Sie sind auf Seite 1von 3

I.

WIRTSCHAFT UND WIRTSCHAFTSSEKTOREN


WIRTSCHAFT:
Definition:

Wirtschaft bedeutet die Herstellung und der Verbrauch von


Gütern und Dienstleistungen sowie die Gesamtheit aller daran
beteiligten privaten und öffentlichen Haushalte sowie
Unternehmen.

(Quelle: https://www.onpulson.de/lexikon/wirtschaft/)

Die Wirtschaft, auch Ökonomie genannt, besteht aus


Einrichtungen, Maschinen und Personen, die Angebot und
Nachfrage generieren und regulieren. Einrichtungen sind
Unternehmen bzw. Betriebe und Haushalte. Maschinen
unterstützen die Produktion, Transformation, Konsumation und
Distribution von Gütern bzw. Leistungen zielende Aktivitäten
von Arbeitskräften, Mittelsmännern und Endkunden.

(Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de)

• Übung 1: ÜbersetzungFeladat
Übersetzen Sie den Text ins Ungarische. Laden Sie Ihre Lösung
in Word-Datei hier hoch.

• Übung 2: Interaktive ÜbungInteraktív tartalom


1. Lösen sie die Aufgabe.
2. Mit welchen weiteren Termini könnten Sie noch
diese Übung ergänzen? Schreiben Sie noch 5
Terminipaare.

• WIRTSCHAFTSSEKTORENLecke
Die Wirtschaftssektoren werden in den Primär-, Sekundär-
und Teritärsektor (und neulich auch Quartärsektor) unterteilt.
Sie vertreten die Urproduktion, den Industriellen Sektor und
den Dienstleistungssektor (und den Informationssektor).

VIDEO zum Thema


Primärsektor
Der Primärsektor (Urproduktion) ist der älteste der Sektoren. Er
besteht aus allen Tätigkeiten die Naturprodukte oder
Rohstoffförderung beinhalten. Dazu gehören Berufe wie zum
Beispiel Fischerei, Landwirtschaft und Forstwirtschaft.
Heutzutage zeugt ein kleiner Primärsektor von einer besseren
wirtschaftlichen Lage, Grund dafür ist, dass meist Rohstoffe nur
zu einem geringen Preis verkauft werden können.

Sekundärsektor
Der Sekundärsektor (Industrieller Sektor) beinhaltet die Ver-
und Bearbeitung von Rohstoffen durch die Industrie, die
Energiewirtschaft und das Handwerk. Auch die Bedeutung
dieses Sektors wird kleiner, Produktionen werden meist ins
Ausland verlegt da es einfach kostengünstiger und somit
rentabler ist.

Tertiärsektor
Zum Tertiärsektor (Dienstleistungssektor) gehören die
Branchen Versicherung, Handel, Banken sowie das Internet. Im
Gegenteil zum primären und sekundären Sektor befasst er sich
nicht mit Rohstoffen oder Sachgütern, sondern mit
Dienstleistungen. Dazu gehören Berufe wie zum Beispiel Ärzte/-
innen, Juristen/-innen oder Soldaten/innen.

(Quelle: Gründerszene Lexikon)

Quartärsektor (Informationssektor)
Jean Gottmann definierte diesen vierten Wirtschaftssektor für
Tätigkeiten des tertiären Sektors, die besonders hohe
intellektuelle Ansprüche stellen und große
Verantwortungsbereitschaft fordern. Dazu zählen vor allem:

• Beratung (Ingenieure, Steuerberater,


Wirtschaftsberater, medizinische und
Erziehungsberufe)
• IT-Dienstleistungen
• Hochtechnologie (Biotechnologie, Nanotechnologie,
etc.)
• Kommunikationstechnik

Eine andere Definition weist alle Informationsdienstleistungen


dem quartären Sektor zu. Also alle Dienstleistungen, die sich
mit dem Beschaffen, Verarbeiten und Handel von Informationen
beschäftigen.

In seltenen Fällen spricht man, neben dem Quartärsektor, auch


von einem Quintärsektor. Er umfasst
die Entsorgungswirtschaft, also Müllentsorgung (Müllabfuhr,
Schrottplätze, Recyclinganlagen)
und Wasseraufbereitung (Kläranlagen). Normalerweise werden
diese Bereiche dem Sekundärsektor zugeordnet.
(Quelle: https://studyflix.de/wirtschaft)

• Interaktive Übung zum TextInteraktív tartalom


Ergänzen Sie den Text mit den entsprechenden
Präpositionen.

• Aufgabe: Wirtschaftspolitische MaßnahmenMűhelymunka


Erklären Sie die folgenden Termini der Abbildung auf
Deutsch. Sie sollen Ihre Lösungen hier hochladen.

0. Diagnose:

1. Prognose:

2. Ist-Situation:

3. Soll-Ist-Vergleich:

4. Ex-post-Wirkungsanalyse:

5. Maßnahmenwahl:

6. Zielbestimmung:

7. Ex-ante-Wirkungsanalyse:

• Magisches ViereckURL

Aufgabe:

0. Sehen Sie sich das Video an.


1. Suchen Sie weitere Videos zum Thema.
2. Wählen Sie ein Video zu Ihrem Unterricht aus, und
erklären Sie Ihre Wahl.
3. Beschreiben Sie die Anwendungsmöglichkeiten des
gewählten Videos im Unterricht Wirtschaftsdeutsch.

Das könnte Ihnen auch gefallen