Sie sind auf Seite 1von 78

IGDH-Contest Besuch bei ATC

Alles vom spannenden Lernen von den Besten


Testmagazin Wettbewerb

€ 4,90 Deutschland · € 5,00


00 Ausland · CHF 9,00

6 2019 · Oktober/November
Aus Altholz
Recycling- Klangwunder für
den Schreibtisch

Cheap-Trick
Großer Sound Ausgezeichneter
Nahfeldmonitor
mal platzsparend

sition
Reflexrohrposition
Nicht so egal wie gedacht
acht

Edler Zweiwege-
Monitor zum
Kampfpreis

Schallwand audiophil
Acht Treiber im Labor
Sündhaft teurer Diamant-Tweeter,
Tang-Band-Koax, Lautsprechermodule
Top-Soundbar selbst gebaut
To
KLANG+TON
3
Editorial
Open Air
>%?  ? 8!?%!> D4=B% ;B
D
 ?>88;1?>;8>1 ; D>?1 ?% ?D<B*BD
.B ;% D9 >>% ; D;B;1D;=DC>D<B*BD
? B%D @ .&(.'.'
,,.
,*&
)*!..

 




  
(((( $$$$$   $ "$ 

 
 ((((((((((((((
$$!!$$!#$
"$ 
(((!
 (((((((((((((((((
$$$$$$$$$$$$ "
(((((($&
 ! (((( $$$$$$$$$$$$$$$$$ $
(((&( "$$
 /////////////////////
//
Passiv aggressiv /
///////////////
   




////////,,/%
'/
////////////////////////// '& 

+"

/
////////////////////////////////)
/-'!*++

 
Holger Barske, Chefredakteur 
////(--/!-+/
* /*!+/ *+*/
"!!- -/-!
/')/ *+'*
-
'

B6:B /4613
/
BBBBBBBBBBBBBBB89:B9 B)=B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 
B 0=6B/B?B:B
E s ist was faul im Staate Laut-
sprecher, wie wir beim Erstellen
dieser Ausgabe wieder einmal fest-
Man hätte im Prinzip durchaus
darüber nachdenken können, die
Soundbar mit zwei Stereoverstärkern
BBB-6:?
B=B=5
B168B.6B96*968
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB9:9B
BBBBBBB=B16866
9B90:B968/B100=
BBBB95
BBBBB:9B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB B6 ,
stellen mussten. Die Erkenntnis ist auszurüsten und die Filterung passiv BBBBBB B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 1:B9B 6%% ,
nicht neu, ab und zu muss man sie am Eingang der Module vorzuneh- BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB B6 ,
BBBBBB 5
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB<9+%B  /  / 
sich aber mal wieder ins Bewusstsein men. So was klappt, man braucht BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB,/7/
BBB1:B
rufen: Es wird zunehmend schwie- keine Spulen und nur günstige Kon- BBBBBBBBB9B
BBBBBBBBBBBBB968/B % BBBBBBB B
riger, halbwegs preiswerte Lautspre- densatoren und Widerstände – das B6% ,BB
BBBBBBBBBBBBBB*996=
..........,).
 .
<9+%B('/ '

cherboxen mit passiver Filterung Impedanzniveau ist an dieser Stelle BBBBBBBBBBBBBB*+:B)096*5 .................................. ' 
zu bauen. Was daran liegt, dass Fre- hoch, da braucht‘s nur ein paar Na- BBBBBBBBBBBBBBB06=:$
BBBBBBBBBBBBBBB9:9B BBBBB)096*68B 0(6)&(4
quenzweichenbauteile mittlerweile nofarad und „Kiloöhmer“. Definitiv BBBBBBBBBBBBBBB B6 , .....( !! .
ein Preisniveau erreicht haben, das wäre das günstiger geworden als mit BBBBBBBBBBBBBBB 1:B .... )**.(  .
;'/('BB,/

BBBBBBBBBBBBBBBBB=6B .........!%
günstige Konzepte echt schwierig der passiven Trennung der Treiber. BBBBBBBBBBBBBBBBB9:B * -&*!
macht. Klar, man kann bei den ein- Und trotzdem: Ein komplettes Ver- BBBBBBBBBBBBBBBBB B6 ,6 ........ )*).
.. 
schlägigen Billigversendern auf die stärkermodul dieser Art darf nicht
. "*.).
7/

Jagd nach Surplus-Ware gehen, aber sechs Euro neunundneunzig kosten. .... 
das ist für uns hier nix, wo wir Ih- Mit Versand. Dazu ist die Techno- ,). + .. ' 

nen eine halbwegs saubere Kalkula- logie viel zu komplex und der Logi- ((( %+0(&%( (((((((( !!( (% 
tion mit dauerhaft verfügbarer Ware stikaufwand zu hoch. Die Zeche für %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%)-& CCCCC:7;>;;>71>7
CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
von Markenherstellern präsentieren diese Art von Technikverramschung 00000000000000000000000000000000)&' % CC> C-9>6
CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
00000000000000000000000000000000000+0 71*
müssen. zahlt wie immer – unser Planet. Und CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC
0000000000000000000000000000000000+0 -//C=
6666666666666
Der Stein des Anstoßes ist die eigent- damit über kurz oder lang wir alle. 00000000000000000000000000000000+& )0 &+0 CCCCC:;: 
000000000000000000000000000000000*(&0 CCC> C& >*6
&
lich erfreulich günstige Soundbar in Einen Weg aus dem Problem sehe 00000000 C>C
C
&& 000000000000000000000000000000000()(0
+(0
*00 &

CCCCCCCCCCCC
00000000 CCCCC(
CCCC 0000000000000000000000000000000000% 
diesem Heft: Die Bauteile der Pas- ich nicht wirklich. Kupfer wird nicht 00000000
CCCCCCCCCCCCCCC CCC 2;
sivweichen machen locker die Hälfte billiger werden, die Herstellung von 000000000000000000000000000000000
!)0
00000000
CCCCCCCCCCCCCCC CCC=%&CC
000000000000000000000000000000000(00
0000000000
des Gesamtbudgets für das Projekt dicken Kondensatoren und Spulen CCCCCCCCCCCCCCCC CCCCC
C:C
00000000000000000000000000000000000%
000000000 
CCCCCCCCCCCCCCC CCCCC($
aus. Das ist zu viel. Zumal sich in der auch nicht, zumal die einschlägigen 000000000
anderen Hälfte des Preises ein Stere- Hersteller die Spirale immer weiter CCCCCCCCCCCCC
0000000000
CCCCCCCCCCCCCCC
0000000000
&
overstärker mit Bluetooth-Funkti- in Richtung „High End“ schrauben. CCCCCCCCCCCCCCC
00000000000
onalität verbirgt. Letztlich kommen Womit wir uns jetzt schon fragen CCCCCCCCCCCCCCC
00000000000
CCCCCCCCCCCCCC
0000000000 000 ()  (
hier zwei Dinge zusammen: Passive müssen, ob wir nicht blöd sind, wenn CCCCCCCCCCCCCC  


Weichenbauteile sind zu teuer und wir nicht ausschließlich aktive Laut- CCCCCCCCCCCCCC +0
!&)(
CC
0000 00, CCCCCCCCCCC=:+'
chinesische Elektronik ist zu billig. sprecher entwickeln. ((((((
00000 0* 0%  CCCCCCCCCC)<(0C
Schöne neue Welt. CCC CCCCC)(0(
CC !  CCCCCCCCCCCCCCC
CCCCCCC,080
CCCC
!
!!%"
%
CC % 
 !%
'+0$ &

   

%,)-#.-&&)-%*)
(
$&#*)".+..  + .')!..#.+.%.++.. .
&&!*-&.-.%.. .%.  .). .%. +
Die Zeitschriften-Flatrate

Glüc k s l o s u t e t:
d e l a
Ihr G ewinnco
w e g a 4 3
wame w i n ncode
n G e
b e n S i e hier Ihre ead.de/los
G e l l y o ucanr
w . a
ein: ww

Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie


• eine 3-Monats-All-you-can-read-Zeitschriften latrate
mit Zugrif auf über 15 Zeitschriften
• Extra-Gewinnchance: Gewinnen Sie zusätzlich das
hochwertige eBook „Legendary Loudspeakers“
im Wert vom 39,80 Euro

So funktioniert das Glückslos:


Geben Sie Ihren Gewinncode auf www.allyoucanread.de/los ein. Der Gewinn-
code wird nun geprüft. Wenn Sie gewonnen haben, erscheint ein Hinweis und Sie
können sich registrieren, um den Gewinn einzulösen.

Das ist All you can read!


All you can read ist die erste Zeitschriften-Flatrate

Die Zeitschriften stehen sofort auf der Seite www.allyoucanread.de für Sie phone, iPhone und iPad. Sie lesen bequem am Bildschirm - auch unterwegs.
zum Download bereit, Sie brauchen lediglich den Gewinncode oben einzu-
geben. Sie können jedes Magazin zweimal herunterladen und können die Wenn Sie All you can read nicht stilllegen, verlängert sich die Flatrate auto-
Magazine einfach auf Festplatte abspeichern. matisch um weitere 12 Monate. In diesem Falle erhalten Sie zu Beginn der
Tipp: Legen Sie sich einen eigenen All you can read Ordner an. Verlängerung eine Rechnung über 35,88 € für die nächsten 12 Monate. Das
entspricht Euro 2,99 im Monat.
Mit All you can Read erhalten Sie Zugrif auf mehr als 15 aktuelle Hii- und
Technik Testmagazine! Nutzbar für PC, Mac, Notebook, Tablet PC, Smart- Weitere Infos auf www.allyoucanread.de/los

Gewinnen Sie eine von 1.000 Zeitschriften-Flatrates!


KLANG+TON
Inhalt
4

„Elias X1 R152“ S.12

„Spica 2“ S.34

„ProBox“ S.32

„Cheap Trick 306“ S.58

7 neue Treiber S. 48

` Monacor RBT-35SR
` Seas Excel T29D002
` Tang Band T1-1828SB
Editorial 3 Händlermarkt 54

` Tang Band T1-1942SB


Inhalt 4 Die gute Adresse

` Tang Band T1-1931S


Magazin 6 Nachbestellung älterer Hefte 64

` Tang Band W3-1053SC


Leserforum 8 Impressum/Vertriebsadressen

` Tang Band W8-2314


Neues vom Bausatzmarkt Inserentenverzeichnis 65
Vorschau 66

KLANG+TON 6/2019
Inhalt
5

Alle Artikel dieser Ausgabe


A
FFeature „IGDH-Contest“
Der jährliche Selbstbauwettbewerb in den K+T-Räumlichkeiten
D Seite 10

Bausatztest Lautsprechershop „Elias X1 R152“


B
EExtrem kompakte Standbox mit Wavecor-Treibern Seite 12

Bausatztest Omnes Audio OA-S161“


B
Günstige High-End-Box mit AMT
G Seite 16

Bausatztest Omnes Audio „Monolith“


B
Offene Schallwand mit Edel-Breitbänder und 18-Zoll-Bass
O Seite 20
„Mini-Mo“ S.44
Feature „ATC“
Chassisfertigung bei einem Pro-Audio-Hersteller Seite26

KLANG+TON-Projekt „Pro-Box“
Reflexrohr vorne/hinten Vergleichsmessungen Seite 32

Bausatztest Lautsprechershop „Spica 2“


High-End-Wandbox mit Wavecor-Treibern Seite 34

KLANG+TON-Projekt „55 Plus“


Soundbar mit Visaton-Treibern Seite 40

KLANG+TON-Projekt „Mini-Mo“
Regalbox mit Monacor-Chassis Seite 44

Einzelchassistest
„OA-S161“ S.16 Chassis von Monacor, Seas, und Tang Band Seite 48

Cheap
p Trick 306
O
Offene Schallwand m
mit günstigen Dynavox-Treibern Seite 58

„Monolith“ S.20

„55 Plus“ S.40


ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Leserbriefe
6

Sehr geehrtes KLANG+TON-Team, vermieden, welche man sonst über die steht nun aus zwei Gehäusen. Das obere
sehr geehrte Leser und Leserinnen, Frequenzweiche beseitigen müsste. Die mit dem C-191, dessen Innenvolumen
um 180° gedrehte Tiefmittelton-Mem- 30 Liter beträgt. Das untere Gehäuse,
ich verfasse diesen Brief, um meine Ein- brane hat durch die Drehung bessere welches 80 Liter Luft einschließt, ist mit
drücke beim Bau meines ersten selbst Abstrahl-Eigenschaften. Der Tiefmittel- dem Scan-Speak-Tieftöner bestückt. Bei-
entwickelten „High-End“-Systems zu töner hat einen Neodym-Antrieb und de Gehäuse sind geschlossen, da ich die
teilen. die Sicke einen Dämpfungsring. höchstmögliche Impulstreue erreichen
wollte. Das Material beider Gehäuse ist
Nachdem ich vor einiger Zeit den Bau- Eine weitere Besonderheit ist die benö- Multiplex, die Stärke der Front beträgt
satz der „Mivoc Sixteen“ aus der Ausgabe tigte Frequenzweiche. Man braucht nur 4,2 cm. Der restliche Korpus besteht
5/2008 nachgebaut hatte und mit diesen einen Kondensator und ein bis drei Wi- aus 3 cm starkem Multiplex. Neben-
dann auch viel Musik hörte, bekam ich derstände für den Hochtöner. Der Tief- bei bemerkt hat mein Lautsprecher ge-
Lust, meinen eigenen Lautsprecher zu Mitteltöner fällt da ab, wo er soll, und wisse Ähnlichkeiten zu der Todo (De-
entwickeln. Das ganze blieb im Hinter- braucht theoretisch keine Frequenzwei- sign, Material, geschlossenes Gehäuse
kopf und begann erst wieder zu reifen, che. Ich hatte das Testgehäuse am Tag, ...) das ist der Tatsache geschuldet, dass
als ich beim Stöbern im Internet auf ein bevor die Chassis ankamen, gebaut und mir die Todo gefällt (gehört habe ich
meiner Meinung nach hoch interessantes konnte so alles direkt testen. Das Test- sie noch nicht). Als Dämpfung habe ich
Chassis stieß: das C-191 von Reckhorn. gehäuse hatte 30 Liter Innenvolumen, auf die vier Gehäuse über 6 Kilogramm
bestand aus 1,8 cm starkem MDF und Polyester-Wolle aufgeteilt. Das Tiefton-
Ein Koaxialchassis, bei dem sich der war innen verstrebt. Der Klang hat mich Gehäuse wurde mit 2 vertikalen Innen-
Hochtöner nicht, wie normalerweise so umgehauen, dass ich die „Sixteens“ verstrebungen aus MDF verstärkt. Die
bei Koaxialtreibern, in der trichterför- wegstellte und anfing, einen richtigen Front ist als einziges Brett aufgesetzt und
migen Mitteltiefton-Membrane befand, Lautsprecher mit dem C-191 zu planen. mit Klarlack lackiert. Der Rest ist „licht-
sondern, wenn man so möchte, auf der Obwohl der Bass sehr tief war und pe- grau“. Bei den Schrauben habe ich mich
Rückseite ... schwer zu beschreiben, aber gelmäßig ausreichte, stand fest, dass ich für Gewinde-Schrauben entschieden,
die Bilder sollten für Aufklärung sorgen. ein etwas „potenteres“ Bass-Fundament diese werden in den von hinten einge-
Beide Membranen sind aus Aluminium haben wollte. schlagenen Gewinden eingeschraubt.
und haben zur Dämpfung von Alu-ty- Da die beiden Gehäuse (Mittelton und
pischen Resonanzen Einschnitte, wel- Nach sehr vielen Ideen und verworfenen Tiefton) zusammen 60 Kilo wiegen, habe
che mit einem dauerelastischen Kleber Plänen bestellte ich letztendlich 2 „Scan- ich zur Entkopplung vom Boden mit auf
wieder zusammengeklebt wurden. Der Speak-30-w-4558-t00“. Das Scan-Speak das Gewicht abgestimmten Elastomer-
Hochtöner sitzt auf einer für ihn ange- ist ein Langhubchassis mit 30 cm Durch- Schwingungsdämpfern gearbeitet, wel-
passten Schallwand. Dadurch, dass der messer. Eine Besonderheit des Chassis che meiner Meinung nach besser funk-
Hochtöner nicht in dem Konus des Tief- ist die niedrige Resonanzfrequenz von tionieren als Spikes. Damit das obere
Mitteltöners sitzt, werden Horn-Effekte 17 Hz. Der eigentliche Lautsprecher be- Gehäuse nicht einfach so auf dem un-

KLANG+TON 6/2019
Der Reckhorn-Koax ist eine auffällige Erscheinung mit der inversen
Bauform des Konustreibers und dem Hochtöner auf dem Korb

teren steht, sind zwischen den Gehäusen auch passende Schwingungsdämpfer.


Die Entkopplung funktioniert so extrem gut, dass man von den Vibrationen
des unteren Gehäuses nichts merkt, wenn man seine Hand auf das obere Ge-
häuse legt.

Anstatt einer klassischen analogen Frequenzweiche habe ich mich für einen
DSP (den DSP-6 von Reckhorn) entschieden, da ich den Hochtöner etwas ver-
zögern muss, um die Laufzeit zu korrigieren. Das ist, wenn man so will, der
einzige Nachteil des C-191-Chassis. Der Hochtöner sitzt vor dem Tiefmitteltö-
ner und deshalb braucht der Schall weniger Zeit, um zum Hörer zu gelangen.
Der DSP fungiert als 3-Wege-Frequenzweiche und korrigiert die Laufzeiten,
gleichzeitig fungiert er als Vorverstärker für die beiden anderen Verstärker und
hat eine eingebaute Stereo-Endstufe für die Hochtöner. Die Mitten werden von
meinem Yamaha Rn-402d verstärkt, die Bässe von einer Uher-UMA-200-End-
stufe. Vor der Uher-Endstufe ist noch ein kleiner Vorverstärker für die schnelle
Anpassung des Bass-Pegels.

Klanglich habe ich noch kein System gehört, welches mir mehr Spaß und Freu-
de bereitet hat. Töne bis 20 Hz sind noch gut hörbar, darunter wird es dann
etwas dünner. Falls einen das stören sollte, kann man das ganz einfach über
den DSP anpassen.

Mit freundlichen Grüßen


Tim Herrmann

Ein sehr interessantes und aufgrund der Besonderheiten auch für unsere Leser
interessantes Projekt, dem wir deswegen hier gerne etwas mehr Raum geben
wollen. Vielen Dank auch für die ausführliche Beschreibung.

In dieser seltenen „Innensicht“ kann man den vorgelagerten


Magneten des Konustreibers gut erkennen
KLANG+TON
Magazin
8

Raumakustik von Ikea


Ein hoch spannendes Ikea-Produkt wollen wir
Ihnen nicht vorenthalten: Der modulare Vorhang
Oddlaug besteht aus 15 einzelnen runden Filz-
pads, die beliebig ineinander steckbar sind, sodass
auch künstlerische Ambitionen befriedigt werden
können. Eine Verpackungseinheit mit 15 Stück ko-
stet rund 25 Euro.
Bei großzügigem Einsatz vor reflektierenden Flä-
chen kann zumindest im Mittel- und Hochton-
bereich einiges an Reflexionen reduziert werden
– wir werden demnächst dazu ein paar aussage-
kräftige Messungen machen.

www.ikea.de

Neue Graphen-Chassis von Seas


Die neuartige Beschichtung der Membranen mit Graphen hat bei
Seas nach der Excel-Serie auch die günstigere Prestige-Serie er-
reicht. Die enstprechend behandelten Treiber erhalten den Beinamen
„Titan“. Als Erstes wurde der L19RNX1 Tieftöner präsentiert, der auf
dem alten 176-Millimeter-Korb basiert, aber eine breitere Sicke erhalten
hat und auch sonst in einigen Details verbessert wurde. Wir hoffen, demnächst
ein paar Test-Exemplare der Treiber zu erhalten.

Internet: www.seas.no

Vertrieb: Lautsprechershop, Karlsruhe


Telefon: 0721 9073724
Internet: www.lautsprechershop.de
E-Mail: info@lautsprechershop.de

KLANG+TON-Hörtest – Termin 2019


Der nächste Hörtest findet am gegen meine mitgebrachte Fertigbox hören“
9. November 2019 um 14 Uhr können nicht erfüllt werden – wir bitten hier im
in unserem Verlagsgebäude statt. Wir bitten um Interesse der anderen Teilnehmer um Verständnis.
vorherige Anmeldung per E-Mail oder Telefon, Ebenso möchten wir uns auf die im Heft vor-
um die Besucherzahl einigermaßen steuern zu gestellten Projekte konzentrieren – eigene mit-
können – in der Regel haben wir aber genügend gebrachte Konstruktionen kommen zum Zuge,
Plätze. wenn der „offizielle Teil“ vorbei ist.
Um Enttäuschungen vorzubeugen, möchten wir Was hingegen sehr gerne mitgebracht werden
an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, darf, ist ein Beitrag zur Verpflegung der ver-
dass sich das grundsätzliche Vorführsortiment sammelten Mannschaft.
aus den Projekten der letzten beiden erschie-
nenen Ausgaben KLANG+TON zum Zeitpunkt der Kontakt: Brieden Verlag GmbH, Duisburg
Veranstaltung zusammensetzt. Sonderwünsche à Telefon: 0203 42920
la „ich möchte die Box XX aus Ausgabe XX/XXXX Internet: www.klangundton.de

KLANG+TON 6/2019
Neue Selbstbau-Videos im Internet
Auf der bereits in der letzten Ausgabe vorgestellten Webseite www.bauvorschlag.de
gibt es inzwischen zur Veranschaulichung der Arbeitsschritte diverse Videos, die
sehr schön zeigen, wie ein Lautsprecher tatsächlich entsteht.
Eine Zusammenarbeit mit der KLANG+TON-Redaktion ist ebenfalls geplant, so-
dass es demnächst einige Bauvorschläge auch multimedial zu bestaunen gibt.

Lautsprechershop, Karlsruhe
Telefon: 0721 9073724
Internet: www.bauvorschlag.de
E-Mail: info@lautsprechershop.de

Lautsprecher-Selbstbau an der VHS


an der VHS Berlin Lichtenberg, Paul-Junius-Str. 71, wird am 19.10. und 20.10.2019
ein Lehrgang zum Lautsprecherselbstbau stattfinden. In dem Kurs wird das grund-
legende Wissen zum Eigenbau von Lautsprechern vermittelt. Mit diesem Grund-
wissen konstruiert jeder Teilnehmer seinen eigenen Lautsprecher am PC mit dem
Simulationsprogramm Boxsim. Im Ergebnis der Schulung erhält jeder Teilnehmer
die Simulation seines Selbstbauprojektes im Dateiformat.

Die Anmeldung erfolgt unter:


Lesertelefon E-Mail: vhs@lichtenberg.berlin.de,
Das KLANG+TON-Team beant- www.vhs-lichtenberg.de ,
wortet gerne Fragen rund um das Suchbegriff Lautsprecher.
Thema Lautsprecher und hilft, wenn Die Schulung trägt die Kursnummer:
Probleme beim Nachbau von in K+T Li2.11-001H
veröffentlichten Lautsprecher-Bauvor-
schlägen auftreten. Wenn Sie wichtige Lautsprecher-Berlin
Fragen haben, die schnellstens geklärt Telefon: 030 5084189
werden müssen, stehen wir Ihnen Internet: www.lautsprecher-berlin-shop.de

mittwochs
zwischen 14 und 16 Uhr
zur Verfügung. Wir sind unter
der Telefonnummer
0203 4292-275
zu erreichen.

Falls Sie Ihre Fragen, Anregungen oder


Wünsche lieber schriftlich loswerden
möchten, richten Sie Ihren Brief oder
auch gerne Ihre E-Mail an:

KLANG+TON
Leserbrief
Gartroper Straße 42
47138 Duisburg
Fax: 0203 4292–248
klangundton@brieden.de
KLANG+TON
Feature
10

Aus der Selbstbauszene

Lautsprecherselbstbau als Wettbewerb

IGDH-Contest 2019
U nseres Wissens nach ist das die einzige Veranstaltung
dieser Art überhaupt: Die „Interessengemeinschaft DIY-
HiFi“ (diy-hifi-forum.eu im Netz) veranstaltet alljährlich einen
Auflage. Gewonnen hat die „Scandinavian Connection Mk V“
vom Forenuser „kwesi“, eine aktive Dreiwegebox mit Scan-
Speak- (TT), SB-Acoustics- (MT) und Seas-Bestückung (HT).
waschechten Wettbewerb, wo übers Jahr entstandene Laut- Wieder einmal haben wir uns sehr gefreut, gleich acht ambiti-
sprecher der Teilnehmer vermessen, gehört und bewertet wer- onierte Projekte mitsamt ihren Erbauern bei uns begrüßen zu
den. Seit mittlerweile neun Jahren findet das Event in unseren dürfen und freuen uns schon aufs nächste Mal.
Räumlichkeiten statt, Anfang September gab‘s die diesjährige Ein paar Bilder vom Geschehen:

KLANG+TON 6/2019
Feature
11

Einer der Stars der Veranstaltung war Die große aktive Kombi mit Manger-Wandler in
diese Selbstbauvariante eines Horns vom ihrer jüngsten Ausbaustufe lief außer Konkurrenz
Typ Altec 32 mit Celestion-Treiber

Standboxen, sowohl moderner Prägung


als auch im Vintage-Gewand

Alle acht Teilnehmer mitsamt ihren Der IGDH-Contest ist ein zweitägiges Event – ein
Schöpfungen. Schön war‘s! angemessenes Abendprogramm ist also Pflicht

Es muss ja nicht immer groß sein: Auch dieser


kompakte Monitor wusste zu gefallen

Die „sic!“, die Box mit dem Für Staistokfans: Die „Hitparade“ nach dem Ende des
„Um-die-Ecke-Horn“, war so etwas Wettbewerbs. Details zu allen Lautsprechern gibt‘s im
wie der Sieger der Herzen DIY-HiFi-Forum

Der spätere Sieger beim Messtechnik-Durchgang in unserem Heimkino Dieses sicherlich potente aktive Vierwegesystem
scheiterte an der Komplexität des Setups –
das erleben wir durchaus öfter
ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Elias X1 R152
12

Standbox für den Schreibtisch

Ein
bisschen
Standbox
Lautsprecher für den Schreibtisch sind
im Computerzeitalter ohne Frage ein
beliebtes Thema. Wie so etwas abseits
der üblichen „Brüllwürfel“ aussehen
kann, zeigt uns der Lautsprechershop
mit diesem Projekt

W ie, Schreibtisch? Das soll auf den


Schreibtisch? Das Ding ist doch 80
Zentimeter hoch, was soll denn das auf
dem Schreibtisch? Langsam – so merk-
würdig, wie sich das zuerst darstellt, ist
die Idee nicht. Ich hab mal kurz nachge-
messen: Mein Schreibtisch ist 72 Zenti-
meter hoch, meine Ohrhöhe im Sitzen
ungefähr 1,27 Meter. Der Hochtöner der
„Elias X1 R152“ ist etwa auf 55 Zentime-
ter Höhe angeordnet. Will sagen: Bei mir die Box mit zwei verschiedenen Filterab- Treiber
würde der Hochtöner, so die Box denn stimmungen: Eine Version ist für den Besagter Tiefmitteltöner hört auf den
auf dem Tisch stünde, hundertprozentig Betrieb mit der Wand direkt im Rücken Namen WF152CU14 und stammt von
exakt auf Ohrhöhe landen – passt also gedacht, eine für frei stehende Anwen- Wavecor. Die Fakten zu diesem Herstel-
perfekt! dungen. Jetzt wird‘s rund. ler kennen Sie bestimmt: Skandinavische
Trotzdem ist das natürlich ein Kaliber, Die Typenbezeichnung ist übrigens an Lautsprecherprofis fertigen im Fernen
das man willens sein muss unterzu- den Sohnemann des Konstrukteurs Da- Osten mit hohem qualitativen Anspruch,
bringen, schon die 36 Zentimeter Breite niel Gattig angelehnt, das „X1“ dürfte die Resultate sind durch die Bank ausge-
vereinfachen die Sache nicht unbedingt. andeuten, dass Elias noch als Namens- zeichnet. Treiber von Wavecor sind nicht
Dafür geriet der Korpus mit zehn Zen- patron für weitere Lautsprecher herhal- billig, aber mit das Beste, was der Markt
timetern in der Tiefe sehr flach, was das ten darf, das mit der 152 ist dem einge- heutzutage hergibt.
Ganze zu einer ziemlich wackeligen An- setzten Tiefmitteltöner geschuldet. Das Der WF152CU14 ist ein 14-Zentimeter-
gelegenheit macht. Deshalb gibt‘s einen Projekt hat Gattig für den eigenen Bedarf Modell mit Papiermembran und einem
nach vorne herausragenden 22 Zenti- entworfen und ist weniger auf maxima- modernen Leichtmetallkorb. In der Mit-
meter tiefen Fuß, in den auch gleich der le Kompatibilität getrimmt – trotzdem te sitzt ein massiver Metall-Phaseplug,
Bassreflexkanal integriert wurde. So wird mag‘s bei dem einen oder anderen gut den Antrieb besorgt eine 32-Millimeter-
langsam ein Schuh draus. Zudem gibt‘s passen. Spule. Mit einer Resonanzfrequenz von

ü
KLANG+TON 6/2019
Bausatztest
13

rund 50 Hertz, einer Gesamtgüte von Lautsprechershop Elias X1 R152


0,34 und einem Äquivalentvolumen von
13 Litern verfügt er über ideale Bassre- Frequenzgang für 0/15/30
flexparameter. Kein Wunder, dass der
Lautsprechershop diesen Typen oft und
gerne einsetzt. Ein Schnäppchen ist er al-
lerdings nicht, sein Einzelpreis liegt der-
zeit bei rund 180 Euro.
Ein weiterer alter Bekannter ist die Hoch-
tonkalotte TW030WA12. Das ist eine
große (30 Millimeter Membrandurch-
messer) Gewebekalotte, die von Hause
aus in einem kleinen Waveguide steckt,
ordentlich laut ist und auch tiefe Fre- Impedanz und elektrische Phase
quenzen ohne Probleme wegsteckt. 0,4
Millimeter linearer Hub in jede Richtung
sind eine Menge für einen Hochtöner.
Nicht nur auf dem Papier ist das die idea- Technische Daten
le Ergänzung für den WF152CU14, mit
einzeln knapp 90 Euro zählt auch dieser Chassishersteller: Wavecor
Vertrieb: Lautsprechershop
Treiber zu den edleren seiner Gattung. Konstruktion: Dennis Frank, Daniel Gattig
Funktionsprinzip: zwei Wege, Bassreflex
Gehäuse Nennimpedanz: 8 Ohm
Das ist, wie schon erwähnt, ein durch- Bestückung: 1 x Wavecor WF152CU14
aus spezielles Kapitel: Eine solche Box als 1 x Wavecor TW030WA12
Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 84 Dezibel Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
breite und flache Standbox auszulegen
B x H x T: 250 x 898 x 222 mm
ist eher ungewöhnlich, aber trotzdem Bausatzpreis pro Box: ca. 323 Euro
eine gute Idee. Die Konstruktion aus plus Gehäuse für die Standardversion
16er-Material gewährt dem Tiefmittel-
töner ein Volumen von gut zwölf Litern.
Die Bassreflexöffnung ist als breiter Ka-
nal ausgeführt und ziemlich aufwendig Wand. Wie immer beim Lautsprecher-
in die beiden aufeinandergeleimten Bo- shop, gibt‘s die Weiche in einer Stan-
denplatten gefräst. Insgesamt fünf Ring- dard- und in einer High-End-Version,
versteifungen stabilisieren das Gehäuse die Dimensionierung ist aber grundsätz-
– das reicht auf alle Fälle. lich die gleiche. Der Tiefmitteltöner wird
mit einem Tiefpass zweiter Ordnung Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Frequenzweiche (3,3 mH/15 µF) abgekoppelt, irgendwel-
Wir haben die „R“-Version (also die für che Korrekturglieder gibt‘s nicht.
Aufstellung frei im Raum) der Frequenz- Auch der Hochtöner wird mit einem Fil-
weiche hier und konzentrieren uns bei ter zweiter Ordnung bedient (8,2 µF/1,5
der Beschreibung auch darauf. Alterna- mH). Ein Spannungsteiler (8,2/15 Ohm)
tiv gibt‘s den Bausatz auch als „Elias X1 sorgt für die nötige Pegelreduktion, ein
W152“ für den Betrieb direkt vor einer Kondensator (1,5 µF) brückt den obe-
ren Widerstand des Spannungsteilers –
das hilft dem Frequenzgang der großen
Kalotte nach oben heraus etwas auf die
Sprünge. Zerfallspektrum (Wasserfall)

Messungen
Linearität ist bei Konzepten vom Laut-
sprechershop oberstes Gebot und die
Elias X1 R152 exerziert das mustergül-
tig vor: Der Amplitudenverlauf ist der

Die Position der Treiber auf der Front darf den


individuellen Bedürfnissen angepasst werden

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Elias X1 R152
14

weitgehend egal, denn die Box ist, man


höre und staune, „Pneuma“-fest. Was der
zweite Titel auf „Fear Inoculum“ ist, ge-
nau diesem Tool-Album, das gerade die
Musikwelt vor ihrem Untergang rettet.
Na klar kann der Fünfzöller mit keinem
Dreißiger-Tieftöner konkurrieren, aber
für Menschen in ganz normalen Miet-
wohnungen drückt das hier weit mehr
als genug. Das Tolle ist: Die Box liefert
ein vollkommen geschlossenes Ganzes.
Es braucht drei Takte und man weiß:
jau, passt. Sie hat dieses Verbindliche,
Selbstverständliche, das Spreu und Wei-
Standhilfe und Reflextunnel: Der Fuß der Box
hat zwei Aufgaben zu erledigen zen in der Lautsprecherwelt voneinander
trennt. Das, was uns noch ein Album he-
raussuchen lässt. Da stolpere ich auf der
sprichwörtliche horizontale Strich. Zu- Platte des Musikservers bei uns über ein
mindest bis 15 Kilohertz, darüber tut die relativ neues Album des amerikanischen
Kalotte zumindest auf Achse etwas reich- Schmusebarden James Taylor, den ich in
lich. Der Minus-drei-Dezibel-Punkt im früheren Jahren sehr viel gehört habe.
Bass liegt bei rund 55 Hertz, das ist sehr Eine große Stimme, woran Elias gar kei-
respektabel. Eine minimale 100-Hertz- nen Zweifel lässt. Kompakt, warm, fein
Überhöhung ist auch da – ist okay. Der ziseliert und sehr angenehm, was da ge-
mittlerere Wirkungsgrad beträgt rund 84 spielt wird. Hinzu gesellt sich ein perfekt
Dezibel. Der Impedanzschrieb weist acht von den Boxen gelöstes Bild erstaunlicher
Ohm als Nennimpedanz aus. Die Trenn- Größe mit perfekt in der Mitte fokussier-
frequenz liegt bei erstaunlich niedrigen ter Stimme. Wieder einmal stelle ich fest,
850 Hertz – zumindest elektrisch. Dem dass die Dreißiger-Wavecor-Kalotte ein
Klirrverhalten schadet‘s offenbar nicht, absolut großartiger Hochtöner ist, der Die Formgebung der Elias X1 R152
ist sicherlich ungewöhnlich, the
die Box verzerrt nämlich extrem we- richtig viel Energie liefern kann, aber form follows the function aber auf
nig, bei 85 Dezibel verläuft der Klirr ab niemals „fies“ wird. Großartiger Laut- dem Fuße
einem Kilohertz an der Messgrenze. Bei sprecher, das steht völlig außer Frage. Ob
95 Dezibel ändert sich daran wenig, nur man das nicht doch irgendwie mit einem
der ungefährlichere k2 steigt minimal an. etwas anderen Formfaktor realisieren
Wasserfall? Eitel Sonnenschein. könnte? Ganz bestimmt – da geht auch
was für Leute, deren Schreibtischsituati-
Klang on nicht nach so einer speziellen Form
Auf den Schreibtisch? Echt jetzt? Mir verlangt – so gut sie auch funktioniert.
wäre sie dafür viel zu schade: Elias kann Daniel – das Ding neide ich dir ein biss-
viel mehr. Tatsächlich ist der ungewöhn- chen, das muss ich zugeben.
liche Zweiwegerich völlig ohne Probleme
in der Lage, unseren großen Hörraum in Holger Barske
einem Maße mit Musik zu fluten, dass
kaum Wünsche offenbleiben. Ja, für die
Anwendung ist sie eigentlich ein biss-
chen zu kurz, der Hochtöner sitzt auf
Kniehöhe und lässt deshalb ganz oben
ein bisschen was vermissen. Das ist aber

Die Weiche der


„R“-Version für die
Aufstellung frei
im Raum

ü
KLANG+TON 6/2019
Bausatztest
15

Aufbauanleitung
Zunächst werden der Deckel, die Rückwand
und eine Seitenwand verleimt, dann die fünf
Ringversteifungen eingesetzt. Es folgen die
mit einem Bassreflex-Durchbruch versehene
Bodenplatte und die zweite Seitenwand. Jetzt
wird die Schallwand aufgeleimt, anschließend
die Sockelplatte aus zwei entsprechend ge-
frästen Platten verleimt und profiliert. Das Re-
sultat wird über ein ebenfalls passend durch-
brochenes Zwischenstück mit dem Gehäuse
verbunden.

Zubehör pro Box


• Terminal
• Schrauben
• LS Kabel 2 x 1,5 qmm
• Dämmmaterial
• Frequenzweichenbauteile
• Weichen-/Bau-/Dämmplan

Holzliste
Material: 16-mm-MDF
2 x 750 x 250 mm Schallwand / Rückwand
2 x 250 x 84 mm Boden / Deckel
2 x 750 x 84 mm Seiten
5 x 218 x 68 mm Versteifungen
2 x 250 x 222 mm Bodenplatten
1 x 230 x 70 mm Zwischenstück

ü
KLANG+TON
Bausatztest OA-S161
16

Kompakter Monitor mit AMT-Hochtöner

High End bezahlbar


Die Bandbreite von Lautsprechern bei Blue Planet Acoustic ist wirklich beachtlich:
Neben allen exotischen Konstruktionen gibt‘s nämlich auch „ganz normale“
Lautsprecher. Und zwar ziemlich gute

W as ist der Inbegriff eines „norma-


len“ Lautsprechers? Richtig, Kom-
paktbox mit Kalotte und Siebzehner-
das erfahrungsgemäß und ist zumindest
mit dem Tiefmitteltöner der „OA-S161“
so gut vertraut wie sonst kaum einer. Sein
„Discovery“-Serie der Dänen, der Her-
steller selbst nennt das Design „traditi-
onal“. Trotzdem ist das ein ausgezeich-
Tiefmitteltöner. Haben wir hier. Zumin- Engagement ist Teil einer neuen Strategie neter Tiefmitteltöner mit einer Reihe
dest fast. Eine Kalotte wollte Nick Baur bei Blue Planet Acoustic, eigene Bausätze feiner Details. Im schlanken und strö-
dann doch nicht zu diesem Projekt bei- mit externen Entwicklern zu realisieren, mungsgünstigen Gusskorb hängt eine
steuern, sondern einen seiner anerkannt was der Vielfalt definitiv zugutekommt. beschichtete Glasfasermembran, den
guten und bezahlbaren AMTs. Und wo- Bassreflex? Aber gerne. Und sonst? Alles Antrieb übernimmt eine 32-Millime-
mit kombinieren? Mit einem über jeden so, wie sich das gehört. ter-Schwingspule, die in jede Richtung
Zweifel erhabenen Tiefmitteltöner von 4,2 Millimeter linearen Hub vollführen
Scan-Speak. Und wen lässt man daraus Treiber kann – das ist ordentlich. Der Parame-
sinnvollerweise ein stimmiges Gesamt- Der Tieftöner heißt Scan-Speak-ty- tersatz ist schön universell: Eine eher
konzept erstellen? Richtig: Scan-Speak- pisch trocken 18W/8434G00 und ent- hohe Güte (0,43), moderate Freiluftre-
Importeur Gerd Lommersum. Der kann stammt der angenehm bodenständigen sonanz (50 Hertz), mittleres Äquivalent-

ü
KLANG+TON 6/2019
Bausatztest
17

Nach wie vor lästig, aber vorgeschrieben: Messungen


zugestöpselte Bananenbuchsen bei
Lautsprecherterminals
Der Frequenzgang der OA S161 ist gewis-
sermaßen fürs Lehrbuch. Hier gibt‘s noch
nicht einmal die bei Kompaktboxen ger-
ne eingebaute „Oberbassbeule“. Und so
schafft der Bass beeindruckend ehrliche
Frequenzweiche 60 Hertz und brilliert darüber mit einem
Alles andere als eine ziemlich klassische perfekt linearen Verlauf. Auch der AMT
volumen (19,5 Liter), geringe bewegte Frequenzweiche hätte überrascht: Gerd benimmt sich ziemlich mustergültig, das
Masse (14 Gramm) – damit kann man Lommersum setzt hier konsequent Rundstrahlverhalten ist frei von Auffäl-
fast alles bauen. Wie immer, haben die auf Filter zweiter Ordnung. Der Tief- ligkeiten. Oberhalb von zehn Kilohertz
Dänen hier ein sehr feines Händchen für pass für den Bass besteht aus Spule geht‘s auf Achse ein wenig nach oben,
die Gewichtung der einzelnen Aspekte L1 und Kondensator C2, hinzu gesellt aber das ist mit entsprechender Aufstel-
bewiesen. Ein paar Kilohertz sollte der sich ein Saugkreis ( L2, C2, R1), dessen lung zu kompensieren. Der mittlere Wir-
Midwoofer zudem ohne Probleme kön- Funktion ohne Kenntnis der exakten kungsgrad liegt bei 87 Dezibel, das passt
nen, sodass eine Zweiwegekombination Bauteilwerte nicht ohne Weiteres zu bestens. Der Impedanzverlauf offenbart
quasi Pflicht ist. entschlüsseln ist. Beim Hochtöner be- eine Abstimmfrequenz des Bassabteils
Der Hochtöner heißt Omnes Audio schränken sich die erforderlichen Kor- von knapp 50 Hertz, das deckt sich mit
AMT 60.1 und stellt die runde Variante rekturen lediglich auf eine Pegelreduk- den Pegelmessungen. Die Trennfrequenz
des vielfach eingesetzten AMTs von Blue tion per Spannungsteiler (R2 und R3), dürfte bei rund zwei Kilohertz liegen, wie
Planet Acoustic dar. Den haben wir Ih- die Hochpassfilterung übernehmen die das Maximum des Impedanzbetrages an
nen schon so oft vorgestellt, den brau- parallelgeschalteten C3 und C4 sowie dieser Stelle und der Vorzeichenwech-
chen wir hier nicht nochmals im Detail die Spule L3. Beide Treiber laufen pha- sel der elektrischen Phase belegen. Im
zu analysieren. Natürlich wurden in die- sengleich, das war bei dieser Konfigu- Mittel stellt sich eine Impedanz von
sem Zusammenhang die beiden Treiber ration zu erwarten. acht Ohm ein.
und das Bassreflexrohr bündig in Front
respektive Rückwand eingelassen.

Gehäuse
Siebzehn Liter – das ist quasi das Gar-
demaß für solch eine Kombination,
weshalb man sich beim Anblick des
Zweiwegerichs auch gleich irgendwie zu
Hause fühlt: Solche Boxen müssen ge-
nau so aussehen. Vermutlich hat man die
runde Variante des AMTs gewählt, um
den vertrauten Eindruck noch zu ver-
stärken. Der Korpus besteht aus 19 Mil-
limeter starkem Material, die Schallwand
aus solchem mit 22 Millimeter. Das in
Verbindung mit einer Kreuzversteifung
sollte mehr als genug Stabilität gewähr-
leisten. Zwischen Front und Korpus ist
eine kleine Schattenfuge vorgesehen, das
ist optisch auf alle Fälle ein Gewinn. Man
beachte auch die fein säuberlich in einer
Falz eingesetzte Rückwand. Das muss
man nicht so machen, es zeugt aber von
feinem Handwerk.

Die Rückwände der Prototypen sind


TSCM 634
in eine umlaufende Falz des Ghäuses www.lautsprechershop.de
eingelassen
Lautsprechershop
Albert-Schweitzer-Str. 34
Der Scan-Speak-Tiefmitteltöner ist ein 76139 Karlsruhe
ausgezeichnetes Stück Lautsprecher- Germany
baukunst in klassischer Manier
Tel.: +49 721 970 37 24
Fax: +49 721 970 37 25
ü
KLANG+TON
Bausatztest OA-S161
18

Das Klirrverhalten der OA S161 ist ohne Omnes Audio OA S161


Fehl und Tadel. Bei 85 Dezibel Schall-
druck bewegen sich die Verzerrungen Frequenzgang für 0/15/30
schon ab 200 Hertz im Bereich weniger
Zehntelprozent, das ist ausgezeichnet.
Bei 95 Dezibel wird‘s kaum nennenswert
mehr, auch hier bleibt alles unterhalb
eines halben Prozentes. Wiederum fällt
das exzellente Verhalten des Tiefmittel-
töners bei niedrigen Frequenzen auf,
ein sicheres Zeichen für eine sehr aus-
gereifte Konstruktion. Den Treiber gibt‘s
da draußen für 70 Euro, und er verdient
definitiv Aufmerksamkeit. Impedanz und elektrische Phase
Überhaupt ist die Preisgestaltung einer Technische Daten
der angenehmsten Punkte an der OA Chassishersteller: Omnes Audio, Scan-Speak
S161: Blue Planet Acoustic verlangt für Vertrieb: Blue Planet Acoustic
den Bausatz pro Seite 225 Euro – das ist Konstruktion: Gerd Lommersum,
ein Spitzen-Preis-Leistungs-Verhältnis. Blue Planet Acoustic
Ach ja, das Wasserfalldiagramm: Absolu- Funktionsprinzip: Zwei Wege, Bassreflex
Nennimpedanz: 8 Ohm
te, totale Ruhe. Keinerlei Auffälligkeiten. Bestückung: 1 x Omnes Audio AMT 60.1
Große Klasse. 1 x Scan-Speak 18W/8434G00
Kennschalldruck (2,83 V/1m): 87 Dezibel
Klang B x H x T: 225 x 380 x 308 mm
Und? Fällt er raus oder nicht? Das ist Kosten pro Box: ca. 225 Euro plus Gehäuse
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
grundsätzlich die Frage, die mich bei der
Begegnung mit einer Box mit Air-Motion- makellos abgestimmt. Der Bass brilliert mit
Transformer als Erstes interessiert. Mitt- Klangfarbenreichtum und Variabilität –
lerweile hat sich zum Glück herumgespro- besser geht‘s bei einem solchermaßen ven-
chen, dass man bei der Integration dieses tilierten Lautsprecher kaum. Die OA S161
Wandlertyps sehr vorsichtig zu Werke ist ein rundherum unerschütterlicher und
gehen muss, sonst verrät sich die gefalte- korrekter Lautsprecher, der übers ganze
te Folie ganz schnell als solche. Das tut sie Spektrum zu überzeugen weiß. Die großen
hier nicht. Wohl aber als ungemein ener- Trommeln bei Carreras‘ „Misa Creola“ ha-
giegeladener Hochtöner mit immensen ben Saft und Durchzug, der Gesangspart
dynamischen Reserven. So soll das sein, ist jederzeit wunderbar in seine einzelnen
denn genau das ist der große Vorteil die- Stimmen aufgeschlüsselt, was wahrlich Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
ser Technik, die alle Vorteile großer Mem- keine ganz leichte Übung ist. Die OA S161
branfläche, aber nicht deren Nachteile hat. positioniert das alles mit leichter Hand
Perkussives Material hat Glanz und Strahl- bestens durchhörbar im Raum – tolle
kraft, es nervt aber nicht – so soll‘s sein. Sache. Trotz nicht zu bestreitender
Tatsächlich ist‘s schon auffällig, wie schön Nehmerqualitäten ist sie ganz klar ein
Schlagzeugbecken leuchten, jetzt, wo wir Lautsprecher fürs Dezente und Anspruchs-
gerade darüber reden. Sehr schön. Der volle, weniger der sprichwörtliche Rocker.
Siebzehner-Scan-Tieftöner ist ohne Zwei- Das allerdings macht sie ausgezeichnet.
fel eine hochwertige und bestens dazu pas-
sende Ergänzung, das Reflexsystem zudem Holger Barske
Zerfallspektrum (Wasserfall)

Der Bassist ist mit einer optisch unauffälligen Hier kommt die runde Variante des
Glasfasermembran ausgestattet Omnes-AMTs zum Zuge

ü
KLANG+TON 6/2019
Bausatztest
19

Aufbauanleitung
Wenn Sie sich an die Vorgaben der Zeichnung
halten wollen, dann gilt es zuerst Boden, De-
ckel und die beiden Seiten mit entsprechenden
Fasen und Gehrungen zu versehen und diesen
zu einem Tubus zu verleimen. Anschließend
wird die Rückwand eingesetzt und die vorbe-
reitete Versteifung eingeleimt. Der Verschluss
mit der Front stellt den letzten Schritt dar.

Holzliste
Material: 22 mm MDF
1 x 380 x 225 mm Schallwand

Material: 19 mm MDF
2 x 380 x 286 mm Seiten
2 x 225 x 286 mm Boden/Deckel
1 x 267 x 187 mm Versteifung

Zubehör pro Box


• Terminal
• Schrauben
• Kabel
• Frequenzweiche
• Dämmmateterial
• Reflexrohr
• Weichen-/Bau-/Dämmplan

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio Monolith
20

Open Baffle-FAST mit 18"-Bass

Mit Macht
In Sachen Kreativität bei der Erschaffung neuer offener
Schallwandkonzepte herrscht bei Blue Planet Acoustic
kein Mangel: Beim Modell „Monolith“ bediente man
sich erstens externer Entwicklerkapazitäten und
zweitens eines richtig großen Tieftöners

ü
KLANG+TON 6/2019
Bausatztest
21

Z ugegeben, ja: Eigentlich haben wir


schon so ziemlich alle möglichen
Kombinationen von „Breitbänder plus
In diesem Zusammenhang sei auch die
erfreuliche Preisgestaltung des Bausatzes
erwähnt: Das Komplettpaket (ohne
ein bis zwei Basschassis in einer offenen Holz) kostet pro Seite 300 Euro, und da-
Schallwand“ von Blue Planet Acousticc für gibt‘s wirklich eine Menge Lautspre-
gesehen und gehört, und doch schaffen cher.
es die Oberurseler immer wieder, dem
Thema noch ein paar neue Facetten ab- Gehäuse
zugewinnen. So auch bei dieser Schall- „Gehäuse“ ist natürlich ein relativer Be-
wand: Sie heißt zu Recht „Monolith“, hier griff, bei einer Open-Baffle-Konstrukti-
sorgt nämlich ein ausgewachsener Acht- on haben wir‘s ja eher mit einem „Brett
zehnzöller für die Bereitstellung der un- mit Extras“ zu tun. Die Schallwand selbst
teren Oktaven. Den in Kombination mit besteht in diesem Falle aus knapp einem
einem bewährten Sechszöller, das könnte halben Quadratmeter Birkenmultiplex
spannend sein. Bei der Entwicklung ver- mit satten 52 Millimetern Stärke, zu-
traute man in diesem Falle auf externe sammengesetzt aus zwei 26 Millimeter
Kompetenz: Die Entwicklung legte man starken Platten. Man beachte die profi-
in die Hände von Andreas Mandaglio lierten Treiberausschnitte, die sind bei
von Milan Audio, der über die Jahre bei einer so dicken Platte kein überflüssiger
uns auch schon das eine oder andere Mal Luxus. Die Frequenzweiche wird unter-
mit eigenen Konzepten in Erscheinung halb der Fußplatte des Lautsprechers un-
getreten ist. Und, so viel sei schon verra- tergebracht, die hier abgebildete Variante
ten, der Mann hat hier einen ausgezeich- ist etwas einfacher gehalten als die un-
neten Job abgeliefert. seres Prototypenpärchens. In der Praxis
gerät das Ganze ordentlich schwer und
Treiber entsprechend schwer zu erschüttern – so
Den Tieftonbereich der Monolith be- soll‘s sein. Die graue Front mit dem umlaufenden Rahmen
dient ein Achtzehnzöller, der „OBW18“ ist optisch eine sehr gelungene Angelegenheit
getauft wurde. Ich denke, ich lehne mich Frequenzweiche
nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich Das Weichenschaltbild vermeldet die
den Ursprung des Treibers beim US- Möglichkeit einer Impedanzlinearisie- Wirkungsgrad: Der liegt mit im Mittel
Hersteller Eminence verorte. Die Zutaten rung, das dürfte Besitzer von Röhrenver- 86 Dezibel nämlich merklich unterhalb
sind klassisch: gepresster Stahlblechkorb, stärkern freuen. Die Tiefpassfilterung des dessen, was wir von dieser Art Lautspre-
Ferritantrieb moderater Größe, recht Basstreibers übernimmt ein Filter dritter cher gewöhnt sind – ein zu „niedlicher“
tiefe, eher hart eingespannte Pappmem- Ordnung aus L1, L2 und C1. Der Wider- Antrieb ist also nicht zu empfehlen. Es
bran mit Riffelsicke. Das gibt ordent- stand R1 in Reihe mit dem Kondensator gibt echten Tiefbass: Der Lautsprecher
lich Wirkungsgrad, eine nicht allzu tiefe nach Masse reduziert die Steilheit der ab- reißt die 30-Hertz-Marke locker. Nach
Freiluftresonanz und eine eher hohe fallenden Flanke etwas. einem kleinen Buckel um 40 Hertz geht‘s
Gesamtgüte – genau das, was man für so Der Breitbänder wird mit einem Hoch- langsam, aber stetig hinauf bis zum
eine Anwendung braucht. Ihm zur Seite pass zweiter Ordnung (C2, L3) eingekop- Nennpegel, der ist im unteren Grund-
steht ein alter Bekannter aus dem Haus pelt. Vorgeschaltet ist der Widerstand R2, tonbereich erreicht. Bis in den Hoch-
Tang Band, der Hightech-Breitbänder er dient der Pegelreduktion. Ein Sperr- tonbereich benimmt sich das Ganze
W6-2144. Er zeichnet sich durch eine kreis aus L5, C4 und R4 beseitigt eine dann halbwegs linear, oberhalb von zwei
ganze Reihe technischer Besonderheiten Störstelle im Frequenzgang des Breitbän- Kilohertz fordert die große Membran
aus. Da wären zum Beispiel der Unter- ders. Beide Treiber sind in Phase ange- des Breitbänders dann ihren Tribut und
hang-Antrieb, der mit der leichten bam- schlossen. quittiert das mit deutlichem Pegelabfall
busfaserverstärkten Papiermembran für außerhalb der Achse – das allerdings gut
eine schön niedrige anzutreibende Masse Messungen kontrolliert. Ab rund 15 Kilohertz ist‘s
sorgt, eine gut funktionierende Kom- Der Amplitudenschrieb der Monolith mit der Schalldruckherrlichkeit ein we-
bination aus Phaseplug und Schwirr- offenbart gleich eine ganze Reihe von nig vorbei, auch das geht in Ordnung.
konus, die bei hohen Frequenzen hilft interessanten Details. Zum einen den Der Impedanzschrieb offenbart recht
und eine profilierte, sehr verlustarme
Gummisicke. Das alles sorgt für einen
breiten Übertragungsbereich, wenig
Verzerrungen und brauchbaren Wir- Die dünne Multiplex-Kante taucht in der
kungsgrad – das sollte gut an den Acht- Zeichnung nicht auf, sieht aber gut aus
zehner passen.

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio Monolith
22

hochohmiges Verhalten, hier gibt‘s in Omnes Audio Monolith


der Tat noch genügend „Luft“ für die
erwähnte Impedanzlinearisierung. Das Frequenzgang für 0/15/30
Klirrverhalten sieht ziemlich anständig
aus. Bei moderaten Pegeln (85 Dezibel)
ist das Verzerrungsniveau zumindest an
zwei Kilohertz extrem niedrig, bei 95 De-
zibel meldet sich ein wenig k2 zwischen
500 Hertz und 2,5 Kilohertz. Wasserfall?
Ein bisschen Nachschwingen bei einem
Kilohertz, sonst alles ruhig.

Klang
Ach. Da staunt der Hörtester aber. Ei- Impedanz und elektrische Phase
gentlich hatte ich ob der schieren Mem-
branfläche der Monolith damit gerech-
net, dass es mich gleich ins Sofapolster
drückt, aber weit gefehlt: Das Großkali-
ber benimmt sich ausgesprochen gesittet,
gerade im Bass. Da hat man sich gerade
ein bisschen an den in Oberbassregionen
etwas „aufgefrischten“ Tieftonbereich
üblicher Kleinboxenabstimmungen ge-
wöhnt, dann kommt das hier: Die Mo-
nolith überrascht mit einem eher un- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
spektakulär korrekten, aber auffällig weit
hinunter reichenden und dezenten Bass- Technische Daten
bereich. Damit meine ich so richtig Bass, Chassishersteller: Omnes Audio, Tang Band
nicht das darüber, was gerne damit ver- Vertrieb: Blue Planet Acoustic
Konstruktion: Milan Audio,
wechselt wird. Ich staune durchaus, was
Blue Planet Acoustic
auf Tom Jones‘ „Did Trouble Me“ davon Funktionsprinzip: zwei Wege, Open Baffle
vorhanden ist, war mir bislang gar nicht Nennimpedanz: 8 Ohm
so aufgefallen. Bestückung: 1 x Omnes Audio OBW18
Die Monolith verlangt nach korrekter 1 x Tang Band W6-2144
Aufstellung, und damit sollte man sich Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 86 Dezibel
B x H x T: 500 x 966 x 380 mm
ein bisschen Mühe geben. Direkt aufs Kosten pro Box: ca. 300 Euro plus Gehäuse Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m

Die Frequenzweiche ist im Fuß der


Angelegenheit untergebracht

Zerfallspektrum (Wasserfall)

ü
KLANG+TON 6/2019
Bausatztest
23

das Spektakel. Zumindest im Bass ist


diese Inkarnation der offenen Schall-
wände „vom blauen Planeten“ diejenige,
die mir klar am besten gefällt – und ich
hab mittlerweile ziemlich viele davon
gehört. Der Breitbänder ist nach wie vor
kein Hochtonwunder, er macht seine Sa-
che am oberen Ende des Spektrums aber
ordentlich und integriert sich gut in den
stimmigen Gesamtcharakter des Kon-
zeptes. Raum gibt‘s jede Menge,
mit den oben angesprochenen Ein-
Der 46-Zentimeter-Bass entpuppt sich als ausge-
zeichnete Wahl für diese Anwendung schränkungen. Und was lernen wir
daraus? Membranfläche. Je mehr,
desto besser. War doch klar, oder?
Ohr zielend isses in den Präsenzlagen
mitunter ein bisschen heftig. Etwas mehr
Parallelität löst das zuverlässig, dabei
muss man aber aufpassen, dass die akus-
tische Mitte nicht verloren geht. Bei
uns ist ein Kompromiss zu finden, der
fast perfekt auf den Punkt ist: Letztlich
tausche ich das letzte bisschen Messer-
schärfe beim Fokus gegen Frieden bei
Ein dickes Brett und ein paar
der tonalen Ausrichtung – damit kann Maßnahmen, damit‘s nicht
ich prima leben. Ganz wichtig ist das umfällt: So ist dieser Laut-
sprecher aufgebaut
zum Beispiel bei dem großartigen Elek-
trofunk-Album „Future Flora“ der bel-
gischen Band „Black Flower“. Die Bläser
können wunderbar warm und voll tö-
nen – wenn man sie lässt. Die Monolith
ist zudem bei den kernigen Betas voll in
ihrem Element: Kernig, zackig, aber mit
einem Schuss Wärme reproduziert sie

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio Monolith
24

Aufbauanleitung Holzliste
Zunächst wird die Schallwand aus zwei Platten Material: 26-mm-Multiplex
zusammengeleimt, die dann mit den entspre- 2 x 900 x 500 mm Schallwand
chenden Ausschnitten und Profilierungen ver-
sehen wird. Die Fußkonstruktion wird separat Material: 18-mm-Multiplex
anhand der Zeichnung aufgebaut und im An- 1 x 331 x 316 mm Fußplatte 1
schluss mit der Schallwand verschraubt.
Material: 6-mm-Multiplex
1 x 382 x 300 mm Fußabdeckung

Zubehör pro Box Material: Leisten 60 x 33 mm


2 x 380 mm Streben Fußkonstruktion
• 1 x Terminal
• Schrauben
• LS-Kabel
• Frequenzweiche
• Weichen-/Bau-/Dämmplan

ü
KLANG+TON 6/2019
Verbessern Sie die Raumakustik
mit hifitest.de-Schallabsorbern
NEU: HiFi-Edition mit
HiFi-Fotomotiven Nur in Größe L erhältlich
B x H x T: 58 cm x 116 cm x 6,5 cm

NEU
Art-Edition
Nur in Größe L erhältlich
B x H x T: 58 cm x 116 cm x 6,5 cm

www.hifitest.de/shop Reduziert
Hall und Lärm
Breitbandabsorber in allen Räumen

• Spezielles Akustikmaterial Vielseitig einsetzbar


• Höchste Leistungsfähigkeit • Im Wohnzimmer
• Langlebig und edler Stoffbezug • Im Büro
3 Größen • Im Hörraum
• Einfache Wandmontage
Größen S: B x H x T: 58 cm x 58 cm x 6,5 cm • Speziell angefertigte Serie für hifitest.de • Im Heimkino
Größen M: B x H x T: 58 cm x 116 cm x 6,5 cm • Angenehme Akustik für alle Räume
Größen L: B x H x T: 78 cm x 116 cm x 6,5 cm
Mengenleitfaden und weitere Infos unter: hifitest.de/shop
Alle Größen in zwölf Farben (uni) erhältlich

Weiß Cremeweiß Milchkaffee Grün Himmelblau Orange Dunkelviolett Sand Asche Braun Grau Blau
KLANG+TON
Feature: Chassisfertigung bei ATC
26

Aus einer Hand


Manchmal ergeben sich die interessanten Dinge im Leben ganz Treiber nur noch mehr Konkurrenz auf dem Fertigboxensektor
von selbst. Anlässlich eines Besuchs beim englischen Laut- macht. Schade, aber immerhin konnte ich für unsere Leser ein
sprecherhersteller ATC – das ist der mit den Studiomonitoren paar Impressionen einsammeln.
und der riesigen Mitteltonkalotte – bekam ich eine Führung Und – ein Paar der Mitteltonkalotten konnte ich mir für ein
durch die hauseigene Chassis-Fertigung. Nun, leider kann man eigenes Monitor-Projekt sichern – sobald hier die ersten Ergeb-
ATC-Chassis nicht mehr separat erwerben, denn die Firma hat nisse vorliegen, werden wir berichten.
erkannt, dass man sich durch den Verkauf der vorzüglichen Thomas Schmidt

ü
KLANG+TON 6/2019
Feature
27

Für alle erdenklichen Treiber gibt es Und auch die Schwingspulenträger kommen von der Rolle,
unterschiedliche Drahtstärken bevor sie auf die Formen gewickelt werden

Seit Anbeginn aller Zeiten wurden sämtliche Flachdrähte auf Bei den eigentlichen Wickelmaschinen geht es ebenfalls eher
den Schwingspulen der ATC-Chassis auf dieser Maschine gepresst „old style“ zu – klar, ist ja auch keine Hochtechnologie

Eine bereits fertig gewickelte Schwingspule Die „Körbe“ der legendären Mitteltonkalotte
auf dem formgebenden Träger vor der Montage der Schwingeinheiten

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Feature: Chassisfertigung bei ATC
28

Von außen kann man es nicht sehen, aber die ATC-Mitteltonkalotte hat Hier harren die Magneten der großen
– wie übrigens auch die Hochtöner – zwei Aufhängungen, die Tieftöner ihrer Aufmagnetisierung
Taumelbewegungen dadurch ausschließen

Einer von zwei Magnetisierern, mit denen Wohin das Auge bei ATC blickt, sieht es Einzelteile einer in
die Treiber ihre Antriebskraft erhalten ihrer Tiefe beeindruckenden Chassis-Produktion

Einer der letzten Arbeitsschritte bei einem Tiefton-Chassis: In dieser Kammer werden die Mitteltöner einem Extrem-Belastungstest ausgesetzt –
Einkleben und Zentrieren der Membran samt Schwingspule im Inneren werden dabei Schalldrücke von über 130 dB erzeugt

ü
KLANG+TON 6/2019
Basslautsprecher
100 mm
8 Ohm
m
QVK-Preis €4,90
0
Bestell-Nr.: 206157
7
Die Fertigung der ganz neuen großen Hochtonkalotte läuft gerade erst an

130 mm
8 Ohm
QVK-Preis €6,90
Bestell-Nr.: 206158

in der
Im Test in
+Ton
Klang5/2019
Ausgabe

5 mm
165
8 Ohm
QVK-Preis €9,90
Die mit extrem feinem Draht gewickelte Schwingspule des Hochtöners Bestell-Nr.: 206159
ist übrigens die einzige, die von extern zugekauft wird

200 mm
8 Ohm
QVK-Preis €14,90
Bestell-Nr.: 206159

Wöchentliche Angebote auf


unserer Social Media Seite
Ein heikler Arbeitsschritt ist das exakte Einkleben der Hochtönermembran – hier entsteht
am meisten Ausschuss, der aber tatsächlich auch sofort aussortiert wird

Südring 14 • 76473 Iffezheim


Tel.: 07229 / 18 29 800 • Fax: 07229 / 18 29 809
ü
info@qvk-shop.de • www.qvk-shop.de
Die Zeitschriften-Flatrate

$X¡HUGHPLQGHQ)ODWUDWHVHQWKDOWHQ%OXUD\:HOW+Lȴ 790¸EHO+L)L 79.DEHO+RO].DPLQ+RPH&LQHPD.HWWHQV¦JHQ/DPLQDWYHUOHJHQ


3DUNHWW:HOW3OD\HU6FK¸QH:¦QGH7KH6+2(60DJD]LQH7KH9LQ\O%RRN

alle Magazine
„Endlich alle meine alle eBooks
Lieblingszeitschriften lesen $UFKLY]XJUL΍LQNO
und archivieren – mit der App
All you can read Flatrate!“
NEU mit Prämie!
kMDFNIURJ)RWROLDFRP

ü
Lesen Sie alle diese Magazine
doch einfach zum Flatrate-Preis!

99
2
nur

PWOEHLGHU
0RQDWV
Flatrate

ZZZDOO\RXFDQUHDGGH
ü
KLANG+TON
Visaton ProBox
32

Auspuff-
Tuning
Und es geht weiter mit unserer Probox –
in dieser Ausgabe wollen wir überprüfen,
wie sich das Umsetzen des Reflexrohrs
von der Vorder- auf die Rückseite der
Box auswirkt

B evor wir uns dem eigentlichen The-


ma widmen, noch ein kleiner Hin-
weis bezüglich der Gesamtabstimmung.
Deckel bedeckt, ebenso die Seiten der
Box. Oberhalb des Tieftöners ist die Box
mit Sonofil gefüllt, ebenso ist es extrem
Die gleiche Messung mit dem Reflexrohr
hinten zeigt zwei Phänomene: Zum einen
ist die Anzahl und Bandbreite der Reso-
Langzeittests haben ergeben, dass sich wichtig, um das Rohr herum großzügig nanzen stark gesunken, zum anderen
der Hochtonbereich als etwas zu frisch mit Sonofil zu arbeiten, um sämtliche manifestiert sich die Gehäuseresonanz
manifestiert – so haben wir der Kalot- Resonanzen, die aus dem Rohr austreten jetzt nicht mehr gegen- sondern gleich-
te noch eine kleine Spule vom 0,1 mH könnten, von vornherein zu unterbinden. phasig zum Schall, der von den Chassis
vorgeschaltet, die im obersten Hochton- Für die Vergleichsmessung Rohr vorne abgestrahlt wird. Insgesamt aber ist die
bereich etwa 2 Dezibel an Schalldruck – Rohr hinten habe ich die Bedämpfung Störung weniger ausgeprägt.
ausmacht – das mag nicht jedermanns mal etwas sparsamer eingesetzt, um die
Geschmack sein, funktioniert für uns Auswirkungen dramatischer aussehen
aber in Sachen Langzeittauglichkeit am zu lassen. Natürlich ist dabei auch die
besten. Gesamtperformance der jeweils gemes-
senen Box schlechter geworden, aber als ((Textdiagramm visaton br hinten was-
Gehäuse Mittel zum Zweck sei es uns gestattet. serfall))
Wie gesagt: Die ProBox soll als Versuchs-
träger für verschiedene Anordnungen Messwerte
von Chassis und Reflexrohr dienen, also Zunächst haben wir mit vorne mon-
haben wir die Vorder- und die Rückwand tiertem Rohr das Resonanzverhalten der
lediglich angeschraubt. Ansonsten gibt Box gemessen – hier gibt es ein lustiges Interessant ist dabei noch das Freifeld-
es hier nicht viel zu berichten, außer, dass Spektrum von nachschwingenden Teil- verhalten im Tieftonbereich – hier mes-
es bei der Bedämpfung wegen des hier an bereichen mit einer Hauptresonanz um sen wir bis zu 2 Dezibel zugunsten der
der Front sitzenden Rohrs schon etwas 800 Hertz, die sich im Frequenzgang, Reflexrohr-Vorne-Variante
mehr Aufwand gibt als bei rückseitiger also bei den ersten auf das Mikrofon tref-
Montage. fenden Schallwelle als Senke bemerkbar
Die Bedämpfung erfolgt mit einer zu- macht. Das ist die durch das Rohr austre-
geschnittenen Noppenschaumstoffmat- tende Längsresonanz im Gehäuse.
te, die die gesamte Rückwand und den ((Textdiagramm kt619 visaton vergleich
bass))

Chassistest:
• Visaton W 130 S 8 Ohm: ((Textdiagramm visaton br vorne was-
K+T 1/2010
Sieht recht deutlich aus, ist aber in der
• Visaton G 25 FFL 8 Ohm: Realität eines normalen Raums kaum
K+T 5/2013

ü
KLANG+TON 6/2019
Visaton ProBox
33

K+T ProBox
Frequenzgang für 0/15/30

Das verschraubte Gehäuse erlaubt uns das


Testen unterschiedlicher Bestückungen
Impedanz und elektrische Phase

relevant, denn natürlich ist der Pegel-


Unterschied der beiden Schallanteile Technische Daten
bei größeren Hörabständen nicht mehr Chassishersteller: Visaton, Haan
so gravierend. Außerdem sorgen alle Vertrieb: Visaton, Haan
Begrenzungsflächen gerade bei großen Konstruktion: Thomas Schmidt, Holger Barske
Wellenlängen für höheren Schalldruck Funktionsprinzip: Bassreflex
Bestückung: 1 x Visaton W 130 S 8 Ohm
im Bass, wodurch der Pegelunterschied
1 x G 25 FFL 8 Ohm
fast wettgemacht wird. Nennimpedanz: 8 Ohm
Spannend ist auch noch das Klirrverhal- Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 83 dB Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
ten der beiden Varianten, wo tatsächlich Abmessungen (BxHxT): 18 x 37 x 25,3 cm
die Version mit dem Reflexrohr hinten Kosten pro Box: ca. 180 Euro + Gehäuse
einen leichten Vorteil besitzt.

während die Version mit Rohr hinten et-


was gediegener, neutraler klang. Unterm
Strich kann ich die Leute verstehen, die
bei unseren Konstruktionen nachfragen,
((Textdiagramm kt619 visaton vergleich ob man das Rohr auch vorne montieren
bass)) kann – bei sorgfältiger Bedämpfung gibt
es kaum Nachteile und je nach Hörab-
stand und Aufstellung kann es tatsäch- Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
lich Pegelvorteile geben.
Hörtest
Wir haben beide Varianten mit der an- Fazit
gepassten Hochtonweiche ausführlich Die Positionierung des Reflexrohrs spielt
angehört – da der Umbau aber eine Wei- tatsächlich eine Rolle – wie sehr, hängt
le dauert – können wir nur tendenziell aber von weiteren Faktoren wie Bedämp-
sagen, dass die Variante mit dem Reflex- fung der Box und vor allem der Aufstel-
rohr vorne eine etwas dynamischere, of- lung ab.
fensivere Wiedergabe an den Tag legte, Thomas Schmidt

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Den Hochtonbereich haben wir für unsere Der W130S hat in seinem Einsatzbereich ein paar
Langzeit-Tests noch etwas abgesenkt Resonanzen – insofern ist die Position des Rohrs
nicht ganz unwichtig

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Spica Wall 2
34

attestiert ihm ein fehlerfreies Resonanz-


verhalten – sogar die Störungen in der
Membran klingen absolut zügig ab.
Der Hochtöner wurde in der 4-Ohm-Ver-
sion bereits in Ausgabe 6/2014 vorgestellt
– ist aber bis auf den Impedanzverlauf
und den geringeren Nennpegel an 2,83 V
identisch mit dem Schwestermodell. Die
ohnehin schon tief ankoppelbare Kalot-
te wurde mit einem Koppelvolumen auf
einer Resonanzfrequenz von 400 Hertz
gebracht, während der hervorragend auf
den Hochtöner abgestimmte Waveguide
den nutzbaren Frequenzbereich deut-
lich nach unten erweitert – bei entspre-
chender Filterung sind Trennfrequenzen
von knapp über einem Kilohertz drin.

Gehäuse
Das Gehäuse der Spica 2 ist nur 10 Zen-
timeter tief – das vergrößert beim Vo-
lumenbedarf des Tieftöners natürlich
automatisch die beiden anderen Dimen-
sionen. 80 Zentimeter hoch und einen
halben Meter breit ist sie geworden, um
dem Treiber trotz der geringen Tiefe
noch genügend Volumen zu verschaffen.
Die Schreinerei, die unser Testmodell
gebaut hat, hat noch eine farblich abge-

Media-Multi
setzte Schallwand für die Treiber einge-
arbeitet – das sieht natürlich hübsch aus,
ist aber für die Funktion nicht nötig. Um
den Einfluss der Gehäusekanten zu mini-
mieren, werden die Treiber auf der gro-
ßem Schallwand außermittig montiert.
Die individuelle Lösung ist immer die beste für eine Das Reflexgehäuse ist innen mit einem
bestimmte Aufgabenstellung. Wohl dem, der sich aus gelochten Teiler versteift, damit die
einem großen Sortiment bedienen kann, um so nah
wie möglich an eine solche Lösung heranzukommen

Technik
V or allem mit Chassis der Marke
Wavecor hat der Lautsprechershop
Strassacker eine inzwischen beeindru-
Bei den beiden WF182CU13 handelt es
sich um Tiefmitteltöner aus der immer
ckende Anzahl von ganz speziellen Laut- noch relativ neuen Wavecor-Reihe mit
sprechern für die platzsparende Integra- Phaseplug.
tion der Beschallung in eine normale Dazu gibt es einen strömungsgünstig
Wohnumgebung entwickelt. Die Spica geformten Druckgusskorb, ein recht
Wall 2 ist dabei eine der größeren Kon- kräftiges Ferrit-Magnetsystem und eine
struktionen, die an der Wand optisch wie hubfähige Gummisicke. Der gedrehte
akustisch eine exzellente Figur macht. Phaseplug gibt dem Chassis ein attrak-
tives Aussehen – ganz nebenbei sorgt er
für ein lineares Abstrahlverhalten.
Belastbar ist er bis über 95 Dezibel Ge-
samtpegel – das Wasserfalldiagramm

Durch den einfachen Kniff mit der Das Weichenbrett auf der Rückwand erlaubt einen
abgesetzten Schallwand wirkt die schnellen Zugriff und eventuell die Aktivierung der
Spica optisch sehr pfiffig Box. Die eingelassenen Aussparungen sind für die
Wandmontage

ü
KLANG+TON 6/2019
Bausatztest
35

doch relativ großflächigen Wände nicht Lautsprechershop Spica 2


schwingen können. Die vier Reflexrohre
strahlen nach unten ab. Frequenzgang für 0/15/30

Frequenzweiche
Wegen der breiten Schallwand, die ja
durch die Wandmontage sogar „unend-
lich“ wird, gibt es beim Tiefmitteltöner
eine im Bereich von 400 bis 900 Hertz
auftretende Überhöhung, die mit einem
Saugkreis egalisiert wird. Getrennt wird
mit einem Filter zweiter Ordnung, eben-
so wie beim Hochtöner. Dieser hat zur
Anpassung des Pegels einen Spannungs- Impedanz und elektrische Phase
teiler vorgeschaltet, dessen Vorwider-
stand mit einem Kondensator gebrückt
wird, um im Hochtonbereich noch et-
was mehr Frische zu generieren – die
große 30-Millimeter-Kalotte, die durch Technische Daten
den Waveguide im unteren Teil ihres
Chassishersteller: Wavecor
Übertragungsbereichs ja noch im Pegel
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker,
verstärkt wird, dankt es mit einer etwas Karlsruhe
frischeren Performance. Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank
Funktionsprinzip: geschlossen
Messwerte Bestückung: 1 x Wavecor TW030WA12
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Unsere Messungen haben wir mit einer 1 x Wavecor WF182CU13
Nennimpedanz: 8 Ohm
Wand im Rücken der Box ausgeführt, Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 87 dB
etwa in der Höhe, in der die Box auch Abmessungen (HxBxT): 80 x 50 x 10 cm
in einem Wohnraum aufgehängt würde. Kosten pro Stück: 380 Euro + Gehäuse
Im Tieftonbereich geht es an der Wand 415 Euro (High-End-Weiche)
hinunter bis unter 40 Hertz, was ange-
sichts des einen Tieftöners schon ziem- gibt – aber eben nichts Dramatisches.
lich beeindruckend ist – okay, hier hilft Der Impedanzverlauf bleibt komplett
natürlich auch die Physik. Unter einem über 7 Ohm, sodass wir es mit einer rein-
Messwinkel von 15 Grad ergibt sich ein rassigen 8-Ohm-Box zu tun haben. Das
perfekt linearer Frequenzgang, auf Ach- freut dann auch den kleineren Surround-
se ist der Hochtonbereich wie schon Receiver, der dann nicht so viel Strom Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
erwähnt etwas frischer. Der Wirkungs- liefern muss.
grad mit der Wand im Rücken liegt im
Bass- und Grundtonbereich bei deutlich Hörtest
über 85 Dezibel, das Subwooferthema Die Spica 2 habe ich einmal in mein
kommt im normalen Heimkino- und kleines Heimkino integriert, sie aber
Fernsehbetrieb also eher nicht auf. Klirr gleichzeitig auch mit Musiksignalen aus
spielt weder bei 85 noch bei 95 Dezibel meiner Stereoanlage versorgt. Schon mit
eine nennenswerte Rolle. Und das Was- einem kleinen Receiver, der den Fern-
serfalldiagramm zeigt ebenfalls keine sehton verstärkte, konnte ich der Spica 2
gravierenden Probleme, wenn es auch mehr als überzeugende Töne entlocken.
ein paar unruhige Stellen durch die spe- Der Bassbereich ist souverän im Funda- Zerfallspektrum (Wasserfall)
zielle Gehäuseform und den Montageort ment und überzeugt mit Autorität, aber
eben nicht zu dick und polternd wie eine
Reflexbox, die man zu nah an die Wand
rückt. Die Klangbalance ist überhaupt
sehr ausgewogen. Sprecher haben ein so-
nores Volumen.

Schon die Basisvariante der Weiche ist


mit sehr ordentlichen Bauteilen bestückt

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Spica Wall 2
36

Im Heimkinobetrieb wird man den Spicas erst dann einen Subwoofer zur
Seite stellen, wenn es um die wändeeinreißenden Spezialeffekte geht, die
für einen Lautsprecher bei normalen Pegeln nicht mehr realisierbar sind.
Bei Konzertfilmen hingegen ist die Spica 2 in ihrem Element. Mit exzel-
lenter Ausgewogenheit und mitreißender Dynamik macht sie die Live-
Atmosphäre auf der großen Leinwand auch akustisch zu einem echten
Erlebnis.

Fazit
Wieder einmal eine exzellente Wandbox, für das Kino wie für die Stereo-
anlage gleichermaßen gut geeignet.
Thomas Schmidt

Die vier Reflexrohre und die Wandmontage


sorgen für eine exzellente Tieftonperformance

ü
KLANG+TON 6/2019
Aufbauanleitung
Der Aufbau beginnt auf der Rückwand. Nach-
einander werden Deckel, Seitenwände, Boden,
Teiler und die Versteifung aufgeleimt. Danach
wird die Front aufgesetzt. Dann werden die
Fräsungen für den Korbrand und die Chassis-
ausschnitte angebracht und die Löcher für
das Reflexrohr und das Terminal gesetzt. Die
Weiche kann an der Rückwand untergebracht
werden.
Die Polyesterwatte wird in den freien Be-
reichen des Gehäuses platziert. Danach kön-
nen die Chassis angeschlossen und montiert
werden.

Holzliste
Material: 19-mm-MDF
1 x 80 x 50 cm Front

Material: 10-mm-MDF
2 x 80 x 7,1 cm Seitenwände
2 x 48 x 7,1 cm Deckel, Boden
1 x 78 x 48 cm Rückwand
1 x 78 x 6,1 cm Versteifung

Bis ins letzte


Zubehör pro Box Detail …
• Anschlussterminal
• Dämpfungsmaterial
• Schrauben Individueller Hörgenuss durch
• Schaumstoffdichtstreifen für die Lautspre-
cher qualitativ hochwertige Kompo-
• Kabel
• Reflexrohre nenten von MONACOR®.
Lieferant: Lautsprechershop, Karlsruhe

Eines der weltweit umfang-


Weichenbestückung reichsten Sortimente für den
L1: 2,2 mH Luftspule, 1,3 mm
L2: 10 mH Kernspule, 0,5 mm
Lautsprecherbau – von unseren
L3: 1,5 mH Luftspule, 0,7 mm Audio-Professionals für Ihr
Limp: 1,0 mH Luftspule 0,7 mm
perfektes Ergebnis zusammen-
C1: 10 μF MKT
C2: 8,2 μF MKT gestellt.
C3: 6,8 μF MKT
C4: 2,2 μF MKP
Cimp: 22 μF MKT

R1: 10 Ohm MOX 10 Watt


R2: 3,3 Ohm MOX 10 Watt
R3: 22 Ohm MOX 10 Watt

Rimp: 12 Ohm MOX 20 Watt


c o r. com
.mona
www

ü
TOP MALLORCA
IMMOBILIEN
Jetzt Dossier anfordern!

Immobilien & Meer

Mallorca
Das Mallorca Immobilien Magazin

www.immobilien-meer-mallorca.de
ü
SHOP
hifitest.de hifitest.de/shop

NE

NE
U

U
Holzserie
Basecap
„VINYL SOUNDS BETTER“
Farben: Schwarz/Orange oder Schwarz/Grau
Bambus Schwarz Bambus Caramel Olive
• One size

U
SaRaiFo Makassar Blume SaRaiFo Palisander Cocobolo SaRaiFo Palisander Santos

NE
• Massivhölzer für Möbel, Arbeitsplatten, Deko-Holz, Regale, Leisten, Griffstücke,
Instrumententeile, Schmuck, Drechslerei, Lautsprecher und vieles mehr.
• Edle Optik und Schutz tropischer Baumbestände.
• Wir verwenden für unsere Hölzer SaRaiFo-Edelholznachbildungen auf Holzbasis.

Furnierserie
Zebrano Birke Maser VAA Wenge YWE Teak Mahagoni Makassar Blume

HiFi-Tassen, Serie 2
4er-Set
Palisander
Cocobolo
Santos
Palisander
Coromandel Eiche Mebala Nussbaum
Blume
• Limitierte Auflage „HiFi Edition 2“ (2018) –
• Mit Furnieren erhalten Möbelstücke, Lautsprecher, Holzgegenstände, nur 250 Stk./Motiv
Türen usw. eine neue, schöne Holzoptik! • Inkl. Editions-Stempel auf dem Tassenboden
• Edle Optik und Schutz tropischer Baumbestände. • Durchmesser: 8 cm, Höhe: 9 cm
• Wir verwenden für alle Furniere SaRaiFo-Edelholznachbildungen auf Holzbasis. • Qualität: handbemalt, spülmaschinenfest

Schlüsselanhänger Profi-Ultra-HD-Testbilder –
U

Download
„VINYL SOUNDS BETTER“
NE

25 Profi-Referenz-Testbilder
• Echt Leder für die professionelle
• Beidseitig geprägt Bildbeurteilung und perfekte
Bildoptimierung aller
gängigen TV-Displays
und Beamer in
Ultra-HD-Auflösung.

Schallabsorber –
U

verbessern Sie die Raumakustik


NE

Diese Motive sind nur in Größe L erhältlich · B x H x T: 78 cm x 116 cm x 6,5 cm

Art-Edition
Reduziert
Hall und
Lärm in
allen
Räumen
SHOP

Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay


hifitest.de/shop
ü
hifitest.de
KLANG+TON
K+T-Projekt „55 plus“
40

Aktive Soundbar mit eingebautem Subwoofer

Riegel mit Biss

Wenn man vielen Experten glauben darf, dann ist die Soundbar das kommende
Lautsprechersystem überhaupt, vereinigt das Konzept doch audiovisuelle
Anwendungsmöglichkeiten und kompakte Abmessungen wie kein anderes.
Wir haben mal eine ziemlich bezahlbare Variante des Themas gebaut

E s muss ja nicht immer die super-


highendige Riesenlösung sein, ab
und zu darf Lautsprecherselbstbau auch
Breite von 1,20 bis 1,25 Meter hinaus.
Wir haben uns am unteren Ende orien-
tiert – im Zweifelsfalle sieht‘s besser aus,
zoll-Doppelschwingspulen-Subwoofer,
passiv gefiltert – das sollte klappen. Die
Ansteuerung übernimmt ein preiswertes
noch zu seinen Wurzeln zurückkehren wenn der Fernseher ein paar Zentimeter Zweikanal-Schaltverstärkermodul mit
und preiswerte Speziallösungen für ganz übersteht und nicht die Soundbar. Kom- Bluetooth-Funktionalität. Klingt einfach
bestimmte Anwendungen liefern. So pakt und bezahlbar sollte das Ganze sein – ist es eigentlich auch, die Tücken ste-
wie hier: Wir wollten eine Soundbar für – da bietet sich Visaton als zuverlässiger cken wie üblich im Detail. Das gute Stück
55"-Zoll-Flachbildfernseher, was seit ge- Lieferant preiswerter Treiber immer an. heißt „55 plus“, weil‘s als Ergänzung zu
raumer Zeit das Standardmaß für preis- Zwei Zweizoll-Breitbänder auf der Front einem 55"-Fernseher gedacht ist.
werte „Glotzen“ ist. Das läuft auf eine und ein nach unten strahlender Fünf-

ü
KLANG+TON 6/2019
K+T-Projekt
41

Treiber
Dieses Projekt ist die perfekte Gelegen-
heit, mal wieder unseren Visaton-Lieb-
lingszweizöller in Gestalt des FRS 5 X
zu bemühen. Der wirklich gute Treiber
ist für unter zehn Euro zu bekommen
und verblüfft immer wieder durch seine
Breitbandigkeit – im Zweifelsfalle taugt
er sogar als Superhochtöner. Die Kehr-
seite der Medaille: Der Kleine ist echt
schwierig einzubauen. Als Industrie- Gibt‘s für unter zehn Euro und funktioniert ziem- Kann richtig tiefe Töne: der W 130 X
lich gut: Stereo-Verstärkermodul mit Bluetooth unter dem Gehäuse der Soundbar
schallwandler wird er normalerweise von
hinten in eine entsprechend ausgeformte
Schallwand eingesetzt, das ist für Sel- auf diesem Wege auszugeben. Diese Mo- In der Mitte, also dort, wo der Bass re-
bermacher nicht so einfach. Wir haben dule gibt‘s für unter zehn Euro und wol- sidiert, brauchen wir diese Tiefe, sonst
seinerzeit schon mal einen Einbauring len mit irgendetwas zwischen 12 und 28 passt der Bass nicht. Links und rechts
dafür entworfen und in ordentlichen Volt versorgt werden. Dafür eignet sich daneben haben wir die Rückwand zwei
Stückzahlen in der Gemeinde verteilt. ein Notebook-Netzteil ausgezeichnet, Zentimeter weit eingerückt. Das schafft
Für die tiefen Töne ist eine der jüngeren das gibt‘s oft mit einer Spannung von entsprechende Vertiefungen, in denen
Visaton-Entwicklungen in Gestalt des W 19 Volt. Eine genaue Empfehlung für ein man das Verstärkermodul prima unter-
130 X zuständig. Dieser 13-Zentimeter- bestimmtes Modul macht keinen Sinn bringen kann. Die Soundbar ließe sich
Treiber ist ein waschechter Subwoofer, – in der heutigen Zeit ist es kaum mög- deshalb bündig an die Wand schrauben,
verfügt über zwei Vier-Ohm-Schwing- lich, zweimal hintereinander die gleiche man müsste lediglich an einer Stelle ei-
spulen und versucht erst gar nicht, sich Platine zu bekommen. Probleme gibt‘s nen kleinen Durchgang für die Stromzu-
als Tieftöner zu verkleiden – der will immer mal wieder mit dem Bluetooth- führung schaffen. Eine Gehäusebedämp-
möglichst tief getrennt werden. Der Trei- Eingang – achten Sie darauf, dass Sie kei- fung ist nur hinter den Breitbändern
ber ist leise (unter 80 Dezibel Wirkungs- ne Nebengeräusche bei der Übertragung erforderlich, hier tut‘s jeweils ein Stück
grad, einer schweren Membran sei Dank) haben. Falls doch – schade, da hilft nur Sonofil. Das Bassgehäuse bleibt frei von
und geschickt parametriert, sodass man der Umstieg auf eine andere Platine. Bit- Dämmmaterial. Insgesamt stehen dem
ihn in einer Vielzahl von kompakten Ge- ter, aber wahr – so läuft das heutzutage Bass etwa achteinhalb Liter Volumen zur
häusen nutzen kann. Wir bauen ihn hier halt mit Billigprodukten aus dem Reich Verfügung, das reicht allemal.
geschlossen ein, was ab sechs Liter Volu- der Mitte. Üblicherweise haben diese
men ohne Probleme möglich ist. Verstärkerchen noch einen 3,5-Millime- Frequenzweiche
ter-Klinkeneingang, auch darüber ließe Da der Tieftöner über zwei Schwingspu-
Ansteuerung sich eine Signalquelle anschließen. len verfügt, lässt sich das Ganze einfach
Eine Soundbar braucht zwingend einen stereofon aufbauen. In der Praxis gestal-
eigenen Verstärker, Fernseher haben in Gehäuse tete sich die Filterung erfreulich unpro-
der heutigen Zeit keine Lautsprecheraus- Da das Ganze nicht zu dick auftragen blematisch: Eine Schwingspule des Tiefe-
gänge mehr. Wir haben mit dem Job ein soll, begnügen wir uns mit zehn Milli- töners wird mit einem Tiefpass zweiter
preiswertes Chinamodul mit dem Ver- meter dickem MDF als Gehäusematerial. Ordnung (L1, C1) abgekoppelt. Beim
stärker-Chip TPA 3118 betraut, das es in Die Breitbänder bekommen links und Thema Trennfrequenz schafft die Mes-
beliebiger Form und Farbe auf den ein- rechts je ein eigenes Abteil mit einem sung der Einzelzweige Klarheit:
schlägigen Plattformen zu kaufen gibt. knappen Liter Volumen zugewiesen. Die
Uns war eine Bluetooth-Konnektivität FRS 5 X werden einfach von vorne ver-
wichtig, viele Fernseher verfügen heut- schraubt, dafür braucht‘s ein leicht mit
zutage über die Möglichkeit, Stereoton der Feile angefastes Loch von 52 Milli-
metern Durchmesser. Das sorgt nicht
für perfekte Dichtigkeit, das ist hier aber ((kt619 soundbar zweige))
nicht von entscheidender Bedeutung.
Auch den Subwoofer braucht man nicht
einzufräsen – kann man aber, wenn man
darauf besteht, dass er ein paar Millime-
ter weniger unten herausragt. Das Ge- Die akustische Trennung liegt bei rund
häuse ist über alles 17 Zentimeter tief. 250 Hertz, wie man sieht. Die entspre-
chende Einkopplung des Breitbänders,
ebenfalls mit einem Filter zweiter Ord-
Nach wie vor ein Highlight im Visaton- nung, übernehmen C2 und L2. Der da-
Programm: der FRS 5 X
vor angeordnete Widerstand R1 besorgt
die erforderliche Pegelanpassung, das

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
K+T-Projekt „55 plus“
42

Klang + Ton „55 plus“


Frequenzgang für 0/15/30

Technische Daten
Chassishersteller: Visaton
Sperrglied aus L3 und R2 bremst den Konstruktion: Thomas Schmidt, Holger Barske
kräftigen Frequenzganganstieg des FRS 5 Funktionsprinzip: zwei Wege, geschlossen
X zu hohen Frequenzen. Nennimpedanz: 4 Ohm Impedanz und elektrische Phase
Dem Ganzen vorgeschaltet ist eine Im- Bestückung: 1 x Visaton W 130 X
pedanzlinearisierung mit C3 und R3. Die 2 x FRS 5 X
Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 78 Dezibel
soll hier mal nicht irgendwelchen Röh- B x H x T: 1200 x 90 x 170 mm
renverstärkern das Leben erleichtern, Kosten: ca. 180 Euro plus Gehäuse
sondern dem ansteuernden Schaltver-
stärker: Solcherlei Geräte haben nämlich
eine hochpassfilternde Induktivität am
Ausgang, die für einen stark frequenzab- linear aus, der Linearisierung sei Dank.
hängigen Amplitudenverlauf sorgt. Mit Im Mittel ist‘s eine Vier-Ohm-Box. Da-
der Linearisierung ist die Gefahr zumin- bei fühlt sich der kleine Schaltverstärker
dest in Grenzen gebannt. auch am wohlsten. Das Klirrverhalten ist Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
in Ordnung, man erkennt aber durchaus,
Messungen dass wir den FRS 5 X am Rande seiner
Der Frequenzgang unserer Soundbar ist Möglichkeiten betreiben: Wir trennen
kein Musterbeispiel an Linearität, aber ihn elektrisch bei 500 Hertz, tiefer geht‘s
das tut auch nicht Not. Wir freuen uns nicht, auch hier ist schon ein Anstieg der
vielmehr darüber, dass das Ding ohne Verzerrungen im unteren Bereich zu ver-
Probleme bis deutlich unter 50 Hertz zeichnen. Das Wasserfalldiagramm ver-
„marschiert“ und der Anschluss an den meldet diesbezüglich noch weitgehende
Breitbänder trotz des nach unten strah- Ruhe.
lenden Tieftöners ganz gut funktioniert.
Ab einem Kilohertz gibt‘s ein paar De- Klang
zibel Plus seitens des FRS 5 X, was hier Es ist erstaunlich, um wie viel besser Klirrfaktor K2/K3 für 90 dB/1 m
durchaus beabsichtigt ist: Diese Ausle- eine solche Lösung im Vergleich zu den
gung sorgt für eine sehr gute Sprachver- eingebauten Lautsprechern eines durch-
ständlichkeit. Ab fünf Kilohertz fällt der schnittlichen Flachbildfernsehers spielt.
Frequenzgang außerhalb der Achse, was Unsere Soundbar kann echte Dynamik,
an dem schmalen Gehäuse liegt. In der ist erheblich breitbandiger als die Seri-
Praxis ist das aber nicht entscheidend. enbeschallung und klingt erfreulich aus-
Viel Wirkungsgrad hat das Ganze nicht, gewogen und realistisch. Krach macht‘s
nennen wir‘s mal 78 Dezibel bei 2,83 sowieso mehr als genug. Sehr empfeh-
Volt. Der Impedanzschrieb sieht schön lenswert!
Holger Barske
Zerfallspektrum (Wasserfall)

Die Kabelenden sind die Treiberanschlüsse


unseres Entwicklungsmusters. Bei Ihnen
darf das ordentlicher aussehen

ü
KLANG+TON 6/2019
K+T-Projekt
43

Weichenbestückung Aufbauanleitung
L1= Luftspule 3,0 mH / 1 mm Draht Zuerst verleimt man die Front und den Deckel
L2= Kernspule 3,9 mH / 0,7 mm Draht miteinander. Es folgen die beiden Seitenwän-
L3= Luftspule 1 mH / 1 mm Draht de, die Trennbretter für die Volumina der Breit-
bänder. Dann folgen die beiden eingerückten
C1= 220 μF Elko rauh Rückwände. In diese werden vorher Durch-
C2= 22 μF MKT brüche gesägt oder per Lochsäge eingebracht.
C3= 27 μF MKT Es folgen die beiden Stützen für das Tiefton-
gehäuse und die mittlere Rückwand, letztlich
R1= 3,9 Ohm MOX 10W der Boden des Gehäuses. Mit etwas Geschick
R2= 10 Ohm MOX 10W lassen sich sowohl die Weichen als auch der
R3= 5,6 Ohm MOX 10W Schaltverstärker in den Aussparungen auf der
Rückwand unterbringen, alternativ kann man
die Weichen auch vor dem Zukleben im Ge-
häuse unterbringen. Die Gehäuse der Breit-
bänder werden mit einer Viertelmatte Sonofil
gedämmt.

Holzliste
Material: MDF 10 mm
2 x 1200 x 160 mm Boden / Deckel
1 x 1200 x 90 mm Front
2 x 490 x 70 mm Rückwände 1
1 x 180 x 70 mm Rückwand 2
4 x 160 x 70 mm Seiten / Teiler 1
2 x 130 x 70 mm Teiler 2

ü
KLANG+TON
KLANG+TON-Projekt Mini-Mo
44

Geschlossene Zweiwege-Regalbox mit Monacor-Chassis

Geschlossene
Gesellschaft

Neben den flachen Wandboxen, die wir immer wieder präsentieren, gibt es auch
konventionellere Bauformen, die in Sachen Aufstellung ebenfalls den
Anforderungen modernen Wohnens gerecht werden

M ini-Mo haben wir den kleinen


Lautsprecher getauft, den wir auch
ausdrücklich als regaltauglich ausgelegt
ber SPH-100AL zum Einsatz, den wir
im letzten Einzelchassistest vorgestellt
haben. Trotz des Stahlblechkorbs sieht
Chassistest: und konzipiert haben. Sprich: Ein Laut- man dem Chassis seine hochwertige und
• Tiefmitteltöner sprecher, der in kleineren Räumen, nahe saubere Ausführung an allen Stellen an.
Monacor SPH-100AL: an der Wand oder sogar auf dem Side- Der SPH-100AL hat, wie der Name
board oder dem Tisch gut funktioniert. schon sagt, einen Durchmesser von
K+T 5/2019 100 Millimetern und eine Aluminium-
• Hochtöner Technik Membran – sogar mit inverser Dustcap.
Monacor DT-25N: Der vorgegebene Einsatzzweck limitiert Das sieht edel aus und sollte auch akus-
K+T 3/2006 natürlich die Größe der Box und damit tisch Vorteile bieten. Tatsächlich ist der
der Chassis. Im Tiefmitteltonbereich Frequenzgang bis etwa 4 Kilohertz sehr
kommt daher der 10-Zentimeter-Trei- sauber, darüber prägen kräftige Mate-

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON-Projekt
45

Gehäuse
Hier gibt es nicht viel zu erzählen: Sechs
Bretter ergeben ein Volumen von etwa
5 Litern. Innen ist die Mini-Mo großzü-
gig bedämpft. Die Chassis werden in die
Schallwand geschraubt, die mit 21 Milli-
metern Materialstärke deutlich dicker ist
als die restlichen 12-Millimeter-Bretter
des Gehäuses. So konnten auch die groß-
zügigen Fasen geschnitten werden. Die
Kanten kann man dann nach Gusto noch
verrunden oder weitere Facetten schlei-
fen – der Hochtöner dankt es durch eine
bessere Linearität im Präsenzbereich. Der SPH-100AL markiert in Sachen Größe den
Für einen weniger resonanzbehafteten Hoch- Übergang vom Mitteltöner zum Tiefmitteltöner
tonfrequenzgang haben wir den Hochtöner
außermittig eingebaut Frequenzweiche
Die Entwicklung der Weiche für den
Tieftöner gestaltete sich recht einfach:
Mit einer Spule und einem Kondensator
rialresonanzen das Bild. Da die Haupt- entsteht ein Filter zweiter Ordnung, das
resonanz bei 5 Kilohertz auch im an- steil genug ist, um selbst die kräftigen
sonsten sauberen Wasserfalldiagramm Membranresonanzen des Aluminium- ((Textdiagramm kt619 monacor ent-
voll durchschlägt, ist in jedem Fall eine Konus in Zaum zu halten. wicklung zweige))
steile Trennung oder eine entsprechende
Filtermaßnahme vonnöten. Das Rund-
strahlverhalten des Treiberleins ist grö-
ßentypisch sehr gut, der Wirkungsgrad
liegt bei anständigen 85 Dezibel. ((Textdiagramm kt619 monacor tt ent- Der Phasenverlauf der Gesamtbox ist
Die Gesamtgüte von knapp unter 0,7 wicklung)) bis auf einen leichten Schlenker, den der
erlaubt lediglich den Einbau in geschlos- Hochtöner bei knapp 8 Kilohertz produ-
senen Gehäusen um die 5 Liter, wo man ziert, sehr linear.
eine nicht überbordende aber doch an-
ständige Tieftonwiedergabe erwarten
kann. Schwieriger gestaltete sich da die Feinar-
In Sachen Belastbarkeit darf man kei- beit am Frequenzgangverlauf des Hoch- ((((Textdiagramm kt619 monacor ent-
ne Wunderdinge erwarten – tatsächlich töners, der letztlich einen Spannungstei- wicklung phase))
schlägt sich der kleine Bass aber recht ler und einen zusätzlichen Vorwiderstand
anständig und zeigt bei höheren Pegeln vor dem Filter benötigte. Ansonsten war
auch erst unterhalb von 100 Hertz stei- auch hier ein Filter zweiter Ordnung aus-
gende Verzerrungen. reichend.
Den Hochtonbereich übernimmt der
DT-25N, eine kleine Kalotte mit Wave- Messwerte
guide, der man ihre Herkunft aus dem Bis auf die Senke zwischen drei und acht
Car-HiFi-Segment ansehen kann, baut Kilohertz ist der Frequenzgang sehr li-
sie doch dank ihres Neodymmagneten near. Der Hochtonbereich steigt dann
rekordverdächtig flach – klar, Koppel- ((Textdiagramm kt619 monacor ht ent- wieder im Pegel, was ein frisches Klang-
volumen gibt es hier nicht. Dement- wicklung)) bild erzeugt – dies kann aber durch ent-
sprechend kann sie auch nicht sehr tief sprechendes Einwinkeln der Box genau
getrennt werden, die Resonanzfrequenz dosiert werden. Am ausgewogensten, mit
liegt um die 1,6 Kilohertz. Bei der Kom- einer leicht „englischen“ Abstimmung
bination mit einem kleinen Tieftöner In der Summe ergibt sich ein ausgewo- agiert die Mini-Mo unter einem Winkel
kann man an diese Marke aber auch gener Frequenzgangverlauf mit einer von 30 Grad, weswegen wir auch emp-
recht nahe heran, denn mit ihrem be- sauberen Addition bei 2 Kilohertz. fehlen würden, die Box nicht oder nur
achtlichen Wirkungsgrad wird die DT- leicht auf den Hörplatz auszurichten.
25N in einer solchen Kombination kaum Im Bassbereich tut sich im Freifeld unter-
belastet. Zudem sorgt Ferrofluid im halb von 100 Hertz nicht mehr sehr viel,
Luftspalt für ausreichend Kühlung und was sich aber durch wandnahe Aufstel-
einen elektrisch unproblematischen Im- lung ohne Weiteres kompensieren lässt.
pedanzverlauf. In Sachen Resonanzen ist die Mini-Mo

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
KLANG+TON-Projekt Mini-Mo
46

KLANG+TON-Projekt Mini-Mo
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Außer zwei Polklemmen gibt es an der Rückseite nichts


zu sehen – die Mini-Mo ist eine geschlossene Box

Technische Daten
vorbildlich, lediglich der Klirr zeigt, dass Chassishersteller: Monacor, Bremen
bei 95 Dezibel wirklich eine Grenze er- Konstruktion: Thomas Schmidt
reicht ist. Funktionsprinzip: geschlossen
Bestückung: 1 x Monacor SPH-100AL
1 x Monacor DT-25N Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Hörtest Nennimpedanz: 8 Ohm
Die erwähnte Abstimmung erweist sich Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 83 Dezibel
im Praxistest als richtig: Die Box macht B x H x T: 15,6 x 23,0 x 22,1 cm
nahe an einer Wand Bass, nicht das hin- Kosten pro Box: ca. 150 Euro + Gehäuse
getrickste Pseudofundament aus einem
extrem fülligen Grundtonbereich. Rock-
musik ist für die Mini-Mo kein Problem Wegen der gebotenen Qualität denken
– selbst frei stehend in unserem großen wir gerade über eine Reflexvariante für
Hörraum hörte sie sich nicht an, als wür- freie Aufstellung nach, ebenso wie über
de sie Unterstützung brauchen. Näher eine Drei-Wege-Version mit separatem
an der Rückwand und/oder in kleineren Bassgehäuse.
Räumen wird die Geschichte natürlich Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
noch etwas fetter – Möglichkeiten genug Fazit
also, um zu spielen. Wie erwartet bleibt Die Mini-Mo macht exakt das, was sie
die kleine Box über den gesamten Mit- soll: Mit etwas Hilfe von einer Begren-
teltonbereich schön entspannt und sau- zungsfläche spielt die kleine Box ganz
ber, was gerade der Stimmenwiedergabe groß auf.
zugutekommt. Der Hochtonbereich wird Thomas Schmidt
von der Kalotte ganz hervorragend bear-
beitet, ausgewogen, frisch und mit guter
Detailauflösung. Weichenbestückung
Den Hochtonbereich kann man durch L1: 1,8 mH Kernspule 1 mm
Einwinkeln der Box zudem optimal do- L2: 0,47 mH Luftspule 0,7 mm Zerfallspektrum (Wasserfall)
sieren – parallel zu den Seitenwänden
C1: 15uF MKT
klingt’s etwas runder, während die räum- C2: 4,7uF MKT
liche Ortung unter allen Winkeln gleich
gut bleibt – die Box mit der gewissen R1: 3,9 Ohm MOX 10 Watt
Würze eben. R2: 12 Ohm MOX 10 Watt
R3: 10 Ohm MOX 10 Watt

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON-Projekt
47

Aufbauanleitung
Die Box wird auf einer der Seitenwände auf-
gebaut, auf der umlaufend Deckel, Rückwand,
Boden und die zweite Seitenwand aufgeleimt
werden. Die Frontplatte verschließt die Box.
Die Löcher für die Chassis und das Terminal K R E F E L D
werden gefräst und gesägt, dann können die
Fasen angebracht werden. Die Weiche wird an
der Rückwand montiert.
analog berührt
Die Box wird komplett mit Dämmmaterial be- Forum exklusiv für die analoge Musikwiedergabe
füllt, dann können die Chassis eingeschraubt über 80 Aussteller, mehr als 140 Marken
werden. • 5 degrees • A.H. Kunze - Vinyl • Acapella Audio Arts • Acoustic Revive • AHP – Audiophile Hifi-Produkte
• Air Tight • Amplifon • analog tools • analogetontraeger • Andy´s Vinyl Paradies • Aries Cerat
• artnovion • ATC-JL Audio • Audia Flight • Audible Illusions • Audio Note • Audio Replas • audioconcept
• Audiospecials • Audio-Technica • Audiotrade • Audiovertrieb Andrejs Staltmanis • Audition 6
• AURA Hifi • Auris Audio • Avantgarde Acoustics • AVDesignHaus • Axiss Europe • Bassocontinuo
• Beaudiofull • Bertram • bFly audio • Blue Amp • Blumenhofer Acoustics • Bruder Jacob • Cantano
Holzliste • Cardas Audio • Chisto • Clearaudio • Copland • Creaktiv • Creaktiv • Creek Audio • Croft Audio
• Cube Audio • darklab • Degritter • DEiNFORMER • Dodocus Design • Dr. Feickert Analogue
21-mm-Multiplex • DRAABE Technologies • Dynavector • Empire • EMTvEternal Arts • fastaudio • Fenn Music Service
• Fidelity • Gläss • Gutwire • Hannl • Harbeth • Hemiolia • HiFi-Zeile Worpswede • Holborne
1 x 15,6 x 23 cm Frontwand • Horn Kultur • Horns • Hörzone • Input Audio • Isotek • J.Sikora • Kingsound • KlangLoft
• Kryna Audio • LaMusika • Lárt du son • Lautsprung • Legat Audio • Lehmann Audio • LEN Hifi
• Levar • Levindesign • Linnenberg • Lyra • Magnum Dynalab • MalValve • Manger Audio
12-mm-Multiplex • Martensen • Martina Schöner • Mbakustik • MHW-Audio • Micro-Seiki NL Tribute • MINT
2 x 23,0 x 20,0 cm Seiten • Musikelectronic Geithain • Musikkammer • NEM • Nessie • O2A • Oracle Records
• Phonobar • Plinius • PMC • Primary Control • Pro-Ject • QLN • Quadraspire • Reed
2 x 13,2 x 20,0 cm Deckel, Boden • Retro Sound Laboratory • Rigit Float • Rike Audio • roger schult german audio lab
1 x 13,2 x 20,6 cm Rückwand • Röhrenschmiede • Rui Borges • Shure • Sieveking Sound • Silberstatic • SME
• So Real Audio • Sony • Sperling Audio • SPL electronics • SRA Seismograph • Stacore
• Stax • Steinmusic • Stereokonzept • STS Digital • stst • STUdo • SWS-audio
• Symposium Acoustics • TEAC • Thorens • ToneTool • Tonmechanik Berlin
• Tonzonen Records • Trafomatic Audio • Transrotor • Tri Triode • Tricord Research
• TuneAudio • TW Acustic • Valeur Audio • Valvet • van den Hul • Verity Audio
• Vidocq • Vinylclean • Vovox • Walter Kircher Hifi • Wand • Wolf von Langa
Zubehör pro Box • Wolfs Energie • WSS-Kabel • Zapletal Akustik u.v.a.

• 1 Matte Sonofil
• Schrauben
02.11.- 03.11.2019
• Kabel Sa 10-18 Uhr; So 11-18 Uhr
• Polklemmen Hotel Mercure Krefeld-Traar
Lieferant: Monacor
Eintritt frei

ü Infos: www.aaanalog.de
KLANG+TON
Einzelchassistest
48

7 Neuheiten im K+T-Labor

Neue
Chassis

` Monacor RBT-35SR
` Seas Excel T29D002
` Tang Band T1-1828SB
` Tang Band T1-1942SB
` Tang Band T1-1931S
` Tang Band W3-1053SC
` Tang Band W8-2314

Unser Messprozedere Klirrmessungen Farben


in Stichpunkten: Die neueste Version unseres Messsystems Die Farbe des Hintergrunds deutet auf

` 24 h einwobbeln aller Konuschassis


CLIO ermöglicht uns endlich wieder die den jeweilig getesteten Chassistyp hin.
Darstellung des Klirrs in Prozent. Die beiden Die Farbtöne orientieren sich an den

` 24 h Abkühlphase
bei 10 Hz mit angemessener Leistung durchgeführten Messungen erfolgen in un- Wellenbereichen des sichtbaren Lichts,

` Einsetzen in 1000-Liter-Testbox mit


serer IEC-Normwand mit 1000 Litern rück- äquivalent zu den Wellenbereichen des
seitigem, stark bedämpftem Volumen in 25 hörbaren Schalls. Die tiefen Töne eines

` Platzieren der Testbox in der


1,35 x 1,65 m IEC-Normwand Zentimetern Abstand. Die Pegel des Chassis Subwoofers entsprechen demnach den
richten wir so ein, dass sie in einem Meter langen Wellen des Infrarot, die hohen

` Positionieren des Messmikrofons


Raummitte mittels Hubwagen Abstand 85 und 95 dB entsprechen. Für PA- Töne des Superhochtöners dem kurz-
Chassis messen wir wegen der Auslegung welligen Ultraviolett. Ein Breitbänder

` Ermittlung des Frequenzgangs per


in 1 m Abstand auf höhere Pegel bei 95 und 105 dB. Der bearbeitet (mit Einschränkungen) den
Wirkungsgrad des Chassis spielt dabei kei- gesamten Bereich und erhält daher eine

` Generierung des Wasserfalls


MLS-Messung in 0° ne Rolle, da sich die Abhörpegel im späteren Mischung aus allen Farben, das Grau.
Betrieb an der Art der Box und nicht den Li-

` Messung des Klirrs K2 und K3


aus 0°-MLS-Messung mits der eingesetzten Chassis orientiert. Hier ist die Farbtabelle
Neben dem generellen Klirrverhalten eines zur Aufschlüsselung

` Ermittlung der Maximalbelastbarkeit


bei 85 und 95 dB (PA: 95 und 105 dB) Chassis lässt sich durch das Vergleichen der
beiden Diagramme herausfinden, wie gut Subwoofer = rot

` Ermittlung des Frequenzgangs von


bei THD >10% der Proband die Verzehnfachung der Leis- Tieftöner = orange
tung verträgt. Als kritisch ist speziell die Tiefmitteltöner = gelb
20 bis 40 kHz in 0°, 15°, 30°, 45°, 60° Klirrkomponente K3 (rot) zu bezeichnen, Mitteltöner = grün

` Ausbauen des Probanden


(Hochtöner bis 90°) da sie wegen des ungeradzahligen Vielfa- Hochtöner = blau

` Gleitsinusmessung der Impedanz


chen der Grundfrequenz klanglich stark ins Superhochtöner = violett
Gewicht fällt. Die Komponente K2 (blau) Breitbänder = grau

` Ermittlung der TSP durch eine zweite


und elektrischen Phase im Freifeld entspricht der doppelten Frequenz und da-
mit einem Sprung von genau einer Oktave,
Impedanzmessung mit Zusatzgewicht sodass sie tendenziell als harmonisch und
damit weniger kritisch empfunden wird.

ü
KLANG+TON 6/2019
Einzelchassistest
49

Monacor RBT-35SR
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Mit dem RBT-35SR hat Monacor einen


hoch interessanten Bändchenhochtöner Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
ins Sortiment aufgenommen, der durch
seinen Waveguide ermöglichen soll, die
Wiedergabequalität des leichten Bänd- Fazit
chens im Hochtonbereich mit der nied- Sehr guter Bändchen-Hochtöner mit
rigen Ankoppelbarkeit einer Kalotte zu dem Einsatzbereich einer Kalotte.
verbinden.
Nimmt man ihn in die Hand, dann über-
zeugen die hochwertige Verarbeitung Technische Daten
und die Metallausführung, die zusam- Hersteller: Monacor
men mit dem eingebauten Übertrager Vertrieb: Monacor, Bremen
verantwortlich für die hohe Masse des Unverb. Stückpreis: 179 Euro Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Treibers sind.
Aber auch seine akustischen Qualitäten Chassisparameter K+T-Messung
können sich sehen lassen: Ein beeindru- Z: 8 Ohm
Fs: 1290 Hz
ckend linearer Frequenzgangverlauf von Re: 6,5 Ohm
2 bis über 20 Kilohertz geht einher mit Rms: -
einem nahezu perfekten Rundstrahlver- Qms: -
halten. Leider scheint es unterhalb von Qes: -
2 Kilohertz ein kleines Problem mit der Qts: -
Cms: -
Schallführung zu geben, was sich durch Mms: -
alle unsere Messungen zieht. Der Im- BxL: -
pedanzverlauf zeigt so eine kleine Reso- Vas: - Zerfallspektrum (Wasserfall)
nanzspitze in dem Bereich, wo auch das Le: -
Wasserfalldiagramm einen deutlichen Sd: -
Nachschwinger zeigt.
Ausstattung
Der Wirkungsgrad liegt bei fast 95 Dezi-
bel. Die Klirrmessungen legen ebenfalls Frontplatte Aluminium
Membran Aluminium
einen Einsatz knapp oberhalb von 2 Ki-
Magnetsystem Ferrit
lohertz bei einer kleinen HiFi-Box nahe, Sonstiges Bändchen
für lautere Anwendungen ist 3000 Hertz Außenmaße: 110 x 98 mm
die Trennfrequenz der Wahl. Das ist für Einbaumaße 87 x 62 mm
einen Bändchenhochtöner aller Ehren Einbautiefe 103 mm
wert. Frontplattendicke 5 mm

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Einzelchassistest
50

Seas Excel T29D002

Die Diamantkalotte von Seas, die wir hin zu einem fast schon sensationell ge-
vor exakt einem Jahr gemessen haben,
Technische Daten raden Verlauf unter 30 Grad. Die immer
hat ein Schwestermodell bekommen. Die Hersteller: Seas wieder festgestellte Tendenz, dass Dia-
T29D002 hat statt der etwas barocken Vertrieb: Lautsprechershop, Karlsruhe manthochtöner bereits früh Pegel verlie-
Paarpreis: um 6.000 Euro
weißen Frontplatte ein deutlich dezen- ren – vermutlich wegen ihrer schweren
teres mattes Schwarzgrau erhalten. Das Chassisparameter K+T-Messung Membran – können wir hier weniger
Material der Wahl ist nach wie vor der Z: 8 Ohm feststellen. Hier sind es gerade mal 2-3
in HiFi-Kreisen sehr beliebte Kunststein Fs: 520 Hz Dezibel, die man bei entsprechender Be-
„Corian“, eine Mischung aus Kunstharz Re: 3,9 Ohm schaltung locker ausgleichen kann, im-
Rms: -
und zugemischtem Steinmehl, das jede Qms: -
merhin etwas mehr als bei der ansonsten
nur erdenkliche Farbschattierung er- Qes: - fast identischen Messung des T29D001.
möglicht. Qts: -
Harte Kalotten neigen fast alle zu einer Cms: - ((Textdiagramm kt619 ect seas HT Ver-
kräftigen Membranresonanz, die oft Mms: - gleich))
noch recht nah am menschlichen Hör- BxL: -
Vas: -
bereich liegt. Dies ist bei Diamant nun Le: 0,02 mH
wahrlich nicht mehr der Fall – nach Sd: 6 cm2
einem mustergültigen Roll-off ab 20 Ki-
lohertz „kommt“ der Diamanthochtöner Ausstattung
noch mal bei knapp 40 Kilohertz. Das Korb: -
tut er bei der neuen Version der Kalotte Kalotte: Diamant
auch unter allen Messwinkeln – insofern Dustcap: -
würde ich vorsichtig behaupten, dass das Sicke: Sonorex
Schwingspulenträger: Titan
Rundstrahlverhalten im Superhochton- Schwingspule: 26 mm
bereich etwas gleichmäßiger geworden Xmax: +/- 0,7 mm
ist. Die Unterschiede der beiden Treiber Magnetsystem Neodym
sind aber wirklich marginal – und das Polkernbohrung -
soll ja auf dieser Qualitätsstufe auch so Sonstiges Koppelvolumen
sein. Außendurchmesser: 100 mm
Der Frequenzgang verläuft ab 2 Kilo- Einbaudurchmesser: 85 mm
hertz auf Achse fast mustergültig, unter Einbautiefe: 33 mm
Winkeln wird es dann noch besser bis Korbranddicke: 4 mm

ü
KLANG+TON 6/2019
Einzelchassistest
51

Frequenzgang für 0/15/30

Schutz und Diffusion gleicher-


maßen bietet die „Schnee-
flocke“ vor der Diamant-
Oberfläche

Impedanz und elektrische Phase

Das rückseitige Volumen wird


nach wie vor mit einem ein-
fachen Filzpad bedämpft

Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m

Resonanzfrequenz und Klirrmessungen


erlauben den bedenkenlosen Einsatz ab
1,5 Kilohertz. Das Wasserfalldiagramm
zeigt keine Resonanzen.
In Sachen Verarbeitung ist der Seas
T29D002 ebenso perfekt wie die weiße
Version. Die Corian-Frontplatte wirkt Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
wie gesagt deutlich dezenter als die wei-
ße Version, der Diffusor und Schutz vor
der Kalotte, der das Kristallthema eben-
so aufgreift, ist in Grau abgesetzt. Das in
Facetten gehaltene Koppelvolumen hin-
ter dem Treiber unterstreicht den hohen
Anspruch des Herstellers. Auch, wenn es kaum jemand würdigen wird:
Die Rückseite des T29D002 greift das
DIamantthema sehr eleganttauf
Fazit
Weltklasse-Hochtöner zum
Weltklasse-Preis. Zerfallspektrum (Wasserfall)

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Einzelchassistest
52

Tang Band T1-1828SB


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Eine meines Wissens noch nicht in der durch eine Gummierung, die eine Art
KLANG+TON getestete Sorte Chassis Blütenmuster auf der Membran frei lässt.
wollen wir Ihnen hier näherbringen – Nun, das alles ist schon recht weit ent-
quasi für Anschlussprojekte an unsere fernt vom „klassischen“ Lautsprecher-
Soundbar, nur noch einmal deutlich bau, funktioniert aber erstaunlich gut. Klirrfaktor K2/K3 für 80 dB/1 m
kleiner. Bei den folgenden drei Tang- Von der Bassausbeute darf man nicht zu
Band-Treibern handelt es sich auch laut viel erwarten: Natürlich wird hier nicht
Vertrieb nicht um „Chassis“, sondern um der Durchschnittspegel über den gesam-
Breitbandmodule, also Einheiten, die ten nutzbaren Frequenzbereich gehalten,
Treiber, Volumen und Passivmembran in
sich vereinen. Das kommt Ihnen bekannt Technische Daten
vor – vielleicht von einem Weihnachtsge-
Hersteller: Tang Band
schenk für den Nachwuchs oder gar aus Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Oberursel
eigener Anschauung? Richtig: Genau Unverb. Stückpreis: ca. 32 Euro
solche Konstruktionen arbeiten in allen
Bluetooth-Lautsprechern, die der Markt Chassisparameter K+T-Messung Klirrfaktor K2/K3 für 90 dB/1 m
momentan hergibt. Und unter uns: So- Z: 4 Ohm
Einbauresonanz: 220 Hz
gar als jemand, der schon berufsbedingt
Re: 3,8 Ohm
viel mit hochwertigen Lautsprechern zu Rms: -
tun hat, muss ich zugeben, dass ich es Qms: -
erstaunlich finde, was aus den kleinen Qes: -
Kisten herauskommt – sowohl in Sachen Qts: -
Tieftondynamik als auch Klangqualität. Cms: -
Mms: -
Kommen wir aber nun zu den Tang- BxL: -
Band-Treibern. Auf dieser Doppelsei- Vas: -
te zeigen wir zwei Einzoll-Breitbänder, Le: -
die in einem runden „Topf“ montiert Sd: -
Zerfallspektrum (Wasserfall)
sind, dessen Boden aus einer einteiligen
Gummi-Passivmembran besteht, wie sie Ausstattung
Tang Band ja seit einiger Zeit auch für Frontplatte Kunststoff
Subwoofer-Projekte anbietet. Membran Aluminium/Elastomer
Magnetsystem Neodym
Das Ganze basiert auf Miniatur-Breit- Schwingspulendurchmesser: 28 mm
bändern, die teilweise schon längere Zeit Sonstiges integrierter Treiber
im Tang-Band-Sortiment zu finden sind. mit Passivmembran
Der T1-1931 und T1-1942 haben dabei Außenmaße: 59 x 59 mm
die klassische Kalotten- beziehungswei- Einbaudurchmesser 56 mm
Einbautiefe 41 mm
se Inverskalottenform, jeweils verstärkt
Frontplattendicke 3 mm

ü
KLANG+TON 6/2019
Einzelchassistest
53

Tang Band T1-1942SB


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

vielmehr gibt es im Bereich zwischen 50 Fazit


und 100 Hertz noch mal eine Art Plateau, Hochinteressante All-in-one-Treiber für Klirrfaktor K2/K3 für 75 dB/1 m
das bei Aufstellung auf einem Tisch und/ eigene Schreibtisch- und Bluetooth-
oder in Wandnähe im Pegel so weit an- Boxen.
gehoben wird, dass dem Gehör der Bass
nicht komplett fehlt – mithin also genau
das, was die schon erwähnten Bluetooth-
Lautsprecher alle machen. Technische Daten
Trotz eines leichten Buckels bei 500
Hersteller: Tang Band
Hertz und seines defensiven Hochton- Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Oberursel
bereichs gefällt uns der T1-1942SB et- Unverb. Stückpreis: ca. 32 Euro
was besser, weil er sich insgesamt etwas
gleichmäßiger verhält und über einen Chassisparameter K+T-Messung Klirrfaktor K2/K3 für 80 dB/1 m
weiten Bereich wirklich sehr linear ver- Z: 4 Ohm
Einbauresonanz: 220 Hz
läuft. Der T1-1928S erreicht dagegen
Re: 3,6 Ohm
tatsächlich die 16-Kilohertz-Marke mit Rms: -
vollem Pegel, zeigt aber darunter eine Qms: -
breitbandige Senke und Resonanzen, die Qes: -
sich vor allem im Wasserfalldiagramm Qts: -
widerspiegeln. Beide Treiber haben ei- Cms: -
Mms: -
nen Wirkungsgrad von etwa 80 Dezibel BxL: -
an 2,83 Volt – und viel lauter dürfen sie Vas: -
auch nicht spielen, denn der Klirr steigt Le: -
hub-bedingt unterhalb von 500 Hertz Sd: -
Zerfallspektrum (Wasserfall)
schon stark an. Der 1828 schafft immer-
hin noch einigermaßen die 90 Dezibel. Ausstattung
Beim 1942 haben wir die Messungen Membran Kunststoff/Elastomer
auch bei Pegeln von 75 und 80 Dezibel Magnetsystem Neodym
Schwingspulendurchmesser: 28 mm
gemacht – kurzes Rechenenexempel: 80 Sonstiges integrierter Treiber
Dezibel in einem Meter entsprechen bei mit Passivmembran
halbiertem Abstand schon 86 Dezibel, Außenmaße: 59 x 59 mm
was für ein Stereo-Setup schon einem Einbaudurchmesser 56 mm
Pegel von 89 Dezibel entspricht – allemal Einbautiefe 41 mm
Frontplattendicke 3 mm
laut genug.

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Einzelchassistest
54

Tang Band T1-1931S


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Der Dritte im Bunde der Tang-Band-


Breitbandmodule ist der T1-1931S, der
im Grunde nur eine anders ausgeformte
Abwandlung des TA-1942Sb ist, also die Klirrfaktor K2/K3 für 75 dB/1 m
etwas über ein Zoll große Kunststoff-
kalotte mit Passivmembran in einem
Kunststoffgehäuse. Dieses ist nur in die-
sem Fall als flacher Riegel ausgeführt,
was einen besonders platzsparenden Ein-
bau ermöglicht, aber leider auch das Vo-
Technische Daten
lumen reduziert, was sich in der deutlich
höheren Einbauresonanz manifestiert. Hersteller: Tang Band
Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Oberursel
Die Abstimmfrequenz der Passivemem-
Unverb. Stückpreis: ca. 25 Euro
bran liegt dann auch etwas höher als bei
den beiden „Töpfen“. Leider bringt die Chassisparameter K+T-Messung Klirrfaktor K2/K3 für 80 dB/1 m
Gehäuseform noch weitere Probleme Z: 4 Ohm
mit sich: Das Ausschwingverhalten des Einbauresonanz: 270 Hz
Moduls ist im Grund- und Mitteltonbe- Re: 3,8 Ohm
Rms: -
reich nicht sehr schön, vermutlich eine Qms: -
Mischung aus unglücklicher Geometrie Qes: -
und dünner Wandstärke. Qts: -
Dennoch ist der Frequenzgang bis auf Cms: -
die Senke unterhalb des Superhochton- Mms: -
BxL: -
bereichs recht ausgewogen, das Rund-
Vas: -
strahlverhalten natürlich der Treibergrö- Le: -
ße entsprechend sehr gut. Sd: - Zerfallspektrum (Wasserfall)
Auch beim 1931 würden wir in Sachen
Belastbarkeit eine Grenze irgendwo bei Ausstattung
85 Dezibel in einem Meter Abstand zie- Frontplatte Kunststoff
hen – auch hier liegt der Haupteinsatz- Membran Kunststoff/Elastomer
zweck eher im Nahfeld. Magnetsystem Neodym
Schwingspulendurchmesser: 28 mm
Sonstiges integrierter Treiber
Fazit mit Passivmembran
Noch einmal deutlich kompakteres Außenmaße: 108 x 36 mm
Breitbandmodul für Spezial-Einbauan- Einbaumaße 88 x 36 mm
wendungen. Einbautiefe 16 mm
Frontplattendicke - mm

ü
KLANG+TON 6/2019
Einzelchassistest
55

Tang Band W3-1053SC


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Für unser noch einmal verschobenes


Drei-Wege-Projekt, basierend auf dem
kleineren der beiden Tang-Band-Ovalb-
ässe haben wir uns einen Dreizoll-Breit-
bänder als Mitteltöner ausgeguckt, den Fazit
W3-1053SC, der als Breitbänder geführt Als Mitteltöner wie als FAST-Breitbän-
wird und in dieser Funktion durchaus der ist der W3-1053SC eine brauchbare Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Meriten erwerben kann, allerdings nicht und günstige Alternative.
als Fullrange-Treiber, denn der Hub des
kleinen Chassis ist doch recht begrenzt
und die Resonanzfrequenz liegt sogar
knapp über 100 Hertz.
Für einen Preis von nur 19 Euro erhält Technische Daten
man einen Treiber mit Stahlblechkorb
Hersteller: Tang Band
und ausgeformten Schraublaschen, der Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Oberursel
sich am elegantesten natürlich von hin- Preis: 19 Euro
ten in eine Schallwand schrauben lässt.
Der Neodymmagnet wird von einem Chassisparameter K+T-Messung Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Kunststoffkorb ummantelt, der eigent- Z: 4 Ohm
Fs: 102 Hz
lich technisch keine weitere Funktion Re: 5,8 Ohm
hat. Rms: 2,05
Bis auf eine kleine Sickenresonanz bei Qms: 6,86
1,6 Kilohertz agiert der W3-1053SC Qes: 0,55
mustergültig linear bis hin zu ein paar Qts: 0,51
harmlosen Resonanzen zwischen 10 Cms: 0,64
Mms: 1,9 g
und 18 Kilohertz, oberhalb derer er sich BxL: 5,2
mit einer glatten Flanke verabschiedet. Vas: 2l
Das Rundstrahlverhalten ist der kleinen
Membran angemessen hervorragend – Ausstattung Zerfallspektrum (Wasserfall)
das Verhalten ist zwischen 0 und 30 Grad Korb: Blech
Messwinkel absolut gleich. Membran: Kunststoff
In Sachen Klirr verhält sich der Treiber Dustcap: -
bis 500 Hertz mustergültig, darunter Sicke: Santoprene
steigt k3 stark an. Bei 95 Dezibel zeigt Schwingspulenträger: n.a.
Schwingspule: 20,4 mm
sich auch die Sickenresonanz mit einer Xmax: 0,75 mm
k2-Spitze. Und auch im Wasserfalldia-
gramm zeigt sich, dass der W3-1053 am Außendurchmesser: 81 mm
liebsten ab 500 agiert. Immerhin klingt Einbaudurchmesser: 71 mm
die Resonanz schnell ab. Einbautiefe: 50 mm
Korbranddicke: 2 mm

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Einzelchassistest
56

Tang Band W8-2314


Frequenzgang für 0/15/30

Der Kunststoffkorb macht die eventuell


fehlende Stabilität durch Materialstärke
mehr als wett

Impedanz und elektrische Phase

Neuland betritt der Chassishersteller


Tang Band mit zwei Koaxial-Chassis.
Den größeren der beiden Treiber wol-
len wir hier nun präsentieren. Auf den
ersten Blick kann man dem W8-2314
einen gewissen Hang zum „chinesischen
Barock“ nicht absprechen: Das kupfer- Tieftöner
farbene Abdeckgitter vor dem Hochtö- Hersteller: Tang Band
ner ist kunstvoll ornamentiert, auf den Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Oberursel Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
breiten Kunststoffkorb applizierte Sechs- Preis: 260 Euro
kant-Schraubköpfe sollen wohl Solidität Chassisparameter K+T-Messung
suggerieren. Dabei hat der Treiber das Z: 4 Ohm
gar nicht nötig: Für 260 Euro bekommt Z (1k Hz): 8,7 Ohm
man hier doch eine Menge geboten. Wie Z (10 kHz): 23.7 Ohm
gesagt, der Korb ist aus Kunststoff, aber Fs: 44,5 Hz
das tut der Stabilität der strömungs- Re: 3,76 Ohm
Rms: 2,05
günstig ausgeformten Konstruktion kei- Qms: 2,69
nen Abbruch – der großzügig bemessene Qes: 0,63
Außendurchmesser sorgt für eine breite Qts: 0,51
Auflagefläche. Apropos „breit“: Auch die Cms: 0,64 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Sicke des Konustreibers ist sehr großzü- Mms: 19,7 g
BxL: 5,74
gig bemessen und zeigt ein auffälliges Vas: 36,5 l
Muster an schräg verlaufenden Ausprä-
gungen – Sicken in der Sicke sozusagen. Ausstattung
Das wiederholt sich übrigens auch an der Korb: Kunststoff
ebenfalls sehr breiten Sicke des Hochtö- Membran: Bambusfaser
ners. Dustcap: -
Das Sickenmaterial ist sehr weich – die Sicke: Gummi
Druckprobe fühlt sich fast an wie eine Schwingspulenträger: n.a.
Schwingspule: 44,4 mm
sehr weiche Mischung aus Gummi und Xmax: 6 mm
Schaumstoff. Die Membran sieht der der Zerfallspektrum (Wasserfall)
großen Breitbänder aus dem Hause Tang Außendurchmesser: 224 mm
Band sehr ähnlich. Einbaudurchmesser: 183 mm
Einbautiefe: 94 mm
Korbranddicke: 11 mm

Rosa: CB, 40 Liter, Fc=50 Hz


Blau: BR, 50 Liter, Reflexrohr Durchmesser 7 cm,
Länge 10 cm
Schwarz: BR, 50 Liter, Reflexrohr Durchmesser 7 cm,
Länge 12 cm

ü
KLANG+TON 6/2019
Einzelchassistest
57

Frequenzgang für 0/15/30

Ein kleines technisches Kunstwerk ist der Korb,


in dem ja zwei Chassis untergebracht werden
Der Hochtöner ist als Einzeltreiber schon
hinlänglich bekannt: Hier handelt es sich
um die bewährte Inverskalotte, die in Fazit
unterschiedlichen Einfassungen bei Tang Interessanter Koaxial-Treiber, der mit Impedanz und elektrische Phase
Band verkauft wird. entsprechender Sorgfalt gute Ergebnisse
Unsere Messungen zeigten dann auch erwarten lässt.
Licht und Schatten: Der Hochtöner zeigt
auf Achse die fast nicht zu vermeidenden
Kammfilter-Effekte, die der Einbau mit
sich bringt – hier fallen sie sogar recht
extrem aus. Unter einem Messwinkel von
30 Grad sind sie aber dann verschwun-
den, sodass hier nur der typische fallende
Schalldruckverlauf des durch die Tieftö-
nermembran „geladenen“ Hochtöners
übrig bleibt. Die Klirrmessungen zeigen Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
eine Verwendbarkeit ab 2 Kilohertz an.
Das ist auch die Marke, bis zu der der
Konustreiber mitspielt – und das sogar
auffallend linear und ohne Resonanz-
probleme. Allerdings bleibt zumindest in Etwas barock mutet das Chassis schon an –
der Mess-Schallwand der auffallend lau- wohl dem Geschmack des asiatischen Marktes
te Oberbassbereich, den man über eine geschuldet
schmale Schallwand und eventuell sogar
elektrische Maßnahmen in der Weiche
kompensieren muss. Eine Sickenreso-
nanz bei 800 Hertz macht sich als k3- Hochtöner Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Spitze bei höherer Lautstärke bemerkbar.
Der Parametersatz macht die Gehäuse- Chassisparameter K+T-Messung
Auswahl recht einfach: Zwischen 40 Li- Fs: 690Hz
ter geschlossen (zur Not 30 Liter) und 50 Re: 3,7 Ohm
Rms: -
Liter Reflex lassen ordentlichen Tiefbass Qms: 2,74
erwarten. Qes: 1,43
Qts: 0,94
Cms: -
Mms: -
BxL: -
Vas: -
Zerfallspektrum (Wasserfall)

Ausstattung
Frontplatte: -
Membran: Aluminium-Magnesium
Dustcap: -
Sicke: -
Schwingspulenträger: n.a.
Schwingspule: 25 mm
Das Gitter vor der inversen Hochtonkalotte
samt Ring auf der umgebenden Membran
Xmax: -
wurde kupferfarben lackiert

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Händlermarkt
58

Überregional

SUPERPREISE !!!
VISATON, INTERTECHNIK, SEAS, ETON
EXCEL, EXPOLINEAR, FOCAL, PEERLESS
GRADIENT, DAVIS, MONACOR, MUNDORF
JENSEN, RAVELAND, RAVENMASTER Die Spezialisten für CD/DVD/SACD-SPIELER-MODIFIKATION ab 160.- €
MIVOC, CIARE, ALCONE, SITRONIK, VIFA NEU: DAC1794 MK-3 Es hat lange gedauert, aber jetzt gibt es unseren
THOMMESSEN, IMPULSE, NEXT, CALIBER besten DAC in einer stark veränderten, nochmals besseren Version nur 1500.- €
MDF-GEHÄUSE FÜR ALLE BAUSÄTZE NEU: KH-AMP Der erste und gleich richtig gute Kopfhörer-Verstärker nur 580.- €
zu extrem reduzierten Topp-Preisen! Weitere Infos ..... www.hoer-wege.de oder Tel. 0421/647321; Mo—Fr von 15:00 bis 19:00 Uhr

www.plus-elektronik.de
Tel. 05 41-982549 55, Fax 98254956
Immer erreichbar!!!

Alles für den


Lautsprecherselbstbau!
www.lautsprecher-berlin-shop.de

Millan Lautsprecherbau
Wir verwirklichen Ihre Ideen, entwickeln und
bauen nach Ihren Vorgaben
Grosse Auswahl an Chassis und Bausätzen
Komplettes Zubehörprogramm
Schallwände und Leergehäuse
Millan Lautsprecherbau, Im Kammereck 35 a, 63329 Egelsbach
diy-hifi.eu diy-hifi@freenet.de 06103 - 3725556

ERDBEBEN NEPAL
EPA/NARENDRA SHRESTHA

3000 5000

4000 Helfen Sie den Kindern!


Spendenkonto 300 000, BLZ 370 205 00
Kaufe Schallplatten IBAN DE57 3702 0500 0000 3000 00
0172 2162188 Stichwort: Erdbeben Nepal
schallplattenliebhaber@gmx.de Online spenden:
www.unicef.de

KLANG+TON 6/2019

058-059_KT619_Markt.indd 58 23.09.19 08:23


Händlermarkt
59

Liebhaber sucht Langspielplatten. 6000


Wer möchte seine Schchallplatten
in gute Hände abgeben?
· Suche am Liebsten Jazz + Rock 60 und 70er
Jahre, ebenso auch Audiophile Schallplatten
aller Label von Blue Note bis Verve. Gerne
auch ganze Sammlungen in gutem Zustand.

Telefon: 0172-21 62 188

Werbung wirkt!
Ausgabe Anzeigenschluss Erscheinungsdatum

1/2020 28.10.2019 29.11.2019


2/2020 31.12.2019 31.01.2020
3/2020 24.02.2020 27.03.2020
4/2020 27.04.2020 29.05.2020
8000
5/2020 01.07.2020 31.07.2020
6/2020 31.08.2020 02.10.2020
1/2021 26.10.2020 27.11.2020
2/2021 28.12.2020 29.01.2021

Holger Overmeyer Oliver Verheyen


Telefon: 0203 4292163 Telefon: 0203 4292112
Telefax: 0203 4292149 Telefax: 0203 4292149
E-Mail: overmeyer@brieden.de E-Mail: verheyen@brieden.de Vertrieb für D + A + CH
Selbstbau High-End Lautsprecher
A.O.S. Audio Systeme
KLEINANZEIGEN-COUPON Axel Oberhage
82405 Wessobrunn
Klang+TON 6/19 EURO-Preise pro Zeile (inkl. MwSt.)
D
Schaidhaufweg 3
Die im Coupon benötigten Zeilen sind Grundlage
privat gewerblich
D gekennzeichnet.
für den Anzeigenpreis
Gewerbliche Anzeigen werden mit [H]
Tel. +49 (0)8809.656
kostenlos 6,00 info@aos-lautsprecher.de
Bitte veröffentlichen Sie in der nächsterreichbaren Ausgabe folgenden Text: www.aos-lautsprecher.de

Biete Röhr. Vorverst. (m. Phono),


suche Visonik David
Boxen od. Stanton MM
Telefon: 03435 929003

Veröffentlichung nur gegen Vorkasse Tausche Röhr PRE. gg,


❑ mit beiliegendem V-Scheck Chr. Kass., o. Boxen
Nachname/Vorname ❑ private Kleinanzeige, nur bei von Braun, Heco, Vison. (3Weg), CD Pl.
Einsendung dieses Originalcoupons Telefon: 03435 929003
Straße, Nr.
Bitte Coupon deutlich in Druckbuchstaben 2 Thorens Schallwände HP360, 300 Euro
ausfüllen und schicken an: 2 Hornboxen ähnl. CT302, 300 Euro
PLZ, Wohnort Michael E. Brieden Verlag GmbH 2 excellente Kleinboxen, 200 Euro
Gartroper Straße 42 • 47138 Duisburg Tel./SMS: 0176 73517878
E-Mail Datum, Unterschrift Für eventuelle Druckfehler übernehmen wir keine
Haftung. Kürzungen und Abdruck vorbehalten.

Mit meiner Unterschrift erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Bearbeitung des Auftrags
erhoben, gespeichert und verarbeitet werden dürfen. Weitere Informationen zum Datenschutz unter brieden.de/datenschutz

KLANG+TON 6/2019

058-059_KT619_Markt.indd 59 23.09.19 08:23


KLANG+TON
Cheap Trick 306
60

Offene Schallwand mit sehr günstigen Dynavox-Chassis

Old School
Nach den Tests der richtig günstigen Dynavox-Treiber im letzten Einzelchassistest
musste natürlich auch entsprechendes Projekt folgen – und das sollte die
Idee des Einfachen und Günstigen aufgreifen

Also eine Schallwand, nicht nur aus Daten gibt es leider vom Hersteller nicht Die Schwingspule hat hier zwei Maßnah-
Gründen der Einfachheit, sondern auch, zu erfahren – der Treiber kann aber mit men zur Belüftung erhalten: gelochter
weil die Konustreiber preisklassenent- seiner klassischen Bauform gut als Ersatz Träger und Polkernbohrung. Immerhin.
sprechend mit recht schwachen Antrie- in alten geschlossenen HiFi-Boxen ein- Auch hier ist mit einer Freiluft-Gesamt-
ben und damit hohen Gesamtgüten ver- gesetzt werden – mit Betonung auf ge- güte von um 0,9 kein Blumentopf zu
sehen sind. schlossen, denn eine sinnvolle Reflexab- gewinnen – trotzdem dürfte der Treiber
stimmung geben die Dynavoxe alle nicht in einem großzügigen geschlossenen
Technik her, zu schwach ist ihr Antrieb. Gehäuse eine ordentliche Tieftonperfor-
Der DY-131 ist ein 13-Zentimeter-Trei- Der Frequenzgang ist dafür ordentlich mance zeigen – die Resonanzfrequenz
ber mit Stahlblechkorb und Polypro- und bis fast 4 Kilohertz gutmütig, darü- liegt nämlich nur bei etwa 33 Hertz.
pylenmembran. Die Schwingspule hat ber gibt es eine kräftige Resonanz. Klirr Der Frequenzgang ist auch hier ordent-
sogar eine minimalistische Form der Be- spielt bis 90 Dezibel keine Rolle, bei 95 lich und bis 2 Kilohertz gut zu gebrau-
lüftung erhalten, indem man ihren Trä- Dezibel ist die Belastungsgrenze erreicht. chen, darüber gibt es eine kräftige Re-
ger mehrfach gelocht hat. Viel mehr an Die leichte Sickenresonanz um 1 Kilo- sonanz. Klirr spielt bis 90 Dezibel keine
hertz schwingt schnell aus. Rolle, bei 95 Dezibel ist die Belastungs-
Chassistest: Der DY200 ist nominell ein 20-Zentime- grenze erreicht. Die leichte Sickenreso-
ter-Treiber mit Stahlblechkorb und Poly- nanz um 700 Kilohertz schwingt etwas
• Dynavox DY-200: K+T 5/2009 propylenmembran. weniger schnell aus als bei den beiden
• Dynavox DY-131: K+T 5/2009
• Dynavox DX-159: K+T 5/2009
ü
KLANG+TON 6/2019
Cheap Trick 306
61

Der Tieftöner sitzt in Bodennähe – damit


hat er zumindest eine Grenzfläche sicher

((Textdiagramm kt619 ct306 entwick-


lung ht))

((Textdiagramm kt619 ct306 entwick- Das führt alles zu einem recht ausgewo-
lung tt)) genen Frequenzgang mit ordentlichen
kleineren Treibern. Da auch k3 im Mit- Übergängen.
teltonbereich leicht ansteigt, sehen wir
den Einsatz hier als reinen Tieftöner.
Zwei Dinge fallen beim Frequenzgang Der Mitteltöner läuft nach unten durch
der DY159, der runden einfachen Kalotte und trägt zumindest etwas zum Tief-
auf: Die starke Betonung bei der Reso- und Grundtonfundament bei. In seinem ((Textdiagramm kt619 ct306 entwick-
nanzfrequenz und der recht frühe Hoch- weiteren Verlauf musste ein Mitteltonbu- lung zweige))
tonabfall, der aber immerhin noch zu ckel egalisiert werden, um die Linearität
einer oberen Grenzfrequenz von 16 Kilo- herzustellen. Da wir einen direkt strah-
hertz führt – da haben wir von sündhaft lenden Hochtöner verwenden, wollte ich
teuren Diamantkalotten schon Schlim- den Dipolcharakter der Box so weit wie
meres gesehen. möglich nach oben erhalten und habe Die steile Trennung zwischen Mittel-
In Sachen Klirr geht es bei kleineren Pe- deswegen die Membranresonanz noch und Hochtöner erzeugt eine recht dra-
geln zivilisiert zu, bei 95 Dezibel gibt es im Übertragungsbereich belassen – da matische Impedanzspitze, die Verstärker
einen deutlichen Sprung unterhalb von 5 sie schnell abklingt und auch kaum Klirr mit schlechtem Dämpfungsfaktor ins
Kilohertz – vielleicht aufgrund der nicht erzeugt, ist das vertretbar. Ein Tiefpass Schwitzen bringen könnte. Da die Impe-
perfekten Zentrierung. zweiter Ordnung sorgt darüber für eine danz in dem Bereich auch grundsätzlich
Das Rundstrahlverhalten der DX159 saubere und steile Flanke. höher liegt als im Bass, habe ich einfach
geht völlig in Ordnung – für ein sehr mit einem RC-Glied linearisiert.
günstiges Projekt ist der Treiber sicher-
lich eine Empfehlung wert.

Gehäuse ((Textdiagramm kt619 ct306 entwick-


Nun, ich hatte da noch was übrig. Vor lung mt)) ((Textdiagramm kt619 ct306 entwick-
ein paar Jahren hatte ich mir mal eine lung impedanzlinearisierung))
Kofferraumladung alter Gerüstbohlen
gekauft, um mir damit Möbel zu bauen.
Der geplante Esstisch ist nun zumindest
teilweise zu einem Lautsprecher gewor- Der Hochtöner führt durch seine kräf-
den – wie die Dinge so laufen. Die Bohle tige Resonanzspitze ein bisschen ein Ei- Messungen
ist 26 Zentimeter breit und knapp einen genleben, das erst mit einem Filter dritter Das Resultat ist ein zwischen 3 und
Meter hoch – die Neigung habe ich mir Ordnung in den Griff zu bekommen ist. knapp 10 Ohm verlaufender Impedanz-
jetzt eingebildet, das kann aber jeder für Der Pegel wird mit einem Vorwiderstand gang. Der Frequenzgangverlauf ist recht
sich entscheiden. reguliert. linear und ohne böse Überraschungen,
auch unter Winkeln.
Frequenzweiche Die Welligkeit, die sich im Mittelton be-
Die Entwicklung einer Weiche für eine merkbar macht, kann man mit aufgewei-
offene Schallwand ist nicht ganz so leicht teten Chassis-Ausfräsungen noch etwas
– hier ist Fingerspitzengefühl vonnöten verbessern.
und etwas Vorahnung, wie sich der in der Im Bassbereich reißt CT306 keine Bäu-
Freifeldmessung natürlich nicht vorhan- me aus und auch in Sachen Wirkungs-
dene Bassbereich in der realen Hörsitua- grad gewinnt man keine Preise – ein
tion verhalten wird. bisschen Leistung muss schon sein. Klirr
Beim Tieftöner DY-200 ging es vor allem
darum, die höherfrequenten Resonanzen
aus dem Rennen zu nehmen. Eine dicke Der Übergang zwischen dem als Dipol arbeiten-
den Mitteltöner und dem direkt strahlenden
Kernspule und ein entsprechender Elko Hochtöner liegt erst bei über 6 Kilohertz
regeln das.

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Cheap Trick 306
62

spielt bei 85 Dezibel keine Rolle. Bei 95 Klang+Ton Cheap Trick 306
Dezibel stößt das Tieftonchassis an seine
Grenzen – für Lauthörer müsste man tat- Frequenzgang für 0/15/30
sächlich über eine Version mit zwei der
Achtzöller im Bass nachdenken.

Klang
Das Überraschende: Trotz des finanzi-
ellen Minimal-Aufwands bei den Chas-
sis klingt der Cheap Trick im Hörraum
mehr als manierlich. Der Bassbereich ist
nicht von schlechten Eltern: Er drückt
zwar nicht in die Magengrube, reicht
dafür sehr tief und macht bei modera- Impedanz und elektrische Phase
ten Lautstärken einen dynamischen und
knackigen Eindruck. Interessanterweise
profitieren gerade moderne Musikpro-
duktionen mit ihrem dynamisch ma-
ximierten und angefetteten Sound von
dieser Abstimmung am meisten.
Der räumliche Eindruck, den CT306 ver-
mittelt, ist exzellent – präzise und luftig
klingt es und aufgrund der weitgehend
verfärbungsfreien Wiedergabe darf man
sich auch trauen, orchestrale Klassik auf- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
zulegen.

Technische Daten
Chassishersteller: Wavecor
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker
Konstruktion: Thomas Schmidt
Funktionsprinzip: offene Schallwand
Bestückung: 1 x Dynavox DY-200
1 x Dynavox DY-131 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
1 x Dynavox DX-159
Nennimpedanz: 4 Ohm
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 79 dB
B x H x T: 26 x 90 x 30 cm
Kosten pro Stück: ca. 100 Euro

Der Standplatz ist nicht so kritisch, wie


man das allgemein befürchten mag, ein
bisschen Luft hinter der Schallwand
schadet aber nicht. So ab 1,50 Meter Ab- Zerfallspektrum (Wasserfall)
stand von der Rückwand funktioniert
dann schon ganz gut.

Fazit
Auch mit extrem günstigen Treibern lässt
es sich hervorragend arbeiten.

Man muss Holz nur genügend Thomas Schmidt


Zeit geben, dann entsteht
ganz von selbst Rustikales

ü
KLANG+TON 6/2019
Cheap Trick 306
63

Aufbauanleitung
Bei Einhaltung der ungefähren Schallwandbrei-
te kann ein beliebiges Brett mit den Ausschnit-
ten für die Chassis versehen werden – auch das
Design der Stützen ist frei wählbar.
Wenn man es richtig gut machen will, weitet
man die Chassis-Ausschnitte nach hinten.

Zubehör pro Box


• Kabel
• Schrauben und Terminals nach Wunsch
Lieferant: Intertechnik

Holzliste
Material: beliebig
1 x ca. 100 x ca. 26 cm Schallwand
2 x 26 x 24 cm Stützen

Dynamiker
AMT-1 Air Motion Transformer
von ESS Laboratories – Dieser Dipolwandler
erzielt ein exzellent gutes Impulsverhalten und
verfügt über enorme Dynamikreserven.
Auslieferungoriginal verpackt mit Zertifikat!

ANGEBOT
nur 389,-

Weichenbestückung
L1: 6,8 mH Glockenkernspule, 0,85 mm
L2: 3,9 mH H-Kernspule, 0,95 mm WEITERE HIFISOUND-HIGHLIGHTS
L3: 1,5 mH Luftspule, 1 mm
L4: 0,15 mH Luftspule, 0,7 mm Air Motion Transformer
Bausätze
C1: 150 μF Elko rau
C2: 6,8 μF MKT
C3: 5,6 μF MKT Breitband-Lautsprecher
C4: 1,0 μF MKP
C5: 1,5 μF MKP
Clin: 27 μF MKT

R1: 6,8 Ohm MOX 10 Watt HIFISOUND · RAIMUND SAERBECK · JÜDEFELDERSTR. 52


R2: 2,2 Ohm MOX 10 Watt MÜNSTER · T 0251 47828 · DI–FR 11–18:30 & SA 10–16:00
R3: 2,7 Ohm MOX 10 Watt INFOS@HIFISOUND.DE WWW.HIFISOUND.DE
Rlin: 10,0 Ohm MOX 20 Watt
Lieferant: Intertechnik

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Nachbestellung
64

KLANG+TON zum Nachbestellen


❍ KLANG+TON 05/2019 ❍ KLANG+TON 01/2014 ❍ KLANG+TON 04/2004
❍ KLANG+TON 04/2019 ❍ KLANG+TON 03/2013 ❍ KLANG+TON 03/2004
❍ KLANG+TON 03/2019 ❍ KLANG+TON 06/2012 ❍ KLANG+TON 02/2004
❍ KLANG+TON 02/2019 ❍ KLANG+TON 04/2012 ❍ KLANG+TON 01/2004
❍ KLANG+TON 01/2019 ❍ KLANG+TON 01/2012 ❍ KLANG+TON 06/2003
❍ KLANG+TON 06/2018 ❍ KLANG+TON 06/2011 ❍ KLANG+TON 05/2003
❍ KLANG+TON 05/2018 ❍ KLANG+TON 05/2011 ❍ KLANG+TON 04/2003
❍ KLANG+TON 04/2018 ❍ KLANG+TON 03/2011 ❍ KLANG+TON 03/2003
❍ KLANG+TON 03/2018 ❍ KLANG+TON 06/2010 ❍ KLANG+TON 01/2003
❍ KLANG+TON 02/2018 ❍ KLANG+TON 03/2010 ❍ KLANG+TON 06/2002
❍ KLANG+TON 01/2018 ❍ KLANG+TON 01/2010 ❍ KLANG+TON 05/2002
❍ KLANG+TON 06/2017 ❍ KLANG+TON 06/2009 ❍ KLANG+TON 04/2002
❍ KLANG+TON 05/2017 ❍ KLANG+TON 04/2009 ❍ KLANG+TON 02/2002
❍ KLANG+TON 04/2017 ❍ KLANG+TON 03/2009
❍ KLANG+TON 03/2017 ❍ KLANG+TON 02/2009
❍ KLANG+TON 02/2017 ❍ KLANG+TON 01/2009
❍ KLANG+TON 01/2017 ❍ KLANG+TON 04/2008
❍ KLANG+TON 06/2016 ❍ KLANG+TON 02/2008
❍ KLANG+TON 05/2016 ❍ KLANG+TON 01/2008
❍ KLANG+TON 04/2016 ❍ KLANG+TON 04/2007
❍ KLANG+TON 03/2016 ❍ KLANG+TON 01/2007
❍ KLANG+TON 02/2016 ❍ KLANG+TON 06/2006
❍ KLANG+TON 01/2016 ❍ KLANG+TON 05/2006
❍ KLANG+TON 06/2015 ❍ KLANG+TON 04/2006
❍ KLANG+TON 05/2015 ❍ KLANG+TON 03/2006
❍ KLANG+TON 04/2015 ❍ KLANG+TON 02/2006
❍ KLANG+TON 03/2015 ❍ KLANG+TON 01/2006
❍ KLANG+TON 02/2015 ❍ KLANG+TON 06/2005
❍ KLANG+TON 01/2015 ❍ KLANG+TON 05/2005
❍ KLANG+TON 06 2014 ❍ KLANG+TON 04/2005
❍ KLANG+TON 05/2014 ❍ KLANG+TON 03/2005
❍ KLANG+TON 04/2014 ❍ KLANG+TON 02/2005
❍ KLANG+TON 03/2014 ❍ KLANG+TON 01/2005
❍ KLANG+TON 02/2014 ❍ KLANG+TON 06/2004

Heftpreis pro Ausgabe: 4,90 Euro


Name und Vorname
Nicht aufgeführte Ausgaben

✗❍
Straße PLZ und Wohnort sind leider vergriffen.

Mit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich


E-Mail mit der Zusendung von kostenlosem
Informationsmaterial einverstanden
Datum und Unterschrift Bitte markieren Sie die gewünschten

❍ Bezahlung bequem und bargeldlos durch Bankeinzug


Ausgaben deutlich mit einem Kreuz
und senden den Coupon an:

IBAN BIC KLANG+TON


Geldinstitut Gartroper Straße 42
Datum und Unterschrift 47138 Duisburg
❍ Lieferung gegen Vorkasse zzgl. Porto und Verpackung ü
Porto: 1 Exemplar: 1,55 € , 2 Exemplare: 2,70 €, Ausland: 3,70 € KLANG+TON 6/2019
Adressen, Inserentenverzeichnis, Impressum
65

Bezugsadressen Impressum
Bausatztest:
Lautsprechershop „Elias X2 R152“ K+T-Projekt: „55 plus“
• Lautsprechershop Iris Strassacker • Visaton Michael E. Brieden Verlag
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe Ohligser Str. 29 – 31, 42781 Haan
Telefon: 0721 9703724 Telefon: 02129 5520 Die Spezialisten der UE
Fax: 0721 9703725 Fax: 02129 55210
` Herausgeber und Verlag
E-Mail: info@lautsprechershop.de E-Mail: info@visaton.de
Internet: lautsprechershop.de Internet: visaton.de
Michael E. Brieden Verlag GmbH
Gartroper Str. 42, D-47138 Duisburg
K+T-Projekt Bausatztest: Tel. 0203 42920, Fax: 0203 4292149
„Mini-Mo” Omnes Audio „OA-S161“ E-Mail: info@brieden.de
• Monacor International • Blue Planet Acoustic, Niklas Baur ` Redaktion: KLANG+TON
Zum Falsch 36, 28307 Bremen Hans-Mess-Str. 3 Verlagsanschrift
Telefon: 0421 48650 61440 Oberursel E-Mail: klang+ton@brieden.de
` Chefredakteur: Thomas Schmidt
Fax: 0421 488415 Telefon: 06172 5939293
` Test- und Redaktionsteam: Holger Barske, Thomas Schmidt
E-Mail: info@monacor.de E-Mail: info@oaudio.de

` Testgeräteverwaltung:
Internet: monacor.com Internet: oaudio.de

Michael Baldeau, Michael Rochow


Bausatztest: Einzelchassistest
Omnes Audio „Monolith“ • Lautsprechershop Iris Strassacker ` Anzeigenbearbeitung: Heike Pens
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe ` Sales Director: Udo Schulz
Hans-Mess-Str. 3 Telefon: 0721 9703724 Telefon: +49 (0)4403 91910, Fax: +49 (0)4403 9191-19
61440 Oberursel Fax: 0721 9703725 E-Mail: u.schulz@brieden.de
Telefon: 06172 5939293 E-Mail: info@lautsprechershop.de ` Anzeigenleitung Print + Online:
E-Mail: info@oaudio.de Internet: lautsprechershop.de Sascha Gebler
Internet: oaudio.de Telefon: +49 (0)203 4292-173, E-Mail: gebler@brieden.de
` Mediaberater:
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur
Feature ATC Hans-Mess-Str. 3
· Holger Overmeyer, Telefon: +49 (0)203 4292-163
61440 Oberursel
• Audiotrade GmbH E-Mail: overmeyer@brieden.de
Telefon: 06172 5939293
Schenkendorftstr. 29 · Oliver Verheyen, Telefon: +49 (0)203 4292-112
E-Mail: info@oaudio.de
45472 Mülheim E-Mail: verheyen@brieden.de
Internet: oaudio.de
Telefon: 0208 882660 · Daniela Schwichtenberg, Telefon: +49 (0)8856 9107552
Fax: 0208 8826666 E-Mail: schwichtenberg@brieden.de
Internet: audiotra.de • Monacor International · Dursun Karaoglu, Telefon: +49 (0) 203 4292 - 221
Zum Falsch 36, 28307 Bremen E-Mail: karaoglu@brieden.de
Telefon: 0421 48650
K+T-Projekt: „ProBox III“ Fax: 0421 488415 ` Fotografie: Stephan Schlüter, Tim Korbmacher, Holger Barske
• Visaton
` Artdirection, Grafik und Layout:
E-Mail: info@monacor.de
Ohligser Str. 29 – 31, 42781 Haan Internet: monacor.com
Telefon: 02129 5520 Markus Bethke, Heike Jans, Claudia Hurtienne
Fax: 02129 55210 ` Lektorat: Sarina Stützer
` Druck: Die Wattenscheider,
E-Mail: info@visaton.de Cheap Trick 306
Internet: visaton.de • SINTRON Vertriebs GmbH Medien Vertriebs GMBH, D-44867 Bochum
` Vertrieb: stella distribution GmbH, Hamburg
Südring 14 , 76473 Iffezheim
Bausatztest:
` Abonnenten-Service: PrimaNeo GmbH & Co. KG
Telefon: 07229 182998
Lautsprechershop „Spica 2“ Fax: 07229 182999
E-Mail: info@sintron.de.de Postfach 10 40 40, 20027 Hamburg
• Lautsprechershop Iris Strassacker
Internet: sintron.de Tel. +49 (0)40 236 70 300
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe
Fax. +49 (0)40 236 70 190
Telefon: 0721 9703724
abo@primaneo.de
Fax: 0721 9703725
E-Mail: info@lautsprechershop.de ` Bestell- und Versandservice:
Internet: lautsprechershop.de Michael E. Brieden Verlag GmbH
Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg
Tel.: 0203 4292–0, Fax: 0203 4292149

Inserentenverzeichnis ` Alle Rechte der Veröffentlichung und Vervielfältigung vorbe-


halten. Einige Beiträge enthalten ohne besonderen Hinweis
All You Can Read 30-31 Shop 39 Produkte, die unter das Waren- oder Patentschutzgesetz
Analogue Audio Association 47 Schallabsorber 25 fallen. Werden technisches Know-how oder Rechte Dritter
gewerblich genutzt, ist die Genehmigung des jeweiligen
Blue Planet Acoustic 67 Sintron 29 Inhabers einzuholen. Keine Kaufberatung durch die Redaktion.
BTB Elektronik 43 Speaker Heaven 23 Funktionsgarantie für technische Hinweise wird nicht über-
nommen. Ergebnisse in Vergleichstests sind testfeldbezogen.
Eton 15 Strassacker 2 Manuskriptzusendungen auf eigenes Risiko, ohne Gewähr
Händlermarkt 58-59 Strassacker 7 für Rücksendung oder Annahme. Abdruck von Leserbriefen
sowie Kürzungen vorbehalten. Namentlich gekennzeichnete
Mallorca Immobilien 38 Strassacker 9 Beiträge vertreten nicht unbedingt die Redaktionsmeinung.
Monacor 37 Strassacker 19 Höhere Gewalt entbindet den Verlag von der Lieferungsfrist =
AD Ersatzansprüche können in solchen Fällen nicht anerkannt
Open Air 3 Visaton 68
werden. Alle Rechte vorbehalten.
Saerbeck 63

ü
KLANG+TON 6/2019
KLANG+TON
Vorschau
66
Michael E. Brieden Verlag
Die Spezialisten der UE

Das lesen Sie in KLANG+TON 1/2020.


Die Ausgabe erscheint am 29. November 2019 HEIMKINO – das große Testmagazin für TV- und Home-Entertainment.
Heft 10/11-2019 seit dem 30. August für 4,30 Euro am Kiosk
Themen:
4K-TVs mit genialen Klanglösungen
EISA-Awards: Die 78 besten Produkte der Welt
High-End-4K-Player von Sony im Test
Günstiger Full-HD-Beamer von Viewsonic
7.2-AV-Receiver mit Top-Ausstattung von Denon
Neue Platinum+-Serie von Quadral
Powersound aus Norwegen:
Hochdynamische Regallautsprecher von Arendal
Hellboy-Mottokino mit 7.1.4-Dolby-Atmos-System

HIFI TEST TV • HiFi – das leicht verständliche Magazin


in der Unterhaltungselektronik. Heft 5/2019
seit dem 16. August für 3,20 Euro am Kiosk
Themen:
Neue TV-Generation: OLED-TVs mit exzellentem Bild
und perfekter Farbwiedergabe
Panasonic-TV mit eingebautem Dolby-Atmos-Soundsystem
High-End-HiFi: Verstärker von Symphonic Line
6 Soundbars im Test
Flachmann Smarte HiFi-Lautsprecher von B&W und Piega
EISA-Awards 2019 – 2020: Die besten Geräte der Welt

Der Lautsprechershop setzt gerade verstärkt auf platzsparende


Boxenlösungen, die an die Wand sollen. Wir nehmen das Ear In – das Kopfhörermagazin.
nächste Modell mit diesem Anspruch unter die Lupe. Heft 4/2019 seit dem 23. August für 3,90 Euro am Kiosk
Themen:
Die weltbesten In-Ears:
True-Wireless, Bluetooth, Bühne und Studio, High End
Alles über Custom-In-Ear-Monitors
3 maßgefertigte Custom-In-Ear-Monitors im Test
Neue True-Wireless-In-Ears mit aktiver
Geräuschunterdrückung
Zuwachs in der Referenzklasse – 2 neue Weltklasse-Kopfhörer
Was lange währt Musikstreaming: Technik, Anbieter, Preise

Ja, gewiss, angekündigt haben wir ihn


Digital Home – das Magazin für das digitale Zuhause.
schon oft, aber so langsam nimmt er Ge- Heft 4/2019 seit 30. August für 2,90 Euro am Kiosk
stalt an, unser dreiteiliger Dreiwegerich der Themen:
etwas anderen Art. Wir sind zuversichtlich, Sicheres Wohnen: So haben Sie Ihr Zuhause immer im Blick
Im Test: Alarmanlagen, Rauchmelder, IP-Kameras
dass er zum nächsten Heft endlich fertig ist. Smart-Home-TV: UHD-TV mit Smart-Home-Anbindung
All-in-one-Radio: DAB+-Radio mit CD-Player und Bluetooth
4K-Android-TV-Box:
Streaming von Netflix, Amazon Prime und Co.
Schnelles, stabiles WLAN im ganzen Haus:
WLAN-Router von Draytek

Tablet und Smartphone –


Für die Winterabende Heft 3/2019 seit 23. August für 3,80 Euro am Kiosk
Themen:
Startschuss für 5G –
Vodafone schnürt die ersten Pakete für das schnelle Internet
Nach dem enormen Erfolg Kaufberatung – Laptop oder Convertible, Alternativen zum Tablet
der kleinen Röhrenendstufe Apple Pay vs. Google Pay –
So komfortabel bezahlen Sie mit Ihrem Smartphone
mit CL-6 in KLANG+TON 3/19 Neues Kamera-Konzept –
Asus ZenFone 6 und OnePlus 7 Pro im Test
steht ein passender Vorverstär- Xiaomi Mi 9 – Das Turbo-Smartphone im Test
ker in den Startlöchern. Freuen
Sie sich auf ein günstiges und
sehr „anderes“ Konzept! HiFi einsnull – Das Magazin für modernes HiFi.
Heft 4/2019 seit dem 16. August für 5,50 Euro am Kiosk
Themen:
Musikserver im Retro-Look –
High End mit aufwendigem Ladder-DAC
Kompaktstreamer neu definiert –
Außerdem HiRes-Player mit Dual-DAC und DSD-Resampling
Streaming-DAC mit Referenztechnik –
wandelt bis 768 kHz und DSD1024
Wir brüten gerade ein etwas größeres Visaton-Projekt aus, das Musiksystem mit Raumkorrektur –
clevere Technik mit extravagantem Design
Ihnen bestimmt gefallen wird. Der Lautsprechershop hat ein sehr
interessantes professionelles Modulsystem erdacht, bei dem
Lautsprecher und Elektronik Hand in Hand gehen. LP – das Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur.
Heft 6/2019 seit dem 30. August für 5,90 Euro am Kiosk
Themen:
Die perfekte Balance – Phonovorstufe Soulines The Loop
Vom Fortschritt – Feature: Neue WBT-Steckverbinder
Zielflagge – Plattenspieler Grand Prix Audio Parabolica
Die KLANG+TON-Redaktion behält Allseits beliebt – Lautsprecher Nubert NuPyramide 717
Ecken und Kanten – Tonabnehmer Ortofon MC Century
sich kurzfristige Änderungen aus Feierstimmung – Lautsprecher Sonus Faber Electa Amator III
Zwischenzeitlich – Komplettanlage von Vincent
aktuellem Anlass vor. Punktgenau – Lautsprecher Cito-Audio Modell 5

ü
KLANG+TON 6/2019
Sound up your life!

Blue Planet Acoustic

3-Dimensionale Klangwiedergabe faszinierend nahe am Original!


Ob Rock’n’Roll rotzfrech
und punkig... oder Jazz Traum-Zweiwegebausatz!
hautnah und live! Mit Geschmack.
Neu: Omnes Audio OnePoint10 Bausatz
Neu: Omnes Audio Luna AMT Bausatz
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ+HIW
Die Box überzeugt aus dem Stand
Zweiwegelautsprecher, bei dem ein
mit einem offenen und wunderbar
exotischer Fünf-Zoll-Tiefmitteltöner
direkten Gitarrensound und einer
und ein AMT für die Beschallung
kernigen Stimmenartikulation.
sorgen
Was mir fehlt? Nichts. Ich glaube,
ich habe eine neue Omnes-Lieblingbox. q6HKU]DFNLJVHKUNRQWXULHUW
Grosse Klasse ZDVGLHKàEVFKH.RPSDNWH
GDDEOLHIHUW
Omnes Audio OnePoint10 Bausatz:
Sie sortiert die Musiker ganz
Ab 349,00 Euro* pro Stück
hervorragend im Raum
Omnes Audio Luna AMT Bausatz:
Ab 182,84 Euro* pro Stück

Ab durch die Mitte!


Dieser Koaxialwandler ist
keiner von der Stange.
Neu: Der Omnes Audio CX 10 Und Junge, das Ding
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ kann tief!
Der Omnes Audio CX 10 spielt im Grenzbereich
zwischen Beschallungs- und HiFi-Technik Neu: Omnes Audio
Emotion 2017 Bausatz
q*HQDXGHU5LFKWLJH
Für Zeitgenossen, die`s gerne ein bisschen q7HVWID]LW.ODQJ7RQ
strammer und lauter mögen Klang: Ja. Danke sehr.
Ihr wisst wie’s geht
Omnes Audio CX 10:
Ab 120,00 Euro* pro Stück q1DFKHLQHPVRNRPSOHWWHQ
XQGHGHOZLUNHQGHQ6RXQG
PXVVPDQODQJHVXFKHQ
Der Eindruck des sanften,
gediegenen Klangbildes
Akustisch vorzüglicher bleibt und zieht sich durch
die gesamte Vorstellung
Air-Motion-Hochtöner! dieses tollen Lautsprechers
Neu: Omnes Audio AMT 50 Omnes Audio
q7HVWID]LW+REE\+L)L Emotion 2017 Bausatz:
Mit dem AMT 50 bietet Omnes Audio einen Ab 222,78 Euro* pro Stück
Air-Motion-Transformer mit sehr überzeu-
genden akustischen Qualitäten
Omnes Audio AMT 50: Ab 39,00 Euro* pro Stück

DSP State of the Art - miniDSP Produkte!


Digital Signal Processing auf hohem Niveau in kompakten und durchdachten Lösungen. miniDSP Produkt Range Beispiele:

miniDSP 2x4 HD Boxed: miniDSP PWR-ICE 125: miniDSP Dirac DDRC-22D: miniDSP 4x10 HD DSP:
Ab 249,00 Euro* Ab 408,17 Euro* Ab 1.069,81 Euro* Ab 599,00 Euro*

6KRSZZZRDXGLRGHRGHUGLUHNWDE/DJHU
EOXHSODQHWDFRXVWLF
Hans-Mess-Straße 3 | 61440 Oberursel | Telefon: +49 (0)6172-593 92 93 | www.blueplanetacoustic.com
* Preise inkl. 19 % MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

ü
Bausatz TRINITI
TRINITI
ART. NO. 5994
¶,\YV:[…JRohne Gehäuse)

Eigenschaften und Klang Es gibt keine wahrnehmbaren Verfärbungen, der Auszug aus Klang & Ton
Klang ist analytisch aber nicht kalt. Der Hochton „Aus dem kleinen, feinen Sortiment hervorragender
Sechs TI 100 und eine KE 25 SC verbaut in ei- ist klar, schnell und präzise jedoch niemals scharf Treiber kann man sich bei VISATON für immer neue
ne Gehäuse-Mischform aus Horn und Transmissi- oder überzogen. Wenn das Tonmaterial einem gu- Konstruktionen bedienen – allerdings ist die vorbild-
online. Das ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonde- ten Mastering entspringt, glitzert und funkelt es, lich gepflegte Fangemeinde so groß, dass schon ei-
res, etwas anderes. Der Anspruch an den Erbauer wenn es soll und kann Wellen von Gänsehaut über ne Menge möglicher Kombinationen realisiert wur-
ist auch besonders hoch, daher möchten wir den den Körper jagen. de. Das Spannende an VISATON ist aber, dass die
Bau des Gehäuses ausdrücklich nur für erfahrene hauseigenen Ingenieure dann doch immer mal wie-
Selbstbauer empfehlen, dies ist definitiv kein Ein- Der trockene, tiefe Bass überrascht; so viel Volumen der einen raushauen, mit dem keiner gerechnet hat.“
steigerprojekt. traut man einer derart schmalen Box und den klei- „Fazit: Musik analysieren, Musik erleben, Musik ge-
nen Bass-Chassis nicht zu. Dennoch ist der Bass nießen - all das geht perfekt mit der neuen VISATON
Vier der TI 100 finden ausschließlich im Tiefton Ver- nicht dicklich oder trägt zu sehr auf, er ist tenden- TriniTI, die wieder einmal zeigt, dass man selbst aus
wendung. Durch die mit einem 20-cm-Chassis ver- ziell als exakt und konturiert zu bezeichnen und herausragenden Chassis mit einer cleveren Konst-
gleichbare Membranfläche muss man sich über Dy- setzt sich gekonnt vom Trend zu Boom-Boxen mit ruktion mehr herausholen kann als die Summe der
namikreserven und die Pegelfestigkeit keine Ge- überzogenen Bässen ab. Einzelteile. Eine großartige Box!“
danken machen. Zwei weitere TI 100 fungieren als
reine Mitteltöner, während die Hochtonkalotte KE Unterschätzen sollte man die TRINITI jedoch zu kei- Nennbelastbarkeit 160 W
25 SC das optische und akustische Zentrum bildet. nem Zeitpunkt. Es lässt sich damit sehr viel Luft ver- Musikbelastbarkeit 240 W
schieben. Wenn es sein muss, pressen die vier TI 5LUUPTWLKHUa £
Der reine, unverfälschte Klang spielt auf Referenz- 100 unglaublich viel Tieftonenergie in den Raum. Übertragungsbereich (–10 dB) 45–20 000 Hz
niveau, die Detailtreue und Klarheit sind frappierend. Die Pegelfestigkeit sorgt ebenfalls für überraschte Mittl. Schalldruckpegel 83 dB (1 W/1 m)
Eine solche Auflösung ist schwerlich zu überbieten, Ohren, das Limit liegt weit jenseits hausüblichen
Trennfrequenz 1180 / 2100 Hz
man hört jede noch so kleine Feinheit, nichts wird Gebrauchs. Vor allem bleibt das Klangbild von laut
Gehäuseprinzip Transmissionline / Horn
verschluckt oder überdeckt. Dennoch wirken die bis leise extrem stabil und komplett unangestrengt.
dargestellten Details nicht aufgesetzt oder erdrü- Somit werden Dynamiksprünge originalgetreu wie- Gehäusemaße
ckend, sie sind ganz einfach da. Es mutet wider- dergegeben, die Bühne zerfällt nicht, wenn es mal Nettovolumen 44 l / 2,6 l
sprüchlich an, dass auch kleinste Informationen im etwas derber zugeht. Höhe 1503 mm
Schall wiedergegeben werden und dennoch leicht Breite 320 mm
überhört werden können. Nur bei aktivem Hinhören Die TRINITI spielt immer und jederzeit unbeeindruckt Tiefe 400 mm
sind sie zu entdecken, eben weil sie nicht künstlich und serviert dem Erbauer die akustische Kost wie
und überzogen in den Vordergrund gedrängt wer- sie zugespielt wird. Dennoch liegt seine Stärke klar Der TRINITI-Bausatz ist für 1680,– E (Stück, o.
den, sondern klar und im besten Sinne selbstver- bei der Feinzeichnung und Auflösung. Selten hört Gehäuse) bei VISATON-Fachhändlern oder un-
ständlich beim Auditorium ankommen. Man muss man einen derart neutralen Lautsprecher, der über
ter www.visaton.de im Online-Shop erhältlich.
sich aber auch nicht anstrengen, diese Nuancen den gesamten Wiedergabe- und Lautstärkebereich
zu hören, sie sind problemlos hörbar und nicht nur stets bestens durchhörbar bleibt und dennoch ei-
zu erahnen. Dadurch ist selbst sehr langes Hören ne enorme Spielfreude an den Tag legt. Die Präzi-
ohne Ermüdungserscheinungen möglich. Stimmen sion und Attacke machen mächtig Freude werden
werden plastisch und vollkommen ansatzlos wie- aber niemals nervig oder überreizend. Daher kann
dergegeben. Schlechte Aufnahmen sind auch für manü sowohl sehr leise aber auch sehr laut Musik VISATON GmbH & Co. 2.࠮7-0 6 ࠮+/HHU
ungeübte Ohren sofort als solche zu identifizieren. genießen. Dieser Lautsprecher macht einfach Spaß. Telefon: 0 2 29 / 5 5  0 ࠮ Telefax: 0 2 29 / 5 52  0
hifitest.de

SHOP
hifitest.de/shop

Neu im hifitest.de/shop
U
NE

Holzserie
Bambus Schwarz Bambus Caramel Olive

SaRaiFo Makassar Blume SaRaiFo Palisander Cocobolo SaRaiFo Palisander Santos

• Massivhölzer für Möbel, Arbeitsplatten, Deko-Holz, Regale, Leisten, Griffstücke, Instrumententeile,


Schmuck, Drechslerei, Lautsprecher und vieles mehr.
• Edle Optik und Schutz tropischer Baumbestände.
• Wir verwenden für unsere Hölzer SaRaiFo-Edelholznachbildungen auf Holzbasis.
U
NE

Furnierserie
Zebrano Birke Maser VAA Wenge YWE Teak Mahagoni Makassar Blume

Palisander Cocobolo Santos Palisander Coromandel Eiche Mebala Nussbaum Blume

• Mit Furnieren erhalten Möbelstücke, Lautsprecher, Holzgegenstände, Türen usw. eine neue, schöne Holzoptik!
• Edle Optik und Schutz tropischer Baumbestände.
• Wir verwenden für unsere Furniere SaRaiFo-Edelholznachbildungen auf Holzbasis.

hifitest.de
SHOP

Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay


ü
hifitest.de/shop
SHOP
hifitest.de/shop

Vinyl-Fan-Set
2 Tassen · Cap · Schlüsselanhänger
• Tasse zum Thema HiFi, Motiv „Analogue HiFi“
• Tasse zum Thema HiFi, Motiv „Plattenspieler“
• Schirmmütze „VINYL SOUNDS BETTER“
• HiFi-Schlüsselanhänger „VINYL SOUNDS BETTER“

68,50
00
49, Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

ü hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
hifitest.de
Schallabsorber
Breitbandabsorber
• Spezielles Akustikmaterial
• Höchste Leistungsfähigkeit
• Vermindert Stress
• Langlebig und edler Stoffbezug
• Einfache Wandmontage
• Angenehme Akustik für alle Räume

Reduziert
Hall und Lärm in
allen Räumen

Vielseitig einsetzbar
• In allen Wohnräumen
• Büro, Besprechungsraum
• Gastronomie, Hotellerie
• Heimkino, Hörraum, Proberaum

ü
hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
Basecap
„VINYL SOUNDS BETTER“
• Hochwertige Schirmmütze
mit Stickerei „VINYL SOUNDS BETTER“
• Farbe: Schwarz/Orange
Schwarz/Grau
• 100 % Baumwolle

HO
• Luftösen
• Verstellbarer Klettverschluss
• Sechsfach gesteppter
Sandwichschirm
• One Size
• Markenqualität

24,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

hifitest.de/shop
ü
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
hifitest.de/shop
HiFi-Tassen
„4er-Set – Serie 1“

Motiv: Loudspeaker
90
49, Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Motiv: Tape Recorder Sichern Sie sich diese außergewöhnlichen Sammlerstücke!


Exklusiv unter www.hifitest.de/shop oder bei Amazon erhältlich!

• Plattenspieler, Lautsprecherbox, Musikkassette, Verstärker


• Künstler: Art W. Orker
Motiv: Turntable
• Limitierte Auflage „HiFi Edition 1“ - nur 250 Stk./Motiv
• Inkl. Editions-Stempel auf dem Tassenboden
• Durchmesser: 8 cm, Höhe: 9 cm
• Qualität: handbemalt, spülmaschinenfest
Motiv: Amplifier

Bequem
ü zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
Vinly-Raritäten
„Dizzy Gillespie Quintet“

SHOP
180 g
hifitest.de/shop

To Be or Not to Bop
„The Mooche“ von 1928 war von Duke Ellington für den Trompe-
ter Bubber Miley konzipiert worden. Dizzy Gillespie holt in seiner
viertelstündigen Version in Stuttgart 1961 weit aus. Lalo Schifrins
langes Klaviersolo mit den Blockakkorden steigert noch einmal die
Dramatik dieser souligen Version. Schifrin hatte 1960 seine Zwei-
fel gehabt, ob Dizzy ihn überhaupt in der Band haben wollte; nie
konnte er ihn telefonisch erreichen und wäre fast wieder nach Bu-
enos Aires zurückgekehrt. „Ich habe viele Mentoren in meinem Le-
ben gehabt, aber nur einen Meister: Dizzy!“ Wie in einem einzigen
Schaffensrausch hat er dann für den Trompeter große Suiten wie
„Gillespiana“ und „The New Continent“ komponiert. Im Sommer
war Dizzy Gillespie durch Argentinien und Brasilien getourt. Schif-
rin fand, „Dizzy ist immer hungrig auf neue musikalische Nahrung.
Heute Calypso, gestern Bossa Nova – morgen, wer weiß?“ Den viel-
seitigen Saxofonisten und Flötisten Leo Wright, der danach lange in
Europa lebte, hatte der Trompeter nach einem triumphalen Konzert
beim Monterey-Festival für die Zeit von 1959–61 engagiert. Den Bos-
sa-Nova-Trend aber hatte Dizzy Gillespie um Haaresbreite verpasst,
weil ihm Artie Shaw geraten hatte, viel aufzunehmen und die Bänder
erst in fortgeschrittenem Alter zu veröffentlichen, wenn die Kräfte
nachlassen würden.

Vinyl & kostenloserd


digitaler Downloa
ans liegt
Als Bonus für Vinyl-F Down-
der LP ein kostenloserten
load des gesam
Albums bei.
19,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

• Livemitschnitt aus der Liederhalle Stuttgart,


27. November 1961, und der Kongresshalle
Frankfurt, 29. November 1961
• Seite A: The Mooche
Willow Weep For Me
• Seite B: Oops-Shoo-Be-Doo-Be
I Can’t Get Started
Kush
• Dizzy Gillespie (tp), Leo Wright (as, fl ),
Lalo Schifrin (p), Bob Cunningham (b), Mel Lewis (dr)
• Laufzeit: 43:42 · Format: Vinyl

Beachten Sie das Angebotspaket


mit 12 Platten in unserem Shop!
ü
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
hifitest.de/shop
HiFi-Tassen
„4er-Set – Serie 2“

Die „zw e i t e S e r i e ”
Motiv: Vintage HiFi
90
Vintage HiFi
49, Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Motiv: High End HiFi Sichern Sie sich diese außergewöhnlichen Sammlerstücke!
ANALOGUE HIFI Exklusiv unter www.hifitest.de/shop oder bei Amazon erhältich!

• Vintage HiFi, High End HiFi, Analogue HiFi, HiFi Stereo


• Künstler: Art W. Orker
Motiv: Analogue HiFi
High End HiFi
• Limitierte Auflage „HiFi Edition 2“ - nur 250 Stk./Motiv
• Inkl. Editions-Stempel auf dem Tassenboden
• Durchmesser: 8 cm, Höhe: 9 cm
• Qualität: handbemalt, spülmaschinenfest
Motiv: HiFi Stereo

Bequem zahlen mit Paypal


ü oder Amazon Pay
HiFi Stereo
Bildbände
„HiFi und Heimkino“
• The Vinyl Book
• Great Turntables
Die besten Plattenspieler der Welt
• Legendary Loudspeakers
Die besten Lautsprecher der Welt
• Legendary Amplifiers
Die besten Verstärker der Welt
• Home Theaters
Die besten Heimkinos der Welt
Legendary
The Vinyl Book Loudspeakers
• Bildband mit 208 Seiten
• Bildband mit 240 Seiten und
und über 500 Abbildungen
101 Plattenbesprechungen
• Format: 250 mm x 320 mm
in deutscher Sprache
• Format: 315 mm x 310 mm
39,80Euro
48,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Legendary Amplifiers
• Bildband mit 288 Seiten
und über 700 Abbildungen
• Format: 250 mm x 320 mm

48,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Home Theaters
• Bildband mit 160 Seiten
und über 400 Abbildungen
Great Turntables • Format: 210 mm x 297 mm

• Bildband mit 280 Seiten und


über 700 Abbildungen
• Format: 250 mm x 320 mm
24,90Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

48,80Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

ü
hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay
HiFi-T-Shirts
Pop-Art-T-Shirt von Art W. Orker
• Kurzärmeliges T-Shirt
• 100 % Baumwolle
• Herren/Unisex
• Rundhals
• Halsbündchen mit Elasthan

24,90Euro
inkl. MwSt. · zzgl. Versandkosten

Motiv Schallplatte

Motiv Lautsprecher

Motiv Verstärker

Motiv Kassette

Motiv Ghettoblaster

Motiv Plattenspieler

ü
hifitest.de/shop
Bequem zahlen mit Paypal oder Amazon Pay