Sie sind auf Seite 1von 6

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT: SYSTEMS ENGINEERING!

S. Finkel1, S. Märkl1, C. Kessler2


13DSE Management Consultants GmbH, Seidlstraße 18a, 80335 München, Deutschland
2Astronautin GmbH

Zusammenfassung
Systems Engineering (SE) beinhaltet bewährte Ansätze, um sehr neue, sehr große, sehr komplexe und
typischerweise Einzelprodukte oder Missionen zu liefern (z.B. "eine bemannte Mondlandung durchführen
und zur Erde zurückkehren"). Die in fast allen Branchen aufkommende Notwendigkeit, agiler, skalierbarer
und profitabler zu werden, erfordert eine Auffrischung der "klassischen" Interpretation von SE. Nachfolgend
wollen wir auf der Grundlage unserer Erfahrungen, Beobachtungen und Praktiken unserer Beratungstätigkeit
in unterschiedlichen Industrien Teaser und Ideen für die Luft- & Raumfahrtindustrie zur Verbesserung von
SE bieten. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Kombination von SE mit agilen Ansätzen und Aspekten der
Modularisierung und Wiederverwendung.

Keywords
Systems Engineering; Agile; Modularisierung; Product Line Engineering; Luftfahrt; Raumfahrt

die auch Projektportfolio, Organisation und Führung


1. EINFÜHRUNG umfassen [1]. Eine agile F&E ist konsequent auf
Neue und digitale Geschäftsmodelle, hochvernetzte wertschöpfende Tätigkeiten ausgerichtet und adaptiert
Systeme (z.B. Internet der Dinge), mechatronische und sich schnell an sich ändernde Kundenbedürfnisse und
softwareintensive Produkte, anspruchsvolle Rahmenbedingungen.
Zertifizierungsanforderungen (ISO26262, ARP4754, Insbesondere in der Luft- & Raumfahrtindustrie ist SE ein
Automotive SPICE, etc.) stellen sowohl etablierte als auch etablierter und effektiver Ansatz zur systematischen
neue Unternehmen aller Branchen vor sehr hohe Bewältigung komplexer Herausforderungen. Abhängig von
Herausforderungen. Mit altbewährten Praktiken und den den individuellen Zielen, dem Geschäftsmodell, dem
teilweise auf dem „Heldentum“ einzelner Experten Kontext und der Historie kann ein Luft- &
basierenden Problemlösungsfähigkeiten sowie Barrieren Raumfahrtunternehmen davon profitieren, seinen SE-
und Formalitäten zwischen organisatorischen "Silos", ist Ansatz zu hinterfragen und durch agile Methoden zu
die heutige Komplexität nicht mehr hinreichend zu ergänzen. Dies gilt insbesondere in Bereichen, in denen
bewältigen. SE, wie es ursprünglich in der Raum- die zahllosen Start-ups frischen Wind in die Szene bringen
fahrtindustrie z.B. durch das Apollo-Programm in den oder in stark skalierenden Bereichen wie den kommenden
1960er Jahren entwickelt wurde, enthält zahlreiche "Mega"-Satellitenkonstellationen. Neue Ansätze zeichnen
Ansätze, um große und neue Projekte (z.B. sich derzeit ab. Beispielsweise müssen viele
Funktionsanalyse, Architektur, Trade-off-Entscheidungen) Komponenten, etwa in der Elektronik, nicht von Grund auf
systematisch zu strukturieren und in interdisziplinären neu entwickelt werden, sondern können als COTS
Teams anforderungs- und normgerecht umzusetzen. („Components Of The Shelf“) z.B. von Automobil-
In den frühen 2000er Jahren fanden diese Ansätze auch zulieferern bezogen und dann angepasst und getestet
in anderen Branchen Eingang. Mechatronische Systeme werden. Auch Modularisierungs- und Wiederver-
waren auf dem Vormarsch, das Zusammenspiel von wendungsansätze werden intensiviert, die z.B. im
Mechanik, Elektrik/Elektronik und Software hielt Einzug in Automobilbereich etabliert sind und das Potenzial
viele der traditionellen Maschinenbauunternehmen. Mit kundenindividueller Lösungen bei vertretbarem Aufwand
aktuellen Bewegungen in Richtung Industrie 4.0, IoT oder bieten. Es geht nicht mehr notwendigerweise um die
vernetzten High-Tech-Systemkonstellationen wie ausgereifteste Technologie, sondern darum, kleinere
autonomes Fahren ist der Trend hin zu SE in großen und Systeme auf den tatsächlichen Kundennutzen
mittleren Unternehmen noch ausgeprägter. Um die neue auszurichten, kostengünstiger und schneller zu entwickeln
Komplexität und Marktdynamik in den Griff zu bekommen und damit in Betrieb zu nehmen.
und handlungsfähig zu bleiben, setzen Unternehmen aus
den unterschiedlichsten Branchen wie der Automobil- 2. CHARAKTERISTIKA VON „KLASSISCHEM“
industrie, der Landtechnik, der Medizintechnik oder dem
SE
Schiffbau Programme zur Verankerung von SE auf. SE
hat sich in vielen Facetten entwickelt, um den Besonder- Der ursprüngliche Schwerpunkt von SE lag vor allem auf
heiten dieser Branchen gerecht zu werden, wie z.B. Projekten, die ein sehr neues, sehr großes und sehr
Design to Value, Modularisierung, Wiederverwendung und komplexes und oft Einzelprodukt oder eine Mission liefern
Variantenmanagement. Darüber hinaus wird SE durch mussten.
moderne, agile Arbeitsmethoden wie Scrum, Kanban und Typische Merkmale des "klassischen" SE sind:
Design Thinking ergänzt. Die agile Produktentwicklung • Stark prozessorientiert: z.B. ISO15288
bewegt sich derzeit in Richtung skalierter agiler Ansätze, • Top-Down Entscheidungen, klare Hierarchie
• Ganzheitlich, Streben nach Vollständigkeit • ... ist konsequent und ganzheitlich
• Hohe Qualität, Perfektion, Null-Fehler-Philosophie • ...ist interdisziplinär (abteilungs-, geschäftsbereichs-,
• Einzellösungen, Kleinserien, auf bestimmte Mission unternehmensübergreifend, …)
oder ein bestimmtes Produkt optimiertes System • ... ermöglicht modulare und skalierbare Systeme/
Architekturen
• ... ist schlank, schnell und flexibel
3. ERGÄNZENDE BAUSTEINE FÜR EIN • ... ist adaptiv, iterativ und inkrementell
ZUKUNFTSFÄHIGES SE: AGILE ANSÄTZE, • ... ist modellbasiert und automatisiert
MODULARISIERUNG & • ... ist standard- und normenkonform
WIEDERVERWENDUNG • ...stellt die Zertifizierung sicher

3.1. Modernes SE 3.2. Agile Ergänzungen


Die rein "klassischen" SE-Prozesse bieten einen Warum sollte SE um agile Aspekte ergänzt werden?
bewährten Rahmen zum Beherrschen von Komplexität, SE ist klassischerweise planungs- und prozessorientiert,
reichen aber für die neuen Herausforderungen in den mit dem Schwerpunkt auf der korrekten Erzielung des
heutigen Märkten nicht mehr aus. Die Notwendigkeit von (spezifizierten) Ergebnisses am Ende des Projekts und
Schnelligkeit, Flexibilität, kundenindividuellen Lösungen einer definierten Vorgehensweise. Je nach Komplexität,
(„Mass-Customization“) und Kosteneffektivität erfordert Neuartigkeit oder Veränderbarkeit der Aufgabe kann
eine Auffrischung und pragmatische Interpretation. SE dieser Weg jedoch sehr unvorhersehbar sein. Der SE-
braucht moderne Elemente, um den klassischen Ansatz Ansatz bietet ein starkes entwicklungsmethodisches
zu vervollständigen. Fundament, zeigt aber seine Grenzen vor allem in der
Technische Komplexität wird durch organisationsinterne teilweise starren Ausprägung der Prozesse und in der
Hindernisse und ständig steigenden Markt- und geringen Freiheit, auf Veränderungen der Projektinhalte,
Wettbewerbsdruck zu einer neuen Gesamtkomplexität des Marktes, der Kundenanforderungen zu reagieren
erhöht. Konnten in der früheren Vergangenheit Systeme sowie kurzfristig neue Technologien oder Erkenntnisse zu
"in Ruhe" entwickelt und zur Reife gebracht werden, so integrieren. SE wird tendenziell eher als plan-getrieben
können heute schon wenige Monate ausreichen, um einen gelebt als flexibel und adaptiv.
etablierten Markt komplett umzuwerfen. Unternehmen und Gerade in diesen Bereichen entfaltet eine agile
Organisationen müssen ihre Strategie für stark volatile Entwicklungsmethodik ihre Stärken. In unseren Kunden-
Zukunftsszenarien entwickeln und diese konsequent projekten setzten wir zunehmend auf ein spezifisch auf
verfolgen und ggf. schnell adaptieren. Beispiel - Ziele der das Unternehmen und die Aufgabe abgestimmtes
ESA-Technologie-Strategie 2019: Als Wegweiser auf dem Hybridmodell aus SE und Agilität, in dem die Stärken
Weg zu größtmöglicher Wettbewerbsfähigkeit und als beider Welten kombiniert werden.
Versicherung für ambitionierte Zukunftsprojekte Obwohl das Konzept der Agilität heute in der Industrie weit
veröffentlichte die ESA die folgenden strategischen Ziele verbreitet ist und große Hoffnungen weckt, ist es oft von
für ihre Entwicklungsprozesse [2]: hartnäckigen Mythen umgeben - "agile arbeiten" bedeutet
• 30% Verbesserung der Entwicklungszeit von nicht, unsystematisch, willkürlich oder gar chaotisch zu
Raumfahrzeugen bis 2023 arbeiten. Das Gegenteil ist der Fall. Wenn Agile richtig
• Verbesserung der Kosteneffizienz um eine umgesetzt wird, entsteht ein Arbeitsmodell, das ähnlich
Größenordnung mit jeder Generation systematisch wie SE ist und klare Rollen,
• 30% schnellere Entwicklung und Einführung Verantwortlichkeiten und Strukturen hat. Denkweisen und
innovativer Technologien. Prinzipien bedürfen in der Regel der stärksten
• Umkehrung des europäischen Beitrags zum Transformationsenergie und brauchen Übung in der
Weltraummüll bis 2030, so dass künftige Umsetzung, um ihren Wert zu entfalten.
Generationen den Weltraum weiterhin in vollem Worin besteht der Mehrwert von Agile im SE?
Umfang nutzen können. • Ganzheitlicher Ansatz, der den organisatorischen
Rahmen für Entwicklungsaktivitäten bildet,
Im gegenwärtigen Trend der Digitalisierung liegt die unabhängig von spezifischen Entwicklungsmethoden
Vermutung nahe, dass diese Ziele im Wesentlichen durch • Hohe Kundenorientierung und Fähigkeit, auf
neue oder verbesserte digitale Werkzeuge erreicht werden Veränderungen zu reagieren (Nachfrage, Markt,
können. Aus unserer Expertise sind jedoch auch weitere Technologie, ...)
Aspekte in der Regel gleichermaßen relevant bzw. • Hohe Gestaltungsfreiheit und Anpassungsfähigkeit
Voraussetzung für die Nutzung von Digitalisierungs- des Arbeitsmodells
potenzialen: Arbeitsmethoden, Organisationsstruktur, • Starkes Timing und Rhythmus der Aktivitäten
Prozesse und Kultur. Hier können agile Ansätze zu einem • Klare (Zwischen)Ereignisse und regelmäßige
modernen SE-Ansatz beitragen. Wie kann modernes SE Synchronisationspunkte
charakterisiert werden? Neben den klassischen SE- • Schwerpunkt auf Lernen und kontinuierliche
Prozessen braucht SE moderne Komponenten, z.B. agile Verbesserung der Arbeitsmethoden (Inspect & Adapt)
und modellbasierte Methoden, UX (User Experience) • Starker kooperativer Ansatz mit erhöhter
sowie Ansätze zur Modularisierung, um schnell und Verantwortung der "Wissensarbeiter"
flexibel genug am Markt zu sein und wirtschaftlich • Skalierbarkeit je nach Aufgabenumfang und
höchsten Kundennutzen und individuelle Lösungen liefern Komplexität
zu können. • Die Entscheidungsgewalt liegt im Team, nicht in
Modernes SE einzelnen Meinungen
• ... ist konsequent auf Kundenbedürfnisse, Kunden-
wert und Marktpotenzial ausgerichtet
• Methodisches Instrumentarium für die Priorisierung modularen Plattformansatz gegenüber Einzelprodukten
von Aufgaben, Schätzung des Aufwands, Definition ab.
von Akzeptanzkriterien Zukunftsfähiges SE greift die etablierten, "klassischen"
• Transparenz durch Metriken zur Messung von SE-Prozesse und -Prinzipien (z.B. Requirements
Fortschritt und Entwicklungsgeschwindigkeit Engineering, Architekturdesign, Integration, Verifikation &
Validierung, Konfigurations- & Änderungskontrolle,
Ein hybrider Ansatz „SE+Agile“ kann eine deutliche Lebenszyklusmodell-Management, ...) auf und erweitert
Steigerung von Produktqualität, Entwicklungs- diese, abhängig vom Geschäftsmodell, um
geschwindigkeit, Budgeteinhaltung bzw. Profitabilität Modularisierungs- und Wiederverwendungs-Ansätze.
sowie Mitarbeiteridentifikation bewirken. Ein agiler Ansatz
trägt dabei mit einer um 15-30% kürzeren
Produkteinführungszeit, einem um 40-60% geringeren 4. DIMENSIONEN ZUR VERANKERUNG VON SE
Risiko von Terminüberschreitungen und bis zu 45-60% Um modernes SE zum Leben zu bringen, müssen die
weniger technischen Risiken bei [3]. beschriebenen Aspekte entlang unterschiedlicher
Aus den Erfahrungen unserer Projekte lässt sich eine Dimensionen der SE-Implementierung ausgerichtet
weitere Differenzierung vornehmen. Häufig wird die werden. 3DSE verwendet ein eigenes Best-Practice-SE-
Diskussion über agile Methoden auf SCRUM oder Referenzmodell mit 8+1 Dimensionen, die ineinander
KANBAN reduziert. Diese sind als Grundlage sinnvoll und verzahnt sein müssen. Für eine erfolgreiche und
notwendig, auch um erste Erfahrungen mit der Methodik/ nachhaltige Implementierung oder Optimierung von SE
dem Denken zu erlangen und Anpassungsbedarfe zu haben sich die folgenden 8 Dimensionen als effektiv
erkennen. Basismethoden haben jedoch einen klar erwiesen: (1) Zielsystem, Führungsmodell und Anreize, (2)
definierten Fokus auf Grundstrukturen. Im Fall von Arbeitsorganisation und interdisziplinäre SE-Rollen, (3)
SCRUM z.B. liegt der Schwerpunkt auf einem klar Systemarchitektur, (4) Systemdenken und SE-Mindset, (5)
abgegrenzten, unabhängig arbeitenden agilen Team. Bei Systemkompetenz, Karrierepfad und Qualifikation, (6)
komplexen Entwicklungsprojekten ist dies jedoch in der Entwicklungslogik, Lebenszyklusperspektive und SE-
Regel nicht mehr realistisch. Es sind zahlreihche Teams Prozesse, (7) SE-Methoden, (8) digitale Fähigkeiten und
und Disziplinen beteiligt. Daher ist die Auseinander- IT-Tools. Die 9. Dimension fordert die stimmige
setzung mit agilen, skalierten Ansätzen notwendig. Dies Verzahnung der Einzel-Dimensionen miteinander.
ist besonders relevant für den Arbeitsrhythmus parallel
arbeitender Teams, deren Synchronisation und das
Erkennen/Freigeben von Abhängigkeiten. Die bekann- 4.1. Zielsystem, Führungsmodell und Anreize
testen sind die agilen Frameworks SAFe (Scaled Agile
Um Systeme ganzheitlich zu entwickeln, bedarf es eines
Framework) und LeSS (Large Scale Scrum), wobei SAFe
Top-Down und zentral gesteuerten Zielsystems, das sich
einen stärker definierten Rahmen bietet, während LeSS
aus Kundennutzen, Geschäftsmodell und Unternehmens-
viel Freiheit zum Lernen und individuellen Ausgestalten
strategie ableitet. In einem agilen, d.h. dynamischen
bietet. Beiden gemeinsam ist, dass die agilen
Marktumfeld und kaum vorhersehbaren Randbedingungen
Grundprinzipien bei der Skalierung gleichbleiben, aber
gibt eine gemeinsam getragene Vision mit nur wenigen,
zusätzliche Rollen und Synchronisationspunkte
aber zentralen Zielen, die sich an einem globalen
geschaffen werden.
Optimum orientieren, dem Team Orientierung während
der gesamten Systementwicklung, insbesondere bei
3.3. Modularisierung und Wiederverwendung Systementscheidungen. Sind Gesamtvision und
Schlüsselziele klar und durch das Team mitgetragen, wird
Modularisierung und Wiederverwendung sind Stellhebel, sich ein („empowered“) Team selbständig an sich
kundenindividuelle Lösungen profitabel zu realisieren. So ändernde Rahmenbedingungen adaptieren. Ein zentraler
sind z.B. Plattformen bzw. Produktlinienansätze in der Faktor ist eine dienende Führung („Servant Leadership“)
Automobilindustrie breit etabliert. Typischerweise bedient und die Befähigung und Ermächtigung des Teams. So
eine „Backbone“-Architektur verschiedene Produkte. werden lange Entscheidungskaskaden und damit
Standardisierte Module (z.B. E/E-Komponenten) werden verbundene Verzögerungen reduziert. Dies funktioniert
für ein breites Spektrum innerhalb einer aber nur mit der richtigen Kompetenz und Fähigkeit im
Produktliniengeneration wiederverwendet. Team.
Charakterzüge von Modularisierungs- und Wiederver- Ein oft vernachlässigter, aber entscheidender Aspekt sind
wendungsansätzen sind: Anreiz- und Bonussysteme. Wenn das Handeln zugunsten
• Standardisiert eines globalen Optimums durch Anreize zur lokalen "Silo"-
• Kundenindividuell („Mass-Customization“) Optimierung verhindert wird, entstehen bestenfalls
• Sucht nach Kommunalitäten, Subsysteme/Komponenten, aber kaum ein
wiederverwendungsorientiert kundenbewertetes bzw. optimales Gesamtsystem.
• Balanciert und steuert externe und interne Varianz Das globale Optimum im Kontext von Modularisierung und
• Lebenszyklus-Geschäftsmodell und ROI (statt Wiederverwendung muss in einem erweiterten Rahmen
Einzelprojekt-ROI) definiert werden. Dabei bezieht sich das globale Optimum
bzw. der Business Case nicht nur auf ein einzelnes
Typische Ziele von Modul- und Plattformansätzen reichen Produkt, sondern auf den Lebenszyklus der gesamten
von der Erhöhung des Marktanteils durch kürzere Produktfamilie.
Markteinführungszeit und Massenanpassung, reduzierten Durch den Einsatz agiler Elemente, insbesondere
Risiken durch verringerte Nicht-Qualität bis hin zu Backlog/ Backlog-Pflege, User Stories sowie
reduzierten Kosten durch Variantenreduzierung und regelmäßiges Rapid Prototyping, Systemintegration und
Skalenvorteilen. Typischerweise zielen unsere Kunden auf Demos, kann der gewünschte Weg zum Ziel wesentlich
etwa 15-40 % Kosteneinsparungen durch einen flexibler und adaptiver gestaltet werden. Dies bedeutet
beispielsweise, dass das Ziel zunächst eher in Form einer da Entscheidungsbefugnis und Verantwortung viel stärker
User Story beschrieben wird, die sich erst mit geeigneten an die („empowered“) Teams abgegeben werden. Dies
Akzeptanzkriterien füllt, wenn das System verstanden stellt Entwickler und noch viel mehr vielmehr Führungs-
wird. Umfangreiches Frontloading zur Erstellung einer kräfte vor große, auch persönliche Herausforderungen.
fiktiven und vollständigen Systemspezifikation kann auf Für einen erfolgreichen Modularisierungs- und
das Wesentliche reduziert werden. Durch die Verwendung Wiederverwendungsansatz braucht die Arbeitsorganisa-
eines Produkt-Backlogs kann eine Priorisierung der zu tion Rollen wie Plattformarchitekt, Moduleigner oder
implementierenden Funktionselemente transparent Produktlinienmanager, die Wiederverwendung sicher-
vorgenommen, die Größe der zu entwickelnden Elemente stellen und Variantenbildung über verschiedene Produkte
abgeschätzt und insbesondere der "Geschäfts- bzw. hinweg steuern. Die Stärke des Mandats solcher Rollen
Kundenwert" von Lösungselementen als Kontroll- hat einen wesentlichen Einfluss darauf, wie standardisiert
instrument eingesetzt werden. Für manche Team- oder individuell Produkte sein werden. Dies muss bei der
Mitglieder wird zum ersten Mal greifbar, welchen Wert ihr Ausgestaltung der Organisation strategisch berücksichtigt
Beitrag im Gesamtkontext beisteuert. werden.
Eine Herausforderung liegt in diesem Zusammenhang oft
in der Vertragsgestaltung, da es für die Beteiligten oft
schwierig ist, eine Definition des endgültigen 4.3. Systemarchitektur
Liefergegenstandes zu finden. Hier gilt es, frühzeitig in der Die Systemarchitektur ist ein abstraktes, aber zentrales
Vertragsgestaltung, entsprechende Prinzipien (SE+Agile) Element eines Systems und ein wesentlicher Hebel für
zu verankern bzw. Risiken und Chancen einer agilen Skalierbarkeit, Modularität, Nachhaltigkeit und Handhab-
Arbeitsweise mit dem Vertragspartner abzustimmen und barkeit des betreffenden Systems.
das geeignete Maß zu finden. Aufgrund der interdisziplinären Teamzusammensetzung,
welche SE wie Agile verfolgt, wird bereits ein wesentlicher
4.2. Arbeitsorganisation und interdisziplinäre Schritt in Richtung Systemdenken getan. D.h. die
unterschiedlichen Domänen kämpfen darum, eine
SE-Rollen
konsistente Lösung für eine gemeinsame Heraus-
Für die erfolgreiche Implementierung von SE in einem forderung zu finden. Insbesondere bei großen
Unternehmen ist eine interdisziplinäre Organisation mit Entwicklungsprojekten ist eine enge Abstimmung der
niedrigen Abteilungsbarrieren erforderlich. Dieses Prinzip Schnittstellen zwischen den Teams erforderlich. Im
ist im SE Stand der Technik und wird bei agilen Ansätzen Zusammenhang mit dem Scaled Agile Framework (SAFe)
voll unterstützt. geht es dabei um die gemeinsame Planung eines großen
Systemarchitekten, Funktions- & Eigenschafts- Entwicklungsabschnitts in der PI-Planung, wie der im Luft-
Verantwortliche bilden die Klammern über dem System, & Raumfahrtsektor etablierte Concurrent Engineering-
moderieren die unterschiedlichen Disziplinen und haben Ansatz. Dieses Format hat einen erheblichen Einfluss auf
das Mandat, Entscheidungen auf Systemebene das ganzheitliche Systemdenken, da allen Disziplinen der
herbeizuführen. Sie stellen sicher, dass eine optimale, direkte Einfluss ihrer eigenen Aktivitäten auf andere
kundenorientierte Gesamtlösung geschaffen wird, die alle Teams aufgezeigt wird.
Interessen der Stakeholder und die geltenden In reinen SE-Umgebungen treten oft Schwierigkeiten auf,
Rahmenbedingungen bestmöglich ausbalanciert. wenn sich Anforderungen, Kundenbedürfnisse oder
Integration, Verifikation & Validierung (IVV) Manager Marktbedingungen ändern. Die Gefahr, lange Zeit in eine
stellen sicher, dass die Lösung entsprechend zunehmend "falsche" Richtung zu laufen, ist sicherlich
Anforderungen und Architekturdefinition realisiert wird. gegeben. Hier kann ein agiles Vorgehen zu einer
Solche Rollen sind in Organisationen mit SE-Erfahrung in erheblichen Risikoreduktion führen. Dazu tragen vor allem
der Regel bereits etabliert und werden von skalierten die Priorisierung oder das Hinzufügen neuer Themen im
Agilen Ansätzen annähernd vergleichbar aufgegriffen. Z.B. Backlog sowie die 2-4-wöchige inhaltliche Planung des
verwendet SAFe (Scaled Agile Framework) Rollen wie nächsten Sprints bei. So wird spätestens nach einem
Lösungs- und Systemarchitekten und für Integrations- Zeitraum von 2-4 Wochen transparent, ob andere oder
aufgaben Rollen wie Solution Train und Release Train neue Prioritäten gesetzt werden müssen.
Engineer. Eine skalierbare, modulare Architektur wägt externe
Prinzipiell kann eine agile Arbeitsweise ohne umfang- Varianz (kundenindividuelle Produkte) und interne Varianz
reiche organisatorische Anpassungen eingesetzt werden, (technische/ lösungsseitige Varianten) ab. Solche
da der grundlegende Wandel in der "Denkweise" und Architekturen haben typischerweise einen gemeinsamen,
teilweise in der Arbeitsmethodik stattfindet. In der Praxis generischen Architekturkern ("Backbone") als Basis für
hat sich jedoch gezeigt, dass organisatorische abgeleitete Produkte, welche dann Instanzen der
Veränderungen genutzt werden können, um die neuen Produktlinien-Architektur verwenden. Der Backbone-
Denk- und Handlungsmuster zu etablieren. Dies beginnt Architektur werden wiederverwendbare Module
mit der Bildung von interdisziplinären Teams (sofern diese zugeordnet, Modulvarianten werden angelegt, allokiert
nicht bereits bestehen). Ein Indikator interdisziplinärer und entlang von Variationspunkten innerhalb dieses
Arbeitsweise ist, wenn Einzelbüros zunehmend verlassen Backbones organisiert. Architekturregeln definieren die Art
wirken, da sich die Teams in Teamräumen/ Projekt- und Weise der Realisierung der Wiederverwendung, d.h.
bereichen zur engen Zusammenarbeit versammeln. Einschränkungen und Randbedingungen der Varianten-
Die Einbeziehung agiler Methoden und Denkweisen kann erstellung oder Architekturanpassungen. Die Architektur
zu Verschiebungen in der Organisation führen, die gezielt hat einen hohen Einfluss auf den Kompromiss zwischen
gesteuert und moderiert werden sollten. Die traditionelle hoher externer Varianz (was auch i.d.R. ein Über-Design
Definition von Rolle und Verantwortungsbereich wird impliziert) und dem Fokus auf ein einzelnes Produkt
hinterfragt und gegebenenfalls angepasst. Allerdings wird (perfekt auf ein Einzelprodukt ausgelegt).
sich das Verständnis von Führung und Hierarchie ändern, Die Definition der Systemarchitektur ist eine kreative
Aktion und erfordert die Zusammenarbeit der besten 4.6. Entwicklungslogik,
Köpfe. Besonders in den frühen Phasen der System- Lebenszyklusperspektive und SE-
entwicklung, in denen die Größe des Definitionsteams Prozesse
noch klein ist, kann ein Scrum-Modus, d.h. z.B. ein
Architektur-Sprint, die Leistung durch ein fokussiertes, Grundlage der Entwicklungslogik von SE sind nach wie
engagiertes und befähigtes Team verbessern, das das vor das "V-Modell" und die SE-Prozesse nach INCOSE/
Architekturkonzept in Iterationen und Inkrementen ISO15288, insbesondere unter Berücksichtigung von
"schmiedet" und seinen Fortschritt regelmäßig hinterfragt. Zertifizierung und Nachweisführung. Entscheidend ist
Mit fortschreitender Architektur-/Systemreifung und jedoch, den Grad der Prozessdetaillierung und die
zunehmender Anzahl von Aufgaben wird die Teamgröße geeigneten Methoden zur Prozessanwendung
des Projekts zunehmen, und es muss entschieden unternehmensspezifisch zu wählen, um die Organisation
werden, ob ein skalierter agiler Ansatz oder Elemente nicht unnötig zu lähmen und branchenspezifische
davon für die folgenden Phasen zielführend sind. Prozessanforderungen zu erfüllen. Grundsätzlich
empfehlen wir, dass die Systementwicklung immer
architekturgetrieben sein sollte und dass es möglich sein
4.4. Systemdenken und SE-Mindset sollte, eine Entwicklungs- und Betriebslogik zu definieren,
In Systemen zu denken und für das Ganze zu handeln, die während des gesamten Lebenszyklus eines Projekts
stellt für viele, nicht-traditionelle SE-Unternehmen eine konsequent angewendet wird.
Veränderung für Arbeitnehmer und Führung dar. Ein SE-Entwicklungslogik und -Prozesse sind weiterhin
klares Ziel für SE, unterstützt und kommuniziert durch das Grundlage für eine Systementwicklung. Für frühere
Top-Management, ist Voraussetzung für den Validierung und bessere Adaptionsfähigkeit sollten agile
Kulturwandel. Ziel ist es, ein gemeinsames und Aspekte wie ein stärker iteratives und inkrementelles
konsistentes Bild zu erzeugen, was "System" und „SE“ für Vorgehen aufgegriffen werden (z.B. kürzere
das Unternehmen bedeuten. Von allen Stakeholdern Iterationsschleifen durch virtuelles/ Rapid Prototyping,
getragene SE-Prinzipien können eine gemeinsame Basis MVPs – Minimum Viable Products, …). Dies führt zu einer
definieren. Das agile Manifest und die agilen Prinzipien wesentlich stärkeren Taktung im Entwicklungsprozess
können diese Prinzipien ergänzen, müssen aber für den sowie zu der Möglichkeit, erreichbare Zwischenergebnisse
spezifischen Kontext des Unternehmens interpretiert und wesentlich besser bewerten und Fortschritte transparent
ausgeprägt werden. Pilotprojekte, die mit Pilotteams machen zu können. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass
schnelle und spürbare Erfolge bringen, wirken als die zunehmende Transparenz über Ergebnisfortschritt und
Multiplikatoren für den notwendigen Wandel der -beitrag zwar nicht immer im Sinne aller Beteiligten ist,
Arbeitsweisen. Für die nachhaltige Verankerung der aber durch verbesserte Ergebnisse gerechtfertigt ist.
definierten Prinzipien ist ein langfristiges und Agile Ansätze bieten ein signifikantes Potenzial zur
professionelles Change Management notwendig (z.B. Erhöhung der Geschwindigkeit und Flexibilität der
Kommunikationsoffensiven, Qualifizierungsmaßnahmen, Entwicklung, müssen aber in einer Weise eingeführt
Coaching, Assessments etc.). Am wichtigsten ist aber das werden, die konsistent und skalierbar mit der Umgebung
Vorbildverhalten der Unternehmensleitung entsprechend und der Systemarchitektur ist. Wir verstehen agile Ansätze
den angestrebten Prinzipien und Denkweisen. Wenn z.B. eher als Arbeitsmethoden, die die Leistung der
systematische Wiederverwendung und Modularisierung Organisation steigern können, denn als ein
ein Prinzip darstellt, muss das Management andere eigenständiges Prozess-Framework. So kann z.B. ein
Business Case Logiken akzeptieren als für die sprintbasierter Modus für Anforderungserhebung,
Rentabilitätsrechnung eines Einzel-Produkts (ohne Architektur, Modulentwicklung, ... zu einer Steigerung von
Produktlinienkontext). Geschwindigkeit und Ergebnisqualität beitragen.
Für die Entwicklung, Pflege und Verwaltung von
Produktlinien und deren Wiederverwendung ist eine
4.5. Systemkompetenz, Karrierepfad und kaskadierte Entwicklungsprozesslandschaft erforderlich.
Qualifikation D.h. z.B ein Architektur/ „Backbone“-Entwicklungsprozess
inkl. Pflege für die Produktlinie und ein (kürzerer und
SE braucht hoch qualifizierte Mitarbeiter. Ein reduzierter) Entwicklungszyklus für Derivat-Produkte. Die
Systemarchitekt muss zum Beispiel einen Überblick über Roadmap für produktübergreifende Module kann auch
die Systemzusammenhänge haben, fundierte einen separaten Modulentwicklungsprozess erfordern.
Entscheidungen treffen und die Systementwicklung leiten.
SE-Manager sollten verschiedene Ansätze kennen und in
der Lage sein zu entscheiden, ob und welche agilen 4.7. SE Methoden
Elemente geeignet sind und ob eine Modularisierungs-
Um Projekte in der Anwendung von SE zu unterstützen,
strategie der richtige Weg ist oder nicht. Um diese
benötigen Mitarbeiter konkrete, operationalisierte
Spitzenkräfte anzusprechen, muss SE als Rolle und
Methoden. Es ist günstig, ein Methodenset zu typischen
Karriere attraktiv sein. Ein wichtiger Hebel hierfür ist ein
SE-Aufgaben bereit zu stellen, z.B. zur Kategorisierung,
langfristiger Karrierepfad, der mehrere Rotationen über
Hierarchisierung und Priorisierung von Anforderungen, zur
verschiedene Disziplinen entlang der Wertschöpfungs-
Funktionsanalyse, zur Modellierung, Kommunikation und
kette und den Aufbau von Managementerfahrung
Koordination von Architekturen, zur Entscheidung über die
gewährleistet. Karrierepläne sollten durch langfristige
Erstellung/Beseitigung von Varianten, zur Durchführung
Qualifizierungsmaßnahmen und gezieltes Coaching
technischer Reviews, zur Entwicklung einer
entlang der Karrierestufen ergänzt werden.
Integrationsstrategie, zur Planung von Verifikations- und
Validierungsmaßnahmen und zum konsequenten
Nachweis der Einhaltung von Anforderungen.
Insbesondere Scrum, als "die" grundlegende agile
Methode, bietet verschiedene Praktiken zur Verbesserung bereits vorhanden sind, jedoch oft statisch und unflexibel
von SE-Aktivitäten. Der "ritualbasierte" Arbeitsmodus ausgeübt werden. Auf der anderen Seite fehlt es agilen
(Planung von Veranstaltungen, Retrospektiven, Tages- Initiativen an Orientierung und Basisprozessen. Es hat
zeitungen, Reviews) mit Kadenz und Synchronisation sich gezeigt, dass es möglich ist, die Vorteile beider
kann die Teams in einen konzentrierten und produktiven Welten zu nutzen. Die organisatorische und prozessuale
Fluss („Flow“) bringen. Starke Kundeninteraktion und Stärke von SE bietet die Grundlage, mit agilen Methoden
kontinuierliche Validierung verringern das Risiko eines an Tempo/Taktung anzuknüpfen und bei Veränderungen
nicht kundenwerten Produkts. Anpassungen erfolgen flexibler zu werden.
schnell, Ressourcen werden bei Bedarf neu allokiert. Ein weiterer klarer Trend geht in Richtung Modularisierung
Besprechungen finden informell, aber sehr strukturiert und und „Product Line Engineering“, um kundenindividuelle
diszipliniert statt, so dass schnelle Entscheidungen und Lösungen wesentlich profitabler anbieten zu können. Hier
Neukalibrierungen vorgenommen werden können. muss das "klassische" SE in verschiedenen Dimensionen
aufholen, um die Potenziale der Wiederverwendung zu
nutzen.
4.8. Digitale Fähigkeiten und IT Tools Unabhängig davon, ob es sich um die Einführung oder
Modellbasierte Ansätze (MBSE) und integriertes Product Optimierung einer einzelnen Methode oder um einen
Life Cycle Management (PLM) bilden einen wesentlichen kombinierten Ansatz handelt, wichtig sind eine auf den
Effizienzhebel durch die Automatisierung administrativer Geschäftskontext zugeschnittene Lösung, definierte
Tätigkeiten (z.B. Dokumentation, Pflege von Links, Erfolgskriterien und qualifizierte Unterstützung durch
Bereitstellung/ Finden von Informationen). Grundlage für Change-Management-Initiativen. Nur ein ganzheitlicher
die Ausschöpfung des Potenzials ist jedoch eine Ansatz kann sicherstellen, dass die erwarteten
ausgereifte SE-Arbeitsweise mit hinreichend Auswirkungen und wirtschaftlichen Effekte schnell erreicht
standardisierten Prozessen, Methoden und Rollen. Sobald werden.
diese vorhanden ist, ist es entscheidend, die digitale Der Luft- & Raumfahrtsektor ist in vielen Bereichen
Transformation auf die Nutzer (Fachbereiche) und ihre technologisch an der Spitze. Im Bereich Schnelligkeit,
Bedürfnisse / Use Cases abzustimmen. Allzu oft ist in Adaptionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit sehen wir
Unternehmen eine Ablehnung neuer IT-Tools zu Potenziale für die Branche und empfehlen, die
verzeichnen, bei deren Einführung zwar technische Überprüfung und Aktualisierung etablierter SE-Ansätze in
Aspekte umfassend berücksichtigt, Nutzerorientierung und Richtung Agilität und Modularisierung/ Re-Use.
-freundlichkeit aber rudimentär gehandhabt wurden. Andere Branchen sind hierbei bereits erfolgreich. Parallel
Die Erhöhung digitaler Fähigkeiten verbessert die Basis dazu zeigen Luft- & Raumfahrt-Start-ups, dass mit
für agile Arbeitsansätze. Z.B. kam Scrum in der unkonventionellen Arbeitsmethoden wettbewerbsfähige
Softwareentwicklung auf, wo Rapid Prototyping schon vor und teils disruptive Ergebnisse erzielt werden können.
Jahren möglich war. Zeitkonstanten für Iterationen in der
Nicht-Software-Entwicklung werden durch die Nutzung 6. SCHRIFTTUM
von MBSE-, PLM- und Virtual-Engineering-Möglichkeiten
deutlich reduziert. [1] Atzberger, A., Nicklas, S.J., Schrof, J., Weiss, S.,
Unter dem Aspekt der Modularisierung und insbesondere Paetzold, K. (2020), Agile Entwicklung physischer
des Variantenmanagements sind performante IT-Tool- Produkte, Universität der Bundeswehr München,
Lösungen zur Beherrschung von Komplexität, die sich aus Neubiberg, Germany.
Variantenbildung und Konfigurationen ergibt, entschei- [2] ESA’s Technology Strategy, Version 1.1, November
dend. 2019, viewed 20 July 2020,
<http://esamultimedia.esa.int/docs/technology/ESA_Techn
ology_Strategy_Version_1_0.pdf, 2020>.
4.9. Stimmige Verzahnung der Dimensionen [3] Referring to project results generated by 3DSE and
Die aufgeführten Dimensionen stehen untereinander im Studies of Jacob Creech and Dean Leffingwell, 2019
Zusammenhang und müssen für eine erfolgreiche
Systementwicklung miteinander verzahnt und zueinander
stimmig ausgeprägt werden (z.B. die Systemarchitektur
spiegelt sich in der Organisation wider).
SE muss immer auf das spezifische Unternehmen und
seine Bedürfnisse zugeschnitten sein und sollte Best
Practices des Unternehmens mit denen anderer Industrien
zielgereichtet kombinieren, um das richtige Maß an SE,
Agil, Modularisierung sowie Vorgaben und Freiheitsgraden
zu halten.

5. ZUSAMMENFASSUNG UND
EMPFEHLUNGEN FÜR DIE LUFT- &
RAUMFAHRTBRANCHE
In unserer Beratungspraxis lassen sich branchen-
übergreifend, jedoch häufig noch voneinander losgelöst,
klare Trends zur Implementierung von SE und agilen
Arbeitsmethoden erkennen. Im Gespräch mit Kunden wird
oft ersichtlich, dass SE-Praktiken in vielerlei Hinsicht