Sie sind auf Seite 1von 10

Wood

Acooya

Hollz- Schiller , Germany


ift -KONFORMITÄTSZERTIFIKAT
ift-CERTIFICATE OF CONFORMITY

Lamellierte und keilgezinkte Profile für Holzfenster


laminated and finger jointed profiles for wood windows

Holzart gemäß Anlage/n


wood species

Klebstoff gemäß Anlage/n


glue

Ausführung gemäß Anlage/n


design

Hersteller Holz Schiller GmbH


manufacturer
Deggendorfer Straße 41-61, D 94209 Regen

Produktionsstandort Holz Schiller GmbH Produktion Werk Metten


production site
Pointenstraße 24 - 28, D 94209 Regen

Mit diesem Zertifikat wird bescheinigt, dass die The present certificate attests that the wood species Lamellierte und
benannten Holzarten den Anforderungen des ift- mentioned fulfils the requirements of the ift-certification keilgezinkte Profile
Zertifizierungsprogramms für lamellierte und keilgezinkte scheme for laminated and finger-jointed profiles for wood für Holzfenster
Profile für Holzfenster (QM309 : 2002) entsprechen. windows (QM309 : 2002). laminated and finger
Grundlagen sind eine Prüfung durch das Prüflabor nach Basis are tests performed by the test laboratory as per jointed profiles for
ift-Richtlinie für lamellierte und keilgezinkte Profile für ift-guideline for laminated and finger-jointed profiles for wood windows
Holzfenster (HO.10 : 2002), eine werkseigene wood windows (HO.10 : 2002), factory production control
Produktionskontrolle des Herstellers, eine Fremd- by the manufacturer, third-party surveillance audits of the ift-Richtlinie
überwachung der Fertigung durch die Überwachungs- production by the surveillance bodies at the plants ift-guideline
stelle in den benannten Standorten sowie jährliche mentioned and annually test sampling at the ift
Stichprobenprüfungen im ift-Labor. laboratory.
Die Gültigkeitsdauer des Zertifikates beträgt 3 Jahre. Mit The certificate is valid for a period of 3 years. Award of
der Erteilung des Zertifikates ist eine regelmäßige the certificate is tied to regular third-party surveillance of
Fremdüberwachung des Herstellers verbunden. the manufacturer.
Das Zertifikat darf nur unverändert vervielfältigt werden. The reproduction of the certificate without any change
Alle Änderungen der Voraussetzungen für die whatsoever from the original, is permitted. Any changes
Zertifizierung sind dem ift-Q-Zert mit den erforderlichen to the prerequisites applicable to certification shall be
Nachweisen unverzüglich schriftlich anzuzeigen. immediately communicated in writing to ift-Q-Zert
accompanied by the necessary evidence.
Das Unternehmen ist berechtigt, die Holzarten gemäß The company is authorised to affix the ”ift-certified“-mark
der ift-Zeichensatzung mit dem „ift-zertifiziert“-Zeichen to the wood species according to the ift rules for use of
zu kennzeichnen. the “ift-certified”-mark.

Rosenheim Christian Kehrer Ulrich Sieberath


10. März 2016 Leiter ift Zertifizierungs- und Überwachungsstelle Institutsleiter
Head of ift Certification and Surveillance Body Director of Institute

Vertrag-Nr. / Contract No.: 591 7031118 Zertifikat-Nr. / Certificate No.: 591 8013785-2-1
Prüfbericht-Nr. / Test Report No.: 531 31998 vom/dated 03.08.2006 Gültig bis / Valid: 09.03.2019
531 35274 vom/dated 12.08.2008
531 41247 vom/dated 15.07.2009
2015-07 / 857

4
www.holz-schiller.de

Tipp
Durch Einkauf
Just in time flexibel,
leistungsstark und profi-
tabel im Fensterbau.

Promouvoir la gestion
durable de la forêt

Mehrschichtverleimte Fensterkantel
www.pefc-france.org

paketweise oder Just in Time?


Bedienen Sie sich aus unserem umfangreichen Fensterkantellager mit seinem
einmaligen Breiten- und Längenspektrum in allen gängigen Holzarten
Qualitativ hochwertige schichtverleimte Fensterkantel, i. P. astfrei in Rift/Halbrift, aus eigener Produktion gemäß DIN EN 204 D4.
Keilgezinkte Dimensionen Fichte Kiefer europ. sib. Lärche Eiche Meranti Red
Fensterkantelstangen (K/K/K) Lärche Grandis
Fixlängen (D/K/D)
für Holzfens ter
DKD DDK DKK KKK DKD DDK DKK KKK DKD KKK DKD DDK DKK KKK DKD KKK DKD KKK DKD
Fixlängen (D/D/K) 63 x 77 / 86 / 115 / 145 auf Bestellung x
und (D/K/K)
für Holz-Alu Fenster 72 x 59 x x o o
72 x 66 x o o o o o
72 x 78 x x o x x o o o o x
Tipp:
auf Bestellung
der Inhalt jedoch ist ohne Rechtsverbindlichkeit. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

72 x 88 x x x x x x x x x x x o o x x x x x
72 x 98 x x x x o x o o o o x
Bei Sonder-
72 x 105 x x x o o o o o o o o
wünschen,
egal in 72 x 115 x x x x x o x x x x x o x x x x x

welchen 72 x 125 x x x o x o o o o x
Unser Prospekt- und Informationsmaterial soll nach bestem Wissen beraten,

Dimensionen, 72 x 145 x x x x x x x x x x x x x

Aufbauten, 72 x 155 x x o x o

Holzarten 84 x 78 x x o o o o o x
sowie Klein- 84 x 88 x x x x x x x x o o x o x x x x
mengen 84 x 98 x o x x o o x x o x
bedienen wir 84 x 115 x x x x x o o o o o x o x x x x
Sie gerne aus 84 x 145 x x x x o o x o x x x
unserer 96 x 78 x x x o x o x
Fensterkantel- 96 x 88 x x x x x o o o o o x o o x x x
manufaktur. 96 x 98 x o x o o o x x o
96 x 115 x x x x x o o o o o x o o x x x
96 x 145 x x x x o o x x x x x

Holzarten: Fichte, Kiefer, Eiche, europäische Lärche, sibirische Lärche*, Meranti*, Red Grandis** *nicht PEFC zertifiziert, **FSC zertifiziert
Alle mit x gekennzeichneten Dimensionen sind komissionsweise Just in time auch maschinengerecht lieferbar! Alle mit o gekennzeichneten
Dimensionen auf Bestellung lieferbar. Sonderdimensionen auf Anfrage möglich. Qualität: laut Sortierungsbestimmungen Holz Schiller.

Wir garantieren gleich bleibend hohe Produktqualität durch eigene Herstellung, Qualitäts- Holz Schiller GmbH Telefon: +49 (0) 9921 / 9442-0
01/2014

management-System sowie Fremdüberwachung, vom Sägewerk bis zur Verarbeitung im Pointenstraße 24-28 Telefax: +49 (0) 9921 / 807547
Leimholzwerk. Qualität: Laut Sortierungsbestimmungen Holz Schiller. D-94209 Regen Email: info@holz-schiller.de
- Sandwichfüllungen Exklusiv - Brettschichtholz astarm / astrein
- Sandwichfüllungen Comfort ... für Wintergärten & Fassaden
Holz / Kork / Holz Leimholz aus i.P. astfreien Lamellen, spezialverleimt Holzfeuchte 12% +/-2%, witterungs- und hitzefest
Je nach Anforderung D4, PU oder Hotmelt verleimt, i. P. A-A oder A-C,
Aufbau: Holzarten:
beidseitig geschliffen, i. P. astfrei:
- mit 1-Schicht-Massivholzdecklage 2,5 - 8 mm - Deck- und Mittellagen 20 - 24 mm Accoya® Fichte-Duoholz oder Accoya® pur
- mit 3-Schicht-Massivholzdecklagenaufbau - Jahrringlage Rift-Halbrift
Anwendungsbereiche:
(2 x Längsmassivholzdecklage abgesperrt mit Querfurnier mittig)
- Oberfläche 4-seitig gehobelt + gefast
Wintergärten, Fassadenbau, Pfosten-Riege-Konstruktionen,
- mit Absperrschicht oder elastischer Spannungsausgleichsschicht für Füllungen in bewit- Innenausbau, Spiel- und Sportgeräte
terten Bereichen und speziell geeignet für Zier- bzw. Spurfräsungen mit Massivholzoptik
Verfügbare Formate: Vorteile:
- 2500 x 1250 - 2200 x 1100 - 2150 x 920 - 1800 x 800
Dauerhaftigkeitsklasse1 durch Einsatz von Accoya®
- andere auf Anfrage
dauerhafte natürliche Festigkeit und Schönheit
verbesserte Härte
Vorteile:
hohe Festigkeitsklasse ermöglicht eine zeitgemäße, filigrane Bauweise
d urch Accoya® aussen deutlich reduziertes Quell- und Schwindverhalten und somit erhebliche
Kostenvorteil durch schlanke Dimensionen
Reduzierung der Rissproblematik
kein zusätzlicher Aufwand durch Ausflicken von Astlöchern
durch Einsatz von Accoya® bleibt die dekorative, handwerkliche Massivholzarbeit auf Dauer schön
gut zu bearbeiten und zu lackieren
aus nachhaltiger Forstwirtschaft
ökologisch unbedenklich (zu 100% recyclebar)

Duo-Fassadenholz Produktfamilie
... für höchste optische Anforderungen an Massivholz in der Bewitterung
Massivholzplatten 1-Schicht / 2-Schicht / 3-Schicht ... Accoya® machts möglich
für den bewitterten Einsatz
Holz ist Leben. Eine Fassadenverkleidung aus astreinem Holz gibt
Qualitativ hochwertig, i. P. A-A oder A-C, beidseitig gehobelt, i. P. astfrei jedem Objekt ein edles und elegantes Äußeres. Fassadenholz –
- für bewitterte Füllungsplatten PU verleimt ein besonderes Gestaltungselement für Architekten.

Holz Schiller verbindet Wissenschaft


- für Gartenmöbel und Sitzbänke Durch die Kombination mit Accoya® gibt es ungeahnte neue Mög-
lichkeiten für Holz in der Bewitterung.
1-Schicht- Massivholzplatten: gehobelte Stärke  6 - 23 mm
2-Schicht- Massivholzplatten: gehobelte Stärke  6 - 44 mm
3-Schicht- Massivholzplatten: gehobelte Stärke 18 - 68 mm Aufbau: Mögliche Profile: und Marktanforderungen
zu neuzeitlichen, modernen Produkten.
- schichtverleimt, DL 6 mm auf Träger- - Glattkantbrett
Dimensionen:
material 12 mm in gleicher Holzart - Fasebrett mit Nut und Feder
- Breite bis max. Breite 125 cm
- in der Länge keilgezinkt - Stülpschalung, Parallelogramm
- Standardlänge 250 cm, Sonderlängen möglich
-Q  uerschnitt: 18 x 142 mm - K eilstülpschalung, Sichtseite
(oder andere Dimensionen) gehobelt oder sägerau möglich
Vorteile: - Längen: 3 m, 4 m, 5 m, 6 m - Rhombusleisten
Dauerhaftigkeitsklasse 1 - oder nach individuellen Vorstellungen
dauerhaft natürliche, verbesserte Festigkeit und Schönheit
verbesserte Härte Vorteile:

hervorragende Maßhaltigkeit Dauerhaftigkeitsklasse 1

Spezialverleimung für dichte und witterungsbeständige Leimfugen hervorragende Maßhaltigkeit und Haftfähigkeit der Beschichtung

kundenorientierte Flexibilität bei Sonderdimensions- und Holzartwünschen Rissunempfindlichkeit dank Accoya®


Holz Schiller GmbH Telefon: +49 (0) 9921 / 9442-0

www.holz-schiller.de Pointenstraße 24-28 Telefax: +49 (0) 9921 / 807547

03/2016
D-94209 Regen Email: info@holz-schiller.de
5
DURA-Kiefer
DURA-Kiefer
DURA-Kiefer ®

... auf die Sortierung


... Fensterkantel Das ist - Spezialkantel für Hebeschiebetüren
... auf
auf diekommt
die Sortierunges an.kommt
Sortierung kommt es es an.
an. ... für höhere Formstabilität
... auf die Sortierung
Besonders kommt
geeignetBesonders
Besonders
es an.
zur Herstellung
geeignet
vonzur
geeignet hoch
zurHerstellung
Herstellungvon
vonhoch
hoch Accoya® – das Generationenholz Accoya® setzt Maßstäbe im Fensterbau:
LBesonders DKD geeignet zur Herstellung von hochund
K 6m KLKK
Dimension Dimensionen: 63 x 178 , 63 x 192, 63 x 215 mm
L 6m
Dimension KKK
DKD
KKK6m KLKKK L 6m
6m witterungsbeständigen
LKK 6m DKD witterungsbeständigen
Fenster- und Türelementen.
Fenster-
Acetyliertes Plantagenholz kombiniert
Türelementen.
enware
witterungsbeständigen
mit heimischen HölzernFenster-
– für höchste und Türelementen.
Die außergewöhnliche Holzart steht immer mehr im Fokus von Bauherren und Architekten. Die Synthese aus Dauerhaf-
Längen: 4,70 m und 6,20 m
n KKKPremium
6m Stangen KLKKL Stangenware
Fixlängen
StangenwareDKD
6m Premium Stangen
Premium Stangen Fixlängen
Fixlängen
witterungsbeständigen Fenster- und Türelementen.
Bewitterungsansprüche.
tigkeit, Maßstabilität und Oberflächengüte in Verbindung mit dem absolut natürlichen Modifizierungsverfahren bildet die
® ®®
x Stangenware72 x72x x 7676 Stangen
Premium Mit der
xx x Fixlängen x x speziellenx xDURA-Kiefer
Mit
Mitder
derspeziellen
Sortierung
speziellenDURA-Kiefer
gelingt es aufSortierung
DURA-Kiefer völlig
Sortierung gelingt
gelingtesesauf
aufvöllig
Vorraussetzung
völligfür das Holzfenster der Zukunft. Spezialschicht- und breitenverleimt, Decklagen struktur- und farbsortiert,
keilgezinkt mit 1,50 m - 1,80 m Keilzinkabständen.
6x 72
x72x x 8686x xx x x xMit der
xnatürliche Weise xohne Chemie
natürliche einen Weise
Rahmenwerkstoff
ohne
ohneChemie einen
mit essehr
Rahmenwerkstoff Accoya®mitist
mit das geprüfte Fensterholz:
sehr
®
x speziellen
x DURA-Kiefer
natürliche Weise Sortierung gelingt
Chemie einen auf völlig
Rahmenwerkstoff sehr
6x x 72
x72x x115 115x xx x xhoherx xResistenz
natürlicheund xWeise
x Dauerhaftigkeit
hoher
ohne
hoher Resistenz
Chemie
Resistenz zu
einen Accoya®/Fichte-Duo
schaffen.
und
und Dauerhaftigkeit
Dauerhaftigkeitzu
Rahmenwerkstoff zuschaffen.
mit sehr
schaffen. Die Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e. V. hat accoya® bei den renommiertesten Instituten unter Führung des
5x x 72
x72x x145145x xx x x xhoher Resistenz
xDas Kiefernkernholz xx ift Rosenheim auf sämtliche Eigenschaften und Funktionen geprüft. Das Ergebnis ist die Zulassung in die Holzartenliste
und
in derDas Dauerhaftigkeit
Aussendecklage
Kiefernkernholz nimmtzu schaffen.
ininder
deutlich Vorteile:
5 x x x Das dauerhafte Accoya® mit Das Kiefernkernholz
all seinen derAussendecklage
Vorteilen für den Außenbereich,
weniger nimmt deutlich
Aussendecklage
die bewährten einhei- nimmt deutlichdesweniger
VFF HO.06 Teil 4 „Holzarten für den Fensterbau: Modifizierte Hölzer“.
weniger
gutes Stehvermögen durch Spezialaufbau
x 83
x83x x 7676 xx x Wasser auf
x xDas als eine
mischen x xunsortierte
Kiefernkernholz
Nadelhölzer ausWasser
Wasser
der Kiefer
ineigenen
der auf
aufmit
als
alshohem
Produktion eine
Aussendecklageeine
von unsortierte
Holz Splintanteil.
nimmt
unsortierte
Schiller Kiefer
deutlich
und derKiefer mit hohem
hohemSplintanteil.
weniger
mit
leistungsfähige, Accoya® ist das dauerhaft nachhaltige Fensterholz:
Splintanteil.
Produziert aus einer schnellwachsenden Kiefer, die auf zertifizierten Plantagen angebaut wird und modifiziert mit  it Accoya®-Fichte Duo Aufbau ist eine dauerhafte Schönheit und
m
6x x 83
x83x x 8686x xx x xModernstex xWasser
flexible aufxals
technische eine
Maschinenpark unsortierte
garantieren
x Fertigungsanlagen
Modernste
Modernste Kiefer
Ihnen einen undmit
zuverlässigen
technische
technische hoheshohem Splintanteil.
Rahmenwerkstoff
Fertigungsanlagen
fachliches
Fertigungsanlagen mit sehrund
hohenhohes fachliches
und hohes fachliches Bedienkomfort Ihres Lichtelementes garantiert
Ansprüchen an Resistenz, Dauerhaftigkeit und Wärmedämmung. reinstem, natürlichem Essigkonzentrat. accoya® trägt mit seinem außergewöhnlich guten Wärmeleitwert dazu bei, beste
6x x 83
x83x x115115x xx x xKnowxHow garantieren
xModernste xtechnische
x eine Knowgleichbleibende
Know How
Howgarantieren
FertigungsanlagengarantierenProduktqualität.
eine
und gleichbleibende
hohes
eine fachliches Produktqualität.
gleichbleibende Produktqualität.
Wärmedämmwerte für Holzfenster zu erzielen. Das spart dauerhaft Energie und ermöglicht eine Investition mit Weitblick.  erleimung mit 1 K-PU-Leim für dichte und witterungsbeständigen
V
5x x x83x x145
83 145x xx x xHolz xSchiller
xKnow Howxgarantieren x eine gleichbleibende Produktqualität.
der Inhalt jedoch ist ohne Rechtsverbindlichkeit. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Mit accoya® werden Fenster produziert, die in ihrer Oberflächengüte einen Quantensprung darstellen. Ohne größeren
der Inhalt jedoch ist ohne Rechtsverbindlichkeit. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Vorteile: Holz Leimfugen


x x x
Vorteile: HolzSchiller
SchillerVorteile:
Vorteile:
5 durch Accoya®Vorteile: Aufwand werden Möbeloberflächen realisiert und das mit einer Produktsicherheit wie man es vorher bei Holzfenstern nicht hohe Funktionalität
x 94
x94x x7676 xx x x xHolz- durchSchillerx x aussen deutlich reduziertes
Kiefernkernholz außen- durch Quell- und Schwindverhalten und somit
- durchKiefernkernholz
Kiefernkernholzaußen außen kannte. schnelle Verfügbarkeit
erhebliche Reduzierung der Rissproblematik
x x 94
x x 86
94 x 86x xx x x x x extrem - witterungsbeständig
x
durch
x Kiefernkernholz extrem
und dauerhaft
außen witterungsbeständig und dauerhaft
extrem witterungsbeständig und dauerhaft Der Pflegeaufwand wird deutlich reduziert. Die renommierten Markenhersteller der Lackindustrie haben preiswert durch Serienproduktion
50 Jahre Haltbarkeit in der Bewitterung
x x 94
x94x x115115x xx x x x x - auch wärmegedämmt
xx
extrem lieferbar
witterungsbeständig - -auch
auchwärmegedämmt
und dauerhaftlieferbar
wärmegedämmt lieferbar Accoya® in ausgiebigen Tests geprüft. Ergebnis: Langjährige Garantieaussagen für die Oberfläche und ein deutlich
durch den Duo-Aufbau optimales Preis-Leistungs-Verhältnis
längeres Pflegeintervall führen zu einer deutlichen Kostensenkung in der Unterhaltung der Fenster.
5x x x94x x145
94 145x xx x x x x - auch als x x wärmegedämmt
- auch
gut zu bearbeiten und zu lackieren lieferbar
- -auchlieferbar
auch als
als lieferbar
lieferbar
Unser Prospekt- und Informationsmaterial soll nach bestem Wissen beraten,
Unser Prospekt- und Informationsmaterial soll nach bestem Wissen beraten,

5melle, K =xkeilgezinkte x Lamelle,


D D= =durchgehende
Lamelle Lamelle,K K=x =keilgezinkte
keilgezinkteLamelle
- Lamelle
auch maschinengerecht gepackt
- -auch maschinengerecht
lieferbar
durchgehende - auch Forstwirtschaft
aus nachhaltiger als maschinengerechtgepackt
auchlieferbar gepacktlieferbar
lieferbar
melle, Decklagen K70 = –keilgezinkte
110 cm
ehende Lamelle, LKL==keilgezinkte Lamelle,
keilgezinkteLamelle Decklagen 70 – 110 cm
 ö
 kologisch unbedenklich (zu 100%
Lamelle, Decklagen 70 – 110 cm - auch maschinengerecht gepackt lieferbar recyclebar)
zinkte Lamelle, Decklagen 70 – 110 cm
ber Kiefer: Allgemeines
Allgemeinesüber überKiefer:
Kiefer:
auch wärmegedämmt lieferbar als
Antiverzugs-Friese & Statikkantel
eines
he Kieferüber mitKiefer:
Unsere
dem botanischen
einheimische Namen
Kiefer Pinus
mit
Verbesserte Umsetzbarkeit von immer höheren Elementen
Unsere einheimische Kiefer mitdem
sylvestris
dembotanischen gehört zur
botanischen Namen Gruppe
Namen Pinus
Pinusder
sylvestris
„mäßiggehört
sylvestris leichten“
gehörtzur zurNadelhölzer
Gruppe
Gruppeder der„mäßig
im„mäßigleichten“
leichten“Nadelhölzer
Nadelhölzerimim
von 450 bisKiefer
nheimische 550
Gewichtsbereich
kg/m
mit dem
3
. botanischen
Gewichtsbereich von
von450 bis
450Namenbis550 kg/m
550Pinuskg/m ..
3 3
sylvestris gehört zur Gruppe der „mäßig leichten“ Nadelhölzer im
bei gleichzeitig immer schlankeren Querschnitten
bereich Accoya® – für höchste Bewitterungsansprüche aussen und Spezialverleimung für höchste
tur des von 450
Farbe
Holzes Farbebisund
550 kg/m
undStruktur
Struktur
3
. desdesHolzes
Holzes Stabilitätsansprüche – das Beste was Sie für hohe Fensterelemente tun können
nd
eiß Struktur
und am Lichtdes vergilbend
Holzes
Splint:
Splint:durch
weiß
weißundPilzbefall
undam amLicht
auch
Licht vergilbend
mit blaugrauen
vergilbend durch
durchPilzbefall
Verfärbungen,
Pilzbefallauch auchmit Breite
mitblaugrauen
des SplintsVerfärbungen,
blaugrauen in Abhängigkeit
Verfärbungen, Breite
vondes
Breite derSplints
des SplintsininAbhängigkeit
Abhängigkeitvon vonder
der
eit bzw. Baumalter
plint: weiß und am Licht 3 Wüchsigkeit
bis 6 cm.
Wüchsigkeit
vergilbendbzw.bzw.durchBaumalter
Baumalter 3 bis
Pilzbefall3auch 6
bis 6mitcm.
- Stabverleimte Türfriese
cm.blaugrauen Verfärbungen, Breite des Splints in Abhängigkeit von der Antiverzugs-Friese mit Stäbchen-Mittellage:
Wüchsigkeit bzw. Baumalter
: deutlich abgesetzt, Kernholz:
gelblich 3 weiß
bisdeutlich
6 cm.rötlichbraun
bis abgesetzt,
abgesetzt,und gelblich
Kernholz: deutlich ...amfürLicht
gelblich weiß deutlich
bis
Haustüren
weiß bisrötlichbraun
nachdunkelnd. und
undam
- Spezialaufbau
rötlichbraun Unterschiedlich
am Licht deutlich
Lichtfürdeutlichnachdunkelnd.
häufig und groß
nachdunkelnd. Unterschiedlich
Unterschiedlichhäufig
häufigund undgroß
groß - D ecklagen 6,6 mm witterungsbeständig PU-verleimt und verbesserter oberflächennaher
Vorkommen von Harztaschen
ernholz: deutlich abgesetzt, kann das
kann das oder
Vorkommen
Harzgallen
Vorkommen
gelblich weiß bis von Harztaschen
sein, die
vonrötlichbraun
Harztaschen bei Erwärmung
oder
undoder Harzgallen
am Harzgallenzu Harzausschwitzungen
sein,
Licht deutlichsein, die bei Erwärmung
die bei Erwärmung
nachdunkelnd. führen,zu ähnlich
Harzausschwitzungen
häufig und groß führen, ähnlich derLärche.
der Lärche.
zu Harzausschwitzungen
Unterschiedlich führen, ähnlich der Lärche. Diffussionsbremse
höhere Formstabilität Vorteile: - V erbesserung der Feuchteverteilung über den Querschnitt und damit Reduktion von
ann das Vorkommen von Harztaschen oder Harzgallen sein, die bei Erwärmung zu Harzausschwitzungen führen, ähnlich der Lärche.
Dauerhaftigkeit
Dauerhaftigkeit
Dauerhaftigkeit der Klasse 1 verzugsverursachender Spannungen
ftigkeit
te Splintholz ist gegen DasBläuepilze
Das feuchte
feuchteSplintholz
besonders
Splintholzistist anfällig
gegen
gegen und
Bläuepilze
Aufbau: wird in- Decklage
Bläuepilze besonders
die Resistenzklasse
besonders 6,6 mmanfällig
anfällig - und
5und
eingeordnet.
wird
Mittellage
wird inindie
dieResistenzklasse
stabverleimtDas Kieferkernholz
Resistenzklasse 55eingeordnet.
in
eingeordnet. Das
DasKieferkernholz
Kieferkernholzinin
Hervorragende Maßhaltigkeit, welche die Haftfähigkeit der Beschichtung und die Leistungen des Produktes enorm verbessert - Verbesserung der Biegesteifigkeit und Festigkeit bei gleichem Querschnitt durch
keine lebenden
as feuchte Zellendem
Splintholz mehr
dem
ist sich
gegen befinden,
sich keine
keinelebenden
Bläuepilze besticht
lebenden Zellen
durch
Zellenseine
besonders mehrmehrnatürliche
anfällig befinden,
und besticht
Dauerhaftigkeit,
- Anleimer:
befinden, wird mmdurch
in24die
besticht durchseine
durchgehend speziell
seine
Resistenzklasse natürliche
oder 5gegen
keilgezinkt
natürliche Dauerhaftigkeit,
Pilz-
50 cm+undDas
Insektenbefall
Dauerhaftigkeit,
eingeordnet. speziell
speziellgegen
Kieferkernholz in Pilz-
gegen Pilz-und
undInsektenbefall
Insektenbefall Stäbchen-Mittellage
n die Resistenzklasse
em sich keine lebendenund und
3-4 wird
eingeordnet,
in
wirdmehr
Zellen die Resistenzklasse
wenn
in diebefinden, es
Resistenzklasseim Aussenbereich
3-4 eingeordnet,
Dimensionen:
besticht3-4 durch 72
eingeordnet,xdefiniert
145,wenn
83
seine natürliche x splintfrei
es
145,
wenn es im
94 x Aussenbereich
145 eingesetzt
mm
im Aussenbereich
Dauerhaftigkeit, wird.
definiert
Durch
definiert
speziell gegensplintfrei
spezielle
splintfreieingesetzt
Pilz- undeingesetzt wird. Durch spezielle
50 Jahre Haltbarkeit bei überirdischem Einsatz, sowie 25 Jahre Haltbarkeit bei Einsatz in der Erde
wird. Durch spezielle
Insektenbefall URSUS Statikkantel mit CFK-Stabilisator:
ndhoden
wirdder Einzellamellen
in die Sortiermethoden
nach3-4
Sortiermethoden
Resistenzklasse Kern- und
der
derEinzellamellen
eingeordnet, Splintholz
wenninesVerbindung
Einzellamellen imnach
nach Kern-
Kern-
Aussenbereichmit
und der
und Splintholz
Schichtverleimung
Splintholz
definiert ininVerbindung
Verbindung
splintfrei der einzelnen
mit
eingesetzt mitder
derSchichtverleimung
wird. Lamellen
Durch spezielle der
Schichtverleimung dereinzelnen
einzelnenLamellen
Lamellen
Absolut umweltverträglich – Accoya® ist nicht toxisch, zu 100 % wieder verwertbar und stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft
ndustrielle Weise ein kann
Kieferkernholzkantel
auf industrielle Weise
erzeugt ein werden.
Kieferkernholzkantel erzeugt werden. - Verbesserung der Biegesteifigkeit durch Zug/Druck-Stabverstärkung
kann auf industrielle
ortiermethoden der Einzellamellen nach Kern- Weise
undein Kieferkernholzkantel
Splintholz
Vorteile: in Verbindungerzeugt mit derwerden.
Schichtverleimung der einzelnen Lamellen Durchgehende, messbare Qualität nicht nur an der Oberfläche, sondern überall im Holz - Verbesserung des Eigenwiderstandes gegen feuchteverursachten Spannungsverzug
ann auf industrielle Weise ein Kieferkernholzkantel erzeugt werden.
gutes Stehvermögen durch Spezialaufbau
Stammproduktionswerk Stammproduktionswerk
+ Logistikzentrum ++Logistikzentrum Dauerhafte natürliche Festigkeit und Schönheit, verbesserte Härte - individuell einsatzgefräst für optimale Wirklänge und problemlose Zerspanung der Eckprofilierung
Holzarten oder anderen
Varianten
Aufbauten
mit anderen
nach Holzarten
Anfrage möglich.
oder anderen
Wir
Varianten mit anderen Holzarten oder anderen AufbautenAufbauten nach
die Basis nach Anfrage
für Anfrage
möglich.
möglich.WirWir
ewige Schönheit
Stammproduktionswerk
Ihrer Holztüre in der Bewitterung
Logistikzentrum Statikkantel mit
 ccoya® ist auch auf lange Sicht jederzeit lieferbar und stammt ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und
A
tend hohe Produktqualität
anderen garantieren
durch
garantieren
Holzarten gleich
oder anderen eigene
gleichbleibend
Herstellung,
bleibend
Aufbauten hohe
hoheProduktqualität
nach möglich.durch
Produktqualität
Anfrage Holz
durch
Wir eigene
eigene
Verleimung
Herstellung,
Stammproduktionswerk
Schiller GmbH
Herstellung,
mit 1 K-PU-Leim für dichte undHolz
Tel.:
Holz + Logistikzentrum
Schiller
+49
Schiller(0)GmbH
witterungsbeständige
9921/9442-0
GmbH Leimfugen
Tel.:
Tel.: +49 +49(0)(0)9921/9442-0
9921/9442-0 Stäbchen-Mittellage
Pflanzungen. Accoya® ist unter den anspruchvollsten Bedingungen und über lange Zeiträume auf seine Dauerhaftigkeit getestet Vorteile:
ystem bleibend
gleich sowie Fremdüberwachung,
Qualitätsmanagement-System
vomdurch
Sägewerk
Qualitätsmanagement-System
hohe Produktqualität sowie
eigene bisHerstellung,
sowie zur
Fremdüberwachung,
Fremdüberwachung, vom
vomSägewerk
Pointenstraße Sägewerk
Holz bis
biszurzur GmbH Fax:
24-28 Pointenstraße
+49 (0)+49
Pointenstraße 24-28
9921/807547
24-28 Fax:
Fax: +49 +49(0)(0)9921/807547
9921/807547
PU-Leimfuge dientSchiller
als Dampfbremse innerhalb desTel.:
Frieses und (0)
kann 9921/9442-0
absolut worden. Handwerker, Architekten, Bauunternehmer und Hauseigentümer profitieren gleichermaßen – und werden für viele Dauerhaftigkeitsklasse1
lzwerk. Qualität:Verarbeitung
nagement-System Laut Sortierungsbestimmungen
Verarbeitung
sowie imimLeimholzwerk. vom Qualität:
Leimholzwerk.
Fremdüberwachung, Holz Schiller.
Qualität:
Sägewerk Laut
LautSortierungsbestimmungen
bis D-94209
zurSortierungsbestimmungen Regen Holz
PointenstraßeHolzSchiller.
Schiller.
24-28 Email:
D-94209
D-94209 info@holz-schiller.de
Fax: Regen
Regen
+49 (0) Email:
Email:
9921/807547 info@holz-schiller.de
info@holz-schiller.de
werkzeugschonend verarbeitet werden Anwendungen in Zukunft Accoya® auswählen. deutlich reduziertes Quell- und Schwindverhalten
im Leimholzwerk. Qualität: Laut Sortierungsbestimmungen Holz Schiller. D-94209 Regen Email: info@holz-schiller.de
kundenorientierte Flexibilität bei Sonderdimensions- und Holzartwünschen Profitipp: Verwenden Sie bei direktem Kontakt Accoya® rundsätzlich Schrauben, gut zu bearbeiten und zu lackieren
PU-Leim temperaturbeständig bis 150°C Nägel und Verbindungsteile in Edelstahl. aus nachhaltiger Forstwirtschaft
beständig gegen schwache Alkalien, Säuren und Lösungsmittel ökologisch unbedenklich (zu 100% recyclebar)

6
Jowapur®
Liquid one-component polyurethane adhesive 686.30
for load-bearing structural wood bonding

Application: Jowapur® 686.30 is a joint-filling fibre-reinforced one-component adhesive


curing with wood moisture or ambient humidity. Jowapur® 686.30 is used for
glulam and fingerjointing, and matches in the application range the adhesive
type I following the DIN EN 301. Other uses are non-loadbearing wooden
structural components with dimensional stability, and for many other
substrates. Not suitable for larch.

Characteristics: Jowapur® 686.30 was tested according to the DIN 68 141 following DIN EN
302 by the Otto-Graf Institut (MPA) of the University of Stuttgart, also for
other criteria. It was established that the adhesive can be used for the
manufacture of load-bearing laminated wood components for interior and
exterior use according to the DIN 1052, for joints limited to max. 0.2 mm
thickness.

Jowapur® 686.30 has been tested by the DIBt with certificate number
Z-9.1-691 for the assembly of load-bearing structural timber components.

Jowapur® 686.30 can also be used for many other bonding procedures.

The adhesive cures due to the components of isocyanate groups which cure
with the wood moisture to form a resin which is not water-soluble.

Directions For the manufacture of building components according to the DIN 1052,
for Use: please observe pages 3 to 5, and the General Approval for Building Purposes
Z.9.1-691.

Parameters non-loadbearing load-bearing


applications applications
Open time at +20 °C: 20 min 10 – 15 min
Processing temperature: > +10 °C > +20 °C
Pressing time at +20 °C: 1h see table p. 4
soft wood species: 0.3 – 1.0 N/mm2
Pressure 0.6 – 1.0 N/mm2
hard wood species: 0.8 – 1.2 N/mm2
Application laminated timber: *) 150 – 250 g/m2
100 – 230 g/m2
amount Fingerjointing: *) 120 – 200 g/m2
Flat bonding: 8 – 15 %
Wood
Fingerjointing solid 8 – 18 % 8 – 18 %
moisture
wood:
for wood for interior applications with a moisture
content of 6 – 8 % the surfaces have to be misted with
water.

*) The adhesive application amount needs to be sufficient to ensure that the


bonding partners are fully coated after pressing.

continued on page 2

7
page 2 Jowapur® 686.30 – 04/15

Technical Viscosity at +20 °C [mPas]: approx. 10,500 (Brookfield)


Data: Density [g/cm3]: approx. 1.15
Solids [%]: approx. 99.5
NCO content [%]: approx. 15
Appearance: light beige

Storage: May be stored for at least 6 months in original sealed containers, cool and dry
(15 – 25 °C).

Disposal: Cured adhesive can undergo disposal with the domestic waste disposal.

Packaging: Types of packaging and units upon request.

Remarks: For further information concerning handling, transport and disposal, please
refer to the Safety Data Sheet.
Our information on this data sheet is based on test results from our
laboratories as well as on experience gained in the field by our customers. It
can, however, not cover all parameters for each specific application and is
therefore not binding for us. The information given in this leaflet represents
neither a performance guarantee nor a guarantee of properties, nature,
condition, state or quality. No liability may be derived from these indications
nor from the recommendations made by our free technical advisory service.

continued on page 3

8
page 3 Jowapur® 686.30 – 04/15

General Jowapur® 686.30 can be used in the wood processing industry


Information: as supplied. The adhesive cures due to its content of isocyanate groups,
which react with the wood moisture to form a water-insoluble resin. Since a
certain level of wood moisture is required for curing, it may not drop below
8 %. Due to the content of isocyanate, any skin contact with uncured
Jowapur® 686.30 must be prevented (please also observe the precautions
below).
Due to the fact that the reactive groups react with moisture, the processing
characteristics of the adhesive will undergo substantial changes after storage
when preliminarily exposed to moisture. The containers in which Jowapur®
686.30 is supplied must therefore be hermetically closed at all times.
Jowapur® 686.30 used in production has to be processed with a moisture-
absorbing filter at the glue container. The adhesive is applied directly from a
closed application system onto the wooden substrates.
Jowapur® 686.30 bonds many materials and also bonds metals. If this is
undesirable, any contact of the adhesive with metals has to be prevented.
Undesired bonding with the press can be prevented by using a separating
agent and/or a silicone-coated release paper. These objectives may be
reached using a Jowat® Separating agent suitable for PU adhesives and/or a
silicone release paper.

Wood: The regulations governing the manufacture of load-bearing timber under the
requirements for proof of glue in use are to be observed. As already
mentioned, the moisture content of the wood is of major importance for the
curing of the adhesive. The lowest acceptable percentage of wood moisture
for Jowapur® 686.30 is 8 %. The wood temperature may not go below 18 °C.

Adhesive When using Jowapur® 686.30, it is recommended to apply the adhesive


application: directly from the container in which it is supplied onto the wooden surface,
under total exclusion of air. When bonding glulam, a guide value for the
application amount of 150 to 250 g/m2 can be assumed. Application is one-
sided with a nozzle applicator system. If fingerjointing procedures are to be
carried out, the preferable application method is by using an applicator comb.
The bonding of fingerjoints has to be done observing the DIN 1052:2008-12;
section 7.2.1 with Annex I respectively section 7.3.1 with Annex H.

Open time: The open time covers the period from adhesive application until the pressure
is fully applied. The open time is determined by wood moisture and humidity.
The maximum open time for glulam is 15 minutes at 20 °C, 12 % wood
moisture and 65 % relative humidity. Any increase in humidity will also
reduce the permissible open time.

Pressure: The pressure required depends on the wood species (soft or hard) and on the
type of assembly. If glulam made of soft wood species is to be bonded, the
pressure should be between 0.6 – 1.0 N/mm2 (6 – 10 kp/cm2). In case of
fingerjointing, the pressure (longitudinal) has to match the requirements of the
EN 385 under consideration of the length of the fingerjoints.

continued on page 4

9
page 4 Jowapur® 686.30 – 04/15

Pressing times: a) Glulam


When glulam is bonded with Jowapur® 686.30, the pressing times depend on
the temperature in the bondline and on the thickness, also on the wood
moisture. The table below gives the minimum pressing times for wood of a
moisture content of 9 or 12 %.

Pressing time in minutes


Wood moisture Joint thickness
20 °C 30 °C
9% 0.1-0.2 mm 60 40
0.1 mm 45 30
12 %
0.2 mm 50 40

All other parameters remaining equal, the thickness of the bondline will
depend on the open time. At an open time of 10 minutes, the bondline will
be max. 0.1 mm. Open times between 10 and 15 minutes will be associated
with bondlines of 0.2 mm. Please observe that the data indicated above refer
to the bondline temperature and the wood moisture content of the surface of
the laminated timber to be bonded. When the pressing times above have
expired, the adhesive will have cured to the point where the glulam may
undergo subsequent processing.
To reach complete water-resistance at a wood moisture of 12 %, however, a
period of two days has to elapse. During this time, the parts have to be stored
at a temperature of at least 20 °C. The glulam may not be subject to any
major load/stress during this post-cure.

b) Fingerjoints
Fingerjointing with Jowapur® 686.30 has to be carried out at an ambient
temperature of at least 20 °C. Since curing depends on the wood temperature
and moisture, and since the dimensions and geometry of the fingers will
modify the time needed for curing until the necessary bond strength is
reached, it is impossible to give exact recommendations with regard to the
curing times required. These have to be determined based on test bonds.

Cleaning: The adhesive nozzles have to be cleaned in regular intervals. If the applicator
unit is not hermetically sealed, the adhesive may thicken. If this happens, the
applicator unit has to be emptied and cleaned immediately, since otherwise
there is a danger of the adhesive curing completely, whereupon it becomes
insoluble and has to be scraped off. Following this, the unit should be immersed
in a container with a cleaner. This cleaning procedure is to be carried out with
Jowat® Cleaner 402.38.
Hose couplings and machine parts are to be protected with a Jowat®
Separating agent suitable for PU adhesives. At the end of the last daily shift,
the orifices of the nozzles or the comb have to be sealed with grease free of
water, to protect the adhesive against humidity.
The Jowat® Cleaner contains solvent. When this cleaner is used, please
ensure adequate ventilation.
As described earlier, Jowapur® 686.30 bonds many substrates. It is therefore
recommended to use a Jowat® Separating agent suitable for PU adhesives.

continued on page 5

10
page 5 Jowapur® 686.30 – 04/15

Precautionary Due to its content in isocyanate groups, which may cause skin irritations and
measures: allergies of the respiratory tract, Jowapur® 686.30 has been classified as Xn,
"harmful". People who suffer from chronic respiratory problems should not
work with isocyanates. Jowapur® 686.30 can still be processed safely, if the
standard precautions for handling chemicals are observed.

For instance, any skin contact of the uncured adhesive has to be avoided.
Using protective gloves and glasses is recommended. If Jowapur® 686.30 is
spilled accidentally, it can be contained with sawdust. Positioning a container
with sawdust or water under the applicator unit is recommended.
The Jowat® Cleaner 402.38 is classified as Xn, "harmful". Jowat® Cleaner
402.38 can still be processed safely if all standard safety precautions for
handling chemicals are observed.
Please ensure that adequate ventilation is in place during processing.

When using Jowapur® 686.30 and Jowat® Cleaner 402.38, hands and lower
arms should be washed carefully with soap and warm water before eating
and after work. Solvents may not be used. For drying, paper towels are
recommended. For all other information please refer to the Material Safety
Data Sheet for Jowapur® 686.30, Jowat® Separating agents and Jowat®
Cleaners.

11

Das könnte Ihnen auch gefallen