Sie sind auf Seite 1von 29

Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing.

Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 1

Umformen
Fertigungsverfahren

• Strangpressen
• Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 2

Quelle: DIN 8580


Einteilung des Druckumformens DIN 8582

FERTIGUNGSVERFAHREN
DIN 8580

Urformen Umformen Trennen Fügen Beschichten Stoffeigenschaft


DIN 8582 DIN 8593 ändern

Gruppe 2.1 Gruppe 2.2 Gruppe 2.3 Gruppe 2.4 Gruppe 2.5
Druck- Zugdruck- Zug- Biege- Schub-
umformen umformen umformen umformen umformen
DIN 8583-1 DIN 8584-1 DIN 8585-1 DIN 8586 DIN 8587

hender Werkzeug-
Biegen mit gerad-
liniger Werkzeug-

Biegen mit dre-


Gesenkformen

Knickbauchen
Durchdrücken

Kragenziehen
Durchziehen

Verschieben
Eindrücken
Freiformen

bewegung

bewegung

Verdrehen
Tiefziehen

Drücken

Längen
Walzen

Weiten

Tiefen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 3

Quelle: DIN 8582


Fertigungsverfahren Durchdrücken (Strangpressen und Fließpressen)

n Strangpressen und Fließpressen sind Druckumformverfahren. Dabei erhält


das Werkstück durch vollständiges (Strangpressen) oder teilweises Durch-
drücken (Fließpressen) durch eine formgebende Werkzeugöffnung unter
Verminderung des Querschnitts eine neue Querschnittsgestalt.

Strangpressen Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 4

Quelle: DIN 8582


Druckumformen: Strangpressen

Strangpressen gehört zur Verfahrensgruppe des Durchdrückens und ist ein Verfahren der
Warmumformung, bei dem ein erwärmter Block fließfähigen Werkstoffs
durch eine profilgebende Öffnung gedrückt wird.

Es entstehen Halbzeuge mit: n konstantem Querschnitt


n sehr großer Länge (bis 20 m)
n die durch Weiterbearbeitung einem
Anwendungszweck angepasst werden
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 5

Quelle: Fritz/Schulze
Strangpresswerkstoffe - Übliche Verarbeitungstemperaturen

Blocktemperatur

Entspricht geschichtlicher
Entwicklung:
Pb ca. 1850
NE-Metall ca. 1900
Stahl ca. 1935
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 6

Quelle: Fritz/Schulze
Beispiele für Strangpressprofile

n runde und eckige Vollprofile

n symmetrische und
unsymmetrische Winkelprofile

n offene und geschlossene


Hohlprofile

n komplizierte Profilrohre
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 7

Quelle: Spur/ PTU TU-Darmstadt


Anwendungsbeispiele Strangpressprofile Bearbeitung: Pries

Gehäuse
Elektromotor

Mast Segelboot

Strangpressprofile aus niedrig legiertem Aluminium für die


Elektro- und Bauindustrie:
- Rohre
- Kühl-/Heizkörper
- Fenster, Sichtblenden
- Bau-/Konstruktionsprofile

Halbzeuge mit konstantem Konstruktionsprofil


Querschnitt und sehr großer Länge - Brückenbau
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 8

Quelle: SMS Group GmbH, Düsseldorf


Grundprinzipien der Strangpressverfahren Bearbeitung: Stark

Voll - Vorwärts - Strangpressen Hohl - Vorwärts - Strangpressen


dominant eingesetzt

mitlaufender Dorn

Voll - Rückwärts - Strangpressen Hohl - Rückwärts - Strangpressen

mitlaufender Dorn
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 9

Quelle: Grüning
Abfolge der Arbeitsschritte beim Strangpressen Bearbeitung: Pries

a) d)

b) e)

c) f)

Abfolge der Arbeitsschritte beim Strangpressen 1 erhitzter Block


a) Einschieben des Blockes d) Strang trennen 2 Blockaufnehmer
b) Pressen e) Matrize abziehen 3 Matrize
c) Ende des Pressens f) Pressrest entsorgen 4 Pressstempel
5 Pressscheibe
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 10

Quelle: Fritz/Schulze
Hohl-Vorwärts-Strangpressen

n Doppelter
Antriebsmechanismus:

1. Block lochen
2. Auspressen
(über stehenbleibenden
Lochdorn)
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 11

Quelle: nach Pries


Übung Bearbeitung: Pähler

Kraft und Formänderungsarbeit beim Strangpressen

Aus einem Aluminiumblock sollen fünf runde Stangen gepresst werden.


Gegeben: - Werkstoff: Al 99,5
- Presstemperatur: 450 °C (Warmumformung)
- Fließspannung: kf = 29 N/mm²
- Block: - Durchmesser: d0 = 120 mm
- Blocklänge: l0 = 500 mm
- Stränge: - Strangdurchmesser: d1 = 20,5 mm
- Stranganzahl: z=5
- Umformwirkungsgrad: h = 0,40
- Der Werkstoff wird vollständig aus dem Werkzeug herausgedrückt

Aufgaben:
1. Schätzen Sie die erforderliche Presskraft Fpress ab.
2. Schätzen Sie die erforderliche Formänderungsarbeit Werf für die Herstellung
der 5 Stangen ab.
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 12

Quelle: nach Pries


Übung Bearbeitung: Pähler

Kraft und Formänderungsarbeit beim Strangpressen

Aus einem Aluminiumblock sollen fünf runde Stangen gepresst werden.


Gegeben: - Werkstoff: Al 99,5
- Presstemperatur: 450 °C (Warmumformung)
- Fließspannung: kf = 29 N/mm²
- Block: - Durchmesser: d0 = 120 mm
- Blocklänge: l0 = 500 mm
- Stränge: - Strangdurchmesser: d1 = 20,5 mm
- Stranganzahl: z=5
- Umformwirkungsgrad: h = 0,40
- Der Werkstoff wird vollständig aus dem Werkzeug herausgedrückt

Lösung:
1. Schätzen Sie die erforderliche Presskraft Fpress ab.
Fpress = 1578 kN
2. Schätzen Sie die erforderliche Formänderungsarbeit Werf für die Herstellung
der 5 Stangen ab.
Werf = 789 kNm
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 13

Quelle: Fritz/Schulze
Strangpressen von Hohlprofilen Bearbeitung: Pries

Quer-Strangpressen
- Anwendung für Umhüllung/Ummantelung
von langgestreckten Produkten
z.B. Ummantelung von Kabeln

Hinweis
Die Stempelgeschwindigkeit
muss mit der Vorschub-
geschwindigkeit des zu
ummantelnden Produktes
so synchronisiert sein, dass
beide Werkstoffe in der
profilgebenden Öffnung die
gleiche Geschwindigkeit
haben
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 14

Quelle: SMS Hasenclever, Düsseldorf


Vorwärtsstrangpresse

1 Gegenholm
2 Werkzeugschieber oder -drehkopf
3 Schere Baugrößen von Vorwärts-
4 Blockaufnehmer Strangpressen
5 Laufholm
6 Stempel
7 Zylinderholm
8 Ölbehälter mit Antrieb und Steuerung
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 15

Quelle: SMS, Düsseldorf


Leichtmetall Strang- und Rohrpresse (Presskraft 150.000 kN)

n Presskraft: 150 MN
n Länge: 40 m
n Gewicht: 2000 t
n Gegenholm: 180 t

Ø 6m
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 16

Umformen
Fertigungsverfahren

• Strangpressen
• Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 17

Quelle: DIN 8582


Druckumformen: Fließpressen

Fließpressen gehört zur Verfahrensgruppe des Durchdrückens.


Es ist ein Verfahren der Kaltumformung (meist bei Raumtemperatur).
Der fließfähige Werkstoff wird durch eine Bohrung in der Matrize, im
Stempel oder durch einen Spalt zwischen Matrize und Stempel verdrängt.
Es entstehen Fertigteile/Halbzeuge mit: n unterschiedlichen Querschnitten
n in kleinen Abmessungen
n die durch spanende Bearbeitung
"veredelt" werden können
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 18

Quelle: Schuler, Göppingen


Fließpress-Verfahren Bearbeitung: Pähler

Voll-Fließpressen Hohl-Fließpressen Napf-Fließpressen


Fließpressen
Vorwärts-
Fließpressen
Rückwärts-
Fließpressen
Quer-

Erinnerung: Fließpressen → Kaltumformung


Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 19

Quelle: Klocke
Voll-Vorwärts-Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 20

Quelle: Klocke
Voll-Vorwärts-Fließpressen Bearbeitung: Pähler, Stark

1 j1, kf1 2
Kraftbedarf j2, kf2
n Berechnung nach Fink
n Identisch mit Strangpressen Ød1
von Vollprofilen Ød2
n Hier jedoch: Kaltverformung
→ kf = f(j1, j12)

erforderliche Umformkraft æA ö
mit j12 = lnçç 2 ÷÷
1 è A1 ø
F12 = · A1 · kfm12 · φ12
h k f 1 = C × j1n
k +k
h = 0,4 … 0,6 mit k fm12 = f1 f 2
2 k f 2 = C × jn2
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 21

Quelle: nach Pries


Übung Bearbeitung: Pähler

Herstellung einer abgesetzten Hülse aus einem vorgeformten Napf

Aus einem vorgeformten Napf soll die Wanddicke durch Hohl-Vorwärts-Fließpressen auf
das Maß der Bodendicke gebracht werden, wodurch eine abgesetzte Hülse entsteht.
Gegeben: - Werkstoff: - Stahl Ck10 (geglüht) d0
- Fließspannung: kf = 658∙j0,20 [N/mm²]
di
- Streckgrenze: Re = 242 N/mm²
h0
- Geometrie: d0 = 52 mm s
di = 42 mm
Napf d1
h0 = 30 mm
- Bodendicke: s = 3 mm
- Umformwirkungsgrad: h = 0,45
s

Hülse

Aufgabe:
Schätzen Sie die erforderliche Presskraft Fpress ab.
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 22

Quelle: nach Pries


Übung Bearbeitung: Pähler

Herstellung einer abgesetzten Hülse aus einem vorgeformten Napf

Aus einem vorgeformten Napf soll die Wanddicke durch Hohl-Vorwärts-Fließpressen auf
das Maß der Bodendicke gebracht werden, wodurch eine abgesetzte Hülse entsteht.
Gegeben: - Werkstoff: - Stahl Ck10 (geglüht) d0
- Fließspannung: kf = 658∙j0,20 [N/mm²]
di
- Streckgrenze: Re = 242 N/mm²
h0
- Geometrie: d0 = 52 mm s
di = 42 mm
Napf d1
h0 = 30 mm
- Bodendicke: s = 3 mm
- Umformwirkungsgrad: h = 0,45
s

Hülse

Lösung:
Schätzen Sie die erforderliche Presskraft Fpress ab.
Fpress = 375,6 kN
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 23

Quelle: Klocke
Napf-Rückwärts-Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 24

Quelle: Klocke
Voll-Quer-Fließpressen

Video
Simulation des Voll-Quer-Fließpressens
(2:05 min)
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 25

Bearbeitung: Pries
Stadienfolge beim Fließpressen

Fließpressen in drei Stufen Quelle: Koether

Quelle: Glenk Bischof GmbH


- maßhaltiges Rohteil
- Gemischt-Fließpressen (Boden und Innenkontur formen)
fließgepresstes Werkstück - Hohl-Vorwärts-Fließpressen (Zarge ausformen)
- Hohlwelle für Kegelrad- - Stauchen (oberen Bund formen)
verzahnung
- Werkstück ähnlich der Hinweis
gezeigten Stadienfolge, Gemischt-Fließpressen bedeutet Voll-Vorwärts- und
aber nicht identisch Napf-Rückwärts-Fließpressen in einem Arbeitsgang
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 26

Quelle: Schuler
Übung Bearbeitung: Pähler

Benennen Sie folgende Fließpressverfahren (1/3)

Voll-Vorwärts- Voll-Rückwärts- Voll-Quer-


Fließpressen Fließpressen Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 27

Quelle: Schuler
Übung Bearbeitung: Pähler

Benennen Sie folgende Fließpressverfahren (2/3)

Hohl-Vorwärts- Hohl-Rückwärts- Hohl-Quer-


Fließpressen Fließpressen Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 28

Quelle: Schuler
Übung Bearbeitung: Pähler

Benennen Sie folgende Fließpressverfahren (3/3)

Napf-Vorwärts- Napf-Rückwärts- Napf-Quer-


Fließpressen Fließpressen Fließpressen
Vorlesung Prof. Dr.-Ing Dietmar Pähler Prof. Dr.-Ing. Jens Telgkamp
Prof. Dr.-Ing. Christian Stark Prof. Dr.-Ing Enno Stöver
Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christian Müller
Umformen Strangpressen Fließpressen 29

Umformen
Fertigungsverfahren

Fragen ?