Sie sind auf Seite 1von 1

Beratungsleitfaden

Stress und nervöse Unruhe

Fragen für das Beratungsgespräch:


Wie äußern sich die Beschwerden? Wie lange bestehen die Beschwerden? Gibt es bekannte Grunderkrankungen?
Welche Arzneimittel werden eingenommen? Wurde bereits ein Therapieversuch unternommen?

Symptome:1
Allgemeine Unruhe/Rastlosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Magen-Darm-Probleme,
Kopf-/Nacken-/Rückenschmerzen, Schweißausbrüche, Herzrasen

Wann zum Arzt?1


Bei andauernden Beschwerden (länger als zwei Wochen), wenn Grundursache unbekannt
(ärztliche Untersuchung z. B. auf Depression, psychische Erkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen)

Behandlungsmöglichkeiten im Rahmen der Selbstmedikation


Phytotherapie
Johanniskraut1 Baldrianwurzel1 Passionsblumenkraut Lavendel2

stimmungsaufhellend schlaffördernd, beruhigend entspannend, angstlindernd, sedativ


beruhigend
} steigert die Konzentration } erhöht die Ausschüttung } Hemmung präsynaptischer
von Serotonin, Noradrenalin von GABA } verstärkt die Wirkung spannungsabhängiger Cal-
und Dopamin im synaptischen von GABA ciumkanäle vom P/Q-Typ
Spalt
} reduzierter Calciumeinstrom
und verminderter Ausstoß
exzitatorischer Transmitter

Allgemeine Tipps:
} Verhaltenstherapie (Alltag ordnen, Ruhephasen schaffen, Leistungsdruck vermindern)
} Fernseh-/Smartphone-/Computernutzung reduzieren
} Regelmäßig Sport treiben
} Entspannungstechniken erlernen (Yoga, Autogenes Training)
} Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft
} Für erholsamen Schlaf sorgen (gute Schlafhygiene)
} Verzicht auf anregende (koffeinhaltige) Getränke und Alkohol
} Bäder mit Lavendel oder Melissenöl
} Aromatherapie
Foto: © Prostock-studio – stock.adobe.com

1 Lennecke, K., Hagel, K. Selbstmedikation; Leitlinien zur pharmazeutischen Beratung; 6. Auflage 2016; Deutscher Apotheker Verlag, Stuttgart
2 Jacobi et al. (2016); Erratum zu: Psychische Störungen in der Allgemeinbevölkerung; Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland und ihr Zusatzmodul „Psychische Gesundheit“ (DEGS1-MH);
Nervenarzt, 87,88–90
Stand: Dezember 2019

DeutschesApothekenPortal