Sie sind auf Seite 1von 10

14.06.19 -1- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.

doc

Teamcenter UA (Rich Client)


1. Starten und Beenden

- Teamcenter starten (Desktop-Verknüpfung):


- Anmeldeinformationen (Benutzer und Kennwort, ggf. noch Gruppe und Rolle) eingeben:

- Teamcenter Startbildschirm:

- Abmelden mit File  Exit


14.06.19 -2- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

2. Wechsel von Gruppe und/oder Rolle


- Wechsel von Gruppe und/oder Rolle über Klick auf Statuszeile:

Ändern der Einstellungen im Fenster Ändern des Passwortes (Achtung: Nur im Teamcen-
Benutzereinstellungen: ter ohne NX möglich!)

3. Persönliche Ablage strukturieren


- Ordner Home durch Unterordner strukturierten

- Mein Teamcenter aufrufen:

- Home
- übergeordneten Ordner markieren
- File  New  Folder…
- Business Object Type: Folder wählen, SF "Next"
- Name und Beschreibung eingeben, SF "Finish", SF "Close"
14.06.19 -3- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

4. Element/Item anlegen
- Zielordner markieren
- File  New  Item…
- Typ auswählen: Item, SF "Next"

- ID-Nummer und Änderungsstand (SF "Assign") und Name (ohne Leerzeichen und Umlaute) festlegen

- SF "Finish" erzeugt das Element/Item mit Element-Master/ItemMaster und einen Elementänderungs-


stand/ItemRevision mit Elementänderungsstand-Master/ItemRevisionMaster, SF "Close" schließt den Befehl
14.06.19 -4- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

5. Dokumente/Datasets anlegen
- Elementänderungsstand/ItemRevision markieren
- File  New  Dataset…
- Dataset-Typ festlegen (ggf. links unten auf "More…" klicken)

Auf diesem Weg können außerdem bereits vorhandene Dokumente (z.B. pdf-Dateien) der Teamcenter-
Datenbank hinzugefügt werden:
- Typ des Dokuments/Datasets festlegen,
- Beschreibung eintragen und
- Auswahl der Datei über Feld "Import",
- SF "OK" (nicht SF "Anwenden" benutzen).

Alternativ können neue Dokumente (zusammen mit Element/Item und Elementänderungsstand/ItemRevision) in


NX (siehe Anleitung NX mit Teamcenter) erzeugt und abschließend in Teamcenter eingecheckt werden.
14.06.19 -5- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

6. Dokumente/Datasets bearbeiten
- Doppelklicken auf Dokument/Dataset startet die verknüpfte Anwendung (hier NX)
oder File  Open with…
- bei neuem Dokument/Dataset in NX dann unbedingt gewünschte Vorlage wählen

- Dokument wird in den lokalen Cache übertragen und Dokument/Dataset kann bearbeitet werden
- statt des Dateinamens erscheinen Item-ID, ItemRevision und Name
- nach dem Schließen der Datei in der Anwendung wird Dokument/Dataset aus dem lokalen Cache übertragen
und in Teamcenter eingecheckt

7. Elementänderungsstand/ItemRevision erzeugen
- Revisionieren ist nur mit Freigabestatus (siehe Anleitung Workflows) möglich
- Elementänderungsstand/ItemRevision markieren
- File  Revise…

- Revision/Änderungsstand wird automatisch vergeben


- SF "Finish" erstellt neuen Elementänderungsstand/ItemRevision mit Elementänderungsstand-
Master/ItemRevisionMaster
14.06.19 -6- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

8. Nachricht versenden
- File  New  Envelope…

- vorher markiertes Dokument/Dataset wird automatisch als Anhang aufgenommen


- Nachricht erscheint beim Empfänger im Ordner "Mailbox"

9. Verwaltung von Baugruppen


Mit den nachfolgend beschriebenen Befehlen aus der Anwendung "Struktur-Management" kann eine Baugrup-
penstruktur auch ohne CAD-Modell (*_ASM.prt-Datei) aufgebaut und verwaltet werden. Zusätzlich zu der im
CAD-Modell sichtbaren Baugruppenstruktur können hier auch nichtgrafische Komponenten (z.B. Schmier- oder
Betriebsstoffe) aufgenommen werden. Für eine einmal definierte allgemeingültige Baugruppenstruktur können
verschiedene Sichtweisen konfiguriert und daraus z.B. unterschiedliche Stücklistendarstellungen abgeleitet
werden.
Die Definition der Lage der Komponenten zueinander (durch Beziehungen) kann nur im CAD-System erfolgen.
Die gleichzeitige Bearbeitung einer Baugruppe mit dem Struktur-Management und im CAD-System wird nicht
empfohlen.
In Teamcenter werden Baugruppenstrukturen über Stücklistenansichten/BOMViews bzw. Änderungsstände
einer Stücklistenansicht/BOMViewRevisions verwaltet. Diese müssen dem Element/Item bzw. dem Elementän-
derungsstand/ItemRevision hinzugefügt werden:
File  New  BOM View Revision…
Create as: Precise
14.06.19 -7- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

Das gleiche Ergebnis wird erzielt über das Kontextmenü des Elementände-
rungsstandes/ItemRevision RMT  Send To  Structure Manager.
Im ausgewählten Ordner wird ein neues Element/Item, ein Elementände-
rungsstand/ItemRevision und eine Stücklistenansicht/ BOMView sowie ein
Änderungsstand der Stücklistenansicht BOMViewRevision erstellt:
Für das Verwalten von Baugruppen wird in Teamcenter die Anwendung Struk-

tur-Management verwendet.
Diese Anwendung wird auch durch Doppelklick auf einen Änderungsstand einer Stücklistenan-
sicht/BOMViewRevision aufgerufen.
Dort können Komponenten hinzugefügt oder ersetzt werden:
Bezugsobjekt wählen
Edit  Add… oder Edit  Replace…
(Edit  Replace… verwendet den Inhalt der Zwischenablage)
SF "Open by Name" , Suchkriterium eingeben, SF "Find"
gefundenes Objekt mit Doppelklick in Hauptfenster übernehmen
ggf. Einstellungen vornehmen, SF "OK"

Entfernen von Einträgen: Edit  Remove


ACHTUNG: Edit  Delete löscht den Eintrag und das Item
mit View  Show/Hide Data Panel kann eine bildliche Darstellung der im Hauptfenster markierten Ele-
mente angezeigt werden
Umschalten zwischen präzisen und unpräzisen Baugruppen mit Edit  Toggle Precise/Imprecise
umschalten (Teile präziser Baugruppen werden grün hinterlegt dargestellt)
Darstellung der Baugruppenstruktur über Änderungsstandregeln mit Tools  Revision Rule  …
Baugruppenkonfigurationen können permanent als Schnappschuss (File  New  Snapshot) abgelegt
werden.

10. Benannte Referenzen, Dokumente/Datasets Exportieren und Importieren


Für ein markiertes Dokument/Dataset kann über View  Named References… bzw. das Kontextmenü
Named References… eine Übersicht der zugehörigen Dateien ausgegeben werden:

Hiermit kann auch der Export und Import von Dateien (z.B. für die Arbeit zu Hause) erfolgen:
- Element auschecken, um ungewollte Zugriffe zu vermeiden,
- Markieren der entsprechenden Zeile im DF "Named References",
- Export: SF "Download…", Speicherort festlegen, Dateiname wird aus Element-ID gebildet (weitere Teamcen-
ter-Informationen sind in den Dateieigenschaften gespeichert),
- Dokument ohne Teamcenter bearbeiten (z.B. zu Hause),
- in Teamcenter Benannte Referenzen aufrufen und entsprechende Zeile markieren,
- Referenz aus dem Datensatz löschen (Überschreiben ist nicht möglich),
- Import: SF "Upload…", Speicherort und Datei auswählen,
- Einchecken.

Hinweis: Diese Vorgehensweise sollte nicht für Baugruppendateien verwendet werden.


14.06.19 -8- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

11. Löschen von Verweisen und Dokumenten/Datasets


Eigentlich ist ein Löschen verwalteter Dokumente/Datasets nicht sinnvoll und notwendig.
Jedoch können durch Falscheingaben und Testläufe Dokumente/Datasets entstehen, die nicht mehr benötigt
werden. Diese Dokumente/Datasets können (im Regelfall durch den Autor) gelöscht werden, wenn
- diese Dokumente/Datasets noch nicht freigegeben sind,
- für diese Dokumente/Datasets Schreibrecht besteht und
- diese Dokumente/Datasets nicht an anderer Stelle (z.B. in einer Baugruppe oder von einem anderen Nutzer)
referenziert werden (Verwendungsnachweis benutzen).
Löschen erfolgt für markierte Objekte mit dem Werkzeug oder Edit  Delete oder der <Entf>-Taste.
Mit Ausschneiden oder Edit  Cut oder Kontextmenü Cut wird nur der Verweis auf das Doku-
ment/Dataset, nicht jedoch das Dokument/Dataset selbst, entfernt.
Leere Ordner können problemlos gelöscht werden.
Da in einer Baugruppe Elementänderungsstände/ItemRevisions und keine Dokumente/Datasets verbaut sind,
können diese ohne Warnhinweis gelöscht werden. Dadurch entsteht eine unbrauchbare Baugruppe, in der das
gelöschte Teil fehlt. Der richtige Weg wäre:
- Elementänderungsstand/ItemRevision wählen,
- im Verwendungsnachweis übergeordnete Baugruppe suchen,
- Kontextmenü Send to  Structure Manager,
- dort markieren des Elementänderungsstandes/ItemRevision und Edit  Delete
- Löschen des Änderungsstandes der Stücklistenansicht/BOMViewRevision.
Grundsätzlich ist beim Löschen von CAD-Teilen in einer Baugruppe von oben nach unten vorzugehen (erst
Oberbaugruppe löschen, dann Unterbaugruppen und dann die Einzelteile).
Beim Löschen eines Elements/Items ist von unten nach oben vorzugehen (erst die Dokumente/Datasets, dann
der Elementänderungsstand/ItemRevision, dann das Element/Item).

12. Suchen von Dokumenten/Datasets und Verwendungsnachweis


a) vordefinierte Schnellsuchen im Navigationsfenster

- Suchbegriff muss exakt übereinstimmen, sonst wildcard (*) benutzen


- Suchergebnisse werden rechts in einem neuen Fenster dargestellt, im Datenbereich sind zu ausgewählten
Elementen detaillierte Informationen zu finden

b) Suchansicht/Search View öffnen


- auch wie a) unter "Advanced…" zu erreichen

- über "More…" sind systemdefinierte und selbst gespeicherte Suchen zu erreichen


- Suchergebnisse werden rechts unten in einem neuen Fenster dargestellt, im Datenbereich sind zu ausgewähl-
ten Elementen detaillierte Informationen zu finden
14.06.19 -9- S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

c) Einfache Suchansicht/Simple Search View öffnen


- ermöglicht die Suche anhand spezieller Kriterien

- Suchergebnisse werden rechts unten in einem neuen Fenster dargestellt, im Datenbereich sind zu ausgewähl-
ten Elementen detaillierte Informationen zu finden

d) Verwendungsnachweis/Impact Analysis
Im Register Impact Analysis können für ein ausgewähltes Objekt alle Referenzen oder die Verwendung (in
Baugruppen) angezeigt werden.

Hinweis:
Vor einer längeren Abwesenheit sollte mit einem entsprechenden Suchlauf nach ausgecheckten Dokumen-
ten/Datasets gesucht werden, damit diese ggf. noch eingecheckt und somit von anderen Gruppenmitgliedern
bearbeitet werden können.

13. Hinweise für die Bedienung von Teamcenter


a) Anpassen der Anzeige
- Window  Reset Perspective stellt den Standardzustand wieder her
- Window  Open Perspective  … ermöglicht die Anpassung der angezeigten
Tabs
- Einstellungen können als Perspektive gespeichert und aufgerufen werden

b) Anzeige der Ordnerinhalte in Teamcenter aktualisieren


- View  Refresh (aktualisiert die Anzeige des markierten Objekts) bzw. <F5>
- View  Refresh Window (aktualisiert das aktuelle Fenster)

c) JT-Vorschau
Für die Anzeige eines Volumenmodells auf der RK "JT Preview" muss der Elementänderungs-
stand/ItemRevision ausgewählt sein.

Von Baugruppen werden in Teamcenter direkt keine JT-Daten erzeugt. Die JT-Preview für Baugruppen ist nur
im Struktur Management möglich:
- Baugruppe im Structure Manager aufrufen
- in oberer Randleiste (Toolbar) Show/Hide Data Panel anwählen, um Datenfenster anzuzeigen
- im Datenfenster erfolgt auf RK "Graphics" die Anzeige auf Basis der JT-Preview
- Teile oder ganze Baugruppe im Grafikbereich zuschalten: Häkchen setzen vor jeweiligem Elementände-
rungsstand/ItemRevision (siehe nächste Seite)
14.06.19 - 10 - S:\Lehre\Anleitungen\Teamcenter\TeamcenterRich.doc

- Über das Kontextmenü (RMT) auf oberer Randleiste der RK "Graphics" lassen sich zusätzlich Markup-
Werkzeugkästen einblenden.

d) neue Elemente ohne Ordnerzuordnung


- landen im Ordner Newstuff

14. Hilfe
- Aufruf mit F1 oder http://mcadv116:8282/tcdoc/tc/11.5/help (Internet Explorer verwenden)