Sie sind auf Seite 1von 20

Musik und Hörschäden

Informationen für alle,


die Musik spielen oder hören
Inhalt

3 Intro
4 Lautstärke und Schallpegel
7 Tonhöhe und Frequenz
8 Unser Gehör: hoch entwickelt und verletzlich
10 Hörverlust und Ohrenpfeifen
11 Ist Ihr Gehör in Gefahr?
12 MP3 im Ohr
14 Laute Lautsprecher. Tipps für Besucher von Konzerten und Musiklokalen
15 Laute Lautsprecher. Tipps für Profis
16 Mit Pauken und Trompeten. Tipps für Orchestermusiker
17 In der Band. Tipps
18 Gehörschutz – weniger ist mehr
19 Zugaben

Suva
Freizeitsicherheit Das Modell Suva
Postfach, 6002 Luzern
Die vier Grundpfeiler der Suva
Auskünfte
Tel. 041 419 58 51
Bestellungen • Die Suva ist mehr als eine Versicherung; sie vereint
www.suva.ch/waswo Prävention, Versicherung und Rehabilitation.
Fax 041 419 59 17
Tel. 041 419 58 51 • Die Suva wird von den Sozialpartnern geführt. Die
Musik und Hörschäden ausgewogene Zusammensetzung im Verwaltungsrat
Informationen für alle, die Musik spielen oder hören
aus Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und Bundesvertretern
Verfasser
Beat W. Hohmann, Dr. sc. techn. ETH ermöglicht breit abgestützte, tragfähige Lösungen.
Suva, Bereich Physik
Abdruck, ausser für kommerzielle Nutzung, • Gewinne gibt die Suva in Form von tieferen Prämien
mit Quellenangabe gestattet. an die Versicherten zurück.
1. Auflage – September 1985
Vollständige Überarbeitung – Dezember 2008 • Die Suva ist selbsttragend; sie erhält keine
25. Auflage – Juni 2014 – 120 000 bis 132 000 Exemplare
öffentlichen Gelder.
Bestellnummer
84001.d
Intro

Musik ist etwas Wunderbares. Ein Hörschaden beeinträchtigt so- C’est le son qui fait la musique
Sie vermag Herzen zu rühren und wohl das Musikhören als auch die
Körper in Bewegung zu versetzen. Fähigkeit zu musizieren. Damit Musik Musik ist Schall. Doch was ist
Musik hat aber auch noch eine an- für Sie weiterhin ein Genuss bleibt, Schall? Schall besteht aus raschen
dere Seite. Oder um es mit einem und Ihr Ohr nicht eines Tages die Druckschwankungen in der Luft.
leicht abgewandelten Reim des Töne nur noch als Störung wahr- Sie werden zum Beispiel von
Dichters Wilhelm Busch auszudrü- nimmt, engagiert sich die Suva seit Musikinstrumenten hervorgerufen
cken: «Musik wird störend dann Jahren gegen Lärm am Arbeitsplatz oder auch von der Membran eines
empfunden, wenn sie mit allzu viel und in der Freizeit. Lautsprechers.
Lärm verbunden.» Wenn Musik sehr
laut ist, stört sie nicht nur, sondern Die vorliegende Broschüre richtet sich
kann Hörstörungen oder gar an alle, die mit Musik zu tun haben und
Hörschäden verursachen – Wagner sich ihr gutes Gehör erhalten wollen.
im Orchestergraben genauso wie
Madonna im Kopfhörer. Den Soundtrack zu dieser Broschüre
liefert die CD Audio Demo 3 mit ihren
99 Hördemonstrationen [ . . ].

3
Lautstärke und Schallpegel

Wenn sich die Lautsprechermem-


bran nur schwach bewegt, bewirkt
dB(A) Beispiele für Lautstärken
sie nur geringe Druckschwankungen
in der Luft. Wenn sie aber grosse
Bewegungen ausführt, ergibt dies Gewehr
stärkere Druckschwankungen,
also einen grösseren Schalldruck.
Pistole
Der Schalldruck, der bei einem
normalen Gespräch ans Trommelfell
dringt, beträgt weniger als ein Milli- Bolzensetzgerät
onstel des normalen Luftdrucks.
Auch an der Schmerzgrenze ist Jetprüfstand
der Schalldruck noch kleiner als ein
Tausendstel des Luftdrucks.
Schmerzschwelle
Das zeigt, wie empfindlich das Ohr
ist und welch riesigen Schalldruck-
Bohrjumbo
bereich es verarbeiten kann.

Man verwendet für den Schalldruck fff


Motorkettensäge
ein logarithmisches Mass, das auch
besser der Lautstärkeempfindung Diskothek
fff
entspricht: den Schall(druck)pegel in
Dezibel, abgekürzt dB. Der leiseste
Fräsmaschine
noch hörbare Ton (Hörschwelle) mf
hat einen Schallpegel von etwa 0 dB.
Die Schmerzschwelle liegt bei un- Strassenverkehr

gefähr 125 dB. Schon 3 dB mehr mf


entsprechen einer Verdoppelung Unterhaltung
ppp
der Schallenergie; für doppelte Laut-
stärke braucht es aber ca. 10 dB Büro
mehr, das heisst eine Verzehn-
fachung der Schallenergie [14]. ppp
Wohnzimmer

Von Natur aus ist das Ohr auf tiefe


Töne weniger empfindlich als auf Leseraum
hohe [4]. Bei gehörbezogenen
Schallmessungen berücksichtigt Schlafzimmer
man dies mit dem genormten
A-Filter, das tiefe Frequenzen ab- Radiostudio
schwächt (bei 50 Hz zum Beispiel
um 30 dB). Der Schallpegel wird
Hörschwelle
dann in dB(A) angegeben.

Die Abbildung zeigt, welche Schallpegel


im Alltag auftreten [18].

4
Dauerschallpegel Schallpegel schätzen

Weil für das Gehör die Gesamtbelas- Steht kein Schallpegelmesser zur
tung (die Schallenergie) zählt, ist der Verfügung, so lässt sich der Schall-
energie-äquivalente Dauerschallpe- pegel in einem Raum daraus
gel Leq (Mittelwert) ausschlaggebend abschätzen, wie weit man sich
und nicht der viel höhere Spitzenpe- noch verständigen kann [20/21/22].
gel, der kurzzeitig auftritt. In einer Distanz von einem Meter
zum Sprechenden gelten folgende
Erfahrungswerte:
Schallpegel messen

Einfache Schallpegelmesser gibt es bis 70 dB(A) Unterhaltung in normaler Lautstärke möglich

ab 50 Franken. Sie zeigen allerdings bei 80 dB(A) Verständigung mit erhobener Stimme möglich

nur den Momentanpegel in dB(A) bei 90 dB(A) Verständigung auch mit Rufen schwierig

an. Für Musikmessungen müssen bei 100 dB(A) Verständigung nur mit grösstem Stimmaufwand möglich

sie über die gedämpfte Anzeigeart ab 105 dB(A) keine Verständigung mehr möglich

«Slow» verfügen. Daraus kann dann


der Leq abgeschätzt werden.
Integrierende Schallpegelmesser, Musikschallpegel
die den Leq fortlaufend errechnen,
gibt es ab ca. 500 Franken. Es ist keine Frage des Musikstils,
Mit welchen Apps – und welchen ob die Musik auf die Ohren schlägt:
Einschränkungen! – iPhones und Während bei Rock- und Popmusik
andere Smartphones den Schall- der Gedanke an hohe Schallpegel
pegel messen können, siehe nahe liegt, wird oft übersehen, dass
www.suva.ch/musikgehoer. dies ebenso bei Blasmusik oder
«Guggemusig» zutrifft – ganz ohne
Verstärker oder Lautsprecher.

Schallpegel
Bereich typisch
Rockkonzert, im Zuhörerbereich 90 – 105 100 dB(A)
Rock- und Jazzmusik, im Übungslokal 90 – 105 102 dB(A)
Club/Diskothek, auf der Tanzfläche 90 – 100 98 dB(A)
Club/Diskothek, an der Bar 85 – 95 90 dB(A)
MP3-Spieler, mit Ohrhörern 60 – 110 85 dB(A)
Stereoanlage 60 – 100 80 dB(A)
Blasmusikprobe, im Schulzimmer 90 – 95 90 dB(A)
Guggenmusik, im Übungsraum 95 – 105 100 dB(A)

Preisgünstiger Schallpegelmesser (links),


integrierender Schallpegelmesser (rechts).

5
Gehörbelastung im Orchester

Im Zuschauerraum erreicht klas-


sische Musik selten über 80 dB(A).
Ganz anders im Orchester, denn die
Musiker sind auf der Bühne oder
im Orchestergraben dem Schall der
Instrumente auf kürzeste Distanz
ausgesetzt.

In der Suva-Studie zur Langzeit-


belastung von Orchestermusikern
wurde neben Proben und Auffüh-
rungen auch das individuelle Üben
berücksichtigt. Daraus wurde die
Gesamtbelastung (Lärmexpositions-
pegel LEx) ermittelt. Und weil viele
Orchestermusiker zusätzlich Unter-
richt erteilen, sind in der Tabelle
auch für diese Situation Erfahrungs-
werte enthalten. Orchestre de la Suisse Romande
Foto: Dorothea Muller

Gehörbelastung durch
akustische Instrumente und
Üben, Proben, Gesamt-
Gesang individuell Aufführungen belastung Unterrichten*
Instrument, Register L eq dB(A) L eq dB(A) L EX dB(A) L eq dB(A)
Auch ausserhalb von Orchestern Violine 90 90 89 84
ist die Gehörbelastung durch akusti- Viola 90 89 89 83
sche Instrumente nicht zu unter- Cello 84 87 87 79
schätzen. So erreicht eine Blockflöte Kontrabass 81 87 85 75
am Ohr im Mittel 86 dB(A) und ein Harfe 87 91 89 81
Saxophon sogar 95 dB(A). Beim Klarinette 92 91 92 87
Klavier und auch bei Kirchenorgeln Oboe 85 88 86 83
liegt hingegen der Dauerschallpegel Fagott 87 90 89 83
meist unter 85 dB(A). Eindrücklich Querflöte, Piccolo 94 91 91 85
sind die Schallpegel, die am Ohr Horn 93 92 92 89
einer Sängerin oder eines Sängers Trompete 94 92 92 91
durch die eigene Stimme erzeugt Posaune 96 96 95 91
werden, nämlich über 95 dB(A), Tuba 93 91 92 90
manchmal sogar über 100 dB(A). Schlagzeug 93 89 91 89
In einem Chor liegen die Schallpegel Dirigent – 85 83 –
typischerweise um 85 dB(A).
*Vorausgesetzt, der Lehrer spielt während eines Fünftels der Lektion selber auf
dem betreffenden Instrument.

6
Tonhöhe und Frequenz

Wenn eine Lautsprechermembran Der internationale Stimmton a’


nur langsam schwingt, strahlt sie (Stimmgabel) liegt bei 440 Hz, die
einen tiefen Ton ab, also ein Brum- ersten Töne des Radiozeitzeichens
men. Wenn sie sehr rasche Schwin- haben eine Frequenz von 1000 Hz
gungen ausführt, entsteht ein hoher (1 kHz) [6, 5. Ton].
Ton, also eher ein Pfeifen. Die Anzahl
Schwingungen pro Sekunde ist Der Pfeifton eines alten Röhren-
die Frequenz in Hertz, abgekürzt Hz. fernsehgerätes (Ton abgedreht) hat
1000 Schwingungen pro Sekunde knapp 16 kHz [6, 9. Ton].
entsprechen einem Kilohertz (kHz). Hören Sie diesen Ton noch?
Jede Verdoppelung der Frequenz
nehmen wir als einen Oktavsprung Unter allen Musikinstrumenten weist
wahr [6]. die Kirchenorgel den grössten
Grundtonumfang auf:
von 16 oder 32 Hz bis 8 kHz [7].

Gespräch

Orgel

Violine

Piccolo

Trompete

Kontrabass

hörbarer Frequenzbereich
27

50

100

200

440

1000

2000

4000

8000

16000
Frequenz in Hertz 20

Grundtöne Obertöne

7
Unser Gehör: hoch entwickelt
und verletzlich

Das Aussenohr Das Mittelohr Das Innenohr

Zum Aussenohr gehören die Ohr- Im Mittelohr werden die Bewe- Im Innenohr sitzt gut geschützt
muschel (sie hilft bei der Ortung von gungen des Trommelfells von drei die Gehörschnecke (Cochlea).
Schallquellen) und der Gehörgang. Knöchelchen – den kleinsten in Sie hat nur gerade die Grösse einer
Der Gehörgang wird vom Trommel- unserem Körper – optimal verstärkt, Erbse, ist mit Flüssigkeit gefüllt
fell abgeschlossen, das wie die zum Teil begrenzt und ans Innenohr und in Längsrichtung durch die
Membran eines Mikrofons auf die weitergeleitet. Basilarmembran unterteilt.
Druckschwankungen reagiert.

Aussenohr Mittelohr Innenohr

Trommelfell

Gehörknöchelchen

Gehörgang Gleichgewichtsorgan Hörnerv

Gehörschnecke

Basilarmembran mit Haarzellen

8
Haarzellen

Der Schall versetzt die Basilar- Die Haarzellen reagieren sehr ver-
membran selektiv in Schwingung: letzlich auf Überlastungen, während
Bei den höchsten Tönen spricht Trommelfell und Mittelohr erst bei
sie ganz vorne an, während tiefe Explosionen Schaden nehmen:
Töne bis ins Innerste der Schnecke Bei einer übermässigen Lärmbe-
vordringen. Es findet also eine lastung nimmt zuerst die Empfind-
Frequenzanalyse statt. Auf der lichkeit der Haarzellen ab, wobei
Basilarmembran sitzen die eigent- das Gefühl entsteht, man habe
lichen Aufnehmer, nämlich die etwa Watte in den Ohren. Davon kann
5000 inneren Haarzellen, die elek- sich das Ohr in ruhigen Phasen
trische Impulse an die Hörnerven wieder erholen. Kritisch wird es,
abgeben, sobald sich die Basilar- wenn sich solche Überlastungen
membran bewegt. Das Gehirn häufen: Die Erholung bleibt unvoll-
wertet diese Impulse bis ins feinste ständig, und die Haarzellen sterben
Detail aus. Ebenso wichtig sind mit der Zeit ab. Weder Operationen
aber die ca. 20’000 äusseren Haar- noch Medikamente können sie
zellen. Als Verstärker-Elemente wieder zum Leben erwecken.
optimieren sie das Verhalten der Zuerst geschieht dies im Frequenz-
Basilarmembran ständig auf das bereich um 4 kHz, wo das gesunde
zu verarbeitende Signal hin. Ohr am empfindlichsten ist.

Erst das perfekte Zusammenspiel


dieser Elemente ermöglicht die
fantastischen Leistungen:
• Zwischen Hörschwelle und
Schmerzschwelle besteht ein
Schalldruckverhältnis von
1 zu 1 Million.
• Der Frequenzumfang von 20 Hz
bis 10 oder 20 kHz (je nach Alter)
umfasst 3 Dekaden!
• Dazu kommen ein hervorragendes
Auflösungsvermögen und eine hoch Innere (oben) und äussere Haarzellen intakt Haarzellen, durch Überlastung geschädigt
entwickelte Richtungserkennung:
Wir können noch Signale unter-
scheiden, bei denen teure Analyse-
geräte bereits Mühe haben [36] –
zum Beispiel aus einem ganzen
Orchester ein einzelnes Instrument
heraushören und dessen Melodie
verfolgen – oder die Richtung eines
Klickgeräuschs auf 3° genau
orten [37].

9
Hörverlust und Ohrenpfeifen

Eine Gehörüberlastung kann eine Ein Hörcheck kann auch mit der Wer sich darauf einrichten muss,
Höreinbusse oder Ohrgeräusche Suva-CD «AUDIO DEMO 3» [34] und mit einem Tinnitus zu leben, erhält
zur Folge haben. einem Schallpegelmesser durchge- Beratung bei der Schweizerischen
führt werden. Die CD bietet zudem Tinnitus-Liga (www.tinnitus-liga.ch).
einen speziellen Hochtonhörtest [35].
Hörtest
Warnsignale
Das Audiogramm stellt die Hörfähig- Ohrgeräusche
keit bei den verschiedenen Frequenzen Achten Sie auf die Warnsignale, mit
im Vergleich zur Normalhörschwelle Nach einer Überlastung des Gehörs denen das Gehör gegen Überlastung
junger Personen dar. Wenn der Prüf- treten häufig Ohrgeräusche auf wie protestiert. Jedes auch nur vorüber-
ton erst bei einem höheren Schall- Rauschen, Pfeifen, Surren, Klingeln gehende Taubheitsgefühl zeigt an,
pegel wahrgenommen wird, ist diese usw. (Tinnitus) [2]. Wenn sie nicht dass ein solcher Pegel auf die Dauer
Differenz in dB als Hörverlust nach mehr verschwinden, ist dies für man- schadet. Die Vertäubung äussert
unten einzutragen. Je höher also die che Betroffene noch viel belastender sich vor allem bei hohen Tönen, z. B.
Kurven liegen, desto besser [34, Hör- als eine Höreinbusse. Denn die darin, dass man das Ticken einer
test]. Bei den höchsten Tönen ist eine Ohrgeräusche stören dann am meis- Uhr schlechter hört als sonst. Auch
Abnahme mit zunehmendem Alter auch ten, wenn man seine Ruhe haben Ohrgeräusche nach grosser Schall-
ohne Lärm normal (weisse Kurven). möchte: beim Einschlafen [3]. belastung sind als «Gelbe Karte» zu
Wenn das Pfeifen oder Rauschen betrachten.
Das abgebildete Audiogramm mit nach 12 Stunden nicht verschwunden
einem Einbruch von 40 bis 50 dB ist [3], sollten Sie einen Ohrenarzt
bei 4 und 6 kHz ist typisch für die konsultieren.
Folgen einer Gehörüberlastung. Bei
4000 Hz liegt dieses Audiogramm
unter der Durchschnittskurve für
60-jährige Männer ohne Lärmbelas- Hörverlust 0
in dB
tung, so dass ein lärmgeschädigtes 10 20
Gehör im wahrsten Sinn des Wortes
«alt aussieht». Der Hörverlust be- 20
40
trifft bei der Sprache vorerst nur die 30
Zischlaute, bei der Musik die klang-
formenden Obertöne und wird des- 40
60
halb nicht sofort bemerkt. In lärmiger
50
Umgebung allerdings ist das Ver-
stehen von Sprache bereits stark 60
hauptsächlicher
erschwert [47– 51]. Wenn sich der
70
Schaden weiter in die Sprach- Sprachbereich

frequenzen ausbreitet und verstärkt, 80


wird die Verständigung auch in
90
ruhiger Umgebung schwierig. Zudem
verschlechtert eine Lärmschädigung 100
500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
das Auflösungsvermögen des Frequenz in Hertz
Gehörs: Alles verschwimmt in einem rechtes Ohr linkes Ohr Mittelwerte für Altersgruppen
Klangbrei [61– 65].

10
Ist Ihr Gehör in Gefahr?

Das Risiko eines lärmbedingten Zwei Beispiele: Laute Musik im


Schall- Lärm- Zulässige Hörverlusts hängt nicht davon ab, Kopfhörer mit 95 dB(A) kann den
pegel dosis/ Einwirkungs-
in dB(A) Stunde zeit/Woche ob man den Schall als angenehm Ohren während 4 Stunden pro
oder unangenehm empfindet. Woche zugemutet werden.
Die Erfahrungen und Grenzwerte für Der mittlere Schallpegel bei einem
110 1000 Industrielärm gelten deshalb auch für zweistündigen Rockkonzert sollte
Minuten

10 Musik. Entscheidend für das Risiko nicht über 98 dB(A) liegen.


500
ist – ausser bei Knallen und Explo-
15
sionen – nicht der höchste Pegel,
105 300 der irgendwann auf das Gehör ein- Ist es zu viel?
30 wirkt, sondern der Lärmexpositions- Ihre «Lärmpunkte» zeigen es!
200
pegel, der sich aus dem Schallpegel
1 und der Belastungsdauer ergibt. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie
100 100 An Arbeitsplätzen sind Gehörschutz- Ihren Ohren insgesamt zu viel zumu-
mittel ab einem Lärmexpositions- ten, müssen Sie alle wesentlichen
2
50
pegel von 85 dB(A) obligatorisch. Belastungen addieren. Aber Dezibel
3 Jede Halbierung der Belastungs- darf man nicht einfach zusammen-
95 30 dauer erlaubt einen um 3 dB höhe- zählen. Deshalb sind in der Grafik
Stunden

5 ren Pegel (gleiche Schallenergie). zusätzlich die schwarzen Zahlen ent-


20
halten. Sie geben die «Lärmpunkte»
10 Auf der linken Skala der Grafik sind (Lärmdosis*) pro Stunde an und sind
90 10 die Schallpegel eingetragen, auf mit der jeweiligen Anzahl Stunden
der rechten Skala lässt sich die pro Woche zu multiplizieren.
20
87 5 maximal zulässige Einwirkungszeit in Wo Sie sich mit Gehörschutzpfrop-
Minuten oder Stunden pro Woche fen oder -kapseln schützen, dürfen
85 3 40 für den betreffenden Pegel ablesen. Sie die betreffende Punktzahl durch
100 teilen. Zählen Sie nun wie im
2
unbegrenzt

unten stehenden Beispiel alle Ihre


«Lärmpunkte» (Punkte pro Woche)
80 1 zusammen.

*Für Akustiker: ein «Lärmpunkt» entspricht


144 Pa2s oder 0,04 Pa2h

Ihre Lärmpunkte
Pegel Punkte/h h/Woche Punkte/Woche
Disco 93 20 4 80 Grenzwert
Konzert 100 100 2 200 ohne Gehörschutz
Kopfhörer 95 30 4 120 laut eingestellt
Total 400 eindeutig zu viel!

Bei der Summe gilt:


– Liegt Ihre Gesamtpunktzahl unter 100, so sind Sie auf der sicheren Seite.
– 100 bis 200 Punkte bedeuten: Wenn Sie so weitermachen, gefährden Sie Ihr Gehör.
– Bei mehr als 200 Punkten müssen Sie dringend etwas ändern.

11
MP3 im Ohr

MP3-Player (z.B. iPod) sind in aller Die Lautstärke im Griff


Ohr. Die technischen Wunderwerke
sind ultrakompakt und bieten viel Einen Vorteil hat das Musikhören
Speicherplatz, hohe Klangqualität mit diesen Geräten: Man entscheidet
und lange Betriebsdauer. Wenn nur selbst, was man auf seine Ohren
eines nicht wäre: die hohen Schall- loslässt. Gemäss einer Studie der
pegel! Suva hören Jugendliche rund
100 Minuten pro Tag Musik und
wählen mehrheitlich «vernünftige»
Normkonform und doch Schallpegel um 80 Dezibel. Etwa
gefährlich 7 Prozent der Befragten (darunter
doppelt so viele Jungen wie Mäd-
Weil die Einhaltung der Norm chen) hören aber so lange und so
EN 50332 in Frankreich und der laut Musik, dass sie ihr Gehör aufs
Schweiz gesetzlich gefordert ist (im Spiel setzen. Gehören Sie dazu?
übrigen Europa noch nicht), halten
fast alle in Europa verkauften
MP3-Geräte den Grenzwert von
100 dB(A) ein. Allerdings verwendet
die Norm ein standardisiertes Test-
geräusch. Aktuelle Musik wird aber
so aufbereitet, dass sie möglichst
laut wirkt und die digitale Aufzeich-
nung voll ausnützt. So erreicht diese
Musik höhere Dauerschallpegel als
das Testgeräusch, nämlich bis zu
105 dB(A). Mit «hoch gezüchteten»
Austauschhörern liefern die Geräte
oft noch einige Dezibel mehr als mit
den Originalhörern. Ebenso führt das
Austricksen der Software zu noch
gefährlicheren Schallpegeln. Diese
Umgehung ist nur okay, wenn man
das MP3-Gerät zusammen mit
einem eher leisen Hifi-Kopfhörer
verwendet.

12
Die richtige Einstellung
Maximale Hördauer in Stunden pro Woche

Die richtige Einstellung der Lautstär- Einstellung aktuell Oldies, Jazz klassische Musik

ke ist entscheidend. Aber mit ihren Maximallautstärke (100%) 1 4 16

rudimentären Lautstärkeanzeigen 90% der Maximallautstärke 3 12 50

lassen MP3-Player den Benutzer im 80% der Maximallautstärke 10 40 unbeschränkt

Ungewissen über den Schallpegel 70% der Maximallautstärke 30 unbeschränkt unbeschränkt

im Ohr. Dabei könnten sie − ähnlich 60% der Maximallautstärke unbeschränkt unbeschränkt unbeschränkt

dem Bordcomputer im Auto − den


Lärmexpositionspegel errechnen
und warnen, bevor die Reserven sie gehörverträglicher, und bei glei- Und noch etwas: Vorsicht, Unfall!
des Gehörs aufgebraucht sind cher Lautstärkeeinstellung liegt viel Mit dem Hörer des MP3-Players
(diese Idee hat Apple zum Patent längeres Hören drin. Noch mehr gilt im Ohr sollte man keinesfalls ein
angemeldet). Bis solch intelligente dies bei klassischer Musik: Wer will, Fahrzeug lenken. Aber auch zu Fuss
Geräte erhältlich sind, stützt man kann voll aufgedreht gefahrlos täglich leben Sie mit Musik im Ohr nicht
sich am besten auf die Erfahrungs- eine Oper oder eine ganze Sympho- ungefährlich. Schon bei einer Laut-
werte in der nebenstehenden nie geniessen. stärke, die für das Gehör noch
Tabelle. Sie gelten für MP3-Geräte unkritisch ist, nehmen Sie auf der
nach Euro-Norm mit Originalhörern. Wichtig ist aber, nicht nur auf den Strasse viel zu spät wahr, was sich
MP3-Player zu hören, sondern auch Ihnen von hinten nähert.
Das heisst zum Beispiel, dass mit auf die eigenen Ohren. Rauscht oder
einem MP3-Player, dessen Lautstär- pfeift da etwas? Dann sollten Sie Ob MP3-Hören am Arbeitsplatz
keskala von 0 bis 20 reicht, in der Ihren Ohren einen Tag Ruhe gönnen zulässig ist, erfahren Sie aus der
Einstellung «16» während zehn Stun- und in Zukunft die Lautstärke deut- Suva-Checkliste 67121.d.
den pro Woche «aktuelle», auf maxi- lich zurückdrehen.
male Lautstärke getrimmte Musik
gehört werden darf. Frühere Pop-
Musik, Oldies, wenn sie nicht nach-
träglich aufbereitet («remastered»)
und verdichtet wurden, oder Jazztitel
erreichen den Maximalpegel jeweils
nur kurz, ihr Durchschnittspegel liegt
um 5 bis 10 dB tiefer. Deshalb sind

80 85 90 95 100 dB

Was MP3-Geräten fehlt:


die Schallpegelskala

13
Laute Lautsprecher
Tipps für Besucher von Konzerten
und Musiklokalen

Laut und deutlich Mach mal Pause anfangen können. Deshalb dürfen
Nach der Schall- und Laserverord- Pausen sind für das Gehör mehr als Sie es dem DJ ohne weiteres zu
nung (LSV, Seite 15) müssen die nur lärmfreie Zeiten: Es kann sich verstehen geben, wenn er zu stark
Lokale oder Veranstaltungen den zu erholen. Wenn eine Veranstaltung aufdreht: Reklamieren statt leiden!
erwartenden Schallpegel deutlich 96 dB(A) überschreitet und mehr als
deklarieren, wenn er über 93 dB(A) 3 Stunden dauert, muss eine Zone Gehörschutz
Stundenmittelwert liegt. mit weniger als 85 dB(A) vorhanden Wenn Sie keine eigenen Gehör-
sein. Wenn es am Festival «um die schutzpfropfen dabei haben, so
An Live-Konzerten ist im Publikum Wurst geht», sucht man sich besser bedienen Sie sich mit den vom Ver-
mit einem Schallpegel von 100 dB(A) einen etwas abseits gelegen Verpfle- anstalter angebotenen Gehörschutz-
zu rechnen. Wenn ein Konzert weni- gungsstand. pfropfen. Dabei handelt es sich oft
ger als 2 Stunden dauert, ist das um Schaumstoffpfropfen (Typ A,
gerade noch okay. Bei längeren Sie sind nicht allein… Seite 18). Klanglich besser und mehr-
Veranstaltungen oder Festivals ist …wenn Ihnen die Musik zu laut ist, fach verwendbar sind vorgeformte
Gehörmanagement angesagt: denn eine Mehrheit der Jugend- Kunststoffpfropfen (Typ B). Solche mit
Gehörschutz bereithalten, Pausen lichen findet die Lautstärke an Musik- Filter (Typ C) bieten zum Preis von
einschalten. veranstaltungen zu hoch. Bei den 40 Franken schon sehr guten Klang.
Mädchen und jungen Frauen sind Übrigens: Die Bässe spürt man mit
Eine Frage des Standorts es sogar zwei Drittel, die mit akus- dem Körper. Pfropfen in den Ohren
Ihr Standort bestimmt ganz wesent- tischem Imponiergehabe wenig schmälern dieses Feeling nicht.
lich die Gehörbelastung. Halten Sie
bei Konzerten und Festivals Abstand
von den Lautsprechertürmen.
Der Sound ist meistens besser in
der Mitte, wo auch das Mischpult
installiert ist. Bei aufgehängten Line-
Arrays («Lautsprecher-Bananen»)
dürfen Sie eine gleichmässigere
Pegelverteilung voraussetzen – der
Standort ist dann weniger kritisch.

14
Laute Lautsprecher
Tipps für Profis

Schallgrenzwerte ser als solche, die direkt auf oder der Lautsprecher und gezielter
Die revidierte Schall- und Laser-Ver- neben der Bühne aufgetürmt wer- Schallabsorption wird der Sound
ordnung ist seit 2012 in Kraft. Ein den. Für grossflächige Beschallun- besser, und die hohen Pegel blei-
Maximalschallpegel L AFmax von gen sind gekrümmte Line-Arrays ben auf die Tanzfläche beschränkt.
125 dB(A) darf in keinem Fall über- optimal, da sie überall einen gleich- Am besten wird von Anfang an ein
schritten werden. Grundsätzlich ist mässigen Schallpegel und guten Limiter eingeplant.
ein Stundenmittelwert von 93 dB(A) Klang ermöglichen.
einzuhalten, doch sind − ausser wenn Der Barman als Laut-Sprecher
sich die Veranstaltung an Jugend- Die Beschäftigten in Musiklokalen
liche unter 16 Jahren richtet − bis sind den hohen Schallpegeln länger
zu 100 dB(A) zulässig, sofern die fol- ausgesetzt als die Gäste. Für sie
genden Massnahmen getroffen wer- gilt der Grenzwert für Lärm am
den: Meldung an die Behörde, Infor- Arbeitsplatz von 85 dB(A). In einem
mation des Publikums über Schallpe- Club sollte sich die Bar nicht gerade
gel und Risiken, kostenlose Abgabe im Kreuzfeuer der Lautsprecher
von Gehörschutzmitteln, Überwachen befinden, sonst werden Besucher
des Schallpegels mit einem Leq-Schall- und Barkeeper unfreiwillig zu Laut-
pegelmesser. Für Veranstaltungen Sprechern, die sich gegenseitig
über 96 dB(A) von mehr als 3 Stun- anschreien müssen. Meist herrschen
den Dauer ist zusätzlich die elektro- an der Bar 90 oder gar 95 dB(A),
nische Aufzeichnung des Schallpe- die Mitarbeitenden müssen also
gelverlaufs gefordert und eine Aus- ihr Gehör schützen. Damit sie sich
gleichszone mit weniger als 85 dB(A). mit den Besuchern verständigen
Line-Array können, brauchen sie geeignete
Foto: Audio Performance, Echallens (VD)
Wie laut soll Musik sein? Kunststoffpfropfen (Typ C, Seite 18)
Einen Dauerschallpegel von (und nicht Schaumstoffpfropfen, wie
100 dB(A) empfinden rund 55 Pro- Qualität statt Quantität sie gratis an die Besucher abgege-
zent der Zuhörer als angemessen, Das Publikum schätzt es, wenn es ben werden). Licht- und Tontechni-
rund 40 Prozent aber bereits als nicht mit einem Soundbrei zuge- ker haben etwa 95 dB(A) auf den
zu laut und nur Einzelne als zu leise. dröhnt wird, sondern den Gesang Ohren, das Abräumpersonal kaum
Der optimale Schallpegel liegt also und die einzelnen Instrumente in weniger.
für das Publikum (und erst recht guter Qualität wahrnimmt. 50 Jahre
für das Gehör) unter 100 dB(A). nach Einführung der zweikanaligen Sicherheit – auch für die Ohren
Stereophonie und 30 Jahre nach An Konzerten sind Sicherheitsleute
Lautsprecher den Quadrophonie-Konzerten von oft gezwungen, sich in der Sperr-
Lautsprecherboxen müssen so auf- Pink Floyd wäre auch Surround- zone vor den Lautsprechern auf-
gebaut sein, dass die Mittelhochton- Sound in Betracht zu ziehen, denn zuhalten. Da tut Gehörschutz not.
systeme niemals direkt in die Ohren er wirkt bei gleichem Schallpegel Wenn mit Funk und Ohrhörern
der Zuhörer strahlen, sondern darü- eindrücklicher. gearbeitet wird, müssen die Ohr-
ber hinweg. Auch sollte zwischen hörer die Musik genügend dämmen,
den Zuhörern und den Lautspre- Raumplanung damit das Gehör geschont wird
chern immer ein genügender Abstand Ein Musiklokal sollte nicht nur archi- und die Kommunikation sicher-
eingehalten werden. Aufgehängte tektonisch, sondern mindestens so gestellt ist.
Lautsprechersysteme oder solche sehr akustisch durchgestaltet sein.
mit Hochständer sind deshalb bes- Mit einer geschickten Anordnung

15
Mit Pauken und Trompeten
Tipps für Orchestermusiker

Mehr als ein Beruf – eine Berufung


ist das Musizieren für viele Musiker.
Und ein gutes Gehör die unerläss-
liche Voraussetzung dazu. Diesem
Kapital gilt es Sorge zu tragen.

Schallbelastung
Die Tabelle auf Seite 6 macht es deut-
lich: Die gesamte Schallbelastung
durch Üben, Proben und Aufführun-
gen erreicht bei allen Orchestermusi-
kern zwischen 85 und 95 dB(A) und
gefährdet über kurz oder lang das
Gehör. Besser sieht es für Kammer-
oder Barockmusiker aus: Hier liegt
die Gehörbelastung um 5 bis 10 dB
tiefer (Ausnahme: Solovioline). Meist
überschätzen Orchestermusiker die Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester, Zürich, mit Plexischirmen
Belastung durch die Kollegen und
unterschätzen die Gefährdung durch Mehr Abstand ten bei den Hörnern, die seitlich
ihr eigenes Instrument. So erzeugt In der Nähe der Instrumente nimmt abstrahlen): Die Musiker im Graben
beispielsweise die Geige am Ohr der der Pegel mit der Distanz rasch ab. leiden, ebenso der Klang im Zu-
Geigerin einen Dauerschallpegel von Mehr Abstand zu lautstarken Instru- schauerraum. Wenn ein Regisseur
90 dB(A). menten entspannt die Situation. die Bühne vergrössern und den
Orchestergraben noch mehr einde-
An der Quelle Niveau-Differenzen cken will, muss sich das Orchester
Mit richtigem Üben können Sie Ihr Eine Höhenstaffelung des Orches- wehren, bevor es ganz «begraben»
Gehör entlasten, indem Sie z. B. ge- ters ergibt nur dann eine Entlastung, wird. Tieftonabsorption hilft gegen
zielt und konzentriert an schwierigen wenn die Stufen mindestens einen Dröhnen, genügt aber nicht. Statt
Stellen arbeiten, wenn möglich piano Meter hoch sind. Andernfalls befin- den Schall im Graben von Absorpti-
statt forte. Dämpfer mit Mithörelek- den sich die Schalltrichter von Trom- onsmaterialien schlucken zu lassen,
tronik oder elektronisch verstärkte peten und Posaunen auf Ohrhöhe sollte man ihn besser zum Dirigen-
Instrumente (z. B. «Silent Brass» oder der Mitmusiker. Wenn eine ausrei- ten und den Zuschauern lenken.
«Silent String» von Yamaha) ermög- chende Höhenstaffelung nicht mög-
lichen leiseres Üben, auch zum lich ist, ist das Musizieren auf gleicher Schallschirme
Wohle der Nachbarn. Und mentales Ebene vorzuziehen. Schallschirme aus Acrylglas (siehe
Training – seit Jahren im Sport er- Foto oben) können vor hohen Tönen
folgreich praktiziert – führt Sie laut- Grabenkämpfe in der Oper von hinten schützen. Aber gleichzei-
los zu Höchstleistungen und gibt Noch im 18. Jahrhundert spielten tig werfen sie den Schall zurück und
Sicherheit beim Auftritt. die Musiker auf der Ebene des Par- sind deshalb in der hinteren Reihe
ketts. Erst später wurden sie in den unbeliebt. Im Schirm können Bünde-
Orchestergraben «versenkt». Meist lungseffekte und Klangverfärbungen
werden die lautesten Instrumente auftreten. Abhilfe schaffen gezielt
unter der Überdeckung platziert, und angebrachte Absorptionsflächen und
der Schall bleibt gefangen (am meis- eine nach vorn geneigte Montage,

16
In der Band
Tipps

Vorbilder mit Vorbehalt Auf der Bühne


Die Alt-Stars von Rock, Pop, Blues Wenn das Schlagzeug direkt ins
und Jazz haben die heutige Musik- Publikum strahlt, müssen die übrigen
kultur geprägt. Aber manche von Instrumente umso mehr verstärkt
ihnen haben neben Geld und Ruhm werden, um nicht unterzugehen.
auch schwere Gehörschäden davon- Ein absorbierender Bühnenbereich
getragen. Das sollte ihren Nachfah- und halbhohe absorbierende Stell-
ren nicht passieren. Voraussetzung wände beim Schlagzeug helfen in
sind Kenntnisse über das Gehör, diesem Fall und verschaffen Spiel-
akustische Massnahmen im Übungs- raum beim Mix.
raum, ein cleverer Einsatz moderner
Tontechnik – und die Überzeugung, Monitoring
dass musikalische Qualität nicht Besonders kritisch für das Gehör
Hearwig im Orchestre de la Suisse Romande, durch Lautstärke zu ersetzen ist. sind die Bühnenlautsprecher wegen
Foto: ERGOrama SA
ihrer Lautstärke und dem ständig
Schallpegelmesser drohenden Rückkopplungspfeifen.
so dass der Schall von hinten nach Wenn für Instrumente und Verstär- Mit einem lautstärkebegrenzten(!)
oben abgelenkt wird. Die «Schall- keranlagen tausende von Franken Im-Ohr-Monitoring sind Sie besser
schutz-Kopfstütze Hearwig» schützt investiert werden, sollte ein Schall- dran.
gegen Schall von hinten, aber nicht pegelmesser für 50 bis 100 Franken
von oben (z.B. von der Überdeckung auch noch drin liegen (Seite 5). Gehörschutz
des Orchestergrabens). Auch der Schliesslich geht es um Ihr wichtigs- Musikoptimierte Kunststoffpfropfen
«Hearwig» kann den Klang des tes Instrument: das Gehör. (Typ C) oder gar musiktaugliche
eigenen Instruments verfärben. Otoplasten (Typ D) sind die richtige
Vom Übungskeller zum Lösung.
Gehörschutz Probestudio
Die beste Lösung für Berufsmusiker Damit das Schlagzeug den andern
sind otoplastische Gehörschützer Instrumenten nicht eine unnötig
(Typ D). Wenn es schnell gehen hohe Lautstärke aufzwingt und das
muss, können vorgeformte Kunst- Ganze ausser Kontrolle gerät, soll-
stoffpfropfen des Typs C helfen. ten die Wände und die Decke des
Übungslokals mit schallschlucken-
den Platten verkleidet werden.
Solche gibt es günstig in Baumärk-
ten zu kaufen. Die Platten nagelt
man auf einen Holzrost aus Dachlat-
ten, die vorgängig an die Wände
montiert wurden. Das verbessert
die Wirkung bei tiefen Tönen. Ein
Teppich und halbhohe absorbieren-
de Stellwände um das Schlagzeug
herum bringen schon fast Studio-
Feeling in den Übungskeller – und
eine entsprechend bessere Kontrolle
über das musikalische Ergebnis.

17
Gehörschutz – weniger ist mehr

Gehörschutz für Musik


Vor wenigen Jahren noch unverein- Dämmung 0
in dB
bar, heute von der «Streetparade» Typ D
10
bis zum Orchestergraben fast schon Typ C
selbstverständlich: Gehörschutz und 20
Musik [44]. Eine ungleiche Dämmung Typ B
30
bei tiefen und hohen Frequenzen Typ A
verzerrt den Klang. Eine horizontale 40
Kennlinie hingegen verringert nur
den Schallpegel, bewahrt aber den 50
125 250 500 1000 2000 4000 8000
Klang. Etwa 15 dB Dämmung genü- Frequenz in Hertz
gen vollauf für einen sicheren Schutz.

Schaumstoffpfropfen (Typ A)
Gehörschutzpfropfen aus Schaumstoff für den Einmalgebrauch sind sehr
wirksam, wenn man sie richtig anwendet: zum Würstchen rollen, in den Gehör-
gang einführen und während der Ausdehnphase 30 Sekunden lang den Finger
draufhalten. Sie sind bei Grossverteilern, in Baumärkten, Apotheken oder bei
der Suva für weniger als 1 Franken pro Paar erhältlich. Allerdings nehmen
sie zu viel Sound weg (starke Dämmung, vor allem bei hohen Tönen).

Kunststoffpfropfen (Typ B)
Für Musik schon wesentlich besser geeignet und zudem mehrfach verwend-
bar sind Kunststoffpfropfen vom Typ «Artifit» oder «Ultrafit» (u. a. erhältlich bei
der Suva für 4 Franken pro Paar in der Plastikdose). Der Schutz ist vollauf
genügend, aber der Klang kommt wesentlich besser durch – das lohnt sich!

Kunststoffpfropfen, musikoptimiert (Typ C)


Spezielle Pfropfen wie «Elacin ER-20S» oder «Ultratech» haben ein Filter
eingebaut, das für eine dosierte Dämmung und einen ausgeglichenen
Klang (horizontalere Dämmkurve) sorgt. Sie sind für ca. 40 Franken pro
Paar in Musikfachgeschäften, bei Schutzmittellieferanten oder bei der Suva
erhältlich.

Otoplastischer Gehörschutz (Typ D)


Die beste Lösung sind individuell angepasste otoplastische Gehörschützer
in Hifi-Qualität (sehr flache Dämmkurve, z. B. Elacin ER-15), die für etwa
300 Franken pro Paar von Hörgeräteakustikern oder Spezialfirmen
angefertigt werden.

18
Zugaben

Internet Schallpegeltabelle Musik Adressen


Zu weiteren Informationen führt Gehörbelastung von Musikern, Für Auskünfte und Beratung zur
www.suva.ch/musikgehoer, 3 Seiten, Bestellnummer 86496. d/f/i, Gehörgefährdung, zu Schall-
zum Beispiel: gratis messgeräten und Limitern sowie
• Publikationen der Suva Schallschutzmassnahmen:
• Hinweise auf Schallmessgeräte Augen- und Gehörschutzmittel Suva, Team Akustik,
verschiedener Preisklassen Verkaufsdokumentation, 31 Seiten, Postfach 4358, 6002 Luzern,
• Hinweise auf Gehörschutzmittel Bestellnummer 88001.d, gratis Tel. 041 419 54 22 oder 419 58 55
• Angebote des Bundesamtes für
Gesundheit, speziell für Schulen Napo – Schluss mit Lärm, Für Auskünfte zu Gehörunter-
• Gehörschutzrechner für Orchester- DVD, 8 Minuten, suchungen für Berufsmusiker:
musiker der Deutschen gesetz- Bestellnummer DVD 355.d/f/i/e, Suva, Bereich Audiometrie,
lichen Unfallversicherung gratis Postfach 4358, 6002 Luzern,
• Kleinplakat 55249.d «Lautstärke Tel. 041 419 53 15
nur wenig zurückdrehen genügt» Gehör in Gefahr.
• Telefon-Hörcheck von Pro Audito Schutz vor Lärm am Arbeitsplatz Für Bestellungen von Publikationen,
DVD, 8 Minuten, DVD und CD:
Schallpegelmesser Bestellnummer DVD 309. d/f/i, gratis Suva, Kundendienst,
Beim Team Akustik (Bereich Physik) Postfach 4358, 6002 Luzern,
der Suva in Luzern können Sie kleine www.suva.ch/waswo
Profi-Geräte mit Leq-Anzeige (Seite 5) Tel. 041 419 58 51, Fax 041 419 59 17
für 40 Franken pro Woche mieten.
Für Bestellungen von
Audio Demo 3 Gehörschutzmitteln:
Was Schall ist, was unser Gehör Suva,
leistet und wie sich eine Gehörschä- Bereich Sicherheitsprodukte,
digung auswirkt, führt die Suva-CD Postfach 4358, 6002 Luzern,
«Audio Demo 3» mit 99 Hördemonstra- Tel. 041 419 52 22 oder 419 55 24,
tionen vor Ohren. Sie ist gratis erhält- Fax 041 419 58 80
lich (Bestellnummer 99051).
Für den Einsatz in der Schule steht
kostenlos eine Begleitdokumentation
mit Erklärungen und Hintergrund-
informationen zur Verfügung (Bestell-
nummer 86905.d). Zusammen mit
einem Schallpegelmesser kann
die CD auch für einen Hörtest ein-
gesetzt werden.

19
Suva
Freizeitsicherheit
Postfach
6002 Luzern
www.suva.ch

Bestellnummer
84001.d