Sie sind auf Seite 1von 32

(설명) von-aus 구분하기

...

>S-k

-
/ 1). "" '
Yom ti-1s6f I A< ~J 7 LC\ , de"
> ~ da 1 tltA S 'b< ~Sil i t.tt CUtS ßa! 'ß r ICti

--
o.us d.U\ USA
h
1' 11

1h u
1.h k fl r n
MX
r rt n

11
" '
11
h 1 n.
11

1t h Ir Ir SI komm n
G h n 1 Ich
in un in.
1 II n ml h. , n t II zurück.
11

Ich mm D b BI r K nn tdumich
Fi u. k mmt bitt
y rn. B hnhof bhol n?
II

11
- - --

l h
p h Frl h Ob t dir t p p k nnst
1

dL1 mich
hm t Schul bholen?
11

1
urt mmt omm t du Di Tom ten
e· r.
Ti nt Ellf? komm n
1

'1
Grlech nl nd.
11
vom
aus der
aus den

von v.o n der vom

von von der


aus

vom vom
aus

vom von der


vom

vom aus
von
.. .. .. . .. . . . . . ... .. . ..... „ •••••„ •.•••- ....
(숙제, 듣기_교통표현, deshalb 표현) KB S135 C3 C4
• . •• • ••.•

C3 Im Straßenverkehr
W as ist h ier los? Sehen Sie die Fotos an. Schreiben Sie mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner Sätze mit deshalb.
Ve rg leich en Sie d a n n mit einem anderen Paar.

A • die Autobahn die Baustelle d ie Autofahrer


auf der linken Sp ur fahren müssen/ nicht überh olen können
B " das Wetter schlecht die Busse Verspätung haben
C Tiere auf der Fahrbahn es • Stau geben
D • der Falschfahrer die Autofahrer vorsichtig sein müssen

Avf de--v Avtobdhn i<;t e-i ne-- ß dv<;te--1/e--. D~<;halb m v<;<;~n di~ Avtofahv~v­
avf d~v l i n~n S pv v fdhve--n vnd k.önn~n nivht vb~v-hole--n .

C4 Verkehrsnachrichten
Was ist ri chtig? Hö ren Sie und kreuzen Sie an.

a 0 Auf d er Aut obahn A81 gibt es Stau, weil ein Unfall passiert ist.
Warum?
b 0 Auf der Straße sind Tiere. Deshalb soll man vorsichtig fahren.
Wegen ...
c 0 Wegen Bauarbeiten gibt es Stau auf der A3.
d 0 Man soll den Fa lschfahrer überholen.
e 0 In Frankfurt haben alle Busse Verspätung, weil es schneit.
(듣기평가) Hörverstehen2

Name: Punkte: Note:

Hörversteh.en2

IT S.57,7

• 7 Ein Radiointerview 6 Punkte

a Hören Sie Teil l und kreuzen Sie an: richtig oder falsch?
TRACK richtig falsch
4 0 - 51
Für Deutsche ist das Auto wichtig.' CJ O
Sie sind gegen Autobahnen. 0 0
b Hören Sie Teil 2 und ergänzen Sie.
Männer ... ..... .... ... „ ihr Auto.
„.
. . . •.•. „ . . .•.•... •. . ....•

Männer haben Unfälle, weil sie zu „ „ „ . .. . . . . „ „ „ . „ . . . „ . .. „ . . . „ „ . „ .. „ . . „ „ . . .. .

c Hören Sie Teil 3 und kreuzen Sie an: Was ist richtig?
Wie fahren Frauen Auto? 0 Sie können nicht einparken. U Sie fahren sicherer als Männer.
Warum fahren Frauen Auto? CJ Weil das praktisch ist. 0 Weil Autos so sicher si.ad .


'
(설명, 위치,방향 전치사) 전치사+Akk, Dat

------

i
1
1
(듣기, 위치, 방향 전치사) KB S133 B1 B2
1 WI u H ig rt und Tommy 8 h n/f hren?
dn 'I

"" „ VP1 li1'1 111n IH'llllll bh .1urn bh 1um -durek cnllrmg gegcnuber über

,) t hc: n lt' di tr ß , d nn ind Si direkt am Stadtpark.


C'h ll ,)nn V vh d n St dtp rk. Da komm n Sie dem
l0irwn . Am ander n Ende se hen Sie gleich links
.R t urdnt.

b ßc
die Oper und nach
id ihr schon an der S- Bahn -Station. Dann nehmt ihr
di SB und f hrt . Wes tend. Der Eingang zum
Zoo i t g nau der S- Bahn -Station.

h, c' Pa k
• d \ 11 • F1 r 1 d: ·m See v· 1rhci
• ' bprdi1· trnß ' li1 · ;11 rn Weste nd
• i Straß 1 r 1,,„!-; • ~;·. ~' 11• 1h•r d~r S-Bahn-Station /
• un l Oper ,liw111rn) dH S-Bahn -Station gegc uber

82 Wie komme ich zu Dir? Hallo Alex! Mein Navi hat mich in die falsche
Lesen Sie Milans Nachricht. Richtung geschickt. .oo. Jetzt habe ich mich
Sehen Sie dann die Bilder an und ergänzen Sie: total verfahren . Wie komme ich zu Dir? Ich
stehe vor der Karlsbrücke . Milan
Wie soll Milan fahren? Schreiben Sie eine Antwort.
Hören Sie dann und vergleichen Sie.
D
A . die Brücke -7
„ .••. „ „.„. „„„. „ .„.. „ „.„ .. •

nach rechts fahren • das Zentrum

• dann den Fluss .„~.r.rt/~.~„. „„ .... „ „„ ... „„„ ..„„„ ..... „„„ . • Mozartplatz
-7 .„ .... „„„„„„•.••„ .• „„ .•„„„„„„„ .. „„„ ..

.„„ ..„ .. „ .. „„„„.„„„.. .„ .„ .. „ ..„ .....„.„ ... „.„„„ • Kreisverkehr


immer geradeaus „„„....

• den Kreisverkehr
• Kreuzung -7 dort nach links
......... „ ....... „.„ ..... „ ... . und die dritte
abbiegen
Ausfahrt nehmen
(카드, 위치 방향 전치사) 파트너와 문답
Was macht das Auto?
(Es fährt den Fluss entlang.)

Wo ist die Kirche?


(Gegenüber der Tankstelle.)

Was macht das Auto?


(Es fährt durch die Stadt.)

Was macht das Auto?


(Es fährt um den Kreisverkehr herum.)

Das Auto fährt ...... „ ......• ... •• Ampel.


(bis zur)

Das Auto fährt ......... Mozartplatz

(am Mozartplatz vorbei)

Was macht das Auto?


(Es fährt über die Brücke.)
(Dossier_구쓰기) Was mich glücklich
Vivat lingual

Was mich glücklich macht


bestimmter und unbestimmter Artikel
Ph~~
~~
T Ergänze die Endungen.
~

Was mich glücklich macht.

der strahlend .... Sonnenschein am Morgen

ein freundlich ....... Lächeln von einer Passantin

der lecker ...... ..... Duft von Essen

ein entspannt ... ....... Nachmittag im Park

ein ruhig ... .... Abend auf meinem neu .......... Sofa

Und dich?

Notiere 5 Dinge, die dich glücklich machen. Benutze Adjektive.


(KB S142) Die Qual der Wahl!
1 Was meinen Sie? Sehen Sie die Fotos an. Die Fotos sehen ja lustig
Was machen Lara und Tim? Sprechen Sie. a us. Vielleicht ...

2 Was meinen Sie? Welches Foto passt?


a Sehen Sie die Fotos 3 b is 8 an und ordnen Sie zu.
Fo t o
A Ü Die haben auch günstige Zimmer.
8 0 Möchtest du mit mir in die Berge fahren?
C (2) Das ist an der Ostsee. Wie man sieht, gibt es da gutes Essen und
schöne Hotels direkt am tv1eer.
D Ü Hättest du vielleicht Lust auf eine Fahrradtour?
E Ü Meine Urlaubsidee: Keine Wahl, keine Qual! Wir fahren ohne Ziel los.
F Ü Wir könnten nach Österreich fahren und Wien besichtigen.

b Hören Sie und vergleichen Sie.


9 3 Was passt? Hören Sie noch e inma l und verbinden Sie.
Vor hl „ Was spricht dagegen ?
a Urlaub an d er Ost see Davon ist Lara nicht besonders begeistert.
b Fahrradt our an d er M o sel Es gibt schon zu viele Vorschläge.
c Besichtigung von Wien Es gibt keine preiswerten Unterkünfte.
d Bergsteigen Tim möchte lieber eine große Stadt ansehen.
e am nächsten Tag weiter Ideen sammeln Lara war schon einmal d ort.

4 Träumen Sie: Wo würden Sie gern Urlaub machen?


Was würden Sie gern sehen?

Ich möchte unbedingt Und ich würde gern nach Süd-


New York sehen! Das ist afrika fahren. Ich möchte so gern
schon lange mein Traum. mal wilde Tiere beobachten.
L;I ::-1 °12;; L ~ uf
l>J6Ls ts-t dein N°'-mE2 . cu") D
tprf4·~ :

j l4n5/ig ~ bilt'j rge,.j , - e A


# ~~

5
""'Pa95at) l- / e.. ß.33a,vh"„ i'
J

6eraus~, -t
"J:>L{-t, ;: e.. ~-: . 'fu.IQ(ll(
sh·oJ,!e., :::: 3che;11~
3t..+~<y'\ / ('J) io.mo"~)
~f<Q.Q(\
(프린트, 가정법, 여행 표현) Umfrage

Umfrage
Reisewünsche

Wohin würdest du gerne reisen? Warum?


S4L12
Name Wohin? Warum?
Umfrage
Reisd!.~;sce: dt 6.
~ee
Wohin würdest du gerne reisen? Warum? L"1
_
-------
.____ _,
F"-/~y-

Name dot> a~'1.


Wohin? Warum? 1t../A-
[__~~~----1-~~~~~~~~~~~~~-l.'--~~~-u-~10
t:.
.
k-.V\ .
Tat
(형용사 변화) KB S146 B1_관사 없는 형용사 변화
52 81 Was ist für Lara und Tim im Urlaub wichtig? Wissen Sie es noch? Kreuzen Sie an.
Hören Sie dann und vergle ichen Sie.

leckeres intere ssante • d er f ~ guter Wein


schöne Land- nette gutes l

schaften 1 Leute Wetter Essen Stä dte das f -7 gut~s Wetter


1---
T
0 ~ interessan te
Lara 0 0 0 0 ---1 • die f Umgebung
Tim 0 0 0 0 0 !
die -7 nette Leute
~V I
-- - •

<Yl . slA,~ Wetn 5vt~ ~n

u..ks E sSf<r\. :JA~ es~


(\ .
3
in-k,f"essan-le._ s+arAi
.,~~on~ ~-\-o..cll
h-l-f~ lß».-lt
ne~~ _„

-
(프린트, 무관사 형용사 변화) Reiseanzeigen schreiben
\ dj ktiv ndungen ohne Artikel J. Riediger 4 L12

Reiseanzeigen schreiben mit vielen schönen


Adjektiven ...

... im Nominativ ...

Nett_ _ Sunnyboy sucht Reisepartnerin. (der)

Hübsch _ _, jung__ Dame sucht Reisepartner. (die)

Jung__ Paar sucht Ferienwohnung auf Mallorca. (das)

Abenteuerlustig__ und nett_ _ Frauen (2) suchen 2 Reisepartner. (Plural)

... und Akkusativ ...

Ich suche gutaussehend~-- und intelligent _ _ Partner (der)

für spannend_ _, einwöchig _ _ Reise nach Berlin. (die)

Organisiere groß_ _ und gemütlich_ _ Hotelzimmer für uns zwei und (das)

auch günstig__ und bequem_ Flüge oder Fahrkarten. (Plural)

... und natürlich auch im Dativ!

Suche schönes Apartment mit groß_ _ und sauber_ _ Pool, (der)

riesig__ , sonnig__ Terrasse, (die)

gemütlich_ _ Meditierzimmer und (das)

super bequem_ _ , aber hart_ _ Betten. (Plural)


djektivendungen ohne rtikel J. Riediger S4 L 12

Reiseanzeigen schreiben mit vielen schönen


Adjektiven ...

. . . im Nominativ ...

Netter Sunnyboy sucht Reisepartnerin. (der)

Hübsch__fl_, jung_e__ Dame sucht Reisepartner. (die)

Jung~ Paar sucht Ferienwohnung auf Mallorca. (das)

AbenteuerlustigJL und nett_g_ Frauen (2) suchen 2 Reisepartner. (Plural)

... und Akkusativ ...

Ich suche gutaussehend et\ und intelligent eV\ Partner (der)

für spannend~, einwöchig~ Reise nach Berlin. (die)

Organisiere großß:!__ und gemütlich.....@.i_ Hotelzimmer für uns zwei und (das)

auch günstig_jL und bequem~ Flüge oder Fahrkarten. (Plural)

... und natürlich auch im Dativ!

Suche schönes Apartment mit groß e tt'l und sauber eJIY\ Pool, (der)

riesig eV'" , son~ Terrasse, (die)

gemütlich e~ Meditierzimmer und (das)

super bequem e.~ , aber hart e.J'\. Betten. (Plural)


H : . A'ß S.44-,/,Nr. 25+30


~
o-Jes-t U?x+ion 1111 1

U> bi5 MoY\~ R

" l esevers~ l;
6 Ü bW\3 <l.u.S ~I~; t(
,, Wo~ ,,

~ bs J)ierist"'~ l
A2.2
Name: Punkte:

Leseverstehen 4
IT S.61,6

6 Lesen Sie und ordnen Sie zu. 2 (4 x 0,5) Punkte

0 Urlaubskarte 0 Angebot 0 Buchung 0 Informationsanfrage

An. hilme~avari.omai.1 . inv


CC: rn l> U S l~Ul.-'\lUJ
-----=-- -----·- -· - ---!
Betreff: j Fahrkarte Bremen
H •\tl~ f F-1 1
l.ioba O.o~ , • _ ... ..--...... . .._,,.,,..,.
...,. Anlagen f l'J°/lf! i...„.te $Ck<eibe rck i);, 11e>1< cl.er /../o•d.l<Y:>(!,;~~2!<
:~ 1~""' r::]I jlt ·:1 J?J 5' ~t.kCl.O.e< ~•SCI.~+, 110'\ cle< ko<cll<•U •$C«ek
li<.sel .Sy\+ E1 >$+ ~<$ckok kia , ~­
Sehr geehrte Frau Hi.lmer,
$0\<cle<$ clet' lCI."-~• .St1.~ti-t1.kcl ~elc.ll+
Herr Dr. Brettschneider reist am Donnerstag, 15 .
November, wieder zu unserem Geschaftspartner nach ""''· l.e1cle< i$+ cl~ Z.t1.clek WCl.w.o. ""~·
Bremen. Bitte stellen Si.e eine Fahrkarte für diese lick , clt1.s IJMSe< is+ .,,15.....,lick eisl<t1.H .
Verbindung aus :
Da, 15 .11. Nürnberg - Bremen, 8. 05 Uhr - lZ . 44 Uhr
Gu+e...... ktl.b..1< ......II<. f<CI. ... W<cl icl.. eii..ek ~ - „
A"'-1~ ....,;f cle"' fol.<ro.cl ~e .... t1.ckl A"'I 7 •
f1
Fr, 16.11. Bremen - Nürnberg, 15 . 14 Uhr - 19 . 55 Uhr
c;le...._ Hi><we~ $;..J. „;.,. wiMick scl..kell 110<·

f
Filr die ICE-Strecken wilnscht er· auch eine
<>.1<.~el<o......... e1< . Ab..< cle< R.Kl<we~ Wr< ~~
Si.tzplatzreservi.erung. In Bremen reservieren Sie
bitte wie i.nrner ein Einzelzimmer im Hotel Atlanti.c. ...._"'U+et< clie ~Cl.kle 2-eJ 'je~ek clei.. IJ'll<cl.
Die Rechnung geht an mich. <Cl.<lel.... ,4.._ .St1.~~ 'j•k+ es sek"" woe · J.
Vi.elen Dank . clt.< ~~l< 1<t1.ck Ht1.1.Se . i)Cl.kl<. sel..ei.. „ ;.,. .X a
Mi. t freundlichen Großen W\S wiecle< ..._ i).o.+$Ckkw-s. 'l~
Ingrid Di.etz Viele~ j~
Sekretariat i>t1.<el<

Von: ( busrei. sen@hilbinger . eh


Sehr geehrter Herr Meisel, /\n: kkovac~cheapma i. l . eh
wir haben in der Zeitung gelesen, dass Sie im Ce:
Herbst 14 Tage ~ Urlaub auf dem Bauernhof" zum
Preis von 10 Tagen anbieten. Dieses Angebot Betrorr·! Ihre Anfrage vom 23 . 11 .
interessiert uns sehr. Haben Sie denn in der Zeit V /\nleqen, IW!lt!

vom 22 . September bis 6. Oktober noch Zimmer ·~


"-1
l i r:-n -Zj„ ~---
"'":°I ~rr11 1 -;.: tl U
frei? Wir sind zu viert und brauchen zwei
Sehr geehrter Herr Kovac,
Doppelzimmer.
Außerdem möchten wir wissen, wie die vi.elen Dank für Ihr Interesse an unseren Busreisen.
Verpflegung aussieht: Bieten Sie Übernachtung mit Lei.der müssen wir Ihnen mitteilen, dass di.e Fahrt
zum Karneval i.n Venedig schon ausgebucht ist . Wir
Frühstück an? Oder muss man sich selbst ver- können Ihnen aber über Ostern ei.ne Reise nach
pflegen? Als Großstädter würden wir natürlich Venedig anbieten : vier Tage im kli.mati.si.erten Bus
sehr gern einmal so ein richtiges Bauernfrühstück inklusive zwei. Übernachtungen und Frühstück i.m 3-
Sterne-Hotel und Stadtrundfahrt. Oi.e Reise kostet pro
probieren. Vielen Dank im Voraus für lhre Person 199 Euro. Bitte melden Sie sich bei. uns, wenn
Antwort. Sie Interesse haben .

Mi. t freundlichen Grüßen


Mit freundlichen Grüßen Mari.na Petri.
Sek.je>.. ~e.k.le Hi. lbi.nger Busreisen

7 Lesen Sie noch einmal und kreuzen Sie an: richtig oder falsch? 4 Punkte

,, richtig falsch
~ Herr Dr. Brettschneider möchte mit dem Zug reisen. 0 0
~ Darek badet gern in kaltem Wasser. 0 CJ
f. Frau Kienle möchte Informationen über das Essen. CJ 0
~ Herr Kovac möchte zu Ostern nach Venedig fahren. 0 0
A2.2
Name: Punkte:

Leseverstehen 4
IT S.61,6

6 Lesen Sie und ordnen Sie zu. 2 (4 x 0,5) Punkte

0 Urlaubskarte 0 Angebot 0 Buchung 0 Informationsanfrage

An. hilme~avari.omai.1 . inv


CC: rn l> U S l~Ul.-'\lUJ
-----=-- -----·- -· - ---!
Betreff: j Fahrkarte Bremen
H •\tl~ f F-1 1
l.ioba O.o~ , • _ ... ..--...... . .._,,.,,..,.
...,. Anlagen f l'J°/lf! i...„.te $Ck<eibe rck i);, 11e>1< cl.er /../o•d.l<Y:>(!,;~~2!<
:~ 1~""' r::]I jlt ·:1 J?J 5' ~t.kCl.O.e< ~•SCI.~+, 110'\ cle< ko<cll<•U •$C«ek
li<.sel .Sy\+ E1 >$+ ~<$ckok kia , ~­
Sehr geehrte Frau Hi.lmer,
reist_travel $0\<cle<$ clet' lCI."-~• .St1.~ti-t1.kcl ~elc.ll+
Herr Dr. Brettschneider reist am Donnerstag, 15 .
Geschaft_Bussiness November, wieder zu unserem Geschaftspartner nach ""''· l.e1cle< i$+ cl~ Z.t1.clek WCl.w.o. ""~·
Bremen. Bitte stellen Si.e eine Fahrkarte für diese lick , clt1.s IJMSe< is+ .,,15.....,lick eisl<t1.H .
Verbindung aus :
Da, 15 .11. Nürnberg - Bremen, 8. 05 Uhr - lZ . 44 Uhr „
Gu+e...... ktl.b..1< ......II<. f<CI. ... W<cl icl.. eii..ek ~ -
A"'-1~ ....,;f cle"' fol.<ro.cl ~e .... t1.ckl A"'I 7 •
f1
Fr, 16.11. Bremen - Nürnberg, 15 . 14 Uhr - 19 . 55 Uhr
c;le...._ Hi><we~ $;..J. „;.,. wiMick scl..kell 110<· hinweg_way there

f
Filr die ICE-Strecken wilnscht er· auch eine
<>.1<.~el<o......... e1< . Ab..< cle< R.Kl<we~ Wr< ~~
Si.tzplatzreservi.erung. In Bremen reservieren Sie
bitte wie i.nrner ein Einzelzimmer im Hotel Atlanti.c. ...._"'U+et< clie ~Cl.kle 2-eJ 'je~ek clei.. IJ'll<cl. radeln_cycle
Die Rechnung geht an mich. <Cl.<lel.... ,4.._ .St1.~~ 'j•k+ es sek"" woe · J.
Vi.elen Dank . clt.< ~~l< 1<t1.ck Ht1.1.Se . i)Cl.kl<. sel..ei.. „ ;.,. .X a
Mi. t freundlichen Großen W\S wiecle< ..._ i).o.+$Ckkw-s. 'l~
Ingrid Di.etz Viele~ j~
Sekretariat i>t1.<el<

Von: ( busrei. sen@hilbinger . eh


Sehr geehrter Herr Meisel, /\n: kkovac~cheapma i. l . eh
wir haben in der Zeitung gelesen, dass Sie im Ce:
Herbst 14 Tage ~ Urlaub auf dem Bauernhof" zum
anbieten_offer Preis von 10 Tagen anbieten. Dieses Angebot Betrorr·! Ihre Anfrage vom 23 . 11 .
interessiert uns sehr. Haben Sie denn in der Zeit V /\nleqen, IW!lt!

vom 22 . September bis 6. Oktober noch Zimmer ·~


"-1
l i r:-n -Zj„ ~---
"'":°I ~rr11 1 -;.: tl U
viert_for of us frei? Wir sind zu viert und brauchen zwei
Sehr geehrter Herr Kovac,
Doppelzimmer_double room Doppelzimmer.
Außerdem möchten wir wissen, wie die vi.elen Dank für Ihr Interesse an unseren Busreisen.
Verpflegung_food Verpflegung aussieht: Bieten Sie Übernachtung mit Lei.der müssen wir Ihnen mitteilen, dass di.e Fahrt mitteilen_tell
aussieht_look zum Karneval i.n Venedig schon ausgebucht ist . Wir
Frühstück an? Oder muss man sich selbst ver- können Ihnen aber über Ostern ei.ne Reise nach
Großstädter_city dweller pflegen? Als Großstädter würden wir natürlich Venedig anbieten : vier Tage im kli.mati.si.erten Bus klimatisierten_air-condition
sehr gern einmal so ein richtiges Bauernfrühstück inklusive zwei. Übernachtungen und Frühstück i.m 3-
Sterne-Hotel und Stadtrundfahrt. Oi.e Reise kostet pro
probieren. Vielen Dank im Voraus für lhre Person 199 Euro. Bitte melden Sie sich bei. uns, wenn
Antwort. Sie Interesse haben .

Mi. t freundlichen Grüßen


Mit freundlichen Grüßen Mari.na Petri.
Sek.je>.. ~e.k.le Hi. lbi.nger Busreisen

7 Lesen Sie noch einmal und kreuzen Sie an: richtig oder falsch? 4 Punkte

,, richtig falsch
~ Herr Dr. Brettschneider möchte mit dem Zug reisen. 0 0
~ Darek badet gern in kaltem Wasser. 0 CJ
f. Frau Kienle möchte Informationen über das Essen. CJ 0
~ Herr Kovac möchte zu Ostern nach Venedig fahren. 0 0
Test zu Lektion 11
Name: . „ . .. . . . „ „ „ . . . „ . . . . . .. .. „.„ .... .

1 Was fehlt? Ergänzen Sie.

Beispiel:

Zum Ba hnhof? Da müssen Sie


.4#.r.c:4..4Af. „. Zentrum fahren .

a Die nächste Tankstel le? Da c Zur Schell enbergerstraße ?


fahren Sie „„. „ „„„ . . „ „„„ . Da fahren Sie „ „ „ „ „ „. „ „ „

„ . „ . „ „ „ „. Fuldabrücke und Schil lerplatz „ „ „ „ „ „ „ „ „ „ .

dann die erste Straße rechts . und dann die nächste rechts.

b Die Josephskirche? Die ist d Zum Theater? Fahren Sie


gleich ... ... ..... . „ „ „ • . .
„ . . ...... . „ . . .. „ . . Tankstelle. nächsten Kreuzung, dann an
der Ampel links.
Punkte ..... / 4

2 Was passt? Ergänzen Sie.

Beispiel: das Eis

~ der Wind
b der Sturm
~ . „ . .. „ .. . „ •. . . „ . . „ „ „ . .. • •. •. •••• regnerisch
d die Wolke
e ... „ „ . „ .. „ •.. .. . •. . • „ „ ....•. . . „. gewittrig
f ... ..... ..... .. „ „ • •. ..•• . . • •. •• . • „ .. neblig
0

Punkte ..... / 3 ~
„""
~
>
3 Ergänzen Sie. Q)
.0
Q)
:::>
:i:

Beispiel: Herr Roth geht am @

...
Morgen ~.!.~~f<!.-„ °'
.,;
0
.c
u
:::>
.0
'O

a Spät~r hat er einen Termin ~ Den Abend ~erbringt er 1


.c
~
„ . „ „ ... . „.„ . seiner Freundin. ~
"':::>
c.
.~
.cu
cn

TEST ZU LEKTION 11 130


Test zu Lektion 11
Name: . „ . .. . . . „ „ „ . . . „ . . . . . .. .. „.„ .... .

1 Was fehlt? Ergänzen Sie.

Beispiel:

Zum Ba hnhof? Da müssen Sie


.4#.r.c:4..4Af. „. Zentrum fahren .

a Die nächste Tankstel le? Da c Zur Schell enbergerstraße ?


fahren Sie „„. „ „„„ . . „ „„„ . Da fahren Sie „ „ „ „ „ „. „ „ „

„ . „ . „ „ „ „. Fuldabrücke und Schil lerplatz „ „ „ „ „ „ „ „ „ „ .

dann die erste Straße rechts . und dann die nächste rechts.

b Die Josephskirche? Die ist d Zum Theater? Fahren Sie


gleich ... ... ..... . „ „ „ • . .
„ . . ...... . „ . . .. „ . . Tankstelle. nächsten Kreuzung, dann an
der Ampel links.
Punkte ..... / 4

2 Was passt? Ergänzen Sie.

Beispiel: das Eis

~ der Wind
b der Sturm
~ . „ . .. „ .. . „ •. . . „ . . „ „ „ . .. • •. •. •••• regnerisch
d die Wolke
e ... „ „ . „ .. „ •.. .. . •. . • „ „ ....•. . . „. gewittrig
f ... ..... ..... .. „ „ • •. ..•• . . • •. •• . • „ .. neblig
0

Punkte ..... / 3 ~
„""
~
>
3 Ergänzen Sie. Q)
.0
Q)
:::>
:i:

Beispiel: Herr Roth geht am @

...
Morgen ~.!.~~f<!.-„ °'
.,;
0
.c
u
:::>
.0
'O

a Spät~r hat er einen Termin ~ Den Abend ~erbringt er 1


.c
~
„ . „ „ ... . „.„ . seiner Freundin. ~
"':::>
c.
.~
.cu
cn

TEST ZU LEKTION 11 130


Test zu Lektion 11

Q Er geht auch d Spät in der Nacht fä hrt er


„ .. . . . .. . . .... .. seiner Freundin

weg und nach Ha use .

Punkte .. ... / 4

4 Ergänzen Sie die Sätze frei.

Beispiel: Ich möchte ein neues Fahrrad kaufen . .!.C:&.g.~...... deshalb . ~.~. f.~r.~~**- -~ ··

.0fr.r.~~· ~· · · ·· ····· ··· ··· · ·· ·· · ··


a .Heute haben die Ferien begonnen . Deshalb . „ . „ . . . „ . . . .. ... . . „ . ....... . . „ ... .. ..... . . . „. „ . . . . „ . ... „ ..... „ . ... ...... .. . .

.
b Ich habe kein eigenes Auto . ............ ..... .......... . deshalb .... .. .... ...... .. ... .... ..... .. .. ..... ... .. ........ .. .. ..... ... ...
~ Gestern hat es einen starken Sturm gegeben. Deshalb .... ..... ..... ........ ...... .. .......... .... ...... .. ...... ... ..... .
e
d Mein Reifen hat keine Luft mehr. Deshalb .„ .. .. „ . „ .. „ „ „ „ .. „ ... „ . . „ .„ „ „ . .. „ . „ . ... „. „ .„ . . . „ „ „ „ „ .. „ .. „ . „ . „

~ Meine Freundin wohnt sehr weit weg ....... . „ „ ......... . ........ „ ... ... .... .. . .... deshalb ............. ... ... ....... ....... .
Punkte ..... / 5

5 Ergänzen Sie: deshalb, weil, denn.

Beispiel: Susanne und Kurt möchten sich ein neues Auto kaufen. P!!:?hAfi?. „ „ .... lesen sie die Anzeigen
im Internet und in der Zeitung.

~ Susanne ärgert sich über Kurt, . „ .„. „ .... ... .. „. er ohne Handy joggen geht.
b Maria und Susanne fahren ins Krankenhaus, „ „ .. „. „ „ ........ sie haben Angst, dass das Baby kommt.
~ Aber dann geht es Susanne besser . ...... ...... .. ... .... fahren sie wieder zurück.
d Sie müssen an einer Tankstelle anhalten, ....... .. .. .. .. .... .. sie kein Benzin mehr haben.

~ Sie haben kein Geld. Aber sie haben Glück, .. .... ..... .... ... .. . Kurt gerade vom Joggen kommt.
f Kurt ist auch nicht zufrieden, .... ... ........ ...... Susanne passt nicht gut genug auf das Baby auf.
0
0
N Punkte .... . / 6
~
~
>
a; 6 Schreiben Sie jemandem aus dem Kurs eine E-Mail und beschreiben Sie ihr /ihm den Weg vom
.D

I
Q)
::J Kursort zu Ihnen nach Hause.
@

'<!" Liebe-/r .. „ „ .. „ .. „ „ „ . . „ ........ „ . . „. „. „ •........ „. „ .....,


°'
,,;
0
.c
.D
u
::J Insgesamt: ............. / 30
~ ·· · ····· ··· · · · · · · r··· · ·· · ·· ···. „ .„ . .. . . „ „ . „ . ..... „ „ . „ . . „ . „ .. „ ............... .... . . . .. „ ...... 1
Bewertungsschlüssel
-E
~
.c 30 - 27 Punkte sehr gut
~
..; 26 - 23 Punkte gut

Ci..
"'::J 22 - 19 Punkte befriedigend

-~
t 8 - 15 Punkte ausreichend
.cu Punkte ..... / 8
14 - O Punkte nicht bestanden
C/)

131 TEST ZU LEKTION 11


Test zu Lektion 11

Q Er geht auch d Spät in der Nacht fä hrt er


„ .. . . . .. . . .... .. seiner Freundin

weg und nach Ha use .

Punkte .. ... / 4

4 Ergänzen Sie die Sätze frei.

Beispiel: Ich möchte ein neues Fahrrad kaufen . .!.C:&.g.~...... deshalb . ~.~. f.~r.~~**- -~ ··

.0fr.r.~~· ~· · · ·· ····· ··· ··· · ·· ·· · ··


a .Heute haben die Ferien begonnen . Deshalb . „ . „ . . . „ . . . .. ... . . „ . ....... . . „ ... .. ..... . . . „. „ . . . . „ . ... „ ..... „ . ... ...... .. . .

.
b Ich habe kein eigenes Auto . ............ ..... .......... . deshalb .... .. .... ...... .. ... .... ..... .. .. ..... ... .. ........ .. .. ..... ... ...
~ Gestern hat es einen starken Sturm gegeben. Deshalb .... ..... ..... ........ ...... .. .......... .... ...... .. ...... ... ..... .
e
d Mein Reifen hat keine Luft mehr. Deshalb .„ .. .. „ . „ .. „ „ „ „ .. „ ... „ . . „ .„ „ „ . .. „ . „ . ... „. „ .„ . . . „ „ „ „ „ .. „ .. „ . „ . „

~ Meine Freundin wohnt sehr weit weg ....... . „ „ ......... . ........ „ ... ... .... .. . .... deshalb ............. ... ... ....... ....... .
Punkte ..... / 5

5 Ergänzen Sie: deshalb, weil, denn.

Beispiel: Susanne und Kurt möchten sich ein neues Auto kaufen. P!!:?hAfi?. „ „ .... lesen sie die Anzeigen
im Internet und in der Zeitung.

~ Susanne ärgert sich über Kurt, . „ .„. „ .... ... .. „. er ohne Handy joggen geht.
b Maria und Susanne fahren ins Krankenhaus, „ „ .. „. „ „ ........ sie haben Angst, dass das Baby kommt.
~ Aber dann geht es Susanne besser . ...... ...... .. ... .... fahren sie wieder zurück.
d Sie müssen an einer Tankstelle anhalten, ....... .. .. .. .. .... .. sie kein Benzin mehr haben.

~ Sie haben kein Geld. Aber sie haben Glück, .. .... ..... .... ... .. . Kurt gerade vom Joggen kommt.
f Kurt ist auch nicht zufrieden, .... ... ........ ...... Susanne passt nicht gut genug auf das Baby auf.
0
0
N Punkte .... . / 6
~
~
>
a; 6 Schreiben Sie jemandem aus dem Kurs eine E-Mail und beschreiben Sie ihr /ihm den Weg vom
.D

I
Q)
::J Kursort zu Ihnen nach Hause.
@

'<!" Liebe-/r .. „ „ .. „ .. „ „ „ . . „ ........ „ . . „. „. „ •........ „. „ .....,


°'
,,;
0
.c
.D
u
::J Insgesamt: ............. / 30
~ ·· · ····· ··· · · · · · · r··· · ·· · ·· ···. „ .„ . .. . . „ „ . „ . ..... „ „ . „ . . „ . „ .. „ ............... .... . . . .. „ ...... 1
Bewertungsschlüssel
-E
~
.c 30 - 27 Punkte sehr gut
~
..; 26 - 23 Punkte gut

Ci..
"'::J 22 - 19 Punkte befriedigend

-~
t 8 - 15 Punkte ausreichend
.cu Punkte ..... / 8
14 - O Punkte nicht bestanden
C/)

131 TEST ZU LEKTION 11


Im Urlaub: Was ist für dich wichtig?

schöne nette gutes leckeres interessante


Landschaften Leute Wetter Essen Städte
29 Lesen Sie die E-Mail. Wählen Sie für die Aufgaben 1 bis 5 die richtige Lösung a, b oder c.

Hi Sammy,
wie geht's Dir? Wie ist das Wetter? Hoffentlich habt ihr mehr Sonne als w ir. In Luzern ist es
zurzeit eisig, um die null Grad und jeden Morgen so neblig, dass man die Hand vor den Augen
nicht sieht! Am liebsten würde ich im warmen Bett bleiben. Ich muss natürlich trotzdem raus
und zur Arbeit. Zum Glück fahren von meinem Wohnort regelmäßig Busse in die Stadt, denn
ich habe kein Auto. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind w irklich gut. Viel moderner als bei
uns zu Hause - und pünktlich. Meistens©! Nur sind sie leider ziemlich teuer. Ich habe eine
Monatskarte, die ist ein bisschen günstiger. Meine Kollegen sagen: "Mach doch den Führer-
schein. Auf dem Land geht es ohne Auto nicht." Sehr witzig! Autofahren kostet doch auch
Geld! Besonders in der Schweiz: Für die Benutzung der Autobahn muss man eine Jahres-
gebühr bezahlen. Und schon für kleine Fehler bekommt man einen Strafzettel. Wenn ich da an
meine Heimat denke - dort ist das völlig anders. Auch die Strafen für zu schnelles Fahren sind
in der Schweiz wahnsinnig hoch. Ein Freund musste einmal 100 Franken bezahlen - wegen
8 km / h! Das sind ca. 100 Euro! Stell Dir das vor! Und dann das Benzin: Ständig reden meine
Kollegen über d ie Benzinp reise. Manche haben eine App: Sie zeigt, wo das Benzin aktuell am
günstigsten ist. Nein, ich bleibe gern Busfahrer und Fußgänger©! Wie ist es mit dem Verkehr
in Deutschland? Erzähl doch mal.
Viele Grüße
Muharab

1 Der Nebel in Luzern ist 4 Ein Freund musste 100 Franken


a 0 eisig. a 0 für die Autobahn zahlen.
b 0 sehr dicht. b 0 zahlen, weil er einen Strafzettel
c 0 nicht so schlimm. bekommen hat.
c 0 wegen zu hohem Tempo zahlen.
2 Muharab möchte am liebsten
a 0 jeden Tag in die Stadt fahren. 5 Für Muharabs Kollegen ist
b 0 nicht aufstehen. a 0 Benzin im Moment billig.
c 0 mit dem Auto zur Arbeit fahren. b 0 Benzin nicht bezahlbar.
c 0 das Thema Benzin sehr wichtig.
j
3 Muharab findet die Preise für Bus und Bahn
a 0 nicht billig.
b 0 ziemlich günstig.
c 0 meistens okay.

30 Schreiben Sie eine Antwort an Muharab. L-ie,be,v Mvhava~


- Wie ist das Wetter zurzeit an Ihrem Wohnort?
wie, ndf~ da<;<; Pv miv wi~e,v
- Wie kommen Sie zur Arbeit/zum Deutschkurs/ e,inmal <;c.-hve,ib<;t . Die, Winte.-v in de,v
zum Ausbildungsplatz? Sc.-hwe,iz_ <;i nd be,<;t immt <;e,hv b lt.
- Welche Unterschiede gibt es im Verkehr zwischen ttle,v i<;t e,<; im Mome,nt ...
Deutschland und Ihrer Heimat? Vie,le.- 0rv\iße.-
- Was gefällt Ihnen (nicht)?
29 Lesen Sie die E-Mail. Wählen Sie für die Aufgaben 1 bis 5 die richtige Lösung a, b oder c.

Hi Sammy,
wie geht's Dir? Wie ist das Wetter? Hoffentlich habt ihr mehr Sonne als w ir. In Luzern ist es
zurzeit eisig, um die null Grad und jeden Morgen so neblig, dass man die Hand vor den Augen
nicht sieht! Am liebsten würde ich im warmen Bett bleiben. Ich muss natürlich trotzdem raus
und zur Arbeit. Zum Glück fahren von meinem Wohnort regelmäßig Busse in die Stadt, denn
ich habe kein Auto. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind w irklich gut. Viel moderner als bei
uns zu Hause - und pünktlich. Meistens©! Nur sind sie leider ziemlich teuer. Ich habe eine
quite
Monatskarte, die ist ein bisschen günstiger. Meine Kollegen sagen: "Mach doch den Führer-
drive license
schein. Auf dem Land geht es ohne Auto nicht." Sehr witzig! Autofahren kostet doch auch
Geld! Besonders in der Schweiz: Für die Benutzung der Autobahn muss man eine Jahres-
gebühr bezahlen. Und schon für kleine Fehler bekommt man einen Strafzettel. Wenn ich da an
fee ticket
meine Heimat denke - dort ist das völlig anders. Auch die Strafen für zu schnelles Fahren sind
completely penalty
in der Schweiz wahnsinnig hoch. Ein Freund musste einmal 100 Franken bezahlen - wegen
insane
8 km / h! Das sind ca. 100 Euro! Stell Dir das vor! Und dann das Benzin: Ständig reden meine
constant say
Kollegen über d ie Benzinp reise. Manche haben eine App: Sie zeigt, wo das Benzin aktuell am
günstigsten ist. Nein, ich bleibe gern Busfahrer und Fußgänger©! Wie ist es mit dem Verkehr
in Deutschland? Erzähl doch mal.
tell
Viele Grüße
Muharab

1 Der Nebel in Luzern ist 4 Ein Freund musste 100 Franken


a 0 eisig. a 0 für die Autobahn zahlen.
b 0 sehr dicht. b 0 zahlen, weil er einen Strafzettel
c 0 nicht so schlimm. bekommen hat.
c 0 wegen zu hohem Tempo zahlen.
2 Muharab möchte am liebsten
a 0 jeden Tag in die Stadt fahren. 5 Für Muharabs Kollegen ist
b 0 nicht aufstehen. a 0 Benzin im Moment billig.
c 0 mit dem Auto zur Arbeit fahren. b 0 Benzin nicht bezahlbar.
c 0 das Thema Benzin sehr wichtig.
j
3 Muharab findet die Preise für Bus und Bahn
a 0 nicht billig.
b 0 ziemlich günstig.
c 0 meistens okay.

30 Schreiben Sie eine Antwort an Muharab. L-ie,be,v Mvhava~


- Wie ist das Wetter zurzeit an Ihrem Wohnort?
wie, ndf~ da<;<; Pv miv wi~e,v
- Wie kommen Sie zur Arbeit/zum Deutschkurs/ e,inmal <;c.-hve,ib<;t . Die, Winte.-v in de,v
zum Ausbildungsplatz? Sc.-hwe,iz_ <;i nd be,<;t immt <;e,hv b lt.
- Welche Unterschiede gibt es im Verkehr zwischen ttle,v i<;t e,<; im Mome,nt ...
Deutschland und Ihrer Heimat? Vie,le.- 0rv\iße.-
- Was gefällt Ihnen (nicht)?
Vivat lingual

Station 3:
Adjektivdeklination nach Nullartikeln, Zahlen, Plural-
Artikelwörtern
Wohnungssuche
unbestimmter und Nu//art1kel

;ff" Wohnungsanzeigen. Ergänze die Endungen.

Billig „ ... „ „ 3-Zimmet"- Studentin sucht klein ........ .


Wohnung ( e) , in Zimmet" in nett . .. .. .. ... ... . WG
zenhcil. .......... Lcige ( e ), ( e) . Am liebsten mit 3
t"uhig . ........ Vierl:el (s) in Köln , sympcithisch ..... Studentinnen .
neu ...... ... Kü che, ;

t"enovierl: . ... ... .. B;:id ,


klein .. ........ Bci lkon . € 370
kei lt.
F;:imilie sucht gwß ... ..... .
Bciuemho( mit viel Plcitz fot"
l;:iut .... ... Kinde!".
Gwß ...... , neu .... ..... Villci in
Eine w;:it"m .. ...
tem ....... . Gegend (e),
Fußbodenheizung wät"e schön
modem ... . ... Küche,
© . Wit" wünschen uns einen
10 hell ........ Zimmet",
wild ... .... G;:irl:en und viele
freundlich ...... Gärl:net"
hell . ....... Zimmet".
Vivat lingual

Station 3:
Adjektivdeklination nach Nullartikeln, Zahlen, Plural-
Artikelwörtern
Wohnungssuche
unbestimmter und Nu//art1kel

;ff" Wohnungsanzeigen. Ergänze die Endungen.

e „ „ 3-Zimmet"-
Billig „ ... e
Studentin sucht klein ........ .
Wohnung ( e) , in e
Zimmet" in nett . .. .. .. ... ... . WG
e
zenhcil. .......... Lcige ( e ), ( e) . Am liebsten mit 3
es Vierl:el (s) in Köln ,
t"uhig . ........ en Studentinnen .
sympcithisch .....
e ... Kü che,
neu ...... ;

t"enovierl: . ...es
... .. B;:id ,
er
klein .. ........ Bci lkon . € 370
kei lt.
F;:imilie sucht gwß ...en ..... .
Bciuemho( mit viel Plcitz fot"
l;:iut ....e ... Kinde!".
e
Gwß ...... , neu ....e..... Villci in
Eine w;:it"m ..e...
e
tem ....... . Gegend (e),
Fußbodenheizung wät"e schön
modem ...e. ... Küche,
© . Wit" wünschen uns einen
es
10 hell ........ Zimmet",
wild ...en.... G;:irl:en und viele
er Gärl:net"
freundlich ......
es
hell . ....... Zimmet".