Sie sind auf Seite 1von 3

Er hatte einen Arbeitsunfall. Es gab Verletzung im Linken Daumen und wurde genäht.

Herr Seifert ist ein 27-jähriger Patient, der sich wegen Fahrradunfall heute Morgen
vorgestellt hat. Der Patient sei unterwegs nach Hause wenn er vom Fahrrad auf dem Kopf
und rechte Seite runtergefallen sei .. Der Patient klagte über rechte Arm Schmerzen sowie
rechte Schulter Rippen und Bauch Schmerzen.
Autounfall und Gehirnerschütterung vor 5 Jahren
Die Vorgeschichte war unauffällig bis auf Varizen Operation der rechten Unterschenkel
sowie ein Verkehrsunfall vor 10 Jahren.
Fahrradunfall mit (Jochbeinfraktur?? ) vor 2 Jahre konservativ behandelt.
Meniskus Schädigung in Knie nach Ski (Schi)unfall
Er berichtet, dass es am Fahrradfahren von einem anderen Fahrrad and der rechten Seite
getroffen wurde (also, Fahrradunfall). Deshalb sei der Patient mit dem rechten Knie auf den
Boden hingefallen. Seitdem beschwert er sich über starke Schmerzen am Kniegelenk und
kann as Gelenk nicht beugen. Er hörte ein „ein komisches reibendes Geräusch“ am Gelenk
(krepitatio).
Autounfall (er wurde von einem anderen Auto aufgefahren und er ist ein Tag im KH zur
Beobachtung geblieben)

Vor mehreren Jahren sei sie in einem Fahrrhadunfall verwickelt und trotz der an der re.
Schulter Schmerzen wurde bei ihr keine Fraktur oder Luxation nachgewiesen.
Am rechten pos.Kreuzband wegen Fahrradunfall
Vor 8 Jahren sei ein Autounfall gewesen, in dem ein V.a. eine Schädelbasisfraktur war. Diese
wurde aber nicht bestätigt.
Vor 10 Jahren habe er eine Rippenprelung aufgrund einem Unfall gehabt
Z.n Unfall mit Kostefrakturen( wurde nicht bestätigt)
Herr Hübner ist 43 Jahre alt und er ist Reiseverkhersfachman von
Beruf. Herr Hübner sei bei uns mit Rettunswagen nach Fahrradunfall eingeliefert.
Herr Hübner leide an starke Schmerzen in rechtem Knie, gemäß Schmerskala 8, ohne
Ausstrahlung, bei Kniebeugung die Schmerzen seien schlimmer geworden. Der Patient
berichtet, das Knie blutete stark und er konne die Knochen sehen.
Der Patient konne die Zehen bewegen.
Der Patient berichtet, recht Hand sei abgeschürft und die Schmerzen seien 3 gemäß
Schmerzskala und der Patient konne die Finger bewegen. Fragen nach Scwindel, Schwarz vor
Augen vor/nach dem Sturz wurden verneint.
Fragen nach Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen nach dem Sturz wurden verneint.
Operationen: keine krankenhauseinweisung
- vor 15 j nach Handball unfall am L knie habe er Bandenris (Oberarzt gefragt was ist ris auf
Fachbegriffe) -MRT gemacht werden, im gibsschiene für 6 Monate behandelt werden
Frau X stellte sich heute im Krankenhaus, nachdem sie gestuerzt sei, vor. Die Patientin
berichtet, dass sie auf dem Weg zur Arbeit von dem Motorroller gefallen sei. Seitdem habe
sie starke Schmerzen im rechten Handgelenk. Auf Nachfrage gibt sie an, die Mobilität sei
eingeschränkt. Sensibilitätstörungen seien nicht aufgetreten. Ausserdem klagt die Patientin
ueber zunehmende Dyspnoe. Die Patientin sei nicht bewusstlos gewesen. Sie kann sich an
den ganzen Unfall erinnern. Andere Verletzungen sowie Übelkeit und Erbrechen werden
verneint.
Herr Hofmaister ist ein 51-jähriger Patient, der sich wegen seit 1 Stunden starken schmerzen
im re. Arm und re. Hüfte vorstellte außerdem sagt er, dass er auf die Treppen hingefahlen sei.
Er berichtet , dass er vor dem Unfall schwarz vor den Augen sei gewiesen, er klagte auch
über Bewegungseinschränkung im re. Ellenbogen und re. Handgelenk sowie re. Hüfte. Er
gibt an,dass er nur gefrühstückt habe obwohl er Insulin gespritzt sei.
Frau Thiele Hannah ist eine 56 jährige Patientin , die sich wegen seit heute Morgen Fahrrad
Unfall Bewusstseinsverlust vorgestellt hat .sie berichtet ,dass sie vom Fahrrad auf die rechte
seite gafallen . Außerdem erzählt sie ,dass sie starke Schmerzen in die re Schulter sowie
untere rippenbogen habe. sie klagte über Ohrblutung sowie Bauchschmerzen nach dem
Unfall. sie konne re Arm nicht bewegen.
Frau XY ist 43-jährige P. , die heute Morgen in unserer Notaufnahme wegen eines
Fahrradunfall vorgestellt hat. Frau xy sei auf dem Weg zur Arbeit danach sie sie vom dem
Fahrrad an die re. Körperliche Seite gefallen. Seitdem klagt sie über starke re. Schmerzen in
der ganzen re. oberen Extremität( besonders Handgelenk und Schulter ). Auf Nachfrage gab
sie an, dass sie die betroffene Extremität nicht hoch heben könne, allerdings sie gut spüren
könne. Als Begleitungsymptome sind der P. die folgenden aufgefallen: Schwellung,
Rot/Blauverfärbung und Einschränkung der Bewegung).
Sie berichtet darüber, dass sie re Brustschmerzen habe, und an Atemnot leide. Keine Blutung,
keine Kopfverletzung, keine Bewusstlosigkeit und keine anderen Beschwerden. Vegetative
Anamenae war unauffällig.

Herr.... ist 26 jähriger Patient, der sich wegen Fahrradunfall heute morgen vorgestellt hat. Der
Patient sei auf dem Weg nach Hause dann sei er vom Fahrrad mit dem Kopf und rechten
Schulter und Körperhälfte gestürzt und gefallen.. Der Patient klagte über kopf Schmerzen
sowie recht Schulter und Bauch Schmerzen.. Der Patient berichtet, dass die Schmerzen
plötzlich nach der sturzereignis begonnen hätten, und mit Laufe der Zeit slimmer geworden
seien... Außerdem gab er an, einmal Erbrechen zu haben...auf Nachfragen wurden
Bewusstseinverlieren, luftnot und thorakal Schmerzen verneint...
Frau Müller,46J Patienten, stellt sich in der Klinik-Ambulanz wegen heute Morgen eines
Fahrradunfalls vor.Sie war auf dem weg zur Arbeit.
Sie sei auf die linke Seite hingefallen und seitdem klagt über starke stechende Schmerzen im
li. Handgelenk und Thorakalschmerzen.Des weiteren habe sie berichtet, dass Sie Dyspnö(sie
hat gesagt:Atemnot) habe und kriege Luft nur bei Fachliegen.Hämatom(Bluterguss) und
Abrasion(Abschürfung) seien ihr aufgefallen.(Deshalb habe ich über Tetanusimpfung
gefragt!). Sie habe einen Helm angezogen. Keine Kopfverletzung, Keine Hämaturie
Herr Seifert ist ein 27 jähriger Patient, der sich wegen Fahrradunfall heute morgen vorgestellt
hat. Der Patient sei unterwegs nach Hause wenn er vom Fahrrad auf dem Kopf und rechte
Seite runtergefallen sei .. Der Patient klagte über rechte Arm Schmerzen sowie rechte
Schulter Rippen und Bauch Schmerzen..
Er berichtet, dass die Schmerzen mit Lauf der Zeit schlimmer geworden seien... Des weitern
gab er an, dass er einmal Vomtius habe... Auf Nachfragen wurden Bewusstseinverlust ,
Luftnot und thorakale Schmerzen verneint.
Vorerkrankungen: -Fahrradunfall als er 18 war, mit Tibialkopffraktur und operative
Behandlung
Er habe vor(? 5 Jahren) einen Unfall mit linker Rippenserienfraktur gehabt und deswegen sei
er im Krankenhaus geblieben.
Vor 5 Jahren sei er im Krankenhaus wegen eines Autounfall mit Rippenverletzung (kein
Fraktur)gewesen. Als er 34 Jahre alt war,
Der Vater sei vor 5 j.wegen Milz ruptur bei einen Unfall operiert worden( Splenektomie), und
er nehme jetzt Antithromboes(der Patient weiß nicht warum). Der Mütter sei wegen
Femurhals Fraktur beim Unfall operiert worden.
Sie sei wegen Kreuzbandriss Mittel Arthroskopie nach ein reiten Unfall operiert worden
Z.n Hirnkontusion nach einem Autounfall, dafür erfolgt eine Stationäre Aufnhame für 72
Stunden zur Beobachtung (2008)
z.n Handgelenk op nach einem Unfall vor 15 Jahren
Vor 8 Jahren sei ein Autounfall gewesen, in dem ein V.a. eine Schädelbasisfraktur war. Diese
wurde aber nicht bestätigt