Sie sind auf Seite 1von 25

Schule der

Zukunft
Schulprojekt
2020/21
Alles dreht sich um Corona….

… das ist verständlich!


Die Digitalisierung soll vorangetrieben
werden…

… na klar!
ABER!!!
Die großen Herausforderungen der Gegenwart
und Zukunft machen keine Corona-Pause…
Und nicht alles kann man mit Digitalisierung
lösen…

Wir dürfen nicht den Fehler begehen und die


großen Herausforderungen der Gegenwart und
Zukunft aus den Augen verlieren!!!
Ausschnitt aus „Where are we?“

https://www.youtube.com/watch?v=yXT6wD8hlY8&feature=youtu.be
Die großen
(ökologischen)
Herausforderungen
der Gegenwart
und Zukunft:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/91/%C3%96kologische_Belastungsgrenzen_2015.png
WWF (2019) zum Artensterben:
Rund eine Million Arten könnten in den
nächsten Jahrzehnten von unserem Planeten
verschwinden.
Wir verlieren unsere Vielfalt an Tieren und
Pflanzen umfangreicher und schneller als
bisher bekannt.
Durch Wilderei, intensive Landwirtschaft,
Abholzung der Wälder und ungebremsten
Ressourcenhunger zerstören wir
Lebensräume.
 https://www.stopp-wilderei-weltweit.de/artensterben-tiger-schutz/
Ausschnitt aus „Where are we?“

https://www.youtube.com/watch?v=yXT6wD8hlY8&feature=youtu.be
Artensterben
 Mit dem Sterben der
Arten sterben ganze
Ökosysteme.

 Mit dem Sterben der


Ökosysteme ist auch
der Mensch als
abhängiger Teil von
ihnen massiv bedroht.
https://www.globale-evolution.de/showthread.php/3895-Artensterben/page9
https://www.uni-muenster.de/news/view.php?cmdid=10285
Internationales Jahr der
Biodiversität 2020
Wegen Corona verschoben auf 2021!!
EU-Biodiversitätsstrategie
Globales Biodiversitäts-Abkommen
(UN-Biodiversitätskonvention von 2010 mit den 20 Aichi-Zielen; keines erreicht!!!)

15. Vertragsstaatenkonferenz (COP 15) der


Biodiversitätskonvention (CBD) in Kunming in
China
Gesamtschule Brühl:
Schuljahr der Biodiversität 2020/21
 Schulinterner Nachhaltigkeitswettbewerb
„Be the Change!“ zum Thema „Biodiversität“.
 Preise: Geldpreise (1. – 3. Platz) zur Gestaltung einer
klasseninternen Aktion im Sinne der Nachhaltigkeit (z.B.
nachhaltige Party, Zeltwochenende, Besuch eines
Forschungslabors…)
 Voraussetzung für einen Preis ist die Auszeichnung auf
Stufe 3 (siehe unten)
 Alle Klassen können daran teilnehmen.
 Möglichst klasseninterne Projekte/ Aktionen.
Gesamtschule Brühl:
Schuljahr der Biodiversität 2020/21
 Ziel 1:

Möglichst viele SuS für die Themen der Nachhaltigkeit und Schule der Zukunft
gewinnen.

 Ziel 2:

SuS Handlungsoptionen anbieten, sich für Lösungen der großen


Herausforderungen zu engagieren, denn SuS möchten sich engagieren für
wichtige und nützliche Anliegen.

Dafür sollten wir ihnen Angebote und Raum und Anleitungen/ Anregungen im
Schulalltag geben (Erfahrungen aus den letzten 4 – 6 Jahren Projektarbeit mit SuS).
Gesamtschule Brühl:
Schuljahr der Biodiversität 2020/21
 Ziel 3:
Wirklich „etwas“ erreichen - für die SuS eine wirklich wichtige
Erfahrung und für den Artenschutz eine (kleine) Hilfe!
SDG 14 & 15: Leben unter dem Wasser und Leben an Land
SDG = Sustainable Development Goal (Agenda 2030 der UN)

 Ziel 4:
Verantwortung übernehmen für unsere Erde, für unseren Lebensraum
und für unsere Lebensgrundlage für die heutige und zukünftige Generation – das gilt
für die SuS, aber auch für uns Lehrer*innen.

→ Ökologischen Fußabdruck verkleinern!


→ Ökologischen Handabdruck vergrößern!
Gesamtschule Brühl:
Schuljahr der Biodiversität 2020/21
 Kriteriengeleitete Auszeichnung als „Klasse der
Zukunft“:
❖ Stufe 1: „Wir sind informiert!“
❖ Stufe 2: „Wir sind informiert und vernetzt!“
❖ Stufe 3: „Wir sind informiert, vernetzt, aktiv und
präsentieren uns!“
Kriteriengeleitete Auszeichnung als
„Klasse der Zukunft“:
Stufe 1:
❖ Das Thema „Biodiversität“ wird in mindestens einem Fach im Unterricht behandelt.
Referate werden gehalten und (Lern)Plakate entstehen als Ergebnisprodukt.

Stufe 2:
❖ Das Thema „Biodiversität“ wird in mindestens einem Fach im Unterricht behandelt.
Referate werden gehalten und (Lern)Plakate entstehen als Ergebnisprodukt.
❖ Klassen arbeiten thematisch mit außerschulischen Partnern zusammen

oder
❖ Klassen kooperieren thematisch mit anderen Lerngruppen an ausländischen
Schulen.
Kriteriengeleitete Auszeichnung als
„Klasse der Zukunft“:
Stufe 3:
❖ Das Thema „Biodiversität“ wird in mindestens einem Fach im Unterricht behandelt.
Referate werden gehalten und (Lern)Plakate entstehen als Ergebnisprodukt.

❖ Klassen arbeiten thematisch mit außerschulischen Partnern zusammen


oder
❖ Klassen kooperieren thematisch mit anderen Lerngruppen an ausländischen Schulen.

❖ Klassen führen konkrete Projekte/ Aktionen zum Thema „Biodiversität“ durch


oder
❖ Klassen sind lehrende Vorbilder für Grundschüler*innen und/ oder Kindergartenkinder.

❖ Klassen präsentieren ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit.


Beispiele für außerschulische Partner
 Greenpeace (Unterstützung bestätigt),
 WWF (World Wide Fund for Nature),
 NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.),
 LNU (Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW e.V.),
 BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.),
 ElasmOcean,
 Forstamt Rhein-Sieg-Erft
 Brühler Initiative „50 Tausend Bäume“
 Benni + Klaus Over (Teilnahme bestätigt)
 Be the Change – Stiftung für kulturellen Wandel/
You𝑡ℎ for change
Beispiele für Schulen im Ausland
 Indonesien (High School in Labuan Bajo auf Flores nahe des Komodo
Marine National Parks; großes Interesse),

 Peru (über Colegio Alemán Max Uhle, Arequipa; UNESCO-Schule)


 Kolumbien (über ADC, Pasto),
 Kenia (über Dunga Primary School und Ecofinder),
 Uganda (über SUDA, Kampala; Interesse),
 Tansania (über KCC, Dar es Salaam),
 …
 Spanien, Kroatien, Polen, Schweiz…
Beispiele für Projekte/ Aktionen
 Youtube-Video,
 Podcast,
 Radiosendung,
 Ausstellung,
 Petition,
 Demonstration,
 Flashmob (z.B. zum Bienen- bzw. Insektensterben),
 Spendenlauf,
 Podiumsdiskussionen (Biodiversität in der EU),
 Bio-Schulgarten (Permakultur)
 Baumpflanzaktion, Wildkräuterwiese, Insektenhotels…
Beispiele für Öffentlichkeitsarbeit

Eigener Zeitungsartikel
 im Kölner Stadtanzeiger oder
 Schlossboten oder
 in der Schülerzeitung.
Unterstützungangebote
 Interessierte SuS können sich im OA Anregung und Hilfestellung holen:
mittwochs, 4. Stunde, evtl. zusätzlich für den 5. + 6. Jg. donnerstags 5.
Stunde.
 Lehrer*innen können sich Anregungen und Hilfestellungen beim SEG-
Team, insbesondere Astrid Pfeifer, holen.
 Kontakte zu ausländischen Schulen und zu außerschulischen
Partnerorganisationen können auf Wunsch über Astrid Pfeifer angebahnt
werden.
 Greenpeace: Produktion von Radioprogrammen, die bei Radio Köln
gesendet werden.
 CULTRA: professionelles Tonstudio, Internetradio Cultra.FM
 Radio Erft?? WDR???
Durchführung

 Vorstellung auf der SV-Versammlung nach den


Herbstferien

 In den Klassen der Sek. I und ggf. Sek. II.

 In Tut-Stunden, in GL-Stunden, NW, Biologie…

 An Projekttag(en), z.B. im Januar…


Seid ihr dabei???
Habt ihr schon unterschrieben??

Liste liegt auf meinem Platz!


Ca. 67 Personen der GEB haben schon unterschrieben…