Sie sind auf Seite 1von 4

SIEMENS

Steuerungssicht (Projekt „Control View.szp“)


Aufgabe:

Es sollen Antriebssysteme verschiedener Typen projektiert und auf die


Steuerungen/Regelungen zugeordnet werden.

Erläuterung:

Der Ablauf kann in zwei Schritten durchgeführt werden:


1. Antriebe in der Teilansicht „Antriebssysteme“ projektieren
2. Antriebe in der Teilansicht „Steuerung/Regelung“ zuordnen und Steuerungs-/
Regelungsbaugruppen auswählen und projektieren
Die Zuordnungsschritte sind nachfolgend erläutert:

Technische Änderungen vorbehalten Seite 1 / 4


© Siemens AG 2008
SIEMENS

Steuerung

Zuordnung per
Drag&Drop

SINAMICS Stand alone


A
2

Zuordnung per SINAMICS Stand alone


Drag&Drop A

Zuordnung per
Drag&Drop

Zuordnung per Kompakte Antriebssysteme ohne eigene Regelung


Drag&Drop
B

Steuerbare Antriebssysteme mit eigener Regelung

Technische Änderungen vorbehalten Seite 2 / 4


© Siemens AG 2008
SIEMENS

(1)
Ordnen Sie per Drag&Drop (oder Kontextmenü) die S120 Antriebe mit CUA31/CUA32
einem Mehrachsverband zu, wenn diese(r) mit der CU320 geregelt werden soll.

Achtung:
Ordnen Sie die S120 mit CUA3x dem gewünschten Regelungsverband
- der Steuerung (SINAMICS-Integrated) selbst oder
- einem unter dieser Steuerung zugeordneten S120 stand-alone Antriebsverband
zu.
Die zugeordneten S120 mit CUA3x werden als Sub-Elemente in dem Steuerungsbaum
dargestellt und in dem nachfolgenden Dialog für die Regelungselektronik entsprechend
berücksichtigt.

(2)
Ordnen Sie per Drag&Drop (oder Kontextmenü) die S120 Mehrachsverbände einer
Steuerung zu, wenn diese(r) mit einer:
- SIMATIC-Technology
- SIMOTION oder
- SINUMERIK
gesteuert werden soll.
Die Antriebsregelung erfolgt dann, je nach Steuerungstyp, auf dem SINAMICS-
Integrated, einer Erweiterungsbaugruppe (CX32, NX10, NX15) oder auf einer
zusätzlichen, abgesetzten CU320.

(3)
Ordnen Sie per Drag&Drop (oder Kontextmenü) die S120 Antriebe mit CUA31/CUA32
einer Steuerung zu, wenn diese(r) mit einer:
- SIMATIC-Technology
- SIMOTION oder
- SINUMERIK
gesteuert werden soll.
Die Antriebsregelung erfolgt dann, je nach Steuerungstyp, auf dem SINAMICS-
Integrated, einer Erweiterungsbaugruppe (CX32, NX10, NX15) oder auf einer
zusätzlichen, abgesetzten CU320.

Achtung:
Ordnen Sie die S120 mit CUA3x dem gewünschten Regelungsverband
- der Steuerung (SINAMICS-Integrated) selbst oder
- einem unter dieser Steuerung zugeordneten S120 stand-alone Antriebsverband
zu.
Die zugeordneten S120 mit CUA3x werden als Sub-Elemente in dem Steuerungsbaum
dargestellt und in dem nachfolgenden Dialog für die Regelungselektronik entsprechend
berücksichtigt.

(4)
Ordnen Sie per Drag&Drop (oder Kontextmenü) die Antriebssysteme mit einer eigenen
Regelung (MM4, S120 mit CU310) einer Steuerung zu, wenn diese(r) mit einer:
- SIMATIC-Technology
- SIMOTION oder
Technische Änderungen vorbehalten Seite 3 / 4
© Siemens AG 2008
SIEMENS

- SINUMERIK
gesteuert werden soll.

(A)
Öffnen Sie weiteren Projektierungsschritte für die
- Regelungselektronik Î Auswahl CU320, inkl. Achszuordnung
- Elektronikstromversorgung DC 24V
- S120 Cabinet Module (falls für dieses Antriebssystem die Ausführung Cabinet
Modules gewählt wurde)

(B)
Öffnen Sie weiteren Projektierungsschritte für die
- Regelungselektronik Î Auswahl CU320, inkl. Achszuordnung
- Elektronikstromversorgung DC 24V

(C)
Öffnen Sie weiteren Projektierungsschritte für die
- Steuerung, je nach zuvor eingefügter Steuerungsfamilie, inkl. Achszuordnung
- Regelungselektronik Î Auswahl CU320, inkl. Achszuordnung
- Elektronikstromversorgung DC 24V

Ergebnis:

Das Projekt zeigt ein Beispiel für die Zuordnung von Antrieben auf
Steuerungen/Regelungen.

Hinweis:
Es kann eine Steuerung (SIMOTION, SINUMERIK, SIMATIC-Technology) über die
Einfügehilfe „Neue Steuerung“ eingefügt und diese ohne Antriebszuordnung projektiert
werden. Die daraus entstehenden Bestellnummern werden in die Stückliste
übernommen.

Technische Änderungen vorbehalten Seite 4 / 4


© Siemens AG 2008