Sie sind auf Seite 1von 72

115

III/2003 Juni 2003 www.fussbodenbau.de

B A U HAN
US
A

DW
FUSSBO

ERK
PA

E O
D

NB R
AU EU

ESTRICHTECHNIK
bisher

FACHMAGAZIN FÜR ESTRICH, INDUSTRIEFUSSBODEN, BELAG.

Fachwissen | Anwendung
Der Estrich - stark und sensibel zugleich 3 | Neufassung der DIN 18560 9 |
Wie wirksam sind Kunststoff- und Glasfasern 13 | Nachweis der Glasfasern
über DNA-Test? 16 | Was ist und was kann Gussasphalt? 21 |

Markt | Betrieb
Flooring Russia 2003 12 | Initiative "Bauen Sie jetzt!" 17 | Branchen-
software 24 | Industriefußboden - Service und Instandsetzung 30 |
Erfahrungsaustausch-Kreis 40 | Ausschreibung Sommer 2003 44 |
Fußbodenbau Konzepte: Die Kunden-Information 47 | Basiswissen:
Das Angebot 49 |

Produkt | Maschine | Dienstleistung


Kombinierbare Trittschalldämmung 18 | Temperaturbeständiger
Hartschaum 19 | Sanierung mit Gussasphalt 20 | Industrie-Fliese 22 |
Schnelltrockner 23 | Industriefußboden mit erforderlicher Beratung 25 |
Neue Abdichtungsbahn 26 | Beschleuniger im Görlitzer Theater 27 |
Gummigranulat-Bahn 28 | Porenleichtmörtel für begehbare Ausgleichs-
FUSSBODENBAU
Fachmagazin. schichten 29 | Zementfließestriche-Sackware 34 | Holzdielenboden 37 |
20. Jahrgang.
Der Medien- PU-Lack in Autohäusern 40 | Bautrockner 42 | Selbstklebender
Wegbereiter. Bisher
FACHMAGAZIN
Randdämmstreifen 42 | iF Design Award für Handrührwerk 43 |
ESTRICHTECHNIK. Geometrien mit Dämmstoff 45 | Video Injektionspacker 70 |
Meinungsbildner
seit 1984. Erreicht die
Mehrheit aller Firmen
der Branche Estrich
und Industrieboden Organisation | Verband
im Abonnement.
Expertenkreis Estrich, Spachtelmassen, Klebstoffe, Bodenbeläge und
Reinigung 41 | Die Jahresberichte der BEB-Arbeitskreise 51 | Bericht
über die Eigen- und Fremdüberwachung der Gütegemeinschaft 59 |
BEB-Mitgliederversammlung 60 |
Menzel Medien
Fasanenweg 7
74254 Offenau
Deutschland Persönlichkeiten | Unternehmen
DPAG · PVSt. · E43403 Henge Baustoff GmbH: Fortbildungsseminar Calciumsulfat-Fließestrich 38 |
Knauf Gips KG: Umfirmierung 70 |

Service | Rubriken
Buchbesprechungen 46 | "Kritisch nachbetrachtet" 60 | Leserbriefe 61 |
Stellenmarkt/Kontakte 62 | Termine 64 | FUSSBODENBAU VERZEICHNIS:
Firmenadressen, Warengruppen, Sachverständige, Verbände 65 | Arbeits-,
Hinweis- und Merkblätter 69 | Autoren, Inserenten, Impressum 70 |
Was interessiert Sie persönlich?

Über welches Thema hätten Sie


Landesverband Bayerischer Bauinnungen
gerne einen Vortrag ?
FACHGRUPPEN
Haben Sie einen bestimmten
Referentenwunsch?

Fliesen, Platten und Mosaik

Umfrage zum Estrich und Belag

ausbau
FACH KONGRESS
Putz-, Stuck-, Trockenbau

NÜRNBERG
WKSB-Isolierer

Hier und jetzt haben Sie die Möglich-


Bauinnung Nürnberg
keit Ihre Vorschläge und Wünsche für
den Fachkongress Ausbau einzubrin-
gen. Meine Vorschläge/ Wünsche sind Bayerische BauAkademie
zum
Themenbereich Praxis:
MEDIEN-PARTNER

Fliesen Magazin

Fußbodenbau Magazin
Themenbereich Marketing:

Fachkongress Ausbau
Themenbereich Betrieb:
mit Fachmesse

04.-05. März 2004

NürnbergMesse, CongressCenter
Alle Rechte an den Logos liegen bei den genannten Fachgruppen

Kopieren Sie diese Seite und faxen


Sie sie an den Landesverband Bayeri-
scher Bauinnungen in München: Kontakt:

Fax 089-768562 oder mailen Sie: LBB Bayern

fliesen@lbb-bayern.de Postfach 201316

80013 München
Firmenstempel
Fax 089-768562

fliesen@lbb-bayern.de
Firma/Ort

2 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Der Estrich - stark und sensibel zugleich Fachwissen
Anwendung

Üblicherweise werden Zementestrichmörtel


auf Konsistenz eingestellt und mit einem W/Z-
Wert von 0,6 bis 0,7 hergestellt und eingebaut.
Dieser erhöhte Wasseranspruch ist in der Pra-
xis oft auch auf die Verwendung von Estrich-
sanden mit erhöhtem Feinteilanteil zurückzu-
führen.
Bei einem typischen Zementgehalt von 300
kg pro Kubikmeter Estrichmörtel ergeben sich
somit 90 l Überschusswasser [(0,7 – 0,4) x 300
= 90 l/m3] für einen Kubikmeter Estrichmörtel.
Bei einer Frischmörteldichte von 2,2 kg/l ist
das gleichbedeutend mit einem Feuchtegehalt
von 4,1 Gew.-% direkt nach dem Einbau.

Bei günstigen klimatischen Verhältnissen


stellt sich im Laufe der Zeit eine Ausgleichs-
feuchte von ca. 2 % ein, so dass ca. 45 Liter
Wasser pro Kubikmeter Estrichmörtel durch
Verdunstung an die Umgebung abgegeben
werden.
Mit dieser Wasserabgabe geht ein Trock- 1 Mondänes Badezimmer
nungsschwinden des Estrichmörtels von 0,5
bis 0,8 Millimeter pro Meter einher. Obwohl darunter:
sich die Ausgleichsfeuchte innerhalb von Wo-
chen einstellt, beobachtet man in der Praxis,
dass selbst nach Monaten der Estrich noch
schwindet. Letztendlich dauert es Jahre, bis
das Schwinden endgültig zum Stillstand
kommt. Dies ist darauf zurückführen, dass die
Zementsteinbildung eine chemische Reaktion
ist, die noch dazu im Feststoff abläuft, und so-
mit Zeit braucht.

Dies erklärt auch, warum ein frühzeitiges


Austrocknen des Zementestrichs verhindert
werden muss. Bei zu schnellem Austrocknen
des Estrichs steht dem Zement nicht mehr ge-
nügend Wasser für das hydraulische Abbinden
zur Verfügung.
Die gewünschte Endfestigkeit wird nicht er-
reicht und es können Schwindrisse auftreten,
da die Eigenfestigkeit (Zugfestigkeit) des Est- 2 Zerstörerische Kräfte aus dem Untergrund
richs nicht ausreicht, um der Schwundspan-
nung - verursacht durch den Trocknungspro-
zess - standzuhalten.
Da die aus Estrichsand, Zement und Wasser
sich bildende Zementsteinphase ein kleineres Als Faustregel darf dieser vom Zeitpunkt des
Volumen aufweist als die Summe der Einzelvo- Einbaus des Estrichmörtels bis zur vollständi-
lumina der Ausgangsstoffe Sand, Zement und gen Aushärtung mit ca. 1 Millimeter pro Me-
Wasser, schwindet der Estrich durch das hy- ter angenommen werden. Die Größe dieser Un-
draulische Abbinden des Zementes um zusätz- tergrundverformung wird als dimensionslose
liche 0,2 bis 0,3 Millimeter pro Meter. Kennzahl εU angegeben, wobei die absolute
Änderung des Estrichs Δl zur Ausgangslänge
Summa summarum addieren sich die bei- l0 ins Verhältnis gesetzt wird (εU = Δl/l0).
den Komponenten Austrocknung und Abbin-
den zum Gesamtschwund.

4 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Der Estrich - stark und sensibel zugleich Fachwissen
Anwendung

Kräfte aus als der 4 bis 6 Mil-


limeter dicke Dünnbettmör-
tel. Der Dünnbettmörtel muss
dem Schwinden des Estrichs
folgen. Folgende qualitative
Zusammenhänge sind plau-
sibel:
3 System-
aufbau Die Kräfte des Estrichs
"Estrich- sind um so größer, je mehr er
Verlege- schwindet (εU).
mörtel- Die Kräfte, die sich auf-
Keramik" bauen können, sind um so
vor und nach größer, je größer der Wider-
Verkürzung stand des Oberbelages gegen
des Estriches Verformung ist. Ein Teppich
wird dem Schwinden keinen
Widerstand entgegensetzen.
Estrich als Herkules Ganz anders stellen sich mörtel sowohl mit der Ober- Während eine steife Kera-
die Verhältnisse dar, wenn seite des Estrichs als auch mit mik sich so gut wie nicht ver-
Was hat das für Folgen, nach der Begehbarkeit des der Unterseite der Keramik kürzt und sich somit gegen
wenn ein Estrich sich um 1 schwimmenden Estrichs ein fest verbunden ist, muss die- das Schwinden des Estrichs
Millimeter pro Meter ver- Keramikbelag verlegt wird. ser Spannungen aufnehmen, entgegenstemmt. Dieser Wi-
kürzt? Dadurch entsteht ein Ver- weil der Estrich sich relativ derstand ist um so größer, je
Solange ein schwimmender bundsystem aus den Kompo- zur Keramik um ca. 1 Milli- dicker der Oberbelag (d Fl) ist.
Estrich nicht mit einem Ober- nenten Estrich, Verlegemörtel meter pro Meter über die Zeit Ein Maß für die Steifigkeit
belag belegt ist und für ein und Keramik. Im Einbauzu- verkürzt. des Oberbelages ist das Elas-
sehr langsames Austrocknen stand liegt der Keramikbe- tizitätsmodul (EFl) der Ke-
gesorgt wird, verkürzt sich lag völlig spannungsfrei auf Welche Kraft übt ein Estrich durch ramik. Je größer das E-Mo-
der Estrich um 1 Millimeter dem Verlegemörtel, der wie- seinen Schwund auf den Verlege- dul, um so schwerer lässt sich
pro Meter. Verschüsselungs- derum mit dem Estrich ver- mörtel und auf die Keramik aus? der Oberbelag stauchen bzw.
effekte werden hier nicht be- bunden ist. Mit fortschrei- dehnen.
trachtet, zumal sie die tenden- tender Zeit verkürzt sich der Der Estrich ist ein Herku- Die Verscherung des Verle-
ziellen Aussagen auch nicht Estrich durch Austrocknung, les. Auf Grund seiner Di- gemörtels ist um so leichter,
umkehren. während die Keramik form- cke von mehreren Zentime- je elastischer und verform-
stabil bleibt. Da der Verlege- tern übt er wesentlich größere barer dieser ist. Ein sehr stei-

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 5
Der Estrich - stark und sensibel zugleich Fachwissen
Anwendung

4 Notation

fer zementärer Verlegemör- Symbol Kurztext Einheit eingesezte Werte


tel wird größeren Widerstand τKl Scherpannung im Verlegemörtel [N/mm2]
gegen Verscherung aufbauen εU Schwinden des Untergrundes [mm/mm] 1,000 bzw. 0,125
als ein weicher Dispersions- EFl Elastizitätsmodul Fliese, Oberbelag [N/mm2] 35000
kleber. Das Schermodul dFl Dicke der Fliese, des Oberbelags [mm] 7
(GKl) beschreibt den inneren GKl Scherwiderstand des Verlegemörtels [N/mm ] 2
1000
Scherwiderstand des Verle- dKl Dicke des Verlegemörtels [mm] 4
gemörtels.
xFl Abstand von der Fliesenmitte in Längsrichtung [mm] 0 bis 150
Je dicker der Verlegemörtel
yFl Abstand von der Fliesenmitte in Breitrichtung [mm] 0 bis 150
(d Kl) ist, desto geringer wird
lFl halbe Fliesenlänge [mm] 150
bei gegebener Estrichverkür-
zung die Verscherung des bF halbe Fliesenbreite [mm] 100

Verlegemörtels und die dar-


aus resultierende Druckspan-
nung in der Keramik sein. gen würde, werden hier nur Untergrundverformung von Durch die geringe Verfor-
Unter der einzelnen Flie- die Endergebnisse wiederge- 1 Millimeter pro Meter (εU mung des Estrichs wird der
senmitte (x Fl = 0, yFl = 0) er- geben. = 0,001) die Scherspannung Verlegemörtel nur noch we-
folgt keine Scherung des von der Fliesenmitte aus zu nig in sich verschert. Für den
Verlegemörtels. Somit wird Für die Scherspannung im den Fliesenecken hin auf ei- gesamten Plattenbereich - bis
die Scherspannung dort den Verlegemörtel ergibt sich fol- nen Betrag von 8 N/mm 2 an- auf die alleräußersten Ecken
Wert Null aufweisen. Die gender quantitativer Zusam- steigt (Bild linke Seite). Es - beträgt die Scherspannung
Scherspannung wird mit zu- menhang: (Bild 4) fällt auf, dass die Scherspan- weniger als 0,5 N/mm.
nehmenden Abstand von der nung zu den Ecken hin rapide Dies ist der tiefere bau-
Fliesenmitte ansteigen und Aus dem Formelzusam- ansteigt. physikalische Grund, warum
am Fliesenrand maximal sein, menhang (Tabelle) ist di- einschlägige Normen und
weil dort der Unterschied zwi- rekt ablesbar, dass die Scher- Scherspannungen über 0,5 Merkblätter eine Keramik-
schen Estrichverkürzung und spannung (τKl) im Kleber um N/mm 2 hält ein zementärer verlegung auf Zementestrich
Keramik am größten ist. so größer ist, je größer das Kleber dauerhaft nicht stand. nach 28 Tagen und auf Be-
Die Druckspannung wird in Schwinden des Untergrun- Vom Fliesenrand beginnend ton erst nach 6 Monaten vor-
der Fliesenmitte maximal sein des (εU) ist. Dagegen ist der würde Hohllagigkeit auftre- schreiben.
und an den Fliesenecken auf Einfluss des Scherwiderstan- ten, die zur Plattenmitte hin
null abfallen. des des Verlegemörtels (GKl) fortschreitet bis der Scher- Bleibt noch die Frage
auf die Scherspannung im spannungswert unter 0,5 N/ zu beantworten, welcher
Die Scherspannung (τKl) im Klebemörtel (τKl) auf Grund mm 2 abfällt. Im konkreten Press(Druck)spannung die
Verlegemörtel und die Druck- des komplizierten mathema- Fall würde die Keramik bis Keramikplatte ausgesetzt ist,
spannung (σFl) in der Keramik tischen Ausdruckes nicht so auf die dunkelblaue Region in wenn der Untergrund durch
lässt sich mit einigem mathe- einfach erkennbar. der Mitte hohlliegen. Austrocknung und Aushär-
matischen Aufwand berech- tung schwindet. Diese hängt
nen. Da die Herleitung der Die graphische Abbildung Wir verringern den Betrag natürlich vom Schwindmaß
Formeln bei weitem den Rah- (Bild 5) zeigt für einen ge- der Untergrundverformung des Estrichs (εU) ab und ins-
men dieses Artikels spren- gebenen Verlegemörtel (GKl = jetzt auf 0,125 Millimeter pro besondere von der Steifigkeit
1000 N/mm 2), dass bei einer Meter (Bild 5 rechte Seite). des Verlegemörtels (GKl). Je

6 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Der Estrich - stark und sensibel zugleich Fachwissen
Anwendung

5 Scherspannung des Verlegemörtels in Abhängigkeit der Untergrund-


verformung (obere Hälfte: 3-D-Darstellung, untere Hälfte: Höhen-
liniendarstellung)

starrer dieser ist, um so grö- an, während sie bei einer spä-
ßere Kräfte werden vom Un- teren Verlegung nur noch ma-
tergrund über das Kopp- ximal 5 N/mm 2 erzielt, bei
lungselement Verlegemörtel einer angenommenen Rest-
auf die Keramik übertragen. verformung des Estrichs von
Auch hier ist der mathema- nur noch 0,125 Millimeter pro
tische Zusammenhang sehr Meter.
kompliziert und soll deshalb
wieder graphisch veranschau- Zeitdruck – was tun?
licht werden:
Wasser ist wieder ein-
Während in der Platten- mal der Grund allen Übels.
mitte die Druckspannung Oberstes Gebot ist, gerade
maximal ist, fällt sie zu den nur so viel Wasser für die
Plattenecken hin auf null ab. Mörtelzubereitung zu ver-
Da der Schwund konzent- wenden, damit der Abbinde-
risch zur Plattenmitte erfolgt, prozess des Bindemittels ge-
die Keramik aber eine Recht- währleistet wird und noch
eckfläche darstellt, ist die ein vernünftiges Verarbei-
Druckspannung an den Ke- tungsprofil des Estrichs ge-
ramikkanten größer als null geben ist. Ein Überschuss an
(„Eckeneffekt“). Wasser führt unweigerlich zu
übermäßigem Schwinden des
Die Untergrundverformung Estrichs (εU).
hat wieder ganz erheblichen
Einfluss auf die Höhe der Bei konventionellen Ze-
Druckspannung. Im Falle ei- mentestrichen gilt es, dabei
ner sehr frühen Verlegung folgende Punkte zu berück-
steigt die Druckspannung in sichtigen:
der Keramik auf 30 N/mm 2

Press-, Druck-
spannung in
der Keramik
[N/mm2]

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 7
Der Estrich - stark und sensibel zugleich Fachwissen
Anwendung

6: Druckspannung in der Keramik bei starker (links) und schwacher


(rechts) Untergrundverformung

1400 m2 Schnellestrich turboschnell verlegt

• Der Sandzuschlag muss Schnellestriche –


im günstigen A/B-Bereich Retter in der Not
liegen und darf insbesondere
nicht zu viel Feinanteil ent- Die PCI-Augsburg GmbH wenig Wasser angemischt, Wie bereits in der Dezem-
halten. stellt mit Estriment und No- bis der Mörtel steifplastische ber Ausgabe 2002 berichtet,
• Der Zementgehalt ist ge- voment Plus Problemlösungen Konsistenz aufweist. mussten innerhalb von zwei
rade so hoch zu wählen, dass zur Verfügung, wenn es ein- Wochen 1.400 m 2 Estrich in
die gewünschte Endfestigkeit mal ganz schnell gehen muss. Estriment enthält zusätzli- einer repräsentativ gestalte-
noch erreicht wird. Beides sind Schnellestrichbin- che schwundkompensierende ten VIP-Produktionshalle mit
• Das W/Z-Verhältnis ist demittel, deren Mörtel bereits Bestandteile, wodurch der einer Mindestqualität von ZE
möglichst klein zu halten, da- 3 Stunden nach Einbau be- Einsatz allerdings auf den In- 30 eingebaut und mit großfor-
mit die Festigkeit des Estrichs gehbar sind und nach einem nenbereich beschränkt bleibt; matigen Keramikbelag belegt
nicht negativ beeinflusst wird Tag mit Keramik belegt wer- bei Novoment Plus kann auf werden.
und nicht unnötig Wasser ver- den können. Grund der perfektionierten
dunsten muss. Zuschlag-Sieblinie auf solche Dank des schwundkomp-
• Durch Nachbehandlung Auf Grund von Fließ- Maßnahmen verzichtet und ensierten Estrich-Schnellze-
ist jedoch ein frühzeitiges mitteln in den Trockenmi- somit universell innen und ments Estriment, des Fließ-
Austrocknen zu unterbinden, schungen wird nur wenig außen verbaut werden. bettmörtels Polyflott Flex
damit die Hydratation des Überschusswasser beim Her- und der hervorragenden Zu-
Zementes vollständig ablau- stellen der Estrichmörtel be- Damit die Bindemittelei- sammenarbeit zwischen den
fen kann. nötigt. Durch den Einsatz von genschaften auch voll zur Estrich- und Fliesenlegern
Schnellzementen wird zusätz- Wirkung gelangen, ist be- wurde die Aufgabenstellung
Selbst wenn all diese Punkte lich der Abbindeprozess be- sonderes Augenmerk auf die pünktlich und zur Zufrieden-
eingehalten werden, kann schleunigt, so dass das Bin- Wassermenge zu legen. Ein heit des Bauherren bewäl-
es mehrere Wochen dauern, demittelsystem bereits nach Zuviel aber auch ein Zuwenig tigt. Estrich und Belag liegen
bis der größte Teil des Über- 24 Stunden weitestgehend hy- muss vermieden werden. Auf nicht nur spannungsarm, son-
schusswassers verdunstet und dratisiert ist. Der Schwund der Baustelle sind Türen und dern halten auch den prüfen-
der Schwund weitestgehend ist zu diesem Zeitpunkt zum Fenster geschlossen zu hal- den Blicken des Bauherren
abgeklungen ist. Soll trotzdem größten Teil abgeklungen. ten, um den Estrichmörtel vor stand. Mittlerweile werden
eine frühzeitige Verlegung er- Während Novoment Plus vorzeitigem Austrocknen zu vor den Augen der anspruchs-
forderlich sein, sind Entkopp- ein komplettes System inklu- schützen, da sonst der Hydra- vollen Kundschaft auf dem
lungsschichten und kunstoff- sive Zuschlag darstellt, muss tationsprozess nicht vollstän- turboschnell erstellten Estrich
modifizierte Verlegemörtel zu Estriment vor Ort noch mit dig ablaufen kann und nicht mit Keramikbelag Antriebs-
verwenden. Die Anwendungs- Zuschlag versehen werden. genügend Endfestigkeit er- aggregate mit über 500 PS für
technik der PCI-Augsburg Dabei kann Sandzuschlag zielt wird. noch schnellere Sportwagen
berät entsprechende Einzel- des leichter zu verarbeiten- hergestellt. |
fallösungen. Man kann aber den Sieblinienbereichs B/C Ganz besonders schnell
auch dieses Problem durch verwendet werden. Estriment musste es bei dem Mercedes-
den Einsatz von Schnellestri- und Sand werden im Zwangs- Tuner AMG in Affalterbach
chen lösen. mischer im Verhältnis 1 zu nahe Ludwigsburg gehen.
5 (1 zu 4 Raumteile) mit so

8 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Neufassung der DIN 18560 Fachwissen
Anwendung

Heizsystemplatten und Aus- heißt jetzt „F4“. Alt und neu


gleichsschichten für Rohrlei- verbleibt die Bezeichnung
tungen aus Wärmedämmplat- „S“ für „schwimmend“ und
ten kann von dieser Vorgabe der Buchstabe „H“ für „Hei-
abgewichen werden. zestrich“, mit daran anschlie-
ßenden Zahlen für Nenndi-
Bei auf den Rohdecken ver- cken bzw. Überdeckungen der
legten Rohrleitungen müs- Heizelemente in Millimeter.
sen zunächst gebundene Aus-
gleichsschichten eingebaut
werden, die auch aus druck- Entwurf zum Teil 3
belastbaren Dämmstoffen
bestehen können. Bedauerli- Verbundestriche
cherweise unerwähnt bleibt
derzeit noch die eindeutige Die im Teil 3 enthaltene Ta-
Forderung, dass diese Aus- belle für Festigkeitsklassen
gleichsschichten auch zwi- stellt derzeit bei Calciumsul-
schen und über den Rohr- fat-, Kunstharz-, Magnesia-
leitungen gebunden sein und Zementestrichen nur auf
müssen. Die jahrzehntelang Druckfestigkeiten ab, zu for-
bekannten Abdeckungen der dernde Biegezugfestigkeiten
Dämmschichten aus Estrich- fehlen dagegen. Bei Anfor-
papier gehören der Vergan- derungen an den Verschleiß-
genheit an und sollen nun aus widerstand wird in diesem
PE-Folien oder Gleichwerti- Teil der Norm erstmals auf
gem bestehen. die Einstreuungen eingegan-
gen. Man spricht hier von ei-
Obwohl die Möglichkeit ei- ner Oberflächenvergütung,
ner fachgerechten Verlegung die nicht mit einer Hartstoff-
von Bewehrungen aus Stahl- schicht nach Teil 7 des Nor-
matten in schwimmenden Est- mentwurfs vergleichbar ist.
richen technisch seit langem Die aufzubringende Einstreu-
in Frage gestellt und mitunter menge je Quadratmeter muss
auch angezweifelt wird, wird angegeben werden, die ein-
diese Bewehrungsart umfang- gesetzten Hartstoffe müssen
reich beschrieben. Die mögli- DIN 1100 entsprechen.
chen Faserbewehrungen wer-
den zwar erwähnt, erscheinen Der tragende Untergrund
für den Leser jedoch von un- für Kunstharz-Estriche muss
tergeordneter Bedeutung. eine Oberflächenzugfestigkeit
von mindestens 1,0 N/mm2 bei
Die neuen Bezeichnungen nicht befahrbaren bzw. 1,5 N/
erfordern für alle Beteilig- mm 2 bei befahrbaren Flächen
ten eine erhebliche Umstel- aufweisen. Derzeit ist vorge-
lung. Die bekannten Festig- sehen, im Rahmen von Be-
keitsklassen, z.B. AE 20 oder stätigungsprüfungen auch
ZE 40, mit Hinweis auf die die Haftzugfestigkeit des Est-
zu erreichende Druckfestig- richs auf dem Untergrund zu
keit verschwinden völlig. Es untersuchen. Bei befahrba-
werden neue Kürzel für die ren Flächen wird die Klasse
Estrichmörtelarten CA, AS, B 1,5 und bei nicht befahrba-
MA, CT und SR mit nach- ren Flächen die Klasse B 1,0
folgenden Biegezugfestig- gefordert, in wie weit diese
keits- bzw. Härteklassen Forderung auch auf andere
eingeführt. Für die Biegezug- Bindemittel bezogen werden
festigkeit steht der Buchstabe kann, lässt sich der Textpas-
„F“ mit einer Mindestfestig- sage nicht eindeutig entneh-
keit von 4 N/mm 2, die Klasse men.

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 11
Wie wirksam sind Kunststoff- und Glasfasern? Fachwissen
Anwendung

Wie wirksam sind


Kunststoff- und
GERHARD
Glasfasern?
GASSER

Jeder fachkundige Estrich- "Anhydrit-, Magnesia- und mal eingeschlagenen Weg, werkstein und Betonwerk-
leger weiß, dass eine Matten- Zementestriche auf Dämm- und sei er noch so falsch, kor- stein auf zementgebundenen
bewehrung innerhalb eines schichten zur Aufnahme von rigiert man nicht". Fußbodenkonstruktionen mit
Estrichquerschnitts nicht ein- Stein- und keramischen Be- In dem Merkblatt "Kera- Dämmschichten" heißt es im
wandfrei verlegt werden kann lägen müssen mindestens 45 mische Fliesen und Platten; Abschnitt 5.4 "Bewehrung"
und dass auch mit einer Mat- mm dick, Zementestriche au- Naturwerkstein und Beton- unter anderem:
tenbewehrung keine positiven ßerdem bewehrt sein." werkstein auf beheizten ze- "Die Bewehrung mindert
technischen Eigenschaften er- Es wäre längst möglich mentgebundenen Fußboden- die Breite von Rissen und ver-
reichbar sind. gewesen, diesen unsinnigen konstruktionen", Abschnitt hindert einen Höhenversatz;
In der VOB-Ausgabe 2000 Vertragstext zu verändern. 6.2, und auch sinngemäß in sie kann jedoch eine Rissbil-
DIN 18353 "Estricharbeiten" Anscheinend verfährt man dem Merkblatt "Keramische dung nicht verhindern.
heißt es im Abschnitt 3.2.2: nach dem Motto "Einen ein- Fliesen und Platten; Natur-

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 13
Wie wirksam sind Kunststoff- und Glasfasern? Fachwissen
Anwendung

Fasern als Ersatz für die Bewehrung müssen "Im umfangreichen, über- zweckmäßig sein, weil bei guter Einbettung
die vorgenannten Eigenschaften in gleichem wiegend negativen Schrifttum der Bewehrung die Vorbereitung von even-
Maße erfüllen. zur Bewehrung von Zement- tuell auftretender Rissen und der Höhenver-
Das heißt, dass derjenige, der statt einer Mat- estrichen wird häufig über- satz der Risskanten vermieden werden. Eine
tenbewehrung auf Fasern umsteigt, in jedem sehen, dass nach Abschnitt statische Funktion wird der Bewehrung also
Fall die Breite von Rissen mindern muss und er 3.2.2. der ATV DIN 18353 die nicht zugeordnet. Treten Risse bis zur Bele-
muss einen möglichen Höhenversatz, wenn der im Abschnitt 2.5 beschrie- greife des Estrichs auf, sind sie dann ohne
Estrich gerissen sein sollte, verhindern. bene Bewehrung (Beton- großen Aufwand fachgerecht zu sanieren. Bei
Hier stellt sich dann die spannende Frage, ob stahlmatten oder Betonstahl- Heizestrichen schützt die gut eingebettete Be-
das mit einer Faser zu gewährleisten ist und ob gitter) nur für schwimmende wehrung die Heizrohre vor der bei klaffenden
überhaupt mit einer Mattenbewehrung eben- Zementestriche unter Stein- Rissen und Rissversatz auftretenden Sachbe-
falls eine Rissbreitenbeschränkung möglich und keramische Belägen vor- anspruchungen (siehe auch die Stellungnahme
und, wenn der Estrich gerissen ist, ein Höhen- geschrieben ist. In der techni- des Instituts für Baustoffprüfung und Fuß-
versatz vermeidbar ist. schen Norm DIN 18560 Teil 2 bodenforschung Troisdorf). Der Bauherr und
In der VOB Teil C - Kommentierung zur (Ausgabe 05.92) wird zudem sein Planer müssen abwägen, ob die genann-
DIN 18353 von Motzke/ Schnell heißt es zur betont, dass eine Bewehrung ten Vorteile in seinem Bauvorhaben den Kos-
Rand-Nr. 97 unter anderem: von Estrichen auf Dämm- tenaufwand rechtfertigen oder ob er die Aus-
"Die hinsichtlich der Bewehrung zwingende schicht grundsätzlich nicht weichmöglichkeiten des Abschnitts 0.3.2.
vertragsrechtliche Regelung kommt mit der erforderlich ist und dass das (Abweichvorbehalt) wahrnimmt. Wird die Be-
technischen Aussage der DIN 18560 Teil 2, Entstehen von Rissen durch wehrung vorgegeben, hat der Auftragnehmer
Abschnitt 6.3.2, in Konflikt. Dieser ist nach ein Bewehrung nicht verhin- zu prüfen, ob die Bewehrung unter den an-
Abschnitt 0.2.10 durch die Vorgabe im Leis- dert werden kann. Dennoch gegebenen Umständen (Estrichdicke, Dämm-
tungsverzeichnis zu lösen." kann nach DIN 18560 Teil 2 stoffart) so in den Zementestrich eingebettet
In dem angesprochenen Kommentar heißt es die Bewehrung unter Stein- werden kann, dass sie die genannten Aufga-
unter Rand-Nr. 38 unter anderem: und keramischen Belägen ben erfüllen kann. Ist dies nicht möglich, z.B.

14 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Wie wirksam sind Kunststoff- und Glasfasern? Fachwissen
Anwendung

wegen unterschiedlicher Estrichdicke oder we- bei der in der Regel geringen werden. Das Entstehen von Rissen kann durch
gen Baustellenbedingungen, die eine Estrich- Dicke von Verbundestrichen eine Estrichbewehrung nicht verhindert wer-
zusammensetzung erfordern, die eine gute behindern. den. Wenn eine Bewehrung aus Stahlmatten
Einbettung nicht zulässt, sind Bedenken nach Jeder, der Sachverstand hat, vorgesehen werden soll, sind dafür Betonstahl-
§ 4 Nr. 3 VOB/B anzumelden. ist in der Lage, die Wider- matten nach DIN 488-4 mit Maschenbreite bis
Vorhandene Bewehrungen (Zugabe von sprüche, die ich aufgezeigt 150 mm x 150 mm oder Betonstahlgitter mit
Stahlfasern, textilen Fasern oder Glasfasern) habe, nachzuvollziehen, so folgenden Parametern zu verwenden:
werden weder in den ATV DIN 18353 noch in dass ich im Einzelnen darauf Maschenbreite 50 mm x 50 mm, Stabdurch-
DIN 18560 Teil 2 erwähnt. Im Gegensatz zur nicht näher eingehen muss. messer 2 mm, Stahlfestigkeit 700 N/mm 2 oder
ATV DIN 18353 wird in der DIN 18560 Teil Im Normenentwurf DIN Maschenbreite 75 mm x 75 mm, Stabdurch-
2 (Ausgabe 05.92) die Faserbewehrung aller- 18560-2, April 2003, heißt es messer 3 mm, Stahfestigkeit 500 N/mm 2.
dings nicht ausgeschlossen. Fasern können bei im Abschnitt 5.3.2. "Beweh- Wenn eine Bewehrung aus Fasern vorge-
ausreichender Menge und guter Verteilung im rung" wie folgt: sehen werden soll, muss nachgewiesen sein,
Zementestrich die Anfangsphase mit geringer "Eine Bewehrung von Est- dass die Verbreitung von eventuell auftreten-
Festigkeit und Verformbarkeit überbrücken richen auf Dämmschicht ist den Rissen und der Höhenversatz der Risskan-
und dadurch die Anzahl der Risse einschrän- grundsätzlich nicht erforder- ten vermieden werden.
ken. Dafür ist durch die Fasern Rissversatzsi- lich. Jedoch kann eine Be- Estrichbewehrungen müssen so beschaffen
cherung in der Regel nicht zu leisten. Faserbe- wehrung insbesondere bei Ze- sein und eingebaut werden, dass eine Beschä-
wehrung und Gitterbewehrung ergänzen sich mentestrichen zur Aufnahme digung vorher eingebrachter Konstruktionen
also, aber ersetzen sich hinsichtlich der ange- von Stein- oder keramischen ausgeschlossen ist. Sie sind insbesondere bei
sprochenen Aufgaben im Allgemeinen nicht. Belägen zweckmäßig sein, ihrer Verwendung in Calciumsulfatestrichen
Bei Zementverbundestrichen sollte dagegen weil dadurch die Verbreite- gegen Korrosion zu schützen.
im Bewehrungsfall ausschließlich die Faserbe- rung von eventuell auftreten- Die Bewehrung ist im Bereich von Bewe-
wehrung ausgeschrieben werden, da Gitterbe- den Rissen und der Höhenver- gungsfugen zu unterbrechen und bei Heizest-
wehrungen die Anbindung an den Untergrund satz der Risskanten vermieden

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 15
Initiative "Bauen Sie jetzt" Markt
Nachweis der Glasfasern über DNA-Test Betrieb

viel aufwändigere und auch Initiative


sehr viel teurere Prüfmög-
lichkeit (Faktor 10) ist die des „Bauen Sie
„Elementmappings“. Hierbei
wird der Gehalt an Bortrio- jetzt!“
xid (B2O3) gemessen, welches
in der Zementmatrix nur auf Wenn nichts passiert, muss
den Einsatz von Glasfasern etwas passieren. So dach-
zurückzuführen ist. ten verschiedene Verbände
Ich hoffe, Ihnen hiermit der Bauindustrie (ZDB, BDZ
weitergeholfen zu haben und u.a.), das Bundesbauministe-
wünsche Ihnen in diesem rium, eine Bausparkasse, Be-
Streitfall nur das Beste.“ triebe der Bauzulieferindust-
rie (PCI, Wienerberger) und
Welche Anforderungen Medienvertreter und gründe-
von der sogenannten „offizi- ten die bundesweite Initiative
ellen Meinung“ gestellt sind, „Bauen Sie jetzt!“ mit dem
wenn Kunststoff- oder Glasfa- Ziel der Förderung des Woh-
sern eingesetzt werden, habe nungsbaus als Kapitalanlage
ich in einem anderen Beitrag und Altersvorsorge.
aufgezeigt. Kunststoff- oder Motive zur Gründung der
Glasfasern werden auch zu- Initiative waren die anhaltend
künftig im Bereich der Est- negative Situation in der Bau-
richtechnologie nicht funk- wirtschaft, die drohende Ver-
tionieren. Insofern kann für schlechterung der Situation
diesen Verwendungszweck durch politische Maßnahmen
auf gar keinen Fall von ei- sowie die katastrophale Ent-
ner ausgereiften Technologie wicklung auf den Kapital-
die Rede sein. Fachbeiträge märkten
sollten auch danach beurteilt Die Ziele der Initiativ-Mit-
werden, wer diese schreibt glieder:
und welche möglichen wirt- Es soll eine Gegenkampa-
schaftlichen Interessen mit gne zu Fonds-Anzeigen und
der einen oder anderen Aus- Fernsehspots geführt wer-
sage verbunden sind. In dem den, die Sicherheit der Immo-
konkreten Beispiel, auf das bilie als Anlageform sowie
ich mich bezogen habe, ist je- ihre Bedeutung als Altersvor-
denfalls zunächst erst einmal sorge wieder ins Bewusstsein
die Zahlung durch den Auf- der Menschen gerufen wer-
traggeber unterbunden. Mög- den. Kapitalströme sollen von
licherweise gelingt es, den anderen Anlageformen hin
Auftraggeber davon abzu- zur Immobilie gelenkt wer-
halten, den Estrich herausrei- den. Durch die Initiative soll
ßen zu lassen, indem eine Ge- die Bauwirtschaft wieder an-
währleistungsverlängerung gekurbelt und eine Zunahme
eingeräumt wird und der Est- des Bauvolumens um 50.000
richleger auf die Bezahlung Einheiten über einen Zeit-
„Zusatzleistung“ der Glasfa- raum von 3 Jahren erreicht
serverwendung verzichtet. werden.
Was bringt also die Zu- Rund um die Immobilie
gabe von Glasfasern, die im werden pro Jahr etwa 200
Einbauzustand nicht per Au- Mrd. Euro Umsatz generiert,
genschein nachgewiesen wer- das Spektrum reicht vom
den kann und möglicherweise neuen Wohnzimmeranstrich
durch den Nachweis von bis zum kompletten Einfami-
Bortrioxid möglich ist? Eine lienhaus-Neubau. Aber: Nur
zusätzliche Auseinanderset- Wenige reden darüber.
zung mit dem Auftraggeber Die Maßnahmen starten im
ist vorprogrammiert. | Juni 2003. |

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 17
Kombinierbare Tritttschalldämmung Produkt
Maschine

Starke Böden im Einsatz für die Umwelt

Kombinierbare
Trittschalldämmung

Einfaches
(Heike Dobenecker) Öko- gen, dieses Material in einem und sauberes
logie, Ökonomie und Inno- speziellen, EU-weit patent- Handling
vation müssen im Bausektor rechtlich geschützten Verfah- zeichnen die
keine Gegensätze mehr sein. ren zu recyceln und weiterzu- neuen umwelt-
freundlichen
Das beweist die DDW Deut- verarbeiten. Die Produktion Dämmplatten
sche Dämmstoffwerke AG. besteht aus zwei Schritten: aus
Ab Mitte des Jahres bringt das Zunächst werden Resthölzer
junge Unternehmen aus Geh- auf eine Spangröße von etwa
ren in Thüringen eine vielsei- 5 bis 30 mm geschreddert,
tig kombinierbare Trittschall- anschließend in loser Schüt-
dämmung auf den Markt, die tung in einen Rahmen aus re- stofffrei und müssen später Isolierleistung, während der
mehr als eine umweltfreund- cycelter Kartonage gepresst nicht als Sondermüll entsorgt Produktion eingeschlossene
liche und kostenbewusste Al- und mit einer umweltfreund- werden. Lufträume helfen zusätzlich
ternative zu konventionellen lichen PE-Folie ummantelt. Das Herstellungsverfah- Schall und Wärme zu däm-
Dämmstoffen darstellt. Sie Das Ergebnis ist eine Tritt- ren garantiert eine erstklas- men und sorgen so für ein
ist ein zeitgemäßes, hoch- schalldämmplatte, der Ma- sige Ökobilanz. Der kosten- optimales Raumklima. Das
wirksames Dämmprodukt, terialforscher zu Recht eine günstige Rohstoff und die Produkt kann dabei in Ver-
das durch eine positive Öko- hervorragende Dämmleis- geringen Produktionskos- bindung mit Gussasphalt
bilanz überzeugt und derzeit tung bescheinigen, denn die ten ermöglichen erstmals ein ebenso zum Einsatz kommen
das einzige Recyclingpro- Zahlen sprechen für sich: Recyclingprodukt, das vom wie unter Zement-, Anhydrit-
dukt, das im Preisgefüge von das Trittschallverbesserungs- Preisniveau mit herkömmli- und Fließestrichen sowie al-
herkömmlichen Dämmstoffen maß beträgt bei Estrich 21- chen Dämmmaterialien kon- len handelsüblichen Trocke-
mithalten kann. 25 dB (A), bei Gussasphalt kurrieren kann. Diese innova- nestrichsystemen.
Der Rohstoff besteht aus 28-32 dB (A). tive Produktidee wurde 1998
Resthölzern – Sägespäne Die Platten kommen ohne im Rahmen von „StartUp“ – Es ermöglicht nicht nur
oder Waldschnitt – die bisher Bindemittel, Stabilisatoren dem Gründungswettbewerb preiswertes, ökologisches
zu 98 Prozent verbrannt wur- und sonstige Zusatzstoffe aus, der Zeitschrift „Stern“, der Bauen, sondern sorgt mit sei-
den. Der DDW ist es gelun- sind daher gänzlich schad- Unternehmensberatung „Mc nen Materialeigenschaften zu-
Kinsey“ und der Sparkas- gleich für einen reibungslosen
sen – in Nordrhein-Westfalen Bauablauf. Es zeichnet sich
mit dem 1. Platz ausgezeich- durch staubfreie Verarbeitung,
net. Beim bundesweiten Wett- geringes Gewicht und pro-
bewerb wurde das Verfahren blemloses Handling aus. Un-
Der perfekte Schutz als eine der besten Geschäfts- zugängliche Stellen, schwie-
ideen von rund 60.000 Bewer- rige Zwischenräume oder
vor Zementwasser bungen mit dem 6. Platz ge- Wandanschlüsse können ein-
• Absolut wasserfest würdigt. fach mit Schüttung aufgefüllt
• Für extremen Abrieb Einsatzort der DDW- werden. Schneller Zuschnitt
• Optimale Kniepolster Dämmplatte sind Neubau- und sofortige Begehbarkeit
• Federleicht ten und Altbausanierun- bringen Zeitersparnis beim
gen, also überall dort, wo Bau. Auch bei einem weiteren
• Einfach anzulegen
es gilt, Schallübertragungen Anstieg von Umweltaufla-
Bestell. bei CHAPS & MORE oder Wärmeverluste zu ver- gen und Umweltbewusstsein
Tel. 05224-994532 · Fax 79893
oder bei Ihrem Händler hindern. Holz hat von Na- ist die DDW-Trittschalldäm-
tur aus eine hervorragende mung zukunftssicher. |

18 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Temperaturbeständiger Hartschaum Produkt
Maschine

Unter Gussasphalt

Temperatur-
beständiger
Hartschaum

(Sybille Frank) Fußboden- hohe Temperaturbelastung


aufbauten mit Gussasphalt geeignet sind.
sind vor allem deshalb be- Bisher eingesetzte, tempe-
liebt, weil im Gegensatz zu raturbelastbare Dämmstoffe,
Fließ- oder Zementestrich- müssen auf Grund ihres gerin-
Konstruktionen keine zusätz- geren Wärmeschutzes in rela-
liche Baufeuchte in das Ge- tiv großen Dämmstoffstär-
bäude gelangt und dadurch ken eingebaut werden, sollen
keine weiteren baulichen Ver- sie gemäß der geltenden En-
zögerungen entstehen. Be- ergieeinsparverordnung oder
reits wenige Stunden nach darüber hinaus entsprechen-
der Auskühlung des Gussas- den Wärmeschutz bieten. Oft-
phaltes ist der Fußboden be- mals stoßen Planer oder Ver-
gehbar und weitere Arbeiten arbeiter dann an konstruktive
oberhalb der Asphaltschicht Grenzen, wenn es um einzu-
können durchgeführt werden. haltende Mindestraumhöhen,
Jedoch treten beim Auftragen Instabilitäten hinsichtlich
eines Gussasphalt-Belages - Druckbelastbarkeit oder maxi-
in der Regel mit einer Stärke mal mögliche Fußbodenquer-
von 3 cm - Temperaturen von schnitte geht. Ein optimaler
über + 200 Grad (kurzfris- Wärmedämmstoff für Kon-
tig sogar bis +250°) Celsius struktionen mit Gussasphalt
auf, die über eine längere Zeit sollte daher über eine Wär-
auf die darunter befindlichen meleitzahl > 0,030 W/(mK),
Bau- und Dämmstoffe einwir- eine Druckspannung < 0,15
ken. Es entsteht ein Wärme- N/ mm 2 und eine Dauer-Tem-
stau, der zur teilweisen Zer- peraturbeständigkeit von über
störung der Wärmedämmung +200° C verfügen.
führen kann, wenn diese Ma-
terialien nicht für eine derart

Das Dämm-
element eignet
sich auf Grund
seines hoch
temperatur-
beständigen
Hartschaums
zum Einsatz
unter Guss-
asphalt

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 19
Sanierung mit Gussasphalt Produkt
Temperaturbeständiger Hartschaum Maschine

Mit der neuen Fußbo- Dabei wirkt die Dämm- Objektbericht


dendämmplatte Puren GA platte GA 030 gleichzei-
030 hat die Überlinger Pu- tig als "Hitzeschutz" für die
ren Schaumstoff GmbH ein konventionelle Dämmplatte
Dämmelement entwickelt, der WLG 025. Weitere hitze-
das diese Anforderungen mü-
helos erfüllt. Dabei handelt es
sich um einen speziellen, un-
schutztechnische Maßnahmen
wie z.B. die Verlegung einer
Holzfaserplatte oder Schüt-
Sanierung mit
kaschierten hoch- und dauer-
temperaturbelastbaren Poly-
urethan-(PIR)-Hartschaum
tung sind nicht erforderlich.

So sind damit besonders


Gussasphalt
der Wärmeleitfähigkeits- kostengünstige, zeitsparende,
gruppe 030. nachhaltige und sichere Sys-
Planer und Verarbeiter kön- temaufbauten möglich. Wie
nen je nach Anforderung die alle Produkte von Puren ist
gesamte Wärmedämmschicht auch GA 030 FCKW- und
damit ausführen. Soll die HFCKW-frei, unverrotttbar
Fußbodenkonstruktion noch und recycelbar. Das Stan- (Dipl.-Ing. W. Schroer) In bodenkonstruktionen voll-
schlanker bzw. der Wärme- dart-Plattenformat beträgt der Nacht vom 3. auf den 4. ständig erneuert werden.
schutz bei gleicher Aufbau- 500x500 mm bei Stärken von Mai 2001 wurde die Zechen- Diese bestanden aus einer
höhe noch besser sein, kann 300 bis 180 mm. | siedlung Ahlen nach schwe- Holzbalkendecke über einem
die Dämmung teils aus GA ren Unwettern von den Flu- Kriechkeller. Die Decken-
030, teils aus der aluminium- ten der Werse überschwemmt. konstruktion wurde vollstän-
kaschierten Fußbodendämm- Die Werse entspringt bei Be- dig entfernt und die Holzbal-
platte FAL 025 bestehen. ckum und mündet nördlich ken durch Stahlträger ersetzt.
von Münster in die Ems. Im In die Stahlträger wurden Fer-
Normalfall kann die Werse tigteildecken aus Beton einge-
bei Ahlen bestenfalls als hängt.
„Bächlein“ bezeichnet wer-
den. Durch ungewöhnlich Für den Estrich musste ein

Faserinnovation ! starke Regenfälle entwickelte


sich dieses unbedeutende
Baustoff gefunden werden,
der zum einen schnell her-
Flüsschen schlagartig zu ei- stellbar war und zum anderen
nem reißenden Strom, der in- umgehend für die weiteren
GLASCOLAN DUO nerhalb weniger Stunden die
alte Zechensiedlung und an-
Sanierungsarbeiten begangen
werden konnte. Die Wahl fiel
grenzende Industriegebiete der Planungsgruppe leicht.
‡ Spezialfasermischung überschwemmte.
Nur ein Gussasphaltestrich
‡ Problemlos einmischbar Die alten kleinen Häuschen konnte diesen Anforderungen
standen teilweise bis Ober- genügen. Er ist nach wenigen
‡ Verminderung von Frühschwundrissen kante der Fensterbänke im Stunden begehbar und nimmt
‡ Dauerhaft nachweisbar Erdgeschoss (bis 1,50 m über keine Feuchtigkeit auf. Der
Terrain) unter Wasser. In 150 Gussasphaltestrich bot hier-
‡ Beim Deutschen Patentamt als Häusern waren insgesamt 510 bei noch weitere Vorteile.
‡ Gebrauchsmuster geschützt Wohneinheiten nicht mehr be- Er brachte keine zusätzliche
wohnbar. Zahlreiche Bewoh- Feuchtigkeit in die Gebäude
ner mussten in Ersatzwohnun- hinein, und der Austrock-
Fordern Sie Ihr kostenloses Muster an ! gen untergebracht werden. nungsprozess konnte durch
die Einbautemperatur sogar
Die Eigentümerin der Ze- beschleunigt werden. Durch
Seit über einem Jahrzehnt führend chensiedlung, die Wohnbau die geringe Dicke des Guss-
Westfalen GmbH aus Dort- asphaltestrichs konnten zu-
in der Fasertechnologie
mund, begann unverzüglich dem noch Dämmschichten
mit der Planung der Sanie- eingebaut werden, die wärme-
KURT GLASS GMBH rungsmaßnahmen. Um die wie trittschalltechnisch zu ei-
Glass D-79258 Feldkirch Tel. 07633-958060 Bewohnbarkeit der Häuser ner deutlichen Verbesserung
www.baustoffwerke.de Fax 07633-9580626 schnell wieder zu ermögli- der Wohnqualität führten.
chen, mussten die alten Fuß-

20 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Industrie-Fliese Produkt
Maschine

Multitalent mit vielen Facetten

¬e« ¬d«u kt
¬ n - Pro
N is c h

Industrie-
Fliese Werkstatt: Angenehmer Geh- und Kaufhaus: In Ladenlokalen lassen
Stehkomfort mit verbesserter Fuß- sich nicht nur Laufwege kenn-
wärme. Ein gutes Arbeitsklima. zeichnen, sondern auch Böden
attraktiv gestalten. Das durch
(Bernadett Schröder) GTI schnitten. Der überzeugendste seine Oberflächenvergütung
aus der Gerflor Mipolam Ob- Vorteil: Es gibt keine lästigen optimale Reinigungsverhalten
jektkollektion ist der ideale und teuren Stillstandzeiten lässt den Boden auch auf Dauer
Bodenbelag zur Sanierung während der Sanierung. gut aussehen.
und Verlegung in Lagerhal-
len, Produktions- und Werk- Praktischer geht’s kaum: die großen Fliesenformate Das Produkt gewährt ein
stätten, Messehallen, Laden- GTI ist lose auch auf kriti- und zum anderen das einzig- hohes Maß an Gestaltungs-
lokalen und sogar Kliniken. schen und feuchten Unter- artige Schwalbenschwanzpro- freiheit: dekorative farbliche
Die Industriefliese ist ein gründen verlegbar. Dafür, fil. Wie ein Puzzle werden die Kombinationen, farbliche Ab-
wahres Multitalent, genau auf dass die Verlegung schnell Elemente miteinander ver- grenzung von Laufwegen und
die Bedürfnisse der verschie- und unkompliziert vonstat- zahnt, mehr als ein Gummih- Arbeitsbereichen, Straßen für
denen Einsatzbereiche zuge- ten geht, sorgen zum einen ammer ist dazu nicht notwen- Gabelstapler. Für Leitsys-
dig. Es muss nicht geklebt teme stehen 6 Standardlogos
werden und nach der Verle- zur Verfügung aber auch die
gung ist der Boden sofort be- Integration eigener Signets ist
gehbar. Das bedeutet – keine ohne Probleme möglich. Pro-
Standzeiten, die Arbeit läuft duktivität verbindet sich mit
weiter. Kreativität.

Ganz schön stark im Neh- Wie viel ein Bodenbelag


men: Die Industriefliese kann zur attraktiven Warenpräsen-
in unverklebtem Zustand mit tation beitragen kann, zeigt
Hubwagen bis zu 1,2 t und mit das Beispiel Sport Voswinkel
Gabelstaplern bis zu 5 t Nutz- in Bremen.
last befahren werden.
Die PUR-Oberflächenver- Mit Hilfe der dekorativen
gütung garantiert eine einfa- Fliesen ist auf 2000 m 2 La-
che Reinigung und Pflege und denfläche ein fast geniales
gewährleistet eine optimale Kunstwerk entstanden. Der
Beständigkeit gegen Chemi- Kunde geht über Spielfelder
kalien und Laufbahnen zu den ge-
suchten Warengruppen. Der
Mit der Verlegung hält ein Boden ist Leitsystem und the-
angenehmer Geh- und Steh- matischer Grundtenor in ei-
komfort mit verbesserter Fuß- nem.
wärme Einzug. Das schafft Eigentlich kein Wunder,
ein besseres und zudem staub- dass sich junge Kunden regel-
freies Arbeitsklima. Ebenso mäßig an der Startlinie posi-
positiv ist die angenehme tionieren und spontane Wett-
Dämmung des Tritt- und rennen veranstalten. |
Raumschalls. Was zu Boden
fällt ist nicht automatisch ka-
putt, denn der Aufprall wird
durch die Schock absorbie-
rende Fliese gedämpft.

22 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Schnelltrockner für Zementestriche Produkt
Maschine

Für Zementestriche

Schnelltrockner
(Behrendt) Im Januar 2003 Von Mitte Januar bis Mitte
hat die Berolina Bauchemie, April 2003 wurden bereits
nach dreijähriger Entwick- 20520 kg Berolit II K 50 Ex-
lung, ein Produkt den Est- press verkauft, was einer ver-
richlegern vorgestellt, mit legten Estrichfläche von ca.
welchem bereits nach 2-4 Ta- 16.000 qm entspricht. Zu 70%
gen, unter Baustellenbedin- wurde der Estrich in Indus- hergestellt wird. Gleichzeitig Aus einer Schule wurden
gungen, eine Verlegerreife triebauten mit erhöhten Fes- wird durch die Kunststoff- Wohnungen. Das Estrichunter-
des Zementestriches erreicht tigkeitsklassen eingebaut. In modifizierung die Abriebfes- nehmen EFT aus Schwerin baute
werden kann. Für das Errei- keinem Fall wurde die Tro- tigkeit erheblich erhöht. Es den Estrich ein. Die Mischung
chen der Verlegreife von 2- ckenzeit überschritten. Wei- können Estriche der Festig- erfolgte wie gewohnt.
CM% innerhalb von 4 Tagen terhin wurden die Druck- und keitsklassen ZE 30 und ZE
ist eine Mindesttemperatur Biegezugfestigkeit um bis zu 40, dünnschichtige Estriche
von 10 Grad und eine Luft- 30% gesteigert, da grundsätz- und schnelltrocknende Repe-
feuchtigkeit nicht über 90% lich ein hochwertiger, kunst- raturmörtel mit dem Schnell-
erforderlich. stoffmodifizierter Estrich trockner hergestellt werden.

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 23
Branchensoftware Produkt
Maschine

Der Estrich hat beim Ein- Ein Praxisbeispiel Für besondere Ansprüche
bau eine weichplastische bis
plastische Konsistenz bei ei- Ein ehemaliges Mädchen-

Branchensoftware
nem W/Z- Faktor von unter Gymnasium von 1889 in
0,4. Daraus lässt sich erken- Hamburg wurde zu hochwer-
nen, dass Rissbildungen und tigen Wohn- und Gewerbe-
Schüsselungen erheblich ge- lofts mit einer Gesamtfläche
mindert werden. von ca. 8000 qm umgestaltet.
Darüber hinaus wird der Den Auftrag zur Ausführung
Grundstoff vom K 50 Express der Estricharbeiten erhielt die
auch zur Herstellung von was- Firma EFT aus Schwerin.
serdurchlässigem Beton ver-
wendet, wodurch beim ze- Der umfangreiche Umbau
mentgebundenen Estrich die machte eine schnelle Fertig- Die Kalkulation wird nicht mehr zur Hauptaufgabe
Rückfeuchtung des getrock- stellung des Estrichs erforder-
neten Estrich maximal 0,2% lich – schon einen Tag nach (Hans-W. Leopold) Das 20 Unterschiedliche Estrich-
betragen kann. der Verlegung war die Fläche Jahre alte EDV-Programm ei- stärken werden vollautoma-
Bleibt noch zu erwähnen, begehbar und bereits nach nes norddeutschen Bodenle- tisch im Lohn und Mate-
dass der mit Berolit K 50 Ex- zwei bis vier Tagen konnte ger-Betriebes musste durch rial- / Hilfsstoff-Einsatz
press hergestellte Estrich für mit den Oberbelagsarbeiten moderne neue Software er- berücksichtigt. Parkett- und
Innen- und Außenbereiche begonnen werden. | setzt werden. Man fand am Teppichboden-Verleger wer-
geeignet ist sowie für Feucht- Markt jedoch kein Produkt, den vom Programm mit einer
räume und eine höhere Frost- das den spezifischen An- großen Zahl von Funktionen
Tausalz-Widerstandsfähigkeit forderungen annähernd ge- bei der Planung und Kalkula-
besitzt. nügte. So fiel schließlich die tion ihrer Arbeit unterstützt.
Entscheidung für den Auftrag Die Erfassung von Aufmaß-
an einen Softwareherstel- daten erfolgt konkurrenzlos
ler, ein neues Programm zu schnell. Übersichtliche Auf-
schreiben, das die Konzepte maßblätter erleichtern dem
und Prinzipien der bewähr- Architekten oder Auftrag-
ten alten Software mit den geber die Prüfung der einzel-
modernen technologischen nen Arbeiten.
Möglichkeiten verbindet. Durch eine komfortable
So entstand „Fubocom“, die Zuordnung von Aufmaßen
erste Branchensoftware für zu Positionen – automatisch
Betriebe des Boden- und während der Erfassung oder
Estrichlegerhandwerks. nachträglich von Hand – wird
Die Software unterstützt die Abrechnung nach Bau-
den Estrichbauer/ Bodenleger fortschritt zu einem Vorgang
bei der Kalkulation, Planung, von wenigen Minuten Dauer.
Abwicklung und Abrechnung Intelligente, benutzerfreund-
von Projekten. „Fubocom" liche Suchfunktionen führen
wird vor allem in mittelstän- in extrem wenigen Schritten
dischen Betrieben eingesetzt zur gesuchten Information.
und bietet die Möglichkeit, an Das Ziel ist oft nur ein bis
mehreren Plätzen gleichzei- zwei Mausklicks weit ent-
tig zu arbeiten. Staffellöhne fernt.
für Estrichleger oder indivi- Der enge Kontakt aller An-
duelle Artikel-Objektpreise wender zum Hersteller führt
werden ebenso berücksich- zu schneller branchengerech-
tigt wie „Kombirezepte“, das ter Weiterentwicklung der
sind miteinander verbundene Software mit dem Effekt,
Verarbeitungsbeschreibungen dass „Fubocom“ bis heute
(Rezepte), die mitsamt ihren mit einem konkurrenzlos
Stücklisten (Lohn, Material, günstigen Preis-Leistungs-
Hilfsstoffe) durch einen ein- verhältnis aufwartet. Inter-
zigen Mausklick in eine Po- essenten können sich unter
sition übernommen und kal- www.fubocom.de vorab in-
kuliert werden können. formieren. |

24 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Individueller Industriefußboden Produkt
Maschine

Individuelle Beratung erforderlich


V.F.A. PRÄSENTIERT:
«P¬ «t
¬¬ rod u k
chen -

B STRATOS
N is

Industriefußboden
Die neue Generation von Polypropylenfasern

(Michael Borkelmann) Vor Zentraleinkaufs bei Raab Kar-


rund zwei Jahren haben sich cher: „Die Betreiber von In-
kreative Köpfe aus dem Be- dustrieanlagen kennen die An-
reich des Industriebodenbaus forderungen an ihre heute zu
zusammengeschlossen und entwickelnden Industriebö-
eine neuartige Produktidee den sehr genau. Diese Anfor-
geboren. Neuartig! Das ist derungen gelten jedoch nicht
eine jener Formulierungen, nur im Hier und Jetzt, son-
die unter Umständen irri- dern können auch spätere Nut-
tiert und zweifeln lässt. Was zungsmöglichkeiten der Flä-
ist in dieser durchaus gereif- chen einschließen. Und das
ten Branche schon wirklich ist nun ein Punkt wo wir drei
neuartig! Nun, es ist neu und Partner uns zusammen finden.
bundesweit einmalig, dass Wir verkaufen also nicht eine
sich Fugen- und Fliesenher- Fliese oder einen Sack Flie- Nur 0,6 kg/m3 sind ausreichend um optimale
steller mit dem Handel in ei- senkleber, sondern wir schlie- Ergebnisse bezüglich Biegezug- und Druckfestigkeit
ner Allianz zusammen ge- ßen eine komplette Beratungs- zu erreichen sowie Schwindrisse in Betonplatten zu
vermeiden.
schlossen haben, um eine leistung ein, die bei der ersten
innovative Systemidee vor- Planungsphase ansetzt und mit
Labortests haben eindeutig bewiesen:
zustellen. der Übergabe endet. Wir stel-
Auf Grund der niedrigen Dosierung im Vergleich zu
Die zweijährige Reifezeit len praktisch einen individuel-
anderen Fasern kann B STRATOS, was Qualität
ist um: Die Idee heißt „Re- len Quadratmeter Industriebo- und Preisvorteil angeht, als SPITZENPRODUKT
syst“, sie bietet unverschämt den her.“ bezeichnet werden.
langlebige Industrieböden,
und sie ist nun marktreif. Temperaturen, Chemika- Die Praxis beweist: B STRATOS kann mit Erfolg
lien, mechanischer Druck. In- in Trockenmörteln, Fußböden im Industrie- und
„Resyst“ ist ein minera- dustrieböden sind hohen Be- Wohnungsbau, Betonfertigteilen und dünnen
lisches Komplettsystem aus lastungen ausgesetzt, die von Betonplatten eingesetzt werden. Optimale
bauchemischen Produk- Branche zu Branche jedoch Anwendung findet B STRATOS auch im Leichtbeton.
ten und Keramik, das zum beachtlich schwanken. Groß-
Schutz der Industriebö- küchen, Lebensmittel- und Bis zu 50 % Kostenersparnis bei
den dieser Welt entwickelt Getränkeindustrie; Pharma/ besserer Betonqualität kann mit
wurde. Es ist aber auch Be- Medizin, Reinräume und La- B STRATOS bei Unterlagsbeton,
ratungsleistung und ‚Han- ckierereien. Für jede Anwen- Betonplatten und Kellerwänden
erreicht werden. S.R.L.
del’. Diese verflochtenen dung ist ein grundsätzlich
Teile passen zusammen, weil anderer Systemaufbau vorge-
die Unternehmen Argelith, sehen. Diese Anwendungen Bitte senden Sie mir mehr Informationen über
Botament und Raab Kar- sind von unabhängigen und q B STRATOS q VERSTAERKUNG FIBER
cher ein gemeinsames Ziel namhaften Instituten wie der (Absender/Stempel)
verfolgen: Sie wollen Pla- DIBt Berlin und dem Hygiene-
nern, Bauherren, Architek- Institut des Ruhrgebietes ge-
ten, Handwerkern und Bau- prüft worden, betont auch Dirk
ämtern - also allen am Bau Aulke, Produktmanager ‚Säu-
Beteiligten - eine Systemlö- reschutz’ bei Botament: „Es
sung vorstellen, die endlich wurde zunächst beispielsweise
einen mineralisch-anorgani- die chemische Beständigkeit
Schicken Sie diese Seite an Fax-Nr. (0039-0341) 285792
schen Industriebodenschutz untersucht und geprüft, ob die
mit Langzeitschutzfunk- Normen erfüllt sind. Wir ha-
V.F.A. SRL, ViaPlava 7, 23900 Lecco, Italien
tion gewährleistet, bestätigt ben aber auch spezielle Sys- Tel. (+39 0341) 285 812 oder 350 322, Fax 285 792
auch Peter Effing, Leiter des temaufbauten prüfen lassen,

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 25
Individueller Industriefußboden Produkt
Neue Generation von Abdichtungsbahnen Maschine

die für bestimmte Einsatz- Es gibt keine Standardlösung. A rgel it h ,


gebiete zugeschnitten waren: Jede Lösung ist spezifisch für Botament
Für die Großkücheneinsätze ein einziges Projekt. Gerade und Raab
sind zum Beispiel bestimmte aus diesem Grund ist die Be- Karcher
Abdichtungen nach Wasser- ratungsleistung eine so wich- sind einen
haushaltsgesetz WHG vorge- tige Facette. gemeinsa -
schrieben. Dieser komplette men und un-
Bodenaufbau verlangt also ei- Anders als Epoxidharz: Das gewöh n li -
nen bestimmten Kleber, eine System verbindet den Einsatz chen Schritt
spezielle Fliese und eine be- keramischer Beläge mit mi- im Bereich
sondere Fuge. In dieser Kom- neralischen Baustoffen. Üb- der Säure-
bination wird das System nur lich waren bislang Kunstharz- schutz- und Seinen Einsatz findet das System
an diesem Ort einmalig ein- produkte, die sich jedoch bei Industriebodensysteme ge- z.B. in der Getränkeindustrie
gesetzt. der Verarbeitung als gesund- gangen. Sie partizipieren da-
An vergleichbaren Orten heitsbedenklich herausstell- bei in ihrer Kernkompetenz
sieht der Bodenaufbau viel- ten. Diese Epoxidharzverbin- voneinander und bringen auf ganisieren ist ein cleverer
leicht ähnlich aus, er muss dungen lassen sich außerdem diese Weise ein bemerkens- Schachzug. Warum sind an-
aber unter Umständen ande- schlechter verarbeiten als das wertes Produktpaket auf den dere Unternehmen noch nicht
ren mechanischen Belastun- mineralische Pendant, und sie Markt, das mit Sicherheit auf diese Idee gekommen?
gen standhalten und verändert sind nur eingeschränkt ge- zahlreiche Interessenten fin- Ein neues Produktsystem
somit den individuellen Auf- genüber hohen Temperaturen den wird. Den Absatzmarkt sucht seinen Markt - mit Hilfe
bau. Man geht also mit einer und organischen Säuren be- über ein etabliertes Handels- dieser starken und einfalls-
ganzen Reihe von Kombina- ständig. Diese Nachteile sind unternehmen wie Raab Kar- reichen Allianz ist das mög-
tionsmöglichkeiten individu- umfassend aufgehoben. cher einzubinden und zu or- lich. |
ell auf die Zielgruppenanfor-
derungen der Betreiber ein.

Neue Generation

Abdichtungsbahn

(Rüdiger Turtenwald) „In- Das Produkt ist bitumenbe-


novationen für den Bau“ lau- ständig und wird ausschließ-
tet das Motto von btf und lich aus 1 a Rohstoffen gefer-
daran hält sich das Unterneh- tigt. Dennoch ist es preiswert
men. Es entwickelte jetzt eine und überzeugt auch durch
neue Generation der Abdich- seine hohe Reißfestigkeit. Ein
tungsbahn. „Flamingo Super ganz entscheidender Vorteil
AL“ überzeugt durch einen ist die Leichtigkeit der Rol-
Sd-Wert von mehr als 1.500 len, ca. 14 kg bei 50 lfm, wel-
Metern, der laut einem Prüf- che ein sehr gutes Handling
zeugnis der Materialprüfan- auf der Baustelle ermöglicht.
stalt sogar über 4.000 Me-
tern liegt. Bemerkenswert ist auch die
Die Abdichtungsbahn ist Logistik bei btf: Bestellungen
1 Meter breit und wird im Be- die bis 12 Uhr eingehen wer-
reich der Überlappung durch den in der Regel am nächsten
einen Selbstklebestreifen am Tag ausgeliefert (Ausnahme:
Rand verklebt. Durch die Küstengebiete und Inseln). |
extrem hohe Klebekraft des
Selbstklebestreifens kann die
Bahn auch bedenkenlos bei
niedrigen Temperaturen ver-
wendet werden.

26 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Beschleuniger im Görlitzer Theater Produkt
Maschine

Görlitzer Theater – mit Schnellestrich von Grund auf saniert

Beschleuniger
(Harald H. Büschler) Nach 1-jähriger Bau- Dies war für die am Bau
zeit wurde das Görlitzer Theater nach einer beteiligten Architekten und
grundlegenden Renovierung wieder seiner Be- Fachplaner sowie für die Aus-
stimmung übergeben. Neben der Rekonstruk- führungsfirmen eine gewal-
tion des Zuschauersaales wurden die angren- tige Herausforderung, inner-
zenden Gebäudeteile wie Wandelgänge, Foyer halb dieser kurzen Zeitspanne
und Kassenhalle in die Sanierung mit einbe- eine dem Baudenkmal wür-
zogen. Mit einem Festakt konnte die Rekonst- dige und anspruchsvolle Sa-
ruktion des alten Zuschauersaales von 1873 ge- nierung durchzuführen.
feiert werden. Bei der Kürze der Bauzeit
mussten die Planer auf Bau-
Die Stadt Görlitz vergab die Aufträge für produkte zurückgreifen, die
den Baubeginn am 05.April 2000 mit der Maß- nach dem heutigen Stand
gabe, dass diese Gebäudeteile zur feierlichen der Technik kurze Standzei-
Eröffnung des Theaters am 05.September 2002 ten des Estrichbodens für die
ebenso fertiggestellt sind. nachfolgenden Gewerke si- Das Theater in Görlitz, einmal von außen und einmal
cherstellten. Diese sehr hohen die Innenansicht

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 27
Gummigranulat-Bahn Produkt
Beschleuniger im Görlitzer Theater Maschine

Anforderungen wurden im Gleichzeitig wurde auch als Kleint entschied sich für 6 – 8 l. Auf Grund der homo-
Leistungsbeschrieb der Est- Anforderungsprofil eine er- Knopp Contopp 20 Com- genen Struktur konnte leicht
richarbeiten verankert. Ge- hebliche Verminderung des pound 6 und Contopp Granit geglättet und abgezogen wer-
fordert wurde ein schwim- Schüsselns vorgegeben. und war damit auf der siche- den, was ein zügiges Arbeiten
mender Zementestrich auf ren Seite. möglich machte. Alle Arbei-
Trennlage der Güte ZE 30, Das planende Architektur- ten konnten pünktlich abge-
der unter Zugabe von Trock- büro Hinkel & Kittel, Dres- Die Arbeiten konnten beginnen schlossen werden.
nungsbeschleunigern eine den, und die mit der Baulei- Jörg Kleint befragt welche
Frühfestigkeit und Austrock- tung beauftragten Architekten Die Luftfeuchtigkeit betrug Note er den Knopp Produkten
nung garantiert, damit die- und Ingenieure Schmidt & 70 %, die Verarbeitungstem- geben würde: "hier gibt es nur
weiter führenden Arbeiten Schindler, Görlitz, hatten die peratur lag außen zwischen eine eins".
schnellstens ausgeführt und Messlatte für den ausführen- 24 und 35 °C Nach Verle- Der Erfolg der ausgeführ-
die pünktliche Eröffnung den Estrichverleger, Estrich- gung der Feuchtigkeitssperre, ten Leistungen lässt sich da-
nicht gefährdet war. service Kleint aus Rothen- der Trennlage und der Rand- rin begründen, dass bereits
burg-Uhsmannsdorf, sehr streifen wurde mit dem Ein- in der Planungs- und Aus-
Es galt eine Normdruck- hoch gelegt. bringen und Verarbeiten des schreibungsphase umfangrei-
festigkeit von 30 N/mm 2 und Estrichs, in zwei Abschnit- che Recherchen zu Produkten
eine Restfeuchte ≤ 2 % in- Natürlich wollten bei die- ten, mittels Estrichpumpe be- auf dem Estrichmarkt durch-
nerhalb von 7 – 8 Tagen zu sem Prestigeobjekt eine gonnen. geführt wurden und eine um-
erreichen. Vom Rohbauunter- Reihe von Zusatzmittel-Her- Die Zugaben pro Mischung fassende fachliche Beratung
nehmer mussten Vorkehrun- stellern ihre Produkte ein- waren ca. 200 kg Sand, seitens der Firma Knopp vor-
gen getroffen werden, dass bringen. Nach Baustellen- 50 kg Zement, ca. 15 l Was- handen war. Diese setzte sich
bei ungünstigen bauklimati- besichtigung und Einsicht in ser und 1,5 l Knopp Contopp beim Estricheinbau mit der
schen Bedingungen die Wie- die Ausschreibungsunterla- 20 Compound 6 bzw. 1 l Anwesenheit eines Sachver-
deraufnahme von Luftfeuch- gen nahmen sie aber Abstand Contopp Compound Granit. ständigen des Unternehmens
tigkeit stark reduziert wird. davon. Die Wassereinsparung lag bei fort. |

Unter schwimmendem Estrich

Gummigranulat-Bahn
(Sabine Wetzel) Neben den
verschiedenen Unterlagen zur
Raumschalldämmung hat die
Firma Gummiwerk Kraiburg
Relastec GmbH mit Sitz in
Salzwedel (Sachsen-Anhalt)
ein Produkt auf den Markt
gebracht, das für die Körper- Schalldämmung aus
schallisolierung und Schwin- recyceltem Gummi
gungsabkopplung eingesetzt wird.
Damtec estra, eine Unterlage aus recyceltem Gummi, wird
unter schwimmendem Estrich verlegt und erzielt mit Dicken von
6 oder 8 mm Trittschallverbesserungswerte von 27 bzw. 28 dB
in Anlehnung an DIN EN ISO 140-8. Schon mit diesen gerin-
gen Materialstärken wird ein Top Trittschallschutz erreicht.
Die Bahn ist schnell und einfach zu verlegen und erfüllt mit
fachgerecht verlegten Randdämmstreifen hervorragend die An-
forderungen des Schallschutzes im Wohnungsbau, Industrie und
Gewerbe- sie ist für Verkehrslasten bis zu 3000 kg/m2 ausgelegt.
Die Unterlage zeichnet sich weiterhin durch ihr gutes Rückstell-
vermögen aus. Die Elastizität und die Schwere des Baustoffes
sind ein Garant für eine gute Schalldämmung. Die niedrige dy-
namische Steifigkeit in Anlehnung an DIN 52214 von 61,8 MN/
m 2 bei 6 mm und 54,2 MN/m 2 bei 8 mm beeinflusst den Ent-
kopplungseffekt positiv. |

28 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Porenleichtmörtel für begehbare Ausgleichsschichten Produkt
Maschine

Porenleichtmörtel
für begehbare
Ausgleichsschichten

(Elke Schönig) Gerade in Anforderungen des Bauvor-


Altbauten sind unebene und habens eingestellt werden und
schiefe Böden auf den früher eignet sich zum Ausgleich von
üblichen Holzbalkendecken unebenen oder schrägen Roh-
eine besondere und vor allem böden, zum Höhenausgleich
häufig teure und zeitraubende über Kabel, Rohren oder un-
Herausforderung. Die Auf- gleichen Holzbalkendecken.
bringung eines normgerech- Er bietet damit einen perfek-
ten wärmedämmenden Aus- ten, wärmedämmenden Un-
gleichs mit konventionellen tergrund für schwimmende
Methoden stößt hier schnell Estriche und Estriche auf
an ihre Grenzen. Trennschicht.
Bei Neubauten tritt ein Vorteile gegenüber her-
ähnliches Problem dann auf, kömmlichen Schüttungen sind
wenn sich kreuz und quer die schnelle Begehbarkeit, ab-
auf der Rohdecke verlegt, ein solute Formstabilität und das
Wirrwarr von Kabelkanälen, geringe Gewicht. Durch die
Leitungen und Rohren be- komplette Umschließung von
findet und auch hier nach ei- Rohrleitungen werden außer-
ner entsprechenden begehba- dem von Anfang an Schwach-
ren Ausgleichsschicht gesucht punkte vermieden, die zu
wird. Spätschäden und Schallbrü-
Eine preiswerte, schnelle cken im Estrich und in der
und technisch einwandfreie gesamten Konstruktion füh-
Lösung für diese Bauaufga- ren können.
ben bietet die IGM Interes- Poriment P wird direkt an
sengemeinschaft Mörtel mit der Baustelle mit einer paten-
ihrem Porenleichtmörtel Po- tierten Technik aufgeschäumt
riment P. Das Produkt ist ein und bis an die Einbaustelle
fließfähiger, zementgebunde- gepumpt. Sofort nach dem
ner Porenleichtmörtel auf Ze- Einbau ist die Baustelle wie-
mentbasis mit einem hohen der sauber und frei. Da der
Anteil an Polystyrolkugeln. Leichtmörtel sozusagen direkt
Er kann in Rohdichte, Kon- aus dem Fahrmischer kommt,
sistenz und k-Wert individuell entstehen weder Restmengen
entsprechend den jeweiligen noch Verpackungsmüll. |

Das Handling
des Poren-
leichtmörtels
gestaltet sich
ebenso einfach
wie das eines
herkömmlichen
Fließestrichs

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 29
Industriefußboden: Service und Instandsetzung Markt
Betrieb

2 Service und spezifischen Anforderun- Privatkunden, die bereits Ri- schulte und in Kundennähe
Maintenance* Konzept gen und Problemen wie z.B. nol-Böden nutzen. ansässige:
2.1 Projektziele elektrisch leitfähigen Boden- • eigene erfahrene Service-
belägen Weiterhin kommen in Teams
Die Ziele des Projekts Ser- • Kompetenter Ansprech- Frage: • Nachunternehmer oder
vice and Maintenance beste- partner und Berater bei Neu- • öffentliche Auftraggeber • Rinol-Lizenznehmer.
hen im Wesentlichen darin: bauprojekten, Sanierungen • "Fremd"-Kunden
und Nutzungsänderungen • Unternehmen mit Indus- Einsatzfahrzeuge, Reini-
• Die Kunden durch ein um- • Erhöhung des Ansehens trieböden hergestellt von gungsmaschinen, Staubsauger
fassendes Servicepaket zu- der Marke Rinol durch per- Fremdfirmen sowie u.a. notwendige Produktions-
frieden zu stellen und manent auf hohem Niveau ge- • Fremdverlegefirmen. güter sind in fast allen Unter-
• die Nutzbarkeit und da- haltene Produkte des Hauses nehmen der Gruppe und bei
mit den Wert des Bodens für • Vermeidung großer Ge- Die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnern
den Kunden langfristig zu er- währleistungsschäden durch Herstellern von Reinigungs- vorhanden, so dass bereits
halten. frühzeitige Erkennung even- und Pflegemitteln bringt zu- optimale Bedingungen gege-
tuell vorhandener Schwach- sätzliche Kunden mit sich. ben sind.
Im Rahmen des Service- stellen.
paketes sind weiterführende 2.3 Umsetzung Zur Anforderung der an-
Ziele: 2.2 Kundenbetrachtung und gebotenen Serviceleistungen
• die regelmäßige Überprü- Marktausrichtung Bei der Umsetzung der an- wurden verschiedene Formu-
fung auf Zustand und Funkti- gebotenen Serviceleistungen lare entwickelt. Somit ist es
onalität der Böden und Das Spektrum an Kunden ist eine kurzfristige Verfüg- auch Kunden mit geringfügi-
• bei Bedarf Wartung bzw. für den Bereich Service and barkeit absolut notwendig. gen Kenntnissen bei geringem
Instandsetzung dieser Böden Maintenance ist vielseitig. Daher erfolgt die Ausführung zeitlichen Aufwand möglich,
• die Kundenberatung und Potentielle Kunden sind vor- von Wartungs- und Nachsor- uns optimale Informationen
-betreuung, insbesondere bei nehmlich Unternehmen und geleistungen über speziell ge- über den vorhanden Boden

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 31
Industriefußboden: Service und Instandsetzung Markt
Betrieb

und die Gegebenheiten sowie gen in der allgemeinen Indus- Hauptsächliche Leistun- mäßige Einpflege mit einer
über die gewünschten Servi- trie gibt es eine ganze Reihe gen sind die Reinigung und speziellen Wachsemulsion
celeistungen zu übermitteln. Kunden mit erhöhten Anfor- Pflege, das Erkennen von dagegen sind die Oberfläche-
Als Beispiel hierfür ist das derungen, so zum Beispiel in Pflegemängeln oder -feh- neigenschaften dieser Böden
Formblatt T 64 - Diagnose in der Lebensmittelindustrie, der lern sowie die Diagnose der auch nach vielen Jahren noch
der Anlage abgebildet. Pharmazie, der Medizin, aber Böden. Weitere Serviceleis- in vollem Umfang erhalten.
auch in der Elektroindustrie. tungen sind die Ausführung
Längerfristig ist es Ziel, So müssen Böden in solchen von Kleinflächenbeschich- Ein weiteres immer wieder-
dass die Rinol-Verlegebe- Bereichen zwingend den vor- tungen und die Durchfüh- kehrendes Beispiel falscher
triebe zunehmend, bereits geschriebenen Eigenschaften rung von Reparaturarbeiten Pflege sind die leitfähigen
vor Auftragsvergabe mit den wie z.B.: zur Funktionserhaltung. Die Bodenbeläge insbesondere in
Kunden Serviceverträge für • flüssigkeitsdicht angebotenen Leistungen sol- OP-Bereichen. Bei der Ein-
den Boden vereinbaren. • rissfrei len nachfolgend näher erläu- pflege von ableitfähigen Bö-
• pflegeleicht tert werden. den mit filmbildenden Pfle-
2.4 Einsatzbereiche • desinfizierbar gesubstanzen entsteht ein
• rutschhemmend 2.4.1 Reinigung und Pflege isolierender Film auf der
An Fußbodenkonstruktio- • elektrostatisch ableit- Um die Eigenschaften des Oberfläche, der zur Beein-
nen werden die unterschied- fähig etc. Bodens langfristig zu bewah- trächtigung bis hin zum voll-
lichsten betrieblichen An- ren ist eine regelmäßige Rei- ständigen Verlust der Leitfä-
forderungen gestellt. Damit gerecht werden. Kunden nigung und Pflege unabding- higkeit führt.
ergeben sich im Bereich „Ser- mit solch hohen Anforderun- bar.
vice and Maintenance“ viel- gen an den Boden können be- Die Pflegeempfehlungen Als Serviceleistung bieten
fältige Möglichkeiten. sonders intensiv betreut wer- richten sich dabei nach der wir unseren Kunden im Be-
den. Art des Bodens. Die jewei- reich Reinigung und Pflege
Neben den hauptsächlich ligen Produkte sind optimal die
mechanischen Beanspruchun- auf die verschiedenen Indus- • Bauabschlussreinigung
triebodenbeläge abgestimmt. • Grundreinigung
Hochwertige Pflegeprodukte • Pflege mit Wachsen
und -verfahren werden durch • Pflege mit Dispersionen
Rinol entwickelt, vertrieben an.
und auch im Rahmen der Ser-
viceleistungen erfolgreich 2.4.2 Diagnose
eingesetzt. Im Bereich Diagnose beste-
hen nachfolgende Möglich-
Bedingt durch die Struk- keiten:
tur ist es möglich, bereits vor • Die Bestimmung der Rest-
Einbau auf Pflege und War- feuchte im Untergrund durch
tung eines Bodens Einfluss Darrprobe mittels CM-Gerät
zu nehmen. Das ist ein ent- oder elektrisch nach Krafft
scheidender Vorteil, denn ge- • Die Durchführung von
rade im Bereich der Pflege Kernbohrungen zur Beurtei-
werden in der Praxis durch lung
falsche Beratung oder Un- • Die Prüfung von Haftab-
kenntnis der Ausführenden zugsfestigkeiten nach DIN
Fehler gemacht, welche die EN ISO 4624 [1]
Eigenschaften der Bodenbe- • Die Ermittlung der Eben-
läge enorm beeinträchtigen heit nach DIN 18202 [2] oder
können. DIN 15185 [3]
• Die Prüfung der Verlege-
Ein typisches Beispiel hier- reife für Beschichtungen von
für sind die Magnesiaestri- Betonen und Estrichen
che. Diese sind auf Grund • Die Prüfung des Erdab-
ihrer Wasserempfindlich- leitwiderstands nach DIN EN
keit besonders gefährdet für 1081 [4]
Pflegefehler. Ohne bzw. bei • Die Prüfung der elektri-
unzureichender Pflege wer- schen Kennwerte nach ESD
den die Oberflächen schnell Richtlinien; Erdableitwider-
rau, schmutzempfindlich und stand nach DIN IEC 61340-
unansehnlich. Durch regel-

32 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Industriefußboden Markt
Betrieb

4-1 [5] und Isolationswider- 3 Vorteile für den


stand nach VDE 0100 [6] Kunden und die
• Die Prüfung der Rutsch- Installationsfirma
festigkeit nach DIN 51130 [7]
• Die Überprüfung des all- Bei der Umsetzung des
gemeinen Zustands des Bo- Konzeptes „Service and
dens, z.B. Verschleiß, Risse, Maintenance“ ergeben sich
Beschädigungen etc. und bei durch die ständige Konfron-
Bedarf tation mit dem Produkt Rinol-
• Die Ausführung notwen- Industrieboden in qualitativer
diger Maßnahmen zur Funk- Hinsicht relevante Erkennt-
tionserhaltung. nisse, die dem gesamten Kon-
zern und natürlich den Kun-
2.4.3 Kleinstbeschichtungen den hohen Nutzen bringen.
Zum Bereich der Kleinstbe- Nachfolgend sollen die Vor-
schichtungen gehören: teile bei der Nutzung von Ser-
viceleistungen kurz aufge-
• Das Herstellen von Mus- führt werden.
terbeschichtungen für z.B.
Testflächen bei Kunden 3.1 Vorteile für den Kunden
• Das Beschichten von Ma-
schinenstandplätzen bei Die wesentliche Vorteile für
Umnutzung oder Aus- den Kunden sind wie folgt zu-
tausch von Maschinen. sammenzufassen:
• Produkte und Verfahren
2.4.4 Reparaturen können bei Bedarf bereits in
Auch bei Industriefußböden der Planungsphase hinsicht-
können nutzungsbedingte Re- lich eines möglichen Reini-
paraturarbeiten wie z.B. gungsaufwandes optimiert
werden.
• Das Verschließen von • Kunden mit hohen Anfor-
Rissen derungen an den Boden z.B.
• Die Reparatur von in der Pharmaindustrie, Elek-
Ausbrüchen troindustrie Krankenhäu-
• Die Reparatur von Fu- sern, Hygienebetrieben und
genflanken Küchen können intensiver be-
• Die regelmäßige Er- treut werden.
neuerung von Wartungs- • Konstruktionen, welche
fugen die Reinigung erschweren,
• Das Überbeschichten von werden kurzfristig von uns in
Kleinflächen diesen Bereichen nicht mehr
ausgeführt.
erforderlich werden. Neben • Kleinstaufträge und ge-
der Ausführung dieser Leis- ringfügige Reparaturen kön-
tungen bieten wir unseren nen schneller und wesentlich
Kunden für Kleinstausbesse- kostengünstiger ausgeführt
rungen Reparatursets zu den werden, als dies durch die
jeweiligen Böden an. "großen und schwerfälligen"
Verlegebetriebe möglich ist.
Die hier aufgeführten Leis- • Probleme mit dem Bo-
tungen im Bereich „Service den, entstehend durch Fehl-
and Maintenance“ dienen als beratung bei der Pflege und
Orientierungshilfe. Selbstver- Wartung durch Dritte, wer-
ständlich sind weitere kun- den ausgeschlossen.
denspezifische Möglichkei-
ten gegeben.

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 33
Zementfließestrich-Sackware Markt
Industriefußboden: Service und Instandsetzung Betrieb

3.2 Vorteile für die Durch die ständige Präsenz führung weitergehender LITERATURANGABEN
Installationsfirma beim Kunden können auch "Sachverständigenaufträge" [1] DIN EN ISO 4624: Be-
eventuelle Gewährleistungs- z.B. gegen Fremdfirmen ist schichtungsstoffe - Abreiß-
Neben den Vorteilen für die mängel frühzeitig erkannt denkbar. versuch zur Beurteilung der
Kunden sind auch für die Ri- und beseitigt werden. Das re- Haftfestigkeit
nol-Gruppe eine ganze Reihe duziert Kosten bei den Instal- Fazit ist: Es gibt keine un- [2] DIN 18202: Toleranzen
von Vorzügen zu erkennen. lationsfirmen und stellt die zufriedene Kunden mehr in im Hochbau - Bauwerke
Kunden zufrieden. Folge Fehlberatung bei der [3] DIN 15185: Lagersys-
In erster Linie profitiert das Pflege und Wartung durch teme mit leitliniengeführten
Unternehmen durch das po- 4 Ausblick Dritte. Flurförderzeugen - Anforde-
sitive Image immer intakter rungen an Boden, Regal und
Böden und damit Referenzen. Aus den vorangehenden sonstige Anforderungen
Der langfristige fachlich kom- Abschnitten ist erkennbar, [4] DIN EN 1081: Elasti-
petente Auftritt sorgt für grö- dass das Konzept „Service ZUSAMMENFASSUNG sche Bodenbeläge - Bestim-
ßere Anerkennung und bes- and Maintenance“ vielfältige mung des elektrischen Wider-
sere Qualität. Hieraus ergeben Möglichkeiten bietet. Die Tat- Mit dem Konzept „Service standes
sich auch für die Installations- sache, dass keiner unsere Bö- and Maintenance“ als das [5] DIN IEC 61340-4-1:
betriebe bessere und effizien- den und die spezifischen An- vierte Rad am Wagen erhalten Festgelegte Untersuchungs-
tere Vertriebsmöglichkeiten forderungen unserer Kunden Rinol-Kunden alles aus einer verfahren für spezielle An-
insbesondere bei der Gewin- besser kennt als wir, bildet Hand. Das heißt, es gibt ei- wendungen - Elektrostatischer
nung von Neukunden. die Grundlage dafür, die Kun- nen Ansprechpartner für Be- Widerstand von Bodenbelägen
Weiterhin sorgt der stän- den bereits im Vorfeld bezüg- ratung, Materialherstellung, und von verlegten Fußböden
dige und intensive Kunden- lich Unterhaltung und War- Einbau und Service, was eine [6] DIN VDE 0100-610: Er-
kontakt für schnellstmögliche tung ihrer Böden optimal zu Reihe von Vorteilen sowohl richten von Starkstromanla-
Informationen bei Neubau- beraten und die Langlebigkeit für den Kunden als auch für gen mit Nennspannungen bis
oder Sanierungsprojekten im der Böden besser zu erhalten. die Gruppe mit sich bringt. 1000V - Prüfungen, Erstprü-
Fußbodenbereich der jeweili- Somit ist nicht mehr nur der Optimale Beratung bereits im fungen
gen Kunden und somit zum Preis entscheidend bei der Be- Vorfeld schließt nachträgliche [7] DIN 51130: Prüfung von
Vertriebsvorteil. auftragung, sondern vor allem Probleme in der Nutzung aus. Bodenbelägen - Bestimmung
Die "zweite Reihe" der Ent- das ganzheitliche Konzept das Typische Fehler bei der Reini- der rutschhemmenden Ei-
scheidungsträger (z.B. Be- Rinol als einziges Unterneh- gung können durch intensive, genschaft, Arbeitsräume und
triebsleiter, Oberschwestern, men in dieser Form anbieten problemspezifische Beratung Arbeitsbereiche mit erhöhter
Hygienebauftragte sind u.a. kann! vermieden werden. | Rutschgefahr; Begehungsver-
"Leidtragende" bestimm- fahren - schiefe Ebene.
ter Auflagen) sind durch ein Längerfristig besteht die
schlüssiges und sicher um- Möglichkeit, Großkunden
setzbares Nutzungskonzept mit immer den gleichen Pro-
nach der Installation eines In- blemen (ESD, Hygienevor- Für Kleinbaustellen im Wohnungsbereich
dustriebodens bereits vor der schriften usw.) in der War-

ZFE-Sackware
Auftragsvergabe auf der Ri- tung durch Rahmenverträge
nol-Seite. zu binden. Auch die Durch-

(Dieter Dieudonné) Ab so- Dämmschicht und sogar zur


fort können auch kleine Bau- Fliesenverlegung geeignet.
stellen mit Zement-Fließ- Die Verarbeitung erfolgt auf
estrich ausgeführt werden, gewohnte Weise mit geeigne-
ohne dass die für die größe- ten Mischpumpen. Der Fließ-
ESTRICHLEGERHOSEN ren Baustellen gedachte Silo- estrich entspricht der Festig-
logistik in Anspruch genom- keitsklasse ZE 20, ist nach 24
men werden muss. Maxit ist Stunden begehbar und nach
www.original-steintrotz.de der erste Trockenmörtelher- drei Tagen teilbelastbar.
steller, der es ermöglicht, auch Weitere Vorteile: fugen-
Tel. 02162-13722 Dauernassbereiche mit Fließ- los verlegbar bis 100 Qua-
Fax 02162-351272 estrich auszuführen, z.B. bei dratmeter, saubere planebene
der Badsanierung. Estrichflächen, kein Auf-
Der neue Zement-Fließ- schüsseln, keine Randabsen-
Bekleidungsfabrik G.J. van Hoffs estrich Maxit plan 446 ist fa- kungen, nur ein Produkt für
serarmiert und als Estrich im nahezu alle Anwendungen
Verbund, auf Trennlage, auf am Bau. |

34 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 35
36 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Holzdielenbodn-Sanierung Produkt
Maschine

Fachwerkhäuser in Calw saniert

Holzdielenboden
So präsentierte sich der alte Holzdielenboden

(Dieter Dieudonnè) In alten Fachwerkhäu- gefunden werden. Architekt


sern herrscht eine besondere Atmosphäre. Errol Munding setzte sich mit
Hierzu tragen nicht zuletzt die alten knarren- Ralf Osterland, Firma Estrich
den Holzdielenböden bei. Doch irgendwann Osterland, in Verbindung.
ist die Zeit reif für eine Renovierung. Da stellt Diese hatte eine Systemlö-
sich so mancher Bauherr die Frage: Wie gleicht sung mit Maxit plan 415 und
man die Unebenheiten des Bodens aus? Kann mit Maxit plan ABS 317 an-
man einen Estrich auf einen Holzdielenboden gesprochen. Bei einer Bau-
einbauen? stellenbesichtigung von Mun-
Mit der richtigen Vorgehensweise ist dies ding, Osterland und Maxit
ohne Weiteres möglich, wie man in zwei alten konnte diese Kombination Der Ausgleichsestrich ist eingebaut, die Trennlage
Fachwerkhäusern in Calw sehen kann. Beson- auf Trennlage vorgeschlagen und das Systemgewebe verlegt und bereit für die
"nächste Schicht"
dere Anforderungen an die Bodenprofis wur- und schließlich ausgeführt
den in Calw gestellt, denn es galt, einen Estrich werden.
auf Holzdielen einzubauen und Bodenuneben- Das erste der beiden Häu-
heiten von mehreren Zentimetern auszuglei- ser wurde Anfang des 17. papier zum Einsatz. Dem folgte Systemgewebe
chen. Dieser Aufgabe stellte sich als Verarbei- Jahrhunderts erbaut. Circa 8x8 mm mit einer Überlappung 50 mm an den
ter die Fa. Estrich Osterland aus Stuttgart. 280m 2 Bodenfläche im Un- Rändern. Dann wurde fugenlos der Renovati-
Gussasphalt sollte in beiden Bauvorhaben ter- und Erdgeschoss sowie onsestrich in der Stärke von 20 - 25 mm ein-
nicht eingebaut werden, da die Hitzeentwick- im ersten und zweiten Stock gebaut. Anschließend wurde geschwabbelt um
lung beim Einbau nicht gewünscht wurde. Des sollten mittels eines Estrichs eine planebene Fläche zu erhalten – der Boden
Weiteren wurde auf Grund der negativen Ei- ausgeglichen werden. Viele war nach circa drei Stunden begehbar.
genschaften des Gussasphalts bezüglich des Aufbrüche im Boden ka- Insgesamt waren drei Verarbeiter circa zwei
Eindrückverhaltens bei Sonneneinstrahlung men erschwerend hinzu. Zum Stunden damit beschäftigt, 12 Tonnen Reno-
entschieden, mit einem anderen Material den Verschließen wurde der Aus- vationsestrich einzubauen. Zum Einsatz kam
Estrich herzustellen. Auch über den Einbau ei- gleichsestrich ABS 415 in der ein 18 m3 - Silo mit einer Silomischpumpe SMP
nes Trockenestrichs wurde nachgedacht. Da Stärke von 10 bis 220 mm ein- FE-100. Eingebaut wurde der Estrich Ende No-
aber teilweise nicht genügend Einbauhöhe zur gesetzt. Als Trennlage kamen vember. Das Haus konnte wieder den Eigentü-
Verfügung stand, musste eine andere Lösung Geotextilvlies sowie Schrenz- mern übergeben werden. |

Schaffen Sie Haftung im Verbund !


GLASCOTEX HAFTBRÜCKE GLASCOPOX HAFTGRUND
‡ Werksgemischte Sackware ‡ Sanierung alter Betonböden
‡ Hohe Haftzugwerte ‡ Unbekannte Untergründe
‡ Einfache Verarbeitung ‡ Geschlossene Oberflächen (z.B. WU-Beton)

Glass
KURT..GLASS..GMBH
Baustoffwerke · Gewerbestraße 13 · D-79258 Feldkirch
Tel. 07633-958060 · Fax 07633-9580626 · www. baustoffwerke.de

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 37
Henge Baustoff GmbH Person
Fortbildungsseminar Calciumsulfat-Fließestrich Unternehmen

Fortbildungsseminar

Calciumsulfat-
Fließestrich

(Peter Kunert) Bereits zum Themen zu konfrontieren, Besichtigung einer Flussspatmine Technische Berichte am Vormittag
dritten Mal veranstaltete die mit denen sich üblicherweise
Henge Baustoff GmbH aus der ausführende Estrichbe- Das Organisationsteam mit Der Vormittag des Folgeta-
Offenbach ein Calciumsul- trieb im Tagesgeschäft mehr Prokurist Thomas Rauschen- ges war ausschließlich techni-
fat-Fließestrich – orientiertes oder weniger zu befassen hat. berg und seiner Mitarbeiterin schen Referaten gewidmet. In
Fachseminar, zu dem die Mit- Die Veranstalter schafften es Ute Schöllkopf hatte diesmal Kurzvorträgen zeigten Mit-
arbeiter von Frischmörtellie- durch diese Vorgehensweise in das landschaftlich wunder- arbeiter einiger Mörtelwerke
feranten und deren verarbei- die Mitarbeiter der Fahrmi- schön in Mitten der Oberpfäl- aus Deutschland und Öster-
tenden Kunden eingeladen scherbetriebe zu sensibilisie- zer Hügel gelegene Hofenstet- reich die Möglichkeiten zur
waren. Das Ungewöhnliche, ren und Verständnis für die ten eingeladen. Zu Beginn der Verwendung des Bindemittels
aber gleichzeitig auch Inte- Probleme des Estrichunter- Veranstaltung, so zu sagen Calciumsulfat für Estriche aus
ressante der Veranstaltung nehmers aufzubringen. zur Einstimmung, waren die dem Fahrmischer auf.
bestand darin, die Mörtel- rund 70 Teilnehmer eingela- Nach Erfahrungen von
lieferanten mit technischen den, eine aufgelassene Fluss- Andrè Schmidt lassen sich
spatmine im nahen Stulln zu unter Verwendung von Spe-
besichtigen. Von den fach- zialzusätzen auch dünne, im
kundigen Führern hörten die Verbund verlegte Ausgleichs-
Anwesenden über den Wer- estriche erstellen, die spätere
RÖTHEL GmbH & Co. KG degang der Mine, die an- Belagkonstruktionen aufneh-
Estrich – Bauprodukte
strengende Arbeit aus frühe- men. Berthold Meiers berich-
ren Zeiten unter Tage bis zur tete über die Herstellung eines
Auflassung in den 50er Jahren Anhydrit-Fließestrichs der
des letzten Jahrhunderts. Ei- Festigkeitsklasse AE 40, des-
nen bleibenden Eindruck bei sen Aufbereitung unter Ver-
den Besuchern hinterließen wendung spezieller Zuschläge
die während des früheren Be- und einer besonderen Binde-
RÖTHEL Polykraft triebes der Mine verwendeten mittelrezeptur erfolgte. Über
Estrichfolie für Fließestrich einfachsten Gerätschaften, durchgehend eingefärbte An-
Aus eigener Produktion und die damals schon hohen hydrit- Fließestriche lägen in
chemischen Kenntnisse der Österreich bereits einschlä-
Anwendung Techniker, die wussten, wie gige Erfahrungen vor, so
Abdeckung von Dämmstoffen
aus Flussspat (Calciumfluo- Johann Geyer aus Wien.
bei Fließestrichverarbeitung
Heißluftverschweißbar rid) und Schwefelsäure unter Diese Estriche könnten
Estrich auf Dämmschicht Zuführung von Hitze Anhyd- mit speziellen Oberflächen-
Fließestrich
Estrich auf Trennschicht rit und Flusssäure hergestellt behandlungen, Schleifvor-
Polykraft-Estrichfolie
werden kann: gängen, Versiegelungen und
Aufbau Ölen als gestalterisches Ele-
15 g Polyethylen
Schall- und Wärmedämmung CaF2 + H 2 SO4 ® CaSO4 + 2 HF ment im Wohnungsbau ohne
70 g Kraftpapier
15 g Polyethylen nachfolgende Belagverlegung
Farbe: braun Die gleiche chemische For- eingesetzt werden. Der Refe-
mel bildet heute noch die rent wies jedoch daraufhin,
Verkaufseinheit/ Grundlage für die Herstel- dass hierbei auf Grund um-
Abmessung lung dieser Produkte, den so fangreich durchzuführender
Betondecke 56 Rollen/Palette
gewonnenen synthetischen handwerklicher Arbeitsgänge
RÖTHEL GmbH & Co. KG · Oderstraße 74 · 24539 Neumünster Anhydrit verwendet die Bau- die Aufwendungen höher als
Telefon 04321 / 999-240 · Fax 04321 / 999-222 stoffindustrie z.B. in Calci- bei üblichen Bodenbelägen
umsulfat-Fließestrichen liegen.

38 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Henge Baustoff GmbH Person
Fortbildungsseminar Calciumsulfat-Fließestrich Unternehmen

Die Referenten In seinem zweigeteilten Werksbesuch am Nachmittag


(links) Vortrag berichtete Heinz-
Dieter Altmann zunächst über Zum Abschluss hatten
den Stand der Europäischen die Organisatoren zu einer
Die auf- Estrichnormung und über den Werksbesichtigung bei der
merksamen vorliegenden Entwurf der Na- Fluor-Chemie in Stulln ein-
Zuhörer beim tionalen „DIN 18560 - Estri- geladen, während der in-
gut besuchten che im Bauwesen“. Die be- teressante Einblicke in die
Seminar in kannten Bezeichnungen, z.B. heutige Herstellung von syn-
Hofenstetten. ZE oder AE würden durch thetischem Anhydrit gewon-
neue Kürzel mit nachfolgen- nen werden konnten. Nach ei-
den Druck- und Biegezug- ner von hoher Fachkenntnis
Aufschlussreiche Einbli- Diese Erscheinung stehe je- festigkeitsklassen ersetzt. Im geprägten Fragerunde ver-
cke in das Austrocknungs- doch in engem Zusammen- zweiten Teil seines Vortrags abschiedeten sich Geschäfts-
verhalten von Estrichen gab hang mit bauphysikalischen berichtete der Referent über führer Hans-Walter Henge
Gastreferent Michael Witte Gesetzmäßigkeiten, die auch aktuelle Schäden, die z.B. und Prokurist Thomas Rau-
aus Leverkusen. Hohe rela- von Bauherrn und Architek- durch die Verwendung unge- schenberg von den Teilneh-
tive Luftfeuchten in den Räu- ten beachtet werden müssten. eigneter Randstreifenbefesti- mern und versprachen, die
men, unabhängig von vor- Langsam oder schlecht trock- gungen entstehen könnten. gelungene und äußerst auf-
herrschenden Temperaturen, nende Estriche können daher schlussreiche Veranstaltung
bewirken möglicherweise ei- nicht uneingeschränkt dem Seminarleiter Rauschen- in den nächsten Jahren fort-
nen völligen Stillstand der verwendeten Mörtel oder der berg wies abschließend dar- zuführen. Der gemeinsame
Austrocknung, sowohl von handwerklichen Leistung des auf hin, dass alle Referate in Schritt in die Zukunft scheint
Zement-, als auch von Calci- Estrichlegers zugeschrieben nächster Zeit im Internet un- durch dieses Seminar ein wei-
umsulfatestrichen. werden. ter www.hengegroup.de nach- teres Stück vorangekommen
zulesen sein würden. zu sein. |

Alles aus einer Hand


In bewährter Strahltec-Qualität
Unsere Produktpalette umfasst:
Strahlmaschinen, Schleifmaschinen, Fräsen,
Absauganlagen, Verschleißteile,
Ersatzteile, auch für andere Fabrikate
Fordern Sie
w e i t e r e
Informationen
an unter der
Rufnummer
02682 670826

Fräsen

Kugelstrahlanlagen 230S, 280S, 300S, 400S, 460S,


500S, 630S, 920S, Strahlmobil Saurus 2000S.
Weitere Maschinen auf Anfrage.

Strahltec Wirths GmbH · Auf´m Rottland 3 · 57577 Hamm/Sieg


Tel.+49 (0) 2682 670826, Fax +49 (0) 2682 670828
www.strahltec-wirths.de, e-mail: strahltec_wirths_gmbh@t-online.de Bodenschleifmaschinen

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 39
Experenkreis Estrich, … Organisation
Verband

Erstes Jahrestreffen nach Umbenennung

Expertenkreis Estrich,
Spachtelmassen, Kleb-
stoffe, Bodenbeläge
und Reinigung
(Horst Müller) "Wir sind eigenen Tellerrand. Gewon-
ein inhomogener Kreis, der nene Erkenntnisse werden im
homogene Ergebnisse er- Alltag praxisnah umgesetzt.
zielt", so die Kurzcharakteri-
sierung von Richard A. Kille, "Realistische Aussagen für
IFR Sachverständigenbüro das Handwerk zu tätigen,
Köln, über den neubenann- Produktempfehlungen lesba-
ten Expertenkreis Estrich, rer zu gestalten, Sicherheit in
Spachtelmassen, Klebstoffe, der Anwendung zu geben, den
Bodenbeläge und Reinigung. Dialog mit den Sachverständi-
28 Entscheidungsträger aus gen zu intensivieren, dies sind
allen Bereichen der Fußbo- wesentliche Motivationen für
dentechnik fördern in diesem Karl Gerhard Abels, ehemals
engagierten Kreis, der sich in leitender Position bei Ar-
auf private Initiativen stützt, dex, der den Kreis als Senior-
gezielt den gebietsübergrei- Coach unterstützt. Wichtig
fenden Gedankenaustausch. dabei ist der Blick für das
Neben der Lösung aktueller Ganze. Für die Verzahnung
Anwendungsprobleme, geht der einzelnen Gewerke und
es mittelfristig um die Fort- beispielsweise die Auswir-
entwicklung branchenrele- kung von selbst kleinen Pro-
vanter Themen. Weitere Ziele duktänderungen auf die nach-
sind eine gesteigerte Informa- folgenden Arbeitsabläufe. Um
tions-Transparenz und Pra- effektive Gespräche zu er-
xisoptimierungen für die Pro- möglichen, soll die Mitglie-
fis im Markt. derzahl des Expertenkreises
überschaubar bleiben.
Der interdisziplinäre Ex-
pertenkreis ist die moderne Gastgeber für das erste
Namensfortschreibung des Treffen in diesem Jahr war
seit 30 Jahren bestehenden die Firma Ardex in Witten.
Freundeskreises der Anwen- Aktuelle Produktentwicklun-
dungstechnik der Bodenbe- gen im Bereich der kreati-
lagswirtschaft. Die hier ver- ven Bodengestalltung und der
sammelten Profis sind fast Premium-Klebstoffe für Bo-
ausnahmslos Entscheidungs- denbeläge und Parkett stan-
träger der Branche. Das den im Mittelpunkt. Zweimal
Spektrum reicht vom Anwen- im Jahr oder bei begründeten
dungstechniker, über Sachver- Anlässen wird der Kreis ein-
ständige bis hin zum speziali- berufen. Das nächste Tref-
sierten Juristen. Ihr Anspruch fen ist für den Spätherbst ge-
ist hoch. Ein neutrales und plant. Gastgeber wird dann
herstellungsunabhängiges die Bayerische Bauakademie
Gremium. Sie forcieren ge- in Feuchtwangen sein. |
meinsam den Blick über den

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 41
Bautrockner Produkt
Selbstklebender Randdämmstreifen Maschine

Bautrocknung und Notheizung


und wartungsfrei. Als Um-
wälzpumpe wird eine blo-
ckiersichere und langlebige

Bautrockner Laing-Sphäromotorpumpe
verwendet. Da alle medienbe-
rührenden Teile komplett kor-
rosionsbeständig sind, ist eine
sichere und langlebige Funk-
tion gewährleistet.
(H. Laing) Kein Termin- in den meisten Fällen mehr als Über einen zusätzlich lie-
druck und keine Notlösungen ausreichend zur Beheizung ei- ferbaren Adapterstecker kann
mehr - mit der mobilen Elek- nes Einfamilienhauses. die mobile Elektroheizung
troheizung von Laing, Rem- Komplett steckerfertig, auch direkt an ein 1Phasen/
seck (www.laing.de) lässt inkl. Umwälzpumpe und mit 230 V-Netz angeschlossen
sich Bautrocknung und Not- allen geforderten Sicherheits- werden. Mobile Elektroheizung
beheizung denkbar einfach, und Anschlusseinrichtungen Die Heizleistung reduziert
schnell, sauber und kosten- versehen, braucht die mobile sich dann auf 3 KW, damit Weitere Anwendungsberei-
günstig realisieren. Elektroheizung nur noch an die üblichen 16-Ampere-Si- che sind: Baustellenheizung,
Die mobile Elektroheizung den bestehenden Kesselkreis cherungen nicht ausgelöst Rohrvorheizung zur einfache-
ist auf einer Transportkarre angeschlossen werden. Sinn- werden. Mit einer Heizleis- ren Verlegung bei der Instal-
montiert und kann bequem vollerweise geschieht dies tung von 3 kW kann zumin- lation von Fußbodenheizun-
direkt bis zum Einsatzort ge- bauseitig über flexible An- dest sichergestellt werden, gen, Estrichaufheizung- und
fahren werden. Sie hat eine schlussleitungen. dass die Heizung nicht ein- Austrocknung bei Fußboden-
Heizleistung von 13 kW (3 Die mobile Elektrohei- friert und dass einige Räume heizungen sowie Warmwas-
Phasen/400 V) und ist damit zung ist einfach zu bedienen beheizbar sind. serbereitung. |

Schallschutzband

Selbstklebender
Randdämmstreifen
(Kerstin Jung) Mit dem Schallschutzband zur Vermeidung
von Schallbrücken hat der Augsburger Bauchemie-Spezialist
PCI seine Palette an Ergänzungsprodukten erweitert.
Der selbstklebende Randdämmstreifen eignet sich für den
Anschlussbereich Boden/Wand zur Vermeidung von Mörtel-
brücken bei der Verarbeitung von Fliesenklebern oder selbst
nivellierenden Ausgleichsmassen auf schwimmenden Estrichen.
Dieser Fall tritt häufig bei Renovierungsmaßnahmen auf. Au-
ßerdem dient das PCI-Schallschutzband auch zur Vermeidung
der Dreiflankenhaftung bei elastischen Randanschlussfugen im
Sockelbereich von Fliesenbelägen.
Das Schallschutzband besteht aus unverrottbarem Polyethy-
lenschaumstoff und besitzt hohe Anhaftungseigenschaften auf
sauberem Untergrund. Die Selbstklebefläche ist 20 mm breit,
die Aufkantung 10 mm hoch mit einer dem Fugenquerschnitt
entsprechenden Ausfräsung.
Je nach Material und Beschaffenheit sind die Untergründe vor
dem Einbringen des Schallschutzbandes von Mörtelresten etc.
zu befreien, zu reinigen und – bei stark saugenden Materialien
– mit PCI-Gisogrund zu grundieren. Nach dem Verkleben des
Randdämmstreifens können die Anschlussarbeiten ohne Zeit-
verzögerung beginnen. |

42 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Profi-Handrührwerk mit iF Design Award ausgezeichnet Produkt
Maschine

Profi-Handrührwerk

iF Design Award
2003
Wurde ausgezeichneit

(Herbert Geier) Seit einem Leistung, sondern auch auf Die Griffanordnung ist der na- gegen Verschmutzung und
Jahr im Markt, von den Bau- eigenständiges, ergonomi- türlichen Handhaltung nach- Beschädigung.
profis längst akzeptiert und sches Produktdesign als Al- empfunden und unterstützt Weitere Features sind die
jetzt mit einem der renom- leinstellungsmerkmal setzt. damit eine angenehme und Einschaltsperre des Ein- und
miertesten Design-Preise Die Geräte der CX-Serie sind Kräfte schonende Arbeitshal- Ausschalters, die den verse-
prämiert: Die neuen Hand- auf die hohen Anforderungen tung. Durch die ergonomische hentlichen Start des Gerä-
rührwerke der Baureihe Col- des rauen Baustellenalltags geformte Griffschale liegt die tes verhindert und der M 14
lomix CX setzen Maßstäbe ausgelegt. Sie bringen ordent- Maschine sicher und kraft- Werkzeuganschluss für ef-
hinsichtlich Leistung, Ergo- liche Arbeitskraft durch leis- schüssig in der Hand. fektive Kraftübertragung und
mie und Design. tungsfähige Motoren, die den Dass innovative Technik unkomplizierten, zeitsparen-
Um die Auszeichnung hat- körperlichen Einsatz reduzie- sich in echte Anwendungsvor- den Werkzeugwechsel. Col-
ten sich 1.800 Einsender aus ren helfen. Der Antrieb ist in teile umsetzen lässt, zeigen lomix bietet für alle am Bau
23 Ländern beworben - alle- vier Versionen von 1.000 bis geringeres Gewicht und eine vorkommenden Materialien
samt mit guter Qualität in De- 1.600 Watt erhältlich. den veränderten Körperma- die genau passende Rühr-
sign und Fertigung. 423 An- Der Profi am Bau kann ßen der Anwender angepasste und Antriebskombination für
bieter konnten sich schließlich ganz nach Bedarf unter leich- Gesamtbauhöhe, die aufrech- schwere Materialien wie Ep-
in fünf Kategorien gegen die ten, kompakten Einsteiger- tes und verkrampfungsfreies oxydharzmörtel ebenso wie
Konkurrenz durchsetzen - un- modellen oder schwerem Ge- Arbeiten ermöglicht. Die für geschmeidige und flüssige
ter anderem in der Disziplin rät für den anspruchsvollen Schutzbügel mit Mehrfach- Stoffe. Wie der Antrieb für
"Produkt Design", wo beson- Dauereinsatz bei hoch visko- funktionen fügen sich opti- welches Material ausgelegt
ders gelungene Verbindungen sen Materialien wählen. Gut mal in die attraktive Optik sein muss und viele weitere
von Form und Funktion aus- abgestimmte, robuste Getrie- ein: Weil es auf der Baustelle Informationen rund um das
gewählt wurden. betechnik und stufenlos re- schnell gehen muss, kann da- Mischen am Bau kann der
Für die Collomix Rühr- gelbare Elektronik sorgen für mit die Maschine einfach ab- Anwender dem Servicebe-
und Mischgeräte GmbH be- schnelles, spritzfreies Vermi- gelegt und aufgenommen wer- reich www.collomix.de auf
stätigte sich damit eine Mo- schen von Klebern, Putzen, den - das bietet Extraschutz der Homepage entnehmen. |
dellpolitik, die nicht nur auf Mörtel, Farben oder Estrich.

• Fachgerechte Beratung
Net: www.Intoplan.de
• Umfassender Service
Mail: info@Intoplan.de
• Wärmedämmkleber
• Ausgleichsmassen
• Reparaturmör tel
• Beschichtungen
• Spezialestriche
• Grundierungen
Grießbacher Straße 33 · 09439 Amtsberg • Fl i es e n k l e b e r
Tel. 0700/INTOPLAN · 0700/46 86 75 26 • Belagskleber

Bauen Sie auf Baustoffe aus Sachsen


FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 43
Leserbefragung: Aktuelle Markt-Preise im Fußbodenbau Markt
Sommer 2003 · Auswertung in Heft 116 Betrieb

Ausschreibung | Sommer 2003


Vorarbeiten Zementestrich (konventionell) Untergrundvorbereitung
Reinigen für einen staubfreien Unter- Zementestrich (CT) DIN 18560, ein- Vorbereiten eines alten Monolith-
grund einschl. Schmutzbeseitigung schichtig als schwimmender Estrich, Betonbodens zur Aufnahme eines
Festigkeitsklasse CT-C25-F4, Estrich- Industrieestrichs durch Abfräsen,
100 m2 je m2 Euro
nenndicke 50 mm, zur Aufnahme von ca. 5 mm
1.000 m2 je m2 Euro keramischen Belägen, Oberfläche
100 m2 je m2 Euro
maschinell geglättet
Bitumenschweißbahn V 60 S4 als 1.000 m2 je m2 Euro
100 m2 je m2 Euro
Abdichtung gegen Bodenfeuchtig-
keit (DIN 18195-4) mit verschweißten 1.000 m2 je m2 Euro Vorbereiten eines maschinengeglät-
Stößen mit 10 cm Überlappung inkl. teten Monolith-Betonbodens durch
Hochziehen bis OK Estrich sowie Her- Anhydrit-Fließestrich Kugelstrahlen zur Aufnahme einer
stellen sämtlicher Randanschlüsse Anhydrit-Fließestrich (CA) DIN Kunstharz-Beschichtung
18560 Entw. 2003, einschichtig als
100 m 2
je m 2
Euro 100 m2 je m2 Euro
schwimmender Estrich CA-C20-F6,
1.000 m2 je m2 Euro Nenndicke 40 mm, zur Aufnahme von 1.000 m2 je m2 Euro
keramischen Belägen, Oberfläche
Dämmschichten maschinell geglättet
Trittschalldämmschicht mit Randstrei-
100 m2 je m2 Euro Beschichtung
fen als Unterlage für schwimmenden
Estrich nach DIN 18164 mit Trittschall- 1.000 m 2
je m 2
Euro Liefern und Auftragen einer Grundie-
dämmplatte EPS 045 DES SM, Dicke rung aus dünnflüssigem, lösemittel-
20-2 verlegen, mit PE-Folie abdecken Schnellestrich freiem Kunstharz, z.B. 2K-Epoxidharz
Schnellzementestrich CT, Festig- farbig oder farblos oder gleichwertig,
100 m2 je m2 Euro
keitsklasse C 25 F, frühestens nach Materialauftrag: ca. 0,50 kg/m
1.000 m2 je m2 Euro 24 Stunden für Oberböden belegreif,
100 m2 je m2 Euro
liefern, verlegen, Oberfläche verrei-
Ausgleichs-Estrich ben oder glätten. Nenndicke: 45 mm 1.000 m 2
je m 2
Euro
Anpassen der Dämmplatten an auf
dem Untergrund verlegte Rohrlei- Liefern und Herstellen einer Aus-
100 m2 je m2 Euro
tungen, Verfüllen verbleibender Zwi- gleichs- und Lunkerspachtelung mit
schenräume mit mineralisch- oder 1.000 m2 je m2 Euro Epoxidharz-Bindemittel unter Beigabe
kunstharzgebundenem Leichtestrich. von Quarzmehl. Materialauftrag des
Die Abrechnung erfolgt raumweise. Bindemittels: ca. 0,75 kg/m2
Industriefußboden
100 m2 je m2 Euro 100 m2 je m2 Euro
Zementestrich CT, Festigkeits-
1.000 m 2
je m 2
Euro klasse C 45 F 6, nach DIN 18560-3, 1.000 m 2
je m 2
Euro
auf vorbereiteten Untergrund unter
Beimischung von hochwertigem Liefern und Herstellen einer Kunst-
Kunstharz-Zusatzmittel liefern, ver- harzbeschichtung aus lösemittel-
Stundenlohnarbeiten legen und maschinell abscheiben. freiem Epoxidharz unter Beimischung
Glätten mit Flügelglätter in mehreren von Quarzmehl und/ oder –Sand,
Fachvorarbeiterstunde Euro Arbeitsgängen, Oberflächenstruktur Materialauftrag des Harzes: bis 2,0 kg/
raugriffig. Nenndicke: 25 mm m2, Schichtdicke gesamt ca. 1,5-2 mm.
Facharbeiterstunde Euro
100 m2 je m2 Euro 100 m2 je m2 Euro

Helferstunde Euro 1.000 m2 je m2 Euro 1.000 m2 je m2 Euro

Ausschreibung ausfüllen und an die Redaktion Fußbodenbau faxen: 07136 96 86 10

Sind Sie als Handwerks-Unternehmer Was machen wir damit: Ich will sofort Bescheid bekommen,
in der Estrich- und Fußbodenbau- sobald das Ergebnis vorliegt!
Branche tätig, bitten wir Sie die für Wir ermitteln zu jeder Position das Hier ist meine eMail-Adresse:
Ihren Betrieb zutreffenden Positionen niedrigste und das höchste Angebot
der obigen Ausschreibung auszufüllen sowie den Durchschnittswert aller _________________________________
und an die Redaktion zu faxen! Angebote.

44 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Dämmstoff für geometrische Formen Produkt
Maschine

Dämmstoff mit Profil

Geometrien rationell
realisieren
(Gerard Halama) Wer baut, Beim Bau einer Niedrig-
schafft Geometrien. Qua- energie-Reihenhaussiedlung
drat, Kreis, Dreieck, Trapez in Marburg setzten die Bau-
oder Wellenform, geometri- träger große Mengen Dämm-
sche Gebilde sind Mittel zum stoffe ein. Die Wärmedäm-
Zweck. Ob profilierte Säu- mung dieser Häuser basiert
len, zweckbestimmte Hohl- u.a. auf einem 20 cm dicken
räume oder gedämmte Eck- Wärmedämmverbundsystem.
ausbildungen, die Produktion Unideck lieferte auch die-
von Geometrien ist stets kost- Dämmstoffplatten für den
spielig. Hier eröffnen com- schwimmenden Estrich.
putergeschnittene EPS-Form- Zu diesem Zweck entwi-
teile der Unidek interessante ckelten die Bauträger ge-
Rationalisierungspotentiale. meinsam mit der Unidek zwei
Prinzipiell gilt, dass wo geo- jeweils zweiteilige Formteil-
metrische Gebilde eine wär- sätze. Sie sind computerge-
medämmende Funktion inne- schnitten und werden inner-
haben, ein Konturenschaum halb der Fußbodendämmung
großen Nutzen bietet. verlegt. |

Eine einfache
wie professio-
nelle Orga-
nisation der
Versorgungs-
leitungen ent-
lang der Wand
sichert dieser
Formteilsatz
aus Konturen-
schaum

In eigener Sache

Die links abgedruckte Mit dem Resultat


Ausschreibung ist ein wissen Sie dann,
Experiment und stellt ob Sie mit Ihrer
eine Herausforderung Kalkulation richtig
für jeden Estrich- und liegen. Die Ergebnisse
Fußbodenbauer dar. ver- öffentlichen wir
Wir wünschen uns im übernächsten Heft
eine rege Teilnahme 117. Wer allerdings
um ausgewogene mitmacht und uns
Ergebnisse zu seine eMail-Adresse
erhalten. Geben bekannt gibt (rechts
Sie sich einen Ruck, unten) weiß schon
trennen Sie diese zwei Monate früher
Seite raus (perforiert) Bescheid. Als kleines
- ausfüllen - faxen Dankeschön!
- abheften.

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 45
Kundenbindungsmaßnahmen Markt
Die Kundeninformation Betrieb

Kundenbindungsmaßnahmen
FUSS|BODEN|BAU

Die Kundeninformation
Materialien und Gedankenanstöße
KONZEPTE

Jeder zufriedene Kunde bringt einen Neukunden,


jeder unzufriedene kostet zehn!!

Die Zahlen sind bekannt und so berufen sich die meisten Handwerker und
Unternehmer auf ihren guten Ruf und die gute Arbeit, die diesen begründet hat.
Das ist soweit sicher richtig. Allerdings beinhaltet diese Aussage auch die Folgerung
„aus den Augen aus dem Sinn“. Die meisten Gewerke werden – speziell beim Bauen
– für längere Zeit (ewig?) gemacht. Jedenfalls werden Estrich, Fliesen, die Einbauküche
oder die Heizungsanlage nicht für Zeiträume erstellt, die für Marketingmaßnahmen
interessant wären. Somit folgt ganz klar der Schluss der Unternehmer, dass hier keine
weiteren Aktivitäten sinnvoll sind, da eine derartige Kundenbindung ja auf keinen
unmittelbaren betriebswirtschaftlich fruchtbaren Boden fällt. Das ist zum Einen richtig,
zum Anderen natürlich falsch.
Richtig ist, dass der Kunde in der unmittelbaren Zukunft nicht wieder als Kunde für
diese Arbeit auftreten wird.
Falsch insofern, dass er Sprachrohr und Multiplikator für gute die Arbeit ist und
vielleicht andere Arbeiten hat. Falsch auch in der Hinsicht, dass er mit Freunden,
Bekannten, Kollegen über die Arbeit der Firma spricht.
Diese „Mund-zu-Mund-Propapaganda“ ist dann auch die Rechtfertigung vieler
Unternehmer, nichts weiteres zu unternehmen. Dabei wird gern übersehen, dass dieser
Zufriedenheitseffekt mit der Zeit verblasst. Damit sinkt auch die „Gute-Ruf-Kampagne“
und die mögliche Breitenwirkung.
Somit ist hoffentlich deutlich geworden, dass auch mit vermeintlich guter Arbeit bei
langlebigen Gewerken durchaus sinnvoll mit Kundenbindungsmaßnahmen gearbeitet
werden sollte.
Hier setzt nun der Ansatz der im Folgenden vorzustellenden Kundeninformationen
an. Die Kundeninformationen sind – wie der Name sagt – für Kunden als Information
gedacht. Er erhält drei- bis viermal im Jahr Post von der Firma und wird über Aktuelles
und Neues aus der Branche und der Firma informiert. Dabei sollte vermieden werden,
zu offensichtlich Werbung für ein bestimmtes Produkt zu machen. Da manche Hersteller
derartige Informationen auf Nachfrage sponsern, erliegt man leicht der Versuchung,
zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Das ist aus Sicht der Information eher
schlecht, da der Kunde mit Werbung bereits überstrapaziert wird. Von einer vertrauten
Firma erwartet er Neuigkeiten rund um die Firma, nicht mehr und nicht weniger.
Derartige Kundeninformationen sollten daher folgende Anforderungen erfüllen:
• DIN A4-Format, beidseitig und 4-farbig bedruckt, möglichst nur zwei Seiten
• persönlicher Bezug zur Firma, z. B. durch Fotos der Chefs, Berichte über Neue,
langjährige Mitarbeiter, erfolgreiche Lehrlinge, usw. Dies allerdings dosiert, da es um die
Firma geht.
• Schrittweises Vorstellen der gesamten Leistungspalette.
• Überraschenderweise kennen die meisten Kunden nach der ersten Zusammenarbeit
Der Autor nicht das komplette Leistungsangebot – trotz Flyer oder sonstiger Informationen.
Thomas Lütke ist Inhaber • Keine zu hohe Erscheinungsfrequenz, ansonsten wird die Papierflut lästig.
• Regelmäßige Rückmeldeaktionen. Dies beginnt am Anfang mit der Abfrage, ob
von Lütke Marketing
die Schrift interessiert (rechtlich sinnvoll!!) und wird zwischendurch mit Verlosungen
(Unternehmensberatung, ergänzt, so dass sich der Kunde auch immer auf die Versendung freut.
Rating, Marketing) in Natürlich sind derartige Aktivitäten nur sinnvoll, wenn Sie die erste Firma oder und
Buchen/B-W. Sie erreichen zumindest bei den ersten Firmen sind, die ihre Kunden derart betreuen. Wenn alle
ihn unter Tel. 06281-9394. gleich agieren wird es witzlos. Die Neuartigkeit der Kundenbearbeitung ist schließlich
ein wichtiges Merkmal guten Marketings.
Die Ausarbeitung sollte von Profis gemacht werden. Nur so ist sicher gestellt, dass
z. B. die Anforderungen an die Druckvorlagen erfüllt werden.

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 47
Kundenbindungsmaßnahmen Markt
Die Kundeninformation Betrieb

Die erreichbaren Wirkungen sind erheblich.


Einmal wird dem Kunden dokumentiert, dass sich die Firma auch nach Abschluss
FUSS|BODEN|BAU
Materialien und Gedankenanstöße
der eigentlichen Zusammenarbeit an ihn erinnert. Dies schafft Vertrauen und die Firma
KONZEPTE bleibt beim Kunden präsent. Er wird wesentlich länger positiv von ihr sprechen. Somit ist
ein deutlich größerer Empfehlungseffekt zu erreichen.
Hinzu kommt, dass der Kunde über das ganze Spektrum der Firma in regelmäßigen
Abschnitten informiert wird. Er lernt die ganze Bandbreite der Leistungen kennen.
Schließlich weiß der Kunde stets, welche Neuerungen in der Firma stattfinden und
kann bei Bedarf auf dieses Wissen zurückgreifen.

Voraussetzungen
Ganz deutlich muss hier darauf hingewiesen werden, dass derartige Maßnahmen
ein kleiner, jedoch wichtiger Teil der Kommunikationspolitik einer Firma sind. Es muss
also schon ein Grundstock an Marketing stattgefunden haben. So wird ein einheitliches
Erscheinungsbild mittels Corporate-Papieren (Briefpapier, Umschläge, Visitenkarte),
einheitlicher Werbung (Printmedien, Firmenschild, Fahrzeugbestückung) oder die
Homepage vorausgesetzt. Die Kundeninformation ist eine weitere Ergänzung dieses
einheitlichen Außenauftritts.
Selbstverständlich muss Ihre Firma über einen entsprechenden Adressenpool
verfügen, auf den problemlos zugegriffen werden kann.

Vorgehensweise
Wenn Sie sich für eine derartige Kundenbetreuung entschließen, müssen Sie
sich vorab Gedanken machen, welches Ergebnis Sie erreichen wollen. Soll es reine
Information sein? Wollen Sie auch die Weihnachtspost damit abdecken (sinnvoll, da
Kosten gespart werden)? Wollen Sie mit dem Kunden auf diesem Wege kommunizieren
(z. B. ab und zu eine kleine Umfrage)? Dies sind nur einige der zu klärenden Fragen.
Danach sollten Sie sich für die Erscheinungsfrequenz entscheiden. Sinnvoll ist ein
Termin vor Weihnachten. Hier könnten die Weihnachtswünsche sowie ein kleiner
Jahresrückblick für die individuelle Ansprache sorgen. Haben Sie feste Termine für
Messen, Feste (Tag der offenen Tür, Firmenjubiläum) wäre eine Ausgabe als Einladung
sinnvoll. Meist erscheint eine Ausgabe im Frühjahr sowie eine weitere vor oder nach den
großen Ferien. Insgesamt haben sich drei bis vier Termine als sinnvoll und praktikabel
erwiesen.
Wichtig ist die Zielgruppe, die angesprochen werden soll. Firmen mit sehr vielen
Kunden könnten anhand der ABC-Analyse eine Vorauswahl treffen. Die bisherige
Erfahrungen haben gezeigt, dass selbst Kunden, deren Aufträge länger zurückliegen,
durch diese Information „reaktiviert“ werden konnten.
Danach beginnt die Außengestaltung. Haben Sie ein passendes Firmenlogo, das
übernommen werden kann oder sind Sie Mitglied in einem bekannten Verband, so
sollten diese im Kopf auftreten. Ansonsten muss ein griffiger und pfiffiger Name
gefunden werden. Dies ist meist die härteste Vorarbeit.
Danach geht es an den redaktionellen Teil. Dieser enthält neben der Inhaltsangabe
Fazit auch ganz zwingend das Presse rechtlich vorgeschriebene Impressum mit der
Kundeninformationen Verantwortlichkeit und wichtigen Adressen.
Inhaltlich ist ein Mix aus 20-30% persönlichen Nachrichten, einem Titelthema sowie
haben bei Klein- und
Rubriken wie „Sie fragen – wir antworten“ und „Tipps vom Fachmann“ immer richtig.
Mittelbetrieben derzeit ein Wie erwähnt sollten auch regelmäßig Aktivitäten mit Rückmeldung der Leser stattfinden.
hohes Erfolgspotential. Warum nicht im Frühjahr die Verlosung von Grillutensilien? Der Fantasie sind hier keine
Der Kunde fühlt sich Grenzen gesetzt.
individuell angesprochen
und betreut. Für die Firma Kosten
Diese sind abhängig vom redaktionellen Aufwand, dem Druck und dem Versand.
ergeben sich so zahlreiche
Der redaktionelle Aufwand wird durch die Aufbereitung von Fotos, die Erstellung des
Synergieeffekte, die von Textes sowie die Gestaltung der Infoschrift bestimmt.
der Auffrischung des guten Speziell die Erstausgabe ist hier aufwändig, da diese in enger Abstimmung mit der
Rufs bis hin zum Angebot Geschäftsleitung entwickelt werden muss. Steht diese, so sind die Folgeausgaben
von neuen, unbekannten relativ schnell erstellt. Auch spielt die Vorarbeit seitens des Auftraggebers eine
Rolle (sind Fotos schon digitalisiert, liegen Texte vor?). Die Druckkosten sind relativ
Leistungen reichen.
einheitlich. Der Versand erfolgt in DIN-lang Umschlägen zu Massenversandporto (wenn
vorsortiert).

48 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Basiswissen Markt
Das Angebot Betrieb

Basiswissen
FUSS|BODEN|BAU

Das Angebot
Materialien und Gedankenanstöße
KONZEPTE

Bevor ein Kunde einen Auftrag erteilt, möchte er zuerst wissen, was es kostet und
welche Leistung er für sein Geld erhält. Die Zeiten, in denen Aufträge auf Grund von
Empfehlungen „freihändig“ vergeben wurden, gehören leider der Vergangenheit an. Für
einen Handwerksbetrieb bedeutet dies, er muss nicht nur sein Handwerk verstehen, er
muss auch den Kunden schriftlich davon überzeugen, dass er der beste Auftragnehmer
für die zu bestellende Leistung ist.

Welches Ziel verfolgt ein Angebot?


Sinn und Ziel eines jedes Handwerksbetriebes ist es, Aufträge im jeweiligen Gewerk
zu erhalten und diese auskömmlich und zur Zufriedenheit des Kunden (Auftraggebers)
auszuführen. Um an Aufträge zu gelangen, muss der Interessent auf uns aufmerksam
werden, er muss uns wahrnehmen.
Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B. Werbung in der Regionalpresse, im
Branchenverzeichnis, am Firmengebäude, Handzettel, Tag der offenen Tür, durch Wei-
terempfehlungen etc. Erst wenn es uns gelungen ist, den Interessenten auf uns auf-
merksam zu machen, können wir uns ihm vorstellen, jetzt haben wir die Möglichkeit,
uns und unseren Betrieb in einem günstigen Licht zu zeigen.
Wir leben nicht im luftleeren Raum, daher sind wir mit Sicherheit nicht der einzige Be-
trieb, den der Interessent zur Abgabe eines Angebots aufgefordert hat. Daher sollte
sich unser Angebot sowohl inhaltlich als auch von der Gestaltung her vom Wettbewerb
positiv abheben. Tut es das nicht, bleibt dem Kunden als einziges Entscheidungskrite-
rium der Preis - und das entspricht nicht der Zielsetzung unseres Betriebes.
Bevor ein Angebot erstellt wird, müssen im Vorfeld einige Punkte geklärt sein:
• Welchen Bedarf hat der Kunde?
• Was erwartet er von uns (nur die Ausführung oder auch die Planung,
eine Koordination mit benachbarten Gewerken etc.)?
• Lassen sich die Vorstellungen des Kunden realisieren?
• Können wir als Handwerksbetrieb A diese Anforderungen erfüllen?
• Wenn ja, wie und zu welchem Preis.
Um zu erfahren, welchen Bedarf der Kunde hat, sollte man sich vorab die Zeit neh-
men, seine Vorstellungen konkret zu erfragen, den Preisrahmen abzustecken sowie
über Termine zu sprechen. Auf diese Weise können alle oben genannten Punkte ge-
klärt werden, so zum Beispiel, ob die baulichen Voraussetzungen die Vorstellungen
des Kunden überhaupt ermöglichen, ob man in diesem Zeitraum noch Termine frei ha-
toder ob der Ausführungstermin verschoben werden kann usw.
Nachdem man die Kundenwünsche und die zur Ausführung notwendigen Fragen ge-
klärt hat, erstellt man das Angebot. Hierbei muss man sich darüber im Klaren sein,
dass das Angebot eine Werbung für das eigene Unternehmen, seine Leistungsfähigkeit
und Kompetenz darstellt.
Zeigen Sie dem Kunden, welche Leistungen Sie im Rahmen der Ausführung für ihn
erbringen, listen Sie aber auch die Dienstleistungen auf, die Ihnen selbstverständlich
erscheinen und für die Sie kein Geld verlangen, die also zu Ihrem Service dazu gehö-
ren (z.B. Mitnahme des Mülls, Endreinigung der Baustelle o.ä.).
Sie erhöhen dadurch die Wertigkeit Ihrer Leistung und sensibilisieren den Kunden
für die Kosten. Sagen Sie dem Kunden was Sie leisten und machen Sie dem Kunden
den Nutzen transparent. Dies wird häufig durch eine bessere Zahlungsbereitschaft des
Kunden honoriert, da der Kunde weiß für was er zahlt.
Das Angebot dient also dem Kunden dazu, eine Leistung beim Handwerksbetrieb in
Auftrag zu geben, indem er das vom Handwerker erstellte Angebot annimmt.

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 49
Basiswissen Markt
Das Angebot Betrieb

Wie erstelle ich ein Angebot?


Folgende Punkte sollten bei der Erstellung eines Angebot beachtet werden:
FUSS|BODEN|BAU
Materialien und Gedankenanstöße
KONZEPTE
Das Erscheinungsbild
Innerhalb des Unternehmens sollte das Erscheinungsbild einheitlich sein (Corporate
Identy Design). Dies beginnt beim Firmengebäude, geht über die Firmenfahrzeuge und
–Maschinen weiter zur Bekleidung der Mitarbeiter und zieht sich auch selbstverständ-
lich durch alle Positionen, die der Öffentlichkeit (Kunden) zugänglich sind.
Für das Angebot bedeutet das:
• Wurde der Firmenbriefbogen mit Firmenlogo verwendet?
• Hat der Chef/ Meister das Angebot unterschrieben?
• Sind alle Angebote identisch aufgebaut, nach einer einheitlichen Struktur, das
erhöht den Wiedererkennungseffekt?
• Sind die Unterlagen knickfrei und ohne Flecken?
• Wurde ein Firmenkuvert verwendet, alternativ ein neutrales Kuvert mit einem
Aufkleber mit Firmenlogo?

Der Inhalt des Angebots


• Ist das Angebot vollständig? Nennen Sie nicht zu viele technische Details, die zum
einen den Kunden nur verwirren könnten, zum anderen es ihm erleichtern würden, ver-
gleichbare Konkurrenzangeboten einzuholen.
• Achten Sie darauf, das Angebot für den Kunden klar und verständlich zu formu-
lieren. Vermeiden Sie "Fachchinesisch", dies verwirrt nur unnötig.
• Das Angebot sollte übersichtlich erstellt werden, Abläufe die zusammen gehören,
sollten auch zusammen aufgelistet sein.
• Die aufgeführten Leistungen sollten in ihrer Beschreibung eindeutig und unmiss-
verständlich sein.
• Achten Sie auf die Richtigkeit des Angebots, sowohl in den Preisangaben, der
Additionsrechnung wie auch in der Schreibweise.
Der letzte Punkt ist sehr wichtig. Vom Eindruck des Angebots schließt der Kunde
auf unser Unternehmen. Ist das Angebot oberflächlich und fehlerhaft erstellt, geht der
Kunde auch bei der Arbeitsweise des Handwerkers von einer Oberflächlichkeit und
Fehlerhaftigkeit aus.
Erstellen Sie das Angebot möglichst zeitnah. Wenn Sie der Kunde zur Angebotsab-
gabe aufgefordert hat, so hat er sich dafür entschieden, den Auftrag durchführen zu
lassen und möchte diesen meistens so schnell wie möglich auch ausgeführt haben.

Die Angebotsmappe
Sie ist das Ausstellungsstück unseres Unternehmens. Wie schon erwähnt, lässt die
äußere Form Rückschlüsse auf die Qualität der Arbeit des Handwerkers zu. Als seriö-
ses, solides Unternehmen präsentieren wir uns mit einem sorgfältig erstellten und um-
fassenden Angebot.
• Dieses liegt in einer repräsentativen Mappe, entweder mit dem Firmenlogo bedruckt
oder aber zumindest einem Aufkleber mit dem Firmenlogo (Corporate Identy
Design).
• Darin enthalten ist ein Begleitschreiben, worin Sie Hinweise auf den möglichen
Beginn der Arbeiten geben, Referenzen nennen und um Rückmeldung bitten.
Wenn der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist nicht antwortet, haken Sie nach
und fragen nach dem Grund, warum das Angebot nicht angenommen wurde.
Lag es am Preis, an den Gestaltungsvorschlägen oder an etwas ganz anderem. Aus
der ehrlichen Antwort kann man Lehren für das nächste Angebot ziehen, bei dem man
dann, nach erfolgten Korrekturen, zum Zug kommt und den Auftrag erhält.

50 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Jahresberichte 2002/2003 der Arbeitskreise (BEB) Organisation
Verband

Die Arbeitskreise im Bundesverband Estrich und Belag e.V.

Jahresberichte
ARBEITSKREIS sowie Übergänge und die leien, Sachverständigen sowie DIPL.-ING.DIETER OGNIWEK,
ABDICHTUNGEN Schutzmaßnahmen, mit den Architektur- und Planungsbü- NEUSS. MANFRED SCHULDT,
alten Ausführungen überprüft, ros auf unsere Arbeitsrichtli- LEINGARTEN. DIPL.-ING.JÖRG
OBMANN : WERNER OTT, und wir werden die vorliegen- nien zur DIN 18 195. | SCHUMACHER, ERFSTADT.
BAYREUTH den und von uns erstellten DIPL.-ING. FRIEDRICH
Arbeitsrichtlinien/ Merkblatt STOLL, KERNEN. ANTONIUS
MITGLIEDER: KLAUS ergänzen, sobald der Weiß- WIEGRINK, BOCHOLT. DIPL.-
BORCHERT, KOBLENZ. BERND druck vorliegt. ARBEITSKREIS ING. ANKE EBEL, RATINGEN.
BRANDSTETTER. ARMIN Der Entwurf des Merkblat- BETONBÖDEN KORRESPONDIERENDES MIT-
KOHL, GARCHING. PETER tes Rohrleitungen und sons- GLIED: DIPL.-ING. GOTTFRIED
KRã GER, Gã STROW. DIPL.- tige Installationen auf tragen- OBMANN : MICHAEL Sã ß, LOHMEYER, HANNOVER
ING. PETER WEBER, Kã PS. den Untergründen wurde im BOBENHEIM – ROXHEIM
BERATENDE MITGLIEDER: Bezug auf Abdichtungen er- MITGLIEDER Der Arbeitskreis traf sich
PETER FRIESER, MILTENBERG gänzt und aktualisiert. DIPL.-ING. K ARSTEN EBELING, im abgelaufenen Jahr zu drei
DIPL.-ING. FRANZ-JOSEF Einen umfangreichen Ar- SEHNDE - HÖVER. DIPL.-ING. Sitzungen. Dabei wurde das
HÖLZEN, LÖNINGEN beitseinsatz nahmen die Stel- VOLKER FREUND, BREMEN. bestehende Hinweisblatt Be-
lungnahmen, Ausarbeitungen ECKARD GARBEN, BERGISCH tonböden um ein Ergänzungs-
Der AK Abdichtung hatte und Bewertungen von Ab- GLADBACH, DIPL.-ING.PETER blatt zur Ausführung von Rin-
im Berichtszeitraum 4 Sit- dichtungsmaßnahmen durch HENTZSCHEL, DRESDEN. nen und Einbaukanälen in die
zungen. den Obmann ein. DIPL.-ING. W. KNOPP, Nã RN - Betonplatte erweitert. In die-
Es wurde der Gelbdruck Es zeigt sich bundesweit BERG. DIPL.-ING. BERND sem Blatt, ausdrücklich als Er-
der DIN 18 195 mit den Tei- eine positive und einflussneh- MEIER, HAMBURG. UWE gänzung zu den bestehenden
len 8, 9 und 10, das sind Fu- mende Resonanz von Unter- MERZ, FORCHHEIM. DIPL.- Ausführungen im Hinweisblatt
gen, An- und Abschlüsse nehmen, Rechtsanwaltskanz- ING. RICUS Mã LLER, BREMEN. Betonböden zu verstehen,

V.F.A - Hersteller von Fasern aus 100 % reinem Polypropylen - informiert, dass ab dem
01.05.2003 in Übereinkunft mit einigen Glasfaser-Herstellern, der Vertrieb unter anderem von
Saint-Gobain Vetrotex Glasfasern übernommen wurde. Die neue

Glasfaser-Produktpalette von V.F.A.


S.R.L.
umfasst:

E-Glasfasern aus nicht alkalibeständigem AR-Glasfasern Wo sind die Fasern


Glas in drei Ausführungen: erhältlich?
Alkaliresistente Fasern mit Zulassung
• Delta Mix, 6 + 12 mm, gemischte Alkaliresistente Fasern ohne Zulassung Fragen Sie uns, wir
Fasern, geeignet für verschiedene nennen Ihnen gerne
Sieblinien eine Bezugsadresse.
• Delta XT, 6 o. 12 mm, für die her- Lieferform: Die Fasern werden je nach Sollten Sie noch kein
kömmliche Anwendung Faserart lose in PE-Säcken oder Kartons Kunde bei uns sein,
• 316 Delta, 6 o. 12 mm, für die her- zu 15/18 kg oder in Beuteln mit 150 g, so senden Sie uns
kömmliche Anwendung und 600 g oder 1 kg geliefert. bitte ein Fax oder ein
technisch einzigartig auch für Was kosten die Fasern? E-Mail. Sie erhalten
Asphalte Unsere äußerst günstigen Preise werden umgehend Antwort.
Sie überzeugen!

V.F.A. SRL · Via Plava 7 · 23900 Lecco, Italien · Tel. (+390341) 285 812 oder 350 322 · Fax 285 792 · E-Mail vfa@vfasrl.com

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 51
Jahresberichte 2002/2003 der Arbeitskreise (BEB) Organisation
Verband

wird auf die Besonderheit bei ARBEITSKREIS band für Raum und Ausstat- am 20.03.02 in Troisdorf, am
Rinnen, Gullys oder auch an- BODENBELAG tung in Frankfurt am Main teil. 04.06.02 in Feuchtwangen
deren Einbauteilen wie Kabel- Hierbei wurden auch vorhan- und am 23.09.02 in Gera-Aga
kanälen Bezug genommen. OBMANN : HEINZ SCHMITT, dene Unklarheiten und Dis- auf Grund ungenügender Teil-
Entscheidend für die Notwen- HESSELBACH krepanzen unseres (grauen) nehmerzahlen allesamt abge-
digkeit dieses Textes ist, dass BEB-Merkblattes "Beurteilen sagt werden mussten. Neue
bedauerlicherweise viele MITGLIEDER: und Vorbereiten von Unter- Seminare zu diesem Thema
technische Hinweise der Rin- DIPL.-CHEM. ULRICKE gründen, Verlegen von elas- werden deshalb künftig nicht
nenhersteller nicht oder nicht BITTORF, DESSAU. GERT F. tischen und textilen Bodenbe- mehr angeboten.
ausreichend die Problema- HAUSMANN, WENDELSTEIN. lägen, Schichtstoffelementen In den AK-Sitzungen wur-
tik von Flurförderzeugen, die KURT KELLER, Wã RZBURG. (Laminat), Parkett und Holz- den zudem neue Bodenbe-
mit harten Reifen ausgerüstet DIPL.-ING. (FH) Jã RGEN plaster, beheizte und unbe- lagsoberflächen, deren Rei-
sind, berücksichtigen. KNÖLLER, Nã RNBERG. heizte Fußbodenkonstruktio- nigung, Polyolefinbeläge, der
Ein weiteres Ergänzungs- DIPL.-CHEM. INGO NIEDNER, nen" erläutert, diskutiert und überfällige Kommentar zur
blatt zu dem Hinweisblatt Be- ALZENAU. ERWIN PRINZ, NEU - kontraproduktive Äußerungen DIN 18 365 und Qualitäts-
tonböden, in welchem wär- TRAUBLING. MICHAEL RUH - weitestgehend entkräftet. Die- kriterien an Oberflächen von
megedämmte Konstruktionen LAND, WERTHEIM – MOND - ses Merkblatt wurde anschei- CASO4 -Estrichen sowie die
behandelt werden, wird in Ab- FELD. nend so umfassend und er- Erkennung deren Mangelhaf-
stimmung mit dem neuen Ar- BERATENDE MITGLIEDER: schöpfend erstellt, dass die tigkeit diskutiert, so dass auch
beitskreis "Leichtestrich/ MICHAEL HEIN, BERLIN. zur Vorstellung des Merkblat- künftig jede Menge Arbeit auf
Leichtbeton" erstellt. Die WALTER KUCH, ULM. tes angesetzten Seminare uns zukommen wird. |
lange Dauer, die bis zur Grün- JENS PUDA, PADERBORN .
dung dieses Arbeitskreises DIPL.-ING. HANS -JOACHIM
verging, hat naturgemäß auch SCHEEWE, BIETIGHEIM -BIS -
das Erstellen des genannten SINGEN. VOLKER WEISMANN,
Beiblattes für gedämmte Kon- BIETIGHEIM -BISSINGEN
struktionen im Industriebau
verzögert. Der Arbeitskreis tagte im ARBEITSKREIS DIPL.-ING. ANDRES SEIFERT,
Ein ganz besonderer Dank Berichtszeitraum am 04. und CALCIUMSULFAT- IPHOFEN. DIPL.-ING. MICHAEL
geht an die Herren Ebeling 05. 06. 2002 in der Bayrischen FLIESSESTRICH WITTE, LEVERKUSEN.
und Knopp von der Baube- Bauakademie in Feuchtwan-
ratung Zement, die sich nicht gen, am 23. und 24.09.2002 OBMANN : ADALBERT KRUSIUS, Wie bereits in meinem Tä-
nur sehr konstruktiv an der im Schlosshotel in Bad Kös- BUDENHEIM tigkeitsbericht vom vergange-
Arbeit beteiligt haben, son- tritz und in der 2. KW 2003 nem Jahr erwähnt, haben wir
dern die erkannte Diskrepan- in Mogan auf Cran Canaria MITGLIEDER: ADRIAN uns die Aufgabe gestellt, die
zen zwischen der technischen insgesamt 3-mal. zusätzlich BÖCKERS, HUSUM. REIN - Calciumsulfat Hinweisblät-
Möglichkeit und den Angaben nahmen 3 Arbeitskreismitglie- HARD BREITUNG, EITERFELD - ter BEB mit den Merkblättern
der Rinnenhersteller auch in der an einem „Round-Table- GROßENTAFT. MANFRED Calciumsulfat der IGE abzu-
ihrer Beratungsfunktion bei Gespräch“ der TKP, zusam- GONSIOR, Dã SSELDORF. stimmen und so weit wie mög-
Architekten und Bauherren men mit dem Zentralverband CLAUDIUS H å GELE, BEIL- lich in einem Merkblatt zusam-
deutlich vertreten. | Parkett und dem Bundesver- STEIN. BERNFRIED HANSEL, menzufassen.
DELBRã CK-WESTENHOLZ. Folgende Sitzungen haben
MATTHIAS PREIS, DORNBURG. hierfür stattgefunden:
CHRISTIAN RUHLAND, WERT- 10.04.2002, 15.10.2002,
HEIM -MONDFELD. 04.02.2002, 27.03.2002 in
BERATENDE MITGLIEDER: Troisdorf. An diesen Sitzun-
DIPL.-CHEM. HEINZ-DIETER gen können Sie erkennen,
ALTMANN, NIEDERSACHSWER - wie viel Arbeit es ist, so ein
FEN. DIPL.-ING. GÖTZ Merkblatt zu erstellen. Un-
BLAEßIUS, EBERMANNSDORF. sere nächste Sitzung ist am
PETER GRANER, OBERURSEL. 23.04.2003 vorgesehen.
DIPL.-ING - HANS -ULRICH Mit der Zusammenlegung
KOTHE, ELLRICH. DR. FRANK der Hinweis- und Merkblätter
LANGER, RATINGEN. K ARL sind wir so weit gekommen,
LAHN, HEIMSHEIM. ARND dass wir voraussichtlich in der
PFERDEHIRT, Lã NEN. DIPL.- nächsten Sitzung abschlies-
ING. BRUNO REISCH, MER - sen können. Danach wird
DINGEN. DIPL.-MIN. MARKUS es den verschiedenen Gre-
SCHUMACHER, DUISBURG. mien vorgelegt und es kön-

52 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 53
54 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Jahresberichte 2002/2003 der Arbeitskreise (BEB) Organisation
Verband

nen dann Einsprüche formu- ARBEITSKREIS breitet, einen weiteren AK für ARBEITSKREIS
liert werden. Wir hoffen, dass DOPPEL- UND HOHL- Kanalsysteme (Ackermann HEIZESTRICH
wir zum Herbst mit dem Druck RAUMBODEN, FER - etc.) zu gründen. Dies wurde
beginnen können. TIGTEILESTRICHE mehrheitlich dahingehend ne- OBMANN : HANS -GEORG
Am 02.05. und 10.09. 2002 gativ entschieden, dass derar- DAMMANN, Lã DINGHAUSEN
fand ein Seminar "Calcium- OBMANN : GERT F. tige Problemstellungen, wenn
sulfat Estriche - ein moderner HAUSMANN, WENDELSTEIN erforderlich, mit abgedeckt MITGLIEDER:
Baustoff (Vertiefung)" statt. werden können. MANFRED GONSIOR, Dã SSEL-
Dieses Seminar wurde recht MITGLIEDER: WILLI DORF. MANFRED LEHMKUHL,
gut besucht und die Rückmel- BURKHARDT, LUDWIGSBURG. Im Weiteren wurden die De- MOERS. DIPL.-ING. MANFRED
dung betreffend des Inhaltes HEINRICH Bã CHNER, ARN - tails der DIN EN 13 213 be- KÖNIG, SIEGEN. ADALBERT
war von den Teilnehmern als STORF. WOLFGANG HILLER leuchtet. Durch zwischen- KRUSIUS, BUDENHEIM.
sehr befriedigend dargestellt PRICHSENSTADT. HERR zeitliche, atmosphärische BERATENDE MITGLIEDER:
worden. Am 27.03.2003 war OHRMANN, HÖSBACH. PETER Störungen zwischen BEB / HEIKE OBERST, BENNINGEN.
ein Gemeinschaftsseminar LASKOWSKI, FELDKIRCHEN - BVS (war lang und breit in der DIPL.-ING. MICHAEL WITTE,
der Fa. Readymix AG - IBF - WESTERHAM. Gã NTER MEIßL, Fachpresse Thema) wurde LEVERKUSEN.
BEB in Henstedt-Ülzber vor- Nã RNBERG. KURT MOES, die konstruktive Arbeit nicht
bereitet. Nã RNBERG. RAINER PRINZ, gerade erleichtert. Diesem Seit der letzten Jahresta-
Festzustellen ist, dass NEUTRAUBLING. BERNHARD Thema sollte aber keine wei- gung fanden keine weiteren
heute viele Ausschreibungen SCHMELMER, OBERNBURG. tere Beachtung gewidmet wer- Aktivitäten im Arbeitskreis
als "Calciumsulfat gebundene DIPL.-ING. ANDRES SEIFERT, den, da diese Störungen mit- statt, da sich keine Bearbei-
Estriche" ausgeschrieben IPHOFEN. HOLGER KOTZ, tlerweile beseitigt wurden. tung von aktuellen Themen
werden. Das erforderliche An- HAMBURG. DIPL.- ING. Die Zusammenarbeit mit zum Bereich "Heizestriche"
schleifen der Calciumsulfat JOACHIM GERSDORF, KLEIN den Mitgliedern des Arbeits- anboten.
Estriche wird hier zu 95% als SCHULZENDORF. KLAUS kreises, auch mit dem Insti-
Extraposition vorgesehen. So- ZILIAN, SEEHEIM -JUGENHEIM. tut, hat nunmehr sehr positive Der Vorstand des Bundes-
mit ist auch die ewige Diskus- Aspekte, was den AK in die verbandes hat anlässlich sei-
sion über das Anschleifen kein Im Berichtszeitraum tagte Lage versetzt, den Termin für ner Sitzung vom 26.11.2002
wesentliches Thema mehr. der AK DOBO - HOBO zu 2 ein Seminar am 02.07.2003 in über die Strukturierung und
Die Preise, für den Calci- Terminen, Teilnehmerzahl 8- Troisdorf bekannt zu geben Tätigkeiten in den BEB-Ar-
umsulfat-Estriche (auch für 9 in der Bayrischen Bauaka- Zu diesem ergeht demnächst beitskreisen beraten.
Zementestrich) abgegeben demie, Feuchtwangen sowie die Einladung. Zu erwähnen
werden, haben ein Tiefni- einmal in Troisdorf, Teilneh- bleibt, dass ein weiteres Mit- Er ist dabei zu dem Ergeb-
veau erreicht. Das drückt sich merzahl 11. Dabei wurde an glied im AK begrüßt werden nis gekommen, bis auf Wei-
natürlich dadurch aus, dass der ATV Trockenbau, in den konnte. Es handelt sich dabei teres den Arbeitskreis Heiz-
viele Kollegenfirmen heute Bodenkonstruktionen betref- um die Firma Schnepf ISO - estrich ohne weitere Aktivi-
nicht mehr am Markt vorhan- fenden Punkten mitgearbei- Vertrieb 85139 Wettstetten. täten und Besetzung durch
den sind. Ein Qualitätsestrich tet bzw. Veränderungen emp- Geplant und in Arbeit sind Mitglieder ruhen zu lassen.
verlangt seinen Preis und dar- fohlen. in Zusammenarbeit mit den Sobald sich wieder aktuelle
über sollten wir uns alle Ge- Seitens des BVS - Bun- anderen AK`s die Festlegung Themen für diesen Arbeits-
danken machen, ob wir in Zu- desverbandes Systemböden von Anschlusshöhen und To- kreis ergeben, soll er wieder
kunft so fortfahren wollen. | - wurde der Vorschlag unter- leranzen. | aktiviert werden. |

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 55
Jahresberichte 2002/2003 der Arbeitskreise (BEB) Organisation
Verband

ARBEITSKREIS der Reaktionsharzbeschich- ARBEITSKREIS onen, den bauausführenden


KUNSTHARZ tung an der Ausarbeitung der LEICHTESTRICH – BEB-Mitgliederbetrieben nä-
DIN EN 13 813 und der neuen AUSGLEICHS - her zu bringen. Hierzu haben
OBMANN : DIPL.-CHEM. INGO Fassung der DIN 18 560. DÄMMUNG im Herbst vergangenen Jah-
NIEDNER, ALZENAU. Das im März 2002 durch- res die Obmänner aller BEB-
geführte Seminar "Industrie- OBMANN : DIPL.-KFM. Arbeitskreise sowie der Vor-
MITGLIEDER: böden aus Reaktionsharz, PETER ERBERTZ, KÖLN stand beraten. Im Anschluss
HANS AUFFENBERG, BERG - Untergrundvorbereitung und daran haben sich die o.a. Mit-
HEIM. OLIVER Fã RSTENHÖ - Anwendung" wurde im Ok- MITGLIEDER: glieder des Arbeitskreises zu-
FER, WENDELSTEIN. ROGER tober 2002 in Feuchtwangen BERTRAM ABERT, AU AM sammengefunden.
GENZ, KORSCHENBROICH. wiederholt. RHEIN. HANS -WILLI THYSSEN,
KLAUS KREUTZ, Wã RZBURG. Mit der Überarbeitung der BRã GGEN. ADRIAN BÖCKERS, Anlässlich einer konstituie-
DIPL.-ING. DETLEV KRã - Arbeitsblätter KH 2 Industrie- HUSUM. DIPL.-ING. ANKE renden Sitzung des Arbeits-
GER, BOTTROP. DR. THOMAS böden aus Reaktionsharzver- EBEL, RATINGEN. A XEL KOPF. kreises am 09. April 2003 in
SCHLECHT, OSTFILDERN. siegelung wurde begonnen. ADALBERT KRUSIUS, BU - Troisdorf wurde zunächst ein-
BERATENDE MITGLIEDER: Mit der Vorstellung ist in die- DENHEIM. WALTER KUCH, gehend über die Entwicklung,
DR. ROLF DIEMER, ABSTATT. sem Jahr noch zu rechnen. ULM. Gã NTER MACHAUER, das Marktpotential und die
GASTMITGLIEDER: DR. AN - Des weiteren wurde für SCHRIESHEIM. DIPL.-ING. Einsatzbereiche von Leicht-
DREA DIMMIG, WEIMAR. SIEG - 2003 die Aufgabe gestellt, ANDRES SEIFERT, IPHOFEN. beton beraten. In diesem Zu-
FRIED HARI, MAINHAUSEN. Aussagen hinsichtlich elek- DIPL.-ING. TIMM SKIBBA, sammenhang wurde auch auf
A XEL MÖBIUS, ROTH. trischer Leitfähigkeitsmes- BOROD. den Güteschutz und die Qua-
sungen und ESB-Böden aus litätssicherung für dieses Bau-
Der Arbeitskreis Kunstharz Sicht der Kunstharzbeläge zu Der Baustoff Leichtbeton material eingegangen. Im An-
tage zwei Mal, am 19.09.2002 überprüfen und ggf. in Form hat in der Fußbodentechnolo- schluss daran berieten die
und am 03.04.2003 in Feucht- eines Merkblattes zu veröf- gie in den vergangenen Jah- Arbeitskreis-Mitglieder über
wangen. Der Arbeitskreis be- fentlichen. | ren zunehmend an Bedeutung ein mögliches Arbeitspro-
schäftigte sich hinsichtlich gewonnen. Die technischen gramm. Hierzu zählen unter
Möglichkeiten dieses Bauma- anderem die Erarbeitung von
terials sind zwar hinlänglich in Arbeits - / Hinweis - Bl ä ttern
Expertenkreisen bekannt, die oder die Durchführung einer
HILFT GELD SPAREN - UND GELD VERDIENEN ! praktische Umsetzung erfolgt Seminarveranstaltung. Nach
allerdings nur sehr zögerlich. Bestätigung des Arbeitskrei-

Höhenausgleichs-
Angesichts dieser Situation ses durch die Mitgliederver-
hat der Vorstand des Bundes- sammlung des Bundesver-
verbandes vorgeschlagen, bandes am 09. Mai 2003 wird

rahmen
Bei zu tief ein- Durch jeden die vielfältigen Möglichkeiten dieser beginnen seine ange-
gebauten R a h m e n
und Vorteile des Leichtbetons dachten Aktivität zu realisie-
Bodensinkkäs- werden 17
mm bzw. 20 für die Fußbodenkonstrukti- ren. |
ten wird die
Oberkante des mm Höhe
Gullys durch gewonnen.
die Höhenaus- Es gibt keine
Umbauarbeiten
gleichsrahmen
mehr beim
bis zur
Höherlegen
g e wünschten der Gullyein-
Höhe ausgegli- laufkante. Das
chen. Der im Einlegen der ARBEITSKREIS Der Vorentwurf und das An-
Gully liegende Höhenaus- MAGNESIAESTRICH wendungsprinzip eines Hin-
Einlaufrost wird gleichsrahmen weisblattes zur Beurteilung
herausgeno- erspar t das OBMANN : WALTER BÖHL, optischer Unregelmäßigkei-
men und in den Sie wünschen mehr Infor- umständliche
STUTTGART ten bei Estrichen mit direkt
o b e r s t e n mation oder Musterrahmen? und zeit-
Bitte anrufen! aufwendige nutzbarer Oberfläche wurde
Rahmen einge-
legt. MITGLIEDER: ALEXANDER bei der Sachverständigenta-
CHINI, FREUDENSTADT. gung in Nürnberg vorgestellt.
HÖHENAUSGLEICHSRAHMEN PETER GAUERT, BOCHUM. Die Diskussion ergab, dass
ESTRICHBAU
ELMAR GRITSCHKE, BAD ein solches Hinweisblatt ge-
VILBEL. B å RBEL STROBEL- wünscht wird.
Eugen Schabelon Höhenausgleichsrahmen GmbH K å SER, REMSHALDEN. Der Entwurf des Hinweis-
Hauptstraße 165 · D-67714 Waldfischbach-Burgalben
DR. THOMAS SCHLECHT, blattes befindet sich im Ar-
Telefon 06333/2003 · Fax 06333/2004
OSTFILDERN. beitskreis im Umlauf. Nach

56 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Jahresberichte 2002/2003 der Arbeitskreise (BEB) Organisation
Verband

ARBEITSKREIS Themen: Feinplanung 3. Spezialseminar für 4. Sachverständigentreffen 2003


SACHVERSTÄNDIGE des Sachverständigentref- Sachverständige
fens 2002, Diskussion BEB- Das Sachverständi-
OBMANN : DIPL.-CHEM. Arbeitsblatt "Haftzugfestig- Der Arbeitskreis hatte am gentreffen 2003 wird am
HEINZ-DIETER ALTMANN, keit", Vortrag von Dr. Radtke 15. und 16. 05. 2003 ein 31.10.+01.11.2003 im Arvena
NIEDERSACHSWERFEN zu Neuigkeiten bei Feuchte- Spezialseminar für Sachver- Parkhotel in Nürnberg stattfin-
messgeräten, Diskussion zu ständige in Mailand durch- den. Es werden folgende The-
MITGLIEDER: Toleranzen bei Anschlüssen, geführt. Dieses Seminar hat men behandeln.
ADRIAN BÖCKERS, HUSUM. Vorträge von H. Lang und H. sich vor allem mit der Aus- Betonböden / Industrieestri-
REINHARD BREITUNG, EITER - Machauer zum Einsatz von wertung von Schadensfällen che / Beschichtungen:
FELD -GROßENTAFT. PETER Ausgleichs- und Spachtel- an den Oberflächen von Cal- Bemessung von Betonbo-
ERBERTZ, KÖLN. HANNS - massen, Vorbereitung eines ciumsulfat-Fließestrichen und denplatten; Hartstoffestriche,
GEORG Fã RDENS, ABSTATT. Spezialseminars in Mailand, der Wirkung von Vorstrich- Hartstoffeinstreuungen, ze-
ELMAR GRITSCHKE, BAD gemeinsamer Besuch der systemen beschäftigt und mentäre Beschichtungen; Os-
VILBEL. GERD F. HAUSMANN, Estrichmesse. die analytischen Möglichkei- mose an Beschichtungen.
WENDELSTEIN. HENNING 24.10.2002 Themen: Or- ten zur Bewertung aufgezeigt. Dämmstoffe:
HENNICKE, BONN. DIPL.-ING. ganisation und Abstimmung Zur Vorbereitung fanden Be- Neue Aspekte aus der
Jã RGEN KNÖLLER, Nã RN - der Vorträge des Sachver- ratungen am 12.06.2002 Dämmstoffnormung; Arten
BERG. WOLFGANG Kã HN, ständigentreffens, Treffen mit in Troisdorf (Erstellung der und Einbau von Ausgleichs-
BOCHOLT. DIPL.- CHEMIKER den Referenten und ausländi- Konzeption), 17.09.2002 in schüttungen.
INGO NIEDNER, ALZENAU. schen Tagungsteilnehmern. Mailand (Detailabsprachen Schnittstelle Estrich / Ober-
DIPL.-ING. TIMM SKIBBA, 27.02.2002 Themen: Aus- zur Versuchungsdurchfüh- belag:
BOROD. DEUTSCHE ASPHALT wertung der Sachverständi- rung), 21.+22.01.2003 in Mai- Allgemeine Anforderungen
GMBH, GARCHING. gentagung 2002, Vorbereitung land (Probenpräparation), an Estrich; Anforderungen
GASTMITGLIEDER: der Sachverständigentagung 31.03.+01.04.2003 in Mailand aus der Sicht des Parkettle-
HANS AUFFENBERG, BERG - 2003, Stand der Vorberei- (Auswertung der Versuchser- gers; Anforderungen aus der
HEIM. DIPL.-ING. ARCH. HANS tung zum Spezialseminar in gebnisse und Festlegung wei- Sicht des Fliesenlegers; An-
Gã NTER MARX, PERL-OBER - Mailand, Diskussion des Ent- terführender Untersuchungen; forderungen aus der Sicht
LEUKEN. DIPL.-ING. ROLAND wurfes zu Bewertungskriterien Detailabstimmung zum Pro- des Natursteinlegers.
SCHMIDTCHEN, Fã RSTEN - von Höhenunterschieden. gramm), 24.04.2003 in Trois-
FELDBRUCK. DIPL.-ING. DORIS dorf (Endauswerung, Abstim- 5. Geplante Arbeitskreissitzungen
SCHUSTER, WEIMAR. DIPL.- 2. Sachverständigentreffen 2002 mung der Vortragsinhalte)
ING. KUNO SPÖTH, Mã NCHEN. Das Sachverständigen- Es wird in diesem Zusam- Am 12.+13.09.2003 in
treffen fand am 25. und 26. menhang der Fa. Mapei für Husum und am 30.10.2003 in
10. 2002 im Arvena Parkho- die Zusammenarbeit, hier be- Nürnberg. |
1. Arbeitskreissitzungen tel, Nürnberg, statt und war sonders Frau Steiner, Herrn
mit ca. 150 Teilnehmern aus Dr. Roncan und Herrn Mauer
Der AK führte folgende Deutschland, Österreich und und den Herren Niedner und
Beratungen durch: 20. + der Schweiz wieder sehr gut Erning für die Unterstützung
21.06.2002 in Feuchtwangen besucht. bei der Vorbereitung gedankt.

Abschluss der Beratung wird che Erscheinungen auftraten.


der Entwurf dem Arbeitskreis Das IBF wurde beauftragt ein
Sachverständige zur weiteren Prüfprogramm zur Materialü-
Beratung übergeben. berwachung einschließlich ei-
Seit einiger Zeit häufen sich nes Kurztestes zu entwickeln.
Phänomene bei Magnesia- Der Kurztest soll ein Ergebnis
Industrieestrichen, die in der innerhalb von 24 Stunden lie-
Vergangenheit so nicht be- fern, um Abweichungen des
kannt waren. Die Erfahrung Materials vom Standard vor
der Magnesia verarbeitenden der Verarbeitung zu erken-
Firmen wurde zusammen- nen. Dieses Programm läuft
geführt. Der Erfahrungsaus- zu Zeit an. |
tausch ergab, dass bei fast
allen befragten Firmen ähnli-

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 57
Jahresberichte 2002/2003 der Arbeitskreise (BEB) Organisation
Verband

ARBEITSKREIS stitutes der Zementindustrie, ARBEITSKREIS zur Auswahl von Zementen".


ZEMENTGEBUNDENE Herrn Dr. Breit, und der Bau- ZEMENTESTRICH Den Schwerpunkt dieses Se-
INDUSTRIE-ESTRICHE beratung Zement, die Herren minars bildeten die "gefärb-
Dipl.-Ing. Knopp, Dipl.-Ing. OBMANN : DIPL.-KFM. PETER ten und geschliffenen Estri-
OBMANN : DIPL.-ING. VOLKER Ebeling und Dipl.-Ing. Peck, ERBERTZ, KÖLN che". Neben ausführlichen
FREUND, BREMEN denen wir an dieser Stelle theoretischen Erläuterungen
für ihre Mitarbeit ganz beson- MITGLIEDER: wurden während einer aus-
MITGLIEDER: ders danken, steht dieses Hin- BERTRAM ABERT, AU AM führlichen Praxisvorführung
DIPL.-ING. ANKE EBEL, weisblatt auf einer breiten und RHEIN. MICHAEL BOBYK, Techniken zum Schleifen und
RATINGEN. MICHAEL Sã ß, tragfähigen Basis. GOLDKRONACH. REINHOLD Nachbehandeln vorgestellt.
BOBENHEIM -ROXHEIM. DIPL.- EULER, EPPERTSHAUSEN. Das Seminar wurde wegen
ING. RICUS Mã LLER, BREMEN In diesem Hinweisblatt, DIPL.-ING. MANFRED der großen Nachfrage, zwi-
DIPL.-ING. BERND MEIER, welches zur Jahrestagung KÖNIG, SIEGEN. RAINER schenzeitlich an drei Termi-
HAMBURG. ROGER GENZ, vorliegen wird, sind die ein- PRINZ, NEUSTRAUBING. nen abgehalten (05.09.2002
Dã SSELDORF. DIPL.-ING. zelnen Abschnitte bewusst BERATENDE MITGLIEDER: + 21.11.2002 in Troisdorf so-
TIMM SKIBBA, BOROD. DIPL.- kurz, prägnant und zum Teil DR. WOLFGANG BREIT, FOR - wie am 05.02.2003 in Feucht-
ING. PETER HENTZSCHEL, schlagwortartig gehalten wor- SCHUNGSINSTITUT DER ZE - wangen). Insgesamt über 130
DRESDEN. DIPL.-ING. F. den. Eine Vielzahl von Litera- MENTINDUSTRIE Dã SSEL- Teilnehmer nahmen die Gele-
SANDER, WATTENSCHEID. turstellen laden Sie dazu ein, DORF. DIPL.-ING. ANKE EBEL, genheit wahr, sich über diese
BERATENDE MITGLIEDER: sich zu jedem Abschnitt mit READYMIX RATINGEN. HEIKE interessante Entwicklung zu
DR. BREIT, FIZ Dã SSELDORF. der doch recht schwierigen OBERST, ESTROLITH BEN - informieren. An dieser Stelle
DIPL.-ING. M. PECK. BAU - und manchmal auch kompli- NINGEN. DIPL.-ING. BRUNO nochmals herzlichen Dank an
BERATUNG ZEMENT, KÖLN. zierten Materie noch näher REISCH, HEIDELBERGER alle Beteiligten. die zum Gelin-
vertraut zu machen. MAXIT DEUTSCHLAND GMBH, gen dieser Seminarreihe bei-
Im Berichtszeitraum 2002 - MERDINGEN. getragen haben.
2003 trafen sich die Mitglieder Am 05. Juni 2003 findet ein In der Sitzung am
des Arbeitskreises zu meh- Seminar mit dem provokativen Im Berichtszeitraum fan- 04.12.2002 in Frankfurt sowie
reren Sitzungen im großen Titel "Risse in Industrie-Estri- den vier Arbeitskreissitzun- am 04.02.2003 in Feuchtwan-
Kreise im BEB-Verbands- chen - ein Mangel?" beim IBF gen statt: gen wurden die Grundlagen
haus in Troisdorf. Die Arbeit in Troisdorf statt. Am 11.06.2002 und für ein weiteres Hinweisblatt
am Hinweisblatt mit dem Titel Wie in den vergangenen 16.07.2002 in Troisdorf, am erarbeitet, das sich mit "Zu-
"Risse in zementgebundenen Jahren möchte ich allen Mit- 04.12.2002 in Frankfurt und satzmitteln für die Estrichher-
Industrieböden" wurde wie üb- gliedern des Arbeitskreises am 04.02.2003 in Feucht- stellung" beschäftigen wird.
lich, mit großem Engagement "Zementgebundene Indus- wangen. Die letzte Sitzung Dieses Thema war dann auch
und konstruktiven Diskussi- trie-Estriche", der Geschäfts- des Arbeitskreises fand am der Schwerpunkt der Sitzung
onsbeiträgen fortgeführt und stelle des BEB und des Insti- 29.04.2003 in Troisdorf statt. vom 29.04.2003 in Troisdorf.
zum Abschluss gebracht. tutes für Baustoffprüfung und In der Sitzung am Neue Entwicklungen auf
Fußbodenforschung für die 11.06.2002 und 16.07.2002 lag dem Zementestrichsektor
Unter Einbeziehung des vertrauensvolle und konstruk- der Schwerpunkt in der Aus- sind die allgemeinen Themen
Vereins Deutscher Zement- tive Zusammenarbeit herzlich arbeitung des Hinweisblattes die auf jeder Sitzung disku-
werke e.V., des Forschungsin- danken. | "Zemente für die Estrichher- tiert werden. So stellte Bert-
stellung". In der Sitzung am ram Abert ein Gerät (Prototyp)
16.07.2002 konnte das Hin- vor, mit dem gegebenenfalls
weisblatt seitens des Arbeits- Feuchtigkeitsmessungen an
kreises abschließend bearbei- Estrichen mit ausreichender
tet werden. Das Ergebnis liegt Genauigkeit zerstörungsfrei
Ihnen zwischenzeitlich vor als durchgeführt werden können.
Hinweis zur Auswahl von Ze- Wenn hier weitere gesicherte
menten für die Estrichher- Erkenntnisse vorliegen, wer-
stellung im Wohnungs- und den wir detailliert berichten.
Verwaltungsbau, Stand Sep-
tember 2002. Zusätzlich zu den "norma-
len" Arbeitskreissitzungen fan-
Neben der Erarbeitung des den unter Leitung von Herrn
Hinweisblattes erfolgte die Abert wiederum Sitzungen
Vorbereitung zum Seminar des "GAEB" (Gemeinsamer
"Gefärbte und geschliffene Ausschuss Elektronik im Bau-
Zementestriche, Möglichkei- wesen) zum Leistungsbereich
ten und Grenzen, Hinweise 25, Estricharbeiten statt. |

58 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Bericht der Gütegemeinschaft Estrich und Belag (Eigen- und Fremdüberwachung) Organisation
Verband

BERICHT ÜBER DIE ERGEBNISSE DER EIGEN - UND FREMDÜBERWACHUNG


DER GÜTEGEMEINSCHAFT ESTRICH UND BELAG

(Egbert Müller) Ich möchte der Regel nicht abschätzen. Baustellen zwischen den Be- der Norm, sondern danach
über die Ergebnisse der Ei- Um hier eine Aussage ma- wertungsstufen "1" bis "2" ein- bewertet wird, welcher Wert
gen- und Fremdüberwachung chen zu können, müssten im zustufen. In seltenen Fällen mit einer vertraglich verein-
berichten, die das Institut für Einzelfall weitergehende Prü- waren die überprüften Bau- barten Konstruktion erbracht
Baustoffprüfung und Fußbo- fungen durchgeführt werden, stellen zwischen den Bewer- werden kann. Danach kön-
denforschung im Auftrag der die aber nicht Gegenstand der tungsstufen "2" bis "3" einzu- nen möglicherweise bereits
Gütegemeinschaft Estrich Güteüberwachung sind. ordnen. Die Bewertungsstufe geringfügige Unterschreitun-
und Belag im Verlauf des letz- Neben den bereits genann- "4" musste in keinem Fall ver- gen des rechnerisch mit einer
ten Jahres durchgeführt hat. ten Einflüssen können auch geben werden. Deckenkonstruktion mögli-
Im Zuge der Eigenüberwa- Fehler bei der Prismenher- Die häufigsten Beanstan- chen Schallschutzes als Man-
chung wurden insgesamt 760 stellung die Prüfergebnisse dungen sollen nochmals stich- gel ausgelegt werden. Ein
Prismenprüfungen durchge- negativ beeinflussen. Solche wortartig angegeben werden: detaillierte Auswertung der
führt. Nicht alle eingesand- Fehler können sein: • Beschaffenheit des Unter- im Zuge der Fremdüberwa-
ten Prismen bestanden die 1. Fehlerhafte Entnahme grundes chung durchgeführten Tritt-
Prüfung. Bei einer gewissen des Estrichmörtels • Ausbildung der Randfugen schallmessungen im Hinblick
Anzahl wurden die Festig- 2. Fehlerhafte Herstellung u. • Ausführung der Anschlüsse auf diese Situation ist in Vor-
keitsanforderungen nicht er- Verdichtung der Prismen Von Fall zu Fall waren au- bereitung. Erste Auswertun-
reicht. Diese Versagerquote, 3. Fehlerhafte Nachbehand- ßerdem folgende Punkte zu gen zeigen aber, dass die bei
d.h. die Anzahl der nicht be- lung und Lagerung der beanstanden: den Messungen festgestellten
standenen Prüfungen, ent- Prismen • Baustellen- bzw. Verlege- Istwerte im Einzelfall zum Teil
sprach in etwa denen der Vor- 4. Fehlerhafter Transport der bedingungen deutlich unter den rechnerisch
jahre. Die größte Anzahl an Prismen • Verlegung der Dämm- möglichen Werten liegen.
nicht bestandenen Prüfungen Hinweisen möchte ich in schicht Der Vollständigkeits hal-
betraf wieder die Zementestri- diesem Zusammenhang noch- • Festigkeit der Estrichober- ber möchte ich nochmals auf
che, die überwiegend an der mals auf eine Schrift über die fläche die Ursachen für eine nicht
Baustelle gemischt werden. Sachgerechte Mörtelent- • Fugenausbildung ausreichende Trittschalldäm-
Hierin zeigt sich, dass Feh- nahme, Herstellung, Nachbe- Bei der Trittschallmessun- mung hinweisen:
ler beim Mischen der Estriche handlung und Transport der gen war gegenüber den Er- a) Rohre, Heizungsrohre,
an der Baustelle einen großen Prismen, die bei der Gütege- gebnissen des Vorjahres Kabelschutzrohre u.dgl. auf
Einfluss auf die Estrichquali- meinschaft Estrich und Belag ebenfalls keine wesentliche der Rohdecke, bei denen kein
tät haben. erhältlich ist. Veränderung feststellbar. normgerechter Ausgleich ein-
Soweit dies an der uns zu- Im Zuge der Fremdüberwa- In der Regel, mit einigen gebaut werden kann
gesandten Prismen möglich chung wurden im letzten Jahr wenigen Ausnahmen, wur- b) Unebenheiten der Roh-
ist, kommen in der Regel fol- insgesamt 188 Prüfungen, da- den die in DIN 4109 gestellten decke
gende Ursachen für zu ge- von 124 Baustellenprüfungen Anforderungen eingehalten. c) nicht fachgerechte Aus-
ringe Festigkeit der Estriche und 64 Trittschallprüfungen Bei den nicht bestandenen bildung der Randfugen z.B.
in Frage: durchgeführt. Prüfungen waren zumindest bei Fließestrich Fehlen einer
1. Verwendung zu fein- Bei der Baustellenprüfung teilweise Schallbrücken, die vollständig dichten Wanne
körniger Zuschläge ergab sich im Hinblick auf die durch Arbeiten von Nachfol- d) fehlende Ummantelung
2. Verwendung eines unge- Bewertung entsprechend un- gegewerke entstanden wa- der Anschlüsse z.B. Heizkör-
eigneten oder falsch serer Bewertungsskala: ren, mit verantwortlich. perständer, Türzargen usw.
dosierten Zusatzmittels 1 = Keine Beanstandungen In unseren Prüfzeugnissen e) Fehler nachfolgender
3. Zu hohe Wasserzugabe 2 = Beanstandungen wird seit letztem Jahr ein Soll- Gewerke z.B. Randfugen
4. Zu geringe Mischzeiten 3 = Mängel (durch Nach- /Ist-Vergleich hinsichtlich der durch Spachtelarbeiten oder
5. Zu hohe Mischerfüllung besserungsmaßnahmen gemessenen Trittschalldäm- Fliesenarbeiten geschlos-
Diese Fehler können durch zu beheben) mung durchgeführt. Angege- sen usw.
entsprechende Kontrollen 4 = schwerwiegende Mängel ben ist der für die überprüfte
und genaue Mischanweisun- (Mängel nur durch Aus- Deckenkonstruktion rechne- Zusammengefasst kann
gen vermieden oder doch tausch des Estrichs zu risch zu erwartende bewertete festgehalten werden, dass
zumindest deutlich reduziert beheben) Norm-Trittschallpegel L´n,w,R. die Qualität der überprüften
werden. aus der Summe aller über- Hintergrund für diese Zusatz- Estriche auch im letzten Jahr
Bei Fließestrichen und Mag- prüften Estriche im Mittel ge- angabe ist ein Urteil des Bun- wieder das gewohnte hohe
nesiaestrichen können wir die genüber dem Vorjahr keine desgerichtshofes, wonach der Niveau erreichte, trotz der ge-
Ursachen zu geringer Festig- wesentliche Veränderung. Im zu erbringende Schallschutz nannten von Fall zu Fall zu be-
keiten anhand der Prismen in Mittel waren die überprüften nicht nach den Mindestwerten anstandenden Punkte. |

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 59
Jahrestagung Estrich und Belag Organisation
Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Estrich und Belag e.V. Verband

Ort Wir fragten an gleicher Stelle zur


Jahrestagung Estrich und Belag e.V.
Jahrestagung des Bundesverbandes
Estrich und Belag e.V. im letzten Heft
Kritisch
114 : "Wo um alles in der Welt liegt Lin-nachbetrachtet
BEB-Mitglieder-
stow?" Jetzt wissen wir´s definitiv: Von
der Lage her wunderschön eingebet-
tet ins Grüne, für eine Jahrestagung mit Vorstandswahl jedoch

versammlung
ein ungeeigneter Ort. Lassen wir Vorstand, Fachgruppenleiter,
Sachverständige und andere Funktionäre unberücksichtigt, blei-
ben unter´m Strich wohl 10 bis 15 Estrich-Unternehmer die ab-
stimmten. Aus Baden-Württemberg war diesbezüglich ein ein-
ziger (!) Estrich-Unternehmer und aus Bayern vielleicht drei
anwesend. Bei den Hessen sah es ähnlich aus. Unsere An-
nahme wurde dadurch voll bestätigt.

Tagungskosten "Für das Geld fahre ich mit meiner ganzen Familie (ER) Rund 70 Teilnehmer
übers lange Wochenende in Urlaub". Zitat eines ferngebliebenen
füllten (nicht ganz) den Saal Der neue Vorstand
Estrich-Unternehmers, der seit Jahren jede Tagung besuchte. des Bundesverbandes
der diesjährigen Mitglieder-
versammlung des Bundes- Estrich und Belag e.V.
Zusammenarbeit Manche Zuhörer glaubten ihren Ohren nicht zu
trauen, als der 1. Vorsitzende Hans Uwo Freese ad hoc ein verbandes Estrich und Belag
Finanzierungsmodell vorstellte und um Abstimmung darüber in Linstow. Hans Uwo Freese (1. Vorsit-
bat. Ohne jede Vorinformation für die Anwesenden und ohne die Nach der Begrüßung ging zender), Jürgen Wille (Stv.),
Stimmen von Süddeutschland sollte ein jahrzehntelang bewährtes der 1. Vorsitzende Hans Uwo Walter Böhl, Hans-Georg
Konzept beendet werden. Grund ist, der BEB (Mitglieder ca. 200 Freese auf die derzeitige Si- Dammann, Manfred König,
Estrich-Unternehmer) erarbeite die technischen Grundlagen und tuation im Handwerk ein, Heinz Schmitt, Michael Süß
der ZDB (Mitglieder ca. 700 Estrich-Unternehmer) zahle zu wenig dankte den BEB-Arbeits-
für deren Nutzung. Zudem beteilige sich der ZDB zumindestens kreisen für ihre umfangrei-
derzeit nicht an den Kosten dieser Jahrestagung. Eine weitere che ehrenamtliche Tätigkeit,
Kostenbeteiligung seitens der baugewerblichen Verbände war den Mitarbeitern der Ge- derwahl zur Verfügung stehe,
nicht gegeben, da es in Mecklenburg-Vorpommerrn keinen schäftstelle sowie des Insti- ebenso sein Stellvertreter Jür-
baugewerblichen Verband gibt. Dies war von vorne herein tuts für ihre Arbeit und ehrte gen Wille. Weitere Kanditaten
bekannt. Der BEB selbst hat keinen Cent von Fördermitgliedern
Peter Frieser für seine lang- waren die Vorstandmitglieder
oder sonstigen Sponsoren erhalten. Jetzt fehlt, trotz hoher
jährige ehrenamtliche Tätig- Walter Böhl, Manfred König
Tagungsgebühren und niedrigen Tagungskosten, angeblich ein
keit im Verband mit der sil- und Michael Süß. Als neue
fünfstelliger Betrag in der Kasse.
bernen Ehrennadel. Kandidaten wurden Hans-
Wahl Der 1. Vorsitzende des Verbandes Hans Uwo Freese Ein Modell zur Finanzie- Georg Dammann sowie Heinz
wurde ohne Gegenkandidat mit 31 Für- und 22 Gegen-Stimmen rung der technischen Ar- Schmitt vorgestellt.
(Stimmenthaltungen) bestätigt. Er will den Vorsitz so lange wei- beit des BEB durch den ZDB Die Abstimmung erfolgte
terführen bis ein Nachfolger für dieses Amt gefunden ist. Dafür war ein Punkt, über den ab- in geheimer Wahl. Mit 31
muss dem Vorsitzenden Respekt gezollt werden. gestimmt werden sollte. Da von 53 Stimmzetteln wurde
den Mitgliedern jedoch keine Hans-Uwo Freese zum Vor-
Resonanz Die ausstellende Industrie und Handel war ob der schriftlichen Unterlagen zum sitzenden wieder gewählt,
geringfügigen Anwesenheit von Estrich-Unternehmern wenig Thema vorlagen, lehnten Sie Jürgen Wille als Stellvertreter
erbaut. Firmen aus Österreich legten 2.000 Fahrt-Kilometer eine Abstimmung zu diesem im Amt bestätigt. Die Vor-
zurück. Zeitpunkt ab. Über dieses standsmitglieder wurden alle
Thema soll in einem kleine- mit großer Zustimmung ge-
Finanzen Hier wartet der BEB mit glänzenden Zahlen auf: Über 400 ren Kreis diskutiert werden. wählt, die Rechnungsprüfer
tsd. Euro Barvermögen und ein Neubau stehen ca. 260 tsd. Euro
Der Rechnungsprüfer Peter Peter Gauert und Rüdiger Ade
langfristigen Verbindlichkeiten gegenüber. Da hat der Vorstand
Gauert hatte keine Beanstan- wurden ebenfalls im Amt be-
gut gewirtschaftet.
dungen an der Kassenführung stätigt.
Stil Bei den Neuwahlen wurde Hildegard Viesel, die als erste
und empfahl, den Vorstand Der neu eingerichtete Ar-
Frau dem Vorstand ehrenamtlich seit 4 Jahren angehörte und zu entlasten. Haushaltsplan beitskreis "Leichtestrich -
dafür 16 mal zu Tagungen reiste, vom Vorsitzenden bei seiner 2004 und eine Satzungsän- Ausgleichsdämmung" mit
Bekanntgabe der von ihm gewünschten Vorstandsmitglieder derung wurden ohne Gegen- Peter Erbertz als Obmann be-
stillschweigend übergangen, obwohl sie auf dem Podium saß. stimmen angenommen. durfte noch der Bestätigung
Kein Wort der Verabschiedung an der Stelle, wo es eigentlich Turnusgemäß standen Neu- durch die Mitglieder.
hingehörte, auch nicht an Werner Ott, der nicht anwesend sein wahlen an. Der Vorsitzende Tagungsort in 2004 soll der
konnte. Besonders bemerkenswert, wenn wir uns an andere bedankte sich beim Vorstand Raum Aachen sein, für 2005
Verabschiedungen erinnern. Dafür stellte der 1. Vorsitzende einen für die geleistete Arbeit und ist die Gegend um Nürnberg
unbekannten Redakteur vor, zu welchem Zweck? (JM) teilte mit, dass er zur Wie- ausgewählt. |

60 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Leserbrief Service
Rubriken

Leserbrief Stellungnahme

zu Heft 114, Seite 52 "Kritisch betrachtet" zum nebenstehenden Leserbrief

Mit großem Interesse und reichlichem Erstaunen habe ich Der angesprochene Beitrag "Kritisch betrachtet" wurde von
den Artikel von JM unter der Überschrift "Kritisch betrach- zwei Mitgliedern des Bundesverbandes sowie einigen anderen
tet" gelesen. Personen auf inhaltliche Korrektheit vor Veröffentlichung
Wenn ein Journalist sich mit einer bestimmten Angelegenheit gegenlesen. Auf der Tagung selbst wurde mir von einigen
kritisch auseinandersetzt, sollte man eigentlich annehmen, dass Mitgliedern und überraschend ebenso von bisher eher zurück-
er auch sorgfältig recherchiert. Hier gewinne ich den Eindruck, haltenden Funktionären ("stimmt alles") die Richtigkeit der
dass eigentlich nur Stimmung gemacht werden sollte. Recherche bestätigt.
Linstow liegt für jeden Interessierten leicht erkennbar in Die Bundesfachgruppe, die Bundesfachschule und der Bun-
Mecklenburg-Vorpommern an der Mecklenburgischen Seen- desverband hatten eingeladen. Die Entscheidung, der sich dann
platte, eine landschaftlich reizvolle Gegend im Osten unserer
Bundesfachgruppe und Bundesfachschule anschlossen, für
Republik. Hier hin haben die Vorstände der Bundesfachgruppe
Linstow als Tagungsort fällte der Bundesverband. Dagegen
Estrich und Belag Berlin, die Bundesfachschule Feuchtwangen
mag nichts einzuwenden sein, nur dass Linstow "für alle gut
und der Bundesverband Estrich und Belag e.V. Troisdorf zu ih-
erreichbar geplant wurde" darf mit einem einzigen anwesenden
rer diesjährigen Jahrestagung eingeladen. Eine Gemeinschafts-
veranstaltung, die lange vorbereitet wurde und sozusagen als Estrich-Unternehmer aus Baden-Württemberg, der keine Funk-
Gegenpart zu Konstanz, für alle gut erreichbar an der A 19 ge- tion innehatte, bezweifelt werden.
plant wurde. Zum "schrecklichen Irrtum" bei den Kosten: Mich interes-
Auch bei den Kosten ist dem Verfasser ein schrecklicher Irr- sieren nicht die Preissteigerungsraten des statistischen Bundes-
tum unterlaufen. Am genauesten kann die Preissteigerung das amtes, sondern vergleichbare Verbandstagungen die zu einem
Statistische Bundesamt angeben und vergleicht man einmal die Bruchteil dieser Kosten durchgeführt werden. Allerdings wer-
konstanten Tagungsgebühren der letzten Jahre mit der modera- den bei anderen Verbänden die Gelder der Fördermitglieder zur
ten Steigerung in diesem Jahr, so erkennt man bei der allgemei- Kostendeckung verwendet. Auf Details will ich hier gar nicht
nen Kostensteigerung, die jeder in seinem eigenen Betrieb zu eingehen.
spüren bekommt, die Verhältnismaßigkeit der Tagungsgebüh- Das Wort "Ironie" (verdeckter Spott, lt. Duden), das
ren zu vorhergehenden Kosten. Äpfel mit Birnen zu vergleichen, mir der Leserbriefschreiber in Bezug auf die Summe von
hat noch nie zu einem guten Ergebnis geführt. Schaut man sich Tagungskosten/Hotelkosten/Fahrtkosten/Anfahrtszeit unter-
allein die Tagungshotelkosten an, wird man erkennen, mit wel- stellt, dürfte bei ca. 15 teilnehmenden Estrich-Unternehmern,
cher Sorgfalt günstige Preise ausgewählt wurden. Es ist schon die ohne Funktion in Linstow waren, deplaziert sein. Im Übri-
bedauerlich, dass mit der wirtschaftlichen Schwierigkeit, in der gen stammen die diesbezüglich veröffentlichten Zeilen zwar aus
so mancher Estrichbetrieb steckt, Ironie betrieben wird. meiner Feder, beruhen aber auf den Aussagen eines Estrich-
Wir sind unseren Fördermitgliedern sehr dankbar, die den Unternehmers und BEB-Mitglieds.
BEB in seiner Arbeit und seiner Tätigkeit unterstützen, um "Schlechte Recherche, was unsere hochqualifizierten Arbeits-
nicht gänzlich ohne genügend Fachverstand für die technische kreise betrifft" kann ich nicht erkennen. Bei der Jahrestagung in
Arbeit sich dem Diktat anderer oder der Bürokratie beugen zu Konstanz wurden die Berichte einiger Arbeitskreis-Obmänner
müssen. Hier kommt ein hohes Maß an Vertrauen und gleicher
förmlich durchgepresst. Eine richtige Würdigung deren Arbeit
Zielsetzung zu Tragen zum Wohle des Estrichgewerbes allge-
vernahm ich jetzt das erste Mal auf einer Jahrestagung unter
mein.
diesem Vorstand. Es liegt mir fern zu behaupten, dies liege am
Was mich wirklich erstaunt ist die schlechte Recherche, was
vorausgegangenen Artikel. Für die vom BEB veranstalteten
unsere hochqualifizierten Arbeitskreise betrifft. Diese Arbeits-
gruppen investieren sehr viel Zeit und Geld, um sachlich fach- Seminare erhalten die ehrenamtlichen Referenten ein kleines
liche Vorlagen für unsere Kollegen zu schaffen, die selber nicht Honorar samt Fahrtkosten!
soviel Allgemeininteresse aufbringen, sich für das Estrichge- Für viele BEB-Mitglieder dürften die vorliegenden Infor-
werk einzusetzen. mationen von großem Interesse sein, zumal ich mich bemüht
Zum Einsatz gehört auch, seine Meinung an der Wahlurne habe, einen möglichst neutralen Blick hinter die Kulissen zu
kund zutun. So kann ich mich dem Verfasser nur anschließen, werfen. In einigen Punkten bin ich mit Bedacht nicht ins Detail
sich möglichst zahlreich und mit einer ganz klaren Aussage, gegangen, wenn es auch den Anschein haben mag. Trotz dessen:
wohin die Reise gehen soll, bei einer Mitgliederversammlung Was bleibt sind Denkanstösse die zumindest zu einer positiven
zu äußern. Veränderung im Bundesverband führen werden.
In dieser wirtschaftlich hochbrisanten und sehr angespannten Auslöser für "Kritisch nachbetrachtet" war der nebenste-
Lage bleibt kein Raum zum Polemisieren. Es zählt nur die kon- hende Leserbrief. Ich konnte nicht alles veröffentlichen, was
struktive Zusammenarbeit, um nicht nur das Estrichgewerbe, gewünscht wurde. Das was Sie lesen, ist mehrfach gegengelesen
sondern alle am Fußboden Beteiligten zusammen zu führen und worden und ich bin der festen Überzeugung, dass dies den Tat-
deren Interessen zum Nutzen aller durchzusetzen. sachen entspricht. Damit sollte die Sache abgeschlossen sein.
Mit freundlichen Grüßen Dem letzten Satz des Leserbriefes stimme ich voll zu. Aller-
Bundesverband Estrich und Belag e.V. dings liegt die Betonung auf "alle" am Fußboden Beteiligten.
Hans Uwo Freese Mit freundlichen Grüßen
1. Vorsitzender Jürgen Menzel

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 61
Stellenmarkt · Kooperationen · Kontakte Service
Rubriken

Mein Name ist Christian Lang.


Ich wohne in Saarbrücken und bin selbst-
Diplom-Ingenieur ständig im Bereich Dienstleistungen.

flexibel, dynamisch Ich interessiere mich für Arbeiten im Bereich


Bodenbeschichtungen.
Mitte 50 mit Konzession
Referenz: Vom 14.12.2002 bis 07.02.2003
für Estriche sucht arbeitete ich für die Firma Antweiler,
Albertshofen im Post-Tower in Bonn.
Tätigkeiten: Schleifen von Betonflächen,
neue Aufgabe Grundieren mit Kunstharzen, Absanden,
Beschichten mit Granitperlen und Kunstharz,
im Bereich Versiegeln mit Quarzperlen, lichtecht.

Technik u./o. Verkauf Arbeitszeiten, ob Wochenende oder


Nachtschicht sind kein Problem. Arbeite auch
gerne kurzfristig und für begrenzten Zeitraum.

Zuschriften unter Chiffre Christian Lang, Saarbrücken


Tel: 0162/6396720, Fax 0681/892729
e-mail: www.nicoleens@aol.com
6
Senden an: Chiffre-Nr. 115.05 Fußbodenbau Fachmagazin, 74254 Offenau Senden an: Chiffre-Nr.

FAX-Vorlage für Ihre Bestellung

Hiermit bestelle(n) ich/wir Betriebskosten,


das Werk Kalkulation und UNGER - Arbeitsplätze mit Zukunft!
Angebot
Ein Leitfaden im Estrichlegerhandwerk
DIN A4, 160 Seiten von Dipl.-Ing. FH Peter Kunert Wir suchen für unsere Unger Estriche GmbH
in Donauwörth einen
Firma

Besteller BAULEITER/FACHBERATER
Straße
PLZ Ort
Wir erwarten Einsatz, Freude am Estrich und
Der Versand erfolgt nur gegen Vorkasse (auf Wunsch Teamfähigkeit.
per Nachnahme) zum Stückpreis von 29,50 Euro
inkl. MwSt. zzgl. 3,50 Euro Versandspesen. Die
Rechnungsstellung erfolgt im Voraus per Telefax.
Sie haben 14 Tage Widerrufsrecht.
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:
Datum Herrn Helmut Unger, Tel. 0906/70 69 0-16
Unterschrift

Bezugsquelle: Eigenverlag Peter Kunert


IFT Ingenieurbüro für Fußbodentechnik
Bestell-Fax: 09131 / 759 701
E-Mail-Best.: kunert@fussbodentechnik.de
Eigenverlag Peter Kunert,IFT Ingenieurbüro für Fußbodentechnik,Siedlerstr.12,91056
Erlangen, Tel. 09131/759700, Fax 09131/759701, www.fussbodentechnik.de/kunert

62 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Stellenmarkt · Kooperationen · Kontakte Service
Rubriken

Namhaftes Unternehmen
mit in der Branche eingeführten Produkten
sucht für Deutschland den

Freien Handelsvertreter

Ideal wäre es, wenn Sie bereits

die Beton- und Fußbodenbau-Branche kennen.

Das Angebot eignet sich als Zweitvertretung


für gut eingeführte Handelsvertretungen

ebenso wie nur für Regionalvertrieb.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann senden Sie


eine kurze Nachricht an den Verlag.
Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

6
Senden an: Chiffre-Nr. 115.04 Fußbodenbau Fachmagazin, Postfach, 74254 Offenau

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 63
Fußbodenbauer-Veranstaltungskalender Service
Bitte teilen Sie uns Ihre Termine rechtzeitig mit! Rubriken

TE R M I N E FUS S BO D E N BAU
JULI 2003 AUGUST 2003 SEPTEMBER 2003 OKTOBER 2003 NOVEMBER 2003 DEZEMBER 2003

1 DI 1 FR 1 MO 1 MI 1 SA 1 MO

2 MI 2 SA 2 DI 2 DO 2 SO 2 DI

3 DO 3 SO 3 MI 3 FR 3 MO 3 MI
Vorankündigung
Fachkongress
4 FR 4 MO 4 DO 4 SA 4 DI 4 DO Ausbau
04.-05.03.2004
5 SA 5 DI 5 FR 5 SO 5 MI 5 FR Nürnberg

6 SO 6 MI 6 SA 6 MO 6 DO BauFach Leipzig 6 SA

7 MO 7 DO 7 SO 7 DI 7 FR BauFach Leipzig 7 SO

8 DI 8 FR 8 MO 8 MI 8 SA BauFach Leipzig 8 MO

9 MI 9 SA 9 DI 9 DO 9 SO BauFach Leipzig 9 DI
DIN 18560 Weiße Wannen
10 DO Neue Normenreihe 10 SO 10 MI 10 FR 10 MO 10 MI Fußbodenbau 118
BEB Troisdorf und Bodenplatten
10.-11.09.2003
11 FR 11 MO 11 DO Würzburg 11 SA 11 DI 11 DO
3. Deutscher
12 SA 12 DI 12 FR 12 SO 12 MI Balkonkongress 12 FR
12.-13.11.2003
13 SO 13 MI 13 SA 13 MO 13 DO Berlin 13 SA

14 MO 14 DO 14 SO 14 DI 14 FR 14 SO

15 DI 15 FR 15 MO 15 MI 15 SA 15 MO

16 MI 16 SA 16 DI 16 DO 16 SO 16 DI

17 DO 17 SO 17 MI 17 FR 17 MO 17 MI

18 FR 18 MO 18 DO 18 SA 18 DI Flooring Russia 18 DO
Unternehmer im
19 SA 19 DI 19 FR Baugewerbe/AK 19 SO 19 MI Moskau 19 FR
BTB Glauchau

20 SO 20 MI 20 SA 20 MO 20 DO Flooring Russia 20 SA

21 MO 21 DO 21 SO 21 DI 21 FR 21 SO

22 DI 22 FR 22 MO 22 MI 22 SA 22 MO Winteranfang

23 MI 23 SA 23 DI 23 DO Fußbodenbau 117 23 SO 23 DI
Unternehmer im
24 DO 24 SO 24 MI 24 FR Baugewerbe/AK
BTB Schweigern
24 MO 24 MI
Crashkurs Kontakt-Telefon:
25 FR 25 MO 25 DO 25 SA Chefcontrolling 25 DI 25 DO
TAE Esslingen BEB 02241-3973960
Fachkongress BFS 09852-9002991
26 SA 26 DI 26 FR Fußbodentechnik 26 SO Zeitumstellung 26 MI 26 FR
Maria Laach BTB 07164-146088
Arbeitskreis 1 Flooring Russia 0221-9484690
27 SO 27 MI Fußbodenbau 116 27 SA Marketing Bau 27 MO 27 DO 27 SA
BTB Münster iff 0261-915290
IBK 0931-4104277 (Fax)
28 MO 28 DO 28 SO 28 DI 28 FR 28 SO
LBB 09852-90020
TAE 0711-340080
29 DI 29 FR 29 MO 29 MI 29 SA 29 MO
p Redaktionsschluss

30 MI 30 SA 30 DI 30 DO 30 SO 30 DI
Sachverständigen-
31 DO 31 SO 31 FR Tagung 31 MI
31.10.-01.11.
BEB Nürnberg
BEB | BFS | LBB iff-Akademie … IBK … Betriebsführung

64 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Bezugsquellen · Branchenadressen · Einkaufsführer Service
Rubriken

FUS S BO D E N BAU DAS VE R Z E I C H N I S


Firmen
Industrie · Handel · Dienstleistung

A E I M
AKS Astrid K. Schulz GmbH & Co. KG, Wolfgang Endress GmbH & Co. KG, Kalk- und IBUS Umweltschutzprodukte GmbH, Mainstr. Matthies & Klock GmbH, Zollhofstr. 3, 67059
Weinbergstr. 42, 74360 Ilsfeld-Auenstein, Schotterwerk, Laufer Str. 12, 90542 Eckental, 85, 41469 Neuss, 02137/953620de Ludwigshafen, 0621/515478
07062/63450, info@aks-schulz.de 09126/2596-0
AMSD GmbH, Lindenstr. 40, 89134 Blaustein, ESN Bauprofile GmbH, Deggendorfer Str. 29, maxit, 79291 Merdingen 07668/7110, Heimsheim 07033/53530, Mannheim
0731/95446-0, info@amsd.de 94544 Hofkirchen, 08545/91024 0621/804140, Singen 07731/99080, Wolfertschwenden 08334/98270, Grevenbroich
IGM Interessen Gemeinschaft Mörtel, Berliner
02181/4943-0; Franken-Maxit Azendorf 09220/180, Schlüsselfeld 09552/92330
B Str. 6, 69120 Heidelberg, 0800/1005819,
info@igmoertel.de maxit, Barby 039298/6710, Klein-Schulzendorf 033731/8680, Krölpa
Balduf Strahl- und Frästechnik GmbH, Ferdi- 03647/4330, Leupahn 034381/43151, Thörey 036202/8480, Hanau
Estri-Tec Nord GmbH, Max-Planck-Str. 111 B, IFT Fastertechnik GmbH & Co. KG, Am
nand-Porsche-Str. 6, 71711 Murr, 07144/2691-0, 06181/3605-0, Buxtehude 04168/1021, Hohen Wangelin 039933/7580
32107 Bad Salzuflen, 05222-94585-0, info@ Amtshaus 9-13, 44359 Dortmund, 0231/331132,
balduf@balduf.de estri-tec-nord.de info@ift-fasertechnik.de MC-Bauchemie Müller GmbH & Co., Am
B.A.ST.E. Oberflächenbearbeitung GmbH, Kruppwald 2-8, 46238 Bottrop, 02041/101-0,
Industrahl GmbH, Birkenallee 64, 73655
Handstr. 58 b, 51469 Bergisch Gladbach, info@mc-bauchemie.de
Estrolith GmbH & Co. KG, Chem. Baustoffe Plüderhausen, 07181/996690
02202-920164, info@baste.de MERO GmbH & Co. KG, Abt. RP, 97064 Würzburg,
Randdämmstreifen, Hirschmannring 1, 71726 Ben- Industrie Verbund Werkstoffe CB GmbH,
0931/6670-621, mero.germany@mero.de
ningen, 07144/843440, info@estrolith.com Ludwigshafener Str. 24-26, 40229 Düsseldorf,
0211/2611202
Bayer Chemicals BAC-M-INA Anhydrit, Geb. F
B108, 51368 Leverkusen, 0214/30-61458, FATEK Betonfasertechnik GmbH, Kreisstr. Migua Fugensysteme GmbH & Co. KG,
michael.witte.mw@bayer-ag.de 43, 45525 Hattingen, 02324/5636-0, fatek- Postfach 1260, 42479 Wülfrath, 02058/774-0
INTOPLAN GmbH Bauchemie, Grießbacher
Theo Beelmann, Max-Planck-Str. 111 B, 32107 zentrale@fatek.de Str. 33, 09439 Amtsberg, 0700-INTOPLAN,
Bad Salzuflen, 05222-94585-0 info@intoplan.de MIX IT Dämmstoffe Produktions- und Vertriebs
Flammstrahltechnik, Behringstr. 5, 63303 IPB Industriefußboden Planung Beratung GmbH, GmbH, Vierzehn 11, A-4240 Freistadt, 07942/
Dreieich, 06074/5947 u. 861560, info@flammstrahlt Holunderweg 20, 29640 Schneverdingen, 77011
echnik.com; Gewerbering 8, 01744 Dippoldiswalde/Dresden, 05193/98620, info@industryfloor.de
Berolina Bauchemie Behrendt GmbH,
Quarzweg 84, 12349 Berlin, 030/6037020, 03504/6418-0 ISG Industriestein Gesellschaft mbH, Post-
www.berolina-bauchemie.de.vu Fibrin Austria GmbH, Faserbeton, Lindengasse fach 1120, 92242 Hirschau/Opf., 09622/82-0, MKS Funke GmbH, Schleif- und Poliertechnik,
20, A-4040 Linz, Österreich, (0043) 732/ 731011-0 webmaster@dorfner.de Im Fisserhook 28, 46395 Bocholt, 02871/2475-0,
betaprofile GmbH, Goethestr. 25, 73035
mks-funke@t-online.de
Göppingen, 07161/14094
Beton Union Köln-Bonn GmbH, An der
Fluorchemie Stulln GmbH, Werksweg 2,
92551 Stulln, 09435/93225 J m-tec mathis technik GmbH, Otto-Hahn-Str. 6,
Wachsfabrik 17, 50996 Köln, 02236/96222-0 Frieser GmbH, Adam-Opel-Str. 15, 64569 Willy Jebok Maschinenbau Baumaschinen OHG, 79395 Neuenburg, 07631/7090
Beton Union Mönchengladbach GmbH & Co. Nauheim 06152/6023 Lutherstraße 76-78, 09126 Chemnitz, 0371/ MS Märzheuser Strahltechnik GmbH,
KG, Broicher Str. 3, 41179 Mönchengladbach, Achim Früh Lohnaufträge und Leihmaschinen 53029-0 Industriegebiet, 57520 Steinebach, 02747/2060
02161/90739-0 zur Fußbodenbearbeitung, Industriestr. 38, 73614 JOMA-Dämmstoffwerk GmbH, Jomaplatz 1, Multibeton GmbH, Heuserweg 23, 53842
bodi GmbH, Hollefeldstr. 16a, 48282 Emsdetten, Schorndorf, 07181/24520 87752 Holzgünz, 08393-78-0, info@joma.de Troisdorf-Spich, 02241/43065
K.P. Mundinger GmbH, Lehenbühlstr. 9, 71272
K
02572/96031-340, info@bodi-estriche.de
Renningen, 07159/936700

Brinkmann Maschinenfabrik GmbH, An der


Erwin Früh GmbH Maschinen, Industriestr. 38,
73614 Schorndorf-Miedelsbach, 07181/929732,
Kiesel Bauchemie GmbH & Co. KG, Wolf-Hirth-
Str.2, 73730 Esslingen, 0711/93134-0 N
Heller 4-12, 33758 Schloß Holte, 05207/9147-0 frueh-maschinen@t-online.de Knauf Perlite GmbH, Kipperstr. 19, 44147 Martin Nobis Bau Profile GmbH & Co. KG,
Dortmund, 0231/998001, info@perlite.de Wilensteinweg 4, 50739 Köln, 0221/172792,
G info@nobis-stufen.de

btf Produktentwicklungs- und Vertriebs- Gann Mess- u. Regeltechnik GmbH, Schiller-


GmbH, Viktor-Frankl-Str. 20, 86916 str. 63, 70839 Gerlingen, 07156/4907-0 Knopp GmbH, Chemische Produkte, Adolf-
Gefinex-Jackon Vertriebs GmbH, Rote Erde 6, Oesterheld-Str. 1, 97337 Dettelbach, 09324/ Noggerath & Co Betontechnik GmbH, Feldstr.6,
Kaufering, 08191/922259, info@btf-gmbh.de
33803 Steinhagen, 05204/1000-0, info@gefinex- 91990 31708 Ahnsen, 05722/9914-0, info@beton-
jackon.de technik.noggerath.de
BTS Betontechnik Schumacher GmbH, Beim Korodur International GmbH, Wernher-von-
Gera Chemie GmbH, Max-Planck-Ring 17, Braun-Str. 4, 92224 Amberg, 09621/4959-0, Novacret Faserbaustoff-Technik GmbH,
unteren Höllbrunnen 4, 74343 Sachsenheim,
46049 Oberhausen, 0208/802080, info@ www.korodur.de Balduinstr. 1A, 54470 Bernkastel-Kues, 06531/
07147/6446
gera-chemie.de 968241, info@novacret.com
Buchberger GmbH, Pfünzer Str 15, 85122 K & W Technik + Service GmbH, Talstr. 2, 96129
Leesten, 09505/950150, kuw.technik@t-online.de Novacret AG, Eisengasse 9, CH-8032 Zürich,
Hofstetten, 08406/9294-0, info@buprofile.de
0041/1/2669251, info@novacret.com
Kreber Baumaschinen GmbH, Insterburger Str.
C
Glass

Kurt Glass GmbH, Baustoffwerke, 79258 Hart-


heim-Feldkirch, 07633/958060, info@baustoff-
12a, 40670 Meerbusch, 02159/51622
Krüger + Sohn GmbH, Helmsweg 8-12,
O
werke.de 21218 Seevetal-Emmelndorf, 04105/14500 OVT Oberflächen-Vorbereitungstechnik
CHAPS & MORE Ihr Partner für Berufsbekleidung, GmbH, Am Steimelskopf 2, 57537 Forst,
Schlitchenstr. 26, 32130 Enger, 05224/994532, Guggemos GmbH, Derchingerstr. 145 C, I.Krug-IKRU, Verschleißteile für die
02682/969688
chaps-and-more.de 86165 Augsburg, 0821/724103 Oberflächenbearbeitung, Ludwigstr. 3, 58507
Collomix Rühr- und Mischgeräte GmbH,
Daimlerstr. 9, 85080 Gaimersheim, 08458/3298-0
Gutjahr Innovative Bausysteme GmbH,
Philipp-Reis-Straße 5-7, 64404 Bickenbach,
Lüdenscheid, 02351/36471
Werner Kugel, Riesaer Weg 5, 68309 Mannheim-
P
06257/9306-0 Vogelstang, 0621/701048
Gyvlon Handelsgesellschaft mbH, Frankfurter
CONTEC Maschinenbau- & Entwicklungs-
technik GmbH, Hauptstr. 146, 57518 Alsdorf/
Landstr. 2-4, 61440 Oberursel, 06171/6138-10, L M. Paulus GmbH, Fußbachstr. 18, 66809
gyvlon@t-online.de Nalbach, 06838/2118 u. 2176
Sieg, 02741/9344-0, contec.gmbh@t-online.de Lafarge Zement GmbH, Postfach 1420, 61404
PCI Augsburg GmbH, Piccardstr. 11, 86159
D H Oberursel, 06171/614330, estrich@lafarge-
zement.lafarge.com Augsburg, 0821/5901-0, info@pci-augsburg.de
HANNO GmbH & Co. KG, Dicht- und Dämmstoffe, Laskowski Systemboden GmbH, Vagenerstr. Polyschaum Isolier- und Packtechnik GmbH,
Delta Draht GmbH, Friedrichstr. 16, 69412 Hanno-Ring 5, 30880 Laatzen, 05102/7000-0, 7b, 83620 Feldkirchen/Westerham, 08063/8585 Am Bahnhof 6, 63505 Langenselbold, 06184/
Eberbach, 06271/82-0 info@hanno.com 61889
Leopold Informatik GmbH, Adlerstr. 74, 25462
Deutsche Heraklith GmbH, Postfach 1120, Hebau GmbH, Postfach 1308, 87517 Sonthofen, Rellingen, 040/52682272, vertrieb@leopold- POSSEHL Spezialbau GmbH, Postfach 1126,
84353 Simbach, 08571/40-0 08321/6736-0, mail@hebau.de informatik.de 55572 Sprendlingen/Rhh., 06701-9350-0,
Dichtungstechnik GmbH, Brinkstr. 29, 46149 info.cds@possehl-spezialbau.de
Lindner AG, Goldbach Bodensysteme,
Oberhausen, 0208/65922-0 Bahnhofstraße 29, 94424 Arnstorf, 08723/20-0,
Heidelberger Bauchemie GmbH, Peter-
Domke ESB Estrich-Spezial Baustoffe, Auf Schumacher-Str. 6, 6911 Leimen, 06224/988-03 info@lindner-holding.de, www.lindner-holding.de
dem Haag 1, 54636 Sefferweich, 06569/963425, PPW Polyplan-Werkzeuge GmbH, Riekborn-
domke-sefferweich@t-online.de Henge Baustoff GmbH, Interpark "Rheinpfalz",
weg 20, 22457 Hamburg, 040/559726-0, ppw-
76877 Offenbach/Pfalz, 06348/9838-0, info@
Gebr. Dorfner OHG, Postf. 1120, 92242 Hirschau/ polyplan@t-onaline.de
hengegroup.de
Opf., 09622/82-0, webmaster@dorfner.de Protektorwerk Florenz Maisch GmbH &
HIB Handels- und Industrievertretung Birrack,
DuraPact Gesellschaft für Faserbetontechnologie Co. KG, Postfach 1420, 76554 Gaggenau,
Türkisweg 1, 41564 Kaarst, 02131/368131,
GmbH, Büssingstr. 4, 42781 Haan/Rheinland, 07225/977-0, info@protektor.com
hib.kaarst@t-online.de
02129/567810, info@durapact.de

Putzmeister Mörtelmaschinen GmbH, Max-


Eyth-Str. 10, 72631 Aichtal, 07127/599-0,
pmm@pmw.de

Rechnergestützte Suche
Sie wollen den Lieferanten von "Ix", die Adresse der Schule "Ypsilon", die Rufnummer des Sachverständigen "Zet" oder
einfach wissen, wer Maschinen unter dem Markennamen "abece" liefert; oder schlicht alle Adressen einer bestimmten
Warengruppe im Überblick haben! Dann öffnen Sie einfach das F|B|V FUSSBODENBAU VERZEICHNIS auf Ihrem PC,
geben das gewünschte Stichwort ein und das Suchergebnis liegt Ihnen in Sekunden vor! Einfach die pdf-Datei auf Ihren PC
downloaden und mit dem kostenfreien Adobe Reader komfortabel, schnell und effizient nutzen ! www.fussbodenbau.de

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
65
Bezugsquellen · Branchenadressen · Einkaufsführer Service
Rubriken

FUS S BO D E N BAU DAS VE R Z E I C H N I S


Firmen Warengruppen und Marken
Industrie · Handel · Dienstleistung Produkte · Geräte · Maschinen · Dienstleistungen

R A b d i c h t u n g e n D ä m m m a t e r i a l
Schwamborn Baumaschinen GmbH, Robert- Gefinex-Jackon GmbH Deutsche Heraklith GmbH
Bosch-Str. 8, 73117 Wangen, 07161/20050, · Feuchtigkeitssperre Gefitas · Trittschall-Dämmstoffe aus Steinwolle, Heraklith-M, Wärmedämmplatten
Werner Ragg GmbH & Co. KG, Nikolaus-Otto- info@schwamborn.com HANNO GmbH & Co. KG Deutsche Perlite GmbH
Str. 4, 70771 Leinfelden-Echterd., 0711/792078- Schwarzwälder Textilwerke · Heinrich Kautzmann · Fugenmassen, Dichtstoffe, Klebstoffe · Wärmedämmung, Ausgleichsschüttung
0, ragg-bauma@aol.com GmbH, Aue 3, 77773 Schenkenzell, 07836/57-0, Schnepf ISO Vertrieb GmbH Frieser GmbH
Readymix AG, Postfach 1617, 40836 Ratingen, info@stw-faser.de · Friwa-Dicht 60, Friwa-DAP Universal Kurt Glass GmbH
www.readymix.de, www.fliessestrich.de, Gerhard Seifert, Spezialbaustoffe, Am Wika Isolier- und Dämmtechnik GmbH · Glascofloor PE
anfrage@readymix.de Lorenkamp 13, 45721 Haltern, 02364/9202-0 · Umodan Super, ESP-Fließestrich-Unterlagspapier Gefinex-Jackon Vertriebs GmbH
Readymix Beton Nord, Koßfelderstr. 11, Seitz + Kerler KG, Friedenstr. 5, 97816 Lohr, HIB Handels- und Industrievertretung Birrack
18055 Rostock, 0381/ 49268-0, norbert.nehls@ 09352/9033 A b z i e h b o h l e n · Estrichdämmstoffe
readymix.de
Ing. Günter SEYRL, Ruprechtshofen 20, 4491 BTS Betontechnik Schumacher GmbH JOMA-Dämmstoffwerk GmbH
Readymix Beton Berlin-Brandenburg- Niederneukirchen, Österreich, +43 7224/7367,
Sachsen, Postfach 200256, 13512 Berlin, 030/ Kreber Baumaschinen GmbH · Dämmstoffe aus Hartschaum, Mineralfaser und Holzwolle
seyrl@bauprodukte.at
33009-286, stefan.ossowski@readymix.de Noggerath & Co Betontechnik GmbH Polyschaum Isolier- und Packtechnik GmbH
SICOTAN GmbH, Mühleneschweg 5, 49090
Union Beton Niedersachsen GmbH & Co. KG, Saint-Gobain Isover G+H AG
Osnabrück, 0541/601800, info@sicotan.de
Herrenstraße 3-5, 30159 Hannover, 0511/12603-0,
Silikal GmbH & Co. KG, Ostring 23, 63533 Main-
Armierung/Bewehrung · Trittschall-Dämmmaterial
juergen.malcherek@ betontechnik. hannover.de Thermozell Entwicklungs- und Vertriebs GmbH
hausen, 06182/9235-0, mail@silikal.de AKS Astrid K. Schulz GmbH & Co KG
Readymix Beton Westfalen GmbH, · AKS-Gitter, AKS-Dramix, AKS-Eurofil®-Faserprogramm · Thermozell-Wärmedämm-Leichtbeton
Spicherner Straße 67, 44149, Dortmund, 0231/ SKR Fußboden- und Rekonstruktionsbau-
Delta Draht GmbH wedi GmbH
2250-0, klaus-dieter.schmidt@readymix.de gesellschaft mbH, Colditzstraße 33, 12099
· Estrichgitter, Stahlfasern, Heizungsbaugitter · Türschalldämmprofil "wedi-zargensteck"
Berlin, 030/398974-0, info@skr-fubo.de
Readymix Beton Rhein-Ruhr GmbH, Daniel-
Goldbach-Straße 25, 40880 Ratingen, 02102/ SMG Sportplatzmaschinenbau GmbH, Domke ESB Estrich-Spezial Baustoffe Flächendrainage
401-881, anke.jepsen@readymix.de Robert-Bosch-Str. 3, 89269 Vöhringen, 07306/ · DK-Glasfaser
9665-0, info@smg-gmbh.de bodi GmbH
Readymix Beton Rhein-Main GmbH & Co. DuraPact Ges. für Faserbetontechnologie GmbH
· XDRY
KG, Bismarcksaue 5, 65201 Wiesbaden, 0611/ Spillner Spezialbaustoffe GmbH, Hinschen- · Glasfasern, Kunststofffasern
felder Stieg 15, 22041 Hamburg, 040/6933084, Gutjahr Innovative Bausysteme GmbH
267-0, anke.wandel@readymix.de Estrolith Chemische Fabrik
info@spillner-consult.de · Aqua Drain FE
Readymix Beton Baden-Württemberg FATEK Betonfasertechnik GmbH
Schlüter Systems GmbH
GmbH, Röntgenstraße 37, 71229 Leonberg, · Stahlfasern, Kunststoffasern, Glasfasern, Dämmung, Zusatzmittel
· Troba-Matte
07152/ 6004-60, berthold.meiers@readymix.de Fibrin Austria GmbH
Spitzer u. Friedrich GmbH, Mühlwiesenstr.
Readymix Beton Saar - Mosel GmbH, Lucie-
Bolte-Straße 4, 66793 Saarwellingen, 06838/ 19, 70794 Filderstadt, 07158/62882, www.sf-
Kurt Glass GmbH Flammstrahlarbeiten
9033-0, angelika.bliefering@readymix.de baumaschinen.de Hebau GmbH Flammstrahltechnik
· Hebaufiber-Polypropylenfaser
Readymix Beton Bayern -Thüringen GmbH, Chr.- Sauskojus Flammstrahltechnik
Ritter-von-Langheinrich-Str. 7, 95448 Bayreuth, IFT Fasertechnik GmbH & Co. KG
0921/9305-0, michael.riegel@readymix.de Strahltec Wirths GmbH, Auf dem Rottland 3,
· Duoloc®-Stahlfaser Fließestrich (Calciumsulfat)
Reisacher Nivelliertechnik, Engländerstr. 95 57577 Hamm/Sieg, 02682/670826, strahltec_ Industrie Verbund Werkstoffe CB GmbH
Bayer Chemicals BAC-M-INA Anhydrit
63877 Sailauf, 06093/932170 wirths_ gmbh@t-online.de · Crak Blocker® Glasfasern für Estrich
Beton Union Köln-Bonn GmbH
Knopp GmbH
Rethmann Lippewerk GmbH, Geschäftsfeld
Gips, Brunnenstr. 138, 44536 Lünen, 02306/106- T · Contopp Fasercompound
· Anhydritfließestrich
Beton Union Mönchengladbach GmbH & Co. KG
207, info@raddibin.de Thermozell Entwicklungs- und Vertriebs Novacret Faserbaustoff-Technik GmbH
· cretex® NEG-AR-Glasfasern. Mikrobewehrung. Bau. Zul. Z-31.2-123 Wolfgang Endress GmbH & Co. KG
Rockies Fußbodensysteme GmbH, Postfach GmbH, A-9555 Glanegg 58, (+43) 4277/2211-0, · Estromobil-gräfix-Fließestrich
3340, 89023 Ulm, 07304/42808 office.thermozell@hirsch-gruppe.com Novacret AG
· cretex® NEG-AR-Glasfasern. Mikrobewehrung. Bau. Zul. Z-31.2-123 Gyvlon Handelsgesellschaft mbH
Röfix-Wehinger Baustoffwerk GmbH, Badstr. 23, A-6832 TOPCLEAN OHG Oberflächentechnik, Richard-
Röthis, 05522/41646-0; A-6170 Zirl, 05238/2621; A-9500 Seiffert-Str. 1, 51469 Bergisch Gladbach, 02202/299130, SAINT-GOBAIN IVW Cem-FIL GmbH Henge Baustoff GmbH
Villach, 04242/29472; CH-9466 Sennwald, 081/7581122 mail@topclean-online.de · bauaufsichtliche zugelassene Cem-FIL AR-Glasfasern, alkaliresistent · System DuoFlow
RÖHRIG granit GmbH, Am Sonderbach 78, Trotec oHG, Grebbener Str. 7, 52525 Heinsberg, Ing. Günter SEYRL Knopp GmbH
64646 Heppenheim, 06252/7009-0, info@röhrig- 02452/962100, info@trotec.de · Austrofaser, Polypropylenfaser maxit Deutschland GmbH
granit.de TROY Chemie GmbH, Wunstorfer Str. 40, STW Schwarzwälder Textilwerke Readymix Kies & Beton AG
30926 Seelze, 05137/8236-622 · Polypropylenfasern und Glasfasern Rethmann Lippewerk GmbH
Tubag Estrichsysteme GmbH, Königsberger V.F.A. S.R.L. · Geschäftsfeld Gips
Röthel GmbH & Co., Oderstraße 74, 24539 Str. 35, 41460 Neuss, 02131/71650 · Verstaerkung Fiber, B Stratos Röfix-Wehinger Baustoffwerk GmbH
Neumünster, 04321/999240 Turbosol Produzione S.p.A., Via Communale Tubag Estrichsysteme GmbH
Marche 50, I-31030 Pero di Breda di Piave (TV), Berufsbekleidung
S Italy, 0039/0422-90251 ESTRI-TEC Nord GmbH
Wetterauer Lieferbeton GmbH & Co. KG

Saint-Gobain Isover G+H AG, Postfach,


67005 Ludwigshafen, 0800/5015501, U CHAPS & MORE Ihr Partner für Berufsbekleidung Fließestrich (Zement)
dialog@isover.de Lafarge Zement GmbH
Eduard Uez Maschinenbau, Röntgenstr. 5-7, Beschleunig er · "Estazem" Bindemittel für Zementfließestriche
Saint-Gobain IVW Cem-FIL GmbH, Kaiserstr. 73730 Esslingen, 0711/3180971
100, TPH III - Eingang B, 52134 Herzogenrath, Kurt Glass GmbH maxit Deutschland GmbH
USF Blastrac, Poll- Vingster-Str. 107, 51105 Köln, · Obalith
02407/9574-0 0221/839401, info@blastrac.de PCI Augsburg GmbH
Sauskojus Flammstrahltechnik, Dieselstr. 19B, Industrie Verbund Werkstoffe CB GmbH · PCI Periplan plus
UZIN UTZ AG, Dieselstraße 3, 89079 Ulm, 0731/ · Estrichbeschleuniger BO 714
46539 Dinslaken, 02064/98063; 15910 Lübben, 4097-0, info@uzin.de Sicotan GmbH
0172/2525552 Knopp GmbH · EC 20
SBW Schall-, Brand-, Wärmeschutz GmbH,
Otto-Hahn-Str. 46, 59423 Unna, 02303/98614-0
V · Contopp Beschleuniger
MC-Bauchemie Müller GmbH & Co.
Wetterauer Lieferbeton GmbH & Co. KG
· EC 20
· Estrifan-Additive
Fließestrich-Maschinen
Eugen Schabelon Höhenausgleichrahmen und
V.F.A. S.R.L., Via Plava 7, I-23900 Lecco (LC) Beschichtungen Brinkmann Maschinenfabrik GmbH
Italien, (0039) 0341/285812, vfa@vfasrl.com
Estrichbau GmbH, Hauptstr. 165, 67714 Wald- Estrolith Chemische Fabrik m-tec mathis technik GmbH
fischbach-Burgalben, 06333/2003
Schnepf ISO Vertrieb GmbH, Kanalstr. 5, 85139
W Kurt Glass GmbH
· Glascopox
Putzmeister Mörtelmaschinen GmbH
Wettstetten, 0841/99130, schnepf-iso@t-online.de wedi GmbH, Kolpingstr. 52-54, 48282 Emsdetten, Turbosol Produzione S.p.A.
INTOPLAN GmbH Bauchemie
SCHÖNOX GmbH, Alfred-Nobel-Str. 6, 48720 02572/1560, info@wedi.de
Korodur International GmbH Fräsmaschinen
Rosendahl, 02547/910-0, www.schoenox.de Weller & Perfitt Oberflächenservice GbRmbH,
Goesmannstr. 33, 08626 Adorf, 037423/3203, MC-Bauchemie Müller GmbH & Co.
Schomburg GmbH, Wiebuschstr., 2-8, 32760 Balduf Strahl- und Frästechnik GmbH
Detmold, 05231/953-00, vk-s@schomburg.de weller-perfitt-adorf@t-online.de POSSEHL Spezialbau GmbH
CONTEC Maschinenbau- & Entwicklungstechnik GmbH
Weng, Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. E. Rüdiger, Gerhard Seifert Spezialbaustoffe GmbH
Berater-Team Bau, Brunnenwiesen 9, 73105 Erwin Früh GmbH
Sicotan GmbH · Staubfreiheit
Dürnau, 07164/146088, e.r.weng@t-online.de · EP-W 5000
Schlüter Systems GmbH, Schmölestr. 7, 58640
Wetterauer Lieferbeton GmbH & Co. KG, Kreber Baumaschinen GmbH
Iserlohn, 02371/971-0, info@schlueter.de
Frankfurter Landstr. 153-155, 61231 Bad Nauheim,
06032/9306-0, www.betonwelt.de/wetterauer-lieferbeton
Calciumsulfat-Bindemittel MS Märzheuser Strahltechnik GmbH
Noggerath & Co Betontechnik GmbH
Wika Isolier- und Dämmtechnik GmbH, Bischof- Bayer Chemicals BAC-M-INA Anhydrit
Schwamborn Baumaschinen GmbH
Neumann-Str. 23a, 85051 Ingolstadt, 08450/9370 Fluorchemie Stulln GmbH
Strahltec Wirths GmbH
Gyvlon Handelsgesellschaft mbH
Z Henge Baustoff GmbH
USF Blastrac
· System DuoFlow ZYLLA GbR
Zyklos Mischtechnik GmbH, Ickerottweg
· USF-Blastrac Vertragshändler
30, 45665 Recklinghausen, 02361/9888-1, Knopp GmbH
F|B|V Stand: 06.06.2003 info@zyklos.de Rethmann Lippewerk GmbH
Das FUSSBODENBAU VERZEICHNIS wird alle ZYLLA GbR, USF-BLASTRAC Vertragshändler,
8 Wochen aktualisiert und ist im Internet als PDF Cederwald 2, 51465 Bergisch Gladbach, 02202/
downloadbar. 932694

n–FUSS|BODEN|BAU Fachmagazin
66 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Hinweisblätter, Arbeitsblätter, Merkblätter Markt
DIN EN 13813 Betrieb

Hinweisblätter Arbeitsblätter
Konsequent leserorientiert
n BEB-Hinweisblätter n BEB-Arbeitsblätter
Industrieböden aus Reaktionsharz
· Hinweise zur Beurteilung und Vorbereitung der Oberfläche von
Anhydrit-Fließestrichen
· KH-O/U Prüfung und Vorbereitung des Untergrundes Farbleit- und Ordnungs-
· KH-1 Imprägnierung
· Hinweise für Fugen in Estrichen, Teil 1:Fugen in Industrieestrichen · KH-2 Versiegelung System ©
· Hinweise für Fugen in Estrichen: Fugen in Estrichen und Heizestrichen · KH-3 Beschichtung
auf Dämmschichten nach DIN 18560, Teil 2 · KH-4 Belag
· Untergründe für Industrieestriche – Anforderungen, Prüfung und · KH-5 Estrich Neu ab diesem Heft sind die
Vorbehandlung · KH-O/S Stoffen. den einzelnen Seiten zuge-
· Haftzugfestigkeit von Fußböden – Allgemeines, Prüfung, Einflüsse, ordneten Themenbereiche,
· Beurteilung
· Hinweise zur Verlegung von Fließestrichen auf Calciumsulfatbasis denen zur schnelleren Wahr-
· Hinweise zur Verlegung von dicken Zement-Verbundestrichen Merkblätter nehmung ein farbiges Leit-
· Hinweise für Estriche im Freien, Zementestriche auf Balkonen und system zugeordnet wurde.
Terrassen n IGE-Merkblätter
· Nr. 1: Fließestriche auf Calciumsulfatbasis in Feuchträumen
Vom Farbleit- zum Ordnungs-
· Betonböden für Hallenflächen
· Nr. 2: Austrocknung von Fließestrichen auf Calciumsulfatbasis System wird das Konzept aller-
· Abdichtungen nach DIN 18195, Teile 4 und 5,Arbeitsrichtlinien
· Nr. 3: Calciumsulfat-Fließestriche auf Fußbodenheizung dings erst durch die Seitenper-
· Hinweise für den Auftraggeber für die Zeit nach der Verlegung von · Nr 4: Beurteilung und Behandlung der Oberflächen von Calciumsulfat-
Zementestrichen Fließestrichen forierung. Jede Innenseite ist,
· Hinweise für den Auftraggeber für di Zeit nach der Verlegung von · Nr. 5: Fugen in Calciumsulfat-Fließestrichen zum einfachen Heraustrennen,
Calciumsulfatestrichen
perforiert. Aus diesem Grund
· Hinweise für die Verlegung von Zemenestrichen
· Hinweise für die Verlegung von Estrichen in der kalten Jahreszeit befindet sich die Anordnung
· Arbeitsanweisung CM-Messung des Farbleit-Systems immer
DIN EN 13813 (01.01.2003)
· Vorbereitende Maßnahmen zur Verlegung von Oberbodenbelägen auf rechts oben auf einer Seite und
Zement- und Calciumsulfat-Heizestrichen CT Zementestrich (ZE) - cementitious screed viele Beiträge beginnen eben-
· Ablaufprotokoll für die Herstellung beheizter Fußbodenkonstruktionen CS Calciumsulfatestrich (CE) - calciumsulfat screed
· Protokoll zum Belegreifheizen des Estrichs MA Magnesiaestrich (ME) - magnesit screed
falls rechts.
· Bauklimatische Voraussetzungen zur Trocknung von Estrichen AS Gußasphaltestrich (GA) - asphalt screed Wer nicht ganze Hefte sam-
· Auslegung zur Mehrdickenabrechnung nach VOB/C; ATV DIN 18353 SR Kunstharzestrich - synthetic resin screed meln mag, der kann sich seine
Estricharbeiten
C Druckfestigkeit - compressive strength eigene Fußbodenbau-
· Verlegung von Polystyrol-Trittschalldämmplatten nach DIN 18164 Teil 2
· Verlegung von Mineralwolle-Trittschalldämmplatten nach DIN 18165 F Biegezugfestigkeit - flexural strength Wissensbibliothek, nach
A Verschleißwiderstand nach Böhme - wear resistance B.
Teil 2 Themenbereichen geordnet,
B Haftzugfestigkeit - bond strength
· Beurteilung und Vorbereiten von Untergründen. Verlegen von elasti- selbst aufbauen. Ein DIN A4 -
schen und textilen Bodenbelägen, Schichtstoffelementen, Parkett und Ein CT–C30–F5 ist ein Zementestrich mit einer Druckfestigkeit Ordner genügt.
Holzpflaster. Beheizte und unbeheizte Fußbodenkonstruktionen. von 30 N/mm2 und einer Biegezugfestigkeit von 5 N/mm2.

C O U P O N KOPIEREN + FAXEN C O U P O N KOPIEREN + FAXEN


ODER ANRUFEN: ODER ANRUFEN
02241/3973960 09852/9002991

Ja, ich will Mitglied in der


Ja, ich will Mitglied in der Bundesfachschule werden.
Gütegemeinschaft Estrich und Belag
werden. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 103 
und ist steuerlich absetzbar.
Senden Sie mir Ihre Unterlagen!
Senden Sie mir Ihre Unterlagen!
Meine Adresse: Meine Adresse:

Vorname: Vorname:

Name: Name:

Firma: Firma:

Strasse: Strasse:

PLZ / Ort: PLZ / Ort:

Tel./Fax Tel./Fax
Gütegemeinschaft Estrich und Belag · Industriestraße 19 Bundesfachschule Estrich und Belag e.V. · Ansbacher Str. 20
53842 Trosidorf · Tel. 02241/3973960 · Fax 02241/3973969 91555 Feuchtwangen · Telefon 09852/9002-991 · Fax 9002-999

FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
115 69
Autoren · Inserenten · Impressum Service
Rubriken

Umfirmierung Video Vorsteuerabzug Inserenten


n Baustoffe | Produkte | Materialien
Gebr. Knauf Westdeut- Injektionspacker – Gesetz zur Bekämpfung AKS GmbH & Co. KG 58
sche Gipswerke wird zu richtig anwenden von Steuerverkürzung Bayer AG 19, 45
Berolina Bauchemie Berlin 30
Knauf Gips KG bei der Umsatzsteuer btf GmbH Beilage
Damit der Fußbodenbauer und zur Änderung ande - Chaps & More 18
Um die Kernkompetenz Gips weiß, wie Kunststoff-Injek- rer Steuergesetze Estri-Tec Nord GmbH: Beilage
Estrolith GmbH & Co. KG 72
noch stärker im Markt und in tionspacker richtig angewen- Kurt Glass GmbH 12, 37
der breiten Öffentlichkeit zu det werden, hat die PPW- Unternehmer müssen seit 1. Gerflor Mipolam GmbH: Beilage
verankern, haben die Gebr. Polyplan-Werkzeuge GmbH in Juli 2002 auf allen Rechnun- Heidelberger Bauchemie GmbH 29
G. J. van Hoffs 34
Knauf Westdeutsche Gipswer- Hamburg einen Video auf gen ihre Steuernummer ange- IGM Interessen Gemeinschaft Mörtel 7, 9, 11
ke zum 1. Juni 2003 in Knauf ihrer Homepage im Internet ben. Rechnungen, die die Intoplan GmbH 43
Gips KG umfirmiert. platziert. Steuernummer nicht enthal- Knauf Gips KG 14, 15
Knopp GmbH 41
Die Leitung der international Der Clip ist Wissensvermitt- ten, berechtigen aber weiter- Gummiwerk KRAIBURG Relastec GmbH 31
agierenden Knauf-Gruppe lung der leichten Art, vertont hin zum Vorsteuerabzug, so Lafarge Zement GmbH 13
liegt bei Baldwin und Nikolaus und witzig gemacht. Anzu- dass sie vom Rechnungsemp- maxit Deutschland GmbH 27
Migua Fugensysteme GmbH & Co. KG 32
Knauf; für die Geschäfte der sehen ist das Werk unter fänger nicht zurückgewiesen MIX IT 5
Knauf Gips KG ist Klaus Koch ppw.polyplan.com. Dort auf werden müssen. PPW-Polyplan-Werkzeuge GmbH 57
verantwortlich. das PPW-Logo klicken. Prodan GmbH Beilage
Röthel GmbH & Co. KG 38
Schabelon Höhenausgleichsrahmen GmbH 56
Schlüter-Systems KG 33
Ohne Kommentar Insolvenzgeld-Umlage Sopro GmbH 28
V.F.A. s.r.l. 25, 51

Die Bau-Berufsgenossen- n Maschinen | Geräte | Dienstleistung


schaft (Bau BG) zieht das Brinkmann Maschinenfabrik GmbH 53-54
Contec Maschinenbau GmbH 23
Insolvenzgeld im gesetzlichen Flammstrahltechnik GmbH 55
Auftrag der Bundesanstalt für Form+Test Seidner+Co GmbH 16
Arbeit ein. Mit den Beiträgen Erwin Früh GmbH 24
K&W Technik+Service GmbH 20
zur Unfallversicherung habe MKS Funke GmbH 16
dies nicht zu tun. Noggerath & Co. Beton GmbH 4
Bei allen Bau-BG ist die Umla- M. Paulus GmbH 46
Putzmeister Mörtelmaschinen GmbH 35-36
geforderung zum Insolvenz- Werner Ragg GmbH & Co. KG 22
geld für 2002 gegenüber dem SMG GmbH 21
Vorjahr um 18 Millionen Euro Schwamborn Baumaschinen GmbH 42
Spitzer + Friedrich GmbH 26
auf 104 Millionen Euro gestie-
Strahltec Wirths GmbH 39
gen. Im Jahr 1991 hatten die
Umlageaufwendungen aller n Organisationen | Dienstleistung
Bundesfachschule Estrich und Belag e.V. 69
Mitgliedsfirmen für das Insol-
Gütegemeinschaft Estrich und Belag 69
venzgeld in Euro ausgedrückt Lütke-Marketing 52
noch ca. 20 Mio. betragen. Stellenanzeigen 69
Internet-Werbung http://first-class-inserate.de/anzeigen/5328.htm

Autoren Impressum

FUSSBODENBAU REDAKTION VERLAG DRUCKVORLAGEN Der Autor wie der Bei Einsendung von
H. Behrendt, Michael Borkel- FACHMAGAZIN. Jürgen R. Menzel Menzel Medien Formate für Fotos, Verlag übernehmen Redaktionsmaterial,
Unabhängiges Fasanenweg 7 Fasanenweg 7 Abbildungen usw.: für Irrtümer, Fehler Datenträger, Fotos
mann, Harald H. Büschler, Dieter Fachmagazin für 74254 Offenau 74254 Offenau EPS, TIFF. (CMYK, oder Weglassungen etc. erhält der Ver-
Unternehmer im Tel. 07136-9686-0 300 dpi). Lieferung: in allen Verlags- lag das Nutzungs-
Dieudonné, Heike Dobenecker, Fußbodenbau. Fax 07136-9686-10 Birgit Menzel Scanfähige Vorlage. produkten keinerlei recht. Dieses Recht
Kernkompetenz: info@fussbodenbau.de Heike Rapolder CD-ROM, ISDN Gewährleistung schließt neben dem
Ines Ewert, Dr. Josef Felixberger, Estrich, Industrie- plus separater oder Haftung. Verbreitungsrecht,
fußboden. Papierabzug (Fax). auch für andere
Sybille Frank, Gerhard Gasser, Text per E-Mail. Auftraggeber und in
FUSSBODENBAU. FREIE MITARBEIT HERAUSGEBER/ Urheberrechtlich anderen Verlags-
– bisher VERLEGER geschützt ® © sind produkten wie
Herbert Geier, Gerard Halama, Jürgen R. Menzel
EstrichTechnik – Peter Kunert Copyright aller Marken, Slogans, CD-ROM, Online-
Sabine Heuer, Kerstin Jung, erscheint in Dipl.-Ingenieur Texte, Skizzen usw. Logos, Titel auch Datenbank etc., die
Deutschland, in Sachverständiger bei Menzel Medien, ohne besondere Erteilung von Nach-
H. Laing, Hans-W. Leopold, Österreich, der Siedlerstraße 12 DRUCK | VERTRIEB sofern nicht anders Kennzeichnung. drucken ein. Die
Schweiz und deren 91056 Erlangen Printec Offset angegeben. Einsender wissen,
Thomas Lütke, Egbert Müller, Nachbarländern. Tel. 09131-759 700 Medienhaus dass die Beiträge
Alle zwei Monate, Fax 09131-759 701 Ochshäuser Str. 45 frei von Rechten
Horst Müller, H. Pittscheidt, Elke seit 1984. kunert@fussbodentechnik.de TITELFOTO Dritter sein
34123 Kassel müssen.
ISSN 1619-3822. Alle Fotos sind
Schönig, Bernadett Schröder, Heft-Beiträgen B A U HAN
ABONNEMENT entlehnt. US
Dipl.-Ing. W. Schroer, Der Bezugspreis
A

DW

FUSSBODENBAU beträgt jährlich


FUSSBO

ERK

Rüdiger Turtenwald, Dr. E. Nächstes Heft 116 37 EUR zuzügl.


Ausgabe IV/2003 Porto/Versand (in
Rüdiger Weng, Sabine Wetzel D: 8 EUR) u. MwSt.
PA

Termine siehe
Mehrfachbezug auf INTERNET WWW. E O
D

Kasten Seite 3 NB R
Anfrage. AU EU
fussbodenbau.de

70 115 FUSS|BODEN|BAU
FACH MAGAZIN
Regelmäßiges Versagen ist auch eine Form der Zuverlässigkeit. (context)
KOPIEREN Antwort-Fax: 07136 – 96 86 10
AUSFÜLLEN
FAXEN

Probeheft
Ich hätte gerne zwei Probehefte ohne jegliche Verpflichtung!

- Firmenstempel -

Abonnement

Senden Sie mir zweimonatlich das

FUSS|BODEN|BAU Fachmagazin
Estrich · Industriefußboden

B A U HAN
Sechs Ausgaben im Jahr für 37,–  plus Versandkosten/MwSt.
US
Wenn ich den Bezug abbrechen will, schreibe ich Ihnen.
A

DW
FUSSBO

ERK

Damit ist die Sache für mich erledigt.


PA

E O
D

NB R
AU EU

Name/Vorname
Name/Vorname

Firma

Straße

PLZ/Ort

Telefon/Fax

E-Mail

Datum/Unterschrift
Datum/Unterschrift
8

Aus rechtlichen Gründen das Nachstehende:


Abo +
Widerrufsrecht. Diese Bestellung kann ich
innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen Ich habe soeben abonniert.
widerrufen. Es genügt eine schriftliche Mitteilung. Senden Sie mir kostenfrei
zwei bisher erschienene Hefte
und eine Original BauCard© .

Ich habe den Abonnenten geworben.


Senden Sie eine BauCard an:
Datum/2. Unterschrift

FUSSBODENBAU Fachmagazin
Fasanenweg 7
74254 Offenau
Deutschland
Abo-Fax 07136-9686-10