Sie sind auf Seite 1von 12

Meinl

European
Land
Investieren in Immobilien – aber mit Chancen in Zentral- und Osteuropa
Köpfchen
Der Osten holt auf. Wirtschaftskraft, Lebensstandard
Immobilieninvestments genießen traditionell einen und Einkommensniveau nähern sich in riesigen Schrit-
guten Ruf. Als eine der beliebtesten Möglichkeiten der ten dem Niveau Westeuropas an – und damit auch die
Kapitalveranlagung vereinen sie laufenden Mietertrag, Preise auf dem Immobilienmarkt.
Substanzwert und künftige Wertsteigerung. Damit ist
für Einkommen, Inflationsschutz und – nachhaltig – Meinl European Land investiert in Gewerbeimmobilien
Gewinne gesorgt. in 9 Ländern Zentral- und Osteuropas. Was erfolgreich
in Tschechien und Ungarn begann, findet seit 2004 in
Vorausgesetzt natürlich, dass in die „richtigen“ Objekte Polen, Russland, Rumänien, der Slowakei und seit 2005
investiert wird: Neben einem günstigen Kaufpreis in der Türkei und Lettland seine Fortsetzung. Derzeit be-
entscheiden auch langfristige Mietverträge über eine reitet Meinl European Land den Einstieg in die Ukraine
erfolgreiche Veranlagung. Denn auch Immobilien sind vor. Wer das Marktpotenzial früh nutzt, den belohnt der
immer nur so gut wie die Renditen, die sich mit ihnen Markt mit hohen Renditen.
erwirtschaften lassen.

Shoppingcenter-Fläche in m2
Beeindruckendes Aufholpotenzial pro 1.000 Einwohner

Verglichen mit Österreich steht in der Ukraine nicht


einmal ein Hundertstel der Shoppingcenter-Fläche in Norwegen 783,9
2
m pro 1.000 Einwohner zur Verfügung.
Österreich 267,3

Ungarn 89,1

Russland 12,4

Ukraine 2,4

Quelle: Cushman & Wakefield Healey & Baker


Tabelle entnommen von ICSC RESEARCH REVIEW, V.12, NO.1, 2005:
„European Shopping Centres – A Market Review“

Meinl European Land:


Je früher, umso besser
Was ist Meinl European Land? halten Unternehmensanteile. Die Meinl Bank Gruppe
war maßgeblich an der Gründung beteiligt und agiert
Meinl European Land notiert als eine der führenden heute an der Wiener Börse als Market-Maker für Meinl
Immobilienaktiengesellschaften seit November 2002 European Land.
im Amtlichen Handel, seit Januar 2006 im Fließhandel
der Wiener Börse. Ihren Aktionären bietet Meinl
European Land die Vorteile von Realbesitz verbunden Wachstum
mit jenen von Wertpapieren: sichere, langfristige An-
lagemöglichkeiten bei jederzeitiger Verfügbarkeit. Die Das Portfolio der Meinl European Land hat seit dem
Erträge werden reinvestiert und nicht ausgeschüttet. Börsegang vor mehr als 3 Jahren eine äußerst
Dadurch fällt für den Investor keine Kapitalertragssteuer dynamische Entwicklung erfahren. Die Gesellschaft
an. Werden die Aktien länger als ein Jahr im Depot ge- besitzt derzeit 148 operative Einzelhandelsimmobilien
halten, sind die Kursgewinne steuerfrei. (Schätzwert 1,1 Milliarden Euro) sowie 18 Ent-
wicklungsprojekte (Investitionsvolumen 1,5 Milliarden
Euro) in Zentral- und Osteuropa. Darüber hinaus befin-
Warum gibt es Meinl European Land? den sich weitere Immobilienprojekte im Gesamtwert
von über 2 Milliarden Euro in der Pipeline. Die Immobi-
Um am Wachstum im Osten Europas teilzunehmen. lien der Meinl European Land erwirtschaften attraktive,
Noch sind dort im europäischen Vergleich die Kauf- überdurchschnittliche Renditen von 9 bis 14 Prozent.
preise der Gewerbeimmobilien moderat und die
Mieten niedrig. Doch mit steigendem Einkommen und
Wohlstand der Konsumenten steigt auch das Interesse Entwicklung des Immobilienvermögens
internationaler Investoren und somit der Wert der
Euro
Handelsimmobilien. Meinl European Land ermöglicht 2.500.000.000
den Anlegern, durch Investitionen in solide und rendite-
2.000.000.000
starke Standorte von dieser Entwicklung zu profitieren.
1.500.000.000

Wem gehört Meinl European Land? 1.000.000.000

500.000.000
Meinl European Land befindet sich nahezu zur Gänze
0
in Streubesitz. Mehr als 50.000 Aktionäre in Österreich 2002 2003 2004 2005 Status Quo
inkl.
Commitments

lung
* ntwick

p.a.
We r te

11 %

* Durchschnittliche Wertentwicklung seit Erstnotiz. Stand: 30.6.2006


Die starken Mieter von
Meinl European Land

Einkaufszentrum in Ekaterinburg
Wer sind die Mieter von Meinl European
Land?

Meinl European Land hat mit großen europäischen


Einzelhandelsgesellschaften und einer Reihe von Rewe. Der deutsche Handelsriese steigerte im
Unternehmen aus anderen Branchen langfristige Miet- Geschäftsjahr 2005 seinen Umsatz nicht zuletzt dank
verträge abgeschlossen. eines 15-prozentigen Wachstums in Osteuropa auf
41,7 Milliarden Euro. Derzeit wird besonders das
Russland-Geschäft forciert, wo neu erworbene
Standorte unter der Marke Billa operieren.
Carrefour. Mit fast 10.400 Geschäften in 29 Staaten
ist Carrefour der größte Einzelhandelskonzern Europas
und der zweitgrößte weltweit. Der Konzern gilt als der
Erfinder des Hypermarkt-Konzepts und hat im Jahr Royal Ahold. Der niederländische Lebensmittelkon-
2005 fast 100 Milliarden Euro Umsatz erzielt. zern ist mit mehr als 400 Geschäften in Tschechien,
Polen und der Slowakei vertreten.

Erste Bank. Mit ihren Tochtergesellschaften Ceská


spoˇritelna und Slovenská sporitel’ˇna ist die österrei- Spar. Die weitgehend unabhängigen Spar-Organisa-
chische Bank der führende Finanzdienstleister in tionen sind bereits in Polen, Russland und der Ukraine
Mittel- und Osteuropa. tätig. Die Märkte in Ungarn und Tschechien werden
von Spar Österreich betrieben und erwirtschaften
einen Umsatz von 1,14 Milliarden Euro.

Metro. Das drittgrößte Handelsunternehmen der Welt


ist als einer der internationalsten Handelskonzerne in
30 Ländern präsent. Zu seinen Vertriebslinien zählen Tengelmann. Die Unternehmensgruppe mit ihren
etwa Real, Media Markt oder Saturn. Marken Plus, Obi, KIK und Zielpunkt erwirtschaftet fast
die Hälfte ihres Umsatzes von über 26 Milliarden Euro
im Ausland. Wichtigster Osteuropa-Markt ist Polen.
LET TLAND
● Riga

● Koszalin
● Tczew

Bialystok ●
● Pila ● Torun

● Plock
● Warschau
● Srem

POLEN ● Lublin

● Zamosc ● Kiew

● Liberec
● ● Usti nad Labem
Teplice
● Bytom
● Karlovy Vary ● Hradec Kralove
Swietochlowice ● ● ● Olkusz
Siemianowice Slaskie
UKRAINE
● Prag ● Pardubice Karvina ●
Ostrava ●
Frydek-Mistek ●
● Plzen
TSCHECHIEN
● Brno ● Zlin ● Zilina
● Ceske Budejovice
● Kosice

SLOWAKEI

Nyiregyhaza ●
ÖSTERREICH Debrecen ●
● Budapest
● Szombathely UNGARN
● Dunaujvaros
● Zalaegerszeg

● Kaposvar
RUMÄNIEN

● Bukarest

● Istanbul
● Ekaterinburg

● Ufa

● Kazan
● Niznij Novgorod

● Moskau

RUSSLAND

● Volgograd

● Rostov-na-Donu

Meinl European Land:


Investitionen machen sich
bezahlt

● Trabzon

TÜRKEI
Die Geheimnisse
erfolgreicher Veranlagung
in Immobilien
Aktives Portfoliomanagement bestehenden Immobilien zunehmend westeuropäi-
schem Niveau an. Andererseits sind Immobilien nach
Meinl European Land entscheidet sich erst nach einer westlichem Standard in diesen Märkten oft rar. Als
sorgfältigen Prüfung für den Erwerb von Objekten. Developer kann die Gesellschaft höhere Renditen
Lage, Größe und Ausstattung müssen stimmen. Aber erzielen und gleichzeitig die Qualitätsstandards fest-
auch die Mieter, die Infrastruktur und die Kaufkraft einer legen.
Region sowie die Entwicklungschancen werden einer
sorgfältigen Analyse unterzogen.
Vermietungsgrad

Aktive Mieter- und Hausverwaltung Leer stehende Flächen erzielen keine Einnahmen.
Meinl European Land schließt daher bereits in der Pro-
Meinl European Land verwaltet selbst alle ihre Objekte jektphase langfristige Mietverträge ab und sichert sich
– vom kleinen Supermarkt bis hin zum großen somit eine nahezu vollständige Auslastung vom Tag der
Einkaufscenter mit bis zu 100 Mietern – und betreibt Eröffnung an.
eigene Niederlassungen in allen Märkten. Insgesamt
beschäftigt die Gesellschaft in diesen Niederlassungen
mehr als 200 Mitarbeiter. So erkennen die Experten der Rendite
Meinl European Land frühzeitig etwaige zu behebende
Schwachstellen. Zudem sorgt die operative Beschäfti- Auch bei den Renditen kennt Meinl European Land
gung mit den Objekten dafür, dass die Mitarbeiter ihr keine Kompromisse. Sie müssen im Sinne des besten
Fachwissen in Immobilienwirtschaft um praktische Nutzens für den Anleger hoch sein und auf jeden Fall
Details ständig erweitern. Diese Expertise kommt deutlich über dem europäischen Marktdurchschnitt
natürlich auch bei der Auswahl neuer Objekte zum liegen – und das langfristig.
Tragen.

Leverage
Immobilienentwicklung
Durch intelligente Nutzung des so genannten Levera-
Meinl European Land konzentriert sich zunehmend auf ge-Effektes kann ein zusätzlicher Ertrag erzielt werden:
die eigene Entwicklung von Retail-Immobilien, die nach Ist Fremdkapital günstiger als die Mietrendite der
Fertigstellung in das Portfolio aufgenommen werden. Objekte, macht es Sinn, diese teilweise über Fremd-
Das macht doppelt Sinn, gerade in Osteuropa: kapital zu finanzieren. Meinl European Land strebt lang-
Einerseits nähern sich Kaufpreise und Renditen von fristig ein Fremd-/Eigenkapital-Verhältnis von 60:40 an.
Sicherheit. Langfristiger Substanzwert und stabile Einnahmen –
Immobilieninvestitionen, eine sichere Anlage in Zeiten stark schwan-
kender Aktienmärkte, hoher Steuern und niedriger Zinsen. Zusätzliche
Sicherheit durch breite geografische Streuung.

Ertrag. Mietrenditen von 9 – 14 % jährlich –


möglich durch den frühen Eintritt in Wachstumsmärkte. Zusätzliches
Wertsteigerungspotenzial durch Renditeanpassung an Westeuropa.

Liquidität. Tägliche Verfügbarkeit Ihres Geldes –


die Aktien von Meinl European Land notieren an der Wiener Börse mit
der Meinl Bank als Market-Maker. Regelmäßig eine der meist gehan-
delten Immobilienaktien.

Steuer. Steuerfreie Gewinne –


bereits nach einem Jahr können Kursgewinne aus Ihren Meinl
European Land-Aktien steuerfrei vereinnahmt werden.

Flexibilität. Sie haben die Wahl –


Einmalerlag ab 2.500,- Euro oder Sparplan ab 50,- Euro im Monat.
Ihren Einmalerlag können Sie sich auch als monatliche Privatpension
auszahlen lassen.

Meinl. Mehr als 150 Jahre Erfahrung & Unternehmenserfolg –


Meinl war schon 1862 in Tschechien und Ungarn präsent und hat 1990
wieder an diese Tradition angeschlossen. Davon profitieren auch Sie als
Meinl European Land-Aktionär.

Investment mit Wachstum


und Ertrag
Der Erfolg von Meinl European Land

Chart per 30. 6. 2006* T E C H N I S C H E D AT E N ***


Euro Gebühren
16,00

15,50
Abschlussgebühr 3,5 %
15,00
Depotgebühr bei Meinl Bank keine
14,50

14,00 Verkaufsspesen keine


13,50
Operative Zahlen
13,00

12,50 (operative Objekte & Entwicklungsprojekte)


12,00
Objektanzahl gesamt 166
11,50

11,00 Tschechien 102

06
02

03

03

04

04

05

05
Ungarn 26

ni
z

ni

ni

ni

z
De

De

De

De

Ju
Ju

Ju

Ju

Polen 19
Rumänien 1
Der Kurschart zeigt deutlich, wofür Meinl European Slowakei 2

Land steht. Seit der Erstnotiz an der Börse hat die Russland 12

Aktie ein Kursplus von 47,73 % erzielt. Besser kann Lettland 1


Türkei 3
man Erfolg nicht ausdrücken.
Nutzfläche rd. 1.500.000 m2
* Renditen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Mieterträge annualisiert rd. EUR 270 Mio.
Gewinne. Wesentliche Erhaltungskosten
werden vom Mieter getragen (triple net lease)
Durchschnittsmieten EUR 8/m2 p.M.
Vergleichswert Österreich EUR 9–10/m2 p.M.
Mieterstruktur Eckdaten
ISIN AT0000660659
Reuters MELV.VI
Bloomberg MEL AV
Sitz der Gesellschaft St. Helier, Jersey
Grundkapital EUR 900 Mio.**
Immobilienanlagen (inkl. Commitments) EUR 2,6 Mrd.
Liquide Mittel EUR 1,085 Mrd.
3% Debt/Equity Ratio 60/40
Rewe
Mietrendite erwartet 9–10 %

3 % Metro 77 % Sonstige
(u.a. Tengelmann, Ein dem Kapitalmarkt und Börse-
7 % Ahold H&M, Droxi, C&A, DM,
gesetz entsprechender Prospekt
Perekryostok, Reserve,
10 % Spar Technosila, ...) wurde ordnungsgemäß veröffent-
licht und liegt bei der Meinl Bank
AG, 1010 Wien, Bauernmarkt 2,

Die Mietpartner von Meinl European Land zählen inter- während der üblichen Geschäfts-
zeiten auf und steht auch unter
national zu den besten. Die Qualität der Mieterstruktur
www.meinlbank.com sowie www.meinlsuccess.com zum
besitzt einen beträchtlichen Einfluss auf die Entwicklung Download zur Verfügung. Die Veröffentlichung gemäß § 10
einer Immobilie. Abs. 2 Kapitalmarktgesetz im Amtsblatt der Wiener Zeitung
erfolgte im Februar 2006. Im Zusammenhang mit dem An-
gebot von Wertpapieren der Gesellschaft gelten lediglich
die Angaben im Kapitalmarktprospekt als verbindlich.
Die Investition unterliegt aufgrund der politischen, recht-
** Zzgl. 150 Mio. Partly Paid Shares, die dzt. nicht an der Börse lichen sowie wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu-
notieren. Bei voller Einzahlung der Partly Paid Shares würde sätzlichen Risiken, die nicht mit jenen Westeuropas ver-
sich die Kapitalisierung bereits auf rd. EUR 5,1 Mrd. belaufen gleichbar sind und bis zum Teil- oder Totalverlust des ein-
und das Grundkapital auf EUR 1,65 Mrd.. gesetzten Kapitals führen können.
*** Stand: 30.6.2006 Die Angaben dieses Verkaufsfolders sind unverbindlich.
Aktiengesellschaft Established in 1923

Meinl Success Finanz AG Meinl Bank AG


Jasomirgottstraße 6 Bauernmarkt 2
A-1010 Wien A-1010 Wien
Tel.: (+43) 1 531 88 321 Tel.: (+43) 1 531 88
Fax: (+43) 1 531 88 319 Fax: (+43) 1 531 88 460
office@meinlsuccess.com servicecenter@meinlbank.com
www.meinlsuccess.com www.meinlbank.com

07/2006