Sie sind auf Seite 1von 18

VDA Empfehlung 238-100 / VDA Recommendation 238-100 Juni 2017/June 2017

Plättchen-Biegeversuch für metallische Werkstoffe VDA


Plate bending test for metallic materials 238-100

Frühere Ausgaben Previous Editions


2010-12 Aktuelle Ausgabe 2010-12 Current VDA-Edition

Änderungen Changes
Gegenüber der VDA 238-100: 2010-12 wurden The following changes has been implemented
folgende Änderungen durchgeführt: since VDA 238-100: 2010-12:
- Komplette inhaltliche Überarbeitung der Ab- - Complete revision of content of sections
schnitte 3,4,5,6 3,4,5,6
- Überarbeitung der Anhänge A bis E - Revision of Annexes A to E

Inhaltsverzeichnis Table of content


1. Zweck 1. Purpose
2. Geltungsbereich 2. Scope
3. Abkürzungen 3. Abbreviations
4. Prüfapparatur und Prüfmittel 4. Test equipment and test resoures
5. Proben 5. Sampels
6. Versuchsbedingungen 6. Test conditionen
7. Normative Verweise 7. Normative Reference

Fortsetzung Seite 2 bis 17 Continued Page 2 to 17

Herausgeber/Editor: VERBAND DER AUTOMOBILINDUSTRIE e. V. (VDA); Behrenstr. 35; 10117 Berlin; www.vda.de

Vertrieb/Sales: VERBAND DER AUTOMOBILINDUSTRIE e. V. (VDA); Behrenstr. 35; 10117 Berlin; www.vda.de

© 2019 Verband der Automobilindustrie e.V., Berlin


Seite 2 von 18/Page 2 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Haftungsausschluss: Disclaimer:

Die VDA-Empfehlungen sind Empfehlungen, The VDA recommendations are


die jedermann frei zur Anwendung stehen. recommendations that are available for
Wer sie anwendet, hat für die richtige Anwen- anyone to use. Anyone using these
dung im konkreten Fall zu tragen. recommendations is responsible for ensuring
that they are used correctly.

Sie berücksichtigen den zum Zeitpunkt der The VDA recommendations give due
jeweiligen Ausgabe herrschenden Stand der consideration to the prevailing state-of-the-art
Technik. Durch das Anwenden der VDA- at the time of publication. Use of the VDA
Empfehlungen entzieht sich niemand der recommendations does not allow a person to
Verantwortung für sein eigenes Handeln. Je- avoid assuming responsibility for his or her
der handelt insoweit auf eigene Gefahr. Eine actions. In this respect, everyone acts at their
Haftung des VDA und derjenigen, die an own risk. The VDA and the parties involved in
VDA-Empfehlungen beteiligt sind, ist ausge- drawing up the VDA recommendations
schlossen. assume no liability whatsoever.

Jeder wird gebeten, wenn er bei der Anwen- We request that anyone encountering an error
dung der VDA-Empfehlungen auf Unrichtig- or the possibility of an incorrect interpretation
keiten oder die Möglichkeit einer unrichtigen when using the VDA recommendations
Auslegung stößt, dies dem VDA umgehend contacts the VDA immediately so that any
mitzuteilen, damit etwaige Mängel beseitigt errors can be rectified.
werden können.
The document is a translation of the German
version. Therefore the German document
represents the original and should be
referenced in the case of discrepancies. Due
to the fact that this document is a translation,
it may be the case that the English text leaves
room for interpretation because certain terms
are often deeply rooted in the original
language, and therefore it is not possible to
translate them into another language without
a certain degree of ambiguity arising.
Seite 3 von 18/Page 3 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

1 Zweck 1 Purpose
Diese Prüfanweisung beschreibt die Durchführung This test instruction describes how to perform the
des Plättchen-Biegeversuchs und die Ermittlung plate bending test and to determine the bending
des Biegewinkels mit dem Ziel, Rückschlüsse auf angle to get information about the formation behav-
das Verformungsverhalten und die Anfälligkeit ge- ior and the sensitivity of metallic materials to failure
genüber Versagen von metallischen Werkstoffen during form-ing processes with dominant bending
bei Umformprozessen mit dominanten Biegeantei- components (e.g. hemming operations) or at crash
len (z.B. Falzoperationen) oder bei Crashbelastung load.
zu erhalten.

2 Geltungsbereich 2 Scope
Die Prüfanweisung beschreibt die Durchführung The test instruction describes the procedure for the
des Plättchen-Biegeversuchs an Proben aus metal- plate bending test on samples of metallic materials,
lischen Werkstoffen, insbesondere von Aluminium- es-pecially of aluminum alloys and ultra-high-
legierungen sowie höchstfesten Stählen (Zugfestig- strength steels (tensile strength Rm ≥ 780 MPa)
keit Rm ≥ 780 MPa) Specifications that deviate from this test instruction
Abweichende Festlegungen von diesem Prüfblatt may be agreed between customer and supplier and
können zwischen Kunde und Lieferant vereinbart must be documented.
werden und sind zu dokumentieren.

3 Abkürzungen 3 Abbreviations
F Stempelkraft in N F Punching force in N
S Stempelweg in mm S Punch displacement in mm
D Rollendurchmesser in mm D roller diameter in mm
L Rollenabstand in mm L roller distance in mm
a Nenndicke in mm gemäß Prüfzeugnis a Nominal thickness in mm according to test
certificate
a0 Probendicke vor dem Biegeversuch in a0 Sample thickness before bending test in
mm mm
B Sample width before stretching
B Probenbreite vor dem Recken b Sample width before bending test in mm
b Probenbreite vor dem Biegeversuch in
mm lt Sample length before stretching
lt Probenlänge vor dem Recken le Extensometer gauge length
le Messlänge Extensometer lf Free clamping length
lf freie Einspannlänge l Sample length in mm
l Probenlänge in mm r Punch radius in mm
r Stempelradius in mm ∆l Elongation of the sample
∆l Probenverlängerung m bending angle in °- includes plastic
m Biegewinkel in ° - enthält nur den deformation only (manually measured,
plastischen Anteil - (manuell, gemessen see Annex C)
siehe Anhang C) C bending angle in ° - includes elastic and
C Biegewinkel in ° - enthält plastischen und plastic deformation (for calculation, see
elastischen Anteil - (berechnet, siehe Annex D)
Anhang D) O bending angle in ° - includes elastic and
O Biegewinkel in ° enthält plastischen und plastic deformation (measured with
lastischen Anteil (ermittelt mit optischer optical analysis, see Annex E)
Auswertung, siehe Anhang E) Soll Target value for the bending angle according
Soll Sollvorgabe Biegewinkel nach to the related material specification
entsprechender Halbzeugspezifikation  Opening angle (= 180° - α)

 Öffnungswinkel (= 180° - α)
Seite 4 von 18/Page 4 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

4 Prüfapparatur und Prüfmittel 4 Test equipment and test resources


• Universalprüfmaschine mit Möglichkeit • Universal testing machine with option to
zur Aufnahme der Biegevorrichtung mount the bending device
• Biegevorrichtung mit reibungsarm gela- • Bending device with support rollers
gerten Auflagerrollen (Abbildung 1) mounted on a low-friction bearings (Fig-
ure 1)
• Biegestempel (Abbildung 2) • Bending punch (Figure 2)
• Winkelmesser (Abbildung 6) • Protractor (Figure 6)
• Hinweis:
• Note:
Für Biegewinkel Soll >130° ist die Steifig-
For bending angles of Soll >130°, the
keit der Prüfvorrichtung nachzuweisen:
stiffness of the testing device must be
Bei einer Stempelkraft von 3000N darf
demonstrated: The total expansion of the
die Gesamtaufweitung der Rollen
rollers must not exceed 0.1 mm at a
max.0.1 mm betragen. Versuch zum
punching force of 3000N. For the test to
Nachweis der Steifigkeit siehe Anhang A
demonstrate the stiffness, see Annex A
5 Proben 5 Samples
5.1 Probenvorbereitung 5.1 Samples Preparation
5.1.1 Allgemeine Vorbereitung 5.1.1 General Preparation
Die zu untersuchenden ebenen Proben sollten eine The flat samples to be inspected should have a size
Größe von 60mm x 60mm aufweisen. Sofern die of 60mm x 60mm. If that the required test size is not
geforderte Probengröße nicht umsetzbar ist, kann possible, the test width may be reduced in
die Probenbreite nach Absprache mit dem agreement with the customer. Any anti-corrosion or
Auftraggeber verringert werden. Eventuell drawing oils must be removed from the test surface.
vorhandene Korrosionsschutzöle oder
Ziehhilfsmittel sind von der Probenoberfläche zu
entfernen.
Bei ungültigen Proben auf Grund von Kantenrissen If test are invalid due to edge cracking of the
oder bei empfindlichen Proben müssen die sample or if samples are sensitive, the test must be
Versuche mit verbesserter Vorbereitung der Kanten repeated with improved preparation of the edges by
mittels means of:
1) Entgraten 1) Deburring
2) Entgraten + Schleifen 2) Deburring + grinding
3) Fräsen und ggf. + Entgraten 3) Milling and, if necessary, + deburring
oder or
4) Erodieren (zunehmende Wirkung) 4) Eroding (increasing effect)
wiederholt werden.

5.1.2 Vorbereitung von Proben zur 5.1.2 Preparation of samples for the
Bestimmung der Bieg- und Falzbarkeit determination of bendability and foldability
Werkstoffe mit hohem Umformvermögen (z.B. Ka- Materials with high forming properties (e.g. car body
rosserieaußenhautgüten) können zur besseren shells) can be prestreched for better characteriza-
Charakterisierung vorgedehnt werden. Dies erfolgt tion. This is done using 70mm-wide metal strips that
anhand von 70mm breiten Blechstreifen, die can be 290mm or 360mm long depending on num-
290mm oder 360mm lang sein können, je nach- ber of bending tests (2 or 3) that are be taken.
dem, ob 2 oder 3 Biegeproben entnommen werden
sollen.
Die Parameter der Vordehnung können Tabelle 1 See Table 1 for the parameters for prestretching.
entnommen werden.
Die weitere Probenvorbereitung erfolgt nach Kapitel Further test preparation is carried out according to
5.1.1. Section 5.1.1
Seite 5 von 18/Page 5 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Parameter/Parameter Wert/Value

290mm* x 70±1mm
360mm* x 70±1mm
Nach Absprache können kürzere Probenstreifen verwendet
werden. Die Bereiche für Einspannung und Übergang zu ei-
nem gleichmäßigen Spannungszustand von 90mm je Seite
Probengröße (lt x B)
dürfen dabei nicht verringert werden.
Sample size (lt x width)
*Empfehlung
On agreement, shorter test sample strips can be used. The ar-
eas for clamping and transition for a regular voltage status of
90mm per side must not be reduced in this case.
*Recommendation

Vordehnung (wenn ge-


fordert)/Prestretching (if required) 10% plastisch/10% plastic
Al-Blech/Al-sheet
Dehngeschwindigkeit bezogen auf
die freie Einspannlänge
0,0025s-1/0.0025s-1
Stretching speed against the free
clamping length
Messlänge Extensometer le/ 100mm
Extensometer gauge length le
Freie Einspannlänge/Free clamping 230mm (bei lt 360mm)/230mm (at lt 360mm)
length 160mm (bei lt 290mm)/160mm (at lt 290mm)

Tabelle 1: Parameter zur Vordehnung


Table 1: Prestretching parameters
Seite 6 von 18/Page 6 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

5.2 Probenbezeichnung 5.2 Sample designation


Für eine eindeutige Zuordnung der Proben ist eine For unique marking of samples, samples must be
Probenkennzeichnung nach Tabelle 2 bzw. An- marked in accordance with Table 2 and/or Annex B
hang B (Stahl) zu vergeben. (steel)

Biegeschwert/
Bending punch
Vordehnung/
(Orientierung
Prestretching
Stempel)/(Orientation of the
punch)
(bezogen auf die Walzrichtung/Pressrichtung)
(relative to the rolling direction/extrusion direction)

1
l/l / längs/longitudinal längs/longitudinal
l/l

2
l/q / längs/longitudinal quer/transverse
l/t

3
q/l / quer/transverse längs/longitudinal
t/l

4
q/q / quer/transverse quer/transverse
t/t

1: Biegeschwert/Bending punch
2: Versuchsprobe/Sample
3: Biegelinie (Orientierung des Biegeschwerts)/
Legende/Legend
Bending line (Orientation of the bending punch)
4: Walzrichtung/Pressrichtung/Rolling direction/extrusion direction
5: Vordehnungsrichtung/Direction of prestretching

Tabelle 2 Probenbezeichnung
Table 2: Sample designation
Seite 7 von 18/Page 7 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

6 Versuchsbedingungen 6 Test conditins


6.1 Vorbereitung 6.1 Preparation
Die Positionierung der Biegeapparatur in der Zugprüf- The bending equipment must be positioned in the
maschine muss so erfolgen, dass sich die Rollen paral- tensile testing apparatus so that the rollers are paral-
lel zu und mittig unter (mit einer Toleranz von +/- lel and centered under the bending punch (with a tol-
0,05mm) dem Biegestempel befinden. erance of +/- 0.05mm).
Hinweis: Bei der Versuchsdurchführung sind geeignete Note: During the testing procedure, suitable safety
Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz des Prüfers measures to protect the tester must be used (e.g. a
zutreffen (z.B. Einsatz einer Plexiglasscheibe) perspex window)

F: Stempelkraft/Punch force in N
S: Stempelweg/Punch displacement in mm
D: Rollendurchmesser/Roller diameter in mm
L: Rollenabstand/Roller distance in mm
l: Probenlänge/Sample length in mm
b: Probenbreite/Sample width in mm

Abbildung 1: Schematische Darstellung der Biegeapparatur


Figure 1: Schematic illustration of the bending device

Bei der Ausführung des Biegestempels sind Radius, When setting up the bending punch, the radius, thick-
Dicke und Höhe der Schneide gemäß Zeichnung in ness and height of the blade must be as per the draw-
Abbildung 2 auszuführen Die weiteren angegebenen ing in Figure 2. The other specified dimensions are
Maße dienen als Orientierungshilfe. guidelines.

1 Flankenwinkel/
8° ± 1°
Thread angle
2 Schneidenbreite/
≥ 2mm
Width of edge
3 Stempelradius/ 0,4mm ±0,1mm/0.4mm
Stahl/Steel
Punch radius ±0.1mm
0,2mm ± 0,01mm/0.2mm
Aluminium/ ± 0.01mm
Aluminum 0,4mm ± 0,02mm/0.4mm
± 0.02mm
4 Schneidenhöhe/Height
≥10mm
of edge

Stempelhöhe/
5 55mm
Punch height

Abbildung 2 Schematische Darstellung des Biegestempels


Figure 2: Schematic illustration of the bending punchs
Seite 8 von 18/Page 8 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Die Proben werden symmetrisch auf beiden Rollen posi- The samples are positioned symmetrically on both
tioniert, so dass die Kraft mit dem Biegestempel in der rollers, so that the force can be applied with the bend-
Mitte der Auflagedistanz aufgebracht werden kann (sie- ing punch to the center between the rollers (see Fig-
he Abbildung 1). Es wird empfohlen, die Proben dabei ure 1). It is recommended to position the samples so
so zu positionieren, dass gegebenenfalls an den Kanten that any burrs or sections of fractured surface on the
vorhandene Schnittgrate oder Bruchflächenanteile auf edg-es are on the side with tensile stress (on the
der Zugabgewandten Seite (stempelseitig) angeordnet punch side).
sind.

Biegelinie/Bending Biegelinie/Bending line


line (-/Q°)
(-/L°)
zur Walz- oder Pressrichtung 1: Biegestempel/Bending punch
relative to rolling direction/extrusion direction 2: Probe/Sample
3: Biegelinie/Bending line
4: Walz- oder Pressrichtung/Rolling or extrusion
direction

Falls erforderlich ist die Kennzeichnung „Ober-/Unterseite“ notwendig (z.B. bei Schichtwerkstoffen)/
If necessary, mark “top/bottom” (e.g. for layered materials)

Abbildung 3 Ausrichtung der Probenlage relativ zum Biegestempel


Figure 3: Sample orientation relative to bending punch
Seite 9 von 18/Page 9 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Parameter/Parameter Wert/Value
Probendicke vor Biegeversuch/
Probendicke/Sample thickness ao
Sample thickness before bending test
Probenbreite/Sample width
60mm1)
b
Probenlänge/Sample length
60mm
l
Rollendurchmesser/Roller diameter D 30mm

Stahl/Steel (Rm ≥780MPa) 0,4mm/0.4mm


Stempelradius/
Punch radius 0,2mm für ao  0,4mm für ao 
r: Al- Legierungen/Al alloys 2mm/0.2mm for ao  2mm/0.4mm for ao 
2mm 2mm
Stahl/Steel 2ao + 0,5mm/2ao + 0.5mm

αSoll**
2ao ***
≤130°
Rollenabstand/
Roller distance ist für ao  2mm in Ab-
Al- Legierungen/ sprachen zwischen
L Al alloys* 2ao + 0,5mm***
Auftraggeber und Kun-
αSoll** für ao  2mm/2ao +
de zu definieren/
130° 0.5mm***
must be defined by
for ao  2mm
requester and customer
for ao  2mm

Tabelle 3: Parameter Biegevorrichtung


Table 3: Parameters of bending device

Wenn bei einer Probenbreite von 60mm die zul. If, at a sample width of 60mm, the maximum
Belastung der Vorrichtung überschritten wird, kann die permissible load of the device is exceeded, the
Probenbreite in Abstimmung mit dem Kunden auf bis sample width can be reduced in agreement with the
zu 30mm reduziert werden. Dies ist im Prüfprotokoll customer to a minimum of 30mm. This must be
anzugeben. indicated in the test report.

* Bei Werkstoffen mit hohem Umformvermögen (sehr * For materials with high forming properties (with high
große Biegewinkel) wird empfohlen, den Biegewinkel angles of bending), it is recommend that the bending
nach Vordehnung zu ermitteln (siehe Kapitel 5.1.2). angle is determined after prestretching (see Section
5.1.2)
** Soll nach der entsprechender Halbzeugnorm z.B. ** Soll according to semi-finished product
VDA 239-200 - αm-n-0-q/l = 145° specification e.g. VDA 239-200 - αm-n-0-q/l = 145°

*** Der Rollenabstand ist mit einer Toleranz von *** The roller distance must be set to a tolerance of
+0,0mm/-0,1mm ein zu stellen. +0.0mm/-0.1mm.

6.2 Durchführung 6.2 Procedure


Die Biegeprobe wird in der Prüfvorrichtung ohne zu- The bending test sample is bent in the device without
sätzliche Schmierung und auf drehbar gelagerten additional lubrication and on support rollers on rotating
Auflagerrollen gebogen bis das Abschaltkriterium bearing, until the switch-off criterion is reached (see
(siehe Tabelle 3) erreicht wird. Die Lagerung der Rol- Table 3). The rollers must be mounted with as little
len muss möglichst reibungsarm, idealerweise durch friction as possible, ideally with a suitable bearing.
ein geeignetes Lager erfolgen.

Parameter/Parameter Wert/Value
Traversengeschwindigkeit bis Vor-
10mm/min
kraft/Crosshead speed to preload
Vorkraft/Preload 30N
Seite 10 von 18/Page 10 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Traversengeschwindigkeit für die Prü-


20mm/min
fung/Crosshead speed for testing
Abschaltkriterien/Switch-off- criteria
1. Kraftabfall/Force drop
Stahl/Steel 60N

Aluminium/  2mm 30N


Aluminium  2mm 60N
2. Abschaltung bei einem Traversenweg, Der max. Traversenweg ist so einzustellen, dass während des
der einen Biegewinkel nach dem erwarte- gesamten Versuches, ein freies Biegen stattfindet und ein
ten Kraftabfall von 30N bzw. 60N und vor Klemmen ausgeschlossen wird.
dem Klemmen sicherstellt. Hinweis für Rollenabstand 2a0:
Hinweis: Dieser Traversenweg ist in Vor- Der Richtwert für beginnendes Klemmen ist ein Biegewinkel
versuchen zu ermitteln von ca. 155°.
2. Shutdown at a crosshead displacement The maximum crosshead displacement has to be adjusted so
that guarantees a bending angle after the that a free bending can be guaranteed and clamping is pre-
ex-pected drop in force of 30 or 60N and vented
be-fore clamping. Note for roller distance 2a0:
Note: This crosshead displacement has A rough guide value for the beginning of clamping is a bending
to be determined in Pretests. angle of approx. 155°.
3. Abschaltung bei Signifikantem Kraftan-
stieg:
3. Shutdown at significant force increase:

Hinweis: Falls wider Erwarten kein Kraftab-


fall auftreten sollte, können mit dem Kunden
alternative Gültigkeits-Kriterien wie z.B.
Stempelweg oder Kraftanstieg vereinbart
werden.

Note: If, contrary to expectation, there is no


drop in force, alternative validity criteria such
as e.g. punch displacement or force
increase may be agreed with the customer
Tabelle 4: Parameter zur Versuchsdurchführung
Table 4: Parameters for test procedure
Seite 11 von 18/Page 11 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

6.3 Versuchsauswertung 6.3 Evaluations of tests


6.3.1 Auswertung der Proben 6.3.1 Analysis of samples
Für die Versuchsauswertung wird in jedem Fall nur Only the plastic proportion of the bending angle is
der plastische Anteil des Biegewinkels verwendet. used for test evaluation.
Der Biegewinkel α (Abbildung 4) wird mittels manuel- The bending angle α (Figure 4) of the samples is de-
ler Nachvermessung der Proben mit einer Winkel- termined manually by means of an angle meter (An-
messers (Anhang C) an den ausgebauten Proben nex C) after removing the sample from the bending
bestimmt. (nach Rückfederung). device (after springback). The customer and supplier
Nach Absprache zwischen Kunde und Lieferant kann may agree that the bending angle αC can be calculat-
der Biegewinkel αc aus dem Vorschubweg des Biege- ed based on the punch displacement (Annex D).
stempels entsprechend (Anhang D) berechnet wer- Alternatively, the bending angle αO at Fmax can be
den. determine from direct measurement of the sample.
Alternativ kann der Biegewinkel αO bei Fmax auch in For this purpose, optical angle measurement with data
direkter Messung an der Probe bestimmt werden. acquisition must be used at the same time as the
Dazu ist der Einsatz einer optischen Winkelmessung force-displacement measurement (Annex E).
mit Messwerterfassung synchron zur Kraft-Weg- Note: When measuring unloaded samples, only the
Messung erforderlich. (siehe Anhang E). plastic deformation of the bending operation is meas-
Hinweis: Bei der Vermessung der Proben im unbelas- ured.
teten Zustand wird lediglich der plastische Anteil des
Biegevorgangs gemessen

Abbildung 4: Lage des Biegewinkel α


Figure 4: Location of the bending angle α

6.3.2 Gültigkeit und Anzahl der Proben 6.3.2 Validity and number of samples
Der Versuch ist immer ungültig, wenn die Probe aus- The test is always invalid, if the sample only exhibits
schließlich Kantenrisse aufweist. edge cracks at the bending line.
Die Beurteilung bzgl. Rissbildung an der Biegelinie Crack formation at the bending line is assessed with-
erfolgt ohne optische Hilfsmittel (Lupe, Mikroskop). out optical equipment (magnifier, microscope).
Der Versuch ist gültig, wenn das Abschaltkriterium 1 The test is valid if switch-off criterion 1 is met accord-
nach Tabelle 4 erfüllt ist. ing to Table 4.
Ist die Probe „Rissfrei“ ist dies im Prüfprotokoll zu If the sample is “free of cracks”, this must be docu-
dokumentieren. mented in the test report.

Es sind 3 gültige Versuche durchzuführen. Sollten die Three (3) valid tests have to be performed. If the test
Versuchsergebnisse um mehr als 5 % bezogen auf results deviate by more than 5% relative to the aver-
den gemittelten Biegewinkel abweichen, sind 2 weite- age bending angle, 2 additional tests must be per-
re gültige Versuche durchzuführen. Der Mittelwert ist formed. The average must be calculated from all tests.
aus allen Proben zu berechnen. Sofern die geforderte If the number of tests cannot be met, it may be re-
Probenanzahl nicht umsetzbar ist, kann der Proben- duced in agreement with the customer.
umfang nach Absprache mit dem Auftraggeber verrin-
gert werden.
Bei ungültigen Versuchsergebnissen aufgrund von In case of invalid test results due to edge cracks, the
Kantenrissen müssen die Versuche mit verbesserter tests must be repeated with improved preparation of
Vorbereitung der Kanten wiederholt werden (siehe the edges (see Section 5.1.1).
Kap.5.1.1.)
Hinweis: Der Versuch ist auch gültig, wenn kein sicht- Note: The test is also valid if no crack is visible on the
barer Riss an der Biegelinie der Probe sichtbar ist. bending line of the sample.
Seite 12 von 18/Page 12 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

7 Normative Verweise 7 Normative References


ISO 2602: Statistische Auswertung von Prüfergebnis- ISO 2602: Statistical interpretation of test results -
sen - Schätzung des Erwartungswertes - Konfidenzin- Estimation of the mean – confidence interval
tervall
SEP 1240: Prüf- und Dokumentationsrichtlinie für die SEP 1240: Testing and Documentation Guideline for
experimentelle Ermittlung mechanischer Kennwerte the Experimental Determination of Mechanical Proper-
von Feinblechen aus Stahl für die CAE-Berechnung) ties of Sheet Steels for CAE-Calculations

Anhang A: Annex A:
Ermittlung Steifigkeit der Prüfvorrichtung Determining the rigidity of the test setup

Abbildung 5: Ermittlung Steifigkeit der Prüfvorrichtung (Beispielhaft)


Figure 5: Determining the rigidity of the test setup (example)

Die Prüfung ist mit den verwendeten Prüfstempeln The inspection must be carried out with the test
durchzuführen. punchs that are used.
x = Aufweitung durch die Prüfkraft x = Widening due to test force
Die Aufweitung kann wie folgt gemessen werden:
- Messung muss, wenn möglich, direkt an den Widening can be measured as follows:
Rollen gemessen werden - Measurement must be done, if possible, directly
- Mit seitwärts angebrachten Messtastern at the rollers
- Mit Hilfe von Fühlerblattlehren - With measuring sensor attached sideways
- Nach Möglichkeit sollte vorne – mitte -hinten - With the aid of feeler gauges
gemessen werden - If possible measurement should be done at front
– middle – rear

Anhang B: Annex B:
Probenkennzeichnung Sample designation
Stahl For steel
Für eine eindeutige Zuordnung von Prüfung und Pro- In order to clearly allocate a test and a sample desig-
benbezeichnung/-zustand ist ein Probenname nach nation/condition, a sample name must be assigned as
den unten genannten Vorgaben (Merkmalen) zu ver- per the specifications below (characteristics). Charac-
geben. Die Trennung der Merkmale erfolgt durch den teristics must be separated by underscore (“_”). Sam-
Unterstrich („_“). Probenbezeichnungen nach internen ple designations according to international guidelines
Richtlinien der Prüfinstitutionen sind zulässig, soweit of the testing institutes are permitted only if they guar-
sie die geforderte eindeutige Zuordnung gewährleis- antee the necessary clear and unambiguous alloca-
ten. Werden interne Namenskonventionen verwendet, tion. If internal naming conventions are used, these
so sind diese zu dokumentieren und dem Auftragge- must be documented and made available to the cus-
ber zur Verfügung zu stellen. tomer.
Zu jeder Versuchsreihe sind zusätzlich zu den Mess- In addition to the testing results and the evaluation
ergebnissen und der Auswertemethode die folgenden method, the following characteristics 1 to 10 must be
Merkmale 1 bis 10 zu dokumentieren. documents for each test series.
Seite 13 von 18/Page 13 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

1. Merkmal: Prüfung Characteristic 1: Test


B = Biegeversuch B = bending test
2. Merkmal: Werkstoff (Normbezeichnung, für nicht Characteristic 2: Material (standard designation, for
genormte Werkstoffe ist der Handels-/Firmenname zu non-standardized materials the commercial designa-
verwenden) tion must be used)
3. Merkmal: Oberfläche Characteristic 3: Surface
UC = keine Oberflächenbeschichtung UC = No surface coating
GI = schmelztauchverzinkt GI = Hot dip zinc coating
EG = elektrolytisch verzinkt EG = Electro-galvanized Coating
GA = schmelztauchveredelt mit GA = Hot dip coating with zinc-iron alloy
Zink-Eisen-Legierungsüberzug (galvannealed)
AS = schmelztauchveredelt mit Aluminium- AS= Hot dip coating with aluminum-silicon
Silizium-Legierungsüberzug coating
AB = abweichende Beschichtung AB = Other coating
4. Merkmal: Vorverformungsrichtung Characteristic 4: Direction of predeformation
L = längs zur Vorzugsrichtung L = longitudinal to preferred direction (roll-
ing/extrusion)
Q = quer zur Vorzugsrichtung Q = transverse to preferred direction (roll-
ing/extrusion)
D = diagonal zur Vorzugsrichtung D = diagonal to preferred direction (roll-
ing/extrusion)
0 = keine Vorverformung 0 = no predeformation
5. Merkmal: Vorverformung in Prozent Characteristic 5: Predeformation in percent
(ohne Einheit angeben) (without dimension)
6. Merkmal: Prüfrichtung Characteristic 6: Test direction
L, Q, D (bezogen auf die Vorzugsrichtung) L, Q, D (relative to the preferred direction)
7. Merkmal: Wärmebehandlung Characteristic 7: Heat treatment
O = ohne Wärmebehandlung O = no heat treatment
W1 = wärmebehandelt (170°C/20min) W1 = heat treatment (170°C/20min)
W2 = wärmebehandelt (175°C/15min) W2 = heat treatment (175°C/15min)
Wx = wärmebehandelt in Absprache mit Wx = heat treatment in agreement with cus-
Auftraggeber tomer
8. Merkmal: Prüftemperatur (in Kelvin) Characteristic 8: Test temperature (in Kelvins)
233, 296, 373 233, 296, 373
9. Merkmal: Biegestempelradius Characteristic 9: Bending punch radius
(als Nachkommastelle) (as a decimal)
10. Merkmal: Nummer des Parallelversuches Characteristic 10: Number of the parallel attempt
a, b, c, .... a, b, c ....
Beispiel: Es wurde ein Biegeversuch für einen Example: A bending test has been performed for steel
CR700Y980T-DP-GI50/50-U durchgeführt. Der Werk- grade CR700Y980T-DP-GI50/50-U. The material had
stoff hatte eine Vorverformung von 5% längs zur predeformation of 5% parallel to the rolling direction,
Walzrichtung, wurde quer zur Walzrichtung geprüft was tested transverse to the rolling direction, was
und nicht wärmebehandelt; die Prüfung erfolgte bei tested at right angle to the rolling direction and was
einer Prüftemperatur von 296 K (Raumtemperatur) not heat treated; the test was performed at 296K
unter Verwendung eines Biegestempels mit einem (room temperature) using a bending punch with a
Stempelradius von 0,2 mm. Es handelt sich um den punch radius of 0.2mm. It was the third test.
dritten Versuch.
B_CR700Y980T-DP_GI_L_5_Q_O_296_2_c.txt B_CR700Y980T-DP_GI_L_5_Q_O_296_2_c.txt
Anmerkung: Der Kurzname im File-Namen wird der Note: The short name in the file name must be
aktuellen Norm angepasst. Der Kurzname im Daten- adapted to the latest standard. The short name in the
header (vgl. Anhang G) wird nicht aktualisiert. data header (see Annex G) is not updated.
Die Proben sind möglichst mit einem Farbstift zu be- The samples must be labeled with a
schriften, die Beschriftung darf in der beanspruchten colored pen, whereby the lettering must not act as a
Zone nicht als Kerbe wirken. Probenbezeichnungen notch in the stressed zone. Sample designations ac-
nach internen Richtlinien der Prüfinstitutionen sind cording to internal guidelines of the testing institutes
zulässig, soweit sie die geforderte eindeutige Zuord- are permitted if they guarantee the necessary alloca-
nung gewährleisten. tion is clear as necessary.
Die Vorzugsrichtung wird, sofern bekannt, auf jeder If known, the preferred direction (rolling or extrusion
Seite 14 von 18/Page 14 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Probe mit Filzstift gekennzeichnet (siehe Abbildung 3) direction) must be indicated on each sample using a
Sofern die Proben eine Vorverfor- marker (felt) pen (see Figure 3). If the samples exhibit
mung/Reckung/Aufsprung aufweisen, ist dies geson- predeformation, permanent elongation or elastic re-
dert zu dokumentieren und bei der Beurteilung der covery, this must be documented separately and be
Ergebnisse zu beachten. considered in the analysis of the test results.

Für Aluminium: For aluminum:


Merkmal 1: Kennzeichnung für die Messmethodik Characteristic 1: Identification of the measurement
„Ermittlung Biegewinkel (manuell gemessen, berech- method for determining the bending angle (measured
net oder optisch manually, calculated or visual)
Merkmal 2: n = „normiert, nach VDA 239-200 Characteristic 2: n = standardized, according to
VDA239-200
g = gemessen g = measured
Merkmal 3: Rollenabstand „0“ oder „0,5mm“ Characteristic 3: Roller distance “0” or “0.5mm”
Merkmal 4: Kennzeichnung der Probenvordehnung Characteristic 4: Designation of sample prestretching
q = Quer zur Walzrichtung q =transverse to the rolling direction
l = längs zur Walzrichtung l = longitudinal to the rolling direction
o = ohne Vordehnung o = no prestretching
nach VDA 238-100 Kap.5.2 Tabelle 2 according to VDA 238-100 Section 5.2 Table 2
Merkmal 5: Kennzeichnung der Prüfrichtung Characteristic 5: Designation of direction of sample
q = Quer zur Walzrichtung q =transverse to the rolling direction
l = längs zur Walzrichtung l = longitudinal to the rolling direction
nach VDA 238-100 Kap.5.2 Tabelle 2 according to VDA 238-100 Section 5.2 Table 2

Beispiel: αm-n-0-q/l = 145° Example: αm-n-0-q/l = 145°

Anhang C Annex C:
Bestimmung des Biegewinkels mittels manuellem Determination of the bending angle by means of
Nachvermessen manual measurement
Mit einem Winkelmesser kann der Biegewinkel α einer A protractor can be used to measure the bending an-
Probe im entlasteten Zustand gemessen werden. Der, gle α of a sample in unloaded state. This measure-
auf diese Weise gemessene, Biegewinkel enthält aus- ment only includes the plastic part of the bend.
schließlich den plastischen Anteil der Biegung. If greater precision of the average is required, the
Wenn eine größere Präzision des Mittelwertes gefor- number of the test pieces can be more than five. This
dert ist, kann die Anzahl der Probekörper mehr als can be estimated using the confidence interval (95%
fünf betragen. Dies kann mit Hilfe des probability, see ISO 2602).
Vertrauensbereiches (95 %ige Wahrscheinlichkeit,
siehe ISO 2602) abgeschätzt werden.

Abbildung 6: Manuelles Vermessen der gebogenen Probe


Figure 6: Manual measurement of the bent sample
Anhang D Annex D:
Bestimmung des Biegewinkels aus der Vorschub- Determination of the bending angle from the dis-
bewegung des Biegestempels placement of the bending punch
Der Biegewinkel αC bei Kraftmaximum kann mittels The bending angle αC at maximum force can be calcu-
Vorschubbewegung des Biegestempels in Anlehnung lated from the displacement of the bending punch, in
Seite 15 von 18/Page 15 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

an die ISO 7438 Anhang A berechnet werden. Der auf accordance with the ISO 7438 Annex A. The bending
diese Weise gemessene Biegewinkel enthält neben angle measured in this way contains includes elastic
dem plastischen Anteil auch einen Anteil elastischer deformation as well as the plastic proportion.
Verformung.
p x c + W x (S − c)
sin ∝c =
2 p2 + (S − c)2
W x p − c x (S − c)
cos ∝c =
2 p2 + (S − c)2
Dabei ist/in this case is
W = √p2 + (S − c)2 − c 2
D
c = + a0 + 𝑟
2

Abbildung 8: Messgrößen aus Versuchsaufbau


Figure 8: Measurement variables from the experimental setup

Aufgrund der idealisierten geometrischen Bedingun- As the geometrical conditions are idealized, however,
gen liefert die Berechnung allerdings deutlich kleinere the calculation gives significantly smaller bending
Biegewinkel als das Experiment. Sofern die gleichen angles than the experiment. If the same input parame-
Eingangsparameter einfließen und vergleichbare Er- ters are entered and comparable results are output,
gebnisse herauskommen, kann auch eine alternative an alternative formula can be used as well.
Formel verwendet werden. To get reliable values by means of calculation as per
Um verlässliche Messwerte mittels Berechnung nach Annex D, the horizontal stiffness (roller displacement)
Anhang D zu bekommen ist vor der Prüfung die hori- and vertical stiffness (punch + device + machine) of
zontale (Rollenverschiebung) und vertikale Steifigkeit the tester must be determined in advance. Testing
(Stempel + Vorrichtung + Maschinensteifigkeit) der laboratory and customer must agree on these values.
Prüfvorrichtung zu ermitteln und zwischen Prüflabor Where applicable, the influence can be minimized by
und Auftraggeber abzustimmen. Gegebenenfalls kann means of a correction factor.
der Einfluss mittels Korrekturfaktor minimiert werden.
Seite 16 von 18/Page 16 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Anhang E Annex E:
Bestimmung des Biegewinkels mit Hilfe eines op- Determination of the bending angle with the aid of
tischen Messsystems an optical measuring system
Entsprechend der Messung mittels Vorschubbewe- As for measurement from the displacement of the
gung des Biegestempels werden auch bei dieser bending punch, this measurement provides both a
Messung sowohl ein plastischer auch ein elastischer plastic and an elastic part continuously during the
Anteil kontinuierlich während des gesamten Versuchs, entire test, including at maximum force. The experi-
somit auch bei Kraftmaximum, gemessen. Als Beispiel mental setup shown in Figure 9 with corresponding
dient der in Abbildung 9 gezeigte Versuchsaufbau mit camera image is used as an example. In this case, a
zugehörigem Kamerabild. Hier wird eine CCD Kamera CCD camera is used in combination with a telecentric
in Kombination mit einem telezentrischen Objektiv lens. Real physical boundaries are recognized by
genutzt. Durch eine Auswertung der Helligkeitsvertei- assessing the brightness distribution in the recorded
lung im aufgenommenen Bild werden reale physikali- image. By integrating this into the test program of the
sche Grenzen erkannt. Durch die Einbindung in das universal testing machine, the bending force can be
Prüfprogramm der Universalprüfmaschine kann die represented as a function of the bending angle. The
Biegekraft somit als Funktion des Biegewinkels dar- advantage is that the sample can be measured direct-
gestellt werden. Die Vorteile liegen in der direkten ly, which excludes parameters from the test equip-
Messung an der Probe, wodurch ergebnisbeeinflus- ment that may influence the result. This may be com-
sende Parameter aus der Prüfapparatur ausgeschlos- pleted by image files at specific time intervals and
sen werden. Ergänzend ist es weiterhin möglich, so- optical measurement in unloaded state.
wohl in bestimmten zeitlichen Abständen Bilddateien
zu erzeugen als auch eine optische Messung im ent-
lastenden Zustand durchzuführen.

Abbildung 9: optisches Messsystem


Figure 9: Optical measuring system
Seite 17 von 18/Page 17 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Anhang F: Annex F:
Beispiel für eine Datenkurve aus dem Biegever- Example of a data-curve from the bending test
such

2500

2000

Klemmen der Probe/


Clamps of sample
Kraft/Force [N]

1500

1000
gültig/valid

500

0
0 2 4 6 8 10 12 14 16
Stempelweg/Punch displacement[mm]

Abbildung 10: Beispiel für gültige und ungültige Verläufe des Stempelwegs
Figure 10: Example of valid and invalid punch displacement curves

Anhang G Annex G:
Datenformat für die Kennwertermittlung Data format for determining characteristic value
Zur Gewährleistung eines fehlerfreien Datenaus- To ensure error-free exchange of data, the following
tauschs sind nachfolgende Regeln für das standardi- rules for the (standardized) data format must be fol-
sierte Datenformat einzuhalten. Für die Zeichencodie- lowed. The data is encoded as follows:
rung der Versuchsdaten gelten folgende Vereinbarun-
gen:
• Es ist ein ASCII-Code, 7-Bit, ohne Umlaute und • ASCII-Code, 7-Bit, without umlauts and without
ohne TABS zu verwenden. TABs
• Die Anzahl der Leerzeichen ist beliebig. • Arbitrary number of blank spaces
• Kommentarzeilen beginnen mit einem $-Zeichen • Comment lines start with a “$” character
„$“.
• Das Dezimaltrennzeichen ist der Punkt „.“.
• Decimal character is a point “.”.
• Spaltentrennzeichen ist das Semikolon.
• Der Datenfilename endet mit der Extension „.txt“
• Columns must be separated by semicolons “;”
oder „.dat“. • Data filenames must have the extension “.txt” or
“.dat”
Den abgespeicherten Datensätzen wird ein sogenann- Each data file must start with a header that con-
ter Header vorangestellt, der alle wichtigen Informati- tains all the important information about the test
onen zur Versuchsdurchführung enthält. Jeder Header procedure. Each header contains general infor-
enthält allgemeine, den Werkstoff betreffende Infor- mation about the material (e.g. brand name, man-
mationen (Kurzname zum Zeitpunkt des Prüfbeginns, ufacturer, etc.) as well as specific data from the
Hersteller, etc.) sowie spezielle, aus der jeweiligen applicable test (bending angle etc.). The listed
Prüfung resultierende Informationen (ausgemessener keywords must be used in the headers. The
Seite 18 von 18/Page 18 of 18 VDA Empfehlung 238-100/VDA Recommendation 238-100
Juni 2017/June 2017

Biegewinkel, etc.). Zur Befüllung der Header sind die spelling must to be kept unchanged.
aufgeführten Schlagwörter zu verwenden, wobei die
vorgegebene Schreibweise exakt einzuhalten ist.
Die darin enthaltenen Felder werden in sogenannte These fields are divided into mandatory fields
Muss-Felder unterteilt, deren Angabe zwingend not- where data is absolutely necessary and optional
wendig ist, sowie sogenannte Kann-Felder, deren fields where more detailed specification of the
Inhalt der detaillierteren Spezifikation der Messung measurement is possible. The optional fields can
dient. Die Kann-Felder können nach Bedarf, unter include further definitions (e.g. measured proper-
Einhaltung der entsprechenden formalen Vereinba- ties), in compliance with applicable formal agree-
rungen, um weitere Begriffe (z. B. gemessene Kenn- ments.
größen) erweitert werden.
Bilder zur Dokumentation sind im JPEG-Format abzu-
Images for documentation must be saved as “.jpg”
speichern, für versuchsbegleitende Texte sollte das
files. The test description to be in MS Word for-
Format des Textverarbeitungsprogramms Microsoft
mat. Necessary test evaluations must be saved in
Word verwendet werden. Für notwendige Versuchs-
Microsoft Excel format.
auswertungen sollen die Daten im Microsoft Excel-
Format abgespeichert werden.
Beispiel für einen Header zur Dokumentation der Bie-
geprüfung: Example of a header for documentation of the
bending test:
WERKSTOFF_NORM_NAME = CR700Y980T-DP-
GI50/50-U ALLOY_DESIGNATION = CR700Y980T-DP-
GI50/50-U
WERKSTOFFNUMMER_NORM =
MATERIAL NUMBER_NORM
MATERIALNAME = DP800
MATERIAL NAME = DP800
PRUEFUNG = BIEGEVERSUCH =
TEST = PLATE BENDING TEST
PROBENIDENTNUMMER =
IDENTITY NUMBER OF THE SAMPLE =
B_CR700Y980T-DP_GI_0_0_Q_O_296_2_c
B_CR700Y980T-DP_GI_0_0_Q_O_296_2_c
PROBENGEOMETRIE = Biegeplättchen 60mm
SAMPLE GEOMETRY = Bending plate 60mm
ENTNAHMERICHTUNG = QUER
TAKEOFF DIRECTION = LONGITUDINAL
VORVERFORMUNG_SOLL <%> = 0
PREDEFORMATION_NOMINAL <%> = 0
VORVERFORMUNG_IST <%> = 0
PREDEFORMATION_ACTUAL <%> = 0
VORVERFORMUNGSRICHTUNG = 0
PREDEFORMATION = 0
WAERMEBEHANDLUNG = O
HEAT TREATMENT = O
PROBENBREITE_IST <mm> = 60
SAMPLE WIDTH_ ACTUAL <mm> = 60
PROBENDICKE_IST <mm> = 1.5
SAMPLE THICKNESS_ ACTUAL <mm> = 1.5
PRUEFTEMPERATUR_SOLL <K> = 296
TEST TEMPERATURE_NOMINAL <K> = 296
AUFTRAG = Musterfirma
ORDER = Example company
PRUEFDATUM <tt.mm.jjjj> = 05.09.2008
DATE OF TESTING <dd.mm.yyyy> = 05.09.2008
PRUEFER = Fritz Mustermann
TESTER = Fritz Mustermann
PRUEFSTELLE = Musterfirma
TEST INSTITUTE = Example company
BEMERKUNG =
COMMENT =
BIEGEWINKEL_GEMESSEN <°> = 121
BENDING ANGLE_ MEASURED <°> = 121
DATEN =
DATA =
ZEIT <s>;KRAFT <N>;WEG <mm>
TIME <s>, FORCE <N>, STROKE <mm>
0;0;0
0;0;0
1;3;0.0
1;3;0.0