Sie sind auf Seite 1von 4

Beispielaufgaben - Antworten:

1. Charakterisiere die Aussage – was für ein Typ ist sie, was bedeutet das und ob sie einfach
oder komplex ist.
a) Einige Menschen trinken Bier und spielen Tennis.  SIP (partikulär, bejahend), komplex
(hat 2 Prädikate)
b) Alle hören zu.  SAP (allgemein, bejahend), einfach
c) Kein Mensch hört zu.  SEP (allgemein, verneinend), einfach
d) Peter und Hans spielen Fußball.  SIP (partikulär, bejahend), komplex (2 Subjekte)
e) Meine beste Freundin ist nicht hoch.  SOP (partikulär, verneinend), einfach
f) Sokrates ist kein Mensch.  SOP (partikulär, verneinend), einfach
g) Einige Schüler sind weder fleißig, noch intelligent.  SOP (partikulär, verneinend),
komplex (hat 2 Prädikate)
h) Alle Beispielaufgaben sind schwierig.  SAP (allgemein, bejahend), einfach

2. Gib ein Beispiel für:


а) eine SAP-Aussage, die komplex ist  Alle Schüler hören zu und machen Notizen.
b) eine SEP-Aussage, die einfach ist  Kein Sportler ist Alkoholiker.
c) eine SIP-Aussage, die komplex ist  Jens und Hans sind Fußballer.
d) eine SEP-Aussage, die komplex ist  Kein Schüler schläft oder isst in der Stunde.
e) eine SOP-Aussage, die einfach ist  Einige Menschen spielen nicht am Klavier.

3. Unten siehst du ein paar Aussagen, zu denen du 2 Fragen hast:


a) Was für eine Aussage ist das? b) welche Wahrheitswerte haben die anderen drei Aussagen
und wie lauten sie?
- Die Aussage „Einige Menschen sind klug.“ ist wahr.  SIP (partikulär, bejahend)
„Alle Menschen sind klug.“ (SAP)  undefiniert
„Einige Menschen sind nicht klug.“ (SOP)  undefiniert
„Kein Mensch ist klug.“ (SEP)  falsch

- Die Aussage „Kein Auto fährt schnell.“ ist falsch.  SEP (allgemein, verneinend)
„Alle Autos fahren schnell.“ (SAP)  undefiniert
„Einige Autos fahren schnell.“ (SIP)  wahr
„Einige Autos fahren nicht schnell.“ (SOP)  undefiniert

- Die Aussage „Alle Götter sind gut.“ ist wahr.  SAP (allgemein, bejahend)
„Einige Götter sind gut.“ (SIP)  wahr
„Einige Götter sind nicht gut.“ (SOP)  falsch
„Kein Gott ist gut“ (SEP)  falsch

- Die Aussage „Einige Schüler singen gern.“ ist falsch.  SIP (partikulär, bejahend)
„Alle Schüler singen gern.“ (SAP)  falsch
„Kein Schüler singt gern.“ (SEP)  wahr
„Einige Schüler singen nicht gern.“ (SOP)  wahr

- Die Aussage „Alle Menschen streben nach Glück.“ ist falsch.  SAP (allgemein, bejahend)
„Einige Menschen streben nach Glück.“ (SIP)  undefiniert
„Kein Mensch strebt nach Glück.“ (SEP)  undefiniert
„Einige Menschen streben nicht nach Glück.“ (SOP)  wahr

- Die Aussage „Kein Schüler ist dumm.“ ist wahr.  SEP (allgemein, verneinend)
„Alle Schüler sind dumm.“ (SAP)  falsch
„Einige Schüler sind dumm.“ (SIP)  falsch
„Einige Schüler sind nicht dumm.“ (SOP)  wahr

4. Welchen Junktor ist hier benutzt worden und wie sieht die Wahrheitstabelle aus?
а) Tom hilft beim Streichen oder Ana hilft beim Streichen.  Disjunktion (kann sowohl
nicht-ausschließende, als auch ausschließende sein)
a b a v(v) b
W W W/F
W F W
F W W
F F F
b) Es ist Tag oder Nacht.  ausschließende Disjunktion
a b a vv b
W W F
W F W
F W W
F F F
c) Ich fühle mich wohl und die Sonne scheint.  Konjunktion
a b a.b
W W W
W F F
F W F
F F F
d) Freiheit oder Tod  ausschließende Disjunktion (könnte auch nicht-ausschließende sein)
a b a vv b
W W F
W F W
F W W
F F F
e) Falls ich mit den Hausaufgaben fertig werde, gehe ich aus.  Implikation
a b a b a b a b
a b
-------- -------- --------- ---------
b ? (undefiniert) ? (undefiniert)
f) Sachen werden nur dann verbessert, wenn wir etwas dafür machen.  logische Äquivalenz
a b a≡b
W W W
W F F
F W F
F F W
g) Der Himmel ist blau und die Vögel singen.  Konjunktion
a b a.b
W W W
W F F
F W F
F F F
h) Hans trinkt Bier in seinem Zimmer oder schläft.  ausschließende Disjunktion
a b a vv b
W W F
W F W
F W W
F F F
i) Wenn du lernst, kriegst du eine sechs.  Implikation
a b a b a b a b
a b
-------- -------- --------- ---------
b ? (undefiniert) ? (undefiniert)
j) Ich gehe auf einer Party nur wenn meine Eltern mir das erlauben.  logische Äquivalenz
a b a≡b
W W W
W F F
F W F
F F W
k) Ich singe und tanze.  Konjunktion
a b a.b
W W W
W F F
F W F
F F F
l) Heute ist Sonntag oder Montag.  ausschließende Disjunktion
a b a vv b
W W F
W F W
F W W
F F F
m) Entweder spiele ich Tischtennis oder höre ich Musik.  nicht-ausschließende Disjunktion
a b avb
W W W
W F W
F W W
F F F
5. Drehe folgende Aussagen:
a) Einige Mathematiker sind Philosophen.  Einige Philosophen sind Mathematiker.
b) Alle intelligenten Menschen sind gute Logiker.  Einige gute Logiker sind intelligente
Menschen.
c) Einige Gesetze sind nicht fair.  SOP können wir nicht drehen!!!
d) Einige Ärzte sind Schriftsteller.  Einige Schriftsteller sind Ärzte.
e) Kein Mensch ist schlecht.  Kein Schlechter ist ein Mensch.
f) Einige Menschen sind nicht tugendhaft. (добродетелни)  SOP können wir nicht
drehen!!!
g) Keine Blume ist grün.  Keine grüne Sache ist eine Blume.
h) Einige Menschen sind Alkoholiker.  Alle Alkoholiker sind Menschen.
i) Alle Kinder sind moralisch.  Einige moralischen Menschen sind Kinder.
j) Kein Mensch ist unsterblich.  Kein Sterblicher ist ein Mensch.
6. Wandle die Aussagen von Aufgabe 5 um!
a) Einige Mathematiker sind nicht Nicht-Philosophen.
b) Alle intelligenten Menschen sind nicht schlechte (nicht-gute) Logiker.
c) Einige Gesetze sind unfair.
d) Einige Ärzte sind nicht Nicht-Schriftsteller.
e) Alle Menschen sind gut (nicht-schlecht).
f) Einige Menschen sind untugendhaft.
g) Alle Blumen sind nicht-grün.
h) Einige Menschen sind nicht Nicht-Alkoholiker.
i) Kein Kind ist unmoralisch.
j) Alle Menschen sind sterblich.

7. Welche Schlussfolgerung können wir aus diesen 2 Prämissen ziehen?


а) Kein Rechteck ist ein Kreis. Alle Quadrate sind Rechtecke.  Kein Quadrat ist ein Kreis.
b) Einige Sterne sind unbeweglich. Alle Sterne sind Himmelkörper.  Einige Himmelkörper
sind unbeweglich.
c) Kein Schüler ist ein Raucher. Einige Raucher sind nicht gesund.  kein Schluss (2
verneinende Prämissen)
d) Alle Menschen sind vernünftig. Alle Menschen sind Tiere.  Einige Tiere sind vernünftig.
e) Einige Fußballer sind nicht Atheisten. Einige Sportler sind nicht Fußballer.  kein Schluss
(2 partikuläre Prämissen)
f) Alle Philosophen sind klug. Alle Logiker sind Philosophen.  Alle Logiker sind klug.
g) Vernünftige Menschen sind nicht abergläubisch = Kein vernünftiger Mensch ist
abergläubisch. (суеверни). Einige Menschen sind abergläubisch.  Einige Menschen sind
nicht vernünftig.
h) Einige Hunde beißen. Mein Haustier ist ein Hund.  kein Schluss (2 partikuläre
Prämissen)
i) Alle Politiker streben nach Macht. Kein Mönch strebt nach Macht.  Kein Mönch ist ein
Politiker.
j) Einige Sportler sind Athleten. Alle Athleten sind streng.  Einige strengen Menschen sind
Sportler.
k) Alle Kanarienvögel sind klein. Einige Vögel sind nicht klein.  Einige Vögel sind nicht
Kanarienvögel.