Sie sind auf Seite 1von 7

Komfort und Steuerung

Herstellerübergreifende
Mein Projekt Smart Home Steuerung

Preise inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten. Siehe www.agb.elv.de Bestell-Hotline: 0491/6008-88 1
Verschiedene Systeme über eine Zentrale bedienen
Herstellerübergreifende Smart Home Steuerung
Mein
ELV Projekt

Starten Sie Ihr Projekt: Netzwerkkameras per


Homematic IP Sensoren aktivieren
Integrieren Sie mit AIO Creator Neo eine Netzwerkkamera in Ihr Homematic System mit der CCU3
„Sorgen Sie für mehr Sicherheit: Eine Kamera zeichnet das Geschehen z. B. an Ihrer Haustür oder im
Flur auf. So wissen Sie immer, was bei Ihnen zu Hause los ist, wenn Sie nicht daheim sind. Über den AIO
Creator Neo können Sie passende Netzwerkkameras in Ihr Smart Home System mit der Smart Home
Zentrale CCU3 integrieren und mithilfe des Neo Automation Managers so z. B. über Homematic und
von Holger Homann, Homematic IP Sensoren (z. B. ein Tür-/Fensterkontakt) die Aufzeichnung aktivieren. So integrieren Sie
Produktmanager bei ELV
moderne Kameratechnik sinnvoll in eine Smart Home Steuerung.“

Schwierigkeitsgrad
Projektdauer ca. 45 Minuten

Haustechnik komplett und individuell gesteuert – Software AIO Creator Neo


Die AIO-Creator-Neo-Software ist die zentrale Kompo-
nente, mit der individuelle Fernbedienungsvisualisierun-
gen für Smartphones und Tablets erstellt, administriert
und angepasst werden können. Mit der leistungsstarken
Design- und Konfigurationssoftware lassen sich pro­
blem­los alle Arten von Smart Home Projekten realisie-
ren. Die für Mac und PC verfügbare Software zeichnet
sich durch größtmögliche Flexibilität bei der Einbindung
von Steuerungskomponenten und der Erstellung von be-
liebigen grafischen Bedienoberflächen aus. Dabei sind
in puncto Flexibilität und Kompatibilität kaum Grenzen
gesetzt. Durch den modularen Aufbau der Software
mit optionalen Plug-ins zur Einbindung verschiedenster
marktgängiger Systeme unterschiedlichster Hersteller
können Projekte sehr individuell umgesetzt werden. So
lassen sich durch Plug-ins weitere Zentralen/Gateways
unterschiedlichster Hersteller integrieren und damit zu-
sätzliche Funk-Systeme mit vielen weiteren Komponen-
ten nahtlos in die Steuerung einfügen. In unserem Projekt
verwenden wir die Plug-ins „Automation Manager“ und
„Instar-IP-Kameras“.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1 Neo-Server starten

Bild 1: Um den Neo-Server zu starten, benötigen Bild 2: Sie gelangen im nächsten Schritt auf die Bild 3: Sobald der Neo-Server erfolgreich aktiviert
Sie eine Smart Home Zentrale CCU3. Öffnen Sie die Neo-Server-Startseite. Um den Homematic Server ist, wechselt der Status auf „online“. Bitte beachten
WebUI-Oberfläche durch die Eingabe der IP-Adresse zu aktivieren, klicken Sie auf „Aktivieren“. Sie, dass dies einen Moment dauern kann.
der CCU3 in Ihren Browser. Klicken Sie unter Sys­
tem­steuerung den Button „Neo-Server“.

2 Starten Sie Ihr Projekt! Viele weitere Projekte finden Sie unter www.meinprojekt.elv.de ...at ...ch
Komfort und Steuerung

2 AIO Creator Neo starten

Bild 4: Starten Sie die Software „AIO Creator Neo“. Bild 5: Tragen Sie den gewünschten Namen für Bild 6: Nachdem die Fernbedienung erfolgreich
Sofern noch nicht geschehen, folgen Sie den Bild­ die Fernbedienung ein und führen Sie die Auswahl angelegt wurde, erscheint diese im Feld „Fernbedie-
schirmanweisungen bezüglich der Lizenzabfrage, des verwendeten Smartphones/Tablets durch und nung“. Wählen Sie die erstellte Fernbedienung aus
der Benutzereinrichtung und installieren die notwen- klicken Sie auf „Erstellen“. und klicken Sie auf „Öffnen“.
digen Plug-ins mithilfe des Freischaltcodes. Um eine
neue Fernbedienung einzurichten, klicken Sie im
Kasten „Fernbedienung“ auf den „Plus“-Button.

3 Gateways und Geräte einbinden

Bild 7: Die Einbindung von Gateways wird über den Bild 8: Im Reiter „Gateway“ klicken Sie unten auf Bild 9: Um den Neo-Server einzubinden, aktivieren
Gerätemanager durchgeführt. Diesen finden Sie im „Gateway suchen“. Sie im folgenden Auswahlfenster „Neo Server“,
Hauptmenü der Software. scrollen nach unten und klicken auf den Button
„Gateway suchen“.

Bild 10: Das lokale Netzwerk wird durchsucht. Das Bild 11: Nach der Übernahme erscheint das Gateway Bild 12: Um Homematic-Geräte aus einer vorhande-
gefundene Gateway „Neo Server“ kann über die in der Übersicht. Die ermittelten Daten und der nen Homematic Installation einzubinden, sollte Ihre
Checkbox ausgewählt werden und durch einen Klick Default-Name können individuell angepasst werden. Smart Home Zentrale CCU3 ebenfalls als weiteres
auf den Button „Importieren“ eingebunden werden. Mit „Speichern“ werden die Vorgaben übernommen. Gateway eingebunden werden. Wurde dieses erfolg-
reich durchgeführt, erscheinen beide Gateways in
der Übersicht.

Preise inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten – www.agb.elv.de ...at ...ch Bestell-Hotline: 0491/6008-88 0662/624-084 061/9711-344 3
Mehrere Systeme über eine Zentrale bedienen
Herstellerübergreifende Smart Home Steuerung
Mein
ELV Projekt

Bild 13: Wechseln Sie im Gerätemanager auf den Bild 14: Wählen Sie als Gateway Ihre Homematic Bild 15: Nachdem die Geräte erfolgreich importiert
Reiter „Geräte“. Dieser sollte erst einmal noch keine Zentrale aus. Die verfügbaren Geräte werden wurden, erscheinen diese in der Geräteübersicht. An
Geräte beinhalten, da diese von den eingebundenen automatisch beim gewünschten Gateway abgefragt. dieser Stelle können für die individuelle Übersicht
Gateways erst im nächsten Schritt abgefragt und Dieser Vorgang kann je nach Umfang einige Zeit Räume angelegt, Raum- und Gerätenamen ange-
importiert werden müssen. Klicken Sie hierzu auf dauern. Wählen Sie die gewünschten Geräte aus und passt und Verschiebungen vorgenommen werden.
„Geräte importieren“. klicken Sie auf „Importieren“.
Hinweis:
Um eine übersichtliche Installation zu ge-
währleisten, empfehlen wir, nur die benötig-
ten Geräte nach und nach zu importieren. In
unserem Fall wählen wir daher nur den Fens-
terkontakt und den Bewegungsmelder aus.

Smart Home Hotline

Bei technischen Fragen vor, bei und nach der Um-


Bild 16: Nachdem wir die auslösenden Geräte Bild 17: Klicken Sie auf den „Plus“-Button und setzung Ihres ELV Projekts nutzen Sie gerne die
importiert haben, binden wir die Kamera ein. Hierzu geben Sie danach auf der rechten Seite die zugehö- Kompetenz unseres Smart Home Teams.
wählen wir im Hauptmenü der Software den Punkt rigen Daten Ihrer Kamera ein und bestätigen Sie die
„Kameras“ aus. Eingabe über den „Speichern“-Button. 0491/6008-249
0662/ 627-310
061/8310-100 (Mo. bis Fr., 9:00–19:00 Uhr)

4 Automatisierung erstellen

Bild 18: Starten Sie den Automation Manager im Bild 19: Auf der Startseite des Automation Managers Bild 20: Klicken Sie auf der linken Seite auf die
Hauptmenü der Software. werden vorhandene Neo-Server angezeigt. Klicken Funktion „Blockeditor“.
Sie auf der rechten Seite auf den bereits importier-
ten Neo-Server.

4 Starten Sie Ihr Projekt! Viele weitere Projekte finden Sie unter www.meinprojekt.elv.de ...at ...ch
Komfort und Steuerung

Bild 21: Im Blockeditor können Automatisierungen Bild 22: Durch Hineinziehen der Module können Bild 23: Erstellen Sie das Programm „Kamera
einfach und übersichtlich erstellt werden. gewünschte Bedingungen und Aktionen in die Fenster“ anhand des Bildes. Sobald Fenster offen
Automatisierung eingebunden werden.  dann fahre Kamera auf Position „0“.

Hinweis:
Die AIO-Creator-Neo-Software greift teilweise auf systeminterne Namensgebungen zu. Diese können daher von angezeigten Namen in der Software des Gerätes
abweichen. Daher kann es zu Unterschieden in der Anzeige kommen. In unserem Beispiel entspricht die Auswahl „position_0“ der Position „1“ in der Instar-
Oberfläche. Die Position legen Sie in Bild 27 fest.

Bild 24: Zum Speichern des Tasks klicken Sie Bild 25: Über das „Plus“-Symbol können Sie einen Bild 26: Damit die erstellten Neo-Automatisierungen
auf das „Pfeil nach unten“-Symbol und geben weiteren Task anlegen. Erstellen Sie das Programm auf den Server übertragen und lauffähig werden,
im ­Fenster einen Namen ein. Mit „Speichern“ „Kamera Bewegungsmelder“ anhand des Bildes und wechseln Sie im Automation Manager auf die
­bestätigen Sie die Eingabe. speichern diesen Task. Sobald Bewegung erkannt Startseite und klicken dort beim ausgewählten Ziel
 dann fahre Kamera auf Position 1. Die Position auf „Übertragen“.
legen Sie in Bild 27 fest.

5 Kamerapositionen festlegen Projektstückliste


Bestell-
Nummer Menge Produktname Gesamtpreis
Smart Home Zentrale CCU3
68-15 19 65 1x inkl. AIO-Creator-Neo-Lizenz €   149,95
68-14 43 72 1x Neo-Plug-in Automation Manager €   149,95
68-12 07 37 1x Instar-IP-Indoor-Netzwerkamera, schwarz* €   174,95
68-14 43 74 1x Neo-Plug-in für Instar-IP-Kameras €   19,95
68-14 27 22 1x Homematic IP Bewegungmelder innen €   49,95
68-14 07 33 1x Homematic IP Fenster- und Türkontakt €   29,95
* Auch in Weiß erhältlich (Bestell-Nr. 68-12 07 36) gesamt: € 574,70
Für alle Varianten gilt: keine Lieferung nach Österreich

„Über den AIO Creator Neo können Sie die Geräte der
CCU3 mit den Geräten von vielen unterschiedlichen
Herstellern und Marken in Ihrer Smart Home Steuerung
vereinen. Über den Neo Automation Manager können
diese untereinander automatisiert werden.“
Bild 27: Die gewünschten Kamerapositionen müssen in der Instar-Ober­
fläche festgelegt werden. Hierzu rufen Sie den Webserver der Kamera wie
gewohnt über die IP-Adresse auf und legen dort die gewünschten beiden
Positionen (Bild 23 und 25) fest. Fertig!

Preise inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten – www.agb.elv.de ...at ...ch Bestell-Hotline: 0491/6008-88 0662/624-084 061/9711-344 5
Wir schenken Ihnen die ELV Card!

Starten Sie jetzt Ihr Projekt, und wir


schenken Ihnen die ELV Card für ein Jahr.

So sichern Sie sich Ihre ELV Card*:


Projektbestellung für mind. € 100,– Warenwert tätigen
Persönliche Bonus-Nummer (PBN) S M A RT Y angeben
Gültig bis 8 Wochen nach Download des Projekts
Kunden, die bereits eine ELV Card besitzen, erhalten
ihren letzten Jahresbeitrag erstattet
* Diese Aktion gilt nur einmal pro Kunde bei einer Bestellung von mindestens € 100,– Warenwert und Angabe der persönlichen Bonus-Nummer (PBN) SMARTY innerhalb von
8 Wochen nach Download des Projektes. Wenn Sie noch keine ELV Card besitzen, erhalten Sie diese im Anschluss an Ihre Bestellung kostenlos zugesandt. Die Gültigkeit
dieser Karte beträgt ein Jahr und läuft dann automatisch ab. Kunden, die bereits eine ELV Card besitzen, erhalten im Anschluss an ihre Bestellung eine Gutschrift auf ihr
Kundenkonto oder einen Gutschein in Höhe des letzten Jahresbeitrags. Bitte beachten Sie, dass wir den Jahresbeitrag aktionsübergreifend nur einmal pro Laufzeit und nur,
wenn er bereits gezahlt wurde, erstatten. Bei Rückabwicklung des Kaufvertrags oder eines Teils hiervon wird die neue Kundenkarte bzw. die Gutschrift storniert, sofern
durch die Ausübung des Widerrufsrechts und der Rückabwicklung der Gesamtwarenwert von € 100,– unterschritten wird. Die Aktion ist nicht kombinierbar. Fachhändler
und Institutionen, die bereits Sonderkonditionen erhalten, sind von der Aktion ausgeschlossen.

Realisieren Sie Ihr ELV Projekt!


Setzen Sie weitere Projekte und Ergänzungen ein Jahr lang mit Ihrer ELV Card besonders günstig um.

Installiere Sie Ihre intelligente Lichtsteuerung mit … steuern Sie Ihre Rollläden ganz einfach … steuern Sie Heizkörper mit Siri oder Alexa.
Sensortechnik oder … mit Homematic IP oder …

Die ELV Card-Vorteile im Detail


Als Inhaber einer ELV Card können Sie folgende Vorteile in Anspruch nehmen:
a) Keine Berechnung von Versandkosten bei allen Bestellungen mit einem Warenwert ab € 5,– bzw. CHF 10,–. Dies gilt nicht für die nachfolgend genannten Lieferungen, für
die wir Ihnen die Versandkosten leider in Rechnung stellen müssen: Artikel mit einem Gewicht von mehr als 31,5 kg oder einer Länge von mehr als 1,2 m oder Gefahrgut,
welches besonderen Transportkriterien unterliegt, oder Lieferungen außerhalb Deutschlands/Österreichs/der Niederlande/der Schweiz.
b) 3 % Rabatt auf alle Waren, Reparaturleistungen und ELV Gutscheine. Ausgenommen hiervon sind Bücher, die der Preisbindung unterliegen und auf die wir keinen Rabatt
gewähren dürfen.
c) Zusätzlich erhalten Sie auf Ihre Umsätze einen Jahresbonus nach folgender Staffel:
Deutschland/Österreich/Niederlande/sonstige Länder: Schweiz
Umsatz im Kalenderjahr: Bonus-Gutschrift: Umsatz im Kalenderjahr: Bonus-Gutschrift:
ab €   250,– € 10,– ab CHF   400,– CHF 15,–
ab €   500,– € 25,– ab CHF   800,– CHF 40,–
ab € 1000,– € 50,– ab CHF 1500,– CHF 80,–

Der Jahresbonus wird nach Ihrem Kontostand am Ende eines Kalenderjahres berechnet. Wenn Ihre ELV Card im Laufe eines Kalenderjahres ausgestellt wurde, werden
Umsatzgruppen sowie Ihr Bonus zeitanteilig auf die Laufzeit Ihrer ELV Card im Kalenderjahr umgerechnet. Beispiel: Sie haben mit Ihrer im Oktober gekauften ELV Card bis
zum 31.12. dieses Jahres einen Umsatz von € 300,–/CHF 400,– getätigt. Da die ELV Card im abgelaufenen Kalenderjahr 3 Monate gültig war, würden sowohl die Umsatz-
gruppen als auch die Bonusbeträge mit 3/12 der Jahresbeträge bemessen. Im Beispielfall hätten Sie somit die höchste Umsatzgruppe (3/12 von € 1000,–/CHF 1500,– sind
€ 250,–/CHF 375,–) erreicht, Sie erhalten also einen Bonus von € 12,50/CHF 20,– (das sind 3/12 von € 50,–/CHF 80,–), der Ende Januar des darauffolgenden Jahres Ihrem
Kundenkonto gutgeschrieben wird. Diese Gutschrift wird bei Ihrer nächsten Bestellung verrechnet. Eine Barauszahlung des Jahresbonus ist nicht möglich.
d) Lieferungen und Leistungen aus dem ELV Foto-Shop sind von allen Vorteilen der ELV Card ausgenommen.
SMART HOME HOTLINE
Umfassend beraten:
Smart Home Projekte können sehr komplex sein. Als Ihre kompetente Nummer eins für Smart Home bieten wir Ihnen daher
eine umfassende telefonische Beratung an. Viele Anbieter beschränken sich auf einen E-Mail-Support, wir sorgen dafür,
dass Sie im Vorfeld und im laufenden Betrieb direkt im Telefongespräch umfassend beraten werden.

In den Räumen unserer Technischen Kundenberatung hat unser Smart Home Team direkten Zugriff auf Testinstallationen und Musteraufbauten diverser Geräte und Systeme.

Die Mitarbeiter der Smart Home Hotline kennen nicht nur die Bedienungs­anleitungen Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr
und Datenblätter, sondern setzen viele Systeme zu Hause oder bei uns vor Ort ein. Dies
gilt zum Beispiel für Homematic mit über 100 Komponenten, Homematic IP, OSRAM 0491/6008-249
LIGHTIFY, die Funk-Alarmanlage FAZ 5000 und das Wetter-Messsystem Mobile Alerts.
Auch das Trendthema Sprachsteuerung wird dazu ausführlich getestet und diskutiert. 0662/ 627-310
Jeder im Team kann deshalb viele Fragen direkt beantworten, im Spezialfall aber auch
jederzeit den Spezialisten im Team hinzuziehen. Mit dieser Qualität und Kompetenz hilft 061/8310-100
Ihnen die Smart Home Hotline vor, bei und nach dem Kauf bei der Umsetzung Ihres
Projekts. … und für alle Fälle:
smarthome@elv.de …at …ch