Sie sind auf Seite 1von 9

Einbau des WAECO-Tempomat MS-400 in einen 1.

6er Passat
HINWEIS: Alle Angaben ohne Gewähr. Benutzung der Informationen auf eigene Gefahr! Ich übernehme
keinerlei Haftung für entstandene Schäden, Folgeschäden oder dergleichen!

Mich hat schon immer gestört, dass ich keinen Tempomat hatte.
Deshalb habe ich mich entschlossen, den Tempomat von WAECO zu verbauen.
An Werkzeug braucht man lediglich einen kleinen Nusskasten, einen Akkuschrauber und was
man eben braucht um die notwendige Verkabelung herzustellen.

Zuerst habe ich mir einen Platz für den Vakuumservo gesucht.
Diesen fand ich bei mir neben der Batterie.
Da es an dieser Stelle jedoch keine passende Befestigung gab, musste ich mir einen Halter
dafür bauen.

Hier im Bild ist der Halter und der Vakuumservo zu sehen.


Habe es probehalber zusammengeschraubt, um zu prüfen ob auch alles passt

In die Schraube unten habe ich in ein Gewinde gedreht, welche für einen Halter der Batterie
gedacht ist.
Für die seitliche Schraube musste ich ein neues Loch bohren und dieses anschließend mit
Farbe versiegeln, damit es nicht rostet.
Auf diesem Bild sind gut die Schrauben zu erkennen, bzw. so sieht es fertig eingebaut aus

Als nächstes habe ich mir die Drosselklappe angesehen und festgestellt, dass die
mitgelieferten Teile von Waeco nicht meinen Vorstellungen entsprachen.
Der Halter für den Bowdenzug war zu groß, bzw. zu klobig - zumindest für meine Zwecke.
Also musste ein Neuer her.

Hier sieht man meinen selbstgebauten Halter für den Bowdenzug


Danach habe ich meinen Gasbowdenzug ausgehängt und die Klemmschraube, mit welcher
der Bowdenzug des Tempomat am original Bowdenzug befestigt wird, wieder eingehakt .
Zuletzt den Bowdenzug des Tempomat festgeschraubt.

Hier im Bild ist zu sehen wie der Bowdenzug vom Tempomat am Bowdenzug vom Gas
befestigt wird

Wenn dies alles fest verbaut ist, kann man sich dem Kabelbaum widmen.

Kabelbaum vom Tempomat


Wie man diesen vom Innenraum in den Motorraum bekommt, lest ihr am besten auf
www.passatplus.de nach. Dort ist es ausführlich beschrieben.
Ich musste mir aber für das Kabel zum Vakuumservo einen separaten Durchgang am Kasten
vom MSG machen.

Gut zu sehen ist die Kabeldurchführung. Das graue Teil stammt von einem Sicherungskasten
(hat eigentlich jeder Elektriker in der Tasche)

Nun wird der Unterdruckschlauch vom Vakuumservo zu einem vorhandenen Unterdruck-


schlauch als Quelle verlegt.
Wenn man nicht genau weiß, welcher Schlauch im Auto Unterdruck führt, sollte man
natürlich zuvor den Freundlichen fragen!
Habe den entsprechenden Unterdruckschlauch getrennt und ein T-Stück eingesetzt, welches
zum Lieferumfang des WAECO-Tempomats gehört.
Das kleine weiße Teil wird zwischen die Schlauchenden geschoben und mit Schlauchschellen
wieder ordentlich befestigt

Eine größere Ansicht, auf der die vorangegangenen Schritte besser zu erkennen sind
Nachdem alles im Motorraum verlegt und angeschlossen ist, kann man mit der Verkabelung
beginnen. Als erstes sollte man sich einen geeigneten Ort für das Steuergerät suchen um
dieses zu befestigen:

Auf dem Bild ist das Steuergerät (schwarzer Kasten) zu sehen, sowie die Leitungen, welche
zum GRA-Hebel gehen
Beim Einbau des Kupplungsschalters ist Fingerspitzengefühl angesagt!
Dieser hat die VW-Teilenummer 8D0 911 807 A, der passende Stecker die 443 971 943.
Für die Einzel-Kontakte habe ich leider keine TN. Ich habe diese so mitbekommen...
Der Kupplungsschalter (man kann auch den identischen Bremspedalschalter nehmen)

Der Schalter im eingebauten Zustand


Der Schalter im verkabelten Zustand

Der Anschluss ist recht einfach. Man braucht nur die Anleitung von WAECO befolgen:
- oranges Kabel kommt an Zündungsplus 75x
- grünes Kabel kommt an Masse
- braun/weißes Kabel kommt an die 12 Voltleitung (schwarz/rot)
des Bremslichtschalters am Bremspedal
- braunes Kabel kommt am Kupplungspedalschalter an Pin 1
- von Pin 2 des Kupplungspedalschalters geht eine Leitung zur
Masseleitung des Bremspedalschalters (gelb/rotes Kabel)
- das blaue Kabel kommt am schwarzen Radio-Stecker mit an Pin 1
(blau/weißes Kabel = Galasignal)
- die restlichen Kabel kann man kürzen und isolieren, da diese nicht gebraucht werden
Das fertig verlegte Kabel zum Stecker der GRA

Nun zum Endspurt: Das Verkabeln des GRA-Hebels...

Der Stecker zum Hebel hat die Teilenummer 8L0 972 980.
Die passenden Leitungen, welche man zweifach benötigt, haben die TN 000 979 018 A

Die Belegung des Steckers der GRA sieht wie folgt aus:
- oranges Kabel an Pin 7
- braunes Kabel an Pin 5
- graues Kabel an Pin 2
- gelbes Kabel an Pin 3

Wenn alles wieder zusammengebaut ist kann man endlich die erste Testfahrt machen.
Bei mir hat es auf Anhieb schon recht gut funktioniert. Es mussten lediglich kleine
Korrekturen an den Einstellungen gemacht werden.

Ich hoffe, dass diese Anleitung für jeden hilfreich ist, der sich ebenso einen WAECO-
Tempomat nachrüsten möchte.

Geschrieben von schote aus dem Passat3B-Forum