Sie sind auf Seite 1von 2

Gesundes Leben

Heutzutage gibt es immer mehr Menschen, die gesund leben möchten. Zuerst muss man die
Krankheiten vorbeugen. Das Beste ist, wenn man gesunde Lebensmittel isst. Viel Obst, Gemüse und
täglich 2,5 Liter Wasser gehört auch dazu. Die gesunde Ernährung ist auch sehr wichtig. Ohne
Bewegung, Sport, regelmäßige Körperpflege oder die Reihenuntersuchungen kann man die
Gesundheit nicht halten. Man muss mindestens 8 Stunden schlafen und sich gut ausruhen. Wer im
Arbeitsplatz zu viel Stress hat, muss das abbauen oder vermeiden (zB. mit Sport, mit Spaziergang
oder mit Entspannungsübungen). Wenn jemand irgendwelche Süchtigkeit hat, muss das vermeiden
(zB. Rauchen, Alkohol, Droge usw.).

Die häufigste Süchtigkeit ist das Rauchen. Wer Zigarette raucht, meint, dass das gut gegen
Stress ist, das beruhigt sich. In Ungarn kann man von dem 18. Lebensjahr Zigarette kaufen, aber man
sieht leider immer solche Jugendlichen, die mit den Freunden auf der Straße rauchen. Sie sind
neugierig und denken: „Alle Erwachsene raucht… Wenn ich auch rauche, werde ich so, wie ein
Erwachsener. Von rauchen werde ich ganz trendy!“. Aber sie wissen nicht, dass sie vom Rauchen
früher älter werden. Wenn eine Jugendliche nicht raucht, schließen die anderen ihn aus der Gruppe.
Wenn ein junges Mädchen raucht, kann sie schneller abnehmen. Und wer krank ist, kann man die
Schmerzen mit Zigaretten leichter ertragen. Die Menschen, die ihr Körper ein bisschen besser
kennen, können auch viele Contra-Argumente aufzählen. Rauchen ist ungesund und verursacht viele
Krankheiten (zB. Lungenkrebs, Tuberkulose oder Mundkrebs). Der Mund riecht nach Nikotin. Davon
kann man sich in einer Gesellschaft unwohl fühlen. Wenn man viel Sport treibt, wird sein
Immunsystem stärker, aber Rauchen kann das abbauen. Heutzutage gibt es viele Passivraucher. In
dessen Umgebung raucht jemand viel, deshalb atmen sie den Rauch ein. Man kann von Rauchen
leicht abhängig werden, aber es ist schwer, abzugewöhnen.

Ein anderes Problem ist: Heutzutage gibt es leider viele Menschen, die Übergewicht haben.
Wir müssen darauf achten, was wir essen. Wir sollen abwechslungsreiche und frische Mischkost
essen (tierische und pflanzliche Lebensmittel auch). Die Speise soll wenig Fett, Salz und Zucker
enthalten, denn es kann zur Verkalkung und dadurch Herz-, Kreislaufkrankheiten, Übergewicht und
Zuckerkrankheit führen. Man soll statt Weißbrot Schwarzbrot oder andere Vollkornprodukte essen.
Das Frühstück ist sehr wichtig, Müsli, Cornflakes oder andere Getreideprodukte sind sehr gesund.
Wenn wir Fleisch essen, sollen wir mageres Weißfleisch wie zB. Hänchen, Pute, Fisch usw. wählen.
Rindfleisch und Schweinfleisch sind fett. Man soll viel Obst und Gemüse essen (fünfmal pro Tag). Die
Nudelgerichte und die Süßigkeiten enthalten viel Kohlenhydrate, deshalb sollen wir davon wenig
essen. Man muss pro Tag mindestens etwa 2,5-3 Liter Flüssigkeit trinken, vor Allem Wasser,
Mineralwasser, grünen Kräutertee oder Säfte ohne Zucker. Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke und
Energydrinks sind ungesund. Alkohol und Zigaretten sind natürlich zu vermeiden.

Wer die eigene Gesundheit halten möchte, muss regelmäßig zu Reihenuntersuchungen gehen.
Bei einer Reihenuntersuchung werden viele Menschen regelmäßig untersucht. Es gibt verschiedene
Reihenuntersuchungen (zB. über 18 Jahren muss man zur Lungenuntersuchung gehen). Man kann
verschiedene Krebskrankheiten vorbeugen (zB.: Brustkrebs, Lungenkrebs, Hautkrebs usw.). Über 40
Jahren ist es empfehlenswert, zu diesen Untersuchungen zu gehen. Die Frauen gehen zur
Mammographie und zum Frauenarzt. So kann man die Krankheiten nicht nur vorbeugen, sondern
auch entdecken. Dann kann man die Behandlung früh anfangen und man hat höhere
Überlebenschancen.
Es gibt solche Menschen die gegen die Krankheiten nicht mit Medikamenten kämpfen,
sondern benutzen sog. Alternative Heilmethode. Ich kenne ein paar davon, aber ich habe noch nie
ausprobiert.

Bei der Aromatherapie verwendet man ätherische Öle aus Blätter und Blühen (zB.: Lavendel,
Mandarine, Zitrone, Rose usw.). Diese Öle kann man ins Badewasser geben oder man kann sich
einmassieren lassen. Diese Öle kann man einatmen (zB. durch Inhalieren). Diese Heilmethode bringt
uns Entspannung, Beruhigung und es ist gut gegen Kopfschmerzen, Husten, Stress und Nervosität.

Durch die Entspannungsübungen kann man den Stress abbauen, die Spannung lösen, und Ruhe und
Harmonie im Leben finden. ZB.: Yoga, Meditation, Thai-Chi usw.

Homöopathie ist heutzutage sehr in. Das bedeutet, dass man bei der Behandlung keine oder wenige
chemische Mittel benutzt. Die homöopathischen Medikamente enthalten fast nur Zucker, Alkohol
und Wasser. Diese Medikamente helfen den Menschen nicht so, aber es gibt Leute, die das gut
finden.

Die Menschen nennen heutzutage Naturheilkunde anders, wie längst. Längst bedeutet
Naturheilkunde Behandlung mit nur Heilpflanzen. Diese Heilpflanzen werden frisch oder gekocht als
Tee, Tropfen oder Kapseln angewendet. Solche Pflanzen sind zB. Kamille, Brennnessel, Hagebutte
oder Minze usw. Diese Mittel können unseren Immunsystem kräftigen, sie bringen innere Ruhe für
de Kranken. Diese sind gut gegen Schmerzen, als Vorbeugung und zum Heilen. So kann man die
Krankheiten ohne Nebenwirkungen bekämpfen.

Heutzutage bedeutet die Naturheilkunde ganz anders. Bei Gesundheitsproblemen gehen viele
Menschen zum Heilpraktiker. Die alten und fernöstlichen Methoden sind immer beliebter. Viele
Kranken gehen zum Heilpraktiker, wenn die Schulmedizin keine Heilung geben konnte, oder viele
Menschen wollen alles Neue ausprobieren. Diese Kranken geben die Hoffnung nicht auf, wieder
gesund zu werden. Oft wissen die Ärzte nicht, was die Ursachen der Krankheiten ist. Dann denkt
man, dass der Heilpraktiker helfen kann. Die Methoden sind anerkannt, aber sie sind gestritten. Aber
viele Menschen haben positive Erfahrungen mit der Naturheilkunde.

Meine Gesundheit ist mir sehr wichtig. Deshalb esse ich viel Obst und Gemüse und trinke
täglich viel Wasser. Ich bin von nichts abhängig. In der Schule haben wir 5 Sportstunden pro Woche
(1-mal Schwimmen, 1-mal Tanzen, deshalb ist es abwechslungsreich). Monatlich gehen wir,
Pfadfindern, wandern. Das ist ca. 30 km pro Monat (Im Mai finden mehr Leistungswanderungen
statt, das bedeutet 4-5 Wanderung pro Monat (4-5-mal 30-40 km)). Ich möchte ein schönes, langes
Leben haben, deshalb muss ich auf mich aufpassen.