Sie sind auf Seite 1von 20

Serviceanleitung

für die Fachkraft

Export Betriebsdaten über Mod-Bus - Ecotronic

für Regelung Ecotronic

Export Betriebsdaten über Mod-Bus -


Ecotronic

5719 680 01/2011 Bitte aufbewahren!


Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise

Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schä-


den für Menschen und Sachwerte auszuschließen.

Erläuterung der Sicherheitshinweise Arbeiten an der Anlage

! Achtung
Dieses Zeichen warnt vor Sach-
und Umweltschäden.
■ Anlage spannungsfrei schalten (z.B.
an der separaten Sicherung oder
einem Hauptschalter) und auf Span-
nungsfreiheit kontrollieren.
Hinweis
Angaben mit dem Wort Hinweis enthal- Hinweis
ten Zusatzinformationen. Zusätzlich zum Regelungsstromkreis
können mehrere Laststromkreise vor-
Zielgruppe handen sein.

Diese Anleitung richtet sich ausschließ- ■ Anlage gegen Wiedereinschalten


lich an autorisierte Fachkräfte. sichern.
■ Elektroarbeiten dürfen nur von Elek-
trofachkräften durchgeführt werden.
■ Die erstmalige Inbetriebnahme hat
durch den Ersteller der Anlage oder
! Achtung
Durch elektrostatische Entladung
können elektronische Baugrup-
einen von ihm benannten Fachkundi- pen beschädigt werden.
gen zu erfolgen. Vor den Arbeiten geerdete
Objekte, z.B. Heizungs- oder
Vorschriften Wasserrohre berühren, um die
statische Aufladung abzuleiten.
Beachten Sie bei Arbeiten
■ die nationalen Installationsvorschrif- Instandsetzungsarbeiten
ten
■ die gesetzlichen Vorschriften zur
Unfallverhütung,
■ die gesetzlichen Vorschriften zum
! Achtung
Die Instandsetzung von Bautei-
len mit sicherheitstechnischer
Umweltschutz, Funktion gefährdet den sicheren
■ die berufsgenossenschaftlichen Betrieb der Anlage.
Bestimmungen. Defekte Bauteile müssen durch
■ die einschlägigen Sicherheitsbestim- Viessmann Originalteile ersetzt
mungen der DIN, EN, DVGW und VDE werden.
a ÖNORM, EN und ÖVE
c SEV, SUVA, SVTI und SWKI
5719 680

2
Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise (Fortsetzung)

Zusatzkomponenten, Ersatz- und


Verschleißteile

! Achtung
Ersatz- und Verschleißteile, die
nicht mit der Anlage geprüft wur-
den, können die Funktion beein-
trächtigen. Der Einbau nicht
zugelassener Komponenten
sowie nicht genehmigte Ände-
rungen und Umbauten können
die Sicherheit beeinträchtigen
und die Gewährleistung ein-
schränken.
Bei Austausch ausschließlich
Viessmann Originalteile oder von
Viessmann freigegebene Ersatz-
teile verwenden.
5719 680

3
Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines
Einleitung.............................................................................................................. 5
Kommunikationsparameter serielle Schnittstelle.................................................. 5
Steckerbelegung serielle Schnittstelle.................................................................. 5
Mod-Bus-Adresse Kesselregelung KÖB.............................................................. 6
Checksumme....................................................................................................... 6

Funktions-Codes Mod-Bus
Einleitung.............................................................................................................. 7
Lesen von Registern (Read Holding Registers) 0x03.......................................... 8
Schreiben von einem Register (Write Holding Register) 0x06............................. 9

Anhang
Datenpunktliste..................................................................................................... 10
Sammelstörung (Datenpunkt 12)......................................................................... 11
Kesselstatus (Datenpunkt 13).............................................................................. 11
Wärmemanager (Datenpunkt 17)......................................................................... 13
Störungen Allgemein (Datenpunkt 24)................................................................. 13
Störungen Frequenzumformer (Datenpunkt 25).................................................. 13
Störungen CANopen (Datenpunkt 26)................................................................. 13
Störungen Kessel (Datenpunkt 27)...................................................................... 14
Warnungen Kessel (Datenpunkt 28).................................................................... 14
Störungen Beschickung (Datenpunkt 29)............................................................. 15
Störungen Deckel (Datenpunkt 30)...................................................................... 15
Störungen Motorstarter (Datnepunkt 31).............................................................. 16
Störungen Pufferspeicher-Management (Datenpunkt 32)................................... 16
Kundenwunsch (Datenpunkt 46).......................................................................... 17 5719 680

4
Allgemeines

Einleitung

Die Kesselregelung Ecotronic wird in Eine genaue Beschreibung des Mod-


den Holzheizkesseln Pyromat und Pyrot Bus-Protokolls kann unter www.mod-
eingesetzt. bus.org nachgelesen werden.
Sie kann optional mit einem Erweite-
rungsbaustein MOD-BUS (ECO-SED)
erweitert werden. Dieser Erweiterungs-
baustein ermöglicht einen Betriebsdate-
naustausch zwischen einer übergeord-
neten Regelung (MOB-BUS-Master)
und der Regelung KÖB (MOD-BUS-
Slave) über eine serielle Verbindung
(RS232).

Kommunikationsparameter serielle Schnittstelle

Hinweis
Es ist maximal nur eine Datenabfrage
pro Sekunde möglich.

Baudrate 9600
Datenbit 8
Stoppbit 1
Parity None

Steckerbelegung serielle Schnittstelle

Hinweis
Am Bedienmodul der Ecotronic ist eine
15-polige D-SUB-Buchse (MMC) vor-
handen.

PIN Belegung
1
2 TxD
3 RxD
4
5 GnD
6
5719 680

5
Allgemeines

Steckerbelegung serielle Schnittstelle (Fortsetzung)

PIN Belegung
8
9
10
11
12
13
14
15

Mod-Bus-Adresse Kesselregelung KÖB

Die Kommunikationsadresse der Kes- Werkseinstellung: 110


selregelung (Mod-Bus-Slave) kann am
Bedienmodul zwischen 10 und 250 in
10er Schritten eingestellt werden.

Checksumme

Als Checksumme wird die CRC16 (zyk-


lische Redundanz Prüfung) bei jedem
Protokoll berechnet. Es werden nur Pro-
tokolle mit korrekter Checksumme ver-
arbeitet.
Genauere Informationen zur CRC16
können unter www.modbus.org nachge-
lesen werden.
5719 680

6
Funktions-Codes Mod-Bus

Einleitung

Hinweis
Bei Mod-Bus wird zwischen mehreren
Funktions-Codes unterschieden. Die
KÖB-Kesselregelung kann nur die Funk-
tionscode 03 und 06 (nur Register, keine
Coils) bearbeiten.

Funktionscode Beschreibung
0x03 Read Holding Registers Lesen von einem oder mehreren Regi-
stern
0x06 Write Single Register Schreiben von einem Register

Beispielhafte Darstellung eines Datenpaketes


Byte 1 Byte 2 Byte 3 Byte 4 Byte 5 Byte 6 Byte 7 Byte 8
Hexade- 0x6E 0x03 0x00 0x00 0x00 0x01 0x8D 0x55
zimal
Dezimal 110 03 00 00 00 01 141 85
5719 680

7
Funktions-Codes Mod-Bus

Lesen von Registern (Read Holding Registers) 0x03

Hinweis
Mit dieser Funktion kann ein oder mehrere (maximal 125) Register gelesen werden.

Ein Register besteht immer aus 2 Byte (16 Bit).

Beispiel:
Lesen der aktuellen Abgastemperatur
■ Anfrage vom Master (übergeordnete Regelung) an KÖB-Kesselregelung (Slave-
ID: 110 = 0x6E).
Lesen von Datenpunkt 0 (Startadresse 0 = 0x0000)

Byte
1 Mod-Bus-Slave-ID 0x6E
2 Funktionscode 0x03
3 Startadresse HByte 0x00
4 Startadresse LByte 0x00
5 Anzahl Register HByte 0x00
6 Anzahl Register LByte 0x01
7 CRC16 HByte 0x8D
8 CRC16 LByte 0x55

■ Antwort vom Slave KÖB-Kesselregelung (Slave-ID: 110 = 0x6E)


Datenpunkt 0 (Abgastemperatur Istwert: 534 = 0x0216 = 53,4 °C)

Byte
1 Mod-Bus-Slave-ID 0x6E
2 Funktionscode 0x03
3 Anzahl Byte 0x02
4 Registerinhalt HByte 0x02
5 Registerinhalt LByte 0x16
6 CRC16 HByte 0xEC
7 CRC16 LByte 0xE3
5719 680

8
Funktions-Codes Mod-Bus

Schreiben von einem Register (Write Holding Register) 0x06

Hinweis
Mit dieser Funktion kann ein Register geschrieben werden (Sollwertveränderung).

Beispiel:
Schreiben des Sollwerts der Kessel-Vorlauftemperatur
■ Anfrage vom Master (übergeordnete Regelung) an KÖB-Kesselregelung (Slave-
ID: 110 = 0x6E)
Schreiben von Datenpunkt 43 (Startadresse 43 = 0x002B) auf 80,00°C (8000 =
0x1F40)

Byte
1 Mod-Bus-Slave-ID 0x6E
2 Funktionscode 0x06
3 Startadresse HByte 0x00
4 Startadresse LByte 0x2B
5 neuer Registerinhalt HByte 0x1F
6 neuer Registerinhalt LByte 0x40
7 CRC16 HByte 0xF9
8 CRC16 LByte 0x5D

■ Bestätigung vom Slave KÖB-Kesselregelung (Slave-ID: 110 = 0x6E)


Datenpunkt 43 (Vorlauf Kessel Sollwert: 8000 = 0x1F40 = 80,00°C)

Byte
1 Mod-Bus-Slave-ID 0x6E
2 Funktionscode 0x06
3 Startadresse HByte 0x00
4 Startadresse LByte 0x2B
5 neuer Registerinhalt HByte 0x1F
6 neuer Registerinhalt LByte 0x40
7 CRC16 HByte 0xF9
8 CRC16 LByte 0x5D
5719 680

9
Anhang

Datenpunktliste

Datenpunktliste - Istwerte (nur lesen)


Daten- Bezeichnung Format Auflösung
punkt-
Nummer
0 Abgastemperatur Istwert Integer (2Byte) 0,1 °C
1 Temperatur Einschubrohr Integer (2Byte) 0,1 °C
2 Betriebsstunden Handbetrieb uInteger (2Byte) 1h
3 Betriebsstunden Automatik uInteger (2Byte) 1h
4 Betriebsstunden Öl-/Gasbetrieb uInteger (2Byte) 1h
5 Drehzahl Einschubschnecke Integer (2Byte) 1%
6 Drehzahl Abgasgebläse Integer (2Byte) 1%
7 Vorlauftemperatur Istwert Integer (2Byte) 0,01° C
8 Primärluft Istwert Integer (2Byte) 1%
9 Sekundärluft Istwert Integer (2Byte) 1%
10 Restsauerstoff Istwert Integer (2Byte) 0,01 %
11 Rücklauftemperatur Istwert Integer (2Byte) 0,01 °C
12 Sammelstörung uInteger (2Byte) 1
13 Kesselstatus Holzkessel uInteger (2Byte) 1
14 System Temperatur Istwert Integer (2Byte) 0,01 °C
15 System Temperatur Sollwert Integer (2Byte) 0,01 °C
16 Witterungstemperatur Integer (2Byte) 0,01 °C
17 Wärmemanager uInteger (2Byte) 1
18 Heizwasser-Pufferspeicher B28.1 Integer (2Byte) 0,01 °C
(Oben)
19 Heizwasser-Pufferspeicher B28.2 Integer (2Byte) 0,01 °C
20 Heizwasser-Pufferspeicher B28.3 Integer (2Byte) 0,01 °C
21 Heizwasser-Pufferspeicher Mittelwert Integer (2Byte) 0,01 °C
22 Heizwasser-Pufferspeicher B28.4 Integer (2Byte) 0,01 °C
23 Heizwasser-Pufferspeicher B28.5 Integer (2Byte) 0,01 °C
(Unten)
24 Störungen Allgemein uInteger (2Byte) 1
25 Störungen Frequenzumformer uInteger (2Byte) 1
26 Störungen CANopen uInteger (2Byte) 1
27 Störungen Kessel uInteger (2Byte) 1
28 Warnungen Kessel uInteger (2Byte) 1
29 Störungen Beschickung uInteger (2Byte) 1
30 Störungen Wartungsdeckel uInteger (2Byte) 1
31 Störungen Motorstarter Starttec uInteger (2Byte) 1
32 Störungen Speichermanagement uInteger (2Byte) 1
5719 680

10
Anhang

Datenpunktliste (Fortsetzung)

Datenpunktliste - Sollwerte (lesen und schreiben)


Daten- Bezeichnung Format Auflö- Bereich
punkt- sung
Nummer
40 Abgastemperatur Integer 0,1 °C 120,0 bis
Grenzwert (2Byte) 300,0 °C
41 Einschubrohr Grenz- Integer 0,1 °C 30,0 bis 95,0 °C
temperatur (2Byte)
42 Restsauerstoff Sollwert Integer 0,01 % 3,00 bis 21,00 %
(2Byte)
43 Vorlauf Kessel Sollwert Integer 0,01 °C 70,00 bis
(2Byte) 95,00 °C
44 Rücklauf Kessel Soll- Integer 0,01 °C 65,00 bis
wert (2Byte) 80,00 °C
45 System Temperatur Integer 0,01 °C 20,00 bis
Sollwert Minimal (2Byte) 105,00 °C
46 Kundenwunsch uInteger 1 Bitmuster
(2Byte)

Sammelstörung (Datenpunkt 12)

Datenpunktinhalt Beschreibung
0 keine Störung
1 Störung Holzfeuerung
2 Störung Reglererweiterung

Kesselstatus (Datenpunkt 13)

Kesselstatus - Pyromat Eco


Datenpunktinhalt Beschreibung
1000 Aus
1001 Luftklappen Nullen
1002 Anheizen
1003 Last
1004 Last
1005 Holz nachfüllen
1006 Öl-/Gasbetrieb
5719 680

11
Anhang

Kesselstatus (Datenpunkt 13) (Fortsetzung)

Kesselstatus - Pyromat Dyn


Datenpunktinhalt Beschreibung
1007 Aus
1008 Luftklappen Nullen Hand
1009 Anheizen Hand
1010 Last Hand
1011 Last Hand
1012 Holz nachfüllen Hand
1013 Luftklappen Nullen Auto
1014 Brennraum spülen Auto
1015 Dosierbehälter Füllen Auto
1016 Schnecke Füllen Auto
1017 Feuerraum Füllen Auto
1018 Zünden 1
1019 Zünden 2
1020 Zünden 3
1021 Last Auto
1022 Schnecke leerfahren Auto

Kesselstatus - Pyrot
Datenpunktinhalt Beschreibung
1024 Aus
1025 Luftklappen Nullen
1026 Brennraum spülen
1027 Dosierbehälter füllen
1028 Schnecke füllen
1029 Feuerraum füllen
1030 Zünden 1
1031 Zünden 2
1032 Zünden 3
1033 Last
1034 Schnecke leerfahren
1035 Öl-/Gasbetrieb
1036 Service Öl-/Gas
1037 Messbetrieb
1038 Reinigung
5719 680

12
Anhang

Wärmemanager (Datenpunkt 17)

Datenpunktinhalt Beschreibung
100 Holzkessel Betrieb
110 Holzkessel Restwärme
120 Holzkessel Wärme abführen
200 Zusätzlicher Wärmeerzeuger
300 Parallelbetrieb
400 Ventile schließen
500 Entnahme Speicher
600 Außer Betrieb

Störungen Allgemein (Datenpunkt 24)

Bit Beschreibung
0 Störungen Allgemein – Kurzschluss Witterungssensor
1 Störungen Allgemein – Unterbruch Witterungssensor
2 Störungen Allgemein – Dauercode
3 Störungen Allgemein – Motorstörung Kesselkreispumpe
4 Störungen Allgemein – Systemsensor Kurzschluss
5 Störungen Allgemein – Systemsensor Unterbruch

Störungen Frequenzumformer (Datenpunkt 25)

Bit Beschreibung
0 Störungen Frequenzumformer – Abgasgebläse
1 Störungen Frequenzumformer – Reserve
2 Störungen Frequenzumformer – Reserve

Störungen CANopen (Datenpunkt 26)

Bit Beschreibung
0 Störungen CANopen – Busfehler Kesselmodul
1 Störungen CANopen – Busfehler Reglermodul 1
2 Störungen CANopen – Busfehler Reglermodul 2
3 Störungen CANopen – Busfehler Reglermodul 3
4 Störungen CANopen – Busfehler Reglermodul 4
5719 680

5 Störungen CANopen – Busfehler Reglermodul 5

13
Anhang

Störungen CANopen (Datenpunkt 26) (Fortsetzung)

Bit Beschreibung
6 Störungen CANopen – Busfehler Beschickungsmodul
7 Störungen CANopen – Busfehler Bedienmodul 2
8 Störungen CANopen – Busfehler Bedienmodul 3
9 Störungen CANopen – Busfehler Bedienmodul 4
10 Störungen CANopen – Busfehler FU 1
11 Störungen CANopen – Busfehler FU 2
12 Störungen CANopen – Busfehler FU 3
13 Störungen CANopen – SDO Abbruch
14 Störungen CANopen – Fatal Error

Störungen Kessel (Datenpunkt 27)

Bit Beschreibung
0 Störungen Kessel – Übertemperatur
1 Störungen Kessel – Vorlauffühler Unterbruch
2 Störungen Kessel – Vorlaufsensor Kurzschluss
3 Störungen Kessel – Rücklaufsensor Unterbruch
4 Störungen Kessel – Rücklaufsensor Kurzschluss
5 Störungen Kessel – Abgassensor Unterbruch
6 Störungen Kessel – Abgassensor Kurzschluss
7 Störungen Kessel – Lambdasonde
8 Störungen Kessel – Anlegesensor Einschub Kurzschluss
9 Störungen Kessel – Anlegesensor Einschub Unterbruch
10 Störungen Kessel – Motorstörung Rotationsgebläse
11 Störungen Kessel – Motorstörung Vorschubrost
12 Störungen Kessel – Anheizvorgang wiederholen
13 Störungen Kessel – Einschubschnecke warm
14 Störungen Kessel – Einschubschnecke heiß
15 Störungen Kessel – Löschwasserstand

Warnungen Kessel (Datenpunkt 28)

Bit Beschreibung
0 Warnungen Kessel – Kühlung Rotationsgebläse
1 Warnungen Kessel – Lichtschranke Glutstock verschmutzt
2 Warnungen Kessel – Lichtschranke Einschub verschmutzt
5719 680

3 Warnungen Kessel – Wassermangel

14
Anhang

Warnungen Kessel (Datenpunkt 28) (Fortsetzung)

Bit Beschreibung
4 Warnungen Kessel – Wasserdruckunterschreitung
5 Warnungen Kessel – Lichtschranke Entaschung verschmutzt

Störungen Beschickung (Datenpunkt 29)

Bit Beschreibung
0 Störungen Beschickung – Wartungsdeckel Austragung 1
1 Störungen Beschickung – Wartungsdeckel Austragung 2
2 Störungen Beschickung – Wartungsdeckel Einschubschnecke
3 Störungen Beschickung – Materialmangel
4 Störungen Beschickung – Motorstörung Entaschung
5 Störungen Beschickung – Absperrschieber klemmt
6 Störungen Beschickung – Wartungsdeckel Verteilerschnecke
7 Störungen Beschickung – Hydraulikstörung 1
8 Störungen Beschickung – Hydraulikstörung 2
9 Störungen Beschickung – Silotüre Austragung 1
10 Störungen Beschickung – Silotüre Austragung 2
11 Störungen Beschickung – Störung Externe Beschickung 1
12 Störungen Beschickung – Störung Externe Beschickung 2

Störungen Deckel (Datenpunkt 30)

Bit Beschreibung
0 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 1
1 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 2
2 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 3
3 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 4
4 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 5
5 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 101
6 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 102
7 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 103
8 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 104
9 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 105
10 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 201
11 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 202
12 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 203
5719 680

15
Anhang

Störungen Deckel (Datenpunkt 30) (Fortsetzung)

Bit Beschreibung
13 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 204
14 Störungen Deckel – Wartungsdeckel Fördereinrichtung 205

Störungen Motorstarter (Datnepunkt 31)

Bit Beschreibung
0 Störungen Motorstarter – Starttec 1
1 Störungen Motorstarter – Starttec 2
2 Störungen Motorstarter – Starttec 3
3 Störungen Motorstarter – Starttec 4
4 Störungen Motorstarter – Starttec 5
5 Störungen Motorstarter – Starttec 6
6 Störungen Motorstarter – Starttec 7
7 Störungen Motorstarter – Starttec 8
8 Störungen Motorstarter – Starttec 9
9 Störungen Motorstarter – Starttec 10
10 Störungen Motorstarter – Starttec 11
11 Störungen Motorstarter – Starttec 12
12 Störungen Motorstarter – Starttec 13
13 Störungen Motorstarter – Starttec 14

Störungen Pufferspeicher-Management (Datenpunkt 32)

Bit Beschreibung
0 Heizwasser-Pufferspeicher-Sensor B 28.1 Unterbruch
1 Heizwasser-Pufferspeicher-Sensor B 28.1 Kurzschluss
2 Heizwasser-Pufferspeicher-Sensor B 28.2 Unterbruch
3 Heizwasser-Pufferspeicher-Sensor B 28.2 Kurzschluss
4 Heizwasser-Pufferspeicher-Sensor B 28.3 Unterbruch
5 Heizwasser-Pufferspeicher-Sensor B 28.3 Kurzschluss
5719 680

16
Anhang

Kundenwunsch (Datenpunkt 46)

Bit Beschreibung
0 Intern – darf nicht verändert werden
1 Intern – darf nicht verändert werden
2 Intern – darf nicht verändert werden
3 Intern – darf nicht verändert werden
4 Kundenwunsch – Vorwahl Hand (nur Pyromat Eco / Dyn)
5 Kundenwunsch – Vorwahl Auto (nur Pyrot / Pyromat Dyn)
TRUE: Kessel eingeschaltet
FALSE: Kessel ausgeschaltet
6 Kundenwunsch – Vorwahl Ölbetrieb (nur Pyrot / Pyromat Eco)
5719 680

17
18
5719 680
5719 680

19
Gedruckt auf umweltfreundlichem,
chlorfrei gebleichtem Papier
Technische Änderungen vorbehalten!

Köb Holzheizsysteme GmbH


Flotzbachstrasse 33
A-6922 Wolfurt
Telefon: +43 (0)5574 6770-0
5719 680

Telefax: +43 (0)5574 65707


www.koeb-holzfeuerungen.com
20