Sie sind auf Seite 1von 5

Dwdeutschlernen, Mit Zabala.

[otra voz]

Hallo, Guten Tag Verfolger und Verfolgerin. [Yo]

wir werde heute sprechen, über:

Gesundheitssystem
Deutschland gegen Kolumbien
WIR HABEN EINE MITARBEITERIN DES GESUNDHEITSMINISTERIUM VON KOLUMBIEN. SIE
WIRD UNS ÜBER DIESES THEMA HELFEN,

willkommen Frau Parrado,

Danke für die Einladung...nein, Danke dir.

Okay.... wir fangen an...

Es ist nicht einfach, über das Gesundheitssystem eines Landes zu sprechen, weil
es ein sehr komplexes Thema ist. Ein Gesundheitssystem oder Gesundheitswesen
ist die Summe aller Organisationen, Institutionen und Ressourcen, deren Hauptziel
die Verbesserung der Gesundheit ist. Ein Gesundheitssystem braucht Personal,
Finanzierung, Information, Versorgung, Transport und Kommunikation sowie
allgemeine Führung und Leitung. Sie muss auch eine gute Behandlung und
Dienste anbieten, die den Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechen. Jedes
System hat einen Anfang, deshalb sind Deutschland und Kolumbien keine
Ausnahme. Im Mittelalt gab es in Deutschland bereits eine gesundheitliche
Absicherung durch die gemeinsamen Kassen der Handwerkszünfte. Danach gab
es eine Absicherung durch Fabrikarbeitergewerkschaften. 1848 (achtzehn hundert
acht und vierzig) gab es schon die Krankenkasse der Beamten des Berliner
Polizeipräsidiums. Zu diesem Zeitpunkt gab es bereits durch das Gesetz vom 29.
April 1869 (neunundzwanzigten april achtzehn hundert neun und sechszig) die
gemeindliche Krankenpflegeversicherung in Bayern. Schließlich wurde die
gesetzliche Krankenversicherung am 15.06.1883 (funfzehnten juni achtzehn
hundert drei und achtzig) unter Otto von Bismarck eingeführt[1], die als die weltweit
erste Sozialversicherung galt. Trotzdem existierte in Kolumbien vom 1886
(achtzehn hundert sechst und achtzig) bis 1950 (neunzehn hundert fünfzig) ein
Hygienemodell durch die politische Verfassung, das nur gesundheitliche Probleme
behandelt, jedoch bot dieses Modell nicht keine vorboigende oder heilende
Gesundheitsversorgung an. Sofern der Benutzer selbst nicht finanziert wurde
sondern eine religiöse Institution finanziert wurde. CAJANAL war eine Einrichtung
SIEHE ANHANG

1. https://www.leibniz-publik.de/de/fs1/object/display/bsb00057834_00006.html?
sort=sortTitle+asc&letter=&context=&awardee_str=%7BStolleis%2C+Michael%7D&mode=awardee_str
2. https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsversicherungsordnung
3. https://prezi.com/scb2c55ixgqr/historia-de-la-salud-publica-en-colombia/
4. https://www.gesundheitsinformation.de/das-deutsche-gesundheitssystem.2698.de.html?part=einleitung-co
5. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Regimensubsidiado/Paginas/coberturas-
del-regimen-subsidiado.aspx
6. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Paginas/cifras-aseguramiento-salud.aspx
7. https://www.youtube.com/watch?v=sasX7aZeCGc
8. https://es.wikipedia.org/wiki/Sistema_de_salud_en_Colombia
zur Gesundheitsförderung, die die Gesundheit der öffentlichen Arbeitnehmer
versorgte, wurde 1945 (neunzehn hundert fünf und vierzig) gegründet und 1946
(neunzehn hundert sechst und vierzig) wurde Instituto Colombiano de Seguro
Social erschaffen, der eine Sozialversicherung für die Arbeitnehmer des
Privatsektor war. Das kolumbianische Gesundheitssystem wurde endlich 1970
(neunzehn hundert seibzig) entwickelt und es brachte ein neues Piramidensystem
zwischen den Zustand, die Arbeiternehmer und die Arbeitergeber (jerfoa) hervor.
Es ist offensichtlich, dass das deutsche Gesundheitssystem älter als
kolumbianisches Gesundheitssystem ist.
Genau ---- Pause---
Auf der einen Seite hat Deutschland sieben Gesundheitsreformen durchgeführt,
darunter:
1. Gesundheitsreformen 1976–1983[2] [REICHSVERSICHERUNGSORDNUNG (RVO)]
(neunzehn hundert sechts und siebzig bis neunzehn hundert drei und achtzig)
2. Gesundheitsreformen 1989
(neunzehn hundert neun und achtzig)
3. Gesundheitsreformen 1993- 2002
(neunzehn hundert drei und neunzig bis zwei tausend zwei)
4. Gesundheitsreformen 2004 [GESETZ ZUR MODERNISIERUNG DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG]

(zwei tausend vier)


5. Gesundheitsreformen 2007
(zwei tausend sieben)
Gesundheitsreformen 2011 (zwei tausend elf)
Gesundheitsreformen 2015 (zwei tausend fünfzehn)
Auf der anderen Seite hat Kolumbien zwei Gesundheitsreformen durchgeführt,
darunter:
1. Gesundheitsreformen 1970. [3] (neunzehn hundert siebzig)
2. Gesundheitsreformen 1991 neunzehn hundert ein und neunzig) . [Ley 100-
1993] durch Gesetz 100 vom 1993 (neunzehn hundert drei und neuzig)
SIEHE ANHANG

1. https://www.leibniz-publik.de/de/fs1/object/display/bsb00057834_00006.html?
sort=sortTitle+asc&letter=&context=&awardee_str=%7BStolleis%2C+Michael%7D&mode=awardee_str
2. https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsversicherungsordnung
3. https://prezi.com/scb2c55ixgqr/historia-de-la-salud-publica-en-colombia/
4. https://www.gesundheitsinformation.de/das-deutsche-gesundheitssystem.2698.de.html?part=einleitung-co
5. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Regimensubsidiado/Paginas/coberturas-
del-regimen-subsidiado.aspx
6. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Paginas/cifras-aseguramiento-salud.aspx
7. https://www.youtube.com/watch?v=sasX7aZeCGc
8. https://es.wikipedia.org/wiki/Sistema_de_salud_en_Colombia
Wir sehen, dass Deutschland aufgrund seiner zahlreichen Reformen, die das
Gesundheitssystem perfektioniert haben, über mehr Erfahrung verfügt. Außerdem,
Innerhalb jeder Gesundheitsreform, gibt es mehrere Gesetze und Dekrete, die im
Laufe der Jahre hinzugefügt wurden.
In der ersten deutschen Reform, die für alle Arbeiter mit einem Jahresgehalt von
unter 2.000 Mark umfasste. Die Industriearbeiter und Beschäftigte in Handwerks-
und Gewerbebetrieben mussten sich mit 2/3 (Zwei Drittel) an den
Versicherungskosten beteiligen und Ihr Arbeitgeber mussten 1/3 (ein Drittel)
beisteuern. Aus den Beiträgen wurden das Krankengeld gezahlt, das 50 % des
normalen Verdienstes betrug und Alle Versicherten erhielten einen
Rechtsanspruch auf kostenlose ärztliche Behandlung und Arzneimittel sowie
Kranken- und Sterbegeld. Damals waren allerdings nur 10 Prozent der
Bevölkerung krankenversichert aber es wurde im Laufe der Zeit allerdings
ausgeweitet, um einen Großteil der Bevölkerung zu erfassen. Dabei handelte es
sich um die ersten Gesetze überhaupt, die die soziale Sicherung der unteren
Einkommensschichten bei Krankheit regelten. Heute sind es etwa 97 Prozent der
Bevölkerung waren krankenversichert. [4] Zurzeit kann Jeder Patient sich seinen
Artz frei aussuchen. Der Arzt wiederum ist verpflichtet, jeden Patienten zu
behandeln, egal in welcher Krankenkasse er versichert ist. Die Patienten können
auch frei wählen, in welchem Krankenhaus sie sich behandeln lassen möchten.
Auch das Krankenhaus ist verpflichtet, den Patienten zu behandeln und schließlich
kann der Patient sich auch seine Krankenkasse selbst aussuchen. Die
Krankenkasse ist wiederum verpflichtet, den Patienten als Vertragspartner
aufzunehmen und dafür zu sorgen, dass der Patient im Krankenheitsfall alle
medizinisch notwendigen Leistungen erhält. Obwohl in Kolumbien keine Daten
über den prozentualen Anteil der Mitglieder vor 1995 vorliegen. 1995 (neunzehn
hundert fünf und neunzig) gab es nur 24% der Bevölkerung waren
krankenversichert, jedoch sind 95,45% der Bevölkerung jetzt. [5] Zur zeit gibt es
zwei Arten von Krankenkasse nicht nur in Deutschland sonder auch in Kolumbien,
gesetzliche und private Krankenkasse.

In Deutschland und Kolumbien liegen die Versicherungspflicht vor. Das heißt, dass
jeder versichert sein muss. Auf der einen Seiten, in der gesetzlichen
Krankenversicherung zahlt man jeden Monat einen bestimmten Beitrag. Dieser
SIEHE ANHANG

1. https://www.leibniz-publik.de/de/fs1/object/display/bsb00057834_00006.html?
sort=sortTitle+asc&letter=&context=&awardee_str=%7BStolleis%2C+Michael%7D&mode=awardee_str
2. https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsversicherungsordnung
3. https://prezi.com/scb2c55ixgqr/historia-de-la-salud-publica-en-colombia/
4. https://www.gesundheitsinformation.de/das-deutsche-gesundheitssystem.2698.de.html?part=einleitung-co
5. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Regimensubsidiado/Paginas/coberturas-
del-regimen-subsidiado.aspx
6. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Paginas/cifras-aseguramiento-salud.aspx
7. https://www.youtube.com/watch?v=sasX7aZeCGc
8. https://es.wikipedia.org/wiki/Sistema_de_salud_en_Colombia
richtet sich danach, wieviel man verdient. Wer viel verdient, muss auch mehr für
seine Krankenversicherung bezahlen. Wer weniger verdient, zahlt weniger. Die
meisten deutsche Bürger sind bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Nur
ungefähr 10% der Deutschen sind privat versichert. Unterdessen gib es in
Kolumbien, mit dem 46% gesetzliche Krankenkasse und 45% private
Krankenkasse.[6]

Das Bundesministerium für Gesundheit beaufsichtigt das Handeln der


Kassenärtzlichen Bundesvereinigung. Entsprechend geschieht dies bei den
Kassenärtzlichen Vereinigungen durch die Landes-, Gesundheits-, oder
Sozialministerien. Die Landesministerien stellen einen Krankenhausplan auf, der
die Patienten und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit
Krankenhausplätzen sicherstellt.[7] Heutzutage ist das Gesundheitssystem in
Kolumbien Teil des kolumbianischen Sozialversicherungssystems, das von der
Regierung Kolumbiens durch das Ministerium für Gesundheit und sozialen Schutz
geregelt wird.[8]

Wie würde die Krankenversicherung für beide Länder genutzt werden?


Jeder muss eine kleine Plastikkarte in Deutschland haben, die wie eine Kreditkarte
aussieht. Auf ihr sind die persönlichen Daten gespeichert, wie Adresse, Name,
Versichertnummer, usw. Wenn jemand zum Arzt kommt, gibt man diese Karte dor
ab. Sie wird eingelesen und die Informationen überprüft. Dadurch weiß der Artz,
wem für seine Arbeit bezahlt. Dann kann man auch schon im Wartezimmer Platz
nehmen und darauf warten, dass der Artz Zeit für sie hat.
Wieviel meine Behandlung kostet und wer sie bezahlt, das erfahrt man als Patient
gar nicht. Das läuft dann alles zwischen Artz und Versicherung ab. Aber die
Versicherung zahlt nicht alles. Wenn jemand zum Beispiel meine Zähne
professionell reinigen lassen möchte, muss er das selber bezahlen. Wer krank ist
oder einen Unfall hatte, wird ärztlich versorgt, dafür sorgt seine Krankenkasse. Das
ist auch bei schwangeren Frauen so, die vor der Geburt regelmäßig untersucht
werden. Nach der Untersuchung bekommt man vom Arzt meistens ein Rezept.
Das ist ein kleines Blatt Papier, auf dem der Arzt notiert hat, welche Medikamente

SIEHE ANHANG

1. https://www.leibniz-publik.de/de/fs1/object/display/bsb00057834_00006.html?
sort=sortTitle+asc&letter=&context=&awardee_str=%7BStolleis%2C+Michael%7D&mode=awardee_str
2. https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsversicherungsordnung
3. https://prezi.com/scb2c55ixgqr/historia-de-la-salud-publica-en-colombia/
4. https://www.gesundheitsinformation.de/das-deutsche-gesundheitssystem.2698.de.html?part=einleitung-co
5. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Regimensubsidiado/Paginas/coberturas-
del-regimen-subsidiado.aspx
6. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Paginas/cifras-aseguramiento-salud.aspx
7. https://www.youtube.com/watch?v=sasX7aZeCGc
8. https://es.wikipedia.org/wiki/Sistema_de_salud_en_Colombia
man braucht. Damit geht man zu einer Apotheke und bekommt dort die
verschriebenen Medikamenten.
Es ist Andererseits nicht so in Kolumbien, weil alle Mitglieder einer
Gesundheitseinheit systematisiert sind, die keine Plastikkarte braucht. Dafür
braucht man einen Personalausweis, mit dem die online Informationen gelesen
und überprüft wird. Bedauerlicherweise müssen jeder Patient eine Praxisgebühr.
Die Praxisgebühr kommt darauf an, ob die Person eine gesetzliche oder private
Krankenkasse hat. Die Versicherung zahlt auch nicht alles, wie in Deutschland.
Beispielsweise, wenn ein Patient Kontaktlinse braucht, zahlt die Krankenkasse das
nicht. Es ist schrecklich, der Service und die langen Schlangen in den
Kranken(joisan) und bei der Lieferung von Medikamenten aus der gesetzlichen
Krankenversicherung ist ziemlich schlecht.

Sie glauben, was ich etwas über das Gesundheitssystem Deutschland vrs
Kolumbien vergessen habe?. Bitte kommentieren Sie nach der Pause und
Sie können sich also auch an diesem Thema beteiligen. Tschüss und bis
gleich.

SIEHE ANHANG

1. https://www.leibniz-publik.de/de/fs1/object/display/bsb00057834_00006.html?
sort=sortTitle+asc&letter=&context=&awardee_str=%7BStolleis%2C+Michael%7D&mode=awardee_str
2. https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsversicherungsordnung
3. https://prezi.com/scb2c55ixgqr/historia-de-la-salud-publica-en-colombia/
4. https://www.gesundheitsinformation.de/das-deutsche-gesundheitssystem.2698.de.html?part=einleitung-co
5. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Regimensubsidiado/Paginas/coberturas-
del-regimen-subsidiado.aspx
6. https://www.minsalud.gov.co/proteccionsocial/Paginas/cifras-aseguramiento-salud.aspx
7. https://www.youtube.com/watch?v=sasX7aZeCGc
8. https://es.wikipedia.org/wiki/Sistema_de_salud_en_Colombia