Sie sind auf Seite 1von 3

Test Wortschatz. Verben. Casus. Numerus.

1. Gebe die passende Übersetzung aus Deutsch in Rumänisch an! (3p.)

viertel vor neun am Flughafen


halb sechs die Tomate
sich vorstellen regnen
anrufen der Meister
telefonieren anfangen
schmecken öffnen
die Mülltonne heulen
verstehen vorkommen
der Ausgang vielleicht
die Lehrerin gähnen
die Schwester die Geschichte
der Onkel der Garten
der Teppich schwach
dass auftauchen
wegen noch
der Nabel heute

2. Gebe die passende Übersetzung aus Rumänisch in Deutsch an! (1p.)

cană a așeza (cartea pe masă)


creion a plânge
soră fel de mâncare
gard cuptor
a se așeza Elveția

3. Ubersetze die folgende Sätze! Achte dabei auf den Tempusform! (3p.)
Abends warteten sie auf Monika. Sie arbeitete in der Stadt. Die Bahnverbindungen sind
schlecht. Sie, er und seine Frau, saßen am Tisch und warteten auf Monika. Seit sie in der
Stadt arbeitete, aßen sie erst um halb acht. Früher hatten sie eine Stunde eher 1 gegessen.
Jetzt warteten sie täglich eine Stunde am gedeckten Tisch, an ihren Plätzen, der Vater oben,
die Mutter auf dem Stuhl nahe der Küchentür, sie warteten vor dem leeren Platz Monikas.

1. eher = früher
2. dampfen = a aburi (aici cu sensul de cafea din care ies aburi)
Einige Zeit später dann auch vor dem dampfenden 2 Kaffee, vor der Butter, dem Brot, der
Marmelade. Sie war größer gewachsen als sie, sie war auch blonder und hatte die Haut, die
feine Haut der Tante Maria. "Sie war immer ein liebes Kind", sagte die Mutter, während sie
warteten. In ihrem Zimmer hatte sie einen Plattenspieler 3, und sie brachte oft Platten mit aus
der Stadt, und sie wusste, wer darauf sang. Sie hatte auch einen Spiegel und verschiedene
Fläschchen und Döschen, einen Hocker4 aus marokkanischem Leder, eine Schachtel
Zigaretten. (...)
Über Mittag blieb Monika in der Stadt, sie aß eine Kleinigkeit, wie sie sagte, in einem
Tearoom. Sie war dann ein Fräulein, das in Tearooms lächelnd Zigarettenraucht. Oft fragten
sie sich, was sie alles getan habe in der Stadt, im Büro. Sie wusste aber nichts zu sagen.(…)
(Peter Bichsel: Die Tochter, 1964)
4. Setze folgende Verben richtig ein! (1p.)

essen,  fahren,  geben,  helfen,  laufen,  lesen,  nehmen,  schlafen,  sehen,  sein,  sprechen, 
stehlen,  sterben,  treffen,  werden,  werfen, stehen

1 Marvin hat morgen Geburtstag. Er   7 Jahre alt.

2 Zum Frühstück   Susanne ein Brötchen mit Quark und Marmelade.

3 Papa, diese Aufgabe   so schwierig. Kannst du mir bitte mal helfen?

4 Martina wae sehr sportlich. Sie konnte sehr schnell  .

5 Der Student ist sehr intelligent. Er   12 verschiedene Sprachen.

6 Der Automechaniker   jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit.

7 Karl, sei bitte nicht so laut. Unser Sohn liegt schon im Bett und  .

8 Dieser Mann ist ein Dieb. In diesem Moment   er ein Fahrrad.

9 Annika hat große Probleme. Aber ihr Freund   ihr nicht.

10 Ich möchte ein Glas Bier und eine Pizza Tonno. Und was   du?

3. Plattenspieler = pick – up (ala de ii pui discuri si canta)


4. der Hocker = taburet
5. Setze folgende Präpositionen ein! Für welchen Kasus steht jede Präposition? Bestimme den
Kasus und begründe! (1p.)

bis zu für mit ohne

Meine alte Groβmutter kann ……… ihre Brille fast nichts mehr sehen.
Karl, warum nimmst du dir immer so wenig Zeit ………. deine Kinder?
………. Frankfurt sin des noch etwa 100 Kilometer.
Möchtest du heute Abend ……… mir ins Kino gehen?
Meine Haare sind zu lang. Ich muss dringend …………. Frisör.

1. eher = früher
2. dampfen = a aburi (aici cu sensul de cafea din care ies aburi)