Sie sind auf Seite 1von 26

Suche

Willkommen BÜCHER 1–28 AUFSÄTZE 29–37 NACHLASS 38–50 ÖFFENTLICHE 51–84 MITGLIEDERN 88–270 KUNST 271–292 ERZIEHUNG 293–311 MEDIZIN 312–319 NATURW. 320–327 DREIGLIED. 328–341 PRIESTER 342–346 ARBEITER 347–354 Zitate Bilder PDF

Nordisk

Nordiske GA PDF Nordiske Tekster

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

Suche

Suchbegriff:

Suche Suchbegriff: Alle Wörter Sortierung: Nur suchen in: Exakter
Alle Wörter

Alle Wörter

Sortierung:

Nur suchen in:

Exakter Ausdruck

Wörter Sortierung: Nur suchen in: Exakter Ausdruck Kategorien Bereiche Suchbegriff astrologie Insgesamt wurden

Kategorien

Bereiche

Suchbegriff astrologie

Insgesamt wurden 102 Ergebnisse gefunden!

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Anzeige #

102 Ergebnisse gefunden! JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL Anzeige # 1. 05 – DRITTER VORTRAG, Nürnberg, 20. Juni 1908 (Vor

1. 05 – DRITTER VORTRAG, Nürnberg, 20. Juni 1908

(Vor Mitgliedern/GA 104 Die Apokalypse des Johannes (*))

begannen sie zu entziffern die Schrift der Natur. So entsteht jene wunderbare Sternenkunde, die die Menschen heute kaum mehr kennen. Denn was man heute als Astrologie kennt, ist durch ein Mißverstehen

Suche

Bulgarisch

PDF

Wir haben 41 Gäste und 1 Benutzer online

Übrigens

Forum Aktuelles Geschichte Ergänzende Literatur Kommentare Verknüpfungen Suche

Anmelden

Bitte melden Sie sich an, um Ihre Meinung hinzufügen zu können.

Benutzername

an, um Ihre Meinung hinzufügen zu können. Benutzername Passwort Angemeldet bleiben Passwort vergessen? Benutzername

Passwort

Ihre Meinung hinzufügen zu können. Benutzername Passwort Angemeldet bleiben Passwort vergessen? Benutzername

Angemeldet bleiben

zu können. Benutzername Passwort Angemeldet bleiben Passwort vergessen? Benutzername vergessen? Registrieren
zu können. Benutzername Passwort Angemeldet bleiben Passwort vergessen? Benutzername vergessen? Registrieren

Passwort vergessen? Benutzername vergessen? Registrieren

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

2. 08 – ACHTER VORTRAG, Berlin, 20. April 1908

(Vor Mitgliedern/GA 102 Das Hereinwirken geistiger Wesenheiten (*))

Erde für den Menschen geeignet zu machen. Man sucht den Sinn des Ganges der Sterne in Astrologie, in Astronomie kennenzulernen, und man richtet das, was auf der Erde geschieht, nach dem Gange der Sterne

3. II – 07 Berlin, 21. Oktober 1907 nachmittags, Weiße und schwarze Magie

(Vor Mitgliedern/GA 101 Mythen und Sagen. Okkulte Zeichen und … (*))

umständlichen Gesetze der Astrologie umfassend aneignen wollten, in der Regel verzichten mußten auf jenes hohe Hellsehen, welches die astralischen Hellseher sich anzueignen hatten. Sie ergänzten sich

4. I-11_Elfter Vortrag, Kassel, 26.06.1907

(Vor Mitgliedern/GA 100 Menschheitsentwicklung … (*))

eine Astrologie, eine Geometrie, durch die sie lernten, wie man die Erde behandelt und bebaut. Die Wissenschaft dehnte sich aus auf das, was der alte Inder noch als die Welt der Täuschung

5. 16 – Der Lebenslauf des Menschen im Zusammenhang mit der planetarischen Evolution, 4.

März 1907

(Vor Mitgliedern/GA 96 Ursprungsimpulse der Geisteswissenschaft (*))

und gewaltigen Weisheit, die als Astrologie aus den Zeiten der wirklichen großen Eingeweihten überliefert ist und die heute gar nicht mehr verstanden wird. Weil eine innere Verwandtschaft zwischen dem

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

6. IV – 03, THEOSOPHIE ANHAND JOH.-EVANG., Dritter Vortrag, 31.10.1906

(Vor Mitgliedern/GA 94 Kosmogonie (*))

chaldäischen Astrologie, die Kombinationen zwischen den ewigen Gesetzen, welche den Kosmos und die Menschenschicksale leiten und bewegen. Hinauf zu den Sternen blickt der chaldäische Priesterweise, und

7. I – 01, Gut und Böse, Berlin, 24.06.1904

(Vor Mitgliedern/GA 92 Die okkulten Wahrheiten alter Mythen … (*))

einem einzigen Gott. Alchimie und Astrologie im alten Sinne wurden abgeschafft und zu neuen Wissenschaften gemacht: Astronomie, Mathematik und so weiter. Diese sind später auch zu den Wissenschaften des

8. NEUNTER VORTRAG Darnach, 21. September 1924

(Vor Mitgliedern/GA 238 Esoterische Betrachtungen Bd. 4)

in dem Sinne, wie man in den alten Zeiten Astrosophie oder Astrologie hatte. Das alles konnte jene Individualität eben dazumal in ihrer Fraueninkarnation dadurch 136 aufnehmen, daß sie eine Art Lehrer

9. ERSTER VORTRAG Dornach, 23. Mai 1915

(Vor Mitgliedern/GA 162 Kunst und Lebensfragen im Lichte

von dem, was Astrologie wirklich sein sollte, wenn sie überhaupt ernsthaft in Betracht kommen soll. Deshalb sagte ich oftmals: Astrologie ist entweder der purste Dilettantismus oder aber, sie kann nur

)

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

10. ELFTER VORTRAG Dornach, 18. Dezember 1920

(Vor Mitgliedern/GA 202 Die Brücke zwischen der Weltengeistigkeit )

die ja auch auf recht dilettantischer Basis stehen, so wie sie heute unter den Menschen figurieren, was als Astrologie und dergleichen existiert. Das ist als Reste alter Astronomie zurückgeblieben, oder

11. DREIZEHNTER VORTRAG Basel, 23. Dezember 1920

(Vor Mitgliedern/GA 202 Die Brücke zwischen der Weltengeistigkeit )

Morgenlande durch die Entwickelung des noch hellsehenden Verstandes als ihre Astrologie, als ihre Art von Astronomie gekannt haben, was ist es heute geworden? Wir verstehen die Menschheitsentwickelung

12. FÜNFZEHNTER VORTRAG Dornach, 25. Dezember 1920

(Vor Mitgliedern/GA 202 Die Brücke zwischen der Weltengeistigkeit )

ihrer lebendig ansprechenden, ich möchte sagen aktiv farbenreichen Astrologie, in die graue, farblose Geometrie, Mechanik, mit der wir heute, indem wir diese Geometrie und Mechanik aus unserem Inneren

13. SECHZEHNTER VORTRAG Dornach, 26. Dezember 1920

(Vor Mitgliedern/GA 202 Die Brücke zwischen der Weltengeistigkeit )

die aber nichts anderes ist als die alte Astronomie, oder sagen Sie meinet-willen Astrologie, daß man aus diesem heraus den Menschen begriffen hätte. Da wäre der Mensch konkret begriffen worden, wenn auch

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

14. HINWEISE

(Vor Mitgliedern/GA 203 Die Verantwortung des Menschen für die Welt)

#G203-1989-SE321 - Die Verantwortung des Menschen für die Weltenentwickelung #TI HINWEISE #TX Textunterlagen: Stenographische Niederschrift der von Rudolf Steiner frei gehaltenen Vorträge: Für die in

15. SIEBZEHNTER VORTRAG Dornach, 5. Juni 1921

(Vor Mitgliedern/GA 204 Perspektiven der Menschheitsentwickelung)

von Geometrie, Astrologie, Arithmetik und Musik. Das trat für den Griechen zurück. Der Grieche setzte an die Stelle des, ich möchte sagen, Leblosen, Mumienhaften, das man begreifen kann durch Geometrie,

16. DREIZEHNTER VORTRAG Dornach, 22. Juli 1922

(Vor Mitgliedern/GA 213 Menschenfragen und Weltenantworten)

Astrologie geschehen ist, nicht in den heutigen lalenhaften und dilettantischen, die noch zurückgeblieben sind. Aber aus alledem können Sie ersehen, daß man schon in einer gewissen Weise sagen muß, aber

17. DRITTER VORTRAG Dornach, 29. Juli 1922

(Vor Mitgliedern/GA 214 Das Geheimnis der Trinität)

aufmerksam gemacht, wie allmählich so etwas ganz abstrakt geworden ist wie Grammatik, Rhetorik, Dialektik, Arithmetik, Geometrie, Musik, Astrologie. In älteren Zeiten sah man diese Wissenschaften, in

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

18. DRITTER VORTRAG Dornach, 22. September 1922

(Vor Mitgliedern/GA 216 Die Grundimpulse des weltgeschichtlichen

)

durch ihre Sterndeutekunst. Denn was die chaldäischen Eingeweihten durch ihre Astrologie erfuhren, das konnte man gerade in jenen älteren Zeiten auf einem ganz andern Wege durch jene Mondenwesen erfahren,

19. ZWEITER VORTRAG Stuttgart, 4. Oktober 1922

(Vor Mitgliedern/GA 217 Geistige Wirkungskräfte im Zusammenleben

furchtbar dürre Damen geworden sind. Grammatik, Dialektik, Rhetorik, Arithmetik, Geometrie, Astrologie und Musik, sie hatten alles Konkrete verloren. Schon bei Boethius haben sie fast keine konkrete Physiognomie

)

20. DIE VERBORGENEN SEITEN DES MENSCHENDASEINS UND DER CHRISTUS-IMPULS

Den Haag, 5. November 1922

(Vor Mitgliedern/GA 218 Geistige Zusammenhänge in der Gestaltung

die braucht das Menschenwesen, wenn es Frau werden will. Was ich Ihnen jetzt geschildert habe, das zeigt Ihnen, daß der alte #SE218-120 Gedanke der Astrologie, der nur durch die landläufigen Astrologen

)

21. DRITTER VORTRAG Dornach, 3. Dezember 1922

(Vor Mitgliedern/GA 219 Das Verhältnis der Sternenwelt zum Mensch )

dem Vorwurfe ausgesetzt sein, daß man hinneige zu der auch heute vielfach gepflogenen dilettantischen Astrologie, wenn man von dem Zusammenhange des Menschen mit der Sternenwelt spricht. Es muß nur das,

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

22. DER UNSICHTBARE MENSCH IN UNS DAS DER THERAPIE ZUGRUNDE LIEGENDE

PATHOLOGISCHE Dornach, 11. Februar 1923

(Vor Mitgliedern/GA 221 Erdenwissen und Himmelserkenntnis)

Wissen, wie es, nach dem Ausspruche, den ich gestern getan habe, alles übrige Erdenwissen beleuchtet, sowie früher die Astrologie alle Erden-vorgänge beleuchtet hat, dann hat man an der Anthroposophie

23. DIE SCHAFFUNG EINES MICHAEL-FESTES AUS DEM GEISTE HERAUS DIE RÄTSEL

DES INNEREN MENSCHEN Berlin, 23. Mai 1923

(Vor Mitgliedern/GA 224 Die menschliche Seele in ihrem Zusammen

einzelnen gesagt werden konnte aus dem Zeitpunkte, an dem er geboren war, wie sein Karma ist. Da bedeutete die Astrologie nicht jenen DiIettantismus, den sie heute oftmals darstellt, sondern da bedeutete

)

24. HINWEISE

(Vor Mitgliedern/GA 224 Die menschliche Seele in ihrem Zusammen

#G224-1992-SE219 - Die menschliche Seele in ihrem Zusammenhang mit göttlich-geistigen Individualitäten #TI HINWEISE Zu dieser Ausgabe #TX Zur Gliederung des Bandes: Aus der Thematik heraus ergab sich eine

)

25. GEMEINSCHAFTSBILDUNGEN IN MITTELEUROPA Dornach, 7. Juli 1923

(Vor Mitgliedern/GA 225 Drei Perspektiven der Anthroposophie)

mit einem Berufr zu tun hat; er machte sich bekannt mit dem, was von der alten Astrologie zurückgeblieben war. Und was er so in sich aufnahm, das trug er wie einen seinen Mitmenschen wichtigen, wertvollen

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

26. DIE EUROPÄISCHE KULTUR UND IHR ZUSAMMENHANG MIT DER LATEINISCHEN

SPRACHE GRIECHISCHES UND RÖMISCHES MYSTERIENWESEN Dornach, 8. Juli 1923

(Vor Mitgliedern/GA 225 Drei Perspektiven der Anthroposophie)

daher die alte Astrologie, die alte Alchimie, - Sinnierer, das heißt diejenigen, die sinnen. Solche, die dann das Lateinische in jener Sublimation weiter auch in die Nationalökonomie hineingetragen haben,

27. FÜNFTER VORTRAG Kristiania (Oslo), 20. Mai 1923

(Vor Mitgliedern/GA 226 Menschenwesen, Menschenschicksal und

habe. Und ebenso hatte der Urinder vom fünfunddreißigsten Jahre an das Verhältnis zu den Sternenmächten. Daher war ihm die Astrologie etwas Selbstverständliches. Er bekam nur dazu in den Vierzigerjahren

)

28. SECHSTER VORTRAG Kristiania (Oslo), 21. Mai 1923

(Vor Mitgliedern/GA 226 Menschenwesen, Menschenschicksal und

das menschliche einzelne Schicksal. Seither ist alle Astrologie eine dilettantische Be- rechnung geworden. Aber in jenen alten Zeiten haben die Menschen, wenn sie fünfzig Jahre alt geworden sind, durch

)

29. ZEHNTER VORTRAG Dornach, 14. Dezember 1923

(Vor Mitgliedern/GA 232 Mysteriengestaltungen)

dem Kosmos - wurde in Griechenland dasjenige getrieben, was in späterer Karikatur die Astrologie genannt worden ist. Da war es eine wirkliche Weisheit, denn da sah man ja in dem Stern nicht bloß den

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

30. DREIZEHNTER VORTRAG Dornach, 22. Dezember 1923

(Vor Mitgliedern/GA 232 Mysteriengestaltungen)

erreicht werden. Traditionell hat sich so etwas ja bewahrt selbst bis in unsere Tage herein, was Astrologie genannt wird. Traditionell hat sich dasjenige bewahrt, was Alchemie genannt wird. Aber man weiß

31. VIERZEHNTER VORTRAG Dornach, 23. Dezember 1923

(Vor Mitgliedern/GA 232 Mysteriengestaltungen)

Astrologie, nur kennenlernen, wenn man, wie ich schon gestern sagte, den lebendigen Verkehr hatte mit den Intelligenzen des Kosmos. Das war eben Erlangung eines Wissens, daß man sprechen konnte in seiner

32. DRITTER VORTRAG Dornach, 6. Januar 1924

(Vor Mitgliedern/GA 233 Die weltgeschichte in anthroposophischer

zu berücksichtigen. - Von diesem Gesichtspunkte aus bekämpft Pico de Mirandola - das ist außerordentlich charakteristisch - die ihm überkommene Astrologie. Er weiß, daß die alte, wirkliche, echte Astrologie

)

33. ACHTER VORTRAG Dornach, 9. März 1924

(Vor Mitgliedern/GA 235 Esoterische Betrachtungen Bd. 1)

aber nach Spanien. Und zwar war der Freiherr von Spaun ein kastilischer Fürst, der als außerordentlich weise galt, sich mit Astrologie, Astronomie im Sinne der damaligen Zeit beschäftigt hat, sogar astronomische

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

34. ZEHNTER VORTRAG Dornach, 16. März 1924

(Vor Mitgliedern/GA 235 Esoterische Betrachtungen Bd. 1)

ist, das ist das Astronomische in der Form von Astrologischem; aber man darf das Astrolo- gische von damals nicht identifizieren mit dem dilettantenhaften Zeug, das später als Astrologie gepflegt worden

35. VIERTER VORTRAG Dornach, 8. Juli 1924

(Vor Mitgliedern/GA 237 Esoterische Betrachtungen Bd. 3)

von Dialektik, Rhetorik, Astronomie, Astrologie, schauen kann man nicht mehr die Göttinnen der sieben freien Künste, denn weiterwirken muß der schon im Altertum den Begriffen und Ideen des fünften nachatlantischen

36. NEUNTER VORTRAG Breslau, 8. Juni 1924

(Vor Mitgliedern/GA 239 Esoterische Betrachtungen Bd. 5)

man auch einstmals in der alten instinktiven Mysterienweisheit gewußt, aber diese alte Astrologie, die eine rein geisteswissenschaftliche ist, die mit den geistigen Untergründen des Daseins erkennend arbeitete,

37. ERSTER VORTRAG Arnheim, 18. Juli 1924

(Vor Mitgliedern/GA 240 Esoterische Betrachtungen Bd. 6)

Dialektik, Rhetorik, Grammatik, Arithmetik, Geometrie, Astrologie oder Astronomie und Musika. Diese sieben stellte man nicht abstrakt vor, wie in späterer Zeit: sie schaute man, sie sah man vor sich,

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

38. VIERTER VORTRAG Berlin, 23. Januar 1914

(Vor Mitgliedern/GA 151 Der menschliche und der kosmische Gedanke)

habe. Daher würde man sagen, wenn man die Symbole der Astrologie gebrauchen wollte, die geistige Konstellation eines solchen Menschen in seinen geistigen Anlagen sei die, daß Venus im Widder steht. Ich

39. ZWEITER VORTRAG Berlin, 31. Oktober 1914 Nationalitäten und Nationales im Lichte der

Geisteswissenschaft

(Vor Mitgliedern/GA 157 Menschenschicksale und Völkerschicksale)

#G157-1960-SE023 – Menschenschicksale und Völkerschicksale #TI ZWEITER VORTRAG Berlin, 31. Oktober 1914 Nationalitäten und Nationales im Lichte der Geisteswissenschaft #TX Mehr als zu anderen Zeiten muß

40. ZWEITER VORTRAG Dornach, 5. März 1924

(Arbeitervorträge/GA 353 Die Geschichte der Menschheit und die Welta)

aus dem Kopf heraus spinnt. Die Babylonier haben die Astrologie ausgebildet, die Sternenerkenntnis - also auch wieder etwas, was nicht mit dem Irdischen zusammenhängt; sie haben kein starkes Interesse

41. VIERTER VORTRAG Dornach, 2. Februar 1924

(Arbeitervorträge/GA 352 Natur und Mensch in geisteswissenschaftlich)

der Welt sind, im Großen getrieben. Es ist etwas Ähnliches mit der Augendiagnostik wie mit der Astrologie. Da hat man auch in der Astrologie etwas sehr Edles, Großartiges zu- grundeliegen; aber bei denen,

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

42. SIEBENTER VORTRAG Dornach, 31. Oktober 1923

(Arbeitervorträge/GA 351 Mensch und Welt. Was Wirken des Geistes

bis zum Holzsaft. Da erstirbt es. Man muß nun auch die Meteorologie, die Luft kennen, weil von der Umgebung den Blättern dasjenige zugetragen wird, was wiederum Leben hervorruft. Und man muß auch Astrologie,

)

43. DREIZEHNTER VORTRAG Dornach, 17. September 1924

(Priestervorträge/GA 346 Priesterkurse V)

was ich heute morgen - gegenüber der heutigen Astronomie und Astrologie - Astrosophie genannt habe, alle diese alten Weistümer wurden allmählich fast ganz verhüllt, bis zu dem Zeitalter der

44. ZWEITER VORTRAG Dornach, Pfingstmontag, 16. Mai 1921

(Naturwissenschaft/GA 325 Die Naturwissenschaft und die weltgeschicht)

einer gewissen Weise vom Orientalischen Alles das, was sich da als volkstümliche Alchimie, Astrologie, Deutung des Lebens überhaupt ausgebildet hatte, das war zusammengeflossen aus dem, was ich früher

45. SIEBZEHNTER VORTRAG Stuttgart, 17. Januar 1921

(Naturwissenschaft/GA 323 III. Naturwissenschaftlicher Kurs)

der natürliche Aspekt und der moralische Aspekt. Der moralische Aspekt hat sich heraus- gebildet in der Astrologie, der natürliche Aspekt in der geistentblößten Astronomie. Daß wir in der Astrologie ,

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

46. ZEHNTER VORTRAG Dornach, 17. September 1924

(Vorträge über Medizin/GA 318 Pastoralmedizinischer Kurs)

Schaltjahre, Schaltmonate, alles mögliche braucht. Man hat ja zur Zeitbestimmung das immer gebraucht. Dasjenige, was die ausgebildete Astronomie, die in Astrologie und Astrosophie hinein vertiefte Astronomie

47. SIEBENTER VORTRAG Dornach, 8. Januar 1924

(Vorträge über Medizin/GA 316 Meditative Betrachtungen und Anleitungen

zur Astrologie der Weg erst am Ende der Geist-Erkenntnis führt, während sie vorher furchtbar dilettantisch ist. Dasselbe ist für die Chiromantie und die Graphologie der Fall. Graphologie, dazu gehört,

)

48. DRITTER VORTRAG Dornach, 23. April 1924

(Vorträge über Medizin/GA 316 Meditative Betrachtungen und Anleitungen

wo der Mensch genial wird, oder über das Einzelpersönliche hinausstrebt, wo man es zu tun hat mit Dingen, die nicht mehr mit seiner persönlichen Entwickelung zu tun haben. Alle Ansätze in der Astrologie

)

49. NEUNTER VORTRAG Arnheim, 24. Juli 1924

(Vorträge über Erziehung/GA 310 Der pädagogische Wert der Menschenerkenntn)

Grammatik, Rhetorik, Dialektik, Arithmetik, Geometrie, Astronomie oder Astrologie und Musik. Da sollte der Mensch als Mensch gebildet werden, sollte als Mensch vorwärtskommen. Da wurde zum Beispiel Arithmetik

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

50. Aarau – Alte Sprachen

(Vorträge über Erziehung/GA 300c Konferenzen mit den Lehrern III)

Linkshandigkeit 3/57, 58 – Medizinisches 1/283; 2/177, 262; 3/82, 98, 99, 109, 188 – Turnen 3/107 Astrologie 2/106 Astronomie 1/89–94, 109, 222; 2/114, 197, 231; 3/31,35,43,44 Athenaum, englische Zeitschrift

51. VII MOSAIKE MINIATUREN ITALIENISCHE, NIEDERLÄNDISCHE UND DEUTSCHE

MEISTER Domach, 2. Januar 1917

(Vorträge über Kunst/GA 292 Kunstgeschichte als Abbild innerer geistige)

zugrunde liegen der Offenbarung der Magier aus dem Morgenlande. Dasjenige, was heute Astrologie genannt wird, ist ja ganz und gar in dilettantische Hände übergegangen, die allen möglichen Unfug damit

52. Die geschichtliche Entwicklung der Farbwahrnehmung

(Vorträge über Kunst/GA 291a Farbenerkenntnis)

die dunkleren Farben heraufkam, verwandelte sich die aktiv farbenreiche Astrologie der Alten in die graue farblose Himmelsmechanik unseres Weltbildes im kopernikanisch- galileisch-keplerischen

53. ERSTER VORTRAG Dornach, 27. Mai 1923

(Vorträge über Kunst/GA 276 Das Künstlerische in seiner Weltmission)

#G276-1961-SE009 – Das Künstlerische in seiner Weltmission #TI ERSTER VORTRAG Dornach, 27. Mai 1923 #TX Heute möchte ich anschließend an mancherlei, das ich in den letz- ten Zeiten vor Ihnen entwickelt

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

54. DIE HISTORISCHE BEDEUTUNG DES «FAUST» Dornach, 20. August 1916

(Vorträge über Kunst/GA 272 Faust I: Faust, der strebende Mensch)

des irdischen Daseins zu enthüllen. Die alte Astrologie, die in ihrer Urbedeutung heute wenig mehr erkannt wird, die zum größten Teil zum Dilettantismus, ja zum Scharlatanismus geworden ist, wird in einer

55. HINWEISE

(Vor Mitgliedern/GA 259 Das Schicksalsjahr 1923 in der Geschichte )

aus altem Volkstum», Dornach 1990. 64

Broschüre einer Astrologin: Elsbeth Ebertin »Ein

Blick in die Zukunft? Den Freunden der wissenschaftlichen Astrologie», Freiburg (Baden) 1921. Das Zitat steht

56. SECHSTER VORTRAG Dornach, 19. Oktober 1915

(Vor Mitgliedern/GA 254 Die okkulte Bewegung im 19. Jahrhundert)

die Astrologie, spielte eine ungeheuer große Rolle in den alten Zeiten. Warum, so können wir uns fragen, hat die Astrologie aufgehört, diese Rolle zu spielen? Weil, um dem Christentum Zeit zu geben, sich

57. NEUNTER VORTRAG Stuttgart, 8. November 1920

(Vor Mitgliedern/GA 197 Gegensätze in der Menschheitsentwickelung)

geistig angesehen worden ist, darstellt. Dasjenige, was heute nur in einer Karikatur vorhanden ist, die Astrologie, war eine lebendige Weisheit für diese alten Zeiten. Dasjenige, was die Sterne offenbarten,

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

58. NEUNTER VORTRAG Dornach, 1. Februar 1920

(Vor Mitgliedern/GA 196 Geistige und soziale Wandlungen

in der #SE196-140 wirklich alles in Frage gestellt war; denn man konnte nicht in der alten Weise mit den Mitteln der alten Alchemie, der alten Astrologie, mit all den übrigen alten Mitteln, auch nicht

)

59. ZEHNTER VORTRAG Bern, 4. November 1919

(Vor Mitgliedern/GA 193 Der innere Aspekt des sozialen Rätsels)

hinein, oder besser gesagt, in die Kräfte, die in seinen Handlungen wirken. Was später als Astrologie galt, was bis in unsere Zeiten noch als Astrologie gilt, das ist nur, ich möchte sagen, ein Abglanz,

60. SIEBENTER VORTRAG Dornach, 17. Oktober 1919

(Vor Mitgliedern/GA 191 Soziales Verständnis aus geisteswissenschaf)

sondern es gab eine Wissenschaft vom Kosmos, die zu gleicher Zeit Moralwissenschaft, Ethik war. Das Bedenkliche der ja nunmehr bis zum Dilettantismus hinreichenden neueren Astrologie besteht darin, daß

61. ELFTER VORTRAG Dornach, 1. November 1919

(Vor Mitgliedern/GA 191 Soziales Verständnis aus geisteswissenschaf)

Sternenlaufes. Was alte Sternenweisheit war, war ja keineswegs jene rechnerische Astrologie, welche heute die Menschen für etwas Bedeutsames halten, sondern es war jene alte Sternenweisheit etwas, was

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

62. FÜNFTER VORTRAG Dornach, 28. Dezember 1918

(Vor Mitgliedern/GA 187 Wie kann die Menschheit den Christus wieder)

die ganze Apokalypse beruht auf Astrologie. In alten Zeiten war diese lebendig, aber sie ist heute tot, selbstverständlich eine bloße Rechnerei. Sie wird erst dann wiederum lebendig, wenn die Dinge lebendig

63. ZEICHEN DER ZEIT OSTEN, WESTEN, MITTELEUROPA Ulm, 30. April 1918

(Vor Mitgliedern/GA 182 Der Tod als Lebenswandlung)

Entwickelung der Astrologie und des Horoskops geredet, wie ein normaler heutiger Universitätsprofessor, der ganz brav ist und den «Aberglauben» der Astrologie selbstverständlich nicht mitmacht, eben

64. ZWÖLFTER VORTRAG Berlin, 16.April 1918

(Vor Mitgliedern/GA 181 Erdensterben und Weltenleben)

gelegt, daß ihm gar nicht eingefallen sei, für die Astrologie ein-zuspringen. Also der Mann hatte eigentlich alles erfüllt, was auch Fritz Mauthner nach seiner Funktion verlangen konnte. Die beiden sind

65. HINWEISE

(Vor Mitgliedern/GA 181 Erdensterben und Weltenleben)

#G181-1967-SE431 - Erdensterben und Weltenleben #TI HINWEISE #TX Die in den Vorträgen genannten geschriebenen Werke von Rudolf Steiner sind alle innerhalb der Gesamtausgabe erschienen. Siehe die Übersicht

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

66. ERSTER VORTRAG Basel, 23. Dezember 1917

(Vor Mitgliedern/GA 180 Alte Mythen und ihre Bedeutung)

dreiunddreißig Jahren, so rechnet man. Eine Menschheitsgenerationszeit muß vergehen zwischen dem zusammengehörigen Weihnachts- und Osterfeste. Dies ist die Anleitung, um die neue Astrologie zu lesen,

67. FÜNFTER VORTRAG Dornach, 29. Dezember 1917

(Vor Mitgliedern/GA 180 Alte Mythen und ihre Bedeutung)

daß diese alte Astrologie nicht mit der abstrakten Mathematik betrieben worden ist, wie das heute geschieht, sondern mit atavistischer Hellseherkraft, daß der Mensch nicht bloß die mine- ralisch-physikalische

68. ELFTER VORTRAG Dornach, 8. Januar 1918

(Vor Mitgliedern/GA 180 Alte Mythen und ihre Bedeutung)

Beziehung richten muß? Wir richten uns nach der Uhr, die wir nach dem Sonnenstand regeln; wir treiben, so oft wir nach der Uhr schauen, Astrologie. Wir haben unterbewußte Glieder der Menschennatur, die

69. INDIVIDUELLE GEISTWESEN UND EINHEITLICHER WELTENGRUND Dornach 25.

November 1917 Dritter Vortrag

(Vor Mitgliedern/GA 178 Individuelle Geistwsesen und das Wirken in )

innerhalb der Menschheit zurücktrat - ein Wissen, das heute bezeichnet wird mit den unverstandenen Worten, wie Alchimie, Astrologie und so weiter -, daß ein gewisses Wissen zurücktrat, verschlafen wurde,

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

70. VON DER EINWIRKUNG DER TOTEN IN DIE WELT DER LEBENDEN Erfurt, 13. April

1913, abends

(Vor Mitgliedern/GA 150 Die Welt des Geistes und ihr Hereinragen in)

hatten da mitunter die Daten festgestellt nach den Sternen, hatten also Astrologie getrieben. Das ist eine Tatsache für sich und hat zunächst gar keinen Zusammenhang mit dem Bilde von Raffael. Nun hatte

71. DRITTER VORTRAG Leipzig, 30. Dezember 1913

(Vor Mitgliedern/GA 149 Christus und die geistige Welt)

Astrologie vor uns haben, von der heute die Menschen nur mehr wenige Begriffe haben. In der dritten nachatlantischen KulturperIode, #SE149-054 also bei den ägyptisch-chaldäischen Völkern, entwickelte sich

72. VIERTER VORTRAG Leipzig, 31. Dezember 1913

(Vor Mitgliedern/GA 149 Christus und die geistige Welt)

Astrologie nennen. Auf die Chronologie folgte die Astrologie. Und alles das, was die echte, wahre Chronologie des Zarathustrismus, was die echte, wahre Astrologie der ägyptischen und chaldäischen Mysterien

73. FÜNFTER VORTRAG Leipzig, 1. Januar 1914

(Vor Mitgliedern/GA 149 Christus und die geistige Welt)

mit` denen die Sibyllen dann zeitweilig rechten Unsinn zutage gefördert haben, waren noch durchaus gerechte, gute Seelenkräfte in der dritten nachatlantischen Zeit, als Astrologie getrieben wurde, als

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

74. SECHSTER VORTRAG Leipzig, 2. Januar 1914

(Vor Mitgliedern/GA 149 Christus und die geistige Welt)

daß der Einfluß der Sterne in den Elementen das zuerst hervorbringt, was dann die Sibyllenkraft geistig anregt. Berechtigt war das noch in der alten Astrologie des dritten nachatlantischen Zeit- #SE149-097

75. Berlin, 13. Januar 1914 Fünfter Vortrag

(Vor Mitgliedern/GA 148 Aus der Akasha-Forschung - Das Fünfte Evang)

Einfluß auf die Konzeption der Geburt und dadurch auf das Temperament und den Charakter des Menschen, und darauf beruht ein großer Teil der Astrologie. - Wahrscheinlich verbreitet sich von der Sonne nicht

76. SIEBENTER VORTRAG Den Haag, 26. März 1913

(Vor Mitgliedern/GA 145 Welche Bedeutung hat die okkulte Entwicklun)

stand der alten Alchemie tind der neuen Chemie, der alten Astrologie und der neuen Astronomie und so weiter. Dieses eigentämliche Flimmern und Schimmern der Naturwissenschaft zwischen dem alten und dem

77. DIE GEHEIMNISSE DER REICHE DER HIMMEL IN GLEICHNISSEN UND IN

WIRKLICHER GESTALT Köln, 7. Mai 1912

(Vor Mitgliedern/GA 143 Erfahrungen des Übersinnlichen)

lebte. Nun sollten im ägyptisch-chaldäischen Zeitraum die Menschen hauptsächlich ihren Zusammenhang mit der Sternenwelt entwickeln. Die Astrologie wurde in diesem Zeitraum ge- funden und besonders

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

78. FÜNFTER VORTRAG Kristiania (Oslo), 7. Juni 1912

(Vor Mitgliedern/GA 137 Der Mensch im Lichte von Okkultismus

ja alle, daß in einer gewissen Beziehung diese Bezeichnungen uralten Gewohnheiten entsprechen und daß sie namentlich, so wie sie angeführt sind, in der Astrologie eine Rolle spielen. Aber ich bitte Sie,

)

79. NEUNTER VORTRAG Kristiania (Oslo), 11. Juni 1912

(Vor Mitgliedern/GA 137 Der Mensch im Lichte von Okkultismus

für den Menschen. Jetzt werden Sie auch merken, worauf eigentlich das Prinzip, das Wesen der Astrologie beruht. Ich bemerke dies, nicht weil ich vorhabe> über Astrologie ausführlich zu sprechen, dazu würde

)

80. DAS ROSENKREUZERISCHE CHRISTENTUM Neuchâtel, 28. September 1911 Zweiter

Vortrag

(Vor Mitgliedern/GA 130 Das esoterische Christentum und die geistig)

nannte diese Wissenschaft Alchimie, und insofern diese Prozesse außerhalb der Erde stattfanden, nannte man diese Wissenschaft Astrologie. Heute gehen wir mehr von der spirituellen Betrachtung aus. Wenn

81. DRITTER VORTRAG Berlin, 7. November 1910

(Vor Mitgliedern/GA 124 Exkurse in das Gebiet des Markus-Evangelium)

auf den Gang der Gestirne, indem sie die Astrologie, die Astronomie begründeten. Was früher nur für etwas Übersinnliches gegolten hatte, das wandte man nun an auf das, was man physisch sinnlich sah. Man

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

82. ERSTER VORTRAG Hamburg, 16. Mai 1910

(Vor Mitgliedern/GA 120 Die Offenbarungen des Karma)

nicht die Schüler der altägyptischen Tempelpriester die ägyptische Astrologie über die Zusammenhänge des Himmels aufgenommen, so hätten sie nicht auf ihre Art später ein- dringen können in die Weltengeheimnisse,

83. ACHTER VORTRAG Hamburg, 25. Mai 1910

(Vor Mitgliedern/GA 120 Die Offenbarungen des Karma)

großen spirituellen Wahrheiten der ägyptischen Astrologie. Bei ihrer Wiederverkörperung in dem Zeitalter, dem der Beruf des Materialismus zu fiel, prägte dieselbe Individualität diese Tatsachen - unserem

84. DIE EVANGELIEN Stuttgart, 14. November 1909

(Vor Mitgliedern/GA 117 Die tieferen Geheimnisse des Menschheits

alles noch nicht logisch durchdrungen, sondern alles mehr oder weniger inspirierte Imagination, was da in der chaldäischen Astrologie und in der Hermesweisheit zutage trat. Die menschliche logische Denkfähigkeit

)

85. DAS MATTHÄUS-EVANGELIUM UND DAS CHRISTUS-PROBLEM Züriih, 19. November

1909

(Vor Mitgliedern/GA 117 Die tieferen Geheimnisse des Menschheits

man heute Astrologie nennt; es war eine Art von Sternenwissenschaft. Heute weiß in der äußeren Wissenschaft kein Mensch etwas über das Wesen der Astrologie. Heute, wenn Sie noch so genau die steinernen

)

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

86. SECHSTER VORTRAG Berlin, 2. Mai 1910

(Vor Mitgliedern/GA 116 Der Christus-Impuls und die Entwickelung

damals aus den ägyptischen Heiligtümern flossen, oder die wunderbare Astrologie, die aus den chaldäischen Heiligtümern kommen konnte. Was aus den verschiedenen Kulturstätten fließt, ist dazu da, die Seelen

)

87. DAS PRINZIP DER SPIRITUELLEN ÖKONOMIE IM ZUSAMMENHANG MIT

WIEDERVERKÖRPERUNGSFRAGEN EIN ASPEKT DER GEISTIGEN FÜHRUNG DER MENSCHHEIT Heidelberg, 21. Januar 1909

(Vor Mitgliedern/GA 109 Das Prinzip der spirituellen Ökonomie)

in bezug auf alles, was die Urteilskraft betrifft, in den Wissenschaften, Astronomie und Astrologie, in Ackerbau und anderem. Alles dies übertrug er auf diesen einen Schüler, und zwar wurde dies ermöglicht

88. ELFTER VORTRAG Berlin, 21. Dezember 1908

(Vor Mitgliedern/GA 107 Geisteswissenschaftliche Menschenkunde)

er die göttliche Stufe erreicht hat. Das ist der Sinn des Unabhängigwerdens im Rhythmus. Hieraus können wir die tieferen Grundlagen der Astrologie ahnen. Aber das soll uns heute nicht beschäftigen. Wir

89. DRITTER VORTRAG Nürnberg, 20. Juni 1908

(Vor Mitgliedern/GA 104 Die Apokalypse des Johannes (A))

So entsteht jene wunderbare Sternenkunde, die die Menschen heute kaum mehr kennen. Denn was man heute als Astrologie kennt, ist durch ein Mißverstehen der Tatsachen entstanden. Tiefe Weisheit in der Sternenschrift

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

90. ACHTER VORTRAG Berlin, 20. April 1908

(Vor Mitgliedern/GA 102 Das Hereinwirken geistiger Wesenheiten 1984)

Man sucht den Sinn des Ganges der Sterne in Astrologie, in Astronomie kennenzulernen, und man richtet das, was auf der Erde geschieht, nach dem Gange der Sterne ein. Gerade im sozialen Leben richtete man

91. II WEISSE UND SCHWARZE MAGIE Berlin, 21. Oktober 1907 nachmittags

(Vor Mitgliedern/GA 101 Mythen und Sagen. Okkulte Zeichen und … (A))

Grad der Einweihung erforderlich war, so zum Beispiel für alles, was sich auf das astrologi- sche Gebiet bezieht. Das war so, daß diejenigen, welche sich die umständlichen Gesetze der Astrologie umfassend

92. DER LEBENSLAUF DES MENSCHEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER PLANETARISCHEN

EVOLUTION Berlin, 4. März 1907

(Vor Mitgliedern/GA 96 Grundimpulse der Geisteswissenschaft (A))

die auch mit dem heutigen Saturn verwandt sind. Hier sehen Sie den ersten inneren Keim zu jener ausgebreiteten und gewaltigen Weisheit, die als Astrologie aus den Zeiten der wirklichen großen Eingeweihten

93. DIE THEOSOPHIE AN HAND DES JOHANNES-EVANGELIUMS Dritter Vortrag, München,

31. Oktober 1906

(Vor Mitgliedern/GA 94 Kosmogonie (A))

weisheitsvollen Systeme der chaldaischen Astrologie, die Kombinationen zwischen den ewigen Gesetzen, welche den Kosmos und die Menschenschicksale leiten und bewegen. Hinauf zu den Sternen blickt der chaldäische

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

94. ERSTER VORTRAG. Berlin, 24. Juni 1904 Gut und Böse

(Vor Mitgliedern/GA 92 Die okkulten Wahrheiten alter Mythen (A))

spinituellen Wesenheiten nichts wissen wollte, sondern nur von einem einzigen Gott. Alchimie und Astrologie im alten Sinne wurden abgeschafft und zu neuen Wissenschaften gemacht: Astronomie, Mathematik

95. DER SINN DES PROPHETENTUMS Berlin, 9. November 1911

(ÖIffentliche Vorträge/GA 61 Menschengeschichte im Lichte der Geistesfors)

anschaute. Es ist jene damalige Prophezeiung #SE061-065 im wesentlichen irgendwie zusammenhängend mit der Astrologie. Man braucht dieses Wort nur auszusprechen, um zu wissen, daß in weiteren Kreisen auch

96. DER ABERGLAUBE VOM STANDPUNKTE DER GEISTESWISSENSCHAFT Berlin, 10.

Dezember 1908

(ÖIffentliche Vorträge/GA 57 Wo und wie findet man den Geist)

ein populäres Büchelchen über den Aberglauben, in dem manches Vernünftige und manches Absurde steht. Aber dann, nachdem der Verfasser abschlachtet, was Astrologie und Astronomie und andere Formen des

97. SONNE, MOND UND STERNE Berlin, 26. März 1908

(ÖIffentliche Vorträge/GA 56 Die Erkenntnis der Seele und des Geistes)

entgegentreten muß. Ein solcher Nachklang uralter Weisheit, auf den der heutige Naturforscher mit Achselzucken herabsieht, hat sich auch in dem, was man Astrologie nennt, in verstümmelter, törichter Weise

Suche

http://www.fvn-rs.net/index.php?searchword=astrologie&ordering=newest&searchphrase=all&Itemid

98. MONISMUS UND THEOSOPHIE Berlin, 8. Oktober 1902

(ÖIffentliche Vorträge/GA 51 Über Philosophie, Geschichte und Literatur)

Psychologie entwickeln werde, die uns für die Seelenerkenntnis soviel bedeuten würde, wie es die Astronomie und Chemie für die Naturerkenntnis bedeuten, trotzdem sich diese Wissenschaften aus Astrologie

99. DIE CHYMISCHE HOCHZEIT DES CHRISTIAN ROSENKREUTZ

(Gesammelte Aufsätze/GA 35 Philosophie und Anthroposophie (1904 - 1918))

#G035-1965-SE332 - Philosophie und Anthroposophie (1904 - 1918 #TI DIE CHYMISCHE HOCHZEIT DES CHRISTIAN ROSENKREUTZ #TX Wer das Wesen der Erlebnisse kennt, welche die Menschenseele macht, wenn sie sich

100. FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR EINFÜHRUNG

(Gesammelte Aufsätze/GA 34 Luzifer-Gnosis 1903 - 1908)

empfunden werden und in der Öffentlichkeit in diesem Sinne wirken. #SE034-396 #TI Wie verhält sich die Theosophie zur Astrologie? #TX Als eine weitete Frage ist gestellt worden:

«Wie verhält sich die

« Start Zurück 1 2 Weiter Ende »

Powered by Joomla!. Gültiges XHTML und CSS.