Sie sind auf Seite 1von 6

IRPA

Eitnergasse 6

1230 Wien

SACHANALYSE

Die Engel im Islam

Von:

Ermin Selimovic

Schulpraktische Studien (SPS)


Dozent: Prof. Dr. Kowanda Yasin

Matr.-Nr.: V 063 1068879


4. Semester BBS
WS 2017/18
Wien, am 24.05.2018.

1
Die Engel im Islam
Der Glaube an die Engel ist eines der Glaubensgrundsätze der Muslime. „Ihre Existenz zu
leugnen, wäre zugleich die Ablehnung der Propheten, der ihnen überbrachten Bücher und
damit auch der von ihnen verkündeten Religion.“1: „Wer an Gott, seine Engel, seine
Schriften, seine Gesandten und den jüngsten Tag nicht glaubt, ist (damit vom rechten Weg)
weit abgeirrt.“ (4:136)

Definition

 „Der arabische Begriff „Malak (Singular) / Malaika (Plural)“ ist eine Ableitung vom
arabischen Wort „Aluk“, Brief und bedeutet sinngemäß:
„Engel, Bote, Überbringer der Botschaft Allahs zu den Menschen durch die
Gesandten“.2
 Bemerkenswert ist, dass das deutsche Wort „Engel“ (griechisch: angelos) ebenfalls die
sinngemäße Bedeutung von „Bote Gottes“ hat.

Eigenschaften und Fähigkeiten der Engel

 Engel sind aus Nuur erschaffene Geschöpfe Allahs.


 Engel sind geschlechtslose Geschöpfe und wurden vor den Menschen erschaffen.
 Engel haben keinen eigenen Willen und keine Entscheidungsfreiheit und begehen
keine Sünden.
 Ihre Existenz ist unabhängig von der Befriedigung rein menschlicher Bedürfnisse
(essen, trinken, schlafen, Fortpflanzung, etc.).
Engel können mit Allahs swt. Erlaubnis die Gestalt von Menschen annehmen, um
spezielle Aufgaben zu erfüllen. Sie kamen z.B. zu Ibrahim a., Lut a. und Muhammad
s. in menschlicher Gestalt.

1
Orientierung (1993): Engel. Online unter
https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/engel/
2
Zaidan, Amir (1999): Al-Aqida. Einführung in die Iman-Inhalte. Offenbach: ADIB-Verlag, S. 112.
2
 Engel besitzen Flügel.
 "(Alles) Lob gehört Allah, dem Erschaffer der Himmel und der Erde, Der die Engel
zu Gesandten gemacht hat mit Flügeln, (je) zwei, drei und vier! Er fügt der Schöpfung
hinzu, was Er will. Gewiß, Allah hat zu allem die Macht." - (35:1)3
 Von ihrer Schöpfungsart her sind sie nicht Thema von Lohn oder Strafe.

Die Beziehung der Engel zu Allah swt.

 Engel führen alle Anordnungen Allahs swt. auf die vollkommenste Art und Weise aus.
''Und sie sagten: "Der Allerbarmer hat Sich Kinder genommen.'' Preis sei Ihm! Nein!
Vielmehr sind es geehrte Diener. Sie kommen Ihm im Reden nicht zuvor, und nur nach
seinen Befehlen handeln sie.'' - (21:26-28)
 Absolut widerspruchslos dienen sie Allah swt. und lobpreisen Ihn ohne
Unterbrechung.4

Funktion der Engel innerhalb der Schöpfung

 Jeder Engel hat eine bestimmte Aufgabe.


 „Die Engel verwalten, pflegen und ordnen das Universum und die gesamte
Schöpfung. Daraus folgt, dass auch die Menschen, als Geschöpfe Allahs swt., dem
Verantwortungsbereich der Engel unterliegen, eine ihrer Aufgaben ist es, über die
Rahmenbedingungen des menschlichen Lebens zu wachen.“5

Die Beziehung der Engel zu den Menschen

 Engel sind ständige Begleiter des Menschen und sprechen auch Bittgebet für die
Menschen.
''Diejenigen, die den Thron tragen und die um ihn herum sind, lobpreisen mit dem
Dank ihres Herrn, verinnerlichen den Iman an Ihn und erbitten Vergebung für
diejenigen, die den Iman verinnerlichten: "Unser Herr! Du umfasst alles mit Gnade
und Wissen, also vergib denjenigen, die bereuten und Deinen Weg folgten, und
bewahre sie vor der Peinigung der Hölle. Unser Herr! Und las sie eintreten in die
3
Zaidan, Amir (1999): Al-Aqida. Einführung in die Iman-Inhalte. Offenbach: ADIB-Verlag, S. 113ff
4
Zaidan, Amir (1999): Al-Aqida. Einführung in die Iman-Inhalte. Offenbach: ADIB-Verlag, S. 116f
5
Zaidan, Amir (1999): Al-Aqida. Einführung in die Iman-Inhalte. Offenbach: ADIB-Verlag, S. 118
3
'Adn-Dschannat, die Du ihnen versprochen hast, sowie diejenigen, die gut wurden von
ihren Eltern, ihren Ehepartnern und ihren Kindern. Du bist gewiss Der Allwürdige,
Der Allweise! Und bewahre sie vor den Allah missfälligen Taten, und wenn DU an
jenem Tag vor den Allah missfälligen Taten bewahrst, dem hast Du gewiss Gnade
erwiesen. Und dieses ist der gewaltige Erfolg.“ – (40:7-9)

 Engel überbringen die Botschaft Allahs swt. zu den Gesandten.


Der Engel Dschibril a. überbrachte z.B. die Botschaft Allahs swt. zum Gesandten
Muhammad s.
 An Sitzungen und Treffen in denen Allah swt. gepriesen und der Qur´an rezitiert
wird, nehmen Engel teil.
 Sie fördern diejenigen Mumin, die nach Wissen streben.
 Jeder Mensch wird ständig von zwei Engeln begleitet. Sie notieren all seine
Handlungen 

''Und gewiss sind über euch Bewahrende, die ehrwürdig registrierend sind, sie
wissen, was ihr macht.'' – (82:10-12)

Die Anzahl der Engel


 Die genaue Anzahl weiß nur Allah swt.

Beauftragte der Engelwelt

 Der Engel Dschibril a.


Er ist der Überbringer von Allahs swt. Botschaften zu den Gesandten und zu anderen
Menschen.

 Der Engel Mikail a.


Er ist für Naturereignisse beauftragt.

 Der Engel Israfil a.


Er ist der Engel, der in das Horn blasen wird.

4
 Der Todesengel (Azrail)
Der die Seele aus dem Körper trennt.

 Die edlen (ehrenhaften) Schreibenden (Kiraman Katibin)


Sie schreiben die guten und schlechten Taten auf.
''Oder denken sie etwa, dass Wir ihr Geheimnis und ihre heimliche Unterredung nicht
hören? Doch, mit Sicherheit! Und Unsere Boten bei ihnen schreiben es auf.'' (43:80)

 Schutzengel (Hafaza)
 Grabengel (Munkar und Nakir) befragen jeden Verstorbenen im Grab
 Die Thronengel tragen den Thron Gottes
 Paradies- und Höllenengel
 Torwächter der Himmelstore (Isra und Miradsch)
 mit Ereignissen Beauftragte

Eigenschaften der Engel im Vergleich zu den Menschen6

 Dieser Iman bewirkt bei den Muslimen Aufrichtigkeit, Selbstkontrolle und


Verantwortungsbewusstsein bei allen offenen und geheimen Handlungen, weil sie
die Gewissheit haben, dass alle Taten von den Engeln beobachtet und für die
Abrechnung am Jüngsten Tag aufgezeichnet werden.

Allah swt. ehrt den Menschen

6
PP-Folie vom Dozenten Abdurrahman Reidegeld
5
 Allah swt. lehrte Adam die Namen aller Dinge. Den Engeln führte Allah die Dinge vor
und sprach: "Nennt mir die Namen dieser Dinge, wenn ihr die Wahrheit sagt!„ Sie
sprachen: "Gepriesen seist Du. Wir haben kein Wissen außer dem, was Du uns
gelehrt hast; wahrlich, Du bist der Allwissende, der Allweise.“ Allah sprach: "Adam!
Sage ihnen die Namen der Dinge!" Nachdem Adam ihnen die Namen der Dinge
gesagt hatte, sprach Allah zu den Engeln: "Habe Ich euch nicht gesagt, dass Ich alles
Verborgene im Himmel und auf Erden weiß, und dass Mir nichts von dem entgeht,
was ihr äußert oder verschweigt?" (2:31-33)
 Und Allah swt. sprach zu den Engeln: 
“....werft euch vor Adam nieder", und sie alle warfen sich nieder, nur Iblies nicht....”
(7:11)
Diese Niederwerfung der Engel vor Adam war ein Zeichen des Respekts und der Ehre.
 Allah swt. hat alles zu Diensten der Menschen gestellt, so auch die Engel.