Sie sind auf Seite 1von 438

Die neue Front

Arthur Moeller van


den Bruck, Max
Hildebert Boehm
Digitized by Google
Die Heue $ront

Digitized by Google
3)te Qteue gront

herausgegeben
oon

Arthur UToeller pan 6en Bmdi


Qeinrtd) t>on ©leiten
Ittajr Qüöebert Boefjm

/
De t lag <5ebrü&»t paetel (Dr. fceorg paeUl), Berlin W 35
1922.

Digitized by Google
fWe Redete, oorn^mli^ öos t>et überfe|ung in fremöe Spraken,
oorbeljalten.

Copyright 1922 by (Bebrütiet Paetel


(Dr. (Beorg paetel), Berlin.

DruA oon t)offrnann & Reibet, dförlifc.


I
f

i'

1648 unö 1918


Don

niarttn Spatjn

Die (Erinnerung unteres Dolkes kebrt im Hngeftcbte öer gegenmärtigen not


unmiakürltcb ju öer 3eit öes Dreiktgjäbrtgen Krieges unö feines ffircbterticben
Gnöes 3urfi(6. Sicberltcb. mar Öie 3erftörung öer beutfcben Arbeit unö öie Der-
niebtung oon IDerten beutfeber Kultur im 3abre 1648 febr oiel öeutlidjer als beute.
Deutfc&fonb mar beinahe öen gan3en Krieg binbureb öas Kampffelö fremöer druppen
gemefen. (Ein oofles IJlenfcbenalter binbureb. Ratten öie (Trümmer fieb gebäuft. Die
(Technik öes mirtfebaftlicben unö öiefenige öes ftaatlidjen Cebens mar roeit meniger
entmi&elt, als fie es beute ift, unö fie mar baber aueb meniger miöerftanösfäbig.
(Es konnte nidjt anöers fein, als baft öie Dermüftung einen Raum noeb 3U fiber-
btetenöen Umfang angenommen tjatte. Aber menn audj öer äufcere Anblick unferes

Daterlanöes unö öas (Elenö feiner Beoölkerung um ein Dielfacbes febtimmer. mar,

^ j
als einftmeiten öer Anblick ift, öen uns öie (Eegenmart bietet, fo eröffnete öennodj
öas Jabr 1648 unter öem entfdjeiöenöen (Befiebtspunkte eine günftigere Husficbt auf
IDieöeraufbau.
IDir febauen beute öie 3ukunft fo uerjagt an, roeil immer noeb öas CBefcblecbt
uon 1888 unfer Dafein beberrfebt — öiefes (Befcblecbt, Öem ein Bismarck öen Boöen
bereitet t)atte. öas aber öen Krieg meöcr 3U oerbinbern noeb ibn 3U fübren oer-
modjte. Üiefes (Befcblecbt uon 1888 muröe fogar öur$ öen Derluft öes Krieges in

feinem Sclbftoer trauen ntebt im geringften beirrt. (Es fuebte nadj 1919 melter-
3uleben unö oor3uberrfcben, als ob in öen Dafeinsbeöingungen unferes Daterlanöes
fieb gai nichts oerSnbert babe. (Es brachte über fieb, auet) noeb öen Stieben su unter-
3eicbnen, unö breitet fieb nun über unfer gan3es öffentliches Ceben aus, öeffen tlufc-

nieker es naebgerabe in ädern unö jeöem gemoröen ift. Bis öabin maren es unter
oer Sfitjrung eines ülonarcben noeb öie oerbältnismäftig begabteren unö oor allem
öie reineren Dlenfcben öiefes (tefajtecbtes, öie über unferem Scblckfale matteten.
{ 3ekt ift öer Durcbfcbnttt 3ur UTacbt gelangt, unö öie Deröerbten baben öas ©ort.
Das ift öas Dersmetfelte.
Der ©eltkrieg bat nur fünf Jabre geöauert. Jnfolgeöeffen fiberlebt ibn öiefes
(Befcblecbt oon 1888, öas uns oor öem IDeltkriege niebt 3U bemabren, öas aber auet)

nlcbt, als er einmal ausgebrochen mar, öen Sieg 3U erringen oerftanö. Der Drelfeig-
jäbrige Krieg öagegen trug öas ganje (Befcblecbt oon 1618 mit fieb 3U (Brabe, unter
öem er begonnen b,atte. Bis öer Dretkigjäbrige Krieg 3U dnöe ging, mar öiefe

I Ott acut 7xont 1

Digitized by Google
Dlartin Suabn

Generation oerftorben, unb ein anberes, ein junges (Befdjlecht, öas roäljrenb bei
grofeen Prüfung emporgemachfen, in Hot gereift unb geftab.lt mar, bie (Beneratton
oon 1648, nalim bie Senkung bes £ebens, bes Staates mie ber (Befenfcbaft. bes
geiftigen roie bes mirifäjaftlidjen Seins in bie flänbe, fobalb einmal bie (Blocken öie
Kunbe oon bem Uriebensfcbluk in bas aufatmenbe Canb trugen.
Don bem (Befcblechte oon 1618 lebte bamals nur noch ber Kurfürft STarimilian
oon Bauern. (Er mar bie gejdjIoHenfte, bie feftefte unb tüdjtigfte (Beftalt unter ben

beutfcb.cn dürften oon 1618. Aber auch Maximilian oon Bauern griff nach bem
7riebensfcb.luffe in ben Cauf ber Dinge nicr)t ein. Die Dorfebung fallen ihn nur auf-
gefpart 3u b.aben, bamit er ben oölligen Hieberbrucb. ber Politik feines <Befd|led}tes
noch erkennen unb fich über iljn Rcdjenfdjaft geben konnte. Das neue <Eefd)Ied}t

bagegen, bas ber EDeftfäliidje triebe im Bejifce ber Staats-, IDittfcbafts- unb Kultur-
fübrung antraf, mar eine Jugenb oon geprüfter feelifdjer unb leiblicher Kraft. Diefes

(Befcblecht mar bereit, bas Ringen um ben IDieberaufbau auf3unchmen, unb wenn
mir b.eute 3urückblicken, bann fehen mir, meld} eine erftaunlia?e barocke Sülle bes
Ceberts es alsbalb entmickelt hat.

Beim Ausbruch bes Dreißigjährigen Krieges hotte es ber Ilation an Führern


gerabe fo gefehlt, roie fie ihr beim Ausbruch bes Weltkrieges 3U unferm Derfjängnts

fehlen fönten. Aber als bie gro&e Prüfung ber breikig Dahre enbigte, maren öie
Führer ba: fie hatten bie Möglichkeit, unb ergriffen biefe TTIöglichkeit, fofort ihren
IDiHen su bemeijen unb ihre Begabungen 3eigen 3U laffen, mas fie oermochten. Der
(Broke Kurfürft mar 1648 ein Mann oon 28 Jahren. Unb er ift nur ein Beifpiel
für bie oielen jungen Männer, bie mir bamals im politifcben, im geiftigen unb im
roirtfctjaftltchen Ceben aufftehen fehen. Die Mafien maren erfdjöpft oom Kriege,
heute mie bamals, unb fie maren ebenfo geneigt, bamals mie beute, ihrer Arbeits-
unluft, ihrem tDunfdje nach (Benuk, ihren im Kriege entarteten (trieben nadtfugeben.
Die jugenblichen Führer jeboch bönbigten bie Menfcben oon 1648. Das mürbe für
Deutfchlanb bamals entfdjeibenb. IDelch ein Unterfchieb ift boch 3tnifcfjen ber leiben-
fchaftlichen Qingabe, bie ber (Broke Kurfürft unb feine Mitarbeiter an bie tlot-
menbigkeiten ftaatlicher ober miliiärifcber Organifation bes jungen branbenburg-
preukifeben Staatsmefens lebten, unb 3mifchen bem Sqbaritentum, bas fich feilte in
ber preuktfdjen Qauptftabt breitmacht! So gibt es otelletcbt nur fcines, bas uns
heute in ber (Tiefe beunruhigen kann: unb bas ift biefer Unterfchieb ber UTenfchen
nach 1648 unb berer nach 1918!
AHem Anfcheine nach sollte audj uns aus ber (Bröke, ber Cetbenfcbaft, ben <Er-

lebnifien bes Weltkrieges ein neues fcefchlecbt heranreifen, bas als ein ftarkes <5e-

fchlecht bie Fähigkeiten in fich 6irgt, mieber gut 3U machen, mas bas fchmächltcbe
(Befehlest oon 1888 gefehlt hotte. Qeute aber fteht biefes (befehlest in (Befahr,
burch ben trieben, ber kein triebe ift, aus feiner Aufmärtsentmidtlung mieber
hinaus3ugleiten unb 3U einer Cebensmctfe 3urück3ukehren, in ber es feine ftttlidjc

Spannkraft nicht mehr gefeftigt erhalten kann. (Es broht, bafj ber Blick für ein un-
gefjeuerftes IDeItgejd?ehcn btefem Qjefdjledjte mieber oerloren geht ben es ©orbem

Digitized by Google
1648 unö 1918

tm 5euerfd)cin öer Sdjladjten unö öurd) öie flusöefmung öes Kampffelöes geroann,
öas unfre 3ugenö oon öer Marne unö öer flanöri{d)cn Küfte ober oon öen (5c-

roäffern um Jrlanö unö öie britifdjen Dnfeln fjer bis nad) öem 3innifd)en ITleerbufen,
öem Kaubafus, bis Bogöaö oöet jum Suejuanal Ijinffifpcte. EDenn öiefe 3ugenö
öen Derfud) mad)t, trofc öet 3urüdiDerfefcung auf eine nicörigere Cebensebene öie
im Kampfe crroorbene 5äb.igheit 3ur 3üi)rerfd)aft nunmehr 3u entroicbeln unö in
fld) 3U burd)bilben, öann ficht fie fid) fofort oor öet UnmöglidjReit, wirken 3u
Rönnen, öann finöet fie öie piäfce befefet, auf öie fie felber gehörte, unö fie fie^t fid)

cot öet Husfidjt, getaöe roegen ihrer gehärteten Hrt im roidbtigften 3ettpunkt aüs-
gefdjaltet 3U bleiben unö fid) auf IDatten einfteüen 3U mfiffen. tlidjts abet ift

fdjmerer füt eine 3ugenö 3U~ertragcn, als unnüfe unö tatlos umhequfifcen unö gegen
öie ftärmenöe ITatur aQer Dugenö geöulöig su Marren. Don ibr roirö oerlangt, öafe

fie fid) feelifd) gefunö erhält, öafj fie t>art bleibt, fo b,art, roie fie aus öem Kriege
hervorging, unö öafe fie fid) öiefe Qärte öurd) 3ab,re hinöurd) beroabrt, obne 3U roiffen,

mann öie Stunöe fdjlägt, in öer man fie rufen roirö. Dier Jahre öes Sroüfcengraben-
Iebens an öer Uront b.at öiefe Jugenö hinter fid) — unö fegt foU eine, (Eott allein
roeifj wie lange 3eit folgen, in öer fie in öer t)eimat ftill liegen rnufe, oljne b.elfen
3U können.
3roifdjen öem <Befd)led)t oon 1888, öem <5efd)led)t, öas in ooller Jugenöferaft
in öen Krieg b.tnaus3og, lebt immer nod) ein <Eejd}led)t, öas mit öer 3ahrl)unbert-
menbe ins Blannesalter trat. (Es b.atte bisher öas oerhängnisoolle Cos, oor öem
Kriege nod) 3U jung 3ur flblöfung öes vorausgegangenen <Bcfd)led)tes, unö im Kriege
fdjon 3U alt 3um Kampfe in erfter Reibe 3U fein. (Es mufe fid) beute öamit abfinöen,
bafc ibm oerfagt ift, felber öen entfdjeibenöen Utanöcl in öer (Entroidttung öer tlation
b.erbet3uffib.ren. Cangfam roirö öiefes mittlere <Befd)led)t fid) öer t)auptfd)roäd)e be-

müht, öurd) öie es als ein <Befd)led)t öes Überganges geaenn3eidfmet ift, öer 3roie-
fpältigbeit feines (Empfinöens, öas öie einen mit öer unter uns meiterlebenöen (Bene-

ration oon 1888 geb.cn, öie anöeren öagegen öem nadjfolgenbcn <Befd)led)te unroiH-
Rfirlidj fid) 3uroenöen lögt. Den lefcteren ift 3U einer £eiftung öer tDeg nod) offen
geblieben. Sie können öem jungen fl5efd)led)te Reifen, ihm ihre (Erfahrung, ib.te

grö&ere Ruhe, ihre reifere IJIännlidjkeit 3ugute Bommen laffen, können öa3U bei-

tragen, öafe öer Augenblick näher herbeiriiefet, in öem einmal öod) öie Hungen öie

Elten erjefcen roeröen, unö fo audj oon ihrer Seite öie Selbftauflöfung befd)leuntgen,
roorin öas <Bcftt)lccf)t oon 1888 trofe feiner Aufblähung unoerfcennbar begriffen ift.

Die Uab.r3eb.ntc narfj öem Dreißigjährigen Kriege lehren uns, bafe Rein nod) jo
fdjroerer Derluft an äußeren (tütern ein gefunöes DolR tööltd) 3U treffen oermag.
HHrö es 3ur regten Stunöe roieöcr jung unö finöet es feine 3ugenöführcr, fo nimmt
es öie ihm gebfihrenbe Stelle unter öen Dölbern eines dages geroiß roieöcr ein. 1648
lag öie öeutfdje Hation in einer öem doöe fdjon gleiten ®b.nmad)t. Der äußere
Hicöecbrud), öie 3erfifimmclung, öie Sdjanöung öes nationalen Ccbens mar fo groß,

öafe unfer DolR Raum nod) 3U öen £ebensäu|erungen imftanöe mar, öurd) öie Dölker
3um ausörudt 3U bringen pflegen, roas in tb.nen inroenöig lebt. Die öeutfd)e Spraye

1 3
Ulartin Spatjn

ronr fo Detroit, bafc Didjtung unb flügemeinbilbung ein Üaljrlfunbert brausten, um


fie urieber bekommen. Oos gefeUfdmftlidje Ceben not nur burd)
in bie (Bemalt 3U
nadjaijmung frember Kloben unb frember Sitten mieber notbürftig in 3ud)t 3U
bringen, fludf Staat unb EDirtfdmft konnten 3unäd)ft nur in ben einfadjften formen
unb in ben bletnften Kreifen mieber b.erge|tellt ©erben. Oer gebanfeenreidje unb
fdjroungoolle Hnlauf 3ur (Erneuerung bes Reimes felber, ber gleid) nad) 1648 unter-
nommen rourbe, blieb bem 3iele nod) fern, aber ber unoerbraudjte Strom feelifd)en
Cebens Durebbrudi unb Ausbruch in ber Ifluflb. töertjarb Sd}ü|
fdjaffte fid) feinen
trat in bem augenblidte Ijeroor, als bie geiftige Kulturnot ber Ration ben r)öb.e-
punbt erreichte, unb ein UTenfd)enaIter fpäter gelangte fdjon Dofjann Sebaftian Bad)
3um oollen Staffen. Die 7oIge ber groften Bleifter lieg bann nidjt meb.r ab bis 3U
r)aubn, ETlojart unb Beetfyooen unb nod) bis 3U EDagner. Die mufibalifd)e (Ee-
ftaltungskraft oerminberte fid) erft Bieber, als fidj bie Schaffenskraft ber Ration
audj auf ben übrigen unb bis baljin nidjt oernadjläffigten, aber immer noä) 3urfitfc-

gebliebenen Cebensgebieten mieber IjergefteUt fyatte — nadjbem ftd) an ber fJDenbe


bes 18. 3um 19. Üaljrfronberts (Boet^e unb Sdjiller, Kant unb r)egel, doerres unb
Ranbe, Rooalis unb (lidjenborff erhoben Ratten, nad)bem bie Befreiungskriege be-

ftanben waren unb nadjbem bureb. Btsmardt bie beutfdje Staatsbilbung enblitb. 3U
neuer, reifer unb eigenartiger Jorm gebraut roorben mar unb bas roirtfd)aftlid)e
£eben bie Ceiftung anberer Dölber meit überflügelt batte.
l)eute gilt es, ber Ration, ba fie abermals in dlenb ftür3te, aud} 3ur EDteber-
Ijolung einer anbeten unb bodj älmlidjen inneren (Erneuerung 3U oerb.elfen. (Blüdtt

es uns, mieber Sülpung in bas Ceben ber Ratton b,inein jubringen, mieber Kraft an
bie Stelle ber Sdjroädje, mieber ben IDillen oon Cbarabteren an bie Stelle eines blofc

3um R&fonnement fähigen Intellekts ber Untellebtuellen, ein fcb.0pferifdb.es (Drgani-


fationsoermögen an bie Stelle bloft oerroaltenber unb orbnenber (Tätigkeit 3U fefcen,

fo bann bie (Erhebung bem Rieberbrud) oon 1918 ebenfogut folgen, roie fie im Jaljre
1648 folgte, dntfdjeibenb mirb fein, ob fid) bas defdflcdjt oon 1914 fo im Urteben
beroäbrt, roie es im Kriege beroätjrte. IDenn es fid) frifd) unb unoerfetjrt erhält,
fid)

bann mirb es in bem Augenblicke, in bem es fid) nad) einer 3elt ber Dorbereitung
mieber 3um Sturm erbebt, geroift bie Bafjn frei finben. Ulit bem Cefeten bes (Be-
fdjledfts oon 1888 mirb es febjc fd)neQ fertig roerben. IDer aus bem (Befd)ledjte ber
3af)rf)unbertroenbe Blut in fid; unb ben Blieb nad) oorroärts b.at, ber mirb su biefer
3ugenb ftelpn, bie allein ben unenblidjen Sdjafc fittlirfjet EDerte bemab.rt frat, ben bie
unermeßliche unb unoergleidjlidje r)ingabe ber gefamten Ration im EDeltbriege oor
bem plöfelidjen Rieberbrud) b.fiufte. Bis bab.in müffen alle, bie ben Krieg fiber-
lebten, benen, bie ber Rafen bedtt, bie (Treue balten — bie (Treue einer fittittben

Selbftbefarrfdjung, einer täglidien Pflichterfüllung unb pcrfönlid)en Bereitfdjaft, bie

taufenbiäb.rige (Bermanentrcue, bie oon Dolb unb Daterlanb nidjt lägt, bis nad? allen

Einwiegen unb Krümmungen, nad) allen Stür3en unb Ceiben eine Qöbe erreicht ift,

auf ber abermals bas Dafein unferer Ration feiner Beftimmung gemäfe reldjer
fid)

unb befeelter als bas jeber anberen Ration 3U ooüenben oermag.

Digitized by Google
flu Oberalismus gef)en 6te üölfcer 3ugrunöe

Don

ITToeller ©an öen Bruch

DJenn id) oon liberalen Dbeen reben böre, fo oenounbere i* miö)


immer, roie bie ttTcnfdjen fidb. gerne mit leeren CDortfdjäUcn t)irtl)cilten.
Sine Dbee öarf nidtf liberal fein. Kräftig fei fie, tfidjtig, in ]id} felbft
nbacldjloflen, bamit fie bei; göttlichen Huftrag, probufetio ju fein, er-
füüc. Q> oe t b, e.

über bem Canöe liegt öer Deröadit, öag an öer Hation etn Betrug oerübt
morben ift.
(Es ift nldjt nur öer Betrug oon DerfatUes. (Er ift am Gage. Die 440 Brtibel
oes Urieöensoertrages fjaben aus öen 14 punfeten bes Sriebensftifters fein unter-
lieg eltes Dokument gemaajt.
Der Betrug, ber gefdraf), tft oielmebr fo alt rote öer ültfebraud}, 6er mit einer
3beologie getrieben mürbe, öie in öer Politik mit Jöeen arbeitete, um Jntereflen 3U
magren. Diefer Hliftbraucb. gemattete unfern (Eegnern, fid{ ibren Dorteil ntdjt beffer
3u fidlem, als wenn fie bas beutf$e Dolb mit möglicbjt boben Begriffen öaljin

brauten, bag es um bes Uriebens mitten ben Krieg oergaft, beoor er oon if?m ge-
wonnen mar — unö cm beften, roenn Deutfaje fieb, fanöen, bie oon Urnen bafjin ge-
braut merben konnten, öafj fie Uns mit öiefen Begriffen oerfübrten. (Db mir an öie

Betruger öenben, oöer an öie Betrogenen, unö ob mir unter öiefen öann micöer öie-
jenigen berausfteflen, bie im eigenen Canöe als öie betrogenen Betrüger öes oon
Urnen gegängelten Dolbes gemirbt baben: immer ftoften mir auf eine gan3 beftimmte
anfdjauungsroelt, öie (BrunöfÖ^e 3U benufcen pflegt, um ein CBcfdjäft 3U macfjen.

Der Unterfd)ieb ift nur öer, öaft unfere (Eegner oerftanöen, Jidj in ibrer fln-
Idjauundjsroelt 3U ibrem tlugen 3U bemegen, mäbrenö mir Urnen öen (Befallen taten,
ibjien in öiefe ßnfdjauungsroelt 3U unferem Sdjaöen 3U folgen. Die änfdrauungsmett
ift bie eine unö gleicbe. Die OTerbmale beeren überall mieöer. (Es finö öie 3eid)en

einer geiftigen Hnftecbung, öeren dräger fieb, burd) eine eigentümlicbe Unempfinö(id>
beit 3u fajü|en pflegen, mäbrenö fie öie Befallenen oöttig sugrunöe ridjtet. (Es ift

bie 3erfe|enöe anfctjauungsmelt eines Ciberalismus, ber Huflöfung bringt, ber eine
moralifdje (Erbranbung öer politifdjen Dölber oerbreitet unö in öem (Braöe, mie er
leine Qerrfcbaft in einem Dolbe antritt, öen Charakter besfelben oeröirbt.
IDir bürfen uns öiefen Ciberalismus freilief} nicfjt fo oorftetten, als ob er an
«ine beftimmte Partei gebunöen fei. (Er bat nur feinen Husgang oon öerjenigen

Digitized by Google
OToeHer Dan ben Bruck

gemeineuropäilchen Partei genommen, bie ibm ben tlarnen gegeben bat. aber er
hat in ber IJolge auf alle Parteien bjnübergeroirkt, bat öie Stnbeutigkett ber ur-
fprünglichen parteiftellung uerroifcht, hat ein 3roeibeutiges, ein 3roeifelbaftes, ein
liberal angefeuajtes Clement hineingetragen — unb märe es nur, öafe er bie be-
kannte (Beftalt bes gefebäftigen Parteiführers Jcbuf, ber feine Berufung nicht mehr
oon unbeugfamen Über3eugungen empfängt, bie er burdjfefct, fonbern feine Aufgabe
in einer glatten Dermittlung ficht, bie mit fich reben läfjt.

Oer Ciberalismus ift bie Freiheit, Reine (Befinnung 3U haben, unb gleidjroohl 3U
behaupten, ba& eben bies (Befinnung fei.

II

Rls ber IDeltkrieg ausbrach, lief berRuf burdj bie 3eilen ber 3eitungen bes
DJeftens: „la libertö est en jeu!" Damit rourbe eine IDeltmeinung irregeführt
Die befonbere Sache mürbe 3U einer allgemeinen erhoben. Sie mar legt roeltanfcbau-
ungsmäfeig begrünbet. Sie hatte ihren tlimbus. aber gar nicht um Sreibett mar
es unferen (Eegnern 3U tun, fonbern um Macht. IDenn man roeltanfcbauungsmäfeig
nachgeprüft hätte, bann mürbe man bie merkroürbige (Entbeckung gemalt haben,
baß bie politifdp Freiheit, bie ber Ciberalismus mit bemokratifeber Begrünbung
forbert, in liberalen Cänbern gar nicht bem Dolke uorbetralten ift, bas uielmehr be-
uormunbet bleibt, fonbern einer gemiffen (Befettfchaft, meldte bmfdjt. EDas biefe

(BefeUfchaft unter Freiheit uerfteht, bas tft 3unäd}ft ber Spielraum ber HTacben-

f (haften, ben ihre Blitglieber brauchen, um in fte überhaupt htnein3ukommen; bas


ift fobann ber Spielraum bes Parlamentarismus, ber ihnen ihre Ulacfjtftctlung

fiebert, inbem er fie oerfaffungsmäfetg rechtfertigt; unb bas ift fäjlie&ltä) ber Spiel-

raum einer möglidjft unbeauffldjtigten Beroegungsfreiheit, bie ihnen btater biefer


Sdjeinroanb einer Dolksoertrcterfcbaft geftattet, im Derbälinis 3um eigenen Dolke
roie 3U anbern Dölkern ben Ilufeen ber tlukniefeer 3U betreiben. Ulan rnufc nur hinter
bas Scheingefecht ber Begriffe Kommen, bas ber Ciberalismus oorfübrt, roenn er fid)

auf Freiheit beruft! (Er benu|te febon ben Busbruch bes Weltkrieges 3U etner
Spiegelfechterei. Das mar ber erfte Betrug.
Bis unfere (Begner ben IDiberftanb ntcht 3U brechen uermochten, ben mir bem
Bnfturme ber IDaffen entgegenfefcten, gingen fie aus ihren bemagogifchen Hinter-
halten ba3U über, bas beutfehe Dolk felbjt 3U Berlocken. Ulan bebiente fid) ba3U oor
allem bes Jortfäjrittsbegriffes, ber fo gerne mit bem 3reibettsbegriffe oermengt
mirb. OTan hatte 3roar, roenn man bie Dölker auf ben Grfolg ihrer arbeit hin oer-
glidj, einen augenfebetn ber Cänber gegen fid), ber fehr für Deutfdjlanb fprad) unb
für ben IDeften befcbämenb genug mar. aber roenn man fid) auf ben parlamen-
tarifdjen Stanbpunkt fteüte, bann lieg fid) sur Ilot eine innenpolitifche Rückft&nbig-

kelt behaupten. Unb fo oerfidjerte man bem beutfehen Dolke immer roieber, bafc es ben
Druck einer Staatsauffaffung bulbe, ber es bis bahin 3U feinem Schaben belaftet habe.
Ulan konnte nun einmal nicht fagen: auch 3 U feinem Ökonomiken Schaben, aifo
fchob man pa3ififtifche (Bcflchtspunkte oor, bie man fehr geflickt unb jebenfatls

Digitized by Google
an Ciberalismus geben öie Dölber 3ugrunöe

rolrbungsooKer, als öas öeutfdje Dolb einfichtsooQ mar, in einen 3ufammenbang


mit öen (Brünben brachte, bie ihm öas IDo^lmoflen ber anbern Rationen mit bem
(Enbergebnis ent3ogen Ratten, bafj fie fid) alle gegen biefen (Einen oerbanben. ÜTan
oerquicbte fie mit innenpolitischen Derhältniffen, in bie man fid) 3U aufeenpolitijcfjen
3roecben einmiete, mit fragen ber beutfcben Derfaffung unö gar bes preufjifd)en
roab,Ited)tes. Dlan hatte ein 3U fchlecfjtes (Bemiflen, um fid} anbers als 3unäd)ft nod)
fehr oorficbtig auf eine ausfpradje übet bie <Entftebungsgefd)ichte öes EDeltbrteges
ein3ulaf|en. Ulan fiberbrfiate öie urfäd)lid)e (Eatfad)e öet (Etnbrcifungspoütib mit
öet beiläufigen unö anläfclichen datfaaje öet etften Kriegserblärung. Unö man
fcbmieg ficfj nad) tnögltcbbeit aus, menn an öie ttatfacbe öet etften Blobiltfierung er-

innett rourbe, mit öet, rote man roufete, öet rufftfcfie Derbünbete belaftet mar. Ulan
aratöe öafüt um fo beteötet, menn man auf
Dauet öes Ktieges 3U fprecben bam,
öie
öie in Deutfcbtonb am fd)merften empfunöen metöen mufcte, auf öie (Brünbe, öie ein

Kriegsjahr auf öas anöete folgen liegen unö öas (Enbe ins Unabfehbare hinaus-
fdjoben. Unö man erreichte bjet öie entfdjeibenbe, öie 3unäd)ft betötenöe unö öann un-
aufbaltfam uetuüttenöe HHrbung mit öem IDotte, öas als eine feierliche Botjchaft

aus öem IDeiften r)aufe 3U uns gelangte: „(Es muß ein triebe ohne Sieg gefchloflcn
roeröen." Das ©Ott fiel in eine tlation, öie öen Krieg nidjt geroottt hatte unö öie nid)t
mufttc, um mas es in ihm fiit ibrc 3ubunft eigentlich ging, mitten im Kriege oet-
uneinigte ftd) öiefe Ilation übet ihre Ktiegs3iele, öie fid) für fie etft aus feinem Der-
laufe ergaben, roätjrenö unfete (Segnet öie ihren in öet Stille betrieben unö immet
als eine Selbftoerftänblichbeit behanbelten. So oerriet öiefe Ilation bei feöet Gelegen-
heit, mie unootbeteitet fie öod) auf öiefen Krieg gemefen mat, öen man ifyt als Scbulb
anfing — unö nun plöfclid) oot einer ITlögltdjheit, mieöet 3U öem trieben 3U
fab. fid)

gelangen, in öem fie fid) ootöem fo mohl befanö. Das IDott oom „Stieben ohne
Sieg", öas fo übetaus annehmbat klang, fiel niebt nut mit üot Ceiben unö Qäufung
öet (Dpfet 3ufammen, öie öas Dolb bis öahin in füllet Pflicht unö grober Stanö-
haftiglieit auf fid> genommen hotte, fonöetn aud) mit einet angebotenen Gutgläubig-
keit, öie unfete OTenfd)en alles befolgen lögt, roas ihm oon toten (Bänglern, unö nun
etft oom Huslanoe het, als öas Dernünfttge empfohlen mitö, aud) menn es öas Un-

oemfinftige ift. Besam nid)t öiefer finnlofe Krieg einen nachträglichen Sinn, menn
getaöe (Et 3U einet Detföfmung öet Dölber führte, öie jeöem Dolfte öas Seine gibt
oöet gab unö feöenfaüs nicht nahm? 3n öiefet Gutgläubigkeit, mit öet fid) 3unäd)jt
Oer beutfd?e Demokratismus blofjgeftellt hatte, in öem fid) alle fdjruäcrjlich Sd)roanben-
oen, alle liberalen (Elemente öes Dolbes 3ufammenfanöen, konnten fd)on öie ITlad)en-
fdjaften einfegen, öie 3U unferet beteuetten 3ttebensbeteitfd)aft oon 1917 fühtten.
3n öiefet felben (Butgläubigbeit fefcte fpätet öie IDitbung oon nottheliffe ein, nad?-
oem fie 3ugang 3u allen oerräterifd) abroenöigen, allen reoolutionären (Elementen
cjefunöen hatte, öie auch öann, menn ein roeftlerifd) gerichteter So3ialismus fte bereit
hielt, mieöer liberale (Elemente maten —
iefet nut nicht im Sinne öet liberalen

Dummheit, fonöern in Demjenigen öes liberalen Derbrechens, aus (Butgläubigbeit


unö Dettat etgaben fid) öie Dotbeöingungen füt öie (Eteigniffe oon 1918 unö 1919:

Digitized by Google
irioeller oan ben Bruck

ergaben fid) 3mangsläufig öer Umftur3, bie EDaffenftiUftanbsbcbingungcn, 6ie flus-


Ucferung ber Sd)laditflotte, bie Hbliftung unferer Qanöelsftotte unb biefe ärgfte
aller Selbfttäufd)ungen, bog mir nur unfere Sdbulb am Ausbruche bes Krieges ein-
3uge{teijen brausten, um uns auf eine fo miHfäbrige EDeife günftigerc Sriebens-
beöingungen erlügen 3U können. Das mar ber smeite Betrug.

tlur barunt g*ng nod) eine EDeilc bie (Entfdjetöung, ob aud) ber IJriebensfttfier
als öer liberale inenfd), ber er mar, mit blo&geftellt merben mürbe. Jenes ©ort
oom mürbe oor unterem 3rieöensangcbot oon 1917 gefprocben.
„trieben, obne Sieg"
(Es ift nadftjer. als man uns auf bem DJege mufcte, auf bem man uns bauen roollte,

ntd)t mtibettjclt rooröen. Unb nad) bem 3uiammenbru(fje oon 1918, als man am
3tele mar, mürbe es erft red)t nidjt uermirklid)t. (Es könnte beute beinahe gleich-

gültig fein, ob DJilfon an ben Jnbalt {eines IDortes jemals geglaubt bat, ober ob er
es in einen? Augenblicke ausfprad), als er nod) über3eugt mar, öaft öiejenigen Dölker,
benen er ben Sieg münfd)te, einen „trieben mit Sieg" bod) nid)t erringen mürben.
Aber es ift nicht gleichgültig, meil bie (Erklärung in einer |et>r liberalen Blüte liegt,

in einer (Eigenjd)aft bes liberalen Ulcnfdjen, ber bas 3icl, auf bas er hinarbeitet,
hinter bcin Dorbeballc rerfteefct, es Je nad) feiner (Erreichbarkeit 3U formulieren,
immerhin hotte EDilfon fid) feftgelegt. dr brachte nach (Europa einen empftnblicben
<Ehrgei3 unb einen bemerkensmerten digenflnn mit. aber als er unter ben Staats-
männern erlebten, ba mürbe fein Sd)iebsrid)tertum als ebenfo ärgerlich empfunben,
mie man feine Beihilfe bis babjn bankbar angenommen hotte. Unb nun 3eigte fid).

öak er ber grofce, ber burd)brungene, ber burchaus unerfchütterliche Qlann nidjt mar,
ber eher bereit ift, bie EDelt 3ugrunbe gehen 3U laffen, als oon feinem tDorte 3U
meieben — unb ber eben baburd) bie IDelt rettet. EDilfon fühlte mohl. bak jefct aller-
bings ein 3ntereffe auf bem Spiele ftanb, bas nicht nur politifd), fonbern ibeologifd)
mar: bas Untereffe einer EDeltbloßftellung ober Elichtblofcftetlung bes Ciberalismus,
bie an 3bm, an feiner gefd)id)tlid)en (Beftalt unö jd)liefeli<h an bem amerikanifchen

Dolke haften blieb unb bie er hinnehmen mufcte, ober ber er oielleicht ausmeichen
konnte. EDenn ber Ciberalismus fid) beim EDorte nahm, unb menn EDilfon, ber fid)
ber päpftlid)en Jriebensoermittlung entjogen hatte, um feine eigene Dölkerbunb-
eitelkeit ooranftellen 3U können, fid) felber beim gegebenen IDorte nahm, bann muftte
er ben Ausgang bes tDeltkrieges 3U einem EDerke ber Dölkerbefriebung nufcen. flfcer
}d]on mar keine Rebe oon ben Derfpred)ungen mehr, bafj man bas öeutfdje Dolk,
fobaib es burd) eine Reoolution bem Kriege ein (Enbe mad)e, als ein „befreites"
Dolk in ben Ring ber „freien" Dölker aufnehmen merbe. Ummer ftiHer mar ber
Ciberalismus oon ben 3bea(en gemorben. 3n Derfaiües ging ber Sdjadjer nur nod)
um bas (Bran, um ben (Brab, um bie Cinie, bie man nicht überfd)reiten burfte, menn
man fid) nicht felbft be3lcbttgen mollte — ober über bie man fid) oielleicht hinroeg-
fefcen konnte, ohne ertappt 3U meröen? ZDilfon hat manche Qabgier oerhinbert. ßber
mir müffen heute bebauern, baft er es getan hat. dr hat bamit nur (Entmicklungen
hinausge3ögert, 3U beren Durd)brud) es gleid)mohl kommen muft. EDilfon mar auf
feine EDeife nod) liberaler, als feine fran3öfifd)en unb englifchen degenfpieler. (Er

Digitized by Google
An Liberalismus gehen öic Dölker 3ugrunbe

liefe Qalbt;citen 311. Unö er bejtanö nur mit Rechthaberei öarauf, öafe alle öie Aus-
beutungen Umgebungen unö Derlefcungen feiner Punktattonen eben Amoenöungen
öerfetben feien. 3mmer fc^teppt öer Liberalismus öen liberalen (Toren mit fidf, 6er
©ob.1 (Emft mit öen liberalen 3öeen machen mödjte, öer aber, roenn er mit ihnen nietjt

öurdjöringt, fid} öamit begnügt, öafj roenigftens ein Schein geroahrt rotrö. aber
immer kommt für öen tiberalismus aud} öer Augenblick, in öem öer liberale BTenfcb.
aus fid? heraustritt unö mit Kälte 3ugriff unö einer Beöenbenlofigkelt, öie nunmehr
am oorteilhafteften erfajeint, feine Abflauten 3U erreicb.cn fudjt. Oos tat dlemenceau,

für öen öer tiberalismus immer nur eine (Iaktik gemefen mar, mit öer er öen per-
fönlidfen (Begner aus öen unfad}Iid}ften (Brünben anfprang, unö öer jefct als alter
DTann gan3 3U öem 3äf}en H)illensmenfd)en mürbe, öer oon feiner Beute ntd}t lä|t.
Unö öas tat Clopö (Eeorge, öeffen Liberalismus in einer angeborenen Beroeglidjkeit
lag, öie ihm jeöes Dermittlertum, aber aud} Jeben Anfd)auungsroed)fel geftattete, unö
öer nult mit öem aufgeräumten (Beijte, mit öem er fid) über entftehenbe Sdjroierig-
kelten b.inmeg3ufe|en pflegt, alle (Einujänöe hinter öen (Erfolg 3urüdtftellte, öen er
öaoontrug. (Begen öiefe beiöen (Begenfpieler kam IDilfon nidjt auf. (Er liefe

fie iljt Spiel gewinnen. Unö er blatte nur öie Unehrlichkeit, fid} öen ebenfo bieöcrn
roie felbftgefäfligen Anfdjein 3U geben, als ob er felbft es geroonnen habe. Das mar
öer öritte Betrug.
Der Srieöe hat öer IDelt nidjt Freiheit gebradjt, fonöern Derknedjtung. Unö
er hat ihr nid)t Srieöen gebradjt.
(Blcidjnjocjl haben öie Staatsmänner oon DerfaiQes öie Stirne, öie 3U öer Aus-
legung gehört, baft ihr ©erb öie (Bemährleiftung oon Uortfdjritt unö Gerechtig-
keit fei.

(Es ift öie Stirn oon überführten. (Es ift öie Auslegung oon Durdrfdjauten.
Aber fie finö im Befifce ihrer politifdjen OTad}t, öie fie einer (Brunbfa&Iofigkeit
im namen oon (Brunöfäfeen oeröanken unö an öer mir öle oerrudfte (Eigentümlidj-
keit öes liberalen OTenfdjen erkennen, Begriffe iu mi&braudjen, Begriffe als Büttel
3U oermenöen unö 3me<ke öurd} Begriffe 3U befdjönigen.

III

Der Deröad)t, unter öem öer tiberalismus heute in Deutfdjfanö ftcht ift öer
Deröadjt auf ein Softem: auf ein X1e% (Befleckt unö Sdjlingenroerk, öas man fid}
öurd} öie IDelt hin ausgelegt oorfteHt unö in öeffen OTafd}en fid} Deutfdjlanö fdjliefj-

Ildj oerfangen haben foH.


Der Deröad}t, unter öem öie Freimaurerei fteht, gehört oor allem btah«- ^«
geheimgefeafthaftlidje (Blieöerung auf roeltbürgerlidjer (Brunölage legt ihn befonöers
nahe. Alan rouröe auf öie datfadjc aufmerbfam. bag es freimaurerifdfe OTädjie
maren, öie oor öem Kriege öas hcr3lidje Übereinkommen gegen Deutfdjlanb unö
roäbrcnö öes Krieges dasjenige 3U feiner Demid)tung fd}loffen. Unö man madjte
auf öie anöere tjatfadje aufmerbfam, öa& es faft nur freimaurerifdje Staatsmänner

Digitized by Google
ITloefler van ben Bruck

gemefen finb, bie IcMie&Iid) in Derjailles 3ufammengeieflon haben. UTan fjat öesfmlb
tn ber (Befd)icr)te der Freimaurerei 3urücbgeblättert, um binter bas (Eebeimnis 3U
Rommen, bas fie umgibt, unb bie 3ufammennänge aufgefd)lagen, bie fid) 3ioifd)en

allem feftfteücn loflen, ums jemals unterirbijd) unb Ijintergrünbig in ber Ülenfd)-
t>eit gemefen ift. Ulan bat fid) gefragt, melden (Brunb es baben Rönne, bafe bie Cogen
bie Ülenfdfen in (Eingeroeibte unb ntebteingeroeirftefebeiben, unb ob es oielleidft

politi|d)c Bemeggrünbe gemefen finb? Ulan bat bie Ursprünge ber Freimaurerei in
ben ägoptifd)en roie in ben eleufinifrfjen OTpfterien 3U entbecken oermeint. Ulan
bat bie Freimaurer auf bie Druiben unb trat fie auf bie Bffaffinen 3urfiägefübrt.
man fjat bie Spur oerfolgt, bie oon ben Ritterorben über bie Rofenkreuser 3U öcn
Uflumtnaten unb oon biefen 3U ben Cogenbrübern füqrt. Unb man ift fcbUejjlicb, ber
bunklen Tätigkeit nachgegangen, bie 1717 mit ber (Brünbung ber neu-englifcqen f)od)-

loge einfette unb 1789 bem Ausbruche ber fran3öflfd)en Reoolutton cbenfo oorqer-
ging, roie bem jenigen ber rufft|d)en Reoolution oon 1917 unb ber beuifeben oon 1918.
aber berartige Stammbaumoerfudie finb bod) nur Hotbebelfe. Sic oermitteln
uns Reine (Erkenntnis eines gemeinfamen roeltanfdmultcben drunbgebankens, fietlen
* uns oielmebr oor ebenfootele tDtberfprücqe, roie fie fd)einbare Dergleid)spunktc bar-
bieten, tlur eine oberflädjlidje flnfdjauungsroeife Rann fid} oon ber Beobachtung,
öafo immer (Bepeimbtinbe gegeben qat, aus beren IDefen fid) oerroanbte Formen
es
ergaben, 3U bem Sdjluffe oerleiten laffen, bafe fte aud) bie gleichen 3tele gebebt Ijaben
müjjen. Sie fratten oielmebr bie enigegengefefcteften 3iele. Unb bie Freimaurerei
felbft ljatte fogar bie roanbelbarften. flud) bies märe nidjt roeiter auffaflenb, menn

nid)t bie (Tatfacb.e ber tDanbelbarkeit felbft uns fragen tiefte, ob bie oerbädjtige (Eile

Ccid)tigkeit Firigkeit, mit ber bie Freimaurerei tyre Hnpaffungen unb Umpaffungen
001130g, etroa einen Qinroeis auf eine (Eigentümlichkeit ibrer (Beiftesoerfaffung ent-
halt, bie bann als eine foldje bes Ciberalismus roieberkebtt? Sie entbält tbn.
IDenn man bie (Befajldjte ber Freimaurerei burdjgepi. bann gerät man oor eine Buf-
lodterung oon (Erunbfäfcen, bie einen gan3 beftimmten DTenjcben oorausfefet, in bem
mir ben liberalen tnenfdjen erkennen: einen OTenldjen mit einem jenad)bem auf-
gerocidjten ober abgefeimten (Eeqirne, ber entroeber feine drunbfäfce niebt mefyr aus-
einanber 3U galten oermag ober ber fid) über fie binroeg3ufefeen pflegt: einen
OTenfdjen jebenfalls, ben es niefft bie geringfte Selbftfiberroinbung koftet, fie preis-
3ugeben, im (Begenteile, ber fielt) baraus be3ab.lt mad)t unb fid) babei in feinem
eigentlichen (Befdjäfte füblt. OTan gerät fd)on oor eine Derartige preisgäbe, roenn
man bie Feftfteflung mad)t, öafo bie Cogen urfprünglid) als gan3 unpolitifd) gebadjt
roaren, ba& es aber nidjt lange bauerte unb bie Politik iffx f)aupt- Sonber- unb
Cieblingsbefcbäftigung mürbe. Unb man gerät oor eine anbere Preisgabe, wenn man
ber Feftfteflung qtnjufügt, bog es burdmus ntdjt immer eine aufklärerifdje Politik
geroefen ift, ber bie früpe Freimaurerei fid) pingab, nie man bies nad) bem (Brunb-
3uge bes Cogengebankens bätte ermarten foflen, bafj oielmebr bas Freimaurertum,
bas ibn nad) Frankreid) pinfibertrug, in ber eifrigen (Beftalt ber grauen Sdjotten-
brfiber bfo* 3unäd)ft eine papiftifdje unb ftuartiftifd)e Politik betrieben bat. 3n

10

Digitized by Google
Alt tiberatismus gehen öie Dölfeer 3ugrunöe

öer 5olge, in öer 3eit einer langen roighiftifdfen f)errfdmft, aber auch einer erften
parlamentarifchen Korrumpierung, gingen öie Cogen öann roieöer $u einer liberalen
PoIitiR über, 6er fie nunmehr auch öen liberalen Ilamen gaben unö öcren oer-
faffungsmäftig gerooröener mittel jie fidj beöienten, um fid) in öer fchmadthoft ge-
rooibenen macht 3U erhalten. (Ein öerartiger EDedjfel 6er (Einteilung jdjien oer-

nünftig 3U fein — un6 roarum follte man öas Dernünftige nicht tun, roenn es 3U-
gleiaj öas Dortetlhafte mar? (Es erfdjien öurdj 6ie befonöeren Umftänöe gerecht-
fertigt — unö öie Berufung auf „Umftänöe" ift es immer geroefen, öie Jeöe Hb-
roeichung oon CBrunöfäfcen entfehulöigen mußte, inöem fie ölefelbe „oerftehen" lehrte.
Darin lag eine ClbaraRterloftgRett oon Doktrinären, öenen es gar nicht um ihre
Doktrinen 3U tun mar. Darin oerriet fid^ oielmehr fo etroas roie etne Dorftdjt uon
Derbredfern, öie beijeiten für eine roeltanfd^auungsmäfeige Rechtfertigung forgten,
öie fie 3©ar ihren (Eegnern hödjft unfolgerichtig oorenthielten, öie fie aber für öen
3aH bereit halten, öa| fie felbft einmal 3U irgenöeiner Derantmortung ge3ogen
meröen foDten. Darin Rünöigte fid) ein Softem öer Softemlofigfteit an, öas öie EDolt
als Unbeöingtfjeit öurdf eine IDeli fchillernöer Beöingtheiten erfefcte unö hinterher 3U
öer Qunöeanfchauung einer relatioiftifcfyen Skepfts geführt hat.
3n3roifctten bilöete öie Jrelmaurerei öie Scbeinlogib eines Rationalismus
weiter aus, öer öen Sdjlufj 30g, öafe etroas folgerichtig fein muffe, wenn es oorteilhaft
mar unö eine abgerichtete Dernunft öie nachträgliche (Buthei&ung geroährleiftete.
IDarum foHien öie Cogen, Öie als Dertreterinnen öes chriftlldjen ÜTenfchhctts-
geöanbens entftanöen roaren, nicht aud) öie Dertretung eines nichtchriftlichen menfdj-
ljeitsgeöanftens übernehmen, roenn öodj öer ntdjtchrtft auch ein OTenfdj tft unö ftd)

obenöreln aus öem Derfeebre mit ihm Dorteile herausholen ließen, öie öer Sache
föröerlich roaren? Alfo ging öie englifche Qod)loge ooran, inöem fie 3uerft bet öer

Aufnahme neuer OTttglteöer aus f)anöelsrücfefichten iüöifcbe Ausnahmen 3ülle&. Der


(Engländer fühlte fid) immer öem (Eeifte öes alten deftamentes oerbunöen, unö roenn
er auch ° QS neue bekannte, öann änöerte ötes öoeh nichts öaran, öafe öas alte gleich-
falls ein deftament mar, ein materialifrifches 3roar, aber auch ein prabtifches unö
obenöreln ein fehr rabiates. (Ebenfo machte öer fran3öfifche (Broß-Orient allmählich
Keinen Unterfdjieö sroifdjen Deiften unö Atbeiften. IDar öer pofttiofsmus nicht auch
eine Religion, aüeröings ein (51aube an öen Unglauben, aber immerhin ein (Glaube,
ein Dernunftglaube, öer öen (Dffenbarungsglauben erfefcte? Rlfo nahm man poft-

iioiften auf, obroohl fie nicht nur Kirchenfelnöe roaren, fonöern Religionsfeinöe.

Hber man tat es, roeil fie öas Sicht bebannten, öas öie Aufblärung öurch öas Jabr-
hunöert uerbreitete, roeil fie fi<h eifrig 3U öen Dienften örängten, öie man öer Der-

nunftgöttin fchulöig mar, unö gleichfalls oon „OTenfchheit", oon „Sortfchritt" unö
oor allem oon „Freiheit" fprachen. 3n DDirblichRelt tat man es, roeil man mit ihnen
in öerfelben (Befeflfchaft lebte, an öerfelben Börfe fpielte unö In öerfelben Kammer
faß. Dlan tat es, roeil öie poiitifchen 3iele in öer gleichen opportunlftifchen Richtung

jufammenltefen.

11

Digitized by Google
ITloetler oan öen Bruck

nicfjt anöers ift öie Freimaurerei beute öurdjaus bereit, 3um 3efuttismus
!}inüber3Utt>ed}jeln, fobalö it)r öie 3iele in öer gleiten politifct)en Richtung yi-
jammen3u laufen fcheinen. Denfelben Politikern aus öem Kreife öes groften (Drtent,
öic foeben noch bie oatikantfehen (Befe|e gemacht hoben, fäat es mit einem Illale

nicht fdfmer, öas t)aus öes papftes 3U betreten unö in öer 3ungfrau uon (Dxl&ms,
in öer fie bis öabm Doltaires Dirne 3U befpeien pflegten, Sodjs Qeilige an3ubeten.
Das tDeltanfdjauliche, um öeflen (Dillen man öen Krieg geführt 3U haben behauptet,
rechtfertigt auch biefen Schritt. IDenn bas Jrankreid] öer Reoolution öie Sache öer
Ulenfcbbeit füftrt, mie öie puceHe einft öiefenige Frankreichs führte — nicht roaijr,
bann gibt es öod} ein (Eemeinfames, öas über aQes (Trennenöe hinmegfeben lägt?
^ebenfalls lohnt es fid) für einen Ciberalismus, öer fich in feinen EDorten fo kosmo-
politifdj, aber in feinen Säten fo chauoiniftifd} gab, alle <Er3feinöfcb.aft 3U oergeffen,
öie er ooröem öer Kirche fdjroor, roenn er uon einer Derbinöung mit inj: eine Unter-
ftüfeung feiner Pläne, öie Begünftigung feiner Hbfidfien in polen unö öie nadjträg-
lidje 3uftimmung 3U rfjeinifdjen Hnfdjlägen ermarten kann.
Die Pläne felbft aber finb mteöer öurd} öen IDortlaut öes Jrieöensoertrages
geöeAt, öer öem Ciberalismus öen Spielraum gab, öen er für feine 3roetöeutig-
keiten braudjt, unö öer geftiffentlicb. fo angelegt rourbe, öaft fieb. ein Redjtsfprudj
aus öem Budtftaben feiner Beftimmungen aud) bann herleiten lieg, menn ibre Aus-
legung eine offenbare Beugung Umgebung Dergemattigung öer mit ihnen oer-
bunöenen Begriffe mar. Die (Befdjtdjte öes Jriebensfdjluffes ift bie einer äufterften

IDanöelbarbeit, bie an keinem Programme feftljielt, fonöern fid) gan3 auf öie tage
elnfteHte unö nadj ibr öie Uoröerungen an öen (Begner bemafe. Sie ift öie (Eefdjichte
einer ein3igen preisgäbe oon törunöfä|en. öie für jeöen ein3elnen Fall einen be-
fonöeren Dorroanö bereit hielt, um öas, roas auf öer gegnerifcb.cn Seite als Unrecht
angetan rourbe, auf öer eigenen Seite als Redjt tjinfteHen 3U können. Sie ift öie

(Befdjicbte eines legten unö gröftten Betruges, *er auf einer fo uerfefjobenen Redjts-
grunölage 3uftanöe kam, öafe öas Urteil öer Jrieöensbeöingungen nidjt aus etnem
Strafgefefebudje gefällt, fonöern felbft 3um Srrafgefe|e erhoben muröe.
Der Ciberalismus brauchte öa3U einen UTenidjen, öer als Anmalt eines Ulenfd}-
hcitsgeöankens auftrat, auf öen er fein Sdfiebsricfytertum grünöete, unö öer gleich-
seitig öie Rechthaberei befaft, ondj öie 3ugeftänöniffc, öie er machte, cor aller IDclt
als fittlidj 3U oerantroorten. (Er fanö itm in öem manne, öer immer oon „un-
M
parteilicher <5ered)ttgkeit gereöet, öem öer IDortoerbraud} aber öas Urteilsoer-
mögen fo gefdjroächt hatte, baft er in feiner Selbftgerechtigkeit gar nicht bemerkte,
mie feht er nur ein U)erk3eug öer „einen" Partei mar; öer fid? auf öffentliche
Derhanölungen feftgelegt hatte, aber fidj auf ein Derfahren einlieft, bei öem man
cor allem öen Dcrbanbtungsgegner ausfajloft unö an öem öffentlich nur öas (Er-

gebnis mar, öas man öiefem mitteilte; öer oon Kriegsenifchäöigungen nichts hatte
roiflen mollen, aber öafür einfeitige IDieöergutmachungen sulieft, unter öenen öie
Seite, öer fie 3ugute kamen, öann gleich öen gan3en Krieg oerftanö, öen fie fich be-

3ahlen lieft; öer fich gegen elnoerleibte Gebiete oerroahrte, aber befe|te (Bebiete hin-

12

Digitized by Google
An Ciberalismus geb^n bie Dölker 3ugrunbe

uatyn, bie bann mit Dorla ufigkeit befajönigt rourben unb 3ugleicb. bei Ungcroifeijett
M
«\net Hbftimmung überhoben; bei ftcb. bei „Sdjli^tung aller kolonialen Anfprüd)e
ent3og unö „Anneponen" oermieb, inbem ex „tJIanbate" Derteilte; ber nidjt nut
b\e „Steibeit bet OTeete", fonbern aucb. bie „(Bleidjtjeit ber Qanbelsbejie^ungen"
unb bie „Abrüstung bet Dölker" 3uifid{ftente; unb bet boffit nut ben „Dölkerbunb"
auf bie <5efabr b.in nacb. Qaufe bradjte, bafe man ihn 3U t)aufe gat ntdjt b.aben roollte.

Det Ciberalismus fanb blefen IITann in bem Dleifter oom Stub.1 einet roelt-

fremben IDeltgereditigkeit, bet immet einen Begriff auf bie eine Scbale bet IDage

legte, bie et in fjänben ftielt, unb im (Ernfte glaubte, bafj fein Sfanbpunkt burd)-
geörungen fei, roenn fie nut redjt Ijodjflog — roäljrenb auf bet anbetn Schale fdjroer

die HHrklicbkeit lag. Als Btubet IDilfon ben „(Beorge lDaff|ington" beftieg, ba fjatte

et Beinen (Eottesfriebcn gejtfjaffen, roie et ftcb. oorgenommen, oielmetjr einen


trieben, an bem jefct bet Cibetalismus feinen IDob.IgefaÜen b,at — abet nidjt roaljr,

öoeb. einen tatfäd)tid}en Stieben, oon aßen Dölbern erfebnt, oon ben Siegern aus-
gefettigt unb oon ben Befiegten unter3eicb.net!

IDie im 3efuitismus bet 3roeck bie Mittel heiligte, fo heiligt im Cibetalismus


oer Begriff bie Auslegung — unb bie Auslegung roieberum ben Begriff.

IV
IDet fyinter ein Softem Rommen toiH, ber mufj 3U feiner Pfqcfyologie oorbringen.
Oer Ciberalismus beruht auf bem liberalen BTenfdjen, mit bem mir 3U tun
baben.
Der Derbadjt, roeläjet auf ben Sdjrotnbel fällt, ber mit 3been betrieben mürbe,
gelft oon ben Sdfroinblern aus roeiter unb bleibt bei einem roeit angelegten plane
haften, ber ebenfo ber (Entftetyung bes IDeltkriegs sugrunbe lag, roie er fefet roieber
öer Husmfin3ung bes üriebens 3ugrunbe liegt, nur brausen mtr uns biefen plan
niefct als oereinbart unb oorgefafet Dor3ufteu*en — er Rann gleidjrooljl oorbanben
unb roirkfam geroefen fein. Oer tiberalismus lieft aucb b.ier mieber jeglichen Spiel-
raum« unb roenn es empfebjensroert erfdjlen, bann ging man aüerbings 3U einem
3roecRIjaften Übereinkommen über, roie bie (Einkreifungspotitik unb bas ljer3ltcf)e

dinDerneljmen 3roijcf)en ben IDeitmädjten gc3eigt fjaben.


Aber oor aOem beruhte ber plan auf ben fflenfcfjen. (Er beruhte auf einem
mefp ober roeniger ftiUfdjrocigenben Übereinkommen oon gleicbgeridjteten ülenfcben,
die in ibren Beroeggrünben fibercinftimmten. (Er beruhte auf bem liberalen ülenfcben,
ber immer unb überall in ber ibm eigentümlichen IDeife banbeln roirb, unb ber, roo

unb roie er aucb. roirken möge, immer 3erfefeenb roirkt. (Er beruhte auf einer menfeb-
licben. einer pfpcbologtfcben unb beinahe pipfioIogifcb.cn IDab.loerroanbtfcb.aft, bie ftcb.

in politifdje IDab.ioerroanbtfcb.aft umfefete. Aus einer übereinftimmung ber (Triebe


ergab pdj bie übereinftimmung bes 3ieles.
Oie Freimaurerei ift nur ein 3Finger3eig. Unb er roeift auf ben Ctberalismus

hinüber. X)ie (Tätigkeit ber einen geb.t in bie (Tätigkeit bes anbern unmerkbar über,

13

Digitized by Google
DTocIIer Dan ben Bruck

fo öajj Dorbergrunb unb Qintergrunö niept immer auseinanbcr 3U galten finb. Aber
öott, roo bie Cogen nur ifjre Freimaurerei treiben, unterfdjeiben fie fiep uon öcn
Klüngeln, in benen ber Ciberalismus feine polirtk mad)t, roie Qarmlofigkeit oon
Bösartigkeit. Die roet&e Hlagie liegt mit einer fcbroar3en Hlagie in ewigem Kampfe:
bie eine ift bie Kebtfeite ber anberen. Bei ber Freimaurerei, bte fiep fo gerne ben
listen Anftricp einer parmlofen Reinheit gibt, panbelt es fiep um Reine oon beiben,
»ielmepr um eine Hiifcpung, bie Diel ju 3roeibeutig, rotberfprudjsooll unb 3ufammen-
gefeftt ift, um fie einbeutig ableiten 3U können. <Es panbelt fiep um bie graue Hlagie
ber Aufklärung, Aucp fie kommt aus grauer (Ipeorie. Ober nein: ba es

aus natürlichen roie geiftigen (Brünben keine Besiepung 3toifcpen Hlagie unb Auf-
klärung geben kann, fo roenig, roie sroifdjen Hlpftik unb Rationalismus — bespalb
panbelt es fiep in ber Freimaurerei nur um ben Derfucp, einen (Erfaä für bie oon ipr
entgottete EDelt 3U finben, ben fie bann in einer oerbrüberten EDelt fanb. Der Cidjt-

ftrom ber CBnabe mürbe gebrochen, abgeleitet unb aufgelöft. 3n bem Hebel, ber
blieb, konnte bie Freigeifterei ber Hrmen im (Beifte fidj roicptig macpen — ober aber
es tieften Anfdjlägc ficb bereiten, Ränke fiep fpinnen, Schiebe ficb. trefflieb. pecken.
EDas entftanb, bas mar ein liberales Ulagiertum, bas niept mepr Hlagie mar, fonbern
(Trioialität ober Intrige. £iberale Hlenfcpen finb niemals magifepe Hlenfcpen,
fonbern trioiale ITlcnfdjcn, folange fie nur ipre (Bemeinpläfce pflegen, ober aber, fo-
balb fie 3U tDirkfamkeiten übergeben, intrigante HlenfcperL Ciberalismus füljrt

jur Dummpeit ober 3um Derbreepen. Unb oft roeife bas eine niept oom anberen.
<Dft aber tDiffcn fie ooneinanber.
Aucp bie Aufklärung mollte tr)r (Bepeimnis paben. Sie umgab ficb. mit ipm
in ber Freimaurerei. Aber mas entftanb, bas mar ein Wpfterium ber Banalität.
Seine Blpften finb EOeltanfdjauungsbilettanten. (Berabe fie, bte ficb. ben Anfcpein
geben, irgenbroie (Eingeroeipte 3U fein, Unb gän3licp uneingeroeipt in bie grofcen,
bie roefentlicpen, bie entfepeibenben Dinge, bie immer nur burckbrungenen Hlenfcpen
3ugänglicp roerben. Die Cogen behaupten 3mar, baß aucp bas Freimaurertum auf
einem (Erlebnis berupe, bas man gehabt paben müffe unb bas fid) niept eigentlich

mitteilen laffe. Die Freimaurer fpreepen oon ib,rer königlichen Kunft, aber fie tun
es genau mie Hlenfcben, bie oon Kunftmerken reben, ob.ne (Ecptpeit füllen, Unecpt-
tjeit burcb.fcb.auen, (Befcpaffenes oon (Bemacptem unterfepeiben 3U können, unb bie

fid) nun 3um (Erfafee mit Allgemeinbegriffen mie „Scpönpeit" ober „EDaprpeit" be-
pelfen, bie in iprem Ulunbe boep nur Caienbegriffe bleiben. Die Freimaurer ffiplen

bas Un3ureicpenbe roopl. Sie erfapren, bak fie in iprer (Bnabeniofigkeit irgenb-
roie Ausgefdjloffene finb. Sie kreu3en immer mieber Bereiche einer EDelt ber (Ein-
gebung, ber fie niept teilpaftig roerben, unb in bie fie gerabe oon iprer EDelt ber Be-

grifflicpkeit aus, bie fo gepeim tut, niept ein3ubringen oermögen. Das rooHen fie

bann nietjt roab.rb.aben. Unb es fefct fiep bei burcpfcpnittlicpen Aufklärungsnaturen,


bie in ben Cogen 3U Klüngeln 3ufammenpocken, in biefe pöpntfdje Doreingenommen-
peit gegen iebe Offenbarung um, in biefen kinbifepen Raft auf alle Überlieferung,
bie, roie man meint, ben Dielberufenen „Fortfcpritt" pintanpält, in biefe oberf läcplicpc

14

Digitized by Google
Hn Ciberaltsmus geb^n bie Dölker jugtunöe

unb tacbjüdjtige Feinbfdjaft, mit bei man nidjt nur Kirche unö Kircqentum, fonbern
olles bebenkt, was aus geiftigeren Dergangenfyeiten unter uns weiterlebt unö oon
t)ieraus aud) bie ftaatlicfyen Binöungen unterbaut. (Dber es füb.rt bei ernfteren aber
Immer nocb. befcbränktcn Btlbungsnaturen, öenen ifjre mabnofen Ciebbabereien
irgenbein für fie erftaunlidjes Bua> Spielten, 3U bem nadfträglidien Bemühen, ben
(Brünber eines Hlenfdtäeitsgcöankcns, „bjnter" ben man plöfclicb. geRommen 3U fein
glaubte, ob es nun 3efus ober ber beilige Fran3, Dante ober (Boetbe ift. als urfprüng-
Itdjen Freigeift in einen änfprucb, für bie Cogen 3U nehmen, aber aucb. biefes Be-
mühen ift mieber nur ein <Erfa|. (Es foH bie Perfönlidjkeit erfefcen, bie uon ber Frei-
maurerei niemals b.eroorgebraä)t worben ift. Das pajjroort ber Cogen, bas „3dj
bin ber 3a) bin", täufdjt mit einem (Eemeinplage nur perfönliä)beit cor unb
fc^mcidjelt bem Caien. Die Cogen fetbft fyaben ben Der3id)t auf Perfönlicfykeit aus-
gebrückt, als fie bie (Einrichtung ber unterfdb.ieblicb.en fjodjgrabe trafen, auf bie fie

ifjre ITIitglieber nacb. ber Stufung ifjrer Bebeutung ©erteilten, ofyie bafe je aucb. nur
ein einsiger Qocbmeifter 3U einer geiftigen HJlrkfamkeit gekommen märe, bie 3eit-

gefcbjdbttiüj, gefcbmeige benn roeltgefdjidjtlicb. mar. aucb. ber f)ocb.grab ift' nur ein
<£rfa$. (Er oerleitjt IDicr>tigfteit im Kleinftreife unb befriebigt ben <El?rgei3 ber
(Bernegro&en. Die Freimaurerei tjat nocb. nidjt einmal einen Stifter. Ulit beinern
Ilamen nerbinbet fia) iljrc (Entftelmng in unferer Dorfteilung. Um ber 3iele ber
Cogen ml Den Irat nocb. Keiner gelitten. Unb roenn man bie Freimaurerei nacb. ben
IDerten bemifct, bie fie für ficb. anführen könnte, bann ift fie bie armfeligfte aller
Belegungen. Die <En3pklopäbiften konnten immer auf ilfre fünfunbbrelfjig Folto-
bänbe oermeifen, bie auäj als Derneinung nocb. eine äfcenbe dat waren, unb als dt-
fdjcinungen Ratten fie minbeftens ben EDudjs ber EDiberftänbe, bie fie im Kampfe
©Iber Klerikaltsmus unb abfolutismus überwinben mufjten. Der Jefuitismus gellt

auf bie Übungen bes basbifcb.cn Eiferers 3urücb. Der puritanismus bann
geiftlicb.cn

Ulilton einbe3ieb.cn. Der Pietismus braute mancb.es Bekenntnis einer frönen Seele.
Das Freimaurertum befifct niemanbcn unb nichts. (Es ift ob.nc jebes klaffifcbe
Spracfaeugnts. (Es b.at nur draktätdjen. (Es b.at lebiglidj bie Begriffe ber auf-
Itlärung aus (Effig in HJaffer oermanbelt unb aus ifmen mit einem aüegorifterenben
Rationalismus jene tnotb.cn einer Freigeifteret gemacht, bie oon „OTenldjfjeir
fprecb.cn liegen, oon „Fortfdjritt" unb oor allem oon „Freifpit", womit man bie

Blatten fing, ntdjt alfou gerne oon „(Bleid}l}eit*\ bie bei <Bclegcnb.eit Ijättc gefäbrltd)

werben können, aber befonbers gerne oon „Brüberlicbbeit", bie unter Brfibern nur
wenig koftet unb fiep immer bc3ab.lt macb.t. Darfiber mürben bic Cogen 3U biefen
Verbergen ber OTittelmäfeigkeit.
Das mit ber Freimaurerei oerbunbene Klfingclmcfen betrete bann im Ctberalts-
mus roieber: als eine politifcqe Derfippung uon kleinen OTenfcb.cn, bie unter Dor-
belmlt klug, mit Sicb.erb.cit niemals meifc, aber gefcbäfttg unb überaus gefcqöfts-
tüdjtig finb. Der Untertrieb ift nur, bafc oon ifmen ntdjt CJcfcHigkeit gepflegt,
fonbern OTacpt gemollt mürbe. Der UJitle ba3U ging unmittelbar oon ben Cogen
in ben Ciberalismus über. So qeiftt es im „Bulletin du grand Orient de

16

Digitized by Google
trioefler Dan öen Bruck

France" für 1899/1900: „Daß niemanö mehr fid) tegen öütfc, als öem
foroeit es

Freimaurertum, öem r)errjd)er aQer t)errfd)er öer (Eröe, genehm Das (Ein-
fei!"

geftänönis gehört 3U öen Dummheiten, öle öem libetalen menfd)en immer roieöer
unterlaufen. Geheime D3ünjd>e brachten nidjt über fid). aud) nur öas t)olb öffent-
liche (Bcfictjt 3U magren. Unö öod) konnte man nidjt unoor fichtiger fein unö öen
Freiheitsbegriff mehr bloßftellen, öen öle Freimaurerei mit öem Ciberalismus teilt.

Der Fingersetg toeift oon öer einen auf öen anöern hinüber unö erklärt aus einer
übereinftimmung öer Unftinkte öie Bilöung einer polittfdjen Partei, Riebt (Einer im
Klüngel rotiröe je roagen, fid) Uladjt an3umaßen, folange er auf fid) felbft angetoiefen
ift. aber roie — roenn
nun mehrere 3ufammenfd)loffen unö öurd) 3at)l unö Be-
fid)

rechnung unö 3neinanöerroirken erlebten, mos einem Deöen an Bcöeutung abging?


EDie — roenn öie 3ahl roieöerum öurd) flusroahl, öurd) Derteilung öer 3ur Derfügung
ftehenöen Kräfte unö öurd) ftusbilöung einer gan3 beftimmten unö immer be-
öenHcntofen (Eefd)äftigbelt fid) (Einfluß fid)erte? Unö roenn man öen Raum, öen
man Öa3u brauchte, öen Raum öer Freiheit nannte, öer fid) öann als Spielraum für
Umtriebe mißbrauchen ließ? EOilfon hat oon öer oerbältnismäßig kleinen fln3ahl
oon Dlännern gefprod)en, öie ihr Canö roirtfchaftlid) beherrfchen. 3n Deutfchlanö
hat unlängft einer, öer es roiffen muß, oon öen öreitjunöcrt Finan3leuten ge-
fprochen, öie h««te öie UJelt beberrfdjen follen. Unö öarüber hinaus ift öie Der-
öactjtsfrage aufgeroorfen rooröen, ob es nicht eine gans feieine (Bruppe oon gan3 ge-
heimen Führern gibt, öie ihren eigenen r)elfern unö gar Helfershelfern unbekannt
finö, eine (Bruppe, in öer 3efuiten unö Freimaurer unö Jefet root}l aud) Bolfcberotut
fiben unö oon öer alle (Bejdjidjte gemacht rotrö. Eber nicht fo roett braucht öer
Brgroohn in Deutfchen, öie ftu$tg gerooröen finö, öen Deröad)t ausfehtoeifen laffen.
ITIan braucht nur an Daoiö mit öer Sd)leuöcr 3U öenken. (Es finö öie oielen kleinen
fd)mäd)ltcben Daoiöe, öie es überall gibt, unö öie in ihrem ttHrfeen fibereinftimmen.
öie überall ihre Rad)e nehmen unö öas (Eefcboß richten. Der Finger legt fich
hier auf öie Beroeggrünöe, öie im liberalen Dlenfchen treiben. (Ein (Ehrgeis trteb
an, öer bereits aus einem Rüdtgefühle kam, ein tnit-babei-fein-rootlen öer 3urüdt-
gebliebenen, öie nicht 3urficfegeje|t fein roollten, eine Bngft öer Un3ureichenöen,
irgenöroie öen flnfdfluß 3U oerfehlen. Retö auf macht erklärt eine (Beiftesoerfafiung
oon an fid) unbeöeutenöen UTenfd)en, öie gleid)roohl eine befonöere Hleinung oon fich

haben unö fie nun öurd) Ciberalismus 3ur (Beltung 3U bringen hoffen. Ileib auf
!)lad)t erklärt öiefen r)afe gegen öas (Benie, gegen jeöen nur irgenöroie großen Hlann,
öer als <Ein3elner öiejenigen Dinge tut, öie oon öen Dielen oöer auch nu < oon
mehreren gemeinhin nicht getan roeröen können. Reiö auf macht erklärt öiefen J)aß
gegen öie Dpnaftien, in öenen 3toar nicht immer perfönlicbkeit, aber Dorausfebung
oon perfönlidjkeitsbilöung unö jeöenfaHs perföniid)keltsoorrcd)t erblid) geroähr-
lelftet erfcheint. Reib auf mad)t erklärt nid)t minöer öen r)aß gegen öas papfttum.
öas als (Einrichtung öie Befugnis ficherfteflt, öie öem Uräger überlieferungsmäßig
3ukommt, erklärt öie flnfeinöung öer Unfehlbarkeitslehre Couis XIV., roie öie öer
Unfehlbarkeitsoerkünöung plus IX. Unö auf öer anöeren Seite erklärt fich fo öiefe

16

Digitized by Googl
an Ciberalismus geben öie Dölker 3ugrunöc

Dorliebe für Derfaftungen, öie öurd) ntablen 3ur ITIadjt gelangen laffen unö öie
<Eered)tigkeit auf einen 3ufatl fteQcn. einen 3ufaQ, öem nad)gebolfen roeröen kann:
für einen Parlamentarismus, öer öie Kontrolle öer UIad)t übernimmt unö öem Be-
rufenen rote öem Unberufenen öie t!Töglid)keit gibt, fid) felbft 3U müßten; für eine
Republik, in öer öie (Bemalten fid) in öie Dlad)t ihrer Parteien teilen, öer Partei«
fübjer mit Caufbabn unö Staatsfteöung be3ab.lt unö öer EDäb,ler roieberum mit
Pfriinöen öer Partei belohnt rotrö; oöer aud) für ein gemäßigtes Königtum, öas
feine Bladjt Iängft abgegeben bat, aber nod) einen Sdjein öer (Bnaöe aufredjt er-
hält, öer öie Politik öer Beobachtung entrümt unö öen Bilm oon öen roirklid)en
üladftbabern ablenkt, Ja oielleidjt fogar einem Könige geftattet, ntd)t als König
fonöern als priuatmann öie Politik feiner (Befdjäftsfreunöe 3U betreiben.
Der Hufftieg öes liberalen B1enfd)en, öer Derantroortung abfd)iebt unö 3er-
fefeung überall hineintragt, roo Binöung 3ufammenhalten muß, ift nur möglid), roenn
öer konferoatioe (Eeöanke fdjroad) roirb, roenn er auf Führung roie (Befolgfdmft oer-

3id)tet unö feine über3eitlid)en (Eefid)tspunkte bunter 3eitltd)e surüdtfteflt. Deshalb


fällt öie <Befd)id)te öes Ciberalismus mit öer (Befd)ld)te niebergehenber f)errfd)er-
häufer 3ufammen, öie keine perfönliajkeiten meht fteflten, fid) utelmebr in ibren
Dertretern entmannten oöer oerroeiblidjten, unö märe es nur, baß fie fid) oerbürger-
lidjten — mir mögen an öas r)aus Bourbon öenken, oöer an öas t)aus Qannouer, an
öie Cuöroige bier oöer an öie (Beorge öort. Dor Ilapoleon krod)en öie Freibeuter
öer fran3öfifd)en Reuolution fofort 3urü&, unö öie gefdjmeibigften unter Urnen,
(TaUepranb unö 3oud)6, mußten alsbalö öen bonapartifdjcn anfdjluß unö hinter-
her fogar nod) öen legitimifttfd)en 3U finöen. (Ebenfo roid)en öie öeutfdjen Ciberalen
oor Bismarm 3urüm. aber um EDilhelm IL, öcffen Romantik fo gar nid)t konler-
oatiu unö öer in feinem Dilettantismus felbft fo liberal mar, örängten fte fid) roieöer,

um an feiner ITladjt ibren nufenießerifdjen anteil 3U nehmen. Hm roilbelmtnifdjen

t)ofe fühlte fid) ihre (Eitelkeit, unö unter roiibelmtnijd)er (Bunft madjten fie ihre (Be-

fdjäfte, öie fie freilid) — bei allem neuöeutfdjen tDeftlertum, öas ein Berlin-W-tum
mar — öen fran3Öfifd)en unö englifd)en Ciberalen megnehmen mußten. Unö roieöer ift

es Heiö auf OTadjt geroefen, öer Jene Ginkreifung fdjloß, in öie öer öummc öeutfdje
Ciberalismus als (Dpfer — foroeit er fid) öiefem Opfer nld)t 3U cnt3iehen roeiß —
fd)ließtid) mit einbegriffen rouröe. (Es mar tleiö auf ITladjt, öer fid) gegen eine Krone
ridjtete unö ein Dolk traf, tleiö öer Staatsmänner 3unäd)ft, öie unter öer klugen
(Bängelung (Eöuarös VII. ihte ffladjenfdjaften gegen öie ITlad)tftelIung öes Kaifers
ridjteten, unö fdjließlid) öer ITeiö öer Dölker felbft, öie fid) gegen öas (Eine Dolk rter-

banöen, öas nad) feiner roirtfd)aftltd)en Hüdjtigkeit, nid)t nad) feiner politifdjen Be-
rettfdjaft, aüeröings eine ÜTadjtgeltung beanfprudjen konnte. (Es roieöerholte fid)

öer Beroeggrunö öes Ciberalismus, öer öie Kleinen unö öie Kleineren, öie mehreren
unö fdjlieklid) öie Dielen gegen öen (Einen treibt. (Er roieöerholte fid) mit öem größten
Dtad)taufmanöe, öen öie neuere (Befd)id)te gefefjen, inöem er fid) oon öer (Ebene öer
Innenpolitik, auf öer fid) öer liberale OTenfa) bis öahin fdjaölos gehalten hatte,
auf öie (Ebene öer außenpolitik übertrug, roo er mit nod) gan3 anöeren ausfidjten

2 DU mnt Jroat. 17
Uloctler oan ben Bruck

ein ganjes Dolk ausbeuten konnte. tDie unbulbfam aber, unb roie unöankbat bie|er

Ciberalismus ift, bas 3elgte fid) fd)on wenige EDoäjen nad) bem grofeen Börfen-
ab|a?luffe, als bie 3ran30fen benjenigen Dlann, ber 3tankreid) gerettet b,atte unb
un3meifelljaft nur Deshalb b,atte tetten Rönnen, weil et in feinem einfamen unb
Stimmigen Kiefen entjä)eibenbe 3üge bes ntd)t liberalen tITenfd)en ttug, als fie

(Elemenceau aus 3urd)t not bet Bladjt eines (Einzelnen mif allen Merkmalen ber
lltifjgunft bie äu&ere (Ehrung feiner (tat weigerten. Damit, fo meinte ber Ciberalts-
mus, b,atte er ben EDelikrieg enbgfiltig gewonnen. Der Klüngel konnte oon neuem
an ben Ramfd) gehen.
Der Ciberalismus behauptet, bafj er alles, was er tut, für bas Dolk tut. aber
gerabe er fdmltet bas Dolk aus unb fc|t ein 3d) an bie Stelle. Der Ciberalismus
ift ber HusbruA einer CBefenfcbaft, bie ntd)t mehr (Bemeinfcbaft ift. Der liberale
Dienten. b.at ben Sinn oerfetjlt, ber in ber (Entftefjung einer Jeben (Befeflfdjaft liegt.
(Er hat bie (Blieberung oerfeb.lt, bie auf einem flufftiege ber perfönlid)keit beruht,
unb bie als (Blieberung aüerbings über bie (Bemeinfdjaftsgrunblage b.inausmeift,
aber 3ugletd) als eine natürliche Binbung ben Übergang aus bem Dolke in bie (Be-

fedt^aft mögltd) mad)t, hier ben austaufd) ber Krfifte oermittelt unb fie in (Einheit
erhält (Er lmt ben höherwertigen lTlenfd)en oerfeb.lt, ber bie IDerte, bie er fdjafft,
urfprünglid) aus bem Dolke empfängt unb fie bem Dolke geftaltet 3urückgibt, fo

bafc es Hm nld)t als einen (Bcgenfafc empfinbet, ber fid) b.ier oon ihm abfonbert,
fonbern als ein Beifpiel, bas es fid) felbft gibt. Der Ciberalismus bagegen ift ber
HusbruA einer (Befelltchaft, bie fid) aus ben minberwertigen Beftanbteilen bes
Dolftes 3ufammenfe|t. Der liberale ITlenfd) brückt keine geglieberte (BefeHfcbaft aus,
fonbern eine aufgelöfte (Eefettfchaft. Schon beshalb kann er keine IDerte beroor-
bringen, bie bem Dolke unb ber (BefeÜ*{d)aft gemeinfam mären. Der liberale Dlenfdj
t)at nur IDerte oerfälfd)t, ift mit ihnen nad) feinen Caunen umgefprungen ober ha*
fie ftd) als eine befonbere „Bilbung" oorbetmlten. (Er mar es, ber biefe entfefcliche

([rennung aufriß, bie bleute 3wifd)en Angehörigen besfelben Dolbes klafft. Die
fd)meid)elnbe Berufung auf bas Dolk foH ber liberalen <BefeDfd)aft nur ben ge-
wünfd)ten Freibrief für ihre UJiHkür geben. Unb oon bem Sd)lagworte ber Demo-
kratie, bas ber liberale ttlenfa) ausgab, hoffte er, bafj ein Dolk, bas ihn aufnahm,
mit feiner DTaffe bie Uorberungen unterftüfcen werbe, beren (Erfüllung er felbft als
ein Sonberreüjt für fid) beanfprudjt. aber gerabe bas Dolk ift bem liberalen
DTenfdien oöOig gleichgültig. Der Ciberalismus ift bie Partei ber (Emporkömmlinge.
(Er ift bie Partei einer 3wifd)enfd)icht, bie oerftanben hat, fid) 3wifd)en bas Dolk
unb bie auslefe ein3ufd)ieben, bie fid) aus bem Dolke heraus ftänblg, aber ntd)t be-

red)enfam, fonbern fd)öpferifch oottoiehen mufc, menn bas Dolk als Ilation

fd)öpferifch bleiben foH. Die angehörigen biefer 3wifd)enfd)td)t hoben bas IDad)s-
tum ber Ilation überfprungen ober fid) als Srembkörper in fie eingebrängt. Sie
fühlen fid) als (Ein3elmefen, bie tliemanbem oerpflichtet finb, unb am menigften bem
Dolke. an feiner <Ee|a)ta)te finb fie nöütg unbeteiligt. Sie teilen nid)t feine über-

Digitized by Google
0n Cibetalismus geljcn öie Dölket 3ugtunöe
- —
liefetung. Sie Ijaben kein Olitetlebnis feinet Dergangenfjett. Sie baben aud) nidjt
öen €b.tgei3 feiner 3ukunft. Sie fudfen nur öie Dorteile tbwt eigenen (Begenwatt.
Sie benufcen gelegentlich, öen tlationalismus, wie |ie ie6e Konjunktut für iljte

inteteffen benufcen. Sie benufcen balö öen pajifismus, balö öen DTilitarismus, je .

nadd öen wedjfeinben 3eitläuften. Jbje Skepfis fragt: W03U leben wir? Unö ibr
3omsmus antwortet: um 3U leben! Hlfo leben fie unö fdjaffen fidj öie mittel, um
leben 3U Rönnen.
Don ötefem ool&tofen unö ungebunöenen Ciberalismus, öer fidf burdj Jn-
tetlektualismus rechtfertigte, mürbe als öas erfolgreiche mittel fcfjliefolicb, öas
politifd^e eines EDeltkrieges befunöen, aus öem fidj ein tDeltgeldjaft madjen lief).

(Er beöiente fidj öer Dölker als eines mittels 3U feinen 3medten. Unö er b,efcte fie

mit Begriffen tn ib.ren Untergang. Det Deröadjt, unter öem öer Ciberalismus fteljt,

beruht auf öem Betrüge, öen er mit Jbeen beging, um Jntereflen 3U wahren. (Er

mifebraudjte öen Rationalismus, um feine metfaöe 3U begrtinöen. (Er fdjt&trelne


iöeologifdje Propaganöa nor, um überaß in öer IDelt für fidj anb,finger 3U werben.
Unö er kam auf polittfdjem Gebiete feb.r balö baljlnter, bafj mit öem Sdjlagworte
öer Sretlpit pdf befonöers gut fo menfdjen wie Dölker fangen Heften. Aber was
t/eute unter Deröadjt fteljt, wirö morgen unter finhlage flehen.

Diefen Ciberalismus b,at es freilief} 3U allen 3eiten gegeben. (Es liegt im


Griebe eines 3eben, öafe er Jnöioiöuum fein möchte, aud} wenn er Reines ift.

3eöer Ulenfd), öer ftd} nidjt meljr in öet Q>emeinfd}aft fülflt, ift irgenöwie liberale!
BUnfd}. Seine ail3umenfd}lid}keiten finö liberal. Unö öie Selbftliebe ift fein

etgenfter Bereif. (Es ift öie Selbftlofigkeit eines Ronferoatioen &lenf$en, baft er

an öer Heiligkeit einer Saäje baftet, öie nidjt mit ibm fHrbt. (Es ift öie Selbftfudjt

öes liberalen OTenfdfen. bafj er öie Dinge, öenen er lebt, öer Sintflut überlädt. Jm
(5egenfa|e 3U Jeöem Konferoatioismus, öer immer auf öie Stärke öes menfdfen baut,
madjt fidtj öer Ciberalismus öie Sdjwädje öes lllenfdjen 3unufce. (Er fud}t öen Sri«
fjeraus3ubekommen, roie fidj aus öer Sdjwädje nodj eine Statue machen läfet. (Er

bringt öas Kunftftüdt fertig, wie einer auf Koften öes anöeren leben kann, inöem
er öen (Eritft burd} 3öeale uetöedtt, ifyi mit Ubealen 3U befdjönigen fudjt. Daljin geljt

feine Rechnung. Daljtn ging fie aud} jefct wieöet.


Diefet Ciberalismus Ijat feine formen nur Je nadj feinen Jntereffen geanöert.
(Er frat feine formen nadj öen 3wedten geanöert, öie öet Unöloiöualismus tb.m 00t-

fd^rieb, mäbrenb iffm öet 3nteÜektualismus öie Begtiffe als mittel bereitfteHte.

Unö et ift immet eine furdjtbare Bladjt gemefen.

V
Cibetalismus tjat Kultuten untetgtaben. (Et fjat Religionen oernidjtet. (Et

fjat Datetlönöet 3etftött. (Et wat öie Selbftauflöfung öet menfdfteit.

tlaturoölker kennen keinen Cibetalismus. 5üt fie ift öie tDelt ein eintjeit-
lidjes (Erlebnis, öas öet Ulenfcb. mit öen Blenldfen teilt. Unö fie traben öie ur-
fptfinglidje tDitterung, öas Dafein als einen Kampf 3U begteifen, in öem fidj alle,

2» 19
IJIoellet oan t>en Bruck

öie irgenöroie 3ufammengebören, gegen alle behaupten müffen, öle |ie irgenöroie

bebrohen.
Staatsoöiker haben öen Ciberalismus immer niebergebalten. Sie Winten
fid) gegen ihn burd) Binöungen, öie tbr poltttfd)es Dafein fldjerftelltcn. Unö raenn
fie im Derlaufe i^rez <Befd)id)te öas 3nölotöuum beroorbradjten, öas Ibr an einet
IDenöe eine oeränöerte Richtung gab, öann be3ogen |ie es abermals in öie formen

ein, auf öenen fie anfänglich unö tiberlieferungsmäjjig berufen. Sogar öie Reoo-
(utionen oon Staatsoölkem finö Dogmen unterteilt, öie abermals binöenöe (Ein-

richtungen $u troffen fud)en. Solange fie Staatsoöiker bleiben, leben IbreJTlenfdjcn


in einem (Beifte öer überöauerung. Aus ihm nehmen Tie öie Kräfte einer (Er-

haltung, öie fie an öas IDerk fteHen, auf öas es tbnen ankommt.
aber <5efeflfd)aftsoölber, üationen, öie aufhörten, Dolk 3U fein, haben öem
Ciberalismus öen Raum gegeben, öen er beanfprud)t. Sie blieben nad) unten bin
ülaffe. aber fie bilöeten nad) oben b.in Sd^idjt. (Es mar ntd)t mehr öie Sd)ld)t, öie

oorangegangen mar unö öie burcb. Ihr Beifpiel öen Staat gefdmffen hatte. (Es mar
öie Sd)id)t, öie nachrückte unö öie öen Staat auflöfte. (Es mar iene gefährlid)c
rüdijidjtslofe bebenkenlofe 3roiejd}idjt, öie fid) einfcfjob. Das (Ergebnis tont

öie Qerrfd)aft eines Klüngels oon IJIenfchen, öie nur burd) ein gemeinfames 3ntereffe
oeibunöen roaren unö öiefes Jntereffe aKeröings aud) 3U magren mußten. Sie
nannten fid) gerne öie Beften. Sie erhoben auf öiefen tlamen einen täufdjenöen
anfprud), obrooht fie fid) aus 3ugeroanberten unö Reldjgeroorbenen, aus 7rei-
gelaffenen unö (Emporgekommenen 3Ufammcnfefeten. (Es kam Ihnen nld)t öarauf an,
ob fie aus öer feuöalen oöer aus öer eigenen raötftalen Geologie öie Begriffe

nahmen, mit öenen fie ihre anmaftung, ihre Bneignung, tbr neues Dorredjt oer-
öecken oöer befcbönigen konnten. (Eine anfpielung auf ariftokratte tat Ihnen frei-
lich, befonöers mob.1. aber am einöru&sooüften unö erfolgreichen nannten fie fid)

öod) Demokraten.
<Erted)enlanö ift an öiefem Ciberalismus sugrunöe gegangen. Dcrfteben mir
enölid) öie brobenbe Schrift, öle an öen antiken Qimmel ge3etcbnet ljat, bafe öem
lintergange öer beflenlfchen ?reibett öie (Entftehung öes liberalen OTenfd)en oorber-
ging? (Er kam nidjt oon ungefähr. (Er kam aus öer gried)ifd)en aufklärung. Der
Sophtft, öer jeber aufklärung prüfungslos anhing, kaum öaft fie ausgefprod)en
rouröe, 30g aus öer atomiftik öer Philofopben öie Sdjlufefolge öes anöioiöualiften:

für öas atom öes Jd). (Es mar ein fopbjftifdjes IDort, öas öen OTcnfcben öarüber
belehrte, bafe er öas UTafe aller Dinge fei. Unö es mar öerfelbe protagoras, öer
öamit öen 3nöiotöualismus begrünöete, unö öer 3ugleid) öen Relattotsmus oer-
künöete: „(Entgegengefefete Behauptungen finö gleld) roahr." Das mar nod) öurdj-
aus ftttlid) gemeint. tllcht wahr, es mar öod) fo gemeint, öaft es keine allgemeinen
tDahrbeiten gibt, fonöern nur befonöere — je nad) öem Stanöpunkte öeffen, öer eine

IDahrheit erkennt? IDle aber, roenn öerfelbe ITlenfd) 3mel Stanöpunkte hat — unö
fie fe nad) öem Dorteile einnimmt, öen er hinter einem oon ihnen roahrnehmen
mödjte! Keine klare Dualität mar gefd)affen, öie 3U einer Sette öie CBcgenfeite auf-

20

Digitized by Google
Hn Ciberalismus geben bie Dölher 3ugrunbe

lud)t. (Eine fäillcrnbe Relatioität mar geja)affen, bie ben Dingen fo oiele Seiten
gibt, nid^t roie fie haben, fonbern roie fie fpiegeln. (Es fehlte nur nod) öle Olethobe.

Unb aud) fie roarb oon den Philofopljen bcreitgeftetlt. IDieöer mar es Ptotagoras,
6er als Sopfjift öer Rebebunft sufdjrieb, bafe fie bie fd)roäd)ere Sad)e 3ur ftegreid)en

mad)en könne, Rud) bies mar nod) gan3 fitilid) gemeint. Hid?t roahr, es mar bod)

fo gemeint, bafj man unter ber fdjmädjßren Sad)e bie beflere 3U oerftehen habe, ber
bas fiegreid)e EDort 3um Siege oerhelfen bonne? Aber feb.r balb bitbete fid) bie

Praxis tjeraus, burd) Rhetorik bie fd)led)tere Sad)e jur fiegreid)en 3U macb.cn. Sie
WIbete fid} um fo Ieid)ter heraus, als fie fid) lohnte. (Es ift nein 3ufaü\ bafc bie
Sophifien bie <Erftbe3ahlten unter ben gried)ifd)en pb.ilofopb.en roaren unb bie Beft-
be3ab.lten mürben. Sie machten aus ibrem Denben ihr (Eclb. Der Materialismus
ber Rnfcbauung führt immer 3um Dlaterialismus ber O&efinnung. Das ift febr
menfdjltd). aber es ift fo.

Das alles mürbe als 5ortfd)ritt empfunben. Unb es mar bod) Derfatl. Der
Porgang hat fid) immer roteberholt. Die (Bläubigen ber Dernunft, Derbünber ber
Aufklärung, Bringer bes 3ortfd)ritts pflegen in ber erften Generation gar grofee
3öealtften 3U fein, gutgläubige (Empiri&er unb roofjlmetnenbe (Ethiber, bie oon öer
IDiditigbeit ihrer (Erbenntniffe ebenfo übeqeugt flnb, roie oon ber tDobliat, bie fie
mit Urnen ihren 3eitgenoffen ermeifen. aber fd)on in ber 3meiten (Eeneration ftcQt

fid) ber eigentümliche unb unheimliche 3ufammenbang 3mifd)en materialiftifd)er


(Erunbanfcbauung unb nib.ilifti|d)er Ausbeutung heraus. 3m Qanbumbrehen bes
lafdjenfpielers führt bie atomiftib ber 5orfd)ung 3ur atomifierung ber <BefelIfd)aft.
Unb mit ber Jtrigftelt bes Spiegelfechters führt bann bie Reflexion 3U etner
Dialebtib, mit ber fid) ber tnbiotöualifttfd)e Dlenfch, ber fein eigner Ulittelpunnt
mürbe, aber barfiber fein Sd)roergerotd)t oerlor, nur nod) behaupten Rann. 3nbl-
oiöualismus hat Beine Uragebraft.
Die Sophiften roaren urfprünglid) keine politiber. aber fie hoben bie 3er-
fe|ung gefdjaffen, in ber hinterher nur nod) Raum für eine poliitb ber 3crfefcung
mar. Sie felbft hatten, fomeit bas ftaatlidje Ceben fie anging, eher ariftobratifd)e
als öemobrattfebe Heigungen. Dod) maren fie oor allem IDeltbürger, bie am liebften
3u Athen lebten, in ber Stabt ber Bilöung unb aller geifttgen unb finnlid)en (5e-
nüfie, freilid) aud) ber grogen gried)ifd)en Selbfttäufdjung, einer äufterften politi-
|a)en Dummheit unb bes legten nationalen Derrates. (Eine Cinie führt oon ben
Sophiften unmittelbar 3u ben (Epiburäern. Unb fdjliefeliä) gingen fie in ber bettent-
fd)en 3erftreuung auf, in ber ein heüeniftifdier inenfd) mohl um feiner Dergangen-
helt mitten nod) immer geehrt, aber um feiner (Begenroart roitlen oerad)tet mar.

(Erft bie Stoa hat bie OTenfd)enroürbe erneuert. Cfrft bte Stoiber haben mieber
ben DIenfd)en für fein Denben unb fein Qanbeln oerantroortlid) gemacht.
aber Stabt biefer Selbftbefinnung mar Rom. Sie beftimmte
bie ieben romifd)en
mffitfer. Unb fie leitete nod) bie legten römtfdjen Kaifer.
(Es mar bie Stabt eines Staatsoolbes.

21

Digitized by Google
I

HloeHet »an ben Bruck

VI
Die (Entfiehungsftelle bes mobernen Oberalismus liegt bort, roo fld} bas
3nbioibuum ben mittelaltetltdjen Binbungen entrang. Oer Uberale Hlenfch tagte

hernad): roo es ficb. oon ttjnen freimachte. Schon biete 3reigetfterei mar eine
däujdjung.
Jene Binbungen roaren Ceiftungen. (Es roaren bie kirchlichen, bie ftaatlidben

unb fdflte&Hch bie gotifdjen Binbungen, burdj bie ber antiken Auflöfung für ein
Jatjrtaufenb ein (Enbe gemacht mürbe. (Es roaren bie groften Ceiftungen, bie roäbrenb

bes Mittelalters bas bebeuteten, roas tpäter nad) einem fehr otd kleineren OTafc-
jtabc, ben man an febr oiel Kleinere Dinge anlegte, ber „Jortfdjrttt" genannt
roorben ift. Die Dlentdjen ötefer Ceiftungen ftanben fett in ben Binbungen, bie fie

taufen, unb fie fchufen biefe Binbungen, roeil fie feft in ihnen ftanben. Sie fteigerten
fid| an itmen. Sie tjoben fleh mit ihnen empor. Die mittelalterlichen Binbungen
roaren ber mächtige Unterbau mächtiger EDirkfambeiten. Die „Freiheit" febod),
von ber Iliemanö aufklärerifcb, fprach, roeil Alle fie febopferifd} befafjen, mar bei ben
Ulenldjen tolcber Ceiftungen rounberbat aufgehoben: als fl3tHe in (Tätigkeit.
Aber auf bie|e mächtige 3eit folgte ein auflöfenbes (Befchlecht. Der 3nbi-
oibualismus oerftärbte sunäcbjt ben Bltttelpunkt, ben ber HTcnfcb, in feinen
Binbungen befafc, bureb. ben Dlittelpunkt. ben er in fleh felbft befifct. (Er bekam
bureb. ben Humanismus bas Beroufetfein einer befonberen OTenfcb.enroürbe. Unb ber
Jnbioibualismus ber Cebensfüb.rung erhielt in ber Renaiffance fein UIa&. feine
Jorm, feine klafftfehe Qaltung. Die UTenfaien ber Renaiffance entnahmen oer
Ctteratur bes Altertums noch einmal bie Kräfte, bie fie als Dorbilb brauchen 3U
können glaubten. Die Renaiflance als tDieberanknfipfung rourbe ein lefcier Derfud),
ben bie Hlenfchen in bem fixeren (Befühle unternahmen, baft fie überhaupt eine
(Brunblage hoben mufcten, roenn bas Ceben nicht auseinanberfaüen follte. Aber bie

UTenfaien blieben nur fo lange fdjöpferifdj, roie bie Dölker fdjöpferifdj roaren. Unb
bie Dölker bilbeten jefet eine (Befeafchaft aus, bie fid) oon bem Dolke abfonberte. Don
bem Cebensfiberfehroange blieb fdjlie&lich nur bie Dergnügungsfudjt übrig. Bus ber
monumentalen Kunft rourbe allmählich ein bekoratioer (Befebmacb. Unb bas Denken
uoücnös rourbe aus feinen unioerfalen Bahnen geroorfen unb in bie fpejialiftifchen
(Bcletjc gebrängt, an beren formalem (Enbe nicht mebt ber gefebaute Kosmos fteht,
tonöern bas (Experiment unb roo möglich öle Siatiftik. Die Ulenfchen biefer Jatjt-
hunberte brachten es 3U ihren mannigfachen d)emtfchen, phqftkalifcben, mathemati-
fd)en, aftronomifd>en unb fchliehlich tojiologifdjen (Ergebntffen. Aber fie brachten bie
(Erkenntniskraft nicht auf, bie ihrem oerftanbesmäftigen Bemühen gejagt hätte, öak
alle biefe (Ergebniffe immer nur <Einftd)ten in ein deilroefen ber üatur bebeuten.
Sie machten aus ihnen Dielmehr einen Selbft3roeck, ber unmittelbar 00m r)lrne aus
ein oermeintliches Cidji auf bie oermeinte ©abrhett hinübertanbte. Sie nannten
bies Aufklärung.

Der Dlenfch roar feiner Dernunft überantwortet. Unb bie Dernunft mar auf
fleh felbft angeroiefen. Sie erfe|te bie Offenbarung burch bie (Erfahrung. Sie oet-

22

Digitized by Google
Bn Ciberalismus gehen bie Dölker 3ugrunbe

nahm nid)t mehr. Sie beobachtete nur nod). Sie 30g ntd)t mehr bogmatifd)e Schlüfle.
nie öet Glaube getan ^atte. Sie 30g aud) nid)t mehr oifionäre Sd)lfiffe, mie bet
üloftiker. Sie 30g aud) nid)t iöealiftifd)e Sd)lüffe, Die bet Humanismus. Sie 30g
jefct kririfcbe Sdjlfiffe: „es gibt lieine angeborenen Uöeen" — „es gibt «einen <Bott"
— .bet tllenfd) ift nidjt frei". (Es roaren lautet Detneinungen. aber es maren —
tyx\ roeldje (Entbediungen! OTan fat) nid)t, baß man nut gegen Hamen anrannte,
mfibrenb bie (Erfdjeinungen befteben blieben. Ulan ahnte nid)t, baß bie Hielt um fo
munberbarer nritb, \t mehr man uon tbr erkennt. STan fagte fid) nidjt, baß man fid)

nut nod) tn ben Dorbetgtünben bet Dinge bemegte unb baß man auf jeglidjen 3u-
gang 3U intern Hintergründe oer3id)tete, ben man in ein gan3 unb gat Unfaßliches
3urfidtfd)ob, um bas man fid) überhaupt ntd)t mehr kümmerte.
Der Hlenjd) biefer Hufftlatung aber leitete in einem r)od)mute bet Dernunft,
ber ffit Ilm be3eid)nenb geblieben ift, non ibr bas Red)t t)er, ftd) von feinen leßten
Binbungen Iöfen 3U bütfen. (Et löfte fid) ab. Unb ei löfte fie auf. (Et fegte fid) übet
bie folgen rjintoeg. (Et überließ bas Ceben einet fid) felbft übetlaffenen Detnunft.
(Et mußte, mos et tat. (Dbet mußte et es ntdjt? (Et tat bas Dernfinftige. ©ber
tat er es ntdjt? Danad) mfiffen mit ben Cibetalismus beftagen, bet als bie pattei

aller aufkläret fd)Iießttd) bie Rechtfertigung ber Aufklärung übernahm.


Unter öen (Entbediungen ber Dernunft mar biejenige, baß ber Ulenfd) nid)t frei

fei, bie oerhängnisuoHfte. (Es tjätte nahegelegen, baß eine Dernunft, bie nod) Der-
ftanb befaß, biefen unfreien tflenfd)en um fo fefter in ftaatltctje Binbungen elnbeßog.
Statt beffen forberte man, baß gerabe (Er, ben man als biologifd) unfrei erkannt
hatte, nid)t nur inbioiöuefl, fonbern aud) politifd) frei fein müffe.
Die Folgerung b.atte alle Blerkmale ber (Torheit eines vorgefaßten Stanb-
punktes, aber aud) bereits einer 3ielooHen Irreführung. Sie tjatte bie Merkmale
eines Ctberalismus, ber jeben ÜJlberfprud) hinnahm unb alle 3erfe|ung gefd)eh*n
ließ, menn bamit nur bas Sdjlagroort ber Freiheit in irgenbeine Derbinbung ge-
bracht roerben konnte.
Der Ciberalismus begann mit einem falfdjen 3reibettsbegrtffe, ben er bereits
mißoerftanb, als er ibn fdjuf. Unb er enöete mit einem fälfdjenben Jreibeitsbegriffe.
beffen er fid) in ber Holge aud) bann nod) bebtente, menn er gar nid)t mehr Ureitjeit
oerteibigte, fonbern Dorteile betrieb.

Da3mifd)en liegt aller Jrrtum ber OTenfcben.


Unb mand)es Derbred)en.

VII
Die Aufklärung mar bie Sad)e bes IDeftens.

Sie mar bie Sad)e (Englanbs, Frankreichs unb mtt bem Dorbetfalte bes EDiber-
fprud)s aud) nod) bie Sad)e Deutfd)lanbs.

Die (Englänber fprad)en immer oon Freiheit, aber fie banbelten für ihre
eigne Freiheit gegen febe anbere Freiheit. Sie bilbeten früt) eine eigentfimlid)»

23

Digitized by Google
OToefler tum öen Bruck

Denkmeile aus, öie auf einer Dertaufajung 6er Begriffe beruhte unö einer Sache,
um öie es ft<h banöelte, öen Dorteil »oranfteflte, öer ft<h aus iljr 3ieben lieft.

Darin lag keine Heuchelei. Das mtrkte nur als fjeudjelei. Ja, öarin lag eher
eine erftaunltdje Xlatoität, öie mit einer angeborenen Brutalität an öie Dinge
heranging. Doch öas englifche Bemufttfein taugte nichts baoon. Das englifdje Sal3
mar öumm, unö fet)r oft mar feine tjödjfte Klugheit, öafc es fo öumm mar.
Der IDitte, aus einer öerartigen Denkfolge unter Dertaufchung öer (Befiäjts-

punkte 3meckmäftig 3U banbeln, je nad}öem ob es fict» um fremöe oöer eigene 3tDedte


banöelte, bat (Englanö fdjlieftlich ju einer befonöeren praktifchen Cogik geführt.
Don öer Renaiffance t)er örang ein Flacht aoellismus in öas englifche Denken, öer
3U befeblenb unö unbeöingt, 3U felbftgemift unö rfitkficbtelos mar, um ftd) mit Be-
trachtungen über £ift unö (Bemalt 3U begnügen. Der tnadjiaoellismus mar ein
(Entbufiasmus gemefen, öer Husörutft einer oer3roeifelten unö faft ausficijtslofen

Daterlanösliebe. Das praktifdje (Englanö forgte oot aDem öafür, öafj mittel 3ur
Hnmenöung öer Cebre beieitftanöen. Als öie Urage aufgemorfen muröe: mas 3rei-
beit fei, gab Qobbes öie äntmort: Jreitjeit ift Slad]t. (Es mar öie fintmort öes
Realpolitikers, öes pofitioiften, öes erften doro. DTit t)obbes fieberte (Englanö fidj

gegen öie Aufklärung. Die Aufklärung fieberte fid) hier gegen fid) felbft. Jefot konnten
öie englifchen Denker fid) ibren liberalen Betrachtungen hingeben. Auf öie 7rage,
mas öenn eigentlich ITTad?t fei, fanö öer polttifcbe Jmmoralift, öer in ieöem (Englönöer
fteckt, eine Antroort, öie er öem liberalen Uloraliften, öer aucb in Jeöem (Englönöer
fleckt, 3ur Beruhigung mitgab: t!Iacbt ift Recht <Dbne öiefe Antmort hätte öas (Be-

roiffen keines ©igt) ruhig fdjlafen können, aber mit ibr fctjlief es oortrefflich. 3ft
BTadft nicht fo febr Red)t, baft fie öem Recbt fogar oorangeben kann, ohne baft öas
Reäjt öesbalb aufhört, Recbt 3U fein? Hlfo behauptete man öas eigene Recht unö
fe|te fid) über fremöes Recht b.inmeg. Buch öiefe Denbfolge ift öen (Englönöern
immer febr felbftoerftänöliaj erfdjienen. Redjt oöer Unrecht — es mar fcblieftltch

öie IDohifabrt öes Canöes, um öeflen D3iQen feine HTenfchen öie macht brauchten.
EDenn es noch einer Binöung beöurfte, öann lag fie in öer ßusjdjliefelicbkeit,
mit öer fich öas englifcfje Denken öem (Befichtspunbte öer Hüfelichkett 3umanöte. Der
Utilismus muröe 3ur englifchen nationalpbilofopbie. BTit öer Uüfclichkeit lieft fich

oor aflem öer 5ortfd)ritt begrünöen, öer eine Ciebltngsoorfteüung öer Hufklärung
muröe. Doch befonöers oorteilbaft muröe öiefer Sortfdjritt, menn er fich 3« eigenen
fünften unö 3U fremöen Ungunften ootfoog. XTItt öem (Beftdftspunkte öer lUiklich-
keit lieft fich jeöer Opportunismus rechtfertigen, öer Stanöpunkt rechtfertigte öie
Stanöpunktlofigkeit, unö öie Stanöpunktlofigkeit rechtfertigte fich oann mieöer als
Stanöpunkt. Das englifche parteileben mar nidjt 3um minöeften öeshalb fo nüfalid),

meil es öen ein3elnen Perfönlichkeiten oöer (Bruppen geftattete, oon öem einen
Stanöpunkte sum anöern btaüber3umecbfetn, falls es oorübergebenb nüfeUd), nein,
notmenöig muröe, ohne ba& öeshalb öas Parteiprinjip in DDorten aufgegeben meröen
mufete — mit öenen man es Dtelmebr nach roi* oor eifrig beteuerte. Unö öer Par-
lamentartsmus, öem fich öiefes parteileben mit einer Schmiegfamkeit anpaftte, öie

24

Digitized by Google
8n Ciberalismus geqen bie Dölfeer 3ugrunbe

in (Englanb bis jefct niemals oerfagt fmt, fdieini audj nur erfunden 3U fein, um 3U
Jrter 3ett bie oerfaffungsredjtlidje OTöglidjHeit 3U baben, rigorofe OTaßnabmen burd)
liberale 3roeibeutig&eiten 3U bedien.

Der engltfdje Ciberalismus mar urfprünglidj febr redjtlidj, mar febr bieöer
unö lauter unb fauber gemeint. (Einer öer englifdjen Jreigeifter faßte gelegentlid)
ben Inbegriff allen (Englänberiums in ber allegorifdjen unb beinahe bogientfdjen
Formel 3ufammen: Jreibett, UJaqrfjeit unb (Kefunbpeit! Oer Sebanne ber (Bleidj-

Ijeit, ober gar ber Briiöerltdjfteit, märe bem (Engländer niemals gekommen. Eber
aud) bie brei Joröerungen feines Ciberalismus bjeli er nur bis 3U einer gan3 be-
ftimmten (Erenje aufredjt. Darfiber hinaus mar bie englifdje tDirftliajfcett fdjarf
unö mitleiblos. (Englanb bat mandje Beugungen ber Jreipeit gefdjeqen Iaffen. (Eng-
immer nur fo lange oertragen, rote bie (Befellfdjafi nidjt bloß-
lanb bat bie ©ab.rb.eit

gefteüt rourbe.Unb bas Canb bes Pauperismus bat fogar bie Unfauberfcett An-
genommen, folange bie Ermut, aus ber fie kam, nur Sdjidjten betraf, bie bem Staat
nidjt gefäijrlid) roerben Konnten. Die englifdjen Ciberalen fdjroiegcn ba3u, folange es
anging. Die englifdjen Ciberalen roaren immer gutgläubige unö roobjmeinenbe
Ulenfdjcn. Eber fie roaren aud) große narren unb alte Kinber, bie gerne Dor-
täu|d)ungen binnabmen. Eis Bentbam ben Utilismus sum Spfteme erbob, ba gab
er fid) roaprbaftig ber Selbfttäufdjung Ijin, baß bie (Eigenliebe, aus ber er ben nüfc-
liaj&eitstrteb erklärte, roofern nur etn Jeber fie ridjtig begreife, 3ur aOgemeinen
CDotjIfatjct führen roerbe. (Es gibt eine liberale Dertrottelung, bie feben (Eeöanften

gutheißt roenn er nur .frei", unb boppelt gut, roenn er außerbem nod) „nüßlidj"
ift. Eber ber Pfpdjologte bes englifdjen Utilismus ftam Bentbam aüerbings febr
nabe, als er ben nüfclidjfeeitsfinn auf einen Cufttrteb 3urüdtfübrte, als er Pflicht
(Berolflen unb Selbftlofig&ett aus bem Jntereffe bes IJIenfdjen erklärte unb oon feiner
eigenen Cebre fagte, baß fie beftimmt fei, ben „Egoismus 3U regulieren". (Er nabm
bamit bie epifcuräifdje Cinie auf, bie immer neben ber ftotfdjen bergept t)ier fdjuf

fie ein Setbftgeffibt, bas 3ur nüchternen CEugenb ber gan3en Ilation rourbe unb jeben
politifdjen (Engländer mit einer faft fabiftifdjen Cuft überall in ber UJelt bas englifdje
Üntereffe «regulieren" ließ. Eber fie fdjuf aud) eine febernbe Kraft, eine Balte unb
jäbe, burd)aus beöen&enlofe Selbftoerftänblidjbeit, bie itjre Befdjränfttbeii niemals
oerleugnete, aber, roeil fie fo gan3 auf ben Hu$en eingeteilt roar, bie Ilation oor
Schaben unb aud) oor Derroeidjlidjung jcfjü^te.

Die (Englanber merkten nid)t, roeld)e Selbftbe3id)tigung in biefer Eusfdjlleß-


lidj&eit lag, mit ber fie fid) ibrem Utilismus suroanbten. (Es gab aud) jeßt nod) ge-

bem Dorteile, fonbem nad) ber


legentlid) eine englifdje Redjtlidj&ett, bie nid)t nad)
Sadje entfdjieb. Bur&c batte ben Kampfes gegen Amerika im
OTut, roäbrenb bes

Parlament für bie Amerikaner 3U fpredjen. Eber Burke roar Konferoatioer. Üene
englifdje Redjtlidjkelt roar immer nod) cber unter ben (Eorps als unter ben EHgbs
3U finben. Eud) beute muß auf DJiberruf gejagt roerben, baß ein englildjer Cibera-
lismus, ber ben Trieben oon Derfailles oerurteilt, nidjt eber politifd) ernft ge-
nommen roerben bann, als bis fein Urteil nidjt nur aus ©orten beftebt Esqultb,

25

Digitized by Google
ITloetler uan ben Bruck

^at febr beroeglicb. bartiber geklagt, baß ber Srtebensoertrag fo ausgefallen fei, rote

ex ausgefallen fei; unb ex f)at ebenfo rebfelig bebauert, baß feine Partei nid)t uotljer
gemußt l}abe, tote er ausfallen »erbe, bamit fie beljetten auf ein anberes (Ergebnis

ljätte bjnroirken Rönnen, als bas niajt 3U btütgenbe (Ergebnis ift. uor bem fie )e|t

ftebc. aber bieje rebfelige Beweglichkeit bejeugt nur eine Uberale Unsuoerläfftg-
keit, bie gar ntdjt auf ben (Eebanken kommt, alle flnftrengung nunmehr an eine
ttat 3U feßen, bie fidj mit bem (Ergebnis nicf)t abfinbet, fonbern es abfteüt. Statt
beffen fteüt fie roieber bie (Beftnnung ooran — unb läßt ben Ilußen ruljig nebenher
laufen.

VIII
Die fran3öfifä)e Aufklärung harte eine geifttgere IDurjel. Sie lag fd)on in
bem mittelalterlichen Rationalismus, in ber Kafuiftik ber parifer Scholaftik, in ber
Cebre non einer boppelten theologifäen unb pbüofophifcben EDat?r!?cit. Aber als
Cebensauffajfung kam auch, fie aus ber Renatffance, unb folange bie Skepfis ber

7ran3ofen bie gepflegte Hnmut IITontaignes ober bie große rjarmtofigkeit Rabelais'
behielt, blieb fie an ber rolfctg roeifen (Dberfläaje, auf ber ihre Beobachtungen fpielten.
Doch, ber Humanismus brachte auch, bas tnißoerftänbnts, bas in ber Reuotution
fchtießlicb. oerhängnisooH mürbe: aus ber Hlenfdjenrofirbe mürben bie Htenfchen-
redjte! Die beutfehe, bie preuftifdje Aufklärung bat hinterher manage Blühe gehabt,
bie Cinte roieber auf3unehmen, bie oon Cutber 3U Kant führt, unb im Beroußtfein
ber Blenfchen roenigftens bie pflichten rote ber ber 3ufreIIen.
In ber Renatffance roar bas Dafein polier Ceibenfctjaften geroefen, mächtige
BTenfcb.en Ratten bas Ceben geformt, unb auch bie Politik rourbe oon Jnftinkten
beftimmt, bie ftch. auslebten. So hatte BTadftaueflt fein Cehrbucb. gefebrieben,
ruchlos unb grobartig, ein Derbreeber aus Daterlanbsliebe unb ooll (Eb.rget3 für
Italien, in feiner (Ebrltcbkeit ein burebaus unliberaler Blenftb.. Hber bann kam eine
übermübung über bie Blenfajen. Üie Sinnlichkeit, bie im Sfiben oerfdjroenbet
roorben roar, oerblieb im Horben ben Deutfajen, unb rotr fehen, roie fie in ben großen
Sanguinikern bes Barock noefj nun an Ceibnt3 benken, ober
einmal auflebte, ob roir

an ben (Drogen Kurffirften, ober an bie großen Architekten. Aber bem EDeften mit
feinen fetten unb blafien Königen unb feinen tän3clnben unb roißelnben Philofopb.cn
oerblieb nur bie Dernunft als epikurätfeher (Erfaß, unb bie 3ran3ofen haben fie ais-
balb für fieb. beanfprucfyt. EDenn bie Renatffance ben OTenfdjen als Mikrokosmos
entbeckt batte, bann entbetkte bie Aufklärung ibn als Materie. 3eßt roarb Jene
bicke (Entbeckung gemalt, baß ber OTenfcb. nicht frei fei. Unb fene beklatfajte Schluß-
folge rourbe baraus ge3ogen, bie in ihrer Unfolgeridfttgkett immer benkroürbig
bleiben wirb, baß er politifaj frei fein mfiffe. Heben btefer (Entbeckung ber Unfrei-
heit aber ging eine anbere lpr. (Es roar bie, baß btefer felbe unfreie HTenfcb. alles,

roas er tut, aus (Eigennuß tut. Doltaire nannte ben (Eigennuß ausbrücklieb. „bas
Blittel 3U unterer (Erhaltung". Unb er fagte oon tlnu: „er ift notroenbig, er ift uns
teuer, er macht uns Dergnfigen, unb man muß tfm oerbergen". Das leßtere ift oon
bem Ciberatismus grünbltcf} beforgt roorben. (Er fdjob audj f)ier roieber Begriffe

26

Digitized by Google
s

6n Ciberaltsmus gehen bie Dölfeer 3ugrunbe

bot, unter denen öie trienfdjlidjkeit obenanftanb. Unb für alle JäDe, in benen ber
liberale Ulenfd) irgendeinen (Erunb hatte, irgendwelche Dinge ju Derber gen, bie ftd)

aber nicht oerbergen liegen, fieberte er fiaj burdj ben (Brunbfafe, ber oon it)m etnge-
M
füljrt nurbe unb nad) bem „attes-oerftehen" aud) „aü*es-oer3eihen bebeutet.
Die (Engländer legten bie tnenfdjenroürbe in ihr Selbftgefühl. Die 5ran30fen
legten fie in tt)re Selbfigefäfllgfeett. Die lebhaftere unb leibenfdjaftlidjere Ilation be-
gnügte ftd) nid)t mit bem nüchternen unb nad)red)enbaren Ilufeen, ben dnglanb aus
6er Klugen anwenbung ber liberalen (Brunbfäfce 30g. Die (Englänber trugen tt)n
met)r ftiUfdjwelgenb unb einbeimfenb, aber um fo ftd)erer baoon. Die 3ran3ofen ba-
gegen wollten aud) nod) einen Rut)m basu haben. Sie wünfd)ten bie Ilation 3U fein,

bie ben neuen Begriffen erft tt)re gefd)id)tlid)e (Brofearttgfceit gab. Sie fudjten ber
Grodtenheit bes Stoffes bie Rei3e einer geiftreid)en Behandlung 3U geben, bie nun
einmal tfjre nationale Begabung mar. Dafjer machten fie (Ernft mit ben Dorftellungen
ber englifd)en fluffelärung, als Ulontesquieu unb Doltaire fie ihnen oon ihren Reifen
nad) Condon mitbrachten: einen lauten (Ernft, ber überall in ber IDelt gehört werben
follte, ber Frankreich 3U it)rem (tefprädje madjte unb bas auffegen ber Hlenfd)en nad)
Paris wandte.
Die aufftlärer würben freilich bas (Dpfer ihrer auffelärung. Der abel unb bie

(Beiftlicbfeeit, ber Qof unb bie Salons, ber König felbft würbe fdjlieölid) (Dpfer. Don
allen biefen Kreifen, bie fidj im (Benuffe bes Cebens längft erfdjöpft hatten, ging als
neuefter unb lefeter (Benuß eine allgemeine OTenfd)enfreunbIid)6eit durch bas Cand.
Der einfad)e STann würbe entdec&t. Unb er würbe für beffer befunden, als man
felbft war. Schon weil es mit ben Ulnaren des Candes herunterging, befdjäftigte
man fld) mit Dolftswirtfd)aftstehre. Und weil es mit den eigenen Finalen her-
unterging, befd)äftigte man fid) mit perfönlid)en Spekulationen. Sogar die blaffi-

fd)en Studien wurden fe|t oernadjläffigt unb öfeonomifdje beoor3ugt. Dom Staat
aber würben nacheinander alle Sorberungen erfüllt, bie Doltaire ftellte, ob es nun
die Freiheit bes Kornhandels war, man einführte, oder die Sretbeit
die der prefle,
die man gewährte, überall fdjmeidjelte man dem dritten Stande, obwohl er dies bis

dahin weder oerlangt nod) oerdient hatte. Selten hat die Dernunft im Gehirne einer
Klaffe eine größere Derwüftung angerichtet, als es hier in der aufgeklärten (Eefett-

fdjaft des fran3öfifd)en Dolfees gefdjah- IDas fie tat, das tat fie gegen fid) felbft

aber fie tat es, weil es liberal war — bis fie im Hamen der OTenfd)enred)te und
unter der fdjranfeenlojen Qerrfdjaft eines liberalen Staatsideals, das 3um reoolutio-
nären Staatsideale geworben war, oon bemfelben dritten Stande oerjagt, enteignet
unb ausgemorbet würbe, bem fie erft gefagt hatte, baß er überhaupt öie Berechtigung
3U befonberen UTenfd)enred)ten befaß. Die 3at}I der ariftoftraten ift gans unüerfjält-
nismäßig. die 00m r)er3og oon £arod)efoucauIt an 3U der geiftigen Derlebendigung
der Ilation beitrugen und die bis 3um t)er3og oon Salnt-Simon hin mit fortfdjritt-

lidjen dedanRenridjtungen cor ihr hergingen. Der große abiige Reft oerfanft freilich

in eine um fo größere (Einfalt. Der Qöfling beugte fid) oor bem Ctteraten. Der(Dffi3ier
galt nichts neben einem a&abemifcer. Der ftoljc fransöftfdje abel uerrrottelte in ber

27

Digitized by Google
inoefler oan öen Bruck

literarifchen BToöc öes Rokoko. (Er hörte auf, ritterlich 3U fein, unö rouröe gejiert,
roüröelos, roeibifcb. albern. (Es mar berjelbe flöel, öer 3U Roßbach nach öer fdjimpf-
Iid)ften Ilieöerlage auseinanderlief unö der ficfj nadjber 3U Koblen3 mit öer äugerften
Uncoüröe benahm.
Da mar es an öer 3eit für Frankreich, öafe mit öer Reoolution enölicb. neue
ITIcnfdfen b,eraufftamen. (Eine anöere Raffe kam herauf. Das füllte man öamats
fcbr genau. Roch DTontesquieu batte oon öen Dätern öer Ilation gefproajen, öie
jenfeits öes Rheines roobnten. Hber fdjon Doltaire fragte fpöttifdj, ob es öenn aus-
gemalt fei, öaft fo ein Fran30fe nicht eher einer armen ganifcb.cn Familie ent-
ftammte. Unö Sieges foröerte je|t, man folle öie (Enkel öer franktfcr-en (Eroberer in
tt/re öeutfdjen IDälöer 3urückjagen. Freilieft, bekam nun (Eäfar roieöer Recht, öer
einft ade beöenklichen (Eigenfchaften öer gaüifcfcjen Beuölkerung beroorgehoben hatte.
3n öer Reoolutton brach ihre Unberechenbarkeit abermals öurct}, thre IDankelmütig-
keit, aber auch ihre Übergebung. (Ein gan3 neues Hationalgefühl bilöete fidj aus.
(Es mar graufam unö tierifdf. (Es mar in öen (trieben fo, roie öie Ilationalkulte öer
Druiben einft geroefen fein motten. Die Fran30fen fdjienen nur öarauf geroartet
3U haben, bafe Rouffeau öie Souoeränität öes Dolfces oerkünbigie. 3e|t ging öiefe

Souoeränität auf öie Strafe, um feöen Fran3ofen, öer ficb. öem allgemeinen UJillen

nicht fügen rooHte, „3U 3roingen, frei 3U fein": „Das Dolfc irrt ficb. nicht." Jn öen
17 Artikeln öer menfdjlicben unö bürgerlichen Rechte aber, öie man öer amerikani-
fdjen Derfaffung entnahm, ftanö neben öer Freiheit ein Begriff, öer als unoerjäfjrbar
3U erhalten fei: es mar öas (Eigentum. Hidjt öasienige (Eigentum meinte man,
roelajes man überkam. Ulan meinte öas (Eigentum, roeldjes man ftd} erroarb. Ulan
meinte öas (Eigentum öer neuen Reichen, öie ficb, oon öer Reuolution an im tlamen
öer Freiheit (Bleidjbeit unö Brüberlichkeit in öen Reichtum Frankreichs teilten.

Die Sicherung öiefes (Eigentums rouröe alsbalö öie ein3ige Sorge öes fran3öfifchen
£iberalismus.
Hur genügte öer Begriff öes (Eigentums öem fran3öfifchen Itotionalebrgeise nicht.
Die Fran30fen haben niemals öie (Ehrlichkeit öer (Englänöer befeffen, fi<h fo 3um Be-
fifce 3U bekennen, roie (Englanö sum Hufeen. Sie haken niemals öie pfjilofoptjic öer
Rente entroickelt, noch Pfrpdjologic öes Rentners. Sie oerkörperten als Ilation
öen kleinlidjjten (Eigentumsfinn, aber für ihr Beroufjifein brauchten fie fdjönere
IDorte. (Eine EDeile roar öer Begriff öer (Eugenö Öa3u gut genug. Hber jcrjliefelid}

entfchieöen fie fich öoch für öie Freiheit. (Eonöorcet fdjrieb in öas Hlanifeft oon
1791: „Die franjöfifche Ilation entfagt für immer allen (Eroberungskriegen; fie roill

ihre Kraft nie gegen öie Freiheit eines anöeren Dolkes richten; öas ift öas tjeiligc

(Belüböe, öurdj öas mir unfer (5Iück an öas (Elück aller Dölker geknüpft haken."
Genau fo haben Boutrour unö Bergfon roährenö öes ©eltkrieges gefprochen. Eber
fchon Bonaparte erfefete öer Ilation, öie er fich 3um mittel für feine 3roeckc aus-
erfah. öie liberte\ öie egalit6 unö öie fraternite* öurch öie gloire. Unö öie Ilation

folgte ihm: „Das Dolk irrt fich nicht." aber als öer Haumel 3U (Enöe roar, öa grüfete
öie Ilation roieöer ihre Bourbonen.

28

Digitized by Google
an Liberalismus gehen bie Dölfter sugrunöe

Sie grüfote aud) bie Orleans. Sie grüfetc jcfjliofelidj öen napoleoniöen. (Eine

IDeile fdjicn es, als fei ber Bürgerbönig ber richtige Hlonardj für fie, ber freunblidje
mann unter bem Regenfdjirme bes juste milieu, ber Ulann im runöen Qute, bei
flboobaten unö Bankiers 3U feinen Dertrauten 3äljlte. Aber öer Liberalismus mar
nod) nicht auf öie Koften öer Rechnung gekommen, öie er oorjeigen Konnte. Die
politifcben Kämpfe öiefer Jahr3ebnte gingen um öas liberale IDab.lgefe|, öas aud?
bem Ulittelftanöe öas Recht geben follte, 3U roählen unb gewählt 3U roerben. Diefes
IDaljlredjt muftte man fid) als ein Hlenfchenrecht fidjern. aijo benufcte öer Libe-
talismus öie Jab.re öer Reftauration, um es burdftufefcen: um Sieb. burd)3ufe|en. (Er
machte öie 3ull-Reoolution. (Er machte öie Sebruar-Reoolution. Unb er machte
nodj öie öritte Republik. Das 3iel mar ftets: einer gan3 beftimmten unö fid)

immer roieber ergän3enöen (5efellfd)aftsfd)id)t öie politifdje OTadjt 3U f Raffen, öie öer
(Ein3elne um öes (Benuffes mitten brauchte, öen er als Rente aus öiefer macht 3U
jieben gebadete. Um öiefes 3ieles mitten fmben öie Liberalen fid) mit öen Klerikalen
verftänöigt. Um öiefes 3ieles roillen finö öie Liberalen 3U Ilationaliften geroorben.

Unb an frönen IDorten, an übcr3eugenber Dernunft, an raison oratoire bat es nie-


mals gefehlt, um bic roirblidjen Beroeggrünbe ber fran3öfifd}en Politik 3U nerbemen.
tttortreicfy in einer eroigen aufgeregtheit, ble alles ftanjdfifdp auslobte unb an-
pries, rourbe bem eigenen Dolfee, rourbe öen anöeren Dölkern beteuert, bafc Srank-
reid) bie Sache ber Ulenfd)b.eit führe. Ob mir an (Bambetta benken, ober an Bou-
langer, unb fogar an (Elemenceau — fie ade gebrauchten foId)e IDorte eines öebla-

maiorifdejen Liberalismus, öer fid) auf Recht oöer Freiheit berief- unö nur einen
3ujccögeöankcn befdjönigen fottte. Rod) b.eute gebraucht felbft Poincard foldje IDorte,

öer UTann mit öem eitlen unö feigen CBpfidjte, öer öen Ausbruch öes Krieges betrieb,
uor feinen (Befahren nad) Boröeaui flott unö jefct öie Rotte öes Unentroegten roeiter-

fpielt. <Er gebraucht foldje IDorte unö roeifj öod), bafe er lügt, aber öer 3roedi
heiligt öen mittler — unö öie Begriffe öienen als mittel 3um 3roedt.

IX
Die Dugenö in Deutfdjlanö fühlt ben (Brunb bes Betruges.
Sie rotttert bewus, baft es ein Betrug mar, ber uns bie Freiheit, bie uns ber
IDeften oerfprad), nid)t gebracht, fonbern genommen bat.
Unb fie macht nur uon ibren eroigen Dorrechten einen (Eebraud), bort nicht mcfjr
ad)ten 3U können, roo fie burdjfdjaut b.at, roenn fie fid} oon einem Liberalismus ab-
roenbet: öem Liberalismus in allen Parteien Kreifen unb Klaffen, öer uns öa3U
gebracht hat, roohin oir gebracht rouröen — als eine heruntergebrachte Ration.
<Es aar immer öas Dorrecht öer 3ugenö, für Jreibelt 3U kämpfen. DDcnn öie
?reib.eit noch eine Sache öes Cibcralismus roäre, öann rofiröe öie Jugenö ihn nicht

uerlaffen, fonöern aber öer Liberalismus hat mit Freiheit nichts


ihm anhängen,
mebr 3U tun. Der liberale menfeh behauptet 3roar noch immer, öafe er ihr berufener
anmalt fei. aber geraöe (Er ift anmalt nur in bem 3roetfelbaften Sinne, bafc er öie

29

Digitized by Google
ITloetler oan ben Bruck

anpaflung mit ftd) bringt, fid) nad) feinem Dortelle für bie eine ober für bie anbere
Seite 311 entfdjeiben. CEr liebäugelt t)öcf}ftens mit öer Ciberttnage, bie ber feünft-
lerlfdje, ber abenteuernbe unb ber oerbredjerlfdje OTenfd) für fid) beanfprudjt. Hber
bie oerbädjtige Höbe, in bie ber liberale menfo} bamit rücfet, 3eigt bod) nur an, mie
febr fein Ciberalismus bas (Element einer Auflöfung ift, bie oon ber Lebensführung
bes unfeinen auf bas 3ufammenleben im Staate übergriff. (Er felbft ift ein burdj-
aus geroöhnlid}er Ulenfd). (Er fleht bas Ceben auf bie UIöglidjReiten ber Sättigung
an. (Er lmt netne Ceibenfdjaften, es fei benn bie, meldje er in bie Betricbjamkeit legt,
mit ber er fein tluftnießertum ju fidjern fudjt. Jretheit ift für ihn ber Spielraum,
ben er fid) für feinen (Egoismus 3U fdjaffen roeifj. Diefen Spielraum umgibt er mit
ben politifdjen Sdju|fotmcn, 3U benen er bie Demokratie mißbraucht unb bie er im
Parlamentarismus ausgebilbet bat. Der liberale Ulenfd) ift potitifd)er Jnbiolbualift.

(Er ift (Dpportunift aus Softem. Oer Ciberalismus ift befdjüfete UHflbür. Unb es
ift bie Schufefarbe bes (Etgennufees, bie ibn becfet.

Die 3ugenb in Deutfcblanb toirft ben Derbad)t auf alle Parteien. Sie füt)lt,

bog fie alle mitfcbulbig finb, metl fic alle irgenbmeldjen Ciberalismen verfielen unb
aud? bie Konferoattoen ftd) untreu mürben, nid)t anbers als wie bie Rabifcalen un-
folgeridjtig IDarum hat Betbmann QoÜroeg oerfagt? tDar es nidjt, meil er
maren.
aud) als Staatsmann ein liberaler OTenld) mar? IDarum bat anberfetts ber beutfd>e
Sosialtsmus oerfagt? EDar es ntd)t, meil er nad) bem IDeften bjnüberfa^, meil er
liberalen Unentfcbloffenheiten oerfiel unb barüber feinen Sinn oerfehlte, aus ber
Reoolution, bie er als Krieg für Deutfd)lanb hätte aufnehmen müffen, vieber neue
Binbungen 3U fd)affen? Der beutfd)e So3ialismus ift burd) Ciberalismus oon (Erunb
auf oerborben, unb erft red)t ift es ber aufeerbeutfcbe, ift es biefer fraTt3öfifdjo oor
allem, ber beute mit einem bälteften Rentnerbeum&tjeln beutfd)e Arbeiter in bie
3ron oon Derjoides geben läßt.

Aber oor allem fällt ber Derbad)t auf biejenige Partei, bie fid) bei uns felbft ben
Hamen ber liberalen, ber freifinnigen unb fortfd)rittltd)en gab unb ibn mit bem-
Jenigen einer bemobratifdjen Partei befonbers oerbrämte. IDenn man tbre <fcefd)id)te

burdjgebt, bann finbet man mit ibr alle C&utgläubigfeeiten oerbunben, beren ein
Deutfcber nur fällig ift, aber aud) ade oerfäumten (Belegenhelten unb oer3ögerten
(Entfdjlüffe, bie unfere <Befd)id)te b.intangeb.alten haben. Bei jener eigentümlichen
unb unbriloollen (Teilung, bie aus bemfelben (Brunbgebanfeen bas Derbredjen unb bte
Dummheit h«oorgeben lieg, fd)eini bem beutfdjen Ciberalismus ausfdjlleftlid) bie
Dummbeit oorbebalten morben 3U fein. (Ein anbercs ift Ciberalismus in (Europa,
ein anberes ift Ciberalismus in Deutfd)lanö.
IDenn im IDeften 3met Auguren einanber begegnen, bann miffen fie, mos Cibe-
ralismus ift: ein politifd)er ürlcfe, mit bem bie emporgekommene CBefclIfcfjaft bes
britten Stanbes bas immer nod) oerbleibenbe ärgerliche läftige Dolft um bie Der-
fpred)en oon 1789 betrügen lernte. tDir aber roiflen, roas Freiheit ber IDeftler ift: ein
Stldjroort, bas oon ben bret Scblagtoorten ber HTenfd)enred}tIer genügenb 3ugfcraft

30

Digitized by Google
fln Cibetalismus gel|en öie 0516er 3ugrunbe

behielt, um öie gegängelten UTaHen ftatt auf 6ie gefäfjrliajen Barrifcafcen an öie un-
gefäfjrlidjeren Urnen ju bringen. Blit öiefer 3reib,eit liefj fid) öie txeffltd)fte IDirkung
erjielen. Ulan brauchte über öen Begriff nidjt roeiter Red)enfd)aft 3u geben, gefdpetge
öenn mit feinem 3nfyalt eine Derpflidjtung auf fid) 3U nehmen. (Es genügte fd)on öer
Raufd) öiefes IDortes, öeffen atlgemeingültigkett eine Dielbeutigkcit barg, öie alten
3axK&en geregt rouröe. ds gibt öes^alb in öen Cänöern Öer Hufblärung keine
Partei, öie nid)t fo klug märe, fid) 3ugleid) liberal 3U nennen. Ctberaltsmus ift im
IDeften eine öemagogifd)e Selbftoerftänölidjkett öer politifdjen Programme, Ciberal
finö Rabtkale nie Klerikale. Sosialiften nrie Ropaliften in Jrankreid). Ciberal finö
IDigtjs rnie doros in (Englanö. liberal finö öie beiöen amerikanifd)en Parteien.
Unö nur öer Unterfd)ieb ift, bafj öie (Einfältigen, öie es in allen Parteien gibt,
liberal in gutem (Blauben, öie 3uietöeutigen öagegen aus böfeftem IDiffen finö.
Aber öen Dorteil, ltberal 3U fein, will fid) ueine Partei entgeb.cn laffen mag fie —
im übrigen mit öem Begriffe öer Jreifyeit Jeöe Unfreiheit, jeöe Unöulöfamkclt, jeöe
Dergewaltigung anöcrsöenkenöer oerbinöen, mag fie öort, roo öer Ciberalismus
fid) einft als Karbonaritum mit tlationalismus oerbanö unö feine (Brunbfäfce oon
öer Innenpolitik auf öie aufeenpolttik fibertrug, Ijeute betreiben unö oeraniworten,
öafe Dölker nid)t erlöft, fonöern oerkned)tet werben, öafc Staaten ibren Üladjtbereid)
ausbeljnen unö (Bren3gebiete öer Bböroffelung oerf aßen. 3n Deut|a)lanö öagegen ift
öie (Einfalt im Ciberaltsmus felbft 3U einer Partei gerooröen. Sein größtes Der-
biedjen mar immer feine grofee Dummheit. EDit begegnen ib.m fd)on, als öer öeutfdje
Cibetalismus aufhörte, ums er sor 1848 gemefen mar, eine Sad)e uon Stuöenten 3U
fein, unö nad) 1848 eine Sad)e oon publijiften mürbe. Damals haben öie öeutjdjen
Ciberalen öie r)llfe, öie fie nad) iljren <5runöfä|en allem 5ortfd)ritte fd)ulöeten, cor
allem Urieörid) Cift entsogen unö öen großen HTann mit tbren kleinen Beöenken 3U
(lobe gequält. 3n öer 3olge finö raieöer Sie es geroefen, öie mit ibren Ulannesfeelen
oor Btsmarm ftanöen unö öer (Einigung öer tlation Jeöe Schwierigkeit in öen geraöen
IDeg legten, öie fid) nur legen liefe. Kur3 uor Husbrud) öes EDeltkriegcs haben fie

öurd) ihre Dolksroirtfdjaftler öie freiljänölerifdje Berub.igungsleb.re ocrbünöen


laffen, bafe Deutfd)lanö im Salle eines Krieges öas am günftigften gelegene Canö fein
werbe, öa es an faft allen Seiten uon neutralen umgeben fei, aus öenen es fid) oer-
jorgen könne. Unö fe|t, nad)öem öas Unglück gejdje^en ift, nadjöem aud) öie r)offnung

auf BJilfon getrogen hat, an öen niemanö fo feft glaubte nie fie, öa jammern fie roofjl,

unö wahrhaftig kann man oon Demokraten, öie nad) ihrer überjeugung immer 3U-
gleid) Pasififten finö, öen nad)träglid)en Dorwurf hören, warum öie öeutfd)e Regie-

rung nid)t öie ein3ige Gelegenheit öes ruffifd)-japanifd)en Krieges benufct babe, um
öen 8ftlid)en Canöesfeinö ein für allemal 3U erleöigen. flls ob öamals felbft öann,
wenn öer IDille oorbanöen gewefen märe, aud) nur öie geringfte Möglichkeit be-
ftanöen batte, öen Reichstag, öer als parlamentarifd) aufgebautes Gremium fd)on
oon fid) aus ein liberal öurd)feud)ter Körper ift, 3U einer Qanölung 3U geminnen,
öie in <5efd?id)te eingriff!? aber mit öen Dormürfen öes Ciberalismus oerbalt es fid)

fo, nie mit feinen (Entfd)ulöigungen: fie finö oon öer Dernunft aus einem nid)t mehr

31

Digitized by Google
modlet oan ben Brudt

oorbanbenen Derftanbe genommen unö ins teere oon Mögen Meinungen geteöet.
Uefct entfcbulbigt fich bie beutfdje Freimaurerei megen öer nachgeroiefenen Umtriebe
auslänbifcher Sogen, befcbraört, bafc fte nichts oon ibnen gerou&t, gefdjmeige benn mit
ihnen 3U tun gehabt habe. IDir glauben es gerne. 3ebes Canb hat feine eigene Frei-
maurerei. Den beutfchen togen mar öie bauernbe Pflege ber beutfchen Gutgläubigkeit
überlaffen. So entfprad) es bem plane, ber bem Weltkriege 3ugrunbe lag, unb ent-
fpracb. es oor allem ben OTenfchen, mit benen gerecb.net ©erben mußte. Ulan konnte
ben beutfchen Ciberaltsmus ruhig jicö \?lb]t überlaffen: bas Derbrechen mar fidler,

bafc es Beinen belferen Derbünbeten befaft, als bie Dummheit 3U fein pflegt

tDeil bie 3ugenb in Deutfchlanb biefe 3ufammenbänge burcbjchaut, Deshalb gibt


es Reine liberale 3ugenb in Deutfcbtanb.
(Es gibt eine revolutionäre Dugenb. Unb es gibt eine konferoatioc !Jugenb.
Hber roer wollte liberal fein? (Es gibt Baum noch bemokrattfche 3ugenb, ober bocb.

nur im füböeutfdjen Sinne natürlicher (Brunblage unb ftänblfö)en (Bemeintebens,


bie DolBsberrfdjaft nlcbt finb, fonbern tragen. Die formale Demokratie bagegen,
bie aucb. &ei uns jefet einen Staat oortäufcht, roäbrenb fich nur ein Klüngel über
uns befinbet, ift einer Deradjtung anheimgefallen, oor ber es auf bie Dauer keine
Rettung mehr gibt. ~
Der funge Konferoatioe braucht nicht erft 3U belegen, bafe

längft oorausgefagt mürbe, meldje Folgen in Deutfcbtanb bie mechanifche, bud)-


ftabenmäjjtge, perfönlich-unfchöpferifche Durchführung eines Parlamentarismus
haben meröe, ber fich fchlieftlicb nur felbft feiner Unfähigkeit überführen kann.
Unb ebenfo ift ber junge Reoolutionär, ber ben 3ufammenbru<h bes iriar;ismus
geiftig überlebte unb boch bem (Bebanken ber Hrbeiterfchaft treu blieb, beute bereits

fc meit, bak er feine (Enttäufchung burch bie Resolution offen auf feine (Enttäufdjung
burch eine Demokratie 3urückführt, bie alle reoolutionären Ubeen uerriet unb fleh

mit opportuniftifcher Rufeniekung ihrer politifchen Scheinmacht begnügte.


IDenn man ben (Brünben nachgeht, bie ben Jungen Konferoatioen mie ben
jungen Reoolutionär in fo auffattenbe übereinftimmung 3U feinem Urteile gebracht
haben, bas mehr als ein Urteil über bie 3uftänbe ift, in benen mir leben, uielmehr
ein Urteil über bie (Brunbfäfce (Befidjtspunkte unb Richtlinien, bie 3U blefen 3u-
ftänben führten, bann roirb man bter wie bort finben, bak es ber liberale Ge-
holt in ben politifchen ßnfehauungsroeifen ift, ber oeradjtet roirb. Dies ift öas <Be-

meinfame. (Es ift beinahe bas ein3ig (Bemeinfame, bas es in Deutfchlanb nod?
gibt. (Es ift bas (Bemeinfame einer neuen Front, bie fich hinter ben Parteien bilbet,
unb in ber fich KTäfte ber Rechten mit Kräften ber Sinken oerbinben, foroeit fle

eben Kräfte ber ZTugenb in Deutfchlanb finb.


Sobalb fich oer (Benerationsmechfel ooll3ogen h Q ben mirb, ber fich in biefer
Jugenb geiftig ankünbigt, mirb
niemanb mehr finben, ber noch eine Rechtferti-
fleh

gung ber liberalen (Errungenfchaften übernimmt, benen mir fcbUeklich oerbanken,


menn mir nicht nur ben Krieg oerloren ba&en, fonbern auch eine Reoolution oer-
lieren, bie mir geminnen rooüen.

32
an Ctberaltsmus gefcn öie Dölfter jugrunöe

Oer Oberalismus ift diejenige EDeltnnjdjauimg, nein anfdjauungsroelt, oon bei


ßdj öie 3ugenö in Deutfdjlanö Ijeute mit (Ebel, mit Unnriflen unö einer fiefonöeren
Deradjtung abkehrt, roetl es nidjts gibt, öas ib,rer eigenen Art, öie IDelt anjufdjauen,
entgegengefefcier unö 3ugletdi roiberroärtiger märe.

3m liberalen Dlenfdjen ernennt öie öeutldje Jugenö öen Seinö.

X
En Ciberalismus geb.cn öie Dölker sugrunöe. aber nie — finö es nidjt öie
Dolber öes Ciberaltsmus, öie öen EDeltbrieg gewannen?
Sinö es nidjt biefelben Dölker, öie 1918/1920 alles erregten, unö öie Jeöen-
faDs 1962, uiofern fidj iljre Reronung bis auf öie le|te Rate unferer Säjulöoer-
Idjreibung bejaijlt madjt, alles erreidjt baben roerben, roas oor 1914 itjre EDünfdfc
im Stillen unö, fofern fie unoorftdjttg genug roaren, fie 3U äu&ern, auaj im tauten
beroegte, roenn fie an Deutfdjlanö öadjten?
EDir können öie ?rage 3unäd)ft nur mit öer (Erroartung beantroorten, bafe öas
Deröerben, roeldjes uns bereitet rourbe, fdjließtid) auf öiejenigen 3urüdtfaHen roirö,
öie es bereiteten. (Es ift öie (Erwartung, bafe ber le|te, fdjroierlgfte unö abgefeimtefte
Snfd)lag, öen ein immer gefliflentlid} arbeitenöer Ciberalismus betrieb, als er BQe
Dölfeer gegen (Ein Dolk 3ufammenbrad)te, aud) feine lefcte Untat geroefen fein roirö.
(Es ift öie (Erurartung, öafe oom ?rteöen oon OerfaiQes eine tDeltblofefteÜung öes
liberalen OTenfd)en ausgebt, öie öer Ctberaltsmus ntdjt überleben roirö.

Unfere (Begner $aben öen (Erfolg für fid). Unö öer (Erfolg bat öen augenbli*
für Hd). (Er tfat nidjts anöeres für fid). (Er $at fogar alles anöere gegen fid). Dod?
liegt öarin ein Geheimnis, öas fid) nidjt oor öer 3eit entfcüUt. IDas oon iffm tjeute
froon roaljrnelimbar roirö, öas ift eine neue Gruppierung oon Hlenfroen roie Dölkern.
IDir fefcn, bafe alles, roas irgenöroie nidjt liberal ift, fid) gegen alles 3ufammen-
Idjüefjt, roas liberal ift. 3n öen leiten ötefer Umkebr leben roir. Unö fie beginnt
mit einer äufcerften 3olgerid)tigkeit, öie eine Drehung oon (Brunö auf uotl3iei)t unö
öen Jeinö bort erfaßt, roo öer ausgang feiner BTaajtftellung liegt — fie beginnt mit
einer abbefyr oon öer aufblärung.
Der le|te EDett einer tDcttanfdrauung liegt in itjrct ausroirbung: ob burd) fie
öie Btenfcben fteigen oöer finken. Die aufblärung Ijat aus öem öenbenöen ülenfcfjen

einen beredjnenben trienfd)en gemadjt. Sie Ijat öie IDelt mit Übeen in 3ntereffen
jerfe|t. Sie fyit Europa entartet. Der ausgang öes EDeltkrieges bringt öen 3u-
fammenbrud) öiefer öem praktifdjen Kalbtil öer engltfdjen
aufblärung. (Er lögt
nationalpb.ilofopb.ie b.inter feine Ctften kommen, jener moraIifd)en Red)tferttgung
einer unmoralifdjen £ebensfüb.rung Staatslenkung Dölbergangelung, öie im politt-
fd)cn IDortgebraud)e für öen (Egoismus öas Dedtroort öes Utilismus erfanö. Unö er
öeebt öen großen Banbbrud) öer BIenfd)enred)te auf, burd) öen öie franjöfifdje Reoo-
lution im Hamen öer Demobratie öie Dölber um ib.re Dolbüdjbeit betrog, inöem fie

öer polittfd)en Kafte, öie b.od)bam, öen Staat 3ur ausnufeung öes Dolbes oorbeb.ielt.

1 DU nrat 5io«t. 33

Digitized by Google
inocttcr oan ben Bruck

Der Kampf gegen bie Aufklärung, öen mit aufnehmen, roirb ein Kampf gegen den
£iberalismus auf öer ganzen Cinie fein.

mir raerben in öiefem Kampfe erkennen, rote klein dodj öie Aufklärung als
3eitaltet geroefen ift, roie unrold)tig unb otjne Reidjroeite noro. dragekraft tn allem,
ums es fcbuf, rote oorüberge&enb unö obne Dauer in allem, mos es Unterliefe. (Es

braute feine 3roeckmäfetgen unö bradjte feine roifcigen Dinge fjeroor. oon öenen es
öie einen roefentlid) (Englanö, öie anbeten roefentlicf? Srankreid) oorbebjelt. Aber
alle gtofeen Dinge, öie es öiesfeits oom IDeften aud) jefct mietet gab, mufeten gegen
bie Aufklärung burd)gefefet roerben. Me bebeutenben ölenftben, mir mögen an
(Eoetbe, mir mögen an Bismarck benken, maren unliberale Hlenfd)en. Jebes cnt-
fcbeibenbe (Ereignis, bie lltad)taufrid)tung ber napoleonifd)en r)errfd)aft unb mieber
bie (Brfinbung bes Deutzen Reidjes, mar ein unliberales (Ereignis. Hur barin be-
ftanb ein früher (Trick bes liberalen Blenfd&en, baß er als Ilufeniefeer biefe ©enbung
mitmacrjte, bafe er fie momöglim. als fein Derbienft in Anfprucb. nat)m, bafe er fie auf
Sid) als bas 3nbioibuum 3urü&füb,rte, als bas er fid) füllte, unb als ein (Befdjenk
ber 3teit)eit btaftellte, roas ein (Befdjenk ber Stböpfung, bes ©Mens unb ber Hat
gemefen mar.
Unb bod) oettedjnete fid) ber liberale OTenfd), menn et in biefet IDeife bie Blick -
einftellung uetfcbob unb uon bet (Btunblage ablenkte. (Et oerredjnete fid), roeil

immer mieber ber Augenblick kommt, in bem bas Dnöiuiöuum feine Qtlflofigkett er-
kennt, eine überlebte <ßefellfd)aft in ib,re leid)enbaften Beftanöteile 3erfätlt unb aud}
ber losgelöfte Blenfd) b.innebmen mufe, bafe er, ber ficf) aufeerljalfa öer (Eemetnfajaft
ftellte, menn er leben min, auf ein 3ufammenleben mit ben B!enfd)en feines Dolkes
angeroiefcn ift.

(Es ift ber Augenblick, in bem Dölker mie Dlenfctjen 3U ben Binbungen surfick-
kebjen, obne bie eine Aufklärung aussukommen glaubte, bie uor lauter Dernunft
ben Derftanb uerlor.
Der Augenblick kommt erft nacb. fcb.merfter Prüfung, bie erbarmungslos öen
Beträger mie ben Betrogenen fernlägt.

Aber er kommt.

34

Digitized by Goo
Körperfd)aftlt<f)e Binöung
Don

Vdai fjüöebert Boefym

Dor unfercn Bugen ooltyeht fich ein tragifcher Dorgang. Krieg unö Reoolution,
öle öen öeutfchen Sojialismus erlöften, gaben ihm 3ugleidj öen Hoöesftofe. (Es ift

keine Frage: öie Stunöe öer großen (Enttäufcffung füi öie (Eläubigcn öes So3ia-
Iismus nähert fich mit raffen Schritten, Hud) öer Sosialismus fdjetnt 3U öen ge-

Idncfjtltdjen Kräften 3U 3öb,len, öie nur unter Drum leben können. Die Befreiung
oon öen fltmofphären öer Feubalmonard}ie hat ihm öie tflöglitfjfeeit b.eroifa>en

Dulöertums genommen. Seitöem er in öer Reoolution über tlac^t miöer (Er-

oarten unö faft roiöer DJillen offaieü* gerooröen mar, erlahmten feine Kräfte.
(Er 3erfäflt beute in ein Spießertum öer prajis bei öen OTehrheitsleuten unö in
ein Spießertum öer (tyeorte bet ihren fdjeinbaren (Begnern, öen Unabhängigen.
3m Kommunismus unö Sonbikalismus, roo er feinen Hamen bereits oerleugnet,
gäit öer So3iaIismus, fprengt öie alten formen, b.afäjt fxciltcf? 3umeift bodj

nur nach anöeren oorgelebten Wormeln unö ift in feinen Iebenöigften Derfedjtern
öer enögülrigen (Beftalt gütlich ungeroiß. EDir fteb.cn ohne 3roeifel mitten in

einer ferneren Krife öes So3iaIismus: ihre rjoffnungslofigkeit liegt in öer Klein-
heit berer begrfinöet, öie if)n 3ur Stunöe oerfedjten. Auf beutfcQem Boöen menigftens
ift b^ute kaum ein Sosialift bemerklich, beflen (Beftalt unö Kraft öer Schwere unö
DJcite öes Problems gemäß ift.

Dölker geben am Ciberalismus 3ugrunöe, ÜÖeen am Formalismus. Beiöes be-


rührt fich eng. (Es gibt einen Formalismus, öer nichts als entleerte Formelbaftig-
keit ift. Da roirö eine Jöee unfehöpferifeh oon (Epigonen übernommen, Fäöcn
anö Faödbcn raerben ins Feinfte gefponnen, Apologien unö <E;egefen finö an öie

Stelle lebenöigen Umfchaffens getreten. Der fchmale Hochfahre geht nidjt mehr in
öie EDüfte, fonöern an öen Sdjreibtifcb.; ob Stuöierftube oöer Büro öen Sdrauplafe
abgibt, bleibt fich öann 3iemlich gleich. IDeiter aber gibt es einen Formalismus,
öer ein Übermuchern öer abftrakten Form über öie konkreten (Sehalte, öer Regel
üb«r öas IDachstum, öes (Beroanbes über öte (Beftalt ift. r)ier ringt nicht mehr öer
gan3e Blenfch, b>r bäumt fich kein Urmitte unö maltet keine geniale Urkraft: bi«
raeröen öurch intelligente f)irnmenf<hen Probleme 3eröad)t; hinter öenen keine
Subftan3 mehr «ritkt. So entftehen Spfteme, Poftulate, 3beologlen, (Theorien. Hber
kein neuer Kosmos mtrö geboren, meil kein fdjöpferifches (Ebaos am Anfang mar.
Der Formalismus ftettt öie Dinge, mit Qegel 3u reöen, auf öen Kopf. Hber öer Kopf

3- 35

Digitized by Google
ina# r)ilöebert Boebm

trägt keine IDelt. Wo öer Wenfd) oerjagt, ift öas (Enöe ein lfoffnungstofer
Relarioismus.
II

UTüöc unö roeibifd)e intellektuelle begeiftern fid) in unferer 3eit für öen Sosia-
lismus an öer Robuftfpit 6er UTenfd)enklaffe, öie ibn tragt. tjier liegt öas roalnre

(Befclmnis öes Stehkragenproletariers unö nooemberfosiallften, öer fid) Ökono-


mtftifd) unö ibealiftifd) beutet, mo er beffer täte, fid) pfpd)o-pl|pfiologifd) 3U erklären.
Wit roiffen b.eute genug oon öen (Befefeen öer um öiefen dpp gan3 su
Derörängung,
öurd)fd)auen. (Er b.at nid)t Kraft unö Blut 3um fJübrertum, fonöern nur 5eigb.eit
unö Sd)u)äd)e sum Derfüfjrertum. Seine troftlofe Dereinfamung treibt tfm sum
Stur3 in öie Blaffe. Der gefinnungstüd)tige Bekämpfer oon CTraöition unö Autorität
untermirft fid) öer ITladjt öer 3eit, glaubt öeren Dogmen, meil fie abfurö finö, oer-
kleiöet fid) in Cebensformen, öie ib.m nidjt gemäß finö, unö bleibt in aUebem, mas er
nar: Citcrat. Die Rad)fud)t als beberrfd)enöcr Antrieb bleibt öem Umlerner öurd)
alle tDanölungen treu. 3erfe$enö urirkt er ljier tote öort, nad) roie oor. <Bef)t bet

Sosialismus b.eute sugrunöe, fo b.at er öas nidjt 3ulefct feinen Überläufern 3U öanben.

Normaler Jnöioiöualismus Bann roob.! oerfudjen, fid) 3U oerleugnen, aber es


gelingt ib.m nid)t. Der liberale oon geftern, öer beute So3ialift roirö, bleibt im
(Brunöe in feinem (Element. Dafür ift Karl Ülar* öas große Beifpiel, öas qeute
klein kopiert arirö. fln öer 7reib.eitspb.rafe erkennt ir)r öen liberalen tlibjliften.

(Es ift immer nod) öie „!Jreibeit roooon", öie Iliefafd)e fo letöenfdmftltd) oermarf,
mit öer öie neuen Reoolutionäre krebfen geben. Die „ Jteibeit OJ03U" oerträgt fid)

nidjt mit öem pbäafeeniöeal öes Sedjsftunöentages, mit öem pöbelinftinbt öer (Bleid)-

mad)erei, mit öem Cämmerglüdt öes pa3ifismus. Die materialiftifd)e <Befd)td)ts-

auffaffung, öie beftenfaüs öie oenoorfene (Brunbgefinnung öes kapitaliftifd)en Seit-


alters richtig ausbeutet, ift kein Rabmen für ein 3ukunftsbilö, öas öen Brud) mit
allen Überlieferungen, öie 3ertrümmerung aller formen rechtfertigte. Der englifdje
Bourgeois erfanö öas U)unfd)bilö öes größten (Blüdtes öer größten 3ab.l. Unter
öiefem 3eid)en gegen öie Bourgeoifie 3U Selbe 3U 3ieb.en, ift entmeöer Dummheit
oöer Donquichotterie. Die möglid)fte 3urü<kfd)raubung öer Hrbettsseit ift kein 3iel
einer Klaffe, öeren Stol3 in ifyrem ärbeitertum befd)loffen Hegt. Die Derkefeerung
öes tneb.rmertes oerkennt öie Urerfd)einung öer Beugung unö öient nid)t öem
?ortfd)ritt, fonöern füprt öurd) Unterbinöung öer proöuktioen £eiftungen öes
Kapitals sum StiOftanö. tlid)t einmal öen faulen 3insgenuß kann mit ooQer Über-
3eugung oertoerfen, mer fid) gänslid) oon Der3ebrerinftinkten unö (Beujtnnoertei-

lungsmünfd)en beb.errfd)t seigt. Unö roer mit öem roqen (Egoismus, mit tleiö unö
(Bieroon perfonen unö Klaffen fkrupellos arbeitet, follte jeöenfalls nid)t oon einem
So3ialismus rcöen, öer irgenöetmas mit <Bemeinfd)aft 3U tun b.at. ©er öen Sprung
00m <Ein3elnen 3ur Dtenfdjbeit nur öurd) öas med)anifd)e 3u>ifd)engebllöc öer Cobn-
klaffe oermittelt, follte oom Dolk fd)aieigen. Der (ßuietismus öes Laissez passer,
laissez aller kann fid) aud) als (Blaube an öen 3mangsablauf öes biale&tijdjen

©eltgefd)ebens oerkleiöen. Kur3um: in aH feinen (Brunöelementen ift öer So3ia-

36

Digitized by Google
Körperfrfjaftlicfje Binöung

Iismus öer mariifdjen Sdjulc öurd) unö öurdj liberal. Jnöem et öie oernad)läjfigte
Brüöerlidjfcett 6er gleid)gemadjten <Ein3el-3d}s unterftrid), erfüllte er öie bourgeoife

fian3öfifd^e Reoolution, aber er trieb fie nidjt über fid) hinaus. 3nbem er im
Unterörüdier Bourgeois öen oetörängten SFeuöalismus aufroies, roedtte er öod) nur
im Proletariat felber bie bourgeotfen Jnfttnkte. Unb roenn er ooHenös öie Diktatur
öes Proletariats oerkfinöete unb bamit ben Ueuöalismus odjlokratifd) umftülpte, fo
erlitt er felber öen Sfinöenfaü" tn bie Reaktion. im
Qter blieb DTarf nidjt einmal
Ctberaltsmus ftedten: liier ging er, 3ar £enin 3eigt, nod) hinter ifm 3urüdt.
toie

(Es mar bie tiefe Unoerantroorilidjkeit bes Demagogen in mar;, ba& er biete
Spätform öes Ciberalismus 3um geiftigen (Behalt einer Beroegung erfjob, in ber
jmeifellofe Blöglidjkeitcn einer Buffrifdfung ber (Eefetlfd)aft unö öer Ration lagen.
3n jebei auffteigenben Sd?id)t liegen fold)e BTöglirfjkeiten, folange es nod) Dolk ift,

was auffteigt. Oer GFüljret aber fd)eibet fid) oom Derfüljrer baburd), bafj er pofitioe
Dolkskräfte roe&t, ftatt negatioe Blaffentriebe 3U umfd)meid)eln. (Es ift leid)t, bie

fdjlummembe (Bier unb ben fprungbereiten Reib burd) Ulluftonen 3U ftadjeln, febt

fd)roer aber, elementare Dolksenergien in Derantroortungen 3U binben. Dem Der-


fübrer fteljt jeöer^eit ber Codtruf einer Iefctffin unerfüllbaren Sreitjeit 3U Gebote, ber
Jübber, ber 3U pflid)terfüllung ftab.lt, mad)t fid) leidjt genug mißliebig. Roer es
gibt nein mittel um (Dpferfinn 3U roedien, als Berettfdjaft sur Selbftaufopferung.
tDer öas Dolk 3um Herrentum erleben roiK, mufj felber btenen. (Erniebrigt er fid)

freiltd) 3um Sklaoen ber BTaffeninftinkte, bann roedtt er in ber Blaffe üorannen-
inftinkte. 3m BJorte Diktatur bat BTar; oiel oerraten.
ds roar fdjroer, im liberalen 3eitalter bes EDefens bes Dolkes anfidjttg 3U
»erben. Dem oolksfremben Citeraten ooDenbs mar biefe Stdjt njofjl überhaupt oer-
fperrt. Da& fid) ber öeutfdje Sosialismus, ber öod) Dolkserroedmng fein wollte,

Mefem (Tribunen anoerrraute: bas bat ibn um feine tiefften Btöglid)ketten betrogen.
Dielleid)t ift tjier bas perfönlid)e Sd)idtfal bes Germanen (Engels ftnnbilölid). Der
44
Marxismus fud)te (Benoffenfdjaft, aber er fanö nur öen „(Benoffen . Ridjts ift

barin oom tiefen unö fd)roeren Klang aufbehalten, ben (Benoffentum einmal im
öeutfd)en Dolke gebabt b.at. Rn (Bierkes Cebensarbeit ift ber BTarrismus oorbei-
gegangen. X>er 3uöe liefe bie öeutfdje So3ialgefd)id)te 1789 in Paris neubeginnen.
Dag öas Problem barin liegt, öen Reubeginn oon potsbam mit ib.rem Urbeginn 3U
oerfölmen, ber burd) keinen Stöbtenamen oerftnnbilbltd)t roirö: öas ljat öer Sosia-
lismus nie gefeiten. Der Derpreuftung ift er tro|öem nid)t entgangen. Rber bie

(Etnöeutfdjung ift tbm bis beute nidjt gelungen. (Er fiebt beute bie BW 3tuifd)en

(Dft unb BJeft, aber bie tiefe Biitte feb.lt ibm. Der Kompromifj ber faulen Blitte be-
zeugt bie töefenlofigkeit feiner offenen Serrform oon 1918/19.

III

Der BIed)anlker Ratbenau benkt bas Problem öes Sd)id)tenaufftiegs


BJalttjer

formal roeiter. (Er fietjt bereits ben fünften unb fedjften Stanb nad)rüdten unb 3eigt

bamit, öafe er — ber Sd)ld)tenüberu>inber —


felber nur im Sd)td)tungsfd)ema benken

37

Digitized by Google
Mar i)ilbebert Boebm

bann. Da& bie Aufhebung ber übernommenen Sdjidjtung bas Problem fei, fab. audj
Dlarj. Öber er blieb im Problem jteefeen. Die ktaffentofe <Befellfd)aft gehört bei ibm
in bas Kapitel, beffen utopifd)es (Bepräge offenbar ift. 3m Bereif praktifd)er Politik
nab.m er bie Klaffe ntd)t als tDirklid)keit, fonbern auf weiter Stre&e fdjuf er fie

überhaupt erft, inbem er bas Bewufetfein darauf konsentrierte. (Er weckte und
faulte bas Klaffenbewufctfein bes Proletariats mit bem feltfamen <Enb3iel, bafe aud)

öiefe Klaffe, genau roie bie ber Bourgeoifie — bie übrigens im frrengen Sinne gat
fteine Klaffe ift — , bereinft an tbrer überfättigung 3ugrunbe geb.en folle. nun aber
kommt ber (Bebankenfprung. tDarum nabm er, ber grofee pfqdjotoge ber pöbel-
inftinkte, nid)t an biefer Stelle Qtaltber Rabenau uorroeg? (Irrotes er fid) bier am
(Ende gar als — 3deatift? Sab, er nid)t, baft jebe 3ur f)errfd)aft ober gar 3ur
Diktatur gelangte Klaffe fid) eben als Klaffe aud) nad) unten bin abgrenjt unb bamit
ben Reoolutionär oon morgen aus ibrem eignen Sd)ofee gebiert? Sab. er nid)t, bafc
er bas Softem bes ©ben unb Unten, ben Klaffenrelatioismus in ber überkommenen
Torrn, dura) feine ganse Cebensarbeit nidjt unterb.ob.lt, fonbern oerfeftigt tjat? Sab.
er nid)t, bafe bas Sd)td)tungsprin3ip nur fiberroinbet, roer nid)t an bas IDunber oon
übermorgen glaubt, fonbern mit ber (tat oon freute beginnt? (Er biente in tDabjIjelt
5er Reaktion, roeil er fie burd) bie Uorm anerkannte, in ber er fie bekämpfte ober 3U
bekämpfen uorgab. Reoolutionen oon bem Sd)ema, roie er es am fran3öfifd)en Dlufter
abnahm, Rippen bie (Beroid)telagerung befteljenber Sd)id)ten: bas Untere kommt
3U oberft. Der näd)fte (Erfolg ift (Einebnung. Aber auf bie fluffaugung bes fran-

3öftfd)en Abels burd) bie fiegljafte Bourgeoifie folgte keineswegs bie fojiate fcin-
fcbidjtigkeit, es folgte auf ber europäifdjen Bübne oielmepr gerabe burd) bie fflarjifd)e
Regie bas auftreten einer neuen Unterfd)id)t, bes Proletariats, unb bamit mar roieber
eine neue3meifd)id)tigkeit tjergeftellt, bie auf eine neue Reoolution hindrängte. Diefer
Dorgang tjätte Karl Ular; seigen müffen, öafe in ber Hat aud) bie Diktatur bes Prole-
tariats burdjaus nidjt bie klaffenlofe (Befellfdraft ber 3ukunft oerbürgt, oon ber er
bialektifd) träumt. Das Sd)td)ten- unb Klaflenprinjip t)ebt fid) fo wenig oon felbft

auf, als fid) BTünd)b.aufen aufcerlralb bes Bereites bemagogifd)en Bramarbafierens


am eignen Sd)opf aus bem Sumpf stellt. (Es will lue et nunc burd)brod)en werben.
Da3U bebarf es eines pofitioen IDiberparts. Die Überwindung ber Klaffe gcfdjietjt
burd) ben Stanb. Das breit (Belagerte burd)brid)t, was fteii bawiber geftellt ift.

r)ier3u gehört atlerbings eine entfd)eibenbe Umftellung ber Büdtrid)tung. r)ier liegen

aufgaben für ben IDillen, Blarr. bagegen glaubte an Reoolutionen, bie oon felbft

kommen. Seinen niebrig gearteten tölauben an bie Reffentimentspfpd)ologie unb


bie DTed)anik unausrottbarer plebefifd)er Jnftinkte oerwed)felte er mit Dialektik.

IV
Die „niederen Seelenoermögen" ber alten Sd)ulpfod)ologte baben eine merk-
würbige IDab.loerwanbtfd)aft mit bem toten Reid) ber Ptyqfik. Ridjt 3ufäHig kennt
bie DTed)anik ein (Eejefc ber Gränfyeit, unb aud) an3iebung unb flbftofjung find ibr
nid)t fremb. 3n ber maffenwerdung kommt ber Dolkskörper unter bas tote (Befefc

38

Digitized by Google
Kötpcridjaftli^c Binöung

ber Scbroere. Die quantitatioe Betrachtung rückt in ben Dorbergrunb. Sdjon öas
IDort ITlafle ift be3eid)nenb. übergeroidjt entfd)eibet, Artung oerfd)roinbet, Ceben
CTftirbt. ©tr täten gut, bei folgen So3ialpro3efien nidjt oon Dolk 3U fpreeben.
Dolk nämüd} ift Beine Selbftoerftänblicbkeit aller gefcbicbtlicben Zeitalter.
Dolk Bann als Begnabung einet 3eit ba fein, Dolkroerbung Bann aber aueb als auf-
gäbe einer 3eit auferlegt fein. Jn öem bem mir leben,
europätfdjen Spätalter, in
ift ©tue 3ur Cetbmerbung ber Ilation
öer (Trieb 3ur Blaffenroerbung fo ftark, baß ber
als lebenbige Kraft bemufct bagegen gefteDt roerben muß. Das mpftijdjc Moment,
öas im (Xeöanken ber Ceibroerbung einer entfeelten DTaffe Hegt, ift bem EDiKens-
antergrunb biefes flfetes nic^t 3uroiber, barf ibm niebt suroiber fein. Jn ber Stählung
biefes ©Iltens oerjüngt fid) ein alternbes Dolk.
Sojialismus tuiQ medjanifebe Blaffe, Korporatioismus uriH leibhaftes DoIb.
So3iaIismus fofl in Korporatioismus oerroanöelt roeröen.
Jnbtoibualiftifcbe 3erpuloerung als r>tlmtttel gegen Sd}td)t«n3erfall, bas im
Recbenejempel „kommenber Dinge" feinen piafc bat, meift nid)t nad) oorioärts,
lonöern nad) rückmärts. DIU einer Reform ber f03ialen Huslcfe, mit ber (Eröffnung
neuer aufftiegkanäle für ben tüchtigen St^elnen roirb So3iaIismus oerujirftlidjt,
öer ein Jnbiolbualismus in ber 3U>eiten Dimenfion ift. (Es kommt etmas mebr
Ratio in bas liberale Kaleibofkop, bie Ulecbanifterung oeruollkommnet ftd), über-
trägt fid) u>of)l aud) einmal: übermunöen roirb fie ni<^t. fludj bie margifebe Klaffe
als 3eitujeiliges Binbeglieb 3aiifcricn bem Jd) unb ber IHenf arbeit fübrt nidjt roeiter.
Jn ibjren (Elementen nur roirb öie (Eemeinfcbaft begriffen, fterabe bas Derfagen
ber Erklärung beutet ben Stnn. 3n ber Sonnenbaftigkelt bes Buges fab. (Boetfye
ben (Brunb für bas Seb.en ber Sonne. (Eine (Tautologie? Sine Bnvenbung ber
SdjeHingfcben 3öentitäteieb.re? <Bieid)otel. aud) bas <&emelnfd)afisproblem uritt

aus fid) felber oerftanben werben. Der <Ein3elmenfd) entfeheibet fidt> niebt für <5e-

metnfdjaft, fonbern er fteb.t barin ober ift baraus oerftofjen. Dann greift er 3um
Surrogat ber geraill&ürten (BefeÜfcbaft unb — eben »eil ibm bas körperfd)aftlid)e
Urerlebnis oerfd)(offen bleibt — konftruiert er fid) ben So3iaIismus. Sostalismus
ift ein 3nbioibuaIismus, ber fid) am eignen Scbopfe aus ber Dereinfamung 3ief|en

BJitt. Das (Ergebnis biefes boffnungslofen Derfucbes ift — mit (tönnies 3U reben:
— (Befellfcbaft, affo3Üerter (Egoismus, ift — mit Blütjer: — 3r0eckoerbanb.
aus ber ffiefeUfcfiaft Bann man 3um Staat gelangen, 3um Dolft nid)t. Der Staat
bann fid) mit Blaffe begnügen, aus ber er (Ein3elne unb (Kruppen beoor3ugenb heraus-
bat, \a er bann fogar mit einem folgen Softem gro&e polirifebe (Erfolge er3ielen.

aus biefen ein3elnen, bie biefen Staat tragen, wirb besbalb freiließ nod) lange Bein
„Hlännerbunb". (Es Bann ein Bbel baraus werben, wenn eigenbürtige (Bemein-
fdjaftsinfttnkte in ber ftaatserbaltenben Sd)id)t ftecken. (Es braudjt aber seiner
baraus 3U Derben. Die (Tfcbinoronibi, bie ben 3arismus trugen, bis er innerlich
ausgeb.ob.lt 3ufammenbrad), maren Bein Abel. 3m flöel ift immer mebr als blofee

Staatlichkeit, roie ja aud) ein Sürft ujefenljaft als f)et3og ein r)eer führt, roährenb
ber Staat burd) einen profeffor ober aboobaten als präfibenten gelenkt werben

39

Digitized by Google
OTaj f)itbebert Boefjm

bann. Dem So3talismus ift öer König ebenfo unbegreifliä] roie öas Dolk, öem et
3U öienen glaubt: öen Staat aber begreift er, roenn er ihm taufenömal öas Cebens-
re<ht beftreitet. 3ürft unö präfiöent, Dolk unö StaatsgefeHfroaft finö in einer le|ten
Sdjidjt unoergleirobar. Dasroifchen liegt öas mgftif(he Erlebnis öes Ceibes.

V
EDarum fpridft unfere 3eit niemals com Selbftbeftimmungsreä)t öer Soten unö
öer Ungeborenen? Die 3eit als Slufj, öer nicr)t in Stunöen unö ininuten geteilt
ift, ift öem UTedianiften unbegreifliä) unö unbeimtid). EDeld} läa)erlid)e Derroecfjfe-

lung: öas Dolk als Summe öer Utitlebenöen! Dolk ift fo roenig eine Summe
fimultaner Jnöioibuen, als Ceib ein Qaufe momentan oereinter Atome ift. Dolk
ragt aus öem EDefenbaften öurd) öas Kontinuum öer 3eit ins (Begenroärtige als
Übergang. DoIr glieöert fid) aus eigenlebenöigen (Bemeinfdjaften, roie fict> öer Ceib
aus 3eHen baut. Ceben aber, fo fagt ein tiefes ©ort Georg Simmeis, ift immer
mehr als Ceben. Biologie erfd}öpft es nid}t. Aud) öer fo3iologtfd}e Biologismus
bleibt im Anlauf ftedten. Bios oerfchlingt öen Cogos unö erhöht fid) im (Eros. Wo-
mit alle öie gerietet finö, öie roie öie Ureuö-BIüfyer unö (Eenoffen in analptijdjc
Serualmedjanik 3urüdtfinken. Korporatioismus — ein barbarifdps IPort, öas alle

Un3ulänglid)keiten romanifd)er f)erkunft an fid) tragt, öod) feb.lt es unferer Spradje


an einer glcidj Warfen Jormel —
Korporatioismus ftellt öas körperfd)afttid)e Ur-
erlebnis, auf öem alle (Bemeinfdjaft baut, entfdjlonen in öie Ulitte. Ciberater unö
fosialiftifdjer Dnöioiöualtsmus oerfehlt öie Jrage im Kern. immerhin fod im
tragif<hen tüifelingen öes So3ialismus öas Ijiiflofe f)inausftreben über öie Derein-
3elung anerkannt roeröen. 3uöem hält öie toialiftifdie EDirklirokeit, 3. B. öer (Ec-
roerkfdjaft. oft mehr in korporatioem Sinne, als öie rationalifrifdje ttl?eorie oer-

fpridjt. (Eine Sdjidft freiltdi, öie fo3taI entrourjelt unö öer ererbten Überlieferung
beraubt ift, bat Reine innere Be3iehung 3ur 3eit, öie mehr ift, als leere 3Form unö
f)ülfe: Der feblenben Dergangent)eit entfpridjt öas
3ur roahrbaft erfüllten 3eit.
verfehlte 3ukunfisbilb öes Utopismus. EDo aber öie (Begenroart nidjt am red}t
gejdjauten EDober unö EDohin ausgeridjtet ift, öa öroben aud) tbre öröngenöen Auf'
gaben in seitlos blaffer <5ebanklid)keit 3U oerkümmern. DTan oerkennt nidjt
ungeftraft — öas ift öie tiefe <Einfid)t öes Ronferoatioen DIenfd)en — öas IDefen
unö öie EDefenbafrigkeit öer 3eit.

3m Dolft, öas (ebenöiger Ceib ift, leben öie Dorfabren fort, öie meiften ftumm
unö namenlos, manage gebannt, ein3dne tDenige als mptbifdje (Beftalten oon unge-
brochener, eroig fid) roanöelnöer Kraft. Die Cebenöen finö öie Stimmfübrer öer
(Toten, öie nicht mehr „abfttmmen" können, öie aber einftimmen ober öie fid)

roeqren. OTan foU fie nid)t ehren, blofe roeil ibm oiele finö, man opfert innen
fd)led)t, inöem man fid) 3U ilmen in müöer Sd)au 3urückroenöet. Um mannhaften
Redjt öer Cebenöen, öie öen Blut 3U ihren ftarken Jnftinkten haben, ift öie tTladft
öer Goten befd)loffen. Rationalismus, öer 3eit leugnet, ift Blorö an öen Ahnen,
Reaktion, öie in öer Sd)au oerroeilt oöer öas Bredjcnöe künftlid) ftüfct, ift döfcen-

40

Digitized by Google
Körperfdjaftlidje Binöung

öienft an (Kröbern. (Es ijt ein tiefes (Befjeimnts, öaß man Me Ceiber öer (Toten in
die (Eröe fenkt — öie öer (Erbe nafy leben, finö audj ityrem EDitten am nädjften.
Aus öem mütterlichen Boöen, öem fidj untere gefpenfterljaften (Erofejtäöte ent-
fremöeten, roädjft öie etbfmft gefunöe Kraft unferes Dolkstums, in öer Sefmfudjt
nadj öem Canö üöerminöet fidj öer kranke Sozialismus aus fid) felbft heraus. lUdjt
auf öas (Eigentum am Canöe kommt es an. Bud) öer feuöale Celmsmann befaß
nichts — im Sinne öes römifd}-r*d}tlid)en (Eigentumsbegriffes. Jmmerlnn liegt im
erblidjen (Eigentum etn Moment öer 3cttüberu>inbenben Beftänöigaeit, öas felber
eröb.aften Urfprungs ift. Das nJefentltdje bleibt öie 3eugerifd)e Berührung mit öer
(Eröe. aus öer einem Dolke öte jungen Kräfte Rommen, roie öem motbjfdjen Riefen
öer antiken Cegenbe. Korporattotsmus ift Binöung an öie fdjöpferifdje Dergangen-
tjeit öurd) BTittlertum öes Bobens, Tleugebärung öes (Bemetnroefens aus öer Ilation,
öes Daterlanöes aus öem OTutterlanö.
Oer Blick aber ift gerietet auf öas Kinöerlanö. (Ein Dolft ftirbt ntdjt, folange

es ein Kinöerlanö oor Bugen fiefjt, an öas feine Jnfttnkte glauben, an öem fein
roadjer tDi He baut. Dodj öer Sozialismus träumte oon einem Sd)laraffenlanö öer
3ukunft, öas öie Dialektik ausgebären foQte. EDie aber foQ roob.1 aus öer Retorte
bes Rationalismus etroas Cebenbiges kommen? tjeute örob.t uns aus öem Dorroife
öes 3ukunfterred)nens öer Untergang öes fibenölanöes. tlid)t einmal für öiefe

(Befabr als Realität fjat öer freoellmfte Optimismus öer Sojialiften ein äuge ge-
habt. 3n tbwr Derbob.rtb.eit begriffen fie nidjt, bafc ber mobeme Imperialismus
unferer tiberoölkerten Dlaffcnftaaten ibre ureigenfte Sadje mar. über bialekttfdj
3eitlofen Utopien oerfdjliefen fie, oerfdjlief mit itfnen bas Dolk bie 3eit. Hus
kleinen inbioibueflen Uöten madjte ber Sozialismus bie (Eugenb bes Klaffenbeumßt-
feins unb bas falfdje Qelbentum bes Klaffenkampfes: bie große Hot ber Ilation,
ber bie Cuft 311m Eimen ausging, faf} er nidjt, moüte er nidjt feljen. Der beutfebe
Ulidiel jdjlief am fefteften. Don einem tyoflänbtfdjen (Benoffen mußte fidj gegen
UaJjrijunbettenbe ber beutfdje Sozialbemokrat bie felbftmörberifdje Sabotage ber
Kolonialpolitik oormerfen laffen. Der braue Sdnlbbürget aber — er ljteß £eöe-

bour — probte mit ber Humanitären Järforge ber beutfdjen So3iaIbemokratie für
bie kleinen Uegerkinber auf. Das gute beutfdje Dolk mit feinem golbnen Klein«
bfirgergemfit, Rüfyrungstränen für anbere oergießt es, unb oergißt barüber bas
Damoklesfdjroert, bas über bem eignen Raupte fdjroebt! Der EDeltkrieg kam troß
öem öeutfdjen (Bemüte unö öem „Jöealismus" feiner Jübber, öer Sojialismus aber
oerträumte aud) ifcn, nun finöet öer öeutfdje Proletarier im gefd)id)tlid)en Hugen-
blick, mo er öie Ceibeinbeit öer Ilation 3U abtuen beginnt, öeren Körper fürdjter-

Iid)er unö töölidier oer3mängt als Je. 3m (Elenö öer eignen Jamilie, in öem er ein

Spiegelbilö öer nationalen tlot fpürt, räd?t fid> am öeutfdjen Hrbeiter öer Iebens-
blinöe Doktrinarismus feiner Jübber unö ibrer Klaffenöogmatik. Sdjon nagt öer
3roeifel an öen leiten Hutoritäten, fdjon kebjt fidj öie Der3meiflung öer ermadjen-
öen Waffen gegen öie eignen Ceute, fd)on beginnt gottlob öer felfenfefte Budfftaben-

41

Digitized by Google
iriaf f>ilbebert Bocljm

glaube an öas marfijdje (Eoangelium unb feine Pfaffen 311 roanften. (Es roirb ftür3en,

roenn öas Dolk burd)fd)aut, bafe bet Hlarrismus ntdjt nut 3erfe|ung bet Ration,
baß er Dcrrat am (Beifte ber arbeit felber ift.

VI
Wit foHen uns ber Hot nidjt rjerfdjliefeen, bie unter Derbängnis ift. (Es kann
untere nationale Begnabung baraus ermaßen, wenn mir uns öffnen, um uns Ein-
geben 3U Rönnen. IDir finb 3U einem Dolk non ArbeitsfklaDen geroorben unb motten
ein Dolk felbftljerrlidjct Arbeiter merben. Die Befreiung, bie mir furoen, barf nid)t
eine Befreiung oon ber Arbeit fein, roie fie ber Sdjlaraffen-Blarxismus oerbeifet,
aud) f)ier geb.t es um eine „Sreifpit rooju": mir fudjen bie Befreiung 3um IDerk. 3m
IDerß erfüllt fidj ber Sinn bes Arbettspro3effes. Rtdjt bie Arbeit felber, aud) ibr
Ausmaß nidjt: ib.re Sinnlofigkeit unb lwr)le Ceere ift bas furchtbare Schrecknis ber
3ett. Sie b.at fid) im Ceben bes Stöbters auf bie ganse (Exiftens ausgebreitet. Bus
ber OTufee ift (Erbolung, aus ber Crtjolung Hmüfement, aus bem Hmüfement felber
etroas roie Rrbeit, etroas 3ermürbenbes, Hufreibenbes, etroas Ceben3erftörenöes ge-
worben. So ift ber Sinn, ber ber Hrbeit »erloren ging, bem Ceben überbaupt ent-
minen. Der 3irkel (Ermerb — Der3ebr — (Ermerb füDt bas entleerte Ceben aus.
filles roirb formal, alles mefebar. (Behalte fd)roinben, Klengen beharren. IDir
brauchen bie Rückroenbung oon quantitatioer 3U qualitatioer Arbeits- unb Cebens-
gefinnung. Denn nur ba liegt für ben mobernen Sronfktaoen, ber in allen Klaffen
unb Stänben bie topifdje (Beftalt ber 3elt ift, bie (Erlöfung, nad) ber feine Seele
fdjreit

Bus (Beroerkfdjaftskreifen ift ber „tDertgutgebanke" gekommen, ber ber


nationalen flrbeitnehmerberoegung ben (Eebanken ber (Bualttätsoerebelung als
neues unb oornehmes 3iel einpflügen roitt. IDir könnten uns benken, bafe an biefem
mabrbaft abiigen (Eebanken etroas roie ein flrbeiierabel erroadjfen könnte, ber roie ein
Sauerteig bie Blaffen erregen foK. Dürrn, biefe (Eebanken roirb in ber dat ber marfifd>e
piebeiermaterialismus ber aflbeberrfdjenben Cobngier unb ber mörberifdien ttartf-
kämpfe fiberrounben: aus bem Klaff enkampf gegen bas Unternehmertum ift ber
Dolkskampf um einen Cebensfinn in ber Hrbeit geroorben. (Es geht eine neue 3ront
burd} bie Ration. Huf ber einen Seite ftebt bod)- unb tiefgeftellte Blaffe, bie er-
roerben roill, um 3U genießen, auf ber anbem Dolk, aller Klaffen unb Stanbe, bas
leben roill, um 3U fajaffen. 3um (Erroerb genügt bie Beregnung, 3um BJerk gehört
bie Begnabung. Aus ber tDerkberufenbrit kommt aud) bie neue unb roar)re Stufung,
in ber fid) bie fdjaffenben Stanbe güebem. Rid)t bas (Ealent bes Unternehmers,
fonbern bas (Benie bes BJerkfdjöpfers fort bie oberfte Führung. Rtdjt bem aüdjtigen,
fonbern bem Berufenen gebührt in erfter Cinie freie Babn 3ur Beroäbrung in öer
Ceiftung. Biofee (Tüchtigkeit roirb oft ficr) bejdjetöen müffett, Berufentyeit aber foll
unter allen Umftanben fid) erfüllen bürfen. Qödjfte (Erfüllung ift iljr: Selbftauf-
opferung in ber tDerkfdjöpfung. Der fd)öpferifd)e Blenfd) ftebt im inneren Range
höher als ber rein organtfatorifd)e, ber in unferer med)antfttfd)en 3eit ben (Erfolg

42

Digitized by Google
Körporjdjajtlidje Binöung

toioontiägt. ITadj äufecrcn (Blüdisgütern mifjt ber Ulaterialismus ben totalen Rang,
cnt\d)eibcnö ift für ben Berufenen bas Ulafj bes Ceiftungsfpielraums unö 6er freien
KtaUeentfaltung. Das übrige ift Sache öer fo3ialen 3nftinRte, öie roahrbaft einer
Benolutionierung bebürfen. Der Dlarjtsmus freilich, öer fid) 3pnifd) 3um tTlaterialis-
mus benennt, wirb öiefe Reoolutionierung nid)t oollbringen. Seitab oom Klaflen-
bampfe nrirb fid) öer Brillenfd)leifer oon amfterbam, roie öer Sd)ufter oon <BörIi% unb
öer aepplä>©eber oon a^arfus an ber beimlidjen Krone genügen Iaffen, bie roabres
DoIb aud) auf bem Raupte bes fdjlichten arbeitsmannes erglühen fiept. HidEjt in
unb (fpren, bie ber Staat oerteilt: in ben geläuterten Ünftin&ten bes Dolfces
(Titeln

muß bem genialen Dorarbeiter öer llatton ausweislich


bie Uladjt oeran&ert fein, bie
feiner inneren njerfcberufenbeit gebührt.Dolb sann ben gefanbten Jüprer oerebren
lernen, Blaffe läuft nur bem eigenen Sklaoen nad), oon bem fie fid) gerne oer-
geioaltigen lägt, bis fie bes dribunen fiberbrfiffig wirb unb ibn bangt, um einen
neuen 3U fucqen. Dmmer aufs neue roitRt pier ein uralter, ein ewig gleicher fo3tat~
pfpd)ologifd)er Mechanismus. IDir aber fudjen Kräfte 3U erwecken, aus benen ewig
iunges Cebert: ftols-bemütiges 2üprertum unb treue (Befolgfdmft beroorfpriefet.
Das BÖrperfa)aftlid)e (Erlebnis fcplingt um fie bas fefte Banb. Bus ber IDern-
gemeinfepaft oerfüngt fiep im ehernen 3eitalter öer arbeit bie Kation.

VII
IDarum nannte man bislang nur ben Unternehmer einen JnbuftrieHen, warum
füllte fid> nicht aud) ber lefete r)ei3er unö Koplenfdjipper — ftol3 auf feine Stellung
im (Befamtgefüge öer [DerBgemeinfd)aft — als ein folcper, oöer warum fdjuf unfere
Sprad>e nein ©ort, bas alle IDerbtätigen ber 3nbuftrie oom oberften bis 3um
unterften Mitarbeiter umgreift? Das DJort fehlte, weil bie (Befamtftänbe als

feelifcpe Realitäten unb bamit aud) als wirtfcpaftspolittfcqe OTacptfaBtoren fehlten.

Auf ben Kaftenbünftel ber „3nbuftrtellen" antwortete berMarxismus mit bem


lächerlichen Bettelftol3 bes „blaffenbemufeten Proletariats". Denn ift es niept ein
unelngeftanbenes Geheimnis, ba& jeber Proletarier — unb bas mit Recpt! aus —
ber preisgegebenen proletartftpen Lebensform perausftrebt? Bleibt er weiterhin
BTarrift, bann oerfällt er einer uneprlid)en, unftol3en, unfieperen BürgerlicpBeit. (Es

Ift ber ifluep bes tJlarrtsmus, bafe er firbeitertum unb proletariertum für bas Be-
wufetfein ber Blaffen auf eine unfaubere EDelfe miteinanber oermengt, ineinanber
oerftl3t hat. Die tlation braucht einen hochgefpannten Brbeiterftol3, ber bie Rela-
tioitäten oon Bourgeoifie unb Proletariat weit hinter fid) lägt. Unbem ber Blarjis-
mus bte übernommenen Binbungen oerhärtete, ben Sdjfifcengraben
längsfehichtigen
öes Klaffenfcampfes ausbaute, bas Blaffenreffentiment nährte, gehobene Arbeit miß-
achtete, pat er 3etfefct, ftatt neu 3U binben, bat er Dol&werbung aus bem (Belft unb
öen inneren (Befefcen ber arbeit oerhinöert, ftatt fie 3U förbern. erwies er fi<P W'
Ud) als arbeiterfeinbtidje Ulacpt, bie bie Ketten bes Proletariats tbeallftifd) oer-

golbete, ftatt fie mutig unb entfcploffen 3U fprengen. Der beutfepe So3ialismus ift

jum cBebanaen ber neuen (Befamtftänbe nicht burdjgebrungen, weil er im reaktionären

43

Digitized by Google
mai I)ilbebert Doeljm

Qoii3ont bes UTarfismus gefangen blieb. (Er uerbof)rte fid} in daktik, besljalb roarb

ihm bas 3tel nidft (Beftalt. Hun er am 3iele fdjeint, rädjt fidf bie Unterlaffung in

6er flilflofigkeit, bie offenbar ift. Der ratlofe Blick nach bem nieberorganiflerten,
oon ieher bommunifttfcb. geftaltlofen ungeglieberten (Dften ift bas 3eia>n öafür, ba&
man nicht ungeftraft im (Befolge eines frembraffigcn Ctteraten unb Demagogen ben
boöenftänöigen Überlieferungen unb öen nationalen Urkraften untreu wirb. Aus
bem germanifchen IDeften hommt bie neue parole bes (Bilbenfojialismus, mit ber
bemobratifche Kritiker unferen borporatioen (Bebanken als reaktionär 3U oerkefeern
fudjen. Jn DJahrheit ift bamit ber EDeg gemiefen, aus eigenem Beftanbe fc^ialer
Grabitionen betaus in ben neuen (Befamtftänben bie Schidjtenoerbärtung unb
Klaflenoerkfimmerung 3U fiberminben.

VIII
Die Ilation als PJerkgcmeinfchaft be3ei<bnct ben gegebenen Bnfa| für ben
akttotfttfehen Korporatioismus, in bem fieb. bonferoattoe unb fo3ialiftif<he antriebe
in einer neuen höheren mitte treffen unb burcbbrtngen. auch ber grobe Bereich ber
Dermaltung bebarf ber borporatioen (Erneuerung. Der 3entraliftifd)e (Dbrigbeits-

ftaat foH in ein gegliebertes (Bemeinmefen oermanbelt merben, bas bie freien ge-
roachfenen unb rour3e!nben Kräfte ber Ilation in einem potitifäjen IDiQen sufammen-
fd}mel3t, ber nicht aufge3toungen roerben barf, fonbern ber entbunben roerben mitt.

Die (Befabr bes Ulaffenftaates ift bie abftrabte (Erftarrung, bie (Entfrembung oom
pulfenben Ceib bes Dolbes. tDir erleben bie Ciqulbierung hiftorifeb. mtHkürltcber,
nach abbanbung ber Duobe3fürftenhäufer baltlos gemorbener Kleinftaaten. Der D)eg
ift für eine lanbfehaftliche (Blieberung bes Reimes frei, bie oerfdjüttete (Breden neu
3u entbecken, urbafte ftammlidje Solibaritäten neu 3U beleben, neue Derkebrs- unb
IDirtfa^aftsbesäge klug 3U berückfichtigen Im*- Bobenftänbiger r)eimatfinn ift bie

Ur3eIIe börperfa^aftlidjen leibhaften Hationalgefühls. Die poIitifct)e ausbruebs-


form biefes regionalen ift bie Selbftoermaltung ber Cänber unb
Korporatioismus
Kommunen, in bem Ureitjerrn com Stein über anfäfee nicht hinaus-
ber mir trofc
gekommen finb. Das Problem fteljt beute in oÖHig neuartigen Besügen, aus ihnen
heraus, nicht aus trägen (Bemötmungen ober aus abftrakten Doktrinen unb Redjen-
erempeln min es oerftanben unb gelöft fein. Hur ber überrouebernbe Partikularis-
mus ift eine (Befahr, im ftammltcben Selbftbemu&tfetn ruben IDur3eIkräfte ber Ilation.
bie noch ntdft im entfernteften ausgemiin3t unb in ben (BefamtroiHen ber nationalen

Derfüngung eingefpannt finb.

IX
Den borporatioen arbeitsmiOen ber Ilation, bie ihre äußeren (Befchlcke in eigene
Derroaltung genommen hat, richteten mir am Ceitsiel bes IDerkgebankens aus. alle
3ioiiifation roeift aber über fi<h felbft hinaus sur Kultur. auch ber DJerbberekh foD
nicht frei f djroeben: er fott in ber nationalen Bilbungsgemeinfchaft oerrour3elt fein.
Der 3nbtotbualift fieht auch bas (Erlebnis ber kulturellen IDerte, ber DJertgüter, in
3erfpaltener Dereinselung. IDir Jüchen auch ba ben korporatioen Untergrunb, mir

44

Digitized by Google
Körpcrjdiaf ttidje Bintmng

bauen öie nationale Bilbungsgemeinfcfjaft aus Bilbungsgemeinöen im Rleinen unö


kleinsten Rar/men auf. IDir motten Kultur als (Behalt uolRlidjen (Eemeinlebens.
fjat fidj öet So3ialismus ernftljaft um biefe 5rage gekümmert? (Er mar fo auf
ÜKttfajaft eingeengt, öafc Raum Staat unö Dermaltung, öafe er erft redft nldjt
er
öas Bilöungsleben als eignen problembereid) farj. Denn mos ijt mit (Erroeiterung
unleres medmnlfterten Sdjulbetriebes, mas ijt mit Dolfesttjeater unö DolRstjodjfdjule
gefdjeijen, menn piatiefte bourgeoife HufRIärung, IDiffensbünfeel unö kulturelle
tlafdjbaftigReit ungeprüft übernommen, inteüeRtualiftifdier aberglaube im Prole-
tariat ge3üd}tet, Bilöung nioeUiert, oermanfdjt unö oerfladjt, öer IDeg ju magrer
Bilöungsgemetnfdjaft aber bei aller büflofen Rü^rigbeit uon (Brunö auf oerfetjlt

mirö?
IDir Iiaben ein reidjes unö ferneres Kulturerbe, an öem unfer Bürgertum
je^rt; unferer aleranörinifdjen 3eit fielen öie Kulturjdjäfce aQer DölRer unö
3eiten offen, ob.ne mag unö Ridjte raffen mir toten Bilöungsftoff unö oerfdjlingen
Üjn matjllos. Unö öann munöern mir uns, bafc all öas öie nationale Bilöungs-

gemeinfd?afi fprengt, öafe alle (Behalte formal roeröen, unö öafe unfere Seele leer
bleibt? IDir t)aben ftein (Befühl für ötobfoerroanötfcbaft, »ein fixeres Beroufetfein
kulturellen (Eigenbeftanöes, Reinen geraöen KHHen, öer mögt, fdjetöet, aufnimmt,
oerarbeitet, fdjafft. . Desroegen geroinnt unfere Kultur Reine Uorm unö (Beftalt, irjre

(Eigenkräfte erlahmen, Bilöung serftreut unö fammelt nid)t. Gieminnen mir an


irgendeinem Punkt nationales Ceibgefüb.1 mit ausgemogenen Kräften, öann roirb
aud) öer BaQaft oon uns abfallen, öen unfere (Belefyrfamkeit orönet unö 3ertellt,
unfere Kunft verarbeitet unö jerarbeitet, unfere Pbitofopbje beöenRt unö 3eröenftt:
öann meröen mir öeffen leöig fein, mas freute Bilöung ffelfet, obmob.1 Rein DolR öa

ift, in öem es H)ur3eln fdjlägt, obmob.1 alles fidj Öifferen3iert unö bod) mieöer jebe

<Bren3e tiberfdjritten. alle Subftans oermifdjt mirö. Unfere Bilöung fcrjroebt in öer
Cuft, als Citeratenerperiment einer „Proletkult" mirö fie fidt? nidjt erneuern, aud)
mit öem abgeblaßten bürgerlichen „Jöealismus" mufe es ein (Enöe Imben. Unfere
3eit foH lernen, fid) felbft 3U oerfterjen, fie fott öem Sdjroeifen unö Cungern in
Kulturen unö Hielten abfagen unö in trjrem feieinen BJerktag 3U (Beftalt unö 3orm
unö 3U Sinn unö Derftänönis öafür 3U gelangen fudjen. t)ier Rann unö foll Rörper-
fdjaftlidjes Bilöungsleben einlegen. Dtag öas ruffig im tlatfbtick mie Barbarifierung
ausfdjauen: efje öie geilen (Triebe bürgerlicher Bilöungsüberfättigung abgefdmitten

finö, ift an CBefunöung unö Kräftigung nationaler Bilöung nidjt 3U öenRen. Die (Epi-

gonen öes bourgeoifen Dnteflefetualtsmus, UTari unö BTarriften, foKen tjier fein

ftille fein. Das SünöenRonto öes So3ialismus ift grofe, öenn aud) er tjat nur <Erb-

fdjaft meiter ausgebreitet, überftänöigen Bilöungsaberglauben ins naioe Proletariat


getragen, „Dolksbilbung" bürgerlichen Kalibers getrieben: lebenöige Saat für edjtc
Bilöungserneucrung bat er nirgenös geftreut. 3a, er bat 3um beften (Teil öie tlation
um öen (Ertrag gebracht, öer ihrer Bilöung aus öem flufftieg unoerbraudjter Dolfes-
maffen erroadjfen konnte, menn öie oor Qalbbilöung unö HJiifensroatm bemabrt ge-
blieben mären.

45

Digitized by Google
OTar fylöebert Boefjm

X
Der 3cit- unö geftaltfeinölidje So3iaIismus fpinnt feine gebankenbtaffen Utopien
ins teere, et erregt öte OTiQionenmafien bes fyerauf3iel)enben „Dierten Standes",
um fie nadjijer aufs 3ürd)terlid)fte 3U enttaufdjen. Die öaraus erfte^enöen Krifen
brofyen öte Urkröfte ber alternden Rationen unferer metften Raffe auf3ureiben unb
uns in die Dernidjtung 3U ftfir3en. IDir oermeffen uns nidjt, 6en Blitt in blefet
anatd)ifd)en 3eit auf „bie menfdjfieit" 3U rieten, fo febr mir öen Ilattonaltsmus
in umfaffenberen (Einheiten 3U binöen trauten. Uns betierrfdjt in öiefer Stunbe öer
Hot ein3ig öas roeltgefd)id}tlid}e Sdjittfal unferer Ilation. 3n iljrer (Befunbung unb
IDiebererftarkung ift uns alles (Erfte unb £efcte befdjloffen. Uns blenbete niemals
ber faf}Ie <Blan3 bes roilljelmintfdfen 3eitalters, ber kleine IDiDe ober bie fdjlaffe
Sefynfudjt nad) Reftauration bünkt uns lädjcrHd) in einer Stunbe, bie mir maljr-
fyiftig als ungeheure IDenbe ber 3eiten UKr könnten uns benken, baft
feljen.

mir nieHeiäjt bleute 00m alten (Europa flbfdjted nehmen müffen, um als Dormadjt
bes größeren (Dften eine neue driftet^ in ber IDelt 3U fucben. mir ftellen all biefe
fragen melt unb feb.en gan3 nab. lebiglid) bie (Brunbfrage, mie bie 3erfefcung über-
rounben, mie bie innere (Erneuerung ber Ilation errungen roirb. Oer Ciberalismus
rerfagt bie antroort, ber So3ialismus gtbt nur eine Imlbe. (Einsig ber korpo-
ratioe (Bebanke roeift einen EDeg, ber 3U mafyrfrafter Derjüngung führen kann. Oer
Boben ift überall für ttm gelottert, er keimt unb treibt allenthalben. Oer Uretfpits-
mab,n ber bürgerlichen (Epodje oerfinkt, es ermaßt im Oolk unb in ben (Einseinen bie
Sefmfud)t nad) neuen inneren Bindungen, aus benen bie Kraft 3ur Sprengung ber
äufteren Ueffeln aufmad)fen foll. 3n taufenb formen kann unb mirb fid) bie körper-
fdjattlidje (Erneuerung oou^teljen. Oas (Bemeinmefen, bas merben mill, ift in feiner
(Beftalt nod) nidjt ab3ufeb.cn. (Es bröngt uns nidjt, ber 3ukunft oorsugreifen. IDir
blenen entfagenb ber Stunbe, über bie unfer EDiHe (Bemalt bat. Uns genügt es, bafe
mir bie Kräfte fpüren, aus benen bie 3ukunft: unfere 3ukunft ermädjft. IDir
roollen in bem Ring unb Kreife, in ben mir einbesogen finb, felber lebendige Kraft,
felber ein Stüdt fdjaffenber 3ukunft fein. IDir motten mitroadjfen. Oen Dungen
bleibt bas Reid).

46

Digitized by Google
Utonisnuis unö Dualismus
als metapolitifcfje (Brunöanfdjauungcn

Don

fjans Rocjcler

(Es ift öas fpäie Schimfal 6er europäifchen Kultur, öas fich fdjon feit Jahr-
hunderten ankünöigt, in fteigenöem Ulajje öas naive Derhältnis 3um felbftoerftänb-
liehen f)anöe(naus einfachem unö unbeumgt gerichtetem IDoflen oerloren 3U haben,
nicht mehr glcidtfam füll unö felbjttätig, otjne öen Umroeg über öie (Einficht, Sinn
unö Aufgabe öer 3eiten erfüllen ju Rönnen. Die Beftimmungen öer 3eitalter unö
öte ilmen inneroohnenöen 3öeen gelangen nicht mehr unmittelbar, aus öer Kraft
ihrer Auszahlung, fonöern auf öem Hege über öie Beum&theit ihrer (Träger sur
DerurirhUajung. (Ein 3eicb.cn biefer raiionaliftifchen (Erhebung ift oor allem öie
grofee Beroegung öer Reformation. Hiebet als ob öamit eine auch nur annähernb
befrieöigenöe Urfadjenbeutung ausgefprodfen fei. So einfach finö öie UTotioe ge-
waltiger 3eitenuxmölungen nicht 3U erklären. b,ier fdjon aus öer
IDob.1 aber liegt
feetifdf-geiftigen Unruhe öer Anfprud) oor, Urheber unö Urteilsfinöer in einer Perfon
unö in eigener Sache oor öem Ridjterftuhl öer göttlichen unö menfcfjlichen Dernunft
fein 3U motten. Seitöem geben öie öen 3eitaltern aufgegebenen 3öeen, gleichenoeife
sumeift Urfadjen unö EDtrfeungen, immer aber notoenöige SdjicBfalsbeftimmungen,
erft ihrer (Erfüllung entgegen, roenn fie öurdj öie geiftige Uübrerfchicht in Beroufetbrit
Normung unö (Beftaltung erhielten, wenn fie oon ba aus in öie öumpfe Berou&tfeins-
fphäre öer DTaflc gc3roungen werben konnten.
Das Sudjen unö 7inöen innerer unö Süßerer ffirünbe unö Urfadjen für öiefe
<Erfd>einung felärt fie felbft keineswegs auf. Denn Aufklärung über gefd}idjtlid)e
fcb.idifalsf)afte EDanölungen geiftig-feelifdjer Art gibt es nidjt. So rotrö überhaupt
fogenanntes uriffenfdjaftliches Bewetsmaterial hierfür allgemeingültig nidjt bei3u-
bringen fein. (Es mag öer Qinroeis genügen, ba& offenbar öer re(igiös-metap^fijd)e
(Bemeinbefifc mittelalterlicher Gläubigkeit mit feinen mob.1 naioen unö einfältigen,
aber beglfickenöen, innerlich feft unö ftark madjenöen Kräften, fdjted&terbtngs Ur-
grunö wirklicher unö lefeter öeutfeber Kultur, fchickfalsmäfjig oerloren ging. (Er

3erbrad) an öen aus öem Derftanö, aus öer fortfebwiienben „Reife oorwärts unö
b.öb.er gerichteter menfdjlldjer (Entwicklung" ftammenöen rationaliftifdjen (Ein-
brüchen. Das fällt 3ufammen mit öem in öen meiteften Kreifen einöringenöen Ab-
fall aus öem 3uftanö eines oorproblematifchen Derbäliniffcs 3um Ceben in einen

47

Digitized by Google
f)ans Rocfeler

folgen öer notmenöig immer fteigenöen probtemattfierung aller Cebensbereicfye, oljne


fdjon öen Schritt in öie Stufe überproblematifdpr rulpooller Kraftanfammlung um
itjrer (Entfaltung mitten tun 3U können.
Don aafcf|unöert 3U Jabrljunöert fdjtcitet öiefet 3erfe|ungsoorgang fort, er-
teilt moljl na(f| öet Bufklärung im öeutfö>n 3öealtsmus 3eitmeife, cor allem aus
öem unerf$öpfli$en Reichtum öer (Beftalt (Boeles unö auaj Kants einen StiUftanb,
um öann in unermefttid)em Überftur3 uöQigec Rationalifierung, ITledranifierung,
abfoluter auflöfung antjeimjufallen. So ift es fäjon feit langem mit öem ftiKen unö
felbfttätigen HJeröen- unö EDadjfenlaflen norbet. Spürige Dorarbeit sur Buföetftung
öer 3öeen öer 3eitalter rouröe etfte Dorausje|ung ifyrer Dermirklid}ung. (Bott fei

geöankt, öaft immer nodj öer akt öer Schöpfung unö DoÜenöung öer
öabei aber
bemuftt-gemoröenen 3been 3um roirktid)cn Ceben fiaj in getpimnisDoQer, unberouftt-
beroufeter DJeifc audj in öen 3eiten rationaliftifdjer Ctnbrüdje ootfoielft. Dies allein
ift öie Kraftquelle für öen (Blauben, bafc mot|l Derfetnerung unö Dielfältlgkett, aber
nod? niö)t (Enöe unö lefeter 3uftanö eines untergetjenben 3eitalters erreidjt finö.
(Es ift fajlea^in öas IDefen feroeils Iebenöiger Jöeen oöer Ilenöen3en — um
ein Rankefdjes ©ort 3U gebrauten — HusöruA oon Sinn unö 3iel ipres 3ett-
alters 3U meröen unö in Bemu&tbeit unö tDirfelidjfecit öer lebenöigen <Bef$led}ter
ein3uftrömen, auf öafe fie 3um Ceben gelangen. (Es fei Ijier — um im uor-
lfinetn Dermedrflungen nor3ubeugen — bemerkt, öafe geraöe in unferer problema-
tifierten 3eit mieöer üeigung unö Bnfprud) befteljt, gleidjjam als öogmatifcfjcs
Ulittel öes Qaltes eroige 3öeen — feien fie formaler oöer intjaltlidjGi BUgemein-
gütligkett — als IDegroeifer öer BDirkltcffkeit auf3uridften, in met^oöen-öualifttfd>er
Art öas Seinfottenöc, öen IDert, öie „aöee" fäjleajtbjn in (Begenfafc 3um Sein, 3ur
tDirblittjkeit, 3um Ceben auf3uftellen unö öie „nur unenöliö}e
M
— in IDirkliajkeit enö-
lofe — aufgäbe 3U beblagen. Sern liegt es geurife, 3U beftreiten, bafe in öer (Tat
tjan3 beftimmte, einfaaj menfa)lia}e (Brunöforöerungen auf öas Ceben öes ein3elncn
» unö fein Derbälinis 3ur Umroelt einroirken, gleid&fam als kontemplatioe, ftö) felbjt

benkenöc prinsipten. IDtr meinen nidjt jene 3öeale, öte nidfts anöeres als all-

gemeine Setbftoerftänölid}keiten finö, fonöern eben jene ftdj felbft Öenbenöen


Prin3ipien, öie aber nidjt für öen gejdjidjtlidjen, ö. ff. (Befdfidfic Sd? äff enöen,
fonöern eben nur für öen Betradjtenöcn oorfranben finö unö (Beltung nur inner-
halb ibres eigenen Bereites unö ilprer eigenen (Brensen befifcen. (Dffen ift aber 3U
bekennen, öafc eine (Befinnung nidjt öic unfere ift, öie aDeröings berechtigt, ibre
Hräger plöfcliä) für ^eimlidje Ilaturrefyler oöer gar für fentimcntale Rationaliften
3U galten. (Begen öiefe Hnf^auung meröen mir nod} unfere ©äffen 3U ergeben baben.
Die Jöeen, öie mir meinen, öie fjiftorifa}en auftrage öer 3eitalter finö anöerer
art. Sie rufjen im geheimen (Brunö öer (Benerationen unö meröen uon etnem <Be-
fdjteäjte öem anöern 3ur (Erfüllung meitergegeben, bis dag gekommen
ibjc ift. Da3U
ift aber not, öaft fie offenbar meröen, öaft iljr Dafein 3orm unö (Beftalt als Kraft
unö Klarheit in öer Berou&tljelt ibrer (ErfüHer ermatte. Dies beöeutet aber nidjt,
baß (Erkenntnis öer aufgaben nun gleidffam Rc3eptöienft 3ur (Beftaltung öer IDirk-

48

Digitized by Google
OTonismus unö Dualismus als metapolitii^e (Brunbanfchauungen

lidjReit legten Rönne. (Es gilt „3U uerhinbern, baß ber Sinn ber Behanblung ber
©itklidjfecii nicht in bas (Bebiet bloßer Jbeen übetfd^mcife unö ilm bod} burdj Jbeen
3U regieren; auf biefer formalen Ulittelbafm aber bem (Bemüt gegenwärtig 3U er-

halten, baß es Rein anberes erfolgreiches (Eingreifen in ben Drang ber Begeben-
heiten gibt, als mit fjcllcm Blieb bas tDabre in ber febesmal b.errf(b.enben Jbeen-
ridjrung ju ernennen unb fieb, mit feftem Sinn baran a^ufdjüefjen". Diefes EDort
©ilhelm oon rjumbolbts aus feiner a&abemiefchrift „über bie aufgäbe bes <Be-

fchtchisfchreibcrs" umreißt Klar unb einbeutig bie aufgäbe bes Politikers unb bie
(Befahr, in ber er ftänbig fäjmebt, foroeit er nicht uiab.rb.aft politifcher lüenfch ift.

Denn biefen treibt nicht aflein ber (Enthufiasmus allgemeiner unb fdjledjttjin ibealer

3n>ecfte; „ber politifdje OTenfcb. ift nicht (Enthufiaft, er muß bie Klare Befonnenbeit

haben, bie man bem (Enthufiaften gewöhnlich nidjt auftreibt. Die Cetbenfdraft ift

öie Bebingung, baß aus bem Ulenfchen etwas (nichtiges b.eroorhommt. . . . IDenn
biefe Begeifterung wahrhafter tlatur ift, fo ift fie 3ugletch etne Balte; bie (Theorie

t)at bie überfidft über bas, woburdj biefe wahrhaften 3roecRe heroorgebracht werben",
fjegels Husfprucb. fdjließt fidj fo unmittelbar bem IDorte rjumbolbts an unb gibt
Richtung unb BJeg 3ur (Erfcenntnis ber aufgaben bes politifdjen OTenfchcn. Unb
Mefer politifctje OTenfch muß oor allem Sinn, aufgaben, Richtung, 5enben3en, 3been
feines 3eitalters Rennen, wer fie finb, wie fie wirften, »ober fie ftammen, wohin
fie wollen.
3t)tc* Bufbediung unb Jinbung, (Beftaitung unb Normung, muß aber ein Bfet ber
Offenbarung unb (Bnaöe bleiben, ein als (BefdjenR banRbar empfunbenes ÜJieber-
finben eines fdjon einmal befeffenen, löngft oerlorengegangenen b.ob,en (Butes. So
umgibt uns bennoct) bort, wo ber DerwirRlichung bemußt 3ur (Beftaitung geführter
3been Kraft unb Unmittelbarkeit jutcil merben foll, ebrfurchtsiiolle Eingabe unb
Scheu tro| aller erRenntnismäßiger (Erarbeitung, bie 3ur Überführung in bie Be-
nuißtt)ett notmenbig ift.

II

IDir finb alle biefer Jbeenletpe bienftbar, gleichoiel ob mir uns tbrer bemußt
finb ober fie — roie 3umeift — ohne inneres IDiffen erfüllen. Sie gibt uns erft bie

Dlittel ber urteilsfähigen Betrauung unb DJertung alles (Befchehens. Hur mit
Ujrer r)ilfe Rönnen mir unferen StanbpunRt im Strubel unb Cauf bes Rleinen unb
großen Cebens um uns h« (icher finben unb wabren. Deshalb ift es unfere Pflicht,
fiusfdjau 3U halten unb Klarheit 3U geminnen, welche Übeen unferes Zeitalters
lebenbig aufftreben, welche Kampffronten fid} aufrichten, um öanad} eigene UTit-
Rämpferfdraft ober tleutralität 3U entfeheiben. aber bem oberflächlichen Betrachter
oon £eben unb' (Befdjehen bieten fleh in ber problematifierten QtlflofigRett, in ber er
beftenfaOs als regfamer unb beweglicher ÜTenfch befangen ift, gleichfam als geiftige
Rlcb.t3eicb.en, roenn möglich ous (Ewigkeitswerten allgemeiner Gültigkeit abgeleitete
formale Sammelbegriffe, mie etma bie annähme aügemein-menfchlicher Dbeen.
Dann hat man ftets ben feierlichen Ruf nach (Bleichheit, Freiheit unb (Berec&ttgRett
3ur r)anb; er erleichtert bas befdjmerte (Beroiffen, metl man fleh, offenbar immer

4 Ol* neu« JtonL 49

Digitized by Google
f)ans Roejeler

unter bem etotgen rjimmel ^otjer (Eeftirne oerbleibenb, fdjon mit freunblid}-fentt-
mentaler allgemeiner Stimmung unb ibrer matten Sbfärbung auf bas roirkliebe
Cebcn 3ufriebengeben bann, um bie fo quälenbe Unruhe nidjt mefjr 3U empfinben.
3umeift weifen biefe oft fdjlagroortartig benüfcten RJegroeifer 3U geiftig-fittlid}er
Cebensbaltung in ibrer flnroenöung auf bie EDirklid)keit bes Cebens eine unbeim-
lidje Düne auf. Beftenfaüs offenbaren fie fidj als fdjroacbe unb ftets einfeitige Der-
fudje, fei es (Befdjidjte ober (Befdjeben, Dergangenbeit ober (Begenroart 3U oerftel?en,
ibnen Sinn 3U geben unb oietteidjt einmal lebenbige 3eitibeen, bie nun burd) ib.re

offenbare Derbunbenbeit mit allgemeiner (Geltung (Eroigbeitsroert 3U erhalten


fdjeinen, aus lauter Qilflofigkett, tnnerlidjer Armut unb Unberoegüdtkeit 3U einer
bauernben Anerkennung 3U oerbelfen. Soldje Jbeen, beren (Totenmaske man
lebenbigem Ceben auferlegen rota, Ijaben geurife einmal, als fie fdjidtfalsmäfeig aus
befonberem Boben beraus fid) burdirangen, Kraft unb Ceben befeffen. (Einmal bat
aud) in ttjrcr (Befdjtdjte ein ganser Bereidj miteinanber kämpfenber, umeinanber
ringenber Strebungen 3ugrunbe gelegen. Denn neue Normung neuen ober alten
3nl?attes bebeutet immer Kämpfen, Angriff unb IDiberftanb, Sieg unb üieberlage,
Buferftetfen ober Untergang. (Berabe besbalb gef)t es nid)t an, fie ftets als fertige
Wormeln bereit3ubalten, mit benen man jemeils <5efd)eb.en unb <Befd}id)te 3U
bönbigen gemillt ift.

fertige Wormeln ftammen aus bem Derftanb. Derftanb unb Dernünftigkeit


fteljen aber in ftetem EDtberfprud) mit Ceben unb (Befdjebcn. 3a, fogar in boppeltem
EDiberfprud). (Einmal an fid); IDelt unb Dernünftigkeit Rommen nid)t überein. EDer

mit logifd)em OTafcftab unb benkmä&igem 3roang Dergangenbeit unb 3ukunft ober
gar bie reidje (Begenmart einbämmen ober regulieren arill, roirb immer Sdfiffbrud)
leiben. Dann aber in weiterem Sinne. EDer — ums jeber irgenbroie bie unb ba
oerfud|t oöer oerfud)t bot — uernünftige übereinftimmung 3urifd)en IDtrblid)keit
unb rationaler Jorberung berbeifübren min, beren Sd)Iü||igkcit bod) fo gren3enlos
bemerkt boben, bog er bier einem 3mange, ia einer aus ber
einfad) erfdjeint, wirb
oernünftigen (Erkenntnis betaus fltegenben Hotmenbigkeit folgte, bie erft burd)
ibr Scheitern am U)irklid)en Objekt iljre uns 3mingenbe OTad)t oerlor. Cogifdjo
Suggeftionskraft könnte man biefer „oernünftigen" Reformation ber IDirklid)keit
3Ufpredjen, bie erft in fid) oerfinkt, wenn in biefer EDirklicbkeit. bie fid) natürlid)
gegen foldje Dergcroaltigung ftets roebrt, irgenbein Sdjaben angeftiftet ift, ber bie
gan3e Unfinnigkeit bes Dorgebens offenbart.
(Es fpielt fid) aber im Ceben — oieHeiajt ift es überbaupt nidjts anberes —
ein ftetes Kämpfen ab 3mifd)en oerntinftigem unb über3eugenbem eigentltd) Sofein-
unb So^anbelnfoüen unb bem gan3 anbers ausfaüenbem Qanbeln unb (Entfd)eiben.

(Es ift bier nid)t fene 3njiefpältigkeit 3i»ifd)en (But unb Böfe gemeint, bie roobl —
aus gleid)er IDuqel bes eurigen (Begenfafces im Dafein ftammenb bas Seelen- —
leben bes einseinen berübrt. EDir meinen oielmebr bie großen <Entfd)eibungen bes
(Bemeinfdraftslebens ber menfd)lid)en DerbSnbe, oor allem ber Dölker. Bei ibnen
fpredjen 3U oiele unbecinflu&bare unb nid)t 3U beeinträd)tigenbc, erbenfdjraere

60

Digitized by Google
ITlonismus unö Dualismus als metapolitijdie (Btuntmnfdjauungen

(Brunbtatfachen unö (Brunbantriebe mit, als bafc „oernünftige" 3icl|e§ungcn ihr


Ceben unö DJerben er3ieh(ich oeränbern könnten. Aber abgefeben öaoon, baft etwa
geographifebe Cage, öaöurdj bebingte tDirtfdjaftsform eines Canöes, ftaatliche (Bc-
ftalt eines Dolbes, SchiAfalsgemeinfcbaft einer gefdjichtlicben (Eniroicblung burd)
plö^Iic^e oernunft-poUtifche (Erleuchtung nicht aufhebbar fein bürften, finö es
auch noch anöere gewichtige (Brtinbe, öie ein (Knöringen jener Dernunftshaltung in
öie politifcbe Sphäre befeämpfensroert erfchetnen laffen.

(Ein Derfuch Meter Art, öer, wie mir feftfteHten, ftets mit öer Suggeftioferaft
3mingenber unö überseugenber Gültigkeit uerbunöen ju fein jcfjctnt, ift jenes
innere (Brünben öer politifchen (Befinnung unö (Entfdjeiöung auf öie Rahmenbegriffe
allgemeinen OTenfcbentums unö feiner „irgenbroie" oorausgefagten (Brunbeigen-
fefraften, öeren Bcfi| allen OTenfcfjen teilhaftig ift oöer fein fönte. Solche natur-
red?tlid?en AbftraRtionen roerben aber niemals öen Anfprucb. ergeben bürfen, ge-
meingültig unö in reiner 3orm übeenausbruch im Sinne einer b,iftorifd}en Jöeen-
lebre 3U fein.

(Befchichtltcbe 3been finö einmalige Befonberbeiten einer gefd}i$tlid} be-


gren3ten unö einmal ablaufenöen perioöe; jene AbftraRtionen ergeben 'aber all-

gemeinen unö jcitlos gültigen Anfprucb. Schon ibre einfettig rartonaliftifcbe

Qerftunft unö öer ihnen inneroobnenbe Anfprudj, als einbeitsftiftenbes Moment in


öer Beurteilung öes Cebens unö (Befchehens gemottet ju roerben, öeuten auf öie
grunöfä|lid}e Derfchiebenbett hin. D3er IDelt unö Ceben, (Bef drehen unö Dergcben
auf eine, öie eigene Jormel bringen nriH, roer erblärenö mit bogmatifdjet Starr-
heit eine fcheinbar bebannte Unbekannte für bie Süße ber unbekannten UTotioe
unö Ilotroenbtgkeiten einfefct unb fie als boä) bebannt empfiehlt, beöient fich

rationaliftifcher Spiegelfechterei. So roirb man lebenöige 3öeen unö ihren Kampf


jur DoHenöung, eben um öer IDirklicbkeit roillen nicht 3ur Beroufctbeit bringen
können. So bleibt es bei öem kümmerlichen Derfuch kleinmütiger unö ftarrfinniger
(Beifter, öie lebenöigen 3öeen öer 3eitalter nur in einheitsfüchtigen abftraRtionen
reiner oöer abgeleiteter Art 3U finöen unö öamit öie (Einheit öes konfliktreichen
Cebens 3U retten. (Dber es roirö gar ber fdjon gefährbenbe Derfuch gemacht, bie
H
QKrktichkeit bes fünbhaften Abfalls oon ber ober ben „3been gemäft jenen Sammel-
formeln 3U oeränöern, ja, roenn es geht, 3U uergeroaltigen. (Es fotl möglichft rafdj

öas angeblich »SeinfoUenöe" — bargefteOt unö sufammengefagt in öem rationalifti-

fdjen Hilter einer nach Dergeroaltigung örängenöen Formel — oermitRticht roerben.


Die innere denöen3 ber 3eit fei ja nichts anberes, als jener eroige 3ietmilte ber
»Jbee", auch oienn fie in EDatirfjeit ihr eigenes reiches Ceben, ihre unbeirrbar fidjere
unö ihre tief cinrour3elnbe Beftimmung befifct. Dabei merken bie (Träger biefer (Be-

finnung — öas fei als Ranöbemerfeung geftattet — gar nicht, bafc Dorausfefcung
ibrer (Brunömeinung ftets öie (Erkenntnis einer Cebw oon öer unenölichen An-
näherung ift, öie fie hier fdjnööe unö plöfcHdj oerleugnen. Aber öie f)aft unö Sebn-
fucht, in konfliktfctjeuer (Befühlshingabe 3uft5nöe öes Ausgleichs unö öer Ge-
rechtigkeit an öie Stelle öes (Beftaltroanöels unö ber Aufrollung jeweiliger Döeen-

r 6t

Digitized by Google
r)ans Roefcler

gemalte gejd)id)tlid)er 3eitprägung 3U fe|cn, ift größer, als bafe bie (Eebulb aus
jener (Erkenntnis unb Cer/re Beftanb Ijätte. Resignation, bie iljr 3U eigen fein follte,

roirb jtets 3um fanatifd)en (Entnufiasmus einer lefctcn (Enbes d)tltaftifd)en (Beftnnung.

III

Reftgnation ift aber erftes (Erfordernis männltdjer <Entfd)loffenbeit öem £eben


gegenüber. (Entfd)eibung burd) fd)öpferifd)es Bejahen, bas eine fd)roffe unö barte
abjage gegen anbere IJIbglidfketten in fid) fd)lie&t, roid)rigfte Dorausfefeung pollrifd)en
Qanbelns. r)eute aber bat man nid/t bie Kraft 3U (Entfdjeibungen, barum aud) nidjt
bie Kraft unb Säfyigkeit 3U tjanbeln. tnännlid)er Der3id)t ift nid)t 3etd)en ber

3eit. ntoljl aber Selmfud)t unb anklammern an allgemeingültige, eroige, menfdj-


iid)e (Erunbforberungen, beren immer roieberljoltes flusfpredjen fie enblid) bod) oljnc

(taten unb tjanblung oerroirklid)en foK. (ErunbfjaUung unb (Brunbgefinnung ber


3eit, ber Politik unferer 3eit in Deutfdflanb ift bie milbe, flüdjtcnöe Setmfud)t
nad) (Erlöfung aus bem tDirrroarr unb Durdjeinanber öes £ebens unb $efd)ebens.
Da greift man rotntg unb gern nad) bem rationaliftifd) gefunbenen (Einfyeitsfdjlünel

für bie Urfad)en bes uns alle umfdjlie&enben (Elenbs unb itjrc olelfältigen Der-
fdjlingungen, für bie IDirkungen unb itjre roieber oerurfad)enben Jolgen, für Uot-
menbtgkett unb Sdjickfal bes (Eefdjebens. Ulan t>at bann Jebesmal gottlob — —
eine Cöfung gefunben, bie plöfclid) alle Konflikte unb Sd)roiertgkeiten aufgebt,
bie man rote eine Zauberformel nur aus3ufpred)en braud)t, um Klarheit 3U finben,
bie ben (Beift ber 3eit beutet unb ben 3ortfd)ritt ber Utenfd)beit geroäbrleiftet.

Die 14 Punkte IDilfons roerben ba eroig als ITlerkmal ber inneren Derfaffung bes
Zeitalters befteben bleiben. IDer roetfj t)eute etroas oon Sdjickfal, oon ber (Bröfje

einer tragifd)en Unentrinnbarkeit, oon göttlidjer Fügung unb oon harter Ilot-
roenbtgkeit? DTan genügt fid) an Uormeln, beren allgemeingültigkeit natürlid)
(Eroigkeitsroerte beanfprudjt; enthalten fie bod) in fid) gleid) ber Büdjfe einer (Blticks-
panbora bie Kraft, Dielfalt unb EDlberfprud), (Elenb unb Unglück, aragik unb
Bitterkeit in (Einfalt unb (Einklang, IDob.lfab.rt unb trieben, Seligkeit unb para-
biefifdjen 3uftanb auf (Erben 3U roerben, 3uminbeft aber als regulative 3bee für
f)anbeln unb tlun 3U feiigem (Enbe 3U bienen. abftraktions3roang binbet unb
kned)tet alle (Erfahrungen in biefe eine Denkform, oon it)r aus ftrömt Kraft unb
Qeil 3ur Umgeftalrung ber IDelt! Der ftete tDanöel ber (Beftaltung, bie bunte Diel-
fältigkeit unb ber unenbltd)e Reidjtum biefes Cebens foüen, fobalb bie Sauber-
formel gefallen, im 3uftanb öes it)r gemäßen Seins erftarren. Das ift ein oer-
tjängntsooller „DTonismus", ber fid) berufen füfcjlt, bas parabies auf (Erben 3U
fd)affen. Das ift ber oberfläd)lid)e naturred)tlid)e aufkläridjt, ber Dater aller
ber (Befinnungen, bie in optimiftifd)er 3urd)t oor tragifdjcm Sdjickfal unb t»elbifd)er
Kraft bes (Ertragens ftets unb ftänbig IDeltoerbellerung forbern unb ben Sort-
fd)rltt ber OTenfd)beit nad) regulatioen erotggültigen Abölen, nid)t Jbeen, 3U be-
förbern als t)eiligfte Pflid)t prebigen. UToniftifd) in biefem Sinne ift bie Qerbunft
jebes opportuniftifd)cn unb erft red)t eines boktrinären Ciberalismus, für ben bie

52

Digitized by Google
UTonismus unö Dualismus als mctapolitildje (Erunöanfdjauungen

\al\df oerftanöene IFreibeit jeöes kläglidjen Dnöioiöuums (Brunö- unö Ceitjiel

politifdfer fjaltung unö {Janölung gcrooröcn ift. ITloniftifdj ift jeöe öemokratifdje

Doktrin, öer legtet Utgrunö eben öie Denkform öer menfdflidjen (Bleicbbeit bleibt.
Aber aud) Jeber Sojialismus, öer fidj auf öem moniftifdjen Junöament eines biftori-
[djen Olaterialismus erbebt, coizö feine moniftifdje flbftammung nidjt uerleugnen
können, wenn et ftaj nodf fo febr als biftorifdje (Entrotdtlungslebre ausgibt. (Erft

red|t aber ift in einem folgen UTonismus öer Iefcte (Brunö jeber pa3ififtifd}en (Be-
finnung 3U fudjen. überall ift — fei es öurdj naturredjtltdie Beroeisftibrung aller
Sdjattierungen, öurdj oernunft-etbifdje Begrünöung oöer öurdj erkenntniskririfdje
Junöamentierung — eine Urformel gefunöen, auf öer fidj Cebens- unö tDelt-
anfdjauung konfliktlos aufbaut, nadj öer öie Qanbbabung unö Regelung öes
menfdjlidjen 3ufammenlebens oerfudjt oöer er3toungen roeröen foH. Center Ijinter-
gtunö ift eine untragifdje, euöämoniftifdje Huffaffung oon öer Beftimmung öes
ITlenfdjen in öiefem Ceben. (Befäbrbenb, ja (ebensbebrotjenb roirö aber öer (Einfluft
öiefer (Befinnungen, roenn — fie unöleidjt fa&ltdj oer- fo felbftoerftänblidj (Erfolg
fpredjenö — in blinögläubiger Eingabe oöer fanatifiertem Raöinalismus ein ganjes
Dolfe er f äffen unö augenblickliche unö reftlofe Dertoirklidjung foröern. tlict>t ein-
mal öle bittere Grfabrung am eigenen Ceibe fdjeint ibre boktrinäre dinfeitigkett,
ibre rationaliftifdje Dergeroaltigungsfudjt, ibre öas £eben beörobenöe 3erftörungs-
kraft 3U offenbaren. EDir öenken nur an unfere gläubige unö fo bart be3ablte Ein-
gabe an öie Selbftbeftimmung öer Dölker, an öen IDeltfrieöen DJilfons, an unferen
oollenöeten Parlamentarismus, an öie „Demokratie" unferes Dolksftaates, an öen
So3iaIismus unö feine öogmentreue (Befolgfdjaft.

Die (Drganifation öer IDelt ift öodj fo klar unö etnfidjtig für jeöen im plane
aufsteigen. Der Dolksftaat oöer öie fosialifierte IDirtfcrjaft kann öodj nad) ein-
feitigen prinsipien, aufgebaut auf lefeten ctbifdjen HJerten, öargefteüt roeröen. DJes-

t)olb foH öie internationale Derftänöigung ntdjt möglich fein? Sie ift es, ebenfo roie
in 3ukunft öodj öie Kriege öurdj (Er3iebung öer 3ugenö im Sinne öer Dölkerfreunö-
ftf?aft, öurdj entfpredjenöe (Drganifation öer Dölker unö Staaten ibr (Enöe erreidjt
fyaben mfiffen. Dernunft unö (Beift beberrfdjen öie IDelt — unö öas lebenöige £eben
t>at fidj ibnen 3U fügen! überall ein lefeter, einfadjer, nur 3U beiabenöer, eben
moniftifdj-eintjeitlidjer (Brunö, nur
unö Iebensblinöe, ia legten
öaft er eine künftlidje

(Enöes lebensfeinblidje QMtanfdjauung als feinen überbau errietet!

Das ift öie ganje Unfruchtbarkeit, öie füftlidj-fentimentale, aufklärerifaV


medjanifdje, unbelbifdj-bourgeotfe, un3ufrtebcn-begebrenöe Qerkunft au* öer fo3ialen
unö politifdjen Cebren, öeren Husörucfc mir in öen Fialen unö politifdjen (Ein-
richtungen unferes 3eitalters urieöerfinöen können.

IV
Damit ift aber alles anöere getan, als etuia öie 3öee unö öie Aufgabe unferes
(Befriedetes erkannt oöer erfüllt 3U baben. ©er IDitterung unö (Einftdjt für öie
un{erem 3eitalter einroobnenöen aenöen3en bat, öer roirö klar unö öeutlicb feben,

53

Digitized by Google
f)ans Roefeler

öafc öiefer „tltonismus" Ijetftammt aus jener 3eit, öie lange hinter uns liegt, unö
nach feiner 3öeenformung etwa als 6er (Behalt 6er (Bebanken oon 1789 unö 1848 an-
jufpredjen ift. Der angebliche (Beift 6er 3eit, öie „(Errungenfchaften" öes gegen-
roörtigen 3eitalters finö epigonenhafte Ausklänge unö fdjmädjtige Derfud)?, £>en

3öeen früherer 3eitläufte jum ad) fo oerfpäteten Ceben 3U oerbelfen. Sie finö alles
anöere als rcoolutionär. Sie finö im fdjltmmften Betracht reaktionär. Gegen fie
ift wirkliche Reoolution notwenbig. Unö als reoolutionäre Bewegung gegen öiefe
ftarren unö ficr> ob ihres inneren unö üufeeren bourgeoifen Befifees blähenben Bläßte
ift öer Klaffenkampf all öerer su entfachen, öie öen b,eHen Blick unö öas unmittel-
bare (Befühl unferer Beftimmung, für öen Sinn unferer Generation nodj befi&en.
3meierlei wirb fo 3ur Aufgabe:
(Einmal öie (Erkenntnis öes Kampfes gegen jcöe Döeologie eines reaktionären

JJortfdjrittsgeiftes mit öen mittein öer (Erarbeitung öer eigenen 3öeologie, ö. h- mit
öen ITlitteln öer geiftig-feelifchen Qaltung unö IDidenseinftetlung, öie öen uns be-
ftimmten Jbeen gemäfc ift. IDeiter aber öie Aufgabe, oon öa aus öie lebten, aber
audj öie nädjften 3lele unö öie IDege 3U öiefen 3ielen su fehen, öie 3U erreichen
unö 3U gehen uns auferlegt ift, wenn anöers wtr unfere 3eit erfüllen wollen, unfere

Pflicht 3" tun bereit finö. |

Die (Erkenntnis jenes gemeinfamen optimiftifd}-euöämonifttfcb.en Untergrunöes


öer (Befinnung, öie mir Hlonismus nannten, öie IDur3el unö nährquelle aller

bürgerlich-liberalen, aufklärerifdj-öemokratifdjen, ökonomifdj-fotfaliftifchen An-


fdjauungen gibt felbfttätig Auffdjluft unö Klarheit über öie 3öeoIogie, aus öer
heraus Ablehnung unö Kampf gegen foldje (Befinnung erwachten mufe. Der Krieg
unö öie höbe HJelle helöifcber Eingabe, öie er über unfer Dolk hinweggehen lieg,

maren öodj 3eid}en öafür, baft öie (Befinnung helöifdj-tragifdjer IDirklichkeitsbaltung


uns überhaupt nodj möglich ift. Jnsmifchen hat aber öer (Beift jener „Hloniften"
gefiegt unö gebäröet fidj fo, öafc feine Ueinöe fid? fammeln unö feftigen müffen. (Es

gilt Kraft unö Klarheit öes IDinens, im Ceben unö in öer IDelt. in öer (Befajidjte

unö im politifdjen (Beiden, öen gan3en Reichtum öes Dafeins, auch öen an Kon-
flikten unö Schickfalsfchlägen fchlechteröings, als IDirklichkeit an3uerkennen, öle
fchmeren unö harten Seiten öiefer IDirklichkeit auf uns 3u nehmen unö fie, fei es
3U tragifdjem, fei es 3U beroifchem Ausgange 3U (Enöe 3u führen. (Es gilt öer
innerften überseugung 3U fein, öie r)egel öas EDort fprecöen liefe: „Die (Befchtchte ijt

nidjt öer Boöen für öas (Blück. Die 3eiten öes Glücks finö in ihr leere Blätter. . . .

Die weltgefdjidjtlidjen 3nöioiöuen hoben nicht glücklich fein 3U wollen." —


Dies lefethin peffimiftifche IDiffen com Seinscharakter öer EDelt mit aller
öaraus erfprieftenöen Skepfis unö Refignation, mit ihm oorausgebenöen Schau
aller

oon öer relatioen. nicht relatioiftifchen (Beltung öer Dinge ift öer Boöen, auf öcm
öie einige (Befinnung erumchfen kann, öie überhaupt 3U (Taten unö ©erben fähig
macht, öie IDelt unö öas Ceben überwinöet. Da3U aber finö Ceben unö IDelt
fchlechteröings öa unö erhalten öarin überhaupt Dafeinsfinn. Aus öiefem Peffimis-
mus, öeffen (Beburt fern allen Reffentiments, uielmehr aus einfacher (Einfidjt in öen

54

Digitized by Google
UIcmismus unö Dualismus als metapolitijdje (Brunöanjdjauungen

Sinn ber Dinge möglich nrirb, erficht bie menidjlidi-ftatke, eben belbifd}-tragifä;e
r)attung, bie öem fdjmeren Sdjtckfal, unter öas Deutfdjlanb jefet 3U geben tjat, bie

Kraft der überminbung entgegenfefcen kann. öem „UTonismus", ben IDir fteden

mir kenn3eid)neten, bemuftt eine anbere auffaffung oon ber DJelt unb bem Ceben
gegenüber. IDir tauften it>n nid)t ein gegen einen „Pluralismus", ber nun einfad)
bie Dielfältigkelt bes Dafeins in all it)rcr Buntheit ober r)erb^eit anerkennt unb
fo glaubt. 3ur üJirklldjkeitsgefinnung 3U merben. Das märe ntdjts anberes, als oer-
ftbleierter ober offener Relarioismus. Die Skepfis bes Relatioiften ift es niajt, bie
mir oerteibigen. Sie roirb nidjt bie Kraft aufbringen, ein Sdftckfal 3U tragen. Die
JQuftonsgenetgtyeit ber Deutfdjen, ibre oorfdbnelle Eingabe an ein moniftifdjes
Rettungsmittel oerlangen geroifc (Er3iebung 3ur fkeptifdjen Haltung um ber Sach-
lichkeit millen, um ber „kühlen Ceibenfdmft" rollten, bie r)egel uon ben polttifdjen

Iflenfdjen forbert. Soroeit mag pluraliftifcbe Qaltung 3ur Hielt unb IDirklidjkeit
btenlid) fein; aud) nodj in meiterem Ausmaße, um in Diftan3ierung überhaupt bie
Dermo rrenbeit unb Derfledjtung ber (Befdjebniffe, ibrer Qintergrünbe, tljrer Urfadjen
unb OTöglidjkeiten, kur3, ibre Problematik feb.en su lernen. Damit mürbe aber nur
bie HTögltcbkeit bes Unterfdjeibens innerhalb bes gefd)id}tlid)en DJanbels roie inner-
halb ber Sülle ber BTöglid}keiten bes politifdjen (Befdje&ens gefidjert fein. Jn Reiner
IDeife märe febod) bamit bie Sorberung an ben politifdjen Hlenfdjen erfüllbar, obne
bie er nidjt Denkbar ift. Das ift bie Uorberung 3ur (Entfcbeibung. (Entfcbeibung
oerlangt Kraft unb Ulut, Refignation unb ^Freiheit oon Sentimentalität. Schon an
ber (Brunbfrage, bie mir Ijier unterfudjen, gilt es, biefe Kraft sur (Entfdjeibung 3U
bemäbren unb bem UTonismus 3U entfagen, ber fo oft, fdjier unroiberlegtid), ben
hanbelnben BTenfcben, nod) tiefer ben politifd) b,anbelnben ITTenfd)en gefäbrbet unb
ihn auf bas Ruhelager ber nur unierfcbelbenben Kontemplation 3ief|en möchte. Der
(Befd>id>te fd)affenbe OTenfcb. mufc r)ärte beftfeen, mufc aus ber Derroorrenbett ber
Problematik feiner aufgaben unb ihrer Cöfungcn bas Ja ober ITein feiner ent-

fdjloffenen Entfdjeibung fällen unb ihr bie dreue beroabren. Ceben unb IDtrklidbkett,

innen unb aufeen, finb fo geftaltet, ba& alle fragen, bie fid) aus innen ergeben, 3umeift,

menn nid)t immer, nur bie beiben Cofungen 3ulaffen: Ja ober Hein. IDer biefen
Dualismus anerkennt, ficht aud) 3ugleid) bie Tragik, in ber er felbft als Qanbeln-
ber ftef)t, unb nod) oiel mehr bie tragtfdje Derantmortung, in bie er als politischer

Ulenfd) oerftri&t ift, menn ibn eben feine Berufung 3um oerantmortltd)en t
fd)öpferifd)en fjanbeln für eine (Befamttjeit uerpflidjtet.

So fielet bem rationaliftifc^en UTonismus, ber bas (Blüdt einer (Befamthcit ober
eines einseinen medranifd) 3mingen roiH unb basu fähig erachtet, ein „Dualis-
fidj

mus" gegenüber, ber uon ber Bebingtbeit ber ©irklidjkeit über3eugt ift, ber bie un-
geheure Sdjroere feiner jeroeiligen Gntfdjeibung im Rabmen fetner Derantmortung
oor Dergangenfjeit unb 3ukunft Iaftenb empfinbet. ©er fo im poIittfd)en Bereich,
wagen roiO, mufj gan3 anbers mögen, als ber, meldjer nad) naturredftlidjen unb
formalen allgemeingültigen (Erunbfäfcen oor fetner (Erkenntnis gegrünbeten unb
deshalb ja eigentlich fd)on oorausbeftimmten (Entfdjeibung jemals mögen kann. (Er

55

Digitized by Google
I)ans Roejelet

ftefft öle IDirklidfkeit oon rotrklid?en Kräften unö Strebungen getragen, oon benen
jene Kraft 3ur rattonalijtifdien fcinbrit nur eine tft. Bei ibm allein kann Öie <Et|r-

furdft oor öem geheimen unö tiefen Sinn eines trofe aller (Tragik unö fdit&falbafter
Ulenöung organifdjen IDeltbilbes IjGimifdj fein, öeffen kosmifäje abnung erft öie

inöglidjBeit umfdjliekt, öas Gemoröene 3U büten unö öas Sein 3um IDeröen 3U
oeränöern.
Das Unglück, in öas Sd}ickfal unö Sdjulö unfer Dolk geroorfen baben, foröert
Bekenntnis 3U öiefem Dolk, ©erlangt Qingabe unö (Dpferbereitfdraft 3U feiner
Rettung. (Es ift öa ntdft getan, in bequemer Gläubigkeit auf ein CDeltgetDiHen 3U
hoffen oöer ftd> oernunft-mptbologifiben CuftoorfteHungen com enölia^en Siege
einer rettenöen (Bere^tigfceit bmsugeben. fcs ift not, fittj für oöer gegen 3U ent-
fdjeiöen unö aus öer (Erkenntnis öes 3ufammenbrud}s öer Staats- unö tDirtfdfafts-

formen öer (Eegenamrt unö öer innen 3ugrunöe liegenöen Döeologien öie Iebenöigen

oöer 3um Ceben örängenöen (Eenöen3en unö 3öeen öes Zeitalters aufsunebmen unö
ifynen in pofitioer DJenöung 3ur (Beftalrung 3U oerbelfen.
EDir fteben in einem tiefen EDanöel unferes inneren Derffältnlfles 3U öem, roas
mir Dolk unö Dolkstum nennen. Aus öen legten (Brünben unferer Seele, Ja unferes
£eibes, fteigt ein gan3 neues, bisher nur geahntes letb-jeellfdjes Dolks- unö (5c-
meinfdjaftsberou&tfein herauf, öas nad} flusöruA innerhalb öer Lebensformen eines
Dolkes: tn Staat unö EDtrtfdmft, Kultur unö Rellgiofttät oerlangt. f)ier beiftt es
gleichfalls fidj entftbeiöen: OTitbauen oöer weiter bei ienen DJelt- unö OTenfdjbeits-
abftraktionen bebauen, ©er aber mitbauen mitt, muk oom Bauplane miffen unö
auf öen Baumelfter b.ören, mu& r)er3 unö Seele für öie aufgaben öer 3eit geöffnet
galten unö öen ftets ooreiligen Rationallsmus 3ur regten 3eit ausfdjalten, mu&
ftiÜ unö etjrfürdjtig öiefes IDeröen eines neuen, tiefen unö öen ein3elnen oöllig um-
manöelnöen Berouktfeins oom Dolk unö feiner (5emeinfa)aft mit IjeUem Buge ge-
leiten können. Dann mirö öie ©eitere Aufgabe öes 3eitalters klar unö öeutlld):
ein Seinen unö Drängen naaj neuer, öiefem gärenöen unö neuroeröenöen Dolks-
bemuktfein gemäken (Eeftaltung unö Normung öes ftaatlidjen Körpers unö roirt-

fdraftltd)en Cebens öurdf Süfjrung unö (Bemeinfdjaft. Heues IDeröen einer neuen
EDtrktidjkeit öer (Eemeinfdjaft eines Dolkes, neue (Eeftaltung feiner Lebensformen,
öle aus lebenölgem Dolksbemuktfein erflieken — Im 3iel öie IDiT&litfj&eit einer
wabren unö leibhaften Dolksgemeinfdjaft.
Das fdjeinen uns öie Iebenöigen aufgaben öer (Befajidjte 3U fein, öie unferem
3eita(ter aufgegeben finö. 3u ibnen mfiffen mir aus öer (Brunöanfdjauung öes
politijdjen Blenjdjen Stellung nehmen; jeöer Monismus mu& öa oerfagen. (Er ift

nidjt umfonft öle leere unö nur formale polittfdje <Erunöanfd}auung öer alten (Bene-
ration, roie öer alten Dölker. Ilur eine junge Generation roirö foldje Soröerungen
erfüllen können. Denn öie Sajmere öiefer oerfyeiftungsoollen aufgaben rotrö uns
erft gan3 klar, menn mir uns öer bitteren tDirkltdfkeit öes polttitdjen unö roirt-

fdjaftücfjen 3uftanöes unö öer feeltfa>getfttgen Derfaffung unferes Dolkes er-


innern. Dennodb. öen OTut 3U baben, 3« ölefen aufgaben 3U fteben, öen Glauben

56

Digitized by Google
Monismus unö Dualismus als metapolitifcfje törunbanjdjauungen

fid} erhalten, öafe nichts anöeres unsere Pflicht ift, als ibnen nadftugeljen, öaju be-
öarf es bei aller ffeeptifdjen unö peffimiftifaien IDertung uon mittel unö DJeg öes
fe|ten UMUens. eines tätigen unö bräfttgen 3ugriffs, eines afttioiftijajen Optimis-
mus, öer fid} mit jener Sbepfis gut paart, tlur öie r)ärte einer gerben Qattung
3ur IDelt ift geeignet, öie innere Steigerung 3U gemäßen, roeldje Kraft 3U (Taten
geben bann. (Es gefeilt fid} Sbepfis unö peffimifttfd)e IDertung 3U gefteigertfter,
entl)ufiaftifd) gehobener unmittelbar fixerer Kraft öes Qanöelns. (Erft öie HTänn-
lidjkeit öiefes roirbüdjRettsfreuöigen (Exnftes IDelt, Ceben unö Dafein gegenüber
M
jdjafft öcn „ffeeptifd)en <Entf)ufiasmus , öer öer (Keift öer malpbaft reoolutionären
jungen öeutfdjen Generation fein mirö.
Die Bejahung öer IDtrbliajbeit aber entbinöet öie ftarfee Derantroortung, öie
mir bisher gegenüber Dolb, Canö unö altem beften <5ut unfeter reidjen öeutfdjen
Überlieferung oermiffen mußten, fteHt öie großen Bläßte öeutfdfer Überlieferung
aus Sdjicfefal, (Eejdjidjte unö DJerben in öen Oienft öer aus öer Bemußt^ett ifjrer

aufgäbe fdjaffenben Jugenö. Ub.r roeröen öie ü)irblid}beiten oen Dolft unö Dolbs-
gemeinfdjaft, oon innigfter Derbnüpfung mit öiefen ülädjten, oon Sdjidifal unö
göttlidjet DJenöung in öem großen unö gemaltigen Bau öer (Jcfdjidfte unferes
Dolbes mieöer lebenöig unö efjrfurdjtsoollem Dienft, ja oöKiger Qingabe müröig.
So ftrömt foldjer änfdjauung jeglidje (Duelle irrationaler OTädjte 3U, öaß fie als
lebenöigftes Ceben öem DJirben öiefes <5efd}letf[tes Sa^mung unö Kraft geroäbwn.

67

Digitized by Google
tDege 3ur 5üf)rungs&unöe
Don

XDillt) Schlüter

3]t es nicht roiberfinnig, bafe im 3abre 1921 öas Problem einer beutfeben

5ührungsRunbe auftauet, nadjöem Deutfchlanb —


gleichviel aus roelcben (Brünben!
— EDeltfcrieg unb Reoolution auf ber Derluftjeite 3U buchen hoi? 3ubem erReimen
Uüljrungsanlagen in (liefen, in öie Reine menfä>Iid)e EDtÜRür hinabreißt, unö öic
beften 7fib.iungsuei4ab.ren blifcen uns immer erft bann auf, wenn mir im Druck
unb Drang einer gan3 beftimmten Sührungsaufgabe fielen. Utas alfo roill man
mit einer Jüb.rungsfeunöe benn eigentlich oorroegnehmen? Soll roieber einmal in
gefährlicher IDenbe3eit bie ab.eorie parabe reiten, um datträumer 3U beraufchen,
begonnenen datroirfcern aber ben ITIut 3um 3ugriff 3U lähmen? immerhin roollen
mir Blenfdjen niemals nur bie Dergangenbett roteberbolen. Soweit mir überhaupt
führen Rönnen, roollen mir 3ubunft3eugenb fuhren. Jmmer min unfer (BebanRen-
gang boch bem Cebensroege eines duns folgen, bas bie IDelt in unferem Sinne mög-
Iidjjt ueränöert. Kann's nicht gleich oom Schlimmen 3um (Buten ober gar oom
(Buten 3um Belferen gehen, fo Rönnen mir — ober roollen roir boch — oon einem
Schlimmeren 3U einem Ulinöcridjlimmcn gelangen, auch haben geroife bie legten

grofecn DJeliereignifle einige Kenntnis oon ben ?ehlführungen in Umlauf gefegt,


bie uns in fo grofee Bebrängnis gebracht haben. Sollten roir barum oon folgen
0ehlführungen nicht einiges über tJörberfütjrung erfchlie&en Rönnen?
Eber? dber! tDie fteht es benn mit ben Männern, bie gar 3U fehr fi*. barin
fühlen unb roiffen, bafe Jörberungsroifle in ihnen lebt? 3ft bie roarme Scbroellung
bes lebhaft betonten IDohlroottens günftig für Jübrungsentfchiebenheit? 3ft oon
aOen arten ber ütaajt- unb (Beltungsfuajt bie liebensroürbige, heitere, allgefällige,
bie immer unb überall auf 3örberung ausgeht, nicht juft bie unfruchtbarfte? IDie
roill man benn überhaupt fich Uörberfühtung oornehmen? (Es gibt Reine Sette bes
menfdjlichen Eöefens, bie, 3ur Un3eit oerftärfet unb gefteigert, nicht großes Unheil
anrichten könnte. Dielleicht finb 3orberer, Dränger, abheifdjer, bie auf ihren
(fceöan&en beftehen, ob auch bie IDelt 3ugrunbe gehe, oiel nötiger 3ur Führung, als
bie oermeinten (Bnabenfpenber lächelnber (Büte! Dieüetcht finb bie beften Sörberer
Ulänner, bie uns fchroff bekämpfen ober uns SelbftbeRämpfung als aufgäbe auf-
brängen!
„Hlebr lieben!" fagt man bennoch. IDie aber oerhält es fich mit ber erfabrungs-
mäftig 3U erlebenben menfehlichen Ciebe? Uns felbft erleben roir burdjroeg als
Cfmpfinbung, ben anberen aber leicht nur als Beroegungserfcheinung. Uns felbft ge-

58

Digitized by Google
IDege 311t 3übrungsfutnbe

niefeen mit als (Befühl, öen anberen leidjt nur als Dorftellung, Raumgebtlöe. Uns
Jclbjtnehmen mit als IDillen, öen anberen fdjauen mir 311 leidjt nur als äußere
Kraft unö metftens als (Gegenkraft. IDenn mir rairklid) lieben, lieben mir Immer
nod) eber unfere (Eigenart im £ieben, als öie (Eigengeldjidfte unö IDefenseigentüm-
lidjhett öes andern, fofern fie mit unferem EDerten unö 3üf)ten nid]t überein-
ftimmen. ttHc häufig bebroljt öas Bllö, öas mir uns oon unferem Jreunöe madjen,
ibn felbft mit anmanölungen, fid] nidjt felbft treu 3U bleiben! Kann alfo £iebe
allein öer Urquell öer Jtiljrung fein?

die gan3 anöers nerljält es fid) mit öem Kampfe?! Don ibm ber mirö alles fjell.

(Es lagt fid) üerfteb,en, wie öie Hbmeljr fid] 3ur Bänöigung b,eraböämpft unö wie
öann öie Bänöigung 3ur Sübrung fid] mtlöert.

IDirö ntdjt fcruppenfüfaung, audj wenn fie kampfgeboren ift, notroenbig 3ur
Beroufttfeinsfüljrung, (Entfd)lukbilbefübrung? fcntlaftet fie fid] nidjt öaöurcb., bafc fie

immer meljr öie (Geführten 3ur Selbftfolgemilligkeli er3ieb.t? EHeoicl (Einfühlen,


(Einleben, ja (Einlieben fefct öies ooraus! Denken mir alfo aud) im Qinblidi auf öie
£iebc nidjt gar 3U fdjledjt oom Kampfe. IDas ent3tinöet mebr Ciebe als gemein-
famer r)afc, als Gro|- unö notgemeinjdjaft öer bemühten flbmeljr? Unö me(d)e
(Büte ift fefter, klarer, oerantmortungsbemu&ter als öie (Büte. öie in kämpf-
gefpannter ?übrung 3um (Erlebnifle mirö? (Erf äffen mir uns öaljer rubjg erft ein-

mal als Kampfgemeinfdjaft, el)e mir es magen, uns als einen 5Örberer-Bunö sur
Gmpfebjung 3U bringen! Streben mir in öiefem Sinne lieber nad] einer nüd]tern-
fad)lidfren Kampfffibrung als nad] einer 3U Itcbesbriften 5öröerfüb.rung. Dielleidjt

laffen fid] öann am beften nod) Kampf unö Ciebe 3ufammenorönen. (Büte, öie roirk-

fam leiten min, mirö öann oielleicbt grunöfäfelid] öes 3u-3übrenben fomoijl als einer

Kampfaufgabe, als auch als einer Ciebesaufgabe fid) bemädjtigen. (Es müröe fid>

öann öie (Eööa-Derljeifeung erfüllen, bafe Balöur, öen (Bott öer (Eintragt, unö Qaöur,
öen (Bott öes (Begenfafees, einft ein gemeinfames Qeim aufnehmen mirö.
Ulan überlege roob.1:

Derftänbigung öurd) eb.rlid)en fluskampf öer (Begenfäfee, (Einigung mit Bei-


behaltung öer Iebensfrud(tbaren Spannungsmerte, Sübrung öurd) ftete tleu-
bebetrfdjung fomob.1 als aud) öurd) ftete Heuerbilöung oon kraftseugenöen Der-
lei] ieöenljeitcn: läge in fötaler lebensfjebenö einigenöer (Begenfafcfübrungskunft am
(Enöe nidjt mebr (Büte als in feetenfd)melgerijd)er tDedjfelbuIöung oljne Joröerungs-
ernft im OTeffen öer Kräfte?

Dod] greifen mir auro. bUrin nid]t 3U b.od]. Wo öenn b.ört tatfädjltd] öer Kampf
auf, Sdfulö unö Sdjickfal für IDefen mit Diel Qunger, Diel 3ortpflan3ungsörang unö
Ö03U nod] mit pbantaftifd]er (Beltungsfudjt 3U fein? IDo mirö er jemals 3U fittlid)

reifer EDedjfelfpannungskunft, 3U befonnener IDed]Jelbebungsarbett für felbft-

beijerrfdjte datmefen? Cetber, leiöer finö mir Diel meniger <Befd]td|tsfd]öpfer als

(Befdfid]tsgefd)öpfe unö öarum aud) Diel meniger Kampffütjrungskünftler als Opfer


oer Kampfoerbältniffe öer UJelt.

59

Digitized by Google
miau sdjiüt«

Bieg audj alles Ceben unö bas (5r uppenleben in Spannungen fidj
fo gemifc, auct)

rege galten müffen, mag immer nur öann richtig gelenkt meröen,
es öa^et aud)
menn man es als Spannungsgefüge lenkt, mas ift öamit für öie (Etnselanroenöung
ftfjon geroonnen? IDeöer gar 3U naturbaft nod} gar ju geift-anfprudjfam öürfen mir
oon menfcfjlicrjen Jübrungsfragcn reöen. Der Iltenfcb. i|t nein Ceberoefen fd}lecb>
roeg, fonbern ein ftets auf ganj beftimmte Hrt oergefellfcbaftetes (Befdjtdjtsgefcböpf.
Unö nur gans bebingt, unter febr 3a^Ireidjen dinfdjränkungen ift er audj gefeU-
fdwfts-umbilbenöer <Eeftf}icf)tsfd}öpfer.

Kann man ba ermatten, bajj tbm Spielraum genug für eine tatkünftlerifdje
Jüljtung feines Spannungslebens bleibt?
3mmerf|in mag ber Derfud) gemagt werben, beraus3ubringen, auf rocldje Art
etma getoifie (Brunbfpannungen im beutfdjen OTenfdjen als (Eejdjidjtsgefdjöpf unö
(Betdjidjtsfdjöpfer bereit liegen, um als arbeitsftoff einer allen Dorbehalten mad}
unö nüchtern Rechnung tragenben Sübrungsbunft fid) auffdjliefcen 3U loffen. 3u
oergeffen ift b>* nidjt: EDir mollen als tlatglieber eines jungen Dolkes sukunfts-
3eugenbe (Bruppenfübrung. Das ©ort klingt kübn, aber mir müffen, ob mir wollen
ober nid]t, uns mit bem <Entweöer-(Döer abfinöen: Hat ober doö. ©ollen mir als
Dolk roeiterleben, müffen mir nad) Dormegen neuer 3üb.rungstat fpüren. IDir

müffen öurdj eine beroufjt könnensbebenbe Beroufttfeinslenkung uns neue formen


bes 3übrens eröffnen. IDir haben fomit bter nidjts fefouftellen, fonbern mas mir
crfaffen, fteHen mir gletdj in bie lebenöige ttatfdjmebe eines neuen inneren 3üh-
rungsootfouges.
Bis <Beftb.idjtsgefd?öpfe finb mir letblebenskunbllch (biologifch) (Träger ber
Spannungen unferes körperlichen (Erbgefüges, feelenkunblidj Husmirker ber Span-
nungen unferes (Erbberoufctfeins, gruppkunöltdj (folologifch) bie Dertreter ber
Spannungen unferer (Erbgemeinfcbaft, unferer 3udjtart (Raffe), unferes Stammes,
unferes Dolkes, getfteskunblich (noologifdj) bie Bemeger ber Spannungen unferer
aufgefdjloffenbeit für geroiffe (Erbaufgaben (drabition).
Da idf Deutfdjer bin, füge ich nad) Kläglichkeit meine EDorte beutfd). Kleine
Begriffe finb ohnehin ja keine Jeftftellungs- unb (Erklärungsbegriffe, fonbern ttat-
begriffe, b. b,. 3eid)en (Signale), aufgaben für ein geiftiges dun, öas in folge-
richtiger flusroirkung auch bem äufeeren dun in fpannungsgefchmeibtger (elafrifdjer)
OTafefübrung gebietet.
(Einiges <Brunbfä|liche ift 3roar noch kur3 3U ftreifen.
3ukunfts3eugenb kann iebe Begriffsfübrung nur bann fidj geftalten, roenn bie
eln3elnen datbegriffe fi<h aneinanber 3U einem neuen Sübrungsbegriffe befruchten
können. Uübrung unb (Erbtum finb 3unäd}ft <fcegenfä|e. roie abfidjt unb Unmittel-
barkeit, mie teiftung unb 3eugung, mie KürroiHe unb UnmiKkürIid)keii 3ebodj
ber Begriff ber (Erbpflegekunft fdjliefet bie Pflege forootjl bes Unterbemufcten, als
aud) bes im Beroufttfeln auf3ubeü*enben im Derhältnis 3um (Erbe in fid). Die beiben
(latbegriffe ber (Erberhaltung unb (Erboermaltung befruchten fid) fo 3um obmalten-
ben Sübrungsbegrtffe ber erboerffingenöcn pflegekunft.

60

Digitized by Google
EDcgc 3Ut Sübrungskunöe

Ulan erfleht fyieraus: Heber ei^elne datbegriff mufc irgenbmie in Befrudjtungs-


betfetjung 3U feinem (Eegenbegriffe treten. (Er mufe fein eigenes tätiges (Einbegreifen
feinem (Eegenbegriffe einprägen unö, oon öem tätigen (Einbegreifen öiefes (Begen-
begriffes feinerfeits erfaßt, fid) einem Oberbegriff öer (Befamtfiifjrung für belbe Be-
griffe unterordnen. Der Oberbegriff öer (Erbpflegekunft roirkt fübrenö in ben Be-

griff fowoffl öer (frbfidjerung als ber (Erboerroertung für bie gegenmärtigen dat-
aufgaben. Ummer aber liann fid) bie Begrtffsfübrung im datgetfte nur bann oor-
roärts bewegen, roenn öer ein3elne datbegriff, oon feinem (Begentatbegriff be-
fruchtet, einen IJIitteltatbegriff gebiert, roelcber eine (Einroirkung auf ben (Begen-

tatbegriff geftattet. (Ein foldjer Ulitteltatbegriff ift ber Begriff öer Pflege. Pflegen
kann man foroot)! (Erbanlagen als (Taten. 3um roeiteren Fortgang öer fdjöpferifd)

auffd)lteftenben Begriffsöurdjtätigung roirö alsöann geforöert, öafe öer (Begentat-


begriff gleichfalls einen ÜTtttelbegriff, öen (Begen-Blittel-datbegriff aus fid) ent-
midtelt. Jd) fiiljle ben Begriff öer Pflege als com (Erbe b.er oorrfickenö, öagegen öen

Begriff öer Kunft als oon öer dat c)er fid) beroegenö. So ift mir öie Pflege ein
Ulitteltatbegriff, öie Kunft in öiefem Salle ein (Begen-lTltttel-datbegriff in öer tat-

öeukerifd)en Huffcbliefcung öes (Erbbegriffes in feiner Be3iebung 3ur Jüljrung.


Ulitteltatbegriff unö (Eegen-ÜTittel-datbcgriff roeröen öann 3U medjfelfeitig fid)
foröernöen (korrelatioen) (BUeöern öes Stibrungsumfcblufebegriffes, um öeffen (Er-
3eugung es fid) banöelt.
Der (Entroidtlungsgang öer Begriffsfiibrung (Dialektik) geftaltet fid) aifo fo,

öafe öurd) Dermittlung oon beiöen Seiten öer Begriffsgegenfafe 3U einem IDed)fel-

foröerungsnerb,ältnis entfaltet roirö, unö öafi alsöann ein Sürjrungsumfdjlujjbegriff


öie £Ded)felbe3iebungst)erl)ältnine oon fid) aus abftuft. Der 3üf)rungsumfd)lufj-
begrtff, öer öie beiöen mittelbegriffe öer Pflege unö öer Kunft im Qinblick auf öas
(Erbe 3U fübren bat, ift öer Begriff ber (Erbpflegekunft.
In öiefem Sinne oerfäbrt öie 3ukunfts3eugenöe Begrtffsfübrung, roeldje fid)

in öen Dienft Öer 3üt)rungskunft ftellt, ftreng folgerid)tig.


IDenöen roir uns jefet 3ur Erbpflegekunft 3urfidi. Mi fragen: D)ie könnte öie
(ErbpflegeRunft fübrenö auf untere leibllcben, feelifd)en, grupp-Iebensbe3üglid)en
unö geiftigen (Erbanlagen roirken? Hur roenn ein foldjer Sübrungseinflufe möglid)
©äre, geroännen roir ja im (Erbfinne einen lenkenöen (Einflufe auf öas <Befd)id)ts-
gefd)öpf.
EDie fid) in unferen Derfud)en, tjierin roenigftens einige (Brunöoerbattnifle auf-
3ui?eü>n, datbegriff unö (Begentatbegriff folgerid)tig im Sinne öer (E^eugung neuer
Umfd)Iufebegriffe Punkt für Punkt oermitteln, mufe an öiefer Stelle mebr aus öen
(Enöergebniffen öer (Beöankenfübrung, als öurd) ftets aufs neue aufgenommene t)in-
roetfung auf öie pianmäftigkeit unferer Begriffsfäbrungsarbeit entnommen roeröen.
IDir roollen t)ier oorroiegenö öer geiftigen Seite öer 3übrungsooll3Ügc nad)geb.en,
öa es fid) ja immer um fittlidje Könnensb.ebung unö nid)t um datfad)enfd)ilöerung
banöelt.

3n öiefem 3ufammenbange roifl es mir 3unäd)ft als bödjft beöeutfam erfd)elnen,

61

Digitized by Google
EDiUo Schlüter

ba& jebes körperliche (Erbgefüge fpanngefd?meibig (elaftifd)) bleiben muß, nenn es


fid) bauernb erneuern fott.

Cockerbarkeit unb Straffbarkett müflen in einem geroiffen EDed)felaustaufd)-


oerhältniffe 3ueinanöer fteqen. Die (Erbpflegekunft muß baber foroohl (Erbfeftigungs-
kunft als Grbfd)meibigungskunft fein. münen baher Scbmeibungsaufgaben
EDir

für uns ftnben, oor allein bort, roo mir am meiften in Anfprucb. genommen merben:
in 6er Alltagsarbeit.

Unfere tDerlttätigfteit rnufc aus ber (Begenfafefpannung 3rotfd)en Arbettsfjaft unb


Arbeitsfd)eu $ur Arbeitspflegekunft fid} umbilben. Dies bann gcjdjcljcn, roenn mir
uns bas (Erlebnis ber Selbftbefrud)tung in ber Arbeit eröffnen. EDir müffen eine

Arbeitsfchaukunft in bem Sinne ertätigen, bog mir es uns jum Beroußtfein bringen,
roie feljr unfere leiblichen anlagen ber Befruchtung burdj anftrengungforbernbe
Anläfle unb Aufgaben bebürfen. Die Arbeit mufj als Kraftseugekunft erfaßt unb
belmnbelt merben. t)eute ftefjt in einem Cager bie Arbeitsfron, im anbern Cager
bei ben fluten unb Kranken ftel>t hod) in Artung bie Arbeitsbeilkunft (Arbeits-

(HjerapeutiR): ffier tlatbegriff, bort (Begentatbegriff. Aber roarum foll uns (Be-

funbe benn nur bas äu&ere Arbeitsergebnis, nidjt aud) ber lebensbefruäjtenbe
Selbftmert ber Arbeit befdjäftigen? » muffen mir nidjt allefamt aud) bie körperlichen

Beroegungskräfte unferes (Erbgefüges burdjüben unb ftät>Ien?


Jn roeldjem EDalinfinn manbeln mir aber nodj!
Da fott bie Arbeitskraft fid) in Arbeitslohn, ber Arbeitslohn fid) in Haftung,
EDofmung unb Kleibung oerroanbeln. tlahrung, EDohnung unb Kleibung foHen bann
ihrerfeits in neue Arbeitskraft fid) umfefcen. Das nennt man Arbeitskunbe, bas
heifit Dolksmirtfchaft. Se|t man bie Arbeit in fold)e Ummanblungs-
einfeitig

3ufammenhänge. fo ift ber Klaffenkampf felbftoerftänblid) mit all feinem f)affe mit-
gefegt. Denn es ift ja leidjt aus3ured)nen: Der Begüterte fefct aisbann minbere
Arbeitskraft burdj bas übergeroidjt feines (Belbbefifees in Dor3ugsanfprüd)e, bie

Dor3ugsanfprü<he in reichere Elahrung, EDohnung, Kleibung um, bie reifere Ilab,-

rung, EDohnung unb Kleibung gemähren ihm oer mehrten (Benufc. (Er ift (Eünftling bes
Arbeitskreislaufes.
Dagegen erhält ber Arme nad) ber gemohnten ^Arbeitskunbe" für körperliche
Dlehrleiftung gelblichen UTinberlohn, für gelblichen EninberIob.n minbermertige
Cebenserneuerungsbebingungen, für minbermertige Cebenserneuerungsbebingungen
minbermertige Arbeitskraft, ber er bennod) körperltdje DTehranftrengung absu-
krampfen hat. (Er ift bas (Dpfer bes „Arbeitfegens".
EDenn bie Arbeitsauffaffung auf biefer (Brunblage ruht, bann mu& eine
Seelenoerfaffung fid) baraus ableiten, bie nur bie 3roangsabläufe bes Qaber-
grolls unb Ileibhaffes kennt. Daraus muß notroenbig eine (Brupp-Cebensauffajfung
(So3ialismus) bes Klaffenhaffes b.eroorgehen, bie ihrerfeits notroenbig 311 einer
(Beifteslehre ber roirtfd)aftlid)en Bebingtheit aller Bemufttfeinsführung leitet. EDer
in biefen Dingen A fagt, muß aud) B fagen. Die hier beftimmenben 2Folgerid)tig-
fceiten malten fid) mit eherner Ilotmenbigkeit aus. Keine (Befittungspflege, keine

62

Digitized by Google
IDcgc 3ur Jübrungshunbe

Önbadjtskunft, keine (Erkenntnisforfchung, meiere öie gekemi3etd)nete Arbeits-


umlaufsletjre befielen lägt, kann ben ehernen Ring öes geiftigen Derfjängnifles, ber
out uns laftet, fpiengen. IDie gans anbers jebod) entfaltet fid) öas Bilb, roenn man
3ätjigkeit, Uorberung unb Jütjrung ober Anlage, Anlafe unb Arbeit ober Bereit-
hält, Hufgabe unb HatDoll3ug ober EDerkinnigkeit, Iöerkfad)lid)keit unb tDerk-
freube als lebensmäftig im Befrud)tungs3ufammentiange ftebenb, erlebt unb
empfinbet. Dor uns raufdjt bann als mfittcrliib.es ITIeer ber Inbegriff aller tJät)ig-

keiten, Anlagen, Berettfd)aften, Innigkeiten, auf unb über biefem ITteere leud)tet
bie Befrucbtungs- unb 3eugefonne ber ?orberungen, Anläffe, Aufgaben, tDerke.
3aratbufrras Stauung bekommt nun etn datgefiebt: „Unfdjulb unb Sdjöpferbegier
ift alle Sonnenliebe."

w Selji bod) Ijin, mie fie ungebulbig über bas Uteer kommt!
3iib.lt ib.r ben Dürft unb ben beiften Atem Iberer Ciebe nid)t?
Hm Dleere miD fie faugen unb feine (Liefe 3U fid) in bie t)öpe trinken.
Da b.ebt fid) bie Begierbe bes OTeeres mit taufenb Brüften.
(Bcküfct unb gefaugt min es fein oom Durfte ber Sonne;
Cuft roitt es roerben unb t)öb,e- unb Sufcpfab bes £id)ts unb felber £id)t."

Datier muft bas (Bbfeentum ber pflegelofen Arbeit unb ber fid) mit tbm oer-
knäpfenben bürgerlichen unb bürgerfeinblicben EDirtfcbaftsauffaffungen ftürsen.
Körperliche Durcbbilbung in ber gan3en Breite unb (Bebiegenbeit eines aller

Spielerei enthobenen, fadjlid>n Arbeitssroanges muk feber (Bebilbete oon fid>

forbern.
Ja) braud)e rooI)I nid}t nod) einmal 3U betonen, baft ber 3üljrungsumfd)iuf$-
begriff ber Arbeitspflegekunft keine Jeftftellung, fonbern eine Aufgabe ift. EDiu"

man bei ber alten Art ber Arbeitsrofirbigung verharren, bann ift bie (Erbpflege-

kunft nur ein fdjöner draum. Sobalb fie irgenbmie Eütrklicbkeit mirb, muk fie

körperliche (Erbgcfcbmeibigkett unb körperliche Arbeit auf breitefter (Brunblage mit-


einanber in (Einklang bringen. Das läfet fid) febon Jetot mit Beftimmtbrit fagen.
Darum liegt im Qtnblidt auf bie (Erbpflege im Begriffe bes Arbeiters eine 3ukunft,
oon beren Bebeutung felbft ber gläubigfte Eüeltoergemeinfd)aftler (Kommunift) nod)
nichts almt. AKerbings gilt aud) ljier bas Eüort HToet(ec oan ben Brucks: „Jung ift,

roer Jung tut." nur Junge Dölker haben ein Anredet auf ben ooHen Segen tatktinft-
lerifcber Arbeitspflege.

IDie ucrtjält es fid) nun mit bem (Erbberouktfein? Aud} in tbm malten Span-
nungen. Die Sdjokgrünbe bes llnterbemu&ten unb bie Stokpulfe bes Bemuktfeins
(Kontinuität unb w Jntermittcn3") ftreben in entgegengefefete Richtungen. Die
unterbemukten Sdjokgrünbe tragen in fid) alle (Eebeimniffe ber tleugenefung unb
Ileubelebung ber Berou&tfeinskräfte. Sie fpenben uns gan3 unentbel}rltd)e Siche-
rungen, Ausgleite, Abroebrlmltungen, bie auf bie (Erhaltung unb (Entfaltung
unfercs (Befamtmefens fid) be3ieben. Eöir bfirfen fie nid)t burd) fiberfteigerte Be-

roufotmad)ung 3U feljr serlockern unb entfügen. 3roar obne kräftige Stofcpulfe ber
Beouktfeinsffil)rung kommen mir um alle (Entfcblukkraft unb drofekraft. Um bie

63

Digitized by Google
EDiÜp Schlüter

Grbgolunöfjett unferes Benmfetfems 311 erhalten, müfjen mir baher unfere Beroufet-
feinsbübung nad) beiben Seiten bjn maßooll letten. (Es muß barum mieberum 00t
allem bie tägliche Arbeit unseres Dolkes fo georbnet merben, baß in ihr eine gefunbe
Abfolge oon Bemußtfeinsfpannung unb Bemußtfeinsabfpannung, oon madjem Auf-
merken unb finnigem Sid)-Sammeln fid) ermöglicht.
Dies erleichtert fid) baburd), baß mir mieber in bie dbe ber Kräfte blicken. Dann
werben mir bas fjauptbemmnis einer gefunbcn Bemußtfeinsführung, bie 3roang-
fd)eu, abftreifen. Drang unb 3roang können in ein EDechfelbefruchtungsoerbältnls
3ueinanber treten. Der Drang ermörmt, burdjfeelt, »erbietet fid) burd) rechte
3mangfüb,rung, ber 3a>ang mirb lebensfrud)tbar, menn er in einem ftarken Drang-
loben eine gefd)meibige Sd)oßform empfängt. Der Drang ift ber BTutterfchoß bes
3reigefüf}ls, ber 3ujang ift Dater ber freien Führung. EDenn mir an uns felber
haften, können mir über uns nicht verfügen unb bamit auch nicht über bie Hielt,

beren (Begenfätje fid) in unferm Bemußtfein klar unb 3um Austrag bringen
fachlich

müflen, menn mir fie obmaltenb leiten mollen. IDir müfien barum unfer Drang-
unb (Befühlsieben in ben Sacbjroang ber Dinge unb Dorgänge lebensinnig hinein-
bilben; inbem mir ben Sacbjmang als oon uns aus gefeljt unb gerooHt beiahen,
finben mir alle Freiheit in ihm mieber. Denn es ift bie (Eigenart bes merkbauenben
Cebens in uns, fachliche (Befefee über fid) 3" fteHen unb burch Qingabe an fie fid) 3"*
(Tatkraft 3U befruchten. Darum können unb müfjen 3mangserlebniffe, bie fich aus
bem EDiflen 3um EDerk- unb IDeltbauen unb aus fachlichen Elotmenbigkeiten ergeben,
als Selbftmerte ber Cebenserfüüung aufgefaßt roerben. Hm gemiffen Sinne kann
man auch bie EDeli als EDeib, ben EDillen als Eüann unb bas EOerk als ihrer beiber
Kinb fich 3 UI Anfdjauung bringen, tlur am Arbeitsftoffe ber EDett fchult fich blt (Be-

ftaltungskraft bes EDillens. Der Arbeitsftoff ift erft in feiner (Begebenheit 311 er-

greifen, bann 3U formen. Als Reifeftufe erft ergibt fich na<h &er Stoffburchformung
bie Kunft ber Jreigeftaltung. Das ift bas (Entroicklungsgefefc alles EDerklebens.
Darum fallen in Ießier Ausroirkung fachliche Folgerichtigkeit unb bie Forberungen
reifer Cebenspflege, 3mangsnotmenbigkeiten unb Sdmffensgefefee 3ufammen. Sid)
allem Anbrang bes 3manges entstehen, ift nicht nur unftttltd), fonbern auch unge-
M
funb, fo menig mir uns auch als „fjauskned)te in unferen Cüftfd)löffern träumen.
Unter allen llmftänben muß aber ber £ebensbefrud)tungsfinn jadjlichen 3manges fid)

auf bas cntfdjtebcnfte aufhellen. 3n biefem Sinne muß fid) bie Sad)lid)keit immer-
fort aufs neue burd)feelen unb bas Seelentum beftänbig burd)jad)lid)en, fonft 3er-

reißt bie (Einheit bes Beroufjtfeins, unb bas (Erbe mirb eingebüßt. Ulan barf hier
moht fagen: Die tätige Selbftburd)f(hmeibigung bes datlebens ift nad) außen ge-
richtet: fadjltche Arbeitsleiftung, oon innen erlebt: Bereitfcbaft, burd) 3mang fid) ju
f eftigen unb 3U fcbulen. oon oben fübrenb: Arbeitsmad)t, bie fid) im Oatoollsuge belebt
unb befruchtet unb Arbeitsaufgaben als Elahrung braucht. Die Ffihrungsmad)t bes
Cebens, ber (Betft, losgelöft oon ben Sacbjroängen bes Arbeitsftoffes, kommt um ihr
datgefüge, ihr Ceben. Arbeitsaufgabe unb (Beift fteben in einem unauflöslichen
Derbältniffe ber EOed)feloermirkIid)ung. IDenn man (Beift mitt, muß man baher aud)

64

Digitized by Google
EDege 3ur Jütirungskunöe

ben Sad)3U)ang öer Arbeit motten. Dies ift kein Stoffaberglaube. tDit reben b.icr
nid)t oom Stoff an fid), fondern abfidjtlicb, oom Arbeitsftoffe, unb mit behaupten
nid)t, bak öer (Eeift fid) aus bem Arbeitsftoffe entmickelt, fonbern nur, öafe et fid)

an ihm fdjult unö gliedert. Der (Beift bleibt aud) in unfern Auffaffung Sdjroebe-
bitbner, Umfchfufebilbner, fcefefebilbner, EDertbtlbner, ja, gerabe erft im ttatbenken
fd)ltefct fid) bei gan3e Umfang feines ftoff-fügenben, kraftbemeffenöen, finngebenben
«Irbtldens auf. mit roiffen nut, bog bie geiftige (Erbilbeantage ftd) immet nut an
einem (Erbilbeftoff mtt allen ihm anhaftenden 3mängen 3ur tleuoerfüngung unö
Jottentfaltung belebt, befeelt unb kräftigt. IDix legen batjet unfeten QErbilbemtHen

fomohl in unfete (Beftaltungskraft als aud) in bie tlotmenbigkeiten bet (Beftaltungs-


aufgabe. So fiebern mit uns feelifdje unb geiftige (Erbgefunbhett als Dorbebingung
aller ftttlicöen Freiheit.

nun ju ben Spannungen unfetet gtuppltcben (Erbgemeinfcbaft. r)ier kehrt bie


jroeifadje Aufgabe bet Durd)feelung unb Outdjfadjlidjung folgerichtig roteoer. Alles
05emeinfd)aftsleben, bas aus bet leibbilbenben Ctebe, bem (Brunbgeheimnls bes
EDeibes ftammt, brangt 3Ut <6emetnfd)aftsburd)feeiung. Die merkbauenbe Ctebe aber,
bas Urgeheimnis bes Dlannes, btangt 3unäd)ft ooturiegenb jut (Bemeinfcbaftsöurd)-
farfjlidjung. Die <Bemetnfd)aftsburd)feelung betont bas 3n- unb 2fireinanber in bet
arterbaltenben Ciebe, bie (Bemeinfchaftsburchfadjltcbung betont bas 3n- unb 3ür-
eirtanbet im gemeinfamen IDerke. überroiegt bas Ciebesberoufttfein im (üemein-
fdjaftsleben 3U entfdjieöen, bann löchert fid) Icidjt öie Sprööigkeit bes IDerkbau-
miQens, unb bie artfietjernbe (Eqeugung unb IDieöerer3eugung bes drteblebens mlrb
als 3meck empfunben. überfteigert fid) bas IDerkberoufetfein, bann oeröorrt Ieidjt

bet Ceibbauroille. IDit können gefd)led}tlid) unfruchtbar merben, meit mit 3U toetk-
frud)tbar gemoröen finb. Aber aud) ifiet ift ein Austaufd) bet Ktäfte bennbar.
Sadjeifet unö Sacrtinnigfceit können fid) unb mfiffen fid) in gefunbet (Erbpflegebunft
med)felfettig befruchten. Sad)innigkeit fpenbet Ruhe, Bebad)tfamkeit. toitbt
mefengrünöenö. hat meibltd)es (Bepräge, Derfd)mÜ3t aud) leid)t mit ben Bcfrud)tungs-
kraften ber leibbauenben Ciebe. 5ad)eifer gtbt Ruck, Dorftofckraft, roirkt könnens-
hebenb, entfptid)t bet Ulannesatt. Die OErbpflegekunft forbert baher fd)on aus
biefem (Brunöe, bie Arbeitsergebniffe nid)t nut als Ceiftungsmerte, fonbetn aud)
als Pflegegut 3U behanöeln. So kann in bet EDerkgcmeinfcr/aft ein Seelentum 3um
Durd)brud) kommen, bas alle Sachlichkeit in fid) aufnimmt unb bod) aud) bie Ciebes-
gemeinfd)aft bauernb befruchtet.
(Es roirb uns Ja nid)t Ieid)t roeröen, angefid)ts ber unerfättlid)en Joröerungs-
nrot ber uns bebrängenben Dlenfd)heitsoerfd)ulbner bie unerfd)öpfltd)e Spenbe-
forberung ber Dölkeroerfüngung 3U behaupten. Ulan wirb uns keine 3ett 31» erb-
pfleglicher <5emcinfd)aftsglieöerung gönnen. Unfere Sad)lid)keit, bie man als
Barbarei mäbrenb bes IDeltkrieges fo ausgiebig geächtet hat, mtrb man jefct gern in
erboertofiftenber Überhaft fid) ausmalten fehen. IDir brängten einft 3U fehr ber HJelt
bas Sdjrechensgebil&e einer Stttlidjkeit auf, bie als emige, nie roahre (Erfüllung 3U-

laffenöe <Befe|geberin unb (Bläubigerin uns ju emigen Blinberkönnern, nie erlös-

t DU ?iant 65

Digitized by Google
IDinp Schlüter

baten Schulönern machte. So öadjten mit öie für cht bar fte (Eeftalt öes geiftigcn
doöes in öie Hat hinein. Die Bnttoort auf öie fchulmeifterhafte Unglieörigbeit
unferer Soröerungsleh«, öie eine pflidjtenabftufung nach Cebensma&en unö Pflege-
gefefcen nicht anerbennen bonnie unö wollte, roar Derfatües! nun fleht öie fjirn-

umt eines lebensabfeitigcn Jorberns, öas alle austaufdfgefefce öet Krafthebung unö
Cebensoetjüngung mit Süfeen tri«, in feinem ganjen r)öllengraus gegen uns. Ulan
fotöette aügemeingültigbeit für öas Sittengefe|. bann abet öenn urirblicfj
ttlas

allgemeingültiger fein als öie 3oröerung: Könnern gleite Redete unö


„Gleichen
Pflichten." Bei öiefet ?oröerung mufj man aderöings öie Bugen aufmachen, öie
BTenfchen fdjauen unö auch in öet Sittlichkeit glieöetnö öenben. Die Ieibbauenöcn
Bemeggrünöe öes IDeibes bönnen nidjt öas (Eelefc öes UTannes fein, fo roenig roie
man öem BTanne öie Pflicht öes leiblichen (Bebätens aufnötigen bann. Unö öie
IDetbbaubetoeggtfinöe öes UTannes bönnen nicht 3U fittlichen Soröerungen ffit öas
IDeib roeröen. Oie auf Solgetoilligbett geftüfcte Sittlt©beit öes bleinen Kinöes
öatf nicht öie Sittlicöbett öes Jünglings fein, öet feine Kräfte in roagemutigen Der-
schen erft ab3umeffen h«t. Der IDelt- unö Könnensauffdjlufeuiiae öet Jugenö
braucht nicht mehr Sache öes öutdjgeteiften UTannes ju fein. IDas bleibt alfo flbtig
non öet aügemeingültigbeit ftttlidjer Bemeggrünöe, als öie 3ufonöerung gleichet
Pflichten unö Rechte an gleite Cebens- unö Könnensftufen? Das DTafc öet Sitt-
lichkeit ift öann im Dienfte ftetig fid)
öie £ebensfrud]tbarbeit ihrer Jüt/rungsgefefoe

fteigetnöet (Etuppenglieöetung. 3n öiefem Sinne fteljt öann öem Begriffe öes Be-
roahrens („öes KonferoatiDtsmus") öer Begriff öer Umbilöung, öem Begriffe öer
Sicherung alter IDerte öer Begriff öes Heuauffdfluffes öes IDertlebcns gegenüber.
Httes Cebenöige erhalt fid> nur öurch Erneuerung, ö. h- öurd) ausfdfeiöung öes
BTorfchen unö Derroefenöen. unö öie Umbilöung feftigt fidj nur öurch Sicherung
ihrer Errungenfchaften. Sie bann ihrerfeits nur Erneuerung öer Cebensglieöerung
fein wollen, roahrenö öie Beroahrfambeit öie Sicherung echter Umbilöefortfchritte
nicht ablehnen öarf, öa nur ?ortf<hreitenöes fia> erneuert. (Erneuerung unö 3ort-
jchtittsHchcrung foröern öafjer einanöer. Sie orönen fidj beiöe öem Jührungs-
umfdjlufjbegriffe öer Steigerglieöerung unter. Diefer Steigerglieöerung h<*t iro

Eruppen- unö Dölberleben fiä) alles 5oröern unter3Uorönen. Sie ift öer grofee

3oröerungsumfd]tuft öer fittlichen Cebensföröerung. Dölber, melche in öiefem Sinne


unföröerlid) foröern, finben in Derraefung ab. (Es ftnö alte Dölber. Jung rotrö ein

Dolb nur öurch Selbftfiihrung im Sinne öer Steigerglieöerung. IDenn mir öaher im
Dölberleben uns als Erbgemeinfcbaft erhalten rootlen, müffen urir über Reoolution
unö Staatsftdjerung hinaus uns 3ur Steigerglieöerung bebennen unö fie jum
Erunbgefefc unferes gefamten Eemeinfcbaftslebens machen. Das Ichliefet mieöerum
einen Eö|enftur3 in fich. Die Jührungsmerte finö öurdj lebensunfruchtbare IFür-
fid)fe|ung 3U doöesmädjten erftarrt. Ulan muß öie Sürfichfefeung öer IDerte als
Durchgangsftufe fachlich rotiröigen. Die Reifeftufe öer IDerte beginnt aber erft öa,

roo fie roirblid) 3um (Erlebnis öer Könnenshebung im Dtenfte öer Steigerglieöerung
roeröen. Die ?ürfid}fefeung gültigte öurch tote Uörmlichbeitsficherung öas Herten

66

Digitized by Google
EDege 311t Sübrungsbunbe

aus bem Ceben heraus, Me tatöenketifd? gegliederte Uütyrungskunjt gültigt es bem


Ceben gliedernd mieber ein. Das mufj die deutfcbe fintmort auf DerfaiÜes fein. 3u
biefem 3medte müffen vir 3roar öte gan3e Breite unö ?ütte des Dolbslebens ganj
anders burdffüblen unö durchdenken nie bisher. Diele Kindereien öes (Bebeimnis-
unö (Drbensmefens, in benen bie ttatfpieterei oon abfonberungsfüdftigen 3uftands-
menfdjen fid) ergebt, mfiflen fallen.

Jefet nod) ein ©ort über bie Hufgetanbeit für befonbere (Erbaufgaben. ad) oer-
ftelfe barunter bie roefensedjte (Einteilung unferes Dolbsbemufttfeins auf bie

Senbungsaufgaben, meldje bas Dölberleben ibm fteDt. Dtefe flufgetanbeit ftfift fid)

einmal auf Unmittelbarkeiten unb mu& bod) aud) 3ur Dermittlung ftreben. Die
Unmittelbarfteit Rann 3U febr ins (liefe, Unfagbare, Rätfetbafte linken. Dagegen
bann bie Dermittlung letd)t oerflaäjen, oerflüäjtigen. (Ein fdjambaft ebetmeibtidjer
Qingebebrang unb ein bemegungsfreubiger Gatdrang malten in unferer über-
jeugungspflege in Spannung gegeneinander. Dod) bann bie (Erkenntnts unferes
Senbungsfinns 3U einer tDeisbeitsmiffenfdjaft fid) geftalten. Die IDcisfjeit ift bie

metblid)e Seite unferes Dermädjtniffes, ber IDille 3um klar oermittelbaren IDiffen
ift bie mfinnlid)e Seite unferes Sendungsbemufjifeins. So ergibt fid) aud) hierin für
bie (Erbpflegefeunft roieber ein IDedffelbefrud)iungsüerbaltnis.

(Künftig märe es, menn unfer (Erbgefüge auf einem beftimmten fcrbboben fid)

oerjüngen könnte. ?örderlicb märe es aud), menn bas (Erbbemufctfein eine be-
frimmte oolRbeitticbe (Befdjicbtserinnerung bemabrte. 3u mfinfd)en märe es ferner,
menn bie <Erbgemeinfd)aft in (Erbfitten fid) fidjtbar unb fühlbar mad)te, unb es märe
febr beilfam, menn bas Senbungsberoufetfein an beftimmten (Brunbplänen ber Huf-
gabenjefeung fid) bauernb beleben könnte.
EDie meit biefe EDfinfdje an ben gefdjidjtlidjen Derbaltniffen einen Rückhalt
baben ober nid)t, ift ein befonberer Unterfudjungsgegenftanb. fluf jeben 3aH baben
mir nun eine gemiffe fübrungskunbltdje Stellungnahme 3U einigen mefentlid)en
Spannungen bes beutfd)en tllenfdfen als <5efd)id)tsgefd)öpfes gemonnen.
EOeldje hennjeid)nenben Spannungen trägt nun ber Ulenfa) als <5efd)id)tefdj6pfer
in fid)?
Soffen mir ben <5efd]id)tsfd)öpfer als Umffiger, Umftimmer, Umftufer unb
Umreifeförderer.
EDenn es 3ur Ilmfügung kommen foÜ\ müffen tleuftörimgen Ileuumlagerungen
oeranlaffen, bie ibrerfeits bann 3U Ileubilbungen ber Jügung leiten. (Es gibt 3ebt-

ftörungen unb Jörberftörungen, unb auf Jörderftörungen bann bas Ceben niebt oer-
3itfjten. Denn bas Ceben unb fomit aud) bas (Bruppenleben ift kein totes fjarmonifd)-
fein, fonbern ein ftets erneutes r)armonifieren, bas an Störungen feine Der-

ifingungsaufgaben bat. Seblftörungen finb fold)e Störungen, bie beine Heubilbung
anregen. (Es ift nun im (Bruppenleben .fdjmer, oon oornberein aus3uma<rjen, ob eine
Iteuftörung eine Jebl- ober Jöröerftörung ift. OTit blöken Derftanbesrid)tmafeen

bommt man bier nid)t ins blare. Ulan muß Derftändnismafee dafür in fid) er-

jeugen. Unter Derftänbnts oerftebe idj eine Beroufttfeinsfübrung, bie fid) auf <£in-

j. 67

Digitized by Google
IDiflp Schlüter

füfylung unö Ülitettätigung rid)tet unö öie öen Cebensfinn eines (Tuns fid) auf-
fd)liefcen bann. IDet im (Beifte öet Steigerglieberung führen will, mu| baber
neben öem felyr notroenöigen Derftanöe öas Derftänönis einfür)lfam unö mit-rege
in fid) pflegen, nun ift öet Umffiget burd)roeg öod) nut einer beftimmten (Bruppe
von Jebjftörungen gemahlen, übet einen geroiflen Punkt t)inaus oerfagt fein Det-
ftönönis für lebens^emmenöe Detänöetungsjnjänge. (Es ftagt fid) öann, ob et
red)t3eitig abtreten kann, (Eine öauetnöe Rubeiage kann man aud) öem (Bruppen-
Ieben nid)t geben. (Beroife gibt es Raiten öes ausgletdjs. ttJeröen öiefe 3roifd?cn-
3eiten aber krampfhaft feftget)alten, frirbt fet)r leidjt öas datleben öet (Bruppe, öas
Beamtentum in tr)r 3eb.rt öann leid)t ade Spannkraft öes Staffens unö Heujeugens
auf. (Döer aud): öie angeftauten Deranöerungskräfte bredjen fid) roieöer geroaltfam

Babn. IDetjc alsöann öem Dolke, öas nur (Empörer unö (Emporkömmlinge, nid)t
aber (Emporörünger, (Emporglieöerer erlebt. Bisber t)aben alle Ilmfüget auf öie

Dauer oerfagen müffen, fdfon roetl fie öen Kampf nidjt grunbjäfclid} 311t (Begeniafc-

fübrung oereöeln konnten unö öaber in ibren (Begenroaltern, ibren fadjlidjen

(Begnern, balö nur Ueinöe fab«n. Darum öenkt man aud) bleute nod) uon öer
Störung febr fd)led)t, unö nur gelegentlid) erinnert man fid) öes (Boetbe-

Be&enntnifles: m .
t
„meine Didjtetglut
.
mar
. . .
u
febr gering,
Öls Id) öem (Buten entgegenging.
Dagegen brannte fie lidjtctlob.

Bis id) cor örob«nöem Unheil flob/

Umftimmer müffen öie Hbfolgereib«: (Erregung, Umfrraffung, tleuburd)fitt-


lid)ung insäuge faffen. (Erregungen finö entroeöer 3et)Iftörungen ober aud) Jöröer-
ftörungen öes Beroufetfeins. IDenn fie nid)t 3um (Erlebnis unö 3ur (Ertätigung öer
inneren Heubutdjfittlidjung leiten, roenn fie öie Sittlid)keitskraft in uns nid)t Ber-
tlingen, baben fie ibren 3roedt oerfeb.lt. Die Sittlid)keit, öiefes (Blieöerungsroefen
mit unge3ät|Itcn Eugen, rotrö oft öennod) lebensblinö. Sie kann fid) entuolküa?en,
entfeelen, kann öurd) (Bemob.nb.eit unö drägfjeit, öurd) überroud)erung toter Der-
ftanbesbaftigkeit oölliger Derförmlid)ung oerfaDen, ober aud) es kann in ibr, rote

3. B. im musbellofen inöifdjen Denken, eine fo ftarre Hbneigung gegen roeitere Be-


roufttfeinsftörungen fid) burdtfefeen, öa& fie an aatenfdjeu ftirbt. Bud) gans ge-
roaltige DIenfd)beitsumftimmer borten immer nur Sinn unö Derftänönis für einen
abgefdjloffenen Kreis oon Derfüngungs- unö Befrudjtungserregungen. ülenfd)en
finö nid)t (Bötter. IDie oerfagte 3. B. felbft (Boetbe oor öen groken Grneuerungs-
beroegungen öes Dötkerlebens. Solange nod) Sdjiüer als Soröerer unö Drönger,
als Coöerf lamme ftets neuer (Erroartung auf ibn (Einfluk t)atte, oerfanfc (Boetbe nid)t

in öie fibetgtofee BefdjaulidjReit, öie öas UMlIjelm-ineiltet-IDerk in feinen fpäteren


(Teilen unö öen sroeiten (Teil öes Sauft fo unfttaff in 3orm unö (Blieöerung b*roor-
treten lieft. Die Jübtungsktaft öes Olenfdjen als Umftimmer ift ftets eine bc-
öingte, unö es roöte fd)limm um uns beftellt, roenn öas tDutpl- unö diefenlebcn

Digitized by Google
-

HJege 3ur Sübrungshunöe

unterer Sittltmbeit nidjt von geroinen unrotllbürltdjen (Brunbftimmungen getragen


oüröe, öie fid) aller IDiUnfir 6er Beroufpifetnsfübrung entgelten.

tlun ju öen Umftufern. Die (Entroldtlungsreihe ift b,ier: neuroertung, Um-


gruppierung, Ueuglieöerung. Sittliche neuroertung nur öann lebensfrud)tbar,
ift

nenn fie neue Derantroortungen er3eugt. nur öann Kann öie neue Gruppierung,
We fid) an neues aufgabenfefeen knüpft, 3U tjeiljamen Umftufungen öurd) Ueu-
glieöerung führen. ITicfyts aber ift fd)roerer, als neue Derantroortungen 3U be-
gründen unö ab3ugren3en. 5rud)tbare Sübrerpolitib bann jeöod) nidjts anöeres
fein, als eine bemühte prabtifdje Beeinfluffung öes gruppen-geftaltenöen Redjts-
unb (EefUtungsIebens. UJas aus öer (Befamtfteigerung öes gltebernöen Könnens
3um 3roed« öer Erneuerung öer gefellfd)aftiid)en unö fittltd)en Ridjtbräfte heraus-
tritt, ift auf öie Dauer nidjt bönnensbebenb. alle Sonöergültigbelten öes (Eigen-
bönnens finö öoljer gemeinfinnig öem (Eefamtbönnen einjuglieöern, unö nur in
öiefem Sinne b,at eine Umstufung (Eemeinfdjaftsroert. „Derroerte bid) felbft gemetn-
u
fd|aftsf]ebenö! , öas ift öie Blahnung, öie aus jeöem (Eigenroerte unferer Anlagen
als Ulenjdjbeitsftimme in uns klingt. IDieotel (EigenroiKigbeit, (Eigentrofc, roieoiet
Jreube am Dorjug öer Sonöerentfaltung gehören aber Öa3u, öamij ein neues
IDerten unö ein neues roerroofles Können fid) 3unäd)ft einmal öurefiringen! Unö
urie unmöglid) ift es foft, bafj öle tDeröefd)ladten neuer Kraft nidjt aud) in öen
Hugenbli&en fid) geltenö madjen, roo öas neue IDertleben öer (Bemeinfdjaft fid) aufs
neue einopfern foH! Ueuroerter finö öa^er feiten aud) reife Umftufer. aud) öie

Umftufungsarbeit ift für DTenfdjen faft 3U bod)-


EDen foQ man 3U öen Umreifeföröerern jäljlen? <5an3 unoerbennbar oerjüngt
fid) öie Reifebraft im ©edjfelfpiel 3roifd)en flltreife unö Heureife. (Eine geroiffe

flrtlodterung geljt jeöer Ileureife ooraus, unö öer Umreifer bat öie Ileureife 3U
fefterer CDefensbraft in Jorm unö Jfigung burdftuftraffen. abgefd)loffene altreife
rotrö oft viel erquicklicher unö beruijtgenöer urirben, als öie Dorformen unö Un-
fertigbeitsftufen öer neureife. Unö rote uriH man überhaupt einen Ulaftftab öafür
finöen, roieroeit ein neues EOeröen ein neues Reifen ift. Hur öas Ceben felbft bann
öen Kampf 3roifd)en aitreife unö Ueureife aud) in öer (Bruppenentroidtlung 3um
Bustrag bringen. ammerbm irgenörote 3ur (Beftalt bommen.
mufj Reife Der
höd)fte ausörum öer (Beftalt immer neuer hönnenshebenöer (Einfügung fid)
ift öie 3U

auffd)liegenöe Umfd)lu&glieöerung, roie fie in öem oon DTaf Qilöebert Boebm fo lid)t-
uoQ unö anregfam erbrüten öeutfd)en ?übrerbegriffe öer $ruppenbörperfd)aft (öes
Korporatioismus) lebt. Die tatlebenöige Umldjlufeglieöerung t)ält thre ab)d)lü|je
fd)miegfam-jd)iDebenö, fo öafc immer roieöer neues eingeglieöert roeröen bann, unö
öie flufjdjlüffe neuen Könnens unö Führens hält fie fo, öaft ftets ein geroiffer ab-
fd)luft fo oiel überfd)au geftattet, nie es für öie Führungsarbeit not tut. (Eine

joldje Unfdjlufeglieberung ermöglid)t aud) öen roucrjsmäfeigen 3ufammenhang jroifcfjen

öen «rbroerten unferer Dergangenbdt unö öen 3ubunftsroerten unferer neuen Oat-
fiege. 3n öiefem Sinne gehört 3ur Fübrungsbunft aud) öie roeife Dermittlung
3mild}en ait-Reife-Red)t unö neu-Reife-Red)t. 3u beglüAroünfajen ift feöe ait-

69

Digitized by Google
tDiHt- Stüter

reite, bie fid) tedtoetrig aus bem Sturm unb Drang neuer Reifegärungen heraus-
geht. Unnötige Jefjlhämpfe fdmben nur bem Abel klar burd)gereifter Sdraffens-
merte. tDieberum aber ift ber Stolj auf Reife in uns Ulenfdpn burcf/roeg fo ftarfc,

bafe mir uns ferner öaran gemöfmen mollen, bafe es oerja)ieöene tebensaltersftufen
ber Reife gibt. Unb mie mancf/e tJeljtrcifen mifd)en fid) unter bie tfeubtlbungen,
um bie Derhei&ung glän3t. IDer sann ba Ilmreifefügung mit ooflet Derantmort-
Itcbbeit fid) 3um 3iele fe|en? Someit mir tatfäd)lid) ein menig Umreifer finb, rnüffen

mir minbeftens befd)eiben fein.

immerhin ift es nid)t unraefentltd), öafe bie Übungsaufgaben burd) Be-


trachtungen, mie fie bie £ebensfd)aubunft uns ermöglicht, nad) gerotflen Richtungen
fid? abgießen. (Es lohnt fid) bod). mit tatbenberifdjer, glteberungshebenber (Begen-
fafcfühtung an bie Uührungsfrage heran3Utreten. Sd)lieglid) atlerbings enthüllt fie

fid) als emige Aufgabe, bie emig neu, fachlich befonnen, 3U löfen ift. Aber mie anbers
foU fid) benn bas Ceben oereroigen als baburd), bafe es fid) burd) ftets erneute
EDedjjelfteigerung 3mifd)en (Erfüllung unb 3orbcrung 3U emig neuer DMens-
fpannung belebt? tlur mo bie CEpt atmet, ift bein (lob.

Die Sacf?licf)&eit betonen mir mit fold)er <Entfd)iebenhett, roeil Sadjlidjfceit Sret-
t>eit ift. Die fittlid)e (Entroicfelung ftuft fid) fo empor, ba& ber Ulenfd) immer meniger
nom (Beumltsmang frember EDiUbtir unb uom not3U)ang foldjer öufeerlidjbeiten, bie
feinem Derftänbnis fid) ent3ieb.cn, fid) leiten läfct, bagegen immer mehr auf Sad)-
3mänge fid) frütjt. bie er mit tDiUigfeeit burd)feelen bann. Sofern er bie Sad)3mBnge
uon fid) aus in (Bettung fe|t, beftattgt feine Dernunft fie als ?orberung. Sofern
er bie Sad)3mönge als feine Befreiungshelfer fid) 3um (Erlebnis bringt, merben fie

3ur Jörberung. (Es ift feine IDiflensfübrungsaufgabe, alle Jorberungen als Sörbe-
rungen unb alle Sörberungen als SForberungen, bie fein Derantmortungsbemuftt-
fein anfpredjcn, 3U oermerten. (Er barf es billigen, menn SadmotmenbtgRetten fid)

gegen fein driebneigungsleben beeren, menn in lefcter Husroirbung fein IDern-


ncigungsleben fid) baburd) oertnnigt unb bereichert. (Eine höhere (Entroicblungsftufe
bilbet fid) aüerbings bann heraus, menn fein dricbneigungsleben feinem tDetb-
neigungsleben bient. Denn alle Kräfte bes Dlenfd)en rnüffen bem (Befefe fid) unter-
merfen: IDedjfelgliebcrung burd) tDedjfelbienft! Jebe Binbung bes tlieberen bann
bann Qöheres freigeben, unb biefes Qöhere bann fein (Eigenleben bann aud) bem
Ilieberen roieber einopfern. So mirb bas 3Ieifd) 3um (Beifte unb ber (Beift 3um
Uleifdje. Die tlatur mirb Dernunft, unb bie Dernunft mirb 3ur tlatur. ZJn foldjer

U)ed)felmirbung barf bann bas Ceben immer mieber bie ftarre Kaufalitat bes Ab-
getanen, (Erlebigten fiegesfreubig oon fid) ftoften unb uon ber fcfyroebenben Kaufalität
bes duns in ber unmittelbaren Cebensgegenmart fid) tragen Iaffen. (Es barf fid) fo
in immer neuen Jormen 3um Selbft, t)ier unb Hun oerjüngen, unb es fid) ins Be-
roufetfein rieben, bafc es obroaltenbe (Begenfafeführung ift. Jft nid)t (Beben ein be-
ftänbig forootj! eingeleitetes als aud) aufgehobenes Sailen? 3ft nid)t Stiegen ein

70

Digitized by Google
EDege 3ur Jüfjrungskunbe

beftänöig foroohl eingeleitetes als aud) aufgehobenes Stüt3en? Jft nid)t Atmen
ein beftänöig fomohl eingeleitete! als aud) aufgehobener Derbrennungsproseft? So
tft alles Ceben Benufeung unö Abmehr öet IDelt 3ugleict): (Begenfafeführung. (Begen-

fafcführung ift aud) öet 3mieuoH3ug öet Binöung unö Sreigebung öes Seeltfdpn $u-
gleid) in öet Ausmlrfeung öet Sadßroänge. (Begenfafcführung ift nid)t minöet öas
tötige (Iiiebern, öas uereinhettlichenö oermannigfalrigt unö oetmannigfalttgenö
etnigt, unö öas in öiefet (Jeftalt aud) Uriebnetgung unö tDerfcneigung lebens-
hebenb ineinanöetfügt. So öatf fid) öet IDille 3U1 Jtihrung 3ut Jolgeroilligaeit unö
Selbftbeftimmungsfreuöe in ftd) felbft uetgegenfäfclicben unö eben öutd) öiefe Selbft-
oergegenfä|lid)ung 3U b,öb^tet Selbfteinigneit befruchten. Die 3üf)rungsRunbe gibt
(0 öet (Befamtfittlid)Reit immet neue (Einfettungen, nötigt fie 3U immer neuen Be-
obachtungen, ötängt fie mit immet neuen Hufgaben 3um Arbeitsftoff unö fpenöet
ihr fo öie Beweglichkeit, roetd)e öie Ulathematik in ihrem Bereiche fdfon längft in
fid) heruorgebilöet hat, öie Mathematik, öie ja le|tb.in aud) nut (Segenfafcffihtung
ift. Denn öurd) fie mirö ja öie Cinie unenölid) Klein gefaftt, roenn fie mit öer Fläche
oerglid)en mirö, unö unenölid) groft, wenn fie in Dergleid) mit öem punfet gefteüt
nritö. Die Bemeffung fteht alfo in Rid)tungsfd)roebe ffihrenö über öen Unenölidj-
fceitsfe|ungen. So fteht Ja öet matbematifd)« (Beift in (Dbfdjmebe übet Differen-
3ierung unö Integration, über Konftantfefcung unö Dariabelfefeung, ift immet
irgenönrie, fefcenö, aufhebenö unö in Sefcungsfdimebe ihtet Überlegenheit inne:
(Eegenfaijführung. Diefe Überlegenheit erobert öie Jührungsfeunöe nun öer (Ethik,
öie öaöurd) fo mathcmatifcb, öurcfjjichtig, frei unö gefe$lid) sugleid) roirö, raie in

lolcher (Entfdjieöenhcit unö Klarheit öurd) Reine anöere 5orfd)ung. fluch oie (Beheim-

niffc öer (Erkenntnistheorie Iaffen fid) öurd) öie Sübrungskunbe überrafd)cnö auf-
hellen; öod) öas ift eine befonöere Aufgabe. t)ier genüge es, baft öie 3üt)rungskunöe
uns geftattet, öas 3U öenken, mas öas Ceben immer fd)on getan hat. Denn öas Ceben
belieft Dlunö unö flfter, (Etnbetfehung neuen Stoffes unö flusfdjaltung öes alten,
belieft (Einatmen unö Ausatmen, Beugen unö Strecken, UJacben unö Schlafen in ihrer
gefunöen (BegenfäfclicfjReit, mar immer nid)t (5egenfat$abjd)ro5chung, nid)t (Begenfafc-

oerleugnung, fonöern (Begenfafeführung. Alle Führung aber ift in öiefer fluf-


faffung nichts anöeres, als öie Kunft, öem Ceben 3U öienen: Cebensfolgekunft. Ulan
öarf hierbei nut nid)t auftet acht Iaffen, öaft 3UchtooHetes Ceben ein dehrleben gegen-
über minöer geregeltem Ceben ift. Je mehr Führung eben, je mebr Ceben. Je mehr
wirkliches Ceben, öefto mehr (Begenfäfce, öie Befruchtung ergeben, menn fie geführt
meröen. Ulan muft nur öen DTut 3ur Cebensfd)aukunft aufbringen, menn man
ffihrungsRunöig meröen rniO. adriges Ceben ift Beleben, fruchtbares Beleben ift
fd)öpferifd)es (Erglauben, (Ermerten, (Erlieben. Drei ©orte öer aat mögen b>* 3um
Schluffc als Bekenntnis ftehen:
Jd) fdjaffe, öarum glaube id).
Üd) glaube, öarum mad)fe id).
Jd) mad)fe, öarum lebe id).

71

Digitized by Google
Das IDort gef)t um
Don

Rubolf pecfyel

EDenn öer Safe gilt, öafe öet Ulcnfdj ein EDurf öer Ratur nadj öem (Einigen tjin

tft — unö mit iDiflen um feine IOabrbeit — fo trifft et mit erbebtem (Behalt aud)
für ein Dolb 3U.
Unö «in Dolfe bat öiefen IDutf öet Ilatut bisber am Ijeroifdjften erfüllt: öie

«Btiedjen. Sie oetloren öen Cetb, um öie Seele öet EDelt 3U gewinnen. 3ft es aud)
öas Sdjicfefal öes beuiftfien Dolbes, öen Ceib 3« »erlleren, um Seele öet EDelt 3U
toetöen?
tOit Deutfcrjen finö jefet in öie 3eitfpanne unfetet (Etffillung getreten.
Die Pflidjt sum Dol&stum rouröe religiöfe 3oröerung. Den IDeg 3U öiefet
Religion, öet fdjon felbft Religion tft, Rönnen nut öie (Rheinen gerben. Sie münen
öet Ration ootan leben, if)t öas 3iel jeigen, öie Qinöetniffe forträumen.
<Es gilt, norjuftofeen in unbetretenes (Bebtet, öas nur öem 5urdjtlofen ftd) öffnet.
Der Pfaö f ütjrt erft in öie (Enge: 3U uns felbft, Rur roer öiefen Ceiöensroeg öurd)

alle Stationen öes Kaloarienber.ges mit öer Caft oon Sdjmerj, Derroirrung, EDabn-
finn, Irrtum, Unfinn unö Derbredjen öulöenö unö tapfer 3U (Enöe ging, um ftd) Öie

Krone öes roefentltdjen Seins aufs Qaupt 3U brüefeen, öarf an öie Pforte podjen, öte

ins Heid) öes (Eeiftes fübrt.


Die erbärmlid)e Scblagmortmadje öer 3eit bot aud) öiefen tjödjften Begriff 31»

fd)mu|iger Sdjeiöemün3e ernieörigt, fo öaft gefagt fein mufe, roie vir ibn f äffen: uns
gebt es nur um (Beift in Be3<ebung 3um Ceben, um (Beift als geftaltetes Ceben unö,
auf böcbjter Stufe, um (Beift als ftd) fdrauenbes Ceben.
Den ankommt, bot fid) öie 3ett erfüllet: (Beift unö Seele
EDenigen, auf öie es

finö entsünöet. Caöungen oon unerhörter Spannung finö gefdjefjen, öie trögen
DlaHen feetifd)er unö geiftiger überbommenbelten unö flUtäglicfyfceiten finö aufge-
lockert Die Rot entbanö Kräfte, öie Rube unö r)eröfeuerbebagltdjbeit nidjt 3W Rus-
nritbung bringen sännen.
tOit leben in einet 3eit oon aufteilen geiftigen Sdjroingungen. Die
Spannung tft ins faft Unerträglidje geftelgert. Sie l}eifd}t gebieterifd) (Entlaöung.
Don öem Berufenen fpringt öer Sunfce übet auf öen Reifgerooröenen. Der 3ufaU
Ijat feine r)errfdmft nieöerlegen müffen.
Sdjidtfal ift ROes.
* • *
*

72

Digitized by Google
Das tDort gefjt um

BD« Don uns, bie mit im Kampfe Jtcfjcn, mürbe nidjt in Bälbe jurüAfeeljten,
nenn ex ber Sefmfudjt aus <Erfd]öpfungs3uftänben burd) 31ud)t in abgefdjiebene Rube
stiegen märe, ja 3urücfaeilen, um ntdjt 3U festen in bem erregten unb erregenden
Ringen öes (Beiftes? Auf uns liegt öie (Bnaöe unb öet Uludj 6er großen (Bebanften.
1Ilenfd)en, benen in gemölpilidjen Seiten öas ftille Dafein brauen unö anfiänbigen
Durdtfdpiiits befdjert gemefen märe, redten fid) in beroifdjeres fflafe. Dbeen, uon
beren Reidjtum unb Kraft (Benerationen mürben leben unb rekb. merben können,
merben in Fülle $ln- unb tjergemorfen roie leidste Bälle. Bus bem Kleinften glfifcn
bie großen 3utammenb.ange auf, meil alles nur nod) nom 3entralen Problem aus
gelegen merben Rann.
Der KJeften fdjmeigt in geiftiger Cä^mung.

(BrauenooHe (Erkenntnis marb uns 3Uteil: bie f)errjdiaft ber UJelt liegt in öen
f)änöen ber fd)mar3en STagie. Sie roeife fie ju gebrauten. 3n ber internationalen
Freimaurerei, in (Englands unb Frankreichs Staatsmannern gemann fie ben jaljr-

Ijunbertealten Kampf. Satan Ijerrfdjt in ber OTasbe Rottes. Elle grofeen Begriffe
ber OTenfdtfeit ftnb entfteüt unb gefdjänbet.
Die fdju>at3en Formeln offenbaren ben tiefften Sinn: id) fdjroöre (Bott ab, id>

Det3id}te auf mein inneres r)eil, idj gebe meine Seele preis, 3ugunften meiner Dladjt
auf toben. Sud} Ijier bas (Dpfer, 3roar bas (Dpfer bes Böfen, aber uon ib.m aus-
ftromenb bie Kraft.
Den nod) nidjt Reifen enthüllen fid) sumeilen blifcgleid) biefe 3u|ammenb.änge,
aber in ber angenehmen Gemöbnung oes Dafeins beruhigen fid) bie Dleiften mieber:

es fei bod) nidjt fo, nur reale (Bemalten, mirtfdjaftlidp datfadjen, ntdjt bie großen
inneren Ulädjte regierten bie DJelt. Rationaliften aber lädjeln über febtiererifdje
Sdjroärmerel unö Derftiegenfjeit — unb Können bod) nid)t (Eine ber gemaltigen Be-

megungen anöers als mit billigen Sdjlagroorten erklären, Elan roeife um 3nbten,
roeifc um geheime Kräfte, bann fie nid)t ableugnen, aber bequemer bleibt's, an öer
©berflädje 3U haften. Die balten Spötter felbft finb unmiffenbe tDerb3euge ber
fdjmarsen Magie.

(Es gibt Meine Kraft jungen Qimmel unb tobe, bie ftärber märe als Seele
unb (Betft.

Die Seele ruft nadj Upem (Erlöfer.

Selbft in ber (liefe ber meltreoolutionären Bemegung, in ber Dersmeiflung ber


Cnttäufd)ten unb mißleiteten lebt bie Selmfudjt nad) <5ott, aud) menn fie ein nega-
tines Dorseidfen trägt.

Digitized by Google
Die roafjren 3ünger öer edjten roeifeen ITlagie, öureb. Ceiöen reif, burdj (Dpfct
ftarkund febenkenö gerooröen, erkennen öas 3iel unö freuen nidjt öen IDeg. Sie
fammeln fid), fobalb öer innere Ruf an fie ergebt.
Die erfte (Erkenntnis unferes Seins ift für öen Deutfd)en fd)mer3baft roie eine
frifd)e IDunöe: fremö ift, mos öen Bau unferes Dolkes 3Ufammenbält — fremö öie
Kirdje, fremö öas alte unö Heue Heftament, fremö öie griedjif<be Bilbung, fremö Öas
römifaje Reajt, fremö öie meftlerifdje Staatsform.
tDir motten öen Jübber, mte Cagaröe tyn einmal 3eid)net: in öem öer feinfte
flus3ug öes öeutfdjen IDefens lebenbig ift, öer in feöer Safer feines IDefens öie (Emp-
finöung für öie Stammesnatur, öen Qafc gegen öie Unnatur unö aufwärts atmenöes
Streben 3U öeutfdjer 3ukunft b.at, öer mit öem fixeren Blick ujirkenöer Ciebe öen

IDillen 3ur (Edjtlpit unö tDabrbaftigkeit oerbinöet.


flufs työdffte fteigt öie Hot. (Es b.eifjt: (Bott ober Satan.
Der beutfebe (Beift unö öie beutfebe Seele finö ent3finöet. Das ungeheure geiftige

Ringen, entjdjloflen unö tapfer, ljat öie Dorausfefcungen für öen neuen öeutfdjen
OTenfdjen gegeben. Das 3iel ift erkannt, öer UHUe bereit. Unö nod) bleibt öas
Reid) ungeroonnen.

3ur (Ent3finöung öes (Eeiftes mufe öie flkttoierung öes Blutes treten, taut unö
reöenö mufj öer Bronnen unferes Blutes roerben, um uns (Eefefce unferes Seins unö
Cebren öes (Emigen 3U3uraufd)en.
Blut ift, fagt Uleifter (Eckart, alles öas, mas im OTenfdjen nidjt öem tDiDen
öes OTenfctyen untertanig ift. Das Blut, unuerbilöet öurd) dqtefjung, Cebre unö
Jrrlebre, unbeeinflufjt öureb. intellektuelle Derfucbung, fylft allein, öer IDab.rb.eit in
uns gemaljr 3U meröen.
(Erft öen oerfeinerten Sinnen öes tnneren IDefens mirö fein Raufdjen oernefim-
lidj unö öeutbar. Das Blut in feiner Unoerfälftbbarfeeit ift mabrer mittler smifeben
<5eift unö (tat. 3n ib.m lebt öer tieffte Sinn unferer ÖTijtljen, unferer Sagen unö
OTattben; fein Rbotbmus baute öie Dome öeutfdjcr CBotik unö formte öas öeutfdje
£ieb; iljm fpredjen öie öeutfeben IDälöer unö Ströme. (Es trögt unfere Ciebe unö
unferen t)aft. (Es balt öie Ciebe 3U öen Do^ügen unferes Dolkes maef? nod) in feinen
tieften Sdjn3äcb.en.

Unfer IDeg ift Deutfd)Ianö, unö auf öer (Ebene Öer Ulenfdfteit liegt unfer 3iel.
Dorerft nod) lieben mir öas 3iel um öes IDeges miHen.
IDir fteb.en an öer <Bren3e, roo emige IDab.rb^it beginnt, roo lebenöiges (Erleben
öer OTpftik Iebenöige Bat mirö. Der tieffte Biocos ift öer 00m Blute, öen mir jefct
erft oerfteben follen.

Die Stimme unferes Blutes entbinöet uns oon 3eitlicben (Eefefcen, öie mir öulöenö
erfüllen muhten, bis uns öies <Ed)o öes (Emigen marö.
3n einer 3ett, in öer öem (Buten fdpinbar alle HTad>t genommen ift, bleibt öie
Beftrafung öes Böfen öas ein3ige 3eid)en öes roaltenöen ßottes.

74

Digitized by Google
Das EDort gebt um

tDir motten unferem Blut ben EDiberbuH lefeter (liefen ablaufen, bann barf
Blutrote unb ber (Beift ber belügen Ueme lebenbtg merben.
So preöigen mit ben Qa^, weil mit an Ciebe glauben, mir motten (Bemalt unb
mir öer (Bitte, bem Red)i, ber EDabrbeit im fyttfn ocrljaftct flnb.
Sdjlangenlift, meil
Hud) bas Rajen entfeflelter Urkräfte mirb (Bott bienen.

Die priefter ber Cfigc brauchen bie Ijeimlicfj&eit. EDir können unter IDoKen
in öen Olarbt bjnausrufen. Derftefyen mirb es nur ber, ben es angefjt. EDir brausen
keine Ueflel als bie Binbung bes eigenen (Beroifiens.

(Es gilt 3U treiben: für bie, meldte bas M 3eidjen" tragen, ift Illqjtift nicfjt bie
3Flud)t bes tDunben ober bes nur Betradjtenben in bas kulbbunble Reid) unklaren
<Befüf}Is, ber (Blaube an bie Heiligung bes Oeges nld)t DlacdjiaQetlismus, ber aus-
gefprodjen feinen Sinn oerliert, nidjt Üefuitismus, im jabrljunbertelangen
ber
Kampf gegen bie Freimaurerei unterlegen ift. Sonbern mit bem (Beifte, ber burd)
bas Blut 3ur Hat befähigt roarb, unb burd) bas Blut, bas gereinigt unb erboben roarö
öurd) ben (Beift, entlabt uns bas bdiige Reid) in ben dag bes EDtrkens.
Die geiftige Kon3entration ift bödjfte aktiottät. Durd) bie prakttfd)e Dloftlk,
bie Oloftik ber (tat, merben alle Kräfte bes Ulenfdjen bereit, in nüdjternfjeit unb
Klarheit, 3ur fjödjften (Tätigkeit befähigt, ber magifd)en 3eHe 3U bienen.
Sie 30g bas IDort mieber in ben Kreis 3urü&, mo es nod) feinen urfprünglidjen
Sinn unb feine geheime IDirbiing bnt.
Eüas 5ran3ofenangft abnt, mirb 3ur (Tat merben
Durd) Betradjtungen unb Derinnerungen ent3og ber (Beift ben beutfd)en (Be-

banben ber (Ebene bes fladjen Cbauoinismus, bod) bas beutfd)e Blut brifd)i bie dat.

Cagarbe Ictjrtc uns bas b.o^e IDort: „Unfer Brot für morgen gib uns b,eute!"
EDir roollen uns felbft unb burd) uns bie (Eroigbeit. EDir motten Unfer Ceben —
unb m«nn es anbers fein foüte, Unfern Hob. Hber mir motten bas Ceben.
Die 3eid)en erfüllen fid).

Das EDort gebt um. Die Cofung beibt im Sinne uon (Boeles „Dermädjtnts":
„(BefeHe bid) 3ur bleinften Sd)ar."
Das beutfdje Dolb braud)t nid)t ben Ceib 3U oerlieren, um Seele ber IDelt 3«
merben.
Sd)idtfal finb EDir.

75

Digitized by Google
Das (Erlebnis öes Krieges

Don

IDcrncr UHrtljs

3m Kampf rourbe DeutfdJIanb. Jm Kampf gegen (Europa. Uno nur rocr

Deutfäjlanb nidjt roiU, mag ben Kampf um Das Deutfctftum oerneinen. tDir finb

Deutjctje. Unö
tjaben barum ben (Einen Stanbpunbt: Deutfctjlanb.
(Erlebnis Rann niccjt beroiefen roetoen. (Es ftrömt aus bem Urgrunbe bes
Cebens beroor unb ift ba roie bas (Element. (Es ift ein (5ef)eimnis, roie Sdjicfejal unb
Beftimmung (Befyeimniffe finb. Unb bie Dölber unb OTenfctjen, bie uon ib,m erfafjt
roerben, roactjfen in bie (Befdjictite hinein unb werben ibrer felbft beraubt.
(Befdjicbfe aber ift Kampf um Ceben unb Reife. Dölber kämpfen um Canb unb
Gut unb Ulenfdjen unb im legten Sinne um fieb. felbft. (Ein Volk, bas jung unb ftarft
ift, bann feinem Sdtichfale nidjt austoeicben. (Es mufe immer bereit fein, fein tobe

3u behaupten.
EDir motten 3um (Erlebnis jurücb. tDir fucben aus bem <Befcb.eb.en, bas t)inter

uns liegt, ben Sinn, ben es nidjt mebr 3U geben fcr^eint. IDir fucben ifjn in ber
3ubunft. EDir ftellen bie 3rage an bas Sdjickjal und motten bie Bntoort. Wit
brauchen uns itjrer nidft 3U fd)ämen; benn: roas gefcb.eb.en, roar gut
Die EDelt ift eng. Unb oor allem (Europa. Üebes Dolb iDädjft für fieb. gegen bte
anbeten Dölber, nt<r>t mtt ibnen. Das füngfte Dolfi aber getft ben febmerften EDeg.
Unb bie Rficbfebtöge, bie es auf biefem IDege 3um 3iel erlitt, finb bas (Bebetmnis
feiner Jugcnb. Das beutfetje Dolb ift bas füngfte im alten (Europa. (Es blieb Jung,

meil fein Ceben ein bauernber Kampf um bie befonbere 3orm roar, roeil es fieb.

roieber unb mieber behaupten unb erneuern mußte. So rourbe ber beutfebe DTenfdi,
aus Pflicht unb (Entfagung geformt, ein anberer als ber Dlenfcrj ber alten Dölber,
bie in IDefteuropa unter leichteren Bedingungen rootjnten unb betrfdjten. Unb 6er
(Eegenfafc Uranbreid) —Deutfdjlanb bebeutete immer nur ben (Begenfafc 3nn|ctjen ben
beutfeben unb ben roefteuropäifeben tllenfcben: 3ioifcben Alter unb 3ugenb, 3toijdjcn

einem roadjfenöen unb einem fterbenben Dolbe.


EDacbstum ift ITIacbt Unb auf EDacbstum allein barf fieb. bas lebenbige Redjt
ber Dölber grfinben. Deutfcbfonb rourbe OTadjt, roeil es rouebs. Unb roas roar bas
Preu&ifcbe anbers, als ber organifebe Husbrucb biefes lebenbigen EDerbens? am
Preufcentum richtete fieb. bas oerftreute Deutfctttum auf. 3m Preubentum fanb es
fldj 3ufammen. Das bämpfenbe Deutfcrjlanb begriff nod) einmal bie grofee geftaltenbe
3bee biefes preuftentums unb rourbe (Befdjidjte.

76

Digitized by Google
Das (Erlebnis öes Krieges

Die tDeliroirtfchaft fpannte ihr He| übet bie Dölker. Sie drängte fie anein-
anber unb trennte fie boctj. Unb bos überoölkerte Deutfchlanb, bellen kolonifa-
torifcbe Senbung im (Djten burcb, bas roeftlich gerichtete 3arenreich aufgehalten
rourbe, brauchte bie EDeltroirtfcbaft als tägliches Brot für mehr ats ein Drittel
feiner Beroofmer. Eber es gibt tiefere Dinge als tDeltmtrtfchaft. Unb es gibt
Döl&etgegenfäfce. beren entfctjetbenbe (Brfinbe erft jenfeits ber roirtfcb.aftlicb.cn 3u-
fammenbänge beginnen, niemals hätte bie 3ange, bie ber IDeften, im unnatürlichen
Bünbniffe mit bem (Dften, um bas Deutfcblanb ber lllitte legte, fo unerbittlich 3U-

gepadtt, wenn ber beutfche DTenfch innerhalb (Europas nicht ein Uremöer geioefen
märe. Ulan ba&te unb oemeinte ben (Beift, ben man nicht oerftanb. Unb er fehlen
immer gefährlich 3ür ben IDefteuropäer enbete bie europöifche Kultur fchlie&lich

boch am Rbein, unb an ber (Elbe begann unheimliches Barbarenlanb. Ulan fpottete
fiber bie neubeutfdje (Entartung ber Olenfdjen Mitteleuropas unb roitterte hinter
ihnen mit bem Jnftinkt bes Teinbes bas unoeräufcerlid}e (Erbe geroaltiger Dolks-
sraft. Das Deutfchlanb, bas ber IDeften meinte, roenn er bie 3ertrümmerung
Preußens forberte, mar bas Deutfchlanb, bas bei Uehrbeüin bas (Ebaos bes Dreißig-
jährigen Krieges gemeiftert hatte. (Es mar bas Deutfchlanb, bas aus ber (Dbnmadjt
bes fälligen Römifchen Reiches beutfeher Ilation unter Jriebrich bem 3roeiten neue
Sübrung fuchte unb gefammelt oom (Dften ber nach Süben unb IDeften oorftiefj. (Es

mar bas Deutfchlanb, bas ben 3ufammenbruch bes mittelalterlichen Staatenbaus


kraftvoll fiberlebte unb, in natürlichem Bünbnis mit bem (Dften, bie milttärifcbe
Jront bes napoleonifchen IDeften aufrollte, um fich bann als junges, oon (Dften h«
gemad>fenes Reich 3ufammen3ufchliefjen. (Es mar basfelbe Deutfchlanb, beffen pro-
teftantismus bie (Entartung bes italienifcben papfttums aufgehalten hatte unb bann,
3ioei Jan,rf]unberte fpäter, bie fran3öfifd}C Aufklärung fibermanb. (Es mar bas un-
abhängige unb freie Deutfchlanb, in bem (Boetfje unb Biebrich ber 3meite, als bie

großen Dertreter eines Reiches, niemals oon einander getrennt merben Rönnen,
bas gegen unb ttofe (Europa emporftieg, roell es bie Uugenb befafj.
Der Jnftinkt bes beutfehen Dolkes mar untrüglich, ols es sum Kampfe antrat.
(Es roagte ben EDeltkampf aus ber inftinktbaften überseugung, bafc ihm nicht ausge-
midjen merben konnte, nachbem bie IDeftoölker feine Dfolierung durchgeführt
hatten. (Es bejahte ben Slucb. feiner Beftlmmung unb tat gut baran, feine politifcbe
Scproäche burch ben fflachteinfafc feiner natürlichen Kräfte 3U ftüfeen. So fchloffen
tlotroenbigfteit unb freier IDille bas Bünbnis. flOe bie Sriebensmenfcben, bie oon
ihrer arbeit weg freimillig bie tDaffen ergriffen, hanbelten nicht aus 3roang, ben
ein militärifches Spftem ihnen auferlegte, fie hanbelten aus eigener Derantmortung.
(Ein Softem oermag nichts, ohne ben tOiHen, ber feine Mechanik mit Blut unb Ceben
erfüllt. Unb bas beutfche Spftem märe in ben Sümpfen (Dftpreuftens unb 3tDifcr)cn

£ä trieb, unb Hlaubeuge fchon erlahmt, roenn nicht bas f)er3 bes Dolkes in ihm ge-
fchlagen hätte. Die (Blocken läuteten. Deutfchlanb begriff fich TcIbTt. Der (Ein-

fältigfte fühlte ben 3ufammenhang, fah bas eigene, armfeltge Selbft als bas Sanb-

77

Digitized by Google
meiner EDirtbs

ftorn in 6er Sdjickfalsulir bes gati3en Dolhes unb fanb ben Blut, fid) 311 opfern. Hier
konnte abfeits fteben? über einem Dolke, öeffen tDiHe 3um Ceben feine Ulenjdjen
ben (Tob nidtjt färbten lieg, mogte bie Jabne bes Reimes; unb bie Sommerfonne
grüßte Ülilltonen, bie ben Sieg rooUten. 3m Bemußtfein bes Iebenbigen Redjts
fpürte bas kämpfenbe Deutfdjlanb bie (Bemalt ber eigenen Kräfte. Unberührt 00m
Sdjremen bes Krieges blieb beutfdjer Boben. IDeitljin burdjfurdjten bie Fronten
frembe (Erbe unb oerfdjlangen ib.re Siäbte unb Dörfer. 3um Sdjufce ber Qeimat
markierten ber beutfdje Arbeiter unb Bauer nad) (Dften, Sfiben unb IDeften. Die
l)ol3&reu3e über ben (Kröbern 3eugten in afler Hielt oon ber beutfcben (Dpferbereit*
jdjaft. Unb eine 3ugenb, bie mit Sneptijismus, Bitterkeit, Deradjtung unb Canger-
meile bas Ceben oerneint Imtte, fanb, 3mifd)en Ceben unb (lob gemorfen, in ber (Ein-
famkeit ber langen Sdjladjten (Staube unb Daterlanb mieber.
Das 3aljr 19 t 4 mar ein beiltges 3abr. Denn bas Dolk ber Deutfdjen mürbe
in ibm (Bemeinfdjaft. 3m Blut unb Sdjlamm bes langen Krieges, in Blomabe unb
fcinfamkeit rourbe ber UJtHe ber Selbftbebauptung fdjlaff. Ulan nennt uns beute
ein betrogenes Dolk. Aber ber Betrug mirb erft enben, roenn mir 3U bem großen
(Erlebnis ber mit Blut besagten Sd)i<kfalsgemeinfd)aft surümfinben, als bie mir
ben Krieg begannen. Dem emigen (Erlebnis bes Deutfdjtums. 3mifd)en tlieöer-
gang unb Aufgang gefteDt, finb mir oerbammt unb gefegnct, ben IDeg meiterjugeben,
ben mir feit 3at)rl)unberten geb.cn mußten.
Das 3iel biefes EDeges aber
ift: Deutfd)lanb. Das unabhängige unb freie
Deutfd)(anb, bas im großen Kriege als bie jfingfte unb ftärkfte Dotkskraft be-
fid)

mäljrt Imt unb aud) nad) bem Kriege, befiegt unb oerfklaot, bas Ceben unb EDadjstum
(Europas beftimmt unb uerbfirgt. Das Deutfdjlanb oon 1914 blatte ben tOtHen 3U
feinem Sdjidtfal. Das Deutfdjtum oon 1918 oerriet ihn. Das kämpfenbe Deutfd)-
lanb mar unbefteglid), bis bas politifdje Deutfdjlanb bem Betrüge erlag, ben bie
bemokratifd}e 3beologie bes IDeftens unb bie marriftifcbe Dbeologie bes (Dftens in
gleitet IDeife oorbereitet batten, unb auf ben ber beutfcbe So3ialismus bereinfiel.
Fem ber Qeimat kämpften ber beutfdje Bauer unb Arbeiter; unb fie faljen sein
3iel unb keine Führung. Das f)cer, bas bie Kraft befeffen \\att2, nod) im vierten
Kriegsjabre bis 3ur OTarne oorjuftoßen, Ijätte gemiß ben lebten, entfdfeibenben
IDinter fyinburd) immer nod) bie ITIaaslinie gehalten. Aber Qeimat unb Fübrung
3roeifelte. Die alte Jabne fanb. Unb bie neue Uabne grüßte ben EDeften als Sieger.
Dod) ber Sriebe, ber ben Betrug oon 1918 betätigte, ljat bas Problem bes
Krieges nid)t gelöft, bas fid) erft burd) ben oorläufigen Abfdjluß bes Krieges in
feiner gan3en Dringlichkeit enthüllte: bas große Beoölkerungsproblem Mittel-
europas, um beff entmiQen nod) im Frübjabr 1919 beutfdje Frontkämpfer nad)
(Dften marfdjierten. Deutfdjlanb b.at ben Krieg gegen bie 3ioilifation EDefteuropas
oerloren; unb ber triebe brängt ein madjfenbes Dolk raumpotirifd) fo 3ufammen,
baß iljm fein E0ad)stum oerfagt mirb. 3m Beujußtjein ibres lebenbigen Restes
müffen bie Deutfd)en ben Krieg gegen bie 3ioilifation bes IDeftens als Sdjidtjal
meiterfüb^ren, roenn fie als Dolk leben motten.

78

Digitized by Google
Das Erlebnis bts Krieges

Der Krieg föjien (Enbe. Xlun 3eigt fidj, bafj et Anfang mar. (Er gelft meiter.

Ilur oie Fronten oetengten fidj. Der Seinb Reifet fpute allem: ?ranftreid), bas
am Rpein unö an öer tDeiäjfcl fte^i. 3m Kampfe mit biefem Seinbe tottb fiäj ble

neue Uront Deutfdflanbs fajlie&en. tlod) nriflen mit niö}t, meldje (Eeneration be-
rufen ffr. Der Diphos bes grofeen Krieges aber urirb in ipren fjerjen lebenbig
fein, unö bie©räber ber (loten roerben Hjr ben IDeg 3ur neuen Jreipeit weifen.

79

Digitized by Google
Dolk unö Dolhstum
Don

UHHjelm Stapel
l.

liniere (Befdjicr)tfcr)reibung pflegt bie (Entroidtlung oon Dbeen öotjujtcUcn: rote

ölt 3bee ber beutfdjen Reformation «ntftanben ift unö fid) entfaltet t)at, wie öle

3bee bei fran3öfif<hen Reoolution fid) in.öen gefiichtlidjen fcrfdjeinungen offenbart


hat, rote bie Jbee bes meltbürgertums fid) 3ur Dbee bes tlationaiftaates entroickeit
hat ufro. Die „3bee" binbet bie (Eretgntfle 3ufammen unb grenjt fie ab. Die
„(Träger* ber 3been finb bie „3eitalter" ober „Cpodjen" ober „perioben", unb inner-
halb berfelben fpielen bie „tlationen" unb bie „großen Perfönlidjbeiten" ihre

jeroeitigen Rollen. EDofjer bie 3bee ftammt, Rann bie (&eid}id}tsnriflenld)aft 3roar im
Sinne ber pfDdjologifdjen unb biftortfdpn Urjädjlidjfieit fragen, nid)t aber im meto-
pfyijfifcfyen Sinne. Sie Kann auf3eigen, roo eine 3bee in ber (Eejdjidjte „suerft auf-
tritt", roie fie Boben geoinnt, rjerrfdjt, fid) roanbelt unb fdjliefjlitfj anbern 3been
pia| madjt. Htoher fie aber „in bie ©elt faommt", unb roeldjen „Sinn" fie im
gan3en h«t, bas bleibt für bie empirtfd)e rDtffenfdwft, roenn fie biefe 3rage über-
haupt bemerbt, oerfdjleiert im Qintergrunb, als ©ebeimnis, als „Blanifeftarion bes
Göttlichen". Dana*. 3U forfchen, ift Sad)e ber pb.iIofopb.ie, roenn man pbüofopble
überhaupt anbers als phitofophiegefchichtlid) an3ufaf]en roagt.

IDir fteQe^öer flnjdjauung, baß bie „Dbeen ber Zeitalter" ber OBegenJtanb ber
<Befd)id)tsroinenfcr)aft feien, bie Hnfd)auung entgegen, baß bie Dötfaer bie roafjren

3been unb fomit ber (Begenftanb ber <Eelchtchtsroinenjct»aft feien. Die Dölber, nid)t
bie 3eitalter geben bie gültigen UTafeftäbe für bie Befonberungen im gefdjidjtlidjen

Droßefe unb bamit für bie flbgrensungen ber gefdjidjtlicb.en (Begenftänbe. Hidjt ein
3eitalter ift Subjekt ber (Befdjichte, fonbern ein Dolfa, unb baber ift bas Dolfa, nicht
bas 3eitalter (Dbjebt ber C5efd}i<htsroiffenfcbaft. fceroift ift bie Sajeibung nach Seit-
altern möglich, aber fie ift fefeunbär. Die 3eitalter haben ihre Bebeutung erft

innerhalb ber primären Scbcibung, roeld)e Sdjetbung nad) Dölfaern geflieht. IDenn
roir heute bie Unterfdjieöe ber 3eitalter fdjärfer fehen unb für beträchtlicher halten
als bie ber Dölker (etroa ben Unterfdjteb „ber" (Botifa oon „ber" Renaiffance für
roeientlidjer halten als ben 3roifrf?en beutfeber unb italienifdjer Renaiflance), roenn

roir ben Unterfdjieb ber Dölber in einem 3eitalter nur roenig beachten (etroa ben
Unterfdpeb 3roifd)en ber beutjdjen unb ber italienifd)en (Botifa, 3roijcrten bem beutfdjen
unb franjöfijdjen Barock), fo ift bas nur eine Jolge ber (Beoölmung an eine falfche

Digitized by Google
Dolk uni) Dolkstum

dinjtellung bes gejcbjdftlicfien Blicfees. Die falftf?e (EirtjteHung bat üpcen Urfprung
Oarin, bafe bie <Befd;id)tsforfd)er gar fo oft bie „(Einflüffe" maßlos midjtig nehmen
unb immer auf ber Sud)e,nad) „(Einflüffen" fiitö, dagegen 3U menig (Empfinben lmben
für öie Selbftänbigkeit unb Selbsttätigkeit bes banbelnben gefdjidjtlidjen Subjektes.

3ebe 3eftftellung eines dinfluffes ergibt minbeftens eine Doktorarbeit. Debe Er-
kenntnis aber bes (Etgenmüdfligen unb innertid) 5olgerid}tigen unb alfo Ilot-

menbigen in einer Hat ober in einem IDerk — fekt einen Kerl ooraus, ber aus fid)

felbft roeik, roas Selbfttätigkett ift, unb oon meldjer feb.r relarioen, 3ufäHtgen Be-
beutung fd)liefcltd} bod) alles übernommene, alle Anregung u. bgl. ift.

IDenn mir Dölker gleich 3been brausen mir bas ©ort Jbee anbers,
fefcen, fo

als menn mir oon 3been ber Zeitalter fpreeben. Die „3bee bes Humanismus", bie
„Ubee bes liationalftaates" ift eine 3bee in menfdpnköpfen, ein DorgefteHtes, bas
in den Köpfen mein: ober meniger bemufet maltet, ein „(Beiftiges". „Das beutfdje
Dolk" ift nidjt eine 3bee oon BTenfdjen, fonbern eine 3bee (Bottes — es fteb.t iebem
frei, baffir 3U fagen: eine 3bee ber tlatur ober eine dt] Meinung eines Dinges an
fid). ^ebenfalls eine Jbee, bie nidjt mir er3eugen, fonbern aus ber mir er3eugt
merben. IDir rücken aus ber aktiottät in bie paffioität (olme paffio 3U merben,
mir erhalten nur einen tieferen (Brunb ber Bktioität). Die Beroeggrünbe bes
Qanbelns merben aus unferm IDoKen in unfer Sein oerlegt, tlidjt mir mad)en,
fonbern ein Unbekanntes mad)t buraj uns <Befd)id}te. IDir fueben ben bemegenben
(Brunb ber (Be{dnd)te nidjt meb.r nur im (Beifügen (nod) oiel meniger im materiellen),
fonbern in Jenen (liefen, in benen (Beiftiges unb Sinnlicb.es eins ift. äbftrafjiere id)
aus ber 7üQe bes gefdjidjtlidjen Cebens, fo abftraljiere id) ein
a bas IDirtfdjaftlicfje"
materielles, äbftraljiere id) ben „Humanismus" ober „Dbealismus", fo abftraljiere
itt> ein (Beiftiges. So erhalte id) maiertaliftifebe ober geiftige Dbeen, immer aber
abftrakte. burd) mtd) oon ben gef(t>idt)t[ict>en (Erfcbeinungen abge3ogene 3been. „Dolk"
aber ift etn IDefen, nid)t ein Begriff, (Es ift eine finnliö>gciftige Realität. Dolk ift

nidjt Realität als etn totes, fid) gleid) bleibenbes Sein, fonbern eine einbeitltdje, in

ftd) gefefcmä&tge Cebenbigkeit. Dolk ift, nad) Siebtes ©ort, „etn (Ba^es, bas tns-
gefamt unter einem gemiffen befonberen töefefce ber (Entmicklung bes (Böttltdjen aus
iljm fteljt". IDie eine lebe Art Baum unter einem befonbern (Entmicklungsgefet
fteljt : ber (Zicfjbaum unter bem bes (Eidjbaums, bie Sanne unter bem ber Sanne, fo
bah ein jeglidjer Baum oom Keim bis 3um äbfterben eben f i d) lebt, fo ftet>t ein Dolk
unter einem befonbern (EntmicRlungsgejefe unb muft biefes fein (Befefe leben. Diejes
fein Sntmicklungsgefefc nennen mir fein „Sdjickfal". ds ift bie innere tlotmenblg-
keit bes bjftorifcben pro3effes gegenüber ben äukeren 3ufäHigkeiten besfelben.
dtmas mie ber Jmprefftonismus in ber beutfdjen maierei bes lebten aab.rbunberts
mufcte fid) mit innerer Hotmenbigkeit entroickeln unb bätte fid) aud) obne Paris
entmickelt. (Jd) geftatte mir biefes „b^ätte" 3ur Derbeutlid)ung bes (Bebanfeens.)
Die „Bnregung" aus Paris, bas „Cernen" oon fran3äfifd)en malern ift 3ufäü*ig:
fragt ben maier, ber bie IDerke fdjafft. unb nidjt ben Kunftljiftortker, beffen Stolj
es ift, eine „Beetnfluffung" barsutun!

6 Dir ntnt Stent. 81


tDiltjcIm Stapel

(Eine abftrahierte 3bee wie „Gotik", „Reformation", „Gegenreformation",


„IDeltbürgertum" bat nein Sd)ickfal, öenn fie ift eben flbftrakrton. Das beutfebe

Dolk, bas fran3Öfijd)e Dolk bat Sd)ickfat, 6enn es ift als lebendiges IDelen Dbee
eines <5öttlid)en unb lebt fein Sd)i(kfal in „<5otik", „Reformation", „Rationalis-
mus" ufro. bar. Die Dölker finb Subjekte, bie „3been ber 3eitalter" finb präbikate.
Darum ift alle <5efchid)tsfd)reibung, foroeit fie nid)t, berouftt ober unberouftt, im
Q&runbe DoIksgefd)id)te febreibt, ber IDittkür ausgeliefert unb tappt leid)tltd) in bie

3rre. Sie kann bas tlotroenbige nid)t oom 3ufälligen, bas tDefentlicbe nid)t oom
Unroefentlidjen trennen.
2.

Die <5efd)id)te lehrt uns, mos bie gefd)td)ilid)en DorgSng« ihrer (Erfcbeinung
nad), nid)t was fie Ihrem IDefen nad) finb. (Es genfigt aber unferm (Erkenntnis-
bebfirfnis nid)t, 3U roiffen, in roeld)er 3eitlid)en unb urjädjlichen -Folge bie Dorgänge
oerlaufen, fonbem mir vollen aud) roiffen, rote fie fid) innerlich 3ueinanber oerhalten.
IDir motten Ihren !Defens3ufammenhang kennenlernen, ber ntd)t basfelbe ift roic

ber urfäd)Itd)e 3ufammenb.ang. Der urjäd)lid)e 3uf ammenbang erklärt nur: bies
unb bas folgt aufeinanber, gleidjoiel ob bie Urfadje oon auken ber anftökt ober oon
innen b,er „treibt" unb „3ur (Entfaltung bringt". Das eine wie bas anbere ift für
bie Kaufalbetradjtung nichts als eben „Urfadje". Aber mir mollen aud) roiffen, rote

bie Dinge auseinanber folgen. (Es gibt, roie roir 3eigten, einen Unterfdjieb 3roifdjen
üotroenbigkeit unb 3ufäüigkeit in ber (Befd)id)te. (Es gibt „3ufällige" Urfadpn, bie

gleid)fam oon äugen unb es gibt innerlich notroenbige Urfad)en,


ftofcen, bie aus bem
„Hefen" eines Qanbelnben ftammen. Um bie Urfad)en 3U fonbem unb bie „roefent-

Uchen" in ihrem (innern) 3ufammenlmng öatjujtcDcn, bebarf td) einer (Erfcbauung


unb begrifflichen (Erfaflung bes EDefens: Phänomenologie.
Die IDefensroiflenfchaft ift eine grunbjäfetidj anbre als bie Kaufalroiffenjdjaft.
Sie erkennt IDefensgefeke, nld)t Haturgefefce. Sie unterfudjt, roas biefe unb jene
ge|d)id)tlid)en <Erfd)einungen ibrem Siefen nad) feien, unb fie fragt, in roeld)en
tDefensbe3ieb.ungen bie 3ufammenhängenben (Erfcbeinungen sueinanber ftehen.

So fcfcen roir bie (Taifache „(5efcb.icb.te" ntd)t mehr als felbftoerftänblid) ooraus,
fonbem fragen nad? bem IDefen ber (5efcb.icb.te überhaupt. Dasfelbe roieberholt fid)
gegenüber allen gefcb.icb.tlicb.en (Erfdjeinungen. So finben roir uns nld)t mit ber
ungefähren Gatfache ab, bog „Döikei" gleicbjam als gejd)id)tltd)e Sigurcn vor-
kommen unb ihre Rollen fpielen, fonbem roir fragen: roas ift „Dolk" feinem IDefen
nad), unb roeltbe IDefensbesielmngen beftehen 3roifchen einem „Dolk" unb anbern
gefd)id?tUd)en (Erf Meinungen?
(Es 3eigt fid), baft Dölker bie Subjekte ber <5efd)ld)te finb, in benen fid) bie ge-

jd)id}tlid)en (Erfcbeinungen roefenhaft 3ufammenfd)ltefcen. Sie geben ben (Er-

fcbeinungen gleldjfam ihren inneren fjalt unb 3ufammenhalt. 8us bem IDefen
eines Dolkes folgt bas, roas bie gefd)id)tiid)en (Erfcbeinungen in biefem Dolk inner-
lich notroenbig „treibt". Durd) bas IDefen ift nid)t feine 3UfäHige, aber feine not-
roenbige, feine „roefcntlicbe" (Entwicklung bebingt. IDir erkennen aus bem IDefen

82

Digitized by Google
DoIfc unb Dolkstum

eines Dol&es niö)t, mie bie Dinge sufällig 3ettlid) aufeinanbet folgen, ober n»ie fie

notroenbig auseinanöet folgen, anöets gejagt: roie fie nid)t nut med)anifd) 311-

fammenf}ängen, fonöem otganifd), alfo lebenbig ineinanbetbangen.

3.

EDir legen oftmals bie Sülle bet ineinanbet oetknüpften gefd)id)tlid)en (Et-

Meinungen in beftimmte „(Bebiete" auseinanber: in politifdje, ujittfd)aftlid)e,

teligiöfe, Kunft-, Kultutgefd)id)te ufn>. Jebesmal beben mir eine beftimmte Htt oon
menfd)lid)en Be3iebungen aus bem gefcbfoffenen Ü>an3en bet Cebensetfcbeinungen
betaus unb befrachten fie fät ftd) gefonbett als (Befd)td)te bes betteffenben (Beblets.
tDlt tun bann fo, als ob Politik, U)ittfd)aft, Religion, Kunft, Kultut bas Subjekt
bet (Eefdjiäjte feien. Sie finb abet in BDafjrtjcit abfttahiette Begtiffe unb alfo nut
Ptäbikate. Sie finb nid)t füt fid), fonbetn nut an etmas. Die (Befdndjtsöatftellung
mit abftrakten Subjekten ift eigentümlich Ieet unb besiefjungslos, fie bekommt mit
aHet Blühe keinen Boben untet bie Stifte, dgpijd) ift bie (Dual bet „Kunftgefd)id)te",
bie übet fid) felbft nidjt ins teine kommen kann, ba bie fibfttaktton bes Begtiffes
„Kunft" höd)ft ptoblemattfd), im (Btunbe ein Unbing ift. OTan ift batauf gctaten,
eine Hufeinanbetfolge oon „Stilen" als „Kunftgefd)id)te" 3U fefcen! Um abet
itgenbwie bas Bebütfnis nad) einet Besiebung 3um Ceben 3U beftiebtgen, mifdjt
man mebt obet roeniget pfpd)oIogifd)-iiftbetif(I|e Ktinftletgefd)id)te hinein.
Heben bet gefd)id)tlid)en fteht bie foftematifd)e Hbfttaktion jenet „Gebiete":
Politik, ITationaldkonomie, Religionsmiflenfchaft, Kunftroiflenlchaft, Kultururiffen-
fdwft ufw. IJiet ftettt man „(Befe|e" feft, bie gleichfalls abfttakt finb unb babet
möglidjft „füt alles" in bem betteffenben (Bebtete gelten. 3e mebt (Etfcbeinungen
bet Blaffe nad) ein (Befefc etfaftt, um fo böbere Dignltät bot es. flbet man ettoäge
bie metbobifdien SdjrDieiigkeiten beifpielsroeife bet äjtfjetik obet bet Hational-
okonomie, bie übet bas DDefen ibtet (Befefcmäfeigkeit nidjt ins teine kommen können.
3d> min nid)t etwa ben IDett bei abfttaktioen <Befe|e leugnen. Ilatüilid) baben (Be-

tete mie etma bas. oon „angebot unb Ilad)ftage" obet bas äftbettfche (Befeh bet „(Ein-
heit im mannigfaltigen" Ibten (Etkenntntsroett unb H/tcn ptaktifdjen IDett. abet all
biefe <Befe|e bleiben intern HJefen nad) ptoblemattfd). Die OEtfdjeinung geht in
ihnen nie tein auf. Unb — feien mit offen gegen uns: meffen (Etkenntnlsbebfitfnis
^at je in ihnen roitklicbe Beftiebigung gefunben?
flQ jene „(Bebiete" finb (Erfcfjeinungen bes Fialen Cebens. tDie bie Petfon bas
Subjekt bes inbioibueüen Cebens ift, fo ift bas Dolk bas Subjekt bes fo3ialen
Cebens. Die <Etfd)einungen bes fo3ialen Cebens finb alfo itgenbroie immet dt-
fdjeinungcn eines Dolkes. Sie finb Cebensäujjetungen eines Dolkes. (Es gibt keine
Politik, IDlitfd)aft, Religion, Kunft an fid), fonbetn nut an, beffet: aus Dölketn.
(Bit teben tyet oon ben 3eitlid)en (Etfcbeinungen, ntd)t oon einem (Emigen, bas in
bas 3eitltd)e oetflö&t Ift unb nie (Begenftanb ©iffenfd)aftlld)et (Etkenntnis mitb.)
So gteifen mit oon ben „(Bebteten" auf bas beroegenbe fo3tale Subjekt 3utüdt,
In bem bte lebenbtge (Einheit btefet (Bebiete gegeben Ift. fjintet ben (melft fet)t

*• 83

Digitized by Google
IDilfjelm Stapel

Problematiken) abfrraktioen (Befefcen erkennen mir eine anbere Art uon (Belegen:
Cebens- unb (Entfaltungsgefefce ber Subjekte, beren jebes nur für ein Subjekt gilt;
beten Dignität baoon abfängt, roie meit fie möglidjft ade Cebensäufeerungen biefes
einen Subjektes erklären. 3n biefen <Befe|en erfaffen mir bas IDejen bes lebenben
unb ftcfi entfaltenben Subjektes.

4.

tlad) ber inbioibualiftifd)-liberaIen finfd)auung ift ber (Einzelne ber (Träger bes
gefd)ia)ttid)en £ebens, nad) ber fo3ialiftifd)en finfd)auung ift es bie menfd)lid)e <Be-
feflfd)aft, nad) ber oölklfdjen flnfdjauung bas Dolk.
„(EefeHidjaft" ift eine Oereinigung uon Hlenfdjen, bie burd) einen 3roedt 3U-
fammengebalten roerben. (Ein Derein, ein Staat ift nldjt blofc um feiner felbft mitten
ba, fonbern er f)at einen 3medt. t)ätte er keinen 3medt, fo märe er eine taube Hüft,
eine Schale obne Kern. (Der w 3me&" ber Sd)ale ift es, ben Kern 3U fajü|en, mobei
Kern unb Salate, aud) menn fie eines H)ud)fes finb, bod) 3roeierlet finb.) — „(Bemein-
fd>aft" ift eine Dereinigung uon OTenfdjen, bie als Dereinigung Seibfomedt ift. Sine
3reunbfd)aft, eine Jamilie (ifrem IDefen, ntd)t tyrer emptrifd)en 3ufättigkeit nad)
betrautet) t>at keinen anbern 3me& als fid) felbft. Dab.er finb (Befellfd)aften (aud)
bie Samilie, menn man fie nur als (Drganifation betrad|tet) burd) ben IDiüen be-
ftimmbat, <Bemeinfd)aften nid)t. <5efeßfd>aft ift ratllkfirlid), <Bemetnfd)aft ift un-
millkürlid), mit Kant ju reben: „patfjologifd)". — Unter ben (Bemeinfd)aften muft
M
man fd)eiben bie aufbebbaren unb bie unauftebbaren, bie aud) „natürlid)e genannt
merben können. (Eine Urcunbjdjaft ober eine religiöfe <Bemeinfd)aft bauert, folange

bas feelildje Banb (im erften Beifpiel bie 3reunbesli«be, im 3meiten bas (Blaubens-
erlebnis) bauert. 3ft biefes „IDefen" ber <Bemeinfd)aft 3etgangen, fo ift bie (Bemein-

fdjaft aufgetjoben, aud) menn fie als (BefeHfd)aft ((Drganifation) meiterbefteb.t. (Eine

unaufbebbare ober natürltdje (Eemeinfmoft ift beifpielsmeife bie Familie. Dater-


fd)aft, IIIutterfd)aft unb Kinbfd)aft finb datfadjen, bie nid)t aufgehoben merben
können, ibre Konfcquen3 bleibt. Hud) menn ein (Blieb fid) uon fetner Samilie löft,

aud) menn es fid) gegen feine Jamtlie empört, änbert es bod) nidjts an ber datfadje
ber 3uget)örigkeit 3U feiner Jamiüe. (Eine ?reunbfd)aft kann gemefen fein, eine

Familie nid)t. Ülag ein Sobn gegen feinen Dater mfiten, er bleibt ber Sobn feines
Daters, er kann bas Banb fubjektiu uemeinen, ab«r nia)t objeftilo aufgeben.
„Dolk" ift eine unauflpbbare, natfirlid)e (Bemeinftbaft. Sie ift Hfrem IDefen
nad) uon ber Dergefeüfdmftung, mie fie etma in Staat ober DoIksmirtfd)aft oor-
liegt, 3U unterfdjetben. Daber ift bas innere Banb eines Dolkes ein mefentlid)
anberes als bas nur ftaailidje ober nur mirtfd)aftlid)e Banb. Ulan ift Dlltglieb

eines Dereins ober eines Staates ober eines Hhrtfd;aftskreifes, aber man ift (Blieb

eines Dolkes. (So unterfd)eibet bie unbemuftte Spradjformung fd)on (Drganifation


unb Organismus.) Bus einem Staatsoerbanb kann id) ausfd)eiben, aus einem
Dolk nld)t.

84

Digitized by Google
Dolk unö Dolhstum

Gegenüber «inet (Eeteüfc^aft Ijört bie fpe3iftfd}e Derpflidjtung auf, fobalb man
ibjen 3u)ec6 Demeint; gegenüber bei auftjebbaren (Bemeinfdiaft fjött fie auf, fobalb
ibr DJefen aufhört; gegenüber bei natürlichen (Bemeinjdjaft Ijört öie |pe3ififd}e Der-
pflidjtung niemals auf. (Daher nennt man fie aud) „gottgegeben".) Die Der-
pflidjtung einer natürlichen (Bemeinfchaft, alfo aud) bie Derpflidjtung gegen ein
Dolk ift ihrem IDefen nad) immer fittlid), nid}t red)ilid). Rechtliche Binbungen unb
alfo Strafen Rönnen nur für (Befellfchaften gelten, ba nur biefe oom DJillen ab-
bangen. (Bemeinfchaften als foldje oetpfltdjten, eben roegen ibrer „pathologifchen"
Brt, nie rechtlich. (Eine Huflehnung gegen fie ift kein „Derbrechen", bas „beftraft"
werben bann, fonbern eine „Sünbe", für bie es feinen irbifdjen „Richter" gibt.
Staatsoerrat. b. i. Qocboerrat, ift ftrafbar, Dolbsoerleugnung nicht. Uber biefe
urteilt nur bas (Beujiflen.

DJorin befteht nun bas Dolbfein? Darin, bafj alles, mos als „su einem Dolbe
gehörig" etfebeint, eines DJefens ift, b. h. ba& es unter einer beftimmten unroillbür-
Ucbcn <Befe|mä&igReii befcb.loffen unb in biefer <&efet$mäfeigkeit 3ur (Einheit 3U-
jammengefchloflen ift. (Eben baburd) ift bas Dolb erftens ein IDefen unb 3meitens
ein lebenbes, b. h- nad) einer immanenten (Befefcmäfelgbeit fid) entnicbelnbes IDefen.
IDie ein KoraQenriff nad) einer mit ibm felbft gegebenen (Befegmäßigbeit, bie eben
feine „Ert" beftimmt, in gan3 beftimmtem (Tempo in beftimmter 7orm 3U einem
beftimmten Umfang nmdjft, fo auch ein Dolb. 3idjte nennt biefe CBefefemä&igbeit
„Elationald}ar abter *, (Boethe bat bafür bas tDort „Dolbljeit" geprägt. Die natür-
liche (Eejcfemäfcigfieit bes beutfdjen Dolbes ift banad) bie „Deutfdjh«tt".
IDie oerfjält ftd) nun ber (Einzelne in feinem Dolb 3U feinem Dolb? 3n jebem
Dolfesglieb „erfcfjeint" bas Dolb, jeber (Einselne ift in feiner Art burd) bie Struktur
bes (Bansen beftimmt. EDo bie (Befefemäßigbeit, bie ein Dolb 3um Dolbe madji, auf-
hört, hört eben bas Dolb als folcb.es auf unb beginnt entroeber bie perfönlidje
Sonbetart ober ein anbres Dolb. Der Safe, 6a% jebes Dolbsglieb eine (Erfdjeinung
feiner Dolbheit fei, bebeutet nld)t, baß jebes ein „CTpp" feines Dolbes fei; ber (Einjelne
Ift ja nicht ein Dlibrobosmos feiner (Bemeinfcbaft, fonbern ibr (Teil. Jeber tletl bat
eben baburdj, bog er in einem beftimmten <Ean3en „erfdjeint", feine notmenbige
M
Stelle im (Bansen. Diefe Stelle, nichts anberes, ift fein „erotges IIIenf(b.enredjt .

tnenfdjenrechte finb etroas oiel Konbretercs, als es nach ben abftrabtionen ber
rarionaliftifd>en Staatslehrer febeint.

IDeil ber (Einselne nidjt Dlibrobosmos, fonbern nur (Teil bes großen (Ban3en
ift, bann bas (Banje niemals burd) (Einjelne ober burd) eine Summe uon <Etn3elnen
bargefteüt roerben. Das (Befefc eines Baumes maltet 3u>ar in jeber DJur3elfafer unb
in jebem Blatt; bennod) fteHt ein jeber foldjer (Teil ntd)t ben gan3en Baum bar. Das
(Banje ift nur als <Ban3es. fllfo fteHt fich bas Dolb nur als (Ban3es bar: es roiro

erfa&t nur, roenn man ntle Cfrf Meinungen erfaßt, bie es im tauf feiner burd) bie
Jabrbunberte gehenben (Entfaltung Ijeroorbringt. Somit bann ber IDille bes Dolfccs,
ber aus feinem EDefensgefefc normenbig tjeroorgeb^t, nid)t burd) 3ufättige (Einjelne,
audj nid)t burd) eine 3uf51Itge Summ« oon (Ein3elnen bebunbet unb erbunbet werben.

85

Digitized by Google
LDüfjelm Stapel

Denn eine foldje- Summe — etroa oon „abftimmungsbeterfjtigten peifonen" — ergibt


leidjtlio} nur einen 3ufätltgen „BlefyrbeitsmiQen'', nidji öen notxoenbigen „Dolk's-
roiHen". Der 3ufäUige BlebjfyeitstDille roirb oon äugen befttmmt: burd} „3nter-
effen". Der notroenbig« Dolkswtlle mirb oon innen beftimmt: bureb. bie BJefensart
bes Dolkes. Diefer Dolksioille offenbart fid) ntdjt bureb. „Btatflen", fonbern burdf

„propbrtie", b. ff. bureb. bie Crfubtong unb (Erkenntnis bes fäitkfalbaft Ilotroenblgen,
bie genialen perfönti$keiten 3UteiI mirb. Diefe bureb. bie üatur, b. i. burd} tbre
„Deranlagung" berufenen Jübrer, ni<^t bie ?ül)rer, bie burdj parteiifdpn Belüg
unb Betrug einer afynungslofen unb in iljren perföntidpn übten felbftoerftänblid}
befangenen Blaffe an bie „Spike" gelangen, finb bie magren Jübber eines Dolkes.
(Befunb ift ein Dolb nur, roenn bie mabren 3üf}rer, nic^t bie 3ntereffenten be-
ftimmter partei- unb mirtfd}aftspotitifcber Cager ben ausfdjlaggebenben (Einfluß
baben. D i e politifdje (Drganifation ift für febes Dolk bie befte, meldte bie Jtibrer,
bie burd) ib.re anlagen „Dorbeftimmt" finb, 3ur Geltung bringt, «in Dolk geb,t

3ugrunbe, fobalb in ibm bie Jntereffenten, nidjt bie „Propheten" b.errfd)en.


3m Dolk ift ber (Ei^elne ntdjt als <Ein3elner ba, fonbern nur als (Blieb in ber

Kette ber $ef$le$ter. Die (Eefdjledjter mieberum finb nidjt 3ufammenbanglos ba,

fonbern nur im Kreife ber Stämme. Die Stämme bilben ben Ring bes Dolbes. So
b.aben mir folgenben (Bang ber Jnbioibuation: Dolk, Stamm, (Befcbjedjt, perfon.
B3ie bas (Ein3elleben feine f)öbepunkte erreicht, fo aud) bas Ceben eines <Befd}led)tes
unb bas Ceben eines Dolbes. Unfere 3eit, bie ben BTenjdjen nur als Dnbiotbuum,
nidjt als (Blieb einer Kette fielet, krankt baran, baß fie glaubt, ber <Ein3elne müfie
in feinem kur3en Ceben bas erreichen, ums nur im fortlaufenben Ceben bei (Be-
fdjledjter erreichbar ift. Daber bie Unrube bes Cebens, bie Unfähigkeit, fdji&fal-

baft 3U leben, bie überfpannung unb 3erfprengung ber <Ein3elfeele. Das 3etdjen
unfrer 3eit ift bie armfeligkeit, bie aus Sud}t naäj unmöglichem Reitf/tum entftebt

5.

Die Dotkbeit mtrb unmittelbar gelebt, benn fie ift Cebensgefefe. Blan kann
3umr fagen: Bleln EDefen ift fo unb fo, um mein BJefen 3U entfalten, mufj idj alfo
fo unb fo lmnbeln; aber in bemfelben Augenblick mürbe id} niefft meljr unmittelbar
lranbeln, fonbern nadj einer gebadeten Horm. Bleine t)anblung märe nidjt meljr
öufeerung bes unmittelbar in mir uxtltenben Cebens, fonbern mittelbares Ceben
auf (Brunb einer erkannten (Befefcmäkigkeit. (Es märe nidjt mebr unraiflkfirliebes.

fonbern gewolltes Ceben — rationalifierter Irrationalismus, roie er beute in oielen


(Beftalten umejebt Bleine Dolkbeit lebe leb. ebenfo mie meine perfönlicbkeit nur,
aenn id? öen Blut babe, unreflekriert aus mir felbft 3U leben. Um biefen Blut 3U

baben, muß id) (Blauben an mein Dolk unb (Blauben an mid) haben, nun aber finb
Dolk unb Jdj irbifdje (Erfdjeinungen unb alfo 3erbredjli<he Dinge, bie nid)t in meiner
UTadjt finb unb oon unberechenbaren 3ufä0en abhängen. (Blauben kann id} nidjt an
Blenfchen, alfo aud} nicht an mich, fonbern nur an ein niemals B)ankenbes, an (Bott.

tlur fofern id} mein Dolk unb midj als oon (Bott gefebte (Erfdjeinungen glaube,

86

Digitized by Google
Dolk unb Dolkstum

Ijabe icb. ben QTut sum unmittelbar oölkifdjen roie perfönlidjen Ceben. (Es gibt nun
eine feellfdje Peft, bie bem Dolke ben (Blauben an fldj raubt, inbem fie ben (Blauben
an ben oon (Sott gerooHten Selbft3roe& bes Dolkes 3erfiört unö Dölker nur als 3U-
faaigc, unroefentiidje Jormen roertet. Diefe pcft muft bekämpft roerben. r)ier gcb.t

es auf (lob unb Ceben. Diefe Seelenpeft oerbirgt fidj unter ber Dlaske ber Ulenfdjen-
liebe unb roanbelt am liebsten tn ben Kleibern bes Pa3ifismus einher.
ZJnbem idj meine Dolkljeit unariflftürltdj lebe, betätige Idj mein oölhijdjes Ceben
in etroas unb an etroas: idj bilbe, geftalte, forme, präge etroas, bas, 3ioar oon mir
geprägt, bodj unabhängig oon mir „ift". So „objektioiert" ein Dolk fein Ceben.
Das objekrioierte Ceben 3eigt bas Cebensgefefc als „Struktur". So reben mir oon
ber „Struktur" eines Baumes, einer Ulufdjel. Das (Begenftänblidje, bas oom Cölbe
geprägt, aber bann in geariffer Unabhängigkeit für fidj ba ift, nennen mir mit Jatjns
©ort „Dolkstum". Das Dolkstum ift Ausbrum ber Dolkljeit.
ber gegenftänblidje
8n ber Struktur bes an einem realen (Dbiekt, bas IDefens-
Dolkstums kann idj, als
gefefe eines Dolkes unterfudjen, um es begrifflidj 3U besetdjnen. Damit babe idj ben
fflafjftab, nadj bem tdj unterfdjeiben kann, mas 3um IDefen eines Dolkes gehört unb

mos nidjt. Ulit biefem ITIafeftab kann idj bie Art bes beutfdjen Redjtes oon ber bes
rbmtfdjen, bie Art ber beutfdjen Kunft oon ber ber ttaltenifdjen, ben beutfdjen Sdjlcfc-
falsglauben oom griedjifdjen unterfdjeiben ufro.
Die unmittelbarfte Objektioterung ift bie Spradje. 3n ibr finbet bie unmilt-
kürltdje Normung ber Seele 3um Klang ftatt, fte ift bas Cautmerben ber Seele.
Darum ift bie Spradje für ein Dolk oon fo ein3igartiger Bebeutung, foroob.1 für bas
Ceben. rote für bie Erkenntnis, ©eitere Normungen bes Dolkslebens gibt bie

pöantafie in Dlärdjen, Sage, Didjtung, bas Denken in IDeli- unb (Bottesbenken,


bie btlbenbe Kunft in ber (Beftaltung iljres OTaterials; bas (Befeüfdjaftsleben ber
Olenfdjen eines Dolkes be3eugt bie Dolksart in allen fostalen (Einrldjtungen, in
Staatsoerfaffung, t)eeresroefen, Redjt, DDirtfdjaftsoronung ufro. AU bas ift nidjt

blofj Sdjöpfung einselner, obroptjt es irgenbmie oon ein3elnen geformt roirb: es ift

burdj bie Dolkljeit im (Ein3elnen, burdj bas f)in unb ©ieber bes Cebens unb burdj
bie Arbeit oieler (Befdjledjter gemorben, roie es ift, unb roirb roeiter. (Es ift nidjt

nur perfonentum, fonbern Dolkstum. Wo ein Dolk eine Spradje, eine Kunft, eine
Staatsoerfaffung, eine ©irtfdjaftsform oon anbem Dölkern übernimmt, oljne fie

feinem IDefen anpaffen unb fie fldj 3U etroas (Eigenem madjen 3U können, roo es bafür
bie eigene Deranlagung auf bem betreffenben (Bebiei unentroidtelt läkt, müffen
fdjroerc Sdjäben entfielen, man benke an bie übemaljme bes römifdjen Redjtes am
Ausgang bes Mittelalters, an bie Übernahme bes Hlandjeftertums im oorigen Jaljr-
fjunbert, an bie Übernahme ber roefttidjen Demokratie in ber (Begenroart.

Das (Eeftalten unb formen bes Cebens pflegt man „Kultur", bas gegenftänblidj
(Beftaltete unb (Beformte „Kulturgut" 3U nennen: Spradje, Sitte, Redjt, Kunft flnb
Kulturgüter. Diefer Ausbrudt ift rein formal unb Iäfct bie oolklidje Bebingtbett

aufter Adjt. So konnte man 3U bem Begriff einer „UTenfdjljeitskultur" als einer
«tnfjeitskultur kommen, 3U beren (Bunften man bas Dolkstum b.erabfefcte als ein

87

Digitized by Google
EDtlijelm Stapel

(But minöeren Hanges. Aber roie öie ITlenjdj^ett nur eine Dereintgung oon Dölbern
unö äuget bem nichts i\t~ fo ift Ulenfdfteitsbultur nut ein lieben- unö Utiteinanöer
oon Dolhstümern. Dorum lögt man beffer öas irrefüfrenbe ©ort Kultur beifeite
unö jagt ftatt öeffen Dolbstum.
3€Öes Dolbstum ift etn3tgarrig unö einmalig, eben roeil es aus lebenöiger Sub-
jebttoität entfpriegt. mit öer Aufgabe, Ausrottung ober Deröerbnis eines Dolbs-
tums ift eine unmieöerb.oIbare Cebensmögltdjbeit oernidjtet.

6.

HJie überall Ceben aus Ceben, UJefen aus tDefen entfteb.t, fo Dolb aus Dölbern.
3eöes Dolb entfielt unö oergeftt irgenöroann. 3u>ifdien (Entfielen unb Dergefjen liegt
feine (Entmidtlung. Bei oielen beutigen „Kulturoölbern" lögt fidj ib.re (Entftebung
aus älteren Dölbern gefdjidjtlid) oerfolgen. Aus öen oerfdtfebenen Komponenten
eines Dolbes fajliegt man auf le|ie, nidjt mebr zerlegbare dopen ober (Einbetten,
öie gletajfam Uroölber öarfteüen, aus benen fidj öie Art ber (gemifdjten) Dölber
3ufammenfe(t: Raffen.
Ueöes IDejen lebt burd) Aneignung oon Cebenbigem unö flbftogung oon (Totem.
M
Jebes IDefen Ijat „3nftinbt für öas, mos es ftdj „aneignen" unö affimilieren bann,
toas nidjt. So affimiliert fld) feöes Dolb (Ein3elne ober aud) größere Stengen fremben
Dolbes unö ftögt (Teile feines Dolbes ab. Das ift ber oölbifdje £ebenspro3eg. Tlic^t

jeöes beliebige (Elieö irgenöeines fremöen Dolbes ift affimilierbar. (Es bommt öar-
auf an, u>ie Affimilant unö Affimilierenber aufcinanöcr „geftimmt" finö. Die Ulög-
UdjRelt oöer Unmögltdjbett bes Aufgelds in einem Dolh wirb burd) ben Dolbs-
inftinbt beftimmt. ©erben unaffimilierbare Mengen aufgenommen, fo tritt nidjt

nur organifd}e Deränoerung, fonöern organifdje 3erftörung unb Auflöfung ein. «in
gefunöes Dolb b.at einen regen Dnftinbt für das, mos affimilierbar ift unb was nidjt.
(Es ift ojittjtig, bog öiefer 3nftinht road) bleibt.

tlid}t ieöe OTifdjung oon Dölbern ergibt ein neues Dolb. IDüre es anbers unb
könnte jebe beliebige ülenfdfenmenge unter bem ausgleidjenben (Einflug oon Klima,
geograpbifdjen Bebingungen unb gefdjidjtlidjen (Erlebniffen ju einem Dolbe merben,
fo märe Dolb nid)t eine roefenbafte Cebenseinfyeit, nidjt ein „tDefen", fonbern nur
eine 3ufä(Iig burd) fiugere Urfadjcn entftanbene (Elßidjmäfeigkcit oon sufäQigen
Ulenfdfengruppen. (Ein Dolb märe bann nur gleid)mägtg, nidjt gleidjarttg. Die
(Eefrfjidjte scigt aber, bog nidjt jeöe Dölbermifdjung „gelingt", unb bag es Ulifdjungen
oon feljr 3roeifelfjaftem HJert gibt. Die Abgeftimmtljeit einer Dolbfjeit auf bte

anbre nennen wir „Deruranbtfdjaft". (Es gibt nab. oeroranöte, entfernt oerwanbte
unb unoenoanbte Dölber. Diefe (Tatfadje 3eigt, bag Dölber eben IDefen finb unb Art
b.abcn, b. b.. bag fie nadj einer Innern töefefcmägigbeit leben unb nidjt bloß Ulenfdfen-
gruppen finb, bie burd} äugere „(Einflüfle" gemiffe (Befefcmägigbeiten angenommen
tjaben.

88

Digitized by Google
DolB unö Dolfcstum

7.

Alles Ceben ift idftaft. Die Jdflmftigbeit öcs <Ein3elnen ijt burdj feine perfön-
Üdjbeit segeben. Unfre Erkenntnis uom IDejen bes Dolbes 3eigt uns eine über-
geordnete Jcb.b.oftigfteit, ein „DJit". Die perfönlttbbeit orbnet ftdj ber Dolhbelt ein.
Da bie Perlon (Stieb eines Dolbes ift, ift bie perfönlid)beit immer aud> Husbrucb
einer Dotbb.eit.
Aus biefer (Ermelterung ber Subjcfetioität folgt eine (Ermeiterung ber Derant-
njortüdjbcit. 3d) bin nidjt metjr nur für mid) felbft oerantmortlid), fonbern immer
aud) für mein Dolb. So bringen meine (Zni|d]ciöungen nidft meb.r nur oon meinem
perfönlitfjen Belieben ab, fonbern fie finb gebunben burä) mein DoIb. IDas idj tue,

tue td) als ein „tDir". fiHe meine Qanblungen gefd)eb.en oor bem flngefidjt meines
Dolfces. 3d) lebe nidjt nur mir allein, fonbern in ber Kette ber (Befcfjledjter unb im
Ringe bes Dolbes. 3d) bin fittlid) gebunben burd) bie (Treue gegen unfere Dorfatiren
unb burdj bie Sorge für unfere tladj&ommen. Diefe Sittlldibeit gilt für alle

polittfdjen unb mirtfd)aftlid)en Qanblungen.

Digitized by Google
Religiöfe (Brunbeinftellimg ber 3ugenö
Don

Karl Bern^arb Ritter

Sie ernennen einanber, bie jungen OTenfdjen biefer rounberllcfcten 3eit. Sie
grüfeen fich mit bem <BIan3 öer fingen unö bem feften oerftetjenben Druck ber Qanb.
Sie roiffen oonetnanber, auch wenn fic fich nie not biefem (Bru&e Jähen. Denn fte

leiben alle an bet gleichen Hot. Sie märten alle in ber gleichen Sebnfucht. Sie
finben fich in bei gleiten (Blut bes HHHens. Was binbet fte? Das gleidje SchiAfal,

bas gleite innere Schicnfal. Dag fie aus einer fterbenben 3eit Bommen, unb ba&
in ihnen eine neue 3ett fich gebären roiü. IDas r)egel einmal oom großen gejrfndjt-

lidjcn Ulenfchen Jagt, es gilt in irgenbeinem Sinne oon bcn jungen Deutfchen biefer
Sage, oon einem gan3en CBcjdjIcrfjt, unb toenn es nur bie Itym betriebene Aufgabe
umf abriebe: „Sie finb infofern Qeroen 3U nennen, als fie it)tc 3roecBe unb ihren
Beruf nicht blo& aus bem ruhigen, burd} bas beftebenbe Softem geheiligten Cauf
ber Dinge gefctjöpft haben, fonbern aus einer (Duelle, beren Jnbalt oerborgen unb
nicht 3u einem gegenwärtigen Dafein gebieben ift, aus bem inneren (Beift, ber noch
unterirbifeb. an bie Hufcenroelt raie an bie Schale pod)t unb fie fprengf, roetl
ift, ber
er ein anberer Kern als ber Kern biefer Schale ift." Denn barum Imnbelt es fidj,
bafj ber 03eift eine alte, ftarr unb halt geroorbene f)ÜHe abroirft unb 3U neuen <Ee-

ftaltungen brängt, in benen er ftdf unb feine eroige Dugenb beroahrt, bafe eine 3ett
3u (Enbe gekommen ift unb ihre Ulögltdj&eiten nollbrachte, ibre mittel erfctjöpft Ijat
unb nun bie Dungen als bie Boten eines neuen (Tages aufgebrochen finb.

HHeber einmal erlebt bas beutfehe Dolb in feiner Jugenb fein parftfat-Schicbfal.
Da es aufftieg 3U ftratjlenber Qötje unb ibm ber Kranj ber DoKenbung beftimmt
mar, oergafe es über betörenbem <Blan3 bie Frage nach bem Geheimnis roabjer Frei-
heit. Unb mu& nun toieber oom Berg btaob ins bunble aal, aufs neue bittere
unb hatte Strafen roanbern, um bureb. Ceiben roiffenb 3U »erben, auf bog bie echte
Sehnfuctjt unb ber Schrei nach tolöfung in ihm aufmache unb ihm eines dages bas
©ort gefagt ©erbe unb bas (Beheimnis fich enthülle unb es ^«imfinbe 3U fleh felbft.

noch nie ift ein (Eejdjledjt fo einbringlich cor bie Frage gefteKt roorben: fluf-
ftehen 3U einem neuen Ceben ober Sterben, Sichfinben in neuer (Bemeinfchaft ober
äuflöfung? Dröhnenb hämmert es ihm ber Qammer (Bottes ein: rrt)t feib ein Dolb.
Untrennbar euer Ceben 3U (Einem oerbunben. CDer fich &om <Ban3en löft, oer-
ift

finbt unrettbar in ber grauen Flut. Brecht bie engen Käfige eurer Gigenfucht.
Sprengt bie Feffet, bie euch btn&et, unb finbet euch felbft in bem brüderlichen Du

90

Digitized by Google
Reügiöfe (BrunbeinfteHung bet Jugcnö

eurer Uteggenoffen, eurer Ceiöensbrüöer, im beutfdjen Dolft. IDas im fluguft 1914


Raufet» unö Atmung mar, es muß Jefet tDirlilicfjtictt merben, mahlen aus bunklen
(liefen nact) unenöltd|er Gtänenfaat.
üocb. nie mar ein <Bc|d?ledjt fo unmittelbar oerflodjten in bas IDeröen bet (Be-
faßte, fo untrennbar oetbunben mit öem Sctjtckfal bes Dolksgan3en. (Dbet ift es
nur, bafc uns äugen aufgegangen finb für ben 3ufammenbang unö bie
jefci etft öie

Btnbung unferes Seins? Unb menn einmal bas Ietbenfä?aftli$e Seinen nacb ber
(Erfüllung foldjet (Erkenntnis einfcfyläft, menn mir eine DJeile nur mit uns felbft
befdjäftigt auf ben eigenen HJeg flauen — bann kommt trgenbein Ungebeuerliä?es,
bas uns faßt unb uns t)ineinftöf)t in bie erfdjütiernbe (Empfinbung unferes Anteils
an ber Dolbsnot unb in untere Derantmortung.

IDer bies erlebt, ber roelfj: es getjt um oiel mebt als um roirtfdmftliäje oöer
politifcfye fragen. Der tjofft aucb. mebt uon beute auf morgen, um immer
nicttt

aufs neue enttäufcfyt 3U merben. Der bann nictjt mebt an itgenbmelctje r)ilfe oon
au&en glauben, butctj eine Deränberung ber Derbältntffe, burctj günftig-glficktictie

(Erelgniffe. Cfr fietji bas Abel nictjt im 3uftanb, fonbern im Sein. Unb meift: es
nrtrb nldft anbers mit uns, menn IDir nidjt anbere merben. r)ilfe kommt nur aus
einer (Erneuerung öiefcs unleres Seins, burcb. Aufquellen ber Urgrünbe bes Cebens,
burcb. Rücbkebr 3um Kiefen. Ilid)t Reformen, neue llletboben, Jbeologien, irgenbein
Softemroedifel birgt bas t)eil. IKd)ts, mas man „madjen" kann, bringt uns 3uftunft.
Ilur roer ftä) manbeln bann, b,at an ibr Heil. IDir matten auf eine neue Sctjöpfung.
(Es ift immer mieber erftaunlictj, mie menige bie ganje (Bröfce unb bie töblicfye

(Befatjr ber Krankbeit erkennen, bie uns beute burdjfiebert. Deutfcbjanb unb mit
ifjm bie gan3e europäifaje ÜJelt fteljt am entfcfyeibenben IDenbepunkt feiner (Befcbicfjte.

Das mirb ia oft genug in einem trioiaien Sinne ausgefprodjen. Dafe mir eine

polttifdfe Ummäl3ung erlebten, bafc mir eine anbere Staatsform bekommen baben,
ober baft mir aus glän3enbem mirtfctjaftlictjen Ktotjlftanb in grokte Armut unb Hot,
aus mattet in (Dbnmadjt fanken, Ja, ber unerhörte graufenooHfte aller Kriege, bie
}e auf biefem (Erbball tobten, bas alles finb nur 3eid)en.ber 3eit, bie äußere <Er-

fdjeinung, fln3dcb.cn eines inneren (Eejdjefjens. Das alles finb nur flusrotrkungen
einer Krifis ber gan3en abenblänbifct)en Kultur, bie nun freilief? oon keinem Dolk
fo ftark erlebt mirb als oon unferem Dolk. Scbeint bocb. Deutfctjlanb als r)et3 unb
mitte (Europas ba3u beftimmt 3U fein, alles, mas bie anbeten erleben, in fidj 3ur
oollen Reife bes (Buten unb Böfen 3U bringen, es in ber fjöcbjten unb enbgfiltigen
Steigerung fidj ooOenben 3U Iaffen.

Jn unferen lagen kommt eine (Entmickiung 3um Abfctjlufc unb 3ur oollen flus-
mirkung, bie innetlicb. fcbon feit aab.r3eb.nten, ia eigentlich fcbon feit ber Ulitte bes
18. Jatjtbunbetts eingefeftt bat. (Eine Entmickiung bes abenblänbtfdjen (Beiftes, in

ber aflmäbHcb, tmmer mebt alle feelifdjen Binbungen, alles, mas als (Ertrag ber (Ee-

jdjidjte unmittelbar bie Seelen füllte unb formte, bie gan^e 3üHe ber (Blaubens-
infralte, ade bie innerften (Erunblagen bes (Eemcinfcfjaftslebens entfcfyiranben. Siebte
bat fd>on in feinet 3eit bie Kenn3eicb.cn bes 3eitalters „bet »oHenbeten Stinbtjaftig-

91

Digitized by Google
I

Karl B«rnbarb Rittet

ftett" feftfteüen 3U muffen geglaubt, btefes 3eitalter ber Auflbfung, ber Jfolierung
6er Dnbioiöuen unb öet öamit notroenbig oerbunöenen (Entleerung, Aber mir er-

fahren, bafe erft heute, ein Uahrrjunöert nach Sichres Prophetie, biefe Sünbhaftigbeit
ftet) oollenöete. Elles, was in gerjaltoollen 3eiten, ohne bem ein3elnen je ganj 3um
Beröufjtfein 3U itommen, ben organifchen Unterbau bes Kulturlebens gebilbet hatte,

alle bie felbftoerftänblichen (Begebenheiten, bie Autoritäten, ber fefte (Erunb alles

njad)stums, fie fchminben unter ber raftlofen, ehrfurdftslofen Analqfe bes Derftanbes,
ber als einige Autorität, als oberfter Ritter alles Cebens übrig bleibt. (Ein

ffeeptifcher Ritter, weil ibm bie mefentlichen (Duellen bes Cebens un3uganglid)
bleiben, weil er gerabe ba, wo bie fctjöpferifche Hat geboren wirb, oödig hilflos ift

unb fromme Ahnung Oes EDefens oerroirft. IDas hat fchlie&ltcb. blefer fo felbft-
alle

bemufete unb naioe 5elÖ3ug bes auflöfenben Derftanbes erreicht? Jnbem er eine
immer met)r medjanifierte (BefeUfchaft unb njirtlctjaft fetjuf, bat er fcbüefjlich auch
bie le|ten religiöfen unb fittlichen (Bemeinfambeiten „entbehrlich" gemalt unb fo

bas furchtbare dlmos einer entfeelten Blaffe gebracht


Unb nun erleben mir beute Das Sctjaufpiel, nie berfelbe Derftanb, ber fo bie
feelifdjen Dorausfefeungen alles menfct)lichen (Bemeinfdjaftstebens 3erftört h Ql » ber

fo grünblich mit allen Dorurteilen aufgeräumt fjat, oerfucht, auf biefer oon ihm
jelbft gejdjaffenen tabula rasa eine neue, fdpnere, „ibealere" DJelt auf3ubauen.
Pläne über Pläne einer tleugeftaltung bes gefamten Kulturlebens tauten auf.
Doch alle foldje Bemühungen bleiben unfruchtbar unb mfiffen unfruchtbar bleiben.
3a, biefe fetjeinbar fo ibealen Beftrebungen fliegen notroenbig 3um Derberben aus.
Das teben lägt ftdj burch DerftanöcsfeonftruRtionen niemals meiftern. Der Der-
ftanb b.aftet immer an ber Aufeenfeite unb bleibt ben tieferen Kräften gegenüber
blinb. 3n feinem Streben, ber OTenfchheit bie Ureibeit 3U bringen, lwt er über-
feben, ba& alle Freiheit nur möglich ift auf (Erunb oon entfpreüjenben Binbungen.
Dem Ulafj jeglicher Freiheit entfpridjt ftets ein gleiches ITlofe oon innerer (Bebunben-
tjeit. Qöchfte Freiheit bebeutet jugleid? unbebingte unb innerfte Binbung. 3n OTifc-

act)tung biefes polaren Derttältnifies hat biefe „Aufklärung", biefe „unoernfinftige"

Rationalifierung aller £ebensbe3iet)ungen ben fittlichen Organismus jerftört, auf


bem allein Kultur unb bamit auch Q tt* Freiheit beruht. So hat fie nichts anberes
getan, als bie OTenfchheit roieber einmal ihren nieberften (trieben unb Jnftinbten
3U überliefern, ihrer r)errjchaft ben Boben 3U bereiten, bie in langer unb mühfamer
Brbeit ber (Befchichte be3mungen mürbe. (tDir fdjelten bie Barbarei bes OTlttel-
alters mit ihren OTetboben ber Qerrfcbaft unb bebenden nicht, ob nicht foldje CBrau-

fambeit notmenbig mar, um bie angeftammte HJilbheit für eine fchönere Freiheit
3U bänbigen.) Kraffer unb greifbarer als in unferen Ciagen bann es ftd} bod) nicht

gut seigen, rote ber leere tJntellebtualismus fieb. in feinem eitlen Spiel 3um DJeg-
bereiter oeröerblicber 3ügellofigbeit macht. Durch bie „Aufklärung" finfet öle

OTenfchheit aus bem Kosmos, ben religtöje unb fittliche <Er3iehung aus ihr formte,
Ins dhaos 3urfi*.

92

Digitized by Google
Religiöfe (Brunbeinftetlung 6er Jugeno

Cuther ^at einmal mit feinem genialen Bilm für bie raefentlidjen tDirftlidj-

keiten unb Urtatfadjen bes Cebens das Bilb geprägt, ber Hlenfd) gleite einem Roß,
bas entmeber oon <5ott ober com deufel getitten roerbe. Die menfä)lid)e Seele lebt
nidjt oorausfefcungslos, ohne Binbung, ohne religio. (Entraeber fie bient bem Seift
oöer öcm IDibergeift, entroeber fie ift geformtes unb gefügtes (Blieb in einem Bau
unb Organismus menfd)lid)er Semeinfd)oft, ober aber fie jerftört in triebhafter
unbergciftiger Ungebunbenheit. Die Seele ift roie ein ITlufikinftrument, bas Ceben
gewinnt erft burd) bie Keifen, bie auf ibm gefpielt roerben, ift eine t)arfe Rottes
ober bes Satans Saitenfpiel. Diefe (Etnfi^t oernidjtet grünblid) ben IDabn, baß bcr
Dlenfd) oon Hatur gut fei, unb alle bie inbioibualiftifd)en Folgerungen, bie ibm ent-
nommen werben. Hein, ber Dlenfd) bat bie bödjften unb größten Blöglidjkeiten in
fid), er ift berufen 3ur Sottesfobjifdjaft. Aber fo, urie er fid) ben Söttern gefeHen
bann, fo Rann er aud) unter das Hier fin&en. Derfelbe Cuther, ber bas hohe Cteb
oon ber Freiheit eines <Ehriftenmenfd)en gefungen hat, hat in grimmiger (Erkenntnis
bes tatfäd)Iid)en 3uftanbes bie UJelt bes deufels EDirtsb.aus genannt. Da entfpringt
ihm ber unbefted)lid)e Sinn für bie notroenbigfteit ber gejd)i<htlid)en (Drbnungen
bes Cebens. 3tyn mar Religion nicfjt öas abftrakte Derlmlten eines abftrakten Ja),
fonbern bas Sinnerlebnis bes in bie konkrete gejd)td)tlld)e IDtrklid)keit eingefügten
Blenfdjen unb (Bott bas innere b i e f e s äußeren, nie bat für ihn bie Cebjce oon ber
Fleifdbroerbung bes EDortes einen anberen Sinn gehabt, unb kein Sdjioarmgetft aud)
unferer 3eit foüte fid) auf tbn berufen.
Ss urirb beute fo oiel oon Politikaftern, Dioptern unb Demagogen oon ber all-

gemeinen inenfd)enbrüberlid)keit gefproajen. Eber es arirb babel überfein, ums


oom Gbriftentum, bas fid) am Kreu3 feines Uleifters bie Blicke febärft, immer ge-
umfet mürbe, baß fold)e Brüberlid)keit niemals etroas natürlich Segebenes ift, baß
fie immer nur burd) Ceiben, burd) Selbftüberminbung, burd) (Erneuerung, burd)
IDiebergeburt, burd) Seiftestat herbeigeführt mirb: baß es ber immer neuen 3ud)t
unb Arbeit ber Sefd)id)te bebarf, um burd) bie fittltctjen Cebensformen ber Familie,
bes Berufs ober Stanbes, bes Red)tsftaates hinburd), mit einem IDorte, burd) bie
Sd)ule bes Sefefces, ben Boben 3U bereiten, auf bem bie Brüberlid)keit ber oon ber
Ciebe erfüllten, ber geiftigen, frommen Dlenfdjen erroäd)ft. So3ialer Sinn lebt nie
am Anfang, immer am (Enbe ber gefd)id)tlidjen Bilbung. 3n ber Derkennung biefer

aatfadje murmelt bas große mifeoerftanbnis ber Religion, ber religiofe Anarchismus,
ber es tmmer nur mit bem abftrakten 3d) 3U tun hat, ber barum alles Dergangene
negiert unb nld)t begreift, baß abfolute Religion unb b. h- höd)fte unb innerfte
Binbung als pol unbedingter Freiheit ihre Dorftufen nid)t leugnet, fonbern erfüllt.
Die Icfcte (Erkenntnis ift riid)t ber Hob ber oorfjergefjenben, fonbern ihre tDaljrheit.
Darum ift es aud) ein OTifcoerftänonis ihrer felbft, toenn in einem Heil ber Jugend-
bewegung bie Ablehnung bes Staates, fo urie er ift, fkeptifd) unb nid)t als Sehnjudjt

nad) bem mabren Staat oerftanben mirb, ber feine Aufgabe barin erfüllt, Möglich-
keit unb Deru>irklid)ung 3ugleid) ber Freiheit 3U fein.

93

Digitized by Google
Karl Bernfjarö Ritter

brängen fiä) uns im befonöertn


3roei (Erfdjeinungsformen 6er „Aufklärung"

auf: Demokratismus unö ein Sozialismus, öer in Blat; feine tbeorerifdje


öer
(Brunölage finöet. Der Demokraiismus getjt aus oon öem „normalmenfdjen", com
be3iebungslofen (Einselidj. (Er glaubt, ffiemeinfebaft bestellen ju Rönnen. (Eejell-

fdjaft, ttlirtfdjaft, Staat aufbauen 3U können, öurd) IJeftfteHung unö Steigerung öer
Redjte öes <Etn3elnen. Die (Bleidjbeit öer Jnbioiöuen ift fein (trunöfafc. Damit gebt
ex aus oon öem abfolut Ceeren unö Beöeutungslofen, bem Befonöeren in feiner Be-
fonöerung. (Er betont fo öas tlegatioe, öie blo&e OTögito}keit, öie erft öutaj bie Bc-
Siebung auf öen anöeren, öie Binöung an öas <Ban3e IDira lief? fielt roirö. Ilid}t öas
Redjt öes (Ein3elnen, fonöem öas Redjt öes (Ba^en fdjafft <5emeinfd)aft. Jnöem
öer (Ein3elne an einem überinöioiöueHen IDert (Teil bot, ibm oerpflid)tet roirö, roirö

er felbft erft 3Ut roerterfüOten, beöeutenöen Perfönlitf)keit. Die Joröerung öer


(Bleidjfjcit aller ift öie Uoröerung, öafe aQe glcicfj roert- unb umrbelos feien, alle

Proletarier. So gilt öas paraöor, öafc öuraj Aufhebung öes Re<bts öes ©feinen
erft öer (Ein3elne 3U feinem Redete kommt.
Der „So3ialismus" bot ju feinem (Brunöfafe öie allgemeine Brüöerüdjbeit öer
OTenfcben, aber inöem er öiefe Brüöerltäjfcelt oorausfefct, fälfdjt er öie (Bemeinfäjaft
öer (tätigen um in öie Soliöarität einer Klaffe, öie nichts anöeres ift. als öer 3U-
fammengefafjte (Egoismus öer Klaffengenoffen. Klaffenfoliöarität ift mittel öes
3nöioiöuums sur Durdtfefcung feiner inöioiöueüen Jntoreflen. Kein IDunöer, bog
fo öie praiis eines So3ialismus ausfiebt, öer unter Der3id)t auf Religion (Binöung
an öen gemeinfamen IDert) fidj rationalifttfd} begrfinöet, öenn für öen Derftanö ift

öer lefcte erkennbare IDert öas EJobl öes <Etn3elid)s.

So roeröen Demokratismus unö Sozialismus notroenöig 3ur Dorbereitung


einer anar(bifd)en ima&ürberrf(baft, fie finö öer Boöen, auf öem öas (Ebaos ent-

ftebt, eine Bebauptung, öie öurdj öie datfädjltcbkeiten unferer (Begenroart erbärtet
roirö. Rur nebenbei fei bemerkt, bafe öer Kampf ötefer „Sotfalöemokratte" gegen
öen Ciberalismus (ITIandjeftertum) nldjts anöeres fein kann, als ein Sdjeinkampf,
fteben öodj öie (Begner im (Brunöc auf öem gleiten matertaliftifdpn Boöen.
(Es mag als eine flbfdjroeifung erfdjeinen, roenn in öiefem 3ufammentjang oon
fragen öer 3ugenöer3iebung öie Reöe fein foH, aber öie Jugenö, öie beute beginnt,
in Politik unö IDirtjdjaft naäj Reugeftaltung 3U fudjen unö öiefe Aufgaben oon
ibrem (Erlebnis oon Sinn unö Kiefen aller (5emeinfd}aft ber 3U begreifen unter-
nimmt, ift 3unäcbjt an öen Jragen öer (Er3iebung 3um Beroufttfetn ibrer felbft unö
ibrer Rot gekommen. Selbftoerftänölid), öa biet 3uerft öer ©löcrftanö öer „IDelt"
iljr entgegentrat unö öer Kampf entbrannte. 3roei Meinungen fteben fid) beute in
(Er3iebungsfragen gegenüber. Die eine, öie 3äbe öas Rea?t öer Autorität oerteiöigt
unö öer (Er3icbung Bilöung öes roeröenöen OTenfd)en %ut (Beftalt unö zut über-
3eugung öes (Er3iebenöen beöeutet, unö öie anöere, öie oon öem Redjt öes Kinöes auf
eigenes D)ad)stum ausgebt unö öa, roo fie folgerichtig auftritt, in Der3id)t auf (St-
3iebung, im „tDacbfenlaffen" öes Kinöes enöet. Beiöe Meinungen öanken öie Un-r
oerföbnlid}keit ibres (Begenfafees unö ibr Unredjt öem Boöen, auf öem fie erroadtfen

94

Digitized by Google
Rcltgiöle (Brunöeinftetlung ber Dugenb

ftnb. Der Standpunkt öer Autorität gerät ins Unrecht, weil er auf biefem Boöen
3ur Praxis ber Übermittlung erftarrter Uormen unb toten EHffens wirb, öer Stand-
punkt 6er „Uretfteit" bes Kinöes, weil er auf bemfelben Boöen bie ktnblid)e IDittHür

nid)t uon Jrcibcit ju untertreiben oermag unb in öer Jeigfjeit eigener flber-
jeugungslofigkeit auf <Er3ief|ung oer3id)tet. Die roaljre (Erhebung ift QerfteQung
bes lebendigen kulturellen 3ufammenf|anges oon (Bejdjlcdjt 3U (Ee|djled)t, bie ooH
<Eljtfurd)t oor ben Offenbarungen bes (Eeiftes in öer (Eefd)id)te ba3U anleitet, fid)

itjren (Behalt an3ueignen, um in ib,m 3U fid) felbft 3U finben unb ib.n fo sugleid)

jdjöpferifd) wetier3ubilöen. Die Auflehnung öer Jugenöbemegung gegen bie

Autorität ift — gan3 ftd)er bei ibren Bcften — niemals Mangel an (Ebrfurdjt,

fonbern Kampf gegen einen draöitionalismus, öer nichts anöeres als öas
„Draufjen" ber (Erkenntnis weitergeben b.at. £d)te (Er3ieb.ung bringt bagegen
ben objektioen (Bebalt burd) Derlebenbigung ber Subjekttoität bes Kinbes 3um
(Erlebnis, weil fie weife, bafe alle IDab.rb.eit tranf3enbental ift, b. b.. ftets in ber

(Einigung uon Subjekt unb (Dbjekt geboren wirb. (Eine 3eit, bie biefen 3ufammen-
l)ang ber <5efd)led)ter in ber (Entfaltung ber gemeinfamen Dbee nidjt mebr b.er3U-

fteQen vermag, ift bamit allein fd)on 3um Hobe verurteilt.


So fteljt in biejem Gqiebungsproblem bie Jrage unferer 3eit, bie tlot unb
bamit bie Aufgabe ber Jungen in iljrer ganjen (Bröfee oor uns. EHrb es gelingen,
bie 3erriffene Derbinbung 3wifd)en bem Qeute unb bem edjten unb wahren (Eeftern
unferer <Befd)id)te wieöerfjerjufteilen? UTit anberen IDorten: QHrb es gelingen,
unfer Dolk in feinem bildungsfähigen Seil 3U fid) felbft 3urtickfinöen 3U laffen unb
bamit 3U ben (Duellen neuen Cebens, 3U ben Kräften feiner 3ukunft? IDirb es
möglid) fein, ber ausgeplfinberten Seele biefes Dolkes, bas bod) eben barum, weil es
fo leer ift, weil es ben 3ufammenb.ang mit ftd) felber oerlor, kein Dolk mein: ift,

ben geiftigen (Behalt mieber 3U fdjenken, bie innere Cinfyeit, bie es 3U neuer (Be-

meinfwaft befähigt?
Derfteb.e man uns ntdjt falfd). ttHr wiffen, es gibt kein 3urfi(k, keine EDieber-
belebung abgeftorbener 3eiten. Iltd)t baburd), baft mir 3urfi(kgeb.en oor öie Pro-
bleme, an benen bie oorige Generation fd)eiterte, bauen mir bie 3ukunfi (Es gilt,

biefe EDelt, bie uns bie Aufklärung in dem Jort|d)ritt ber Derfyältniffe, ber mittel,
ber 3toilifation fdjuf, oljne fie feelifd) 3U bewältigen, 3U neuer (Einheit 3U 3wingen,
bie miberftrebenben (Elemente 3U überwinden, fie in unfer inneres auf3uneb.men,
fie 3U (Drganen roefentlid) beutfd)en Cebens werben 3U laffen. Das aber ift eine
Jrage fd)öpferi|d)er Kraft, ift eine Jrage religiäfer (Erneuerung, in ber alles 3er-
klüftet unb tot fid) (Entgegenftarrenbe burd) neuen Qaud) fid) in £iebe finöet unb
binbet. ttHrb es burd) ein Aufbred)en lebenbiger (Duellen rcligiöfen £ebens einem
jungen «efd)led)t gelingen, bem brohenben Chaos eine geiftige (Drbnung entgegen-
3ufteflen? (Belingt bas nid)t, fo ift es mit öer beutfdjen unb bamit ber curopäifdjen
Kultur unrettbar 3U (Enbe, unb anbere jüngere Döiker, bie ihre <Befd)id)te nod) oor
fidj haben, treten an unfere Stelle. <Ban3 gegenwärtig ausgefprod)en: IDirb ber

95

Digitized by Google
Karl Bernbarb Ritt«

Sefjnludjt 6er Jugenbberoegung (Erfüllung roeröen? EDtrö fie (Beftalter beroor-


br Ingen?
Die Bntroort ift Sadje öes (Blaubens. So bleibt uns nur öle IDarnung oot
(Befahren, öie öiefem religiöfen Ceben broljen. bas ba aufgegangen ift. (Es flitö (Be-

fahren, bie nadjrotrbenb oon ber IDelt brofcjen, öie biefe 3ugenö oerlaffen roifl. Die
eine, fidjtbarfte ift, bafe öie Reaktion gegen eine nidjt meb.r erlebte. nitfft mebr roa$re
Sorm religiöfen Cebens 3U einer Sdjeu cor (Beftaltung überhaupt, oor ber ent-
falteten ©irblirobeit ber Religion wirb, bie bas Ceben in einem blofe fubiebtioen
3ül)len unb Almen, in ber bloßen Beroegung, in Selmfud}t unb (Benufe ber Seb.nlurf|t
oerkümmern lagt. Jn ber 3eit bes 3nöioiöualismus jpradj man bauon, bafe jeber

„feine eigene" Religion tjabe, anberen nidjt mitteilbar. (Eine foldje Religion als

„Prioatfadp" ift Gäufdmng unb Selbftberrug. Religion ift ifaem IDefen nadj not-
toenbig Sadje bei (Bemeinfdmft, ober fie ift nidjt. Denn fie bebt an mit bem (Er-

lebnis bes t)u, mit Oer überroinbung bes 3$, feiner Befreiung im IDert. Ultt biefer
Sö>u oor (Beftaltung bjingt 3ufammen bie Hngft oor ber Gefaxte, bie Sudf/t ber
Originalität, bie Hblelmung ber Kirche als ber gefdfi<Ejtliä>n IDirkli(f}belt, in ber
bas religiöfe Ceben ftet) coeiterleitet.

Religion ift Sadje ber (Bemeinfdiaft unb barum in erfter Cinie Sarfjc ber kon-
kreten gejdjtdjtliajen (Bcmeinfdmft, Sadje bes Polles. 3ebe roab.rb.aft Iebenbige
Religion ift Dolksreligion, als ber (Drt, too bie (Elemente bes Dolftstums fld) 3um
<Ban3en fügen unb im Kultus erlebt roeröen in feiernber (Einbeit öes (Beiftes. (Bott

offenbart |icH) nidjt in irgenbeinem Ding an fidj, als abftrakte IDafjrb.eit, fonbern
immer im befonberen Ceben. Darum Könnte man nie tn (Efperanto preöigen, öle
Spraye öes t)er3ens reöen. Deber unroiafeürIia> OTenfdj tjat in feinem Dolfc
SrojAfal unb aufgäbe, betet 3U feinem (Bott in ber Spradje feines Dolkes. Darum
empfinöet öie 3ugenöberoegung mit Redjt, bafe über öem bonfeffionellen <Begenfa|
öie (Einheit eines beutfdjen dbjeiftentums lebenöig ift, benn bas <ft<riftentum getjt

nirfjt oon Dolk 3U Dolk als eine Celjre, eine Jöeologie, fonbern als ein Ceben unb
eine (Eefinnung, öie oon f)cr3 3U Qerjen 3ünöet unö in immer neuen 3ungen reöet.
r)ier in öen legten (liefen ber (Eefinnung, bes Glaubens fudjt bie tlugenö bie
Dolbsgemeinfa^aft. Sdjeltet es unpolitifo}, fabeltet es unpraktifä. Dodj ift es
beutfö}, unb nur aus lefcter Befinnung tieffter (Erneuerung ift oon feiger bem Deut-
fd?en roeltüberroinöenöe Kraft geboren roorben. Die Dugenb roeife: (Erfi roenn
Bürger unb Hrbeiter roteber oor bemfelben aitar bnien, ift beutfäes Dolb. .(Ein
Dolb ift tot, roenn feine Gotter tot finb." IDir glauben unb Seifeen eu$ hoffen!

96

Digitized by Google
Politik Dom HTenfdjen aus gefeljen

Don

Kurt 3iefd)e
Bonum gentis bonum divinum.

1. tDit mögen Politik mit flrtftoteles im meiteften Sinne als menltfjltcfje (Be-
meinfcbaftslebre nebmen, mir entgegen ber 3rage nicbt, ob nidft ber 3urift, ber
Cebrer bes ftaatlidjen Restes, 3unäd}ft leine flnfprüdje auf bie Senologie anmelöen
oarf. Daoon redet niemanb, baß es Reine Staatsredjtslebrer gäbe, öie So3tologen
oon 3acb unb oberfter Bebeutung finö. IDei3mann ift (Ebemiker unb bod) ber prafcti-
febe Soziologe bes neu roerbenben jfibifeben Dolkes. IDet roirb nicbt 3um C5an3en
gelockt, bellen Heil er unterfud)t ober gar lelber tft. menn er überhaupt nodj OTenfd)
geblieben mar? Deutfdjlanb ift nodj immer bas £anb, roo blele (Erfcbeinung reicfylid}

auftritt: baß nämlidj bie Itrengen IDiftenfcbaftler in ein größeres (Ban3es btaauf-
ftreben; gerabe roeil bie mübjame deilforfd^ung bort 3U Qaufe ilt, bie bas fflenjcb.-

ücbe keinesmegs 3U «brücken brauet, lonbern es aud) als {tfirmifd)e (Begernuirkung


beroorrufen bann. Die eigentlichen unb bellen Duriften finb aber als foldje be-

nimmt keine So3iologen. Sie leben unb benken in bem (Brunbbegrtff tbrer eigenen
DJifienfcbaft. Sie Rönnen ben Blick oon bem redjtliäjen Aufbau bes Staates unb ber

ftaatsäbnltcben (Bebilbe nid)t abmenben. EDetl bas ibr Beftes ift, bönnen fie fi<^

nlöjt genug oaran tun. (Bemiß bienen fie bamit in entfdjeibenber IDeife ber So3io-

logie, otelleidji am meinen bann, menn fie gar nicbt baran benben, lelber So3io-
logen 3U lein. Denn bie drbenntnispflege unb praktifebe Kultur bes Redjts-
begriffes finb aHerbings Angeln ber So3iologie.
Aber bieler Begriff felblt, unb 3mar ia)on ber aQgemeinfte Redjtsbegriff, bas fo-

genannte ibeale Redjt, jdjeint boeb. beinesmegs ber IDursetbegriff ber (Bemein-
fcbtiftslebre 3U fein, oon bem aus fid) ibre (Brunblinien ooßftänbtg, fachgemäß unb
nadj ibm eigenen OTetbobe entmerfen ließen. Das Rccbt an fidj ift überhaupt kein
fo3ialer Begriff. Der Ulenltb, bat mit (Bott heine eigentliche (Bemetnfcbaft, meil bas
abfolute überhaupt keine eigentlichen Relationen 3« Mi oulbei, lonbern in fleh.

gan3 unt«3ogen bleibt, tlur fetnerfeits ilt ber OTenlcb. gan3 unb gar be3ogen oon
<Bott ber, nämlich. (Befdjöpf. Unb boaj bat er (Bott gegenüber eine Art Redft, näm-
licb.: gemäß ihm angemielenen tlatur unb Cage in ber ifjr enttpreebenben
feiner
Kraft, (Drbnung unb TJDürbe erhalten 3U merben. Daraus gebt logar alles über-
haupt benkbare Redjt beroor. Der menfeb. hätte aud; magres Recht unb logar
Rechte, menn er ber einsige OTenlcb, auf (Erben märe. Das ift ein Körnchen EDabr-

7 Die Btue Jront. 97


Kurt 3iefd)6*

bdt in bem oerfdjolienen Stirnerfchen Buche, man fotlte es nicht abfdjäfcig, fonoern
eljrffird^tig „ibeales" Recht nennen; denn es ift sugleicb. Das reatfte. (Es ift Oer

Anfprud) bes £ebensfäf|tgen unb £ebensrotttigen auf £eben. noch, febärfer gefaxt

ift es bie Pflicht bes £ebensfäb.igeh 3um £eben. £eben im roeiteften Sinne ift Me
Jetbfttätige Derxoirklichung oon EOerten im eigenen Scinsberetd). (Es gibt Heine
anbete Iefcte (Erkenntnis ftrengen menldjlidb.cn flnjpruib.es, als oon ber ebenfo
ftrengen Pflicht her, feinen Geil am £eben getreulich 3U ooUjieb.en, toeit man Um
offenbar 3U £ehen hat, tocil er einfadj gegeben ift unb Eingenommen ©erben mufj.
Die näheren Bedienungen bes £ebens 3U bem flbfoluten unb bie Art ihrer Sanktion
Denken fidj bie menfdjcn oerfchteben. Oer (Eb^rift 3. B. glaubt, bafj ber gefamte
irbifche Seins- unb Cebensablauf eine oon (Bott frei gewirkte, abbilblidje deilnahme
an feinem eigenen göttlichen £eben ift unb baraus feine oerpflid]tenbe Kraft für
alle feine Cebensträger fdjöpfe, eine fachliche, ©eil bas Urbilb heilig ift, eine formale,
©eil bas flbbilb geheimen 3©ecken bes lirbilbes bient. flnbere anbers. ?är tat-

f8cb.Iid> unb b.eillg aber halten biefe 3ufammenhange alle, bie Me Begriffe £eben
unb Oafein oerfteben.
nab. ift

Unb fd)©er 3U faffen ber (Bott ....


EDir b.aben gebient ber Ulutter (Erbe
Unb haben jüngft bem Sonnenlichte gebient,
Unmiffenb, ber Dater aber liebt,

Der über allen maltet,


Arn meiften, baft gepfleget ©erbe
Der fefte Buchftab", unb Beftebenbes gut
(bebeutet . . .

Ilun ift bas £eben freilich kein Pebant, nicht einmal ben untergeiftigen tOefen
gegenüber. 3e höbe* hinauf, um fo mehr ©irb es ben einseinen EDefen überlaffen,
ein quantitario mittleres unb qualitatio Befonberes aus ben reichen unb b,elöifdd
ftaiben Anlagen ihres <Ein3ellebens b.eraus3uljeben unb in ber (Tat 3U oermirklirfjen.
Die natürlichen $rbenntnis©ege biefes mittleren unb Befonberen, aus unferer
Pflicht 3U leben, finb noch nicht methobifd) etforfrfjt. Selbft bie größten (Ethiker
arbeiten an biefer Stelle mit intuitioen Qilfsbegriffcn. „EDte ber Dernünftige bas
begren3en möchte", fagt barüber flriftoteles. Der RechtspbUofoph roirb baburd? ge-
nötigt, feine Begrlffsbeftimmung bes ibealen Rechts unbequem 3U erweitern. 3cq
oermute allen (Ernftes, baft aufeerbalb biefes Umkreifes einer tieferen btologifcoen
Betrachtung nein ftreng oerpflichtenber Redjtsbegriff gefunben ©erben bann, ber
nfimlid) menfdjlichem Denken unb r)anbeln einen feften Iefeten J)alt gibt. Recht ift

Pflitfjtenroaltung gegen bas in ftd) erfahrene £eben.


Schon biefer legte, für ben Gebrauch erfte Begriff bes Rechtes ift atfo kein
fo3ialer, fonbern ein biologifdjer. Aber bie 3uriften ©ollen nicht einmal mit ihm
etmas 3U tun b.aben, meil fie für itjre 3©erfte intuitioe methoben nicht gebrauchen
können. Sie nehmen alfo noch einmal ein mittleres (Duantum baoon, bas fid> mit

98

Digitized by Google
Politik oom Blenfchen qus gefeben

juriftifdfen, b. h- eigentlich matljematifchen HTetfjoöcn ausmittetn unö mit anderen


juriftifdjen, b. h- eigentlich phofikalifdjen HTethoben burchfefcen lägt. Denn öas So-
genannte „reale" Recht ift unö Ph»fik, öer oernünftig
ein (Ergebnis öer DTatbemarlfc
abgemeffenen Zuteilung unö öer (Exekutioe. als „Recht" ift es, wie Bifc^of Ketteier
fagt, eine Miktion, als datfa^e hö<hft refpektabel, h<it aber mit öen (Duellen öes
Cebens felbft nur noch in gan^ abgeleiteter DJeife 3U tun, unö öer IITenf*. muj$ trofc

öer ungeheueren achtbarkeit unö tloiwenbigkett Öes ftaatlid} gefefcten Restes oft
beiöe äugen suörficken, um auch nur einen ootlmenfchlichen (Einöruck öaoon 3U er-
halten. Das kann nicht anöers fein. Die jurifttfd]c Shepfis, öie in öer Derlänge-
rung öer formal-furiftifdjen Ctnien einen Schnittpunkt oon Recht unö Unrecht klar
ju erkennen glaubt, unö öer iurifttfdjc Optimismus, öer öem fdjliefclicf) öurdj öen
unjuriftifchen Begriff öer Billigkeit noch ab3uhelfen hofft, fie muffen beiöe 3ugeben,
oafe |(ier im Qfefen nichts 3U änöern ift. Die gewollte unö wob.1 fiberlegte, öurch öie
gefchichtliche Erfahrung burdmus erprobte abmeffung öes formalen ftaatlichen

Reäjtes, öas ein erhabener aeil öer menf<hIicben(Bemeint<haftskuItur ift, befteht öarin,

unter beftimmten Derhältniffen 3U öem relatioen gemeinen Beften fo3tal öurchfe|bar


3U fein. (Es ift öies eben nur möglich auf (Brunö einer 3iemlich groben phpfikalifch-
mathematifa>n ausgleldjung öer anfprfiche, öie nämlich auch noch öen Blicken öer

menge 3ugänglich ift, öeren koüektioe Kräfte 3U feiner Durchfefeung h^range3ogen


werben mfiffen. Das formale Recht ift öaher nur einer hiftorifchen, keiner wefent-
lidjen Derbefferung fähig. Sein wirklicher aufbau führt öen Blenfchen auch im
beften Salle 3U einem öer oon Pascal bemerkten eigentümlichen <Eren3punkte menfdj-
Iio>en Kiefens, öas nur in feinen anfprücben abfolut, in ihrer Derwirktichung aber
groben unö 3ahlreichen Jehlern 3wangsläufig, nämlich öurchfehnittlich, ausgeliefert

fäjeint. Ulan kann eine beffere <Befe|estedjnik erftnben unö öie (E?ekutioe oer-

feinern. Das finö öie kulturellen IDege öes neu3eitlicben ftaatlichen Rechtes, aber
fie macben es, wie es Icheint, keineswegs überflüfflg, bafe fi(h fäjon öer praktifche
Jurift öen höheren anfprüdjen öer (BefeUfdjaft gegenüber nach Qilfe umfehaut. Jene
kulturellen Derfeinerungsmethoöen finö oieüeicht felbft fdjon anleifren aus einem
fremöen (Eebiet, öie beweifen, bafe öie Rechtsgelehrtheit febjc ernftliche anfprüdje auf
öie (Eemeinfcbaftslehre mirö neben fleh öulöen muffen. Der theoretifche unö praktifcfje
IDert öes ftaatlichen Rechtes für öie (Bemeinfdjaft kann öurch (Erkenntniffe unö Kräfte
aus anöeren Betfrken menfehlichen Cebens erhöht weröen, überhaupt aus öem Ceben
felbft mit feinem (Exponenten öer Hlenf<hlicbkeit. Hlfo ift rein luriftifäje Redjts-
kultur unmöglich öas genügenöe 3ormalprin3ip menfcbUcher (Bemeinfcbaftsbilbung,
fonöern felbft erft eine Solgeerfdjeinung tieferer unö allgemeinerer Urfacben. Somit
ift Jurispruöen3 ntc^t öas IDefen öer So3iologie, obwohl jenes höbe« unö ooflere
Reö}töurdmus (Duelle, Inhalt unö 3iel audb. öes ftaatlidien Rechtes bleiben mufc,
nenn nidjt ein reiftenöer DerfaQ öer Redjtslebre unö öer Rechtsübung eintreten foQ.
Das ftaatliche Redjt erfctjöpft aber nicht einmal öas eigentliche Staatsleben, ge-
fdjujeige öie Politik als Celjre oom menfehlichen ffiemeinfdjaftsleben. tDenrt Recht

audj im tiefften Sinne immer nur anfpruch auf Ceben ift, fo gibt es eben no<h oiele

r 99

Digitized by Google
Kurt 3iefä6

anbete offene unö begangene EDege 3um Ceben, als ben tatjädjlidjen ober gar burd)-

fefcbaren Anfprud) barauf, 3. B. bie IDirtfdjaft obet bie Religion. Dor allem aber
ift es felbft ein burdbaus (Eigenes unb 3nhaltsfd}weres, fo bafe es nidjt etwa etft
00m Redjte beftimmt ober gemertet wirb, fonbern biefen unb aOe anberen (Brunb-
begtiffe ber So3ioIogie feinerfeits beftimmt unb wertet, tlidji bas Redjt beooll-
mädjtigt 3um Ceben, fonbern umgekehrt.
2. Da tritt nun foltfjen Plänen bie große unb oielfadje Derwiddung ber Auf-
gabe entmutigenb entgegen. Ufir fo etmas, jagt man, könnte es niemals ?acb.-

männer geben. So mfiffen eben funtbetijcb.e ÜTetfjoben entwickelt werben, um bie

Un3ulänglid)keit bes CEinjelnen 3U milbern. Solcfje UTetb,oben werben aud) in ben


anbeten IDiffenfd)aften jeben dag meb.r als Bebfirfnis empfunben. Das Unternehmen
ift oerwickelt unb groß, bie solle Reihe ber menfd)lid)en IDcrte organifd) im Begriff
ber OTenfdjiidjkeit 3U faffen unb einen fo oermicbelten Begriff 3um Ausgangspunkte
einer einheitlichen tDiffenfdjaft 3U machen, bie nämlich unter biefem GSefidjtspunkte
bie inneren Bebingtheiten unb bie äußere Anorbnung bes menfdjlicben (Eemeinfcbafts-
Iebcns 3U unterfueben hätte. (Es ermutigt bod) aber, baß Äriftoteles fofort klar unb
beutlid) oon biefem <Befid)tspunbt ausgegangen ift, als er bie erften (Erunblinien bei
So3ioIogie 3ief)en wollte. Dtefer OTann hatte freilich (Eulenaugen, groß wie Pallas
Athene, hat fie aber cor ber Sülle bes oon bort einftrömenben Ctd)tes nicht geftfjloffen,

fo blenbenb es bem erften Anblicke mar. (Er fab, in biefem Cldjte fofort bie fiber-
3eitlid)en unb fiberoölbifdjen (Brunbfragen ber So3ioIogie, er fdjaute bie bemo-
kratifche 3rage, er et blickte aud) bie öbonomtfd)e Srage, unb baß fie mit ber
So3iologie nicht 3ufammenfaKe. H)ie konnte feine klare (Erkenntnis, baß aud) bie

Ökonomik nid)t bie eigentliche So3iologie ift, jemals wieber ben Blenfdjen ent-
febwinben? noch ba3U in einer 3eti, in ber d)riftlid>e (Brunbkräfte bod) immerhin
oorlranben, wenn nicht führen b maten? Diefe ökonomifche Derwirrung (Englanbs
bat ber IDelt mehr gekoftet, als bie polttifd)en Irrtümer Frankreichs. (Es mar biefe

Derwechflung oon Ökonomik unb So3ioIogie wohl ber oerhängnisooHfte Jrrtum


bei neueren 3eit. (Er fibertrifft weithin bie fd)äbtid)en folgen ber fo3iologtfcöen

Urrtümer bes gefamten Mittelalters unb ber europäifeben Antike. (Er bat fämtlid)e
kulturellen Begriffe ökonomifd) oerengt, fie Derfälfdjt, näm(id) 3unäd)ft einmal
met^obifd) cntmenfdjlidft, um bem bann nadlet uerfpätet unb teilweife absu-
erft

helfen. Arbeit, Beft&, IDert, tlaufd), Markt, Profit unb Rente, (Ehe, Staat, Kapitalis-
mus als rein wlrtfcbaftliche Begriffe gefaßt, finb ebenfooiel blutenbe unb fdjwärenb*
IDunben am Ceibe unb am (Beifte ber menfdjltdjen (Bemeinfdjaft unb bes OTenfcben
felber geworben, unb außerbem waren fie Fehlerquellen für bie fo3iologifd)e (Er-
kenntnis. Denn man barf bie Dorausfefcungslofigkeit in ber üJiffenfdjaft niemals
fo weit treiben, baß man oergißt, wie ber BTenfd) Ausgangspunkt unb 3weck aller

menfd)lid)en K)iffenfd)aft ift. tDirtfdjafien ift nur eine äußere Dorbebingung bes
Cebens. (Es foU oon uns am wenigften babei oerkannt werben, baß bie mcn|d)lid)e
IDirtfcrjaft burd)aus nichts rein materieQ-Bled)anifd)es ift. Sie enthält oielmehr in
Fülle wahre oitale Rei3e, bie bis in bie IDur3el ber Cebensregung hinabgreifen, unb

100

Digitized by Google
Politik oom menfa>en aus gefefcn

Q}Qt?te fojiologildje Klammern, die audj öie (Eeifter binöen. 3mmerljin bleibt öas
eigene EDefen öer EDirtfdraft eine 3roeüimäf|ige örtlidje 3ufammenfefeung unb
(Trennung oon materiellen Stoffen, nämlidj 3U öen 3roedien öes menfdjiidjen Cebens.
Darum laffen fid} aQe jene foeben keinesawgs ooUftänötg aufge3ätjlten Begriffe auf
öiefes bödjft einfache roirtjd?aftlid?e Skelett 3urüdtpräparieren. Aber öas (Ergebnis
ift bann natürlidj ein dotes. Die hinter jenen Begriffen ftefyenöen, roirblid) erleb-

baren £in3elöinge finb bagegen Cebenserfajeinungen am lebendigen rotrtfdmftenöen


Blenfdjen unö öarum felbft (teilbegriffe öes Cebens, unö 3roar feiner eigentümlichen
menfdjlidjen Normung. 3br ökonomifdjer aufbau ift im Jnterejfe röiffenfdiaftlidjer
OTetb^öe unö (Brfinölicbkeit röünfdjensiocrt unö notroenöig. Ctt oolltfebt fidj unter
metbobijdjer Abfonöerung öer rein menfd)lid)en, roiKensm&fcigen unö öarum in
einem fjöfjeren Sinne 3ufälligen Oler&male, um öie faäjlidj feftfteb.enöen, notroenöigen,
allgemeingültigen b,eraiis3uftenen unö iljre eigengefefclicfje, eben rein röirtfdjaftütfje
Belegung 3U erkennen unö 3U uerroerten. Diefer 3roe<ft kommt fdjliefelidj öem
Blenfdjlitb.cn in öer EDirtfdraft burdraus 3ugute. Dann aber nidjt, roenn man über
öer eigentlichen EOirtfdraftsforfd}ung oergtftt, öafj fie nur eine Dorarbeit unö An-
bahnung einer ooUftänöigeren unö jeff gierigeren Begriff sbilöung im Umfange öer-
felben Begriffsmelt fein follte. Die Ökonomik konnte öas felbft keineswegs fiber-

leben. Sie muk fidj ja ftanöig ins roirklidie Ceben einbauen. Sie nimmt aus ibm
als einem <ban&n tbre roirtfdraftlidien datfadjen. Sie adjtet fogar eigens, eben um
fie metlrabifdj aus3Ufdralten, roo öies für ibre eigentümliaje roiffenfdraftlidje Aufgabe
notroenöig erfdpint, auf Jene eigentümltcfjen biologifdj-bumanttären (Exponenten
iljrer 3orfd|uTigsfioffe. Sie kommt fogar auf ifyrem eigenen ökonomifdjen (Eebiete
mit ibren fauber abgeklaubten, rein öbonomifdjen Begriffen immer roeniger 3U
Ranöe, nämlidj aud} öort nidft, roo fie tfyeoretifd) rein roirtfdraftlicfje (Ergebniffe er-

ftrebt. drft redjt öarf fie öaran nidjt öenken, öiefe Begriffe unö aus Urnen allein
geroonnene (Ergebniffe öer Dotieren EDiffenfdraft, öer So3iologie oöer gar öer Cebre
oom Btenfd}en fo unbefeben 3U überliefern. (Es ift eben metbobologifd} öurdwus
unridjtig, öaft eine Oeilroiffenfdmft roirklidf obne öie Dorausfefcungen öer fcefamt-

roiflenfdraft, öer fie erft öient, arbeiten könnte. Solange öie fofamtrolffenfdraft
ibren tteilmiflenf haften ibje eigenen Bleifjoben fügt, roeröen öeren Arbeiten trofe

öes beftänöigen Äufblidtens unö IDillens sur Sontbeje öurdwus felbftanöig unö mit
öen reidjften Eöaffen autonomer SetbftbontroQe oerjeben bleiben. Das praktijdje
(EinfteHungsoertjältnis oon (Teil* unö (Befamtwifienjcljaft in öem ein3elnen Jorjdjer
bleibt aQeröings ein rätfelbaftes perfönlidjes EDeben, Begabung, (Briff unö (Takt,
unö einer öer Sdjlüfiel 3U öem fogenannten Utnöerglüdt, öas manage (Belehrte Hjr
£ebtag Iraben unö nie oerlieren. Dlan mufe, roie es fdjeint, beiöerfeits mitunter öen
Blut baben, junädjft einmal kfibnlidj oon (Ergebniffen aus3ugetjen, öie eigentlidj
nodj nidjt öa finö, obne öod} öen Boöen unter öen Jüken 3U oerlieren. (Es ift aber
bier nodf etroas me^r. Elidft nur öie (Botteserkenntnis ftrebt naäj neueren unb
reiferen Bletyoben, öie aud* formal erkenntnisttjeoretifd} auf öas (Ban3e im
Blenfdien 3urfidtgrelfen. Da fie felbft fid} fo 3Ögernö unb furdjtfam öarin er3eigt,

101

Digitized by Google
Kurt 3iefd)i<

weil fie il}i Objekt nid)t nerlteren mag, netten DieHeid)t bie anbeten DDiflenjchaften
mit 6er Arbeit wiederum Dorangcben muffen, wie fie es mit anbeten UTetfyoben taten.
Aber fie brauchen aud) aflefamt bie gleiche (Erweiterung unb (Erneuerung. Das
Ceben SpOogismus barbara ober celarent, fonbern ein wunberfames
ift feein

taufenöfadjcs 3neins. deiImeti)obe ift barum eigentlich unmethobifd) unb mufo fid)
felbft überwinben. (Es gibt 3war feeine realen Aflgemeinbegrtffe, fonbern bas dinjel-
bing ift 3U unterfucben, aber biefes felbft ift immer bie Dermirfelicbung — nidjt

einer allgemeinen — fonbern einer O&efamtibee, bie nad) allen Richtungen ausgreift,
an allen 3äben b.ängt unb im «injelbinge ein Allgemeines an Be3tebungen unb
(Begenwerien Derwirfelid)t. Der Streit 3wifd)en Ilominalismus unb Realismus, ber
unter Dielen Hamen aud) bie 3e$t3eit bewegt unb ber Kern aller metb.obologifib.en

Unterludjungen ift, liegt in 6er mittelalterlichen Formung in einer bünftlidjen unb


nidjt in feiner natürlichen (Ebene. <Er ift com <Ein3et6inge aus 3U löfen. (Es fragt

fidf, inwiefern bie (Ein3eI6inge felber ein reales Allgemeines fin6.

Diefe fcqelnbare flbjdjtDeifung bietet uns bie tieffte Begrünöung bafür, 6a| bie
©ftonomifc fid} immer mehr barein fügen wirb, ihre nod) fo fauber gefeierten wtrt-
fd>aftüa)en Begriffe mit einer feinen unb febmiegfamen ötberhüüe ber ooDeren und
burä)geformten Begriffe ber btologifcben So3iologie umgeben su benfeen, unb erft fo

3um Ausgangspunfete ibrer eigenen metbobifd) felbftänbigen weiteren Unterfudjun-


gen 3U mad)en. Saft alle als benbmürbig unb neu aufgetauchten öfeonomifd)en Formu-
lierungen, wie etwa ber Begriff bes (Eren3wertes, finb in IBab.rb.eit folä)e plöfclid)e
(Einfühlungen in bas Dotiere lltenfd)lid)e unb ib.re geiftretetje, roixtfct)af tlict) aus-
gebrüefete (Einführung in bas trockene Reich ber roittfd)aftlid)en Sad)llcbfeetten. Das
uilr6 fid) oielleicht methobtfd) oerallgemeinern laffen. (Belange es, ohne öabel aus
ber (Etfotfd)ung bet (Eigengefe|tid)feeit bet n)ittfd)aftsbewegung heraus3utrren, fo
mürbe man, nach jenen einseinen Beifpielen 3U urteilen, baraus eine neue unb nöflig
eigenartige Blfite3eit 6er Dolfesmirtfchaftslehre oorausfehen öürfen. Daraus ergibt
fidj aber aud), bafe Dolfeswittfcbaftslehte, bie fid) ihrer (Breden bewufet ift unb in
biefem oetengten Sinne Sotfologie fein mW, öiefe un6 3ugleid) fid) felbft ftarfe ge-

fährden feönnte.
3. Das feönnte 6er dbeologie nicht fo leicht begegnen. Sie ift wie bas Abfolute
felbft mit allem irgenbmie oerfenüpft unb berufen, überall mit3ufpted)en. Die
IDiffenfchaft ift über de cautüis. IDie feönnte fie itgenbmo ben
ein eln3iger grofeer
überhören roollen, 6er oon 6er prima causa mirfelich etwas wüfcte. (Es fd)eint alfo
gewife nicht gottlos 3U fein, wenn 3urispru6en3 un6 töfeonomife fid) als (teile einer

höheren miffenfd)aftlichen (Einheit beftreben, aus 6em blofe Sachlichen ins Dlenfd)-
licbe bjnauf3ublicfeen, ohne 6abei ihren 3uftänöigen Arbeitsplan inmitten ber Sachen
3u oertaffen. Dasfelbe gute (fcefefc gilt bann aber aud) für bie Dotte So3iologie felbft.

(Es ift nidjt gottlos, wenn fie So3iologic bleibt unb nidjt felber (Theologie roirb.
Qlerfemürbig, bafe biefer Kampf um fid) felbft, ben bie d)riftlid)e Philofophie oor etwa

taufenb fahren führen mußte, aud) beutsutage einer jungen 0)iffenfd)aft nicht er-
fpart bleiben foH. Der fie 3um Sieg unb 3ur Sreibeit führenbe (Brunb ift natürlich 6er-

102

Digitized by Google
Politik com ITlenfd]<m aus gejeften

fefbe, ben bie pbüojophie not taufenb 3al}ren für ficb. geltenb machte. Die Senologie
bat ihr eigenes (Dbjefet unb ihre eigenartige Behanblungsroeife auf3uroeifen, bei fie

es ju unterstehen gebcmkt. Oer OTenfcb. ift ein <Ban3es unb £e$tes in fid}. (Ei bat
eine burajaus eigentümliche unb ooHftänbige feinerfeitige Relation 3um Abfoluten.
Oiefe feine eigene oolle IDeife 3U fein nennen mir OTenfchlichkeit ober Humanität
unb bauen auf fie in oofler methobifdK»r Freiheit bie fämtlichen EDlffenfcbaften com
Blenfchen auf. tlheologifche Begriffsbilbung ift immer feöftlidj. Sie brauet aber
nicht fromm ober richtig ju fein, ido fie nicht berufen ift. Unter Geologie oerfteben
mir b.ier ni(t)t bas nachträglich errötete Cehrgebäube einer religiöfen (Dffen-
baiung, aielmehr bas, mas bie meiften Utenfcrjen immer noch pb.iIofopb.ie nennen.
Sie oerftehen barunter bie Derfudje, fich über bie Ie|ten (Brunblagen ihrer An-
jcbauung von bem (Eanjen, in bem fie irgenbune ftedten, klar 3U roerben, alfo ihre
berou&ten pofitioen ober negatioen Auseinanberfefeungen mit bem flbjoluten. So
gefaxt, ift fogenannte pb.ilofopb.te nichts anberes als eine Art natürlicher (Iheologle,
toas immer Ausgangspunkt unb mas ihre (Ergebniffe fein mögen. Bis roirblicx>e
ihr
bann bie (Befamtheit aller anberen nUffenfcbaften. Aber ohne um
ptjitofoptye bltebe
Hamen 3U ftreiten, ficherlicb. ift es eine fachlich unb methobtfch oon ber (Theologie im
obigen Sinne oerfcbjebene Aufgabe, bas Blenfchlicfje in ficb. 3U unterfudfen. Dtefe
Anthropologie märe ein Hell ber Biologie. Sie unterfutfjt roie anbere Ilaturmiffen-
fcbaften bie pb.anomenologifcb.en (Begebenheiten eines beftimmten unb in ficb. abge-
fchlolfenen (Bebietes. Da mir bas £eben intuitio aus uns felber otel beffer kennen,
als burdj Beobachtung an anberen Cebemefen unb gemiffe, nur in uns erfahrene Uat-
facben als Dorbebingungen ba3u mitbringen, ift bie Btologie oielleicht als eine Art
JolgetDiflenfdjaft ber Anthropologie aufsufaffen. Sicherlich ift bie So3tologie, als
bie Cetjte oon ber not unb Art bes Ulenfchen, mit feinesgleichen in (Eemeinfchaft ju
leben, ein (Teil ber Cehrc 00m Ulenfchen felber, eine IDiffenfchaft mit eigenem (Begen-
ftanb unb eigener Betrachtungsmeife unb barum ber (Theologie im obigen Sinne
methobifch nicht untermorfen. Denn bie Cebens3ufammenhänge 3mifä)en ben Dingen
unb bem Abfoluten finb nicht in berfelben Art mit ben Cebens3ufammenhängen ber
Dinge in fich ober untereinanber. Das mar bereits gejagt. Die UMffenfchaftcn 00-
oon erforbern beibe ifjte oöflig eigenen höhten Cebens-
ITIettjoben. (Eerabe roer Jene

3ufammenhänge mit bem Abfoluten für wirklich hält, mfifjte nicht nur aus Rückfidjt
auf miffenfehaftlidje Klarheit, fonbern auch ° u s religiöfer (Ehrfurcht 3U bem gleichen
(Ergebniffekommen. Die (Bemeinfdraftslehre hat lebiglich banach 3U fehen, mie fich
aus bem OTenfchenmefen unb feinen gefamten natürlichen (Erfcheinungen, alfo aus
bem (Beiftmefen unb ber pfwhifmen EDirbfamkeit feiner einen Seele im 3ufammen-
mirken mit feinem Celbe, bie menfchliche (Xemeinfajaft ermöglicht, erfcbraert, mirk-
lich aufbaut. Sie oerfäcjrt babei sunädjft phänomenologifch. Denn bie (Bemeinfchaft
felbft ift Phänomen. 3hre (Erforfdjung ftüfet fich ouf dfperimente unb gefdfichtliche

(Erfahrung unb bie baraus gesogenen Schlüffe. übrigens Iäfjt auch bie natürliche
unb felbft bie übernatürliche dbeologie in ihrer anthropologifdjen dbefe ben
ülcnjchen auf fich felbft 3urückfatten unb beftreitet es entjctjieocn, bafc er unopfl-

103

Digitized by Google
Kurt 3iefcfj6

ftönöig fei unö nur öurdj Dermifdjung mit öem abfoluten %u feinem (Brunbcoefen
gelange. Daxin finö Ulaimoniöes unö (Thomas oon flquin, 3uöentum unö üljriften-

tum, nad) wieöerholtem Ratten Kampf mit öer gegenfäfelichen Behauptung, öurdjaus
einig geblieben, (Eofpn ift kein Jube mehr. Der OTenfch erkennt mit feinem
eigenen Ciajt unö miß mit eigener Kraft, bat fein eigenes (Benriffen unö erb.SU fid?

mit öiefen in ibm betroffenen Kräften in feinen eigenen UJefensbejiebungen. Bbcr


fein (Bolamtmefen ift öerart oon gan3 innen her in öas Hbfolute eingebettet, bafc es
oon ihm nach feinem eigenen Bilöe fortfliefcenö beurirkt unö öurch feine EDerte
bemegt roirb. Die übernatürliche Religion glaubt öiefe Derknüpfungen in ibrer
^Funktion 3U fiebern unö öarüber hinaus geroaltig ju bereichern, aber keineswegs
in fich 3u oerönöern. Jbre eigenen fojiologtfdfen Kräfte behält fie juöem 3U eigener
übernatürlicher <BeIetljd)aftsbilbung; ihre £eb.ren aber oon öem öurch öie Jnöioiöuen
oermittelten übernatürlichen (Einnrirken öes abfoluten auf öie (Befeflfdwft finö in
ihr nicht f03iologifch geeint, fonöern in gan3 anöeren 3ufammenhängen einseln auf
öas theologifche Softem serftreut unö öortfelbft unentbehrlich. Sie roeröen aber in
öer fo3iologifchen Profis mühelos ihten (Drt finöen, wenn öiefe nur eben ooHmenfäV
Uct> bleibt unö fich ro *oer juriftifdj unö ökonomifcq materialifiert, noch moniftifch
oerträumt. Daher roünfcht unö föröert öie (Theologie öie Selb[tänbigfeeit öer (Ee*
meinfchaftslehre gegen 3urispruöen3, Ökonomie unö auch gegen fich felbjt.

4. So könnte man alfo öie Cebre oon öer menfehüchen (Bemeinfcbaft, als Politik
im ariftotelifcben Sinne, nicht mehr 00m Recht oöer oon öer tDirifdjaft aus be-
trachten, auch nicht 00m Stanöpunkt öer überzeitlichen Besiehungen öes Olenfchen,
fonöern roie fie ift oöer in fich l«l&«r, ö. h- vorn Stanöpunkte öes Ulenfcben felbft.

(Es fteigt mir öabei öer Derbacht auf, öies könnte öie oielbefchrieene Sosiologie felber

fein, um öeren <E*iftcn3berechttgung man fich oergeblich ftreitet. Denn auch «*n-
theoretifche EDiffenfchaft entoickelt fie fich tnt gleichen Schritt mit einer belferen ge-
fchidjtlidjen (Erkenntnis öer anfange öer (Befeflfchaft unö örängt mit (Bemalt ans
Cidft. Sie fei alfou oermlckelt, fagten lange 3eit oiele mit Recht. 3ene <Ein3el-

rDiflenfchaften muftten erft einmal etner greulichen Dermirrung öes Ulenjdjen über
fich f«II>ft abhelfen, aus öer öie rounöerlichften juriftifdjen unö roirtfdiaftUdjen fomie
auch religiöfen Irrtümer beroorgeroachfen roaren. Darum machten fie fich in ftrenger
methoöifcher Scheiöung erft einmal eine jeöe oon ihrem eigenen Stanöpunkte aus
ans aufklären öes (Belänbes. Sie lehnten fich oabei 3unächft getreulich an öen Be-
griff öer Humanität an. (Erft öie überfcharfe (Erkenntnis ihrer eigenen tltethoöen,
öie ihnen oon ihrem bcfonöeren (Begenftanö unö Blickpunkt aufgeörängt muröe,
foroie ihre eigene, aufqueQenöe unüberfebjmre Stofftille entfremöeten fie fchlieftlicb.

Jener notroenöigen Dorausfeftung unö (Brunöelnfteflung 00m Ulenfcben h«t. unö


3©ar leiöer in sunebmenöem Ulafec. Das gefchah aber, menn mir gerecht fein rooHen,
in aßen tDiffen|djaften fo. (Es geht ein Klagen unö Seuf3en öurch oie IDelt, öaf$ ge-
raöe öie ftrengen unö guten tDiflenjdjaften unö noch oielmehr öie e?akte ttedjnik
unferer Hage öen tTlenjdjen im (Brunöe nicht mehr föröere, fonöern ablenke, ihn mit
nieten in fid? felbft oerfammle, fonöern im Jnnerften geroaltfam ausetnanöerreifee.

104

Digitized by Google
Politik oorn Uleiifdpn aus gelefjen

EDir leben bereits in bei flbroefjr dagegen unö in einer fo febr fpnttjctildjcn 3eit,

baft man in bec gan3en ©elt auf öeutfche Gründlichkeit unb dbjlidjkeit angeroiefen
fein wirb, roenn biefer neu einfefcenöe unb ungeheuere hcgeHanifaje Sdjroung ntdjt

wiederum 3ur Deracbtung ber gründlichen (Ein3elforfcbung unö Uletbobe führen fofl.

(Erfreulicberweife wirb uns biefe gan3e <Befabr, Ieiöer auch in Deutfcqlanb, gleid^ in
einem manne uor äugen gefteüt, öer mit bem Schritt 3um Cäcberlicben fofort be-
gonnen Der Stritt ins leere Iltcbts roirb nachfolgen unb oiele Ebergläubigen
Irot
neuem, oe^roeifeltem Materialismus ausliefern. Die CBefamtbeit in Deutfcqlanb
bann nur tlu|en baoon haben. Diesmal liegt suoiel fixeres, roirkltd) erarbeitetes

(Einseimaterial uor unb ein gan3es Dabrbunbert wohlüberlegter gefd)id)tlid)er unb


tedjnilcber (Einteilung hinter uns. Die laffen ftd} mit einer Qanbberoegung fict)er-

lict) nic^t beifeite fdjieben, unb roenn es ein wirklicher Qegel wäre, ber fie machte.
EMU man aber biefem greulichen Eberglauben unb Derfaü, ber gar an bie Pforten
unferer f)od)ld)ulen pocbt, oon innen heraus uorbeugen, fo ift es allerdings erforöer-
li<t>. bafe eine fantbeiifcbe 3eit auch ben Blut 3U Ipnibetifcber IDtflenfcbafi fdjöpfe,
auf bem IDege öer Schaffung ftrenger fgntbetifcber OTetboben, unb jroar roie auf
allen Gebieten, auch, auf bem ber (Bemeinfcbaftsforlcbung. Diltbeq unb ttröltfd} finb
fo allein geblieben. Xlun kamen gleich Spengler unb Kepferling unb Steiner. Der
moderne Blenfcb ift fo oermtckett, serftreut unb belaben. So gönne man ibm Caft
unb Srudjt oerroickelter, aber nmljrer roijlenfdjaftlicber Hufgaben, um fleh felbft in
ibnen bc^ufteHen unb 3unää?ft fid) felbft baran vom überfcbroang unb ber 3er-
ftreuung 3U befreien, obne bei Eberglauben unb Der3roeiflung einkehren ya mtiflen.
Dann aber auch öesrjalb, weil biefer neu3eitlid?e OTenfch bocb. wirklich ba ift. (Er

flebi mit (Brauen fein Spiegelbilb, bie uielfacben Krankheiten ber menfcbticben (Be-

meinfcbaftsbtlbung. (Er oermutet bereits, baß fie 3um (Teil aus fehlerhaften leil-
einfteflungen in tbrer wifienfcbaftlichen (Erfaffung ljeroorgegangen fein könnten.
Sicher leibet er barunter. Cr muß barum rooqt ober übel ben Derfucb, einer Befle-
rung auch oon feiten ber theorettfd)en (Bemeinfcbafiserkenntnis unternehmen. Sonft
roirb er oer3roeifeln an ber Unerquicklicbkeit ber meift oergebliä>en praktifcben Der-
fucfje 311 ibrer Derbefjerung, bie auf gut (Elücfc ober auf ein IDort bin gemacht roerben
Hur grofeb.er3ige, gläubige, fo3iologifcbe Sontbefe ber dat, roie fie 3U fpfit in ber
ruffifchen Egrarreform uerfucbt unb bösroidig hintertrieben rourbe, hatte bas arme
Canb vor ber Resolution bewahren Rönnen. Kriege — auch im beften Talle —
können bas nicbt, fonöern befeitigen unnatürliche Derlagerungen unb löfen kul-
turelle flnftöfee aus; fie befrlebtgen oder retten fo roenig roie bie wiffenfcbaftlicben

(Bnsetlöfungen. Eis Dorarbeiten roaren auch Mefe notroenbig. Eis lefctes Eort
finb fie unerträglich unb ihre flnfprfiche an bas (Banse anma&enb. Das empfinben
vir jeben dag klarer.
Sie halfen uns gerade in ihrer f)ilfloftgkeit. Sie konnten ihre eigenen legten
©orte ftets nur 00m gansen Blenfcben her wirklich begründen. Diefer aber ift boch

eben einer, roenn auch oielfacb. Darum liefen jene (Ein3elaiffenfchaften, ich ntöd)te

fagen, in ben geiftreichcn Dorreben ihrer Bücher, in eingeftreuten Bemerkungen

105

Digitized by Google
Kurt 3iejcb6

ihrer Cebrer, in ben berühmten brei (e|ten 3eilen ihrer jo trockenen Kapitel, in
IDabrheit in eines 3u|ammen. Sie seigten aOefamt mit oeroielfachter (Bemalt unb
Beroeiskraft roie oon felbft öen (Befidjtspunkt einer kommenben mabren IDiflenföaft,
ber fpnthetifchen So3iologie, bie es fid) 3ur aufgäbe macht, oon öer (Befamiheit Oes
menfctjiichen EDertes aus, öie Ilatur bes menfd}lichen (Bemcinfchaftslebens 3U er-

forfdjen. Oieje neue nHffenfdraft fott beileibe nid)t fpekulatio fein, fonbern pfjäno-
menologifd), b. b.. erakt, alfo ftreng juriftifd), ökonomifd}, tbeologifd}, aber in einem
unb Ijöljercm. Sie foQ es nid)t nur in ber (liefe, fonbern auch in aller Breite fein,

fllfo barf fie nicht nur naturroiflenjehaftüch, fonbern mufo auch, tjijtorifd) unterbaut
merben. D3ir motten nid)t bas 17. unb 18. 3ab,rhunbert nachahmen, bas fdjon ein-
mal auf ber Suche nach einer folcben tDiffenfdjaf t mar, fonbern mir motten bas
20. 3ab.rb.unbert meiterbauen. IDir motten auä) Jene aeilmiffenfdjaften nicht etma
aufgeben, fonbern ihre (Ergebniffe felbftänöig nüfeen, fo menig mie ber 31ufe feine
(Duellen unb 3uftröme 3u oerlieren münfd)t. ob er gleich fieinesmegs nur biefen.

fonbern mehr feiner eigenen hpbrographifdjen Cagerung bie Brt unb Richtung feines
eigenen Caufes unb feines fcplie&lichen 3ieles oerbankt. Jene IDiffenfd>aften be-
halten neben ber Sosiologie gans oon felbft ibr Dafein, ba llmen niemanb ihren
eigenen (Begenftanb unb Hjre Derfahrungsroetfen nebmen unb niemanb ihre (Ergeb-
niffe entbehren aann.
5. Daraus ergibt fid) bie erfte Bebingung, 3U folcfjer neuen IDiffenfcfraft 3U
kommen unb fie 3U er3mingen: bie klare (Erkenntnis ibres eigenen unb unbeftreit-
baren (Befamtgegenftanbes, menfdjlidje (Bemeinfcbaft. Denn biefer (Begenftanb ift

fo oermickelt, öafc er in ber roiffenfd)aftlid?cn Behanblung felbft fofort mieber 3U


(Ein3elunterfud)ungen brängen muß. Das konnte ihrem kaum gemonnenen Dafein
rafaj ein (Enbo bereiten. Denn ihre (Teilarbeiten merben mit Spe3ialarbeiten ihrer
oorgenannten aeilmiffenfcbaften oermechfelt merben. Sie merben alfo oon beren
berufenen Dertretern als ärgerliche, un3uftönbige unb methobifd) oerfefjlte (Ein-
griffe empfunben unb beqanbelt merben. (Es mufj ihr alfo erft gelingen, ber klaren
(Erkenntnis ihres eigenen (Begenftanbes gemäft auch eine eigene ülethobe su ent-
toicheln. Diefe ITlcttfoöc raufe fie aud; in ihre QEinjelunterfuchungen b,ineinbegleiten
unb fie bort beutlich oon ben methobifd) anbersartigen deilmifjenfchaften abgeben.
Sie mufj geeignet fein, ben (Seift ber fo3tologifd?en Spnthefe, ben Ausgang oom ge-
famten OTenfcben qer, noch in ben feinften (Einselunterfucpungen fefoupalten, um
baraus ben (Befamtaufbau aus einem 3uge oor3ubcreiten unb fchlie&licb. 3U er-
3roingen. Darum barf man bie (Bemeinfo^ftsroijfenfchaft in btefem Sinne keines-
megs allgemeine So3ioIogie nennen, fonbern eine eigentliche ober fpntpetifche. Sie
roirb keinesmegs eine Prin3ipienmiffenfd)aft merben, fonbern eine bis ins (Einselnfte
oeräftelte Sad)miffenfd)aft fein muffen. Die UTettjobe ber eigentlichen So3iologie muß
alfo irgenbmie oom gefamten OTenfdjenmerte ausgehen. Jp* Busbau mirb oon ber
klaren (Erkenntnis bes Inhaltes unb ber Besiehungen biefes tDertes abhängen. Da
nun bie So3iologie an fid) eine Be3iehungsmiffenfchaft, meil <femeinfd)aftslehre ift,

mirb ihre OTetrjoöe gans oor3üg!ich burd) bte (Erforfdjung biefer Be3iehungen Oes ge-

106

Digitized by Google
Politik oom Dienen aus ge|efan

tarnten Ulenfdjenroertes geklärt unb uorbereitet roerben. Denn öle (Erkenntnis bes

anbaitcs bicfes IDertes bat fie mit einer grogen flnsaljl anoerer IDiffenfdiaften 3ur
gemeinfd)aftlid)en Dorausfefeung.
Der OTenfd) ift imftanbe unb feiner Ilatur nad) fogar genötigt, ob es ifym lieb
ift ober ntd)t, leinen eigenen IDert als irgenötnie rüdibe3ogenen Setbforoedi 3U er-
f allen. Jrgenbroo las id): „(Blauben an ben Blenfdjen betfet: glauben, bafc im
tllenfd)en — in jebem t!lenfd)en — eiraas lebt unb roirkt, bas imttanbe lei, ib.n über
fid) lelblt, aus feiner armfcligkelt, r)ä&ltd)keit, gegenwärtigen tDirklid)keit 3U er-
geben." (Bemeint ift offenbar nid)t meb.r, als baft ber IlTenfd) eine „ibm eigene
©ur3el ber roirklid)en Cebensregung unb Belegung" babe, nämltd) (Beift, unb bafe

es „bas eroige unb ob.ne ade ausnähme uxtltenbe (Brunbgefefe ber geiftigen Ilatur
bes OTenfd)en |ei, baft er geiftige (Tätigkeit anftrebe". Diele ift iljrem Hefen nad)
„oon innen heraus, unb bod) in fid)" unb ergebt ben Dlenfd)en über bas blog (Be-
gebene, bas als foldps „armfelig, bäglid), gegenroärtig, roithlidj" genannt wirb.
3d) las bann roeiter: „flu ein fold)es Jnnerlid)ftes, im Dlenfdjen EDirkenbes — fein
inroenblg <Böttlid)es — glauben, fjeigt: jebe com r)immel faQenbe (Bnabe ablehnen."
r)ier liegt bas alte Dlt&oerftänbnls 3ld)tes über bie (Bnabe oor. beffen gefd)id)tlld)e

(Duellen nld)t 3U oerkennen ftnb, fo roenlg rate bei Ceffing. Das Bbfolute unb ber
perfönltd)e (Beift müffen unb öürfen in D3ab.rb.eit roeber getrennt, nod) in eins gefegt
»erben; beibes finb Irrtümer. Die roabre unb eigene geiftige tlatur bes DTenfd)en

Rann fid) aus bem Derbältnis innerlid)fter, kaufal fefeenber, roertenber unb burd)
(Derte beroegenber -tDefensumfaffung unb IDefensberübrung burd) bas äbfolute er-

geben, tlur bafür fpred)en bie pljänomenologildjen datfadjen bes menfdjlidjen


(Eeiftes, bie fid) 3U|ammenfaffen als: Sreifyeit im (Begebenen. Der menfd)ltd)e (Bcijt

ift mit Sidjerfyeit ein Selbftänbiges unb Hnfänglid)es, ober gar nid)ts; aber mit
gleid>er Sidprfpit Bein uranfänglid)es ptinßip, fonbern ein (Begebenes, ober urieber

gar nid)ts. „Jn Sreibrit gläubig 3U lein", i|t kein neuer IDeg, lonbern ber alte,
ben piato unb Hriftoteles gingen. Der (Beiftesroert mürbe fpäter loroob.1 burd) ben
Ileuplatonismus nad) oben b.in, wie burd) eine niebere fjeteronome Religlonsauf-
faffung nad) unten bm in feinen (Breden uerrotrrt, nid)t burd) bas Gbriftentum.
Beibes, nid)t nur bas eine von beiben, gab anlag 3U bem Ürrtum, mir braudjten eine
neue Frömmigkeit unö Ratten in ber nebelt mefentlid) Heues über ben <Beift ge-
lernt. Ober fo klare datjadjen unb bie l)öd)ften erreichbaren EDonnen bes f)et3ens
gibt es keine Kolumbustaten. IITen|d)enmert t)ieg |eit jeb.er unb immerbar: Selb-
ftänbigkeit im innerlid)|t 3U eigen (Begebenen, ober roie oben gefagt: fid) felbft als
irgenbmie, aber oom 3nnerlid)ften t)er, rückbe3ogenen Selbft3medt 3U faffen unb 3U
galten. Die Rfic»be3iebung ift pbänomenoiogifd) ebenfo fid)er, roie bie Freiheit, ob-
nx>f?l für ben blöken Derftanb eine groge Sd)roterigkett in ifjrer red)ten Dereinigung
3U liegen fdjelnt. IDer aber biefen fd)einbaren IDiberfprud) nidjt annehmen unb
nid)t ertragen nritt. ben bie datfad)en cor uns bjnftetlen, bie fid) nun einmal in ben
lefeten unb erften Dingen um bas nid)t kümmern, roas ber Derftanb IDiberfprud) 3U
nennen beliebt, unb tbm überhaupt nur bas (Bebtet ber logifd)en Derknüpfung bes

107

Digitized by Google
Kutt 3kW
(Erften unö Ceferen 311 eigen überlaffen haben; unö roer fic^ über biefe unausroeid)lid}e
Demütigung, wenn datfadjen öemütigen konnten, nicht an ihren reichen Früchten

tröften roiH, muß auf jebe (Erklärung unö IDertung öes menjdjUchen (Erkenntnis-
unö IDiflenlebens überhaupt Deicht tun unö Skeptiker roeröen. Skepfis Ift etroas.

nur fragt es fidj öann fetjr rafd) unö einfach, ob biefe 3coeite noch, mögliche (Ein-
teilung wirklich fo prometheifch roirkt, roie fie ficb. gibt, ob fie öie Htenfcbenkräfte

3um £eben aktioiert oöer nicht. Utas auf öas Ceben nicht roirkt, ift keine DJtrk-
llcbkeit. (Begen biefen Sa| kommt öie Derlegenheit meines Derftanöes gar nicht
in Betracht, öie urfprüngltcb. oermieten roeröen wollte: nun ljaben mir öafflr eine

Unmöglichkeit öes Cebens felbft. 3uöem fdjeinen öiefe Derlegentjeiten unterem


bloßen Derftanbe konnatural 3U fein. Sie mieöerhoten fleh 3roar nicht in kontra-
öiktorifa)er, aber in oerfagenöer Form jeöen dag, unö sroar bei öer Übernahme
öer phänomenalen abfoluten IDerte in mich felber Ijtnein. Darum finb fic keine
roabre <Begeninftan3 gegen öie roagnisfrohe Annahme eines furchtbaren, aber frucht-
baren fcheinbaren DJiberfprudjes Öes fepariert arbettenöen Derftanöes; öeffen betöe
Qörner 3uöem beiöe als roaf)re fjörner, nämlich als Kraft- unö IDüröepunkte
unteres etb.lfcb.en Seins ertcöeinen. (Es bleibt uns alfo beim OTenfdienroert als:
trgenöroie Innerlich rfickbe3ogenem Selbft3roeck, nämlich als rooljlerlebte unö oott-
3ogene Selbftänöigkeit Im innerlichft als EDert (Begebenen. Der OTenfcb. Ift gans
öarauf aus, fein geiftlges Selbft 3U oerrölrklldjen unö 3U galten. Fruchtbare Ceben s-
mögtichkeiten bietet Ibm öas aber nur, nenn er fta) öabei in tnnerlicb. oorfinöltcben
feften EDertbe3ieb.ungen erhält, oon öenen er 3unädjft einmal rein phänomenologitch,
fpffnungs- unö erklärungslos abfängt, roesroegen er felbft unmöglich öas uran-
fängUctje Prin3ip genannt roeröen öarf, mit öem er doäj innerlichft in einer rätfel-
tjaften tOetfe verknüpft erfchelnt.

Aus öiefer feften (Brunbauffaffung ergeben ficb. oerfct>ieöene Be3iehungskreife,


in öenen ficb. öie großen Aufgaben öer OTenfä)ll<t}kelt oöer Humanität beroegen. nur
aus ihrer Klärung laffen ficb. öle Dletb.oöen aller UHJfenfchaften 00m OTenfcben
richtig ablefen. Da ift 3unäd)ft öie aufgäbe öer Frömmigkeit. 3n ihr überroinöet
öer Hlcnfch in einem tjeroifcfan Hnlauf auch nod) jene legten (Begebenhetten. oie er
abfolute IDerte nennt, unö öenen er fdjon oerfallen fdjien, weil er fie 3unäd)ft ein-
fach In ficb. finöet. (Er begeht fie nämlicb. — unö öas tut aucb, Fichte — auf etroas
felbft Freieres, Qöfyeres unö (Einfacheres 3urfick, roas öie Ulenfdjen (Bott nennen,
öas nämlicb. aucb. nocb. jene leßten Dinge nicht in Urnen, fonöern in Sieb. Selbft be-
grünöet, unö ntd}t etroa gar oorfinöet. Darum muß es aucb. Urfprung unö 3lel öes
DTenfchencoertes fein. 3n Jtjm finöet oer Dienfeh öie Rettung aus jenem febeinbaren
rDiöerfprucb., aber nicht etroa roieöer Im Derftanöe, fonöern In öer EDtrblicbkelt. unö
alfo: nicht nur Derftänönis, fonöern öle ootte (Beroäb.r feiner IDüröe. Denn öas
r)öd)fte kann ficb. felbft ntä)t In einer feiner unrofirötgen Form, nämlicb. als bloße
(Begebenheit, mitteilen. Sonöern es läßt es in rounöerbarer (Beber fülle frei unö
willentlich 3U, baß öer Dlenfdjengeift aucb. 3U öem eigentlichen Kerne öes Qöäjften,
3U feiner anbetungsroüröigen unö allelnelgenen Selbftmacht einen geheimnisoollen

108

Digitized by Google
Politik oom fllentcben aus gefeben

abbilblicben 3utritt finbet, ben mit klar unb beutlid) in ber Selbftmacht unfcres
Unb öatum ift bem frommen Blenjcben (Bott bas gexabe Gegenteil
(Bciftes erleben.

oon einem r)inbernts 3um Selbjt. (Sott ift nidjt nur unfer Urfprung unb 3iel,
fonbern aud) unfere einige Ciebe, benn nur in ibm finb mir fo, baft mir 3U innerft
in uns felber bleiben bürfcn. Sid) (Bott enger an3ufd)lteften, bas hei&t baffen btirfen,
nod) mehr bergleidjen 3u erleben unb feiner baburd) rofirbiger 3U roeröen.
„Setb nur fromm, roie öer <Bried)e mar!
Ciebt bie (Bötter unb benkt freunblid) ber Sterblichen!
t)aftt ben Raufd) mie ben 3roft . .

Die Ideologie als funktionelle Cebre oon ber 3r5mmigketr, nid)t als blofee

IDeltanfc^auung bes Derftanbes, ift alfo eine IDürbßnnflenjcfjaft, bie uns bie letjte

(Duelle lehrt, HIenfd)lid)es 3U exlangen, 3U bemalten unb 3U etb.0b.en, unb aus biefem
Stiel, nicht aber aus ber OTetbobe ber So^ologie felber bat fie roid)tigfte (Einflug-

gebiete in ibr. Sie hat aber aud) it)ren eigenen, methobifd)en Berods 3U liefern,
baft ber OTenfd)enroert in biefem Döllen Sinne etwas (Eingebettetes mirftltaj ift, baft

fold)e innerlich, b. h- im IDefen felber, erfaffenbe unb umfchlieftenbe Kontakt-


roirkungen mit bem Hbfoluten für ben perfönlicben (Beift aufbauenb unb ftdjernb
finb. Sie allein, nicht bie Anthropologie ober ibre Solgeroiffenfcbaften, erbebt bie
phänomenologifd)e (Beifteslebre 3ur tbeoretifchen. Damit ift fle getreue Deuterin
unb Qfiterin bes Ulcnjdjenantlifces felbft unb Qelferin aller Q)iffenfd)aften com
ttlenfcben. Aua) bie 5eftjet}ung irgenbroeldjer Be3ieb.ungen bes tnenfcben Rann nur
oon feinem geiftigen Hntlifee ausgeben. Der fromme Blenfch Rann Reinen Augen-
blick feiner felbft oergeffen, roenn it)m nidjt feine rechte r)anb oerborren foQ. (Er

Rennt Reine rein-facbli(he, fonbern immer nur eine uoll-menfdflidje Kultur, fo febr
aud) bie Kulturroiffenfcbaften ibre eigenen felbftanbtgen. mannigfaltigen metboben
ausbilben unb annehmen.
Don Kuliurbesiebungen, einem 3roeiten Kreife oon Besiehungen menfd)lld)en
üJefens fpredjen mir, roenn roir uns baran madjen, unfere im Qörojten begrünbete
(Eigenart an unfere Umroelt roeitersugeben, um fie uns unb bem 1) oberen in uns
baburd) Untertan, b. h- bienftbar 3U machen. Die BTenfchenEoerte ftetjen alfo mit ber
?rdmmigkett unb mit ber naturbeb.errfd)ung ober Kultur in biefem 3ufammen-
hange,baft fie in bem einen ihre oon innerft fprubelnbe (Duelle Jüchen, in bem

anberen aber ben IDert jener b.öb.eren geiftigen Dinge roeithin in bas nid)t-geiftige

Gebiet ber tlatur 3U eigenem frommen oor3ufd)ieben trachten. Damit foHen bie

©orte Humanität, Heligion unb Kultur nun aber aud) metbobifd) gefd)teben bletben.
Das ift eine «runbforberung, roenn man auf eine brauchbare tllethobe ber oer-
fdjiebenen <Beiftesroiffenfd)aften, bie fid) auf alle brei (Bebtete oerteilen, unb bamit
aud) ber eigentlichen So3iologie, als ber Politik oom OTcnidjen aus gefehen, hin-
arbeiten möchte. Diefe brei Begriffe bürfen fortan nicht mehr burdjeinanber ge-
mifd)t roerben. So feljr fie in bem oielfad) oerroickelten, aber genau be3eid)neten
3ufammenhange flehen unb oerbleiben müffen, fo febr finb fie bod) gegeneinanber
felbftänbig unb oöKig unoergleicbbar. 3hre eigene Derroirrung hat bie (Brcn3über-

109

Digitized by Google
Kurt 3iefd)d

fd)reitungen nieler tteilroiflenfdjaften gegen öie (Befamtmiffenftfjaften mit Derjdjulöet


Derfudft man es aüeröings, ifjre gegenfeitigen IDerteoerb.ältniffe genau aufjuöe&en,
fo ergibt fic^ erft öie gan3e Dermicklung if|ies 3ufammeniranges. Don ib.m als
<Ban3en öürfen mit ntd)t ausgeben, um öer Ulettioöe öet Soziologie nadwufpflren.
ttHr müffen belmtfam bleiben.

6. Die im unmittelbaren Blickpunkte 6er Kultur fteljenöe EDertgruppe ift offen-


bar nur öie Hlenfd)lid)keit feiber. Diefe felbft greift mfidjtig 3urtick in öas (Bebtet
öer abfoluten Berte, oon öenen ber fie fid) in fid) felbft aufbaut. Sie verfielt fid)

alfo nidjt feiber olme Frömmigkeit Eber öie ITlenjdjlicfjkeit feiber ift keineswegs
in öerfelben IDeife abhängig oon öer eigentlichen Kultur. t)ier ergab fid) aus öer
Dermirrung jener örei Begriffe ein folgenfdjuierer (Erunoirrtum unferer gan3en
3eit. HJir fönten enölid) einmal unter Kultur nur öie Sad)kultur oerfteben, öie
Pcrfönltdjkettsentfaltung aber runöroeg öem (Bebiete öer Qumanitöt 3umetfen.
Denn öie Ilaturbe^errfdjung ift nid)t öie Dorausfefcung unö nid)t einmal immer öie
Scbüfcertn magrer BIenfd)lid)keit. Ferner: Umftänöe, in öenen öie OTenfd)lid)kett
oie (Brunö- unö tlotbeöfirfniffe ibrer eigenen tlatur oon ib.rer eigenen Umgebung
nld)t oorentb.alten bekommt, finö nid)t notmenbtg öas (Ergebnis angreifenöer unö
root)Iberedjneter tlaturbeljerrfd)ung, für öie mir öas IDort Kultur gebraud|en
motten. Sonft märe öie <Eröe oormals ein finnlofes dlwos gemefen, aus öem fidj

nie Kultur ljätte ergeben können, oöer aber im anöeren Falle : mir mfifeten aud) öen
Gieren Kultur 3ufd)reiben. IDo öie Hlenfd)en um öie tlotöurft etft kfinftlid) ringen
müHen, baben fie feiber suoor fid) in eine künfttid)e tage gebracht im Dertrauen auf
ib.re Kulturkraft. Ulan fi«b.t, öafc man öas ridjtige Derbältnts oon Humanität unö
Kultur kennen mu&, um le|tere aud) nur 3U öefinieren unö ab3ugren3en. EDic

foHten mir alfo metfjoöifd) aud) nur einen ein3igen Sd)ritt melter kommen, menn
mir nidjt oon öem Braud)e enölid) abgeben, öie IDorte Qumanitat unö Kultur gar
öurd)einanöer su gebraucb.cn. BJir meröen aud? jur Dermertung öes btsbet felbft

in Deutfd)Ianö kaum nod) beamteten Begriffes öer f)umanität bei Qeröer unö
(Boetlie fonft kaum gelangen. DDir meröen öann ebenfomenig in öer metEjoöijdjen
Sosiologie oormärtsöringen. Qumanitöt ift Bleiben unö EDeben in öer eigenen
ITlenfdjlidjfieit, öie com erften Augenblicke an im (Beifte gegeben mar in all tyrem
H)e|entlid)en unö all iljrer IDfiröe. (Beift kann md)t einmal in fid) meröen, fonöem
nur öa fein, gefd)meige öafc er erft öas (Ergebnis öer Kultur als einer riefgreifenöen
ITaturbeb.errfd)ung märe. menfd)üd)keit ift fd)on gegenmärilg unö bleibt gan3 unö
unoerle|t, aud) menn fie nidjt 3« einem berrfd)aftsermeiternben angriff auf öie
naturumgebung ausholt oöer übergebt, um ibjr öas (Bcfefe ö« Dlenfd)lid)keit auf-
zuerlegen unö fie öer STenfd)lid)keit öienftbar 3U mad)en. Dafe man nirgenö Spuren
oon kulturlofen Ulenfdjen fanö, bemeift eben, öaft fie immer UTenjd?en maren. Die
Kultur ift felbft nur ein fd)einbarer Angriff, in K)irk(id)keit oielmefjt eine oor-
beugenöe Defenfioe, um Ulenfd)lid)keit in fid) 3U bemalten. UTenfd)lid)keit erobert
in H?r keinesfalls erft fid) felbft. Die (Beftalten Böam unö <tb.riftus brauchten nid)t
Dlenlcfym Ijöcbjter Kultur 3U fein, um als BTenfdpn öie (Brögten 3U fein.

110

Digitized by Google
Politik com UTenfdjen aus gefeben

Cägen bie Ding« anbers, mit jagten es febon: fo märe ein Anfang unb Jortfdiritt
öet Kultur nietft benkbar, ober aud) öie ungeiftigen Ceberocfen müßten Kultut
jcfjajfen. Kultut gibt nidjt, fonbern geb,t nom (Begebenen aus, nämlicb. com (Eeijt.

©et moHte nacb^er UJedjfelroirkungen beftretten? aber U3ed}felfd}öpfungen gibt


es nidjt. Sflöpfertfcb. ift allein öie UTenfdilic&keit. Kultut ift ibr fdjöpferifcber

angriff auf öle ITaturumgebung }u feljr öngftlicb.en 3roecken bes geiftigen Selbft-
febufces, in biefer 3roe«befdjränkung übrigens öet Religion burdjaus äfmlicfy. Dar-
auf kommt aber 6er Untertrieb Ijinaus, bafe aus ber Religion ber Ulenfdjlicbkett
fidjern&e IDerte 3umad)fen, aus ber Kultur nur jdjü^enöe IDerk3euge. fludj bie

Begriffe UJert unb U)er&3eug mfiffen ein für allemal gefebieben bleiben. Darum
ift alle Kultur iljrer Sorm nadj: 3roeckmäfsiger flusbtudt ober GedjniR unb inforoeit

etmas tliebtiges. Hut bie ungeiftige tlatut felber, roenn fie 3ur Kultur Stellung 3U
nehmen oermöctjte, bürfte tbr orpbjfctje r)omnen fingen, bte UTenfdjltdjkeit Keines-

wegs, benn fie gewinnt aus tbr roeöer Kette nodj 3iele. Die Kultur bleibt aud) in
ibwn b.öd?ften formen bingiidje Deranftaltung unb ift infofern immer SaajRuitur.
3reillcq erftwekt fie fieb. in biefer t^rer rein facb.lidb.en Btt mitunter audb. auf ben
DTcnfcb.cn. Sie roagt es bismeilen, bie OTcnjcb.cn oorübergeqenb als teine (Dbfekte, als
mittel 3U meiteren menfcb.licb.en 3mccken 3U gebrauten. Jn jebem Kultursufammen-
Ijange müjjcn Ulcnjdjcn ootubcrgctjcnb roie als Sacb.cn unb nidjt in iljrer eigenen

freien UlenfdjUdjReit auftreten. Das ift raieöer einet Jener bitteten <5ren3punkte, bie
bte HTenfdjcn jo gern oergeflen unb bie Cfignet fo oft leugnen. Um lautet 3U bleiben,
bfirften fie nur fo oiel fagen, bog es fieb. babei nie um mefjr als gleitenbe Übergänge
ljanbeln barf, menn oon roabrer Kultur bie Rebe fein foH. Die Ulafdjine erniebrigt
ben UTenfdjen oorübergeljcnb 3um Qanblanger, aber nur um Um in tjöljerem Ulaße
oom Qanblangern 3U befreten; fonft ift fie niajts Kulturelles. IDo aber bies im
gefunben ?ortfct?ritt glücblicb. erreicht wirb, bfirfen mir nidjt bem Hugenfcb^in folgen
unb ber Kultur menfdfenförbcrnbes UJirkcn banken moDen. Derfcbfittete, bislang
ungefd)ü|te UJerte bet Ulenfcb.licb.Reit, bie ib.t felbet eigen maten unb nur aus iljrem
eigenen Beanifetfein auf ifjre eigene Befreiung ausgeben konnten, erfanben fieb. ober
benuftten nadfter bie BTajdjine, um fidj 3U fdjüfcen. Die UTafd)tne unb fämtltdje
Kultut Rultioiert nidjts am UTenfdjen, fonbern an ben Dingen für ben Ulenjcb.cn,

mie er fdjon oorfjer aus fieb. mar. Die Kultur fdrafft keine UTenjdjcnrocrtc, jonbern
nur ber (Seift bes UTenjdjen felber aus feiner eigenen Qinterlage oom Queren Ijer.

So menig ber Ulenjd) feinem Sdjöpfer etmas geben Rann, fo roenig Rann bie Kultur
bem UTenfdjen etmas geben. Der Ulenfcb. Rann niemals eigentliches Objekt ber
Kultur fein —
bet aobesftrafe —
fonbern nur tbr Schöpfer unb Sdnifcnie&er. Bus
ben Dingen felbft, unb mären fie nodj fo raoljlgeorbnet unb be^errfcb.t, ift noeb. nie
ein dröpfdjen roafjre UTenfcb.licb.keit gequollen, mob.1 aber mieber 3um Schmecken ge-
bracht morben aus oorfjcrigcr bumpfer Dermicklung unb Übertönung burd) bie

Soeben, nteftbraueb. ber Kultur ift keine (Erb.ob.ung ber OTcnjdjIidjkeit. Die ift in
jeber t)ob.e aus fieb. felbft. Kultur ift nur Sd}ufc unb Ulögtidjkeit ibrer (Entfaltung
unb (Erhaltung uon innen heraus. Denn fonft bürfte Tie ben UTenfdjen fa aus ben

111

Digitized by Google
Kurt 3iefcb6

Sachen her irgenbrooljin enttoicbeln, unb man hätte keine Definition ber Kultur
mehr, könnte 3ioilifation oon Kultur, Kultur fogat uon Unbultur nicht mehr
untertreiben.
IDirHtictje Kultur ift roahre, eingreifenbe narurbeberrfchung. bie in jebem Salle
unb in jebem (Teilchen menfcbcnbe3ogen, unb sroar fcbüfcenb ift für ibn fclbft. 3ebe
Uorm ber Ilaturbeherrfchung, bie nicht OTenfcbenbienft ift, ift nicht Kultur. Sie roirb
bann 3um 3ioeck- unb finnlofen tlaturbienft ober auch 3um Oeufelsbtenfte tuerben,
in bem Sinne, ba& fie für ben Ulenfcben gleichgültig ift ober ihn gar bejdfäbigi. Ulan

roirb bas nidjt roohl erfaffen, ehe man bie Kulturmittel felbft föarf genug betrachtet
hat. (Es gibt nur einen einigen Komplex oon Kulturmitteln. Jmmer Imnbelt es
fidj babei um bie Bufbecbung fefter unb ergiebiger 3ufammenhänge in ber Umroelt
unb um bie flusfinbigmadjung uon fieberen unb möglichst leidjt erreichbaren Qebel-
punkten, um jene 3ufammenbänge 3um Spielen ju bringen. tt)ie follte bas (Belft

fdjaffen? Was könnte es für einen Sinn haben, roenn es nicht nü$lich roäre für ben
Blenfchen? Die kur3e Sachbefchteibung ber Kultur ergibt ihre gefamte IDertelehre.
Jene 3ufammenhänge unb Qebelpunkte in ber Umgebung bes Blenfchenjinb taufenb-
fach oorljanöcn. märe bie tlatur roirklicb. ein einsiger großer 3ufammenhang, gäbe es
in 4ht fo etmas, tote bie fefte Dererbung aller erstorbener (Eigenfdjafien, unb nicht im
geraöcn (Begenteile bie brängenbe 3utückbilbung bes Derborbenen ins normale, alfo
ben Betoets ber CBegenfäge in ber Ilatur, hätte ber Blenfch nicht bas Phänomenologie
Berou&tfein ber IDelentlidjheit bes (Eigengeiftes, unb ftünbe biefer nach aller (Erfahrung
nicht fo einfam in ber Ilatur ber Dinge — nur bann könnte man es einmal oer-
muten unb oerfueben, febon Jene bloßen mittel ber Kultur, unb 3uxtr fie alle, als
menfebenförbernb ober gar als menfehenfeböpfertfeb. ansufpredjen. Cfine eln3ige Be-

obachtung aber 3erftört alle jene fotoiefo nicht gegebenen Dotausfefcungen: bann
märe Kultur niemals als eine Ceiftung unb als ein ÜJagnts empfunben tootben.
Ulötikes Qomne über bie (Elemente mit ihrem bu^en paulustoott barübet roiegen
in biefer (Erkenntnis eine gan3e Kulturphilofophie auf.3n tDirklichkeit finb eben
jene 3ufammenhänge unb Qebelpunkte nur Möglichkeiten, bie ebenfo ftörenb roie
fcfjütjenb für ben Ulenjdjen fein können, an fleh alfo gleichgültig finb, ja 3unadb.lt
feinblich erfcheinen, roeil ber Blenfch etroas (Eigenes unb ber Zionismus eine Poefie
ift. Das Kiefen ber Kultur befteht gar nicht in ber fachlichen cfrgieblgkeit unb
fjanblicbkeit ihrer Dliiiel, fonbern in ihrer oom OTenlchenroerte aus getroffenen
tDahl unb Dertoenbung. Die tobe unb lebiglich materialartige Hufbecbung jener
3ufammenhänge unb ^cbelpunkte nennen mir 3ioilifation unb nicht Kultur. 3iolli-

fation hat mit Kultur innerlich nichts 3U fchaffen. Sie ift überhaupt nichts Hlenfch-
Iiches, fonbern etmas Phofikalifcbes, bas höchftens als 3nteüektualismus ober Spiel
ins Ulenfchliche eben hineinragt, nicht jene 3ufammenhänge überhaupt 3um Spielen
3U bringen, ift fchon Kultur, fonbern fie nach flufbedtung fo 3U organifieren, bafe fie
bem tnenfdjenroerte leicht unb bienlich entgegenfpielen. (Es gibt oiel mehr folcbet 3u-
fammenhänge unb Qebelpunbte in ber Umroelt, als in einem gegebenen gefdjidjt-
lichen 3eitpunbte in ülenjcbenbienjte ge3mungen roerben können. Denn bie Sdjufe-

112

Digitized by Google
Politik Dom OTenfcben aus gelegen

beöürftigfceit unö flufnatjmefä^ig&clt öes menfd)lid)en IDertes ift in Jeöem gcfdjidjt-

Itcfjcn Augenblicke burd)aus abhängig oon feinem (Erfjaltungs- unö (Entfattungs-


3uftanö unö oon öem EDiQcn öaju. B1enfd)(id)keit ruht eben in irbifd)em Umkreis
aud) ohne olles öies immer auf fid) felbft. Sid)erlid) frat öer Hlenfd) infolge feinet

unö öen beileibe nidjt öamit 3U oermedjfelnöen hödjft realen


geiftigen f)interlage
Belegungen öes inöioiöuellen unö koHektioen Unterberoufctfeins, ganj abgefeb.cn
oon feinen Cebensnöten, autelt eine öumpfe Hhnung gehabt, bak in foldb.cn be-
fcrrfdjten3ufammenhangen fid) ibm Möglichkeiten bieten mürben. Oiefe Hbnung
erfdjeint oorgef(hid)tlid) unö gefdjidjtlid), ebenfo wie öie Jurdjt oor öiefen 3ufammen-
fjängen, in alleriet oerbemten formen, befonöers gern in pfeuöo-religiöfen D or-
gfingen. Denn eigentliche Religion ift nad) b,iftorifcb.en (Ergebniffen aud) in
Ihrem Urfprunge fdjon öie 3urüdtroenbung 3U innerlichen geiftigen 3ufammen-
bängen. (Es ift ein — nur burd) Blifeoerjtänönlfle in öie Religionsgejdjidjte ge-
ratener — oöQig eigenartiger Rei3, in öer tlaturumgebung eine fefte (Drönung ju
oermuten, öie man 3um Spielen bringen könnte. (Es lockt öen OTenfcben aU^eit,
roenigftens 3U roiffen unö 3U merken, roas nod) nidjt nfi|en kann. (Es liegt öem eine
oerborgene r)ilfe für öen 3ortfd)ritt öer Kultur, aber aud) eine Qgbris öes Ulenfdjen
3ugrunöe. (Bäbe es alfo rein iedjnifdje ober 3ioiltfatortfd)e IDerte, fo müffen fie roob.1

behütet unö öurfen ntdjt fiberfebä^t roeröen. cfs kann fonft aus tbrem Befifee eine

Krankheit unö Befdjäbtgung öes Blenfcbenroertes entftehen, an Stelle einer füllen


unö oorlfiufigen Rnbabnung fpäterer Kultur, tlaturerkenntnis um ihrer felbft

nullen ift 3U fiberminöen öurd) reinen EDitlen 3ur Kultur. Das ift öer Unfall unö
öie IDeltthefe öes Sauft. Sonft öroljt öer füdjtige Ulammonismus öer bloßen 3ioiIi-
fation, eine mähte deufelsgabe. Bloße 3ioilifation fdjmädjt, »eil fie öie Blcnfdfjen-

kräfte öen bereits erreichbaren Olenfchensicedien ent3iefjt. Die europäifdje EDelt


feuf3t unö blutet unter öiefer Sfinöe, unö mit ihr ibte Sd)ülerin, öie gefamte EDelt.

(Europa ift öas feile EDeib, öas mit öem (Bluttjaudje öiefer ihrer Sfinöe öie gan3«
IDelt oergiftet hat. Deuifdjlanb aber mar nidjt öer Busgangspunkt öiefer euro-

pfitfdjen Krankbeit. (Ein kleines Beifpiel bietet öie europäifdje IDtflenfdjaft, öie nod)
beute keine oolle kulturelle (Drganifation ibrer Uorfdjungsarbeit öulöet unö an-
erkennt. So fudjt unö meik fie taufenö Dinge, öie nichts nfifcen, muß fie aber bc-
öienen unö beroadjen, öa fie nun einmal öa finö, unö fdjleppt fid) keudjenb an totem
piunöer labm. Unö öas ift nod) öie b.armlofefte 7orm öer großen Sünöe. Denn öer
DTenfd) hat aud) öie ktnöifdje oöer freoelbafte tleigung, öa öiefe bereits erfrfmuten
3ufammenf]änge unö Qebelkräfte ihm nod) nidjt öienen mögen, feinerfeits mit Urnen
3U fpielen, unö roirö leidjt felbft tljt SpielbaQ. (Er erprobt es 3unädjft, neue unö
feltfame (Etnbrfidte feitens öiefer tiefen unö nod) nidjt in ihrem magren Ruften burd)-
febauten oöer oon foldjem Rufeen oieHeidjt gan3 entblökten 3ufammenbänge 3U er-
fahren. Da rollt fid) oor unferen Bugen ein grauenhafter Silm nad) öem anöeren
ab, etma öie (Befdjtdjte öer Rarkotika, öer Üleöi3in, öer 3auberei, öes (Belöes. Der
lllenfd) roitt Unerhörtes erleben, aber es ift kein Ceben meht aus eigenem (Befeb unö
3U eigenen 3lelen. (Es quillt öunkel aus menfd)enfremöen kosmlfd)en 3ufammen-

I OU mt 3toiit 113

Digitized by Google
Kurt 3itfd)rt

Rängen, bie öer Seift nod) nidjt nad) fid) oereöeln unö formen konnte, unö es nitro
untermenfdjlid). Rapiöe unö ausgedehnte 3ioilifation urirö immet 3U foldjen Gr-

jcfyeinungen fügten. Ilut (Erkenntnis öes IDefens bei Kultut unö bei UtiUe öaju
bann öaoor behüten unö baxaus befreien. Hut fiomme Selbjtbefinnung bes nTenfdjen
jagt ihm, baß UTenfc^lidjhcit nicfjt nur ein Abel, fonbetn aud) ein Blaß ift Das war
eine gute 3eitlang bie (Bröße öet (Brieden.
7. Kultut ift alfo eine 3u>e(bmäßige Be3iehung, weldje öie im iröifdjen Cebens-

hreife xoie in fid) felbft rut)enbe OTenfd)Iid)fteit oon fid) aus ju ben Dingen bet Ilatur-
umgebung berftellt. Der Be3iehungsglieber finb 3U)ei: bie OTenfd)Itd)belt, in Hrem
Kerne: fid) felbft beftimmenber Seift, unb barum in ber Ilatur als fold)er gan3 allein
3um rjerrfdpn geboren; auf ber anöeren Seite: Ilatur, als foId)e ungeiftig, unö barum
oöfltg 3um (Behorchen gefdjaffen. Hann öer Be3iehung 5310 eck nur 00m
Somit
Ulenjc^en aus gefetjen unö beftimmt roeröen unö nennt nur Binöung burcft öas
eigene 3iel öes Hlenfd)en unö öie feften Btöglitbkeiten öer Ilatur. Jenes 3iel ift:

Sd)u| 3U gewinnen für öie (Erhaltung unö (Entfaltung öes Blenfdjenmertes. Das
fül;ienöe Hier unö öas unlebenöige Sdjöne, öie betne eigene Kultur befiften, ftnö
öurd) öie Selbftad)tung bes BTcnfdjen in ihm mitgefd)tifct. 3m übrigen wirb öer
Ilatur öer Kultur gegenüber nur jener Sdjufc 3ugcbiHtgt, öer fid) aus öer phänome-
nalen Soliöarität öer Dlenfd)en in Raum unö 3eit ergibt tDäre nur ein Dlenfd), fo
öürfte er 3U Kulturmedien nad) Maßgabe feiner Kulturempfänglidjbeit öie gefamte
Ilatur reftlos oerbraud)en. (Es löge nid)ts IDiöerfinniges öarin. Die Ilatur bann
gegen öas (Beifüge beine Recbte baben, öenn fie ift ihm gegenüber roeöer lebensfähig
nod) tuiüig. IDenn alfo Kultur eine tDofjlorönung natürlicher Derbältniflc ift,

nenn Politik oöer So3iologie öie bemühte unö gerooflte Stellungnahme 3ur (Bemein-
Jdjaft oom tnenfd)enmerte aus ift, um ihn öaöurd) 3U fd)fi|en, fo ift fie öamit metho-
öologifd) als eine Sparte ber Kultur erbannt unö erforöert öie finroenöung aller

felbft methoöifd) erarbeiteten Sö|e über Kultur. r)ier gilt es öaher, wo es fid) aud)
im (Dbjebte 3um größeren (Teile um ölenfdjen banbelt, aus öem Begriffe Öer Kultur
heraus fofort öen oerfüt)rerifd)en Jrrtum absuwebren, öer in ©ahrheit balö alles
wteber ins Dunble werfen wfiröe, als fei öie Kultur oöer irgenöeiner ihrer 3wetge
in fid) felbft etwas Qumanitäres, oieQeid)t Sittliches oöer ftftbetifd)es, oöer etwas
Rcligiöfes. Das finö ja 3wei eigene Cebensbreife öes Blenfd)en, öie feine Besiehungen
in fid) felbft oöer aus fid) felbft hinauf umfd)reiben. Kultur ift Besiehung öes
CTenfrf?lid)en 3ur Haturumgebung, 3U öer aud) die OTenfd)en felbft gehören, alfo
etroas methoöifd) (Eigenes unö Selbftänöiges, wenn aud) Keineswegs oon jenen
anöeren Kreifen tatfäd)lid) Unabhängiges. (Bemeinfd)aftsbultur ober Politik ift

bann öie Huföedtung fefter 3ufammenhänge unö fie beherrfd)enöer ergiebiger unö
hanölid)er Qebelpunbte im <Eemeinfd)aftsleben öer OTenfdjen, um biefes ber (Er-
haltung unö (Entfaltung öes Btenfd)enantli$es aus eigenen Kräften her ihrerfeits
Idjüfcenb öicnftbar 3U mad)en. (Es hobelt fl<h öabei in einem Diel größeren
Umfange, als öie — methoöifd) falfd), fad)lid) rid)tig — humanitär ober religiös
eingeteilten Politiber gewöhnlich anerbennen mögen, aud) im OTenfd)enbereid)e um

114

Digitized by Google
Politik oom menfcben aus gefeben

bie fiufbeckung unb Beberrfcbung oon feften fachlichen 3ufammenhängen. Das bat
Ularj um fo beutlicher gelegen, aber er ift aus einem methobifchen oerfehentlicb. ein

gottlofer So3ioIoge geworben. Hidjt weil et wirklich öen (Keift aergeflen hätte, mos
er als 3uoe niemals wirklich Konnte. Sonbern weil ber uralte jübiföe cttjilc^e

3etjler in ibm fafi, ben Primat ber Gerechtigkeit cor ber Ciebe 3U übertreiben, fomie
auch bie beiben anbeten (Erbfehler fübifcher Qumanität unb Religion, ble aus bem
Jleifcbe ber Düben unb nicht aus bem (Ecifte ihrer reinen <&ottesbficber ftammen,
unb bie fie fleh felbft jur Za\t unb ben anberen Dölketn 3U einer (Beikel burdj bie

Dabttaufenbe tragen. BTarj Ift, wie Jeber Jubc, feinem Blute nach, niemals ein
OTaterialift gemefen. Seiner fehlerhaften eibjfchen Heigung kam bie fcbarfe orta-

lottfdje Beobachtung ber feften |o3ioIogifd>en 3ufammenbänge entgegen, unb fo ver-

fiel er bem mechaniftifcben OTonismus unb mürbe ber Schöpfer bes boktrinären
Sozialismus. tDabr bleibt oaran, bafc bie Ökonomie aus ber Oatfacbe jener feften
eigengefe|lid)en Sacbjufammenbänge einen Jtarkcn (Einflufc auf bie fo3iologi|d?e

Stibtung beanfprudjen mufe. Sie oerfagt aber auaj fofott, wo bie ebenfo ftatken

willentlichen, wenn aud> in i^rer Art gefefcmäftigen 3ufammenbänge eigentlich

menfdjlicbet fltt an Ceib unb Seift 3ur fiufbeckung unb Untetfudjung Bommen
f ollen. 3um Beifpiel: ben eigentlichen So3iologen als fpntbettfchen KultutpbUo-
fophen intereffiert bie menfchliche Derwertung ber gegebenen unb gewollten <5e-
fd>led)tsbe3ieb.ungen ber OTenfcben 3ueinanber. (Eegen biefen wunberbaren leibltd)-
geiftigen Reichtum aus 3ufammenbang ift bas, was (Engels (He nennt, roie ein

Stäubten, unb es ift auch gefdjidjtlia? nie fo gemefen unb geworben. 3n biefem
einfachsten Beifpiel ift klar unb erfd?öpfenö gefagt, in welcher Urnen eigentümlichen
Art bie fo3iologifd)en immer auch Kulturelle Begriffe fein mfiffen.
3ugleld} führt uns biefe richtige metbobologtfche Stellungnahme 3ur Sojtologle
gleich bei Beginn ber Dorarbeiten in ben innerften Kern ihrer Schmierigkeiten. Sie
fteDt fid} als eine Sparte ber KutturpbUofophie heraus, bei ber im größten Umfange,
Denn auch nur oorübergebenb, Ulenfdjen felbft Sacbobiekte ber Kultur fein bürfen
unb mfiffen, als Sachen unterfua)t unb angeorbnet werben, tlun bürfen unb mfiffen
aHerbings trofc Kant Dlenfchen fiberall lt)erk3euge fein, aber nur für tTTenfüben unb
nur fo — unb bas meint auch Kant — öafc fie felbft 3um dnbe nufcniefcer ihres werk-
3euglidjen Dienftes werben Können. Keine Kultur unb auch Reine art Politik ift

ohne biefe bitteren Übergänge unb toten Punkte möglich, wenn man bei ber IDahr-
heit bleiben wlH. (Es ergibt fich aber aucb. im erftcn Augenblick befferer metbobo-
logifctjer (Einteilung ber So3ioIogie ein lichter unb bähtet Busblick auf bas wahre
3iel Jeglicher (Bemeinfcbaftskultur, auf bie wahre Demokratie, bie fdjon flriftoteles,

Klar erkannt, wie eine bunkte OTabnung oor äugen fcbwebte. Unter ihr oerftcht
man biefenige kulturelle (Eemeinfchaftsffihrung, bie es allen an ber (Bemeinfdmft
beteiligten Dlenfcben ermöglichen foll, was bas eigentlich BTenfcbHcbe betrifft, in ber

Gemeinfchaft kulturelles It)erk3eug unb 3iel 3ugleich %n fein, nicht fofort im gleichen
möge, fonbern im Blake ber hiftorifchen HTöglichkeit bes gegebenen augenblicfces,
aber mit ber 3telftrebtgkeit 3um Ausgleich, unb nicht 3ur Differen3ierung hin.

115

Digitized by Google
Kurt 3Um
Dicfct kulturelle Begriff 6er Demokratie ift fo mafegebenb, bafe obne leine Der-
roirHlichung oon (BemeinfcbaftsRultur nicht gefprochen roerben Rann. Das ift es.

roas öer an öer (Bemeinfchaft oer3roeifelnbe Anarchismus ganj richtig gefeben oat,
öer fidj auf fojtologifchem (Eebiete einfach aus öem Sa^eineuItureKen ins Reinmenjch-
Iidje 3urä(Bflüd;ten roiO. (Er ift mit bem S03ialismus oerglichen öer eblere unb
mehrere, wenn auch prafttifcb, ebenfo unmögliche (Begenftofe gegen öas bloß 3ioitifa-
torifebe unb Untermenfchtiche öer neuerlichen (Bemeinfdraftsformen. (Ein unter-

menfdjlidjer Sklaoenftaat, ber öen ITlenfchen freuentlid) im 3uftanbe bes bloßen


kulturellen H)erk3euges 3urfickbält, in meinem Umfange bas immer fei, ift eben nur
3h>iIifatorlfd). Darum ruft er roie febe blo&e 3ioillfation unnatürliche Rei3e in ben
beoorsugten Klaffen b.eroor, roäbwnb er bie anberen Klaffen ber fo3tologifd}en

Hnreise beraubt. Den lederen gibt er 3U geringe Kulturelle Auslichten, als ba|

fie beim Durdjfdmttt noch bis 3ur Cebensregung burdjgreifen Könnten, ben
erfteren bagegen berartige Möglichkeiten, bafe ihnen ber mehr
Durcb.fcb.nitt nicht

menfdjlich geroadjfcn ift, raenn nidjt gar fadjlid} unheimliche unb oöHig unaus~
nüfcbare. Der ettjifche Begriff — um einmal tfier ein Klares methoboiogijcbes Bet-
fpiel ein3ufcb.alten — oerlefcter £iebe ober (Berecfjttgkeit oerbietet bas ja auch, unb
er mag unentbehrliche Antriebe liefern, fagt aber nichts über bie Sadje felbft, mas
eigentlich fo3iologijdj öabei oorgeht, unb er ift besroegen für bie So3iologie nidjt
unmittelbar mettjobifd) 3U Derroeuben. Somob.1 bie angerichteten Schaben, als bit
oerurfacbenben Unorbnungen mfiffen oon ber methobifchen Sosiologie kultur-pbüo-
jophifch erfa&t »erben, mie gegeben; fie finb burchaus fo3iologifcbe folgen blöket
3ioilifatton, nämlich einer rein äußerlich ober technifch, mit ©erk3eugen, aber nicht
nach Herten unb barum falfch georbneten (Bemeinfchaftslage in ben menjcbenfeelen.
Die (Ethik unb Religion mögen fagen: tue bas nicht, bas ift unmenfdjlich. Hur bie

So3iologie felbft aber 3eigt, mas eigentlich gefchieht, unb mas baraus folgt: feelijebe

Krankheit für alle Beteiligten. 3mifchen ben über ben Arbeitsmann gerümpften
Cippen bes Bauers unb ben entfektichen IDagenfahrten eines ber römifchen 3äfaren,
oon benen Sueton crjö^lt, ift nur ein grabmeifer Unterfchieo.
Durch biefe fcharfmahnenbe Jntrobuktion roirb bie Sotfologie als Kulturlehre
mit bem BTenfchenroert in genaue Derbinbung gefegt, ber bas innere unüberfebrett-
bare (Befefe auch feber (Bemeinfcbaftskuitur fein muft. Biofee Sadjfortjchritie, unb
mären fie fo ungeheuerlich, mie etma ein roirklid) burchgeführtet kommuniftifeber
Staat ober bie Umroanbluncj ber mechanifchen Kraft in ein freies (But, mie IDaffer
unb Cuft es finb, laffen uns bamit oerglichen oöHig gleichgültig. Der OTenfcb. braucht
aus unb für fich meber grogartige (Einrichtungen, noch großartige Kraftäukerungen.
(Er braucht aber unabroeisbar fich felbft. Denn feine Seele, bie 3itternb in bas
Ilaturbtng teib mie in einen golbenen Bauer einge3mängi ift, mill immerbar burch
Rächt unb Schauer ber bumpfen, ungeiftigen Ilaturbinge btaburch ihr £ieb zu
(Bottes dhron hinauffingen: ihre (Beiftigkelt. (Dhne bie neue, pbänomenologlfcbe
Philofophie bes (Betftes, bie oeutlid) um uns roirb, unb bie alles entfeheiben roirb, ift

116

Digitized by Google
Politik com Ulenfdpn aus gefefyen

an einen fpntbetifwen Hufbau ber So3iologie nid)t 311 benken; fie Bann fonft über-
haupt keine Kulturwiflenfdjaft werben.
Sie öarf aber barüber Reine abftrakte unö träumertfdie nHffenfdmft werben,
fonbern mufj eine mirklidjkeitstreue unb realiftifdje bleiben. IUd)t öie abftrakten,
fonbern bte jeweils wirklichen UTenfd)enwerte haben fid) in ber (Eemeinfdjaftsbilbung
fo 3U fpiegeln unb auszuwirken, baß fie oon it)r, alfo eigentlich oon fid) felbft, rück-
roirkenöe jdjüfcenbe (Einflüffe auf3unehmen tmftanbe finb.
„3mar fie füllet fid) befd)ränket.
Dod) oenn man es red)t bebenket,
Singt bas Seeld)en immer wieber."
Die geiftige Hrt bes BIenfd)en kehtt aisbann aud) in feiner (Eemeinfd)aft, bie
fie aus fid) felbft heraus3uführen brobte, 3U fid) 3urück unb wirbt aud) in ber <Be-
meinfd)aft aus fid) auf fid), b. h- geiftig. Unb bod) bleibt bas fern uon aller Utopie.

Die polittfd)en Utopien finb antikulturell unb menfd)enfeinblid). Das gilt bereits

oon ben fd)rift{tetlertfd)en Utopien; fie führen 3ur Reoolution, nrie Rathenaus Bud)
„Don Rommenben Dingen" ba3U mitgewirkt fyit. Die ausfdjlaggebenben OTcnfcfjcn-
werte foQen, wenn man fie fdjon abftrakt unb ooHenbet barfteflen will, ums fie in
ben HIenjti)en nid)t finb, gefdjweige benn in ber UTe^rjab.! oon ihnen, als ein in fid)

SeinfoOenbes unmittelbar aus ihren prinjtpien hergeleitet werben — bas ift Sad)e
ber (Ethik — nidjt aber als ein fid) aus ftaatlid)er tDunberorbnung (Ergebenbes: bas
ift bas fd)äblid)e Ufcfen ber fo3iologlfd)en Utopie. Ciberalismus, So3ia(ismus unb
anardjismus, aber aud) bie reine, politikfteie Stänbeorbnung finb foldje fo3io-

logifd)e Utopien unb literarifd)e Uad)klänge bes 17. unb 18. 3ahrhunberts. Utopifd)e
Staatsbünfteleien finb nod) oiel ftärfeer anttbultureü. tDas ein (Erhalten unb (Ent-
falten fd)üfeen foH, roas mehr nid)t bann, nie es oon ber Kultur eben gilt, alfo aud)
oon ber Soziologie, Ijat gans ftreng an bas jeweils Dorlmnöene anzuknüpfen. Ilidjt

fromme IDünfdje, fonbern tatkräftige IDitblidjbeitsformung ift kulturelle (Brunb-


lage. flUes anbete als biefe trockene unb realiftifcfje fluffaflung ber Kultur fiberlaffen
wir ber Jugenb, bem Alter unb ber Unlauterkeit. IDir fagen bas besfmlb oon oorn-
herein mit aller Schroffheit, roeil biejenigen (Ethiker, Juriften unb Ökonomen fonft
fidjer Red)t bekommen »erben, bie ba fagen, fgnthetifd)e Sosiologie fei eine
rräumerifdje IDiffenfdjaft. Sie ift aber, wenn fie als Kulturmijfenfdjaft beftimmt
unb bie Begriffe ber Kultur unb bes Dlenfdjcnwertes 3uoor methobifd) erarbeitet
«erben, eine tjödjft realiftifdje EDiffenfd)aft, beren Begriffe unb Brbeitsinftrumente
für tbren eigenen Be3irb bie furiftifchen, wirtfd)aftlid)en unb etb.ifd)-religiöfen an
EDitblidfkeitsujert weit überragen werben.
8. Diefe fibwetjr aber muß felbft methobifd) ausgeftaltet werben. Das gefd)ief)t,

roenn man fdjon in ben grunblegenben Unterfud)ungen auf bie oielberufene Untet-
Jd)eibung oon (EefeÜfdjaft unb Staat, b. h- eigentlich oon (Etfyos unb Ilatur eingebt.
Sie Rängen mit fämtlid)cm bisher (Befagten fo genau 3ufammen, baß aud) eine an-
fprud)slofe Ski33e bes fpäter 3U (Erhoffenben nid)t gan3 barüber hinweggehen kann.
(Es gibt kein bloßes (Ethos in ber Politik, fo wenig es rein ftaatlid)e Bilbungen in

117

Digitized by Google
Kutt 3tefd)<1

ber tOirfclid)&eit gibt. Dland)mal ift bie gegnerifdje Hnfid)t ein mahrhaft ebler Det-
tum. IDätc fie es immer, fo lägen alle biefe fragen fd)on lange nid)t mehr fo oer-
mirrt. !Jn biefen 3uftanb baben fie gleisnerifdje Betrugsoerfud)e oon HIenfd)en
gegen Htenfd)en gebraut. (Es finö feljr grobe unb materielle Jntereffen, bie es nahe-
legen, bie Antidot 3U verbreiten, ba& es rueber einen Staat, nod) eine (BefeUfd^aft
gäbe, bie naturgejetjüd} finb. Sie oerftedien fid) hinter bem (Ebelften unb <Beb,eimnis-

reidjften, bas in bem innerften Rem bes geheiligten IITenfd)en&reifcs gefunben mirb,
hinter bem (Etbos, bas fie, mie fie fagen, 311m Dormiegen, }ur Htteinherrfd)aft bringen
motten. Sie treten im Ilamen ber I)Icnfd)enred)te unb bes Huttens 3um fo3iologijdjen

(Ethos auf.
Das (Ethos ift Klar erlebbar eine dätiguettsart bes (Eeiftigen im UIenfd)en. tlitfyt

immer ruht ober fpielt bas (Beifüge mohlig in fld) felbft, nid)t immer finbet es fid) 3U
mädjtigen Hirftungen aus fid) heraus aufgelegt. Daburd) umfdjreibt es unb erfüllt es
in fid) felbft bie heiligen Kreife ber Sdjönhett unb ber*H)ahrheit. Sonbern es roerben
ihm in ben beften fiugenblidien aud) unabweisbare innere Binbungen beroufet, fid) in

ben (Seienden gemtffer EDerte 3U beroegen, bie unabhängig oon ihm in ihm felbft ge-

geben fdjeinen. HJo bie (Duelle unb mo ber Spiegel ift bei ber (Erfaflung biefer (Begeben-
heiten, in ihm felbft ober in ber Umgebung, barauf ftommt es in biefem 3ufammen-
hange Sonbern auf bie (Begebenheit biefer (Belenke unb auf bas freie Wohl-
nid)t an.

gefallen an ihren IDerten, aus bem bie geiftig gefd)meibige Belegung in ihnen fid) er-
gibt. (Erft biefeBrt Sclbftberoegung bes(Beiftes betßtSittlid)ßett. Sie ift nid)t autonom,
mie ber (Beift felber, fonbern ennom; fceinesroegs eigengefefclld), fonbern innergefefc-
lid). Denn unter Sittlidjfeeit oerfteht man bie freie Selbfteinffigung bes (Beiftes in bie
jeweils größten, ihm erreid)baren tatfäd)lld)en 3ufammenhänge. Damit ift 3ugleid)
jebe benubare 5rembgeiefclid)6eit bes (Ethos innerlid) fibernmnben; benn ein mahrer
3ufammenhang ift ber ooOe (Begenfafe 3ur Qeteronomie. Das (Einffigungsgejetj ift

hierbei bas Hbfolute. Denn bie (Erfdjeinung bes Hbjoluten befteht barin, als bas
fchledjtlnn unb fraglos (Brö&te austreten. Das (Ethos achtet alfo ben Slenfchen-
mert nid)t nur um feiner felbft mitten. (Er ift ihm in jenen heiligen Hugcnblidten
ethifdjer Selbftentfdjetbung nur nod) ber freimütige Derflößer jener abfoluten EDerte
oon innen heraus unb in fid) hinein unb bie Dotfougsbraft ber Sittlld)bett. (Es treten
alfo 3mei metbobifdje fragen auf, menn es ein fostologifdjes (Ethos überhaupt geben
Toll. Kommt ber mefentlid) inbioibuette unb in fid) oollenbete perfönlime (Beift Oes
Iflenfdjen oon fid) felbft aus 3U berartigen ethifd)en Binbungen gegen bie (Bemein-

fd)aft? Sinb anbererfeits in bem tOefen ber menfd)lid)en (Bemeinfd)aft felbft EDirb-

Itd)bciten unb Bbfolutheiten gegeben, ober ift fie nur ein Spftem oon Scfcungen?
Kämen fid) etma biefe beiben Dinge phänomenologifd) entgegen unb ließen fid) bar-
aus <Befe|e kulturellen, menfd)lid)en, ethifdjen (Bemeinldjaftslebens ableiten? Um
an biefem entfd)eibenben Ausgangspunkt nid)t fogleid) einem folgenfd)meren Jrrtum
3u oerfatten, finb cor allem bie beiben Dorfragen fd)arf feft3uhalten. Sonft mirb
aus ber britten 3rage ein poftulat. Dabei muß man aber beftänbig auf ber ur-
fprfinglimen (Brunblage beharren: es fragt fid), ob bas f03iologifd)e (Btbos fid) aus

118

Digitized by Google
Politik oom HTenfdjen aus gefeben

innerem 3ufammenhange heraus an beftimmte Ausgeftaltungen bes (Bemeinfd)afts-


lebens innerltd) oerpflid)tet roeiß. Das IDirklic^e ift aüerbings 3unäd)ft als bloß
(Begebenes formal unter bem Giftigen, bas fid) felbft im Akte geftaltet unö niemals
ein bloß (Begebenes roeröen kann. Als (Begebenes ift es aber aud) Ausbrudt unb
<Erfd)einungsform bes Htabren ober IDirkenben, alfo eines Abfoluten. 3nfofern
fteljt es als innerlid) flufforbernbes unb umfaffenb Auffangendes über bem bloß
(Beifügen unb fogar bem (Ethos als formgebenb gegenüber. (Eben bie freie (Ein-

fügung in jeroeits größte erkannte 3ufamment)änge mad)t Ja bas (Beifüge erft 3um
(Ethtfdjen. Die (Ennomie, b. b,. bie oon innen ber erfolgenbe Selbftergrelfung ber

tlatur unb in unferem Salle ber (Bemeinfdjaft feitens bes fo3iologifä)en IDiDens
könnte barum bas (Ethos ober gar ben (Beift unmöglid) aufgeben. Das fo3tologifd)e

(Ethos ift nidjt heteronom, aud) roenn es in 3ufammenf}änge gebunben ift.

Die metf)obifd)e So3iologie Rann alfo — gerate com ITlenjdjen aus aufgebaut —
unmöglid) in bas (Bebtet humanitärer (Träumereien unb Utopien geraten, fonöern
lögt fid? tatjädjlidj urie aDe anberen normierenben rDiffenfc^aften auf einer feften
(Brunblage erlisten, bie einerfeits ge|dnd)tlid)er, anbererfeits naturmiflentd)aftlid)et
Bit bleibt unb genauen meflenben unb 3üb,lenben tTlethoben ebenfo 3ugä'nglid) ift,

wie bem urkunbtld)en tladjroeis bes roitklid) einmal Dorbanbenen unb feinet
Inneren Sortentwidtlung.
Uns intereffiert bjer 3un8d)ft nur bie ernannte Gleichwertigkeit Jener beiben
oberften Sä|e, weil etwas fetjr ©irriges baraus folgt. <Bemeinfd)aftsbtlbung ift

kulturell — i^rem Betfehungswert 3um menfd)lid)en nad) — burwaus gleichnwrtlg,


ob mehr auf tlatur beruht unb 3ur gefellfd)aftlid)en 5orm hinführt, urie etwa ber
fie

<Befd)led)terunterfd)ieb unb bie Dermenfd)ltd)ung ber 3ortpflan3ung 3ur Sb.e unb


Gtamilie fid) geftaltet; ober ob fie meljr aus bem UreigemoIIten heroorgeljt unb 3U
ftaatltcben (Bebilben führt, nie etma bie Dereinigung oon (Bemeinben, bie nod) natur-
haft anbrängenbe Aufgaben haben, 3U größeren ftaats&hnlid)en Derbanben, bie im
hohen (Brabe wahlfreie kulturelle Aufgaben fid) felber fteflen. Das IDefentlidp ift
in beiben Jollen gletd) unb unentbehrlid): ethifd)er Kultur wiü*e. Daraus ergibt fid)
ber meliere metbobifdje IDink, baß eine ftrenge (Trennung ber Begriffe oon Staat-
lld)em unb <BefeDfd)aftlid)em 3U Irrtümern führen muß. Jhr Unterfd)ieb in ben
<Bemeinfd)aftskörpern unb ihr gemeinfd)aftlid)es Auftreten in ihnen muß oiel
feiner, nämlid) gewiffermaßen anieilsmeife beftimmt roerben. Staat unb (Befell-

fdjaft ergeben fid) uns an biefer Stelle als nur furiftifd) erarbeitete Begriffe. 5o3to-
(ogifd) mürben ihnen bie Begriffe ber abfoluten unb ber retarioen (Eemeinfd)afts-
bilbungen entjpred)en, mit bem 3ufa§e, baß fid) betbe niemals ooneinanber trennen
CafTen, ]o wenig u»ie (Ethos unb tlatur im U1enfd)en. 3b.r Anteil aber kann bem
Süßeren meßbaren Anfdjein nad) oerfd)ieben fein, ohne baß ihre Kompofition an
gefamter innerer Binbekraft burd) bie wed)felnben Anteilsgrößen beiber jemals oer-
lieten ober geurinnen kann; benn fie beruht auf bem Kulturwillen felbft, ber in
beiben Arten <Bemeinfd)aft beroorbringt. Das fo3iologifd)e (Ethos hat offenbar eine
oiel breitere Statte in ber abfoluten (ftaatlid)en) (Bemeinjdjaftsbtlbung, fofern biefe

119

Digitized by Google
Kurt 3iefd)6

bem Ilatfirlid)en 3mar treu angepaßt, im übrigen aber auswälilenb unb wiüentltd)
geftaltet werben muß. (Es feljlt aber niemals in ber relatiocn (gefenfd)aftlld)cn)
(Bemeinfdjaftsart, öenn bie üatur ift Ja formell nid)t einmal (Beift, unb trofc ibrer

karten (Iatfäd)ltd)keit fließt fie uor ber batten unb beißen Qanb bes DIenfd)en roie

Butter unb läßt fid) roenigftens kneten unb geftalten, freilid) roieöer im Rahmen
iljrer (Eatfädjlidjfceit unb beren gan3 beftimmien (Exponenten unb Funktionen. Die
üatur läßt ftd) uerberoen; es läßt fid) aber Keineswegs alles aus ib.r macben. f)ier

roirb fid) bann ber (Erunbriß bes eigentlid) So3iologifd)en, bas roerben foQ, aus fid)

felbft rafd) unö leidjt entfalten. Ulan barf nur ben Unterfd)ieb unb bie femeilige

(Eigenart bes wefentltd) (Begebenen unb bes willcntlid) baraus (Entwickelten nld)t
fiberfeb.cn, ebenfowenig aber ibr ineinanbergreifenbes 3ufammentreten 3U einer
gan3 gleichwertigen fittltcben Derpflid)tung, folange nömlid) Kultur fetter etwas
ftttlicb Derpflid)tenbes ift, unb folange bie (Bemeinfcbaft beftetjt unb Kulturell
normal ift. Oiefer Xlormalbau aber wirb bcmnäd)ft nid)t metyr unmetbobifeb. nad)
(Eutöünken unb Dorliebe beftimmt werben, fonbern nad) meti}oöt|d}er flusroabj unb
Ausmaß oon (Etb^os unb üatur gemäfe 3iel unb Sadjoerljalt. (Benau an biefem Punkte
wollte Rouffeau einfefcen. Diel exakter war ber arg oerfd)rieene Doltaire. Eber
i^r gemeinfamer Sd)üter (Eoetlje ljat nod) fiel fd)iid)ter unb treuer gefeb.cn, als fie

beibe. Ulan begreift nid)t, wie ber ein 3ab.rb.unbert bes Ctberalismus unb Sojialis-
mus einleiten konnte, ber fo wunberbar gefagt bat:
„Utas madjft bu an ber HJelt, fie ift febon gemadjt;
Der f)err ber Sdjöpfung b.at alles bebadjt.

Dein Cos ift gefallen, ner folge bie EDcife.


Der IDeg ift begonnen, ooHenbe bie Reife:
Denn Sorgen unb Kummer oeränbern es nid)t,
M
Sie fd)leubcrn bid) ewig aus gletcbem (Eemid)t.
IDir mfiffen uns aud) in ber Sosiologie ernftlid) baran mad)en, oon (Boetfje

beutfdjcs IDefcn, (Efjifurdjt cor ber U)irklid)keit 3U lernen, tlur bas ift Eeisljeit:

fid) bem EDirkticben einsuffigen mit ber formenben dar, nid)t aber in einem tieferen
Sinne bes IDirklicben bas allein UJertootte unb gemiflermafeen überiDiralicbe 3U ucr-
etjren, b. b. ffiß barin 3U rub.cn unb feine nur gleidjnisartigc, an fid) gleidjgülttga
Uormung bem Ieid)tcn DJcDenfpiel ber 3eiten obnmäcbttg 3U tibcrlaffcn. Das ift

Der3weiflung unb aobesweitfe eines Dolkes.


9. Bus foldjer fernöftlid)en ©nfteüung wirb man an eine So3ioIogic, 00m
Ulenfdpn aus gefeb.en, nid)t herantreten können. IDcnn babei bas (Beifüge unb
Jdjließlid) bas (Etf)i|d}e, unb 3war in iljrcr kulturellen Betätigung, als menjdjlidje
Busgangspunkte metljobifd) gewonnen würben, fo fd)eint bas 3unäd)ft für eine ge-
nauere (Erkenntnis gerabe bet So3tologie wenig 3U bieten, felbft wenn man eine
pfjänomenologifdje (Beiftes- unb Sittentoiflenfc^aft baffir oorausfeljt. Das flntltfc
bes ITIenfd)cn, nad) bem bas Hngefid)t ber (Erbe geformt werben foH, febeint trok
feiner innerlid) überragenben (Bewalt fo3ioIogi|d) ob.nmäd)tig, weil er ein <Ein3eIner
ift. (Erft baburd) würbe es für unfere 3wecke metbobifd) braud)bar, wenn es als

120

Digitized by Google
Politik com tllenfd)en aus gefef?en

tn EDafyrfyeit allen Blenfdjen gemeinfam und als foldjes klar erfd}einenb nadjgenMejen
werben könnte. Sdjon besbalb muß öi« neu auf3ubauenbe Cebre uom menfdjlidjen
<&ei|te für unfere fotfologifdjen 3roe(ke 3unäd)ft pbänomenologifdi fein, um biefe (Be-

metnfamkeit klar beraus3ufteüen. Di« Hatfaäjen bes Ulenfdjen finb fämtlidj fo


klar erlebbar roie bie logifdjenPhänomene, tlur auf bie (Iatfad)en kommt es bter an.
Jljre metapfwiMcb.e Ausbeutung wirb immet ins Sdjmanken geraten, roeil in ibr aud)
bie aktioen unb fid) felbft beroalpenben Seelenkräfte Ujr Spiel treiben, nidjt nur bie
ftreng geldmäßig reagierenben. Darum kann es 3u>ar febr oerfd}iebene EDeltauf-
faffungen, aber in ben vefentlia^en Dingen aud) ntdjt 3tDel oerfd)tebene „fln-
fdjauungen" oom OTenfdjen geben, über ibjre mirklidjen eigenen geiftigen (Brunb-
tatladjen finb bie Dlenfdjen aud? fjeute nod) oötlig einig. Dn ben (Einjelljeiten aber
unb ausbrudisroeifen biefer Selbftbeobadjtung untren fie, ber geroöl]nlid)en Uleinung
3unjiber, aud) in ben 3eiten formaler weltanfd)aulid)er (Einheit febr gefdfieben. Sie
oenöed)felten ftänbig bie an fid) nebenfäd)ltd)e Quantität bes (Beiftes mit feinem
EDefen felbft. Denn We Quantität bes (Beiftes ift aflerbings in febem OTenfdjen
ebenfo oerfd)teben, roie feine roefenttid)en (Dualitäten bei allen Ulenfd)en biefelben
finb. (Erft aus biefen beiben be3ieb ungtd)affenben, retatioen Gatfad)en bes ÜTenfdjen-
4

roertes ergibt fid) bie Ulöglicbjteit öcr <5emeinfd)aft. Sie finb nie roirklid) fiberfefyen
roorben; benn es gab ftets <Bemeinfd)aft ober Strebungen sur (Bemeinfdraft I)in. Sie
finb aber oft in (Einzelheiten oerkannt roorben; benn es gab ftets gefeflfdjaftlidje

Heibungen unb Kämpfe. Die tiefere unb fqftematifd)e Ausbeutung biefer 3atfad)en
burd) ben menfd)ltd)en Derftanb geb.t ben Sojtologen nidjt unmittelbar an. Sübrt
fie aber 3ur oerftanbesmäßlgen Derkennung unb Ceugnung biefer grunblegenben
unb in ber ©irklidjkeit klar erfdjcinenben (Tatfadjen felbft, fo gibt es bamit in ber
Sojiologie roeber ein Kompromiß, nod) eine Blttte; benn fie lebt allein baoon. 3u
aQen 3eiten gehören alle bie feft 3ufammen, bie allen 3rrgängen bes Derftanbes 3um
(Trofc nod) ben gteid)en oitalen (Trieb 3U ben geiftig-fittlidjen (Brunbroerten ber
Ulenfdjlidjfeßit tn fid) bemerken unb ibn pflegen. Ilidjt Ueucr unb Schwert finb ib.re

EDaffen, fonbern ibr innerer 3ufammenftalt. Diefer beruht auf geiftiger Jreibett,
bie barin grofoügig ift, baß fie felbft ifjre eigenen (Breden genau erkennt unb furd)t-
los abfteckt. Sie kennt bas tatfäd)lid)e (Befdjidt ber unglückseligen (5emeinjd|aften,
bie uon einem (Begenfafc in oiefen Dingen befallen mürben, aus ber (Bejdjidjte.

Darum roirb fid) bie Sojiologie nid)t ber Aufgabe entziehen bürfen, 3unäd)ft eine
fosiologifd) gerid)tete Haturbefdjreibung bes menfd)lid)en (Etb.os und bann eine ben
3me4en ber So3ioIogie angepaßte <Befd)td)ie unb Befdjteibung feiner Errungen %vl

perfud)en. Die erfte Unterfud)ung rotrb barin gipfeln, ob es ein rabikal (Butes ober
ein rabikal Böfes im ITlenfdjen gibt, ober otelleid)t beibes. Denn foHen fid) bie

roefentlid)en Beftimmungen ber menfd)tid)en (Bemeinfd)aft banad) formen, bie geiftig-

etl)ifd)en QTenfd)enmerte in ibrer (Entfaltung unb (Erhaltung 3U fdjäfcen, fo roirb


man aus jener Antwort oiel 3U entnehmen lraben. Um bcm rabikal Böfen näber nad)-

jufpüren, möd)te id) bjer auf ymi eigentfimlidje <Erfd>einungen in ber geiftigen Ur-
aefd)id)te bes dbriftentums b.inmeifen bürfen. (Es bilbete in b.arten Kämpfen eine

121

Digitized by Google
Kurt 3ie|d)6

ftreng metaphtfilcfie arinitätslehte burd) unb btelt glei^eitig auf bas Strengfte ben
(Betmnken bes Monotheismus feft. Daburd) bahnte es ftd) einen innerlichen EDeg 3U
einem oertieften Begriffe öes (Beiftes, 6er benkgefd)id)tlid) eiroas oöHig neues öat-
ftettt. 3ugleich aber lehnte es runbmeg ben Spiritualismus piatons, feines größten
Ureunbes ab, inbem es feine ethtfdje Buffaffung bes UnterfdjUbes jrotjeben (Seift unb
Ceib oernrarf. Der gefamte beutfd)e 3beatismus, mit (Boethe an ber Spifce, ift in biefem

Punkte oom <Bried)entum ganj unberührt unb oöllig öjriftlid? geblieben. Die euro-
päifchen Dölker, bie ausnahmslos aus ben 3aht3ehnten bes beutfdjen ZJbealismus
ihr tjöbwes Ceben aufgebaut baben, finb baber in biefem roidjtigften punkte bes
OTenfcbenmertes eine oöllig unerfdjütterte Kultureinheit unb ohne BDiberfprudj mit
ben Daten bes dhriftentums, bie aud) burd) bie europäifaje Kiräjenfpaltung nid)t
3erfctmttten mürben. Der (Beift wirb als (Eigenmert klar erkannt unb in allem
EDeientlidjen fibereinftimmenb betrieben. Sein Unterfd)teb jum Körper wirb nld)t
als ein <Begenfa|j oon gut unb bös erfaßt. Daraus laffen fid) ungemein mistige
übereinftimmungen in ber Raffung bes rabikal (Buten unb Böfen ermatten, bie für

bie neue fittlid)-kulturetle (Brunbiegung menicblidjen (Bemeinjäjaftslebens ent-


fä>ibenb fein merben. Der entfd)eibenbe Kampf gegen äßen, ben bas 3ubentum in
flfien felbft unb bann in ber 3erftreuung mit unerfd)ütterlid)er Sieghaftigbeii ge-

führt ^at, in bem aber felbft ein Dorkämpfer (Europas wie piaton 3um ebelften

<Dpfer gefallen mar, barf alfo beutjutage nidjt etroa aufgegeben, fonbetn muß in
bem anbredjenben Kulturabfctmiit auf biefer oöllig unerfebüttetten (Brunblage 3um
entfebeiöenben Siege geführt merben. afien tjat uns raettanfdjaultd) nid)ts 3U
geben als Hbgifte feines unheilbaren Alterns. 3Füt unjere gejamte abenblanöifcfje

Huffaffung oom STenfa>nmerte mirb bas rabikal (Bute niemals ber <Begenfa| 3um
Ceibe fein. Das rabikal Böfe ift keinesmegs bas £eibltdje. Dielmeht bat ber Ceib
aud) aus fid) Seil am (Buten, ber (Beift aud) aus fid) Seil am BÖfen, roeil im UTenfd)en
beibe, fomohl in fid) als aufeinanber be3ogen, (Teile einer (Drbnung finb, bie bemabtt
ober gebrochen merben kann. Daburd) merben in oöllig klarer unb aller aftatifdjen

Dlpftik abholber IDeife bie beiben biologifd)en Begriffe bes Red)ttuns unb ber Sitt-
lichkeit, nömlid) bes Cebensootfouges burd) bas Cebensfähtge unb CebensmiOige unb
ber freien (Einfügung in bie größten jemeils erkannten 3ufammenhänge, für betbe
Seile bes OTenfchen, fein Ceiblidjes unb fein ©eifriges, fomie für ihr gegenfeitiges
Derhältnis ftreng methobifd) anmenbbar, unb eine allen gemeinfame unb erkennt-
liche menjd)lid)e Sittltdjkeit biesfeits aller DToftik, aber nicht außerhalb bes Bbfo-
luten, fonbem in ihm mie in (Belenken fid) beroegenb, ift ermiefen. 3ugteid) ift, mos
piaton 3um Irrtum mürbe, ber Siß, aber nid)t ber Geltungsbereich bes (Ethifd)*n im
(Beijte aufgebeckt, ber allein millentlich oolltfehen unb fich roiflentlich einorbnen
kann.
Ilun kennen mir in ber tlaiur keinerlei Kräfte, bie auf Selbft3erftörung aus-
geben. 3erfe|ung oon Derbunbenem, bie man nad) neueren (Ergebniffen als einen
(Brunbtrieb ber tlatur oermuten könnte, ift nidjt 3erftörung, fonbern r)erftellung
unb ebenfo Kraftquelle mie bie 3ufammenfeßung felbft. überbies finbet fie auf ben

122

Digitized by Google
Politik oom Hlenfdßn aus gefefjen

(Beift keine flmoendung; benn ftcb. felbft 3U baben, ift (Einheit. Dagegen finben mtr
in ber Hatur, unb 3©at roeitbjn über alle ibre (Bebiete 3erftreut, oerbängntsoolle

3ufammenlagerungen, bie an ficb. Iteine organifcben ober anorganifcbcn 3ufammen-


lefcungen finb, in benen oielmcljr ein tlaturbing bie Uunfetion bes anbeten bis sur
HJefensaufhebung ftört. Das gefaxt u>of|l aucb. ju neuer ©efensfcbaffung, bie aber
für ben in fidj felbft feinem IDejen nadj bebarrenben (Beift mieberum feeine flnroen-

bung findet, fonbern iljm unb 3roar fdjon in Derfudjen, feine


fdjledjtljin feinblicb. ift,

aktuelle Setbftbaltung im einzelnen Salle in Jrage 3U ftellen. Hidjt bie Hatur-


anatqfe, fonbern nur bie Sontfyefe mit Srembem bann für Ilm bas Bebrotjlidje fein.
Dun beroeifi ber Rugenfcbetn, baß er allerbings bc3ieb.ungsftarkc Hadjbarfd^aften
oon anbermeiten Ilaturbingen erleibet, bie feine aktuelle Selbftbeftimmung im cin-
3elnen in fo bobem (Krabe gefäjjrben, baß man ftatiftifeft, alfo für ben Durcbjcbnitt,

wenn ni$t für öen (Einselfall, oon einer Rohoenbigkeit bes Derfagens in feiner
aucb.

Selbftbeftimmung wirb fpretfcn bürfen. r)ier urirb ein Si| bes rabikalen Böfen in
meiqoöifa)er IDeife oermutet unb gefudjt meroen können. Der menfälicbe (Beift ift

nieqt fdjiedMin ftärker, als feber ib.n treffenbe Rel3, aus feiner Setbftoeftimmung

in einem ein3elnen Akte herausstellen. Denn nur roenn biefe nacq feinem eigenen
EDefensgefeß, nämlid) feinem eigenen (Befamtroerte gemäß erfolgt, bleibt fte freie

Selbftbeftimmung. Der 3iäjtefd|e Sreiljettsbegrtff ift offenfid)tlid) unnoaftänbig; er


umfdfreibt nur bie ?orm ber ^Freiheit. IDefentlid) frei ift, mos feinem eigenen IDerte
nadb.3ugeb.en in ber tage, ums baburcq feiner felbft mSdjttg ift. Der Reis könnte
fla) emptrifeb. als ftörker als bie menfdjlid>e Freiheit erroeifen. Summierte Rei3-
wirkung feitlia) angrelfenber Oeilmerte kann ber wtrkllcb. freien menfcbUcben Selbft-
beftimmung im ein3elnen Satte oerbängnisoofl ©erben, als (Beift ift er 3u>ar Selbft-
madjt, als quantifoierte geiftige Kraft aber ber (Erfahrung gemäß in ber Ausübung
biefer Selbftmacht feljr hinfällig. Das gilt 3unää)ft oon ber Dorftufe feiner (Beiftig-

keit, feiner Sinnestätigkeit, alfo oon ber Aufnahme burd) ben Körper oermittelter
Rei3c, oon ber 3unacb.1t elementaren, empfinbungsmäßigen EDettung fo empfangener
(Eindrücke unb oon ber Reaktion öarauf. (Es gibt nun eben mafjre Sinnes-
täu|cb,ungen, paräftfjefien, (E|altationen unb Cafmiungen; alfo gibt es fdjon oon ba-
der auch Irrtümer unb IDtllensftörungen. 3n blefem unb allen barauf gebauten
höheren (Bebieten bes (Eeifteslebens ift bas tatfäcbUche (Ergebnis bes 3ufammen-
treffens bes (Beiftes mit anberen Dingen erfahrungsgemäß leiber nicht immer ber

r)armonie feines eigenen IDefens gemäß, bie nicht feft gefebfißt erfdjeint. (Es gibt

übetquantifaierung unb Umqualifaierungen ber empfangenen Rei3e, bie ben (Seift

oeranlaffen, menn im Rahmen beffen, was normal genannt


aud} mirb, titelt 3ioingen,

feine eigene IDob.Iorbnung naaj bem eigenen (Befamhoerte 3U gefäljrben ober auf-

3ubeben. Qierin liegt bann roohl bie Urfadje für bas erfahrungsgemäß bekannte
feltfame 3itiern unb Sdjmanken bes (Beiftes felbft in ber Rusübung ber höchften, ihm
naturgemäßen, fleh felbft haltenben geiftigen Kraft unb OTadjt. (Es kommt nicht

aus feinem EDefen, fonbern aus feiner (Duantität. Qier liegt fogar alle IDursel bes
Böfen.

123

Digitized by Google
Kurt 3iefd)<$

Ulan könnte ftch freilich öcn <5etft des Dlenfdben durch eine klare unö fette An-
ordnung feiner CBrundkraft auf Das Abfolute Inn in feiner Selbftbefttmmung, des-
halb öann aber aud) fdjon in der Aufnahme oon Reijen unö dem (Begenftoß darauf
derart gefteigert denken, daß er feiner eigenen Gebrechlichkeit ent3ogen unb ieg-
lidjer nacfjbarjtfjaft anberer Ilaturbinge, feien es (Eeifter ober Körper, ober aud) fein
eigener Körper, durchaus geroacbjen märe. Dann könnte er, roas aud) für Rei3e ibn
träfen, nur baburd) in fid) felbft irre merben, baß er aus fid) heraus, geroiffermaßen
in einer mahnmi|igen probe, eine burdj (Bciftestat Donogene Umwertung roohl-
beroufeter lefcter HJerte anftrebte. Jm übrigen aber märe er fid>er unb fdjmebte
leicht bahin. (Ein folcber 3uftand aber kann bas roirklicbe radikale (Bute, das für

die So3ioIogie unter fudjt treiben müßte, unmöglich fein; benn er ift ber (Erfahrung
gemäß nicht oorbanben. (Es gibt Ieiber keine fold)e „fdjöne Seele" tm Um&retfe
unferer (Erfahrung. (Es gibt in biefem Sinne nein rabikales (Bute.
BDir Rönnen nur feftftellen, baß ber ITlenfd) fid> ber roechfelnben (Einlagerung
in bie Ilaturumftänbe als (Eeijtesmefen nicht immer geroacbjen 3eigt (Es ift bies

böfe, aber bamit noch Rein „rabikales" Böfe; benn es ift nid)t als berart erkannt,

bog es bie pofitioen natürlichen Anlagen bes menfcbUchen (Eeiftes 3erftörte unb bie
natürlichen Kräfte unb üeigungen 311m eigenen EDertootfouge in fid) felbft oer-
minbert, unb nod) oiel meniger berart, baß ber IFlenfd) Dadurch pofittu, b. h- in ber
IDur3el feiner Cebensregung ober gar ausfchließlicb, für bas Böfe bisponiert mürbe.
(Er ift nur ber empirifd)en Sdjmädje feiner gans beftimmten begren3ten Ilatur offen-
fid)t(id} überlaffen, die mit ben eigentümlichen unb ihm mohibemußten DJürde-
anfprüdjen bes (Beiftes in einem, mie Pascal fagt, b.öd)ft auffälligen (Begenfafce fteb.t

• und darum oon Kant mit großer Übertreibung als ein rabikales Böfes gefaßt mürbe.
Der ttlenfd) ift Dielmehr „radikal gut" in biefem beftimmten Sinne, baß trofc aller
quantttatioen SdjrDädje bie mit feiner geiftigen tlatur felbft gegebene, alfo mefens-
eigene Keigung bes (Beifies 3U feinem eigenen mofylgeorbneten lDertooüsuge als un-
3erftörbarer Kern in ifjm oerbleibt. Das ift bas einjige, mos oon der „febönen Seele"
der (Erfahrung gemäß übrig bleibt, aber es ift oiel mehr, als Jene Kon3eption aus
ber 3eit bes Realismus, benn es ift bafür allen OTenfdjen eigen. Rabikal Rann man
es nennen, meii es fein IDefen felber ift; benn lebes IDefen und Sein ift ein
radikales (But.
3d) glaube, daß dies 3roar ein an fid) befd)eidenes, aber ein f03i0I0gifcb.es (Er-
gebnis oon hoher Bedeutung ift. Die Aufgabe ber fittlicben <Bemeinfd)aftsRultur mlrb
baburd) 00m Dienten her methodifd) als möglid) ermiefen unb ir)r IDefen mieberum

methodifd) um einen Sd)ritt genauer beftimmt. Das (Bute ift bem OTenfdjen natür-
lich, bas Böfe dagegen ein 3oü an feine natürliche Begrenjtbdt, bie 3U biefer Art
<Bebred)lid)Reit mirb infolge feiner Cage unter ber meit ausgedehnten großen Dlenge
ber übrigen Ilaturbinge, bie febarf in ihn eingreifen, megen ihrer relatioen Über-
macht mit ber Henbens 3ur relatioen Dergemaltigung. Daraus beftimmt fid) nun-
mehr tiefer das IDefen ber Kultur. Kultur ift meber DTenfd)enf(höpfung oon Sadjen
her, noch «In febHofer, burchgreifenber Sieg bes Ulenfcben über bie Ilatur, der einer

124

Digitized by Google
Politik oom rnenfdjen aus gefefcn

jubiüerenben Sd)öpfung |einetf«its natye Käme. (Es ftn6 (Beburtsroebw. Jf^t IDefen

tft mübjamer geifttg-etlrifd)er Sd)ufc öes Blenfcben in fid) felbft burd) eine beroufet unö
gerooHt in triefen Dienft geßogene Aufbedwng fetter unö ergiebige! 3ufammenbänge
in ber Hatut unb fidjerer t}anbtid)er QebelpunKte, fte aus3ulöfen. Der innerste Sinn
aud) oer G>emeinfd)aftsKu(tur, ber Sojiologie, Bann alfo nur ber fein, jene für feine

ITlenjd?lid?keit im böd)|ten Geile bebrol)tid)e übermad)t unb Anlagerung ber fad)lid)en

Derl)ältniffe bes <Bemetnfd)aftslebens roo^ltätig 3U beeinfluffen. Daraus fliegen


mieber fofort ganje Reihen metfyobifdber <Befid)tspunRte, roeldje bie Umwertung unb
ttnorbnung ber iuriftifd)en, öKonomtfd)en unb etfrifdjen <Bemeinfd)aftsforfd)ung für
bie 3roedte ber fenttfetifdfenSotfologie feb.r roobj ermöglidjen. IDir Rönnen bie(Befab.r-

punKte für bas Xnenfdjlic^e in uns, bie im 3ufammenfpiel bes (Bemeinfdmftslebens,


nie überall, ber Sad)e nad) unb unabroeislid) gegeben finb, ergeben, in (Bruppen ein-
teilen unb auf Ujre gegenfeitigen Be3ieb.ungen genau unterfudjen, fobalb mir nur
erft bie pljänomenologifdje (Eeiftes- unb Sittenlehre genauer aufgebaut baben. CDit
treten bamit in ein kulturelles Derftanbnis ber (Eefrfjidjte ber menfd)lid)en (Bemeln-
Jdjaft ein unb fd)reiten jur praRtifd)en Kulturellen (Bemeinfdraftsformung fort. töir
tun bies mit einer metfrobifd) errungenen übermöltigenben QoffnungsfreubigKeit:
tlatur lägt fid) ein wenig meiftern, benn fte ftört aud) ein wenig burd) falfdje
Lagerungen. (Es mtiffen 3roed»mäfcigere Lagerungen aud) auf bem (Bebiete bes (Be-

meinfdjaftslebens fid) ausfinbig mad)en Iaffen; benn es gibt überhaupt fefte 3u-
fammenb^nge unb QebelpunKte in ib.r. Beibes ift in 3roemoollen 3ufammenbang
ju bringen.
Dabei ift etnes 3u beadjten. EDürbe es fid) beim Untermenfd)lid)en ober Böfen
nur um jenes ratfelfyafte Derfagen bes HTen^djen oon innen beraus Imnbeln, in bem
er in freoler probe bie legten IDerte um3umerten fid) oermifjt, fo mSre bie um-
fd)riebene Aufgabe freilid) fo3iologifd) hoffnungslos, weil für äufeere IDerKseuge
völlig unangreifbar. r)ier Könnte nur ftärkere D3ab.rneb.mung bes fjödjften IDertes
felber etwas belfen. 3nfofern bleibt aud) in ben annabernb lösbaren Aufgaben fitt-

Itdjer (BemetnldjaftsKultur burd)aus „ein (Erbenreft, 3U tragen peinlid)". Denn Jenes


erfte unb eigentlid) Böfe, in bem eine anbere (Terminologie bas „rabiKal Böfe" er-
blidtt, fd)eint aud) Jebem minberen fittlid)en Derfagen, bas infolge mädjtiger unb geift-
feinblidjer tlaturanlagerung eintritt, in oerfdjtebenem Tflafee beigemifd)t. Denn wo
Kein fold)er Reft mebj barin oorfjanben ift, freie unb freole Umwertung oon IDerten
überhaupt nitfjt erfolgt, fpredjen mir nur nod) oon (ErKranKung, oon 3mangslSufigem,
pljgfifdjem Derfagen ber geiftigen <Erfd)einungen infolge real übermäßigen Hatur-
anbranges. Somit gibt es Keine ibeale So3iologie, bie ben UTenfd)en oom fittlid)

Böfen befreien Könnte; in jene innerfte Sphäre greift Tlatur nid)t ein. (Bäbe es

anbersrooljer eine bort nod) eingreifenbe Kraft, fo ift fie QilfsKraft, aber rote fid)

klar ergibt,oom inneren bes tnenfdjen felber ausgehenb, alfo nid)t mebr Kulturell
unb nid)t fo3iologifd). nur bie Kulturelle Bebanblung fener für bas OTenfd)lid)e
bebrobHdjen äußren (Befabrpunfcte bes (Bemeinfmafislebens ift in ber <Bemeinfd)afts-
leb,re fetbft 3U unterfudjen unb ibr eigen unb 3uftfinbig. Sie ift fid)erlid) eine mit

125

Digitized by Google
Kurt 3i*W

hiftorifcben, ftatiftifcben und naturwiffenfd)aftlid)en IDerk3eugen arbeitende Tat-


fad)enuriffenfd)aft trok ibrer geiftig-ethifd)en Spannweite und CBrundlage.
Die (Erkenntnis jener Säfte Dom radikalen (Buten und Böfcn ift für diele (Er-
gebniffe grundlegend und darum nad) Kräften 3U fid)ern. Denn fie ift uns 31001 ge-
mein, aber in den einjelnen Hlenfcben keineswegs immet klar und feft oder gar gegen
ooreilige und dann teilweife fa(fd)e Formulierungen geja)üfct. Das ergibt fid) aus
den eben dargelegten datfadjen, die b^iec gennflermafcen auf fid) felbft jurüdunirben.
EDtr erkennen jene (Brundfäke oft gar nid)i meljr roieöer, fo oerbogen, oerwirrt oder
gar wirklich entfteüt erfcheinen fie in den Befdjreibungen des ITlenjchenwefens, fogar
in unferem in der D3aljrb.eit h*imifd)en Kulturkreife. Darum bat man fid) wohl aud)
hier am fidjerften an die phänomenalen datjadjen fefouhalten, die aDen gemelnfam
und klarer als die Ickten Prinzen find. Die d)riftltcbe Terminologie konftatiert
diefe Taifacben kurj als: das allen geiftig gefunden Hlenfcben gemeinfame und ju-
gänglidje natürliche Sittengefe|. Ulan kann diefelbe Sacke aud) anders ausdrücken.
Das aber bleibt der Kern: Regel und Olafe der menfdjlicben r)and(ungen ift feine
Dernunft, alfo sunäcbjt er felbft, infofern in ihr feine konnaturale Heigung ju feiner
eigenen (Erhaltung, alfo 3U feinen eigenen IDerten und (Tätigkeiten $um Ausdruck
kommt. Die d)riftlid)e Terminologie fügt daran die ebenfo 3unäd)ft rein phänomenale
(Einbettung ins fibfolute: jene konnaturale üeigung ift in fiel) eine (Einftrahlung des
etoigen (Eejefces, b. Ij. fie gibt fid) unmittelbar als lefcier und bdiiget 3ufammenbang
3U erkennen. Ulan wird es bei diefer Terminologie um fo mehr belaffen dürfen,
als die empirifeben Derkennungen des natürlichen Sittengejekes aus diefer Formu-
lierung des Tatbeftanbes fid) auf ibre ebenfo empirifd)en (Duellen surückfübren
laffen. Sie 3U überwinden, ift an dem äufeeren Teile eben die aufgäbe Jeder Kultur.
Das natürliche Stttengefek ift mit dem d)riftltd)en nicht dasfelbe, fondern dlefes
lektere erhebt fittliche Forderungen auf (Erund oon höheren und oöHig andersartigen
(Erkenntniffen, Kräften und Berührungen des Hbfoluten, die das Tbriftentum 3U oer-
mitteln glaubt. Unter einer d)riftltd)en <Be|eü*fd)aft nerftebt die cbriftllche Säule
felbft keinen Begriff der natürlichen So3iologie, fondern übernatürliche ethifch«
Sicherungen und Überhöhungen des (Bemein|a>aftslebens, die nur aus dem Teilhaben
vieler feiner (Blieder an den genannten übernatürlichen (Baben des (Ebriftentums,
niemals aber aus den beft angewendeten normen natürlicher (Ecmeinfcbaftsbultur
fid) ergeben können. Unter d)riftlid)er Qjemeinfdjaft oerfteht fie etwas anderes: die

Buswirkung der übernatürlichen fo3iologifd)en Kräfte und IDerte des (Ehriften im


eigenen Cebensbereidjc der Religion. (Es ift für alle Teile nid)t wenig daran gelegen,
öafc bei dem Ileubau der So3iologie aud) die »erwandten Begriffe der natürlichen
(EefeHfd)aft, der d)riftlid)en (BefeUfcbaft und der d)riftlid)en (Eemeinfd)aft richtig be-

nimmt und unterfchieden werden. Bus den methodifch entwickelten oberften IDefens-
3ügen fittlid)-kultureller CBemeinfcbaft unter OTenfcben ergibt fid)— auf fo3iologifd?em
(Eebiete — als ihr Iefcter Sak: die fittlid)e Bindung des (Einseinen gegen die (Bemetn-

fdjaft und die fittlicbe Begrcnsung der <Bemetnfd)aft gegenüber dem Tinselnen. EDetter

126

Digitized by Google
Politik oom BTenid)cn aus gefeben

bann fte aud) tbre Einbettung in bie Ceb« oom mengen felbjt unb tn bie 3u-
fammenbänge bei natürlichen (Theologie nicht führen.
10. (Es liegt uns noch ob, geroiffe toiologifcbe Strömungen, bie in IDirklid)keit

Maskierungen finb unb bie IHetboben bei (Eemeinfchaftsforfchung felbjt oerrücken,


auf (Brunb unferei eigenen (Ergebniffe unb ÜTetboben auf ibren Kern 3urück3uführen.
Bis (Begner ber iungibealifttfeben fiuffaffung oom Ulenfchengeifte unb feiner fttt-

lia?en (Eemeinfcbaftskultur, bie, roie ge3eigt, mit ber cbrtftlichen fo raenig biefelbe

ift, Die bas natürliche mit bem djriftlicben Sittengefefc, wirb geroöbnlid) nur bie
materialiftifaje unb mecbanifrifche Hnfcbauung betrautet, bie gerabeberaus bie Eigen-
art unb Selbftänbigbeit bes (Betftes leugnet, feine Phänomene als ibealifierte Selbft-

täufdjungen auffaßt unb fte anbermeit 3U erklären fudjt. Oer toiologifcbe Ulaterialis-
mus, ber in IDirkltdjkeit gar Reinen Unterfd)ieb 3um Mechanismus ausmacht, benn
ber (Beift ift ein ebenfo fdjroffer (Eegenfafe gegen bas Itebeneinanberliegen, roie gegen
3uringenbes flufeinanbermirken, ift nichts anberes, als eine faljdje ßuffaflung oon
bem radikalen Bojen jelbft. (Er uerfteht barunter in feiner IDeife, nämlich ohne bajj

er ein etbifdjes IDerturteil barüber fällt, bas roebrlofe Qingegebenfein bes (Eeiftes

an bie (Befefce ber (Befamtnatur. Daburcb. ift bas geleugnet, n>as mir geroiflermafjen
mit t)änben greifen: ber (Keift f elber. r)ier liegt ber (Brunoirrtum bes Sosialismus.
Darunter oerfteben mir ben geiftroibrigen Jrrtum, ber bie 3ur kulturellen (Bemein-

fcbaft erforberlicben fittlicben Kräfte bes OTenfdjen buräj toiologifcbe Uormkräfte


erfe|en ober beroorbringen min. Da lein Harne naaj ben <Befe|en beutfdjer Sprad)-
bilbung bem 3ugrunbe liegenben Urrtum burdraus angepaßt unb gefdjichtlich fo ftarb

belaftet ift, barf er woljl nicht mehr mit anberem Begriffsinhalt angefüllt merben.
Der Reiche 3ieb.t nicht bas 3erfd)Iiffene (Bemanb bes Armen an, fonbem ber flrme
mag es ablegen unb ein neues erhalten.
ds märe merbroürbig, menn nicht auch bie entgegenjtebenbe Cebre oon ber
„fdjönen Seele" ibre eneffloe flusfpradje in fosiologifcben (Theoremen finben mürbe,
bie bann ebenfo oerfübrerifdj unb grogartig erfcbeinen müßten, mie ber mecbaniftifche
niaterialismus etmas Kleines unb Hieberbrückenbes bat. Da ift jene eigentümliche
fjupotbefe oom „übergeifte", bem großen pan in allen feinen «eftalten, bie ftd) immer
mieber auf bie abftrakten metaphpfifcben Definitionen bes (Beiftes überhaupt auf3U-
bauen fud)t, uäbrenb fie an feiner nüchternen pbanomenologijdien Beitreibung ein
beutlicheres Qinbernis findet. Sie hebt in ber dat für jedermann bie bloße DTöglid}-
beit gerabe bes eigentlidjen Böfen, ber bemühten unb roiüentltcben, geroiffermafeen
proberoeijen Umroertung ber IDerte, auf unb kennt nur Drrtum unb Sdjroädje aus
natürlicher 3ehlformung. Denn ift kein (Begenja| mehr 3roijd)en bem Jet) unb bem
flnberen, fo ift bie (Einorbnung felbftmirkenb, oeren Dermeigerung immer bas Böfe
begleitet. Böfes gibt es bann nicht mehr, unb nur ber tatfädjltcbe Derlauf bes
Cebens ermeift bann ben Umfang unb bie Kraft bes CebensmiOens unb entfd)eibet
über Recht unb Unrecht. Daraus Riefet fcbreibt Heb. bas blinbe unb fo arg getäufd)te
f03iologifche Dertrauen bes Ciberalismus auf ben (Einylmenfcben. Caffen mir auch
biefes ©ort oergangen unb in fid) begraben fein. Soroohl ber falologifche Dtateriaiis-

127

Digitized by Google
Kurt 3te|d)6

mus urfe 5«i Monismus auf biefem (Bebiete fdfeinen gerubjame poeffen bes (Eins,
bes einen unb reftlos burcbjjreifenben 3ufammenbanges, dräume, um aus ber Ratten
Q)irklid)keit öcs m ildamen fittltdbjcn 3ufammenfpieles ber 3roei, nämüd) bes oor-
fyanbenen (Einen unb öcs ebenfo oorbanöenen Anbcren, möglid)ft leidsten Kaufes
heraus3ukommen. Sie finö unftomm gegen öas Absolute, bem fie fid) einbrängen,
ftatt es an3ubeten. Sie leugnen unb überfein, ob fie vollen ober nidjt, bie dat-
fad)e bes in fid) felbft bleibenben (Beiftes, bet ganj alletn, mos urit überbaupt oon
(Beift erfahren, (Beift ift. Sie ftnb möibertfd) für alles, heben bie Kultur Iangfam
auf unb 3erftören alles, roas in ber <Bemeinfd)aft ber OTenfd>n geifrig-ethifd) lebt

unb Denn bas w 3d) bin bu" 3erftört bas Ceben, rote es roirklich ift, unb
urfrkt.

flüchtet in (Träume. Hur aus bem w Jd) unb ntdjt bu", 3. B.: id) fterbe an beiner
Statt, quillt bie (5cjelljd)aft unb bie (Bemeinfdjaft, bas Ceben unb bie Clebe. Das
Rcicfj ber Selbftfuäjt foü nicht 3um (lobe bes Ausgleiches überrounben roerben, role

manche es ooreilig für bie IDeltkörper angenommen bitten, fonbern burdj bie Kraft
ber freiwilligen (Einfügung bes Derfdjiebenen ineinanber, bie neues Ceben 3eugt.
Datier genügt es 3U roiffen, bafc fid) eine ökonomifdje, furifttfebe ober polirifdje Auf-
faffung auf jenes oielgeftaltige dolorem öod) le|tltd) 3urüdtfüb.rt, um ben OTi&erfolg
ibrer le|ten Folgerungen ooraus3ufehen, nod) ehe ib.n bie (Befd)icf}te beftattgt bat.
(Es febeint ba sein gebeibjicbes 3ufammcnroirkcn 3U erhoffen. Aüerbtngs finb oiele
nur tbeoretifche Uloniften, unb oiele finb in ber Präzis roeber Ciberale nod) So-
3ialiften. Un ihren Reiben finben fid) ergebnisreiche Sojtologen. Sie geben eben in
IDirblicf»Reit bod) oon ber datfacbe bes in fieb. bleibenben unb fehlbaren <Ein3elgeiftes
aus, bie fie anfd)aulid) in ihrem Beroufttfein tragen.

Unter biefen unb unter benen, bie es aufeerbem beamßt unb grunbjäfclid) be-
kennen, bejteljen aber nod) xoeiterhin roeltanfd)aulid)e unb fo3iologifd)e (Eruppierun-
gen, oon benen nid)t ab3ufchen ift, roarum fie fid) auf unferem (Bebtet nid)t mit
methoötfchem EtohlrooHen gegenfeitig betrachten foHien. Jb.re fo3toIogifd)en efrgeb-
niffe können fid) im roefentlid)en niemals roiberfpretben, in anberem otelIeid)t be-

richtigen unb ergaben. Für bie metbobifdjen 3roecke ber fo3iologifd)en miffenfd)aft
bürfte es ihnen gegenüber barauf ankommen, roeldje prakttfdjen fo3iologifd)en Dor-
teile ober Haarteile im Sinne ber etb.ifcb.en C5emeinfd)aftskultur mit ber b.tftorifd)en
Formulierung ober tatlädjlicfjen Qanbhabung ihrer Sonberanfdjauungen oerknüpft

fein mögen. Oer IDat/rbeitsgebalt biejer oerfäjiebenen Auffüllungen kann keines-


falls gleich fein, immerhin mögen fie bie oon Urnen ausgefjenbe mcnfd)Iid)e Der-
tretung Ihrer Sad)e aud) menfd)lid) unb barum fehlbar nennen laffen, 3Uoörberft bie
(Eljriften, bie über bie Fehlbarkeit menfd)licber llatur unb bie Pflidjt ber Selbft-
erkenntnis fefte CBlaubensfäfce bekennen. Bis fehlbare Dlenfd)en beftimmter 3eiten,
törtlid)keiten unb Celbenfdjaften finb fie allefamt nid)t in ber Cage, felbft ibre roahren
Anfdjauungcn in jebem Augenblick nad) UJunfd) unb obne ftarken Reft taiologlfdj
aus3umün3en. Schon beslralb nicht, roeil ba3u aud) bie reftlofe (Erkenntnis ber 3U be-
einfluffenben, lernet Is oorbanbenen gefellfd)aftlid)en 3uftänbe unb ber eigentüm-
lichen fo3iologifd>n CBefefce erforberlid) roare. Diefe fdjreibt fid) aud) bie d)riftlld)e

128

Digitized by Google
Politik com IFlenfdjen aus gcfefjen

Offenbarung nicht 3U, fo roenig roie ooDenbete naturrotflenfcf)aftltd)e aber anthro-

pologifctje (Erkenntnis. Dielmehr kann t)ier fogar öas (Traurige eintreten, bafj aus
ber Ciebe (Bift unb aus bem Cidjt Dunkel k.eroorge^t. (Boetbe trat bie fd)limmen,
aber roabren EDorte geprägt, bafj „tDortbilber entjünben, Ciebe 3ufdmüren kann",
änbersroo fagt er:
„Schlimm i|t es, roie boeb. roob.1 geflieht,
Dafc IDab.rb.eit ficQ nach bem Jrrtum 3ief)t.

Das ift aueb. manchmal ibr Bebagen."

IDirb biefer roabK Sacboerbalt erkannt, fo läfet er fieb. nüfeen. Gr barf nur nicht
ju bem Jrrtum führen, als könne man ihm bureb. eine tlormalifierung religtöfer
ober etb.ifcb.er Sonberauffaffungen für fosiologifdje 3roecke entgegen ober ibn un-
fdjäblich machen. Sonft müftte man ja bem tlormalifierten 3uliebe auch bie be-
fonberen unb naäj (Eigenausfage übernatürlichen (Erkenntniffe unb Kräfte bes
dhriftentums an ihrer f03tologifd)en flusroirkung binbern, roas in Deutfctjlanb gegen
alle polttifctje Dlöglidjkeit uerftieke. Denn in biefem formaleren Sinne ift Deutfä>
lanb aflerbings noch ein cbriftltcher Staat, bak man Freiheit unb Scb.uk für bie ctjrift-

licben Cebensraerte roitt unb fie felbft für eine Blinberbeit burebjefeen roürbe. — (Eine

folcbje normalifierung roäre aber aukerbem eine oerfteckte Hnleibe bet jenen (Brunb-
irrtümern, bie bie ©erte bes (Etnselgeiftes in Frage fteUen. (Eine normalifierung
oer unenbltd) mannigfachen Bnfdrauungen, 3. B. ber Deutzen über bie einzelnen
3üge bes perfönlidjen (Eeiftes uncr feine genauere (Einbettung in abfolute 3u-
fammenbjinge, mürbe auf bie farblofe Anerkennung ber empirifeben Sä|e über bas
daran (Erfahrene 3urückfübren. Die ift 3roar notroenbig, um 3unäcbjt einmal 3U
einer allgemeinen Uletb.obe ber So3ioIogie 3U gelangen. Für bie f03iologifcbe (Er-

kenntnis ber £ebensbeblngungen einer konkreten, gefcb.icb.tUcb. beftimmten (Befell-

febaft — alfo für Politik im engeren Sinne — roäre eine foläfe tlormalifierung töb-
lid). Diefe mufe gerabe barauf ausgeb.cn, jene unabfteUbaren Sonberanfcbauungen
genau 3U betrachten, bie f03iologifo}en Fehlerquellen ber in ibnen 3utage tretenben
kulturellen (Brunbauffaflungen 3U erroägen unb ibnen oorsubeugen, ihre fosiologi-
feben Stärken aber au$3unfifeen. Sonft roürbe fie auch reiche roiffenfchaftlid}e (Baben
für ib.re 3roecke oerlieren. Ulan barf fieb. nid)t künftlicb. farbenblinb machen, um
ftarken Farbmirkungen 3U entgegen; fie fpielen fchliekUcb, boeb. im Cictfte. Jene
nerfctjiebenen flnfdjauungen ftehen —
gan3 abgelesen oon bem erreichten fubjekrioen
unb obfektiuen IDabrbeitsgebalte, über ben bie Senologie auf ihrem (Bebiete nidjt
unmittelbar 3U urteilen oermag —
bod} in irgenbeiner Beroegung 3ur EDaljrbrii, b. h-
unter ber EDirkung oon EDirklid)em unb nicht in freiroidiger unb beroukter Beroegung
3um Irrtum Inn unb bieten barum auch eine Menge eigentümlicher unb oer-
unb (Erfahrungsroerte für bie tatfäct>Iid}«n f03iol0gifcb.cn
fcb.iebener menfcb.Iicb.er Blick-

Dinge unb Möglichkeiten, freilich 00m ftrebenben unb irrenben Dtenfchen aus ge-
feben. Sie führen ben So3iologcn tbeoretifcb, unb praktifa] roeit über jene aOge-
meinften farblofen (Brunbfäfee hinaus unb finb bie einige Schule ber lefcten unb
roirklichften Politik bes Htttages.

9 Oli imu« Jtont. 129


f
Kurt 3iof<f}<5

Darum müffen auäj öicjc oerldjieöenen flnjdjauungen tro| bei Schwierigkeiten


für bie CBemeinfcbaft Propaganda madjen unö fidj bekämpfen dürfen. EDo jene
oberften (BrunMagen ourd) bas 3ufammentDir&en berer, bie fie anerkennen, ge-
fidjert bleiben, toirb bas Beine tlot baben. UTenn nur brei leidjte Bebingungen ein
wenig erfüllt werben:
„(Enroeri fagt's, ein bcrrlid)fter ber DTänner,

Oes tiefften Qe^ens. Ijödjften fjauptes Kenner.


Dir frommt an jebem <Drt, ju jeber 3eit:
(Eerabffeit, Urteil unb Derträglidjkeit."
Sdflimmes tritt erft ein, roenn jene Richtungen unb flnjcfjauungen hinterrücks
mit ben Bütteln ber (Befamtbeit ib,r Befonberes erftreben, feien itjre Hnfdjauungen
felbft bie magren; roo fie urteilslos, b. tj. urie blinb für bas göttliaje £id)t finb, bas
aud) ben anberen nid/t oorentfjalten blieb, unb fid) baburd) felbft oöttig unfähig jur
Derträglicbkeit machen.

130

Digitized by Google
<Er3ief)ung unö (Enttoi&Iung
Don

CErnft Kriedt

HJeltanfdjauung, tebensgefül}! unö Sdnc&falsglauben 6er lefeten (Benerationen


unterftanöen öer fjerrfdjaft öes (Entroidtlungsgebanliens, unö geraölmlia] umröe (Ent-
uricfelung Rur3erb.anb öem GFortfdjritt gleidjgeiefct. Oer (Entroichlungsgtauben ift jum
(Enturidtlungsfatalismus entartet; mtt öem (Beöanften öer freien Schöpferkraft ift

3ugleicb. öie einft ^o^e 3öee oon UJefcn unö STöglidtReit öer <Er3iebung auf eine oer-
ljältnismäfetg tiefe Stufe herabgebrücfct uioröen. Ilun ift mit öer inneren unö
äufeeren Krife in öiefen Jaljren öer Sortfäjrittsgeöanuen 3ufammengebrochen, unö
er örob.t öen (Entroicfelungsbegriff mit fid) in öen Derfall 3U 3ieb.en. Damit ift ein
(Brunbpfeüer öer galten, öie abenölänöifd^e Kulturmenfdfteit beberrfdpnben HJelt-
anfdjauung ins Qtan&en geraten, unö öas b,eraufttommenöe <Eefd}(ed)i ift genötigt,

eine neue (Einteilung 3U öen Bläßten öes Cebens unö öes (Befdb.eb.ens 3U fudjen: ein
neuer tflptljos ift als <E|ponent eines neuen (Blaubens unö Cebensgefüt}ls in öer Ge-
burt. 3n öiefer Cage ift es roob.1 angebracht, auf öie (Elemente unö (Brunöiöeen öer
Untergebenen (Beiftesroelt 3urüc&3ugreifen, um 3U prüfen, urie roeit fie beim Ileu-
aufbau unferes geiftigen Cebens als Dlatertal tauglich finö.

Arn Anfang unferer HJeltanfdjauung unö öer fcntroicalungslehre insbefonöere


ftetft öie Jbee öer DoQfiommenb.eit unö öer DeroollRommnung. Sie ift nadj Art unö
f)erkunft — fofern man abfielt oon ihrer allgemein tecb.nifcb.en Beöeutung — eine
religiöfe Jöee: fie oerlangt ein inneres HJacfjstum öes ülenfchen, öamit er ein ge-
offenbartes Dorbilö in feinem EDefen unö IDers rein 3ur Darfteilung bringe. Das
pofitioe 3iel öiefer DeroollRommnung öes inneren Blenfdjen hängt alfo ab oon öer
Ie|ten (Blaubensüberseugung, öer Offenbarung. (Es ift ohne Beroeis Klar, baß auf
öiefe Jöee öer DerooUftommnung jeöe b.öb.ere Huffaffung öer (Er3ieb.ung gegrünöct ift

unö notroenöig gegrünöet roeröen mu&, öenn mit feiner legten (Blaubensüberseugung
hat öer Gläubige Sinn unö 3iel feines Cebens gefunöen.
Die äjriftliche Hielt feftt öem Ülenfdjen ein gan3 einöeutiges 3iel, mit öem er
feine DoBkommenheit erreicht: öas nacherleben öer in ORjriftus geoffenbarten (Bnaöe
(Bottes in (Blauben unö fakramentaler (Einigung mit öer (Bemeinöe unö ihrem Qaupt.
(Es tjanbelt fid} alfo um einen einmaligen Hat öer IDieöergeburt, roobei öer pfodjlfcfje

DTenfd>, öer Höam, auf magifdje IDeife tn öen neuen oöer pneumatifdjen OTenfdjen

9- 131

Digitized by Google
(Ernft KrieA

uerroanöelt roirö. EDas öanad) übrig bleibt, öle Heiligung öes Cebens unö öer IDerb-
tätigkeit, ift öann nur nocb. Sadje öcr (Ejpanfion.
(Es ift immer unö überall fo: IDenn öer Dlenfdj feinem Ceben einen Sinn ge-
funöen bat. fo fat aud) bie ganje EDelt für itjn einen Sinn geroonnen. Die ent-
fdjeiöenöen Cebenstoerte fpiegeln fidj in bie feosmifdjen Derfjältniffe hinein unö
roeröen mqtbifd) angebaut. Oes Triften IDeltanfdjauung ift eingefpannt jtoif^en
flöam unö (Ebriftus, 3rotjdjen erfte Sdjöpfung unö 3toeite Schöpfung: mit öer (Bottes-

offenbarung in (Efpiftus erreicht bie inenfdfteitsentTDidilung vom paraöies über


Sünöenfati, Qeiöentum, (Befefe unö 3uöentum ibr (Enöe. Das Dollfeommene ift in öie
IDeit eingetreten; es gibt öann keine innere IDanölung mefyr, nur nod) öie (Erpanfion

öes einmal (Erreid)ten über öie gan3e Ulcnfdj^cit binroeg. Don Paulus bis ju
Huguftinus urirb eine fogenannte tjiftortfcfje IDeltanfdjauung aufgebaut, öie in IDabr-
$ett nur roieöer eine mgtWdfe EDelt ift, aber eine foldje, öie öas oorgefunöene neben-
einanöer öer Religionen unö Kulturen als eine Stufenreibe öes 3eitlidjen Hblaufs
bis 3ur ooüenöeten Offenbarung erfaßt. Die Dreiftufigbelt öiefes Offenbarungs-
unö (5e|d)id)tsaufbaus fd)on kenn3eid)net feinen mptbifajen (Ebarafeter, unö öem ent-
fpridjt öann bei öen Ktra)enuätern aud) ein öreiftufiger IDeröegang öes natürlichen
ITlenfdjen, bis er 3um uoDenöeten unö roieöergeborenen tflenfctjen gemoröen ift. Der
gan3e Ablauf öiefer gejcfjicfjtlidjen IDelt rotrö geöeutet als eine göttlid)e (Erhebung
öes IJIenfdjengejdjlecbts öurd) öie örei oerfdjieöenen Stufen öer Offenbarung.
Hacb, Cttjriftus, öem Solm unö (Ebenbilö, öem pieroma (Bottes, gibt es für öen
übrtften ffiröerbin beine Offenbarung unö feetne Sdjöpfung melfr. Seit öem oter-
3ebnten Jabrbunbert erroa tritt aber eine IDanölung öes Gtjriftentums ein: <Be-

meinöe, Sakrament unö prieftertum roeröen tfjres (Ebarafeters als notroenölgen


Mittlers, als Derbörperung Gbrtftt, entbleiöet: öie magtfdjc Religion oermanöelt
fidj in eine rein geiftige Religion. Der Dlenfcb gewinnt ein unmittelbares Der-
Ijältnts 3U (Bort, öer als (Ebriftus Jeöeqeit in jeöer Seele unö in öer gan3en UTenfcb-
beit geboren roirö oöer öod) geboren roeröen bann. Die Offenbarung bört auf,
als einmaliges biftorifdfes (Eefdjcbnis 3U gelten: fie f abreitet fort als ftets neue
Sdjöpfung öurd) öen <Befd)id)tsoerlauf. Die Cöfung öer Offenbarung unö öcr
Sdjöpfung oom biblifdjen Kanon, uon öer (Einmaligkeit in Böam unö (Ebriftus ift
ein entfdjeiöenöer Sdjritt für öie Begrünöung öer neuen EDeltanfdjauung: fie fü^rt
ein uöttig oeränöertes tDeltbilö berauf. Die IDanölung felbft aber braudjt etroa
fünf 3abrbunberte; fie 3iebt fid) oon (Edibart über öen Jungen Cuttjer, über (Täufer,
Ouäker unö frübe pietiften 3U Ceffing, öer ib.re abfdjliebenöe Dogmatifierung be-
ginnt, fln öem proseft öiefer Dogmatifierung, öem fogenannten öeutfdjen ZJÖealis-
mus, beteiligen fid) Kant, Sd)eOing, Jidjte in feiner 3U)eiten Perioöe, rjegel unö feine
Sdjule. Um öie Dlitte öes 19. Üatjrfjunöerts aber gerät öas (Banse mit einer bäum
3U begreifenöen piöfclidjfteit in DerfaQ unö gänslidp Dergeffenfjeit.
Der fceutfcfje ZTÖealismus fyat 3mei IDur3eln: öie aus (Bried)entum unö
Renaiffance ftammenöe Etaturanjdjauung unö Ilaturnrifjenlcfyaft einmal, öann
öie aus öem (Ebriftentum ftammenöe Cetjre oom autonomen fd)öpferifd>en (Beift.

132

Digitized by Google
<Er3iebung unb (Entmidtlung

Jn öer 6cm Itaturbilb 3ugebebrten Seite beroegt fid}Kants Kritizismus, unb ei bat
feit bet Olitte öes 19. Jahrtjunberts beljerrfdjenb im Doröergrunb ber philofophtfdjen
Jorfdjung geftanben. 3ür bie anbete Seite aber, roelrfje tue (Erunblagen für bie
pbilofophie bes (Beiftes unb ber (Beiftesroiffenfdjaften gefdjaffen bat, gebührt Ceffing
unb Qerber bas Derbienft ber entfdjeibenben dat. f)ätte Ceffing aus feinen bunbert

knappen Paragraphen ber „(Eichung bes ITlenfdjengefdjledjts'' 3roei bis brei Büdjcr
im Umfang uon Je 500 Seiten gemalt, fo roäre oielleidjt audj er oon unfern Öko-
logen, Philologen unb pbilologifierenbcn pb.iIofopb.en ähnlich roie Kant geroürbigt
morben. Jn ber (Tat aber rourbe fein tDerft, beffen Bebeutung fäjmerlicb. ju über-
fdjäfcen ift, nad) 1850 Raum mehr oerftanben.

(Eines ift oon oornberein be3eitfjncnb für £effings IDir&en: bas tDort oon ber
(Befdjidjte als einer <Er3tebung bes menfdjengefdjledjts hat uon 1780 bis in bie Reben
Dahlmanns in ber paulsftirdje hinein bas Denken ber Deutfdjen mehr beberrfdjt als
irgenö ein anberes; es finbet fid) bei pbtlofophen, Spradjforfdjern, (Befcfjidjts-

fdjreibern, publisiften, Didjtern unb ben am Aufbau preu&ens beteiligten Staats-


männern als ffihrenbes Sqmbot. Don allem anbern aber abgefehen hat Ceffing mit
feiner Sdjrift bas 3eitalter ber jobanneifdjen ReligionspbUofophie unb in IDedjfet-

toirfcung mit fjerber unb Kant bas Zeitalter ber (Befdjidjtspqilofopbie eröffnet,
beren (Brunbgebanben bie ftetig toirfeenbc Schöpfung unb Offenbarung, bie beftänbig
fortfdjreitenbe DerooHftommnung ber ITlenfdjbeit im (Befdjidjtsablauf mar.

Ceffings (Enrrourf ift eine Religionsphilofophie in gefdjidjtlidjer (Einfeleibung


ober eine (Befdjidjtspbilofophle am Cettfaben ber Religion: bie brei Stufen ber
Offenbarung bei ben Kirdjenoätern erlangen ihre äuferftebung in neuem (Beift. 3u-
gleidj aber finb bie brei Stufen bet (Entroidtlung bet Ceffing eine Projektion bes brei-
einigen (Bottesbegriffs in bie 3eitenabfolge. Die (Dffenbarung gibt ber (Entroidtlung
Jeroeils einen neuen flnftofc unb Huftrieb; jebes neue (Eoangelium ift eine neue
Sd)öpfung. unb bie Dernunft oerroanbelt bas (Beoffenbarte feroetls in rationalen,
oon Stufe 3U Stufe geftetgerten unb übertragbaren Stammbefife ber Ulenfdjheit.
Das <Ban3c ber menfdjbeitsentroidtlung roirb fo 3U einem DeroollRommnungsgang,
ber nadj Hnalogie ber EDadjstumsftufen iebes (Ei^elmenfdjen als eine 3ufammen-
bängenbe (Einheit begriffen roirb. Der (Entrourf ift aufgebaut aus Begriffen, Stidj-
roorten unb Biotinen, bie großenteils ber Bibel unb ben Kirdjenoätern entnommen
finb; aber bas (Banse unterfteht einem neuen (Beift: bas britte, 3ur lebten Dofl-
Bommenheit führenbe (Eoangelium fteht als (Enb3iel ber (Entroidtlung am (Enbe ber
(Tage. Ceffings eigentliche Cebrer finb bie Keger bes Slittelalters unb bie Seilten

ber neueren 3eit.


man ficht bem Hufbau biefer philofophie ben motbos auf feöe (Entfernung an.

(Entfdjeibenb bafür ift nidjt etroa eine mitten fdjaftltdje Betrachtung bes (Befdjidjts-

oerlaufs, fonbern ein päbagogifdjes (Brunbmotio, nämlidj bas ethifdje unb religiöfe
Poftulat ftänbiger DeroolHtommnung, bas in bie (Befdjidjte r)lnelnproJl3iett roirb.

attc Jortfdjrittslchren bis auf r)cgels (Eejdjidjtsphilofophie finb Darianten


ober tleuanroenbungcn bes Cefftngfdjen Schemas. Don Kant ab roirb ber Staat als

133

Digitized by Google
ffrnft Kriech

Rüdigrat in öiefen öctd?id]tsp^iIofopIjifcfjcn Aufbau aufgenommen. Diejenigen, öie


nid)t oon etbjfd)en oöer päöagogifcben Poftulaten aus an öie Betrachtung öer (Be-

fdjidjte tjintraten, ^aben oon ftüb. auf öiefe Sortfchrtttslebren, öeren hrafiejte
Folgerungen Kant tapfei 30g, inöem er lehrte, öie früheren (Eejchlecfjter feien nur
um öer fpäteren unö fpäteften raiflen oorbanöen als Dorftufen, fdjarf bekämpft unö
ibre Sd)roäd)en aufgebecfet. IDilbelm oon Qumbolöt fcbreibt: „Die teleologtfcbe (Be-
fd)id)te erreicht öarum niemals öte lebenbige IDab.rb.eit öer ©eltfcbicfefale, roeil öas
Dnöioiöuum feinen (Bipfelpunfet immer innerhalb öer Spanne feines flüchtigen Da-
feins finöen muß, unö fie öaber öen legten 3roecfe öer (Ereigniffe nid)t eigentltd) in
öas Cebenöige fefcen Rann, fonöern es in geroiffermaßen toten (Einrichtungen unö
öem Begriff eines iöealen (Bansen tudjt; fei es in allgemein roeröenöem Anbau unö
Beoölfeerung öes (Eröboöens, in junetjmenbet Kultur öer Dölfeer, in innigerer Der-
btnöung aller, in enölicher (Erreichung eines 3uftanöes öer DoDfeommenheit öer
bürgerlichen (Befeüfd)aft oöer in irgenöeiner Jöee öiefer Art. Don allem öem b,ängt
jroar unmittelbar öie Gätigfeelt unö (Blücfefeligfeeit öer (Einseinen ab, allein roas jeöe
Generation öaoon als öurd) alle oortgen errungen, empfängt, ift nid)t Beroeis, nld)t
einmal immer gleich bilöenöer übungsftoff ihrer Kraft. Denn aud) roas 3rud)t öes
(Beiftcs unö öer Sinnesart ift, IDiflenfchaft unö Kunft, fittlicbe (Einrichtung, oerliert
öas ©eifrige unö roirö sur Blaterie, roenn ntd)t öer (Beift es immer roieöer oon
neuem belebt. Alle öiefe Dinge tragen öie Hatur öes (Beöanfeens an ftd), öer nur
erhalten roeröen sann, inöem er geöad)t roirö." Qlit anöern tDorten, roas nid)t
ftets neu proöujiert roirö, t)at feein Ceben unö feeinen EDert, unö mit röabrbafter
Proöuktion feann öer Blenfd) nicht öort weiterfahren, roo ein anöerer, ein Dor-
gänger aufgehört bat fonöern er muff ftets oon vorn beginnen unö feine eigene IDelt

aufbauen. IDas aber überliefert roirö, b.at nur Hlaterialroert. Ulan feann fid) in
geiftigen Befife nicht bineinfefcen roie in ein ererbtes t)aus.

Ranfee äußert fid) jum Uortfdjrittsgeöanfeen alfo: „Üeöe dpod)e ift unmittel-
bar au (Bott, unö ibr Wert beruht gar nid)t auf öem, roas aus itjt beroorgeht,
fonöern in ihrer <E?iften3 felbft, in ibrem eigenen Sclbft. Daöurd) befeommt öie Be-
trachtung öer Qiftorte einen gan3 eigentümlid)en Reis, inöem nun jeöe (Epoche als
etroas für fid) (Bültiges angefeben roeröen muß unö öer Betrad)tung b.öd)ft roürötg
erfd)eint." Den 7ortfd)ritt aber fd)ränfet er auf öas folgenöe ein: „(Ein unbeötngter
3ortfd)ritt, eine t)öd)ft entfd)ieöene Steigerung ift ansunehmen, foroeit roir öie (Be-

jd)idjte oerfolgen können, im Bereid) öer materiellen Jntereffen . . .; in moralijcber


r)infid)i aber lägt fid) öer 3ortfd)ritt nid)t oerfolgen. Die mordlifd)en Döeen feönnen
freilid) ertenfio fortfdjreiten; unö fo feann man aud) in geiftiger f)infid)t behaupten,
baß 3. B. öie DJerfee öer Kunft unö Citeratur beute oon einer größeren Menge ge-

noffen roeröen; aber es roäre iäd)erlid), ein größerer (Epifeer fein 3U rooüen als

r)omer oöer ein größerer aragifeer als Sopbofeles." 3n öer (Tat, es läßt fid) nod)
b^ute auf öer großen denöen3 öer <5efd)id)te, öie Dlenfd)b.eit in eine große IDirt-

fd)afts-, Derbebrs- unö Red)tseint)eit 3U oerroanöeln, eine <Bejdjtdjtspb.ilofopbie nad)

Art öer 2ortfd)rittslebre begrfinöen, uorausgefcfct, öaß öer feit oier 3ahrbunberten

134

Digitized by Google
(Er3iefiung unb Gntaricklung

oon öer abenblänöijcben ITIcn|djlieit errichtete babplonijdje duimbnu ntd}t mit öer
IDeltkrife cor öem (Einfturs ftebt Bber getaöe öas IDefentltche im gerichtlichen
Ceben, bie jeweiligen Schöpfungen unö geiftigen fjöchftroerte merben oon einet
folgen Cetjre nicht erfaßt: fie unterfteben nicht öem Sortfcbritt, fo menig als öet
innere Dientet) felbft. Unö getaöe jefct ergebt fi<jr) mit üladjt öie alte Srage: Was
b.ülfe es bem Dlenfchen, fo er bie gan3e DJelt gewönne unb nähme boeb. Sajaöen an
feiner Seele? Dafür bürgt 3ulefct auch öie befte 3ioilifarion, (Technik ober fokale

Derfaffung nicht, benn niemals liegt öer Ie|te IDert bes tnenfebentums in feinen
äufeeren (Einrichtungen.
Eis einziger aber ffat Ceffing mit Folgerichtigkeit ben grofeen Derfuch gemagr,
ben inneren Hufftieg öer Hlenfchheit nicht foroohl aus öer (Eejchidjte 3U etroeifen,
als ihn metaphqfifcb, ju begrünöen mit tjilfe feiner roenig oerftanöenen Seelen-
roanberungslehre. Danach bringt jeöe Seele am (Enöe bes Cebens ben inneren (Er-

coerb an Doflfeommenheit unö Fähigkeit ber BQfeele als Steigerung 3U, unö fie geht
In ftetiger EHeöeroerkörperung oon öa mieöer aus 3U neuer (Beburt unö erhöhtem
(Erroerb für fich felbft unö öie So bringt jeöes bletne Raö öet
gan3c OTenfchheit.
feelifchen EDieberoerkörperung öes (Ei^elnen öas grofee Raö öer inneren OTenfchbeits-

entwicklung 3um Hnftteg. 3roar können öie Seelen auf ihrem ©eröegang öurch öie
Sünöe gehemmt unö 3urü*gcbracfjt toeröen; am (Enöe öer (Tage aber roeröen alle
öoeh oermöge öes ihnen elnroobnenöen Dranges 3um (Buten in bie Dollkommenheit
einmünöen. Die (Be|djid)te enöet mie im parfifchen Blothos mit öer tDieberbrtngung
bes Böfen. Ulan mag oon feiten öer (Eefchidjtsbetrachtung bagegen etnmenben, roas
man miß: öie Uöee oeröient Ehrfurcht; fie ift öas größte ertfeherifche poftulat, öas
jemals aufgeteilt rouröe.
(Eine folcbe Kon3eption mar nur einem (Befehlest möglich, öas im (Befühl eines
gemalrigen geiftigen Auftriebs unö Hufftrebens lebte, unö öiefes (Befühl totrkt um fo
braftifcher, als juft in jenen fahren aus bem Frankreich Rouffeaus öie Hbroenöung
oon einer überalteten Kultur in öer Bnfchauung, öafj öer (Berichts- unö Kultur-
projeft überhaupt einen abfaH oon ber ooflkommenen unb guten Schöpfung am
Anfang ber Gage öarfteüe, herüberörang.

Hoch öer Olitte öes 19. Dabrhunöerts ift öer Fortfcijrittsglauben burchaus oer-
äufeerlicht unö oerflacht rooröen: man beruhigte fich oet roirtfdjaftlidjen, tedj-
nifchen, roiffenfdmftlichen (Erpanfion unö fah in öiefer Bemegung öer 3ioilifation
einen legten Sinn ber gefcbjchtlichen Bemegung unb eine DoHenbung bes UTenfchen-
tums überhaupt, mäbrenö öie höchfte geiftige proöubtioitat burchaus bergab lief,

mos man gar nicht empfanö.

II

Die <Befd)ichte, öer lebenbige Ablauf öes (Beffchens, ift beftimmt öurch örel
grofce Komponenten: 1. öurch öie natürlichen (Begebenheiten, 2. öurch bie draöition
als Inbegriff ber oorhanöenen Cebensformen unö als nieöerfchlag früheten (5e-

fdjebens unö 3. enölich öurch öen (Beift als Inbegriff ber öem (Emigen entfpringenöen
fdjöpferifchen 3been unö antriebe bes (Befdjefjens.
«

135

Digitized by Google
Irnft Kriecfe

Die natürlichen (Begebenheiten bilben ein 31001 nicht ruhenbes, öodj in einem
Kreislauf oon (Beseiten, oon Keim, (Entfaltung, neuem Keim unb dob ftetiges
Junbament bei (5efd}ichte. 3m allgemeinen bürfen bie (Btunbfeften, roie Dlenfchen-

tum unb natürliche Art, als im IDefen ftetig unb unoeränberlid) angenommen
roerben. Cangfam ocränberlicb. — oft burdj öcn (Eef<hichtspro3e|| felbft gemanbelt —
finb blimatifd)e unb geographifd)e Bebingungen foroie Raffeoerhältniffe. Die tlatut be-
fifct treibenbe Kräfte, bie fid) auf (Entftehen unb Dergefcn ber (Befriedeter im Rahmen
ber nonftanten Hrt erftreefeen. aber febon mit ber Beoölberungsbemegung fteht

jener Seil ber gefd>id)tlid}en Belegung, ben man als ted)ni|d)en, auf Anbau, 3ioili-
fation, Raumbemältigung be3üglid)en 7ortfd)ritt anfehen bann, in unauflöslichem
3ufammenhang. r)ier fdjon greift entfeheibenb ber britte 3abtor ein: ber er-
finberifäje, fdraffenbe (Beift. Diefer fiberminbet fjinberniffe, fdrafft bie tecfjnijdien
Ulethoben ber flusmeitung unb bie Garantien für eine verhältnismäßig erhöhte unb
gefiederte Cebensbaltung. (Zine naturgefefeliche Selbftenimicblung ber 3ioilifation
ober ber Dtfrtfdraft aber, roie fie ber Ularyismus lehrte, exiftiert nidjt: aße (Bejdjid)te
geht Ie|ten (Enbes aus bem tOillen unb (Beift bes Blenfd>en beroor. Den Sinn ber
3ioilifationsberoegung bann man in bie Beberrfdjung ber Ifatur fe|en. Bus ber
natur felbft aber ift ein (Web 3ur Bemälttgung unb Beb.errfd)ung ber Ilatur nid)t
herleiten. Unb bie dierroelt bat bestoegen beine <Befd)idjte unb beine Kultur,
roeil fie nid)t ben geiftigen (Brunbtrieb befifjt, ftänbig über fid) felbft unb ihren öer-
maligen 3uftanb binaus3ufd)affen unb hinaus3uuwchfen. Diefer geiftige drieb aber
ift ber eigentliche Schöpfer in ber (Bejdjidjte.

3n ben Augenblicken großer Krifen in ganjen DoIbsfd)id)ten, befonbers aber


in ben bem (Benius ober Dämon unterteilten perfönlichbeiten brid)t aus ben geiftigen
Untergrünben ein vorher nie Dageroefenes mit urplö^lidjer, alles mitreißenber (Be-
malt in bie beftebenben Derbältnifle unb 3ufammenbänge ein. alte EDerte unb 3iele
verlieren ihre (Beltung; gan3e Pofitionen roerben oerlaffen; neue (Bötter fteb.cn auf;
neue DJerte treten an bie erfte Stelle unb lenben ben Cauf ber <Befd)id)te in neue
Bahnen, alle £eibcnfd)aften ber 3erftörung unb bes aufbaues roerben road). Die
<Befd)id)te lebt unb 3ebjrt oon ben ftets roieberbehrenben Sd)öpfungsabten; bie <fnt-
roicblung fefct nur ben (Bebalt ber Schöpfungen in bie'drpanfion um unb ftellt bie

oielfältigenDerbnüpfungen mit ber drabition mieber b«- ß us biefen 3roei Kom-


ponenten, ber kontinuierlichen dntroicblung unb ber bie Kontinuität ftets unter-
brecfyenben Schöpfung, ergibt fid) bie gefd)id)tlid)e Bewegung. Beftänbe dntroicblung
allein, fo märe bas geiftige Ceben ber ITIenfchheit längft Derbraudjt unb fie felbft auf
bie Stufe ber dierbrit 3urüchgefunben.

Das (Beiftige fleht feinem Urfprung unb IDefen nad), aud) menn es fid) burd)
bie dntroicblung ben 3eitbebingungen einreibt, ntdjt innerhalb bes Rabes oon
(Beburt unb dob. Ranbe fagt gelegentlich: „Rieht mit ber Cänge ber 3eit pflegen
fidj bie Dinge neu 3U geftalten; alles entfpringt in ben Momenten großer Krifen."
Die ed)ten Offenbarungen bes (Beiftes finb einmalig, unmieberholbar, ohne
fiquioatente unb limhehrbarbeit. BDie oon ihnen bie antriebe ber dntroicblung

136

Digitized by Google
<Ei3iel)ung unö Gntroicklung

ausgeben, fo finö fie auch 6ie (Eqiefyer öer 3eitalter unö Dölkcr, unö (Erstehung unö
(Entwicklung finö in öiefem Satt öasfelbe, wie fdjon £effing feftgeftellt h<*t.

Die miftcnfc^aftlic^e (Erkenntnis öer natürlichen Cebensgrunölagen entftammt


öem Griechentum unö feiner üaehkommenfehaft com 16. bis 3um 18. Jabrbunbert;
öie (Erkenntnis öer autonomen (Beiftesroelt entftammt öem (Ebrtftentum unö feinen
©anölungen im Iloröen. Bus ibrer roecbjelfeitigen Durchdringung ift öann feit öem
18. Jabrcjunbert, insbefonbere burd} öie arbeit öer öeutfehen Denker, öie (Ent-

wicklungslehre unö öie tjiftorifdje DJeltanfcbauung beroorgegangen. Die CEnt-

roicklung ba* tbre ootte Berechtigung als öie öritte große Komponente öes (Le-

frf?e&ens, fie ift alfo öen beiöen anöern notwenbig beigeorönet. Die (Entwicklung
aber bat fid) etroa feit öer f)cgel|cfjen ptjilof opljic unö öem Ularjismus 3ur einsigen
unö wefentlicben OTacbt in öer (Eejdjtdjte proklamiert; aus öer (Entwicklungslehre
rouröen (Entroicklungsfatalismus unö (Entroicklungsaberglauben. Das Bewußtfein
öer fdjaffenben Jreibeit würbe entthront unö öie (Er3ieb.ung in öie Stellung einer

UTagö, einer Qilfsfunktion öer naturgefefcUcb fich oon felbft r»oH3iebenöen (Ent-
wicklung tjerabgeroüröigt. Die Macht öer (Entwicklung aber erftreckt fieb. niemals
auf Qeroorbringen eines oorber nicht Dagewefenen, unö es ift nur eine hinterher
erfoigenöe Scheinableitung, menn attes Heue unö ÜJeröenöe, 3ulefet felbft öie höchften

Offenbarungen öes religtöfen oöer kfinftlerifchen (Bentus oöer auch öle IDerke grofeer

Kriegsleute unö Staatsfchöpfer aus oorhanöenen Keimen oöer Haturoerhältniffen —


roie in öer <Be|d)td)tspt|ilojophte Haines — Öeöu3iert roeröen. Die IDerke öes Phiöias
finö keine Funktion unö (Entwicklung öes attifchen Boöens, unö öie nieöerlönölfche

Canbfdmftsmalerei keine folche öer Cuftuerbältntffe an öer Rheinmünöung: fie finö

aüefamt tperoorbringungen öes freien menfehlichen (Benius, öer fleh öer oorge-
funöenen Xlaturoerhältniffe als feines DTeöiums unö DarfteHungsobjekts beöient.
aHeröings roirfcen aus öer Dergangenfjeit ftets lebenöige, unoerbrauchte Kräfte,
IDerte unö Uormen in öer Gegenwart uno-3ukunft als bilöenöe HIäd}te roeiter: alles

Heue muß fid) im Boöen öes (Begebenen einrour3eln, muß fich bewähren im Kampf
mit öem Beftetjenöen oöer aus gegenfeitiger Durctföringung eine oermittelnöe 3orm
fchaffen. E)ier, in öer t)erfteHung kontinuierlicher 3ufammenbänge unö Der-
knüpfungen jwifdfen öem traditionell (Begebenen unö öem Heuen oöer auch 3toifct)en
6er Dielheit öes üebeneinanöer, aus öer eine (Befamtform, ein einheitlicher Stil öer
Cebensformen in Staat, Recht unö EDirtfdraft, in Denkmeilen, kfinftlerifcher Dar-
fteflung gefchaffen roirö — tfieT t>at öer (Entwicklungsbegriff feine Qeimat unö
Berechtigung.
(Entmicklung befagt, bafe alles ein3elne (Eefcbeh«n unö IDeröen fich g*fe|mäfctg
oem (Berooröenen unö überlieferten anreiht unö einreiht nicht aber, öak alles

OJeröen aus öer Kaufalität öes seitlichen Hblaufs felbft ftammt. (Eine Dolks-
gemeinfehaft ift 3. B. nicht blofe eine räumliche unö organifebe Ginheit aus öen 3U-
fammenlebenöen (Blieöern: fie ift auch eine (Einheit im gefchtcbtlidjen Ablauf , in
allem IDechfel öes (Eefrfjebens, öer (Blieöer unö öer 3uftänöe. (Ein fefter (Brunö-
dfarafcter im tDecbjel öer 3eiten unö in öer Dielheit öes üebeneinanöer: öas ift öer

137

Digitized by Google
(Ernft Krieck

Sinn ber gefd)td)tlid)en (Entroitiilung. Sie bringt aus ben Untergrünben 3bee um
3bee, (Bebilbe um (Bebilbe berauf: fie ift unerfdjöpflid) in ftets neuer (Beftaltung bes
Urroelens. Aber alle (Beftaltungen reiben fid) gefefemäfeig bem Dorbanbenen an; es
entjteben Bejiebungen, Brüdten unb Birkungen von (Bebilbe ju (Bebilbe, unb fo urirb
burd) bie (Entroicklung bie (Elnbeit bes Ulenfd)ltd)en, bes bumanen Urgrunbes ober
aud) eines Dolksdjarakters in allem Weddel ber 3eiien unb (Bebilbe gemährt.
(Entroidilung bebeutet fomit bie bgnamifebe !Ded)feIurtrkung aller Faktoren bes
(Bellebens. Ulan bentte fid) nun burd) irgenbeinen 3eitpunkt ber <Befd)id)te einen
(Duerfdmitt gelegt unb neqme an, es roäre eines Hages möglid), 6ic (Eejamtlfcit

ber urirkenben Faktoren, ber Keime roie ber entfalteten Kräfte, 3U meffen. Dann,
folgern bie konfequenten Anbänger bes abfoluten (Entoicklungsbegriffs, roirb es
möglid) fein, ade künftigen <Ereigniffe, Sdjidtfalc unb 3uftönbe ber Ulenfdjbeit 3U
beredmen, ein ZJbeal, bas fd)on Ceibni} oorgejdjtDcbt bat. Ulan Hann aber leidjt

feben, bafc qier ein rainenfd)aftlid)er Aberglauben oorliegt. OTit jeber (Beneratton
kommen aud) neue HJerte unb Kräfte aus ben Urgrünben berauf; anbere oerfdjmin-
benuom Sdjauplak. Unb gar in ben 3eiten großer Eruptionen kommen <Etnftür3«
bes Beftebenben unb (Einbrüche aus bem Unbesraftten, roeldbe bie ftärkften formenden
unb gefd)td)tsbilbenben HIäd)te ausmalen, obne^afe fid) Anfä|e ba^u uorber kunb-
gegeben batten.
(Es mag nun aber etne Reoolution bei ber (Beburt einer gejdjicbtlidjen 3bee
nod) fo tiefgreif enb fein: ein (Teil bes Beftebenben roirkt trofcbem roeiter, unb bas
Ileue gleid)t fid) mit ber 3eit bem kontinuierlichen Strom ein. niemals ift eine
reoolutionäre (Beneration geroiffermafeen mieber an einen abfoluten Anfang ber (Be-
fd)id)te gefteDt roorben; niemals 3erreif$t ber gefd)ld)tlld)e 3ufammenbang, bie fcnt-

roicklung oöllig. So roentg als aus ber (Entwicklung alles (Befdjeben ab3uleiten

ift, fo menig ift fle aus ber <Befd)id)te njeg3ubenken, roenn nid)t bas gan3e Ulenfdjcn-
gefd)led)t in einen roüften Urfimmerbaufen unb auf bie Stufe ber Uterbeit oer-
finften fou*.

3n ber (Tat 3mar ift jebe neu beraufkommenbe (Beneration, jebes neugeborene
Kinb an einen fold)en abfoluten Anfang ber (Beld)id)ie gefteDt. (Es gab eine 3eit,

ba man mit t)ilfe ber Cebte oon ber Dererbung ertoorbener (Etgenfdjaften meinte,
nun bod) eine Art natfirlid)en 3ortfd)ritts in ber $efd)id}te behaupten 3U können,
fo nämlidi, öafc jebes Kinb in feinen Anlagen ben (Erroerb ber Däter unb Doroäter
bem IDefen nad) in feine eigene 3eit als DTorgengabe mitbringe. Blan barf, nad)bem
bie Dererbungslebre felbft in bte fd)u>erfte Krife geraten ift, biefen fcebanfcen roohl

beute als abgetan betrad)ten. Don feiten ber (Befd)id)te aus ließe fid) genau bas-
felbe einroenben, roas f)umbolbt unb Ranke gegen bie pbilofopb.ifd)e ?ortfd)ritts-

let)re geltenb gemad)t baben. Jebes Kinb unb jebes neue <Befd)led)t bebeutet einen
roirftlicfjen Anfang. 3u geldjidjtlidjer Bebeutung aber kommt ber ITlenfd) ja aud)
nid)t mit ber (Beburt, fonbern erft im Augenblick feiner bürgerlichen unb JDadjstums-
reife: bis babin aber ift er auf bie f)öbe feiner 3ett b^tangeroad)fen, ift er doU-
toertiges (Blieb ber £ebensgemetnfd)aft mit allen ibren formen, IDerten, 3telen,

138

Digitized by Google
<Et3iebung unö Gntroicslung

Kenntniffen unö 5ettigfeeiten getootöen. Damit alfo wtrö et tttäget unö Sottfefcet
Öet gefdjidftlidjen (Entroidtlung, unö öie (Erstehung Imt itjn 3U öiefer aufgäbe befähigt.
So ift öie (Etjiefjung als Jortbilönertn öet dtaöitton, als Übermittlerin öer Kultut-
fyötjc oon $efd)Ied)t 3U (Befdjledjt ein gan3 roefentlidjes ITlittelglieb. roefentltdje
Grägertn öet (Entroicblung. Qiet ötängt fld) öet Sottfdjtittsgeöanke oon neuem
Ijeran: öie 3ugenö übernimmt an Kulturgütern, mos öie Alten iljt überliefern, unö
meljrt fie im Detlauf üjres Cebens um ifjren eigenen (Erwerb. Ulan nann biete Be-

hauptung nid)t in Baufd) unö Bogen ablehnen, abet ebenforoenig ooD bejahen. Die
(Ertfetjung, öie Übertragung öet dtaöition auf öie 3ugenö beöeutet ftets eine flus-

roarjl untet öen oorbembenen IDetten unö Gütern: oieles roitö übetmittelt unö
toeitetgebilöet, anöetes roitö oernadjläffigt unö getät in Detgefienbeit. So gibt es
in geroinen Dingen folange eine Steigetung, als fie tm Dotöetgtunö öet Cebens-
unö Bilöungsroette fielen, bis aud) fie oon anöetn »etötängt in Abgang getaten.
Die Jugenb fegt nid)t nut fott, ums öie Alten begannen; fie toenöet ftd) oftmals
neuen IDetten unö 3ieten 3U, unö fo tut ftd) innerhalb öet (Et3ieb,ung 3nrifd}en

3ungen unö Alten öetfelbe Rift, öetfelbe $egenfa| auf, öen Heoolutionen 3roifd)en
3ruei 3eitaltern aufteilen. Unö in merjr oöet roeniget tieföringenöer ÜJeife beöeutet
jeöe 3ugenbgenetation eine Reoolution, wie fie jugleicr) eine Sortierung unö Steige-
tung geroifler Sdjict)ten öer Überlieferung btingt.
Beoot id) nun abet öas Dertjältnis oon <Er3iefmng unö (Entroidttung in feinet
gan3en HJeite unö (liefe aufrolle, mödfte id) nod) feut3 3toei Dinge berühren: eine
4od)beöeutfame Dotftufe öet bUr ootgettagenen (Entroidtlungslehte unö öen (Ent-
nridiiungsbegtiff in öet riatutlcrjte.

Das befdjauHdje Detfenuen in öen gefdjtdjtlidjen (Entroi&lungsgang öet Olenfd)-


i}eit tjat gleidj3eitig mit öem etb,ifdj unö paöagogifdj beöingten dopus öet <5e-
fd]id)tspb,ilofopt)ie ein Dlenfd)heitsbttb et3eugt, öas oon entfd)eiöenöet (Einrottfeung
auf öie (Befdjidjts- oöet (Beifiesroiffenfdmften roat, öas abet meines BJiflens nod)
nie in feinet (Eigenart erjagt unö als <5an3es gcrofitöigt rootöen ift. Diefet Gqpus
ift mit oiet Hamen umtiffen, öeten 3roei öem 18. unö 3toei öem 19. 3abir)unbert an-
gehören: f)amann unö Jacobt, ID. oon tjumbolöt unö Ranne. Da3U gehört öann
nod) öie eigenartige Ilatut- unö (Entroidtlungslebjre (Boetbes. Unö roefentlid) ffit

Qumbolöts roie für Ranftes dntroicfelungspfiilofopfjie ift öie Ausbildung öet Cchte
oon öet gefd)id)tlid)en Jöce, nrie fie untet (Einflüffen oon fjamann unö Jacobi öurdj
Stelling unö Sidjte um öie Jafnbunöettroenöe begonnen rouröe. Die gefd)id?tlid)e

Jöee hat mit Kants Döeenlefre toenig 3" tun: fie nimmt ib.te Anftnüpfung olel-
metjt an piato. Abet öie platonifdje Jbee roolmt öen Dingen, öet Ilatut als ibr
IDefen ein: öie gefdjidjtlidje 3bee tritt uns als antteibenöes unö fotmgebenöes
(Btunögebilöe aus öem (Befdjidjtsoetlauf entgegen; fie ift ein öonamifd)es, ntdjt ein

ftatifdjes Printfp roie öie platontfdje Jöee. Sie ift mit einem IDott öas, roas id)

tjict öie fottgebenöe Sdjöpfung in öet <Befd)id)te be3eid)ne, roas Ranlie öie grofee

denöenj öet 3eitaltet nennt.

139

Digitized by Google
(Ernft Krieck

Dann nodj ein EDort 3ur (Entuncklungslefjre 6er tlaiur. Ulan kann oft 6ie fln-
fid)t oettteten l}öten, öer (Entnridilungsbegriff fei in ber Ilaturlet)re urfprüngtid)
unb allein fjeimatberedjtigt; bie gefdjidjilidie (Enturidtlung fei eine Dcrlängetung
ober eine Übertragung öcr Elaturentroidilung auf öie (Eefdjidjte. Diefe auffaffung
fdjeint burd) bas EDerk f)etbets geredjtferttgt, ber bie gefdjidjtüdje (Enturidtlung als
Jortfefcung ber natürlidjen, ber organifdjen artbilbung lebete unö fomit feinet <5e-
fdjidftspbjlofopbte bie gan3e Elaturenturicklung oon ben maHenben Sd)öpfungs-
nebeln über Sonnenfpfteme, (Erbrinbenbilbung, organifdje Hrtbilbung jugtunöe legte,
um bann bie gefdjidjtlidje (Enturidtlung bem <Enb3ieI ber ooHenbeten Humanität ent-
gcgcn3ufüliren. tlun ift gar nidjt 3U leugnen, bajj bas Urpijänomen aller (Entroidt-

lungsletpe oorliegt im EDerbegang ber natürlidien Jnbioiöuen oom Keim über bie
oerfdriebenen EDad)stumsftufen 3um neuen Keim unb 3um CEob. Aber ber Keim be-
ginnt immer nur benfelben Kreislauf oon uorn; bie 3nöloiöualenturidtlung ift oon
ber ftonfianten art fdjarf umgrenst. 3n biefem Sinne ift «nturidtlung ftets nur
ausroi&Iung bes in Keim ober Knofpe (Etngeuridtclten.

Der (Entnridilungsbegriff ift aber fd)on in ber anmenbung auf bie großen teleo-
logifdjen tlaturfpfteme oöllig oeränbert: fie teuren ja alle ein beftänbiges ?ort-
fdjreiten 3um gegenroärtigen 3uftanb, roeldjer als ber ooKbommenfte unb barum als
3iel ber Dorftufen angefefet oirb. So roirb in ben Spftemen bes (Tierreiches ber
Ulenfd) als bie oollbommenfte (Eeftalt in ben Mittelpunkt ober auf einen (Eipfel
gefteQt, unb bie (Enturidtlung roirb begriffen nadj bem (Erabe ber äb.nlid)6eit, ber

Annäherung unb Derroanbtfdjaft mit biefem oollfiommenften (Eefdjöpf. Die (Brunb-


lage biefer Spfteme alfo ift eine EOertung, eine Selbftroertung bes OTenfdjen, ein Be-
greifen ber gefamten Hatur nadj analogie feiner felbft: mir tjaben es mit einem
antbropomorphismus, einem ausgefprodjenen ITIpthos 3U tun: bas Elebenetnanber
mirb als Stufenfolge eines 3eitlid)en ablaufs angefd)aut. Die tlatur als foldje aber
Rennt Reine EOertungen unb tlormierungen, barum auch Reine abftufungen ber
EOerte unb Dollkommenheiten, alfo aud) Reinen Stufengang ber DerooHbommnung.
Ulan beginnt mehr unb mehr 3U begreifen, baß pb.iIofopb.ie unb EDiffenfdraft ber
OTenfchheit auf einer geroiffen Kulturftufe basfelbe bebeuten, benfelben Dienft leiften,
roas ber Olgthos anbern Dölkern unb Kulturen. 3n OTijthos, pb.ilofopb.ie unb EDiffen-
fdjaft fudjt ber Ulenfd} bes Unioerfums burd) anfdmuen unb Denken r)err 3U
roerben, bas an geiftig 3U bemeiftern unb 3U umfaffen. Der Ulenfd] fudjt ftd) über
feine Stellung im an unb bamit 3ugleid) über EOefen feines Selbft unb Sinn feines
Cebens Redjenfdjaft 3U geben: änbern fidj Cebensgefficjl unb Sdrickfalsglauben.
fo oeränbert fid) bie Perfpektioe auf bas all: bas ift ber tieffte (Brunb für bit
innere (Enturidtlung fomob.1 bes OTptbos, wie aud) ber pb.ilofopb.ie unb ber EDiffen-
fdjaft. Don ber Kunft ift es ob.neb.in felbftoerftänblid).
Dabei geht aber öie roiflenfdjaftliche Darfteilung meift ben umgekehrten EDeg
roie bie praktifdje flusbilbung. oom riafjen 3um Jemen,
Diefe fd)reitet kreisförmig
oom Konkreten unb alltäglichen sum Jemen, abftrakten unö (Elementaren. Die
theoretifdje Darfteilung öes EDeltbilöes aber geht ftets ben umgekehrten EDeg: fo

140

Digitized by Google
<Er3iebung unö (Entroicblung

beginnt öie (Eeometrie mit öen abftrabten (Elementen, öie BTecpamb bei öer Belegung
6er Qimmelsbörper, öie Ipemie bei öen feltenen (Eöelmetallen, öie fpftematifdje

(Drgantb bei öen einseüigen EDcfen, um oon öa bis 3um menfcb.cn auf3ufteigen.
Datum ift öet antf/ropomorpbtemus, öet mptptfepe (tqarabter aller Uqeorie metft
tarnet ju erbennen. Unfere (Entroidtlungslebje beginnt nad) bem Dotbiiö Qeröers
oft febon mit öet (Entftebung öet Sternenfpfteme. aber alle ötefe Detfudje ent-

fpringen aus öet gemeinsamen (Erunötenöen3 öet moöetnen Ulptqib, öas tleben-
cinanöet öes Bejtetjenöen in ein Had)einanöer, einen 3citlidjen Ablauf auseinanöet
ju legen. 3üt öen mpttjtfdjen Utfptung öiefet (BeMlöe ift ein feqt beöeutenöet (Etft-
ling, Kants „llaturgefcpicpte unö tlqeorie öes Rimmels" in iqtet feltfamen Der-
quiebung öet Kosmogonie mit einet See(enroanöerungslef)re, gan3 befonöers be-

aeptensroert. (Eefcqicqtlicpe unö natürliche (Entrotcblungslepre erroaepfen niept aus-


einanöet: fie roaepfen oielmepr beiöe aus einet gemeinfamen IDut3el: aus mptplfcpen
<BrunbootfteIIungen unö Beöütfninen, aus öem antbtopomorppismus. Die (Entroicb-

lungslepren öet Ilatut, roie fie oon £eibni3 bis 3U Darroin unö feinen Hacpfolgern
ausgebaut rourben, entfpreepen öabei gan3 öen Sorifcprittslebren in öet (Befcpicpts-

pbüofopljie. Jljr fpebulatioer Obarahter konnte abet öutdj (Erfahrung nidjt fo


leiept roiöerlegt roeröen, weil man eben aus friiberen 3al)rtaufenöen unö 3apr-
tyunöerttaufenöen nidjt eben unmittelbate (Erfahrungen b.at roie aus öer <Befdjid}te

öer legten (Benetationen unö Jabrpunberte, oon öenen mit tyftorifcpe Selbftseugntfle,

niept blofe Ablagerungen beftfccn. (Es fei abet bemerbt, öafj fid) (Boetb.es Cepre oon
öer üaturenturicRlung 3U öen teleologifcpcn Spftemen genau fo oerpBIt roie öie Cebren
Qumbolöts unö Ranftes 3U1 SortfcprtttslebK in öet (Befcpicpte.

Seitöem öie Ptin3tpe Darrolns, öie öas ftufenfötmige Qeroorgepen öet arten
auseinanöet begreifltd) madjen foHen, als gefdjeitett unö abgetan gelten öfitfen,

pat man öiefe tnöglidjbeit auf etroas eingefdjranbt, öas ooterft nod) öie grofce Un-
bekannte X Öat3ufteüen fdjeint: öie fogenannte Mutation, öie in öet tlaturent-

nricfelung etwa öas beöeuten mfitöe, roas idj b.iet öie forigebenöe Sdjöpfung ge-
nannt pabe.

III

Das Derb^Itnis oon (Et3ieb.ung unö (Entaiicblung 3ueinanöet ift ein tedjt otel-
feitiges unö roedjfelnöes; es bann öurcp beine Formel erfdjöpft roeröen. Ulan bann
jeöocp 3U)ei Htten öiefet Be3tepungen unterfepeiöen: in öet etnen ift öie (Et3iebung

blofje fjilfsfunbtton einet fonft oon felbft fid) ooflsiebenöen (Entroicblung; im anöetn
Sau* abet ift öie (Et3iebung füt öie (Entroicblung gtunölegenöe Dotausfefeung.

Don öet beftebenöen päöagogib baben mit übet öiefes Problem keinerlei be-
ftieöigenöen auffdjlufe 3U erwarten. Sie bat ibren Husgang einft oon einem reept
engen deilproblem genommen, unö es ift ifp fpäter nie gelungen, öie (Enge unö
(Einfeitigbeit tyrer Qerbunft 3U überroinöen. Sie ift oielmebr oerbfimmert. Bis
auf öen peutigen dag ift es ipr nod) nidjt gelungen, iljren eigenften (Brunöbegriff,
öie (Erdung, in feiner urfprünglicben EDefenbafttgbeit unö EDeite 3U erfaffen. UJie

141

Digitized by Google
«rnft Kiieä

bas kam, müßte einet eingebenden Hnalofe unb Kritik ibrer (Befd)ld)te oorbebalten
bleiben.
(Es genfigt fefouftetlen: bie moberne päbagogik ift oon bet (Brunbfrage aus-
gegangen: roie Hann bie H)iffenfd)aft bem Sd)üler am heften oermtttelt ©erben? Sie
ift alfo ibrem Urfprung nad) Unterrid)tslebre. Hls Tic fid) fpäter 3ur angemeinen
<Et3tebungslebre erroettertc, ift fie non ibren inteHektualtftifd)en Dorausfefcungen

nld)t mebr losgekommen. Daqer Bant es, bog f)erbart, non bem man ben Anfang
ber r0ifTenfd)aftlid)cn päbagogik 3U batieren pflegt bei (Ersiebung bas 3iel burd)
(Etbik, alfo eine tDiffenfd)aft, unb ben IDeg burd) Pfod)ologie, alfo eine anbete IDijfen-

fd)aft oorfdjreiben konnte. Als ob es nid)t 3U allen 3eiten unb in allen Dölkern
<Er3ieb.ung als eine ber urfprfinglid)en unb notroenbigen (Brunbfunktionen ge-
geben bötte, aud) roenn fie nod) keinerlei HHffenfdjaft, Reinerlei Unterri<bt unb
planmäßige Sdjulung Rannten! &3iebung ift fo wenig auf ©tffenfd)aft 3U bc-
grunben, als bas (Eflen. bas (Beben ober bie Ciebe auf tDiflenfdjaft begrfinbet ift. Unb
fo roenig fid) bas Redjt auf bie Red)tstoiffenfd)aft, bie Religion auf bie Religions-
viffenfd)aft, bie IDirtfd)aft auf bie IDirtfd)aftsroiffenfd)aft aufbauen, fo menig ift

(Ersiebung auf (Etbik unb Pfpd)ologie 3U begrünben. Diefe oerkebrte &nfd)auung


finbet ibren grotesken äusbrudt, roenn Fr. db. Difd)er getegentlid) meint, man folle

niemanb beiraten laffen, ber nid)t 3UOor ein pabagogtfd)es (E;amen abgelegt bobe.
(Es ift nun an ber 3eit, einmal (Er3iebung unb Unterridjt als 3u»ar ineinanber
greifenbe, aber nad] IDefen unb Urfprung oöQig uerfebiebene Dinge aud) als foldj*
3U erkennen. Die enge unb falfd)e (BrunbetnfteHung ber päbagogik bradjtc es mit
fid), baß man (Ersiebung ftets ber beabfidjtigien, planmäßigen Sdjulung bes £hi3el-
menfd)en bis 3um Grab feiner gefd)led)tlid)en unb bürgerlidjen Reife gleld)feßte; fie

brad)te es ferner mit fid), baß biefe päbagogik nad) t)erbart mebr unb mebr ber
<Dberberrfd)aft ber inteüektualiftifd)en Pfod)oIogie, unb nad) t)egel ber 3roangs-
qerrfd)aft bes dntroicRlungsfatalismus uerfallen konnte. Das natfirlid)e, Sellft-

Derftänblid)e aber roäre boöj, mtt ber einfad)en Frage 3U beginnen: IDie bat fid) <Et-
3iebung notroenbig fiberall unb jeöeneit ootfoogen, roie ooüjiebt fie fid) unb roirb fie

fid) notroenbig in aller 3ukunft oolljieben? Dasu braud)t man 3unäd)ft roeber <Etl?ik
nod? Pfpd)ologie, fontern allein bie <Einfid)t in eine notroenbige urmenfd)lid)e Funk-
tion. Ulan barf öte dr3icbungsroiffenfd)aft aud) nid)t einleiten mit ber Frage: IDie
f oexogen werben? Sonbern: IDie ro i r b notroenbig fiberall exogen?
1 1

Kant fagt in feinen Dorlefungen über päbagogik gelegentlid): „Der UTenfd)


kann nur IlTenfd) roerben burd? (Eqiebung. (Er ift nid)ts, als roas bie <Er3iebung aus
iljm mad)t!" äbnlid) Qerber: „Der IlTenfd) ift alles burd) (Er3iebung." Soldjen
Husfprüdjen begegnet man in jener 3eit nod) oft. (Entroeber mfiffen roir non ben
beutigen Dorausfefeungen einer aus ben feelifd)cn Anlagen oon felbft fid) ooH-
3ieljenben (Entroicklung aus annebmen, baß jene Ulänner unfinnig fibertrieben baben,
ober man roirb bei näberem 3ufeben finben, baß fie einem gans anbern Begriff bet
drjiebung 3uftrebten, als roir ibn beute kennen. IDo nämlid) eine roefentlid) oon
felbft fid) poltyebenbe (Entroi&lung 3ured)t angenommen roirb, ba kann bie (Erjiebung

142

Digitized by Google
(Er3lebung unö (Znturicalung

aüerbings bloß eine untergeorbnete fjilfsfunktion fein. Jn {ebem anöern San ift

(Ersiehung ber (Entwicklung notwenbtg beigeorbnet; in einigen Süllen ift fie ihr ent-
fdjieben übergeorbnet.

Qilfsfunktion bei (Entwicklung ift bie (Er3iebung eigentlich nur in einem ein-
jigen 3aH: gegenüber bem leiblichen HJachstum. IDir kennen bie (Eqietjung b,ier als
rationale Körperpflege, durnen unb Sport. aber fchon bie leibliche (Entwicklung ift
leber3ett beeinflußt oon ber <Befamter3iebung, oon ben anforberungen, Übungen,
Fähigkeiten, meiere bie (Bemeinfcbaft ihren naebwachfenben (Bliebern 3um 3iel fegt.
t)ier greift alfo bie geiftige (Entwicklung ober fotfebung feb.r ftark in bas natürliche
tDachstum ein.

Die gefamte Jugenbersielmng ift sunädjft Übermittlung ber tlrabition, ber ge-
fdiidjtlicfj geworbenen Kulturformen unb geiftigen tDerte an bie nadjwachfenben <Be-
jdjledjter. Damit urirb bie Stetigkeit, bie Selbfterhaltung bes gefchichtlicben

(Cb/irabters in ben 3Fluß bes gefdjidjtlichen DDerbens unb in ben IDechfel feiner (Träger

gebracht. Dft barum bie <Er3iehung aber eine bloße r)ilfsfunktion ber (Entwicklung?
©ir haben bie Entwicklung ernannt, als bie Stetigkeit im IDechfel unb ben ©anbei
in ber Dauer; mir haben ihr babel Jebe Ileufchöpfung abgefproeben unb für biefe ein
befonberes prinsip aufgeteilt. IDas unterfct>eibet bann überhaupt noch bie (Er-

3iehung oon ber (Entwicklung? 3m öffentlichen nichts: bie (Entwicklung ift bie (Be-

famtltnie, bie fi<h ergibt aus ber (Erhaltung ber tlrabition im IDechfel bes gefchicht-

licfjen Cebens unb feiner dröger; bie (Er3iehung aber ift bie QerfteUung ber dntroieb-
Iung, in bem fie bie nachmachfenben (Eefdjledjter ber tlrabition unb bamit bem ge-

fchichtlichen EDerbegang einreiht. (Eichung unb (Entwicklung finb bann nur noch
oerfchiebene perfpekttoen, oerfchiebene arten, unter benen man ben defchtojts-
oerlauf anfehaut.
3ch ftede h^r mit aOer Schroffheit ben Sa| hin: es gibt keine geiftige (Entwick-
lung ohne (Ersiehung. IDeber beim (Ein3elmenfchen, noch in ben (Eemeinfcbaftsarten
unb ihrem gefchidjtlichcn Ceben. Die geiftige anläge unb Selbfttätigkeit ift beim
Kinbe 3unächft nur ein poftulat, etn unbekanntes X. 3ur (Entfaltung kommt bie
Anlage nie oon allein, fonbern ftets burch bie er3ieherifchen (Einwirkungen oon
außen, burch bie Cebensgemeinfchaft. (Henau befehen honbelt es fich hier um eine
glatte Selbftoerftänblicbbeit. Denn man jeige mir einen tnenfdjen, ber oom HTutter-
Ieib an Selfmabeman märe. Die gans wenigen ber tDiflenfdmft bekannten Beifpiele
oon Dlenfcben, bie in früher 3ugenb — aber boch nicht oödig ohne oorfjergeljenbe
e^iefjerifche (Einwirkung — oerwilbert finb, 3eigen, baß bie UTenfchen geiftig burd)-

aus oerkümmerten unb auf bie Stufe ber Hierbeit fanken. Ilicht nur befaßen fie

keine Sprache, fonbern fie lernten bann in ber Cebensgemeinfchaft teilweife auch
keine Sprache mehr. IDas aber ift ber Dlenfch ohne Sprache? Pfoctjifche Der-
anlagung befonberer art ift 3war eine Komponente in ber (Entwicklung ihres
drägers; aber ohne ftänbige eqicfjerifche (Etnwirkung ber (Bemeinfdraft kommt fie

überhaupt nicht 3ur (Entfaltung. Die kinbliche (Entwicklung ober <Er3iehung geht
gar nicht auf bie Jnbtoibualität, fonbern auf ben (top, ben bie bemeinfchaft bar-

14a

Digitized by Google
(Ernjt Kriecfe

jtcHt: es foH (Blteb ber Dolfesgcmeinfdmfi merken, genau fo, urie alle anbern (Bliebet
topifdje Dertreter öer gan3en (Bemeinfdjaft finb. Die <Er3iebung beginnt bamit unb
bat ben Sinn, baft bie <Er3ieqer bas Kinb 3U bem madjen, was fie felbft finb unö was
es olme (E^iebung, rein aus fpontaner (Entroicblung niemals mürbe. (Bibt es feeine
fpontane, oon felbft fid) öoH3iebenbe geiftige (Entroidtlung bes (Etn3elmenfd)en, bann
fallen aber bie (Brunbfäulen bet (Beiftesmelt bes 17. unb 18. ZFaqrbunberts, insbe-
fonbere bas tlaturredjt mit feinen trienfdjen im Stanbe bcr Ratur unb im Krieg aller

gegen alle, mit feinem (Befettfdjaftsoertrag unb feiner Rouffeaufcqen (Er3iebungs-


robinfonabe babtn.
Der Btenfd) im Stanbe ber ITatur ift mitten unter uns unb in uns; in feiner
Reinbeit ift er bas neugeborene Kinb in aller feiner fjilflofigfeeit. 3ur bürgerlichen
Reife ermaebfen, roirb bas Kinb 3um gefcbicqtlicben ITlenfcben: bas Kinb d]inefiid)er
(Eltern ift reifes Kinb ber d)inefifcben Dolfesgemeinbe, bas Kinb bes Bafeairiborfes
3um oofluiertigen (Blieb feines Stammes, bas Kinb beutfdjer Qerfeunft 3um beutfd)en
Staatsbürger geworben. Das ift alles oon fo elementarer (latfädilicbfeeit unb Selbft-
oerftänblid>feeit, bafe man über bie IDunberlicbHett unb (Befcbraubtbeit unferer roiffen-

Jtbaftlid]en päoagogtfe nitfjt genug ftaunen feann, bie biefen elementaren Begriff ber
(Er3ieb.ung gar nidjt ftennt.

Arn neugeborenen Kinb ift keinerlei tnbioibuelle Deranlagung 3U entbedien:


ba tjilft aud) feeine miffenjd}aftlicf)e pfijdjologie. Unb roenn folebe Anlage 3U ent-
bedien märe, fo feame fie für bie (Erstehung niebt in Betradjt; benn bie (E^iefyung |oH
utdjt bie tnbioibuelle (Eigenart bes Kinbes entfalten, fonbem fie foH bas Kinb 3um
Hop, 3um ooümertigen (Blieb feiner Cebensgemeinfdjaft maepen. 3nftin&tio umgibt
eine fflutter ibr Kinb mit ber aarmen Qüfie tqrer Ctebe, bie eine befrud)tenbe
unb anregenbe geiftige atmofpbäre für bas Kinb barftellt. Die DTutter fpridjt an
bas Kinb bin. aud) roenn es fie nod) nicht oerftetjt: fie roeife inftinfetio, bafe fie ba-
mit DTadjt geroinnt über bas innere bes Kinbes, unb eines dages rotrb ein
böberer (Brab oon (Bemeinfdjaft unb Derftönbigung 3tDifd)en Ötutter unb Kinb oor-
banben fein auf ber (Brunblage ber ttlutterfpracbe. Iliemanb fragt aber oorqer, ob
bas Kinb niebt am (Enbe für biefe ober jene 3rembfprad)e beffor oeranfagt märe,
bamit bas Kinb bemgemafe eqogen mürbe nad) (Drunblä^en ber intctlektualiftiftfjen

Pfqcbologie, (Ethib, So3iologie, Anthropologie. Ulan braucht foleben päöagogitdjen


teuren nur genau ins flntllfc 3U fegen, um ibre Qerfeunft aus bem Unterricqtsbetrieb
3u erfeennen. (Begenüber bem fedjsjäbrigen Sdjüler baben fie ein gutes Olafe oon
Berechtigung; in ber Übertragung auf bie er3iehertfcbe (Brunbfunfetion aber roerben
lie 3um blanben Unfinn. mit ber ITlutterfprad)e ift ja febon bie (Brunblage eines
gan3 beftimmten geiftigen dpps unb einer gan3 beftimmten e^ieberifcqen (Ent-
roicblung 3um (Bcmeinjcbaftsgiieb gelegt. (Es gebort fdjon bie gan3e (Entartung
roiflenfchaftlitfjen Denkens ba3U, roenn man in ber Sprache nur ein jufäfltges, äußer-

liches Qilfsmittel unb nidjt einen hödjften geiftigen Selbftroert fiept.

So mie (Eltern unb engere (Bemeinfdjaft bie Sprache unb bie übrigen (Brunb-
lagen unb Hnfäfce ber geiftigen (Entmicfelung im Kinb formen, fo fegt fiep fein EDerbe-

144

Digitized by Google
(Et3icl?ung unb (Enimicklung

gang fort, inbem immer neue, Heitere Kreife ber Cebensgemeinfd)aft btlbenb,
formenb, entoidieinb eingieifen. Ulit ber Reife 3u>ar tfört öie Cenkung burdb. be-

fonbers beftellte (Etjieljungsfunktionäre auf, unb an ifjre Stelle tritt ber eigene
IDiHe unö (Entfdjlug bes ttlenfä>n. Damit aber bört feine (Entwicklung nidjt auf;
fie fe|t fiw. otelmebr fort bis ans (Brab, unb biefe (Entwicklung ift, wenn jefct aud)
bie felbfttäHge Kraft n>eit ftärker eingreift als beim Kinbe. boaj ftets weiter be-
bingt burdj bie e^ieberifd&e (Einwirkung aus ber (Bemeinfcbaft, aus Jamilie, Beruf,
Reltgionsgemetnfojaft, Staatsbürgertum, freien Bereinigungen afler Hrt. Diefe
(Brunblage ber (Erstehung unb (Entwicklung ift augemein menfd)li$, barum not-
wenbtg geltenb.
(Es gibt aber nod) eine wefentttd) fjöljere unb für bie (Entwicklung grunblegenbe
Art ber (Erstehung, nadj öeren (Erkenntnis man in ber fiberlieferten päbagogik oer-
gebHtfj Büsnau t}ält. Das Ceben Jeber bafjnbredjenben, fdjaffenben perfönlidjkett
ift ein IDerk ber Setbfter3ief|ung, unb es wirb 3U einem er3iet)erifdjen Dorbilb für
ben Cebensgang unb bie geiftige (Entwicklung ibrer Cebensgemeinfäaft. überaB,
wo bie Jbee ein neues 3iel, einen neuen Sinn bes Cebens fefct, ba klafft 3unäwjt
ein Rift auf 3wifd)en ber uorbanbenen nJirklidjkeit unb bem 3beat, 3wifdjen bem
Sein unb Sollen. Hud} im Scbaffenben felbft Denn nodj ift Rein oorbilblidjes IDerk
unb sein ffibrenber Ulenfd) an ben (Tag gefprungen, gewappnet unb gerfiftet wie
fltfjena aus bem Qaupt bes 3eus. SoQ bie 3bee EDirRlidjkeit erlangen, fo muß fie

bas Ceben burcfybringen unb geftalten; 3U allem oorbilbltdjen Ceben unb IDerk ge-
hört unabläffiges UTüljen, aufopfernbe Selbftformung unb Selbfterjieijung. Unb
iebe foldje Bemühung wirkt ibrer Hatur nad) er3iebenb, antreibenb, 3ie(gebenb auf
bie Cebensgemeinfcfjaft 3urück. (Entwicklung ber (Bemeinfcbaft ift nur bas er-

3ieberifdje Haßleben unb Hadjbtlben beffen, was fd>öpferifd>e OTenfdfen oorgelebt


unb oorgebilbet baben. Darum ift ber Sdjaffenbe (Er3ieber oberften Ranges für Mit-
welt unb (Bemeinfüjaft: burdf biefe (Erstebung fefet fidj bie Jbee um in eine eypanfioe
EDtrkltdjkelt, in Stil unb 7orm bes öffentlidjen unb prtoaten Cebens. (Beflnnung
unb geiftige Qaltung, allgemein gültige Kulturwerte unb Bitbungsweifen, Sittlidj-

keit unb Sitte, flnfdjauung unb Denken, Cebensformen unb (Entwicklungsgang eines
Dotbes finb burdj (Erstehung oerwtrklidjte Jbeen. (Es gibt babei aOerbings fo wenig
fd}öpferifd)e (Erjiefyung, als es fd)öpferifdje (Entwicklung gibt: fd)affenb tft ftets nur
bie Sd>öpfung felbft, nämttd) bie Jbee. Aber es gibt eine (Er3iebung gan3er Dölker
unb Kulturftreife unb aller ibrer (Blieber gemäfj ber 3bee. 3n biefem Salle ift bie

<Er3iebung grunblegenb für bie (Entwicklung, propbeten, Kfinftler, Staatsfdjöpfer,


Sd)affenbe aller Hrt beforgen bie (Erslebung ber (Ertfetjer.

(Bott fd>uf ben OTenfdjen ficr) 3um Bilbe, unb er fdwfft ibn fort unb fort burd) ben

Cauf ber (Befaßte neu, inbem er itjm ftets neue Dorbilber, neue Cebensauf gaben
unb neuen Cebensfinn ins r)er3 legt. Das ift bas DJefen ber Offenbarung, unb buraj
fie wirb bie <Befd>id>te oab.rb.aft 3ur göttlichen (Er3iebung bes 8Ienfdjengejd)le$ts.

(Enbltd) erfolgt aus bem UHrken ber Jbee aud) eine unmittelbare Selbft-
erjiebung ber (Bemeinfdjaft. dritt in einem Dolk eine fiegbafte 3öee tjeroor, fo

10 Ol» Rtut Jremt. 145


Grnjt Kriech

richten fid) auf fie alle Blicke, fammeln fict) in ihr alle nHttensridjtungen unb (Hinei-
nritten: öas gan3e (Bemeinberoußtfein roirb oon ibr beherrfetjt unb gelenkt. aHe
(Beftaltung, bie buretj ben allgemeinen IDitten oorroiegenb beftimmt finö: Der-
faflungen, <6efe|e, nJirtfchaftsfqfteme, Säjulroefen, öffentliche Krönungen jeber Art,
werben, roenn fie int r)inblidt auf bie Dbee erfaßt unb burdjgeführt roerben, in er-
höhtem ITlaße ju Akten einer großen oölkifchen Selbftetjiebung. (Befefee, Staats-
formen, QHrtfchaftsfqfteme, öffentliche Orbnungen ))aben ohnehin ihre tiefften

tDu^eln in ber (Bemeinfchaftsgefinnung; fie finb auf atte Satte ihrer Hatur unb
IDirkung nach bebeutfamfte Jaktoten ber(Er3iehung, gehören fomit in eine umfaffenbe
päöagogik mit hinein, praktijch roirb eine folche päbagogik, coenn es ihr gelingt,
auf bie (Eeftaltung bes öffentlichen Cebens (Einfluß 3U gewinnen unb fomit ben er-
3ieherifchen Gharakter folcher Blaßnahmen 3U ftärben. 3cx) xoitt nur etwa auf ein
Beifpiel aus ber Jüngeren 3eit hinweifen: DJenn <Befe|e nach Art bes Betriebsräte-
gefefees oon ersieherifeben (Bcftchtspunkten aus fcon3ipiert unb burdjgeführt ©erben,
fo werben naturgemäß 3U ftarkwirkenben Faktoren ber DoIkser3ief)ung unb öa-
fie

mit ber ganjen künftigen (Entwicklung. tDieoiel mehr noch flM bas für Der-
fafiungen unb allgemeine (Befefce! probuktioe Selbfterjiehung eines Dolkes aber
fuhrt immer 3ur legten gefdrichtlichen f)öbe, nämlich 3ur Oliffion an ber gan3en
tnenldjheii. Die gefchichtliche (Entwicklung ber Olenfchheit ift eine grofee Juge, in
ber bie Stimmen unb Ubeen ber einjelnen großen Rationen na$einanber führenb
auftreten: aus ihrer HJechfelwirkung ergeben fict> bie höheren Kultur gemeinfehaften,
unb bas <5an3e bewegt fich auf bem ÜJege 3U einer einheitlichen, oielgliebrigen
Kulturgemeinjchaft ber gefamten OTenfchheit.
(Eine päbagogik ber Art, roie ich ffe bui$ umrifjen babe, mürbe hinftreben
nach einer Totalität, einem phtlofopbjfchen (Befamtbilb bes menfchltdben Dafetns,
erfaßt unter ber (Brunbibee ber <Er3iet}ung als einer notwenbig, überall unb jebeqeit
fich oott3iehenben Infunktion bes (Beiftes im (Eemeinfchaftsleben.

Bus ber Krifis, in meierte ber ?ortfchrittsglauben unb ber (Entroicklungs-


fatalismus unoerkennbar geraten finb, erhebt fich bas Bebürfnis nach einer neuen
inneren Sreibeit unb Olenfchenmürbe; unb roie in ber nationalen Hot 3ur 3eit
üapoleons richten fich oHe Blicke auf bie (Er3iehung als eine Utecht, bie berufen unb
befähigt ift, bie fittliche unb geifrige üot bes Dolkes oon innen ber 3" bewältigen,

ttttr bfirfen nur bas eine nicht uergeffen: mir haken kein urfprüngliches, unoer-
braucht aufftrebenbes unb 3eugungskräftiges (Beiftesleben, roie es bas bamalige
Deutfchlanb befaß. Darum befteht für uns bie (Befahr groger ülißoerftänbniffe unb
Abwege. 3ft ein großer (Behalt unb Auftrieb bes geiftigen £ebens gegeben, fo macht
bie Urage nach geeigneten Ulethoben, (Drganifationen unb Befferungen bes Scbul-
roefens menig Schroierigkeit: alles bas fließt mit üotroenbigkeit aus bem inneren
Drang, aus ber allgemeinen (Brunbüberseugung. Dolkserjiehung 3umal ift leicht,

toenn ein Stanb tfocffgebilöeter, führenber perfönlid>keiten, bie atte unter fich *n

146

Digitized by Google
(Eqicfjutig unb (Hntroicnlung

(Bemeinfdjaft öer Jöee itcfjen, oortjanben ift. IDir öütfcn uns barfiber aber nld?t
täufd)en, baft für uns öie|e Dorausfefcung nidjt gegeben ift. tDii meinen jefct, aus
päbagogifdjen IHafenabmen aller Art, aus neuet (Drganifation bes Sdjulroefens unb
ttnberung öet DIetboben öle EDiebergeburt öei Dolbsgemeinbe f)erauffüf}ren 3U
können. EDir meinen, mit einet p&bagogifcben Derbefferung bes Religionsunter-
richts öie fdjnell fd)roinoenbe Religion im Dolkstum roieberberftellen 3U Rönnen.
IDir meinen enbltd) gar. eine neue Stttlidjkeit unb (Bemetnfd)aftsbinbung et3eugen
3U können burd) moralpöbagogifdje Kongrefle unb (Einführung eines roiffenjcbaft-
Ud)en Dloralunterridjts in bie Sd)ule. Das alles rut)t auf berfelben aäufdjung:
es gibt im beften Satt" DIetboben obne Antrieb, formen obne Dnbalt.
(Eine roirkfame Dolkser3iebung Rann nid)t ausgeben oon einer Derbefferung
bei DIetboben unb ber (Drganifationen ober oon neuer Ceijrplan- unb Stoffgeftaltung
im Unterrtdjt; Dorausfefcung für aQes bas ift ein urfprüngtid)er, alle (Befinnung
unmittelbar burd)bringenber Auftrieb, eine Dbee, roeldje bie DJiHen ber (Ein-

3elnen 3um (EejamtroiHen organifä) unb innerltd) binbet, bie alle Bliebe auf ein ge-
meinfames 3iel hinlenkt. Religion roirb nid)t er3cugt burd) päbagogik, fonbem
nur burd) Religion. Jeuer entsfinbet fid) unmittelbar an Jeuer, (Beift an (Beift,
(Blauben an (Blauben. ein Ilad)bilb an einem Dorbilb. (Ein Dolk grfinbet fid) auf

eine 3bee, auf eine aufgäbe an fid) felbft, an ber 3ukunft unb an ber DIenfd)beit.
"
(Es gibt nun unter uns 3 umr fo etwas roie eine Jbee, bie fid) ftegbaft im gan 3 en '

DolR öurdjgefefct bot. (Es ift bie Jorberung bes So3ialismus. Sojialismus in Meiern
Sinn ift nid)t Angelegenheit einer Partei, erft red)t nid)t Sad)e einer Doktrin oöer
5ormel. (Eine 3bee roirb ibren DJeg niemals oon auken nad) innen, fonbem ftets

oon innen nad) äugen nehmen: fo roenig DoIkser3iebung aus einer oerbefferten
Dtetbobe betoorgebt, fo roenig roirb etroa So3ialismus oon einer ftnberung bes EDttt-
fd)afts- unb Red)tsfoftems aus octtoitklid)t merben können. Die Aufgabe befielt
barin. baft fid) IlTenfd)en finben, roeld)e fid) im Berou&tfein ibrer Derantn>ortlid)keit
für bas <Ban3e bem <Ban3en Eingeben in dun unb Denken. Das 3iel ift, alle (Blieber
ber Dolksgemeinbe 3U burd)brtngen mit einem toabtbaften Beroufttfetn oon ber dat-
fad)e, baft fie tbt ganjes Sein ber (Bemeinfd)aft oerbanken unb bafür mit ibrem
gan3en Sein unb EDerben ber <Eemeinfd)aft pfltd)tmäftig fd)ulben. Hur fo roirb bie
(Einfid)t, bafe unfere 3ukunft in erfter Cinie eine Aufgabe ber (Erstellung unb Selbft-
erjieljung ift, nid)t aber einer äukeren natutgefefcltdjen (Erttroicfclung entfpringt, 3U
ooOer EDirkfamkeii unb (liefe gelangen. Unb nur fo roerben roir ben IDeg finben,
burd) Selbfter3ief}ung ein Dorbilb unter ben Dölkern auf3ufteüen.
Dorerft fd)eint es inbeffen, als fei biefes Beroufetfein nod) roenig über bie
Peripherie "oorgebrungen; es feb.lt nod) ber Lunken, ber ben bod)gefd)id)teten f)ol3-
ftok 3um ©pferbranb entflammt. Ilun, ber (Eeift roeht, roo er roitl; roir können tbm
nid)t mit liefen nad)fteHen unb ibm nid)t gebieten. DJir können nur bes (Tages
t)arren in (Blauben unb r)offen. DIU bem (läge bes (Beiftes aber roirb aud) kommen
bie große innere Rotroenbigkeit für all unfer Denken unb dun, bie ITotmenbigkelt,
bie 3ugleid) bas DIak einer neugewonnenen inneren Jreiljeit ift.

i°* 147

Digitized by Google
tDtffenjdjaftsferijts

Don

Hlbcrt Dietrich

(Es ift mit ber cBejcfficf/te roie mit oer Ilatur, tote mtt allem Pro-
funben, es fei oergangen, gegcnrohrtig ober jukfinftig; je tiefet man
ernftlia) einbringt, befto Jbjroierigete Probleme tun fid) beroor.
<5 o e t q e.

Unter allen Srfdpinungsfozmen bes gegenroärtigen Ctjaos gehört öle tDtnen-

jcbaftsurlfis 3U berjemgen 8rt, öic fieb. am elften, roenn aueb. immerffin fdjmer
genug, aus ber Derroirrung bes (Banjen Ijerausjeidjnen lagt. Sreilicb. gelten mie

für jebe fo auch, für biefe Hbfctjeibung ade Jene Dorbefjalte, öle mtt einet not-
gebrungen ifolierenben unb burdjgebenb abßüqenben Betrachtung fieb. oon felber

oerftehen fönten. Dag biefes Problem ber IDiffenfchaftsRrtfis übeibies einen (Efjren-
pla§ in ber gegenmärtigen HTobeorbnung einnimmt, btefer Umftanb, ben ju oer-
fnlten nein <Ein3eIner unb feeine Körperfdraft mehr imftanbe ift, Ijat uns nic^t einen
Augenblick 3um flnlaffe ber (Erörterung gebient, mohl aber b.ter unb ba beroogen,
mit gebotener Strenge bem leichtfertigen (Beldjmä^ ber Uortfchrittler unb einigen
fogenannten Folgerungen 3U begegnen, in benen fid) ein immer forglofer roerbenber
IDiffenfcb.aftsb.ag in fteigenbem Dlafee gefällt.
HM man mehr als einige rei3ooHe, aber oielleidft gan3 fiberflfiffige Bemerkungen
3U biefem 3rage3ufammenbang madjen, miH man aud} nur in anbeutenbften Um-
riffen eine £agefbi33e unb ein 3ieIoilb in Qänben galten, fo fjanbelt es fidj in ber
ttat 3unäd)ft um bie flbruehr einer Reihe oon OTi&oerftänbniffen, beren (Eigentüm-
lichkeit einem überaus merfemürbigen (Bemijct) oon Qjeffihlseinjdflägen unb offen-
barer Unuunbe üeröan&t nrtrb. (Ein foleber (5efiib.Iseinfcb.lag gepaart mit Un-
Runbe ift jenes Derhältnis oon (Ermartung unb (Enttäufdjung, melcb.es bas Densen
berer befttmmt, bie mit Redjt als entb.ufiafti|d?e löiffenfdmftsgläubige — richtiger:
IDiffenfcb.aftsabergIiiubige — be3eicb.net merben. IDenn foldje Dlenfdfen audj nur
ben BegriffsBlang: D3iffenfcb.aftsferifis oon ferne oernebmen, bann raunen fie fid)

felber ober einanber 3": »Dtos nun? Die OTadjt bes tJortjdjrittes unb ber ejaaten
IDegfidjcrung ber Ulenfdfheit ift erfdjüttert. Das (Brunbgebäube ber Dloberne, bie
IDiffenfcb.aft, broljt ein3uftfir3en. Dann mar üieQeidjt bie OTobeme nur eine (Epifobe.

ein geträumtes 3mifd)enrei<b. menfcb.licb.er (Eigenkraft." (Es liegt am (Tage, bog


eine foldje <Enttäufd)ung nict)t burdj irgenbroeldp Sadffcrifis einer nüchternen (Ein3el-
miffenfcb.aft oerurfadjt merben kann, ob3mar fie gelegentlich an ber Qäufung oon
Sadjkrifen ausgelöft roirb. Die eigentliche Urfadje beruht in bem fiberfcb.menglicb.en

148

Digitized by Google
4
EDifienlcfyiftsfirifis

(ErroartungsgefüM, öle IDifienldjaft fei öle ausltfjlaggebenöe OTadjt unferes oiel-

feitigen Ccbcns, ja fie fei gerabe3u eine IDunöermad}t fo, roie Htept)ifto fie an-
pteift — übrigens mit jenem fatanifdjen r)intergeöanben, meldten öie unermüölid)en
HHeöerboler biefes IDoties oon öer oIIeti)Öd}ften Kraft öcs Blenfcben, oorncbmlid) öie
tDeggenojfen t)ermann (Eotjens, nidjt 3U burd)fdmuen oermegen. Dtefer nJtffenfdjafts-
optimismus, Oer 3roeifellos aud) nod) öie beroegiidjfte Qaltung öer Dorfidjt 3U be-
ftimmen »ermag, ift eine Dormegentfdjeiöung öes (Befütys; fie räd)t fid) immer
roieöer in öen $egenentfd)eiöungen eines öüfteren (Enttäufdjungssuftanöes, inforoeit

er freitid) bloßes C&efüljl bleibt unö nid)t 3ur ßnjeige einer riefigen Selbfttäufdjung
erhoben roirö. Jft aber nun einmal eine foldje (EnttäufdningseinfteQung rege unö
atlroirbfam gerooröen, öann folgt öiefem erften Rüdtfd)(ag auf jene äußerltdje EDert-
aus3eid)nung nidjt feiten eine 3roeite DetRefjrung einer nod) oerroirrieren „(Drö-
nung", einer nod) Ijoffnungsloferen DerblenbetQeit; öenn öa für öie betrogenen Selbft-
it>t £in unö alles roar, fo roirb öie Sludjt aus öer IDifien-
betrfiger öie rOiffenfdjaft

fd)aft auf eine berrfiglid)e Rrt in fie felbft — freilid) als 3errgebilö — 3urtidifüb.ren.

(Es bleiben nämlid) für öie (Dpfer foldjer Dcrroidilungen nur Örei Rusroege in
Öer Regel übrig: „öie" lDiffenfd)aft roirö als bloßes flbbilb, gelleres Beroußtfeins-
bilö öer materiellen Cebensbeöingungen (1) oöer öer pfqd)ifd)en (Erlebnisbeöingun-
gen (2) gerettet, oöer fie roirö als oerfd)mufjter unö oerbogener Spiegel tjöf)erer

geiftiger Hielten in fltfjt unö Bann g«tan (3). EDeld)e ungeheure Rolle öiefe örei flus-

roege für ade öiejenigen fpielen, öenen es nid)t oergönnt ift, im Hadjglan3e großer,
autoritatiDer, gebietenber Cebensnreife ficfj nod) 3ur (Eenüge oöer ocrgleidjsmeife ge-
borgen 3U füllen, öenen es oor allem nid)t oergönnt ift, com DorrooQen roaljrer (Be-

bunöenb.etten unö unoerbrüd)lid)er (Eiögemeinfdjaften erfüllt, getröftet, rounöerfam


oerroanöelt 3U fein — roeldje Rolle alfo öiefe örei Auswege für öie großen Blaffen öes
Proletariats unö öie Rleine Blaffe öer (Bebilöeten, öer Derbilöeten fpielen, mögen
für alles anöere fteHoertretenö örei Hamen öartun: Karl DTarj, (Dsroalö Spengler,
Ruöolf Steiner. Daß öiefe örei Ulänner in ebenfo buntem Durd)einanber oer-
fyimmett roie oerftefeert roeröen Konnten, beroeift für öie 3ufd)auenöen unö Rb-
roartenöen, baß fie einen erfdjredtenö trofeigen Blieb in öie Ceibes- unö Seelen-
bebaujungen menfd)lid)er Rot, menfd)lid)er Der3roeiflung getan Ijaben. So finö ifjre
3ielfegungen gemeffen unö 3U meffen an öer Art öer Ausroege, öie fie aus öem
Dunkel roeifen, nidjt aber Art unö HJeife öer lüege aus einem Ijinreißenöen unö
mad)tigen 3ielanbli& gewonnen uno 3U geroinnen. IDeltbllö unö £ebensrld)tfd)nur
öiefer örei Ausroegbenfcer, in öer (Tat bloßer EDegausöenber, ift nid)t nur immer
nrieöer neue Codtung öer jeroeils fo unö fo <Entt8ufd)ten gerooröen, fonöern ftraft
rounöerbarer tDirRfambeit eroiger töefefce felbft auf öem Boöen öer <Enttäufd)ung

oorge3cidjnet unö errietet. Rid)t öer AnbliA eines überftrömenöen 5üllegan3en,


öeffen Durd)öringung unö Ausfpred)ung ein noQes Ceben ausmad)t, roie es (Eoetbe
unö Qeröer gegangen, Kant unö t)egel, X (Brimm, Ranbe unö in feltfamer Doppel-
laufigfteit öen beiöen t)umbolöts suteil gerooröen, ift Anfang unö Ausgangspunkt

öiefer örei Ulänner, fonöern eine aHeröings oerblüffenö ausgebeutete Ratlofigbeit,

149

Digitized by Google
Blbert Dietrich.

ein funbamentales Drregeroorbenfein. (Erft bie pollhommene dntläujcfjung am Jung-


hegelianismus ftieß Karl Ülarj in eine EDirBltdj&eit hinaus, beren (Befüge ihm bis
3ule|t in ber bloßen änorbnungsform bes Bntithetifriben erfdjeinen mußte; nur bie

(Enttäufcbung gegenüber ejant fdjeinenben (Etnheitsbilbern unb 3u|ammenb.anglofen


(EinbruÄsfajimmern, bas Jrremerben an ftraffen Plattheiten unb fortfdfroimmenben
Stbau- unb Denbinfeln, erft ber Derbruß über biefes epigonenhafte r)in-unb-t)er
gab (Dsroalb Spengler ben Blut unb bie Kraft jur Kompofition jener tmpofanten
Denfephantafie, beren (Srunbthema tliefcfdjc angeflogen, beren mögliche Behanb-
lungstoeijen Düthe? faft bis 3um tlidjts jergrfibelt, unb beren Durajfürjrung cnblid)
(Dsuxilb Spengler meber im Jtrengen, nodj in eigentlich, juläjfigem Stil gelungen ift.

(Erft bie unoollRommene (Enttäufcbung an Qaecfeelfchem Ulaterialismus, erft bie Ijalb-


feelifd^e Hatlofigheit gegenüber ben r)errfdraftsanfprüchen ber tlaturmiflenjcffaft bes
ausgehenben neunsehnten 3abrhunberts trieben Rubolf Steiner in bie db.eofopb.ie
* unb in ben (DfeRultismus hinein, aus beren fämtltdjen Qlmmeln unb r)8Den er auf
bie (Erbe 3urficfegeRebrt 3U fein behauptet, nunmehr baju gefctjicRt, bie Bntb.ropofopb.ie
ober w <Beiftesxrjiftenf<baft" als einigen flusroeg }u oer&ünben.
(Es ift öurdjaus Rein 3ufatt, fonbern bem IDalten eines Übergreifenben 3u-
fammenhanges ju bannen, baß alle biefe brei großen nufcnießer ber <Enttäufd)ung
für brei Klaffen oon (Enttäufdjten eine D3iffenftb.aftsbrifis behaupten, aus ber it>rt
£ehren einjig unb allein heraushelfen. Seit U1ar| unb erft feit Ularj gibt es jenes
IDort, bas felbft bte inteüigible Hielt ju oergtften broht, oon ber „Bourgeois-öko-
nomiR", oon ber „bürgerlichen BDifJenfdjaft", unb obroobj bie Derantmortlichften unb
feinften (Epigonen bes Dlarjismus gegen bie felbftmörbertfche r)efee, bie fidj in
folgern IDahnroi& enthüllt, bebenfclich gemorben finb, obmob.1 für ben Bereich, ber
ejaftten rDiflenfchaften biefe Derfemung a priori als finnlos erfchetnt, belieben fich.

auch, noch, gegenwärtig ungesäbHe Derurteilungen geiftesroiffenfä^aftlicb.er Befunbc


unb Deutungen, fobalb biefe bem bjftorifdjen Diäter ialismus (ober roie man jmar
ausroeichenb, aber ohne eine Spur oon Ummäl3ungsmitlen gefagt b.at: ber Ökonomi-
ken <Bejd)i(b.tsauffaffung) meber entfpringen noch, entfprecfjen, auf jene Behauptung,
erft bie mar;iftifche (Befeüfchafts- unb <&efd)id)tslel}re b^ibe ben (Brunbftein 3U einer
Buffaffung com EDefen unb ©erben bes ITlenfchen gelegt, bie ein3ig unb allein ben
Hamen einer IDinenfdjQft oon ber (5ejellfd?aft oerbiene. Spenglers eutjdjeibenber
Den&roille bilbetefteb. am Problem einer foftematifa?en IDeItgefcb.id]te, beren einsige

Dorform ber mächtig 3urücRfcbauenbe Qegel in ber übergeftalt bialebtifdjer, un-


abfö?ließbarer unb hoch, abgefchloffener Stufung erbaut unb er3nmngen bat; er
märe auf bem (Brunbe einer oorgefunbenen infinitefimalen ober fonftmie eiafetcn
Unioerfalb.iftorie hinfällig. Die unleugbare, inbeffen feb.r oielbeutige, roeil fdjicht-
reldje daifache einer ungeheuren Sachbuntheit unb Betrachtungsoerfchiebenheit
in ben (Beiftesmiffenfchaften liefert für ben unbefriebigten Bilbfoftematiker Spengler
ben BnblicR einer b.offnungslofen Krifis, bie fidt) 00m Stanborte mab.rb.aft ard}t-

tebtonifdjer (Belaffenheit in3mifd)en gan3 anbers ausnehmen mag, nämlidj als


bidjter, unhemmbarer flufmuajs einer Jüüeroelt einjelner Bauanfäfee unb 8a u-

150

Digitized by Google
IDiffenfchaftskrifis

gehalten, namentlich aber unüberfebbarer Bauftoffe. Solches IDucborn bebeutet


Durchaus Krifis, jeborf? in einem Sinne, bei Fruchtbarkeit nicht ausfcbUeßt, well
er 3eugungskraft oorausfetst. Diejenigen nun, öenen EDiffenfcbaft fchlcctjthin (Btaube

unb EDeistjeit, Scb.au unb 3iel, eben alles fein foü\ bie nicht bei ben jättlid^en unb
oft jatjrhunbertclang oergeblichen Bemühungen 3U Derweilen oermögen, fo baß ibnen
ber Korn bet IDiffenfchaften unauffinbbar, ja fchon ibr Duft unbemerklidj ift, füllen
ftd) um jeben (Ertrag betrogen, um jeöe Qoffnung getaufdjt, wenn fie nicht nur im
riefigen Gebäube ber njiffenfchaften Reinen Befcheib mebr wiffen. fonbern felbft (Einjcl-

ftockwerk unb Gi^elraum oon einem Ding- unb Seelenmerk beoölkert firtben, bas
ib» Saffungskraft fiberfteigt, ihren SaffungswiHen bemütigt. Der Husroeg, ben
Spengler 3eigt, ift ein gleicbfam bloß optifeber, außeroroentlicb lehrreicher, ungemein
betrieben ber: freublos gebannt in jene bumpfe (Bebäubemelt erblicken mir burch
Tenfterglas oielerlei IDanerfpiele, Jeuerwerke unb t)eckenkünfte, bie bie Requifiten
feiner Seelenlan bjchaften barjteUcn. So 3ieht (Berichte roohl eingeübt unb treff-

lich maskiert an mübe gemorbenen Bugen oorbei, benen eine bemegte Schaubühne
kurje (Erquickung beucht gegen bie un3äbligen Blick- unb Denkübungen, ohne welche
es niemanb auch nu * 3 um Caienbruber in ber flfjetik ber QHJfenfchaften bringt. (Iber
ber 3ug raufcht oorüber, unb im gemeinen Alltage uerfliegt ber 3auber, ben ber größte
(überbies nur theoretifierenbe) 3mprooifator feit IHeßfcbe, bem großen Jmprooi-
fator, hecaufbefchmoren bat. Kubolf Steiner hätte nichts 3U wirken, wenn es bie
w
oon ihm projektierte „(BeiftesiDinenfc!haft bereits geben mürbe. Rubolf Steiner fteht
unb fällt mit biefer feiner (Brünbung, bie als (Brünbung nur möglich ift, meil bie
.IDiffenfchaften" oerfagen. r)ätten fie nicht „oerfagt", märe antbropofophie fiber-

aber was Steiner oon ihnen uerlangt, Rönnen bie IDiffenfchaften, wenn fie nur
flüffig.

3toeck unb Umkreis ihres Huns recht oerftehen, nicht oon fleh verlangen, fllfo ift

bie oon Steiner behauptete IDiffenfchaftskrifis erkünftelt. Unb boct) entfteht ber
Bn ichein einer folgen Krifis, fo batb unb fo lange oon ber IDiffenfcbaft bas gan3e
Ceben erfdjöpfenbe, attbeberrlccienbe Uladjtentfaltung ftißjdjroeigenö ermartet ober
laut geforbert mirb. Diefe fiberfpannung unb 3ugleich Derbünnung bes wiflen-
[chaftlichen UKrkungsbereicbes tritt uns — aogefeben oom OTarrtsmus — im Dulgär-
materialismus unb fogenannten Zionismus bes 19. Jabrhunberts entgegen. Aber
man muß fchon ein Harr fein unb 3U unfcbäbllcher Sorbett erblinben, wollte man
nicht erkennen, wie lacherlich fich biefe Denkfaulheiten 3um rubmrebigen anfprueb
uneingefchränkter maajtgeltung oerhalten, aifo aus ber Krifis biefer leiten, ftebt-

barften Ilieberlage eines platten f)urra-IIlaterialismus, aus biefer unb keiner


anberen Krifis gebiert fi<h jenes Sterbemefen ber antbropofophie, bas weber 3lfd}
noch Dogel ift, weil bie bunklen, magifchen (Brunbabfichten weber bejaht würben
noch Ableugnet werben können, kur3: — oerbeckt werben, bie beanf prudjten wiffen-
M
fchaftlichen .r)auptab(id)ten bagegen bergeftalt oerkannt unb oerbarmloft finb, baß
etn Dergleidj mit ber großen überlieferten europäijchen EDiHenjcttaft (Behalt unb
tlräger folcher prlmitioen anmaßung richtet, 3ugrunbe richtet, auch biefes (BerBujch

151

Digitized by Google
aibert Dietrich

wirö fid) oerlieren; öenn öie Stille ift öen IDiffenfdraften gut, intern (Beöettjen gaiu
unerläfjlid).

Hut im Umfereife eines fold)en Sd)auftetoerhältnifies oon (Erwartung unö (Ent-


täufebung, oon winenfd)aftlid)em Optimismus unö winenfd)aftlid)cm Peffimismus
iftBnkiage unö Bnfag, Dorwurf unö (Entwurf biefer unö älmlid)er 3wittergebilöe
möglid) unö wirfejam. Deshalb i(t es aud) gon3 oergeblid), öen eben ge3etd)neten
Geftalten unö ihren Stockungen auf eine gleid)fam treuhersige, oon jeher geheiligte
Art öes IDaffenganges 3U begegnen; Caflo unö Qinterbalt, Gasangriff unö Um-
nebelung finö Kampfatten, gegen öie man fid) in ihrer bud)ftäblid)en <Erfd)einung
erregen unö empören Bann, mäljtenö mir ihren geiftigen (Eegenbilöern als bloßen
Irrtümern, 3ehlfd?lüffen, linooflftänöigkeiten unö Übertreibungen fd)ulmeifterlid)
oöer fd)ülerbaft ohne ein (Befühl für geiftige Sdjulb unö geiftiges Hbenteucr, wlrfe-
lid)e Derrudjthcit unö oerbängnisooDe Derblenöung mit gefptfetem Bteiftifte unö
feöernöen antitbefen entgegen3utreten gewohnt finö. (Dirne öaft mir uns öa3u
herbeilaffen, öie geraöe Kämpfergeftalt gegen öie menöige Dulöergeftalt ab3U-
werten unö aus3ufpielen, wollen mir erft red)t angefid)ts öes driumpb.es gemeiner
Sd?iäue unö einer gegenwärtigen Derlogenheit, öie 3U einer sweiten fid) bnrmlos
gebenöen ITatur wuröe, in ernftem Staunen gefielen, öafe öer benenifd)e (Beift, ja
nod) met/r öie beuenifcfye Seele in öer Doppelsetcbnung öes adjilleijdjen unö oöqfiet-
fd)en menfd)en eine ungeheure (liefe unmittelbarer anfdjauung offenbart bat. .Oer
Grojanifd)e Krieg ift ju (Enöe, unö öie Irrfahrten haben begonnen. (Erleben mir
es nid)t alle, mie man uns in Sdjmeine oöer Bodjes oerroanöeln rotfl? Der (Eejang
öer Sirenen ift nid)t ohne Gigenfeflelung 3U ertragen. IDeifes unö rettenöes, reifes
unö fegenbringenöes r)elöentum, öas öie iöealifierenöen llTenfd|beitsbeglü«er nie-

mals oerfteben meröen, roeil in ibm kein Deut oon (lugenbferaft erlogen unö feein

Deut eroiger Sd)wäd)e oerleugnet muröe! Gegen öie Kriegsopfer öemonftriert öie

Strafte in unglaubroüröigen fluf3ügen. IDer aber ereifert fid) über öie (Ein3el- unö
Ulalfenopfer öer groben, öer fügen unö öer oerbeifcenben Derfübrung? Darum ge-

febeben aud) äße Ettentate gegen öie großen Derfütjrer auf bloßen Derluft, fo roenn
gutmeinenöe Männer in gan3en Bud)inbuftrten öer abwet)r ihre EDarnungs- unö
IDiöerlegungstafeln aufridjten, ohne öaft fie öen Betroffenen helfen feönnten unö öie
(Befähröeten 3U retten oermödjten. Denn öiefe gutmeinenöen Ulänner haben öas
Sdwukelfpiel oon (Erwartung unö (Enttäufdjung nid)t begriffen unö oergeffen, öaft
nur auf öem ffirunöe einer roirfelidjen Hot unö fortwät/renöen Beörängnis öie

breiten t)eerftraften foldjer flusroeglabqrinthe gefd)affen unö gangbar meröen


feönnten. Dor allem feben fie nid)t öen aus öer Hot entfpringenöen 3ern3ufammen-
hang öer heraufbefdjroorenen Krifen unö (äffen fid) an öer aufknüpfung öes Sd)uf)-

banöes genügen, roo öie Seele oerftrickt ift. Denn es gibt in öer üat feeine foge-
nannte geiftige t)od)bonjunbtur, öie nidjt irgenöroo einen gan3 fdjweren unö auf öas
fibfolute besiehbaren Qintergrunö hat meil jenes UToöe gerooröene in immer
feigeren llmfd)wüngen fid) ereignenöe (Ermüöungsfpiel oon lä<berlid)er (Erwartung
unö oerftörenöer <Inttäufd)ung, oon er3roungener tieferer (Erwartung unö nunmehr

152

Digitized by Google
IDiflenfä?aftsfirifis

exft redjt oernidftenber (Enttäufcbung nie aus bem tlidjts entfprtngen gefdjroeige
benn burdj ftdj felbft begriffen roerben kann, fonbern oielmebr einet Krips ent-
ftammt, öle roeber im Uhflenf(baftlid|en beginnt nodj im IDiflenfdjaftlidjen endet,

rooljt aber auf tbrem (Entlabungsroege aud{ öas Reid) ber nJiffenjdmft burdjfdjüttert
unb ntdjt feiten oeriDüftet.

Die geroaltige Unterftrömung biefer umgreifenben Unruhe oerfteb^n mir erft,

roenn mir ben auf bie mannigfaltige 3erftörung bes allgemeinen Strombettes
Blicfc

ber gejamten Cebensberoegung richten. Sreilid? ift es unbebingt un3Uläffig, an


Staumbilbern eines nidjt oarftellbaren (Einklanges unb Deutungsbilbern einer nidjt

oerroirb lidften <Einf)eHigkeit bie gegenwärtige Spaltung mejfen 3U roollen. Allein


roeber ber (Erroeis biefer (Eraumbitber als bloßer pirantaftiB nodj bie (Entlaroung
biefer Deutungsbilber als roittentlidjet ober afjnungslofet Schönfärberei oermag
uns oon bem tieferen Beroufetfein 3U befreien, ba& bas Cbaos, in bem mir umge-
rrieben roerben, oon uns 3U oerantroorten fein roirb, roie es oon uns — in meinem
Umfange immer — gemeiftert werben aber es gehört 3U bem Doppelantlifc jcbes
foü*.

eckten (Ebaos, baff es uns nie oon au&en oerröt, mas es gleidjfam oon fidf aus an
neuem Cebensftoffe unb neuer Cebensgeftalt für bie 3ufcunft birgt. Die einen
beuten bas als Fäulnis, mas bie anbern als Keimboben preifen, bie einen nennen
bas 3erfe|ung ber Seelen, mas bie anbeten als Scbcibung ber CBeifter beurteilen;
jene mutet eine allgemeine Spradjoerroirrung roie greifenfrafte 3etftreuung an,
biefe glauben in foldjer Ungeftalt ben Beginn einer neuen Jormart oorge3etdmei 3U
feben. IDärjrenö alfo bie Tanatiner bas Ölte nidjt fterben unb bas 3unge nidft

roadjfen laffcn wollen, beioes miBoerftebenb unb ben (Eieffinn ber Umorbnung in
nidjtmebwrbnung unb tlodjnidjtorbnung auseinanberreifcenb, eben roeil fte ib.re
(Drbnungsroelten in öngftlidjer Starrnls erbalten, oermögen nur biejenigen, bie fidj
ib.re natürlidje Sdjeu oor aller Derljartung beroabrt unb eine roob,lbeb.ütete Strenge
gegen bloße Dermtfdjung unb Derroeid}lid)ung errungen baben, jenes Doppelantlife
Baum als ein Soroob,l-als-aud), immer als ein IDeber-nodj, niemals aber als bas
M
„<Entroeber-ober ber Befcb.ranbtb.eit 3U beuten, fln ber un3ulänglicr»en flbroanblung

biefer (Entfdjeibungen baben fldj ntdjt bie fdjtedjteften Kreife ber beutfdjen 3ugenb-
beiuegung bisher faft aufgerieben unb roerben es roeiter tun, gans abgefefien baoon,
baß bie Zlugenb erft bann 3ugenb ift, menn fie ibre <5ren3en mit Beftimmtljeit abnt,
roelaje ibr fonft 3U (Eigenfdjranben roerben, an benen fie fid) oerblutct: — bann auaj
ein <&pfer unb geroifc bas be&lagensroertefte im CErfdjöpfungsfcreis reinfter <Er-
roartung unb fclllofefter (Enttäufdjung.
(Es liegt nun nidjts nab.er, als ber ftillf(broetgenbe ober laut b^rausfabwnbe
(Einroanb, man bürfe beinesfaüs fo fdjroere uno breite Dinge nebeneinanber unb fo-
gar burdjeinanber beljanbeln: bas roäre unoerantroortlid) unb erhöbe ben flnfd)ein
oon Sicberljeiten unb rotrnltcb. gelungenen DurdfHlarungen, beren Dafein man erft

auf (Erunb einer bis ins Cheine kontrollierbaren (Eatfadpn- unb (Bebanbcnaus-
breitung aud) nur annehmen, nodj lange nidjt aber für roatjr galten müffe. Das,
roooon ber (Einroanb fpridjt, jtimmt inbeffen mit bem überein, roas mir 3ur unerläfe-

15a

Digitized by Google
Albert Dietridf

lidjen Rafjmenbebingung unferes Durdjblidies felber erhoben rjaben. 3ebod) bas,


ums ber (Einroanb erteilen min, nämlidj ein beftimmtes unb einiges Derljältnis
oon (Begenftanb unb Bebanblungsbreite: biefes Derlangen entspringt einet oer-
b.ängnisooüen Jrrung unb kann im Salle ber Befolgung 3umeift in bic leiöige <5e-

pflogenbeit troftlofer Darfteüungsarmut ausarten. Denn gan3 irrtümlich, roirb ber

einsig notroenbige, aber aud) btareidjenbe Durd)bringungsbe3ug non (Begenftanb


unb bellen Durd)benkung in bas 3roar burtbaus roefentlidje, aber oon Metern Durdj-
bringungsbe3ug abhängig oeränberbare Derljältnis von (Begenftanb unb Darbie-
tungsroeije cerrückt. Jreilidj b.aben bie formalen flnjprüdje jenmliger Darbie-
tungsart iljren unbegrensten ersiefylidjen IDert, Upen unabfeb.baren fadjlidicn

tlufcen: fo bleiben (Brünblidfkeit unb unnadjläfeltdje Strenge bes umfid?rigen unb


beberrjd)ten Denkers unb Jorfdjers ftete Dorausfefeungen feiner 3uftänbigkeit. IDas
aber nüfeen alle Produktionsmittel olme probuktionsqueQen? IDas fott uns bas
podjen auf blofce Dif3iplinterung, bie immer nur roieber fid) felbft, ib,re Doll-
kommenbeit 3eigt in — roie es be3eid?nenberroeife beifet — bei Beroältigung, ber
8et*errfd)ung, ber Derarbeitung oon besbalb gleichgültigen (Begenftänben, roeil auf
Dntenfttät unb gleidjfam (Befdjroinbigkeit ber Gegenftanbserlebigung aller tladjbrudi
liegt unb jener 3roeifel auf taube töqren trifft, ob es nidjt ein geftuftes (Begen-
ftanbsreid) gibt, in toeldjem (Erlebigungsart unb (Erlebigungsmittel innere unb
äußere (Bretten finben, roeil (Begenftanbsoerfd)iebent)eit bie entfdpibenbe Belmnb-
lungsoerfd)iebencjett im (Befolge Irat. tlun beftetft aber bie eigentümliche ttatjadje,

dajj alle nur cröenklidjen Darbietungsroeifen ntdjts bebeuten gegen bie inneren
Hlafcftäbe bes einroobnenben Anfprudbes unb ber einroobnenben (Erfüllung ober
nidjterfüllung beffen, roas in ber großen Überlieferung unferer klaffifdjen Philo-
logie prägnant üarfteüung Reifet, ulag bie DarfteUung meinem Darbietungsiebtor
aud) immer angehören, itjr IDert roirb baburd) cntfdjeibenb niajt be3eid)net. DJenn
Kant in ber Dorrebe ber 1. Auflage ber Kritik ber reinen Dernunft 3ur (Entfdjulbi-
gung fetner eigenen DJeitläuftgkeit unb 3ugleid) 3U ib.rer Kritik bemerkt, bog bie
umftänblid)e Ausbreitung unb reelle, klare Ausmalung ber einseinen Sqftemteile
ber Deutlichkeit bes (Bansen fdjate; roenn anäererfeits bjn unb roieber Auffäfce roie
bid)tefte Budjujerke anmuten, bagegen in gonjen EDä^em ausgemalte,
budjftäblid)
in ber (Tat geftredtte Auffafctlfemcn uns bis sum Ginnidten Iangroeiien, bann ift es
aud} für öen Blöbeften geroife. bafc Art unb OTafe barbietenber 3urid)iung keinen
AuffdjluB über edjte (5egenftanbseingeroeib.tb.eit oon ftd) aus 311 geben cermag.
Dab.er roerben mir uns über unferen oerroidtelten (Begenftanb, ber in EDab.rb.eit
eine (Begenftanbsbjiufungsficlle ift, nid)t mit jener Scbeinklarbett oerbreiten, bie 311-

meift itjren Anfang in ber gan3 un3ureicbenben Selbftoerftänbigung bes Autors


unb it)r (Enbe in ber beliebten däufdjung bes Cefers finbet, mit einem (Befüfjls-
Id>roang unb Betoertungsraufd) eingebildeter Klarheiten einen gan3en Anfdjauungs-
unb (Bebankenknäuel oon Uneinfid)tigem unb UnbuTcfjöadjtem 3U beljaflen. So
roerben mir oft bunkel erfdpinen müffen, 00 Qinroeis unb Anbeutung bie befonbere
Selbjttätigkeit öes (Empfangenben aufruft; unklar 6a, too oielIeid}t in einem Safce

164

Digitized by Google
EDifjenlcrtaftskrifis

an ftct) fernliegenbe (&egenftanbsberei(be im D)edjlclbe3uge kommunt3ieren unb


afommetrifche CBebankenoerhältniffe aufleuchten; enblicb. unoerftänblicb. bort, roo

(Bebiete geftreift roerben, bie nicht sufäUig faft unbekannt unb öennocb oon eigen-
tümlicher, unroiberftehlicher EDirkfamkeit fino. 3ebenfaHs mufc biefer breifache fln-

fctjein Kauf genommen unö überhaupt öie Unbankbarkeit öet gebrängten flb-
in
manbelung einet an fitb. überreichen Denkaufgabe uneingefctjränkt anerkannt
roerben. Denn öie (lieffinntgkeit öes alten beulen Denkens ift auch, tjeute noä)

nicb.t unfere eigentliche cfrprobungsgefabr, fonbexn öas rotberroärttge (Eemtfch


ekftatifcber (Bebankenlofigkelten mit Gefühls- unb Denkplattheiten, oon benen bie

ITlaflen urie bie intellektuellen im (Etunbe gleich ftaxh beroegt roerben.

Die njiffenfcbaftskrifis, bie bisher ge3eigt rouroe, entfptingt cbcnjofehr bet


tDinenfcbaftsüber{d)ä&ung, nrie fie batein in noch octhängnisoolletem Caufe roiebet
einmunbet. Diefe Krifis entfptingt alfo nicht aus bet inneten Sachlage bet IDiffen-
fcfjaft felbet. Sie entfptingt oielmeht aus bem DerhSltnis bes fjientififchen Kultut-
teilbetelcb.es 3U ben nicb.tf3ientififcb.en Kultutbeteichen. Der t)intergrunb biefet
©iffenfcbaftskrifts alfo ift Jene Kulturkrifis. bie feit bet Renaiffance mtt Jebet
neuen IDenbung an Schfitfe unb innerer (fcegenfäfciicbkett 3ugenommen hat: Refor-
mation — CBegenreformatton; Hufklärung — Romantik; Reoolution — Reftaura-
tion; 3öealismus — Realismus; Dlqftt3ismus — töfconomismus; Ulecbanik —
Qiftorik. Hngejidjts biefes tiefigen (Ehemas mar Jrrengfte Selbjtbeia^eiöung trofc aflet

t)inmeife unb finbeutungen nötig; mithin mufete bie Umreifcung -breier be3etchnenbet

Ausprägungen (Klar;, Spengler, Steinet), beten (Bebalt fibtigens nicht minbet uer-
fdji ebenartig als oerfchiebenroertig ift, bei folcher Rahmung ooQauf genügen. UTit
allem (Ernft ift hier nocb. einmal barauf bjn3uroei|en, bog jegliche blofe taktifche <Eiti3cl-

fteüung beifpielsroeife 3U biefen brei Ausprägungen 3U nichts anberem führen Bann,


als 3U b!o& taktifchen folgen. Unb wenn auch an allen <Ein3elpofitionen mit Recht ober
Unrecht Sieg gerufen roirb, fo Bann bas (Banse nur eine um fo troftlofere Rieöer-
(age bebeuten. Die neue Uront roirb erft fichtbar, too ein ftrategifdjes (Brunogefefc

bas dinjelne unerbittlich umgreift; benn btefe Schlacht 3toifchen ben flnöersöenken-
oen unb flnbersrooHenbcn ift burch biefen Krieg unb burch biefen trieben mit erneuter
f)eftigaeit ausgebrochen: fie tobt ohnehin melier , felbft roenn ein paar daufenb
intellektuelle ben Rücken krumm machen unb oon einer Dulbung febmafeen, bie fie

in ibrem eigenen 3lrkel roeber üben nocb. genießen. Jnbem mit alfo auf bet großen
Karte beftehen, be3eidmen mir biefen fibfetmitt als Sdjäfcungskrifis ber tDiffenfchaft
00m Stanborte ber DOiffenfcbaft aus, als ertraftfenttfifebe IDiffenfcbaftskrifis 00m
Kulturgansen aus gefehen. CJerabe meil ber moberne OTenfü) eine fürchterliche
teere gegenüber feiner religiöfen Berufung 3U ahnen beginnt, Beforgnis unb (Ekel
feiner künftlerifchen 3ul8ngllcbkett gegenüber fühlt, gerabe3U belle ober bumpfe
Der3toeiflung enölich angefichts ber ftaatlichen, fo3ialen, roittfchaftltdjen aufgaben,
— gerabe meil ber moberne Ulenfch ftd} in biefen Cebenskteifen fo bebroht unb ohn-
mächtig roeifj, überträgt er all beren r)eil- unb tDunbetktäfte auf Jenen füllen
Dienftbereidj «er miffenfebaften, öie er mit folcher jugeöaehten Belüftung finnlos

155

Digitized by Google
Htfiert Dictrid?

bebrückt unb erfolglos bebrängt. 3n (Bemäßtfeit 3U ber oben oorgetragenen <5runo-


meinung über bie innere IDefensproblematik bes geiftigen dbaos fteUt ficq fona'd)

bie ertraf3ientififd>e nHIfenfcbaftskrifis oon ber IDiffenfcbaft per gelegen als


Gäufcpungskrifis, uom Kulturgansen ber gefeben als tppifcoe Derbrängungsftrifis
heraus. IDenn optift^e unb feelifc^e Jllufionen — unb illusio tjeißt roörtlid) 3unäd)ft

Derfpottung — eben däufcbungen bedeuten, benen man fi<$ nidjt ent3iepen kann,
todtungen, benen man nidjt miberfteqen kann, fo greifen wir mit rjänben, baß bie

däufdjungskrtfis bem Sdmukelfpiet oon (Ermartung unb Cnttäufdmng 3ugrunbe


liegt unb fie fidj felbft in biefem gleitenben Auf unb Iiieber als Derbrängungskrifis

bemäljrt. UJte tief bie tlarrungskünfte biefer Sdjäftungskrifis felbft bte roadjeften
unb bärteften Köpfe oerftricken, bafür ift Blaf EDeber ein erfdjütternbes Beifpiel,
unb mir fjätten keinen (Brunb, bei biefem IJragesufammenfrange nod) 3U oermeilen,
rocnn nidjt Hla* IDebers „IDiffenfcpaft als Beruf eine Busfpradp eröffnet pätte.

meiere für bie allgemeine Scqmebelage ber Scbäfcungskrifts ungemein besetcqnenb


ift. Unb mir bätten barüber pinaus fepeinbar unfere Cagefki33« oon biefem Krifen-
abfepnttt oollendet, fomeit oon Dollenbung gefproepen merben kann; aber bod) aud)

nur fepeinbar. Denn fomofyl die Bilbungskrifis feit bem Sturm unb Drang nad)
ber Deräftelung in allgemeine unb miHenjäjaftlidp Bilbung Ifin, mie bie flus-

bilbungskrifis bes Jadjmenldjen, biefe Iefcte ein fpesififd}es £ieblingsproblem ITIar


IDebers, finb erfidjtltdj fo feljr in ben IDirbel bes Sd)a|ungsd)aos fyineingeriffen, baß
bas feinen CBrunb in ber Sacpe tyaben muß. CBar niept parabol fepließlid), aber
nirgenb eigentlid) burepfdraut ift bas eigentümliche Umfaffungsoerfyältnis ber ejtra-
f3ientififcpen ©iffenfepaftskrifis 3U Jener Dauerkrifis ber ppilofoppie feit ben Hägen
iprer offaiellen Bbfage an bie autoeptpone llletapppfik. Daß bie Dauerkrifis ber

Pb.ilofopb.ie nod) eine anbere Seite bat, geb.t allein fepon aus ber (tatfadje icner
Kleinrenaiffancen b.eroor, bie 3U minbeft eine IDieberbelebung, IDieberaufgrabung
oer großen Überlieferung oon Ceibnis bis Co|e barfteüen. Aber biefe Seite pängt
mit einem Krifenabfd)nitt 3ufamm«n, ber 3um (Teile gerabc bie jenrtale tDiflen-
fepaftskrifis, fomeit oon biefer gefproepen merben kann, mitbetrifft.

IDir merben nunmehr unter Beoorjugung einer eigentümlichen Reihenfolge öle

Bilbungskrifis an einem tppifdjen Beifpiel burd)analpfieren, um uns bann mit Ulaf


IDeber auseinanoer3ufefeen, beffen grunblegenbe Denkmelt uns 3ugleicp auf bie
erfte flbroanblung ber Dauerkrifis ber pb.iIofopb.ie mie oon felber oermeift.
EDer in unferen Sagen nod) fooiel robur befifet, bei allem Derftänbnis für Georg
Simmels Jeinpeit unb (Beift einmal kräftig über biefes Uunkelmerk unb gebanklid>e
(Eeglifcer 3U lacpen, niept aus Deradjtung, fonbern mit jener fjumorigen IDärme, mit

ber orbentlicbe r)auseltern mancherlei törieptes Spielseug auf bem tDeipnacptstifcpe

fo unnüß mie oergänglid) finben, oer oermag ein3ufeljen, baß biefer ülann unb fein
Kreis tppifepe (Träger unb tppifd)e (Dpfer ber allgemeinen Bilbungskrifis gemorben
finb. 3n ben ungemein feinen Kriegsauffäfeen (Beorg Simmeis über ben Krieg unb
bie geiftigen <Entfd)eibungen unb ben Konflikt ber mobernen Kultur fefet er für bie
(Eingemeiqten das im (Brunbe tief melandjolifcpe Spiel jener ooOkommen unftuettt-

156

Digitized by Google
IDtfjenfdjafts&rifts

baren Selbft3erglieöerungen fort, bas et in bet pijilofopbje bes (Selbes begonnen,


in feinet pbUofopbfe ber Kultut 3U blenbenbet flnritbetik emporgefübrt, in ben
niet metapbptifd)en Kapiteln feines nadjgelaflenen IDerkes abet mit erfd)ütternber
Ratlofigkeit abgefd)Ioffen bat. Das Kernftütk feinet pb.iIofopb.ie bet Kultut ift bie
IDefensbeftimmung bet Kultut als IDeg bet Seele 3U fid) felbet obet, roie et aud)

fagt, bet IDeg bet SelbftooHenbung bet Seele. Diefe inbioibualiftifdjfte unb mübefte
Beftimmung bet Kultut mürbe 3utteffen fogat als etaktefte Beftimmung füt bas.
mas man Kultioiertbrit nennt: — ein anbetes EDott füt bie eigentlidjfte 5otm, Un-
fotm unfetet Bilbung. Iltd)is anbetes erfabten mit aus ben OTetkfptüdjen bet
w B18ttet füt bie Kunft", in benen „Bilbungseinbett" unb „Bilbungsgtab" bem einge-
klammerten IDorte Kultut als gemäße Derbeutfcbung unb un3meibeutige IDefens-
beftimmung oorgefefet mürben, Aber es gibt keinen tiefeten Unterfd)ieb unb oerbäng-
nisooQeren (Begenfafc als ben oon Kultut unb Kultiolertbelt. alle (Ermattungen, bie
an ben IDeg ber Seele 3U ftd) felbet geknüpft mutben, müffen febeitern, meil bet IDeg
DoHenbung bet einseinen
bet Seele 3U Unfeelifdiem unb Uberfeetifdjem füfyrt unb bie
Seele als (Ergebnis bes IDeges 3U fid) nod) oon
felbft roeber im Seinsreid) mögltd)
bem bödfften IDertgefidjtspunkt aus 3iel bes Strebens unb 3roedt bes Cebens ift.
Hlfo bat (Beorg Simmel bie etft nad) bet Romantik mbgltcbe. bet IDefensunrube
IUe|fd)es entfpredjenbe, feinet IDerbensunrube gemäke Bilbungsetfdjeinung blok
gefpiegelt, abet nid)t eigentltd) betrad)tet, gefd)meige benn burd)fd)aut. Oiefe gari3
fubjektioiftifd?e, gan3 pfpd)ologiftifd)e Bilbungsbeurung bet Kultut als blöket Sub-
jcktkultioierung mirb nur 3um Sdjeine oerbedtt burd) ben oon Simmel eingeführten
„Jetiidjcfyaraktet" bet (Beiftesgebalte, „biefes allgemeine Sdjickfal unfetet Kultut-
M
inf)afte . Denn ba& fid) bie „3a»jd;enform öer (DbjeRtioität" bet oon Subjekten ge-
fdjaffenen unb füt Subjekte beftimmten Kulturinbalte immet miebet 311t Selbft-
fotm oetbötten kann, bak alfo bie Kultutinbalte ntd)t tytem eigentlichen 3roe<ke,
fonbem tljtet immanenten Cogtk folgen, bak biefe oetfelbftünbigten 3nbalte ben IDeg
bet Seele oon fid) als bet unooOenbeten 3U fid) felbft als bet rollenbeten ab3Ulenken
unb übetbaupt 3U bebtoben imftanbe finb — biefe „ttagtfdfe Situation", bie Simmel
in feinen bie eutopäifdje Ktifis bebanbelnben Sd)tiften bann fpötet an Beifpielen
etleudjtet bat, ift fo bod) nut aus pfpd)ologiftifd)em unb inbioibualiftifd)em (Beftdjts-

minkel bet 3U behaupten.


So ift Simmeis „dragöbie ber Kultur" unabtrennbar oon feinem inbiolbual-
3enttifd)en Begriff ber Kultur. 3olgerid)tig gehört in biefes Bilb jene (Benielebre
unb (Epocbentbeorie hinein, mit Qilfe beten bas (Benie unb bie begnabete dpodje aus
bem ttagifeben Detlaufe herausgehoben erfdjeinen. (Dirne biefen Qintergrunb uer-
mag man ntdjt bas rötfelbafte (Bebankengefüge in Simmeis OTonogtapbien, etroa
übet (Boetbe unb Rembtanbt, 3U butdjfmauen. Sold)e in blöke Bilbungsrätfel
3erft&ubte Kulturbetrad)tung gipfelt etfidjtltd) in ber gebanklid)en (Blorifi3ierung
gtoket <Ein3elinbioibuen unb kleinet (Btuppeninbioibuen. IDebet Dolk nod) Staat,
roebet Überlieferung nod; Difoipün roerben ermogen; bie mittelalterlid)e Kultut
mebet gefeben nod) als Problem anetkannt. Das 3nfid)fetbftoetfd)loffenfein bes

157

Digitized by Google
HIbert Dietrid)

großen OTenldien ift Simmel fo ausfd{licfelid)e (Bennfeljeit, roie fte bem (Ebelmann im
„Clor unb Hob" jut eigentlichen Cebensmirklidjkeit mürbe. (Es f abliefetfid) bas mübe

Bübungsmeltbilb sur Httitübenlebre, meldje bie ein3elnen Sqfteme etma ber großen
Denker fid) Jelbft überlögt und nld)t in öer minbeften fdjidtfalsmäffigen Derbunben-
beit fudjt, fonbern ibnen jemeiis geltenbe (Brunb^altungen ber HJelt gegenüber unter-
legt, fo bafe biefe felbftgenugfamen (fceniegebtlbe ienfeits jebes (fcegenfafces uon IDabr
unb 3alfd) ibrer unauflöslichen Dignität gemifc finb. So enbet biefe oolibommen bau-
unfäbjge Bilbungspb.ilolopb.ie mit bem töblt$en Be|d)eib, baß man fid) nidjt einmal 3U
entfdjeiben brause, obroofjl bas 3ugeftänbnis genügt bätte, bafc man fid) nidjt mebr

entfdjeiben könne. Den Dormurf ber Unoerantmortlid)keit bes Denkens bfirfen mir
(Beorg Simmel nicf?t erfparen, aud) menn mir mit tiefer (Erjdjütterung gefteben, baft

er im Kriege füllte, in roeldje DJelt er gebannt mar, in bem Augenblicke nämlid), als
er bas ©ort oon ber „abfotuten Situation" aufgriff, ofjne bafe es 3ur eigentlichen
IDanblung ben flnftoft geben konnte. (Eeorg Simmel ift nur ein Beifpiel für dat-
fadje unb Husmafj ber mobernen Bilbungskrifis. Mühelos könnten mir eine gan3e
Reibe foldjer Beifpiele oor^igen; tfier müffen mir uns mit bem Derfudje eines oer-
anidjaulichten D)elens3ufammenbanges begnügen. Hud) ba mieber finb geroiffe <5e-
füblsförbungen unb unausgefproebene IDertbaltungen entfribeibenber als bie je-

meiligen mebr ober minber entfpred)enben tb.eoretifcb.en <Er3eugniffe, ein Derbältnis,


bas keineswegs auf bie 3ett unb Dlobe überbauernben ©erbe ber Hleijter irgenbmie
3utriffi, roeil b^ier bie perfonalen Polaritäten nldjt mehr auf ber EDerkbüfme agieren,
fonbern in einer munberbaren Dermanblung oor bem IDerke oerftummen ober ibm
Untertan gemorben finb. Das, mas in ber Bilbungskrifis bie entfebeibenben EJtrbel-
punkte bilbet, ift gan3 beutlich nad) bem Gejagten einmal bie uneingefd)ränkte ÜJert«
fdjäfeung ber im Cntfaltungsprogefe unb nur in biefem ooHenbbaren unb ooüenbeten
Seele unb fobann bie gefühlsmäfelge Über3eugung, bog bie Kraft, biefen DDeg 3U
geben, mefentlid} inbioibueOe (Eigenkraft fei. EDie, roenn bas Beroufttfein ber DoH-
kommenheit aus eigener Kraft fid) als oberflächlich, bie unelngefchränkte Aner-
kennung aber unferer kreatürlidjen Unuoflkommenbett fid) als eigentliche (&e-
ftaltungskraft erroeift? Dlit foteher Srage ftofeen mir in ber (Tat auf eine grenjen-
lo je. inbioibualiftifchc Selbftüberfdjäfcung, beren (Erwartungen graufam getftört

merben müffen. DJenn irgenbmo, fo ift in biefer Desiüufionierung ber Sdjlüfiel bafür
3u finben, bog in ungesüßten 5reunbfd)afts- unb Bilbungsbünben (Ermartung, Der-
effrung unb nachfolge fid) in i^r Gegenteil oerkebren, ba bie grofee Qtlflofigkelt bes
(Ein3elnen, \a gerabe3U feine r)ilfsbebürftigkeit nid)t ernft genug genommen mürben.
Dann aber munbere man fid) nid)t, bafj ber Bilbneranfprud) bleiner unb serfefcter
Bilbungsgruppen ben Blaffen mie bem Dolke als ein roabrer f)obn auf bie 3er-

bilbete H)irblid)keit erfdjeint. Der (Brunbbefunb, um beffen Beftanbsaufnabme mir


uns bi« lebiglid) müben, ftimmt mit bem ber roiflenfd)afilid)cn Sd)äf|ungskrifis
merkmürbig überein: mürben ba burdjaus übermiffcnfd)aftli<he Kulturaufgaben ben
tDiffenfcbaften übertragen, fo merben tytt burdjaus überperfönliche DoUkommen-
beiten, Sübrungsaufgaben unb (Eqiehungsmächte bem (Duell- unb 3meckbereid) bes

158

Digitized by Google
rDiflenfdjafts&titis

«in PetlÖnlicben überantroottet. So roenig 6ic Scfjä^ungsferifis ber gefcbichtlich


geiftigen IDelt als einem Junbamentatbereiche geredet roirb, in welchem lDiffenfchaft
eroig einen 3roar in fict) unendlichen, aber unfiberfteiglicb. umfcbränRten (Teilbereich
ausmacht, fo roenig entfällt bie BilbungsRrifis im Kreislauf ihrer eigenen Jrrungen
bas unumRebrbare Derhältnis oon perfon unb IDetR, bas ben Htäget bes tDetfces
babutd} nicht Cügen ftraft, bafe et in ben einzelnen gro&en Sailen bes Schöpfers,
Dleifters unb Staatsmannes als (f^euger, Doüenber unb (Etfüner bes IDerRes
auftritt.

So ift es uns benn gan3 unmöglich, an ber epigonenhaften 3ortfpinnung eines


3ielbilbes oom „harmonifchen ulenfdjen" teilzunehmen. Diefes eroig roiederRäuenbe
Ungeheuer bes roie immer organifierten „DoUmenlchen" ift deshalb eine BbftraRtion,
roeil an bie Stelle bes burdf feine 3we<R- unb (Botteswelt geftalteten UTenfchen un-
oermerRt ber blofj gebildete Blenfcb. getreten ift, beffen traurige £age (Eeorg Simmel
3roar als (Tragödie ber Kultur ohne Hot ausgerufen, aber öodj ba ootlRommen
richtig aufgehellt hat, roo er oon ber wefensmäftigen Schranke ber aufnabmefähig-
feett bes Dlenfroen „febr reicher unb überlabener Kulturen" fpricht. Der tieffte 3u-

fammenhang oon S<hä|ungsRrifis unb BilbungsRrifis