Sie sind auf Seite 1von 2

Burkina Faso bekundet seinen Beistand für die marokkanische

Autonomieinitiative in der Sahara

New York-Burkina Faso bekundete am Dienstag vor dem Vierten Ausschuss der
Generalversammlung der Vereinten Nationen seinen Beistand für die
marokkanische Autonomieinitiative in der Sahara, die eine glaubwürdige und
realistische Lösung zwecks der Beilegung dieses regionalen Konflikts darstellt.

"Burkina Faso bekundet seinen Beistand für die marokkanische


Autonomieinitiative, für die der Sicherheitsrat die ernsthaften und
glaubwürdigen Bemühungen Marokkos zwecks der Beilegung dieses Konflikts
begrüßte, da sie eine glaubwürdige und realistische Lösung für den Ausgang
dieses regionalen Konflikts darstellt", stellte Eric Tiare, ständiger Vertreter und
Botschafter von Burkina Faso bei den Vereinten Nationen, vor dieser
Kommission die Erklärung auf.

"Auf sozioökonomischer Ebene preist Burkina Faso die Investitionen zugunsten


der Bevölkerung der Sahara und die Anstrengungen sowie Erfolge im
Zusammenhang mit dem Kampf gegen die Covid-19-Pandemie", betonte der
Botschafter.

Herr Tiare brachte überdies den Beistand von Burkina Faso für den laufenden
politischen Prozess zur Sprache, der „unter der exklusiven Schirmherrschaft des
Generalsekretärs der Vereinten Nationen durchgeführt wird und der darauf
abzielt, eine politische, für beide Seiten akzeptable und verhandelte Lösung des
regionalen Konflikts auf der Grundlage des Realismus und des Geistes des
Kompromisses zu erzielen“.

Burkina Faso, stellte der Botschafter die Behauptung auf, lobt die
„bemerkenswerten Fortschritte, die während der beiden Rundtische in Genf
unter Beteiligung Algeriens, Marokkos, Mauretaniens und der Front Polisario
erzielt wurden, und ersucht den bevorstehenden persönlichen Beauftragten des
Generalsekretärs der Vereinten Nationen und dessen Nachfolger Herrn Köhler,
die Verhandlungen dort wieder aufzunehmen, wo sie während der Diskussionen
aufgehört haben und einen dritten Rundtisch einzuberufen, den wir aus ganzem
Herzen herbeiwünschen. “

"Burkina Faso rückt die Aufforderung des Sicherheitsrates an die vier Akteure
ins Rampenlicht, deren Engagement während der gesamten Dauer des UNO-
Prozesses aufrechtzuerhalten, damit er mit Erfolg gekrönt werden wird", erklärte
er abschließend.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

Bewerten