Sie sind auf Seite 1von 6

DevOps

Addendum 6.1 - Transition Plan


Version 1.1

zwischen
BMW AG („BMW“)
Bremer Straße 6
80788 München

und
[Auftragnehmer] („Auftragnehmer“)
[Straße]
[PLZ Ort]
DevOps
Addendum 6.1 - Transition Plan
Version 1.1

INHA LTSVERZEICHNIS

1 Management Summary................................................................................................................3

2 Transition Projekt.........................................................................................................................3
2.1 Zielsetzung..............................................................................................................................3
2.2 Umfang des Transition Projekts..............................................................................................3
2.3 Projektvorgehen und Methodik..............................................................................................3
2.4 Zeitplan inkl. Meilensteine......................................................................................................3
2.5 Wellenplanung........................................................................................................................3
2.6 Transition Projekt Plan............................................................................................................3
2.7 Transition Lieferkomponenten................................................................................................4
2.8 Aufwandsschätzung................................................................................................................4
2.9 Abhängigkeiten.......................................................................................................................5
2.10 Transition Rahmenbedingungen.............................................................................................5
2.11 Qualitätsmanagement.............................................................................................................6

Seite 2
Dieses Dokument beschreibt den Transition Plan des AUFTRAGNEHMERS. Sollten
Formulierungen dieses Dokument Regelungen aus Vertragsdokumente widersprechen oder
einschränken, dann sind diese in diesem Dokument angeführten Regelungen nicht gültig.
Annahmen für die Transition sind in Anlage 4.G und Beistellleistungen in der Anlage 2.3
vollumfänglich anzugeben.

1 MANAGEMENT SUMMARY
[Anmerkung: Fassen Sie den Scope, die wesentliche Ziele der Transition sowie das
Vorgehensmodell zur Erreichung dieser Ziele hier kurz zusammen.
Gehen Sie dabei auch auf die wesentlichen Herausforderungen und Abhängigkeiten im Rahmen
der Transition ein.]

2 TRANSITION PROJEKT

2.1 Zielsetzung
[Anmerkung: Beschreiben Sie hier detailliert die Ziele des Transition Projektes unter
Berücksichtigung der vertraglichen Grundlagen.]

2.2 Umfang des Transition Projekts


[Anmerkung: Beschreiben Sie hier detailliert den Umfang des Transition Projektes. Gehen Sie
dabei sowohl auf den inhaltlichen Scope als auch die Leistungstiefe (zu erbringende Services)
ein.]

2.3 Projektvorgehen und Methodik


[Anmerkung: Beschreiben Sie hier detailliert das Projektvorgehen und die verwendete
Transition Methodik basierend auf den vertraglichen Grundlagen. Verwenden Sie Schaubilder,
um komplexe Zusammenhänge zu verdeutlichen.]

2.4 Zeitplan inkl. Meilensteine


[Anmerkung: Ergänzen Sie hier den übergreifenden Transition Zeitplan inklusive aller
Meilensteine.]

2.5 Wellenplanung
[Anmerkung: Beschreiben Sie hier detailliert Aufbau und Schnitt der Wellen und die dafür
herangezogenen Kriterien. Stellen Sie dabei auch die besonderen Herausforderungen pro Welle
dar. Zeigen Sie auf, inwiefern besonderen Anforderungen (Berücksichtigung von Release-
Wechseln, Stichtagsabhängigkeiten, Technologien, Kritikalität) Rechnung getragen wurde.

2.6 Transition Projekt Plan


[Anmerkung: Fügen Sie hier einen detaillierten Transition Projekt Plan ein.
Dieser soll folgende Aspekte beinhalten:
 alle spezifischen Transition Tasks, Aktivitäten und Meilensteine sowie deren
Abhängigkeiten,
 Zuordnung der Verantwortlichkeiten für alle Aktivitäten und Tasks,

Seite 3
 Abbildung der geplanten Wellen,
 Darstellung der anfallenden Aufwände pro Task und Phase,
 Darstellung des kritischen Pfads.]

2.7 Transition Lieferkomponenten

Beschreibung Datum Abnahmekriterien Meilenstein Kritisch Kommentar

[Anmerkung: [Anmerkung: Ja / Nein Kommentar


Beschreiben Sie Beschreiben Sie hier
hier die die Abnahmekriterien
Lieferkomponente der
n der Transition.] Lieferkomponente.]

2.8 Aufwandsschätzung
[Anmerkung: Geben Sie hier die geschätzten, konsolidierten Aufwände Teilleistung für alle
geplanten Transition Aktivitäten an. Die Summe muss mit den jeweiligen Einzelaufwänden aus
dem Transition Projekt Plan übereinstimmen.]
Geschätzter Gesamtaufwand Auftragnehmer

Teilleistung Aktivitäten PT
[8 Std.]

Leistungsbeschreibung

Geschätzter Gesamtaufwand BMW

Teilleistung Aktivitäten PT
[8 Std.]

Leistungsbeschreibung

Seite 4
Geschätzter Gesamtaufwand bestehender Auftragnehmer

Teilleistung Aktivitäten PT
[8 Std.]

Leistungsbeschreibung

2.9 Abhängigkeiten
[Anmerkung: Beschreiben Sie hier detailliert alle Abhängigkeiten, die für den Erfolg der
Transition relevant sind. Berücksichtigen Sie dabei sowohl Abhängigkeiten innerhalb des
Transition Programms als auch externe Abhängigkeiten.]

Abhängigkeit Beschreibung Auswirkung Steuerbarkeit

[Anmerkung: [Anmerkung: [Anmerkung: [Ja / Nein.]


Benennen Sie hier die Beschreiben Sie die Beschreiben Sie die
Abhängigkeiten Abhängigkeiten näher.] Auswirkungen auf die
Transition.]

2.10 Transition Rahmenbedingungen


[Anmerkung: Beschreiben Sie hier detailliert Ihre Vorgehensweise zu folgenden im Rahmen der
Transition relevanten Aspekten:
 eine Beschreibung des Dokumentationsmanagement Prozesses
 Prozesse und Verantwortlichkeiten des Auftragnehmers zu IT Security, IT Service
Continuity Management, Recovery und Notfall-Plan Aktivitäten (IT Service Continuity
Plan inkl. Disaster Recovery Plan) sowie die Sicherstellung der bisherigen Sicherheits-
Niveaus beim Verantwortungsübergang während der Transition,
 eine Beschreibung der Software und Tools, die der Auftragnehmer bei der Überführung
der Services einsetzt, einschließlich der Transition und Transformation von Daten,
 eine Beschreibung, wie der Zugriff auf Infrastruktur, Systeme und Informationen von
BMW auf autorisiertes Personal des Auftragnehmers beschränkt wird,
 eine Beschreibung, wie die vereinbarten physischen Sicherheitsmaßnahmen vom
Auftragnehmer implementiert werden,

Seite 5
 eine Beschreibung, wie mit nicht-ausreichend dokumentierten Systemen inkl.
Betriebsdokumentation umgegangen wird,
 die Räumlichkeiten, welche seitens des Auftragnehmers bereitgestellt werden
(aufgeschlüsselt nach Lokationen).]

2.11 Qualitätsmanagement
[Anmerkung: Beschreiben Sie hier die Qualitätsmanagement Vorgehensweise sowie die
Qualitätsstandards, die im Rahmen der Transition Anwendung finden. Darüber hinaus
beschreiben Sie kurz den geplanten Review-Prozess, der Aktualität und Korrektheit des
Transition Plans sicherstellt.]

Seite 6