Sie sind auf Seite 1von 4

01

Ziele Empirische Wissenschaft


Formalwissenschaften vs Realwissenschaften
Alltagswissen vs empirische Wissenschaft
IS- vs DN-Erklärung
Qualitativ vs quantitativ

02
Definition: Nominaldefinition, Operationale Definition, Realdefinition
Definiendum, Definiens, Explandanum, Explanans
Hypothesen: Arten: Wenn-Dann, Je-Desto, nicht-monotone/nicht-lineare,
deterministisch, probabilistisch, Kollektiv, Kontext, Individual, Aggregationsregel
Colemansche Badewanne
Gesetze vs Theorien, Axiome, Propositionen

03
Varianzprinzip
Untersuchung mit vs ohne Varianzkontrolle
Längsschnitt vs Querschnittstudien
Längsschnittstudien Typen
manifeste vs latente Größen/Konzepte
Korrespondenzproblem
multiple Indikatoren
Operationalisierung
Messung
Isomorphe vs Homomorphe Abbildungen
Indexbildung
Skalenniveaus + zulässige Transformationen: Nominalskala, Ordinalskala, Intervallskala,
Verhältnisskala
Klassische Testtheorie
Objektivität, Reliabilität (+ Untertypen), Validität (+Untertypen)

04
je größer Stichprobe, desto akkurater Ergebnis
selektive Auswahlgesamtheit
Grundgesamtheit, Auswahlgesamtheit, Survey-Population
Undercoverage, Overcoverage
Vollerhebung vs Stichprobe
Bedingungen Zufallsstichprobe
Einfache vs. geschichtete Stichproben
Zufallsprinzipien
proportionale vs disproportionale geschichtete Stichproben
Schichtungseffekt
wann disproportional gut
mehrstufige Zufallsstichprobe: ADM-Design
Random-Walk-Verfahren
Schweden-Schlüssel
Klumpen-Stichproben
Nicht-Zufällige Stichproben
Quotenstichproben + Probleme
Schneeballprinzip
Willkürliche Auswahlen

05
reaktive vs nicht-reaktive Erhebungen
verschiedene Standardisierungen
Befragungsarten: Medium / Computergestützte
Regeln standardisierte Befragung
Fragetypen
geschlossene / offene Fragen: Vor-/Nachteile
Aufgaben Befragte
Probleme am Befragten, Vorbeugen
Item-Nonresponse
3 Fehlerquellen in Befragung
Phasen des Interviews
Befragungstypen + Vor-/Nachteile

06
Reaktivität
Interviewereffekte + Folgen + Maßnahmen, standardisiertes Interviewerverhalten
Beobachtungsstudien
strukturierte vs unstrukturierte Beobachtung, going-Native, Hawthorne-Effekt
Probleme Beobachtung
Inhaltsanalyse allgemein, Regeln, Ziele Arten: Frequenzanalyse, Kontingenzanalyse,
Valenzanalyse, Intensitätsanalyse
Ablauf
Codierung Kriterien
Probleme Inhaltsanalysen
Feldexperimente
Quasi vs eche Experimente!
WICHTIG Analyse von Verhaltensspuren + Probleme

07
quantitativ: Ziele, Eigenschaften, Kritik
qualitativ Ziele
qualitative Grundlagen + Folgerungen für Forschung
Sinnverstehen
3 Sinnebenen
4 Ordnungen des Sinnverstehens
hermeneutischer Zirkel
Deutendes Verstehen (Weber)
qualitativ & induktiv
Abduktion (Induktion, Deduktion) + Bedeutung des Vorwissens quantitativ vs qualitativ
5 qualitative Verfahrensprinzipien
Gütekriterien
Sitchprobenverfahren
Theoretical Sampling, theoretische Sättigung
Verallgemeinerung
Sampling-Techniken
Datenerhebung

08
Grundprinzipien qualitativer Forschung
Eigenschaften qualitatives Interview, Alltagskommunikation vs
Interviewkommunikation
Fragetypen, kritische
Ablauf qualitatives Interview
Unterscheidungen narratives Interview: Phasen, Aufgaben des Interviewers, Ablauf,
Offene Interviewführung
Interviewleitfaden: SPSS, No-Gos
teilstandardisierte Interviews: offenes Leitfadeninterview, Problemzentriertes
Interview, Fokussiertes Einzelinterview
Experteninterview: Typen, Gesprächsführung,
Gruppenverfahren
siehe Folien
Siehe Zusammenfassung = Klausurrelevant

09
qualitative Datenauswertung, Codierung
Transkription
Qualitative Inhaltsanalyse
Qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring: Zusammenfassung: initiierte Textarbeit,
Kategorienbildung, induktive vs deduktive Kategorien, zusammenfassende
Inhaltsanalyse
Explikation: enger vs weiter Kontext
Strukturieung: strukturierende Inhaltsanalyse, Profilmatrix, Typen
Kritik Mayring

10
Grounded Theory
Leitlinien
5 Prinzipien
Theoretisches Sampling
Codieren: offen, axial, selektiv
Komparative Methode
Rekursivität

11
Typenbildung qualitativ vs quantitativ
quantitative Typenbildungen
4 Wege qualitative Typenbildung
Narrationsanalyse
Zugzwänge des Erzählens
Auswertung: Erzählung - Beschreibung - Argumentation
Theoretische Grundlagen
4 Prozessstrukturen
Datenauswertung Phasen + Erklärung
Kritik Narrationsanalyse

12
dokumentarische Methode
2 Wissensformen
Arten von Erfahrung
Sinngehalte sprachlicher Äußerungen
Ablauf
Datenerhebung: Phasen, Typen
Formalanalyse
Transkription
Analyse: 2 Schritte Rekonstruktion, Formalanalyse des Diskursverlaufes, Homologien
Fallbeschreibung, Typenbildung: fallimmanentes vs fallvergleichendes Vorgehen,
sinngenetische vs soziogenetische Typenbildung, abduktive Schritte der Typenbildung