Sie sind auf Seite 1von 4

PC Service Tool Readme-Datei

Version 4.94

Einführung
Bei der Version 4.94 PC Service Tool handelt es sich um eine neue Software, die
Vorgängerversionen dieses Diagnosetools vollständig ersetzt. Diese Readme-Datei soll
Techniker dabei unterstützen, das Tool so effizient wie möglich zu nutzen, und sie über
Probleme informieren, die im Zusammenhang mit dieser Version auftreten können.

Es wird ausdrücklich empfohlen, den Installations- und Benutzerleitfaden von Axcess


herunterzuladen und ihn für die Installation von PC Service Tool (PCST) als Referenz
bereitzuhalten. Dieser Leitfaden enthält hilfreiche Informationen zur Kompatibilität und zur
Installation und Nutzung von PCST

Installationshinweise
Für die Nutzung einiger PCST-Funktionen müssen folgende Anwendungen auf Ihrem PC
installiert sein:
 Internet Explorer, Version 6 oder höher
 Adobe Acrobat oder Adobe Reader, Version 6 oder höher

Da es sich um allgemein gebräuchliche Anwendungen handelt, sind sie nicht in PCST enthalten,
um die Softwaredateien zum Herunterladen möglichst klein zu halten.

Beachten Sie, dass für PCST auch ein „Software Framework“ von Microsoft erforderlich ist.
PCST überprüft, ob dieses Framework auf dem Zielcomputer vorhanden ist, und installiert es
gegebenenfalls. Die installierte Version ist Microsoft .NET 4.0.

In Abhängigkeit der „Rechte“, die für Ihr Benutzerkonto erteilt wurden, muss die Person, die
Ihren Computer verwaltet, möglicherweise den Zugriff auf bestimmte Verzeichnisse freigeben,
damit PCST einwandfrei arbeiten kann. Insbesondere, wenn PCST mit einem „eingeschränkten“
Benutzerkonto verwendet wird, muss der Administrator dem Anwender für das Verzeichnis
unter „Programmdateien“, in dem PCST installiert ist, uneingeschränkte Zugriffsrechte
zuweisen. Auch Sie selbst müssen Lesezugriff auf die Windows-Directory haben.

Wenn Sie die Funktion für die Umprogrammierung der Staplersoftware verwenden müssen,
lesen Sie die Readme-Datei zu dieser Funktion. Die Datei befindet sich im Verzeichnis „Docs“
von PCST.

Mögliche Probleme und Lösungen

Diese neue Version der Software bringt neue Funktionen, aber auch einige mögliche Probleme
mit sich. PCST wurde zwar als leicht zu bedienendes Programm konzipiert, setzt aber einige
komplexe PC- und Datenkommunikationstechnologien ein. Der Hersteller hat sehr viel Zeit
investiert, um zu gewährleisten, dass Version 4.94 ein ausgereiftes Qualitätsprodukt ist.
Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher PCs und PC-Konfigurationen und der gewarteten
Stapler wurden einige Probleme festgestellt, die bei Endbenutzern auftreten könnten. Sie werden
hier zusammen mit möglichen Problemumgehungen erwähnt, damit das Tool die wichtigsten
Diagnoseanforderungen der Techniker erfüllen kann. Wir verbessern dieses Tool kontinuierlich
– diese Probleme werden in zukünftigen überarbeiteten Versionen behandelt.

Mögliches Problem Problemumgehung


Fehlermeldungen bei der Installation Es ist möglich, dass auf dem Computer eine ältere, nicht
kompatible Version vorhanden ist. Manuell entfernen:
 Gehen Sie zu Control Panel und suchen Sie nach älteren
Versionen des Service Tools (Name: Yale PC Service Tool).
Entfernen Sie diese Versionen.
 Suchen Sie in „Programmdateien“ nach einem Yale
Verzeichnis. Löschen Sie diese Directory und alle
Unterdirectories.
 Starten Sie den Computer neu und wiederholen Sie die
Installation.
Probleme mit sonstigen (nicht-PCST)  Die jeweilige CAN-Verbindung sollte von nur einer Anwendung
Anwendungen bei gleichzeitiger verwendet werden. Versuchen Sie nicht andere Anwendungen
Verwendung von PCST und CAN- zu verwenden, die auf die CAN-Verbindung zugreifen,
Verbindungen während PCST läuft.
 Beachten Sie, die anderen Anwendungen in das PCST-Menü
"Anwendungen von Drittanbietern" hinzuzufügen. Auf diese
Weise wird PCST automatisch beim Start dieser
Anwendungen, die CAN-Verbindung herstellen.
PCST braucht eine lange Zeit, um zu  Der Erststart nach einer Installation kann mehr als eine Minute
starten, nachdem auf der Anzeige das in Anspruch nehmen, dies ist von der Geschwindigkeit des
Startsymbol geklickt wurde - es gibt Computers und den Betriebsmitteln abhängig. Die
keine "Sanduhr" oder weitere Anzeige, nachfolgenden Starts werden schneller sein.
die angibt, dass Windows tätig ist.
PC Service Tool gibt in einem  Der CAN-Adapter ist unter Umständen nicht richtig installiert.
Fehlerdialog an, dass es den Die meisten dieser Adapter haben komplizierte
Gabelstapler nicht finden bzw. keine Installationsabläufe, bei denen mehrere Schritte mit der
Verbindung herstellen kann. Installation mehrerer Dateien erforderlich sind. Die
Installation ist wesentlich umfangreicher als bei einem
typischen USB-Modul an einem PC. Folgen Sie genau den
Anweisungen und nehmen Sie Kontakt mit dem Hersteller auf,
um etwas über modellspezifische Anweisungen zu erfahren.
PC Service Tool reagiert nicht mehr  Die CAN-Verbindung wurde möglicherweise unterbrochen.
oder scheint blockiert. Sorgen Sie für eine sichere Verbindung.
 Entfernen Sie die USB-Verbindung des CAN-Adapters und
stecken Sie sie wieder ein.
 Starten Sie PC Service Tool neu.
Verzögerungen bei der Verbindung und  Beachten Sie, dass sehr viele Daten vom Stapler erfasst
beim Wechsel zwischen Bildschirmen werden. Das kann je nach den installierten Optionen einige
Zeit in Anspruch nehmen.
 Eine schlechte elektrische Verbindung kann zu zahlreichen
Wiederholversuchen bei der Erfassung von Daten durch PC
Service Tool führen. Sorgen Sie für eine gute Verbindung.
 In einigen Fällen ist der CAN-Adapter möglicherweise nicht
mehr synchronisiert. Entfernen Sie die USB-Verbindung des
CAN-Adapters und stecken Sie sie wieder ein. Auf diese Weise
setzen Sie den Adapter zurück.
Nur ICE – Die Armaturenbrettanzeige  Wenn dieses Problem auftritt, kann PCST gegebenenfalls keine
zählt nach dem Einschalten Verbindung mit dem Stapler aufbauen. Sie können es jedoch
30 Sekunden zurück. Kein beheben, indem Sie die Anwendungen zur
Staplerbetrieb. Umprogrammierung benutzen und sich nach den Service-
Bulletins/-Mitteilungen richten.
Mögliche Ursache ist eine fehlerhafte  Halten Sie alle gültigen Service-Bulletins und Mitteilungen zur
Abfolge bei der Programmierung neuer Aktualisierung von VSM-Dateien exakt ein.
Dateien im VSM.  Bitte beachten Sie, dass die PCST-Version 4.5 anders arbeitet
als Version 3. Version 4.5 kann auch dann noch
Programmierfunktionen ausführen, wenn das Tool keine
Verbindung aufbauen kann.
 Bitte halten Sie die Anweisungen im Leitfaden für die
Umprogrammierung von Staplern ein (siehe Ordner „Docs“).
Nach der Konfiguration der Anwendungen für die
Umprogrammierung können diese aus dem Menü
„Programmierung“ heraus ohne Verbindung zwischen PCST
und dem Stapler ausgeführt werden.
Anzeigegeschwindigkeit des  Nehmen Sie weniger Parameter in das Diagramm auf – die
Streifendiagramms maximale Anzeigegeschwindigkeit verhält sich proportional zu
der Anzahl verfolgter Parameter.
 Einige Parameter reagieren nicht besonders schnell. Deshalb
empfehlen wir, diese nicht im Streifendiagramm sondern in
der benutzerdefinierten Datenüberwachung anzuzeigen.
 Wenn ein beschriebenes Streifendiagramm zurückgespielt
wird, kann die Zeitachse komprimiert werden - sämtliche
Daten bleiben bestehen und sind gültig.
Einige Parameter werden nicht in der  Beachten Sie, dass eine Funktion aktiviert sein muss (siehe
Datenanzeige/im Streifendiagramm für Bildschirm Staplerinformationen – Abschnitt
ICE-Stapler mit 1 bis 8 Tonnen „Softwarefunktionen“), damit sie angezeigt wird.
angezeigt  Die Konfigurationsdatei muss möglicherweise aktualisiert
werden (wenden Sie sich an den Kundendienst)
Einige Parameter werden nicht in der  Im Hinblick auf Datenparameter unterscheidet sich der Betrieb
Datenanzeige/im Streifendiagramm für von Elektrostaplern mit Fahrersitz vom Betrieb von ICE-
Elektrostapler mit Fahrersitz angezeigt Staplern. Einige Parameter können für die Datenanzeige
„ausgewählt“ werden, auch wenn die entsprechende Option
nicht im Stapler installiert ist. In diesem Fall werden keine
Daten angezeigt.
 Überprüfen Sie über die Stapleranzeige, ob eine
Funktion/Option vorhanden ist
Der Menüpunkt „Daten wiedergeben“  Er wurde durch den Menüpunkt „Diagrammstreifen laden“
ist nicht auffindbar. ersetzt, über den ein leichterer Zugriff möglich ist. Zum
Aufzeichnen und erneuten Öffnen von Elementen wie
Parametern kundenspezifischer Daten, Staplerinformationen
und Fehlern werden diese in einen Staplerbericht
aufgenommen.
Verschiedene Probleme bei der  Auf einigen Computern mit Vista/Windows 7 ist die
Installation/Verwendung von Windows Verwendung von Software sehr stark eingeschränkt. Sofern
Vista oder Windows 7 möglich, stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerkonto die
höchstmögliche Steuerungsebene (Berechtigungen) aufweist.
 Arbeiten Sie mit Ihrer IT-Abteilung zusammen, um
Installationen/Upgrades von Software zu ermöglichen. Nach
der Erstinstallation ist die Verwendung von Software weniger
stark eingeschränkt.
Nur ICE-Stapler (1-8 Tonnen): Auf  Verwenden Sie die Armaturenbrettanzeige, um diese
einige Parameter kann über veraltete Parameter zu zeigen.
Fahrzeugsystemmanager
(8525416/17/18) nicht zugegriffen
werden
Lesen Sie neben den erwähnten Punkten den Leitfaden zur Fehlersuche für die Software, der sich
am Ende des Installations- und Benutzerleitfadens befindet.

Weitere allgemeine Hinweise

Das Fehlersuchehandbuch wird nicht mit PCST bereitgestellt – es ist separat über Axcess
erhältlich. Bei Erhalt dieses Handbuchs im Pdf-Format und nach Installation in die richtige
PCST-Directory (siehe Installations- und Benutzerleitfaden für spezielle benötigte Dateinamen
und die Directory, wo diese Datei abgelegt werden soll), werden Links von Fehlercodes in das
Fehlersuchehandbuch aufgenommen, die bei der Diagnose hilfreich sein können.

Für dieses Tool muss ein CAN-Adapter verwendet werden. Der Yale Standardadapter ist die
iFak isCAN-Schnittstelle. Es ist sehr wichtig, die Installationsanweisungen genau zu befolgen.
Im Gegensatz zu einem einfachen USB-Peripheriegerät erfordern diese Adapter eine bestimmte
Installationsreihenfolge und die Verwendung eines (von iFak bereitgestellten) Dienstprogramms
zur Identifizierung und Initialisierung des CAN-Adapters, bevor er von PCST „erkannt“ werden
kann. Vergewissern Sie sich, die neueste Driver-Software für den Adapter zu verwenden - diese
ist bei Axcess erhältlich. Darüber hinaus sind für die Verwendung dieses Adapters unter
Windows 7 (64 bit) eine bestimmte Adapterversion sowie ein aktualisierter Treibersatz
erforderlich. Der Treibersatz ist im Lieferumfang der auf Axcess bereitgestellten iFak Software
enthalten.