Sie sind auf Seite 1von 5

DEUTSCHE NORM Juni 2000

Türblätter
Allgemeine und lokale Ebenheit D
Toleranzklassen
Deutsche Fassung EN 1530:1999 EN 1530
ICS 91.060.50

Door leaves — General and local flatness —


Tolerance classes;
German version EN 1530:1999
Vantaux de portes — Planéité générale et planéité locale —
Classes de tolérances;
Version allemande EN 1530:1999

Die Europäische Norm EN 1530:1999 hat den Status einer Deutschen Norm.

Nationales Vorwort
Diese Europäische Norm wurde von der Arbeitsgruppe 2 „Türen“ des Technischen Komitees CEN/TC 33 „Türen, Tore,
Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden“ (Sekretariat: Frankreich) unter deutscher Mitwirkung
erarbeitet.
Der für die deutsche Mitarbeit zuständige Arbeitsausschuss im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist der als
Spiegelausschuss zum CEN/TC 33 eingesetzte Arbeitsausschuss 09.01.00 „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Bau-
beschläge und Vorhangfassaden“ des Normenausschusses Bauwesen (NABau).

Fortsetzung 3 Seiten EN

Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V.


— Leerseite —
EUROPÄISCHE NORM EN 1530
EUROPEAN STANDARD
NORME EUROPÉENNE November 1999

ICS 91.060.50

Deutsche Fassung

Türblätter

Allgemeine und lokale Ebenheit


Toleranzklassen

Door leaves — General and local flatness — Tolerance Vantaux de portes — Planéité générale et planéité locale
classes — Classes de tolérances

Diese Europäische Norm wurde vom CEN am 1999-09-30 angenommen.


Die CEN-Mitglieder sind gehalten, die CEN/CENELEC-Geschäftsordnung zu erfüllen, in
der die Bedingungen festgelegt sind, unter denen dieser Europäischen Norm ohne jede
Änderung der Status einer nationalen Norm zu geben ist.
Auf dem letzten Stand befindliche Listen dieser nationalen Normen mit ihren bibliographi-
schen Angaben sind beim Zentralsekretariat oder bei jedem CEN-Mitglied auf Anfrage
erhältlich.
Diese Europäische Norm besteht in drei offiziellen Fassungen (Deutsch, Englisch, Fran-
zösisch). Eine Fassung in einer anderen Sprache, die von einem CEN-Mitglied in eigener
Verantwortung durch Übersetzung in seine Landessprache gemacht und dem Zentral-
sekretariat mitgeteilt worden ist, hat den gleichen Status wie die offiziellen Fassungen.
CEN-Mitglieder sind die nationalen Normungsinstitute von Belgien, Dänemark, Deutsch-
land, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande,
Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, der Tschechischen Repu-
blik und dem Vereinigten Königreich.

CEN
EUROPÄISCHES KOMITEE FÜR NORMUNG
European Committee for Standardization
Comité Européen de Normalisation

Zentralsekretariat: rue de Stassart 36, B-1050 Brüssel

© 1999 CEN — Alle Rechte der Verwertung, gleich in welcher Form und in welchem Verfahren,
sind weltweit den nationalen Mitgliedern von CEN vorbehalten. Ref.-Nr. EN 1530:1999 D
Seite 2
EN 1530:1999

Vorwort
Diese Europäische Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 33 „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge
und Vorhangfassaden“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR gehalten wird.
Diese Europäische Norm muss den Status einer nationalen Norm erhalten, entweder durch Veröffentlichung eines iden-
tischen Textes oder durch Anerkennung bis 2000-05, und etwaige entgegenstehende nationale Normen müssen bis
2000-05 zurückgezogen werden.
Entsprechend der CEN/CENELEC-Geschäftsordnung sind die nationalen Normungsinstitute der folgenden Länder gehal-
ten, diese Europäische Norm zu übernehmen:
Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande,
Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich.
Diese Norm gehört zu einer Reihe von Normen für Türen. Die Klassifizierung der Toleranzen bezieht sich auf die in EN 952
veröffentlichten Messverfahren.
Es wird keine bereits existierende Europäische Norm ersetzt.

Einleitung
Die allgemeine Ebenheit eines Türblattes kann bei der Erfüllung sowohl der visuellen Anforderungen als auch der
Leistungsanforderungen wichtig sein. Die lokale Ebenheit, wie sie in dieser Norm festgelegt ist, betrifft nur die visuelle Aus-
wirkung von welligen Oberflächenunebenheiten in kleinen Flächen der Türblattoberfläche. Die Erkenntnis ist wichtig, dass
solche sichtbaren Unebenheiten vom Grad der Lichtreflexion abhängen. Diese basiert auf dem Glanzgrad und dem Winkel
des Lichteinfalls. Bei extremen Glanz-/Lichtbedingungen können Oberflächenwelligkeiten von nur 0,025 mm erkannt wer-
den. Diese Norm sieht daher Werte für die lokale Ebenheit vor, die als praktisch begründet und vernünftig angesehen wer-
den können.

1 Anwendungsbereich 3 Definitionen
Diese Norm legt die Toleranzgrenzen für die allgemeine Für die Anwendung dieser Norm gelten die folgenden
und die lokale Ebenheit von Türblättern fest. Sie gilt für Definitionen:
Türblätter, die ohne bzw. unabhängig von den Zargen
geliefert werden. Diese Norm gilt nicht für Türblätter von 3.1
Türelementen. Verwindung
ANMERKUNG: Selbst wenn die Toleranzgrenzen dieser Spiralartige Verdrehung in der Ebene eines Türblattes.
Norm eingehalten werden, bedeutet dies nicht, dass
daraus notwendigerweise eine einwandfreie Passung 3.2
zwischen Türblättern und Zargen resultiert. Längskrümmung
Biegung in Richtung der Türblatthöhe.
2 Normative Verweisungen 3.3
Diese Europäische Norm enthält durch datierte oder Querkrümmung
undatierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Biegung in Richtung der Türblattbreite.
Publikationen. Diese normativen Verweisungen sind an
den jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen
sind nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen 4 Klassifizierung
gehören spätere Änderungen oder Überarbeitungen die-
Die Toleranzklassen basieren auf den Abweichungen von
ser Publikationen nur zu dieser Europäischen Norm, falls
allgemeiner Ebenheit und lokaler Ebenheit, ausgedrückt
sie durch Änderung oder Überarbeitung eingearbeitet
als Verwindung, Längskrümmung oder Querkrümmung.
sind. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe
Um sich für eine bestimmte Toleranzklasse zu qualifizie-
der in Bezug genommenen Publikation.
ren, dürfen die Abweichungen von der allgemeinen und
EN 952:1999 der lokalen Ebenheit bei Messung nach EN 952 die zuge-
Türblätter — Allgemeine und lokale Ebenheit — Mess- ordneten Abweichungen aus Tabelle 1 oder Tabelle 2
verfahren nicht übersteigen.
Seite 3
EN 1530:1999

Tabelle 1: Toleranzklassen und Abweichungen für die allgemeine Ebenheit

Abweichungen

Toleranzklasse Verwindung Längskrümmung Querkrümmung


mm mm mm

Toleranzklasse 0 *) *) *)

Toleranzklasse 1 10 10 6

Toleranzklasse 2 8 8 4

Toleranzklasse 3 4 4 2

Toleranzklasse 4 2 2 1

*) Keine Anforderung

Tabelle 2: Toleranzklassen und Abweichungen für die lokale Ebenheit

Abweichungen
Toleranzklasse
mm

Toleranzklasse 0 *)

Toleranzklasse 1 0,6

Toleranzklasse 2 0,4

Toleranzklasse 3 0,3

Toleranzklasse 4 0,2

*) Keine Anforderungen