vierteln, putzen und mit halbieren und mit einem Löffel und klein würfeln. 1 weiße Zwie- halbieren, putzen und in kleine
der Hautseite nach oben auf ein die Kerne entfernen. Die Gurken- bel schälen und klein würfeln. Würfel schneiden. 1 kleine Zwie-
Backblech legen. Unter dem hei- hälften grob raspeln, in ein Sieb 2 –3 grüne Chilischoten putzen, bel und 2 Knoblauchzehen schä-
ßen Backofengrill (oben) oder im geben, leicht salzen und 15 Minu- entkernen und fein zerkleinern. len und klein würfeln; 2 EL in
250 °C heißen Ofen 6 – 8 Minuten ten abtropfen lassen. 2 große reife Avocados halbie- Stücke geschnittene Jalapeño-
rösten, bis die Haut schwarze Bla- Inzwischen 1 Knoblauchzehe ren und entsteinen. Das Frucht- Chilischoten (Dose/Glas) eben-
sen wirft. Aus dem Ofen nehmen, schälen und fein hacken. 400 g fleisch mit einem Löffel aus der falls klein würfeln.
mit einem feuchten Küchentuch griechischen Sahnejoghurt mit Schale heben und grob würfeln. Paprikawürfel, Zwiebel, Knob-
bedecken und 5 Minuten abküh- Knoblauch und 1 EL Olivenöl ver- Sofort mit 4 EL Limettensaft be- lauch, Chilis und 400 g gehackte
len lassen. Die Haut abziehen und rühren. 100 g entkernte grüne träufeln und mit einer Gabel fein Tomaten (1 Dose) in einen Topf
die Schoten in Würfel schneiden. Oliven und 1 Bund Dill fein ha- zerdrücken. Tomatenwürfel, Zwie- füllen. 2 EL Tomatenmark und
Paprika mit 80 g grob gehack- cken. Gurken mit Oliven und bel, Chilis und 2 EL grob gehackte 50 ml Gemüsebrühe unterrühren.
ten Walnüssen, 2 TL Tomatenmark Dill unter den Joghurt mischen. Korianderblätter untermischen. Alles aufkochen und offen bei
und 4 EL Olivenöl in den Mixer Das Oliven-Tsatsiki mit Salz, Die Guacamole mit Salz und schwacher Hitze unter gelegentli-
geben und pürieren. 3–4 EL Sem- Pfeffer und 1–2 TL Zitronensaft Pfeffer würzen, mit Koriander- chem Rühren in 10 –15 Minuten
melbrösel und 2 EL gehacktes Ko- abschmecken. Nach Belieben vor grün bestreuen und servieren. dicklich einkochen lassen. 2 EL
riandergrün unterrühren. dem Servieren 1 Stunde kühl stel- Dazu schmecken Tortilla-Chips. fein gehackte Petersilie untermi-
Die Paste mit 1–2 TL Harissa so- len. Dazu Fladenbrot servieren. schen. Den Dip mit Salz, Pfeffer
wie Salz und 2–3 TL Zitronensaft Pro Portion: und 1 Prise Zucker abschmecken.
abschmecken. Mit Korianderblät- Pro Portion: 265 kcal; 2,5 g Eiweiß; 3,5 g Kohlen- Dazu schmecken Tortilla-Chips.
180 kcal; 4 g Eiweiß; 6 g Kohlen- hydrate; 27 g Fett; 4,5 g Ballaststoffe
tern und gehackten Walnüssen
hydrate; 16 g Fett; 1,5 g Ballaststoffe Pro Portion:
garnieren. Mit Fladenbrot oder
Baguette servieren. 30 kcal; 2 g Eiweiß; 4 g Kohlenhydrate;
0,5 g Fett; 2,5 g Ballaststoffe

Pro Portion:
290 kcal; 5 g Eiweiß; 13 g Kohlen-
hydrate; 25 g Fett; 5 g Ballaststoffe

Perfekte Dip-Begleiter
Baguette, Ciabatta und Fladenbrot passen gut zu allen Dips mit kräftigem Aroma.
Ebenso gut geeignet sind in der Pfanne kurz angebratene Soft-Tortillas (Wraps)
sowie Grissini, geröstete Toastbrot-Streifen, Cracker und Brot-Chips. Zu milderen
Saucen schmecken eher Kartoffel- und Tortilla-Chips sowie Salzstangen und -bre-
zeln. Und zu allen Dips bietet sich in lange Stifte geschnittenes knackig-frisches
Gemüse (z. B. Möhren, Stangensellerie, Paprika, Gurke, Fenchel und Zucchini) an.

97
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Grüner Spargel im Teigmantel


Für 4 Portionen 1. Spargel waschen, nur das untere Drit- Alternative
16 Stangen grüner Spargel tel der Stangen schälen und die holzigen Den Parmaschinken können Sie durch Serra-
Enden abschneiden. In kochendem Salz- noschinken ersetzen und den Spargel statt
Salz
wasser 5 Minuten garen; abgießen, kalt mit Taleggio mit 3 EL geriebenem Manchego
4 Strudel-/Filo- oder Yufkateig-
blätter (etwa 100 g; je etwa
abschrecken und abtropfen lassen. bestreuen.
30  30 cm; Kühlregal)
2 EL Butter
2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Clever vorbereiten
Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Spargel-Snacks mehrere Stunden vor
16 Scheiben Parmaschinken
Jedes Teigblatt in vier Quadrate schnei- dem Servieren so vorbereiten und zugedeckt
150 g Taleggio (italienischer den. Die Butter zerlassen und auf die kühl stellen, dass sie nur noch im Ofen geba-
Weichkäse)
Teigstücke streichen. cken zu werden brauchen. Denn ofenfrisch
schmecken die knusprigen Päckchen einfach
Pro Portion: 3. Jedes Teigstück mit 1 Scheibe Schin- am besten.
315 kcal; 23 g Eiweiß; 18 g Kohlen- ken belegen. Die Spargelstangen diago-
hydrate; 17 g Fett; 2 g Ballaststoffe nal daraufgeben, so dass eine Spitze in
eine Ecke zeigt. Käse würfeln und auf
den Spargelstangen verteilen. Den Teig
über die Spargelstangen schlagen und
einrollen.

4. Die Spargelpäckchen auf das Back-


blech legen und im Ofen (Mitte) in 5 Mi-
nuten knusprig backen. Sofort servieren.

Variante: Stangensellerie-Päckchen
Vier Selleriestangen jeweils quer und längs halbieren. In
kochendem Salzwasser mit 2 EL Zitronensaft etwa 3 Minu-
ten garen; abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.
Die Teigblätter vorbereiten (Schritt 2). Je 1 Scheibe Bresaola
und 1 Stück Sellerie darauflegen. 150 g Walnusskäse klein
würfeln und darüberstreuen. Den Teig über den Sellerie
schlagen, einrollen und backen (Schritt 3–4).

98
Feine Snacks

99
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten Das schmeckt dazu


Fladenbrot und eine gekühlte Joghurtsauce
Gratinierte Honigmöhren passen besonders gut zu den Honigmöhren.
Dafür 300 g Joghurt mit 1–2 EL Orangensaft
mit Schafskäse und ½ TL flüssigem Honig glatt rühren; mit
Salz, Pfeffer und 2 TL geriebenem Ingwer
kräftig würzen.
Für 4 Portionen 1. Das Grün von den Möhren bis auf
1 kg Bundmöhren (2 Bund) etwa 2 cm abschneiden. Die Möhren wa- Mit Petersilie
schen, dünn schälen und längs halbie- Die Blätter von 3–4 Stängeln Petersilie grob
½ Orange
ren. Die Orangenhälfte auspressen. Den hacken und vor dem Servieren auf die grati-
2 EL Olivenöl
Backofen auf 200 °C vorheizen. nierten Honigmöhren streuen.
6 EL Gemüsefond (Glas) oder
-brühe
2. In einer großen Pfanne das Öl erhit- Clever vorbereiten
3 EL flüssiger Honig (z. B. Orangen- zen und die Möhren darin 2 –3 Minuten Das Gericht kann auch kalt serviert werden,
blüten- oder Akazienhonig)
dünsten. Mit Orangensaft und Fond z. B. für ein Vorspeisen-Büfett. Dann die
Salz bzw. Brühe ablöschen, dann den Honig Möhren vorbereiten und über Nacht zuge-
frisch gemahlener Pfeffer einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. deckt in den Kühlschrank stellen.
200 g Schafskäse (z. B. Feta)
2 EL Sesamsamen
3. Die Pfanne schließen und die Möhren
bei mittlerer Hitze 10 Minuten dünsten.
Anschließend samt Honigsud in eine
Pro Portion: ofenfeste Form umfüllen.
265 kcal; 11 g Eiweiß; 17 g Kohlen-
hydrate; 17 g Fett; 8 g Ballaststoffe
4. Den Schafskäse zerbröckeln und
mit den Sesamsamen auf die Möhren
verteilen. Das Gericht im heißen
Ofen 10 –15 Minuten überbacken.

Variante: Asia-Möhren mit Erdnüssen


750 g Möhren putzen, dritteln, dann längs vierteln. Eine weiße Zwiebel schälen
und in feine Streifen schneiden. 2 EL Öl und 1 TL Sesamöl in einer Pfanne erhit-
zen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Möhren 1 Minute mitdünsten. 100 ml Ge-
müsebrühe angießen; die Möhren zugedeckt bei mittlerer Hitze in 7– 8 Minuten
bissfest dünsten. 2 EL flüssigen Honig und 2 EL Sojasauce einrühren, mit Salz und
Pfeffer würzen. Mit gerösteten, gehackten Erdnüssen und grob gehacktem Kori-
andergrün bestreuen.

100
Feine Snacks

101
Vorspeisen und kleine Gerichte

102
Feine Snacks

Zubereiten: 30 Minuten

Chicken Wings mit Joghurtdip


Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Das schmeckt dazu
16 Hähnchenflügel (etwa 1 kg) Ein Backblech mit Backpapier belegen. Ein gemischter Blattsalat mit Essig-Öl-
Die Hähnchenflügel waschen und mit Marinade passt prima zu den knusprigen
6 EL Tomatenketchup
Küchenpapier trocken tupfen. Hähnchenflügeln.
2 EL flüssiger Honig
2 EL Balsamico-Essig 2. In einer großen Schüssel den Ketchup Clever vorbereiten
2 TL edelsüßes Paprikapulver mit Honig, Essig, Paprikapulver, Cayen- Die Hähnchenflügel mit der Würzsauce in
2 TL Cayennepfeffer nepfeffer, Kreuzkümmel, Curry und 1 TL einen großen Gefrierbeutel füllen, diesen
Salz verrühren. gut verschließen und für mehrere Stunden
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
oder über Nacht in den Kühlschrank legen.
1 TL Currypulver (Madras)
3. Die Hähnchenflügel portionsweise in
Salz der Marinade wenden und auf das Blech Fürs Büfett
4 EL Mascarpone legen. Im heißen Ofen (unten) etwa Die gebratenen Chicken Wings auf einer gro-
175 g Joghurt 25 Minuten garen, dabei ab und zu mit ßen Platte mit Zitronenspalten und feinen
der restlichen Marinade bestreichen. Frühlingszwiebelstreifen dekorativ anrichten.
2–3 EL süß-scharfe Chilisauce
Den Dip in einem Schälchen dazustellen. Die
2 TL Limettensaft
4. Inzwischen für den Dip Mascarpone Hähnchenflügel schmecken auch kalt.
½ Kästchen Kresse mit Joghurt, Chilisauce und Limettensaft
cremig rühren. Mit Salz abschmecken.
Pro Portion:
Mit Kresse garnieren und zu den Chi-
695 kcal; 46 g Eiweiß; 15 g Kohlen- cken Wings servieren.
hydrate; 51 g Fett; 0,2 g Ballaststoffe

Variante: Hähnchenflügel karibische Art


Je 1 TL getrockneten Thymian, Salz, Curry, Pfeffer, Sambal Oelek, 5 EL Sojasauce
und 4 EL Öl mit einer gehackten weißen Zwiebel und zwei gehackten Knob-
lauchzehen pürieren. 16 Hähnchenflügel (etwa 1 kg) in der Würzsauce wenden
und im Ofen backen (Schritt 3). Für den Dip 200 g Schmand und 100 ml Kokos-
milch mit 2 TL Limettensaft, 1 TL abgeriebener Limettenschale sowie Salz, Pfeffer
und 1 EL gehacktem Koriandergrün verrühren. Zu den Chicken Wings servieren.

103
Vorspeisen und kleine Gerichte

104
Feine Snacks

Zubereiten: 25 Minuten 5. Das Butterschmalz in einer großen


Pfanne erhitzen. Die Hähnchen-Pflau-
Hähnchen-Pflaumen-Spieße men-Spieße darin bei mittlerer Hitze auf
jeder Seite 2 Minuten braten; mit dem
mit Bacon Thymian bestreuen. Anschließend die
Spieße bei starker Hitze auf jeder Seite in
1 Minute knusprig braten. Nach Belie-
Für 4 Portionen 1. Die Speckscheiben nebeneinander auf ben heiß oder kalt servieren.
12 Scheiben Bacon (Früh- die Arbeitsfläche legen, quer halbieren
stücksspeck) und pfeffern. Den Thymian abbrausen Alternative
frisch gemahlener Pfeffer und trocken schütteln. 12 Zweige bei- Statt der getrockneten Pflaumen können
½ Bund Thymian
seitelegen, die Blätter von den übrigen Sie auch Soft-Datteln nehmen, diese noch
Zweigen abstreifen. mit klein geschnittenem Manchego füllen.
24 große getrocknete Pflaumen
(ohne Stein)
2. Die getrockneten Pflaumen im Port- Clever vorbereiten
2 EL Portwein
wein wenden. Jede Pflaume fest in Die Spieße auf jeder Seite 2 Minuten braten,
250 g Hähnchenbrustfilet ½ Speckscheibe wickeln. dann aus der Pfanne nehmen und beseite-
Salz stellen. Kurz vor dem Servieren im heißen
1 EL Butterschmalz 3. Das Hähnchenbrustfilet waschen und Fett nochmal knusprig aufbraten.
Außerdem: Holzspieße
trocken tupfen. Längs in 12 dünne Strei-
fen schneiden; salzen und pfeffern. Je-
den Streifen mit 1 Thymianzweig bele-
Pro Portion: gen und aufrollen.
310 kcal; 22 g Eiweiß; 23 g Kohlen-
hydrate; 14 g Fett; 3,8 g Ballaststoffe
4. Abwechselnd je 1 Hähnchenröllchen
und 2 Speckpflaumen auf einen Holz-
spieß stecken.

Variante: Kabeljau-Tomaten-Spieße mit Bacon


Zwölf kleine Strauchtomaten halbieren. 400 g Kabeljaufilet waschen, trocken
tupfen und in 12 etwa 4 cm breite Stücke schneiden. Jeweils mit etwas Rosmarin
belegen, mit einer Scheibe Bacon umwickeln und das Ganze zwischen 2 Toma-
tenhälften auf einen Holzspieß stecken. Die Spieße mit Olivenöl beträufeln und
mit Kräutern der Provence bestreuen; salzen und pfeffern. Die Spieße pro Seite
3 Minuten in einer beschichteten Pfanne braten.

105
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten 5. Die Chilischote waschen, halbieren,


entkernen, fein zerkleinern und mit dem
Klassiker: Gebackener Camembert Preiselbeerkompott mischen.

mit Preiselbeeren 6. Die Käse portionsweise im heißen Öl


schwimmend auf beiden Seiten in etwa
5 Minuten goldbraun ausbacken. Auf
Für 4 Portionen 1. Die Camemberts mit einem Messer Küchenpapier kurz abtropfen lassen und
4 runde Camemberts leicht abkratzen, ohne die Rinde völlig mit den Preiselbeeren und Salatblättern
(je etwa 125 g) zu entfernen. Anschließend die Käse zu anrichten.
3 EL Mehl Halbkreisen durchschneiden.
2 Eier
Das schmeckt dazu
2. Das Mehl auf einen Teller geben. Die Ein gemischter grüner Blattsalat und Ba-
2 EL Sahne
Eier in einem tiefen Teller mit der Sahne guette oder Mischbrot. Außerdem ganz fein
6 EL Semmelbrösel verquirlen. Die Semmelbrösel und die gehobelte Zwiebelringe und Cornichons.
2 EL fein gemahlene Walnusskerne Walnüsse in einem dritten tiefen Teller Auch eine Kräuter-Joghurt-Sauce mit Quark
Öl zum Frittieren vermischen. und Senf passt hervorragend zu dem aus-
gebackenen Käse.
1 rote Chilischote
3. Die Camemberts zuerst im Mehl wen-
200 g Preiselbeerkompott (Glas)
den, dann durch die Eiersahne ziehen Alternative
Kopfsalatblätter zum Anrichten und in der Bröselmischung wälzen. Die Für die Panade statt Walnüssen gemahlene
Brösel gut festdrücken, damit eine ge- Haselnüsse oder Sesamsamen unter die Sem-
Pro Portion: schlossene Hülle um den Käse entsteht. melbrösel mischen.
700 kcal; 34 g Eiweiß; 53 g Kohlen- Bittere Orangenmarmelade oder rotes Jo-
hydrate; 39 g Fett; 2 g Ballaststoffe 4. Inzwischen Öl zum Frittieren in einem hannisbeergelee mit gemahlenem Ingwer
Topf oder in der Fritteuse erhitzen. Es ist bieten sich als fruchtige Beilage anstelle von
heiß genug, wenn an einem Holzlöffel- Preiselbeeren ebenfalls an.
stiel, den man ins Fett hält, kleine Blasen
aufsteigen.

Auf die Reife kommt es an


Damit er beim Ausbacken perfekt gelingt, muss Camembert die richtige Reife
haben. Das heißt: Er sollte keinen weißen Kern in der Mitte haben, aber auch
nicht so cremig sein, dass er im rohen Zustand davonzulaufen droht. Am besten
eignet sich der etwas festere deutsche Camembert zum Frittieren. Den gibt es
in runder, quadratischer oder ovaler Form zu kaufen. Sein Geschmack reicht je
nach Reifegrad von mild bis fein-würzig.

106
Feine Snacks

107
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten abtropfen lassen und im 100 °C heißen


Ofen warm halten, bis alle Calamari
Frittierte Calamari fertig frittiert sind.

mit Ajvardip 6. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen


und in Spalten schneiden. Mit den Cala-
mari und dem Ajvarpip auf vorgewärm-
Für 4 Portionen 1. Für den Ausbackteig das Ei mit Wein ten Tellern anrichten.
1 Ei oder Bier und Salz verquirlen, dann mit
125 ml Weißwein oder Bier
Mehl und Öl zu einem glatten Teig ver- Das schmeckt dazu
rühren. 10 Minuten ruhen lassen. Weißbrot und ein grüner Blattsalat vervoll-
Salz
ständigen den kleinen Snack.
100 g Mehl 2. Für den Dip Ajvar mit Mayonnaise
1 EL Öl verrühren und mit Zitronensaft, Salz Alternativen
8 EL scharfer Ajvar (Glas) und Pfeffer würzen. Statt der Tintenfischringe können Sie kleine
küchenfertige Sardinen oder Stücke von fes-
4 EL Mayonnaise
3. Die Tintenfischtuben unter fließen- tem Fischfilet wie Thunfisch, Seeteufel oder
1–2 TL Zitronensaft
dem Wasser ausspülen, gut trocken tup- Schwertfisch wie beschrieben ausbacken.
frisch gemahlener Pfeffer fen und in 1 cm breite Ringe schneiden.
600 g küchenfertige Tinten- So geht‘s noch schneller
fischtuben 4. Inzwischen Öl zum Frittieren in ei- Statt der frischen Tintenfischringe 500 g
Öl zum Frittieren nem Topf oder in der Fritteuse erhitzen. panierte TK-Calamari-Ringe nach Packungs-
1 unbehandelte Zitrone Es ist heiß genug, wenn an einem Holz- angabe auf einem Blech im Backofen auf-
löffelstiel, den man ins Fett hält, kleine backen. Dazu den Ajvardip servieren.
Blasen aufsteigen.
Pro Portion:
380 kcal; 29 g Eiweiß; 23 g Kohlen-
5. Die Calamariringe leicht salzen und
hydrate; 17 g Fett; 2 g Ballaststoffe
portionsweise durch den Ausbackteig
ziehen. Im heißen Fett jeweils 1–2 Minu-
ten frittieren. Mit einem Schaumlöffel
herausnehmen, auf Küchenpapier kurz

Variante: Tintenfisch-Tempura mit Chilidip


Für den Dip 4 EL Chilisauce mit 60 g braunem Zucker, 8 EL Reis- oder Obstessig
und 5 EL Wasser in 5 Minuten etwas einköcheln lassen. Für den Tempurateig
6 EL Mehl mit 1 EL Speisestärke, 1 TL Backpulver und 125 ml eiskaltem Wasser zu
einem dickflüssigen Teig verrühren; 10 Minuten quellen lassen. 500 g sehr kleine
küchenfertige Tintenfische grob zerteilen; mit Salz, Pfeffer und 1 EL Limettensaft
würzen, in Mehl wenden und durch den Tempurateig ziehen. Frittieren und ab-
tropfen lassen (Schritt 5). Mit Curry bestäuben und mit dem Dip servieren.

108
Feine Snacks

109
Vorspeisen und kleine Gerichte

110
Feine Snacks

Zubereiten: 25 Minuten

Croque Madame mit Spiegelei


Für 4 Portionen 1. Das Käsestück entrinden und fein rei- Das schmeckt dazu
100 g Gruyère am Stück und ben. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Zu dem französischen »krachenden«
4 Scheiben Gruyère Ein Backblech mit Backpapier belegen. (= croquer) Käse-Schinken-Sandwich
8 Scheiben Sandwichtoast Die Toastscheiben im Toaster goldbraun schmeckt ein pikanter Fruchtsalat mit Honig-

2½ EL Butter
rösten und mit 2 EL Butter bestreichen. Vinaigrette, z. B. Orangensalat mit roten
Zwiebeln oder Tomaten-Feigen-Salat.
8 Scheiben gekochter Schinken
(etwa 200 g)
2. Auf 4 Toastscheiben je 1 Scheibe Gru-
yère, darauf je 2 Scheiben Schinken le- Im Ofen backen
4 Eier
gen. Die übrigen Toastscheiben mit Die Eier mit 4 EL Milch, Salz, Pfeffer und
Salz den gebutterten Seite nach unten darauf Muskatnuss verquirlen. Die gefüllten Sand-
frisch gemahlener Pfeffer verteilen und diese mit dem geriebenen wiches in der Eiermilch wenden und in eine
Käse bestreuen. gefettete ofenfeste Form legen. Im 200 °C
heißen Ofen (Mitte) goldbraun überbacken.
Pro Portion:
580 kcal; 42 g Eiweiß; 29 g Kohlen- 3. Die Sandwiches auf das Blech legen Nach 10 Minuten Backzeit die Brote wenden,
hydrate; 33 g Fett; 1,8 g Ballaststoffe und im heißen Ofen (unten) in etwa mit geriebenem Gruyère bestreuen und
10 Minuten überbacken, bis der Käse weiterbacken, bis der Käse geschmolzen ist.
goldbraun und geschmolzen ist. Spiegeleier weglassen.

4. Inzwischen in einer beschichteten


Pfanne die übrige Butter (½ EL) erhitzen.
Die Eier darin als Spiegeleier braten; sal-
zen und pfeffern. Auf den überbackenen
Toasts anrichten und sofort servieren.

Variante: Croque mit Parmaschinken


Zwei kleine Baguettes erst quer, dann längs halbieren. Jedes Stück mit Kräuter-
butter bestreichen. Auf die unteren Hälften dünne Scheiben Parmaschinken
(etwa 160 g), darauf Scheiben von vier Tomaten und 250 g in Scheiben geschnit-
tenen Camembert legen. Alle Brothälften auf ein mit Backpapier belegtes Blech
setzen und backen (Schritt 3). Die Croques vor dem Servieren mit in Streifen
geschnittenem Eisbergsalat bestreuen und zusammensetzen.

111
Vorspeisen und kleine Gerichte

112
Feine Snacks

Zubereiten: 30 Minuten

Club-Sandwich mit Hähnchen


Für 4 Portionen 1. Das Hähnchenbrustfilet trocken tup- 5. Die gestapelten Sandwichbrote an
200 g Hähnchenbrustfilet fen und auf beiden Seiten pfeffern. Das den Ecken mit Holzstäbchen zusammen-
Öl in einer Pfanne erhitzen und das stecken, mit einem scharfen Messer
frisch gemahlener Pfeffer
Fleisch darin bei mittlerer Hitze auf jeder diagonal durchschneiden und servieren.
2 EL Öl
Seite 5 Minuten braten. Herausnehmen
Salz und salzen. Kurz ruhen lassen; schräg So geht´s noch schneller
4 Blätter Eisbergsalat in dünne Scheiben schneiden. Das frische Hähnchenbrustfilet durch Hähn-
2 Tomaten chenbrust-Aufschnitt ersetzen.
2. Salatblätter waschen, trocken schüt-
8 Scheiben Bacon
(Frühstücksspeck) teln und in breite Streifen schneiden. To- Alternative
maten waschen, von den Stielansätzen Statt Hähnchenbrustfilet können Sie auch
12 Scheiben Sandwichtoast
befreien und in Scheiben schneiden. Putenbrustfilet wie beschrieben braten, wür-
4 EL Mayonnaise
zen, ruhen lassen und in Scheiben schneiden.
Außerdem: Holzstäbchen 3. Den Speck in der Pfanne bei mittlerer
Hitze in 5 Minuten knusprig braten. Die
Pro Portion: Brotscheiben toasten und dünn mit Ma-
530 kcal; 23 g Eiweiß; 45 g Kohlen- yonnaise bestreichen.
hydrate; 28 g Fett; 3,5 g Ballaststoffe
4. Vier getoastete Brotscheiben mit den
Hähnchen- und Tomatenscheiben bele-
gen. Darauf vier weitere Brotscheiben,
dann die Salat- und Speckstreifen ver-
teilen. Die übrigen Brotscheiben mit
der Mayonnaise nach unten auf
Salat und Speck legen.

Variante: Asiatisches Club-Sandwich


Das Hähnchenbrustfilet wie beschrieben mit 2 TL fein gehacktem Ingwer bra-
ten und aufschneiden. 12 Scheiben gerösteten Sandwichtoast mit Erdnussbutter
dünn bestreichen. 4 Brotscheiben mit Hähnchen und Salatgurkenscheiben bele-
gen. Darauf 4 weitere Brotscheiben setzen und diese mit Eisbergsalatstreifen und
Röstzwiebeln bestreuen. Die übrigen Brotscheiben mit der Erdnussbutter nach
unten daraufsetzen. Fertigstellen (Schritt 5).

113
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Thunfisch-Mais-Schnecken
Für 12 Stück 1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Alternative
1 Rolle Pizzateig (400 g; Kühlregal) Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Thunfisch können Sie durch gekochten
Den Pizzateig entrollen. und fein gewürfelten Schinken ersetzen;
50 g abgetropfte, getrocknete
Tomaten (in Öl) statt der Chiliflocken getrockneten Oregano

3 EL Tomatenmark
2. Die getrockneten Tomaten fein zer- zum Würzen verwenden.
kleinern und mit dem Tomatenmark
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
(Abtropfgewicht 120 g)
verrühren. Die Masse auf den Teig strei- Fürs Büfett
chen, dabei an den Längsseiten einen Für Mini-Schnecken die Teigplatte der Länge
2 EL Maiskörner (aus der Dose
oder TK-Ware)
etwa 2 cm breiten Rand frei lassen. nach halbieren. Die Platten wie beschrieben
belegen, aufrollen und in fingerdicke Schei-
80 g geriebener Käse
(z. B. Emmentaler) 3. Den Thunfisch abtropfen lassen und ben schneiden. Wie beschrieben backen.
zerpflücken. Mit dem Mais auf dem
Chiliflocken zum Bestreuen
Pizzaboden verteilen. Den Käse auf den
Belag streuen und alles mit Chiliflocken
Pro Stück: würzen. Die Füllung leicht andrücken.
145 kcal; 7 g Eiweiß; 18 g Kohlen-
hydrate; 5 g Fett; 1,8 g Ballaststoffe 4. Den Teig von einer Längsseite her
eng aufrollen und die Rolle mit einem
scharfen Messer in 12 etwa 3 cm dicke
Scheiben schneiden.

5. Die Scheiben auf das Backblech legen


und mit dem Handballen etwas flach
drücken. Im heißen Ofen (unten) in
15 – 20 Minuten goldbraun backen.

Variante: Mandel-Oliven-Schnecken
100 g gewürfelten Frühstücksspeck in einer Pfanne auslassen, 100 g grob gehackte
schwarze Oliven und 80 g gehackte Mandeln 2–3 Minuten mitbraten. Die Mi-
schung etwas abkühlen lassen. Inzwischen den Pizzateig mit Schmand bestrei-
chen; salzen und pfeffern. Olivenmischung darauf verteilen. Teigplatte aufrollen,
in 16 Scheiben schneiden; backen (Schritt 5).

114
Feine Snacks

115
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Pizzataler mit Zucchini


Für 12 Stück 1. Ein Backblech mit Backpapier belegen. 5. Die Pizzataler im heißen Ofen (unten)
1 Rolle Pizzateig (400 g; Kühlregal) Den Pizzateig entrollen. Mit einem run- 14 –15 Minuten backen. Mit Basilikum-
den Ausstecher (8 cm Ø) 12 Kreise aus- blättern garnieren und servieren.
1 kleine Zucchini
stechen und diese auf das Blech legen.
200 g Cocktailtomaten
Clever vorbereiten
125 g Mozzarella 2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Pizzahäppchen belegen und bis zum
2 EL Crème fraîche Zucchini waschen, putzen, längs halbie- Backen mit Frischhaltefolie bedeckt kühl
Salz ren und in dünne Scheiben schneiden. stellen. Erst kurz vor dem Servieren backen.
Die Tomaten waschen und vierteln. Den
frisch gemahlener Pfeffer
Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Mini-Calzone
1 TL Zitronensaft
Etwas größere Kreise ausstechen. Die Füllung
1 Knoblauchzehe 3. Die Crème fraîche mit Salz, Pfeffer auf eine Kreishälfte geben, die freie Hälfte
1 TL getrockneter Oregano und Zitronensaft würzen. Knoblauch darüberschlagen und festdrücken. Wie be-
Basilikumblätter zum Garnieren schälen, fein hacken und unter die schrieben backen.
Creme rühren.

Pro Stück: 4. Die Creme auf die Pizzaböden strei-


125 kcal; 5 g Eiweiß; 16 g Kohlen-
chen. Darauf die Zucchinischeiben legen
hydrate; 4,5 g Fett; 1,2 g Ballaststoffe
und andrücken. Tomaten und Mozzarel-
lawürfel darauf verteilen. Alles mit Salz,
Pfeffer und Oregano bestreuen.

Variante: Pizzahappen mit Fenchel


Den Pizzateig in 10 gleich große Rechtecke (etwa 12  8 cm) schneiden. Eine in
Streifen geschnittene Fenchelknolle und zwei fein gewürfelte Schalotten in einer
Pfanne in 2 EL Olivenöl 2 Minuten dünsten. Je 1 EL Pinienkerne und Rosinen da-
zugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen; auf die Teigrechtecke
verteilen. 125 g Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und darauflegen. Mit
2 EL geriebenem Parmesan bestreuen. Wie beschrieben backen (Schritt 5).

116
Feine Snacks

117
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 25 Minuten

Liptauer auf Bauernbrot


Für 4 Portionen 1. Butter, Quark, Schmand bzw. saure Clever vorbereiten
40 g weiche Butter Sahne mit einem Schneebesen zu einer Den Aufstrich in saubere, trockene Gläser
glatten Creme verrühren. füllen und diese mit Schraubdeckeln fest
250 g Speisequark (20 % Fett)
verschließen. So hält sich der Liptauer im
75 g Schmand oder saure Sahne
2. Die Schalotten schälen und fein wür- Kühlschrank 3–4 Tage.
2 Schalotten feln, die Gurken ebenfalls fein würfeln.
1–2 Gewürzgurken Sardellenfilets und Kapern fein hacken. Alternative
2 Sardellenfilets (in Öl) Kräftiger schmeckt der pikante Quark-
3. Die zerkleinerten Zutaten unter die aufstrich, wenn Sie statt Quark 150 g Ziegen-
2 TL Kapern
Quarkcreme rühren und die Masse mit frischkäse und 100 g reifen Ziegencamem-
1 TL mittelscharfer Senf
Senf, Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. bert nehmen. Den Camembert klein würfeln
1 TL Kümmel und mit einer Gabel zerdrücken.
Salz 4. Den Schnittlauch abbrausen, trocken
frisch gemahlener Pfeffer schütteln und in Röllchen schneiden; bis
auf 1 EL unter die Quarkcreme mischen.
1 Bund Schnittlauch
Den Liptauer auf die Brote streichen, mit
4 Scheiben Bauernbrot
dem übrigen Schnittlauch bestreuen und
edelsüßes Paprikapulver mit Paprikapulver bestäuben.
zum Bestäuben

Pro Portion:
285 kcal; 12 g Eiweiß; 24 g Kohlen-
hydrate; 15 g Fett; 2,7 g Ballaststoffe

Variante: Obazda auf Laugenstangen


125 g sehr reifen Camembert in kleine Würfel schneiden.
40 g weiche Butter dazugeben und alles mit einer Gabel
zerdrücken. 2 EL Sahnequark unterrühren. Die Käsemasse
mit Salz, Pfeffer und 1–2 TL edelsüßem Paprikapulver wür-
zen. Eine kleine fein gewürfelte Zwiebel und 1 EL Schnitt-
lauchröllchen unterrühren. Den Obazdn auf aufgeschnit-
tene Laugenstangen streichen und mit Schnittlauchröll-
chen bestreuen.

118
Happen für zwischendurch

119
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Kornspitz mit Gemüse und Ei


Für 4 Portionen 1. Die Eier anstechen und in kochendem Zum Mitnehmen
4 Eier Wasser in 10 –11 Minuten hart kochen. Jeweils die mit Käsecreme bestrichene obere
Abschrecken, schälen und in Scheiben und untere Hälfte eines Brötchens zusam-
1 kleine Möhre
schneiden. mensetzen und das Ganze fest in Frisch-
1 rote Spitzpaprikaschote
haltefolie wickeln. Ideal als Pausenbrot oder
1 Frühlingszwiebel 2. Inzwischen Möhre, Paprikaschote und für ein Picknick.
200 g Kräuterfrischkäse Frühlingszwiebel putzen, waschen und
2 EL Sahne in kleine Würfel bzw. Ringe schneiden. Alternativen
Die Eier durch dünne Scheiben von Räucher-
1–2 TL Zitronensaft
3. Den Frischkäse mit der Sahne cremig oder Mandel-Tofu ersetzen.
Salz
rühren; mit Zitronensaft, Salz und Pfef- Statt Kornspitzbrötchen Roggen- oder Cia-
frisch gemahlener Pfeffer fer würzen. Das zerkleinerte Gemüse, bis battabrötchen nehmen.
4 große Kornspitzbrötchen auf einen kleinen Rest zum Garnieren,
½ Kästchen Kresse unter die Käsecreme heben. Mit Sonnenblumenkernen
Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne
4. Die Brötchen aufschneiden. Alle Fett rösten, abkühlen lassen und auf die
Pro Portion: Hälften üppig mit der Frischkäsemasse Frischkäsemasse streuen.
360 kcal; 16 g Eiweiß; 28 g Kohlen-
bestreichen. Nur die Brötchenuntersei-
hydrate; 20 g Fett; 6,5 g Ballaststoffe
ten mit den Eierscheiben belegen und
mit Kresse bestreuen.

5. Die anderen Hälften mit dem übrigen


Gemüse bestreuen. Pro Portion eine
obere und eine untere Hälfte auf einem
Teller anrichten.

Variante: Zwiebelstangen mit Fleischkäse


150 g Doppelrahmfrischkäse mit 2 EL saurer Sahne und 1 EL körnigem Senf ver-
rühren; salzen und pfeffern. 4 Zwiebelstangen längs halbieren, die Unterseiten
mit der Senfcreme bestreichen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. 200 g
Fleischkäseaufschnitt darauf verteilen. Mit Radieschen- und Gewürzgurkenschei-
ben belegen; die Oberseiten der Zwiebelstangen darauflegen; leicht andrücken.

120
Happen für zwischendurch

121
Vorspeisen und kleine Gerichte

122
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 25 Minuten

Baguettes mit Thunfischsalat


Für 4 Portionen 1. Den Thunfisch ab- 5. Die Baguettes
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft tropfen lassen und quer halbieren
(Abtropfgewicht 150 g) zerpflücken. Die To- und längs auf-
4 kleine Strauchtomaten maten waschen und schneiden. Die
1 orange Paprikaschote
achteln. Die Paprika- Salatmischung auf
schote vierteln, putzen, die unteren Brot-
1 kleine weiße Zwiebel
waschen und in feine hälften verteilen und
6 Kopfsalatblätter Streifen schneiden. mit den oberen Hälf-
6 entsteinte schwarze Oliven ten bedecken.
4 Stängel Basilikum 2. Zwiebel schälen, halbieren
½ Knoblauchzehe
und ebenfalls in Streifen schneiden. Clever vorbereiten
Salatblätter waschen, trocken schütteln Wenn Sie die Baguettes mit dem Thunfisch-
1½ EL Weißweinessig
und mundgerecht zerpflücken. Die Oli- salat etwa 30 Minuten durchziehen lassen,
1 TL Dijonsenf ven in Scheiben schneiden. Basilikum- schmecken sie besonders gut.
Salz blätter von den Stängeln zupfen.
frisch gemahlener Pfeffer Alternative
3. Eine Schüssel mit der halben Knob- Statt zwei kleiner Baguettes ein großes
4 EL Olivenöl
lauchzehe ausreiben. Darin den Essig mit (etwa 500 g) verwenden und in vier Stücke
2 Baguettes (je etwa 250 g)
Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Das Oli- schneiden. Die Portionsstücke aufschneiden
venöl darunterschlagen, bis eine cremige und füllen.
Pro Portion: Sauce entstanden ist.
520 kcal; 19 g Eiweiß; 68 g Kohlen- Mit Sardellen
hydrate; 19 g Fett; 6,7 g Ballaststoffe 4. Die Salatzutaten – Thunfisch, Toma- Vier abgetropfte und in Stücke geschnittene
ten, Paprika- und Zwiebelstreifen, Salat, Sardellenfilets (in Öl) bringen eine pikante
Basilikum, Oliven – dazugeben und in Note in die bunte Salatmischung.
der Sauce wenden.

Variante: Ciabattas mit scharfem Salamisalat


In einer großen Schüssel eine Vinaigrette aus 2 EL weißem Balsamico-Essig, Salz,
Chiliflocken und 2 EL Olivenöl anrühren. Eine in Streifen geschnittene rote
Zwiebel, eine in dünne Scheiben geschnittene Zucchini und 150 g Bistro-Salami
in Scheiben sowie 1 EL gehackte Petersilie, einen kleinen in Streifen geschnitte-
nen Radicchio und 1 EL kleine Kapern in der Vinaigrette wenden. 2 kleine Oli-
ven-Ciabatta halbieren und aufschneiden. Die unteren Hälften mit der Salami-
Mischung belegen und die Brotdeckel darauflegen.

123
Vorspeisen und kleine Gerichte

124
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 25 Minuten

Tramezzini mit Gurkencreme


und Flusskrebsen
Für 4 Portionen 1. Die Gurke schälen und längs halbie- Clever vorbereiten
100 g Gurke ren. Die Hälften entkernen und klein Jeweils zwei Tramezzini-Dreiecke fest in
würfeln. Das Basilikum abbrausen und Frischhaltefolie packen und mit einem Ge-
½ Bund Basilikum
trocken schütteln; die Blätter abzupfen wicht (z. B. einem Brett mit Konserven da-
200 g gegarte, geschälte Fluss-
krebsschwänze (Kühlregal)
und fein hacken. rauf) für mindestens 15 Minuten beschwe-
ren. So ziehen die Sandwiches gut durch,
50 g Mayonnaise
2. Das Krebsfleisch kalt abbrausen, ab- werden kompakter und lassen sich leicht aus
2 EL Speisequark (20 % Fett) tropfen lassen und in Stücke schneiden. der Hand essen.
Salz
frisch gemahlener Pfeffer 3. Die Mayonnaise mit dem Quark ver- Alternative
rühren. Gurkenwürfel, Basilikum und Anstelle von Flusskrebsschwänzen können
1–2 TL Zitronensaft
Krebsfleisch untermischen; alles mit Sie auch gut kleine geschälte, gegarte Gar-
4 Kopfsalatblätter
Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. nelen verwenden.
8 Scheiben Sandwichbrot
4. Die Salatblätter waschen, trocken Mit Avocado
Pro Portion: schütteln und in grobe Stücke zupfen. Die Brote mit den Salatblättern und zusätz-
310 kcal; 15 g Eiweiß; 32 g Kohlen- lich Avocadoscheiben belegen, darauf dann
hydrate; 13 g Fett; 2 g Ballaststoffe 5. Die Brotscheiben entrinden, die Hälfte die Gurkencreme streichen.
der Scheiben mit dem Salat belegen. Die
Krebs-Mayonnaise daraufstreichen. Die
übrigen Brotscheiben darauflegen und
die Brote mit einem scharfen Messer dia-
gonal durchschneiden.

Variante: Tramezzini mit Schinken-Tomaten-Creme


80 g Ricotta mit 2 EL Mayonnaise und 2 TL rotem Pesto (Glas) verrühren. 100 g
fein gewürfelten Lachsschinken, zwei klein gewürfelte, entkernte Tomaten und
4 EL fein gehackten Rucola untermischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer wür-
zen. Die entrindeten Sandwichbrotscheiben wie beschrieben mit Salat belegen
(Schritt 5) und dann mit der Schinkenmischung füllen.

125
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 20 Minuten

Lachs-Bagels
Für 4 Portionen 1. Den Frischkäse mit der sauren Sahne
150 g Doppelrahmfrischkäse und dem Meerrettich cremig rühren; mit
2 EL saure Sahne
Salz und Pfeffer würzen. Die Bagels auf- Alternativen
schneiden und beide Hälften mit der Statt mit Räucherlachs können Sie die
2 TL geriebener Meerrettich (Glas)
Frischkäsecreme bestreichen. Hefeteig-Kringel auch mit dünnen Scheiben
Salz von Graved Lachs belegen.
frisch gemahlener Pfeffer 2. Die Gurke waschen, abtrocknen und in
4 Sesam-Bagels (ersatzweise kleine dünne Scheiben schneiden. Die unteren Clever vorbereiten
Pide oder große Sesambrötchen) Bagelhälften mit den Gurkenscheiben Die fertigen Bagels fest in Frischhaltefolie
1 Minigurke belegen. Den Räucherlachs in grobe Stü- wickeln und bis zum Essen, aber nicht länger
cke schneiden und darauf verteilen. als 10 Stunden, im Kühlschrank lagern.
150 g Räucherlachs (in dünnen
Scheiben)
4 Stängel Dill
3. Den Dill abbrausen, trocken schütteln,
grob hacken und über den Lachs streuen.
Die Oberseiten der Brotkringel daraufle-
Pro Portion: gen und die Bagels servieren.
380 kcal; 17 g Eiweiß; 28 g Kohlen-
hydrate; 22 g Fett; 2 g Ballaststoffe
Mit Sprossen
50 g Alfalfasprossen zusätzlich mit dem Dill
auf den Räucherlachs streuen.

Variante: Roastbeef-Bagels
150 g Doppelrahmfrischkäse mit 2 EL saurer Sahne und
4 TL Chilisauce cremig rühren; salzen und pfeffern. Die
aufgeschnittenen Bagels mit der Frischkäsecreme bestrei-
chen. 150 g Roastbeefaufschnitt in grobe Stücke schneiden.
1 Birne in dünne Spalten schneiden. Die unteren Bagel-
hälften mit Roastbeef und Birnenscheiben belegen, mit
Pfeffer übermahlen und mit Kresse bestreuen. Die Obersei-
ten der Bagels darauflegen.

126
Happen für zwischendurch

127
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Spinat-Toasts mit Scamorza


Für 4 Portionen 1. Den Spinat waschen, trocken schleu- In der Pfanne braten
200 g zarter Blattspinat dern, verlesen und hacken. Frühlings- Wer keinen Sandwichtoaster hat, braucht
zwiebeln putzen, waschen und in feine auf die kleine Mahlzeit nicht zu verzichten:
3 Frühlingszwiebeln
Ringe schneiden. Knoblauch schälen stattdessen die Spinat-Toasts einfach in
1 Knoblauchzehe
und fein würfeln. Tomaten abtropfen einer Pfanne in 1–2 EL Olivenöl auf beiden
4 getrocknete Tomaten in Öl lassen und in feine Streifen schneiden. Seiten goldbraun braten.
1 EL Olivenöl
Salz 2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Früh- Alternativen
lingszwiebeln und Knoblauch darin gla- Anstelle der getrockneten Tomaten 2 EL Räu-
frisch gemahlener Pfeffer
sig dünsten. Spinat und Tomaten dazu- cherspeckwürfel mit Frühlingszwiebeln und
100 g Scamorza (siehe
geben und kurz durchschwenken; salzen Knoblauch im Öl glasig dünsten und den
Alternativen)
und pfeffern. Die Spinatmischung in ei- Spinat dazugeben.
8 Scheiben Vollkorntoastbrot
nem Sieb gut abtropfen lassen. Scamorza ist ein ganz kurz gereifter, kom-
pakter, halbfester Frischkäse, der wie Mozza-
Pro Portion: 3. Inzwischen den Käse nach Belieben rella und Provolone zu den sogenannten
285 kcal; 13 g Eiweiß; 29 g Kohlen- entrinden und grob reiben; unter die Filata-Käsen gehört. Er schmilzt zwar etwas
hydrate; 13 g Fett; 7 g Ballaststoffe Spinatmischung rühren. Den Sand- besser als Mozzarella und Provolone, kann
wichtoaster vorheizen. 4 Toastscheiben aber durch diese ersetzt werden.
mit der Spinat-Käse-Masse bestreichen,
die restlichen Toastbrotscheiben darauf-
legen und leicht andrücken.

4. Die gefüllten Toasts im Sandwich-


toaster nacheinander in 4 –5 Minuten
goldbraun toasten. Sofort servieren.

Variante: Toast mit Lauch-Tomaten-Füllung


Eine in feine Ringe geschnittene dünne Lauchstange in 2 EL Olivenöl 5 Minuten
unter Wenden dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Vom Herd
nehmen. Zwei entkernte, gewürfelte Tomaten und 100 g gekochten Schinken in
feinen Streifen mit 2 EL gehackter Petersilie und 100 g Mascarpone unter das
Lauchgemüse mischen; salzen und pfeffern. Die Lauchmischung auf 6 Scheiben
Vollkorntoast verteilen, mit 6 Toastbrotscheiben bedecken und im Sandwich-
toaster in jeweils 4 –5 Minuten goldbraun toasten.

128
Happen für zwischendurch

129
Vorspeisen und kleine Gerichte

130
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 30 Minuten

Chili-Burger mit Tomatensalsa


Für 4 Portionen 1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 5. Die Salatblätter auf die mit Salsa
1 Zwiebel Das Hackfleisch in einer Schüssel mit bestrichenen Hälften legen und darauf
Zwiebelwürfeln, Chilipulver, Senf und je einen Burger setzen. Die restliche
400 g Rinderhackfleisch
Oregano gründlich verkneten. Mit Salz Tomatensalsa darauf verteilen. Mit den
1 EL Chilipulver (Gewürzmischung)
und Pfeffer würzen. Aus der Masse vier oberen Brötchenhälften bedecken.
½ TL Dijonsenf flache Burger formen.
1 TL getrockneter Oregano Aroma plus
Salz 2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Den Hackfleischteig zusätzlich mit einer fein
die Hackfleischburger darin bei mittlerer gehackten Knoblauchzehe und 1 TL abgerie-
frisch gemahlener Pfeffer
Hitze pro Seite 5 Minute braten. bener Zitronenschale würzen.
3 EL Öl
200 g Tomaten 3. Inzwischen für die Salsa die Tomaten Alternative
2 Frühlingszwiebeln waschen, vierteln, entkernen und fein Die Burger können statt in der Pfanne auch
1 EL Limettensaft würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, unter dem heißen Backofengrill oder auf
putzen und in kleine Würfel schneiden. dem Holzkohle-, Gas- bzw. Elektrogrill knusp-
2 EL Chilisauce
Die Tomaten mit Frühlingszwiebeln, rig gegart werden.
4 große flache Brötchen oder
Limettensaft und Chilisauce verrühren;
Hamburger-Brötchen
salzen und pfeffern.
4 Blätter Kopfsalat

4. Die Brötchen waagrecht halbieren und


Pro Portion: die unteren Hälften mit etwas Tomaten-
360 kcal; 25 g Eiweiß; 31 g Kohlen- salsa bestreichen.
hydrate; 15 g Fett; 3,2 g Ballaststoffe

Variante: Orientalische Burger mit Gurke


400 g Lammhackfleisch mit je einer fein gewürfelten Zwiebel und Knoblauch-
zehe, 1 TL gemahlenem Kreuzkümmel, 1 TL rosenscharfem Paprikapulver, 1 TL
getrocknetem Thymian sowie Salz und Pfeffer würzen. Burger formen und diese
in 3 EL Olivenöl pro Seite 5 Minuten braten. Die unteren Brötchenhälften mit
Salatblatt und Gurkenscheiben belegen. Die gebratenen Burger darauflegen; Sah-
nejoghurt daraufgeben und mit scharfen Paprikaflocken (Pulbiber) bestreuen.
Mit der oberen Brötchenhälfte bedecken und servieren.

131
Vorspeisen und kleine Gerichte

132
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 25 Minuten

Bratwurst-Hotdogs mit Spitzkohl


Für 4 Portionen 1. Den Spitzkohl waschen, putzen, vom salats in die Brötchen füllen. Je 2 Würst-
300 g Spitzkohl Strunk befreien und in feine Streifen chen darauflegen. Den übrigen Kohlsalat
schneiden. Die Kohlstreifen in einer darauf verteilen und die Brötchen locker
Salz
Schüssel mit Salz und Pfeffer mischen zusammendrücken. Sofort servieren.
frisch gemahlener Pfeffer
und mit den Händen 2–3 Minuten
1 kleiner rotschaliger Apfel durchkneten. Alternative
2 TL Zitronensaft Die Hotdogs werden zum Gourmet-Imbiss,
125 g Salatmayonnaise 2. Den Apfel waschen und trocken rei- wenn Sie statt der Würstchen 4 Thunfisch-
ben. Vierteln, vom Kerngehäuse befreien steaks (je etwa 180 g) nehmen. Diese in einer
2 EL saure Sahne
und in feine Streifen schneiden; sofort gut geölten, sehr heißen Grillpfanne auf je-
1–2 TL scharfer Senf
mit Zitronensaft mischen. der Seite 2–3 Minuten braten.
1 EL Öl
8 Rostbratwürstchen 3. Die Mayonnaise mit der sauren Sahne So geht’s noch schneller
4 längliche Brötchen und dem Senf verrühren. Spitzkohl- Wer es sehr eilig hat, kann statt des selbstge-
(z. B. Baguettebrötchen) und Apfelstreifen untermischen und die machten Kohlsalats 500 g fertigen Coleslaw
Creme mit Salz und Pfeffer würzen. (Kühlregal) verwenden.

Pro Portion:
580 kcal; 18 g Eiweiß; 33 g Kohlen-
4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die
hydrate; 42 g Fett; 4 g Ballaststoffe Würstchen darin rundherum in etwa
8 Minuten knusprig braten.

5. Inzwischen die Brötchen von oben


mittig der Länge nach ein-, aber nicht
durchschneiden. Zwei Drittel des Kohl-

Variante: Fischstäbchen-Hotdogs
100 g Salatmayonnaise mit 2 EL saurer Sahne, 2 TL scharfem Senf und 2 TL Zit-
ronensaft verrühren. Zwei fein gewürfelte Gewürzgurken, 2 TL kleine Kapern
und 1 EL gehackten Dill untermischen; salzen und pfeffern. 8 TK-Fischstäb-
chen in 2 EL Öl nach Packungsangabe braten. Die Brötchen wie beschrieben
aufschneiden. Die unteren Schnittflächen dünn mit der Sauce bestreichen,
jeweils 1 Blatt Kopfsalat und 2 Fischstäbchen darauflegen; mit der übrigen
Sauce garnieren. Mit Röstzwiebeln bestreuen; Brötchen zusammendrücken.
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Gefüllte Tacos mit Hackfleisch


Für 8 Stück 1. Zwiebel und Knoblauch schälen und Fürs Büfett
1 Zwiebel fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne Die Zutaten zum Füllen der Tacos in Schüs-
erhitzen. Das Hackfleisch darin bei mitt- seln anrichten: Salatstreifen, Avocado- und
1 Knoblauchzehe
lerer bis starker Hitze unter Wenden Tomatenwürfel, nach Belieben auch Maiskör-
2 EL Olivenöl
braun und krümelig braten. ner, Kidneybohnen, fein zerkleinerte Früh-
300 g mageres Rinderhackfleisch lingszwiebeln. Das Hackfleischragout in einer
200 g passierte Tomaten (Dose) 2. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen Schale auf einem Rechaud warm stellen.
8 Tacoschalen (Shells) und 2 –3 Minuten mitbraten. Die pas- Die erwärmten Tacoschalen dazustellen.
sierten Tomaten unterrühren und alles
1 reife Avocado
zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Tacoschalen aufbacken
1 EL Limettensaft
Damit sich die Tacoschalen beim Aufbacken
4 große Blätter Eisbergsalat 3. Inzwischen den Backofen auf 180 °C nicht schließen, immer mit der offenen Seite
8 Cocktailtomaten vorheizen. Die Tacoschalen auf einem nach unten auf das Backblech setzen.
Salz Blech im Ofen in 2 –3 Minuten bzw.
nach Packungsangabe aufbacken.
frisch gemahlener Pfeffer
2 TL Chilipulver (Gewürzmischung)
4. Die Avocado halbieren, entsteinen
60 g geriebener Emmentaler und schälen. Das Fruchtfleisch in etwa
1 cm große Würfel schneiden und sofort
Pro Stück:
mit dem Limettensaft mischen. Die Sa-
250 kcal; 11 g Eiweiß; 8 g Kohlen- latblätter in feine Streifen schneiden. Die
hydrate; 20 g Fett; 1,5 g Ballaststoffe Tomaten waschen und vierteln.

5. Das Hackfleischragout kräftig mit


Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. In
die Tacoschalen füllen, darauf eine Lage
Salat, Avocado und Tomaten sowie ge-
riebenen Käse verteilen. Sofort servieren.

Variante: Tacos mit Spinatfüllung


Eine fein gewürfelte Zwiebel und zwei fein gewürfelte
Knoblauchzehen in 1 EL Olivenöl kurz dünsten. 400 g zar-
ten Blattspinat und 200 g in Scheiben geschnittene Cham-
pignons dazugeben und unter Rühren bei starker Hitze
mitdünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und
Pfeffer würzen. Die Spinatmasse in acht aufgebackene
Tacos füllen und mit geraspeltem Chili-Gouda bestreuen.

134
Happen für zwischendurch

135
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Pita-Taschen mit Kichererbsentalern


Für 6 Stück 1. Die Kichererbsen abtropfen lassen. Die 4. Die Brottaschen toasten und auf-
1 Dose Kichererbsen (Abtropf- Frühlingszwiebeln waschen, putzen und schneiden. Mit der Salatmischung und
gewicht 250 g) in feine Ringe schneiden. Kichererbsen je 2 Kichererbsentalern füllen. Etwas
2 Frühlingszwiebeln und Frühlingszwiebeln im Mixer oder Joghurt daraufgeben und servieren.
1 Ei
mit dem Stabmixer zu einer glatten Paste
pürieren. Dabei nach und nach das Ei, Mit Kräutern
2–3 EL Semmelbrösel
1 EL Semmelbrösel sowie Kreuzkümmel, 2 EL gehackte Petersilie und 1 EL gehackte
1 TL gemahlener Kreuzkümmel Harissa, Salz und Pfeffer hinzufügen. Minze mit den übrigen Zutaten in die Pita-
1 TL Harissa (Chilipaste) Taschen füllen.
Salz 2. Aus der Kichererbsenmasse mit nassen
frisch gemahlener Pfeffer
Händen 12 Bällchen formen, dabei nach Alternative
Bedarf mehr Semmelbrösel unterrühren. Statt nacheinander im Toaster können
4 EL Olivenöl
Die Bällchen etwas flach drücken. Das Öl Sie die Pita-Taschen auch gleichzeitig im
1 Mini-Romanasalat in einer beschichteten Pfanne erhitzen 200 °C heißen Backofen in etwa 5 Minuten
1 kleine rote Zwiebel und die Taler darin auf beiden Seiten bei knusprig aufbacken.
100 g Cocktailtomaten mittlerer Hitze 8 –10 Minuten braten.
6 Pita-Taschen
3. Inzwischen den Salat waschen und in
200 g griechischer Sahnejoghurt
feine Streifen schneiden. Die Zwiebel
schälen, vierteln und ebenfalls in feine
Pro Portion: Streifen schneiden. Tomaten waschen
295 kcal; 9,5 g Eiweiß; 35 g Kohlen- und vierteln. Salat, Zwiebel und Toma-
hydrate; 13 g Fett; 4,5 g Ballaststoffe ten mischen.

Variante: Fladenbrot mit Lamm-Gyros


400 g Lammlachse (Lammrückenfilets) in feine Streifen schneiden, mit 1 EL Zit-
ronensaft und 1 EL Gyrosgewürz mischen. Die Fleischstreifen mit einer in Ringe
geschnittenen Zwiebel in 3 EL Olivenöl unter Rühren 5 Minuten braten; salzen
und pfeffern. Ein Fladenbrot (400 g) vierteln. Die Stücke auf-, aber nicht durch-
schneiden. Mit Romanasalatblättern und Tomatenscheiben belegen; Gyros in
die Brotstücke füllen. 150 g Sahnejoghurt daraufgeben, mit rosenscharfem Papri-
kapulver bestäuben. Brote leicht zusammendrücken.

136
Happen für zwischendurch

137
Vorspeisen und kleine Gerichte

138
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 30 Minuten

Scharfe Hähnchen-Wraps
Für 4 Portionen 1. Das Hähnchenfilet trocken tupfen rollen oder zu einer Tüte eindrehen.
400 g Hähnchenbrustfilet und in dünne Scheiben schneiden. Den Die Wraps am unteren Ende in Frisch-
Lauch putzen und waschen. Nur den haltefolie oder Pergamentpapier wickeln
1 dünne Stange Lauch
hellen Teil in etwa 5 cm lange, dünne und servieren.
50 g Sprossen-Mix (Kühlregal;
z. B. Alfalfa, Rettich, Linsen)
Streifen schneiden. Sprossen in einem
Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Zum Mitnehmen
2 EL Öl
Damit die Wraps beim Transport nicht aus-
1 TL Sesamöl 2. Das Öl und Sesamöl in einer Pfanne einanderfallen, mit Holzstäbchen zusammen-
2 EL Sojasauce stark erhitzen. Das Fleisch darin unter stecken und fest in Frischhaltefolie wickeln.
2 –3 TL Sambal Oelek Wenden 5 Minuten braten. Die Lauch-
4 Soft-Weizentortillas (Wraps;
streifen dazugeben und 3 Minuten mit- Im Ofen erwärmen
24 cm Ø) dünsten. Alles mit Sojasauce und Sambal Statt in der Pfanne, können Sie die Tortilla-
100 g Erdnusscreme
Oelek würzen. fladen im 80 °C heißen Backofen in etwa
8 Minuten erwärmen, damit sie sich besser
3. Inzwischen die Tortillafladen nach rollen lassen.
Pro Portion: Packungsangabe nacheinander in einer
565 kcal; 37 g Eiweiß; 46 g Kohlen- heißen beschichteten Pfanne in 1–2 Mi- Mit Ingwer
hydrate; 26 g Fett; 2,2 g Ballaststoffe
nuten erwärmen, dann auf der Arbeits- 20 g fein gewürfelten Ingwer mit dem Hähn-
fläche ausbreiten. chenfleisch braten und die Füllung vor dem
Einrollen mit Korianderblättern bestreuen.
4. Die Fladen mit Erdnusscreme bestrei-
chen, dabei einen etwa 2 cm breiten
Rand frei lassen. Hähnchenmischung
und Sprossen darauf verteilen.

5. Das untere Viertel der Fladen nach


oben umschlagen; dann die Wraps von
der Seite her nicht zu fest zusammen-

Variante: Lachs-Wraps mit Senfcreme


100 g Crème fraîche mit 1 EL scharfem Senf und 2 TL flüssigem Honig verrühren; ;;

salzen und pfeffern. Die Tortillas erwärmen (Schritt 3) und mit der Senfcreme
bestreichen. Kopfsalatblätter und 200 g Graved Lachs (in Scheiben) darauf ver-
teilen. Mit fein zerkleinerten Frühlingszwiebeln und gehacktem Dill bestreuen.
Die Tortillas einrollen (Schritt 5).

139
Vorspeisen und kleine Gerichte

140
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 30 Minuten

Pizza-Baguettes mit Salami


Für 4 Portionen 1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Mit Oliven
je 1 rote und gelbe Paprikaschote Die Paprikaschoten vierteln, putzen, wa- 8 –10 entsteinte schwarze Oliven in feine
schen und in dünne Streifen schneiden. Ringe schneiden und vor dem Servieren auf
150 g Cocktailtomaten
die Pizza-Baguettes streuen.
150 g Ringsalami in Scheiben
2. Die Cocktailtomaten waschen und
2 Baguettes (je etwa 250 g) halbieren. Die Salamischeiben in Alternativen
400 g stückige Tomaten mit schmale Streifen schneiden. Paprikastrei- Wer es milder mag, ersetzt die Salami durch
Kräutern (Dose) fen, Tomaten und Salami mischen. feine Streifen von gekochtem Schinken oder
Salz geräucherter Putenbrust.
frisch gemahlener Pfeffer 3. Die Baguettes erst quer halbieren, Wer keine mit Kräutern gewürzte Tomaten in
dann längs aufschneiden. Mit den der Dose bekommt, nimmt ungewürzte und
2 EL Olivenöl
Schnittflächen nach oben auf ein Back- vermischt sie zusätzlich mit 1 TL getrockne-
100 g geriebener Emmentaler
blech setzen. Die stückigen Tomaten aus ten italienischen Kräutern.
der Dose mit Salz und Pfeffer würzen.
Pro Portion: Clever vorbereiten
620 kcal; 26 g Eiweiß; 69 g Kohlen- 4. Je 1–2 EL Tomatenmasse auf die Ba- Sie können die Pizza-Baguettes backen und
hydrate; 26 g Fett; 8 g Ballaststoffe guettestücke streichen und die Gemüse- abkühlen lassen. Vor dem Servieren entwe-
Salami-Mischung darauf verteilen. Mit der kurz im Ofen warm werden lassen oder
Olivenöl beträufeln und mit Käse be- kalt anrichten. In Frischhaltefolie gewickelt
streuen. Die Pizza-Baguettes im Ofen sind sie zum Mitnehmen geeignet.
(unten) 12 –15 Minuten überbacken.

Variante: Ciabatta-Pizza mit Thunfisch


Ein Ciabatta (etwa 300 g) einmal längs, einmal quer halbieren und mit der ge-
würzten Tomatenmasse bestreichen (Schritt 4). 300 g in halbe Scheiben geschnit-
tene Zucchini in 1 EL Olivenöl anbraten. Eine fein gehackte Knoblauchzehe und
1 TL getrockneten Rosmarin dazugeben; salzen und pfeffern. Unter gelegentli-
chem Rühren 3 Minuten dünsten. Vom Herd nehmen. 240 g zerpflückten Thun-
fisch (2 Dosen; im eigenen Saft) untermischen. Die Thunfischmischung auf die
Brotstücke verteilen, mit Mozzarellascheiben belegen und mit 1 EL Olivenöl be-
träufeln. Die Brote im 220 °C heißen Ofen (unten) 8 –10 Minuten backen.

141
Happen für zwischendurch

4 x Fleisch- und Fischbällchen Zubereiten: 30 Min.


Indische Geflügelbällchen

Zubereiten: 30 Min. Zubereiten: 25 Min. Zubereiten: 30 Min. Für 18 Stück


Würzige Hackbällchen Türkische Hackbällchen Zitronige Fischbällchen 2 EL gehackte Mandeln in einer
trockenen Pfanne ohne Fett rös-
Für 16 Stück Für 16 Stück Für 16 Stück ten. 500 g Hähnchenbrustfilet
40 g Pinienkerne in einer trocke- 1 Knoblauchzehe schälen und 1 Brötchen vom Vortag in Wasser portionsweise im Blitzhacker ha-
nen Pfanne ohne Fett rösten. fein würfeln. 250 g Lammhack- einweichen. 500 g eiskaltes Rot- cken oder mit einem Messer in
1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen fleisch und 250 g Rinderhack- barschfilet in Stücke schneiden sehr kleine Würfel schneiden; in
fein würfeln. 1 rote Chilischote in fleisch mit 1 Ei, 2 EL gekochtem und im Blitzhacker portionsweise eine Schüssel geben. 20 g Ingwer
kleine Würfel schneiden. Alles in Reis, dem Knoblauch und 2 TL ge- klein hacken, aber nicht pürieren. (etwa 2 cm) schälen und fein rei-
1 EL Olivenöl 1–2 Minuten anbra- hackter Minze zu einer geschmei- 1 kleine Frühlingszwiebel sehr ben. Mit 2 EL Semmelbröseln,
ten. Anschließend mit 300 g Rin- digen Masse verkneten. Mit Salz, klein würfeln. Brötchen ausdrü- 1 Ei, den Mandeln und 1 EL Limet-
derhackfleisch, 200 g Schweine- Pfeffer, ½ TL gemahlenem Kreuz- cken; mit Frühlingszwiebel und tensaft zum Fleisch geben. 1 TL
hackfleisch, 1 Ei und den Pinien- kümmel und ½ TL rosenscharfem 1 Ei unter die Masse mischen. Al- Garam Masala, Salz, Pfeffer und
kernen in eine Schüssel geben Paprikapulver würzen. les mit der abgeriebenen Schale Cayennepfeffer dazugeben und
und zu einer glatten Masse ver- Aus der Masse mit feuchten von 1 unbehandelten Zitrone so- alles miteinander verkneten.
kneten. Mit 1 EL Senf sowie Salz, Händen etwa 16 gleich große Bäll- wie Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse mit angefeuchte-
Pfeffer und 1 TL getrocknetem chen formen. 150 g Schafskäse Aus der Masse mit angefeuchte- ten Händen walnussgroße Bäll-
Majoran würzen. (z. B. Feta) in 16 Würfel schneiden ten Händen etwa 16 Bällchen for- chen formen und diese in 50 g ge-
Mit angefeuchteten Händen aus und je 1 Würfel in 1 Hackbällchen men; in 50 g Semmelbröseln wen- hobelten Mandeln wenden.
der Masse walnussgroße Bällchen drücken. 4 EL Olivenöl in einer den. Öl zum Ausbacken in einem In einem Topf oder in der Frit-
formen und diese in 2–3 EL Sem- großen Pfanne erhitzen und die Topf oder der Fritteuse erhitzen. teuse Öl zum Ausbacken erhitzen.
melbröseln wälzen. 4 EL Olivenöl Hackbällchen darin rundherum in Die Bällchen darin in zwei Portio- Die Geflügelbällchen darin in
in einer großen Pfanne erhitzen. etwa 6 Minuten goldbraun bra- nen in jeweils 4 – 6 Minuten gold- zwei Portionen in jeweils etwa
Die Bällchen darin bei mittlerer ten. Dazu schmecken ein Gurken- braun frittieren. Auf Küchenpa- 3 Minuten goldbraun ausbacken.
Hitze unter Wenden in 6 – 8 Mi- Joghurt-Dip und Fladenbrot. pier kurz abtropfen lassen. Warm Dazu schmecken Mangochutney
nuten rundherum hellbraun bra- oder kalt servieren. Dazu schme- und Naan-Brot.
ten. Warm oder kalt mit Tomaten- Pro Stück: cken Gurkensalat und Bauernbrot.
sauce und Weißbrot servieren. 65 kcal; 6,5 g Eiweiß; 0,3 g Kohlen- Pro Stück:
hydrate; 4,5 g Fett; 0,1 g Ballaststoffe Pro Stück: 65 kcal; 8 g Eiweiß; 1,5 g Kohlen-
Pro Stück: 55 kcal; 5,5 g Eiweiß; 3 g Kohlen- hydrate; 3 g Fett; 0,7 g Ballaststoffe
120 kcal; 7 g Eiweiß; 2 g Kohlen- hydrate; 2,5 g Fett; 0,2 g Ballaststoffe
hydrate; 9 g Fett; 0,3 g Ballaststoffe

Fleisch- und Fischbällchen vorbereiten


Die mundgerechten Bällchen lassen sich schon ein paar Tage vorher ausbacken
und einfrieren. Kurz vor dem Servieren auf einem mit Backpapier belegten Blech
im 200 °C heißen Ofen in 5 Minuten aufbacken. Auch zum Mitnehmen sind
die Bällchen bestens geeignet, denn sie schmecken auch kalt: am besten in eine
Frischhalte-Box packen und den Dip extra in ein Glas füllen.

143
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Lauch-Quarktaschen mit Speck


Für 6 Stück 1. Den Speck in kleine Würfel 5. Jeweils 2 EL Lauch-
100 g durchwachsener Speck schneiden. Den Lauch putzen, wa- Quarkmasse mittig auf die
schen und in feine Ringe schneiden. Teigquadrate verteilen. Die
1 dünne Stange Lauch
Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Taschen im heißen Ofen
1 EL Butter
Ein Backblech mit Backpapier belegen. (unten) in 15–20 Minuten
Salz goldbraun backen.
frisch gemahlener Pfeffer 2. Die Butter in einer Pfanne zerlas-
100 g Magerquark sen, die Speckwürfel darin unter Alternative
Rühren 3 Minuten anbraten. Die Den Lauch durch 100 g in feine Strei-
2 Eigelb
Lauchringe dazugeben und fen geschnittenen Spitzkohl ersetzen
6 quadratische TK-Blätterteig-
2 Minuten mitbraten. Mit Salz und wie beschrieben mit dem Speck bra-
platten (etwa 270 g), aufgetaut
und Pfeffer würzen, vom Herd ten. Statt Quark 100 g Kräuterfrischkäse
nehmen. unter die Füllung mischen.
Pro Stück:
300 kcal; 8,5 g Eiweiß; 14 g Kohlen- 3. Den Quark mit 1 Eigelb so- Fürs Büfett
hydrate; 23 g Fett; 1,2 g Ballaststoffe
wie Salz und Pfeffer verrühren. Die pikanten Teilchen eignen sich bestens
Die Lauch-Speck-Mischung für Stehpartys oder Fingerfood-Büfetts, da
untermischen. man sie bequem aus der Hand essen kann.
Papierservietten dazu reichen!
4. Die Blätterteigplatten auf
das Backblech legen. Die
Ecken der Quadrate zur Mitte
falten und festdrücken. Das
zweite Eigelb mit 1 EL kaltem
Wasser verrühren; die Teig-
ränder damit bestreichen.

Variante: Brokkoli-Käsetaschen mit Schinken


120 g Brokkoliröschen in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, dann abgie-
ßen, abschrecken und abtropfen lassen. Anschließend hacken, mit 75 g fein ge-
würfeltem gekochtem Schinken, 100 g Doppelrahmfrischkäse und 30 g gerie-
benem Gouda vermischen. Salzen und pfeffern. Acht Blätterteigquadrate
mit der Brokkolimischung füllen und backen (Schritte 4–5).

144
Happen für zwischendurch

145
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Würstchen im Schlafrock
Für 8 Stück 1. Die Frühlingszwiebeln waschen, Das schmeckt dazu
4 Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Für eine Barbecuesauce je eine fein gewür-
Die Käsescheiben längs halbieren. Die felte Zwiebel und Knoblauchzehe in 1 EL Öl
4 Scheiben mittelalter Gouda
Frühlingszwiebeln mittig auf die Käse- glasig dünsten. Mit 8 EL Tomatenketchup,
8 TL mittelscharfer Senf
scheiben verteilen. Darauf je 1 TL Senf, 1–2 TL Currypulver, einigen Spritzern Ta-
1 TL getrockneter Majoran etwas Majoran und 1 Würstchen geben. basco, 1 TL Weißweinessig und 2 TL Worces-
8 Wiener Würstchen tersauce 5 Minuten köcheln lassen.
1 Rolle Pizzateig (400 g; Kühlregal) 2. Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen. Alternative
1 Eigelb
Den Pizzateig entrollen. Anstelle der Wiener Würstchen können Sie
2 EL Milch
andere Brühwürste, z. B. Pfälzer Würstchen,
3. Den Teig der Länge nach mit einem mit dem Teig umwickeln.
Pro Stück: Teigrädchen in etwa 3 cm breite Streifen
485 kcal; 23 g Eiweiß; 24 g Kohlen- schneiden; die Teigstreifen überlappend, Clever vorbereiten
hydrate; 34 g Fett; 1,8 g Ballaststoffe wie eine Bandage, um die Käse-Würst- Die Würstchen im Schlafrock backen und ein-
chen wickeln. Die umwickelten Würst- frieren. Vor dem Servieren im gefrorenen Zu-
chen auf das Backblech legen. stand auf einem Blech im 220 °C heißen Ofen
in etwa 10 Minuten aufbacken.
4. Das Eigelb mit der Milch verquirlen
und auf den Teig streichen. Die Würst-
chen im heißen Ofen (unten) in etwa
15 Minuten goldbraun backen.

Variante: Wurstpäckchen mit Tomaten


Zwei Wiener Würstchen in dünne Scheiben schneiden und mit 150 g fein ge-
würfelten, entkernten Tomaten sowie 40 g geraspeltem Emmentaler und 1 TL ge-
trocknetem Thymian mischen; salzen und pfeffern. Den Pizzateig in acht Recht-
ecke (je etwa 13  9 cm) schneiden. Die Füllung auf jeweils eine Teighälfte ver-
teilen, dabei etwa 1 cm breiten Rand frei lassen. Die Ränder mit etwas Eiweiß
bestreichen. Den Teig zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel zusam-
mendrücken. Die Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit
Eigelb-Milch bestreichen und backen (Schritt 4).

146
Happen für zwischendurch

147
Vorspeisen und kleine Gerichte

148
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 30 Minuten

Empanadas mit Hackfleisch


Für 8 Stück 1. Zwiebel und Knoblauch schälen und 5. Die Dreiecke mit dem restlichen Ei-
1 kleine Zwiebel klein würfeln. Das Koriandergrün ab- gelb bestreichen und im heißen Ofen
brausen und trocken schütteln; die Blät- (Mitte) in 15 –20 Minuten goldbraun
1 Knoblauchzehe
ter abzupfen und hacken. Die Oliven backen. Warm servieren.
6 Stängel Koriandergrün
fein hacken.
30 g grüne Oliven (ohne Stein) Alternative
170 g mageres Rinderhackfleisch 2. Das Hackfleisch in einer Schüssel mit Für eine Variante mit Fisch das Hackfleisch
1 EL Crème fraîche Zwiebel, Knoblauch, Koriandergrün, Oli- durch 150 g abgetropften Thunfisch im eige-
ven sowie Crème fraîche und Tomaten- nen Saft (Dose) ersetzen.
2 TL Tomatenmark
mark vermengen. Die Masse mit Salz,
Salz
Pfeffer, Chilipulver und einigen Sprit- Das schmeckt dazu
frisch gemahlener Pfeffer zern Tabasco abschmecken. Grüner Salat und ein kräftiger Rotwein
1 TL Chilipulver (Gewürzmischung) passen am besten zu den Teigtaschen.
Tabasco 3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen. Clever vorbereiten
1 Eigelb
Das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren. Die gebackenen Empanadas halten sich bis
1 Rolle Blätterteig (275 g;
Den Teig entrollen, in acht Quadrate zu 2 Monate im Tiefkühlvorrat. Bei Bedarf
Kühlregal)
schneiden und diese auf das Blech legen. die gefrorenen Teigtaschen im 200 °C heißen
Ofen in etwa 15 Minuten aufbacken.
Pro Stück: 4. Die Teigquadrate dünn mit der Hälfte
210 kcal; 6 g Eiweiß; 10 g Kohlen- des Eigelbs bestreichen und jeweils ein
hydrate; 16 g Fett; 0,7 g Ballaststoffe
Achtel der Füllung daraufgeben. Den
Teig von einer Ecke zur anderen über die
Füllung schlagen und die Ränder mit
einer Gabel festdrücken.

Variante: Spinat-Empanadas mit Schafskäse


300 g aufgetauten TK-Blattspinat ausdrücken und grob hacken. Je eine fein ge-
hackte Zwiebel und Knoblauchzehe in 2 EL Olivenöl kurz dünsten. Den Spinat
4 Minuten mitdünsten. 2 EL Rosinen und 2 EL gehackten Schafskäse (z. B. Feta)
untermischen. Mit Salz, Pfeffer, ½ TL gemahlenem Kreuzkümmel und 1 TL abge-
riebener Zitronenschale würzen. Die Blätterteigquadrate mit Eigelb-Wasser be-
streichen, mit der Spinatmischung füllen und backen (Schritte 3–5).

149
Vorspeisen und kleine Gerichte

150
Happen für zwischendurch

Zubereiten: 30 Minuten

Schinken-Käse-Croissants
Für 6 Stück 1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Alternative
1 Packung Frischteig für Croissants Ein Backblech mit Backpapier belegen. Statt in Croissant-Teig lässt sich die Schin-
(250 g; Kühlregal) ken-Käse-Mischung auch in Frischteig für
75 g gekochter Schinken in 2. Die dreieckigen Teigstücke auf die Ar- 6 Sonntagsbrötchen (330 g; Kühlregal) fül-
Scheiben beitsfläche legen. Den Schinken klein len. Dazu jede Teigkugel zu einem Kreis
100 g mittelalter Gouda würfeln. Den Käse grob raspeln; 2 EL da- (8 –10 cm Ø) flach drücken und je 1 EL Fül-
½ Bund Schnittlauch
von beiseitelegen. Den Schnittlauch ab- lung in die Mitte setzen. Den Teig wieder
brausen, trocken schütteln und in feine zu einer Kugel formen und mit Abstand auf
1 Eigelb
Röllchen schneiden. ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Nach Packungsangabe goldbraun backen.
Pro Stück: 3. Schinken, Käse und Schnittlauch mi-
270 kcal; 10 g Eiweiß; 12 g Kohlen- schen; auf die kurzen Seiten der Teigdrei- Fürs Büfett
hydrate; 20 g Fett; 0,9 g Ballaststoffe ecke verteilen. Die Teigdreiecke von der Die doppelte Menge an Croissants können
kurzen Seite her über die Füllung zur Sie auf zwei Blechen gleichzeitig bei Umluft
Spitze hin aufrollen und zu Hörnchen backen: dafür die Teilchen bei 180 °C backen
formen. Auf das Blech legen. und nach 5 Minuten das obere und untere
Blech austauschen, damit das Gebäck gleich-
4. Das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren mäßig bräunt.
und die Hörnchen mit dieser Mischung
bestreichen. Die beiseitegestellten Käse-
raspel darüberstreuen. Die Croissants im
Ofen (unten) in 10 –12 Minuten gold-
braun backen.

Variante: Chorizo-Manchego-Hörnchen
Eine fein gewürfelte rote Spitzpaprikaschote mit 75 g fein
gewürfelte Chorizo, 80 g geraspeltem Manchego und 1 EL
gehackter Petersilie mischen. Den Frischteig für Croissants
füllen und zu Hörnchen formen (Schritt 3). Auf ein mit
Backpapier belegtes Blech legen, mit dem angerührten Ei-
gelb bestreichen und backen (Schritt 4).

151
Vorspeisen und kleine Gerichte

Zubereiten: 30 Minuten

Curry-Möhren-Muffins
Für 12 Stück 1. Die Möhren putzen, schälen und 6. Die Muffins aus dem Ofen nehmen
200 g Möhren grob raspeln. Die Limette heiß waschen und etwa 5 Minuten ruhen lassen. An-
und abtrocknen. Die Schale fein abrei- schließend mit einem Messer aus den
1 unbehandelte Limette
ben und den Saft auspressen. Beides un- Mulden lösen und auf einem Kuchen-
2 dünne Frühlingszwiebeln
ter die Möhrenraspel mischen. Die Früh- gitter erkalten lassen.
Fett für das Muffinblech oder lingszwiebeln waschen, putzen und in
12 Papierbackförmchen
feine Ringe schneiden. Das schmeckt dazu
250 g Mehl 150 g Joghurt mit 2 EL Doppelrahmfrischkäse
2 TL Backpulver 2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. und 1 TL Limettensaft verrühren und 1–2 EL
1 EL scharfes Currypulver Die Mulden eines 12er-Muffinblechs fet- gehacktes Koriandergrün unterheben.
ten oder mit Papierförmchen auskleiden.
½ TL gemahlener Ingwer
Alternative
1 Ei
3. In einer Schüssel Mehl mit Backpul- Die Möhren durch Hokkaidokürbis oder
1 TL Salz ver, Curry- und Ingwerpulver mischen. Süßkartoffel ersetzen. Statt Möhren eignen
200 g Joghurt In einer zweiten Schüssel das Ei mit Salz, sich ebenfalls aufgetaute TK-Erbsen gut
100 ml Öl Joghurt und Öl verrühren. für die Muffins.

Milch nach Bedarf


4. Die Mehlmischung rasch unter die Jo-
ghurtmischung rühren. Falls der Teig zu
Pro Stück: zäh sein sollte, etwas Milch hinzufügen.
170 kcal; 3,5 g Eiweiß; 17 g Kohlen- Möhrenraspel und Frühlingszwiebeln
hydrate; 10 g Fett; 1,5 g Ballaststoffe
unter den Teig heben.

5. Den Teig auf die Mulden bzw. Papier-


backförmchen verteilen und im heißen
Ofen (Mitte) etwa 25 Minuten backen.

Variante: Kräuter-Schinken-Muffins
150 g klein gewürfelten gekochten Schinken und zwei fein zerkleinerte Früh-
lingszwiebeln mit 250 g Mehl, 2 TL Backpulver und 4 TL kleinen Kapern mischen.
2 Eier mit 250 g Buttermilch, 75 ml Öl, 1 TL Salz und 2 EL gehackten Kräutern
(z. B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Thymian) verrühren. Die Mehlmischung
rasch unterrühren. Den Teig auf die Muffinmulden bzw. Papierbackförmchen
verteilen und mit grob geriebenem Gouda bestreuen. Im 180 °C heißen Ofen in
etwa 25 Minuten goldbraun backen.

152
Happen für zwischendurch

153
Vorspeisen und kleine Gerichte

Vorspeisen und kleine Gerichte nach Zubereitungszeit


In 15–20 Minuten fertig Liptauer auf Bauernbrot 118 Reispapierröllchen mit Putenfüllung 95
Bergkäse mit Kürbiskern-Vinaigrette 51 Marinierte Paprikaschoten 62 Scharfe Hähnchen-Wraps 139
Bruschetta mit Tomaten 80 Oliven-Tsatsiki 97 Schinken-Käse-Croissants 151
Crostini mit Physalis und Ziegenkäse 69 Orientalischer Spinat mit Pinienkernen 78 Spinat-Toasts mit Scamorza 128
Gebackene Ziegenkäse auf Friséesalat 49 Paprika-Walnuss-Paste 97 Thunfisch-Mais-Schnecken 114
Gefüllte Minipaprika mit Tomaten- Scharfer Tomaten-Dip 97 Tomaten-Garnelen-Körbchen 39
Olivencreme 54 Tramezzini mit Gurkencreme und Tomaten-Halloumi-Gratin 86
Gegrillte Kräuterseitlinge in Zitronen- Flusskrebsen 125 Würstchen im Schlafrock 146
marinade 65 Türkische Hackbällchen 143 Würzige Hackbällchen 143
Guacamole 97 Zitronige Fischbällchen 143
Handkäse mit Musik 90 In 30 Minuten fertig Zucchiniröllchen mit Ricotta 60
Kornspitz mit Gemüse und Ei 120 Artischocken-Kräuter-Frittata 83
Krabben-Smörrebröd mit Rührei 33 Auberginen mit Paprikamarinade 72 In höchstens 25 Minuten zubereitet,
Lachs-Bagels 126 Auberginen und Zucchini vom Blech 85 plus Back- bzw. Kühlzeit
Lachs-Tatar mit Avocado 26 Chicken Wings mit Joghurtdip 103 Kräuter-Grissini 43
Makrelen-Nocken auf Chicorée 28 Chili-Burger mit Tomatensalsa 131 Meerrettichmousse auf Rote-Bete-Salat 17
Marinierte Tomaten mit Schafskäse 70 Club-Sandwich mit Hähnchen 113 Mini-Gemüsestrudel 36
Melone mit Parmaschinken 57 Crostini mit Steinpilzen 69 Paprika-Käsestangen 43
Pikantes Beefsteak-Tatar 20 Curry-Möhren-Muffins 152 Parmesan-Tomaten-Kekse 43
Rinder-Carpaccio mit Champignons 18 Empanadas mit Hackfleisch 149 Pesto-Oliven-Öhrchen 43
Roastbeef mit grünem Spargel 23 Frittierte Calamari mit Ajvardip 108
Tomaten mit Mozzarella und Pesto 52 Garnelenspießchen mit Halloumi 93
Zwiebeln mit Kräutern in Balsamico-Essig 77 Gebackener Camembert mit Preisel-
beeren 106
In 25 Minuten fertig Gefüllte Tacos mit Hackfleisch 134
Antipasti-Bohnen mit Tomaten 75 Gratinierte Honigmöhren mit
Baguettes mit Thunfischsalat 123 Schafskäse 100
Auberginen-Tahin-Dip 96 Gratinierte Kräutermuscheln 46
Bratwurst-Hotdogs mit Spitzkohl 133 Grüner Spargel im Teigmantel 98
Bunte Frischkäsepralinen 88 Indische Geflügelbällchen 143
Croque Madame mit Spiegelei 111 Kanapees mit Bündnerfleisch und Matjes 31
Crostini mit Hähnchenlebercreme 68 Kartoffelpüfferchen mit Lachs 44
Crostini mit Olivenpaste 68 Lauch-Quarktaschen mit Speck 144
Crostini mit Thunfischcreme 69 Marinierte Babyartischocken mit
Curry-Kichererbsen-Dip 96 Knoblauch 67
Feigen mit Ziegenkäse und Thymian- Marinierter grüner Spargel mit Schnittlauch-
dressing 59 Vinaigrette 14
Gemüse-Carpaccio mit Knoblauch- Pastetchen mit Kalbsragout 41
garnelen 12 Pesto-Crostini mit Mozzarella 69
Gorgonzola-Toast mit Bacon 34 Pita-Taschen mit Kichererbsentalern 136
Hähnchen mit Thunfisch-Mayonnaise 25 Pizza-Baguettes mit Salami 141
Hähnchen-Pflaumen-Spieße mit Bacon 105 Pizzataler mit Zucchini 116

154
Register

Rezept- und Sachregister


Rezeptvarianten sind kursiv gesetzt. Asia-Möhren mit Erdnüssen 100 Chicken Wings mit Joghurtdip 103
Asiatische Strudelsäckchen 36 Chili-Burger mit Tomatensalsa 131
Asiatischer Sesam-Spinat 78 Chorizo-Manchego-Hörnchen 151
Asiatisches Club-Sandwich 113 Ciabatta-Pizza mit Thunfisch 141
A
Auberginen Ciabattas mit scharfem Salamisalat 123
Ajvar-Frischkäse-Mousse auf Tomaten 17 Auberginen mit Paprikamarinade 72 Club-Sandwich mit Hähnchen 113
Antipasti-Bohnen mit Tomaten 75 Auberginen und Zucchini vom Blech 85 Croque Madame mit Spiegelei 111
Appetithappen Auberginen-Tahin-Dip 96 Croque mit Parmaschinken 111
6  Crostini 68 Auberginenschnitzel mit Ajvardip 85 Crostini mit Hähnchenlebercreme 68
4  Fleisch- und Fischbällchen 143 Überbackene Auberginenrollen 72 Crostini mit Olivenpaste 68
Bruschetta mit Tomaten 80 Avocado Crostini mit Physalis und Ziegenkäse 69
Crostini mit Hähnchenlebercreme 68 Gefüllte Avocado mit Lachs-Tatar 26 Crostini mit Steinpilzen 69
Crostini mit Olivenpaste 68 Guacamole 97 Crostini mit Thunfischcreme 69
Crostini mit Physalis und Ziegenkäse 69 Käse- und Avocado-Cracker 31 Curry-Kichererbsen-Dip 96
Crostini mit Steinpilzen 69 Lachs-Tatar mit Avocado 26 Curry-Möhren-Muffins 152
Crostini mit Thunfischcreme 69
Indische Geflügelbällchen 143
Kanapees mit Bündnerfleisch und
B
Matjes 31
Käse- und Avocado-Cracker 31 Baguettes mit Thunfischsalat 123
Pesto-Crostini mit Mozzarella 69 Bergkäse mit Kürbiskern-Vinaigrette 51
Pikante Schafskäsetaler 88 Bohnen
Pizzahappen mit Fenchel 116 Antipasti-Bohnen mit Tomaten 75
Pizzataler mit Zucchini 116 Grüne Bohnen in scharfer Tomaten-
Reispapierröllchen mit Putenfüllung 95 sauce 75
Reispapiersäckchen mit Thunfisch 95 Tomatenbrot mit weißen Bohnen 80
Tomatenbrot mit weißen Bohnen 80 Bratwurst-Hotdogs mit Spitzkohl 133
Würzige Hackbällchen 143 Brokkoli-Käsetaschen mit Schinken 144)
Zitronige Fischbällchen 143 Bruschetta mit Tomaten 80
Zucchiniröllchen mit Ricotta 60 Bulgurplätzchen mit Roquefortcreme 44
Artischocken Bunte Frischkäsepralinen 88
Artischocken mit Knoblauch-Mayonnaise 67 Bunte Gemüse-Frittata 83
Artischocken-Kräuter-
D/E
Frittata 83
Marinierte Baby- Dips und Cremes
C
artischocken mit 6  Saucen zum Dippen 96
Knoblauch 67 Carpaccio Ajvardip 85, 108
Fenchel-Carpaccio mit Räuchertofu 12 Auberginen-Tahin-Dip 96
Gemüse-Carpaccio mit Knoblauch- Chicken Wings mit Joghurtdip 103
garnelen 12 Chilidip 108
Rinder-Carpaccio mit Champignons 18 Curry-Kichererbsen-Dip 96
Champignonsalat 65 Obazda 118

155
Vorspeisen und kleine Gerichte

Dips und Cremes (Forts.) Fisch (Forts.)


Paprika-Walnuss-Paste 97 Makrelen-Nocken auf Chicorée 28
Paprikacreme 25, 54 Pasteten mit Lachsragout 41
Perfekte Dip-Begleiter 97 Räucherforellenmousse mit Feldsalat 28
Roquefortcreme 44 Reispapiersäckchen mit Thunfisch 95
Scharfer Tomatendip 97 Thunfisch-Mais-Schnecken 114
Schinken-Tomaten-Creme 125 Zitronige Fischbällchen 143
Thunfisch-Mayonnaise 25 Fladenbrot mit Lamm-Gyros 136
Eier Fleisch- und Fischbällchen vorbereiten 143 Gebäck (Forts.)
Artischocken-Kräuter-Frittata 83 Fleisch Mandel-Oliven-Schnecken 114
Bunte Gemüse-Frittata 83 4  Fleisch- und Fischbällchen 143 Mini-Gemüsestrudel 36
Croque Madame mit Spiegelei 111 Chili-Burger mit Tomatensalsa 131 Paprika-Käsestangen 43
Krabben-Smörrebröd mit Rührei 33 Der feine Schnitt beim Fleisch 18 Parmesan-Tomaten-Kekse 43
Eingelegte Paprikaröllchen 62 Empanadas mit Hackfleisch 149 Pesto-Oliven-Öhrchen 43
Eingelegter Schafskäse 51 Fladenbrot mit Lamm-Gyros 136 Schinken-Käse-Croissants 151
Empanadas mit Hackfleisch 149 Gefüllte Tacos mit Hackfleisch 134 Spinat-Empanadas mit Schafskäse 149
Kanapees mit Bündnerfleisch und Thunfisch-Mais-Schnecken 114
Matjes 31 Tomaten-Garnelen-Körbchen 39
Papaya mit Bündnerfleisch 57 Gebackene Ziegenkäse auf Friséesalat 49
Pastetchen mit Kalbsragout 41 Gebackener Camembert mit Preisel-
Pikantes Beefsteak-Tatar 20 beeren 106
Rinder-Carpaccio mit Champignons 18 Gebratener Spargelsalat 14
Roastbeef mit grünem Spargel 23 Geflügel
Roastbeef-Bagels 126 Chicken Wings mit Joghurtdip 103
Tatar-Burger 20 Club-Sandwich mit Hähnchen 113
Türkische Hackbällchen 143 Crostini mit Hähnchenlebercreme 68
Würzige Hackbällchen 143 Hähnchen mit Thunfisch-Mayonnaise 25
Frittierte Calamari mit Ajvardip 108 Hähnchen-Pflaumen-Spieße mit Bacon 105
F
Hähnchenflügel karibische Art 103
Feigen mit Ricotta und Honigdressing 59 Indische Geflügelbällchen 143
Feigen mit Ziegenkäse und Thymian- Putenbrust mit Paprikacreme 25
G
dressing 59 Reispapierröllchen mit Putenfüllung 95
Fenchel-Carpaccio mit Räuchertofu 12 Garnelen mit Wasabi-Mayonnaise 93 Scharfe Hähnchen-Wraps 139
Fisch Garnelenspießchen mit Gefüllte Avocado mit Lachs-Tatar 26
4  Fleisch- und Fischbällchen 143 Halloumi 93 Gefüllte Minipaprika mit Tomaten-Oliven-
Baguettes mit Thunfischsalat 123 Gebäck creme 54
Ciabatta-Pizza mit Thunfisch 141 4  pikantes Gebäck 43 Gefüllte Tacos mit Hackfleisch 134
Crostini mit Thunfischcreme 69 Asiatische Strudelsäckchen 36 Gefüllte Tomaten mit Paprikacreme 54
Fischstäbchen-Hotdogs 133 Brokkoli-Käsetaschen mit Schinken Gegrillte Kräuterseitlinge in Zitronen-
Gefüllte Avocado mit Lachs-Tatar 26 Chorizo-Manchego-Hörnchen 151 marinade 65
Hähnchen mit Thunfisch-Mayonnaise 25 Curry-Möhren-Muffins 152 Gemüse-Carpaccio mit Knoblauch-
Kabeljau-Tomaten-Spieße mit Bacon 105 Empanadas mit Hackfleisch 149 garnelen 12
Kanapees mit Bündnerfleisch und Matjes 31 Knabbereien auf Vorrat 43 Gorgonzola-Toast mit Bacon 34
Kartoffelpüfferchen mit Lachs 44 Kräuter-Grissini 43 Gratinierte Honigmöhren mit
Lachs-Tatar mit Avocado 26 Kräuter-Schinken-Muffins 152 Schafskäse 100
Lachs-Wraps mit Senfcreme 139 Lauch-Quarktaschen mit Speck 144 Gratinierte Kräutermuscheln 46

156
Register

Gratinierte Muscheln mit Mandelbutter 46 Käse (Forts.) Lauch


Grüne Bohnen in scharfer Tomatensauce 75 Garnelenspießchen mit Halloumi 93 Lauch-Quarktaschen mit Speck 144
Grüner Spargel im Teigmantel 98 Gebackene Ziegenkäse auf Friséesalat 49 Toast mit Lauch-Tomaten-Füllung 128
Guacamole 97 Gebackener Camembert mit Preisel- Liptauer auf Bauernbrot 118
beeren 106
Gorgonzola-Toast mit Bacon 34
Gratinierte Honigmöhren mit
H/I
Schafskäse 100
Hähnchen mit Thunfisch-Mayonnaise 25 Handkäse mit Musik 90
Hähnchen-Pflaumen-Spieße mit Bacon 105 Harzer-Käse-Salat mit Radieschen-
Hähnchenflügel karibische Art 103 Vinaigrette 90
Handkäse mit Musik 90 Käse- und Avocado-Cracker 31
Harzer-Käse-Salat mit Radieschen-Vinaigrette 90 Marinierte Tomaten mit Schafskäse 70
Indische Geflügelbällchen 143 Marinierte Tomaten mit Ziegen-
frischkäse 70
Obazda auf Laugenstangen 118
Paprika-Käsestangen 43
K
Parmesan-Tomaten-Kekse 43
M
Kabeljau-Tomaten-Spieße mit Bacon 105 Pesto-Crostini mit Mozzarella 69
Kanapees mit Bündnerfleisch und Matjes 31 Pikante Schafskäsetaler 88 Makrelen-Nocken auf
Kartoffelpüfferchen mit Lachs 44 Schinken-Käse-Croissants 151 Chicorée 28
Käse Spinat-Empanadas mit Schafskäse 149 Mandel-Oliven-Schnecken 114
Ajvar-Frischkäse-Mousse auf Tomaten 17 Spinat-Toasts mit Scamorza 128 Marinierte Babyartischocken mit
Auf die Reife kommt es an 106 Tomaten mit Mozzarella und Pesto 52 Knoblauch 67
Bergkäse mit Kürbiskern-Vinaigrette 51 Tomaten-Halloumi-Gratin 86 Marinierte Paprikaschoten 62
Brokkoli-Käsetaschen mit Schinken 144 Tomaten-Mozzarella-Spießchen 52 Marinierte Salbei-Schalotten 77
Bulgurplätzchen mit Roquefortcreme 44 Ziegenkäse-Saltimbocca auf Rucola 49 Marinierte Tomaten mit Schafskäse 70
Bunte Frischkäsepralinen 88 Zucchini-Tomaten-Gratin mit Ziegenkäse 86 Marinierte Tomaten mit Ziegenfrischkäse 70
Chorizo-Manchego-Hörnchen 151 Zucchiniröllchen mit Ricotta 60 Marinierter grüner Spargel mit Schnittlauch-
Crostini mit Physalis und Ziegenkäse 69 Kichererbsentaler 136 Vinaigrette 14
Eingelegter Schafskäse 51 Knabbereien auf Vorrat 43 Meeresfrüchte
Feigen mit Ricotta und Honigdressing 59 Kornspitz mit Gemüse und Ei 120 Frittierte Calamari mit Ajvardip 108
Feigen mit Ziegenkäse und Thymian- Krabben-Smörrebröd mit Rührei 33 Garnelen mit Wasabi-Mayonnaise 93
dressing 59 Kräuter-Grissini 43 Garnelenspießchen mit Halloumi 93
Kräuter-Schinken-Muffins 152 Gemüse-Carpaccio mit Knoblauch-
garnelen 12
Gratinierte Kräutermuscheln 46
Gratinierte Muscheln mit Mandelbutter 46
L
Krabben-Smörrebröd mit Rührei 33
Lachs Tintenfisch-Tempura mit Chilidip 108
Gefüllte Avocado mit Lachs-Tatar 26 Tomaten-Garnelen-Körbchen 39
Kartoffelpüfferchen mit Lachs 44 Tramezzini mit Gurkencreme und
Lachs-Bagels 126 Flusskrebsen 125
Lachs-Tatar mit Avocado 26 Meerrettichmousse auf Rote-Bete-Salat 17
Pasteten mit Lachsragout 41 Melone mit Parmaschinken 57
Lachs-Wraps mit Senfcreme 139 Mini-Gemüsestrudel 36

157
Vorspeisen und kleine Gerichte

Pesto Sandwiches
O
Pesto-Crostini mit Mozzarella 69 Asiatisches Club-Sandwich 113
Obazda auf Laugenstangen 118 Pesto-Oliven-Öhrchen 43 Baguettes mit Thunfischsalat 123
Oliven Tomaten mit Mozzarella und Pesto 52 Bratwurst-Hotdogs mit Spitzkohl 133
Crostini mit Olivenpaste 68 Pikante Schafskäsetaler 88 Chili-Burger mit Tomatensalsa 131
Mandel-Oliven-Schnecken 114 Pikantes Beefsteak-Tatar 20 Club-Sandwich mit Hähnchen 113
Gefüllte Minipaprika mit Tomaten- Pilze Croque Madame mit Spiegelei 111
Olivencreme 54 Champignonsalat 65 Croque mit Parmaschinken 111
Oliven-Tsatsiki 97 Crostini mit Steinpilzen 69 Fischstäbchen-Hotdogs 133
Pesto-Oliven-Öhrchen 43 Gegrillte Kräuterseitlinge in Zitronen- Fladenbrot mit Lamm-Gyros 136
Tomaten-Halloumi-Gratin 86 marinade 65 Kornspitz mit Gemüse und Ei 120
Orientalische Burger mit Gurke 131 Rinder-Carpaccio mit Champignons 18 Lachs-Bagels 126
Orientalischer Spinat mit Pinien- Pita-Taschen mit Kichererbsentalern 136 Lachs-Wraps mit Senfcreme 139
kernen 78 Pizza-Baguettes mit Salami 141 Pita-Taschen mit Kichererbsentalern 136
Pizzahappen mit Fenchel 116 Pizza-Baguettes mit Salami 141
Pizzataler mit Zucchini 116 Roastbeef-Bagels 126
Putenbrust mit Paprikacreme 25 Scharfe Hähnchen-Wraps 139
Spinat-Toasts mit Scamorza 128
Tatar-Burger 20
Tramezzini mit Gurkencreme und
R
Flusskrebsen 125
Räucherforellenmousse mit Feldsalat 28 Tramezzini mit Schinken-Tomaten-Creme 125
Reispapierröllchen mit Putenfüllung 95 Würstchen im Schlafrock 146
Reispapiersäckchen mit Thunfisch 95 Scharfe Hähnchen-Wraps 139
Rinder-Carpaccio mit Champignons 18 Scharfer Tomatendip 97
Roastbeef mit grünem Spargel 23 Schinken und Speck
Roastbeef-Bagels 126 Croque mit Parmaschinken 111
Gorgonzola-Toast mit Bacon 34
Hähnchen-Pflaumen-Spieße mit Bacon 105
Kabeljau-Tomaten-Spieße mit Bacon 105
S
Kräuter-Schinken-Muffins 152
P
Salate Lauch-Quarktaschen mit Speck 144
Papaya mit Bündnerfleisch 57 Bergkäse mit Kürbiskern-Vinaigrette 51 Melone mit Parmaschinken 57
Paprika-Käsestangen 43 Champignonsalat 65
Paprika-Walnuss-Paste 97 Ciabattas mit scharfem Salamisalat 123
Paprikaschoten Gebackene Ziegenkäse auf Friséesalat 49
Auberginen mit Paprika- Gebratener Spargelsalat 14
marinade 72 Makrelen-Nocken auf Chicorée 28
Eingelegte Paprikaröllchen 62 Marinierter grüner Spargel mit Schnitt-
Gefüllte Minipaprika mit Tomaten- lauch-Vinaigrette 14
Olivencreme 54 Meerrettichmousse auf
Marinierte Paprikaschoten 62 Rote-Bete-Salat 17
Parmesan-Tomaten-Kekse 43 Schweinebraten mit Gemüse-
Pastetchen mit Kalbsragout 41 Rohkost 23
Pasteten mit Lachsragout 41 Ziegenkäse-Saltimbocca auf
Perfekte Dip-Begleiter 97 Rucola 49

158
Register

Schinken und Speck (Forts.) Thunfisch (Forts.)


Ziegenkäse-Saltimbocca auf Rucola 49 Hähnchen mit Thunfisch-Mayonnaise 25
Schinken-Käse-Croissants 151 Reispapiersäckchen mit Thunfisch 95
Schweinebraten mit Gemüserohkost 23 Thunfisch-Mais-Schnecken 114
Smörrebröd mit Ei und Kaviar 33 Tintenfisch-Tempura mit Chilidip 108
Spargel Toasts
Gebratener Spargelsalat 14 Gorgonzola-Toast mit Bacon 34
Grüner Spargel im Teigmantel 98 Spinat-Toasts mit Scamorza 128
Marinierter grüner Spargel mit Schnitt- Toast Hawaii 34
lauch-Vinaigrette 14 Toast mit Lauch-Tomaten-Füllung 128
Roastbeef mit grünem Spargel 23 Tomaten
Spinat Ajvar-Frischkäse-Mousse auf Tomaten 17
Asiatischer Sesam-Spinat 78 Antipasti-Bohnen mit Tomaten 75
Orientalischer Spinat mit Pinien- Bruschetta mit Tomaten 80
Z
kernen 78 Gefüllte Tomaten mit Paprikacreme 54
Spinat-Empanadas mit Schafskäse 149 Kabeljau-Tomaten-Spieße mit Bacon 105 Ziegenkäse
Spinat-Toasts mit Scamorza 128 Marinierte Tomaten mit Schafskäse 70 Crostini mit Physalis und Ziegenkäse 69
Tacos mit Spinatfüllung 134 Marinierte Tomaten mit Ziegenfrischkäse 70 Feigen mit Ziegenkäse und Thymian-
Stangensellerie-Päckchen 98 Parmesan-Tomaten-Kekse 43 dressing 59
Strudelkörbchen mit Kräuterpilzen 39 Scharfer Tomatendip 97 Gebackene Ziegenkäse auf Friséesalat 49
Toast mit Lauch-Tomaten-Füllung 128 Marinierte Tomaten mit Ziegen-
Tomaten mit Mozzarella und Pesto 52 frischkäse 70
Tomatenbrot mit weißen Bohnen 80 Ziegenkäse-Saltimbocca auf Rucola 49
Tomaten-Garnelen-Körbchen 39 Zucchini-Tomaten-Gratin mit
Tomaten-Halloumi-Gratin 86 Ziegenkäse 86
Tomaten-Mozzarella-Spießchen 52 Zitronige Fischbällchen 143
Wurstpäckchen mit Tomaten 146 Zucchini
Zucchini-Tomaten-Gratin mit Ziegenkäse 86 Auberginen und Zucchini vom Blech 85
Tramezzini mit Gurkencreme und Fluss- Gemüse-Carpaccio mit Knoblauch-
krebsen 125 garnelen 12
Tramezzini mit Schinken-Tomaten-Creme 125 Pizzataler mit Zucchini 116
Türkische Hackbällchen 143 Zucchini-Tomaten-Gratin mit Ziegenkäse 86
Überbackene Auberginenrollen 72 Zucchiniröllchen mit Ricotta 60
Würstchen im Schlafrock 146 Zucchinischeiben mit Tomatensauce 60
Wurstpäckchen mit Tomaten 146 Zwiebeln mit Kräutern in Balsamico-Essig 77
Würzige Hackbällchen 143 Zwiebelstangen mit Fleischkäse 120

T–W
Tacos mit Spinatfüllung 134
Tatar-Burger 20
Thunfisch
Baguettes mit Thunfischsalat 123
Ciabatta-Pizza mit Thunfisch 141
Crostini mit Thunfischcreme 69

159
Impressum

Autorin: Martina Kittler


Producing: Redaktionsbüro Cornelia Klaeger, München
(Satz: Regina Rechter, Redaktion: Adelheid Schmidt-Thomé)
Fotografie: Christiane Krüger, Hamburg
Food-Styling: Maren Jahnke, Hamburg
Illustrationen: know idea GmbH, Heidi Armbruster, Freiburg

Reader’s Digest
Redaktion: Stephanie Winterkorn (Projektleitung)
Grafik: Peter Waitschies (Projektleitung)
Bildredaktion: Sabine Schlumberger
Prepress: Frank Bodenheimer
Chefredaktion Ressort Buch: Dr. Renate Mangold
Art Director: Susanne Hauser

Druckvorstufe
GroupFMG Print

Druck und Binden


Leo Paper Products Ltd., Hongkong

© 2013 Reader’s Digest, Deutschland, Schweiz, Österreich


Verlag Das Beste GmbH, Stuttgart, Zürich, Wien

Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich


geschützt. Jede Verwendung außerhalb der engen Grenzen
des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags
unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Verviel-
fältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Ver-
arbeitung in elektronischen Systemen.

UK 0156/G/S

Printed in China

ISBN 978-3-89915-963-9

Besuchen Sie uns im Internet


www.readersdigest.de
www.readersdigest.ch
www.readersdigest.at

160