Sie sind auf Seite 1von 4

Persönlich erstellt für : Carolina Meinert

RUHR NACHRICHTEN DOSSIER


Dienstag, 28. November 2017
NSU01, Nr. 276, 48. Woche

Diese Geschichte über den Rechtsextre- leichternd sein. Hier ist es die Hölle. radikale Gewalt. Zuletzt wurde 2006
mismus in Dortmund hat viele Anfänge. Zuallererst für die Opfer von rechter Ge- Mehmet Kubasik in seinem Kiosk vom
Das macht es schwer, sie zu erzählen. walt und ihre Angehörigen. Für die Ge- NSU erschossen. Aktuell wird diese
Wenn man nicht weiß, wo man anfan- sellschaft. Und für die Art und Weise, Mordserie in München verhandelt.
gen soll, wo soll man dann enden? wie wir als Menschen miteinander um- Was dort und anderswo bekannt wurde,
Vielleicht hilft es, sich klar zu machen, gehen. sind bisher nur Fragmente eines hässli-
dass es keinen Anfang und kein Ende In Dortmund starben seit dem Jahr 2000 chen Puzzles. Ein Puzzle, von dem viele
gibt. Alles fließt. Das kann generell er- mindestens fünf Menschen durch rechts- Teile fehlen.

Die im Dunkeln sieht man nicht

Zeichnungen: Marko Nikuhn

E
Von Tobias Großekemper net braucht noch nicht einmal angegeben, abmelden. Der verletzender, rassistischer se, hat er gearbeitet. Damals, den. Zunächst sah es so aus,
s wurde dann der Kar- Windeln, so klein ist es da- Club sollte Borsig-Front hei- Krimineller. SS-Siggi heißt nach einem Schlaganfall, als als wäre Kubasik gestürzt.
freitag 1982. Warum, mals. Man schreibt noch Brie- ßen, vielleicht. Ein erster Vor- der Mann auf der Straße, auf er seinen alten Beruf aufge- Aber da war kein Puls mehr.
kann man auf der al- fe. Und diesen hier, damit schlag nur, er setzte sich nicht der es 1982 um Stärke geht. ben musste, von einem Spa- Dann kam die Polizei. Dann
ten Einladung nachle- man endlich wieder mit Stolz durch. Den Borsigplatz, na Um vermeintliche Ehre. In- ziergang zurückkam und sei- kamen die Sanitäter. Sie ver-
sen. Weil Karfreitag „der durch die Straßen ziehen klar, den kennt man in Dort- zwischen ist viel passiert, ner Familie mitteilte, er wer- suchten mehrere Minuten
Hund begraben ist“, soll sich kann. mund. Sind ja alle da gebo- auch im Leben des Siggi, was de jetzt einen Kiosk eröffnen. lang, Kubasik zu reanimieren.
an dem Tag ein „Eliteclub“ ren. Aber außerhalb? Aus der man vielleicht schon an ei- Er könne ja nicht nur herum- Dann traf ein Notarzt im Ki-
gründen. Borsig-Front wird dann die nem kleinen Detail sehen sitzen. osk ein. Er erklärte Mehmet
„Elite“ steht extra fett ganz
oben. So, dass auch wirklich
jeder versteht, um was es
D amit alle wieder wissen,
wer die Herren sind im
Land, wird für den Karfreitag
Borussenfront. Was aus zwei-
erlei Gründen praktisch war:
Borussia wie Dortmund, da
kann: Als sich das Landeskri-
minalamt 2012 dafür interes-
sierte, wo Herr Borchardt,
Am Anfang lief das Geschäft
schleppend an, aber Kubasik,
so lesen sich alle Zeugenaus-
Kubasik für tot.

geht. Der geplante Club soll


keine Satzung haben, es gilt
nur ein Satz: „Stehenbleiben
1982 um „17 Uhr MEZ“ in die
Kneipe Kronenquelle in der
Dortmunder Nordstadt gela-
ist der Fußball gleich mit
drin. Und dann wird das mit
Doppel-S geschrieben. SS.
Siegfried, geboren am 14. No-
vember 1953 im Kreis Stein-
furt, in seinen Dortmunder
sagen, war ein netter Kerl, in
der Nachbarschaft beliebt. Ei-
ne Frau, drei Kinder, viele
W er da geschossen hatte,
sollte über fünf Jahre
ungeklärt bleiben. Bis sich am
und draufhauen.“ Prügelelite. den. In mangelhaftem Groß und in Runenform. Da Jahren so gelebt hat, kamen Freunde. Mehmet Kubasik 4. November 2011 zunächst
Es wird offenbar höchste Deutsch und mit kindlichen weiß man gleich, um was es acht Adressen dabei herum. mochte sein Leben in Dort- » Die reden bald zwei Männer, Uwe Mundlos
Zeit für so eine Gründung. Oberarmzeichnungen. Die geht. Was heute schon wieder mund. „Er war“, sollte seine und Uwe Böhnhardt, in ei-
„Damit die Schalker und die Auflage von 30 Exemplaren Fußball. falsch ist, denn an der Adres- Tochter später einmal sagen, nicht mehr von nem Wohnmobil in Eisenach
Rheinlandschweine endlich geht an ausgewählte Perso- Herrenmenschen. se, an der er 2012 gemeldet „ein so überzeugter Deut- den Dortmunder erschossen, nachdem sie nach
einen vor die Fresse bekom- nen. Zwei (Marko und Uwe) war, lebt er heute nicht mehr. scher.“ einem Bankraub keine Flucht-
men. DIE REDEN BALD sind entschuldigt. Einer Eine Adresse an der Mallin- Heute liegt Kubasik schon feigen Kindern und möglichkeit mehr gesehen
NICHT MEHR VON DEN
DORTMUNDER FEIGEN KIN-
DERN UND LÄUFERN. UN-
(Uwe) ist in England, der an-
dere (Marko) ist im Knast.
Aber für alle anderen ist das
D er Anführer der Schläger
wird ein Siegfried Bor-
chardt. Ein gewöhnlicher Na-
ckrodtstraße. seit über elf Jahren in türki-
scher Erde. Erschossen vom
Nationalsozialistischen Un-
Läufern. Unser Ruf
muss endlich wie-
hatten. Nachmittags brannte
dann ein Haus in Zwickau,
Beate Zschäpe soll es in
SER RUF MUSS ENDLICH
WIEDER AUFPOLIERT WER-
DEN!“ Die 29 Ausrufezei-
hier, steht da auf dem Zettel,
„der letzte Versuch, ENTGÜL-
TIG!“.
me, der aber vor allem in den
vermutlich Hunderten Ord-
nern und Akten und den
M ehmet Kubasik hat nie
direkt an der Mallin-
ckrodtstraße gewohnt. Ge-
tergrund am 4. April 2006 in
seinem Kiosk an der Mallin-
ckrodtstraße. Dort wurde er
der aufpoliert wer-
den! «
Brand gesteckt haben. Vier
Tage später stellte sie sich der
Polizei in Jena. Zuvor ver-
chen, die hier im Original den Wer nicht kommen kann, Schreiben vom System ge- wohnt hat er eine Straßen- gegen 13 Uhr von einer Pas- schickte sie 15 Bekennervi-
Großbuchstaben folgen, lesen aber trotzdem dabei sein will, nannt wird – in all den Doku- ecke weiter, in einem Mehrfa- santin entdeckt. Kubasik lag Aus dem Einladungsschrei- deos, auf denen sich der NSU
sich wie ein Kommentar eines muss sich eine halbe Stunde menten, die sich so ansam- milienhausblock. An der Mal- hinter der Theke, sein Kopf ben zur Gründungsver- zu seinen Anschlägen und
Wutbürgers im Internet. Aber vorher telefonisch, die Fest- meln in einem Leben als ge- linckrodtstraße, einer vier- lehnte an einem Zigarettenre- sammlung der Borussen- Morden bekannte. Mundlos,
es ist das Jahr 1982, das Inter- netznummer der Kneipe ist waltverherrlichender, körper- spurigen, vielbefahrenen Ach- gal, Blut tropfte auf den Bo- front im Jahr 1982. Bönhardt und Zschäpe gelten
Persönlich erstellt für : Carolina Meinert
RUHR NACHRICHTEN DOSSIER
Dienstag, 28. November 2017
NSU02, Nr. 276, 48. Woche

seitdem als das Kerntrio des nichts weniger als eine Anlei- schalk“ ausbilden. Die Ausbil- 2000er-Jahre wird S. in einer
NSU. Nur war in den Be- tung zum Bombenbau. dungen, Schießübungen et- Nachbarstadt erneut festge- Die blutige Spur
kennervideos nie von einem Nach dem bundesweiten wa, sollten nach Konzerten nommen. Es ging um einen
Trio die Rede. In ihnen be- Verbot der FAP bildete sich von Oidoxie erfolgen, ge- geplanten Waffendeal. des NSU
zeichnet sich der NSU selber die Kameradschaft Dort- nannt werden ein Konzert in Gehandelt werden sollten
als ein „Netzwerk von Kame- mund, wobei der Name irre- Russland und eins in Polen. mehrere scharfe Waffen samt Morde, Sprengstoffattacken, Raubüberfälle
raden“. führend ist. Man muss sich Die sieben Personen um Gott- Munition. In der Wohnung und ein Prozess, der mittlerweile mehr als
diese Kameradschaft eher als schalk sind Mitglieder der von S. werden später „erhebli- dreieinhalb Jahre dauert. Die rechtsextreme
einen inoffiziellen Dachver- „Oidoxie-Streetfighting- che Mengen an Waffen und Terrorgruppe NSU („Nationalsozialistischer

A m vergangenen Dienstag
und Mittwoch saßen
Mehmet Kubasiks Witwe und
band der Dortmunder Rechts-
radikalen vorstellen. Da gab
es die Älteren von der Borus-
Crew“. Ein langer Name. Die-
se Crew bestand aus einge-
fleischten Fans der rechtsra-
Munition“ gefunden. Schrift-
lich wird bei der Polizei fest-
gehalten, dass der Mann ein
Untergrund“) hat eine beispiellose Spur der
Gewalt durch Deutschland gezogen. Sie töte-
te zehn Menschen, verübte drei Sprengstoff-
seine Tochter einmal mehr im senfront. Es gab den Nach- dikalen Band. Zunächst wa- Waffenfreak ist. Die Beamten anschläge und beging im Laufe der Jahre 15
Münchner Gerichtssaal, ihre wuchs, sogenannte Autono- ren sie bei den Konzerten da- glauben, dass der Mann in Raubüberfälle. Hauptangeklagte in München
Anwälte hielten ihre Plädo- me Nationalisten, die sich im bei, dann bildete sich aus die- der Vergangenheit viele Waf- ist Beate Zschäpe, vier weitere Personen sind
yers. Familie Kubasik ist Ne- Erscheinungsbild von den ser Gruppe eine Art Sicher- fen umgebaut und verkauft wegen Beihilfe angeklagt.
benklägerin im Verfahren Skinheads, die es auch gab, heitsdienst für die Band. Viele hat. Das aber, so wird es no-
Bundesrepublik Deutschland unterschieden. Mitglieder dieser Crew tiert, gibt S. nur unter der Januar 1998 Nach einer Razzia in ihrer Bom-
gegen Beate Zschäpe. Der Und es gab Menschen, die stammten aus Dortmund. Hand zu, nicht aber in der benwerkstatt in Jena tauchen Uwe Mundlos,
Mammut-Prozess gegen die der Szene nahe standen. Wie Und aus Kassel. schriftlich festgehaltenen Ver- Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe unter.
einzige Überlebende des den Rechtsradikalen Michael Das Detail mit dem Obser- nehmung.
Kerntrios des sogenannten Berger. Er erschoss im Jahr vationsauftrag ist insofern S., dessen Sohn Mitglied September 2000 Die Mordserie beginnt:
Nationalsozialistischen Un- 2000 drei Polizisten. Seine wichtig, weil damit klar wird: der C18-Kampftruppe um Mundlos und Böhnhardt erschießen den tür-
tergrundes biegt auf die Ziel- Morde wurden später als Ta- Der Verfassungsschutz NRW Gottschalk ist, wird dafür zu kischen Blumenhändler Enver Simsek in
gerade ein. ten eines psychisch kranken weiß vor dem Mord an Meh- einer Bewährungsstrafe ver- Nürnberg.
Verhandelt wird gegen fünf Einzeltäters dargestellt. An met Kubasik, dass es in Dort- urteilt. Und S., der in der
Personen. Eine von ihnen dieser Einschätzung hat sich mund neben einer manifesten Fremdenlegion war und Ara- Juni 2001 Der Türke Abdurrahim Özüdogru
steht im Zentrum: Beate von offizieller Seite bis heute wird in seiner Änderungsschneiderei in Nürn-
Zschäpe. Und wie das so ist in nichts geändert. Ein anderer, berg erschossen. Sein Landsmann Süleyman
einer bilderbestimmten Welt, der Teil der Szene war, hieß Tasköprü stirbt eine Woche später in Ham-
konzentriert sich das Land Marko Gottschalk. burg.
auf das, was Zschäpe macht
und Zschäpe trägt, wie sich August 2001 Mord an dem Gemüsehändler
ihre Anwälte streiten, was sie
im Gefängnis macht. Wie sie
im Gerichtssaal guckt und na-
A ls sich die Borussenfront
gründete, war Gottschalk
ein Kind, zehn Jahre alt. Als
Habil Kilic in München.

Februar 2004 In Rostock wird der Imbiss-Ver-


türlich auf das, was am Ende Mehmet Kubasik 2006 starb, käufer Mehmet Turgut erschossen.
als Urteil verkündet werden war Gottschalk 34. Und eine
wird. Doch wenn man den Fo- der Führungsfiguren in der Juni 2004 Eine Nagelbombe explodiert in der
kus sehr stark auf ein be- Dortmunder Neonaziszene Kölner Keupstraße. Mehr als 20 Menschen
stimmtes Detail ausrichtet, und weit darüber hinaus. werden verletzt, einige lebensgefährlich.
kann man die Umgebung Gottschalk ist Sänger der
nicht mehr deutlich erken- Band Oidoxie. Die Band pro- Juni 2005 Mord an dem Imbiss-Inhaber Ismail
nen. Oder, mit Bertolt Brecht: pagiert wie kaum eine andere Yasar in Nürnberg. Wenige Tage später stirbt
„Denn die einen sind im Dun- Band das C18-Netzwerk. der Grieche Theodoros Boulgarides in sei-
keln und die andern sind im Combat 18 (C18) heißt über- nem Münchener Schlüsseldienst.
Licht und man siehet die im setzt Kampfgruppe Adolf Hit-
Lichte, die im Dunkeln sieht ler. Die Ziffern 1 und 8 stehen April 2006 In Dortmund wird der türkisch-
man nicht“. Die in Dortmund für den Platz der Buchstaben stämmige Kioskbetreiber Mehmet Kubasik
sah man auch nicht. A und H im Alphabet. AH für erschossen. Zwei Tage später treffen tödliche
Adolf Hitler. C18 ist der mili- Schüsse Halit Yozgat in seinem Kasseler Inter-
net-Café.

D ie Saat der Borussenfront


hat in Dortmund viele
braune Früchte getragen. Na-
ber hasst und sie „Schwarzfü-
ße“ nennt, ist ein guter Be-
kannter von Siegfried Bor-
April 2007 Die Täter erschießen in Heilbronn
die Polizistin Michèle Kiesewetter. Ihr Kolle-
türlich gab es auch vor 1982 chardt. Sie saßen in den lez- ge wird schwer verletzt.
Rechtsradikale in der Stadt ten Jahren gerne mal gemein-
und es gäbe sie auch ohne sam in einem Garten. November 2011 Sparkassen-Überfall in Eise-
den „Eliteclub“ heute noch. nach. Böhnhardt und Mundlos verstecken
Aber mit ihm gab es ein Sam- sich in einem Wohnmobil. Den Ermittlern zu-

W
melbecken für Fußballschlä- affengeschäfte, Ge- folge erschießen sie sich, als die Polizei sie
ger und Rechtsextremisten. walttaten, Radikale – entdeckt. Zschäpe zündet die gemeinsame
Was am Anfang überwog? Im die Entwicklungen sind be- Wohnung in Zwickau an, kurz darauf stellt sie
Rückblick schwer zu sagen. kannt: Der Verfassungsschutz sich in Jena.
Gesichert ist, dass der Club weiß davon und observiert.
bereits nach kurzer Zeit Aus- Doch als Mehmet Kubasik im Januar 2012 Ein erster Untersuchungsaus-
länder durch die Nordstadt April 2006 erschossen wird, schuss des Bundestags nimmt in Berlin seine
gejagt hat. spielen all diese Erkenntnisse Arbeit auf.
Borchardt selber baute in in der Ermittlungsarbeit zu
den folgenden Jahren die dem Fall keine Rolle. Sie wer- Juni 2012 Es wird bekannt, dass beim Verfas-
rechtsextreme Kleinstpartei den nicht weitergegeben. Die sungsschutz Akten vernichtet wurden, nach-
FAP mit auf. Wurde ihr Lan- Mordkommission, die gebil- dem die Terrorgruppe aufgeflogen war. We-
desvorsitzender, dann stell- det wird, hat, so stellt es sich gen der schweren Ermittlungspannen räumt
vertretender Bundesvorsit- heute dar, von all diesen Din- der Präsident des Bundesamtes für Verfas-
zender. Die FAP wurde die gen nichts gewusst. Und so sungsschutz, Heinz Fromm, im Juli seinen
damals wichtigste neonazisti- macht sie sich an die Arbeit. Posten.
sche Kaderorganisation tante Arm des ursprünglich rechten Szene in der Stadt
Deutschlands. Auf FAP-Partei- aus England stammenden auch eine bewaffnete Gruppe November 2012 Die Bundesanwaltschaft er-

A
tagen wurde Hitler als histori- rechtsradikalen Netzwerkes gibt, die den „führungslosen uf der Kasse im Kiosk hebt Anklage gegen Beate Zschäpe.
sches Vorbild gelobt und die Blood&Honour (Blut & Ehre). Widerstand“ propagiert. Und wird eine Patronenhülse
Wiederherstellung der Gren- C18-Mitglieder verstehen sich sich immer weiter radikali- gefunden. So wird schnell Mai 2013 Unter strengsten Sicherheitsvorkeh-
zen von 1939 gefordert. Nach als „politische Soldaten“ im siert. klar, dass Kubasik Opfer in ei- rungen und von weltweitem Medieninteresse
der Wiedervereinigung rekru- „führerlosen Widerstand“: ner Serie ist, in deren Fokus begleitet, beginnt in München der Prozess
tierte die FAP viele Jugendli- Einzeltäter oder kleine Grup- Kleinhändler stehen, die Wur- gegen die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate

D
che in den neuen Bundeslän- pen sollen unabhängig von ie Waffen der Rechtsradi- zeln im Ausland haben. Die Zschäpe und mehrere Mitangeklagte.
dern. In Sachsen. In Thürin- größeren Strukturen agieren. kalen stammen offenbar Hülse wird per Hubschrauber
gen, dem späteren NSU-Kern- Wie zum Beispiel der NSU es zu einem größeren Teil aus zum BKA geflogen. Die Dort- August 2013 Der U-Ausschuss des Bundes
gebiet. tat. Belgien. Sebastian Seemann, munder Ermittler konzentrie- legt seinen Abschlussbericht vor. Er wirft den
Dass Gottschalk radikal ist, selbst ein V-Mann des Verfas- ren sich auf Kubasik und sei- Sicherheitsbehörden schwere Versäumnisse
wissen die Sicherheitsbehör- sungsschutzes, Drogenhänd- ne Familie. Durchleuchten bei den Ermittlungen gegen die Terrorzelle

M an kann die FAP als Ver- den schon lange. Nach einem ler und Mitglied in der C18- das Umfeld auf Mafia- oder vor.
gangenheit betrachten. Gespräch 1994 trauen ihm Truppe um Gottschalk, hat PKK-Kontakte, auf Drogen
1995 wurde sie verboten. Vertreter der Militärischen beste Kontakte dorthin und und Glücksspiel. Sie finden November 2015 Der Bundestag beschließt ei-
Doch spätestens in ihr legten Abschirmdienstes (MAD) zu, bot die Waffen damals relativ nichts in dieser Richtung. nen neuen NSU-Untersuchungsausschuss. Er
sich Strukturen und Vernet- eine Führungsfigur der offen in der Szene an.
Im Oktober 2005 Auch Verbindungen zu den soll sich vor allem auf das Umfeld und die Un-
zungen, die auch nach dem Rechtsradikalen zu sein oder Aber auch in Dortmund erteilt der NRW- anderen Opfern der Serie er- terstützer des Terror-Trios konzentrieren und
FAP-Verbot stabil blieben und zu werden. selbst gibt es gute Quellen: geben sich nicht. Dennoch die Rolle von V-Leuten ins Visier nehmen.
teilweise bis heute Bestand Ob er es damals schon war? Hier wohnt ein Mann, S.,
Verfassungsschutz hält die Polizei an diesem An-
September 2016 Nach dreieinhalb Jahren, am
haben. Die Szene war klein. Unklar. Ob er es später wur- mehrfach vorbestraft, der einen Observati- satz fest, einen anderen sehen
313. Verhandlungstag, ergreift Zschäpe zum
Man kannte sich. Und einen de? Mit Sicherheit. sich als Schlosser und Waf- die Beamten nicht.
stellvertretenden Bundesvor- fennarr auf den Umbau von onsauftrag. Da die Taten, Kubasik war ersten Mal persönlich das Wort – für eine
sitzenden Borchardt sowieso. Schmuck- und Gaswaffen zu das achte Opfer, in fünf Bun- kurze Erklärung. Sie bedauere ihr „Fehlverhal-

I
Er war mittendrin, in diver- m Oktober 2005 erteilt der scharfen Waffen versteht. An- desländern geschehen sind, ten“, und sie verurteile, was ihre Freunde
sen Komitees aktiv, hatte da- NRW-Verfassungsschutz fang der 1990er-Jahre er- Der Verfassungsschutz ob- ermittelt inzwischen eine ei- Mundlos und Böhnhardt ihren Opfern „ange-
mit bereits Mitte der 90er (VS) einen Observationsauf- schießt S. nach einem Streit gene BAO, eine „Besondere tan haben“.
servierte seit diesem Zeit-
-Jahre Kontakte auch nach trag zu Marko Gottschalk. in einer Kneipe einen Nordaf- raum und auch noch im Ap- Aufbauorganisation“ der Poli-
Thüringen. Zu Personen, die VS-Quellen hatten in einem rikaner. Dessen Begleiter, die zei. Das hört sich mächtig an,
November 2017 Nach knapp 400 Verhand-
ril 2006, als Mehmet Kuba- lungstagen kommt auf der Zielgraden des
später zu dem Thüringer Hei- „Nur für den Dienstgebrauch“ fliehen, schießt er an. Das zu- aber die BAO Bosporus, so ihr
sik starb, gewaltbereite Prozesses die Nebenklage zu Wort. Das sind
matschutz und damit dem eingestuften Papier über ständige Landgericht verur- Name, hat einen entscheiden-
und bewaffnete Dortmun- in der Regel die Anwälte der Opferfamilien.
engsten Unterstützerumfeld Gottschalks Quellen nach Bel- teilte den Täter später wegen den Nachteil. Die BAO arbei-
der Rechtsradikale. Die Elif und Gamze Kubasik sprechen im Gerichts-
des NSU gehörten. Bei Bor- gien und England berichtet. „fahrlässigen Vollrausch[es]“ tet konsensual, was sich
Mordermittler erfuhren saal.
chardt selber stellte die Poli- Die Rechtsradikalen wollten zu einer Freiheitsstrafe von freundlich anhört. Man kann
zei Ende November 1992 ei- laut Quellenlage eine vier Jahren. nichts von diesen es auch anders ausdrücken
Im Februar oder März 2018 wird – Stand heu-
nen Band „Improvisierte „Kampftruppe, bestehend aus Geläutert ist er anschlie- Observationen. und sagen, dass jede Staats-
te – mit einem Urteil in München gerechnet.
Sprengtechnik“ sicher – sieben Personen um Gott- ßend nicht: Anfang der anwaltschaft und jede Ermitt-
Persönlich erstellt für : Carolina Meinert
RUHR NACHRICHTEN DOSSIER
Dienstag, 28. November 2017
NSU03, Nr. 276, 48. Woche

lungsbehörde macht, was sie extremismus. Der damalige


will, weil niemand da war, Leiter erinnerte sich vor dem
der die Richtung vorgibt. Ausschuss an gar nichts mehr.
Nur einer fällt ihm dann doch
noch ein, an den kann er sich

Z wei Tage nach dem Mord


in Dortmund wird am 6.
April 2006 in Kassel Halit
doch erinnern. An den „Sig-
gi“. So, wie er den Namen
„Siggi“ aussprach, konnte
Yozgat in seinem Internetcafé man damals den Eindruck be-
erschossen. In der Stadt, zu kommen, der ehemalige Poli-
der die Dortmunder Neonazis zist im höheren Dienst spre-
beste Kontakte haben. Spätes- che von einem alten Kumpel.
tens nach diesen beiden Taten Das Ergebnis des Ausschus-
wackelt die bisher in der BAO ses konnte nur lückenhaft
vorherrschende Theorie, der werden, dennoch war die Ar-
zufolge die Opfer etwas mit beit nicht umsonst. So finden
der organisierten Kriminalität sich viele weitere Hinweise zu
zu tun haben müssen. Der den Verbindungen von Dort-
Leiter der BAO Bosporus gibt munder und Kasseler Neona-
eine zweite OFA, eine Opera- zis im Umfeld der Oidoxie-
tive Fallanalyse, in Auftrag. Streetfighting-Crew. Und
Sie soll eine Alternativhypo- Siegfried Borchardt zum Bei-
these zu den Tätern entwi- spiel, der 1982 die Borussen-
ckeln. Innerhalb von drei Ta- front aus der Taufe hob und
gen wird sie im Mai 2006 in als rechtsradikaler Gewalttä-
München ausgearbeitet. ter maßgeblich die Dortmun-
Diese Fallanalyse kommt in der Szene gestaltete, wird in
ihren Ergebnissen den Tätern den über 1000 Seiten des Ab-
des NSU so nahe wie sonst schlussberichtes über 70 Mal
nie zuvor: Der Täter, so die genannt.
OFA, hat die Nationalität
deutsch, lehnt Türken ab,
sucht gegebenenfalls die Nä-
he zur rechten Szene, ist
gleichzeitig von ihrer Schwä-
S o zum Beispiel auf der Sei-
te 676: In der ausgebrann-
ten Wohnung des NSU-Trios
che enttäuscht, entwickelt die in der Frühlingstraße in Zwi-
Vorstellung einer eigenen ckau wurde eine „stark
Mission, ist waffenaffin und, brandgeschädigte“ Muniti-
falls es polizeiliche Vorer- onsschachtel gefunden. Mu-
kenntnisse gebe, sind die nition, die in der Mordserie
beim Staatsschutz rechts oder des NSU verwandt wurde. Elf
bei Waffen- und Sprengstoff- von 25 Patronen waren noch
delikten zu finden. vorhanden, auf Vorder- und
Das hätte eine Steilvorlage, Rückseite der Schachtel je-
ein Durchbruch sein können. weils die Aufschrift „Siggi“.
Doch der Staatsschutz in Das Bundeskriminalamt er-
Dortmund wurde von den Er- mittelte, fand aber keine ver-
mittlern nur gefragt, ob Kuba- wertbaren Ergebnisse. Die
sik in der PKK aktiv gewesen handschriftlich aufgetrage-
sei. Das war er nicht. Nach nen Siggis waren „qualitativ
rechten Strukturen fragte nie- und quantitativ nicht ausrei-
mand. Andererseits meldete chend für schriftvergleichen-
sich weder der Staatsschutz de Untersuchungen“. Ob Bor-
noch der Verfassungsschutz chardt mit dieser Schachtel
von sich aus bei den Morder- etwas zu tun hatte, konnte
mittlern, um zum Beispiel auf nicht geklärt werden. Er wur-
die Erkenntnisse zu Gott- de offiziell nie vernommen.
schalk, seiner Kampftruppe Nicht in München. Nicht in
und den engsten Verbindun- Düsseldorf.
gen der Oidoxie-Streetfight- Siggi muss in der Szene ein
ing-Crew nach Kassel hinzu- Held gewesen sein. Damals in
weisen. Auch dass um den der Borussenfront und später
Zeitpunkt des Mordes an Ku- dann als Szenegröße, als Füh-
basik herum die C18-Zelle in rer. Man kann das heute noch
Dortmund observiert wurde, beobachten: Immer eine En-
erfuhr niemand. tourage der Aufschauer um
sich herum, häufig die selben
Gesichter. Immer nur harte

D ie Erkenntnisse der zwei-


ten operativen Fallanaly-
se wurden damals nicht be-
orten abgeglichen – erfolglos.
So wie alle anderen Ermitt- E s wohnen zum Zeitpunkt
des Mordes an Kubasik I n NRW beschäftigte sich
annähernd drei Jahre lang
Innenministerium.
Der Untersuchungsaus-
Blicke. Wenn sie lachen, dann
verächtlich. Auf zahlreichen
Demos immer das gleiche
kannt gemacht. Das hatte lungsansätze ergebnislos blei- mehrere Rechtsradikale in ein eigener Untersuchungs- schuss in Düsseldorf hatte ei- Bild.
Gründe. Laut BAO-Leiter Ge- ben. Auf Rechtsradikale habe der Nähe des Kiosks. Es gibt ausschuss mit den Taten des nen anderen Auftrag als das Und mit Neonazidemonst-
yer sollte „in der potenziell es, so heißt es später bei den nicht weit entfernt vom Kiosk NSU. Zahlreiche Zeugen wur- Oberlandesgericht in Mün- rationen hat Dortmund Erfah-
türkischen Zielgruppe keine Vernehmungen in Düsseldorf ein Lokal, wo 2005 die Borus- den vernommen, es ging um chen. Er sollte das erweiterte rung: Die erste große De-
Unruhe aufkommen“. Und: im Landtag, keine Hinweise senfront den Jahrestag ihrer Sprengstoffanschläge in Köln Umfeld, die Szene in NRW monstration fand im Oktober
2006 war das Jahr der Fuß- aus den Fachabteilungen ge- Gründung feiert. Es gab Hin- und Düsseldorf, um den Mord durchleuchten. Querverbin- 2000 statt, die Polizei kesselte
ball-WM in Deutschland. „Die geben und dementsprechend weise auf Nazis am Tatort. an Mehmet Kubasik und auch dungen herstellen und Bezie- damals Gegendemonstranten
Welt zu Gast bei Freunden“, sei solchen Spuren auch nicht Der zweite Leiter der Mord- um die Taten des Polizisten- hungsgeflechte aufdecken. Es ein. Dann ging es Schlag auf
in Dortmund allein fanden nachgegangen worden. Trotz kommission in Dortmund mörders Michael Berger. ist, man muss das heute so sa- Schlag weiter, Dortmund ent-
sechs Spiele statt. Auch das der zweiten Operativen Fall- sollte später vor einem Aus- Auf gut 1000 Seiten wurde gen, nur zum Teil gelungen. wickelte sich zum Demonstra-
Landeskriminalamt beschäf- analyse. Trotz einer militan- schuss auf die Frage, warum Anfang April 2017 ein Ab- Denn die Observationsergeb- tionszentrum der radikalen
tigte sich mit den Ergebnissen ten Szene. Und trotz einer nicht in Richtung Rechtsradi- schlussbericht veröffentlicht. nisse des Verfassungsschutzes Rechten. Einer Auflistung zu-
der zweiten OFA und kam in Zeugin, die sich schnell nach kale ermittelt wurde, antwor- Viele Namen sind in ihm ge- von 2005 und 2006 etwa be- folge fanden zwischen 1994
einem Bericht zu dem dem Mord meldet und angibt, ten: „Weil wir keine konkre- kürzt, die öffentliche Fassung kam der Ausschuss nicht. Wie und dem Frühjahr 2015 in
Schluss, „dass Wirkungen in sie habe zwei Männer zur Tat- ten Anhaltspunkte hatten, auf des Abschlussberichtes wurde auch andere Akten. Für die Dortmund 112 Demonstratio-
der Öffentlichkeit, insbeson- zeit am Kiosk gesehen, sie die Person. Ich kann doch vor der Veröffentlichung Observationen der C18-Grup- nen statt. Auf Platz 2 in dieser
dere im Hinblick auf auslän- hätten ausgesehen wie Jun- nicht mit einem Generalver- durch Innenministeriumsmit- pe in Dortmund war beim NRW-Rangliste folgt Köln mit
dische Gäste, durch die Ver- kies oder Nazis. Sie wieder- dacht losmarschieren und ... arbeiter gekürzt oder ge- Verfassungsschutz das Refe- 48 Demonstrationen.
antwortlichen auch schon im holt das mehrfach bei der Po- Ich habe ja noch nicht mal schwärzt. Der Verfassungs- rat Beschaffung zuständig.
Mai/Juni im Hinblick auf die lizei. Spuren gehabt.“ schutz ist eine Abteilung im Gruppenleiter dieser Abtei-
bevorstehende bzw. laufende
FIFA WM 2006 bewertet wur-
den“.
lung war Burkhard Freier.
Heute ist der Mann der Leiter
des NRW-Verfassungsschut-
D emonstrationen dienen
der Szene im „Kampf um
die Straße“, gleichzeitig bin-
Nazis, die wahllos Migran- zes. den sie extrem viel Polizeiper-
ten erschießen – das hätte Aufgerufene Zeugen berie- sonal. Es gab aber offenbar
nicht zu der freundlichen, fen sich in Düsseldorf auf ihr erstaunliche Absprachen:
fahnenschwenkenden Fuß- Zeugnisverweigerungsrecht,
»Ich kann doch Laut einem geheimen Ver-
ballparty gepasst, die damals da sie sich sonst belasten wür- nicht mit einem merk des Verfassungsschut-
gefeiert wurde. Die das den. Verfassungsschützer be- zes berichtet ein Zuträger im
freundliche, weltoffene kamen aus dem Innenminis-
Generalverdacht Januar 2005 von einem Tref-
Deutschland nach außen dar- terium mehrfach keine Aussa- losmarschieren fen der Dortmunder Kame-
stellte. gegenehmigung. Wenn sie ei- radschaft in einer Hörder
ne Genehmigung hatten, und ... Ich habe ja Kneipe. Knapp 25 Personen
konnten sie sich auffällig oft noch nicht mal seien dabeigewesen.

I n dem ganzen Fußballtru-


bel des „Sommermärchens“
werten die Ermittler im Fall
an nichts erinnern. Das ging
auch Mitarbeitern des polizei-
lichen Staatsschutzes so. Bei-
Spuren gehabt.«
Hauptaussage von Siegfried
Borchardt sei sinngemäß ge-
wesen, er habe mit Polizei
Der spätere Leiter der
Kubasik vor allen Dingen spielsweise dem Mann, der ab und Verfassungsschutz ein
Massendaten aus. Hotels, 1998 für drei Jahre Leiter des Mordkommission im Fall Arrangement vereinbart. Es
Mietwagenfirmen, Geldabhe- Kriminalkommissariats 1 in Mehmet Kubasik auf die gebe keine unnötigen De-
bungen, Funkzellenabfragen, Dortmund war. Das KK1 beim Frage, warum nicht in Rich- monstrationen mehr. Er wer-
solche Dinge werden erhoben Staatsschutz ist zuständig für tung Rechtsextremismus de sich aber auch nichts vor-
und mit den vorherigen Tat- die Bekämpfung des Rechts- ermittelt wurde. schreiben lassen. Der Infor-
Persönlich erstellt für : Carolina Meinert
RUHR NACHRICHTEN DOSSIER
Dienstag, 28. November 2017
NSU04, Nr. 276, 48. Woche

mant des Verfassungsschut- sem Internetcafé gewesen zu sich von solchem Gedanken-
zes wusste weiter zu berich- sein, als sie zwischen Herbst gut angezogen fühlen. Nach
ten, dass die anderen im 2005 und Februar 2006 im dem Mord wird nicht in der
Raum unisono der Meinung offenen Vollzug in Baunatal rechten Szene ermittelt, ob-
gewesen seien, dass der „Sig- einsaß. G. war vorher in der wohl mindestens beim Verfas-
gi“ das schon machen würde. JVA Kaufungen inhaftiert. Sie sungsschutz seit Jahren klar
Ihm wurde vertraut. Interes- schrieb sich, so sagte sie es ist, wie militant und bewaff-
sant wäre eine Antwort auf vor dem Ausschuss in Hessen net diese Szene ist. Doch ob
die Frage gewesen, was Bor- aus, mit einem Mann, der zu die wichtigsten Protagonisten
chardt für sein Zugeständnis der Zeit in Bielefeld einsaß: der Dortmunder Szene ver-
als Gegenleistung bekommen Siegfried Borchardt. hört wurden, ist unbekannt.
hat. Weder damals, 2006. Noch,
Borchardt wurde offiziell nachdem 2011 bekannt wur-
nie als Quelle geführt, heißt
es. Aber der Vermerk belegt,
dass es Gespräche gab. Und
A m 21. Dezember 2014,
gerade einmal drei Jahre
her, demonstrierten wieder
de, dass die Täter Nazis wa-
ren.

sie lassen eine Aussage eines einmal Neonazis in Dort-


ranghohen Verfassungsschüt-
zers, er ist schon lange dabei,
in einem anderen Licht er-
mund. In der Nordstadt. Die
Parolen, die sie skandierten,
waren unter anderem:
W esentliche Teile des
Puzzles werden nie
auftauchen. Sie sind unter
scheinen. Der Mann, so zitie- „Anne Frank war essge- Verschluss. Oder bereits ver-
ren ihn mehrere Menschen, stört.“ nichtet. Aber das, was sich se-
erwähnte am Rande des „3:1 für Deutschland.“ hen lässt, ist, dass es mehr
NRW-Untersuchungsaus- „Mehmet hat’s erwischt.“ Verbindungen gibt, als öffent-
schusses vertraulich, dass „Thomas Schulz – das war lich zugegeben wird. Dass da
Borchardt, obwohl keine offi- Sport, Widerstand an jedem mehr Wissen existiert, als
zielle Quelle des VS, für ein Ort.“ wiedergegeben wird. Doch al-
paar Flaschen Schnaps durch- Anne Frank, die drei Polizis- les, was man Stand heute dar-
aus für Gespräche gut gewe- ten, die Berger tötete, Meh- aus ziehen kann, sind Annah-
sen sei. met Kubasik und Thomas men. Sie mögen zwingend lo-
Schulz, ein Punker, der am gisch erscheinen – Beweise
Ostersamstag 2005 von ei- sind sie nicht. Und es geht

W ie viele V-Leute in der


rechtsradikalen Szene
von Dortmund herumliefen
nem Neonazi in der Dortmun-
der Innenstadt erstochen
wurde. Auf all diese Taten be-
weiter:
Am 4. Juni 2016 demonst-
rieren einmal mehr Hunderte
und -laufen, ist unklar. Der zogen sich die demonstrie- Neonazis in Dortmund. Unter
Abschlussbericht des Parla- renden Neonazis. Sie waren ihnen: William Browning, er
mentarischen Untersu- dabei keine 500 Meter von war Mitte der 1990er-Jahre
chungsausschusses liefert da- Kubasiks ehemaligem Kiosk Mitbegründer der britischen
zu keine Zahl. Klar ist aber, entfernt. Neonazi-Gruppe C18. Von
dass es einige gab und dass Großbritannien aus verbreite-
die vom Verfassungsschutz te sich das C18-Netzwerk.
geschützt wurden.
Sebastian Seemann etwa.
Der, mittendrin in der C18-
I m Brandschutt des zerstör-
ten Zwickauer Unterschlup-
fes des NSU-Trios wurde 2011
Warum Browning in Dort-
mund war: unklar.
Am 24. September 2017, das
Szene und vielfach vorbe- auch Kartenmaterial gefun- berichtet die Süddeutsche
straft, arbeitete für den Ver- den. Darauf Ausspähnotizen Zeitung, griff die Spezialein-
fassungsschutz. Zeitgleich zu möglichen Anschlagszie- heit GSG9 an der deutsch-
dealte er mit Drogen, weswe- len in Dortmund, über das tschechischen Grenze zu:
gen ihn Bielefelder Drogen- Stadtgebiet verteilt. zwölf Neonazis des C18-Netz-
fahnder ins Visier nahmen. Dönerläden, Kioske, Verei- werks waren zuvor zwei Tage
Das wiederum bekam See- ne, politische Gegner – eine in Tschechien gewesen. Reise-
manns V-Mann-Führer vom Menge potenzieller Ziele. So grund laut SZ und NDR:
Verfassungsschutz mit, der viele, dass die Vermutung Schießtraining.
den rechtsradikalen Drogen- sehr nahe liegt, dass sie von Vor wenigen Tagen wurde
dealer vor der Bielefelder Po- Einheimischen erstellt wor- bekannt, dass deutsche Neo-
lizei und deren Ermittlungen den ist. Oder von Menschen, nazis seit Januar 2016 in min-
warnte. Konsequenzen hatte die sich zumindest längere destens 14 Fällen im In- oder
das für den V-Mann-Führer Zeit in Dortmund aufhielten. Ausland an Schießübungen
keine. Derart viele Ausspähnotizen teilgenommen haben. Wo
Seemann flog später als V- fanden sich sonst nur zu den und wann die Trainings je-
Mann in einem Prozess auf. Tatorten in München und weils stattfanden und zu wel-
Angeklagt war sein Freund Nürnberg. Und zu den dorti- chen Organisationen die Be-
und Gesinnungsgenosse Ro- gen Neonaziszenen hatte der teiligten gehörten, will das
bin Sch., der ebenfalls in der NSU nachweislich Kontakte. Bundesinnenministerium
Oidoxie-Streetfighting-Crew Woher diese expliziten In- nicht sagen.
und im Dortmunder C18-Zir- formationen über Dortmund
kel aktiv war. Sch. hatte bei kamen, ist auch heute noch
einem Supermarktüberfall ei-
nen Algerier niedergeschos-
sen und sein Anwalt entdeck-
unklar. Dass der NSU Helfer
hatte, davon sind nicht nur
Anwälte überzeugt. An der
G amze und Elif Kubasik,
Tochter und Ehefrau von
Mehmet Kubasik, waren oft
te in den Prozessakten, dass Trio-Theorie zweifelt etwa in München im Saal A101.
Seemann V-Mann war. Sch. auch Clemens Binninger. Der Beide sprachen, als in der ver-
sagte, anders als zuvor ge- Mann war CDU-Bundestags- gangenen Woche ihre Anwäl-
plant, aus, und ging ins Ge- abgeordneter und leitete den te plädierten, eigene Worte in
fängnis. Er schrieb sich dort zweiten NSU-Untersuchungs- diesem Gerichtssaal. Die Ehe-
dann regelmäßig mit Beate ausschuss des Bundestages. frau sagte unter anderem,
Zschäpe. Der Hauptangeklag- Er sagt, er habe „große Zwei- dass ihr „Herz mit Mehmet
ten im NSU-Prozess. fel“, dass all die Verbrechen, begraben wurde“. Aber auch,
die dem NSU zur Last gelegt dass sie zwei Kinder in die-
werden, von Böhnhardt, sem Land zur Welt gebracht

E s gibt noch eine andere


Brieffreundschaft, die er-
wähnenswert ist, sie hat mit
Mundlos und Zschäpe allein
ausgeführt wurden.
hat. „Mein Enkel ist hier zur
Welt gekommen. Wir sind ein
Teil dieses Landes.“ Die bei-
dem NSU-Mord in Kassel zu den Frauen haben gut sechs
tun. Als dort am 6. April
2006, zwei Tage nach dem
Mord an Mehmet Kubasik, ge-
C arsten Ilius ist der Anwalt
der Witwe Elif Kubasik. Er
sagte in seinem Plädoyer am
Jahre nach der Selbstenttar-
nung des NSU Fragen.
Sie wollen wissen, wer den
gen 17 Uhr Halil Yozgat hin- vergangenen Dienstag in Vater und Ehemann ausge-
gerichtet wurde, war er nicht München: „Wie bei einer Viel- wählt hat.
alleine in seinem Internetca- zahl anderer wichtiger Nazi- Wer den Kiosk ausspioniert
fé. Dort hielt sich zum Zeit- Zeugen ist bis heute nicht be- hat.
punkt des Mordes mit sehr kannt, in welchem Umfang Und wer von den Tätern
großer Wahrscheinlichkeit der Generalbundesanwalt die noch frei herumläuft.
auch ein Mitarbeiter des hes- wichtigsten Protagonisten aus Diese Fragen werden in
sischen Verfassungsschutzes Dortmund vernommen hat zählung der jeweiligen Ereig- Bundeskanzlerin Angela chungsausschüsse in zahlrei- München nicht geklärt wer-
auf. Temme heißt der Mann,
» Anne Frank war und wer überhaupt vernom- nisse selbst zu kontrollieren. Merkel gab den Angehörigen chen Bundesländern, trotz den. Gamze Kubasik: „Ich
er war V-Mann-Führer. Tem- essgestört.« men wurde.“ Anträge auf Ein- Sobald sich Beweise für staat- am 23. Februar 2012 ein Ver- des unsäglichen Leids der Op- hatte so viel Hoffnung, dass
me will, so hat er das in Mün- sicht in Aktenbestandteile liche Verantwortung zeigten, sprechen: „Wir tun alles, um fer und ihrer Angehörigen. endlich Gewissheit kommt.
chen ausgesagt, weder den
»3:1 für von vier Neonazis wurden werde die Erzählung einfach die Morde aufzuklären und Was aber auf dem Tisch Diese Hoffnung gibt es nicht
Schuss gehört noch Schieß- Deutschland.« von den Nebenklägern zwar entsprechend verändert. die Helfershelfer und Hinter- liegt, ist ein hässliches Puzzle. mehr. Wir werden nie zur Ru-
pulver gerochen noch die Lei- gestellt, aber vom General- Wenn man dieser These folgt, männer aufzudecken und alle Teile in ihm fehlen. Aber was he kommen.“
che Yozgats gesehen haben, »Mehmet hat’s bundesanwalt abgelehnt: Die wurde zunächst ignoriert, Täter ihrer gerechten Strafe man, wenn man sich das Puz- Der Anfang und das Ende
als er das Ladenlokal verließ erwischt.« Persönlichkeitsrechte der vier dass eine Nazibande mor- zuzuführen.“ Dieses Verspre- zle anschaut, sehen kann, ist dieser Geschichte sind immer
und 50 Cent auf den Tresen Nazis seien höher zu bewer- dend durch Deutschland zog. chen ist bis heute nicht einge- beängstigend: Da wird ein noch nicht klar zu erkennen.
legte. In diesem Internetcafé »Thomas Schulz – ten als das Interesse der Ne- Als das bekannt wurde, wur- löst worden. Mann erschossen, er ist das Spürbar sind Veränderungen.
war Monate vor dem Mord das war Sport, benklage. den Gründe genannt, warum Opfer in einer Serie. Die Täter Der Ton ist rauer geworden.
mehrfach Corinna G. zu Gast. Es gibt eine Studie des Kri- die Ermittler das vorher nicht waren Nazis. Der Mord ge- Rechter. Das, was heute öf-
Widerstand an
Sie, ein Neonazi seit vielen
Jahren, war im September
2017 von dem hessischen
jedem Ort.«
minologen Stanley Cohen.
Staaten versuchen, so Cohen,
sich der Kontrolle im Hinblick
gesehen hatten: Unglückliche
Ermittlungspannen etwa, das
Versagen Einzelner oder auch
W as tatsächlich gesche-
hen ist, wird vermut-
lich nie in Gänze bekannt
schah in einer Stadt mit einer
gewaltbereiten Neonaziszene.
Sie ist über Jahrzehnte ge-
fentlich gesagt werden kann,
unterscheidet sich deutlich
von dem, was in den 2000ern
NSU-Untersuchungsaus- Rufe von Dortmunder Neo- auf staatliche Verantwortung nicht ausreichende Zusam- werden. Trotz eines Mam- wachsen, konnte groß wer- gesagt werden konnte.
schuss befragt worden und nazis während einer Demo zu entziehen. Sie tun das, in- menarbeit von Dienststellen mut-Prozesses in München, den, sich und eine Strahlkraft Alles fließt.
hatte da zugegeben, in die- im Dezember 2014. dem sie sich bemühen, die Er- oder Ämtern. trotz zahlreicher Untersu- entwickeln für Menschen, die Immer weiter.