Sie sind auf Seite 1von 3

233

»Ursachen und Wirkungen, Funktionen Kusnetsova, Nadeshda; Löschmann,


und Bedeutung des Schreibens in einer Martin:
fremden Sprache darzustellen« (250). Deutsch für Architekten. Fachtexte –
Dazu widmet er sich dem japanischen Übungen – Wortschatz. Tomsk: Print
Schreiben nichtjapanischer Autoren, wo- Manufacture Publishers, 2006 (Bezug
bei er sich mit dem amerikanischen Autor über: nadeshdag@yandex.ru). – ISBN 5-
Hideo Levy und dem Schweizer David 94476-074-5. 248 Seiten, € 30,00
Zopetti auseinandersetzt. Diesen beiden,
(Dagmar Blei, Dresden)
die ihre Romane ausschließlich auf Japa-
nisch schreiben, stellt Tsuchiya die japani- Man wird sofort neugierig, wenn man
sche Autorin Yoko Tawada gegenüber, die auf der Rückseite des Lehrbuches erfährt,
in Deutschland lebt und ihre Texte zwar daß sich die Experten der deutschspra-
nicht nur, aber zu einem großen Teil auf chigen Fachkommunikation Prof. Dr. N.
Deutsch schreibt. Kusnetsova (Staatliche Universität für
Die weiteren Beiträge des Sammelban- Architektur und Bauwesen in Tomsk/
des, die aufgrund der geforderten Kürze Rußland), Prof. Dr. M. Löschmann (Insti-
nur genannt sein sollen, widmen sich der tut für Interkulturelle Kommunikation in
literarischen Darstellbarkeit des Spions Berlin) sowie Dr.-Ing. Th. Meyer-Bohe
anhand des für den sowjetischen Militär- (Gebäude- und Technikmanagement in
geheimdienst von 1933 bis 1941 in Japan Bremen) zusammengetan haben, um ein
tätigen Richard Sorge (Motoi Hatsumi), studienfachbezogenes Lehrmaterial auf
des weiteren Berichten europäischer Be- den Markt zu bringen, das seinesgleichen
sucher japanischer Zen-Klöster aus der derzeit kaum wiederfindet. Dafür spre-
Zeit um 1960 (Kikuko Kashiwagi), dem chen zum einen die Interdisziplinarität
Stadtdiskurs Tokio in deutschsprachigen des Autorenkollektivs und zum anderen
Texten (Karin Anna Prenn), dem Japan- die programmatischen Qualitätsansprü-
bild in Gerhard Roths Der Plan (Susanne che der Autoren an ein effizientes, lerner-
Formanek) und unter dem Titel »Ironie bezogenes Lehrwerk, das der weiteren
des Fremden: Die Kehrseite des Mythos Entwicklung fachkommunikativer Lehre
Japan« dem philosophischen Theorem neue Impulse geben soll.
von der Überwindung abendländischer Doch zunächst soll ein Überblick über die
Metaphysik durch Japanisches (Chri- Ziele, Inhalte und den Aufbau bzw. die
stoph Leitgeb). Den Abschluß des Buches Struktur dieses Lehrbuchs gegeben wer-
bilden kurze Notizen zu den Autorinnen den, bevor Einzelaspekte einer differen-
und Autoren des Bandes. zierten Betrachtung unterzogen werden.
Eine Gesamtbeurteilung fällt wie bei den Im Vorwort äußern die Autoren ihre stra-
meisten Sammelbänden nicht leicht. Be- tegischen Intentionen, charakterisieren
merkenswert bleibt der Facettenreichtum das Konzept sowie dessen Umsetzung
der (in der Mehrheit) gut lesbaren und und geben damit dem Nutzer einen infor-
überschaubaren Beiträge, die eine Viel- mativen Einblick in das Gesamtprojekt.
zahl interessanter Entdeckungen bieten Erklärtes Ziel ist, den Studierenden des
sowie oftmals die Begrenzung auf Bauingenieurwesens bzw. der Architektur
deutschsprachige Literatur aufheben. ein Text-, Aufgaben- und Übungsbuch für
Der sorgfältig und ansprechend gestal- den fachsprachen- und berufsbezogenen
tete Sammelband stellt für den interes- Deutschunterricht an die Hand zu geben,
sierten Leser sicherlich eine lohnende das sie befähigt, ihre fremdsprachigen
Lektüre dar. Kompetenzen im Lesen (teils auch Schrei-
234

ben und Sprechen) angeleitet bzw. selb- grammatischen Regelwissen fördern das
ständig weiter auszubauen. Einprägen des Lernstoffes sowie die Moti-
Anhand vielgestaltiger, authentischer vation des Nutzers. Überhaupt besticht
Fachtextsorten aus unterschiedlichen die gesamte typografische Ausstattung
Kommunikationsbereichen/-situationen dieses Arbeitsmaterials: die Übersichtlich-
mit wechselnden Kommunikationspart- keit der Seitengestaltung, die bildästheti-
nern bieten die 12 in sich abgeschlosse- sche Qualität der Abbildungen sowie die
nen Lektionen Fachtexte, Aufgaben und strukturelle Transparenz der einzelnen
Übungen zu folgenden Themen an: Lektionen.
1. Studium der Architektur/des Inge- Es wiederholt sich bei Themawechsel
nieurbauwesens innerhalb jeder Lektion eine Planungs-
2. Architektur und Ingenieurbauwesen struktur, die folgendes umfaßt: Einstieg –
3. Farbe und Licht Wortbildung – Wortschatz – Grammatik
4. Baustoffe mit Tradition und mit Zu- – Ihre Meinung bitte – Das können Sie
kunft jetzt – Schreiben – Diskutieren.
5. Bauen und Wohnen
Dabei werden die einzelnen Teilkapitel
6.–10. Wohnhaus (Dach, Fenster, Treppe,
Tür) mit einer Vielzahl weiterer Fachtextsor-
11. Lebenswerte Städte ten angereichert, aus denen das jeweilige
12. Digitale Träume: Neue Architektur fachkommunikativ-relevante Sprachma-
aus dem Computer? terial abgeleitet, mittels geeigneter Auf-
Exkurs: Zukunft der Architektur – Archi- gaben bewußt gemacht und in Übungen
tektur der Zukunft gefestigt wird. Es dominieren sowohl
Eine übersichtliche Strukturierung jeder Aufgaben zur Sicherung von Sprachsy-
Lektion sorgt für eine klare Orientierung stemwissen als auch Aufgaben, die der
des Nutzers, für eine deutliche Kennung Weiterentwicklung des fachsprachlichen
der inhaltlichen Schwerpunkte und für ei- Könnens auf der Tätigkeitsebene dienen,
nen flexiblen Einstieg in die individuell in die soziale und kulturspezifische As-
gewünschten Programmteile. Sie beste- pekte eingeschlossen sind. In aller Regel
hen aus einer Textvorentlastung (Wort- ist die Aufgabenstrategie so angelegt,
schatz), der Textbearbeitung (mit einer daß die Lese-, Schreib- bzw. Sprechanfor-
Vertiefung der Kenntnisbereiche Gram- derung über einen Bildimpuls (mit/ohne
matik, Wortschatz, Wortbildung) und der Text) ausgelöst wird, dem Aufgaben mit
Textverarbeitung in den Fertigkeiten Le- Handlungscharakter folgen (z. B. zum
sen, Sprechen, Schreiben sowie dem Re- Vergleichen, Gliedern, Unterstreichen,
flektieren über den erzielten Lernerfolg. Klassifizieren, Strukturieren, Selektieren,
Ein Lösungsschlüssel zu den Aufgaben/ Zeichnen). Sie sollen den fachlichen In-
Übungen sowie ein Glossar zu den wich- halt des Textes erschließen helfen. Im
tigsten Fachtermini schließen das Lehr- weiteren wird durch Aufgaben und
werk ab. Für die erforderliche Anschau- Übungen zu Teilaspekten des Sprachsy-
ung von Fachgegenständen (Materialien, stems (bes. Wortschatz/Wortbildung) die
Modelle, Skizzen, Tabellen, Bauwerke, Verfügbarkeit fachsprachlichen Wissens
etc.) sorgen zahlreiche Farb- und Schwarz- gesichert. Der Schlüssel am Ende aller
weißfotos. Eingestreute Cartoons, Rätsel, Lektionen dürfte den Nutzern ein will-
Sprüche, Sprichwörter, Sentenzen lockern kommenes Feedback sein, um mittels
das Ganze durchgängig auf. Auch farbig- selbständiger Kontrolle individuelle Feh-
markierte Übersichten zum lexikalisch- lerquellen aufzuspüren.
235

Fazit: Im Ergebnis einer fruchtbaren Zu- (www.langenscheidt.de). Im Anschluß


sammenarbeit von Fachexperten ist ein an die Szenen haben die Lerner die
Fachkompendium entstanden, das nicht Möglichkeit, die dann präsentierten Ein-
nur einen hohen Bildungswert besitzt, zelwörter nachzusprechen.
sondern auch in all seinen Bestandteilen Die Protagonisten werden im ersten The-
von fachwissenschaftlicher Solidität, Ak- menbereich durch eine Erzählerin (Han-
tualität und didaktisch-methodischem nah – ich) vorgestellt, lexikographische
Können zeugt. Geschichten ziehen sich durch das ge-
In Anbetracht der Tatsache, daß es nach samte Wörterbuch. Die Lemma-Aufberei-
wie vor an geeignetem Lehrmaterial für tung ist sehr gut gelungen, ein Lemma
den studienbegleitenden fremd- und wird in Singular- und Pluralform mit
fachsprachlichen Deutschunterricht seinen Artikeln aufgeführt, gefolgt von
mangelt, ist diesem Lehrwerk zu wün- Erklärungen und Beispielsätzen. Es gibt
schen, daß es einer breiten Nutzerschaft keine unerklärten Wörter in den Einträ-
zugute kommt und in der Praxis die ihm gen (kontrollierter Definitionswort-
zustehende Bewährung findet. schatz). Aus Kinderwörterbüchern be-
kannte Spezifika (Hausmann 1990) sind
integriert: direkte Anrede des Lerners
(du), pragmatische Kommentare (»Wenn
Langenscheidt Grundschulwörterbuch du willst, dass jemand etwas tut, sagst du
Deutsch. Berlin: Langenscheidt, 2005. – ›mal‹«, 76), prototypische Erklärungen,
ISBN 3-468-20409-4. 192 Seiten, € 7,95; also typische Gebrauchskontexte (»Müsli
ISBN 3-468-20408-6. 192 Seiten, CD, isst man am Morgen. Man isst es mit
€ 12,95 Milch.« Müsli, 76; »Zitronen schmecken
sauer.« sauer, 78) – man vergleiche die
(Lutz Köster, Bielefeld)
enzyklopädisch-fachsprachliche Lösung
Kinder, deren Herkunftssprache nicht im Wahrig (»Angehöriger einer Familie
Deutsch ist und die sich in einer deutsch- weltweit verbreiteter, kleiner bis mittel-
sprachigen Umgebung aufhalten, sind großer Raubtiere mit gut ausgebildetem
die Zielgruppe dieses Wörterbuchs, wie Geruchs- u. Gehörsinn, die in der Gefan-
die knappe Einleitung darlegt. Die genschaft rasch zahm werden […]«; 2000:
lernerfreundliche Makrostruktur mit ih- 491) mit dem Eintrag aus dem vorliegen-
ren 17 aus dem Alltag von Kindern den Wörterbuch: »Hunde leben bei Men-
stammenden Themen (Sachfelder: Meine schen im Haus. Sie sind Freunde, die mit
Familie, Mein Tag, In der Schule, Freizeit, Im uns spazieren gehen und spielen: Mein
Supermarkt) hat sich vom strikt alphabeti- Hund heißt Hexi.« (9)
schen Aufbau der Lernerwörterbücher Unscharfe Hyperonyme (Sachen, 76), das
gelöst, ein Register ermöglicht aber das aus englischen Lernerwörterbüchern
Auffinden und Zusammenführen der übernommene und in alltäglichen Erklä-
insgesamt etwa 1100 Lemmata. Alle rungsverfahren häufig eingesetzte Wenn-
Sachfelder werden durch illustrierte Schema (»Wenn du singst, machst du mit
Doppelseiten eingeleitet, gefolgt von deiner Stimme Musik.« 103), viele Kollo-
dem dazugehörigen Wortschatz. Die bei- kationen (aufs Klo gehen, 16; Koffer packen,
gelegte CD enthält Hörspielszenen, die 150; gute/beste Freundin, 17) werden in
diese Seiten versprachlichen und deren kurzen, einfachen Sätzen, oft mit näher
Texte zudem von der Langenscheidt- bezeichnenden Relativsätzen, präsen-
Homepage herunterzuladen sind tiert. Komposita und Präfixverben sind