Sie sind auf Seite 1von 69

Sensations-Hochtöner

Testmagazin aus Deutschland


€ 4,90 Deutschland · € 5,00 Ausland · CHF 9,00

3 2018 · April/Mai

Spitzenklang
formschön verpackt

Top-Box vom Bauteilespezialisten

Superfeiner und
warmer Soundd

Profiwerkzeugg für Eine Stimme


die Bühnenbox
ox für Alexa

Klein –
aber oho!
KLANG+TON
3
Editorial
Open Air>%?  ? 8!?%!> D4=B% ;B
D
 ?>88;1?>;8>1 ; D>?1 ?% ?D<B*BD
.B ;% D9 >>% ; D;B;1D;=DC>D<B*BD
? B%D @ .&(.'.'
,,.
,*&
)*!..

 

Ausgesprochen   
(((( ( $  ( &(

vermelden: Wir haben unser Ziel er-  
 (((((((((((((((( (#"(%
reicht. Unser Wandlautsprecher für (((!
 ((((((((((((((((((( ('&!

(((((($&
 ! (((((( ((( ( (
Amazons Echo Dot spielt ziemlich (((&( "$$
gut. Im Zuge der Entwicklung des  /////////////////////
//
Projektes habe ich eine ganze Zeit /
mit der kleinen runden Dose gelebt ///////////////
   
und reichlich Zeit investiert, um das 

////////,,/%
'/
Maschinchen dahin zu trainieren, ////////////////////////// '& 

+"

/
wohin ich es haben wollte. Hat funk- ////////////////////////////////)
/-'!*++
tioniert und ist ein großer Spaß. 
 

Und doch: Ich werde mich wieder da- ////(--/!-+/
von trennen. So toll ich es auch finde,  /*!+/ *+*/
"!!- -/-!
/')/ *+'*
-
'
meine Beleuchtung einfach an- und /
BBBBBB#9:B9 B)=B .%4&#%2
auszuschalten, indem ich darum bitte BBBBBBB4*90/B ,2#%2#
BBBBBBBBBBBBBBB=6B6:B0*=:6B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB8=B9B
Holger Barske, Chefredakteur
BBBBBBBBBBB9:=*66

<9+&B( '/'/( 'BB,/7/


– das geht mir zu weit. Dabei geht’s BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB90:B9685
BBBBBBBBBB4*90/6
noch nicht einmal darum, dass das BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB/BBBBBBBBBBBBBBBBBB<9+&B
Gerät ständig alles Gesprochene im BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB96B BBBBBBB '/(;'/(('B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB=: BBBBBBBBB,/7/
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB6005
J etzt haben wir also den Salat:
Amazon gilt offiziell als größter
Lautsprecherhersteller der Welt. Aus-
Raum mithört und fleißig „nach
Hause“ funkt. Die Möglichkeit dazu ist
nicht neu und ist spätestens seit dem
BBBBBBBBBB8 .00B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB9:9B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBB9::
4 *
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB BBBBBBBBBBBBBBBBBBB8B
BBBBBBBBBBBBBBB#05
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 1:B
gerechnet. Nun ist es aber nicht so, Siegeszug des Smartphones ohne- BBBBBBBBBB:=6*:066= 
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB9B B
dass das eigentlich hoch defizitäre hin gegeben. Was mich tatsächlich BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB4  * BBBBBBBBBBBBBB6009:9B B4"  *
BBBBBBBBBBBBBBBBBB 1:B9B B41 *
Online-Handelshaus die Welt mit mehr stört, ist die Abhängigkeit, in die )+4
44444444444446:4-24/1
Wohlklang der gehobenen Sorte zu man sich beim konsequenten Setzen BBBBBBB8=B8=/B?B=66B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB6.*0=96B BBBBBBBBBBBB 0=6B/B?B:
beglücken gedenkt, nein: Amazon auf die Segnungen solcher Technik BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB<:= *6:: BBBB-6:?
B=B=168B
schafft lediglich „akustische Ven- begibt. Mein Schlüsselerlebnis war ein BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB<9+&B BBBBBBBBBBBB.6B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB ('/( /''BBBBBBBBB96*5
tile“ für den Output seiner „Perso- Ausfall des Internets im heimischen BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB,/7/ BBBBBBBBB968
nal Assistents“. Wer‘s immer noch Domizil: Licht ein- und ausschalten BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB6009:9B BBBB9:9&
BBBBBBBBB B
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB B4"  *
nicht mitbekommen hat: Das sind war plötzlich nicht mehr möglich, das BBBBBBBB4 *
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 1:B9B
mit dem hauseigenen Netzwerk Bedienen der Heizung auch nicht. Ich BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB B4  * 1:B9B B4 *
(und damit mit dem Internet) ver- bin sicherlich ein intensiver Internet- <9+&B  /  /  BB,/7/

bundene sprachgesteuerte kleine nutzer und kann mir ein Leben ohne #9:B9: 90B8B"=:B.6B)0
;B/B(
B!B$>B)69 =*B68B1=:%
Helferlein, die einem auf Zuruf al- die Segnungen des weltweiten Netzes B<
lerlei Daten liefern und Tätigkeiten nur schwer vorstellen, aber das hat 41 
abnehmen können. Und weil wir ja mir zu denken gegeben: Wenn ohne BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB$! 
 3,


nicht komplett hinterm Mond leben, Internetzugang solch elementare Din- #=:==6B?B86B8::9=*6B49

+.2*0. -
haben wir in dieser Ausgabe mal ei- ge nicht mehr möglich sind, dann ist
nen Aktivlautsprecher konzipiert, eine Grenze erreicht, die ich nicht zu
:A>B8+DB; ;>B:4? >
=
9 ;% 8?%>2 D@D%' 717./*/ 
der den akustischen Output von überschreiten gedenke. Und natürlich
Alexa und Co. merklich verbessert. ist das erst der Anfang des Themas /- @ D<>!1
Immerhin sind die Dinger ja auch Hausautomation, ein Ende dessen ist  8+D-@-D:D@@D&D -DD*>7+D-@-D:D@ -D6D /
2 /767./*/
zum Musikhören gedacht und das nicht abzusehen.
;;1? B% ;+D)BD:D*D -+--D:D +-- D>D -+--D:D @+--
geht in Mono und mit Volumina in Aber klingen tut er trotzdem erstaun-
der Größenordnung von Getränke- lich gut, unser Cheap Trick 297.
dosen nur bedingt. Wir können
Die Zeitschriften-Flatrate

Glüc k s l o s u t e t:
d e l a
Ihr G ewinnco
w e g a 4 3
wame w i n ncode
n G e
b e n S i e hier Ihre ead.de/los
G e l l y o ucanr
w . a
ein: ww

Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie


• eine 3-Monats-All-you-can-read-Zeitschriften latrate
mit Zugrif auf über 15 Zeitschriften
• Extra-Gewinnchance: Gewinnen Sie zusätzlich das
hochwertige eBook „Legendary Loudspeakers“
im Wert vom 39,80 Euro

So funktioniert das Glückslos:


Geben Sie Ihren Gewinncode auf www.allyoucanread.de/los ein. Der Gewinn-
code wird nun geprüft. Wenn Sie gewonnen haben, erscheint ein Hinweis und Sie
können sich registrieren, um den Gewinn einzulösen.

Das ist All you can read!


All you can read ist die erste Zeitschriften-Flatrate

Die Zeitschriften stehen sofort auf der Seite www.allyoucanread.de für Sie phone, iPhone und iPad. Sie lesen bequem am Bildschirm - auch unterwegs.
zum Download bereit, Sie brauchen lediglich den Gewinncode oben einzu-
geben. Sie können jedes Magazin zweimal herunterladen und können die Wenn Sie All you can read nicht stilllegen, verlängert sich die Flatrate auto-
Magazine einfach auf Festplatte abspeichern. matisch um weitere 12 Monate. In diesem Falle erhalten Sie zu Beginn der
Tipp: Legen Sie sich einen eigenen All you can read Ordner an. Verlängerung eine Rechnung über 35,88 € für die nächsten 12 Monate. Das
entspricht Euro 2,99 im Monat.
Mit All you can Read erhalten Sie Zugrif auf mehr als 15 aktuelle Hii- und
Technik Testmagazine! Nutzbar für PC, Mac, Notebook, Tablet PC, Smart- Weitere Infos auf www.allyoucanread.de/los

Gewinnen Sie eine von 1.000 Zeitschriften-Flatrates!


KLANG+TON
Inhalt
4

„MA 30“ S. 12

„Hobo“ S. 18

6 neue
Treiber S. 48

• Gradient CR-080 „FTX1225 Monitor“ S. 36


• Gradient CR-100
• Gradient CR-120
Editorial 3 Händlermarkt 56
• Eton 5-212/C8/25HEX
Inhalt 4 Die gute Adresse
• Bliesma T-34
Leserforum 6 Nachbestellung älterer Hefte 64
• Tang Band 25-2234s
Magazin 8 Impressum/Vertriebsadressen
Neues vom Bausatzmarkt Inserentenverzeichnis 65
Vorschau 66

KLANG+TON 3/2018
Inhalt
5

Alle Artikel dieser Ausgabe


Bausatztest Mundorf MA 30
Extrem hochwertiges Jubiläums-Kit mit AMT und Accuton Seite 12

Klang+Ton-Projekt „Hobo“
Große Standbox mit Hornhochtöner Seite 18

Bausatztest Lautsprechershop „Matar“


Hochwertige Standbox mit Wavecor-Treibern Seite 24

Bausatztest BPA „Luna Long“


Ultrakompakte TQWT mit Omnes Audio Seite 32

Bausatztest Lautsprechershop
„FTX1225 Monitor“
Vielseitiger Bühnenmonitor mit Celestion-Koax Seite 36

Bausatztest Pure Dynamics „Keramix 2“


Edle Standbox mit Accuton Thiel und AMT Seite 42

Einzelchassistest
Treiber von Gradient, Bliesma und Tang Band Seite 48

Cheap Trick 297


Hochwertiger
Hoch
Ho chwe
wert
rtig
iger
er W
Wandlautsprecher
and
an d mit Aktivmodul Seite 58

„Keramix 2“ S. 42

„Luna Long“ S. 32

„Cheap Trick 297“ S. 58

„Matar“ S. 24

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Leserbriefe
6

Bei der Qual der Wahl und unsicheren akustischen Ich weiß, die CT 230 ist nun ja schon
Verhältnissen empfehlen wir unseren Cheap Trick 285, eine Weile her und Sie haben vielleicht
der mit seinen drei unterschiedlichen Weichenabstim-
mungen Experimente zulässt auch schon etwas die „Nase voll“ bezüg-
lich dieses Themas aber ich würde mich
über eine Antwort wirklich sehr freuen,
ein Klangfeuerwerk entfachte, welches da ich nun zum ersten Mal ein richtiges
ich so überhaupt nicht erwartet hatte. Entwicklungspotenzial für meinen Hör-
Ich hatte die Anlage eigentlich nur mal so raum sehe.
aufgestellt, ohne große Erwartungen an
das Ergebnis zu stellen. Zusammen mit Ich verbleibe mit herzlichen Grüßen
einem kleinen geschlossenen Subwoo- Klaus Huber
fer klingt das Ganze aber wirklich toll.
Schnell, dynamisch, prägnant, wenn auch Ein immer wieder aktuelles Thema: Ein
mitunter etwas „vorwitzig“. Vielleicht hat als hervorragend empfundener Lautspre-
das gute Ergebnis mit der akustischen cher bricht an einem neuen Wirkungsort
Hallo alle zusammen, Bündelung durch die relativ große Fläche förmlich zusammen, während eine ver-
des Breitbänders zu tun? Egal, ich bin je- meintlich unterlegene Konstruktion an
ich betreibe das Hobby High End nun denfalls begeistert und jetzt auch richtig selber Stelle zu großer Form aufläuft.
schon seit vielen Jahren. Im Laufe der „angefixt“, so dass mir noch einige Vari- Cheap Trick 230 war und ist aber eine
Zeit habe ich so einiges ausprobiert und anten durch den Kopf gehen. besondere Box, bei der viele Faktoren
bin (für meine Hauptanlage) lautspre- Wie wäre es beispielsweise, wenn ich pro zusammenkommen, die die Freude am
cherseitig schließlich bei Aktivlautspre- Seite 2 CT 230 übereinanderstellen wür- Musikhören erst möglich machen.
chern einer namhaften (und finanziell de? Könnte so was Aussicht auf Erfolg Zu Ihrer Frage: Ein noch recht enger Ver-
sehr aufwendigen) deutschen Firma ge- haben? (Noch stärkere Bündelung und wandter des Cheap Trick 230 ist der Che-
landet. somit noch stärkere Ausblendung des ap Trick 285, den wir in drei verschie-
Umso enttäuschter war ich, als in meinem Hörraumes?) denen Beschaltungsvarianten aufgebaut
neuen Hörzimmer diese eigentlich her- Es gibt ja nun auch noch einige Ableger haben – einmal als Zwei-Wege-Box, die
vorragenden Speaker müde, verwaschen des CT 230. Unter der Voraussetzung, am ehesten dem CT230 entsprechen
und einfach nur langweilig klangen, zu- dass die akustische Bündelung erhal- dürfte. Dann gibt es noch ein FAST, bei
mal diese in anderen Räumen vorher ten bleiben soll, welche Variante wäre dem der kleine Breitbänder tief angekop-
richtig super spielten. Das Problem war vielleicht noch etwas im üblichen Sinne pelt wird und somit recht breit abstrahlt.
auch durch mannigfache alternative Auf- highendiger? Welcher andere Bausatz Für Sie am interessantesten dürfte die
stellungen nicht zu beheben. könnte hier noch funktionieren? Es soll BB+SHT-Variante sein, bei der das Bün-
Sie können sich vielleicht mein Erstau- aber immer die lebendige und ansprin- delungsverhalten des großen BG20 nur
nen vorstellen, als die CT 230, die ich vor gende Art der CT 230 erhalten bleiben. im äußersten Hochtonbereich etwas ab-
Jahren gebaut hatte nun in diesem Raum Wäre die Kombination mit einem Dipol- gemildert wird.
zusammen mit einem Röhrenverstärker Subwoofer evtl. vielversprechend?

Auch im Heimkino eine vorzügliche Wahl: Die ViMo


von Frank Zeppelin aus der Klang+Ton 06/2016
Ihre Sorge ist berechtigt: Bei einer so
deutlich anderen Einbausituation wird
Nun aber zu meiner Frage: Die Laut- die normale Weichenabstimmung nicht
sprecher würden teilweise in die Wände mehr funktionieren. Tendenziell steigt
(bzw. Decke) eingebaut, das heißt, die bei Wandeinbau der Wirkungsgrad im
Chassis sind bündig mit der Wand. Wird Grundtonbereich deutlich, während der
hier der dann fehlende Baffle Step eine Baffle Step, wie Sie ganz richtig anmerk-
Senke im Frequenzgang verursachen ten, wegfällt.
und wie dramatisch würde diese vo- Wir haben da eine sehr gute Nachricht
Liebes KLANG+TON-Team, raussichtlich ausfallen? Ist ein derartiger und eine nicht so gute Nachricht für
Einbau ohne Änderung der Frequenz- Sie. Da die ViMo von ihrem Erbauer
ich möchte für mein Heimkino den in weiche überhaupt zu empfehlen? Wie komplett mit der Simulationssoftware
der K+T 6/2016 vorgestellten ViMo in weit müsste die Schallwand ggf. vor der „BoxSim“ entwickelt wurde, können Sie
6 facher Ausführung aufbauen, nämlich Wand angebracht werden, um das oben die Daten der Box einfach in die kosten-
für die 4 Surround- und die Deckenlaut- beschriebene Verhalten zu entschärfen? lose Software eingeben und so ihre eige-
sprecher. Ich finde den Lautsprecher auf- Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr ne Variante der ViMo „errechnen“. Die
grund des Wave Guides und dem damit dankbar. schlechte Nachricht: Sie müssten sich
verbundenen sehr homogenen Abstrahl- kurz in das Programm einarbeiten, aber
verhalten an sich sehr gut für die Anwen- Liebe Grüße aus Österreich, die Ergebnisse können schon nach kur-
dung geeignet. Johannes Klenner zer Zeit überzeugen.

KLANG+TON 3/2018
Boxenbau
Basslausprecher
4 oder 8 Ohm

Nicht nur aufgrund der speziellen Oberfläche


Sehr geehrter Herr Schmidt, ein hoch interessanter Lautsprecher: Der NeXT-

Perfekteonenten
mit Interesse habe ich ihren Bericht Monitor, Sieger des letztjährigen IgdH-Contests
über NeXT-Monitor von Alex Wein in
der Ausgabe 1/2018 gelesen. Herzlichen

Komp
Dank dafür.
Was mir besonders am Gehäuse gefällt, Wir bereiten da mal etwas vor – in der
ist das Foliendesign der Front und Rück- nächsten Ausgabe werden die ersten Er-
wand. gebnisse zu sehen sein. Bananen-Einbaubuchsen
Meine Bitte: Berichten Sie doch einmal Individuell für Ihre Ansprüche
in der KLANG+TON, wie so etwas an-
gefertigt wird. Ich möchte das für eigene
Projekte übernehmen.

Mit freundlichen Grüßen


Helmut Christahl

Hallo Hr. Barske,

zu dem Thema abgerissene Schrauben


ein Tipp, der bei mir seit Jahren gut funk-
tioniert. Die Holzschrauben vor dem 1.
Hineindrehen mit Seife „vorschmieren“. Sub-Watt-Absorber
Dazu kratzt man mit der Schraube ein- 4er Sets in dunkel verchromt,
fach über die harte Seife (nicht anfeuch- silber oder Messing
ten!). Man merkt beim Hineindrehen
sofort den Unterschied und die geringere
Belastung der Schraube. Hält nachher
genauso gut, aber die Gefahr, dass die
Schraube beleidigt wird und reißt, ist we-
sentlich geringer. Vorbohren ist natürlich
trotzdem Pflicht.

Schöne Grüße aus Österreich !


Christoph Zitta

Ein Tipp, den wir gerne einmal versu-


chen werden und den wir unseren ande- fe z h e i m
· 7 647 3 If
i e b s GmbH s i n t ro n . d e
ren Lesern nicht vorenthalten möchten. n Ver
tr info@
29 50 ·
S i n t ro 7 2 2 9 - 1 8 wil
57 Ammerz
Tel: 0 s · CH-32
c h n ologie t e c h n o l o gi es .ch
inu s T
e si n u s -
eiz: S · info@
17 19
S chw 1 - 3 2 3 89
4
Tel: +

www.dynavox-audio.de
KLANG+TON
Magazin
8

KLANG+TON-Hörtest – Termin 2018


Der nächste Hörtest findet am gegen meine mitgebrachte Fertigbox hören“
21. April 2018 um 14 Uhr können nicht erfüllt werden – wir bitten hier im
in unserem Verlagsgebäude statt. Wir bitten um Interesse der anderen Teilnehmer um Verständnis.
vorherige Anmeldung per E-Mail oder Telefon, Ebenso möchten wir uns auf die im Heft vor-
um die Besucherzahl einigermaßen steuern zu gestellten Projekte konzentrieren – eigene mit-
können – in der Regel haben wir aber genügend gebrachte Konstruktionen kommen zum Zuge,
Plätze. wenn der „offizielle Teil“ vorbei ist.
Um Enttäuschungen vorzubeugen, möchten wir Was hingegen sehr gerne mitgebracht werden
an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, darf, ist ein Beitrag zur Verpflegung der ver-
dass sich das grundsätzliche Vorführsortiment sammelten Mannschaft.
aus den Projekten der letzten beiden erschie-
nenen Ausgaben KLANG+TON zum Zeitpunkt der Kontakt: Brieden Verlag GmbH, Duisburg
Veranstaltung zusammensetzt. Sonderwünsche à Telefon: 0203 42920
la „ich möchte die Box XX aus Ausgabe XX/XXXX Internet: www.klangundton.de

Tag der offenen Tür bei Achenbach Akustik


am 21. und 22. April 2018
Auch dieses Jahr wird es wieder zwei Tage der offenen Tür bei Achenbach Akustik
geben. Am 21. und 22. April, von 10 bis 18 Uhr, sind Sie zum Hören und fachsimpeln
herzlich eingeladen. Auch für das leibliche Wohl wird, wie gewohnt, bestens gesorgt
sein.
Nachdem im letzten Jahr mit der Tricolon ein großer Standlautsprecher vorgestellt
wurde, ist dieses Jahr mit der Point P17 ein kleiner Lautsprecher an der Reihe.
Lesertelefon
Die Point P17 ist vielfältig einsetzbar: als Regallautsprecher, freistehend und im
Heimkino mit potentem Subwoofer für Rundumbeschallung. Sie zeichnet sich für Das KLANG+TON-Team beant-
die kompakte Größe (11 l Volumen) durch einen überdurchschnittlich hohen Wir- wortet gerne Fragen rund um das
kungsgrad von 87 dB/1 W/m aus. Thema Lautsprecher und hilft, wenn
Klanglich bleibt sie immer auf der ehrlichen Seite, ist absolut langzeittauglich und Probleme beim Nachbau von in K+T
zeichnet eine sehr fokussiert gestaffelte, realistische Bühne. veröffentlichten Lautsprecher-Bauvor-
Zweiter Mittelpunkt wird die oben schon erwähnte Tricolon sein. Nachdem Ralf schlägen auftreten. Wenn Sie wichtige
Limmer das bekannte Hornflare 042 für die PHL-Mitteltöner mit 1,5"-Schwingspule Fragen haben, die schnellstens geklärt
werden müssen, stehen wir Ihnen
als weiteren Standard entwickelt hat, war es die Konsequenz, auch dieses als weiteren
Aufsatz für den aus der Tricolore be- mittwochs
kannten 15"-Bass zu verwenden.
zwischen 14 und 16 Uhr
Selbstverständlich stehen auch die an- zur Verfügung. Wir sind unter
deren schon bekannten Lautsprecher, der Telefonnummer
wie z.B. SON-B MKII, Trinity oder
Tricolore zum Probehören bereit. Ei- 0203 4292-275
zu erreichen.
gene Tonträger dürfen natürlich mit-
gebracht werden. Falls Sie Ihre Fragen, Anregungen oder
Wünsche lieber schriftlich loswerden
Achenbach Akustik, Mühlweg 11, möchten, richten Sie Ihren Brief oder
55278 Friesenheim auch gerne Ihre E-Mail an:
Telefon: 06737 809729
E-Mail: info@lsv-achenbach.de KLANG+TON
Internet: www.achenbach-akustik.de Leserbrief
Gartroper Straße 42
47138 Duisburg
Fax: 0203 4292–248
klangundton@brieden.de

KLANG+TON 3/2018
Veranstaltungsreihe „Raumakustik“
bei Stein Music in Mülheim
Zum Thema Raumakustik und Next-Generation-Tuning veranstaltet die Firma
Stein Music aus Mülheim an der Ruhr im März und April einige Themenabende
in ihren Räumlichkeiten auf dem Firmengelände.
Geplant sind vorerst vier Termine im zweiwöchigen Rhythmus mit Start am
13.03.2018 um 17:30 Uhr. Eingeladen sind alle interessierten Endverbraucher
und professionellen Anwender aus Kunst und Musikproduktion, aber selbst-
verständlich auch ambitionierte Händler und Kollegen aus der Industrie. Kurz-
um: Eingeladen ist jeder, der einfach mehr Spaß und Freude am Hören haben
möchte, ohne lieb gewonnene Komponenten seines Systems austauschen oder
gar streichen zu müssen.
Ziel ist es vor allem, fundiertes Interesse zu wecken, die hör- und messbaren
Effekte einzelner Tuningmaßnahmen aufzuzeigen, praktische Anwendungs-
beispiele zu geben und somit das Thema Raumakustik-Zubehör als festen und
essenziellen Bestandteil eines jeden individuellen HiFi-Sets zu etablieren. Wir
freuen uns auf eine tolle Veranstaltungsreihe mit vielen Erfahrungen, welche
von allen Beteiligten gesammelt und vermittelt werden können.
Aufgrund des bereits jetzt sehr positiven Feedbacks aus Kund- und Händler-
schaft wird um eine zeitnahe Anmeldung und Terminabfrage gebeten. Für das
leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Veranstaltungsort:
STEIN Music, Hingbergstraße 103a
45468 Mülheim an der Ruhr

Kontakt & Anmeldung:


Norman C. Döring
Tel: 0177 2800744
E-Mail: Norman@steinmusic.de
KLANG+TON
Magazin
10

Korrektur der Messdiagramme


beim Visaton B-100 Frequenzgang für 0/15/30

Leider ist uns in der letzten Ausgabe bei der Einzelmessung des neuen Visaton B-100
ein Fehler unterlaufen, der dazu führte, dass es eine deutliche Stufe im Frequenz-
gang des Treibers gab, mit allen zugehörigen Begleiterscheinungen. Wir können nicht
mehr nachverfolgen, wie genau es zu der Abweichung kam.
Auf jeden Fall ergibt sich bei einer Nachmessung ein deutlich freundlicheres Bild, das
dem B-100 eine hervorragende Linearität attestiert, die ihn ohne größere Korrektur-
maßnahmen zu einem ganz heißen Kandidaten macht in Sachen Solo-Breitbänder
und FAST.

Impedanz und elektrische Phase


Der neue Visaton B-100: kleiner
Breitbänder mit exzellenter Linearität

Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m

Technische Daten
Hersteller: Visaton
Bezugsquelle: Visaton, Haan
Unverb. Stückpreis: 88 Euro

Chassisparameter K+T-Messung
Z: 6 Ohm
Z 1 kHz: 6,2 Ohm
Z 10 kHz: 8,5 Ohm
Fs: 75 Hz
Re: 5,6 Ohm
Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Rms: 0,25 kg/s
Qms: 5,7
Qes: 0,49
Qts: 0,45
Cms: 1,47 mm/N
Mms: 3,04 g
BxL: 4,06 Tm
Vas: 5,7 l
Le: 0,08 mH
Sd: 53 cm2

Ausstattung
Korb Druckguss Zerfallspektrum (Wasserfall)
Die Weichenabstimmung der Fast´n Membran Papier
loud ist durch den Messfehler im
Dustcap -
Einzelchassistest nicht betroffen
Sicke Gummi
Schwingspulenträger k.A.
Schwingspule 26 mm
Xmax +/-1,6 mm
Magnetsystem Neodym
Polkernbohrung -
Sonstiges -

Außenmaße: 101 mm
Einbaudurchmesser: 79 mm
Einbautiefe: 50 mm
Korbranddicke: 4 mm

KLANG+TON 3/2018
Neue Network Edition 35
bei Speaker Heaven
In letzter Sekunde erreicht uns die Nachricht, dass das
erste Vorserienmodell Network Edition 35 (35 Jahre Spea-
ker Heaven) fertig geworden ist. Das Release ist für Juni/
Juli 2018 gedacht – ein erster Test in der KLANG+TON
ist in Planung. Bis zur Veröffentlichung wird es noch neue
Gehäuse in Makassar mit oberer Abschrägung für die Serie
geben. Bei der Network Edition 35 handelt sich um eine
weiterentwickelte Network 4.5 mit Papiermembranbass
und AMT.
Der Paarpeis für das Jubiläumsmodell liegt bei etwa 2.750
Euro für den Bausatz und und ab 3.990 pro Paar für den
Fertiglautsprecher für eine begrenzte Auflage. Das Serien-
modell steht ab Ende Mai zur Verfügung.

Vertrieb: Speaker Heaven, Duisburg


Telefon: 0203 24711
Internet: www.speakerheaven.de

Offene Tür bei Joachim Gerhard


Der weithin bekannte Lautsprecher- und Elektronik-„Crack“ Joachim Gerhard
lädt zu einem Tag der offenen Tür nach Brilon ein. Alle interessierten Klangästhe-
ten dürfen am Freitag, dem 13. April 2018 zwischen 12.00 und 20.00 Uhr in seiner
Werkstatt in 59929 Brilon, Friedrichstraße 5 vorstellig werden.
Der „Black Friday“ startet mit einer kleinen Führung und anschließendem Fach-
simpeln. Danach besteht reichlich Zeit, ver-
schiedene Prototypen und Serienprodukte
zu hören.
Den Abschluss bildet eine Versteigerung, wo
auf Testgehäuse, Chassis, Geräte, Kabel und
Bauteile geboten werden kann. Es gibt sogar
einiges zu verschenken.
Nach 20.00 Uhr besteht auch die Möglich-
keit, in „den heiligen Hallen“ bei JG privat
Labor und Hörraum zu betreten. Die An-
zahl der Besucher dafür ist auf sechs Per-
sonen begrenzt, die bei Bedarf ausgelost
werden.
Eine Anmeldung ist nicht nötig und man
kann zur veranschlagten Zeit einfach vor-
beikommen. Wer sich vorher anmelden
möchte, kann das unter:
joachimgerhard@suesskindaudio.de
machen.
KLANG+TON
K+T Bausatztest Mundorf MA 30
12

High-End-Kompaktmonitor mit Chassis von Mundorf und Accuton

Reich beschenkt
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit
dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist
auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit

Chassistest:
• Mundorf AMT19CM1.1: Seite 14
• Accuton Thiel C158-8-085: –

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
13

Mundorf MA 30 Final Edition


I n enger Zusammenarbeit mit der Fir-
ma Accuton Thiel, deren Treiber mit
Keramikmembran so etwas wie High- Frequenzgang für 0/15/30
End-Industriestandard sind, hat man
sich zum Jahrestag der Firma etwas Be-
sonderes ausgedacht. Natürlich musste es
etwas werden, was ein möglichst breites
Spektrum der Produktion abdeckt – und
da man in Köln sowohl Frequenzwei-
chenbauteile als auch Air-Motion-Trans-
former baut, lag es irgendwie nahe, einen
Lautsprecher zu entwickeln.
Das MA30-Kit („Mundorf Anniver- Technische Daten
sary 30“) versteht sich dabei als einma- Chassishersteller: Accuton Thiel, Mundorf Impedanz und elektrische Phase
lige Aktion, der keine mehr folgen wird. Vertrieb: Mundorf, Lautsprechershop
Außerdem wird der Lautsprecher nicht Konstruktion: Accuton, Mundorf
in Einzelteilen, sondern weitgehend fer- Funktionsprinzip: Bassreflex
Bestückung: 1 x Mundorf AMT19CM1.1
tig aufgebaut vertrieben – sogar das Ge- 1 x Accuton Thiel C158-8-085
häuse kann man zukaufen. Nennimpedanz: 10 Ohm
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 84 dB
Technik B x H x T: 18,6 x 31,6 x 31 cm
Den Tiefmitteltonpart übernimmt der Kosten pro Paar: 1639 Euro
Accuton Thiel C158, also ein Treiber
mit einem Außendurchmesser von 158
Millimetern, der von der Membranflä- durchaus respektable Ergebnisse in mit- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
che her irgendwo zwischen Dreizehner telgroßen Gehäusen erwarten lassen.
und Fünfzehner liegt. Wie üblich liegt Den Hochtonpart übernimmt ein alter
die Membran bei Accuton-Thiel hinter Bekannter: Den AMT19CM1.1 hatten
einem schützenden Gitter, um Berüh- wir in seiner neuen Version gerade ge-
rungen der extrem dünnen und spröden testet und stellen ihn hier gerne noch
Membran kategorisch auszuschließen. einmal vor.
Der Thiel-Treiber hat absolut bassre- Mundorf hat es geschafft, den schon in
flextaugliche Parameter – eine Gesamtgü- seiner ursprünglichen Version sehr guten
te von 0,3 1 und das Äquivalentvolumen Treiber zu einer deutlich niedrigeren An-
von 30 Litern würden bei einer Reso- koppelbarkeit zu überreden: 2 Kilohertz,
nanzfrequenz von etwas über 30 Hertz bei kleineren Boxen sogar deutlich da-
runter, sind absolut und ohne Abstriche Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
drin.
Dazu gibt es einen fast makellosen
Frequenzgang und ein sensa-
tionelles horizontales Rund-
strahlverhalten.

Gehäuse
Hier muss ich erst einmal eine
Exkursion zur Frequenzwei-
che unternehmen: Man hat
sich bei der Entwicklung der Zerfallspektrum (Wasserfall)
MA 30 ganz bewusst für eine
möglichst flache Filterung
entschieden. Damit hat man
natürlich deutlich weniger
Gestaltungsspielraum als bei

Die Aufdopplung der Tieftöner-


Schallwand ermöglicht eine iden-
tische Phasenlage der Treiber

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
K+T Bausatztest Mundorf MA 30
14

einer Box mit steileren Filtern – sprich: Mundorf AMT19CM1.1


Die Phase muss auf Anhieb sitzen.
Und wenn das nicht über das Filter zu Frequenzgang für 0/15/30
100 Prozent funktioniert, dann muss es
eben über einen Tiefenversatz gehen – so
kam es zu dem ästhetisch etwas fragwür-
digen, akustisch aber notwendigen Auf-
satzring für den Accuton-Thiel.

Ansonsten ist die Geschichte des Gehäu-


ses schnell erzählt – hinten gibt es ein
recht schickes und hochwertiges Termi-
nal und das Reflexrohr – Versteifungen
gibt es keine. Impedanz und elektrische Phase
Das Gehäuse ist übrigens eine Geschich-
te für sich: Da man ja den OEM-Kunden
keine Konkurrenz machen wollte, an-
dererseits aber auch bastlerisch weniger
begabten Kunden die Möglichkeit geben
wollte, sich eine echte Mundorf-Jubilä-
umsbox zu kaufen, wurde zumindest in
China und ein paar anderen Ländern ein
Komplettbausatz angeboten, der so weit
aufgebaut ist, dass er mehr oder weniger Technische Daten
mit einem Schraubendreher aufzubauen Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Hersteller: Mundorf
ist. Bezugsquelle: Mundorf, Köln
Leider hat sich in Deutschland bisher Unverb. Stückpreis: 179 Euro
noch keine Möglichkeit aufgetan, ein ei-
nigermaßen preisgünstiges Fertiggehäu- Chassisparameter K+T-Messung
se zu erwerben, weswegen man hier auf Z: 8 Ohm
individuelle Schreineraufträge angewie- Fs: -
Re: 7,6 Ohm
sen ist oder auf die Option zurückgreift, Rms: -
bei Mundorf ein Gehäuse zu bestellen, Qms: -
das allerdings erst aus China importiert Qes: -
wird. Qts: -
Cms: -
Mms: - Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Frequenzweiche BxL: -
Im Sinne der einfachen Aufbaubarkeit ist Vas: -
auch die Frequenzweiche bereits fertig Le: -
auf ihrer Platine im Lieferumfang ent- Sd: -
halten. Dank der exakt codierten Stecker
an den fertig konfektionierten Leitungen Ausstattung
kann es auch keinerlei Verwechslung Frontplatte Aluminium
beim Anschluss geben. Membran -
Natürlich handelt es sich hier nicht um Dustcap -
Sicke -
eine einfache Filterung erster Ordnung Schwingspulenträger -
mit nur zwei Bauteilen – bei der Weiche Schwingspule -
wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Xmax - Zerfallspektrum (Wasserfall)
Accuton-Thiel richtig Aufwand bei der Magnetsystem Neodym
Feinabstimmung betrieben, bis das Er- Polkernbohrung -
Sonstiges Air-Motion-Transformer
gebnis alle Beteiligten voll überzeugt hat.
Außendurchmesser: 104 mm
Messungen Einbaumaß: 73 x 73 mm
Die Messungen einer Box mit flachen Einbautiefe: 26 mm
Filtern können im üblichen Abstand von Korbrandtiefe: 5 mm
nur einem Meter nie so sauber aussehen
wie die eines Lautsprechers mit steileren
Filtern.

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
15

Weichenbestückung
L1= 0,33mH Folienspule
L2= 0,68 mH Folienspule
L3= 0,47mH Folienspule

C1= 5,6 μF MKP


C2= 8,2 μF MKP
C3= 1,8 μF MKP
C4= 0,33 μF MKP

R1= 6,8 Ohm


R2= 4,7 Ohm
R3= 3,9 Ohm
R4= 2,7 Ohm

Die fertig aufgebaute Weiche ist mit


den feinsten Bauteilen bestückt, die
der Mundorf-Katalog hergibt

Das kann man gut an den leichten Kammfiltereffekten bei der Messung auf
Achse erkennen, wo sich Tief- und Hochtöner über einen sehr breiten Fre-
quenzbereich überlappen.
Die Position der Auslöschungen kann man mit leichten Variationen der ver-
tikalen Mikrofonposition sehr gut manipulieren – Mundorf empfiehlt eine
Mess- und Hörposition exakt auf Hochtönerhöhe.
Abgestimmt ist die MA 30 mit einem vor allem auf der Übernahmefrequenz
von knapp 3500 Hertz recht deutlich zurückgenommenen Hochtöner – genau
so, wie man eben mit einem Air-Motion-Transformer umgehen sollte, damit
er nicht aggressiv wird im Präsenzbereich.
Das Rundstrahlverhalten ist bis 10 Kilohertz fast perfekt – darüber gibt es
schon etwas Bündelung.
Mit einem Impedanzverlauf, der fast konstant über 10 Ohm liegt, ist die MA
30 absolut verstärkerfreundlich. Dennoch empfiehlt man eine Verstärker-
leistung von über 100 Watt an 8 Ohm – so vorsichtig wäre ich gar nicht. Klirr TSCM 634
spielt bis 100 Hertz hinunter keine Rolle – an der Stelle gibt es eine merkliche www.lautsprechershop.de
Spitze, die sich auch im Wasserfalldiagramm wiederfindet – eventuell ginge
hier noch etwas bei etwas aufwendigerer Dämpfung im Inneren der Box. Lautsprechershop
Albert-Schweitzer-Str. 34
76139 Karlsruhe
Germany

Tel.: +49 721 970 37 24


Fax: +49 721 970 37 25
KLANG+TON
K+T Bausatztest Mundorf MA 30
16

Aufbauanleitung
Der Aufbau erfolgt auf einer liegenden Seiten-
wand, auf der nacheinander Deckel, Rückwand
Front, Boden und schließlich die zweite Seiten-
wand aufgeleimt werden.
Anschließend werden die ersten Fräsungen
durchgeführt, bevor die aufgesetzte Schall-
wand für den Tieftöner aufgesetzt und ihrer-
seits gefräst wird.
Die Weiche wird auf den Boden gesetzt – im
Fertiggehäuse gibt es dafür ein fertiges Halte-
rungssystem. Nach der Verkabelung wird das
Dämmmaterial eingebracht, die Chassis wer-
den eingeschraubt. Hinten werden das Termi-
nal und das Reflexrohr eingesetzt.

Holzliste
Material: 18-mm-Multiplex
1 x 182 mm Kreis Tieftöner-Schallwand
2 x 186 x 310 mm / 45° / 45° Deckel, Boden
2 x 316 x 310 mm / 45° / 45° Seitenwände
2 x 150 x 280 mm Front-Rückwand

Klang
Dennoch habe ich mich mal nicht lum-
pen lassen und meine Accuphase C-280
zusammen mit ein paar feinen Endstu-
fen von Accuphase und McIntosh warm-
laufen lassen, um dann zumindest in
der Nähe der empfohlenen Aufstellung
einen qualifizierten Hörtest durchzufüh-
ren. Das klingt jetzt nach einer furcht-
baren Einschränkung, bezieht sich aber
in erster Linie auf einen Wandabstand,
der bei etwa einem halben Meter liegen
sollte. Dann empfiehlt man außerdem
noch, die Basisbreite etwas geringer zu
halten als den Hörabstand, das war es
auch schon.
Und so spielt die Mundorf-Box dann
auch ganz groß auf: Es ergibt sich eine
perfekte Ausgewogenheit von sanfter Ab-
stimmung und Präzision im Hochtonbe-
reich. Dazu eine mehr als fundamentale
Tieftonwiedergabe, die meiner Meinung
nach auch noch eine etwas freiere Auf-
stellung vertragen kann, zumindest in
unserem gut bedämpften Hörraum.
Die räumliche Abbildung ist die Parade-
disziplin der MA 30 – da sitzen alle In-
strumente und Stimmen absolut auf den
Punkt und lassen sich auch nicht durch
dynamische Grobheiten davon abbrin-
gen. Aber die beste Eigenschaft ist die
Eigenschaftslosigkeit der beiden Treiber:
Den Accuton-Thiel hat man es ja schon

KLANG+TON 3/2018
Man hat an alles gedacht: Auch die Anschluss-
kabel zwischen Terminal, Weiche und Chassis
sind unmissverständlich codiert

immer nachgesagt, aber auch der AMT in der hier gewähl-


ten Abstimmung bevorzugt oder benachteiligt keinen Be-
Bis ins letzte
reich: So geht perfekte Neutralität!

Fazit
Detail …
Weder ein billiger noch ein in Sachen Aufstellung an-
spruchsloser Bausatz. Unterm Strich hat sich die
Firma Mundorf mit dieser Konstruktion selbst das beste Individueller Hörgenuss durch
Geschenk gemacht! qualitativ hochwertige Kompo-
Thomas Schmidt
nenten von MONACOR®.

Eines der weltweit umfang-


reichsten Sortimente für den
Lautsprecherbau – von unseren
Einen besseren 15-Zentime-
ter-Treiber wird man kaum Audio-Professionals für Ihr
finden – insofern ein wür-
diger Spielpartner des AMT perfektes Ergebnis zusammen-
gestellt.

a c o r.com
.mon
www
KLANG+TON
K+T-Projekt Hobo
18

Potente Standbox mit Hornhochtöner

Schöne
Aussichten
Alles war schon mal da. Auch ein
Lautsprecherkonzept wie das, welches
wir hier realisiert haben. Was den
Reiz eines wirkungsgradstarken
Lautsprechers mit Wohnzimmer-
kompatibilität nicht schmälert

J a, schon klar: KLANG+TON-Projekte sind nicht


unbedingt als Designobjekte bekannt. Bei uns
steht in vielen Fällen die Funktion vor der Form.
Wer in erster Line hübsche Lautsprecher sucht, dem
wird seitens der Fertiglautsprecherindustrie in jeder
erdenklichen Form und Farbe geholfen, und das
mittlerweile zu ziemlich moderaten Preisen. Wer‘s
jedoch in erster Linie gut haben will, der darf sich
gerne mal bei uns umschauen. Ausnahmen bestäti-
gen die Regel, und das hier ist so eine Ausnahme: Das
hier ist eine Box, bei der die Optik hinter dem tech-
nischen und klanglichen Anspruch nicht zurück-
steht. Deshalb gibt’s bei diesem Projekt auch so et-
was wie eine Oberflächenbehandlung und nicht nur
„MDF roh“. Wir haben es mit einer gut meterhohen
Standbox zu tun, bei der zwei Achtzoll-Tieftöner
von Monacor den Takt in den tiefen Regionen ange-

KLANG+TON 3/2018
K+T-Projekt
19

ben. Darüber kommt ein Kunststeinhorn Klang + Ton „Hobo“


zum Einsatz, das von einem Celeestion-
Druckkammertreiber befeuert wird. Das Frequenzgang für 0/15/30
Horn stammt vom Hamburger Hersteller
Stereo-Lab. Die anerkannt guten Trich-
ter werden in aller Regel oben auf einer
Lautsprecherbox montiert, weil der Ein-
bau in eine Schallwand ausgesprochen
schwierig ist: Es gibt einfach nichts, wo-
ran man diese Hörner befestigen kann.
Das Problem haben wir gelöst. Und sind
schon deswegen auf die schlüssige Optik
des Konzeptes ziemlich stolz. Wir haben
die Box „Hobo“ genannt, was einfach die Impedanz und elektrische Phase
Abkürzung für „Hornbox“ darstellt.

Treiber
Am Anfang war das Horn. Wir haben
uns für das „SL600Hz“ entschieden, das
nominell – Sie ahnen es – bis 600 Hertz
herunter lädt. Der Grund dafür waren
in erster Linie die Abmessungen: Wir Technische Daten
wollten ein Modell, das möglichst ge- Chassishersteller: Monacor International,
nauso groß ist wie die Tieftöner. In der Celestion
Praxis sind‘s zwei Zentimeter weniger als Konstruktion: Thomas Schmidt, Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
die Bässe, aber das stört die Optik nicht Holger Barske
weiter. Funktionsprinzip: Zweieinhalb Wege,
geschlossen
Der Treiber der Wahl ist ein alter Be- Nennimpedanz: 4 Ohm
kannter: Der Celestion CDX1-1747 ist Bestückung: 2 x Monacor SPH-220HQ
spätestens seit seinem Einsatz in un- 1 x Celestion CDX1-1747
serer Ephedra eine bewährte Kraft und Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 91 Dezibel
mit 89 Euro überaus fair kalkuliert. Der B x H x T: 318 x 1050 x 420 mm
Kosten: ca. 650 Euro plus Gehäuse
Einzöller arbeitet mit einer Kunststoff-
membran, die von einer 44 Millimeter
durchmessenden Schwingspule angetrie-
ben wird. Der „Motor“ ist ein klassischer Die Bässe stammen aus dem Monacor-
Ferritmagnet, die Belastbarkeit liegt bei Programm, wir entschieden uns für das Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
60 Watt – für HiFi-Anwendungen weit Modell SPH-220HQ. Der Achtzöller ar-
mehr als ausreichend. Der Wirkungs- beitet mit einer luftgetrockneten Papier-
grad liegt im satt dreistelligen Bereich, membran und verfügt über einen sehr
muss für dieses Projekt also reichlich interessanten Parametersatz: Er kann
eingebremst werden. Der Hersteller aufgrund seiner relativ hohen Gesamt-
empfiehlt bei HiFi-Anwendungen eine güte nämlich geschlossen. Das lassen
untere Grenzfrequenz von 1000 Hertz, wir uns natürlich nicht zweimal sagen.
das passt bei uns hier ziemlich gut. Horn Die Resonanzfrequenz ist trotz des über-
und Treiber vertragen sich übrigens aus- schaubaren Äquivalentvolumens recht
gezeichnet, wie die Messungen zeigen. niedrig, so dass da tatsächlich Bass he-
Der Frequenzschrieb vermeldet einen rauskommen sollte. Zudem arbeitet der Zerfallspektrum (Wasserfall)
sinnvollen Einsatz bereits ab unter einem Treiber bis vier Kilohertz fast ohne Stö-
Kilohertz, der Frequenzgang ist breitban- rungen – mehr als genung Reserven für
dig gut kontrollierbar. Tatsächlich liegen den hier angedachten Einsatz.
wir teilweise über 110 Dezibel Wirkungs-
grad. Der Klirrverlauf ist horntypisch, ab Gehäuse
anderthalb Kilohertz haben wir bei 95 Gute 50 Liter billigen wir jedem der bei-
Dezibel rund ein halbes Prozent Verzer- den Bässe zu. Das Gehäuse aus 19er-MDF
rungen.Bei 105 Dezibel wird’s mehr, aber ist dazu mit einem schrägen Teiler in
wir reden praktisch ausschließlich von zwei fast gleich große Hälften unterteilt,
gutmütigem geradzahligen Klirr. „Fies“ das obere Abteil hat etwas mehr Luft,
sollte hier auch bei hohen Pegeln gar hier gilt es noch das Volumen des Horns
nichts klingen. abzuziehen. Das schräge Brett stabilisiert

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
K+T-Projekt Hobo
20

Der Druckkammertreiber wird mit


Kabelbindern an einer ins Gehäuseinnere
geklebten Leiste fixiert

fummelig. Mit der gewählten Fräsung


passt das Horn wunderbar in die Front,
die drei Millimeter tiefe Einsenkung ist
genau richtig.

Frequenzweiche
Manchmal ist es ganz angenehm, das
Rad nicht jedes Mal neu erfinden zu
müssen. Bei der Entwicklung der Wei-
die Box recht gut, weitere Versteifungen che für die Hobo konnten wir auf die bei
sind nicht vorgesehen. Die beiden vorde- der Ephedra II gemachten Erfahrungen
ren Seitenkanten sind mit einer breiten zurückgreifen, die ja mit dem gleichen
Fase ausgestattet, die in Ermangelung Hochtontreiber arbeitet. Die Unter-
einer passenden Tischkreissäge mit dem schiede zwischen dem Monacor-Horn
Handhobel beigebracht wurden. Dau- dort und dem Stereo-Lab-Trichter hier
Zwei SPH-220HQ mit 100 Litern Volumen
ert zwar etwas, funktioniert aber ganz sind so groß nicht, so dass wir das Filter sind ein hervorragender Treibersatz für ein
gut. Der Ausschnitt für das Horn erhält zum großen Teil übernehmen konnten. geschlossenes Gehäuse
eine doppelt gestufte Fräsung. Dadurch Für die Pegelabsenkung verwenden wir
ergibt sich eine Kontur, die mit einem abermals einen Autotrafo von Silver- bei der roten Kurve ist letztlich der Fil-
zähelastischen Kleber aufgefüllt werden core aus Leipzig. Bei der Hobo ist der terkondensator mit im Rennen.
kann, der das Horn an Ort und Stelle –13-Dezibel-Abgriff der richtige. Aus der Bei der Beschaltung der Bässe geht’s
hält. Das funktioniert zwar, war uns aber sich ergebenden hohen Primärimpedanz deutlich unkomplizierter zur Sache.
nicht genug: Im Gehäuseinneren gibt’s resultiert der sehr kleine Wert des Filter- Der untere Tieftöner wird lediglich mit
eine Haltestrebe für den Druckkammer- kondensators von 0,4 Mikrofarad, den einem Kondensator ausgekoppelt, die
treiber, der mit ein paar Kabelbindern wir mit einer Reihenschaltung (C2, C3) Filterwirkung zeigt sich in der hellblauen
unverrückbar an Ort und Stelle gehalten realisiert haben. Auf der Sekundärseite Kurve des folgenden Diagramms:
wird. Es empfiehlt sich, das bereits mit des Trafos gibt’s zunächst einen Sperr-
dem Treiber bestückte Horn einzukle- kreis (C4, R1, L3), der die Linearität im
ben, die nachträgliche Montage ist etwas Übertragungsbereich verbessert. Hinzu
gesellt sich eine Impedanzlinearisierung
mit C3, L5 und R2, die die Filterwirkung ((kt318 monacor entwicklung tt1+tt2))
verbessern hilft. Anschaulich werden die
Maßnahmen in diesem Diagramm:

Den unbeschalteten Verlauf zeigt die


((kt318 monacor entwicklung ht freq)) graue Kurve. Wie man sieht, steigt der un-
tere Bass schon oberhalb von 100 Hertz
wieder aus. Der obere Tieftöner wird mit
einem Filter zweiter Ordnung getrennt.
Die Trennung zum Hochtöner liegt bei
einem Kilohertz. Die obere dunkelblaue
Die pinkfarbene Kurve zeigt den Hoch- Kurve zeigt den oberen Bass unbeschal-
töner nur mit der Impedanzlinearisie- tet, die orangefarbene mit Filterung. Die
rung beschaltet, in der roten Kurve zeigt zweite blaue Kurve (die untere) bildet die
sich das segensreiche Werk des Sperr- Summe beider beschalteten Bässe ab. Die
kreises. Die grüne Kurve stellt sich ein, findet sich auch im Diagramm für die
wenn der Autotrafo den Pegel absenkt, Einzelzweige wieder:

Die Hobo lebt optisch von den drei


kreisrunden Elementen auf der Front
– das passt ausgezeichnet

KLANG+TON 3/2018
K+T-Projekt
21

Celstion CDX1-1767 / Stereo-Lab SL600Hz


Frequenzgang für 0/15/30
((kt318 monacor entwicklung zweige))

Wie wir sehen, gelingt die Addition bis


auf eine kleines Phasenproblem kurz un-
terhalb der Übernahme tadellos.

Messungen
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Impedanz und elektrische Phase
Zweienhalbwegebeschaltung schafft im
geschlossenen Gehäuse Bass bis 40 Hertz,
das ist Todo-Niveau. Der Frequenzgang
verläuft ziemlich linear, der leichte An-
stieg auf Achse bei hohen Frequenzen ist Technische Daten
außerhalb der Achse sofort vorbei. Das Hersteller: Monacor
Rundstrahlverhalten geriet störungsfrei, Bezugsquelle: Monacor International, Bremen
der mittlere Wirkungsgrad beträgt ziem- Unverb. Stückpreis 67,90 Euro
lich beeindruckende 91 Dezibel. Der
Chassisparameter K+T-Messung
Impedanzschrieb zeigt eher Vier-Ohm- Z: 8 Ohm
Verhalten, der steile Anstieg zu höheren Z 1 kHz: 16 Ohm Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Frequenzen ist dem Autotrafo geschul- Z 10 kHz: 10 Ohm
det. Fs: 1200 Hz
Das Klirrverhalten geriet ausgezeichnet, Re: 6,1 Ohm
Rms: 2,31 kg/s
die Box verzerrt bei 85 Dezibel extrem Qms: -
wenig, bei 95 Dezibel wenig und dann Qes: -
auch nur mit gutmütigen Klirranteilen. Qts: -
Auch beim Wasserfalldiagramm gibt’s Cms: -
rein gar nichts zu kritisieren. Mms: -
BxL: -
Vas: -
Klang Le: 0,92 mH
Potentes geschlossenes Bassabteil plus Sd: -
Hornhochtöner – was soll da noch Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
schiefgehen? Gar nichts, und genauso Ausstattung
hört sich die Hobo auch an. Der kna- Korb -
ckige Bassbereich und der horngeladene Membran Polyimid
Hochtopart ergänzen sich perfekt, im Dustcap -
Gegensatz zu vielen Hornkonstruktion Sicke Polyimid
Schwingspulenträger -
klingt hier nichts blutleer, weil der Bass
Schwingspule 44 mm
nicht hinterher kommt. Die Hobo spielt Xmax absolut -
schön geradeaus auf den Punkt, die ganz Magnetsystem Ferrit
kleine Überhöhung im Oberbassbereich Polkernbohrung -
schafft zusätzlich Volumen, Tatsächlich Sonstiges -
zählt der Tieftonpart zum Leckersten, Zerfallspektrum (Wasserfall)
was ich in dieser Hinsicht seit langer nicht dieses typische staubtrrockene
Zeit hören durfte. Der Anschluss ans PA-Gefühl, dafür spielt sie eine Spur zu
Horn ist praktisch bruchlos, Celestion dezent. Klar ist ihre Domäne Livemusik
und Stereo-Lab verwöhnen mit immen- jeder Art, aber die tönt nicht so „rotzig“
ser Feindynamik und der horntypisch wie zum Beispiel die Ephedra. Wir fin-
großen Abbildung. Gewiss, wer nur den, wir haben einen sehr schönen Kom-
Kammermusik über Seindenkalotten promiss geschaffen, der Horntugenden
gewöhnt ist, der wird sich an so einen und HiFi-Manieren ganz hervorragend
Hochtonbereich gewöhnen müssen, unter einen Hut bringt.
Feinzeichnung und Dynamik sind aber Holger Barske
allererste Sahne. Die Hobo vermittelt

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
K+T-Projekt Hobo
22

KLANG+TON 3/2018
K+T-Projekt
23

Weichenbestückung
L1= I-Kern-Spule 5,6 mH / 0,71 mm Draht
L2= I-Kern-Spule 3,0 mH / 0,71 mm Draht
L3= Luftspule 0,56 mH / 0,7 mm Draht
L4= Luftspule 0,47 mH / 0,7 mm Draht
TR1= Autotrafo 30W -12 / -16 dB

C1= 22μF MKT


C2= 1μF MKP
C3= 0,68 μF MKP
C4= 2,7 μF MKP
C5= 47 μF Elko

R1= 8,2 Ohm MOX 10W


R2= 12 Ohm MOX 10W

Aufbauanleitung
Der Zusammenbau beginnt auf einer Sei-
tenwand, man klebt die Rückwand und den
Boden fest, anschließend gesellt sich der Ge-
häusedeckel hinzu. Als Nächstes ist die Schall-
wand an der Reihe. Nun wird die Position des
Teilers ermittelt und das Brett montiert. Im
Anschluss wird das Gehäuse mit der zweiten
Seitenwand verschlossen. Nach Anfertigung
aller Durchbrüche und Fräsungen in der Front
(was Sie auch vor dem Zusammenbau hätten
tun können) wird das Hochtonhorn mit dem
Treiber provisorisch in die auf dem Rücken lie-
gende Box eingehängt. Nun positionieren Sie
den vorbereiteten Hornhalter an der richtigen
Stelle und kleben ihn fest. Jetzt ist der richtige
Zeitpunkt für die Oberflächenbehandlung. Ist
jene abgschlossen, wird das Horn (mit Treiber
und Kabel) unter Zuhilfenahme von reichlich
Kleber mit der Front verklebt und der Treiber
mit ein paar Kabelbindern fest verzurrt. Geben
Sie dem Kleber reichlich Zeit zum Trocknen,
dann erfolgt der restliche Zusammenbau. Die
Gehäusedämmung erfolgt mit rund einer hal- Der Celestion CDX1-1747 ist unserer
ben Matte Noppenschaum an der Rückwand erklärter Liebling bei den preisgünstigen
Einzoll-Druckkammertreibern
jedes Abteils, der verbleibende Hohlraum wird
mit zwei Matten Sonofil gefüllt.

Holzliste
Material: MDF-19-mm
1 x 1050 x 318 mm Front
1 x 1012 x 280 mm Rückwand
2 x 1050 x 401 mm Seite
2 x 401 x 280 mm Boden / Deckel
2 x 395 x 280 mm Teiler
2 x 280 x 70 mm Hornhalter

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Matar
24

Chassistest:
• Wavecor WF182CU13 : Seite 27
• Wavecor TW030WA11/12: Seite 26

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
25

Doppelt hoch
Interessante Möglichkeiten eröffnen sich immer dann, wenn man mit einer
bestimmten Chassiskombination – oder zumindest verwandten Treibern – eine
Vielzahl von Bauformen abdecken kann. Das erhöht die die Anzahl der möglichen
Einsatzsituationen und ermöglicht den Ausbau eines Stereosets zur Surroundanlage

Auf der Rückseite tut sich nichts


Aufregendes: Das Reflexrohr
strahlt nach hinten ab, die Pol-
klemmen ermöglichen Bi-Wiring

I n der letzten Ausgabe haben wir mit


der Duhr eine vorzügliche Kompakt-
box mit der bewährten Wavecor-Kom-
Technik
Der Hochtöner TW030WA12 brilliert
mit einer je nach erforderlichem Maxi-
Durch den großen
Phaseplug hat er ein
ausgezeichnetes Ab-
bination aus einem 18-Zentimeter-Tief- malpegel rekordverdächtig tiefen An- strahlverhalten und
mitteltöner der Phaseplug-Serie und der koppelbarkeit zum Tieftöner um ein ist sehr breitbandig
30-Millimeter-Kalotte im „Vollausbau“ Kilohertz. Durch den gut designten einsetzbar. In einem
mit Koppelvolumen und Waveguide. Waveguide zeichnet er sich außerdem großen Gehäuse – wie
Nun gibt es eine sehr ähnlich Kombina- noch in allen anderen Disziplinen wie wir es hier vorfinden
tion in einer Standbox mit einem mehr Linearität und Rundstrahlverhalten aus. – kann der Wavecor
als doppelt so großen Gehäusevolumen, Ihr zur Seite gestellt hat man den Acht- aber auch zeigen, dass
das sich vor allem aus der Bauhöhe nährt zehner-Wavecor WF182CU13 mit Pa- er zu extrem tiefen
– alle anderen Abmessungen sind nahezu piermembran. Etwas gutmütiger im unteren Grenzfre-
unverändert geblieben. Frequenzgangverlauf als der Glasfaser- quenzen fähig ist.
kollege, hat der Papiertöner die pas-
senden Parameter für große Gehäuse. Gehäuse
Beim Gehäuse erwar-
ten uns keine Überra-
schungen: Eine mit-
telgroße Standbox mit
etwa 60 Litern Netto-
volumen und Reflex-
rohr an der Rückseite.
Ein paar Querverstei-
fungen sorgen für die Stabi-
lisierung der Seitenwände, ansonsten ist
die Matar recht einfach und damit nach-
bausicher aufgebaut. Breite und Tiefe
sind etwas kleiner als bei der Duhr, in der
Höhe ist die Box von 45 auf 105 Zenti-
meter gewachsen.

Den famosen Waveguide-Hochtöner gibt es in Aus der Phaseplug-Reihe von Wavecor stammt der
einer 4- und einer 8-Ohm-Version, die akustisch Tiefmitteltöner – hier mit Papiermembran
aber fast völlig identisch sind

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Matar
26

Wavecor TW030WA11/12
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Frequenzweiche
Hier finden wir die deutlichste Abwei-
chung zur kompakten Duhr: Während
diese mit Filtern erster Ordnung aufge-
Technische Daten
baut ist, die durch zusätzliche Linearisie- Hersteller: Wavecor
rungsmaßnahmen erst möglich gemacht Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Unverb. Stückpreis: 99 Euro
werden, gibt es hier ganz klassisch Filter
dritter Ordnung. Das ist nur sinnvoll, Chassisparameter K+T-Messung Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
kann mit der Matar doch so ein deut- Z: 4 Ohm
lich höherer Pegel gefahren werden. Die Fs: 402 Hz
Schaltung sorgt für ausreichend steile Re: 3,6 Ohm
Rms: -
Flanken, so dass weitere Korrekturmaß- Qms: 1,87
nahmen nicht erforderlich sind. Die Qes: 1,23
gutmütigen Chassis tun natürlich ihren Qts: 0,74
Teil dazu. Lediglich der Vorwiderstand Cms: -
des Spannungsteilers vor dem Hochtö- Mms: -
ner ist mit einem kleinen Kondensator BxL: -
Vas: -
gebrückt, um der großen Kalotte am Le: -
oberen Rand ihres Übertragungsbereichs Sd: -
etwas auf die Sprünge zu helfen. Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Ausstattung
Messwerte Frontplatte Kunststoff
Das Resultat kann sich sehen lassen: Von Membran Gewebe
unter 40 Hertz bis über 20 Kilohertz ver- Magnetsystem Ferrit
läuft der Frequenzgang fast schnurgera- Sonstiges Waveguide
Außendurchmesser 115 mm
de – ab etwa 10 Kilohertz sehen wir auf Einbaudurchmesser 94 mm
Achse den kleinen Anstieg, den der By- Einbautiefe 57 mm
passkondensator erzeugt. Der Wirkungs- Frontplattendicke 4,5 mm
grad ist mit gut 86 dB angesichts der ex-
trem tiefen unteren Grenzfrequenz mehr
als ordentlich. Wenn es einen kleinen Der Impedanzverlauf ist typisch für eine Zerfallspektrum (Wasserfall)
Kritikpunkt gibt, dann ist es die leichte Zweiwegebox und kann mit dem optio-
Ausweitung um 2 Kilohertz im anson- nalen Saugkreis noch linearisiert werden.
sten tadellosen Abstrahlverhalten. Das Minimum von 7,2 Ohm macht die
Die Klirrmessungen und das Wasserfall- Matar absolut verstärkerunkritisch.
diagramm sehen exzellent aus: k3 spielt
überhaupt keine Rolle und selbst k2 ist Hörtest
bei 95 Dezibel Durchschnittspegel im- Der Hörtest offenbart die große Klasse
mer noch extrem gering – das schaffen des Papiermembran-Wavecor: Er spielt
manche deutlich größeren Treiber nicht unglaublich tief, und das mit einem
so gut. Nachdruck, den man bei einer einfachen
Treiberbestückung im Tieftonbereich so

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
27

Wavecor WF182CU13
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

nicht erwarten würde. Ein Wort zur Pe-


gelfestigkeit: Natürlich geht mit Doppel- Technische Daten
bestückung oder einfach einem größeren Hersteller: Wavecor
Chassis noch mehr. Dies ist dann aller- Vertrieb: Lautsprechershop, Karlsruhe
dings zum einen mit so langsam nicht Unverb. Stückpreis: 204 Euro
mehr praktikablen Volumina verbunden, Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Chassisparameter K+T-Messung
zum anderen ist es mir nicht gelungen, Z: 8 Ohm
auch bei längeren lauten Passgen in un- Z 1 kHz: 7,2 Ohm
serem Hörraum, die Matar aus der Fas- Z 10 kHz: 10 Ohm
sung zu bringen. Keine Partybox, aber Fs: 35 Hz
für jede Art von hochwertiger Musikwie- Re: 6,12 Ohm
Rms: 0,52 kg/s
dergabe perfekt. Oberhalb des Tieftonbe-
Qms: 6,62
reichs offenbart die Box eine wunderbar Qes: 0,31
leichte und entspannte Stimmen- und Qts: 0,30
Instrumentenwiedergabe, die tatsächlich Cms: 1,32 mm/N
noch etwas schwereloser wirkt als die der Mms: 15,5 g
in dieser Disziplin schon hervorragende BxL: 8,21 Tm
Vas: 32 l Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
Duhr. Le: 0,08 mH
Der Übergang zum Hochton gelingt Sd: 133 cm2
auch hier ohne Brüche. Und dass die
große Wavecor-Kalotte in ihrem Bereich Ausstattung
eine Macht ist, wissen wir ja nun schon Korb Druckguss
zu Genüge. Mit ihrem perfekten Rund- Membran Papier
strahlverhalten macht sie die Hochton- Dustcap -
wiedergabe der Matar zu einem echten Sicke Gummi
Schwingspulenträger k.A.
Vergnügen – bis hinauf in die obersten Schwingspule 39 mm
Lagen, wo sie zwar ein bisschen Unter- Xmax +/-5,5 mm
stützung durch die Weichenabstimmung Magnetsystem: Ferrit
benötigt, dann aber souverän die nötigen Polkernbohrung ja Zerfallspektrum (Wasserfall)
Glanzpunkte setzt, die nur die besten Sonstiges Phaseplug
Hochtöner auszeichnen.
Außendurchmesser: 188 mm
Einbaudurchmesser: 153 mm
Fazit Einbautiefe: 88 mm
Zwei Nummern größer und noch souve- Korbranddicke: 5 mm
räner: Die Matar knüpft an die hervor-
ragende Duhr an und macht alles noch
ein bisschen besser – und das mit einer
extrem tiefen Basswiedergabe.

Thomas Schmidt

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Matar
28

Aufbauanleitung Weichenbestückung
Der Aufbau beginnt auf einer der Seitenwän- L1: 3,0 mH Kernspule
de. Nacheinander werden Deckel, Rückwand, L2: 1 mH Luftspule, 1 mm
Boden und die Versteifungen aufgeleimt.
Dann wird die zweite Seitenwand aufgesetzt. Llin 1,2 mH Luftspule, 0,7mm
Anschließend setzt man die Schwallwand auf.
Dann werden die Fräsungen für den Korbrand C1: 22 μF MKP
und die Chassisausschnitte angebracht und die C2: 6,8 μF MKP
Löcher für das Reflexrohr und das Terminal ge- C3: 15 μF MKP
setzt. Die Weiche kann an der Rückwand oder C4: 1 μF MKP
am Boden der Box untergebracht werden –
wobei ein Bi-Wiring-Terminal auch eine externe Clin: 22 μF MKT
Weiche erlaubt.
Mit dem Bondum 800 werden die Innenwände R1: 6,8 Ohm MOX 10 Watt
der Box verkleidet, das Sonofil liegt unter dem R2: 22 Ohm MOX 10 Watt
Deckel und an der Rückwand oberhalb des
Rohrs. Zuletzt können die Chassis angeschlos- Rlin: 10 Ohm MOX 20 Watt
sen und montiert werden.

Holzliste Zubehör pro Box


Material: 19-mm-MDF • Anschlussterminal
1 x 105,0 x 22,0 cm Front • Reflexrohr HP70
1 x 101,2 x 18,2 cm Rückwand • Bondum 800
2 x 105 x 25 cm Seitenwände • 2 Matten Dämpfungsmaterial
2 x 18,2 x 23,1 cm Deckel, Boden • Schrauben
3 x 18,2 x 23,1 cm Versteifungen • Schaumstoffdichtstreifen für die Lautsp.
• Kabel
Lieferant: Lautsprechershop, Karlsruhe

KLANG+TON 3/2018
Lautsprechershop Matar
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m

Technische Daten
Chassishersteller: Wavecor
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker,
Karlsruhe
Konstruktion: Dennis Frank, Daniel Gattig
Funktionsprinzip: Bassreflex
Bestückung: 1 x Wavecor WF182CU13
1 x Wavecor TW030WA12
Nennimpedanz: 8 Ohm
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 86dB
Abmessungen (HxBxT): 105 x 22 x 25 cm
Kosten pro Stück: ab 356 Euro + Gehäuse Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Dmytro Tolokonov/stock.adobe.com

HEAR IS
THE FUTURE
Zerfallspektrum (Wasserfall)

Die Kombination ist eine Macht, vor allem im großen www.intertechnik.de


Gehäuse, das enormen Tiefgang ermöglicht
www.lautsprecherbau.de
Abo-Angebote

Jetzt die neuen


Archiv-DVDs
mit historischen
Ausgaben sichern!
Angebot 1
6 Ausgaben KLANG+TON
zum Preis von nur 4,90 Euro pro Heft
(6 Hefte pro Jahr = 29,40 Euro)
ab der nächsterreichbaren Ausgabe.
Die Hefte werden kostenlos zugestellt.
WAusfüllen. Abschicken.
Vorteils-Paket sichern W

Angebot 2 Q
 Ja, ich möchte
Q
KLANG+TON lesen!
Ja, ich bestelle 6 Ausgaben KLANG+TON im Abo
zum Jahrespreis von nur 29,40 Euro (D) (entspricht monatlich 2,45 Euro),
6 Ausgaben KLANG+TON + Prämie 46,90 Euro (A), sfr 57,00 (CH) inklusive Zustellgebühr (sonstiges Ausland auf
Anfrage). Nach Ablauf des ersten Jahres kann ich jederzeit kündigen und er-
zum Preis von nur 4,90 Euro pro Heft (6 Hefte pro Jahr = 29,40 Euro) halte zu viel gezahltes Geld zurück. Solange ich keine Abbestellung vornehme,
ab der nächsterreichbaren Ausgabe. wird mir das Abo automatisch weiterhin zugestellt.

Die Hefte werden kostenlos zugestellt. Q Ja, ich bestelle 6 Ausgaben KLANG+TON im Abo

+
+ Gratisprämie
Als Prämie erhalte ich die Archiv-DVD-ROM mit zum Jahrespreis von nur 27,00 Euro (D) (entspricht monatlich 2,45 Euro),
allen 6 KLANG+TON-Spezialausgaben mit vielen 46,90 Euro (A), sfr 57,00 (CH) inklusive Zustellgebühr (sonstiges Ausland
auf Anfrage). Nach Ablauf des ersten Jahres kann ich jederzeit kündigen
legendären Lautsprecher-Bausätzen und erhalte zu viel gezahltes Geld zurück. Solange ich keine Abbestellung
vornehme, wird mir das Abo automatisch weiterhin zugestellt. Die Lieferung
der Prämie erfolgt nach Zahlungseingang. Die Prämie kann nur in D, A und CH
ausgeliefert werden.
Prämie Als Prämie erhalte ich die Archiv-DVD-ROM mit allen 6 KLANG+TON-Spezial-
ausgaben mit vielen legendären Lautsprecher-Bausätzen

Archiv-DVD: Q Ja, ich bestelle 6 Ausgaben KLANG+TON im Abo


+ Prämie und 20 Euro Zuzahlung
zum Jahrespreis von nur 29,40 Euro (D) (entspricht monatlich 2,45 Euro),

Alle 6 Spezial-
46,90 Euro (A), sfr 57,00 (CH) inklusive Zustellgebühr (sonstiges Ausland
auf Anfrage). Nach Ablauf des ersten Jahres kann ich jederzeit kündigen
und erhalte zu viel gezahltes Geld zurück. Solange ich keine Abbestellung

KLANG + TON erscheint bei der Michael E. Brieden Verlag GmbH, Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg · Dieser Abo-Coupon ist nur bis zur Veröffentlichung der nächsten KLANG+TON gültig!
vornehme, wird mir das Abo automatisch weiterhin zugestellt. Die Lieferung

ausgaben!
der Prämie erfolgt nach Zahlungseingang. Die Prämie kann nur in D, A und CH
ausgeliefert werden.
Mit nur 20 Euro einmaliger Zuzahlung erhalte ich als Prämie die große
KLANG+TON-Archiv-DVD-ROM mit historischen KLANG+TON-Ausgaben
von 1986 bis 1999 (über 80 Ausgaben) mit vielen legendären Lautsprecher-
Bausätzen, inklusive der Erstausgabe.

Name, Vorname

Straße, Nr.

PLZ, Ort

Telefon
0,- € Zuzahlung E-Mail Q Ich bin einverstanden, dass Michael E. Brieden Verlag GmbH
mir weitere Medienangebote per E-Mail/Telefon/SMS unterbreitet.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Gewünschte Zahlungsweise bitte ankreuzen:

Q Ich bezahle umweltfreundlich per

Angebot 3
Bankeinzug und lese 2 Hefte gratis!

Geldinstitut

IBAN
6 Ausgaben KLANG+TON + Prämie und Zuzahlung
zum Preis von nur 4,90 Euro pro Heft (6 Hefte pro Jahr = 29,40 Euro) BIC
ab der nächsterreichbaren Ausgabe. Ich zahle gegen Vorkasse (keine Hefte gratis!)
Die Hefte werden kostenlos zugestellt. Q

+
Mit nur 20 Euro einmaliger Zuzahlung erhalte ich als Prämie die große
KLANG+TON-Archiv-DVD-ROM mit historischen KLANG+TON-Ausgaben Datum, Unterschrift
von 1986 bis 1999 (über 80 Ausgaben) mit vielen legendären Lautsprecher- Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen ohne
Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist
Bausätzen, inklusive der Erstausgabe. beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie die erste Ausgabe erhalten
haben, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anfor-
derungen von Art. 264a §1 Abs.2 Nr.1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt
das rechtzeitige Absenden Ihres eindeutigen Entschlusses, die Bestellung

Prämie zu widerrufen. Sie können hierzu das Widerrufs-Muster aus Anlage 2 Art.
EGBGB verwenden. Den Widerruf richten Sie an: stella services GmbH,
Frankenstr. 7, 20097 Hamburg, Telefonnummer: 040 808053066;

Archiv-DVD:
Faxnummer: 040 808053050. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Hier sichern:
Nur solange der Vorrat reicht!
KLANG+TON Coupon ausschneiden, ausfüllen und senden an:

stella services GmbH

1986 bis 1999 KLANG+TON


Postfach 10 29 46 · D-20020 Hamburg

über 80 Ausgaben Oder per:

Tel.: 040 808053066 · Fax: 040 808053050


E-Mail: abo@stella-services.de

20,- € Zuzahlung RATIS dazu


!


nur
+ 2 Hefte G
zung des
hön für die Nut
Als Dankesc gs.
hen Bankeinzu
umweltfreundlic
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio Luna Long
32

Kleine Standbox mit Metallmembrantieftöner und AMT

Schräge
Angelegenheit
Ja, die Bestückung dieses Lautsprechers haben
wir schon einmal gesehen. Trotzdem gibt‘s
hier eine Menge Neues zu lernen

S ie hört auf den zweifellos einpräg-


samen Namen „Luna Long“: Die
neue Standbox aus dem Hause Blue
Planet Acoustic ist ein ungewöhnlicher
Lautsprecher. Mit 78 Zentimetern Höhe
verfehlt sie das Standboxen-Gardemaß
merklich, die nach hinten geneigte Front
sorgt zusätzlich für optische Zurückhal-
tung. Schöne Sache, absolut wohnraum-
tauglich, aber kommt denn da auch was
raus? Die Möglichkeit ist jedenfalls gege-
ben, denn die Bestückung der Box gab‘s
schon mal und wusste in KLANG+TON
5/17 durchaus zu gefallen. Aber: Hier
geht noch mehr, und das in durchaus
ungewöhnlichem Maße.

Treiber
Der Tiefmitteltöner Omnes Audio MW
6 G fällt auf. Erst einmal wegen sei-
ner schüsselförmigen Metallmembran
ohne Dustcap. Will sagen: Hier wurde
die Schwingspule von hinten mit der
Membran verklebt, was das Zentrieren
definitiv nicht leichter macht. Die Alu-
miniummembran ist farblich irgendwo
zwischen kupfer- und goldfarben an-
gesiedelt, das gibt‘s nicht alle Tage. Der
Aufbau basiert auf einem sehr filigranen
Korb, der das Neodymmagnetsystem von
unten stützt. Das sieht so ähnlich aus wie

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
33

bei den bekannten Dynaudio-Treibern denn keine geeignete Säge zur Verfügung
und ist definitiv eine stabile Bauform. steht, zur Not auch passend schleifen, der
Der Magnet treibt eine in Relation zum erforderliche Materialabtrag ist gering.
Chassisdurchmesser riesige 50-Milli-
meter-Schwingspule an, es erstaunt die Frequenzweiche
immer noch geringe bewegte Masse von Die Filterung für die Luna Long geriet,
13 Gramm. Vier Millimeter Hub in jede wie schon die der Luna AMT, ziemlich
Richtung sorgen für brauchbare Pegelre- „geradeaus“. Tatsächlich ist das Filter
serven, der Parametersatz geriet praxis- identisch mit dem der Kompaktversion.
gerecht und prädestiniert den Treiber für Der Tiefmitteltöner wird mit einem lehr-
Bassreflexanwendungen. Der Frequenz- buchmäßigen Tiefpass zweiter Ordnung
gang verläuft bis vier Kilohertz makellos, aus dem Rennen genommen, der Hoch-
danach zeigen sich Membranresonanzen. töner mit einem Hochpass gleicher Steil-
Der Wirkungsgrad liegt bei 87 Dezibel, heit eingekoppelt. Ein Spannungsteiler
das ist okay. Mit 49 Euro ist der Treiber direkt am Hochtöner passt den Pegel BPA legt dem Bausatz ein schönes Terminal mit
zudem in einem attraktiven Preisbereich an, irgendwelche Korrekturmaßnahmen massiven Klemmen und Acryl-Montageplatte bei
angesiedelt. sind nicht vorgesehen und offenbar auch
Den Hochtonpart übernimmt ein AMT nicht nötig. Hier zeigt sich einmal wie-
namens AMT 60.1. Das ist eine Variante der: Wenn die eingesetzten Komponen- Gegend von einem Kilohertz, die kennen
des „AMT OEM“, den wir schon mal im ten stimmen, dann filtert‘s sich gänzlich wir schon von der Luna AMT. Der Fre-
Einzelchassistest vorgestellt haben, näm- unkompliziert. Die Frequenzweiche ge- quenzgang verläuft hier bis rund 16 Ki-
lich die mit runder Frontplatte. Er ziert hört übrigens als fertig aufgebaute Ein- lohertz ausgewogen, während er bei der
mittlerweile diverse Omnes-Lautspre- heit zum Bausatz. Kompaktbox merklich anstieg. Erstaun-
cher. Er kostet einzeln 90 Euro und zählt lich, was allein die Änderung einiger
zu den hinten geschlossenen Vertretern Messungen mechanischer Parameter am Gehäuse
seiner Art, was beim Einsatz in einer Box Die Luna Long zeigt tatsächlich auffällig für einen Einfluss auf den Amplituden-
eindeutig von Vorteil ist – er braucht andere Messdaten als ihre kleine Schwes- verlauf hat. Wie man die Nennimpedanz
kein eigenes Volumen. Frequenzgang ter, so dass ein „richtiger“ neuer Test des definiert, ist ein wenig Geschmackssache:
und Klirrschrieb lassen einen Einsatz ab Konzeptes hier absolut angemessen ist. Ich würde mich auch hier für acht Ohm
3–3,5 Kilohertz sinnvoll erscheinen. Der Das beginnt beim um ein bis zwei De- entscheiden, die beiden „Höcker“ des
Amplitudenverlauf zeigt ein leicht anstei- zibel höheren Wirkungsgrad, die Luna Reflexsystems und das Plateau im Mit-
gendes Verhalten, der mittlere Wirkungs- Long schafft fast 87 Dezibel bei 2,83 Volt teltonbereich schieben den Wert nach
grad liegt bei locker 92 Dezibel, was für an den Klemmen. Die untere Grenz- oben. Klirr? Mustergültig. Bei 85 Dezibel
die Anwendung hier ziemlich luxuriös frequenz liegt bei gut 50 Hertz, das ist bleibt die Box im relevanten Bereich stets
ist. Der Treiber verzerrt sehr wenig, der nicht schlecht in Anbetracht der Größe. unter einem halben Prozent, auch bei 95
Impedanzverlauf ist der AMT-typische Der Tiefmitteltöner fühlt sich in dieser Dezibel geht‘s kaum darüber. Im Wasser-
gerade Strich. Umgebung merklich wohler als in den falldiagramm gibt‘s diesmal ein paar un-
zehn Litern der Kompaktbox. Es gibt bedeutende Ausschwinger mehr, das be-
Gehäuse eine ganz kleine Unregelmäßigkeit in der wegt sich im Rahmen der Messtoleranz.
Als Regalbox heißt sie „Luna AMT“ und
verfügt über ein Bassreflexgehäuse mit
rund 10 Litern Volumen. Die „Long“-Va-
riante ist tiefer abgestimmt und hat da-
für 14 Liter Luft zur Verfügung. Wenn die
Formgebung zunächst auch eine TQWT
vermuten lassen würde – dem ist nicht
so, es handelt sich um eine ganz norma-
le Bassreflexkonstruktion mit rückseitig
angeordnetem Reflexrohr.
Die beiden Treiber sitzen bemerkens-
wert weit unten auf der um neun Grad
nach hinten geneigten Schallwand, der
Arbeitsplatz des Hochtöners ist so gera-
de mal etwas über Kniehöhe angesiedelt.
Das Gehäuse besteht aus 19 Millimeter
starkem MDF und ist bedingt durch die
Formgebung nicht trivial aufzubauen.
Zwei Bretter erfordern eine Gehrung – Der Omnes-AMT zählt zu den Der Omnes-Tiefmitteltöner ist eine interessante
die besagten neun Grad. Das lässt sich, so günstigeren Vertretern seiner Art Konstruktion mit Vollkonus-Metallmembran

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio Luna Long
34

Klang Omnes Audio Luna Long


So. Jetzt mal ganz langsam. Ich bin mir
durchaus darüber im Klaren, dass Chris Frequenzgang für 0/15/30
Jones‘ „Sanctuary“ eine ziemlich auf
„Wärme“ und „Bauch“ gezüchtete Ef-
fekteinspielung ist, die auch auf prinzi-
piell weniger potenten Lautsprechern
eine erstaunliche Klangfülle zu zaubern
in der Lage ist. Aber das hier, das über-
rascht dann doch ein wenig. Die Luna
Long langt nämlich so ungeniert in den
Tieftonkeller, dass der Umstieg von der
Nada zumindest in dieser Hinsicht fast
völlig schmerzfrei vonstattengeht. Ja, Impedanz und elektrische Phase
tatsächlich. Der Bass ist hier nicht in Sa-
chen Knackigkeit gefordert, er muss nur
Volumen liefern. Das kann die kleine
BPA-Box in erstaunlichem Maße. Ge-
wiss, auch die Kompaktversion wusste
mit respektablem Fundament zu über-
zeugen, aber das hier ist zweifellos ein bis
zwei Nummern ernster. Sehr schön. Am
anderen Endes des Spektrums herrscht
AMT-typische Präzision vor, die liefert
auch der kleine Omnes-Treiber mit Bra- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
vour. Ab und zu meine ich eine Spur zu
viel Pfeffer in den Präsenzlagen zu er-
Technische Daten
kennen, aber das ist schon die ein wenig Chassishersteller: Omnes Audio
Vertrieb: Blue Planet Acoustic
krampfhafte Suche nach dem Haar in der
Konstruktion: Thorsten Fischer
Suppe. Adeles „Love Song“ lässt davon Funktionsprinzip: Zwei Wege, Bassreflex
denn auch schon nichts mehr erkennen. Nennimpedanz: 8 Ohm
Auch hier schiebt‘s ziemlich überzeu- Bestückung: 1 x Omnes Audio MW 6 G
gend untenherum, die Stimme steht mit- 1 x Omnes Audio AMT 60.1
tig und so wenig scharf umrissen, wie das Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 87 Dezibel
B x H x T: 198 x 780 x 217 mm
auf diesem Album nun mal der Fall ist. Kosten pro Box: ca. 185 Euro plus Gehäuse
Nicht zu leugnen ist die recht niedrige
Abbildung der Box, was bei der Bauform Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
kein Wunder ist und durch die geneigte Kraft und Ausdruck, die Box schafft ein
Schallwand nicht kompensiert wird. Gi- erstaunliches dynamisches Pensum.
tarrensaitenanrisse kommen dafür mit Würde ich ohne Kenntnis des Aufbaus
aufs Membranmaterial des Tiefmit-
teltöners tippen müssen – ich glaube
nicht, dass ich bei Metall landen wür-
de. Eher bei Kunststoff. Metalltypische
Klangartefakte sind beim besten Willen
nicht festzustellen. Erstaunlich, gerade in
Anbetracht der recht minimalistischen
Weiche, und eindeutig ein Indiz für die Zerfallspektrum (Wasserfall)
Qualität des Vollkonus-Fünfzöllers.
Die Luna Long verdient sich eine unbe-
dingte Empfehlung, mehr noch als die
kleine Luna AMT – die Standvariante
spielt einfach erheblich erwachsener, das
zusätzliche Luftvolumen bekommt dem
Tieftöner ausgezeichnet. Eine schön ab-
gestimmte, absolut universelle Standbox
zum fairen Preis und meiner Meinung
klanglich deutlich gefälliger als die Kom-
Die „Long“-Version dieses Zweiwegesystems ist paktvariante.
ein sehr wohlgeratener Lautsprecher Holger Barske

KLANG+TON 3/2018
AWX 184 MKII 199,- €
Nachfolger des legendären AWX 184 84
- 18“ (46 cm) Subwoofer Chassis
- verbesserter Aluminiumdruckgusskorbkorb
- erhöhte mechanische Belastbarkeitt
- neues, optimiertes Magnetsystem
ystem
- sehr stabile und verstärke luft-
ft- neu
getrocknete Papiermembran n
- über acht Bohrungen direkt
belüftete Schwingspule
- erhöhte elektrische Belastbarkeit
arkeit
durch Inside/Outside Spule
- 600 Watt R.M.S. / 1200 Watt max.
- Xmax +/- 5,5 mm

AW 3000 49,- €
- 12” Subwoofer-Chassis
- Gummisicke
- Schraubanschlussterminals
sskorb
- stabiler Aluminium Druckgusskorb
embran
- hochwertige beschichtete Membran
- Xmax +/- 6,3 mm
Bauvorschläge: K+T 4/06 + 6/06 + 1/10 + 6/09

AWM 104 59,- €


AWM 124 75,- €
Holzliste - 10” und 12” Subwoofer-Chassis
- Aluminium-Druckgusskorb b
assis

Material: 19-mm-MDF - Langhubgummisicke


2 x 780 x 217 mm Seiten - Xmax +/- 9 mm
1 x 790 x 160 mm Front - Kapton-Schwingspule
1 x 780 x 160 mm Rückwand - Schraub-Anschlussterminalsals
1 x 59 x 160 mm Deckel - hochwertige, beschichtete e Membran
1 x 179 x 160 mm Boden ssrelexgehäusen
- einsetzbar in kleinsten Bassrelexgehäusen
Bauvorschlag: K+T 5/06 + 6/07 07

Aufbauanleitung FR 358N 39,- €


- 3,5“ (86 mm) Breitbandsystem
Es empfiehlt sich, vor dem Zusammenbau
- 50 Watt R.M.S. / 80 Watt max.
alle Öffnungen für Treiber, Terminals und das
- Hoher Xmax von +/- 3,25 mm
Reflexrohr in die entsprechenden Zuschnitte
- Einsatz ab ca. 80 Hz möglich
einzubringen und entsprechende Fräsungen
- Einsatz ab 150 Hz sehr hoher
vorzunehmen. Der Konstrukteur hat eine Auf-
Maximalschalldruck (>105dB)
weitung des Ausschnitts für den Tiefmitteltöner
nach innen vorgesehen, das ist in Anbetracht - Optimierter Aluminiumkorb
der nennenswerten Wandstärke sicher sinnvoll. - Innenliegendes Neodym-
Danach geht‘s ganz einfach: Auf einer Sei- Magnetsystem
tenwand werden nacheinander Front, Deckel,
Boden und die Rückwand verleimt, schließlich SWM 68 29,- €
kommt die zweite Seitenwand drauf. Stützen - 6,5“ (16 cm) Subwoofer-Chassis
und Streben gibt‘s nicht, das muss bei der Ge- - luftgetrocknete Papiermembran
häusegröße auch nicht sein. - Gummisicke
- Hoher Xmax von +/- 6,3 mm
- 38 mm (1.5“) Schwingspule
- Einsatz bis ca. 500 Hz möglich

Weichenbestückung AM 80 MK II 89 ,- €
1 x Spule 0,82 mH - Aktivmodul 80 Watt
1 x Spule 0,56 mH - einstellbare aktive
1 x Kondensator 22 μF Frequenzweiche 40-180 Hz
1 x Kondensator 10 μF - Low-Level Eingang Cinch
1 x Widerstand 2,7 Ohm - High-Level Eingang- / Ausgang
1 x Widerstand 4,7 Ohm - 80 Watt R.M.S. / 150 Watt max.
Passend für 8”- und 10”-Woofer

www.speakertrade.com
Alle Preise incl. MwSt. zzgl. Versand- und Nachnahmekosten
Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
Vertrieb: speaker trade
Neuenhofer Straße 42-44 · D-42657 Solingen
Tel. 0212/38 226 0 · Fax 0212/38 226 40
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop FTX1225 Monitor
36

Wirkungsgradstarker PA-Monitor mit Celestion-Koax

Vielseiter
Dass Celestion zu einem mehr als fairen Preis hervorragende
PA-Treiber baut, ist ja hinreichend bekannt. Also, hat man
sich beim Lautsprechershop gedacht, gibt es bestimmt auch
einen Treiber, der sich universell in allen Beschallungsbe-
reichen einsetzen lässt

Chassistest:
• Celestion FTX1225: Seite 38/39

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
37

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop FTX1225 Monitor
38

Celestion FTX1225
D er Koax TF1225CX, der mit einem
Durchmesse von 12 Zoll bei grö-
ßeren Beschallungsaufgaben den Frequenzgang für 0/15/30/45/60
Mittel-Hochtonpart über-
nimmt, ergänzt durch einen
oder mehrere Subwoofer,
stammt aus dem Mittelklasse-
Segment von Celestion. Außerdem
ist er vorzüglich geeignet für den Einsatz
in extrem kompakten Monitor-Laut-
sprechern. Sogar im Heim-Audio-Be-
reich ist der Fullrange-Einsatz denkbar,
wenn man sich mit einer unteren Grenz-
frequenz von etwa 60 Hertz aus einem Impedanz und elektrische Phase
nicht mehr ganz kleinen Gehäuse zu-
friedengeben kann. Mit plusminus 2,5 Tieftöner
Millimetern Hub und einer Resonanz-
Chassisparameter K+T-Messung
frequenz von über 70 Hertz sind die Ein- Z: 8 Ohm
satzzwecke klar vorgegeben. Z 1 kHz: 12,5 Ohm
In Sachen Verarbeitung ist nichts zu be- Z 10 kHz: 45 Ohm
mängeln – für gut 200 Euro gibt es bei Fs: 72,3 Hz
einem ausgewachsenen PA-Koax eben Re: 5,58 Ohm
nur einen Stahlblechkorb, der aber sau- Rms: 5,76 kg/s
Qms: 3,78
ber gefertigt und ausreichend stabil Qes: 0,49
aussieht. Das Gesamtgewicht liegt bei Qts: 0,43
4,6 Kilogramm – der klassische Ferrit- Cms: 0,11 mm/N Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
magnet des Tieftöners ist mit 1,2 Kilo- Mms: 50,6 g
gramm nicht eben riesig ausgefallen, so BxL: 16,12 Tm
Vas: 43 l
dass Boxen mit dem Chassis leicht und Le: 0,24 mh
gut transportabel bleiben. Sd: 531 cm2
Der angeflanschte Hochtöner besitzt
dagegen einen Neodymmagneten und Ausstattung
eine 45-mm-Schwingspule mit Kunst- Korb Stahlblech
stoff-Diaphragma. Durch eine kurze Membran Papier/Kevlar
Horn-Schallführung innerhalb der 64 Dustcap Gewebe
Millimeter durchmessenden Tieftöner- Sicke Gewebe
Schwingspulenträger Polyamid
Schwingspule und eine schalldurchläs- Schwingspule 64 mm Kupfer Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
sige Dustcap strahlt der Hochtöner nach Xmax +/- 2,5 mm
vorne ab. Magnetsystem Ferrit
Das hat beim Frequenzgang die Konse- Polkernbohrung -
quenz, dass wir einen im Mittel ausge- Sonstiges -
wogenen Verlauf haben, der aber etwas Außendurchmesser 309 mm
Einbaudurchmesser 286 mm
zerklüftet aussieht – der Klirr zweiter Magnetdurchmesser 154 mm
Ordnung wächst bei höheren Lautstär- Einbautiefe 172 mm
ken kräftig an, so dass hier tatsächlich Korbranddicke 7 mm
der Hochtöner bei etwa 115 dB der limi- Gewicht 4,6 kg
tierende Faktor ist.
Zerfallspektrum (Wasserfall)

Durch und durch professionell


gibt sich auch das Anschlussfeld
mit Speakon-Buchsen

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
39

Der Tieftöner macht seine Sache sehr gut Hochtöner


und bietet einen Parametersatz, der sogar Hersteller: Celestion
Fullrange-Bassreflexeinsätze erlaubt – Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe Frequenzgang für 0/15/30/45/60/75/90
dann aber natürlich nur bei Aktivitäten, Unverb. Stückpreis: 226 Euro
die nicht viel über den Home-HiFi-Ein-
satz und kleine Konzerte hinausgehen. Chassisparameter K+T-Messung
Z: 8 Ohm
Fs: 1212 Hz
Gehäuse Re: 6,34 Ohm
Das Ganze sitzt in einem typischen Mo- Rms: -
nitorgehäuse, das heißt, eine recht brei- Qms: 1,97
te Schallwand mit einer gewinkelten Qes: 17,86
Qts: 1,78
Rückseite, die eine Bodenaufstellung
Cms: -
mit einem Abstrahlwinkel von etwa 45 Mms: -
Grad nach oben ermöglicht. Den pro- BxL: -
fessionellen Anspruch verdeutlichen das Vas: - Impedanz und elektrische Phase
gebogene Lochgitter vor der Schallwand, Le: -
die robuste Beschichtung der Box und Sd: -
die Speakon-Anschlüsse in ihrem sicher Ausstattung
versenkten Terminal an der Seite.
Die Box hat an einer Schmalseite eine Frontplatte -
Membran Kunststoff
versenkte Aufnahme für ein Boxenstativ Magnetsystem Neodym
– somit ist auch die Aufstellung als Top- Schwingspule: 45 mm
teil einer kleinen PA-Anlage möglich. Sonstiges Kompressionstreiber

Frequenzweiche
Wie nicht anders zu erwarten war, wird Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
der Koax in der Monitor FTX-1225 mit
einem recht steilen Filter getrennt. Klar
– solche Chassis sind immer Kompro- Das Rundstrahlverhalten kann sich abso-
misse, bei denen sich die Einbausituation lut sehen lassen – unter Winkeln von 15
des einen Treibers mit der des anderen und 30 Grad ist der Frequenzgang schön
nur annähernd vereinbaren lässt. Also linear. Und weicht auch unter den ande-
sind Hoch- und Tiefpass jeweils in dritter ren Messwinkeln nur wenig vom Ideal
Ordnung ausgeführt; die Trennfrequenz ab. In Sachen Tiefbass gibt es natürlich
liegt bei 1700 Hertz. Einziger Eingriff in nicht viel zu vermelden – bei Bodenauf-
den Frequenzgang ist ein recht breitban- stellung liegt die untere Grenzfrequenz
diger Sperrkreis, der den Hochtöner mit aber immerhin um die 80 Hertz – das Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
seiner horntypischen Überhöhung zwi- reicht für den Fullrange-Monitorbetrieb
schen 2,3kHz und 15 kHz linearisiert. so gut aus, dass sogar die Bassdrum mit
vollem Pegel übertragen wird.
Messungen
Das sieht ziemlich gut aus, was der Mo-
nitor da abliefert. Klirr spielt bis 105 De-
zibel kaum eine Rolle – man darf sich
im Messdiagramm nicht vom hornty- ((Textdiagramm kt318 strassacker Moni-
pischen Klirr im Hochtonbereich irri- tor Boden))
tieren lassen, den man ohnehin kaum
wahrnimmt. Zerfallspektrum (Wasserfall)
Bei einem Heim-HiFi-Pegel von 85 De-
zibel ist der Klirr sogar rekordverdächtig
niedrig. Je nach Musikrichtung kann das auch
schon für Aufgaben im Sinne einer
Komplettbeschallung genügen, stellt
man dem Monitor einen potenten Fünf-
zehnzöller zur Seite – zum Beispiel den
((Textdiagramm kt318 strassacker Moni- TF1530e , mit dem wir ja schon viele gute
tor klirr85)) Erfahrungen haben.

KLANG+TON
KLANG+TON
6/2013 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop FTX1225 Monitor
40

Aktive Trennung auf 100 Hertz, und Lautsprechershop FTX1225 Monitor


dann Gas geben!
Frequenzgang für 0/15/30

Hörtest
Im Hörtest zeigte der Moni-
tor, dass die Messungen die
Wahrheit sprechen. Wie schon
bei unserer „Celeste“ mit dem
gleichen Treiber muss man dem
Monitor wirklich eine ausgewo-
gene und vor allem Gast schon
komplett richtungsunabhängige
Wiedergabequalität zugestehen. Impedanz und elektrische Phase
Klar – die ultimative Wucht im Bass
ist es nicht, aber mit einem Klangregler
kann man sich hier ganz gut behelfen,
wenn man auf Fullrange besteht. Technische Daten
Tatsächlich ist die Box so gut geworden,
Chassishersteller: Celestion
dass man ohne Probleme Kammermusik Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker
oder kleinere Akustikbesetzungen damit Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank
im wahrsten Sinne des Wortes genießen Funktionsprinzip: geschlossen
kann. Gerade die räumliche Abbildung Bestückung: 1 x Celestion FTX1225
ist makellos und verblüffend realistisch – Nennimpedanz: 6 Ohm
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 96 dB
eben ein guter Koax mit tiefer Trennung. B x H x T: 49 x 57 x 32,7 cm Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Kosten pro Stück: 367 Euro
388 Euro (High-End-Version)

In Sachen Rock und Pop geht dynamisch


einiges – aber die Sonne geht auf, wenn
Der Treiber ist für unterhalb von 80–100 Hertz ein großer
den harten Bühnen- Subwoofer mitspielt – große Klasse.
einsatz durch ein sta-
biles Stück Lochblech
gesichert Fazit
Hochprofessioneller, günstiger Bühnen-
monitor für vielfältige Einsatzzwecke Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
und mit echten Hifi-Qualitäten.

Thomas Schmidt

Zerfallspektrum (Wasserfall)

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
41

Aufbauanleitung Holzliste
Einweg-Primus
Der Zusammenbau erfolgt auf dem Boden der Eine ausführliche Holzstückliste bzw. vorgefer- E100 HD MKII - Aluminium Breitband
von Esoteric Audio Devices –der Schallwandler
Box, auf dem alle Seiten und Versteifungen tigte Gehäuse erhalten Sie bei Kauf des Bau-
punktet mit einem offenen, dreidimensionalen,
aufgeklebt werden. Die vorgefräste Schallwand satzes beim Lautsprechershop Strassacker.
dynamischen und detaillierten Hochfrequenz-
folgt. Sinnvollerweise wird die Bedämpfung
bereich. Für Einweg-Lautsprecherkonstruktion
jetzt eingebracht, ebenso die Verkabelung und
hervorragend geeignet.
die Weiche. Dann werden die Löcher für das
Terminal gebohrt, bevor der Deckel die Box ver- ANGEBOT
schließt. Vor dem Treiber wird ein passendes
Stück Lochblech befestigt, um Beschädigungen
zu vermeiden.
nur 199,-

Weichenbestückung Zubehör pro Box


L1: 1,5 mH Kern-Spule • Terminal
L2: 0,47 mH Kern-Spule • Sonofil-Matten
L3: 0,47 mH Backlack-Luftspule, 1,4 mm • Schrauben
• Schaumstoffdichtstreifen für die Lautsp. WEITERE HIFISOUND-HIGHLIGHTS
Limp: 0,68 mH Luftspule 0,7mm • Kabel
• Lochblech Air Motion Transformer
C1: 22 μF MKP Lieferant: Lautsprechershop, Karlsruhe Bausätze
C2: 1,8 μF MKT
C3: 6,8 μF MKP Air Motion Transformer AMT 1
C4: 1,2 μF MKP Tieftöner, Passiv Membrane

Cimp: 5,6 μF MKT

R1: 4x18 Ohm MOX 20


HIFISOUND · RAIMUND SAERBECK · JÜDEFELDERSTR. 52
Rimp: 8,2 Ohm MOX 20 MÜNSTER · T 0251 47828 · DI–FR 11–18:30 & SA 10–16:00
INFOS@HIFISOUND.DE WWW.HIFISOUND.DE

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Pure Dynamics Keramix 2
42

KLANG+TON 3/2018
Bausatztest
43

D‘Appolito-Standbox mit Keramikbässen und AMT

Die Härte
Nach längerer Zeit gibt‘s bei uns mal wieder was aus Österreich, nämlich
von Pure Dynamics. Und der Hersteller bleibt seinem Namen treu

Ü ber die Jahre gab‘s an dieser Stelle


immer mal wieder was vom ganz
tief im österreichischen Südosten an-
hört zweifellos zu denen, die das kön-
nen, er hat langjährige Erfahrung mit
den Preziosen. Er wählte für den Bass der
Den Hochtontreiber identifiziert das
Kennerauge sofort als Mundorf-Kon-
strukt. Daraus macht Georg Ruppert
sässigen Hersteller Pure Dynamics. Das Keramix 2 ein Modell mit zwölf Ohm auch keinen Hehl, weist aber darauf hin,
Unternehmen unter der Leitung von Nenneimpedanz, so dass sich auch nach dass es sich um eine eigens für ihn gefer-
Georg Ruppert entwickelt nicht nur Parallelschaltung noch eine verstärker- tigte Variante der geschätzten AMTs aus
Lautsprecher, sondern auch Röhrenver- freundliche Impedanz ergibt. Der Trei- Köln handelt.
stärker (die gab‘s auch schon mal in der ber ist für Accuton-Verhältnisse recht
KLANG+TON zu bestaunen), Phono- zivilisiert parametriert und verfügt über Gehäuse
entzerrer und sogar einen Plattenspieler. perfekt bassreflextaugliche Daten. Tiefe Das Gehäuse wird teilweise aus 18 Milli-
Neben Fertigboxen gibt‘s ein umfang- Töne auch merklich unterhalb von 40 meter starkem Birkenmultiplex, teilweise
reiches Lautsprecherbausatzprogramm, Hertz sollten ohne Probleme machbar aus 25er-MDF gebaut, Letzteres ist das
die Qualitäten der kompakten „Keramix sein. Das moderate Äquivalentvolumen Material für die Schallwand. Die sicht-
1“ wussten hier schon vor Jahren zu erlaubt zudem Gehäuse erträglicher bare Verbindung beider Materialien ist
überzeugen. Der nächste logische Schritt Größe. Die Schwingspule durchmisst zweifellos ungewöhnlich, verfehlt ihre
ist die Keramix 2, und um die soll‘s hier anderthalb Zoll, das ist im Rahmen für optische Wirkung aber nicht. Selbstre-
gehen. Es gibt auch noch eine Keramix einen Treiber dieser Größe, die bewegte dend dürfen Sie, wenn Sie sich mit der
3 und eine Keramix 4, die Ziffer in der Masse liegt im mittleren Bereich. Als An- mitteldichten Faserplatte nicht anfreun-
Typenbezeichnung steht für die Anzahl trieb fungiert ein kräftiger klassischer den können, die Schallwand ebenfalls in
der eingesetzten Tiefmitteltöner. Allen Ferritmagnet. Multiplex realisieren.
gemeinsam ist der konsequente Einsatz
von Keramiktreibern für die unteren und
mittleren Frequenzbereiche, den Hoch-
tonbereich bedient ein Air-Motion-
Transformer. Bei der Kermaix 2 sind
zwei Bässe in D‘Appolito-Manier um den
Hochtöner angeordnet, die beiden Bässe
arbeiten parallel.

Treiber
Keramik? Richtig: Hier kommen die be-
rühmten Bässe mit der weißen Membran
vom deutschen Hersteller Accuton/Thiel
zum Einsatz. Ein Drahtgitter schützt die
hauchdünne und ultraspröde Membran
vor mechanischem Ungemach, die Op-
tik dieser Treiber ist seit Jahrzehnten Le-
gende. Ihre akustischen Qualitäten auch,
aber die sind den teuren Stücken nicht
leicht zu entlocken: Die Accuton-Treiber Der Tiefmitteltöner ist ein Zwölf-Ohm-Modell Mundorf fertigt für Pure Dynamics
sind nicht ganz einfach abzustimmen aus der C173-Baureihe von Accuton einen eigenen AMT
und zu beschalten. Georg Ruppert ge-

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Pure Dynamics Keramix 2
44

Das Nettovolumen beträgt gut 50 Li- Pure Dynamics Keramix 2


ter und ist in zwei Kammern geteilt.
Die untere beherbergt nur den unteren Frequenzgang für 0/15/30
Tieftöner, die obere den anderen Bass
und den rückseitig geschlossenen AMT.
Die Trennung übernehmen drei Bretter,
das längste davon steht schräg und hilft
dabei, stehende Wellen zu vermeiden.
Beide Gehäusehälften sind mit einem
Reflexrohr auf der Rückseite ventiliert.
Trotz des zweifellos hohen Anspruchs
des Projektes ist das Gehäuse keine unü-
berwindliche handwerkliche Hürde und
auch mit „Bordmitteln“ machbar. Impedanz und elektrische Phase

Frequenzweiche
Georg Ruppert ist bekennender Anhän-
ger flacher, möglichst phasenlinearer
Filterungen. Das ausgerechnet mit ultra-
harten Membranen à la Accuton bewerk-
stelligen zu wollen, ist gewagt, aber hier
hat‘s zweifellos funktioniert.
Will sagen: Hier sind Filter erster Ord-
nung am Werk. Sprich: Die beiden par-
allelgeschalteten Bässe werden lediglich Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
mit einer Spule bei rund 2100 Hertz aus
dem Rennen genommen, der AMT mit
einem einzigen Kondensator bei eben-
dieser Trennfrequenz eingekoppelt. Par-
allel zu den Bässen gibt’s zwei Saugkreise,
die jeweils aus einer Reihenschaltung
aus Spule, Kondensator und Widerstand
bestehen. Einer davon linearisiert die
Impedanz der Treiber, einer hilft, die Technische Daten
unvermeidlichen Resonanzen der Ke- Chassishersteller: Accuton / Thiel, Mundorf
ramik bei höheren Frequenzen zu be- Vertrieb: Pure Dynamics
dämpfen. Der Hochtöner benötigt noch Konstruktion: Georg Ruppert Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Funktionsprinzip: Zwei Wege, Bassreflex
einen Spannungsteiler zur Pegelanpas-
Nennimpedanz: 6 Ohm
sung – das war‘s. Eine sehr schön gerad- Bestückung: 2 x Accuton 6“
linige und gelungene Filterentwicklung 1 x Pure Dynamics AMT
– Kompliment. Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 88 Dezibel
B x H x T: 220 x 1000 x 340 mm
Messungen Kosten pro Box: ca. 1.800 Euro plus Gehäuse
Der Amplitudenfrequenzgang der Kera-
mix 2 präsentiert sich sehr ausgewogen. Sechszöller in 25 Litern. Zudem fällt das
Auffällig ist der flache Abfall im Bass mit saubere Rundstrahlverhalten mit gleich-
bemerkenswerter Tieftontauglickeit, der mäßigem Pegelabfall außerhalb der Ach-
Minus-drei-Dezibel-Punkt liegt bei gut se auf. Die kleine Unregelmäßigkeit bei Zerfallspektrum (Wasserfall)
40 Hertz. Das ist beachtlich für einen sieben Kilohertz geht auf das Konto des
AMTs und hat in der Praxis keine Bedeu-
tung. Auf Achse liefert der AMT bis 20
Kilohertz vollen Pegel, er strahlt aber bis
zur Messgrenze noch nennenswert Schall
ab. Auch außerhalb der Achse benimmt
er sich sehr gesittet. Der Gesamtwir-
kungsgrad liegt bei etwa 88 Dezibel an
2,83 Volt Klemmenspannung.

Die Kombination aus Multiplexgehäuse


und MDF-Front ist ungewöhnlich,
aber nicht uncharmant

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Bausatztest Pure Dynamics Keramix 2
46

Aufbauanleitung
Der Konstrukteur empfiehlt ein Gehäuse mit
Gehrungen an den seitlichen Kanten. Leisten
Sie dem Folge, werden zunächst eine Seiten-
wand, die Rückwand und der Boden (oder der
Deckel) miteinander verleimt. Anschließend
werden die drei Bretter für die Trennung der
beiden Volumina eingesetzt. Danach wird die
zweite Seitenwand eingeleimt. Die Montage
der Schallwand bildet den Abschluss der me-
chanischen Arbeiten.

Holzliste
Material: 18-mm-Multiplex
2 x 1000 x 316 mm Seiten
1 x 964 x 184 mm Rückwand
2 x 220 x 316 mm Boden / Deckel
2 x 75 x 184 mm Teiler
1 x ca. 390 x 184 mm Teiler

Material: 25-mm-MDF
1 x 1000 x 220 mm Schallwand

KLANG+TON 3/2018
Der Impedanzschrieb zeigt extrem ausgewogenes Sechs-Ohm-Verhalten und
zeigt, dass die Weiche zudem eine Impedanzlinearisierung enthält. Der Kon-
strukteur bestätigt das, die Bauteile dafür liegen dem Bausatz bei. Der Einsatz
empfiehlt sich für den Betrieb an Röhrenverstärkern auf alle Fälle. Man kann
gerade noch die tiefe Abstimmfrequenz von rund 30 Hertz erkennen, darüber
macht die Linearisierung ihren Job perfekt. Klirr? Kein Thema, sowohl bei 85
als auch bei 95 Dezibel. Die Werte liegen in beiden Fällen nahe an der Mess-
grenze, zudem dominieren die „freundlichen“ geradzahligen Harmonischen.
Auch beim Wasserfalldiagramm herrscht eitel Sonnenschein: Die wenigen er-
kennbaren Nachschwinger sind völlig harmlos.

Klang
Ich hab‘s geahnt. Nach den überaus positiven Erfahrungen mit der Keramix 1
konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich Georg Rup-
pert mit seinem größeren Modell irgendwie lumpen lässt und eine halbgare
Konstruktion abliefert. Hat er nicht, ganz im Gegenteil: Die Keramix 2 ist ein
überaus potenter Standlautsprecher mit erstaunlichem Tiefgang, einem ganz
leicht warmen Gesamtcharakter und einem mustergültig eingebundenen
Air-Motion-Transformer.
Thiel-Keramikbässe sind nicht einfach abzustimmen und ob ihrer ziemlich
niedrigen Güten nur schwer zu echtem Tiefbass zu überreden. Der ist hier aber
ohne Zweifel vorhanden. Und zwar von der unaufdringlichen, extrem präzisen
Sorte. Die Keramix 2 ist weit davon entfernt, sich pausenlos als Basswunder
zu inszenieren, sie mobilisiert ihr diesbezügliches Potenzial auf eine ganz fei-
ne Art. So, dass man anerkennend die Augenbrauen hochzieht und sich fragt:
„Echt? Das kann die?“ Klasse. Klavier solo? Überaus nuancenreich, energisch,
aber extrem diszipliniert – der großen Keramix sind Übertreibungen jeder Art
fern. Danach lassen wir uns von Cassandra Wilson mit auf die Bühne eines
Blues-Konzertes nehmen und freuen uns über die extrem breite und perfekt
abgelöste Abbildung, die ausdrucksstarke Stimme, das feine und nuancierte
Gitrarrenspiel – eine rundum glaubhafte Atmosphäre.
Die Wiedergabe der Pure-Dynamics-Box hat etwas wunderbar Verbindliches.
Sich unbeteiligt von ihr berieseln zu lassen, funktioniert nicht. Sie nimmt den
Zuhörer vollautomatisch mit, sie verwöhnt mit Spannung und einer wunder-
baren Komplettheit – ich bin ernsthaft begeistert. Die anfangs erwähnt Wärme
resultiert aus dem Stimmenbereich, der ungemein ausdrucksstark und de-
tailliert klingt und eine ganz leicht sonore und friedliche Tonalität mitbringt.
Das ist auf höchstem Niveau ge-
schmackvoll und macht den ge-
lungenen Hörraumauftritt der
Keramix 2 im wahrsten Sinne des
Wortes rund. Große Klasse!

Holger Barske

Die Keramix 2 ist ein ganz


leicht warm abgestimmter,
überaus detaillierter und
R

dynamischer Lautsprecher

mundorf.com ࠮ info@mundorf.com
Unsere Antwort auf alle Fragen:

Der Klassiker
Nach 26 Jahren wieder erhältlich.
Völlig neu bearbeitet auf dem aktuellen Stand.

Die praktische Beschäftigung mit dem Thema HiFi-Lautsprecher-


Selbstbau stellt eine der anspruchsvollsten und erfüllendsten For-
men der Freizeitgestaltung dar. Wer sich dafür interessiert, der will
umfassend und sehr eingehend informiert werden. So wird im Buch
„Grundlagen der Lautsprecher“ einerseits dem Bereich der Wohn-
raumakustik und Saalbeschallung ein Kapitel gewidmet. Wer auf der
HUKLYLU:LP[La\TLYZ[LU4HSLPUL)V_ZLSILYIH\LUT€JO[LÄUKL[
selbstverständlich entsprechende Informationen und wertvolle Hin-
weise. Alle wichtigen Stichwörter von Abstrahlverhalten bis Zubehör
werden erklärt.

Der Autor hat sich nach 26 Jahren erneut der großen Aufgabe ange-
nommen, eine Zusammenfassung über den aktuellen Wissensstand
in der Akustik und im Lautsprecherbau zu liefern. Er spricht damit
den Kreis der wissenschaftlich Interessierten und den der Lautspre-
cher-Selbstbauer an. Die Thematik reicht von den Grundlagen und
Berechnungsformeln in den einzelnen Bereichen bis hin zu den neu-
esten Detailinformationen. So werden neun verschiedene Lautspre-
cherentwickler-Programme empfohlen.
Der Anfänger wird an das Thema herangeführt, um ihm den Einstieg
PUKPL(R\Z[PRa\LYSLPJO[LYU+LY-VY[NLZJOYP[[LULÄUKL[\TMHUNYLP
ches, weiterführendes Wissen vor. Aktuelle Entwicklungssoftware
wird genauso behandelt wie der Umgang mit Holz und der Zuschnitt
Bei einer Lautsprecherbox.
erhältlich
‹_>PZZLUZHIMYHNLHT,UKLKLY2HWP[LS
‹:LP[LU/HUK^LYRZR\UKL.LOp\ZLIH\
‹ 3H\[ZWYLJOLY,U[^PJRSLY:VM[^HYL,TWMLOS\UNLU

24,80 Euro inkl. Versand


Bestell-Coupon Grundlagen der Lautsprecher Senden Sie den vollständig ausgefüllten Coupon bitte an:
RHiermit bestelle ich das Buch „Grundlagen der Lautsprecher“ zum Preis von 24,80 Euro, inkl. Versand
Michael E. Brieden Verlag GmbH
Name, Vorname
Gartroper Str. 42 · D-47138 Duisburg
SEPA-Basislastschriftmandat
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE10ZZZ00000452488 - Ich ermächtige die Michael E. Brieden Verlag GmbH, Gartroper Str. 42, 47138 Duisburg,
Straße, Hausnummer (bitte kein Postfach) Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Die Mandatsreferenz erhalten Sie mit der Rechnung. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht
Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen.
PLZ, Wohnort
Vorname/Name Kontoinhabers:

Telefon Kreditinstitut:

E-Mail IBAN:

BIC (nur für Kunden mit Wohnort außerhalb Deutschlands):


Datum, Unterschrift
Der Besteller kann innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen seine Vertragserklärung in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder
durch Rücksendung der bestellten Sache(n) widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der original verpackten Ware. Ort, Datum, Unterschrift:
Der Besteller hat bei Widerruf seiner Erklärung die Rücksendung der gelieferten Ware auf Gefahr und Kosten der Michael E. Brieden Verlag GmbH an diese zu
veranlassen, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen
zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Geleistete Zahlungen werden durch die Michael E. Brieden Verlag
GmbH innerhalb von 30 Tagen nach Zugang des Rücknahmeverlangens bzw. Eingang der rückgesendeten Ware zurückerstattet. RMit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich mit der Zusendung von kostenlosem Info-Material einverstanden.
KLANG+TON
Einzelchassistest
48

6 Neuheiten im K+T-Labor

Neue ` Gradient CR-080

Chassis ` Gradient CR-100


` Gradient CR-120
` Eton 5-212/C8/25HEX
` Bliesma T-34
` Tang Band 25-2234s

Unser Messprozedere Klirrmessungen Farben


in Stichpunkten: Die neueste Version unseres Messsystems Die Farbe des Hintergrunds deutet auf
CLIO ermöglicht uns endlich wieder die den jeweilig getesteten Chassistyp hin.
` 24 h einwobbeln aller Konuschassis Darstellung des Klirrs in Prozent. Die beiden Die Farbtöne orientieren sich an den
bei 10 Hz mit angemessener Leistung durchgeführten Messungen erfolgen in un- Wellenbereichen des sichtbaren Lichts,
` 24 h Abkühlphase serer IEC-Normwand mit 1000 Litern rück- äquivalent zu den Wellenbereichen des
` Einsetzen in 1000-Liter-Testbox mit seitigem, stark bedämpftem Volumen in 25 hörbaren Schalls. Die tiefen Töne eines
1,35 x 1,65 m IEC-Normwand Zentimetern Abstand. Die Pegel des Chassis Subwoofers entsprechen demnach den
` Platzieren der Testbox in der richten wir so ein, dass sie in einem Meter langen Wellen des Infrarot, die hohen
Raummitte mittels Hubwagen Abstand 85 und 95 dB entsprechen. Für PA- Töne des Superhochtöners dem kurz-
` Positionieren des Messmikrofons Chassis messen wir wegen der Auslegung welligen Ultraviolett. Ein Breitbänder
in 1 m Abstand auf höhere Pegel bei 95 und 105 dB. Der bearbeitet (mit Einschränkungen) den
` Ermittlung des Frequenzgangs per Wirkungsgrad des Chassis spielt dabei kei- gesamten Bereich und erhält daher eine
MLS-Messung in 0° ne Rolle, da sich die Abhörpegel im späteren Mischung aus allen Farben, das Grau.
` Generierung des Wasserfalls Betrieb an der Art der Box und nicht den Li-
aus 0°-MLS-Messung mits der eingesetzen Chassis orientiert.
` Messung des Klirrs K2 und K3
Hier ist die Farbtabelle
Neben dem generellen Klirrverhalten eines zur Aufschlüsselung
bei 85 und 95 dB (PA: 95 und 105 dB) Chassis lässt sich durch das Vergleichen der
` Ermittlung der Maximalbelastbarkeit beiden Diagramme herausfinden, wie gut Subwoofer = rot
bei THD >10% der Proband die Verzehnfachung der Leis- Tieftöner = orange
` Ermittlung des Frequenzgangs von tung verträgt. Als kritisch ist speziell die Tiefmitteltöner = gelb
20 bis 40 kHz in 0°, 15°, 30°, 45°, 60° Klirrkomponente K3 (rot) zu bezeichnen, Mitteltöner = grün
(Hochtöner bis 90°) da sie wegen des ungeradzahligen Vielfa- Hochtöner = blau
` Ausbauen des Probanden chen der Grundfrequenz klanglich stark ins Superhochtöner = violett
` Gleitsinusmessung der Impedanz Gewicht fällt. Die Komponente K2 (blau) Breitbänder = grau
und elektrischen Phase im Freifeld entspricht der doppelten Frequenz und da-
` Ermittlung der TSP durch eine zweite mit einem Sprung von genau einer Oktave,
Impedanzmessung mit Zusatzgewicht so dass sie tendenziell als harmonisch und
damit weniger kritisch empfunden wird.

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Einzelchassistest
50

Gradient CR-080
Frequenzgang für 0/15/30

Eine hoch interessante Chassis-Familie terung recht einfach werden dürfte. Au-
bietet Gradient seit einer Weile an: Ana- ßerdem – das Hauptargument – ist zwar Impedanz und elektrische Phase
log zu den famosen kleinen Treibern die Resonanzfrequenz mit etwa 80 Hertz
von SB-Acoustics gibt es nun auch von schon recht hoch, aber es gibt eben einen
Gradient kleine Tiefmitteltöner, die zu absolut bassreflextauglichen Parameter-
Einstandspreisen von unter 20 Euro ge- satz, so dass man hier tatsächlich Boxen
handelt werden. mit einem Volumen von 1,5 Liter bauen
Vertrieb der Chassis ist Intertechnik in kann, die in einem kleineren Rahmen
Kerpen, Gradient ist seit jeher deren Ei- voll einsatzfähig sind.
genmarke.
Wir konnten uns für diese Ausgabe die Fazit
drei kleinsten Größen sichern, also die Günstiger und wirklich „echter“ Tief-
Chassis mit den Nenndurchmessern 3, 4, töner für kleinste Volumina.
und 5 Zoll. Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Das kleinste der Chassis ist ein wirklich Technische Daten
putziger Dreizöller mit dem Namen Hersteller: Gradient
CR080 – wobei das CR für „Cross“ steht, Bezugsquelle: Intertechnik, Kerpen
der Name der neuen Reihe. Unverb. Stückpreis: 17,55 Euro
Schon der kleinste Treiber hat einen
Chassisparameter K+T-Messung
ordentlichen Stahlblechkorb mit Be- Z: 8 Ohm
lüftungsbohrungen hinter der Zentrier- Z 1 kHz: 7,6 Ohm
spinne und eine Polkernbohrung. Die Z 10 kHz: 22,7 Ohm
Papiermembran ist, anders als bei den Fs: 68 Hz
größeren Chassis der Serie, glatt be- Re: 5,8 Ohm
Rms: 0,49 kg/s
schichtet. Das ist alles recht anständig Qms: 4,63 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
gemacht und macht Lust auf die Mes- Qes: 0,32
sungen. Eines der Probleme im Selbstbau Qts: 0,3
ist ja heutzutage, dass man staunend vor Cms: 1,03 mm/N
der Miniaturisierung der Lautsprecher- Mms: 5,3 g
BxL: 6,44 Tm
welt steht, selbst aber kaum die Möglich-
Vas: 4,6 l
keit hat, wirklich kleine Boxen zu bauen, Le: 0,28 mH
weil schlicht und ergreifend keine so Sd: 57 cm2
kleinen Treiber zur Verfügung stehen.
Auftritt: Gradient CR080: Sein Frequenz- Ausstattung
gang verläuft zwar nicht extrem glatt, ist Korb Stahlblech
dafür aber breitbandig, so dass man auch Membran Papier
Dustcap Papier Zerfallspektrum (Wasserfall)
wirklich kleine Hochtöner ankoppeln
Sicke Gummi
kann. Die Hauptresonanz der Membran Schwingspulenträger: Aluminium
folgt erst sehr weit oben, so dass die Fil- Schwingspule 20 mm
Xmax absolut +/-2,5 mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung ja
Sonstiges beschichtete Membran

Außendurchmesser: 92,3 mm
Einbaudurchmesser: 70 mm
Einbautiefe: 45 mm
Korbranddicke: 4 mm
Rosa: 1 Liter geschlossen, Fc=120 Hz
Blau: 1,5 Liter, Reflexkanal 6 qcm, Länge=22 cm
Schwarz: 2 Liter, Reflexkanal 6 qcm, Länge=24 cm
KLANG+TON 3/2018
Einzelchassistest
51

Gradient CR-100
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Der nächste Vertreter der Cross-Chassis- ren Modell. Sogar ein Durchschnittspe-
Familie von Intertechnik ist der CR-100, gel von 95 Dezibel lässt den CR-100 im
also nominell ein Vierzöller. wahrsten Sinne des Wortes kalt.
Augenfälligster Unterschied zum kleins-
ten Modell ist die Membran, die hier Fazit
nicht mehr glatt ist, sondern eine dünne- Technisch sauber gemachter und recht
re Beschichtung besitzt, so dass man ihre hoch belastbarer 10-Zentimeter-Bass.
Struktur noch erkennen kann.
Auch hier gibt es einen Stahlblechkorb,
eine Gummisicke, die recht ordentlichen
Hub zulässt und alle handelsüblichen Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Technische Daten
Belüftungsmaßnahmen, so dass auch
eine ordentliche Belastbarkeit gewähr- Hersteller: Gradient
Bezugsquelle: Intertechnik, Kerpen
leistet ist. Unverb. Stückpreis: 20,20 Euro
Mit dem CR-100 lassen sich dann schon
ohne Wenn und Aber „richtige“ Boxen Chassisparameter K+T-Messung
bauen: Die Resonanzfrequenz liegt um Z: 8 Ohm
die 55 Hertz, die Gesamtgüte bei 0,36 und Z 1 kHz: 7 Ohm
Z 10 kHz: 18,2 Ohm
das Äquivalentvolumen bei unter 5 Liter.
Fs: 55 Hz
Für den Schreibtisch und wandnahe Auf- Re: 5,8 Ohm
stellung könnte man hier sogar ein wirk- Rms: 1,34 kg/s
lich kleines geschlossenes Gehäuse reali- Qms: 1,87 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
sieren, das dann mit der Unterstützung Qes: 0,45
einer oder mehrerer Grenzflächen mehr Qts: 0,36
Cms: 1,15 mm/N
als ausreichend Bass überträgt. Im venti- Mms: 7,3 g
lierten Einsatz geht es dann bis unter 50 BxL: 5,68 Tm
Hertz hinab. Vas: 4,7 l
Der Frequenzgang verläuft auch hier Le: 0,22 mH
nicht extrem glatt. Die Hauptresonanz Sd: 54 cm2
der Membran liegt natürlich weiter un- Ausstattung
ten als beim CR-080, aber immer noch
weit oberhalb der üblichen Übergangs- Korb Stahlblech
Membran Papier
frequenz auch zu einem kleineren Hoch- Dustcap Papier Zerfallspektrum (Wasserfall)
töner. Sicke Gummi
Natürlich ist hier vor allem die Belast- Schwingspulenträger: Aluminium
barkeit deutlich höher als beim kleine- Schwingspule 25 mm
Xmax absolut +/- 4 mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung ja
Sonstiges beschichtete Membran

Außendurchmesser: 117 mm
Einbaudurchmesser: 94 mm
Einbautiefe: 55 mm
Korbranddicke: 4 mm

Blau: 3 Liter geschlossen, Fc=90 Hz


Rot: 4 Liter BR, 3 cm Reflexrohr, Länge=20 cm
Grün: 5 Liter BR, 3 cm Reflexrohr, Länge=24 cm
KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Einzelchassistest
52

Gradient CR-120
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Ein weiterer Vertreter der Cross-Chassis- Die restlichen Messwerte bewegen sich
Familie von Intertechnik ist der CR-120, alle im grünen Bereich, so dass man vor
also nominell ein Fünfzöller. allem angesichts des Preises von nur 27
Auch hier sehen wir eine etwas dünne- Euro eine dicke Empfehlung ausspre-
re Beschichtung als beim CR-080 – eben chen muss
ein klassischer Papier-Tiefmitteltöner.
Bei dieser Größe beginnt dann auch so Fazit
langsam der „ernsthafte“ Boxenbau – Leistungsfähiger und hoch belastbarer Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Chassis, die in Einzel- oder Doppelbe- 12-Zentimeter-Bass.
stückung durchaus in der Lage sind, auch Technische Daten
größere Räumlichkeiten mit gutem Pegel
zu beschallen. Hersteller: Gradient
Bezugsquelle: Intertechnik, Kerpen
Auch hier gibt es einen Stahlblechkorb, Unverb. Stückpreis: 27 Euro
eine Gummisicke, die recht ordentlichen
Hub zulässt, und alle handelsüblichen Chassisparameter K+T-Messung
Belüftungsmaßnahmen, so dass auch Z: 8 Ohm
eine ordentliche Belastbarkeit gewähr- Z 1 kHz: 8 Ohm
Z 10 kHz: 18,5 Ohm
leistet ist
Fs: 49 Hz
Wie zu erwarten ist, benötigt der CR-120 Re: 5,91 Ohm Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
ein etwas größeres Volumen als der CR- Rms: 1,7 kg/s
100. Viel ist es nicht, dafür ist der Wir- Qms: 1,81
kungsgrad deutlich besser. Qes: 0,44
Der Frequenzgang verläuft auch hier Qts: 0,35
Cms: 1,05 mm/N
nicht extrem glatt. Die Hauptresonanz Mms: 10 g
der Membran liegt noch einmal weiter BxL: 6,45 Tm
unten als beim CR-100, aber auch hier Vas: 7,7 l
immer noch weit oberhalb der üblichen Le: 0,42 mH
Übergangsfrequenz auch zu einem klei- Sd: 72 cm2
neren Hochtöner.
Ausstattung
Korb Stahlblech Zerfallspektrum (Wasserfall)
Membran Papier
Dustcap Papier
Sicke Gummi
Schwingspulenträger: Aluminium
Schwingspule 25 mm
Xmax absolut +/-4,8 mm
Magnetsystem Ferrit
Blau: 5 Liter geschlossen, Fc=90 Hz Polkernbohrung ja
Grün: 5 Liter BR, 3 cm Reflexrohr, Länge=16 cm Sonstiges beschichtete Membran
Rosa: 7 Liter BR, 3 cm Reflexrohr, Länge=17 cm
Außendurchmesser: 135 mm
Einbaudurchmesser: 116 mm
Einbautiefe: 69 mm
Korbranddicke: 5 mm

KLANG+TON 3/2018
Einzelchassistest
53

Eton 5-212/C8/25HEX
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Mit fünf Zoll Nenndurchmesser ist der


5-212/C8/25HEX die ideale Besetzung
für edle, kleine Kompaktboxen, von de-
nen man schon etwas Belastbarkeit und
Tieftonperformance erwarten kann.
Wie bei allen Etons dieser Klasse fällt hier
noch mehr der extrem luftige Korb auf, Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Technische Daten
dessen Streben der Luftströmung kaum
noch Widerstand entgegensetzen. Hersteller: Eton
Bezugsquelle: Intertechnik, Kerpen
Die Luft bewegt der Treiber über die Unverb. Stückpreis: 151,80 Euro
klassische Eton-Hexacone-Membran, die
ja seit Jahren Maßstäbe in Sachen Stabili- Chassisparameter K+T-Messung
tät bei geringer Masse setzt. Z: 8 Ohm
Der Frequenzgang ist glatt mit einer Z 1 kHz: 7,3 Ohm
Z 10 kHz: 21,7 Ohm
leicht ansteigenden Tendenz bis zur gut
Fs: 47 Hz
kontrollierten Hauptresonanz bei 5 Ki- Re: 5,37 Ohm
lohertz. Wenn man sauber filtert, kann Rms: 0,56 kg/s
man den E alles eitel Sonnenschein ist, Qms: 4,93 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
gibt es für den Fünfzöller eine dicke Qes: 0,37
Empfehlung. Okay, mit einem Preis von Qts: 0,35
Cms: 1,25 mm/N
gut 150 Euro gibt es so etwas auch nicht Mms: 9,4 g
geschenkt – aber das letzte Quäntchen BxL: 6,28 Tm
Qualität kostet nun mal. Vas: 10,73 l
Le: 0,37 mH
Fazit Sd: 79 cm2
Hochklassiger Tiefmitteltöner für kom- Ausstattung
pakte Gehäuse.
Korb Aludruckguss
Membran Papier
Dustcap Papier Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sicke Gummi
Schwingspulenträger: Kapton
Schwingspule 25 mm
Xmax absolut +/-3 mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung ja
Sonstiges Hexacone-Membran
Grün: 5 Liter geschlossen, Fc=90 Hz
Rosa: 7 Liter BR, 3 cm Reflexrohr, Länge=13 cm
Außendurchmesser: 148 mm
Blau: 10 Liter BR, 3 cm Reflexrohr, Länge=15 cm Einbaudurchmesser: 120 mm
Einbautiefe: 62 mm
Korbranddicke: 6 mm

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Einzelchassistest
54

Bliesma T-34
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Die ganz neue 34-Millimeter-Kalotte 30 Kilohertz und spielt damit keine Rolle
stammt von einem ehemaligen Morel- mehr – einsetzen kann man den Hochtö-
Mitarbeiter und ist sozusagen der erste ner ab einem guten Kilohertz.
Streich in einer Fertigung, von der wir
hoffentlich noch viele Modelle sehen Fazit
werden. Der T34-A4 hat einen Neodym- Kalottenhochtöner am Rande der abso-
Antrieb, und eine Aluminium-Magne- luten Perfektion. Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
sium-Membran, die für einen besseren
Schutz hinter Gitter muss. Für eine op- Technische Daten
timale Schallübertragung hat man hier
nämlich mit einer Kalotte mit variabler Hersteller: Bliesma
Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Dicke gearbeitet, was zu der unglaublich Unverb. Stückpreis: stand noch nicht fest
geringen Masse von nur 0,28 Gramm
führt. Chassisparameter K+T-Messung
Dementsprechend hat die T-34 einen Z: 4 Ohm
enormen Wirkungsgrad bei gleichzeitig Fs: 790 Hz
Re: 3,21 Ohm
schon fast unglaublicher Breitbandigkeit
Rms: -
und Belastbarkeit. Qms: 1,25 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Wir möchten Ihnen die 105-Dezibel- Qes: 0,32
Messung nicht vorenthalten, die wir spa- Qts: 0,25
ßeshalber gemacht haben: Cms: -
Mms: -
BxL: -
Vas: -
Le: -
Sd: -
((kt318 ect bliesma klirr105))
Ausstattung
Frontplatte Druckguss
Membran Aluminium-Magnesium
Magnetsystem Neodym Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sonstiges -
Außendurchmesser 104 mm
Der Wirkungsgrad ist enorm – der Einbaudurchmesser 88 mm
Hochtöner erreicht in der von uns ge- Einbautiefe 24 mm
testeten 4-Ohm-Variante deutlich über Frontplattendicke 6 mm
95 dB/2,83 V. Und das tut er bis 20 Ki-
lohertz. In Sachen Rundstrahlverhalten
sieht es ebenfalls sensationell gut aus –
diese riesengroße Kalotte bündelt kaum.
Die Membranresonanz liegt bei knapp

KLANG+TON 3/2018
Einzelchassistest
55

Tang Band 25-2234s


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Im Nachgang zum Test des einfachen


Treibers stellen wir hier die technisch
identischen Versionen mit einem ele-
ganten schwarzen und silbernen Gitter
vor der Membran vor.
Breitbänder oder Hochtöner? Beides –
oder irgendetwas dazwischen? Optisch
erinnert der 25-2234 an die ganz klei-
nen Einzoll-Breitbänder, die Tang Band
für Kleinstbeschallungszwecke liefert. Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Folgerichtig sind keine Lötfahnen her- Technische Daten
ausgeführt.
Laut Hersteller handelt es sich hier um Hersteller: Tang Band
Bezugsquelle: Blue Planet Acoustic, Frankfurt
eine Aluminium-Magnesium-Membran, Unverb. Stückpreis: ca. 30 Euro
die hinter Gitter muss, um vor Berüh-
rung sicher zu sein. Die recht breite und Chassisparameter K+T-Messung
weiche Sicke erlaubt ordentlich Hub, so Z: 4 Ohm
dass die Resonanzfrequenz tatsächlich
Fs: 690 Hz
äußerst niedrig liegt. Dennoch kann
Re: 3,7 Ohm
der kleine Treiber nicht unendlich tief Rms: -
eingesetzt werden – die flach gewickelte Qms: 2,74 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Schwingspule verlässt irgendwann den Qes: 1,43
linearen Bereich. Qts: 0,94
Dennoch: Ein Einsatz ab unter 2 Kilo- Cms: -
Mms: -
hertz ist absolut im Bereich des Mög- BxL: -
lichen – nur die Überhöhung im Präsenz- Vas: -
bereich muss dann korrigiert werden. Le: -
Dafür geht es dann tatsächlich hinauf bis Sd: -
in die 40-Kilohertz-Region und das sehr
schön linear auch unter Winkeln. Ausstattung
Da auch das Wasserfalldiagramm keine Frontplatte Kunststoff
Mängel zeigt, gibt es von uns eine dicke Membran Aluminium-Magnesium
Dustcap - Zerfallspektrum (Wasserfall)
Empfehlung für den extrem kompakten
Sicke -
Treiber. Schwingspulenträger n.a.
Schwingspule 25 mm
Fazit Xmax -
Richtig eingesetzt ein hoch interessantes Magnetsystem Neodym
Chassis – jetzt auch in zwei etwas baro- Polkernbohrung -
Sonstiges -
cken Versionen.
Außendurchmesser 48 x 48 mm
Einbaudurchmesser 44 mm
Magnetdurchmesser 44 mm
Einbautiefe 24 mm
Korbranddicke 9 mm

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Händlermarkt
56

Überregional

SUPERPREISE !!!
VISATON, INTERTECHNIK, SEAS, ETON
EXCEL, EXPOLINEAR, FOCAL, PEERLESS
GRADIENT, DAVIS, MONACOR, MUNDORF Die Spezialisten für CD/DVD/SACD-SPIELER-MODIFIKATION ab 160.- €
JENSEN, RAVELAND, RAVENMASTER NEU: DAC1794 MK-3 Es hat lange gedauert, aber jetzt gibt es unseren
MIVOC, CIARE, ALCONE, SITRONIK, VIFA besten DAC in einer stark veränderten, nochmals besseren Version nur 1500.- €
THOMMESSEN, IMPULSE, NEXT, CALIBER
NEU: KH-AMP Der erste und gleich richtig gute Kopfhörer-Verstärker nur 580.- €
MDF-GEHÄUSE FÜR ALLE BAUSÄTZE Weitere Infos ..... www.hoer-wege.de oder Tel. 0421/647321; Mo—Fr von 15:00 bis 19:00 Uhr
zu extrem reduzierten Topp-Preisen!

www.plus-elektronik.de
Tel. 05 41-982549 55, Fax 98254956
Immer erreichbar!!!

Alles für den


Lautsprecherselbstbau!
www.lautsprecher-berlin-shop.de

Millan Lautsprecherbau
Wir verwirklichen Ihre Ideen, entwickeln und
bauen nach Ihren Vorgaben
Grosse Auswahl an Chassis und Bausätzen
Komplettes Zubehörprogramm
Schallwände und Leergehäuse
Millan Lautsprecherbau, Im Kammereck 35 a, 63329 Egelsbach
diy-hifi.eu diy-hifi@freenet.de 06103 - 3725556

Vinyl -LPs und CDs


privat günstig abzugeben
Telefon: 02735 5260

Marken-Audio Cassetten
C-90 neu/neuwertig,
3000 5000 günstig zu verkaufen
Telefon: 02735 5260

Schellack Schallplatten (78 Umdr)


und Grammophon-Stahlnadeln gesucht
Telefon: 02735 5260

Titan Fast One


von BPA VB 800 Euro DIY inkl. Gehäuse
Telefon: 0174 6990565

4000 Magnetsystem Philips GP-412


(aus den 70er-Jahren) gesucht
Telefon: 02735 5260
Kaufe Schallplatten
0172 2162188
schallplattenliebhaber@gmx.de

KLANG+TON 3/2018
Händlermarkt
57

Liebhaber sucht Langspielplatten. 6000


Wer möchte seine Schchallplatten
in gute Hände abgeben?
· Suche am Liebsten Jazz + Rock 60 und 70er
Jahre, ebenso auch Audiophile Schallplatten
aller Label von Blue Note bis Verve. Gerne
auch ganze Sammlungen in gutem Zustand.

Telefon: 0172-21 62 188

Werbung wirkt!
Ausgabe Anzeigenschluss Erscheinungsdatum

4/2018 02.05.2018 01.06.2018


5/2018 02.07.2018 03.08.2018
8000
6/2018 10.09.2018 05.10.2018
1/2019 29.10.208 30.11.2018

Holger Overmeyer Oliver Verheyen


Telefon: 0203 4292163 Telefon: 0203 4292112
Telefax: 0203 4292149 Telefax: 0203 4292149
E-Mail: overmeyer@brieden.de E-Mail: verheyen@brieden.de
Vertrieb für D + A + CH
Selbstbau High-End Lautsprecher
A.O.S. Audio Systeme
KLEINANZEIGEN-COUPON Axel Oberhage
82405 Wessobrunn
Klang+TON 3/18 EURO-Preise pro Zeile (inkl. MwSt.)
D
Schaidhaufweg 3
Die im Coupon benötigten Zeilen sind Grundlage
privat gewerblich
D gekennzeichnet.
für den Anzeigenpreis
Gewerbliche Anzeigen werden mit [H]
Tel. +49 (0)8809.656
kostenlos 6,00 info@aos-lautsprecher.de
Bitte veröffentlichen Sie in der nächsterreichbaren Ausgabe folgenden Text: www.aos-lautsprecher.de

9000

Veröffentlichung nur gegen Vorkasse


❑ mit beiliegendem V-Scheck
Nachname/Vorname ❑ private Kleinanzeige

Bitte Coupon deutlich in Druckbuchstaben ELEKTRONIK-VERTRIEBS GMBH


Straße, Nr. ausfüllen und schicken an:
Michael E. Brieden Verlag GmbH Röhren, Trafos, Übertrager
PLZ, Wohnort Gartroper Straße 42 • 47138 Duisburg und Zubehör seit 1946

Für eventuelle Druckfehler übernehmen wir keine Tel. +49 (0) 911-288585

E-Mail Datum, Unterschrift Haftung. Kürzungen und Abdruck vorbehalten. www.btb-elektronik.de · info@btb-elektronik.de

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Cheap Trick 297
58

Aktivlautsprecher für Amazons Echo Dot

Sprachgewandt
Sie sind in aller Munde, respektive in allen Wohnzimmern:
sprachgesteuerte digitale Assistenten. Wir haben
Amazons „Alexa“ mal eine würdige Audioausgabe
auf den Leib geschneidert

KLANG+TON 3/2018
Cheap Trick 297
59

T atsächlich ist die Lautsprechertech-


nik in den ganzen sprechenden und
sprachgesteuerten Assistenten nicht un-
Breitbänder brauchen bedeutend weni-
ger, ihr Abteil ist per senkrechter Trenn-
wand in zwei Hälften geteilt. Die Monta-
Elektronik
Der Echo Dot kann auf zwei Arten Si-
gnale an den Rest der Welt liefern: Ent-
interessant: es sind samt und sonders ge der Breitbänder ist nicht ganz einfach, weder per Bluetooth oder analog über
Zweiwegesysteme mit übereinander an- die Platzverhältnisse sind beengt. Wir ha- die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Wir
geordneten Treibern, ganz im Stile auch ben Korbrand und Außenseite des Dicht- haben uns entschlossen, letzteren Weg
„bei uns“ bekannter Rundumstrahler. rings mit Sekundenkleber bestrichen und zu gehen, weil das Angebot an unpro-
Rundum im ganzen Raum strahlen kön- die Chassis eingeklebt. Das hält ziemlich blematischen und günstigen Verstärkern
nen die dosenförmigen Maschinchen gut und ist ausreichend dicht. Die Rück- sehr groß ist. Wir haben uns für das
zwar, aber so richtig gut ist das natürlich wand des Gehäuses ist mit Schrauben be- Wondom-Modell „TPA250“entschieden.
nicht. Während die Stimme von zum festigt. Lautsprecherdichtband sorgt für Das gute Stück kostet 30 Euro, kann mit
Beispiel Amazons Alexa aus dem kleinen Luftabschluss, eingeklebte Leisten geben einem günstigen 24-V-Laptop-Netzteil
Echo Dot erstaunlich gut klingt, bricht den Schrauben den nötigen Halt. versorgt werden und soll 50 Watt an
die ganze Sache bei Musikwiedergabe Der Echo Dot bezieht einen Platz vorne Vier-Ohm-Lasten liefern. Wir haben
doch recht haltlos in sich zusammen. Ab- auf dem Gehäuse, so dass seine Mikro- nicht nachgemessen, aber ganz so viel
gesehen davon, dass es Mono ist, klingt‘s fone in den Raum gerichtet sind und wird’s in der Praxis nicht sein – macht
einfach dünn und verfärbt. Das können man die ringförmige Lightshow immer nichts, Lärm macht die Angelegenheit
wir besser. Also haben wir uns mit dem noch mitbekommt, außerdem sind die in Hülle und Fülle. Das kleine Modul
Echo Dot die kleinste und günstigste vier Tasten des Gerätes so gut erreichbar. braucht keinen Lüfter und wird auch im
(ca. 60 Euro) Alexa-Inkarnation besorgt Der Echo Dot und sein Halter sind am Inneren des Lautsprechergehäuses nicht
und sie in ein „assistentenwürdiges“ Au- Gehäuse mit doppelseitigem Klebeband besonders warm. Es funktioniert perfekt
dioumfeld gesteckt. Unser Lautsprecher befestigt und sind jederzeit lösbar. störungsfrei und rauscht praktisch nicht,
ist für an der Wand hängenden Betrieb was sonst bei günstigen Schaltverstärkern
konzipiert, verfügt über einen Subwoofer Treiber häufig passiert. Der Anschluss erfolgt
mit zwei Schwingspulen (eine für jeden Für dieses Projekt bedienten wir uns klassisch über zwei Cinchbuchsen, das
Kanal), die Mittelhochtöner sind Breit- wieder einmal in Visatons unerschöpf- Modul schraubt man einfach von innen
bänder, die im 90-Grad-Winkel versetzt lichem Fundus. Als Bass fungiert ein auf die Boxenfront. Es gibt ein Strom-
angeordnet sind und so etwas wie Stereo- 13-Zentimeter-Typ namens W 130 X. versorgungskabel für den Verstärker und
wiedergabe ermöglichen. Eingebaut ist Der ist relativ neu und ein Ableger des ein USB-Kabel zur Versorgung des Echo
ein Verstärker, der die per Klinkenbuchse berühmten W 130 S, den wir regelmä- Dot, die werden durch eine Bohrung an
am Echo Dot abgeholten Signale in mehr ßig in Mehrwegesystemen einsetzen. der Unterseite nach außen geführt. Ein
als ausreichend Leistung umsetzt. Der „X“-Typ verfügt über eine sehr viel wenig Abdichtung der Öffnung scha-
schwerere Membran und eine Doppel- det nicht, aber man muss es nicht über-
Gehäuse schwingspule, er ist ein echter Spezialist treiben.
Ja, ich weiß: Das Ganze sieht ein biss- für tiefe Töne aus kompakten Gehäusen.
chen aus wie ein Durchlauferhitzer mit Tiefgang erkauft man sich hier natürlich
Gesicht. So etwas kann passieren, wenn mit geringem Wirkungsgrad – alles auf
man einen hoch spezialisierten Lautspre- einmal geht nicht.
cher baut. In Sachen Optik und Form- Ihm zur Seite stehen zwei Acht-Zenti-
gebung sind Variationen natürlich mög- meter-Treiber vom Typ FRS 8 M. Das
lich, Ihre Version darf gerne etwas anders ist ein schön breitbandiges und robustes
aussehen. Bedenken Sie: Das hier ist kein Konstrukt, das keine Unterstützung per
hochgezüchtetes High-End-Projekt, son- Hochtöner mehr braucht. Wir haben vor
dern eine Lösung, die sehr elementare vielen Jahren mal 25 Stück pro Seite da-
Qualitätsansprüche bedienen soll. von zu einem ausgesprochen gut funkti-
Der Lautsprecher ist prinzipiell ein Qua- onierenden Line Array namens „Twenty-
der mit großzügig gefasten vorderen five“ kombiniert. Hier ist der Treiber von
Seitenkanten. Auf diesen „Fasen“ sitzen Tieftonalem entlastet und arbeitet auf
die beiden Breitbänder und versuchen, rund einen halben Liter geschlossenen
den Raum möglichst gleichmäßig zu be- Volumens. Für gut 14 Euro ein perfekter
schallen. Ein 13-Zentimeter-Subwoofer Kandidat für diesen Job. Der Bass ist mit
strahlt nach unten und sorgt für ein we- gut 56 Euro nicht ganz so preiswert, passt
nig Fundament. Das Ganze soll an der aber immer noch in den Cheap-Trick-
Wand hängen, erfährt also eine gewisse Rahmen.
akustische Ladung auf diesem Wege.
Das Gehäuse ist ordnungsgemäß dreige- Aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht
teilt; der Bass bekommt den Löwenanteil in der Zeichnung, funktional aber wichtig:
Leisten zum Anschrauben der Rückwand
des Volumens ab, das sind knapp sieben
Liter. Die beiden von hinten montierten

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Cheap Trick 297
60

Frequenzweiche Cheap Trick 297


Zum Verständnis: Wir haben es mit
einem Doppelschwingspulen-Bass und Frequenzgang für 0/15/30
zwei Mittelhochtönern zu tun. Je eine
Tieftöner-Schwingspule und ein Breit-
bänder werden mit einer Frequenzweiche
gefiltert, für das ganze Projekt braucht
man das Filter also stereofon. Alles klar?
Der Tieftöner (respektive eine Hälfte da-
von) wird mit einem Filter zweiter Ord-
nung (L1, C1) bei ungefähr 250 Hertz
aus dem Rennen genommen, wie das
Diagramm für die Einzelzweige verdeut-
licht: Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m

((kt318 ct297 enwicklung zweige))

Technische Daten
Die Beschaltung der Breitbänder ist et- Chassishersteller: Visaton Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
was aufwendiger, auch hier wird erst ein- Konstruktion: Holger Barske, Thomas Schmidt
mal mit einem Hochpass zweiter Ord- Funktionsprinzip: zwei Wege, geschlossen
nung (c2, L2) eingekoppelt. Darauf folgt Nennimpedanz: -
ein Vorwiderstand zur Pegelabsenkung Bestückung: 1 x Visaton W 130 X
2 x FRS 8 M
(R1), anschließend ein Sperrkreis zur Li- Kennschalldruck (2,83 V/1 m): -
nearisierung (C3, R2, L3). Die Wirkungs- B x H x T: 260 x 320 x 180 mm
weise dieser Beschaltung veranschaulicht Kosten: ca. 180 Euro plus Gehäuse
folgendes Diagramm:

Zerfallspektrum (Wasserfall)

((kt318 ct297 enwicklung bb))


Der Wondom-Verstärker
(vormals Sure Electronics)
ist der perfekte
Treibsatz für das Projekt

KLANG+TON 3/2018
Cheap Trick 297
61

Das Verleimen der fünf Front- und Seitenteilen


geht in einem Arbeitsgang - mit der Hilfe von
reichlich Klebeband

Die Breitbänder werden von hinten mit der Der Echo Dot sitzt in ener runden
Front verklebt, eine Abrundfräsung verbessert Aussparung in einem „Haltebrett“
die Schallabstrahlung

Die rote Kurve zeigt den FRS 8 M auf sowieso. Wasserfalldiagramm? Alles gut.
Achse ohne Beschaltung – das Ding Der kleine Ausschwinger bei 850 Hertz
macht hier übrigens locker 90 Dezibel dürfte einer Reflexion an der Rückwand Die Echo-Dot-Halterung von der Rückseite. Der
Kanal dient der Kabelführung, die Macke oben
Wirkungsgrad. Der Sperrkreis zügelt die geschuldet sein. Vom messtechnischen rechts ist ein Fräsunfall
Überhöhung um zwei Kilohertz, wie die Standpunkt kann man ganz klar sagen:
graue Kurve verdeutlicht. Mit Filterung Das ist viel zu gut für den Job, das Ding.
und Vorwiderstand wird schließlich ein
Schuh draus, siehe die orangefarbene Hörtest
Kurve. Hörtest trifft‘s eigentlich nicht. Es ist
mehr ein Erfahrungsbericht. Ich will die
Messungen große Anlage immer noch nicht gegen
Der Frequenzgang der Box sieht zunächst Alexas Streaming- und Radioprogramme
erst einmal wenig beeindruckend aus, tauschen, die qualitativen Unterschiede
aber das täuscht: Die Messung erfolgte im zum eingebauten Lautsprecher sind
Freifeld und der Lautsprecher gehört an allerdings dramatisch. Gerade hier ge-
die Wand. Damit ist mit einer deutlichen winnt die Wiedergabe deutlich, wäh-
Pegelsteigerung unterhalb von ca. 500 rend er sich bei der Sprachwiedergabe
Hertz zu rechnen, so dass das Ganze er- auf einem ähnlich guten Niveau wie
heblich linearer wird. Der Subwoofer tut beim Original bewegt – dafür wurde
Erstaunliches und schafft locker 50 Hertz die „Dose“ auch optimiert.
mit sanftem Abfall darunter. Nach oben Die Botschaft an alle, die ihren Audio-
hinaus sieht‘s ziemlich linear aus, der konsum ausschließlich über Alexa
Peak bei 20 Kilohertz ist in der Praxis be- und Co. beziehen, lautet ganz klar:
deutungslos, weil der Lautsprecher kaum Bitte leisten Sie sich, wenn schon ein
jemals auf Achse gehört wird. Der mitt- „richtiges“ Audiosystem, dann we-
lere Wirkungsgrad dürfte bei 85 Dezibel nigstens eine Ergänzung wie dieses.
liegen, das ist für den hier eingesetzten Die hier gelieferte Qualität erhöht
Verstärker mehr als genug. Das Klirrver- den Spaß an der Sache deutlich, liefert Der Tieftöner strahlt nach unten ab
und produziert in sieben Litern Vo-
halten der Konstruktion überzeugt eben- so etwas wie klangliche Neutralität und lumen ein erstaunliches Fundament
falls: Auch bei brachial lauten 95 Dezibel beugt der schleichenden Gewöhnung an
liegen die Verzerrungen fast überall un- miserablen Klang vor.
ter einem halben Prozent, bei 85 Dezibel Holger Barske

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Cheap Trick 297
62

KLANG+TON 3/2018
Cheap Trick 297
63

Aufbauanleitung Holzliste Weichenbestückung


Man beginnt mit der Verleimung von Front und Material: 10-mm-MDF L1: 5,6 mH Kernspule günstig
Seitenteilen inklusive der schrägen Schallwände 2 x 110 x 320 mm Seiten L2: 4,7 mH Kernspule günstig
für die Breitbänder und dem Gehäuseboden. 2 x 99 x 320 mm Fronten Breibänder L3: 1 mH Kernspule günstig
Das Verleimen von Gehrungen (alle Gehrungs- 1 x 120 x 320 mm Front
winkel betragen 22,5 Grad) geht am besten, 3 x 240 x 180 mm Boden, Deckel, Teiler C1: 150 μF Elko rau
wenn man alle Teile mit Klebeband an der Vor- 1 x 160 x 90 mm Teiler BB-Gehäuse C2: 22 μF Elko glatt
derseite verbindet – siehe entsprechendes Bild. C3: 5,6 μF MKT
Danach folgen der Deckel, der Teiler für die
Breitbänderbehausung und schließlich der Tei- R1: 4,7 Ohm MOX 10W
ler zum Bassgehäuse hin. Danach passt man ca. R2: 8,2 Ohm MOX 10W
15 mm breite Holzleistenabschnitte für die Ver-
schraubung der Rückwand an und klebt diese
ein – auch dazu gibt’s ein Foto. Die Rückwand
wird festgeschraubt.

Zubehör pro Box


• ca. 2 Matten Sonofil
• Schrauben, Kabel, Terminals
• Verstärkermodul
• passendes Netzteil

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Nachbestellung
64

KLANG+TON zum Nachbestellen

❍ KLANG+TON 02/2018 ❍ KLANG+TON 04/2014 ❍ KLANG+TON 03/2010 ❍ KLANG+TON 01/2006


❍ KLANG+TON 01/2018 ❍ KLANG+TON 03/2014 ❍ KLANG+TON 02/2010 ❍ KLANG+TON 06/2005
❍ KLANG+TON 06/2017 ❍ KLANG+TON 02/2014 ❍ KLANG+TON 01/2010 ❍ KLANG+TON 05/2005
❍ KLANG+TON 05/2017 ❍ KLANG+TON 01/2014 ❍ KLANG+TON 06/2009 ❍ KLANG+TON 04/2005
❍ KLANG+TON 04/2017 ❍ KLANG+TON 05/2013 ❍ KLANG+TON 05/2009 ❍ KLANG+TON 03/2005
❍ KLANG+TON 03/2017 ❍ KLANG+TON 04/2013 ❍ KLANG+TON 04/2009 ❍ KLANG+TON 02/2005
❍ KLANG+TON 02/2017 ❍ KLANG+TON 03/2013 ❍ KLANG+TON 03/2009 ❍ KLANG+TON 01/2005
❍ KLANG+TON 01/2017 ❍ KLANG+TON 02/2013 ❍ KLANG+TON 02/2009 ❍ KLANG+TON 06/2004
❍ KLANG+TON 06/2016 ❍ KLANG+TON 01/2013 ❍ KLANG+TON 01/2009 ❍ KLANG+TON 04/2004
❍ KLANG+TON 05/2016 ❍ KLANG+TON 06/2012 ❍ KLANG+TON 06/2008 ❍ KLANG+TON 03/2004
❍ KLANG+TON 04/2016 ❍ KLANG+TON 05/2012 ❍ KLANG+TON 04/2008 ❍ KLANG+TON 02/2004
❍ KLANG+TON 03/2016 ❍ KLANG+TON 04/2012 ❍ KLANG+TON 02/2008 ❍ KLANG+TON 01/2004
❍ KLANG+TON 02/2016 ❍ KLANG+TON 03/2012 ❍ KLANG+TON 01/2008 ❍ KLANG+TON 06/2003
❍ KLANG+TON 01/2016 ❍ KLANG+TON 01/2012 ❍ KLANG+TON 06/2007 ❍ KLANG+TON 05/2003
❍ KLANG+TON 06/2015 ❍ KLANG+TON 06/2011 ❍ KLANG+TON 05/2007 ❍ KLANG+TON 04/2003
❍ KLANG+TON 05/2015 ❍ KLANG+TON 05/2011 ❍ KLANG+TON 04/2007 ❍ KLANG+TON 03/2003
❍ KLANG+TON 04/2015 ❍ KLANG+TON 04/2011 ❍ KLANG+TON 01/2007 ❍ KLANG+TON 01/2003
❍ KLANG+TON 03/2015 ❍ KLANG+TON 03/2011 ❍ KLANG+TON 06/2006 ❍ KLANG+TON 06/2002
❍ KLANG+TON 02/2015 ❍ KLANG+TON 01/2011 ❍ KLANG+TON 05/2006 ❍ KLANG+TON 05/2002
❍ KLANG+TON 01/2015 ❍ KLANG+TON 06/2010 ❍ KLANG+TON 04/2006 ❍ KLANG+TON 04/2002
❍ KLANG+TON 06 2014 ❍ KLANG+TON 05/2010 ❍ KLANG+TON 03/2006 ❍ KLANG+TON 02/2002
❍ KLANG+TON 05/2014 ❍ KLANG+TON 04/2010 ❍ KLANG+TON 02/2006
Heftpreis pro Ausgabe: 4,50 Euro

Name und Vorname Nicht aufgeführte Ausgaben

✗❍
sind leider vergriffen.
Straße PLZ und Wohnort
Mit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich
E-Mail mit der Zusendung von kostenlosem
Informationsmaterial einverstanden
Datum und Unterschrift Bitte markieren Sie die gewünschten

❍ Bezahlung bequem und bargeldlos durch Bankeinzug


Ausgaben deutlich mit einem Kreuz
und senden den Coupon an:

IBAN BIC KLANG+TON


Geldinstitut Gartroper Straße 42
Datum und Unterschrift 47138 Duisburg
❍ Lieferung gegen Vorkasse zzgl. Porto und Verpackung
Porto: 1 Exemplar: 1,45 € , 2 Exemplare: 2,60 €, Ausland: 3,70 € KLANG+TON 3/2018
Adressen, Inserentenverzeichnis, Impressum
Adress
65

en
Bezugsadressen Impressum
Bausatztest:
Mundorf „MA 30”
• Mundorf EB GmbH Michael E. Brieden Verlag
Liebigstr. 110, 50823 Köln
Telefon: 0221 977705 0 Die Spezialisten der UE
E-Mail: info@mundorf.com
Internet: www.mundorf.com
` Herausgeber und Verlag
K+T-Projekt: „Hobo“ Michael E. Brieden Verlag GmbH
• Monacor International Gartroper Str. 42, D-47138 Duisburg
Zum Falsch 36, 28307 Bremen Tel. 0203 42920, Fax: 0203 4292149
Telefon: 0421 48650 Einzelchassistest E-Mail: info@brieden.de

` Redaktion: KLANG+TON
Fax: 0421 488415
E-Mail: info@monacor.de • I.T. Intertechnik Kerpen GmbH
Internet: www.monacor.com Verlagsanschrift
Telefon: 02273 90840
E-Mail: klang+ton@brieden.de
Fax: 02273 908435
` Chefredakteur: Holger Barske
Bausatztest: E-Mail: info@intertechnik.de
Lautsprechershop „Matar“ Internet: www.intertechnik.de
• Lautsprechershop Iris Strassacker ` Test- und Redaktionsteam:
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe • Bliesma Stanislav Malikov Holger Barske, Thomas Schmidt
Telefon: 0721 9703724 Eichenweg 14, 66440 Blieskastel
Fax: 0721 9703725 Telefon: 06842 7081329 ` Testgeräteverwaltung:
E-Mail: info@lautsprechershop.de Fax: 02273 908435 Michael Baldeau, Michael Rochow
Internet: www.lautsprechershop.de E-Mail: info@bliesma.de
Internet: www.bliesma.de ` Anzeigenbearbeitung: Heike Pens
Bausatztest: Anzeigenleitung Nord / Gebiet Nielsen 1, 2, 5:
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur Udo Schulz
Omnes Audio „Luna Long” Hans-Mess-Str. 3 Steenkampweg 5, 26160 Bad Zwischenahn
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur 61440 Oberursel Tel. 04403 91910, Fax: 04403 9191–19
Hans-Mess-Str. 3 Telefon: 06172 5939293 E-Mail: u.schulz@brieden.de
61440 Oberursel E-Mail: info@oaudio.de
Telefon: 06172 5939293 Internet: www.oaudio.de ` Fotografie: Stephan Schlüter, Philipp Thielen,
E-Mail: info@oaudio.de Holger Barske
Internet: www.oaudio.de
` Artdirection, Grafik und Layout:
Cheap Trick 297
• Visaton
Bausatztest: Lautsprechershop Ohligser Str. 29 – 31, 42781 Haan
Markus Bethke, Heike Jans, Claudia Hurtienne

` Lektorat: Sarina Stützer


„FTX-1225 Monitor“ Telefon: 02129 5520
• Lautsprechershop Iris Strassacker Fax: 02129 55210
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe E-Mail: info@visaton.de ` Druck: Die Wattenscheider,
Telefon: 0721 9703724 Internet: www.visaton.de Medien Vertriebs GMBH, D-44867 Bochum
Fax: 0721 9703725
E-Mail: info@lautsprechershop.de • Frank Anhäusser Hobbyhifiladen ` Vertrieb: stella distribution GmbH, Hamburg
Internet: www.lautsprechershop.de Morschheimer Str. 15,
67292 Kirchheimbolanden ` Abonnenten-Service:
Bausatztest: Telefon: 06358 272310 Stella services GmbH
Pure Dynamics „Keramix 2” Fax: 06358 272311 Postfach 102946, D-20020 Hamburg
• Pure Dynamics Ruppert & Partner KG E-Mail: info@hobbyhifiladen .de Telefon: 040 808053066, Fax: 040 808053050
Alte Reichsstraße 9, A-8410 Wildon, Österreich Internet: www.hobbyhifiladen.de abo@stella-services.de

` Bestell- und Versandservice:


Telefon: 0043 650 5336811
E-Mail: ruppert@puredynamics.com
Michael E. Brieden Verlag GmbH
Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg
Tel.: 0203 4292–0, Fax: 0203 4292149

` Alle Rechte der Veröffentlichung und Vervielfälti-


Inserentenverzeichnis gung vorbehalten. Einige Beiträge enthalten ohne
besonderen Hinweis Produkte, die unter das Waren-
Abo 30-31 Saerbeck 41 oder Patentschutzgesetz fallen. Werden technisches
Blue Planet Acoustic 67 Sintron 7 Know-how oder Rechte Dritter gewerblich genutzt, ist
die Genehmigung des jeweiligen Inhabers einzuholen.
Eton 49 Speaker Heaven 21 Keine Kaufberatung durch die Redaktion. Funktionsga-
Grundlagen der Lautsprecher 45 Speaker Trade 35 rantie für technische Hinweise wird nicht übernom-
men. Ergebnisse in Vergleichstests sind testfeldbezo-
Händlermarkt 56-57 Strassacker 2
gen. Manuskriptzusendungen auf eigenes Risiko, ohne
I.T. Elektronik 29 Strassacker 9 Gewähr für Rücksendung oder Annahme. Abdruck von
Monacor 17 Strassacker 11 Leserbriefen sowie Kürzungen vorbehalten. Namentlich
gekennzeichnete Beiträge vertreten nicht unbedingt
Mundorf 47 Strassacker 15 die Redaktionsmeinung. Höhere Gewalt entbindet den
Open Air 3 Visaton 68 Verlag von der Lieferungsfrist = AD Ersatzansprüche
können in solchen Fällen nicht anerkannt werden. Alle
Rechte vorbehalten.

KLANG+TON 3/2018
KLANG+TON
Vorschau
66
Michael E. Brieden Verlag
Die Spezialisten der UE

Das lesen Sie in KLANG+TON 4/2018.


Die Ausgabe erscheint am 1. Juni 2018 HEIMKINO – das große Testmagazin für TV- und Home-Entertainment.
Heft 5/6-2018 seit dem 6. April für 4,30 Euro am Kiosk
Themen:
Sport im TV: Ihr Lieblingssport in bester Bild- und Tonqualität
TV-Testpremiere: Der neue XF9000 von Sony
2-m-Luxuskino: 77-Zoll-OLED von Panasonic
Riesenbild: Laserprojektor von Acer,
günstiger 4K-Beamer von Viewsonic
Es ist gewachsen Voller Sound: Dolby-Atmos-enabled Lautsprecherset von KEF
Bärenstarker AV-Bolide: Marantz 9.2-AV-Receiver SR7012

Das eigentlich für diese Ausgabe ange-


dachte Beyma-Projekt hat sich in eine et-
HIFI TEST TV • HiFi – das leicht verständliche Magazin
was andere Richtung entwickelt: Nunmehr in der Unterhaltungselektronik. Heft 2/2018
gibt’s ein äußerst ambitioniertes seit dem 16. Februar für 2,90 Euro am Kiosk
Dreiwegesystem mit Zwölfzoll- Themen:
Ratgeber zum Fernseherkauf: Ultra-HD, OLED oder HDR?
Bass, Sechszoll-Mitteltöner und Im Test: Ultra-HD-TVs von 140 – 190 cm
AM. Aktivlautsprecher: Praktisch und platzsparend
HiFi-Anlagen: Stereokomponenten für vollen Hörgenuss
Heimkinoklang:
Surroundsets und Subwoofer für vollen Filmgenuss
Sprachgesteuert: Smarter Lautsprecher gehorcht aufs Wort

Ear In – das Kopfhörermagazin.


Heft 2/2018 seit dem 23. Februar für 3,90 Euro am Kiosk
Themen:
Musikalische Freiheit: 5 Bluetooth-Kopfhörer im Test
Special: Profi-Tools für Recording,
Monitoring, Mixing, Mastering
Final D-8000: High-End-Magnetostat
Modernes Sonoma M1: Elektrostat mit innovativer Technologie
3-Wege-In-Ear: 1More mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
Technik: Frequenzgangmessung von Kopfhörern
Wir werkeln an einem Projekt mit dem
höchst interessanten „Beocreate“-
Vierkanalverstärker samt DSP und Digital Home – das Magazin für das digitale Zuhause.
Raspberry-Pi-Anbindung. Heft 2/2018 seit 2. März für 2,90 Euro am Kiosk
Das gibt Kompakt-HiFi Themen:
Musikstreaming: Was bieten Spotify, Amazon Music und Co.?
in Reinkultur! Im Test: Smarte Lautsprecher mit
Amazon Alexa und Google Assistant
TVs von 102 bis 165 cm: Full-HD-, Ultra-HD- und QLED-TVs
DAB+-Radios mit Vollausstattung:
Mit Bluetooth, Internetradio und Stereoklang
Haussteuerung total:
Smart-Home-Alarmanlage mit bis zu 160 Sensoren

Tablet und Smartphone –


Heft 2/2018 seit 16. März für 3,50 Euro am Kiosk
Themen:
20 geniale Tuning-Tipps – mehr Tempo für Android
11 Smartphones der Einstiegs- und Oberklasse
mit überraschenden Geheimtipps
WhatsApp –
so klappt der Umzug auf Ihr neues Smartphone
Einheimisches Wenn der Akku schlappmacht –
Diagnose-Tools für Ihren Akku

Ein zweites Dreiwegekonzept befindet sich ebenfalls in der Entstehung,


diesmal mit Eton-Treibern. Dazu verspricht‘s erfreulich bezahlbar zu
HiFi einsnull – Das Magazin für modernes HiFi.
werden. Heft 1/2018 seit dem 16. Februar für 4,90 Euro am Kiosk
Top-Themen dieser Ausgabe:
Die Zukunft des Musikstreaming – Auralics neues Flaggschiff
Streaming per Sprachsteuerung
– Aktivboxen mit Alexa und Google Assistant
Musikserver einrichten so einfach wie nie
– clevere Kombi von Lumin
High End zum Schnäppchenpreis
Außerdem – DSP-Aktivlautsprecher mit 400 Watt
Service: Die wichtigsten Apps für den Hörraum

Blue Planet Acoustic und der Lautsprechershop haben wieder diverse


neue Eigenentwicklungen vorzustellen, dann gibt’s da noch eine Idee LP – das Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur.
Heft 3/2018 seit dem 2. März für 5,90 Euro am Kiosk
mit Davis-Treibern. Themen:
Die Kraft der Spulen – PliXir Netzfilter
Weil´s geht – Röhrenvollverstärker Unison 845 Absolute
Zentralgestirn – Lautsprecher Manger MSMs1
Die KLANG+TON-Redaktion behält Geometrische Poesie – Plattenspieler AMG Giro
Ruhe bewahren – Motorsteuerung VPI Analog Drive System
sich kurzfristige Änderungen aus Ein Viertel Referenz, bitte – Tonabnehmer Phasemation PP-500
... if it ain´t got that swing – Nasotec Swing Headshell
aktuellem Anlass vor. Sechszylinder – Phonovorverstärker Qualiton Phono

KLANG+TON 3/2018
Sound up your life!

Blue Planet Acoustic

3-Dimensionale Klangwiedergabe faszinierend nahe am Original!


Ob Rock’n’Roll rotzfrech
und punkig... oder Jazz Traum-Zweiwegebausatz!
hautnah und live! Mit Geschmack.
Neu: Omnes Audio OnePoint10 Bausatz
Neu: Omnes Audio Luna AMT Bausatz
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ+HIW
Die Box überzeugt aus dem Stand
Zweiwegelautsprecher, bei dem ein
mit einem offenen und wunderbar
exotischer Fünf-Zoll-Tiefmitteltöner
direkten Gitarrensound und einer
und ein AMT für die Beschallung
kernigen Stimmenartikulation.
sorgen
Was mir fehlt? Nichts. Ich glaube,
ich habe eine neue Omnes-Lieblingbox. q6HKU]DFNLJVHKUNRQWXULHUW
Grosse Klasse ZDVGLHKàEVFKH.RPSDNWH
GDDEOLHIHUW
Omnes Audio OnePoint10 Bausatz:
Sie sortiert die Musiker ganz
Ab 349,00 Euro* pro Stück
hervorragend im Raum
Omnes Audio Luna AMT Bausatz:
Ab 182,84 Euro* pro Stück

Ab durch die Mitte!


Dieser Koaxialwandler ist
keiner von der Stange.
Neu: Der Omnes Audio CX 10 Und Junge, das Ding
q7HVWID]LW.ODQJ7RQ kann tief!
Der Omnes Audio CX 10 spielt im Grenzbereich
zwischen Beschallungs- und HiFi-Technik Neu: Omnes Audio
Emotion 2017 Bausatz
q*HQDXGHU5LFKWLJH
Für Zeitgenossen, die`s gerne ein bisschen q7HVWID]LW.ODQJ7RQ
strammer und lauter mögen Klang: Ja. Danke sehr.
Ihr wisst wie’s geht
Omnes Audio CX 10:
Ab 120,00 Euro* pro Stück q1DFKHLQHPVRNRPSOHWWHQ
XQGHGHOZLUNHQGHQ6RXQG
PXVVPDQODQJHVXFKHQ
Der Eindruck des sanften,
gediegenen Klangbildes
Akustisch vorzüglicher bleibt und zieht sich durch
die gesamte Vorstellung
Air-Motion-Hochtöner! dieses tollen Lautsprechers
Neu: Omnes Audio AMT 50 Omnes Audio
q7HVWID]LW+REE\+L)L Emotion 2017 Bausatz:
Mit dem AMT 50 bietet Omnes Audio einen Ab 222,78 Euro* pro Stück
Air-Motion-Transformer mit sehr überzeu-
genden akustischen Qualitäten
Omnes Audio AMT 50: Ab 39,00 Euro* pro Stück

DSP State of the Art - miniDSP Produkte!


Digital Signal Processing auf hohem Niveau in kompakten und durchdachten Lösungen. miniDSP Produkt Range Beispiele:

miniDSP 2x4 HD Boxed: miniDSP PWR-ICE 125: miniDSP Dirac DDRC-22D: miniDSP 4x10 HD DSP:
Ab 249,00 Euro* Ab 408,17 Euro* Ab 1.069,81 Euro* Ab 599,00 Euro*

6KRSZZZRDXGLRGHRGHUGLUHNWDE/DJHU
EOXHSODQHWDFRXVWLF
Hans-Mess-Straße 3 | 61440 Oberursel | Telefon: +49 (0)6172-593 92 93 | www.blueplanetacoustic.com
* Preise inkl. 19 % MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
ZYKLOP
Bausatz ZYKLOP
ART. NO. 5991
 ¶,\YV:[…JRohne Gehäuse)

Eigenschaften und Klang

Ziel der Visaton-Ingenieure war es, eine Lautspre- den beiden Lautsprecherchassis und dient gleich- Mit dem Bauvorschlag Zyklop bereichert VISATON
cherbox zu entwickeln, die sich sowohl vom De- zeitig als Abstandshalter zwischen den beiden Ge- sein Bausatzprogramm um ein vorzüglich klingen-
sign als auch vom Klangbild von den bekannten häusen. Die beachtliche untere Grenzfrequenz von des F.A.S.T.-System.
Produkten loslöst. Der Name „Zyklop“ stammt ur- 30 Hz sieht man der doch recht kompakten Zyk-
sprünglich aus der griechischen Mythologie und lop wahrlich nicht an. Durch die perfekt angepass- Wer sich vom etwas komplizierten Gehäusebau nicht
bezeichnet kraftvolle Gestalten mit einem außer- te Weichenabstimmung bietet sie jedoch mehr als schrecken lässt, realisiert mit diesem Projekt klang-
gewöhnlichen Merkmal, einem einzelnen Auge auf genug Raum für reichlich Leistungsreserven, ohne lich hochrangige Lautsprecher, die auch optisch ei-
der Stirn. Dieses prägnante Detail wurde bei der hierbei an Detailtreue zu verlieren. niges zu bieten haben.
Zyklop in Form des High-End Breitbänders B 80 -
8 Ohm umgesetzt und durch die erhobene Position Auszug aus Klang & Ton
Technische Daten
vom zweiten Teil des Gehäuses separiert. Der kraft-
volle Auftritt wird durch den extrem hubfreudigen Im Bass tönt‘s kräftig, konturiert und angenehm varia- Nennbelastbarkeit 120 W
High-End Tieftöner TIW 200 XS - 8 Ohm dargestellt. bel. Sehr gute Abstimmung. Stimme? Kommt sofort. Musikbelastbarkeit 180 W
In Gestalt von Townes van Zandt. Die Live-Einspielung
Nennimpedanz Z 4 Ohm
Die sechseckige Gehäuseform führt eine Einord- auf „In Pain“ tönt ungemein kräftig, zupackend und
nung in konventionelle Kategorien schnell ad ab- glaubwürdig. Energie in den Mitten - so geht das. In Übertragungsbereich (-10 dB) 30 – 20000 Hz
surdum, folgt dabei jedoch funktionellen Gesichts- Sachen Raumabbildung punktet die Box auch hier, sie Mittlerer Schalldruckpegel 80 dB (1 W/1 m)
punkten: Während die schlanke Schallwand sich lässt die Dimensionen des Clubs, in dem aufgezeich- Trennfrequenz 270 Hz
angenehm in den Wohnraum einfügt, schafft die net wurde, sehr glaubhaft erahnen. Das ist ein in sich
Gehäuseprinzip Bassreflex / Geschlossen
Gehäuseform dennoch ausreichend Stabilität und stimmiges, kräftiges Klangbild, bei dem beide Treiber
Volumen für eine beeindruckende Basswiederga- bestens aneinander passen. So baut man gute Laut- Nettovolumen 24,6 l / 9,5 l
be und setzt auch freistehend optische Akzente. sprecher - Kompliment nach Haan, das hier ist einer. Außenmaß Höhe 396 mm
Außenmaß Breite 450 mm
Akustisch zeichnet sich die Zyklop durch einen ho- Auszug aus Hobby HiFi
Außenmaß Tiefe 400 mm
mogenen und Visaton-typisch sehr linearen Fre-
quenzgang aus. Der eingesetzte Breitbänder B 80 Der Auftritt im Hörraum der Redaktion verblüffte die
- 8 Ohm sorgt ab einem Übernahmebereich von Zuhörer vom ersten Augenblick an. Die Zyklopen
Der Zyklop-Bausatz ist für 497,– E (Stück, ohne
etwa 270 Hz für eine hohe Detailtreue, sowie ei- punkten mit perfekter tonaler Ausgewogenheit. Sie
Gehäuse) bei VISATON-Fachhändlern oder unter
ner präzises Mittel- und Hochtonwiedergabe, ohne bieten einen straffen, druckvollen und klaren Bass mit
überspitzt zu wirken. Grund hierfür ist vor allem die www.visaton.de im Online-Shop erhältlich.
beachtlichem Tiefgang. In den Mitten begeistern die
Tatsache, dass der gesamte Stimmbereich von nur natürlichen Klangfarben. Stimmen in jeder Tonlage
einem Lautsprecher wiedergegeben wird. wirken authentisch und plastisch. Der Hochtonbe-
reich erklingt so rund und fein, wie man es von gu-
Für eine anspringende Lebendigkeit und ein not- ten Kalottenhochtönern kennt. Der Breitbänder bietet
wendiges Fundament sorgt der High-End Tieftöner ein wunderbar fein ziseliertes Auflösungsvermögen.
TIW 200 XS - 8 Ohm in Verbindung mit einem aus- Die räumliche Abbildungsqualität überzeugt mit ei-
geklügelten Bassreflexsystem. Das als Kanal aus- ner ausnehmend breiten Auffächerung nebst nach- VISATON GmbH & Co. 2.࠮7-0 6 ࠮+/HHU
geführte Bassreflexsystem sitzt trickreich zwischen vollziehbarer Tiefenwirkung. Telefon: 0 2 29 / 5 5  0 ࠮ Telefax: 0 2 29 / 5 52  0