Sie sind auf Seite 1von 1

Beratungsleitfaden

Migräne

Fragen für das Beratungsgespräch:


Für wen ist das Mittel? Wurde eine Migräne vom Arzt diagnostiziert? Wie stark sind die Schmerzen? Seit
wann bestehen die Schmerzen? Wurden bereits andere Mittel (Analgetika/Triptane) eingenommen? Bestehen
Begleitsymptome wie Übelkeit oder Erbrechen? Bestehen kardiale Vorerkrankungen?

Symptome:*
Häufig einseitig pulsierend-pochender Kopfschmerz; anfangs schleichend mit Verschlimmerung durch körperliche
Aktivität; begleitet meist durch Appetitlosigkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit, Übelkeit und Erbrechen.
Dauer: 4–72 Std.

Wann zum Arzt?*


> 10 Tage/Monat, > 3 Attacken/Monat, die die Lebensqualität beeinträchtigen, Dauer > 72 Std., ausbleibender
Therapieerfolg, komplizierte Attacken mit starker Aura, neurologische Ausfallsymptome

Therapie in der Selbstmedikation:

Analgetika2 Triptane1,3

• Mittel der 1. Wahl


Analgetika-Therapie erfolglos, Anfall wurde noch nicht mit Triptanen behandelt
• Triptan wurde bereits
eingenommen
} Almotriptan } Naratriptan
• Kinder < 18 Jahre
• ED 12,5 mg • ED 2,5 mg
• Höchste Bioverfügbarkeit peroral • Wirkung nach bis zu 4 Std.
Monosubstanzen: applizierter Triptane
Ibuprofen (ED* 400 mg) • HWZ: 6 Std., dadurch lange Wirkdauer
• Wirkung nach ca. 30 Minuten und geringe Wahrscheinlichkeit von
ASS (ED 1.000 mg) Wiederkehrkopfschmerzen
Paracetamol (ED 1.000 mg) • Für Erwachsene zwischen 18 u. 65 Jahren
Fixkombinationen: • Für Erwachsene zwischen 18 u. 65 Jahren
ED von 2 Tabl.:
ASS (250–265 mg) } Einnahme sollte so früh wie möglich erfolgen, jedoch nicht während einer Aura!
+ Paracetamol (250–265 mg)
} Ggf. in Kombination mit prokinetisch wirksamen Antiemetika (Domperidon,
+ Coffein (50–65 mg) Metoclopramid), um Aufnahme über den Magen zu verbessern

Initialdosis sollte maximaler Einzeldosis entsprechen2


KI und WW beachten! Analgetika nicht länger als 3–4 aufeinanderfolgende Tage einnehmen!
© DAP DeutschesApothekenPortal, Stand: Dezember 2019

* Lennecke, K., Hagel, K. Selbstmedikation; Leitlinien zur pharmazeutischen Beratung; 6. Auflage 2016; Deutscher Apotheker Verlag, Stuttgart

Platz für Ihre Empfehlungen:


Fotos: © FreeBirdPhotos – shutterstock.de

DeutschesApothekenPortal